vorher
Willkommen zur
DDR 2.0

DDRZweiPunktNull.de

DDR2Punkt0.de
Sehen Sie den Unterschied? Ich langsam nicht mehr!

nachher

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.


Dritter Weltkrieg
Prophezeiungen, Indizien, Pressemeldungen
aktualisiert am 8.11.2017


2015/2016 - Fast wäre es eine gute Komödie geworden.
Ein Meisterwerk
https://www.youtube.com/watch?v=bRD2f-mjyNE
Hier ist die NWO. Die von den ganzen Gutmenschen herauf beschworen wird.
Vielleicht denkt endlich mal EINER nach wenn er den Clip sich angesehen hat!
Genau so wird es nämlich enden!
Bitte weiter leiten!
Pflicht für JEDEN - danach seid Ihr alle kuriert vom Genderwahn, von der Zwangs-Gleichstellung und den ganzen Lügen der Eliten
Die Impfpflicht gehört da natürlich ebenfalls dazu genauso wie das Rauchverbot!


Sie wünschen unsere Rundmails für Mitteilungen über neue Seiten und Einträge?
Dann einfach hier dem Link folgen:
Rundmail bestellen




Leider häufen sich die Indizien bei uns, daß hier aktive und massive Kriegsvorbereitungen getroffen werden!

Das mundtot machen der Künstler, Comedians, Kabarettisten, Kritiker und alles was meint eine eigene Meinung zu vertreten!
Das habe ich am eigenen Leib bereits zu spüren bekommen und wurde wegen Bagatellen angezeigt und warte/hoffe nun auf eine Verhandlung wegen Ehrabschneidung, Nötigung, Beleidigung und was weiß ich noch was.
Dabei habe ich eigentlich nur Fragen gestellt und habe auf Antworten bestanden! Dann wurde nämlich das daraus. Aber ein paar der Drahtzieher hat es bereits getroffen dabei!

Was aber auch an anderen sehr bekannten Leuten zu sehen war. Zum Beispiel bei dem Autor der Katzenkrimis, dessen Aussage vollkommen aus dem Kontext gerissen wurde. Siehe hier unter Politischer Meinungsbildung!

Was mich ebenfalls mehr als mißtrauisch macht sind die Straßenbauarbeiten in letzter Zeit! Die Leute haben nichts mehr zu essen und die Autobahnen müssen unbedingt 6-8 Spuren bekommen! Das waren nämlich, genauso wie die totale Zensur, die nebenbei auch noch läuft, die Verfolgung anders Denkender (siehe DER GALGEN) und die ganzen anderen Machenschaften von Heiko Maas die Vorbereitungen im Dritten Reich für den Krieg.
Denkt immer daran! Was einmal war kann jederzeit wieder kommen!

Wichtig dazu ist ebenfalls, daß strammen Schrittes der private Waffenbesitz verboten werden soll. Das gehört ebenfalls zu den Vorzeichen einer Diktatur und zu Kriegsvorbereitungen. Überall in allen Geschichtsbüchern nach zu lesen. Sofern sie NOCH NICHT zensiert wurden!

Wenn man zum Beispiel die ganzen Pressemeldungen (auch im Zusammenhang mit der Neuen Weltordnung und den Eliten) ansieht, ergibt sich ein ziemlich klares Bild was uns blühen wird.


Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen, wohl aber, welche im übernächsten: Pfeil und Bogen.

Albert Einstein







Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissentschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

falls diese Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.


Pressemeldungen 2017


24.10.2017
Dritter Weltkrieg
Neopresse: Libyen: Saif al-Islam Gaddafi ist zurück auf der politischen Bühne

Der Anwalt der Familie Gaddafi, Khalid al-Zaidi, hat bei einer Pressekonferenz in Tunis angekündigt, dass Saif al-Islam Gaddafi, der Sohn Muammar al-Gaddafis, sein politisches Comeback plant und gerade verschiedene Orte in Libyen besucht, um mit den Stämmen das weitere Vorgehen zu besprechen.

Weiter sagte al-Zaidi, dass sich Saif al-Islam bester Gesundheit erfreue und dass die libysche Bevölkerung sehnlichst seine Rückkehr und die Bekanntmachung seines politischen Programms erwarte.

Es werde eine internationale Organisation ins Leben gerufen werden, die sicherstellen soll, dass die vormaligen katarischen Führer wie der frühere Emir Khalifa al-Thani für ihre Taten in Libyen vor dem Internationalen Gerichtshof zur Rechenschaft gezogen werden.
Es werden lustige Zeiten auf uns zukommen, wenn der Sohn das Projekt seines Vaters weiterführen will. Die Einführung des Gold-Dinars, der bereits damals das Auslösen der Intervention der Amerikaner verursacht hat. Das wäre ein weiteer Todesstoß für den Dollar.


23.10.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch: USA bereiten ihre Atom-Bomber auf eine 24-Stunden-Bereitschaft vor

Erstmals seit Ende des Kalten Krieges werden US-Atombomber wieder in eine 24/7-Bereitschaft versetzt. Nordkorea will die weltweite Denuklearisierung nur, wenn die USA damit beginnen. Die US-Armee denkt derweil über neue Einsatzmöglichkeiten für Atomwaffen nach.

Die Rufbereitschaft der atomar bestückten Bombenflieger begründen die Amerikaner mit der Sicherheitslage auf der koreanischen Halbinsel. Bisher blieben die wechselseitigen Angriffe zwischen Pjöngjang und Washington rein verbaler Art.


16.10.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: USA und Südkorea starten großes gemeinsames Marinemanöver

Die USA und Südkorea haben ein großes gemeinsames Militärmanöver begonnen. Das Manöver dient laut südkoreanischer Marine dazu, "die Einsatzbereitschaft gegen Nordkoreas Marine-Provokationen aufrechtzuerhalten".

Inmitten der Spannungen mit Nordkorea haben die USA und Südkorea ein großes gemeinsames Militärmanöver begonnen.

Das auf zehn Tage angesetzte Manöver diene dazu, „die Einsatzbereitschaft gegen Nordkoreas Marine-Provokationen aufrechtzuerhalten“ und die Fähigkeiten in der militärischen Zusammenarbeit mit den USA zu verbessern, erklärte ein Sprecher der südkoreanischen Marine am Montag.

Das Manöver, an dem unter anderem der US-Flugzeugträger „USS Ronald Reagan“ teilnimmt, wurde von Nordkorea als „rücksichtloses Verhalten von Kriegsbesessenen“ verurteilt, mit dem die bestehenden Spannungen zur „Explosion“ gebracht würden.


14.10.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Exklusive Videos: NATO- und US-Operationen gegen Russland - Massive Militärbewegungen durch Sachsen

Das dritte Geschwader des 2. US-Kavallerie-Regiments sowie dessen Verbündete des Balaklava-Geschwaders aus dem Light-Dragoons-Regiment der britischen Armee haben sich am Dienstag mit Kampfgerät und Truppen auf den Weg nach Polen (Orzysz) gemacht. Über Autobahnen, durch Dörfer, Städte und Gemeinden legen sie eine Strecke von 1.100 Kilometern zurück. Drei Aktivisten verfolgten sie im sächsischen Frankenberg und Mittweida mit Videokameras. Die Filmaufnahmen liegen uns exklusiv vor.
Ausgangspunkt der Truppenverlegung war das US-Südlager im bayerischen Vilseck, die so genannten Rose Barracks. Allerdings zeigen Lieferscheine auf Militärgerät, dass auch Fahrzeuge aus Grafenwöhr bewegt wurden. Sie sollen das US-geführte Kampf-Bataillon in Polen unterstützen und das zweite Geschwader des 2. US-Kavallerie-Regiments ablösen, wie es aus US-Militärkreisen heißt. Für eine so rapide Verlegung und Aufstellung von Kampfbataillonen hatte sich die NATO auf ihrem Gipfel in Warschau im Juli 2016 entschieden.
Und den ganzen Scheiß dürfen wir auch moch mit Steuergeldern finanzieren!

12.10.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Russland wirft USA Stationierung von Panzerbrigade an der Grenze vor – Brigade „unauffällig“ nach Polen gebracht

Russland hat den USA vorgeworfen, eine weitere Panzerbrigade an seiner Grenze stationiert zu haben. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Moskau erklärte, zusätzliche US-Einheiten seien "unauffällig" nach Polen verlegt worden.

Das Verteidigungsministerium in Moskau erklärte, US-Streitkräfte der dritten Panzerbrigade hätten die Einheiten der zweiten Brigade in Polen und den baltischen Staaten ersetzen müssen, um nicht gegen die Grundakte zu verstoßen. Die Vereinbarung von 1997 sieht vor, dass die Nato auf eine dauerhafte und umfangreichere Stationierung von Truppen in Osteuropa möglichst verzichtet.

Doch anstatt das Gebiet zu verlassen sei „die zweite US-Brigade unauffällig in Polen angekommen“ und habe sich mit gepanzerten Fahrzeugen dort aufgestellt, erklärte Moskau. Dies bedeute, dass es „de facto“ eine zusätzliche Einheit in der Nähe der russischen Grenze gebe.


10.10.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Aufgedeckt: Geheime Panzer-Transportzüge rollen über Sachsen nach Osten – Nachrichtensperre
Ein zufällig geschossenes Foto zeigt einen Militärtransport. Behörden halten sich bedeckt. Die Deutsche Bahn AG schweigt. Ein mit Panzern beladener Zug ist am Donnerstag zwischen 9 und 10 Uhr nahe Reichenbach durchs Vogtland in Richtung Dresden oder Leipzig gerollt. Während sich üblicherweise unter Bahnfans auffällige Zugbewegungen herumsprechen und Hobby-Fotografen an der Strecke lauern, war es diesmal […]

Es scheint langsam ernst zu werden....

6.10.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Regierungsbeamter: Trump kurz davor, Atomdeal mit dem Iran aufzukündigen

Offenbar wird US-Präsident Donald Trump bald das internationale Abkommen mit dem Iran aufkündigen. Zudem soll eine „härtere Gangart“ gegenüber dem Iran eingeschlagen werde. Die Informationen stammen laut der Nachrichtenagentur Reuters von einem leitenden Mitglied aus Trumps Regierung.

Der US-amerikanische Regierungsbeamte soll, wie Reuters berichtet, unter der Bedingung anonym bleiben zu dürfen, erklärt haben, das Trump eine konfrontativere Strategie gegenüber dem Iran ausrufen werde. Die Trump-Administration hat das Verhalten des Iran im Nahen Osten immer wieder kritisiert. Trump, der das Abkommen eine „Peinlichkeit "und „das schlechteste überhaupt ausgehandelte Abkommen“ nannte, hat offenbar im Hinblick auf den 15. Oktober einen Strategiewechsel ins Auge gefasst. An diesem Tag sollte Trump bestätigen, ob der Iran die Bedingungen des Abkommens einhält.
Hauptsache wir können zündeln....


4.10.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Lawrow: "USA arrangieren lebensgefährliche Provokationen gegen russische Militärkräfte in Syrien"

Anlässlich des Besuchs des saudischen Königs Salman ibn Abd al-Aziz in Russland hat der russische Außenminister Sergei Lawrow der Zeitung Asharq Al-Awsat ein Interview gewährt. Der Spritzendiplomat erläutert dort unter anderem die Haltung Moskaus zur Syrien-Krise und die Rolle der USA.

Frage: Wie schätzen Sie das bilaterale russisch-saudische Verhältnis im Kontext der regionalen Krisen im Nahen Osten ein? 


3.10.2017
Dritter Weltkrieg
Infosperber: Jetzt auch eine neue US-Militärbasis in Israel

Die USA werden nicht müde, in weiteren Ländern Militärbasen zu bauen. Schweizer und deutsche Zeitungen interessiert das aber nicht.

Im Juli 2017 kündigten die USA ihre erste feste Militärbasis in der Ukraine an, ohne Beachtung im Westen (Infosperber berichtete darüber). Jetzt, am 18. September, haben die USA auch ihre erste ständig besetzte Militärbasis auf israelischem Boden eingeweiht. Auf der neuen Airbase, die sich auf dem Gelände der Israel Air Force Mashabim Air Base in der Wüste Negev im Süden Israels befindet, würden ab nun ein paar Dutzend US-amerikanische Soldaten leben und arbeiten, so der israelische Brigadegeneral Zvi Haimovitch anlässlich der Einweihung der Basis Mitte September. Die neue Basis widerspiegle die enge militärische Zusammenarbeit zwischen Israel und den USA. Er, Haimowitch, vermied es allerdings – wie die israelische Tageszeitung Haaretz berichtete – genau darzulegen, was die amerikanischen Soldaten im Detail hier tun werden. Aber er sagte: «Die US-Militärbasis ist hier, um hier zu bleiben. Sie erforderte einen erheblichen Aufwand an Mitteln, zu verstehen als: Es war richtig und nötig und Teil des US-amerikanischen Engagements in Israel.» («The base is here to stay. It involved a significant allocation of resources, in the understanding that this was right and necessary and part of the United States’ assets in Israel.»)


1.10.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Experten schätzen Gesamtwert von Bodenschätzen in Nordkorea auf knapp drei Billionen US-Dollar

Experten haben den Wert der in Nordkorea lagernden Bodenschätze errechnet. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf einen entsprechenden Bericht der Rohstoffgewinnungsfirma Korea Resources berichtet, besitzt Nordkorea 14 Mal so viele Vorräte an Bodenschätzen wie sein südlicher Nachbar. Ihr Wert beläuft sich demnach auf 2,79 Billionen US-Dollar.
Hier also liegt der Hase im Pfeffer!

1.10.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Spar dir die Energie, Rex": Trump hält Verhandlungen mit Nordkorea für Zeitverschwendung

Die öffentliche Kriegsrhetorik zwischen den USA und Nordkorea schaukelte sich in letzter Zeit immer stärker hoch. Zuletzt sollte ein direkter Kontakt der zwischen Washington und Pjöngjang eine Lösung bringen. Stattdessen wolle US-Präsident Trump nun "tun, was getan werden müsse", verkündigte er am Sonntag per Twitter.

Die USA suchen im Konflikt um das nordkoreanische Atom-und Raketenprogramm das Gespräch mit Pjöngjang - über direkte Kanäle. Das hatte das US-Außenministerium am Samstag bekanntgegeben.

Allerdings teilte der US-Präsident Donald Trump am Sonntag per Twitter mit, dass er die Bemühungen seines Außenministers um friedliche Gesprächen mit Nordkorea für wenig sinnvoll hält.


1.10.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Washington: Nordkorea hat kein Interesse an Gesprächen mit den USA

Nordkorea wolle offenbar nicht über sein Atomwaffenprogramm verhandeln, heißt es aus dem US-Außenministerium. Dabei hätten die USA Nordkorea unter anderem zugesichert, Machthaber Kim Jong Un nicht stürzen zu wollen.

Nordkorea hat nach Angaben des US-Außenministeriums keinerlei Interesse an Gesprächen mit Washington. Es gebe keine Hinweise darauf, dass Pjöngjang an Verhandlungen über eine Denuklearisierung interessiert sei, erklärte Außenamtssprecherin Heather Nauert am Samstag in Washington. Dabei hätten die USA Nordkorea unter anderem zugesichert, Machthaber Kim Jong Un nicht stürzen zu wollen.

Zuvor hatte US-Außenminister Rex Tillerson bei einem Besuch in Peking gesagt, die USA stünden in Kontakt mit Nordkorea, um die Möglichkeit von Verhandlungen über dessen Atom- und Raketenprogramm auszuloten. Dazu gebe es „zwei, drei Kanäle“, deren Existenz Nauert bestätigte. „Wir können mit ihnen reden, und wir reden mit ihnen“, sagte Tillerson am Samstag.


30.9.2017
Dritter Weltkrieg
Compact-Online: China und Indien wollen US-See-Monopol brechen

Barack Obama hat seinem Nachfolger eine Flotte von 276 Schiffen hinterlassen. Präsident Trump hat angekündigt, die US-Navy auf 355 Schiffe zu vermehren. Das ist allerdings immer noch deutlich weniger als die vom damaligen Präsidenten Ronald Reagan aufgebaute 500-Einheiten-Flotte. China und Indien hingegen haben kräftig aufgerüstet, streben eine multipolare Welt an.
Obama hinterließ einen Trümmerhaufen, der teilweise auf Kosten der Substanz lebte. Zu der geringen Baurate kommt, dass man in einigen Schiffsklassen die Planung und Realisierung von neuen Klassen unterlassen bzw. eingestellt hatte. Fregatten wurden ersatzlos ausgemustert. Die meisten Einheiten hat man verschrottet, die neueren Fregatten zumeist an Verbündete weitergegeben, von denen morgen nicht klar ist, ob sie dann noch zum „Westen“ dazugehören wollen

30.9.2017
Dritter Weltkrieg
Die Unbestechlichen: +++ Eilmeldung: Nordkorea vs. USA: Geht es jetzt los?

Es gibt mehrere Quellen, die gerade berichten, dass ein militärischer Schlagabtausch zwischen Nordkorea und den USA unmittelbar bevorstehen könnte.

So meldet die gewöhnlich gut informierte Seite uncut news, dass heute in den frühen Morgenstunden von 3 verschiedenen Informanten eine heftige Eskalation der militärischen Vorbereitungen von Seiten der USA und Nordkorea gemeldet worden sei:


25.9.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Nordkorea wertet Trump-Worte als „Kriegserklärung“

Nordkoreas Außenminister sieht eine "Kriegserklärung" durch die Amerikaner. Ri Yong Ho drohte mit dem Abschuss strategischer Bomber der USA - selbst, wenn diese nicht in den nordkoreanischen Luftraum eindringen würden.

Der Atomstreit zwischen Nordkorea und den USA spitzt sich weiter zu: Nordkorea fasse die jüngsten Kommentare von US-Präsident Donald Trump als „Kriegserklärung“ auf, sagte Außenminister Ri Yong Ho laut der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap in New York.

„Das ist ganz klar eine Kriegserklärung, weil solche Worte von einem amtierenden amerikanischen Präsidenten kommen“, äußerte der Chef-Diplomat des autoritär regierten Landes bei einem kurzfristig einberufenen Presseauftritt vor einem Hotel in der US-Metropole.


24.9.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Schlafwandelnd in den Atomkrieg: Wie sich die USA auf den Erstschlag vorbereiten

Erneut warnen prominente amerikanische Wissenschaftler davor, dass die USA ihre Atomwaffen modernisieren. Schnell, genauer und leichter werden die neuen Atomwaffen. Damit steigt die Gefahr für einen atomaren Erstschlag. In den Konzepten mancher US-Strategen ist er bereits eingeplant.

Auf der aktuellen Friedensdemonstration "Stopp Air Base Ramstein" am 8. und 9. September 2017 war zwar oft die Forderung "kein Drohnenkrieg" zu hören, aber so gut wie nichts über die gegenwärtige technische Revolution auf dem Gebiet der Nuklearwaffen. Dabei stellt diese Entwicklung eine weitaus größere Bedrohung für die Europäer dar als der völkerrechtswidrige Drohnenkrieg der USA.

In einer seit dem ersten März 2017 vorliegenden Studie, die bisher nicht in deutscher Übersetzung vorliegt, weisen drei US-amerikanische Wissenschaftler eindringlich auf die enormen Gefahren hin, die sich mit der immens teuren Modernisierung der US-amerikanischen Nuklearwaffen ab 2020 verbinden.


24.9.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Ein US-Bomber fliegt vor nordkoreanischer Küste – Antwort Nordkoreas: Raketenangriff auf USA „unvermeidlich“

Die USA haben einen Langstreckenbomber vom Typ Rockwell B-1 entlang der Küste Nordkoreas fliegen lassen, um ihre Konfliktbereitschaft zu unterstreichen. Das Nordkorea-Problem wurde vom Vorgänger des jetzigen chinesischen Staatschef Xi Jinping verursacht: Sie rüsteten den Nachbarn atomar hoch und setzten ihn als Provokateur gegen die USA ein. Chinas Staatschef hat sich mit US-Präsident Donald Trump darauf verständigt, das Problem zu lösen. Bleibt nur die Frage, wie.

US-Präsident Donald Trump richte mit dem Flugmanöver eine direkte Botschaft an die Führung in Pjöngjang, erklärte das Verteidigungsministerium in Washington.

„Diese Mission ist eine Demonstration der Entschlossenheit der USA und eine klare Botschaft, dass dem Präsidenten viele militärische Möglichkeiten zur Abwehr jeglicher Bedrohung zur Verfügung stehen“, sagte Pentagon-Sprecher Dana White. LINK: Warum Trump Nordkorea jetzt knallhart behandelt


22.9.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Zapad 17: Stille in den polnischen Medien nach Ausbleiben des 3. Weltkrieges

Bereits einen Monat vor der Militärübung begannen die ersten Berichte die Meinungsbildung in der polnischen Gesellschaft voranzutreiben. Viele Spezialisten kamen zu Wort und haben keine Mühe gescheut, teils unwahrscheinliche Szenarios als hoch wahrscheinlich darzustellen.

Die Militärübung Zapad-17 war ein gemeinsames Manöver zwischen Weißrussland und Russland, das vom 14. bis zum 20. September 2017 stattgefunden hat. Im Zuge der nahenden Manöver, sowie währenddessen, war die polnische Berichterstattung auf Hochtouren damit beschäftigt, eine Atmosphäre der immanenten Gefahr zu kreieren. RT Deutsch ordnete die ausschlaggebendsten Artikel in einer kleinen, übersichtlichen Anthologie. Geordnet ist diese nach den Spezialisten, ihren Einschätzungen und Prognosen, jeder mit seinen Stiftungen und Organisationen, denen sie entsprangen.


19.9.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Trump auf UN-Vollversammlung: Im Verteidigungsfall, keine Wahl als Nordkorea komplett zu zerstören

US-Präsident Donald Trump hat vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen mit der vollkommenen Zerstörung Nordkoreas gedroht, sollte das Land seine Atompolitik nicht einstellen.

Wir wollen keinen Krieg, aber wenn wir unser Land verteidigen müssen, dann werden wir es tun. Dann werden wir Nordkorea komplett zerstören," so der US-Präsident.

Nordkorea bedrohe die ganze Welt, so Trump weiter und betonte:

Keine Nation kann ein Interesse daran haben, zuzusehen, wie sich Nordkorea atomar bewaffnet.


19.9.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA etablieren erste permanente Militärbasis in Israel: Raketenabwehr gegen Iran und Hisbollah

Die USA haben am Montag ihre erste permanente Militärbasis auf dem Boden ihres Top-Verbündeten Israel eingeweiht. Auf der Basis wird ein Raketenabwehrsystem betrieben, das sich gegen Iran und die Hisbollah im Libanon sowie Syrien richtet.

Die Raketenbasis kommt zu einem Zeitpunkt wachsenden israelischen Interesses für die Entwicklung von Langstrecken-Raketen durch den Iran. Gemeinsam mit den USA etablierte Jerusalem, wie aus Medienberichten hervorgeht, ein "vielschichtiges Verteidigungssystem gegen Langstrecken-Raketenangriffe bis zu einfachem Raketenbeschuss vom Libanon bis zum Gazastreifen".

Das israelische Militär bemerkte in diesem Zusammenhang, dass die im Vergleich kleine Militärbasis in Kombination mit anderen Maßnahmen eine deutliche Botschaft der Bereitschaft an die Feinde Israels sendet.


16.9.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Iran besitzt "Vater aller Bomben"

Der Iran verfügt über eine zehn Tonnen schwere nicht-atomare Bombe aus eigener Produktion. Dem Luftwaffenkommandeur der Iranischen Revolutionsgarde Amir Ali Hajizadeh zufolge sei die Zerstörungskraft des Sprengsatzes ziemlich groß und stelle die stärkste nicht-atomare US-Bombe in den Schatten.

"Die Rüstungsindustrie hat im Auftrag der Luft- und Raumstreitkräfte eine rund zehn Tonnen schwere Bombe hergestellt, die von Iljuschin-Flugzeugen abgeworfen werden kann", sagte der hochrangige Militär im Gespräch mit dem Fernsehsender IRIB. Auf diese Weise kommentierte er seine eigenen Worte, wonach der Iran den "Vater aller Bomben" besitze, während die USA über die "Mutter aller Bomben" verfügten. Mitte April hatten die USA gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" in Afghanistan ihre stärkste konventionelle Fliegerbombe vom Typ GBU-43 MOAB eingesetzt. (RIA Nowosti)


7.9.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Israelische Luftwaffe beschießt Ziele in Syrien: Spannungen mit Hisbollah und Russland steigen

Ein israelisches Kampfflugzeug hat syrische Armeepositionen in der Provinz Hama beschossen. Zwei Soldaten starben, auch materielle Schäden entstanden, so das syrische Militärkommando. RT Deutsch sprach mit Experten aus Israel und Libanon über die Implikationen.

von Ali Özkök

Der Vorfall ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen. Ein israelisches Flugzeug feuerte mehrere Raketen aus dem libanesischen Luftraum ab. Diese schlugen in der Nähe der Stadt Masyaf in der Provinz Hama ein. Der Angriff tötete zwei Soldaten und verursuchte materiellen Schaden, schrieb die staatliche Nachrichtenagentur von Syrien, SANA, unter Berufung auf das Militär.


6.9.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: China bereitet sich auf einen möglichen Überraschungsangriff vor und fliegt Manöver nahe Korea

Die Amerikaner rüsten auf der koreanischen Halbinsel weiter auf und es wird ein neuer Raketentest aus Nordkorea erwartet. Am Sonntag testete Nordkorea eine Atomwaffe. Die Rufe zur Besonnenheit im kriegerischen Wortgefecht zwischen Washington und Pjöngjang verhallten bisher.

China fliegt Manöver unweit der koreanischen Halbinsel, um sich gegen einen Überraschungsangriff verteidigen zu können. Diese wurden in der Bohai See durchgeführt. Sie dienen der Vorbereitung auf einen Überraschungsangriff.


4.9.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russischer Analyst: Ein Koreakrieg 2.0 ist wahrscheinlich, weil Pjöngjang nichts zu verlieren hat


Fjodor Lukjanow, der neben seiner Tätigkeit als Chefredakteur bei der Zeitschrift 'Russia in global affairs' noch dem Rat für Außen- und Verteidigungspolitik vorsteht, sieht wenig Handlungsspielraum im Korea-Konflikt. Doch ein umfassender nuklearer Krieg sei bislang noch Fantasie.

Im Interview mit der russischen Zeitung Izvestija erklärte der bekannte Analytiker Fjodor Lukjanow, warum für beide Konfliktparteien mit jedem Tag die Optionen für eine friedliche Lösung im sich zuspitzenden Konflikt ausgehen.

Die Einsätze für beide ungleichen Seiten des Konflikts seien einfach zu hoch, so der Experte. Für Donald Trump und sein Kabinett geht es mit jeder Verschärfung ihres Tons gegenüber Nordkorea darum, ihren Worten auch Taten folgen zu lassen, um ihr Prestige nicht zu verlieren:


29.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Schockmoment im Norden Japans: Nordkoreanische Rakete löst Alarmsirenen aus

Nordkorea hat in der Nacht zu Dienstag erneut eine Rakete abgeschossen. Dabei soll es sich um eine ballistische Mittelstreckenrakete des neuartigen Typs Hwasong-12 handeln, die etwa 2.700 Kilometer zurücklegte und dabei auch den Norden Japans beziehungsweise die japanische Insel Hokkaido überflog, bevor sie in den Pazifik stürzte. Durch die Rakete wurden das „J-Alert-Warnsystem“ ausgelöst.

Das System wurde im Jahr 2007 in Betrieb genommen und soll die Bevölkerung rechtzeitig vor verschiedenen Bedrohungen warnen. Zahlreiche Nutzer in sozialen Medien luden Videos hoch, in denen die lauten Sirenen zu hören sind. Außerdem haben die Bewohner auf Hokkaido eine Warnnachricht auf ihr Handy mit dem Text: "Raketen-Überflug! Raketen-Überflug!" erhalten. Kurz darauf gingen in den japanischen Städten entlang der Flugbahn die Sirenen an. Radio- und TV-Sender unterbrachen ihr Programm, um die Bevölkerung zu warnen. Bürger wurden aufgefordert, sich in Sicherheit, in stabile Gebäude und Bunker, zu bringen.


25.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russische Luftwaffe fängt 11 Spionageflugzeuge in nur einer Woche nahe russischer Grenze ab

Innerhalb der vergangenen Woche haben russische Jagdflugzeuge elf Mal ausländische Aufklärungsflugzeuge entlang der Landesgrenze abgefangen. Dies teilte die dem russischen Verteidigungsministerium nahe stehende Zeitung Roter Stern am Freitag mit.

Demnach waren in einer Woche 18 ausländische Militärflugzeuge an den Grenzen Russlands im Spionageeinsatz. Fünf von ihnen konnte die Luftabwehr in der westlichen strategischen Richtung orten, sechs im Südwesten, fünf in der Arktis und zwei im Osten.

NATO-Mitgliedsländer führen in wechselndem zeitlichem Abstand Aufklärungsflüge an den Grenzen Russlands durch. Russische Militärsicherheitsdienste begleiten regelmäßig die NATO-Flugzeuge oder fangen diese ab. Das Verteidigungsministerium veröffentlicht wöchentliche Statistiken über ausländische Flugzeuge, welche an der Staatsgrenze aufgespürt wurden.


24.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Israels Angst vor dem Iran: Tel Aviv will Sieg seiner Gegner im Syrien-Krieg nicht hinnehmen

Mit dem Vormarsch der syrischen Armee und den von Moskau ausgehandelten Waffenstillstandsabkommen neigt sich der Krieg in Syrien dem Ende zu. Israel betrachtet die eigentlich begrüßenswerte Entwicklung aber mit Sorge. Am politischen Horizont kündigt sich ein Krieg nach dem Krieg an.

Noch vor gut zwei Jahren schien die Welt aus Sicht israelischer Militärs und Sicherheitsexperten in bester Ordnung. Vor allem wegen des Krieges in Syrien. Wie die Jerusalem Post im Juni 2015 analysierte, sei das arabische Land noch vier Jahre zuvor die größte Bedrohung für Israel gewesen. Doch durch den Krieg habe es praktisch aufgehört zu existieren und sei in mehrere Territorien auseinandergefallen. Das habe für Israel "die beste Sicherheitslage" beschert, die es "je hatte", schrieb das Blatt unter Berufung auf Aussagen hochrangiger Militärs.
Es wird überdeutschlich wem der ganze Streß dort unten zu verdanken ist.  Schone neue Welt(ordnung)


21.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nordkorea-Krise: USA und Südkorea beginnen Manöver und wenden sich von der Diplomatie ab

In Südkorea begann heute das 10-tägige Militärmanöver gemeinsam mit amerikanischen Truppen. Die USA betonen seine defensive Natur, Pjöngjang wertet das Manöver als aggressive Machtdemonstration Washingtons und drohte mit einem Krieg. Im Juli haben Russland und China vorgeschlagen das Manöver auszusetzen und im Gegenzug Nordkorea von weiteren Raketentests abzubringen. 

Trotz aller Warnungen findet das angekündigte Manöver der USA und Südkoreas planmäßig statt. Zu den Übungen gehören Land-, See und Luftmanöver, aber auch Computersimulationen. Das Manöver simuliert einen Konflikt mit einem isolierten Land. Nordkorea spricht von einer Invasions-Übung.


20.8.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: US-Sanktionen: Teheran droht Washington mit eigener Militärflotte im Atlantik

Die USA haben gezeigt, dass sie weder ein guter Partner noch ein vertrauenswürdiger Verhandlungsführer sind. Diejenigen, die versuchen in die Sprache der Drohungen und Sanktionen zurückzukehren, sind Gefangene ihrer zurückliegenden Halluzinationen. Sie berauben sich der Vorteile des Friedens.

(The U.S. has shown that it is neither a good partner nor a trustable negotiator. Those who are trying to go back to the language of threats and sanctions are prisoners of their past hallucinations. They deprive themselves of the advantages of peace.)

Obiges Zitat stammt vom iranischen Präsidenten Hassan Rouhani, der diese Worte in einer Rede zur Erhöhung der Militärausgaben vor dem iranischen Parlament äußerte. Rouhani ging in seiner Rede zudem auf die „Bedrohungen und Sanktionen der USA“ gegenüber dem Iran ein und verwies in diesem Zusaamenhang auf die Möglichkeit das iranische Atomwaffenprogramm wieder anlaufen zu lassen:

In einer Stunde und einem Tag könte der Iran zu einem fortgeschritteneren (nuklearen) Niveau zurückkehren als zu Beginn der Verhandlungen

15.8.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Nordkorea lenkt im Atomstreit ein – nachdem China Warenimporte stoppte

Nachdem China anfing, Nordkorea wirtschaftlich zu blockieren, zeigt sich das Land etwas einsichtiger im Atomstreit mit den USA, die ihre „friedliche Denuklearisierungskampagne“ im Wallstreet Journal erläutern.
Aus Nordkorea kommt ein Zeichen der Deeskalation: Machthaber Kim Jong-un bat die USA als erstes „eine geeignete Option“ zu unterbreiten und darauf Taten folgen lassen – um einen „gefährlichen militärischen Konflikt“ zu vermeiden. Dies ging aus einer Mitteilung der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA hervor. Außerdem rückte Kim vorerst von seinen Angriffsplänen auf die Umgebung des US-Außengebiets Guam ab. Er wolle das Verhalten Washingtons „noch etwas länger beobachten“, hieß es. Kim hatte zuvor gedroht, die Pazifikinsel anzugreifen. Gleichzeitig rief er die USA auf, alle Provokationen gegen sein Land „sofort“ zu stoppen, sonst werde Nordkorea den Angriffsplan umsetzen.

13.8.2017
Dritter Weltkrieg
Jouwatch: Warum Trump Nordkorea jetzt knallhart behandelt: Reagans Strategie der Stärke ist Vorbild
http://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/08/Bildschirmfoto-2017-08-13-um-15.21.59-640x360.jpg
Nachdem US-Präsident Donald Trump gegenüber Nordkorea seinen Ton drastisch verschärft hat, gab es viel Wirbel in aller Welt. Von neuer Atomkriegsgefahr war die Rede. Gelassen blieb eine Analyse von CNBC: Trump folge lediglich der Strategie, mit der einst Reagan die Sowjetunion bezwang, so der US-Sender unter dem Titel „Wie Ronald Reagan Nordkorea behandelt hätte“.

12.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Knapp 3,5 Millionen Nordkoreaner verpflichten sich freiwillig zum Militärdienst

Innerhalb der letzten drei Tage haben sich knapp 3,5 Millionen Nordkoreaner freiwillig für den Militärdienst gemeldet. Nach Angaben der nordkoreanischen Parteizeitung Rodong Sinmun sollen lediglich in der Provinz Hwanghae-pukto an der Grenze zu Südkorea an einem Tag rund 89.000 junge Leute ihr jeweiliges Wehrkreiskommando mit der Bitte aufgesucht haben, sie einzuberufen.

11.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russischer General zu RT: In die Enge getrieben, könnte Nordkorea US-Ziele in Südkorea angreifen

Im Interview mit RT warnen mehrere erfahrene russische Militärs vor einem US-Angriff auf Nordkorea. Zwar sei Pjöngjangs Gegenschlagskapazität begrenzt, Pjöngjang könne aber schwere Schäden auf dem Territorium von Verbündeten der USA bewirken.

Nordkorea könnte seine Drohung wahr machen und US-Ziele auf südkoreanischem Territorium angreifen, sollte der fortgesetzte Druck aus Washington Pjöngjang in eine Sackgasse treiben. Davor warnte Pawel Solotarew, pensionierter russischer Generalmajor und stellvertretender Direktor des Instituts für Amerikanistik und Kanada-Studien an der Russischen Akademie der Wissenschaften, in einem Gespräch mit RT.

Der ranghohe Ex-Militär gab zu bedenken, dass es nicht nur Nordkorea in der gegebenen Situation an Berechenbarkeit fehle:

Ein US-Schlag gegen Nordkorea mag der gängigen Logik zuwiderlaufen. Wenn aber ein Land von Propaganda regiert wird, und die Vereinigten Staaten durchlaufen zurzeit so eine Periode, gehen politische Entscheidungen über die rationale Logik hinaus. Daher kann es zu Konsequenzen kommen, die schwer vorauszusagen sind.


11.8.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Australien kündigt militärische Unterstützung für USA an, wenn Nordkorea angreift

Australien hat militärische Unterstützung für die USA angekündigt. Wenn Nordkorea einen Angriff auf die USA starte, werde sich Australien in den Konflikt einmischen, sagte der australische Premierminister Malcolm Turnbull am Freitag.

Nordkorea hat damit gedroht, Raketen in die Nähe von US-Militäreinrichtungen in Guam abzufeuern. Wenige Stunden nach der Warnung von US-Präsident Donald Trump vor weiteren Provokationen meldete die amtliche Nachrichtenagentur KCNA am Mittwoch, der Plan, Mittelstreckenraketen vom Typ Hwasong-12 auf „Gebiete um Guam“ abzufeuern, werde „sorgfältig geprüft“.

Das Militär ziehe eine solche Attacke „ernsthaft in Erwägung“. Sobald Präsident Kim Jong Un den Befehl gebe, werde der Plan umgesetzt. Die USA unterhalten auf der Pazifikinsel Guam einen Luftwaffenstützpunkt.


10.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Bericht enthüllt: USA wollen nordkoreanische Nuklearanlagen mit B-1-Bombern zerstören

Die USA haben einen Plan für einen Schlag gegen Nordkorea. Militärflugzeuge auf der Insel Guam sollen dazu dienen. Der Kriegsplan aus Washington sei die "beste aller schlechten Optionen". Kim Jong-un hatte angekündigt, das Pazifikidyll angreifen zu wollen.

Nach langen bloßen Spekulationen wollen sich die Amerikaner nun sicher sein, dass es die Nordkoreaner geschafft haben, Nuklearsprengköpfe herzustellen, die sich auf Langstreckenraketen montieren lassen und somit amerikanisches Festland erreichen können. Während man sich ursprünglich auf Hawaii als potenziellen Einschlagsort eingestellt und vorbereitet hatte, nannte Kim Jong-un nun selbst ein präzises Ziel: die Pazifikinsel Guam. 

US-Präsident Donald Trump drohte Kim Jong-un während einer Pressekonferenz in einem seiner Golfresorts: 

Es drohen Rache und Feuer, wie die Welt sie noch nicht gesehen hat.


