vorher
Willkommen zur
DDR 2.0

DDRZweiPunktNull.de

DDR2Punkt0.de
Sehen Sie den Unterschied? Ich langsam nicht mehr!

nachher


Neue Weltordnung - New World Order  (NWO)
neu geordnet am 11.5.2018


Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, seine Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluss von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen. Friedrich Engels (an die Irische Befreiungsbewegung)



2015/2016 - Fast wäre es eine gute Komödie geworden.
Ein Meisterwerk
https://www.youtube.com/watch?v=bRD2f-mjyNE
Hier ist die NWO. Die von den ganzen Gutmenschen herauf beschworen wird.
Vielleicht denkt endlich mal EINER nach wenn er den Clip sich angesehen hat!
Genau so wird es nämlich enden!
Bitte weiter leiten!
Pflicht für JEDEN - danach seid Ihr alle kuriert vom Genderwahn, von der Zwangs-Gleichstellung und den ganzen Lügen der Eliten
Die Impflicht gehört da natürlich ebenfalls dazu genauso wie das Rauchverbot!

2016/2017
Die Propaganda-Matrix

Ob Russland, Syrien oder Donald Trump: Um die geopolitische Bericht­erstattung westlicher Medien zu verstehen, muss man die Schlüssel­rolle des amerikanischen Council on Foreign Relations (CFR) kennen.

In der folgenden Studie wird erstmals dargestellt, wie der CFR einen in sich weit­ge­hend geschlossenen, trans­atlantischen Informations­­kreislauf schuf, in dem nahezu alle relevanten Quellen und Bezugs­punkte von Mitgliedern des Councils und seiner Partner­­organisationen kontrolliert werden.

Auf diese Weise entstand eine historisch einzigartige Informations­­matrix, die klassischer Regierungs­propaganda autoritärer Staaten deutlich überlegen ist, indes durch den Erfolg unabhängiger Medien zunehmend an Wirksamkeit verliert.


Hier nur ein kleiner Auszug aus der Recherche
Es ist mehr als erschreckend.:

Nebst den traditionellen Medien ist auch die Filmindustrie in Hollywood ein fester Bestandteil der CFR-Matrix, zumal die Chefs aller bekannten Filmstudios – von Disney über Universal bis 20th Century Fox – in den Council eingebunden sind. Deshalb erstaunt es nicht, dass Hollywood von American Sniper bis Zero Dark Thirty einen Propaganda­streifen nach dem anderen in die Kinos bringt und damit – zusätzlich zum Schulunterricht – das Welt- und Geschichtsbild breiter Bevölkerungs­schichten auf mehr oder weniger subtile Art und Weise beeinflusst.

Die Filmstudios agieren dabei nicht unabhängig von den übrigen Akteuren der CFR-Matrix: Gemäß kürzlich veröffentlichten Dokumenten haben Pentagon und CIA die Drehbücher von mindestens 800 Kinofilmen und über 1000 TV-Produktionen bis in einzelne Dialoge und Figuren hinein bearbeitet, um dem Publikum die gewünschten Botschaften und Stereotype zu vermitteln.

Noch ein kleines Vorwort an unsere Politiker, Beamten, Amtspersonen und auch an ein paar Wichtigtuer!
Sie glauben doch nicht ernsthaft, daß Sie, ja, genau Sie, zu den Auserwählten gehören werden, die in der NEUEN WELTORDNUNG auch nur irgend etwas zu melden haben?
In einer NEUEN WELTORDNUNG, deren Ziel es ist, die Menschheit auf 500 Millionen Exemplare zu reduzieren? Deren Ziel es ist viele Leibeigene heran zu züchten für die sogenanten Eliten und Bilderberger? Ah, merke gerade, da wird ein Begriff gerne verwechselt und verwässert. Mit Eliten ist nicht unsere Politkaste ursprünglich gemeint, sondern die, die Fäden der Polit-Marionetten ziehen. Aber das gehört auch wieder zu dem Thema Manipulation der Öffentlichen Menung. Und deren Eitelkeit hat es sehr wohl genährt.
Nun, noch einmal, keine Sorge: SIE werden auf gar keinen Fall dazu gehören. Dort in diesen Regionen werden nämlich INTELLIGENTE Menschen gesucht und kein billiges Herdenvieh, das nur mitblöken kann mit der Herde!
Das mitblöken haben viele Politiker ja ALTERNATIVLOS des Öfteren bewiesen. Ich finde es immer lustig, wenn einer der Clowns ein Schlagwort sagt und alle Anderen meinen, sie müssen dieses Wort nachplappern. Ohne Hirn und Verstand! Nachhaltigkeit ist eines der Wörter zum Beispiel.....übrigens, einer der Punkte, an denen man erkennen kann wie intelligent ein Mensch ist (Psychologie erstes Semester)
Hier ist mir was Schönes zugetragen worden.
Erkennen wir das nicht in unserer derzeitigen Weltgeschichte?

19 Punkte, die Karl Marx zur Versklavung der Völker empfiehlt
(Katalog-Nr. 3926 im britischen Museum London)


1. Die Jugend durch falsche Grundsätze verderben

2. Die Familien zerstören.
3. Die Menschen durch eigene Laster beherrschen….
4. Die Kunst entweihen und die Literatur beschmutzen.
5. Die Achtung vor der Religion vernichten.
6. Priester in Skandalgeschichten verwickeln.
7. Grenzenlosen Luxus und verrückte Moden einführen.
8. Misstrauen zwischen sozialen Schichten säen.
9. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverhältnisse vergiften.
10. Das Volk gegen die „Reichen“ aufwiegeln.
11. Die Landwirtschaft durch Industrie ruinieren.
12. Löhne ohne Vorteil für die Arbeiter erhöhen.
13. Feindseligkeit zwischen den Völkern hervorrufen.
14. „Ungebildete“ regieren lassen.
15. Gestrauchelte Regierungsbeamte erpressen.
16. Vermögenschluckende Monopole schaffen.
17. Durch Wirtschaftskrisen Weltbankrott vorbereiten.
18. Massen auf Volksbelustigungen konzentrieren.
19. Menschen durch Impfgifte gesundheitlich schädigen. (!)

Alles nach Plan!

Hier sind als erstes einige Artikel, von denen ich glaube, daß sie zu dem Hauptthema gehören, weiter unten aufgeführt.
Aber es kristallisiert sich heraus, daß EINIGE wichtige Weltpolitische und aber auch kleinere Gegebenheiten alle zu einem Hauptstrang führen. Um das zu erkennen braucht man nicht einmal paranoid zu sein!

Meine Kommentare zu diesem Thema werden noch folgen, weil das genau mit einigen anderen Seiten hier auf dieser Homepage eng zusammenhängt!
Hier gehören zu diesem Thema ebenfalls die legendären Bilderberger sowie Monsanto und andere Gen-Manipulatoren.

Diese Seite beinhaltet meine Meinung, die ich mir nach meinen Recherchen gebildet habe. Obwohl das Recht der freien Meinungsäußerung heftig unterwandert wird, siehe Heiko Maas und seine Machenschaften, werde ich mir natürlich erlauben diese Seite weiter zu führen.
Übrigens, eine Klage im kleineren Rahmen (Betreff freie Meinungsäußerung und angebliche Beleidigungen) läuft bereits gegen mich! Dies ist einer der Gründe, warum dieses Mammutwerk am entstehen ist.
Autor: Thomas Wunderlich


Es steht direkt an der Wand geschrieben mit fetten Lettern!
Warum nur können es die wenigsten Menschen lesen?
Um es ein wenig theatralisch auszudrücken: Das Tier ist da in mannigfaltiger Form!
Wie es prophezeit wurde!



Siehe in der mittleren Tabelle eine Deutung der Zahl 666, dann haben wir noch eine andere Deutung, die direkt auf Bill Gates verweist.....noch einige mehr....

Aber es soll auf keinen Fall esoterisch werden hier! Die FAKTEN sprechen für sich!
Aber ein bischen kalt läuft es mir doch den Rücken runter....





Ich darf aus dem Faust zitieren (leicht gekürzt):
MEPHISTOPHELES.
Schon gut! nur dauert es nicht lange.
Mir ist für meine Wette gar nicht bange.
Wenn ich zu meinem Zweck gelange,
Erlaubt Ihr mir Triumph aus voller Brust.
Staub soll er fressen, und mit Lust
DER HERR. Du darfst auch da nur frei erscheinen;
Ich habe deinesgleichen nie gehaßt.
Von allen Geistern, die verneinen,
Ist mir der Schalk am wenigsten zur Last.
Des Menschen Tätigkeit kann allzuleicht
erschlaffen,
Er liebt sich bald die unbedingte Ruh;
Drum geb' ich gern ihm den Gesellen zu,
Der reizt und wirkt und muß als Teufel schaffen.
Oder darf es ein wenig Prophzeiung sein?
Die Zahl 666, wenn sie im Zusammenhang des 13. Offenbarungskapitel in Verbindung mit Daniel 7 studiert wird, deutet unmissverständlich auf den römischen Papst hin, „der Zeit und Gesetz geändert“ hat und der „freche Reden gegen den Höchsten führen wird“ (Daniel 7,24.25), „auf seinen Köpfen Namen der Lästerung“ (Offenbarung 13,1). Die Zahl 666 ist gemäß Offenbarung 13,15-18 das Malzeichen des Tieres. (Zum besseren Verständnis, was das "Malzeichen des Tieres" im Unterschied zum "Siegel JAHUWAH" bedeutet, lies bitte: "Das Siegel des Allmächtigen Schöpfergottes").



Eigener Kommentar: Aber in allen Schriften steht etwas ähnliches....es gibt noch mehr Stellen in der Bibel und in anderen Prophezeiungen. Aber es ist noch abzuwenden....
Zitat Josef Pulitzer
Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt.
Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen.
Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.


Beachten Sie bitte auch unsere Stellenangebote auf unserer Seite

Zu dem Thema NWO und anderen Schikanen der Eliten gehören auch die Seiten:
Diese Seiten sind Pflichtlektüre für jeden Demokraten
Politische Meinungsbildung
Monsanto und andere Genmanipulierer
Bill Gates
Bilderberger - das gehört zur Neuen Weltordnung
Korrupte Politiker
Bargeldverbot
Impfpflicht


Und hier der Hammer! Der neue Gag unserer neuen Diktatoren:

Die Stammtischkrieger um gegen die Meinungsfreiheit vorzugehen
www.berlinjournal.biz/antifa-gruene-spd-buendnis-gegen-die-afd/



Zitat Ulrike Meinhof (1934-1976): Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, wir können sie aber dazu bringen immer dreister zu Lügen.
(Es sttreiten sich die Geister, ob das wirklich von Ulrike Meinhof war. Manche behaupten es kam von dem Ehemann von Gudrun Ensslin. Aber egal, es kommt auf jeden Fall aus dem selben Stall! Und leider trifft es mehr denn je zu!)



www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de

www.AktuelleWeltnachrichten.de

www.Frankenmadels.de

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissentschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

falls diese Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.


Pressemeldungen 2018


26.4.2018
NWO
Grins
Die Unbestechlichen: Kein Kuschelkurs: Indien führt nach massiven Druck der Öffentlichkeit Todesstrafe für Kinderschänder ein! (Video)

Unterschiedliche Länder, unterschiedliche Sitten und Gesetze: Kinderschänder & Todesstrafe in Indien! Kinderschänder & Kuschelkurs in Deutschland!

Es gibt Länder, in denen mit die schlimmsten Verbrechen, die ein Mensch begehen kann, nämlich Kinder zu schänden, ganz anders bestraft werden, als beispielsweise in Deutschland.

Hierzulande setzt man nicht auf Bestrafung, sondern auf Resozialisierung, also auf die Wiedereingliederung von Tätern in die Gesellschaft. Dies führt oft zu einem unerträglichen „Kuschelkurs“, gerade für Kinderschänder.

An dieser Stelle sage ich, der seit vielen Jahren hinsichtlich von Kindermorden, Kindesmissbrauch und Kinderpornografie recherchiert: Ich bin GEGEN eine Wiedereingliederung von Kinderschändern in unsere Gesellschaft.
Das wird den Grünen aber wieder gar nicht gefallen!


25.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Politologe Karaganow: Die Führung im Westen "punktet" mit schlechter Qualität

In einem Exklusiv-Interview mit RT Deutsch hat der Politologe Sergei Karaganow erklärt, dass die Welt einer ernsthaften Konfrontation gegenübersteht, da sich im Vergleich zum Kalten Krieg sowohl die technische Ausstattung als auch das Niveau der Führungskräfte verändert hat.

Seiner Ansicht nach herrsche derzeit ein Propagandakrieg gegen Russland, der sich auch im Skripal-Fall widerspiegelt. Der Westen betrachte Russland außerdem als eine Festung, die den Weg zu einem weiteren Ziel, China, blockiert.


25.4.2018
NWO
Epochtimes: Bundestagspräsident Schäuble will Souveränitätsrechte des Bundestages an die EU abgeben – Eine Analyse

In einem Interview, das die „Welt“ am 22. April 2018 veröffentlichte, sprach Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble über Parlamentsreformen, die geplanten europäischen Verteidigungsziele und die Notwendigkeit Souveränitätsrechte an europäische Institutionen abzugeben.

Klarer sprach er sich gegen Elemente direkter Demokratie, wie Volksabstimmungen aus. Er sähe sich „mit den meisten Menschen in Europa der Meinung“, dass man, insbesondere vor dem Hintergrund der Brexit-Entscheidung, eher zweimal nachdenken solle, bevor man Plebiszite einführe. Woher er weiß, dass die meisten Menschen Bürgerentscheide nicht wollen, belegte er nicht.

Die repräsentative Demokratie müsse wieder interessanter gemacht werden, dabei könne auch hilfreich sein, dass wegen der jetzt im Bundestag vertretenen Parteien wieder mehr „gestritten“ werde. Heisst interessanter, dass der Wille der Bürger wieder stärker berücksichtigt wird?


25.4.2018
NWO
Antisemitismus
Epochtimes: Kundgebungen in Berlin und anderen deutschen Städten gegen Antisemitismus

In Berlin und anderen deutschen Städten haben sich zahlreiche Menschen mit den Juden in Deutschland solidarisiert und dem Antisemitismus den Kampf angesagt. Muslimische Vertreter unterstützen die Kundgebungen.

In Berlin hatte die Jüdische Gemeinde unter dem Motto „Berlin trägt Kippa“ zu der Kundgebung gegen Antisemitismus aufgerufen, zu deren Auftakt nach Angaben der Polizei rund 2000 Menschen kamen. Wie ein AFP-Reporter berichtete, trugen zahlreiche Teilnehmer eine Kippa. Die Kundgebung wurde von einem großen Polizeiaufgebot begleitet.

Die Solidaritätsdemonstration vor dem Gemeindehaus in Berlin-Charlottenburg war eine Reaktion auf einen antisemitischen Übergriff aus der vorigen Woche. Dabei wurden in Berlin zwei junge Männer mit Kippas beleidigt, ein Opfer wurde mit einem Gürtel geschlagen.


25.4.2018
NWO
Sozialismus
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Ausbildung: Nachhaltigkeitskämpfer an 275 Schulen deutschlandweit

Wussten Sie, dass es in Deutschland 275 UNESCO-Projektschulen gibt? An UNESCO-Projektschulen werden Nachhaltigkeitskämpfer ausgebildet, Schüler, die schon wissen, was richtig ist und wie man richtig lebt: „In mehr als 100 Städten verteilt über die gesamte Bundesrepublik findet man sie: die mehr als 275 UNESCO-Projektschulen. Sie sind ganz „normale” Schulen, aber mit einer besonderen Schwerpunktsetzung: UNESCO-Projektschulen […]

25.4.2018
NWO
Epochtimes: Macron plädiert vor US-Kongress für Erneuerung des Multilateralismus

Der französische Staatschef Emmanuel Macron hat in einer Rede vor dem US-Kongress ein leidenschaftliches Plädoyer gegen den Nationalismus und für die globale Zusammenarbeit gehalten. In seiner Ansprache warnte Macron, dass der "Isolationismus" die falsche Antwort auf die globalen Bedrohungen und Herausforderungen sei.

Macrons Worte am dritten und letzten Tag seines Staatsbesuchs in den USA konnten als Mahnung an Präsident Donald Trump verstanden werden, der für einen weitgehenden Rückzug der USA auf sich selbst eintritt.

Frankreichs Staatschef appellierte an die USA, auf der Basis der demokratischen Werte an einer Stärkung des Multilateralismus mitzuwirken. Die Vereinigten Staaten hätten bei Aufbau und Schutz einer „freien Welt“ eine entscheidende Rolle gespielt. Sie müssten nun helfen, diese Weltordnung „zu bewahren und neu zu erfinden“.


25.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Öl, Gas und Wasser: USA halten ressourcenreichstes Gebiet Syriens besetzt

Nachdem die USA am 13. April Luftangriffe gegen Syrien gestartet hatten, kündigte die US Army an, dass sie ihre illegale Präsenz in Syrien aufrechtzuerhalten gedenken. Dabei geht es jedoch mitnichten um den IS oder eine demokratische Zukunft Syriens.

Nachdem die USA am Freitag, dem 13. April "begrenzte" Luftangriffe gegen Syrien gestartet hatten, kündigte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen Nikki Haley an, dass die USA ihre illegale Präsenz in Syrien aufrechterhalten würden, bis die Ziele der USA in diesem Gebiet erfüllt seien.


25.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Dokument der Verzweiflung: Rebecca Harms hetzt gegen Russland als WM-Gastgeber

In einem Offenen Brief haben sich 60 Abgeordnete des EU-Parlaments für einen Boykott der Fußball-WM in Russland ausgesprochen. Der von der Grünen Rebecca Harms initiierte Aufruf ignoriert Fakten in skandalöser Weise und ist ein Dokument der Verzweiflung.

von Thomas Schwarz

Den Boykott der Fußball-WM in Russland fordern in einem Offenen Brief 60 überwiegend aus EVP- und Grünen-Fraktion stammende Abgeordnete des EU-Parlaments. Mit dem Sport Brücken zu bauen, sei prinzipiell zu begrüßen, im Falle Russlands könne man aber "nicht so tun, als sei diese Weltmeisterschaft ein Sportereignis wie jedes andere".


25.4.2018
Lügen
NWO
Judenhass
Danisch: Merkels Krokodilstränen

Also mein Wissensstand war, dass Juden in Deutschland bis vor ein paar Jahren im wesentlichen unbehelligt leben und gefahrlos auf der Straße herumlaufen konnten. Noch vor ein paar Jahren nämlich hatte man sich gewundert, dass ausgerechnet Berlin das Traumziel vieler israelischer Jugendlicher und junger Erwachsener war, die keine Lust mehr auf die ständige Kriegssituation in Israel hatten und endlich mal in Ruhe und Frieden leben wollten. Und bis vor ein paar Jahren haben die sich in Berlin auch ziemlich wohl gefühlt und sind in Scharen hierher gekommen. Und immerhin gibt es ja in den Schulen viele jüdische (oder israelischstämmige) Kinder, und bisher war das ja kein Problem.

Und jetzt kommt Merkel daher und meint, ja, tut uns leid, es gibt jetzt Antisemitismus, aber regt Euch nicht so auf, wir waren doch schon immer Nazis, auf ein bisschen mehr oder weniger kommt es doch nicht an.
Diesen Artikel unbedingt fertig lesen!


25.4.2018
NWO
Judenhass
Danisch: Denksportaufgabe für die Antifa

Man könnte auch sagen, dass Frankreich gerade durch linken Radikalismus und Antifa in eine monoethnischen Gesellschaft umgebaut wird. Also im Grunde eine ähnliche Situation wie in Deutschland vor 90 Jahren.

Deshalb jetzt mal die Frage an die Antifa: Widerspricht Euer Handeln nicht diametral euren behaupteten Zielen? Seid Ihr nicht die, die massiv den Rassismus und monoethnische Gesellschaften in Europa installieren? (Dass es zwischen Antifa und Nazis ohnehin keinen Unterschied bis auf den gab, dass die einen gegen und die anderen für Nationalgrenzen waren und Faschisten und Nazis nur abtrünnige Linke waren, habe ich schon erläutert.)

Müsste sich die Antifa, wäre sie antifaschistisch und antirassistisch, jetzt nicht erst mal selbst bekämpfen und ausrotten?


25.4.2018
NWO
Lügen
Deutsch.RT: Investmentguru Mark Mobius: Riesiger Börsenkollaps kommt

Nach der jüngsten Vorhersage von Hedgefondsmanager Jim Rogers über "den größten Crash in unserem Leben" erklärte nun auch Investmentguru Mark Mobius, der US-Aktienmarkt sei reif für eine gewaltige Korrektur, die für alle Beteiligten Ärger bedeuten würde.

Laut Mobius, dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Templeton Emerging Markets, deuten alle Indikatoren auf einen starken Rückgang des S&P 500 und des Dow Jones hin.

Das Verbrauchervertrauen ist in den USA so hoch wie nie zuvor, und das ist kein gutes Zeichen", sagte er.

Ich sehe einen Rückgang von 30 Prozent. Der Markt scheint meiner Meinung nach auf einen Auslöser zu warten, um zu stürzen", zitiert das Portal Financial News Mobius.


25.4.2018
NWO
Epochtimes: Ex-FBI-Chef ermöglichte Berichterstattung über fadenscheiniges Trump-Dossier – Journalisten wurden bezahlt

Das sogenannte Trump-Dossier wurde vom Clinton-Lager in Auftrag gegeben, um Donald Trump zu diffamieren. Auch der ehemalige Chef des FBI stellte sich schließlich gegen Trump und legitimierte die Berichterstattung über das fadenscheinige Dossier.

Vor kurzem freigegebene Memos über die angeblichen Verbindungen zwischen Donald Trump und den Russen legen offen: Der ehemalige FBI-Direktor James Comey gab dem US-Sender CNN die Legitimation, über das sogenannte Trump-Dossier zu berichten. Die Memos, die das nun enthüllen wurden von Comey selbst verfasst.

Das Trump-Dossier hatte nach der US-Präsidentschaftswahl Ende 2016 unter Politikern und Medienorganisationen monatelang die Runde gemacht. Doch es war nicht glaubwürdig genug, um direkt darüber zu berichten.


25.4.2018
NWO
Lügen
alles-schallundrauch: OPCW bestätigt, keine Chemiewaffen im Forschungszentrum

Die Vereinigten Verbrecherstaaten von Amerika haben am 14. April gemeinsam mit ihren Pudeln, "Petit Nation" und "Little Britain", einen massiven Raketenangriff mit 105 Marschflugkörpern auf Syrien völkerrechtswidrig durchgeführt, nachdem die westlichen Staaten behaupteten, es handle sich um einen chemischen Angriff in der Stadt Douma in Ost-Ghouta, die unmittelbar Damaskus...

25.4.2018
NWO
Neopresse: Chemie-Inspektoren kommen im syrischen Douma an, sammeln Proben

Trotz der Behauptungen, die OPCW jetzt zu unterstützen, waren es westliche Verantwortliche, die den UN-Sicherheitsrat veranlasst haben, einen russischen Vorschlag für eine Untersuchung überhaupt abzulehnen. Die US-geführte Koalition griff mehrere Standorte in Syrien an, bevor die Untersuchung stattfinden konnte.

Die OPCW ist also nur dazu da, als globaler chemischer Wachhund Fakten zu untersuchen, und ihre Schlussfolgerungen müssen von der UNO nicht übernommen werden. Dennoch wäre es eine extreme Vorgangsweise, wenn die UNO versuchen würde, ihre Ergebnisse zu ignorieren.


25.4.2018
NWO
Die Ubestechlichen: Niemand hat die Absicht, eine Transferunion zu begründen …

„Niemand hat die Absicht …“ – so beginnt eine der größten Lügen der Geschichte. Nein, EU-Kommissar Oettinger hat das nicht gesagt. Im Gegenteil, er war entwaffnend ehrlich. Also eher wie die Brandstifter bei „Biedermann und die Brandstifter“, in dem Drama des Schweizer Schriftstellers Max Frisch, das den Untertitel trägt „Ein Lehrstück ohne Lehre“. Oettinger sagt laut und deutlich im Interview mit dem Deutschlandfunk, dass er möchte, dass deutsches Steuergeld in ein Konstrukt gepumpt wird, welches mit mehr Umverteilung eben nicht gerettet werden kann. Schauen wir uns an, wie er das begründet!

  • „Wir haben eine Brexit-Lücke. Die Briten gehen und die sind Nettozahler gewesen. Da fehlen jetzt 13 Milliarden pro Jahr, im nächsten Jahrzehnt jedes Jahr. Und zweitens gibt es neue Aufgaben, die wir dringend europäisch angehen müssen: Grenzschutz oder Migration generell oder Verteidigungsaufgaben, Terrorismusbekämpfung, innere Sicherheit, Forschungsaufgaben. Deswegen wollen wir die Mitgliedsstaaten bitten, uns etwas mehr Geld zu geben, um europäisch sinnvoller als national diese Aufgaben anzugehen und eigentlich im Interesse der Steuerzahler sie auch effizienter zu lösen.“
    Stelter: Ich kann mir schwer vorstellen, dass Oettinger als Ministerpräsident gegenüber dem Bund genauso argumentiert hätte! Niemals. Er hätte die Subsidiarität gelobt!

25.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Die Destabilisierung der Welt geht weiter: Macron fordert weitere amerikanische Intervention in Syrien

Der französische Präsident Emmanuel Macron sagte am Sonntag, dass er eine weitere amerikanische Intervention in Syrien vor einer gemeinsamen Sitzung des Kongresses in dieser Woche fordern werde. “Ich werde für Multilateralismus eintreten”, sagte Macron in einem Interview auf “Fox News Sunday”.

Frankreichs Präsident Macron, Führer des zweitgrössten Schurkenstaates in Europa, besucht in diesen Stunden Washington beim ersten offiziellen Staatsbesuch der Trump-Präsidentschaft. Laut Spiegel-Online geht es herzlich zu, Trump umarmte Macron mehrfach, nannte ihn einen „großen Präsidenten“ und ließ ihn gestern Abend beim Dinner hochleben. Der Spiegel schreibt zudem: „Wahrscheinlich sind es am Ende dann doch die Küsse. Sie sagen alles über diesen Besuch. Bei seiner Ankunft gibt Macron dem amerikanischen Freund nach französischer Tradition zwei „bises“ auf die Wangen. Später revanchiert sich Trump: Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im East Room zieht er den Franzosen plötzlich zu sich herüber und drückt ihm völlig überraschend einen Schmatzer auf die Backe: „Ich mag ihn sehr“, ruft Trump verzückt. Man ahnt: Er meint das wirklich so.“


24.4.2018
NWO
pi-news: Gott vergibt – Trump nicht
In Washington muss Merkel zu Kreuze kriechen


Von WALTER EHRET | Niemand wäre zur Zeit schlechter geeignet Deutschlands Interessen in den USA zu vertreten als Angela Merkel. Die deutsche Regierungschefin ließ in der Vergangenheit keine Gelegenheit aus, den US-Präsidenten zu kritisieren oder ihn in der Öffentlichkeit vorzuführen. Eine erste Quittung bekommt sie dafür am Wochenende beim geplanten „Staatsbesuch“ in Washington. Doch die eigentliche Zeche für die Anmaßungen der deutschen Politik wird die deutsche Wirtschaft zu begleichen haben.

Merkels systematische Angriffe auf die US-Regierung haben das Potenzial in die Geschichte der internationalen Diplomatie als Lehrstück einzugehen, wie man sich eine Supermacht am schnellsten zum Feind macht. Während die deutsche Presse seit dem Amtsantritt Trumps, mit dem Wohlwollen des politischen Berlins, genussvoll auf den amerikanischen Präsidenten einprügelte, ihn tagtäglich quasi als „geistig Minderbemittelten“, „tumben Hinterhofschläger“ oder „korrupten Mafiosi“ durch die Gazetten hetzte, ließ die Kanzlerin bisher keine politische Gelegenheit aus, Trump zu kritisieren.

Zusammenarbeit mit den USA nur nach deutschen Vorstellungen


24.4.2018
NWO
Soros
Journalistenwatch: Deutsche Steuergelder für Hamas-Hakenkreuze gegen Israel

Israelfeindliche Demostranten am Grenzzaun zu Gaza haben am 20.4., dem Geburtstag Adolf Hitlers, Flugdrachen mit Benzinbomben und Hakenkreuzen nach Israel geschickt. Viele der NGOs, die den Hamas-Terror unterstützen, erhalten Geld von deutschen Steuerzahlern.

von Collin McMahon

Die Demonstrationen am Grenzzaun werden von der radikalislamischen Hamas organisiert, die sie den „Marsch der Rückkehrer“ nennt. 39 Hamas-Demonstranten sind bei den gewalttätigen Ausschreitungen von bis zu 40,000 Menschen bereits von der Israelischen Armee getötet worden.


24.4.2018
NWO
alles-schallundrauch: Wurde Trump von "Körperfressern" übernommen?

Während der vergangenen 40 Jahre habe ich immer wieder beobachten können, wie Politiker einen kompletten Meinungswechesel durchlaufen, wenn sie ein hohes Amt übernehmen. Die Meinung, die sie vor der Amtsübernahme hatten, ändert sich praktisch über Nacht in genau das Gegenteil und man erkennt sie nicht wieder. Irgendwas passiert mit ihnen, das ihre Meinung komplett ändert, nachdem sie die erste Nacht als neuer Staatsführer verbracht haben. Am nächsten Morgen sind sie jemand anders geworden.

24.4.2018
NWO
Neopresse: Handelskrieg oder Weltherrschaft?
In unseren Mainstream-Medien wird der gegenwärtige „Handelskrieg“ auf die Frage fairer grenzüberschreitender Preise reduziert. Was „fair“ ist, wird im Zweifelsfall so definiert, dass die Preise zu den eigenen Gunsten ausfallen. Aber es geht um viel mehr. Von Klaus G. Singer - Solche Situationen wie die jetzige mögen mehr oder weniger plötzlich auf die weltpolitische Bühne treten, aber ihre Ursachen liegen lange zurück und lassen sich auch nicht einfach dem Wirken einzelner Staatenlenker zuschreiben. Im Falle unseres „Handelskriegs“ lassen sie sich…

24.4.2018
NWO
Neopresse: Wie Saudi Arabien und Katar einen Konkurrenten beseitigten

Saudi Arabien ist eine Gerontokratie. Alle bisherigen Herrscher Saudi Arabiens sind Söhne des Staatsgründers Abdel Aziz ibn-Saud. Der Vorgänger des heutigen Königs Abdullah ibn Abd al-Aziz (Reg.zeit 2005 bis 2015) kam erst mit 80 Jahren auf den Thron. Und der jetzige König Salman bin Abdulaziz al-Saud wurde 1935 geboren und zählt somit 83 Jahre. Im Jahr 2015 ernannte König Salman seinen Neffen, den 1985 geborenen Mohammed bin-Salman, zum Kronprinzen, der seither faktisch die Regierungsgeschäfte führt.

Mittelalter und Moderne sind in Saudi Arabien untrennbar miteinander verwoben. Recht gesprochen wird nach der Scharia, d.h. Dieben wird die Hand abgehackt, Ehebrecherinnen werden gesteinigt und Verbrecher gekreuzigt. Das kann man als Video gucken oder die Hinrichtungsstätten mit der modernen U-Bahn erreichen und die Bestrafungen live verfolgen. Dafür sind Kino und Theater verboten, ebenso wie der Besitz einer Bibel. Nein, nicht mehr ganz, denn der Kronprinz gibt sich als Reformer: In Saudi Arabien konnte dieser Tage zum ersten Mal ein Film öffentlich gezeigt werden.


24.4.2018
NWO
Neopresse: Grüne fordern WM-Boykott
Im Europaparlament wächst wegen der Weltlage die Nervosität. Nach einem Appell an den US-Kongreß, den Atomdeal mit Iran zu retten, kommt nun ein Boykottaufruf für bzw. gegen die Fußball-WM in Russland. Die Regierungen Deutschlands, Frankreichs und der anderen EU-Staaten sollten es Großbritannien gleichtun und dem Spektakel fernbleiben, so die Forderung, die 60 Europaabgeordnete unterschrieben haben. Zitat aus dem Offenen Brief “an alle Regierungen der EU”: "Auch wir sind der Überzeugung, dass Sport helfen kann, metaphorische Brücken zu bauen. Aber solange Putin echte…

24.4.2018
NWO
Sozialismus
Junge Freiheit: Finnland beendet ein Experiment

Die finnische Regierung hat beschlossen, ihr vielbeachtetes Grundeinkommensexperiment nicht zu verlängern – aus Geldmangel. Finnlands zweijähriges Pilotprojekt startete im Januar 2017 und wird in diesem Jahr auslaufen.

Einer Stichprobe von 2.000 Arbeitslosen im Alter von 25 bis 58 Jahren wurden monatlich 560 Euro gezahlt, ohne daß sie eine Beschäftigung suchen oder annehmen mußten. Fanden sie während des zweijährigen Experiments einen Job, konnten sie das Geld dennoch behalten.

Ein Grundeinkommen schafft keine Anreize zu arbeiten


24.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Sicher ist sicher: Russland hat keine Goldreserven in den USA

Die Zentralbank Russlands bewahrt alle ihre Goldbarren in ihren eigenen Räumlichkeiten auf, denn nur in Russland kann ihr Gold völlig sicher sein. Dies erklärte Anatoli Aksakow, der Vorsitzende des Staatsduma-Ausschusses für Finanzmärkte.

Auf Nachfrage unter dem Eindruck der jüngsten Entscheidung der Türkei, ihr bei der US-Notenbank eingelagertes Gold nach Hause zu holen, antwortete Aksakow:

Wir haben keine Goldreserven in den USA, wir haben nur Devisenreserven im Ausland. Niemand kann unser Gold in die Finger bekommen.


24.4.2018
NWO
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Radikalenerlass auf britisch: Wie der MI5 die Auswahl der BBC-Mitarbeiter mitbestimmte

Jahrzehntelang leugnete die BBC, dass Bewerber einer politischen Überprüfung durch den MI5 unterzogen wurden. Doch die Kooperation zwischen beiden reicht tatsächlich bereits Jahrzehnte zurück und traf politisch nicht genehme Bewerber.

Nun ist es mit Paul Reynolds ausgerechnet ein BBC-Journalist, der nach seiner journalistischen Karriere als BBC-Korrespondent zwischen den Jahren 1978 bis 2011 das heiße Eisen der politisch motivierten Einstellungspraxis anpackte. Reynolds ist demnach der erste Journalist, der Einblick in alle Überprüfungsakten der BBC erhielt und dabei auf die lange Geschichte der Kooperation zwischen dem Medienunternehmen und dem britischen Nachrichtendienst stieß.
Ja glaubt denn bitte einer, daß das bei uns anders ist?


24.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Missklänge zwischen Berlin und Paris: Das Ende der deutsch-französischen Achse in Europa?

Die Beziehungen Berlins zu Paris seien "an einem Tiefpunkt angelangt", meinte jüngst ein französischer Diplomat. Auch der Besuch Emmanuel Macrons in Berlin am 19. April konnte die Meinungsverschiedenheiten und Spannungen nicht ins Gegenteil verkehren.

von Pierre Lévy, Paris

Natürlich stellten sowohl der französische Präsident als auch Angela Merkel bei der abschließenden Pressekonferenz demonstrativ eine freundschaftliche Gemeinsamkeit zur Schau. Doch der dabei angeschlagene Ton vermag niemanden zu täuschen. Im Zentrum der Unstimmigkeiten stehen dabei die europäischen Fragen.
Hört doch bitte endlich auf mit dem Schmierentheater! Macron ist Bilderberger, Merkel ist Bilederberger. Macon ist ein Ziehkind von Goldman-Sachs, Merkel ist ein Soros-Fan. Also beide im Stall der NWO.


24.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Giftgas in Syrien: Westen wirft Moskau Behinderung der Ermittlungen vor – OPCW-Chef widerspricht

Am Wochenende konnten OPCW-Inspekteure erstmals die syrische Stadt Duma untersuchen. Dort soll Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt worden sein. Der Westen wirft Moskau vor, die OPCW-Ermittler zu behindern. Die Realität ist jedoch eine andere.

Am Samstag waren Inspekteure der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) erstmals in Duma vor Ort und haben Proben gesammelt. In der syrischen Kleinstadt bei Damaskus soll am 7. April Giftgas eingesetzt worden sein. Dutzende Zivilisten wurden dabei nach Angaben islamistischer Aufständischer getötet. Der Westen macht Syriens Präsidenten Baschar al-Assad für den Chemiewaffeneinsatz verantwortlich.


24.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Lawrow zu Aussagen Macrons: Von wegen Kampf gegen Terror - Syrien soll wohl kolonialisiert werden

Der Aufruf des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, auch nach einem erfolgreichen Ende des Krieges gegen den Terror in Syrien zu bleiben, offenbare "eine koloniale Haltung", erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow am gestrigen Montag in Peking.

"Der französische Führer sagte, es sei notwendig, dauerhaft dort zu bleiben, um ein neues Syrien aufzubauen. Das ist eine koloniale Haltung", sagte Lawrow und fügte hinzu, dass Moskau mit Paris "klären" wird, was Macron in seiner Erklärung meinte.


24.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Mit Al-Qaida, Al-Nusra und IS vernetzt – Weißhelme fälschen in Syrien Filme und haben Terror-Verbindungen

Was Moslems im Gaza-Streifen seit Jahrzehnten mit ihren gestellten Pallywood-Filmen durchführen, um Israel als „Kindermörder“ etc. zu diskreditieren, ziehen die Weißhelme in Syrien in ähnlicher Form ab. Zweck der Übung ist, Regierungschef Assad vor der Welt-Öffentlichkeit als „brutalen Völkermörder“ darstellen zu können, um damit den Krieg mit Hilfe des getäuschten Westens doch noch gewinnen zu können. Sie produzieren komplett arrangierte Filme mit geschminkten Schauspielern, um vermeintliche Gräueltaten Assads gegen die Zivilbevölkerung „nachweisen“ zu können.

23.4.2018
NWO
Soros
Journalistenwatch: Ungarn: Trotz EU und Soros: „Wir nehmen keine Illegalen auf!“

Ungarn – Außenminister Péter Szijjártó bekräftigte nochmals mit klaren Worten, dass sein Land nicht gewillt sein wird, illegale Immigranten aufzunehmen – egal wie oft George Soros deswegen nach Brüssel reist. Szijjártó machte klar, dass Ungarn die Migration nicht als elementares Menschenrecht betrachte.

In einer Erklärung vom Mittwoch hieß es vonseiten Szijjártós:

„Egal, wie oft George Soros noch nach Brüssel reist, egal, wie oft sie das Thema der illegalen Einwanderung noch auf die Agenda setzen, und egal, wie viele Verbündete George Soros in Brüssel hat, wir werden uns nicht beugen. Illegalen Einwanderern wird auch in Zukunft kein Einlass nach Ungarn gewährt werden.“


23.4.2018
Lügen
NWO
Soros
Journalistenwatch: Abt. Gelegenheit: Das Muffensausen der Regierungen

Es mehren sich die Anzeichen dafür, daß die Intelligenteren in Politik und Medien allmählich begreifen, wie sehr sie sich die Verachtung, wenn nicht gar den Hass immer breiterer Kreise des Volks zugezogen haben. Das desaströse Wahlergebnis vom 24.9.2017, das schlechteste in der Geschichte von CDU und SPD, ist längst nicht das einzige Indiz. Überall im Land findet sich Volk zusammen, um bei immer mehr Demonstrationen unter immer mehr unterschiedlichen Leitsprüchen dagegen zu protestieren, daß seine Interessen und Überzeugungen von den vormaligen Volksvertretern und nunmehrigen Volksbevormundern mit Füßen getreten werden. Eine Bestandsaufnahme.

von Max Erdinger

Vera Lengsfeld berichtet hier von einer Bundestagsrede, die im allgemeinen Nachrichtengetümmel sonst wahrscheinlich unbemerkt geblieben wäre. Prof. Dr. Matthias Zimmer von der CDU hat sie gehalten. Sein eigentliches Thema hätte die Vermögensverteilung in Deutschland sein sollen. Mit Blick auf die AfD verglich er die Situation in Deutschland heute mit der von vor 1933 und porträtierte die AfD quasi als Nachfolgeorganisation der NSDAP. Auch die Nazis seien über Sozialneid-Debatten an die Macht gekommen. Gar fürchterlich spalte die einzige Alternative für Deutschland das Volk, gab er zum Besten und erklärte, daß der gesellschaftliche Zusammenhalt die Quelle jedweden Reichtums sei.


23.4.2018
NWO
Deutsch.RT: "Starker Korruptionsverdacht" im Europarat: CDU- und CSU-Abgeordnete im Fokus der Ermittler

Sie sollen eigentlich gegen Korruption vorgehen - doch nun stehen Angehörige des Europarats selbst am Pranger. Geld aus Aserbaidschan soll Abgeordnete der Parlamentarischen Versammlung beeinflusst haben, ein Verdacht fällt insbesondere auf CDU/CSU-Abgeordnete.

Externe Ermittler sehen starke Hinweise auf Korruption bei mehreren aktiven und ehemaligen Mitgliedern der Parlamentarischen Versammlung des Europarats. So habe eine Gruppe innerhalb der Organisation für die Interessen Aserbaidschans gearbeitet, heißt es im Bericht einer Untersuchungskommission, der am Sonntagabend veröffentlicht wurde.


23.4.2018
Lügen
NWO
Deutsch.RT: Duma: Säckeweise chemische Substanzen in möglichem C-Waffen-Labor der Terroristen entdeckt

Der russische Sender VGTRK hat am Freitag ein Video veröffentlicht, das ein Chemie-Labor in Duma zeigen soll, welches die Terroristen der Dschaisch al-Islam hinterlassen haben. Laut Alexander Rodionov, ABC-Experte des russischen Verteidigungsministeriums, haben die Terroristen in großen Mengen Hexamin vorrätig gehabt. Dieses eigne sich nicht nur zur Herstellung von Sprengstoffen, sondern auch "für die Synthese der giftigen Substanz Sarin".

Mehrere westliche Mächte, angeführt von den Vereinigten Staaten, behaupteten, dass die syrische Armee am 7. April einen Chemiewaffen-Angriff auf Zivilisten in Duma durchgeführt habe. Die Behauptung wurde von Damaskus und Moskau als falsch und inszeniert zurückgewiesen. Russland und Syrien warnen bereits seit Jahren davor, dass die Terroristen die Möglichkeiten haben, Chemiewaffen zu produzieren. Auch nach der Befreiung Dumas in der Region Ost-Ghuta fanden sich Chemie-Labore der islamistischen Kämpfer.


23.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Syrien-Analyse: Westen will sich an Verhandlungstisch bomben

Die USA, Großbritannien und Frankreich haben den vermeintlichen Chemieangriff in Duma als Vorwand genommen, um die Syrien-Friedenskonferenz in Astana zu torpedieren. Der Westen ist bereit, Syrien so lange zu destabilisieren, bis die eigenen geopolitischen Interessen Russland, dem Iran und der Türkei aufgezwungen wurden.

23.4.2018
NWO
Lügen
Epochtimes: Will die Deutsche Umwelthilfe die Bürger enteignen? – Kampf gegen Diesel, Benziner, Holzöfen und Kamine

Die Deutsche Umwelthilfe ist ein kleiner aber sehr mächtiger Verein. Die selbst ernannten Umweltschützer überziehen Deutschland mit Klagen - sie wollen Dieselverbote. Jetzt sagt die umstrittene Organisation auch dem Benziner und anderem den Kampf an.

Nach den Diesel-Autos hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) auch Benzinern wegen der „Feinstaub- und Stickoxid-Emissionen“ den Kampf angesagt.

„Es ist völlig absurd, dass die Autoindustrie erreicht hatte, dass Benzin-Direkteinspritzer bis 2017 zehnmal mehr Partikel ausstoßen dürfen als Diesel“, sagte DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montagsausgabe).

„Verbrauchern kann ich nur raten: Finger weg von allen Benzin-Direkteinspritzern ohne Filter.“


23.4.2018
NWO
Epochtimes: Bundesregierung lehnt Vertrag über Atomwaffenverbot ab

"Die Bundesregierung hält den Vertrag über das Verbot von Nuklearwaffen für nicht geeignet, das von ihr angestrebte Ziel einer nuklearwaffenfreien Welt tatsächlich und in nachprüfbarer Weise zu erreichen", so die Bundesregierung.

Auch vor dem Hintergrund der neuen Debatten über Atomwaffen in Nordkorea und über das iranische Atomprogramm lehnt die große Koalition eine Unterzeichnung des Vertrags über ein Atomwaffenverbot ab.

„Die Bundesregierung hält den Vertrag über das Verbot von Nuklearwaffen für nicht geeignet, das von ihr angestrebte Ziel einer nuklearwaffenfreien Welt tatsächlich und in nachprüfbarer Weise zu erreichen“, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei im Bundestag, über die die „Frankfurter Rundschau“ (Montagausgabe) berichtet.

Keiner der Atomwaffenstaaten habe sich an den Vertragsverhandlungen beteiligt, schreibt Außen-Staatsminister Niels Annen (SPD) in der Antwort.


23.4.2018
NWO
Duma
Epochtimes: ZDF-Reporter in Syrien: Augenzeugen erzählen, Gasangriff in Duma war eine Inszenierung der Islamisten

ZDF-Korrespondent Uli Gack berichtet Interessantes aus Syrien. In Bezug auf den angeblichen Giftgasangriff auf Duma sagt Gack: "Die Leute haben uns in einem Ton der Überzeugung erzählt, dass diese ganze Geschichte inszeniert wurde."

In der ZDF Heute-Sendung am Samstag, sagte der Syrien-Korrespondent Uli Gack: Der Chemieangriff auf das syrische Duma könnte von Islamisten inszeniert worden sein.

Augenzeugen berichteten dem ZDF-Reporter, dass lokale Kämpfer den angeblichen Giftgasangriff in Duma inszeniert und als einen Chemieangriff der syrischen Armee dargestellt haben.


23.4.2018
NWO
Soros
Die Unbestechlichen: Soros-Tarn-Organisation verlässt Budapest und kommt nach Berlin

Strategischer Umzug: Die Staatenvernichter auf dem Weg nach Deutschland

Gute Nachrichten aus und für Ungarn: Die vom höchst umstrittenen und undurchsichtigen US-Milliardär George Soros finanzierte und kontrollierte „Open Society Foundation“ (OSF) verlässt Ungarn. In den letzten Jahren war die Stiftung stark ins Visier der Kritiker geraten, weil sie sich massiv in die politischen Angelegenheiten mittel- und osteuropäischer Staaten einmischte, zugunsten der dubiosen Ziele des Finanzspekulanten George Soros.

In Budapest war die Organsation seit 1984 ansässig und beschäftigt um die 100 Menschen dort. Was diese machen, blieb stets unklar, in jedem Fall wurden Nicht Regierungsorganisationen (NGOs) massiv gefördert, die sich gegen die Politik und Mehrheitsmeinungen in den Ländern einsetzen. Als Hilfe für die Entwicklung der „Zivilgesellschaften“ deklariert, gingen etwa 400 Millionen US-Dollar an Vereine und Aktivisten, insbesondere auch in den V4-Ländern (Visegradstaaten Ungarn, Slowakei, Polen, Tschechien).

Nun kündigte OSF-Präsident Patrick Gaspard den hastigen Weggang von Budapest an, wie die Onlinezeitung „Visegradpost“ berichtet.

Orban wollte Soros-Organisation zur Rechenschaft ziehen


23.4.2018
NWO
Antifa
Die Unbestechlichen: Wer finanziert den „Antifa“-Terror? Erschütternde Zahlen als Antwort auf eine Bundestagsanfrage

Unsere Republik im Zangengriff von Umgestaltern: von oben durch Merkel & Genossen, von unten durch „Antifa „& Konsorten. Eine kleine Anfrage der AfD hat ergeben, welche Unsummen an Steuergeldern in einen weithin unnötigen „Kampf gegen Rechts“ fließen. Während für eine Prävention gegen die geradezu explodierende linke Gewalt und Kriminalität kein Geld da ist.

(Von Peter Helmes)

Es mag wie Majestätsbeleidigung klingen. Aber zum einen ist Madame Mutti keine Majestät, und zum anderen ist das Aussprechen der nicht mehr zu verdeckenden Wahrheit keine Beleidigung. Dem kritischen Zeitgenossen wird seit Jahren zum Gaudi der linken Szene vorgeführt, wie man unsere Nation vorführt:

Die Antifa übertrifft sich mit ihren Konsorten bei der gewaltunterstützten „Räumung“ des Staates („Nie wieder Deutschland!“). Die Kanzlerin läßt keine Gelegenheit aus, wieder und wieder ein Stück deutscher Souveränität abzugeben. So befindet sich unsere Nation also im Zangengriff von oben und unten.


22.4.2018
NWO
Journalistenwatch: Untertänigst: Freiheit adieu!

Es gab einmal Zeiten, vor allem in Bayern, zu denen die Obrigkeit einen ungleich schwereren Stand hatte, als heutzutage. Während des preußisch geführten Kaiserreichs sind Bayern regelrecht allergisch gewesen gegen Anordnungen von oben. Der Preuße war ein „Saupreiß“. Die Kulturkritik.

von Max Erdinger

Aber auch dem eigenen König gegenüber gab es Renitenz. Als bayerischer Renitenzler berühmt wurde Franz Xaver Krenkl, häufiger Sieger des Oktoberfest-Pferderennens, der es sogar wagte, die Kutsche des Königs zu überholen. Als ihm Ludwig I. zurief, er wisse wohl nicht, daß das Vorfahren verboten sei, gab der Krenkl zurück: „Wer ko, der ko!“ (Wer kann, der kann) und drückte damit aus, daß ihm selbst königliche Verbote – wie man heute sagen würde – „am Arsch vorbeigehen“.


22.4.2018
NWO
Geschichte
Achgut: Wer zuerst schießt, bleibt länger am Leben

In diesen Tagen jährt sich Israels Geburtstag zum siebzigsten Mal. Das Land hat gute Gründe zum Feiern. Es verkörpert eine der außergewöhnlichsten Erfolgsstorys der politischen Geschichte. Gebaut aus dem Nichts, gehört die kleine multiethnische Nation nur ein paar Jahrzehnte später zu den Weltführern in der Hightech-Industrie, der Finanzbranche, der Militärtechnologie, sie hat den höchsten Lebensstandard im Nahen Osten, und sie ist die einzige lebendige Demokratie in einer Weltgegend von üblen Diktaturen und scheiternden Staaten. Das Erstaunlichste an Israel aber ist wohl, dass es überhaupt noch existiert.

Sechs-Tage-Krieg


Am selben Tag, am 14. Mai 1948, als David Ben-Gurion in Tel Aviv die Gründung Israels ausgerufen hatte, erklärten fünf arabische Staaten der kaum geborenen Nation den Krieg. Israel konnte sich verteidigen und überlebte. Neunzehn Jahre später marschierten erneut arabische Armeen an seinen Grenzen auf. „Das Ende Israels ist gekommen“, verkündete Radio Kairo triumphal, und der jordanische König feuerte seine Soldaten an: „Tötet, tötet, tötet; mit Händen, Nägeln, Zähnen.“ Der Waffengang dauerte sechs Tage. Dann waren die arabischen Invasoren geschlagen. Israel fühlte sich für einen Moment sicher. Zu sicher. Nur sechs Jahre darauf ein erneuter Überfall. 1973, an Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag, griffen arabische Truppen unter Allahu-Akbar-Rufen von Süden, Osten und Norden an. Israel war überrumpelt und geriet an den Rand des Untergangs, bevor es das Schlachtenglück doch noch wenden konnte.

22.4.2018
NWO
Sozialismus
ScienceFiles: Korruption als neue Menschlichkeit? ARD propagiert Neubewertung des Strafrechts
Ibn Khaldun hat eine zyklische Entwicklungstheorie menschlicher Gesellschaften entworfen. Menschliche Gesellschaften entstehen, blühen, erreichen ihren Höhepunkt, werden korrupt und dekadent und verschwinden, machen einer neuen Gesellschaft, die mit neuem Elan startet, Platz. Das Ende von Gesellschaften wird in der Regel dadurch eingeleitet, dass Privilegien vergeben werden, Formen des Opportunismus wie z.B. Korruption gesellschaftsfähig werden, die […]

22.4.2018
NWO
Schluesselkindblog: SPD bei 13% – Versagerpartei auf dem Weg in Bedeutungslosigkeit

Fahrplan in die Bedeutungslosigkeit mit der Personalie Andrea Nahles vorgezeichnet

Die damalige rotgrüne Schröder/Fischerregierung sägte vor dem heutigen Merkel-Regime an einst sozialen Errungenschaften. Mit der Agenda2010, die Einführung der HartzIV- Gesetzgebung und Mindestlöhnen, die prekäre Beschäftigungsverhältnisse förderten, hatte der selbstherrliche Bundeskanzler Gerhard Schröder in Kumpanei mit seinem grünen Co-Piloten Joshka Fischer, den Untergang (s)einer grossen Volkspartei beschlossen.

Nach einer aktuellen Emnid Umfrage vom heutigen Sonntag kommt die SPD  im Osten demnach nur noch auf 13 Prozent, im gesamten Land auf gerade einmal 18 Prozent der Wähler.

Mit der Anbiederung der Genossen für eine grosse Koalition aus CDU/CSU/SPD, verprellten die “Strategen“ innerhalb der SPD nach Abwahl der GroKo im Herbst letzten Jahres bei der Bundestagswahl, weitere große Teile ihrer Wählerklientel.
Manchmal glaube ich, daß das alles zum großen Plan gehört. Mit dem Schulz-Zug sind ja grandios den Abgrund runter gerutscht und jetzt das! Das kann nur Absicht sein. So dumm kann keiner sein!

22.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Causa Skripal: Die lange Geschichte der Geheimhaltungen um den Kampfstoff "Nowitschok"

Seit dem angeblichen Chemiewaffenangriff auf die Skripals im englischen Salisbury im März 2018 ist der Name des dahinter vermuteten Kampfstoffes weltweit bekannt - "Nowitschok". Weniger bekannt ist die lange Geschichte der Geheimhaltung um diese Substanz.

In seiner Titelgeschichte vom 17. März 2018 berichtet der Spiegel von Unstimmigkeiten in der Sondersitzung des NATO-Rats zum Vorfall in Salisbury. Es geht demnach um die Nennung des Namens des Nervenkampfstoffs "Nowitschok" in der abschließenden Presseerklärung.

Für Irritationen sorgten dabei die USA. Sie weigerten sich, den Namen des Gifts - "Nowitschok" - in dem Kommuniqué zu erwähnen. Die Sitzung des NATO-Rats musste wegen des amerikanischen Einspruchs sogar unterbrochen werden. Am Ende gaben die Amerikaner klein bei, die Gründe für ihr Zögern blieben unklar. (Der Spiegel)


22.4.2018
Türkei
NWO
Grins
Deutsch.RT: Analyse: Wie die USA das strategische Dreieck Russland-Iran-Türkei in Syrien spalten wollen

Die Türkei hat als einziges Land des Astana-Formates den jüngsten US-geführten Angriff auf Syrien unterstützt. Die Motive dafür liegen auf der Hand. Dennoch ist diese Reaktion ein potenzieller Quell neuen Misstrauens gegenüber Erdogan. Die USA wissen das.

von Dr. Kamran Gasanow

Was war das eigentlich? Warum haben die Vereinigten Staaten in Syrien zugeschlagen? Einige sagen, dass die Aktion für US-Präsident Donald Trump "lebenswichtig" war, um seine Position zu stärken und einer noch möglichen Amtsenthebung gegenzusteuern. Und dafür brauchte er nicht nur außenpolitische Erfolge, sondern vor allem solche, die die Beziehungen zu Russland beeinträchtigen - wegen Trumps "Russland-Affäre". Und diese gab es: die Ausweisung von 60 russischen Diplomaten, die Sanktionen gegen russische Oligarchen und schließlich die Drohungen gegen Moskau in Syrien sowie den Angriff auf seinen Verbündeten Baschar al-Assad.


22.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Syrien bekräftigt Vorzugsverträge für russische Unternehmen zum Wiederaufbau des Landes

Der syrische Premierminister Emad Chamis, der mit einer Delegation aus Moskau zusammentraf, hat günstige Bedingungen für russische Unternehmen versprochen. Damaskus hoffe außerdem auf den Eintritt russischer Unternehmen in den syrischen Öl- und Gasbereich.

Laut Dmitri Sablin, Mitglied des Verteidigungsausschusses des russischen Föderationsrates, wurde die soziale und wirtschaftliche Entwicklung sowohl Russlands als auch Syriens diskutiert.

Wir konzentrierten uns auf Probleme, [...] die mit der Logistik und dem Bankensektor verbunden sind. Wir diskutierten, wie wir Syrien zu für beide Seiten vorteilhaften Bedingungen wieder aufbauen können", sagte er.


22.4.2018
NWO
Epochtimes: Schäuble fordert europäisches Asylrecht und Schaffung einer Europa-Armee

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Schaffung eines europäischen Asylrechts gefordert.

Schäuble sagte der „Welt am Sonntag“: Ein europäisches Asylrecht „muss kommen, denn das brauchen wir: einheitliche Verfahren, einheitliche Leistungen“. Vorher mache eine Umverteilung per Quote keinen Sinn.

„Denn dann wandern die nach Polen Verteilten sehr schnell nach Deutschland zurück. Und bis dahin müssen wir akzeptieren, dass Europa auch eine große Verschiedenheit bedeutet: Polen hat andere Erfahrung als wir gemacht und geht anders an die Dinge heran. Das müssen wir respektieren.“


22.4.2018
Lügen
NWO
Epochtimes: Von der Leyen: Syrien-Angriff hat zur „Wiederbelebung von Friedensinitiativen geführt“ – Bundeswehr hätte mitmachen können

"Der Angriff hat zu einer Wiederbelebung von Friedensinitiativen geführt," sagt Bundesverteidigungsministerium Ursula von der Leyen mit Blick auf Syrien.

Nach Ansicht von Bundesverteidigungsministerium Ursula von der Leyen (CDU) hätte sich die Bundeswehr am Militärschlag gegen Syrien vergangene Woche beteiligen können.

„Was in diesem Fall Großbritannien aus der Luft beigetragen hat, könnten wir auch leisten“, sagte die Verteidigungsministerin der „Bild am Sonntag“. „Wir sind diesmal nicht gefragt worden.“

Angesichts seiner Bemühungen um einen Sitz im Weltsicherheitsrat sieht sie Deutschland künftig vor zusätzlichen militärischen Aufgaben.


22.4.2018
NWO
Epochtimes: Lawrow vergleicht Logik der britischen Regierung mit Gerichtsszene aus Alice im Wunderland

Der russische Außenminister Sergei Lawrow war zu Gast in der BBC-Sendung HARDtalk.

Er stellte sich den harten Fragen des BBC-Reporters und erklärte unter anderem, dass alle Beweise, die Frankreich, Großbritannien und die USA zum angeblichen Giftgasanschlag in Duma vorgelegt hatten, aus Medien und sozialen Netzwerken stammten.

Lawrow zeigte auch seine Verwunderung darüber, dass die westlichen Länder das syrische Duma nur einen Tag vor der Ankunft der Vertreter der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) bombardierten. Der Angriff auf Damaskus erfolgte Mitte April.


22.4.2018
NWO
klappt nicht so ganz
Epochtimes: Kritik an „lautloser ethnischer Säuberung“: Manifest gegen „neuen Antisemitismus“ in Frankreich

"Wir fordern, dass der Kampf gegen dieses Scheitern der Demokratie, den Antisemitismus, zur nationalen Angelegenheit erklärt wird, bevor es zu spät ist. Bevor Frankreich nicht mehr Frankreich ist", heißt es in dem Manifest.

In einem gemeinsamen Manifest prangern 300 Vertreter der französischen Gesellschaft einen „neuen Antisemitismus“ in Frankreich an.

In der am Sonntag in der Zeitung „Le Parisien“ veröffentlichten Erklärung kritisieren sie eine „lautlose ethnische Säuberung“ in einigen Stadtvierteln, die auf eine „islamistische Radikalisierung“ zurückzuführen sei. Den Medien werfen sie vor, über die Entwicklung zu schweigen.

„Wir fordern, dass der Kampf gegen dieses Scheitern der Demokratie, den Antisemitismus, zur nationalen Angelegenheit erklärt wird, bevor es zu spät ist. Bevor Frankreich nicht mehr Frankreich ist“, heißt es in dem Manifest.


22.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Rezession in Deutschland? Dann ist Schluss!

Es war und ist nur eine Frage der Zeit, bis die Wohlstandsillusion unserer politischen Führung der sie stützenden medialen „Öffentlichkeit“ und der an sie glaubenden Bevölkerung zerplatzt. Tut sie es, wird auf einen Schlag deutlich, wie schlecht wir in den letzten Jahren regiert wurden. Ich denke immer noch, die Union könnte dasselbe Schicksal erleiden wie die Democratia Cristiana in Italien.

Ist es nun so weit? Die Anzeichen für eine Rezession bei uns nehmen zu

21.4.2018
NWO
Soros
pi-news: Strategischer Umzug: Die Staatenvernichter auf dem Weg nach Deutschland
Soros-Tarn-Organisation verlässt Budapest und kommt nach Berlin


Von CHEVROLET | Gute Nachrichten aus und für Ungarn: Die vom höchst umstrittenen und undurchsichtigen US-Milliardär George Soros finanzierte und kontrollierte „Open Society Foundation“ (OSF) verlässt Ungarn. In den letzten Jahren war die Stiftung stark ins Visier der Kritiker geraten, weil sie sich massiv in die politischen Angelegenheiten mittel- und osteuropäischer Staaten einmischte, zugunsten der dubiosen Ziele des Finanzspekulanten George Soros.

In Budapest war die Organsation seit 1984 ansässig und beschäftigt um die 100 Menschen dort. Was diese machen, blieb stets unklar, in jedem Fall wurden Nicht Regierungsorganisationen (NGOs) massiv gefördert, die sich gegen die Politik und Mehrheitsmeinungen in den Ländern einsetzen. Als Hilfe für die Entwicklung der „Zivilgesellschaften“ deklariert, gingen etwa 400 Millionen US-Dollar an Vereine und Aktivisten, insbesondere auch in den V4-Ländern (Visegradstaaten Ungarn, Slowakei, Polen, Tschechien).

Nun kündigte OSF-Präsident Patrick Gaspard den hastigen Weggang von Budapest an, wie die Onlinezeitung „Visegradpost“ berichtet.

Orban wollte Soros-Organisation zur Rechenschaft ziehen


21.4.2018
NWO
Deutsch.RT: US-Finanzministerium in Not – 25 prima Gründe, Russland zu sanktionieren!

Das gab's noch nie: Strafe ohne Begründung! Das US-Finanzministerium macht es sich einfach und bedient sich der Nazilogik: Strafe beweist Schuld! Dabei gäbe es doch viele vernünftige Gründe, Russland zu sanktionieren! Im Folgenden eine Auswahl.

von Dr. Leo Ensel

Das US-Finanzministerium hat am 6. April Sanktionen gegen zahlreiche russische Oligarchen verhängt, die dem Kreml nahestehen sollen. Bemerkenswert war diesmal, dass man sich schon gar nicht mehr die Mühe machte, die Maßnahmen weiter zu begründen!

Finanzminister Steven Mnuchin begründete die neuen Sanktionen nicht mit konkreten Vergehen, sondern mit Russlands 'bösartigen Tätigkeiten'. Es gehe darum, Moskau für die Gesamtheit seiner Aktivitäten zu bestrafen, einschließlich der Annexion der Krim, der Unterstützung des syrischen Regimes und Versuchen, die westliche Demokratie zu untergraben", berichteteSpiegel Online.


21.4.2018
NWO
Soros
Epochtimes: FPÖ-Politiker macht Soros für Masseneinwanderung verantwortlich – Kern spricht von „Verschwörungsrhetorik“

Nicht nur in Ungarn, sondern auch in Österreich wird der umstrittene US-Milliardär George Soros für die hohe Zahl der nach Europa kommenden Flüchtlinge verantwortlich gemacht.

Ebenso wie Ungarns Regierungschef Viktor Orban macht auch im Nachbarland Österreich ein führender FPÖ-Politiker den US-Milliardär George Soros für die hohe Zahl der nach Europa kommenden Flüchtlinge verantwortlich.

Es gebe „Stichhaltiges“, wonach der aus Ungarn stammende Milliardär daran beteiligt sei, „Migrantenströme nach Europa zu unterstützen“, sagte der Geschäftsführende Klubobmann der FPÖ im österreichischen Parlament, Johann Gudenus, der Zeitung „Die Presse“ (Samstagsausgabe).


21.4.2018
NWO
Spahn
Epochtimes: „Ohne Sinn und Verstand“: Spahns Pläne für Krankenkassenfinanzen ernten heftige Kritik

Für seine Pläne zur Reform der Krankenkassenfinanzen hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) von mehreren Seiten Kritik geerntet.

Spahns Gesetzentwurf, der die Rückkehr zur Beitragsparität zum Jahreswechsel und eine Entlastung von insgesamt 6,9 Milliarden Euro für die Versicherten vorsieht, führe „zu einem Beitragsjojo, der für die Versicherten kaum was bringt“, erklärte die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag, Maria Klein-Schmeink, am Samstag in Berlin.

Spahn will die Beitragszahler entlasten, indem er die Krankenkassen zwingt, hohe Finanzrücklagen abzubauen. Zudem soll der bislang allein von den Versicherten zu entrichtende Zusatzbeitrag künftig wieder zur Hälfte von den Arbeitgebern übernommen werden.
Verstehe ich nicht. Hieß es nicht erst letztens in der öffentlichen Propaganda, daß es den Kassen dank der Bereicherer fantastisch geht? Grins.


21.4.2018
NWO
Der Aufstand
Neopresse: Syrien: Pink Floyds Roger Waters im Live-Konzert zu den Weißhelmen (White Helmets)

Künstler galten einmal als das soziale Gewissen einer Gesellschaft. Sie konnten Dinge adressieren, die so manch anderer nicht ansprechen konnte. Meist in Form von kritischen Texten oder auch einmal Bühnenstücken.

Dieses soziale Gewissen ist aufgrund unserer “Empörungsmedienlandschaft”, die Karrieren und Menschen zerstören kann, so gut wie nicht mehr vorhanden. Immer seltener gibt es ein Ausrufezeichen eines Künstlers, der die Finger in die “politische und gesellschaftliche Wunde” legt. Sollten sie es dann doch einmal tun (wie Xavier Naidoo oder Lisa Fitz) landen sie gleich im entsprechenden rechten Lager oder in der Verschwörungs- bzw. Spinnerecke.


21.4.2018
NWO
Epochtimes: US-Demokraten verklagen Trump-Mitarbeiter, Russland und WikiLeaks

Unter dem Vorwurf einer "Verschwörung zur Beeinflussung der Wahl 2016" ziehen die US-Demokraten gegen Russland, das Wahlkampf-Team Donald Trumps und WikiLeaks vor Gericht.

In ihrem Protest gegen die angeblichen russischen Einmischungen in den US-Wahlkampf 2016 greifen die oppositionellen Demokraten nun zu juristischen Mitteln.

Bei einem Bundesgericht in New York reichten sie am Freitag eine Zivilklage gegen mehrere Wahlkampfmitarbeiter des heutigen Präsidenten Donald Trump, die russische Regierung sowie die Enthüllungsplattform Wikileaks ein.


21.4.2018
NWO

Neopresse: Washington zwingt seinen Alliierten die Bipolarität der Welt auf

Mit dem Abschuss von Raketen auf Syrien, zusammen mit seinen französischen und britischen Verbündeten, hat es der merkwürdige Präsident Trump soweit gebracht, den Westen das Ende seiner unilateralen Dominaz über die Welt akzeptieren zu lassen.

Von Thierry Meyssan – Das bedeutungslose Ergebnis dieser Macht-Demonstration führt die NATO zur Wirklichkeit zurück. Ohne von seinen Waffen Gebrauch gemacht zu haben, tritt Russland hinsichtlich des Gleichgewichts in der Welt die Nachfolge der Sowjetunion an.


21.4.2018
NWO
Faschismus
Junge Freiheit: Antifaschistische Himmelfahrtsposse

Strahlend blauer Himmel, die Frühlingssonne lacht mit den spielenden Kindern um die Wette. Mütter unterhalten sich bei Aperol Spritz, die Väter trinken frischgezapftes Bier. Studenten genießen ihren freien Tag. So idyllisch geht es jedes Jahr an Christi Himmelfahrt auf dem Frankfurter Römerberg zu, wenn die katholische Verbindung „Straßburger KDStV Badenia zu Frankfurt“ zum beliebten Frühschoppen einlädt.

Wie läßt sich so eine Idylle skandalisieren? Durch einen Blick in den Kalender, ein paar extremistische Antifaschisten und linke Journalisten, die Studentenverbindungen gerne an den Pranger stellen.

Hauptsache mit Dreck werfen


21.4.2018
NWO
Junge Freiheit: Schwarze Schafe unter weißen Helmen

Am Tag bevor Donald Trump den Raketenangriff auf drei Standorte in Syrien anordnete, machte Paul Ryan, Sprecher des Weißen Hauses, deutlich, daß sich der Präsident keine Sorgen um eine entsprechende Erlaubnis des Kongresses machen müsse. „Er hat die Autorität unter dem bestehenden AUMF“, sagte Ryan und bezog sich dabei auf die „Authorization for the Use of Military Force“ (AUMF) gegen die Hintermänner der Terroranschläge vom 11. September 2001.

Ist nun auch Syriens Präsident Baschar al-Assad im Bunde mit Al-Kaida? Gehört die Terrororganisation nun doch nicht zu seinen Erzfeinden? Vieles geht dieser Tage drunter und drüber in der öffentlichen Wahrnehmung des Bürgerkriegs in Syrien. Wer kämpft mit wem? Wer kämpft gegen wen?

Konkurrenz zum echten Zivilschutz


21.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: „Revolution der Besitzverhältnisse“ – FAZ-Feuilleton hofiert Verstaatlichung von Grund und Boden

In der FRANKFURTER ALLGEMEINEN SONNTAGSZEITUNG werden im Aufmacherartikel Ideen für eine Verstaatlichung von Grund und Boden mit großer Begeisterung dargestellt.

(Von Dr. Rainer Zitelmann)

„Statt Detailverbesserungen und leichter Verordnungsentschlackung wird nach einer Revolution der Besitzverhältnisse gerufen, danach, sich die Stadt aus der Hand der Spekulanten zurückzuholen“, berichtet begeistert Niklas Maak, der das Kunstressort der FAZ leitet. Es werde „immer energischer gefordert… Grund und Boden nicht länger ungezügelten Marktkräften auszusetzen, sondern sie wie Luft und Wasser als Grundlebensmittel zu betrachten“. Die „Reformer“, denen die uneingeschränkte Sympathie des FAZ-Redakteurs gilt, „sehen die Idee des privaten Grundeigentums als Anomalie an… Sie fordern, dass Städte und Gemeinden Flächen auf- und zurückkaufen“. Nur dies könne die „Stadt als Zivilisationsmodell retten“. Die Alternative sei, dass, wenn man mit dem Porsche aus der postfordistischen Hochleistungswohnanlage zur Oper fahre, „einem an der ersten roten Ampel einer eine Kanone an die semi-siliziumbasierte Cyborgstirn hält“.

Intellektuelle haben ein Faible für Antikapitalismus


21.4.2018
NWO

Die Unbestechlichen: dieUnbestechlichen-Talk: „DDR 2.0? Sind Zensur & die Jagd auf Systemkritiker mittlerweile wieder Alltag in Deutschland?“

Heute dürfen wir Ihnen voller Stolz die erste Talkrunde von dieUnbestechlichenTV präsentieren. Für mich persönlich war es ein lange gehegter Wunsch, endlich eine Alternative zu den gleichgeschalteten Talkshows bei Maischberger & Co. auf unserem Kanal zu schaffen. Auch deshalb haben wir als erstes Gesprächs-Thema „DDR 2.0? Sind Zensur und die Jagd auf Systemkritiker mittlerweile wieder Alltag in Deutschland?“ gewählt.

Als Gäste durften wir Dr. Malte Kaufmann, Sprecher des AfD-Kreisverbandes Heidelberg, den Buchautor, Blogger und für die FDP im Main-Taunus-Kreis im Kreistag vertretenden Ramin Peymani sowie den bekannten Blogger und Begründer der Nachrichtenseite Opposition24.com Wolfgang van de Rydt begrüßen. Moderiert wird die Sendung von unserer genauso charmanten wie hartnäckigen Vesna Kerstan.


20.4.2018
NWO
Lügen
pi-news: AfD mit Klartext zur islamischen Ethno-Propaganda im Bundestag
Jürgen Braun räumt mit „Rohingya-Lüge“ auf – Hofreiter löst Tumult aus


Die burmesischen so genannten „Rohingyas“ sind ein ethnologisches „Phänomen“ – sie sind so real existent wie der „Deutsche Diesel-Genozid“, 17-jährige „Asylberechtigte aus Afghanistan“, der Mann im Mond, das Waldsterben, das Eisbären-Sterben, das Yeti-Sterben, Urmel aus dem Eis oder das Ungeheuer von Loch Ness. Sie sind eine bloße ideologische Erfindung.

„Islamic Nation of Rohingyanien“ – das neue Shangria-La der Altmaoisten

Das neue – wie immer strukturell unterdrückte und islamische – Sehnsuchtsvolk der Rot-Grün-Utopisten soll seit Jahrhunderten in Myanmar hausen und dort traditionell ziemlich fies von den bösen Buddhisten gepeinigt werden – dieser ideologische Neologismus ist Geschichtsfälschung und Fake News auf höchsten Niveau – und die vorwiegend illiterate Bundesregierung fällt wieder einmal gänzlich auf die Taqiyya-Propagandalüge herein.


20.4.2018
NWO
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Der Schuss ging nach hinten los: Weißhelme wollten Konzert von Roger Waters als Plattform nutzen

Rogers habe auf keine der beiden E-Mails geantwortet, so Blumenthal. Anstatt die Bühne während seines Konzertes in Barcelona den Weißhelm-Aktivisten zu überlassen, verurteilte Waters die Organisation bei seinem Auftritt:

Die Weißhelme sind eine Fake-Organisation, die nur existiert, um Propaganda für Dschihadisten und Terroristen zu betreiben. Das ist meine Ansicht. Wir haben gegensätzliche Überzeugungen. Wenn wir auf die Propaganda der Weißhelme und anderer hören würden, wären wir versucht, unsere Regierungen zu ermutigen, Bomben auf Menschen in Syrien zu werfen. Das wäre ein Fehler von monumentalen Ausmaßen für uns als Menschen.

Blumenthal sagte gegenüber RT, dass die Weißhelme "an der Seite al-Qaidas und ihren Verbündeten operieren, und das sind dokumentierte Fakten.

20.4.2018
NWO
Deutsch.RT: "Wir liefern euch keine F-35" - USA drohen Türkei wegen Kooperation mit Russland in Syrien

Ankaras Entscheidung, S-400-Luftverteidigungssysteme von Russland zu kaufen, könnte US-Sanktionen zur Folge haben. Die USA wollen unbedingt erreichen, dass die Türkei im prowestlichen Lager bleibt, und streben weiterhin einen Regime Change in Syrien an.

Die Warnung kam am Mittwoch vom stellvertretenden Staatssekretär Aaron Wess Mitchell, der im Namen des Büros für europäische und eurasische Angelegenheiten seines Departements vor dem Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten sprach.


20.4.2018
NWO
Soros
Epochtimes: Soros-Stiftung erwägt bei zunehmendem Druck Umzug von Budapest nach Berlin

Die Open Society Foundation von George Soros erwägt, nach Berlin umzuziehen. Staatschef Orban erklärt dazu, er werde keine "Krokodilstränen" vergießen, wenn die Stiftung Budapest verlassen sollte.

Die in Ungarn zunehmend unter Druck stehende Stiftung des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros erwägt, ihr Personal aus Budapest abzuziehen und möglicherweise nach Berlin zu verlagern.

In einer Mitteilung der Open Society Foundation (OSF) hieß es am Freitag, es gebe „verschiedene Optionen“, sollten die Aktivitäten der Stiftung in Ungarn zu sehr behindert werden. Die Sicherheit des Personals sei von „vorrangiger Bedeutung“.

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban sagte unterdessen, er werde keine „Krokodilstränen“ vergießen, wenn die Stiftung Budapest verlassen sollte. Orban unterstützte zugleich die Initiative der ihm nahestehenden Zeitung „Figyelö“.


20.4.2018
NWO
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: "Für Sieg im Informationskrieg": BBC-Moderatorin erlaubt keinen Zweifel an Giftgas-Vorfall in Duma

Die BBC interviewte einen britischen Ex-Admiral zum mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz in Syrien. Als dieser die westliche Darstellung in Zweifel zog, fragte die Moderatorin, ob man so etwas öffentlich sagen dürfe, da man sich in einem Informationskrieg befände.

In einem Interview mit der BBC bezweifelt Lord Alan West, ehemaliger Admiral der britischen Royal Navy, dass die syrische Armee für den mutmaßlichen Chemiewaffenangriff in der Stadt Duma in der Region Ost-Ghuta am 7. April verantwortlich ist. Nach Angaben islamistischer Aufständischer wurden dabei Dutzende Zivilisten getötet.


20.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Iran stoppt US-Dollar: Wirtschaft wickelt Auslandshandel nur noch in Euro ab

Der Iran hat am Mittwoch erklärt, sich vom Dollar zu lösen und den Außenhandel in Euro abzuwickeln. Laut dem iranischen Revolutionsführer instrumentalisieren ausländische Akteure den US-Dollar, um die Islamische Republik zu destabilisieren.

Laut der Nachrichtenagentur Reuters begrüßte der iranische Revolutionsführer Ali Chamenei die Entscheidung, den US-Dollar zu ersetzen. Für die "jüngsten Probleme des Iran auf dem Devisenmarkt" machte er ausländische Mächte verantwortlich, die den Iran destabilisieren wollten. Chamenei wies die nationalen Geheimdienste des Iran an, die Verschwörungen gegen die Islamische Republik zu entschärfen, zitiert das Nachrichtenportal Middle East Monitor.


20.2.2018
NWO
Soros
Deutsch.RT: Farbrevolutionen bald made in Germany: "Open Society"-Stiftung von George Soros zieht nach Berlin

Die Stiftung des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros gibt ihr Büro in Budapest auf und zieht nach Berlin. Der Umzug sei für den Sommer geplant, berichten Medien. Ungarn wirft der Stiftung Einmischung vor, während diese sich diskriminiert fühlt.

Die Open Society Foundation des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros gibt ihr Büro in Budapest auf und will stattdessen eine Filiale in Berlin eröffnen. Der Umzug sei für den Sommer geplant, wie die österreichische Zeitung Die Presse am Donnerstag vermeldete. Laut der ungarischen Nachrichten-Website 444.hu ist die Schließung bis zum 31. August geplant. Das Büro der Soros-Stiftung wird Berichten zufolge zunächst nach Wien und dann nach Berlin verlagert.


20.4.2018
NWO
Deutsch.RT: "Gegen Übermacht des US-Dollars" - Türkei holt Gold aus den USA zurück

Ankara hat beschlossen, das gesamte bei der US-Notenbank gelagerte staatliche Gold zurückzuholen, berichten lokale Medien. In den vergangenen Jahren hat die Türkei 220 Tonnen Gold repatriiert. Davon kamen allein im vergangenen Jahr 28,7 Tonnen aus den USA.

Die Goldreserven der Türkei werden auf 564 Tonnen geschätzt und seien etwa 20 Milliarden US-Dollar wert, berichtete die regierungsnahe türkische Zeitung Yeni Şafak. Damit besitzt Ankara hinter den Niederlanden und vor Indien die weltweit elftgrößten Goldreserven. Die Berichte kommen zu einem Zeitpunkt, als der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan die türkische Nutzung der US-Währung scharf kritisiert hatte.


20.4.2018
NWO
Deutsch.RT: "Assange hat handfeste Beweise, dass nicht Russland die DNC-Mails gehackt hat"

Dana Rohrabacher, der im Vorjahr als erster US-Kongressabgeordneter Julian Assange besuchte, hat in einem Radiointerview erklärt, dass der Wikileaks-Gründer auch "physische Beweise" habe, dass es nicht russische Hacker waren, die die E-Mails des DNC stahlen.

Der Kongressabgeordnete für den 48. Wahlbezirk in Kalifornien, Dana Rohrabacher, hat in einem Interview mit der SiriusXM-Plattform von Breitbart News Tonight erklärt, WikiLeaks-Gründer Julian Assange wäre bereit, ihn auch mit "physischen Beweismitteln" dafür zu versorgen, dass es nicht die russische Regierung war, die diesen mit E-Mail-Verkehr aus dem Demokratischen Nationalkomitee (DNC) versorgt habe.


20.4.2018
NWO
Epochtimes: Washington: Russland und Syrien verwischen Spuren in Duma

Internationale Experten warten immer noch auf den versprochenen Zugang nach Duma in Syrien, um dort vielleicht die Wahrheit über einen vermuteten Giftgasangriff herauszufinden. Abgekartetes Spiel mit russischer Unterstützung, argwöhnt Washington.

Nach tagelanger Verzögerung der Untersuchung eines mutmaßlichen Giftgasangriffs in der syrischen Stadt Duma durch internationale Experten vermutet Washington dahinter böses Spiel unter russischer Regie.

„Wir haben glaubwürdige Informationen, dass russische Vertreter mit dem syrischen Regime kooperieren, um den Inspekteuren den Zugang nach Duma zu verwehren und Zeugen zu beeinflussen“, twitterte Washingtons Außenamtssprecherin Heather Nauert in der Nacht.

Die USA vermuteten daher, dass Russland und Syrien eine eigene inszenierte Untersuchung in Duma durchführen wollten. Zudem sollten die Stellen, an denen die Giftgasangriffe vermutet wurden, durch das Entfernen möglicher Beweise für den Einsatz von Giftgas „gesäubert“ werden.


20.4.2018
NWO
Epochtimes: EU-Abgeordnete rufen zum Boykott der Fußball-WM in Russland auf

60 Europaabgeordnete haben die EU-Mitgliedstaaten aufgerufen, die Fußball-WM in Russland zu boykottieren. "Der Giftgasanschlag in Salisbury ist nur das neueste Kapitel von Wladimir Putins Verhöhnung unserer europäischen Werte", heißt es.

Darin wird auch auf Russlands militärische Unterstützung von Syriens Staatschef Baschar al-Assad, „die brutale militärische Invasion der Ukraine“ sowie „systematische Hackerattacken“ und „Wahleinmischung“ zur Destabilisierung der EU verwiesen.

20.4.2018
NWO
Epochtimes: Das EZB-Monster: Geld für Glasmurmeln

Der Geldumlauf, auf dem die EZB laut Selbstauskunft ein Auge haben soll, wird im Moment immer weiter erhöht. Da das jedoch – und so ist es im Moment – kaum Einfluss auf die allgemeine Inflation hat, stimmt offensichtlich mit dem Preis des Geldes, dem Zins, den festzulegen Aufgabe der EZB ist, etwas ganz und gar nicht mehr. Der müsste nämlich steigen, was er aber nicht tut. Eine Analyse von Roger Letsch.

Dass das Geld abgeschafft werde und manche Leute deshalb schon keins mehr hätten, ist ein Running-Gag von Vorgestern. Dass Geld aus dem Automaten komme, wenn man eine vierstellige Nummer eingibt, ist ein Kinderglaube, der sich bei manchen bis ins hohe Alter hält. Dass nur dann genug Geld für alle da sei, wenn man es anderen Leuten wegnimmt, ist Teil der Confessio linker Politiker.

Dass Geld immer gleichzeitig zu knapp, reichlich vorhanden und in den falschen Händen ist, wissen wir hingegen erst, seit unser Staat der Meinung ist, er wirtschafte gut

20.4.2018
NWO
Diesel
Epochtimes: Streit um Fahrverbote: Verkehrsminister lassen Stickoxid-Messstellen überprüfen

Im Streit um mögliche Fahrverbote für Diesel-Pkw wegen zu hoher Stickoxid-Werte sollen sämtliche Messstellen in Deutschland überprüft werden. Die Verkehrsminister nehmen damit einen Vorstoß von Bundesverkehrsminister Scheuer auf.

Hintergrund sind Zweifel, ob die Messstellen gemäß der entsprechenden EU-Richtlinie aufgestellt wurden und womöglich zu hohe, nicht repräsentative Stickoxid-Werte ermitteln.

Geprüft werden soll u.a., ob die Messstellen zu nah an Kreuzungen oder unter Hindernissen für die Luftzirkulation (z.B. Bäumen) stehen und ob die ermittelten Werte wirklich repräsentativ für ein größeres Gebiet oder nur den unmittelbaren Bereich der nahen Umgebung erfassen.


20.4.2018
NWO
Epochtimes: Bundestagsgutachten: Angriffe von Nato-Verbündeten in Syrien völkerrechtswidrig

Die von Deutschland politisch unterstützten Luftangriffe der USA, Frankreichs und Großbritanniens in Syrien sind vom wissenschaftlichen Dienst des Bundestags als völkerrechtswidrig eingestuft worden.

In einem von der Linksfraktion in Auftrag gegeben Gutachten, das der Nachrichtenagentur AFP am Freitag vorlag, heißt es, völkerrechtliche Repressalien in Form militärischer Vergeltungsschläge gegen einen Staat seien „grundsätzlich unzulässig“.

Das gelte auch bei Verletzung eines internationalen Vertrags wie der Chemiewaffenkonvention durch den betreffenden Staat. Umso mehr falle in diesem Zusammenhang ins Gewicht, dass bei den Luftangriffen vom 14. April die Untersuchungen der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) „nicht einmal abgewartet“ wurden, heißt es in dem elfseitigen Papier.


20.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Insider „Q“ enthüllt Verbindungen von Politikern und des Vatikans zum Satanismus, Rothschilds etc. – Trump und Putin Teil der Allianz?

Wer noch nicht weiß, wer QAnon ist, der sollte spätestens jetzt aufhorchen. QAnon oder einfach nur abgekürzt „Q“, wie er sich selbst nennt, tauchte zum ersten Mal letztes Jahr im Oktober auf und gab sich als Insider und Sprachrohr einiger Allianzmitglieder zu erkennen, die aus Bereichen des US-Militärs, der US-Justizwesens sowie der US-Geheimdienste stammen und im Hintergrund Krieg gegen den sogenannten Tiefen Staat bzw. die Kabale führen. Seine kurzen Botschaften sind oft in teilweise codierter Form und beinhalten nicht selten militärisches Abkürzungsjargon. Seine Einträge in der Vergangenheit haben sich im Nachhinein oft als wahr erwiesen und zudem liegt nahe, dass „Q“ dem US-Präsidenten Donald Trump ziemlich nahe steht (so nutzte Trump schon mal dieselbe Wortwahl bzw. dieselben Codewörter wie „Q“) und somit aus dessen direkten Umfeld stammen könnte. So viel zur Einleitung. Nehmen Sie sich bitte ein wenig Zeit für die nächsten sehr wichtigen Abschnitte. Was nun folgt, ist harter Tobak…

20.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Ist ganz Russland bald Flugverbotzone für amerikanische Airlines?

Russland könnte amerikanische Airlines daran hindern, sein Territorium zu durchqueren, glaubt man in Washington wegen eines geplatzen Treffens.

Die Vereinigten Staaten haben ein Treffen mit den russischen Behörden zur Erteilung von Genehmigungen für Flüge amerikanischer Flugzeuge über russisches Territorium gefordert, sagte Heather Nauert, Sprecherin des Aussenministeriums.


20.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Merkel’scher Alchemismus: Aus Illegalität Legalität machen

In der Sendung „Was nun? des ZDF am 13.November 2015 sagte Angela Merkel auf dem Höhepunkt der illegalen Masseneinwanderung :

„Ich kämpfe für den Weg, den ich mir vorstelle, für meinen Plan, den ich habe… aus Illegalität Legalität zu machen“

Die Kanzlerin hat damit in aller Deutlichkeit klar gemacht, dass es sich nicht um einen Unfall handelte, als sie im September 2015 die Grenzen für eine beispiellose Masseneinwanderung öffnete, sondern dass es ihr Plan war. Inzwischen wird der ungesetzliche Zustand an unseren Grenzen zu einer Art Gewohnheitsrecht erklärt.


20.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Theresa May hält Verbrechen gegen das Völkerrecht für “moralisch und legal”

Die britische Premierministerien Theresa May hält das schwerwiegende völkerrechtswidrige Verbrechen des Angriffs auf Syrien für “moralisch und legal”.

Theresa May hat gesagt, es sei “legal und moralisch richtig”, dass Grossbritannien sich Luftschlägen gegen das syrische Regime anschliesst. Sie begründet diese heuchlerische Aussage damit, dass damit “weiteres menschliches Leid” verhindert werden soll.

Vor dem britischen Parlament in London sagte sie den Abgeordneten, es gebe “eindeutige Beweise”, dass die Assad-Regierung hinter dem Douma-Angriff mit chemische Waffen stehe.


19.4.2018
NWO
Journalistenwatch: Die Umvolkung ist keine Verschwörungstheorie!

DER SPIEGEL“ BETÄTIGT SICH WIDER WILLEN ALS KRONZEUGE

Gleich acht Redakteure des Hamburger Magazins „DER SPIEGEL“ bemühen sich in der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe darum, die zumindest in den Groß- und Mittelstädten Deutschlands sinnlich für jedermann feststellbare Umvolkung als „derzeit beliebteste Verschwörungstheorie“ zu denunzieren und zu widerlegen. Zur richtigen Einstimmung ist schon auf der Titelseite unter der Überschrift. „Ist das noch mein Land?“ ein deutscher Gartenzwerg-Michel zu sehen, der sich die knallrote Zipfelmütze mit beiden Händen weit ins Gesicht zieht.


19.4.2018
NWO
Grins
Epochtimes: USA: Kongressabgeordnete fordern Strafverfolgung von Clinton, Comey und Lynch

Der Brief listet eine Reihe potenzieller krimineller Verstöße auf, die alle mit Geldstrafen und Haftstrafen geahndet werden können. Abgeordnete führen Beweise an, die seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump aufgetaucht sind.

Elf Mitglieder des Kongresses fordern eine strafrechtliche Untersuchung ehemaliger Spitzenbeamter der Obama-Regierung, darunter Hillary Clinton, James Comey und Loretta Lynch.

Die Abgeordneten fordern in einem Brief die strafrechtliche Verfolgung von insgesamt acht Beamten.  Der Brief vom 18. April ist an Generalstaatsanwalt Jeff Sessions und FBI-Direktor Christopher Wray gerichtet und wurde von dem Abgeordneten Ron DeSantis (R-Fla.) am Mittwoch veröffentlicht.

Der Brief listet eine Reihe potenzieller krimineller Verstöße auf, die alle mit Geldstrafen und Haftstrafen geahndet werden können. Abgeordnete führen Beweise an, die seit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump aufgetaucht sind.


19.4.2018
NWO
Der Bilberberger und Goldman-Sachs-Junge
Epochtimes: Frankreich streikt und protestiert gegen die Reformen von Staatschef Macron

In Frankreich haben bei landesweiten Protesten gegen die Reformpolitik von Staatschef Emmanuel Macron zehntausende Menschen demonstriert. Dem Protestaufruf von zwei Gewerkschaften folgten am Donnerstag unter anderem Beamte, Studenten, Krankenhausmitarbeiter und Beschäftigte der Staatsbahn SNCF.

Ein erneuter Streiktag bei der Bahn sorgte zudem für Behinderungen im Zugverkehr. Arbeitsniederlegungen gab es auch im Energiesektor, in Krippen und an Schulen.


19.4.2018
NWO
Theaterdonner
Giftgas
Epochtimes: Russland/Syrien: Video von „Giftgas-Opfer-Darsteller“ und Fund deutscher Chlor-Behälter

Russland vermutet, dass der mutmaßliche Giftgasangriff in der syrischen Stadt Duma inszeniert war. Als Unterstützung dieser These dienen ein Interview mit einem angeblichen Opferdarsteller sowie der Fund ausländischer Chemikalienbehälter.

Am Ort des mutmaßlichen Giftgasangriffs in Syrien sind nach russischen Angaben Chemikalien aus deutscher und britischer Produktion gefunden worden. Syrische Regierungstruppen seien in der früheren Rebellenregion Ost-Ghuta auf „Chlorbehälter“ aus Deutschland und auf Rauchgranaten aus Großbritannien gestoßen, teilte das russische Außenministerium am Donnerstag in Moskau mit.

Als Beleg für die angebliche Inszenierung des Giftgasangriffes will Russland Aufnahmen eines Interviews mit einem elfjährigen Syrer an die Mitglieder des UN-Sicherheitsrats versenden, sagte Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensia am Donnerstag im Sender Rossiya 1. Die Äußerungen sollen belegen, dass der mutmaßliche Gasangriff eine Inszenierung sei. Russland werde einen Weg finden, das Video beim nächsten Treffen des Sicherheitsrats zu zeigen.


19.4.2018
NWO
Epochtimes: Haisenko: Wir können mit absoluter Sicherheit sagen, dass Russland mutmaßlich einen Cyberangriff gestartet hat

"Die westliche Dominanzklasse agiert im Panikmodus", erklärt Peter Haisenko in seiner neuen Analyse. Was passierte mit dem Giftgas, das beim Angriff der Westmächte auf Syrien doch tonnenweise hätte freigesetzt werden müssen? Hätte es da nicht Hunderte Vergiftungen geben müssen?

So wie die leicht humoristisch überspitzte Überschrift, lauten alle Vorwürfe gegenüber Russland in ihrer Essenz. Die westliche Dominanzklasse agiert im Panikmodus. Nachdem Skripal und Giftgas nicht mehr verfangen, der feige Angriff auf Syrien wirkungslos verpufft ist, wird wieder die alte Mär von russischen Cyberangriffen aus der Schublade gezogen. Wie immer, bleiben Beweise aus und die Historie wird verdreht dargestellt.

Zunächst will ich darauf hinweisen, dass ich den eher klassisch positiv besetzten Terminus „Eliten“ ersetze durch „Dominanzklasse“, was die Handlungsweisen und Ziele dieser kleinen Gruppe von Finanzgewaltigen und Politikern besser beschreibt.


19.4.2018
NWO
Deutsch.RT: "Wir investieren lieber in Wertpapiere anderer Staaten" - Russland wirft US-Schuldenpapiere ab

Die russische Zentralbank hat im Februar US-Staatsanleihen im Wert von 3,1 Milliarden US-Dollar verkauft und damit ihre Investitionen in US-amerikanische Schuldtitel auf den niedrigsten Stand seit März letzten Jahres reduziert.

Moskau belegt zwar nach wie vor den 16. Platz unter den größten Inhabern von US-Staatsanleihen, hat seine Bestände aber nun schon zum dritten Mal in Folge reduziert.

Der russische Finanzminister Anton Siluanow erklärte im Februar, dass Russland nicht an den US-amerikanischen Schulden festhalte und diese ersetzen könne, wenn es anderswo einen angemessenen Ersatz finde.


19.4.2018
NWO
Skripal
Schluesselkindblog: OPCW-Analysebericht: Hat Russland gelogen?

Skripal-Krimi geht in die nächste Runde

Der Fall des vergifteten Doppelagenten Sergej Skripal bleibt ein internationaler Krimi, der einfach nicht zur Ruhe kommen will.

    “Ich kann im Allgemeinen sagen, dass wir uns hier mitten in einem Informationskrieg befinden“, sagte Aussenminister Ignazio Cassis, auch mit Blick auf Syrien, am Dienstag im SRF.

Erst kürzlich legte der russische Außenminister Sergej Lawrow Beweise vor, die Russland in einem Bericht über die Gift-Untersuchung von Skripal und seiner Tochter entlasten sollte.
Das Nervengift, womit der russische Ex-Spion Sergej Skripal vergiftet wurde, soll nach Analysen eines unabhängigen Schweizer OPCW-Labors ein Giftstoff namens BZ sein. Diesen Analysen zufolge, wurde dieses Gift nie in Russland produziert, so der russische Außenminister Lawrow, sondern ganz im Gegenteil, kam in den USA, Großbritannien und anderen NATO-Staaten zum Einsatz.
Hat Russland die Analyseergebnisse gefälscht?

Alles gelogen behauptet jetzt Nadine Olivieri Lozano, die stellvertretende Botschafterin der Schweiz am Mittwoch in Den Haag und fand harsche Worte.

19.4.2018
NWO
Schluesselkindblog: Hinweise das Barack Obama installiert wurde berechtigt?

In diesem Video bestätigt der ehemalige US-Präsident Barack Obama höchstpersönlich, dass er aus Kenia stamme. Zu diesem Zeitpunkt war ihm noch nicht bewusst, dass er der künftige US-Präsident im Oval Office sein wird.

    Obama: „I’m not an American, I’m from Kenia! (Ich bin kein Amerikaner, sondern ich komme aus Kenia)“

Wer darf in Amerika eigentlich Staatspräsident werden?

Schauspieler Arnold Schwarzenegger hatte es in seiner Karriere weit gebracht. Der siebenfache Mister Olympia war von 2003 bis 2011 sogar in der Politik erfolgreich und stellte auf dem Höhepunkt seiner Karriere gar den 38.  Gouverneur Kaliforniens. Zu gern wäre Schwarzenegger auch US-Präsident geworden, aber da gab es leider einen Haken in der amerikanischen Verfassung. Als gebürtiger Österreicher hatte der Hollywood-Schauspieler und anschließende Gouverneur des Staates Kalifornien keine Chance.

19.4.2018
Lügen
Korruption
NWO
Deutsch.RT: Familiengeschäft: Mays Ehemann hat von Syrien-Bombardierung durch britische Armee direkt profitiert

Philip May, Ehemann von Premierministerin Theresa May, arbeitet für den größten Anteilseigner des Waffenherstellers BAE Systems. Dessen Aktienkurs ist seit den jüngsten Luftangriffen unter Mitwirkung der Downing Street gegen Syrien deutlich gestiegen.

Philip Mays Arbeitgeber, das Unternehmen Capital Group, ist auch der zweitgrößte Anteilseigner der Firma Lockheed Martin, eines US-Militärwaffenunternehmens, das Waffensysteme, Flugzeuge und logistische Unterstützung liefert. Die Aktien dieses Unternehmens sind seit den Raketenangriffen in der vergangenen Woche ebenfalls in die Höhe geschnellt.


19.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: OPCW-Vertreter: "Substanzen vom Typ Nowitschok wurden in den USA als chemische Waffen patentiert"

Nach Angaben des russischen Vertreters der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW), Alexander Schulgin, ließen die USA Patente zu chemischen Kampfstoffen des Typs "Nowitschok" registrieren. Eines dieser Patente datiert auf den 1. Dezember 2015.

Im Bericht des technischen Sekretärs der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) gibt es keine Bestätigung eines angeblichen "russischen Fußabdrucks" im Fall Skripal, erläuterte der ständige Vertreter Russlands in diesem Gremium, Alexander Schulgin.


19.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Dicke Schlappe für Raketen-Trio: Westliche Syrienpolitik scheitert auf allen Ebenen

Ohne Lügen, Verdrehungen und Fälschungen scheint Politik in der postmodernen "liberalen Demokratie" nicht mehr zu funktionieren. Auch das US-geführte Raketen-Trio will sein Versagen in Syrien schönreden. Besonders dreist dabei: Premierministerin May.

Immer öfter werden die westlichen Angriffskriege als eine gigantische Show mit allen dramaturgischen Elementen einer Theatervorstellung zur Ablenkung des heimischen Publikums von drängenden sozialen und anderen gesellschaftlichen Problemen inszeniert. Der einzige Unterschied zum Theater ist, dass dabei echtes Blut fließt; möglichst das der anderen Völker. Nun ist das jüngste völkerrechtswidrige Vorgehen des Koalitionstrios USA/UK/Frankreich recht glimpflich ausgegangen, was vor allem der Tatsache geschuldet ist, dass es der syrischen Luftabwehr gelungen ist, 71 von 103 angreifenden Marschflugkörpern abzuschießen. Alle drei am Angriff beteiligten Regierungen bestreiten das heftig.


19.4.2018
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Gesundheitsminister Spahn kann sich nicht vorstellen seine Eltern zu pflegen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kann sich nach eigenen Worten nicht vorstellen, seine Eltern selbst zu pflegen.

„Meine Eltern würden es auch nicht erwarten, dass ich meinen Beruf aufgebe, um sie zu pflegen“, sagte der CDU-Politiker in der ARD-Sendung „Maischberger“.

Der auch für Pflege zuständige Minister ergänzte: „Ich würde so oft wie möglich versuchen, zuhause zu sein und mitzuhelfen.“ Alle würden in ihren Familien das Thema weit wegschieben – „meistens, bis es zu spät ist“.

Der Minister kündigte in der Sendung auch höhere Beiträge zur Pflegeversicherung an.


19.4.2018
NWO
das  langsame Erwachen...
Epochtimes: Deutsche wünschen sich mehr Schutz vor negativen Folgen der Globalisierung

Viele Deutsche bewerten Globalisierung und Freihandel zwar grundsätzlich positiv, wünschen sich aber dennoch mehr Schutz vor negativen Folgen. Das zeigt eine von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichte Umfrage.

In einer am Donnerstag von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichten Umfrage gaben 70 Prozent der Befragten an, dass sie den wachsenden internationalen Handel positiv sehen. Allerdings fühlt sich auch die Hälfte (52 Prozent) der Bürger von der Bundesregierung nicht ausreichend gegen negative Effekte der Globalisierung geschützt.

Eine Mehrheit von 57 Prozent der Befragten wünscht sich zudem mehr Schutz für die deutsche Wirtschaft vor ausländischen Wettbewerbern. Allerdings ist dieses Bedürfnis in anderen Ländern zum Teil noch deutlich stärker ausgeprägt: In Frankreich erhoffen sich 75 Prozent der Bürger mehr Schutz vor der internationalen Konkurrenz, in den USA 61 Prozent und in Großbritannien 59 Prozent.


19.4.2018
NWO
Der Wind dreht sich
Epochtimes: Trump-Russland-Affäre: Jetzt warnt sogar Sonderermittler Mueller vor Fake News

Die Ermittlungen zu der angeblichen Verbindung zwischen Donald Trump und Russland während des US-Wahlkampfes 2016 führten bisher ins Leere. Doch Sonderermittler Robert Mueller gibt nicht auf.

Auch viele Medien berichten seit über einem Jahr von einer Verquickung zwischen Trump und den Russen, ohne jeglichen Beweis. Um diese Theorie zu untermauern, greifen verschiedene Medien offenbar auch zu falschen Behauptungen.

Vor Fake News in den Medien warnt nun sogar Sonderermittler Mueller.

Viele Nachrichten über die Ermittlungen der angeblichen Kooperation zwischen dem damaligen Wahlkampfteam von US-Präsident Donald Trump und Russland seien falsch, sagte ein Sprecher von Muellers Büro.


19.4.2018
NWO
Lügen
Neopresse: Britische Zeitung: Douma-Gasangriff fand nicht statt

Der Britische Independent hat einen Life-Reporter in Douma, wo laut Nato-Angaben Assad „Gaskrieg gegen sein eigenes Volk“ führen soll. Robert Fisk fand dafür KEINE Belege, aber vieles was für eine Kriegslüge der White Helmets spricht.

Von Tim Mahoney – Diese „medizinische Helfertruppe“, die viele für eine vom Westen finanzierte Propagandakompanie halten, soll nach Zeugenaussagen den Gasangriff simuliert haben -und dabei sogar Menschenleben in Gefahr gebracht haben.

White Helmets-Leute kamen laut Fisk-Bericht während der Luftangriffe auf die Islamisten in einen Bunker gerannt, versetzten die dort ausharrenden Zivilisten mit lauten Rufen „Gasangriff! Gasangriff!“ in Panik und begannen mit Wasser imaginäres Gas aus ihren Augen zu „waschen“. Die Bilder davon gingen durch die Westmedien und lieferten Trump, May und Macron ihren Kriegsgrund.


19.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Heiko Schrang über den Syrienkonflikt – Warum er Teil der Jahrhundertlüge ist (Video)

Nach dem rechtswidrigen US-Raketenangriffen auf angebliche Giftgasfabriken sind sich die westlichen Politiker und Systemmedien wieder mal einig: Der aktuelle Angriff der USA und ihrer Verbündeten auf Syrien ist nötig, um den brutalen Giftgaseinsätzen Assads gegen die eigene Bevölkerung einen Riegel vorzuschieben. Der naheliegende Verdacht, dass es sich bei dem angeblichen Giftgas um eine reine Propaganda-Lüge handeln könnte, zur Rechtfertigung des Krieges, wird dabei jedoch nicht erwähnt.

18.4.2018
NWO
pi-news: „DER SPIEGEL“ betätigt sich wider Willen als Kronzeuge
Die Umvolkung ist keine Verschwörungstheorie!


Von WOLFGANG HÜBNER | Gleich acht Redakteure des Hamburger Magazins „DER SPIEGEL“ bemühen sich in der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe darum, die zumindest in den Groß- und Mittelstädten Deutschlands sinnlich für jedermann feststellbare Umvolkung als „derzeit beliebteste Verschwörungstheorie“ zu denunzieren und zu widerlegen. Zur richtigen Einstimmung ist schon auf der Titelseite unter der Überschrift. „Ist das noch mein Land?“ ein deutscher Gartenzwerg-Michel zu sehen, der sich die knallrote Zipfelmütze mit beiden Händen weit ins Gesicht zieht.

Die Botschaft des Titelbildes ist klar: Die deutschen Gartenzwerg-Kleinbürger haben Angst, sind irritiert und möchten am liebsten die dramatischen Veränderungen in ihrem Land ignorieren. Geht aber nicht, so werden sie über etliche Seiten von den abgeklärten Weltbürgern der „SPIEGEL“-Redaktion belehrt. Zwar werden Probleme hier und dort zwischen Flensburg und Konstanz zugestanden, es dürfen sogar bekennende AfD-Wähler zu Wort kommen.


18.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: UK-Medienaufsicht eröffnet 7 Untersuchungen gegen RT: "Wegen Berichterstattung zu Skripal"

Die britische Medienaufsicht OFCOM hat soeben auf ihrer Webseite mitgeteilt: Seit den Ereignissen in Salisbury haben wir einen deutlichen Anstieg der Zahl der RT-Programme beobachtet, die eine Untersuchung ob möglicher Verstöße gegen den OFCOM Broadcasting Code rechtfertigen.

Untersucht würden derzeit zwei Nachrichtensendungen von RT, zwei Episoden von Sputnik, zwei Episoden der RT-Sendungen Crosstalk und eine von 'Worlds Apart mit Oksana Boyko'.


18.4.2018
NWO
Grins
Deutsch.RT: Türkischer Präsident Erdogan: IWF-Darlehen sollten in Gold und nicht in US-Dollar bezahlt werden

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat vorgeschlagen, dass Darlehen des Internationalen Währungsfonds zukünftig in Gold statt im US-Dollar gezahlt werden sollten.

"Ich sage, dass diese Schulden in Gold sein sollten. Denn an diesem Punkt wirkt das Karat Gold anders als alles andere. Die Welt setzt uns ständig unter Währungsdruck mit dem US-Dollar", wurde der türkische Präsident in einer Rede in Istanbul am Montag von der Wirtschaftsnachrichtenseite patronlardünyasi zitiert. Der Präsident betonte:

Wir müssen Staaten und Nationen vor diesem Währungsdruck bewahren."


18.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Syrien: Russische Soldaten finden mutmaßliche Chemiewaffen-Stätte der Islamisten in Duma

Russische Soldaten haben am Dienstag ein mutmaßliches Chemielabor der Islamisten im Keller eines Hochhauses in Duma in Ost-Ghuta entdeckt. In diesem fanden die Soldaten Gerätschaften zur Herstellung von Chemiewaffen sowie Vorräte von dafür erforderlichen Komponenten. In einer Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums dazu heißt es, dass Chemikalien wie Chlor, Thiodiglycol - ein Vorstufenprodukt bei der Herstellung von Senfgas - sowie Diethylamid gefunden wurden.

Laut Radwan Kakhal, der in Duma wohnt, hätten die Leute, die im Keller arbeiteten, niemandem erlaubt, in dessen Nähe zu kommen. "Niemand durfte hierher. Das letzte Mal haben sie uns sogar aus der zerstörten Moschee in der Nähe rausgeschmissen", sagte er.


18.4.2018
NWO
Grins
Deutsch.RT: BBC/CBS oder BILD: Wer hat die richtige "Assad-Chemie-Bombe" in Duma gefunden?

CBS und BBC berichten aus dem syrischen Duma. Ihr Bericht zeigt die angebliche Bombe, die das Giftgas transportiert haben soll. Zuvor hatte bereits die BILD-Zeitung stolz die "Assad-Bombe" präsentiert. Doch insbesondere die BILD blamiert sich mit ihrer Darstellung.

Die Widersprüche in den unterschiedlichen Versionen zum Tathergang des angeblichen Giftgasangriffs im syrischen Duma werden immer größer. Aktuell gibt es zum Beispiel zwei verschiedene Bomben, die beide als die berüchtigte "Assad-Bombe" bezeichnet werden, die das angebliche Massaker Anfang des Monats angerichtet haben soll. Die syrische Regierung weist alle Vorwürfe, Giftgas eingesetzt zu haben, zurück.


18.4.2018
NWO
Duma - Gift
Deutsch.RT: ZDF, n-tv, AFP: Auch im Mainstream wächst der Zweifel an Giftgaseinsatz in Duma

Wurde in Duma Giftgas eingesetzt? Und wenn ja, wer war dafür verantwortlich? Mit solchen Fragen hielt sich der Westen nicht lange auf. Er wusste sofort: Damaskus ist schuld. Doch selbst in Mainstream-Medien wachsen die Zweifel an dieser einfachen Deutung.

Nachdem sie selbst mit Augenzeugen vor Ort sprechen konnten, wachsen selbst in den Mainstream-Medien die Zweifel an der Darstellung westlicher Regierungen, laut der die syrische Armee am 7. April Giftgas in der Stadt Duma bei Damaskus eingesetzt hatte. Nach Angaben islamistischer Aufständischer wurden dabei Dutzende Zivilisten getötet.


18.4.2018
NWO
Epochtimes: Petr Bystron (AfD) fragt Bundesregierung: Was ist die Hauptstadt Israels?

Der außenpolitische Sprecher der AfD, Petr Bystron, hat eine Anfrage an die Bundesregierung gestellt, um zu erfahren, was ihrer Meinung nach die Hauptstadt Israels sei. Die Anfrage wird in Israel mit großem Interesse verfolgt.

Die AfD unterstützte als einzige deutsche Partei die Entscheidung. MdB Markus Frohnmaier sagte: „Es ist höchste Zeit, dass Kanzlerin Merkel den Mumm aufbringt, die souveräne Entscheidung der Israelis anzuerkennen, dass Jerusalem ihre Hauptstadt ist.“ Die stellvertretende Vorsitzende der AfD im Bundestag Beatrix von Storch nannte die Entscheidung „nachvollziehbar“: „Nicht diese Entscheidung Donald Trumps macht den Frieden in der Region unmöglich. Es ist nicht Israel und der Westen, sondern der politische Herrschaftsanspruch des Islam, der Freiheit und Demokratie in der Region verhindert.


18.4.2018
NWO
Epochtimes: Clinton E-Mail Affäre: Trump vermutet schmutzigen Deal zwischen Bill Clinton und Generalstaatsanwältin Lynch

Mit einem Tweet vom 16. April äußerte Präsident Trump seine Vermutung über einen Deal zwischen Bill Clinton und der Generalstaatsanwältin Loretta Lynch. Ziel wäre die Vertuschung der E-Mail Affäre um Hillary Clinton gewesen.

Präsident Donald Trump vermutet, dass der ehemalige Präsident Bill Clinton von der damaligen Generalstaatsanwältin (AG; Attorney General) Loretta Lynch Nachsicht im Umgang mit der Hillary Clinton E-Mail Affäre forderte und ihr im Gegenzug einen Sitz am obersten Gerichtshof anbot.

Dies soll bei einem Treffen auf einer Flugzeuglandebahn 2016 geschehen sein. Über das damalige Treffen von Bill Clinton und Lynch wurde viel spekuliert.

Trump twitterte seine Frage Stunden bevor ABC ein Interview mit dem ehemaligem FBI Direktor James Comey ausstrahlte. Comey sagte, er wäre besorgt gewesen, als Lynch ihn bat, die Clinton E-Mail Ermittlung „eine Sache“ in Verbindung mit der Hillary Clinton Kampagne zu nennen.


18.4.2018
NWO
Giftgas
Angeblicher Angriff
Neopresse: Die Luftstützpunkte, die die USA und ihre Verbündeten angriffen, sind intakt – keine Bombentrichter, nicht einmal Schlaglöcher

Ein exklusiver Syrienbericht vom Sonderkorrespondenten der „Komsomolskaja Prawda“, Alexander Kots, der sich jetzt auf dem Luftwaffenstützpunkt Dumeyr neben Damaskus befindet.

Von Alexander Kots – Auf dem Betonboden vor zwei Hangars jagen mehrere syrische Soldaten den Ball. Aus 30 Meter knallt ein Bursche in T-Shirt und Shorts den Ball per Rückzieher in das improvisierte Tor aus Fliegerbombenkisten gemacht. Die Emotionen sind nicht schlechter als die bei einem echtem Fußballmatch. Und angesichts der Umarmung der „Fußballspieler“ auf dem Luftwaffenstützpunkt Dumeyr neben Damaskus, ist es schwer zu glauben, dass sie vor ein paar Stunden mit der gleichen Genauigkeit den massiven Raketenangriff der drei Vertreter der Nordatlantik-Allianz abwendeten.


18.4.2018
NWO
Neopresse: Spaniens Frauen streiken

Auch 40 Jahre nach Ende der Franco-Diktatur ist in Spanien noch immer das alte, reaktionäre, national-katholisch, patriarchalische Antlitz sichtbar. Frauen erfahren im Spanien 2018 (häusliche) Gewalt, Unterdrückung, Bevormundung, die Einschränkung universell geltender Bürgerrechte und sozio-ökonomische Benachteiligung. Vielen Spaniern und vor allem Spanierinnen reicht es mit dieser Form der autoritären und frauenfeindlichen Politik, für welche die politisch rechte Partido Popular (PP) von Ministerpräsident Mariano Rajoy steht. Millionen von Frauen haben am 8. März, dem Internationalen Weltfrauentag landesweit lautstark protestiert – und…

18.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Das Gleichheitsprinzip als Kulturzerstörer

Das Einebnen aller Unterschiede war und ist eines der großen Ziele des nach wie vor existierenden europäischen Marxismus. In seiner heutigen Form kommt das marxistische Gedankengut stets gut verkleidet daher, denn kaum jemand bekennt sich öffentlich dazu, ein Marxist zu sein. Man ist heute einfach nur „linksliberal“, man steht für ein gemeinsames Europa ohne Grenzen, für soziale Gerechtigkeit und  „Menschlichkeit“ auf allen Ebenen, für eine großzügige Migrationspolitik, für Toleranz und alle anderen in den Mainstream-Medien verbreiteten Begriffe und man fühlt sich berufen, den Humanismus stets auf neue erfinden zu müssen. Man demonstriert seinen aus diesem Potpourri entstandenen und mit der linken Weltanschauung verquickten Tugendstolz natürlich auch gerne in der Öffentlichkeit. Besonders gut gelingt das, wenn man linker Politiker, Künstler oder sonst ein Promi ist.

18.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: EU – wozu?

Wozu existiert die EU überhaupt noch? Die Frage stelle ich in vollem Ernst.

(Von Adrian F. Lauber)

Wegen des Freihandels innerhalb Europas?

Schön und gut, den könnte man sicherlich auch durch anderweitige Abkommen organisieren. Apropos Handel: Thilo Sarrazin hat in seinem Buch „Europa braucht den Euro nicht“ ausführlich und wissenschaftlich aufgezeigt, dass die in mancherlei Hinsicht desaströse Gemeinschaftswährung Euro nicht dazu beigetragen hat, den Handel innerhalb der Euro-Zone signifikant zu erhöhen. Nicht einmal diese Währung, die ja im Grunde nur als Zwischenstritt auf dem Wege zur politischen Union – zum autoritären EU-Megastaat – gedacht war, bräuchten wir, damit es uns ökonomisch gut ginge.

Weil jeder Staat alleine für sich zu schwach ist?


18.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: China verurteilt „arrogante“ Amerikaner und ihre „betrügerischen Kriege auf fremdem Boden“

China:”Die arroganten Vereinigten Staaten haben einen Rekord, betrügerische Kriege auf fremdem Boden zu beginnen”

China war die erste Supermacht ausserhalb der direkt beteiligten Staaten, die die Luftangriffe der USA scharf kritisierten: “Jede einseitige Militäraktion verletzt die Charta der Vereinten Nationen und ihre Prinzipien und das internationale Recht und ihre Prinzipien. Die Angriffe werden auch weitere Faktoren hinzufügen, die die Lösung der syrischen Krise erschweren”, sagte die Sprecherin des chinesischen Aussenministeriums Hua Chunying am Samstagnachmittag in einer Erklärung. “Die chinesische Seite glaubt an ein umfassendes, unparteiisches und objektives Vorgehen. Es sollte eine Untersuchung der vermuteten chemischen Angriffe durchgeführt werden und es sollten verlässliche Schlussfolgerungen gezogen werden. Zuvor sollte von keiner Seite eine Schlussfolgerung gezogen werden”, sagte Hua.


17.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Russisches Verteidigungsministerium spürt Rebellen-Chemiewaffenlabor im syrischen Duma auf

Bei der Durchsuchung der syrischen Stadt Duma hat das russische Militär ein Labor zur Herstellung von Chemiewaffen sowie ein Chemikalienlager gefunden, die von illegalen bewaffneten Gruppierungen benutzt worden waren. Das teilte der Vertreter der russischen ABC-Abwehrtruppen in Syrien, Alexander Rodionow, am Dienstag im Interview gegenüber dem Nachrichten-Fernsehsender Rossija 24 mit.

17.4.2018
NWO
Deutsch.RT: "Giftgas in Duma": Vermehrt Hinweise auf Inszenierung - Westen macht gegen OPCW-Untersuchung mobil

Am Dienstag sind OPCW-Vertreter in der syrischen Stadt Duma eingetroffen, um Behauptungen über einen Giftgasangriff auf den Grund zugehen. Indes mehren sich Hinweise, dass der Vorfall inszeniert wurde. Der Westen zieht daher die OPCW-Ergebnisse bereits in Zweifel.

In der Nacht zum vergangen Samstag griff die Allianz aus Großbritannien, Frankreich und den USA mehrere Ziele in Syrien an. Ziel der Attacke sei es gewesen, ein angeblich existierendes Chemiewaffenprogramm auszuschalten. Laut Darstellung der beteiligten Länder sei dieses Ziel erfolgreich umgesetzt worden.


17.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Skripal-Vergiftung: OPCW-Labor kann Verwendung der Substanz BZ "weder dementieren noch bestätigen"

Das von der OPCW mit der Untersuchung von Proben zum Skripal-Fall beauftragte Schweizer Labor will die Aussagen von Sergej Lawrow "weder dementieren noch bestätigen". Laut dem russischen Außenminister hatte das Labor das NATO-Gift BZ nachgewiesen.

Das Labor Spiez, das von der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) mit der Untersuchung der Proben aus Salisbury beauftragt wurde, erklärte, es könne die Aussage des russischen Außenministers "weder dementieren noch bestätigen", wonach der Psychokampfstoff BZ bei der Vergiftung von Sergej und Julia Skripal verwendet wurde.


17.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Nach Bombardierung in Syrien: Theresa May wird an Abweisung syrischer Flüchtlingskinder erinnert

Tausende unbegleitete syrische Kinder suchten im Jahr 2016 Schutz in Großbritannien. Theresa May stimmte damals gegen deren Aufnahme und wird im Zuge der Bombardierung Syriens daran erinnert. Der Militäreinsatz war laut May im " nationalen Interesse".

Die Zahlen von Asylanträgen in Großbritannien waren auch im vergangenen Jahr rückläufig. Rund 5,6 Millionen Syrer haben im Zuge des Krieges ihr Land verlassen, 6,1 Millionen sind Vertriebene in ihrem eigenen Land. Die Hälfte der Leidtragenden sind Kinder. Kinder, die auch ohne Begleitung ihrer Eltern ein neues Leben in Europa suchen und denen die britische Premierministerin Theresa May eine Abfuhr erteilte. 

Dass sie in einer Rede an ihr Volk auf das Leid der syrischen Kinder hinwies, blieb nicht ohne Spott: 

Wir haben die furchtbaren Bilder von Männern, Frauen und Kindern gesehen, die tot mit Schaum im Mund dalagen. Dies waren unbescholtene Familien, die zur Zeit der Freisetzung der chemischen Waffen Schutzräume in ihren Kellern aufsuchten.


17.4.2018
NWO
Deutsch.RT: US-Raketenangriff als Ablenkungsmanöver: Ein Blick auf die Geschichte zeigt Parallelen auf

US-Präsident Trump feierte den Raketenangriff in Syrien als "perfekt ausgeführt", aber man könnte auch argumentieren, dass er stattdessen perfekt getimed war - und es hat schon einmal für ihn funktioniert. Immer wenn Trump Syrien bombt, klatscht das Establishment.

Mehr zum Thema - Angriff auf Syrien: Pentagon legte Trump Angriffspläne gegen russische Militärpositionen vor

Vor einem Jahr haben die Medien Trump als "Russlands Marionette" gebrandmarkt. Das Abschütteln eines Rufes erfordert drastische Maßnahmen, und 59 Tomahawk-Cruise-Missiles, die auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt abgefeuert wurden, haben genau das bewirkt. Doch das war nicht das einzige Mal in der Geschichte der USA.


17.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Argentiniens Ex-Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner: "Der Neoliberalismus wird scheitern"

Ecuadors Ex-Präsident und RT-Moderator Rafael Correa spricht in der neuen Folge seiner Sendung mit der früheren argentinischen Präsidentin und jetzigen Senatorin Cristina Fernández de Kirchner. Hauptthema ist die Rückkehr des Neoliberalismus nach Lateinamerika.

Die argentinische Politikerin ist sich sicher, dass das neoliberale Modell über kurz oder lang scheitern wird. Cristina Fernández de Kirchner zufolge unterscheide sich die aktuelle Welle des "späten" Neoliberalismus von den früheren neoliberalen Regierungen dadurch, dass er nach den sogenannten "fortschrittlichen" Kräften an die Macht gekommen sei und nun deren Leistungen schlechtzumachen versuche.


17.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Nach neuen US-Sanktionen: Moskau will Zusammenarbeit im Raketen- und Nuklearbereich aussetzen

Russische Gesetzgeber haben einen Gesetzentwurf zur Aussetzung der Zusammenarbeit mit US-Unternehmen im Nuklear-, Raketen- und Flugzeugbau sowie zur Einführung von Einfuhrbeschränkungen für in den USA hergestellten Alkohol und Tabak ausgearbeitet.

In dem Gesetzentwurf geht es um Alkohol und Tabakprodukte und darum, die internationale Zusammenarbeit im Nuklearbereich, dem Bau von Raketenmotoren und Flugzeugen zwischen russischen Unternehmen und Organisationen, die sich unter US-Gerichtsbarkeit befinden, einzustellen oder auszusetzen", so der Abgeordnete Iwan Melnikow (Kommunistische Partei).

Der Gesetzentwurf beauftragt die Regierung und Spitzenbeamte in den russischen Regionen mit der Entwicklung von Mechanismen, die US-Güter und -Dienstleistungen auf dem russischen Markt ersetzen sollen. Wir erwarten, dass dies ein Schub für die Entwicklung der russischen Wirtschaft wird", erklärte Melnikow weiter.


17.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Russischer OPCW-Vertreter: Eklatante Lüge, dass wir Ankunft der OPCW-Experten in Duma verhindern

Alexander Schulgin, russischer Vertreter bei der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW), hat in einer Rede am Montag in Den Haag erklärt, dass es entgegen westlicher Medienberichte, nicht Russland und Syrien, sondern die Angriffe der USA und ihrer Alliierten waren, die die Ankunft der OPCW-Delegation in Duma verzögert haben.
Zu den Behauptungen, die auch in Medien verbreitet wurden, wonach Russland das Untersuchungsteam der OPCW nicht in die Stadt Duma, den Ort des angeblichen Giftgasangriffes, lassen würde, sagte er

17.4.2018
NWO
alles-schallundrauch: Reporter berichten, es gab keinen Giftgasangriff in Syrien

Wenn die sogenannten Profijournalisten ihren Job richtig machen würden und nicht einfach auf ihren faulen Ärschen sitzen und vorgegebene Lügen und Propaganda der USA und NATO verbreiten würden, dann wären sie nach Syrien gereist und hätten sich an Ort und Stelle in Douma informiert, was dort genau passiert ist. Das haben nämlich ein amerikanischer und ein britischer Reporter gemacht. Dabei haben sie von den Einheimischen erfahren, es hat gar keinen chemischen Waffenangriff gegeben. NICHTS VON DEM WAS DER WESTEN BEHAUPTET IST PASSIERT!!!

Das heisst, der ganze Raketenangriff der Amerikaner, Franzosen und Briten basiert auf einer LÜGE!!!

17.4.2018
NWO

Deutsch.RT: Causa Skripal: Regierungserklärungen von Theresa May als Teil einer Kriegs-Agenda gegen Russland

Die Regierungserklärungen von Theresa May vom 12. und 14. März 2018 präsentierten parteiübergreifende Geschlossenheit und eine umfangreiche Agenda an Maßnahmen gegen Russland. RT Deutsch dokumentiert die Schwerpunkte und die Instrumentalisierung des Skripal-Falls.

Mehr zum Thema - Der Fall Skripal und die Dämonisierung Russlands - Teil 1

Am 12. und am 14. März 2018 gab die britische Regierungschefin Theresa May ihre Regierungserklärungen zum Vorfall im englischen Salisbury vom 4. März ab. Dabei bekräftigte sie die unbewiesenen Anschuldigungen gegen Russland als Verantwortlichem für einen vermeintlichen Angriff mit dem chemischen Kampfstoff Nowitschok auf den ehemaligen russischen Agenten Sergei Skripal und seine Tochter Julia. Als erste Maßnahmen verkündete May unter anderem die Ausweisung russischer Diplomaten.

17.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Exklusiv: Ein britischer Geheimdienst-Oberst als Verbindungselement zwischen Skripal und Syrien

Der ehemalige Oberst der britischen Armee und NATO-Kommandeur Hamish de Britton-Gordon spielt eine Schlüsselrolle in der Skripal-Affäre. Er ist auch ein entscheidender Stichwortgeber, wenn es um Chemiewaffen in Syrien geht - und trainiert die Weißhelme im Umgang mit diesen.

von Jürgen Cain Külbel

In dieser Analyse gehe ich der kriminalistischen Frage nach, ob zwischen den angeblichen C-Waffen-Angriffen in Syrien, zuletzt in Duma bei Damaskus, und dem Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Segej Skripal und dessen Tochter im britischen Salisbury ein Zusammenhang besteht, und ob eine britische „special op“ dahinter stecken könnte. Selbstredend sind nur wenig Informationen zugänglich, eine exakte kriminalistische Untersuchung kaum möglich -  doch es existieren Fakten.


17.4.2018
NWO
Epochtimes: Verleger widerruft Unterschrift unter „Erklärung 2018“ – Prof. Baberowski: „Menschen mit anderer Meinung werden öffentlich gedemütigt“

Dr. Wilhelm Hopf ist der Verleger des in Münster ansässigen, v.a. akademische Literatur herausbringenden LIT-Verlags. Er gehörte mit zu den Erstunterzeichnern der Erklärung 2018. Nun hat er öffentlich widerrufen.

Nun geht er – wohl nachdem ihm die soziale Ächtung und  die ökonomischen Folgen, die der Widerstand gegen das System Merkel mit sich bringt, klar wurden – in Sack und Asche.

Dr. Wilhelm Hopf leistet öffentlich dafür Abbitte, dass er sich für das Recht auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit für Merkel-Kritiker einsetzte. Auf der Seite des Verlags heißt es:

„Die „Erklärung 2018“ als Verleger des LIT Verlags zu unterschreiben, war ein Fehler. Ich ziehe daher meine Unterschrift unter die „Erklärung 2018“ zurück.

Der bekannte Berliner Professor Jörg Baberowski dazu:

Noch vor Jahren hätte ich es für unmöglich gehalten, daß in Deutschland Menschen, die anderer Meinung sind, öffentlich gedemütigt und zu entwürdigender Selbstkritik gezwungen werden.


17.4.2018
NWO
Epochtimes: China: Aggression gegen Taiwan – Militärübungen in Taiwanstraße geplant

Das chinesische Regime hat seine aggressive Rhetorik gegenüber Taiwan in den letzten Wochen verschärft, was am 12. April in der Ankündigung gipfelte, dass das chinesische Militär am 18. April in der Taiwanstraße Militärübungen durchführen wird.

Taiwan hat ein vom chinesischen Festland getrenntes politisches und wirtschaftliches System und ist zum größten Teil ein eigenes Land, aber Peking betrachtet Taiwan als eine Region, die eines Tages wieder mit dem Festland vereint sein wird.

Das chinesische Regime hat offiziell nicht auf die Anwendung militärischer Gewalt verzichtet, um Taiwan unter seine Kontrolle zu bringen. Im Gegenteil, Peking ist zunehmend selbstbewusster geworden.


17.4.2018
NWO
Epochtimes: Frankreich rechnet mit Vernichtung von Beweisen im syrischen Duma

Die Regierung in Frankreich geht davon aus, dass alle Beweise hinsichtlich eines Chemiewaffenangriffs in der syrischen Stadt Duma vor Ankunft der internationalen Experten beseitigt sein werden. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass Beweise und wesentliche Elemente verschwinden werden“, erklärte das Außenministerium am Dienstag in Paris. Der Ort sei „vollkommen unter Kontrolle der russischen und syrischen Armee“, und bisher hätten die Experten der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) keinerlei Zugang erhalten.

Dies ist nun für Mittwoch vorgesehen. Die OPCW-Experten warten allerdings bereits seit Samstag in Damaskus auf die Erlaubnis zur Weiterreise. Nach OPCW-Angaben wurde ihnen diese Genehmigung zunächst aber von Syrien und dessen Verbündeten Russland unter Verweis auf „Sicherheitsbedenken“ verweigert. Am Montag dann kündigte Russland den Besuch für Mittwoch an.


17.4.2018
NWO
Neopresse: Außenpolitik am Abgrund
Am Wochenende sind die Telefone der Diplomaten heißgelaufen. Rund um den Militärschlag in Syrien wurde eine neue internationale Hackordnung etabliert. Die USA, Frankreich und UK stehen ganz oben, die EU-Außenvertreterin Mogherini ganz unten, Deutschland sucht noch seinen Platz an der Sonne. Deutschland wolle sich gemeinsam mit Frankreich für die Schaffung eines “internationalen Formates einflussreicher Staaten” einsetzen, das dem politischen Prozess “neue Schlagkraft” gebe, sagte Außenminister Maas. Doch zählt Deutschland zu den einflussreichen Staaten? Und geht es überhaupt noch um eine (politische) Lösung für…

17.4.2018
NWO
Neopresse: Warum Russland auf den Schlag gegen Syrien nicht geantwortet hat
Was hätte wohl Donald Trump an Putins Stelle getan, wenn er von einem operativen Diensthabenden mit den Worten "Die haben Syrien mit Raketen angegriffen!!!" geweckt worden wäre? Von Dmirtij Smirnow - Hätte er Befehl gegeben, hart zu antworten und "alle Raketen sowie Feuerquellen im Fall einer Aggression gegen Syrien zu vernichten", so wie es zuvor erklärt wurde? Selbst wenn man bedenkt, dass auf die russischen Objekten in Syrien nicht zugeschlagen wurde? Nur aus Prinzip: "Niemand darf unsere Demokratie angreifen!" Und…

17.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Zweck und Ziel Merkel’scher Migrationspolitik

Ziel der EU ist nicht ein Europa der Vaterländer, wie es Konrad Adenauer und Charles de Gaulle seinerzeit anstrebten und wie es die Völker der EU-Staaten heute noch gutheißen, nicht der Vereinigten Staaten von Europa, von denen heute gesprochen wird, sondern eine Europäische Republik. Das sprach schon der 1. Präsident der Europäischen Kommission, Walter Hallstein, ein Deutscher, aus. So konnte man in der FAZ vom 28.03.2013 lesen:

„Die Abschaffung der Nation ist die europäische Idee – ein Satz, den weder der heutige Kommissionspräsident noch die gegenwärtige deutsche Kanzlerin wagen würde, auszusprechen. Und doch: Dieser Satz ist die Wahrheit.“

George Soros’ Open Sociaty Foundations betreibt ebenfalls eine internationale Migrationsinitiative. Diese Initiative mit Sitz in den USA und zahlreichen europäischen Dependancen arbeitet besonders aktiv in Europa. An der Seite von Soros gibt es 12 Partnerstiftungen, die an seiner Seite die vollständige Öffnung der europäischen Grenzen für Migranten mit Geld unterstützen. Darunter befindet sich in Stuttgart die Robert-Bosch-Stiftung mit einem Stiftungskapital von 1,2 Milliarden Euro. Sie fördert aktiv den Islam in Deutschland. Sie nimmt junge Migranten und deren Nachkommen nicht mehr als Türken, Marokkaner, Araber, Syrer, usw. nach ihren Herkunftsländern wahr, sondern unterstellt ihnen allen von vornherein, dass sie tiefgläubige Muslime seien, die aus ihrem Glauben heraus handeln, damit helfen, das bisherige deutsche Volk zu zerstören.


17.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Hat Theresa May schon wieder gelogen?

Der ehemalige Chef der britischen Spezialkräfte sagt, dass Assad kein Gas braucht, weil er den Krieg bereits gewonnen hat. Er zweifelt die Anschuldigungen der britischen Premierministerin an.

Ein ehemaliger Chef der britischen Special Forces hat die Behauptung von Theresa May angefochten, dass Präsident Assad hinter dem Chemiewaffenangriff in Douma steht, berichtet der Daily Mail.

Generalmajor Jonathan Shaw sagte: “Warum sollte Assad zu dieser Zeit chemische Waffen benutzen? Er hat den Krieg gewonnen. Das ist nicht nur meine Meinung, sie wird von hohen Befehlshabern des amerikanischen Militärs ebenso geteilt. Es gibt keinerlei Gründe für die Beteiligung von Assad. Er hat die Rebellen davon überzeugt, die besetzten Gebiete in Bussen zu verlassen. Er hat ihr Territorium erobert. Also warum sollte er sich darum kümmern, sie zu vergasen?” heisst es in der Daily Mail


17.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Syrienkrieg: And the Winner iiiiiis … Russiaaaah!

Der Berg kreiste und gebar ein Mäuschen. Der Verbalmilitarismus des Westens ließ schon Ängste vor dem Dritten Weltkrieg keimen, Mütter standen hier vor dem Kindergarten und fürchteten, dass wir alle sterben. Kinder standen stumm und bang mit großen Augen drumherum.

Dann in der Macht von Freitag auf Samstag, schossen die Amerikaner, Franzosen und Briten offiziellen Zahlen zufolge 103 Raketen ab.


16.4.2018
NWO
Journalistenwatch: Der Kampf um Syrien: Ein Land als Spielball geostrategischer Interessen

Voller Sorge schaut die Welt auf Syrien. Wie geht es weiter, nachdem alliierte Streitkräfte in der Nacht zum Samstag drei Ziele in Douma bombardiert haben? Immer unübersichtlicher ist die Lage. Wir alle sind gefangen in einem Dickicht aus Propaganda und Lügen. Niemand, der beurteilen könnte, was wahr ist und was falsch. Groß ist dabei die Zahl derer, die sich in Zeiten maximaler Orientierungslosigkeit an die offizielle Darstellung westlicher Regierungen klammern. Doch es gibt auch viele kritische Stimmen.

16.4.2018
NWO
Soros
Journalistenwatch: Soros & Ungarn: Victor Orbán macht ernst mit seinem Kampf gegen die Globalisten

Die Deutsche Welle meldet mit Grabesstimme pflichtgemäß den Untergang der ungarischen Demokratie. Präsident Orbán intensiviert seinen patriotischen Kampf gegen die subversiven Machenschaften sorosfinanzierter NGOs im Lande. Die gute Nachricht.

von Max Erdinger

Die „Soros-Söldner“-Liste: Orbans Rachefeldzug beginnt„, – so beginnt der Artikel bei der DW über den Beginn der ernsthaften Verteidigung Ungarns gegen die Zersetzung des Landes durch unlegitimierte Intriganten, welche die nationale Souveränität der Magyaren unterminieren. Interessant ist das Wort „Rachefeldzug“. Wikipedia liefert eine brauchbare Definition: „Rache ist eine Handlung, die den Ausgleich von zuvor angeblich oder tatsächlich erlittenem Unrecht bewirken soll. Von ihrer Intention her ist sie eine Zufügung von Schaden an einer oder mehreren Personen, die das Unrecht begangen haben sollen.“

Mit anderen Worten: Selbst die DW gibt via Wortwahl zu, daß es für Orbáns Kampf gegen die Soros-NGOs gute Gründe gibt.


16.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Angebliche syrische Chemiewaffenfabrik: OPCW und Mitarbeiter widersprechen US-Angaben

Das Pentagon hat nach eigenen Angaben am Wochenende eine Chemiewaffenfabrik in Syrien zerstört. Doch OPCW-Ermittler hatten die Anlage mehrfach inspiziert und konnten keine entsprechenden Hinweise finden. Auch Mitarbeiter widersprechen den US-Angaben.

In der Nacht zu Samstag griffen die USA, Frankreich und Großbritannien mehrere Ziele in Syrien an, darunter auch das Syrische Zentrum für wissenschaftliche Studien und Forschung (SSRC) im Damaszener Stadtteil Barsah.


16.4.2018
NWO
Journalistenwatch: BILD und FAZ drehen durch, Bundesregierung kuscht

WIDERSTAND GEGEN KRIEGSHETZE UND LÜGEN JETZT!

Wer heute die Seiten 2 und 3 der BILD-Zeitung liest – immer weniger tun das glücklicher Weise – muss als kritischer Zeitgenosse entweder mit Brechreiz kämpfen oder der nostalgischen Neigung, die Springer-Presse im vielmillionenfachen deutschen Interesse zu enteignen. Die ekelhafte Mischung aus Lügenmärchen und lüsterner Kriegshetze in den Artikeln über den Syrien-Konflikt, die unverhüllte Gier, sich an den völkerrechtswidrigen Bombenattacken der drei Westmächte zu beteiligen, wäre selbst dann unerträglich, wenn Assad mit russischer Billigung tatsächlich für den Giftgasangriff verantwortlich wäre, wogegen so vieles spricht.


16.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Lawrow: Der Krankheitsverlauf der Skripals und untersuchte Proben sprechen für NATO-Gift

Der russische Außenminister hat Neuigkeiten zum Vergiftungsfall der Skripals in England auf einer Sitzung des Rats für Außen- und Verteidigungspolitik in Moskau bekanntgegeben. Entgegen der vielen Medienberichte, die mittlerweile weitestgehend korrigiert wurden, hat die OPCW nicht erklärt, dass das Gift russischer Herkunft sei. Ein Schweizer Labor, dem die OPCW-Proben vorliegen, hat herausgefunden, dass sich in der Substanz BZ-Gift aus NATO-Beständen befinde.
Die angegebene Formel war im operativen Dienst der US-Armee, des Vereinigten Königreichs und anderer NATO-Länder, es gab keine Entwicklungen und Anhäufungen dieser Substanz in der Sowjetunion oder Russland.

16.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Russischer OPCW-Vertreter: Haben unwiderlegbare Beweise für Inszenierung von Giftgasangriff in Duma

Der russische Gesandte bei der OPCW Alexander Schulgin hat erklärt, dass Russland Beweise dafür vorlägen, dass der angebliche Giftgasangriff in Duma, von einer Nichtregierungsorganisationen inszeniert worden sei, die vom Vereinigten Königreich und den USA geführt wurde.

Wir haben nicht nur ein 'hohes Maß an Vertrauen', wie unsere westlichen Partner behaupten, sondern wir haben unbestreitbare Beweise dafür, dass es am 7. April in Duma keinen Zwischenfall gab und dass all dies eine geplante Provokation der britischen Geheimdienste war, unter Beteiligung ihrer hochrangigen Verbündeten aus Washington mit dem Ziel, die internationale Gemeinschaft irrezuführen und die Aggression gegen Syrien zu rechtfertigen", erklärte der russische Gesandte auf einer Sondersitzung des Exekutivrates der UN-Chemieaufsicht.


16.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Trump will US-Truppen aus Syrien abziehen - "aber erst, wenn US-Erwartungen erfüllt wurden"

US-Präsident Trump wolle die US-Truppen so schnell wie möglich aus Syrien zurückholen, heißt es erneut aus dem Weißen Haus. Um das allerdings hinauszuzögern, nannte die US-Regierung vorab mehrere Bedingungen, die vor einem Abzug erfüllt sein müssten.

"Die US-Mission hat sich nicht geändert - der Präsident war deutlich. Er will, dass die US-Streitkräfte so schnell wie möglich nach Hause kommen", sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, in einer von Reuters zitierten Erklärung. Die USA haben etwa 2.000 Soldaten und Hunderte von Söldnern, die in Syrien tätig sind. Aber bevor sie nach Hause gehen dürften, müssten mehrere geopolitische Ziele, die als Kondition von Washington vorgelegt worden sind, erfüllt werden.


16.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Maas: Trotz fehlender Beweise - "US-geführte Luftangriffe warnen Assad vor weiteren Verstößen"

Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich am Samstagnachmittag in Berlin vor der Presse zu den jüngsten Luftangriffen der USA in Syrien geäußert. Er erklärte, dass die Luftangriffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs eine abschreckende Maßnahme gewesen seien. Er sagte, dass die Aktion "das Assad-Regime vor weiteren Verletzungen warnt und damit eine Wiederholung dieses durch chemische Waffen verursachten Leidens verhindern würde."

Auch, wenn der Einsatz chemischer Waffen durch Assad in Duma nicht bewiesen wurde, beschrieb er den "Angriff durch Frankreich, Großbritannien und den USA als "ein angemessenes und erforderliches Signal." 

Nur um kurz darauf zu fordern: "Wir teilen die Forderung nach einer Wiederbeauftragung der OVCW zur vollen und unabhängigen Aufklärung mutmaßlicher Chemiewaffeneinsätze und nach einem effektiven Zugang von humanitärer Hilfe."


16.4.2018
NWO
Epochtimes: Zusammenfassung Syrien: Macron, Trump, Europa, Russland und die OPCW

Das Team der OPCW ist in Damaskus eingetroffen, der Zeitplan wird geheimgehalten. Macron erklärte, er habe US-Präsident Trump von der Notwendigkeit eines Verbleibs in Syrien überzeugt; das Weiße Haus verweist darauf, dass Trump am Truppenabzug aus Syrien festhält.

Syrien und Russland haben nach Angaben westlicher Diplomaten das Ermittler-Team der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen bislang nicht nach Duma gelassen. In der Stadt in Syrien soll die Bevölkerung mit Giftgas angegriffen worden sein.

Das Experten-Team der OPCW sei am Samstag in Damaskus eingetroffen, könne aber nicht weiterreisen, teilten die britische und die schwedische Delegation bei der OPCW auf Twitter mit.

Russland weist die Vorwürfe zurück. „Das ist vollkommen ausgeschlossen. Das ist eine weitere Erfindung der Briten“, sagte Vizeaußenminister Sergej Rjabkow.


16.4.2018
NWO
Epochtimes: Trumps Stellungnahme zum Militärschlag gegen Syrien – Komplette deutsche Übersetzung

Präsident Donald Trump hat am Freitag Abend bekanntgegeben, dass die USA einen Angriff gegen das Assad Regime in Syrien ausgeführt haben. Dies geschah als Antwort auf den Einsatz von chemischen Waffen vonseiten der syrischen Regierung eine Woche zuvor, bei dem viele Einwohner in einer Stadt nahe Damaskus ihr Leben lassen mussten. Im Folgenden finden Sie den vollständigen Text der Ansprache von Präsident Trump:

„Meine amerikanischen Mitbürger, vor kurzem habe ich den US-Streitkräften befohlen, Präzisionsschläge auf Ziele durchzuführen, die mit den chemischen Waffen des syrischen Diktators Bashar al-Assad in Verbindung stehen. Eine gemeinsame Operation mit den Streitkräften Frankreichs und des Vereinigten Königreichs ist im Gange. Wir danken beiden.

Heute Abend möchte ich mit Ihnen darüber sprechen, warum wir diese Maßnahme ergriffen haben.


16.4.2018
NWO
Epochtimes: Bundesregierung: Langfristige Lösung des Syrien-Konflikts nur ohne Assad denkbar

Die Bundesregierung schließt Verhandlungen unter Beteiligung des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad nicht aus. Syrien und die Bevölkerung brauchten endlich ein Ende der Gewalt und den Beginn eines politischen Prozesses „unter Beteiligung aller, die im Land und in der Region Einfluss haben“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin.

Dieser Prozess müsse den Übergang organisieren von Assad hin zu einer anderen Regierung. Eine langfristige Lösung des Syrien-Konflikts sei nach Vorstellung der Bundesregierung nur ohne Assad denkbar.


16.4.2018
NWO
alles-schallundrauch: Das ganze ist ein totaler scheiss Schwindel

.. aber es sieht 100 Prozent echt aus. Diesen Satz hat der Hollywood-Produzent Stanley Motss am Schluss des Films "Wag the Dog" gesagt, nach seiner erfolgreichen Inszenierung der Albanien-Krise, damit das amerikanische Publikum vom Sexsskandal des Präsidenten abgelenkt und wiedergewählt wird.

Genau um so einen Schwindel handelt es sich auch bei der Chemiewaffen- attacke auf die Skripals und auf die Menschen im syrischen Ghouta. Beides hat nie in der Realität stattgefunden, sondern ist nur medial erschaffen worden, nach dem Motto, wenn es im TV gesagt und gezeigt wird, dann ist es auch passiert.

16.4.2018
NWO
Politische Meinungsbildung
Meedia: Drei Stühle, eine Meinung? Anne Will lädt gleich drei Mitglieder der Atlantik-Brücke zum Thema Syrien ein, erwähnt es im TV aber nicht

Oft wird an der Gästeauswahl der politischen Talkshows der öffentlich-rechtlichen Sender herumgemeckert. Das gehört längst zur Kritik-Folklore. Am Sonntag eröffnete Anne Will jedoch ohne Not eine ganz neue Flanke: Sie lud gleich drei Vorstandsmitglieder des deutsch-amerikanischen Netzwerkes Atlantik-Brücke ein, ohne die Mitgliedschaft der Gäste beim Thema Syrien-Konflikt transparent kenntlich zu machen.

An der Themensetzung der politischen Talkshow gab es nichts auszusetzen. So stand die Sendung unter der Überschrift: “Angriffe des Westens auf Syrien – wie gefährlich ist die Konfrontation mit Russland?”.


16.4.2018
NWO
Meedia: “Verlogenes Pack”: das Facebook-Wut-Posting von Oskar Lafontaine zu dem Raketenangriffen auf Syrien

Der Raketenangriff von Frankreich, England und den USA auf Ziele in Syrien hat die wichtigsten Köpfe der linken Opposition zu teils derben Abrechnungen mit den USA und ihrer Politik angestachelt. Sowohl Sahra Wagenknecht, wie auch Gregor Gysi äußerten sich via Facebook-Posting. Am härtesten fiel jedoch die Abrechnung von Wagenknechts Ehemann Oskar Lafontaine aus. Er bezeichnete die US-Regierung als “verlogenes Pack”.

Weiter schrieb der ehemalige SPD-Politiker: “Mit dem Massenmord an Millionen unschuldigen Männern, Frauen und Kindern nach dem Zweiten Weltkrieg steht vor allem eine Nation im Zusammenhang: die USA!!! Dabei denke ich nicht an die Farmer in den USA, die ebensowenig Krieg wollen wie die Kaufleute in Syrien oder die Bauern in Sibirien. Ich denke an das verlogene Pack, das von den Kriegen um Rohstoffe und Absatzmärkte profitiert und dafür jedes Verbrechen begeht.“


16.4.2018
NWO
Epochtimes: Goldman-Sachs-Studie für Big Pharma: Gesunde Menschen sind schlecht fürs Geschäft

Gesunde Menschen sind schlecht fürs Geschäft, heißt es in einer neuen Studie der Investmentbank Goldman Sachs, die am 10. April veröffentlicht wurde. Der US-Sender „CNBC“ berichtete am Mittwoch über den internen Bericht der Investmentbank an ausgewählte Kunden in der Pharmaindustrie.  

Vor allem was die gentherapeutischen Behandlungen angehe, seien Heilungen langfristig kein gutes Geschäftsmodell, meinten die Analysten in ihrem Bericht mit dem Titel „Die Genom-Revolution”.

„Die Möglichkeit, Behandlungen zu entwickeln, die nach nur einer Anwendung die Heilung vollbringen, ist einer der attraktivsten Aspekte der Gentherapie, der gentechnisch veränderten Zelltherapie und der Genbearbeitung“, schrieb die Analystin Salveen Richter in einer Mitteilung an die Kunden.


16.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Eva Herman: Der hässliche Deutsche als politisches Ziel? (Video)

Deutschland ist unser Problem. So lautete das 1945 veröffentlichte Buch des ehemaligen US-Finanzministers Henry Morgenthau jr., welches er zum Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 veröffentlicht hatte: Germany is our problem.

Angesichts der dramatischen Entwicklungen in Deutschland und Europa heute im Hier und Jetzt, vor allem angesichts der unbegrenzten Masseneinwanderung aus Afrika und Arabien, lohnt es sich, die Haltung der Alliierten gegenüber Deutschland von damals und heute zu vergleichen. Ist Deutschland etwa erneut zu einem Problem für die transatlantische Allianz geworden, z.B. durch die Entscheidung Angela Merkels aus dem Jahr 2015, die Grenzen Deutschlands für alle Einwanderer zu öffnen? Die ausländische wie jetzt auch inländische System-Presse, die sich mit Deutschlands Verwerfungen beschäftigt, nimmt jedenfalls kein Blatt mehr vor den Mund: Der Antisemitismus ist wieder zu einer realen Gefahr im Land geworden. So titelte BILD-Chef Julian Reichelt vor wenigen Tagen: Wir haben ein Problem mit dem muslimischen Antisemitismus. Auch GroKo-Minister Jens Spahn tritt jetzt in der NZZ die politische Debatte los: „Es entsteht der Eindruck, dass der Staat nicht mehr willens oder in der Lage sei, Recht durchzusetzen.“


16.4.2018
NWO
Dieunbestechlichen: 4 Meter hohe Karl-Marx-Statue in Trier: Kultursuizid in der ältesten Stadt Deutschlands

Die Stadt Trier hat letzte Woche Karl Marx zum 200. Geburtstag ein Denkmal gesetzt: Im Zentrum der Stadt wurde heute eine mehr als 4 Meter hohe, der Stadt von China geschenkte Statue des in Trier geborenen Antisemiten aufgestellt. Aus diesem Anlass erinnern wir hier an einen warnenden Gastbeitrag von Adam Elnakhal, den dieser bereits vor etwa einem Jahr bei PP publiziert hat. 

Als die Chemnitzer Bürger in einem Bürgerentscheidung im Jahre 1990 mit einer deutlichen Mehrheit von über 76 Prozent für die Rückbenennung der ‚Karl-Marx-Stadt‘ in Chemnitz stimmten, hätte man denken können, dass der Personenkult um Karl Marx mit dem Zerfall der kommunistischen Staaten mit beerdigt wird. Damals wurde Karl Marx vom Sockel gerissen. Doch wer dachte, dass sich der Personenkult um ihn erledigt hätte, der hat 27 Jahre dem Ende des Marxismus seine Rechnung ohne die Stadt Trier und ihre linken Altbauhasser und Kulturzerstörer gemacht.


15.4.2018
NWO
Journalistenwatch: Macron lehnt Spitzenkandidaten bei Europawahl ab

Weber sagte dazu: „Ich bin es leid, dass ich für Europa einfordern muss, was bei jeder Bürgermeisterwahl und bei jeder nationalen Wahl selbstverständlich ist: dass sich ein Spitzenkandidat mit einem Programm um den Posten bewirbt. Das ist das Grundprinzip von Demokratie.“ (dts)

15.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Trotz der Luftangriffe: OPCW-Experten werden ihre Untersuchungen in Syrien durchführen

Experten der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) sind gestern in Damaskus eingetroffen. Ihre Ermittlungen zum mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma wollen sie trotz der US-geführten Luftangriffe durchziehen. Sie sollen 30 Tage dauern.

Ungeachtet der Luftangriffe auf Ziele in Syrien, die in der Nacht von Freitag zu Samstag von den NATO-Staaten USA, Großbritannien und Frankreich durchgeführt wurden, wollen die Experten der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) ihren Einsatz zur Untersuchung des mutmaßlichen Giftgasangriffs im Osten der syrischen Hauptstadt Damaskus fortsetzen. Das teilte die Organisation in Den Haag mit. Die OPCW-Inspekteure waren am Samstag in Damaskus eingetroffen.


15.4.2018
NWO
ScienceFiles: Gemeinsame Erkärung 2018: Wenn Professoren zum Boykott aufrufen
Als die Sozialisten die Universitäten in Beschlag genommen haben. Da hat er geschwiegen und dem Treiben zugesehen, das Lehre und Forschung immer schwieriger gemacht hat. Als die Studentenvertretungen, die zum Hort kommunistischer Kader geworden sind, angefangen haben, Lehrende, die gegen, das, was sie für richtig und wahr halten, die gegen den Glauben der kommunistischen Kader […]

15.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Nach dem Raketenangriff: USA, Frankreich und Großbritannien fordern die Einheit der UNO

Nachdem die USA, das Vereinigte Königreich und Frankreich Syrien ohne Genehmigung der UNO bombardiert und damit vollendete Tatsachen geschaffen haben, fordern sie nun andere Länder auf, ihre völkerrechtlich pikante Militäraktion nachträglich zu legitimieren.

US-amerikanische, britische sowie französische Schiffe und Flugzeuge feuerten am Samstagmorgen 103 Raketen auf Syrien ab und behaupteten, dies sei eine Reaktion auf den angeblichen Einsatz von chemischen Waffen in Duma, einem Vorort von Damaskus. Die drei Länder warteten gar nicht erst auf eine Genehmigung durch die UNO oder gar auf die Untersuchungsergebnisse der Experten, die - sollte das Team der OPCW die Proben am mutmaßlichen Tatort in Duma überhaupt noch in sinnvoller Weise durchführen können - erst in einem Monat vorgestellt werden können.


15.4.2018
NWO
geht schief
Schluesselkindblog: Deutsche mehrheitlich keine Angst vor Rußland – Umfrage

Die Deutschen hat die politische Propaganda gegen Russland nicht wirklich überzeugt – Nach einer aktuellen Umfrage des Forsa Instituts beteuern 83% der Deutschen keine Angst vor Russland zu haben. Wie lange kann sich die russophobe Bundeskanzlerin noch halten und dabei die deutsch-russischen Beziehungen verschlechtern?



15.4.2018
NWO
Schluesselkindblog: Eine einzige Farce: Mitgliedschaften des U.N. Human Rights Council

Die globale Elite verschiebt das alte Wertesystem zugunsten der Neuen Weltordnung (NWO)  – Neue Mitglieder des U.N. Human Rights Council im Jahre 2018

Die Aufnahme jener Länder, die Menschenrechte gewohnheitsmäßig mit Füßen treten, verwandelt das einst seriöse U.N. Human Rights Council gerade zu in eine Farce.

15.4.2018
NWO
Epochtimes: Putin zu Syrien: „Kein lokaler Einwohner bestätigte den chemischen Angriff“

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am 14. April 2018 um 10:35 Uhr eine Erklärung zu dem Militärschlag in Syrien abgegeben. Seine Erklärung wurde auf der offiziellen Seite des Kremls veröffentlicht:

„Am 14. April haben die Vereinigten Staaten mit der Unterstützung ihrer Verbündeten einen Raketenangriff auf die Einrichtungen der Streitkräfte und der zivilen Infrastruktur der Syrischen Arabischen Republik gestartet. Ohne die Zustimmung des UN-Sicherheitsrates in Verletzung der UN-Charta und der Verpflichtung der Normen und Prinzipien des Völkerrechts ist dies ein Akt der Aggression gegen einen souveränen Staat, der an der Spitze des Kampfes gegen den Terrorismus steht.


15.4.2018
NWO
Schluesselkindblog: Syrien: Keine Zweifel – Bild dir deine Meinung

Stellvertreterkriege: Kampfpresse gibt sich die Klinke in die Hand

Die Öffentlich Rechtlichen erlaubten sich zur Abwechslung eine ausgewogene Berichterstattung und schon hagelte es Kritik:

“Wem können wir noch glauben?“, fragte sich das „ARD-Mittagsmagazin“ vom Dienstag. Die Sendung wollte die Hintergründe des mutmaßlichen Giftgas-Angriffs in Ost-Ghuta erläutern, bei dem nach Angaben der etablierten Leit -und Propaganda-Medien 40 Menschen ums Leben gekommen sein sollen. Zu diesem Zweck lud die Redaktion des „Mittagsmagazins“ den Geographen und Orientalisten Professor Dr. Günther Meyer für eine Experten-Einschätzung ein.
Focus Online schnaubt und schreibt echauffiert: “Meyer ist bereits in der Vergangenheit mit kruden Thesen zum Syrien-Krieg aufgefallen.“

15.4.2018
NWO
Soros
Schluesselkindblog: Demonstrationen in Budapest: Soros Agenten in Ungarn keine Chance

In der ungarischen Hauptstadt Budapest haben hunderte Menschen gegen den wiedergewählten rechtskonservativen Ministerpräsidenten Viktor Orban protestiert. Die von Soros-Agenten aufgestachelten Jugendlichen, liefen am Samstag durch das Stadtzentrum Richtung Parlament, wo eine Kundgebung unter dem Motto „Wir sind die Mehrheit“ geplant ist. „Wir wollen in einem Rechtsstaat leben“, sagte einer der Organisatoren der Proteste, Viktor Gyetvai. „Wir wollen in einer echten Demokratie leben.“

Die Einmischung von George Soros finanzierter Organisationen in diversen osteuropäischen EU-Ländern wie z.b. Mazedonien, Länder, die versucht hatten eine Annäherung dieser ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik an Russland durch organisierte Massendemonstrationen gegen die mazedonische Regierung zu verhindern, oder sogar diese zugunsten einer neuen EU-nahen Regierung zu stürzen.

15.4.2018
NWO
Noch ein Geschmierter
Epochtimes: Oettinger kritisiert Haltung der großen Koalition zu Macrons Reformvorschlägen

EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hat die Haltung der großen Koalition zu den Reformplänen des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron als zu zögerlich kritisiert. Oettinger sagte am Wochenende mit Blick auf kritische Stimmen aus der Unionsfraktion, diese Töne seien „nicht hinnehmbar“.

Kanzlerin Angela Merkel und Fraktionschef Volker Kauder (CDU) müssten dies „klarstellen“. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) sagte derweil, Macron wisse, „dass sich nicht alle seine Vorschläge umsetzen lassen.“

Macron hat es verdient, dass Deutschland ihn nicht länger hinhält“, erklärt Oettinger.

Günther Oettinger sagt der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS) weiter:

Die deutsche Politik kann nicht all seine Vorschläge skelettieren, auseinandernehmen und dann ablehnen.“

Erste Beschlüsse müssten schon auf dem EU-Gipfel im Juni gefasst werden.


15.4.2018
NWO
Epochtimes: Papst-Kritiker fordern: Ausschluss Franziskus‘ aus der Kirche als letzte Lösung

Mit seinen Aussagen und Papst-Schreiben sorgt Franziskus bei besorgten Katholiken immer mehr für Empörung. Wenn der Papst seine Fehler nicht korrigiere, gibt es laut Papst-Kritiker nur eine Lösung: den Ausschluss Franziskus' aus der Kirche.

Papst Franziskus missbraucht seine Autorität – dies werfen Papstkritiker dem Heiligen Stuhl vor. Das hat vor allem mit dem Papst-Schreiben „Amoris laetitia“ über Ehe und Familie vom April 2016 zu tun, das für viel Zündstoff sorgte. 

Damals erlaubte Franziskus, dass wiederverheiratete geschiedene Katholiken die Kommunion empfangen dürften. Franziskus’ Einstellung verstoße gegen die kirchliche Lehre, meinte der US-amerikanische Kardinal Raymond Burke im August letzten Jahres. Das katholische „Domradio“ berichtete.

Und wenn es einen Widerspruch gibt, wird der Papst aufgefordert, seine eigene Lehre anzupassen im Gehorsam gegenüber Christus und dem Lehramt der Kirche“, so Burke damals.


15.4.2018
NWO
Epochtimes: Zwei-Drittel-Mehrheit für Orban in ungarischem Parlament steht fest

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban kann mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit regieren. Das Endergebnis der Parlamentswahl vor einer Woche wurde am Sonntag veröffentlicht. Demnach kommt Orbans Fidesz-Partei zusammen mit dem christdemokratischen Koalitionspartner auf 133 der 199 Abgeordnetenmandate. Das gibt dem Regierungschef freie Hand für Verfassungsänderungen.

Der klare Sieg der Fidesz-Partei, der Orban eine dritte Amtszeit in Folge sichert, hatte schon am Wahlabend am Sonntag vor einer Woche festgestanden. Es mussten aber noch die Stimmen von im Ausland lebenden Ungarn ausgezählt werden.


15.4.2018
NWO
Infosperber: Get involved! Mischen Sie sich ein! Protestieren Sie!

Nur zuschauen? Es ist Zeit, dass sich die Menschen gegen die Kriegspolitik der USA, Grossbritanniens und Frankreichs wehren.

Zuhause am Bildschirm sitzen, geschockt Radio hören oder über einer Zeitung brüten? Und sich ärgern, nein, sich entsetzen über die verantwortungslose Politik der drei Grossmächte USA, Grossbritannien und Frankreich – alle drei mit Atombomben im Arsenal?

Trump, May und Macron, keiner der drei hat die Parlamente gefragt, ob sie mit einem völkerrechtswidrigen Schlag gegen Syrien einverstanden sind. Und schon gar nicht die eigene Bevölkerung. Es ist wie immer in der Geschichte: Die Mächtigen streiten und wollen noch mehr Macht, die Menschen, die nichts zu sagen haben, sind die Opfer.


15.4.2018
NWO
Compact-Online: False-Flag-Krieg in Syrien: Die islamische Karte

Der Islamismus ist das Ass im Ärmel westlicher Geostrategen und Kriegsprofiteure. Sie züchten ihn seit Jahrzehnten, mal offen, mal verdeckt, um ihn als Instrument für die eigenen Pläne einzusetzen. Arabische Staaten sollen destabilisiert, säkulare Kräfte geschwächt, Ressourcenkriege drüben und Totalüberwachung Zuhause legitimiert werden. Die aktuelle Kooperation mit Dschihadisten in Syrien zeigt dieses Muster erneut.

Dieser Artikel erschien zuerst in der COMPACT-Spezialausgabe Nr. 10 Islam – Gefahr für Europa. Hier bestellen

Als US-Präsident George W. Bush neun Tage nach dem 11. September 2001 ans Mikrofon tritt, um den globalen «Krieg gegen den Terror» auszurufen, ahnt die Menschheit noch nicht, welch grausame Konsequenzen seine Worte für die Zukunft haben würden. Heute, 15 Jahre später, liegen die Dinge anders: 9/11 – das «neue Pearl Harbor» (Bush) – schlug im ewigen Teile- und Herrsche-Spiel des angloamerikanischen Imperiums ein neues blutiges Kapitel auf.

15.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Kroatien: Faschisten huldigen öffentlich NS-Marionettenstaat - Zagreb und Brüssel schauen weg

Zum Jahrestag der Gründung des NS-Marionettenstaates marschierten in kroatischen Städten Rechtsextremisten auf. Die Verherrlichung der Ustascha zieht in der Gesellschaft immer breitere Kreise - ohne auf den Widerstand Zagrebs oder Brüssels zu stoßen.

von Marinko Učur

Am 10. April 1941 wurde Adolf Hitlers kroatischer Marionettenstaat, der Unabhängige Staat Kroatien (NDH) gegründet, der sich über den Großteil des heutigen kroatischen Territoriums sowie über Bosnien und Herzegowina und über andere Regionen des ehemaligen Jugoslawiens erstreckte. Er existierte genauso lange wie Hitlers Projekt der Unterwerfung Europas andauerte.


15.4.2018
NWO
Compact-Online: Volksbühnen-Crash: Globalisten-Arroganz und Gentrifizierungs-Terror

Ein Intendantenwechsel in einem Stadttheater? Das ist allenfalls noch Thema für eine Randspalte im Feuilleton. Nicht so bei der Berliner Volksbühne. Die Ablösung des langjährigen Chefs Frank Castorf gegen Chris Decron spiegelt die gegenwärtige Unvereinbarkeit zwischen Globalismus, sozialer Frage und moderner Kunst(-Theorie).

Chris Decron hat gestern das Handtuch geschmissen. Ab sofort ist er nicht mehr Intendant der Volksbühne. Nach sieben Monaten den totalen Cut. Keinen Tag länger wollte er bleiben. Jetzt muss der Geschäftsführer, Claus Dörr, für ihn einspringen, bis Berlin einen Nachfolger ausgeklüngelt hat. Was ging voraus?


15.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Der Fall Skripal und die Dämonisierung Russlands - Teil 2

Russland steht nicht erst seit heute den Hegemoniebestrebungen der Länder der "Anglosphäre" im Weg. Die von den Briten losgetretene Skripal-Kampagne ist ein weiterer Versuch westlicher Staaten, Russland international zu isolieren.

von Zlatko Percinic

Und was hat das jetzt alles mit Russland zu tun, fragen Sie sich? Betrachtet man auf der Landkarte, wo die letzten Interventionen aus "humanitären" Gründen oder gewaltsame Oktroyierung der "Demokratie" erfolgte, lässt das auf den ersten Blick nicht auf Russland schließen. Erst mit dem Putsch in der Ukraine rückte Russland als mögliches Ziel ins Blickfeld, auch wenn natürlich vordergründig behauptet wird, dass die EU nichts weiter tue, als den Willen der ukrainischen Bevölkerung zu respektieren.


15.4.2018
NWO
Compact-Online: Großer Erfolg für syrische Luftabwehr?

Der bekannte russische Kriegsreporter Evgeniy Poddubnyy berichtet vor Ort aus Syrien. Er und sein Kamerateam besuchen gerade syrische Stellungen und Flugplätze die laut US-Propaganda angegriffen & zerstört wurden, was schlichtweg nicht wahr ist.

+++ Die syrische Luftabwehr hat abgefangen:

– 4 von 4 Raketen auf den Flugplatz Djuvali
– 12 von 12 auf den Flugplatz Dumeir
– 18 von 18 auf den Flugplatz Blej
– 12 von 12 auf den Flugplatz Sheirat
– 5 von 9 auf den ungenutzten Flugplatz Mezze
– 13 von 16 auf den Flughafen von Homs
– 7 von 30 auf die Ortschaft Barsa / Jeramani


15.4.2018
NWO
Compact-Online: Syrien: Maas und Kriegspresse haben den Verstand verloren – und aufs Völkerrecht wird gesch****!

Alles wie gehabt: Wie im Irak, wie in Jugoslawien, wie in Libyen und Afghanistan wird ohne Beweise bombardiert. Die Lügenpresse klatscht Beifall – und deutsche Politiker kriechen vor Uncle Sam und Churchills Erbin.

Nach dem US-Luftschlag in Syrien brüllt die transatlantische Medienmeute nach Blut: strategische Angriffe reichen nicht aus, zur Hölle mit „Präzisionsschlägen“, es müsse endlich Tote geben. Israel weise dabei den Weg. Dass alle diese Attacken Brüche des Völkerrechts sind, wird erkannt, aber ignoriert. Fazit: Die Vereinten Nationen hätten sich schon zu oft als „handlungsunfähig“ erwiesen, gut also, dass Trump nicht auf dieses alberne Pazifistengremium Rücksicht nimmt.


15.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Unter westlichem Schutz: Islamisten setzten in Syrien systematisch Giftgas ein - auch gegen Kurden

Sollte in Duma tatsächlich eine Attacke mit Chemiewaffen stattgefunden haben, ist die Möglichkeit einer Inszenierung radikaler Islamisten nicht von vornherein auszuschließen: Bislang hatten diese im Syrien-Krieg wenig Hemmungen im Umgang damit gekannt.

Russland beschuldigte am Freitag die britische Regierung, den mutmaßlichen Giftgasangriff in der syrischen Stadt Duma von vor einer Woche mitinszeniert und angeleitet zu haben. Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, sagte vor der Presse:

Wir haben Beweise, die offenbaren, dass Großbritannien direkt an der Organisation dieser Provokation beteiligt war.

Gespenstischer Flashmob im Krankenhaus von Duma


15.4.2018
NWO
alles-schallundrauch: Westliche Politiker und Medien schreien nach einem Krieg

Alle grossen Fake-News-Medien in den USA und Europa schreien buchstäblich nach einem Angriff auf Syrien und schäumen vor Wut, weil Assads angeblich Kinder vergast hat. Ich betone ausdrücklich ANGEBLICH, denn wenn man diese Schreier nach einem Krieg fragt, wo sind die Beweise, Assad hat Giftgas eingesetzt, gibt es keine Antwort. Es gibt keine Antwort, weil es keine Beweise gibt, ausser Youtube-Videos von angeblichen Opfern, welche die Terroristen gedreht haben, die darauf spezialisiert sind, Schauspieler als Opfer einzusetzen. Kenner der Lage, die sich Vorort in Ghuda informiert haben sagen, es gab gar keinen Giftgasanschlag und niemand ist gestorben. Was hier abläuft ist "Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt", eine komplette mediale Inszenierung, um das Publikum zu täuschen und emotional aufzuwühlen.

15.4.2018
NWO

Compact-Online: Explosion im Norden Syriens: Israelischer Luftangriff?

Eine gestrige Explosion im Norden Syriens ist bislang ungeklärt. Eine heutige Radioansprache zweier israelischer Minister schien Spekulationen über einen Luftangriff Israels zu stützen. Anderseits dementierte ein regierungsnaher TV-Sender in Syrien diese Vermutung.

Gestern am späten Abend kam es im Norden Syriens, innerhalb der Provinz Aleppo, zu einer schweren Explosion. Spekulationen ranken um ein explodierendes Waffenlager oder einen Luftangriff. Für die zweite Möglichkeit spräche, dass in der betroffenen Region neben afghanischen auch iranische Militärs stationiert sind, von deren Anwesenheit sich Israels Regierung bedroht glaubt

15.4.2018
NWO
Grins
Deutsch.RT: Theresa Mays Bauchgefühl besser als jeder Beweis

Neuste unabhängige Untersuchungen legen nahe, dass das gegen die Skripals in England eingesetzte Gift aus Beständen der USA und Großbritanniens kommt. Der Mainstream schweigt und treibt mit dem angeblichen Giftgaseinsatz in Duma die nächste Sau durchs Dorf.

von Rainer Rupp

Jüngst wurde bekannt, dass das renommierte Schweizer Labor Spiez, das auch regelmäßig Analysen für die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) durchführt, in der chemischen Substanz, mit der die Skripals vor über einem Monat im englischen Salisbury vergiftet wurden, unter anderem das Toxin BZ bzw. 3-Chinuclidinylbenzilat ausgemacht habe. Dieses werde nicht in Russland, dafür aber in Großbritannien und in den USA produziert, erklärte daraufhin der russische Außenminister Sergej Lawrow. Inzwischen hat sich das Labor in Schweigen gehüllt. Kein Kommentar mehr. Ob es wohl um zukünftige Aufträge fürchtet?


15.4.2018
NWO
Skripal
Meedia: Fall Skripal und die Russen: Wie sich Qualitätsmedien ein Wettrennen um die schnellste falsche Eilmeldung lieferten

"OPCW bestätigt russische Herkunft des Gifts im Fall Skripal", konnte man gestern so oder ähnlich bei Zeit Online, Spiegel Online, Süddeutscher Zeitung, FAZ und vielen weiteren Newsportalen lesen. Nur stimmte diese Eilmeldung nicht. Ausgerechnet RT Deutsch machte einige Qualitätsmedien auf den Fehler aufmerksam. Aber es gab auch positive Beispiele wie Tagesschau.de, die korrekt berichteten.

„OPCW bestätigt – Anschlag auf Spion Skripal mit Gift aus Russland“, titelte etwa Bild am Donnerstagmittag auf Twitter mit dem Verweis auf „Breaking News“. Fast zeitgleich meldeten Online-Redaktionen der Zeit, der Süddeutschen Zeitung, des Deutschlandfunks, der FAZ, von n-TV, des Tagesspiegels oder der Welt ähnlich lautende Überschriften zum Fall Skripal und dem kurz zuvor von der Organisation für ein Verbot chemischer Waffen (OPCW) präsentierten Bericht. Indes, wer sich am Abend erneut auf den hiesigen Nachrichtenseiten aufhielt, erblickte nun eine inhaltlich abgeschwächte Überschrift im Stile von „Gutachter im Fall Skripal bestätigen Nervengift“.


15.4.2018
NWO
Marxismus
Epochtimes: Der Zerfall der Werte und die Gewöhnung der Gesellschaft an Verwahrlosung

Der katastrophale Zustand der heutigen Gesellschaft wurzelt in einer inzwischen fast 100 Jahre alten Idee: Dem Kulturmarxismus, erdacht von den Ideologen der Frankfurter Schule. Das sagt Ihnen nichts?

Auch wenn die meisten Menschen mit diesen Begriffen wenig anfangen können, so sind deren dramatischen Auswirkungen und Einflussnahmen auf unser gesellschaftliches Miteinander, ja selbst auf unser Familienleben umso verheerender!

Fragen Sie sich auch hin und wieder, wie es sein kann, dass das Niveau in allen Bereichen der heutigen Gesellschaft so dramatisch gesunken ist? Fremdschämen gehört beim Fernsehen zum Alltag, einen intellektuellen Nutzen sucht man vergebens.


15.4.2018
NWO
Junge Freiheit: Der große Verfall

„Anarchie ist machbar, Herr Nachbar.“ So lautete der bekannteste Slogan der Spontis, jener antiautoritären, nonkonformistischen Strömung innerhalb der APO, die zur Keimzelle der Grünen wurde. Viele lachten über den Klamauk. Das rein zufällige, gerade deshalb stark reglementierte Verhältnis zum Nachbarn der Rechtlosigkeit zu unterstellen, schien im Land der Kehrwoche und sauberen Rasenkante ein abseitiger Witz. Daß in Deutschland nichts abseitig genug ist, um nicht doch verwirklicht zu werden, hatte man vergessen.

Diese Erfahrung macht gerade Berlin. Das links-grüne Programm der Anarchie qua Verwahrlosung greift. Ob Justiz, Polizei, Verwaltung – kaum etwas funktioniert. Schulen und Straßen sind in miserablem Zustand, bei Temperaturen unter Null bricht der öffentliche Nahverkehr regelmäßig zusammen. Auf Behördentermine wartet man Wochen, im Krankenhaus oft viele Stunden auf einen Arzt.


Liebe Freunde, Neider und sonstige interessierte Leser:
Bei den unteren Files hat es leider die Bildverlinkungen zum Teil zerschossen.
Ich hoffe, daß ich die Zeit habe, das im Laufe der Äonen zu reparieren.


15.4.2018
NWO
Verschwörung
Die Unbestechlichen: Die Massenverhaftungen in den USA starten und die Elite bereitet sich auf ein Armageddon vor (Videos)

In einem aktuellen Video gibt der investigative Alternativ-Journalist David Seaman bekannt, dass die angekündigten Massenverhaftungen in den USA jetzt starten. Seaman will höchstpersönlich die geöffneten Anklageschriften gesehen haben und sagt, dass Regierungsangestellte und Generäle ihm das ermöglicht hatten, und seiner Aussage nach befinden sich unter den Angeklagten Mitglieder verschiedener königlicher Familien, Stars und Promis sowie bekannte Politiker. Die Anzahl der versiegelten Anklageschriften ist nunmehr auf fast 25.000 angestiegen! David Seaman schreibt auf seinem Youtube-Kanal, dass die elitären Kabbalisten sich bereits vor Angst in die Hosen machen und glaubt, dass die Zeit nun gekommen ist, wo ihnen all ihre Verbrechen heimgezahlt werden. Dieses Ereignis kann wahrlich die Welt verändern. David sagt im Video, dass es sich hier um einen „Kult von erbärmlichen Dummköpfen handelt, die den Satan anbeten“.

15.4.2018
NWO
Dritter Weltkrieg
Junge Freiheit: Back to Realpolitik

Der nächtliche Militärschlag gegen syrische Chemieanlagen ist bemerkenswert vor allem dadurch, was er nicht war und nicht sein sollte: kein Angriff auf die syrische Armee oder syrische Armeeeinrichtungen; kein Angriff auf Assads russische Verbündete; kein Anlaß für Rußland, seine in Syrien stationierten Luftabwehrsysteme einzusetzen. Wichtig waren auch die expliziten Worte der britischen Premierministerin Theresa May: Der Luftschlag war kein Akt im syrischen Bürgerkrieg und kein Teil einer Regime-Change-Strategie.

Es ging um Chemiewaffen und damit um eine der Grundfesten des Kriegsvölkerrechts. Man darf nicht vergessen, daß im Zweiten Weltkrieg nur Japan im Fernen Osten Giftgas eingesetzt hat – in Europa saß die Erinnerung an den Gaskrieg noch so tief, daß keine der Parteien ihre Bestände einsetzte. Den Russen dürfte in dieser Nacht auch nicht entgangen sein, daß nicht „der Westen“ hinter dem jüngsten Militärschlag stand, sondern genau die drei Westalliierten aus der eigenen Weltkriegskoalition bis 1945.

Eine Botschaft an Moskau


14.4.2018
NWO
Journalistenwatch: Schon klar – May: Luftschlag war in britischem Interesse

London – Der Imperialismus ist zurück: Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat den gemeinsam mit den USA und Frankreich durchgeführten Luftschlag in Syrien verteidigt. Dieser sei im britischen Interesse gewesen. „It was the right thing to do“, sagte May am Samstagvormittag in London vor Journalisten.

Es habe sich um einen „begrenzten und gezielten“ Einsatz gehandelt. Erneut warf sie dem Assad-Regime vor, Chemiewaffen gegen die Zivilbevölkerung einzusetzen. Der Luftschlag am frühen Samstagmorgen sei darauf gerichtet gewesen, militärische Standorte, die im Zusammenhang mit Chemiewaffen stehen, zu treffen.


14.4.2018
NWO
Epochtimes: Wovon lenkt der Angriff auf Syrien ab? Starten Massenverhaftungen in den USA?

Der investigative Journalist David Seaman gab bekannt, dass die angekündigten Massenverhaftungen in den USA nun beginnen. In den USA existieren über 25.000 versiegelte Anklageschriften, die die politische Elite betreffen.

In einem Video gab der investigative Journalist David Seaman bekannt, dass die angekündigten Massenverhaftungen in den USA jetzt starten.

Seaman will höchstpersönlich die geöffneten Anklageschriften gesehen haben und sagt, dass Regierungsangestellte und Generäle ihm das ermöglicht hatten, und seiner Aussage nach befinden sich unter den Angeklagten Mitglieder verschiedener königlicher Familien, Stars und Promis sowie bekannte Politiker.

Die Anzahl der versiegelten Anklageschriften ist nunmehr auf fast 25.000 angestiegen. David Seaman schreibt auf seinem Youtube-Kanal, dass die elitären Kabbalisten sich bereits vor „Angst in die Hosen machen“ und glaubt, dass die Zeit nun gekommen ist, wo ihnen all ihre Verbrechen heimgezahlt werden.


14.4.2018
NWO
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Die fünf wichtigsten Fakten zu den US-Angriffen auf Syrien

Die USA, Großbritannien und Frankreich haben mehrere Ziele in Syrien bombardiert. Als Begründung diente ein mutmaßlicher Giftgasanschlag am vergangenen Wochenende. RT Deutsch hat die wichtigsten Fakten zu dem Angriff zusammengestellt.

Washington genehmigte am Samstagmorgen sogenannte Präzisionsschläge gegen Syrien. Auch das britische und französische Militär beteiligte sich an den Bombenangriffen. Kurz nachdem US-Präsident Donald Trump den Angriff ankündigte, erschienen erste Berichte über Explosionen in Damaskus.


14.4.2018
NWO
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Verheerende Eskalation" - Putins Antwort auf US-geführte Angriffe in Syrien im Wortlaut

Unter Missachtung des Völkerrechts, der UN-Charta und Souveränität Syriens haben die USA, Frankreich und Großbritannien Angriffe auf die Arabische Republik gestartet. Der russische Präsident Wladimir Putin hat dies in scharfen Worten verurteilt. RT dokumentiert die Erklärung.

Am 14. April starteten die Vereinigten Staaten, unterstützt von ihren Verbündeten, einen Luftangriff gegen militärische und zivile Ziele in der Arabischen Republik Syrien. Ein Aggressionsakt, der gegen einen souveränen Staat, der im Kampf gegen den Terrorismus an vorderster Front steht, ohne Mandat des UN-Sicherheitsrates und unter Verletzung der UN-Charta und der Normen und Grundsätze des Völkerrechts verübt wurde.


14.4.2018
NWO
Skripal
Epochtimes: Schweizer Labor: Das Skripal-Gift wurde nie in Russland entwickelt und stammt wohl aus dem NATO-Arsenal

"Dieses Mittel habe zum Arsenal der Streitkräfte der USA, Großbritanniens und weiterer Nato-Staaten gehört. In der Sowjetunion und Russland wurden solche und ähnliche chemische Substanzen nie entwickelt." Das erklärte der russische Außenminister unter Berufung auf das untersuchende Labor in der Schweiz.

Das Schweizer Labor Spitz (Schweizerisches Institut für ABC-Schutz) untersuchte nach Angaben des russischen Außenministers Sergej Lawrow den Giftstoff, der gegen den Ex-Agenten Skripal eingesetzt wurde.

Sergej Lawrow erklärt in einer Sicherheitsbesprechung: „Spezialisten dieses Zentrums haben am 27. März die Untersuchung der Proben abgeschlossen, die von der OPCW am Tatort in Salisbury genommen worden waren … Das wurde uns aus dem Schweizerischen Institut für ABC-Schutz Spiez vertraulich mitgeteilt.“

Sputnik“ veröffentlicht, dass das Gift nicht in Russland hergestellt wurde, sondern zum Arsenal der Streitkräfte der USA, Großbritanniens und weiterer Nato-Staaten gehört:


14.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Russisches Außenamt: Ziel des Angriffs war Verhinderung der OPCW-Untersuchungskommission in Duma

Laut Informationen des russischen Außenministeriums haben die USA und ihre Verbündeten Syrien angegriffen, um die Arbeit der OPCW-Inspektoren zu behindern, die den angeblichen Angriff in Duma untersuchen wollten. Die Delegation hätte heute eintreffen sollen.

Der "Einschüchterungsversuch" der USA, Großbritanniens und Frankreichs wurde "unter einem absolut weit hergeholten Vorwand des angeblichen Einsatzes chemischer Waffen durch die syrischen Behörden im Damaszener Vorort Duma am 7. April" durchgeführt, so das Ministerium in einer Erklärung.


14.4.2018
NWO
Deutsch.RT: UN-Sicherheitsrat nimmt russische Resolution zu US-geführtem Angriff nicht an

Der UN-Sicherheitsrat lehnt die russische Resolution zum Angriff der USA und der Verbündeten auf Syrien ab.

Ein russischer Resolutionsentwurf zur Beendigung der Aggression gegen Syrien wurde vom UN-Sicherheitsrat wegen mangelnder Unterstützung bei der Abstimmung abgelehnt. Sie wurde nur von Russland, China und Bolivien unterstützt.

Der russische Entwurf forderte die USA und ihre Verbündeten auf, "unverzüglich und ohne Verzögerung die Aggression gegen die Arabische Republik Syrien einzustellen" und weitere aggressive Handlungen zu unterlassen, die gegen das Völkerrecht und die UN-Charta verstoßen.


14.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Internationales Recht verteidigen, indem man es selbst bricht? UN-Gesandter Boliviens

Der angebliche Verstoß gegen das Völkerrecht kann nicht durch seine Verletzung bekämpft werden, sagte der UN-Botschafter Boliviens, Sascha Llorenti, während der Sitzung des UN-Sicherheitsrats vor dem Hintergrund der Lage in Syrien.

Während mehrere westliche Vertreter in der Sitzung des UN- Sicherheitsrats am Samstag die Angriffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf Syrien versuchten zu rechtfertigen, indem sie anmahnten, dass internationales Recht eingehalten werden müsse, erinnerte der bolivianische UN-Botschafter daran, dass "jede einseitige Aktion gegen die UN-Charta verstößt" und der aktuelle Fall nicht der erste war. Er verwies auf den Einmarsch im Irak im Jahr 2003 und Libyen 2011, deren schwerwiegende Konsequenzen bis heute nachwirken.


14.4.2018
NWO
Skripal
jetzt wird es eng
Deutsch.RT: Lawrow: Schweizer Labor sagt Skripal-Gift nicht in Russland hergestellt, aber in USA und UK

Die Substanz, die gegen Sergej Skripal verwendet wurde, war nach Analysen eines Schweizer OPCW-Labors ein Giftstoff namens BZ. Das Gift wurde nie in Russland produziert, sondern war in den USA, Großbritannien und anderen NATO-Staaten im Einsatz.

Sergej Skripal, ein ehemaliger russischer Doppelagent, und seine Tochter Yulia wurden mit einem untauglichen Toxin namens 3-Quinuclidinylbenzilat oder BZ vergiftet, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow unter Berufung auf die Ergebnisse der Untersuchung eines Schweizer Chemielabors, das mit den Proben arbeitete, die London der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) übergeben hatte. Der russische Außenminister Sergej Lawrow führte aus:

Aufgrund der Untersuchungsergebnisse wurden in den Proben Spuren der giftigen Chemikalie BZ und ihrer Vorläufer gefunden, die sich auf chemische Waffen der zweiten Kategorie gemäß dem Übereinkommen über das Verbot chemischer Waffen beziehen. BZ ist ein Nervengas, das eine Person vorübergehend außer Gefecht setzt. Die Wirkung wird innerhalb von 30-50 Minuten erreicht und hält bis zu vier Tage an."


14.4.2018
NWO
Epochtimes: Köln erwartet heute Kundgebung gegen das NetzDG – Linke Gegendemo angemeldet – Lengsfeld: Linke wollen von Meinungsfreiheit nichts wissen

Zwei Demonstrationen werden heute in der Kölner Altstadt erwartet. Auf dem Alter Markt wird in den Mittagsstunden eine Kundgebung gegen das so genannte „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ (NetzDG) erwartet, das Bündnis "Köln gegen rechts" will ebenso erscheinen.

Wie der „Kölner Stadtanzeiger“ berichtet, hat das linke Bündnis „Köln gegen Rechts“,  ebenfalls auf dem Alter Markt eine etwa gleich große Gegenveranstaltung unter dem Motto „Keine Meinungsfreiheit für Hass und Ausgrenzung“ angemeldet. Diese müsse allerdings laut Polizeiangaben auf den Heumarkt umziehen, denn auf dem Alter Markt sei zu wenig Platz für zwei Gruppierungen mit unterschiedlicher Ausrichtung, so deren Argument.

Das Bündnis „Köln gegen rechts“ prüft nun rechtliche Schritte gegen die Verfügung der Polizei, denn man möchte „in Hör- und Sichtweite“ gegen die „rechtsextreme“ Kundgebung demonstrieren können, heißt es von deren Seite.


14.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Der europäische Angriffskrieg in Syrien – Ablenkung auf der ganzen Linie

Der völkerrechtlich zumindest fragwürdige Angriff auf Syrien hat eines gemeinsam: Die kriegstreibenden Akteure haben allesamt innenpolitisch große Probleme und wollen davon ablenken. Und sie haben ihre Parlamente nicht gefragt, also eigenmächtig und diktatorisch gehandelt. Nicht einer der Angreifer war gefährdet, was einen Notstand gerechtfertigt hätte. Es ging einzig darum, den Russen ein Bein zu stellen, doch Moskau wird über dieses Stöckchen nicht springen.

Betrachten wir die britischen, französischen und amerikanischen innenpolitischen Probleme einmal näher. Frankreich: Makrönchen unternimmt nichts Effektives gegen den islamistischen Terror in seinem Land und hat bei der Reform des Arbeitsrechts total versagt, was übrigens von ihm falsch berechnet wurde, da die Arbeitnehmervertreter in Frankreich traditionell sehr stark sind.


14.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Nach Sieg der syrischen Armee: Massenhaft westliche Waffen für Terroristen und „Bürgerkrieg“ gefunden (Video)

Die westlichen Mainstreammedien glänzen einmal wieder durch Verschweigen und Vertuschen. Wir stellen für unsere Leser zusammen, was wir aus den arabischen und internationalen Medien zu Syrien und der Lage dort finden.

Die reguläre syrische Armee hat Dhuma eingenommen. Die Menschen feierten ihre Befreiung von den vom Westen bezahlten Terrorbanden, sie feiern ihre eigene Armee und das Ende der Drangsal und des Leids. Sie wissen genau, dass sie ihre Befreiung der Unterstützung Russlands zu verdanken haben. Russische Militärpolizei sorgt für Sicherheit und Ruhe in der Stadt. Hier ein Video, wie glücklich die Bewohner Dhumas sind. Sie rufen „Syria!Syria!“ und „Russia!“, „Moscow! Moscow!“


13.4.2018
NWO
Judenhass
Journalistenwatch: Australischer Jude warnt vor Genozid in Südafrika: „So hat es in Nazi-Deutschland auch begonnen!“

„Die Linken hassen mich. Die Islamisten wollen mich töten. Die Politiker ignorieren mich. Vernünftige Menschen mögen mich!“ So beschreibt sich einer der bekanntesten Vlogger Australiens. Avi Yemini ist Jude und setzt sich für die weiße Minderheit in Südafrika ein. Am vergangenen Sonntag demonstrierte er zusammen mit mehr als 3000 Menschen – unter ihnen viele ehemalige Südafrikaner – gegen die Farm-Morde, die für die westlichen Politiker und Medien weiterhin kein Thema sind.

von Marilla Slominski

Die Demonstranten zogen vor das Büro der australischen Außenministerin Julie Bishop, um ihr eine Petition mit 50.000 Unterschriften zu übergeben. In der Petition wird gefordert, weiße Südafrikaner als Flüchtlinge anzuerkennen und ihnen in Australien Schutz zu gewähren. Doch die Tür der Außenministerin blieb verschlossen – niemand war bereit, die 50.000 Unterschriften entgegen zu nehmen, berichtet Avi Gemini heute auf seiner Facebook-Seite.


13.4.2018
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Russland: Großbritannien inszenierte mit den Weißhelmen einen False-Flag-Chemieangriff in Syrien

Das russische Verteidigungsministerium hat Beweise vorgelegt, dass der gemeldete Chemiewaffenangriff in Syrien inszeniert wurde. Außerdem warf Russland der britischen Regierung vor, die Täter unter Druck gesetzt zu haben, um die "Provokation" zu beschleunigen.

Während eines Pressebriefings am Freitag zeigte das russische Ministerium Interviews mit zwei Personen, die, so heißt es, im einzigen Krankenhaus von Duma arbeiten, einem Vorort der syrischen Hauptstadt Damaskus.

In den veröffentlichten Interviews berichteten die beiden Männer, wie Aufnahmen von Menschen gemacht wurden, die sich gegenseitig mit Wasser übergießen und Kinder behandeln. Diese Aufnahmen sollen angeblich die Folgen eines Chemiewaffenangriffs der syrischen Armee vom 7. April zeigen.

13.4.2018
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Macron und Putin besprechen per Telefon Syrien-Krise

Angesichts der schweren Syrien-Krise will sich Frankreichs Präsident Emmanuel Macron noch enger mit Moskau abstimmen. Ziel sei es, wieder "Frieden und Stabilität" in Syrien zu schaffen, teilte der Élyséepalast am Freitag nach einem Telefongespräch zwischen Macron und seinem russischem Amtskollegen Wladimir Putin mit.

Macron hatte am Donnerstag gesagt, Frankreich habe den Beweis für den Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Regierung. Einen Zeitpunkt für eine Entscheidung über einen möglichen Militärschlag hatte er dabei offengelassen. Macron hatte den Einsatz von Chemiewaffen mehrfach als "rote Linie" bezeichnet.


13.4.2018
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Syriens UN-Botschafter: "Es ist Großbritannien, das die USA zu Handlungen in Syrien drängt"

Der Ständige Vertreter der Syrischen Arabischen Republik bei der UNO, Baschar Dschafari, bestätigte am Donnerstag in einer Rede in New York, dass an vier OPCW-Experten Visa für Reisen nach Syrien erteilt worden seien. Dschafari fügte hinzu: "Wir werden dafür sorgen, dass das Team in Duma an jeden Ort, den es wünscht, gelangen kann, um überprüfen zu können, ob chemische Substanzen verwendet wurden oder nicht."

Der syrische Vertreter betonte auch, dass es an der Zeit sei, die Tatsache, dass Syrien keine "chemischen Substanzen" gegen sein eigenes Volk verwendet habe, zu verarbeiten und zu akzeptieren.


13.4.2018
NWO
ScienceFiles: Zeitgeist schafft Rechtsextremismus-Unternehmer: Die Amadeu-Antonio-Stiftung
Man kann diesen Beitrag auf mehrere Arten beginnen. Zum Beispiel so: Es ist an der Zeit den Begriff Nepotismus für Deutschland neu zu definieren. Oder so: Kartellämter sollen Preisabsprachen zwischen Unternehmen verhindern. Wer verhindert Absprachen zwischen so genannten Stiftungen, die darauf abzielen, sich auf Kosten von Steuerzahlern zu bereichern? Oder so: Korruption haben wir bislang […]

13.4.2018
Verschwörung
NWO
Deutsch.RT: Daniele Ganser verliert seinen letzten Lehrauftrag - Uni St. Gallen wirft kritischen Forscher raus

Daniele Ganser hat seinen letzten öffentlichen Lehrauftrag verloren. Die Uni St. Gallen hat sich laut Medienberichten von dem Schweizer Historiker getrennt. Ganser forscht zu westlichen Kriegen, zu 9/11 und zu den Stay-Behind-Organisationen der NATO.

Daniele Ganser hat seinen letzten öffentlichen Lehrauftrag verloren, wie Medien berichten. Die Universität St. Gallen, an der Ganser von 2012 bis 2017 Kurse zur Geschichte und Zukunft von Energiesystemen gab, bestreitet einen Zusammenhang zwischen der Kündigung und Gansers teils kontrovers aufgenommenen politischen Aussagen. Der Schweizer Historiker ist ein prominenter Forscher zu westlichen Kriegen mit zweifelhafter völkerrechtlicher Grundlage, zu Stay-Behind-Organisationen der NATO in Westeuropa während des Kalten Krieges und zu den Anschlägen vom 11. September 2001 ("9/11"). 


13.4.2018
NWO
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russischer Außenminister: Chemieangriff eine Inszenierung - Ausländischer Geheimdienst involviert

Moskau hat "unwiderlegbare" Beweise dafür, dass der Vorfall in Duma, Syrien, eine Inszenierung unter Mithilfe eines ausländischen Geheimdiensten ist. Dieser Geheimdienst stamme aus einem Land, das eine "russophobe Kampagne" betreibe. Dies hat der russische Außenminister Sergei Lawrow verkündet.

"Wir haben unwiderlegbare Beweise dafür, dass es eine weitere Inszenierung war, und die Geheimdienste eines Staates, der an der Spitze der Russophobie-Kampagne steht, an der Inszenierung mitgewirkt haben", teilte Lawrow am Freitag auf einer Pressekonferenz mit seinem niederländischen Amtskollegen Stef Blok mit.


13.4.2018
NWO
Epochtimes: ESM – Große Macht mit großer Verantwortungslosigkeit

Sicher haben sie schon mal eine Spam-Mail mit dem Inhalt „Wolle Geld ohne Schufa? Isse billig, sagen ja!“ erhalten. Das ist der ESM. Der leiht Staaten Geld, die bei den Banken keins mehr bekommen. Das ist zwar wirtschaftlicher Wahnsinn, aber suuper fair und bewegt sich in Punkto Seriosität etwa auf dem Niveau der sogenannten „Ninja-Darlehns“ – no income, no job. Doch wer sich beim ESM Geld leiht, muss wissen, dass die Rückzahlung Vorrang vor allen anderen Verbindlichkeiten hat. ESM zuerst, heißt es bei Rückzahlungen. Andere Gläubiger gucken in die Röhre.

13.4.2018
NWO
Russland-Bashing
Epochtimes: Maas wirft Russland „zunehmend feindseliges“ Verhalten vor

Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich für einen härteren Russland-Kurs als unter seinen Vorgängern Frank-Walter Steinmeier und Sigmar Gabriel (alle SPD) ausgesprochen. „Russland agiert leider zunehmend feindselig“, sagte Maas laut Vorabmeldung in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins „Spiegel“.

Erstmals seit Ende des Zweiten Weltkriegs seien „mitten in Europa geächtete chemische Waffen“ eingesetzt worden, Cyber-Angriffe schienen „zu einem Bestandteil russischer Außenpolitik zu werden“.

Maas kritisierte ferner, dass Russland in einem so schwerwiegenden Konflikt wie in Syrien den UN-Sicherheitsrat blockiere.


13.4.2018
NWO
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Schockierende Aussage von Mark Zuckerberg: „… to make sure those tools are used for good“

Diese schockierende Aussage machte Mark Zuckerberg am Dienstag vor dem US-Senat: “Across the board, we have a responsibility to not just build tools, but to make sure those tools are used for good. It will take some time to work through all of the changes we need to make, but I’m committed to getting it right.”

(Von Dr. Rainer Zitelmann)

Zuckerberg erklärte, in den ersten 12 Jahren seines Bestehens habe sich Facebook zunächst nur darum bemüht, tools für die Menschen zu entwickeln, damit diese untereinander kommunizieren. Nun sei Facebook jedoch in ein neues Stadium eingetreten, wo man sicherstellen müsse, dass die Menschen diese tools auch für gute Zwecke verwendeten.

Was Zuckerberg darunter versteht, erläuterte er auch: “Just recently, we’ve seen the #metoo movement and the March for Our Lives, organized, at least in part, on Facebook.”


12.4.2018
NWO
Dritter Weltkrieg
Schluesselkindblog: Syrien: Und täglich grüßt das Murmeltier – keinen Beweis für Giftgaseinsatz

US-Verteidigungsminister James Mattis räumte am heutigen Donnerstag im US-Kongress ein, dass das US-Militär gegenwärtig über keinen tatsächlichen Beweis für einen Chemiewaffeneinsatz mit Sarin oder Chlorgas in der syrischen Stadt Duma verfüge.

US-Verteidigungsminister James Mattis:

Es gab eine Vielzahl solcher Attacken. Ihnen ist bekannt, dass wir in den meisten Fällen keine Bodentruppen vor Ort haben, folgedessen kann ich Ihnen nicht sagen, dass wir Beweise hatten, stattdessen hatten wie Hinweise der Medien und Social Media, dass entweder Chlor oder Sarin zum Einsatz kamen.


12.4.2018
NWO
Neopresse: Handelskrieg: Warum Peking seine US-Staatspapiere nicht auf den Markt werfen wird

So titelte die Nachrichtenagentur Reuters gar China, holding Treasuries, keeps “nuclear option” in U.S. trade war (China, das [US-]Staatspapiere hält, behält im US-Handelskrieg die “nukleare Option” vor).

Aber, was ist diese “nukleare Option” nun genau? Reuters zeigt dazu ein Diagramm, das China als größten Halter von US-Staatspapieren zeigt. Im Artikel lesen wir dann weiter, dass China all seine US-Papiere sofort auf den Markt werfen könnte, was zu einer totalen Vernichtung des Marktes führen und eine Krise in den USA und des US-Dollars auslösen würde. Diese Unterstellung Reuters, dass China diese Maßnahme anwenden könnte, bedarf natürlich einer genaueren Analyse. Könnte China wirklich seine “nukleare Option” ziehen und eine Marktpanik auslösen, inklusive des Zusammenbruchs des US-Dollars? Nun ja, zumindest nicht so, wie es sich Reuters da zusammen gebastelt hat und nicht so, wie sie es dem Leser glauben lassen möchten.


12.4.2018
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Ostbeauftragter gegen bedingungsloses Grundeinkommen: Zerstört Niedriglohnsektor

Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung ist gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen. Der Versuch sei in Finnland recht ernüchternd ausgegangen, "weil es doch viele gab, die damit keinen Anreiz mehr sahen, noch im Niedriglohnsektor zu arbeiten."

Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat sich in den aktuellen Streit über Hartz IV eingeschaltet. Die Tatsache, dass Geringverdiener, die eine Familie versorgen müssen, häufig trotz Vollzeitjob auf Hartz-IV-Niveau liegen, sei ungerecht, sagte Hirte der Zeitschrift „Super Illu“ (Nr. 16/2018).

Jemand der arbeitet, soll mehr haben als die, die nicht arbeiten.“

Dass die Tafeln bundesweit überwiegend Hartz-IV-Empfänger als Bedürftige versorgen, sieht der Politiker aus Thüringen jedoch nicht als Beleg für zu niedrige Hartz-IV-Sätze: „Die Sätze für Hartz IV sind so bemessen, dass sie einen Mindeststandard an Versorgung und auch Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen.“


12.4.2018
NWO
ScienceFiles: Erzeugergemeinschaften: DIW-Studie bereitet Entmündigung von Eltern vor
Wir beobachten schon seit längerer Zeit eine Form der Arbeitsteilung, von der selbstverständlich nur Verschwörungstheoretiker denken, dass sie abgesprochen ist. Sie geht wie folgt. Ein Minister wird vorgeschickt, um eine Gesetzesänderung anzuregen. Er verlautbart z.B., dass es sinnvoll wäre, Kinder bereits ab dem dritten Lebensjahr in staatliche Verwaltung zu überstellen, oder er merkt an, dass […]

12.4.2018
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Britischer Botschafter a.D. bei BBC zu Giftgasvorwürfen: "Bitte schalten Sie doch Ihr Gehirn ein"

Der britische Botschafter a.D. in Syrien, Peter Ford, äußerte gegenüber der BBC harsche Kritik am Narrativ, Syriens Regierung habe in Duma Giftgas eingesetzt. Trotz Unterbrechungen vonseiten des Moderators gelingt es Ford, seine Argumente vorzutragen.

Peter Ford war von 2003 bis 2006 britischer Botschafter in Syrien. In einem Interview mit BBC Radio Scotland wurde er nun gebeten, die aktuelle Situation rund um den vermeintlichen Giftgasangriff der syrischen Armee in Duma enzuordnen. Offensichtlich entsprachen seine Antworten jedoch nicht den Vorstellungen des BBC-Moderators.

Wir dokumentieren das Gespräch

12.4.2018
NWO
Sozialismus
ScienceFiles: Sozialismus ist reaktionär und will die Niederwerfung aller Bürger: Aus dem Jahre 1877

Es gibt nichts Schöneres als in alten Büchern zu schmökern, in Büchern, die Menschen (meist Männer) geschrieben haben, die die volle Herrschaft über ihren Verstand hatten. Es ist in solchen Büchern, dass man zuweilen auf Passagen stößt, zu denen man nach dem Lesen nur sagen kann: Wahnsinn. Da hat jemand den Kern einer Sache in […]

12.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Skripal und die Fake-News-Phalanx: Die OPCW und das große Zurückrudern der Leitmedien

Lüge des britischen Außenministers bleibt unwidersprochen stehen 

Bemerkenswert ist zudem, dass die nachweisliche falsche Aussage des britischen Außenministers Boris Johnson in vielen der genannten - auch der mittlerweile korrigierten - Artikel affirmativ aufgegriffen wurde und unwidersprochen stehen bleibt. Johnson sagte:

Es kann keinen Zweifel daran geben, was benutzt wurde und es verbleibt keine alternative Erklärung darüber, wer dafür verantwortlich ist - nur Russland hat die Möglichkeiten, Motive und die Vorgeschichte.

Russland hat unter Aufsicht der OPCW sämtliche Chemiewaffenbestände vernichtet. Wenn die britische Regierung behauptet, Moskau sei weiterhin im Besitz von Nowitschok, so ist sie allein in der Bringschuld und muss dafür entsprechende Beweise vorlegen.

Fest steht bislang nur, dass die Briten selbst gegenwärtig im Besitz von Nowitschok sind. Das hat Johnson höchstpersönlich in einem Interview mit der Deutschen Welle eingestanden. Was ihn allerdings nicht davon abhält, an der nachweislich wahrheitswidrigen Aussage festzuhalten, nur Russland könne im Besitz von Nowitschok sein.


12.4.2018
NWO
Deutsch.RT: US-Verteidigungsminister: Haben keinen tatsächlichen Beweis für Giftgaseinsatz in Syrien

US-Verteidigungsminister James Mattis erklärte im US-Kongress am Donnerstag, dass das US-Militär gegenwärtig über keine tatsächlichen Beweis für einen Chemiewaffeneinsatz mit Sarin oder Chlorgas in der syrischen Stadt Duma verfügt.

Gegenüber dem Kongress sagte der US-Verteidigungsminister James Mattis:

Es gab eine Anzahl solcher Attacken. Wie Sie wissen haben wir in vielen Fällen keine Bodentruppen vor Ort, daher kann ich Ihnen nicht sagen, dass wir Beweise hatten, obwohl wir viele Hinweise durch Medien und Social Media hatten, dass entweder Chlor oder Sarin verwendet wurden.

Zum aktuellen Fall in Duma sagte Mattis, dass er zwar glaube, dass dort ein Chemiewaffenangriff stattfand, doch "wir suchen nach den tatsächlichen Beweisen". Mattis versprach dem Kongress, diesen zu informieren, sollte sich das Pentagon für einen Militärschlag gegen Syrien entschieden haben.


12.4.2018
NWO
ScienceFiles: Raucher-Kriminelle: Rauchen als abweichendes Verhalten
Umfasst die Freiheit von Menschen auch die Freiheit, sich mit einem bestimmten Verhalten mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, selbst zu schädigen? Die Antwort auf diese interessante Frage, fällt je nach Gegenstand unterschiedlich aus. Die vielen Gutmenschen, die sich so rührend und so mittelmäßig bezahlt um ihre Mitmenschen kümmern, ihnen das Trinken und das Rauchen madig und […]

12.4.2018
NWO
Skripal
Epochtimes: OPCW bestätigt russische Herkunft des Nervengiftes im Fall Skripal – macht keine Angaben zum Angreifer

Das Nervengiftes im Fall des Ex-Doppelagenten Sergej Skripal stammt aus Russland, bestätigte heute die Organisation für das Verbot chemischer Waffen. Welches Gift zum Einsatz kam und wer den Angriff ausgeführt habe, dazu äußerte sich die Organisation nicht.

Bei einer Untersuchung von Blutproben von Skripal und seiner Tochter seien die „Untersuchungsergebnisse Großbritanniens in Bezug auf die Identität der toxischen Chemikalie bestätigt“ worden, erklärte die OPCW am Donnerstag in einem in London vorgelegten Kurzbericht.

Das verwendete Gift wird darin nicht benannt, es zeichnete sich nach Angaben der Experten aber durch eine „hohe Reinheit“ aus. Die britische Regierung hatte die internationalen Chemiewaffenexperten der OPCW gebeten, in dem Fall zu ermitteln. Der frühere russische Doppelagent Skripal und seine Tochter Julia waren am 4. März im englischen Salisbury vergiftet worden.
Leserkommentar:
Der Richtigkeit halber möchte ich darauf hinweisen, daß Ihre Titelüberschrift leider nicht korrekt ist. In der Kurzinformation der OPCW ist keine Rede davon, daß das verwendete Nervengift "russischer Herkunft" ist. Es würde mich freuen, wenn Sie den Bericht in der englischen Originalfassung lesen würden.
Besten Dank im voraus.


12.4.2018
NWO
Neopresse: Darum sind Russland, China und der Iran vorrangige Feinde der herrschenden Elite der USA
Ist es nicht merkwürdig, dass die vorrangigen Feinde der Vereinigten Staaten von Amerika noch immer Russland und China sind, obwohl der Kalte Krieg schon lange vorbei ist? Das ist eine gute Frage, über die man angesichts Vladimir Putins Besuch bei Xi Jinping in Peking nachdenken sollte. Von John V. Walsh - Es besteht kein Zweifel, dass Russland und China in den Augen der imperialen Elite der Vereinigten Staaten von Amerika diesen Paria-Status innehaben. In den letzten Monaten haben wir gesehen,…

12.4.2018
NWO
Epochtimes: EU-Parlamentsbericht der Grünen: Ungarn verletzt EU-Werte und Grundrechte seiner Bürger

Ein für das EU-Parlament erstellter Bericht wirft Ungarn eine schwerwiegende Verletzung europäischer Werte vor. Die Berichterstatterin Judith Sargentini forderte deshalb am Donnerstag die Mitgliedstaaten auf, gegen Budapest ein Verfahren nach Artikel 7 EU-Vertrag einzuleiten, das bis zum Stimmrechtsentzug auf europäischer Ebene führen kann. Unterstützung für die Forderung der Grünen-Politikerin kam aus der SPD.

„Die Zeit der Warnungen ist vorbei“, erklärte Sargentini. Sie warf der gerade wiedergewählten rechtskonservativen Regierung von Ministerpräsident Viktor Orban vor, „laufend die Grundrechte ihrer Bürger, die Pressefreiheit und die Unabhängigkeit der Justiz“ zu untergraben.

Die stärkste Sanktion des Stimmrechtsentzugs fordere sie nicht leichtfertig, erklärte die Niederländerin. Die EU schulde aber den ungarischen Bürgern „null Toleranz gegenüber doppelten Standards bei Grundrechten, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“.


11.4.2018
NWO
Soros
Journalistenwatch: Der europäische Superstaat wird nicht klappen – aus einem trivialen Grund

Wenn ich Sie fragte, was ein typisch deutscher Name sei, was würde Ihnen einfallen? Vielleicht „Hans“, wie im Satz: „Hans, hol den Flammenwerfer!“

Es ließe sich noch weiter fragen, etwa nach den prototypischen Eigenschaften des deutschen Hans. Was trinkt er, was isst er (Brezel mit Eisbein, morgens, mittags und abends), welche Art von Hose trägt er?

Von Dushan Wegner

Sicher, vieles wäre Klischee, doch das ist nicht verwunderlich: Es sind ja ganz bewusst Klischees, die wir abfragen!


11.4.2018
NWO
Journalistenwatch: Leyla Bilge: „Die Linken machen sich lächerlich!“

Die Kurdin Leyla Bilge flüchtete vor über 30 Jahren mit ihren Eltern vor der Verfolgung in der Türkei nach Deutschland. Mit 16 wurde sie zwangsverheiratet, half dann später vor allem jesidischen und christlichen Flüchtlingen im Nahen Osten und in den Flüchtlings­lagern im syrisch-türkischen Grenzgebiet. Das machte sie in Deutschland zu einem gefeierten Medienstar, änderte sich jedoch schlagartig, als sie in die AfD eintrat. 2018 initiierte sie den  Berliner Frauenmarsch und plant bereits den nächsten. 
Ein Interview von David Berger

David Berger: Liebe Leyla, für den 2. Juni planst Du eine Fortsetzung des Frauenmarsches. Ganz böse könnte ich jetzt fragen: Hast Du nach den Schikanen des letzten Frauenmarsches Anfang des Jahres noch nicht genug?


11.4.2018
Erderwärmung
NWO
Deutsch.RT: "Euren Müll könnt Ihr behalten": China verweigert Abfall-Einfuhr aus USA

Chinesische Zollbeamte haben die Einfuhr von 469 Tonnen fester Abfälle aus den USA verweigert und den Müll zurück in die USA geschickt. Dies berichtet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

Die Beamten in Hangzhou, der Hauptstadt der östlichen Provinz Zhejiang, sollen eine Lieferung aus den USA entdeckt haben, die aus Altpapier, Metallteilen und benutzten Trinkflaschen bestand. Die Zollbeamten ordneten daraufhin die Rücksendung des Mülls an. Ende 2017 verhängte China im Rahmen des Kampfes gegen Umweltverschmutzung ein Verbot der Einfuhr von 24 Arten fester Abfälle. Früher war China ein weltweiter Müll-Importeur, während die USA für einen großen Teil der Abfall-Lieferungen dorthin verantwortlich waren.


11.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Julia Skripal veröffentlicht Erklärung: Möchte keinen Kontakt zu meiner Cousine

„Die britische Seite verweigert uns weiterhin Informationen über ihren wahren Gesundheitszustand, ihre Wünsche oder ihren Aufenthaltsort“, sagte die Quelle gegenüber der Nachrichtenagentur RIA. „Es ist offensichtlich, dass sie isoliert wird, Augenzeugenberichte verheimlicht und Hindernisse auf dem Weg zu einer objektiven und unabhängigen Untersuchung errichtet werden.“

In einem Tweet sprach die Russische Botschaft von einer „Geiselnahme“ durch diejenigen, die „Beweise vernichten“ und dabei versagen, „eine offizielle Darstellung des Verbrechens“ vorzulegen.

Julia und ihr Vater Sergej Skripal wurden Anfang März bewusstlos auf einer Parkbank in Salisbury aufgefunden. Laut London wurden sie Opfer eines Angriffs mit dem Nervengift Nowitschok. Die britische Regierung macht Moskau für den Anschlag verantwortlich. Der Kreml weist den unbelegten Vorwurf zurück.


11.4.2018
NWO
Epochtimes: Sigmar Gabriel beklagt Realitätsferne von Politikern: „Unsere Kinder gehen nicht in Schulen mit über 80 Prozent Migrantenanteil“

Der Staat habe in den vergangenen Jahren nicht mehr ausreichend für „Recht und Ordnung“ sorgen können, meinte der Bundesgesundheitsminister Spahn letzte Woche. Mit dieser Äußerung greife Spahn zu kurz, schreibt nun der Ex-Außenminister Sigmar Gabriel.

Nun meldet sich der ehemalige Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) in dieser Debatte zu Wort. Die von Spahn begonnene Debatte sei richtig und notwendig, schreibt Gabriel in einem Gastbeitrag für den „Tagesspiegel“, der am Montag erschienen ist. Doch der CDU-Politiker habe nicht die Ursachen der Probleme erwähnt, so der Ex-SPD-Chef.

Ein großes Problem sei die Realitätsferne der Politiker, die immer mehr zunehme, „biografisch, räumlich und intellektuell“, meint Gabriel.


11.4.2018
NWO
Epochtimes: Merkel-Kritiker fordern Rückzug der Kanzlerin: Union soll zu ihren Wurzeln zurückfinden

Angela Merkel soll bei der Vorstandswahl im Herbst nicht wieder antreten, fordert der Chef der "WerteUnion" - einer konservativen Vereinigung von CDU- und CSU-Mitgliedern. Auf diese Weise könne die Union zu ihren Wurzeln zurückfinden, meint er.

Carsten Linnemann (CDU) oder besser Jens Spahn (CDU) sollten den Posten übernehmen, findet der „WerteUnion“-Chef. „Ich wünsche mir einen jüngeren Vorsitzenden, konservativen und wirtschafts-liberalen“, so Mitsch gegenüber der Zeitung.

Auch Volker Kauder (CDU) solle sich im Herbst zurückziehen, so der „WerteUnion“-Chef. Kauder ist Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Vertrauter der Kanzlerin. Linnemann solle die Nachfolge übernehmen, so Mitsch.


11.4.2018
NWO
Danisch: Wie die SPD die spanische Regierung (und uns) anlügt

Um es vorweg zu sagen: Ich fand es seltsam, dass Puigdemont nicht in Dänemark, aber hier sofort festgenommen wurde, offenbar wurde der ja von irgendwem überwacht. Warum hat man ihn in Deutschland festgenommen und nicht in Dänemark? Hat man sich hier größere Chancen ausgerechnet? Oder will man – wie vielleicht auch schon bei den Russen und dem Nervengift – die neue Bundesregierung gleich mal auf Euro-Loyalität prüfen?

Warum hat der eigentlich in Belgien ein Exil? Hat der Asyl oder liefern die nicht aus? Und warum fährt jemand, der ja weiß, dass er mit internationalem Haftbefehl gesucht wird, mit dem Auto in Europa herum?


11.4.2018
NWO
Danisch: Black Lives Matter

Jetzt diskutieren sie, was Facebook da wieder verbrochen hat, dass man sowas fälschen kann.

Mich würde eher die Frage interessieren, ob die schwarze Randale an den amerikanischen Universitäten von Gewerkschaften (und damit linken Politikgruppen) künstlich erzeugt und angeheizt wird.


11.4.2018
NWO
Infosperber: Bastos-Konten gesperrt – SBB-Präsidentin Monika Ribar betroffen

SBB-Präsidentin war involviert

Eines der eingefrorenen Konten gehört der Briefkastenfirma Capoinvest, bei der SBB-Präsidentin Monika Ribar bis letzten Juni Verwaltungsrätin war. «Sollte sich der Vorwurf der Geldwäsche erhärten, hätte Ribar in einem Projekt mitgeholfen, in das illegale Gelder geflossen sind», schreibt der «Tages-Anzeiger». Mit dem Projekt ist der Bau eines neuen, umstrittenen Handelshafen in Angola gemeint.

Jean-Claude Bastos war eng mit dem früheren Präsidenten José Eduardo dos Santons verbandelt und ist es immer noch mit dessen Sohn. Im September 2017 kam es in Angola zu einem Machtwechsel. Seither geht die dortige Justiz gegen Günstlinge des vorherigen Präsidenten vor.

Angola-Mann Bastos – sein Banker – seine Gehilfen


11.4.2018
NWO
Neopresse: Angela Merkel torpediert Nord Stream 2
Berlin (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält die umstrittene Pipeline Nord Stream 2 nur für möglich, wenn der Ukraine eine Transitrolle für russisches Erdgas bleibt. Es könne nicht sein, "dass durch North Stream 2 die Ukraine keinerlei Bedeutung mehr im Blick auf den Transit von Erdgas hat", sagte Merkel am Dienstag nach einem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Berlin. Quelle: www.zeit.de Die Feste der Europäischen Union in Person der deutschen Bundeskanzlerin hat sich, allen zur Schau gestellten…

11.4.2018
NWO
Epochtimes: Die „Hexenjagd“ auf Trump erreicht ihren Höhepunkt – Weißes Haus denkt über Mueller-Entlassung nach

Das Weiße Haus hat die Spekulationen über eine mögliche Entlassung von Sonderermittler Robert Mueller angeheizt: Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Sarah Sanders, sagte am Dienstag vor Journalisten in Washington, Trump habe das Recht, Mueller zu feuern.

„Wir wurden darüber informiert, dass der Präsident selbstverständlich ermächtigt ist, diese Entscheidung zu treffen“, sagte Sanders auf die Frage, ob Mueller entlassen werden könnte.

Die Ermittlungen Muellers zu angeblichen Einmischungen Russlands in den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 sind bereits zu einer Farce geworden. Trump wird von Muellers Team seit einem Jahr attackiert. Obwohl es keine Beweise für eine Verquickung zwischen Trump und den Russen gibt.

11.4.2018
NWO
Soros
Epochtimes: Wahlsieger Orban sieht sich bestärkt: Regierung wird „Stoppt Soros“-Gesetz umsetzen

Ungarns Regierungschefs Viktor Orban sieht sich nach seinen Sieg bei der Parlamentswahl in seiner Kampagne gegen den einflussreichen Milliardär George Soros bestärkt. Seine Regierung habe das Mandat erhalten, das "Stoppt Soros"-Gesetz umzusetzen, so Orban.

Ungarns Regierungschefs Viktor Orban sieht sich durch seinen deutlichen Sieg bei der Parlamentswahl in seiner Kampagne gegen einflussreiche Nichtregierungsorganisationen (NGOs) – finanziert durch George Soros – bestärkt.
Seine Regierung habe das Mandat erhalten, das „Stoppt Soros“-Gesetz umzusetzen, sagte Orban am Dienstag in Budapest. Das Maßnahmenpaket sei vor der Wahl ins Parlament eingebracht worden, um eine Bestätigung durch die Wähler zu erhalten.
„Dies ist geschehen und wir glauben, wir haben den Auftrag erhalten, das Gesetz zu verabschieden“, sagte der rechtskonservative Ministerpräsident.

11.4.2018
Lügen
NWO
Epochtimes: Wegen „Krebsgefahr“: EU beschließt das Ende der knusprigen Pommes – aber Glyphosat ist immer noch erlaubt

Lebensmittelhersteller sowie Restaurants und Imbissbetriebe müssen von diesem Mittwoch an neue EU-Regeln zur „Eindämmung“ des als krebserregend geltenden Stoffes Acrylamid einhalten.

Die Vorgaben sehen unter anderem vor, ein „übermäßiges Frittieren von Pommes frites zu vermeiden und Brot möglichst hell zu backen“. Zudem müssen Produkte künftig bereits so hergestellt werden, dass bei ihrer Zubereitung so wenig Acrylamid wie möglich entstehen kann.

Acrylamid bildet sich unter hohen Temperaturen beim Rösten, Backen, Braten oder Frittieren von stärkehaltigen Lebensmitteln aus der Aminosäure Asparagin und aus Zuckern. Betroffen sind vor allem Produkte auf Kartoffel- oder Getreidebasis sowie Kaffee.

11.4.2018
Psychologie
NWO
Die Unbestechlichen: Das Geheimnis der Rückwärtssprache: Ein wirksames Mittel, um Politiker zu entlarven!

Was Sie nachfolgend lesen werden, könnte den Auftakt einer ganzen Serie an Enthüllungen lostreten, in denen Politiker aller Länder endlich gnadenlos entlarvt werden können! Die gleich vorgestellte Methode wird bereits seit Jahrzehnten von Konzernen und Geheimdiensten angewandt, um Personen Geheimnisse zu entlocken oder herauszufinden, ob diese die Wahrheit sagen oder lügen.

Selbst Behörden in Washington D.C. interessierten sich brennend für seine brisante Arbeit. Dieses Interesse verstummte aber abrupt, als Oates in einer der Ansprachen des damaligen US-Präsidenten George H.W. Bush rückwärts einen geheimen Code für die Operation Desert Storm (Golfkrieg) enthüllte. All seine Auftritte wurden plötzlich genauso abgesagt wie das geplante Forschungsprojekt mit der Staatspolizei des US-Bundesstaats Michigan. Als er Jahre später nach Erscheinen seines zweiten Buches erneut in einigen Shows auftrat, wurde er wieder drangsaliert und erhielt Morddrohungen. Einmal wurde sogar sein Haus angezündet.

11.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Bevölkerungsreduktion – Nutzlose Esser: Im Gespräch mit der Autorin Gabriele Schuster-Haslinger (Video)

Welche Pläne zur Bevölkerungsreduktion gibt es?
Was hat es mit den Georgia-Guidestones auf sich?
Wer steckt dahinter?
Welche Methoden kommen zum Einsatz?
Warum werden in Europa und speziell in Deutschland massenweise Migranten angesiedelt? Was kann man dagegen tun?

Wolfgang van de Rydt im Gespräch mit der Autorin Gabriele Schuster-Haslinger
Mehr von Gabriele Schuster-Haslinger, ihre Artikel und Interviews finden Sie >>HIER<<

Die Bücher der Autorin „Nutzlose Esser: Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert!“ und verraten – verkauft – verloren?: Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung“ erhalten Sie versandkostenfrei im Onlineshop von dieUnbestechlichen >>HIER KLICKEN<<


11.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: #Obamagate: Obama soll bereits 2013 Giftgasangriffe auf Syrien geplant haben

Der am Wochendende angeblich von der Assad-Regierung durchgeführte Einsatz von Chemiewaffen scheint auch diesmal in den Vereinigten Staaten seinen Ursprung zu haben.

Laut einem Bericht der britischen Zeitung Daily Mail aus dem Jahre 2013 gab die Obama-Regierung grünes Licht für einen Angriffsplan für Chemiewaffen in Syrien, der dem Regime von Präsident Baschar al-Assad angelastet werden und im Gegenzug die internationale Militäraktion in dem zerstörten Land ankurbeln sollte.

Der Bericht, der einen E-Mail-Austausch zwischen zwei leitenden Beamten des britischen Auftragnehmers Britam Defense enthält, zeigte ein von Washington genehmigtes System. Gemäss dem Schema “Katar” sollten „Rebellen in Syrien finanziert werden, um chemische Waffen zu verwenden“, berichtete seinerzeit die Daily Mail.


10.4.2018
Lügen
NWO
Enteignung
Epochtimes: Grundsteuer: In Einzelfällen steigt diese Steuer um das 50-Fache – besonders Eigenheimbesitzer betroffen

Karlsruhe erklärte die Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig. In Einzelfällen steigt die künftige Grundsteuer bis um das 50-Fache – besonders betroffen sind Eigenheimbesitzer, die vor kurzem gebaut haben, erklärt Joachim Keiler, Pressesprecher des AfD-Kreisverbandes Dresden.

„In Einzelfällen steigt die Grundsteuer bis um das 50-Fache, in manchen mehr um als das 30-Fache“, erklärt Joachim Keiler, Pressesprecher des AfD-Kreisverbandes Dresden auf Facebook.

Dabei treffe dies vorallem die Eigenheimbesitzer und gerade auch die, die vor kurzem gebaut haben – denn in die Bemessungsgrundlage fließen die Herstellungskosten mit ein. Ein weiterer umstrittener Punkt sei das Schonvermögen, dass lt. SPD erhöht werden sollte.

Joachim Keiler schreibt: „Eine Heranziehung der Herstellungskosten zu Anschaffungszeiten stellt die junge Generation der Eigenheimersteher gegenüber Alteigentümern ungleich schlechter und wirkt so einer sinnvollen Vermögensbildung der gesellschaftstragenden Leistungsträger diametral entgegen. Wieder einmal hätte die „sandwich generation“ die looser-Karte gezogen.“

Der Zorn der Menschen würde sich gegen die Kommunen richten


10.4.2018
NWO
Schweiz
Geschichte
Infosperber: Opfer von Zwangsmassnahmen: Harzige «Wiedergutmachung»

Mit Zahlungen will der Staat die Verbrechen an den Opfern von Zwangsmassnahmen «wiedergutmachen». Er hat sein Ziel verfehlt.

«Die fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen vor 1981 sind ein düsteres Kapitel der Schweizer Sozialgeschichte», schreibt das Bundesamt für Justiz auf seiner Internetseite. Bis 1981 fügten staatliche Behörden Zehntausenden von Kindern und Jugendlichen immenses Leid zu. Die Opfer wurden auf Geheiss des Staates und oft auch mit dem Einverständnis der Kirche weggesperrt, sterilisiert, in die Psychiatrie gesteckt, verdingt und/oder zur Adoption freigegeben.

Der Staat nahm sich die Kinder der Armen und der sogenannten «Verwahrlosten» und wies sie in Heime ein. Er zwang sie, in gewerblichen oder landwirtschaftlichen Betrieben zu arbeiten oder lud sie in geschlossene Einrichtungen und Strafanstalten ab – oft gar ohne Gerichtsentscheid. Die Opfer erlitten körperliche und psychische Gewalt, Misshandlungen und sexuelle Missbräuche. Manche von ihnen wurden gezwungen, einer Abtreibung oder Sterilisation zuzustimmen, andere mussten Medikamentenversuche über sich ergehen lassen. Eindrückliche Beispiele der staatlichen Willkür liefert der Beobachter-Artikel «Die Schuld der Schweiz».

Das lange Warten auf Anerkennung


10.4.2018
NWO
Compact-Online: Orban ein „Tumor“? Asselborns Tirade zeigt eklige Fratze der EU

Besonders frustriert über den schlechten politischen Geschmack der ungarischen Wähler zeigte sich der Fahnenführer der Empörten Jean Asselborn aus Luxemburg. Demokratie hin oder her, der heimliche EU-Außenminister verurteilte das Ergebnis der Abstimmung mit ungewöhnlich scharfen Worten und rief die EU-Mitgliedsstaaten gar zum Widerstand gegen den Herrscher von Budapest auf. Man müsse sich der „Wertezersetzung und Angstmacherei“ des gewählten Ministerpräsidenten entgegenstemmen, so Asselborn. Dann redet er sich in Rage und packt im Gespräch mit Journalisten der Welt bedenkliche Formulierungen aus:

„Vor allem nach dieser Wahl in Ungarn ist es an Deutschland und Frankreich sowie allen Mitgliedstaaten, die nicht auf Gleichgültigkeit setzen, sich schnell und unmissverständlich auf der Basis des europäischen Vertragswerks einzubringen, um diesen Wertetumor zu neutralisieren.“

„Wertetumor“? „Neutralisieren“? Vokabular aus dem OP-Saal, Begriffe aus dem Sprachschatz totalitärer Regime – angemessen für die Kommentierung einer Parlamentswahl in Osteuropa? Wohl kaum. Aber was hat Asselborn eigentlich gemeint, als er besonders Deutschland und Frankreich dazu aufforderte, sich „auf der Basis des europäischen Vertragswerks einzubringen“?

10.4.2018
NWO
Skripal
Neopresse: Ockhams Rasiermesser entlarvt Novichok- Lüge

Die erste ernsthafte Entwirrung des zweifelhaften Falles kam am 18. März 2018, als ein Arzt des Bezirkskrankenhauses von Salisbury öffentlich bestritt, dass einer seiner Patienten von einem Nervengift geschädigt worden wäre. Wir haben damals geschrieben:

„Kommentatorin Noirette hatte hier ins Spiel gebracht, dass es sich bei dem Fall Skripal um eine Lebensmittelvergiftung oder eine Nahrungsmittelallergie handeln würde, nicht um Nervengifte. Die Skripals hatten eine Stunde vor ihrer Entdeckung ein Fischrestaurant besucht. Der Brief weist in eine ähnliche Richtung. Eine Lebensmittelvergiftung würde auch erklären, warum ein Arzt, der der bewusstlosen Yulia Skripal über 30 Minuten lang Nothilfe geleistet hatte, überhaupt nicht betroffen war.“

Nach meinem besten Wissen griff keines der Hauptmedien auf den Brief des Arztes zurück. Dann geschah ein Wunder. Am 29. März, pünktlich zum römisch-christlichen Osterfest, sagten die Ärzte in Salisbury, dass Yulia Skripal nicht mehr in kritischem Zustand sei

10.4.2018
NWO
Junge Freiheit: Ein weiteres Stück aus dem Inklusionstollhaus

Vor Wut in den Tisch beißen oder herzlich darüber lachen – zwischen diesen beiden Extremen schwanken Lehrer und Eltern im Land Bremen, wenn sie mit immer neuen verrückten Ideen aus der Bremer Bildungspolitik beglückt werden. Doch jetzt ist Christel Kelm, Schulleiterin am Gymnasium Bremen-Horn, endgültig der Kragen geplatzt: An ihrem Gymnasium soll Kelm eine Klasse einrichten, in der geistig Behinderte zusammen mit körperlich behinderten und nicht behinderten Schülern auf das Abitur vorbereitet werden. Liest sich vielleicht erst mal gut, ist aber praktisch unmöglich. Deshalb verklagt ihre Schule jetzt die Bremer Bildungsbehörde. Und das hat es in Bremen noch nie gegeben!

Das Bremer Schulgesetzt hat die streitbare Schulleiterin dabei wohl auf ihrer Seite. Dort steht, daß das Unterrichtsangebot „auf das Abitur ausgerichtet“ sei und „der Unterricht im Gymnasium berücksichtigt die Lernfähigkeit der Schülerinnen und Schüler mit einem erhöhten Lerntempo auf einem Anforderungsniveau.“ Zudem müssen die Schüler mindestens zwei Fremdsprachen erlernen.

Ein zum Scheitern verurteiltes Bildungsexperiment


10.4.2018
NWO
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Weißes Haus: "Assad und Russland werden Preis für Giftgasangriff zahlen"

Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, bekräftigte gestern auf einer Pressekonferenz in Washington, D.C., dass es "einen Preis für den [angeblichen] Chemiewaffenangriff auf die syrische Stadt Duma geben wird" und dass "Russland und der Iran ebenfalls Verantwortung tragen". Die USA seien sich sicher, dass die syrische Regierung den Angriff durchgeführt habe, verlangten aber zeitgleich, zwecks Untersuchungen Kräfte in das Gebiet schicken zu können.

"Leider passen diese Aktionen in Assads gewohntes Muster des Einsatzes chemischer Waffen. Seine Streitkräfte waren bereits für frühere Chemiewaffenangriffe und andere Aktionen gegen Zivilisten verantwortlich. Der Präsident hat festgestellt, dass auch Russland und der Iran die Verantwortung für diesen Akt tragen, da solche ohne ihre materielle Unterstützung nicht möglich wären. Es ist jetzt auch klar, dass Russland seine Verpflichtungen, das Ende des Chemiewaffenprogramms des syrischen Regimes zu garantieren, verraten hat. Der Präsident und sein Team für Nationale Sicherheit beraten sich eng mit Verbündeten und Partnern, um die geeignete Antwort zu finden. Wie Präsident Trump klar sagte, wird es einen Preis geben", sagte Huckabee Sanders.


10.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Wirtschaftsexperte Grass: "Müssen für eine Verwüstung von viel größerem Ausmaß vorbereitet sein"

Seit der Finanzkrise 2008 haben die Zentralbanken Billionen von US-Dollar in die Weltwirtschaft gepumpt. Diese Billionen wurden jedoch aus dem Nichts geschaffen, so Claudio Grass von Precious Metal Advisory Switzerland.

In einem RT-Interview sagte Grass:

Ich glaube, selbst der durchschnittliche Mensch auf der Straße in der westlichen Welt erkennt, dass etwas faul ist. Die Realwirtschaft kommt auf globaler Ebene nicht voran, und der Druck auf den Arbeitsraum nimmt vor allem in der westlichen Welt zu."

Laut dem Wirtschaftsexperten geht alles irgendwann zu Ende und damit auch die institutionalisierte Leugnung und die Politik des Aufschubs des Unvermeidlichen.


10.4.2018
NWO
Deutsch.RT: US-Botschafterin Haley: Russland wird niemals unser Freund sein, wir werden sie bei Bedarf verhauen

Nikki Haley, die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, ist für ihre unfreundliche Haltung gegenüber Moskau bekannt. Mit ihrer jüngsten russophoben Bemerkung bei einer Rede in North Carolina hat sie jedoch alles Bisherige in den Schatten gestellt.

Bei einer Ansprache an der Duke University in North Carolina am 4. April verkündete Haley im Rahmen einer Frage-Antwort-Runde gegenüber Studenten:

Russland wird nie unser Freund sein! Wir werden aber wenn nötig mit Russland zusammenarbeiten und ihnen wenn nötig eine runterhauen.


10.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Nach Tipp des Russland-Sonderermittlers: Durchsuchung in Büro von Trump-Anwalt Michael Cohen

Ermittler der US-Justiz haben am Montag ein Büro von Donald Trumps Anwalt Michael Cohen in New York durchsucht. "Heute hat das Büro des US-Generalanwaltes für den südlichen Distrikt von New York eine Serie von Durchsuchungsbefehlen ausgeführt und privilegierte Konversationen meines Klienten Michael Cohen und dessen Klienten beschlagnahmt", teilte Cohens Anwalt Stephen Ryan mit. Darunter sollen einem Bericht der New York Times zufolge auch Mail-Wechsel zwischen Cohen und dem US-Präsidenten sein.

FBI-Sonderermittler Robert Mueller habe entsprechende Hinweise an die Bundesbehörden in New York gegeben. Justizexperten gehen deshalb davon aus, dass die Durchsuchungen nicht direkt mit den Russland-Ermittlungen zu tun haben, mit denen Mueller beauftragt ist.


10.4.2018
Lügen
NWO
Epochtimes: Russisches Militär: Keine Spuren der angeblichen Giftgasattacke in Ost-Ghuta gefunden

Nach den Behauptungen der Giftgasattacke in Ost-Ghuta, haben Vertreter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien die Region untersucht, berichtet RT. Demnach wurden in der syrischen Stadt Duma keine Anzeichen eines Chemieangriffs gefunden.

Der Westen macht die syrische Regierung unter Baschar al-Assad für die angebliche Giftgasattacke verantwortlich. Russland – Assads Verbündeter – und Syrien bestreiten die Vorwürfe vehement.

9.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Das Nowitschok-Märchen: Skripal-Inszenierung hat einen langen Vorlauf - Teil 2

Mit der Nowitschok-Inszenierung wird eine Strategie verfolgt, die vor über 20 Jahren in einem ähnlich gelagerten Fall das Ziel hatte, Moskau zu Schaden. Im Unterschied zu heute spielte damals nicht der britische Geheimdienst, sondern der deutsche BND die Hauptrolle.

von Rainer Rupp

Genau wie 1994 im BND-"Hades"-Skandal wurden auch bei der Nowitschok-Farce die Fäden ursprünglich in Washington gezogen. Allerdings gibt es einen Unterschied; Im Nowitschok-Fall schmilzt die Glaubwürdigkeit der britischen Regierung schneller dahin als ein Eis am Stiel in der Sommerhitze. Bei der kriminellen "Hades"-Operation des BND dauerte es etwas länger, neun Monate, bis die skrupellosen Machenschaften des BND und seiner befreundeten US-Verbrecherorganisationen aufgedeckt wurden. Aber der Reihe nach.


9.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Iran: "US-Strategie des 'kontrollierten Chaos' mit dem 'Islamischen Staat' ist gescheitert"

Der Aufstieg und Fall des "Islamischen Staates" in Syrien war ein klassisches US-Spiel des "kontrollierten Chaos", glaubt Teheran. Der Nahe Osten muss eine solche Einmischung in die neue Sicherheitsarchitektur, die auf gegenseitiger Abhängigkeit beruht, verhindern.

Heute sei der Nahe Osten in ständigem Aufruhr, weil sich mehrere Schlüsselakteure wie Israel, Saudi-Arabien und der Iran in einer ständigen antagonistischen Konfrontation befänden. Diese Situation fördere nur den Extremismus und verhindere die regionale Integration, was es ausländischen Akteuren wie den Vereinigten Staaten erlaube, Konflikte in der Region zu schüren und gleichzeitig ihr Eigeninteresse zu verfolgen, sagte der iranische Verteidigungsminister Amir Hatami auf einer Sicherheitskonferenz in Moskau.


9.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Gegen angebliche Schwulenverfolgung in Tschetschenien: Protest vor der Russischen Botschaft

Am Samstag zogen Demonstranten vor die Russische Botschaft jn Berlin, um gegen eine vermeintlich staatlich organisierte Schwulenverfolgung in Tschetschenien zu protestierten. Im Vergleich zu vergangenen Protesten nahm sich die Teilnehmerzahl jedoch bescheiden aus.

von Gert Ewen Ungar

Vor genau einem Jahr veröffentlichte die russische Zeitung Novaja Gasetta eine Geschichte über staatlich organisierte Schwulenverfolgung in Tschetschenien. Zunächst war von einem, zwischenzeitlich dann von sechs „Konzentrationslagern“ die Rede, in denen Schwule in staatlichem Auftrag gefoltert und ermordet werden. Einige Medien sprachen von einem „Genozid an Homosexuellen“; was auch immer das sein soll.


9.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Exklusives Interview mit Lula vor Gang ins Gefängnis: "Die Elite will keine Demokratie"

Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat dem früheren Staatschef Ecuadors und RT-Moderator Rafael Correa ein Interview gegeben. Der Mitgründer der Arbeiterpartei und dreifache Präsident erklärt die Hintergründe der politischen Krise in seinem Land.

Der Oberste Gerichtshof Brasiliens hatte die Inhaftierung des ehemaligen Präsidenten und derzeit aussichtsreichsten Präsidentschaftskandidaten verfügt. Lula war Ende Januar vom Berufungsgericht in Porto Alegre wegen Korruption zu zwölf Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Stichhaltige Beweise dafür gab es nicht.


9.4.2018
NWO
Epochtimes: Ukraines Staatschef fordert Stopp der Pipeline Nord Stream 2

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat einen Stopp der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2 von Russland durch die Ostsee nach Deutschland gefordert.

Das Projekt sei das „politische Bestechungsgeld für die Loyalität zu Russland, eine Wirtschafts- und Energieblockade gegen die Ukraine zu verhängen“, sagte der Staatschef dem „Handelsblatt“ vom Montag. Die Pipeline habe außerdem „keine ökonomisch gerechtfertigte Grundlage“.
Das russische Unternehmen Gazprom plant den Bau einer 1200 Kilometer langen Gas-Pipline durch die Ostsee bis nach Mecklenburg-Vorpommern. Von dort aus soll das Gas in andere Teile Europas weitergeleitet werden. Nord Stream 2 war federführend vom russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) geplant worden. Viele osteuropäische Länder sehen das Bauvorhaben kritisch und argumentieren, Nord Stream 2 werde Europas Abhängigkeit von russischen Energielieferungen erhöhen.

9.4.2018
NWO
Epochtimes: Orban gewinnt demokratische Wahl – Asselborn: EU-Staaten müssen „Wertetumor neutralisieren“

Nach dem deutlichen Wahlsieg von Viktor Orbans Fidesz-Partei in Ungarn hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn die übrigen EU-Staaten zu einem „energischen Handeln“ aufgefordert.

„Vor allem nach dieser Wahl in Ungarn ist es an Deutschland und Frankreich, sowie allen Mitgliedstaaten, die nicht auf Gleichgültigkeit setzen, sich schnell und unmissverständlich auf der Basis des europäischen Vertragswerks einzubringen, um diesen Wertetumor zu neutralisieren“, sagte Asselborn der „Welt“ (Online-Ausgabe).

Europa sei nicht zusammengerückt und aufgebaut worden, „um nationalen Ideologen in den Regierungen freie Fahrt zu gewähren, es wurde gegründet, damit der Ruin der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sich nicht wiederholt“, erklärte Asselborn weiter.

9.4.2018
NWO
Epochtimes: Wie Angela Merkel mit einer Doppelstrategie das Land nach links rückte

„Angela Merkel hat ihren Lenin gelesen, deshalb weiß sie was zu tun ist“, analysiert Thomas Rietzschel „die zwei Taktiken der Angela Merkel“ in einem Beitrag auf „Achgut.com“. Wie der Autor schreibt, habe Merkel ein leichtes Spiel gehabt, die CDU und das ganze Land aus der Mitte nach links zu rücken und beinahe wäre Lenins  kommunistische Strategie auch aufgegangen:

In der DDR mussten alle Studierenden, egal in welchem Fach,  Lenins „Zwei Taktiken der Sozialdemokratie in der demokratischen Revolution“ lesen, weiß Rietzschel. Der 1905 verfasste Text gehöre zu den Gründungsdokumenten des Bolschewismus und enthalte eine Doppelstrategie für den Machtkampf der kommunistischen Parteifunktionäre.

Das alles erkläre auch, warum die Ostdeutschen Merkel als Erstes auf die Schliche gekommen seien. Schließlich seien sie ja durch die gleiche Schule gegangen wie die Kanzlerin, so Rietzschel abschließend.


9.4.2018
NWO
Junge Freiheit: Mehr Orbán, weniger Asselborn

Was für ein ärgerlicher Tag mal wieder für die volkspädagogischen Oberschlauberger in den etablierten Redaktionsetagen und eurokratischen Schaltzentralen. Was hatte man nicht gehofft, daß der zum Negativ-Popanz aufgebaute ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán und seine Fidesz-Partei endlich eine Wahlniederlage erleiden möchten.

Und nun das: Diese tumben Ungarn wollen sich einfach nicht an die Empfehlungen und Prognosen der Brüsseler Eliten und ihrer Hofschreiber halten. Die Wahlbeteiligung ist zwar um volle acht Prozentpunkte deutlich gestiegen, hat der Regierungspartei aber, anders als vorhergesagt, nicht geschadet, sondern genutzt: Mit fünf Prozentpunkten Zuwachs und fast 50 Prozent der abgegebenen Stimmen kann Fidesz, wahlsystembedingt, sogar wieder die verfassungsändernde Zweidrittelmehrheit im Alleingang erreichen.


9.4.2018
NWO
Neopresse: Dreist & boshaft: Goldman Sachs, oder: US- Oligarchen Sanktionen gegen Russland

Ab wann ist man eigentlich Oligarch? Ab 100 Millionen US-Dollar Privatvermögen, ab vielleicht 300 Millionen? Oder doch erst ab 500 Millionen US-Dollar?

Von Uli Gellermann – Diese hübsche Finanz-Schallmauer, verziert mit Gold und Brillanten, hat Steve Mnuchin, Finanzminister im Kabinett Trump, schon vor einiger Zeit durchbrochen. Und wie der gewöhnliche Oligarch so ist, mag er niemanden neben sich dulden. Der Pool des Konkurrenten könnte ja mit mehr Champagner gefüllt sein als der eigene und auch dessen Drittfrau sähe vielleicht besser aus.

Um diesem schweren Konkurrenz-Schicksal zuvorzukommen, durfte ausgerechnet der US-Finanzminister jüngst die neuen Sanktionen gegen Russland verkünden: „Dreiste und boshafte Aktivitäten“ behauptet Trumps Finanzmann und will „Moskau für die Gesamtheit seiner Aktivitäten bestrafen, einschließlich der Annexion der Krim, der Unterstützung des syrischen Regimes und den Versuchen, die westliche Demokratie zu untergraben.“ Und deshalb stünden jetzt sieben russische Oligarchen aus dem Umkreis von Präsident Wladimir Putin im Fokus der US-Sanktionen.


9.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Schock für Europas „Gutmenschen“: Viktor Orban gewinnt Wahlen in Ungarn haushoch!

Europas „Buhmann“ zeigt es allen! EU-Mirgrationskurs abgewählt! Zwei Drittel der Wähler unterstützen seinen Anti-Flüchtlingskurs!

Das „Schreckgespenst“ in Europa heißt Viktor Orban!

Der ungarische Regierungschef zeichnet sich dadurch aus, dass er den von Brüssel diktierten Kurs – vor allem in der Flüchtlingsfrage – nicht mitgeht. Sich beispielsweise händeringend gegen einen von der EU aufgezwungenen Flüchtlingsverteilungsschlüssel wehrt.

Immer wieder erklärte er, dass es bei der gestrigen Wahl um die „Zukunft Ungarns“ gehe. Die EU, die UN sowie US-Milliardär George Soros würden Pläne verfolgen, um Zehntausende Migranten in Ungarn anzusiedeln, um das Land zum „Einwanderungsland“ zu machen.

Da Orban sich damit offen gegen die „Gutmenschen-EU-Herrschaft stellt, wird er „bekämpft“.


8.4.2018
NWO
Epochtimes: Neues Parlament in Ungarn gewählt – Öffnungszeiten der Wahllokale wurden wegen hohem Andrang verlängert

Die Ungarn haben am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Der rechtspopulistische Ministerpräsident Viktor Orban konnte auf eine weitere Amtszeit hoffen: In den letzten Umfragen vor der Wahl lag Orbans Regierungspartei Fidesz mit deutlichem Vorsprung vor der rechtsextremen Partei Jobbik und den linken Sozialisten. Allerdings zeichnete sich eine deutlich höhere Wahlbeteiligung ab als vor vier Jahren, was sich für Orban negativ auswirken könnte.

„Die Zukunft des Landes steht auf dem Spiel“, sagte Orban in einem Wahllokal im Budapester Vorort Zubliget, wo er zuvor seine Stimme abgegeben hatte. „Wir können dem Volk vertrauen, ich werde seine Entscheidung akzeptieren.“ Orban regiert seit 2010 in Ungarn, in Umfragen lag seine Partei Fidesz 20 bis 30 Prozentpunkte vor Jobbik.

8.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Skripal-Affäre: Warum Moskau den Propagandakrieg nicht gewinnen kann

Nachdem London im Zusammenhang mit der Skripal-Affäre der Lüge überführt worden ist, wird die Kritik auch gegenüber der Bundesregierung lauter. Derweil haben sich die Leitmedien eine Erklärung für die Niederlage der Briten gezimmert: Moskau sei der bessere Propagandist.

Die britische Regierung hatte behauptet, dass das Anfang März gegen Sergej und Julia Skripal eingesetzte Gift laut ihren Chemiewaffenexperten "ohne Zweifel" aus Russland stammt. Doch die Experten des Labors in Porton Down konnten die Herkunft der Substanz, die sie als das Nervengift Nowitschok identifiziert haben sollen, tatsächlich nicht feststellen.


8.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Der Weg zum Weltfrieden – Ein Vorschlag zur Diskussion von Dr. Georg Meinecke

Leidgezeugtes Denken führt zu Resultaten, die die Wiederholung der Ursache der Leiden in Zukunft verhindern soll. Das alles bisherige Maßstäbe überbietende Leid, das der 2. Weltkrieg mit der Folge von ca. 50 Millionen Toten verursacht hatte, führte zur Schaffung der Staatengemeinschaft der UNO, deren Zwecke und Ziele in der UN-Charta vom 26. Juni 1945 niedergelegt sind.
Leserkommentar:

Agenda 2030 der Eine-Welt-Regierung der UN – und was sie wirklich bedeutet: Kommunistische Umwandlung unserer Welt

Posted on October 2, 2015 by Anders

Während die Augen der Welt auf Kriegshandlungen in Nahost und
der Ukraine gerichtet sind, spielt sich etwas noch Grösseres in der UNO
in New York ab: Alle Länder der Welt sowie der Papst haben einstimmig der kommunistischen Neuen Weltordnung Adam Weishaupt´s/Mayer Amschel Rothschilds gehuldigt!


8.4.2018
NWO
Skripal
Die Unbestechlichen: Fall Skripal: Sogar Studenten können das Nervengift „Novichok“ herstellen

Am vergangenen Donnerstag erklärte Professor David Collum, Dozent für Organische Chemie an der Universität von Cornell (VSA): „Sogar meine Schüler können Novichok machen.“ Er fragt sich, warum seine Kollegen nicht wegen der „Absurdität der inhaltslosen Behauptungen“ ihre Stimmen erheben.

Die Behauptung von David Collum trägt beträchtliches Gewicht. In einem Interview wurde er gebeten, weitere Informationen darüber zu geben, welche Stufe des Laboraufbaus für die Herstellung des Novichok erforderlich wäre oder verwandter Vertreter.

Er sagte: „Die Verbindungen sind so verdammt einfach zu machen. Dies zu tun, ohne sich selbst zu töten, wäre schwieriger, aber innerhalb der Möglichkeiten vieler Laboratorien. Es ist nicht nur möglich, dass eine nicht-staatliche Einrichtung es produzieren könnte – viele nicht-staatliche Laboratorien könnten dies sicher ebenso tun.“


7.4.2018
NWO
Epochtimes: Kandel: Entspannte Demonstration mit bis zu 1.500 Teilnehmern beim Frauenbündnis Kandel

In Kandel demonstrierten am Samstag das "Frauenbündnis Kandel", mehrere andere Aktionen waren angemeldet. Die Polizei stoppte einen Zug im Bahnhof Wörth nach Übergriffen auf Polizisten durch linke Anreisende zur Gegendemo - die Antifa wurde nach Karlsruhe weitergeleitet.

Am Samstag finden erneut Demonstrationen in Kandel statt. Der Kreisverwaltung Germersheim liegen mehrere Anmeldungen für verschiedene Kundgebungen vor. Nach Angaben des Frauenbündnisses Kandel wird es jeden ersten Samstag im Monat eine Demonstration unter dem Motto: „Sicherheit, Familie, Heimat, Freiheit“ geben.

Die Bündnisse „Migrationspolitik, Innere Sicherheit“, „Männerbündnis Kandel“ („Bürgerrechte statt rechte Bürger“), „Keine Instrumentalisierung bzw. kein Missbrauch des Falls Mia aus Kandel in der Stadt Kandel“ sowie „Nazis auf´s Abstellgleis“, meldeten ebenfalls Kundgebungen an, berichtet „Die Rheinpfalz“.

7.4.2018
Türkei
NWO
Deutsch.RT: Allianz mit USA nicht mehr möglich: Türkei bevorzugt regionale Zusammenarbeit mit Russland

Der russische Präsident Putin hat die strategische Kooperation mit Ankara zuletzt vertieft. Für die Türkei ist Russland eine regionale Alternative, denn sie vertraut den USA in Syrien nicht mehr, und auf dem Balkan bahnt sich eine Konfrontation mit der EU an.

von Ali Özkök

Der stellvertretende Hauptkoordinator des neugegründeten Strategischen Forschungszentrums in Anatolien (ASAMER), Umut Çağrı Sarı, sprach mit RT Deutsch über die türkisch-russischen Beziehungen.

Am Mittwoch fand in Ankara ein trilaterales Treffen zwischen den Staatschefs Russlands, des Iran und der Türkei statt. Ist dies ein Bündnis, das den Krieg in Syrien beenden kann?


7.4.2018
NWO
Danisch: Merkel als Doppelagentin?

RT kennt Ihr, hieß früher mal Russia Today. Gilt als Sprachrohr der Russen. Warum auch nicht, Sprachrohre der Amerikaner haben wir mehr als gesund. Ob man es glauben kann, weiß ich nicht, aber unterhaltsam ist es allemal.

Die nämlich behaupten gerade , man hätte im vietnamesischen Exil lebende Stasi-Offiziere ausgebuddelt (pffff..), die nun die „Katze aus dem Sack gelassen hätten”.


7.4.2018
Lügen
NWO
Skripal
Compact-Online: Rücktritt, sofort! Außenminister Maas hat über Skripal-Affäre gelogen – hier ist der Beweis!

Die britischen Behörden mussten gerade zähneknirschend zugeben, dass nach langer Untersuchung kein Beweis für die Verantwortung der Russen in der Skripal-Affäre vorgelegt werden kann. Deutschlands Außenminister Heiko Maas hatte zuvor – unter Bezugnahme auf die britischen Ermittler – das Gegenteil behauptet. COMPACT sagt: Der Mann muss sofort zurücktreten, bevor er noch mehr Schaden anrichten kann!

Nun ist es also offiziell: Die Anschuldigungen gegen Moskau in der Skripal-Affäre waren aller Wahrscheinlichkeit nach genau das, was COMPACT und andere freie Medien vermuteten: Nichts als Propaganda. Der Spiegel schreibt heute: „Ein britisches Labor erklärte am Dienstag, es gebe keine präzisen Hinweise, dass das Gift aus Russland gekommen sei.“ So ein Pech aber auch! Weitere Infos zum Untersuchungsergebnis bekommen Sie hier.


7.4.2018
NWO
Compact-Online: Vereinte Nationen: „Migration ist unvermeidlich, wünschenswert, notwendig“

Die Massenmigration erzeugt weltweit Elend und Not, in Deutschland hat sie längst blutige Konsequenzen. Für die Vereinten Nationen offenbar kein Problem. Die begrüßen die ungebremsten „Flucht“-Wellen frenetisch. Kein Wunder: Die Vorläufer-Organisation der kommenden Weltregierung hält sich strikt an die Pläne von Hooton bis Kalergi…

_ von Iris N. Masson

„Migration ist unvermeidlich, wünschenswert, notwendig“, twittert die Migrationsbehörde der Vereinten Nationen (UN) am 4. April (Siehe unten). Was sie als „wünschenswert“ bezeichnet, betrachtet jeder Mensch mit Verstand und Empathie als zynisch, als menschenverachtend. Denn den Wanderbewegungen von Hunderten Millionen Menschen insbesondere aus Afrika und dem Nahen Osten gehen Menschenrechtsverletzungen, Not und Elend voraus – geschuldet all den Bürgerkriegen, Hungersnöten, Zerstörungen von Heimaten – und dem Umvolkungsprogramm nach Hooton und Kalergi.


7.4.2018
NWO

Die Unbestechlichen: Der Sturm ist hier – Der Niedergang des Tiefen Staates wird offensichtlich! (Teil 2)

Neben Q-Anon gibt es auch noch andere Insider, die ihr Wissen über die bevorstehenden Ereignisse in den USA offenlegen. Einer von ihnen nennt sich Arthur, ein Mitglied der sog. Allianz. Arthur gibt regelmäßig Updates über die geheimen Vorgänge. Diese Woche gab er den Start den „Stufe 5“ des Plans bekannt. Arthur berichtet dabei über die kommenden Massenverhaftungen und die Militärtribunale für die Illuminati im Gefängnis von Guantanamo Bay. Dort kann ein Maximum an Sicherheit für die Verhandlungen und die Inhaftierung der Kriminellen des Tiefen Staates garantiert werden. Der Informant hat den Namen Arthur an Anlehnung an die Legende von König Arthus und seinen Rittern der Tafelrunde gewählt. An der Tafel von König Arthus befanden sich viele namhafte ehrenwerte Krieger. Arthur gab bereits mehrere Interviews und hier sind einige seiner neuesten und wichtigsten Informationen.

7.4.2018
NWO
alles-schallundrauch: Bilderberg-Konferenz 2018 findet in Italien statt

Die Bilderberge-Gruppe, das grosse geheime Treffen der mächtigsten Bonzen aus Wirtschaft, Politik, Militär, Geheimdienste und Medien, wird sich vom 7. bis 10. Juni in Italien treffen. Die Information stammt aus dem Büro der serbischen Premierministerin Ana Brnabić, welche die Einladung nach ihrem Auftritt bei den "New Leaders for Europe" während des Weltwirtschaftsforum in Davos vom Vorsitzenden des Lenkungsausschusses, Henri de La Croix de Castries, dem ehemaligen CEO der multinationalen Versicherungsgesellschaft AXA, erhalten hat.

6.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Erste Todesopfer im Skripal-Fall: Katze und Meerschweinchen wegen versiegeltem Haus gestorben

Zwei Meerschweinchen sind im Haus des ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal gestorben. Wie Tierärzte feststellten, starben die Tiere an Dehydratation, nachdem die Behörden das Haus des vergifteten Ex-Agenten versiegelt hatten.

Der schwarze persische Kater von Skripal wurde im Haus entdeckt, als er noch am Leben war – aber "im notleidendem Zustand". Das Tier wurde ins Labor in Porton Down gebracht, um Spuren des Nervengas zu sichern, mit dem Sergej Skripal und seine Tochter Julia nach Vorstellung der Ermittler vergiftet wurden. Nach Angaben von Tierärzten litt der Kater sehr stark, deshalb wurde das Tier eingeschläfert. Die Überreste der Tiere wurden eingeäschert – aus Angst, dass sie auch mit Nervengas vergiftet waren.


6.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: "Keine haltbare Hypothese" - Internationale Wissenschaftler äußern sich zu Nowitschok und Skripal

Laut britischen Angaben wurden Sergej und Julia Skripal mit dem in der Sowjetunion entwickelten chemischen Kampfstoff Nowitschok vergiftet. Eine schlüssige Theorie über den Tathergang müsste allerdings die besonderen Eigenschaften des Nervengiftes berücksichtigen.

Erstaunlich ist, dass offenbar zahlreiche Wissenschaftler in verschiedenen Teilen der Welt Kenntnisse über das Gift Nowitschok besitzen. Angeblich soll es ja nur in Russland bekannt sein. Die in den Medien und der Literatur wiedergegebenen Äußerungen von Experten lassen nur wenig Raum für Antworten auf die Frage, wie der Nervenkampfstoff gegen die Familie Skripal wirklich eingesetzt werden konnte.


6.4.2018
NWO
Epochtimes: Nach riesigem Ölfund in Bahrain: Großbritannien eröffnet erste Militärbasis in Golfregion seit fast 50 Jahren

Großbritannien hat in Bahrain seinen ersten Militärstützpunkt im Nahen Osten seit fast einem halben Jahrhundert eröffnet. Es heißt, dass dort gegen den "Terror" gekämpft werden soll.

Auf der Basis südlich von Bahrains Hauptstadt Manama sollten rund 300 britische Soldaten sowie unterstütztendes Personal stationiert werden, teilte das britische Verteidigungsministerium am Donnerstag mit.
„Unsere Präsenz in Bahrain wird eine entscheidende Rolle dabei spielen, Großbritanniens Sicherheit zu bewahren und die Sicherheit im Golf zu stärken“, erklärte Verteidigungsminister Gavin Williamson.
„Was in der Golfregion passiert, hat einen direkten Einfluss auf die nationale Sicherheit des Vereinigten Königreichs, unseren Wohlstand und die Sicherheit unserer Bürger.“ Daher sei die Zusammenarbeit mit Partnern wie Bahrain von großer Bedeutung.

6.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Das Nowitschok-Märchen: Skripal-Inszenierung hat einen langen Vorlauf - Teil 1

Die britische Nowitschok-Inszenierung ist schlecht einstudiert. Beim Drehbuch wurde gestrudelt, die Dramaturgie stolpert über immer offensichtlichere Widersprüche und einige wichtige Akteure weigern sich, Londons Regieanweisungen Folge zu leisten.

von Rainer Rupp

Das "Nowitschok"-Märchen, das die britische Regierung der Welt in den letzten Wochen vorgespielt hat, ist weitgehend der britisch-amerikanischen TV-Spionageserie "Strike Back" ("Schlag zurück"), nachempfunden, in dem von den bösartigen Russen geführte, dunkle Mächte mit extrem gefährlichen chemischen Waffen einen geheimen Krieg gegen den guten und edlen Westen führen. Aber damit nicht genug: Die britische Regierungsversion von "Strike Back" hat auch ein Happy End parat, das Hollywood alle Ehre machen würde. Die beiden Opfer des angeblich "russischen" Mordanschlags mit dem Nervengift, das laut offiziellen Stellungnahmen Londons in "militärischer Güte" eingesetzt wurde und das "fünf- bis achtmal tödlicher" sei als die vergleichbare US-amerikanische VX-Chemiewaffe, sind laut Presseerklärung des Krankenhauses in Salisbury auf dem Weg der Genesung.


6.4.2018
NWO
Skripal
Epochtimes: Moskau wirft London „Goebbels-Methoden“ vor: Skripal-Affäre spitzt sich zu

Im Konflikt zwischen Russland und Großbritannien wegen des Giftanschlags auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal wird der Ton immer schärfer.

Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensia warf London bei einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats am Donnerstag mit Blick auf den Propagandaminister im nationalsozialistischen Deutschland „Goebbels-Methoden“ vor. Der britische Botschafter in Deutschland, Sebastian Wood, hielt Moskau wiederum im Deutschlandfunk vor, mit Nowitschok-Nervengiften experimentiert zu haben.

Nebensia drohte in New York, die Briten spielten mit dem Feuer und würden ihr Vorgehen noch bereuen. Der russische UN-Botschafter sprach von einem „absurden Theater“. „Hätten Sie nicht eine bessere erfundene Geschichte präsentieren können?“ Er sprach von einem „Propaganda-Krieg“, der gegen sein Land angezettelt werde. Ziel sei es, Russland „zu diskreditieren und zu delegitimieren“.

6.4.2018
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Chinas Samenspender müssen „das sozialistische Mutterland lieben“ und „frei von politischen Problemen“ sein

Eine der größten Samenbanken Chinas setzt für spendenwillige Männer neuerdings Linientreue voraus: Samenspender müssten "das sozialistische Mutterland lieben, die Führung der KP unterstützen" und "frei von politischen Problemen" sein.
Wie die politischen Vorbedingungen überprüft werden, wird auf der Seite nicht erklärt.

Abgesehen von den ideologischen Anforderungen müssen Männer sich einem Gesundheitstest unterziehen. Für eine erfolgreiche Spende erhalten sie umgerechnet rund 700 Euro.

Im Internet ernteten die im Zuge einer Werbeaktion für Samenspenden veröffentlichten neuen Richtlinien Spott.

6.4.2018
NWO
Epochtimes: Analogen UKW-Frequenzen droht ab Mittwoch die Abschaltung

Die Ausstrahlung von Radioprogrammen über die analogen UKW-Frequenzen sorgt für Streit. Der bisher für den Sendebetrieb zuständige Dienstleister Media Broadcast kündigte an, in der kommenden Woche diejenigen Sender abzuschalten, die bis dahin bestimmte Bedingungen nicht erfüllt haben.

Media Broadcast sieht für den UKW Betrieb keine große Zukunft mehr und vermarktet jetzt digitale Verbreitungsformen wie DAB+ für das Radio und DVB-T2 für das Fernsehen.

Laut Erhebungen der Landesmedienanstalten könnte das etwas voreilig sein, denn 93 Prozent aller Radiohörer benutzen immer noch UKW-Radios. Nur ca. 16 Prozent aller Radiohörer haben überhaupt ein digitales Empfangsgerät, dass im Regelfall auch nur parallel benutzt wird.


6.4.2018
NWO
Epochtimes: Ab wann ist es ein Skandal?: Barack Obama fischte im Wahlkampf massiv Facebook-Daten ab – und wurde gelobt

Im Fokus steht Facebook, weil das Unternehmen mutmaßlich Daten von bis zu 87 Millionen Facebook-Nutzern weltweit durch die britische Datenanalysefirma Cambridge Analytica abgeschöpft hat.

Doch an der Praktik ist nichts neu: Im Wahlkampf des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama wurde massiv mit Daten von Facebook und anderen Sozialen Medien gearbeitet, um die Wahl zu gewinnen. Damals zeigten sich alle begeistert.


6.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Der Sturm ist hier – Der Niedergang des Tiefen Staates wird offensichtlich! (Teil 1 + Videos)

Am 19. März veröffentlichte Benjamin Fulford ein neues Update zu den geheimen geopolitischen Entwicklungen auf der Welt. Er ist sich sicher, dass die positiven Kräfte in den USA nun die wichtigsten Schlüsselpositionen in der amerikanischen Regierung übernommen haben. Diese sogenannten White Hats sollen nun das Weiße Haus, den CIA, die NSA, das FBI, das Pentagon und weitere wichtige Agenturen kontrollieren, wodurch es jetzt möglich wird, alle niederen Ränge dieser Agenturen zu reinigen. Fulford glaubt, dass wir in den kommenden Monaten herausfinden werden, welche fürchterlichen Verbrechen der Kabale an der Weltbevölkerung begangen hat.

5.4.2018
NWO
Soros
Journalistenwatch: Netanjahu: Soros ist eine Gefahr für Israel

Der Israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat die Stiftungen von George Soros beschuldigt, „die Sicherheit und Zukunft Israels zu gefährden.“ Ausdrücklich kritisiert er die europäische Finanzierung von anti-Israel-Gruppen.

von Collin McMahon

Auf Facebook schrieb Netanjahu auf Hebräisch, „Der New Israel Fund steckt hinter dem Druck der Europäer, damit Ruanda die Eindringlinge aus Afrika nicht aufnimmt. Der New Israel Fund wird aus dem Ausland von Gruppen finanziert, die Israel feindlich gesinnt sind, so wie das Netzwerk von George Soros. Das Ziel des NIF ist das Ende von Israel als Judenstaat, sowie die Errichtung eines judenreinen Palästinas mit Jerusalem als Hauptstadt. Der NIF finanziert seit Jahren anti-zionistische, pro-palästinensische Organisationen wie Breaking the Silence und B’Tselem, die israelische Soldaten verunglimpfen, und solche die palästinensische Terroristen unterstützen, wie Adalah.“


5.4.2018
NWO
Neopresse: NPR verdreht die Tötung von 17 Palästinensern nach dem Drehbuch der israelischen Armee

Von Adam Johnson – Ein Bericht am Freitag (All Things Considered, 3/30/18) über Israels Ermordung von Protestierenden in Gaza liefert eine Fallstudie in diesem Prozess. NPR-Moderator Ari Shapiro leitete den Bericht, ein Interview mit dem Reporter Daniel Estrin, ein, indem er die Schuld an 17 Toten und Hunderten von verletzten Palästinensern auf „die militante Gruppe Hamas“ schob und Israel als völlig defensiv darstellte. Von Anfang an wird die Schuld vom israelischen Militär abgelenkt:

Heute gab es einige der gewalttätigsten Zusammenstöße seit Jahren zwischen palästinensischen Demonstranten und israelischen Truppen.

5.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Neuer britischer Skripal-Bericht: "Experten haben jetzt Nowitschok-Labor in Russland identifiziert"

Britische Medien haben mit Verweis auf Geheimdienstquellen einen Bericht veröffentlicht, wonach Experten das russische Labor identifiziert hätten, in dem das angebliche Nowitschok hergestellt wurde: "Die Experten sind sich recht sicher, wenn auch nicht zu 100 Prozent."
Britische Experten haben Medienberichten zufolge das russische Labor identifiziert, aus dem das Nervengift für den mutmaßlichen Anschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter stammen soll. Dies sei in Kooperation zwischen wissenschaftlichen Analysten und Geheimdiensten gelungen, berichtete zuerst die britische Tageszeitung The Times am heutigen Donnerstag

5.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Ex-Pentagon-Beamter Maloof: Skripal-Skandal ähnelt Rhetorik über irakische Massenvernichtungswaffen

Die Unfähigkeit britischer Wissenschaftler, eine Verbindung Russlands zu dem Nervengift im Skripal-Fall zu beweisen, erinnere an die Situation während der Vorbereitungen zum Irak-Krieg im Jahr 2003, so der ehemalige Pentagon-Mitarbeiter Michael Maloof.

Maloof glaubt, dass die jüngsten Verlautbarungen des sehr klandestin arbeitenden Porton-Down-Labors eine "bedeutende Entwicklung" im Skripal-Skandal darstellen, da sie erneut die Frage aufgeworfen haben, ob man nicht russische Experten für chemische Waffen zur Untersuchung des Vorfalls hinzuzuziehen sollte. Russland hat das Vereinigte Königreich wiederholt aufgefordert, seine Experten zur Teilnahme zuzulassen, doch London hat sich bisher geweigert, dem zuzustimmen.

Bis jetzt hat der Westen dieses Anliegen abgelehnt, was mir zeigt, dass sie etwas zu verbergen haben. Ich denke, wenn wir Transparenz haben und dem Ganzen auf den Grund gehen wollen, müssen sich Experten aus Russland und dem Westen zusammensetzen und zu einer Lösung kommen", erklärte der ehemalige Pentagon-Beamte in einem RT-Interview.


5.4.2018
NWO
Deutsch.RT: "Washington droht ein zweites Vietnam" - USA und Frankreich verlegen weitere Soldaten nach Syrien

Während Präsident Trump seine Absicht bekräftigt hat, Truppen aus Syrien abzuziehen, plant das US-Militär, deutlich mehr Soldaten in den Norden des kriegsgeschüttelten Landes zu entsenden. Geopolitik-Experte Adam Garrie warnt vor einem "zweiten Vietnam".

von Ali Özkök

"Ich will aussteigen, ich will die Truppen nach Hause bringen, ich will mit dem Wiederaufbau unserer Nation beginnen", sagte US-Präsident Donald Trump am Dienstag während einer Pressekonferenz mit Vertretern aus den baltischen Staaten im Weißen Haus und bemerkte, dass die "primäre Mission", die Zerschlagung des "Islamischen Staates", fast abgeschlossen sei.


5.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Verdächtige Parallelen: Der Fall Skripal und der Plutonium-Skandal des BND von 1994

Wenn es um Anschläge geht, die angeblich Russland verübt hat, spielen westliche Geheimdienste eine Schlüsselrolle. Mit Blick auf den weitgehend aus der öffentlichen Erinnerung verschwundenen Plutonium-Skandal der 1990er Jahre drängen sich Parallelen auf.

Das habe Methode. Der ehemalige FSB-General erinnert an den deutschen Plutonium-Skandal der 1990er Jahre. Am 10. August 1994 wurden in einer Lufthansa-Maschine 330 Gramm Plutonium von Moskau nach München geschmuggelt. Michailow war damals an Treffen mit dem damaligen deutschen Geheimdienst-Koordinator, Bernd Schmidbauer, beteiligt, der infolge des Plutonium-Skandals Moskau besuchte.


5.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Brasilien: Lula muss Haftstrafe antreten – Weg frei für "brasilianischen Trump"

Brasiliens Ex-Präsident Lula da Silva wird wohl ins Gefängnis müssen. Das Oberste Gericht gab grünes Licht für einen Haftbefehl. Brasilien steckt mitten im Wahlkampf und Lula führt bei den Umfragen. Nun könnte ein Freund von Folter und Diktatur das Rennen machen.

Was sich in den letzten Tagen angedeutet hat, ist nun Gewissheit: Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva wird vermutlich seine Haftstrafe antreten müssen. Mitten im brasilianischen Präsidentschaftswahlkampf lehnte der Oberste Gerichtshof am Donnerstag den Antrag des 72-Jährigen ab, bis zum Ende eines Berufungsverfahrens gegen eine zwölfjährige Haftstrafe auf freiem Fuß zu bleiben.


5.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Dreier-Gipfel in Ankara: Russland, Iran und Türkei wollen gemeinsam Spaltung Syriens verhindern

Die territoriale Integrität und Souveränität Syriens zu wahren, Terroristen zu zerschlagen und ausländische Separatisten zu bekämpfen ist das erklärte gemeinsames Ziel von Russland, dem Iran und der Türkei. Dadurch hoffen sie, der Region Frieden bringen zu können.

Der russische Präsident Wladimir Putin und sein iranischer Amtskollege Hassan Ruhani waren zu einem trilateralen Gipfel über Syrien nach Ankara gekommen. Das türkische Staatsoberhaupt Recep Tayyip Erdogan hatte diesen ausgerichtet. Die Staats- und Regierungschefs haben die Entschlossenheit ihrer Länder bekräftigt, "sich jeglichen separatistischen Plänen zu widersetzen, die darauf abzielen, die Souveränität und territoriale Integrität Syriens sowie die nationale Sicherheit der Nachbarländer zu untergraben". Dies geht aus einer nach dem Gipfel veröffentlichten Erklärung hervor.


5.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Skripal-Affäre: London verwickelt sich zunehmend in Widersprüche – Berlin hält dennoch die Treue

Die britische Regierung hat noch immer keine Belege für den Vorwurf erbringen können, wonach Moskau den Giftanschlag auf die Skripals verübt hat. Nachdem die eigenen Chemiewaffenexperten keine russische Spur finden konnten, müssen nun "Geheimdienstquellen" herhalten.

Im Fall des Giftanschlags auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia verwickelt sich London immer stärker in Widersprüche. So ertönte von Anbeginn der Skripal-Affäre der Vorwurf aus London, Moskau kooperiere nicht. Dabei war es die britische Regierung, die sich weigerte, die gängige Verfahrensweise innerhalb der für solche Vorfälle zuständigen Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) einzuhalten. Moskau drängte hingegen auf diese Einhaltung und wollte auch an der Untersuchung beteiligt werden. London wies das zurück.


5.4.2018
NWO
Epochtimes: Fall Skripal: Russland erhebt weitere Vorwürfe – Vorsichtige deutsche Kritik am „britischen Alliierten“

Das britische Außenministerium hat nun zugegeben, den Tweet gelöscht zu haben, in dem behauptet wurde, dass das Nervengift Nowitscho aus Russland kam. Der russische Außenminister Sergej Lawrow erhebt weitere Vorwürfe und erwartet, dass "legitime Fragen" Russlands nicht übergangen werden.

Armin Laschert twitterte:


5.4.2018
NWO
Skripal
Epochtimes: „Die Masken sind gefallen“: OPCW schließt Russland in Skripal-Affäre von Ermittlungen aus

Russland ist bei einer Sondersitzung der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) mit seinem Bestreben gescheitert, in die Ermittlungen in der Skripal-Affäre einbezogen zu werden.

Ein entsprechender Antrag habe am Mittwoch die erforderliche Zweidrittelmehrheit der Mitglieder des Exekutivrats nicht erreicht, sagte Russlands Vertreter bei der OPCW in Den Haag, Niederlande-Botschafter Alexander Schulgin.

Gegen den Antrag hätten die USA und Großbritannien gestimmt, sagte Schulgin vor Reportern nach dem Ende der Sondersitzung. Weitere Länder hätten sich der „Disziplin der EU und der Nato“ unterworfen und mit Nein votiert. Für den russischen Vorschlag waren demnach der Iran, China und mehrere afrikanische Staaten. „Die Masken sind gefallen“, sagte Schulgin.


5.4.2018
NWO
Epochtimes: Westen will Assad wegen Giftgasvorfall zur Rechenschaft ziehen – die Türkei bleibt verschont

Syriens Regierung und Russland gaben jedoch an, ein Lager mit Chemiewaffen von Terroristen getroffen zu haben. Die Stadt Chan Scheichun war als Terror-Hochburg bekannt.

Ob Assad tatsächlich Giftgas eingesetzt hat oder ein Lager mit Chemiewaffen getroffen wurde, bleibt fraglich.

Deutschland und andere westliche Staaten sind von Assads Schuld überzeugt und haben nun einmal mehr ihre Entschlossenheit bekräftigt, den syrischen Staatschef dafür zur Rechenschaft zu ziehen.

Wir werden nicht ruhen, bis den Opfern dieser schrecklichen Angriffe in Syrien Gerechtigkeit widerfährt“, erklärten die Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens und der USA am Mittwoch.

Heiko Maas (SPD), Jean-Yves Le Drian, Boris Johnson und der geschäftsführende US-Außenminister John Sullivan verurteilten in einer gemeinsamen Erklärung jeglichen Einsatz chemischer Waffen.


5.4.2018
NWO
Skripal
Die Unbestechlichen: Fall Skripal: Nervengift wurde nicht in Russland hergestellt! (Video)

Britische Wissenschaftler konnten nicht nachweisen, dass Russland den Nervenkampfstoff A-234 (auch bekannt als “Novichok”) hergestellt hat, mit dem Sergei und Yulia Skripal in Salisbury vergiftet wurden.

Wissenschaftler des streng geheimen Armeestützpunktes Porton Down sind nicht in der Lage, die Proben mit Russland zu verbinden, nachdem Moskau immer darauf bestanden hat, dass es nichts mit dem Angriff zu tun hat. Theresa Mays Regierung hat wiederholt den Kreml verantwortlich gemacht und Sanktionen gegen Russland verhängt, einschliesslich der Ausweisung von 23 Diplomaten.

Gary Aitkenhead, Chief Executive des Defence Science and Technology Laboratory (DSTL) in Porton Down, sagte Sky News: “Wir konnten es als Novichok identifizieren und das es ein Nervengift des militärischen Grades war.”

“Wir haben die genaue Quelle nicht identifiziert, aber wir haben der Regierung die wissenschaftlichen Informationen zur Verfügung gestellt, die dann eine Reihe anderer Quellen verwendet hat, um die Schlussfolgerungen zusammenzufassen, zu denen Sie gekommen sind.”


4.4.2018
NWO
Skripal
Journalistenwatch: Theresa May unter Druck – Doch kein Giftgasanschlag von Putin?

Die britische Premierministerin gerät beim Nervengift-Angriff auf den Doppelspion Skriptal in die Defensive. Ein Labor bestätigte jetzt zwar, dass es sich bei dem verwendeten Gift um den militärischen Nervenkampfstoff Novichok handele, man habe ihn aber nicht direkt Russland zuordnen können, so der Leiter des Labors Porton Down.

Der Chef des Verteidigungslabors von Porton Down Gary Aitkenhead sagte, man habe „nicht die genaue Quelle“ des Nervengifts verifiziert, dem Skripal und seine Tochter Yulia ausgesetzt waren.
Der Kreml hat daraufhin die britische Premierministerin Theresa May und ihren Außenminister Boris Johnson aufgefordert, sich umgehend für ihren Verdacht, dass die russische Regierung hinter der Nervengas-Attacke gegen Sergei Skripal und seine Tochter Yulia stecke, zu entschuldigen, berichtet MailOnline.


4.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Putin: OPCW-Treffen könnte antirussischer Kampagne ein Ende setzen

Antirussische Kampagne binnen weniger Stunden aufgebaut

In einem seltenen Kommentar zum aktuellen Fall, in dem das Vereinigte Königreich Moskau beschuldigt, den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter Yulia mit einem militärischen Nervengas vergiftet zu haben, sagte Putin, er sei verblüfft, wie schnell sich der Vorfall in einen ausgewachsenen Angriff auf Russland verwandelt habe.

Es ist erstaunlich, wie schnell sich eine antirussische Kampagne entfaltet hat", sagte Putin.


4.4.2018
NWO
Skripal
Schluesselkindblog: EU rückt von GB in Skripal-Affaire ab

Die britische Premierministerin Theresa May gerät mit ihren unhaltbaren Provokationen in der Skripal-Affaire gegenüber Russland jetzt mächtig unter Druck.

In der Krise um den angeblichen Giftanschlag in Großbritannien wird es ungemütlich für London. Premier Theresa May vermutete ohne Beweise Russland hinter dem Giftanschlag auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter und stellte Russland ohne zu zögern ein Ultimatum zur Aufklärung. Moskau reagierte nicht, erwartete statt dessen Beweise, dass der benutzte Nervenkampfstoff aus russischer Produktion stamme, so die wochenlangen Verstimmungen.


4.4.2018
NWO
Deutsch.RT: FBI-Sonderermittler Mueller zur Russland-Affäre: "Trump hat sich wohl nicht strafbar gemacht"

Obwohl FBI-Sonderermittler Mueller derzeit nicht davon ausgeht, dass sich US-Präsident Donald Trump in der "Russland-Affäre" strafbar gemacht hat, will er seine Untersuchungen fortsetzen. Derzeit bereitet er offenbar einen Bericht über Trumps Amtsgebaren vor.

US-Sonderermittler Robert Mueller geht aktuell nicht mehr davon aus, dass sich US-Präsident Donald Trump in der "Russland-Affäre" strafbar gemacht hat. Dennoch treibt er seine Untersuchungen weiter voran. Mit dem niederländischen Juristen Alex van der Zwaan wurde jüngst erstmals eine Person im Zuge der Mueller-Ermittlungen tatsächlich verurteilt, auch US-Präsident Donald Trump steht weiter im Rampenlicht. Er sei zwar im Moment kein Ziel einer strafrechtlichen Untersuchung, gegen ihn werde aber weiter in der "Russland-Affäre" ermittelt, berichtet die Washington Post.


4.4.2018
Lügen
NWO
Deutsch.RT: Regierungspressekonferenz zu neuen Skripal-Erkenntnissen: Merkel-Sprecher erleiden verbales Waterloo

Bei der Regierungspressekonferenz am 4. April waren die jüngsten Aussagen des britischen Geheimlabors Porton Down das zentrale Thema. Unter bohrenden Fragen der Journalisten suchten die Regierungssprecher verzweifelt nach Ausreden für die voreilige Solidarität der Bundesregierung.

Die kritischen Nachfragen der Journalisten wurden von den Regierungssprechern als "nicht konstruktiv" gewertet. 

Auf die Frage, ob sich aufgrund der neuen Erkenntnisse im Skripal-Fall in der Beurteilung der Bundesregierung "irgendetwas verändert" habe, antwortet die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer mit "Nein". Im Übrigen wolle man jetzt zunächst die Ergebnisse der OPCW-Untersuchung abwarten.


4.4.2018
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Russische Analysten: Westen steuert die Welt mit Skripal-Fall auf Kuba-Krise 2.0 zu

Russische Experten und Außenpolitiker sind sich einig: Der Westen hat die Skripal-Affäre konstruiert, weil die dortigen Eliten einer "politischen Zweckmäßigkeit" verpflichtet sind. Dabei wird nach dem Prinzip verfahren: erst schießen, später (vielleicht) fragen.

Bei jeder neuen Krise, die der Westen bezüglich Russlands anzettelt, wirken deren Triebkräfte immer irrationaler. Wie der unmittelbar Betroffene – ein kurz vor der Ausweisung stehender russischer Diplomat, Mitarbeiter des kürzlich geschlossenen russischen Konsulats im US-amerikanischen Seattle - es im russischen Fernsehen formulierte:

Die um sich schlagende Russophobie in den USA entzieht sich mittlerweile jedweder rationalen Analyse.

4.4.2018
NWO
Infosperber: Konzernverantwortung: Niederlande und Frankreich als Vorreiter

Economiesuisse setzt in Sachen Konzernverantwortung auf Konfrontation. Doch viele Unternehmen haben die Zeichen der Zeit erkannt.

Red. Laurent Matile ist Mitglied der «Kommission zur Beratung des Nationalen Kontaktpunktes für die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen». Er ist zuständig für das Ressort «Unternehmen und Menschenrechte» bei der Arbeitsgemeinschaft Alliance Sud, auf deren Webseite dieser Artikel erschienen ist.

Zu oft ist von «der Wirtschaft» die Rede. Die Diskussion um die Unternehmensverantwortung zeigt exemplarisch, wie stark im globalisierten Privatsektor die Meinungen auseinandergehen. Während der Schweizer Dachverband Economiesuisse, der u.a. auch den Schweizer Nestlé-Konzern vertritt, an seiner kompromisslosen Ablehnung der Konzernverantwortungs-Initiative festhält, vertritt der CEO von Nestlé Niederlande eine dezidiert andere Position.


4.4.2018
NWO
Meedia: Facebook in der Dauerkrise: Sollte Mark Zuckerberg zurücktreten?

Die Schlinge zieht sich von Woche zu Woche weiter zu. Facebook steckt durch den Datenskandal um Cambridge Analytica in einer tiefen Krise: Die Aktie ist brutal abgestürzt, das Vertrauen in das weltgrößte Social Network schwindet täglich weiter. Den Löwenanteil der Schuld trägt Konzernchef Mark Zuckerberg, der in der Krise ein miserables Bild abgibt und in Interviews schnell immer wieder seine alte Hybris aufblitzen lässt. Facebook-Investoren und Branchensinsider fordern inzwischen offen Zuckerbergs Rücktritt.

3.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Ghanas Öl: ExxonMobile und das US-Militär bringen sich in Stellung

Seit einigen Tagen tobt in Ghana eine Debatte um eine sogenannte Militärkooperation mit den USA. Teile der Zivilbevölkerung wittern dahinter den Wunsch, eine US-Militärbasis vor Ort zu errichten. Auch die neuen ghanaischen Ölfunde spielen dabei mutmaßlich eine Rolle.

Über acht Monate wurde hinter verschlossenen Türen an dem MoU (Memorandum of Understanding) gefeilt, bevor die Absichtserklärung dann vom ghanaischen Parlament unterzeichnet wurde. Der Deal sieht eine vertiefte militärische Kooperation zwischen dem westafrikanischen Staat Ghana und den Vereinigten Staaten vor. Die Opposition verließ während der Sitzung demonstrativ das Parlament, und auch Teile der Zivilbevölkerung wehren sich gegen das, was für sie den Auftakt zum Aufbau einer US-Militärbasis in Ghana halten.


3.4.2018
NWO
Skripal
Epochtimes: Britisches Labor: Russische Herkunft von Gift im Fall Skripal nicht nachweisbar

Das britische Labor, dass die Herkunft des Giftes des Ex-Agenten untersuchte, erklärt, dass eine russische Herkunft nicht eindeutig nachweisbar sei. Die britische Regierung habe ihre eigenen Rückschlüsse daraus gezogen.

Moskau bestreitet jegliche Verantwortung für den Giftanschlag auf den früheren russischen Doppelagenten Sergej Skripal und wirft London vor, die Schuld voreilig Russland zugeschoben zu haben.

Das britische Forschungslabor habe keine „präzise Quelle“ für das eingesetzte Gift herausfinden können.

Bislang sei nur der Nachweis gelungen, dass bei dem Attentat Nowitschok oder ähnliche Substanzen verwendet worden seien, sagte der Chef eines Laboratoriums der Forschungsanlage Porton Down.


3.4.2018
NWO
Sozialismus
ScienceFiles: Ent-Sozifizierung oder DDRisierung? Wo sind die DDR-Kader geblieben?
Den Alliierten war die Ent-Nazifizierung nach dem Zweiten Weltkrieg ein echtes Anliegen. Sie waren der Überzeugung, dass die Ideologie des National-Sozialismus einem friedlichen Zusammenleben von Menschen entgegenstehe. Die Millionen Toten, die der National-Sozialismus gefordert hat, waren den Alliierten eine ausreichende Begründung. Nach dem Ende der DDR ist eine Ent-Sozifizierung ausgeblieben. Im Gegensatz zu den Nationalen […]

3.4.2018
Islam
NWO
Schluesselkindblog: EU-Vizepräsident Timmermans: „Der Islam ist unsere Geschichte, der Islam ist Teil unserer Gegenwart und der Islam wird Teil unserer Zukunft sein“

Frans Timmermans erklärte gegenüber Imamen: „Islam ist unsere Zukunft“

Es besteht immer weniger Zweifel daran, was für eine Zukunft die Europäische Union sich für Europa wünscht.

Der Erste Vizepräsident der Europäischen Kommission Frans Timmermans erklärte jetzt bei einem Treffen mit zehn Imamen: „Der Islam ist unsere Geschichte, der Islam ist Teil unserer Gegenwart und der Islam wird Teil unserer Zukunft sein.“

In einer Zeit, in der sich immer mehr Menschen Sorgen über die Islamisierung unserer europöischen Gesellschaft und Werte machen, ist das Schweigen der EU in diesem Punkt geradezu ohrenbetäubend. Vor kurzem nahm EU-Kommissar und Vizepräsident der Europäischen Kommission Frans Timmermans, gemeinsam mit zehn führenden Imamen aus sechs EU-Mitgliedstaaten (Deutschland, Frankreich, Holland, Italien, Belgien und Bulgarien) an einem runden Tisch Platz.


3.4.2018
NWO
Infosperber: Trump empfiehlt «Nukleare Option»

Die Nukleare Option …

Mit «Nuklearer Option» meint Trump – in diesem konkreten Tweet – natürlich nicht die Atombombe, sondern den «besonders wirksamen Weg», den «total konsequenten Weg», den «kürzesten Weg». Damit aber relativiert er das Wort «nuklear» zur nichtssagenden Verstärkung.

Unter «Nuclear Option» verstehen die US-amerikanischen Parlamentarier ein spezifisches Verfahren im Senat, das eine Gesetzesänderung schon mit einfacher statt mit qualifizierter Mehrheit erlaubt. Schon im Jahr 2003, als der Mississippi-Republikaner Trent Lott das Wort «nuclear» in diesem Zusammenhang erstmals einsetzte, war das eine Gedankenlosigkeit erster Güte. Donald Trump aber twittert heute an die Weltöffentlichkeit. Auch an all jene, die sich im US-Parlamentsbetrieb nicht auskennen. Vor allem aber: Was meint er dann in Zukunft genau, wenn er die «Nukleare Option» gegen den Iran, gegen Nordkorea oder gar gegen Russland verlangt?


3.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Vorwurf "Querfront": Wie die Friedensbewegung in Deutschland sabotiert wurde

Das Versagen der deutschen Friedensbewegung geht auch auf "linke" Kampagnen zurück. Die Ostermärsche haben zwar in diesem Jahr leicht zugelegt - aber angesichts der Weltlage und der aktuellen Kampagnen für Krieg müsste die Bewegung viel machtvoller sein.

von Thomas Schwarz

"Es sind viel mehr gekommen als erwartet", freut sich der Sprecher des Ostermarschbüros, Willi van Ooyen. Und tatsächlich: Die Teilnehmerzahlen der diesjährigen Ostermärsche haben sich leicht gesteigert. Es ist jedoch ein "Erfolg" auf sehr niedrigem Niveau - zur Abschlusskundgebung in Frankfurt am Main kamen laut Polizei etwa 1.500 Menschen, in Kassel versammelten sich am Ostermontag rund 1.000 Menschen, in Marburg waren etwa 400 Menschen auf der Straße.


3.4.2018
NWO
Epochtimes: Israel setzt Plan zu Umsiedlung von afrikanischen Migranten überraschend aus

Nur wenige Stunden nach der Verkündung einer Vereinbarung zur Umsiedlung afrikanischer Einwanderer aus Israel hat Israels Regierungschef Netanjahu die Übereinkunft überraschend ausgesetzt.

Er wolle die Bedingungen der Vereinbarung mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR „überdenken“, teilte Netanjahu am Montagabend auf seiner Facebook-Seite mit. Dabei wolle er die Kritik an der Übereinkunft berücksichtigen.

Wenige Stunden zuvor hatte Netanjahu erklärt, Israel habe sich mit dem UNHCR darauf geeinigt, mindestens 16.250 in Israel lebende Afrikaner in westliche Staaten umzusiedeln. Für jeden Migranten, der das Land verlasse, werde Israel einem anderen Migranten einen „vorübergehenden Aufenthaltsstatus“ gewähren. Mehrere Minister aus Netanjahus Kabinett kritisierten die Vereinbarung und beklagten sich, sie seien vorab nicht darüber informiert worden.


3.4.2018
NWO
Sozialismus
Die Unbestechlichen: Lebst Du schon im dümmsten Land der Welt…

…Oder glaubst Du noch an Merkel & Co und an die Tagesschau?!

Ein Land, das sich bedingungslos an Sozialisten und Islamisten verkauft und sich selbst und seine Geschichte verleugnet, hat es nicht anders verdient, als unterzugehen.

Oder sieht das jemand anders? Wie blöd muss man sein?

Die CDU galt 60 Jahre lang als konservativ und rechts. Die Menschen, die die CDU/CSU gewählt haben, galten folglich ebenso als rechts. Immerhin waren das lange Zeit 40-50% der Bevölkerung. Das war kein Problem! Das war normal!

3.4.2018
NWO
Skripal
Die Unbestechlichen: Botschafter Netschajew: „Russland hat mit Fall Skripal nichts zu tun – Skandal spielt May in die Hände“

RP: Russlands Botschafter in Deutschland, Sergej Netschajew, hat die Beteiligung Russlands an dem mutmaßlichen Giftanschlag auf den Ex-Agenten Sergej Skripal in Großbritannien zurückgewiesen und von einer „frechen, grob fabrizierten anti-russischen Provokation“ gesprochen. „Seit Anbeginn behaupten wir, dass Russland nichts mit dem Vorfall zu tun hat und dass wir nicht einmal ein hypothetisches Motiv hatten, ein derartiges Verbrechen zu verüben“, sagte Netschajew der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Es ist aussichtslos, mit uns eine Sprache der Ultimaten zu sprechen. Es wird auch nicht in Ordnung sein, wenn die Ergebnisse der laufenden Ermittlungen an das Urteil angepasst werden, das Briten zufriedenstellt und das sie bereits verkündet haben“, führte der Botschafter weiter aus. Russland habe es mit einer „frechen, grob fabrizierten antirussischen Provokation“ zu tun, bei der eine Mitwirkung des britischen Geheimdienstes nicht ausgeschlossen werden kann.

3.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Falsches Spiel: Briten wollen nicht mit Russen sprechen

Britische Parlamentarier meiden den Dialog mit russischen Amtskollegen, weil sie offenbar alle ahnen, dass ihre eigene Regierung hinter dem Anschlag stecken könnte.

Russische und britische Abgeordnete hatten Gelegenheit in Genf auf der 138. Versammlung der Interparlamentarischen Union (IPU) über die Auswirkungen des Skripal-Märchens auf die Beziehungen der beiden Länder nachzudenken, aber die britische Seite hatte sich geweigert ein Treffen abzuhalten. Vertreter vieler Länder brachten hingegen der russischen Delegation ihre Besorgnis über die aggressive und offenkundige Desinformationskampagne Londons zum Ausdruck , die seit einigen Wochen stattfindet.

Was ist eigentlich passiert?

2.4.2018
NWO
Anonymousnews: Jüdisches Familientreffen: 500 angebliche Holocaust-Opfer und weitere Überlebende feiern Wiedersehen

Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen, dass der sogenannte Holocaust der einzige Völkermord in der Geschichte ist, der uns nur durch Überlebende erzählt wird? Der folgende Artikel stellt ein weiteres wichtiges Puzzleteilchen dar und wird sicherlich die meisten unserer Leser zum Nachdenken anregen.

von Emil Schiller

Im Juli 2017 fand in London ein großes jüdisches Familientreffen statt, an dem sagenhafte 500 Teilnehmer aus 15 verschiedenen Ländern teilnahmen. Auch wenn das Treffen nun schon einige Monate zurückliegt, wollen wir dennoch noch einmal einen Blick darauf werfen, werden dadurch doch weitere Fragen und Zweifel über die offizielle Geschichtsschreibung aufgeworfen.


2.4.2018
NWO
Sozialismus
Journalistenwatch: Merkels Realsozialismus: „Heute werden Kinder zum Schleimen, Petzen und Mobben motiviert“ (FAZ)

Merkels klammheimliche politische Agenda aufgedeckt, bloßgestellt, entlarvt. Dieses geschah soeben ausgerechnet im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Deren Redakteur Dietmar Dath schreibt leider im elaborierten Kryptodeutsch des Hochintellektuellen, was einer massenhaften Verbreitung seiner interessanten Aussagen leider im Wege steht. Auch, dass nur das Intro von der FAZ freigeschaltet wurde, der Rest des Artikels einer Bezahlschranke unterliegt, dürfte der Verbreitung dieses außergewöhnlichen Inhalts kaum dienlich sein.

Von Hans S. Mundi

Doch – Gott sei Dank – gibt es inzwischen massenwirksame und unabhängige Foren wie JouWatch, die solche Perlen der Erkenntnis vor den Säuen retten und sie geschliffen dem virtuell umherschweifenden Plebs zugänglich machen. Die Grundgedanken des Dietmar Dath lohnt es allemal aufzugreifen und – ob mit oder ohne FAZ – fortzuspinnen und an etlichen Ecken und Enden künftig in die öffentlichen Diskussionen einzubringen. Achtung, hinsetzen, aufgepasst…!


2.4.2018
NWO
Skripal
Neopresse: Causa Skripal: Alle Sicherungen durchgebrannt
Langsam legt sich der Pulverdampf im Fall Skripal. Nach anfänglichem Zögern hat sich nun doch noch eine Mehrheit der EU-Staaten gegen Russland gestellt. Deutlich wird aber auch, dass alle Sicherungen durchgebrannt sind. “Es werden mehr. Insgesamt wollen jetzt 18 EU-Staaten russische Diplomaten ausweisen”, freut sich die “Deutsche Welle”. Die britische “Times” veröffentlicht sogar eine Art Hitliste mit der Zahl der Ausweisungen. Die USA “führen” mit 60 zurückgeschickten russischen Diplomaten. “Politico” scheint das nicht zu reichen. Das Brüsseler Portal macht gleich noch ein…

2.4.2018
NWO
Neopresse: Schlechte US- Präsidenten: Das große Vergessen
Es ist keine zehn Jahre her, dass George W. Bush das Weiße Haus mit einer Zustimmungsrate von 22 Prozent verließ – ein Niveau, das selbst Nixon nur mit Mühe erreichen konnte. Heute befindet er sich bei 59 Prozent. Als Nixon 1974 die Reißleine zog und zurücktrat, lag seine Zustimmungsrate bei 24 Prozent (ja, Nixon hatte ein höheres approval rating als George W. Bush!), während heute in führenden amerikanischen Zeitungen Artikel erscheinen, die Nixon als außenpolitisches Vorbild darstellen und seine Amtszeit reinwaschen.

2.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Lawrow: Im Kalten Krieg gab es Regeln – jetzt haben USA und Briten alle Anstandsregeln aufgegeben

Der russische Chefdiplomat, Sergej Lawrow, hat die Rhetorik gegenüber Moskau wegen der Vergiftung des ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal abgekanzelt und erklärt, sie sei mittlerweile schlimmer als zu Zeiten des Kalten Krieges. "Anstandsregeln" würde man fallen lassen.

"Es wurde viel darüber geredet, dass die Situation schlimmer ist als zu Zeiten des klassischen Kalten Krieges, weil damals einige Regeln und Anstandsformen befolgt wurden", sagte Sergej Lawrow am Montag. Er beschuldigte auch Großbritannien, die USA und andere westliche Mächte, "alle Anstandsregeln fallen zu lassen" und "eklatante Lügen und Desinformation" zu verbreiten.


2.4.2018
NWO
Deutsch.RT: Der Kampf um Eurasien: Wie Deutschland seine Chancen verspielt

Während Russland und China mit der Eurasischen Wirtschaftsunion und der Neuen Seidenstraße bedeutsame Schritte in Richtung einer eurasischen Integration setzen, bleiben Berlin und Brüssel hartnäckig abseits. Sie schaden sich damit in erster Linie selbst.

von Zlatko Percinic

Der Kampf um Eurasien ist schon längst ausgebrochen, obwohl das chinesische Generationenprojekt BRI (Belt and Road Initiative) oder OBOR (One Belt - One Road) noch nicht einmal so richtig begonnen hat. Selbst kleine osteuropäische Staaten wie Slowenien, Estland und Litauen haben bereits eine Absichtserklärung unterschrieben, sich der Initiative anzuschließen und Teil dieser Vision zu werden. Das Ziel ist das gleiche wie bei der historischen Seidenstraße: die Verbindung von Kontinenten und damit Märkten, Menschen und Wissen.


2.4.2018
NWO
Epochtimes: Bund finanziert Deutsche Umwelthilfe – mit Connections zu Clinton-Wahlkampfleiter John Podesta

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ist ein kleiner höchst umstrittener Verein. Ziel der DUH ist es, Fahrverbote für Dieselfahrzeuge mittels Klagen zu erzwingen. Finanziert wird der Verein unter anderem vom japanischen Autobauer Toyota - und vom Bund. Die Connections der DUH zu internationalen Playern in der Politik sind erstaunlich.

Tatsächlich hat die Deutsche Umwelthilfe weniger Mitglieder als ein Fußballverein. Interessant ist auch, dass der Klub vom japanischen Autohersteller Toyota gesponsert wird. Aber nicht nur: auch die Deutsche Telekom – die Geschäfte mit Autoherstellern macht – ist ein Geldgeber der sogenannten Umweltschützer.

Der kleine Verein nahm 2017 mehr als acht Millionen Euro ein, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf den Geschäftsbericht der Deutschen Umwelthilfe.


2.4.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Wirft die FIFA England bei der Fussball-WM raus?

England könnte wegen des Anschlags mit Nervengift auf den Doppelgenten Skripal und seiner Tochter von der FIFA bei der WM in Russland ausgeschlossen werden. Allein die falschen und bisher nicht bewiesenen Anschuldigungen sollten ausreichen, den Engländern die Teilnahme zu verweigern. In Zürich muss sich jetzt der Weltfussballverband damit befassen.

Wie die Fakten zeigen, gibt es zwei Hauptverdächtige im Fall Skripal, England und die Vereinigten Staaten. Beide haben höchstwahrscheinlich mit Gift aus der gemeinsam betriebenen Anlage in Porton Down versucht, Skripal und seine Tochter Julia, eine russische Staatsbürgerin, mit einem von ihnen gemeinsam entwickelten Nervengift zu ermorden. Darauf muss jetzt auch die FIFA reagieren denn dieser Anschlag in Salisbury gilt auch ihr und ebenso der gesamten Fussballwelt.


1.4.2018
NWO
Journalistenwatch: In London gibt es jetzt mehr Morde als in New York

Londons Mordrate ist das erste Mal höher als die New Yorks. In der vergangenen Osternacht wurde ein vermutlich 20-jähriger Mann im Bezirk Wandsworth erstochen. Er hatte kurz nach 1 Uhr eine Bar im Südwesten Londons verlassen. Nur sieben Minuten später wurde er ein Stück entfernt mit einer Stichwunde aufgefunden.

Polizisten und Notärzte konnten gegen 2 Uhr trotz aller Bemühungen nur noch seinen Tod verkünden. Er ist das zwölfte Mordopfer in nur 19 Tagen. Ein 21 Jahre alter Verdächtiger sei verhaftet worden, berichtet The Express.

Der Februar 2018 wird mit 15 Mordopfern als erster Monat mit einer höheren Mordrate als New York in die Geschichtsbücher eingehen. Von den 15 Getöteten waren neun im Alter von 30 Jahren oder jünger.


1.4.2018
NWO
Epochtimes: Präsident Trump droht Mexiko mit Ende von Nafta

Die Mexikaner müssten „die großen Drogen- und Menschenströme stoppen oder ich werde ihren Goldesel Nafta stoppen“, schrieb Trump am Ostersonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter. „Sie lachen über unsere dummen Einwanderungsgesetze“, fügte er hinzu.

Mexiko unternehme:

nur sehr wenig, wenn nicht sogar GAR NICHTS, um Menschen daran zu hindern, über ihre südliche Grenze zu gelangen, und dann in die USA zu kommen“, schrieb Trump bei Twitter.

Trumps Twitterbotschaften waren vermutlich eine Reaktion auf einen „Migrantenkreuzweg“, mit dem derzeit hunderte Zentralamerikaner durch Mexiko in Richtung US-Grenze auf dem Weg sind.

Eine Organisation mit dem Namen „People without borders“ (Menschen ohne Grenzen) hat die Aktion organisiert, um zentralamerikanischen Migranten auf dem Weg in die USA zu helfen, kriminelle Banden oder behördliche Schikane zu vermeiden.


1.4.2018
NWO
Antisemitismus
Danisch: Schäuble und der Antisemitismus

Schäuble macht hier eigentlich nichts anderes als in verklausuliert politikertypischen Worten zu sagen, dass wir irreparabel auf dem Absturz in einen neue Antisemitismus sind. Für mich bedeutet dieses Interview, dass die Regierung nicht mehr handlungsfähig ist, dass sie die Situation nicht mehr im Griff hat, und deshalb nur noch Akzeptanzparolen ausgibt und darauf hofft, dass Muslime selbst irgendwie verstehen, dass wir hier eigentlich nicht islamisch sind – was sie nicht tun werden. Warum auch? Warum sollten sie das tun?

Im Prinzip heißt dieses Interview nichts anders mehr, als dass der Regierung die Zügel komplett entglitten sind und nichts anderes mehr als Hoffnung bleibt.

Anmerkung von mir: Wir werden in der allernächsten Zeit einen gewaltigen Ausbruch des Antisemitismus in Europa erleben. (Und wahrscheinlich einen – womöglich atomaren – Vernichtungskrieg gegen Israel.)


1.4.2018
Geschichte
NWO
Infosperber: Vor-«68»: Aus dem alten Kalten Krieg

«Njet! - Lieber tot als rot»

Die andere abgebildete Gruppe – animiert wirkende Jugendliche, darunter zwei Trommler, einer mit Megaphon, wild gemalte Plakate – entspricht fast eher dem Bild, welches heute erwartet, wer an eine linke Demonstration denkt. Doch diese Parolen?! Eine davon, jetzt wohl total irritierend, ist mir sogar über all die Jahrzehnte hinweg im Kopf geblieben: «Njet! - Lieber tot als rot». Das spielte auf eine konträre Devise an, die uns gern unterschoben wurde, obwohl ich ihr nie begegnet bin. Friedensbewegte sollten als Agenten der Russen, als Kommunisten oder zumindest als deren naive Mitläufer gebrandmarkt werden. Allerdings hätte ich das Rot im Zweifelsfall tatsächlich vorgezogen, schliesslich war ich auch bei den damaligen Jusos aktiv.

Ah, es war schon beim Start in Andelfingen, wo die Gegenkundgebung mit Trommelwirbel stattfand, konnte ich nachlesen. Ich hätte auf Bassersdorf getippt. Also nach der zweiten Übernachtung auf dem weiten Weg aus dem Schaffhausischen nach Zürich. Dort, wo die Schulbehörde gerügt wurde, weil sie für uns Räumlichkeiten freigab, ohne davor auch den Gemeinderat zu konsultieren. «Leider können die bereits erteilten Bewilligungen bezüglich Durchmarsch und Unterkunft nicht mehr rückgängig gemacht werden», wurde in einem Bericht des Schweizerischen Aufklärungsdienstes bedauert. Offenbar hatten die im Café Boy bei Sitzungen anwesenden Spitzel die Routenplanung zu spät mitbekommen.

Es gab «eine Leitung zuviel»


1.4.2018
NWO
Danisch: Vier Weltreiche

Ich gebe eine Prognose ab.

Ich prognostiziere, dass die ganze Welt in 20, 30 Jahren, womöglich früher, nur noch aus vier Machtbereichen (Staaten würde ich es nicht mehr nennen) besteht, zu denen dann alles gehört:

  • Amerikanisch
  • Islamisch
  • Russisch
  • Chinesisch

1.4.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Russland konfrontiert London mit 14 Fragen zum "fabrizierten" Skripal-Fall

Die russische Botschaft in London hat eine Liste von 14 Fragen an das britische Außenministerium geschickt und verlangt, dass es Details der Untersuchung über die Vergiftung des ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal und seiner Tochter enthüllt.

Die Fragen, die im Folgenden vollständig aufgelistet werden, beinhalten die Forderung, zu klären, ob Proben des Nervengifts А-234 (auch bekannt als "Novitschok") jemals in Großbritannien entwickelt wurden. Die Erklärung der Botschaft nennt den Vorfall, der die jüngste diplomatische Auseinandersetzung ausgelöst hat, einen "gefälschten Fall gegen Russland". Die Fragen lauten:

1. Warum wurde Russland das Recht auf konsularischen Zugang zu den beiden russischen Bürgern verweigert, die auf britischem Territorium zu Schaden kamen?


1.4.2018
NWO
Compact-Online: London provoziert Moskau mit verbotener Durchsuchung eines Flugzeugs

Da geht noch was! – dachte man sich wohl in Großbritannien. Als sei die unbewiesene Unterstellung des Mordversuchs an Ex-Spion Sergej Skriptal und dessen Tocher und die darauf fußende Ausweisung russischer Diplomaten noch nicht genug, legte man heute auf der Insel mit einer weiteren Provokation nach.

Am Londoner Flughafen Heathrow wurde eine Passagiermaschine Airbus A321 der russischen Areroflot von Grenz- und Zollbeamten durchsucht. Die Aktion geschah nicht nur ohne Ankündigung, schlimmer noch: Die britischen Beamten hätten versucht, die Maschine in Abwesenheit der Crew zu durchsuchen, was aber streng verboten ist. Erst nach Verhandlungen mit einem russsichen Botschaftsangehörigen durfte der Kapitän bei der „Razzia“ anwesend sein – so berichtete das russische Personal später.


1.4.2018
NWO
Epochtimes: Koordination zwischen Obama-Administration, FBI, CIA, Demokraten und Justizministerium gegen Trumpkampagne sehr wahrscheinlich

Es liegen starke Indizien dafür vor, dass die Ermittlungen zu den angeblichen Trump-Russland Absprachen ein geschickt eingefädelter Schachzug der Demokraten in Zusammenarbeit mit dem Weißen Haus und willfährigen Beamten in verschiedenen US-Behörden und Geheimdiensten war.

Neu aufgedeckte Textnachrichten zwischen zwei FBI-Spitzen- Beamten legen die Vermutung nahe, dass es Bemühungen gab, insgeheim die Ermittlungen zu angeblichen Absprachen zwischen Russland und der Trump Kampagne zu koordinieren.

Es geht dabei um hochrangige Obama-Vertraute im Weißen Haus, im FBI, in der CIA, dem Justizministerium und Angehörige des Senats. Das meldete Fox News unter Berufung auf Ermittlungsergebnisse der Republikaner im Kongress.


1.4.2018
NWO
Skripal
Epochtimes: Ex-Spione leben gefährlich: Warum soll es unbedingt ein Russe gewesen sein?

Theresa May ist in Bedrängnis, die Meinung zum Brexit ist im Land gekippt. Was macht ein Politiker, dem der Boden unter den Füßen weggezogen wird? Er versucht, außenpolitisch zu punkten. Ein Gastbeitrag von Hubert von Brunn.

Nun treibt die seit geraumer Zeit von westlichen Politikern und deren willfährigen Medien betriebene Anti-Russland-Hysterie einem neuen Höhepunkt entgegen.

Angeführt ausgerechnet von der bei ihrem Volk inzwischen höchst umstrittenen britischen Premierministerin, formiert sich im Westen eine Phalanx, die anscheinend größtes Interesse daran hat, den bösen Putin – wenige Tage vor seiner höchst wahrscheinlichen Wiederwahl – noch böser erscheinen zu lassen und das russische Volk als Verehrer eines Kriegstreibers zu diskreditieren.


1.4.2018
Lügen
NWO
Sprachpolizei
Die Unbestechlichen: Der Tod des Osterhasen kommt leise… Endlich schaffen wir unsere eigene kulturelle Identität ab!

Die Sprache ist ein feines Gefäß, Gradmesser und Kulturgut zugleich. Doch traditionelle Begriffe werden wie der Osterhase abgeschafft und landen im Müll von Sprachideologen, die Deutschland zunehmend aus der christlichen Identität zu befreien suchen. Das ist nicht nur traurig, sondern zeigt: Der Kulturkampf ist schon angebrochen – das Christliche auf dem Rückzug.
Wer einen Blick auf seine Ostereinkäufe wirft, macht einen schrecklichen Fund. Der Osterhase ist rein nominell aus der schönen, bunten Einkaufswelt verschwunden, kläglich ersetzt durch den „Traditionshasen“ oder „Schokohasen“. Im Namen der kollektiven Sprachreinigung ist das „Oster“, in Zeiten von Leitkultur- und Islamdebatte gelöscht. Der große Philosoph des Anti-Christlichen, Friedrich Nietzsche, hätte seine grelle Freude an der neuen Ideologie christlicher Sprachverbote. Das Christentum, für Nietzsche eine Moral der Schwachen, eine Sklavenmoral, die dem Willen zur Macht weichen müsste, um den Herrenmenschen zu inthronisieren, befindet sich endlich auf dem Rückzug. Nietzsches Gott-ist-tot-Ideologie hat jetzt auch den Osterhasen hingerafft.

Pressemeldungen 2018 - 1. Quartal - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Pressemeldungen 2017 - 4. Quartal - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Pressemeldungen 2017 - 3. Quartal - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Pressemeldungen 2017 - 2. Quartal - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Pressemeldungen 2017 - 1. Quartal - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Pressemeldungen 2016 - 4. Quartal - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Pressemeldungen 2016 - 3. Quartal - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Pressemeldungen 2016 - 2. Quartal - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Pressemeldungen 2016 - 1. Quartal - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Pressemeldungen 2015 - ganzes Jahr - bitte hier klicken für die Nachrichten
Aus Platzgründen wurde dieses auf eine Unterabteilung verlegt.
Ich bitte die Umstände zu entschuldigen


www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de

www.AktuelleWeltnachrichten.de

www.Frankenmadels.de

Pressemeldungen 2014


29.10.2014
NWO
Welt: Raketenabsturz offenbart große Probleme der Nasa

Moskau drohte mit dem Stopp von Triebwerkslieferungen

Offensichtlich war selbst Orbital Science der bisherige Antrieb nicht geheuer. Vor zwei Wochen gab die Firma bekannt, womöglich ab 2017 den Lieferanten der Triebwerke zu wechseln. Damit könnte das Unternehmen die Zulieferungen aus Russland und der Ukraine kappen. Der Absturz dürfte diese Diskussionen anfeuern, heißt es nun in der Branche.
Scheint doch nicht so zu klappen. Sie sind doch von den Russen abhängig! Fauler Budenzauber.


25.8.2014 www.geolitico.de/2014/08/25/gabriel-denkt-ueber-eu-heer-nach/
Vize-Kanzler Sigmar Gabriel will nicht nur eine gemeinsame europäische Rüstungsindustrie. Er legt die Hand an die Souveränität nationaler Sicherheitspolitik.

12.6.2014
NWO
Sezession: Gauckeleien (1): Das Staatsoberhaupt und die Ideologie der Auflösung

Als Bundespräsident Joachim Gauck im März 2012 seinen Amtseid leistete und schwor, seine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen und Schaden von ihm zu wenden, glaubten viele Konservative noch, daß nun einer der Ihren das höchste Amt der Bundesrepublik bekleide, der die Anstrengungen seines Vorgängers zur weiteren Auflösung und Umwandlung Deutschlands in eine „bunte Republik“ nicht fortsetzen werde.


www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de

www.AktuelleWeltnachrichten.de

www.Frankenmadels.de

Pressemeldungen 2011


2.5.2011
alles-schallundrauch.blogspot.de/2011/05/sie-konnten-die-luge-nicht-mehr.html

Ich lach mich schief. Jetzt hat doch eine US-amerikanische Spezialeinheit tatsächlich Osama Bin Laden „offiziell“ getötet. Damit hat ihre Lüge über diesen „Terrorfürsten“ ein Ende gefunden, denn Washington konnte sie nicht mehr länger aufrechterhalten. Ihr Schreckgespenst, um den Krieg gegen den Terror zu rechtfertigen, hat ausgedient. Wie ich bereits 2007 bewiesen habe, ist aber OBL schon seit dem 16. Dezember 2001 tot.


www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de

www.AktuelleWeltnachrichten.de

www.Frankenmadels.de

Dokus und sonstige Netzfundsachen

Doku alles-schallundrauch:

Das Netzwerk der globalen Konzernkontrolle

Was wir schon lange wissen, hat jetzt eine wissenschaftliche Studie der Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) bestätigt. Eine kleine Gruppe von Konzernen kontrolliert die Welt. Die Verbindungen zwischen 43'000 global agierenden Firmen wurde untersucht und dabei kam zu Tage, wenige Konzerne, die hauptsächlich aus Banken bestehen, haben die grösste Macht über die Weltwirtschaft und damit über alle Staaten und unser Leben.

Das Team der Universität Zürich zog aus der Datenbank der Orbis 2007, die aus 37 Millionen Firmeneinträge besteht, 43'069 transnationale Firmen heraus und analysierte die Besitzverhältnisse, die sie untereinander verbindet. Sie konstruierten dann ein Modell aus den Daten, die zeigen, welche Firmen durch den Aktiebesitz andere kontrollieren, plus die jeweiligen Umsatzzahlen, um eine Struktur der Wirtschaftsmacht zu modelieren.

Und das ist noch lange nicht alles....


Doku de.metapedia.org/wiki/Hauptseite
Metapedia ist eine Weltnetz-Enzyklopädie mit Schwer­punkt auf den Themen­bereichen Kultur, Ge­schichte, Poli­tik, Wissen­schaft und Philo­sophie. Sie be­steht seit 2007 und ist Teil eines grö­ßeren inter­nationalen Netz­werkes. Dieses be­zweckt die Unter­richtung der Öffentlich­keit durch Bereit­stellung wahrheits­gemäßer lexi­kalischer Infor­mationen, wie kon­forme Medien sie nicht bieten.

Aufsatz zur NWO kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/nwo.html

Die Neue Welt Ordnung ist uns inzwischen bekannt gemacht worden, es ist keine Verschwörungstheorie mehr, sondern nackte Realität. Politiker und Mächtige aus allen Herren Länder tönen laut, dass uns nur noch eine globale Regierung, eine Weltherrschaft, eben eine Neue Weltordnung retten kann von vielem, seien es Finanz- und Wirtschaftskrise, sei es die „globale Klimaerwärmung“, sei es die „Schweinegrippe“ und sogar zukünftige Kriege könnten vermieden werden durch eine Weltregierung …, wobei jeder klar denkende freie Bürger mit Grausen daran denken muss, dass unsere jetzt schon hilflos überforderten Politiker und hemmungslos ruinierende Grossbankiers dann ganz ohne irgendwelche demokratische Kontrolle mit uns machen könnten, was sie wollten und jeglichen Protest.

Doku
Freimaurerseite zur Informoation
freimaurer-wiki.de/index.php/Hauptseite

In der Nazizeit wurde die Freimaurerei verfolgt und verboten. Dazu erarbeitet das Freimaurer-Wiki eine objektive Aufarbeitung unter dem Arbeitstitel Dunkle Zeit. Neuere Forschungen warnen aber auch vor "Selbstüberhöhungen

Facebook - Sammlung von Artikeln über Angela Merkel https://www.facebook.com/gds.blog/videos/1684964048435051/

Bitte teilen und verbreiten!
Das ist die Wahrheit über Angela Merkel!
Es gibt noch zig Millionen Menschen, die positiv über Angela Merkel denken.
Sorgen wir zusammen dafür, daß es weniger werden.
Bitte teilt dieses Video am Besten nicht nur auf Eurer Chronik, sondern auch in Gruppen.
Die Menschen müssen verstehen, daß GEGEN uns, nicht für uns regiert wird!
Weiterführendes und Quellen:

Doku
www.voltairenet.org/article187534.html

Anlässlich des 70. Jahrestages des Sieges gegen den Nationalsozialismus veröffentlichen wir eine Studie von Valentin Katasonov zur Finanzierung der NSDAP und die Aufrüstung des Dritten Reiches. Der Autor benützt neue Dokumente, die die Organisierung von dem zweiten Weltkrieg durch US- und UK-Banker bestätigen, welche von Präsident Franklin Roosevelt und Premierminister Neville Chamberlain beschützt wurden, in der Hoffnung die UdSSR zu zerstören. Diese Studie wirft neue Fragen auf, die in einem zukünftigen Artikel behandelt werden.

Verschwörung?
brd-gmbh.blogspot.de/2012_08_01_archive.html
Hier wird mit der doppelten Verneinung gearbeitet. Achtung: Die Aufhebung einer Aufhebung ist das Wiederinkrafttreten!!!
Das heißt: 
Das Besatzungsrecht ist wieder in Kraft! 5) Weiter im Text: § 3 Folgen der Aufhebung Rechte und Pflichten, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der Besatzungsbehörden

Doku
wwii.germandocsinrussia.org/de/indexes/types/11

Hier mal eine Aufarbeitung von Dokumenten

zeitlos
de.statista.com/statistik/daten/studie/181482/umfrage/liste-der-top-25-milliardaere-weltweit/
Die Statistik zeigt die 25 reichsten Menschen weltweit im Jahr 2016 (Stand: 16. März) nach ihrem Vermögen. Bill Gates aus den USA war im März 2016 mit einem Vermögen von rund 77 Milliarden US-Dollar der reichste Mensch der Welt.

2016

Anonymus bei Facebook zensiert. Es ist dafür auf dieser Seite zu finden.

Hier findet wieder einmal die bösartigste Zunsuch statt, die man sich vorstellen kann.
Ganz im Sinne der Eliten!
www.info-direkt.eu/so-hassen-die-hass-zensoren-von-facebook/

Ohne Datum deutscher-freiheitskampf.com/2015/08/06/endsieg-und-kampfmoral/

Und sowas kommt dann dabei raus....das ist als abschreckendes Beispiel gedacht!

Ohne Datum
deutschelobbyinfo.com
Hier wird ganz bösartig aufgeräumt mit unserem durch und durch verlogenem System

Ohne Datumsangabe
Achtung: Unter Umständen Verschwörungstheorie
https://www.youtube.com/watch?v=TNt67ITNx-E

Die satanische Blutlinie der Elite


Zeitlos aber leider wahr
www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet

Herbst 1969: Bundeskanzler Willy Brandt wird ein Schreiben vorgelegt. Erst weigert er sich, es zu unterzeichnen – dann tut er es doch

Ohne Datum
deutschelobbyinfo.com

Die Flüchtlingsinvasion ist eine Katastrophe für Deutschland und Europa. Politik und Medien wollen uns vor vollendete Tatsachen stellen? Wir machen nicht mit! Wir brauchen eine Bürgerbewegung, eine breite Lobby für Deutschland. Unsere Vision: Tausende Mitglieder unterstützen unsere juristischen, medialen und politischen Aktionen, verbreiten die Informationen, die in den Medien nicht zu finden sind und wehren sich in ihren Gemeinden gegen die Auflösung unseres Staates. Kurzum: Wir brauchen die Unterstützung von einem Prozent der Deutschen, nicht mehr. Ein Prozent reicht aus! Ein Prozent bedeutet nicht mehr als 80 Unterstützer aus Meßkirch, 250 aus Naumburg, 580 aus Frankfurt/Oder, 1000 aus Trier und 5000 aus Dresden. Ein Prozent für Deutschland? Machbar! Laßt uns beginnen – kreativ, finanzstark und so groß, daß wir nicht mehr ignoriert werden können! Jeder, dem unser Land am Herzen liegt, kann sich beteiligen.


November 2015 gefunden
lupocattivoblog.com/2010/03/15/ent-schlusselt-50-die-verborgene-weltdiktatur-des-rothschild-imperiums/

Hier eine gute Zusammenstellung des Aufbaus der Gründer der NWO. Die Rothschilds und wie sie alle heißen...

Doku de.verschwoerungstheorien.wikia.com/wiki/Rothschild
Die Rothschilds sind eine jüdische Bankiersfamilie die im 19. Jahrhundert bereits viel Macht über den Zinshandel erworben hat.


www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de

www.AktuelleWeltnachrichten.de

www.Frankenmadels.de




































































Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten


www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de

www.AktuelleWeltnachrichten.de

www.Frankenmadels.de

Impressum





















ng