vorher
Willkommen zur
DDR 2.0

DDRZweiPunktNull.de

DDR2Punkt0.de
Sehen Sie den Unterschied? Ich langsam nicht mehr!

nachher


Wissenschaften
aktualisiert am 8.10.2017


Sobald sich jemand daür bereit findet die Sache nach Stand der Dinge als Artikel zu formulieren oder ich selber Zeit haben sollte.......

Aber weiter unten bereits Links in chronologischer Reihenfolge die das Thema betreffen:



Sie wünschen unsere Rundmails für Mitteilungen über neue Seiten und Einträge?
Dann einfach hier dem Link folgen:
Rundmail bestellen



Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten






Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissentschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten


Pressemeldungen 2017

11.9.2017
Wissenschaft
Deutsch.RT: Erstes Raketentriebwerk aus 3D-Drucker erfolgreich getestet

Ingenieure aus dem australischen Melbourne haben das erste in der Geschichte der Raumfahrt Raketentriebwerk erfolgreich getestet, das mit einem 3D-Drucker gedruckt wurde. Sie brauchten insgesamt zwei Jahre, um das Mechanismus herzustellen.

Das größte Problem bestand dabei darin, Hochtemperaturwerkstoffe zu benutzen, die für solche Zwecke bestimmt sind. Für die Erzeugung der Teile wurde das additive Drucken benutzt: das heißt, dass die Materialien schichtweise aufgetragen wurden. Das erlaubt, komplizierte 3D-Modelle zu drucken. Ein weiteres bemerkenswertes Detail ist die sogenannte „aerodynamische Nagel“ in der Düse. Ihre ausgedehnte Form unterscheidet die Neuheit von den glockenförmigen Konfigurationen der bestehenden Triebwerke. Ingenieuren zufolge konzentriert diese „Nadel“ die Leistungskraft des Triebwerks und macht es energieeffizienter.


3.9.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Gigantische Flutwelle verschluckte römische Stadt: Jetzt wurden die Ruinen gefunden

Vor Tunesien wurden Unterwasser-Ruinen gefunden, die ein Ereignis aus dem Jahr 365 n. Chr. belegen: Damals verschluckte ein gigantischer Tsunami die tunesische Stadt Neapolis, ein florierendes römisches Handelszentrums.

Eine versunkene römische Stadt wurde am Meeresboden vor Tunesien entdeckt. Ihre Ruinen erstrecken sich über 20 Hektar vor der Küste im Nordosten des Landes und bestätigten laut Forschern „mit Sicherheit“ historische Berichte, wonach die Stadt Neapolis im 4. Jh. n. Chr. durch einen riesigen Tsunami zerstört wurde.

„Es ist eine bedeutende Entdeckung“, sagte Mounir Fantar, Chef eines tunesisch-italienischen Teams von Archäologen, das vor der Küste der heutigen Stadt Nabeul nach den Überresten gesucht hatte zu AFP am Donnerstag.


31.8.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Schleswig-Holstein: Weltgrößter Röntgenlaser wird eröffnet

In Schenefeld in Schleswig-Holstein wird am Freitag (15.00 Uhr) offiziell der Startschuss für den weltgrößten Röntgenlaser gegeben. Die internationale Forschungsanlage der Superlative soll völlig neue Einblicke in die Vorgänge auf atomarer Ebene liefern.

Zur Eröffnung werden unter anderem Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU), Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und die französische Forschungsministerin Frédérique Vidal erwartet.

Der sogenannte XFEL-Laser erzeugt extrem starke, aber ultrakurze Röntgenblitzkaskaden, die dieselben Eigenschaften wie Laserlicht haben. Damit lassen sich 3D-Aufnahmen von Strukturen wie einzelnen Atomen oder Molekülen machen.


30.8.2017
Wissenschaft
Schluesselkindblog: Quantentechnologie – mit verschränkten Photonen abhörsicher kommunizieren

Chinesische Physiker haben in Versuchen jetzt erstmals verschränkte Photonen durch Wasser teleportieren können. Solche Experimente sind nicht nur der chinesischen Führung auf dem Forschungsgebiet der militärischen Kommunikation wichtig und die ersten Resultate hierbei, sind vielversprechend so die Wissenschaftler. Anwendungsbereiche finden sich zB. bei der abhörsicheren Datenübertragung von U-Booten in Kampfeinsätzen.

Das Experiment fand in einem drei Meter langen Container statt, der mit Wasser aus dem Gelben Meer gefüllt war, wie das Magazin „Optics Express“ schreibt. Den Physikern gelang es demnach, die Quantenzustände von Photonen mit einer Exaktheit von bis zu 98 Prozent zu übertragen. Weitere Forschungen ergaben sogar, dass Informationen auf diesem Wege bis zu 900 Meter weit verlustfrei übertragen werden könnten, teilte einer der Forscher der Fachzeitschrift „New Scientist“ mit.


25.8.2017
Wissenschaft
Deutsch.RT: Star Wars à la Russe: MiG entwickelt neuen Abfangjäger, der im Weltall operieren kann

Die sich seit mehreren Jahren in der Entwicklung befindlichen innovativen Abfangjäger werden in der Lage sein, das Weltall zu erreichen und sogar ohne Piloten zu operieren - so der Geschäftsführer der MiG-Flugzeugbaugesellschaft, die an dem Projekt arbeitet.

Mit der Forschung zur Entwicklung des Abfangjägers der neuen Generation hat das Unternehmen im Jahr 2013 begonnen. Medien haben das Projekt mit der inoffiziellen Bezeichnung MiG-41 versehen, da sie davon ausgehen, dass der neue Jet den Abfangjäger MiG-31 und dessen Varianten ersetzen soll.

Das neue Flugzeug wird ein spiritueller Nachfolger der MiG-31 sein, erklärte der Geschäftsführer der MiG- Flugzeugbaugesellschaft, Ilja Tarasenko.

[Die Entwicklung] befindet sich in der Endphase jener Etappe, in der wir ein Bild des Flugzeugs erstellen. Es wird ein allmählicher Übergang von der MiG-31 zum perspektivischen Abfangjäger der Kategorie PAK DP [perspective aviation complex of long-range interceptor] sein", sagte Tarasenko am Mittwoch im Rahmen der russischen Army-2017-Expo in Kubinka.


23.8.2017
Wissenschaft
Deutsch.RT: Militärische Erfindung chinesischer Wissenschaftler sorgt im Westen für Aufregung

Westliche Experten sind wegen einer chinesischen Technologie, die es ermöglicht, U-Boote aus einer Distanz von mehreren Kilometern zu sichten, ernsthaft besorgt. Zuvor war es nur aus der Entfernung von mehreren hundert Meter möglich. Experten zufolge können die in China entwickelten Magnetometer bei einem U-Boot-Krieg benutzt werden. Diese Geräte können chinesischen Militärs helfen, das Südchinesische Meer völlig zu kontrollieren.

14.8.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Cern-Physiker sehen direkten Hinweis auf Kollision – Licht-Teilchen können tatsächlich zusammenstoßen
http://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/06/GettyImages-174014516-1.jpg
Lichtteilchen könnten entgegen der bisherigen Auffassung sehr wohl kollidieren. Das Kernforschungszentrum Cern liefert nun erste Belege dafür.
Physiker haben erstmals direkte Hinweise auf eine Kollision von Lichtteilchen gefunden. Am weltgrößten Teilchenbeschleuniger des europäischen Kernforschungszentrums (Cern) in Genf wurden unter vier Milliarden Kollisionen von Blei-Ionen 13 solche Ereignisse erfasst

7.8.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Atomkrieg im Altertum – Wissenschaftler finden Beweise in Indien und Pakistan

Warum wurden diese alten Städte vor tausenden von Jahren urplötzlich verlassen? Und warum lagen in den Straßen so viele Körper, die noch heute Radioaktivität aufweisen? Könnte dort vor tausenden von Jahren ein Atomkrieg stattgefunden haben? Tatsächlich gibt es Nachweise, dass eine solche Explosion stattgefunden haben muss.

Verfügten unsere Vorfahren tatsächlich über hoch entwickelte Technologien, wie wir sie heute beherrschen? Messungen an uralten Ruinen in Indien lassen diesen Schluss zu. In alten Mythen werden ebenfalls Szenen beschrieben, die aus einem modernen Atomkrieg stammen könnten.

Jahrtausende alte Texte scheinen etwas zu beschreiben, das der genauen Beschreibung einer Atombombenexplosion entspricht, wie sie im Zweiten Weltkrieg in Nagasaki geschah.

So erzählt das Sanskrit-Epos Mahabharata von Untergang und Zerstörung in Passagen, die Effekte und Folgen einer Atombombenexplosion exakt wiedergeben.


5.8.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Ozeanforscher entdecken riesige Metallstruktur in der Ostsee –  Altersschätzung: 140.000 Jahre

Schwedische Forscher entdeckten auf dem Sonar ein riesiges metallenes Objekt auf dem Boden der Ostsee. Bei den insgesamt zwei Besuchen wurden erstaunliche Entdeckungen gemacht.

Wie ehrgeizig wir Menschen das Universum und unseren Planeten auch erforschen, noch immer gibt es ungelöste Rätsel auf dem Boden der Ozeane, Seen und Flüsse. 95 Prozent dieses Bereiches bleiben noch immer unerforscht. Eines dieser Rätsel ist ein riesiges kreisrundes Objekt, das auf dem Boden der Ostsee entdeckt wurde – die „Ostsee-Anomalie“. Sie wurde nördlich der schwedischen Insel Åland in einer Tiefe von 90 Metern entdeckt.

„Ich war sehr skeptisch und erwartete einfach etwas aus Stein zu finden. Das war für mich eine Wahnsinns Erfahrung“, sagte Peter Lindberg.


24.7.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Der Mond ist nasser als bislang gedacht – Forscher gehen von großen Wassermengen im Mond-Inneren aus

Der Mond ist nasser als gedacht: Nach der Auswertung von Satellitendaten gehen US-Forscher davon aus, dass es im Inneren des Erdtrabanten überraschend große Wasserreserven gibt. Erst seit 2008 ist überhaupt bekannt, dass es auf dem Mond Wasser gibt, eine Voraussetzung für Leben.

Laut der am Montag in der Fachzeitschrift „Nature Geoscience“ veröffentlichten Studie entdeckten Wissenschaftler der Brown-Universität in den USA, dass über die Mondoberfläche verteilt Spuren von Wasserablagerungen zu finden sind. Diese enthalten im Vergleich zum umliegenden Gelände „eine ungewöhnlich große Menge“ an Wasser.


18.7.2017
Wissenschaft
Dritter Weltkrieg
Focus: Unsichtbare Attacke: Erste Laserwaffe der Welt ist nun bereit für den Ernstfall
Es klingt wie aus einem Science-Fiction-Film – ist aber Realität: Die US Navy testet seit drei Jahren Laserkanonen auf einem Kriegsschiff, um Bedrohungen aus der Luft abzuwehren. Nun steht fest: die erste Laserwaffe der Welt ist bereit für den Ernstfall.

Die US-Navy veröffentlichte bereits 2014 ein Video, das die Treffsicherheit der Waffe demonstriert. Die Laserkanone namens "LaWS" (Laser Weapons System) befindet sich auf dem Kriegsschiff "USS Ponce", das im Persischen Golf stationiert ist.

Wie das Video zeigt, ist der 30-Kilowatt-Infrarotstrahl der neuartigen Waffe stark genug, um die Sensoren von Patrouillenbooten und unbemannten Überwachungsflugzeugen untauglich zu machen. Die Laserwaffe kann aber auch materielle Zerstörung anrichten – wie hier zu sehen ist: Die Kanone visiert mithilfe einer Computer-Steuerung eine Drohne an und schießt sie erfolgreich ab.

8.7.2017
Wissenschaft
Deutsch.RT: Robotertaxis erscheinen auf deutschen Straßen bereits im kommenden Jahr

Wir werden 2018 die ersten kleineren Flotten an Robo-Taxis in deutsche Städte bringen“, sagte Gerhard Steiger, Vorsitzender des Geschäftsbereichs Chassis Systems Control des deutschen Hightech-Konzerns Bosch, der Fachzeitung Automobilwoche (Montag). Zunächst werde aus Sicherheitsgründen aber noch ein Fahrer an Bord sein. Die breite Markteinführung sei für 2022 geplant, wenn die Technologie wirklich abgesichert und alle Eventualitäten vorgedacht sein würden.

27.6.2017
Wissenschaft
Weather: Aufregende Entdeckung: Forscher finden Hinweise auf 10. Planeten in unserem Sonnensystem

Die Forscher errechneten, dass der Planet etwa zehn Erdmassen aufweisen müsse. Damit liegt er im Bereich der „Supererden“, die zwischen drei bis 14 Erdmassen angesiedelt sind. Weiter müsste er in 500 bis 700 AE Distanz um die Sonne kreisen, ein Umlauf dauerte dann 10.000 bis 20.000 Jahre. Zudem sollte seine Bahn stark elliptisch sein, ähnlich der von Kometen. „Das ist zu weit außen, um die von uns beobachteten KGO zu beeinflussen“, konstatiert LPL-Astronomin Volk. „Dazu müsste er definitiv näher als 100 AE sein.“

Die Entdeckung des mutmaßlichen neuen Planeten könnte der von Verschwörungstheoretikern und Esoterikern verbreiteten Erzählung vom „Planeten X“ alias Nibiru auftrieb verleihen. In antiken Quellen ist dieser Planet tatsächlich erwähnt. Die Schöpfungsgeschichte der Sumerer nennt ihn als zehnten bzw. zwölften Trabanten der Sonne (es gibt unterschiedliche Zählweisen, da die Sumerer Sonne und Mond zu den Planeten rechneten). Sie nannten ihn Nibiru, was so viel bedeutet wie „der vorüberziehende, passierende Stern“.

18.6.2017
Wissenschaft
Huffingtonpost: 500 Jahre alte Weltkarte gibt noch immer Rätsel auf – es dürfte sie so gar nicht geben

Piri Reis war ein Seefahrer und Pirat, der später zum Admiral der osmanischen Flotte aufstieg.

Doch Reis wurde vor allem für eins bekannt: Eine Weltkarte, die er vermutlich im Jahr 1513 in Istanbul anfertigte. Sie wurde erst 1929 in den Archiven wiedergefunden und stellt Historiker noch immer vor ein Rätsel.

Westeuropa, das Mittelmeer und Nordafrika sind darauf deutlich zu erkennen. Westlich davon breitet sich der Atlantik aus. Die Küstenlinie von Südamerika schließt die Karte im Westen ab und ist verblüffend genau.

Doch das ist nur eine der mysteriösen Details. Denn auch die Nordküste der Antarktis ist auf der Karte zu erkennen.

Die Antarktis, die im eisfreien Zustand auf der Karte abgebildet ist, wurde jedoch erst im Jahre 1818 entdeckt.
Soll das etwa bedeuten, daß vor 500 Jahren die Antarktis eisfrei war? Dann war es das dann mit der Erderwärmung!


1.6.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Flug ins All: Weltgrößtes Flugzeug rollt in Mojave-Wüste erstmals aus seinem Hangar

Der Riesenvogel, der frühestens 2019 erstmals abheben soll, soll neben Satelliten und Nutzfracht irgendwann auch einmal Passagiere ins All befördern.
Ein Flugzeug gigantischen Ausmaßes zum Transport satellitentragender Raketen ins All ist erstmals in der Mojave-Wüste aus seinem Hangar gerollt.

26.5.2017
Wissenschaft
Deutsch.RT: Künstliche Intelligenz von Google besiegt menschlichen Weltmeister im Go-Spiel

Das Computerprogramm AlphaGo von Google hat den Go-Weltmeister Ke Jie Go geschlagen. Das chinesische Brettspiel gilt als eines der schwierigsten weltweit. Für Computer soll Go noch komplizierter als Schach sein.

Dem Erfinder der Google-KI, Demis Hassabis, zufolge habe Ke Jie "perfekt" gespielt und AlphaGo "an die Grenze seiner Kapazitäten" gebracht. "Ich bin ein bisschen traurig. Es ist schon etwas bedauerlich, weil ich gedacht habe, dass ich ziemlich gut gespielt habe", erklärte der Go-Champion nach seiner Niederlage.
OK, man kann doch ein wenig nervös werden, aber das hat mit künstlicher Intelligenz noch nichts zu tun! Es sind nur Rechenfunktionen, nichts weiter. Da ist keinerlei Intuition dabei! Also bitte, was soll dann der Titel?


26.5.2017
Wissenschaft
Deutsch.RT: Weltwirtschaft erwartet Riesenasteroid im Wert von 10.000 Billiarden US-Dollar

Der Asteroid Psyche, der sich zwischen den Planeten Mars und Jupiter befindet, ist im Durchmesser 250 Kilometer groß und somit einer der größten im Hauptgürtel. Radarbeobachtungen sowie geringe Mengen an gebundenem Wasser an seiner Oberfläche zeugen davon, dass er fast ganz aus Eisen und Nickel besteht. Nach aktuellen Marktpreisen ist dieses wirklich einzigartige Objekt im Sonnensystem 10.000 Billionen ($10,000,000,000,000,000,000) US-Dollar wert. Dies gilt aber nur in dem Fall, wenn es gelingt, diese Rohstoffe im Weltraum zu gewinnen, und natürlich wenn sich Käufer für das ganze Volumen finden. Zum Vergleich – die ganze Weltwirtschaft ist etwa 74 Billionen US-Dollar groß.
Aber selbstverständlich, alles klar! Käufer dafür gibt es doch wohl genug! Übrigens...hat sich schon mal jemand von denen überlegt was wir mit dem Zeug dort anfangen? Runter bringen zur Erde geht wohl nicht so schnell. Dort oben verwerten für lustige Weltraumbahnhöfe? Das dauert auch noch ein wenig!

24.5.2017
Wissenschaft
Schluesselkindblog: Neue Verhütungsmethode entdeckt

Für Frauen gibt es zumindest in der westlichen Welt verschiedenartige Verhütungsmethoden. Selbstverständlich stehen diese Dritte-Welt-Staaten ebenfalls zur Verfügung, werden aber was die Bevölkerungszahlen auch eindeutig beweisen, weit weniger genutzt. Für Männer wiederum, beschränken sich die Verhütungs-Methoden im Wesentlichen auf das Kondom und ihrer anschließend, nicht selten vorkommenden Verantwortungslosigkeit. Sprich, sie machen sich „vom Acker“ – und das gilt natürlich schon seit Tausenden von Jahren.

Doch aktuell arbeiten Wissenschaftler an einer ganz neuen Verhütungsmethode, die beide Geschlechter nutzen können. Sie soll Spermien zeitweise „ausschalten“ und eine Befruchtung verhindern.

Wenn das in die falschen Hände kommt steht jedem Genozit absolut nichts mehr in den Wegen. Ins Trinkwasser, in die Nahrung und ganze Völker können schleichend ausgerottet werden. Da freuen sich aber die Weltherrscher, deren Ziel es ja ist die Menschheit so schnell wie möglich auf 500 Millionen zu beschränken, was ja bereits öffentlich, bzw. halb-öffentlich zugegeben wurde! Bill Gates will ja tatkräftig mithelfen! Gibt es einen Live-Mitschnitt bei einem Bilderberger-Treffen.

23.5.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Cern-Teilchenbeschleuniger läuft auf Hochtouren: Ziel ist, Dunkle Materie zu produzieren

Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren.

Die Physiker sind dort auf der Suche nach einem der größten Rätsel der Physik: Sie wollen Dunkle Materie produzieren. Daraus besteht der Großteil des Universums, der sich nicht aus den vertrauten Bausteinen zusammensetzt.

Dafür werden Milliarden Protonen mit annähernd Lichtgeschwindigkeit auf Kollisionskurs gebracht. In wenigen Wochen dürften mehr als eine Milliarde Kollisionen pro Sekunde erzeugt werden, hieß es vom Cern.


23.5.2017
Wissenschaft
Focus: Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt aus Afrika stammen

Die Abstammungslinien von Schimpansen und Menschen trennten sich möglicherweise in Europa – und nicht wie vielfach angenommen in Afrika. Diese Idee stellt ein Forscherteam um Madelaine Böhme vom Senckenberg Centre for Human Evolution and Paleoenvironment (HEP) in Tübingen im Fachmagazin „PLOS One“ vor.
Zudem habe sich dieser Evolutionsschritt möglicherweise einige Hunderttausend Jahre früher ereignet als bisher angenommen. Die Wissenschaftler hatten zwei Fossilfunde neu untersucht und die damaligen Umweltbedingungen an den Fundorten charakterisiert.

22.5.2017
Wissenschaft
Focus: China gelingt Durchbruch bei der Förderung von "brennbarem Eis"

Methanhydrat könnte die Energieprobleme der Zukunft lösen - der Stoff ist in weit größeren Mengen vorhanden als Erdöl und Erdgas. Doch an das "brennbare Eis" ist schwer ranzukommen. China und Japan ist nun offenbar ein wichtiger Durchbruch bei der Erschließung des wertvollen Rohstoffs gelungen.
Damit rückt die Erschließung eines wertvollen Rohstoffs ein entscheidendes Stück näher. Die Vorräte des sogenannten „brennbaren Eises“ sind weit größer als die von Gas und Öl. Bei dem Stoff handelt es sich um eine Mischung aus Wasser und Methan, dem Hauptbestandteil von Erdgas. Im Methanhydrat bilden die Wassermoleküle eine Art Gerüst, welches das energiereiche Methan umschließt.

22.5.2017
Wissenschaft
Welt: Forscher entdecken 40 Intelligenz-Gene

Intelligenz ist größtenteils erblich bedingt. Nun haben Forscher 40 Gene gefunden, die die Entwicklung von Intelligenz fördern. Sie bringen vor allem dann etwas, wenn die Umweltbedingungen stimmen.


18.5.2017
Wissenschaft
Spiegel: Intelligente Pflanzen Erbsenhirn

Können Pflanzen Zusammenhänge begreifen? Eine wachsende Schar von Ökologen glaubt daran - und fordert mehr Respekt vor dem Grünzeug.

Die Fliegen, die Tamara Ayoub in die Klimakammer trägt, sind in keiner Hinsicht zu beneiden. Ihre Flügel sind verkümmert; so wurden sie gezüchtet. Sie können daher nicht wegfliegen, wenn die Biologin sie mit ihrer Pinzette packen will. In kleinen Blumentöpfen lauert dann schon der Tod - fleischfressende Pflänzchen, die mit haarfeinen Borsten das Insekt erspüren können: Die Venusfliegenfalle schnappt zu.

Die Fangblätter bleiben geschlossen, bis das Gewächs sein Opfer verdaut hat. Das kann schon mal eine Woche dauern. Heraus fällt dann ein Skelett des Insekts, dem die Säfte der Pflanze alle Nährstoffe entzogen haben.

Leider ein Kaufartikel: Aber das wird es bald auch woanders geben. Das dürfte der Todesstoß für die Militanten Veganer sein!

6.5.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Hirnforscher: „In 20 Jahren wird nur noch derjenige arbeiten, der es will“

„In 20 Jahren wird nur noch derjenige arbeiten und etwas für die Gesellschaft leisten, der es wirklich will“, sagt Hirnforscher Gerald Hüther. Deshalb müsste das Bildungssystem dringend reformiert werden, damit es selbstständige und motivierte Menschen fördert.
„In einigen Jahren werden dann 20 Prozent der Menschen nur noch zu Hause sitzen, ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten und in der Virtual-Realiy-Brille leben, weil es keine Jobs mehr gibt, die sie mit ihren Fähigkeiten verrichten könnten.“ Dieses Szenario wird laut Hirnforscher Gerald Hüther die entwickelten Länder in nicht allzu ferner Zukunft ereilen wird, sofern aktuelle Trends weitergehen, wie bisher.
Genau das ist es, was die selbsternannten Eliten mit ihrer Neuen Weltordnung erziehlen wollen. Wohnklos mit verblödeten Insassen! Kämpft endlich!

1.5.2017
Wissenschaft
Der Horror
Deutsch.RT: Intelligente Sprachprogramme: Automatisierte Vorurteile

Computerprogramme erlernen Rassismus und Geschlechter-Stereotypen automatisch. Die Künstliche Intelligenz zeigt die Vorurteile auf, die vielen Menschen - bewusst oder unbewusst - anerzogen wird.
Auch Microsoft steuerte im Frühjahr 2016 einem PR-Debakel entgegen: Der Softwarehersteller hatte einen Chat-Bot für Twitter programmiert. Für den Bot wurde ein eigener Account erstellt. Er startete als ein neugieriges, jugendliches Mädchen namens „Tay“.

Schon nach wenigen Stunden änderten sich Tays anfänglich harmlose Aussagen radikal.

„Ich hasse Feministen. Sie sollten alle sterben und in der Hölle verbrennen“, äußerte der Bot plötzlich in einem seiner Tweets.

Vergessen wir nicht die Macht über das Unbewußte, sobald so eine Maschine entsprechend mit einem kommuniziert. Es reicht schon was diverse Dilletanten in Chat im Auftrag diverser NGOs einfügen um eine Meinungsmanipulation zu erreichen. Nur ist damit die Anzahl der Manipulatoren potenziert!

25.4.2017
Impfen
1nselpresse: Wissenschaftler finden heraus, dass Babys, die eine DTP-Impfung erhielten, 10x häufiger sterben

Die Forschungarbeit einer Gruppe schwedischer Wissenschaftler über die DTP-Impfung, die Kinder von Diphterie, Keuchhusten und Tetanus schützen soll, hatte einige erstaunliche Ergebnisse. Die Erkenntnis ist, dass diese Impfung durchaus vor den Krankheiten schützt, allerdings hat sie offenbar furchtbare NebenwiDie Erkenntnis der Forscher ist nun, dass Babys, die eine Impfung erhielten, über eine durchschnittliche Sterblichkeitsrate verfügten, allerdings lag diese um das fünffache über den ungeimpften Kindern. Die geimpften Mädchen hatten sogar eine 10x höhere Todeswahrscheinlichkeit mit der Impfung, während Jungen 3,93x wahrscheinlicher starben.rkungen.
Und hier wird gleichzeitig FÜR Maserimpfungen getrommelt! Das gibt ein wenig zu denken!

24.4.2017
Wissenschaft
Spiegel: Forscherin entdeckt zufällig Plastik fressende Raupe

Ist das die Lösung für das globale Müllproblem? Eine Forscherin in Spanien hat eine Raupenart entdeckt, die Plastik frisst.
"Wir vermuten, dass für diese schnelle Zersetzung ein Molekül oder Enzym verantwortlich ist, das wir zu isolieren versuchen werden." Dieses Enzym könne man dann in großem Umfang produzieren und es nutzen, um Plastikmüll abzubauen, hofft die Wissenschaftlerin.

13.4.2017
Wissenschaft
Focus: Saturnmond EnceladusNasa findet Hinweise auf außerirdisches Leben

Heiße Spur auf Eisplaneten: Unter dem Eismantel des Saturn-Monds Enceladus liegt ein Ozean verborgen. Die Nasa-Raumsonde Cassini hat nun Hinweise darauf gefunden, dass dort in der Tiefe hydrothermale Quellen sprudeln. Letztere gibt es auch auf der Erde - und hier liefern sie Energie für Leben.

7.4.2017
Wissenschaft
Krone: Wiener Forscher entdecken neue Riesenviren- Art

Auf der Suche nach Bakterien, die im natürlichen Stickstoffkreislauf der Erde eine wichtige Rolle spielen, hat ein Forscherteam um Holger Daims und Michael Wagner von der Universität Wien und des Joint Genome Institute im kalfornischen Walnut Creek bislang unbekannte Riesenviren entdeckt. Nach einem der Fundorte - einer Kläranlage in Klosterneuburg - haben sie sie Klosneuviren getauft.
Na wenn da nicht mal wieder Putin dahintersteckt....Ironie off

7.4.2017
Wissenschaft
Focus: Forscher weißen Atmosphäre auf GJ 1132b nach

Wissenschaftler haben erstmals eine Atmosphäre bei einem etwa erdgroßen Planeten außerhalb des Sonnensystems nachgewiesen. Die Entdeckung sei ein "wichtiger Schritt" bei der Suche nach außerirdischem Leben, schrieben die Forscher bei der Veröffentlichung der neuen Erkenntnisse im "Astronomical Journal".
Oh mein Gott! Dann hoffen wir mal, daß das der nächste Versuch Gottes war, nachdem das mit uns Menschen ja gründlich schief ging!

2.4.2017
Wissenschaft
Deutsch.RT: Häuser aus dem 3D-Drucker: Moskauer Start-Up leistet Pionierarbeit

Ganze Häuser mithilfe des 3D-Druck-Verfahrens herzustellen, ist ein Versprechen des Moskauer Start-Ups Apis Cor. Das innovative Konzept umfasst die Einführung eines mobilen Verfahrens des 3D-Drucks. Ein entsprechend hergestelltes Haus kostet aktuell etwa 110.000 US-Dollar.

1.4.2017
Wissenschaft
Spiegel: Die Lichtmaschine

Um die Geheimnisse der Biomoleküle zu ergründen, setzen Mancuso und seine Kollegen auf eine brachiale Methode: maximale Energie in möglichst kurzer Zeit. Sie beschießen die Moleküle nicht mit einem kontinuierlichen Röntgenstrahl wie ein Arzt seinen Patienten. Stattdessen nutzen die Forscher kurze Röntgenblitze, Pulse genannt.
Trifft ein solcher Puls auf ein Biomolekül, wird dieses regelrecht zerrissen. Die Forscher nennen das Coulomb-Explosion. Der Trick: Der Röntgenpuls ist so kurz, dass er das Molekül "fotografiert" hat, bevor es auseinanderfliegen kann - wie der Cowboy Lucky Luke, der schneller zieht als sein Schatten.


28.3.2017
Wissenschaft
Focus: Unternehmen für Hirn-Elektroden gegründet

Milliardär Elon Musk warnt, dass die Menschheit der Niederlage gegen Künstliche Intelligenzen bevorsteht, wenn sie nicht handelt. Er hat deswegen eine Firma gegründet: Chips im Hirn sollen Menschen mit Computern verbinden.
Na der Schuß kann auch nach hinten losgehen....

24.3.2017
Wissenschaft
Krone: All- Tsunami schleudert Schwarzes Loch aus Galaxie

Ein Mega- Gravitationswellen- Tsunami hat ein supermassereiches Schwarzes Loch aus dem Herz seiner Heimatgalaxie geschleudert. Das schließen Astronomen aus Beobachtungen mit dem Teleskop "Hubble". Das Schwarze Loch mit einer Masse von mehr als einer Milliarde Sonnen schießt demnach mit einer Geschwindigkeit von 7,6 Millionen Kilometern pro Stunde aus seiner Heimatgalaxie heraus.

22.3.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Trump genehmigt Milliarden-Etat für NASA und bemannte Mars-Mission

Insgesamt 19,5 Milliarden Dollar soll die US-Weltraumbehörde NASA im kommenden Geschäftsjahr zur Verfügung haben. US-Präsident Trump unterzeichnete gestern ein entsprechendes Gesetz. Mit dem Etat werden kommerzielle Raketenstarts privater Unternehmen unterstützt sowie die Erforschung des tiefen Weltraums und die erste bemannte Mars-Mission, für die seit Jahrenzehnten geforscht wird.

22.3.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Künstliche Super-Sonne startet

Mit einer künstlichen Super-Sonne will das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Verfahren zur Herstellung von Treibstoff aus Sonnenlicht entwickeln. Ziel ist nach DLR-Angaben die Abspaltung von Wasserstoff, der als besonders umweltfreundlicher Treibstoff der Zukunft gilt.

16.3.2017
Wissenschaft
Deutsch.RT: NASA präsentiert Suchroboter zur Entdeckung des außerirdischen Lebens

Vor einer Woche haben Wissenschaftler die Möglichkeit bewiesen, Kartoffeln auf Mars zu pflanzen. Forscher aus dem Internationalen Kartoffelzentrum haben zusammen mit NASA-Wissenschaftlern Kartoffeln unter simulierten Mars-Bedingungen wachsen lassen. Das Experiment ist erfolgreich absolviert worden, heißt es auf dem Internetportal Phys.org. Die Forscher betonen vor allem, dass die Pflanze vor allem genügend Nährstoffe braucht und richtig gegossen werden muss.

14.3.2017
Wissenschaft
Krone: Stern kreist in Rekordnähe um Schwarzes Loch

Forscher haben, 14.800 Lichtjahre von unserer Erde entfernt, einen exotischen Stern entdeckt, der der gewaltigen Anziehungskraft eines Schwarzen Lochs zu widerstehen scheint. Der Weiße Zwerg kreist in nur rund 960.000 Kilometer Entfernung gefährlich nahe um das Schwarze Loch und ist damit der engste Begleiter eines solchen, der bislang beobachtet werden konnte, berichtet die Raumfahrtbehörde NASA auf ihrer Website.

13.3.2017
Wissenschaft
Krone: Forscher holt mit Sonnenlicht Wasserstoff aus Holz

Wasserstoff ist ein Hoffnungsträger als saubere Energiequelle, doch zur Zeit wird er weder nachhaltig noch klimaneutral hergestellt. Ein österreichischer Forscher hat mit Kollegen nun eine neue Methode entwickelt, Holz- Zellstoff mithilfe von Sonnenlicht und einem Reaktionsbeschleuniger ganz ohne Hitzezufuhr energetisch zu Wasserstoff- Gas aufzuwerten.

12.3.2017
Wissenschaft
Welt: Deutsche Mediziner lösen Rätsel um Mona Lisas Lächeln

Es ist die Urfrage der Kunstgeschichte: Schaut die Mona Lisa fröhlich? Oder doch eher verschlagen oder lüstern? Freiburger Wissenschaftler wollen das Rätsel nun gelöst haben. Mit einem einfachen Test.

10.3.2017
Wissenschaft
Heise: Astronomie: Mysteriöse Radioblitze könnten außerirdische Raumschiffe antreiben

Seit Jahren rätseln Forscher über den Ursprung mysteriöser, äußerst kurzer Radioblitze. US-Forscher haben nun geprüft, ob sie möglicherweise auf ein interstellares Antriebssystem zurückzuführen sind. Physikalisch sei das vorstellbar.

10.3.2017
Wissenschaft
Krone: Gehirn auch noch zehn Minuten nach dem Tod aktiv

In Kanada haben Mediziner eine außergewöhnliche Entdeckung gemacht: Nachdem ein Patient für klinisch tot erklärt wurde, zeigte sein Gehirn noch zehn Minuten danach Aktivitäten. Nun stellen sich Experten die schwierige Frage, wann jemand für tot erklärt werden soll und was dies für eine Organspende bedeutet.

8.3.2017
Wissenschaft
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Genfer-Autosalon-Airbus-zeigt-Konzept-fuer-Flugauto-3647255.html

Eine Passagierkabine, die je nach Bedarf fahren oder fliegen kann, und zwar teils vollautonom und elektrisch angetrieben – so stellt sich der Luftfahrtkonzern Airbus die Zukunft der Mobilität vor. Auf dem Genfer Autosalon zeigt er derzeit das Konzept "Pop.Up". Dabei handelt es sich um eine Kabine, die entweder mit einem Fahrgestell oder mit einem Flugmodul gekoppelt wird. Airbus kooperierte dabei nach eigenen Angaben mit Italdesign.

1.3.2017 https://www.welt.de/wirtschaft/article162463874/Wie-wagemutige-Milliardaere-das-Weltall-erobern.html
Sie schicken Touristen zum Mond und entwickeln Super-Raketen: Die US-Weltraumbehörde Nasa gibt Unternehmern wie Elon Musk oder Amazon-Gründer Jeff Bezos freie Hand – und auch ein paar Aufträge.

8.2.2017 https://de.sputniknews.com/videos/20170208314439890-amazonas-raetsel-stonehenge/
m brasilianischen Regenwald sind Hunderte Steinformationen gefunden worden, die dem legendären Stonehenge in England ähneln. Die Entdeckung stellt Forscher vor viele Rätseln: Woher stammt der Steinpark und welchen Zweck sollten diese geheimnisvollen Bauten erfüllen?

10.1.2017 https://de.sputniknews.com/videoklub/20170110314064904-antarktis-uralte-zivilisation-unerklaerliche-gebilde/
Eine neue rätselhafte Entdeckung auf Google Maps macht die Internet-Gemeinde verrückt: Ist diese bizarre Struktur, die mitten in der Arktis plötzlich auf Satellitenbildern gesichtet worden ist, ein Überbleibsel einer uralten Zivilisation, die mythische Stadt Atlantis oder eine durch natürliche Ursachen bedingte Eis- und Schnee-Konstellation?

Pressemeldungen 2016

12.12.2016 https://de.sputniknews.com/wissen/20161212313731495-sonne-riesenloch/

Das Nasa-Sonnenobservatorium (Solar Dynamics Observatorium) hat gefilmt, wie die Sonne eine gigantische Plasmamenge mit einem Tempo von über drei Millionen Stundenkilometern in den Weltraum schleudert. Dabei ist auch ein „Loch“ in der Atmosphäre des Gestirns entdeckt worden, wie aus der offiziellen Webseite des Observatoriums hervorgeht.

28.11.2016 www.blick.ch/news/ausland/wahnsinnsfund-in-aegypten-archaeologen-entdecken-ueber-7000-jahre-alte-stadt-id5818651.html

Archäologen haben in Oberägypten die Ruinen einer antiken Stadt mit einem Friedhof entdeckt. Laut dem ägyptischen Antikenminister wurde die Stadt rund 400 Meter vom Tempel von Sethos I. in der antiken Stadt Abydos im Süden Ägyptens gefunden.

18.11.2016 www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/raumschiff-shenzhou-11-gelandet-erfolgreiches-ende-eines-rekordflugs/14861806.html

Mit dem erfolgreichen Abschluss der bisher längsten Weltraumreise hat China erneut einen großen Sprung im All gemacht. Die Raumfahrernation hat ehrgeizige Pläne: Bis 2022 soll eine eigene Raumstation gebaut werden.

18.11.2016 https://de.sputniknews.com/technik/20161118313412816-putin-waffen/

Wie andere Staaten, entwickelt auch Russland laut Präsident Wladimir Putin Waffen, deren Wirkung auf nicht traditionellen physikalischen Prinzipien beruht.

17.11.2016 www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/mexiko-archaeologen-finden-unter-kukulcan-pyramide-zweite-pyramide-a-1121756.html

Die Kukulcán-Pyramide in Chichén Itzá dürfte eines der beliebtesten Fotomotive von Mexiko-Touristen überhaupt sein. Wohl kein Bauwerk der Maya ist bekannter, höchstens die architektonisch eher bescheidenen Anlagen direkt an der Karibikküste von Tulum sowie die Tempel I und IV in Tikal können es noch mit El Castillo aufnehmen. Und das auch nur dank eines Auftritts in "Star Wars".

7.11.2016 www.epochtimes.de/wissen/mystery/gab-es-die-biblische-sintflut-wirklich-aufregende-entdeckungen-in-der-tuerkei-arche-fund-am-berg-ararat-a502239.html

„In dem sechshundertsten Jahr des Alters Noahs, am siebzehnten Tage des zweiten Monats, das ist der Tag, da aufbrachen alle Brunnen der großen Tiefe, und taten sich auf die Fenster des Himmels, und kam ein Regen auf Erden vierzig Tage und vierzig Nächte.“ – Genesis 7:11-12

28.10.2016 https://de.sputniknews.com/panorama/20161027313140719-grab-jesu-oeffnung/

Archäologen haben erstmals seit 500 Jahren die Marmorplatte vom Grab Jesu in der Grabeskirche in Jerusalem abgenommen, wie die Zeitung International Business Times am Donnerstag mitteilt.

27.10.2016 https://de.sputniknews.com/wissen/20161027313130762-nasa-gottes-hand-weltraum/

Nasa-Spezialisten haben einige Details einer astronomischen Erscheinung offengelegt, die von außen betrachtet an eine menschliche Hand erinnert und als Gottes Hand bezeichnet wird.

15.10.2016 www.grenzwissenschaft-aktuell.de/10x-mehr-galaxien-im-universum20161014/

Nottingham (Großbritannien) – Die Neuzählung der Objekte am Himmel außerhalb des Sonnensystems auf der Grundlage von Durchmusterungen mit dem Weltraumteleskop Hubble und anderen Observatorien hat zu einer überraschenden Erkenntnis geführt: Das sichtbare Universum beheimatet mindestens 10 mal mehr Galaxien als bislang gedacht. Die neue „galaktische Einwohnerzahl“ liegt demnach mindestens bei 2 Billionen Galaxien. Zugleich erklären die Astronomen die Frage, warum der Sternenhimmel so dunkel ist.


14.10.2016 https://de.sputniknews.com/wissen/20161013312936760-ethanol-aus-luft/

Wissenschaftlern des Oak Ridge National Laboratory ist es gelungen, Kohlenstoffdioxid in Ethanol-Moleküle zu verwandeln, berichtet die Wissenschaftszeitschrift „Chemistry Select“. Dazu haben sie Nano-Nadeln verwendet.

13.10.2016 https://de.sputniknews.com/technik/20161013312928418-russische-energiewaffe-getestet/
Die Moskauer Vereinigte Gerätebaukorporation UIMC, die Radioelektronik für die russischen Streitkräfte baut, hat nach eigenen Angaben erfolgreich eine elektronische Energiewaffe getestet, die weltweit ihresgleichen sucht. Die Waffe soll in der Lage sein, feindliche Technik durch auf Distanz übertragene Energie außer Betrieb zu setzen.

13.10.2016 www.faz.net/aktuell/wirtschaft/macht-im-internet/google-schafft-naechsten-schritt-in-kuenstlicher-intelligenz-14479389.html

Forscher von Google haben sich ein neues intelligentes Computersystem ausgedacht. Es hat großes Potential.

12.10.2016 https://de.sputniknews.com/wissen/20161011312905351-nasa-warnt-bemannte-fernraumfluege-demenz-risiko/

Die Weltraumstrahlen, die die Astronauten bei einem Flug zum Mars beeinflussen werden, können zu Demenz und kognitiven Störungen führen. Zu diesem Schluss sind Biophysiker aus Kalifornien gekommen, die die Auswirkung von Hochenergieteilchen auf das Gehirn von Mäusen untersucht hatten.

10.10.2016 https://de.sputniknews.com/panorama/20161010312878135-alarmstufe-rot-mars/

Ein mächtiger Sandsturm wird in den kommenden Monaten über den Mars hinwegfegen, so eine Prognose der US-amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde Nasa.

9.10.2016 www.spektrum.de/news/sternsystem-feuert-planetengrosse-plasmakugeln/1425696

In der Nähe eines sterbenden Sterns hat das Weltraumteleskop Hubble ein ebenso mysteriöses wie eindrucksvolles Phänomen erfasst: gigantische Plasmakugeln, deren Umfang doppelt so groß wie der von Mars ist und die mit einer Geschwindigkeit durchs All rasen, dass sie weniger als 30 Minuten von der Erde zum Mond bräuchten. Dieses "stellare Kanonenfeuer" findet mindestens seit 400 Jahren statt, kalkulieren die beteiligten Astronomen, wobei alle 8,5 Jahre eine derartige Kugel ausgestoßen wird. Das Team um Raghvendra Sahai vom NASA Jet Propulsion Laboratory rätselt jedoch, wer diese Plasmabälle erzeugt. Denn sie entstehen in der Nähe des sterbenden Roten Riesen V Hydrae, der etwa 1200 Lichtjahre von uns entfernt ist. Er hat bereits die Hälfte seiner Masse abgestoßen und verbrennt in kosmischen Maßstäben gerade die Reste seines Brennstoffs, was ihn sehr hell leuchtend lässt. Als Quelle für das extrem heiße Plasma aus ionisierten Gasen kommt er deshalb nicht mehr in Frage.

24.9.2016 www.techbook.de/future/erobern-sex-roboter-bald-schon-unsere-betten

Sex mit einem Roboter – ist das eine Traum-Vorstellung oder ein Albtraum? Die Meinungen gehen weit auseinander. Wenn es nach der Firma True Companion geht, sind Sex-Roboter in Zukunft alltäglich. Das Unternehmen bietet nach eigenen Aussagen den ersten Sex-Roboter mit künstlicher Intelligenz an. Sein Name: Roxxxy – und er bzw. sie beherrscht noch viel mehr als nur das Liebes-Spiel.

8.9.2016 www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/raumsonde-osiris-rex-auf-tuchfuehlung-mit-dem-killer-asteroiden-14422173.html

Die Sonde Osiris-Rex startet zu ihrer siebenjährigen Mission. Sie soll Material eines erdnahen Gesteinsbrockens einsammeln. Ist die Kollision des Asteroiden mit der Erde vermeidbar?

6.9.2016 iq.intel.de/unsterblichkeit-wege-zu-ewigem-leben/?dclid=CPiMlMzy-84CFY0YGwoddYsE-g

Ein Blick in die Natur zeigt, dass ein natürlicher Tod keineswegs innerhalb einiger Jahrzehnte eintreten muss – und nicht einmal zwangsläufig zum Leben dazugehört. Der antarktische Riesenschwamm beispielsweise kann es auf ein Alter von über 10.000 Jahren bringen und viele Organismen verfügen sogar potenziell über Unsterblichkeit. Da ihre Lebensprozesse immer stabil weiterlaufen, sterben sie niemals von sich aus, sondern nur durch Einwirkung äußerer Faktoren. Beim menschlichen Körper ist das anders: Seine Zellen können sich im Laufe der Zeit immer schlechter regenerieren und manche nützlichen Prozesse schlagen ins Gegenteil um. Krankheiten wie Arteriosklerose, Demenz, Herzinfarkte und auch Krebs sind die Folge. So erreichen Menschen nach wissenschaftlichen Schätzungen ein Alter von höchstens 125 Jahren.

26.8.2016 de.sputniknews.com/wissen/20160825/312282833/russische-forscher-plasmagenerator.html

Wissenschaftler der russischen Nationalen Universität für Nuklearforschungen (MePhi) haben einen Plasmagenerator entwickelt, der in den Dämpfen von geschmolzenem Stoff eine impulsive Starkstrom-Magnetfeld-Entladung produziert.

23.8.2016 de.sputniknews.com/technik/20160822/312227395/nikola-tesla-erfand-killer-drohnen-noch-vor-118-jahren.html

In den USA ist ein über 100 Jahre altes Patent des weltberühmten serbischen Wissenschaftlers Nikola Tesla aufgetaucht, in dem unbemannte, ferngesteuerte Roboter beschrieben werden. Damit war Tesla der erste Mensch, der Drohnen erfand.

18.8.2016 www.tagesspiegel.de/weltspiegel/essen-trinken/die-zukunft-des-essens-wenn-die-mahlzeit-aus-dem-3-d-drucker-kommt/14005370.html

Liegt die Zukunft im Menü aus der Düse? Den ersten 3-D-Printer gibt es schon – für Pasten und Pürees. Die Technik ist noch am Anfang, doch die Erwartungen sind hoch.

15.8.2016 info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/geruechte-um-planetenfund-zweite-erde-um-sonnennaechsten-stern-entdeckt-.html

Laut dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel haben Astronomen der Europäischen Südsternwarte ESO ausgerechnet um den sonnennächsten Stern Proxima Centauri möglicherweise einen erdähnlichen Planeten entdeckt. Er sei vielleicht sogar bewohnbar. Die Rede ist bereits von einer wissenschaftlichen Sensation. Doch die Fachwelt hält sich bedeckt, eine offizielle Bestätigung gibt es bislang nicht – nur eine anonyme Quelle. Könnte sich das Gerücht dennoch bewahrheiten?

14.8.2016 info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/redaktion/wissenschaftler-ermitteln-hunderte-neue-gene-die-moeglicherweise-fuer-die-entwicklung-von-autismus-.html

Die genauen Ursachen der Entwicklung von Autismus sind zwar noch unbekannt, aber jetzt ist es Wissenschaftlern möglicherweise gelungen, Hunderte genetischer Hinweise zu entdecken, die zur Lösung des Problems beitragen könnten. Sie setzten bei ihren Forschungen Algorithmen ein, die mit denen vergleichbar sind, die Facebook benutzt, um »Freunde« zu finden.

9.8.2016 info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/russland-und-korea-forscher-starten-mammut-klonen.html

Schon länger wollen russische und südkoreanische Forscher gemeinsam ein Mammut klonen und die urzeitlichen Tiere wieder zum Leben erwecken. Was nach Spielberg und Crichton klingt, gilt heute als wirklich machbar. Allerdings wirft das Projekt ernste ethische Fragen auf.

4.8.2016 Kopp Verlag: Prof. Dr. Turtur fordert: Freie Energie für alle Menschen – jetzt

Strom, der nichts mehr kostet und überall zur Verfügung steht – ein Menschheitstraum könnte wahr werden. Prof. Dr. Turtur hat dazu seit vielen Jahren erfolgreich geforscht und kann belegen, dass wir die kostenfreie Raumenergie bald nutzen könnten. In diesem Vorab-Interview zu seinem Vortrag auf dem großen Kopp-Kongress vom 1.-2. Oktober in Stuttgart erklärt er das Prinzip.

1.8.2016 info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/superflares-auf-unserer-sonne-erschreckende-aussichten-.html

Bisher glaubten Fachleute, die Sonne sei nicht in der Lage, Superflares zu erzeugen, wie sie bei anderen Sternen beobachtet werden. Jetzt ändert sich das Bild, denn Astronomen konnten nachweisen, dass solche Ereignisse auch bei unserer Sonne prinzipiell möglich sind, wenn auch selten. Doch ihre Auswirkungen auf die irdische Zivilisation wären verheerend.

28.7.2016 info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/sternenraetsel-von-mysterioesen-strahlen-und-verschwindenden-sonnen.html

Astronomen sind in der Tiefe des Raumes auf ein neues Geheimnis gestoßen – einen einzigartigen weißen Zwergstern mit ziemlich mysteriösem »Verhalten«. Andernorts scheinen Sterne plötzlich regelrecht zu »verschwinden«. Derzeit lässt sich dafür keine natürliche Ursache entdecken, und sogar einige Astronomen spekulieren, ob hier eine fremde Technologie im Spiel sein könnte. Unfug oder Wissenschaft?

18.7.2016 info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/cyborg-heuschrecken-als-bomben-detektoren-us-marine-finanziert-forschungsprojekt.html

Die Idee klingt weit hergeholt: Heuschrecken sollen Bomben gezielt aufspüren. Dennoch, die Universität Washington erhielt kürzlich vom US-Militär einen mit 750 000 US-Dollar dotierten Auftrag, genau dieses Ziel zu erreichen. Das bizarre Konzept steht bereits, erste Forschungen sind im Gange. Schon in einem Jahr soll die erste Cyborg-Heuschrecke fertig sein.

17.7.2016 de.sputniknews.com/videoklub/20160717/311524780/neue-kreaturen-marianengraben.html

Die Kamera eines Unterwasserapparats der Nationalen Ozean- und Atmosphärenbehörde der USA hat am Boden des Marianengrabens eine Vielzahl bisher unbekannter Kreaturen entdeckt. Die Wissenschaftler wissen sogar selbst nicht genau, was sie da gesehen haben.

15.7.2016 www.welt.de/wirtschaft/article157072361/Die-erste-deutsche-Mondlandung-steht-kurz-bevor.html

2018 will eine deutsche Forschergruppe zwei Fahrzeuge auf den Mond bringen. Die sollen den dort seit 43 Jahren abgestellten Apollo-Rover untersuchen. Allerdings droht ihnen jemand zuvorzukommen.

13.7.2016 de.sputniknews.com/panorama/20160712/311357019/pyramide-pazifik-ufo-atlantis.html

Der Ufo-Forscher aus Argentinien Marcelo Irazusta hat mithilfe von Google-Earth ein merkwürdiges Objekt vor der Küste von Mexiko entdeckt, meldet die argentinische Agentur Télam. Laut Verschwörungstheoretikern lässt die Größe des Fremdkörpers daran zweifeln, dass er von Menschenhand erschaffen wurde. Das sei die größte jemals entdeckte Pyramide.

12.7.2016 info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/ueberraschung-im-orion-nebel-massenweise-neue-welten-entdeckt.html;jsessionid=EA25EDD76F34D401CC67262C410323FB

Die Astronomen werden einige ihrer Theorien neu überdenken müssen. Aufnahmen mit dem »Falkenauge« des Very Large Telescope auf dem chilenischen Mount Paranal haben jetzt ungeahnte Einblicke in die Tiefen des berühmten Orionnebels geliefert. Dort gibt es wesentlich mehr isolierte Welten als erwartet. Ein Bild mit völlig neuen Aussichten, auch beim Blick auf Leben und Lebensmöglichkeiten im All.

9.7.2016 www.grenzwissenschaft-aktuell.de/planet-mit-drei-sonnen2060708/

Tucson (USA) – Während Luke Skywalkers Heimatplanet in der Star-Wars-Saga, Tatooine, bereits eine seltsame Welt mit zwei Sonnen am Himmel ist, haben Astronomen jetzt einen Planeten in einem noch exotischeren System entdeckt und sogar direkt abgebildet. Den Himmel dieser Welt bescheinen nicht nur zwei, sondern gleich drei Sonnen.

6.7.2016 www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/das-magazin-the-drum-bekommt-einen-kuenstlichen-chefredakteur-14317589.html

Für Journalisten wird es langsam eng. Und für Chefredakteure auch. IBMs Superhirn Watson hat eine ganze Ausgabe des britischen Marketing-Magazins „The Drum“ gestaltet.

29.6.2016 de.sputniknews.com/wissen/20160628/310977779/unkontrollierte-kuenstliche-intelligenz-hawking.html

Künstliche Intelligenz darf ausschließlich im Einklang mit den ethischen Grundsätzen und Sicherheitsanforderungen entwickelt werden. Anderenfalls werden außer Kontrolle geratene Maschinen mit einer solchen Intelligenz vom Menschen nur schwer aufzuhalten sein, wie der renommierte Astrophysiker Stephen Hawking erklärt.


27.6.2016 info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/-tot-ist-nicht-tot-genug-forscher-auf-den-spuren-von-zombie-genen-.html

Wissenschaftler der Washington-Universität haben jetzt erstmals verblüffende Aktivitäten von Genen in toten Tieren entdeckt. Das könnte die Definition des Todes revolutionieren und etliche heiße Diskussionen nach sich ziehen, denn die Konsequenzen wären enorm

9.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/andreas-von-r-tyi/intergalaktischer-regen-schwarzes-loch-verschlingt-materieboegen.html

Schwarze Löcher haben immer schon die Fantasie beflügelt, natürlich auch in der Sciencefiction-Welt. Doch die meisten Astrophysiker sind mittlerweile von der Existenz dieser ganz speziellen Objekte überzeugt, und dafür haben sie durchaus Gründe. Auch wenn sich die düsteren Gebilde selbst nicht beobachten lassen, sorgen sie in ihrem Umfeld für sehr charakteristische physikalische Phänomene. Jetzt hat eine internationale Gruppe von Astronomen erstmals direkte Belege für einen gigantischen Materieregen auf ein Schwarzes Loch gefunden.

26.5.2016 www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/oekonomie/island-will-den-banken-das-recht-zur-geldschoepfung-entziehen-13372297

Ein System, bei dem nur noch die Notenbanken das Geld schöpfen dürfen. Die isländische Regierung macht sich zu dieser Idee gerade ihre Gedanken. Die Anhänger des sogenannten Vollgeldsystems trommeln in der Schweiz ebenfalls alle Anhänger für einen Volksentscheid zusammen. Der Vorschlag hat selbst für Deutschland seinen Charme.

20.5.2016
de.sputniknews.com/wissen/20160520/310011436/spuren-von-riesen-tsunami-auf-mars-entdeckt.html

Forscher vom Planetary Science Institute im US-Bundestaat Arizona haben möglicherweise die Theorie bewiesen, dass der Mars einmal von einem gigantischen Ozean bedeckt war. Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler im Fachmagazin „Scientific Reports“.


19.5.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/andreas-von-r-tyi/aktive-erde-teile-des-erdmantels-loesen-sich-ab.html

Auch mehrere Milliarden Jahre nach ihrer Entstehung bleibt die Erde ein aktiver Planet. Kontinente verschieben sich, Erdbeben und Vulkanausbrüche suchen die Welt heim, und auch tief im Inneren der Erde ist alles in Bewegung. Forscher glauben nun, eine Erklärung dafür gefunden zu haben, warum sich in der letzten Zeit verstärkt Beben in den südöstlichen USA ereignet haben, einer tektonisch sicheren Region.

17.5.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/andreas-von-r-tyi/satelliten-daten-erdmagnetfeld-aendert-sich-schnell.html

Seit November 2013 umkreist ein Satelliten-Trio namens »Swarm« die Erde, um deren Magnetfeld exakt zu vermessen und Veränderungen zu dokumentieren. Kürzlich präsentierten Forscher aktuelle Ergebnisse auf einer Fachtagung. Sie bestätigen eine unerwartet schnelle Änderung des irdischen Feldes.

15.5.2016
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/sensation-im-all-mehr-als-tausend-neue-planeten-entdeckt-.html

Die Planeten, und damit auch die Sensation, gibt es zwar schon seit Äonen, doch jetzt erst konnten Astronomen die Existenz unzähliger zuvor nie gesehener Welten um andere Sonnen nachweisen. Tatsächlich erlebten die Fachleute vor allem seit dem Start des Weltraumteleskops Kepler eine wahre Flut solcher Funde und stießen auf über 2000 fremde Welten. Jetzt konnten mit einem Schlag weitere 1284 Planeten identifiziert werden.

8.5.2016
de.sputniknews.com/wissen/20160508/309704164/Kosmische-Strahlung-3D-Innere-Pyramide.html

Ägyptische und ausländische Forscher haben erste Ergebnisse ihrer Pyramiden-Tomografie, einer Art Scan des Innenraums der 4500 Jahre alten Knickpyramide von Dahschur, vorgestellt, schreibt die Daily Mail.


8.5.2016
kompakt.welt.de/wissenschaft/49L67N7txYmWm4UeyMkAq6?utm_source=taboola_welt&utm_medium=referral

Warum verschwinden Schwarze Löcher eigentlich irgendwann aus dem Universum? Der berühmte Physiker Stephen Hawking hat dazu vor 42 Jahren eine Theorie aufgestellt, die bisher nicht bewiesen werden konnte. Doch gleich zwei Forscherteams behaupten jetzt, Hinweise für die sogenannte Hawking-Strahlung gefunden zu haben.

8.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/andreas-von-r-tyi/mysterioeser-menschenschwund-was-geschah-einst-mit-europas-bevoelkerung-.html

Zum Ende der letzten Eiszeit verschwand ein Großteil der frühen Bewohner des europäischen Festlands. Sie wurden damals durch eine neue Bevölkerung ersetzt. Dies geschah nicht nur einmal. Zu diesem Ergebnis gelangt eine aktuelle Studie, die auf genetischen Analysen fossiler Knochen basiert. Was ist damals geschehen?

2.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/forscher-entwickeln-einen-hirnstimulator-der-das-erlernen-neuer-faehigkeiten-verbessert.html

Einige Neurowissenschaftler sind offenbar bereit, sich sehr weit ins Märchenwunderland des Kaninchenbaus vorzuwagen, der in dem berühmten Buch Alice im Wonderland, aber auch in der Filmtrilogie Matrix als Metapher benutzt wird. Im ersten Teil der Trilogie sagte Morpheus zum Protagonisten Neo: »Schluckst du die rote Kapsel, bleibst du im Wunderland, und ich führe dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus.« Die Forscher arbeiten nach eigenen Aussagen an einem neuen Hirnstimulator, der die Fähigkeiten einer Person, neue Fähigkeiten zu erwerben, sofort verbessert.

11.2.2016
www.spiegel.de/wissenschaft/natur/gravitationswellen-erstmals-nachgewiesen-albert-einstein-bestaetigt-a-1076818.html

Es ist eine Jahrhundertsensation: Albert Einstein hatte sie einst theoretisch hergeleitet, nun haben Forscher erstmals Gravitationswellen nachgewiesen. Sie öffnen einen völlig neuen Blick auf das Universum.

11.2.2016
www.gmx.net/magazine/wissen/neandertaler-gene-beeinflussen-gesundheit-31345612

Subtil, aber prägend: Neandertaler-Gene haben noch heute Einfluss auf unsere Gesundheit. Es gibt neue Hinweise auf neurologische Auswirkungen.

11.2.2016
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/schwarze-loecher-energiequellen-der-zukunft-.html

Der britische Physiker Stephen Hawking spekuliert gerne. In einer aktuellen Vorlesung schilderte er kürzlich nun seine Gedanken zur Möglichkeit, Schwarze Löcher irgendwann als schier unerschöpfliche Energiequelle anzuzapfen. Eine spannende Idee, die auf moderner Wissenschaft basiert. Aber gibt es nicht vielleicht leichter zugängliche Quellen für »ewige Energie«? Schon heute sind einige Forscher davon überzeugt.

1.2.2016
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/harvard-wissenschaftler-drucken-sich-selbst-verformende-vierdimensionale-blueten-.html

Die jüngste Entwicklung von Wissenschaftlern der Harvard-Universität markiert den Beginn eines neuen Kapitels der Bionik-Ingenieurswissenschaft. Zwei Gruppen von Wissenschaftlern arbeiteten zusammen, um 3D-Druckverfahren im Mikrobereich so weiterzuentwickeln, dass das Druckprodukt auf Veränderungen reagieren kann.

22.1.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/us-militaerforschungseinrichtung-darpa-arbeitet-an-gehirnimplantaten-zur-steuerung-von-maschinen.html;jsessionid=8A8C2F7D2C941A9D8FF89BFE485DA478

Die amerikanische Militärforschungseinrichtung Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) kündigte vor Kurzen an, man habe ein Projekt gestartet, welches es Menschen mithilfe eines im Gehirn implantierten Chips ermöglichen soll, direkt mit Computern zu kommunizieren und sie auf diese Weise zu steuern.

18.1.2016
de.sputniknews.com/wirtschaft/20160118/307184276/russland-raumschiff-atomtriebwerk.html

In Russland soll bis 2025 ein Raumfahrzeug mit einem nuklearen Triebwerk entwickelt und zu Flugtests vorbereitet werden. Entsprechende Arbeiten sind im Projekt des Weltraumforschungsprogramms 2016 bis 2025 vorgesehen, schreibt die Zeitung "Iswestija".


30.12.2015
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/die-verteidigung-eines-historischen-energiewunders.html

Im Dezember 1715 erschien in Leipzig anonym ein unscheinbares kleines Buch, das ausführlich über eine sehr ungewöhnliche Erfindung berichtete und außerdem als Verteidigungsschrift gedacht war. Denn da niemand eine Erklärung für das vermeintliche Perpetuum mobile liefern konnte, folgten bald übelste Angriffe gegen den Konstrukteur, der Skeptikern bis heute als ausgemachter Scharlatan gilt und der Welt dennoch ein offenbar unlösbares Rätsel hinterließ.

16.12.2015
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/deutsches-plasma-experiment-meilenstein-der-kernfusion-.html

Kürzlich vermeldeten deutsche Physiker einen technologischen Durchbruch. Mit dem experimentellen Versuchsreaktor Wendelstein 7-X gelang ihnen endlich, ein Hochtemperatur-Plasma kurzzeitig aufrecht zu erhalten. Seitdem rauscht es wieder im Blätterwald zur Kernfusion und ihrer Nutzung als Energiequelle. Auch zahlreiche ausländische Medien berichten über den aktuellen Erfolg. Aber was, wenn Fusion ewig die »Energiequelle der Zukunft« bleibt?

14.12.2015
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/reisen-mit-ueberschall-hyperloop-testanlage-wird-in-nevada-gebaut.html

Ein kalifornisches Unternehmen blickt in die Zukunft. Die Entwürfe enthüllen ein futuristisches Konzept, ein superschnelles Transportsystem für Passagiere und Frachtgut, das bald in die Erprobungsphase gehen soll. Dazu will Hyperloop Technologies nun eine Teststrecke in North Las Vegas errichten. Hat das Projekt wirklich Erfolgschancen? Und wie sicher ist die Reise bei einem Tempo von über 1200 Stundenkilometern?

24.11.2015
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/geheimnisvolles-signal-aus-dem-all-hinweis-auf-parallel-universum-.html

Im tiefsten Hintergrund des Kosmos stießen Weltraumforscher auf ein bisher verborgenes, sehr ungewöhnliches Signal, das sich als sensationelle Botschaft entpuppen könnte – als Hinweis auf den kurzzeitigen Kontakt mit einem Parallel-Universum. Was nach Science-Fiction klingt, wird derzeit von Wissenschaftlern zunehmend und ernsthaft diskutiert.

8.11.2015
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/-unmoegliches-antriebsprinzip-die-emdrive-sensation-.html

Was sich da anbahnt, klingt nach einem technologischen Umbruch. Es ist eine jener typischen Geschichten zu Erfindungen, die anfangs nur Hohn und Ablehnung aus Fachkreisen ernteten, um dann glänzend bestätigt zu werden: Als der Ingenieur Roger J. Shawyer im Jahr 2003 seinen EMDrive vorstellte, wurde er großteils verlacht. Dann bestätigten unabhängige Forscher und sogar die US-Raumfahrtbehörde NASA die Ergebnisse. Einiger Geheimhaltung zum Trotz berichtete vor einigen Tagen ein Insider erstmals über weitere Erfolge.

1.11.2015
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/verbotene-archaeologie/stefan-erdmann/endlich-bewiesen-cheops-war-nicht-der-bauherr-der-grossen-pyramide-von-gizeh.html

Vor Kurzem ist ein hochinteressanter Artikel über die mysteriösen Fundumstände und die Original-Dokumente von Howard Vyse aus dem Britischen Museum in London von der Journalistin Katrine Eichberger bei Kopp-Online erschienen. Im Rahmen des um unsere Forschungen entstandenen Cheops-Skandals habe ich mich über ein Jahr hinweg noch einmal mit den mysteriösen Hintergründen rund um Howard Vyse und die berühmte Cheops-Kartusche beschäftigt. Die Untersuchung wurde immer mehr zu einem wahren Kriminalfall mit Happy End – aber nicht für Howard Vyse, die ägyptische Antikenverwaltung und Zahi Hawass!

26.10.2015 info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/natuerliches-heilen/andreas-von-r-tyi/erstes-hirnimplantat-entwickelt-geheime-forschungen-am-gedaechtniscomputer-.html
Eine Denkfabrik hat auf neurowissenschaftlichem Gebiet nun erstmals erfolgreich ein Implantat für Opfer von Hirnverletzungen und neurodegenerativen Erkrankungen entwickeln lassen. Die Arbeiten verfolgen nicht nur humanitäre Anliegen.

29.9.2015
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/schwedische-forscher-neue-energiequelle-entdeckt-.html

Wissenschaftler der Universität Göteborg, Schweden, berichten jetzt, eine neue Energiequelle gefunden zu haben, mit der sich kleine und sichere Fusionsreaktoren nach einem bislang ungenutzten Prinzip betreiben ließen. Die Entdeckung belegt zumindest eines: Es existieren viele verblüffende Wege, Energie zu gewinnen. Und immer wieder werden unerwartete Möglichkeiten offengelegt. Manche Erfindungen sind allerdings auch so revolutionär, dass sie entweder gar nicht verstanden oder aber von einer mächtigen Lobby unterdrückt werden.

13.9.2015
info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/neues-zum-e-cat-rossi-erhaelt-us-patent.html

Der in den USA tätige italienische Erfinder und Unternehmer Andrea Rossi erhielt unlängst nun doch das Patent auf seinen E-Cat. Seit Jahren schon sorgt Rossi mit dem Energy Catalizer für Aufsehen und Kontroversen, die nun wieder aufleben. Das geschieht natürlich abseits der üblichen Info-Organe. Manche sprechen von einer stillen, einer unsichtbaren Revolution auf dem Gebiet niederenergetischer Kernreaktionen.

30.8.2015 info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/kostenlose-energie-fuer-die-zukunft-fachwelt-schweigt-loesungen-tot.html

Kürzlich veröffentlichten Wissenschaftler der amerikanischen Stanford-Universität eine neue Studie, wie die üblichen fossilen Brennstoffe vollständig durch saubere, erneuerbare Energie ersetzt werden könnten. Der Übergang soll bis zum Jahr 2050 erreicht sein. Das alles klingt recht gut, doch zeichnen sich mittlerweile ganz andere Technologien ab, die alles bislang Dagewesene in den Schatten stellen. Allerdings schweigen sich Medien und Fachwelt darüber im »stillsten Einklang« komplett aus.

29.8.2015 https://de.sputniknews.com/wissen/20150629/302998090.html
Forscher der Polytechnischen Universität Tomsk wollen im kommenden Jahr die erste Partie von winzigen Atombatterien bauen, wie der Leiter des Lehrstuhls für Technische Physik, Igor Schamanin, am Dienstag RIA Novosti mitteilte. Die Batterien sollen in einem Werk des staatlichen Atomkonzerns Rosatom in Schelesnogorsk (Sibirien) produziert werden.





Dokus und Essays


























































Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten