vorher
Willkommen zur
DDR 2.0

DDRZweiPunktNull.de

DDR2Punkt0.de
Sehen Sie den Unterschied? Ich langsam nicht mehr!

nachher


Politische Meinungsbildung...
...wie zu DDR-Zeiten

Erich Mielke würde heute einen Orgasmus nach dem anderen bekommen...
aktualisiert am 21.7.2017



Erich Mielke - ich liebe doch alle.....
  
Angela Merkel - wo war gleich wieder das Bild...? Moment, ich suche noch! Aaah, gefunden (für die Gesinnungspolizei: So etwas nennt sich Satire!)

McCarthy und seine unamerikanischen Umtriebe


Ich glaube mir wird schlecht! Das ist nun wirklich die schlimmste DDR-Show, die man sich vorstellen kann!
Und wir haben damals, vor 35 Jahren, noch in der Schule darüber gelacht, wie dumm die Leute da drüben sind, als wir die Propaganda von Honnecker und Mielke uns ansehen durften. Und heute passiert haargenau dasselbe hier in unserem angeblich ach so aufgeklärten und freien Staat.

Ich war selber erstaunt, als ich im Netz gerade bei den angeblichen seriösen Zeitungen gesucht habe, was für eine Politische Meinungsbildung der übelsten Sorte bei unseren angeblichen Qualitätsmedien zu finden ist.

Da bleibt doch nur noch übrig den Spruch zu wiederholen, der Berthold Brecht zugeschrieben wird kurz vor seiner Ermordung durch den Staatssicherheitsdienst der DDR:
"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"



Man muß dazu sagen, wo sie recht hatte, hatte sie recht (sehen wir uns mal die älteren Meldungen an - alles bewarheitet sich):
Zitat Ulrike Meinhof (1934-1976): Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, wir können sie aber dazu bringen immer dreister zu Lügen
.
RAF-Mitglied

https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrike_Meinhof


Das ist wohl eine der größen Sauereien, die überhaupt vorstellbar sind!
Hier sollten ALLE einen Strafantrag gegen diese Frau stellen und eine Petition einreichen, daß diese Frau vom Amt entfernt wird!
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/freie-meinungsaeusserung-von-wegen-spd-ruft-nach-dem-geheimdienst.html



Aber wieder passend zu allem: Unsere neue Gesinnungspolizei an den Stammtischen!
Das kann nur noch aus kranken Hirnen kommen!
www.berlinjournal.biz/antifa-gruene-spd-buendnis-gegen-die-afd/
Stammtischkämpfer*innen ausbilden: Ein bundesweites Schulungsprogramm, um möglichst viele Menschen mit Argumenten gegen die AfD und Co. auszubilden und uns selbst sprachfähig zu machen und uns darüber vernetzen.“

Und dazu passend zu dem ganzen Thema das Lied von Pink Floyd  ´Another Brick In The Wall´

Passend zu dem Thema ist natürlich unsere Seite Der Galgen - politische Verfolgung in Deutschland

Ebenfalls dazu gehören die Themen Meinungsfreiheit und Zensur, sowie Gekaufte Politiker


Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten



Thema Fake-News und die geforderten Gesetze dazu (Stand 12.3.2017)
Hier habe ich einen interessanten Leserbrief gefunden von dem ich hier einen Auszug einfügen möchte:

Ein Absatz muß sein für eine – wie ich finde – interessante Geschichte aus unserer Vergangenheit:

Gesetz gegen Fake Nes und Haß-Kommentare – Darüber müsse man reden, sagt der CDU-Politiker Thomas Jarzombek. Auf jeden Fall müsse der Eindruck vermieden werden, "als wolle der Staat Zensur ausüben", ein "öffentlich nachvollziehbares Verfahren" sei erforderlich. Denn: Grundsätzlich gehörten Lügen und ihre Verbreiter "empfindlich bestraft".

Gesetz gegen heimtückische Angriffe auf Staat und Partei zum Schutz der Parteiuniformen
20. Dez. 1934

§ 1 1 Wer vorsätzlich eine unwahre oder gröblich entstellte Behauptung tatsächlicher Art aufstellt oder verbreitet, die geeignet ist das Wohl des Reichs oder das Ansehen der Reichsregierung oder das der NSDAP oder ihrer Gliederungen schwer zu schädigen, wird, soweit nicht in anderen Vorschriften schwere Strafe angedroht ist, mit Gefängnis bis zu zwei Jahren und, wenn er die Behauptung öffentlich aufstellt oder verbreitet, mit Gefängnis nicht unter drei Monaten bestraft.
§ 2 1 Wer öffentlich gehässige, hetzerische oder von niedriger Gesinnung zeugende Äußerungen über leitende Persönlichkeiten des Staates oder der NSDAP., über ihre Anordnungen oder die von ihnen geschaffenen Einrichtungen macht, die geschaffen sind, das Vertrauen des Volkes zur politischen Führung zu untergraben, wird mit Gefängnis bestraft.

Es gibt nichts Neues unter der Sonnen. Salomon




Sie wünschen unsere Rundmails für Mitteilungen über neue Seiten und Einträge?
Dann einfach hier dem Link folgen:
Rundmail bestellen




www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de
Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen

www.Frankenmadels.de

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissentschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten


Pressemeldungen 2017

2.7.2017
Politische
pi-news: Mehrheit in Deutschland misstraut Mainstream-Medien

Manchmal ist es bequemer, nicht zu wissen, was in dem Fertiggericht wirklich steckt, das man da serviert bekommt – Hauptsache, es schmeckt einem. Dem SPIEGEL-Artikel entnehmen wir folgenden Satz:

Jeder Zweite in Deutschland vertraut der Studie zufolge [Mainstream-] Nachrichten „eher“ oder „voll und ganz“.

Daraus könnte man jedoch problemlos auch die Überschrift dieses Textes ableiten, die eine völlig andere Aussage beinhaltet, eine entgegengesetzte Wirkung beim Leser hervorruft. Wer dem Mainstream „eher“ vertraut, hegt zumindest eine gewisse Skepsis. Alternative Medien wie PI und Journalistenwatch gewinnen dagegen auch in Deutschland an Bedeutung.


30.6.2017
Politische
ScienceFiles: Linke Narren mit Freiheit – Berliner Professor als Mobbing-Opfer
Wir können uns des Eindrucks nicht erwehren, dass die angebliche Moderne vor allem der Sammelpunkt für Idiotien, Irrlehren und Unfug aller Art ist, die der vernünftige Teil der Menschheit längst überwunden geglaubt hat. Da ist zum Beispiel Leo Trotzki, jener russische Revolutionär der ersten Stunde, dem nicht nur das zweifelhafte […]

29.6.2017
Lügen
Politische
Compact-Online: Presstituierte haben sich in die US-Wahlen eingemischt, nicht Russland

Die US-Lügenpresse ist der publizistische Arm des Pentagons. Seit Donald Trump im Weißen Haus sitzt, ist ihr Tagesgeschäft, Entspannungen mit Russland zu sabotieren. Das Oberkommando in Moskau geht inzwischen offiziell vom Schlimmsten aus: einem nuklearen Überraschungsangriff der USA.

Im Gegensatz zu Oliver Stone, der wusste, wie man Wladimir Putin interviewt, vermochte [US-TV-Reporterin] Megan Kelly das nicht. Also hat sie sich wie ein Idiot aufgeführt, was nicht anders zu erwarten gewesen war.

Die gesamte westliche Medienlandschaft hat sich Megans Dummheit angeschlossen, so scheint es zumindest in einem RT-Bericht. James O’Keefe hat den leitenden CNN-Produzenten John Bonifield auf Video, als dieser sagt, die russlandfeindliche Berichterstattung von CNN diene lediglich der Einschaltquote: „Im Augenblick ist das größtenteils Bullshit. Also, irgendwelche riesigen Beweise haben wir nicht.“ Bonifield soll außerdem gesagt haben, dass „unsere CIA die ganze Zeit Scheiße baut. Wir treiben uns da rum und versuchen, Regierungen zu beeinflussen.“ (1)

Und natürlich werden Amerikaner, Europäer und ihre Regierungen durch die „Russland-hat‘s-getan“-Storyline konditioniert, Russland zu misstrauen und jedwede gefährliche und unverantwortliche Politik gegenüber Moskau, die Washington als nächstes einfällt, hinzunehmen.


28.6.2017
Politische
Lügen
Fake-News
Journalistenwatch: ARD und ZDF verschweigen Proteste beim SPD-Bundes­partei­tag in Dortmund

Am vergangen Wochenende begleiteten die öffentlich-rechtlichen Sender von ARD und ZDF die euphorisch feiernden Sozialdemokraten auf ihrem Parteitag mit bunten Bildern. Komplett unterschlagen wurden dem Zwangsgebührenzahler indes die massiven Gegendemonstrationen, die sich vor der Westfalenhalle in Dortmund versammelt hatten. Solche Bilder indes zeigen die Öffentlich-Rechtlichen immer dann besonders ausführlich, wenn es um Demonstrationen gegen die AfD oder die EU geht. 

Spätestens seit dem erfolglosen Unterdrückungsversuch einer missliebigen Dokumentation über den rasant zunehmenden Judenhass in Europa, betrieben aus linker und moslemischer Ecke (JouWatch berichtete), dürfte klar sein, welche Agenda die öffentlich-rechtlichen Sender verfolgen. Auch beim vergangenen SPD-Parteitag in Dortmund am letzten Wochenende haben die Zwangsgebühren finanzierten Sender WDR und ARD eine höchst manipulative Berichterstattung abgeliefert. Die massiven Gegendemonstrationen rund um das, im demokratischen Mäntelchen daher kommende Sozialistentreffen, verschwiegen die Zwangsgebührensender gänzlich.


27.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Neueste Enthüllungen zum Giftgasvorfall in Syrien - Mainstreammedien verdrehen weiter die Fakten

Mit seiner am Wochenende veröffentlichten Recherche zum Giftgasvorfall im syrischen Chan Scheichun hat US-Journalist Seymour Hersh nicht nur Washington einen Schlag versetzt. Auch die Mainstreammedien sind blamiert. Sie reagierten mit weiteren Verdrehungen.

Am Wochenende hatte der investigative US-Journalist Seymour Hersh in der "Welt am Sonntag" (WamS) einen Artikel veröffentlicht, der den Giftgasvorfall im syrischen Chan Scheichun vom 4. April in einem gänzlich anderen Licht erscheinen lässt als es bislang aus Washington bekannt war.

Unter Verweis auf Quellen aus dem US-Sicherheitsapparat schreibt Hersh, dass die syrische Luftwaffe bei ihrem Angriff auf Chan Scheichun kein Giftgas eingesetzt habe. Ein Bombentreffer auf ein Waffenlager der Rebellen habe Chemikalien freigesetzt, was dann zum Tod zahlreicher Menschen vor Ort geführt habe. Hersh bestätigt damit im Wesentlichen die Darstellung der syrischen beziehungsweise russischen Regierung.


27.6.2017
Politische Meinungsbildung

Deutsch.RT: "Wollen Sie mich auf den Arm nehmen?" - Es gab keinen Chemiewaffenangriff der syrischen Regierung

Der legendäre Enthüllungsjournalist Seymore Hersh bestätigt, alles war nur anti-syrische und anti-russische Propaganda. Trump ist auf eine Falsche Flagge der islamistischen Halsabschneider reingefallen und wollte und will seinen Fehler nicht zugeben.
Führende US-Raketen- und Chemiewaffen-Experten sowie ein Top-Mitarbeiter in Trumps Weißem Haus haben in Interviews mit dem weltbekannten investigativen Journalisten Seymor Hersh bestätigt, dass die syrische Regierung keinen Chemiewaffenangriff durchgeführt hat. Weder richtete sich im April 2017 ein solcher Angriff gegen die Zivilbevölkerung noch gegen Dschihadisten in dem von Islamistischen Gewaltextremisten kontrollierten syrischen Städtchen Chan Scheichun. Das ist eine der wichtigen Ergebnisse der Recherche, die der legendäre US-Enthüllungsjournalist Hersh am vergangenen Montag in der deutschen Tageszeitung „Die Welt“ veröffentlicht hat.

27.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Fake News: „Fast alle Berichte über Russland Bullshit“ – Versteckte Kamera bei CNN-Produzent

Der hochrangige CNN-Produzent John Bonifield ist mit versteckter Kamera gefilmt worden, wie er über die Russland-Berichterstattung von seinem Sender herzieht. Die anti-russischen Berichte, wie die angebliche Einmischung in die US-Wahlen, würden in erster Linie wegen der Einschaltquoten bei CNN produziert, so Bonifield. Dabei gebe es, laut ihm, keine richtigen Beweise für diese angebliche Wahleinmischung durch Russland.

Journalist: „Warum geht es bei CNN ständig so zu: Russland war dies und Russland war das?

Bonifield: Weil es um die Quoten geht und unsere Quoten zur Zeit sind unglaublich.“

Er gab dem US-Präsidenten Donald Trump recht damit, als dieser die Berichterstattung mit einer Hexenjagd verglich. Aber hielt auch fest, dass „Trump gut für das Geschäft“ sei.

27.6.2017
Politische Meinungsbildung

Journalistenwatch: Hamburg: AfD-Politiker fliegt aus Bürgerschaft – wegen nix!

Der fraktionslose AfD-Politiker Ludwig Flocken wurde letzten Mittwoch des Hamburger Stadtparlaments verwiesen. Seine Wortwahl sei unangemessen gewesen. Das ist das eine. Etwas anderes ist, wie das Hamburger Abendblatt darüber berichtet. Eine Medienkritik.

Zitat: „Er hat den Bogen einmal mehr weit überspannt: AfD-Politiker Ludwig Flocken hat am Mittwoch während der Aktuellen Stunde im Rathaus für einen Eklat gesorgt. Wegen einer Reihe verbaler Entgleisungen flog der fraktionslose Politiker erneut aus einer Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft.“ – Zitatende.

Wir merken uns „wegen einer Reihe verbaler Entgleisungen“ und warten gespannt darauf, ob uns das Abendblatt noch verrät, worin genau diesen „verbalen Entgleisungen“ bestanden haben sollen.

Zitat: „Flocken sagte, ihm würden Ausländer erzählen: „Wir kennen kein Volk, das sich selbst so hasst wie die Deutschen.“ Und dann führte das AfD-Mitglied scheinbare Belege für die Behauptung an: „Sie kennen alle die Bilder von Angela Merkel nach ihrem letzten Wahlsieg, wie sie eine Deutschland-Fahne wegwirft und ihr der Ekel ins Gesicht geschrieben steht“, sagte Flocken. „Die Grünen urinieren auf die Fahne, und die Roten können die Nationalfahne vor dem Rathaus kaum ertragen.“ Dem CDU-Fraktionschef André Trepoll riet er: „Bevor Sie sich am Deutschen-Hass der Türken abrackern, kümmern Sie sich um Ihren eigenen Deutschen-Hass.“ – Zitatende.


27.6.2017
Politische
Faie-News
Deutsch.RT: Programmbeschwerde gegen ARD-Tagesschau: Kriegspropaganda statt Berichterstattung

Der frühere Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben Programmbeschwerde gegen die Tagesschau eingereicht. Der Vorwurf: manipulative Wortwahl. RT Deutsch dokumentiert den Wortlaut.

Sehr geehrte NDR-Rundfunkräte,

die missbräuchliche, weil kommentierend abwertende Bezeichnung "Machthaber" für einen gemäß Völkerrecht als Staatspräsident anzusehenden Politiker rechtfertigte der ARD-aktuell-Chefredakteur Dr. Gniffke jüngst ausdrücklich und abwegig damit, solches "Wording" diene der vom Staatsvertrag gebotenen "Einordnung", es sei also wesentlicher Bestandteil einer sachlichen Nachricht. Der werte Herr Chefredakteur belieben Sie, die berufenen Repräsentanten des Publikums, am Nasenring herumzuführen. Enthielt z. B. fast jeder ARD-aktuell-Bericht über die Krim-Sezession "einordnende" Floskeln über den angeblichen Völkerrechtsbruch der Russen, so fehlen entsprechende Verständnishilfen stets dann, wenn dies der transatlantischen, "prowestlich"-konformistischen Linie der ARD-aktuell Abbruch täte.


26.6.2017
Politische
Deutsch.RT: Deutsche Welle vs. RT Deutsch: Wer macht hier tatsächlich "Propaganda"? - Teil 2

Politische Aktivisten getarnt als Journalisten, stimmungsmachende Schlagzeilen, servile Berichterstattung, Weitergabe von Fake-Meldungen - laut Deutscher Welle (DW) ist nur "Russenpropaganda" zu so etwas fähig. Doch inwieweit bleibt die DW sich und ihren eigenen Prinzipien treu?

Fortsetzung, den ersten Teil finden Sie hier

Der Westen ist der Ankläger, Russland ist der Angeklagte

Die dritte wichtige Zutat ist das Verhältnis des Westens zu Russland. Und auch hier steht die Berichterstattung eindeutig unter dem Vorbehalt des korrekten Klassenstandpunkts.


25.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Die Medientherapie – Vom richtigen Umgang mit den doofen Deutschen

Da flattert mir doch kürzlich, nachdem ich sämtliche Zeitungen und Magazine längst gekündigt hatte, ein Presseerzeugnis in meinen seit langer Zeit unbefleckten Briefkasten!  Eine BILD-Jubiläums- und Jubelausgabe mit erstaunlich viel nationalem Pathos im Aufmacher. „LUST AUF DEUTSCHLAND“ in riesigen schwarz, rot, gelben Lettern.
Dazu ein schlankes deutsches Fräuleinwunder in Großformat, mit neckischen, mitunter naziverdächtigen Zöpfen (Apotheken Rundschau!), einem roten Bikini-Oberteil, einem gelben Höschen, lässig ein Bein rechtwinklig abgespreizt, den Fuß auf einer Kühlbox. Mit einer Boulevardzeitung unter dem Arm, Bierdose in der Hand, rote Fingernägel.

25.6.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Das Elend der Almende – Kommentare nur noch für registrierte Leser

Als Garrett Hardin seineTragedy of the Commons geschrieben hat, jenen Text, in dem er u.a. zeigt, warum die kollektive Nutzung von Gütern unweigerlich in die Katastrophe führt, da gab es noch kein Internet und keine Smartphones und keine Computer, die zum Haushaltsgerät geworden waren.

Außerdem haben wir keine Lust mehr auf Kommentatoren, die sich, weil sie sich auf ScienceFiles intellektuell nicht durchsetzen können und mit ihren Pseudo-Argumenten baden gehen, in anderen Blogs ausweinen und uns unter dem Mantel der Anonymität und in der irrigen Annahme, wir würden das nicht mitbekommen, verleumden.

Darüber hinaus häufen sich in letzter Zeit die Versuche, ScienceFiles durch Kommentare zu diskreditieren, in denen unter der Hand auf Seiten, auf denen der Holocaust geleugnet wird oder andere Seiten mit Inhalten, die in Deutschland strafbar sind, verlinkt wird. Für unsere Gegner wäre ein entsprechender Link ein gefundenes Fressen, insofern wissen wir nicht, ob die entsprechenden Kommentare von linksextremen Agent Provocateur oder rechtsextremen Spinnern abgesetzt werden, wir wissen nur, dass diejenigen, die es tun, viel Zeit haben.


25.6.2017
Politische
Junge Freiheit: Geheimes Einverständnis

Der „Fall Sieferle“ zieht Kreise. Die Skandalisierung der Tatsache, daß jemand eines seiner postum erschienenen Werke auf die Sachbuchbestenliste von Süddeutscher Zeitung und NDR gesetzt hat, läuft munter weiter, erreichte das Netz, Fernsehen, Rundfunk und sogar die internationale Presse. Abgesehen von den paar nonkonformen Medien ist die Bewertung einhellig, das heißt einhellig negativ. Keine etablierte Zeitung hat sich den Luxus einer anderen Auffassung erlaubt, kein Meinungsmacher auch nur angedeutet, daß er dieser Art von Konsens mißtraut, niemand gewagt, das zu wiederholen, was der – mittlerweile zurückgetretene – Juror sagte: daß die Thesen Sieferles diskussionswürdig seien.

Diese Thesen betreffen die Dekadenz des Westens, auch im Hinblick auf die Schwäche biologischer Vitalität, die Vergangenheitsbewältigung und den deutschen Selbsthaß. Die Art, wie Rolf Peter Sieferle sie angeht und Schlußfolgerungen zieht, muß in der Gegenwart als Tabubruch und mithin empörend wirken. Das hat seine Ursache darin, daß die Tabus, die gebrochen werden, Geltung haben, weil sie Tabus und altehrwürdig sind.


25.6.2017
Politische
Deutsch.RT: Gesetzliche Krankenkassen machen im ersten Quartal 612 Millionen Euro Plus

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im ersten Quartal dieses Jahres ein Plus von rund 612 Millionen Euro gemacht. Damit stiegen die Finanzreserven der Krankenkassen auf insgesamt 16,7 Milliarden Euro. Das geht aus den offiziellen Zahlen des Gesundheitsministeriums für das erste Quartal hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Im ersten Quartal 2016 hatten die Krankenkassen einen Überschuss von 406 Millionen Euro ausgewiesen.

Im Gesamtjahr 2016 gab es auf Basis der jetzt vorliegenden endgültigen Finanzergebnisse ein Plus von 1,62 Milliarden Euro, rund 240 Millionen Euro höher als die vorläufigen Rechnungsergebnisse ergaben. Im Gesundheitsfonds befanden sich Ende 2016 rund 9,1 Milliarden Euro. Wie die anderen Sozialkassen profitiere die Krankenversicherung weiterhin von der sehr guten Wirtschaftslage und der positiven Beschäftigungs- und Lohnentwicklung, hieß es. (dpa)

Und wieder mal handfest gelogen, bzw. eine Augenwischerei! Das ist von den Steuerzahlern finanziert dank den sogennten Cura-Plänen und anderen Betrügereien. Ein Zuckerkranker wird z.B. dadurch voll finanziert weil er unterschreiben mußte (freiwillig natürlich hahahah) um weiter behandelt zu werden und daß dann seine GESAMTEN Daten für Forschugszwecke weiter gegeben werden dürfen! Das betrifft fast alle chronischen Krankheiten! Die Kassen verdienen daran und nicht an den Beiträgen. Das wurde sogar schon handfest recherchiert! Wieder mal die dümmste Schön-Wetter-Tour!


25.6.2017
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: Tarnbegriffe, Vernebelungswörter, Propaganda: NGOs als Menschenschleuser fluten Europa
Tarnbegriffe sind die propagandistische Begleitmusik der Masseneinwanderung nach Europa. „Flüchtlinge“ ist der am weitesten verbreitete dieser Lügentermini, NGOs, also „Nichtregierungsorganisationen“ ein weiterer. Faktisch besorgen diese als staatlich geförderte „humanitäre Schleuser“ längst einen Teil des kriminellen Geschäfts der straff organisierten und schwerkriminellen Schlepperbanden im Mittelmeer. Von Michael Paulwitz Tarnbegriffe und Vernebelungswörter sind die propagandistische Begleitmusik der […]

23.6.2017
Politische
Danisch. Antisemitismus an der Humboldt-Universität

Wehret den Neuanfängen!

Die 82-jährige Holocaust-Überlebende und Knesset-Abgeordnete Deborah Weinstein ist an der Humboldt-Universität niedergebrüllt worden.

Mal vom politischen Kontext abgesehen: Wer es nötig hat, eine 82-jährige niederzuschreien, der ist ja nun wirklich am untersten Ende angekommen. Man kann zwar der Auffassung sein, dass die Schreier ja selbst vielleicht nicht zur Humboldt-Universität gehören, sondern zu dieser seltsamen BDS-Bewegung. Aber man muss hier mal ganz klar sagen, dass diese Art der Konfrontation durch Niederschreien eine von und an der Humboldt-Universität etablierte Kampftechnik ist, siehe eben das linke Umfeld da und die Gender Studies (Stichwort: „Sexistische Kackscheiße!“). Und eine Universität, die das Niederschreien damit adelt, daraus einen Studiengang zu machen, die muss sich dann auch vorhalten lassen, wenn diese Kampftaktiken dort antisemitisch eingesetzt werden.


23.6.2017
Politische Meinungsbildung
Bücherverbrennung
Epochtimes: Finis Germania – Ein Buch, das für Schlagzeilen sorgt

Ein Buch sorgt derzeit für Schlagzeilen wie kaum ein anderes: Finis Germania von Rolf Peter Sieferle. Bei Amazon ist es auf Platz 1 der Verkaufscharts gestürmt. NDR Kultur und die SZ nahmen es auf ihre Liste „Sachbücher des Monats“. Doch dann geschah Unglaubliches.

Der unverschämte Delinquent, der es gewagt hatte, seine 20 Punkte diesem „schlechten Buch“ zu geben, wurde natürlich sofort exekutiert. Dieser „unanständige Kerl“ wird in Zukunft keine 20 Punkte mehr vergeben, nicht mal mehr einen Zwanzigstel Punkt. Dafür hat man umgehend gesorgt.

Was Saltzwedel denn nur geritten habe, Sieferle zu empfehlen, meint der FAZ-Feuilleton-Redakteur Hannes Hintermeier. Die Provokation sei angekommen, die Jury nun aber verkleinert. Haha! Die Sachbuch-Bestenliste jetzt aber beschädigt.

Das erinnert nicht nur an die Bücherverbrennungen der Nazis, das sind Bücherverbrennungen der Nazis! Und zwar auf die moderne Art und Weise. Wie weit soll das eigentlich noch gehen? Tappert wird aus der Mediathek entfernt, Pipi Langstrumpf wird umgeschrieben, Mark Twain ist total verfremdet worden....

22.6.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: AfD-„Skandal“: Nepal den Nepalesen!

Der Medienmainstream hyperventiliert wieder. Grund: André Poggenburg, Fraktionschef der AfD in Sachsen-Anhalt und Mitglied des Bundesvorstandes, hat in einem internen WhatsApp-Chat geschrieben, was er auch öffentlich schon mehrmals geäußert hat: Nepal gehöre den Nepalesen. Oh, Entschuldigung! Da habe ich etwas verwechselt.

Nicht Nepal ist das Land gewesen, sondern Deutschland. Deutschland gehöre den Deutschen, hat André Poggenburg gesagt. Hätte er stattdessen „Nepal“ und „Nepalesen“ genommen, hätte sich kein Mensch darüber aufgeregt. „Türkei“ und „Türken“ wäre wahrscheinlich auch gegangen. Aber „Deutschland“ und „Deutsche“? – Das geht nie und nimmer.

T-Online weiß etwas dazu – Zitat: „Ein Chat mit Sprengkraft: In einer WhatsApp-Gruppe teilen AfD-Funktionäre aus Sachsen-Anhalt ihre Ansichten über Politik und die deutsche Gesellschaft. André Poggenburg steht in der Kritik. Der AfD-Landeschef muss sich außerdem in einem anderen Fall einer Strafanzeige wegen Volksverhetzung stellen.“ – Zitatende.


22.6.2017
Politische
Meedia: „Es hat sich die wahre Fratze des WDR gezeigt“ – Autor der Antisemitismus-Doku kündigt Schritte gegen den Sender an

Joachim Schröder, einer der beiden Autoren der umstrittenen ARD-Antisemitismus-Doku "Auserwählt und ausgegrenzt" hat in einer Talkshow der Bild Schritte gegen den WDR angekündigt. Schröder erklärte, der Faktencheck, der vom WDR parallel zur Ausstrahlung des Films veröffentlicht wurde, würde Dinge "teilweise komplett falsch darstellen". Außerdem habe WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn in der "Maischberger"-Sendung zum Thema nachweislich gelogen.
Schröder war in eine Sonderausgabe der Online-Talkshow „Daily“ der Bild zugeschaltet, in der es um die Ausstrahlung und Bearbeitung der Doku durch die ARD sowie die anschließende Diskussion zum Thema in der Sendung „Maischberger“ ging. Schröder und seine Co-Autorin Sophie Hafner waren vom WDR nicht in die Sendung eingeladen worden. In der „Daily“-Sendung erklärte Schröder: „Es hat sich die wahre Fratze des WDR gezeigt.“ Seiner Meinung nach wäre der Film ohne das Presseecho und den Leak der Bild-Zeitung niemals gezeigt worden.

22.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Die Öffentlich-Rechtlichen: Vorgeführt und scharfgestellt

Erst als es wirklich nicht mehr anders ging, ließ sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk dazu herab und strahlte die für Arte und WDR produzierte und dann in der GEZ-bezahlten Schublade beerdigte Dokumentation über Judenhass in Europa aus. Für den Zwangsgebührenzahler gab es am Mittwoch zuerst die öffentlich-rechtlich betreute Version zu sehen um sich dann mit diesem Konzept bei der Neigungsmoderatorin Maischberger bis auf die Knochen zu blamieren. Klarer wie nie zuvor wurde indes: Der Antisemitismus in Europa und Deutschland ist moslemisch und links.

Die Entscheidung der öffentlich-rechtlichen Sender WDR und Arte, die in Auftrag gegebene Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa“ nicht zu nachtschlafender Zeit einfach gesendet zu haben, sondern ein halbes Jahr in der gebührenfinanzierten Schublade zu versenken, dürfte Jörg Schönenborn, jener WDR-Fernsehdirektor, der die GEZ als Demokratieabgabe bezeichnete, schon längst bedauert haben.


22.6.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Björn Höcke: „Das ist Fake-Science“

Thüringen – Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag hat am Dienstag bei einer Pressekonferenz eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin in allen wesentlichen Punkten widerlegt. Das Wissenschaftszentrum hatte der AfD-Fraktion mangelhafte Parlamentsarbeit vorgeworfen. Dabei arbeitete das Wissenschaftszentrum mit falschen Daten. Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD in Thüringen, antwortet dem Wissenschaftszentrum in der Pressekonferenz und in einem offenen Brief. Mit Video.

In den vergangenen Tagen sorgte eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) für Schlagzeilen. In dieser Studie sollte die parlamentarische Arbeit der AfD kritisch untersucht werden. Es wurde jedoch ein unseriöses Machwerk voller Falschbehauptungen. In einem Offenen Brief an die an der Studie beteiligten Wissenschaftler hat der Fraktionsvorsitzende Björn Höcke die unwissenschaftliche Arbeit scharf kritisiert. „Das ist Fake-Science“, sagte Höcke in der Pressekonferenz. Die Fraktion kündigte darüber hinaus rechtliche Schritte gegen das Wissenschaftszentrum an.


21.6.2017
Politische Meinungsbildung
Huffingtonpost: Spätestens jetzt sollte Xavier Naidoo bewusst werden, was er mit seiner Musik angerichtet hat

Xavier Naidoo sieht sich selbst als kritischen Geist. Andere sehen den Sänger indes als Verschwörungstheoretiker, als Rechten, als politischen Brandstifter.

Der Söhne Mannheims Song "Marionetten“ sorgte für eine massive Kontroverse, nachdem Naidoo in dem Song indirekt zu Gewalt gegen deutsche Politiker aufgerufen hatte.

Spätestens seit heute sollte Naido bewusst sein, dass er damit die falschen Töne getroffen hat. Der österreichische Neonazi Gerd Honsik widmete Xavier Naidoo jetzt eine Ballade, in der er den Sänger pries.

"Die folgende Ballade widme ich dem politisch verfolgten Sänger Xavier Naidoo", sagt Honsik in einem Youtube-Video und singt dann: "Sing deinen Song, Naidoo, wider die westlichen Werte! Bleibe Lug und Trug auf der Fährte, Sohn Deutschlands Du!"
Aha, ein Nazi widmet einem Schwarzen eine Ballade! InteressanT Und auch dieser Artikel wieder mal ein Besipiel für Politische Meinungsbildung und geistige Indoktrination. Hat überhaupt jemand den Text verstanden? Nur die Wahrheit! Und es gilt immer noch: Nur getroffene Hunde bellen!


21.6.2017
Politische Meinungsbildung
Huffingtonpost: "Alle ins Gas, die nicht unserer Meinung sind": Chatprotokolle zeigen, wie die AfD das Land in Nazi-Manier umwandeln will

Welche Mühe machte sich die AfD lange, um die Fassade einer bürgerlichen Partei zu wahren.

Immerhin waren die Rechtspopulisten in 13 der 16 Landesparlamente gewählt worden. Und damit quasi in der Mitte der Gesellschaft gelandet.

Doch was die Eskapaden um AfD-Thüringen-Chef Björn Höcke und den sachsen-anhaltinischen Parteivorsitzenden André Poggenburg bereits erahnen ließen, offenbaren nun interne Chat-Protokolle ein für alle Mal: Die Partei ist von Rechtsradikalen unterwandert.

Diese Sprüche verwenden auch viele andere Politiker in ähnlicher Form. Deutschland soll ja verrecken! Der totale Überwachungsstaat ist bereits eingeleitet. Das erinnert doch wohl mehr an einen Nazi-Staat als die erwähnten verwirrten Einzeltäter, die ja bei den Wirtschaftsflüchtlingen und Terroristen so beliebt sind. Und was ist daran verkehrt, daß jemand sagt: Deutschland den Deutschen. Die Franzosen sagen soch auch: Frankreich den Franzosen! Die Amerikaner dasselbe! Also bitte, was ist daran verkehrt? Übrigens, ich glaube es war Kishon, ein Jude, sagte bei einer Lesung in Deutschland auf die Palästienserfrage laut und deutlich: Die gehören alle ins KZ! Aber da regt sich keiner auf!

19.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Imad Karim im sächsischen Landtag: Die Rede der Wahrheit!

Sitzung des Verfassungs- und Rechtsausschusses am 31. Mai 2017, von 10:04 bis 12:27 Uhr, im Raum A 600 des Sächsischen Landtages
Protokollgegenstand:
„Gesetz für ein tolerantes und friedliches Zusammenleben in einem weltoffenen Sachsen“
Gesetzentwurf der Fraktion DIE LINKE Drs 6/8130
Auszug aus dem Stenografischen Protokoll
Das hier ist mehr als lesenswert.....

19.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Es war wie bei Orwell: Oliver Stone spricht von einer Hasswoche wegen seines Putin-Films

Der Medienrummel um den weltberühmten Regisseur und seinen vierteiligen Putin-Film ist enorm. Oliver Stone musste sehr viel Kritik und Häme wegen seiner Interview-Reihe mit dem russischen Präsidenten einstecken. Umso mehr hält er seinen Film für wichtig.

Seit Wochen finden sich Putin-Zitate aus dem neuen Oliver-Stone-Film in den Medien. Nun, seit der Film im US-amerikanischen Fernsehen auf dem Kanal Showtime gelaufen ist, ist der Regisseur selbst gern gesehener Interview-Gast. Die russische Rossijskaja Gazeta und die deutsche Zeitung "Die Welt" konnten mit dem Regisseur ein langes Gespräch führen.
Wieder das Übliche. Kaum sagt mal jemand die Wahrheit oder vertritt seine eigene Meinung wird sofort die Hexenjagd eröffenet. Siehe auch Robert DeNiro mit seinem Film Vaccacination. Immer und überall das Selbe.


18.6.2017
Politische Meinungsbildung
Schluesselkindblog: BILD nimmt Umfrage-Tool vom Netz, da AfD die Wahl gewinnt und fälscht die Ergebnisse

Die BILD-Zeitung veröffentlichte gestern einen Artikel, in dem die Leser für die kommende Bundestagswahl im Voraus abstimmen konnten. Nachdem die Leser fleißig abstimmten, zeigten die Umfragewerte gestern Abend noch folgendes Ergebnis an:

Mit einem klaren Ergebnis von 50% führte die AfD, gefolgt von der CDU mit 19%, darauf die SPD mit 11%. Die FDP lag bei 8%, die Linke bei 5% und die Grünen bei 2%.
Das paßt wohl nicht so ganz in das Bild der Bilderberger, die Bild!


16.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Moderator Philipp Walulis wirft RT Deutsch Fake News vor - und blamiert sich

Philipp Walulis, Moderator der Youtube-Sendung "Walulis" von ARD und ZDF, hat RT Deutsch vorgeworfen, Falschmeldungen zu verbreiten. Aber sein Kommentar hält einer genaueren Nachprüfung nicht stand. RT Deutsch-Chefredakteur Ivan Rodionov mit einem Kommentar.
Es leben die Fake-News der Lügenpresse. Heiko Maaslos hat sich das garantiert anders vorgestellt mit seiner Aktion Fake-News. Ich hoffe, daß RT eine öffentliche Richtigstellung verlangt! Bitte einen Bericht darüber dann.

17.6.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Livestream: Identitäre demonstrieren für „die Verteidigung unserer Identität, Kultur und Lebensweise“ – Justizminister Maas übt Kritik

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die angekündigte Demonstration der „Identitäre Bewegung“ am 64. Jahrestag des Arbeiteraufstands am 17. Juni in der DDR scharf verurteilt.

„Die Identitären sind keine ‚Bewegung‘, sie sind eine extrem radikale und rassistische Minderheit“, sagte Maas dem „Tagesspiegel“. Von einem „rechtsextremen Aufmarsch“ sollten sich die Bürger das Gedenken an die Freiheitskämpfer des 17. Juni nicht nehmen lassen.

Die Identitäre Bewegung zieht am Samstag (14.00 Uhr) mit ihren Anhängern durch Berlin. Bei der Polizei wurde eine Demonstration mit bis zu tausend Teilnehmern unter dem Motto „Zukunft Europa – Für die Verteidigung unserer Identität, Kultur und Lebensweise“ angemeldet.
Dann sind die Türken, die Schwarzen, die Inder, die wasweißichwas ebenfalls extrem radikal und rassistisch. Diese propagieren doch ebenfalls IHRE Kultur und IHRE Art zu leben!


17.6.2017
Politische
Schluesselkindblog: Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat Angst vor Xavier Naidoo

„Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ So in etwa könnte der Titel zu dem heutigen Artikel im Südkurier über das Konzert Xavier Naidoos im Schloss Salem lauten, in dem die Söhne Mannheims im Zuge ihrer MannHeim-Tour heute Abend auftreten. Während die örtliche Polizei und Jan Rathje von der Amadeu Antonio Stiftung vor dem gefährlichen Sänger und seinen 4000 gewaltbereiten Fans warnen, sieht der Veranstalter Allgäu Concerts in diesen Äußerungen vor allem eines: Einen Haufen Blödsinn. Xavier Naidoos Regime-kritischer Song „Marionetten“, hätte laut der örtlichen Polizei und den anti-deutschen linksradikalen Oberzensoren das Input zu gefährlichen Aufständen. weshalb die beiden Parteien eine erhöhte Sicherheitslage für das Konzert heute Abend einfordern.
Gewaltbereite Fans? Drehen die jetzt völlig am Rad? Klar, Angst müssen sie haben. Es gibt immer noch Leute, die sich systemkritisch äußern. Das ist die Gefahr für JEDE Diktatur!

16.6.2017
Politische Meinungsbildung
Meedia: Warum es unverständlich bleibt, dass Arte und WDR die umstrittene Antisemitismus-Doku nicht zeigen wollten

Die Medienwoche wurde bestimmt von dem Ärger um die Antisemitismus-Doku, die Arte und WDR unverständlicherweise nicht zeigen wollten. Dann gab es noch einen Eklat, weil ein Spiegel-Redakteur dafür sorgte, dass ein rechtsradikales Buch auf einer Empfehlungsliste landete. VDZ-Präsident Holthoff-Pförtner outete sich als Fan der hauseigenen Yellows und Verkehrsminister Dobrindt machte sich für Antenne Bayern zum Affen.
Das dürfte wohl klar sein! Die Verantwortlichen haben einen Riesenschiß, daß sie bei politischer Inkorrektheit ihre Pöstchen und ihre Pensionen verlieren könntn. Und das ist ein Reizthema ohne Ende! Nur lieber den Kopf in den Sand stecken und keinerlei Verantwortung übernehmen. So läßt es sich besser schmarotzen!

16.6.2017
Politische Meinungsbildung
Fake-News
Anonymousnews: Gerichtsurteil: Lügenpresse muss falsche Behauptung über Björn Höcke richtigstellen
Die deutsche Nachrichtenseite Welt/N24 hatte dem Chef der AfD-Thüringen das falsche Zitat „Türken raus!“ untergeschoben. Höcke klagte auf Unterlassung und bekam Recht. von Karl Winkler Wie die AfD Thüringen vermeldet, hat der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Björn Höcke, das Medienunternehmen WeltN24 erfolgreich auf Unterlassung geklagt. WeltN24 darf damit in Zukunft nicht mehr behaupten, […]
Es ist nur noch schade, daß in einem angeblichen Rechtsstaat so etwas überhaupt nötig ist. Die Ehre alleine schreibt doch schon vor unwahre Behauptungen von selber richtig zu stellen!

15.6.2017
Politische
Junge Freiheit: DPA will Täterherkunft häufiger angeben

BERLIN. Die Nachrichtenagentur dpa hat angekündigt, künftig häufiger die Nationalität von Straftätern anzugeben. Anlaß ist die vor kurzem geänderte Richtlinie des Presserats, nach der die Herkunft des Täters genannt werden darf, wenn ein begründetes öffentliches Interesse daran besteht.

„Bei besonders schweren Straftaten wie Mord, Totschlag, Folter, Entführung, Geiselnahme sehen wir das ‘begründete öffentliche Interesse’ künftig als gegeben an und nennen daher die Nationalität des Täters oder Tatverdächtigen in der Regel direkt im Text“, erläuterte dpa-Nachrichtenchef Froben Homburger im Interview mit dem Branchendienst „kress“.


15.6.2017
Politische
Jungefreiheit: Wehrmachtsfoto Helmut Schmidts hängt wieder

HAMBURG. Das Mitte Mai aus der Bundeswehruniversität in Hamburg entfernte Foto von Alt-Kanzler Helmut Schmidt (SPD) in Wehrmachtsuniform ist wieder aufgehängt worden. Das bestätigte ein Sprecher der Universität Spiegel Online.

Vorgesetzte hatten das Bild zuvor abhängen lassen. Sie reagierten damit auf eine Anweisung von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), Kasernen und Liegenschaften der Bundeswehr auf Wehrmachtsandenken zu durchsuchen. Nachdem das Foto wegen Schmidts Wehrmachtsuniform entfernt worden war, hatte es teils scharfe Kritik an dem Vorgang gegeben, vor allem aus den Reihen der SPD.


14.6.2017
Politische
Junge Freiheit: Erfurts SPD-Oberbürgermeister fliegt aus Flüchtlingsverein

ERFURT. Der Thüringer Flüchtlingsrat hat Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) die Mitgliedschaft entzogen. Einen Oberbürgermeister einer Landeshauptstadt aus einem Flüchtlingsverein zu kicken – was ist da denn los?  „Wir behandeln Andreas Bausewein ganz normal als Mitglied“, sagt Martin M. Arnold, Sprecher des Flüchtlingsrates der JUNGEN FREIHEIT. „Haben Sie deshalb bitte Verständnis dafür, daß wir uns derzeit zu internen Angelegenheiten nicht äußern.“

Laut der Ostthüringer Zeitung (OTZ) soll der Grund für den Rauswurf des Stadtoberhaupts in einer zwei Jahre alten Äußerung liegen. Bausewein hatte im August 2015 gefordert, die Schulpflicht für Asylbewerberkinder einzuschränken. Er vermutete, daß ein geordneter Unterricht in vielen Klassen nicht mehr möglich sei, wenn immer mehr Schüler ohne Deutschkenntnisse die Schulbank drücken würden. Äußerungen, die dem Verein offensichtlich so nicht gefielen.
Grins


14.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Wirbel um Arte-Doku: Wenn Antideutsche nach angeblichen Antisemiten suchen

Nachdem Arte eine in Auftrag gegebene Doku über Antisemitismus nicht ausgestrahlt hat, wird dem Sender Zensur vorgeworfen. Die Bild-Zeitung sprang ein und sendete sie trotz fehlender Lizenz. Die Macher der Sendung bewegen sich im ideologischen Fahrwasser der Antideutschen.

Dass der deutsch-französische Sender Arte eine Dokumentation nicht ausstrahlt, sorgt nicht nur im Feuilleton der Medienlandschaft für Wirbel. Der öffentliche Sender hatte die vom WDR angemeldete Produktion in Auftrag gegeben, Titel: „Auserwählt und Ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa“


13.6.2017
Politische
Junge Freiheit: Judenhaß hat viele Gesichter

Im Paralleluniversum des öffentlich-rechtlichen Fernsehens sind Sympathien und Abneigungen, Schuld und Unschuld meist klar definiert. Vor allem, wenn es um die Verantwortlichen für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit geht. Gerade beim Thema Antisemitismus betreten die Advokaten eines bunten Utopia aber vermintes Gelände, die Zuordnungen verschwimmen.

Wer sich als Journalist heute dem wachsenden Problem des Antisemitismus in Europa widmet, kann, wenn er nicht einen Propagandabericht daraus machen will, moslemischen Judenhaß nicht ignorieren. Dieser ist durch Masseneinwanderung und interne Radikalisierung zur bestimmenden Ausprägung des Antisemitismus auf dem Kontinent geworden.


13.6.2017
Politische Meinungsbildung
Focus: "Spiegel"-Redakteur setzt Buch mit rechten Verschwörungstheorien auf Bestenliste - Rücktritt!

Ein umstrittenes Buch des Historikers Rolf Peter Sieferle ist auf die Empfehlungsliste "Sachbücher des Monats" gelangt. Das hat für Zündstoff in den Feuilletons und beim NDR gesorgt. Ein "Spiegel"-Redakteur, der dafür gesorgt hatte, dass das Buch auf der Liste landete, ist aus der Jury zurückgetreten.

Im Mittelpunkt des Eklats steht das Buch "Finis Germania". Nach Einschätzung von NDR Kultur und anderer Kritiker äußert Rolf Peter Sieferle (1949-2016) in seinem Buch rechtslastige Verschwörungstheorien, von denen sich NDR Kultur entschieden distanziert. Dennoch wurde das Buch im Juni auf der Liste "Sachbücher des Monats" empfohlen.

Der NDR hat deshalb seine Zusammenarbeit mit der Jury der Liste ausgesetzt. Zur Begründung hieß es, dass der Titel für NDR Kultur nicht tragbar sei. Der Juryvorsitzende Andreas Wang, ehemaliger leitender NDR Kultur Redakteur, der seit 2010 im Ruhestand ist, forderte den Juror, der das Buch empfohlen hat, zum Rücktritt auf.

Die Zensur schlägt zu! Aber ausgerechnet dem Bilderberger-Blatt Spiegel passiert sowas?

13.6.2017
Politische
ScienceFiles: „Rechtslastige Verschwörungstheorie“? Nicht Finis Germania, sondern Finis Ratio

Die Anklageschrift beim NDR liest sich wie folgt:

„Der Deutsche“, heißt es da, ähnele dem „Teufel, dem gestürzten Engel, dessen Schuld niemals vergeben und der für alle Zeiten in der Finsternis verharren wird“. Von Auschwitz als dem „letzten Mythos einer durch und durch rationalisierten Welt“ ist die Rede, von einer „neuen Staatsreligion“, deren „Erstes Gebot“ laute: „Du sollst keinen Holocaust neben mir haben.“ Und weiter: „Da der Holocaust keinem profanen, sondern einem auserwählten Volk widerfahren ist, wurde das Volk der Täter ebenfalls der profanen Geschichte entrückt und in den Status der Unvergänglichkeit erhoben.“

Das Patchwork aus dem Zusammenhang gerissener Zitate hat seinen Erregungs-Höhepunkt in der Bezeichnung von Auschwitz als dem „letzten Mythos einer durch und durch rationalisierten Welt“. Die Setzung der Hochkommata ist hier von besonderer Bedeutung, denn sie legt den Schluss nahe, Sieferle habe Auschwitz als Mythos, also als etwas bezeichnet, das es gar nie gegeben habe.

Der immer wider aufgewärmte Fall von politischer Berichterstattung, die bewußt verdreht wird um die öffentliche Meinung zu manipulieren. Euard Schnitzler war damals dagegen ein Hilfsschüler!


13.6.2017
Politische
Epochtimes: „Juden werden öffentlich angefeindet“ – Organisationen fordern: Bundestag sollen Judenfeindlichkeit bekämpfen

Der Zentralrat der Juden, die Amadeu-Antonio-Stiftung und andere Organisationen fordern den Bundestag zum raschen Handeln gegen Antisemitismus auf.
Sieben Organisationen, darunter der Zentralrat der Juden und die Amadeu-Antonio-Stiftung, fordern den Bundestag zum raschen Handeln gegen Antisemitismus auf.

In einem offenen Brief appellierten sie an die Fraktionen, die Hauptforderungen des Expertenkreises Antisemitismus noch in dieser Legislaturperiode umzusetzen, wie am Dienstag bekannt wurde. Der vom Bundestag eingesetzte unabhängige Expertenkreis hatte kürzlich seinen zweiten Bericht zum Thema Antisemitismus vorgestellt.

Jetzt wird es so richtig lustig. Aber darauf warte ich schon länger. Aus mit der Willkommenskultur für unsere Kulturbereicherer. Das sind doch wohl die größten Judenhasser überhaupt. Jetzt kollidieren wohl die Ideologien!

12.6.2017
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Alles scheiße in Bamberg?

Die Stadt Bamberg toleriert den Auftritt einer linksradikalen Band in einer ihrer Einrichtungen, die zu Haß und Gewalt aufruft. Am kommenden Samstag findet im Jungendzentrum der oberfränkischen Domstadt das Abschlußkonzert des alljährlichen „Festivals gegen Rassismus“ statt. Veranstalter ist der Asta der Universität Bamberg. Träger des Jugendzentrums ist die Stadt Bamberg. Nun gibt es Kritik an der Veranstaltung. Die Gruppe „Alles Scheisze“ aus Berlin verhöhnt in ihren Texten die Jugend des ländlichen Raums, singt über „Deutschland, du mieses Stück Deutschland“ und ruft zu Gewalt auf.

In ihrem Lied Mai-Krawallah heißt es:

„Wie wir anfangs schonmal sagten, wir sind Bourgeoisie mit Style
aber ich muß es auch jetzt sagen, ich find das alles ziemlich geil.
Gewalt auf Deutschlands Straßen, wollten wir schon in Album #3
mach das kaputt, was dich kaputt macht, das sagt ihr immer wieder,
aber uns zerfickt halt nichts und wir schlagen trotzdem alles nieder,
wir bringen Fäuste in die Menge, werfen Steine bis nach Kiel,
Gewaltverherrlichung mit Punk ist der Alles.Scheiße-Stil.“


12.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Die Deutschen – ein verlorenes Volk? (II)

In Teil 1 von „Die Deutschen – ein verlorenes Volk?“ hatte ich mich gestern mit der apolitischen Bequemlichkeit des deutschen Volksdemokraten auseinandergesetzt. Ich stellte fest, daß die jahrzehntelang Umerziehung, die ihm eine sehr politische Minderheit hat angedeihen lassen, vom deutschen Volksdemokraten noch nicht einmal bemerkt worden ist, da er Veränderungen unter „der Lauf der Dinge“ oder „Fortschritt“ subsumiert, was sehr bequem ist und dem deutschen Volksdemokraten seinen gesunden Schlaf lässt.

12.6.2017
Politische
Fake-News
Deutsch.RT; Programmbeschwerde gegen ARD-Tagesschau wegen erneuter Fake-News: "Russisches Betrugsnetz"

Der ehemalige Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben Programmbeschwerde gegen die ARD eingereicht. Der Vorwurf: Verbreitung von Fake-News zu "russischer Betrugsmafia". RT Deutsch dokumentiert die Beschwerde im Wortlaut.

Sehr geehrter Intendant Marmor,

wieder einmal zeigten die Qualitätsjournalisten der ARD-aktuell, unsere wahren Fake-News-Experten, den bekannten russophoben Beissreflex. In der Hauptausgabe der Tagesschau am 30.5.2017 berichteten sie über die Betrugsmafia in den Pflegediensten.

Es geht dabei um 230 überwiegend russische Dienste, die ein bundesweites Betrugsnetz aufgebaut haben. Der Schaden der Kassen belaufe sich auf viele Millionen Euro."


12.6.2017
Politische
Meedia: „Widerstände“ und „Vorwand“: Produzent der umstrittenen Antisemitismus-Doku erhebt schwere Vorwürfe gegen Arte und WDR

Die Antisemitismus-Dokumentation "Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa" sorgt weiterhin für Gesprächsstoff. Nun erhebt Produzent Joachim Schröder gegenüber der Welt schwere Vorwürfe gegen die öffentlich-rechtlichen Vertragspartner Arte und WDR. Dafür hat offenbar bereits ein anderer Sender Interesse an dem Film angemeldet.
Die zunächst vorgebrachten formalen Gründe für die Ablehnung, vor allem die Abweichung vom Ursprungskonzept, würden „als Vorwand genutzt, die Dokumentation nicht zu zeigen“, moniert Schröder gegenüber der Welt. Demnach sei jede Änderung „mit Argumenten belegt“ und der verantwortlichen WDR-Redakteurin, der ehemaligen Arte-Chefredakteurin Sabine Rollberg, abgestimmt gewesen. Diese habe auch im Dezember 2016 den fertigen Film abgenommen, bevor dieser schließlich nach Sichtung der Arte-Programmkonferenz abgelehnt wurde.
Da paßt wieder mal etwas nicht in das vorgeschriebene politische Bild!

11.6.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Xavier Naidoo: SPD-Chef von NRW ruft zum Boykott des Sängers auf

Wieder wird Popstar Xavier Naidoo von einem Politiker kritisiert: Diesmal vom neuen SPD-Chef von NRW, Michael Groschek, der indirekt zum Boykott des Sängers aufrief.

Der neue Chef der SPD in Michael Groschek wurde gerade erst gewählt. Seine Rede auf dem Parteitag in Duisburg nutzte er zu Kritik an sogenannten „Reichsbürgern“ und Xavier Naidoo.

Groschek warf dem Popstar Nähe zu den Reichsbürgern vor:

Es sei schlimm, dass Reichsbürger, die die Demokratie ignorierten, zurück zum Deutschen Reich wollten und Rechtsradikale in ihren Reihen hätten, nun auch noch ihre „Bänkelsänger“ hätten, so Groschek laut „Rheinische Post“.

„Ich verstehe den Naidoo nicht“, so der SPD-Politiker weiter. „Die Distanzierung fehlt.“

Indirekt rief Groschek zu einem Boykott gegen Naidoo auf und forderte engagiertes Eintreten gegen Reichsbürger. „Keine Platten kaufen, sondern Platten umdrehen“, sagte er weiter.


10.6.2017
Politische
Danisch: „Populisten“ und „Lügenpresse“

Boah, was ein Bohai die darum gemacht haben. Wenn man keine Höhepunkte hat, redet man sich welche herbei.

Es ging thematisch um die AfD und deren Umgang mit den Medien, dazu hatte man Alexander Gauland von der AfD eingeladen, der war auch gekommen, und es gab eben eine Riesen-Diskussion darüber, ob man dem eine Bühne bereiten darf (die Frage habe ich dann später in einer anderen Veranstaltung aufgegriffen), wer überhaupt bereit wäre, sich mit dem auf ein Podium zu setzen, und wie man damit umgehe. Manche sagten, man dürfe das nicht, andere meinten, man müsse sogar, und letztlich ging’s dabei eigentlich auch gar nicht mehr um die AfD, sondern der Pressemeute, wenn man genau hinsah, eigentlich nur wieder mal um sich selbst. Der Saal war voll, die Leute standen Schlange, auf Twitter hieß es, die Luft vibriere. Ich saß ziemlich weit vorne und habe davon nichts gemerkt. Es hatte etwas gemieft, deshalb hatte man eine Außentür geöffnet um zu lüften. Mehr ist mir zur Luft nicht aufgefallen, weder im tatsächlichen noch im übertragenen Sinne.


10.6.2017
Politische
Danisch: „Volksfeinde, Terroristen, Lügner“

Dazu fällt mir jetzt auch nicht viel ein, außer dass es mich gestört hat. Mit der einen Hand zeigten sie ständig auf andere Staaten, mit der anderen klopften sie sich selbst und gegenseitig auf die Schulter. Und wieder mal das ständige Selbstmitleid, wie Journalisten weltweit beschimpft werden. Aber nicht, wie es denen geht, die vom Journalismus beschimpft werden und so. Wie gefährlich es war, im Ausland etwa aus Brasilien zu berichten und so.

Es hat mich vor allem deshalb so gestört, weil die wieder mal so extrem selbstgefällig und selbstgerecht auftraten. Klar, wenn man selbst bei ARD und ZDF sitzt, fette Gehälter und Pensionen einstreicht und immer gleich mit der vollen Medienkeule zuschlagen kann, dann hat man gut reden, was Pressefreiheit angeht.


10.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Nur Deutsche unter den Tätern: Die bizarr verzerrte Welt des Verbrecher-Fernsehens

Die hessische Innenministerin Eva Kühne-Hörmann machte kürzlich darauf aufmerksam, dass Deutsch in deutschen Gefängnissen immer mehr zur Fremdsprache wird. Den unbedarften Zeitungsleser dürfte dies verwundert haben, hat man uns doch immer eingeredet, dass alle Statistiken belegen würden, dass Ausländer nicht krimineller seien als Deutsche. Auf eine Anfrage hin musste man jetzt aber einräumen, dass bis zu zwei Drittel der Gefängnisinsassen nur unzureichend Deutsch sprechen. In deutschen Knästen wird also offenbar, welch Wunder, genau so wenig Deutsch gesprochen, wie in den, als multikulturelle Bereicherung deklarierten, Problemvierteln unserer Städte.

9.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Bumerang-Effekt: Aleppo-Berichterstattung fliegt CNN um die Ohren

CNN war immer ganz vorne dabei. Ob im Fall des kleinen Omran Daqneesh, bei den Weißhelmen oder den berühmten letzten Botschaften aus dem belagerten Ost-Aleppo. Stets war CNN zur Stelle! Die Grenze zwischen Berichterstatter und Kriegspartei ist manchmal fließend.

Der Kampf um Aleppo ist vorbei. Die Weißhelme sind enttarnt. Die Absender der vermeintlich "letzten Botschaften" aus Ost-Aleppo twittern auch heute noch fleißig weiter oder präsentieren Sprengstoffgürtel.

Und was sagt heute eigentlich die Familie des kleinen Omran? Auf jeden Fall ist von CNN weit und breit keine Spur mehr zu sehen.


9.6.2017
Politische
ScienceFiles: Meinungsmache bei der ARD – Heute: BREXIT zurückdrehen

Journalismus besteht u.a. daraus, aus einer Flut von Informationen, diejenigen herauszufischen, die relevant, interessant und bedeutsam sind. Weil dem so ist, kann man anhand der Berichte, die sich in Medien finden, leicht feststellen, was den dort Arbeitenden relevant, interessant und bedeutsam vorkommt. Deshalb kann man auch feststellen, dass bei der ARD Journalisten beschäftigt sind, die eine geistige Fixierung aufweisen, wie man sie in Organisationen wie der Scientology Church oder in revolutionären Zellen vermutet.

Denn: Bei der ARD gibt es einige besonders eindimensionale Exemplare der Gattung Journalist; eine Art Realitätsverweigerer, Leute, die mit den Füßen aufstampfen, wenn etwas nicht nach ihrer Vorstellung geht und Leute, die vollkommen unfähig sind, zu lernen; Leute also, denen die Grundfähigkeiten, die den Menschen nach Ansicht von Immanuel Kant auszeichnen, fehlen: Empathie und Lernfähigkeit.
Erwarten wir doch bitte keine Lernfähigkeit bei geistig indokrinierten Menschen! Die politische Agenda schreibt etwas anderes vor als die Wahrheit!


8.6.2017
Politische
Fake-News

Ein Meisterstück gruppenbezogener Menschfeindlichkeit, das der Deutschlandfunk schon vor einigen Tagen veröffentlicht hat, ist uns heute auf den Schreibtisch gekommen. Es stammt aus der Feder von Christoph Richter, der sich offensichtlich intellektuell und kompetent genug fühlt, um alle Ossis für rechtsextrem zu erklären.

Weil sein Text wirklich ein hervorragendes Beispiel eines Journalisten ist, der von nichts eine Ahnung haben, aber dennoch Aussagen in einer Unbekümmertheit und Reichweite trifft, die die Leser ob ihrer Falschheit atemlos zurücklassen, nehmen wir uns seinen Text absatzweise vor.
Wieder mal der traurige Versuch die Wiederstandsnester auszuräuchern. Die könnten ja für die NWO gefährlich werden.


6.6.2017
Politische
Danisch: Was ist da jetzt los?
Bei mir laufen gerade gehäuft Hinweise auf Seltsames auf.[Nachtrag]

Ich bin gerade etwas erstaunt. Ich war heute den ganzen Tag mit etwas anderem beschäftigt und bin nicht zum Bloggen gekommen. Die Hinweise, die über den Tag reinkamen, sind seltsam und ich weiß (noch) nicht, was ich davon halten soll. Bemerkenswerterweise nämlich drehen sie sich alle um Muslime in London. 

6.6.2017
Politische
Fake-News
ScienceFiles: CNN + ARD Faktenfinder = “Big Piles of Manure” (Große Misthaufen)
Die ARD hat sich selbst, nein, einige der Mitarbeiter der ARD zu Faktenfindern erklärt. Was die entsprechenden Mitarbeiter zum Faktenfinder qualifiziert, sofern sie etwas zum Faktenfinder qualifiziert, ist bislang ein Sender-Geheimnis. Warum die ARD, die sich doch mit der Verbreitung von Informationen beschäftigt, nun eine Abteilung eröffnet hat, die verbreitete Informationen auf Richtigkeit prüfen soll, ist eine weitere Frage, die bislang niemand beantwortet hat.

5.6.2017
Politische
Epochtimes: Linke: Riester-Rente ist gescheitert

Riester und Betriebsrenten sollen wachsende Lücken bei der gesetzlichen Altersvorsorge stopfen – so sieht es die Regierung. Das Problem ist nur: Bei der Riester-Rente gibt es selbst große Löcher.

5.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Der moslemische Fake-Protest in London

So basteln sich unsere Medien ihren „Moslem-Protest“ nach dem islamischen Terroranschlag in London zurecht. Hier sehen wir die amerikanische CNN-Moderatorin Becky Anderson bei der „Arbeit“.

5.6.2017
Politische
ScienceFiles: Ideologen der Gleichwertigkeit: Terroristen sind für die Heinrich-Böll-Stiftung wohl gleichwertig
Wir haben uns schon des Öfteren über den Unsinn geärgert, der unter der Bezeichnung, „Ideologien der Ungleichwertigkeit“ gehandelt wird. Ideologien der Ungleichwertigkeit machen sich in dieser Lesart der Abwertung von Gruppen anderer Menschen schuldig. Der Engstirnigkeit der Vertreter dieses monströsen Unsinns entsprechend, finden sich Ideologien der Ungleichwertigkeit ausschließlich auf der politisch rechten Seite, in Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, nicht auf der politisch linken Seite, obwohl doch die meisten Linken mit einem Sendungsbewusstsein ausgestattet sind, das sie dazu veranlasst, Rechtsextremisten als Nazis und Abschaum und Polizisten als Schweine abzuwerten, also eine Ideologie der Ungleichwertigkeit zu vertreten.

4.6.2017
Politische
Jouwatch: Frau Jelpke und der „gefährliche“ Nazi-Untergrund

Immer dann, wenn die islamischen Terroranschläge Überhand nehmen und die Bevölkerung „beunruhigen“ könnten, ist Linken-Fragezeichen Ulla Jelpke zur Stelle und lenkt die Öffentlichkeit wieder in die für sie richtige Richtung:

4.6.2017
Politische
Jouwatch: Shame on you, Mainstream!

Nach den Anschlägen in London, mit mittlerweile sieben Toten und über 50 verletzten Menschen empören sich unsere Mainstreamler über einen angeblich „geschmacklosen“ Tweet von Donald Trump oder Beatrix von Stroch, während die Politikkaste ihre Worthülsen abspult. Wirklich geschmacklos sind die Verharmlosungen und Relativierungen des islamischen Terrors, sowie die zugehörigen, tendenziösen Berichterstattungen.

3.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Irrer linker Veitstanz zur AfD Büroeröffnung

Schwerin – Am Donnerstag eröffnete die AfD ihr neues Büro in Schwerin. Bei der Eröffnung dabei: Grüne und die Antifa, die in einem irren Tanz, beleitet durch rhythmisches Schlagen von „Demomusikinstrumenten“ das freudige Ereignis „begleiteten“. Mit Video.

2.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Doku über Antisemitismus in Deutschland darf nicht gezeigt werden

Eine Dokumentation zum Thema „Antisemitismus in Europa“ liegt seit Monaten unveröffentlicht in den Schubladen der öffentlich-rechtlichen Sender Arte und WDR. Angeblicher Grund: Die Doku sei nicht genügend „multi-perspektivisch“ und lasse „Ausgewogenheit“ vermissen. Tatsächlicher Grund: Die wahren Judenhasser in Deutschland und Europa werden beim Namen genannt – Moslems und ihr Islam.

2.6.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Mit „Ben & Jerry’s“ und der Amadeo-Antonio-Stiftung gegen „Rechts“ anschlecken

Eis schlabbern und während dessen die Welt retten? Wenn Sie auch noch gegen die „soziale Ungerechtigkeit“ sind und zusammen mit Heiko Maas Spitzelverein – der Amadeo-Antonio-Stiftung – gegen die bösen Rechten anschlecken wollen, dann müssen sie Eis von  „Ben & Jerry’s“ kaufen! Wenn Sie aber einfach genug haben von permanenter linkslastiger Belästigung und Bevormundung, geben Sie ihr Geld für indoktrinationsfreies Eis aus!

1.6.2017
Politische
Epochtimes: Ines Laufer: Die „Flüchtlings“-Kriminalität zwischen Fakten und Medienlügen

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2016 birgt heftigen faktischen Sprengstoff in Bezug auf die Kriminalität der "Flüchtlinge". Gastautorin Ines Laufer ist in die Tiefen der Statistik abgetaucht, um die Fakten - für jeden verständlich und nachprüfbar - aufzubereiten.

31.5.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Theologe verteidigt Stadtschloss-Kreuz: Nicht wie Stalin die Geschichte nach ideologischen Bedürfnissen verändern

Der Philosoph und evangelische Theologe Richard Schröder hat sich für das geplante Kreuz auf der Kuppel der Rekonstruktion des Berliner Schlosses ausgesprochen. "Bei der Wiedererrichtung des Schlosses dürfen wir uns nicht als Zensoren der Geschichte aufführen". Auch der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland befürwortet das Kreuz.

30.5.2017
Politische Meinungsbildung
Schluesselkindblog: Akif Pirinçci: „Es gibt eine deutsche Kultur – und sie ist allen Kulturen überlegen“

Es gibt Figuren in der Bundesregierung, die hohe Ämter bekleiden und bei denen man sich unwillkürlich fragt, weshalb ein Staatsanwalt sie nicht vor Gericht zerrt, weil sie nicht – wie ihr Amtseid vorschreibt – zum Wohle des deutschen Volkes agieren, sondern nachweislich als dessen Feinde zu seinem Nachteil. Solch eine höchst dubiose Figur ist die Türkin Aydan Özoguz, von der man nur spekulieren kann, weshalb sie überhaupt die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen hat, da es wohl extrem schwer werden dürfte, jemanden im Lande aufzutreiben, der das deutsche Wesen aus dem tiefsten Grunde seines Herzens derart haßt. Eine Antwort darauf stellt wohl der Steuergeldtrog dar, aus dem sie als „Integrationsbeauftragte des Bundes, SPD“ so gern und ausgiebig säuft.

Aydan hat wie alle Mindertalentierten, insbesondere fremdländischer Natur, die keine Wertschöpfung generieren und einfach mit Doof-Blabla vom Staat Managergehälter abkassieren, Geschwätzwissenschaften studiert. Bereits zu ihren Studienzeiten hat sie sich auf dieses Integrationsgedöns eingeschossen, weil an dieser nimmer versiegenden Quelle selbst für das Sabbeln von abstrusestem Bullshit das dicke Gehalt winkt, ja, sich sogar, je bullshitiger, kontinuierlich erhöht. Ihre Gebrüder sind übrigens Islamisten.

29.5.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Amadeu-Antonio-Stiftung und ARD Eine „unheilige“ Verbindung zur Dämonisierung Andersdenkender

Es liegt ganz offenkundig nach Ansicht der Redakteure der ARD im Auftrag des Senders, seine Leser, Seher und Hörer zu erziehen. Der öffentlich-rechtliche Sender maßt sich einen Erziehungsauftrag an. Im Zentrum steht: Der Umgang im Netz, nicht etwa der Umgang der ARD-Mitarbeiter mit denen, die sie bezahlen, sondern der Umgang, genauer der Umgangston Letzterer untereinander und mit den ARD-Mitarbeitern.

Der Umgangston, so tönt es seit Monaten aus den öffentlich-rechtlichen Lautsprechern, er sei rüde, nicht mehr zu tolerieren, sei Hate Speech.


28.5.2017
Politische
NWO
Anonymus: Verschlußsache Schulprivatisierung: Schulen sollen für private Investoren geöffnet werden
Am 1. Juni 2017 sollen im Bundestag die Voraussetzungen für eine der größten und wahrscheinlich folgenreichsten Privatisierungen der deutschen Geschichte geschaffen werden. Weitgehend unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit will man nicht weniger als 13 Grundgesetzänderungen beschließen. Von Ulrike von Wiesenau Am 1. Juni 2017 will man im Bundestag insgesamt 13 Grundgesetzänderungen beschließen. Die Änderungen betreffen zum […]

26.5.2017
Terror
Politische
Anonymousnews: Selbstmordanschlag in Manchester: Die offizielle Darstellung binnen 24 Stunden als Lüge entlarvt
Die britische Premierministerin Theresa May scheint genauso verlogen zu sein wie ihr deutsches Gegenstück, Angela Merkel. Während die Eine ohne Scham und Reue islamistische Terroristen über Deutschland in ganz Europa verteilt, vertuscht die Andere offenkundige Verbindungen des Manchester-Bombers zu britischen Geheimdiensten. Die Behauptung der britischen Regierung, der Selbstmordattentäter Salman Ramadan Abedi sei dem Geheimdienst nur […]

26.5.2017
Korruption
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Leicht verdientes Geld mit schwer verdaulicher Studie

129.391,86 Euro kostete die Studie zum vermeintlichen Rechtsextremismus in Ostdeutschland nach Auskunft des Wirtschaftsministeriums. Jeder Cent dieser Summe ist hinausgeworfenes Geld. Mit gerade einmal 40 Interviewpartnern sprechen sich die Forscher die Fähigkeit zu, eine Aussage über ganz Ostdeutschland zu treffen. Doch nicht nur deshalb liest sich die Studie wie ein Pamphlet der vereinigten Linken, sondern auch, weil Interviewpartner sich vorwiegend zu ihren politischen Gegnern ausließen. Die Medien transportierten den Unsinn dann ungesehen.
Für den Leser der Studie wäre es eine wertvolle Information gewesen, die öffentlich finanzierte Teilnahme Mobits am Kampf gegen Rechts zu erfahren, weshalb die Vereinsmitglieder und Mitarbeiter schon aus wirtschaftlichem Interesse allüberall Rechtsextremismus entdecken müssen. Da sei hier nachgeholt. Mobit erhielt bislang im Kampf gegen Rechts aus der Kasse der Thüringer Steuerzahler folgende Summen:

2011 (Zuwendungssumme in €): 146 890,40
2012 (Zuwendungssumme in €): 166 022,88
2013 (Zuwendungssumme in €): 177 929,30
2014 (Zuwendungssumme in €): 180 374,86
2015 (Zuwendungssumme in €): 208 879,09

Bitte, wer stellt Srafantrag gegen diesen Verein wergen Betrugs? Ich mache mit bei einer Sammelklage! Bitte melden. eMail auf der Webseite.

26.5.2017
Politische Meinungsbildung
Danisch: Schleichwahlkampf: Die Desinformationsshow von Sascha Lobo und dem ZDF

Gute Güte, was für einen Schwachsinn senden die da?

Eigentlich wollte ich mich vorhin ins Bett gelegt haben.

Da fing gerade im ZDF eine Sendung von Sascha Lobo an (was an sich schon sehr useriös ist, wenn Lobo als Schulz-Dienstleister und Für-die-Grünen-Sprecher und damit Parteipferd Fernsehsendungen macht – hieß es nicht mal, das öffentlich-rechtliche Fernsehen müsste regierungsfern sein? Wie kommt es dann, dass jemand wie Lobo da Sendungen machen kann?)

Und dann fängt der da an, seinen Psycho-Zirkus aufzuziehen.
Der Artikel ist der Hammer - unbedingt lesen


25.5.2017
Politische Meinungsbildung
Schluesselkindblog: Heiko Maas: Sorgenkind auch bei Amazon

Heiko Maas, Muttis gestriegelter Ziehsohn aus dem ultra-linksextremen Lager der Bundesregierung, sein Sohn soll sogar bei der linken Krawall -und Schlägertruppe Antifa aktiv sein, hat es in diesen Tagen nicht leicht. Nicht nur das meine Co-Autorin, Anna Schuster, just wieder kübelweise Frust über ihren „Lieblingspolitiker“ aus der bunten Berliner Politik vergoß, so tut sich auch Ungemach, auf Amazons Bücher-Beststeller-Liste auf.

Die aktuell gebundene Ausgabe des engagierten Politikers im Kampf gegen die Regierungskritiker, “ Eine Strategie gegen Rechts“ floppt augenscheinlich auf Amazon und verhagelt nicht nur Jeff Bezos Manger die schwarzen Zahlen, sondern lässt auch unserem linken Justizminister Bübchen, den Schreck in die Glieder fahren.
Der floskelreiche 256-Seiten-Text kommt bei den Kunden des Online-Versandhändlers Amazon durch die Bank schlecht weg. In jeder der bisher 74 Rezensionen erhielt das Maas-Buch die niedrigstmögliche Bewertung.
Hoffentlich hat er es im Eigenverlag raus gebracht!

25.5.2017
Politische Meinungsbildung
Propaganda
Junge Freiheit: Können Christen AfD-Mitglieder sein?

Bednarz warf der AfD Scharfmacherei vor, indem sie so tue „als gebe es eine Islamisierung“. Minarette und Moscheebauten seien keine Islamisierung, sondern Ausdruck von Religionsfreiheit. Bednarz bestritt auch, daß es sich bei der AfD überhaupt um eine konservative Partei handele. Der Lebensentwurf der Parteivorsitzenden Frauke Petry, die geschieden und wiederverheiratet sei, widerspreche ihrem persönlichen traditionellen Familienbild.

Auch beklagte die Publizistin antisemitische Tendenzen in der Partei. Als Beispiel führte sie den AfD-Politiker Wolfgang Gedeon an, der trotz mehrerer von ihm verfaßter Bücher mit teils antisemitischem Inhalt auf dem Bundesparteitag als Delegierter auftreten konnte.  Zudem sei das von der AfD geforderte Schächtverbot als Angriff auf die jüdische Gemeinde in Deutschland zu interpretieren. „Ihr Programm läuft darauf hinaus, daß Tiere hier leben können, aber Juden nicht.“
Alleine das was ich da kurz gelesen habe reicht um die ganze Polemik zu erkenne. Schächten ist Tierquälerei. Das hat nichts mit Glauben zu tun, sondern mit Hygiene in diesen Regionen. Das ist hier aber absolut UNNÖTIG. Es wurde mit der Zeit ein Glaube daraus um es den Leuten einzubläuen! Wenn man nämlich dort z.B. ein Schwein schlachtet bei diesem Klima krabbeln sofort die Kleinstlebewesen los! Das kann durch diese Methode verhindert werden! So einfach ist die Erklärung dafür.


24.5.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Al-Müll-Chemie: Bundesbeauftragte versucht Teile von Junk-Science zu retten

  • „Rechtsextremismus ist nicht ausschließlich ein Ost-West-Problem, sondern auch ein Zentrum-Peripherie-Problem, das befördert werden kann durch spezifische regionale Faktoren, die in Ostdeutschland stärker ausgeprägt sind als im Westen.
  • Es gibt, nicht in ganz Ostdeutschland, aber in gewissen Regionen und politisch-kulturellen Umfeldern, eine historisch gewachsene Neigung zu Fremdenfeindlichkeit und rechtsextremen Denken. Dies kann in der politischen Debatte nicht einfach beiseite gewischt werden, nur weil die Diagnose einer ostdeutschen Besonderheit eine politisch unangenehme Schwere in die öffentliche Debatte bringt.
  • Das Problem von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und fremdenfeindlich motivierten Übergriffen mag ein stärker ostdeutsches sein, die Lösung aber liegt vor Ort.“
Keine der gemachten Aussagen ist auf Grundlage der Daten, die in die Göttinger Studie eingeflossen sind, möglich. Weder ist es möglich, einen Ost-West-Vergleich anzustellen, noch ist es möglich, einen Vergleich zwischen Regionen in Ostdeutschland vorzunehmen. Wir haben als erste auf diese Tatsachen, die sich daraus ergeben, dass die Göttinger ausschließlich qualitativ forschen, hingewiesen. Man kann, wenn man John Doe in Heidenau befragt, nicht auf ganz Heidenau oder eine ganze Region oder ein ganzes Bundesland schließen, gar alle neuen Bundesländer über einen Kamm scheren und mit Westdeutschland vergleichen. Wer dies tut, hat keine Ahnung von empirischer Sozialforschung und auch keinen normalen Menschenverstand.

24.5.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Wirtschaftsministerium: linksextreme Studie zu Rechtsextremismus

Vor wenigen Tagen stellte die „Ostbeauftragte“ der Bundesregierung, Iris Gleicke, die vermeintliche Studie „Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland – Ursachen, Hintergründe, regionale Kontextfaktoren“ vor. Wer sie in Gänze liest, erfährt Erstaunliches. Etwa, dass die militante Antifa ein probates Mittel gegen „rechts“ sei.
Dieser „Studie“ etwas wirklich Konkretes zur Verbreitung des Rechtsextremismus in Deutschland zu entnehmen, gleicht dem Versuch, mit einer Gabel eine Wassersuppe zu essen. Sehr viel Substanz erhält das Machwerk im Auftrag des Wirtschaftsministeriums nicht. Die Presseabteilung sah sich nicht in der Lage sah, JouWatch die Kosten für dieses mitzuteilen.
Die Linken haben sich damit endgültig blosgestellt. Sie sind Lügner und Besserwisser, noch schlimmer als die Rechtsradikalen. Und ich meine damit die ECHTEN Rechtsradikalen.

24.5.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Trotz erfundenen Interviews: Ostbeauftragte weist Kritik an Rechtsextremismus-Studie zurück

"Iris Gleicke sieht keine Veranlassung, an Inhalt und Methodik der Studie zu zweifeln", sagte ein Sprecher der Ostbeauftragten. Gleicke hatte in ihrer Studie über den angeblich weitverbreiteten Rechtsextremismus in Ostdeutschland, Menschen zitiert, die es nicht gibt.
Das von ihr nach einer öffentlichen Ausschreibung betraute Göttinger Institut für Demokratieforschung sei „renommiert“ und genieße „einen hervorragenden Ruf“. Die Gefahr, die vom Rechtsextremismus in Ostdeutschland ausgehe, sei „im Übrigen völlig unbestreitbar und werde nur noch von Ignoranten geleugnet“
Das mit dem hervorragenden Ruf dürfte sich wohl erledigt haben. Aber wer hat die Ausschreibung in Auftrag gegeben? Öffentliche Ausschreibung ist mir zu nebülös! Außerdem sollte hier nur wieder was passend gemacht werden was nicht paßte!

24.5.2017
Politische Meinungsbildung
Schluesselkindblog: ZEIT ONLINE: Das verdorbendste Hofblatt der elitären Geisteskranken verpasst seinen Lesern eine Gehirnwäsche

Das wohl an Abartgkeit und Verdorbenheit nicht zu überbietende Nachrichtenmagazin ZEIT ONLINE, deren Aufgabe es ist, das Proletariat zu sedieren und seine Leser gegen anständige Staatsmänner aufzustacheln, während es mit seinen kriegsverherrlichenden Artikeln gegen alle Politiker mit Licht und Verstand unentwegt hetzt und die pädophilen und verdorbenen Politikhuren am Hofe Babylons mit Lobeshymnen bejault, kommt seinem Ruf als Manipulator der breiten Masse und Menschenfeind auch gestern wieder nach.
Als die willigsten aller Hofberichterstatter Babylons wird Eure Absicht und die Dienstbarkeit an Eure Herren immer deutlicher. Dies war sowohl durch direkte Kauflichkeit möglich, aber auch durch Euer vasallenartiges Verhalten infolge geistiger Abhängigkeit an das elendigste Un-Wertesystem, das die Menschheit je hervorgebracht hat.
Was erwartet Ihr denn eigentlich? Das gehöt genauso zum NWO-Konzern wie z.B. der Spiegel. Und die tröten natürlich in das selbe Horn! Aber eines ist doch schön daran! Man merkt einfach, daß sie nicht mehr weiter wissen. Da darf ich ein Zitat von Ulrike Meinhof bringen: Wir können sie nicht dazu zwingen die Wahrheit zu sagen. Aber wir könnn sie dazu zwingen immer dreister zu lügen.

23.5.2017
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: So lustig ist Heiko Maas

Heiko Maas war bislang nicht als großer Freund des Humors bekannt, als einer, der gern mal einen Scherz macht. Im Gegenteil: Vielen galt der Bundesjustizminister als verbissen oder wahlweise blasiert. Bis heute: Denn mit seinem am Dienstag erschienenen Buch „Aufstehen statt wegducken. Eine Strategie gegen Rechts“ zeigt Maas, daß er zu den wirklich Großen der spaßigen Zunft gehört
Offenbar weiß Maas um die geringe Überzeugungskraft seines Arguments und liefert daher schnell noch ein zweites nach: die AfD. Auf deren Listen zur Bundestagswahl kandidierten kaum Frauen, klagt er. Treffer, versenkt! Diesem argumentativen Schwinger ist niemand mehr gewachsen. Denn was gelten schon Frauke Petry, Beatrix von Storch und Alice Weidel gegen eine SPD, die mit Frank-Walter Steinmeier nicht nur eine bekennende Feministin zur Bundespräsidentin machte, sondern mit Martin Schulz auch die erste weibliche Kanzlerkandidatin in ihrer über 150jährigen Geschichte ins Rennen schickt.
Hat ein Politiker nicht das Neutralitätsgebot? Darf der überhaupt sowas? Das fällt unter übelste Politische Meinungsbildung wie zu DDR-Zeiten!

23.5.2017
Politsche Meinungsbildung
ScienceFiles: Oh je: Göttinger Rechts-Forscher sind Opfer (einer Verschwörung), nicht Täter!

Seltsamerweise beharrt er, der in diesem Zitat der Ambivalenz und Uneindeutigkeit der Realität das Wort geredet hat, nun, da in der WELT Vorwürfe gegen die von ihm (mit) zu verantwortende Studie „Rechtextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland“ erhoben werden, Vorwürfe, die auf Merkwürdigkeiten zurückgehen, die wir berichtet haben, nun darauf, dass es genau eine Realität gibt, nämlich die seine und die der Autoren der genannten Studie, die keine Studie, sondern Junk ist, wie wir bereits ausgeführt haben. Wenn Leute, die die Eindeutigkeit der Realität in Frage stellen, die keinerlei Wahrheitstheorie dem zugrunde legen, was sie tun, nun plötzlich der Ansicht sind, die Realität sei doch ganz eindeutig und gar nicht mehr konstruiert, dann hat dies ein, wie soll man sagen, ein bigottes Bouquet.
Mich würde als Erstes interessieren WER diese Studie in Wirklichkeit in Auftrag gegeben hat. Daß jetzt das große Wehklagen losgeht wie ungerecht sie behandelt werden, obwohl die Beweise auf dem Tisch liegen, schreit schon regelrecht nach Schuldbewußtsein und ertappt werden wie ein kleines Kind! Also bitte: WER steckt in Wirklichkeit dahinter? Kahane, das Stasi-Spitzel? VerDi, die Spitzelgewerkschaft? Oder wer? Das sollte vielleicht als Auftakt für eine größere Kampagne verwendet werden und hat sich als Rohrkrepierer erwiesen.

23.5.2017
Politische Meinungsbildung
taz: Der Pate der rechten Revolte

Götz Kubitschek arbeitet an einer regressiven Gegenöffentlichkeit. Er liefert auch den „Identitären“ Ideen für den Widerstand von rechts.
Dann erzählt er die Geschichte von einer Taube und einer Katze: Eigentlich sei die Taube als Beute zu groß für die Katze. Weil ihre Flügel aber gebrochen seien, zerre die Katze sie eine Treppe hinunter, ihr Kopf knalle dabei auf jede einzelne Stufe. Die Taube, sagt der Mann dann, sei Deutschland. Und die Katze? All jene, die dieses Deutschland auf dem Gewissen haben, in der heutigen Rede: Die „politische Klasse“. Die Menge ist außer sich, sie grölt: „Widerstand!“

Wieder mal so herrlich polemisch von der taz. Ja, die Katze ist die Antifa! Nur das wollen sie nicht so ganz wahr haben.
Was rechts neben linksradikal steht ist für diese Leute ein Nazi. Mir geht das einfach nicht in den Kopf rein.

23.5.2017
Politische Menungsbildung
Epochtimes: Kauder kritisiert Ostbeauftragte der Bundesregierung – Studie über Rechtsextremismus „grenzt an einen Skandal“

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Volker Kauder, kritisiert eine Studie über angeblich erhöhten Rechtsextremismus in Ostdeutschland. In der wissenschaftlichen Untersuchung sind Interviewpartner entweder frei erfunden oder anonym zitiert worden.

„Die von Frau Gleicke vorgestellte Studie grenzt an einen Skandal. Immer deutlicher wird, dass sie wissenschaftlichen Anforderungen auch nicht im Entferntesten gerecht wird“, sagte Kauder der „Bild“ (Mittwoch).

Der Ansatz, sich auf 40 Interviews zu stützen, sei „mehr als zweifelhalft“, beklagte Kauder. Gleicke hätte diese Studie nie veröffentlichen dürfen, so Kauder. „Wir erwarten, dass Frau Gleicke zu den Vorwürfen umgehend Stellung nimmt. Kann sie diese nicht ausräumen, muss sie die Untersuchung schnellstens öffentlich zurückziehen“, verlangte Kauder.

Viel interessanter ist doch dabei WER da überhaupt mitgemischt hat um so eine Fake-News bzw. Politische Meinungsbildung heraus zu geben! Diese Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden!

23.5.2017
Politische
Schluesselkindblog: Anleitung zum Bürgerprotest

Die Menschen in Deutschland spüren zunehmend, dass irgendetwas gewaltig faul ist in diesem unseren Land. Sie fühlen sich unbewusst ausgebeutet und an durchsichtige Ketten gefesselt. Sie können dieses „ungute Gefühl“ entweder nicht deuten, da sie die Zusammenhänge noch nicht begreifen oder aber sie trauen sich nicht aus Gründen der Diskriminierung den Mund zu öffnen. Lasst uns diese Diskrepanz auflösen und vorbildlich voran gehen, indem wir eine Bewegung bilden, in der sie sich guten Gewissens wiederfinden und einklinken können.
Eine Bewegung bilden ist gut. Versuche mal die Leute aus ihren Fernsehsesseln raus zuholen oder die Couch-Potatoes vom Chatten bei Face-Book weg zu bekommen. Ohne große finanzielle Unterstützumg und entsprechende Werbepower ist da rein gar nichts drin. Entweder sind sie zu satt oder zu feige! Ich spreche aus Erfahrung! Wenn einer eine Idee hat bitte melden!

23.5.2017
Politische Meinungsbildung
Danisch: Idioten, Dumpfbacken, Journalisten
Die Schweizer NZZ rechnet derb und überaus lesenswert mit dem deutschen Hetzjournalismus ab. Man dürfe nicht nur von Wutbürgern reden, sondern müsse auch den deutschen Journalismus als Wutjournalismus ansehen, der inzwischen unverhohlen Gewalttätigkeit rühmt.
Da sehen wir mal, was das Ausland über uns denkt....

22.5.2017
Politische Meinungsbildung
Danisch: Guter Rassismus, Schlechter Rassismus: Eine Analyse des Linken

Anmerkungen zu einem Interview mit einem Professor der Humboldt-Universität.

Die NZZ (wieder mal berichtet eine Schweizer Zeitung über Zustände in Deutschland, wo unsere Medien schweigen…) hat ein lesenswertes Interview mit dem Berliner Geschichtsprofessor Jörg Baberowski, der an der Humboldt-Universität gegen die Existenzvernichtungsmethoden der Linken ankämpft.

Baberowski beschreibt und beklagt den marxistisch-kommunistischen Kulturrassismus
Das hier sollte jeder auswendig lernen! Es trifft genau unser politisches Gefüge.


21.5.2017
Politische Meinungsbildung
Geolitico: Ein fragwürdiges „Rechts-Gutachten“

Wissenschaftler des Göttinger Instituts für Demokratieforschung erstellten eine Studie über Rechtsextremismus in Ostdeutschland. Sie zeugt von Unkenntnis.

In der vergangenen Woche haben Göttinger Wissenschaftler des Instituts für Demokratieforschung eine Studie[1] über Rechtsextremismus in Ostdeutschland unters Volk gebracht. Anlass der Studie war angeblich „die auffallende Häufung der Delikte auf dem Gebiet der ehemaligen DDR.“

Da fragt man sich natürlich, ob die wissenschaftlichen Kapazitäten in den Neuen Ländern nicht ausgereicht haben, denn in Dresden, Halle oder Greifswald war und ist man an den Realitäten der DDR doch ein bisschen näher dran. Die „Welt“ schreibt über das Gutachten „So könne laut Studie die Sozialisation in einer geschlossenen Gesellschaft wie der DDR, in der Migranten nicht als Bürger, sondern als Gäste betrachtet wurden, als ein Faktor für das höhere Maß an Fremdenfeindlichkeit nicht stark genug betont werden.“
Das ist ja wohl eine politische Meinungsbildung im Stil der DDR! Was nicht paßt wird passend gemacht!


21.5.2017
Politische Meinungsbildung
Satire
ScienceFiles: Studie: Universitätsangehörige – linksextrem, prekär-neidisch und Deutsche hassend

Achtung Satire:

Diese vom Institut für Demokratieforschung durchgeführte Studie war überaus erfolgreich im Versuch, die Überzeugungen der Wissenschaftler, die die Studie durchgeführt haben, anderen unterzuschieben und als deren Überzeugungen zu verkaufen, und zwar an die Bundesbeauftrage für die neuen Bundesländern, deren nicht vorhandene Kenntnisse in empirischer Sozialforschung sie zu einem lohnenden Ziel macht, wenn es um die Finanzierung von Überzeugungsfinder Studien geht.

Da wir einen Betrag in mehrstelliger Höhe vorgestreckt haben, um unsere Studie zu konzipieren, hoffen wir, von der Bundesbeauftragten refinanziert zu werden, denn unsere Studie produziert mit Sicherheit genauso wertvolle und weitreichende Ergebnisse wie die der Göttinger.


21.5.2017
Politische
Meedia: „Das Internet ist kaputt“: Ev Williams bedauert Twitters Rolle bei der Trump-Wahl

Seit nunmehr vier Monaten ist Donald Trump nun schon US-Präsident – doch das Silicon Valley hat die Wahl des streitbaren Immobilienmilliardärs bis heute nicht verdaut. Twitter-Mitbegründer Ev Williams äußerte sich zerknirscht in einem Interview mit der New York Times: "Wenn es stimmt, dass er ohne Twitter nicht Präsident geworden wäre, dann tut mir das sehr leid", bekannte der 45-Jährige, der heute die Blogger-Plattform Medium.com betreibt.
Deutlich zerknirschter zeigte sich am Wochenende  Twitter-Mitbegründer Ev Williams: „Wenn es stimmt, dass er ohne Twitter nicht Präsident geworden wäre, dann tut mir das sehr leid“, erklärte der 45-Jährige gegenüber der New York Times. Twitters Rolle bei Trumps Wahl zum US-Präsidenten bezeichnete Williams als eine “ sehr schlimme Sache“.
Jetzt muß ich aber laut losprusten! Genau dieselben Möglichkeiten hatte die anderen doch auch. Nur war Trump smarter und intelligenter. Was braucht man an der Spitze? Einen schlauen und intelligenten Menschen. Die Komkurrenz war zu doof und deswegen verloren.

20.5.2017
Politische
Journalistenwatch: Abt. Versager: Genosse Heiko floppt

Jedenfalls sieht die Sache heute abend anders aus, als der Genosse Justiz-Heiko sich das vorgestellt hatte. Von wegen „geht durch wie scharfe Machete durch Butterbrotstapel“! Was zum Beispiel den CDU-Abgeordneten an Heikos linksstaatlichem Gesetz nicht gefällt, das ist, daß irgendwelche Call-Center-Girls, juristisch so jungfräulich und unbeleckt wie Genosse Heiko, bei Privatfirmen angestellt werden sollen, um über juristische Sachverhalte zu entscheiden, von denen sie so wenig Ahnung haben wie Heiko selbst. Für dieses Mißfallen kann man die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ausnahmsweise schon einmal loben. Gut gemacht, CDU! Das Beste dabei ist ja, daß der Genosse Heiko heute etwas gelernt hat. Lernen ist immer gut. Heiko ist heute Leuten begegnet, die den „Kampf gegen rechts“ nicht mit dem Kampf von Heikos Linksstaat gegen den Rechtsstaat verwechseln. Da hat der Heiko bestimmt gestaunt. Mal schauen, was ihm als nächstes einfällt.
Dem fällt noch einiges ein bis er geschaßt wird. Der wird mit seinem Links-Faschismus noch verdammt viel Unfug anrichten im Auftrag seiner Herren Bilderberger!

20.5.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Die „Welt“: Merkwürdigkeiten bei einem tief gestürzten Blatt

Vor vielen, vielen Jahren galt die WELT als liberal-konservative Zeitung, die vor allem im Bürgertum zuhause war. Ein (damals) auch international hochangesehenes Blatt, das sich auf einer Höhe mit der FAZ und der Süddeutschen Zeitung bewegte. Hochangesehene konservative Journalisten zierten die Redaktion.
Dann kam es zum Relaunch – ein verkapptes Wort für „Modernisierung“. Konservativ war nicht mehr. Eine Anpassung an den Zeitgeist – auf Deutsch: nach links – war die Folge.
Das kann ich nur bestsätigen. Die Kommentarfunktion bei der Welt war so zensiert, daß wirklich ALLES was auch nur annähernd systemkritisch war nicht veröffentlicht wurde. Nur weichgespülte Kommentare waren erlaubt. Bei den Artikeln ist genauso. Keine Meinung, nur nachgeplapperte Propaganda. Für mein Nachrichtenportal sind nur noch die wenigsten Artikel der Welt zu verwenden. Aber danke für die Hintergründe.

20.5.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: „Einzelfallregelung“ gilt nicht für die Bundeswehr!

Bürger, die trotz medialer und politischer Dauerberieselung ihren klaren Kopf behalten, wissen, dass dieser aufgebauschte „Franco A.-Skandal“ nichts weiter ist, als ein perfides Ablenkungsmanöver, dass die Wähler wieder in die richtige, also linke Bahn treiben soll. Den Machthabern passt es einfach nicht, dass sich die Islam- und Migrantenkritik in der Bevölkerung zu sehr breit macht.

19.5.2017
Politische Meinungsbildung
Fake News
ScienceFiles: Hass als Journalismus: Studie zeigt, ARD weltweit führend in negativer Berichterstattung über Donald Trump
So betrachtet fällt die ARD und ihre Berichterstattung über Donald Trump in die Kategorie der Hate News, denn die Berichterstattung hat einen eindeutigen negativen Bias, um genau zu sein, neutrale oder gar positive Berichterstattung über Donald Trump kommt so gut wie nicht vor. Die ARD befindet sich auf einem Kreuzzug gegen Donald Trump, woraus man schließen muss, dass die entsprechenden Redakteure bei der ARD mehrheitlich oder vollständig Grüne oder SPD wählen.

19.5.2017
Politische Meinungsbildung
Fake News
ScienceFiles: Befragte erfunden: Bezahlt Bundesbeauftragte Fake-Rechtsextremismusforschung?

Gestern wurden die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die am Göttinger Institut für Demokratieforschung erstellt wurde und deren selbsterklärtes Ziel darin besteht, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland zu erklären und Ursachen zu benennen. Wir haben schon gestern darüber berichtet, dass es auf Grundlage von knapp 40 Interviews, die mit Personen in Freital, Heidenau und Erfurt geführt wurden, nicht möglich ist, Aussagen über Sachsen, Thüringen oder gar Ostdeutschland zu machen und dargelegt, dass die Studie aus Göttingen Junk Science in Vollendung darstellt.

Nun hat uns ein Leser darauf hingewiesen, dass alles noch viel schlimmer sein könnte als gedacht: Auf der Liste der Personen, die vom Göttinger Institut für Demokratieforschung interviewt worden sein sollen, tauchen Namen von Personen in bestimmten Positionen auf, die es nicht gibt.
Ich glaub mein Schwein pfeift! So viel Frechheit kann es doch gar nicht geben. Lügen diese Drecksäcke eigentlich nur noch?


19.5.2017
Demokratur
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Zwangsbeglückung: SPD möchte Facebook & Co zwingen, Öffentlich-rechtliche zu bevorzugen

Die SPD möchte das Internet grundsätzlich wie eine neue Art des Rundfunks regulieren. Das würde unter anderem bedeuten, dass Internetunternehmen wie Google und Facebook bestimmte Medieninhalte anzeigen müssen – etwa solche des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Mit anderen Worten, weil man sich Sorgen um die "Netzneutralität und das offene und freie Internet" macht, muss man das Internet regulieren – und tut damit genau das, was man vorgab, verhindern zu wollen: die Netzneutralität und das offene und freie Internet einschränken. Das nennt man einen klassischen Widerspruch in sich selbst, oder auch Oxymoron. Ein bekanntes Beispiel dafür lässt sich zum Beispiel in George Orwells "1984" entdecken, wo es heißt:

Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke.


18.5.2017
Politische Meinungsbildung
Demokratur
ScienceFiles: Der rechtsextrem fremdenfeindliche Ossi: Junk Science trifft journalistische Ahnungslosigkeit

Alle Aussagen über Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit der Sachsen, Thüringer oder Ostdeutschen basieren auf den Angaben der hier zusammengestellten Interviewpartner. Man muss nicht in empirischer Sozialforschung ausgebildet sein, um zu erkennen, dass auf Basis der Interviews mit den genannten Personen keinerlei verallgemeinernde Aussagen möglich sind, die auf alle Sachsen oder Ostdeutschen übertragen werden. Alltagsverstand reicht. Alltagsverstand, den wohl die meisten Journalisten nicht haben. Man muss, am Rande bemerkt, selten dämlich sein, wenn man für einen derartigen Junk, mehrere 100.000 Euro Steuergelder aus dem Fenster wirft.
Dieser Artikel zeigt den ganzen Schwachsinn unser Meinungsmanipulation auf!

18.5.2017
Politische
Danisch: Fake Channels: Genderistische Indoktrination der 12- bis 16-jährigen
Die Gender-Organisation Pink Stinks hat nun laut dieser sehenswerten Analyse so einen Fake-Youtube-Channel aufgesetzt, in dem eine Schauspielerin so tut, als wäre sie auch so eine junge Youtube-Göre, die Mädchen tolle Tipps gibt, und ihnen dabei mit viel Gehampel, Gestik, Mimik (is cool, die Kids stehen total auf Youtube-Grimassen, neulich habe ich was gelesen über irgendeinen skandinavischen Youtube-Hampelmann, der quietscht und urkst und Grimassen schneidet und damit über 100 Millionen verdient haben soll.

17.5.2017
Politische Meinungsbildung
Zensur
Meedia: Stille-Hass-Post: Wie eine Lokalmeldung aus dem Hamburger Abendblatt Amerikas rechte Szene in Aufruhr versetzt

Dieser Text wurde von Paul Josef Watson, einem Star der englischsprachigen rechten Szene, via Twitter weiter verbreitet und sorgte daraufhin für reichlich Zunder in rechten Netzkreisen in den USA. In dem GP-Text fragt der Autor: „Wird Merkels Wahnsinn jemals enden?“ Dabei regiert in Hamburg die SPD und der örtliche CDU-Vertreter hat die Zwangsvermietung sogar scharf kritisiert. Das Ganze ist ein Parade-Beispiel für das Verzerren und Verdrehen von Nachrichten. Und zwar nicht, indem etwas komplett Falsches behauptet wird, sondern durch immer neue Zuspitzung, Bildauswahl und das Weglassen von Details.
Hier ist einmal von anderer Warte aus beschrieben, wie die Meinungsmanipulation der ÖR ganz leicht funktioniert und die Menschen das für bare Münze nehmen, obwohl es faustdicke Lügen sind!

14.5.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: NRW – Wahlbeeinflussung durch die Medien und Polizei!

Die deutschen Medien haben ihre Unabhängigkeit verloren und arbeiten nur noch als Büttel der Parteien. Neuestes Beispiel ist der „Kölner Express“ er titelt großspurig:

Vor Wahl in NRW: Sogar die Polizei warnt vor der AfD 

So, so, die Polizei also. Alle Polizisten also. Oder doch nicht?


14.5.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Alles Gute zum Muttertag, Du Nazischlampe!

Die Druckjagd der linken Gesinnungsagenten auf jeden und alles, was zwischen 1933 und 1945 nicht rechtzeitig auf die Bäume kam, nimmt wahrlich hysterische Züge an. Egal ob Bilder, Schriften, Begriffe, Erinnerungen, Kostüme, Uniformen oder Namen – alles wird in den politisch korrekt zusammengeschraubten, rot lackierten Schredder gestopft und vernichtet.
Diese Idioten. Damit werden nur verklärte Legenden geschaffen!

13.5.2017
Asyl
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Jürgen Fritz: Es gibt keine „Flüchtlinge“ in Deutschland, nur Ausländer und Immigranten

Es gibt keine „Flüchtlinge“ in Deutschland. Dies ist ein gezielt falsch eingesetzter, politisch perfide instrumentalisierter Begriff. Es gibt nur Ausländer und Immigranten. Sind diese, so sie aus Afrika und dem arabisch-islamischen Kulturkreis kommen, insgesamt tatsächlich eine Bereicherung oder sind sie in toto eine riesige Belastung und Gefährdung unserer inneren Sicherheit und unseres kulturellen Kapitals? Hier die Fakten.

13.5.2017
Meinungsfreiheit
Fake News
Politische Meinungsbildung
Meedia: Online-Umfrage bei Newsportalen: Zwei Drittel der Nutzer halten Aufregung über Naidoo-Song für „unverständlich“

Xavier Naidoo sorgte in dieser Woche wegen seines neuen Songs "Marionetten" ordentlich für Wirbel. Naidoo singt darin von "Volksverrätern", "Volks-in-die-Fresse-Tretern" und „Pizzagate“. Die Wortwahl enthalte poltisch motiviertes Vokabular, wird kritisiert. Betreibt der Sänger rechte Hetze? Oder ist das alles viel Lärm um nichts? Eher Letzteres, sagt das Ergebnis einer Umfrage des Web-Meinungsforschungstools Opinary, bei der rund 2.500 Stimmen ausgewertet wurden.
Insgesamt an der Befragung teilgenommen haben 15.954 Nutzer. Opinary wertete dabei jedoch nur die 2406 Antworten derjenigen Nutzer aus, die soziodemografischen Kategorien zugeordnet werden konnten.
In dem Artikel steht allerdings klar drin, daß davon nur eine bestimmte Personnegruppe gewerten wurde. Die ECHTE Zahl der Leute die das für unverständlich halten ist damit überhaupt nicht genannt! Das ist schon wieder DDR-Stil in Sachen politischer Meinungsbildung!

12.5.2017
Politische Meinungsbildung
Lügen der Politiker
Fake News
Compact-Online: dpa verbreitet Rufmord an AfD-Politiker, Lügenpresse spielt mit

Der AfD-Abgeordnete Rainer Podeswa kritisierte die Haltung der Grünen zum Klimawandel, warf ihnen vor, dem Thema mit geradezu blindem Aberglauben und Ideologie statt mit Sachkenntnis gegenüberzutreten. Um zu zeigen, wohin falscher (ideologischer) Eifer und Geifer führen kann, zog Podeswa eine Parallele zur früheren Hexenjagd.
Wenn Kälte, Hagel oder Dürre die Ernte vernichteten und Hungersnöte auslöste, dann glaubte der Mensch der frühen Neuzeit an Hexerei als Ursache und verbrannte unschuldige Frauen. O-Ton Podewska: „Die haben damals Hunderte von Frauen verbrannt und damit das Klima gerettet. Das sind die Ergebnisse einer öko-stalinistischen, schon wahnhaften Mission, die Sie in diesem Thema verfolgen. Wir von der AfD stehen für eine Klima-, für eine Wirtschafts- und eine Gesellschaftspolitik der Vernunft.
Und gleich wieder das Gefeifere der versifften Gesellschaft, Nur getroffene Hunde bellen.

12.5.2017
Politische Meinungsbildung
Grins
ScienceFiles: Irre: Wehrmachtssäuberungen greifen um sich

Deutschland gleicht immer mehr einem Irrenhaus.
In der Hamburger Universität der Bundeswehr wurde ein Bild entfernt, das Helmut Schmidt in einer Wehrmachtsuniform zeigt. Als Leutnant der Wehrmacht war es Schmidt leider nicht möglich, sich in seinem Antifa-Outfit ablichten zu lassen. Die Wehrmacht-Säuberungen haben ein neues Stadium erreicht und im Sinne eines kollektiven Vergessens wollen wir als Exegeten und heftige Kritiker des Konzepts des kollektiven Gedächtnisses, nicht am Rande stehen.
Wir haben deshalb eine Reihe von Maßnahmen erarbeitet, die es der Bundeswehr und Deutschland erlauben, endgültig den Makel des tausendjährigen Reiches los zu werden. Hier unser Weg zum kollektiven Vergessen in vier Schritten

12.5.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Wegen „falscher“ Uniform: Helmut-Schmidt-Uni hängt Helmut-Schmidt-Bild ab!

Im Zuge der Durchsuchungen an Bundeswehrstandorten nach Wehrmachtsdevotionalien ist auch ein Foto von Helmut Schmidt (†96, SPD) entfernt worden.
Wenn Frau von der Leyen dahinter steckt, sollte man ihr die Ohren lang ziehen. Mindestens!
Wie kann man nur ständig die Vergangenheit ausradieren wollen. Das ist verlogen und feige. Ohne Schmidt wäre Deutschland nicht Deutschland und jeder ist in SEINER Zeit groß geworden.
Ein wenig erinnern mich diese Löscharbeiten an die Taliban, die auch alles zerstören, was ihnen nicht in den Kram passt.
Vorauseilender Gehorsam!

12.5.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: JouWatch wirkt, oder die Naumburger Kettenreaktion

Die Gegenöffentlichkeit wird immer einflussreicher, auch, weil die „gestandenen“ Journalisten in den Mainstream-Medien durch ideologische Verblendung mittlerweile hinterher hecheln.
Nachdem sich ein paar alternative Presseorgane eingeschaltet hatten bekam die Geschichte in Naumburg plötzlich ein ganz anderes Bild.
Das hier ist ein Paradebeispiel für unser ´Lügenpresse´!


12.5.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Alarmierend: Wie unsere Kinder „in Dauerkomfortzonen zu Schmalspur-Menschen degradiert“ werden

Was den Kindern heute als Freiheit-des-Kindseins aufs Auge gedrückt wird, sei oft nicht mehr als ein totalüberwachtes räudiges Rasenviereck, auf dem sie betreut spielen dürfen, meint Schriftsteller Frank Jordan. Doch wo blieben das echte Leben, die wahre Freiheit und der Mut? Lesen Sie hier einen Appell an die Eltern der heutigen Zeit.

11.5.2017
Politische
Junge Freiheit: Benachteiligt Twitter die AfD?

Ralf Stegner hat ihn, Heiko Maas und Martin Schulz auch. Christian Linder hat ihn, seine Partei auch. Renate Künast verfügt über ihn, ebenso wie Sahra Wagenknecht. Und natürlich Peter Tauber: den blauen Haken auf Twitter. Das kleine Symbol zeigt an, daß es sich um einen echten Account handelt, und nicht um einen Fake. Das Profil ist somit offiziell von Twitter verifiziert.

Doch schaut man sich die Accounts führender AfD-Politiker sowie der Fraktionen und Landesverbände der Partei an, fällt auf: So gut wie keiner von ihnen verfügt über den blauen Haken. AfD-Chefin Frauke Petry beispielsweise mit fast 40.000 Followern hat keinen verifizierten Account. Ihr Co-Sprecher Jörg Meuthen, über 4.000 Follower, ebenfalls nicht. Und das, obwohl beide versucht haben, ihre Accounts bestätigen zu lassen. Denn nicht selten werden mit falschen AfD-Accounts Unwahrheiten über die AfD oder vermeintlich in ihrem Namen verbreitet.

Doch Twitter lehnte ab. „Wir haben uns Ihren Account angeschaut und leider erfüllt er nicht die Voraussetzungen, um derzeit verifiziert zu werden“,

10.5.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Die Pathologisierung der Ossis durch ihre Bundesbeauftragte

Dann auf nach Berlin.

Dort werden die „Ursachen des Rechtsextremismus in Ostdeutschland“ benannt, gefunden in der gleichnamigen Studie des Instituts für Demokratieforschung in Göttingen, offensichtlich eines jener Institute, die das Problem der kausalen Beziehungen, mit dem SozialWISSENSCHAFTLER kämpfen, für sich dadurch gelöst haben, dass sie es ignorieren.


10.5.2017
Politische
Journalistenwatch: Wofür haben wir eigentlich Gesetze? Für die, die schon länger hier leben!
So langsam rücken die Mainstreammedien mit der Wahrheit über die Folgen unkontrollierter und kulturfremder Einwanderung raus. Die berühmten „Einzelfälle“, die wir noch im letzten Jahr mit der Lupe suchen mussten, werden uns inzwischen täglich im Dutzend billiger präsentiert.
Ohne Folgen allerdings. Leitartikel oder Kommentare mit dem Tenor „Bis hier hin und nicht weiter!“, sind selbst mit einem Fadenzähler kaum zu finden. Das ist schade, aber auch nicht sooo schlimm, denn: Die wirklich klugen Leute sitzen längst nicht mehr in den Redaktionsstuben sondern in den Büros und Fabriken unser Republik. Wer heutzutage wissen will, wie ein Fall einzuordnen ist, liest die Leserkommentare.

9.5.2017
Politische Meinungsbildung
Schluesselkindblog: NeoFaschismus: Stigmatisierung der AFD dank gleichgeschalteter Politik und Massenmedien immer präsent

Ein winziger Test zeigt jedem Wähler in nur wenigen Sekunden, inwieweit seine politische Meinung von den angeblich demokratischen Machthabern in der Bundesregierung bereits gebeugt wurde.
Stellen Sie sich vor: Sie sitzen in der Uni mit Dozenten und Kommilitonen zusammen. Oder, Sie sitzen im Kollegenkreis auf der Arbeit, oder ganz einfach in einem Kreis mit Freunden oder Bekannten zusammen, die nach ihrem Wissen mehrheitlich grün, rot oder schwarz wählen. Es gibt weitere Beispiele, wichtig ist aber das Sie die folgenden Aussagen laut und deutlich in der Öffentlichkeit sprechen:
Ihr Statement:
1) Ich habe mir überlegt bei der anstehenden Bundestagswahl die NPD zu wählen
2) Ich habe mir überlegt bei der anstehenden Bundestagswahl die AFD zu wählen
3) Ich habe mir überlegt bei der anstehenden Bundestagswahl die CDU zu wählen

9.5.2017
Lügen
Politische
Deutsch.RT: Anzeige wegen Volksverhetzung gegen AfD-Politiker

Hendrik Rottmann, AfD-Politiker und Mitglied des Militärischen Abschirmdienstes, soll nationalsozialistische Parolen via Twitter verbreitet haben. Zwei Politiker von den Linken reichten Klage ein. Der Skandal fällt in eine Zeit von Aufdeckungen rechtsradikaler Sympathisanten in der Bundeswehr.
Rottmanns Partei, die "Alternative für Deutschland" (AfD), macht gegen Einwanderung Stimmung. Aber ausgerechnet um jüdische Stimmen bemüht sich die AfD derzeit. Wie viele jüdische Mitglieder die AfD hat, ist nicht bekannt. Jüdische Gemeindevertreter in Deutschland gaben an, dass sich die Alternative für Deutschland um den Zuspruch ihrer Mitglieder mit Nachdruck bemühe.

8.5.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Medienwissenschaftler Bolz: „Mündige Bürger für dumm zu verkaufen, ist eine unglaubliche Arroganz bestimmter Eliten“

Medienwissenschaftler Norbert Bolz hat wieder einmal Klartext gesprochen zum Thema Medien. Er hält die Bürger für mündig genug, mit der Wahrheit umgehen zu können. Dass man das Volk für dumm verkauft oder für dumm hält, sei eine unglaubliche Arroganz, die von bestimmten Eliten ausgehe.

Bolz: „Ich gehe davon aus, dass unsere Bürger mündige Bürger sind, dass sie erwachsen sind und das ist auch die Voraussetzung von Demokratie. Wenn wir diese Voraussetzung nicht wirklich mehr akzeptieren und teilen, müssen wir ganz anders zusammenleben – das will, glaub ich, niemand.

Insofern ist das die eigentliche Katastrophe, dass Leute, die sich zu einer selbsternannten Elite rechnen, glauben, dass Wahrheit für sie selber zuträglich ist, für die anderen aber offensichtlich nicht.

Und das man die Bürger für dumm verkauft oder sie einfach für dumm hält, für unfähig mit Wahrheit umzugehen, das ist eine unglaubliche Arroganz, die von bestimmten Eliten ausgeht.


8.5.2017
Meinungsfreiheit
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: Ein Brief an Klaas Heufer-Umlauf und die dümmste Generation, die es je gab
Frontalangriff von Publizist und Autor Hanno Vollenweider auf Klaas Heufer-Umlauf, der Ikone der heutigen Generation Dumm-Michel. Lesen, verstehen, weiterverbreiten! von Hanno Vollenweider Lieber Klaas, ich muss zugeben, dass ich Deinen Auftritt in der „NDR Talk Show“ nicht verfolgt habe. Eigentlich schaue ich so gut wie nie anderen Leuten beim Labern zu, und wenn ich beim […]
Danke, danke und nochmals danke! Das geht runter wie Öl!

7.5.2017
Politische Meinungsbildung
Bento: Wie höfliche Radikale die AfD bekämpfen wollen

Auch den Aktivisten vom Bündnis "<5" ("Kleiner Fünf"). Die Bewegung macht sich deswegen gegen einen Wahlerfolg der rechten Partei stark.
Dafür wollen die Aktivisten vor allem junge Menschen gewinnen. Denn: Bei der Landtagswahl dürfen erstmals auch 16-Jährige ihre Stimme abgeben. Die Jungen könnten also den entscheidenden Ausschlag geben, ob die AfD die Hürde von fünf Prozent nimmt – und es in den Landtag schafft.
Ich glaube ich kotze gleich! Das ist wohl die übelste Form der Beeinflussung! Ist es das was die Grünen und die Roten wollen? Von der Geburt an bis zum Greisenalter die Leute am Händchen führen? Genau hier sehen wir doch die gewünschte geistige Indokrinierung!

6.5.2017
Politische
Meinungsbildung
Entartete Kunst
ScienceFiles: Entartete Kunst: Radio Bremen strahlt nur saubere Musik aus

„Eigentlich wollte Bremen-Vier das Konzert der Söhne Mannheims nächsten Samstag im Pier 2 und das Konzert von Xavier Naidoo im Dezember in der Bremer ÖVB-Arena präsentieren – nun haben wir uns entschieden, die Kooperation zu canceln.“
Das steht bei Radio Bremen.
„Wir haben eine hohe Achtung vor künstlerischer Freiheit. Und ich bin immer skeptisch, wenn einzelne Zeilen aus einem Songzusammenhang gerissen werden“, so lügt Bremen-Vier Chef Helge Haas. Hätte man bei Bremen-Vier eine hohe Achtung vor künstlerischer Freiheit, dann würde man sich dort nicht anmaßen, die Freiheit auch zu einer aus Sicht von Radio-Vier falschen Gesinnung in Frage zu stellen. Wäre Helge Haas skeptisch gegen einzelne Zeilen, die aus dem Songzusammenhang von „Marionetten“ gerissen werden, dann würde er nicht „einzelne Zeilen“ aus dem Songzusammenhang reißen und bewerten.


6.5.2017
Politische
Metropolico: Bravo! Applaus! – Ein sauberes »Correctiv« seid Ihr!

Lawinenartig negative Kritik – ein sogenannter »Shitstorm« – raste über das angeblich gemeinnützige Recherchebüro Correctiv hinweg, nachdem David Schraven, Chef des »Anti-Fake-News-Ladens« in reißerischem Bild-Niveau das Privatleben einer AfD-Politikerin an die Öffentlichkeit zerrte. Anstatt sich für seinen, auf unterstem Niveau agierenden Möchte-gern-Journalismus zu entschuldigen, versuchte Schraven eine plumpe Rechtfertigung. Ein Kommentar von Birgit Stöger.

6.5.2017
Politische
YouTube: Die Medien verschweigen die Wirklichkeit - Die selbsternannte Elite - Link in Info
Veröffentlicht am 02.05.2017
Hier ein sehr interessantes Video zu einer sehr wichtigen Sache, die Herr Bolz anspricht. Sehr wichtig: http://www.was-die-medien-wirklich-tun.de/_begriffsverklammerung

HOMEPAGE: http://www.was-die-medien-wirklich-tu...
Leserkommentar:
Die Medien verschweigen nicht nur, sondern sie lügen auch dass sich die Balken biegen. Chemtrails die sich ausgebreitet haben werden als Schleierwolken bezeichnet, auch werden sie als normale Kondensstreifen "verkauft". Zahlen werden gefälscht bis zum erbrechen, z.B. Arbeitslosenzahlen, Staatschulden etc..... Wenn schon dann bitte Lügen- und Verschwiegenheitspresse - das Volk merkt immer mehr dass es verarscht wird.


5.5.2017
Politische Meinungsbildung
Danisch: Einflüsse auf die Bundestagswahl

Mir fällt auch noch etwas anderes auf:

Viel mehr als von den Russen werden Wahlkämpfe hier von unserer Presse „beeinflusst“ und der Meinungsbildungsprozess durch „Platzierung bestimmter Botschaften über das Internet“ (sie nennen es „Online-Zeitung“ und so ähnlich) „manipuliert“.

Nur davor warnt der Verfassungsschutzpräsident nicht.

Weil’s die Presse so macht, wie die Politik es will, oder weil sie die Presse einfach im Sack haben oder warum auch immer.


5.5.2017
Politische

Metropolico: Holzkirchner Gymnasium: Vom Götter- zum Obrigkeitsboten

Der Münchner Merkur »berichtet« von einer fragwürdigen Aufklärungsveranstaltung über »Rechtsextremismus« an einer Holzkirchner Schule. Dabei geht Redakteur Andreas Höger auch kritisch auf die Berichterstattung durch Metropolico ein. So weit, so gut. Wären da nicht die Fakten, die Höger unterschlägt. Zum Versagen der Schulleitung kommt nun das Verschweigen durch einen Journalisten hinzu. Eine Fortsetzungsgeschichte in unbekannt vielen Folgen.

5.5.2017
Politische
Epochtimes: „Hurensöhne Mannheims“: Böhmermann attackiert Xavier Naidoo mit Nazi-Satire (+VIDEO)

ZDF-Satiriker Jan Böhmermann hat einen Frontalangriff auf Xavier Naidoo gestartet: In seiner Sendung dichtete er Lieder des Sängers mit antisemitischen Parolen um und nannte dessen Band die „Hurensöhne Mannheims“.
Warum wird dieser Böhmermann eigentlich als Satiriker bezeichnet? Ich dachte immer dafür braucht man Intelligenz! (Satire off) - Aber mal ehrlich, eigentlich hat Böhmermann mit den Texten Naidoo einen riesengroßen Gefallen getan. Fällt vielleicht jemanden auf, daß ganz genau dasselbe angeprangert wird dadurch was Naidoo getan hat?
ACHTUNG: TEXT VON BÖHMERMANN

Und wenn ein Lied meine Lippen verlässt,

dann nur damit du Wahrheit erkennst.

Der Jud ist schuld, das steht zu 100 Prozent fest.

Ich sag nur Rothschild.

Schaut mal im Netz.“

Dieses Land ist keine Republik, dieses Land ist ´ne GmbH,

der Ami lenkt, wir sind nicht selbstbestimmt,

denn wir ham´ kein Friedensvertrag …“


5.5.2017
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: Jugend durchschaut zunehmend Lügenpresse und EU-Propaganda

Die Propagandaschreiber der Lügenpresse können einem fast leid tun. Da bemühen sie sich so sehr, den Menschen ein postfaktisches Weltbild zu vermitteln – und der Dank? Ständig sinkende Auflagen. Noch schlimmer: Laut Umfragen fällt ein Großteil junger EU-Bewohner nicht auf sie rein.
Auch ist der Patriotismus unter den Befragten keineswegs so gering verbreitet, wie die Lügenpresse glaubhaft machen möchte: 42 Prozent der Befragten definierten sich ausschließlich als Bürger ihres jeweiligen Landes. Für 38 Prozent ist die Landeszugehörigkeit das erste Identitätskriterium, und danach erst die Zugehörigkeit zu Europa. Im umgekehrten Verhältnis ist Deutschland führend: Dort definieren sich 12 Prozent primär als Europäer, danach erst als Deutsche. In den anderen Ländern liegt diese Tendenz nur bei 7 Prozent.

5.5.2017
Politische
Compact-Online: Mediale Hinrichtung: Böhmermann attackiert Naidoo als Judenfeind (Video)

Jetzt reicht’s: ZDF-Boy Jan Böhmermann kippt eine LKW-Ladung Nazi-Gülle auf Xavier Naidoo. Auch Jürgen Elsässer kriegt in dem Hetzvideo was ab.
Eine Woche nachdem der NDR die AfD-Spitzenfrau Alice Weidel als „Nazi-Schlampe“ verbal über den Äther jagte, meldet sich mit Jan Böhmermann der nächste GEZ-Hofnarr zu Wort. Ziel Böhmermanns als „Satire“ getarnter Hetz-Attacke ist Xavier Naidoo und seine Band Söhne Mannheims. Deren neue Platte erregt seit einer Woche die Gemüter des Establishments und seiner Untergebenen.
Wie ich schon einmal erwähnte: Nur getretene Hunden bellen! Da fühlen sich wohl ein paar Systemlinge angesprochen!


5.5.2017
Politische
Welt: „Hurensöhne Mannheims“ – Böhmermanns bitterböse Naidoo-Parodie

In einer neuen Parodie stellt Böhmermann Popstar Xavier Naidoo bloß. Der TV-Satiriker spielt auf die umstrittenen Einstellungen des Sängers an und stellt ein neues „Hitalbum“ vor – garantiert „nicht antisemitisch“.
Böhmermann wie gewohnt plump und daneben! Nochmal: Was soll bitte an dem Text von Xavier Naidoo von dem Lied Marionetten rechts sein? Ich finde keine einzige Zeile und kein einziges Wort darin. Es ist GERECHTFERTIGTE Systemkritik. Wie ich schon erwähnte, hätte ein Grüner vor ca. 35 Jahren sowas gebracht, dann wäre er gefeiert worden ohne Ende! Das sollte mal ein paar Leuten zu denken geben!

5.5.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Vorwärts in die Vergangenheit: US-General fordert mehr NATO-Truppen zur Eindämmung Russlands

Der NATO-Oberkommandierende für Europa, General Curtis M. Scaparrotti, sprach sich vor dem zuständigen US-Senatssauschuss für die weitere Verlegung gepanzerter Fahrzeuge und Truppen dorthin aus. Als Grund nannte er die "Notwendigkeit, Russland einzudämmen".Der Vorsitzende des United States European Command (EUCOM), verantwortlich für alle US-Truppen in Europa und das strategische NATO-Oberkommando (NATO Supreme Allied Commander Europe), beschuldigte dabei Russland, die regionale und globale Sicherheit zu gefährden:
Welche Drogen nimmt der eigentlich?
Und was machen die Wikinger auf dem Bild?

4.5.2017
Politische Meinungsbildung
Zensur
Compact-Online: Twitter-Pöbel lässt Karikaturen-Ausstellung in Europa-Uni Flensburg platzen

Beinah hätte sich die Europa Universität Flensburger (EUF) mal was getraut. Aber auch nur beinah. Denn die Ausstellung des Karikaturisten Götz Wiedenroth mit dem Titel „Lügenpresse – Fakenews“ in ihren Räumlichkeiten war für den 16 Mai angekündigt, wurde aber spontan wieder abgesetzt. Jetzt raten Sie mal, warum…
Der Artikel brennt! Das ist der neue Weg Künstler außer Gefecht zu setzen: Es als entartete Kunst zu bezeichnen.....woher kenne ich das nur?

4.5.2017
Politische Meinungsbildung
NWO
Anonymousnews: Indoktrinierung geht weiter: Schwarz-Grün in Hessen weicht Werbeverbot an Schulen auf
Nur 13% der 15-Jährigen besuchen in Deutschland eine Schule, an der Unternehmen, Lobbyverbände und Industrie keinen Einfluss auf die Lehrinhalte ausüben. Damit das auch so bleibt, hat Schwarz-Grün in Hessen jetzt ein geplantes Werbeverbot an Schulen soweit aufgeweicht, dass man den Gesetzesentwurf auch gleich in Tonne treten kann. Bei dem ersten Gesetzentwurf sollte die „Beeinflussung […]
Ein Grund mehr die ganze Politikerkaste auf den Scheiterhaufen zu werfen!
Ganz im Sinne der Neuen Weltordnung! Schon die Kleinsten werden politisch indoktriniert über diesen Weg um ja kein eigenständiges Denken aufkommen zu lassen!

4.5.2017
Politische
ScienceFiles: Essentieller Quatsch oder: Dein SWR-Kollege – ein Idiot?

Der Ablauf der Gesinnungssäuberungen beim SWR ist auf Fisch und Fleisch beschrieben. Dass die Ähnlichkeiten mit der Handreichung zu Gesinnungssäuberungen, die ver.di geliefert hat, nicht zufällig sind, ist ebenfalls nachzulesen.

Die Macher vom SWR-Rassismus Test schreiben:
„Sollte es sich wiederholen oder wenn Beschäftigte gar unaufgefordert derartige fremdenfeindliche Perspektiven am Arbeitsplatz verbreiten, kann das ein Kündigungsgrund sein. Denn mit einer solchen Hetze wird der Betriebsfrieden insbesondere auch in der Zusammenarbeit mit den … Kollegen anderer Herkunft nachhaltig gestört“.

Diese Formulierung setzt logisch voraus, dass fremdenfeindliche Perspektiven beim SWR verbreitet werden dürfen, und zwar dann, wenn man dazu – von wem auch immer – aufgefordert wird.


4.5.2017
Politische Meinungsbildung
Überwachung
Deutsch.RT: Knallhart recherchiert: Correctiv spioniert jetzt auch im Schlafzimmer

Vielleicht sind aber auch Figuren wie David Schraven selbst das Problem, die sich mit dem Anstrich von "Wahrheit" und "Moral" selbstherrlich zum Zeugen, Ankläger und Richter in Personalunion erklären. Da wäre ein Blick auf den Correctiv-Macher selbst nur angemessen. Wieso sich Schraven überhaupt auf dem Portal kaufmich.com herumtrieb, hat dieser bislang jedenfalls nicht erklärt.
Wie immer die Leserkommentare

4.5.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: „Frankreich wird von einer Frau regiert werden – von mir oder Merkel!“ – Highlights aus TV-Duell Marcon und Le Pen

"Lügen", "Unsinn", "Arroganz": Beim TV-Duell der französischen Präsidentschaftskandidaten wurde gezofft, dass die Moderatoren ratlos waren. Eine dominante Marine Le Pen unterbrach und attackierte ihren Gegner ständig. Emmanuel Macron wirkte lehrerhaft und um Fassung bemüht. Die sprechendsten Zitate.
Diese Zitate haben es in sich. Das hört sich plötzlich ganz anders an, als es im Mainstream dargestellt wird!
Mit dem Fall von Naidoo und dem Verhalten von Macron erkennt man ein wenig, daß den NWO-Leuten doch langsam mulmig wird!


4.5.2017
Politische
Krone: Ranking: Hier geht's mit der Pressefreiheit bergab

Die Lage für Journalisten hat sich nach Einschätzung der Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) weltweit verschlechtert - auch durch die Zunahme medienfeindlicher Ausfälle führender Politiker in westlichen Demokratien. In der am Mittwoch veröffentlichten Rangliste  zur Pressefreiheit belegt unter 180 Ländern wenig überraschend Nordkorea den letzten Platz. Erster ist Norwegen, Österreich ist auf dem guten elften Rang.
Immerhin, Deutschland ist noch auf der Liste! Aber mit Platz 16 finde ich relativ schlecht! Tendenz fallend!
Als Beweis reicht ja schon die mediale Verhackstückung von Xavier Naidoo mit seinem neuen sozial-kritischen Song Marionetten!

3.5.2017
Politische Meinungsbildung
taz: Das Braune aus dem Mainstream

Rechte Twitterer verbreiten häufig Texte von „Welt“, „Focus“ und „Bild“. Am liebsten lassen sie sich von Kriminalitätsmeldungen Angst einjagen.
Was sind eigentlich die Bestandteile der rechten Filterblase? Rechte Medien alleine reichen ja nicht aus, denn – wie in den bisherigen Ausgaben dieser monatlichen Zusammenfassung bereits berichtet – ist keines dieser Medien ein wirkliches Vollmedium. Sie produzieren täglich nur eine sehr kleine Zahl an Texten. Seit April haben wir deshalb begonnen, die Links zu verfolgen, die von rechten Twitterkonten geteilt werden. Unser Account @DieRechteBlase teilt dabei Artikel aus Mainstreammedien, die unter Rechten besonders beliebt sind.
Interessant, in diesem manipulativen Artikel wird sehr gut angedeutet, daß das Magazin Focus ebenfalls zu den rechten Blättern gehört! Selbst dem dümmsten muß doch hier auffallen, daß das langsam nur noch ein hilfloses Um-sich-Geschlage ist.

2.5.2017
Politische
Metropolico: Wegen »Feigheit«: Abdel-Samad Veranstaltung abgesagt

Konstanz: Die Volkshochschule Konstanz hat eine Veranstaltung mit dem Islamkritiker Hamad Abdel-Samad kurzfristig abgesagt. Der ausgeladene Autor bezeichnet die Begründung für die Absage als verlogen und nennt das Agieren der Volkshochschulleitung »einfach feige«.

2.5.2017
Politische Meinungsbildung
Meinungsfreiheit
Merkur: Ärger um neues Lied! Kritiker werfen Xavier Naidoo Rechtspopulismus vor

Mannheim - In dem neuen Lied „Marionetten“ bedient sich die Band „Söhne Mannheims“ um den Sänger Xavier Naidoo rechtspopulistischer Sprache. Das sorgt für heftige Kritik.
Die Popgruppe „Söhne Mannheims“ starten eine Tour, mit im Gepäck haben sie auch den Song „Marionetten“. Dieses Lied sorgt nun für heftige Kritik, da es inhaltlich massiv Politiker angreift. So singt Sänger Xavier Naidoo: „Alles nur peinlich und sowas nennt sich dann Volksvertreter, Teile eures Volks nennt man schon Hoch- beziehungsweise Volksverräter.“
Kann mir bitte endlich mal einer zeigen, wo zum Teufel in dem Liedtext auch nur etwas annähernd RECHTES sein soll? Kann es mir endlich jemand zeigen! Das ist billigste Meinungsmache von getretenen Hunden!
Wenn vor 30 Jahren oder länger ein Grüner oder ein Linker diesen Text gebracht hätte wäre er gefeiert worden ohne Ende!
Text bitte selber nachgoogeln! Ihr sollt eigenständig denken!


2.5.2017
Politische
äh...ohne Worte
Deutsch.RT: Es ist offiziell: Die BBC ist verrückt geworden und agitiert für britischen atomaren Erstschlag

"Gibt es irgendwelche Umstände, unter denen Sie einen Atomschlag autorisieren würden?" Das war die erste Frage, die der BBC-Moderator Andrew Marr an Jeremy Corbyn, den Chef der britischen Labour Party, während eines Interviews auf Marrs Vorzeige-Politik-Show im britischen Fernsehen am Sonntagmorgen stellte. John Wight über die gefährliche kriegstreibende Rolle der westlichen Mainstreammedien

2.5.2017
Fake-News
Politische Meinungsbildung
Danisch: Fake von der Bundeszentrale für Politische Bildung

Es ging um Fake News und „postfaktisch“, aber nicht inhaltlich, sondern mehr so um „schön, dass wir auch mal drüber geredet haben“.
Von einem professionellen Journalisten nahezu wert- und inhaltslos runtergespult wir irgendeine beliebiges billiges Fernseh-Quiz. Kritisches Denken: Null. Brei für die Masse, die alles schluckt.

Und sie haben das so geschnitten, dass das dann aussieht, als hätte ich ihnen zugestimmt.

Und die beschuldigen andere der Fake News.

Macht Euch das mal klar.

Die sind völlig in diesem linken Politsumpf abgesoffen.


1.5.2017
Politische
NWO
Zensur
Deutsch.RT: Facebook verkündet Kampf gegen Fake-News ausländischer Regierungen - Russland im Visier

Facebook fühlt sich von internationalen Regierungen missbraucht. In seinem sozialen Netzwerk würden Kriege ausgetragen, Meinungen geformt und illegale Informationen von Nutzern gesammelt werden. Ein Sündenbock ist schnell gefunden: Russland sei Schuld an den Fake-News.
Facebook sagte, dass es sich nicht gegen die amerikanischen Ergebnisse stelle. Diese sehen Russland als den Drahtzieher von manipulierten US-Wahlen. So ist der Bericht keine Überraschung. 50 Prozent der Fake News sollen aus russischer Hand stammen. Die französische Regierung äußerte sich besorgt, dass Falschnachrichten Marine Le Pen zum Sieg verhelfen könnten. Schließlich sei die Front-National-Chefin Russlands favorisierte Kandidatin. Demnach seien versuchte Einflussnahme der Wahlen zu befürchten. Doch gerade Le Pen findet in den sozialen Netzwerken viel Zuspruch.
Wieviel Schwachsinn müssen wir eigentlich noch ertragen, was uns die Bilderberger vorsetzen? Außerdem mal erhlich, glaubt irgend jemand, daß ein tyüischer Face-Book-Nutzer den Hintern hoch bekommt und zur Wahl geht? Das sind doch nur Couch-Potatoes!

1.5.2017
Politische
NWO
Geolitico: Der heiße Draht der Propaganda

Das obige Zitat bezeichnet die zentrale Stellung der Nachrichten- und Presseagenturen in der medialen Bewusstseinsindustrie, das der österreichische Medienmanager Wolfgang Vyslozil treffend auch so beschreibt: „Nachrichtenagenturen stehen selten im Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Dennoch sind sie eine der einflussreichsten und gleichzeitig eine der am wenigsten bekannten Mediengattungen. Sie sind Schlüsselinstitutionen mit substanzieller Bedeutung für jedes Mediensystem. Sie sind das unsichtbare Nervenzentrum, das alle Teile dieses Systems verbindet.“
Zudem sind unsere führenden Medien bzw. deren Schlüsselpersonen oftmals selbst in die Netzwerke der transatlantischen Elite eingebunden.(Anm. 8)


30.4.2017
Politische Meinungsbildung
Demokratur
Fake-News
Compact-Online: Facebook gesteht: Streuung von Fake-News mit staatlicher Unterstützung

Die Sicherheitsexperten von Facebook haben in einem Bericht (1) eingeräumt, dass es staatlich geförderte Vorstöße gibt, mithilfe des sozialen Netzwerkes die öffentliche Meinung zu manipulieren: indem man via Fake-Account Fake-News, (Fake-)Leakings und diverse Meinungen streut.
Allein in Frankreich will der Konzern zuletzt gegen ca. 30.000 Fake-Profile vorgegangen sein. Mit solcher hoher Anzahl sollen bestimmte Meinungen quantitativ möglichst hohe Verbreitung finden. Aber nicht nur durch pures Posting: Die Fake-Profile teilen ihre „Inhalte“ untereinander, sorgen durch Fake-Kommentatoren oder gefakten Themengruppen für zusätzliche Streuung, bis sich zuletzt „echte“ User einmischen und damit die Propaganda in ihren Gruppen verbreiten.
Das Thema hatten wir zwar schon, aber noch einmal zum Verdeutlichen!

30.4.2017
Politische Meinungsbildung
Fake-News
Focus: Nicht alles wurde teurer15 Jahre Euro: So haben sich die Preise entwickelt
Ein aktueller Preis-Check der „Bild“-Zeitung bei Markenartikeln zeigt, welche Lebensmittel drastisch teurer geworden sind. Und manches ergattern Konsumenten heute sogar billiger als vor 15 Jahren.
Milka-Schokolade gibt’s in jedem Supermarkt. Wer zu dem beliebten Produkt greift, zahlt heute 113 Prozent mehr für die Tafel als im Jahr 2002, dem Jahr der Euro-Einführung.
Ähnlich heftig sieht die Entwicklung bei Nutella aus. Das 450-Gramm-Glas kostet heute gut 82 Prozent mehr.
Der Preis für Hohes C ist mit plus 75 Prozent ähnlich in die Höhe geschossen.
Das ist wohl einer der größten Verarsche-Artikel überhaupt. Verzeit mir die deftigen Worte. Aber rechnen wir bitte anders: Was habe ich vor 30-40 Jahren für eine Stunde Arbeit als Aushilfe bekommen? Da bekam ich in der Dorfkneipe locker 4-5 Bierchen, aber 0,5 Liter, da bekam ich ca. 7-8 Liter Benzin, da bekam ich 3-4 Schachteln Zigaretten (aber da waren 20 drin), da bekam ich beim Discounter locker 10-20 Tafeln Schokolade, da konnte ich ins Kino und hab sogar noch Wechselgeld bekommen. Die Liste ist endlos! Denkt mal nach und rechnet selber nach wie wir betrogen wurden!

29.4.2017
Politische Meinungsbildung
Contra-Magazin: Facebook gibt Verbeitung von Regierungspropaganda zu

Facebook wurde von Regierungen und privaten Organisationen benutzt, die öffentliche Meinung zu manipulieren. Dies gab das Unternehmen nun zu. Man wolle nun effektive Gegenmaßnahmen ergreifen.
Für die Verbreitung der "Fake News" wurden unter anderem auch Methoden wie "content seeding", gezielte Datensammlung und die Nutzung von Fake-Accounts eingesetzt, um so die eigene Meinung zu verstärken, Misstrauen in politische Institutionen zu säen und Verwirrung zu verbreiten.

28.4.2017
Politische Meinungsbildung
Genderwahn
NWO
Danisch: Diese Tretminenmentalität…

Macht Euch mal diese perfide Denkweise klar, die sich da etabliert hat: Es ist völlig egal, wie man sich verhält. Beides, das Verhalten und sein Gegenteil, werden als Beweis genommen. Geht man da nicht hin, beschimpfen sie einen als rechtsradikal, weil man nicht hingeht (und sie damit vor Betrachtung schont). Und geht man hin, beschimpfen sie einen, eben weil man hingeht.

Dasselbe hier: Kennt man die Sprüche von Himmler nicht und verwendet unwissentlich und ohne Hintergedanken und Absicht einen Begriff der normalen Sprache, der zufällig trifft, wird man als Neonazi beschimpft. Wegen eines einzelnen Wort-Treffers. Kennt man die Sprüche aber, dann wird man auch beschimpft, eben weil man sie kennt.

Genau hier tun sich überdeutlich die Abgründe der Linken, Grünen und Gutmenschen auf!
Danke lieber Danisch, genau das Beschriebene kenne ich im kleinen Rahmen. Duch diverse Dricksäcke in der Dorfpolitik Nürnberg wurde mir auch die Existenz ruiniert. Das passiert vielen Leuten so seit ein paar Jahren!

28.4.2017
Politische Meinungsbildug
ScienceFiles: Soziologie in der Schule? Himmel hilf!

Hätte man uns vor rund 35 Jahren danach gefragt, ob Soziologie ein Fach ist, das in Schulen vermittelt werden und in dessen Grundlagen Lehrer firm sein sollen. Wir hätten vermutlich ja gesagt.

Aber: 35 Jahre später steht uns der kalte Schweiß auf der Stirn, wenn wir Bestrebungen sehen, Soziologie in der Schule als Schulfach und als Grundlage der Lehrerausbildung zu etablieren.


28.4.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Confederations Cup in Russland: Zensur-Empörung im luftleeren Raum

Doch selbstverständlich sind es nicht nur die BILD und der unvermeidliche DJV, die eilig die sich bietende Gelegenheit zum Russland-Bashing ergriffen haben. Die Spur zieht sich quer durch den gesamten deutschen Mainstream und wo immer die Medien eine neue Sau durchs Dorf treiben, dürfen auch die Opportunisten aus den Reihen der Politik nicht fehlen. Ganz vorne mit dabei Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU), gewohnt hemdsärmelig. Auch er ist generös genug, die Welt an seinen Weisheiten teilhaben zu lassen.
Wieder einmal Politische Meinungsbildung der primitivsten Art! Danke Bild und Konsorten!

28.4.2017
Politische
Deutsch.RT: Jetzt noch schmaler: Klare Weltsicht für Springer-Mitarbeiter

Das Medienunternehmen Axel Springer folgt seit seiner Gründung klaren Unternehmensgrundsätzen, um seinen „gesellschaftspolitischen Auftrag“ zu erfüllen. Diese Richtlinien binden alle Mitarbeiter und prägen somit deren journalistische Tätigkeit. Auf der Hauptversammlung wurden sie diese Woche noch einmal stark vereinfacht.
Sie wurden nicht stark vereinfacht: Die neue Satzung genau mit der alten vergleichen und sich das ganz genüßlich auf der Zunge zergehen lassen!

28.4.2017
Politische
Anonymousnews: Lügenpresse wird zur Heulpresse: Leser sorgen auch 2017 für brutalen Auflageneinbruch
Alles wie gehabt in der Berliner Axel-Springer-Straße: „Bild“ und „Bild am Sonntag“ brechen im ersten Quartal 2017 erneut zweistellig ein. Das xte Mal nacheinander. Wieder liefen um die 200.000 Leser davon. Und auch der Rest-Mainstream säuft weiter ab. Zulegen konnte mal wieder die „Junge Freiheit“ – um 5,1 Prozent. Wahrscheinlich wär’s (wie letztes Jahr) das […]

27.4.2017
Politische
Danisch: Medien-, Presse- und Journalistensterben und die große Krise
Jetzt weiß man, warum der Presse- und Medienbereich in letzter Zeit so komisch riecht: Die Verwesung hat eingesetzt.
Journalisten schreiben häufig, als wären sie schlau und der Leser blöd. Anscheinend dreht sich die Situation aber langsam um. Warum sollte jemand noch Zeitungen kaufen, wenn er das Gefühl hat, selbst schlauer als die Autoren zu sein?

27.4.2017
Politische
Metropolico: Zum Totlachen, Hasnain Kazim!

Hasnain Kazim, jener Spiegel-Korrespondent, der vor einem Jahr den Deutschen anempfahl, sich daran zu gewöhnen, dass Migranten hierzulande immer mehr werden und dieses Land für sich beanspruchen werden – jener Hasnain Kazim macht sich aktuell lustig über Menschen, die sich vor den Auswirkungen seiner bunten Mulit-Kulti-Welt ängstigen. Ja- Hasnain, das ist wirklich zum Totlachen. Ein Kommentar von Birgit Stöger.
Als AfD-Vize Gauland angesichts einer ungezügelten, mehrheitlich muslimischen Immigration den Spruch tat: »Heute sind wir tolerant, morgen fremd im einen Land«, zwitscherte Kazim: «Gewöhn dich dran: Wir sind hier, werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns. Ob du willst oder nicht.«

27.4.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Erneute Aufregung um Naidoo-Song: Mainstream tobt wegen "Marionetten"

Das kennt man schon: Künstler Xavier Naidoo meldet sich mit einem neuen Song zu Wort, der auch noch gesellschaftspolitischen Touch hat. Der Mainstream hyperventiliert und fordert Maulkörbe. Zum neuen Casus belli wird das Lied "Marionetten". Was steckt dahinter?
Beim Inhalt der Strophe handelt es sich weitestgehend um eine Tatsachenbeschreibung, die kaum jemand leugnen kann. Wer etwa die Aufnahmen vom 1. Mai 2016 gesehen hat, die zeigen, wie eine aufgebrachte Menge Bundesjustizminister Heiko Maas unter "Volksverräter"-Rufen vom Marktplatz jagt, wird kaum leugnen können, dass eine solche Stimmung durchaus ihre bleibenden Manifestationen gefunden hat und dies auch durchaus eine gewisse Peinlichkeit für die gewählten Repräsentanten mit sich bringt.
Nebenbei, ich mag den Stil von Naidoo nicht, aber ich finde es höchstinteressant, daß man solche Meldungen aus einem russischen Propagandablatt entnehmen muß und nicht von enem deutschen Propagandablatt! Da sollte man mal darüber nachdenken!

27.4.2017
Politische
Junge Freiheit: Rechtsextreme Vorfälle in Kindergärten, die es gar nicht gibt

„In einigen Regionen Sachsens häuften sich Anmeldungen von Kindern, deren Eltern lokal als ‘Rechte’ bekannt sind“, warnte Danilo Starosta vom Kulturbüro in der Sächsischen Zeitung. In manchen Landkreisen seien es gleich mehrere Eltern, die in der rechtsextremen Szene Rang und Namen hätten.
Wie in der DDR: Na, wer hat denn von Euch gestern die Enterprise gesehen.....? Und erwischt! Das ist nicht nur zum Kotzen, das ist die schlimmste Form der Bespitzelung! Und dann auch noch haltlose Behauptungen aufstellen.

26.4.2017
Politische Meinungsbildung
NWO
Epochtimes: Wikipedia-Gründer startet Plattform gegen Fake-News – Doch Recherchen zeigen: Wikipedia selbst zensiert Beiträge massiv

Wikipedia startet ein Projekt gegen Fake-News im Internet. Das Problem: Die einflussreiche Plattform hat eine dunkle Seite. Denn dort werden Recherchen zufolge Einträge als "wissenschaftlich belegt" verbreitet, was sie aber oft nicht sind. Denn tatsächlich "ist Wikipedia eine kleine Zelle, die umstellt ist von subversiven Think-Tanks, die auch von merkwürdigen Menschen querfinanziert werden..."
Die einflussreiche Plattform Wikipedia hat aber auch eine dunkle Seite. Denn dort würden Einträge oft als „wissenschaftlich belegt“ verbreitet, aber tatsächlich „ist Wikipedia eine kleine Zelle, die umstellt ist von subversiven Think-Tanks, die auch von merkwürdigen Menschen querfinanziert werden,“ sagt der Journalist Ken Jebsen. Diese hätten geopolitische Interessen. Sie produzieren „Fake-News und Verleumdungen“, so Jebsen.
Und wieder hat der Plan des NWO-Clans funktioniert. Das Alles reicht langsam für eine ganze Bibliothek um diese Machenschaften aufzudecken, die eine kleine Gruppe von machthungrigen Leuten sich ausgedacht haben!

24.4.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Ganz unten: Fachhochschule Frankfurt wird für politische Propaganda missbraucht

Besorgt - konservativ - rechts: so lautet der Titel einer großspurig als „interdisziplinäre Tagung“ bezeichneten Veranstaltung, deren Ziel darin besteht, sich – interdisziplinär – mit „neueren rechten Hegemoniebestrebungen“ auseinander zu setzen. Hier kann man den Flyer zur Veranstaltung bereits aus der Hand legen, denn mit Wissenschaft hat das Ganze nichts zu tun. Vielmehr handelt es sich um offene Propaganda, deren Ziel darin besteht, den Status auszunutzen, den Universitäten und Fachhochschulen als Orte, an denen dem Gerücht nach Bildung vermittelt und Wissen gesammelt wird, nach wie vor haben.

23.4.2017
Politische
Contra-Magazin: Facebook zeigt den Nutzern nur ein Drittel der Beiträge

Ein Mainstream-Medium aus Übersee zeigt gerade, dass Facebook nicht der Bringer ist, für den ihn die Online-Medien-Welt sieht. Derweil ist das Thema Zensur auf Facebook in aller Munde: Für die Bekämpfung von Fake-News setzt Facebook seit der inflationären Verwendung des Begriffes auf das Recherchebüro Correctiv, welches nun erklären soll, was wahr ist oder falsch. Oder anders gesagt: Was darf man sagen und was nicht? Deswegen fürchten viele alternative Medienportale sowie Aktivisten das Ende der Meinungsfreiheit. Aber darum soll es hier nicht gehen, sondern darum, ob es überhaupt noch Sinn macht, dass man Zeit, Personal und damit auch Geld in Facebook stecken soll. Die US-Zeitung „Chicago Tribune“ hat mal Messungen durchgeführt und kam auf erstaunliche Ergebnisse, was die Reichweite der Postings auf Facebook betrifft.
Wie ich sagte: FaceBook ist bald Vergangenheit!

23.4.2017
Politische
Metropolico: »Ach Menno!« – Linksextremisten von Anti-AfD-Demo enttäuscht

War wohl nix mit: »Köln in eine Hölle« verwandeln – »Feuer statt Konfetti«. Wenn überhaupt, seien nur »läppische« 10.000  zur hoch umworbenen »Anti-Faschisten-Demo« am Samstag in Köln aufgetaucht. So das enttäuschte Resümee auf der linksextremistischen Kampfseite Indymedia. Es müsse nun dringend Stuhlkreise initiiert werden, um zu erörtern, woran es lag, dass nicht einmal ein Fünftel der angekündigten 50.000 »Courage Simulanten«  ihren Hintern nach Köln bewegt hatten, um Andersdenkenden ihre demokratischen Rechte einzuschränken.
Vielleicht merken die langsam wofür sie eigentlich mißbraucht wurden durch Soros und Konsorten! Sie sind auch nur Kanonenfutter um die Nation zu entzweihen. Merkt man ja in den diveren Blogs und Chats. Immer nur dasselbe inhaltslose Gewaafe ohne Fakten. Bringt man ihnen Gegenfakten werden die ganz schnell als rechtsradikal abgestempelt, so daß man sein Gewissen nicht mit der Wahrheit belasten muß. Leute, der Wind dreht sich! Die merken das langsam auch!

22.4.2017
Politische Meinungsbildung
1nselpresse: Die BBC will die Nachrichten bestimmen, nicht berichten

Ich fand dann sogar noch einen anderen den Brexit unterstützenden konservativen Abgeordneten, bei dem es nach genau der selben Masche ablief und auch er dachte, die BBC würde versuchen, die Nachrichtenlage zu bestimmen, anstatt über sie zu berichten. Als ich dann in einer anderen BBC Sendung ein live Interview gab musste ich mir die selbe idiotische These gefallen lassen und in der Sendung erst einmal klären, wie falsch sie ist.

21.4.2017
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Özdemir unterstützt Anti-AfD-Proteste

„Alles, wofür nicht nur wir Grüne die letzten Jahrzehnte erfolgreich gekämpft haben – die Gleichstellung von Mann und Frau, die Energiewende, die Europäische Union, eine offene Gesellschaft – verachtet diese Partei. Sie will statt dessen zurück in die Vergangenheit.“
Die EU - das ging ja wohl bis jetzt mehr als schief!
Die Energiewende - daß das auch schief ging können wir täglich in der Presse lesen
Die Gleichstellung von Mann und Frau - das hat schon lange vor den Grünen angefangen, das ist nicht euer Verdienst! Ihr habt es nur verhunzt und lächerlich gemacht durch eure Humbug-Pseudo-Wissenschaft Genderwahn!
Aber Antidemokraten und Schlägertrupps dadurch zu untstützen: Das ist die Linie von links-grün! Na danke!

21.4.2017
Politische Meinungsbildung
Genderwahn
Junge Freiheit: Zwischen Ideologie und Wissenschaft

Viele Anhänger der republikanischen Partei glauben nicht an Urknall und Evolution, sondern an die biblische Schöpfung. Ohne Zweifel hat der March for Science seine Berechtigung. Aber wie halten Linke es mit wissenschaftlichen Erkenntnissen? Tatsächlich haben beide politische Lager damit ihre eigenen Schwierigkeiten.
In einer US-Studie wurden Anhänger und Gegner der Evolutionstheorie über das unterschiedliche Sexualverhalten von Männern und Frauen befragt. Paradoxerweise trafen jedoch die Gegner der Evolutionstheorie die korrekteren Aussagen über die Geschlechtspräferenzen – die sich ja im Laufe der Evolution herausgebildet hatten. Die eher liberalen Anhänger der Evolutionstheorie wollten keine Unterschiede zwischen Mann und Frau erkennen – denn das wäre ja sexistisch!
Hört sich in der Kurzbeschreibung etwas wirr an, aber der Artikel hat es in sich!

21.4.2017
Politische
Compact-Online: WDR-Reporterin befasst sich mit COMPACT – und ist überrascht!

Es kommt noch schlimmer: Cecilia macht die Erfahrung, dass die alternative Berichterstattung „halt teilweise wirklich Sinn“ macht. Und das Schlimmste: „Es wird halt alles hinterfragt. Alles, was ich als gesichert angesehen habe, wird widerlegt oder kritisiert.“ Das sind Mainstream-Opfer aber so gar nicht gewohnt. Vor allem benutzt die Jungautorin – und da zeigt sie wirklich Mut – das Wort „widerlegt“. Nicht „widerspricht“. Nein, sie gesteht, dass alternative Medien die Mainstream-Propaganda teilweise sogar „widerlegt“ haben. Chapeau, Mademoiselle.
Dennoch – und hier wird’s spannend – will sie ihre Facebook-Abos manch alternativer Medienseiten – darunter auch COMPACT-Online – durchaus behalten. Sie findet es sogar gut, dass es „verschiedene Meinungen“ gibt, das „macht eine Demokratie aus“.
Irgendwas stimmt hier nicht! So schnell schwenken die ÖR um? Da ist was im Busch

21.4.2017
Politische
Science Files: Gesetz ohne Notwendigkeit: Maas-Ministerium räumt ein, Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat keine Grundlage

Mit anderen Worten, das Gesetz dient nicht dazu, in der Realität eine Verbesserung in welcher Form auch immer für die Bürger herbeizuführen. Es dient dazu nachzuweisen, dass Maas ein, wie man wohl sagen muss, politischer Aktivist ist, der ohne Sinn und Zweck Steuergelder verprasst um Gesetze durchzusetzen, die einzig dazu dienen, die Verwaltung des Bundesministeriums für Justiz noch mehr aufzublasen und die Tätigkeit von Minister und Behörde mit Legitimation zu versorgen: „Seht her, wir tun etwas. Wenngleich wir weder wissen, warum wir es tun, noch, ob es notwendig ist.“
Die Argumentation ist nicht so ganz richtig finde ich. Der ganze Wind dient nur dazu unbequemen Kritikern den Mund zu stopfen und den Wege frei zu machen für die illegalen Aktivitäten von Correctiv und Kahane (beide von Soros finanziert!) und dadurch vorauseilenden Gorhorsam zu erreichen bei der Bevölkerung. Ganz nach DDR-Muster und der Stasi!

19.4.2017
Politische
Danisch: Bilder, die lügen
Auch ein Thema, das ich immer wieder gerne aufgreife: Nicht nur Texte, auch Bilder – und vor allem deren Auswahl – können lügen.

Das ist das Bild, das uns präsentiert werden soll: Frauen sind stark und Führungspersönlichkeiten, Muslime sind nett und modern, Weiße sind gescheiterte Unterschichten.

Und die ganze Diskussion um Fake News und Desinformation dreht sich immer nur um Texte


19.4.2017
Politische
Metropolico: Verfassungsschutz beobachtet Petr Bystron: Die Lachnummer

Mit Video ! Am Mittwoch wurde in der Pressekonferenz des Bayerischen Innenministeriums die Beobachtung des AfD-Landesvorsitzenden Petr Bystron verkündet. Erst auf Nachfrage eines Journalisten wurde dies erklärt und nicht etwa während der Vorstellung des Berichts. Der Ablauf machte den Eindruck einer Inszenierung.
Uli Bachmaier, Journalist bei der linken Augsburger Allgemeinen, ist ein ganz famoser Kerl. Obwohl hinter mir sitzend und ich mich bei der Fragerunde sofort gemeldet hatte, nahm der Pressesprecher des Innenministeriums, Oliver Platzer, diesen zuerst wahr. Fast schon ein Wunder, musste doch Platzer ordentlich um mich herumtänzeln, um Bachmeier überhaupt wahrnehmen zu können.

19.4.2017
Politische
Junge Freiheit: Kölner Kirchen beten gegen die AfD

KÖLN. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Köln macht gegen den AfD-Parteitag am kommenden Wochenende in der Domstadt mobil. Unter dem Motto „Unser Kreuz hat keine Haken“ wollen sich Leiter der darin organisierten Gemeinden mit Redebeiträgen an der Demonstration gegen den Parteitag beteiligen, zu denen das linksradikale Bündnis „Köln stellt sich quer“ aufruft.

18.4.2017
Politische Meinungsbildung
Meinungsfreiheit
Metropolico: Joachim Herrmann und die Pressefreiheit: Juristische Pleite gegen Metropolico-Autor

Der Bayerische Innenminister hat sich ordentlich verkalkuliert. Unter Bruch der grundgesetzlich verankerten Pressefreiheit wollte der CSU-Politiker einfach keine für Fragen des  Metropolico-Autors Christian Jung. Dieser klagte nach der Pressekonferenz vor dem Verwaltungsgericht München – und bekam Recht. Nun scheiterte Herrmann auch in der zweiten Instanz bei dem Versuch, die Pressefreiheit zu unterlaufen. Ein Erfahrungsbericht von Christian Jung.

17.4.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Mitläufereffekt: Plötzlich ist eine Mehrheit für Zensur
Schon 1975 hat Kurt Holm in seinem Standardwerk über die Befragung den Mitläufereffekt als Mittel der Meinungsmanipulation in Umfragen beschrieben. Den Befragten wird suggeriert, dass zu einer bestimmten Frage bereits eine Mehrheit oder eine Obrigkeit oder eine Autorität zu einem bestimmten Urteil gekommen ist und dann werden die Befragten gefragt, zu welchem Urteil sie denn kommen: „Dieser Appell an den Mitläufereffekt“, so schreibt Holm, hat „natürlich nur einen Sinn, wenn der Befragte auch tatsächlich unter dem Eindruck steht, dass so wie er denkt und handelt, auch viele andere denken und handeln, ohne offen darüber zu sprechen“ (Holm, 1983: 63).
Die Erklärung durch Inkompetenz: Mit dem Advent des Genderismus an Hochschulen sind Methoden der empirischen Sozialforschung und die dazu gehörigen Kenntnisse weitgehend verschwunden. Die meisten Absolventen haben keine Ahnung mehr von Reliabilität und Validität und kennen auch die Kunst des Frageformulierens nicht einmal mehr vom Hörensagen.

16.4.2017
Politische Meinungsbildung

Sciencefiles: Facebook-Exodus: Wenn ein Konzern sich zum Erfüllungsgehilfen macht, gehen die Kunden

Politiker und Aktivisten, die denken, ihre Ideologie sei die einzige Wahrheit und deshalb alles, was ihnen ideologisch nicht passt, aus der schönen heilen Welt, die sie sich erträumen, beseitigt sehen wollen, hat die freie Facebook-Welt nicht gefallen. Sie haben sich eingemischt, Facebook-Deutschland u.a. in eine „Task-Force“ gezwungen. Der Saarländische Heiko war hier federführend. Ihm und seinen Gehilfen, die zum Teil, wie Anetta Kahane mit fliegenden Fahnen vom Schützer der DDR vor Staatsfeinden zum Schützer des Internets vor angeblichen Hasskommentierern geworden sind, ist es gelungen, Facebook, ein US-Unternehmen, das in Deutschland eine Niederlassung betreibt, deren Aufgabe darin besteht, mit dem Verkauf von Werbeplätzen einen Umsatz zu generieren, zu domestizieren.
Schöner Text hier im Artikel. Aber auf das Naheliegende scheint keiner zu kommen! Schlagt sie mit ihren eigenen Waffen! Alle sollen die Werbekunden von FaceBook anschreiben (die eMail findet man gesetzlich festgelgt auf jeder Webseite), daß man sich außerstande sieht bei jemanden einzukaufen, der faschistische Methoden unterstützt. Kurze Zeile dazu warum (Löschung der Profile aus meinungsmanipulativen Gründne z.B.) und ganz schnell wird Ruhe im Stall sein!

15.4.2017
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: UNFASSBAR! – Lügenpresse schiebt BVB-Anschlag COMPACT und Elsässer unter

Jetzt ist die Systempresse wirklich komplett übergeschnappt! Belächelnswerte Dummheiten, hohle Anschuldigungen, Antifa-Parolen – wir sind ja einiges gewöhnt, zum Teil auch herbe Tiefschläge. Man erinnere sich nur an die höchstwahrscheinlich aus dem Dunstkreis der Dienste lancierte Intrigen-Serie gegen COMPACT, die uns irgendeine Beteiligung am illegalen Waffenhandel eines Herrn Rönsch andichten wollte. Erfolglos zwar, aber netter Versuch
Wenn dieser Artikel der Wahrheit entspricht wird es Zeit aufzustehen. Das ist wohl das Wiederlichste was ich mir vorstellen kann. Wie ich schon erwähnte, man mag zu Compact getrennter Meinung sein, aber das geht zu weit!
Ich habe eine Mail an die angegegebene Focus-Adresse geschrieben!

15.4.2017
Politische
ScienceFiles: Rassistisches Gebet in der Schule – Politisch-korrekte Hysterie in Bayern

Lieber Gott, wir danken Dir,
dass die Neger hungern
und nicht wir!
Rassismus, das zur Erinnerung, liegt dann vor, wenn ein Mensch aufgrund seiner ethnischen Zugehörigkeit und nur wegen dieser abgewertet oder diskriminiert wird. Das Gebet von Johannes ist nicht rassistisch, denn er beschreibt, dass schwarze Menschen, die er Neger nennt, derzeit z.B. im Süden des Sudan von einer massiven Hungersnot heimgesucht werden.
Das Gebet ist auch nicht menschenverachtend. Es ist nur dann menschenverachtend, wenn die nicht hungernde Wir-Gruppe, die Johannes in Gegensatz zu den hungernden Negern setzt, nicht aus Menschen bestünde, also z.B. Johannes und sein Lehrer keine Menschen wären.
Das gefällt den Gumenschen aber gar nicht...


13.4.2017
Politische
Contra-Magazin: Pulse of Europe: Singend und tanzend in den EUntergang

Seit einigen Wochen gehen sie nun schon auf die Straßen, jeden Sonntag aufs Neue: Die Mitglieder der „Pulse of Europe“-Bewegung. Diese traurigsten aller Überreste des Mittelstandes zelebrieren dann mit teilweise infantilem Aktionismus ihren eigenen Sklavenstatus, indem sie die Brüsseler Diktatur hochleben lassen und sich ausdrücklich mehr davon wünschen.
Wer möchte mit mir wetten? Ich wette, daß dahinter über Umwege wieder Sors steckt!


13.4.2017
Politische Meinungsbildung

Contra-Magazin: Stefan Dyck deckt auf: Mit der Macht der „Bild“ zum Bundespräsident

Stefan Dyck, der noch bis letztes Jahr bei RT-Deutsch gearbeitet hat, plaudert im seinem Beitrag „Dyck#2 – Bitte verknackt mich nicht für diese Sendung!“  aus dem Nähkästchen. Sein abenteuerliches Einstellungsgespräch mit Peter Tiede und Julian Reichelt von der „Bild“ zeigt – wenn denn so geschehen – wie manipulativ der Mainstream in Deutschland agiert.
Das ist wohl wirklich nichts Neues. Wem gehört die Bild? Richtig! Und damit wissen wir sofort, was die Mächtigen in Wirklichkeit wollen!


13.4.2017
NWO
Politische
1nselpresse: MIT Verlag veröffentlicht Kinderbuch mit dem Titel "Kommunismus für Kinder"

Wieder einmal zeigt sich, wie sehr die Welt der Wissenschaft eine wahnhafte Brutstätte für Kommunisten ist, die versuchen, die Köpfe der Kinder mit ihrer Propaganda aufzuladen.
MIT Press, ein zum renomierten Massachusetss Institut für Technologie (MIT) gehörender Verlag veröffentlichte vor kurzem ein Kinderbuch mit dem Titel "Kommunismus für Kinder". Der Inhalt ist genauso dümmlich, wie der Titel erwarten lässt. In der Beschreibung des Buches heisst es:
Das hier klingt eher nach übelster politischer Meinungsmache im Sinne der NWO! Daß der Kommunismus absolut schief geht wurde ja schon des Öfteren bewiesen. Ohne Leistungsdruck und ohne die dazu gehörige Belohnung bewegt sich nämlcih rein gar nichts!
Das ist genau eine der Sachen, die von der NWO propagiert wird: Der Kommunismus weltweit. Natürlich unter einem anderen Namen. Aber die schlimmste Diktatur ist nun einmal der Kommunismus!

13.4.2017
Psychologie
Politische
ScienceFiles: Fleischesser und Veganer: Noch eine gesellschaftliche Konfliktlinie
Seit einigen Monaten beobachten wir, wie eine neue Konfliktlinie in Deutschland etabliert werden soll. Nachdem sich die Konfliktlinien zwischen Feministen versus Anti-Feministen, Homosexuellen versus Heterosexuellen, Kinderbesitzer versus Kinderlose, Anti-Rassisten versus alle anderen und Anti-Faschisten versus die gesellschaftliche Mitte abgenutzt haben und Fördergelder über immer mehr Mäuler, die zu füttern sind, verteilt werden müssen, gibt es einen neuen Versuch, die Gesellschaft entlang ideologischer Einbildung zu spalten und die Spaltung zu einem einträglichen (Förder-)Geschäft zu machen: Fleischesser gegen Veganer.
Eine hochinteressante Studie, die belegt, daß wirklich ALLES getürkt ist und manipulativ ist!

12.4.2017
Politische
Contra-Magazin: Armuts- und Reichtumsbericht: Zu Fake-News gekürzt

Während die Bundesregierung gegen angebliche "Fake News" wettert, verbreitet sie mit dem Armuts- und Reichtumsbericht selbst welche. Denn dieser wurde aus ideologischen Gründen massiv gekürzt.
Eigentlich sollte der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung einen deutlich größeren Umfang haben. Doch das politische Establishment scheint im Wahljahr Angst davor zu haben, der Bevölkerung die Wahrheit mitzuteilen. Ein Bericht von "Zeit Online" zeigt, dass mehrere Passagen zum Einfluss von Lobbyisten und vor Armut und Reichtum auf die Demokratie weggestrichen wurden, um die Bevölkerung in die Irre zu führen.

11.4.2017
Meinungsfreiheit
Politische
Metropolico: Goldene Hoftrompete für die Süddeutsche Zeitung

Nach der Auszeichnung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Februar dieses Jahres verleiht der »Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten« nun zum zweiten Mal den Medienpreis.  Der Verein freut sich für den Monat März Heribert Prantl, Süddeutsche-Zeitung, für sein Lebenswerk die »Goldene Hoftrompete« für »besonders willfährige Regierungsberichterstattung« überreichen zu können.

11.4.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Wie die ARD vergeblich versuchte, RT Deutsch der Fake News zu überführen

Am 8. März strahlte RT ein Interview mit dem Leiter der schwedischen Ärzteorganisation "Ärzte für Menschenrechte", Marcello Ferrada de Noli aus. In dem Interview erhebt der Arzt schwere Anschuldigungen gegen die Oscar-prämierten und vom Westen gefeierten und finanzierten Weißhelme.
Auszug aus dem Brief des Betroffenen:
Wieso ist es für die ARD interessanter zu verifizieren, ob dass, was ich RT erzählt habe, dem entspricht, was RT in seiner Sendung widergibt, anstatt den Hauptgegenstand unserer Ergebnisse zu untersuchen, nämlich das augenscheinliche Fehlverhalten, die gefälschten medizinische Verfahren  und der abscheuliche und empörende Umgang mit toten Kleinkindern durch die Weißhelme zum Zwecke der Propaganda?

11.4.2017
Politische
Deutsch.RT: Weißes Haus: Weitere Angriffe auf Syrien möglich

Der Sprecher der Trump-Regierung hat erklärt, dass die USA möglicherweise weitere Angriffe gegen Syrien durchführen könnten. Die Welt habe einen "entschlossenen" Präsidenten erlebt. Russland besteht derweil auf eine unabhängige Untersuchung des Vorfalls.
Der Anblick von Menschen, die vergast und von Fassbomben zersprengt werden, gewährleistet, dass wir die Möglichkeit weiterer Aktionen nicht ausschließlich, wenn es erneut zu solchen Aktionen [Giftgasangriffe] kommt“, sagte Spicer.

11.4.2017
GEZ
Politische
Deutsch.RT: Programmbeschwerde gegen ARD wegen manipulativer Berichterstattung zu Syrien

Der ehemalige Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben erneut Programmbeschwerde gegen die Syrien-Berichterstattung der ARD-Tagesthemen eingereicht. RT Deutsch dokumentiert die Beschwerde im Wortlaut.
Ich lache mir langsam einen Ast! Das Fake-News-Einschüchterungsprogramm der Regierenden geht voll nach hinten los!

11.4.2017
Politische
Anonymousnews: Die Macht der Bilder: So dreist manipulieren Medien und Politiker die Öffentlichkeit
Der am Ufer angespülte tote Junge mit dem knallroten T-Shirt. Der blutverkrustete Junge im Krankenwagen. Die Leichen im LKW. Der Flüchtlingsvater mit Kind im Arm, dem die Kamerafrau ein Bein stellt. Kennen Sie diese Bilder? Kennen Sie alle davon? Haben diese Bilder in Ihnen starke Emotionen geweckt? Es würde mich nicht wundern. Aber würde es […]

10.4.2017
Politische
Meedia: Freischreiber nominieren Jakob Augsteins Freitag und Süddeutsche Zeitung für den Höllepreis

Symbolisch in Sack und Asche gehen muss nach Willen der Journalistenvereinigung Freischreiber alljährlich ein Verlag, der für externe Autoren besonders schlechte Bedingungen geschaffen hat. Dafür gibt es den Höllepreis, dessen Nominierungen 2017 am Montagabend publik gemacht wurden – darunter mit dem Freitag von Jakob Augstein und der Süddeutschen Zeitung zwei durchaus überraschende Kandidaten.
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm....

10.4.2017
Politische
ScienceFiles: „Faszination Verschwörung“: Die ARD versucht/vergeht sich an Wissenschaft

Nun hat die ARD, ausgerechnet die ARD, ein Portal eröffnet, auf dem sie über FakeNews aufklären will. Tobias Jaecker vom RBB ist einer, dem diese für öffentlich-rechtliche Medien scheinbar so wichtige Aufgabe zufällt. Jaeckers Aufgabe besteht darin, Verschwörungstheorien zu verarbeiten und das tut er dann auch, und zwar in einer Weise, die man nicht anders zusammenfassen kann, als dass Jaecker eine Verschwörungstheorie über Verschwörungstheorien aufstellt. Finstere Verlage wie der Kopp-Verlag, verschlagene Medien wie „Epoch Times“ oder ganz dunkle Vertreter eines alternativen Journalismus wie Ken FM und Compact-Magazin sind es, die hinter den Verschwörungstheorien stecken, so die Meta-Verschwörungstheorie von Jaecker.
Saugut! META-Verschwörungstheorie!

8.4.2017
Politische
Danisch: Kein Mitleid mit Journalisten
Der ein oder andere Leser wird gemerkt haben, dass sich mein Mitleid mit Journalisten und deren Medienkrise in geringem Rahmen hält. Ich habe jahrelang versucht, die Medien darauf aufmerkam zu machen, was an den Universitäten läuft und wie es mir ergangen ist, und keiner war bereit, das überhaupt zur Kenntnis zu nehmen. (Und heute tun sie so, als wären sie die Quelle der Erkenntnis schlechthin.)

7.4.2017
Politische
Danisch: Ist die Medienkrise künstlich herbeigeführt?

Deshalb stellt sich mir die Frage – und das würde ja schon die damaligen Probleme erklären, die Promotionssaueren zu publizieren – ob man den Medienbereich ganz bewusst übersteuert, überfüllt, übersättigt hat, um künstlich eine übersteigerte Konkurrenzsituation und damit permanente Kündigungsangst zu erzeugen.
Lässt man dem Ding dann über Jahre hinweg kontinuierlich wieder die Luft heraus, und feuert kontinuierlich Leute, fressen die einem alle aus der Hand.
Es könnte darauf hindeuten, dass diese political-correctness-Suppe seit langem und im großen Stil vorbereitet wurde.


6.4.2017
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Die Arroganz der Antidemokraten

„Darf man der JUNGEN FREIHEIT ein Interview geben?“ Schon die Fragestellung, unter der das Streitgespräch zwischen dem Innenpolitik-Chef der Süddeutschen, Heribert Prantl, und dem Spiegel-Online-Kolumnisten Jan Fleischhauer im NDR-Magazin „Zapp“ stand, zeugt von einem gestörten Verhältnis zu diesen Spielregeln.

6.4.2017
Diktatur
Politische
Geolitico: Merkels Fußball-Millionäre

Lahm trommelt gegen die AfD. Das Verhältnis von Staat und Sport ist der Lackmustest: Wohnst du noch in einer Demokratie, oder lebst du schon in einer Diktatur?
Ich möchte nicht gegen den Fußball an sich agitieren. Aber es kommt darauf an, wo man spielt und wo man zuschaut. Denn die Bundesliga ist gekauft und politisiert, in der ersten und zweiten Kreisklasse geht es dagegen in der Regel noch mit rechten Dingen zu.
Dieser Tage besuchte die Bundeskanzlerin Merkel ein Bundesligaspiel und ließ sich feiern. Ausgerechnet in Köln. „Nachtigall, ick hör dir trapsen“, sagt man zu so etwas in Berlin. Denn in Köln will ja demnächst die AfD einen Parteitag veranstalten. Und die Propaganda dagegen läuft bereits hochtourig auf allen Kanälen.

6.4.2017
Politische
Metropolico: Stadt-Stasi widerruft ihre »Studie« zur AfD-Bayern

Das städtisch finanzierte Feierwerk, in dem auch der Antifa-Verein a.i.d.a. unter der Bezeichnung »FIRM« sein Unwesen treibt, musste eine »Studie« zur AfD in Bayern widerrufen. Dr. Robert Philippsberg, der für FIRM tätig ist, hatte in seiner »Studie«, die unter anderem von der grünennahen Heinrich-Böll-Stiftung veröffentlicht wurde, unwahre Behauptungen aufgestellt.

6.4.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Sozialwissenschaften am Ende – Professor schlägt Alarm
Warum schweigen Politikwissenschaftler, wenn im Namen des Kampfes gegen den Rassismus, die Demokratie beseitigt wird? Warum schweigen Soziologen, wenn die gesellschaftlichen Grundlagen, wie sie z.B. in einer unvoreingenommenen Kooperationsbereitschaft bestehen, von den Kämpfern für das Gute beseitigt werden? Warum schweigen Philosophen, wenn Konzepte wie Gerechtigkeit und Chancengleichheit in ihr Gegenteil verkehrt werden, um Ressourcen in die Taschen bestimmter gesellschaftlicher Gruppen zu füllen? Warum schweigen Pädagogen, wenn Politiker und Landes-Kultus-Fürsten die Biographie von vornehmlich männlichen Schülern schon ab Schuleintritt zerstören? Warum schweigen Wissenschaftler, wenn sich ein gutmenschlicher Lynchmob aus politischen Kaderstudenten und außeruniversitären Parteiaktivisten am Leumund der wenigen Wissenschaftler vergeht, die es in Deutschland noch gibt?

6.4.2017
Politische
Danisch: Es schrieb mir ein Politologe…
Die ganzen hippen Feministen, die die Parolen tippen, haben meistens ähnliche Lebensläufe. Geboren Mitte der 80er bis Mitte der 90er, Germanistik (selten)/ Journalistik / Publizistik studiert (meistens Berlin oder München), ein Auslandssemester abgegurkt (warum ist das eigentlich so wichtig?), dann freier Mitarbeiter der TAZ (fast immer!), gerne auch Perlentaucher, Neon, und dann bei den “Großen” mitspielen.

5.4.2017
Politische
Science Files: Fälschen und Diffamieren: Landgericht verurteilt AStA der Uni Bremen

Die AStA-Mitglieder in Bremen haben sich Aussagen von Jörg Barberowski bedient, diese aus dem Zusammenhang gerissen und so editiert, dass sie in ihr Gegenteil verkehrt wurden. Um dies zu tun, benötigt man schon ein gerütteltes Maß an Boshaftigkeit und die Absicht, Barberowski diskreditieren, diffamieren, ihm in jedem Fall schaden zu wollen.

5.4.2017
Politische
Compact-Online: COMPACT Streit Club #2: Sensationell: Multikulti trifft Nationalismus – Und: Kahanes Traum linker Apartheid

Was sagen Sie, lieber Leser, zu folgender Behauptung: Der Kampf gegen das Merkel’sche Unrechtsregime, der Widerstand gegen Meinungszensur, Volksaustausch, Massenverblödung und Political Correctness, kurz: gegen die Technologien der psychologischen Kriegsführung, wie sie seit Jahrzehnten vom linksglobalistischen Lager gegen die deutsche und europäische Bevölkerung eingesetzt werden, wird sich nicht durch Massendemonstrationen entscheiden. Dieser Kampf wird sich nicht auf der Straße oder vor dem Kanzleramt abspielen – auch wenn einige Demo-Organisatoren und PEGIDA-Fans das nach wie vor glauben. Nur einmal eine Million Menschen auf die Straße kriegen, Merkel zum Teufel jagen und alles wird gut? Denkste!

5.4.2017
Politische
Compact-Online: BäRD-Regime: Hexenjagd auf eine Schauspielerin

Kennt Ihr die ganzen Hollywood-Schreier, die vor einer Trump-Diktatur warnen? Meryl Streep und so? Und denen unter Trump natürlich nix passiert, die weiter fette Kohle machen? Und die Til Schweigers und Co., die sich als mutige Kämpfer gegen Nazis aufplustern und ihre Seele längst für Kohle ans System verkauft haben?
Eine Schauspielerin, deren Existenz komplett vernichtet wurde, weil sie es gewagt hat, die Flüchtlingspolitik des Merkel-Regimes zu kritisieren

5.4.2017
Politische
Epochtimes: Fernsehen bleibt laut ARD-Umfrage wichtigste Informationsquelle

85 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage stuften das Fernsehen als "wichtig" oder "sehr wichtig" ein, um sich über das Tagesgeschehen zu informieren.
Das Fernsehen bleibt einer von der ARD in Auftrag gegebenen Umfrage zufolge das wichtigste Medium für tagesaktuelle Informationen.
Rauchen ist doch nicht gesundheitsschädlich! Gezeichner Dr. Marlboro

4.4.2017
Politische Meinungsbildung
Metropolico: Reaktionen auf Zuschauernachfragen zum AfD-Talkshow-Bann

AfD-Chef Jörg Meuthen hatte in einem Kommentar bemängelt, dass in den, durch Zwangsgebühren finanzierten Talkshows,  seit Jahresbeginn kein AfDler mehr hatte Platz nehmen dürfen. Nun antwortete ARD und ZDF auf Zuschauernachfragen, die wissen wollten woher dieser »Talkshow-Bann« denn komme. Eine kleine Auswahl der mehr als dünnen, verschwubbelten, öffentlich-rechtlichen Antworten.

4.4.2017
Politische
Metropolico: Hollywoodstars rufen zum »totalen Streik« gegen Trump auf

Eine Gruppe von Hollywood-Stars rief Anfang Januar zum totalen Streik gegen Trump auf, sollte dieser sich nicht freiwillig zurück ziehen. Diese Promis sind der tiefen Überzeugung, dass Hollywood die Basis der gesamten amerikanischen Kultur sei und im Namen der »Menschlichkeit« spreche. Viele haben diese Abgehobenheit endgültig satt und halten es für eine der besten Dinge, die Amerika passieren könne, wenn ein totaler Streik nicht Trump sondern diese Clique treffen würde.
Wie abgedreht sind die denn?

4.4.2017
Zensur
Politische
Deutsch.RT: Öffentlich-rechtliche Faktenfilter oder gesetzliche Netzzensur: Die Panik vor den Fake News

Am Montag startete die ARD die Initiative faktenfinder, um "schneller als die Polizei" über Falschmeldungen aufklären zu können. Die Betreiber setzen auf journalistisches Handwerk statt Gesetze. Der jüngste Gesetzentwurf gegen Hasskommentare erntet unterdessen Kritik.
Das Anti-Fake-News-Portal ist eine weitere Initiative, welche im großen Wahljahr journalistisches Handwerk gegen die Verbreitung vonDesinformation, Propaganda und Hassattacken mobilisieren möchte.

4.4.2017
Politische Meinungsbildung
Danisch: Kampfparole „postfaktisch“
Um es vorweg zu nehmen: Mein Eindruck war, dass da entweder niemand wusste, was es mit dem Begriff „postfaktisch“ auf sich hat, aber alle ihnen benutzen wollen, weil er gerade so hip ist, oder sie einen schon hinters Licht führen wollen. Dazu am Ende des Textes mehr.
Absolut lesenswert! Aber jetzt weiß ich immer noch nicht was ´postfaktisch´ eigentlich bedeuten soll!

3.4.2017
Politische
Welt: Jüdische Bürger warnen vor Gefahr durch politischen Islam
Vor der Bundestagswahl positionieren sich jüdische Bürger: Der Staat müsse „wehrhaft“ sein, wenn muslimische Organisationen und Moscheen nicht bedingungslos hinter der Demokratie stehen.
Ach nein?

3.4.2017
Politische
Meedia: Mit „faktenfinder“ gegen gezielte Falschmeldungen: ARD startet Anti-Fake-News-Portal

"Wie umgehen mit Fake News?" – auf diese Frage will faktenfinder.tagesschau.de, das neue Anti-Fake-News-Portal der ARD, eine Antwort finden. "Wenn wir Fake News identifiziert haben und sie auch für relevant halten, dann möchten wir erklären, warum sie falsch sind", so Projektleiter und "Tagesschau"-Autor Patrick Gensing.
Hier wird wohl eindeutig der Bock zum Gärtner gemacht!

3.4.2017
Politische
Meedia: „Mafia“-Streit mit DJV: Wie Verleger Jakob Augstein dem Freitag und sich selbst schadet

Zwischen dem DJV und Freitag-Verleger Jakob Augstein ist ein Streit um den Umgang mit externen Autoren entbrannt. Hintergrund ist ein Gerichtsurteil zu einem Mafia-Artikel, für dessen Kosten die Verfasserin selbst aufkommen muss. Die Gewerkschaft spricht von einer "Ohrfeige für alle Freien", Augstein hält dem entgegen, Redaktionen seien keine "Rechtsschutzversicherung für mangelhafte Recherche" – eine höchst problematische Aussage.
Sagen wir mal so: Der Spiegel gehört unumstritten den Bilderbergern. Vielleicht paßt das nicht in die das Weltbild der Neuen Weltordnung.

3.4.2017
Politische
Junge Freiheit: Blinde Flecken in der heilen Multikulti-Welt

Der Fall sorgt derzeit deutschlandweit für Aufsehen: Ein jüdischer Schüler wird in Berlin über Monate antisemitisch beleidigt, gemobbt und sogar körperlich angegriffen. Irgendwann kapitulieren die Eltern und nehmen ihn von der Schule. Nun beschäftigt der jüngste antisemitische Übergriff die deutschen Medien.
Bei Spiegel Online dagegen scheut man sich auch jetzt noch – rund anderthalb Wochen später –, die Verantwortlichen klar zu benennen. Offenbar will man die Leser nicht mit unangenehmen Fakten und Details behelligen.

3.4.2017
Poliische
Contra-Magazin: Geheimdienste: Medienspiel mit Fake News

Wenn Geheimdienste vor etwas warnen, kann dies durchaus aufgrund realer Bedrohungen geschehen. Doch allzusehr sollte man auf solche Meldungen nicht geben. Immerhin gehört auch das Feld "Desinformation" zu deren Aufgabengebiet und wenn "Geheim"-Dienste die Öffentlichkeit suchen, hat dies auch zumeist einen handfesten Grund.
Wer glaubt, die Geheimdienste seien zu unserem Schutz da, der irrt sich gewaltig. In erster Linie sind die Staatsschnüffler vor allem dazu da, das bestehende System und die Machteliten zu schützen. Da wird auch nicht vor Lügen, Desinformation und Erpressung zurückgeschreckt. Wer sich gegen deren Agenden wehrt, der wird eben auf die eine oder andere Weise fertig gemacht.
Denken wir mal daran: Obama hat Trump noch ein Ei in das Nest gelegt, als er die Macht der Geheimdienste weitläufig erweitert hat kurz vor der Präsidentschaft Trumps. Das spricht eigentlich für Trump.

3.4.2017
Politische
Contra-Magazin: Das westliche Medienkartell – eine Gefahr für die Meinungsvielfalt

Ein engmaschiges Netzwerk von vierzehn großen Medienkonzernen und drei Nachrichtenagenturen dominiert die westliche Medienlandschaft. Es sind dies die Konzerne 21st Century Fox, Bertelsmann, CBS Corporation, Comcast, Hearst Corporation, Lagardère Group, News Corp, Organizações Globo, Sony, Televisa, The Walt Disney Company, Time Warner, Viacom und Vivendi, sowie die internationalen Nachrichtenagenturen Associated Press (AP), Agence France-Presse (AFP) und Reuters.
Soweit richtig und auch wieder falsch. Es ist noch viel schlimmer als beschrieben. Wenn man die Fäden nämlich weiter verfolgt, laufen die Meisten in ein paar wenigen Händen zusammen, die schon vor langer Zeit in einem bestimmten Hotel eine Art Kartell gebildet haben: genannt DIE BILDERBERGER

2.4.2017
Politische
Demokratur
Danisch: Moralismus statt Analyse, Aktivismus statt Journalismus

Das ist wieder genau der springende Punkt. Der Grund, warum die Presse in die Pleite steuert. Weil sie keinen Journalismus mehr machen. Journalismus ist analytisch. Das, was sie liefern, ist moralisierend-belehrend-erziehend.
Das ist zentraler Grund, warum es sich nicht verkauft. Journalismus ist eine Dienstleistung, für die Leute auch – mal mehr, mal weniger – bezahlen. Das, was die machen, ist eine Belästigung, es ist aufdringlich. Und dafür erwarten die noch Geld.


2.4.2017
Politische
Danisch: Code 291: Schweden und die (deutsche) Presse

Könnt Ihr Euch noch erinnern, wie die deutsche und internationale Presse auf Trump eingedroschen haben, als der sich neulich über Schweden äußerte und dabei dämlich ausdrückte?
Der Bayernkurier meldet, dass in Schweden immer mehr Polizisten den Dienst quittieren, bereits Hunderte (und Schweden ist ja nicht so bevölkerungsreich). Sogar Mikaela Kellner, deren Bild um die Welt ging, als sie im Schwimmbad im Bikini einen Dieb dingfest machte.
Und jetzt denkt mal dran, wie die – auch deutsche – Presse mit Trump umgegangen ist, als er auf Schweden verwiesen hat.
Merkt Ihr was?


2.4.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: In Mehmets Österreich gibt es eine Moschee aber keine Kirche – Schulbuch verärgert Eltern und die FPÖ

Ein Schulbuch für Volksschüler in Wien verärgert viele Eltern und die FPÖ. In dem Buch gibt es die Frage: "Wie kommt Mehmet in die Schule?" Auf einer Zeichnung sieht man, dass Mehmets Weg an einem Kino, einem Krankenhaus und einer Moschee vorbeiführt...
„Wie kommt Mehmet in die Schule?“, heißt eine Frage in dem Buch. Die Schüler können den Weg des anscheinend muslimischen Kindes nachzeichnen. Was viele Eltern verwundert: Das Stadtbild zeigt nur eine Moschee aber keine Kirche.
Wie war das? Kulturelle Vielfalt? Die sieht für mich ein wenig anders aus....

1.4.2017
Politische
Deutsch.RT: Eurovision Song Contest: Celebrate Diversity - oder eben nicht
Mit der Wahl von Julia Samoilowa als russische ESC-Kandidatin folgte der Fernsehsender Erster Kanal dem Motto des diesjährigen Eurovision Song Contest: Celebrate Diversity - feiert die Vielfalt. Doch wenn es um Russland geht, werden alle Grundsätze über Bord geworfen.
Dass ein Geheimdienst gegen den Teilnehmer eines internationalen Gesangswettbewerbs ermittelt, ist sehr ungewöhnlich und stellt eine gewollte Eskalation dar. Warum die EBU als Ausrichter des Wettbewerbs ein derartiges Vorgehen deckt, darüber kann nur spekuliert werden. Neutral ist es auf keinen Fall.

1.4.2017
Politische
Anonymousnews: Der Schulz-Defekt: Die SPD ist keine Alternative

Seitdem Martin Schulz nach einem Hinterzimmer-Deal mit Sigmar Gabriel zum Parteichef und Spitzenkandidat der SPD ausgerufen wurde, hat die Presse sich darin überschlagen, einen Schulz-Effekt herbeizuschreiben. Dabei verkörpert kaum jemand das Versagen der Europäischen Union und des Parteienstaates so sehr wie Schulz.
Aber hier bitte auf den Autor des Artikels achten (ich schreibe das nur der Gerechtigkeit halber hin)

1.4.2017
Politische
Anonymousnews: Vom Friedensforscher zum Verschwörer: Daniele Ganser und die Medien – Interview

Furchtbar, diese Häretiker! Sie kritisieren einfach die bestehenden Verhältnisse, insistieren auf deren Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit. Damit treten sie jenen auf die Füße, die nicht gewohnt sind, dass man sie infrage stellt. Der Politik, der NATO, der allgegenwärtigen neoliberalen Ideologie und ihren Apologeten. Einer, der sich nicht verbiegen lässt, sondern sagt, was er erkannt hat und für die Wahrheit hält, ist der Schweizer Friedensforscher Daniele Ganser, der zurzeit massiven Anfeindungen seitens der journalistischen Zunft ausgesetzt ist. Jens Wernicke sprach mit ihm zur Rolle der Medien im Kampf um die Wahrheit und eine bessere Welt.

31.3.2017
Politische
Welt: Ein Besuch im „ideologischen Mutterschiff“ des Rechtspopulismus

Die rechte Zeitung „Junge Freiheit“ legt einen außergewöhnlichen Auflagensprung hin. Experten kritisieren, dass sie Ängste vor Ausländern schürt. Ein Besuch in der Redaktion.
Leserkommentar:
Ich bin über den Spiegel auf die Junge Freiheit aufmerksam geworden. Der Spiegel hat permanent über diese Zeitung hergezogen die das ich sie mir Mal angesehen habe. Und zu meiner großen Überraschung ist sie nicht rechtsextrem wie sie die gerne dargestellt wird, sondern eher kritisch konservativ. Und: In der Jungen Freiheit werden auch für Themen berichtet die in der Mainstream-Presse gerne unter den Tisch gekehrt werden. Schon allein deshalb ist sie immer wieder lesenswert.

31.3.2017
GEZ
Politische
Metropolico: »Soso, Anja Reschke, so läuft das also bei Euch!«

Reschke bestätigt in ihrer »polemischen« Gegenrede, in der sie ohne auf irgendwelche Argumente einzugehen feststellt, dass Meuthen– nachdem er und seine Partei ja die Rundfunkgebühren abschaffen wollen und Alternative Medien ein Mittel der Wahl seien – die AfD jetzt nicht beleidigt rumtun solle, wenn sie keinen Platz in den Öffentlich-Rechtlichen finden würde.
In eindrucksvollerer Weise kann eigentlich nicht mehr dargestellt werden, warum das Medienmonopol der öffentlich-rechtlichen Meinungsführer à la Reschke und Co. durchbrochen, und – wie die AfD fordert – der Zwangsgebühren finanzierte Rundfunk abgeschafft gehört:


31.3.2017
Politische Meinungsbildung
Metropolico: Meldestelle für parteipolitische Beeinflussung an Schulen

Im deutschen, wie auch im österreichischen Schulgesetz, ist klar geregelt, dass parteipolitische Beeinflussung in der Schule und im Unterricht nichts verloren hat. Im Zuge der verhärteten politischen Fronten kommt es jedoch in immer stärkerem Maße zu Fällen, wo Lehrer oder gar externe Vortragende sich gegenüber den ihnen anvertrauten Schülern in Übermaßen parteipolitisch oder gesinnungstechnisch  äußern.

30.3.2017
Politische
taz: Alles Verbrecher


Anmerkung: Alle Links auf rechte Medien in diesem Artikel verweisen auf archivierte Versionen und nicht auf die Websites selbst.
Wenn es so etwas gibt, wie das Schwarzbrot des rechten Journalismus, so ist das wohl die „Ausländerkriminalität“. Der Begriff ist eigentlich falsch, denn meistens geht es gar nicht um AusländerInnen, sondern um Menschen, die nicht Weiße sind – und deshalb von Rechten nicht als Deutsche akzeptiert werden. Auch um „Kriminalität“ geht es meistens nicht im Sinne von verurteilten Straftätern, sondern um Anzeigen wegen Straftaten. Der Fokus auf solche Meldungen dient dem Wunsch, nicht-weiße Menschen im Allgemeinen und nicht-weiße EinwanderInnen speziell als grundsätzlich kriminell darzustellen und damit Sanktionen für Nicht-Weiße zu begründen.
Wer so ein primitives politisches Gefasel noch ernst nimmt ist nicht mehr zu helfen. Diese Möchtegern-Zeitung strotzt nur so von Polemik und Lügen! Bei denen ist alles rechts-außen was früher die FDP war.
Aber ich vergaß: Als Weißer bin ich ja sowas von minderwertig....also wenn das hier kein Rassismus ist....

30.3.2017
Politische
Spiegel: EU-Parlament droht Großbritannien mit Veto

Es ist das erste offizielle Dokument zur EU-Strategie in den Brexit-Verhandlungen - und es legt nahe, dass schwierige Gespräche bevorstehen: In einer fraktionsübergreifenden Resolution stellt das Europaparlament harte Bedingungen an Großbritannien.
Erstens ist dieser Spiegel-Artikel wieder so richtig schön politisch eingefärbt. Zweitens hört für sich das für mich an, als ob jemanden der A.... auf Grundeis geht.

30.3.2017
Politische
Danisch: Klagelied verzweifelter Zauberlehrlinge
Nach der Begrüßung wurde der 90-minütige Film gezeigt, der laut Webseite am 25.04.2017 um 22:45 in der ARD gezeigt wird. Der Reporter Stephan Lamby hat mit der Kamera über ein Jahr lang Politiker und Journalisten beobachtet, wie sie mit dem immer größeren Misstrauen der Bevölkerung, der immer stärkeren Ablehnung und der immer größeren Konkurrenz durch die Social Media umgehen, besonders immer mit dem Blick auf die „rechtspopulistischen“ Parteien.

29.3.2017
Politische
Meedia: Anzeigen neben unseriösen Videos: Werbeboykott gegen YouTube könnte Google Probleme bereiten

Immer mehr Unternehmen zogen in den vergangenen Tagen ihre Werbekampagnen auf YouTube zurück. Der Grund: Ihre Anzeigen waren zum Teil neben unseriösen Inhalten zu sehen. Dem Boykott haben sich mittlerweile 250 Firmen angeschlossen, auch eine große Werbeagentur ist dabei. Analysten gehen davon aus, dass der Boykott Google 750 Millionen Dollar kosten könnte. Derweil zeigt eine Studie, welche Wirkung Werbung neben extremistischen Inhalten haben kann.
Es geht schon wieder los....ein extremistischer Inhalt kann heutzutage schon einfache Regierungskritik sein!

29.3.2017
Politische
Polizei
Metropolico: Polizei im Bund mit der »Medienregulierungsbehörde« ?

Auf dem Presseportal.de wurde die Mitteilung der Pressestelle der Polizei in Bielefeld veröffentlicht, die am Mittwoch über eine »gewalttätige Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen« informierte. Warum aber verschweigt die polizeiliche Öffentlichmachung geradezu zwanghaft die ethnischen Hintergründe der Messerstecher

28.3.2017
Politische
Epochtimes: Nazi oder Faschist – Wie hätten Sie es gern?

Begriffe wie Nazi oder Faschist werden heute schon fast inflationär benutzt, um "Andersdenkende zu verunglimpfen und denen, die sich auf sie einlassen wollen, den Appetit auf eine vorurteilsfreie intellektuelle Auseinandersetzung zu verderben". Zu diesem Schluss kommt Joseph Hueber in seiner Analyse über den Gebrauch „politischer Mainstream-Begriffe“ an der „medialen Öffentlichkeitstheke“.

26.3.2017
Politische
ScienceFiles: Kein Schulz-Effekt: Saarwahl zeigt, Umfrageforschung dient der Manipulation
Die Kosten, die entstehen, wenn eines der Umfrageinstitute eine vorgeblich repräsentative Umfrage von in der Regel 1000 Befragten durchführt, sind enorm. Eine Befragung bei INSA, Forschungsgruppe Wahlen, Infratest Dimap, oder FORSA kostet schnell mehrere 10.000 Euro.

24.3.2017
NWO
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Menschenhass bei ver.di – Quelle: Amadeu-Antonio-Stiftung?!
Die Überlappungen mit der Handlungshilfe von ver.di sind sicher kein Zufall. Vielmehr sehen wir in Deutschland die Früchte von Isomorphie (wir sind gleich intelligent und denken alle dasselbe) und Netzwerkbildung (bloß keinen anderen Meinungs-Menschen treffen). Und diese Früchte sind mit einer offenen Gesellschaft nicht zu vereinbaren, schon eher mit einer Gesellschaft, die ihre Bürger einmauert, damit sie nicht davonlaufen und sich nicht der Dauerindoktrination und Bespitzelung entziehen können.
So wie die Sache aussieht steckt doch wieder mal Kahane dahinter. Die ist ja Spezialisten darin. Und ihr großer Mäzen Soros. Bitte aufwachen und endlich mal aktiv was gegen diese Leute tun.

24.3.2017
Lügen
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Bauernopfer: Stasi-Methoden gibt es nur bei ver.di in Niedersachsen

Gerade hat sich Frank Bsirske zu Wort gemeldet. Frisch vom Baum gefallen, ist dem König von ver.di zu Ohren gekommen, dass der „ver.di Landesbezirk Niedersachsen über soziale Medien … eine sogenannte ‚Handlungshilfe‘ zum Umgang mit Rechtspopulisten verbreitet“.
„Eine solche Methode werde in ver.di nicht toleriert“, erklärt Bsirske und meint damit das „Ausschnüffeln“ (seine Wortwahl) der „politischen Haltung … von Mitgliedern von ver.di“.
Langsam wird es doch Zeit, daß endlich mal jemand mit der Faust auf den Tisch haut!


24.3.2017
Politische
Junge Freiheit: Journalistische Betreuungskultur

Wenn ich morgens höre, in der Nacht zuvor seien bei einem Volksfest, im Karneval oder auf einem Bahnhofsvorplatz an irgendeinem Ort in der Republik Dutzende, Hunderte junge Männer ihren Mitbürgerinnen an die Wäsche gegangen, dann kann ich nicht glauben, daß die Vorfahren der Täter schon vor 200 Jahren in Deutschland lebten.

24.3.2017
Politische
Anonymousnews: Eigenartige Bilder aufgetaucht – War der „Terroranschlag“ in London ein großer Fake?


Im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in London, hat die israelische Tageszeitung Jerusalem Post mehrere Fotos veröffentlicht, die bei genauerer Betrachtung den Schluss zulassen, dass die Ereignisse womöglich vollständig inszeniert waren.

23.3.2017
Politische Meinungsbildung
Demokratur
Danisch: Youtuber brauchen Rundfunklizenzen
Noch so eine Posse zur Kontrolle über das Internet.
Ging diese Woche auch quer durch die Presse, beispielsweise FAZ oder Heise.
Es gibt da anscheinend so ein Videospieler-Kollektiv namens PietSmiet, die sich mit Yotube-Videos (für die Spieler-Branche typisch) angeblich goldene Nasen verdienen, und die auf einem „Twitch.tv-Kanal“ (was auch immer das sein mag) ihre Sendungen anscheinend dauerhaft runterstreamen, was nun nach §§ 2, 20 Rundfunkstaatsvertrag einer Zulassung bedürfe. die gewissen Anforderungen und Ausschlussgründen (u.a. § 20a) unterliegt.
Der nächste Schritt zur totalen Kontrolle! Wehrt Euch endlich!

23.3.2017
Politische Meinungsbildung
Science Files: Ver.di – Verfassungsfeindliche Gewerkschaft macht Hetzjagd auf Andersdenkende (AfDler)

Wir empfehlen unseren Lesern vorab unseren Beitrag zum Konzept der Zersetzung, mit dem die Stasi in der DDR versucht hat, Regimegegner menschlich, sozial und öffentlich zu zerstören, und zerstören ist hier nicht figurativ, sondern wörtlich zu nehmen. Wer den Beitrag gelesen hat, wird nicht nur einige, sondern viele Parallelen zwischen dem Stasi-Konzept und der „Handlungshilfe für den Umgang mit Rechtspopulisten in Betrieb und Verwaltung“ finden, die die Landesbezirke von ver.di für Niedersachsen und Bremen herausgegeben haben.
Wovor haben die alle soviel Angst?

23.3.2017
Politische
Meedia: „Auch die neue Richtlinie ist tendenziös“: Redaktionen kritisieren die Aktualisierung der Pressekodex-Ziffer 12.1

Der Deutsche Presserat hat die umstrittene Richtlinie 12.1 überarbeitet. Die Ziffer beschäftigt sich mit der Nennung der Täterherkunft nach einer Straftat und soll unter Gesichtspunkten des Diskriminierungsschutzes für Medien ein Leitfaden sein. In einer MEEDIA-Umfrage zeigen sich Chefredakteure allerdings wenig begeistert – einige sehen sogar eine Verschlimmbesserung der Richtlinie.

22.3.2017
Politische
Meedia: Diskriminierungsrichtlinie zur Täterherkunft: Presserat überarbeitet viel diskutierten Kodex-Paragrafen 12.1

Die neue Richtlinie ist nun ausführlicher formuliert und soll unterstreichen, dass Redaktionen bei der Entscheidung über die Nennung einer Täterherkunft beachten sollten, keine Diskriminierung zu schüren. Die Nennung bei Vorliegen eines „Sachbezuges“ wurde gestrichen. „Den Redaktionen obliegt die Pflicht, stets sorgfältig zu prüfen, ob die Erwähnung der Herkunft von Straftätern durch ein öffentliches Interesse gerechtfertigt ist“, heißt es in einer Erklärung.  „Bloße Neugier dagegen ist kein geeigneter Maßstab für presseethisch verantwortliche Abwägungsentscheidungen.“
Also absolute Selbstzensur.

22.3.2017
Politische
ScienceFiles: Die ZEIT ist mit den Kleingeistigen
Manuel J. Hartung, den man schon aufgrund seines Vornamens in die Geburtsjahrgänge der ausgehenden 1970er und beginnenden 1980er Jahre einordnen kann, fordert eine Politisierung der Universitäten.
Wenn die Demokratie gefährdet ist, müssen die Universitäten viel politscher werden, so fordert er in der ZEIT.
Und damit das Thema verfehlt: Setzen Sechs! Universitäten sollen und müssen frei von jeglicher Einflußnahme sein. Hier wieder der krampfhafte Versuch der Einflußnahme durch die NWO. Was müssen die Angst haben....

22.3.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: „Gipfel der Unverfrorenheit“: Regierungs-Broschüre „Chaos? Frust? Krise?“ lobt die EU und verärgert AfD

Am 25. März 1957 wurden die Römischen Verträge abgeschlossen – der Grundstein für die EU. Die Bundesregierung nahm dies zum Anlass, eine EU-lobende Broschüre in die Briefkästen von Zeitungsabonnenten werfen zu lassen. Die AfD wittert versteckte CDU-Wahlwerbung und „Verklärung der Tatsachen“.

21.3.2017
Politische
ScienceFiles: Schulzens strömende Jungwähler: Humbug aus der Hexenküche der Meinungsforschung

Spiegel Online behauptet, Martin Schulz würden die Jungwähler zuströmen. Wird SPD-Schulz tatsächlich von Jungwählern überflutet?
Etwas Technik zu Beginn.
Der neueste Stern am Himmel der Meinungsforschung ist Civey. Civey hat den statistischen Fehler, der u.a. die Umfrageforschung daran hindert, repräsentativ zu sein, auf eine neue Ebene gestellt. Er heißt jetzt „Bayesianisches Kredibilitätsintervall“ und basiert nicht mehr auf einer Normal-, sondern auf einer Binominalverteilung. Und man muss zugeben, es sieht beeindruckend aus (mehr aber nicht), was die Civeys da in ihrem White Paper darstellen:
Civez Bias
Fortgeschrittener Humbug von Civey

21.3.2017
Politische
Meedia: Justizminister Heiko Maas zu Gewalt an Journalisten: „Die Justiz war überlastet“

Immer häufiger sind Journalisten in Deutschland Ziel verbaler oder körperlicher Angriffe. "Reporter ohne Grenzen" hat für allein das vergangene Jahr 40 Gewalttaten auf Reporter in Deutschland gezählt. Justizminister Heiko Maas sieht im Interview mit dem DJV-Bundesvorsitzenden Frank Überall dadurch die Pressefreiheit gefährdet. Wichtig sei, dass sich die Journalisten auf den Staat verlassen können - dazu sei aber eine starke Justiz nötig.
Natürlich wird es rauher. Das machen uns doch unsere Neubürger tagtäglich vor.
Aber um GEZ-Verweigerer zu verhaften ist die Justiz ja wohl nicht überlastet. Merkt denn keiner was hier für ein Lügengebäude zustande gekommen ist?

19.3.2017
Politische
Geolitico: In der Welt der Hass-Ideologen

Das Essen nicht im Mund bleiben wollte dem Autor dieses Textes, seines Zeichens bekennender Fan von Hertha BSC, als er las, dass „sein“ Verein gegen die AfD gerichtlich vorgehen wolle, weil sich der Berliner Abgeordnete Frank Scheermesser mit dem genialen Linksverteidiger Marvin Plattenhardt nicht nur auf einem Foto wiederfand, sondern er dieses auch noch bei Twitter gepostet hatte. Welches Hassverbrechen Scheermesser dabei eigentlich vorgeworfen wurde, verschwiegen uns die Zeitungen, stattdessen wurde genüsslich das postfaktische Spiel von Gut gegen Böse zelebriert

18.3.2017
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Inklusion ist der falsche Weg

Die Inklusionsprotagonisten meinen, mit einer UN-Resolution sei dem differenzierten deutschen Schulwesen überhaupt und damit auch den Förderschulen das Sterbeglöcklein geläutet worden. Das gibt die im Jahr 2006 von der Uno verabschiedete und 2009 von Deutschland ratifizierte Konvention mit dem Titel „Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ aber nicht her.

18.3.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Warschau wirft Ringier Axel Springer und Deutschland Einmischung in innere Angelegenheiten vor

Die Regierung in Warschau hat dem deutsch-schweizerischen Medienunternehmen Ringier Axel Springer Einmischung in die inneren Angelegenheiten Polens vorgeworfen. Das polnische Außenministerium protestierte am Freitag gegen ein internes Schreiben des Vorstandsvorsitzenden Mark Dekan an die Mitarbeiter des Unternehmens, das in Polen mehrere Medien besitzt.
Wurde denn die Springer-Presse für nichts anderes von der CIA damals gegründet. Genau für Politische Meinungsbildung? Und wird das nicht auf fast allen Ebenen munter weiter geführt?

18.3.2017
Politische
Anonymousnews: Inhaftierter WELT-Korrespondent Deniz Yücel – Widerlicher Schmierfink ohne Anstand und Moral

Er wünschte Thilo Sarrazin den nächsten Schlaganfall und propagierte in mehreren Artikeln ungestraft den Volkstod für die deutsche Bevölkerung. Seit 14. Februar sitzt der Schmierfink in der Türkei wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, Datenmissbrauch und Terrorpropaganda in Haft. Seitdem sorgt sich alle Welt um den „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel und fordert dessen sofortige Freilassung. Aber wer ist dieser Herr Yücel, um den jetzt so viel Aufhabens gemacht wird, eigentlich?

17.3.2017
Politische
Fake-News
Danisch: Wann sind Fake-News im Fernsehen Betrug?

Das heißt, die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender können ohne juristische Folgen lügen und fälschen, soviel sie wollen, solange sie das über festangestellte Mitarbeiter machen.
Gut zu wissen.


16.3.2017
Politische Meinnngsbildung
Compact-Online: Frau Schwesig hat eine „Goebbels-Schnauze“!

Was eine Goebbels-Schnauze ist, dürfte bekannt sein. Es handelt sich um das stoffbespannte Frühradio, welches die nationalsozialistische Regierung ab 1933 für einen Dumpingpreis auf den Verbrauchermarkt warf – damit das zugriffsbereite Volk gut unterhalten und politisch wohl erzogen werden konnte.
Ach ja, und ich bekomme gerichtlich eins auf den Deckel, weil ich einen Herrn Bernet vom LRA Lauf mit Caligula in einem nicht veröffentlichen Brief verglichen habe!

16.3.2017
Politische
Konjunktion: Fake News: Der ultimative Leitfaden der Harvard University, wie man Falschnachrichten erkennen kann
Genauso wie Harvard Themen gemäß den „Wünschen der Eliten“ lehrt, transportiert und entsprechende Stellungnahmen in der Öffentlichkeit verbreitet. Beispielweise stellte sich die Universität 2014 hinter die Obama-Administration und zeigte sich besorgt über die (nichtexistente) „russische Aggression“ beim Putsch in der Ukraine bzw. in dessen Folge (Sezession Krim usw.). Einige Fakultätsmitglieder forderten damals sogar ein direktes US-militärisches Eingreifen. Selbstverständlich ließ Harvard kein Wort über die Unterstützung der USA (Stichwort 5 Milliarden US-Dollar und Victoria Nuland) bei diesem Coup d’etat fallen.
Den Eliten der Neuen Weltordnung geift wohl langsam die Panik. Deutlicher geht es nicht mehr!

15.3.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Frühe Indoktrinierung: Schwedische Schüler sollen Fake News erkennen

Das Kurrikulum für schwedische Grundschüler wird modernen Zeiten angepasst. Neben vertieftem Wissen in der Programmierung ist auch das Erkennen vermeintlicher Fake News Teil des Stundenplans der Zukunft. Aber wer entscheidet, was eine sichere Quelle ist?
Denken wir mal an das Verbot von Pipi Langstrumpf....

14.3.2017
Politische Meinungsbildung
Geolitico: Die Nazi-Keule schlägt zurück

Die Türken schimpfen uns Nazis. Von Anfang wurde an das Hakenkreuz in der AfD gesucht. Woher kommt dieser lockere und inflationäre Umgang mit der Nazikeule?
Angela Merkel und das Berliner Establishment sind von den Socken, daß Deutschland von der Türkei in die ganz rechte Ecke gestellt wurde. Als Nazideutschland. Eine gewisse Schadenfreude kommt da schon auf. Denn der lockere und inflationäre Umgang mit der Nazikeule hat seinen Ursprung in der ehemaligen Reichshauptstadt.
Grins

14.3.2017
Politische
Metropolico: »Goldene Hoftrompete für besonders willfährige Regierungsberichterstattung«

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), ehemals ein Qualitätsmedium mit bürgerlich-konservativer Ausrichtung, erhielt am Dienstag durch den Vorsitzenden des Vereins »Recht und Freiheit« die »Goldene Hoftrompete für besonders willfährige Regierungsberichterstattung« verliehen.

14.3.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Medienwissenschaftler: „Den klassischen Massenmedien schwimmen die Felle allmählich davon“

"Medien kritisieren nicht mehr die Regierung, sondern ein Phantom“. Der Medienwissenschaftler Norbert Bolz über die deutschen „Gesinnungsjournalisten“, die jetzt einen Ersatzgegner gefunden haben – die zur Gefahr aufgeblasene „Rechte“. Die bisher zum Schweigen verurteilte Mehrheit habe jetzt öffentliche Foren gefunden, um sich ebenfalls zu Wort zu melden - und das sei nicht ganz ungefährlich für die Mächtigen in Deutschland.

14.3.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Hätte, könnte, würde: Die verbalen Dehnübungen beim Thema russische Einmischung bei Wahlen

Wenn es um vermeintliche russische Einmischungen bei Wahlen geht, kommt man sich mittlerweile ein wenig so vor wie in Schottland. Dort soll es das Ungeheuer von Loch Ness geben. Es gibt zwar keine Beweise für dessen Existenz, doch taucht die sagenumwobene Gestalt statt im See immer wieder gerne in den Medien auf.
Nur...beachten wir welche Medien es sind: Fast alles von Rockefeller und Co. Den Initiatoren der NWO geht es anscheinend langsam an den Kragen!

13.3.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: FakeNews, FakeUmfragen, FakeVerstand: dpa verbreitet Datenjunk

„Ein große Mehrheit der Menschen in Deutschland ist überzeugt, durch Fake News könnten Wahlen beeinflusst werden“.
YouGov hat es angeblich ermittelt.
dpa verbreitet es.
Wir fragen: Was wäre wohl herausgekommen, wenn man die Frage anders gestellt hätte?

13.3.2017
Politsche
ScienceFiles: Medienanalyse: Die öffentlich-rechtlichen Spalter der Gesellschaften

Das neue Lieblingsbild der Journalie ist die gespaltene Gesellschaft. Die gespaltene Gesellschaft, sie ist eine Gesellschaft, in der Wahlergebnisse und öffentliche Diskurse nicht in der Weise entschieden werden, wie es denen, die nun eine Spaltung sehen, gefallen würde.

12.3.2017
Politische Meinungsbildung
Metropolico: Ach, Arte!

Auf billigste versucht der öffentlich-rechtliche Besserwissersender eins ums andere mal uns für blöd zu verkaufen. Und das absolut irre daran: Es scheint wunderbar zu funktionieren.
Aber jetzt mal ohne Scherz, was gab es denn für Neuerungen und Weiterentwicklungen aus der arabischen Welt, sagen wir mal in den letzten 400 Jahren?
Die vollautomatische Kamelpeitsche? Ok, der Visaton-Lautsprecher stammt aus Germany, der DeWalt Akkuschrauber aus den USA. Dann bleibt wohl nur das Auspeitschen.
Der senkrecht drehende Fleischspieß? Ok, der wurde in Berlin erfunden.


12.3.2017
Politische
Morgenpost: Das hilft gegen die toxischen Nazi-Vergleiche

Der Rechtsanwalt Mike Godwin formulierte einst ein schlaues Gesetz: Je länger eine Debatte dauere, desto wahrscheinlicher sei es, dass jemand einen Nazi-Vergleich anbringe. Dazu lassen sich zwei Untergesetze formulieren. Erstens: Sind Deutsche beteiligt, wird aus Wahrscheinlichkeit ziemliche Sicherheit. Und zweitens: Kaum sind die giftigen vier Buchstaben ausgesprochen, ist jede Debatte beendet. Statt Argumenten folgen Empörung, Zorn, Verstimmung. Es gilt die Sponti-Weisheit: Wer zuerst "Nazi" sagt, hat gewonnen.

10.3.2017
Politische
taz: Dieser Hass macht krank

Inzwischen ist es 16 Uhr. Steffen K. könnte ewig so weitermachen. So, wie es zu viele Menschen täglich tun: Er könnte sich weiter durch eine Blase rechter Blogs und Medien bewegen, die Nachrichten selektiv auswählen und es schaffen, jede Nachricht in eine rassistische und/oder sexistische Richtung zu drehen – sogar Themen wie den Internationalen Frauentag. Er könnte sich weiter selbst vergewissern, dass an allem Elend dieser Welt diese linksgrün-versifften Ausländer/Frauen/Migranten/Passendes-bitte-einsetzen Schuld sind. Alle, die dagegenhalten, sind doch nur Lügenpresse.
Der Artikel ist die Polemik pur!

6.3.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: TV-Skandal um Daniele Ganser: Der Geheimplan zur Diffamierung von Talkgästen

Die Schweiz hat einen Fernsehskandal: Der Schweizer Historiker Daniele Ganser wurde vergangene Woche in einer Talkshow regelrecht zerlegt und als "Verschwörungstheoretiker" diffamiert. Die Gesprächsführung gegenüber dem Forscher war so offensichtlich unfair, dass es Beschwerden hagelte.

6.3.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Manipulation der Leser durch die ARD – heute: Die Schläger verschweigen

Aus dem Einmaleins der Informationsmanipulation haben wir heute ein schönes Beispiel, das uns ein Leser zugeschickt hat. Es zeigt, wie die ARD oder dpa oder beide versuchen, zu berichten, ohne zu berichten.
Ansonsten zeichnet sich der Bericht durch den fast schon virtuosen Versuch aus, nicht zu schreiben, von wem die Gewalt ausgegangen ist. Das an sich ist schon ein Indikator dafür, dass die Gewalt nicht von den Trump-Fans ausgegangen ist. Wäre sie es, die Schreiber bei dpa und ARD hätten mit Sicherheit nicht vergessen darauf hinzuweisen. Da die Gewalt aber offensichtlich von Trump Gegnern ausgegangen ist, müssen sich die dpa/ARD-Schreiber zum Teil unsinnige Formulierungen überlegen, um die Wahrheit zu verschleiern:

5.3.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Irreführung der Öffentlichkeit: IW täuscht über Arbeitsmarktbeteiligung von Migranten

„92 Prozent der Großunternehmen beschäftigen Menschen mit Migrationshintergrund“, so schreiben ungenannte Mitarbeiter des Instituts der deutschen Wirtschaft in einem Gutachten für das Bundesministerium für FSFJ. Das BMFSFJ ist das Ministerium, in dem die Kompetenz so geschlechtssensibel geballt ist, dass man den dort Beschäftigten alles erzählen kann, so lange es ideologisch passt.

3.3.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Ex-ARD-Redakteur Bräutigam über die Tagesschau: „Die Mängel sind institutionell“

Der langjährige Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam hat bereits über 200 Programmbeschwerden auf Grund der seiner Meinung nach zu tendenziösen ARD-Berichterstattung verfasst. Im Gespräch mit RT Deutsch Redakteur Kani Tuyala spricht er über seine Motivation und über Medien als Herrschaftsinstrument.

2.3.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Bildungsforschung: Bremer Schüler sind drei Jahre zurück
Manche Pressemeldungen muss man zwischen den Zeilen lesen. Z.B. die lange Pressemeldung, die mit „Bessere Chancen für Schüler, aber Unterschiede zwischen Bundesländern wachsen“ überschrieben ist. In dieser Pressemeldung findet sich der folgende Satz von Nils Berkemeyer von der FSU Jena:
    „Nicht hinzunehmen ist, dass beim Kompetenzerwerb in der neunten Klasse ein Unterschied von mehr als drei Lernjahren zwischen Sachsen und Bremen besteht.“
Weiter: Ein öffentliches Schulsystem müsse für vergleichbare Chancen sorgen und ein Mindestmaß an Fähigkeiten vermitteln, im Interesse der Jugendlichen und der Gesellschaft.
So etwas nennt man wohl eine Beschreibung von Fake-News

1.3.2017 www.danisch.de/blog/2017/02/28/im-rausch-der-verbote/

Das Käseblatt DIE ZEIT dreht durch und stimmt uns schon mal auf die Verbote ein, die uns unter Rot-Rot-Grün so blühen. [Rindvieh-Nachtrag]
„Ich will Verbote!“ heißt der Artikel von Sebastian Dalkowski, und es ist schier eine Verbotsorgie.
Wichtig für jeden zum Lesen!


1.3.2017 www.voltairenet.org/article195462.html

Dieser Artikel ist eine Warnung: November 2016 wurde ein umfassendes System für Agitation und Propaganda eingerichtet, um den Ruf und die Autorität von Präsident Donald Trump zu zerstören, sobald er in das Weiße Haus einziehen würde. Es ist das erste Mal, dass eine solche Kampagne gegen einen Präsidenten der Vereinigten Staaten und mit solchen Mitteln wissenschaftlich organisiert wird. Ja, wir treten in eine Post-Wahrheit-Ära ein, aber die Rollen sind nicht so wie Sie glauben.
1984 ist Wahrheit geworden!

28.2.2017 www.danisch.de/blog/2017/02/27/die-selbstueberschaetzung-der-journalisten/
Ich hatte doch neulich mal geschrieben, dass ich – zum Amusement des Publikums – eingebildeten Journalisten auf dem Podium, die sich für so gebildet und intellektuell und für soviel schlauer als das Publikum hielten, dass sie meinten, sie müssten für das Publikum entscheiden, was gut und was schlecht ist, und wüssten das alles viel besser, einfach mal gesagt habe, dass sie nicht gebildet und nicht intellektuell sind.

28.2.2017 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/fake-news-und-alternative-news/

Ist Ihnen schon was aufgefallen? Fake News kommen immer nur von rechts. Ist ja auch klar: Linke lügen nicht, die irren sich nur (leider viel zu oft). Und die Merkel-Anbeter, die ihren Kopf im Mainstream über Wasser halten, sind so reinen Herzens, daß die Wahrheit ihnen alternativlos erscheint.

28.2.2017 www.metropolico.org/2017/02/28/anti-afd-studie-gruene-stifung-antifa-und-sueddeutsche-zeitung-schleudern-mit-dreck-und-sueddeutsche-zeitung-mit-dreck-schleudern/

Die Süddeutsche Zeitung (SZ) bietet ein Lehrstück, wie etablierte Politik und Medien mit dem Geld der Steuerzahler einen Anti-AfD Wahlkampf gestalten. Die Stadt München finanziert einen Antifa-Verein, dessen freier Mitarbeiter für eine Stiftung der Grünen ein schlampig zusammengestelltes »Papier« gegen die AfD verfasst. Die den Grünen »nahestehende« Petra Kelly Stiftung gibt dieses als »Studie« heraus und die SZ macht daraus die Abhandlung eines »Forschers«, der die AfD nach rechts wegdriften sehe. Mittlerweile rudern die Verbreiter der Studie zurück. Die Hintergründe eines Schmierentheaters.

28.2.2017 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/zurueck-zu-den-braunen-wurzeln-wie-die-faz-den-kopp-verlag-denunziert.html

Der Kopp-Verlag residiere in der Nähe von Imbissen, Tankstellen und Bordellen, schreibt die altehrwürdige Frankfurter Allgemeine Zeitung aus der Hauptstadt der Bordelle. Außerdem ernähre sich Kopp von Büchern über Ufos, Esoterik und habe auch schon mal rechtsextreme Autoren verlegt. Worüber man streiten könnte. Worüber man aber nicht streiten kann, ist, dass die FAZ von Nazis gegründet wurde ...


26.2.2017 www.zeit.de/2017/09/bundestagswahl-fake-news-manipulation-russland-hacker-cyberkrieg

Ein Mann auf der Krim will die Deutschen mit Fake-News verunsichern, Hacker attackieren die Bundesregierung: Über den erbitterten Kampf um die Bundestagswahl
Das ist allerschlimmste DDR-Propaganda – wenn man die Nachrichten der letzten Wochen durchliest erkennt man schnell, daß bereits nahezu ALLES in diesem Artikel wiederlegt wurde!
Das nenne cih Fake-News!

26.2.2017 uebermedien.de/13144/wie-die-welt-einen-kampf-von-google-gegen-breitbart-suggeriert/

Häufig staunt man, wie Kommentatoren unter den Artikeln auf Nachrichtenseiten abgehen; wie sie die schlimmsten Untergangsszenarien heraufbeschwören und das Gefühl haben, diese ganze Demokratie mit ihrer Meinungsfreiheit und allem sei nur noch eine leere Hülle.

26.2.2017 https://www.welt.de/politik/ausland/article162382589/Sein-Benehmen-den-Eltern-gegenueber-war-katastrophal.html
„Ich glaube, dass er unglücklich ist“: Erstmals seit Jahren spricht Paul Wilders über seinen Bruder. Er gibt Einblick in den Lebenslauf des niederländischen Rechtspopulisten und die Tabus bei Familienfeiern

25.2.2017 Compact: Links-Kreuzzug gegen den Karneval

Indianerkostüm in Gefahr! Nach dem politisch korrekten Sprachmord an Zigeunerschnitzel und Negerkuss sowie der Verbalkastration an Literaturklassikern wie Huckleberry Finn (wo aus „Nigger“ „Sklaven“ wurden) blasen linke Gesinnungswächter nun zum Kreuzzug gegen den Karneval.

25.2.2017 www.danisch.de/blog/2017/02/24/merkels-geheimgespraeche-mit-der-presse/

Mehr zur heimlichen Steuerung der Medien.
Oh. Ein bemerkenswerter (aber wohl noch nicht rechtskräftiger) Schlag des Berliner Tagesspiegel gegen Angela Merkel, über den die hier und hier schreiben und den Gerichtsbeschluss hier öffentlich anbieten.


25.2.2017 https://www.welt.de/politik/ausland/article162371328/In-unserer-langen-Geschichte-ist-so-etwas-noch-nie-passiert.html
Das Weiße Haus schließt mehrere Medien wie CNN und die „New York Times“ offiziell von einem Pressebriefing aus - und sorgt damit für großen Protest. Trump selbst hatte auf einem Kongress die Medien scharf attackiert.
Der Schuß mit den Fake-News geht nach hinten los....

25.2.2017 friedensblick.de/23812/dr-daniele-ganser-deckt-unsauberes-zitieren-der-schweizer-fernsehsendung-arena-auf/
In einer Diskussion im schweizer Fernsehen gelang es dem Historiker Daniele Ganser, den Redakteuren von „Arena“ nachzuweisen, unsauber zu zitieren.
Schon wieder Fake-News aufgedeckt!

25.2.2017 https://de.sputniknews.com/panorama/20170224314669899-cnn-verzerrt-daten-us-journalist-veroeffentlicht-kompromittierende-aufnahmen/

Der amerikanische Journalist James O'Keefe hat auf seinem Portal Projekt Veritas 119 Stunden lange Aufzeichnungen der Gespräche von früheren und jetzigen Mitarbeitern von CNN publiziert. Demnach soll der Fernsehsender die Daten mehrerer Umfragen verzerrt haben, teilte am Freitag Associated Press mit.
Und schon wieder Fake-News

25.2.2017 www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mayers-weltwirtschaft/mayers-weltwirtschaft-unsere-freiheit-ist-in-gefahr-14895213.html

Rechte Populisten und linke Verfechter sozialer Gerechtigkeit sind vom gleichen Schlag. Sie wollen uns vorschreiben, wie wir zu leben haben.

24.2.2017 https://www.welt.de/politik/ausland/article162364886/Die-Leute-in-Schweden-verstehen-was-ich-meine.html
Donald Trump will schneller als geplant mit dem Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko beginnen. Der US-Präsident untermauert seine Fundamentalkritik an den Medien – und erklärt seine Schweden-Äußerung.

23.2.2017 www.tagesspiegel.de/politik/100-jahre-russische-revolution-rechtspopulisten-lernen-von-den-kommunisten/19428584.html
Leserkommentar: Diese Aufforderung impliziert, dass der Wahrnehmung der deutschen Geschichte eine Portion Geschichtsrevisionismus gut tun würde - heißes Thema. Könnte interessant werden, traut sich aber eh niemand - man hat sich doch gerade erst so schön eingerichtet im Meinungsnest.

23.2.2017 www.faz.net/aktuell/politik/inland/kopp-verlag-profitiert-von-fluechtlingskrise-14890834.html

Der Kopp-Verlag wurde mit Ufo-Büchern groß. Dann kam die Flüchtlingskrise. Seither sammeln sich um den Verlag Ufologen, Rechtsextreme und Verschwörungstheoretiker. Ein Besuch, der die Augen öffnet.
Der Artikel ist der Hammer an Polemik! Anscheinend ist dieser Verlag den Initiatioren der Neuen Weltordnung wirklich ein Dorn im Auge!

23.2.2017 https://www.welt.de/kultur/kino/article162297426/Fluechtlinge-spucken-Bibi-und-Tina-in-die-Suppe.html
Was geschieht, wenn man sich mit seiner Tochter „Tohuwabohu Total“, den neuen „Bibi und Tina“-Film, anschaut, weil man mal Ruhe von der Welt haben will. Die Geschichte eines Desasters.
Leserkommentar:
Mein persönlicher Favorit für den diesjährigen Leni-Riefenstahl-Gedächtnispreis. Bin sicher, dass der Präsident der Bundeskulturkammer, Prof. Josef Poeppels, das genauso sieht.

22.2.2017 https://www.konjunktion.info/2017/02/donald-trump-die-goldwaage-der-mainstreampresse/
In den letzten Tagen musste der US-Präsident Donald Trump eine wahre Lawine an Spott und Hohn über sich ergehen lassen, weil er bei einer Rede zu Europas Einwanderungsgesetzen Folgendes sagte:
Wir müssen unser Land sicher halten. Man sieht, was in Deutschland geschieht. Man sieht, was letzte Nacht in Schweden passiert ist. Schweden, wer würde das glauben? Schweden. Sie nahmen [die Migranten] in großer Zahl auf. Sie haben Probleme, wie sie es nie für möglich hielten. Wir sehen, was in Brüssel passiert ist. Man sieht, was auf der ganzen Welt passiert ist. Werfen Sie einen Blick auf Nizza. Werfen Sie einen Blick auf Paris.
Dass Trump danach versuchte seine Worte zu erklären und sie ihm Kontext eines Berichts auf Fox News über die Lage der Migranten in Schweden, der am Abend vor seiner Rede ausgestrahlt worden war und den er sich angeschaut hatte, sehen wollte, zeigt, dass die Hochleistungspresse jede Äußerung Trumps auf die Goldwaage legt, um ihn in irgendeiner Form ans Bein pinkeln zu können.

21.2.2017 Sputniknews: Political Correctness: Bayrische Wohltätigkeitsparty „Negerball“ wird umbenannt



Ein Benefizball, dessen Erlöse Menschen in Afrika helfen, soll nun nach Rassismusvorwürfen und Facebook-Sanktionen umbenannt werden. Dies teilte in einem Interview für den Bayerischen Rundfunk der Cheforganisator und Sprecher der Eine-Welt-Initiative "KiRiKi", Klaus Lesche, mit.

21.2.2017 www.danisch.de/blog/2017/02/20/antrag-auf-erlass-einer-einstweiligen-verfuegung-eingegangen/
  • Das muss man sich wirklich mal klarmachen, was da inzwischen abgeht: Grundrechte als Abwehrrechte des Staates gegen den Bürger.

    Und den Zahn zu ziehen habe ich gerade richtig Lust.

  • Überhaupt begründet er rechtlich eigentlich nichts. Meint wohl, der anwaltliche Briefkopf und mal „Unternehmenspersönlichkeitsrecht“ zu rufen reicht.
  • Der wollte auch gleich das rechtliche Gehör und die anwaltliche Vertretung voll abschneiden und hatte beantragt „der Dringlichkeit wegen ohne vorherlaufende Verhandlung“ zu entscheiden. Da sollte wohl gleich am Montag eine Anordnung gegen mich erlassen werden.

21.2.2017 https://www.welt.de/politik/ausland/article162246761/Lebensstil-der-Trumps-ein-Albtraum-fuer-Steuerzahler.html#Comments
Zehn Millionen Dollar allein für die letzten drei Golf-Wochenenden: Amerikas First Family ist anspruchsvoll. Überall, wohin es die Trumps zieht, fallen aufwendige Maßnahmen an. Auf Kosten der Bürger.
Die Kommentare haben es wie immer in sich....

21.2.2017 klapsmuehle-online.de/chuck-norris-martin-schulz-und-donald-trump-willkommen-im-grossen-mainstream-kino

Die heutige Strahlendosis aus der Fake-News-Galaxie ist besonders hoch, ein wahrer GAU. Damit kein Missverständnis aufkommt: Ich meine die Mainstream-Medien, die sonst gerne den Eindruck erwecken, nachrichtlicher Lug und Trug sei eine exklusive Angelegenheit digitaler Hass-Wüteriche im Internet. Nein, die idiotischen, lückenhaften, absichtlich unvollständigen und verbogenen Nachrichten, die ich hier kurz aufliste, stammen ausnahmslos aus dem ertablierten News-Universum, das gerade angesichts des fliehenden Publikums einen umgekehrten Urknall erlebt und in sich zusammenbricht. Wie anders soll man fortgesetzte zweistellige prozentuale Leser- und Auflagenverluste deuten?

21.2.2017 blogs.faz.net/deus/2017/02/21/oktoberfestluegen-beim-facebook-fakenews-jaeger-focus-4164/
Sollte sich jemand fragen, ob man die Exzesse der Silversternacht von Köln 2015/6 mit dem Oktoberfest in München vergleichen kann, bietet es sich an, Google zu fragen. Das würden heute vermutlich die meisten Menschen tun. Gibt man dort “Silvester Köln Oktoberfest” oder ähnliche Kombinationen ein, erscheinen ganz oben meist Beiträge, die ich hier über diese Frage geschrieben habe. Zu diesem Zweck habe ich mit der Polizei gesprochen und offizielle Statistiken ausgewertet, und die eindeutige Antwort ist: Nein. Auch eine Riesenveranstaltung wie das Oktoberfest mit Millionen Besuchern und Alkoholkonsum weist nicht im Mindesten die Verbrechensrate auf, mit der der Mob von Köln in wenigen Stunden Schlagzeilen machte.

21.2.2017 https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/das-kreuz-mit-der-politischen-korrektheit/

OLDENBURG. Welche absurden Blüten die Politische Korrektheit im Internet treibt, kann man am Beispiel der Oldenburger Onlinezeitung im Netz nachlesen. Sie knickte vor ein paar Facebook-Kommentatoren ein. Dabei hatte der Journalist doch nur einen Polizeibericht veröffentlicht.

17.2.2017 https://www.heise.de/tp/features/Litauen-Fake-News-zielen-auf-Bundeswehrsoldaten-3629544.html

"Gut orchestrierte" Vergewaltigungsvorwürfe. Nato-Diplomat spricht von russischer Provokation
Am 23. Januar trafen 500 Soldaten des Panzergrenadierbataillons 122 letzte Vorbereitungen, um zum Militärstützpunkt in Rukla, im Südosten von Litauen, aufzubrechen. Nach einem Bericht des oberpfälzischen ONetz hatten sie "20 Panzer im Reisegepäck". Es ist das erste Nato-Kontingent, das im Rahmen des Präsenz-Projekts "Enhanced Forward Presence" nach Litauen verlegt wird - die Bataillonsführung war sich der Verantwortung der Mission bewusst, notiert der Bericht in der Rubrik "Vermischtes":

16.2.2017 https://www.compact-online.de/polizist-kaempft-fuer-pegida-interview-mit-lka-mann/

Nach Auftritten bei Pegida drohte einem Berliner Polizisten die Entlassung. Sein Vorgesetzter sammelte heimlich Belastungsmaterial. Doch das Gericht sprach den Mann frei: Nun kann er sowohl seine Arbeit beim LKA sowie sein Engagement für die AfD fortsetzen.

16.2.2017 www.metropolico.org/2017/02/15/tagesschau-de-neutraler-standpunkt-wieder-einmal-fehlanzeige/

Leitartikel: Statt seinem Informationsauftrag nachzukommen, bildet das Öffentlich-Rechtliche weder das Meinungsspektrum gleichberechtigt ab, noch nimmt es einen neutralen Standpunkt ein. Besonders prominentes Beispiel: Das öffentlich-rechtliche Indoktrinationsmedium tagesschau.de und sein Tribunal gegen den homosexuellen Blogger und Trump-Anhänger Milo Yiannopoulos.

16.2.2017 https://www.compact-online.de/berlinale-schulz-fordert-regisseure-auf-gegen-rechts-zu-filmen/

Wie in jedem Jahr lud die SPD Filmemacher und Fans in die Parteizentrale, um dort in hipper Atmosphäre mit Schaumwein und Imbiss den verbalen Austausch zu fördern. Über solche Selbstinszenierung konnte man sich bislang amüsieren, da sie auf harte Propaganda verzichtete. Bis zu jetzt. Jetzt konnte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz laut einem Bericht der Welt nicht widerstehen, die Filmemacher politisch zu vereinnahmen.

16.2.2017 klapsmuehle-online.de/verlorenes-land-selbst-wenn-die-huette-lichterloh-brennt
In Paris brennt es in fünf Vororten. Anlass der dortigen Unruhen ist ein Zwischenfall aus jüngster Vergangenheit: Ein Migrant soll von Polizisten gefoltert worden sein. Dies wurde von anderen Migranten zum Anlass genommen, in ihren Wohnbezirken den Bürgerkrieg zu proben. Hollande sieht sich gezwungen, die Banlieus zu besuchen, man befürchtet einen Flächenbrand in Frankreich.

15.2.2017 www.handelsblatt.com/politik/international/donald-trump-die-fake-news-medien-drehen-durch/19395696.html

Trump wirft den US-Medien eine verzerrte Berichterstattung vor – diesmal über mutmaßliche Kontakte seiner Mitarbeiter zum russischen Geheimdienst. Sein Sicherheitsberater ist wegen des Themas bereits zurückgetreten.

15.2.2017 https://de.sputniknews.com/politik/20170215314557157-russland-aussenministerium-webseite-fake-news-entlarvung/

Auf der offiziellen Webseite des russischen Außenministeriums wird eine neue Sparte entstehen, in der gefälschte Meldungen ausländischer Medien publiziert und somit öffentlich entlarvt werden sollen, teilte die amtliche Sprecherin der Behörde, Maria Sacharowa, am Mittwoch mit.

15.2.2017 www.nordbayern.de/region/erlangen/wird-rechte-literatur-in-erlangen-in-umlauf-gebracht-1.5815103

Anfang der Woche ist der neue Spiegel erschienen — mit seiner aktuellen Bestsellerliste: Auf Platz fünf steht da ein Buch aus dem rechtspopulistisch ausgerichteten Kopp-Verlag. Dessen Bücher gibt es auch in Erlangen.
Wir sind also bei der Bücherverbrennung des Dritten Reiches angekommen!

15.2.2017 https://deutsch.rt.com/inland/46528-erst-berichten-dann-recherchieren-bild/

Großer Fake-News-Alarm bei BILD: Rund zwei Wochen, nachdem das Revolverblatt über "Massen von Migranten" berichtet hat, die an Silvester in Frankfurt "mobartig" Frauen belästigt hätten, muss die Redaktion nun zurückrudern. Alles erfunden. Schade, findet BILD.

14.2.2017 https://sciencefiles.org/2017/02/14/wider-die-lueckenpresse-donald-trump-im-vereinigten-koenigreich-willkommen/
Die öffentlich-rechtliche Meinungsfront titelte z.B.:
ARD: Kein Staatsempfang für Trump
Deutschlandfunk: Petition gegen Trump-Einreise [Der Titel ist natürlich vollkommener Blödsinn, denn die Einreise soll Trump nicht verwehrt werden.]
Deutsche Welle: Eine Million Unterschriften gegen Trump-Besuch bei der Queen

14.2.2017 norberthaering.de/de/27-german/news/782-spon-atlantic-council
Spiegel Online machte am Montagabend seine Webseite auf mit einem Bericht zu einer „Studie zu Kriegsverbrechen“ mit dem Titel „Wie Aleppo gebrochen wurde“. Fast ohne jede Distanzierung wird dort die Propaganda eines dafür weithin bekannten US-Instituts als Wahrheit verkauft

14.2.2017 de.ejo-online.eu/qualitaet-ethik/leserkommentare-als-medienkritik
Als einer, der die New York Times beinahe täglich seit über 50 Jahren liest, beschämt mich, was die Times heute ist – im Vergleich zu dem, was sie einmal war.“ So lautet einer von zahlreichen Leserkommentaren zu den Kolumnen, die amerikanische Medien-Ombudsleute publizieren und die Gegenstand einer kürzlich veröffentlichten Studie geworden sind.  

13.2.2017 https://de.sputniknews.com/radio_der_osten_im_fokus/20170213314468163-syrien-im-tv-propaganda/

Russland spricht von der Befreiung Aleppos, der Westen von dessen Eroberung. Frühere Terroristen sind plötzlich Aktivisten und Sechsjährige können aus einer zerbombten Stadt twittern. Jörg Becker, Politikprofessor von der Universität Marburg, erklärt den Unterschied zwischen Freund und Feind, Krieg und Frieden in einem polemischen Interview.

11.2.2017 klapsmuehle-online.de/focus-und-die-zersetzung-der-demokratie

Unsere lieben Leitmedien wollen es ja bis heute nicht wahrhaben, dass sie an der Flucht ihres Publikums im Wesentlichen selbst die Schuld tragen. Wer heute bei FOCUS Online reinschaut, bekommt auf einen einzigen Blick einen Eindruck davon geliefert, warum immer mehr Menschen die Schnauze voll haben von unschlüssiger, verdrehter, widersprüchlicher und abstoßender, volkspädagogischer „Berichterstattung.“

9.2.2017 www.achgut.com/artikel/lies_nicht_bei_den_schmuddelkindern

Als ich dereinst noch viel unterwegs war, auf Autobahnen und Flughäfen, war es manchmal unvermeidlich, sich zwischendurch in einer dieser Massenabfertigungs-Cafeterias mit einer Tasse Kaffee aufzuputschen. Wenn die Bedienung hinter der Theke die – mit etwas Glück frisch aufgebrühte Köstlichkeit auf das Tablett gestellt hatte, war es mir am liebsten, wenn ich mit dem Hinweis: „Milch und Zucker finden Sie an der Kasse“ weitergeschickt wurde. Es hätte mir gar nicht gefallen, wenn mir diese Zutaten ungefragt in das Getränk eingerührt, und am Ende noch der benutzte Kaffeelöffel auf die Untertasse gelegt worden wäre.

8.2.2017 Unzensuriert: Schüler mussten bei Englischtest Text mit frei erfundener Gewalt gegen Asylanten übersetzen

Ein Beispiel, wie Schüler von Lehrern manipuliert werden, deckt die freiheitliche Nationalratsabgeordnete Carmen Schimanek auf. Ein Englischlehrer ließ am BRG Wörgl (Bezirk Kufstein, Tirol) seine Schüler eine die eigene Heimatstadt diskreditierende Falschaussage übersetzen.

7.2.2017 Focus: Geheimer BND-Bericht: Keine Beweise für Propaganda-Kampagne Putins gegen Deutschland
Der Bundesnachrichtendienst (BND) und das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) haben keine endgültigen Beweise für eine gezielte Desinformationskampagne der russischen Regierung in Deutschland gefunden. Eine Entwarnung wollen die Behörden aber dennoch nicht geben.

7.2.2017 https://www.heise.de/tp/features/Das-letzte-Mal-Merkel-3618790.html

Egal, wie die Wahl ausgeht, die Ära Merkel geht zu Ende und das politische Koordinatensystem, für das sie steht, verändert sich

7.2.2017 https://www.heise.de/tp/features/Konzentriertes-Gejammer-NZZ-schliesst-Kommentarspalte-3618957.html

Schweizer Traditionsblatt will mit "implizitem Machtgefällle" auf dem "Hoheitsgebiet von Redaktionen" gewissenhaft umgehen

"Am Mittwoch, dem 8. Februar, werden wir die Kommentarspalte auf NZZ.ch bei den meisten Artikeln deaktivieren." Mit diesen Worten wendet sich die Redaktion der Neuen Zürcher Zeitung an ihre Leser


7.2.2017 https://de.sputniknews.com/politik/20170207314433665-experte-rahr-geheimdienst-bericht-desinformations-kampagne/

Nach einer ein Jahr andauernden Untersuchung haben die deutschen Geheimdienste keine Beweise für eine angebliche Desinformations-Kampagne seitens Russland gegen die Bundesregierung finden können. Der namhafte Politologe und Russland-Experte Alexander Rahr nimmt in einem Interview mit Sputnik dazu Stellung.

6.2.2017 www.metropolico.org/2017/02/06/fake-news-im-presseclub/

Sich über die Attitüden eines Menschen, also über seine körperliche Verfassung oder seine Art sich auszudrücken, öffentlich lustig zu machen oder diese zu diskreditieren, verbietet sich. Wenn es jedoch Donald Trump treffen kann, dann sind »Qualitätsjouralisten« wie die Quotenfrau und ehemalige taz-Chefredakteurin Ines Pohl ganz vorne mit dabei.

6.2.2017 klapsmuehle-online.de/medien-gau-merkels-schosshunde-suchen-das-weite
Zwischen den deutschen Leitmedien und der Kanzlerin bahnt sich schwerer Zoff an. Die Schoßhunde im deutschen Blätterwald haben Merkel lange Zeit zuverlässig die Stange gehalten. Sie haben ihre „alternativlose“ Politik von der starrsinnigen Forcierung der EU über die Energiewende und die Flüchtlingspolitik bis hin zu dem harschen Kurs gegen Griechenland mitgetragen und viel zu oft auch regelrecht gefeiert („So mächtig wie Merkel ist keine“). Die „eiserne Kanzlerin“ haben sie sie genannt und sie zur „stärksten Frau der Welt“ gekürt. Jetzt aber haben die linkslastigen Massenmedien einen neuen Liebling. Und den heben sie noch höher in den Himmel.

5.2.2017 https://www.compact-online.de/die-taz-mal-wieder-mit-fake-news-gegen-compact/

Ratz, fatz, taz: Die Grünen-nahe Tageszeitung gehört zu den journalistischen Leuchtfeuern der Political Correctness. Gremliza bezeichnete sie einst völlig richtig als ausgelagertes Volontariat der Monopolpresse – die Praktikanten, die sich dort beim Schreiben für das Regime bewähren, werden anschließend von den großen Systemhuren wie Spiegel, Zeit und SZ weggekauft. Wichtig ist die korrekte Gesinnung, und wenn die nicht zu den Fakten passt – Pech für die Fakten!

5.2.2017 https://sciencefiles.org/2017/02/05/spiegel-zeitgenoessischer-stuermer/
Der Spiegel, Ausgabe 6 vom 4.2.2017 hat ein Cover, auf dem Donald Trump in cartoonierter Form dabei zu sehen ist, wie er in seiner linken Hand ein blutiges Messer hält, während er in der rechten Hand den Kopf der Freiheitsstatue hält, die er, wie das tropfende Blut zeigt, gerade geköpft hat.

4.2.2017 Sciencefiles: Diffamierungsspirale II: Wie Linke FakeNews produzieren und zum Diffamieren benutzen

Eine falsche Behauptung wird in die Welt gesetzt.
  • Die falsche Behauptung wird von Mainstream-Medien aufgenommen und verbreitet. Die Mainstream-Medien haben sich mit viel Begeisterung auf die falsche Behauptung gestürzt, Stängele wollte mit seiner Petition Homosexualität aus dem Lehrplan von Schulen verbannen.
  • Die falsche Behauptung zeichnet sich dadurch aus, dass sie aus einer Bewertung besteht und sich gegen eine Person oder Personen richtet, die z.B. gegen den politischen Mainstream Stellung bezogen hat oder haben.

4.2.2017 www.danisch.de/blog/2017/02/04/die-journalistenorganisation-correctiv/
Es ging ja einiges herum zu dieser Organisation namens „Correctiv”, die künftig darüber entscheiden soll, was öffentlich als wahr oder unwahr gelten soll. Ich habe dazu einiges gefunden und viele Leserhinweise bekommen, diese aber erst mal ein paar Tage gesammelt, um sie zusammenzufassen.

4.2.2017 www.metropolico.org/2017/02/04/starbucks-koennte-sich-den-mund-an-seiner-trump-kritik-verbrennen/

Starbucks Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Howard Schultz scheint nun die Wirkmechanismen des freien Marktes, die auch durch Trump-Anhänger beeinflusst werden können, zu spüren. Schulz kündigte medienwirksam an, wegen Trumps angeblichem »muslim ban« 10.000 Flüchtlinge innerhalb von fünf Jahren einstellen zu wollen. Nun hat Starbucks mit Boykott-Maßnahmen zu kämpfen.

4.2.2017 www.focus.de/kultur/medien/drastische-abbildung-spiegel-cover-stellt-donald-trump-auf-eine-stufe-mit-is-henkern_id_6595555.html

Ein gesichtsloser Donald Trump, in der linken Hand eine Machete, in der rechten den blutenden Kopf der Freiheitsstatue. So sieht das neue "Spiegel"-Cover aus. Darunter steht lediglich Trumps Präsidentschafts-Motto: "America First".

4.2.2017 https://de.sputniknews.com/politik/20170204314399371-afd-tv-leitmedien/

Die AfD will künftig mit eigenem TV-Studio, Radiosender und eigener Presse den Leitmedien eine „Gegenmacht entgegensetzten“. Die Nähe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu den Altparteien könne wahlentscheidend sein, sagt der medienpolitische Sprecher der AfD und Betreiber der Internetplattform AfD-TV, Joachim Paul, im Sputnik-Interview.

4.2.2017 www.achgut.com/artikel/der_neue_spiegel_titel

Das Cover des „Spiegel“ von heute zeigt einen gesichtslos-wütenden Donald Trump, der mit der linken Hand einen blutbeschmierten Dolch hochreckt und in der rechten Hand triumphierend den abgeschnittenen Kopf der Freiheits-Statue hält. Daneben steht „America first“. Darf man das ? Natürlich darf man das. Der „Spiegel“ darf sogar weiterhin seine unverkauften Exemplare in der Linienmaschine von Hamburg nach Washington entsorgen. Und wenn ein Passagier das Heft mit dem Trump-Titel klaut und in die USA einführt, kann er auch das tun, ohne befürchten zu müssen, wegen des Besitzes ausländischer Propaganda einen Kopf kürzer gemacht zu werden. In den USA herrscht Religionsfreiheit, das gilt für Scientologen genauso wie für die Hamburger Sekte im „Spiegel“-Hochhaus an der Ericusspitze 1. Und damit ist eigentlich schon alles gesagt: Erstens handelt es sich um eine falsche Analogie. Zweitens ist man beim „Spiegel“ immer dann besonders mutig, wenn keine Gefahr droht.

4.2.2017 uebermedien.de/12490/bildervergleichs-fake-postfaktisch-sind-immer-die-anderen/

Die Amtseinführung von Donald Trump liegt genau zwei Wochen zurück, und die Frage, wie viele Menschen nun wirklich in Washington vor Ort dabei waren, ist in dieser Zeit so erschöpfend diskutiert worden, dass ohne Zweifel feststeht:
a.) Trump und seine Leute lügen.
b.) Die Mainstream-Medien lügen.

4.2.2017 https://philosophia-perennis.com/2017/02/03/zdf-vergleicht-trump-mit-hitler/

Unsere Nannymedien befinden sich derzeit in einer gesundheitlich bedenklichen Situation: In einer immer wahnhafter erscheinenden Orgie verbaler Gewalttaten schaukeln sie sich gegenseitig im Trump-Bashing von einem Hasslevel zum nächsten.

31.1.2017 www.metropolico.org/2017/01/30/tkkg-ein-fall-fuer-die-jugend-prawda-bento/

All jene die in ihrer Jugend die Bücher und Hörspiele von Stefan Wolf und seiner TKKG-Truppe verschlungen haben, wissen seit 2012 – dank dem taz- Beilageblättchen »Kontext« –  dass Tim, Karl, Klößchen und Gaby verdammte Rassisten und Sexisten waren. Seit heute ist zudem laut der Jugendzeitung »bento« auch noch klar, dass die vier vermutlich die AfD gewählt hätten. Was für ein Pack, die TKKGs!

29.1.2017 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/gouvernanten-in-der-krise/

Deutschlands Medien-Establishment steckt in der Krise. Die vierteljährlich von der Branche festgestellten Auflageneinbrüche etablierter Zeitungen sind dafür ein zuverlässiger Indikator. Die Reaktionen reichen von blanker Panik über trotziges Augenverschließen bis zum hilflosen Ruf nach staatlichen Subventions- und Repressionsmaßnahmen, um schwindende behagliche Meinungsmonopole abzudichten und wiederaufzurichten.

29.1.2017 www.express.de/koeln/karneval/-ne-koelsche-schutzmann--das-herz--alle-hintergruende-zu-jupp-menths-ruecktritt-25636602

Der Schutzmann und das Herz: Menth, der bereits zwei Bypass-Operationen überstanden hat (die erste war bereits 1993), klagte am Freitagabend bei seinem letzten Auftritt in Zülpich über Herzrhythmusstörungen. Seine Auftritte zog er noch durch – doch in der Nacht suchte er in der Not den Arzt auf.

25.1.2017 Klapsmuehle-Online: Donald Trump und die verklebten Journalistengehirne
Ich halte von der ZEIT nicht allzu viel, das Blatt war medial ganz vorne dabei, als den Deutschen der Euro aufgebrummt wurde, es hat die Finanzkrise verpennt, es wollte die negativen Nebenwirkungen der Schengen-Erweiterung nicht so sehen wie sie absehbar waren, und es war eine führende Stimme im völlig unkritischen Willkommens-Chor 2015.

25.1.2017 meedia.de/2017/01/25/correctiv-und-plusminus-muessen-sich-bei-berichten-zu-angeblich-unhygienischen-krankenhaeusern-korrigieren/

Viel Wirbel um eine Recherche von Correctiv und dem ARD-Wirtschaftsmagazin Plusminus. Beide Medien hatten Mitte Januar berichtet, dass mehr als jedes vierte Krankenhaus in Deutschland 2014 die Hygieneempfehlungen des Robert-Koch-Instituts nicht erfülle. Dazu wurde eine interaktive Landkarte veröffentlicht, die zeigt welche Krankenhäuser angeblich unhygienisch sind und welche nicht. Die Veröffentlichung zog viel Kritik auf sich. Mittlerweile haben die Medien ihre Landkarte aus dem Netz entfernt und Fehler eingeräumt.

24.1.2017 https://klauskevin.wordpress.com/2017/01/23/das-facebook-fakeprofil-team-im-dienste-der-afd-kennen-sie-anja-bahl-oder-susanne-lannowski/
Um es etwas zu erklären: Mir fiel öfter das Profil einer gewissen „Susanne Lannowski“ auf. Das lag an der schönen Kampfkunst-Silhouette als Profilbild und da ich auch schon öfter eine solche Silhouette von mir selbst (kein Fake) als Profilbild verwendet habe, wurde ich neugierig. Nach ein wenig Stöberei wurde schnell klar, dass die „Dame“ keine wirkliche Ahnung von Taekwondo hat und es nur eine Masche ist, die wehrhafte, sportliche Frau für AfD-Sympathisanten, Wutbürger und sonstige „Asylkritiker“ und „Islamkritiker“ zu spielen.

24.1.2017 www.sueddeutsche.de/digital/breitbart-reklame-fuer-rechte-1.3344870

  • Avaaz will Google mit einer Online-Petition dazu bewegen, die rechte US-Seite Breitbart aus seinem Anzeigen-Netzwerk zu werfen.
  • Der deutsche Werber Gerald Hensel ruft Unternehmen auf, ihre Anzeigen bei rechten Medien zu hinterfragen - daraufhin erhält er Tausende Drohungen.
  • Beide Fälle zeigen, dass der Kampf um politische Deutungshoheit auch mit finanziellen Mitteln ausgetragen wird.
  • Juristen und Medienethiker bewerten das Vorgehen unterschiedlich.

23.1.2017 www.danisch.de/blog/2017/01/22/trump-die-presse-und-die-fake-news/
Es hätten viel mehr Leute gegen Trump protestiert als zu seiner Vereidigung gekommen seien. Die gesamte (auch deutsche) Presse ist sich einig, pausenlos auf Trump einzuprügeln. Pars pro toto zeige ich mal auf den Artikel beim SPIEGEL, der wie so viele zwei Bilder zeigt, nämlich (angeblich) die Vereidigungen von Trump und Obama, wo man sehen soll, dass es bei Obama knallevoll und bei Trump ziemlich leer gewesen sei.

22.1.2017 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/trumps-brutale-rache/

Donald Trump hat in den vergangenen Tagen brutal harte, ja verachtungsvolle Worte über Deutschland, die EU und die Zukunft der Nato ausgestoßen. Das hat viele erschüttert. Sie sollten sich freilich bewußtmachen, was umgekehrt seit Jahr und Tag von der deutschen Politik und noch mehr von den Medien über Trump zu hören und lesen war. Warum sollen die USA da noch die deutsche Sicherheit garantieren?

20.1.2017 https://de.sputniknews.com/politik/20170119314190962-cnn-amtseinfuehrung-praesident-anschlag-situation/

Der US-Nachrichtensender CNN hat eine Reportage ausgestrahlt, in der die Nachfolger im Amt für den Fall eines tödlichen Anschlags auf den gewählten Staatschef Donald Trump während seiner Amtseinführung genannt werden.


19.1.2017 www.achgut.com/artikel/die_sueddeutsche_fragt_die_achse_antwortet

Die Süddeutsche recherchiert in Sachen Achse des Guten und Scholz & Friends. Spät, aber immerhin. Im Zuge der Recherche erreichte uns die unten folgende Anfrage. Wir möchten sie unseren Lesern nicht vorenthalten, mitsamt unseren Antworten auf die Fragen. Wer die Hintergründe nicht kennt, findet in unserem Dossier Denunziantengate die wichtigsten Achse-Beiträge zum Thema.

17.1.2017 https://sciencefiles.org/2017/01/16/wdr-fakeumfrage-glaubwuerdigkeit-per-umfragemanipulation/
Die Gebührenzahler haben mit ihren Beiträgen eine Umfrage von Infratest Dimap finanziert, die das Meinungsforschungsinstitut im Auftrag des WDR durchgeführt hat. Genau 1000 Deutsche ab 18 Jahren wurden vom 14. bis 17. Dezember, also mitten in ihrer friedfertigen Weihnachtsvorfreude darüber ausgefragt, ob sie Medien im Allgemeinen und öffentlich-rechtliche Medien im Besonderen u.a. für glaubwürdig halten, per Telefon.

17.1.2017 www.metropolico.org/2017/01/17/npd-fake-news-special-bei-zeit-spiegel-ard-und-br/

Beim ZDF, BR, Zeit Online und dem Spiegel war der Wunsch nach einem Verbot der NPD wohlVater des Gedankens. Voreilig hatten diese Qualitätsmedien eine Falschmeldung – sprich eine Fake News – hinaus getwittert. Man entschuldigt sich für den Fehler«.

15.1.2017 Freie Zeiten: Spiegel-Journalistin jubelt über Tod von Udo Ulfkotte (56): "Hahahaha!"

Deutschland. Bestsellerautor und Establishment-Kritiker Udo Ulfkotte ist am Freitag im Alter von 56 Jahren überraschend an einem Herzinfarkt gestorben. "Hahahaha! Darauf ein Schnaps!", twitterte Hatice Ince, Autorin für die Spiegel-Seite "Bento". Die ARD-Journalistin Julia Rehkopf markierte den Tweet mit "Gefällt mir".


15.1.2017 www.metropolico.org/2017/01/14/wdr-im-extremismus-sumpf/

Mit das »Das braune Netzwerk« veröffentlicht der WDR eine wirre Dokumentation über Rechtsextremismus. Kein Wunder: Die Autorin Andrea Röpke hat selbst ein Extremismus-Problem. Mit Video.

14.1.2017 https://sciencefiles.org/2017/01/13/achtung-rechter-hinterhalt-wie-jugendschutz-net-jugendliche-zu-manipulieren-versucht/
Gesellschaftliche Normalität in Deutschland 2017: Erwerbstätige zahlen Steuern. Aus den gezahlten Steuern werden Institutionen finanziert, die versuchen, im Einklang mit dem, was Parteien und staatliche Kommissionen oder Institutionen oder Ministerien für richtig halten, die Öffentlichkeit zu beeinflussen. Kurz: Erwerbstätige arbeiten dafür, von staatlichen Stellen erzogen und eines Besseren belehrt zu werden.

14.1.2017 https://de.sputniknews.com/panorama/20170113314111734-negative-berichterstattung-jahresbilanz/

Moskau ist das globale Problem Nummer eins, heißt es in einigen führenden deutschen Medien. Sputnik hat die Berichterstattung zu Russland in verschiedenen Ländern in einer Jahresbilanz unter die Lupe genommen und musste leider feststellen: Deutschland landet immer wieder auf Platz eins, was negative Beiträge betrifft.

13.1.2017 https://www.compact-online.de/gruselstory-wdr-entdeckt-braunes-netzwerk-und-hetzt-auch-gegen-compact/

Gestern Abend Fake News im Ersten: Das WDR zeigt „Die Story – Das braune Netzwerk“. Von Andrea Roepke und einer anderen Antifa-Tussi aus dem linksextremen Spektrum. Geboten wurde ein grausiges Machwerk mit Gruselfaktor: Musik wie bei Hitchcock – und wenn Beweise fehlen, wird ein gewitterschwangerer Himmel mit jagenden Wolken gezeigt.

11.1.2017 https://www.heise.de/tp/features/Trump-die-Russen-und-goldene-Duschen-3593633.html

Gestern berichteten CNN und mehrere andere US-"Leitmedien" darüber, dass der noch amtierende US-Präsident Barack Obama und sein designierter Nachfolger Donald Trump von Geheimdienstmitarbeitern offiziell über Berichte informiert worden seien, dass Russland "kompromittierende persönliche und finanzielle Informationen über Mr. Trump" habe. Buzzfeed veröffentlichte dazu sogar eine 36-seitige Memosammlung, die angeblich von einem ehemaligen Agenten des britischen Auslandsgeheimdiensts MI6 stammt.

11.1.2017 https://deutsch.rt.com/international/45247-besitzt-moskau-belastendes-material-uber/

Neun Tage vor der Amtseinführung Donald Trumps sollen Geheimdienste vor kompromittierendem Material über ihn in russischen Händen gewarnt haben. Die Presse tobt. Unterdessen verdichten sich Hinweise, dass die ganze Geschichte ein Fake aus dem Troll-Forum 4chan ist.

11.1.2017 www.metropolico.org/2017/01/11/air-berlin-sperrt-werbung-bei-breitbart-und-junge-freiheit/

Die Fluggesellschaft »Air Berlin« macht mit Sammelabschiebungen gutes Geld  – auf konservativen Nachrichtenseiten wie der »Jungen Freiheit« und »Breitbart« will sie aber nicht werben lassen. Grund ist eine SPD-Abgeordnete.

11.1.2017 meedia.de/2017/01/11/unertraeglich-unprofessionell-hans-hermann-tiedje-ueber-die-trump-berichterstattung-deutscher-medien/

Hans-Hermann Tiedje, in den 90ern Bild-Chefredakteur und heute Aufsichtsrat des Beratungsunternehmens WMP, gilt als Kenner der Medien und der politischen Szene. Im Gespräch mit Christopher Lesko kritisiert der 67-Jährige die „katastophale Berichterstattung deutscher Haltungsjournalisten“ über Donald Trump. Tiedje sieht den künftigen US-Präsidenten als „Deal-Maker“, der "die Welt verändern wird“.

11.1.2017 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christian-jung/verboten-gez-sender-geht-juristisch-gegen-kritischen-film-ueber-den-bayerischen-rundfunk-und-dessen.html

Vor wenigen Wochen erschien im Kopp Verlag ein Enthüllungsbuch über den Linksextremismus in Deutschland und dessen Unterstützung durch Politik und Medien. Das Buch über Antifa und Co. wurde flankiert durch zwei Dokumentarfilme mit hochbrisanten Fakten zur Thematik. Beleuchtet werden insbesondere die Verbindungen linksextremer Mainstream- und GEZ-Redakteure ins Antifa-Lager und ein allzu unkritischer Umgang der öffentlich-rechtlichen Sender mit Personen aus dem linksextremen Spektrum. Um diese Informationen und Hintergründe der Öffentlichkeit vorzuenthalten, greift der mit GEZ-Gebühren finanzierte betroffene Bayerische Rundfunk den Kopp Verlag nun mit urheberrechtlichen Nebenaspekten (Verletzungen des Urheberrechts bei Zitaten) an – und lässt damit die weitere Verbreitung einer kritischen Auseinandersetzung zum eigenen Verhalten verbieten, um sich nicht der öffentlichen Diskussion stellen zu müssen.

10.1.2017 www.anonymousnews.ru/2017/01/10/warum-sie-mit-psychopathologisch-gestoerten-gruen-linken-gutmenschen-nicht-diskutieren-sollten/

Der Autor schreibt auf Facebook: „Hier nun mein Artikel, den „Tichys Einblick“ am Freitag veröffentlichte, der schon nach zwei Tagen mit über 10.000 „gefällt mir“ einer der wahrscheinlich erfolgreichsten Artikel war, die dort jemals publiziert wurden, und der heute (auf Druck von Grünen und Linken?) gelöscht wurde (…).“ Hier ist er in voller Länge:

10.1.2017 klapsmuehle-online.de/die-kampagne-fuer-eine-breit-gefaecherte-subventionierung-der-leitmedien-nimmt-fahrt-auf
Aus der Fake-News-Kampagne gegen unliebsame Informationen im Internet wird jetzt eine Zangenbewegung. Die digitale Gegen-Öffentlichkeit sieht sich mit dem großen Knüppel eines wie auch immer gearteten Wahrheitsministeriums und schärferer Zensur konfrontiert, inklusive Einschüchterung, Sprachbereinigung und Attacken gegen die wirtschaftliche Existenz besonders kritischer Seiten. Das ist der eine Flügel der Zange. Auf der anderen Seite wächst die Bereitschaft, private Medien zu fördern und sie mit Steuern zu subventionieren. Die Privaten an den Tropf, die sozialen Plattformen an den Pranger, lautet das unausgesprochene Motto.

10.1.2017 opposition24.com/die-spiegel-zensur-graphisch-belegt/300388

Die Spiegel-Zensur – graphisch belegt: „Spiegel Online verbietet genau zu denjenigen Themen die Kommentierung, bei denen zu erwarten ist, dass die Meinungen der Leser politisch nicht opportun sind.“

10.1.2017 www.metropolico.org/2017/01/09/die-jagd-ist-eroeffnet/

Offensichtlich wurde erneut zum Halali geblasen. Wenn auch noch nicht erlegt, so doch durch die Handlangern des staatlich-medial Meinungsblocks angeschossen, wurde nun Roland Tichy, Noch-Herausgeber von »Tichys Einblick« und seit Montag Ex-Herausgeber von XING-Klartext.

9.1.2017 https://www.heise.de/tp/features/Russische-Hacker-sind-das-neue-Der-Hund-hat-meine-Hausaufgaben-gefressen-3591569.html

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat vorab eine Erklärung für ein mögliches schlechtes Ergebnis bei der Bundestagswahl 2017 gefunden

9.1.2017 meedia.de/2017/01/08/xing-shitstorm-und-kuendigungswelle-nach-empoerung-ueber-news-herausgeber-roland-tichy/

Ungewohnte Entrüstung über Xing: Das Hamburger Business-Netzwerk ist in den sozialen Medien wegen seines News-Herausgebers Roland Tichy unter Druck geraten. Twitter-Nutzer stören sich an Tichys eigenem Blog-Angebot "Tichys Einblick", das als "liberal-konservatives Meinungsmagazin" immer wieder politische Entwicklungen kontrovers kommentiert. Zahlreiche Xing-Nutzer machen auf Twitter ihrem Ärger über Tichys politische Position Luft und kündigen Xing-Mitgliedschaften.

9.1.2017 www.achgut.com/artikel/werden_die_kommenden_bundestagswahlen_abgesagt

Neun Monate vor den kommenden Wahlen hat der Wahlkampf schon begonnen. Angela Merkel wurde bereits zur Kandidatin der CDU gesalbt, die SPD überlegt noch, ob sie mit Gabriel, Schulz oder Popeye ins Rennen gehen soll. Was vollkommen egal ist, denn am Ende der Schlammschlacht wird es sowieso wieder eine GroKo mit der Schutzpatronin der Flüchlinge am Kopf der Tafel geben. Es sei denn, es wird so etwas wie ein nationaler Notstand ausgerufen, in Folge dessen die Wahlen abgesagt oder verschoben werden. Klingt wie eine bekloppte Verschwörungstheorie - und ich hoffe sehr, es ist eine -, aber in diesen Tagen, da der Wahnsinn epidemisch wird und als Vernunft verkleidet daher kommt, ist nichts unmöglich. Wer hätte vor zwei Jahren auch nur daran gedacht, dass die Kanzlerin alle Einfallstore weit öffnen und die Grenzen der Republik für unkontrollierbar erklären würde?

9.1.2017 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/ein-gott-ein-recht-keine-wahrheit/

„Fake News“ – seit wann gibt es die eigentlich? Und was ist das überhaupt? Noch vor einem Vierteljahrhundert galt doch, was in der Zeitung stand, als mehr oder minder verläßlich. Irgendwann in den 1990ern veränderten sich plötzlich die Sprachregelungen, harmlos am Anfang, beinah nichtssagend.

8.1.2017 www.broeckers.com/2017/01/07/fake-news-auf-der-intensivstation/

Wo Medien,-und Web-Konzerne international gerade eine ganz  große Koalition gegen Fake News bilden, will dieser kleine Blog natürlich nicht zurückstehen. Wir werden hier künftig deshalb gelegentlich “News” auf den Seziertisch legen und auf “Fake-News”-Indikatoren durchleuchten. Heute geht es um  einen “Spiegel Online”-Artikel, der schon in der Überschrift klar machte, dass es um einen Akut-Patienten handelt, der dann auch umgehend in die investigative Intensivstation eingeliefert wurde. 

6.1.2017 Unzensuriert: Fake News Wochenschau: Ein Hakenkreuz muss her - notfalls ein syrisches!

Erst zwei Ausgaben sind von der Fake News Wochenschau erschienen, und schon wurde die Serie selbst in den Mainstream-Medien thematisiert – konkret von Fabian Schmid im Standard, mit dem uns die Zusammenarbeit stets besonders große Freude bereitet.

5.1.2017 https://sciencefiles.org/2017/01/05/mehrheit-findet-gutmensch-und-luegenpresse-akzeptabel/

„Was meinen Sie: Sind diese Begriffe generell in öffentlichen Debatten und politischen Diskussionen akzeptabel?“. Diese Frage hat YouGov im Rahmen des YouGov-Omnibus gestellt, 1049 Teilnehmer am Omnibus haben die Frage beantwortet.
Demnach sind Gutmensch und Lügenpresse Begriffe, die von einer Mehrheit der Befragten als im öffentlichen Diskurs akzeptabel angesehen werden. Dagegen sind die Begriffe „Pack“ und „Arschloch“, die Sigmar Gabriel oder Joschka Fischer im öffentlichen Diskurs genutzt haben, für die Mehrheit der Befragten nicht akzeptabel.


5.1.2017 klapsmuehle-online.de/deutschland-die-waschmaschine-fuer-hirne
Hirnwäsche ist noch immer keine anerkannte Heilmethode. Wäre sie es, könnten sich ARD und ZDF problemlos von Krankenkassenbeiträgen finanzieren, die Diskussion um die Gebühren hätte sich schlagartig erledigt.

4.1.2017 meedia.de/2017/01/04/1-000-mann-mob-zuendet-kirche-an-wie-ein-rechtes-us-portal-dortmund-in-den-ausnahmezustand-versetzte/

Von wegen, die Polizei hat an Silvester einen guten Job gemacht! Weitgehend unbemerkt von hiesigen Mainstream-Medien tobte in Dortmund ein 1000-Mann-Mob, der eine Kirche anzündete und „Allahu Akbar“ skandierte. Entwarnung: Das ist nicht wahr, sondern exakt das, was der publizistische Rechtsausleger Breitbart.com als deutsche Realität ausgibt. Quelle des US-Portals ist unfreiwillig ein NRW-Medium.

4.1.2017 https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170104314014036-syrien-madchen-propaganda/

Russland spricht von der Befreiung Aleppos, der Westen von dessen Eroberung. Frühere Terroristen sind plötzlich Aktivisten und Sechsjährige können aus einer zerbombten Stadt twittern. Jörg Becker, Politikprofessor von der Universität Marburg, erklärt den Unterschied zwischen Freund und Feind, Krieg und Frieden in einem polemischen Interview.

1.1.2017 https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2017/die-deutungshoheit-wackelt/

Alles, was in den Leitmedien nicht vorkommt, sind gefälschte Nachrichten. Auf diesen Punkt läßt sich die Groteske um sogenannte „Fake News“ bringen. Mit der Warnung vor ihnen ziehen Journalisten und Bundestagsparteien plus FDP in den Wahlkampf. Denn nur mit Hilfe von „Fake News“ habe es Donald Trump ins Weiße Haus geschafft, seien die Briten zum Brexit und die Italiener zum „No“ im jüngsten Referendum verführt worden. Und auch die AfD habe nur durch postfaktische Verdrehungen Chancen auf ein gutes Wahlergebnis 2017. Tatort: das Internet. Verbreiter: Rechtspopulisten. Unterstützer: Putins Rußland.

Pressemeldungen 2016

31.12.2016 www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/wo-2016-fake-news-zu-finden-waren-14598220.html

Nicht nur das Internet gebiert „Fake News“: Sie kamen 2016 auch durch Pressemitteilungen der Polizei, Tageszeitungen und das Fernsehen in die Welt. Alles begann am 1. Januar.

30.12.2016 www.eva-herman.net/fake-news-absender-sind-jetzt-demokratie-zerstoerer/

Die Demokratie habe nun ein echtes Problem, wird dem ahnungsvollen Zuschauer suggeriert. Künast wörtlich: »Ich glaube, dass das (fake News) ne Methode ist, Demokratie zu zersetzen. Und dann muss man die Frage an Facebook stellen: ´Auf welcher Seite stehst Du? Auf der der Demokratie, oder derer, die Demokratie zerstören?`«

30.12.2016 www.wirtschaft.com/bundesregierung-glaubt-nicht-an-npd-verbot/

Die Bundesregierung hat offenbar keine Hoffnung mehr auf ein Verbot der NPD durch das Bundesverfassungsgericht. In einer internen Einschätzung geht die Bundesregierung daher inzwischen davon aus, dass das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe bei seiner Urteilsverkündung Mitte Januar 2017 dem Verbotsantrag des Bundesrats nicht stattgeben wird, berichtet die „Bild“ (Samstag). In ihrer internen Analyse kommt die Regierung demnach zu der Einschätzung, dass die NPD in ihrem politischen Wirken und durch ihre ausbleibenden Wahlerfolge „nicht die Schwelle zur Gefährdung überschritten“ habe.

28.12.2016 Klapsmuehle: Warum die politische Elite die Hosen voll hat
Wenn man sich erklären will, warum sich die politisch-mediale Elite hierzulande nach der Wahl von Donald Trump vor Angst regelrecht in die Hosen macht, dann muss man sich vor Augen halten, dass in den USA weitaus mehr passiert ist als nur ein Wahlsieg eines konservativen Kandidaten. Wenn Donald Trump am 20. Januar ins Weiße Haus einzieht, wird das den Höhepunkt eines Erdrutsches darstellen, wie ihn die politische Landschaft der USA in ihrer Geschichte selten erlebt hat. Und etwas mit dieser Reichweite droht der politischen Kaste in Berlin auch, weit über die Bundestagswahl hinaus.

28.12.2016 www.tagesspiegel.de/politik/umfrage-nach-terror-in-berlin-mehrheit-sieht-bei-merkels-fluechtlingspolitik-keine-schuld-fuer-anschlag/19183946.html

Klares Umfrageergebnis: Fast 70 Prozent der Bürger sind nicht der Ansicht, dass der Berliner Anschlag und die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin direkt zusammenhängen.

27.12.2016 https://www.heise.de/tp/features/In-der-Politik-ist-Panik-vor-Desinformation-ausgebrochen-3581903.html

Juncker fordert gemäß der allseits praktizierten Sündenbockstrategie "Glaubwürdigkeit" von Sozialen Medien durch Kontrolle von Manipulationen ein, als ob die Politik selbst ein Hort der Wahrheit und der Fakten wäre

26.12.2016
Politische Meinungsbildung
Metropolico: Etablierte Politik errichtet Monopol der Staatsmedien

Unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit verdrängt der Staat in immer stärkeren Maße unabhängige Medien. Zugleich baut sich die öffentliche Hand ein Medienmonopol nach dem eigenen politischen Geschmack. Die Schlacht findet auf fünf Feldern statt.
Die Journalisten also, die der Staat zuvor mit Geld ausgestattet hat, erhalten einen Presseausweis, weil sie monetäre Zuschüsse von jenen erhalten, die sie für die Bezuschussung als Journalisten bezeichnen. Mit anderen Worten: Der Staat bestimmt – mit dem Geld der Steuerzahler -, wer Journalist ist oder eben nicht. Dies tut er zusammen mit dem Presserat, der sich mehr oder minder nur aus Tarifvertragsparteien zusammensetzt, der möglichst jede Konkurrenz am Informationsmarkt von vorneherein ausschalten möchte.

26.12.2016 www.blick.ch/news/politik/fam/frank-a-meyer-deutscher-winter-2016-id5948428.html
 Wie steht es um Deutschland nach dem Attentat?
Die «Frankfurter Allgemeine Zeitung», einsame Stimme der kritischen Vernunft, beklagt in ihrer Samstagsausgabe, «dass gar nicht erst Zusammenhänge hergestellt werden dürfen, die auf der Hand liegen».
Hier seien diese verbotenen Zusammenhänge zunächst aufgezählt:

23.12.2016 www.metropolico.org/2016/12/23/birgit-kelle-wehrt-sich-erfolgreich-gegen-linke-verleumdung/

Birgit Kelle, Bestsellerautorin und Journalistin hat sich erfolgreich gegen die Verleumdung durch die Linke-Angeordnete Sofia Leonidakis zur Wehr gesetzt. Die Linke aus der Bremer Bürgerschaft hat bereits eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben und sich bereit erklärt, die Kosten des Verfahrens zu übernehmen.

22.12.2016 Danisch: Schwätzer der Woche: Heiko Maas und die Fake-News
Noch nie konnte mir irgendwer erklären, warum angeblich „seriöse” Medien ohne äußeren Anlass (klar, wenn jemand Weltmeister wird, es Terroranschläge gibt oder sowas berichten die natürlich alle gleichzeitig) plötzlich alle so synchron über ein Thema, hier Fake News, berichten, und alles das gleiche, dass es mit dem normalen Abschreiben oder Durchblubbern von Agenturmeldungen so nicht zu erreichen wäre. Gibt’s ja immer wieder, dass die alle das gleiche schreiben, alle gleichzeitig. Und sich dann als unabhängige Presse oder seriösen unabhängigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk hinstellen.

21.12.2016 www.epochtimes.de/politik/deutschland/rechtes-trauer-kalkuel-vor-kanzleramt-heute-um-18-00-uhr-kundgebung-der-afd-a2006027.html

Gut organisierte Rechtsradikale gedenken der Opfer des Weihnachtsmarkt-Attentats vor dem Kanzleramt – das berichtete „N-tv“ online vor einer Kundgebung der AfD, die heute Abend vor dem Kanzleramt in Berlin stattfand. Sie stand unter dem Motto: "Mahnwache für die Opfer des Anschlags" auf dem Berliner Breitscheidplatz.

21.12.2016 www.achgut.com/artikel/nicht_ohne_meine_morddrohung

Hatemails sind so was von yesterday. Praktisch jeder kann Hasspost kriegen, wenn er es ein bisschen darauf anlegt. Nach jedem halbwegs meinungsstarken Stück über irgendwelchen Sexismusklamauk, Tweets über Gurkentruppen wie den 1. FC St. Pauli oder Kritik an der Performance von Helene Fischer flattern einem Hassbriefe um die Ohren wie Laub im Herbstwald. Ich bekam als junger Journalist schon welche, als die Schreiben noch auf der Olympia Monica mit schwarzrotem Farbband abgesetzt wurden. Und zwar mit vielen !!!!!!!!!!!!! beziehungsweise ?????????? Unter GROSSSCHREIBUNG jedes zweiten Wortes und dem finalen, Angst & Schrecken setzenden Paukenschlag: ANZEIGE IST RAUS!

21.12.2016 https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/44524-aegyptische-polizei-fotograf-fake-fotos-aleppo-propaganda-syrien-maedchen/

Fake-News, Fake-Videos, Fake-Pictures. Misstrauen gegenüber der Syrien-Berichterstattung ist durchaus angebracht. Immer wieder schaffen es gestellte oder präparierte Bilder in die Medien und die sozialen Netzwerke. Ein besonders dreister Fall kommt jetzt aus Ägypten.

21.12.2016 www.achgut.com/artikel/fremdschaemen_fuer_den_deutschlandfunk_dlf
Gabor Steingart ist ein ebenso bekannter wie renommierter deutscher Journalist und Autor. Von 2001 bis Mitte 2007 leitete er das Hauptstadtbüro des „Spiegel“, anschließend war er für das „Spiegel“-Büro in Washington tätig. Seit 1. Januar 2013 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung der „Verlagsgruppe Handelsblatt“ und Herausgeber des „Handelsblatt“. Zuvor war er drei Jahre dessen Chefredakteur. Sein „Handelsblatt-Morning-Briefing“ ist witzig und informativ, in jedem Falle lesenswert. Abonnieren lohnt sich. Mit Billigung des Autors veröffentlichte „Die Achse des Guten“ am Tag nach dem Terroranschlag in Berlin einen längeren Auszug daraus– „Glück in Zeiten des Unglücks ist, wenn man zur richtigen Zeit auf dem falschen Weihnachtsmarkt ist.“

21.12.2016 www.achgut.com/artikel/der_mutmassliche_anschlag_-_wie_man_den_terror_sprachlich_verpackt
Einerseits sind Medienleute zu bedauern. Wie sie es auch machen, das Publikum ist unzufrieden. Berichten sie stundenlang live, ohne daß es viel zu sagen gibt, werden ihnen sinnloses Auswalzen von Banalitäten und ständiges Wiederholen von Vermutungen vorgeworfen. Unterbrechen sie ihre Programme nicht durch hastig aufgeschaltete Sondersendungen, wird ihnen professionelles Versagen vorgeworfen.

20.12.2016 https://www.welt.de/politik/deutschland/article160464557/Die-Ekel-Provokationen-der-AfD-folgen-einem-Drehbuch.html
Die AfD betreibt nach dem Berliner Anschlag eine mediale Doppelstrategie.
  • Auf Twitter wird eine Erregungsmasche in Gang gesetzt, die die eigenen Anhänger motiviert und die Gegner herausfordert.
  • In offiziellen Pressemitteilungen für etablierte Medien schlägt die Partei einen weit sachlicheren Ton.
Warum das wichtig ist:
In den Reaktionen auf Anschläge zeichnet sich die AfD-Strategie für den Bundestagswahlkampf ab.

20.12.2016 www.focus.de/politik/deutschland/brandenburgs-innenminister-teilt-mit-polnischer-beifahrer-wurde-offenbar-erschossen_id_6381040.html
Leserkommentar:
Ich glaube man kann ganz sicher davon ausgehen

von Verena Rosenberg

dass dieser polnische LKW-Fahrer das erste Opfer dieses Massenmörders war. Und damit dürften sich jedwede Spekulationen darüber ob es nicht vielleicht doch ein "tragischer Unglücksfall" war, wie es offenbar einige Politiker immer noch in heimlichen Stoßgebeten zu hoffen scheinen, erledigt haben. Daher mein aufrichtigstes Beileid an die Familie des LKW-Fahrers und ich kann nur hoffen dass die Politik auch den Anstand besitzt dies ebenfalls offen auszusprechen.


19.12.2016 blogs.faz.net/deus/2016/12/19/keingeldfuerrechts-keine-strategie-bei-links-3958/

Ein Jahr der erbitterten politischen Internetkonflikte endet in einem Hotel mit einem Mann, der gerade seinen Job bei einer Agentur gekündigt hat, und nach eigenen Aussagen Todesdrohungen erhält. Sein Name ist Gerald Hensel, und vor vier Wochen war er noch ein weitgehend unbekannter Stratege mit Twitteraccount und Website, beschäftigt bei der Werbefirma Scholz and Friends in Berlin. Damals kochte im Nachgang der US-Wahl die Debatte um Hatespeech und Fakenews hoch, und Hensel beschloss, die Aktion #Keingeldfürrechts ins Leben zu rufen:

19.12.2016 www.idea.de/politik/detail/islam-workshop-im-innenministerium-werden-chefredakteure-beeinflusst-99330.html

Islam-Workshop im Innenministerium: Werden Chefredakteure beeinflusst?

18.12.2016 www.metropolico.org/2016/12/18/radio-und-fernsehen-als-instrument-der-politik/

Der Bayerische Landtag hat am frühen Freitagmorgen der letzten Woche nach einer Marathondebatte das Integrationsgesetz des Freistaates verabschiedet. Darin legte die CSU-Mehrheit fest, welche Rolle der Staatssender BR im Rahmen der Integration zu übernehmen hat. Das betrifft in Bayern und bundesweit zudem 128 Radio- und 166 Fernsehstationen.


17.12.2016 Achgut: Nichts ist bedrohlicher als der freie Gedanke

Nichts, so werden wir inzwischen täglich gewarnt, gefährde eine offene und freie Gesellschaft mehr als die „Rechten“, gegen die wir „Gesicht zeigen“ oder aber wahlweise  „Aufstände der Anständigen“ anzetteln müssten.

17.12.2016 https://www.steinhoefel.com/2016/12/bild-de-verletzt-in-sachen-scholz-friends-journalistische-grundregeln.html
Nico Lumma gehört der Medien- und Netzpolitischen Kommission des SPD-Parteivorstandes an. Und Lumma schreibt eine Kolumne bei bild.de. Aktuell befasst sie sich mit dem Thema Hensel/Scholz & Friends.

17.12.2016 www.metropolico.org/2016/12/17/protestkundgebung-gegen-linke-gewalt/

Am Freitag veranstaltete die Jugendorganisation der AfD, die »Junge Alternative« (JA) eine Protestkundgebung gegen linke Gewalt, Drohungen und Diffamierungen in der Innenstadt von Goslar. »Viel zu lange wurden die erkämpften Werte für selbstverständlich genommen und verfallen nun. Wir werden unsere Ideale und Werte auf die Straße tragen und dafür kämpfen, dass unser Land auch in 20 Jahren noch unser Land ist. Wir brauchen Visionen für die Zukunft – eine Zukunft der Jugend, eine patriotische Zukunft!«

17.12.2016 www.metropolico.org/2016/12/17/cjd-schule-wehrt-sich/

metropolico berichtete über ein Adventskonzert der Christophorusschule Elze, bei dem die Schule nach ursprünglicher Eigendarstellung angab, zwei Weihnachtslieder so ausgesucht zu haben, » dass sie keinen christlichen Bezug hatten, damit es keine religiösen Bedenken geben konnte«. Nun stellt die Schule dar, dass es sich um eine »missverständliche Berichterstattung« handeln würde.

17.12.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161216313800549-aleppo-leichen-dementi/

„Westliche Politiker reden von angeblichen Massenopfern unter der Zivilbevölkerung bei der Befreiung von Aleppo. Ihnen zufolge sind die Straßen mit Leichen übersät, Hunderte Bewohner hätten sich in den Kellern versteckt“, sagte Sergej Rudskoj, Chef der Hauptverwaltung Operatives beim russischen Generalstab, am Freitag.

17.12.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161216313802241-wimmer-aleppo-berichterstattung/

Willy Wimmer, früherer OSZE-Vizepräsident und Ex-Staatssekretär beim Bundesverteidigungsminister, findet es nicht überraschend, dass die Uno, aber auch die westlichen Leitmeiden Fake News über die Entwicklung in Aleppo aufgreifen und verbreiten. Diese Meiden seien längst darauf ausgerichtet, die Kriegspolitik der Nato zu unterstützen, meint er.

16.12.2016 www.metropolico.org/2016/12/16/metropolico-prueft-klage-gegen-geldgeber-der-amadeu-antonio-stiftung/

Die Amadeu Antonio Stiftung hatte kurzzeitig eine Denunziationsseite im Internet freigeschaltet, die regierungskritische Medien an den Pranger stellte. Zu den zum Abschuss freigegebenen Medien gehörte auch metropolico. Das Motiv für die Denunziation dürfte auch Rache wegen Passagen eines Buches sein, das metropolico-Autor Christian Jung veröffentlichte.

16.12.2016 www.wuv.de/agenturen/gwa_verurteilt_angriffe_gegen_scholz_friends

In der Debatte um die Aktion #KeinGeldfürRechts schaltet sich nun auch der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) ein und stellt sich hinter sein Mitglied Scholz & Friends. "Wir verurteilen schärfstens, dass eine Agentur für eine Aktion in Sippenhaft genommen wird, die nach übereinstimmenden Aussagen von einem ihrer Mitarbeiter privat und somit losgelöst von der Agentur initiiert wurde", sagt GWA-Präsident Wolf-Ingomar Faecks. Ein kritischer Diskurs beteiligter Instanzen dürfe sich nicht zu Drohungen gegenüber eigentlich unbeteiligten Parteien entwickeln, so der Verband.

16.12.2016 https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/44325-letzte-botschaft-aleppo-koordinierte-pr-propaganda-westen/

Im Zuge der Befreiung Aleppos wurden die sozialen Medien mit herzzerreißenden "letzten Botschaften" von angeblichen Zivilisten Ost-Aleppos geflutet. Der Mainstream verbreitete die Videoschnipsel dankend und unhinterfragt. RT-Moderatorin Anissa Naouai deckt auf, was hinter der Kampagne und den angeblichen Zivilisten steckt.

16.12.2016 https://www.heise.de/tp/features/FAZ-und-Verfassungsschutz-im-Fake-News-Strudel-3572734.html

Russland verübt Cyberangriffe auf deutsche Politiker und den Bundestag, sagt der Verfassungsschutz. Belege präsentiert er nicht. Die FAZ druckt es trotzdem. Wie "postfaktisch" sind die Leitmedien?

15.12.2016 www.stern.de/kultur/gerald-hensel-ueber-rechte-hetze-und--keingeldfuerrechts-7240754.html

Seit er die Aktion #KeinGeldFürRechts ins Leben gerufen hat, wird Gerald Hensel massiv angefeindet. Dem stern erzählt der 41-Jährige, was er daraus gelernt hat - und spricht über seine berufliche Zukunft.

15.12.2016 www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/neue-studie-zeigt-wie-die-stasi-versuchte-die-gruenen-zu-unterwandern-und-zu-lenken_id_6238803.html

Die westdeutsche Partei Die Grünen forderte in den achtziger Jahren die Anerkennung der DDR. Damit verunsicherte die Öko-Partei ihre Konkurrenten. In einer neuen Studie untersuchten Historiker, wie die Stasi die Grünen überwachte

15.12.2016 blogs.faz.net/stuetzen/2016/12/14/auch-nach-freiburg-keine-stimme-fuer-die-afd-7249/

Also, ich werde die AfD ganz sicher nicht wählen. Das ist einfach zu erklären. Ich lehne ihr Programm ab, und ich habe keine Kinder, bin nicht von Hartz IV betroffen, und auch nicht von Minijobs. Ich wähle übrigens auch nicht die FDP, einfach aus reinem Klientelgefühl heraus: Ich bin schon oben und habe etwas gegen Leute, die der Meinung sind, Klasse könnte man sich erarbeiten. Es gibt schon zu viele reiche Nichtsnutze ohne Manieren, als dass man sich von der FDP neue aus der Unterschicht importieren lassen müsste. Es passiert, aber ich wähle das nicht.

15.12.2016 www.danisch.de/blog/2016/12/15/die-schweizer-katzenfresser/
Bildet Euch eine Meinung. Kann man Katzen in einem Restaurant servieren? Warum eigentlich nicht, Lamm, Schwein, Kuh, Fasan usw. essen wir ja auch. (Ich halte es allerdings für fraglich, ob Katzen überhaupt schmecken, aber das ließe sich herausfinden. Vielleicht eine Frage der Soße und der Zubereitung.)

15.12.2016 https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2016/das-waterloo-linker-schnueffler/

Techniken zur schnelleren Verbreitung von Nachrichten und Meinungen wurden immer schon von Mächtigen argwöhnisch beäugt und kontrolliert, solange es Menschen gibt. Ohne Gutenbergs Druckerpresse hätten Martin Luthers kritische Schriften nicht jene revolutionäre Wucht entfalten können, die zur Reformation führte. Die Beherrschung der Medien und damit der Öffentlichen Meinung war deshalb immer notwendiger Teil jeder Machtstrategie.

15.12.2016 www.tagesspiegel.de/politik/initiative-gegen-rechtspopulismus-merkel-soll-helfen-beim-kampf-gegen-neue-dimensionen-des-hasses/14983562.html

Mehrere Initiativen fordern in einem Offenen Brief, die Konsequenzen aus dem NSU-Skandal zu ziehen. Sie fühlen sich von der Bundesregierung nicht ausreichend unterstützt.

15.12.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161215313771487-medien-netzwerke-aleppo-befreiung/

Leidenschaftliche Gegner der erfolgreichen Befreiung Aleppos durch die syrische Armee nutzen immer wieder veraltete Fotos von Frauen und Kindern für ihre Darstellungen angeblicher Gewalt syrischer Streitkräfte gegen Zivilisten.

15.12.2016 www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/geheimdienste-behaupten-putin-soll-an-hackerangriffen-auf-clinton-beteiligt-gewesen-sein-14575145.html

Donald Trump glaubt ihnen nicht, doch Amerikas Geheimdienste legen noch mal nach: Nicht nur russische Hacker steckten hinter den E-Mail-Hacks, Präsident Putin selbst habe Anweisungen erteilt.

15.12.2016 www.achgut.com/artikel/die_politik_kaempft_um_ihr_altes_monopol_auf_fake-news

Falschmeldungen, die früher verharmlosend als „Ente“ oder schon deutlich kritischer als Propaganda angesehen wurden, heißen heute „Fake News“. Der neue Begriff ist geänderten Umständen geschuldet, denn durch den rasanten Bedeutungszuwachs der Kommunikation in sozialen Medien und mittels anderer digitaler Plattformen vermag mittlerweile jeder Bürger erfolgreiche Fake News zu konstruieren und zu verbreiten, was vor noch gar nicht allzu langer Zeit ein Privileg der Politik und der etablierten Medien darstellte. Man darf diese beiden Gruppen daher durchaus verdächtigen, die aktuelle Debatte über den Umgang mit unwahren Behauptungen aus Frustration über den Verlust ihrer Monopolstellung zu führen.

14.12.2016 https://sciencefiles.org/2016/12/13/gegen-alles-was-rechts-ist-das-neue-boesartigkeits-marketing/

Marketing ist einer jener Bereiche der Betriebswirtschaftslehre, die sich durch besondere Willkür auszeichnen, einer jener Bereiche, bei denen man ernsthaft Probleme hat, von Wissenschaft zu sprechen. Dies mag die Ursache dafür sein, dass gerade im Marketing die „ergebnis-zielorientierten“ Leerformeln zu einem Markenzeichen der Zunft geworden sind, und es mag die Ursache dafür sein, dass die Ladenhüter der Marketing-Beliebigkeit regelmäßig unter so hochtrabenden Bezeichnungen wie Ethno-Marketing, Grünes Marketing oder Neuro-Marketing weiter vermarktet werden.

14.12.2016 www.achgut.com/artikel/zimmer_frei_fuer_frank_und_gerald
Es steht nicht mehr 1:0 für Scholz, Hensel, Kahane & Friends. Bei unseren Freunden ist die nackte Panik ausgebrochen. Bei Scholz & Friends tut man so, als gäbe es Gerald Hensel da gar nicht. Dabei ist es gerade mal ein paar Tage her, dass sich das „Team von Scholz & Friends“ hinter seinen „Digital Boy“ des 21. Jahrhunderts gestellt und ihm ewige Treue geschworen hat.

14.12.2016 meedia.de/2016/12/14/streit-in-wikipedia-community-afd-funktionaer-magister-ins-hoechste-schiedsgericht-gewaehlt/

In der deutschen Wikipedia ist ein Streit um die Ernennung eines neuen Mitglieds des mächtigen Schiedsgerichts entbrannt: Ein AfD-Funktionär hat sich in das höchste Entscheidungsgremiums der Online-Enzyklopädie wählen lassen. Nachdem sein AfD-Engagement bekannt wurde, traten drei Mitglieder des Schiedsgerichts gleichzeitig zurück. Nun wird in der Wikipedia heftig über den Vorgang diskutiert.

14.12.2016 www.carta.info/84312/tichys-boykott-inszenierung-und-die-verrohung-der-sitten/
Nach der Initiative von Gerald Hensel müssen sich die Etat-Entscheider fragen, was sie mit ihrer Werbung mit finanzieren wollen. Weniger wegen ihnen missfallenden Meinungen, sondern weil ein irgendwie schmuddeliges Umfeld die Marke beschädigen könnte. Roland Tichy hingegen sollte sich für seinen unverfrorenen Vergleich mit den verfolgten Juden entschuldigen.

14.12.2016 www.wuv.de/agenturen/scholz_friends_jetzt_spricht_der_chef_von_gerald_hensel

Stefan Wegner ist Geschäftsführer bei Scholz & Friends Berlin und damit der Chef von Gerald Hensel, dessen Auseinandersetzung mit der konservativen Blog Plattform "Die Achse des Guten" die Branche polarisiert und zu massiven Angriffen auf die Agentur geführt hat. Hier ist seine Sicht der Dinge.

14.12.2016 https://www.compact-online.de/kauft-nicht-bei-rechten-entlarvung-einer-linken-kampagne/

Mit der Aktion Kein Geld für Rechts gehen selbsternannte Sittenwächter auf Nazi-Jagd. Ziel der Aktion: Durch Diffamierung und Anschwärzung in den sozialen Medien sollen Unternehmen dazu gedrängt werden, keine Werbung sogenannter rechter Gruppen auf ihren Webseiten zuzulassen. Es ist eine Kampagne, die uns tief in das wirre Denken links-liberaler Überzeugungstäter blicken lässt.

14.12.2016 meedia.de/2016/12/14/fluechtling-als-relevanzkriterium-wer-im-pressekodex-eine-bevormundung-sieht-hat-ihn-nicht-verstanden/

Vergewaltigungen in Freiburg, Bochum und jetzt Hamburg haben zu einer breiten Mediendebatte geführt: Wie berichtet man über solche Fälle, bei denen mutmaßlich Flüchtlinge die Täter sind? Für MEEDIA hat die Journalismus-Forscherin Prof. Dr. Marlis Prinzing dies unter kommunikationswissenschaftlichen Aspekten betrachtet – mit Blick auf Nachrichtenwerttheorie und Medienethik. Die Gastautorin kommt u.a. zum Schluss, dass ein Paragraf des Pressekodex dabei zu Unrecht in der Kritik steht.

13.12.2016 www.wuv.de/marketing/achse_des_guten_wie_sich_ein_blog_zu_tode_empoert

Kaum ein W&V-Artikel hat in diesem Jahr für so viele Kommentare gesorgt, wie "Shitstorm gegen Scholz & Friends". Mehrere Leser und Kommentatoren wollen wissen, wie ich persönlich zu Gerald Hensels Initiative #keingeldfürrechts stehe. Wahrscheinlich fragen sich gerade viele Menschen in der Marketingbranche, ob die Aktion gut für unser Land ist oder eine Gefahr für die Meinungsfreiheit, und es ehrt jeden, wenn er sich länger damit beschäftigt und nicht schon nach fünf Minuten eine Antwort herauspostet.

13.12.2016 www.danisch.de/blog/2016/12/13/der-kalte-krieg-gegen-die-pressefreiheit-wird-jetzt-heiss/

Der offene Krieg bricht aus. [Update]
Der geneigte Leser möge zunächst mit etwas Aufwärmgymnastik an seinem Gedächtnis anfangen.
Erinnert Ihr Euch noch an den Fall Tugce?
Das war die, die vor dem McDonalds mit dem Kopf aufgeschlagen ist und uns dann als migrantischer „Engel” beschrieben wurde, der tapfer und couragiert die edlen Menschenrechte gegen finstere Gestalten verteidigt und ihr Leben geopfert hat. Bundesverdienstkreuz und so, was haben sich die Medien überschlagen. Hinterher stellt sich heraus, es war doch anders. Zwei angesoffene, streitsüchtige, ordinäre Gruppen sind aneinandergeraten, und der eigentliche Täter war eigentlich schon am Gehen, als Tugce ihn provoziert und sich in eine Rangelei gestürzt hat. Trotzdem hat man uns ein monströses Lügenmärchen aufgetischt und eine Heilige vorgegaukelt?
Aber niemand sagte „Fake News”.


13.12.2016 https://www.heise.de/tp/news/Fake-News-in-den-Tagesthemen-3569020.html

In einem Kommentar in den Tagesthemen forderte die WDR-Chefredakteurin Sonia Mikich eine Selbstverpflichtung von Facebook und Co., gegen gefälschte Nachrichten vorzugehen. Es dürfe nicht sein, dass gefälschte Nachrichten mehr Verbreitung fänden als recherchierte. Jeder habe "das Grundrecht auf eine eigene Meinung - aber nicht auf eigene Fakten".

13.12.2016 www.nachdenkseiten.de/?p=36242

Putin zieht mit Sexmobs in den hybriden Krieg gegen Deutschland? Nun dreht die BILD-Zeitung endgültig durch


13.12.2016 https://www.welt.de/politik/ausland/article160177241/Die-geheime-Troll-Armee-des-Recep-Tayyip-Erdogan.html
Schon lange gibt es Gerüchte, der türkische Präsident lasse gezielt Twitter und Facebook beeinflussen. Nun gibt es Beweise. Gehackte Dokumente zeigen: Ankara hat eine ausgefeilte Online-Strategie.

12.12.2016 www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/propagandakrieg-gefaelschte-terroristenfilme-fuer-eine-halbe-milliarde-dollar.html

Das Pentagon hat der britischen PR-Firma Bell Pottinger mehr als eine halbe Milliarde Dollar bezahlt, um gefälschte Terroristenvideos zu produzieren. Ein ehemaliger Angestellter der Firma, der Video-Editor Martin Wells, dokumentierte die Geschichte gegenüber dem britischen «Bureau of Investigative Journalism». Bis zu 300 Leute arbeiteten in dem Projekt, das von 2006 bis 2011 in Bagdad lief. Ein ähnliches Projekt wurde bereits 2005 durchgeführt und kostete 120 Mio. Dollar. Bell Pottinger ist bekannt für geheime Aufträge und problematische Kunden, darunter die Stiftung von Augusto Pinochet und die Regierung Saudi-Arabiens.

12.12.2016 https://sciencefiles.org/2016/12/12/1933-laesst-gruessen-amadeu-antonio-stiftung-und-zeit-publizieren-liste-falsch-deutscher-erzeugnisse-im-internet/

1933 lässt grüßen: Amadeu Antonio Stiftung und ZEIT publizieren Liste falsch-deutscher Erzeugnisse im Internet

12.12.2016 https://kress.de/news/detail/beitrag/136636-medienkritiker-udo-ulfkotte-die-journalisten-kapieren-es-einfach-nicht.html

Zu einem der schärfsten und polemischsten Medienkritiker hat sich der frühere "FAZ"-Redakteur Udo Ulfkotte entwickelt. Die Bücher des Politikwissenschaftlers sind Bestseller. In seinem soeben erschienenen Band "Volkspädagogen" lässt er kaum ein gutes Haar an der Branche. kress.de hat den 56-Jährigen zu seinen Thesen befragt. Ein Streitgespräch.

11.12.2016 www.anonymousnews.ru/2016/12/10/aufgedeckt-zeit-online-faelscht-russische-luftangriffe-auf-aleppo/
Die staatlich korrumpierte und bei Geheimdiensten beliebte Gossenpostille ZEIT wurde erneut der Lüge überführt. Dass sich die völlig entarteten Schmutzliteraten aus Hamburg, bereitwillig an antirussischer Hetze und Agitation beteiligen, ist seit Langem bekannt. Neu hingegen ist allerdings, dass man sich bei Bedarf und passender Gelegenheit jetzt einfach russische Luftangriffe zusammenfälscht. Auch dieser Fall verdeutlicht, dass man die wahren Kriegsverbrecher nicht an der syrischen Front, sondern vor allem hinter den gut gewärmten Schreibtischen deutscher Redaktionen, findet.

11.12.2016 www.metropolico.org/2016/12/10/aus-toleranz-keine-christlichen-weihnachtslieder/

Aus Toleranz gegenüber anderen Religionen verzichtete der Chor der Christophorusschule Elze bei seinem Adventskonzert in Sarstedt auf das Singen christlicher Weihnachtslieder. Stattdessen wichen die verantwortlichen Lehrkräfte auf Liedgut ohne christlichen Bezug aus und ließen DDR-Lieder vortragen.

11.12.2016 https://www.heise.de/tp/features/Wer-uns-nicht-versteht-ist-dumm-3528037.html

Beobachtungen zum schwierigen Verhältnis zwischen Linken und dem "gemeinen Volk" am Beispiel der taz
"Donald Trumps Wahlerfolg ist das Ergebnis einer tiefen Spaltung der amerikanischen Gesellschaft" – "Deutschland geht es gut." Wie bringt man diese beiden Narrative gedanklich zusammen?


11.12.2016 www.achgut.com/artikel/wie_aus_tumben_deutschen_nette_leute_werden

Willkommen im Club (Sat.1)
Die Ehe der Wagners (Lisa Martinek, Richy Müller) ist so gut wie am Ende. Da begibt es sich aber zu der Zeit, in der das Paar Urlaub auf Teneriffa macht, dass gerade ein Boot mit schwarzafrikanischen Flüchtlingen anlandet. Der elfjährige Jamaal versteckt sich im Ferien-Bungalow des Ehepaares. Angeblich lebt Jamaals Vater in Deutschland. Sollen die Wagners ihm bei der Flucht nach Deutschland helfen? Und rettet Jamaal vielleicht die Ehe der Wagners? Dann: Danke, farbiges Flüchtlingskind!
24 Milchkühe und kein Mann (ARD)


9.12.2016 https://sciencefiles.org/2016/12/08/hamburger-feuerwehr-von-nazis-unterwandert/

Die Nazi-Mania hat nun auch Leser von ScienceFiles erfasst und die ersten von ihnen sind auf ihrer Suche nach weiteren Hinweisen auf Nazis in Hamburg fündig geworden. Ausgerechnet bei der Hamburger Feuerwehr die stolz ein Einsatzfahrzeug mit dem Kennzeichen HH – 2818 präsentiert.

9.12.2016 https://sciencefiles.org/2016/12/08/deutschland-dreht-durch-was-wenn-die-irren-zur-normalitaet-werden/

Wir haben schon lange keinen Test mehr mit unseren Lesern gemacht. Machen wir doch einmal einen Selbst-Rohrschachtest. Betrachten Sie bitte das folgende Bild und notieren Sie sich alles, was Ihnen dazu eingefallen ist.

9.12.2016 https://www.steinhoefel.com/2016/12/der-linke-gauner-von-scholz-friends.html#more-5391
Gerald Hensel ist „Executive Strategy Director“ bei der Werbeangentur Scholz & Friends („Tofu ist schwules Fleisch„) in Berlin. Darüber hinaus hat er nach eigenen Angaben auch Politologie studiert und ein Buch über Rüstungskontrollverhandlungen mit Nordkorea herausgegeben. Das 120seitige Standardwerk (Positive Anreizsteuerung im Atomkonflikt mit Nordkorea 1994-2002) war nicht nur für die amerikanischen Administrationen ein unverzichtbarer Ratgeber und verlässlicher Begleiter in schwierigen Verhandlungssituationen. Wir alle haben doch noch den Ruf der US-Verhandlungsführer im Ohr: „Schlag doch mal einer im Hensel nach“, wenn sie nicht mehr weiter wussten.

9.12.2016 www.zukunftskinder.org/schoener-denunzieren-mit-gerald-rainer-jana-und-friends/

Das Donald Trump nahestehende, „rechtspopulistische“ US-Nachrichtenportal Breitbart.com plant neue Standorte in Deutschland und Frankreich. Einigen „Gutmenschen“ stößt das ziemlich übel auf, weswegen sie nun eine Kampangne unter dem Hashtag #KeinGeldFuerRechts ins Leben gerufen haben, die , wenn man es genau betrachtet, an ganz, ganz dunkle Zeiten in der Deutschen Geschichte erinnert: „Kauft nicht bei Juden“ oder andersrum gesagt: „Wer hier (kauft) wirbt, wird photographiert“!

9.12.2016 www.wuv.de/marketing/keingeldfuerrechts_wir_sollten_uns_unserer_privilegien_bewusst_sein

Karim Dabbouz ist Texter und schreibt nebenbei für das konservative Politik- und Gesellschaftsblog "Die Achse des Guten". Auf W&V erklärt er, warum er die Initiative #keingeldfuerrechts ablehnt.

9.12.2016 https://sciencefiles.org/2016/12/09/deutschland-2016-unter-manisch-oder-boesartig-dummen/
So, wir hatten jetzt alle viel Spaß mit den Nazi-Codes, die sich überall finden lassen. Da wir ein Wissenschaftsblog sind, wollen wir nunmehr zur Arbeit schreiten und die Systematik, die Struktur hinter der manischen oder bösartigen Dummheit derer darstellen, die meinen HH 88 müsse mehr bedeuten als HH 88.

8.12.2016 opposition24.com/broder-denunziant-klaut-o24-foto-wie-aus-keingeldfuerrechts-geld-fuer-den-rechtsanwalt-wird/298903#comment-6365

Die „Achse des Guten“ (Achgut) kann man mögen oder auch nicht. Gerald Hensel, der bei der Agentur „Scholz & Friends“ als „Strategy Director“ arbeitet, gehört definitiv nicht zu den begeisterten Stammlesern von Broder und Co. 

7.12.2016 www.netz-gegen-nazis.de/artikel/rechtspopulistische-websites-und-blogs-11336

Heute: Rechtspopulistische Webangebote. Quellenprüfung wird im Internet immer wichtiger. Woher kommen Inhalte im Internet? Nicht immer sind weder die Absender klar erkennbar - noch die Intention ihrer Berichterstattung. Deshalb starten wir heute die Serie "Digitale Hass-Quellen". Wir haben uns mit Websites und Blogs befasst, die in der rechtspopulistischen und in der rechtsextremen Szene beliebt sind und gern geteilt werden. Welche Themen werden wie bearbeitet, was ist über die Autoren und Autorinnen bekannt? Wie beliebt sind die Seiten? Wir beginnen heute mit rechtspopulistischen Websites und Blogs.

6.12.2016 www.goldseiten.de/artikel/309218--Entsetzen-ueber-nette-und-hilfsbereite-Nachbarn.html
Darf man dem zwangsgebührenfinanzierten Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) glauben, haben die bundesrepublikanischen Gesinnungswächter ein neues "Gespenst“ entdeckt, das es zu observieren und ggf. zu bekämpfen gilt - die sogenannten "Völkischen Siedler“.

6.12.2016 www.theeuropean.de/rainer-zitelmann/11572-was-ist-dran-am-vorwurf-luegenpresse

Die Diskussion um die „Lügenpresse“ verdeckt mehr als sie aufhellt. Die Mehrheit der Journalisten lügt nicht. Und sie wird erst recht nicht von der Politik oder geheimen Mächten gesteuert. Aber die große Mehrheit der Journalisten denkt links – und das spiegelt sich in der Berichterstattung wider.

5.12.2016 www.theeuropean.de/rainer-zitelmann/11567-bestaunt-wie-tiere-im-zoo

AfD-Wähler werden seziert wie eine seltene Insektenart. Die einfache Erklärung, es handle sich um Menschen, die sich von anderen Parteien nicht mehr vertreten fühlen, genügt nicht. Folgt man Psychologen, dann sind AfD-Wähler getrieben von „diffusen Ängsten“, es sind „Abgehängte“ und „Globalisierungsverlierer“ mit „innerer Not“ und „postdemokratischen Ohnmachtsgefühlen“.

5.12.2016 www.spiegel.de/einestages/medien-in-der-ddr-selbstzensur-statt-zensur-a-1113429.html

Die Partei hatte immer recht und die Medien auch ohne drastische Eingriffe fest unter Kontrolle. Eher subtil entfernte die SED verbotene Gedanken, gelernte DDR-Bürger waren verängstigt genug. Siegfried Wittenburg erinnert sich.

4.12.2016 Sciencefiles: Manche Deutsche lieben es, manipuliert zu werden

Vor wenigen Tagen haben wir einen Tweet der taz kritisiert, der eine Form der Manipulation darstellt, die man getrost als weit unter der Gürtellinie ansehen kann. Von Moral und Anstand zu sprechen, verbietet sich in diesem Fall von selbst.
Der Tweet lautet:

„In Zeiten von Trump und AfD ist der Blick zurück wichtiger denn je. Über Euthanasie in der NS-Zeit“


4.12.2016 www.metropolico.org/2016/12/04/tageschau-marias-tod-hat-nur-regionale-bedeutung/

Im Fall der getöteten 19-jährigen Studentin Maria L. nahm die Polizei einen 17 Jahre alten, illegal eingereisten afghanischen »Flüchting« als Tatverdächtigen fest. Die tagesschau erklärt, warum sie darauf verzichtete, darüber in den Abendnachrichten zu berichten. Ob die Entscheidung genauso getroffen wird, wenn der Täter ein Deutscher und das Opfer eine Asylbewerberin ist?

3.12.2016 www.nachdenkseiten.de/?p=36055
Die „Fake News“-Hysterie und der neue „vormundschaftliche Staat“. Von Paul Schreyer.

2.12.2016 www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/junge-kiffer-die-laborratten-der-drogenpolitik-14550043.html

Können Jugendliche mit Cannabis umgehen, ohne sich zu schaden? Die gern betriebene Verharmlosung hat mit der medizinischen Wirklichkeit wenig zu tun. Die Daten zum Gefährdungspotential sind inzwischen erdrückend.

2.12.2016 www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-afd-und-die-anderen-populismus-und-nun-14554519.html

Der Populismus triumphiert – und ist schon tausendfach analysiert worden. Aber was folgt daraus? Lässt sich eine neue politische Kultur überhaupt aufhalten?

2.11.2016 https://philosophia-perennis.com/2016/12/01/medien-auf-politisch-korrekter-menschenjagd/

Berlin. Die Schlagzeilen sind eindeutig: „Fahrer „befördert niemand mit Kopfttuch“: 14 Jährige aus der Straßenbahn geworfen!“ titeln der Berliner Kurier und die Berliner Zeitung. Die Morgenpost: „Fahrer soll Mädchen wegen Kopftuch aus der Tram geworfen haben.“
Der Tagesspiegel ist dabei, aber auch überregionale Medien machen munter mit:
Spiegel online, taz und Welt: 14-Jährige mit Kopftuch nicht befördert. Nicht zuletzt der Focus: „14-Jährige wird wegen Kopftuch aus der Trambahn geworfen.“


1.12.2016 www.metropolico.org/2016/12/01/das-linke-establishment-schlaegt-um-sich/

Die Identitäre Bewegung Österreich (IBÖ) wurde wegen »Besitzstörung«  verurteilt. Die Aktivisten hatten im April gewaltfrei gegen die Aufführung von Elfriede Jelineks Stück »Die Schutzbefohlenen« demonstriert, indem sie ein Transparent mit der Aufschrift »Heuchler! Eure Dekadenz ist unser Untergang« entrollten und Kunstblut als Symbol für die Opfer der Asylpolitik darüber schütteten. Die IBÖ stellt fest: Das linke Establishment schlägt um sich.

1.12.2016 n8waechter.info/2016/12/paul-craig-roberts-die-fake-news-liste-ist-der-todesstoss-fuer-die-mainstream-medien/

Am 29.11.2016 veröffentlichte Greg Hunter von USA Watchdog ein hochbrisantes Gespräch mit Dr. Paul Craig Roberts. Inhaltlich dreht sich das Gespräch zunächst um das Verhalten der LeiDmedien in den USA vor und nach der Trump-Wahl und die von den Medien neuerdings durchs Dorf gejagte Sau namens “Fake News“ – also “Falsche Nachrichten“.

30.11.2016 https://philosophia-perennis.com/2016/11/30/deutsche-journalisten-linksgruen/

Den Lesern von „philosophia perennis“ ist es bestimmt schon aufgefallen. Irgendwie berichten alle Medien fast dasselbe. Egal welche Zeitung man auch aufschlägt, große Unterschiede scheint es nicht zu geben. Dafür hat sich der Begriff „Lügenpresse“ herausgebildet, den ich in vorherigen Beiträgen auf diesem Blog auch gut begründet habe. Tatsächlich aber ist der Begriff „Systempresse“ weit treffender.

29.11.2016 https://sciencefiles.org/2016/11/29/trotz-aller-hetze-internethetze-nicht-justiz-relevant/

Derzeit feiern die Süddeutsche Zeitung und ihr No-Hate-Speech Ableger eine 353%ige Zunahme von Vergehen gegen die Paragraphen 130 und 131 StGB. Tatort: Internet. § 130 StGB ahndet die Volksverhetzung, § 131 die Verbreitung „grausamer oder unmenschlicher Gewaltdarstellungen“. Von 505 auf 2.290 ist die Zahl der Ermittlungsverfahren, die bei Staatsanwaltschaften anhängig sind, gestiegen. Ein wahrer Erfolg der No-Hate-Speech Kampagnen, die offensichtlich die Hysterie angesichts von vermeintlicher Volksverhetzung und vermeintlicher Gewaltdarstellung befeuert und dafür gesorgt haben, dass die Zahl derjenigen, die nur zu gerne die Meinungen anderer zensieren würden, gewachsen ist.


29.11.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christian-jung/br-rundfunkgebuehren-sind-keine-verschwoerungstheorie.html

Die Macher der Sendung quer des Bayerischen Rundfunks reagierten auf die Berichterstattung des Kopp Verlages zur ihrer Sendung. Man verwahrt sich mit absonderlichen Argumenten gegen die Kritik. Zudem wollen die Macher der BR-Sendung »nicht zum Mainstream« gehören. Es wird aber noch witziger.


28.11.2016 www.eva-herman.net/erdogan-diktator-oder-pruegelknabe/

In letzter Zeit häufen sich in unserem Institut massiv Anfragen nach seriösen Nachrichtenquellen, bei denen man sich objektiv und überparteilich informieren kann. Aktuell ist es das Erdogan-Bashing, welches sich unisono den unzähligen vorherigen Trump-Diffamierungen anschloss, welche immer mehr Bürger teilweise bis zur Weißglut ärgern.

28.11.2016 https://www.welt.de/politik/deutschland/article159805495/Jeder-vierte-Deutsche-findet-Vergewaltigungen-okay-manchmal.html
Die EU wollte wissen, wie verbreitet die Akzeptanz sexueller Gewalt gegen Frauen in Europa ist. Die Ergebnisse sind erschreckend. Demnach seien Vergewaltigungen in mehreren Situationen gerechtfertigt.

27.11.2016 www.faz.net/aktuell/wissen/forschung-politik-1/wo-bleibt-der-aufschrei-gegen-billigen-populismus-14545320.html

Die „postfaktische Ära“ ist Nonsens. Wer ihr das Wort redet, verachtet das aufgeklärte Denken, das uns den Fortschritt sichert. Wissenschaftler sind in der Verantwortung, dem populistischen Kokolores etwas entgegenzusetzen. Ein Kommentar.

27.11.2016 blogs.faz.net/deus/2016/11/26/fake-news-und-penetranz-als-medienstrategie-3931/
Donald Trump hat zwei eher ungewöhnliche Dinge getan. Zuerst hat er die führenden TV-Journalisten und Senderchefs zu sich eingeladen, und ihnen, die vermutlich auf einen guten Zugang hofften, eine Standpauke gehalten. Es folgte ein Aufschrei, wie er es wagen könnte, mit den Spitzenverdienern des Mediengeschäfts so umzugehen. Dann ist er zur New York Times gefahren und hat dort einiges gesagt, was die Times einen Tag in den Mittelpunkt des globalen Interesses stellte. Der Times geht es gerade nicht sonderlich gut, und wenn wir einmal auf jene hektischen Tage des November 2016 zurückblicken werden, sehen wir vielleicht Ansätze einer gewieften Medienstrategie von Zuckerbrot und Peitsche. Der Kandidat hatte im Wahlkampf noch gedroht, er werde die Times verklagen, und die Times hat sich Trumps Steuerunterlagen beschafft und veröffentlicht – und nun zeigt der gewählte Präsident Verständnis für die Times und sagt, man werde hoffentlich mit einander auskommen

26.11.2016 wunderhaft.blogspot.de/2016/11/wer-steckt-hinter-gefalschten.html
Die Mainstream-Medien sind verzweifelt.
Sie wollen unabhängige und alternative Online-Medien unterdrücken, die sie als "gefälschte Nachrichten" bezeichnen.
Leser von sozialen Medien werden davor gewarnt bestimmte Seiten zu besuchten.
Die Absicht dieser Initiative ist, den Ruf von wahrheitsgetreu berichtenden Medien zu beschmutzen.
Unsere Analyse bestätigt, daß Mainstream-Medien routinemäßig in die Verzerrung der Fakten und das auf den Kopf stellen der Wahrheit verwickelt sind.
Sie sind die unerwähnten Architekten von "Falschnachrichten".
Ein Bereich der regelmäßigen Verzerrung bei den Mainstream-Medien ist die Verwendung gefälschter Videos und Bilder.

25.11.2016 Heise: EU-Parlament fordert strategische Kommunikation gegen russische Propaganda

Die EU sei nämlich gefährdet, heißt es in der Resolution des Parlaments, Propaganda "verzerre Wahrheiten, schüre Angst und Zweifel und wolle Europa spalten" - Ein Blick in den Text

24.11.2016 Sciencefiles: 77! – Deutschland knallt durch: Nazi Jäger sehen überall 18

Wir gehören noch zu der Generation, die im SS und im WS studiert hat. Würden wir heute im SS studieren, dann wären wir Nazis, denn SS steht, wie uns die Extremismusexpertin mit dem Doppelnamen, der allein schon fast eine Zeile füllt, Sabine, Achtung: Bamberger-Stemmann, im Manager Magazin erklärt, für SS, also für die Nazizeit, und deshalb ist SS als Kennzeichen in Deutschland verboten.

24.11.2016 https://www.heise.de/tp/features/Tagesschau-Unserioese-Berichterstattung-und-Duenkel-3503191.html

ARD-aktuell verschweigt al-Qaida in Aleppo. Für Chefredakteur Gniffke ist Telepolis zunächst "keine seriöse Quelle", er korrigiert dies aber später

23.11.2016 Achgut: Wahn und Wirklichkeit – „Spiegel Online“ in der Ära Trump
An der Berichterstattung über die Nominierung von Jeff Sessions zum US-Justizminister kann man beispielhaft ablesen, in welchem Umfang die Meldungen über die politischen Entwicklungen in den USA nach dem Wahlsieg von Donald Trump mit der Wirklichkeit übereinstimmen. Neben diversen sehr konservativen Positionen, insbesondere bei der Einwanderung, hat Sessions auf der anderen Seite mit Demokraten kooperiert, um eine Reform der Strafjustiz in den USA zu erreichen. Er unterstützte Obamas Nominierung von Eric Holder zum Justizminister (eine völlige Fehleinschätzung von Sessions; Holder wurde später als erstem Regierungsmitglied in der Geschichte der USA Mißachtung des Kongresses bescheinigt).

23.11.2016 www.achgut.com/artikel/deutschland_du_hast_es_besser1
„Donald Trump hat vor gut zwei Wochen die US-Wahl gewonnen und beherrscht seitdem die weltweiten Nachrichten“, scheibt der Mediendienst MEEDIA. So weit, so faktisch. Und weiter: „Faszinierend dabei: Der künftige US-Präsident hat bislang nicht eine einzige klassische Pressekonferenz gegeben. Ausgesuchte TV-Interviews gibt er, YouTube- und Twitter-Statements sowieso. Aber vor Gesprächen mit kritischen Berichterstattern scheint er zurückzuschrecken.“

23.11.2016 www.manager-magazin.de/politik/deutschland/interview-zu-edeka-werbespot-mit-nazi-codes-a-1122653.html

Der Lebensmitteleinzelhändler Edeka steht mit seinem neuen Weihnachts-TV-Spot in der Kritik. In den vergangenen Jahren hatte Deutschlands größter Einzelhändler viral großen Erfolg, in diesem Jahr läuft es genau andersherum: In dem Spot werden offenbar Nazi-Codes verwendet. Extremismusexpertin Sabine Bamberger-Stemmann glaubt nicht an einen Zufall.

22.11.2016 meedia.de/2016/11/22/am-schlimmsten-ist-der-spiegel-weltwoche-chef-koeppel-rechnet-mit-deutscher-trump-berichterstattung-ab/

Medien sollten berichten, nicht Wahlkampf machen, sagt Weltwoche-Chef Roger Köppel im Interview mit MEEDIA. Die Leute, die vom Versprechen an die Leser und Zuschauer leben, hätten systematisch an der Wirklichkeit vorbeipubliziert. Das gelte vor allem für die us-amerikanischen Medien. Aber auch mit den deutschen Medien geht Köppel hart ins Gericht.

21.11.2016 Konjunktion: Fake News: Die neue „Verschwörungstheorie-Keule“

Die Mainstreammedien kämpfen einen bereits verlorenen Kampf. Ihre Auflagenzahlen und Einschaltquoten kennen nur eine Richtung: gen Süden. Angesichts der offensichtlichen Propaganda der westlichen Presse, die selbst dem Unbedarftesten seit dem vom Westen initiierten Putsch in der Ukraine ins Auge gesprungen sein muss, die logische Folge.
Die Panik in den Medienhäusern und insbesondere in der Politik muss derob so groß sein, dass man sich wohl einiger Spin-Doktoren bedient haben muss, die zur „Rettung der Presse des Abendlands“ ein neue Keule entwickelt haben: Fake News oder auf deutsch Falsche Meldungen.


20.11.2016 https://blog.halle-leaks.de/wer-den-eliten-nicht-vertraut-ist-einfach-dumm/

Unwidersprochene Volksverhetzung, welche dieser Pseudo-Wissenschaftler, welcher natürlich AUCH NUR von Steuergeld lebt, da über das GEZ-zwangsfinanzierte „Deutschlandradio Kultur“ da von sich geben darf… Dieser Typ nennt sich „Politwissenschaftler“ und sitzt HIER in BerlinEin Satz ist aber richtig: „Man müsse anerkennen, dass es große Teile des Volkes gebe, „die sind nicht besonders informiert, geben sich auch keine Mühe, glauben aber dafür umso besser genau zu wissen, was der Fall ist.“ Sein Problem, ob aus Unwissenheit oder Kalkül. Er meint genau die Falschen. Er meint mit „dumm“ jene, die sich eben informieren über die Zusammenhänge und nicht einfach nur die „Informationen“ der Staatsmedien wiederkäuen. Aber genau an dem Erhalt dieses korrupten Systems hängt auch sein UND die Lehrstühle all der anderen unnützen und sogar steuerzahlerschädlichen LABERPROFFESSOREN… Es ist an der Zeit, das zu ändern UND vor Allem: KEINE NAMEN zu vergessen.

20.11.2016 Unzensuriert: Alarmierend: 64 Prozent der Jugend vertrauen den Medien überhaupt nicht

Jugendliche haben kein Vertrauen in die Medien und kein Vertrauen in die Politik. Das ergab eine vom Bayrischen Rundfunk (BR), Südwestrundfunk (SWR) und ZDF begleitete, europaweite und umfangreiche "Generation What?"-Umfrage.

20.11.2016 www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundeskanzlerin-die-mehrheit-will-dass-merkel-weitermacht-14536106.html

Will Angela Merkel eine vierte Amtszeit als Kanzlerin? Eine Entscheidung dürfte an diesem Sonntag fallen. Einer Umfrage zufolge steht mehr als jeder Zweite hinter der CDU-Politikerin. Gleichzeitig gewinnt die AfD an Zustimmung.

19.11.2016 www.achgut.com/artikel/duenkel_und_hochmoral_journalismus_ueber_ostdeutschland

Seit Jahrzehnten gibt es ein Fachblatt für Buntes und lange Fotostrecken, das gelegentlich auch ins seriöse Fach ausgreift, etwa, wenn es gilt, den Sexismus eines angeschickerten Rainer Brüderle zu enthüllen. Ganz gelegentlich schreibt der „Stern“ auch mit Verve Geschichte um beziehungsweise neu, unlängst die des „kleinen Bundeslandes am äußersten rechten Rand“, nämlich Sachsen. Praktischerweise braucht es dazu nicht die ausgebuddelten Tagebücher August des Starken. Die Aufzeichnungen des Stern-Autors Walter Wüllenweber aus dem großen Bundesland oben halb links genügen dazu vollauf. Und Wüllenweber zeigt anschaulich, was heißt, heute von dieser Position aus Journalismus zu betreiben. Mut zur Lücke, zur kreativen Faktenneuordnung und gelegentlicher Erfindergeist sind da unverzichtbar.

17.11.2016 cicero.de/berliner-republik/reaktionen-auf-die-uswahl-die-bankrotterklaerung-eines-ganzen-milieus

Kolumne Grauzone: Die Reaktionen auf den Wahlsieg Donald Trumps sind so bezeichnend wie erschütternd. In Redaktionen, Parteien und akademischen Einrichtungen hat sich offenbar ein Milieu gebildet, das den Kontakt zu großen Teilen der Bevölkerung verloren hat

16.11.2016 www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/ruegenwalder-muehle-bauern-wollen-veggie-wurst-boykottieren-14529211.html
In 20 Jahren könne man durchaus nur noch vegetarische Produkte herstellen: Das sagte der Chef des Wurstherstellers Rügenwalder in der F.A.Z. Jetzt reagieren die Tierhalter

16.11.2016 www.spiegelfechter.com/wordpress/134046/kuenftiger-bundespraesident-steinmeier-erfolgreich-hochgeschrieben

Die Deutschen mögen ihn, den Frank-Walter Steinmeier. Und sollten sie das mal vergessen, gibt‘s Hilfe, zum Beispiel von der „Zeit“, die schreibt: „Der mögliche neue Bundespräsident ist bisher eher als Technokrat bekannt. Aber die Deutschen vertrauen ihm. Und wenn er will, wird er unbequem.“ Auf „tagesschau.de“ wird getitelt: „Steinmeier will unbequem bleiben.“ Wir lernen also: Kantig ist er, der künftige Bundespräsident. Aber trotzdem irre nett.

16.11.2016 https://www.welt.de/regionales/hamburg/article159530589/Linksextremes-Buendnis-macht-fuer-OSZE-Treffen-mobil.html

Wenn im Dezember das OSZE-Außenministertreffen in Hamburg stattfindet, wird auch das „Bündnis gegen imperialistische Aggression“ vor Ort sein. Die linksextreme Gruppe ist bereits einschlägig bekannt.

16.11.2016 www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-protestiert-gegen-anti-afd-lehrerschulung-in-der-hamburger-schulbehoerde-neutralitaetspflicht-wurde-verletzt-a1976991.html

Nach Teilnehmerangaben einer Lehrerfortbildung in Hamburg soll dort offen gegen die AfD agitiert worden sein. Nachdem Mitglieder der Fraktion in Hamburg darüber erfuhren forderten sie Schulsenator Rabe in einer Pressemitteilung dazu auf, diese Vorgänge umgehend mit allen dienstrechtlichen Mitteln aufzuklären.

16.11.2016 https://sciencefiles.org/2016/11/16/fluechtlinge-sind-die-besseren-deutschen-gutmenschen-rassismus/

Wir nennen es Gutmenschen-Rassismus. Gutmenschen-Rassismus ist ein Konzept, das auf coercive isomorphism, also kollektiv ausgeübtem Zwang auf andere: Zwang zur Gleichheit beruht – Zwang, wie er gerade auf Flüchtlinge ausgeübt wird, die zu besseren Deutschen umfunktioniert werden sollen.Flüchtlinge teilen deutsche Werte“, so steht es bei heute. „Die zu uns kommenden Menschen sind gerade wegen unserer Werte und Bürger … nach Deutschland gekommen“, so schwadroniert Andrea Nahles, die derzeit den Minister für Arbeit und Soziales darstellen darf.


16.11.2016 www.achgut.com/artikel/die_tagesschasu_als_kulissenschieber
Zum Bildungsauftrag der öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland gehört zweifelsohne Aufklärung über Skandale, Kriege, Hungersnöte, Staatsverbrechen. Egal, ob der IS sprichwörtliche Rooftop-Partys mit Homosexuellen „schmeißt“ - oder eine Nummer kleiner - linksradikale Schmierereien zu Gewalt aufrufen, islamistische Schmierereien Kirchen „verschönern“ oder rechtsradikale Graffiti irgendeinen Hinterhof zur „Whites-Only-Zone“ ausrufen, keine Ungerechtigkeit lassen die Öffis undokumentiert, nirgends.

16.11.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161116313372516-trumps-sieg-als-crashtest/

Es sieht danach aus, dass die EU-Spitze überhaupt keinen Plan für Donald Trumps Wahlsieg hatte. Es fällt ihr schwer, die veränderte Realität zu akzeptieren. Das wäre ein Beispiel dafür, dass die Schwäche der Europäischen Union nicht etwa auf Moskaus Umtriebe zurückgeht. In diesem Sinne kommentiert die russische Onlinezeitung vz.ru die Lage.

14.11.2016 meedia.de/2016/11/14/wer-hat-angst-vorm-boesen-trump-die-wirren-weltuntergangs-fantasien-des-spiegel-nach-der-us-wahl/

Während viele Medien nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten Ursachenforschung betreiben und die eigene Rolle kritisch – manchmal vielleicht zu kritisch – hinterfragen, wählt der Spiegel die platte Lösung und verbreitet Weltuntergangsstimmung. Chefredakteur Klaus Brinkbäumer und Vize Dirk Kurbjuweit stricken weiter an der Erzählung vom „dummen Amerikaner“ und den bösen weißen Männern.

14.11.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0022308-Herausgeber-der-New-York-Times-gelobt-nach-Leserschwund-unparteiisch-und-fair-ueber

Die New York Times ist die größte Zeitung des Landes aber nur eines der vielen Mainstreammedien der USA, die versucht hatten Hillary Clinton als nächste Präsidentin herbeizuschreiben. Die einseitige Berichterstattung scheint sich für die Zeitung in einem Verlust verärgerter Leser niederzuschlagen.

14.11.2016 www.achgut.com/artikel/die_medien_sind_im_begriff_verbrannt_zu_werden

Wenn es einen Verlierer gibt dieser verrückten Wahlen in Amerika, der nicht in Amerika lebt, sondern in London, Paris, Zürich, Berlin oder München, der die einschlägigen Cafés bevölkert, wo immer der gleiche ­Vintage-Geruch zu schmecken ist, wo junge Männer mit Bärten sitzen und so geschäftig in ihren iPhones wühlen, obwohl sie doch nichts zu tun haben, wo keine Bücher zu sehen sind, sondern bloss Laptops, wo diese ­Menschen, von denen ich rede (oft sind es eher Männer), ebenfalls sitzen, aber meistens ohne Bart, sondern im Anzug, aber sicher ohne Krawatte – wenn es Verlierer gibt, dann sind das jene Leute, die den gleichen Beruf haben wie ich: die internationale Gemeinschaft der Journalisten. Selten haben sie, die Deuter und Meinungsmacher der Welt, die Medien, eine solche Niederlage erlitten wie die Wahl von Donald J. Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten, dem Mann, der sich von Beginn weg weigerte, die Medien zu fürchten.

14.11.2016 https://sciencefiles.org/2016/11/13/gegen-donald-trump-anweinen-die-neue-methode-der-politikwissenschaft/
Gerade hat uns ein Hinweis eines Lesers erreicht, der uns zunächst schockiert hat, aber nur kurz. Zwischenzeitlich sind wir einem wahren Ausbruch an Heiterkeit erlegen. Die entsprechende Heiterkeit wollen wir gerne an unsere Leser weitergeben.

13.11.2016 www.achgut.com/artikel/nachwuchsfilm_in_deutschland_eine_bestandsaufnahme

Filme über Flüchtlinge sind ein wiederkehrendes Element in den Lichtspielhäusern, die sich Programmkinos nennen und abseits des Mainstream verorten. Das ist angesichts der Aktualität des Themas nicht überraschend, allerdings fällt dabei eine gewisse Unausgewogenheit auf, denn Filme, die massenhafte Einwanderung kritisch beleuchten oder zumindest neutral thematisieren, sucht man erfolglos. Die betreffenden Kinos bezeichnen ihr Programmangebot gern als „mutig“ bzw. „couragiert“ und gewinnen dafür sogar Preise. Damit wird die Bedeutung des Wortes „Mut“ offenbar völlig neu definiert. Diese Merkwürdigkeiten kommen zur Zeit häufig vor, doch es gibt sie schon länger. Bereits 1981 hat der deutsche Filmemacher Hans Jürgen Syberberg diese eigenartigen Anomalien der hiesigen Film- und Kinobranche in seinem Buch „Die freudlose Gesellschaft“ treffend beschrieben.

13.11.2016 https://sciencefiles.org/2016/11/12/die-knallkoepfe-sind-unter-uns-kritische-juristinnen-an-der-fsu-jena/
Sie sind privilegiert. Sie studieren auf Kosten der Steuerzahler. Sie stehen nicht in der Nacht auf, um zur Arbeit zu fahren. Sie arbeiten nicht Schicht. Sie malochen nicht in Bergwerken, beliefern keine Supermärkte, bringen keinerlei Beitrag, der die Gesellschaft am Laufen hält, aber sie sind der Meinung, sie müssten die Welt mit ihren wirren Erkenntnissen, ihrem angelesenen Halbwissen und dem ideologischen Mist verpesten, der in ihren Kreise auf vielen Haufen vorhanden zu sein scheint.

13.11.2016 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/gesinnungskitsch/

Seit Jahren wenden sich die offiziellen Veranstaltungen zum Volkstrauertag gegen den Sinn und Zweck, der ihnen ursprünglich zugedacht war. Statt der Trauer um die eigenen Toten, die durch Krieg und Gewaltherrschaft umgekommen sind, geht es um Schuldbekenntnisse und Bußexerzitien, die in der Aufforderung münden, „gerade wir als Deutsche“ müßten „Lehren“ aus der Geschichte ziehen. Diese bestehen in der Akklamation einer Politik, die die Grundlagen des eigenen Landes unterminiert.

13.11.2016 https://www.welt.de/politik/deutschland/article159454852/Sieben-fatale-Fehleinschaetzungen-der-Eliten.html
Nach dem Trump-Sieg ist klar: Die Eliten liegen oft falsch mit ihren Einschätzungen. Dafür gibt es auch in Deutschland Beispiele. Augenscheinlich wird das beim Thema Flüchtlinge und Einwanderung.

12.11.2016 www.metropolico.org/2016/11/11/zdf-bestaetigt-falschaussagen-bei-frontal21/

Nach massivem Druck durch die sozialen Netzwerke musste das öffentlich-rechtliche Fernsehmagazin Frontal21 Teile seines Beitrags wegen Falschdarstellung zurückziehen. Im Beitrag wurden Mordversuche von Immigranten als Taten von »Rechtsradikalen« präsentiert. Die »Richtigstellung« kann als Kleingedrucktes in der Rubrik »Korrekturen« des ZDF- Senders nachgelesen werden. Eine Entschuldigung? Fehlanzeige. 

12.11.2016 https://sciencefiles.org/2016/11/12/was-ist-an-schulen-los-das-ist-an-schulen-los-erfahrungsbericht-eines-gymnasiasten/
Wir fragen auf ScienceFiles häufig: Was ist an deutschen Schulen los? Angesichts von Anti-Rassismus-Kampagnen und an US-Wahlergebnissen verzweifelnden Schülern, angesichts von schulischen Leistungstests, die zeigen, warum Unternehmen über den Ausbildungsstand von Schülern klagen, und angesichts von immer mehr Belegen dafür, wie Schulen zur ideologischen Indoktrination genutzt werden, ist dies eine logische Folge.

12.11.2016 klapsmuehle-online.de/deutsche-medien-nach-trump-sieg-ein-sendungsbewusstsein-wie-kreuzzuegler
Für mich ist der bleibende Eindruck dieser ablaufenden Woche, in der ein neuer US-Präsident gewählt wurde, ganz einfach dieser: Wir können uns auf die Massenmedien nicht verlassen. Sie bilden unsere Realität nicht mehr zuverlässig ab. Zwischen dem, was draußen im Lande passiert ,und der Beschreibung dieser Realität, liegen Welten.

11.11.2016 www.metropolico.org/2016/11/11/linke-toleranz/

Schlaglicht: Es ist seit mehreren Tagen kaum noch auszuhalten, wie der Staatsmedien-Apparat demokratische Wahlen ignoriert und mit einem Wahlsieger umgeht. Kaum eine Sekunde ohne Beleidigungen, kaum ein böses Wort, das nicht fällt. 24 Stunden lang Trump-Bashing. Ist es ein Beweis dafür, wie weit nach links unsere grün-schwarz-bürgerliche Gesellschaft von einer ehemaligen Miss-Agitation-und-Propaganda verschoben wurde?

11.11.2016 https://deutsch.rt.com/meinung/43038-selbstkasteiung-mainstreammedien-nach-wahlsieg-trump/

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung, sagt der Volksmund. Einen Tag nach dem überraschenden Sieg Donald Trumps bei den US-Präsidentschaftswahlen entdecken die Mainstreammedien plötzlich ihr Herz für "die da unten" und für die "Unvernünftigen".

11.11.2016 https://www.welt.de/kultur/article159413004/Amerikas-Fremdenfeinde-sitzen-bald-in-der-Regierung.html

Donald Trumps Erfolg wurde getragen von der „Alt-Right“, der alternativen Rechten. Sie hält Weiße für klüger als Schwarze, diskriminiert Juden, fürchtet Einwanderung. Über ein gefährliches Netzwerk.

11.11.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161111313321720-gefahr-kristallnacht-usa/

Der Chefredakteur der Zeitschrift “Science”, Jeremy Berg, hat in einem Artikel in seiner Zeitung geschrieben, wohin die Spaltung der Gesellschaft mit der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten das Land noch führen kann.

10.11.2016 Junge Freiheit: Soziale Ächtung als Druckmittel

Die Bild-Zeitung titelte bundesweit am vergangenen Samstag mit der Schlagzeile: „Berlin: Schule feuert AfD-Lehrer“ – dazu das Bild des betroffenen Pädagogen. Hintergrund: Der Schatzmeister der Neuköllner AfD, Hendrik Pauli, war seit August als Vertretungslehrer am traditionsreichen evangelischen Privatgymnasium „Zum Grauen Kloster“ angestellt.

10.11.2016 https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/auftritt-ohne-kreuz-israel-weist-aussagen-bedford-strohms-zurueck/

JERUSALEM. Ein israelischer Militärsprecher hat die Aussage Heinrich Bedford-Strohms zurückgewiesen, die deutschen Bischöfe seien an der Klagemauer angewiesen worden, ihre Amtskreuze abzunehmen.

10.11.2016 https://sciencefiles.org/2016/11/10/politische-debilitaet-die-abwaertsspirale-der-oeffentlichen-indoktrination/

Die politische Welt, wie sie Mainstream-Politiker, die Journalisten, die ihnen anhängen und die Nutznießer, die von ihnen abhängen, kennen, sie zerfällt in Scherben. Die Welt wandelt sich, verändert sich.

10.11.2016 https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2016/katzenjammer-im-medien-establishment/

Für Deutschlands Stromlinien-Medien war es schlicht undenkbar, daß die Amerikaner es wagen könnten, Donald Trump und nicht die von ihnen favorisierte Establishment-Kandidatin Hillary Clinton ins Weiße Haus zu wählen. Jetzt herrscht Heulen und Zähneklappern. Eine Presseschau:

9.11.2016 www.vice.com/de/read/kommentar-us-wahlen-frauen-trump

Übelkeit. Beklemmung. Und diese Hoffnung, dass das alles nur ein riesiger Irrtum war, wenn man nur noch einmal die Nachrichtenseiten aktualisiert. Um dann nur erneut festzustellen: Es ist wirklich wahr. Sie haben es getan. Donald fucking Trump wird nächster Präsident der Vereinigten Staaten.

9.11.2016 https://sciencefiles.org/2016/11/09/trump-von-dummen-gewaehlt-die-ard-manipuliert-schon-wieder/
Die Ruhe im Blätterwald, der Schock, der sich offensichtlich bei denen, die mit Politik ihr Geld verdienen, eingestellt hat, sie sind bezeichnend. Wie nach dem BREXIT scheint es ein kollektives Pinch-Me zu geben, immer in der Hoffnung, es handle sich um einen Traum.

8.11.2016 www.achgut.com/artikel/anleitung_zur_unmuendigkeit_das_handbuch_zum_thema_islam
Alle anderen, also die große Mehrheit der mit den Wölfen heulenden Medienfuzzis, werden die 160-seitige Anleitung zur Unmündigkeit begrüßen. Nicht auszudenken, wenn die Vertreter der Wahrheitspresse sich in ihrem heroischen Kampf gegen die überwiegend negative Wahrnehmung der Religion des Friedens und der Toleranz ihres eigenen Verstandes ohne Hilfe der Regierenden bedienten. Kant ist doch sowas von 18. Jahrhundert. Heute herrscht die „vielfältige Moderne“ à la Gümüşay. Wenn die Eingeborenen mit ihren "Überfremdungs- und Bedrohungsgefühlen“ das nicht einsehen wollen, hat Frau Özoguz die Staatsknete völlig umsonst ausgegeben. Das kann doch keiner wollen.

7.11.2016 www.lukassteinwandter.com/?p=424

Im April war ich inkognito auf einer „Aktionskonferenz“ der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes — Bund der Antifaschisten in Frankfurt am Main. Rund 600 linke bis linksradikale Besucher diskutierten darüber, wie sie die bundesweite Kampagne „Aufstehen gegen Rassismus“ erfolgreich umsetzen können.

Schon nach wenigen Minuten war klar, wer der Feind ist: „die Rassisten von der AfD“. Am ersten Tag der Tagung waren die Grundpfeiler der Aktionen vorgestellt worden: Konzerte und Demonstrationen sollen die Massen mobilisieren und Zeichen setzen. Durch eine „Vernetzung der Recherchearbeit“ soll der „Charakter der AfD als rassistische Partei“ aufgedeckt werden. Und schließlich die Ausbildung von „Stammtischkämpfer*innen“.


7.11.2016 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/terroristenverherrlichung-zur-besten-sendezeit/

Wer gern GEZ-Gebühren für islamistische Terror-Propaganda zahlt, war gestern bei der Anne-Will-Gehirnwäschesendung gut aufgehoben. Wer seine fünf Sinne noch beisammen hat, erlebte einen unterirdischen Tiefpunkt des deutschen Zwangsgebührenfernsehens.

7.11.2016 meedia.de/2016/11/07/medientrend-verschwoerungstheoretiker-report-innenansichten-aus-dem-reich-der-alu-huete/

Das rechte und verschwörungstheoretisch angehauchte Magazin Compact hat am Wochenende in Berlin zu einem Kongress zum Thema „Meinungsfreiheit“ geladen. Es kamen nicht nur die üblichen Verdächtigen, sondern auch wieder diverse Journalisten. Denn die Reportage, die die Doofheit der Verschwörungstheoretiker enthüllt, ist mittlerweile ein eigenes journalistisches Sub-Genre.

6.11.2016 https://sciencefiles.org/2016/11/05/volksabstimmungen-sind-eine-gefahr-fuer-wen-wohl/
Die empirische Politikwissenschaft hat sowieso nur ein Schattendasein geführt, und heute sieht es so aus, als hätten die Schwätzer, die sich „Gedanken“ machen und seltsame Sprachanalysen durchführen, die außer ihnen und Jürgen Habermas niemand versteht, wieder Hochsaison. Nachvollziehbare Politikwissenschaft ist von nachhaltigen Politikwissenschaftsversuchen abgelöst worden, wie sie z.B. Patrizia Nanz am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen mit den folgenden Forschungsschwerpunkten betreibt: „Transformation zur Nachhaltigkeit, demokratische Innovationen, Bürgerbeteiligung, Zivilgesellschaft, transnationales Regieren, das politische Projekt Europa, Technikfolgenabschätzung (Klimawandel, Biotechnologie, Energiewende, Endlager).“

5.11.2016 Philosophia Perennis: Meißen: Schüler müssen an Schule ein Anti-Pegida-Lied singen

Wie Blastingnews berichtet, verstößt eine Schule in Meißen gegen politische und religionsbezogene Neutralität. Die Freie Werkschule der Stadt zwinge „Schüler, ein „Pro-Refugee“ und „Anti-Pegida“ Lied einzustudieren“

5.11.2016 www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/merkel-muss-weg-demo-in-berlin-polizei-raeumt-blockade-der-linken/14794348.html

Unter dem Motto "Merkel muss weg" zogen Rechtsextreme durch Berlin. Die Zahl der Protestler sank von anfangs 500 auf 200 Teilnehmer. Bei der Auflösung einer Blockade gab es Festnahmen

4.11.2016 www.achgut.com/artikel/politik_als_duenkel_der_besseren_staende_1
In der Kampagne gegen den sogenannten „Rechtspopulismus“ geht es nicht nur um politische Dinge. Bestimmte Lebensformen, ein bestimmtes Aussehen und überhaupt das ganze Dasein bestimmter Bevölkerungsgruppen wird verächtlich gemacht. Was hat man in Deutschland nicht schon alles über die typischen AfD-Wähler gehört. Sie seien meistens Arbeitslose. Oder „alte Männer“. Oder Ostdeutsche, die kaum je einen Ausländer zu Gesicht bekommen hätten. Auf jeden Fall handele es sich um „ungebildete“ Leute.

4.11.2016 https://de.sputniknews.com/politik/20161104313224920-us-medien-udssr/

Back to USSR oder soll Hillary Clinton aus dem Wahlrennen aussteigen? Solche ungewöhnliche Fragen stellen sich heute nicht nur die Anhänger von Donald Trump, sondern auch einige US-Medien, die bis vor kurzem fast einhellig Clinton unterstützt hatten.

4.11.2016 www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_79461170/volksverhetzung-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-facebook-chef-mark-zuckerberg.html

Die deutsche Justiz geht gegen Facebook vor: Die Staatsanwaltschaft München I hat ein Verfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet. Im Visier ist auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg.

4.11.2016 blogs.faz.net/deus/2016/11/04/10-15-30-40-oder-50-nazis-in-bautzen-3833/
Wenn eine Geschichte zu gut klingt, ist daran etwas faul. Das ist eine der Lektionen, die ich im Journalismus gelernt habe, und die auch viele andere in den letzten zwei Jahren verstanden haben sollten. Ich habe wegen meiner Erfahrungen aus dem Nahostkonflikt einen Vorsprung, weil dort jede Seite versucht, ihre gute Geschichte in meist nicht gute Vorgänge zu pressen. Deutschland bekam jetzt Nachhilfe, aber wie man bei den jüngsten Vorfällen in Bautzen sieht: Gelernt hat man wenig.

3.11.2016 www.metropolico.org/2016/11/03/positives-islambild-staatlicher-nachhilfeunterricht-fuer-mainstream-chefredakteure/

Das Ministerium von Thomas De Maizière (CDU) will ab 2017 Islam-Workshops für Chefredakteure veranstalten. Dort sollen diese dann für »Perspektiven und Werte von Muslimen« weiter sensibilisiert werden. Diese Islam-Propaganda aus dem Innenministerium ist selbst dem linken Deutsche Journalisten-Verband (DJV) zu viel.

3.11.2016 www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-parteien-und-ihr-umgang-mit-der-afd-14509446.html

Der AfD-Wähler als schwer zu begreifendes Wesen: Warum die Strategien der etablierten Parteien gegen die Alternative für Deutschland bisher alle gescheitert sind

3.11.2016 www.ww-kurier.de/news/27354-antifa-informiert-ueber-grundregeln-bei-demos
Astert. Die Antifa Westerwald lädt alle interessierten Protestler und Bürger ein, um denen ein "How-to-Demo" an die Hand zu geben. Um die Fragen zu klären, die Mensch sich stellt, wenn er zwar gegen Nazis Flagge zeigen möchte, aber keine Ahnung hat wie das überhaupt richtig funktioniert. Dafür begrüßen die Antifa Westerwald Euch am 9. November in der Grillhütte am Sportplatz in 57627 Astert. Ab 18:30 wird ein Referent über praxisorientierte Tipps und Verhaltensweisen aufklären und Informationen zum Demo-Einmaleins geben.

3.11.2016 https://philosophia-perennis.com/2016/11/03/unseren-taeglichen-nazi-gib-uns-heute/

Selbst ernannte Kämpfer und Politiker gegen Rechts und unsere Nanny-Medien haben es derzeit nicht leicht. Um weitere Gelder für „antifaschistische“ Kinder- und Seniorengruppen und Stiftungen locker zu machen und die Bevölkerung in die richtige Richtung aufzurütteln, bräuchte man dringend mehr Nazis

2.11.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0022192-Armin-Wolf-warnt-bei-Medienkongress-vor-alternativen-Medien-Unzensuriertat-auf-einer
Der Publizist und ORF-ModeratorArmin Wolf hielt vergangenes Wochenende bei den 30. Münchner Medientagen einen Vortrag unter dem Titel: „Welche Medien wollen wir morgen in unserem Leben?“. Dabei holte der ORF-Journalist in gewohnter Manier gegen allseits beliebte Feindbilder wie Donald Trump, alternative Medien und kritische Bürger im Internet aus.

2.11.2016 www.metropolico.org/2016/11/02/vom-journalisten-zum-internet-troll/

Auf den Münchner »Medientagen« betrachtet sich ein Journalist öffentlich-rechtlicher Medien als Verkünder der alleingültigen Wahrheit. Konkurrenz für die eigene stark unter Druck geratene Branche durch alternative Medien will der von Zwangsgebühren finanzierte Staats-Journalist infiltrieren. Ein Kommentar von Christian Jung.

2.11.2016 https://www.compact-online.de/warum-compact-kein-rechtsradikales-magazin-ist/

mmer wieder werden von linksaußen Falschbehauptungen über COMPACT-Magazin verbreitet, um Druck auf unsere Geschäftspartner – etwa Vermieter von Räumlichkeiten oder Kioskbetreiber – auszuübe

1.11.2016 www.achgut.com/artikel/die_engfuehrung_der_wirklichkeit_durch_carolin_emcke

Am Anfang war Unbehagen über ein Interview in den Tagesthemen. Moderatorin Carmen Miosga als unterwürfige Stichpunktgeberin, Carolin Emcke, die diesjährige Preisträgerin des Friedenspreises des deutschen Buchhandels, als Allwissende und über jeden Zweifel Erhabene. Die Frau will locker rüberkommen, wirkt aber eher verkniffen, reagiert auch unangemessen. So bricht sie zum Beispiel als Miosga fragt, ob es nicht allmählich Zeit sei für einen neuen „Aufstand der Anständigen“, in lautes Gelächter aus: Sie würde für diesen Aufstand gern auch viele „Unanständige“ mitnehmen. Der Witz zündet nicht, irgendwas stimmt da grundsätzlich nicht, es ist wohl die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Carolin Emcke inszeniert sich als „Suchende“, hat aber in Wahrheit längst alle Antworten gefunden. Danach hörte ich ihre Frankfurter Rede, las ihre Artikel, und der erste Eindruck vertiefte sich.

1.11.2016 https://deutsch.rt.com/meinung/42577-uberlegungen-zur-lugenpresse/

Die gnadenlose Verdummung durch die westlichen Mainstreammedien stößt an ihre Grenzen. Die Welt, die sie ihren Lesern, Hörern und Zuschauern vorgaukeln hat mit der Wirklichkeit immer weniger zu tun. Immer mehr Menschen merken das.

1.11.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0022196-ORF-bringt-Luegenpresse-auf-niedrigstem-Intelligenz-Niveau

Viel Schwachsinn wurde von den Mainstream-Medien über den Kongress „Verteidiger Europas“ berichtet. Lügenpresse vom Feinsten zum Teil. Doch es braucht den mit 600 Millionen Euro an Zwangsgebühren gefütterten ORF, um wirklich die letzten Niveaugrenzen nach unten zu durchbrechen.

1.11.2016 https://www.welt.de/politik/deutschland/article159180470/Fuer-Mazyek-sind-Halal-Wuerstchen-Teil-deutscher-Leitkultur.html
Nach dem „Islamschweinerei“-Eklat hat der muslimische Verbandschef Mazyek etablierte Parteien gerügt. Das Konzept der Sündenbockdiskussionen gehe nicht auf. Zudem bräuchte es einen Islam à la Ghandi.

30.10.2016 www.spiegel.de/kultur/musik/marius-mueller-westernhagen-die-leute-sind-zu-dumm-fuer-demokratie-geworden-a-1118579.html

Einer der erfolgreichsten deutschen Musiker veröffentlicht ein Akustikalbum als Werkschau: Ein Gespräch mit Westernhagen über moralische Verantwortung und politischen Protest aus der falschen Richtung.

28.10.2016 www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/20960978_Hohe-Fehlerquote-in-Statistik-ueber-Angriffe-auf-Fluechtlinge-in-Bielefeld.html
Bielefeld/Berlin. Die Amadeu-Antonio-Stiftung mit Sitz in Berlin ist deutschlandweit bekannt. Benannt nach einem Opfer von Neonazis klärt sie über rechtsextreme Vorfälle auf. Unter anderem pflegt sie eine Karte unter www.mut-gegen-rechte-gewalt.de, die "flüchtlingsfeindliche Vorfälle" von politisch rechts eingestellten Tätern dokumentiert. Diese Statistik hält jedoch der Überprüfung für Bielefeld nicht stand. Ein Faktencheck der aufgezählten Fälle in der Stadt ergibt: Die Fehlerquote liegt bei 80, eventuell gar bei 100 Prozent.

28.10.2016 www.bildblog.de/82952/bild-de-schiebt-wladimir-putin-ein-britisches-kriegsschiff-unter/

Wenn Russlands Präsident Wladimir Putin irgendwo auf der Welt der Welt präsentiert, was sein Land militärisch so zu bieten hat, leuchtet im Großraumbüro von Bild.de immer eine rote Alarmlampe auf. Und wir finden auch, dass die aktuelle Aufrüstung — auf allen Seiten — einem schon ziemlich Angst einjagen kann. Angsteinjagen ist dann auch wieder genau das Gebiet, auf dem sich Bild.de bestens auskennt, wenn es eben um Wladimir Putin und Russland geht. Gestern meldete das Portal:

28.10.2016 https://sciencefiles.org/2016/10/28/wie-fluechtlingsfeindliche-vorfaelle-erfunden-werden/
(2) Wir haben in einer Reihe von Beiträgen dargestellt, wie das Phänomen „Rechtsextremismus“ aufgeblasen und gepflegt wird, um die Illusion zu erzeugen, es wimmle nur so von Rechtsextremen in Deutschland. Dahinter stehen politische Motive, wie sie bei der LINKEN vorhanden sind, deren Bundestagsfraktion manisch jeden Monat nach politisch motivierter Kriminalität fragt, die von rechts ausgeht – nicht jedoch nach politisch motivierter Gewalt, die von links ausgeht.

27.10.2016 www.bildblog.de/82890/spiegel-online-widerlegt-propaganda-vorwurf-mit-propaganda/
Eigentlich war es ja eine ganz schöne Idee, die „Spiegel Online“ gestern hatte: In einem 3:50-Minuten-Video den Politikredakteur Christoph Sydow erklären lassen, wieso die Redaktion über Aleppo und Mossul berichtet, wie sie berichtet. Das Ganze war eine Reaktion auf kritische Kommentare in Leserbriefen und den Sozialen Netzwerken (zum Beispiel: „heute im propagandaspiegel: keine gefahr für zivilisten! während aleppo von den bösen russen und assad ‚zerstört‘ wird, wird mossul von den braven irakern, türken und amerikanern ‚befreit‘. …wer hätte das gedacht“):

27.10.2016 meedia.de/2016/10/27/charakterschweine-pseudo-investigativjournalist-welt-autor-alan-posner-geht-wegen-liane-bednarz-auf-die-sueddeutsche-zeitung-los/

Johannes Boie, Journalist bei der Süddeutschen Zeitung, hat einen Text über Interessenskonflikte bei dem Buch "Gefährliche Bürger" geschrieben. Es geht darum, dass die Co-Autorin Liane Bednarz Namen im Sinne ihres Haupt-Arbeitgebers, eine Kanzlei, habe streichen lassen. Das bringt Welt-Autor Alan Posener bei Facebook in Wallung. Die Stimmung auch unter Medienmenschen ist bei Facebook mitunter gereizt.

26.10.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0022135-ORF-Soko-Donau-sucht-nach-dem-liebsten-Fluechtling-und-dem-grauslichsten

Wirklich außergewöhnlich waren die Kurz-Krimis aus der österreichischen Serie „Soko Donau“ nie, aber zumindest manchmal kurzweilige Durchschnittsware. Mittlerweile scheint man allerdings der Meinung zu sein, in die Krimis politisch-korrekt-ideologische Botschaften vermangeln zu müssen, und zwar mit der Holzhammermethode.

26.10.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0022127-Staatsanwaltschaft-Graz-klagt-Krone-Chefredakteur-wegen-Verhetzung
Als über Jahrzehnte tadelloser Journalist hat es Christoph Biró bis zum Chefredakteur der Steirerkrone gebracht. Ein emotionaler Artikel im Oktober 2015 hat ihm nun aber eine Anklage wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren beschert.

24.10.2016 https://sciencefiles.org/2016/10/24/spiegel-ableger-bento-vehikel-um-juengere-leser-zu-beluegen/

In letzter Zeit erhalten wir regelmäßig Hinweise auf „Bento“, ein Angebot der Spiegel-Online GmbH, das sich vornehmlich an junge Leser richtet, offensichtlich mit dem Ziel, diese jungen Leser zu manipulieren oder schlicht zu belügen.
Z.B. mit dem Beitrag: „Großbritannien will zurück in die EU – theoretisch“.
Verantwortlich für diesen Beitrag ist Marc Röhlig, ein Schreiber mit entweder viel Phantasie oder wenig Hemmungen, seine Leser zu belügen.


22.10.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0022080-Von-linker-Toleranzromantik-ihrer-Auswirkung-und-den-Gefahren

Die Bundeshauptstadt wird immer wieder heimgesucht von der „linken Schein-Toleranz“. Gepachtet wird diese von den Fäusten und der gerechten Gewalt derer, die sich als Teil der sogenannten „Antifa“ verstehen. Auch der gewaltbereite linksradikale „Schwarze Block e.v.“ ist „part of the game“.

22.10.2016 www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahlkampf-2017-die-angst-vor-den-meinungsmaschinen/14721950.html

Social Bots werden im US-Wahlkampf genutzt, um Stimmung in sozialen Netzwerken zu machen. Weil sie das Meinungsbild massiv verzerren können, lehnen die deutschen Parteien sie bislang ab. Nur die AfD schert aus der Reihe.

22.10.2016 https://www.welt.de/debatte/kommentare/article158939848/Wer-aus-Geschichte-nicht-lernt-riskiert-die-Demokratie.html

Befragt man junge Amerikaner, dann frappiert die Ahnungslosigkeit über Essentials der jüngeren Geschichte. Dumme, dumme Amis? Mitnichten. Auch bei den Deutschen herrscht akuter Bildungsnotstand.

21.10.2016 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/das-monopol-wankt/

Kürzlich fand ein Redakteur des noch immer einflußreichen Spiegels überraschend klare Worte: „Ausländische Banden beherrschen die Großstädte, verkaufen Drogen, begrapschen Kinder in den Freibädern, stellen Frauen auf nächtlichen Spaziergängen nach.“

18.10.2016 www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-10/ard-fernsehen-terror-ferdinand-von-schirach-fischer-im-recht/komplettansicht
Frau Schwarzer hat den Kolumnisten per emma.de gebeten, einmal zu lesen, was sie zum Fall Kachelmann zu sagen hat. Der Kolumnist hat ernsthaft versucht, dieser Bitte nachzukommen, musste Teile des Textes dann aber doch überspringen. Der Grund dafür war, dass die Journalistin ein weiteres endloses Mal die uninteressante Geschichte ihrer (!) ganz persönlichen Überzeugungsbildung im (nach Meinung des Kolumnisten) ziemlich uninteressanten Fall K. erzählt. Wie immer fallen auch diesmal ihre Urteile für abweichende Ansichten vernichtend aus. Und wie immer übersieht sie, dass es für die Beurteilung des konkreten Rechtsfalls weder auf ihre Überzeugung, noch auf die ihrer Lieblingsfeinde je angekommen ist. Mit anderen Worten: Mir und der Weltgeschichte ist es wirklich gleichgültig, was irgendwelche strubbeligen Sachverständigen als die einzig wahre Wahrheit durchgesetzt hätten – wenn man sie bloß gelassen hätte.

18.10.2016 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/zum-haareraufen/
Die ARD machte aus dem Theaterstück „Terror – Ihr Urteil“ des Juristen Ferdinand von Schirach ein Fernsehspiel. Die Zuschauer durften darüber abstimmen, ob der fiktive Luftwaffen-Pilot Lars Koch, der ein von Terroristen gekapertes Flugzeug mit 164 Passagieren abschoß, bevor es in die mit 70.000 Fans besetzte Münchener Fußball-Arena gelenkt werden konnte, wegen Mordes verurteilt werden soll. Das Ergebnis war gleich in mehrfacher Hinsicht eine Blamage für unsere Elite.

17.10.2016 https://sciencefiles.org/2016/10/17/schlimmer-als-im-dritten-reich-indoktrination-in-schulen-dieses-mal-von-links/
Wer keine Argumente hat, um Menschen zu überzeugen, muss u.a. dafür sorgen, dass Fragen, die ihn in Bedrängnis bringen, nicht gestellt werden, und Sichtweisen, die ihm nicht genehm sind, diskreditiert sind. Das macht Schulen als Ort der Indoktrination so wichtig.

17.10.2016 https://swisspropaganda.wordpress.com/srf-propaganda-analyse/
Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) leistet mit seinen Nachrichten- und Informations­sendungen einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Meinungsbildung in der Schweiz. Doch wie objektiv und kritisch berichtet das SRF über geopolitische Themen? Um dies zu überprüfen, wurde erstmals eine systematische Analyse der SRF-Bericht­erstattung zu einem geo­politischen Ereignis durchgeführt.

13.10.2016 https://deutsch.rt.com/meinung/41866-kampagnenjournalismus-aktuell-wie-mainstream-versucht/

In langen Debattenbeiträgen versuchen Vertreter des Mainstreams immer wieder, den Vorwurf der eigenen Voreingenommenheit und Einseitigkeit zu entkräften. Ein Blick auf den Umgang mit Sahra Wagenknecht zeigt, wie hoffnungslos dieses Unterfangen ist.

11.10.2016 www.nachdenkseiten.de/?p=35354
Wer gegen den Aufbau einer neuen feindseligen Konfrontation in Europa eintritt und deshalb andere Menschen aufzuklären versucht, musste am vergangenen Freitag beim Blick auf Oliver Welkes „Heute Show“ verzweifeln. In dieser Sendung waren die üblichen Sticheleien und Aggressionen gegen Russland und gegen Putin versammelt. Gibt’s in Deutschland noch ein Medium, das aufklärt und befriedet statt aufzuhetzen? Noch bedrückender: Auch Menschen, die man als kritisch und aufgeklärt schätzen gelernt hat, gehen der Propaganda auf den Leim. Albrecht Müller.

10.10.2016 www.metropolico.org/2016/10/10/skandal-thalia-verkauft-kopp-buecher/

Meinungszensoren haben einen neuen Skandal offengelegt. Die Buchhandelskette Thalia bewirbt Bücher des Kopp-Verlags. Thalia beruft sich hierbei auf das Recht der Kunden auf freie Kaufentscheidung und freie Meinungsbildung. Kein Argument für linke Gesellschaftsklempner.

10.10.2016 www.taz.de/!5344206/

BREMEN taz | Beim Gang durch den Bremer Einkaufspark Duckwitz fällt sie auf und soll es auch: die Auslage der Thalia-Filiale. Neben harmlosen Kinder- und Pokémon-Go-Ratgebern bewirbt die Buchhandlung dort, direkt am Ladeneingang, seit mehreren Wochen auch extrem rechte Literatur. Unter der Rubrik „Aktuell im Gespräch. Entdecke neue Seiten“ liegen unter anderem Bücher aus dem Kopp-Verlag aus. Das Unternehmen steht seit Jahren wegen seiner rassistischen, geschichtsrevisionistischen und verschwörungstheoretischen Autoren und Texte in der Kritik. Ein Kongress des Verlags am vergangenen Wochenende machte bundesweit Schlagzeilen.

7.10.2016 https://philosophia-perennis.com/2016/10/06/hamed-abdel-samad/

(David Berger) Der bekannte Islamkritiker Hamed Abdel-Samad hat auf Facebook in der Diskussion Stellung bezogen, die von den Dresdner Bürgerprotesten zum Tag der deutschen Einheit ausgelöst wurde – Harte Kritik übt er dabei auch an Politikern und Angela Merkel.

Das Pöbeln werde allmählich zu einer „Kommunikationsstrategie in Deutschland“.

7.10.2016 spiegelkabinett-blog.blogspot.de/2016/10/drei-beitrage-des-ard-weltspiegels.html
Man sieht an diesen drei Beispielen der Berichterstattung in nur einer einzigen Sendung des Weltspiegel, dass es der ARD schon lange nicht mehr an einer objektiven Berichterstattung gelegen ist. Manipulationen, offensichtliche und versteckte, gepaart mit einer systematischen Verdummung der Zuschauer fast in jedem Beitrag. Dazu eine überhebliche Besserwisserei, wenn man die Damen und Herren Redakteure auf ihre Fehlleistungen hinweist. Beratungsresistenz und beleidigtes Verallgemeinern der Kritiker als Nörgler und Wutbürger.

6.10.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0021954-Verfassungsschutz-Einschaetzung-zu-Verteidiger-Europas-Kongress-Linz-ist-schallende

Am 29. Oktober findet in Linz der vielbeachtete Kongress „Verteidiger Europas“ statt, von dem unzensuriert.at als Medienpartner intensiv berichten wird. Das Interesse daran ist enorm. Das Magazin Info DIREKT informierte zuletzt, dass nur noch vierzig Karten verfügbar sind. Kein Wunder, stand die als „Leistungsschau der patriotischen, identitären und konservativen Arbeit im publizistischen, kulturschaffenden sowie politischen Bereich“ beschriebene Veranstaltung doch zuletzt massiv im Kreuzfeuer der linken Politik und ihrer Medien.

6.10.2016 www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2016/ard-bericht-ueber-das-ungarn-referendum-propaganda-im-schlimmsten-ddr-stil/
Blankes Entsetzen kann nur herrschen ob der weiteren Kommentare aus dem EU-Parlament. Nur Schadenfreude zu konstatieren wäre zu wenig. Graf Lambsdorf zum Beispiel sprach sinngemäß von einer Niederlage des ungarischen Diktators. Nur in Nebensätzen berichtet auch „Bayern 5“, dass von den 40 Prozent, die abgestimmt haben, 98 Prozent für die Linie Orbans gestimmt haben. Hier von einer Klatsche für Orban zu sprechen, erinnert mich an einen Witz aus den 1960er Jahren: Kennedy und Chruschtschow haben ein Autorennen veranstaltet. Kennedy hat gewonnen. Die Prawda meldete das Ergebnis so: Chruschtschow hat einen ehrenvollen zweiten Platz belegt und Kennedy ist nur Vorletzter geworden.

6.10.2016 www.epochtimes.de/politik/deutschland/stuttgarter-afd-parteien-und-medien-verschweigen-straftaten-gegen-uns-a1944163.html

In Stuttgart gab es mehrere massive Anschläge auf Eigentum von AfD-Politikern: Zwei zerstörte Autos, außerdem Farbbeutel auf Häuser. Die Medien schweigen dazu. Eine Pressemitteilung der AfD.

5.10.2016 www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/zdf-dokumentation-datenleck-zeigt-putins-propaganda-strategie-14466788.html

Vieles ist über Russlands Medienmanipulationen bekannt. Eine ZDF-Dokumentation zeigt jetzt anhand eines Datenlecks neue Details auf – und präsentiert einen bislang unbekannten Akteur in Putins Netzwerk.

4.10.2016 www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-10/dresden-tag-der-deutschen-einheit-einheitsfest-farce

Hunderte Unbelehrbare haben die Stimmung des Dresdner Einheitsfestes vergiftet. Das konnte geschehen, weil es Behörden an Sensibilität gegenüber rechtem Ungeist fehlt.

1.10.2016 www.metropolico.org/2016/09/30/brandenburg-afd-ueberholt-cdu/

Wie die Bildzeitung berichtete, wurde eine Rede von Außenministers Frank-Walter Steinmeier (SPD), die er am 23. September vor der UN-Vollversammlung hielt, »aufgehübscht«. Bild zeigt auf, dass die Videoversion, die Steinmeiers Ministerium auf ihrer Twitter- und Facebookseite veröffentlichte, sich von der Originalversion erheblich unterscheidet. Nach einer Redesequenz Steinmeiers ist in der Version des Außenministeriums tosender Beifall zu hören. Die Kamera zeigt heftig applaudierende UN-Funktionäre, die bis zu Steinmeiers Redeende frenetischer weiter klatschen.
In der Originalrede des SPD-Politikers indes: Kein Applaus, keine Unterbrechung. Nachdem Steinmeier weitere 14 Minuten Allgemeinplätze besetzte, gab es den einzigen Applaus der Zuhörer für Steinmeier an diesem Tag. »Der traditionelle Applaus nach der Beendigung einer Rede vor der Vollversammlung«. Auf Anfrage äußerte sich das Auswärtige Amt zu der »Panne«, so Bild. (SB)
Der absolut übelsten Sorte – durchlesen bis zum bitteren Ende!


24.9.2016 https://sciencefiles.org/2016/09/23/unterrichtsmaterial-es-ist-nichtegal-wenn-alle-schwulen-heterosexuelle-menschen-hassen/

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat einmal mehr eine sinnlose Verwendung von Steuermitteln entdeckt: Sie ist Partner von YouTube bei der infantilen Kampagne #NichtEgal, mit der gegen – na, gegen was? Krieg im Südsudan? Armut in der Sahel-Zone? Prostatakrebs bei Männern über 60 Jahren? Wasserknappheit in Guinea-Bissau? Krieg in Syrien? Überfischung der Weltmeere? Oder gegen Hassrede im Netz vorgegangen werden soll?
Richtig. Das derzeit wichtigste Thema, das so wichtig ist, dass man eine Kampagne nach der nächsten starten muss, um notleidende Aktivisten vor Arbeitsamt und der Gefahr, Weiterbildung und tatsächliche Arbeit erleiden zu müssen, zu retten, das ist natürlich HATE SPEECH.


24.9.2016 www.achgut.com/artikel/maerchenland_brandenburg_verfaelschte_polizeistatistik

In Deutschland gibt es Märchenparks und Märchenwälder – und ein Märchenland: Brandenburg. Dort wird die polizeiliche Kriminalstatistik nach Gutdünken verfälscht. Brandenburgs oberster Märchenonkel respektive Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) räumte dies bei einem Interview auf Inforadio vom RBB am 22.09.2016 ein, als ihm doch tatsächlich die Wahrheit herausrutschte und er wörtlich sagte:

"Also erst mal was zur Statistik. Wir haben in Brandenburg die Statistik bei rechtsextremen Übergriffen geändert. Das heißt bei der Polizei ist erst mal jeder Übergriff, wo nicht erwiesen ist, daß er keine rechtsextreme Motivation hatte, wird in diese Statistik reingezählt."


24.9.2016 www.andreas-unterberger.at/2016/09/linksradikale-szene-wird-gedeckt/
Politisch motivierte Gewalt ist dabei oftmals ein selbstverständliches Werkzeug für linksextreme Gruppierungen. Im linkspolitischen Spektrum werden die trennenden Linien zwischen extremen und demokratischen Gesinnungen häufig verwischt. So sorgen linke Krawallmacher jedes Jahr rund um den Akademikerball in der Wiener Innenstadt für Zerstörung, Hass und Chaos

23.9.2016 https://sciencefiles.org/2016/09/22/gefahr-von-links-was-man-gegen-kinder-von-linksextremen-in-der-kita-tun-kann/
Das Problem ist vielen Erziehern bekannt: Linksextreme schleusen ihre Kinder in Kindertagesstätten, um dort Stimmung für ihre politischen Ziele zu machen.
Eine einwandfreie Satire auf den Beitrag vom 21.9.2016 - Vermeintlich Rechte Eltern sind die neuen Juden!

21.9.2016 Science Files: Vermeintlich rechte Eltern sind die neuen Juden – Deutsche Brandstifter

Die Nationalsozialisten hatten bekanntlich ein Problem damit, Juden als Juden zu erkennen. Denn man sieht es den wenigsten Juden an, dass sie Juden sind. Entsprechend mussten Juden einen Judenstern tragen, damit jeder weiß, dass sein gegenüber ein Jude oder jüdischer Abstammung ist. Denn Juden, Juden wurden von den Nazis als verschlagene Bösewichte aufgebaut, die eine dunkle Gesinnung hegen und pflegen und versuchen, die Welt, die sie umgibt, zu täuschen und zu zerstören.

„Kinder rechter Eltern sind nicht unbedingt anders als Kinder anderer Eltern. Sie fallen manchmal erst nach längerer Zeit auf, zum Beispiel weil sie sehr still oder sehr gehorsam sind“, sagt die Erziehungswissenschaftlerin Dr. Heike Radvan“ von der Amadeu-Antonio-Stiftung.

20.9.2016 https://sciencefiles.org/2016/09/20/glaubensbruenstige-eiferer-in-dresden-kocht-es-unter-den-fluechtlingshelfern/
Atticus ist ein gerade gegründeter Verein, dessen Mitglieder sich „hier in Kürze vorstellen“ werden. Und ebenfalls in Kürze wird die Eintragung in das Vereinsregister vollzogen werden. Bis die Weihen von Finanzamt und Registergericht eingetroffen sind, machen die 10 Gründungsmitglieder von Atticus auf andere Weise auf sich aufmerksam: Sie suchen sich ein Feindbild.

20.9.2016 www.achgut.com/artikel/bringen_und_nehmen

Als ich kürzlich die Überschrift des Beitrages in der „Welt“ von Lamya Kaddor „Wir müssen über unsere Bringschuld sprechen“ gelesen hatte, war mein erster Gedanke: na, wenn sogar die Kaddor, ein Drittel meines persönlichen Trio Infernale der Berufsmigrantinnen, bestehend aus ihr, Mely Kiyak (Sarrazin = Menschenkarikatur) und der Kopftuchpropagandistin Kübra Gümüsay, diese Selbstverständlichkeit kapiert, dann gibt es womöglich doch einen Silberstreif am Horizont. Aber schon die nächsten Sätze zerstörten diese – zugegebenermaßen - naive Illusion.

19.9.2016 https://sciencefiles.org/2016/09/19/angeblicher-parteienforscher-nur-rassisten-waehlen-afd/
Ein Parteienforscher offensichtlich, der seine wissenschaftliche Meriten im Feld weitgehend als Journalist verdient, was bei der ARD niemanden daran hindert, ihn als Parteienforscher verkaufen zu wollen. Das ist auch gefahrlos möglich. Parteienforscher ist kein geschützter Begriff. Jeder kann zu einem Parteienforscher werden, jeder Hempel …

17.9.2016 www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-gegen-merkel-cdu-nennt-plakat-idee-menschenverachtend-a-1112745.html

"Danke, Frau Merkel", solche Plakate will die Hessen-AfD künftig nach Terroranschlägen aufhängen. CDU und SPD werfen den Rechtspopulisten eine menschenverachtende Taktik vor.

13.9.2016 Achgut: Hass an der Schaubühne: Wenn der Anwalt zweimal klingelt

Erinnern wir uns: Anfang des Jahres brachte der Stückeschreiber und Regisseur Falk Richter „Fear“ auf die Schaubühne, das nichts anderes ist als eine üble Hasstirade auf Andersdenkende, in der es von Tötungsaufrufen gegen die „Zombies“, denn Andersdenkende sind nicht mal mehr Menschen, nur so wimmelt, verstärkt mit Fotos auf dem die Augen der angeprangerten Personen ausgestochen sind.

13.9.2016 https://de.sputniknews.com/panorama/20160912/312485354/google-manipulationen-clinton.html

Manipulierte Suchrankings können Meinungen beeinflussen. Eine neue Studie des US-Wissenschaftlers Dr. Robert Epstein, die Sputnik exklusiv vorliegt, zeigt, dass auch Googles Autovervollständigungsfunktion zu diesem Zweck dienen kann. Epstein zufolge kann diese Methode US-Präsidentenkandidatin Hillary Clinton rund drei Millionen Stimmen bringen.

13.9.2016 https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/das-sind-die-bodentruppen-der-afd

Am Montagabend wurde der "Freitag"-Salon mit Margot Käßmann von der "Identitären Bewegung" gestört. Gastgeber Jakob Augstein erzählt, wie er den Zwischenfall erlebte

9.9.2016 https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/afd-eltern-schuld-an-verrohter-jugend/

„Du Opfa, isch mach disch Messa!“ – „Verpiss disch, du Hurensohn!“ Von Sätzen, die so oder so ähnlich auf Tausenden deutschen Schulhöfen zwischen Hamburg und München zu hören sind, kann jeder Lehrer leidvoll berichten. Eine aggressive, haßerfüllte Sprache verbreite sich in den Schulen, warnt nun auch die Präsidentin des Bayerischen Lehrerverbandes BLLV, Simone Fleischmann.

9.9.2016 https://sciencefiles.org/2016/09/08/das-kleingedruckte-bei-wahlumfragen-nur-die-spd-ueber-20-oder-doch-nicht/
Die ARD wartet mit der neuesten Wahlumfrage für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus auf. Titel: „Nur die SPD kommt über 20 Prozent“. Die Zahlen, die im Verlauf des Beitrags präsentiert werden, scheinen die Schlagzeile zu bestätigen:

9.9.2016 https://philosophia-perennis.com/2016/09/09/florian-janik/

(David Berger) Der offizielle Twitteraccount der Stadt Erlangen verbreitete zum Wahlkampf in Berlin ein privates Statement des OB Dr. Florian Janik, versehen mit einem eigenen Kommentar. Philosophia-perennis macht darauf zuerst auf Twitter aufmerksam. Nebenbei sei erwähnt, dass Janik auch auf anderen Gebieten schon mal auf – freundlich ausgedrückt – unkonventionelle Weise agiert.

6.9.2016 www.sueddeutsche.de/bayern/alpen-rechtsextreme-errichten-neues-gipfelkreuz-am-schafreuter-1.3149336

Erst haut ein Unbekannter mit einer Axt das Gipfelkreuz auf dem Schafreuter um - nun provozieren mutmaßliche Anhänger der Identitären Bewegung.

6.9.2016 meedia.de/2016/09/06/vertrauen-in-berichterstattung-medien-schneiden-vor-allem-bei-rechten-geringverdienern-und-jungen-leuten-schlecht-ab/

Um das Vertrauen in die Medien stand es 2015 schlechter als im Vorjahr. Doch wer genau wird gegenüber der Berichterstattung eigentlich misstrauischer? Eine Analyse der Medienwissenschaflter Dr. Kim Otto und Andreas Köhler von der Uni Würzburg zeigt: Medien schneiden besonders bei Menschen aus dem rechten politischen Spektrum ab, genauso aber bei Geringverdienern. Wesentlich schlechter als noch im Vorjahr ist die Einstellung junger Altersgruppen geworden.

5.9.2016 https://sciencefiles.org/2016/09/05/the-day-after-afd-erfolg-und-idiotien-in-den-kommentarspalten/

Was machen eigentlich Medienwissenschaftler oder Kulturwissenschaftler? Wann, wenn nicht jetzt, wollen Sie die unglaubliche Armut der deutschen Medienlandschaft analysieren und zu dem Schluss kommen, dass drei Jahrzehnte der Isomorphie, die nach dem Anschluss der BRD an die DDR vergangen sind, eine Gleichschaltung der Medien hervorgebracht haben, die man in ihrer Langeweile und Hilflosigkeit nicht überbieten kann. Besonders deutlich wird dies, wenn man die Kommentare zum AfD-Erfolg in Deutschland analysiert und die Prämissen, die hinter den jeweiligen Kommentaren stehen, herausarbeitet.

4.9.2016 https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2016/august/immer-einer-meinung

Das Verhältnis zwischen Journalisten und ihren Quellen ist eine Symbiose, bestimmt vom Tauschgeschäft „Information gegen Publizität“: Der Journalist bekommt Informationen und verschafft im Gegenzug seiner Quelle (oder deren Anliegen) Öffentlichkeit. Doch dieses Tauschgeschäft muss erst einmal zustande kommen – und Entscheider aus Politik und Wirtschaft geben Hintergrundwissen, Exklusivinformationen oder Interviews am ehesten jenen Journalisten, mit denen sie auf einer Wellenlänge liegen und von denen sie keine ernsthafte Gefahr für die eigene Position befürchten müssen.

1.9.2016 www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160830_OTS0130/journalisten-vertreter-protestieren-geschlossen-gegen-abschaffung-des-pressefoyers
Wien (OTS) - Die heutige Ankündigung von Bundeskanzler Christian Kern, das traditionelle Pressefoyer nach dem Ministerrat abzuschaffen, stößt auf massive Kritik bei den heimischen Journalisten. Die Journalistengewerkschaft GPA-djp, der ORF-Redakteursrat, der Österreichische Journalisten Club (ÖJC), der Presseclub Concordia und die Vereinigung der Parlamentsredakteure bedauern, dass dieser traditionelle Dialog zwischen Regierungsspitze und Medien nach 45 Jahren gestrichen wird.

30.8.2016 www.achgut.com/artikel/was_die_tagesschau_warum_verschweigt

Warum die Tagesschau die  Evakuierung eines Bremer Einkaufszentrum aufgrund einer terroristischen Gefährdungslage verschweigt, wollte ein Bürger aus Bremen von der Redaktion wissen. Er schrieb deshalb folgende E-Mail:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Am 27.7.2016 wurde aufgrund einer angenommenen terroristischen Gefährdungslage ein großes Einkaufszentrum „Weser Park“ in Bremen evakuiert.


28.8.2016 bazonline.ch/ausland/europa/die-tyrannei-der-willkommenskultur/story/31497298

Wer in Deutschland dem Glaubenssatz «Wir schaffen das!» nicht zustimmt, wird als «Populist» und «islamophob» ausgegrenzt. Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun.

27.8.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0021618-Wie-profil-versucht-eine-neue-Zeitung-mit-allen-Mitteln-ins-boese-rechte-Eck-zu

Das einst vom späteren Kurier-Chefredakteur Gerd Leitgeb (1939 - 2001) gegründete Wochenblatt profil galt viele Jahre als seriöses, investigatives und gut recherchierendes Magazin, dessen Ruf sich nicht zuletzt auf Mitarbeiter wie Alfred Worm (1945 - 2007) gründete. Er hatte mit der Aufdeckung des AKH-Skandals 1975 nicht nur den größten Finanz- und Korruptions-Skandal seit Kriegsende offenbart, sondern das profil damit schlagartig bekannt gemacht.

19.8.2016 www.nzz.ch/feuilleton/zeitgeschehen/denkverbote-statt-debatte-haben-die-deutschen-das-streiten-verlernt-ld.111884

Das Land steckt mitten in der grössten Krise der Nachkriegszeit – und es herrscht Friedhofsruhe. Wer die Probleme beim Namen nennt, wird schnell in die rechte Ecke gestellt. Ein Stimmungsbericht.

19.8.2016 www.tagesspiegel.de/medien/vorwurf-einseitiger-berichterstattung-ard-beitrag-zu-westjordanland-wird-nachbereitet/14426386.html

Nach dem Vorwurf, einseitig über die Wasserknappheit im Westjordanland zu berichten, wird ein Tagesschau-Beitrag jetzt nachbereitet. Israelische Experten kamen nicht zu Wort

19.8.2016 www.welt.de/politik/ausland/article157746131/Russland-forciert-den-Endkampf-gegen-den-Terrorismus.html
Das Bild des kleinen Omran ging um die Welt. Er ist Symbol geworden für die Katastrophe von Aleppo. Macht Russland so weiter wie bisher, werden wir noch viele dieser Bilder zu Gesicht bekommen.

18.8.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0021529-Teilnahme-Anti-Asyl-Demonstration-fuehrt-zu-Antifa-Terror-gegen-farbigen-Profikicker

Die Teilnahme an einem Bürgerprotest gegen die deutsche Asylpolitik vor zwei Monaten in Chemnitz hatte für einen farbigen deutschen Fußballeri ein bitteres Nachspiel.

18.8.2016 https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/die-linke-lust-am-neonazi/

„Heil Hitler, mein Führer“, ruft der junge Mann im schwarzen Kapuzenpulli, springt aus seinem Ledersessel und zeigt einen zackigen Hitlergruß in Richtung der Reichskriegsflagge an der Wand gegenüber. Wer beim Lesen dieser Zeilen ebenso elektrisiert aufgesprungen ist, ob dieser Ungeheuerlichkeit, kann sich beruhigt wieder setzten. Die geschilderte Szene stammt nämlich aus einem virtuellen Aufklärungsprojekt gegen Rechts, das unter dem Link www.kein-raum-fuer-rechts.de in „die geheime Welt der Neonazis“ führt.

12.8.2016 www.rottmeyer.de/der-mainstream-pflegt-die-angst-vor-trump/
Die in Deutschland veröffentlichte Meinung ist sich mal wieder einig. Donald Trump ist gefährlich. Das drückt sich täglich in der Veröffentlichung möglichst unvorteilhafter Fotos des Präsidentschaftskandidaten und den dazu passenden reißerischen Überschriften aus. Die ehemalige Grenze zwischen Bericht und Kommentar ist nicht mehr nur verschwommen. Sie erinnert an den derzeitigen Zustand der EU-Außengrenzen.

12.8.2016 www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-scheitern-der-demokratie-am-populismus-14381478.html

Was passiert, wenn man das, was die AfD fordert, mal wirklich ernst nimmt? Der Philosoph Platon hat das schon vor 2400 Jahren getan. Das Experiment würde in Autokratie und Katastrophe enden.

11.8.2016 https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/duesseldorf-foerderte-antifa-festival-mit-steuergeldern/

DÜSSELDORF. Das Kulturamt Düsseldorf hat ein linksextremes Konzert mit Steuergeldern gefördert. Insgesamt erhielten die Organisatoren des „Rock gegen Rechts“-Festivals 2015 und 2016 jeweils 4.000 Euro von der Stadt, teilte das Kulturamt auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT mit.

5.8.2016 www.welt.de/politik/ausland/article157512620/Deutsche-Medien-sind-ueberhaupt-nicht-frei.html
Der türkische Außenminister greift in einem Fernsehinterview die deutschen Medien an. Sie würden von einem "Kontrollmechanismus" geleitet und Stimmung gegen die Türkei machen.

5.8.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/gesinnungsdiktatur-statt-muselschau-ard-zensiert-jetzt-bei-ihrer-eigenen-islam-satire.html

Gestern ein Witz, heute Realität? Wie sieht eine Tagesschau wohl im islamistischen Gottesstaat Deutschland aus? Vor vier Jahren wurde diese Muselschau noch einem Millionenpublikum gezeigt. Heute ist die Reihe eingestellt. Die Videoclips werden im Netz möglichst unauffällig wegzensiert, Witzfiguren dürfen nur noch die »Dunkeldeutschen« sein. Es beweist, wie sich unser Meinungsklima durch die vielen Flüchtlinge aus dem Morgenland fundamental gewandelt hat. Über eine Scharia-Diktatur darf nicht mehr gelacht werden.

4.8.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/feindbesuche-und-ueberfaelle-transatlantiker-knoepfen-sich-russia-today-vor.html

Was tun westliche Journalisten im Sommerloch? Ganz klar: Russia Today dämonisieren. Sie berichten, dass ein »moskautreuer« Russia-Today-Reporter eine deutsche Redaktion gestürmt hat. Sie verbreiten nicht ohne Schadenfreude: Kontrolleure der Bundesregierung durchleuchten das deutsche Programm des russlandtreuen Nachrichtensenders. Die Financial Times wagte sogar einen Feindbesuch bei Margarita Simonjan, Chefin des RT-Netzwerks. Die Zeitung nennt sie liebevoll Chefin des »Propaganda-Megafons«.

28.7.2016 https://sciencefiles.org/2016/07/28/manipulation-live-ard-luegenpresse-auf-frische-tat-ertappt/

Leider müssen wir den Begriff der Lügenpresse bemühen, denn die Tagesschau präsentiert heute wieder eine Falschmeldung, die man mit einer einfachen journalistischen Nachfrage hätte vermeiden können. Da die entsprechende Nachfrage, die man als Journalist der journalistischen Lauterkeit schuldig ist, offensichtlich nicht erfolgt ist oder die Antwort unterdrückt wird, kann man nur davon ausgehen, dass bei der ARD mit Absicht gelogen wird.

28.7.2016 Kopp Verlag: München-Attentat: Wir basteln uns einen »Rechtsextremisten«

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat eine sensationelle Enthüllung verbreitet. Der iranischstämmige München-Attentäter verehrte Adolf Hitler und sah sich als »Arier«, muss also ein »Rechtsextremist« gewesen sein. Dabei bedeutet das Wort »Iran« übersetzt »Land der Arier«. Und viele Orientalen bewundern Adolf Hitler.

25.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-stoeger/die-mehrheit-ist-irrelevant-wenn-sie-untaetig-ist.html

»Islam ist nicht gleich Islamismus, nicht jeder Muslim ist ein Terrorist, und vor allem: die große Mehrheit der Muslime ist friedlich und lehnt Gewaltanwendung ab«. So lauten auch in diesen Tagen die immer gleichen Einwände, wenn der Islam und jene kritisiert werden, die im Namen dieser Ideologie agieren.

24.7.2016 www.tagblatt.de/Nachrichten/Mit-Sonnenbrillen-und-Seifenblasen-zogen-250-Menschen-am-Samstag-durch-die-Rottenburger-Innenstadt-296761.html

Rund 250 Menschen demonstrierten am Samstag „gegen rechts“ – überwiegend junge Leute, aber auch etliche ältere Erwachsene. Ein neu gegründetes Bündnis von „jungen engagierten Leuten aus dem Rottenburger Raum“ hatte dazu aufgerufen.

23.7.2016 Focus: Erdogan-Gehilfe sprengt TV-Talk: Illner erlebt ein TV-Desaster


Beim Polit-Talk „Maybrit Illner“ entgleitet der Moderatorin die Diskussion völlig: Sind Nazi-Vergleiche mit Erdogans Herrschaft zulässig? Darf man andere als Terror-Unterstützer bezeichnen? Und wie viele deutsche Werte sind eigentlich noch erlaubt?

23.7.2016 www.metropolico.org/2016/07/23/linke-hoffnungen-zum-attentaten-in-muenchen/

Während in München Menschen starben und schwer verletzt wurden, hatten linkspolitsche Kommentatoren ihren Wünschen Ausdruck verliehen. Bundesfamilienministerin Ministerin Manuela Schwesig (SPD) freut sich während der Attentate über die gute Partystimmung. Und eine Muslima orakelt in Richtung Merkel, die sich in Schweigen hüllt. Hier eine unappetitliche Auswahl:

20.7.2016 https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2016/swr-entschuldigt-sich-fuer-witz-ueber-terroranschlag/

STUTTGART. Der SWR hat sich für eine als Satire gedachte Äußerung über den islamistischen Terroranschlag in Würzburg entschuldigt. „Der Tweet war ironisch gemeint – das ging daneben. Wir wollten niemanden verletzten. Es tut uns leid, wir haben daraus gelernt.“

19.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/nizza-istanbul-wuerzburg-es-fuehlt-sich-bloss-wie-terror-an-leute-.html

In Brüssel war es schon schlimm, in Nizza nur noch peinlich. Und in Istanbul? Der finale Offenbarungseid! Immer, wenn irgendwo auf diesem Planeten mal wieder »Weltuntergang« ist, macht das deutsche Fernsehen Dienst nach Vorschrift. Wie jetzt, in der Türkei: Ein paar dünnlippige Meldungen ... Das »dramatische« Standbild einer Brücke ... Ein Muezzin klagt durch die Nacht ... Irgendwo knattert es wie MG ... Ein Düsenjäger brettert in Endlosschleife über den Bildschirm ... Schließlich: Gut‘s Nächtle, liebe Fernsehzuschauer ... Bis Morjchen! Aber es geht alles noch besser: Würzburg. Ein 17-jähriger Afghane läuft Amok. Mit Beil und Messer. Das deutsche Schweige-Kartell läuft mit ...

18.7.2016 blogs.faz.net/deus/2016/07/17/wie-man-gegen-satirische-journalisten-stasi-opfer-und-die-polizei-hetzt-3517/

Hier haben Sie das passende Instrument, mit dem Sie die Niedertracht der Berliner Eliten, um die es in diesem Text geht, geistig anfassen können – Sie werden es brauchen:

16.7.2016 www.achgut.com/artikel/der_kampf_gegen_rechts_muss_sich_lohnen_die_amadeu_antonio_bank
Max Kahane war ein überzeugter Kommunist. KPD-Mitglied, Mitbegründer des (späteren DDR-)Nachrichtendienstes ADN, Journalist und Chefkommentator beim Neuen Deutschland, dem staatlichen Propagandablatt der DDR, das gegen die Bundesrepublik und ihre freiheitliche, marktwirtschaftliche Ordnung hetzte und den Verbrecherstaat DDR verherrlichte. Sogar die Zeitung Neues Deutschland selbst (ja sie existiert immer noch) schrieb - bei aller Relativierung im übrigen - im April 2016 zum 70jährigen Bestehen über die eigene Vergangenheit: "In dieser Zeitung haben furchtbare Dinge gestanden, wurden Linke diffamiert, Menschen verächtlich gemacht, denen der real existierende Sozialismus keine Hoffnung mehr war. Es wurde gelogen. Es wurden reale Zustände und Zusammenhänge vernebelt." Nun ja, es wurden nicht nur Linke diffamiert. Aber in der Tat: furchtbare Dinge hat die Zeitung verbreitet. Und Max Kahane hat dabei mitgemacht.

15.7.2016 https://deutsch.rt.com/inland/39476-propaganda-bundeszentrale-lasst-ihrer-phantasie/

Anfang Juni veröffentlichte die "Bundeszentrale für politische Bildung" eine "Analyse" über die angeblichen Aktivitäten von RT Deutsch. Der Autor phantasiert auf der Basis falscher Fakten eine politische Agenda unseres Mediums zusammen, um nachzuweisen, dass RT Deutsch politisch auf der rechten Seite spielt. Da die Bundeszentrale sich bisher nicht gewillt zeigt, unsere Gegendarstellung zu veröffentlichen, dokumentieren wir diese im Wortlaut.

13.7.2016 https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/afd-empoert-ueber-kuendigungsdrohung-der-arbeiterwohlfahrt/

MAGDEBURG. Die AfD hat empört auf die Drohung der Arbeiterwohlfahrt (Awo), AfD-Mitglieder zu entlassen, reagiert. Sachsen-Anhalts AfD-Landeschef André Poggenburg warf dem Verband eine „Bedrohung politisch Andersdenkender“ vor.

13.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/grenzenlos-kriminell-das-schweigekartell-der-fluechtlingskriminalitaet-wird-enttarnt.html

Da können Politiker die Kriminalstatistiken manipulieren, so viel sie wollen ‒ und Medien diese falschen Daten anschließend auch noch bewusst verfälscht wiedergeben. Persönliche Erfahrungen der Bürger und deren Bauchgefühl widerlegen dieses alteingesessene Schweigekartell. Jeder zweite Deutsche fühlt sich nicht mehr sicher im eigenen Land. Das besagt eine aktuelle Insa-Umfrage. Und die Menschen haben leider recht. Das brisante Sachbuch Grenzenlos kriminell – was uns Politik und Massenmedien über die Straftaten von Migranten verschweigen erscheint daher genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn es enttarnt die Protagonisten in Politik, Behörden und Medien anhand konkreter Vorfälle. Und scheut auch nicht davor zurück, Lügen als solche klar zu benennen.

12.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/-luegenpresse-der-mainstream-schlaegt-zurueck-und-trifft-sich-selbst.html

Es hätte so schön werden können: Endlich raffen sich die »guten«, die »richtigen«, die »wahren« Medien auf und schlagen zurück: »Vertrauen verspielt? Wie Medien um Glaubwürdigkeit kämpfen«, hieß die ARD-Sendung. Endlich mal sollte seriös, ohne schwarz-rot-grünen Schaum vorm Mikro berichtet werden, was wirklich dran ist an der »Lügenpresse«. Es wurde ein Schlag in eben jenen schwarz-rot-grünen Mustopf. Die Süddeutsche Zeitung (Volksmund »Alpen-Prawda«) seufzte hinterher: »Die Wahrheit über den Film: Selbstgerecht!«

9.7.2016 https://sciencefiles.org/2016/07/08/nach-sciencefiles-bericht-ard-zu-richtigstellung-gezwungen/
Vor einigen Tagen haben wir über eine Falschmeldung in der ARD berichtet. Im Zusammenhang mit einer Studie der Bertelsmann-Stiftung hat ein Redakteur der ARD, der namentlich nicht genannt wurde, behauptet, die Studie zeige, dass 50% der Väter zahlungsunwillig seien und alleinerziehenden Müttern den Kindesunterhalt vorenthalten würden.

9.7.2016 www.heise.de/tp/news/Medienfront-haelt-U-Boot-unter-der-Wasseroberflaeche-3262727.html
Seit mehreren Wochen ignoriert die Spiegelpresse eisern die schwedische U-Boot-Ente von 2015. So hatte mal wieder ein unbekanntes und daher russisches U-Boot die Schweden aufgeschreckt. Während vor Wochen die Behauptung des schwedischen Verteidigungsministers, bei der Sichtung des vermeintlich russischen U-Boots habe es sich um ein deutsches gehandelt, im Königreich für Augenreiben sorgte, enthielten die Qualitätsmedien hierzulande der deutschen Öffentlichkeit die nicht zum Narrativ passende Entlastung Russlands vor.

7.7.2016 www.tagesspiegel.de/politik/nach-attacke-auf-legida-ordner-neonazis-bedrohen-chef-der-gruenen-in-sachsen/13843598.html

Spirale der Gewalt in Leipzig: Ein Legida-Ordner wird von Unbekannten verprügelt. Leipzigs rechte Szene nennt Sachsens Grünen-Chef Jürgen Kasek den "Auftragskiller"

7.7.2016 https://www.contra-magazin.com/2016/07/medien-medienkonsumenten-der-kampf-um-die-deutungshoheit/

Ein Blick in die Leserforen und die sozialen Medien zeigt immer deutlicher, wie oft sich Journalisten des Mainstreams und Leserschaft über grundlegende Punkte nicht einig sind. Gerade im Internet verlieren die Massenmedien zunehmend die Deutungshoheit.

7.7.2016 https://www.berlinjournal.biz/julia-becker-deutschland-fahnen/

Die Forschungsarbeiten von Professorin Julia Becker zeigen, dass Deutschland-Flaggen Nationalismus und Vorurteile gegenüber Migranten begünstigen. Daher fordert sie, dass deutsche Fans auf ihre Flaggen verzichten.

7.7.2016 meedia.de/2016/07/07/hoeckes-forderung-nach-einem-medienboykott-der-verzweifelte-versuch-der-afd-die-presse-zu-ignorieren/
Die Alternative für Deutschland und die Medien - das ist eine schwierige Beziehung, die zumindest im Verhalten einiger AfD-Politiker längst slapstickartige Züge angenommen hat. Zum einen schimpfen Gauland, Petry & Co. ohne Unterlass auf „die Journaille“ und reden dann doch ständig mit ihr. Jetzt fordert Thüringens Fraktions- und Landeschef Björn Höcke ein „grundsätzliches und allgemeingültiges Pressemoratorium“. Ein Vorschlag, der sogleich vom DJV abgewatscht wurde.

5.7.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0021187-Gegen-Hass-im-Netz-oder-Das-System-sucht-den-gemeinsamen-Aussenfeind

In Großbritannien stimmt eine knappe Mehrheit für den Abschied aus der EU. In Österreich wählt rund die Hälfte der Bürger den Kandidaten der patriotischen Opposition. Ob knapp mehr oder weniger als die Hälfte, ist nicht bekannt, weil die Wahl wegen des massiven Bruchs manipulationsverhindernder Gesetze wiederholt werden muss. Auch in Frankreich, Deutschland und zahlreichen anderen Staaten erstarkt die freiheitliche Opposition.

5.7.2016 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/zu-nebenwirkungen-fragen-sie-ihren-arzt-oder-die-amadeu-antonio-stiftung/

Haben Sie schon einmal gefürchtet, Obdachlose könnten wegen der Flüchtlingskrise hinten runter fallen? Zum Beispiel, weil Schlafstätten überbelegt sind oder die Essensausgabe bei den Tafeln rationiert werden muß. Plagt Sie die Sorge, wie wir das alles schaffen sollen, weil die Turnhalle Ihrer Kinder beschlagnahmt und zur Asylunterkunft umgewandelt wurde?

5.7.2016 www.metropolico.org/2016/07/05/an-alle-dort-draussen-es-geht-uns-so-gut-wie-noch-nie/

Leitartikel: Falls Sie es bis jetzt noch nicht gemerkt haben: Hier die besonders tolle Botschaft der Bild-Zeitung für Sie: »Deutschland geht es so gut wie noch nie!» Sollten Sie sich dennoch Sorgen machen und dem Frieden nicht trauen: Dann sind sie ein »rassistischer Hetzer!«

4.7.2016 Gaystream: Wie die links-grün geprägte Queer-Szene auf die Wahl einer Lesbe zur Ja-Landesvorsitzenden reagiert

„untervögelt“, „Kampflesbe“, „Göre“, „dumm“, „geistesgestört“, „kriegt keine Frau ab“, „Hexenverbrennung keine schlechte Idee“, „noch nicht richtig eingeritten worden“, „Dachschaden“, „Vollidioten“, „psychosomatische Probleme“, „Tittenjule“, „krank“, „Pack“, „bildungs- und gehirnresistent“, „nicht schwul, aber behindert“, „Rotznase“, „kleine-Frau-Syndrom“, „Mitläufer-Kind“ und „Verräterin“

4.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/links-exorzisten-asoziales-facebook-ist-jetzt-eine-kneipe-voller-faschisten.html

Journalisten haben es schwer: Das Volk lässt sich nicht mehr erziehen und macht auf Facebook, was es will. Das muss besser werden! Die Schreibtischtäter rechnen jetzt ab – mit diesen »Kleingartenfaschisten«, »Fascho-Trollen« und »Protofaschisten« im sozialen Netzwerk. Es ist eh nur noch eine Kneipe, »in der man am Tresen jederzeit auf einen Pulk Faschisten stoßen kann«. Ganz ernsthaft: Fragen sich DIESE Journalisten wirklich noch, warum ihnen keiner mehr zuhört?

3.7.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/dank-brexit-die-linken-sind-ab-sofort-therapiebeduerftige-angstbuerger.html

Als »Angstbürger« verspottete Merkel-Media einst die PEGIDA-Demonstranten und AfD-Wähler. Weil sie sich gegen Überfremdung wehrten. Doch siehe da, auf einmal sind die linken Beschimpfer selbst therapiebedürftige »Angstbürger«. Die Angst haben vor dem Brexit und noch mehr Exits. Und vor Top-Prognosen für die AfD zu den Landtagswahlen in zwei Monaten in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin.

1.7.2016 https://sciencefiles.org/2016/07/01/forcierte-hass-umfrage-opportunistische-meinungsforschung/

Es sei angemerkt, dass es keine Daten gibt, die zeigen, dass wir gegenwärtig eine „zunehmende Hetze und Diskriminierung“ im Internet beobachten. Das einzige was sich beobachten lässt, ist dass die politische Agitation gegen vermeintliche Hetze und Diskriminierung im Internet ständig zunimmt und dass die Geldsummen die finanzmittelaufsaugenden Schwämmen wie der Amadeu-Antonio-Stiftung geschenkt werden, immer größer werden.

30.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/phoenix-bild-und-faz-jetzt-macht-der-mainstream-revolution-.html

Warum meldet Merkels »Reichspropaganda«-Sender Phoenix immer noch und wieder rund um die Uhr »Land unter«, seit die Briten »No« gesagt haben zur EU? Warum sieht die Titelseite der FAZ noch Tage »danach« so aus, als würde Europa nur durch eine Revolution zu retten sein? Warum versucht das frühere Massenblatt Bild seinen Rest-Lesern immer noch einzuflunkern, die Briten wollten den Brexit wieder kippen? Offenbar nur die Welt sieht einen Silberstreif, glaubt sogar, Deutschland profitiere vom Brexit ...

29.6.2016 de.sputniknews.com/panorama/20160629/311011226/negative-berichterstattung-deutschland-russland.html

Nicht zum ersten Mal untersucht Sputnik die westliche Berichterstattung über Russland. Wie aus den vorherigen Studien hervorgeht, zeigen vor allem deutsche Medien eine eher negativ geprägte Haltung in ihren Beiträgen. Aber diesmal sind gleich sieben deutsche Newsmaker unter den Top-10 der Russland-Basher gelandet.


29.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/ethan-a-huff/pharmaindustrie-betreibt-meinungsmache-auf-wikipedia-informationen-im-gesundheitsbereich-gezielt-fa.html

Es ist ein Running Gag in glaubwürdigen Kreisen, Wikipedia sei eine der schlechtesten Quellen für wahrheitsgetreue Informationen zu so gut wie jedem Thema. Und eine neue Studie belegt, dass die populäre, von Usern gestaltete »Fauxpedia«-Website von vorne bis hinten voller Fehlinformationen ist – insbesondere in den Themenbereichen Gesundheit und Medizin.

29.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/grenzenlos-kriminell-endlich-wieder-verschwoerungsstoff-fuer-medienkritiker-niggemeier.html

An diesem Donnerstag erscheint ein neues Sachbuch über die Kriminalität von Migranten. Weil der Medienkritiker Stefan Niggemeier nach eigenen Angaben Hunger nach Aufmerksamkeit hat und Kopp-Autoren offenkundig besonders gern rezensiert, empfehlen wir ihm dieses Buch. Alle anderen informieren wir schon mal über den brisanten Inhalt.

27.6.2016 juwelen-magazin.com/?p=633

Abend für Abend ist Claus Kleber das Unbehagen über die Fesseln förmlich anzusehen, die ihm der Rundfunkstaatsvertrag anlegt. An den ist sein Arbeitgeber nämlich gebunden. Für ARD und ZDF gelten klare Grundsätze zur Trennung von Berichterstattung und Kommentaren sowie unmissverständliche Regeln für eine unverfälschte Wiedergabe von Interviews und Statements.

27.6.2016 https://de.nachrichten.yahoo.com/em--deutsche-hymne-sorgt-für-kontroverse-diskussion-183235358.html

3:0, keine Verletzten, keine Gesperrten: Der deutsche Fußball-Sonntag verlief voll nach Plan. Am Ende der EM-Achtelfinal-Partie gegen die Slowakei gerieten die deutschen Fans im Stadion in den Fokus.

27.6.2016 www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2016-06/koeln-maghreb-jungs-silvesternacht
Viele mutmaßliche Täter der Kölner Silvesternacht kommen aus dem Maghreb. Wie beurteilen Menschen in Marokko die Übergriffe? Unser Autor war in Rabat. Von

27.6.2016 klapsmuehle-online.de/gift-und-galle-zum-brexit-stellenweise-aufhellung-im-poebelnden-medien-mainstream
Über die unsäglichen, pöbelnden Reaktionen der Mainstream-Medien zum Brexit haben wir hier schon genügend gesagt. Dabei sollte man im Auge behalten, dass es, wie in jedem Beruf, auch im Journalismus Leute gibt, die ihr Hirn weiter benutzen und hinterfragen, was die Nachrichten bedeuten, die sie verbreiten, und warum sie genauso und nicht anders daherkommen, wie man sie an das Publikum weiterreicht.

27.6.2016 https://sciencefiles.org/2016/06/27/brexit-petition-von-hackern-gehijacked-um-medien-blosszustellen/

Manche Medien in Deutschland haben viel Interesse daran, über Unfrieden im Vereinigten Königreich zu berichten, Unfrieden, der nach der Entscheidung der Mehrheit der britischen Wähler, die EU zu verlassen, entstanden sein soll. Dabei ist den Medienvertretern kein Mittel unlauter genug.

27.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/-united-kingdumm-die-wahren-wut-deutschen-sitzen-in-den-redaktionen.html

Das Volk der Briten hat entschieden: »Raus aus dieser EU!« Gegen den Willen der Herrschenden in London, Brüssel und Berlin. Vor allem gegen die ‒ deutschen – Journalisten. Und wie reagieren diese? Wie Gentlemen? Gute Verlierer? Wenigstens wie Demokraten? Bild heulte: OUTsch! Und kübelte über den Brexit-Befürworter Nigel Farage: »Hier lacht der Brexsack«. Schließlich mit einem blonden, blassen Nackedei, das die Restleser von Bild-Totengräber Kai Diekmann mit einem großen Sticker anstrahlte: »Brefugees Welcome! Daneben in Pidgeon-Englisch die wahnsinnig sinnige Zeile: Also come einfach over. Together schaffen wir that!«

26.6.2016 https://sciencefiles.org/2016/06/25/ard-falschmeldung-zur-meinungsmache/

Was die ARD mit ihrer Schlagzeile bezweckt ist klar: Man will den Eindruck erwecken, im UK werde weiter heftig um den BREXIT gestritten und die Entschediung sei umkehrbar.
Wir nennen das eine Falschmeldung, eine vorsätzliche, wenn der Redakteur, der verantwortlich ist, weiß, dass die Petition vor allem bei nicht-Briten populär ist, eine fahrlässige, wenn er aufgrund von Faulheit oder Unkenntnis, den Eindruck erweckt, mehr als 2 Millionen Briten wollten noch einmal über den Brexit abstimmen.
In jedem Fall ist es Schmierenjournalismus und Deutsche sind die einizigen uns bekannten Bürger, die dafür Gebühren zahlen, belogen zu werden.


25.6.2016 https://sciencefiles.org/2016/06/25/einfalt-angst-und-gehaessigkeit-verdichtet-zu-schmierenjournalismus/

Stellen Sie sich vor, Ihnen wird die folgende Frage vorgelegt [Wir wissen, das ist in Deutschland sehr unwahrscheinlich, aber versuchen Sie dennoch, es sich vorzustellen!]:
Soll Deutschland Mitglied der Europäischen Union bleiben oder soll Deutschland die Europäische Union verlassen?

25.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/brexit-der-tag-an-dem-der-journalismus-unterging-.html

Nie, nochmal: nie hat sich ein Berufsstand so unfassbar demaskiert wie der des Journalismus letzten Freitag. Der »Juncker der EU« hatte in Brüssel kurz und knurrig den Brexit kommentiert –»Out is out!«–, drehte ab und ging. Und so gut wie die gesamte Journaille im Saal erhob sich: Standing Ovation! Donnernder Applaus! Neutralität? Distanz? Erst Nachricht, dann Kommentar? Volontärs-Binse? Nichts! Der Mainstream zeigte sein wahres Gesicht. Diese Selbstentlarvung ist schlimmer als alle möglichen Folgen des britischen Independence Day ...

25.6.2016 www.zeit.de/politik/ausland/2016-06/brexit-referendum-eu-grossbritannien-rechtspopulismus-volksentscheid

Mit Parolen, Drohungen und Lügen haben Populisten die Entscheidung über den Brexit beeinflusst. Bei einem so komplexen Thema hätte es kein Referendum geben dürfen.

25.6.2016 www.achgut.com/artikel/zum_verhoer_beim_rbb_ich_wuerde_am_liebsten_von_ihnen_hoeren_das_war_a

Kaum war das neue Buch von Thilo Sarrazin erschienen, wurde er zum einem Radio-Interview beim RBB eingeladen, das etwa 30 Minuten dauern sollte. Doch es kam ganz anders. Einer der beiden Moderatoren, Thomas Wosch, war mit Sarrazins Antworten dermaßen unzufrieden, dass er das Gespräch nach etwa 15 Minuten für beendet erklärte. Hier das Protokoll der Unterhaltung vom 10. Juni 2016

24.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/brexit-die-heilsame-schockstarre-im-deutschen-mediendorf.html

Das passiert, wenn man die eigene Propaganda auch noch glaubt: Deutschlands Journalisten stürzen mit dem Brexit ab. Gestern brüllten sie noch als Propheten, die alles besser wissen. Heute schweigen sie kleinlaut; wie ein Scharlatan, der sich selbst entlarvt hat. Unsere Leitmedien ignorierten alle überdeutlichen Anzeichen, dass die Briten die EU verlassen. Sie wollten wie im Wahn das Gegenteil herbeischreiben. Gestern haben sie noch das Wembley-Tor an die Insel verschenkt, heute schmieden sie bereits Rachepläne.

23.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/mainz-wie-es-linkt-und-lacht-mit-dem-zweiten-sieht-man-schlechter.html

Das Mainzelmännchen mit Brille und grauem Haar fing mal als junger, dunkelhaariger, relativ objektiver Redakteur im Frühstücksfernsehen an. Dann diente er sich nach oben. Heute ist Peter Frey (59), studierter Politologe und (sic) Pädagoge, Chefredakteur im ZDF, das immer wieder verbissen behauptet: »Mit dem Zweiten sieht man besser!«

Das war wirklich mal so!


22.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/so-luegt-und-manipuliert-wikipedia-hier-am-beispiel-des-kopp-verlags.html

Dass Wikipedia keine seriöse und zitierfähige Quelle ist, hat sich in der Zwischenzeit weithin herumgesprochen. In welchem Maße bei Wikipedia aber gelogen, manipuliert und verfälscht wird, zeigen wir Ihnen hier am Beispiel des Wikipedia-Eintrags zum Kopp Verlag.

21.6.2016 Lutz Bachmann ist Montagabend als der große Sieger aus dem seit April schwelenden Ringen mit der ehemaligen PEGIDA-Frontfrau Tatjana Festerling hervorgegangen. Nach dem Rausschmiss Festerlings, den Bachmann gestern indirekt bestätigte, richtete er an die etwa 2500 Fans die Vertrauensfrage. Die gewann er zwar. Doch einen Gefallen hat Bachmann PEGIDA damit nicht getan.

20.6.2016 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/nun-sag-afd-wie-hast-dus-mit-dem-judentum/

Auf jeden Versuch parteiinterner Unterdrückung der freien Meinungsäußerung reagieren AfD-Mitglieder äußerst sensibel. Es gehört zur Raison d’Être der AfD, sich gegen den subtilen Terror der Political Correctness zur Wehr zu setzen, mit dem in Deutschland wie in allen sogenannten freien Ländern des Westens die Bürger zur Konformität gezwungen und zum Duckmäusertum erzogen werden.

20.6.2016 www.heise.de/tp/artikel/48/48582/1.html

Kürzlich war in der Springerpresse schon wieder von den "russischen" U-Booten zu lesen, die im Herbst 2014 trotz Stoppt Putin Jetzt!-Kampagne vor der schwedischen Küste "provozierten". "Russische U-Boote fordern die Nato im Atlantik heraus" titelte neulich DIE WELT - und empfahl Schweden den Beitritt zur NATO. Doch die Informationen, auf die sich der WELT-Autor dabei verließ, waren so solide wie Feindberichterstattung im Kalten Krieg: Seemannsgarn.

20.6.2016 www.dwdl.de/nachrichten/56440/peter_frey_ueber_die_afd_luegenpresse_und_raab/

ZDF-Chefredakteur Peter Frey sieht im Skandieren des Begriffs "Lügenpresse" einen versuchten Angriff auf die Demokratie selbst. Im "promedia"-Interview äußert er sich über den Umgang mit der AfD und gibt nebenbei Stefan Raab noch einen mit.

18.6.2016 klapsmuehle-online.de/radikalisierung-der-mitte-die-wahren-rattenfaenger-und-scharfmacher-sitzen-in-berlin
In Deutschland wird das Wahlvolk, das sich von der politischen Kaste nicht mehr repräsentiert und von den Medien nicht mehr wahrgenommen, aber verarscht fühlt, einfach als »Pack«, »Nazis in Nadelstreifen«, oder wahlweise auch als islamophobe Dumpfbacken diffamiert.

18.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-gaertner/transatlantischer-absturz-das-medienvertrauen-kollabiert-auf-beiden-seiten-des-atlantiks.html

Das Vertrauen der Amerikaner in die Medien hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Jetzt haben 36 Prozent der erwachsenen US-Bürger ein sehr kleines oder gar kein Vertrauen mehr in Zeitungen und Rundfunkanstalten. Das ist der mit Abstand höchste Wert, seit die Umfragen des Meinungsforschers Gallup in den frühen 70er-Jahren begannen. Demgegenüber hat nur noch jeder fünfte Amerikaner sehr viel oder ziemlich viel Vertrauen in die News, die ihm die Mainstream-Blätter auf der anderen Seite des Atlantiks bieten. Dieser Wert ist lediglich halb so hoch wie zu Beginn der 90er-Jahre.

17.6.2016 uebermedien.de/5689/der-fehlerteufel-arbeitet-jetzt-als-faktenchecker/

Einen Fehler haben die Schüler inzwischen selbst eingeräumt und korrigiert: Als Petry bei „Maischberger“ davon sprach, dass die die Türkei „fast 10.000 Kilometer Grenze schützt“, war diese Längenangabe nicht falsch, sondern richtig – die „Faktenzoom“-Leute hatten ihr zunächst die deutlich kürzere Landgrenze entgegengehalten.

17.6.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0021048-ORF-macht-aus-verletztem-Identitaeren-einen-Gegendemonstranten

Die manipulative Berichterstattung des ORF erreichte mit einer heutigen Teletextmeldung sowie einer Meldung in der Onlineausgabe, einen neuen Tiefpunkt. Die Verdrehung der Tatsachen rund um den versuchten Mord an einem Identitären-Demonstranten, ist allerdings selbst für den rot-grünen Staatsfunk rekordverdächtig.

16.6.2016 www.merkur.de/politik/faktencheck-politiker-tv-talkshows-zr-6493269.html

Köln - Geredet wird viel bei Anne Will, Maischberger & Co. - aber stimmt auch alles, was die Politiker von sich geben? Ein Faktencheck fällt ernüchternd aus.

16.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-stoeger/-die-enthemmte-mitte-studie-ist-eine-belanglose-staatlich-finanzierte-nazikeule.html

Kein Tag vergeht, ohne dass dem Deutschen klar gemacht wird, welch »rechtsextremes, rassistisches, antidemokratisches und völkisches« Potenzial in ihm lodert. Nun hat die Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit der Otto-Brenner-, der Heinrich-Böll- und der Rosa-Luxemburg-Stiftung eine Erhebung namens »Die enthemmte Mitte« erstellt. Klar, wie die Quintessenz lautet: »Alles Nazis!«

15.6.2016 https://sciencefiles.org/2016/06/14/afd-hitlergruss-luegenpresse-funkes-kausalkette/

  • Konditionierter Stimulus: Rechte zeigen Hitlergruß. Konditionierte Reaktion: Das macht man nicht. Das ist böse.
  • Konditionierter Stimulus: Rechte singen die erste Strophe der Nationalhymne. Konditionierte Reaktion: Das macht man nicht. Das ist böse.
  • Instrumenteller Stimulus: Rechte rufen: Lügenpresse.
  • Reaktion, die konditioniert werden soll: Das macht man nicht. Das ist böse.

15.6.2016 meedia.de/2016/06/15/wir-luegen-nicht-wir-sind-schlampig-und-denkfaul-hans-ulrich-joerges-ueber-meinungsmache-hass-und-afd/

Medienverschwörung, Gleichschaltung, Lügenpresse: Die Vorwürfe an den Journalismus sind oft populistisch-zugespitzt. Und doch müssen sich Redaktionen Gedanken darüber machen, wie sie mit Kritik von den extremen Rändern der Gesellschaft umgehen wollen. Denn insgesamt habe sich "das Klima und der Blick auf die Medien verändert", warnt stern-Reporter Hans-Ulrich Jörges beim Google-Talk in Berlin.

14.6.2016 www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/gruene-vollen-dumpingpreis-verbot-mindestpreis-fuer-fleisch-14286264.html

2,99 Euro für ein Kotelett? Den Grünen ist das zu wenig. Ein Plan der Fraktion sieht vor, dass es solche Angebote künftig nicht mehr gibt.


14.6.2016 www.morgenpost.de/berlin/article207676709/Auch-Berlins-Jusos-kritisieren-Nationalgefuehl-deutscher-Fans.html

In einer Mitteilung auf der Homepage der SPD-Nachwuchspolitiker vom Sonntag erklärt die Juso-Landesvorsitzende Annika Klose: "Die empörten Reaktionen auf die Kritik der Grünen Jugend am Nationalismus zeigt eins: Sie haben recht. Wir teilen ihre Kritik an dem Abfeiern eines Nationalgefühls. Es geht bei dieser Männer-EM um Fußball – nicht um 'schwarz-rot-gold'."

13.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/england-gegen-russland-mit-dem-zweiten-ist-man-blinder.html

England gegen Russland! 12,35 Millionen Zuschauer haben das Spiel gesehen. Und am Ende hatte Wladimir Putin wahrscheinlich zehn Millionen Deutsche mehr auf seiner Seite. Nicht, weil der russische Fußballer Beresuzki in allerletzter Minute das Tor zum 1:1 gemacht hatte ... Weil ZDF-Reporter Oliver Schmidt einen der einseitigsten und übelsten Fußball- Berichte abgeliefert hatte, die es je im deutschen und internationalen Fernseh-Fußball gegeben hat.

12.6.2016 www.handelsblatt.com/sport/em2016/gruene-gegen-deutschlandfahne-kanzleramtschef-schaltet-sich-in-fahnenstreit-ein/13721838.html

Deutschlandfahnen zur Fußball-EM? Dem Grünen-Nachwuchs wird bei einem solchem „Party-Patriotismus“ richtig mulmig – und erntet dafür harsche Kritik. Selbst Kanzleramtsminister Altmaier schaltet sich in die Debatte ein.

12.6.2016 https://www.contra-magazin.com/2016/06/deutschlandfans-sind-nur-peinlich/

Egal ob Fußball-WM oder wie jetzt gerade zur EM, ihr schwenkt die Fahnen, geht zum Public-Viewing oder in die Eckkneipe, sauft euch die Möhre voll, fresst Euch die Chips rein und johlt, wenn die Deutschen spielen, aber ihr seid in meinen Augen doch auch nur peinliche Maulhelden. Nicht mehr, eher weniger.

11.6.2016 https://sciencefiles.org/2016/06/11/gruene-jugend-deutsche-fahnen-sind-boese/

Wer Fahnen nicht runter, sondern rauf tut, der zeigt damit nationalistisches Gedankengut, so meint es das grüne Gedankengut, der Grünen Jugend aus Rheinland-Pfalz.
Vielleicht hilft es der Diskussion und vor allem der grünen Grünen Jugend, wenn wir zunächst die Frage beantworten, was Nationalismus eigentlich ist, denn der Nationalismus ist ja die Grundlage des „nationalistischen Gedankenguts“, das der grünen Grünen Jugend nicht gefällt.
Hans-Ulrich Wehler, bei dem man früher oder später immer ankommt, wenn man sich mit Nationalismus auseinandersetzt, definiert Nationalismus wie folgt:


11.6.2016 de.sputniknews.com/sport/20160611/310557118/seppelt-soll-unwahrheiten-in-doping-doku-eingestanden-haben.html
und dazu muß unbedingt der folgende Artikel gelesen werden:
www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/streit-um-interview-wdr-prueft-rechtliche-schritte-gegen-russischen-sender/13720826.html

Vertreter der ARD und des Journalisten Hajo Seppelt haben laut dem Anwalt Artjom Pazew bereits während des Rufschädigungsprozesses im vergangenen Jahr eingestanden, dass in der Doping-Doku zu Russland zitierte Aussagen unwahr sind.


11.6.2016 www.compact-online.de/die-zeit-oder-warum-wir-so-konformistisch-sind/

Auf den Anti-COMPACT-Artikel in aktuellen ZEIT hat Jürgen Elsässer bereits am Donnerstag geantwortet. Eine Erkenntnis der Autoren hob er lobend hervor: Dass COMPACT nämlich kein rechtspopulistisches Magazin ist, sondern ein Debatten-Forum für jeglichen Widerstand gegen die Neue Weltordnung. Die ZEIT-Autoren zogen das Fazit: COMPACT sei das Blatt für wütende, unzufriedene Bürger aller Couleur. Jene, die sich von den etablierten Medien abgewandt haben und nach alternativen Info-Quellen suchen. Der Artikel liefert für diese Sehnsucht nach alternativer Berichterstattung sogar eine Begründung. Die ist zwar diskriminierend gemeint, erweist sich aber als Bumerang. Sie liefert eine unfreiwillige Selbstbeschreibung, ein Porträt der Konformistenpresse.

9.6.2016 https://sciencefiles.org/2016/06/09/down-breeding-hartz-iv-macht-kinder/
Nun, zwei Jahre später, gibt es einen Beitrag in der WELT, der wiederum auf einen Beitrag bei BILD hinweist, in dem Daten eines Beitrags des Statistischen Bundesamts verarbeitet wurden, die wiederum einem Bericht entstammen, der BILD vorliegt, den man aber nicht angegeben kann. Dieser Journalismus vom Hörensagen scheint eine neue Form der Arbeitserleichterung in Redaktionen darzustellen. Statt selbst zu recherchieren, verlässt man sich auf das, was andere recherchiert haben, in diesem Fall die BILD-Zeitung.
Das hier ist sowas von unendlich zutreffend. Das sollte jedem um die Ohren geschlagen werden!

8.6.2016 www.tagesspiegel.de/wissen/islamophobie-in-berlin-weitere-hochschule-entlaesst-islamfeindlichen-dozenten/13705514.html

Nach der HWR und der HTW Berlin hat sich auch die SRH Hochschule Berlin von einem Dozenten getrennt, dem islamfeindliche Äußerungen vorgeworfen werden.von
Gerade die Hochschulen die eigentlich immer freie Meinung geachtet und gefördert haben....


8.6.2016 www.metropolico.org/2016/06/07/zum-fremdschaemen-vorauseilender-gehorsam/

Die »Gemeinsame Wirtschaftsdelegation« für den Iran der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt zeigen ein besonderes Lehrstück zum Thema »Unterwürfigkeit«. Die Damen der Delegation werden den iranischen Gastgebern in der zweisprachigen Broschüre züchtig in Kopftuch oder mit dem islamkonformen Tschador gewandet präsentiert. Ein weiterer Grund zum Fremdschämen, wenn die norddeutsche Wirtschaft durch solche »AppeaserInnen« repräsentiert wird.

7.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/trump-die-wut-der-waehler-und-einer-wie-roettgen-dem-der-kragen-platzt-ausgerechnet-.html

Auch Chefredakteure können nicht alles lesen und redigieren, schon gar nicht vorher; selbst der legendäre Verleger Axel Springer seufzte mal bei einem legendären »Zeit-Spaziergang« mit dem damals ebenfalls legendären Ben Witter, dass er bei mancher Bild-Schlagzeile »morgens aus dem Bett falle« ... Stefan Aust war nicht nur ein guter (und erfolgreicher) Spiegel-Chefredakteur – er ist wahrscheinlich auch der letzte gute Chefredakteur der Welt. Trotz Ralf Dargent, der neulich versuchte, mit einem Mainstream-Machwerk die letzten treuen Welt-Leser zu verjagen. Heute kommt die Welt mit einer Kritik, die das Lesen lohnt. Sachlich, kühl, enthüllend, erhellend. Ohne rot-grünen Schaum vorm Maul: »Trump und die Wut«.

6.6.2016 www.welt.de/debatte/kommentare/article155964450/Diese-EU-verhindert-unsere-Freiheit.html

Das heutige Europa kann so nicht funktionieren, wie es sich Brüssel vorstellt. Es darf nicht verwundern, dass immer mehr Bürger den EU-Austritt wollen. Ein Gastkommentar von Peter Gauweiler.

6.6.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-stoeger/tatort-detailgenauer-schwulen-sex-zur-besten-sendezeit.html

Seit über 40 Jahren, mittlerweile fast täglich, wird der krimi-affine Zuschauer auf den Kanälen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks von unterschiedlichen Ermittlerteams der Krimireihe Tatort in die Niederungen des Menschseins entführt.

3.6.2016 https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/nach-hochwasser-fluechtlinge-stellen-aufraeumarbeiten-nach/

SCHWÄBISCH GMÜND. Flüchtlinge sind im baden-württembergischen Schwäbisch Gmünd für ein Fernsehteam als angebliche Hochwasser-Helfer in Szene gesetzt worden. Das bestätigte der Sprecher der Stadt, Markus Herrmann, auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT. Er wies jedoch Berichte zurück, wonach die Stadtverwaltung für die nachgestellte Hilfsaktion verantwortlich sei. „Das war eine Bitte des ORF“, sagte Herrmann. Der sei man nachgekommen.
Wie lange werden wir noch verarscht?

3.6.2016 www.welt.de/politik/deutschland/article155919827/Merkel-sorgt-sich-um-Vertrauensverlust-in-die-Medien.html

Angela Merkel macht es unruhig, dass viele Menschen der Presse kaum noch Glauben schenken. Für Qualitätsjournalismus müsse auch die Politik die notwendigen Bedingungen schaffen, so die Kanzlerin.

2.6.2016 www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/die-hass-seite-anonymous-kollektiv-ist-verschwunden-14264423.html

Die Hass-Seite „Anonymous Kollektiv“ ist offline, ihr mutmaßlicher Betreiber ist untergetaucht und zur Fahndung ausgeschrieben. Der Mann hat sich einiges geleistet.

1.6.2016 www.epochtimes.de/politik/deutschland/antifa-aufruf-fussballfans-die-fanartikel-wegnehmen-deutschland-knicken-a1333736.html

Am 10. Juni beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, für viele Fans in Deutschland ein positive Möglichkeit patriotische Gefühle auszuleben. Ein Graus für die Linksextremisten der Antifa. Sie riefen zur Jagd auf Fanartikel auf. Wer dem folgt, riskiert allerdings Haftstrafen. Dies wurde von den Chaoten aber lieber verschwiegen.
Wie sagte schon Claudia Roth? Deutschland verrecke!

1.6.2016 friedensblick.de/20835/rudeljournalismus-mir-macht-brutale-hetzjagd-auf-gauland-angst/

Die Rufmord-Kampagne, die gerade in den Medien läuft, ist an Niedertracht und Verlogenheit nicht mehr zu überbieten. Alexander Gauland, Vize-Vorsitzender der Partei „AfD“,  wird als Überbringer von schlechten Nachrichten fertig gemacht. Er sprach eine Realität an, die leider in Deutschland in manchen Köpfen vorhanden ist: Voreingenommenheit gegenüber Menschen mit anderer Hautfarbe. Er sagte:

31.5.2016 www.metropolico.org/2016/05/29/das-populistenproblem-im-zweifel-rechts/

Schlaglicht: Das Wort Rechtspopulist wird in den letzten Monaten eifrig überstrapaziert in den Medien, besonders in den staatlichen. Linkspopulisten dagegen scheint es keine zu geben.

31.5.2016 www.metropolico.org/2016/05/30/desinformation-heute/

Schlaglicht: Wie schädigt man eine Partei, die mit deutlich zweistelligen Umfragewerten den etablierten, platt gesessenen und entscheidungsarmen Großkoalitionären das Fürchten lehrt? Man diskreditiert sie.

27.5.2016 https://www.contra-magazin.com/2016/05/csu-und-de-maizere-sind-ein-totalausfall-jusos-und-ju-machen-gegen-afd-mobil/

Uekermann von den Jusos, wird der AfD in Zukunft  mit Argumenten Paroli bieten. Mit Bierdeckel, Postkarten, Aufkleber und Argumentationshilfen bewaffnet, entwaffnet sie in Zukunft jeden rassistischen Sprücheklopfer von der AfD. Und die Junge Union macht bei dem Spaß mit. Armes Deutschland, du hast keine Zukunft!
Der selbe Mist wie die Stammtischkämpfer durch Maas und Kahane in die Wege geleitet! Keine Argumente aber doof daher reden!

25.5.2016 meedia.de/2016/05/25/vor-nichts-wird-halt-gemacht-pegidas-peinliche-hetze-gegen-schoko-werbung-mit-kinderfotos-von-boateng-und-guendogan/#comment-336521

Wer derzeit im Supermarkt zur Kinderschokolade greift, könnte an der Kasse durchaus einen dummen Spruch von Pegida-Anhängern abbekommen. Ferrero hat auf der Packung seines Erfolgsprodukts die Fotos ausgetauscht – und zeigt u.a. ausländische Kinder. Pegida entdeckte das und startete eine Hetzkampagne – offenbar ohne zu bemerken, dass es sich bei den neuen Testimonials um Kinderfotos der deutschen Fußballnationalspieler handelt.
Ist das nicht alles so schön hipp und toll? Langsam wird es lächerlich!

25.5.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/heinz-wilhelm-bertram/dresdner-buerger-erklaeren-der-luegenpresse-warum-sie-luegenpresse-ist.html

Der Mainstream-Journalismus wird mit dem Vorwurf, »Lügenpresse« zu sein, nicht fertig. Das wird auch so bleiben, solange die Bürger, wie eine Diskussionsrunde in Dresden zeigte, besser wissen als die Medienvertreter, was verantwortungsbewusster Journalismus ist.

24.5.2016
www.welt.de/debatte/kommentare/article155643518/Linke-Gewalttaten-werden-notorisch-verharmlost.html

In den Medien und auch unter Politikern ist die Auffassung weit verbreitet, Linke würden nur Gewalt gegen Sachen, Rechte aber gegen Personen ausüben. Sogar BKA-Präsident Münch sitzt diesem Irrtum auf.

24.5.2016
www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-korrigiert-regeln-fuer-trending-topics-nach-manipulationsvorwuerfen-a-1093801.html

Haben Facebook-Mitarbeiter konservative Themen aus der Nachrichtenauswahl getilgt? Der Konzern findet in einer internen Untersuchung keine Belege für systematische Manipulation - verändert aber seine Abläufe.

23.5.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/f-william-engdahl/jamala-gewinnt-european-song-contest-mit-hymne-auf-ss-nazi-krimtataren.html

Mir geht es hier nicht um die Erörterung der musikalischen Verdienste der Person, die eigentlich den Eurovision Song Contest (ESC) 2016 hätte gewinnen sollen. Es ist offensichtlich, dass der Ukrainerin Jamala, die selbst tatarischer Herkunft ist, der Sieg in diesem manipulierten Wettbewerb zugeschoben wurde, um ein politisches Zeichen zu setzen. Wie sie später offen einräumte, ging es ihr darum, »Parallelen« zwischen dem Vorgehen Stalins gegen die Krimtataren während des Zweiten Weltkriegs sowie den Ereignissen auf der Krim 2014 und der Rolle Moskaus aufzuzeigen.

22.5.2016 www.welt.de/politik/deutschland/article155558046/Ein-Produkt-Ihrer-zuendelnden-Sprache-Frau-Petry.html

Die CDU-Integrationsbeauftragte Giousouf gibt Frauke Petry eine persönliche Mitverantwortung an rechtsextremen Gewalttaten. Sie wirft der AfD-Chefin vor, Menschen gegeneinander aufzuhetzen.

20.5.2016
www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bayern-afd-verfassungsschutz-nimmt-afd-mitglieder-ins-visier/13620270.html

Die AfD ist nun doch zu einem Fall für den Inlandsgeheimdienst geworden – zumindest in Bayern. Der Verfassungsschutz hat aber nicht die gesamte Partei unter Beobachtung gestellt, sondern einzelne extreme Akteure.

20.5.2016
www.cicero.de/berliner-republik/politiker-verlernen-das-sie-der-duz-buerger/60921

Deutsche Staatsbürger und Flüchtlinge werden von der Regierung in Ansprachen und Kampagnen geduzt. Die Kanzlerin und ihre Minister zeigen dabei, dass sie die Kunst von Nähe und Distanz nicht mehr beherrschen. Die Leute werden verkindlicht

20.5.2016
www.metropolico.org/2016/05/20/linke-hetzjagd-im-land-des-gesinnungs-und-meinungsterrors/

Leitartikel: Die Antifa gibt sich schon längst nicht mehr damit zufrieden, alle jene, die von dieser schwarz-uniformierte Kampftruppe des linkspolitischen Spektrums als »Nazis«, »Rassisten« oder »Anti-Feministen« ausgemacht wurden, auf Demonstrationen zu beschimpfen. Wie ihre braunen Brüder aus den dunkelsten Jahren Deutschlands ist dieser staatlich subventionierte Mob dazu übergegangen, Missliebige zu bedrohen und deren Existenzen zu vernichten.

19.5.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/die-katholische-kirche-ein-buettel-der-roten-gesinnungstyrannen.html

Vom 25. bis 29. Mai findet in Leipzig der 100. Deutsche Katholikentag statt. Mehrere Zehntausend Besucher werden erwartet. Die Veranstaltung wird allerdings noch etwas ganz anderes sein als nur ein frommes Bet- und Jubelfest: Die roten Brigaden aus der Politik werden in Leipzig ein Propagandafeuerwerk zünden, zu dem sie vor den Bundestagswahlen 2017 nicht mehr oft Gelegenheit haben werden.

19.5.2016
www.welt.de/politik/deutschland/article155485281/Die-meisten-Deutschen-halten-Parteien-fuer-realitaetsfremd.html
Das Vermögen ist ungerecht verteilt. Die Parteien wissen nicht, welche Sorgen die Menschen haben. Und die Medien berichten nicht anständig: Eine Umfrage offenbart ausgesprochen miese Stimmung im Land.
Zu spät, Leute!

17.5.2016
www.spiegel.de/politik/deutschland/heiko-maas-attackiert-afd-im-geiste-von-putin-trump-und-erdogan-a-1092187.html

Die AfD sei nationalistisch, autoritär und frauenfeindlich, sagt Heiko Maas. In einem Gastkommentar fordert der saarländische SPD-Chef und Bundesjustizminister eine scharfe Auseinandersetzung mit den Rechtspopulisten.

15.5.2016 https://www.unzensuriert.at/content/0020774-Song-Contest-Stockholm-Zuschauer-wuetend-ueber-Politshow-gegen-Russland

Jamala siegte beim Song Contest mit einem Lied, dessen Text als politisches Statement verstanden werden kann. Das wäre laut Wettbwerbsregeln eigentlich verboten.

15.5.2016 www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/talkshows-in-ard-und-zdf-wie-ein-pyromane-in-der-streichholzfabrik-a-1092336.html

Wir müssen mal wieder über Talkshows reden. Denn was da seit Monaten passiert, fühlt sich langsam an wie eine Art stiller Putsch von Redakteuren, die offensichtlich im ganzen Quoten-Quatsch ihren Kopf verloren haben.

12.5.2016 de.sputniknews.com/panorama/20160512/309802244/bundestag-gedicht-boehmermann.html

Wieder einmal erklingt das umstrittene Schmähgedicht des Komikers Jan Böhmermann auf den türkischen Präsidenten Erdogan, diesmal im Bundestag, berichten deutsche Medien. Während einer Debatte um den Beleidigungsparagrafen 103 des Strafgesetzbuches hat der CDU-Abgeordnete Detlef Seif das Werk des Satirikers vorgetragen.


12.5.2016 www.faz.net/aktuell/politik/inland/detlef-seif-traegt-jan-boehmermann-gedicht-im-bundestag-vor-14229315.html

Der Bundestag diskutiert über Majestätsbeleidigung, da entschließt sich ein CDU-Politiker in seiner Rede das gesamte Böhmermann-Gedicht vorzulesen. Er verfolgt damit ein klares Ziel.

12.5.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/allahu-akbar-in-grafing-wie-die-luegenpresse-sich-wieder-mal-entlarvt.html

Der Stein, der den Meinungs-Monarchen vom Herzen fiel, donnerte von den Alpen bis zum Nordseestrand: Puuhhh! Glück gehabt, kein Flüchtling! Kein Migrant. Kein Schutzsuchender. Nur ein Deutscher. Ein Bio-Deutscher. Nicht mal ein Pass-Deutscher! Puuhhh! Aber er soll doch »Allahu akbar« geschrien und dann den Mann totgestochen haben? Und als er barfuß durch die Blutlache stapfte, soll er doch wieder »Allah ist groß« ...? Jaaa, aber ...

10.5.2016
https://sciencefiles.org/2016/05/10/akademischer-populismus-von-einem-der-auszog-unsinn-ueber-afd-waehler-zu-verbreiten/

Die Anti-AfD-Berichterstattung in den Medien, sie pfeift auf dem letzten Loch – nicht nur im Hinblick darauf, dass von vermeintlich akademischen Experten der Parteienforschung in der Regel Humbug erzählt wird, sondern auch im Hinblick darauf, dass die Medien in ihrem nimmersatten Versuch, die AfD und ihre Wähler zu diskreditieren, zwischenzeitlich in der letzten akademischen Reihe angekommen sind.

9.5.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/anne-will-und-die-fluechtlingskrise-laecheln-verboten.html

Wer »Anne Will« am Sonntagabend sah, hat viel gelernt über die Demokratie, die »Honeckers Mädchen« dem kapitalistischen Westen Deutschlands inzwischen verpasst hat. Wirklich neu ist: Jetzt wird von ihren Schranzen und Vasallen in den Medien sogar das Lächeln auf Linie gebracht. Und: Wenn nichts mehr richtig geht, werden Umfragen aus der Steinzeit als neu verkauft, um damit das Pack per Holzhammer endlich auf Kurs zu kloppen.

7.5.2016 www.deutschlandradiokultur.de/journalisten-lauter-politisch-korrekte-volkspaedagogen.1008.de.html?dram:article_id=353133

Die Mehrheit der Bürger hat wenig Vertrauen in die Medien. Norbert Bolz sieht die Schuld dafür bei den Journalisten. Diese wollten nicht berichten, sondern die Menschen erziehen: "Das ist gerade in der Flüchtlingsberichterstattung deutlich geworden."

7.5.2016 hinter-der-fichte.blogspot.de/2016/05/am5.html

Am 5. Mai 2016 wurde ein Flüchtlingslager in Syrien beschossen. Es liegt in einem von den Al-Nusra-/Al-Kaida-Terroristen, die vom Westen und der Türkei unterhalten werden, besetzten Gebiet. Der Staatsfunk bietet "Experten" auf, die selbst Terroristen in Berlin versteckten.

4.5.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/afd-medienpropaganda-gekonnt-gekontert.html

Wohl in weiser Voraussicht hatte AfD-Frontfrau Frauke Petry in ihrer Abschlussrede auf dem Programmparteitag in Stuttgart an die Mitglieder appelliert, in den folgenden Tagen lieber keine Berichte über den Parteitag in den deutschen Zeitungen zu lesen. Andernfalls könnten sie den Eindruck gewinnen, sie hätten einem anderen Parteitag beigewohnt. Die aktuelle Titelseite des Wochenmagazins der FAZ wurde den Machern schon zuvor erfolgreich um die Ohren gehauen.
2.5.2016 www.faz.net/aktuell/politik/inland/reaktionen-auf-parteitag-scharfe-kritik-an-afd-grundsatzprogramm-14210795.html

„Plump“, „wirr“, „irrsinnig“ – die etablierten Parteien reagieren entsetzt auf die auf dem Parteitag beschlossenen Forderungen der AfD. Eine Zusammenarbeit schließen sie konsequent aus.

2.5.2016 www.krone.at/TV-Programm/Oesis._ihr_waehlt_noch_bloeder_als_unsere_Ossis-Schmaehgedicht_im_ZDF-Story-508200

Ein in der bekannten ZDF- Satiresendung "heute- show" verlesenes Schmähgedicht mit dem Titel "Der FPÖ- Wähler" sorgt derzeit für Wirbel in den sozialen Netzwerken. In dem am Sonntag auch auf Facebook online gestellten Ausschnitt zieht Hans- Joachim Heist alias Gernot Hassknecht in Gedichtform böse über die Wähler von FPÖ- Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer her.

2.5.2016 https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/afd-fordert-abschaltung-linksextremer-internetseiten/

BERLIN. Nach der Veröffentlichung der Adreßdaten von Hunderten AfD-Mitgliedern hat Parteichef Jörg Meuthen ein konsequenteres Vorgehen gegen Linksextremismus gefordert. Die Verantwortlichen müßten strafrechtlich verfolgt werden, sagte Meuthen am Sonntag in Stuttgart. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) müsse entschieden gegen linksextreme Seiten vorgehen.

1.5.2016
https://sciencefiles.org/2016/05/01/straftaten-sa-und-gestapo-methoden-gegen-afd-nazis/

Die Seite Links Unten, die besser „Ganz Unten“ heißen würde, denn im Hinblick auf Moral, Anstand und Menschwürde geht es nicht mehr weiter nach unten, hat gerade 2000 Namen der Teilnehmer des Bundeskongresses der AfD veröffentlicht, Name, Anschrift, e-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und Mitgliedsnummer. Die dafür Verantwortlichen denken vermutlich, sie hätten damit eine ganz großartige Leistung vollbracht und man soll nicht ausschließen, dass sie so dumm sind, stolz auf das, was sie getan haben, zu sein.

29.4.2016
www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/wird-sich-facebook-in-die-amerikanische-politik-einmischen-14205240.html

Die Frage, ob sich ein Netzkonzern in die Präsidentschaftswahl einmischen und diese manipulieren könnte, ist nicht akademisch: Für Facebook wäre das ein Leichtes, und intern wird es längst schon diskutiert. Wie soll das gehen?

29.4.2016
https://sciencefiles.org/2016/04/29/afdler-sind-minderwertig-jedenfalls-nicht-gleichwertig/
Es gibt in Deutschland ein Neutralitätsgebot, das Minister dazu verpflichtet, die Ressourcen des Ministeriums, dem sie vorstehen, nicht für den politischen Wettbewerb zu missbrauchen. Dieses Neutralitätsgebot hat in jüngster Zeit z.B. Bildungsministerin Wanka verletzt, die auf Webseiten des Ministeriums gegen die AfD zu Feld gezogen ist. Wir haben darüber berichtet, das Bundesverfassungsgericht hat auf Antrag der AfD per einstweiliger Anordnung verfügt, dass die ministerielle Parteipolitik von den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu verschwinden hat.

28.4.2016
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/wie-ein-schulbuchverlag-gegen-die-afd-wettert/

Die AfD will „Muslime schikanieren“, „Frauen zurück an den Herd“ schicken, „Staatsmedien aufbauen“, „Kinder früher ins Gefängnis“ stecken und setzt sich für „mehr Schadstoffe“ ein. Dies behauptet zumindest der Schulbuchverlag Schroedel in einem Arbeitsblatt, das deutschlandweit an Schüler ab der 7. Klasse verteilt wird.

28.4.2016
www.welt.de/politik/deutschland/article154827183/AfD-Abgeordneter-fliegt-aus-Buergerschaftssitzung.html

Ludwig Flocken ist selbst seiner Partei zu extrem. Der fraktionslose AfD-Politiker sorgte nun in Hamburg mit einer hetzerischen Anti-Islam-Rede für einen Eklat - und wurde aus dem Parlament geworfen.

26.4.2016
www.metropolico.org/2016/04/26/von-homophoben-berufsschwestern-und-kritischen-adoptionsgegnern/

»Immer wieder höre ich von Aktivisten aus dem linksgrünen, politischen Spektrum, dass meine AfD eine homophobe Partei sei. Dieser Vorwurf entbehrt jeglicher Grundlage«. Ein Beitrag von Mirko Welsch, Bundessprecher der »Bundesinteressengemeinschaft Homosexuelle in der AfD«.

26.4.2016
www.tagesspiegel.de/berlin/buergernahe-und-konservative-partei-berliner-polizei-warme-worte-fuer-die-afd/13499836.html

Polizisten bezeichnen die rechtspopulistische Partei AfD offiziell als "bürgernah". Nur mit Mühe reift die Einsicht, diese Bewertung stehe der Behörde nicht zu

26.4.2016 https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/alle-nazis-ausser-mutti/

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, wie bankrott die etablierte Medienlandschaft Deutschlands mittlerweile ist, dann lieferte ihn am Montag das ZDF mit seiner „heute-show“. Eindrucksvoll, muß man sagen. Am Tag zuvor hatte in Österreich die erste Runde der Bundespräsidentenwahl stattgefunden.

26.4.2016 https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/photos/a.554885501326826.1073741828.554345401380836/617305638418145/?type=3&theater

Was lernen unsere Kinder eigentlich in der Schule? Hier ein paar Beispiele:

1. „Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) ist zum ersten Mal in allen drei Landtagen vertreten. […] Viele Anhänger und Politiker der Partei hetzen gegen Ausländer […] Die AfD fördert mit ihren Aussagen die Angst der Menschen vor Ausländern.“

2. „[Die AfD will] Muslime schikanieren“ und „Frauen [sollen] zurück an den Herd.“


26.4.2016 info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/mit-plaste-elaste-von-einem-vikar-der-auszog-die-deutschen-journalisten-zu-retten.html

Journalisten haben es schwer in diesen Zeiten. Sie sorgen sich um ihre Zukunft, ihre bislang vom Leser vergoldeten Sessel. Die Auflagen brechen weg wie Schneewechten in der Sonne: Bild sackte von einst über fünf Millionen in einen Abgrund von etwas über 1,8 Millionen. Der Spiegel plumpst von früher oft über einer Million auf schlappe 793 000.

24.4.2016 https://sciencefiles.org/2016/04/24/zu-viele-mitesser-eu-doppelnutzniessermodell-zur-finanzierung-von-parteien-und-stiftungen-hat-probleme/#comment-69282

Rund 50 Millionen Euro wird das Europäische Parlament im Jahre 2016 an die im Europäischen Parlament vertretenen Parteien und die von den entsprechenden Parteien flugs gegründeten Europäischen Stiftungen verteilen, damit diese die Kosten ihrer politischen Arbeit decken können.

24.4.2016
www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/tuerkei-interveniert-gegen-konzertprojekt-der-dresdner-sinfoniker-14195273.html
Die Dresdner Sinfoniker widmen ihr Konzertprojekt „Aghet“ dem Genozid an den Armeniern vor hundert Jahren. Nun fordert die Türkei, die Produktion nicht weiter zu fördern – und hat bereits einen Teilsieg errungen.

21.4.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/so-luegt-und-manipuliert-wikipedia-hier-am-beispiel-des-kopp-verlags.html

Dass Wikipedia keine seriöse und zitierfähige Quelle ist, hat sich in der Zwischenzeit weithin herumgesprochen. In welchem Maße bei Wikipedia aber gelogen, manipuliert und verfälscht wird, zeigen wir Ihnen hier am Beispiel des Wikipedia-Eintrags zum Kopp Verlag.

21.4.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/markus-gaertner/aus-verschwoerungstheorien-werden-immer-oefter-mainstream-news.html

Wer hierzulande den schroff verengten Meinungskorridor verlässt, muss sich auf wüste Attacken der medialen Deutungsbrigaden einstellen. Diese agieren immer mehr wie ein Erziehungsministerium der Kanzlerin. Wenn die politisch »Falschen« eine unangenehme Wahrheit aussprechen oder einen Ton anschlagen, den es laut dem medialen Deutungsadel der Berliner Kartellparteien nicht geben darf, dann bezeichnet man sie als »Rechtspopulisten«. Erklären sie Zusammenhänge, die nicht ins herrschende Bild der Dinge passen, dann ist schnell von »Verschwörungstheorien« die Rede.

21.4.2016
www.metropolico.org/2016/04/20/verfassungsschutz-pk-spd-mitarbeiter-gibt-sich-als-journalist-aus/

Der Skandal um die Pressekonferenz des bayerischen Innenministers zur Vorstellung des Verfassungsschutzes weitet sich aus. Während Innenminister Joachim Herrmann (CSU)  kritischen Medien das Fragerecht verweigerte, ließ er einen SPD-Mitarbeiter als »Journalist« ausgiebig zu Wort kommen.


20.4.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/medienpropaganda-der-gute-und-der-boese-nazi.html

Die Tugendwächter der Political Correctness waren stets zur Stelle, wenn kritische Stimmen gegen linke Politikideen, vorwiegend gegen die Migrationspolitik, laut wurden. Unzählige unliebsame Personen wurden aus ihren Ämtern katapultiert, Autoren an Auftritten gehindert, zahlreiche Karrieren und Reputationen zerstört. Persönlichkeiten wie Gerda Horitzky, Thilo Sarrazin oder Martin Korol seien an dieser Stelle stellvertretend genannt. Jetzt wurde mit Andrij Parubij ein rechtsextremer Politiker zum neuen Parlamentspräsidenten der Ukraine gewählt: Doch darüber gibt es keinen Aufschrei. Kein Geheuchel der Heuchler. Schweigen im Blätterwald – und täglich grüßt die linksgrüne Doppelmoral.

20.4.2016
www.metropolico.org/2016/04/19/verwaltungsgericht-stadt-muenchen-muss-metropolico-presseauskuenfte-erteilen/

Der Landeshauptstadt war es noch nie leichtgefallen, metropolico Auskünfte zu erteilen. Ende 2014 erklärte die Stadt, metropolico nun endgültig keine Presseauskünfte mehr erteilen zu wollen. In einem Urteil befand nun das Verwaltungsgericht München: Die Stadt verhält sich rechtswidrig.

19.4.2016
de.sputniknews.com/politik/20160419/309314476/tuerkei-afd-fremdkoerper-demokratie.html

Die AfD hat dem Islam den Kampf angesagt: Auf ihrem kommenden Parteitag will die AfD einen strikten Anti-Islam-Kurs zu ihrem Programm machen. Diese Ankündigung ist in weiten Teilen der Gesellschaft auf Kritik gestoßen. So auch bei dem Bundesvorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu. Ein Interview.


17.4.2016
www.metropolico.org/2016/04/16/identitaere-bewegung-oesterreich-zeigt-medienluege-auf/

Die Identitäre Bewegung Österreich (IBÖ) unterbrach am Donnerstag das an der Universität Wien durch Immigranten dargebrachte »Sprachkunstwerk« von Elfriede Jelinek. Die gewaltfreie Aktion trat ein gewaltiges Medienecho los, indem wahrheitswidrig die Mainstreammedien sich das Prädikat »Lügenpresse« erarbeiteten. Mit Video.

17.4.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/wie-merkels-gefolgsmedien-jetzt-noch-wirkungsvoller-ihre-leser-vergraulen.html

In linken Medien sind Auflistungen »rechter Medien« in. Doch sie verfehlen ihr Ziel: die aufgeweckten Leser danken den Verfassern für die guten Tipps. Aber auch auf andere Art vergraulen die Mainstream-Medien ihre Kunden: mit an den Haaren herbeigezogenen Marodierungs-Szenarien, an denen PEGIDA angeblich schuld ist.

14.4.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-maehler/causa-boehmermann-zdf-schlaegt-aufstand-der-anstaendigen-im-sender-nach-drei-stunden-nieder.html

Im ZDF scheitert eine Mini-Revolution. Redakteure wollten das Erdoğan-Gedicht von Jan Böhmermann wieder in die Mediathek stellen. Damit Deutschland wenigstens sehen kann, um was hier gestritten wird. Sogar diese Mitarbeiter schütteln inzwischen nur noch den Kopf über ihren eigenen Sender. Das ZDF zeigt sich in der Böhmermann-Affäre gnadenlos staatsnah – und bleibt stur weiter auf Kanzlerlinie: Der unerwartete Aufstand des Anstands wurde von der Senderregierung beendet. Böhmermann bleibt im Giftschrank. Basta.

12.4.2016
meedia.de/2016/04/12/ich-sehe-hier-lauter-ratlose-gesichter-die-probleme-der-regierung-erdogans-strafverlangen-im-fall-boehmermann-zu-erklaeren/

Publishing Bei der Bundespressekonferenz am gestrigen Montag war erneut der Fall Böhmermann Thema. Konkret ging es um das Strafverlangen der türkischen Regierung nach Paragraf 103 des Deutschen Strafgesetzes. Sattelfest waren allerdings die Regierungsvertreter allerdings nicht …

12.4.2016
meedia.de/2016/04/12/keine-staatliche-sittenpolizei-unionsfraktion-lehnt-maas-vorstoss-gegen-sexistische-werbung-ab/

Bundesjustizminister Heiko Maas will Geschlechterdiskriminierende Werbung unterbinden. Ziel sei ein "modernes Geschlechterbild" in Deutschland. Dieser Vorschlag traf bereits auf Gegenwind. Jetzt lehnte die Unionsfraktion den Vorstoß gegen sexistische Werbung endgültig ab. Die Bundesregierung sei "eben keine staatliche Sittenpolizei".

11.4.2016
uebermedien.de/3909/zuendeln-am-zeitschriftenregal-lauffeuer-und-seine-geschichte/

Als „Links Grüner Spinner“ helfe ich dabei, „hier eine Diktatur wie im 3. Reich aufzubauen“. Bin ja schließlich „linker Meinungsdiktator“, „Blockwart“, „Stasi-IM“, „Antifamitläufer“, „linksgrün-versiffter Realitätsverweigerer“, „linker Parasit“ und „linksextremistischer Gesinnungspolizist“.

11.4.2016
https://sciencefiles.org/2016/04/11/rechte-sind-die-neuen-juden-in-der-faz-stuermerts/
Doktortitel für Juden. Wenn der Professor das arische Auge zudrückt. An der Universität Greifswald wurde ein Jude promoviert. Wusste der Professor davon? Seine eigene Vita lässt an einem Versehen zweifeln, hatte der Professor doch schon in der Vergangenheit Kontakt mit Juden.

8.4.2016
sciencefiles.org/2016/04/07/sieg-der-eu-hasser-und-kein-respekt-vor-waehlern/
Denn: wie so oft, wenn sich Journalisten öffentlich echauffieren, offenbaren sie persönliche Abgründe, die man lieber nicht gesehen hätten. Kai Küstner z.B. denkt von sich, er sei überlegen, viel intelligenter als die 61,1% von 32% wahlberechtigten Niederländer, die den “Donald Trumps Europas auf den Leim gehen”. Könnte Kai Küstner den Donald Trumps Europas auf den Leim gehen? Natürlich nicht. Dafür ist er nach eigener Einbildung zu intelligent.

8.4.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/guckst-du-warum-sandra-maischberger-den-spiegel-aergerte.html

Manche Fernsehzuschauer mochten Sandra Maischberger, weil sie immer mal wieder leidend, aber liebevoll den Aschenbecher für Helmut Schmidt gab, den letzten wahren Sozi. Die Meinungsmonarchen mochten Sandra, weil sie mit ihrem Jung-Muttchen-Charme jeden Talkshowgast so lange nervte, bis er endlich das Maul hielt oder dafür bezahlte »gute Gäste« es ihm stopften.

2.4.2016 www.pi-news.net/2016/04/kitas-im-kampf-gegen-rechts/

Im Sinne einer allumfassenden Durchdringung des gesellschaftlichen Lebens haben jetzt die Macher von „Baby und Familie“ ihren Beitrag an die Nationale Front unter Leitung der Staatsratsvorsitzenden Bundeskanzlerin Angela Merkel abgeliefert.

Gerade in Kitas gehe der Klassenfeind  gingen die Rechten besonders perfide vor, indem sie so tun, als engagierten sie sich.


1.4.2016
www.welt.de/kultur/article153910094/ZDF-loescht-Boehmermanns-Erdogan-Satire-aus-Mediathek.html

Kein Aprilscherz: Jan Böhmermanns Schmähgedicht auf den türkischen Präsidenten ist aus der Mediathek gelöscht, da es nicht den ZDF-Qualitätsansprüchen entspricht. Dem Entfernen stimmte Böhmermann zu.

31.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-gaertner/internes-spiegel-papier-heimliche-selbstkritik-eines-selbstherrlichen-magazins.html

Ein internes Papier des Spiegel übt herbe Selbstkritik – Kritik, wie sie entrüstet zurückgewiesen wird, wenn sie gegen Deutschlands Leitmedien von außen kommt. Lügenmedien? Neeein, wir doch nicht! Alles rechte Hetze, eine pauschale Behauptung, die von PEGIDA kommt und schon deswegen abstrus sein muss.

28.3.2016
peymani.de/syrische-retter-der-ideologische-unfall-der-frankfurter-rundschau/

In Deutschland hat ein links-grünes Meinungskartell die Deutungshoheit erobert. Es kann sich alles erlauben, weil es vorgibt, im Auftrag des Guten zu handeln. Millionen von Menschen fallen bereitwillig darauf herein, weil sie sich um ihres Seelenfriedens willen lieber täuschen lassen, als unangenehmen Wahrheiten ins Auge zu sehen oder gar als „rechts“ gebrandmarkt zu werden. Nicht einmal die derbste linke Propaganda löst daher breite Empörung aus. So groß ist die Sorge der Getäuschten vor Ächtung, dass sie zwar in anonymen Umfragen mehrheitlich bekennen, kein Vertrauen mehr in Politik und Medien zu haben, sich aber lieber zurückziehen, als sich gegen die Täuschung zu wehren. Öffentlich wird nur noch geäußert, was der mediale Mainstream gestattet. Seine Gesprächspartner für den offenen Dialog sucht man sich hingegen gewissenhaft aus. Die scheinbar erdrückende Übermacht der inszenierten Scheinwelt einer links-grünen Gesellschaft macht ehrbare Bürger zu Mitläufern. Mit Eifer werden linke Parolen beklatscht und Wortmeldungen ausgebuht, die vom Meinungskartell zum rechten Populismus erklärt worden sind. Mit der Hetze gegen alles, was nicht „links“ ist, lassen sich Punkte machen und Lacher ernten. Andersdenkende werden als Demokratie-, Europa- oder Menschenfeinde tituliert, ins Halbdunkel des Internets verbannt oder gleich ganz der Zensur unterworfen.

28.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/peter-bartels-wenn-es-beim-mainstream-um-vernunft-ginge-waere-manches-einfacher-.html

KOPP Autor Peter Bartels im Interview über »nicht enden wollenden Wutauswurf«, »Hass-Kommentar in Buchform« und kleine Hässlichkeiten eines Ex-Kollegen.

27.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/milliardaer-werden-mit-dem-kopp-verlag-was-luegenmedien-gern-verschweigen.html

In den vergangenen Tagen haben viele Medien über den Rottenburger Kopp Verlag und dessen Autoren berichtet. Die verdienen sich angeblich ein »goldenes Näschen« und kassieren skrupellos eine »Hass-Dividende«. Ich bin einer dieser aus Sicht der Lügenmedien offenkundig zum Multimilliardär avancierten Kopp-Autoren. Und ich weiß jetzt mal wieder, warum man Lügenmedien einfach nicht vertrauen kann.

26.3.2016
www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/neues-radio-bremen-gesetz-mit-schlagseite-14138256.html

Das rot-grüne Regierungsbündnis in Bremen macht vor, wie man die „Staatsferne“ des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf harte Weise zerstört: Ein eilends durchgepeitschtes Gesetz verordnet Radio Bremen, was es senden soll.

25.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/propaganda-die-luegen-werden-immer-dreister.html

Es gehört zu den Grundregeln der Propaganda, dem Gegner genau das vorzuwerfen, was man selbst anzettelt: Die von den USA und ihren Vasallen ausgelöste Flüchtlingsflut aus dem Nahmittelosten soll Russland verursacht haben – zu dumm nur, dass Putin seine Truppen aus Syrien nun abgezogen hat. Die Hetze, die von den transatlantischen Mainstream-Medien seit Jahren gegen Russland betrieben wird, soll damit vertuscht werden, dass man dem Kreml vorwirft, einen Informationskrieg zu führen. Für wie dumm hält die NATO eigentlich die Bürger ihrer Mitgliedsstaaten?

24.3.2016
sciencefiles.org/2016/03/24/ard-deutschlandtrend-freies-luegen-fuer-mehr-buergerueberwachung/
Es vergeht kein Tag mehr, an dem wir nicht einen Beitrag darüber schreiben könnten, wie Medien, Parteien, Funktionäre und Unternehmen versuchen mit Hilfe angeblicher repräsentativer Umfragen Meinung zu machen, zu beeinflussen oder schlicht Geheimdiensten dienlich zu sein.

23.3.2016
www.nachdenkseiten.de/?p=32448

Die hohe Kunst der Manipulation besteht bekanntlich darin, seine manipulative Botschaft unterzubringen, ohne dabei etwas nachweislich Falsches zu behaupten. Gemessen an dieser Definition gehört die FAZ zu den ganz Großen des Fachs. Was denken Sie, wenn Sie einen flüchtigen Blick auf diese Überschrift, samt Anreißer und Bild werfen?

23.3.2016
www.spiegel.de/schulspiegel/hetze-gegen-fluechtlinge-schule-in-dormagen-kuendigt-broetchenlieferant-a-1083624.html

Werner M. hat sein Facebook-Profil gelöscht. Die rassistischen Sprüche, die der Bäckereibesitzer dort gepostet hatte, haben ihn wichtige Aufträge gekostet. Nun fürchtet er um die Existenz seines Geschäfts.

23.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/markus-gaertner/tv-standpauke-fuer-die-politik-dann-kommt-wirklich-eine-revolution-.html

Jetzt kommt der Rückschlag:
Die Richterin Jeanine Pirro hat dem politischen Establishment in Washington im Fernsehen eine Standpauke gehalten, die sich gewaschen hat und entsprechende Wellen schlägt: »Wir wussten, es würde eine politische Revolution geben«, sagte die wortgewandte Dame im Sender Fox News zu dem Versuch der Republikaner, Donald Trump durch einen Zusammenschluss aller anderen Kandidaten der Partei im letzten Augenblick doch noch zu verhindern, »aber ihr wollt doch nicht, dass daraus eine wirkliche Revolution wird«. Es geht um etwas, das auch viele Millionen Deutsche umtreibt: die Arroganz und die Korruption in der politischen Kaste, die am Volk vorbei regiert und sogar Wahlergebnisse ignoriert, wie Angela Merkel die drei Landtagswahlen am 13. März

22.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/warburg-eine-westfaelische-kleinstadt-wird-zum-symbol-fuer-luegenmedien.html

Glaubt man unseren Systemmedien, dann haben im ostwestfälischen Warburg bösartige Polizisten völlig grundlos eine arme syrische Flüchtlingsfamilie angegriffen. Ganz Deutschland ist entsetzt. Politiker empören sich. Und die Staatsanwaltschaft ermittelt. Nur die Wahrheit scheint niemanden zu interessieren.

20.3.2016
info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/gerhard-wisnewski/propaganda-wie-der-westen-die-migrationswaffe-russland-in-die-schuhe-schiebt.html

»Hilfe – die Europäer haben kapiert, dass sie Opfer einer Migrationswaffe sind!« – »Ja, was machen wir denn da?« – »Ganz einfach: Wir schieben es den Russen in die Schuhe!« – Genau so funktioniert die neue Propaganda-Strategie des Westens. Aber »leider« hat sie kurze Beine...