9.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: rump wettert gegen Nordkorea: "Es drohen Rache und Feuer, wie die Welt sie noch nicht gesehen hat"

Nordkorea soll es gelungen sein Nuklearsprengköpfe entwickelt zu haben, welche sich auf Langstreckenraketen montieren lassen. Die USA werden somit zur Zielscheibe eines Nuklearangriffs. Trump antwortete prompt und drohte Nordkorea mit unvergleichbarer Schlagkraft.

Die neuen Entwicklungen Nordkoreas gingen aus einem Bericht der Washington Post hervor, welche sich auf Aussagen von Regierungsoffiziellen stützt. Die staatliche Nachrichtenagentur Nordkoreas drohte ihrerseits, dass die USA keinen größeren Fehler machen könnten als sich sicher zu fühlen. Trump erklärt Nordkorea im Gegenzug beinahe den Krieg. Ein Weg zurück in die Diplomatie wären Verhandlungen zur Einstellung der US-Manöver rund um die koreanische Halbinsel. Aber die Amerikaner sind nicht verhandlungsbereit.


7.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Deutschland baut militärische Kooperation mit Chinas Rivalen in Ostasien aus

Die ostasiatische Pazifikregion ist ein spannungsgeladener Konfliktherd. Der Streit um Nordkoreas Atomprogramm und Chinas Gebietsansprüche stehen dabei im Vordergrund. Berlin vertieft derweil die militärische Kooperation mit Chinas Rivalen Japan und Südkorea.

Wie die auf Außenpolitik spezialisierte Nachrichtenseite German Foreign Policy diese Woche berichtete, baut Deutschland seine militärische Zusammenarbeit mit den ostasiatischen Rivalen Chinas aus. So haben Berlin und Tokio weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit Mitte Juli ein Abkommen unterzeichnet, das die „Zusammenarbeit im Bereich Wehrtechnologie“ intensiviert. Berlin ist bestrebt, von dem wachsenden Militärhaushalt Japans, der dieses Jahr zum fünften Mal in Folge erhöht wurde, durch den verstärkten Export von Rüstungsgütern an den Inselstaat zu profitieren.


5.8.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Pulverfass Balkan: Wird ein Krieg zwischen Serbien und Mazedonien vorbereitet?
Die Balkanländer kommen auch 20 Jahre nach dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der NATO nicht zur Ruhe. Serbische Geheimdienste haben explizite Hinweise, dass Verbände von schwer bewaffneten muslimischen Albanern Provokationen im serbisch-mazedonischen Grenzbereich planen, um einen Konflikt zwischen den beiden Ländern zu provozieren, schreibt das Belgrader Magazin „Abendnachrichten“. Der Plan sei gewesen, gut bewaffnete albanische Verbände in […]

5.8.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Donald Trump: Es wird einen US-Krieg gegen Nordkorea geben – falls notwendig auch atomar
Der republikanische Senator Lindsey Graham hat in einem Fernsehinterview die verbreitete Einstellung zuzrückgewiesen, dass es für Washington keine militärische Option zum Stoppen des nordkoreanischen Atomprogramms gebe. „Es gibt doch die militärische Option, das nordkoreanische Atomprogramm und ganz Nordkorea zu vernichten“. Und er ergänzte, sein Parteifreund, Präsident Donald Trump, habe ihm „ins Gesicht gesagt, dass es […]

3.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Netanjahu legt Grundstein zu neuem Siedlerviertel im Westjordanland

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am Donnerstag den Grundstein für ein neues Viertel in der israelischen Siedlerstadt Beitar Illit im Westjordanland gelegt. „Wir setzen uns im ganzen Land entschlossen für die Besiedlung ein“, sagte Netanjahu nach Angaben seines Büros. „Es gibt keine Regierung, die mehr für die Besiedlung von Erez Israel unternimmt, als meine Regierung.“ Nach Angaben des israelischen Rundfunks ist der Bau von 1.100 neuen Wohnungen für strengreligiöse Juden geplant.

Der Sprecher des Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas verurteilte die Grundsteinlegung als „zerstörerisch für die Zwei-Staaten-Lösung“. Er forderte die USA zum Einschreiten auf, weil Netanjahus Aktionen Bemühungen des Präsidenten Donald Trump um eine Lösung des Konflikts schadeten. Sprecher Nabil Abu Rudeineh warnte vor „schwerwiegenden Folgen“ und neuen Spannungen, wie die palästinensische Nachrichtenagentur „Wafa“ berichtete. (dpa)


3.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Senator Graham: Lasst uns Nordkorea zerstören, Tausende werden sterben, aber dort, nicht bei uns

Es gibt sie, die militärische Lösung", dies sagte der US-Senator Lindsey Graham in einem Fernsehinterview und betonte, Präsident Trump hätte ihm gegenüber persönlich versichert, dass er bereit sei gegen Nordkorea in den Krieg zu ziehen.

Es gibt sie, die militärische Option, das nordkoreanische Programm zu zerstören und Nordkorea selbst. Er (Donald Trump) wird es nicht erlauben, dass dieser verrückte Typ (Kim Jong-un) eine Rakete hat, die die USA treffen könnte. Wenn es einen Krieg geben wird, um ihn zu stoppen, dann wird es dort drüben sein. Wenn Tausende sterben, werden sie da drüben sterben - sie werden nicht hier sterben, so Graham im Interview mit den NBC-Nachrichten:


2.8.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: Ukraine: USA planen Lieferung von Panzerabwehrraketen

Während sich – nach aktuellem Stand – der Westen in Syrien eine blutige Nase holt (was sich aber durchaus wieder mittels neuer Waffenlieferungen an die Terroristen ändern kann) und die syrische Armee immer mehr Gebiete von den vom Westen unterstützten Terroristen zurückerobern kann, scheinen die USA den Schauplatz ihrer Provokationen gegen Russland wieder auf einen anderen Teil der Welt zu lenken: die Ukraine. So versucht Washington derzeit die faschistische Regierung in Kiew mit weiteren Waffen und Geldern auszustatten, damit ein neuer oder besser gesagt wieder aufflammender Brandherd an der Grenze zu Russland entstehen kann.

In zahlreiche Artikeln in der westlichen Hochleistungspresse, wie in der New York Times, wird ausgeführt, dass das Pentagon und das Außenministerium der USA einen Plan umzusetzen versuchen, der es ihnen ermöglicht die Ukraine mit Panzerabwehrraketen und anderen hochmodernen Waffen zu versorgen. Zudem sollen Flugabwehrsysteme, die Washington euphemistisch als „Defensivwaffen“ beschreibt, an Kiew geliefert werden.


2.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Luft-Piraten: NATO-Jets verletzen finnischen Luftraum bei Versuch, russische Flugzeuge abzufangen

Zwei Kampfflugzeuge der Militärallianz NATO haben den finnischen Luftraum verletzt. Dies gab die NATO bekannt. Die NATO-Jets waren dabei, russische Flugzeuge über neutralen Gewässern in der Nähe Estlands abzufangen.

Zwei spanische F-18 Kampfjets in Estland haben am Dienstag einen Alarmstart durchgeführt, um russische Flugzeuge abzufangen, erklärte die NATO. Bei den russischen Jets soll es sich um zwei MiG-31 Kampfflugzeuge und ein Antonov AN-26 Transportflugzeug gehandelt haben. Während sie die russischen Flugzeuge eskortierten, verletzten die NATO-Jets den Luftraum Finnlands, das nicht Mitglied der NATO-Allianz ist.

NATO-Sprecher Dylan P. White zufolge soll es sich um ein Versehen handeln.


1.8.2017
Dritter Weltkrieg
AnnaSchublog: Eilmeldung: Israel stört Waffenruhe in Syrien

Schlechte Nachrichten: Mitte Juli vereinbarten der US-Präsident Donald Trump und Russlands Zar Wladimir Putin einen Waffenstillstand in Syrien, der das Input hatte, der Bundesregierung den politischen Boden für die Rechtfertigung der unbegrenzten Flüchtlingsströme zu entziehen. In Syrien stellte sich ein von Krisen und Krieg befreiter Alltag ein, das muslimische Volk konnte – zumindest kurzzeitig – aufatmen, wäre da nicht ISrael. Bereits in der Vergangenheit fiel der jüdische Staat seit dem Eingreifen Russlands gegen den ISIS mehrfach negativ auf, attackierten Israelische Streitkräfte Assads syrisches Militär aus Angst, den ISIS zu verlieren.

Die russische Militärpolizei hat letzten Monat in der südwestlichen Deeskalationszone Checkpoints und Beobachtungsposten eingerichtet, sowie eine weitere, die die Golanhöhen abdeckt. Laut Col.-Gen. Sergei Rudskoy, Chef der Hauptoperationsdirektion des russischen Generalstabs, setzten die russischen Streitkräfte am 21. Juli und am 22. Juli zwei Kontrollpunkte und 10 Beobachtungsposten „entlang der genehmigten Berührungsgebiete“ zwischen den Militanten und den Regierungskräften ein.


1.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Vizepräsident in Estland: "USA werden Baltikum gegen russischen Angriff verteidigen"

US-Vizepräsident Mike Pence hat in Estland die Bereitschaft der USA bekräftigt, die baltischen Staaten gegen Russland zu verteidigen. Die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite behauptet, Russland setze seine Energieressourcen als Hebel für Unterdrückung und Manipulation ein.

RT sprach mit dem Politik-Experte Marko Gasic. Er ist davon überzeugt, dass die Reise von Mike Pence nach Osteuropa gezielt eine russische Reaktion provozieren wollen.


1.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: NATO im Kaukasus: US-Panzer und Bundeswehrsoldaten auf dem Weg nach Georgien

US-amerikanische Panzer und gepanzerte Fahrzeuge zogen am Montag zur georgischen Hauptstadt Tiflis, berichteten lokale Medien. Die bislang größten NATO-geführten Kriegsspiele mit der Teilnahme Georgiens und Deutschlands sind Teil der jüngsten Aktivitäten des Blocks in der Nähe der russischen Grenzen.

US-Abrams-Panzer und gepanzerte Fahrzeuge des Typs Bradley zogen durch das westliche Georgien nach Tiflis, teilten örtliche Medien mit. Diese merkten auch an, dass Zwischenstopps eingelegt wurden, damit die Einheimischen einen Blick auf die Militärfahrzeuge werfen konnten. Die Kriegsspiele mit dem kaukasischen Staat starteten am Sonntag in den Stützpunkten Vaziani und Camp Norio und wurden in Trainingsgebiete in der Nähe von Tiflis verlegt.


31.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA erhöhen Militärpräsenz in Litauen

Die litauische Präsidentin, Dalia Grybauskaite, teilte die Aufstockung der in Litauen stationierten US-Truppen in einem Interview örtlichen Medien mit.

30.7.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: USA erproben Raketenabwehr-System THAAD in Alaska erfolgreich

Kurz nach dem nordkoreanischen Test einer Interkontinentalrakete haben die USA erneut ihr Raketenabwehrsystem THAAD in Alaska erprobt.

Eine über dem Pazifik abgefeuerte Mittelstreckenrakete sei von dem in Alaska stationierten Abwehrsystem erfolgreich abgefangen worden, teilte die US-Raketenabwehr-Behörde MDA am Sonntag mit. Das Abwehrsystem ist darauf ausgelegt, Kurz- und Mittelstreckenraketen in der letzten Flugphase zu zerstören. Interkontinentalraketen sollen durch ein anderes System abgefangen werden.

Laut der Behörde verliefen alle bisherigen 15 Tests des THAAD erfolgreich. Die USA hatten in diesem Jahr begonnen, das THAAD-System auch in Südkorea aufzubauen, was auf harsche Kritik der chinesischen Regierung stieß. Inzwischen hat Südkorea die Installation vorerst gestoppt.


26.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nordkorea droht den USA mit Atomangriff

Nordkorea hat den USA offen mit einem Atomangriff mitten ins Herz des Landes gedroht. Sollten die Amerikaner weiter versuchen, einen Regierungswechsel in Pjöngjang herbeizuführen, werde Nordkorea mit einem Gegenangriff reagieren, zitierte die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap die nordkoreanische Staatsagentur KCNA vom Dienstag.

Vergangene Woche hatte CIA-Direktor Mike Pompeo Berichten zufolge auf die Möglichkeit eines Regierungswechsels in Nordkorea angespielt. Er hatte gesagt, am Wichtigsten sei es, dass die USA eine Möglichkeit entdeckten, die nordkoreanische Regierung von Machthaber Kim Jong Un von den Atomwaffen zu trennen und diese beiden auseinanderzubrechen.

"Sollten die USA es wagen, das geringste Anzeichen eines Versuchs zu zeigen, unsere oberste Führung zu beseitigen, werden wir mit unserem mächtigen Atomhammer, der mit der Zeit geschliffen und gehärtet wurde, einen erbarmungslosen Schlag in das Herz der USA machen", zitierte KCNA das nordkoreanische Außenministerium.


25.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Ukraine-Konflikt: USA erwägen, neue Waffen an Kiew zu schicken

Die USA stehen kurz davor, den Ukraine-Konflikt weiter anheizen könnte. Kiew bekräftigte erneut seinen Wunsch, an US-Waffen zu gelangen. Offenbar weicht Trump von einer Détente mit Russland ab. Zu den Lieferungen könnten auch Panzer-Abwehr-Raketen gehören.

Washington erwägt, erneut "defensive" Waffen an die ukrainische Regierung zu überreichen. Dies erklärt der US-Sondergesandte Kurt Volker. Er bestand jedoch darauf, dass dieser Schritt, den sich Kiew schon seit langem wünscht, nicht "provokativ" gemeint ist. Indessen warnt Moskau davor, den Bürgerkrieg in der Ukraine weiter anzuheizen.


24.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Ostsee: Chinesische Kriegsschiffe und weltgrößtes Atom-U-Boot aus Russland sorgen für Aufsehen

Erstmals halten Russland und China ein gemeinsames Manöver in der Ostsee ab. Für die Übung unter dem Titel „Joint Sea 2017“ befinden sich seit letzter Woche drei chinesische Kriegsschiffe auf der Ostsee. Mehrere Einheiten der NATO eskortierten die Schiffe mit rund 600 chinesischen Soldaten an Bord. Neben der Raketenfregatte Yuncheng und dem Versorgungsschiff Luoma haben die Chinesen ihren jungen Zerstörer „Hefei“ mitgebracht. Hefei gilt als eines der modernsten Kriegsschiffe Chinas.
Am Freitag erreichte der chinesische Marineverband den Militärhafen Baltijsk im Gebiet Kaliningrad. Für die gemeinsamen Übungen wird die russische Marine ihre neuesten Korvetten der Stereguschtschi-Klasse und die Korvette „Boiki“ der Baltischen Flotte einsetzen. Darüber hinaus werden beide Seiten auch Dutzende Flugzeuge und Hubschrauber mitbringen.

24.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Größtes Militärmanöver in Schweden seit 20 Jahren gemeinsam mit den Amerikanern

Das größte Militärmanöver seit 20 Jahren wird unter dem Titel "Aurora 17" im September in Schweden abgehalten. Wichtigster ausländischer Teilnehmer sind die USA. Bisher ist Schweden kein Mitglied der NATO, hat aber seit 2016 den NATO-Gastgeberstatus inne.

Die Operation "Aurora 17" beschäftigt sich mit der Möglichkeit eines Angriffs auf Schweden. Schauplatz ist auch die vor der Ostküste Schwedens liegende Insel Gotland. Dieses bei Touristen beliebte Urlaubsidyll soll den ersten schwedische Grund und Boden darstellen, der von Putin und seinen Truppen eingenommen wird. 

Die schwedischen Tagesnachrichten "Dagensnyheter" zitierten Ben Hodges, den obersten Heeresführer der US-Soldaten Europas, der die Wichtigkeit Gotlands teilt:

Ich denke es gibt keine Insel, die wichtiger ist."


22.7.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Steht der nächste Krieg vor der Tür? USA unter Trump planen bewaffneten Umsturz im Iran
Die Vereinigten Staaten von Amerika können es nicht lassen. Fünfte Kolonnen, Greenbacks, Gewalt zerschlagen für sie politisch-ökonomische Strukturen souveräner Staaten. Im Jahr 2017 steht die Islamische Republik Iran im Fadenkreuz von Regime-Changern. von Jürgen Cain Külbel Im Wahlkampf hatte US-Präsident Donald Trump vollmundig verkündet, er wolle Regimewechsel, Interventionen, Chaos beenden. Das Gegenteil ist aber derzeit […]

21.7.2017
Dritter Weltkieg
Deutsch.RT: Russische Marine empfindet "globales Angriffskonzept" der USA als Bedrohung

Das Ziel, Dominanz über alle Weltmeere auszuüben und das so genannte globale Angriffskonzept der USA und ihrer Verbündeten bringt die internationale Stabilität in Gefahr. Diese Politik stellt auch eine direkte militärische Bedrohung für Russland dar.

Eine der größten Herausforderungen Russlands stellt "das Streben einiger Staaten, insbesondere der USA, nach Herrschaft in den Weltmeeren einschließlich der Arktis-Region" dar. Hinzu kommt die Überwindung der "überwältigenden Überlegenheit ihrer Seestreitkräfte".


20.7.2017
Dritter Weltkrieg
Infosperber.ch: Atomgefahr aus Pakistan grösser als aus Nordkorea

Es bestehe ein hohes Risiko, dass Terroristen zu pakistanischen Atomwaffen kommen, sagt ein Ex-Geheimdienstchef aus Afghanistan.

«Ich habe allen Grund daran zu zweifeln, dass die pakistanische Regierung in der Lage bleibt, ihre Atomwaffen von Terroristen fernzuhalten», erklärt Rahmatullah Nabil, der bis 2015 dem afghanischen Geheimdienst vorstand. Er appelliert an die USA, die Internationale Atomenergieagentur sowie an den UN-Sicherheitsrat, in Pakistan zu intervenieren. «Die Welt muss Pakistans Atomwaffen schützen», appellierte Nabil die Weltöffentlichkeit in einem Aufruf in der New York Times vom 20. April 2017. Grosse Schweizer Medien haben bisher nicht darüber informiert.

Eine tickende Zeitbombe

Der Ex-Chef des afghanischen Geheimdienstes warnt, dass gerade jene pakistanischen Beamten, die am besten über das Nuklearprogramm Bescheid wissen, zum Kreis der Personen gehören, denen die Lage am meisten Besorgnis bereitet. Pakistan sei nicht nur einer der neun Staaten, die Atomwaffen besitzen (und steht dabei punkto Grösse des Atomwaffenarsenals mutmasslich vor Grossbritannien an fünfter Stelle), sondern gelte auch als Brutstätte und Zufluchtsort für Jihadisten und andere Terroristen, deren Netzwerke vom Militär zur Verfolgung eigener Zielsetzungen in der Region benutzt werden.

19.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Neuer Tarnkappen-Kampfjet: Russland und Indien stehen vor Mega-Verteidigungsdeal

Moskau und Neu-Delhi werden demnächst einen Vertrag zum Bau eines Kampfjets der fünften Generation unterschreiben. Das teilte der Vorsitzende des staatlichen russischen Verteidigungskonzerns Rostec, Sergej Chemezow, am Mittwoch mit.

"Die Arbeit am Kampfflugzeug der fünften Generation ist bereits im Gange. Stufe eins wurde abgeschlossen. Jetzt diskutieren wir die zweite Etappe. Und ich denke, dass in naher Zukunft alle Entscheidungen getroffen und die Vertragsunterlagen unterzeichnet sein werden", sagte der Rostec-Vorsitzende gegenüber Journalisten während der 13. internationalen Luft- und Raumfahrtmesse MAKS 2017 in Russland.


19.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Israelischer Vertreter droht mit Militärschlägen gegen Iran und Hisbollah in Syrien

Israel fühlt sich von der militärischen Präsenz Irans und der Hisbollah im Nachbarland Syrien bedroht. Der ehemalige Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrates droht mit Militärschlägen. Der Syrien-Krieg dürfe nicht mit dem Sieg der Verbündeten Assads enden.

Der ehemalige Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrates Israels, Yaakov Amidror, droht damit, Militärstützpunkte Irans und der Hisbollah in Syrien anzugreifen. Israel werde eine dauerhafte Präsenz des persischen Landes und der schiitischen Miliz in seinem Nachbarland nicht dulden. "Jeder Versuch, eine permanente Infrastruktur in Syrien aufzubauen, könnte zu einer Intervention der israelischen Armee führen", sagte Amidror gegenüber der Jerusalem Post.
Übrigens...fühlen sich die Russen auch bedroht durch die militärische Präsens der NATO und der USA dirket an den ihren Grenzen. Mir ist jedenfalls keine Androhung eines russischen Miltärschlags bekannt.


19.7.2017
Dritter Weltkrieg
Irrsinn
Deutsch.RT: Clinton-Berater Paul Begala auf CNN: "Trump soll Russland bombardieren!"

Begala unterbreitete den Vorschlag während eines CNN-Interviews. Dabei sagte er, die USA seien "von einer feindlichen ausländischen Macht" angegriffen worden, und Trump sollte "massiv Vergeltung" für jede Einmischung in das politische System des Landes üben.

Anstatt nur über weitere Sanktionen gegen Russland zu diskutieren, sollte es auch eine Debatte darüber geben, "ob wir den KGB, GSU oder GRU [Russlands militärische Auslandsgeheimdienste] in die Luft sprengen sollten".

Es gibt hier durchaus viel auseinanderzunehmen, ein paar Dinge springen jedoch sofort ins Auge:

1. Der KGB existiert seit 1991 nicht mehr, als die Sowjetunion zusammenbrach.

2. Wenn die Bombardierung eines Landes eine akzeptable Antwort auf eine angebliche Wahleinmischung wäre, lägen die USA bereits in Schutt und Asche.

3. Mit der Bombardierung Russlands könnte Trump den Dritten Weltkrieg auslösen – aufgrund der unbewiesenen Behauptung, Moskau habe Clinton um den Sieg gebracht.

Ist Clintons gekränktes Ego einen Dritten Weltkrieg wert?

Ich glaube nicht, dass künftige Generationen Verständnis dafür entwickeln würden, dass der Planet mittels Atomwaffen eingeäschert wurde, um Hillary Clinton Gerechtigkeit zu verschaffen – aber ich könnte mich täuschen.


18.7.2017
Dritter Weltkrieg
Focus: Unsichtbare Attacke: Erste Laserwaffe der Welt ist nun bereit für den Ernstfall
Es klingt wie aus einem Science-Fiction-Film – ist aber Realität: Die US Navy testet seit drei Jahren Laserkanonen auf einem Kriegsschiff, um Bedrohungen aus der Luft abzuwehren. Nun steht fest: die erste Laserwaffe der Welt ist bereit für den Ernstfall.

Die US-Navy veröffentlichte bereits 2014 ein Video, das die Treffsicherheit der Waffe demonstriert. Die Laserkanone namens "LaWS" (Laser Weapons System) befindet sich auf dem Kriegsschiff "USS Ponce", das im Persischen Golf stationiert ist.

Wie das Video zeigt, ist der 30-Kilowatt-Infrarotstrahl der neuartigen Waffe stark genug, um die Sensoren von Patrouillenbooten und unbemannten Überwachungsflugzeugen untauglich zu machen. Die Laserwaffe kann aber auch materielle Zerstörung anrichten – wie hier zu sehen ist: Die Kanone visiert mithilfe einer Computer-Steuerung eine Drohne an und schießt sie erfolgreich ab.

17.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Keine NATO-Integration: Türkei will Russlands Raketensystem S-400 mit Know-How-Transfer kaufen

Ankara und Moskau haben sich endgültig über den Verkauf des modernen Luft-Abwehrsystems S-400 geeinigt. Die Türkei wird 2,5 Milliarden für das Verteidigungssystem bezahlen. Die Lieferung umfasst zwei Batterien und einen Know-How-Transfer, den der Westen Ankara verwehrt hat. RT Deutsch sprach mit Experten aus Russland und der Türkei.
Die Türkei und Russland, die seit November 2016 verhandeln, einigten sich auf die preislichen Konditionen des Mega-Rüstungsdeals. Demnach wird Ankara 2,5 Milliarden US-Dollar an Moskau überweisen, berichtete das Finanznachrichtenportal Bloomberg unter Berufung auf türkische Beamte am Mittwoch.

17.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Finnland baut „Untergrundstadt“ - Vorbereitung auf möglichen Krieg gegen Russland

Vor dem Hintergrund der schlechten Beziehungen zu Russland bauen finnische Behörden ein Netzwerk unterirdischer Objekte. Das System der Tunnel und Bunker unter der finnischen Hauptstadt Helsinki, das etwa 200 Kilometer lang ist, soll im Notfall eine „russische Aggression“ aufhalten.

„Wir haben die Lehre aus dem Zweiten Weltkrieg gezogen und haben das System der Tunnel geschaffen. Wir müssen alles Mögliche tun, um sogar unter schweren Bombardierungen weiter leben können“, zitiert die Zeitung Wall Street Journal einen Vertreter des Verteidigungsministeriums.

In der „unterirdischen Stadt“ kann man die gesamte Bevölkerung von Helsinki, also mehr als 600.000 Einwohner, unterbringen. Die wichtigsten Elemente des Netzwerkes wurden im Frühling bereits getestet, hieß es im Verteidigungsministerium.


16.7.2017
Dritter Weltkrieg
Compact-Online: Mitten in Deutschland: Hier übt die US-Armee den Krieg gegen Russland

Kein Handy, kein Computer, kein Ausgang – was sich auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels zwischen Nürnberg und Regensburg abspielt, soll geheim bleiben. Denn mitten in Deutschland übt die US-Armee den Krieg gegen Russland – und die nächsten Manöver im Herbst sind bereits geplant.
Über das Job-Portal der Bundesagentur für Arbeit suchte im Frühjahr der Dienstleister Optronic erneut Statisten für die US-Militärübungen. Eingesetzt werden die Hilfskräfte dabei als sogenannte Civilians On the Battlefield (Zivilisten auf dem Gefechtsfeld). Besonders die Voraussetzungen für die Stelle zeigen, worum es geht: „Gute Sprachkenntnisse in Russisch“, „Polnisch oder Tschechisch sind von großem Vorteil.“ Ziel sei eine „realitätsnahes Übungsszenario für die Soldaten und somit eine optimale Vorbereitung für deren Auslandsmissionen“. Dafür werden auf dem abgeschirmten Militärareal bis zu zehn Übungsdörfer errichtet und mit 30 bis 100 Zivilisten besetzt. Für die Hiwis beginnt das zweiwöchige realitätsnahe Szenario dann jeweils um 5:00 Uhr. Der Lohn liegt zwischen 88,40 und 120 Euro pro Tag.

15.7.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Merkel-Regime ändert Strafgesetz: Angriffskrieg in und von Deutschland aus wieder erlaubt
Mit einem geänderten Paragraphen im deutschen Strafgesetzbuch scheint es wieder möglich zu sein, ungestraft einen Angriffskrieg zu führen und/oder vorzubereiten. Davor warnt der Jurist Wolfgang Bittner. Die neue Regelung ist aufgeweicht und unklarer, erklärt er im Interview. Auch die Strafen sind niedriger. Das dient aus seiner Sicht ausschließlich neuen deutschen Kriegseinsätzen. Der Paragraph im deutschen […]
Das heißt also, daß ganz munter und offen Vorbereitungen für einen aktiven Kriegseintritt von und auch durch Deutschland getrieben werden. Wie hieß es doch so schön: Es darf NIE wieder ein Krieg von Deutschen Boden aus gehen!

13.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: „Die besten ihrer Kategorie“ – China entsendet Kampfschiffe in die Ostsee

Die chinesische Marine hat Teile ihrer Südsee-Flotte an die russische Ostsee-Küste entsandt, um an dem russisch-chinesischen Marine-Manöver „Joint Sea 2017“ teilzunehmen. Die Übung gilt als Meilenstein russisch-chinesischer Militärkooperation in der von NATO-Staaten dominierten Ostsee.

Die chinesische Flotte umfasst laut eigenen Angaben mit dem Raketenzerstörer Hefei, sowie der mit Lenkwaffen ausgerüsteten Fregatte Yuncheng „die besten Kampfschiffe ihrer Kategorie“. Begleitet wird die Armada zudem von dem Versorgungsschiff Luomahure.


11.7.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: USA stationieren für Nato-Manöver erstmals Patriot-Raketen in Litauen

Die Stationierung der Patriot-Raketen in Litauen verdeutliche die "starke Verpflichtung der USA für die Sicherheit Litauens" und die Bereitschaft des US-Militärs, "strategische Kapazitäten" in die Region zu schicken.

Die USA haben für ein Nato-Manöver erstmals Patriot-Raketen in Litauen stationiert. Die Flugabwehrraketen seien im Zuge der am Dienstag beginnende Nato-Übung „Tobruq Legacy 2017“ ins Baltikum vorübergehend verlegt worden, teilte das Verteidigungsministerium in Vilnius mit.

Die Stationierung verdeutliche die „starke Verpflichtung der USA für die Sicherheit Litauens“ und die Bereitschaft des US-Militärs, „strategische Kapazitäten“ in die Region zu schicken.


8.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Bomber fliegen Manöver mit der südkoreanischen und japanischen Luftwaffe nahe Nordkoreas Grenze

Zwei von südkoreanischen F15- und F16-Kampfjets begleiteten US-Langstreckenbomber seien bis an die Militärische Demarkationslinie zwischen den verfeindeten Nachbarstaaten herangeflogen, meldete die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Verteidigungskreise. Die Flugzeuge hätten einen Angriff auf nordkoreanische Ziele simuliert. Auf dem Rückweg zu ihrem Stützpunkt auf der Pazifikinsel Guam flogen die Bomber nach offizieller Darstellung im Verbund mit F2-Kampfjets der japanischen Luftwaffe.

Das zehnstündige gemeinsame Abschreckungsmanöver mit den beiden Überschallmaschinen vom Typ B-1B Lancer sei eine Reaktion auf Nordkoreas jüngsten Test einer ballistischen Interkontinentalrakete und auf das Atomwaffenprogramm des Landes, teilte das US-Militär am Samstagmorgen mit. (dpa)


7.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA bauen sieben Militärbasen in Syrien: "Kurdische YPG sind zum Instrument der USA geworden"

Die USA haben in Syrien auf dem Gebiet der Kurden-Miliz YPG mittlerweile sieben Militärbasen gebaut. RT Deutsch sprach mit Analysten und Journalisten aus Russland, Syrien und der Türkei über die Auswirkungen der US-Allianz mit der YPG.

Die USA bauten zwei Militärflughäfen in Hasaka, einen in Kamischli, zwei in al-Malekiyeh und einen in Tall Abyad an der Grenze zur Türkei. Hinzu kommt ein Militärzentrum in der Stadt Manbidsch, im Nordosten der Provinz Aleppo. Dies bestätigte jüngst der militärische Führer der syrischen Kurden-Miliz YPG ("Volksverteidigungseinheiten") Sipan Hamo.


6.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Moskau: Terroristen planen inszenierte C-Waffen-Attacken, um Vorwand für US-Angriffe zu schaffen

Terroristische Kämpfer in Syrien bereiten neue Provokationen unter Einsatz von Chemiewaffen im Osten Ghoutas vor, um einen Vorwand für Luftangriffe der Vereinigten Staaten gegen die syrischen Regierungstruppen zu schaffen. Das erklärte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, bei einer Pressekonferenz am Donnerstag.

"Nach vorhandenen Erkenntnissen planen syrische Terrorgruppierungen inszenierte Provokationen unter Einsatz von chemischen Waffen, um einen Vorwand für US-Attacken auf Stellungen der syrischen Regierungskräfte zu liefern", sagte Sacharowa. "Die Aktionen werden hochwahrscheinlich in einer für die syrischen Behörden unzugänglichen Ortschaft durchgeführt. Ein mögliches Ziel ist die Oppositionsenklave im Osten von Ghouta, wohin zuvor Chemiewaffen geliefert worden waren", so die Sprecherin weiter.


5.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Kleine und große Geschenke für US-Imperialisten" - Nordkorea testet erste Interkontinentalrakete

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un hat den "US-Imperialisten" neue "Geschenke" versprochen. Der staatlichen Nachrichtenagentur zufolge wohnte Kim am Dienstag einem erfolgreichen Start einer Interkontinentalrakete bei, der im Westen für Unruhe sorgte.

Der Präsident von Nordkorea lobte die Leistung seiner Raketenwissenschaftler und begrüßte, dass der erfolgreiche Test einer Interkontinentalrakete seines Landes mit dem Unabhängigkeitstag der USA zusammenfiel. Kim Jong-un versprach, dass sein Land den USA "viele große und kleine Geschenkpakete" schicken werde, so dass sie "nicht müde werden", zitierte die Nachrichtenagentur KCNA am Mittwoch.
Was mich eigentlich mehr interessiert ist warum dieser kleine Dicke mit seinem so lächerlich gemachten Kleinstaat soviel Horror verbreiten kann! Dann muß doch eigentlich viel mehr dahinter stecken als unsere Medien uns weiß machen wollen!


5.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Globale Bedrohung ": USA reagieren mit Raketenabschuss auf nordkoreanischen Raketentest

Auf den erfolgreichen Test einer Interkontinentalrakete durch Nordkorea reagierten die USA und Südkorea mit einer gemeinsamen Raketenübung. Washington kündigte „härtere Maßnahmen“ gegen Nordkorea an und beantragte eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates.

Einen Tag nach dem nordkoreanischen Test einer ballistischen Interkontinentalrakete haben Streitkräfte der USA und Südkorea demonstrativ mit einer gemeinsamen Raketenübung ihre nach eigenen Angaben „präzise Feuerkraft“ demonstriert. Laut dem US-Militärs wurden bei dem Manöver ein taktisches Raketensystem des US-Heeres und Südkoreas Hyunmoo-II-System benutzt. Raketen seien vor der südkoreanischen Ostküste ins Meer gefeuert worden. Das US-Militär, das auch Videos von der Übung verbreitete, sprach von einer Antwort auf Nordkoreas „destabilisierendes und ungesetzliches“ Verhalten.


4.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Ultimatum Saudi-geführter Golfstaaten an Katar läuft ab - Experten warnen vor "offenem Krieg"

Die Golfstaaten haben Katar bis Dienstagnacht Zeit gegeben, um 13 Forderungen zur Normalisierung der Beziehungen zu erfüllen. Welche Konsequenzen auf eine Weigerung Katars folgen, ist unklar. Der Politikwissenschaftler Akl Kairouz warnt gegenüber RT vor einem "offenen Krieg". 

4.7.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Israel tut alles, um Syriens Sieg gegen die Terroristen zu verhindern"

Die syrische Regierung und ihre Verbündeten nähern sich ihrem Sieg im Kampf gegen die Terroristen auf syrischem Boden. Israel fühle sich dazu verpflichtet, alles zu tun, um dies zu verhindern, sagt der investigative Journalist Rick Sterling im Gespräch mit RT.

Israel hat erneut eine syrische Stellung auf den Golanhöhen angegriffen. Zuvor seien am Samstag zwei vermutlich fehlgeleitete Mörsergranaten vom syrischen Territorium auf dem von Israel kontrollierten Gebiet eingeschlagen, berichtete die Zeitung "Haaretz" am Sonntag und berief sich dabei auf das Militär. Dieser Angriff folgt auf fünf fast identische Vorfälle in den syrischen und israelischen Abschnitten der Golanhöhen in der vergangenen Woche.


3.7.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Friedensforscher: Keine Atommacht will Waffenarsenal reduzieren – Sie alle modernisieren ihre Kernwaffen

Die Zahl der Atomwaffen wurde in den letzen 30 Jahren drastisch reduziert. Das ist aber kein Grund zum Aufatmen: Friedensforschern zufolge investieren die Atommächte zurzeit alle enorme Summen in die Modernisierung.

Das Friedensforschungsinstitut Sipri in Stockholm sieht keine Anzeichen dafür, dass auch nur eine Atommacht weltweit auf ihre Nuklearwaffen verzichten will.

In einem am Montag veröffentlichten Bericht heißt es, alle Staaten mit Atomwaffen seien dabei, ihre Arsenale zu modernisieren. „Das legt den Schluss nahe, dass keiner dieser Staaten bereit sein wird, seine nuklearen Arsenale in absehbarer Zukunft aufzugeben“, sagte Sipri-Forscher Shannon Kile.

Na also, wir gehen einer strahlenden Zukunft entgegen....

2.7.2017
Dritter Weltkrieg
Focus: Erneute Provokation: US-Kriegsschiff fährt dicht an von China beanspruchter Insel vorbei
Ein US-Kriegsschiff ist am Sonntag nahe an einer von China beanspruchten Insel im Südchinesischen Meer vorbeigefahren und hat damit Pekings dortige Gebietsansprüche erneut in Frage gestellt. Der Zerstörer "USS Stethem" sei in einem Abstand von weniger als zwölf Seemeilen an der Triton-Insel vorbeigefahren, sagte ein US-Vertreter.

Das winzige Eiland gehört zu den Paracel-Inseln, die außer von China auch von Taiwan und von Vietnam beansprucht werden. Nach einer Vorgabe der Vereinten Nationen können Länder auf die Gewässer vor ihren Territorien in einem Umkreis von bis zu zwölf Seemeilen Anspruch erheben. China beansprucht praktisch das gesamte Südchinesische Meer für sich. Um ihre Ansprüche zu unterstreichen, hat die Volksrepublik dort mehrere künstliche Inseln aufgeschüttet, auf denen Kampfflugzeuge und anderes militärisches Gerät stationiert werden können.

2.7.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Aggressor Israel: Teile Syriens besetzt, syrische Armee bombardiert

Israel hat erneut eine Stellung der syrischen Armee angegriffen. Die israelische Armee übte damit nach Angaben vom Samstag „Vergeltung“ für ein Geschoss, das auf dem von Israel besetzten Teil der Golanhöhen – eigentlich syrisches Staatsgebiet – einschlug. Es war bereits der fünfte solche Vorfall innerhalb weniger Tage.

Die Regierung des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad habe sich einer „Grenzverletzung“ schuldig gemacht, erklärte die Armee. Deshalb hätten die Streitkräfte zurückgeschossen. Ob der israelische Angriff vom Boden oder aus der Luft erfolgte, wurde nicht mitgeteilt.
Wie kann es eine Grenzverletzung geben wenn Syrien das eigene Land beschießt? Die Grenzverletzer sind die Israelis!


29.9.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Bayern: Deutsches Krankenhaus trainiert mit US-Armee die Versorgung von schwer verletzten Soldaten

Die US-Armee hat gestern ein Video aus Bayern veröffentlicht, das in einer Simulation die Behandlung von schwer verwundeten Soldaten zeigt. Die Übung hat im US-Armeekrankenhaus in Grafenwöhr stattgefunden und wurde in Zusammenarbeit mit dem dem deutschen Klinikum St. Marien Amberg durchgeführt. Deutsche und Amerikaner probten so den Erstfall: Eine Explosion auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Zwei der verletzten Soldaten haben lebensbedrohliche Wunden und sind mit Granatsplittern übersät.

In der Simulation werden die Schwerverletzen in der  Health Clinic von Grafenwöhr erstversorgt, um dann anschließend mit einem Black-Hawk-Hubschrauber ins deutsche Klinikum geflogen zu werden. Die Klinik trainierte erstmals zusammen mit den Amerikanern. Ziel der Übung sei es, dass „die unterschiedlichen Abläufe der zivilen deutschen Versorgung und der militärischen amerikanischen Erstversorgung zu koordinieren“, heißt es auf der Webseite des Klinikums. Im Anschluss der Übung resümierten die Teilnehmer, dass Abläufe hervorragend funktionieren würden.


28.6.2017
Dritter Weltkrieg
Huffingtonpost: "Die Bürger werden es als letztes erfahren": Anonymous will, dass wir uns auf den 3. Weltkrieg vorbereiten
  • Die Hackergruppe Anonymous warnt in ihrem neuen Video vor der Gefahr eines 3. Weltkriegs
  • Die Aktivisten glauben, dass der Nordkorea-Konflikt militärisch eskalieren könnte
  • Nun sollen sich alle auf das Kriegsszenario vorbereiten, wie oben im Video zu sehen

Die Aktivistengruppe Anonymous sieht den 3. Weltkrieg unausweichlich auf uns zukommen. Gerade jetzt, da sich der Konflikt zwischen den USA und Nordkorea zuspitzt und mit atomaren Waffen ausgetragen werden könnte.

“Alle Zeichen stehen auf Krieg auf der koreanischen Halbinsel”, sagt das Hacker-Kollektiv in einem neuen Video, das es am Wochenende veröffentlicht hat.

Die Aktivisten raten den Bürgern dringend dazu, sich auf das Weltkriegsszenario vorzubereiten. Sie warnen davor, dass der Konflikt eskalieren und verheerende globale Folgen haben könnte.
Nun gut, das ist nichts Neues. Davor warne ich auf meinen Seiten seit Jahren. Die Zeichen deuten alle darauf hin. Die Neue Weltordnung, gekaufte Politiker, der Einfluß der Wirtschaft....


27.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Weißes Haus halluziniert erneut von chemischen Waffen in Syrien

Nachdem die westliche Version über einen angeblichen Giftgas-Angriff in Syrien öffentlich ins Wanken gerät, legt die US-Regierung nach und besteht auf ihrer Giftgas-Propaganda. Unterdessen greifen amerikanische und israelischen Truppen wiederholt die syrische Armee an.

Die Trump-Regierung behauptete am Montag, sie würde über Hinweise verfügen, dass die reguläre syrische Armee einen Angriff mit Giftgas vorbereiten würde. Wider besseren Wissens hatte der US-Präsident im April einen Raketenangriff auf Syrien veranlasst. Nachdem die syrische Luftwaffe ein Quartier von Dschihadisten in der Provinz Idlib bombardiert hatte, waren vermutlich giftige Gase ausgetreten. Die Propaganda-Abteilung der vom Ausland unterstützten Milizen hatte daraufhin Fotos verbreitet, die belegen sollten, dass es sich um einen Giftgas-Angriff gehandelt habe.


26.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Russisches U-Boot testet erfolgreich Interkontinental-Rakete

Russland hat am Montag eine Interkontinental-Rakete vom Typ „Bulawa“ erfolgreich getestet. Sie flog von der Barentssee nach Kamtschatka.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau testete die russische Nordflotte am Montag erfolgreich eine Bulawa-Rakete. Die interkontinentale ballistische Rakete wurde von Bord des U-Bootes „Juri Dolgoruki“ abgefeuert, welches sich unter Wasser in der Barentssee nördlich Skandinaviens befand. Die Missile mit dem NATO-Code SS-N-32 traf alle angepeilten Ziele auf dem Testgelände Kura in Kamtschatka, berichtete Russlands Nachrichtenagentur TASS.

Es ist unklar, ob dieser russische Test eine Reaktion auf die jüngsten US- oder NATO-Manöver war: Ende Mai hatte das Pentagon erstmals das Abfangen eines simulierten Raketen-Angriffs durchgeführt – das Szenario einer möglichen Eskalation in Nordkorea.
Die Gefechtsköpfe der Bulawa haben nun erfolgreich die festgelegten Ziele im Testgelände getroffen, sagte das russische Verteidigungsministerium.


25.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Moon Jae-in zur Korea-Krise unter schlechten Vorzeichen

Das geplante Treffen zwischen Trump und seinem südkoreanischen Amtskollegen steht unter schlechten Vorzeichen. Während der südkoreanische Präsident auf Diplomatie setzt, holt Trump immer wieder verbal gegen Pjöngjang aus. Die Südkoreaner protestierten erneut gegen THAAD.

Von dem geplanten Treffen zwischen dem US-Präsidenten Donald Trump und seinem südkoreanischen Amtskollegen Moon Jae-in in der kommenden Woche haben die Südkoreaner keine hohen Erwartungen. Die Ansichten der beiden Staatsführer sind zu unterschiedlich. Auch der südkoreanische Präsident zeigt sich skeptisch vor der ersten persönlichen Zusammenkunft. Washington hatte die "Ära der Geduld mit Nordkorea" für beendet erklärt.


24.6.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Vorbereitung auf Krieg mit Russland: Das Budget der U.S. Air Force in Europa wächst am stärksten
Im ersten von der Trump-Regierung vorgelegten Budgetentwurf für das Haushaltsjahr 2018 werden die US-Militärausgaben – vor allem wegen der Vorbereitung eines Krieges gegen Russland – auf Kosten staatlicher Sozialleistungen signifikant erhöht. Nach dem Entwurf des Pentagons für das Haushaltsjahr 2018 soll das Budget der Air Force für Operationen in Europa um 150 Prozent, das sind […]

24.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Mentale Blockade: USA blockieren 20 Nationen und ärgern sich über imaginäre russische Bedrohung

Die US-Streitkräfte haben sich in dieser Woche mit britischen Truppen und Tausenden von NATO-Kräften zusammengetan, um in Polen eine "mögliche" Blockade der baltischen Staaten durch Russland zu proben. Tatsächlich zeigt dies eher die eigene mentale Blockade.

Auch wenn Russland wiederholt bestritten hat, dass es beabsichtigt, in Lettland, Estland oder Litauen oder in welchen anderen Staat auch immer einzudringen. Und auch wenn es überhaupt keine Beweise für eine ungewöhnliche Konzentration russischer Streitkräfte gibt, die eine Bedrohung für die baltischen Nachbarn darstellen würde.


22.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Videobeweis: NATO-Kampfjet nähert sich über Ostsee Flugzeug des russischen Verteidigungsministers

Ein Kampfflugzeug der Nordatlantischen Allianz vom Typ F-16 hat versucht, sich dem Flugzeug des russischen Verteidigungsministers Sergei Schoigu über neutralen Gewässern der Ostsee zu nähern. Das Flugzeug konnte von einer den Minister eskortierenden Su-27 vertrieben werden. Das Video stammt von dem russischen TV-Sender Zvezda.

22.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Russische Bedrohung" - NATO führt Manöver in Polen und Litauen durch und fordert weitere Aufrüstung

Mit dem Manöver Saber Strike trainiert die NATO ihre frisch ins Baltikum verlegten Truppen gegen eine herbeihalluzinierte russische Bedrohung. Die litauische Präsidentin fordert weitere Schritte zur Aufrüstung und erhält Unterstützung durch das Pentagon.

Am Dienstag verlegte die NATO zwei weitere Kampfverbände nach Polen und Litauen. Nach Darstellung der Militär-Allianz will sie damit ihre Fähigkeit demonstrieren, lebenswichtige Versorgungslinien zwischen Polen und Litauen zu kontrollieren. Gemeinsam mit lokalen Militärs führte die NATO in den letzten Tagen eine Reihe von Übungen in den baltischen Staaten durch.

Die Übung unter dem Titel "Saber Strike 17" soll eine angeblich bestehende "Suwalki-Lücke" in der Grenzregion zwischen Polen und Litauen schließen. Die Militärplaner der NATO argumentieren, dass die Russische Föderation im Falle eines Konflikts mithilfe von Truppen aus Kaliningrad oder Weißrussland die baltischen Staaten vom übrigen NATO-Gebiet abschneiden könne.


21.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: NATO-Kampfjet versuchte über Ostsee sich Maschine des russischen Verteidigungsministers zu nähern

Ein Kampfflugzeug der Nordatlantischen Allianz vom Typ F-16 hat versucht, sich dem Flugzeug des russischen Verteidigungsministers Sergei Schoigu über neutralen Gewässern der Ostsee zu nähern. Das Flugzeug konnte von einer den Minister eskortierenden Su-27 vertrieben werden.

Nach Informationen eines Korrespondenten der Nachrichtenagentur RIA Nowosti, der sich an Bord des Flugzeuges befindet, versuchten mehrere NATO-Maschinen das Flugzeug des Verteidigungsministers zu verfolgen. Zu dem Zeitpunkt war dieser auf dem Weg nach Kaliningrad. Die Maschine wurde zum Schutz von Su-27-Jägern begleitet.


20.6.2017
Dritter Weltkrieg
Huffingtonpost: Dieses Foto des israelischen Ministerpräsidenten könnte den Nahostkonflikt gefährlich anheizen
Doch das Foto könnte eine explosive Wirkung entfalten. Denn es zeigt die Baumaßnahmen für künftige israelische Siedlungen auf palästinensischem Gebiet. Seit Jahren gibt es Streit um die Region.

Erstmals seit 25 Jahren hat Israel mit dem Bau einer ganz neuen Siedlung im Westjordanland begonnen. "Heute haben die Bauarbeiten vor Ort angefangen, wie ich es versprochen habe, für die Errichtung einer neuen Siedlung für die Einwohner von Amona“, schrieb Netanjahu zum Twitterfoto.

"Nach Jahrzehnten habe ich die Ehre, der Regierungschef zu sein, der eine neue Siedlung in Judäa und Samaria (Westjordanland) baut“, schrieb Netanjahu zu dem Foto.
Moment mal, war nicht eigentlich die ursprüngliche Vereinbarung mit Churchill, daß die Israelis INNERHALB der Gebietsgrenzen des von den Briten geraubten Landes bleiben?


19.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: NATO simuliert russischen Angriff auf Baltikum – während US-Senat Pipeline Northstream 2 stoppen will

Die NATO hat ein symbolträchtiges Militärmanöver in Polen abgehalten, während der US-Senat Druck gegen die russische Pipeline Northstream 2 macht. Geübt wurde für den Fall einer russischen Invasion im Baltikum.

In einem strategisch bedeutsamen Flusstal hat die NATO an der polnisch-weißrussischen Grenze ein Manöver durchgeführt. Simuliert wurde die Verteidigung der sogenannten Suwalki-Enge. Daran waren auch Briten und Amerikaner beteiligt.

Im Herbst plant Russland ein Großmanöver in der Region. Im Falle eines Krieges wäre das Flusstal ein neuralgischer Punkt. Die Russen könnten von hier aus die baltischen Staaten von ihren NATO-Verbündeten isolieren.

Wer dahinter steckt dürfte wohl klar sein. Es ist wieder mal Rockfeller und Clan. Gerade die Pipeline dürfte denen Milliarden Gewinn kosten! Fangen wir halt lieber einen mittleren Krieg an.

19.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Stoltenberg: Stationierung von NATO-Truppen an Ostflanke vollendet

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat bei einem Besuch in Lettland die Verlegung von vier NATO-Bataillonen an die NATO-Ostflanke für vollendet erklärt. "Von heute an ist die Stationierung abgeschlossen", sagte er am Montag bei einer Zeremonie auf dem Militärstützpunkt Adazi nahe der Hauptstadt Riga. Die NATO habe damit das vor einem Jahr auf ihrem Gipfel in Warschau gegebene Versprechen erfüllt, mit dem "das Bündnis verteidigt, Aggression abgeschreckt und der Frieden erhalten" werden solle.

Die NATO hatte im Juli 2016 die Entsendung von je etwa 1.000 Soldaten in die drei baltischen Länder und Polen beschlossen. Damit soll auf das gestiegene Sicherheitsbedürfnis der östlichen Bündnispartner im andauernden Ukraine-Konflikt reagiert werden.
Natürlich, gtarantiert keine Ost-Erweiterung der NATO, selbstverständlich. Hoffentlich behält Putin einen kühlen Kopf!


19.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Nach Flugzeugabschuss: Moskau stoppt Sicherheits-Zusammenarbeit mit USA in Luftraum Syriens

Das russische Militär will nun Flugzeuge und Drohnen der US-geführten Koalition als potenzielle Ziele ins Visier nehmen, wenn sie westlich des Flusses Euphrat fliegen.
Nach dem Abschuss eines syrischen Kampfjets durch die US-Luftwaffe setzte Russland eine Vereinbarung mit den USA aus, mit der Zusammenstöße im syrischen Luftraum vermieden werden sollen.

Das russische Verteidigungsministerium warf den USA am Montag vor, Moskau nicht vorab über den Luftangriff informiert zu haben. Daher „beende“ Moskau ab sofort die Sicherheits-Zusammenarbeit.
Alle Flugobjekte der internationalen Koalition gelten als „Ziele“

16.6.2017
Dritter Weltkrieg
Schluesselkindblog: Studie: Auswirkungen einer Atombombe auf New York

Die Spannungen steigen in diesem Jahr auf der ganzen Welt ins unermessliche. Während die Islamisierungs -Politik Angela Merkels und zeitgleich muslimische Terroranschläge ganz Europa in Atem halten, rasselt Nordkorea seit geraumer Zeit mit dem Säbel und verkauft Raketensysteme von Ägypten aus in verschiedene Länder. Im Nahen Osten ist die Lage wie immer höchst angespannt. Saudi-Arabien, Ägypten, die Vereinigte Arabischen Emirate und Bahrain brechen ihre diplomatischen Beziehungen zu Katar mit dem Vorwurf der Terrorunterstützung ab. Ab sofort kappen sie sämtliche Boden-, Luft- und Seeverkehr. Der IS soll schon heute bereits in Besitz schmutziger Atombomben sein. Das Verhältnis Rußland-USA ist sehr fragil. Rußland verfügt wie China, zu dem der US-Präsident Donald Trump auch schonmal auf Konfrontationskurs geht, über ein beachtliches Atombomben-Arsenal. Eine Raketenabwehr mag noch so effektiv sein, aber irgendwann kommt ein Projektil durch, und die Katastrophe nimmt ihren Lauf.

Das Szenario ist nun wirklich nicht neu. Das Problem ist nur, daß die Menschen dank den Katastrophenfilmen schon abgestumpft sind ohne Ende!

15.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Südkorea startet Militärübungen auf umstrittenen Inseln – Japan protestiert

Südkorea hat am Donnerstag eine Militärübung auf den umstrittenen Liancourt-Felsen gestartet, auf die auch Japan Territorialansprüche erhebt. Im Laufe der Manöver trainiert die südkoreanische Armee unter anderem die Landung von Truppen.
An der zweitägigen Übung sind sieben Schiffe und vier Flugzeuge beteiligt. Solche Manöver finden zwar alle sechs Monate statt, unter dem neuen Präsidenten Moon Jae-in werden sie jedoch zum ersten Mal durchgeführt. Japan hat in diesem Zusammenhang der Regierung in Seoul eine Protestnote eingereicht. „Solche Handlungen sind nicht hinnehmbar, weil sie der Position unseres Landes in Bezug auf diese Territorien widersprechen“, verlautete aus dem Außenministerium in Tokio.
Jetzt fangen die auch noch an............

14.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Putin: Russland wird auf NATO-Expansion reagieren, um strategisches Gleichgewicht zu halten

Durch das Umringen Russlands mit Raketenabwehrsystemen untergräbt die NATO das strategische Gleichgewicht und treibt ein neues Wettrüsten voran, sagte Präsident Wladimir Putin gegenüber Oliver Stone und nannte die NATO-Aufrüstung einen "groben, großen Fehler".

Im zweiten Teil von Oliver Stones Showtime-Serie "The Putin Interviews", die am Dienstagabend ausgestrahlt wurde, bezeichnete der russische Präsident die NATO-Aktivitäten vor Russlands Haustür als feindselig sowie als eine große Sicherheits-Herausforderung. Er fügte hinzu, dass Moskau nicht untätig bleiben würde.

Für uns, für Russland gibt es nur zwei Bedrohungen: Die erste besteht in der Stationierung dieser Abfangraketen in osteuropäischen Staaten in unmittelbarer Nähe unserer Grenzen. Die zweite Bedrohung ist, dass die Startrampen für Abfangraketen in wenigen Stunden in solche für Angriffsraketen umgerüstet werden können", sagte Russlands Präsident Wladimir Putin.


13.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA: Gleichzeitiger Krieg gegen China und Russland möglich?

Die Anhörung des des Verteidigungsausschusses im US-Senat sollte sich um das Budget der US-Armee drehen. Es wurde vor allem über potentielle Gegner gesprochen, zuvorderst Russland und China. Die Abgeordnete Vicky Hartzler verstieg sich zu der Frage, ob die USA in der Lage seien, gleichzeitig gegen beide einen konventionellen Krieg zu führen.

12.6.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Think-Tank-Chef Friedman: US-Krieg gegen Russland in Europa weiterhin denkbare Option
George Friedman, Chef des privaten US-Informationsdiensts Geopolitical Futures führt in einer Analyse aus, dass die USA und Deutschland zwei gegensätzliche Visionen für Europa hätten. Das sei der Kern der Meinungsverschiedenheiten zwischen US-Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Friedman geht aber noch weiter: Die USA würden den Krieg gegen Russland in Europa im Gegensatz zu Deutschland weiterhin […]

12.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT; Russischer Kampfjet fängt US-Bombergeschwader über Ostsee ab

Im Rahmen des US-geführten Militärmanövers auf der Ostsee, BALTOPS, haben sich atomwaffenfähige US-Bomber zu nahe an die russische Grenze begeben. Die russische Luftwaffe reagierte prompt. Eine Su-27 stieg auf und wich dem B-52-Bomber nicht von der Seite, bis dieser seine Route änderte und sich zurückzog. Bereits zum zweiten Mal binnen einer Woche soll es zu solch einem Zwischenfall gekommen sein.

Im Rahmen von BALTOPS war ein Bomber- und Kampfjet-Geschwader aus Deutschland, Polen und den USA in den Himmel aufgestiegen. Die jährlich stattfindende Übung soll die Flexibilität und die Interoperabilität verbessern, die kombinierten Reaktionsmöglichkeiten stärken und die Entschlossenheit der NATO-Alliierten und ihrer Partnerländer aufzeigen, die Ostsee-Region gegebenenfalls zu verteidigen.

Ich finde es immer wieder faszienierend, daß mna über so etwas in der deutschen Presse NIE etwas zu lesen bekomt!


10.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Außenminister Gabriel: Es droht Krieg am Golf – Lob für US-Außenminister Tillerson

Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrein und Ägypten hatten Anfang der Woche die diplomatischen Beziehungen zu Doha abgebrochen und eine umfassende Blockade Katars zu Land, Luft und See ausgerufen.
Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat davor gewarnt, dass die Isolation des Emirats Katar durch Saudi-Arabien und seine Verbündeten zu einem Krieg am Golf führen könnte. „Es besteht die Gefahr, dass aus dieser Auseinandersetzung ein Krieg werden könnte“, sagte Gabriel der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (F.A.S.). Die Härte des Umgangs zwischen Brudernationen und Nachbarstaaten sei „dramatisch“, sagte der Minister.

9.6.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: „Saber Guardian 2017“ – 25.000 Soldaten üben Krieg gegen Russland im Schwarzmeer-Gebiet
Für die bislang größten US-geführten Militärübungen in der Schwarzmeer-Region kommen im Juli dieses Jahres 25.000 US-amerikanische und verbündete Truppen in Bulgarien, Ungarn und Rumänien zusammen, um die gegen Russland gerichteten „Saber-Guardian“ Kriegsübungen durchzuführen. Die fünfte Auflage der jährlichen Saber-Guardian-Kriegsspiele, die für den 10. bis 20. Juli geplant ist, wird im Vergleich zu den Vorjahren „sowohl […]

9.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: „Neutrales“ Österreich: Wochenlang rollen NATO-Truppenverbände durchs Land – FPÖ strikt dagegen

Morgen beginnen militärische Truppen- und Fahrzeugtransporte auf Autobahnen in Österreich: Die zumeist amerikanischen und britischen Einheiten werden entlang Autobahnen des "neutralen" Landes auf einer Ost-West ausgerichteten Route unterwegs sein. Die Aktion wurde von Aktivisten und österreichischen Politikern scharf kritisiert.

Nato-kritische und linke Gruppen sehen in den Militär-Transporten eine „neutralitätswidrige Aktion“. Fremde Militärtransporte durch Österreich sind alltäglich: Daten von 2015 nach finden allein pro Tag durchschnittlich drei bis vier Durchfahrten statt, und das nur zu Lande.

Auch in der Politik stößt der militärische Großtransport bitter auf: „Wie kann es sein, dass NATO-Streitkräfte durch unser Land rollen, als wären sie hier zu Hause? Das ist weder ein humanitärer noch ein UN-Einsatz. Es geht um eine Provokation Russlands und führt unsere Neutralität ad absurdum“, so FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.


7.6.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Kriegserklaerung-saudi-arabien-laesst-parlament-im-iran-stuermen-mindestens-12-tote/
Leider ist der Text nur über den Link zu lesen.

5.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Montenegro offiziell in die Nato aufgenommen

Montenegro wurde als 29. Mitgliedsstaat in die Nato aufgenommen. Die Aufnahme verstärkt die Spannungen zwischen der Allianz und Russland.

2.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Nicht ungefährlich: US-Flugzeugträger auf Manöverfahrt nahe Nordkorea

Nordkoreas Nachbarländer Südkorea und Japan sehen die zunehmenden Spannungen mit großer Sorge. Trotz vieler Warnungen drohte Nordkorea noch im April mit weiteren Raketentests.
Als Warnung an Nordkorea haben die USA zwei Flugzeugträger zu einem Manöver in die Gewässer nahe der koreanischen Halbinsel entsandt.

1.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Russland fliegt Serie von Luftangriffen auf IS-Kämpfer in Syrien

Russland unterstützt die syrische Regierung im Kampf gegen verschiedene Terrorgruppen. In den vergangenen Tagen hat das russische Militär "zahlreiche" IS-Kämpfer getötet, heißt es aus Russland.

30.5.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymus: Nuklearkrieg noch in diesem Jahr? USA üben Atombombenabwurf über Nordkorea
Die USA und Südkorea proben den Atomwaffenabwurf auf Nordkorea. Der eingesetzte Bomber des Typs B-1B ist noch schwerer als frühere Modelle. Der Überschall-Bomber kann zudem eine deutlich höhere Bombenlast transportieren als die B-52-Langstreckenbomber. Nach einem erneuten nordkoreanischen Raketentest verschärfen sich die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel. Südkorea bestätigte am Dienstag eine gemeinsame Übung mit den […]

30.5.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: USA schicken Langstreckenbomber zu Übungen nach Südkorea – “Übung für den Abwurf von Atombomben”

Die USA haben erneut Langstrecken-Bomber nach Südkorea geschickt. Zwei Überschalljets des Typs B-1B erreichten am Montag den Luftraum vor der Ostküste. Zuvor hatte Nordkorea einen weiteren Raketentest durchgeführt.

30.5.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA üben Atombombenabwurf über Nordkorea

Die USA und Südkorea proben den Atomwaffenabwurf auf Nordkorea. Der eingesetzte Bomber des Typs B-1B ist noch schwerer als frühere Modelle. Der Überschall-Bomber kann zudem eine deutlich höhere Bombenlast transportieren als die B-52-Langstreckenbomber.

Nach einem erneuten nordkoreanischen Raketentest verschärfen sich die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel. Südkorea bestätigte am Dienstag eine gemeinsame Übung mit den USA, bei der ein US-Langstreckenbomber des Typs B-1B eingesetzt wurde. Nordkoreanische Medien hatten zuvor berichtet, die USA übten den Abwurf von Atomwaffen auf ihr Land. Der Überschall-Bomber kann eine noch deutlich höhere Bombenlast transportieren als die B-52-Langstreckenbomber. Damit werden zum ersten Mal Bomber eingesetzt, die über die Fähigkeit verfügen, Atombomben abzuwerfen.


30.5.2017
NWO
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Südkoreanischer Präsident schockiert über nicht dokumentierte US-Raketensysteme in seinem Land

Der neu gewählte Präsident Südkoreas ist schockiert, dass sich in seinem Land vier nicht dokumentierte THAAD-Raketenwerfer befinden. Die neue Regierung und die Öffentlichkeit wurden getäuscht. Unter Protesten war das THAAD-System der Amerikaner in Südkorea zum Schutz vor nordkoreanischen Raketen aufgestellt.
Der neu gewählte Präsident Südkoreas Moon Jae-in hatte während seiner Wahlkampagne versprochen, das umstrittene THAAD-System neu zu diskutieren. Er zeigte sich schockiert darüber, dass nun heraus kam, dass seine Regierung und die Öffentlichkeit über vier weitere THAAD-Starvorrichtungen in Unkenntnis gelassen wurden.

25.5.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Taiwan bereitet sich mit großem Militärmanöver auf chinesische Invasion vor

Um die Einsatzbereitschaft der taiwanesischen Streitkräfte im Fall eines chinesischen Landungsunternehmens zu testen führte Taiwan ein großes Militärmanöver durch. Ziel der Übung ist, auf die Abwehr einer Invasion aus der Volksrepublik China vorbereitet zu sein.
Mit einem großen Militärmanöver hat sich Taiwan am Donnerstag auf die Abwehr einer Invasion aus der Volksrepublik China vorbereitet. Die Übung auf den vorgelagerten Penghu-Inseln in der Seestraße zwischen Taiwan und Festlands-China wird jährlich wiederholt, um die Einsatzbereitschaft der taiwanesischen Streitkräfte im Fall eines chinesischen Landungsunternehmens zu testen. Zuletzt hatten sich die Spannungen zwischen beiden Ländern verschärft.

24.5.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: Washington: USA prüft Erhöhung der Anzahl der dauerhaft in Europa stationierten Soldaten

Darauf können wir uns wahrlich freuen… Anscheinend plant Washington die Anzahl seiner „permanenten Truppen“ in Europa zu erhöhen. Dass die Vasallen dem gerne und vorbehaltlos zustimmen werden, dürfte gesetzt sein. Laut des Vorsitzenden des House Armed Service Commitee, Mac Thornberry (Rep.) hat dasselbe am Montag das Pentagon aufgefordert, eine Schätzung abzugeben, was es Kosten würde, die „wechselnden Kräfte (rotational forces)“ in Europa zu „permanenten“ zu machen.

Die USA haben in den letzten Jahren eine Vielzahl an zusätzlichen Soldaten in den Osten Europas gebracht, wo diese an Militärübungen der NATO teilgenommen haben, die auf einer „sich überschneidenden, wechselnden Basis“ in Europa stationiert sind. Man wollte damit das Verbot einer ständig stationierten Armee an den Grenzen Russlands umgehen.
Es wird Zeit wirklcih aktiv zu werden. Es ist Zeit für eine friedliche Revolution wie es kurz vor dem Mauefall in der DDR war! Das geht aber nicht in Chats und Online-Foren. Das geht nur aktiv auf der Straße! Daß hier reine Kriegspropaganda ganz offen und unverblümt läuft dürfte sogar jemanden mit einem IQ von deutlich unter 100 klar sein!


22.5.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Panzer stehen bereit: Israel bereitet sich auf die Zerstörung der Hisbollah vor

Den Waffenstillstand nach dem Krieg zwischen Israel und der Hisbollah 2006 haben beide Seiten zur Vorbereitung auf mögliche weitere Konflikte genutzt. Israels Militärdoktrin für diesen Fall orientiert sich am Krieg gegen die Hamas 2008.

Vor über zehn Jahren einigten sich Israel und die Hisbollah auf einen von der UNO vermittelten Waffenstillstand, nachdem es im Juli 2006 zu einem 34 Tage dauernden Konflikt in den von Israel besetzten Schebaa-Farmen im Grenzgebiet zwischen Israel, Syrien und dem Libanon gekommen war. Seither haben beide Seiten aufgerüstet.
Mir schwant Übles. Das klingt mir eher wie ein Ablenkungsmanöver zu den Terrorakten von Israel! Dafür mal kurz den Dritten Weltkrieg auslösen. Aber wenn ich mir ansehe wie der Geldadel Rockefeller, Rothschild und Co lansam weltweit an die Wand gedrückt wird haben die alle bald keine andere Wahl als wild um sich zu schlagen.


20.5.2017
Dritter Weltkrieg
Volksaufstand
Contra-Magazin: EU-Kampfgruppen sollen bereit gemacht werden

Noch bis zum Ende des Jahres will Brüssel die EU-Kampfgruppen einsatzfähig machen, um so bei Krisen schnell reagieren zu können. Faktisch sind sie ein Grundbaustein für eine EU-Armee.
Bereits seit dem Jahr 2005 existieren die EU-Battlegroups, doch bislang gab es stets einige Hindernisse für den Einsatz der bis zu 3.000 Soldaten umfassenden Verbände. Laut der EU-Außen- und Sicherheitsbeauftragten, Federica Mogherini, sollen diese noch in diesem Jahr beseitigt werden.

19.5.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: USA schicken zweiten Flugzeugträger Richtung Nordkorea – Chinesische Kampfjets fangen US-Militärflugzeug ab

Als Reaktion auf Nordkoreas Raketentests bauen die USA ihre Präsenz in der Region mit Flugzeugträgern und Flugzeugen aus. Zwei Kampfjets aus China fangen ein US-Flugzeug mit einem unsicheren Manöver ab.

In den Spannungen um Nordkorea ist es zu einem Luftzwischenfall zwischen China und den USA über dem Ostchinesischen Meer gekommen. Außerdem haben die USA nach Medienberichten einen zweiten Flugzeugträger zu Patrouillenfahrten in die Gewässer nahe der koreanischen Halbinsel geschickt.

Die „USS Ronald Reagan“ werde sich voraussichtlich gemeinsam mit der „USS Carl Vinson“ an Übungen im Westpazifik beteiligen, berichteten der US-Sender CNN und die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.


16.5.2017
Dritter Weltkrieg
1nselpresse: Die Spannungen zwischen Indien und Pakistan intensivieren sich wegen chinesischer Projekte in Kaschmir


Im Rahmen von Chinas ambitionierter und als "Ein Gürtel" Projekt bekannten Handels- und Infrastrukturpolitik sollen im von Pakistan besetzten Kaschmir Handelsrouten entstehen.

Allerdings beansprucht auch Indien das Land, wobei die Spannungen in der Region bereits seit Generationen andauern.

Chinas 40 Millarden Euro Projekt, das auch Teile von Russland, Kasachstan und Armenien umfassen soll wird als Affront gegen die indische Souveränität gesehen. Eswar Prasad, Professor an der Cornell Universität sagte:

"Indien ist besorgt, dass hinter dem Gürtelprojekt Chinas territoriale Ambitionen versteckt sein könnten, darunter die Verstärkung des Anspruches auf Teile von Nordostindien, die es als sein eigenes Territorium ansieht

15.5.2017
Dritter Weltkrieg
Spiegel:  US-Festland angeblich in Reichweite Kim Jong Un warnt vor "Vergeltungsschlag"

Bei dem jüngsten Test hat Nordkorea eigenen Angaben zufolge einen neuen Raketentyp eingesetzt. Dieser soll einen großen Atomsprengkopf tragen können. Machthaber Kim Jong Un drohte zudem den USA.
Ist es mit den Abfangraketen doch nicht so weit her?

15.5.2017
Dritter Weltkrieg
Merkur: Nordkoreas Raketentest: USA und Japan alarmieren UN-Sicherheitsrat

New York - Nach dem neuerlichen Raketentest Nordkoreas sind USA und Japan in Sorge. Schon am Dienstag soll der UN-Sicherheitsrat zusammentreten.

Nach dem neuen nordkoreanischen Raketentest haben die USA und Japan eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats gefordert. Ein Treffen des Gremiums sei für Dienstagnachmittag angesetzt worden, teilten Diplomaten Uruguays, das derzeit den Vorsitz des UN-Sicherheitsrats innehat, am Sonntag in New York mit.


14.5.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: 100 Milliarden Dollar gegen den Iran: USA wollen Saudi-Arabien massiv aufrüsten

Neben Israel und den USA sind auch die Saudis gewillt in absehbarer Zeit einen Krieg gegen den Iran zu führen. Das Engagement Saudi-Arabiens ist den USA 100 Milliarden Dollar wert.

Die USA stehen nach Angaben aus US-Präsidialamtskreisen kurz vor dem Abschluss einer Reihe von Rüstungsgeschäften mit Saudi-Arabien. Insgesamt habe der Deal ein Volumen von mehr als 100 Milliarden Dollar, sagte ein Insider der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. „Wir sind bei einer ganzen Reihe von Geschäften in der Schlussphase.“ US-Präsident Donald Trump wird am Freitag kommender Woche in der saudiarabischen Hauptstadt Riad erwartet, dem Ziel seiner ersten Auslandsreise als Staatsoberhaupt.


12.5.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: „Veränderte Sicherheitslage“ – Bundesregierung bereitet sich auf nuklearen Angriff vor
Die Bundesregierung will laut AFP ihre eigenen Gebäude besser gegen mögliche Angriffe schützen. In einem Konzept des Bundesinnenministeriums, aus dem die Zeitungen der Funke Mediengruppe zitieren, geht es um den Schutz von Fassaden, Fenstern, Ventilatoren und Klimaanlagen, aber auch von Kommunikationskanälen, der Wasser- und Energieversorgung. Laut dem Bericht betrifft das „Konzept zur Aufrechterhaltung der Staats- […]
Eigentlich sollten unsere Politiker, die das alles mit zu verantworten haben, den allerweinigsten Schutz genießem- Dann würden sie sich vielleicht endlich Mühe geben!

12.5.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russisches Verteidigungsministerium: Su-30 Kampfjet fing US-Spionageflugzeug über Schwarzen Meer ab

Das russische Verteidigungsministeriums hat am Freitag bekannt gegeben, dass ein russisches Mehrzweckkampfflugzeug vom Typ Su-30  am 9. Mai, dem russischen Feiertag anlässlich  des Sieges gegen Hitler-Deutschland, ein US-Spionageflugzeug P-8A Poseidon über dem Schwarzen Meer abfing und zur Richtungsänderung zwang.

12.5.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Russischer Senator zu US-Sanktionen gegen Nordkorea: „Das ist eine Kriegserklärung“
Ein russischer Senator hat ein US-Gesetz kritisiert. Dieses ermögliche der US-Marine, internationale Sanktionen gegen Nordkorea durch die Kontrolle russischer Häfen durchzusetzen. Dies sei nicht nur eine gravierende Verletzung des Völkerrechts, sondern gleiche einer Kriegserklärung an Russland, so der Senator. „Die Realisierung dieses US-Gesetzes beinhaltet ein Szenario, bei dem die US-Navy obligatorische Inspektionen aller Schiffe durchführt. […]

11.5.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: Syrien: US-Truppenaufmarsch an der jordanischen Grenze – Steht eine Invasion kurz bevor?
Derzeit wird spekuliert, dass die ausländischen Truppen in Syrien einfallen könnten, um die „Freie Syrische Armee (FSA)“ zu unterstützen, die beim Grenzübergang al-Tanf steht. Kräfte, die der FSA nahe stehen, sind in diesem Jahr bereits mehrfach nach Deir ez-Zour und Sweida vorgedrungen und sind dabei sogar bis in die Nähe von Palmyra und Damaskus vorgestoßen bzw. drohten mit Kampfhandlungen gegen das syrische Militär. Sollten die USA versuchen der FSA zu helfen, dann würde ein solcher Schritt für Turbeville zu direkten Kämpfen zwischen syrischen und US-amerikanischen Soldaten führen.

10.5.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA trainieren Luftkrieg gegen Russland mit aus Ukraine importierten MiG-29 und Su-27

Die US-Luftwaffe kämpft derzeit mit zwei Problemen. Einerseits fehlen zurzeit 650 Kampfpiloten, andererseits werden dringend russische Kampfflugzeuge zu Übungszwecken gesucht. Zum Glück helfen private Anbieter in den USA gerne aus.

Die USA sind wohl das einzige Land der Welt, in welchem private Anbieter über voll funktionsfähige sowjetische Kampfflugzeuge der vierten Generation verfügen. Flugzeuge wie die MiG-29 und der Luftüberlegenheitsjäger Su-27, der bis heute das wichtigste Jagdflugzeug der russischen Luftstreitkräfte darstellt. Diese privaten Anbieter stellen den US-Streitkräften das Kriegsgerät für entsprechende Vergütung zur Verfügung.


10.5.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Nordkorea-Konflikt: „Anonymous“ warnt vor Drittem Weltkrieg (+Video)

„Sie bereiten vor, was als nächstes kommt“: Mit diesen Worten warnt die Hacker-Vereinigung „Anonymous“ in kürzlich erschienenen Videos vor einem drohenden Dritten Weltkrieg. Er soll aufgrund der Spannungen zwischen Nordkorea und den USA noch dieses oder nächstes Jahr über die Menschen hereinbrechen.

10.5.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Osteuropa: USA erwägen vorübergehende Stationierung von Raketenabwehrsystem im Baltikum

Die USA wollen vorübergehen ein Patriot-Raketenabwehrsystem in Litauen stationieren. Es soll bis zu den Nato-Manövern im Sommer dort bleiben. Die Aktion könnte zu weiteren Spannungen zwischen Russland und der Nato führen.
Mattis: Russlands Stationierung von Iskander-Raketen bei Kaliningrad ist „destabilisierend“
Im vergangenen Jahr stationierte Moskau Iskander-Raketen bei Kaliningrad, die Atomsprengköpfe tragen können. Dies alarmierte die Nato-Mitglieder in der Region.
„Solche Stationierungen sind einfach destabilisierend“, sagte US-Verteidigungsminister James Mattis, der am Mittwoch seinerseits Litauen besuchte.
Und das gebrochene Versprechen KEINE Osterweiterung der NATO wirkt nicht destabilisierend? In Wirklcihkeit sind doch wir die Aggressoren!

8.5.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Iran droht Saudi-Arabien mit totaler Vernichtung
Falls die Saudis etwas Dummes anstellen, will der Iran das Land vernichten und nur die heiligen Stätten des Islams, Mekka und Medina, stehen lassen. Die Warnung kam nach einer Kriegsdrohung des saudischen Kronprinzen. Von Marco Maier Die Spannungen zwischen dem Iran und Saudi-Arabien wachsen. Nachdem der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman damit drohte, den Kampf […]

7.5.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Anschlag in Nordkorea vereitelt: US-Geheimdienst CIA wollte Kim Jong-Un ermorden
Das könnte der Tropfen sein, der das Fass endgültig zum überlaufen bringt. Die CIA soll versucht haben, Nordkoreas Staatsoberhaupt Kim Jong-Un zu ermorden. In Asien wird gerade flächendeckend berichtet, dass der Geheimdienst der Volksrepublik Nordkorea ein entsprechendes Komplott in letzter Sekunde vereiteln konnte. In westlichen Medien liest man darüber kein einziges Wort. Ein Hinweis auf […]

5.5.2017
Dritter Weltkrieg
Focus: China kritisiert Nordkorea überraschend scharf
China wird nach Zeitungsangaben „auf beispiellose Weise“ auf einen neuen Atomtest Nordkoreas reagieren. Wie die vom kommunistischen Parteiorgan „Volkszeitung“ herausgegebene „Global Times“ am Freitag in einem Kommentar schrieb, sollte Peking nicht zögern, Pjöngjang diese Botschaft zu übermitteln.

5.5.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Wladimir Putin knallhart: Russland verhängt Flugverbot für US-Jets über Syrien
Russland tritt den kriegsgeilen Amis nun ordentlich in den Arsch! Der russische Sondergesandte für Syrien, Alexander Lavrentjew, sagte am Donnerstag in Moskau dass US-Jets für die geplanten Schutzzonen in Syrien ein Flugverbot erhalten werden, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur TASS. „Der Einsatz von Flugzeugen, vor allem die der Koalitionskräfte, ist in den Deeskalationszonen absolut nicht vorgesehen […]
Soll das heißen weniger zerbombte Krankenhäuser und Schulen durch die Amerikaner?

2.5.2017
NWO
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Russland verlässt globales Bankensystem: US-Dollar wird aufgegeben und durch Gold ersetzt
Russland hat im Februar seine Gold-Bestände um 9,3 Tonnen Gold aufgestockt. Diese liegen aktuell bei etwa 1.650 Tonnen, wie aus Daten des World Gold Council hervorgeht. Allein seit vergangenen November kaufte die russische Zentralbank etwa 72 Tonnen hinzu. Anders sieht es bei den Beständen amerikanischer Staatsanleihen, sogenannten „Treasuries“, aus. Russland hat seit dem Jahr 2014 […]
Jetzt wird es krachen oder Amerika geht pleite. Der Artikel glüht regelrecht!
Das wird den Rockefellers, den Rothschilds und Soros hoffentlich den Kopf kosten! Symbolisch gemeint!
Das könnte die Riesenchance sein die Drecksäcke der NWO weg zu kriegen! Bitte lass es wahr werden!

2.5.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nordkorea warnt USA nach Bomber-Flügen vor Atomkrieg

Nach Testflügen der US-amerikanischen Luftwaffe hat Nordkorea den USA vorgeworfen, einen Atomkrieg zu riskieren. Die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA bezeichnete die Flüge zweier US-Bomber über die koreanische Halbinsel als eine "rücksichtslose militärische Provokation". Dadurch gerate die Lage näher an den Rand eines Atomkriegs.

2.5.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Südkoreanische Medien: China ruft Landsleute zum Verlassen Nordkoreas auf

Die Korea Times berichtet über einen Aufruf der Volksrepublik China an ihre in Nordkorea aufhältigen Bürger, das Land zu verlassen. Offiziell ist ein solcher Aufruf noch nicht bestätigt. Die meisten Chinesen seien der Warnung aber bisher nicht gefolgt.
Bislang gibt es aus Peking jedoch keine offizielle Bestätigung des Vorgangs. Die Warnung soll laut dem Bericht bereits am 20. April erfolgt sein. Vor zwei Wochen war bekannt geworden, dass Japan an Evakuierungsplänen für rund 60.000 Landsleute arbeitet, die in Südkorea leben.

29.4.2017
Dritter Weltkrieg
NWO
Anonymousnews: Die Welt am Abgrund: Schlafwandeln wir in den nächsten Weltkrieg, in die nukleare Katastrophe?

Die meisten Menschen sind von den Massenmedien hypnotisierte und paralysierte „Zombies“ geworden, die alles verdrängend und von der Realität entfremdet alltäglich in den Fernseher schauen und den Kopf in den Sand stecken, wenn es eigentlich darum ginge zu handeln und Zivilcourage für sich, sein Land und die Erde zu zeigen.
Viele können sich einen Krieg nicht vorstellen, weil sie noch keinen erlebt haben. Doch die Konsequenz eines nuklearen Krieges wird sein, dass weite Teile der Erde für Jahrhunderte nicht mehr bewohnbar sein werden. Zudem wird verdrängt, was die Atombomben in Hiroshima und Nagasaki an schrecklichem Leid angerichtet haben.

29.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Wie ernst ist die Kriegsgefahr?

Mit dem Angriff amerikanischer Marschflugkörper auf eine syrische Militärbasis, die auch teilweise von Russen genutzt wird, dem Abwurf der amerikanischen „Mutter aller Bomben“ über Afghanistan und den militärischen Drohungen der Amerikaner gegen Nord-Korea wächst in weiten Teilen der Bevölkerung die Angst vor einem Dritten Weltkrieg.
Eine nette kleine Anylyse

27.4.2017
Dritter Weltkrieg
NWO
Focus: Konflikt zwischen Nordkorea und den USAExperte Teltschik: "Politisch gilt höchste Alarmstufe"

Die Welt schaut gebannt Richtung koreanischer Halbinsel. Der Konflikt zwischen den USA und Nordkorea spitzt sich wegen dessen Atom- und Raketenprogramm zu. Beide Parteien setzen auf Drohgebärden.
„Wenn im Rahmen solcher Manöver Geschosse in die falsche Richtung gehen, ob zu Wasser oder zu Lande, dann wäre das fatal. Es besteht die Gefahr, dass die Nervosität weiter zunimmt und eine Seite dann aufgrund einer falschen Lageeinschätzung zum Schlag ausholt, der dann unter Umständen die Katastrophe auslöst.“
So wie es in einem Artikel in der Inselpresse beschrieben wurde. Der große Plan Huxleys zur totalen Kontrolle durch die Neue Weltordnung!

26.4.2017
NWO
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Genialer Schachzug in Asien: Putin überrascht die USA im Südchinesischen Meer
Bei der Auseinandersetzung mit China im Territorialkonflikt im Südchinesischen Meer müssen die USA erstaunt feststellen, dass wider Erwarten auch die Russen bereits dort sind – und nicht ohne Geschick versuchen, sich in der Doppelfunktion als Militärmacht und neutraler Vermittler eine Reputation in Asien aufzubauen. Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Amerikaner hier auf dem […]

26.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Könnte es bald wieder heißen: DefCon2?

Lange scheint es her zu sein, als 1962 die Welt während der Kubakrise den Atem anhielt. Eine Situation aus er wir alle gelernt haben, so sollte man zumindest meinen.
US-Präsident John F. Kennedy hatte schließlich am 22. Oktober eine Seeblockade Kubas verhängt und am 24. Oktober waren die strategischen Luftstreitkräfte der USA in den höchsten Alarmzustand unter der Schwelle eines Nuklearkriegs gesetzt worden – DefCon2. Nachdem die Welt eine Woche lang stillzustehen schien kam am 28. Oktober die erlösende Nachricht dass Moskau, sollten die USA einen Gewalt- und Invasionsverzicht gegenüber Kuba erklären, die Offensivwaffen demontiert würden. Die Welt war gerettet.

26.4.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: Nord-Korea: Trump setzt ungewöhnliches Treffen aller Senatoren im Weißen Haus an
Am heutigen Mittwoch findet in Washington ein sehr selten anberaumtes Treffen aller US-Senatoren statt. Thema wird die Lage in Nord-Korea sein. Donald Trump forderte zudem die Botschafter beim UN Sicherheitsrat dazu auf, den Status Quo bzgl. Nord-Korea zu „überdenken“. Das alles, während im Hintergrund in dieser Woche die US-Flotte vor den Küsten Koreas auftaucht und während Kim Jun-Un weiter sein Nuklear-/Raketentestprogramm expandiert.

25.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Japan und Nordkorea bereiten sich auf den Krieg vor

Japan und Nordkorea bereiten sich auf den Ernstfall eines Kriegseintritts vor. Derzeitige Verkaufsschlager in Japan: Bunker und Geräte zur Luftreinigung. Die Nordkoreaner hielten am Dienstag, zum Jubiläum ihres Militärs, eine großangelegte Übung ab und die Amerikaner verlegten ein Atom-U-Boot nach Südkorea.

24.4.2017
Dritter Weltkrieg
Krone: Militärausgaben stiegen auf 1,57 Billionen Euro

Die Rüstungsausgaben sind 2016 weltweit zum zweiten Mal in Folge gestiegen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 1,69 Billionen US- Dollar (1,57 Billionen Euro) für militärische Zwecke ausgegeben, wie ein am Montag veröffentlichter Bericht des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) zeigt. Unter den fünf Top- Nationen verzeichneten Russland und Indien den größten Anstieg, in Europa war es Lettland.
USA bei Militärausgaben weiterhin Spitzenreiter

24.4.2017
Dritter Weltkrieg
Krone: Wütender Kim droht, US- Flugzeugträger zu versenken

Im Streit um das nordkoreanische Atomprogramm haben die USA bekanntlich einen Flugzeugträger- Verband in Richtung der Koreanischen Halbinsel entsandt. Herrschte zunächst Verwirrung über die Entsendung, hieß es am Wochenende, die USS Carl Vinson werde in Kürze in den Gewässern vor Korea eintreffen. Nun hat Nordkoreas Diktator Kim Jong Un wütend damit gedroht, den US- Flugzeugträger "mit einem einzelnen Schlag" zu versenken.
Äh, ja, sicher....warum bekomme ich nur immer wieder Lust auf Froschschenkel wenn ich das Bild von Kim sehe?

22.4.2017
Dritter Weltkrieg
Krone: NATO fliegt Rekordzahl an Kampfjet- Einsätzen

Die Spannungen zwischen dem Nordatlantikpakt NATO und Russland haben die Zahl der Alarmstarts von Kampfjets dramatisch ansteigen lassen. Im vergangenen Jahr wurde ein neuer Rekord in der Ära nach dem Kalten Krieg registriert - vor allem wegen der Lage im Südosten. NATO- Kampfflugzeuge haben 2016 so viele Alarmstarts absolviert wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr.

22.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Ein Drittel der Russen hält Krieg zwischen den USA und Russland für möglich

Die anhaltenden politischen Auseinandersetzungen zwischen Washington und Moskau sorgen dafür, dass rund ein Drittel der Russen einen Krieg zwischen den USA und Russland für möglich hält.
Zwar halten laut einer Umfrage des russischen Meinungsforschungszentrums WCIOM 63 Prozent eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland für unwahrscheinlich, doch immerhin rund ein Drittel sieht das anders. Ganze vierzehn Prozent glauben, dass ein Krieg zwischen den Mächten bereits unterwegs ist. Ein Umstand, der doch bedenklich stimmt.

21.4.2017
Dritter Weltkrieg
Generalprobe
Konjunktion: Kurz eingeworfen: Operation Gotham Shield – Großangelegte atomare Übung in den USA
Aktuell findet – um genau zu sein zwischen dem 18. April und 5. Mai – in Nordosten der USA (Raum New York/New Jersey/Washington D.C.) eine großangelegte Übung mit dem Namen Operation Gotham Shield statt. Bekanntlicherweise erleben wir meist kurz vor, nach oder sogar just zum Zeitpunkt eines Terroranschlags Übungen, deren „angedachtes Szenarien“ genau den echten Anschlag darstellen.
Schaut euch einfach den Film ´The Day After´ an. Das erspart eine Menge Aufwand. Obwohl ich finde, daß der Film noch viel zu harmlos dargestellt war!

21.4.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: USA provozieren Hunderttausende Tote – Wie ein Krieg gegen Nordkorea aussehen würde
Der immer schärfer werdende Krieg der Worte zwischen Nordkorea, den Vereinigten Staaten von Amerika und deren Verbündeten Südkorea könnte einen größeren Konflikt entzünden. Der wahrscheinliche Auslöser wäre ein Zusammenstoß auf See, in der Luft oder entlang der entmilitarisierten Zone (DMZ), die die beiden Koreas trennt. Wie würde ein Krieg in Korea aussehen? Von Eric S. Margolis Fürs […]

20.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Exklusiv: Russland verlegt Luftabwehrsysteme an Grenze zu Nordkorea wegen möglichem US-Angriff
Russland hat Luftabwehrsysteme an seine fernöstliche Grenze zu Nordkorea verlegt, berichteten Augenzeugen am Mittwoch. Russische Militärkreise bestätigten heute gegenüber RT Deutsch diese Verlegung. Ein Video in den sozialen Medien zeigt das Verladen zahlreicher Systeme vom Typ Tor auf Züge an die Ostgrenze Russlands.

20.4.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: Nord-Korea: Wie wahrscheinlich ist ein Krieg? Und wie würde dieser geführt werden?

Der Kabarettist Volker Pispers brachte es in einem seiner letzten Programme auf den Punkt: Als Regierung holt man immer wieder ein gern genutztes Gespenst aus dem Wandschrank, um damit bei Bedarf die eigenen Interessen verfolgen zu können.

Ein solches „Gespenst aus dem Wandschrank“ ist für die USA Nord-Korea, das aufgrund seiner Geschichte, seiner Lage und seiner politischen Struktur immer dann herausgezogen wird, wenn es darum geht größere, geopolitische Spannungen zu erzeugen.

Und auch Donald Trump nutzt das „Gespenst aus dem Wandschrank“. Die Kriegsrhetorik, die wir seit kurzem gegenüber Nord-Korea vernehmen müssen, dürfte in dieser Form seit der zweiten illegalen Invasion des Iraks nicht mehr „gehört“ worden sein. Nicht nur Syrien, auch Nord-Korea ist eines jener Länder, die man seitens des Imperiums bei Bedarf benutzt, um Chaos zu stiften, Ängste zu schüren und ökonomische Instabilitäten zu schaffen.


19.4.2017
Dritter Weltkrieg
Provokation
Deutsch.RT: „Atombomben-Angriff auf die USA“: Staatsfeier in Nordkorea mit Video über Raketenschlag auf US-Stadt

Zum 105. Geburtstag von Staatsgründer Kim Il Sung hat Nordkorea eine riesige Militärparade veranstaltet. Inmitten der Zuspitzung der US-nordkoreanischen Spannungen provozierte Staatsführer Kim Jong-Un nicht nur mit einem weiteren Raketentest, sondern auch mit einem bizarren Video. Der Armeechor der Koreanischen Volksarmee sang vor einer Videowand, auf der ein Raketenangriff auf eine US-Stadt abgespielt wurde. Am Ende, nach der Detonation, ist eine brennende US-Flagge zu sehen.
Das Video ist nur noch pervers!

19.4.2017
Dritter Weltkrieg
1nselpresse: Steht eine großangelegte ukrainische Offensive gegen die Rebellen bevor?

In anderen Artikeln spricht Khodakowski von einer unüblich hohen Konzentration von ukranischem Kriegsmaterial nahe der Front und warnt, dass die Ukraine wahrscheinlich bald schon eine Offensive beginnen wird, die etwa um den 9. Mai herum siegreich beendet werden soll, da der Tag von symbolischer Bedeutung ist, weil dann nicht nur der Eurovision Songcontest beginnt (der in Kiew ausgetragen wird), sondern es in Russland und früher der Sowjet Union auch der Tag des Sieges war, wodurch Kiew mit einer kriegsentscheidenden Wende an diesem Tag auch einen psychologischen Sieg gegen die russische Regierung und alle russlandfreundlichen Ukrainer erringen würde.
Hier liegt der Hase im Pfeffer! Deswegen der Truppenaufmarsch in Polen!

19.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Kommt die nukleare Katastrophe?

Wir scheinen derzeit allesamt von den Massenmedien hypnotisiert. Wir leben in unserer heilen Welt und sind wie paralysiert wenn es darum geht was uns alltäglich in den Medien präsentiert wird. Wir möchten unsere heile Welt nicht verlassen, schauen kopfschüttelnd die Nachrichten und lassen uns von Bildern von Krieg und Leid dazu verleiten, Angriffe wie den der USA auf Syrien als normal anzusehen.

18.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Südkorea: USA wollen zwei weitere Militärbasen bauen

Die Vereinigten Staaten arbeiten damit weiter am Ausbau ihres Imperiums in Ostasien. Allerdings ist der Bauauftrag auch ein mögliches Zeichen dafür, dass man im Pentagon offenbar nicht an ein rasches Ende des nordkoreanischen Regimes glaubt. Und das, obwohl Washington immer wieder mit massiven Militärschlägen gegen das Land droht und einen Regime Change erwirken will.

18.4.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: UN-Diplomat: Nordkorea bereit zur Reaktion auf jegliche Art von Krieg der USA – Russland warnt die USA vor Aktionen wie in Syrien

Wenn Washington auf ein militärisches Vorgehen etwa mit Atomwaffen und Interkontinentalraketen zurückgreife, werde die Demokratische Volksrepublik Korea darauf ebenfalls militärisch antworten, heißt es aus Pjöngjang. Unterdessen warnt Russland die USA vor einem militärischen Eingreifen.

18.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Gegen den Feind im Osten: Hybride Aufrüstung durch EU und NATO schreitet weiter voran

Leserkommentar:
Aufrüsten gegen Hirngespinste, Kriege gegen Staaten, die niemanden angegriffen haben und humanitäre Hilfe, um in fremden Ländern Fuß zu fassen, so ist der Westen. Die Vasallen von US ziehen eine große Show ab, wenn es ernst werden sollte, werden sie die Hosen ganz schön voll haben. Das ist schon lange kein Spiel mehr, der kalte Krieg erhitzt sich immer mehr und Europa scheint sich immer noch nicht bewußt zu sein, dass es lediglich darum geht, die Amis vor der Pleite zu retten. Ist es das wirklich...

17.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Koreakrise: Japan bereitet sich auf Flüchtlingsflut vor

Tokio nimmt damit die wachsende Gefahr einer Militärintervention in Nordkorea wahr und will nicht völlig unvorbereitet sein, falls eine Eskalation der Lage zu gewaltigen Flüchtlingsströmen führt. Immerhin liegt das Potential bei mehreren Millionen Menschen, die Schutz im nahe gelegenen Japan suchen könnten.
Dann können wir die Sache ja wirklich verdammt ernst nehmen....

17.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nordkoreanischer UN-Botschafter: „Nuklearkrieg kann in jedem Augenblick ausbrechen“

Der Ständige Vertreter Nordkoreas bei den Vereinten Nationen, Kim In-ryong, hat verlautbart, dass die USA eine gefährliche Lage auf der koreanischen Halbinsel ausgelöst haben, bei der „ein Nuklearkrieg in jedem Augenblick ausbrechen kann“. „Die Vereinigten Staaten stiften Unruhe und bedrohen die globale Stabilität, indem sie nachdrücklich ihrer Gangster-Logik folgen“, wird der Botschafter von Express.co zitiert. Er bekundete, dass Nordkorea bereit sei, jede US-Militäraktionen zu erwidern.

17.4.2017
Dritter Weltkrieg
Focus: Nordkorea kündigt wöchentliche Raketentests an

Der nordkoreanische Vize-Außenminister Han Song-Ryol hat angekündigt, seine Regierung werde zukünftig im Wochentakt neue Raketentests durchführen. Sollten die USA dagegen militärisch vorgehen, drohte Song-Ryol mit einem „totalen Krieg“.
Bereits am Sonntag hatte US-Vizepräsident Mike Pence das nordkoreanische Regime bei einem Besuch im Nachbarstaat Südkorea gewarnt. Die „Ära der strategischen Geduld“ im Umgang mit Nordkorea sei vorbei, sagte Pence.

17.4.2017
Dritter Weltkrieg
Krone: USA verlegen F- 35- Kampfjets erstmals nach Europa

Die USA haben am Osterwochenende erstmals ihre F- 35- Stealthfighter in Europa stationiert - "aus Schutz vor russischer Aggression", wie CNN berichtet. Die Superjets sollen vom Stützpunkt Lakenheath in Südengland aus mehrere Wochen lang an Einsatzübungen teilnehmen.

17.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Bereitet sich Russland auf einen Koreakrieg vor?

Der russische Raketenkreuzer Warjag und das Tankschiff Petschenga befinden sich in den Gewässern vor der koreanischen Halbinsel, nachdem sie bis zum vergangenen Freitag für einen Freundschaftsbesuch in der südkoreanischen Hafenstadt Busan ankerten. Angesichts der wachsenden Spannungen rund um Nordkorea darf man davon ausgehen, dass sich die russische Pazifikflotte in entsprechender Alarmbereitschaft befindet.

17.4.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Iraks Armee wirft IS-Miliz Einsatz von Chemiewaffen vor

Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat hätten am Samstag vorrückende Soldaten nahe der Stadt Mossul mit Granaten beschossen, "die mit giftigem chemischen Material gefüllt waren", so das irakische Militär.
Iraks Behörden hatten dem IS schon mehrfach den Einsatz von Chemiewaffen vorgeworfen; mit Bomben und Schusswaffen hat die Dschihadistenmiliz im Irak allerdings bereits weitaus mehr Menschen getötet als mit chemischen Kampfstoffen.
Also wer nun bitteschön?

16.4.2017
NWO
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Das Imperium schlägt um sich

Offenbar völlig planlos zündelt Trump rund um den Globus herum. Damit soll von den inneren Problemen der USA und der Trump-Administration abgelenkt werden.
Es fehlt ihm im eigenen Lande die Basis, tiefgreifende Veränderungen durchzusetzen. Und um einen Dritten Weltkrieg zu planen und durchzuführen, bedarf es mehr als der Symbolpolitik mit einigen Marschflugkörpern, einer auslaufenden Flotte und der Detonation einer Megabombe, die zudem trotz aller amerikanischer Prahlerei immer noch kleiner ist als die russische Megabombe.

16.4.2017
Dritter Weltkrieg
Compact-Online: USA führen Praxistest mit neuer Nuklearwaffe aus

Während die Welt gespannt einen erneuten Atomwaffentest Nordkoreas befürchtete, gab das US-Energieministerium bekannt, die Einsatzbereitschaft einer hochmodernen Thermonuklearbombe erprobt zu haben.
Im internationalen Pressegetöse über den Abwurf dieser sogenannten „Mutter aller Bomben“ und alle Augen auf Nordkorea gerichtet, blieb unbeachtet, dass die US National Nuclear Security Administration (NNSA) in der Nacht auf Freitag, heimlich still und leise, den ersten erfolgreichen Einsatztest einer modernisierten, präzisionsgelenkten, freifallenden, thermonuklearen B-61er Kernwaffe bekannt gegeben hatte.

15.4.2017
Dritter Weltkrieg
Welt: Die verdeckten Signale zwischen Kim und Trump
Der Präsident, sagte eine Sprecherin des Weißen Hauses am Donnerstag, fliege ohne ranghohe Mitarbeiter in den Osterurlaub, „und keiner von ihnen wird ihn am Osterwochenende zu Sitzungen treffen“. Der Militärschlag, so kann man es verstehen, ist vorerst abgesagt. Im Sprachgebrauch außenpolitischer Machos würde man dazu sagen: Kim und Trump haben sich angestarrt und beide gleichzeitig die Augen gesenkt. Warum?

15.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Britische Geheimdienste suchen nach russischsprachigen Mitarbeitern

Die britische Regierungskommunikationszentrale (GCHQ) und der MI5 suchen nach russischsprachigen Mitarbeitern, meldet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti. "Ihre Russisch-Kenntnisse können Ihnen eine faszinierende Karriere in der Geheimdienstbranche eröffnen. Indem Sie dem MI5 oder der GCHQ beitreten, können Sie eine Schlüsselrolle im Schutz des Vereinigten Königreiches spielen", steht in der Stellenausschreibung. Die Interessenten müssen auch Enthusiasmus, Flexibilität und Teamgeist aufweisen.

15.4.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Stationierung in Büchel: USA testen neue Atombombe, die nach Deutschland kommt
Die US-Luftwaffe hat erfolgreich eine neue Atombombe getestet. Ein „nicht nuklearer Test-Satz“ einer B61-12 Thermonuklearbombe wurde von einem F-16 Jet über der Wüste von Nevada abgeworfen, wie die US National Nuclear Security Administration am Freitag bekanntgab. Der Test wurde bereits am 14. März durchgeführt, wurde jedoch erst jetzt bekanntgegeben. Der Test soll wichtige Aufschlüsse über das […]

15.4.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: China will sich mit Russland für Entspannung im Nordkorea-Konflikt einsetzen

"China ist bereit, sich eng mit Russland abzustimmen, um dabei zu helfen, die Lage auf der (Koreanischen) Halbinsel so schnell wie möglich zu entspannen und die betroffenen Parteien zu ermutigen, den Dialog wiederaufzunehmen", so der chinesische Außenminister Wang Yi.

15.4.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Nordkorea droht den USA bei Atomangriff mit atomarer Vergeltung

Nordkorea droht den USA mit Atomschlag: Das kommunistische Land sei bereit, einen "vollständigen Krieg mit einem vollständigen Krieg zu beantworten".
Die USA hatten angekündigt, wegen der Gefahr aus Nordkorea „militärische Optionen“ zu prüfen. US-Präsident Donald Trump schickte vor einigen Tagen den Flugzeugträger USS Carl Vinson und mehrere Kriegsschiffe zur koreanischen Halbinsel. (afp)

14.4.2017
Dritter Weltkrieg
NWO
Anonymousnews: Wer hat in Syrien Giftgas eingesetzt? – Analyse von Daniele Ganser
Auch im Krieg gibt es Gesetze und Regeln. Die Verwendung von Giftgas und vergifteten Waffen ist in allen Kriegen weltweit streng verboten. Der Einsatz von Giftgas wird vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zu Recht als schwerer Verstoss gegen das Völkerrecht und Kriegsverbrechen eingestuft. von Daniele Ganser In Syrien ist es in Khan Scheikhun am […]
Dieser Artikel ist absolut lesenswert. Gute Fragen und gute Hypothesen!

14.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Flugverbindung zwischen Peking und Pjöngjang eingestellt

Die chinesische Fluggesellschaft Air China hat alle Flüge von Peking in die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang ausgesetzt. Dies gelte von Freitagabend an, berichtete der staatliche Fernsehsender CCTV auf seiner Webseite. Ein Grund dafür wurde nicht genannt. Air China war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Der letzte Flug zwischen den beiden Städten fand dem Sender zufolge am Freitagabend örtlicher Zeit statt, so Reuters.
Ich will ja wirklich keinen beunruhigen. Aber das ist mehr als deutlich. Die wissen was, was wir nicht wissen. Also geht es am Samstag los wie angekündigt. Dann könnte es sein, daß von Nordkorea nur noch in der Vergangenheit gesprochen wird.

14.4.2017
Dritter Weltkrieg
Welt: USA werfen ausgeschaltete Atombombe ab

Fast zeitgleich mit dem Zünden ihrer größten nicht nuklearen Bombe hat die US-Luftwaffe jetzt auch ihren neuen Atombombentyp erprobt. Die Kosten sind unglaublich – genauso wie die Sprengkraft.

14.4.2017
Dritter Weltkrieg
Compact-Online: Trumps „Präventivkrieg“ gegen Nordkorea – Pjöngjang ohne Schutzmacht?

Vor Nordkoreas Küste stehen die Zeichen auf Krieg. Fällt Schutzmacht China Pjöngjang in den Rücken?
Am Samstag ist in Nordkorea Nationalfeiertag. Weitere Tests an diesem Datum gelten als wahrscheinlich. Der US-Angriff werde, laut NBC, neben Raketen auch Cyberoperationen und den Einsatz von Spezialeinheiten am Boden beinhalten. Sollte Donald Trump zuschlagen und Nordkorea antworten, was sehr wahrscheinlich ist, könnte auch eine brandgefährliche Eskalation mit China drohen.

14.4.2017
Dritter Weltkrieg
Krone: USA erwägen Präventivschlag gegen Nordkorea

Trotz der eindringlichen Warnungen aus Peking bereiten die USA laut Medienberichten einen Präventivschlag gegen das nordkoreanische Regime vor. Zwei US- Zerstörer, bewaffnet mit Marschflugkörpern des Typs "Tomahawk", halten sich in der Nähe der Koreanischen Halbinsel auf. Laut einem Bericht des TV- Senders NBC sollen Raketenangriffe auf Militäranlagen erfolgen, sollte Washington davon überzeugt sein, dass Pjöngjang einen weitere Atomwaffentest vornehmen will.

13.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA trainieren in Japan Massenmobilmachung gegen Nordkorea

Die USA haben mit einer Waffenschau ihrer Luftwaffe in Japan auf der Luftwaffenbasis Kadena die Säbeln rasseln lassen. Der sogenannte „Elefanten Marsch“ fand während einer „nicht angekündigten“ Militärübung am 12. April statt, um ein militärisches Zeichen an Nordkorea zu senden.

13.4.2017
Dritter Weltkrieg
Focus: USA setzen erstmals "Mutter aller Bomben" GBU-43/B gegen den IS ein

Irak, Syrien, Libyen – in diesen Ländern wütet die Terrormiliz "Islamischer Staat" besonders brutal. Die Anti-IS-Koalition hat ihre Angriffe gegen den IS intensiviert. Deutschland beteiligt sich auch: mit Aufklärungsflugzeugen und Soldaten.
19.20 Uhr: US-Streitkräfte haben in Afghanistan eine riesige Bombe des Typs GBU-43 eingesetzt - auch bekannt als "Mutter aller Bomben". Das bestätigte das Pentagon am Donnerstag in Washington.

13.4.2017
Dritter Weltkrieg
Krone: Nordkorea: Kim will Atombombe vor US- Flotte zünden

Jetzt wird es dramatisch: Wie Satellitenfotos angeblich belegen, bereitet Nordkoreas Regime unter Machthaber Kim Jong Un die Mutter aller Provokationen vor - einen unterirdischen Atombombentest vor den Augen der vor der koreanischen Halbinsel liegenden US- Flotte  . Wie wird die Reaktion der USA darauf ausfallen?

13.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Koalition greift C-Waffen-Lager des IS in Deir ez-Zor aus der Luft an - Hunderte Tote

Die US-geführte Koalition hat am Mittwoch ein Lager des „Islamischen Staates“ voller Chemiewaffen in der syrischen Provinz Deir ez-Zor bombardiert. Das gab der Generalstab der syrischen Regierungskräfte am Donnerstag bekannt. Durch den beim Schlag freigesetzten Giftstoff seien mehrere Hundert Menschen, darunter auch Zivilisten, ums Leben gekommen. Der Vorfall beweise, dass der IS und weitere Al-Kaeda nahe Kämpfer „C-Waffen besitzen“, erklärte die Armee im syrischen staatlichen Fernsehen.

13.4.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Nach Drohungen aus Washington: Nordkorea bereitet Nuklearwaffentest vor – Satellitenbilder
Experten sind der Ansicht, Satellitenbilder der nordkoreanischen Punggye-ri Anlage würden beweisen, dass Nordkorea einen Nuklearwaffentest vorbereitet. Nordkorea hatte angekündigt, dass es heute zu einem „sehr großen Ereignis“ kommen wird. Es gibt anhaltende Gerüchte darüber, dass sich Ausländer, die sich in Nordkorea aufhalten, auf Evakuierungen vorbereiten sollen. Gerüchte, dass es bereits Evakuierungen gegeben haben soll, ließen […]

12.4.2017
Dritter Weltkrieg
Spiegel: Putin lässt sich kein Ultimatum stellen

Der Grundsatz von Putins Syrien-Politik: keine Regimewechsel von außen. Der Kreml hält vorerst an Staatschef Assad fest - und zeigt, wie man einen US-Außenminister zappeln lässt. Trump erhob unterdessen neue Vorwürfe.
Sie treffen sich. Sie treffen sich nicht. Sie treffen sich vielleicht doch noch.
Im Kreml beherrscht man das Spiel des Hinhaltens. Das bekam am Mittwoch US-Außenminister Rex Tillerson bei seinem Antrittsbesuch in Moskau zu spüren. Während Präsident Wladimir Putin für den deutschen Außenminister Sigmar Gabriel oder den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer immer Zeit hat, wollte Kreml-Sprecher Dimitrij Peskow am Mittwochmorgen nur von einer "bestimmten Wahrscheinlichkeit" eines Treffens mit Tillerson sprechen.

12.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Ist ein Krieg mit Russland geplant?

In Deutschland werden für einen Trainingseinsatz auf dem deutschen Truppenübungsplatz Hohenfels russischsprachige Zivilisten gesucht. Für Übungen mit der US-Armee. Planen die USA etwa einen Krieg mit Russland und wird Deutschland hier in etwas hineingezogen, das uns alle zum Ziel etwaiger Vergeltungsschläge machen könnte? Was steckt hinter den geheimen Missionen?

12.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Israelischer Verteidigungsminister: Ermordung des iranischen Präsidenten wäre "nicht überraschend"
Der Mord eines Hamas-Mitglieds beflügelte den israelischen Verteidigungsminister zu der Aussage, dass es ihn "nicht überraschen" würde, wenn jemand den iranischen Präsidenten ermordet. Ein konservativer Wahlsieger im Iran wäre ganz im Sinne der israelischen Anti-Iran Politik.

12.4.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: China, Japan, USA, Nordkorea: Was passiert da gerade?
Während die USA, Japan und Süd-Korea ihre militärischen Verbindungen gerade durch Übungen und Manöver festigen, sind China und die Philippinen dabei ihre Beziehungen auszubauen. Dass beispielsweise die philippinische Regierung mehrere Inseln der Spratley-Kette besetzt hat, scheint die Chinesen in keinster weise zu ängstigen. Gleichzeitig berichtete Reuters, dass chinesische Militärschiffe philippinische Fischer nicht mehr aus bestimmten Seegebieten vertreiben, wie sie es bislang taten.
Nachdem Tokyo vor wenigen Tagen beschlossen hat, sein größtes Kriegsschiff ab Mai auf eine drei monatige Tour ins Südchinesische Meer zu schicken, dürfte es spannend werden, wie China darauf reagieren wird.
Und als wäre das noch nicht genug, hat die New York Times am Montag berichtet, dass die US Navy weitere Kriegsschiffe in die Gewässer vor der Küste Nord-Koreas senden wird:

11.4.2017
Dritter Weltkrieg
Compact-Online: Pjöngjang droht USA mit Nuklearangriff

Nordkorea warnt die USA vor einem Nuklearangriff, falls sie Zeichen eines Präventivangriffs des US-Marine-Kampfverbands im Westpazifik erkennen würden…
„Das rücksichtslose Vorgehen der USA zur Invasion der Demokratischen Volksrepublik Korea hat eine ernste Phase erreicht“, verkündete das Außenministerium in Pjöngjang am Dienstag. Für Krieg sei man bereit.

11.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Der Assad-Hass: Was verschweigen westliche Politiker und Medien?

Fast scheint es, als hätten wir uns bereits an die zahlreichen Lügen, an die Hetze und an die ständig irgendwo geschlagenen Kriegstrommeln gewöhnt, denn in den Medien hören und sehen wir kaum etwas anderes. So hat die Nationale Koalition für syrische Oppositions- und Revolutionskräfte kürzlich gemeldet, dass es bei einer Giftgas-Attacke im syrischen Chan Scheichun in Idlib 80 Tote und 200 Verletze gab.
Dabei werden gerne wichtige Fakten einfach verschwiegen und beispielsweise Deutschlands größte Boulevardzeitung, die BILD, bringt in steter Regelmäßigkeit und fast unverantwortlich regelrechte Hasstriaden und Verleumdungen gegen Assad, dem sie den – mutmaßlichen – Giftgas-Angriff einfach unterstellt, ohne jegliche Neutralität zu wahren.
Mal kurz nachdenken...von wem wurde die Bild gleich wieder erschaffen?

11.4.2017
Psychologie
1nselpresse: Was den Medien entgeht: Syrien, das Imperium und die Macht der Signale

Wer das sorgfältig choreografierte Drama auf eine Bühne und ein Publikum reduziert, der könnte am Ende das Signal nicht verstehen.
Ich denke Ilargi (The Automatic Earth) hat es vor kurzem in seinem Aufsatz "Symbole der Stärke" recht gut erfasst, in dem er vermutet, dass dieser ganze Tomahawk Angriff nur wenig zu tun hat mit Syrien und ausschliesslich damit zu erklären ist, dass Trump Chinas Präsident Xi zeigen wollte, dass er bereit ist Gewalt anzuwenden.
Rentiert sich es ganz durch zu lesen!

11.4.2017
Dritter Weltkrieg
1nselpresse: Putin: In der Region um Damaskus werden gerade weitere Chemiewaffenangriffe "unter falscher Flagge" vorbereitet

Während sich Rex Tillerson auf dem Weg nach Russland befindet hat der russiche Präsident Wladimir Putn soeben Journalisten schockiert, als er sagte, dass Russland von "glaubwürdigen Quellen" Informationen erhielt, dass in der Region um Damaskus weitere Angriffe mit Chemiewaffen vorbereitet werden, um die Schuld daran der Assad Regierung zuzuschieben. Putin sagte bei einer Besprechung:

11.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Syrien: China unterstützt russische Position

Peking will eine UN-Untersuchung des Giftgasvorfalls in Syrien und lehnt die US-Angriffe ab. Damit unterstützen die Chinesen die russische Position.
Das chinesische Außenministerium ließ gestern verlautbaren, dass man prinzipiell gegen den Einsatz von chemischen Waffen sei – egal wer diese einsetze. Dabei machte die Ministeriumssprecherin, Hua Chunying, klar, das Peking eine unabhängige Untersuchung des Vorfalls durch die Vereinten Nationen einfordert. Dasselbe verlangt auch Moskau, während Washington lieber in gewohnter Manier Ankläger, Richter und Henker gleichzeitig spielt und auf Grundlage von (Des-)Informationen islamistischer Gruppen einfach Assad und die Syrisch Arabische Armee dafür verantwortlich macht.

10.4.2017
Dritter Weltkrieg
Welt: Eine Zahl reicht, um Nordkoreas militärische Stärke zu offenbaren
Im Konflikt der USA mit Nordkorea droht eine Eskalationsspirale. Pjöngjang provoziert, Trump scheint gewillt wie nie zurückzuschlagen. Doch was kann eine der größten U-Boot-Flotten der Welt gegen einen US-Flugzeugträger bewirken?

10.4.2017
NWO
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: +++ Eilmeldung +++ US-Truppen mit schwerem Kriegsgerät in Süd-Syrien einmarschiert
Nach einem völkerrechtswidrigen Marschflugkörperangriff am vergangenen Freitag sind die USA am gestrigen Sonntag ohne UNO-Mandat mit schweren Kriegsgerät und Spezialeinheiten in Süd-Syrien einmarschiert. Jordanien spielt eine wichtige Rolle beim Einflussausbau der USA nach Syrien und Irak. Operationen sollen nicht nur die Terrormiliz „Islamischer Staat“, sondern auch die syrische Armee und iranische Stellvertreter im Irak zurückdrängen. Von Ali […]

10.4.2017
NWO
Dritter Weltkrieg
1nselpresse: Dramatische Eskalation in Syrien

Laut syrischen Medien hat die russische Regierung Massnahmen ergriffen, um ihre Truppen besser zu schützen, falls es zu einem weiteren Angriff kommt nach dem kürzlichen US Schlag mit Lenkraketen auf die syrische Luftwaffenbasis von Shayrat am 7. April.

10.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Sendet Trump 150.000 US-Soldaten nach Syrien?

Ein Plan der Trump-Administration sieht offenbar die Entsendung von 150.000 Soldaten nach Syrien vor. Die Neocons legen es offenbar wirklich darauf an. Wird dies zu Trumps "Vietnam"?
Offenbar leitet der aktuelle Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten, Herber Raymon "H. R." McMaster manipulierte Geheimdienstberichte an Trump weiter, um so eine Eskalation des Syrien-Einsatzes der Vereinigten Staaten zu erreichen. Unterstützung erhält dieser vom ehemaligen CIA-Direktor David Petraeus, der seiner Geliebten geheime Informationen in Form von Dokumenten übergab und deshalb seinen Posten verlor.

9.4.2017
Dritter Weltkrieg
Focus: Putin droht USA nach Luftangriff: „Werden ab sofort jede Aggression beantworten“

Nach dem US-Luftangriff in Syrien zeigt das Bündnis, das den syrischen Machthaber Baschar al-Assad unterstützt, demonstrativ Geschlossenheit – und schickte eindeutige Drohungen in Richtung USA.
Russland, das Assad militärisch unterstützt, verurteilte den Angriff als völkerrechtswidrig. Als Reaktion soll nun die syrische Luftabwehr gestärkt werden. Zudem werde ab jetzt auf jeden Akt der Aggression geantwortet, hieß es in einer Erklärung des gemeinsamen Kommandos Russlands, des Iran und anderer Verbündeter Assads.
Gibt es da nicht noch andere Meldungen, lt. denen Putin und Assad schon mehrere Stunden vorher Bescheid wußten? Hier läuft ein Schmierentheater ab....

9.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Auf dem Weg zum Koreakrieg 2.0

Immer offener droht die Trump-Administration Nordkorea mit Krieg. Die Folgen eines neuen Koreakrieges für die Region wären fatal.
Trump und dessen Neocons spielen in Sachen Nordkorea mit dem Feuer. Ein Koreakrieg 2.0 brächte nicht nur Leid, Elend und Tod mit sich, sondern auch eine enorme Destabilisierung der Region – inklusive eines möglichen Krieges zwischen den Vereinigten Staaten und China. Diesen Umstand scheint man in Washington offenbar zu vernachlässigen – oder im schlimmsten Fall sogar vorsätzlich herbeiführen zu wollen.

9.4.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: US-Flugzeugträgergruppe auf dem Weg zur Koreanischen Halbinsel

Nordkorea unterhält trotz umfassender Sanktionen seit Jahren ein Atomwaffenprogramm. Seit 2006 hat das Land insgesamt fünf Atomwaffentests vorgenommen, davon zwei im vergangenen Jahr. Jetzt schicken die USA eine Flugzeugträgergruppe in Richtung Koreanischen Halbinsel.

8.4.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Trumps Syrien-Luftschlag: 57 Stunden, die ihn zur Entscheidung brachten

US-Präsident Donald Trump hat vorgestern einen Stützpunkt der syrischen Luftwaffe in Homs bombardieren lassen – als Vergeltungsaktion für einen mutmaßlichen Giftgas-Angriffs des Assad-Regimes auf die eigene Bevölkerung. Es war die erste US-Militäraktion seit sechs Jahren, die sich direkt gegen die syrische Regierung richtete. Sie erfolgte während eines Abendessens von Trump mit Chinas Staatschef Xi.
Donnerstag, 6. April
„Um ca. 13:30 Uhr am Donnerstag, auf dem Weg nach Florida, berief der Präsident das nationale Sicherheitsteam, das an Bord von Air Force One war, und andere zu einer sicheren Videokonferenz ein. Gegen 16.00 Uhr trafen sich der Präsident, der Staatssekretär, der Verteidigungsminister, der Nationale Sicherheitsberater und andere Mitglieder des nationalen Sicherheitsteams in einem sicheren Raum, wo sie mit dem Rest des Teams über eine sichere Video-Telefonkonferenz verbunden wurden. Der Präsident gab das Okay für den Vorstoß.“

7.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Jetzt droht ein Weltkrieg" - So reagiert die deutsche Politik auf den US-Angriff

Der US-Angriff auf Syrien hat die deutsche Politik gespalten. Während die Bundesregierung Sympathie für Trumps neuen Syrien-Kurs signalisiert hat, kritisierte die Opposition die Intervention. Jan van Aken (Linke) bezeichnete die Aktion als "Irrsinn".

7.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russisches Verteidigungsministerium stellt Hotline-Kanäle mit Pentagon in Syrien ein

Linksextremisten haben im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen randaliert, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Eine Gruppe von Vermummten schleuderte in der Nacht zum Samstag Brandflaschen und Steine gegen Polizeibeamte und zündete mehrere Müllcontainer an. Verletzt wurde jedoch niemand. Rund drei Stunden lang blieben die Straßen rund um das Polytechnikum gesperrt.

7.4.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: Illegaler Angriffskrieg: USA greifen Syrien an
Donald Trump reiht sich nahtlos in die Reihe der US-Präsidenten ein, die einen illegalen Angriffskrieg vom Zaun brechen. Kurz nach dem ungeklärten Chemiewaffenvorfall in Syrien, hat Trump in einer Neuauflage der Brutkastenlüge („beautiful babies“) ohne irgendeinen Beweis zu liefern, dass dieser Vorfall durch die syrische Regierung begangen wurde, eine Militärbasis in Syrien mit Tomahawk-Raketen angegriffen

7.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Bundeswehr: Umstrukturierung für NATO-Kriege

Artilleriebataillone gegen Russland, drei volle Divisionen für die NATO – Deutschland geht voll auf Kriegskurs. Auch gegen Russland. Wer die transatlantischen Parteien unterstützt, trägt auch zur Fortführung der Kriegspolitik bei.

7.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Putin: „US-Angriff auf Syrien ist eine Aggression“

Den Vorwand für den amerikanischen Angriff bezeichnete Putin laut seinem Sprecher als „erfunden“. „Die syrische Armee verfügt über keine chemischen Waffen“, so Peskow. „Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) der Vereinten Nationen hat seinerzeit bestätigt, dass alle C-Waffenvorräte der syrischen Streitkräfte vernichtet sind“, so der Kreml-Sprecher.


7.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Es geht los: Die USA attackieren die syrischen Streitkräfte

US-Zerstörer im Mittelmeer schossen 59 Tomahawk-Raketen auf einen Luftwaffenstützpunkt der syrischen Streitkräfte ab. Trump führt den US-Aggressionskrieg Obamas gegen Syrien fort.

7.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA feuern dutzende Marschflugkörper auf syrische Militärbasis nahe Homs

Die USA haben mit 50-60 Marschflugkörper (Tomahawks) eine syrische Militärbasis nähe Homs angegriffen. Donald Trump ordnete den Luftschlag als Antwort auf die chemischen Angriffe in Idlib an. Trump und seine Regierung beschuldigen den syrischen Präsidenten Basar Assad für Idlib verantwortlich zu sein. Trump rief zu einer internationalen Koalition auf, um dem "Schlachten" ein Ende zu bereiten. Moskau will ein Treffen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen einberufen.

7.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Trump-Berater: „Die einzige Möglichkeit, die uns bleibt, ist ein Bombardement auf Nordkorea“

Einer der wichtigsten Berater des US-Präsidenten glaubt, dass sein Land in naher Zukunft mit einem Raketenangriff aus Nordkorea konfrontiert werden könne. Vor diesem Hintergrund wäre wohl die einzige übrigbleibende Lösung, den Gegner zu bombardieren.

6.4.2017
Dritter Weltkrieg
Compact-Online: Sturm über Damaskus – Neocons kurz vor dem Ziel?

Daniel McAdams vom Ron Paul Institute of Peace and Liberty führt den Gedanken aus: „Würde der syrische Präsident Assad einen Chemieangriff auf Zivilisten gerade dann verüben, wenn Friedensgespräche vor der Tür stehen und Fortschritte gegen Rebellen des IS und al-Qaidas der Regierung die Oberhand verleihen? Er würde buchstäblich Selbstmord begehen. Wem nützt der Angriff? Nicht Assad. Aber den Rebellen und US-Neokonservativen und Kriegstreibern nutzt es sehr. Werden wir schon wieder aufgrund von Lügen in einen Krieg gezogen?“ (2)

6.4.2017
Dritter Welkrieg
Anonymousnews: Trump gewaltig unter Druck: Kriegsgefahr zwischen USA und Russland steigt

Die Anzeichen verdichten sich, dass es in Syrien zu einer militärischen Konfrontation zwischen den USA und Russland kommen könnte. Äußerer Anlass könnten Berichte über einen Giftgasangriff in Syrien sein. Zwar hat bisher weder eine Untersuchung der Ereignisse durch die Organisation zur Vernichtung von Chemiewaffen (OPCW) oder die UN stattgefunden. Doch US-Präsident Trump, dessen Sprecher noch am Dienstag gesagt habe, es sei zu spät, um Syriens Präsident Assad zu stürzen, vollzog in einer Pressekonferenz mit dem König von Jordanien im Weißen Haus eine spektakuläre Wende. Ohne auch nur ansatzweise auf Belege einzugehen, sagte Trump, dass Assad an den Giftgasangriff schuld sei: Trump bezeichnete die Attacke als „Affront gegen die Menschlichkeit“, der nicht hingenommen werden dürfe. Mit dem Angriff seien „eine Menge Linien überschritten“ worden, sagte Trump. Auf die Frage, ob er einen Kurswechsel in seiner Syrien-Politik erwäge, entgegnete er: „Das werden wir sehen.“ Seine Einschätzung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad habe sich aber „sehr geändert“ (Video drei).

5.4.2017
Dritter Weltkrieg
Merkur: Nordkorea testet trotz Verboten erneut ballistische Rakete

Seoul - Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm wird ein Schwerpunktthema des Treffens zwischen US-Präsident Donald Trump und dem chinesischen Staatschef Xi Jinping in dieser Woche sein. Davor provoziert das Land erneut mit dem verbotenen Test einer ballistischen Rakete.
Kurz vor Gesprächen der USA und Chinas über Nordkorea hat Pjöngjang trotz Verboten erneut eine ballistische Rakete getestet. Sie sei am Mittwoch nahe Sinpo an der Ostküste abgefeuert worden und etwa 60 Kilometer in Richtung offenes Meer geflogen, teilte der Generalstab des südkoreanischen Militärs mit.


4.4.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Spanisches Kriegsschiff dringt in umstrittene Gewässer vor Gibraltar vor

Die Korvette „Infanta Cristina“, ein spanisches Kriegsschiff, fuhr etwa eine Meile von der Küste entfernt langsam an Gibraltar vorbei, woraufhin die britische Marine nach eigenen Angaben ein Patrouillenboot losschickte. Großbritannien beansprucht drei Meilen um den Felsen für sich. Spanien hält dagegen, dass es sich um spanische Gewässer handle.

3.4.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Wegen Nordkorea: Trump droht den Chinesen

US-Präsident Trump drohte den Chinesen mit ernsthaften Konsequenzen, sollte Peking sich nicht auch gegen Pjöngjang und Kim Jong-un stellen.
Höre ich da schon wieder die Kriegstrommeln? Ich dachte Trump wollte sich mehr auf das Inland für die nächste Zeit beschränken.

3.4.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: RT-Exklusiv-Interview: "Übergeht Israel den Libanon bei maritimen Energieressourcen, droht Krieg"

Vor Israels Küste liegen mehrere Erdgasfelder, die das Land gerne zusammen mit Zypern und anderen Partnern nutzen würde. Der Libanon behauptet hingegen, Teile der Felder reichten in sein Hoheitsgebiet. Mittlerweile droht der Konflikt zu eskalieren.


3.4.2017
Dritter Weltkrieg
Welt: Trump droht mit US-Alleingang gegen Nordkorea
Wenn China nicht in der Lage sei, das Problem mit Nordkorea zu lösen, dann würden die USA einschreiten, sagt Trump in einem Interview. Im Zweifelsfall auch im Alleingang. Die Präsidentschaft – Tag für Tag.

2.4.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: US-Befehlshaber im Nahen Osten fordert militärisches Vorgehen gegen den Iran

Der oberste amerikanische Befehlshaber im Nahen Osten, General Joseph Votel, beurteilte den Iran gestern als die „langfristig größte Bedrohung für die Stabilität“ in der Region. Er forderte Maßnahmen, militärische eingeschlossen, um den iranischen Einfluss zu stoppen und seine Aktivitäten zu unterminieren. Die Anwendung von militärischer Gewalt wäre eine Kriegserklärung. Sie würde den Atomdeal mit dem Iran von 2015 zum Scheitern bringen und zu einem weiteren katastrophalen Konflikt im Nahen Osten führen.

31.3.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: Die Angst vor einem chinesisch-amerikanischen Krieg geht um

Immer mehr Kriegsgerät wird in Südostasien platziert. Inzwischen warnen immer mehr Stimmen vor einem Krieg zwischen den USA und China.
Die Volksrepublik China hat die künstlichen Inseln im Südchinesischen Meer inzwischen so weit ausgebaut, dass dort neben Kriegsschiffen auch Fliegerstaffeln stationiert werden können. Peking will damit einerseits seine Ansprüche in der Region untermauern, andererseits vor allem die Südflanke absichern, die bislang recht offen war.

31.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Wozu müssen Komparsen für Kriegsspiele in Europa plötzlich Russisch können?

Seit Tagen finden sich im Internet Stellenangebote für Statisten. Die US-Armee sucht russischsprachige Zivilisten, die dem Militär als Komparsen für Rollenspiele dienen sollen. Warum sind dafür Russischkenntnisse nötig? RT Deutsch fragte bei der US-Armee nach.
Hier laufen ganz klar Kriegsvorbereitungen ab!

29.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Französische Panzer treffen in Estland ein

In Estland ist ein Militärzug mit Kampffahrzeugen für das französische Kontingent des internationalen NATO-Bataillons im Baltikum eingetroffen. Nach Angaben der Verteidigungsbehörde in Tallinn handelt es sich dabei um 30 Maschinen, darunter auch Panzer vom Typ Leclerc. Die französischen Armeeangehörigen sind Teil einer internationalen Einheit, die ab Ende April in Tapa disloziert sein wird.

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

29.3.2017
Dritter Weltkrieg
Contra-Magazin: USA wollen Krieg gegen den hungernden Jemen eskalieren

Weder die New York Times noch die Washington Post berichteten über diese gewaltige Protestdemonstration einer Million Menschen. Beide berichteten allerdings groß über eine Demonstration von 8.000 Menschen in Moskau, die angeführt wurde vom ultranationalistischen antisemitischen rassistischen Alexey Navalny. Navalny, der in Russland bei weniger als 1 Prozent der Stimmen steht, ist ihre große und grundlose Hoffnung, den russischen Präsidenten Putin zu ersetzen. (Die kriegsgeile „Berichterstattung“ im deutschen Sprachraum stand ihren transatlantischen Vorbildern in nichts nach. K.M.)

28.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Koalition bestätigt Entsendung von 200 weiteren US-Soldaten in den Irak

Die US-angeführte Koalition hat offiziell Medienberichte bestätigt, laut denen 200 zusätzliche US-Militärs in den Irak verlegt worden seien. Soldaten der 2. Kampfbrigade der 82. Luftlandedivision wurden dorthin zum „nicht langfristigen Einsatz zwecks Gewährleistung zusätzlicher Unterstützung durch ‘Rat und Beistand'“ bei der Belagerung Mossuls entsandt. Das gab die Task-Force der internationalen Allianz gegen den „Islamischen Staat“ gegenüber RT bekannt.

28.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: NATO spielt Proben für Besetzung russischsprachiger Gebiete - Berlin sucht Statisten für Kriegsübung
„Die Teilnehmer spielen kleine Statistenrollen wie z. B. ein Viehzüchter, Ladenbesitzer“, geht aus der Tätigkeitsbeschreibung hervor, für das offizielle Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands Berlin.de wirbt. Die Arbeitssuchenden werden als Statisten für Kriegsspiele auf der US-Militärbasis in Hohenfels gebraucht.

28.3.2017
Dritter Weltkrieg
Krone: Sechs MiG- 29 geschenkt: Putin rüstet Serbien auf

Serbien wird laut Aleksandar Vucic "innerhalb der nächsten Tage und Wochen" von Russland sechs hochmoderne Kampfflugzeuge vom Typ MiG- 29 erhalten. Der serbische Premierminister, der am Montag den russischen Präsidenten Wladimir Putin besucht hatte, bestätigte außerdem, dass es sich dabei um "ein Geschenk" aus Moskau handelt.

28.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nordkorea: Nach erfolgreichem Raketenantriebstest auf dem Weg zur Interkontinentalrakete

Die USA gehen davon aus, dass Nordkorea erneut einen Raketenantrieb getestet hat. Washington befürchtet, dass Nordkorea bald in der Lage sein wird, einen nuklearen Sprengkopf auf eine Langstreckenrakete zu montieren und die USA ins Visier zu nehmen.
US-Regierungsvertreter gaben gegenüber Reuters bekannt, dass Pjöngjang Freitag Nacht erneut seine Schlagkraft getestet hatte. Diesmal war es ein Raketentriebwerkstest, den der isolierte Staat durchgeführt hat.
Bei mir taucht nur immer wieder die Frage auf woher die bitte schön das Material nehmen und die Wissenschaftler dafür her haben! Da muß doch noch jemand von außen mit spielen! Was wird bitte wie und wo vertuscht?

27.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Rund 500 US-amerikanische und britische Militärs in Polen angekommen

Fast 500 Soldaten aus Großbritannien und den Vereinigten Staaten sind am Sonntag im polnischen Wrocław (Breslau) angekommen, wo sie ein NATO-Bataillon bilden werden. Die Soldaten werden sich mit Bewohnern der Stadt treffen, denen sie unter anderem ihre Militärtechnik demonstrieren werden. Danach werden sie sich in die Stadt Orzysz (Arys) begeben, wo sie in den nächsten Monaten stationiert werden.

27.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Spannungen und Aufrüstung in Asien: Süd-Korea und Taiwan rüsten auf, Trump-Regierung schickt Waffen

In Asien zeichnen sich immer deutlicher regionale Lager in einem Machtkampf ab: Die neue US-Regierung befeuert die Aufrüstung ihrer alten Alliierten. Besonders Nord-Korea und das Südchinesische Meer bieten Anlässe für militärische Eskalation.

27.3.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: „Wir haben eine akute Kriegsgefahr in Europa“ – Interview mit Autor Wolfgang Bittner

Der renommierte Schriftsteller Wolfgang Bittner hat seine literarische Arbeit unterbrochen, weil ihn die Kriegsgefahr, die in Europa herrscht, zu sehr aufwühlt. Im Interview erklärt er, warum er fürchtet, dass eine Art Nebenregierung in den USA zum Äußersten entschlossen sein könnte.

26.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nordkorea droht Washington und Seoul mit Erstschlag wegen Militärübungen

Nordkorea hat den USA und seinem südlichen Nachbarn mit einem Erstschlag als Reaktion auf die laufenden Militärübungen Foal Eagle und Key Resolve gedroht, berichtet die Nachrichtenagentur TASS. Der Generalstab in Pjöngjang behauptet dabei, die südkoreanischen und die amerikanischen Einheiten jederzeit und ohne Vorwarnung angreifen zu können. Die nordkoreanische Regierung befürchtet, dass bei den Manövern unter anderem die Beseitigung der Staatsspitze trainiert wird.
Der Junge spinnt doch....

25.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Krieg aus der Pfalz: US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein wird für 85 Millionen Euro ausgebaut

Die US-Air Base Ramstein in der Pfalz wird für etwa 85 Millionen Euro ausgebaut. Zudem werden weitere Soldaten und Flugzeuge dorthin verlegt. RT Deutsch hat sich auf den Weg nach Ramstein gemacht. Viele Bürger freuen sich über die angebliche wirtschaftliche Stärkung in der strukturschwachen Region
Wo sind eigentlich die Grünen, die vor Jahrzehnten monatelang davor gecampt haben und Mahnwachen abgehalten haben bei offensichtlichen Kriegsvorbereitungen? Alle verschwunden.....

25.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Beschäftigungstherapie für Feinde": Warum Krieg in Syrien Israel mehr nützt als Frieden

Israels Luftwaffe greift in Syrien die Hisbollah und schiitische Verbündete Assads an. Russische Mahnungen werden überhört. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Solange Hisbollah, Assad und Sunnitenmilizen einander in Schach halten, hat Israel seine Ruhe.

25.3.2017
NWO
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Moskau und Peking wollen UN-Untersuchung zu Chemiewaffeneinsatz auch im Irak – Britischer UN-Botschafter dagegen

Nach seinen Angaben traf der Sicherheitsrat am Freitag keine Entscheidung zu dem chinesisch-russischen Entwurf. Unklar war, ob die beiden Veto-Mächte ihn zu einem späteren Zeitpunkt zur Abstimmung vorlegen werden. (afp)
Was wird da bitte wieder vertuscht?

24.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Netanjahu zu Putin: "Israelische Luftangriffe in Syrien werden weitergeführt"

Netanjahu sagte eigenen Aussagen zufolge dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, dass die israelische Armee weiterhin Luftangriffe in Syrien durchführen wird, wenn sie diese als nötig erachtet. Die israelische Armee begründet ihre Operationen damit, dass sie im Wege der Selbstverteidigung gegen die von ihr als terroristische Vereinigung eingestufte schiitische Miliz Hisbollah vorgeht. Allerdings kritisieren Beobachter, dass Israel auf diese Weise auch die Kampfkraft der syrischen Armee schwächt und damit in Kauf nimmt, dass der Bürgerkrieg im Land verlängert wird.

23.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Größte Stationierung seit dem Kalten Krieg" – Über 100 NATO-Militärfahrzeuge in Estland angekommen

Es hat begonnen: Panzer, selbstangetriebene Artillerie und weiteres militärisches Gerät erreichen Estland aus Großbritannien und Deutschland. Der britische Verteidigungsminister bezeichnete den Einsatz als größten in Osteuropa seit dem Kalten Krieg.

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

23.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Schweden bereitet sich auf mögliche „russische Nuklearattacken“ vor

Die schwedische Zivilschutzbehörde (MSB) hat eine Anordnung erteilt, 350 Bunker auf der Insel Gotland in der Ostsee zu überprüfen. Obwohl die Bevölkerung der Insel ungefähr 60.000 Menschen beträgt, sind die Schutzanlagen für die Unterbringung von nur etwa 35.000 Personen geeignet. In den Zeiten des Kalten Krieges waren in Schweden im Rahmen der Vorbereitungen auf einen potenziellen Atomkrieg insgesamt 65.000 solche Bunker errichtet worden.

23.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Syrien schießt israelische Militärdrohne ab - Netanjahu droht mit militärischer Eskalation

Seit einer Woche liefern sich Israel und die syrische Regierung intensive militärische Auseinandersetzungen im Luftraum von Syrien und mit grenzüberschreitendem Beschuss. Der Abschuss einer israelische Militärdrohne durch die syrische Luftabwehr führte zu weiteren Drohgebärden aus Tel Aviv.
Moment mal, was hat bitte eine israelische Drohne auf syrischem Gebiet zu suchen?

22.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nordkorea scheitert beim erneuten Raketentest

Japanische und US-amerikanische Behörden haben am Mittwochmorgen einen missglückten Raketenstart aus Nordkorea aufgezeichnet. Die Rakete vom bisher unbekannten Typ sei aus dem Gebiet nahe dem Stützpunkt der nordkoreanischen Luftstreitkräfte unweit der Stadt Wŏnsan abgefeuert worden, berichtet TASS unter Berufung auf das südkoreanische Verteidigungsministerium. Dem Vertreter der pazifischen US-Kommandozentrale, Dave Benham, zufolge soll sie wenige Sekunden nach dem Abheben explodiert sein.
Na mal eine positive Meldung aus der Ecke. Hoffentlich geht es dem Kim weiter so.

21.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nordkoreas ballistische Schlagkraft und Reichweite wächst - USA im Visier

Die Zeit drängt nach einer Lösung im Koreakonflikt. Bald könnte Pjöngjang mit Langstreckenraketen die USA erreichen. Die Amerikaner verhandeln zurzeit mit China, ohne die Südkoreaner miteinzubeziehen. Unterdessen herrscht Eiszeit zwischen Seoul und Peking.

20.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Syrischer UN-Gesandter: Russland hat Israel jegliche Angriffe in Syrien untersagt

Syriens Reaktion mit Luftabwehrsystemen auf einen israelischen Angriff am vergangenen Donnerstag veränderte die Spielregeln, behauptete Dschaaferi. Syrien werde angesichts der israelischen Bedrohung nicht tatenlos zusehen, fügte er hinzu.

20.3.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: USA: Die Geduld mit Nordkorea neigt sich dem Ende zu

Der neue Außenminister und ehemalige Präsident des Ölmultis Exxon Mobile Rex Tillerson befindet sich derzeit auf Antrittsbesuch in Asien. Unter anderem legte er eine Stippvisite in Südkorea ein, um über das nukleare Gefahrenpotenzial Nordkoreas und über die Unterstützung der USA für einen seiner treuesten Vasallen zu sprechen:

19.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Israel droht Syrien mit Vernichtung von Fla-Systemen

Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hat am Sonntag Syrien gedroht, dessen Flugabwehrsysteme zu vernichten, sollte die Armee von Baschar al-Assad israelische Kampfflugzeuge unter Beschuss nehmen. „Nächstes Mal, wenn die Syrer ihre Fla-Systeme gegen unsere Flugzeuge einsetzen werden, werden wir sie ohne Zögerung zerstören“, erklärte der Politiker. In der Nacht zum 17. März hatte das syrische Militärkommando mitgeteilt, ein israelisches Kampfflugzeug abgeschossen zu haben.

19.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Kim Jong-un verkündet Entstehung nordkoreanischer Raketenbauindustrie

Der Oberste Führer Nordkoreas Kim Jong-un hat die „Geburt“ der nationalen Raketenbauindustrie verkündet, die von ausländischen Technologien und Entwicklungen nicht abhängen wird, meldet die Nachrichtenagentur KCNA. Der nordkoreanische Politiker besichtigte den Weltraumbahnhof Sohae in der Provinz Pyongan-pukto und wohnte dem Probelauf eines neuen Triebwerks bei. Kim Jong-un nannte das Testergebnis ein großes historisches Ereignis und bezeichnete den Tag als die „Revolution des 18. März“.

17.3.2017
Dritter Weltkrieg
Krone: Raketenduell zwischen Israel und Syrien

Es ist der wohl schwerste Zwischenfall zwischen Syrien und Israel seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges vor sechs Jahren: Laut Angaben der israelischen Armee flog die Luftwaffe Angriffe auf mehrere Ziele in Syrien. Als Reaktion seien Raketen aus Syrien abgefeuert worden. Die syrische Armee schoss laut eigenen Angaben ein israelisches Kampfflugzeug ab, Israel dementierte das.

16.3.2017
Dritter Weltkrieg
NWO
Welt: Schwedens Geheimdienst warnt vor „ernsthafter Bedrohung“
Schweden, das kein Mitglied der Nato ist, hatte im September dauerhaft Truppen auf der Ostseeinsel Gotland stationiert. Die Maßnahme war als Signal an Russland bezeichnet worden, nachdem es 2014 die Schwarzmeerhalbinsel Krim annektiert und anderweitigen Druck in der Region ausgeübt hatte. Es ist bereits 200 Jahre her, dass ein bewaffneter Konflikt auf schwedischem Boden stattfand.

14.3.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: US-Spezialkräfte in Südkorea: Ist jetzt die Zeit von Kim Jung-Un abgelaufen?
Die Zeitung Joon Gang Daily geht sogar noch einen Schritt weiter und erwähnt den nordkoreanischen Führer Kim Jung-Un direkt und zitiert sogar einen ungenannten Beamten aus dem südkoreanischen Verteidigungsministerium, der gegenüber dem Blatt am Montag sagte, dass die Eliteeinheiten dabei sind, um „an einer Übung teilzunehmen, die die Entfernung des nordkoreanischen Führers Kim Jung-Un simuliert (take part in an exercise simulating the removal of North Korean leader Kim Jong-un)“.

14.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Medienberichte: USA werden Finanzierung für UNO um die Hälfte reduzieren

Diese Maßnahmen seien mit dem Vorhaben der Administration des US-Präsidenten Donald Trump verbunden, die Verteidigungsausgaben des Landes um 54 Milliarden US-Dollar zu erhöhen.
Das sieht mir schwer nach Kriegsvorbereitungen aus. Obwohl...einem anderen Bericht zufolge ist die UN ja ganz schwer mit Bilderbergern unterwandert....

13.3.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Military Swarming: US-Drohnen für den Krieg gegen den nordkoreanischen Nachbarn

Ein weiterer Schritt zur Eskalation auf der koreanischen Halbinsel: Die Amerikaner haben damit begonnen, Drohnen für den Krieg gegen den Norden zu liefern. Die Südkoreaner wollen neue Kriegstaktiken erkunden und den Angriff per Schwarmtechnik erproben

11.3.2017
Dritter Weltkrieg
Spiegel: Warum Kim Jong Uns Atomtests so gefährlich werden könnten

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un könnte binnen zwei Jahren Atomraketen herstellen. US-Präsident Donald Trump hat sich verpflichtet, das zu verhindern. Doch welche Optionen hat er wirklich?

10.3.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Ramstein & Co reichen nicht mehr aus: US-Army sucht neue Stützpunkte in Deutschland

Nach jüngsten Informationen inspiziert die US-Armee in der Lüneburger Heide Standorte für die Stationierung von bis zu 4.000 Soldaten, inklusive Familien. Der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundesfraktion, Henning Otte, wirbt für Bergen als neuen „familienfreundlichen“ Standort für die US-Army, zufällig auch sein Wahlkreis.

4.3.2017
Dritter Weltkrieg
Focus: US-Armee prüft Stationierung von 4000 Soldaten

Die US-Streitkräfte prüfen die Stationierung von rund 4000 Soldaten in der Lüneburger Heide. Ein Erkundungsteam habe sich bereits einen Eindruck vor Ort verschafft. Die Armee untersuche zurzeit die Stationierung von Landstreitkräften und ihren Familien in Bergen.

8.3.2017
Dritter Weltkrieg
Focus: Isolation mit gefährlichen Folgen: Nordkorea verliert letzten Verbündeten
Der Streit nach dem Mord an Kim Jong Uns Halbbruder eskaliert: Nordkorea verliert mit Malaysia den letzten Verbündeten im asiatischen Raum. Das hat wirtschaftliche und diplomatische Folgen – und ruft sogar die Supermacht China auf den Plan.

25.2.2017 https://deutsch.rt.com/inland/46955-spezial-reportage-us-kampfhubschrauber-panzer-bayern/
RT Deutsch hat sich auf den Weg nach Ansbach in Bayern gemacht. Dort betreibt das US-Militär eine der größten Militärbasen für Kampfhubschrauber in Europa. Dagegen wächst der Widerstand bei den Anwohnern. Diese wollen nicht länger dulden, dass vor ihrer Haustür direkte Kriegsvorbereitungen stattfinden und beschweren sich über die enorme Umwelt- und Lärmbelastung durch die US-Hubschrauber.

22.2.2017 www.handelsblatt.com/politik/international/suedchinesisches-meer-china-baut-raketen-stellungen-trotz-us-warnung/19427630.html

Die USA sehen Hinweise für den Bau von Raketen-Stellungen und kritisieren die Aktivitäten als illegal. China wiegelt ab: Es führe „normale Bautätigkeiten auf seinem eigenem Territorium aus“, sagt ein Sprecher.

20.2.2017 https://www.welt.de/wirtschaft/article162117710/Die-Welt-steht-vor-ihrem-defining-moment.html
Die Verschiebungen im globalen Machtgefüge bergen das Risiko eskalierender Konflikte. Deutschland muss erkennen, dass es nicht länger bequem vom höheren moralischen Gelände aus zusehen kann.

18.2.2017 https://deutsch.rt.com/europa/46583-tiflis-konfrontation-russland-usa-basis-georgien/

Die USA bauen eine neue Militärbasis in Georgien - für Russland eine Provokation. Dies vereibarten der georgische Verteidigungsminister und der US-Generalstabschef auf der US-Militärbasis Hohenfels in Deutschland. RT Deutsch sprach mit Analysten, die davor warnen, dass damit der Kaukasus zum Pulverfass mit irreparablen Folgen werde.

18.2.2017 https://deutsch.rt.com/inland/46625-nukleare-apokalypse-zeit-wirbt-fur-atomwaffen/

Einst galt, dass nie wieder Krieg von Deutschland ausgehen soll. Diese Zeiten scheinen längst vorbei zu sein. Zwei ZEIT-Journalisten legen den deutschen Regierenden sogar nahe, sich atomar auszurüsten – mit fatalen Folgen für den Frieden in Europa.

17.2.2017 https://www.welt.de/politik/ausland/article162152529/Finnland-stockt-seine-Armee-um-50-000-Mann-auf.html

Vor einem Jahr noch wollte Finnland keine falschen Signale in Richtung Moskau senden. Nun zeigt sich das Land besorgt. Der Nachbar wolle seinen „Status als Großmacht festigen“. Finnland reagiert mit Aufrüstung.

17.2.2017 https://deutsch.rt.com/asien/46571-china-fuerchtet-sich-vor-instabilitat-nordkoreas/

Nach der Ermordung des Halbbruders von Kim Jong Un sorgt sich China um die politische Stabilität in Nordkorea. China will den Status quo in dem isolierten Land beibehalten und seinen Puffer zum Amerika-Freund Südkorea nicht verlieren.

11.2.2017 https://www.compact-online.de/nuklearer-zufallstreffer/

Bundeskanzler Adenauer soll den Atomwaffensperrvertrag, der Deutschland die Kontrolle über eigene Nuklearraketen verbietet, ein „zweites Jalta“ und einen „Morgenthau-Plan im Quadrat“ genannt haben. Der damalige Verteidigungsminister Franz-Josef Strauß sprach von einem „Versailles kosmischen Ausmaßes“. Um die Gemüter zu beruhigen boten die USA den Deutschen eine nukleare Teilhabe an: Amerikanische Sprengköpfe auf deutschem Boden sollten den Bündnispartner „mitverteidigen“. Jetzt, wo sich Trump aus der NATO zurückziehen will, denkt Berlin neu über die Anschaffung „der Bombe“ nach.

7.2.2017 www.faz.net/aktuell/politik/ausland/polen-kaczynski-macht-werbung-fuer-angela-merkel-14859897.html

Jaroslaw Kaczynski wünscht sich im F.A.Z.-Gespräch eine militärisch stärkere EU als Gegengewicht zu Russland. Vor Merkels Besuch in Warschau hat er auch zur Bundestagswahl eine klare Meinung.

6.2.2017 https://de.sputniknews.com/politik/20170206314416144-us-kampfpanzer-estland-waffen/

Schwere Waffen eines Panzerregiments der US Army sind nach Angaben des Hauptstabes der estnischen Verteidigungskräfte in Estland eingetroffen.

27.1.2017 ze.tt/es-sieht-so-aus-als-bereite-sich-die-welt-gerade-auf-krieg-vor/

Der russische Politiker und Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow appelliert an die Vernunft der Staatsoberhäupter: Die derzeitige Situation auf der Welt sei brandgefährlich.

26.1.2017 https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/45744-israel-verteidigungsminister-zerfall-eu-krieg-gaza/

Im Falle einer neuerlichen Eskalation in Gaza werde Israel "kämpfen, bis der Feind die weiße Flagge hebt". Dies erklärte Verteidigungsminister Avigdor Lieberman. Er sprach dem Ausland und insbesondere der EU jedwede Lösungskompetenz im Nahostkonflikt ab.

19.1.2017 https://deutsch.rt.com/kurzclips/45431-us-panzer-polen-schiessen-atlantic-resolve/

In Swietozow im südwestlichen Polen haben US-Soldaten erste Schießübungen mit ihren Panzern durchgeführt. Bei dieser Übung gehe es darum, alle Soldaten und Panzer voll kampfbereit zu haben, so der Kommandeur der gepanzerten 3. Kampfbrigade der 4. Infanteriedivision. M1M2-Kampfpanzer und M2/M3 Bradley Infanterie-Kampffahrzeuge wurden bei dem sogenannten Schuss-Genauigkeitstest eingesetzt.

15.1.2017 www.anonymousnews.ru/2017/01/15/hurra-die-ami-panzer-sind-wieder-da-nato-aufruestung-in-osteuropa/
„Die am lautesten ‚Hilfe, die Russen kommen!‘ gebrüllt haben, waren die Polen. Doch das von der polnischen Regierung gebetsmühlenartig vorgetragene Bedrohungs-Szenario durch die Russen ist überhaupt nicht nachvollziehbar“, schreibt Gastautor Hubert von Brunn. Und: „Bereits 1939 hat Polen für den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs eine mehr als zweifelhafte Rolle gespielt, und zwar mit massiver Unterstützung aus London. Darf man da Parallelen zur Gegenwart sehen?“

11.1.2017 https://deutsch.rt.com/international/45216-polen-erwirbt-70-marschflugkoerper-1000-kilomter-erstschlag-nato-russland/

Polen dreht weiter an der Rüstungsschraube: Das Land sicherte sich 70 Marschflugkörper des Typs AGM-158B JASSM-ER und installiert bis 2018 das Aegis-Ashore-Raketensystem der NATO. Auch die Armee will man von zurzeit 95.000 auf 150.000 Mann aufstocken.

9.1.2017 https://deutsch.rt.com/meinung/45156-usa-militar-panzer-deutschland-krieg-zivilisten/

Der militärische "Abschiedsgruß" des scheidenden US-Präsidenten an der russischen Grenze lässt bei RT-Autor Rainer Rupp Erinnerungen an die Einsatzstrategie des Kalten Krieges wach werden. Schon damals wollte die NATO ganze Dörfer als Kollateralschaden opfern.

8.1.2017 augengeradeaus.net/2017/01/atlantic-resolve-us-panzerbrigade-rollt-nach-osteuropa/

Der Aufmarsch der US-Panzerbrigade, die in den nächsten neun Monaten in Polen und im Baltikum eingesetzt werden soll, hat begonnen: Am (heutigen) Freitag rollten erstmals seit Jahren wieder US-Kampfpanzer in Bremerhaven an Land.

5.1.2017 augengeradeaus.net/2017/01/erstes-transportschiff-mit-schwerem-geraet-der-us-truppen-in-bremerhaven-eingelaufen/

Der geplante Aufmarsch zusätzlicher US-Truppen in Osteuropa kommt in Bewegung: Ein erstes Transportschiff mit schwerem Gerät einer Kampfbrigade aus den USA lief am (gestrigen) Mittwochabend in Bremerhaven ein. Einen entsprechenden Bericht von Radio Bremen bestätigten die Bundeswehr und das 21 Theater Sustainment Command der U.S. Army. Nach US-Angaben war die Ankunft des ersten Schiffes von vorherein für den Mittwoch  geplant; die Entladung soll aber erst am Freitagmorgen beginnen, wenn zwei weitere Schiffe mit der Ausrüstung ebenfalls in Bremerhaven eingelaufen sind.
Und dazu die Gesetzesänderung, daß sich Deutschland an einem Angriffskrieg beteiligen darf. Fällt was auf?

3.1.2017 https://www.heise.de/tp/features/Die-Risiken-netzbasierter-Atomwaffensysteme-3585690.html

Ebenso wie Russland will auch das Pentagon die Atomwaffen "modernisieren", um das Gleichgewicht des Schreckens aufrechtzuerhalten, auch wenn über China, die USA, Russland, Frankreich und Großbritannien weitere Staaten - Israel, Pakistan, Indien und Nordkorea - in den Besitz von Atomwaffen gekommen sind und die politische Lage weit instabiler ist als während des Kalten Kriegs. Gleichwohl haben Russland und die USA die größten Atomwaffenarsenale und sind schon längst wieder im Rüstungswettlauf verstrickt. Von den USA ist bekannt, dass bei den Atomwaffen teils wirklich alte Technik eingesetzt wird (Koordinierung von US-Atomwaffen mit 8-Zoll-Floppy Discs).

Pressemeldungen 2016


27.12.2016 https://de.sputniknews.com/panorama/20161226313932873-tuerkei-bittet-um-unterstuetzung/

Die Türkei hat die US-geführte Koalition aufgerufen, ihre Truppen in der Gegend der syrischen Stadt al-Bab aus der Luft zu unterstützen, wie die Agentur Reuters meldet.

19.12.2016 www.spiegel.de/politik/ausland/andrej-karlow-russischer-botschafter-in-ankara-angeschossen-a-1126621.html

Der russische Botschafter in der Türkei, Andrej Karlow, ist bei einem Anschlag getötet worden. Das teilte das Außenministerium in Moskau mit. Am Rande einer Kunstausstellung wurden demnach mindestens drei Schüsse auf ihn abgefeuert. Dem Nachrichtensender NTV zufolge hat die türkische Polizei den Angreifer erschossen. Drei weitere Menschen sind bei dem Angriff ebenfalls verletzt worden, bestätigte der türkische Innenminister Süleyman Soylu.

17.12.2016 www.anonymousnews.ru/2016/12/17/usa-verlegen-2-000-kampfpanzer-und-die-10-luftwaffenbrigade-nach-deutschland/

Unbeachtet von der deutschen Öffentlichkeit zieht die USA weiter ungestört eine gigantische Streitmacht an den russischen Grenzen zusammen. Wir berichteten erst vor zwei Tagen über die Verlegung des deutschen Panzergrenadierbataillon 122 aus dem bayrischen Oberviechtach nach Litauen. Gestern wurde bekannt, dass auf deutschem Boden gerade die größte US-Truppenverlegungsoperation seit 1990 im Gange ist. Bis Weihnachten 2016 sollen 2.000 schwere US-Kampfpanzer sowie Kommandofahrzeuge und über 4.000 Soldaten nach Bremerhaven verschifft werden. Ergänzt wird dieser neuerliche Akt der Aggression gegenüber Russland zudem mit der Verlegung einer kompletten Kampfbrigade der US-Luftwaffe.

15.12.2016 augengeradeaus.net/2016/12/panzergrenadiere-trainieren-fuer-stationierung-an-der-russischen-grenze/

Die deutsche Beteiligung an der Enhanced Forward Presence, der verstärkten vorgeschobenen Präsenz der NATO an der russischen Grenze, nimmt immer mehr Gestalt an. Das Panzergrenadierbataillon 122 trainiert derzeit auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr für seinen Einsatz in Litauen, der im Februar kommenden Jahres begonnen soll – wie es die NATO auf ihrem Gipfeltreffen im Juli beschlossen hatte:

14.12.2016 augengeradeaus.net/2016/12/aufmarsch-der-us-truppen-in-osteuropa-ueber-norddeutschland/

Der Aufmarsch von US-Truppen an der (Nord)Ostflanke der NATO wird konkret. Nachdem die U.S. Army bereits im November die genaueren Pläne für die Verlegung der 3rd Armored Brigade Combat Team, 4th Infantry Division (3/4 ABCT), aus Fort Carson, Colorado, bekanntgegeben hatte, machten US-Truppen und Bundeswehr am (heutigen) Dienstag klar: Deutschland spielt dabei eine ganz wesentliche Rolle – als logistische Drehscheibe. Nach dem Abzug der letzten US-Kampfpanzer aus Europa via Bremerhaven im Jahr 2013 sind die norddeutschen Häfen jetzt wieder das Tor für die Rückkehr des schweren Geräts der US-Truppen. Jeweils eine Kampfbrigade wird rotierend in Osteuropa eingesetzt – als Abschreckung gegenüber Russland.

14.12.2016 https://deutsch.rt.com/nordamerika/44229-totale-kontrolle-usa-ministerium-wahrheit-fake-news-russland-medien-gesetz/

Fake News und Desinformation beschäftigen nicht nur die Medien. Unbemerkt von der Öffentlichkeit verabschiedete der US-Kongress Ende November ein Gesetz gegen „die mediale Einmischung Russlands.“ Nun stimmte der Senat für einen weiteren Gesetzesvorschlag.

11.12.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161211313716939-syrien-washington-schuert-den-krieg/

US-Präsident Barack Obama hat vergangene Woche die Einschränkungen für Waffenlieferungen an Rebellengruppen in Syrien aufgehoben. In einem Interview mit Sputnik kritisiert Daniel McAdams, Direktor des Ron Paul Institute for Peace and Prosperity, Obamas Schritt, der den Krieg im Lande wieder aufflammen lasse.

8.12.2016 https://deutsch.rt.com/asien/44005-indien-und-pakistan-vor-neuem-krieg-usa-china-geopolitik-grenze-soldaten-tote/

Immer öfter kommt es an der indisch-pakistanischen Grenze zu Zwischenfällen. Die 740 Kilometer lange Kontrolllinie, die nach dem ersten Kaschmirkrieg von 1947 bis 1949 installiert wurde, ist brüchiger denn je. Die Kriegsrhetorik auf beiden Seiten nimmt zu.

4.12.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161204313622071-russischer-geisterzug-erschreckt-deutsche-Medien/

Deutsche Medien sind aufgrund der erfolgreichen Tests des russischen Eisenbahnraketenkomplexes "Bargusin" besorgt, sie bezeichnen ihn als „Horror-Atomzug“ und blicken zurück in die Zeit des Kalten Krieges.

3.12.2016 noch.info/2016/12/wir-sind-wir-bereit-fuer-einen-krieg-gegen-die-tuerkei-und-albanien-der-griechische-verteidigungsminister/

Griechenland sei bereit, gegen Türkei und Albanien zu kämpfen und sie zu besiegen, wenn das notwendig wäre, erklärte der griechische Verteidigungsminister Panos Kammenos bei der Eröffnung eines neuen Militärstützpunktes an der Grenze zu Albanien.

3.12.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161203313614897-mega-militaerbudget-russland-obama/

Das Repräsentantenhaus der USA hat den Militär-Etat für die Bekämpfung der „russischen Aggression“ in Höhe von 4,3 Milliarden Dollar gebilligt und damit der Initiative von Präsident Barack Obama stattgegeben. Die Ausgaben sollen demzufolge um das Vierfache gegenüber dem Vorjahr steigen.

1.12.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161130313579684-willy-wimmer-cdu-strategiepapier/

Die deutsche Politik hat sich völlig von den Fundamenten der Vergangenheit gelöst. Mit diesen Worten kommentierte Willy Wimmer, früherer verteidigungspolitischer Sprecher der Union und Ex-Staatssekretär beim Bundesverteidigungsminister, im Sputnik-Gespräch das neue Positionspapier der CDU, das eine Verschärfung der Russland-Politik vorschreibt.

24.11.2016 https://www.heise.de/tp/features/Wie-Linksliberale-einen-Krieg-mit-Russland-wieder-fuer-denkbar-halten-3502218.html

Während immer noch die USA als Hauptkriegsgefahr beschworen wird, formiert sich ein neuer deutscher Patriotismus, der auch ohne die Amerikaner gegen Russland mobil machen würde

18.11.2016 www.handelsblatt.com/politik/international/usa-und-china-soldaten-ueben-gemeinsam-katastrophenschutz/14862416.html
Nach der US-Wahl haben die weltweiten politischen Spannungen vielerorts zugenommen. Mit einer Militärübung will man zumindest zwischen den USA und China für ein wenig Entwirrung sorgen – mit Erfolg.

16.11.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161115313370428-usa-und-nato-stationieren-tausende-soldaten-in-polen/

Die USA und die Nato werden rund 6.000 Soldaten auf polnischem Gebiet stationieren, wie der polnische Verteidigungsminister Antoni Macierewicz am Dienstag mitteilte.

16.11.2016 augengeradeaus.net/2016/11/internationaler-strafgerichtshof-sieht-krieg-zwischen-der-ukraine-und-russland/

Während die Folter-Vorwürfe des Internationalen Strafgerichtshofs gegen US-Truppen in Afghanistan eine gewisse Aufmerksamkeit erregt haben, ist ein anderer Aspekt des Berichts der Chefanklägerin  Fatou Bensouda bislang untergegangen: Das Gericht schaut derzeit auch sehr genau auf den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland – und stuft die Annektion der Krim durch Russland als bewaffneten Konflikt, im allgemeinen Sprachgebrauch: als kriegerische Handlung ein. Die Auseinandersetzungen im Osten der Ukraine sind aus Sicht der Chefanklägerin sowohl ein nicht-internationaler bewaffneter Konflikt (das ist die gleiche Kategorie, die international (und auch in Deutschland) für die Kampfhandlungen in Afghanistan gilt) als auch ein internationaler bewaffneter Konflikt. Mit anderen Worten: Der Internationale Strafgerichtshof sieht die beiden Länder in einem offenen Kriegszustand.

15.11.2016 https://deutsch.rt.com/international/43160-putins-entspannungsvorschlag-nato-trump/

Wladimir Putin will Donald Trump für eine neue Entspannungspolitik gewinnen. Die könnte ganz einfach erreicht werden, wenn der frisch gewählte US-Präsident die US- und NATO Truppen, die an die russische Grenze verlegt wurden, wieder zurückzieht. Bei europäischen Atlantikern löst diese "Gefahr" bereits Panik aus.

15.11.2016 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/der-friede-profitiert/

Jetzt haben sie sogar schon miteinander telefoniert. Keine zehn Tage nach seiner Wahl zum 45. US-Präsidenten hat Donald Trump seinen künftigen russischen Amtskollegen Wladimir Putin am Montag an der Strippe gehabt. Nach Kreml-Angaben war es ein Austausch von Komplimenten.

14.11.2016 https://www.heise.de/tp/features/Transatlantiker-in-Panik-wegen-Trump-3464774.html

Die einen beschwören die Einheit der Nato, die anderen sehen mehr "Verantwortung" und Rüstungsausgaben auf Europa zukommen – aber ganz neu ist der Versuch einer Abkehr von Europa nicht

10.11.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161109313292875-wimmer-wahlentscheidung-us-krieg/

Viele europäische Politiker und Medien sind über den Wahlsieg Donald Trumps schockiert. Willy Wimmer, ehemaliger Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium und Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, ist hingegen erleichtert. Mit Clinton als Präsidentin hätte er einen Dritten Weltkrieg für möglich gehalten.

7.11.2016 https://www.heise.de/tp/features/Steht-der-Einmarsch-der-Tuerkei-in-den-Irak-bevor-3457739.html

Die Stationierung von Panzern in Silopi an der türkisch-irakischen Grenze lässt nichts Gutes vermuten

4.11.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161104313227813-usa-verlegen-6000-militaerangehoerige-europa/

Das Kommando der US-Streitkräfte wird mehrere Einheiten zur Unterstützung der Operation „Atlantic Resolve“ in Europa stationieren. In der diesbezüglichen Erklärung heißt es, zu diesen Einheiten mit insgesamt mehr als 5.700 Mann würden auch eine Panzerbrigade und eine Kampffliegereinheit gehören.

1.11.2016 www.handelsblatt.com/politik/international/tuerkei-armee-verlegt-panzer-ins-grenzgebiet-zum-irak/14767924.html

Die türkischen Streitkräfte haben Panzer in die Nähe der irakischen Grenze verlegt, wie türkische Militärvertreter mitteilten. In Mossul beginnen zur gleichen Zeit die Häuserkämpfe.

30.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161030313161167-us-angriffe-auf-wohnviertel-mossul/

Die US-geführte Koalition hat seit Freitag nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums mindestens neun Luftangriffe auf Wohnviertel der irakischen Millionenmetropole Mossul geflogen. Dabei kamen unter anderem atomar bestückbare Bomber zum Einsatz, wie der russische Militärsprecher Igor Konaschenkow am Sonntag mitteilte.

29.10.2016 www.heise.de/tp/artikel/49/49848/1.html Der UN-Menschenrechtsrat hat gestern beschlossen, die Bombardierung von drei Schulen in Haas in der Provinz Idlib zu untersuchen, bei der am Mittwoch 25 Zivilisten, meist Kinder, getötet worden sein sollen. Obgleich sowohl die Bombardierung als auch die Verantwortlichen umstritten sind, weist der Menschenrechtsrat in seiner Erklärung darauf hin, dass es angeblich Pro-Regierungsstreitkräfte waren, womit offen gelassen wurde, ob es russische oder syrische Flugzeuge gewesen sind (Syrien: Luftangriff auf Schulen?). Russland behauptet jetzt, es habe gar keinen Luftangriff und keine Opfer gegeben, die Bilder aus dem veröffentlichten Video seien manipuliert.

29.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161028313155458-bundeswehr-vor-russlands-grenzen/

Im kommenden Jahr soll die Bundeswehr laut dem Bundesverteidigungsministerium neben Hunderten Soldaten nun auch Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 an den Grenzen Russlands stationieren. Über den Sinn und die Gefahren einer solchen Stationierung sprach Sputnik mit dem Publizisten und Oberstleutnant der Luftwaffe a.D., Jürgen Rose

29.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161028313154143-us-kriegsverbrechen-idlib/

Die russische Luftwaffe fliegt nach eigenen Angaben seit Tagen keine Angriffe im Raum des syrischen Aleppo. Dennoch gibt es aus dem Westen weiter Vorwürfe. Laut dem Generalstab in Moskau werden russische Angriffe vorgetäuscht, um von den Kriegsverbrechen der US-geführten Koalition abzulenken.

28.10.2016 https://deutsch.rt.com/europa/42475-grossbritannien-verlegt-grosstes-militarkontingent-an/
Großbritannien entsendet rund 800 schwer bewaffnete Soldaten und Kriegsgerät nach Osteuropa. Die Verlegung markiert das größte militärische Aufbäumen des Vereinigten Königreichs an den Grenzen Russlands seit Ende des Kalten Krieges.

27.10.2016 https://www.welt.de/politik/ausland/article159074539/Nato-treibt-die-Aufruestung-gegen-Russland-voran.html
Die Nato treibt ihre Pläne voran, in Reaktion auf Russland vier Kampfbataillone nach Osteuropa zu verlegen.
  • Auch in der Region des Schwarzen Meeres will die Militärallianz ihre Präsenz verstärken.
  • Osteuropäische Nato-Staaten fürchten seit der Annexion der Krim in der Ukraine durch Russland im um ihre Sicherheit.

27.10.2016 https://www.welt.de/politik/ausland/article159078296/Deutsche-Leopard-Panzer-werden-an-russische-Grenze-verlegt.html
Die Bundeswehr wird neben mehreren Hundert Soldaten auch Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 nach Litauen verlegen.
  • Die Entscheidung gilt als deutliches Signal, dass Deutschland die Sorgen der östlichen Verbündeten ernst nimmt.
  • Für die Beziehungen zwischen Berlin und Moskau könnten die Ankündigungen eine weitere Belastungsprobe darstellen.

27.10.2016 https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/42455-russisches-aussenministerium--ist-luge/

Russland war nicht am Luftangriff auf eine Schule in Idlib am Mittwoch beteiligt. Das teilte das Außenministerium in Moskau mit. Oppositionelle syrische und westliche Medien unterstellen der russischen Luftwaffe, sie hätte die Schule im Rebellengebiet angegriffen.

26.10.2016 www.faz.net/aktuell/politik/inland/ein-drittel-der-deutschen-fuerchtet-krieg-mit-russland-14498521.html

Das schlechte Verhältnis zwischen Moskau und dem Westen führt zu einer weit verbreiteten Angst der Deutschen vor einem militärischen Konflikt. Was die Nato gerade plant, dürfte diese Sorgen nicht zerstreuen.

26.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161026313116989-russland-rumaenien-nato-kampfjets/

Das schlechte Verhältnis zwischen Moskau und dem Westen führt zu einer weit verbreiteten Angst der Deutschen vor einem militärischen Konflikt. Was die Nato gerade plant, dürfte diese Sorgen nicht zerstreuen.

21.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161021313054608-aleppo-belgien-schutzbehauptung/
Nach dem tödlichen Bombenangriff auf Aleppo greift Belgien nach der Einschätzung des russischen Verteidigungsministeriums zu „nichtigen Schutzbehauptungen“, um sich der Verantwortung zu entziehen.

21.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161020313037930-usa-spionagechef-clapper-hackerattacken-belege-verweigerung/

US-Spionagechef James Clapper hat Belege für angebliche Angriffe russischer Hacker auf politische Organisationen der USA verweigert. Auf die Frage, ob Russland hinter den jüngsten Cyberattacken auf die USA stehen, sagte Clapper am Donnerstag im Kongress, er habe nicht die Absicht, über die den Vorwürfen zugrunde liegenden Beweise zu diskutieren.

21.10.2016 https://deutsch.rt.com/europa/42170-us-marinesoldaten-in-norwegen-gegen/
Auf Drängen des Pentagon hin soll auch Norwegen über eine dauerhafte Stationierung von US-Marinesoldaten im Norden des Landes abstimmen. Diese sollen im Fall einer Zustimmung ab Januar 2017 vor dem "russischen Aggressor" schützen.

20.10.2016 https://www.heise.de/tp/news/Saudische-Bomber-vor-Angriff-in-Sanaa-von-US-Luftwaffe-betankt-3356055.html
Nach der Bombardierung einer Trauergemeinde in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa mit rund 140 Toten und über 500 zum Teil Schwerverletzten kommen nun weitere Informationen über die Rolle der USA bei diesem mutmaßlichen Kriegsverbrechen heraus. Nach einem Bericht des US-amerikanischen Nachrichtenportals AlterNet könnten nicht nur die lasergelenkten Bomben aus US-Produktion stammen (Trauergemeinde im Jemen offenbar von US-Bomben getroffen, ). Offenbar wurden die saudi-arabischen Bomber zudem von US-Militärs betankt. Sie sollen den Angriff auf ein Gemeindezentrum dadurch erst möglich gemacht haben.

19.10.2016 www.konjunktion.info/2016/10/syrien-moskau-sendet-seinen-einzigen-flugzeugtraeger-ins-oestliche-mittelmeer-die-lunte-wird-immer-kuerzer/

Vorgestern ist Russlands Flaggschiff und einziger Flugzeugträger aus dem Hafen von Seweromorsk ausgelaufen. Die Admiral Kuznetsow befindet sich jetzt laut Angaben des russischen Kriegsministeriums auf dem direkten Weg in das östliche Mittelmeer.

Der Flugzeugträger soll die russischen Antiterrorkampagnen in Syrien unterstützen und als „Bollwerk“ gegen US-amerikanische Aggressionen dienen. Er wird von zwei weiteren Schiffen (u.a. dem Zerstörer Vizeadmiral Kulakow), dem U-Boot-Kampfschiff Seweromorsk und vier U-Booten der russischen Nordflotte begleitet.


18.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161018312988450-f18-su-34-anstrich/
Nach Spekulationen im Netz klärt die US-Luftwaffe nun auf, wozu sie ihre Kampfjets F-18 in den gleichen Farben anstreicht, wie sie von russischen Fliegern genutzt werden.

17.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161017312976844-us-eindaemmung-russland-china/

Die USA nutzen das nordkoreanische Atomprogramm als Vorwand für ihre Raketenabwehr-Pläne gegen China. Das ist Teil ihrer Eindämmungspolitik. Wäre Washington aber bereit, China als „zweites Russland“ zu behandeln? Mit dem Thema beschäftigt sich die russische Onlinezeitung vz.ru in einem Kommentar.

17.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161017312979764-erdogan-einsatz-mossul-usa-hussein/
Die Türkei hat nicht weniger Recht auf Beteiligung an der Befreiung des irakischen Mossul von der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) als die USA, die 2003 in den Irak ohne eine entsprechende Einladung des damaligen Staatschefs Saddam Hussein eingerückt waren, wie der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan mitteilte.

15.10.2016 www.heise.de/tp/artikel/49/49677/1.html

In absehbarer Zeit wird die Europäische Union aller Vorausicht nach in Gegenden militärisch zum Einsatz kommen, "in denen die Nato keinen Einsatz erwägt". Das berichtet Spiegel Online unter Berufung auf einen Brief, den die Verteidigungsminister Deutschlands, Frankreich, Spaniens und Italien an die EU-Außenbeauftagte Federica Mogherini gerichtet haben. Vorausgegangen ist dem Brief eine gemeinsame Inititative Deutschlands und Frankreichs, die beide auf eine engere und verstärkte Zusammenarbeit der EU-Staaten in Sachen Verteidigungspolitik setzen ("Wir brauchen ein stärkeres Europa").

15.10.2016 www.handelsblatt.com/politik/international/konsequenzen-nach-hacker-attacken-usa-plant-cyberkrieg-gegen-russland/14691462.html
Die Nerven liegen blank. US-Vizepräsident Joe Biden will den russischen Cyberhackern nach zahlreichen E-Mail-Hacks einen Denkzettel verpassen. Wie der aussehen könnte, verriet er nicht.

14.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161014312945435-nato-italien-entsendet-soldaten-russlands-grenze/
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat bei seinem Besuch in Rom bekanntgegeben, dass mehrere Tausend italienische Soldaten im Jahr 2018 an die Grenze zu Russland verlegt werden sollen, wie die in Turin erscheinende Zeitung „La Stampa“ schreibt.

13.10.2016 https://www.welt.de/politik/ausland/article158727931/Russischer-Ultranationalist-mischt-sich-in-US-Wahlkampf-ein.html
Unfassbare Wortmeldungen aus Russland: Nach der Wahl Hillary Clintons drohe ein Atomkrieg, warnt Wladimir Schirinowski. Der Ultranationalist preist Donald Trump als die Rettung und Friedensstifter.

13.10.2016 www.jungewelt.de/2016/10-13/001.php

Gegen die Kurden und gegen Russland: Mit dem Einsatz von AWACS-Flugzeugen eskaliert der Krieg im Nahen Osten weiter

12.10.2016 www.krone.at/welt/putin-holt-die-familien-aller-diplomaten-heim-angst-vor-krieg-story-533992

Russlands Präsident Wladimir Putin sagt überraschend einen für 19. Oktober geplanten Besuch in Paris ab. Gleichzeitig ordnet der Kreml an, dass Staatsangehörige, die im Staatsdienst oder für staatsnahe Unternehmen tätig sind, ihre Familienangehörigen wieder in die Heimat zurückholen sollen. Was steckt hinter diesen Entwicklungen in Russland, dessen Verhältnis zum Westen - allen voran zu den USA - sich dramatisch verschlechtert hat? In russischen Medien ist bereits von Vorbereitungen auf eine "globale Bedrohung" die Rede.

12.10.2016 www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/syrien-krise-ankara-fuerchtet-krieg-zwischen-amerika-und-russland-14477884.html
Die türkische Regierung zeigt sich besorgt wegen der wachsenden Spannung zwischen Amerika und Russland. Das Eingreifen beider Supermächte in Syrien bringt die Welt nach Ansicht Ankaras an den Rand eines Krieges mit unabsehbaren Folgen.

12.10.2016 www.heise.de/tp/artikel/49/49677/1.html
n absehbarer Zeit wird die Europäische Union aller Vorausicht nach in Gegenden militärisch zum Einsatz kommen, "in denen die Nato keinen Einsatz erwägt". Das berichtet Spiegel Online unter Berufung auf einen Brief, den die Verteidigungsminister Deutschlands, Frankreich, Spaniens und Italien an die EU-Außenbeauftagte Federica Mogherini gerichtet haben. Vorausgegangen ist dem Brief eine gemeinsame Inititative Deutschlands und Frankreichs, die beide auf eine engere und verstärkte Zusammenarbeit der EU-Staaten in Sachen Verteidigungspolitik setzen ("Wir brauchen ein stärkeres Europa").

10.10.2016 staseve.eu/?p=22064
Der künftige Krieg gegen Russland und China soll schnell verlaufen und in zahlreichen Todesopfern resultieren, erklärten US-amerikanische Generäle auf der jährlichen Konferenz der US-Armeeassoziation in Washington. Dabei sagte der Leiter des amerikanischen Armeestabs, Mark Milley, dass der Krieg „fast unausweichlich“ sei. „Wir werden (den bewaffneten Konflikt) auf unseren Wunsch hin nicht stoppen können“, betonte Generalmajor William Hicks.

10.10.2016 www.heise.de/tp/artikel/49/49649/1.html

In den USA starrt man gerade vor allem auf den Wahlkampf. Präsidentschaftsbewerber Donald Trump sorgte einmal wieder für Aufsehen, nachdem Aufnahmen veröffentlicht wurden, auf denen er sich machohaft sexistisch äußerte. Wirklich schaden dürfte ihm das bei seinen Anhängern nicht, die ihn ja vor allem deswegen bewundern, weil er die Gepflogenheiten nicht einhält. Strauß-Anhänger pflegten einst zu sagen: A Hund is er scho. Dabei geht es gerade auf der großen Bühne in Richtung eines möglichen Showdown zwischen Russland und den USA mitsamt der Koalition der Willigen.

9.10.2016 wunderhaft.blogspot.de/2016/10/syrien-planen-die-vereinigten-staaten.html
Es gibt einen merkwürdigen Zusammenhang zwischen einer Bemerkung des Außenministers, Kerry, gegenüber Aktivisten der syrischen Opposition und der neuen Farbgebung einiger amerikanischer Kampfflugzeuge.

9.10.2016 www.voltairenet.org/article193580.html

Die Ereignisse um die Krise in Syrien nehmen an Geschwindigkeit zu und decken das Ausmaß des Konflikts zwischen dem Nato-Lager und dem russisch-chinesischen Lager auf. Nach Beobachtung der wachsenden Gefahr eines großen konventionellen, wenn nicht nuklearen Krieges analysiert Thierry Meyssan die Manöver der Vereinigten Staaten und die Antworten Russlands.

8.10.2016 www.heise.de/tp/artikel/49/49641/1.html
In Syrien wird zwar Redebereitschaft signalisiert, aber die Positionen scheinen nicht verrückbar zu sein. Der UN-Sonderbeauftragte für Syrien, Staffan de Mistura, warnte, dass das von Rebellen, d.h. vor allem von al-Nusra-Kämpfern, kontrollierte Ost-Aleppo "völlig zerstört" werden könnte, wenn die syrisch-russische Offensive weitergeht, obwohl hier noch mehr als 250.000 Menschen leben sollen. Er schlug vor, dass die al-Nusra- oder Fateh Al-Sham-Kämpfer die Stadt, auch unter seinem Geleit, verlassen und dafür Syrien und Russland die Luftangriffe einstellen sollten.

7.10.2016 Kopp-Verlag: Der Dritte Weltkrieg: Die heiße Phase steht uns bevor

Vor wenigen Tagen hatten wir Gelegenheit, mit Peter Orzechowski zu sprechen. Anlass war sein neu erschienenes Meisterwerk Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg. Was er uns da unterbreitete, haben wir so noch nie gehört.

7.10.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161006/312848763/russland-usa-syrien-angriffe-warnung.html
Das Verteidigungsministerium Russlands hat den US-Militärs eine letzte Warnung vor den Folgen ihrer möglichen Schläge gegen die syrischen Regierungstruppen ausgesprochen. Darauf wies der Präsident der Akademie für geopolitische Probleme, Konstantin Siwkow, am Donnerstag in Moskau hin.

7.10.2016 www.voltairenet.org/article193556.html

Für Thierry Meyssan kann der syrische Konflikt jederzeit zum Weltkrieg degenerieren. Die Vereinigten Staaten sind nicht mehr in der Lage, ihre Zusagen einzuhalten, wie beim Abkommen des Eid [islamisches Opferfest] zu sehen war, aber wollen deswegen nicht ihr Ziel aufgeben (die Entwicklung Chinas und Russlands zu verhindern, um eine unipolare Weltordnung zu wahren). Moskau und Peking ihrerseits sehen sich von jetzt an in einer Position der Stärke. Wir nähern uns dem entscheidenden Moment des Umsturzes der Weltordnung oder des Atomkriegs.

1.10.2016 www.wiwo.de/politik/ausland/dramatische-lage-in-syrien-russland-verteidigt-luftangriffe-auf-aleppo/14631640.html

Russland verweigert sich der US-Forderung, die Angriffe auf die syrische Stadt Aleppo zu stoppen. US-Außenminister Kerry droht mit dem Abbruch der Gespräche. Den Preis für den Streit zahlen die Zivilisten.

30.9.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20160930/312765719/willy-wimmer-wir-werden-in-krieg-gepruegelt.html
Was hat sich in einem Jahr des russischen Engagements in Syrien verändert und gibt es eine reelle Chance auf Frieden? Sputnik-Korrespondentin Ilona Pfeffer hat den ehemaligen Staatssekretär im deutschen Verteidigungsministerium und Ex-Vizepräsidenten der OSZE Willy Wimmer um seine Einschätzung der Lage in Syrien gebeten.

23.9.2016 Russia Today: US-Generalstabschef: Eine Flugverbotszone in Syrien "erfordert Krieg mit Russland"

Im US-Senat beschuldigen Vertreter des Pentagons die Russische Föderation, mitverantwortlich für den Angriff auf einen UN-Konvoi zu sein. Gleichzeitig warnen sie vor der Errichtung einer Flugverbotszone, wie einige Senatoren sie fordern.
Der Wind im US-Senat dreht sich nach der Bombardierung eines Hilfskonvois in Aleppo zunehmend gegen Russland und die syrische Regierung. In einer Sitzung des Militärausschusses warnte Generalstabschef Joseph Dunford vor Forderungen Washingtons nach einer Flugverbotszone in Syrien. Die Errichtung einer solchen würde "einen Krieg mit Russland und Syrien erfordern".

23.9.2016 www.konjunktion.info/2016/09/assad-im-interview-us-bombardierung-der-syrischen-truppen-kein-versehen-man-kann-keinen-fehler-eine-stunde-lang-begehen/

Hat der US-Kongress offiziell Syrien den Krieg erklärt? Ich wüßte nicht. Warum haben die US-Amerikaner aber trotzdem “versehentlich” syrische Truppen bombardiert? Und dies eine ganze Stunde lang?
In einem Interview mit der Nachrichtenagentur AP hat sich nun der syrische Präsident Bashar al-Assad zu diesem “Fehler” geäußert. Da es leider nach wie vor so ist, dass wir in unserer Hochleistungspresse nur eine Sicht – die vom Westen genehme – präsentiert bekommen, ist es so wichtig auch einmal die zweite Seite zu Wort kommen zu lassen.


18.9.2016 https://www.radio-utopie.de/2016/09/17/barbarisches-abschlachten-u-s-luftangriff-auf-syrische-soldaten-mit-phosphor-bomben/
Mit der Ankunft von über eintausend Elitesoldaten der syrischen Armee in Deir Ezzor schlägt die U.S.-Luftwaffe „blindlings“ und vor allem feige mit Jagdbombern auf Stellungen der Regierungstruppen zu als würde das Example einer Machtprobe oder eine Strafoperation durchgeführt.

17.9.2016 www.nachdenkseiten.de/?p=35031
Der Abschuss eines russischen Kampfjets durch die Türkei vor einiger Zeit, die offene Unterstützung faschistischer Kräfte in der Ukraine durch auch deutsche Politiker und nun ein Konzept für den nationalen Notstand, das der Bevölkerung zu präventiven Hamsterkäufen rät – es scheint, als legten bestimmte Kreise im Westen großen Wert darauf, Russland zu provozieren und, so irgend möglich, den NATO-Bündnisfall auszulösen, meint: einen Krieg vom Zaun zu brechen. Aus berufenem Munde verlautet inzwischen sogar: „Merkel bereitet die Mobilisierung der Bundesrepublik Deutschland militärisch und auch innenpolitisch vor“. Doch stimmt das wirklich?

16.9.2016 www.nzz.ch/international/europa/vernichtender-libyen-bericht-intervention-unter-falschen-annahmen-ld.116652

Ein neuer Bericht des britischen Parlaments zur Libyen-Intervention stellt der Regierung von David Cameron ein miserables Zeugnis aus. Ihre Strategie habe auf falschen Annahmen und fehlendem Verständnis beruht.

14.9.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20160913/312535360/drohnenangriffe-ramstein.html

Ramstein ist die bekannteste US-Militärbasis in Europa. Von dort wurden Drohnenangriffe koordiniert, aber auch Angriffe in den Irak geflogen. Jochen Scholz, langjähriger Bundeswehr-Offizier der Luftwaffe, der in verschiedenen Nato-Gremien und im Verteidigungsministerium tätig war, hält solche Basen für völkerrechtlich illegitim.

10.9.2016 Sputniknews: Experte: NATO und USA verwandeln Italien in Militärlabor

Italien ist in letzter Zeit von rund 100 NATO- und USA-Stützpunkten buchstäblich „kolonisiert“, wo die Amerikaner alles tun, was sie wollen. Sputniknews befragte den auf militärische Probleme spezialisierten italienischen Journalisten Antonio Mazzeo zur Situation im Land.

10.9.2016 www.jungewelt.de/2016/09-09/012.php

Die Regierung will mehr Geld für das Militär, aber nicht verraten, wofür es ausgegeben wird. Das NATO-»Exzellenzzentrum« in Ingolstadt ist ein Beispiel

10.9.2016 www.welt.de/debatte/kommentare/article158037177/Fuer-die-Atombombe-muss-Kim-Helfer-im-Ausland-haben.html
Angenommen, Nordkorea hat jetzt wirklich Atomsprengköpfe für alle seine Raketen. Dann folgt daraus, dass jemand Kim dabei hilft, eine Atommacht zu werden. Allein könnte es das Land nicht schaffen.

8.9.2016 https://de.sputniknews.com/panorama/20160907/312452792/russland-usa-spionagejet-abfang.html

Das Verteidigungsministerium Russlands hat den Abfang eines US-Aufklärungsjets über dem Schwarzen Meer bestätigt. Einige Su-27-Jäger seien vom Flugplatz Belbek auf der Krim abgehoben, um das Annähern von US-Flugzeugen zur russischen Grenze zu verhindern, hieß es in Moskau

8.9.2016 https://deutsch.rt.com/meinung/40379-juristische-zaubertricks-in-eu-krieg/

Im zweiten Teil seiner Reihe kommentiert Rainer Rupp am Beispiel Syriens das Phänomen westlicher Juristen, die Regierungen ihre akademische Autorität als Wissenschaftler zur Verfügung stellen, um völkerrechtlich illegitime Angriffskriege in Akte vermeintlicher Selbstverteidigung umzutexten.

27.8.2016 www.grenzwissenschaft-aktuell.de/haarp-reloaded20160826/

Washington (USA) – Neben der Erforschung der Ionosphäre, war es jahrelang (zumindest offiziell) das Ziel der Hochfrequenzantennenanlage HAARP in Alaska, in der Ionosphäre Radiowellen-reflektierendes Plasma zu erzeugen, um so die irdische Radiokommunikation zu verbessern. Neben diesen offiziellen Zielen vermuteten einige Verschwörungstheoretiker hinter HAARP sehr viel weitreichendere geheime Programme – von der Wetter- und Klimamanipulation bis hin zur künstlichen und gezielten Erzeugung von Naturkatastrophen wie Erdbeben. Nachdem HAARP 2014 offiziell eingestellt wurde, hat die US Air Force nun neue Pläne zur „Verbesserung der Radiokommunikation“ vorgelegt: Nun sollen „Plasma-Bomben“ Plasma gezielt in der Ionosphäre verteilen. Ähnlich wie HAARP dürfte auch dieses Vorhaben für zahlreiche Kontroversen um die tatsächlichen Absichten des US-Militärs sorgen.


26.8.2016 www.world-economy.eu/pro-contra/details/article/das-ist-der-weg-in-den-krieg/

„Das kann ja nur bedeuten, dass wir - egal mit welcher Begründung zwischen Naturkatastrophen und internationalem Terrorismus - eigentlich nur Einen meinen und das ist die Russische Föderation“

22.8.2016 www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundesregierung-denkt-ueber-zivilverteidigung-nach-14398042.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Die Bundesregierung fordert zum Hamstern auf, heißt es jetzt. Doch im neuen Zivilverteidigungskonzept steht noch viel mehr drin. Etwa zu einer möglichen Wiedereinführung der Wehrpflicht.

21.8.2016 FAZ: So will die Bundesregierung im Kriegsfall reagieren

Was, wenn morgen Krieg wäre? Die Bürger sollen wieder Vorräte anlegen. Auch der Schutz staatlicher Organe gegen bewaffnete Angriffe wird in einem Konzept der Bundesregierung wieder zum Thema.

19.8.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/washington-treibt-nicht-nur-mit-russland-machtspielchen-sondern-jetzt-auch-mit-china.html

Provokationen in der Ukraine, NATO-Manöver entlang der russischen Grenze und vor Russlands Haustür – man sollte meinen, dass Amerikas Verteidigungsminister Ash Carter und seine Generäle schon genug zu tun haben mit den Machtspielchen, die sie mit Russland veranstalten. Offensichtlich ist dem aber nicht so, denn in den vergangenen Monaten hat die Regierung Obama ganz eindeutig in den Gewässern rund um China die Spannungen erhöht. Die Rede ist von dem an Japan grenzenden Ostchinesischen Meer und dem an die Philippinen grenzenden Südchinesischen Meer. Diese Spannungen könnten letztlich in eine Katastrophe münden.

18.8.2016 www.konjunktion.info/2016/08/nato-und-russland-bereitet-sich-moskau-auf-einen-krieg-vor/

Zum ersten Mal seit 15 Jahren führt Russland eine Übung zur Verbringung von Panzern und anderen Waffen per Zug durch. Angesichts der Sanktionen, des kürzlich beendeten NATO-Großmanövers Anaconda-16, der Stimmmungsmache der Hochleistungspresse gegen Moskau, der Vielzahl an Wortbrüchen des Westens oder des Heranschiebens der NATO an die Grenzen Russlands (inklusive des Versuchs des Westens sich die Ukraine “einzuverleiben”) scheint Putin geschlußfolgert zu haben, dass es Zeit wird ein eindeutiges Signal zu setzen.

18.8.2016 de.sputniknews.com/politik/20160818/312173784/usa-tuerkei-atomwaffen-verlegung.html

Die Medienberichte über eine mögliche Verlegung von US-Kernwaffen aus der Türkei nach Rumänien sind nichts anderes als die Prüfung der öffentlichen Meinung vor der entsprechenden Beschlussfassung, sagte der frühere Chef der Verwaltung für internationale Aufträge des russischen Verteidigungsministeriums, Jewgeni Buschinski, am Donnerstag.


16.8.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/libyen-der-naechste-krieg-der-nato-hat-begonnen.html

Messer-Attentate in deutschen Zügen, ein möglicher militärischer Schlagabtausch zwischen der Ukraine und Russland, die Sommer-Olympiade in Rio – die Öffentlichkeit ist derzeit ausreichend abgelenkt, um nicht zu bemerken, dass USA/NATO den nächsten Krieg begonnen haben: den Kampf um Libyen.

11.8.2016 www.welt.de/politik/article157605794/Der-Westen-muss-Putin-jetzt-endlich-stoppen.html

Seit Längerem schon sind russische Truppenbewegungen an der ukrainischen Grenze im Gange. Putin könnte planen, den Westen zu überrumpeln, solange dieser abgelenkt ist. Das wäre nicht das erste Mal.

11.8.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/propaganda-und-sabotage-die-ukraine-vor-dem-krieg.html

Wenn man wissen will, wo USA/NATO und ihre Marionetten die nächsten Konflikte provozieren, muss man nur die transatlantischen Propaganda-Postillen lesen. So schreibt ein gewisser Richard Herzinger heute in der Welt in bester Stürmer-Hetz-Tradition: »Der Westen muss Putin jetzt endlich stoppen.« Seit Längerem seien russische Truppenbewegungen an der ukrainischen Grenze im Gange. Putin könnte planen, den Westen zu überrumpeln, solange dieser abgelenkt ist.


10.8.2016 de.sputniknews.com/panorama/20160809/312036100/russland-nordflotte-manoever-vernebeln-stadt.html

Die Nordflotte Russlands plant, bei einer für 10./12. August geplanten Übung ihren Hauptstützpunkt Seweromorsk für drei Tage unter einen Nebelvorhang zu verstecken. Das teilte die Pressestelle der Nordflotte am Dienstag mit.


10.8.2016 de.sputniknews.com/politik/20160810/312040900/vietnam-raketenanlagen-inseln.html

Vietnam hat heimlich seine Raketenanlagen auf die umstrittenen Inseln des Spratly-Archipels im Südchinesischen Meer gebracht, meldet Reuters unter Verweis auf diplomatische und militärische Kreise.


9.8.2016 de.sputniknews.com/politik/20160809/312028458/schutz-osteuropas-deutsch-niederlndische-raketen.html

Deutschland und die Niederlande üben bei einem gemeinsamen Manöver im kommenden Oktober den Einsatz ihrer Flugabwehrsysteme „Patriot“, wie Reuters berichtet. Die Übung dient demnach als Vorbereitung auf die zusätzliche Stationierung der Patriot-Raketen in Polen und dem Baltikum.


6.8.2016 de.sputniknews.com/politik/20160806/311988179/tokio-chinesische-flottille-taucht-nahe-senkaku-inseln-auf.html

Eine Flottille aus 230 Fischfangschiffen und sechs Küstenwachbooten ist in der Nähe der japanischen Territorialgewässer bei den von China beanspruchten Senkaku-Inseln (chinesisch Diaoyu-Inseln) aufgetaucht, teilte das japanische Außenministerium mit.


5.8.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/andreas-von-r-tyi/chinesisches-militaermanoever-vorbereitungen-auf-einen-ploetzlichen-grausamen-krieg-.html

Eine vermeintliche Routineübung Chinas sorgt für Aufregung. Im Südchinesischen Meer, das großteils von der Volksrepublik beansprucht wird, verdichten sich umfassende militärische Aktionen. Befindet sich die Welt wirklich am Vorabend eines dritten Weltkriegs, vor dem der Erzspekulant George Soros schon länger warnt?

2.8.2016 Contra-Magazin: Gewinnt Clinton, kommt der Dritte Weltkrieg

Sollte Hillary Clinton das Rennen um die US-Präsidentschaft machen, könnte dies über Syrien zu einem Weltkrieg führen. Ihre favorisierte Verteidigungsministerin will dort auch russische Kampfjets abschießen lassen.

1.8.2016 de.sputniknews.com/zeitungen/20160801/311888202/tuerkei-blockiert-nato-incirlik.html

Die türkischen Geheimdienste haben den Stützpunkt Incirlik blockiert, der von Nato-Kräften und der türkischen Armee genutzt wird, schreibt die Zeitung „Moskowski Komsomolez“ am Montag.


29.7.2016 de.sputniknews.com/politik/20160729/311815695/nato-abschuss-russischer-kampfjet.html

Der anstehende Besuch des türkischen Präsidenten Erdogan in Russland wäre noch vor wenigen Wochen undenkbar gewesen. Der Abschuss eines russischer Kampfjets durch die Türkei führte zu einer diplomatischen Eiszeit. Willy Wimmer, Ex-Vizepräsident der OSZE, äußert nun den Verdacht, dass der russische Jet unter Mithilfe der Nato abgeschossen wurde.


20.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/warum-china-wegen-ein-paar-felsen-im-meer-in-den-krieg-ziehen-wuerde.html

Wahrnehmung hat jeder seine eigene, aber sie wird oft für unumstößlich gehalten. Das trifft auch bei der Art und Weise zu, wie die Welt Chinas Anspruch auf einige unbewohnte Inselchen im Südchinesischen Meer und anderswo wahrnimmt. Im Westen herrscht die Einschätzung vor, dass Peking hysterisch geworden ist, dass es sich wie besessen aufführt – kurzum, dass die Chinesen ein wenig durchdrehen, was ihren Anspruch anbelangt. Das Ständige Schiedsgericht in Den Haag hat kürzlich Chinas Ansprüche auf diverse Inseln und Felsen innerhalb der sogenannten »Neun-Striche-Linie« zwischen der chinesischen Küste und den Philippinen zurückgewiesen.

17.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/karl-juergen-mueller/nato-im-osten-europas-feindbild-russland-beim-treffen-der-verteidigungsminister-in-bruessel.html

Auf ihrem Gipfel in Warschau hat die NATO eine engere militärische Zusammenarbeit mit der Regierung der Ukraine, mehr Einsätze jenseits der Grenzen der NATO-Staaten und die Verlegung von 4 000 Soldaten in die drei baltischen Staaten und nach Polen beschlossen. Russland wurde von dem Bündnis als destabilisierende Kraft in der Region bezeichnet.

13.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/nebelkerzen-und-heimliche-operationen-in-syrien-entwickelt-sich-eine-nato-russland-krise.html

Die Fahne hoch, die Reihen fest geschlossen, EU marschiert: Die EU und die NATO haben beim NATO-Gipfel in Warschau eine engere Kooperation vereinbart. Dass es dabei überwiegend um eine Abwehr der »Bedrohung« durch Russland gehe, wollen uns die Mainstream-Medien weismachen. In Wirklichkeit entwickelt sich gerade in Syrien ein NATO-Krieg gegen Russland – perfekt durch die jüngsten Nebelkerzen vom möglichen Abzug deutscher Soldaten aus der Türkei getarnt.

10.7.2016 www.welt.de/politik/ausland/article156928668/Nicht-die-Truppenstaerke-der-Nato-macht-Russland-Sorgen.html

Die russische Reaktion auf die Nato-Beschlüsse in Warschau fiel zunächst mild aus. Die 4000 Soldaten in Polen und dem Baltikum sind kein Grund zur Sorge. Etwas ganz anderes aber treibt Putin um.

9.7.2016 www.welt.de/debatte/kommentare/article156917489/Aufruestung-und-Abschreckung-das-richtige-Zeichen-an-Putin.html

Das Bündnis hat in Warschau das einzig Richtige getan: Es wird mehr Aufrüstung geben und mehr Abschreckung. Aber die teuren Beschlüsse können nur die erste Etappe auf einem langen Weg sein.

8.7.2016 de.sputniknews.com/politik/20160707/311228704/schwarzes-meer-stratfor-zuspitzung-russland-nato.html

Russland wird angesichts des zugenommenen Interesses der Allianz an der Region mit häufigen Aktionen der Nato im Schwarzen Meer zu tun haben, meinen Stratfor-Experten.


8.7.2016 www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/baltenrepubliken-fuerchten-russischen-vorstoss-14329271.html

Estland, Lettland und Litauen befinden sich im Alarmzustand: Russland kann die Nato im Baltikum auf verschiedene Weise herausfordern. Im Ernstfall sei der Kreml zum Äußersten bereit.

7.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-orzechowski/nato-gipfel-deutschland-spielt-den-scharfmacher.html

Es ist schon seltsam: Da warnt SPD-Außenminister Frank-Walter Steinmeier vor dem Säbelrasseln gegen Russland und gleichzeitig fordern zwei CDU-nahe Denkfabriken die nukleare Aufrüstung der NATO gegen die ‒ so wörtlich ‒ »Aggressivität« Moskaus. Im Vorfeld des kommenden NATO-Gipfels ist Deutschland Europameister der Kriegs-Propaganda.

6.7.2016 Anonymous News: Nato-Chef gehackt - e-Mails belegen US-Kriegsabsichten gegen Russland

E-Mails des bis Juli 2016 im Amt befindlichen NATO-Oberbefehlshabers in Europa belegen, dass der Militärisch-Industrielle Komplex und die US-Regierung mittels Waffenlieferungen an die Ukraine versuchten, einen Stellvertreterkrieg mit Russland vom Zaun zu brechen. Seine Kriegshetze setzt der General a.D. auch aus dem Ruhestand fort.

4.7.2016 www.heise.de/tp/news/General-Breedlove-oder-wie-man-lernen-soll-Bomben-zu-lieben-3253425.html
Der frisch pensionierte General Philip Mark Breedlove, der bis Mai als Oberbefehlshaber des US-Militärs in Europa und als Supreme Allied Commander Europe bei der NATO fungierte, galt schon lange als Sicherheitsrisiko. Breedloves übertriebene Darstellung der militärischen Rolle Russlands in der Ostukraine seit Ausbruch der Krise hatte vergangenes Jahr Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zu einer Beschwerde bei Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewogen, was im servilen Verhältnis der Bundesregierung zu den USA als ungewöhnlich gelten darf. Die von Breedlove aufgetischten Anzeichen für eine angeblich vorbereitete Großoffensive Russlands in der Ukraine erwiesen sich als haltlos.

3.7.2016 www.welt.de/politik/ausland/article156766086/Nato-Generalsekretaer-warnt-vor-Gefahr-durch-Russland.html
Die Beziehungen zwischen Russland und der Nato sind zutiefst gespannt. Moskau sei bereit, "Gewalt anzuwenden, um Grenzen zu verändern", mahnte Stoltenberg nun. Er sieht "unvorhersehbare Gefahren".

3.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/michael-snyder/auf-welche-katastrophe-bereitet-sich-die-amerikanische-regierung-vor-.html

Vielleicht haben Sie persönlich noch nicht damit begonnen, sich auf eine größere Katastrophe vorzubereiten, aber die amerikanische Regierung tut es mit Sicherheit. Ich habe erfahren, dass die Regierung in den letzten Monaten zahlreiche Unternehmen, die sich auf die Produktion von Nahrungsmittel-Notrationen spezialisiert haben, kontaktierte. Sie teilte den Firmen mit, ihre Bestände könnten im Falle eines größeren Notstandes beschlagnahmt werden. Darüber hinaus beteiligte sich die Regierung vor Kurzem an einer Übung, die eine »beispiellose weltweite Nahrungsmittelkrise simulierte, die etwa ein Jahrzehnt anhielt«.

2.7.2016 de.sputniknews.com/politik/20160701/311078117/putin-russland-nato-rat-fluege-ostseeraum.html

Russland wird laut Präsident Wladimir Putin versuchen, trotz der Ausdehnung der Nato bis an die Grenzen Russlands den Dialog mit der Allianz aufzunehmen.


1.7.2016 www.anderweltonline.com/politik/politik-2016/russlands-geduld-und-unaufgeregte-diplomatie-schuetzen-uns-vor-dem-grossen-krieg/
Putin-Bashing ist ein beliebtes Spiel in den deutschen Leitmedien. Die Diktion ist einfach gestrickt: Putin ist der “böse Bube” und alles, was der Westen tut, ist wohl getan. Aber ganz so einfach liegen die Dinge nicht und bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass die USA es sind, die nichts auslassen, um Russland zu unbedachten Handlungen zu verleiten. – Und was macht Moskau? Die Reaktionen sind zurückhaltend, stets im Einklang mit diplomatischer Kunst und deeskalierend. Sogar der deutsche Außenminister Steinmeier hat das erkannt, indem er das NATO-Manöver in Ostpolen als “nicht hilfreich” klassifiziert und dafür plädiert hat, zu einem konstruktiven Dialog mit dem Kreml zurückzufinden. Natürlich musste er dafür Prügel einstecken.

1.7.2016 https://deutsch.rt.com/europa/39183-bulgarien-sagt-nein-zu-nato/

Bei einem Besuch des rumänischen Präsidenten in Sofia hat Bulgariens Premierminister dem Ansinnen, eine NATO-Flotte im Schwarzen Meer aufzubauen, eine Abfuhr erteilt. Er sagte: „Ich brauche keinen Krieg mit Russland“. Zuvor hatte Moskau "entsprechende Gegenmaßnahmen" angekündigt, sollte die NATO einen festen Flottenverband im Schwarzen Meer stationieren.

30.6.2016 www.faz.net/aktuell/politik/ausland/deutsche-teilen-steinmeiers-kritik-am-nato-manoever-anakonda-14316231.html

Außenminister Steinmeier hat mit seiner Kritik am Nato-Manöver „Anakonda“ an der Grenze zu Russland für Aufregung und Verstimmung gesorgt. Doch die Deutschen teilen seine Einschätzung.

27.6.2016 www.welt.de/politik/deutschland/article156523123/EU-und-Deutschland-treiben-Militaer-Union-voran.html
Europas Chefdiplomatin legt eine EU-Verteidigungsstrategie vor, um die militärische Zusammenarbeit zu stärken: "Wir müssen in der Lage sein, abzuschrecken, zu antworten und uns zu schützen."

27.6.2016 www.heise.de/tp/artikel/48/48611/1.html

Russland und die NATO müssen jetzt lernen, den Status Quo zu managen, damit es keine militärischen Zwischenfälle mit unvorhersehbaren Folgen gibt, sagt Rüstungsexperte Ulrich Kühn


26.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/wieder-eine-vorhersage-fuer-den-dritten-weltkrieg-erfuellt-flottenkonzentrationen-im-mittelmeer.html

Seit dem Zweiten Weltkrieg durchpflügten nicht mehr so viele militärische Verbände die Wogen des Mittelmeers wie in diesen Tagen. Die offizielle Propaganda will uns glauben machen, dass es dabei nur um Seenotrettung und Jagd auf Schleuserbanden geht. Militärbeobachter sehen in dieser Flottenkonzentration jedoch den Aufmarsch für größere kriegerische Pläne – und bestätigen einmal mehr die Prophezeiungen eines bevorstehenden Dritten Weltkriegs.

23.6.2016 de.sputniknews.com/technik/20160622/310813959/russland-marine-neuer-torpedo.html

Die russische Marine wird demnächst einen neuartigen selbstlenkenden Torpedo des Typs „Futljar“ erhalten. Wie russische Medien am Mittwoch unter Berufung auf nicht genannte Quellen berichteten, handelt es sich um eine modernisierte Version des vor kurzem in den Waffenbestand aufgenommenen Torpedos „Fisik“.


23.6.2016 www.welt.de/politik/ausland/article156476942/Russlandbeauftragter-warnt-vor-Eskalation-bis-hin-zum-Krieg.html

Gernot Erler, Russlandbeauftragter der Bundesregierung, verteidigt Außenminister Steinmeiers umstrittene Warnung vor "Säbelrasseln und Kriegsgeheul" gegenüber Moskau. Er habe "einen Punkt getroffen".

22.6.2016 www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundeskanzlerin-merkel-mahnt-mehr-geld-fuer-militaerausgaben-noetig-14301242.html

Höhere Mittel für Verteidigungsausgaben – das fordert nun Bundeskanzlerin Angela Merkel. Für eine genaue Höhe hat sie bereits ein anderes Land als Vorbild gefunden
Wir brauchen keine höheren Ausgaben, wir brauchen einen neuen Verteidigungsminister, der auch in der Lage ist, Qualität der Waffen zu beurteilen und sich nicht feige heraus redet, wenn es schief ging!

22.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/general-ben-hodges-russland-ist-der-nato-in-bezug-auf-einsatzfaehigkeit-ueberlegen-.html

Die russischen Fähigkeiten, Truppen über weite Entfernungen mit hoher Geschwindigkeit zu verlegen, seien »besorgniserregend«, da sie die entsprechenden Möglichkeiten der NATO übersteigen. Das erklärte der Kommandeur der amerikanischen Streitkräfte in Europa, Generalleutnant Ben Hodges, am vergangenen Montag in der BBC-Sendung Hardtalk.

20.6.2016 einarschlereth.blogspot.de/2016/06/russland-demontiert-den-mythos-der.html

Die USA beherrscht den Globus mit einer dreimal stärkeren Navy als die Russlands. Darüberhinaus hat das Pentagon ein strategisches Kommando geschaffen, um große Einheiten von Landstreitkräften aus hunderten von Transportschiffen großer Kapazität einsetzen zu können. Alle diese Schiffe sind in sehr starken Expeditionsgruppen um Flugzeugträger, amphibische Landungsschiffe und Schiffkonvoys mit Truppen und Militärausrüstung herum organisiert.

20.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/tyler-durden/mit-bulgarien-verweigert-ein-weiteres-nato-mitglied-die-beteiligung-an-der-staendigen-marinepraesenz.html

Nur wenige Tage nach der Bekanntgabe der USA, man habe den Lenkwaffenzerstörer USS Porter zu einer »Reihe von Manövern mit Verbündeten und den Streitkräften anderer Partner« als Teil von »Routineeinsätzen« ins Schwarze Meer entsandt, reagierte Russland mit der Feststellung, man werde »zweifellos Gegenmaßnahmen« ergreifen. Zusammen mit anderen amerikanischen Einsätzen stelle diese amerikanische Verlegung den bewussten Versuch dar, vor dem NATO-Gipfeltreffen am 8. und 9. Juli in der polnischen Hauptstadt Warschau die Spannungen anzuheizen.

19.6.2016 de.sputniknews.com/politik/20160618/310663974/nato-kalten-krieg-provoziert.html

Droht ein neuer Kalter Krieg zwischen Ost und West, der schnell zu einem heißen, militärischen Konflikt heranwachsen könnte? Der ehemalige OSZE-Vizepräsident Willy Wimmer will dies um jeden Preis verhindern. In seinem neuen Buch "Die Akte Moskau" kritisiert er die Politik der Bundesregierung und der amerikanisch dominierten Nato.


19.6.2016 www.n-tv.de/politik/Steinmeier-loest-Koalitionskrach-aus-article17983626.html

Der Außenminister dürfe keine Zweifel an der Entschlossenheit und Verteidungbereitschaft der Nato aufkommen lassen, heißt es beim Koalitionspartner CDU. Aus der eigenen Partei bekommt Steinmeier Rückendeckung.

18.6.2016 https://www.contra-magazin.com/2016/06/russland-soll-hinter-hackerangriffen-des-is-stecken/

Russland muss für jeden Unsinn herhalten, warum nicht auch für diesen, denkt man sich bei "deutschen Sicherheitsbehörden" wahrscheinlich auch. Welche Behörden das sind, das sagt der Spiegel nicht. Kurzum: Die Hackerattacken des "Cyber-Kalifats" könnten in Wirklichkeit von den Russen begangen worden sein. Wofür könnte man Russland noch verantwortlich machen?

18.6.2016 www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/konflikt-mit-russland-steinmeier-kritisiert-nato-manoever-in-osteuropa-14294513.html

Kriegsgeheul und Säbelrasseln würden die Lage nur anheizen, sagt der Außenminister. Stattdessen sollte der Dialog mit Russland im Fokus stehen.

17.6.2016 https://www.contra-magazin.com/2016/06/gregoire-mouteaux-wir-muessen-uns-auf-die-russische-invasion-vorbereiten/

Der selbsternannte „Verteidiger des weißen Europa“, hatte dem französischem TV-Sender Canal+ ein Interview gegeben, als er bei den Paramilitärs des „Rechten Blocks“ zum Kämpfer ausgebildet wurde. Seine Mitstreiter nannten ihn Mussolini. Auch politische Indoktrination (Ultranationalismus) stand auf dem Lehrprogramm.

16.6.2016 de.sputniknews.com/politik/20160616/310669445/nato-krieg-russland.html

Erst "Anakonda", nun "Saber Strike" - die NATO lässt kurz vor ihrem Gipfel die Muskeln spielen. Die NATO-Verteidigungsminister vermitteln mittlerweile den Eindruck, der Kalte Krieg sei zurück auf der politischen Agenda. "Mit der Aufrüstungsspirale muss umgehend Schluss sein", sagt Tobias Pflüger, stellvertretender Vorsitzender der LINKE.


15.6.2016 www.zeit.de/politik/ausland/2016-06/cyberwar-nato-jens-stoltenberg-operationsgebiet

Die Nato hat den Cyberraum zu einem eigenständigen Operationsgebiet erklärt. Angriffe über Datennetze werden nun wie solche durch Land-, See- oder Luftstreitkräfte behandelt, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg. Dies bedeute auch, dass virtuelle Attacken den Bündnisfall nach Artikel 5 des Nordatlantikvertrages auslösen könnten. Auf dem Nato-Gipfel in Warschau im Juli wollen die Verteidigungsminister der 28 Mitgliedsländer sich mit der steigenden Gefahr, die von Angriffen über das Internet ausgeht, beschäftigen.

14.6.2016 www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/nato-militaeruebung-saber-strike-im-baltikum-14286168.html

Noch ein Manöver. Während in Polen schon 31.000 westliche Truppen üben, startet nun im Baltikum eine weitere Übung. Ein amerikanischer General spricht vom „demonstrativen Schulterschluss“.

14.6.2016 www.heise.de/tp/artikel/48/48510/1.html

Die Debatte um die Modernisierung der britischen Atom-U-Boote ist noch nicht zu Ende, da kommt ans Licht, dass der Bau neuer Atomsprengköpfe schon begonnen hat. Wie der Nuclear Information Service (NIS) berichtet, arbeitet die nationale Atomwaffenfabrik, das Atomic Weapons Establishment (AWE) in Berkshire, längst daran, die aktuellen Trident-Atomsprengköpfe zu "Mark 4A"-Sprengköpfen aufzurüsten. Diese sollen präziser und zerstörerischer sein, heißt es in dem Berich

12.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/die-achse-moskau-peking-immer-mehr-anzeichen-fuer-ein-russisch-chinesisches-militaerbuendnis.html

Was haben die kleinen umstrittenen Inseln im Süd- und Ostchinesischen Meer mit Syrien, der Krim und der Ostukraine zu tun? Auf den ersten Blick gar nichts. Bei näherem Hinsehen zeigt sich jedoch, dass diese Krisengebiete durchaus zusammenhängen und einen Hinweis darauf geben, wie weit die militärische Zusammenarbeit zwischen Moskau und Peking bereits gediehen ist: Ohne es mit viel Fanfare zu verkünden, haben die beiden Großmächte offenbar ein Militärbündnis geschlossen.

11.6.2016 https://deutsch.rt.com/international/38850-sir-ich-werde-fur-sie/

Heute, am 11. Juni, jährt sich der Tag, an dem 1999 Europa an einem Krieg mit Russland gerade nochmals vorbeigeschrammt ist. Nicht irgendein schießwütiger General sondern der NATO-Oberbefehlshaber Europa (Supreme Allied Commander Europe – SACEUR) hatte den Befehl zum Angriff auf russische Truppen im Kosovo gegeben. Der Befehlsempfänger war der britische 3-Sterne General, Sir Mike Jackson, damals Kommandeur der NATO-KFOR-Invasionstruppe.

10.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/kriegsvorbereitungen-die-nato-schiesst-sich-ein.html

Der NATO-Gipfel Anfang Juli verheißt nichts Gutes. Bereits im Vorfeld wird heftig an der Eskalationsschraube gedreht: Manöver nahe der russischen Grenze, Aufrüstung in Polen und Beistandserklärungen an die Ukraine. Und Deutschland spielt wieder einmal den Vorreiter mit einem neuen Weißbuch, das Russland zum Rivalen erklärt. Will man uns auf den Krieg vorbereiten?

10.6.2016 www.welt.de/politik/ausland/article156103162/Russische-U-Boote-fordern-die-Nato-im-Atlantik-heraus.html
Das U-Boot vor der britischen Küste war alles andere als ein Einzelfall. Moskau hat seine unterseeischen Aktivitäten um 50 Prozent hochgefahren. US-Admiräle fühlen sich schon an Weltkriege erinnert.

10.6.2016 www.welt.de/politik/deutschland/article156113557/Bundeswehr-will-31-Brueckenlegepanzer-Leguan-und-mehr.html
Nach dem Ende des Kalten Kriegs hatten Funkgeräte und Brückenlegepanzer kaum Bedeutung. Doch nun fordert die Bundeswehr modernes Material in Milliardenhöhe. Denn die Lage in Europa hat sich geändert.


8.6.2016 www.heise.de/tp/artikel/48/48462/1.html
Präsident Erdoğan reagierte auf den dritten Anschlag in diesem Jahr in Istanbul mit der nächsten Kampfansage. Die Türkei werde sich im "Kampf gegen das Böse des Terrorismus niemals beugen", wird er von der Nachrichtenagentur zitiert. Andere, wie die FAZ oder die deutsch-türkischen Nachrichten überliefern die markige Ansage, wonach Erdogan den Kampf "bis zur Apokalypse" fortsetzen wolle.
Die Prophezeiung wird wahr...

5.6.2016 de.sputniknews.com/politik/20160605/310379477/deutschland-moskau-kein-partner-sondern-rivale.html

In dem neuen Weißbuch der Bundesregierung zur Verteidigungspolitik wird Moskau von nun an nicht mehr als ein Partner, sondern als Rivale angesehen, berichtet die Welt. In dem 80 Seiten langen Dokument wird Russland zusammen mit der Terrorgefahr aufgelistet.

Ganz heimlich, still und leise...


4.6.2016 www.spiegel.de/politik/ausland/inselstreit-usa-warnen-vor-neuen-baumassnahmen-a-1095886.html

Aufgeschüttete Inseln, bebaute Riffe - China schafft im Streit um die Spratly-Gruppe Fakten. Nun verschärfen die USA den Ton: Weitere Baumaßnahmen werde man nicht hinnehmen.

4.6.2016 www.deutschlandradiokultur.de/nato-und-russland-der-westen-schafft-eine-neue.1005.de.html?dram:article_id=355624

Die Nato rücke immer dichter an die europäischen Grenzen Russlands. Dadurch breche sie Vereinbarungen mit Moskau und schaffe eine neue militärische Front wie zu Zeiten des Kalten Krieges, warnt der Hamburger Friedensforscher Reinhard Mutz.

1.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/washingtons-militaerplaner-sind-jetzt-voellig-durchgeknallt.html

Die westlichen Mainstreammedien wollen uns weismachen, der starke, böse russische Bär, mit Wladimir Putin an der Spitze, fuchtele wild mit seinen Pranken, in denen er eine Handvoll atomarer Sprengköpfe hält, und bedrohe den Westen auf kaum vorstellbare Art und Weise. Wir sollen überzeugt werden, dass Russland mit Schaum vor dem Mund ständig provoziert und droht, in die baltischen Staaten und dann vielleicht auch in ganz Westeuropa einzumarschieren. Und unter dem Eindruck dieser unmittelbaren Bedrohung hielten wir es dann auch für gerechtfertigt, wenn Washington, natürlich nur zum Schutz der amerikanischen Verbündeten in Europa vor einem russischen Überraschungsangriff, so behauptet zumindest die transatlantische Propaganda, Russland mit Raketenabwehrsystemen einkreist.

31.5.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/nato-expansion-nach-norden-schweden-und-finnland-auf-dem-weg-ins-buendnis.html

Nach der Expansion der NATO in den Osten und Südosten Europas will sich das Bündnis nun auch nach Norden ausdehnen: Schweden und Finnland rücken immer näher an die Militärallianz heran. Stockholm hat soeben ein Unterstützungsabkommen mit der NATO geschlossen – und damit seine jahrzehntelange Neutralität aufgegeben.
Aber es wird garantiert keine Ost-Erweiterung geben! Hatte das nicht einmal jemand versprochen?

31.5.2016 www.voltairenet.org/article192052.html

Die Leistungsdaten der Iskander Raketen sind so spezifiziert, dass sie den US-Schutzschild durchdringen können. Infolgedessen kann man sich fragen, wozu die exorbitante Investition in Ost-Europa dienen sollen. Es scheint, dass Washington zunächst versucht den Schutz der Europäer zu rechtfertigen um dann auf lange Sicht darauf zu setzen, seine Kapazitäten, den Schutzschirm schneller modernisieren zu können, als die Russen ihre Raketen verbessern können.

31.5.2016 https://www.contra-magazin.com/2016/05/nato-manoever-massive-proteste-in-tschechien-und-griechenland/

Nachdem rund 10.000 NATO-Soldaten von der bayrischen Grenze aus in Richtung Osten durch Tschechien marschierten, kam es hier zu massiven Protesten. Sie sehen in diesem Sabelrässeln der NATO ein überflüssiges und friedensgefährdendes Kriegspiel. In Griechenland wurde sogar eine Flagge der Nordallianz verbrannt.
Laut den Genfer Konventionen fällt das unter Kriegserklärung!


27.5.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dr-paul-craig-roberts/wird-die-amerikanische-praesidentschaftswahl-das-ende-der-welt-einlaeuten-.html

»Seit Monaten beobachten wir eine stetige Verstärkung von Streitkräften der USA und der NATO entlang der Grenzen zu Russland – zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Seit dem deutschen Einmarsch in Russland 1941 hat es eine solche Massierung feindlicher militärischer Streitkräfte an Russlands Grenzen nicht mehr gegeben.«

26.5.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/prof-michel-chossudovsky/islamische-kampfgruppe-konferiert-mit-us-aussenministerium-in-washington.html

»Ein Führungsmitglied einer syrischen Rebellengruppe mit Verbindungen zu al-Qaida wurde anlässlich eines Kurzbesuchs die Einreise in die USA ermöglicht. Dies wirft Fragen danach auf, wie weit die Zugeständnisse der Regierung Obama auf der Suche nach Partnern in diesem Konflikt gehen.« - Hannah Allam in McClatchy, 21. Mai 2016

26.5.2016 www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/baltikum-estlands-regierungschef-fordert-nato-truppen-als-schutz-vor-russland-14253396.html

Taavi Roivas möchte, dass Einheiten des Bündnisses ständig präsent sind. Schon bald dürfte es zumindest regelmäßige Übungen in der Region geben.

25.5.2016 de.sputniknews.com/panorama/20160525/310118980/us-marineinfanteristen-landen-im-norden-syriens.html

Rund 250 US-amerikanische Marineinfanteristen sind in der Nähe der syrischen Stadt al-Hasaka gelandet, wie der Fernsehsender Al Arabiya am Mittwoch berichtete.


20.5.2016
de.sputniknews.com/panorama/20160520/310011285/amerikaner-atombomben-abwuerfe-iran.html

Vor dem historischen Besuch von US-Präsident Barack Obama in Hiroshima, das vor mehr als 70 Jahren durch einen amerikanischen Atomwaffenangriff zerstört wurde, hat „The Wall Street Journal“ (WSJ) herausgefunden, dass die Mehrheit der US-Bürger unter ähnlichen Umständen wie 1945 neue Atomwaffen-Einsätze durch ihr Land begrüßen würden.


20.5.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/plant-die-nato-krieg-gegen-russland-die-anzeichen-mehren-sich.html

Über die Aufrüstung der NATO an Russlands Grenzen habe ich hier wiederholt berichtet. Auch über die Kriegs-Rhetorik amerikanischer und britischer Militärs. Jetzt legt der ehemalige NATO-Kommandeur für Europa noch eine Schippe drauf: »Der Westen und Russland befinden sich auf dem Weg in den Krieg«, sagte er der britischen Zeitung Guardian. Und das US-Verteidigungsministerium hat gerade 177 000 gepanzerte Schutzplatten für seine Soldaten bestellt.


13.5.2016 de.sputniknews.com/zeitungen/20160513/309833754/manoever-suedchinesisches-meer-peking-demonstriert-staerke.html

Peking beginnt eine großangelegte Marineübung im Südchinesischen Meer. China antwortet damit auf das Vorgehen der USA und ihrer Verbündeten in der Region, wie die „Nesawissimaja Gaseta" am Freitag schreibt.


12.5.2016 www.welt.de/politik/ausland/article155273267/Russland-warnt-Nato-wegen-neuer-Raketenabschuss-Station.html
Heute weiht die Nato in Rumänien die erste Raketenabschuss-Station ein. Russland sieht eine "Gefahr für das strategische Gleichgewicht". Die USA beschwichtigen – mit einem merkwürdigen Argument.

12.5.2016
www.welt.de/politik/ausland/article155290197/Dieses-System-ist-zu-1000-Prozent-gegen-uns-gerichtet.html

Moskau droht der Nato mit militärischen Mitteln: Die Raketenabwehr in Rumänien sei eine Bedrohung für Russlands Sicherheit, sagte ein Kremlsprecher. Die Nato sieht das anders.

8.5.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/-die-nato-muss-die-gefahr-im-sueden-erkennen-aufmarsch-in-afrika-und-im-mittleren-osten.html

Noch vor wenigen Tagen berichtete ich über den Truppenaufmarsch der NATO im Osten – vor Russlands Grenzen. Jetzt haben die Entscheider im Bündnis eine neue Konfliktregion ausgemacht: Der Süden, also Afrika und der Mittlere Osten, müsse militärisch geschützt werden, fordern Briten und Amerikaner. Dabei hat sich die NATO dort längst ausgebreitet

7.5.2016
de.sputniknews.com/politik/20160506/309686929/Heranruecken-Nato-Russland-Grenze-Vorgehen-Nazideutschland-Experte.html

Die Nato rückt immer näher an die russische Grenze heran, was laut dem US-Politikwissenschaftler und Russland-Experten Stephen Cohen die Kooperation mit Moskau untergräbt.


5.5.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/manoever-marschbefehle-und-kriegsspiele-wie-die-nato-russland-provoziert.html

Manöver in Moldawien, in Skandinavien und im Baltikum, Schießübungen an der polnischen Grenze zur russischen Exklave Kaliningrad, Truppenstationierungen in Osteuropa – die NATO fordert Russland heraus. Moskau will »Gegenmaßnahmen ergreifen«.


4.5.2016
de.sputniknews.com/zeitungen/20160504/309630897/nicht-atomarer-krieg.html

In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Situation in der Welt immer weiter angespannt: Es entstehen immer neue Merkmale für Konflikte zwischen den größten Militärgroßmächten. Zu diesem Schluss sind die Experten des Waldai-Klubs Andrej Suschenzow und Michael Kofman gekommen.


29.3.2016
de.sputniknews.com/panorama/20160328/308775643/israel-fordert-seine-buerger-zum-umgehenden-verlassen-der-tuerkei-auf.html

Das israelische Anti-Terrorbüro hat die Israelis, die sich gerade in der Türkei befinden, aufgerufen, das Land unverzüglich zu verlassen. Das wird auf der offiziellen Webseite der Behörde nsc.gov.il mitgeteilt.


28.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/john-pilger/ein-weltkrieg-hat-begonnen-brechen-sie-das-schweigen-.html

Ich habe auf den Marshall-Inseln gefilmt, die sich nördlich von Australien mitten im Pazifischen Ozean befinden. Immer, wenn ich Leuten erzähle, wo ich gewesen bin, fragen sie: »Wo liegen diese Inseln?« Und dann gebe ich ihnen einen Hinweis, indem ich ihnen das Wort »Bikini« nenne, und dann antworten sie: »Sie meinen den Badeanzug.«

8.3.2016
www.oe24.at/welt/150-Jahre-alter-Brief-kuendigt-3-Weltkrieg-an/226960992
Albert Pike, ein Kriegsherr während des US-amerikanischen Bürgerkriegs, hat in einem Brief, den er am 15. August 1871 geschrieben haben soll, an einen italienischen Politiker drei Weltkriege vorhergesagt. Darin schreibt er von zwei weltweiten Konflikten zu Beginn des 20. Jahrhunderts und kündigt einen dritten "finalen Kampf" an. In diesem dritten Weltkrieg soll es laut Pike zu einem Kampf zwischen dem Westen und dem Islam kommen.

6.3.2016
www.focus.de/politik/ausland/simulation-eines-nuklearangriffs-aus-die-usa-russland-plant-riskantes-manoever-u-boot-soll-salve-von-atomraketen-abfeuern_id_5338030.html

Russlands Nordmeerflotte bereitet sich auf ein schwieriges Manöver vor: Von einem U-Boot aus sollen fast zeitgleich mehrere Interkontinentalraketen abgeschossen werden. Experten bewerten den Test als Simulation eines Nuklearangriffs auf die USA.

26.2.2016
https://deutsch.rt.com/nordamerika/36999-us-general-breedlove--usa/

Die USA seien bereit, gegen Russland in Europa zu kämpfen und es zu besiegen, wenn das notwendig wäre, erklärte der Supreme Allied Commander Europe (SACEUR), General Philip Breedlove. „Wir sind bereit zu kämpfen und zu siegen, wenn das notwendig sein wird“, so der US-Spitzenmilitär im Wortlaut bei der heutigen Anhörung im Repräsentantenhaus-Ausschuss für Streitkräfte. Die Anhörung stand unter dem Motto: "Gegenmaßnahmen zur Abwehr der russischen Aggression in Europa".

25.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/ich-lehne-es-ab-an-einen-atomkrieg-wegen-syrien-und-oel-zu-glauben.html
Die Welt erlebte am Wochenende des 19. und 20. Februar eine Wiederholung der Kubakrise von 1962 durch die wachsende Konfrontation zwischen der NATO und Russland in Syrien. Beide Seite machten sich bereit, taktische Nuklearwaffen einzusetzen und die jeweils andere Seite dafür zu beschuldigen, weil die Situation außer Kontrolle zu geraten drohte. Eine Katastrophe wurde quasi nur zwei Minuten vor Mitternacht abgewendet, als Washington dem hitzköpfigen Herrn Erdoğan mitteilte, dass es nicht hinter seiner geplanten Invasion in Syrien stehen würde. Der russisch-amerikanische »Waffenstillstand«, der am 22. Februar vereinbart wurde, erkaufte den USA lediglich Zeit, um ihren nächsten Schritt zu planen. Es gibt keinen Frieden in Syrien, und tragischerweise ist auch in der absehbaren Zukunft kein solcher möglich.

22.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-orzechowski/kriegsvorbereitungen-die-nato-bringt-sich-in-stellung.html
Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit rüstet die NATO an allen Fronten auf. Und das seit Monaten, wie ich hier immer wieder dargelegt habe. Jetzt aber beschleunigt das transatlantische Bündnis das Tempo. In Osteuropa und in Syrien braut sich ein NATO-Einsatz zusammen.

20.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/-soll-das-ein-witz-sein-russland-reagiert-auf-ankaras-anschuldigung-man-mache-gemeinsame-sache-.html
In Syrien und den Nachbarländern wüten die Terroristen. Viele Länder bemühen sich, ihren Kampf gegen den Islamischen Staat aufeinander abzustimmen. Und was macht die Türkei? Ankara erhebt Vorwürfe, die, so sagt Moskau, wie ein schlechter Witz daherkommen.

16.2.2016
de.sputniknews.com/zeitungen/20160216/307886197/syrien--tuerkische-provokation-weltkrieg.html

Die Türkei dementiert Medienberichte über die Verlegung ihrer Truppen nach Syrien. Experten vermuten allerdings, dass „an Ankara angegliederte“ Kämpfer die Grenze zwischen beiden Ländern überquert haben, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Dienstag.


15.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/tyler-durden/auf-dem-weg-in-den-dritten-weltkrieg.html

Nachdem die Türkei bereits seit zwei Tagen syrisches Territorium beschossen hat, sollen neuesten Berichten zufolge auch etwa 100 türkische Soldaten in Syrien eingedrungen sein.

14.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/der-sieg-des-krieges-ueber-den-frieden-die-muenchner-sicherheitskonferenz-teil-2.html

Die Münchner Sicherheitskonferenz ist zu Ende. Was in den drei Tagen auf dem diplomatischen Parkett des Nobel-Hotels besprochen wurde, ist schon während des Wochenendes durch die Ereignisse konterkariert worden. Die Gespräche konnten keinen Frieden zu schaffen. Im Gegenteil: Es wird immer wahrscheinlicher, dass sich der Kampf um Syrien zu einem großen Krieg der Blöcke ausweitet.

12.2.2016
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/36747-usa-bomben-aleppo--aber/

Kampfflugzeuge der US Air Force vom Typ A-10 Thunderbolt II haben am Mittwoch Luftangriffe auf die syrische Metropole Aleppo durchgeführt und dabei mindestens neun Einrichtungen zerstört. Am selben Tag beschuldigte das Pentagon Moskau der Bombardierung von zwei Krankenhäusern in Aleppo, obwohl es nachweislich an diesem Tag keine russischen Kampfeinsätze über der Stadt gab. In Westmedien werden die Zerstörungen in Aleppo nichtsdestotrotz der russischen Luftwaffe in die Schuhe geschoben.

12.2.2016
www.tagesspiegel.de/politik/medwedew-zu-konflikt-in-syrien-russland-warnt-usa-vor-weltkrieg/12953378.html

Ungeachtet der neuen Syrien-Gespräche in München hat der russische Ministerpräsident die Überlegungen zu Bodentruppen in der US-geführten Koalition gegen den IS kritisiert.

12.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/die-welt-vor-dem-grossen-krieg.html

Die NATO-Verteidigungsminister tagen in Brüssel. Am Wochenende kommen der US- und der russische Außenminister auf der Münchner Sicherheitskonferenz zusammen. Es herrscht heftige diplomatische Betriebsamkeit, um zu verhindern, was in großen Buchstaben an der Wand steht: Der Krieg um Syrien droht sich in einen Weltkrieg auszuweiten. Dazu die neuesten Fakten.

11.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/schon-lange-prophezeit-der-russisch-tuerkische-krieg.html

Voller Sorge entdecken immer mehr Menschen die Übereinstimmung von Prophezeiungen mit den aktuellen politischen Entwicklungen – ich habe auf dieser Webseite wiederholt darauf hingewiesen. Von einem Leser bekam ich jetzt die folgende Information.

11.2.2016
de.sputniknews.com/politik/20160210/307748645/russland-tuerkei-vertrag-aufkndigung.html

Das russische Außenministerium wird einen Antrag von Duma-Abgeordneten prüfen, den am 16. März 1921 in Moskau mit der Türkei unterzeichneten Friedensvertag aufzukündigen. Das teilte Ministeriumssprecherin Maria Sacharowa am Mittwoch mit.


10.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/beginnt-der-dritte-weltkrieg-im-nahmittelosten-saudi-arabien-und-die-tuerkei-erwaegen-eine-bodeninv.html

Stehen Saudi-Arabien und die Türkei kurz davor, Bodentruppen nach Syrien zu entsenden? Und wenn es so käme, wie würden Russland, der Iran und die syrische Regierung darauf reagieren? 2016 ist Syrien zum »Ground Zero« für einen seit Jahrhunderten anhaltenden Konflikt geworden. Seit mehr als 1000 Jahren streiten Sunniten und Schiiten um die Vorherrschaft im Nahen und Mittleren Osten.

6.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/europa-ueberall-kriegsvorbereitungen.html

Wohin man derzeit in Europa auch schaut, überall bereiten sich die Armeen auf den großen erwarteten Krieg vor. In Deutschland gibt es nichts vorzubereiten. Denn die Deutschen haben ihre Bundeswehr ins Ausland geschickt und im Inland kaum noch einsatzbereite Polizeifahrzeuge.

5.2.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/schwedischer-armeechef-europa-steht-jetzt-vor-dem-dritten-weltkrieg.html

Seit mehr als 200 Jahren hat Schweden keinen Krieg mehr geführt. Nun bereitet der oberste Armeechef des Landes die Bevölkerung auf Krieg vor, der ganz Europa betreffen und verwüsten wird.

4.2.2016
de.sputniknews.com/panorama/20160204/307581617/bbc-atomkrieg-russland.html

BBC hat ihren Zuschauern eine Fernsehshow gezeigt, in dem ein militärischer Konflikt zwischen Russland und dem Nato-Staat Lettland simuliert wird. Mit der skandalösen Sendung hat die britische Fernseh- und Rundfunkgesellschaft scharfe Kritik aus Russland auf sich gezogen.


9.1.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/terrorkommandos-massendemonstrationen-und-fluechtlingsstroeme-sind-die-bilder-des-neuen-weltkriegs.html

Der Islamische Staat greift Europa an. Der Nahe Osten bricht in Zeitlupe auseinander, die Europäische Union auch. China tritt derweil mit beschleunigter Abwertung in den seit Jahren wogenden Währungskrieg ein. Und Deutschland tritt dem Krieg in Syrien gegen den IS bei. Währenddessen wogt der Stellvertreterkrieg in der Ukraine weiter, und China liefert sich mit den USA ein militärisches Schattenboxen im Südchinesischen Meer. Falls in diesem Umfeld jemanden das Gefühl befällt, dass sich eine weltweite Krise ausbreitet, sei ihm daher vergeben. Denn selbst Papst Franziskus und der verstorbene Günter Grass sehen uns schon mitten in einem Dritten Weltkrieg.

8.1.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/nato-ruestet-gegen-russland-weiter-auf.html

Von den Terror-Warnungen in München und den Gräueltaten in Köln, Hamburg, Stuttgart, Salzburg, Wien und anderen Städten überschattet, spitzt sich der Konflikt zwischen USA/NATO und Russland Stufe um Stufe weiter zu.

6.1.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/der-dritte-weltkrieg-die-heisse-phase-steht-uns-bevor.html

Sehr wohl lesenswert
Vor wenigen Tagen hatten wir Gelegenheit, mit Peter Orzechowski zu sprechen. Anlass war sein neu erschienenes Meisterwerk Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg. Was er uns da unterbreitete, haben wir so noch nie gehört.

2.1.2016

https://www.contra-magazin.com/2016/01/deutscher-nato-general-warnt-vor-russischer-militaer-ueberlegenheit/

NATO-General Domröse stellte fest, dass Russland der NATO militärisch überlegen sei. Grund dafür sei die umfangreiche Modernisierung der Streitkräfte, während die transatlantische Militärallianz stets nur abgebaut habe.

2.1.2016
https://www.contra-magazin.com/2016/01/warum-die-usa-keinen-atomaren-erstschlag-fuehren-werden/

Die ganzen US-Atombomben nützen nicht viel. Russland (oder China) müssten nur drei strategische Punkte treffen, um die ganze USA samt deren Verbündeten weitestgehend auszuschalten. Eine Analyse.





Pressemeldungen 2015


29.12.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/dr-paul-craig-roberts/warum-der-dritte-weltkrieg-nicht-mehr-fern-ist.html

Der Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 ließ eine gefährliche amerikanische Ideologie erstarken: das neokonservative Denken. Die Sowjetunion hatte wesentlich dazu beigetragen, ein einseitiges Vorgehen der USA zu zügeln. Seit dieses Hindernis für Washington weggefallen ist, arbeiten die Neokonservativen unverhohlen daran, ihr Ziel einer amerikanischen weltweiten Vorherrschaft durchzusetzen. Amerika war nun die »einzig verbliebene Supermacht«, die »uneingeschränkte Macht«, die überall in der Welt ohne Einschränkung nach Gutdünken aktiv werden konnte.

29.12.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/schurkenstaat-tuerkei-der-wichtigste-verbuendete-des-westens.html;jsessionid=4C632F16A77893366B725A6C224317CF

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum ein Staat mit einer »Schurken«-Regierung – wie es vermutlich George W. Bush genannt hätte – von allen westlichen Ländern hofiert wird, als wäre er das Paradies für Demokratie und Menschenrechte? Oder um es anders zu sagen: Warum kriecht der Westen vor dem Despoten Erdoğan? Die Antwort: Weil er sich bereit erklärt hat, die Drecksarbeit zu übernehmen. Und die lautet: Russland in den Krieg zu ziehen.

28.12.2015
https://www.contra-magazin.com/2015/12/ukraine-krise-vorbereitung-auf-den-totalen-krieg/

Die vorgestrige Ernennung von Boris Gryslow zum außerordentlichen und bevollmächtigten Vertreter der Russischen Föderation in der Kontaktgruppe zur Regelung der Situation in der Ukraine (zusätzlich zu dem bisherigen Leiter) – das ist ein Ereignis mit Signalwirkung.

27.12.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/die-apokalypse-kommt-prophezeiungen-als-propaganda.html

Schon bald wird es zur finalen Schlacht zwischen den wahrhaft Gläubigen und den Ungläubigen kommen. Der Prophet wird wiederkehren und damit das Ende der Welt einläuten. An diese Prophezeiung einer Apokalypse glauben die IS-Terroristen – genauso wie die christlichen Fundamentalisten, die maßgeblichen Einfluss auf die US-Politik haben. Der Glaube an die letzten Tage der Menschheit ist auch die wirksamste Waffe der IS- und der US-Propaganda.

20.12.2015
https://www.contra-magazin.com/2015/12/ukraine-das-grosse-blutbad-steht-noch-bevor/

Zehntausende Tote brachte der ukrainische Konflikt schon mit sich, noch viel mehr Tote werden folgen. An einer Friedenslösung scheint man nicht interessiert zu sein – im Gegenteil: Schon nächsten Sommer könnte eine Großoffensive kommen.

18.12.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/stephan-berndt/daemon-putin-und-zauberwort-dritter-weltkrieg-.html

Was die Berichterstattung über Wladimir Putin und die Krise mit Russland betrifft, so kann man in unseren etablierten Massenmedien seit geraumer Zeit eine »Berichterstattung« beobachten, die sequenzweise an jene aus »dunkelster Vergangenheit« erinnert oder an jene aus der DDR. Die einseitige, negativ-emotionalisierte Darstellung Putins spottet dabei jedem wahren demokratischen Geist.

15.12.2015
https://buergerstimme.com/Design2/2015/12/aus-dem-us-geheimkrieg-gegen-syrien-wird-ein-weltkrieg/

Was zuerst wie ein Bedrängnis gegen Syrien aussah, hat sich in den Jahren zu einem veritablen Weltkriegs-Szenario entwickelt. Bevor man zu einer chronologischen und erklärenden Zusammenfassung kommt, muss man zuvorderst den Impetus der USA als Welt-Hegemon verdeutlichen. Die USA als ausführender Militär-Staat der Welt-Herrscher-Clique folgt ihrer Diktion der alleinigen Herrschaft durch taktische, strategische, militärische, finanztechnische und wirtschaftliche Repression gegen jeden Staat, der es wagt, dem Befehl der USA nicht zu gehorchen oder sich zu widersetzen.

14.12.2015
https://www.contra-magazin.com/2015/12/afghanistan-usa-entdeckten-riesige-rohstoffvorraete/

Geologen fanden enorme Vorräte an Lithium, Kupfer, Eisen, Kobalt und Gold in Afghanistan. Ein Grund mehr für Washington, dort weiter militärisch zu intervenieren, damit die westlichen Konzerne Milliardengewinne einfahren können und Chinas Quasi-Monopol bei den "seltenen Erden" gebrochen wird

12.12.2015
www.dorfling.de/index.php/home/chef-blog/politik/813-es-wird-eng-fuer-russland Seit ihrem Entstehen scheint es das einzige Bestreben der USA zu sein, die Macht über die Welt und ihre Ressourcen zu erlangen. Was mit der Auslöschung der indigenen Bevölkerung Nordamerikas begann und mit der Ablösung des Britischen Empires als Weltmacht fortgeführt wurde, geht bis heute nahtlos weiter. Wie von religiösem Fanatismus getrieben setzten die USA das Führen von Krieg und das Stürzen von Regierungen ununterbrochen fort. Jeder Staat, der die Interessen der USA nicht bedingungslos teilt, wird mit Geheimdienstoperation, militärischer Macht oder im besten Fall mit den Mitteln des IWF's oder der Weltbank in die Knie und unter die Hegemonie des Dollars gezwungen.

11.12.2015

de.sputniknews.com/militar/20151211/306385220/nato-militaerkontingent-vergroessert-osteuropa.html

Die Zahl der Flugzeuge des Nato-Militärkontingents in den Baltischen Ländern, in Polen und Rumänien ist allein in diesem Jahr auf das Achtfache und die Mannstärke auf das 13-Fache vergrößert worden, sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Freitag in einer Sitzung des Kollegiums des Verteidigungsministeriums.


10.12.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/die-zweite-front-die-ausweitung-des-krieges-nach-europa.html

Die Welt verfolgt gebannt die politischen und militärischen Entwicklungen in Syrien und im Irak und stellt sich die Frage, welche Falle die IS-Paten USA/Türkei/Saudi-Arabien der Russischen Föderation als Nächstes stellen. Gleichzeitig beginnt diese unheilige Koalition an einem zweiten Kriegsherd zu zündeln, der fast schon in Vergessenheit geraten war: der Ukraine. Soll hier eine zweite Front aufgebaut oder reaktiviert werden?

10.12.2015

https://buergerstimme.com/Design2/2015/12/die-eu-eroeffnet-fuer-die-usa-den-dritten-weltkrieg-in-syrien/

Die EU hat keine eigene Streitmacht. Die Mitgliedsländer Groß-Britannien und Frankreich sehr wohl. Deutschland darf als Besatzungsregion der USA keine kriegsfähige Streitmacht haben, die aber jetzt Zug um Zug ausgebaut werden wird, um die kostspieligen, völkerrechtswidrigen Einsätze in Syrien, im Irak, an der Ukraine-Grenze, im Baltikum, auf dem Balkan und in Afrika wehrtechnisch für die NATO zu leisten.

9.12.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/f-william-engdahl/was-in-saudi-arabien-stinkt-ist-nicht-der-kameldung.html

In den letzten Wochen ist eine Nation nach der anderen im wörtlichen Sinne in das Schlachtfest hinein gestolpert, das fälschlicherweise als Krieg in Syrien und gegen den Islamischen Staat ausgegeben wird. Die am lautesten gestellte, aber am meisten gefürchtete Frage lautet: Wo wird dieser Kriegsrausch hinführen, und wie kann er noch, kurz bevor er den gesamten Planeten in einen Weltkrieg gegenseitiger Zerstörung hineinzieht, beendet werden?

9.12.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/tyler-durden/explosiver-russischer-lagebericht-putin-schliesst-gegen-den-is-atomwaffen-nicht-aus.html In einer deutlichen Warnung an die französischen und amerikanischen Kriegsschiffe, die nach und nach in den kommenden Wochen in den Gewässern vor der syrischen Küste eintreffen werden, hat Russland erstmalig Ziele des Islamischen Staates (IS) in Syrien mit Marschflugkörpern vom Typ Kalibr 3M-54 angegriffen. Wie der russische Verteidigungsminister Sergei Schoigu Wladimir Putin am gestrigen Dienstag mitteilte, wurden die Lenkwaffen von einem U-Boot aus abgefeuert, das im Mittelmeer vor der syrischen Küste kreuzte. Dabei handelte es sich um das dieselgetriebene Jagd-U-Boot Rostow-na-Donu der Kilo-II-Klasse.

8.12.2015

info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/valentin-vasilescu/sorgfaeltig-geplante-operation-radarprotokoll-des-tuerkischen-angriffs-auf-die-russische-su-24.html

Die Beweise, die der Stabschef der russischen Luftwaffe, General Wiktor Bondarew, am 26. November in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorlegte, lassen keinen anderen Schluss zu: Die türkische Luftwaffe hatte bereits vor dem Start der russischen Flugzeuge den Angriffsbefehl gegeben, nachdem sie vorab im Einklang mit den militärische Absprachen zur Verhinderung von Zwischenfällen im syrischen Luftraum über den Flugplan der russischen Suchoi informiert worden war. Diese Hinweise widerlegen die Position der NATO.

7.12.2015

info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/wolfgang-effenberger/entzuendet-sich-wieder-ein-weltkrieg-im-mittelmeerraum-.html

Am 4. Dezember 2015 (genau an diesem Jahrestag wurde im US-Repräsentantenhaus die unrühmliche Resolution 758 beschlossen: eine leichtfertige Kriegserklärung an Russland) segneten die Abgeordneten des Bundestags – die Hälfte schien schon im verlängerten Wochenende – den Syrien-Einsatz der Bundeswehr ab: 445 Ja-Stimmen, 145 Nein-Stimmen und sieben Enthaltungen.

7.12.2015

www.goldseiten.de/artikel/267942--Celente~-Finanzkatastrophe-Weltkrieg-stehen-bevor--Gold-ist-ultimativer-sicherer-Hafen.html

Celente: Finanzkatastrophe, Weltkrieg stehen bevor – Gold ist ultimativer sicherer Hafen

Der bekannte Trendforscher Gerald Celente sagt ein sehr hartes Jahr 2016 voraus. Er erklärt im Interview mit Greg Hunter von USAWatchdog.com was seiner Meinung nach auf uns zukommen wird: Eine weltweite Rezession und es geschehe bereits jetzt, man brauche nur die Augen öffnen und die Ohren spitzen. Eisenerz, Kupfer, Aluminium, Nickel, Zink, eines nach dem anderen von Weizen über Milchprodukte zu Mais.


6.12.2015

info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/die-tuerkei-greift-an-invasion-im-irak-und-in-syrien.html

Türkische Truppen sind in die irakische Provinz Nainawa einmarschiert und bis in die Stadt Mossul vorgedrungen. Bagdad bezeichnet den Vorfall als militärische Invasion und droht mit militärischen Maßnahmen. Gleichzeitig wird das Vorrücken türkischer Truppen in Syrien gemeldet.

6.12.2015

einarschlereth.blogspot.se/2015/12/ehemaliger-us-verteidigungsminister.html

William Perry diente als Clintons Verteidigungsminister von 1994-1997 und ist gegenwärtig der Co-Direktor des Atomaren Risiko-Reduktions und präventiven Verteidigungsprojekts.
In einem Interview mit Sputnik News warne Perry vor der unverantwortlichen US-Politik. Perry sagte vor einer Gruppe, die über Verteidigung schreiben, vor einem potentiell katastrophalen neuen Atomwaffen-Wettrüsten:

5.12.2015

de.sputniknews.com/politik/20151205/306211380/irak-tuerkei-einmarsch-erlaeuterungen.html

Der Irak erwartet von der Türkei Erläuterungen zum Truppeneinmarsch auf sein Staatsgebiet, wird aber kaum darauf eingehen, die Situation noch mehr zu verschärfen, sagte der amtliche Sprecher des irakischen Verteidigungsministeriums, Nasir Nuri, in einem Telefongespräch mit Sputnik.


4.12.2015
www.geolitico.de/2015/12/04/darum-kommt-der-grosse-krieg/
Ohne amerikanische Unterstützung wäre ein direkter und tödlicher Angriff auf russisches Militär auch nicht möglich gewesen. Erdogan ist sicher nicht so naiv, dass er die auf der Hand liegenden Folgen eines offenen Angriffs gegen Russland für die Türkei nicht überblickt hat. Warum also nimmt er sie in Kauf? Was verspricht er sich davon? Ist sein Blick vernebelt? Oder ist er reingelegt worden?

2.12.2015

www.geolitico.de/2015/12/02/wagenknecht-warnt-vor-grossem-krieg/#prettyPhoto

Mit dramatischen Worten hat die Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht vor einem deutschen Kriegs eintritt in Syrien gewarnt. „Deutschland tritt in einen wirklich großen Krieg mit wirklich großem Eskalationspotenzial ein“, sagte Wagenknecht. Es sei der „pure Wahnwitz“ sich an dem französischen Kriegszug zu beteiligen, ohne dass die Syrien-Konferenz in Wien zu einer gemeinsamen Linie geführt habe. Sie sprach von einem „irrationaler Krieg“, der zudem durch anachronistische Rhetorik und dem erlittenen „Blutzoll“ gerechtfertigt werde.

2.12.2015
de.sputniknews.com/militar/20151202/306104608/nato-mitglieder-verrteidigungsetat.html

Die Mitgliedsländer der Nordatlantischen Allianz stoppen nach den Worten des Nato-Generalsekretärs Jens Stoltenberg die Reduzierung ihrer Verteidigungsetats.

„Die Nato-Länder haben jedenfalls damit begonnen, mit Kürzungen ihrer Verteidigungsausgaben Schluss zu machen, und investieren nun mehr in die Sicherheit“, erklärte er am Dienstag nach einer Tagung des Nato-Rates auf der Außenministerebene.


1.12.2015
www.spiegel.de/politik/deutschland/syrien-einsatz-bundestag-soll-schon-freitag-militaereinsatz-beschliessen-a-1065452.html

Der Bundestag soll bereits am Freitag den Militäreinsatz der Bundeswehr gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) beschließen. An diesem Dienstag hat bereits das Bundeskabinett das Kontingent mit bis zu 1200 Soldaten gebilligt, die Mission soll 134 Millionen Euro kosten. Der Einsatz wird zunächst auf ein Jahr befristet.

1.12.2015

info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/tyler-durden/transportiert-bilal-erdo-an-mit-diesen-tankern-is-erdoel-.html

Regelmäßige Leser sind mit Bilal Erdoğan, dem Sohn des türkischen Autokraten Recep Tayyip Erdoğan, bereits vertraut. Auch wenn sich Erdoğan senior als Präsident einer demokratischen Gesellschaft ausgibt, ist er in Wirklichkeit ein Despot. Erst vor wenigen Wochen gelang es ihm, ein für ihn ungünstiges Wahlergebnis zu »korrigieren«. Als die ersten Wahlen am 7. Juni dieses Jahres nicht das gewünschte Ergebnis brachten – Erdoğans regierende islamisch-konservative Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung (AKP) verfehlte die angestrebte absolute Mehrheit deutlich –, erklärte er kurzerhand einen Krieg gegen die kurdische PKK. Zudem nutzte er bislang unaufgeklärte Terroranschläge dazu, die Wähler so einzuschüchtern, dass sie ihm bei der zweiten Wahl am 1. November 2015 die absolute Mehrheit bescherten.

1.12.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/wolfgang-effenberger/deutschland-zuendet-mal-wieder-treuherzig-die-kriegslunte.html

Unmittelbar nach dem Terroranschlag vom 13. November hatte Kanzlerin Merkel Frankreich im Kampf gegen den islamischen Terrorismus »jedwede Unterstützung« (1) zugesagt. Nun folgen den Worten Taten. Es »dürfe dem Erstarken des IS nicht tatenlos zugesehen werden« (2), bekräftigte Angela Merkel und machte am 25.11.2015 in Paris detaillierte Zusagen, nachdem sie zuvor die Fraktionsspitzen und die zuständigen Abgeordneten eingeweiht hatte.

30.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/tuerkei-verweigert-russischen-schiffen-die-durchfahrt-durch-den-bosporus.html

Die Türkei hat begonnen, russischen Schiffen die Durchfahrt durch den Bosporus – die Meerenge, die das Marmarameer mit dem Schwarzen Meer verbindet – zu versperren. Laut Angaben des AIS-Schiffserkennungssystems durchqueren derzeit lediglich türkische Schiffe die Meerenge und sowohl an der Einfahrt aus dem Schwarzen Meer, als auch an der Ausfahrt zum Mittelmeer, den Dardanellen, stauen sich russische Schiffe.

30.11.2015
https://www.contra-magazin.com/2015/11/irakischer-abgeordneter-tuerkei-verdiente-an-is-oel-800-millionen-dollar/

Der irakische Parlamentsabgeordnete al-Rubaie wirft der Türkei vor, am Schwarzmarktöl des "Islamischen Staates" in den letzten Monaten über 800 Millionen Dollar verdient zu haben. Auch sonst unterstütze die Türkei die Terrormiliz.

28.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-orzechowski/hurra-wir-ziehen-wieder-in-den-krieg-.html

Deutschland wird sich am Kampf gegen die Terrormiliz IS beteiligen. Die Bundesregierung will Aufklärungs-Tornados und ein Kriegsschiff nach Syrien schicken, die Zustimmung des Bundestages gilt als sicher. Die Reaktion des IS auch.

27.11.2015
www.konjunktion.info/2015/11/syrien-politik-und-hochleistungspresse-wollen-deutschlands-kriegsbeteiligung/

Politik und Hochleistungspresse treiben Deutschland im Auftrag anderer in den Krieg.

Mit diesem einen Satz ist alles gesagt, was die gestrige Ankündigung der Bundeskanzlerdarstellerin betrifft Aufklärungsflugzeuge, eine Fregatte und mindestens ein Tankflugzeug sowie Satellitenaufklärung „für den Kampf gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) bereit[zu]stellen“:

Der Islamische Staat muss mit militärischen Mitteln bekämpft werden. – A. Merkel


27.11.2015
www.gegenfrage.com/china-errichtet-ersten-militaerstuetzpunkt-in-afrika/

China baut die erste Übersee-Militärbasis in Afrika, um die enormen wirtschaftlichen Interessen in der Region zu schützen. Zwar sind Chinas Unternehmen in der Region beliebt, doch gibt es auch kritische Stimmen, die China eine „neue Form des Imperialismus“ vorwerfen.


27.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/der-grassierende-erdoelschmuggel-des-is-wird-ein-vorrangiges-ziel.html Der unverfrorene und dreiste Erdölschmuggel der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in die Türkei müsse zum vorrangigen Angriffsziel werden, um die Terrorgruppe lahmzulegen, erklärte der russische Präsident Wladimir Putin, der dabei vom französischen Staatspräsidenten François Hollande unterstützt wurde. Beide Staatschefs stimmten darin überein, dass zu allererst und vorrangig die Finanzquellen der Terroristen ausgeschaltet werden müssten. Der ausufernde Erdölschmuggel aus dem vom Islamischen Staat kontrollierten Gebieten in die Türkei müsse gestoppt werden, erklärte Putin nach seinem Treffen mit Hollande in Moskau.

27.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/wolfgang-effenberger/jimmy-carter-pate-des-islamischen-terrors.html

»Wer sagt, der Westen sei schuld [am islamischen Terror W.E.], hat verloren« (1), so die gedanken- und verantwortungslose Vereinfachung des Welt-Chefkommentators, Torsten Krauel. Wer sich darauf einlasse, habe verloren und sei verloren, denn das Weltbild der Terroristen und vieler ihrer Sympathisanten sei »ein Sud aus Selbstmitleid, Verdrängung, Größenwahn und bis zur Unkenntlichkeit verdrehter historischer Zusammenhänge«. Herrn Krauel scheinen die historischen Zusammenhänge aber leider auch nicht wirklich bekannt zu sein.

27.11.2015
de.sputniknews.com/politik/20151127/305976246/tuerkei-oelschmuggel-millionen-islamischer-staat.html

In den vergangenen Wochen teilte der Kreml mehrmals mit, dass es Hinweise darauf gebe, dass das von Terroristen geförderte Öl an die Türkei geliefert werde. Zur gleichen Zeit hatte die russische Luftwaffe großflächige Luftschläge gegen Ölanlagen, Raffinerien, tausende Tankwagen und Ölkonvois des IS durchgeführt, was in der Türkei wohl nicht unbemerkt geblieben ist.

27.11.2015
de.sputniknews.com/politik/20151127/305982983/syrien-tuerkei-terroristen-unterstuetzung.html

Die Türkei unterstützt seit langem Terroristen in Syrien und „schlägt uns somit bereits fünf Jahre lang jeden Tag in den Rücken“, wie der syrische Außenminister Walid Muallem am Freitag in Moskau sagte.


26.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dave-lindorff/draengt-eine-unsichtbare-amerikanische-hand-in-richtung-krieg-.html

Bei der Beurteilung der Umstände des erschreckenden, aber auch leider absehbaren Abschusses eines russischen Kampfflugzeugs durch zwei türkische Militärmaschinen drängt sich gleich zu Anfang eine aller Wahrscheinlichkeit nach zutreffende Annahme auf – eine Annahme, die zweifelsohne auch von der russischen Regierung geteilt wird: Das Vorgehen der Türkei unter Einsatz von F-16-Kampfflugzeugen aus den USA erfolgte mit vollem Wissen und erweiterter Unterstützung der USA.

26.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dr-paul-craig-roberts/die-tuerkei-luegt.html

Tyler Durden von ZeroHedge hat die Angaben veröffentlicht, die Russland und die Türkei zum Flugkurs des abgeschossenen Jets gemacht haben. Wir wissen, dass die Türkei lügt. Drei Gründe sprechen dafür.

25.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/tyler-durden/nato-gewaehrt-terroristen-unterschlupf-hier-sind-die-beweise.html
Den größten Teil dieses Jahres hielt sich die Türkei aus dem »Kampf« gegen den Islamischen Staat (IS) zurück. Dann erschütterte am 20. Juli eine starke Explosion die nur wenige Kilometer von der syrischen Grenze entfernt gelegene türkische Stadt Suruç. Mehr als 33 Menschen fanden dabei den Tod, darunter einige Mitglieder der Sozialistischen Partei der Unterdrückten (Ezilenlerin Sosyalist Partisi, ESP) und deren Jugendorganisation SGDF (Sosyalist Gençlik Dernekleri Federasyonu), die beim Wiederaufbau Kobanes mithelfen wollten.

25.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wer-finanziert-den-is-.html

Auf dem G-20-Gipfel in Antalya am 15. und 16. November ließ der russische Präsident Wladimir Putin eine Bombe platzen. Seltsamerweise hörte man über die brisanten Informationen wenig bis gar nichts in den westlichen Medien.

»Ich lieferte Beispiele, die mit unseren Daten unterlegt sind, über die Finanzierung von Einheiten des Islamischen Staates durch natürliche Personen in verschiedenen Ländern. Die Finanzierung kommt wie wir herausgefunden haben aus 40 Ländern, darunter einige G20-Mitglieder«, so der russische Präsident in Antalya. »Es ist unmöglich den IS zu schlagen, ohne seine Finanzierung abzuschneiden.«


24.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/stefan-schubert/erdogan-greift-russland-an-tuerkische-luftwaffe-schiesst-russischen-kampfjet-ab.html

Erdoğan greift Russland an – Türkische Luftwaffe schießt russischen Kampfjet ab

Das russische Verteidigungsministerium hat soeben bestätigt, dass es sich bei dem über syrischem Grenzgebiet abgeschossenen Kampfjet um einen russischen Su-24-Bomber gehandelt hat. Entgegen türkischen Militärangaben bestreitet Moskau hingegen, eine zuvorige Verletzung des türkischen Luftraumes.


24.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/will-die-ukraine-krieg-provokationen-gegen-russland.html

Nach wochenlanger Blockade der Krim durch ukrainische »Aktivisten« hat die Regierung in Kiew den Warenverkehr zu der von Russland annektierten Halbinsel vorerst offiziell unterbrochen. Regierungschef Arseni Jazenjuk ordnete bei einer Sondersitzung des Kabinetts gestern in Kiew an, eine Liste mit Waren zu erstellen, die blockiert werden.

23.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/die-angst-vor-der-wahrheit-der-is-ist-ein-kind-der-usa.html

Mit den Terror-Anschlägen von Paris und den Bombendrohungen von Hannover hat der Islamische Staat (IS) bewiesen, dass er seinen Krieg auch auf Europa ausweiten will. Die Öffentlichkeit ist entsetzt, die Mainstream-Medien schüren unsere Ängste – und kaum einer wagt noch zu sagen, dass der IS ein Produkt der USA ist. Aber dafür gibt es immer mehr Beweise.

22.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/erdo-an-salman-und-der-kommende-sunnitische-oelkrieg.html Wir sind dabei, im Nahen Osten in einen neuen Ölkrieg mit einer möglicherweise nuklearen Ausweitung zu geraten. Kriege um die Kontrolle über Erdöl sind seit über einem Jahrhundert, seit Beginn des Erdölzeitalters in der Zeit des Ersten Weltkriegs, angezettelt worden.

20.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/stefan-schubert/droht-in-europa-jetzt-wieder-krieg-.html

Die Frage ist leider kein Ergebnis einer Verschwörungstheorie. Sie wird inzwischen von immer mehr politischen Entscheidungsträgern aller Couleur gestellt. Was steckt dahinter? Droht wirklich Krieg?

20.11.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/-die-anschlaege-von-paris-sind-teil-des-dritten-weltkriegs-.html

Papst Franziskus hat die Terroranschläge von Paris als »Teil des Dritten Weltkriegs in Stücken« bezeichnet, vor dem er immer wieder zuletzt gewarnt habe. Diese Warnungen sind allerdings bisher von den deutschen Politikern – mit wenigen Ausnahmen wie Willy Wimmer – nicht wahrgenommen worden.

19.11.2015

info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-orzechowski/anschlaege-und-bombendrohungen-cui-bono-oder-der-aufruf-zum-krieg.html

Die Anschläge von Paris und die Bombendrohungen von Hannover versetzen die Bürger Europas in Angst und Schrecken. Unser bisheriges unbekümmertes Leben ist zu Ende. Aber der Terror hat auch einen Nutznießer: Er macht den Weg frei zu einem umfassenden Krieg im Mittleren Osten.

25.10.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/tyler-durden/wladimir-putin-warnt-vor-steigender-gefahr-eines-weltkrieges-hier-einige-gruende.html Russlands Präsident Wladimir Putin sonnt sich in der triumphalen Rückkehr Russlands auf die Weltbühne. Was mit der Annexion der Krim begann und dann im Zuge der Unterstützung für die Separatisten in der Ostukraine eskalierte, findet nun seinen bisherigen Höhepunkt in dem dramatischen Eingreifen Moskaus in den anhaltenden Bürgerkrieg in Syrien.

18.10.2015
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/der-dritte-weltkrieg-kuendigt-sich-an.html
Wie verschiedene Agenturen melden, sind bereits Hunderte Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat unter dem Schutzmantel der Flüchtlingsströme nach Mitteleuropa eingesickert. Sogar der Papst trifft bereits Vorsichtsmaßnahmen. Gleichzeitig beginnen die immer neuen Migrationswellen, Chaos zu erzeugen. Was mich an diesen Entwicklungen besonders beunruhigt: Genau das ist vor Jahrhunderten und Jahrzehnten vorhergesagt worden, als Auftakt zum Dritten Weltkrieg.





Rede über den Atomkrieg
www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP05216_130416.pdf
Der Dritte Weltkrieg hat bereits begonnen - wacht endlich auf







Qellenangeabe und Dateiinfo für Bilder und Grafiken:
www.fancyicons.com/frei-ikonen/232/transport-icon-set/frei-rakete-icon-png/
https://pixabay.com/de/atompilz-atombombe-atomexplosion-67534/





























































Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten