vorher
Willkommen zur
DDR 2.0

DDRZweiPunktNull.de

DDR2Punkt0.de
Sehen Sie den Unterschied? Ich langsam nicht mehr!

nachher


Neue Weltordnung - New World Order  (NWO)
aktualisiert am 16.9.2017


Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, seine Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluss von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen. Friedrich Engels (an die Irische Befreiungsbewegung)



2015/2016 - Fast wäre es eine gute Komödie geworden.
Ein Meisterwerk
https://www.youtube.com/watch?v=bRD2f-mjyNE
Hier ist die NWO. Die von den ganzen Gutmenschen herauf beschworen wird.
Vielleicht denkt endlich mal EINER nach wenn er den Clip sich angesehen hat!
Genau so wird es nämlich enden!
Bitte weiter leiten!
Pflicht für JEDEN - danach seid Ihr alle kuriert vom Genderwahn, von der Zwangs-Gleichstellung und den ganzen Lügen der Eliten
Die Impflicht gehört da natürlich ebenfalls dazu genauso wie das Rauchverbot!

Noch ein kleines Vorwort an unsere Politiker, Beamten, Amtspersonen und auch an ein paar Wichtigtuer!
Sie glauben doch nicht ernsthaft, daß Sie, ja, genau Sie, zu den Auserwählten gehören werden, die in der NEUEN WELTORDNUNG auch nur irgend etwas zu melden haben?
In einer NEUEN WELTORDNUNG, deren Ziel es ist, die Menschheit auf 500 Millionen Exemplare zu reduzieren? Deren Ziel es ist viele Leibeigene heran zu züchten für die sogenanten Eliten und Bilderberger? Ah, merke gerade, da wird ein Begriff gerne verwechselt und verwässert. Mit Eliten ist nicht unsere Politkaste ursprünglich gemeint, sondern die, die Fäden der Polit-Marionetten ziehen. Aber das gehört auch wieder zu dem Thema Manipulation der Öffentlichen Menung. Und deren Eitelkeit hat es sehr wohl genährt.
Nun, noch einmal, keine Sorge: SIE werden auf gar keinen Fall dazu gehören. Dort in diesen Regionen werden nämlich INTELLIGENTE Menschen gesucht und kein billiges Herdenvieh, das nur mitblöken kann mit der Herde!
Das mitblöken haben viele Politiker ja ALTERNATIVLOS der Öfteren bewiesen. Ich finde es immer lustig, wenn einer der Clowns ein Schlagwort sagt und alle Anderen meinen sie müssen dieses Wort nachplappern. Ohne Hirn und Verstand! Nachhaltigkeit ist eines der Wörter zum Beispiel.....übrigens, einer der Punkte, an denen man erkennen kann wie intelligent ein Mensch ist (Psychologie erstes Semester)
Hier ist mir was Schönes zugetragen worden.
Erkennen wir das nicht in unserer derzeitigen Weltgeschichte?

19 Punkte, die Karl Marx zur Versklavung der Völker empfiehlt
(Katalog-Nr. 3926 im britischen Museum London)


1. Die Jugend durch falsche Grundsätze verderben

2. Die Familien zerstören.
3. Die Menschen durch eigene Laster beherrschen….
4. Die Kunst entweihen und die Literatur beschmutzen.
5. Die Achtung vor der Religion vernichten.
6. Priester in Skandalgeschichten verwickeln.
7. Grenzenlosen Luxus und verrückte Moden einführen.
8. Misstrauen zwischen sozialen Schichten säen.
9. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverhältnisse vergiften.
10. Das Volk gegen die „Reichen“ aufwiegeln.
11. Die Landwirtschaft durch Industrie ruinieren.
12. Löhne ohne Vorteil für die Arbeiter erhöhen.
13. Feindseligkeit zwischen den Völkern hervorrufen.
14. „Ungebildete“ regieren lassen.
15. Gestrauchelte Regierungsbeamte erpressen.
16. Vermögenschluckende Monopole schaffen.
17. Durch Wirtschaftskrisen Weltbankrott vorbereiten.
18. Massen auf Volksbelustigungen konzentrieren.
19. Menschen durch Impfgifte gesundheitlich schädigen. (!)

Alles nach Plan!

Hier sind als erstes einige Artikel, von denen ich glaube, daß sie zu dem Hauptthema gehören, weiter unten aufgeführt.
Aber es kristallisiert sich heraus, daß EINIGE wichtige Weltpolitische und aber auch kleinere Gegebenheiten alle zu einem Hauptstrang führen. Um das zu erkennen braucht man nicht einmal paranoid zu sein!

Meine Kommentare zu diesem Thema werden noch folgen, weil das genau mit einigen anderen Seiten hier auf dieser Homepage eng zusammenhängt!
Hier gehören zu diesem Thema ebenfalls die legendären Bilderberger sowie Monsanto und andere Gen-Manipulatoren.

Diese Seite beinhaltet meine Meinung, die ich mir nach meinen Recherchen gebildet habe. Obwohl das Recht der freien Meinungsäußerung heftig unterwandert wird, siehe Heiko Maas und seine Machenschaften, werde ich mir natürlich erlauben diese Seite weiter zu führen.
Übrigens, eine Klage im kleineren Rahmen (Betreff freie Meinungsäußerung und angebliche Beleidigungen) läuft bereits gegen mich! Dies ist einer der Gründe, warum dieses Mammutwerk am entstehen ist.
Autor: Thomas Wunderlich


Es steht direkt an der Wand geschrieben mit fetten Lettern!
Warum nur können es die wenigsten Menschen lesen?
Um es ein wenig theatralisch auszudrücken: Das Tier ist da in mannigfaltiger Form!
Wie es prophezeit wurde!



Siehe in der mittleren Tabelle eine Deutung der Zahl 666, dann haben wir noch eine andere Deutung, die direkt auf Bill Gates verweist.....noch einige mehr....

Aber es soll auf keinen Fall esoterisch werden hier! Die FAKTEN sprechen für sich!
Aber ein bischen kalt läuft es mir doch den Rücken runter....





Ich darf aus dem Faust zitieren (leicht gekürzt):
MEPHISTOPHELES.
Schon gut! nur dauert es nicht lange.
Mir ist für meine Wette gar nicht bange.
Wenn ich zu meinem Zweck gelange,
Erlaubt Ihr mir Triumph aus voller Brust.
Staub soll er fressen, und mit Lust
DER HERR. Du darfst auch da nur frei erscheinen;
Ich habe deinesgleichen nie gehaßt.
Von allen Geistern, die verneinen,
Ist mir der Schalk am wenigsten zur Last.
Des Menschen Tätigkeit kann allzuleicht
erschlaffen,
Er liebt sich bald die unbedingte Ruh;
Drum geb' ich gern ihm den Gesellen zu,
Der reizt und wirkt und muß als Teufel schaffen.
Oder darf es ein wenig Prophzeiung sein?
Die Zahl 666, wenn sie im Zusammenhang des 13. Offenbarungskapitel in Verbindung mit Daniel 7 studiert wird, deutet unmissverständlich auf den römischen Papst hin, „der Zeit und Gesetz geändert“ hat und der „freche Reden gegen den Höchsten führen wird“ (Daniel 7,24.25), „auf seinen Köpfen Namen der Lästerung“ (Offenbarung 13,1). Die Zahl 666 ist gemäß Offenbarung 13,15-18 das Malzeichen des Tieres. (Zum besseren Verständnis, was das "Malzeichen des Tieres" im Unterschied zum "Siegel JAHUWAH" bedeutet, lies bitte: "Das Siegel des Allmächtigen Schöpfergottes").



Eigener Kommentar: Aber in allen Schriften steht etwas ähnliches....es gibt noch mehr Stellen in der Bibel und in anderen Prophezeiungen. Aber es ist noch abzuwenden....
Zitat Josef Pulitzer
Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt.
Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen.
Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.


Beachten Sie bitte auch unsere Stellenangebote auf unserer Seite

Zu dem Thema NWO und anderen Schikanen der Eliten gehören auch die Seiten:
Diese Seiten sind Pflichtlektüre für jeden Demokraten
Politische Meinungsbildung
Monsanto und andere Genmanipulierer
Bill Gates
Bilderberger - das gehört zur Neuen Weltordnung
Korrupte Politiker
Bargeldverbot
Impfpflicht


Und hier der Hammer! Der neue Gag unserer neuen Diktatoren:

Die Stammtischkrieger um gegen die Meinungsfreiheit vorzugehen
www.berlinjournal.biz/antifa-gruene-spd-buendnis-gegen-die-afd/



Zitat Ulrike Meinhof (1934-1976): Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, wir können sie aber dazu bringen immer dreister zu Lügen.
(Es sttreiten sich die Geister, ob das wirklich von Ulrike Meinhof war. Manche behaupten es kam von dem Ehemann von Gudrun Ensslin. Aber egal, es kommt auf jeden Fall aus dem selben Stall! Und leider trifft es mehr denn je zu!)



Sie wünschen unsere Rundmails für Mitteilungen über neue Seiten und Einträge?
Dann einfach hier dem Link folgen:
Rundmail bestellen




www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de
Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen

www.Frankenmadels.de

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissentschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

falls diese Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.


Pressemeldungen 2017


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

26.7.2017
NWO
Jouwatch: Bücherverbrennung im Merkel/Maas-Land
„Der Spiegel“ lässt „Finis Germania“ verschwinden

Wenn es darum geht, den Deutschen immer wieder mit der Erinnerung an die Verbrechen im Nationalsozialismus einzuimpfen, ein unverbesserliches Tätervolk zu sein, ist „Der Spiegel“ stets an vorderster Front der Volkserziehung. Gerade Texte zu und Bilder von den barbarischen Bücherverbrennungsaktionen der Nazis lassen sich mit gewisser Regelmäßigkeit in dem Blatt finden, von den zahlreichen verkaufsfördernden Hitler-Titelgeschichten mal ganz abgesehen. Wer so kundig über Geschichte und Methoden des NS-Regimes zu berichten weiß wie das linkslastige Magazin mit der sinkenden Auflage, kann schon mal auf die Idee kommen, sich teuflischer totalitärer Praktiken bei passender Gelegenheit selbst zu bedienen.


26.7.2017
NWO
Jouwatch: US-Sanktionen: „Wir befinden uns mitten in einem Wirtschaftskrieg“
Der Chefvolkswirt der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer, sieht die neuen US-Sanktionen gegen Russland als Teil eines Wirtschaftskriegs gegen Europa. Der Grund für diese Auseinandersetzung ist die wirtschaftliche Schwäche der USA. Der Chefanalyst der Bremer Landesbank glaubt, dass die Sanktionen gegen Russland auch dem Ziel dienen, die Länder der Eurozone zu schwächen. Der EU empfiehlt er, sich stärker an den aufstrebenden Ländern zu orientieren und die Möglichkeiten des chinesischen Projekts „One Belt, One Road“ zu nutzen. Die DWN hat mit dem Chefvolkswirt ein Interview geführt:

26.7.2017
NWO
Jouwatch: USA überlegen Waffenlieferungen an die Ukraine
Die US-Regierung prüft offenbar Waffenlieferungen an die Ukraine. In diesem Fall droht eine Eskalation mit Russland.

(von DWN) Die US-Regierung prüft offenbar, mit Waffen-Lieferungen in die Ukraine zu beginnen. Der neue US-Sondergesandte für die Ukraine, Kurt Volker, sagte der BBC, dass die Ukraine neue Defensiv-Waffen erhalten soll. Dabei handle es sich um Panzerabwehr-Waffen. Dies stelle jedoch keine provokative Handlung gegenüber Russland dar. „Defensive Waffen, die es der Ukraine erlauben würden, sich selbst zu verteidigen und zum Beispiel Panzer unschädlich zu machen, würden hilfreich sein“, sagte Volker. Volker sagte, er erwarte, dass sich das Verhalten Russlands in der Ukraine ändern würde, wenn die Amerikaner Waffen liefern. Die Regierung von Barack Obama hatte die Lieferung von Waffen trotz des anhaltenden Drängens der Neocons stets abgelehnt.

26.7.2017
NWO
Jouwatch: Hilft Google Merkel im Wahlkampf?
https://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/07/merkel-google-2-696x419.png

Google und Angela Merkel verbindet ein langes freundschaftliches Verhältnis. Kritiker beschuldigen Google, konservative Inhalte bei den Suchergebnissen zu benachteiligen. Kann der Internet-Riese den deutschen Wahlkampf beeinflussen?

26.7.2017
NWO
Deutsch.RT: USA gegen Nordstream: Der Wirtschaftskrieg um Gaslieferungen in Europa beginnt

Nachdem Donald Trump seine Strategie der „Energiedominanz“ öffentlich vorgestellt hat, wachen nun auch Politiker und Wissenschaftler in Deutschland auf. Anders als der aktuelle Präsident es darstellt, plant die US-Regierung schon seit Jahren, den europäischen Energiemarkt aufzurollen.

Lange Zeit herrschte klammheimliche Stille um die europäische Energiepolitik. Abgesehen von wenigen Politikern und Spezialisten kümmerte sich kaum jemand um die Diskussionen in der Europäischen Kommission. Als die EU im April 2014, mitten in der eskalierenden Ukraine-Krise, beschloss, ihre Strategie darauf auszurichten, aus Übersee Flüssiggas (LNG) zu exportieren, fragte niemand öffentlich nach, woher diese Ressourcen kommen sollen.


26.7.2017
NWO
Deutsch.RT: US-Geheimdienstveteranen: Es gab keinen russischen Hackerangriff, um die US-Wahlen zu beeinflussen

Erstmals richten sich die Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS) mit einem offenen Brief direkt an US-Präsident Trump. Die Vereinigung ehemaliger US-Geheimdienstmitarbeiter wendet sich darin gegen Vorwürfe, Moskau habe die US-Wahlen mit einem Hackerangriff beeinflusst.

Es ist bereits das 50. Memorandum, das die Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS) verfasst haben. Es ist zugleich das erste, mit dem sich die Vereinigung ehemaliger US-Geheimdienstmitarbeiter an den US-Präsidenten Donald Trump richtet. Anlass sind die gegen Moskau erhobenen Vorwürfe, die US-Präsidentschaftswahlen 2016 mit einem Hackerangriff auf Computer der Demokraten beeinflusst zu haben. RT Deutsch dokumentiert im folgenden den offenen Brief in seinem vollen Wortlaut.


26.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Der Machtkampf in Washington spitzt sich zu

Der Ruf nach einem kalten Staatsstreich gegen Präsident Trump stellt eine neue Qualität dar. Es geht um den Kampf von Profiteuren der neoliberalen Globalisierung im sogenannten "tiefen Staat" gegen den Globalisierungsgegner Donald Trump. Das Ende ist offen.

Am Rande des „Aspen Security Forum“, einer alljährlichen sicherheitspolitischen Konferenz im US-Bundesstaat Colorado, haben zwei sichtbare Vertreter des sonst unsichtbaren „Tiefen Staats“ beamtete amerikanische Staatsdiener dazu aufgefordert, gegebenenfalls durch amtlichen Ungehorsam, den gewählten US-Präsidenten politisch zu neutralisieren.


26.7.2017
NWO
Deutsch.RT: „Aus dem Ruder geraten“: Moskau reagiert auf neue US-Sanktionen

Das US-Repräsentantenhaus hat am 25. Juli neue Sanktionen gegen Russland gebilligt. Das Paket sieht vor, dass die bestehenden Sanktionen erweitert werden. Außerdem sollen die Vollmachten des US-Präsidenten eingeschränkt werden, falls er Sanktionen in Eigeninitiative aufheben will. Der stellvertretende russische Außenminister, Sergej Rjabkow, erklärte bereits, dass die neuen Sanktionen keinen Spielraum für die Normalisierung der Beziehungen zwischen Russland und den USA lassen.

Die Verabschiedung dieses Gesetzentwurfs sei eine bewusste Wahl der Feinde Russlands in den USA, die völlig aus dem Ruder geraten seien, erklärte Rjabkow der Nachrichtenagentur TASS: 

Die Autoren und Sponsoren dieses Gesetzentwurfs machen einen sehr ernsthaften Schritt und vernichten Perspektiven für eine Normalisierung der Beziehungen.

Neben Rjabkow äußerte sich auch der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des russischen Föderationsrates, Konstantin Kossatschow. Er sagte, dass Russland auf die Entscheidung des US-Repräsentantenhauses reagieren will, und diese Reaktion „schmerzhaft“ sein würde.


25.7.2017
NWO
Schluesselkindblog: Antifa = Antifaschistisch ?

Hier in diesem Text geht es um eine erweiterte Zusammenfassung der sogenannten Antifa – auch Schwarzer Block genannt. Und es geht darum zu zeigen das die Position die sie vorgeben zu vertreten mit dem Urgedanken des Antifaschismus nur noch sehr wenig bis gar nichts mehr zu tun haben. 

Sie, die Antifa / Schwarze Block wird einer gewissen Klientel nur solange „nützlich“ sein wie sie gebraucht wird. Und genau das hat System. Doch sobald sie als eine Art von Ballast gelten sollte, war´s das. Und dieser Tag kommt, soviel ist sicher. So ist sie, die Natur des Globalismus und des Kapitalismus. Man ist vielleicht der Ansicht heute ist man ganz oben nur um sich am nächsten Tag wieder ganz weit unten wiederzufinden.

Als Metapher dazu kann man Jonathan Meese´s „Verpiss dich Demokratie“ – RedeAuszug @ Akademie der bildenden Künste in Wien, vor ein paar Jahren nennen, wo er genau das mit viel sinnbildlichem Pfeffer und in überspitzter Manier Glasklar auf den Punkt gebracht hatte;

„Der Kapitalismus / Globalismus produziert nur Beifang. Er wirft seine Netze aus, holt die Beute an Bord, prügelt sie Tot und wirft die tote Masse zurück ins Meer – Punkt.“

Aber Zurück zur Kernsache & zum besseren Verständnis, denn eigentlich müsste sich die Antifa im Grunde selbst Transatlantifa nennen.


25.7.2017
NWO
Deutsch.RT: US-Firma implantiert Mitarbeitern Mikrochips

Die US-amerikanische IT-Firma Three Square Market setzt Hightech auch innerhalb ihrer Zentrale. Alle Mitarbeiter dürfen künftig freiwillig Mikrochips implantiert bekommen, mit denen sie dann Türen im Büro öffnen und schließen, Computer einschalten und Essen kaufen können.

Der Chef des Unternehmens, Todd Westby, teilte dem Fernsehsender CNBC mit, dass seine Firma diese Technologie als Erste in den Vereinigten Staaten umsetzen wolle.

Der Chip ist so groß wie ein Reiskorn und lässt sich leicht in die Hand zwischen dem Daumen und dem Zeigefinger implantieren. Diese Prozedur ist für die Mitarbeiter freiwillig.
Wetten der Laden gehört Rockefeller über Umwegen? Hier geht es los....


25.7.2017
NWO
pi-news: Einwanderung
Hyperion: Rassismus gegen Deutsche

In Deutschland nimmt der Rassismus gegen Deutsche immer mehr zu. Merkwürdigerweise wird dieser Rassismus von großen Teilen der Gesellschaft nicht wirklich als Problem gesehen. Wer und was steckt hinter dem Rassismus gegen Deutsche? Dieser Frage wird im Video nachgegangen.

24.7.2017
NWO
Mind-Control Endphase
Konjunktion: NWO: Wenn Regierungen das „gute Verhalten“ ihrer Bürger per Punktesystem belohnen
Und um hier irgendwelche Vorwürfe zu entkräften, dass es sich bei dieser Annahme um eine klassische Verschwörungstheorie handelt, lassen wir nochmals den CEO, Andreas Souvaliotis, der App Carrot Rewards zu Wort kommen:

Die gesunden Nachrichten werden von Regierungen und Agenturen zur Verfügung gestellt, und dann arbeiten Verhaltensforscher daran, um diese für die App-Nutzer attraktiv zu machen.

(The healthy messaging is provided by governments and agencies, and then behavioural scientists work to make it appealing for app users.)

Während die von Huxley und Orwell im Auftrag geschriebenen Werke vielen als Vorlage erscheinen, sind wir in Wahrheit schon viel weiter. Die Menschen werden mittels Technik und einer selbstauferlegten Überwachung zu einer schlafwandelnden Masse, die substantive Kritik nicht mehr kennt und die nicht in in der Lage ist, wichtige Themen zu diskutieren und zu hinterfragen. Vielmehr erkennen Sie nicht, dass mit solchen Apps und solchen Systemen ihr Verhalten so gesteuert werden wird, dass sie zu willfährigen Robotern werden, die das herrschende System stützen.


24.7.2017
Lügen
NWO
Focus: AfD erhebt Einspruch gegen Ergebnis der NRW-Wahlen

Die AfD will das Ergebnis der nordrhein-westfälischen Landtagswahl vom 14. Mai überprüfen lassen. Ein entsprechender Einspruch sei dem Düsseldorfer Landtag zugeleitet worden, teilte die AfD am Montag mit.

Der Wahlprüfungsausschuss des Landtags hatte vor zwei Monaten bekanntgegeben, dass in rund 50 von insgesamt über 15.000 Stimmbezirken Unregelmäßigkeiten zu Lasten der AfD aufgefallen seien.

Nach der Überprüfung der Ergebnisse musste die Zahl der Zweitstimmen für die AfD um 2204 auf insgesamt 626.756 Stimmen nach oben korrigiert werden.

24.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Eskalation des Konflikts am Tempelberg: Krise nimmt internationales Ausmaß an

Die Auseinandersetzungen am Tempelberg reichen über die Grenzen Israels hinaus. Ein Angriff vor der israelischen Botschaft in Amman stürzt Israel in eine diplomatische Krise. Der Tempelberg-Konflikt legt radikale Ideologien offen und ist mit den Vorjahren nicht vergleichbar.

Am 14. Juli kamen zwei israelische Polizisten im Zuge der Gewalteskalation in Jerusalem ums Leben. Am Zugang des Tempelberges wurden daraufhin Metalldetektoren installiert. Was die Lage deeskalieren sollte, hatte den gegenteiligen Effekt. Am Freitag wurde eine jüdische Familie in der Siedlung Halamish zum Opfer eines Messerangriffs. Daraufhin wurden drei Palästinenser in einem israelischen Schusswechsel getötet und im jordanischen Amman kam es zu einem ernstzunehmenden Zwischenfall.


24.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Ein erklärter Judenhasser ist für das Auswärtige Amt ein „Partner für Frieden“!

Am 28. Februar 2010 sagte der stellvertretenden Minister für religiöse Stiftungen der Hamas Abdallah Jarbu:

„Juden sind fremdartige Bakterien, sie sind Mikroben ohne Beispiel auf dieser Welt. Möge Gott das schmutzige Volk der Juden vernichten, denn sie haben keine Religion und kein Gewissen! Ich verurteile jeden, der glaubt, eine normale Beziehung mit Juden sei möglich, jeden, der sich mit Juden zusammensetzt, jeden, der glaubt, Juden seien Menschen! Juden sind keine Menschen, sie sind kein Volk. Sie haben keine Religion, kein Gewissen, keine moralischen Werte!“

Die Gründungscharta der Hamas fordert laut Artikel 7 die Vernichtung des ganzen jüdischen Volkes weltweit. Dort steht:

„Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!“


24.7.2017
Lügen
NWO
Epochtimes: Von der Leyen hat Vertrauen der Soldaten unterminiert: Hellmich will neuen Verteidigungsminister

"Es gibt zu viele Probleme. Die sind vielleicht gar nicht mal aus bösem Willen entstanden. Aber die Ministerin hat kein tieferes Verständnis für Soldaten und zivile Beschäftige der Bundeswehr entwickelt. Die Streitkräfte sind ihr fremd geblieben. Ein personeller Neuanfang wäre besser," sagt der Vorsitzende des Bundestags-Verteidigungsausschusses, Wolfgang Hellmich mit Blick auf die Verteidigungsministerin.
Von wegen! Uschi gehört doch zu den Bilderbergern. Sie war doch selber vor Jahren bei einem Treffen dabei. Dafür existieren mehr als genug Beweise. Auch von mir gespreichert. Und wir wissen doch, daß genau dort die Kanzler und die wichtigen Politmarionetten erschaffen wurden und werden! Merkel war auch dort, Kohl ebenfalls! Und noch viele mehr....wacht endlich auf. Das ganze Szenario Bundeswehr ist doch Absicht gewesen!

24.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Abartig: EU zahlt weiter Vorbeitrittshilfen an Türkei aus

Der Islamfaschist Erdogan kann machen was er will, die EU-Bonzen unterstützen ihn auch weiterhin:

Die EU zahlt der Türkei trotz der zahlreichen Forderungen nach einem Finanz-Stopp weiter Gelder im Rahmen der Vorbeitrittshilfen aus: Wie die „Bild“ (Montag) unter Berufung auf Zahlen der EU-Kommission berichtet, erhielt Ankara allein seit März rund 23 Millionen Euro aus der EU-Kasse. Von den insgesamt 4,45 Milliarden Euro aus der Brüsseler Kasse, die zur Vorbereitung des EU-Beitritts bis 2020 eingeplant sind, wurden bisher 190,2 Millionen Euro tatsächlich ausgezahlt. Bis Ende März hatte die EU erst 167,3 Millionen Euro überwiesen.
Das gehört einfach zur Neuen Weltordnung. Die Türkei hat da noch eine große Rolle zu spielen falls es noch keiner mitbekommen hat. Erst Deutschland und dann der Rest von Europa soll unterwofen werden! So wollen es die wahren Herrscher, die überall bei den Politmarionetten ein und aus gehen!


23.7.2017
NWO
Deutsch.RT: US-Kongress: Neues Gesetz soll verhindern, dass Trump gegen Russland-Sanktionen vorgehen kann

Nach langem Tauziehen haben sich der Senat und das Abgeordnetenhaus in Washington auf ein neues Gesetz geeinigt, das US-Präsident Trump daran hindern würde, Sanktionen gegen Moskau aufzuheben. Zudem enthält es auch neue Sanktionen gegen Russland, Nordkorea und den Iran.

Der Gesetzentwurf enthält der Washington Post zufolge neben neuen Strafmaßnahmen gegen Russland wegen dessen vermeintlicher Wahleinmischung auch weitere Sanktionen gegen Nordkorea und den Iran. Der Zeitung zufolge dürfte das Abgeordnetenhaus bereits am Dienstag über die Vorlage abstimmen. Kommt sie im Kongress durch, wovon auszugehen ist, wäre das für Trump ein Dilemma, da er eine Verbesserung der Beziehungen zu Russland anstrebt.
Hinter dieser neuen Demokratie-Farce steckt doch sicher wieder nur eine Clique!


23.7.2017
NWO
Anonymousnews: Schon wieder eine Leiche: Wer Hillary und Bill Cinton im Weg steht, wird ermordet!
Kerngesund, nicht depressiv und dennoch plötzlich tot, ermordet oder „geselbstmordet“. Was die Dutzende von Opfern über die Jahrzehnte alle gemeinsam haben: Sie konnten der Clinton „Crime Family“ und ihrer Geldmaschine gefährlich werden. von Rainer Rupp Von Bangladesch über Kuba und Mexiko bis Kanada haben die Medien von dem plötzlichen und unnatürlichen Tod von Klaus Eberwein […]

23.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Orbán-Rede in Rumänien: "EU und Soros wollen neues, vermischtes, muslimisiertes Europa“

Ungarn will Polen im Streit mit der EU unterstützen. Dies bekräftigte Ministerpräsident Viktor Orbán am Samstag bei einer Konferenz in Rumänien. Man werde Polen gegen die „EU-Inquisition" verteidigen. Unterschiedliche Wiedergabe der Rede in den deutschen Medien.

Orbán bezeichnete in seiner Rede zugleich Forderungen aus Berlin nach Solidarität in der Flüchtlingsfrage als „unverschämt“. Der Vizepräsident der EU-Kommision, Frans Timmermans, sei „der Großinquisitor“, dessen Ziel eine Verurteilung Polens sei, sagte Orbán. „Dies wird nie zum Erfolg führen“, denn Ungarn „​wird jedes rechtliche Mittel nutzen, um sich mit Polen solidarisch zu zeigen»“.

Die EU-Kommission droht Warschau bei Inkrafttreten der umstrittenen polnischen Justizreform ein Verfahren nach Artikel 7 des EU-Vertrages an. Dieser sieht als schwerste Sanktion eine Aussetzung der Stimmrechte des Mitgliedstaates vor. Dem müssten jedoch alle anderen EU-Staaten zustimmen. Zwischen den rechtsnationalen Regierungen Polens und Ungarns herrscht seit langem Konsens, dass beide Staaten innerhalb des Europäischen Rats niemals gegeneinander stimmen.
Das wird Soros und Konsorten alles gar nicht schmecken. Wenn das zum Zünder für den Wiederstand in EU wird, wird vom Großen Plan einiges den Bach runter gehen. Nichts mehr mit der Weltherrschaft und der Zwangsreduzierung der Menschheit.


23.7.2017
NWO
Journalistenwatch: AfD: Wir lassen die CDU links liegen!

Einer wertkonservativen Partei gehen die Mitglieder flöten, und zwar genau die Mitglieder, welche sie – gemäß ihres politischen Fundamentes – am stärksten an sich binden können sollte. Wäre da nicht eine störrische Vorsitzende, eine immer deutlicher zutage tretende Entfremdung vom eigenen Volk und die immer wiederkehrenden Rechtsbrüche eben derer, die dieses Recht eigentlich zu verteidigen hätten.
Rückblende:
Bereits im Mai 2016 prangerten die Mitglieder des „Berliner Kreis“ den mehr als offensichtlichen „Linksdrift“ der Kanzlerin an. In einem allgemein zugänglichen Manifest hieß es unter anderem, dass sich Deutschland besser vor Dschihad-Rückkehrern schützen, und dass Sympathiewerbung für Terrororganisationen endlich wieder unter Strafe stehen müsse.
Was mir auffällt ist, daß in den letzten Jahren nahezu JEDER der sich gegen Merkel gestellt hat irgendwie verschwunden ist von der Bildfläche. Und diese Frau wird noch einmal gewählt werden! Wie kann man nur...

22.7.2017
NWO
Compact-Online: ALARM: US-Kongress will Russland-Sanktionen auf Deutschland ausweiten

Widerstand Jetzt! Auf zum Russland-Kongress der AfD am 12. August in Magdeburg: mit Poggenburg, Kalbitz, Elsässer u.v.m.

Wenn sogar die ansonsten russlandfeindliche FAZ Alarm schlägt, muss wirklich Gefahr im Verzug sein. In der heutigen Ausgabe liest man: „Die deutschen Unternehmer sind alarmiert. Sie sorgen sich über eine neue Gesetzesvorlage aus den Vereinigten Staaten, die gravierende Folgen für ihre Geschäfte haben könnte mit Russland, aber auch darüber hinaus: Eine Kammer des amerikanischen Kongresses, den Senat, hat das Gesetz schon passiert. Wahrscheinlich wird noch vor der nahenden Sommerpause auch die andere zustimmen – davon geht man nach Informationen von FAZ.NET zumindest in Kreisen der deutschen Wirtschaft aus.“

Im Gesetzentwurf heißt es wörtlich, dass die „amerikanische Regierung den Export amerikanischer Energie priorisieren sollte, um amerikanische Arbeitsplätze zu schaffen“. Und zur Präzisierung: „Es ist die Politik der Vereinigten Staaten, sich weiter gegen die Nord Stream 2-Pipeline zu wenden wegen ihrer schädlichen Auswirkungen auf die Energiesicherheit der Europäischen Union, die Gasmarkt-Entwicklung in Mittel- und Osteuropa und Energie-Reformen in der Ukraine…“.


22.7.2017
NWO
Die Unbestechlichen: Der Untergang von Einigkeit, Recht und Freiheit – Die Liste der Schande

Wer heute noch behauptet, das deutsche Volk sei von Einigkeit erfüllt, der träumt, ist ignorant oder ganz einfach dumm. Auch wenn nach der Wende der Ost-West-Konflikt nie wirklich gelöst wurde, ist er nicht das, was die Deutschen heute in mindestens zwei Lager teilt. Es war Bundeskanzlerin Angela Merkel, die mit „Wir schaffen das“ den endgültigen Keil durch das deutsche Volk getrieben und damit alle Anstrengungen der letzten knapp 150 Jahre zunichte machte, dieses Land zu einen und seine Bürger zu einer Nation zu formen.

Man muss sich nur Merkels Spur der Verwüstung durch die deutsche Parteienlandschaft anschauen, um ein Bild von ihrer Politik zu bekommen. Der Vergleich zur Schwarzen Witwe drängt sich einem förmlich auf, wenn man betrachtet, wie sie ihre Partner nach der Paarung auffrisst. Von der FDP bis hin zur einst so stolzen SPD hat sie nur leere Hüllen übrig gelassen. In ihrer eigenen Partei, der CDU, sieht es nicht anders aus. Die alten konservativen und christlichen Werte hat sie nach und nach beerdigt und dann die ganze Partei zu einer Art neuen bunten Deutschen Einheitspartei geformt – ihr Lehrmeister Erich wäre stolz auf sie.
Sogar sonderbare Randerscheinungen wie die Grünen und „Punks“ wie Tote Hosen Sänger Campino finden „Mutti“ und die CDU auf einmal gut. Ja, das muss man zugeben, in diesen Kreisen hat sie „Einheit“ geschaffen, die Merkel, aber um welchen Preis?


22.7.2017
NWO
Konjunktion: Fundstück: Dirk C. Fleck Gegenrede zum G7-Gipfel 2015
Wenn auch schon etwas älter, hat diese kurze Rede des Buchautors Dirk C. Fleck nichts an Dringlichkeit und Bedeutung verloren. Anschauen, in sich gehen, sich selbst überprüfen und teilen
Kurz und prägnant. Sollte für jeden Politiker und Wirschaftsboss zur Pflichtlektüre werden!

22.7.2017
NWO
Genderwahn
Sprache
Compact-Online: Was ist eigentlich ein „Globalisierungsverlierer“?

Zur Küchensoziologie sogenannter Parteienforscher und ihrer Nachbeter gehört seit einigen Jahren unweigerlich die Figur des «Globalisierungsverlierers».

Er vor allem soll für den rasanten Aufstieg von «Populisten» verantwortlich sein, die «einfache Antworten auf komplexe Fragen» geben (während deren Widersacher aus dem Establishment mit Slogans wie «Bunt statt braun» oder «Wir schaffen das» dies selbstredend nicht tun), weil er «diffuse Ängste» (nicht etwa konkrete und begründete Befürchtungen)und «Ressentiments» (und nicht etwa legitime Interessen) hat.

Es ist bezeichnend für die Verlogenheit der BRDSprache, wie schnell die sonst allgegenwärtige Political Correctness sich in Luft auflöst, sobald deren ungefragte Schützlinge sich erdreisten, anderer Meinung zu sein als ihre selbsternannten Anwälte. Dann nämlich ist plötzlich nicht mehr von «sozial Benachteiligten» die Rede, wie der offiziöse Terminus für die unteren Bevölkerungsschichten lautet.

Stattdessen offenbart sich die ganze sozialdarwinistische Arroganz und Volksverachtung der vermeintlichen Eliten und ihrer Sprachregler, die sonst vor sozialer Sensibilität und rhetorischer Fürsorge kaum laufen können.


22.7.2017
NWO
Linksfaschismus
ScienceFiles: Attac! “erpresst” Epoch Times zu genehmer Berichterstattung
Manche Leser werden sich noch an den Attac!-Protestreader erinnern, den uns ein Leser zugeschickt hat. Den Protestreader, in dem unverhohlen zur Gewalt aufgerufen wurde, haben wir aus einer Reihe von Informationsmaterialien, die unser Leser am Stand von Attac! in Hamburg und während des G20 gesammelt hat, zusammengestellt. Es handelt sich also […]
Hier haben wir eine riesengroße Schweinerei der NWO. Sie treten sowas von offen zutage und keiner will darauf reagieren wie es aussieht. Erpressung, Beeinflussung und Druck!

22.7.2017
NWO
Focus: Orban will Polen gegen EU-"Inquisition" helfen
Ungarn will Polen im Streit mit der EU unterstützen. Dies bekräftigte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban am Samstag bei einer Konferenz im rumänischen Kurort Baile Tusnad. Man werde Polen gegen die "Inquisition" verteidigen, die dem Land seitens der EU drohe.

Der rechtsnationale Politiker bezeichnete zugleich Forderungen aus Berlin nach Solidarität in der Flüchtlingsfrage als "unverschämt".

Der Vizepräsident der EU-Kommision, Frans Timmermans, sei "der Großinquisitor", dessen Ziel eine Verurteilung Polens sei, sagte Orban. "Dies wird nie zum Erfolg führen", denn Ungarn "wird jedes rechtliche Mittel nutzen, um sich mit Polen solidarisch zu zeigen".
Deutsche Forderungen nach Solidarität in der Flüchtlingsfrage seien "unverschämt"

Die EU-Kommission droht Warschau bei Inkrafttreten der umstrittenen polnischen Justizreform ein Verfahren nach Artikel 7 des EU-Vertrages an. Dieser sieht als schwerste Sanktion eine Aussetzung der Stimmrechte des Mitgliedstaates vor. Dem müssten jedoch alle anderen EU-Staaten zustimmen. Zwischen den rechtsnationalen Regierungen Polens und Ungarns herrscht seit langem Konsens, dass beide Staaten innerhalb des Europäischen Rats niemals gegeneinander stimmen.

22.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Washingtons "Tiefer Staat" drängt zum Regime-Change in Teheran

Die Vereinigten Staaten von Amerika können es nicht lassen. Fünfte Kolonnen, Greenbacks, Gewalt zerschlagen für sie politisch-ökonomische Strukturen souveräner Staaten. Im Jahr 2017 steht die Islamische Republik Iran im Fadenkreuz von Regime-Changern.

Im Wahlkampf hatte US-Präsident Donald Trump vollmundig verkündet, er wolle Regimewechsel, Interventionen, Chaos beenden. Das Gegenteil ist aber derzeit der Fall: Im Februar 2017 nannte er den Iran den "Terrorstaat Nummer eins", den Atomdeal von 2015 eine "Schande". Sein Außenminister spricht offen über den "Regime Change".


22.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Schon wieder eine Clinton-Leiche?

Kerngesund, nicht depressiv und dennoch plötzlich tot, ermordet oder „geselbstmordet“. Was die Dutzende von Opfern über die Jahrzehnte alle gemeinsam haben: Sie konnten der Clinton „Crime Family“ und ihrer Geldmaschine gefährlich werden.

Von Bangladesch über Kuba und Mexiko bis Kanada haben die Medien von dem plötzlichen und unnatürlichen Tod von Klaus Eberwein im US-Bundesstaat Miami ausführlich berichtet. Vor allem darüber, dass durch seinen angeblichen Selbstmord das hochkriminelle US-Pärchen Bill und Hillary Clinton eine weitere Sorge für immer los geworden ist. In US-amerikanischen oder deutschen Mainstream Medien sucht man jedoch vergeblich nach einer Nachricht oder auch nur einer Randnotiz über den Tod des ehemaligen, hochrangigen Beamten der haitianischen Regierung.


22.7.2017
NWO
pi-news: Assads Giftgas: WELT von Geheimdienst geschmiert?
#
„Assad setzt weiterhin Giftgas gegen die eigene Bevölkerung ein“, reibt die WELT heute ihren erstaunten Lesern unter die Nase. Das sind keine Fake News mehr, sondern dummdreiste Gaunerei und Manipulation, wobei man die eigenen Leser als Volltrottel behandelt.

Welchen Grund sollte Assad für Giftgas haben, nachdem Trump keine Waffen mehr an die Rebellen liefern, Assad nicht stürzen und mit Russland zusammenspannen möchte? Die überragende Mehrheit der Leser erkennt diesen billigen Schwindel und gibt der WELT klares Contra.

Bleibt die Frage, warum sich das Blatt so etwas antut, wenn Quartal für Quartal die Auflage sinkt? Warum lügt man die eigenen Leser so widersinnig an?

Und dies nachdem die WamS selber vor vier Wochen seitenweise eine Recherche des bekannten US-Journalisten Seymour M. Hersh brachte, in der auch der letzte angebliche Giftgasangriff Assads im April bestritten wird. Damals hatte Trump dummerweise zurückgebombt.


22.7.2017
NWO
Epochtimes: Philippinen: Kongress stimmt Verlängerung des Kriegsrechts im Süden zu

Ein Erfolg für Präsident Duterte: Das Kriegsrecht im Süden der Philippinen wird bis Ende des Jahres verlängert – das entschied heute der philippinische Kongress.

Das Kriegsrecht im Süden der Philippinen wird bis Ende des Jahres verlängert. Der Kongress stimmte am Samstag mit großer Mehrheit für die von Staatschef Rodrigo Duterte geforderte Maßnahme.

Das Kriegsrecht in der Region Mindanao war am 23. Mai verhängt worden, nachdem bewaffnete Islamisten Teilte der Stadt Marawi eingenommen hatten. Die Opposition befürchtet als nächsten Schritt eine Ausweitung des Kriegsrechts auf das gesamte Land.

Die Sonderbefugnisse für die Sicherheitskräfte sind laut Verfassung auf 60 Tage begrenzt und wären somit am Samstag ausgelaufen. Für eine Verlängerung war Duterte auf die Zustimmung des Kongresses angewiesen. Der Präsident hatte Anfang der Woche an die Abgeordneten appelliert, das Kriegsrecht bis Ende des Jahres aufrecht zu erhalten, um die Islamisten vollständig zu besiegen.


21.7.2017
Asyl
NWO
Epochtimes: Wie NGOs bei Asylklagen helfen: Verwaltungsgerichte ersticken in Aktenbergen

„Eine derartige Zahl an Verfahren kann die Verwaltungsgerichtsbarkeit auf Dauer nicht aushalten. Irgendwann bricht dann alles zusammen“, erklärt der Vorsitzender des Bundes der Verwaltungsrichter. NGOs wird vorgeworfen, sie würde abgelehnten Asylbewerbern systematisch raten, gegen ihre Bescheide zu klagen.

Indes spricht „Journalistenwatch“ von einem Asylklage-Tsunami und wirft der NGO Pro Asyl vor, sie würde abgelehnten Asylbewerbern systematisch raten, gegen ihre Bescheide zu klagen.

Auf der Website von Pro Asyl findet sich tatsächlich ein umfassender Artikel der rät: „Wenn der Asylantrag abgelehnt wird, sollte eine Klage vor das Verwaltungsgericht geprüft werden. Hierzu sollte so schnell wie möglich ein Anwalt/eine Anwältin eingeschaltet werden. Pro Asyl erwartet, dass Klagen vor den Verwaltungsgerichten durchaus in vielen Fällen Erfolg haben…“


21.7.2017
Asyl
NWO
Epochtimes: Die Asylkrise hat nie aufgehört – Dezentralisierung und gut organisierte Asylindustrie verbergen hässliche Bilder

Mittlerweise sieht man mehr Migranten in den deutschen Großstädten als in Catania an der "Mittelmeerroute". Wo bleiben die Ankommenden von heute? Sie werden an perfekte, verborgene Orte verbracht, abseits der Zivilisation, gesichert von der Armee. Eine Recherche von JF-TV.

Auf Malta ist nicht viel von afrikanischen Migranten zu entdecken, stellten Reporter der jungefreiheit.de fest. NGOs haben sich hingegen in großer Anzahl in den Häfen von Malta niedergelassen. Wo bleiben die aktuell aus dem Mittelmeer Geretteten? Zumindest sind sie in den Orten im Stadtbild nicht zu finden – warum bittet Italien dann die EU um Hilfe?

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Italien Unterstützung bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise zugesagt. „Italien hat Großartiges geleistet, was die Registrierung und die Ankunft der Flüchtlinge anbelangt“, sagte die Kanzlerin. Das Land habe eine „große Aufgabe zu bewältigen, bei der wir Italien solidarisch zur Seite stehen wollen“.

Und wo bleiben die Neuankömmlinge? Die Reporter folgten den Bussen aus einem Hafen ins Innere von Sizilien, und entdeckten perfekte, verborgene Orte voller afrikanischer Migranten. Die Camps sind Sperrgebiet für Journalisten.

21.7.2017
NWO
Asyl
Journalistenwatch: JouWatch präsentiert die wahren Schuldigen der Migrantenkrise: NGOs und EGMR!

Im Jahr 2012 fällte der Europäische Menschengerichtshof ein für Europa folgenschweres Urteil. Im Fall Hirsi Jamaa entschied er im Sinne von Menschenrechtsorganisationen gegen die Gesetzgebung der Mitgliedsstaaten und bereitete damit Millionen von Mittelmeer-Bootsreisenden den Weg, illegal und ungehindert den Kontinent zu stürmen.
Manch einer fragt sich leise, wie es möglich sein kann, dass die Politik das zulässt, doch dank des wegweisenden Urteils sind seitdem nicht mehr die Bürger und ihre Regierungsvertreter Herr im Haus, sondern Organisationen wie Amnesty International und andere „humanitäre Global Player“ zusammen mit ihre finanzstarken Geldgebern wie George Soros (allein Human Right Watch bekommt von ihm 10 Millionen US Dollar bis 2020). Sie sind es nun, die über das Schicksal und die Zukunft des alten Europas bestimmen.
Und so wird es Dank Organisationen wie Amnesty International und ihrem verlängerten Arm, dem wunderbaren Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, auch keine von vielen heiß herbeigesehnte „australische Lösung“ geben. Forderungen von Politikern, Boote oder sogenannte Flüchtlinge zurückzuschicken können getrost unter „Phrasendrescherei“ abgebucht werden. Der EGMR wird alle Schritte in diese Richtung zu verhindern wissen.

21.7.2017
Asyl
NWO
Otto-Brenner-Stiftung: „Die Flüchtlingskrise“ in den Medien
Eine Studie der Otto Brenner Stiftung
Frankfurt am Main 2017
Michael Haller

Das Ding wird EINIGEN Politikern um die Ohren fliegen!

21.7.2017
Korruption
NWO
Danisch: Das Audi-BMW-Daimler-Porsche-Volkswagen-Syndikat
Ich hatte mich doch damals (siehe Adele und die Fledermaus) als Rektor der Uni Karlsruhe beworben (bekanntlich ohne Erfolg), und dazu dann einige Akteneinsichten erstritten, die verblüffendes zu Tage förderten. Unter anderem dubiose Querverbindungen zwischen dem Bundesverfassungsgericht und einer Bank, vor allem aber Unregelmäßigkeiten bei der Rektorwahl, bei der nachher mit allerhand Tricks und Schiebereien Horst Hippler gewählt wurde, der dann wieder dem Uni-Anwalt die Anweisung gegeben hatte, meine Promotion unter allen Umständen abzuwehren (wie der selbst vor Gericht vortrug) und noch einiges mehr.

21.7.2017
NWO
Junge Freiheit: Hände weg von unseren Fritten

Darauf haben wir gewartet: Die Brüsseler Gouvernanten wollen uns von ihren weichen Bürokratensesseln aus vorschreiben, wie knusprig braun Brötchen, Chips und Pommes künftig noch sein dürfen. Eine Schnapsidee aus der Rubrik: Wie macht sich die EU mit kleinkarierter Regulierungswut so unbeliebt wie möglich.

Was dabei rauskommt, kann man an den Zacken einer Pommesgabel abzählen: Ein Bürokratiewust, der so manchen kleinen Frittenbrater an der Ecke zum Aufgeben zwingen wird, weil er vor lauter Vorschriftenlesen nicht mehr zum Arbeiten kommt und, wenn er alle Richtlinien gelesen hat, die darin geforderten Dokumentations- und Prozeßauflagen nicht erfüllen kann; die großen Hersteller und Handelsketten legen die Bürokratiekosten früher oder später einfach auf die Kunden um; der kleine Alltagsgenuß wird teurer und fader.
Wir sind groß genug, um selbst zu entscheiden

21.7.2017
NWO
Geschichte
Journalistenwatch: Afrika muß sich bei Europa entschuldigen

Die Lügenmedien, die europäischen Universitäten und die Schulen vermitteln frei erfundene Märchen über die Schuld Europas gegenüber Afrika. Um die Masseneinwanderung von Afrikanern nach Europa irgendwie zu rechtfertigen. In Wirklichkeit haben nicht Europäer afrikanische Sklaven gehalten, sondern, umgekehrt haben Afrikaner massenhaft europäische Sklaven gehandelt. In Europa ist die Sklaverei mit dem Römischen Reich untergegangen. Nach der Vertreibung aus Spanien begannen die Morisken um 1500 von den Maghrebhäfen aus mit dem organisierten Sklavenraub an europäischen Küsten und im ganzen Mittelmeer. Schätzungen zufolge wurden allein in Nordwestafrika von 1500 bis 1830 etwa 1,5 Millionen Menschen versklavt, die meisten davon waren Italiener, Spanier und Portugiesen. Auch Deutsche landeten immer wieder in Algier und Tunis, denn viele Schiffsbesatzungen wurden nach der Kaperung der Schiffe brutal verschleppt. Selbst in Island haben die Afrikaner Sklaven erbeutet. In Hamburg wurde permanent für den Freikauf von deutschen Sklaven Geld gesammelt. Nordafrika lebte praktisch von der Lösegelderpressung.

21.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Studie: Die Europäer werden verschwinden!

Auch in Italien werden die Italiener in nicht allzu ferner Zukunft nur noch eine Minderheit im eigenen Land sein. Sinkenden Geburtenraten und Masseneinwanderung sei Dank!

Die Geburtenrate in Italien hat sich seit 1964 nahezu halbiert. Brachte eine Italienerin damals noch statistisch gesehen 2,7 Kinder auf die Welt, sind es heute nur noch 1,5 Kinder, so die Studie „Wie Einwanderung die Demografie in Italien verändert“ des Centro Machiavelli.

In dem Land, „wo die Zitronen blühn“ leben seit diesem Jahr mehr als 5 Millionen Ausländer, ein steiler Anstieg von 25 Prozent seit 2012. Geht man in das Jahr 2002 zurück liegt diese Prozentzahl sogar in einer schwindelerregenden Höhe von 270 Prozent.


21.7.2017
Terror
NWO
Anonymousnews: Aufgedeckt: Diese 17 Staaten lieferten Waffen an IS-Terroristen für bewaffneten Putsch in Syrien
Seit Beginn des sogenannten „Arabischen Frühlings“ und dem vom Westen geführten Angriffskrieg gegen Syrien wurde ein riesiger Waffenschmuggel von der CIA und dem Pentagon organisiert, in Verstoß gegen zahlreiche Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Alle Operationen, die wir hier zusammenfassen werden, sind nach dem Völkerrecht illegal, einschließlich jenen die vom Pentagon öffentlich organisiert wurden. Dokumente belegen, dass […]

20.7.2017
NWO
Epochtimes: Polen verabschiedet Justizreform trotz EU-Sanktionsdrohungen – Präsident Duda muss noch zustimmen

Unbeeindruckt von den Sanktionsdrohungen der EU-Kommission treibt Polens Regierung seine umstrittene Justizreform voran. Das Parlament nahm einen nachgebesserten Gesetzentwurf der mit absoluter Mehrheit regierenden Partei Recht und Gerechtigkeit…
Unbeeindruckt von den Sanktionsdrohungen der EU-Kommission treibt Polens Regierung seine umstrittene Justizreform voran. Das Parlament nahm einen nachgebesserten Gesetzentwurf der mit absoluter Mehrheit regierenden Partei Recht und Gerechtigkeit zur Neuordnung des Obersten Gerichts an.

Senat und Präsident müssen noch zustimmen

Dem überarbeiteten Gesetz müssen noch der Senat, in dem die Nationalkonservativen ebenfalls die Mehrheit haben, sowie Präsident Andrzej Duda zustimmen. Opposition und Kommission fürchten eine Einflussnahme der Regierenden auf Richter und Gerichte. (dpa)

20.7.2017
NWO
Die Unbestechlichen: Der „Bürgerkrieg“ in Syrien – ein Ölfund und das globale Energie-Monopoly
Im Fernsehkanal des Libanon, „Al Majjaddin“, verlautbarte 2013 der Leiter des „center for strategic research“ in Damaskus, Herr Dr. Imad Fausi Shuaibi, dass man in den küstennahen Gewässern vor Syrien mehr als ein Dutzend grosse Erdölblasen in nur 250 Metern Tiefe gefunden habe. „Die geologischen Erkundungen, die von der norwegischen Gesellschaft ANCIS vor der Küste Syriens in ihren Territorialgewässern durchgeführt wurden, haben bestätigt, dass sich dort 14 Erdölvorkommen befinden“
Natürlich wäre das eigentlich ein Grund zur Freude, denn das hätte Syrien reich und blühend machen können, Moderne Städte, Straßen, Energie im Überfluss, Entsalzungsanlagen an der Küste und grüne Felder, satte Einnahmen des Staates, beste Bildung für alle kostenlos, alles, was die Welt bietet an schönen und köstlichen Dingen würde der Reichtum aus diesem Öl den Syrern bringen.

Man braucht keine besonders scharfe Beobachtungsgabe um festzustellen, dass es jetzt in Syrien irgendwie gar nicht danach aussieht.

Es gibt natürlich Interessen. Die Region ist eine der am heißesten umkämpften. Es geht um den Ölmarkt, der zur Zeit eine aussichtslose Schlacht um den Erhalt der hohen Preise kämpft. Von den Ölpreisen hängen die Volkswirtschaften und Haushaltsbudgets der betroffenen Staaten ab. Für die entwickelten Industrieländer, die Öl importieren ist ein niedriger Ölpreis ein Segen für die Betriebe und Privathaushalte. Für die Förderländer ist er eine lebensbedrohliche Sache.

20.7.2017
NWO
Deutsch.RT: „Totale Kapitulation“: Trump stoppt CIA-Waffenlieferungen an Anti-Assad-Kämpfer

Washington will Aufständische in Syrien nicht mehr mit Waffenlieferungen im Kampf gegen die Regierung unterstützen. Die Entscheidung dazu sei bereits vor einem Monat gefallen, berichtete die Washington Post. Kritiker reden von einer Kapitulation vor Russland.

US-Präsident Donald Trump hat laut einem Medienbericht die verdeckten Waffenlieferungen der CIA an syrische Rebellen, die gegen die Regierung von Baschar al-Assad kämpfen, stoppen lassen. Die Entscheidung habe Trump vor knapp einem Monat nach einem Treffen mit CIA-Direktor Mike Pompeo und seinem Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster getroffen, berichtete die Washington Post am Mittwoch unter Berufung auf Regierungskreise. Eine Sprecherin Trumps bestätigte den Bericht zunächst nicht.

Die CIA hatte 2013 unter dem damaligen Präsidenten Barack Obama ein verdecktes Programm mit Waffenlieferungen begonnen. Der Auslandsgeheimdienst rüstete Aufständische, darunter islamistische Kräfte, mit Waffen und Munition aus. Gegenüber der Agentur Reuters erklärten zwei Beamte, die auf Anonymität bestanden, dass das CIA-Programm nur bescheidene Ergebnisse geliefert habe. Nach Aussage eines von der Washington Post zitierten Beamten spiegele Trumps Entscheidung zum Stopp des Programmes sein Interesse wider, Wege zu finden, um mit Russland zusammenzuarbeiten.


20.7.2017
NWO
pi-news: Netanyahu: „Sichert eure Grenzen!“

Der israelische Premierminister sagte in einem privaten Gespräch, dass Europa sich nicht sicher sei, ob es überleben oder untergehen wolle. ‘Schließt eure Grenzen. Ein privates Gespräch zwischen dem israelischen Premierminister Binyamin Netanyahu und vier politischen Leitern aus Mittel- und Osteuropa wurde versehentlich an Journalisten übertragen, die sich außerhalb des Treffens befanden, als Netanyahu vergaß, ein angeheftetes Mikrophon zu entfernen.

Der israelische Premierminister sprach am Mittwoch mit politischen Leitern aus Polen, der Slowakei, Ungarn und der Tschechischen Republik. Diskutiert wurde die Zukunft der Europäischen Union, die Beziehungen der EU zu Israel, die Trump Regierung und israelische Besorgnisse wegen der nuklearen Bestrebungen des Iran.


19.7.2017
Gesundheit
NWO
Focus: Kampf gegen giftiges Acrylamid: Brüssel will knusprige Pommes verbieten
Seit 15 Jahren ist Acrylamid im Gerede, denn Tierversuche deuten auf Krebsgefahr. Nun bringt die EU neue Vorschriften auf den Weg, um den Stoff im Essen zurückzudrängen. Pommes sollen zum Beispiel bald eingeweicht werden.

Kaffee, Keks und Knäckebrot, Pommes, Chips und Flips: Der umstrittene Stoff Acrylamid findet sich in kleinen Mengen in Geröstetem, Gebackenem und Frittiertem - und somit auch bei fast allen Europäern auf dem Teller.

Weil der Stoff unter Verdacht steht, Krebs zu erregen, will die Europäische Union ihn zurückdrängen. Am Mittwoch billigte ein Expertengremium in Brüssel neue EU-Vorgaben für Backstuben, Frittenbuden und Restaurants. Verbraucherschützer sind fürs Erste zufrieden, doch die Gastronomie befürchtet ein Bürokratiemonster. Die wichtigsten Fragen und Antworten:
Wie gefährlich ist Acrylamid?
Die nächste Sauerei: Den Unkrautvernichter Round-Up lassen sie einfach verlängern. Hier werde ich GEZWUNGEN den Dreck zu mir zu nehmen und Krebs zu bekommen. Schmierlappen sage ich da nur! Hier kann ich ENTSCHEIDEN ob ich das Zeug esse oder nicht! Wie bigott muß es denn noch gehen bis die ganze Bagage endlich hinweggefegt wird?

19.7.2017
NWO
Epochtimes: Wahlbetrug in USA? Trumps eigene Kommission beginnt Überprüfung

US-Präsident Donald Trump hat eine Kommission eingesetzt, die Wahlbetrug in den USA überprüfen soll. Es geht um mehrere Millionen Stimmen die möglicherweise illegal abgegeben wurden.

Acht Monate nach seinem Wahlsieg hat US-Präsident Donald Trump den Startschuss für eine Kommission gegeben, die Wahlbetrug in den USA untersuchen soll. In der ersten Sitzung des Gremiums am Mittwoch in Washington äußerte Trump den Verdacht, es habe während der Präsidenten- und Kongresswahlen im November Unregelmäßigkeiten in größerem Umfang gegeben. Dies sei ihm wiederholt berichtet worden.

Trump hatte zwar im entscheidenden Wahlleutekollegium die Mehrheit der Stimmen gewonnen. Im landesweiten Auszählungsergebnis blieb er aber rund drei Millionen Stimmen hinter seiner Rivalin Hillary Clinton zurück.

Trump sagte kurz nach der Wahl, es habe millionenfachen Wahlbetrug gegeben, ohne den er auch landesweit gewonnen hätte. Wenige Tage nach seinem Amtsantritt im Januar erneuerte er diesen Vorwurf und sprach von drei bis fünf Millionen Menschen, die illegal abgestimmt hätten. Dabei soll es sich um Immigranten ohne Aufenthalts- und Wahlrecht gehandelt haben.


19.7.2017
NWO
Epochtimes: Kreise: US-Bank Morgan Stanley Europasitz von London nach Frankfurt

Eine mit dem Dossier vertraute Person, die nicht namentlich genannt werden wollte, sagte der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch, es handele sich um eine "kurzfristige Lösung".
Als Reaktion auf den Brexit verlagert die US-Geschäftsbank Morgan Stanley laut internen Informationen ihren Europasitz von London nach Frankfurt am Main. Eine mit dem Dossier vertraute Person, die nicht namentlich genannt werden wollte, sagte der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch, es handele sich um eine „kurzfristige Lösung“. Die Leitung der New Yorker Geldinstituts könne sich weiterhin auch Paris als Standort vorstellen.
Zieldatum: März 2019

Als Zieldatum für den Wechsel steuert Morgan Stanley demnach den März 2019 an. Zu diesem Zeitpunkt soll auch der EU-Austritt des Vereinigten Königreichs erfolgen. Für die Europageschäfte von Morgan Stanley ist es weitaus günstiger, einen Sitz innerhalb der EU zu haben.

19.7.2017
NWO
Epochtimes: Venezuelas Regierungsgegner setzen Staatsführung mit Generalstreik unter Druck

Die Opposition wirft Maduro vor, das Gremium nahezu ausschließlich mit seinen Anhängern besetzen zu wollen, um die Verfassung ändern zu können und sich "diktatorische Vollmachten" zu sichern.
Am Sonntag hatten die konservativen und rechten Regierungsgegner ein symbolisches Referendum gegen die verfassunggebende Versammlung veranstaltet. Daran beteiligten sich nach ihren Angaben knapp 7,2 Millionen der rund 19 Millionen Wahlberechtigten im In- und Ausland. 95 Prozent stimmten demnach gegen die von Maduro einberufene Versammlung und für die Beibehaltung der Verfassung, die unter dem 2013 gestorbenen Präsidenten Hugo Chávez verabschiedet worden war. Seit dem Beginn der fast täglichen Massenproteste gegen Maduro im April gab es fast hundert Tote, Tausende wurden verletzt, Hunderte festgenommen. (afp)

19.7.2017
NWO
Deutsch.RT: "Kreml-Anwältin" Natalija Wesselnizkaja packt im Exklusiv-Interview mit RT aus

Die russische Anwältin Natalija Wesselnizkaja hat dem Fernsehsender RT ein exklusives Interview gewährt. Dort erzählt sie, wer ihrer Meinung nach hinter dem Skandal um den Sohn des US-Präsidenten, Donald Trump Jr., steht. Sie sei bereit, vor dem US-Kongress auszusagen.

Der Skandal um Donald Trump Jr. ebbt nicht ab. Medien haben Informationen veröffentlicht, wonach die "kremlnahe" Anwältin Natalija Wesselnizkaja dem Sohn des 45. US-Präsidenten bei einem persönlichen Treffen kompromittierendes Material über die ehemalige demokratische US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton angeboten haben soll. Außerdem soll die Russin versucht haben, Donald  Trump Jr. das Ergebnis ihrer Untersuchung im Fall William Browder zu übergeben. Demnach hätte eine mit dem Chef von Hermitage Capital verbundene Firma die Demokratische Partei der Vereinigten Staaten illegal gesponsert. Don Trump hätte daran kein Interesse bekundet.


19.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Europa steht vor einem Machtkampf
Europa war und ist nicht nur ein Kontinient, sondern auch ein Hühnerhof. Mit viel Kikiriki und Hahnenkämpfen. Die größten Hähne waren Julius Cäsar, Napoleon Bonaparte, Adolf Hitler und Josef Stalin. Nun, zwischenzeitlich hatte es wegen leistungsschwachen männlichen Hinkeln ein Huhn an die Spitze der Hackordnung gebracht. Das Geflügelmagazin „Forbes“ hatte Angela zum mächtigsten Federvieh der Welt ausgegackert. Das war jedoch nur möglich, weil ein schwarzer Hahn hinter dem großen Teich das zuließ.
Ein Platz ist also frei geworden, der neu zu besetzen ist. Der Platz des tonangebenden Politikers in Europa. Sowohl Macron als auch Kurz bringen im Unterschied zur Kanzlerin sinnvolle Satzkonstruktionen zustande. Schon im 17. und 18. Jahrhundert allerdings konkurrierten Wien und Paris um die Vorherrschaft in Europa. Alles wiederholt sich, wenn die äußeren Bedingungen annähernd gleich sind. Eine der äußeren Bedingungen ist die islamische Expansion.
Es war oder ist nicht der große Schwarze Schwan hinter dem Teich. Es sind ganz andere, die es nicht nur zugelassen haben sondern sogar gewoltt haben. Merkel ist eine der ihren, zwar nur Vasall mit wenig Durchblick, aber immerhin.

19.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Weißes Haus mietet Räumlichkeiten für Militärverwaltung in Trump Tower

Monatlich gibt die US-Regierung über 130.000 US-Dollar für Räumlichkeiten im Luxus-Wolkenkratzer Trump Tower aus, die für die Militärverwaltung bestimmt sind, die das Weiße Haus unterstützt. Dabei hat Donald Trump nach seinem Amtsantritt im Gebäude nicht einmal eine Nacht verbracht. Über entsprechende Dokumente verfüge die US-Zeitung Wall Street Journal.

Die Militärverwaltung des Weißen Hauses ist eine Struktureinheit von dem Executive Office des US-Präsidenten. Sie erbringt Dienstleistungen in Bereichen Verpflegung, Medizin, Transport und Kommunikation sowie ist dafür zuständig, dass der „Atomkoffer“ des Präsidenten als des Oberbefehlshabers während seiner Reisen vorhanden ist. Die Behörde ist nicht mit dem United States Secret Service verbunden.
Sorry, da fängt was an zu stinken. Ist irgendwas in dem Gebäude, daß wichtig wäre für einen eventurellen Putsch in den USA oder ähnliches? Wir dürfen nicht vergessen, daß Trump vor zig-Jahren von den Rockefellers unterstützt wurde als er gerade kurz vor der Pleite stand! Könnten da doch noch Verbandelungen sein und alles ist nur eine große Show?


19.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Die unerträgliche Doppel-Moral der EU-Bonzen

Hier wird nur ein deutlich: Die Brüsseler Bande der EU ist eine kriminelle Vereinigung, die sich auf Erpressungen spezialisiert hat, denn man muss dazu wissen, dass es diese Ganoven ansonsten mit der Rechtsstaatlichkeit nicht all zu eng sehen. „n-tv“ vermeldete damals:

Die Türkei erhält trotz der aktuellen Entwicklungen von der Europäischen Union eine „Heranführungshilfe“ an die Europäische Union in Milliardenhöhe. Dies sorgt in den Unionsparteien für erhebliche Kritik. Mit der Heranführungshilfe werden Länder unterstützt, deren Beitrittsverfahren läuft. Damit soll die Anpassung an die Standards der EU erleichtert werden.


19.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Bewahr’ uns Herr, vor Sturm und Wind … und Autos, die elektrisch sind

Kennen Sie auch diesen Nachbarn, der sich vegan ernährt, Fahrrad fährt, auf seinem Dach eine Solaranlage hat und dessen Frau aussieht, als ob ihre Dessous aus Jute wären? Das sind genau jene, die mit dem Finger auf uns zeigen. Wir, die wir morgens in unsere stinkenden Pkw oder auf unsere lauten Motorräder steigen. „Umwelt-Sau“ ist noch ein harmloser Ausdruck für unser ökologisches Fehlverhalten. Wer umweltbewusst ist, fährt elektrisch. Und wenn es nach den Stromlobbyisten geht, – Entschuldigung – ich meinte, nach der Regierung, dann sind bis zum Jahr 2020 eine Million dieser sauberen Autos auf den Straßen unterwegs.

Ja, aber wenn wir aus der Stromerzeugung durch fossile Brennstoffe ausgestiegen sind? Und nur noch Ökostrom produzieren? Ja, aber dann …

…aber dann werden die eine Million Elektroautos 2020 auf den deutschen Straßen stehen. Stehen, nicht fahren! Sie fragen sich warum? Nun man würde bei einer Million Elektroautos einen Energiebedarf von 3,24 Billionen Watt brauchen.

Hier noch mal die Zahl: 3,240.000.000.000 Watt !!!


19.7.2017
NWO
Bill Gates
Die Unbestechlichen: Europas Massenmigration – Führer vs. Öffentlichkeit
Ist Bill Gates ein Nazi, Rassist, „Islamophober“ oder Faschist? Wie der berühmteste Butler von PG Wodehouse gesagt hätte: „Die Eventualität erschiene äußerst entfernt“. Bisher hat niemand in irgendeiner einflussreichen Position solche Ansprüche gegenüber dem weltweit größten Philanthropen erhoben. Möglicherweise – nur möglicherweise – ändert sich etwas in Europa.

In einem Interview, das am 2. Juli in der deutschen Zeitung „Welt Am Sonntag“ veröffentlicht wurde, hat der Mitbegründer von Microsoft die anhaltende europäische Migrationskrise angesprochen. Was er sagte, war überraschend:

„Einerseits willst du Großzügigkeit demonstrieren und Flüchtlinge aufnehmen, aber je großzügiger du bist, desto mehr spricht sich das herum – was wiederum mehr Menschen motiviert, Afrika zu verlassen. Deutschland kann unmöglich die riesige Anzahl von Menschen aufnehmen, die ihren Weg nach Europa machen wollen.“

Es sind diese Sorgen – die die europäische Öffentlichkeit rund um sich herum sowie auf den Titelblättern ihrer Zeitungen sehen kann – die die Mehrheit der Öffentlichkeit in ganz Europa dazu bringt, den Fluss der Migranten reduzieren zu wollen. In seinem jüngsten deutschen Zeitungsinterview hat Bill Gates auch dieses Gefühl ausgedrückt – und zwar sehr deutlich – indem er sagte: „Europa muss es den Afrikanern erschweren, den Kontinent über die laufenden Transitwege zu erreichen.“

Der Artikel ist wohl Blödsinn. Soros rackert wie doof die Wirtschaftsflüchtlinge nach Europa zu bringn und Bill Gates macht einen auf Gegenpart. BEIDE sind Bilderberger und der Neuen Weltordnung verschrieben. Also wird hier ein Riesenschauspiel inszeniert!


19.7.2017
NWO
Die Unbestechlichen: Migration „im großen Stil“: Teilstrategie der 56 OIC-Staaten zur Islamisierung Europas

Zur Handlungsmaxime islamischer Theologie zählt, die Welt und die Menschheit freiwillig oder gezwungen der Herrschaftsordnung des Islam zu unterwerfen. Universale Islamisierung ist dabei aller Erfahrung nach kein abstruses theologisches Konstrukt, keine Phobie, sondern beinharte geschichtliche und zeitaktuelle Realität.

Die Islamisierungsstrategie der 56 OIC-Staaten

Von der Öffentlichkeit kaum, besser: überhaupt nicht wahrgenommen, liegt seit 2014 von Bat Ye´or eine Publikation vor mit dem Titel: Europa und das kommende Kalifat. Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie. Darin wird auf etwa 150 Seiten die Strategie der 56 islamischen OIC-Staaten zur Islamisierung Europas dokumentiert. Die Zielsetzung des OIC-Aktionsplanes ist die möglichst umfassende Einflussnahme auf zahlreiche Institutionen und Zielobjekte gesellschaftlicher, politischer, wissenschaftlicher, religiöser, kultureller und pädagogischer Art in den Ländern des europäischen Kontinents.


19.7.2017
NWO
Die Unbestechlichen: False-Flag bei G20 in Hamburg – die Demonstranten waren bezahlt!

Was hat der jüngste G20-Gipfel in Hamburg nicht wieder für Wellen geschlagen! Tagelang überschlugen sich die Propagandaorgane mit Meldungen zu einem Ereignis, das keiner braucht. Die meisten Deutschen fielen auf eine klassische False-Flag-Inszenierung herein. Die Folge war, dass sie in ihrer Verwirrung aufeinander losgingen, wie Kampfhähne in einem mexikanischen Hinterhof. Solche wohl gesteuerten Ablenkungsmanöver funktionieren wie jeder Zaubertrick: Ein Knalleffekt auf der Bühne lenkt die Blicke aller Zuschauer auf einen bestimmten Punkt, während nur knapp daneben der eigentliche Trick unbemerkt stattfindet.

Nichts von dem, was rund um den G20-Gipfel in Hamburg geschah, war unvorhersehbar oder unkontrolliert. Alles lief genau nach Plan, wurde organisiert und kalkuliert, und erfüllte wie immer seinen Zweck. In den USA verkaufte die weitgehend linke Presse die Ausschreitungen als „Anti-Trump-Kundgebungen“. In Europa wurde den Menschen drastisch vorgeführt, wohin Widerstand gegen die Globalisierung und gegen die Geheime Weltregierung führt.

19.7.2017
Monsanto
NWO
Infosperber.ch: Glyphosat: EU-Bewertung hat gravierende Mängel

US-Experte Christopher Portier rügt EU-Behörden: Bei der Risikobewertung von Glyphosat wurde schlampig und fehlerhaft gearbeitet.

Red. Die zur Weltgesundheitsorganisation WHO gehörende Agentur für Krebsforschung IARC hat den Unkrautvernichter Glyphosat im Jahr 2015 als «wahrscheinlich krebserregend» eingestuft. Vor Kurzem hat sich die kalifornische Behörde für Gesundheit und Umwelt dieser Beurteilung angeschlossen. Seit dem 7. Juli 2017 gilt der Unkrautvernichter in Kalifornien als «krebserregende Substanz». Monsanto ficht den Entscheid an.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA und das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hingegen stuften Glyphosat 2016 als «ungefährlich» ein. Es gebe keine Hinweise auf eine krebserzeugende oder erbgutschädigende Wirkung durch Glyphosat, so ihre Bewertung. Auch die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) gab Mitte März Entwarnung: Glyphosat sei nicht krebserregend, heisst es im Gutachten der ECHA. Gestützt auf die Bewertung der europäischen Behörden will die EU-Kommission Glyphosat für weitere zehn Jahre zulassen. Erfahrungsgemäss wird sich die Schweiz stark an die Massnahmen der EU anlehnen.


18.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Israel verabschiedet Gesetz gegen Hetze im Netz

Das Parlament in Jerusalem hat in zweiter und dritter Lesung einen Gesetzesentwurf gegen Hetze im Internet verabschiedet, wie ein Sprecher des Parlamentes am Dienstag bestätigte. Demnach sollen Gerichte Beiträge im Netz künftig verbieten können, wenn sie zur Gewalt aufrufen, von Terrororganisationen kommen, aber auch Prostitution oder Kinderpornografie bewerben. Die Betreiber der Seiten müssen die Beiträge dann löschen. Seiten könnten auch blockiert werden.

Laut einem Bericht der „Times of Israel“ ist es das erste Mal, dass Israel ein Gesetz zur Einschränkung von Inhalten im Netz verabschiedet. Internetanbieter, die sich dem Gerichtsbeschluss widersetzen, drohe eine zweijährige Haftstrafe. Israel macht unter anderem Hetze im Netz verantwortlich für die anhaltende Gewalt gegen Israelis. (dpa)


18.7.2017
NWO
Epochtimes: Waffenstillstand in Syrien für Israel „sehr schlecht“: Iran bekommt zu viel Einfluss

Weil der Iran seine Präsenz in Syrien festigen könnte, opponiert Israel gegen den Waffenstillstand, den US-Präsident Trump und Russlands Präsident Putin für Syrien aushandelten.

Israel ist gegen den Waffenstillstand, den die USA und Russland für Süd-Syrien ausgehandelt haben. Das sagte Premier Benjamin Netanyahu am Sonntag nach seinem Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Grund für Israels Ablehung: Die Vereinbarung verlängert die „iranische Präsenz“ in Syrien. Haaretz berichtete.
Der Deal sei für Israel „sehr schlecht“, so ein hochrangiger israelischer Beamter laut Haaretz. Israel sei sich „der iranischen Absichten bewusst, die Präsenz in Syrien deutlich zu erweitern“. Der Iran plane nicht nur, Berater nach Syrien zu schicken, sondern auch die Stationierung umfangreicher Streitkräfte, inklusive Gründung einer Luftwaffenbasis für iranische Flugzeuge und einer Marinebasis. „Das ändert bereits das Bild der Region, wie es bisher war“, so der Beamte.

Netanyahu sagte auch, er habe wegen des Waffenstillstands mit US-Außenminister Rex Tillerson am Sonntag telefoniert.


18.7.2017
NWO
G 20
Deutsch.RT: Recherche belegt: Geschäftsmann bezahlte Flüchtlinge für Proteste bei G20-Gipfel in Hamburg

Ganze 1.000 Euro bar auf die Hand: Wie die ARD berichtet, hat ein ägyptischer Geschäftsmann offenbar Flüchtlinge dafür bezahlt, beim G20-Gipfel in Hamburg gegen Katar zu demonstrieren. Doch die Demo verlief nicht so ganz, wie es sich der Ägypter erhofft hat.

Wie die ARD auf ihrer Homepage berichtet, soll ein ägyptischer Geschäftsmann, dessen Name in dem Beitrag nicht genannt wird, Flüchtlinge dafür bezahlt haben, während des G20-Gipfels Stimmung gegen Katar zu machen. An der "Demonstration" am Rande des G20-Gipfels sollen rund 140 Menschen teilgenommen haben.

Die Teilnehmer hielten Plakate in die Luft, auf denen unter anderem "Katar fördert den Terrorismus" stand. Auf Deutsch und auf Englisch. Schon diese geringe Teilnehmerzahl genügte offenbar, um die Aufmerksamkeit arabischer Medien zu wecken. Mehrere arabische Medien sollen die Demonstration in ihrer Berichterstattung großflächig abgedeckt haben. Der Sender Sky News Arabia sogar mit einer Liveschaltung.


18.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Friedensforscher Jan Oberg zu RT: NATO-Türkei-Konflikt zeigt Risse in westlicher Militär-Allianz

Etwas Düsteres braut sich innerhalb der NATO zwischen Brüssel und Ankara zusammen. Besorgniserregend ist es, weil die Türkei die zweitgrößte militärische Macht dieser Allianz ist. Sie ist nicht Montenegro, so der Friedensforscher Jan Oberg im Gespräch mit RT.

Ankara hat den deutschen Bundestagsabgeordneten nun auch den Zugang zu Truppen verweigert, die auf der Luftbasis Konya in der südwestlichen Türkei stationiert sind.

Konya ist sowohl eine militärische Luftwaffenbasis als auch ein öffentlicher Flughafen. Es ist zudem ein wichtiges Trainingszentrum für die türkische Luftwaffe. Truppen mehrerer NATO-Mitgliedsländer, darunter auch Deutschlands, befinden sich dort. Deutschen Politikern war bereits zuvor der Zugang zur Basis Incirlik verweigert worden. Im Moment werden die deutschen Truppen von dort abgezogen.


18.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Doch kein „Buy American“: US-Alliierte kaufen ihre Drohnen lieber von China

Zahlreiche Länder im Mittleren Osten und Afrika setzen inzwischen Drohnen ein. Allerdings schaffen sie lieber den günstigen Nachbau aus China an. Die US-Rüstungsindustrie ist verstimmt. Nun will die Trump-Regierung die Richtlinien für Drohnen-Exporte lockern.

Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat mit einem komplizierten Sachverhalt zu tun. Ihr Ministerium muss erheblich mehr Steuergelder ausgeben, um die berüchtigte Zwei-Prozent-Marke der NATO zu erreichen. Besonders wichtig sind daher die kostenintensiven Rüstungsprogramme für schweres Gerät, etwa Panzer oder Fluggeräte. Das Geld geht jedoch im Falle von Drohnen nicht an europäische Unternehmen, sondern wahlweise an israelische oder amerikanische Firmen.


18.7.2017
NWO
Epochtimes: Für Soros und Fremdkapital! – Brüssel kämpft den Weg frei

"Die ungarische Regierung will sicherstellen, dass ausländische Geldflüsse in die einheimische Politik – und nichts anderes betreiben die meisten sogenannten zivilgesellschaftlichen Organisationen – offengelegt werden. Brüssel läuft Sturm dagegen und droht...", schreibt Gastautor Hannes Hofbauer.

Im ersten Schreiben erklommen die Kommissare die zweite Stufe des EU-Vertragsverletzungsverfahrens für den ungarisch-stämmigen US-Spekulanten George Soros. Der hatte 1991 in ein Elitentausch-Projekt investiert, das unter dem Namen „Central European University“ (CEU) firmiert.

Nach über 25 Jahren unkontrollierten Treibens erlaubte sich das ungarische Parlament am 4. April 2017 die Nachfrage, ob denn diese private Einrichtung auch in ihrem Herkunftsland, den USA, eine Universität betreibe, wohl wissend, dass dem nicht so ist. Ein diesbezügliches Gesetz bringt Soros nun in die Bredouille.
Der Artikel ist sehr vorsichtig geschrieben. Aber doch kommt deutlich raus, daß diese Krake einen bereits viel zu großen Einfluß hat. Die Reaktionen aus Brüssel wegen so einer einfachen Sache sind auch mehr als bezeichnend. Damit dürfte klar sein wer in der EU das Heft in die Hand nimmt. Sowas verstehe ich nicht unter Demokratie und Freiheit.


18.7.2017
Verschwörung
NWO
Wissenschaft3000: Untergrundbasen in Deutschland – Alarmstufe ROT – Whistleblowerin packt aus – die Asylantenwaffe

Es war zu erwarten gewesen, dass derlei Maßnahmen total aufgedeckt werden würden, denn der irrsinnige Plan 90% der Menschheit für die NEUE WELTORDNUNG – NWO umzubringen, war ja keine leere Drohung gewesen, die Massenmörder hatten dafür konkrete Pläne und sie arbeiten nicht erst seit der öffentlichen Bekanntmachung durch die Georgia Guide Stones an diesem Plan, der sich gegen Gott und die Natur richtet!

Bei aller Vorsicht bei solchen Sachen halte ich diesen Bericht für absolut authentisch, insbesondere weil viele der Aussagen durch das bisherige Geschehen untermauert werden bzw. viele Nachrichten über die Asylanteninvasion werden damit besser verständlich und passen in das Gesamtbild eines lange geplanten Bürgerkrieges zwecks Völkermord.

Beispielsweise wird jetzt verständlich, warum Tausende der Asylanten-Invasoren kurz nach Ihrer Ankunft „verschwinden“. Es gibt auch Berichte, wonach Nachts Tausende per Flugzeug ankommen und verschwinden. Auch wird plötzlich verständlich, warum Megaprojekte wie Flughafen BER und Stuttgart-21 immer das vielfache der ursprünglich geplanten Milliardengelder verschlingen.


18.7.2017
NWO
Epochtimes: Emirate für Hackerangriff auf Katar verantwortlich – doch nicht Russland

Nach dem Hackerangriff auf Katar - der zur diplomatischen Krise unter den Golfstaaten beigetragen hat - wurde der Schuldige schnell ausgemacht. Die Russen waren es, hieß es in den US-Medien. Doch nun stellt sich heraus - es waren die Vereinigten Arabischen Emirate...

Die Vereinigten Arabischen Emirate stecken nach einem Bericht der „Washington Post“ hinter dem Cyberangriff auf Katar, der maßgeblich zur diplomatischen Krise unter den Golfstaaten beigetragen hat.

Die Zeitung berief sich dabei am Sonntag (Ortszeit) auf US-Geheimdienstkreise. In der vergangenen Woche hätten die Geheimdienste bestätigt, dass hochrangige Regierungsmitglieder der Vereinigten Arabischen Emirate am 23. Mai den Plan und seine Umsetzung diskutiert hätten. Es bleibe jedoch unklar, ob die Emirate den Hackerangriff auf die Seite der katarischen Regierung selbst ausgeführt hätten oder ihn in Auftrag gegeben hätten


18.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Schon wieder ein „Clinton“-Toter

Klaus Eberwein, ein ehemaliger haitianischer Regierungsvertreter wurde am Dienstag vergangener Woche in einem Motelzimmer in South Dale in Florida tot aufgefunden, wie der Miami Herald berichtet.

Laut der Gerichtsmedizinerin Veronica Lamar schoss sich der 50 jährige Eberwein in den Kopf. Offiziell ist es also ein Selbstmord, auch wenn wie Haiti Libre berichtet Personen, die ihm nahe standen keinen Verdacht hinsichtlich einer Depression schöpften.

Unter Haitis ehemaligen Präsidenten Michel Martelly leitete Eberwein die staatliche Entwicklungsbehörde Fonds d’assistance économique et social, kurz FAES. In dieser Funktion war er auch im Jahr 2010 tätig, als ein schweres Erbeben die Insel erschütterte. In diesem Zusammenhang wurden ihm später Korruption und die Fehlverwendung von Mitteln beim Bau mehrer Schulen nach dem Erdbeben vorgeworfen.

Laut Miami Herald sollte er deswegen am Dienstag vor der haitianischen Ehtik- und Antikorruptionskommission aussagen, wozu es aufgrund des Suizids nicht mehr kam, was auch Dirk Müller in einem kurzen Video bedauert.

In wieweit sich Eberwein schuldig gemacht hat bleibt dahingestellt. Wie Your News Wire berichtet soll Eberwein im vergangenen Jahr bei einem Protest vor dem Hauptquartier der Clinton Stiftung aber gesagt haben, dass „die Clinton Stiftung aus Kriminellen besteht, sie sind Diebe, sie sind Lügner, sie sind eine Schande.“
Das Umfeld ´Clinton´ scheint nicht unbedingt gesundheitsfördernd zu sein.


18.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Merkel macht’s möglich: Andersdenkende werden für „geisteskrank“ erklärt

Merkel macht’s möglich. DDR pur. Dem politischen Gegner die Teilnahme an der politischen Auseinandersetzung zu verbieten, ihn mit aberwitzigen Schlagworten als „Volksfeind“ an den öffentlichen Pranger zu stellen, war eine der Hauptaufgaben sämtlicher Institutionen des DDR-Staates. Zum Repertoire staatsterroristischen Kampfes gegen das eigene Volk gehörte vor allem in den Diktaturen des letzten Jahrhunderts auch eine der wohl übelsten Formen von Machtmissbrauch: Der politische Gegner, der Andersdenkende, derjenige, der es wagt, nicht im Gleichschritt mit den Eliten mitzulaufen, wird einfach für „verrückt“ erklärt! Jetzt erneut in diesem Land! Und wieder mal machen alle mit! Von Merkel über Gabriel und Roth bis Gysi heißt es: Auf sie mit Gebrüll, wer anders denkt und anders meint, der hat eine PHOBIE …. !!!!

18.7.2017
NWO
Deutsch: Trump droht venezolanischem Präsidenten mit Wirtschaftsmaßnahmen

US-Präsident Donald Trump hat den venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro mit scharfen Worten davor gewarnt, seine Macht auszubauen. „Die Vereinigten Staaten werden nicht tatenlos zusehen, während Venezuela zerfällt“, erklärte Trump am Montagabend (Ortszeit) in einer Mitteilung. „Wenn das Maduro-Regime am 30. Juli seine verfassungsgebende Versammlung durchsetzt, werden die Vereinigten Staaten rasche und deutliche ökonomische Maßnahmen ergreifen.“

18.7.2017
Monsanto
Gesundheit
NWO
Anonymousnews: Krebserregendes Gift Glyphosat in 85% aller Tampons, Damenbinden und steriler Gaze!
Pflanzenschutzmittel, so denkt man, kommen nur auf Obst und Gemüse vor, die aus konventionellem, also nicht kontrolliert biologischem Anbau stammen. Das Gift, so meinen wir, kann man einfach von der Schale abwaschen und die Produkte bedenkenlos verzehren. Ganz so einfach ist es nicht! Und auch in anderen Produkten ist das Gift versteckt… Was ist Glyphosat? […]
Das Ausrotten bzw. Verdünnen der Menscheit läuft auf vollen Touren!

18.7.2017
NWO
Huffingtonpost: US-Kolumnist erklärt, warum Merkel die westliche Welt nicht anführen kann

  • Nach der Wahl von US-Präsident Trump hatten Medien Kanzlerin Merkel zur "Anführerin der freien Welt" ausgerufen
  • Ein US-Kolumnist erklärt, Deutschland sei völlig ungeeignet, die Führungsrolle der USA zu übernehmen

Nach der Wahl von US-Präsident Donald Trump hatte die "New York Times" Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein besonderes Prädikat verlieren: Die "Anführerin der freien Welt" sollte sie künftig sein. Das sorgte für Aufregung.

Donald Trump hat unter seiner Führung die USA international bei einigen Themen isoliert. "Amerika zuerst" ist bekanntermaßen sein Motto.

Kann Deutschland unter Kanzlerin Merkel die entstandene Lücke auf der politischen Weltbühne füllen?

Der Kolumnist James Kirchick sagt: nein. In einem Beitrag für die US-Nachrichtenseite "Daily Beast" erklärt er warum. Der Beitrag erschien übersetzt auch in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".


18.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Jeder dritte Bayer will unabhängig von Deutschland werden

Stimmen Sie der Aussage: „Mein Bundesland sollte unabhängig von Deutschland sein“ zu? So die Frage des Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag von der Bild-Zeitung.  Besonders den Bayern scheint die Unabhängigkeitsbestrebung von einem immer maroder werdenden Deutschland erstrebenswert. Jeder Dritte würde lieber heute als morgen das durch eine unverantwortliche Bundesregierung schrittweise in den Ruin regierte Deutschland verlassen und in einem unabhängigen Bayern leben.

Im Auftrag der Bildzeitung prüfte das börsennotiertes britisches Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov, ob sich Deutsche dafür erwärmen könnten, dass ihr Bundesland unabhängig von Deutschland wird.

Nur raus aus einer sich islamisierenden, unproduktiven und unsicheren Bundesrepublik


17.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Präsident Duterte hält an der Schaffung einer muslimischen Autonomieregion auf Philippinen fest

Dem philippinischen Staatschef Rodrigo Duterte wurde am Montag ein neuer Entwurf eines Gesetzes vorgelegt, das die Schaffung der autonomen muslimischen Region Bangsamoro in Mindanao im Süden des Inselstaates vorsieht. „Ich bin dafür“, sagte er. Dies sei ein wichtiger Schritt, um Jahrhunderte von Hass und Ungerechtigkeit zu beenden.

Die Pläne gehen auf ein Friedensabkommen aus dem Jahr 2014 zwischen Dutertes Amtsvorgänger Benigno Aquino und den Rebellen der Moro Islamischen Befreiungsfront (Milf) zurück. Die Gründung Bangsamoros hätte ursprünglich bis Ende 2016 umgesetzt werden sollen. Der Entwurf wurde um die Standpunkte anderer Rebellen und indigener christlicher Gruppen ergänzt. Auf Mindanao besteht bereits eine autonome Region. Muslimische Gruppen kritisieren jedoch, dass diese stark von der Zentralregierung abhängig sei und daher nicht wirklich autonom.
Hatte er nicht ein Kopfgeld auf Soros ausgesetzt? Dann ist das der richtige Schritt um dem Zwietracht-Säher die Luft aus den Segeln zu nehmen.


17.7.2017
NWO
Focus: Lithium-Rush - Das neue Saudi-Arabien: Unter bolivianischem Salzsee schlummert Milliarden-Schatz

Mitten im größten Salzsee auf Erden, auf 3600 Metern Höhe im bolivianischen Hochland, steht ein weißes Containerdorf. Drinnen verspeisen die Arbeiter Glasnudeln und Hühnchen süß-sauer - sie sollen sich wie zuhause fühlen auf ihrer Jagd nach dem wichtigsten Rohstoff der Welt.

Lithium ist der Rohstoff der Zukunft, der Weltmarktpreis ist explodiert. Man braucht das „neue Gold“ für Batterien von E-Autos. Die größten Reserven lagern in einer Touristenattraktion in Bolivien. Deutsche Unternehmen buhlen um Aufträge. Die Chinesen sind schon da.

Die Wohncontainer sind aus Fernost angekarrt worden; auch vier Köche hat man mitgebracht. Im Essensraum gibt es eine Karaokeanlage, und es gibt einen Tischtennis-Raum (Ping Pong). Hinweiszettel mit chinesischen Schriftzeichen überall.

17.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Wer schrieb das Drehbuch für die G20-Proteste in Hamburg?

Die Proteste gegen die G20 waren größer und politisch banaler als alle vorherigen gegen G7 oder NATO-Gipfel zusammen. Gerade die Linke blamierte sich dabei durch die profillose Reproduktion von medial vorgekauten Inhalten. Ein Marxist zieht schonungslos Bilanz.
Wieso waren die Demonstrationen gegen den G20-Gipfel in Hamburg so ungleich stärker und gewalttätiger als beispielsweise die gegen die G7 oder gegen die Kriegstreiber auf den NATO–Gipfeln? Wussten die Demonstranten überhaupt, gegen wen sie in Hamburg demonstriert haben? Haben womöglich die Mainstream-Medien das Drehbuch für Hamburg geschrieben?
Diese Gleichsetzung von G7 und der G20 sei "gewollt", so Wehr weiter. Damit sollte in den Augen der deutschen Öffentlichkeit "eine Kontinuität zwischen den Demonstrationen gegen die Treffen der G7/G8 (von Seattle 1999, Genua 2001, Heiligendamm 2007 und 2015 auf Schloss Elmau) und dem Gipfel der G20 in Hamburg hergestellt werden". An diese wollte man in Hamburg offenbar anknüpfen.
Eignetlich ist es doch so einfach: Die Linken sollen jetzt verheizt werden von ihren ehemligen Geldgebern. Und es klappt ja auch. Nur erkennen das die Linken einfach nicht! Sie haben für die NWO ihren Dienst getan und können jetzt gehen!

17.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Lawrow: Beschlagnahme von russischem diplomatischem Eigentum in USA "Raub am helllichten Tag"

Weigere sich Washington, beschlagnahmtes diplomatisches Eigentum der Russischen Föderation zurückzugeben, wäre das "Halsabschneiderei", sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow.

Lawrow bezog sich auf einen Bericht von RIA Nowosti am Montag, in dem die Nachrichtenagentur einen hochrangigen, nicht benannten Mitarbeiter des Weißen Hauses zitierte, der gesagt habe, die USA würden nicht planen, das diplomatische Eigentum an Russland zurückzugeben, ohne "etwas im Gegenzug" zu verlangen.

"Ist diese Quelle [der hochrangige Beamte] anonym?", fragte Lawrow am Montag im Gespräch mit Journalisten.

Also ich glaube, dass ihr Gewissen nicht rein ist. Was die Angelegenheit anbelangt [das russische diplomatische Eigentum nicht ohne irgendwelche Voraussetzungen zurückzugeben], betrachte ich das als Raub am helllichten Tag", sagte er.


17.7.2017
Genderwahn
NWO
Journalistenwatch: Großbritannien: „Weg mit den alten weißen Akademikern!“

Das renommierte Kings College in London entfernt auf Druck der Studenten Portraits der Gründerväter, um Platz zu machen für eine „Galerie der Diversität“.

Die Abbilder früherer Fakultätsmitarbeiter könnten „ethnische Minderheiten einschüchtern“, heißt es aus akademischen Kreisen.

Die Pläne, die berühmten und verdienten Akademiker von den Wänden zu nehmen, wurden vom Dekan Professor Patrick Leman enthüllt, dem es ebenso missfiel, dass am Institut für Psychiatrie, Psychologie und Neurowissenschaften überall „Büsten von bärtigen Männer aus den 20er Jahren“ herumstehen. Die Uni solle moderner und nicht so „abschreckend“ daherkommen, meint der „fortschrittliche“ Professor ohne Geschichtsbewusstsein.
Ich ziehe um nach Alabama. Vielleicht ist die Welt dort noch halbwegs in Ordnung!


17.7.2017
NWO
Soros
Die Unbestechlichen: Hängt ihn höher! – Über Orbáns Anti-Soros-Kampagne

Viktor Orbán lässt sich in seinem Anti-Soros-Kurs, trotz der nicht abflauenden Kritik aus Opposition, EU und durch jüdische Gemeinden, nicht beirren. Der Ministerpräsident bleibt seiner Linie treu, er führt einen regelrechten Feldzug gegen den als György Schwartz in Budapest geborenen US-amerikanischen Investor. Es vergeht kaum ein öffentlicher Auftritt, in dem er nicht vor den Hintergrundmächten und Weltverschwörern wie Soros warnt. Orbán bezichtigt Soros jährlich über eine Million illegale Migranten in Europa ansiedeln zu wollen, er warnt vor dessen Stiftung, der Open Society Foundations, einer mächtigen Nichtregierungsorganisation (NGO), mit der sich Soros versucht, in andere NGOs oder journalistische Projekte einzukaufen, um seine politischen Interessen durchzusetzen oder wirtschaftliche und politische Feinde zu diskreditieren. (Siehe dazu: Soros finanziert Faktencheck gegen »Fake News« und Wikileaks: „Panama-Papers“ sind Soros finanzierte Anti-Putin-Aktion).
Am Rande sei Folgendes noch erwähnt: Es gab Spekulationen und Behauptungen in einigen auch deutschen Tageszeitungen, dass die Plakate aufgrund des Besuchs des israelischen Regierungschefs Benjamin Natanyahu abgehängt werden würden. Trotz des Protests der jüdischen Gemeinde in Ungarn und deren Antisemitismus-Vorwürfen ist dies aber klar zu bestreiten. Israel nahm bereits vergangene Woche zu der Plakat-Aktion Stellung. Dort hieß es, man verurteile Antisemitismus überall auf der Welt, die Kritik an Soros, der sich auch in Israel durch seine Unterstützung von z.B. Pro-Palästina-NGOs und seiner aktiven Arbeit gegen die dortige Regierung keine Freunde gemacht hat, kritisiere man jedoch nicht.

17.7.2017
NWO
Die Unbestechlichen: Olaf Scholz: Ließ er zum Schutz der G20-Gäste Hamburger Bürger auf Anweisung im Stich?
Nebenbei macht das deutlich, dass „Herrn“ Scholz  Leib, Leben und Besitz seiner Hamburger Bürger völlig am A. vorbeigehen, Hauptsache, er kann vor den Gästen glänzen.

Das ist typisches Sozenverhalten, die immer noch glauben, sie seien so eine Art römischer Kaiser, der Rom niederbrennen ließ und dazu Arien (hier in der Hamburger Philharmonie) schmetterte. Damit hat die SPD endgültig die Position einer bürgerlichen Partei verlassen und stellt sich außerhalb des Gesetzes. Eigentlich müsste diese Organisation vom Verfassungsschutz beobachtet werde.


17.7.2017
NWO
infosperber. Russland oder USA: Wer destabilisiert denn mehr?

Dass Trump ein notorischer Lügner ist, wissen wir mittlerweile. Damit steht er nicht allein. Man könnte pauschal sagen, in der Aussenpolitik tummeln sich auf der ganzen Welt notorische Lügner. Jetzt wirft Trump Russland «destabilisierendes Verhalten» vor. Ein Blick auf die Landkarte würde genügen, um ihn der Lächerlichkeit preiszugeben: US-Truppen stehen an der russischen Grenze, nicht russische an den US-Grenzen zu Kanada oder zu Mexiko.

Amerikanische Raketenbasen wurden in Rumänien aufgebaut und nächstes Jahr ist eine in Polen einsetzbar. Von russischen Raketen auf Kuba ist nichts bekannt. Sie wurden einst auf Kuba stationiert, weil die USA vorher in der Türkei Raketen stationiert hatte. Aber Raketen in unmittelbarer Nähe der USA? Kennedy war fest entschlossen, einen (Atom-)Krieg zu führen, wenn die Russen nicht nachgegeben hätten. Man stelle sich vor, Putin würde jetzt genauso reagieren.

Als Kronzeugen für die destabilisierende US-Politik gegenüber Russland kann man zwei Politiker benennen, deren Autorität in der westlichen Staatengemeinschaft unangefochten ist:

  • Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt sagte «Für den Frieden der Welt geht von Russland heute viel weniger Gefahr aus als etwa von Amerika.»
  • Und der Grandseigneur der US-Aussenpolitik George Kennan nannte die Ost-Erweiterung der Nato den «verhängnisvollsten Fehler der amerikanischen Politik in der gesamten Ära nach dem Kalten Krieg».

17.7.2017
NWO
da geht was schief
Deutsch.RT: Fontgate: Pakistans Premierminister könnte über Office-Schriftart Calibri stürzen

Ausgerechnet die Schriftart Calibri könnte dafür sorgen, dass Premier Nawaz Sharif abtreten muss. Erst im Jahr 2007 auf dem Markt erschienen, wurde sie bereits in angeblichen Dokumenten aus 2006 verwendet, welche Pakistans Regierung in einem Korruptionsprozess entlasten sollten.

Pakistan erlebt im Augenblick eine Art "Fontgate". In einem Korruptions-Skandal spielt die Microsoft-Schriftart Calibri eine bedeutsame, vielleicht sogar die entscheidende Rolle. Die Verwendung der Typo soll beweisen, dass die Tochter des pakistanischen Premierministers Nawaz Sharif Dokumente gefälscht habe. Sharif geriet im vergangenen April ins Visier der Justiz, als seine Familie in den Panama Papers auftauchte. Es geht um Steuervermeidung im großen Stil.
Hat Pakistan nicht so wunderbar die Finer mit im Spiel bei der Destabilisierung? Hoffentlich fliegt das alles endlich auf. Solche Kleinigkeiten sind immer die Stolpersteine!


17.7.2017
NWO
Deutsch.RT: US-Studie: Clinton hat Wahlen verloren, weil sie zu kriegstreiberisch ist

Für ihre überraschende Niederlage bei den US-Präsidentschaftswahlen hatte Hillary Clinton eiligst Russland die Schuld zugeschoben. Eine aktuelle Studie sieht das anders: Clintons Pro-Kriegshaltung habe die Demokratin die entscheidenden Stimmen gekostet.

Unmittelbar nach ihrer Niederlage bei den US-Präsidentschaftswahlen im November vergangenen Jahres hatte Hillary Clinton die Schuld bei Moskau gesucht.
Eine von Forschern der Universitäten Bostons und Minnesotas gemeinsam verfasste Studie kommt jedoch zu dem Ergebnis, dass Clinton den Urnengang vielmehr aufgrund ihrer Pro-Kriegshaltung verloren hat. In dem 20-seitigen Papier heißt es:

Amerika befindet sich seit über 15 Jahren beständig im Krieg, aber nur wenige Amerikaner scheinen davon Notiz zu nehmen. Das liegt daran, dass der Großteil der Bürger keine direkte Verbindung zu den kämpfenden Soldaten hat, die bei ihrem Einsatz sterben oder verwundet zurückkommen. Zunehmend macht sich eine Spaltung zwischen jenen Gemeinden bemerkbar, deren junge Leute bei der Verteidigung des Landes ihr Leben lassen, und den Gemeinden, wo das nicht der Fall ist.


16.7.2017
NWO
Danisch: Papst Benedikt, Papst Franziskus und der „katholische Frühling“

Wow. Das ist jetzt mal eine ganz abgefahrene Verschwörungstheorie.

Den komischen Wechseln vom deutschen, konservativen Papst Benedikt zum südamerikanischen linken Papst Franziskus haben wir ja mitbekommen. Gab ja so Gerüchte, dass sich Benedikt nicht mehr gegen homosexuellen Kreise im Vatikan durchsetzen kann und will, und die Schnauze auch voll hat.

Hier wird nun die Verschwörungstheorie erhoben, dass Barack Obama, Hillary Clinton und George Soros (die dreistesten drei der amerikanischen Linken) gemeinsam gegen Benedikt geputscht und Franziskus installiert hätten, um den konservativen Kern der katholischen Kirche abzutöten.

Das käme jetzt gerade ans Licht, weil sich seit Trump die italienischen mit den amerikanischen Katholiken zerstritten hätten.


16.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Chinas Investitionsplan für Nahost: Drehkreuz für Neue Seidenstraße soll in Syrien liegen

China hat große Pläne für Syrien. Vor dem Hintergrund, dass Damaskus über Jahrhunderte die Landzugänge der alten Seidenstraße zu Europa und Afrika kontrolliert hatte, planen die Chinesen auch für ihr neues Projekt dieser Art ein zentrales Drehkreuz in Syrien.

Am 10. Juli fand in Peking die von der Chinesisch-Arabischen Handelskammer und der syrischen Botschaft organisierte "Erste Projekt-Vermittlungsmesse für den syrischen Wiederaufbau" statt. Nach Informationen der staatlichen Nachrichtenagentur Sana nahmen über 1.000 chinesische Wirtschaftsvertreter an der Messe teil.


16.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Anti-Russland-Hetze wird weitergehen, weil "jeder Angst vor dem Tiefen Staat hat"

Die Anti-Russland-Hetze in den westlichen Medien nimmt kein Ende. Russland wird die Schuld für fast jedes Problem zugeschoben, Beweise gelten als überbewertet. Dabei ließen sich große internationale Probleme nur durch eine Zusammenarbeit mit Russland lösen.

Maloof: Trump will liefern, seine Gegner ihn scheitern sehen

In einem Interview mit RT machte Maloof die Schwierigkeiten deutlich, mit denen Trump zu kämpfen hat:

Präsident Trump will mit Recht vorankommen. Er hat eine Agenda. Er will etwas erledigen. Er will zeigen, dass er etwas erfolgreich ausführen kann. Was hier passiert, ist, dass all die Opposition, die ihn ständig angreift, zu Regierungskreisen gehört. All die Bemühungen der Demokraten, der Mainstream-Medien, des Tiefen Staates oder der Geheimdienst-Community zeigen eines, nämlich dass sie nicht wollen, dass dieser US-Präsident erfolgreich ist.

Aber es gibt übergreifende Fragen einer bedeutenden Größenordnung, die die Zusammenarbeit zwischen den USA und Russland erfordern. Ich glaube, dass Präsident Trump es in diesem Licht sieht und dass er in der Lage sein wird, mit den Vorwürfen der Einmischung umzugehen. Das alles sind Seitenhiebe von Leuten, die nicht wollen, dass er Erfolg hat.

Aber eine andere hochinteressante Analyse läßt genau das Gegenteil vermuten. Trump gehört zur Bilderbergerclique. Nur ist der Plan noch viel tiefgreifender als sich vermuten läßt. Die USA werden dabei auf der Strecke bleiben. Rockefeller, Rothschild, Soros und wie sie alle heißen operieren GLOBAL! Rußland und USA sind nur eim Ablenkungsmanöver wird behauptet.

16.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Der schmutzige Krieg der Tabak-Konzerne in Afrika

Der "Guardian" berichtet, British American Tobacco und andere multinationale Tabakunternehmen hätten Regierungen in mindestens acht afrikanischen Ländern unter Druck gesetzt und bedroht. Das Ziel: Tabakpräventionen verhindern und Steuererhöhungen vermeiden.

Laut der britischen Zeitung "The Guardian" nutzt BAT, einer der weltweit führenden Zigarettenhersteller, offenbar intensiv die Gerichte in Afrika, um Bemühungen der kenianischen und ugandischen Regierungen zu blockieren, durch Rauchen verursachte Schäden zu begrenzen. Die Motivation dahinter ist, die Marktpositionen des Konzerns in Afrika zu stärken - zumal sich mittlerweile eine schnell wachsende junge und zunehmend wohlhabende Bevölkerung entwickelt.
Wem die Tabakkonzerne gehören dürfte wohl klar sein. Schönen Gruß von der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Herren Rockefeller und Rothschild.


16.7.2017
Türkei
NWO
Epochtimes: Juncker will der Türkei die Tür zu Europa offen halten

Die Beitrittsgespräche zwischen Türkei und EU liegen wegen des massiven Vorgehens der türkischen Regierung gegen ihre Gegner seit dem Putschversuch vom vergangenen Juli de facto auf Eis.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will der Türkei trotz aller Meinungsverschiedenheiten die Tür zu Europa offen halten. „Ein Jahr nach dem Putschversuch bleibt Europas Hand ausgestreckt“, schrieb Juncker in einem Gastbeitrag für die „Bild am Sonntag“. Europa stehe gerade auch in schwierigen Zeiten an der Seite der Türkei, betonte der Kommissionschef. Im Gegenzug erwarte er, „dass auch die Türkei klar europäische Farbe bekennt und europäische Grundwerte nachdrücklich beherzigt“.

„Als Europäische Union liegt uns viel daran, dass unser Nachbar demokratisch, stabil und wirtschaftlich erfolgreich ist“, schrieb Juncker. Im „Mittelpunkt all unseres Handelns“ stehe die türkische Bevölkerung. „Ich wünsche mir, dass die Türkei näher an Europa heranrückt statt sich von uns zu entfernen.“

Mit dem türkischen Präsidenten Erdogan pflege er „einen offenen und mitunter sportlichen Austausch“, schrieb Juncker.
Gut, der Mann ist Alkoholiker. Das wissen wir jetzt bereits. Gut, der Mann empfängt Soros zu Privataudienzen. Das wissen wir auch bereits. Gut, der Mann läßt Soros vor dem EU-Rat sprechen, das wissen wir auch. Aber kann den endlich mal jemand auf seinen Geisteszustand untrsuchen?


15.7.2017
NWO
1nselpresse: In Anbetracht der wirtschaftlichen Lage erwägen die italienischen Euroskeptiker von der Lega Nord eine Zusammenarbeit mit der Fünfsternebewegung

Der europäischen Union könnte ein Schock drohen, nachdem die italienischen Euroskeptiker ankündigten, dass sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können.

Italiens mitterechte Partien konnten bei den Lokalwahlen von letztem Monat, die als Stimmungstest für landesweite Wahlen galtn, bedeutende Zugewinne feiern.

Matteo Salvini, Parteichef der Lega Nord war bislang nicht immer einer Meinung mit dem Gründer der Fünfsternebewegung (M5S) und Komiker Beppe Grillo.

Nun, da das Land auf eine Wahl zugeht meinte er aber, dass er sich eine Zusammenarbeit mit der M5S auf Fallbasis vorstellen kann. Herr Salvini sagte:
"Der Dialog mit der M5S ist bei einigen Themen möglich: Ehrlichkeit in der Politik, Einwanderung, eine bestimmte Vision von Europa, Sicherheit.

Sie ändern ihre Ansichten regelmässig, aber man kann mit ihnen diskutieren. Man wird sehen, was passiert.

Gleichzeitig braucht es so schnell wie möglich eine Wahl."

15.7.2017
NWO
Epochtimes: Hamburg und der Tiefe Staat – Betrachtungen über die großen und die kleinen Bombenwerfer

"'Vertragt Euch!' rufen die Medien, und 'Betragt Euch!' rufen die Hüter der öffentlichen Ordnung. Ich finde das völlig okay. Warum aber lief da in Hamburg so manches bei den Großen und auf den Straßen aus dem Ruder?", fragt Gastautor Andreas Hauß. Hinweis der Redaktion: Der nachfolgende Text erschien zuerst im "Rubikon – Magazin für die kritische Masse". Die Veröffentlichung von diesem Bericht erfolgte unter freier Lizenz (Creative Commons) - die Epoch Times übernimmt den Text in Zweitverwertung. Der Rubikon - als alternatives Medium - ist auf Spenden angewiesen und braucht Unterstützung!
Joseph Martin Fischer (Aliasname „Joschka“) hingegen ist quicklebendig. Wenn er Steine in die Luft warf, war sein Ziel nicht, jemanden zu treffen. Seine „Putztruppe“ – so hieß sein schwarzer Block damals, war nicht allzu gefährlich im Verhältnis zur Bundeswehr, die er als Außenminister unter Schröder mitregierte und am Bombenkrieg gegen Jugoslawien mitbeteiligte. Da wurden Züge, eine Autofabrik, ein Chemiewerk, viele Brücken, ein Radiosender und die chinesische Botschaft bombardiert, alles angeblich zur Rettung vermeintlicih bedrohter Kosovo-Albaner (deren UCK im Jahr zuvor noch im Verfassungsschutzbericht als Terrorgruppe gekennzeichnet worden war.)

15.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Während Trump spricht, stellt das Pentagon sich quer

Am selben Tag, an dem sich US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Wladimir Putin auf dem G20-Gipfel in Deutschland historisch die Hände reichten, veranstaltete das Pentagon ein Treffen um den Krieg mit Moskau zu planen.

Als die Veranstaltung im US-Militärhauptquartier in der Nähe von Washington DC veröffentlicht wurde, berichteten westlichen Medien kaum darüber. Die beiden Hauptakteure waren Verteidigungsminister James Mattis und sein britischer Amtskollege Michael Fallon. Die amerikanische Militärpublikation Defense One titelte zum Pentagon-Gipfel:

"Als sich Trump und Putin trafen, diskutierten der US- und der britische Verteidigungschef über Möglichkeiten, Russland abzuschrecken."

Der Ausdruck "Wege, um Russland abzuschrecken", ist ein Euphemismus für Kriegsplanung.

US-Medien und das Washingtoner Establishment verloren keine Zeit, um sich wegen seiner scheinbaren Annäherungsversuche Putin gegenüber, auf Trump zu stürzen. Trump wurde beschuldigt, von Putin ausgetrickst worden zu sein und sogar amerikanische Interessen verraten zu haben. Der ehemalige Pentagon-Chef Ashton Carter sagte, dass Trumps Diskussionen in Hamburg gleichwertig seien mit einem Gespräch mit „einem Einbrecher, der Ihr Haus beraubt hat“.

15.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Deutschlands Stellung in der Welt (I): Berlin als Führungsmacht europäischer Postdemokratie

"Wir sind wieder wer": Gemäß diesem Motto schickt sich die politisch-mediale Elite Deutschlands an, mehr an globaler Verantwortung anzumahnen. Auf EU-Ebene erleben wir gerade einen ersten Vorgeschmack auf eine Ordnungsmacht Deutschland.

Man hat sich fast schon daran gewöhnt: Die Schreibstuben des Mainstreams und die Redenschreiber nahezu des gesamten Parteienspektrums versuchen einen Spin zu erzeugen, der die Deutschen auf, wie es heißt, die Übernahme von mehr Verantwortung in der Welt vorbereitet. Deutschland soll wieder eine herausragende Stellung in der Welt einnehmen und führen.

Siebzig Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges sei es an der Zeit, zu neuem Selbstbewusstsein aufzuwachen. Das Zeug dazu habe die Nation, so der allgemeine Tenor. Die Bereitschaftserklärungen, mehr Verantwortung übernehmen zu wollen, gehören inzwischen zum Grundwortschatz jedes Parlaments-Politikers der radikalen Mitte. Die Idee, Deutschland müsse mehr Führungsmacht übernehmen, ist in allen Parteien der ganz großen Koalition vertreten - von FDP über die SPD bis hin zu den Grünen sind sich darin alle mit der CDU einig. Deutschland ist zu Höherem, zur Führung berufen. Einzig Teile der Linken und der AfD mahnen zur Vorsicht.
Mit DEN Migrantenschwemmen und den Kriminellen, die zu uns kommen, geht das gar nicht. Da hast sich jemand selbst ins Bein geschossen!


14.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Saudi-Block bröckelt: Katarische Diplomaten zurück nach Riad und Al-Dschasira soll bleiben dürfen

Saudi-Arabien könnte katarischen Beamten erstmals nach Ausbruch der diplomatischen Krise die Rückkehr in das Generalsekretariat des Golfkooperationsrates erlauben. Bei Ausbruch des Disputs hatte Riad alle Diplomaten Katars ausgewiesen.

Auch deuten Stimmen aus dem Saudi-Block darauf hin, dass die Forderung nach einer Schließung Al-Dschasiras möglicherweise nicht in ihrer bisherigen Form aufrechterhalten wird.


14.7.2017
NWO

Konjunktion: Gesellschaft: Die bewusste Zerstörung des Gefühls der Normalität

Es gibt dieses bekannte Zitat des ehemaligen US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt, das die meisten meiner Leser kennen:

In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war. – Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

Ein weniger bekannter Ausspruch Roosevelts, aber nichtsdestotrotz genauso brisant, lautet:

Die reine Wahrheit ist, dass der Hochfinanz die Regierung gehört, und zwar seit den Tagen von Andrew Jackson. – Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

Beide Zitate zeigen eindrucksvoll, dass auch einem der mächtigsten Männer der Welt, sprich dem US-Präsidenten, bewusst war, dass nicht er oder gar der Souverän in unseren Scheindemokratien das Sagen hat, sondern dass andere Kräfte die eigentlichen Strippenzieher sind.
Natürlich ist es schwer diese Gedankengänge anzunehmen. Aber wenn man um die Projekte der IGE von Agenda 21 bis Common Core und Transhumanismus weiß; wenn man immer wieder die gleichen Namen bei den Bilderbergern, dem Club Of Rome, der Trilateralen Kommission und all den anderen Gruppierungen, die sich selbst als die Architekten einer Welt nach ihrem Gusto sehen, erkennt, dann – um im eingangs eingeführten Bild zu bleiben – erkennt man den Müll unter dem Wasserspiegel.


14.7.2017
NWO
Compact-Online: Fake Fatale: Stürzt Trump über diese schöne Russin?

Ein Treffen zwischen Trumps ältesten Sohn und einer russischen Anwältin vor 13 Monaten ist die jüngste Sau, die von Washington nach Moskau getrieben wird. Dabei liegt auf der Hand, dass Sohnemann in eine verlockende Falle getrieben wurde.

Der während des herzlich verlaufenen Gesprächs zwischen Donald Trump und Wladimir Putin servierte Kaffee war noch nicht kalt, da veröffentlichte die New York Times  am 8. Juli plötzlich die Story eines Treffens zwischen Trumps Sohn und einer russischen Anwältin – festhalten – „mit Beziehungen zum Kreml“! Trump Junior bestätigte das Treffen mit der Russin und veröffentlichte sogleich seinen gesamten E-Mail-Verkehr mit dem, der es hergestellt hatte, dem Talentmanager Rob Goldstone – ein Bekannter der Trumps.

Goldstone hatte sich Anfang Juni an Trump Junior gewandt. Er kenne eine Quelle mit eventuell beschädigenden Informationen über Hillary Clinton. Junior antwortete, dass er das einfach „toll fände“. Er, Trumps Schwiegersohn Jared Kushner, Wahlkampfleiter Paul Manafort, Goldstone und eine noch nicht identifizierte weitere Person trafen die Russin schließlich am 9. Juni im Trump-Tower.


14.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Käufliche Experten? Vorwürfe gegen Google nach Millionenspenden an Wissenschaftler

Google hat offenbar jahrelang Forschungsprojekte finanziert, um seine Geschäftsinteressen auf politischer Ebene durchzusetzen. Nach einem Bericht seien bis zu 400.000 US-Dollar für Studien in Bereichen wie Kartellrecht, Daten- oder Urheberschutz geflossen.

Google ist groß, Google ist einflussreich und das Unternehmen kauft sich nun auch noch weiteren Einfluss durch die akademische Hintertür. Dies zumindest behaupten Kritiker. Wie die US-amerikanische NGO "Kampagne für Rechenschaftspflicht" (Campaign for Accountability) in einem Bericht feststellte, hat Google seit dem Jahr 2005 knapp 330 Papiere in den Bereichen Politik und Forschung finanziert, um damit die Politik auf verschiedenen Ebenen zu eigenen Gunsten zu beeinflussen.

Google nutzt seinen immensen Reichtum und seine Macht, um politische Entscheidungsträger auf allen Ebenen zu beeinflussen", meint Daniel Stevens, Geschäftsführer der CfA, und fordert, die Regulierungsbehörden sollten sich zumindest dessen bewusst werden, dass die angeblich unabhängige juristische und akademische Arbeit, auf welche sie sich stützen, von Google an sie weitergegeben wurde.


14.7.2017
NWO
Soros
Epochtimes: Ungarn will politische Einflussnahme von George Soros stoppen – EU setzt ungarische Regierung massiv unter Druck

Kritiker werfen dem Milliardär George Soros vor, Regierungswechsel in verschiedenen Ländern mitzufinanzieren. Ungarn will sich dagegen schützen - NGOs sollen ihre Finanzquellen offenlegen. Doch die EU-Kommission hat am Donnerstag gegen Budapest ein Vertragsverletzungsverfahren wegen der Auflagen für Nichtregierungsorganisationen (NGO) mit ausländischen Geldgebern eröffnet.

Brüssel drohte zudem im Streit um das ungarische Hochschulgesetz, in dessen Mittelpunkt eine Universität des US-Milliardärs George Soros steht, mit dem Gang vor den Europäischen Gerichtshof. Ungarn verwahrte sich gegen die Kritik. Soros steht in der Kritik bei Regierungsumstürzen in mehreren Ländern beteiligt gewesen zu sein.

Das ungarische NGO-Gesetz stehe „nicht im Einklang mit dem EU-Recht“ und greife insbesondere in das Recht auf Vereinigungsfreiheit ein, erklärte die Behörde. „Die Zivilgesellschaft ist das Gerüst unserer demokratischen Gesellschaften“, sagte der Vize-Präsident der EU-Kommission, Frans Timmermans. „Deshalb darf sie in ihrem Wirken nicht über Gebühr eingeschränkt werden.“
Ich will immer noch wissen, wieso ein Privatmann derartigen Einfluß sich erlauben kann! Wenn der das darf, darf ich das wohl auch. Gebt mir das Geld, daß ich die entsprechenden Leute schmieren kann.


13.7.2017
NWO
Soros
Epochtimes: Soros und Co. zahlen britischer Fakten-Check-Organisation 500.000 Dollar

Mit der Fakten-Check-Software sollen Nachrichten auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden können. Die britische NGO "Full Fact" entwickelt diese Software. Eine halbe Million Dollar soll die NGO bereits erhalten haben – und zwar von Organisationen, denen US-Milliardär George Soros und eBay-Begründer Pierre Omidyar vorstehen.
George Soros co-finanziert indirekt die Entwicklung einer Fakten-Check-Software. 500.000 Dollar sollen es sein, die an eine britische Nichtregierungsorganisation gehen. Dies berichtet „Sputnik Frankreich“.

Die gezahlten Gelder seien über Omidyar Network und die Open Society Foundation geflossen, denen George Soros und der eBay-Begründer Pierre Omidyar vorstehen. Ihr Empfänger, die britishe Fakten-Check-Organization „Full Fact“, entwickelt aktuell zwei neue Tools: „Live“ und „Trend“.
Software scannt TV-Nachrichten in Echtzeit
Das kann nichts Gutes bedeuten. Damit ist die Möglichkeit der Einflußnahme was angeblich wahr oder angeblich nicht wahr ist potenziert. Wie oft haben sich angebliche Verschwörungstheorien nach schon zwei drei Jahren als Wahrheit entpuppt? Viel zu viele. Es kommt von Soros. Und dessen Geschichte dürfte hinlänglich bekannt sein.

13.7.2017
NWO
Infosperber: Trumps Verbindungen in den Untergrund

Donald Trumps Verbindungen nach Russland gleichen einer Barszene mit zwielichtigen Charakteren – Trump sitzt mittendrin.

T.Tsch. Vergangene Verwicklungen von Donald Trump zu skrupellosen und verurteilten Geschäftsleuten sind schwierig aufzudecken. James S. Henry, US-Rechtsanwalt, Investigativjournalist und früherer Chefökonom bei McKinsey & Co., hat den Deckel so weit wie möglich geöffnet. Einiges ist bewiesen. Für anderes gibt es nur starke Indizien. In diesen Fällen gilt die Unschuldsvermutung.

«Zu schmierigen Typen halte ich weiten Abstand»

«Ich war immer mit einer Art von Intuition über Menschen gesegnet. Sie erlaubt mir zu spüren, wer die schmierigen Typen sind. Zu solchen halte ich weiten Abstand» (Donald Trump).

Mit diesem Zitat des aktuellen US-Präsidenten beginnt der US-Ökonom, Rechtsanwalt und Investigativjournalist James S. Henry seinen ausführlichen Artikel über die privaten Russlandverbindungen von Donald Trump.

13.7.2017
NWO
Konjunktion: Systemfrage: China und Deutschland als Geburtshelfer der Neuen Weltordnung?
Der Begriff Neue Weltordnung sickerte in den letzten Jahren immer häufiger in unsere Mainstreammedien ein. Seien es Aussagen von George W. Bush oder von anderen Politikern und Mitgliedern der obersten Kaste. Nicht immer wurde der Begriff direkt genannt – oftmals wurde er auch als „globaler ökonomischer Neuanfang“ (IWF-Chefin Christine Lagarde) oder als „neuer Multilateralismus“ bezeichnet. Andere wiederum sprachen vom „Ende der unipolaren Ordnung“, was auf das Ende der Vorherrschaft der USA als zentrale Säule der globalen Wirtschaft hindeuten sollte.
Die Frage, die sich nun stellt, ist daher: wenn die NWO und dieser Plan eines Einwirtschaftssystems, der bewissenermaßen seitens prominenter IGE-Mitglieder mehrfach thematisiert wurde, umgesetzt wird, wo finden wir dessen Anfang? Sowohl zeitlich als auch vor allem räumlich? Wenn – wie ich der Meinung bin – die USA nur ein Gliedmaß sind, dass die IGE jederzeit bereit sind zu opfern, um dadurch eine stärkere Zentralisierung zu erreichen, wo wird die NWO als erstes ihre Wurzeln schlagen? Wie eingangs erwähnt, unterliegen Ost und West den internationalen Financiers, sind beide von den gleichen Gruppierungen im Hintergrund gesteuert. Es dürfte daher kaum überraschen, dass die NWO ihren Ursprung in zwei Ländern haben wird, die einmal dem westlichen und einmal dem östlichen Einflussbereich zuzuordnen sind. Dabei ist es in meinen Augen wichtig, dass diese beiden Länder enge Beziehungen (insbesonderer wirtschaftlicher Natur) zueinander besitzen und verfolgen.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Eine geniale Analyse!
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

13.7.2017
NWO
Demokratur
G 20
Junge Freiheit: Die Versuchung der Gewalt

Beim G20-Gipfel in Hamburg flog der Linken ohrenbetäubend ihr ungeklärtes Verhältnis zur Gewalt um die Ohren. Linksextreme Gruppierungen, personell und organisatorisch über „Bündnisse“, Kongresse und Publikationen freundschaftlich vielfältig verschränkt mit Linkspartei, Grünen und SPD, nahmen die rot-grün regierte Hansestadt in Geiselhaft. Über drei Tage verwandelten marodierende Schlägerbanden aus der linksextremen Szene ganze Straßenzüge in ein Schlachtfeld, plünderten Geschäfte, verletzten Hunderte Polizisten, zündeten unzählige Autos unbeteiligter Bürger an.
Noch während Tausende Polizisten aus allen Teilen Deutschlands in Hamburg die Knochen hinhielten, um den explodierenden Terror einzudämmen, tobte in sozialen Netzwerken die Deutungsschlacht, die politische Herkunft der Exzesse zu verschleiern. Auf die Spitze trieb SPD-Parteivize Ralf Stegner die Versuche, Gewaltfreiheit sogar grundsätzlich links und Gewalt stets rechts zu verorten: „Anständige Linke hatten noch nie was mit Gewalttätern gemein. Bei Rechten gehört Gewalt dagegen zur politischen DNA.“

13.7.2017
NWO
Erderwärmung
Compact-Online: Zuviel CO2: Klimaforscher fordern Verzicht auf Nachwuchs

Weniger Autofahren reicht nicht mehr: Schwedische Forscher verlangen jetzt radikale Schritte zur Verringerung der CO2-Austöße – am besten, keine Kinder mehr in die Welt zu setzen.
Die angeblich effektivste Weise, den Klimawandel zu bekämpfen ist nicht, auf Autofahren und Fliegen zu verzichten oder sich vegetarisch zu ernähren. Nein, wer den Planeten retten möchte, der müsse einfach ein Kind weniger in die Welt setzen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher aus Schweden in einer neuen Studie, die erforscht, wie Menschen ihre CO2-Emissionen verringern können.
Der Klimareligion zufolge muss der Mensch seinen CO2-Ausstoß bis 2050 auf zwei Tonnen pro Jahr senken. In Deutschland liegt der Verbrauch derzeit bei circa neun Tonnen (USA: 16 Tonnen). Die Forscher wollen errechnet haben, dass ein Elternteil seinen jährlichen Gesamtausstoß durch den Verzicht auf ein Kind um sagenhafte 58 Tonnen CO2 reduzieren könne.

13.7.2017
NWO
Compact-Online: Der flexible Verlierer

Hört man das Wort „Migrant“ oder „Migration“, geht die Assoziation schnell zum Zuwanderer, zum Flüchtling. Tatsächlich aber hat der Begriff im 20. Jahrhundert auch eine metaphorische Bedeutung erlangt.
Die Globalisierung verlangt vom Individuum zunehmende Flexibilität. Obwohl die neuen Kommunikationsmedien (Handy, Skype, Internet) riesige Entfernungen in Mikrosekunden überspringen, ist physische „Flexibilität“ weiterhin gefordert.

Ist das nicht seltsam: Wenn ein Mensch aus seiner Heimat flüchten muss, bedauert man ihn doch, dass er in fremder Umgebung, fernab seiner Familie, seiner Freunde, seiner Sprache leben muss. Aber uns, die „Flexiblen“, bedauern wir kein bisschen. Dabei verlieren wir bei ständigem Ortswechsel doch genau das Gleiche! Die einzige Konstante, das einzige, was uns treu bleibt, ist die globale Kreditkarte, die weltweit in jeden Automaten passt.

Doch Einigen dämmert bereits, dass unsere räumliche und zeitliche Ungebundenheit nicht nur Freiheit, sondern auch Flucht beinhaltet. Dass grenzenlose Ausdehnung zu Riss und Absturz führen kann.


13.7.2017
NWO
Zensur
Meedia: Bericht über Rückzug von Bodo Hombach: Recherchebüro Correctiv erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kress

Correctiv hat eine einstweilige Verfügung gegen einen Bericht von Kress erwirkt. Der Branchendienst darf vorerst nicht weiter behaupten, dass Bodo Hombachs Rückzug aus der Ethik-Kommission des Recherchebüros mit Wolfang Heit, Vorsitzender des Correctiv-Finanziers Brost-Stiftung, zu tun hat. Diesem soll eine Recherche der Journalisten missfallen haben.

„Ich bin verwundert und mich stört, wie sich Schraven, selbst investigativer Journalist, gegenüber anderen Journalisten verhält“, kritisiert wiederum Wiegand. Der Correctiv-Mann müsse sich gefallen lassen, dass das Finanzierungsmodell des Recherchenetzwerkes hinterfragt wird.

Update, 18.52 Uhr:

David Schraven erklärt zur Kritik von Markus Wiegand: „Jeder kann unser Finanzierungsmodell hinterfragen. Damit habe ich
überhaupt kein Problem. Aber dies mit frei erfundenen Spekulationen zu
tun, das ist nicht Ok – und dagegen habe ich mich gewehrt.“
Soros läßt grüßen!


13.7.2017
NWO
1nselpresse: Französischer Erzbischof beklagt den "Großen Austausch" der französischen Bevölkerung durch Moslems und den damit einhergehenden kulturellen Verlust

Der Erzbischof von Straßburg sagte, dass sich die Muslime Frankreichs sehr wohl darüber bewusst seien, dass es aufgrund ihrer höheren Geburtenrate schob bald zu einem "großen Austausch" der französischen Bevölkerung kommen wird.

Der Katholik Luc Ravel sprach sich dazu auch gegen die Abtreibung aus und erklärte, dass er die Praktik nicht akzeptieren könne, "weil ich Frankreich liebe".

Der Begriff "Großer Austausch" wird oftmals vom kontroversen französischen Schriftsteller Renaud Camus verwendet, der davon ausgeht, dass die Kombination aus der großen muslimischen Bevölkerung, ihrer relativ höheren Geburtenrate und der fortdauernden Einwanderung schon bald dazu führen wird, dass sich die Kultur des Landes verändert. Der Erzbischof sagte laut Valeurs Actuelles dazu:
"Muslimischen Gläubigen sind sich sehr wohl darüber bewusst, dass ihre Geburtenrate so ist, dass sie es bezeichnen als... den Großen Austausch und sie sagen es einem in einer sehr ruhigen, sehr positiven Weise, dass 'eines Tages all das unseres sein wird'."
In der Vergangenheit wurde der Begriff "Großer Austausch" auch von Mitgliedern des Front National verwendet.

13.7.2017
NWO
1nselpresse: Die Indizien gegen Donald Trump Junior sind bestenfalls schwach

Die Reaktionen auf jede neue Entwicklung im Trump-Russland Skandal folgt immer dem selben Muster. Zunächst drücken Journalisten ihren Unglauben aus und dann ihren Horror. Völlig egal ist dabei, wer von Trumps Leuten im Kreuzfeuer steht, seien es Mike Flynn, Jared Kushner, Donald Trump Junior, oder sein Vater höchstselbst, jeder stimmt darin überein, dass es sich um eine wichtige Nachricht handelt. Punkte werden miteinander verknüpft und - zack - folgt die Schlussfolgerung, dass Russland die Wahl gehackt hat.

Dann, wenn sich die erste Aufregung gelegt hat, beginnen die Leute zu fragen "Welche Beweise liegen eigentlich vor?" Oder sie fragen "Ist das überhaupt schlimm?" woraufhin der Tump-Russland Skandal erst einmal wieder etwas abflaut. Wer Trump als Präsident akzeptiert hat, der sagt, dass die Medien beim Russlandthema verrückt geworden sind. Wer Trump nicht akzeptieren will, der lamentiert darüber, dass die freie Welt soeben gestorben ist und hält es für ein Faktum, dass das mächtigste Land der Welt vom Kreml reinglegt wurde und wartet auf die nächste Geschichte im Trump-Russland Skandal.

13.3.2017
NWO
Deutsch.RT: Ex-Premier der Ukraine sagt baldigen Regime-Change voraus: "Sturz von Poroschenko steht bevor"

Der ehemalige Premierminister der Ukraine, Mykola Asarow, sieht die Regierung von Petro Poroschenko kurz vor dem Zusammenbruch. Im eigenen Land steige die Enttäuschung über die Unfähigkeit seines Kabinetts, die wirtschaftliche Situation zu verbessern.  

Alles deutet darauf hin, dass das Regime von Petro Poroschenko sich seinem Ende nähert. Es wird wahrscheinlich sehr bald zu einem Wechsel kommen", erklärte Asarow in einem Interview mit der russischen Tageszeitung Iswestija am heutigen Donnerstag.


13.7.2017
NWO
Epochtimes: Brüssel leitet Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn wegen NGO-Gesetz ein

Die EU-Kommission hat gegen Ungarn ein Verfahren wegen umstrittener Auflagen für Nichtregierungsorganisationen eröffnet. Das teilte die Brüsseler Behörde mit.

Die EU-Kommission hat gegen Ungarn ein Vertragsverletzungsverfahren wegen der umstrittenen Auflagen für Nichtregierungsorganisationen (NGO) mit ausländischen Geldgebern eingeleitet. Das entsprechende ungarische Gesetz stehe „nicht im Einklang mit dem EU-Recht“ und greife insbesondere „ungebührlich“ in das Recht auf Vereinigungsfreiheit ein, erklärte die Behörde am Donnerstag. Brüssel leitete gleichzeitig die zweite Stufe des Vertragsverletzungsverfahrens gegen das ungarische Hochschulgesetz ein.

Nach dem NGO-Gesetz vom Juni müssen sich Organisationen, die jährlich mehr als 24.000 Euro an Geldern aus dem Ausland erhalten, registrieren lassen. Sie sind dann verpflichtet, in sämtlichen Veröffentlichungen anzugeben, dass sie „vom Ausland unterstützte Organisationen“ sind. Zudem müssen sie dem Staat ihre Finanzquellen offenlegen. Bei Nichterfüllung drohen Geldbußen und die Schließung.
Denen geht doch der A....auf Grundeis...


13.7.2017
NWO
Soros
Epochtimes: Anti-Soros-Plakate in Ungarn: „99 Prozent lehnen illegale Einwanderung ab“ – Kampagne kurzfristig eingstellt

Anti-Soros-Plakate säumen momentan jede Straßenecke in Ungarn. Die Plakate seien antisemitisch, ließen jüdische Organisationen, „Human Rights Watch“ und George Soros verlauten. Doch Israels Premier gibt der Orbán-Regierung Rückendeckung. Wegen der Kritik wurde die Kampagne nun eingestellt.

Die Plakate sind eine neue Aktion der ungarischen Regierung, die den ungarnstämmigen, nicht praktizierenden Juden als einen der wichtigsten Organisatoren der Flüchtlingskrise sieht. Er wolle die Nationalstaaten zerstören, meinte Ungarns Premierminister Viktor Orbán laut „Russia Today“ (RT).

„Gegen diese Verschwörung, gegen diesen Verrat müssen wir etwas unternehmen“, so Orbán. Wenn nichts geschehe, werde „der Kontinent nicht mehr das Europa, der hier lebenden Bürger sein, sondern die wirren Träume einiger großer Geldmänner, transnationaler Aktivisten und von niemandem gewählter Funktionäre verwirklichen“.

Außerdem finanziere Soros NGOs, die im Mittelmeer Migranten schon im libyschen Hochzeitsgebiet aufgreifen und nach Europa bringen, wie EPOCH TIMES berichtete.


12.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Ohne EU: Gazprom und Ankara einigen sich auf Finanzierung von Mega-Pipelineprojekt Turkish Stream

Der russische Energieriese Gazprom und das staatliche türkische Unternehmen BOTAS haben sich auf die finanziellen Bedingungen für das Erdgasprojekt Turkish Stream geeinigt. Das hat der Generaldirektor von BOTAS, Burhan Özcan, am Dienstag mitgeteilt.

"Wir haben uns mit Gazprom bereits zu diesem Thema geeinigt. Aber ich kann keine Zahlen darüber offenlegen, zu welchem prozentualen Anteil wir es tun werden“, sagte der türkische Energie-Manager im Gespräch mit RIA Nowosti am Rande des 22. Welterdölkongresses in der Türkei.


12.7.2017
NWO
Soros
Deutsch.RT: Alle gegen George Soros: "Größenwahn eines James Bond Bösewichts"

In Ungarn gibt es eine landesweite Plakatkampagne gegen eine Migrantenquote. Auf den Plakaten abgebildet ist das Konterfei des amerikanischen Milliardärs George Soros. Dieser hatte sich für die Quote stark gemacht. Auch anderswo wird Soros kritisch gesehen.

Der polnische Premierminister sagt, George Soros habe die polnische Verfassung verletzt. Israel unterstützt die ungarische Initiative. Und im letzten Jahr regten US Senatoren erfolglos eine Untersuchung an, um den letztlichen Verbleib von Steuergeldern zu klären, die den NGOs von George Soros zufließen.

Marko Gasic sieht in George Soros die Antithese zur Demokratie: Einen Milliardär mit dem Willen zur Macht. Der sich mit seinem Geld Macht und Einfluss erkauft, missliebige Regierungen stürzt, der Welt mittels selbst gegründeter Organisationen seinen Willen aufzwingt und alle Charakterzüge eines größenwahnsinnigen James Bond Bösewichts zeigt.


12.7.2017
NWO
Bill Gates
Epochtimes: Migration stoppen: Bill Gates fordert mehr Hilfe für Afrika – Sebastian Kurz stimmt zu

Die Massenmigration aus Afrika sei unmöglich zu bewältigen. Deswegen solle den Menschen mit Hilfsgeldern vor Ort geholfen werden, meinte der Milliardär Bill Gates. Das sei der richtige Ansatz, stimmte ihm Österreichs Außenminister Sebastian Kurz zu.

Insbesondere Deutschland leide unter der Flüchtlingskrise: „Einerseits möchten Sie Flüchtlinge aufnehmen, sich großzügig zeigen. Doch je großzügiger Sie sind, umso mehr spricht sich das herum – was wiederum noch mehr Menschen motiviert, Afrika zu verlassen“, so der Milliardär.

Der Druck, der auf Europa liege, sei enorm – „allein schon wegen des extrem hohen Bevölkerungswachstums in Afrika“, so Gates. Deswegen müsse mehr in Afrika investiert werden, um den Menschen vor Ort zu helfen, erklärt der 61-Jährige.

Herrgotts, Bill Gates gehört doch zu den Vertretern der NWO. Da steckt ein neues perfides Spiel dahinter! Er ist doch der Befürworter die Weltbevölkerung schnellstens auf 500 Millionen Exemplare zu reduzieren. Und hat es auch noch öffentlich zugegeben. Wie ich prophezeite, Soros dankt ab und Warren Buffet und Bill Gates betreten die Bühne!

12.7.2017
NWO
Die Unbestechlichen: Eingeschränkte Freiheit – die Neue Weltordnung ist ganz nah!

„Freiheit“ ist ein heikles Thema. Bis heute ist umstritten, ob sie überhaupt existiert, und wenn ja, in welchem Umfang. Dennoch heißt es in der Europäischen Menschenrechtskonvention, dass „jede Person das Recht auf Freiheit und Sicherheit“ habe und dies nur durch ein ordentliches Gericht im Falle kriminellen Handelns eingeschränkt werden dürfe. In Deutschland heißt es zudem im Grundgesetz: Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten… eine Zensur findet nicht statt.“ Wie kann es dann sein, dass der deutsche Innenminister Soziale Medien zur Zensur zwingt, das Volk aber nicht gegen diese totalitären Tendenzen aufbegehrt? Offenbar nehmen sich einige Menschen Freiheiten heraus, die sie anderen nicht zugestehen – alles unter dem Deckmantel der öffentlichen Sicherheit. Ich bin so frei darauf hinzuweisen, dass das nicht akzeptabel ist.

12.7.2017
NWO
pi-news: Der Filmklassiker und seine Parallelen zu heute - Von Eloi und Morlocks

Wer sind überhaupt die „Eloi“?

Kurz zur Handlung des besagten Films: Ein Zeitreisender kommt in einer fernen Zukunft an und trifft dort auf ein Volk, das scheinbar im Paradies lebt. Es sind die Eloi. Sie werden von unbekannter Hand ernährt und eingekleidet, das Leben besteht aus Spaß. Doch die Sache hat mehrere Haken, die den Zeitreisenden schnell ernüchtern und fassungslos machen.

  1. Die Eloi erscheinen völlig empathielos. Das Schicksal ihrer Nächsten scheint ihnen völlig gleichgültig zu sein. Sie sind satt und haben Spaß – das reicht ihnen. Als eine junge Eloi beinahe ertrinkt, kümmert dies niemanden. Allein der Zeitreisende reagiert und rettet sie. Ihr Name ist Weena.
  2. Die Eloi sind ungebildet, sind Analphabeten, kennen weder Höflichkeit, noch Neugier, sie lassen das überlieferte Wissen, die Hochkultur, für die ihre Vorfahren geforscht und gekämpft haben verkommen. Zu viele Fragen empfinden sie als Belästigung. Sie haben Bücher – doch sie lesen sie nicht.
  3. Die Eloi denken nicht in die Zukunft, machen sich keinerlei Gedanken über das Ganze. Sie leben nur für den Augenblick, bis zum nächsten Spaßmoment. Wenn der Nachbar ermordet wird, sind sie froh, dass es sie nicht selbst getroffen hat und dann machen sie weiter, als wäre nichts geschehen. Trifft es sie selbst, fügen sie sich stoisch ihrem scheinbaren Schicksal.
Genau das trifft es wie die Neue Weltordnung mit uns umgehen wird. Die Parallelen sind doch wirklich überdeutlich.

12.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Erste chinesische Militärbasis im Ausland zur Einweihung bereit

Chinas erste Militärbasis im Ausland soll bald die Arbeit aufnehmen. Wie chinesische Staatsmedien am Mittwoch berichteten, sind Schiffe mit Militärangehörigen ins ostafrikanische Dschibuti aufgebrochen, um den chinesischen Stützpunkt betriebsbereit zu machen.

Details über die Anzahl der entsendeten Einheiten und deren Funktionen wurden nicht genannt. Die Pläne zum Bau der ersten chinesischen Militärbasis im Ausland waren bereits vor zwei Jahren bekannt geworden.

China sagte damals, dass die Logistik-Basis den Kampf gegen Piraten in der Region sowie UN-Missionen und humanitäre Hilfsmissionen in Afrika unterstützen werde. In dem Land mit rund 900.000 Einwohnern befinden sich Militärstützpunkte zahlreicher Nationen.


12.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Florian Homm spricht Klartext: Banken und Politiker als Marionetten der Hedgefonds

In einem offenen Brief bedankt sich Ray Dalio, einer der bekanntesten Hedgefonds-Manager der Welt, bei den Zentralbanken und Politikern für ihre Unterstützung. Er redet über Stabilisierung der Wirtschaft bei deren gleichzeitiger Entschuldung. Doch da gibt es einen Widerspruch.

Die Weltverschuldung ist seit der Krise 2007 um 79 Billionen gestiegen und das Wirtschaftswachstum so niedrig ist wie nie. Dessen ungeachtet machen Hedgefonds enorme Profite. Wie sie das tun erklärt Florian Homm.


12.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Nur 100 Unternehmen produzieren 71 Prozent der weltweiten Treibhausgas-Emissionen

Laut dem Carbon Majors Report produzierten 100 Unternehmen seit 1988 über 70 Prozent der weltweiten Treibhausgas-Emissionen. Der Bericht konzentriert sich auf fossile Brennstoffproduzenten. Die RWE AG liegt laut der Studie auf Platz 41. Spitzenreiter ist China.

Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass mehr als die Hälfte der weltweiten Industrieemissionen seit 1988, dem Jahr, in dem der Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen gegründet wurde, auf nur 25 private und staatseigene Unternehmen zurückgeführt werden kann. Der Umfang der Emissionen, die mit diesen fossilen Brennstoffproduzenten verbunden sind, sei groß genug, um dem Bericht nach "erheblich zum Klimawandel beizutragen".

Volvo will ab 2019 nur noch E-Autos oder hybride herstellen

ExxonMobil, Shell, BP und Chevron gehören demnach seit 1988 zu den größten vermeintlichen Umweltsündern. Sollten fossile Brennstoffe in den nächsten 28 Jahren weiterhin so genutzt werden wie im Zeitraum zwischen 1988 und 2017, sagt der Bericht einen "Anstieg der globalen durchschnittlichen Temperaturen zum Ende des Jahrhunderts um vier Grad Celsius" voraus. Dies hätte, so behaupten die Autoren weiter, katastrophale Konsequenzen, unter anderem ein umfangreiches Artensterben und globale Nahrungsmittelknappheiten.

Tja, dann erwischt es ja genau die Urheber der Klimahysterie. Darauf sollten sich unsere Grün-Links-Terroristen mal ein wenig festbeißen. Genau die aufgeführten Firmen gehören doch dem Bilderberger-Clan, die verantwortlich sind für die Falschaussagen über die angebliche Erderwärmung. Viel Spaß damit.

12.7.2017
NWO
Linksterror
Focus: Widerstandsnest „Rote Flora“: Wie sich Deutschlands Linksextreme finanzieren

Sie geben sich sozial, doch wenn es zu Demonstrationen kommt, mutieren sie zu Widerstandsnestern und Rückzugszonen für Chaoten: Linke Sozialzentren wie die Rote Flora in Hamburg sind bei der Polizei gefürchtet. Wer finanziert diesen Widerstand? Wem gehört die Immobilie? Und welche Rolle spielt der Staat?

Im Herzen Hamburgs liegt das Schanzenviertel. Es war lange Jahre ein linksorientiertes, alternatives Altbauviertel mit günstigen Mieten, ist über die Jahre aber stark gentrifiziert worden. Heute ist der Bezirk geprägt von sanierten Häusern mit entsprechend hohen Mieten, gut verdienenden Kreativen, Kneipen, Bars, szenigen Plattenläden und Boutiquen.

Aber es gibt eine Ausnahme: An der zentralen Straße Schulterblatt dominiert unübersehbar das linksautonome Kulturzentrum „Rote Flora“.
Was hier nur gerne mal wieder vergessen wird ist daß auch viele NGOs spenden. Ein Teil davon ist nachweislich von Soros finanziert. Siehe die Verknüpfungen zu Annetta Kahane, dem ehemaligen Stasi-Spitzel.

12.7.2017
NWO
Huffingtonpost: "Dumm, dumm, dumm": Die US-Presse geißelt Trump Junior - und warnt vor einem gefährlichen Kult im Weißen Haus

  • US-Medien kritisieren Donald Trump Junior scharf
  • Dieser hatte zugegeben, sich während des US-Wahlkampfes mit der russischen Anwältin Natalia Veselnitskaja getroffen zu haben
  • Für einige Zeitungen beweist das schlicht Trumps Dummheit
  • Andere Medien schreiben, auf welche gefährlichen Entwicklungen das hinweist

Donald Trump Junior gibt zu: Ich habe mich mit der russischen Anwältin Natalia Veselnitskaja getroffen, die mir belastendes Material gegen Hillary Clinton versprochen hat. Und die Presse zerreißt den ältesten Sohn des US-Präsidenten. Einige US-Medien gingen gar soweit, Trump Junior als "Idioten" oder "kriminell dumm" zu bezeichnen.

Immerhin dürfen wir nicht vergessen, daß Trump junior ebenfalls mal verbandelt war mit G. Soros. Er hatte auch Notkredite in nicht unbeträchtlicher Höhe vor Jahren erhalten! Schuldabtragung?

11.7.2017
NWO
Soros
pi-news: Als Sponsor der linken militanten Gruppe "Refuse Fascism":
Hamburg: Soros war mit dabei!


Überall dort, wo linke Gewalt ausbricht, findet man George Soros‘ Fingerabdrücke. Der radikale linke Multi-Milliardär (geschätztes Vermögen: 24,9 Milliarden US-Dollar) steckt hinter einer weiteren militanten Protestgruppe, die sich gegen den G20-Gipfel richtete. „Refuse Fascism“ ist eine von Soros finanzierte amerikanische militante Gruppe, die in Hamburg ein „deutsches Kontingent“ bei den massiven G20-„Protesten“ stellte.


11.7.2017
NWO
Huffingtonpost: Eine Grafik zeigt, wie tief Donald Trump in die Vorwürfe gegen seinen Sohn bei der aktuellen Russland-Enthüllung verstrickt ist

  • Der älteste Sohn von US-Präsident Donald Trump hat während des US-Wahlkampfes eine russische Anwältin getroffen
  • Von ihr soll er sich möglicherweise kompromittierende Informationen über Trumps-Konkurrentin Clinton erhofft haben
  • Nun zeigt ein Schaubild, wie eng auch Trump selbst in die neuesten Enthüllungen verstrickt ist

Donald Trump wird die Russland-Affäre nicht los. Nun steht ausgerechnet sein ältester Sohn im Fokus. Der Vorwurf an Donald Trump Jr.: Er soll sich mit einer russischen Anwältin getroffen haben und von ihr kompromittierende Informationen erhalten haben.

Die Geschichte ist allerdings verworrener als auf den ersten Blick ersichtlich. Um die Querverbindungen - und damit auch die Rolle von Präsident Trump - besser nachvollziehen zu können, hat die US-Texterin Marisa Kabas ein Schaubild angefertigt.

Zahlreiche US-Journalisten, darunter MSNBC-Journalist und Nachrichtensprecher Christopher Hayes, lobten die Grafik als "hilfreich".


11.7.2017
NWO

Konjunktion: Get ready for a world currency (The Economist, 1988): Wenn aus Fiktion Realität wird
Vor nunmehr fast 30 Jahren veröffentlichte The Economist einen Artikel, der sich mit dem Thema einer globalen Weltwährung beschäftigte. „Zeitziel“ für diese neue Währung: 2018. Der Artikel von 1988 sah bereits bestimmte „methodische Schritte“ auf dem Weg zu einer globalen Einheitswährung voraus. Schritte, deren Umsetzung wir in den letzten Jahren „live“ miterleben durften.

Nur zehn Jahre später – also 1998 – machte The Economist mit einem weiteren „die Agenda der Globalisten fördernden“ Beitrag auf: One world, one money (Eine Welt, ein Geld). Ähnlich wie 1988 versuchte man darin zu erklären, warum ein zentralisiertes und kontrolliertes System nur Vorteile für die globale Wirtschaft bringen würde. Dabei bewusst ignorierend, dass ein solches zentralisiertes Währungssystem einem klassischen Coup d’état der internationalen Banker gleichkommen würde. Auch dass durch die Schaffung einer globalen Währung die Macht in die Hände von ungewählten internationalen Bankern gelangen würde, was wiederum bedeutet, dass die Bürger jeder Nation die ihrige vollkommen verlieren würden, blieb ungewürdigt.

Die Kontrolle des Geldes ist der Blutkreislauf der nationalen Souveränität. Kappt man diesen, stirbt das dahinterliegende System. Nur mittels Unabhängigkeit kann ein Staat per se existieren. In einem von den Bankern per Weltwährung bestimmten System ist der Staat aber nur noch eine Hülle, der sich den supranationalen Mächten unterwirft und nur deren politischen und ökonomischen Interessen vertritt.


11.7.2017
NWO
Compact-Online: Die Irre bei der UNO: Nikki Haley gegen Donald Trump

Die UNO-Botschafterin sabotiert Trumps Außenpolitik auf jedem Schritt. Zeit, sie vor die Tür zu setzen.

Donald Trump zog mit dem Ruf eines Spitzen-Geschäftsmanns ins Weiße Haus. Er baute ein internationales Immobilien-Imperium auf, das Milliarden wert ist. Dann ging er zum Reality-TV. Während er inkompetente potentielle Angestellte abwies, rief er ihnen stets zu: „Du bist gefeuert!“

Am Freitag traf Präsident Trump endlich auf seinen russischen Amtskollegen, Wladimir Putin. Das Treffen war für kurze 30 Minuten angelegt – ein Hallo-Sagen sollte es sein. Es wurde eine mehr als zweistündige stichhaltige Sitzung, an deren Ende ein Waffenruhe-Abkommen für Teile Syriens und der Plan, in Zukunft zusammen arbeiten zu wollen, standen. Allen Berichten zufolge, soll das Treffen herzlich verlaufen sein. Trump nannte es „sagenhaft“.

Wie Trump andeutete, kam das Thema einer russischen Einmischung in den US-Wahlkampf auch auf den Tisch. Putin habe das vehement abgestritten. Es war ganz offenbar kein entscheidender Punkt für die beiden. Trumps letzte Stellungnahme diesbezüglich war, dass „wir nicht ganz genau wissen“, wer hinter irgendeiner Einmischung steht.


11.7.2017
Rechtsstaat
NWO
Compact-Online: G20-Protestierer: Die Schlägertrupps der Globalisten

Die blöden Demonstranten passen zu den Hasskappen wie Arsch auf Eimer.
Ein laues Lüftchen geht durch den Blätterwald – oder ist es ein stinkender Furz? Die Analbionade wird so verkauft: Die friedlichen G20-Demonstranten hatten ja im Grunde etwas Gutes im Sinn. Böse sind nur die Gewalttäter, die haben auch dem Protest geschadet. Und in jedem Fall gilt: Nichts hat mit nichts zu tun. Die linken Demonstranten sind angeblich sternenweit von den Terroristen entfernt – denn die sind eigentlich gar nicht links, sondern unpolitische Krawallmacher, vielleicht sogar rechts.

Diese Trennung ist totaler Quark. Erstens war der G20-Protest ein Gesamtpaket, das von Anfang an von den vermeintlich Gemäßigten – Jusos, Grüne, Attac, Linke – zusammen mit der Welcome-to-hell-fraktion („Interventionistische Linke“) und den Autonomen geplant wurde. Die haben auch die ausländischen Gewalttäter eingeladen! Dass das eine einzige Mischpoke ist, zeigt sich auch an den Stellungnahmen, in denen die Gewalttäter ja durch die Bank in Schutz genommen werden von Haschblümchen wie Katja Kipping, und wo ein Sudelmarxologe wie Jakob Augstein per Kommentar ohnedies den ersten Brandsatz geworfen hat.


11.7.2017
NWO
Meinungsfreiheit
ScienceFiles: Beschwerde beim Presserat
Den folgenden Text haben wir als Begründung unserer Beschwerde beim Presserat gegen die Berichterstattung von Epoch Times, in der Rosemarie Frühauf und Nancy McDonnell uns diffamieren zu können glauben, beigefügt. Wir sind gespannt, was nun passiert. Der Beitrag auf Epoch Times (Fake News zu G20-Gewalt enttarnt: ‘Pläne und Verhaltenstipps’ kamen […]

11.7.2017
NWO
ScienceFiles: G20-Krawalle und Attac! Attac? Nein: Flucht vor Verantwortung
Die autoritäre Persönlichkeit, die Adorno et al. mit Blick auf Rechtsextremisten beschrieben haben und die – wie die derzeitige wissenschaftliche Analyse von Dr. habil. Heike Diefenbach auf ScienceFiles zeigt – sich auch bei Linken findet, sie muss im Fall von Linken um einen Faktor ergänzt werden: Die Angst vor Verantwortung. […

11.7.2017
Demokratur
NWO
Schluesselkindblog: Linke „Anti-Faschisten“ mit Führer-Rede in die Falle gelockt

Im Juli 1932 wählt die Mehrheit der Deutschen keine demokratische Partei. Die NSDAP wird stärkste Kraft im Reichstag und sie ging allgemein bekannt als die favorisierte Partei unter den Beamten ein. Die Betreiberin dieses Blog vertritt die Ansicht, dass Deutschland im 3. Jahrtausend n. Chr. einem neuen faschistisch-autoritären Regime verfallen ist, deren Diktatur durch die rot-grün Regierung ausgeführt und dem Wählerkreis der besagten Parteien unterstützt wird. Die linksliberalen Parteien, deren Inhalte wie kulturelle Vermischung, Gleichheit, Genderideologie etc. an den staatlichen Institutionen gelehrt wird, sind mit der NSDAP gleichzusetzen. Deren Anhänger befinden sich auch heute wieder an den deutschen Universitäten, wo sie ihr Unwesen gegen politisch Andersdenkende treiben, den Feind diffamieren und denunzieren, wie die Alt-Faschisten es einst mit den Geschwistern Scholl handhabten. Die Gedankenpolizei des Merkel-Regimes, auch Verfassungsschutz genannt und die Terrororganisation mit exekutiver Vollmacht (Linksextremisten, Antifa und auch Linksterroristen genannt) bilden die „moderne“ Gestapo und SA, deren Grenze nicht mehr zu ziehen ist.
Der Artikel ist nur noch genial!

11.7.2017
NWO
Anonymousnews: Multi-Milliarden-Markt Muslime: „Big Business“kollidiert mit Islamismus
Wenn Gewinn zu machen ist, dann hat der Kapitalismus kein politisches Gewissen und kann mit jeder Ideologie – von Demokratien bis hin zu totalitären Tyranneien – zusammenarbeiten. Diese Ansicht wurde zuletzt von der französischen Anthropologin Florence Bergeaud-Blackler in ihrem Buch „Le marché halal ou l’invention d’une tradition“ („Der Halal-Markt oder die Erfindung einer Tradition“) dargelegt. […]
Ganz nett, unbedingt lesen. Nestle ist der Drahtzieher der Halal-Kost. Und wem gehört Nestle? Die Puzzle-Teile fügen sich alle zusammen.

11.7.2017
NWO
Soros
1nselpresse: Erwischt: Von George Soros finanzierte Protestierer propagieren die gewaltsame Revolution

Über das Wochenende nahm Squaker Media am "Einheitsmarsch" teil, der zur Unterstützung der Einwanderegemeinde von Baltimore in Maryland veranstaltet wurde. In der Facebookgruppe namens "Patterson Park Neighbors" meinte der Stadtrat für den ersten Bezirk Zeke Berzoff-Cohen in einem Beitrag:

"Der Marsch wurde von jungen Einwohnern von Baltimore organisiert und ist Teil der 'Free Minds Free People' Konferenz [Freie Geister Freies Volk; d.Ü.]. Es wird ein Familienmarsch werden und ich lade alle ein mitzumachen, um seine Liebe und Unterstützung zu zeigen."

Soros Open Society Stiftung hat seine Tentakel ausgestreckt und finanziert städtische Proteste, Störungen und Chaos. Soros war direkt in die Revolution in der Ukraine involviert und in die Absetzung von Präsident Petro Poroschenko. Die Open Society Stiftung steht auch in Verbindung zu verschiedenen Gruppen in Europa, die offen zur Revolution aufrufen.

11.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Netanyahu zu Kritik an Soros: "Er destabilisiert auch unseren jüdischen Staat"

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat über sein Außenministerium erklären lassen, dass er das er die kritische Haltung Ungarns gegenüber George Soros verstehe. Schließlich versuche der Milliardär auch die israelische Regierung zu unterminieren.

Zwei Tage zuvor hatte der israelische Botschafter in Ungarn, Yossi Amrani, eine äußerst scharf formulierte Erklärung veröffentlicht. Darin verurteilte er die aktuelle Plakatkampagne der ungarischen Regierungspartei gegen den jüdischen US-Multimilliardär und forderte, dass die Plakate abgehängt werden. Laut Amrani würde eine derartig "negativ konnotierte Kampagne gegen einen Juden Hass und Angst sähen“ sowie Antisemitismus anfeuern.

Derzeit ist Budapest mit Wahlplakaten der Partei von Ministerpräsident Viktor Orbán gepflastert, die einen lachenden Soros zeigen. Über dem Bild steht in großen Lettern: „Lass Soros nicht zuletzt lachen“ sowie „99 Prozent verurteilen illegale Einwanderung“.
Und Merkel hält mit dem Typen Audienzen, der spricht mit Juncker unter vier Augen und ist lt. vielen Sachbüchern für die Ukrainekrise verantwortlich! Wann bitte hauen die schuldigen Politiker endlich ab?


11.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Weilers Wahrheit: G20 – Inszenierter Staatsterror?

Immer wieder moniere ich in meinen Beiträgen, dass die Deutschen viel zu oft die Dinge nicht hinterfragen, die ihnen vorgesetzt werden, selbst dann nicht, wenn die Fragen wie Felsbrocken vor ihnen liegen.

Damit ich mir diesen Vorwurf nicht selbst machen muss, werfe ich jetzt mal ein paar Fragen auf, die auf der Hand liegen – vielleicht habt ihr ja Antworten?

Ihr erinnert euch an die erste HoGeSa-Demo in Köln und den umgeworfenen Polizeibus?

Merkwürdigerweise waren damals sämtliche Webcams, die den Demozug hätten aufnehmen können, ausgeschaltet, wogegen im Gegenzug massenhaft Kameras aufnahmebereit waren, als der Polizeibus umgeworfen wurde.

Hunderte Bilder aus allen Perspektiven gab es, die man ausschlachten und so der Bevölkerung die bösen Rechten perfekt präsentieren konnte.

Franklin Delano Roosevelt,32. Präsident der USA, sagte einmal:
„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war.“


10.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Der Getriebene: US-Präsident verwirft Pläne für Cyber-Kooperation mit Russland

Die Meldung klang sensationell. Auf Twitter gab Donald Trump bekannt, dass man sich mit dem russischen Präsidenten Putin auf die gemeinsame Bekämpfung von Cyberkriminalität geeinigt habe. Darob hyperventilierten die Neocons in den Reihen der Republikaner.

Ob er es bereits im Vorfeld ahnte oder nicht: Trump hatte die Rechnung ohne die Neocons in den eigenen Reihen gemacht. Wenige Stunden nach Verkündung des Vorhabens machte der US-Präsident einen Rückzieher.

Dabei wollte US-Präsident Donald Trump die Gunst der Stunde nutzen. Es sei an der Zeit, die lähmende Debatte um eine vermeintliche und bis zum heutigen Tag unbewiesene Einmischung des Kremls in die zurückliegenden US-Wahlen hinter sich zu lassen. Trump, wohlwissend um die ihn aus Washington beobachtenden Falken, legte jedoch zunächst Wert darauf, unter Beweis zu stellen, dass er den russischen Präsidenten Wladimir Putin wegen der vermeintlichen Einmischung in die US-Wahlen hart ins Gericht genommen habe.


10.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Willy Wimmer zu G20: Bürgerkriegsrandale sollte Treffen von Putin und Trump verhindern

Der langjährige Parlamentarische Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Willy Wimmer betrachtet das Treffen zwischen Trump und Putin als wichtigste Zusammenkunft im Rahmen des G20-Gipfels. Was die Krawalle anbelangt, werfen diese einige heikle Fragen auf.

Wie bewerten Sie die Ergebnisse des G20-Gipfels inhaltlich?

Also, das ist möglicherweise die wichtigste internationale Konferenz gewesen, die wir seit Jahrzehnten erlebt haben, und zwar aus mehreren Gründen: Natürlich wegen der Ergebnisse dieser Konferenz auf dem ganzen Feld zwischen Klima-Verträgen und der Situation in Afrika, aber von zentraler Bedeutung war eigentlich nur das Treffen zwischen dem russischen Präsidenten Putin und dem amerikanischen Präsidenten Trump.


10.7.2017
NWO
Deutsch.RT: G20-Bilanz: Das Gipfeltreffen verdeutlicht die Spaltung des Westens

Die meisten Teilnehmerländer des G20-Gipfels waren mit dessen Ergebnis zufrieden. In den Augen der meisten deutschen Medien hat sich Washington auf dem Gipfel isoliert. Doch so allein standen die USA nicht. Vielmehr zeugt der Gipfel von einer Spaltung des Westens in wesentlichen Fragen.

Angeblich sah es auf dem Gipfel G20 ja so aus: 19 Staaten gegen ein Land, das ganz alleine stand und sich dabei auch noch provokativ benahm. Fast alle deutsche Medien titelten: Die USA sind bei dem Gipfel isoliert. Wo haben wir das bloß schon mal gehört? Noch vor zwei Jahren auf dem Forum in Brisbane wollten die Medien auch jemanden in der Isolation sehen – Russland. Doch wie sich einmal mehr zeigte: diese Formel ist falsch.

Die Einzigen, die Russland und den russischen Präsidenten in der Tat bis vor kurzem isoliert haben, waren globalistische Medien. Und jetzt, ohne sich etwas Neues einfallen zu lassen, versuchen die gleichen Medien, wie die NYT oder die "Welt", das Gleiche – mit Präsident Trump. Doch auch dieser fühlte sich in Hamburg nicht annähernd so unwohl wie man es ihm medialerseits gewünscht hatte.


10.7.2017
NWO
Epochtimes: Des Teufels Banker – Wie die Schweizer UBS von einem Insider geleakt wurde – Ein Sensationserfolg

In dem renommierten Münchner FinanzBuch Verlag ist seit Ersterscheinen des Thrillers „Des Teufels Banker“ im April 2017 inzwischen eine aktualisierte zweite Auflage erschienen. Bradley Birkenfeld, 1965 in Brookline, einem Vorort von Boston/USA geboren, war als Direktor bei der UBS für wohlhabende Privatkunden zuständig, deren Vermögen er in den berüchtigten geheimen Schweizer Nummernkonten anlegte.

    Niemand in den USA wollte mein Buch herausbringen. Ich war bei sechs großen Verlagen und immer, wenn die Chefs von der Idee hörten, wurde es abgelehnt“, echauffiert sich Bradley Birkenfeld.

Niemand, so die Hypothese, wolle sich mit seinem ehemaligen Arbeitgeber, der UBS, anlegen. Die Schweizer Großbank sei mit ihren Verbindungen in die Politik und in die Wirtschaft einfach zu mächtig. Schließlich brachte er sein Buch in den USA auf eigene Faust auf den Markt.

Nach einem erfolgreichen Start in den Vereinigten Staaten reißen sich Verlage auf der ganzen Welt um Bradley Birkenfelds Erinnerungen (www.lucifersbanker.com). Der deutsche Verleger Christian Lund ist zu Recht stolz, dass der FinanzBuch Verlag, der erste ist, der in Europa Bradleys atemberaubende Reality-Story auf den Markt bringt. Das Buch wird in Kürze auch in Frankreich, Griechenland, Italien, Japan, Polen, Rumänien, Russland, Spanien und Thailand erscheinen.

    Warum wird dieses aufklärende Buch nicht plakativ in unseren großen Medien vorgestellt? Wird das dubiose und teilweise korrupte Finanzsystem von unseren führenden Politikern gedeckt?

9.7.2017
NWO
Epochtimes: G 20 und der „Marshall-Plan für Afrika“: Warum die armen Länder nicht auf die Beine kommen

Globale Gerechtigkeit geht nur mit fairen Wechselkursen. Wie soll sich ein Staat unterhalb der G 20 dagegen wehren können, wenn seine Währung gnadenlos unterbewertet ist? Es findet eine brutale Ausbeutung durch unanständig niedrige Löhne statt. Eine Analyse von Peter Haisenko
Willkürliche Wechselkurse lassen die „Kleinen“ nie nach oben kommen

    Wer heute noch daran glaubt, die Wechselkurse von Währungen würden marktwirtschaftlichen Regeln folgen, der sollte auch weiterhin seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann schicken.

Es ist bekannt, dass zum Beispiel George Soros sein Vermögen erheblich vergrößern konnte, indem er gegen das Britische Pfund spekuliert hat. Es ist also Tatsache, dass eine einzelne Person mit genügend Geld den Wechselkurs eines Mitgliedstaats der G 7 zu seinem Vorteil manipulieren konnte.

Wie soll sich angesichts dessen ein Staat unterhalb der G 20 dagegen wehren können, wenn seine Währung gnadenlos unterbewertet ist? Wenn er als Folge davon für seine Exporte nur „Peanuts“ bekommt, die Importe aber kaum bezahlbar sind? Hierin liegt eine der Ursachen, warum die armen Länder nicht auf die Beine kommen.

9.7.2017
NWO
Deutsch.RT: "Ich ging Putin hart an - aber Obama ist schuld": Trump kommentiert sein Treffen mit Putin

In mehreren Tweets kommentierte der US-amerikanische Präsident Trump sein Treffen mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin. Er passte der starken antirussischen Lobby in Kongress und Medien zu, um an anderer Stelle zum eigenen Schuss auszuholen.
Schlimm genug, diese Finte, für die russophobe Flanke. Für Donald Trump aber eine Maßvorlage, um einen weiteren Schuss abzufeuern
Es waren also nur noch vier statt 17 Geheimdienste, die die angebliche russische Einmischung - wohlbemerkt Fake-News - entdeckt haben sollen. Trump ging noch weiter und fragte: Warum schwieg Obama dann dazu? Ob Fake oder nicht, es wäre auf jeden Fall ein gravierendes Behördenversagen aufseiten der Obama-Regierung gewesen.

9.7.2017
NWO
Epochtimes: US-Investor Buffett bereitet weitere Firmenübernahmen in Deutschland vor

Deutschland ist für Warren Buffett "strategisch ganz wichtig". Der Großinvestor will weitere Firmen in Deutschland aufkaufen.

US-Investor Warren Buffett bereitet einem Bericht zufolge weitere Firmenzukäufe in Deutschland vor. „Deutschland ist für ihn strategisch ganz wichtig“, sagte seine Beraterin Zypora Kupferberg der „Bild am Sonntag“.

„Wir arbeiten an weiteren Käufen, aber es muss alles passen.“ Es würden „aktive Gespräche“ mit interessanten Firmen geführt, zudem kämen immer wieder Firmen auf sie zu und würben um ein Investment.

„Ich kann aber nicht sagen, ob in drei oder sechs Monaten was kommt – oder erst in einem oder zwei Jahren,“ sagte Kupferberg weiter. Die Beraterin hatte 2015 den Verkauf des Hamburger Motorrad-Zubehörhändlers Louis an Buffets Firma Berkshire Hathaway eingefädelt.
Dre nächste der Bilderberger nach Soros, die sich einmischen. Nicht vergessen: Bill Gates und Warren Buffet sind durch das unsägliche Ruachverbot eng verbandelt.


9.7.2017
NWO
Epochtimes: Bauernhöfesterben in Deutschland beschleunigt sich dramatisch

Allein die Zahl der Betriebe mit Schweinen ging um ein Drittel auf 40.000 zurück, wie laut „Welt am Sonntag“ aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Grünen-Anfrage hervorgeht. Der Grünen-Agrarpolitiker Friedrich Ostendorff sprach von einem „Strukturbruch“, der zum Verschwinden vor allem bäuerlicher Familienbetriebe führe.

„Wir beobachten eine rasante Industrialisierung der Landwirtschaft“, sagte Ostendorff der Zeitung. Große Höfe würden noch größer. Die Zahl der Schweine insgesamt habe seit 2010 sogar noch etwas zugenommen. Zu befürchten sei, dass sich die Schweinehaltung noch stärker in jenen Gebieten konzentrieren werde, in denen es bereits Probleme gibt – etwa durch die Ausbringung von zu viel Gülle, die das Grundwasser belasten könne. (afp)


9.7.2017
NWO
1nselpresse: Hat George Soros die G20 Ausschreitungen in Hamburg finanziert?


Der G20 Gipfel als Prolog zum Bürgerkrieg.
Gerade geht das Gerücht um, wonach die extrem gewalttätigen und an einen Bürgerkrieg erinnernden Proteste in Hamburg angeblich von Soros finanziert wurden. Es handelt sich dabei nur um ein Gerücht ohne Beweise. Es ist gut möglich, dass seine Organisation einen Teil der Proteste finanzierte, allerdings ohne das Ziel auszugeben, dass die Sache in Gewalt abgleitet.
Am Samstag haben über 70.000 Menschen dagegen demonstriert um zu zeigen, dass es nach den Auschreitungen die beiden Tage zuvor auch friedlich geht. Man sieht aber, dass es eine wachsende Unzufriedenheit gibt, bei der der Kapitalismus angefeindet und ein totalitäres Staatswesen unterstützt wid. Das alleine ist ziemlich verstörend.

Siehe dazu: Wer steckt hinter den Hamburger Krawallen? Attac! | ScienceFiles https://sciencefiles.org/20...

9.7.2017
NWO
Compact-Online: Warum Hamburgs Randalierer dem G20-Image nützlich waren

Erstmals in der Geschichte der G20-Gipfel sind die Ereignisse im Umfeld wichtiger als die dort gefassten Beschlüsse. Die dreitägigen Randale in Hamburg haben die Verhandlungen in den Schatten gestellt.

Lange wurde der Linksradikalismus in seinen schmierigsten Varianten (Antifa und Antideutsche) von Politik und Mainstreammedien nicht nur geduldet, sondern auch unterstützt. Man konnte diese Kettenhunde ja auch gut brauchen für die Einschüchterung von Globalisierungsgegnern, Pegida, AfD und anderen Widerständlern. Aber in den letzten drei Tagen schien es, als hätten die Rotfaschisten mal so richtig fest in Hand ihrer Herrchen gebissen.

Aber selbst das schockte den „Feine Sahne Fischfilet“- Beklatscher Heiko Maas (SPD) oder den SPD-Vize Ralph Stegner nicht: Verharmlosung und Ignoranz prägten beider Twitter-Stellungnahmen.

Denn jetzt redet kaum einer über die mageren Ergebnisse dieses Gipfels. Auch fanden seriöse Proteste gegen den G20-Gipfel wegen der Randale so gut wie keine Aufmerksamkeit. Dank der roten SA regt sich heute keiner darüber auf, dass die Erde in Sachen Verteilungsgerechtigkeit keinen Schritt in Richtung Besserung gegangen ist. Das Establishment dankt.


9.7.2017
NWO
Anonymousnews: Der militärisch-industrielle Komplex und das Große Geld hinter dem Krieg
Krieg mag für viele die Hölle sein, aber für andere ist er der Himmel in einer Wirtschaft, die von Krieg abhängig ist. Solange Konzerne am Tode anderer viel Geld verdienen, wird es keinen Frieden auf Erden geben. Allein in Washington werben jeden Tag Tausende Lobbyisten für die Eröffnung neuer Kriegsschauplätze. Von Jonathan Turley „In den […]

9.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Amerikas Zeichen des Verfalls

"Houston, wir haben ein Problem." Jeder kennt diesen Spruch von James Lovell, dem Kommandanten der Mondmission Apollo 13 aus dem Jahr 1970. 47 Jahre später könnte man genauso gut "Washington, wir haben ein Problem" sagen, und die Bedeutung dieses Satzes wäre noch zutreffender.
Es treffen also einerseits eine amerikanische Elite und Regierung, die sich in einem Zustand von völliger Selbstverleugnung und Inkompetenz befinden, und andererseits nationalistische Regierungen in Osteuropa aufeinander, die die eingebildete und für den militärisch-industriellen Komplex lebensnotwendige Gefahr weiter aufbauschen und so zu einer vermeintlich kongruenten transatlantischen Politik beitragen.
In letzter Zeit vergessen anscheinend alle die wahren Drahtzieher des ganzen Chaos. Denen ist es egal ob es Amerika oder Deutschland erwischt. Die Bilderberger, auch Deep State, auch Verfechter der Neuen Weltordnung, sind die wahre Gefahr. Einrichtung des Super-Staates ohne Rücksicht auf Verluste mit einer willffährigen Bevölkerung die leicht kontrolliert werden kann.

9.7.2017
NWO
Focus: Konzert, Gruppenfoto, Sitzung: Ein Politiker weicht Merkel nicht von der Seite
Seit Donald Trump Präsident ist, ist Distanz gewachsen zwischen Angela Merkel und ihrem jahrelangen besten Freund, den USA. Seit Donald Trump Präsident ist, ist Distanz gewachsen zwischen Angela Merkel und ihrem jahrelangen besten Freund, den USA. Das war auch beim G20-Gipfel sichtbar.

Die Bilder aus Hamburg zeigen eine stille geostrategische Machtverschiebung. Während Trump auf dem Familienbild der G20 fast ganz außen steht, steht jemand anders direkt neben Angela Merkel. Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping. Anderes Beispiel. Wer sitzt im Sitzungssaal neben der Kanzlerin? Xi Jinping. Oder wer sitzt im Konzert neben Merkel? Immer wieder Xi Jinping.

8.7.2017
NWO
1nselpresse: Warum die Medien der Ära Trump kaputt gegangen sind

Seit der Wahl von Präsident Trump hat sich die Spaltung der Medienlandschaft so sehr manifestiert wie noch nie. Selbst die einst unbestechliche New York Times hat sich der "Falschnachrichten" schuldig gemacht, während CNN am Dienstag einen Artikel zurückziehen musste, in dem sie einen Gehilfen Trumps auf Basis von waghaligen Recherchen in den Dreck zogen. Im April hielt Michael Goodwin von der New York Post die folgende Rede bei einem Führungsseminar am Hillsdale College von Atlanta, in der er analysiert, wie wir an diesen Punkt gelangen konnten - und wie der Jounalismus überleben kann.

8.7.2017
NWO
Compact-Online: Weiblicher Hauptmann der Reserve vernichtet von der Leyen in Offenem Brief

Ein dekorierter Hauptmann d. R. klagt die Schande der Ursula von der Leyen in einem Brief an die Kanzlerin an – mutig, treffsicher und voller Stolz.

Der Globalismus zersetzt alles Nationale wie eine Tumorzelle gesundes Gewebe. Ursula von der Leyens Aufgabe ist es, die Bundeswehr zu zerstören. Bunt und familiengerecht soll es zugehen – von Anleihen an Tradition und Kameradschaft „gesäubert“. Wie COMPACT berichtete, ist der Unmut über die CDU-Ministerin in den Reihen der Truppen riesig. Jetzt hat ein weiblicher Hauptmann der Reserve auf welt.de einen Offenen Brief gegen von der Leyen veröffentlicht, der als Zeitdokument dieses traurigen Prozesses die allerhöchste Beachtung verdient.

Die Autorin Wencke Sarrach ist Soldatin mit Herzblut. Ihr Vater war Chef der fünften Kompanie des Panzergrenadierbataillons 72. In das Abiturbuch ihres Jahrgangs schrieb sie: „Ich möchte Soldat werden.“ 2003 erfüllte sich ihr Traum. Acht Jahre später wurde Sarrach der erste weibliche Gardeoffizier in der deutschen Geschichte. (1) Dass Soldatentum für sie mehr ist als eine berufliche Anstellung, merkt man ihrem Schreiben in jeder Zeile an.


8.7.2017
NWO
Compact-Online: Tillerson: „Vielleicht liegen die Russen in Syrien richtig und nicht wir…“

Russland und die USA teilten im Grunde dieselbe Syrien-Strategie, so der US-Außenminister. Eine Zukunft mit Assad gebe es aber nicht! Das Wichtigste zum G-20-Treffen zwischen Wladimir Putin und Donald Trump.

Das Treffen war für 35 Minuten angesetzt – gedauert hat es schließlich 2 Stunden und 30 Minuten. US-Außenminister Rex Tillerson sagte der Presse im Anschluss, nicht einmal die First Lady habe die zwei Präsidenten voneinander trennen können. „Das Engagement und Bedürfnis sich auszutauschen war einfach so stark, dass keiner der beiden Schluss machen wollte.“

Tillerson: “Ich glaube, beide sind davon ausgegangen, dass hier eine wirklich wichtige Beziehung vorliegt – die zwei größten Atommächte der Welt. Wie fangen wir an, damit diese Beziehung funktioniert? Wie leben wir miteinander? Wie arbeiten wir miteinander? Wir müssen ganz einfach einen Weg finden, um voranzukommen.“ Beide Staatsmänner hätten diesen Wunsch während ihres Treffens wiederholt zum Ausdruck gebracht.


8.7.2017
NWO
ScienceFiles: Wer steckt hinter den Hamburger Krawallen? Attac!
u.a. Gestern haben wir in einem Post noch gefragt, wer die Berufsdemonstranten in Hamburg finanziert, wer sie koordiniert, wer sie mit Kartenmaterial und sonstigen Informationen versorgt. Heute hat uns ein Leser aus Hamburg auf die Sprünge geholfen und uns den Attac-Protestreader zugeschickt, der eine Reihe der Fragen danach beantwortet, wer […]

8.7.2017
NWO

Schluesselkind: Das Beste am G20-Gipfel

Das es dem heutigen amerikanischen Präsidenten Donald Trump bereits im Wahlkampf ernst damit war, die amerikanisch –  russischen Beziehungen von Grund auf an beleben zu wollen, erkennen Experten schon auf ersten gemeinsamen Aufnahmen der beiden Staatschefs, zum Gipfel.

Nein, nicht was Sie jetzt vielleicht denken mögen, weil beide Präsidenten schon zum Gipfel Start den für die Europäer so wichtigen Klimagipfel schwänzten und sich statt dessen auf eine erste gemeinsame Plauderstunde freuten. Auf dem Foto ist ein wichtiges Detail erkennbar, die Redaktion des Schlüsselkindblogs meint sogar ein elementares Detail für die künftige politische Entwicklung in der westlichen Hemisphäre. Donald Trump erweist dem russischen Präsidenten mit der Geste zum Handschlag, den Unterarm Putins zu führen, Freundschaft und Respekt. Trump selbst sprach am Rande des Gipfels in Hamburg zusätzlich davon, dass es ihm eine große Ehre sei, den russischen Präsidenten persönlich begrüßen zu können.


8.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Die Propaganda-Fabrik: Wie Pentagon und CIA Hollywood unterwandern

Erstmals ist es zwei Autoren bei der Durchsicht tausender US-Militär- und Geheimdienst-Dokumente gelungen, einen Eindruck des wahren Ausmaßes zu gewinnen, in dem Pentagon, CIA und NSA die Unterhaltungsindustrie der USA kontrollieren. Eine verstörende Bilanz.
Die US-Hip-Hop-Formation Public Enemy brachte ihre Abneigung gegen die so genannte Traumfabrik in einem ihrer Song-Titel auf den Punkt. "Burn Hollywood Burn", wünschten sich die Hip-Hop-Legenden bereits Ende der 1980er Jahre. Auch wenn sich die dunkelhäutigen Rapper dabei vor allem auf die permanente Präsentation und Reproduktion rassistischer Stereotype bezogen, finden sich ähnliche Mechanismen auch, wenn es darum geht, Kinobesuchern und Fernsehkonsumenten ein Bild vom US-Militär und seinen Geheimdiensten zu präsentieren, das denselben Zweck erfüllt – die Bewahrung von Stereotypen.

8.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Ukrainischer Kurs auf NATO-Beitritt im Gesetz verankert

Am Samstag wurde in der ukrainischen Parlamentszeitung Golos Ukraini (Stimme der Ukraine) der Text des Gesetzes veröffentlicht, das die Integration des Landes in die westlichen Verteidigungsstrukturen vorantreiben soll. Nun amtlich setzt sich die Ex-Sowjetrepublik das Ziel, der Nato beizutreten. Das Gesetz tritt somit am Sonntag in Kraft, wenn US-Außenminister Rex Tillerson und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg zu Gesprächen in Kiew erwartet werden.

Mit großer Mehrheit hat das ukrainische Parlament am 8. Juni die Mitgliedschaft in der NATO wieder als außenpolitisches Ziel bestimmt. Schon früher hatte sich die Ukraine auf einen klaren NATO-Kurs gegeben. Unter dem im Jahr 2014 gestürzten Präsidenten Wiktor Janukowitsch hatte die Ukraine sich aber für blockfrei erklärt. Der Westen hatte einer Mitgliedschaft der Ukraine in der Nato bislang wegen des Konflikts im Donbass eine klare Absage erteilt. Jedoch unterstützen Ausbilder aus den USA, Kanada und Großbritannien bereits die ukrainischen Streitkräfte.


8.7.2017
NWO
Epochtimes: Deutschland und Frankreich ebnen Weg für militärische Kooperation – Von der Leyen: „Wir arbeiten auf eine Armee der Europäer hin“

Deutschland und Frankreich "arbeiten auf eine Armee der Europäer hin, die eigenständige, nationale Streitkräfte so miteinander verknüpft, dass sie gemeinsam Einsätze bestreiten können", so Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.
Deutschland und Frankreich wollen beim gemeinsamen Ministerrat am 13. Juli in Paris offenbar die letzten Hindernisse für eine verstärkte militärische Zusammenarbeit innerhalb der EU aus dem Weg räumen. Beide Seiten hätten sich auf fünf Eintrittsbedingungen geeinigt, die EU-Länder erfüllen müssten, die militärisch stärker kooperieren wollen, berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe.

7.7.2017
Rechtsstaat
NWO
pi-news: Das Ende der Gewaltenteilung

Sinn der Gewaltenteilung ist es, dass selbst die mächtige Staatsgewalt in ihren Entscheidungen hinterfragt und korrigiert werden kann. Das können Entscheidungen des Parlamentes sein, der ersten Staatsgewalt, ob sie ihre Gesetzgebung z.B. entsprechend dem Rahmen vollzogen haben, den das Grundgesetz vorgibt (Beispiel „Ehe für alle“).

Eher denkt man bei (falschen) Entscheidungen der Staatsgewalt allerdings an solche der 2. Staatsgewalt, der Exekutive, die in der Regel unmittelbarer in das Leben der Menschen eingreifen. Auch den Mächtigen in der Regierung soll eine Grenze gesetzt sein in ihrer Machtausübung. Das sind die Gesetze, die für alle drei Staatsgewalten gleichermaßen Geltung haben, also auch für die Regierung, für Merkel und ihre Minister.

Wenn nun der Verdacht besteht, dass eine Staatsmacht ihre Macht missbraucht, dann, so die Theorie, kann man sich an die Gerichte wenden, die dann die unrechtmäßigen Entscheidungen korrigieren. Das ist mit Gewaltenteilung gemeint.


7.7.2017
NWO
Epochtimes: „Es ist eine Ehre, Sie zu treffen“: Trump und Putin beschlossen Waffenstillstand ab Sonntag in Syrien + Videos

Donald Trump und Wladimir Putin kamen in Hamburg deutlich länger zusammen als geplant - auch die First Lady konnte sie nicht trennen. Sie verständigten sich auf einen Waffenstillstand im Südwesten Syriens.

Erstmals haben sich US-Präsident Donald Trump und der russische Staatschef Wladimir Putin zu einem Gespräch getroffen. Das erste Treffen der Präsidenten Donald Trump und Wladimir Putin ist in Hamburg erst nach über zwei Stunden zu Ende gegangen – deutlich später als geplant.

Zum Auftakt sagten beide, dass sie auf eine Verbesserung der angespannten bilateralen Beziehungen hoffen. Durch das lange Gespräch verzögerte sich auch Trumps und Putins Eintreffen zum Abendprogramm des Gipfels in der Hamburger Elbphilharmonie.

Beide verständigten sich auf einen Waffenstillstand für den Südwesten Syriens. Die Waffenruhe, an der auch Jordanien beteiligt sei, solle am Sonntag beginnen, sagte US-Außenminister Rex Tillerson nach dem Treffen am Rande des G20-Gipfels in Hamburg.


7.7.2017
NWO
1nselpresse: Sechs Missverständnisse zu Edelmetall

Gold wird von vielen sehr skeptisch gesehen. Die häufigsten Einwände gegen Gold als Währung und sichere Wertanalge in einem Anlageportfolio aber sind nicht wirklich begründet. Trotzdem sind Antigoldmythen allgegenwärtig.
Der Milliardär Warren Buffet merkte spöttisch an, dass Gold "in Afrika oder sonstwo aus dem Boden geholt wird. Dann schmelzen wir es ein, graben noch ein Loch, vergraben es dort und dann bezahlen wir Leute dafür, dass sie es bewachen. Es hat daher keinen intrinsischen Wert."
Das bringt uns zum ersten Aspekt, den Verschmäher von Gold nicht beachten..
Mythos #1: "Gold hat keinen intrinsischen Wert"
Warren Buffet ist zweifellos einer der besten Investoren der Welt. Aber auch er hat seine subjektiven Vorlieben.
Buffets Hauptinvestitionsgebiete sind das Banken- und Versicherungsgeschäft.
Er hat buchstäblich ein Vermögen verdient am Fiat Geldsystem. Er nahm auch Notkredite der Regierung für das Finanzsystem in Anspruch (und profitierte davon). Er (wie auch die meisten anderen Wall Street und Bankentitanen) unterstützten Hillary Clinton bei ihrer Bewerbung für das Präsidentenamt.
Daher könnte Buffetts Ablehnung möglicherweise in Verbindung stehen mit seinen tiefen und symbiotischen Beziehungen zum politischen, Banken und Geldestablishment.
Warum hat Gaddafi die Bomben auf den Kopf bekommen als der den Gold-Dinar einführen wollte? Außerdem gehört Buffet zu den Verfechtern der Neuen Weltordnung!

7.7.2017
NWO
ScienceFiles: Von anderen leben: Perfektioniertes Nutznießertum in Hamburg
Seit Tagen wird in Hamburg demonstriert, zerstört, beschädigt, verletzt. Berufsdemonstranten scheinen die Stadt zu ihrem dauerhaften Lager gemacht zu haben. Wer bezahlt diese Berufsdemonstranten? Wer finanziert die Infrastruktur, die zur Durchführung von Protestaktionen notwendig ist? Wer ist für die Anmeldung der Veranstaltungen wirklich verantwortlich? Wer finanziert die Materialien, die bei […]

7.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Live-Updates: Lage in Hamburg eskaliert – Polizei fordert Verstärkung aus allen Bundesländern

Es ist ein neuer Tag in Hamburg, doch offenbar gehen die gewaltsamen Zusammenstöße unvermindert weiter. Die Hamburger Polizei fordert sofortige Verstärkung aus allen Bundesländern an. Aus Berlin sollen drei Hundertschaften helfen, die Situation zu beruhigen.

Die Hamburger Polizei fordert offenbar wegen des Ausmaßes der Gewalt weitere Unterstützung aus allen Bundesländern an. Allein aus Berlin sollen schon drei Hundertschaften unterwegs sein.

Ein ranghoher Polizeiführer sagte gegenüber der "Welt":

Wir können nur hoffen, dass sich die Gerüchte in Luft auflösen, wonach internationale Links-Extremisten parallel die Hauptstadt angreifen wollen. Denn diese Hinweise gab es seit geraumer Zeit.

Mittlerweile wird der Polizei unter anderem auch vorgeworfen, die Situation unterschätzt zu haben.

Verfolgen Sie die weiteren Entwicklungen in Hamburg hier auf unseres Live-Updates:


7.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Anabel Schunke „Man hält uns für bekloppt!“

Glaubt eigentlich immer noch jemand daran, dass man uns im Ausland für unsere Politik der offenen Grenzen und die bedingungslose Aufnahme von jedem, der einen Fuß auf deutschen Boden setzt, bewundert?

Wann immer ich mit Menschen aus dem Ausland spreche oder mir Leute etwas von ihren ausländischen Freunden berichten, die gerade einmal wieder in Deutschland waren, kommt nur Entsetzen. Auch Deutsche, die seit Jahren im Ausland leben und der alten Heimat mal wieder einen Besuch abstatten, sind entsetzt über die Verwandlung Deutschlands in den letzten Jahren. Ich sage es so deutlich: Man ist entsetzt über die Fremde hier. Über Innenstädte, die nicht aussehen, als befänden sie sich in Deutschland, sondern in irgendeinem arabischen Land. Über all die Frauen mit Kopftuch und noch mehr Verschleierung. Über die jugendlichen Gruppen auf den öffentlichen Plätzen, von denen keiner mehr Deutsch aussieht und die vielen ausländischen Läden.


7.7.2017
NWO
Epochtimes: Dutertes Beliebtheit auf Rekordhoch – Präsidenten geht hart gegen Islamisten und Drogendealer vor

Die Beliebtheit des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte hat einen neuen Spitzenwert erreicht. Duterte geht hart gegen das organisierte Verbrechen vor.

Menschenrechtsaktivisten sowie mehrere ausländische Regierungen haben Duterte wiederholt für sein Vorgehen gegen illegale Drogen kritisiert. Seit seinem Amtsantritt Ende Juni 2016 starben bei Einsätzen von Polizei und Ordnungshütern gegen Drogenkriminelle Tausende Menschen. Doch seine Methoden zeigen Wirkung gegen das organisierte Verbrechen.

Präsidentensprecher Ernesto Abella wies darauf hin, dass der jüngste Rekordwert erzielt worden sei, nachdem Duterte das Kriegsrecht über die Region Mindanao im Süden der Philippinen verhängt habe.

Hatte der Mann nicht ein Kopfgeld auf Soros ausgesetzt? Was ist eigentlich daraus geworden....?

7.7.2017
NWO
Rechtsstaat
Focus: Demo "Welcome to Hell" eskaliert - Weitere Proteste am Freitag

76 verletzte Polizisten, brennende Autos, zerschlagene Scheiben: Die große G20-Demonstration von Linksautonomen unter dem Motto "Welcome to Hell" ist in Hamburg völlig eskaliert. Nach stundenlangen Straßenschlachten kehrt erst in den frühen Morgenstunden etwas Ruhe ein - und für Freitag sind noch mehr Proteste zu erwarten.

    Der G20-Gipfel findet am 7. und 8. Juli in Hamburg statt
    Am Abend vor Beginn des Gipfels eskaliert eine angemeldete Demonstration
    FOCUS-Online-Reporter Julian Rohrer und Julian Schmucker vor Ort
    Aktuelle Entwicklungen im News-Ticker

6.7.2017
NWO
Huffingtonpost: Trump und Putin schwänzen wichtige G20-Sitzung, um sich zu treffen

  • Am Freitag trifft US-Präsident Trump zum ersten Mal seinen russischen Amtskollegen Putin
  • Zur selben Zeit ist allerdings eine Sitzung des G20-Gipfels geplant - zum Klimaschutz
  • Diesen Termin werden Trump und Putin wohl für ihr erstes Treffen ausfallen lassen

Am Freitag ist es soweit: US-Präsident Donald Trump und der russische Staatspräsident Wladimir Putin werden sich zum ersten Mal treffen.

Die Begegnung wird mit Spannung erwartet. Immerhin war es Trumps Wunsch, die Beziehungen zwischen Moskau und Washington zu verbessern - während Russland laut Informationen der US-Geheimdienste versucht haben soll, die US-Wahl zu beeinflussen.

Sie schwänzen nicht so einfach, sie wissen BEIDE daß der Klimagipfel sowas von sinnlos ist

6.7.2017
NWO
Rechtsstaat
Epochtimes: Bundestag-Gesetzesbeschlüsse der letzten Tage: Ist die komplette Entmachtung der Bevölkerung beschlossen?

Ob "Ehe für alle", Zensurgesetz oder Staatstrojaner, in den letzten Tagen vor der Sommerpause wurden wie im Eilverfahren ungewöhnliche Gesetze im Bundestag verabschiedet. Schaut man sich alle etwas genauer an, könnte man den Eindruck bekommen, dass Meinungs- und Freiheitsrechte der Bevölkerung schrittweise aufgehoben werden.

Erinnern wir uns noch einmal, was in den letzten Tagen geschah:
    „Ehe für alle“: Die Abstimmung war den Abgeordneten so wichtig, dass sie vollständig daran teilnahmen und 393 dafür stimmten. Das Gesetz heißt aber nicht „Ehe für Homosexuelle“ sondern eben „Ehe für alle“. Damit könnte gleichzeitig der Weg für die Vielehe und Kinderehe geebnet worden sein.
    Kurz darauf, mit nur etwa 40-60 Abgeordneten wurde das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgebracht. Und das, obwohl im Vorfeld 7 von 10 Experten im Bundestag das Gesetz als verfassungswidrig eingestuft hatten. Unliebsame Meinungen können damit innerhalb von 24 Stunden unter Strafandrohung von 50 Millionen Euro zensiert werden.
    Regierung darf Staatstrojaner auf den Computern und Smartphones der Bevölkerung installieren. Hiermit können Kameras und Mikrofone eingeschaltet werden. Beispiel (Heiko Schrang): Wenn Ihr Nachbar als sogenannter „Reichsbürger“ einzuschätzen ist und sie einmal mit ihm gegrillt haben, dann haben Sie auf einmal den Staatstrojaner auf ihrem Rechner.
    Am 25. Juni wurde das Bankgeheimnis abgeschafft, folgen wird die schrittweise Abschaffung des Bargeldes.
    Fahrverbote wurden ausgeweitet. Während diese Sanktion bislang ausschließlich bei Verkehrsdelikten verhängt werden konnte, ist ein Fahrverbot von bis zu sechs Monaten künftig auch bei allen anderen Straftaten möglich. Dies kann offenbar willkürlich als „Nebenstrafe“ verhängt werden.
    Am letzten Tag der Legislaturperiode hat der Deutsche Bundestag noch schnell ein weiteres  besorgniserregendes Gesetz durchgebracht. Das Urheberrecht für wissenschaftliche Sachbücher soll revidiert werden. Geistiges Eigentum wird dadurch nicht mehr geschützt, sondern kann uneingeschränkt verbreitet werden. „Sozialismus im Digitalen“ nennen es die Kritiker.

6.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Hamburg: Protestaktion gegen G20 - "Sklaven des Systems" marschieren durch Hamburg

Demonstranten waren gestern an einer besonderen Protestaktion zum anstehenden G20-Gipfel in Hamburg beteiligt. Sie kamen in Lehm eingehüllt und grauer Farbe, um so "die Gefangenschaft vieler Menschen in sozialen Strukturen" darzustellen. Die Gestalten, die wie Tote durch die Innenstadt marschierten, sollten jene Menschen in der Gesellschaft darstellen, die den Glauben an die Solidarität verloren haben - eine an die heutige Welt angepasste Masse, die sich der Selbstbezogenheit verschrieben hat.

Auf der dazugehörigen Webseite heißt es:

Die 1.000 GESTALTEN sollen eine Gesellschaft verkörpern, der das Gefühl dafür abhanden gekommen ist, dass auch eine andere Welt möglich ist. Dass nicht Börsennachrichten über unser Glück bestimmen, sondern gesunde Beziehungen, und dass sich Glück nicht darüber definiert, was wir haben, sondern was wir sind.


6.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Prozess in Kiew: Janukowytsch verlangt Klärung der Mitverantwortung Deutschlands für Putsch 2014

Am Donnerstag begann in Kiew der Prozess gegen den früheren ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowytsch wegen angeblichen Staatsverrats. Der Angeklagte sprach von einer "inszenierten Vorstellung", der bereits der bloße Anschein an Rechtsstaatlichkeit fehle.

Im Zusammenhang mit den Ereignissen vom Februar 2014, welche weitreichende Folgen für die Ukraine hatten, verlangt der ehemalige Präsident Wiktor Janukowytsch stattdessen eine Aufklärung hinsichtlich der Rolle externer staatlicher Akteure. Dabei gehe es insbesondere auch um die politische Verantwortung Frankreichs, Deutschlands und Polens.


6.7.2017
NWO
Huffingtonpost: Frankreich will bis 2040 den Verkauf von Verbrennungsmotoren stoppen

  • Die französische Regierung will den Verkauf von Autos mit Verbrennungsmotoren bis 2040 stoppen
  • Bis 2050 will das Land CO2-neutral werden

Für den Klimaschutz will Frankreich bis zum Jahr 2040 den Verkauf von Benzin- und Dieselautos verbieten. Das sagte der französische Umweltminister Nicolas Hulot bei der Vorstellung des Klimaplans seiner Regierung.

Nach der Abkehr der USA vom Pariser Klimaabkommen will Frankreich die eigenen Klimaschutzziele verschärfen, das Land soll bis 2050 CO2-neutral werden. Das bedeutet, dass nur so viel klimaschädliches CO2 ausgestoßen wird, wie etwa durch Wälder und Speichertechniken aus der Atmosphäre geholt werden kann.

Bislang sieht das französische Energiewendegesetz bis 2050 eine Verringerung der Emission um 75 Prozent gegenüber 1990 vor.
Daß das von Menschen verursachte CO2 gerade mal 0,4 Prozent beträgt interessiert ja dabei keinen bei der ganzen von der Neuen Weltordnung gesteuerten Schafherde! Wacht endlich auf Leute und recherchiert selbst!


6.7.2017
NWO
Junge Freiheit: Trump: „Unsere Zivilisation wird triumphieren“

WARSCHAU. US-Präsident Donald Trump hat bei einer Rede in Warschau die Europäer zur Verteidigung westlicher Werte aufgerufen. Dies sei aber nur möglich, wenn der Westen den Willen zeige, zu überleben. Dies beinhalte auch die Frage: „Haben wir genügend Respekt für unsere Bürger, um unsere Grenzen zu schützen?“

Bei seiner Ansprache, die immer wieder von „Donald Trump“- Sprechchören unterbrochen wurde, betonte der Präsident auch die Wichtigkeit von Familie und Freiheit. Polen stellte er als Beispiel für die Verteidigung dieser beiden Werte heraus: „Laßt uns alle wie die Polen für Familie und Freiheit kämpfen.“

Größte Bedrohung: Der radikale Islam


6.7.2017
NWO
geht schief
Deutsch.RT: Spanien: Katalanen planen Ausrufung der Republik am 3. Oktober - Madrid droht mit Militäreinsatz

Das katalonische Parlament macht Ernst mit dem geplanten Unabhängigkeitsreferendum und will bei einem Sieg bereits am 3. Oktober die katalanische Republik ausrufen. Die spanische Verteidigungsministerin María Dolores de Cospedal droht den Katalanen im Gegenzug mit dem Einsatz des Militärs.

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy kritisierte am Mittwoch in Madrid erneut die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens und erteilte dahingehenden Forderungen eine Absage: Die "autoritären Wahnvorstellungen", die sich darin äußerten, würden "die Gelassenheit und das Gleichgewicht unseres demokratischen Staates niemals bezwingen können", sagte der Chef der konservativen Zentralregierung.


6.7.2017
NWO
Deutsch.RT: US-Kongressabgeordneter wirbt per Video für "starke USA" - in einer Gaskammer von Auschwitz

Der US-Kongressabgeordnete Clay Higgins steht nach der Veröffentlichung eines Videos aus dem Inneren einer früheren Gaskammer des NS-Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau scharf in der Kritik. Der US-amerikanische Politiker hat sich am Mittwoch entschuldigt.

Das Video war am Samstag auf seinem offiziellem Youtubekanal aufgetaucht. Inzwischen wurde es gelöscht. In den Aufnahmen beschreibt der republikanische Abgeordnete aus Louisiana vor den Brennöfen die Gräueltaten der Nationalsozialisten, die sich dort abgespielt hatten. Dann spricht er über die Gegenwart:

Die Welt ist heute viel kleiner geworden als während des Zweiten Weltkrieges. Die USA sind heute viel zugänglicher für Terror wie diesen, für Horror wie diesen",

spricht Higgins in sein Mobiltelefon und fügt hinzu:

Jaja, und damals habt ihr die Nationalsozialisten noch ganz start finanziell unterstützt und mit tausenden Tonnen Waffen beglückt. Das war kurz vor dem Krieg und in den ersten Kriegsjahren. Der Hintergrund dafür war, daß ihr eurere eigenen Zionisten los werden wolltet! Dafür existieren genügend Belege, die natürlich alle in diversen Schubfächern verschwunden sind. Nur habe ich ein paar davon.


6.7.2017
NWO
Epochtimes: Putin bezeichnet Russland-Sanktionen als verdeckten Protektionismus

Russlands Präsident Wladimir Putin setzt sich kurz vor dem G20-Gipfel für einen freien Welthandel ein.

„Ich bin der Überzeugung, dass nur offene, auf einheitlichen Normen und Standards basierende Handelsverbindungen das Wachstum der globalen Wirtschaft stimulieren und eine fortschreitende Entwicklung zwischenstaatlicher Beziehungen fördern können“, schreibt Putin in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Die Sanktionen gegen sein Land kritisiert er als verdeckten Protektionismus.

„Der Protektionismus entwickelt sich zu einer Verhaltensnorm. Und zu seiner verdeckten Form werden einseitige, politisch motivierte Sanktionsbeschränkungen bei Investitionen, Handel und insbesondere Technologietransfer. Nach unserer Auffassung sind solche Sanktionen nicht nur perspektivlos, sondern sie widersprechen auch den G20-Grundsätzen zum Zusammenwirken im Interesse aller Länder der Welt“, so Putin.


5.7.2017
NWO
Konjunktion: Syrien: Der vom Westen initiierte Regime Change droht zu scheitern – Entscheidende False Flag Operation voraus?

Der savoyische Staatsmann, Schriftsteller und politische Philosoph, Joseph de Maistre schrieb am 15. August 1811:

Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

Diesen Satz, den er als Verfechter der französischen Gegenaufklärung verfasste, trägt heute noch den gleichen Wahrheitsgehalt in sich wie zu Beginn des 19.Jahrhunderts.

Die Bürger wählen heute nicht einen Staatsmann, eine Kanzlerin oder einen Präsidenten – vielmehr wählen sie das für sie vorselektierte, kleinere Übel. Ein kleineres Übel, das in ihren Augen vielleicht nicht so sehr mit dem Tiefen Staat verwoben ist wie der bisherige Staatsmann, die bisherige Kanzlerin, der bisherige Präsident oder der momentane Gegenkandidat. Ein Trugschluss wie uns die Geschichte in aller Ausführlichkeit zeigt.

In Zusammenarbeit mit der Hochleistungspresse – mittels Anschuldigungen, falschen Behauptungen, nicht bewiesenen Vorwürfen oder schlichter Wiederholung – wird dem Wähler die Illusion gegeben, dass Politik und der Tiefe Staat weder eine Schnittmenge bilden noch in irgendeiner anderen Form Verantwortung tragen für das, was wir tagtäglich in einer medialen Dauerschleife über uns ergehen lassen müssen.


5.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Der 1,2-Billionen-Euro-Markt der Halal-Dealer

“Der Halal-Markt war solange nicht existent in der moslemischen Welt, bis die großen Lebensmittelkonzerne ihn erfanden und exportierten. Er entstand in den 70 und 80er Jahren mit dem Aufleben der Fundamentalisten im Iran auf der einen Seite und dem Neoliberalismus von Thatcher und Reagan. Diese beiden Ideologien griffen ineinander und ermöglichten es der Halal-Industrie, Fuß zu fassen“, erklärt Florence Bergeaud-Blackler.

Jahrhunderte lang existierte der Begriff des moslemischen Halal-Lebensmittels nur im Zusammenhang mit dem Schweinefleischverbot im Islam. Alle Lebensmittel, auch die, die von Juden oder Christen hergestellt worden waren, galten als halal, wenn sie kein Schwein enthielten, so die Autorin Bergeaud-Blackler.

In den 70er Jahren stieg der Bedarf angefeuert durch den Iran und Saudi Arabien, die so ihre Islamische Weltsicht verbreiteten und den weltweit agierenden Konzern Nestlé, der die globalen Gewinnmöglichkeiten erkannte.
Und wieder die Bilderberger: Nestle taucht auf. Wir lassen auch kein Geschäft aus!


5.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Ukraine: IWF hält wegen ausstehender "Bodenreform" Milliarden-Tranche an Kiew zurück

Das Tauziehen um die Bodenreform in der Ukraine geht weiter. Der IWF hat die Sommer-Tranche in Höhe von 1,9 Mrd. US-Dollar bis Herbst ausgesetzt. Für weitere Hilfen soll die Ukraine bis Ende 2017 die Freigabe des Handels mit Ackerland beschließen.

Die Aussetzung der Tranche hat damit zu tun, dass die Werchowna Rada bis zur Sommerpause, die am 14. Juli beginnt, über den Gesetzentwurf zur Bodenreform nicht mehr abstimmen kann. Das berichtet die Agentur Bloomberg, die den ukrainischen Premier Wolodymyr Hrojsman in Kiew interviewt hat.
Dann wird Bill Gates mit seinen Firmen Monsanto und Bayer AG hilfreich einspringen, das Land kaufen und dort feinscheckende genmodifizierte Sachen anpflanzen lassen. Übrigens, die Frau auf dem Foto gehört nämlich auch zur NWO der Bilderberger!


5.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Russland und China gründen gemeinsamen Investmentfonds mit zehn Milliarden US-Dollar Startkapital

Der Russian Direct Investment Fund und die China Development Bank haben vereinbart, einen gemeinsam verwalteten russisch-chinesischen Investmentfonds im Wert von 68 Milliarden Yuan (zehn Milliarden US-Dollar) zu gründen.

Eine dazugehörige Vereinbarung haben der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, und dessen chinesischer Amtskollege Xi Jinping bei einem Treffen anlässlich eines offiziellen Besuchs des Staatsoberhauptes der Volksrepublik in Moskau unterzeichnet.

Der neue Fonds, der Russia-China RMB Cooperation Fund, wurde geschaffen, um den internationalen Zahlungsausgleich zwischen Rubel und Yuan zu erleichtern. Sowohl Moskau als auch Peking hatten sich bereits wiederholt über die Bedeutung des Zahlungsverkehrs in lokalen Währungen für den Handel zwischen den beiden Staaten ausgetauscht.
Das Ende des US-Dollars naht in großen Schritten! Hier hilft kein Kanonendonner mehr!


5.7.2017
NWO
Epochtimes: Bundestag beschließt mit neuem Gesetz die Enteignung von Urhebern

Am letzten Tag der Legislaturperiode hat der Deutsche Bundestag noch schnell ein weiteres besorgniserregendes Gesetz herausgebracht. Das Urheberrecht für wissenschaftliche Sachbücher soll revidiert werden.
Hierbei würde sich die „Enteignung von Verlagen und Entmündigung produktiver Autoren durch den Zauberstab von Opportunisten in Verwaltungsroutine verwandeln.“ Oder mit anderen Worten: „Deutschland hat an den Spitzen seiner Exekutiven und im Parlament ein Intelligenzproblem.“

Es erlaube Bibliotheken, Bücher komplett einzuscannen und pro Sitzung zehn Prozent den „Usern“ zur Verfügung zu stellen, ohne Rücksicht auf Verlagsangebote. Rechne man das genauer durch, so die NZZ weiter, kann jeder „User“ innerhalb von zehn Tagen ein Buch komplett herunterladen und beliebig „teilen“.

Ergo, man braucht in Zukunft nur noch ein Exemplar eines Buches, das dann jeder beliebig und kostenlos herunterladen kann. „Sozialismus im Digitalen“ nennt das die NZZ.

Das paßt doch ganz genau in das Bild der NWO. Auf den ersten Blick hört sich das gut an. Nur...wer wird dann später überhaupt noch etwas schreiben, wenn er keine Gage dafür bekommt? Somit wird die Verblödung der Menschheit ganz subtil voran getrieben!

4.7.2017
NWO
Danisch: Maas von Sinnen

Jetzt geht unser „Bundesjustizminister“ Heiko Maas auf Algorithmen los. Analyse einer intellektuellen Desorientierung. [Nachtrag]

Heute gab es eine Reihe von Hinweisen darauf, dass Maas es nicht bei seinem Meinungserwürgungsgesetz belässt, sondern kaum, dass es im Bundestag irgendwie durchgewinkt wurde (demnächst sind Bundestagswahlen, bevor man wählt, sollte man sich sehr genau anschauen, wer für und wer gegen dieses Gesetz war), will er nun „Algorithmen“ regulieren:

SPIEGEL (man beachte das Update am Ende, Maas scheint nach heftiger Kritik schon etwas verändert zu haben), Heise, Telepolis
Vorsicht, hier wird es brisant....wer erkennt es?


4.7.2017
NWO
Compact-Online: Washington und Berlin auf Kollisionskurs

Die vom US-Senat am 15. Juni mit 98:2 Stimmen beschlossenen neuen Russland-Sanktionen haben es in sich. Sie sind eine direkte Verteufelung der Nordstream 2-Pipeline, die die Kapazität Gazproms, Energie an Europa zu liefern, verdoppeln soll
Die 9,5 Milliarden Euro teure Pipeline wird durch fünf Konzerne finanziert: Uniper und Wintershall (Deutschland), OMV (Österreich), Engie (Frankreich) und Royal Dutch Shell. Sie alle operieren in Russland und haben, beziehungsweise werden, Pipeline-Verträge mit Gazprom abschließen.

4.7.2017
NWO
Fake-News
1nselpresse: Genug ist genug: Jeff Zucker und Jeff Bewkes gehören vor Gericht gestellt wegen Verrat und Wertpapierbetrug

Project Veritas, wo sie versuchen CNN und andere zu entblössen, erwischte einen der Produzenten von CNN dabei wie er zugab, dass sie 1) eine Hexenjagd gegen Trump veranstalten und 2) permanent auf Trumps angebliche Verbindungen mit Russland einschlagen und die Welt damit an den Rand eines Krieges bringen, weil sie damit gutes Geld verdienen. Sie erachten ihre Zuschauer als Idioten, denen es an Intelligenz mangelt, zwischen Wahrheit und Propaganda zu unterscheiden und verletzen damit selbst ihre gundlegendste Pflicht, das öffentliche Vertrauen nicht zu missbrauchen, der sie als Direktoren eines öffentlichwirksamen Unternehmens unterliegen. CNN wurde zu Quelle für die Falschbehauptung, dass Trump nur mit Hilfe Putins ins Amt kommen konnte.

Der Chef von CNN Jeff Zucker ist ein sehr gefährlicher Mann, der sein Geld verdient, indem er Bundesgesetze missachtet und dafür auf seine Berufsethik und das eigene Land pfeift und dabei offenbar vergisst, dass es Sicherheitsgesetze gibt, an die sich jeder Direktor eines Unternehmens halten muss, da ansonaten bis zu 25 Jahre Gefängnis drohen. CNN steht gut da wegen Trump, weil er ihre wichtigste Nachricht war - und zwar ohne Rücksicht auf Verluste. Zucker hat seine Vertrauenswürdigkeit völlig verspielt, aber er liebt das Spiel, während Time Warner im Hintergrund zu einer wirklich gefährlichen Propagandamaschine mutierte und Zucker letztlich nur das wahre Gesicht von Time Warner und deren unethischem Verhalten ist. Macht ein Pharmakonzern falsche Angaben zu einem seiner Produkte, nur um damit Geld zu verdinen, dann wäre die Konsequenz Gefängnis. Warum also nicht auch Time Warner?

4.7.2017
NWO
1nselpresse: Die Schulden der Welt entsprechen dem mehr als dreifachen der Wirtschaftsleistung

Der globale Schuldenstand stieg im ersten Quartal diesen Jahres auf 217 Billionen Dollar. Dies entspricht 327 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsproduktes (BIP), wie das Institut für Internationale Finanzen berichtet (IIF).

Getrieben wurde der Schuldenanstieg von den aufkommenden Märkten, die ihre Gesamtschulden in den letzten Jahren von 3 auf 56 Billionen Dollar steigerten. Zusammen entspricht dies 218 Prozent ihrer Wirtschaftsleistung und einem fünfprozentigen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr.

Den größten Anteil daran hatte China mit 2 Billionen Dollar. Im Juni rief der Internationale Währungsfond Peking dazu auf, die aufgeblasene Schuldenlast anzugehen, die sie als unüblich hoch für eine sich in der Entwicklung befindlichen Volkswirtschaft beschrieb. Laut einigen Schätzungen liegt die chinesische Schuldenquote in Relation zum BIP bei 260 Prozent.

4.7.2017
NWO
1nselpresse: In Washington D.C. tauchen Flugblätter auf mit der "Pizzagate" Theorie, wonach Hillary Clinton in einem Keller Kinder missbrauchte

Angesichts der noch nicht lange zurückliegenden Schiesserei waren die Nachbarn alarmiert von den Flugblättern, auf denen stand:
"Pizzagate ist echt und es ist eure moralische Pflicht euch darübr zu informieren!"
Craig Williams, der eines der Flugblätter erhielt sagte gegenüber NBC 4:
"Ich bin absolut für die Redefreiheit, allerdings streift das hier die öffentliche Sicherheit."

4.7.2017
Asyl
NWO
1nselpresse: Die Zukunft des multikulturellen Europa: Frankfurt beheimatet nicht nur die meisten Einwanderer, sondern auch die meisten Verbrecher

Zum Glück treffen beide Faktoren manchmal aufeinander, woraus sich ein guter Einblick ergibt in die Beziehung zwischen Einwanderung und Kriminalität in Europa, und das trotz der allgegenwärtigen Versuche durch die europäischen Regierungen, die Verbindung zwischen beidem zu verdunkeln. Beispielsweise teilte die deutsche Regierung kürzlich mit, dass mehr als die Hälfte von Frankfurts Einwohner über einen ausländischen Hintergrund verfügen, was sie zur vielfältigsten Großstadt Deutschschlands macht.
Das erste Mal haben mehr als die Hälfte aller Frankfurter einen Migrationshintergrund, wie die ofieziellen Zahlen des städtischen Statistik- und Wahlamtes zeigen.

Bei der Vorstellung der Zahlen, die zeigen, dass 51,2 Prozent aller Personen in Frankfurt über einen Migrationshintergrund verfügen sagte Sylvia Weber, die Integrationssekretärin der Stadt:

"Wir haben Minderheiten in recht großer Anzahl in Frankfurt, aber es gibt keine Gruppe mit einer klaren Mehrheit."

Mit 13 Prozent an der Bevölkerung sind Türken die größte nichtdeutsche Minderheit und 61 Prozent aller im Ausland geborenen Einwohner sind Bürger anderer EU Länder.

3.7.2017
NWO
Deutsch.RT: CIA-Analyst im Irak: Wir berichteten, was das Weiße Haus hören wollte, nicht die realen Fakten

Er war der CIA-Offizier, der Saddam Hussein nach dessen Festnahme im Dezember 2003 verhörte. John Nixon schildert seine Eindrücke und Erfahrungen mit dem ehemaligen irakischen Alleinherrscher in Buchform. US-Führung, CIA und Medien kommen dabei nicht gut weg.

Jeder an Zeitgeschichte interessierte Beobachter erinnert sich noch gut an die Berichterstattung im Vorfeld der Irak-Invasion, angeführt von den Vereinigten Staaten im Jahr 2003. Die mediale Omnipräsenz des Potentaten Saddam Hussein wurde nur noch übertroffen durch die vermeintlich einmalige Bösartigkeit, mit der Saddam sein Volk knechtete, Kurden vergaste und nach Massenvernichtungswaffen strebte.


3.7.2017
NWO
Deutsch.RT: G20: Trump schreckt nicht vor Handelskrieg gegen Russland und EU zurück

Kanzlerin Merkel verlangt vom G20-Gipfel klare Signal für offene Märkte und gegen Protektionismus. US-Präsident Trump dagegen hat sich gegen die überwältigende Mehrheit seiner Wallstreet-Berater und seines Kabinetts für einen globalen Handelskrieg entschieden.

Am Freitagmorgen um 07:00 Ortszeit in Washington, D.C. schlagzeilt das US-Online-Nachrichtenportal Axios: "Trump überstimmt Kabinett, ist bereit, einen globalen Handelskrieg zu entfesseln".

Das könnte den Erschaffern der Neuen Weltordnung ganz und gar nicht passen....


3.7.2017
NWO
Politische
Huffingtonpost: US-Beobachter warnen davor, Trumps Angriffe auf Journalisten weiter zu dulden

  • Der US-Präsident hat ein Video getwittert, in dem er einen Mann verprügelt
  • Der Mann hat statt eines Gesichts den Schriftzug "CNN" auf dem Kopf
  • Medien und NGOs befürchten, Trump rufe zu Gewalt gegen Journalisten auf

Am Sonntagmorgen postete Donald Trump ein Video auf Twitter, das zeigt, wie er einen Mann zu Boden reißt und auf ihn einschlägt. Das Gesicht des Mannes ist mit dem Logo des Senders CNN überzeichnet.

Der US-Präsident will damit klar machen, wie wenig er von CNN und anderen Medien hält. Viele Beobachter meinen nun: Der US-Präsident ruft zu Gewalt gegen kritische Journalisten auf.
Trump ruft nicht zur Gewalt gegen kritische Journalisten auf. Trump ruft gegen die NWO- und Bilderberger-Medien auf, die die Leute manipulieren im Sinne der Neuen Weltordnung!


2.7.2017
Asyl
NWO
Anonymousnews: Putin über Europa: Genderwahn und Migration bedeuten Volkstod – versteht Ihr das denn nicht?
Auf die Frage eines schwulen Professors aus Österreich, warum Russland ein Gesetz gegen Homosexuellen-Propaganda erlassen hat, spricht der russische Präsident Wladimir Putin Klartext. Der durch Lobbys propagierte Genderwahn, die Verschwulung der Gesellschaft und der damit einhergehende Bevölkerungsaustausch durch Migration seien die Ursachen für den fortgeschrittenen Volkstod in Mitteleuropa. Man will sich gar nicht vorstellen, wenn […]

2.7.2017
NWO
Epochtimes: Ex-UN-Diplomat: G20 abschaffen – „Es ist eine total illegitime und illegale Zusammenkunft“

Jean Ziegler plädiert dafür, die G20 und ihre Treffen ersatzlos abzuschaffen – die Probleme müssten im Rahmen der UN gelöst werden. Die Welt brauche eine Wiederauferstehung der UNO, diese sollte die Interessen der Völker wahrnehmen, so der Ex-UN-Diplomat.

Die G20 „ist eine total illegitime und illegale Zusammenkunft“, stellt Jean Ziegler, ehemaliger UN-Diplomat und Soziologe der Schweiz im Gespräch mit der „Tagesschau“ fest. Denn es gebe die Vereinten Nationen, die das öffentliche Interesse der Völker wahrnehmen sollen.

Jean Ziegler lehrte Soziologie an der Universität Genf und der Sorbonne in Paris. Er war von 2000 bis 2008 UN-Berichterstatter und gehört heute dem beratenden Ausschuss des UN-Menschenrechtsrates an.

Im Interview geht er darauf ein, dass die G20-Staatschefs hinter Stacheldraht Beschlüsse fassen, über deren Ausführung keine Kontrolle besteht.

Dieser G20-Gipfel unterminiert die Demokratie.“


2.7.2017
NWO
Bill Gates
Journalistenwatch: Bill Gates: „Migration nach Europa wird zunehmen“

Schau an, nun ist sogar Bill Gates auf den Trichter gekommen, dass jeder klar denkende Bürger für die Zukunft Europas schwarz sehen muss:

San Francisco – Die Migration nach Europa wird nach Ansicht von Microsoft-Gründer Bill Gates zunehmen. „Der Druck ist enorm – allein schon wegen des extrem hohen Bevölkerungswachstums in Afrika“, sagte Gates der „Welt am Sonntag“. Der 61-jährige US-Amerikaner unterstützt mit der nach ihm und seiner Frau benannten „Bill and Melinda Gates Foundation“ seit Jahren einige nach seiner Ansicht wirkungsvolle Maßnahmen gegen extreme Armut und Krankheiten in Afrika und anderen Ländern.
Ganz viel Vorsicht jetzt! Bill Gates gehört nachweislich zur Rockefeller/Soros/Clique, auch genannt die Bilderberger. Und Bill Gates hatte versprochen, daß er tatkräftig mithilft die Weltbevölkerung zu reduzieren bei einem Bilderberger-Treffen! Mit Mehrheiten an großen Pharma-Firmen und Monsanto, bzw. dessen Nachfolger, ist das auch kein großes Problem. Bedenken wir: Soros wird gerade weltweit abserviert und wer taucht jetzt plötzlich auf? Genau das hatte ich auch schon prophezeit!


2.7.2017
NWO
Huffingtonpost: Schulz drängt Merkel, sich Trump beim G20-Gipfel entgegenzustellen

Bisher hat Kanzlerin Merkel US-Präsident Trump nur indirekt kritisiert

    Damit soll nun Schluss sein, fordert SPD-Chef Schulz

    Bereits beim bevorstehenden G20-Gipfel solle es Merkel wagen, einen Konflikt mit Trump einzugehen

Kanzlerin Angela Merkel soll mit Donald Trump Tacheles reden. Das verlangt der SPD-Kanzlerkandidat und attackiert die CDU-Chefin zugleich für ihre Zurückhaltung.

Denn bisher kritisierte Merkel den US-Präsidenten nur indirekt - wie bei ihrer letzten Regierungserklärung vor der Sommerpause.
Schulz: "Die Kanzlerin muss es wagen, auch einmal einen Konflikt einzugehen"
Das rät ein Bilderberger dem anderen! Reines Getöse, trauen tun die sich doch beide nicht. Im Lager der Vertreter der NWO herrscht sowieso langsam reine Pamik!

2.7.2017
NWO
pi-news: Umvolkung - Wann sagen sie uns endlich die Wahrheit?

Niemand ist jetzt mehr sicher, nirgendwo. Und um unsere anspruchsvollen Gäste nicht noch mehr zu „reizen“ werden mittlerweile die Lebenswelten der Einheimischen entscheidend „nach unten“ korrigiert. Dies bedeutet konkret, dass man jungen Frauen nahelegt, die Wahl ihrer Sommer-Garderobe doch gefälligst an die Bedürfnisse der sich im Ramadan befindlichen Herren anzupassen, um die frommen Männer nicht weiter zu „irritieren“. Dann den Blick noch gen Boden gerichtet – und bloß kein Wort darüber verlieren. Wird man dennoch von ihnen angegriffen, so liegt die Schuld stets bei einem selbst, denn offenbar wurden die „Rechtgläubigen“ in einem solchen Falle derart provoziert, dass sich diese nicht mehr anders zu helfen wussten. Das glauben sie nicht? Seien sie versichert, die Presse-Archive geben diesbezüglich einiges her.
Das Wort Umvolkung wurde von Anfang an verteufelt als Nazi-Sprech. Da hat sich schon jemamd was dabei gedacht!

2.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Gut, dass wir darüber gesprochen haben – Der Armutskongress in Berlin

Vom 27. bis 28. Juni fand der Armutskongress in Berlin statt. Ein zentrales Thema war der aktuelle Armutsbericht der Bundesregierung. Dieser offenbart das erhöhte Risiko von Altersarmut, kritisieren die Veranstalter. Zudem wachse eine steigende Zahl von Kindern unter prekären Verhältnissen auf.

Nach der ersten Auflage im vergangenen Jahr forderte der 2. Armutskongress in Berlin in diesem Jahr ein Umsteuern: „Armut stoppen – Zukunft schaffen“. Als Gäste redeten unter anderem der prominente Verleger Jakob Augstein, Herausgeber der Wochenzeitung Der Freitag und Professor Richard Wilkinson von der Universität Nottingham. Er gab den Bestseller „Gleichheit ist Glück“  heraus. In seinem Buch, das immerhin in 24 Sprachen übersetzt wurde, behandelt Wilkinson den Zusammenhang zwischen Einkommensunterschieden und sozialen und gesundheitlichen Problemen. Für die abschließende Podiumsdiskussion hatte sich neben anderen auch Dietmar Bartsch angekündigt, der Vorsitzende der Partei Die Linke.
Zitat: „Gleichheit ist Glück“. Klingt fast so wie: ´Arbeit macht frei´ oder ´Glück durch Arbeit´. An was erinnert mich das nur....


2.7.2017
NWO
Demokratur
Journalistenwatch: Antidemokrat Lammert gegen Volksentscheide!

Bundestagsabgeordnete hassen es, wenn das Volk zu sehr mitbestimmt, denn das würde sie überflüssig machen – und das gilt natürlich auch, oder ganz besonders, für den Bundestagspräsidenten:

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hält Volksentscheide, die nur auf Grundlage einer einfachen Mehrheit beruhen, für „grob leichtfertig und unverantwortlich“. „Ich bin überzeugt, dass man eine Frage von historischer Bedeutung wie die der Zugehörigkeit zur Europäischen Union nicht von einer einfachen Mehrheit abhängig machen darf, die zum Zeitpunkt ihres Votums den Preis bzw. die Folgen ihrer Entscheidung weder kennen noch abschließend beurteilen kann“, sagte Lammert der „Welt am Sonntag“. Wenn man der Meinung sei, „dass es neben der Legitimation von parlamentarischen Entscheidungen auch direkte Volksentscheide geben sollte, dann kann deren vergleichbare Legitimation nur durch hohe Quoren sichergestellt werden“, sagte er der Zeitung. (dts)
Und unsere gekauften Politiker können das beurteilen? Für manche ist das Internet Neuland, Vergewaltigungen verhindert man mit Armeslänge Abstand, das E-Auto ist der absolute Umwelt-Fortschritt.....whuahahahahkicherpruuust....


2.7.2017
NWO
Journalistenwatch: Der italienische Geduldsfaden reißt

In Italien hat es gerade einen Stimmungstest gegeben. Kommunalwahlen in einer Reihe mittlerer und größerer Städte. Die größte davon: Genua.
Das überragende Thema waren natürlich die Immigranti. Und die Unfähigkeit der italienischen Linksregierung das Problem mit den Nichtregierungsorganisationen als Schlepper in den Griff zu bekommen.  Früher hat man die eintrudelnden Afrikaner einfach nach Nordeuropa weitergeschickt. Der Brandstifter, Rauschgifthändler, Sozialbetrüger und Massenmörder Amri war ja so ein Fall. Aber Frankreich und Österreich haben quasi dichtgemacht. Vor ein paar Tagen bin ich mit meinem Transporter in eine österreichische Grenzkontrolle geraten und wurde rausgefädelt. Der Grenzbeamte sagte mir, in meinem Wagen könnten sich fünf Afghanen verstecken und zeigte mir die Gaspatronen, mit denen er auf die Bergbewohner geschossen hätte, wären sie im Fahrzeug gewesen. Freundlicherweise öffnete er die Seitentür erst, nachdem ich ausgestiegen war. Nun gut, ich hatte natürlich keine Illegalen im Auto. Kein Rauch ohne Feuer.

1.7.2017
NWO
Compact-Online: Manifest zur Rettung der Liebe

Die Befürworter der Homosexuellen-Ehe reklamieren die Gleichstellung mit der traditionellen Familie. Aber Sexualität und Fortpflanzung sind nicht zu trennen, so lange die Menschen ihre Kinder nicht im Reagenzglas züchten wollen – und deswegen ist die Verbindung zwischen Mann und Frau einzigartig.
Und genau das ist der Plan. Klone aus dem Reagenzglas. Geistig konditioniert, gesund und arbeitswillig!

1.7.2017
NWO
Focus: Wer hütet das historische Vermächtnis des Altkanzlers?

Nach dem Tod des Altkanzlers bahnt sich Streit um seinen politischen Nachlass an. Die Witwe beansprucht die Deutungshoheit über Kohls Leben, Historiker fordern freien Zugang zu allen Quellen. Die Kanzlerin will den Bruch mit dem Patriarchen unbedingt verbergen.
Historiker fordern freien Zugang zu allen Akten und Quellen in Kohls Privathaus in Oggersheim, während seine Witwe die Federführung und damit die Deutungshoheit beansprucht. Nicht zuletzt sind aus dem Kanzleramt in Bonn nach Kohls Wahlniederlage 1998 zahlreiche Akten bis heute verschwunden. Auch hier erhoffen sich Archivare und Historiker Aufklärung.

Drei Autos voll mit Akten und Hunderttausende Blatt Papier fehlen
So kompliziert das protokollarische Prozedere um Kohls Beerdigung auch war: Wesentlich delikater ist die Frage, welche Unterlagen eigentlich in Kohls Haus lagern und wie damit künftig umgegangen wird.

Kohls Fahrer Ecki Seeber hatte 1998 nach der Wahlniederlage gegen Gerhard Schröder drei Autos voll mit Akten aus dem Bonner Kanzleramt zunächst nach Mainz zur Landesgeschäftsstelle der CDU Rheinland-Pfalz gebracht. Danach verliert sich ihre Spur. Niemand weiß, wo sich die Unterlagen heute befinden. Gleiches gilt für ein Gigabyte elektronisch gespeicherter Akten, die laut dem Abschlussbericht des Sonderermittlers Burkhard Hirsch aus dem Jahr 2000 spurlos verschwunden sind – insgesamt rund 400.000 Blatt Papier.

30.6.2017
NWO
Lügen
1nselpresse: Janet Yellen meint, dass es "zu unseren Lebzeiten" vermutlich keine neue Finanzkrise mehr geben wird - bei BIZ ist man anderer Meinung: Demnächst könnte eine mit "großer Wucht" zuschlagen

Die FED Vorsitzende Janet Yellen scheint ziemlich überzeugt davon, dass die Vereinigten Staaten für eine sehr lange Zeit keine weitere Finanzkrise mehr erleben werden. Tatsächlich meinte sie öffentlich, dass sie nicht annimmt, dass es "zu unseren Lebenszeiten" noch eine geben wird. Allerdings gibt es andere Zentralbanker, die das etwas anders sehen. Tatsächlich hat die Bank für Internationalen Zahlungsausglich (BIZ) kürzlich eine Warnung herausgegeben, wonach bald schon "mit großer Wucht" eine neue Finanzkrise einschlagen könnte. Nun, wer hat recht?

Es wäre toll, wenn Yellen am Ende recht behalten würde. Niemand will noch einmal erleben, was 2008 passierte und Yellen scheint extrem zuversichtlich zu sein, dass sie nicht noch einmal etwas in dieser Größenordnung erleben wird:
Yellen sagte bei einer Veranstaltung in London:

"Würde ich sagen, dass es niemals wieder zu einer Finanzkrise kommen wird? Sie wissen vermutlich, dass das zu weit ginge, aber ich denke, wir sind nun weitaus sicherer und ich hoffe, dass dies nicht zu unseren Lebzeiten sein wird und ich glaube, dies wird auch so sein."

30.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Russland stellt Zahlungen an den Europarat für 2017 ein

Russland hat aus Protest seine Beitragszahlungen beim Europarat für dieses Jahr eingestellt. Das teilte Außenminister Sergej Lawrow am Freitag dem Europarat-Generalsekretär Thorbjørn Jagland mit. „Der Generalsekretär ist dabei, die Auswirkungen dieser Entscheidung zu bewerten und wird sie kommende Woche mit dem Ministerrat beraten“, sagte der Sprecher Daniel Holtgen.

Der Europarat hatte Anfang der Woche bestätigt, dass die erste Tranche des russischen Jahresbeitrags eingetroffen sei. Insgesamt beläuft er sich der den Angaben zufolge auf rund 33 Millionen Euro. Wie viel Russland davon schon gezahlt hat, ist noch nicht veröffentlicht - laut den Finanzregeln sollte die erste Tranche aber ein Drittel des Jahresbeitrags umfassen.


30.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Katzengold: Blowback gegen die Demokraten in Washington (Teil III)

Führungskader der Demokratischen Partei sind zunehmend alarmiert über den Gang der Dinge, die sie mit ihren auf Fake News basierenden Beschuldigungen gegen Präsident Trump in die Wege geleitet haben. Nun droht das Pendel der Skandale, das sie gegen Trump kräftig angestoßen haben, gegen sie zurückzuschwingen.

Die Untersuchungskommissionen des US-Kongresses über die angebliche russische Manipulation der US-Wahlen und dass Trump nur mit Hilfe von russischen Hackern im Auftrag des Kremls Präsident geworden ist, haben inzwischen Top-Politiker der Demokraten in Gefahr gebracht. Im Rahmen der Untersuchungen wurden nämlich Gesetzverstöße aufgedeckt, die etliche Politiker sogar ins Gefängnis bringen könnten. Dazu gehört unter anderem, dass der Justizausschuss des US-Senats am 23. Juni eine Untersuchung gegen Obamas Justizministerin Loretta Lynch eingeleitet hat.


29.6.2017
Asyl
NWO
Epochtimes: Libysche Küstenwache gegen NGO-Schiffe: Seeschlacht um Flüchtlinge

Die Migration im Mittelmeer aus Sicht der libyschen Küstenwache zeigte gestern das Schweizer Fernsehen - inklusive Beinahe-Kollision mit einem NGO-Schiff

Ein Beitrag, den das Schweizer Fernsehen gestern sendete, zeigt die Situation im Mittelmeer aus der Sicht der libyschen Küstenwache. Darin kommt ein Kapitän zu Wort, dessen Auftrag es ist, Schlepperboote zu stoppen. Und er äußert sich hart gegen die NGO-Schiffe:

„Ich denke, die Präsenz dieser Schiffe in diesen Gewässern verschärft das Problem, weil sie die Arbeit für die Schlepper einfacher macht“, so Kapitän Abujella Abdul-Bari. „Früher mussten die Schlepper 160 Meilen bis nach Lampedusa fahren. Jetzt sind es nur noch 12 Meilen. Sie brauchen nur noch zwei Stunden. Ein Taxiservice für die Flüchtlinge.“ Er meint: Je mehr Leute von den NGOs gerettet werden, desto mehr steigen auch in Boote.


29.5.2017
NWO
Junge Freiheit: Tschechien verankert Recht auf Waffenbesitz in Verfassung

PRAG. Das tschechische Unterhaus hat das Recht auf den Besitz von Schußwaffen gebilligt. Die 200 Sitze große Parlamentskammer stimmte mit 139 Ja- und neun Nein-Stimmen für die Verfassungsänderung.

Das politische System in Tschechien sieht nun vor, daß der Gesetzesentwurf vom Senat mit einer Drei-Fünftel-Mehrheit zugestimmt werden muß, um das Verfassungsrecht endgültig ändern zu können. Laut dem Entwurf bekommen „die Bürger der Tschechischen Republik das Recht, Waffen und Munition zu erwerben, aufzubewahren und zu tragen.“

Innenminister Milan Chovanec (ČSSD), der die Gesetzesänderung angestoßen hatte, begründete seine Motivation mit den islamistischen Terrorangriffen von Paris und Berlin. Er spricht sich für das Recht der Bürger aus, sich gegen solche nunmehr häufigen Angriffe sofort schützen zu können und zu dürfen – ohne auf das Erscheinen der polizeilichen Behörden warten zu müssen.


29.6.2017
NWO
Compact-Online: Washingtons neue rote Linie für Syrien ist ein Freifahrtschein für False-Flag-Terror

Das Weiße Haus droht, die Assad-Regierung werde einen „hohen Preis“ für weitere Vergehen am syrischen Volk zahlen (wer auch immer dahinter stecken möge). UNO-Botschafterin Haley wirft Russland und den Iran gleich mit in die Waagschale. Moskau reagiert zu Recht besorgt.
Es ist ein Jammer. Ein Tag, bevor CNN sich selbst der Lüge über Trumps Klüngelei mit Russland überführte, ließ der US-Präsident selbst wieder Fake News über Syrien streuen. Und zwar potentiell tödliche.

29.6.2017
NWO
1nselpresse: Sieben Geheimnisse über die Welt - Enthüllt durch den Syrienkrieg

Schlussfolgerung

Wir haben es mit einem rücksichtslosen, fortschrittlichen und klugen System zu tun, das sich an Konflikten und Kriegen gesundstösst, wofür es eine unterwürfige Bevölkeung braucht, welche die Nachrichten und Meinungen widerspruchslos konsumiert, die ihnen von den Massenmedien und Politikern mundgerecht gereicht werden. Würden die Menschen den Krieg in Syrien wirklich als das erfassen, was er ist, dann würden sie den Betrug dahinter erkennen, dem sie ausgesetzt sind.

29.6.2017
NWO
Deutsch.RT: "Gewicht der EU auf dem Balkan schwindet" – Russland und Türkei verdrängen Brüssel

Der Verteidigungsminister von Österreich, Hans Peter Doskozil, warnt vor einem dramatischen Einflussverlust der EU zu Gunsten Russlands und der Türkei auf dem Balkan. RT Deutsch sprach mit Experten und Politikern aus Balkanländern, Russland und der Türkei.

Von Ali Özkök

"Das Gewicht der EU auf dem Balkan schwindet", äußerte der österreichische Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil im Interview mit der "Welt". Er läutete die Alarmglocken und betrachtet die Lage für die Europäische Union, die bereits in erheblichem Ausmaß in die Ukraine-Krise involviert ist, mit "großer Sorge". Mit besorgtem Unterton schreibt die "Welt" über die Bedeutungslage Brüssels auf dem Balkan:

Seit Jahrzehnten gilt der Balkan als natürliches Einflussgebiet der EU. Schwächelten die Europäer, halfen in der Regel die USA. Doch dieses System bricht langsam immer stärker zusammen. Neue Akteure haben einen Fuß in der Tür – und sie weiten ihren Einfluss immer mehr aus.


29.6.2017
Lügen
NWO
Journalistenwatch: Abt. Fundstücke: Schulz ´91 und die Asylsuchenden …

Als Martin Schulz noch Bürgermeister von Würselen gewesen ist …

Martin Schulz (Zitat) am 21.03.1991 in den Aachener Nachrichten: „Das Ende der Fahnenstange ist erreicht. Die Stadt ist nicht in der Lage, auch nur einen weiteren Bewerber aufzunehmen“. Zudem hieß es damals, daß sich ein Missbrauch des Grundrechts auf Asyl beweisen lasse. „Wenn wir so etwas schleifen lassen, öffnen wir Schlepperorganisationen Tür und Tor“, so Schulz. Deshalb müsse man das Asylgesetz reformieren und das „Zauberwort“ sei zudem eine Änderung der Außenpolitik. Schulz weiter: „Gerade in Afrika erscheint die Bundesrepublik als das Gelobte Land. Die Konsequenzen einer solchen Falschdarstellung des sozialen Bildes haben die Kommunen auszubaden.“

Fundstelle: fm-politics

Ein Kommentar erübrigt sich. So, wie übrigens auch bei Merkel. Man höre sich ihre Reden aus dem Jahre 2002 an, etwa bei CDU-Parteitagen, und frage sich einfach, wer diese Herrschaften wohl „umgedreht“ hat. (ME)


29.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Agenda: „Deutschland dümmer machen!“

Von Joschka Fischer stammt sinngemäß die Äußerung, daß wir Deutsche aufgrund unseres Hanges zu Perfektion und Gründlichkeit, kombiniert mit Arbeitsethos und Leistungswillen, dazu tendieren, immer wieder das wohlhabendste Volk Europas zu werden – und daß damit ein deutscher Nationalchauvinismus einherginge, der ausgebremst werden muß.

Von Max Erdinger

Fischer hatte auch schon die Lösung für „sein Problem“: Man müsse dafür sorgen, daß die Deutschen das erwirtschaftete Geld nicht behalten. Man könne es auch völlig sinnlos zum Fenster hinauswerfen. „Hauptsache, die Deutschen haben es nicht“, so Fischer damals.


28.6.2017
NWO
Epochtimes: Sucht Bilderberg nach neuer Waffentechnologie? – Das passiert im Teilchenbeschleuniger CERN

Beim diesjährigen Bilderberg-Treffen war die Chefin des Genfer Teilchenbeschleunigers CERN eingeladen. Welche Mission hat eigentlich der größte Kernforschungsbetrieb der Welt?

Einhundert Meter unter der Erde knallt es heftig: Europas größtes Kernforschungsprojekt Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire, kurz CERN, beschleunigt Teilchen mit hoher Energie. Sie rasen in einem 27 Kilometer langen Vakuumtunnel mit annähernder Lichtgeschwindigkeit aufeinander zu und kollidieren kontrolliert. Großbildkameras zeichnen den Crash mit 600 Bilder pro Sekunde auf. Der Prozess der kontrollierten Kollision der Protonen erzeugt Billiarden Bytes Informationen, die ausgewertet werden müssen. Weitere tonnenschwere Detektorensysteme speichern Daten von bis zu 600 Millionen Kollisionen von Protonen pro Sekunde. Angeblich wurden bereits 300 Atome Anti-Wasserstoff gefunden, die Bilder von der gewonnenen Antimaterie gingen um die Welt. Das war auch bei den Bildern vom Higgs-Boson so, mit dem das Standardmodell der Elementarteilchenphysik strikte Konsens-Bestätigung findet. „Denn mit diesen Teilchen kann erklärt werden, wie die Elementarteilchen in unserem Universum ihre Masse erhalten haben“ berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Problem: Vor den Toren des CERN steht als Wahrzeichen Shiva, der hinduistische Gott der Zerstörung.

Aldous Huxley, der Autor von „Schöne neue Welt“, beschrieb Shiva wie folgt:


28.6.2017
NWO
1nselpresse: E-Mails von Hillary Clinton zeigen, die NATO hat Gaddafi umgebracht, um die Einführung einer Goldwährung zu verhindern

Hillarys E-Mails sind wirklich eine Goldgrube. Als Frankreich im UN Sicherheitsrat eine Resolution vorbrachte, mit der eine Flugverbotszone über Libyen errichtet werden sollte wurde behauptet, dass die wichtigste Sorge im Schutz der libyschen Zivilbevölkerung bestand (wenn man sich den gegenwärtigen Zustand dort anschaut, dann muss man sich allerdings fragen, ob das überhaupt ein Grund war). Viele "Verschwörungstheoretiker" dagegen behaupten, dass der wahre Grund für das Eingreifen in Libyen darin bestand, dass Gaddafi die Einführung des Golddinar plante.

Eine von den 3.000 E-Mails von Hillary Clinton, die an Neujahr vom Außenministerium veröffentlicht wurden (also als wirkliche Nachrichten keine Rolle spielten) zeigt, dass der Sturz von Gaddafi durch die NATO vor allem vom Wunsch getrieben wurde, eine goldgedeckte afrikanische Währung zu verhindern und zweitens der Zugriff auf die libyschen Ölreserven gesichert werden sollte.
Bekannterweise warnte Gaddafi (in einem "prophetischen" Telefonat mit Blair) Europa davor, dass seinem Fall das Aufkommen des islamischen Extremismus im Westen folgen würde. Eine Warnung, die unbeachtet blieb; was sind auch schon ein paar Leben in Frankreich und Libyen wert, wenn die wirklichen Ziele in den Taschen der Politiker und Eliten liegen?
Sorry, das ist mir schon seit Jahren bekannt. Er wollte mit sieben Staaten den Gold-Dinar einführen und daraufhin flogen prompt die Bomben. Nichts Neues.

28.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Macron und Merkel verteilen Balsam auf geschundene Eurokraten-Seelen

Europas Eliten zeigen langsam manisch-depressive Züge. Nach dem Katzenjammer von Brexit und Trump-Wahl entwickeln sie neuen und umso stärkeren Tatendrang. An den Grundproblemen der EU ändern diese Stimmungsschwankungen jedoch wenig.

In dieser Situation kommen nach und nach Rivalitäten zwischen Washington und Berlin auf, die sich unterschwellig in der Ukraine-Krise ausdrücken, und die erst jüngst in der Auseinandersetzung über die Erdgas-Pipeline Nordstream 2 wieder aufflammten. Aber Deutschlands verantwortliche Politiker respektieren weiterhin den globalen Führungsanspruch von Onkel Sam.

Trumps Ketzerei mit Glaubensstärke bekämpfen


27.6.2017
NWO
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Neueste Enthüllungen zum Giftgasvorfall in Syrien - Mainstreammedien verdrehen weiter die Fakten

Mit seiner am Wochenende veröffentlichten Recherche zum Giftgasvorfall im syrischen Chan Scheichun hat US-Journalist Seymour Hersh nicht nur Washington einen Schlag versetzt. Auch die Mainstreammedien sind blamiert. Sie reagierten mit weiteren Verdrehungen.

Am Wochenende hatte der investigative US-Journalist Seymour Hersh in der "Welt am Sonntag" (WamS) einen Artikel veröffentlicht, der den Giftgasvorfall im syrischen Chan Scheichun vom 4. April in einem gänzlich anderen Licht erscheinen lässt als es bislang aus Washington bekannt war.

Unter Verweis auf Quellen aus dem US-Sicherheitsapparat schreibt Hersh, dass die syrische Luftwaffe bei ihrem Angriff auf Chan Scheichun kein Giftgas eingesetzt habe. Ein Bombentreffer auf ein Waffenlager der Rebellen habe Chemikalien freigesetzt, was dann zum Tod zahlreicher Menschen vor Ort geführt habe. Hersh bestätigt damit im Wesentlichen die Darstellung der syrischen beziehungsweise russischen Regierung.


27.6.2017
Politische Meinungsbildung
NWO
Deutsch.RT: "Wollen Sie mich auf den Arm nehmen?" - Es gab keinen Chemiewaffenangriff der syrischen Regierung

Der legendäre Enthüllungsjournalist Seymore Hersh bestätigt, alles war nur anti-syrische und anti-russische Propaganda. Trump ist auf eine Falsche Flagge der islamistischen Halsabschneider reingefallen und wollte und will seinen Fehler nicht zugeben.
Führende US-Raketen- und Chemiewaffen-Experten sowie ein Top-Mitarbeiter in Trumps Weißem Haus haben in Interviews mit dem weltbekannten investigativen Journalisten Seymor Hersh bestätigt, dass die syrische Regierung keinen Chemiewaffenangriff durchgeführt hat. Weder richtete sich im April 2017 ein solcher Angriff gegen die Zivilbevölkerung noch gegen Dschihadisten in dem von Islamistischen Gewaltextremisten kontrollierten syrischen Städtchen Chan Scheichun. Das ist eine der wichtigen Ergebnisse der Recherche, die der legendäre US-Enthüllungsjournalist Hersh am vergangenen Montag in der deutschen Tageszeitung „Die Welt“ veröffentlicht hat.

27.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Ein Islamist namens Barack Hussein Obama

Große Kehrtwende in der amerikanischen Politik pünktlich zum Ende des Ramadans, der in diesem Jahr mit 1620 Todesopfern zu den blutigsten der Vergangenheit zählt. Erst wurde das unter Ex-Präsident Barack Hussein Obama so gern im Anschluss gefeierte Iftar-Fest abgesagt und nun schockiert auch noch diese Nachricht die linke islamhörige Anhängerschaft.

Etliche Organisationen, die unter Obama mit Millionen gefördert wurden, angeblich um die Radikalisierung junger Moslems zu stoppen, darunter auch die Muslim Public Affairs Council Foundation (393 000$) erhalten keine weiteren Steuergelder mehr.

US-Sicherheitsminister John Francis Kelly (67) wird nun in einem zwei Jahre dauernden Programm nur noch Organisationen unterstützen, die mit den Sicherheitsbehörden zusammenarbeiten.

27.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Jewish Agency distanziert sich von Netanyahu: "Kriegserklärung gegen den Zionismus“

Israel hat Pläne für eine "gemischte Zone" für Männer und Frauen an der Klagemauer wieder aufgegeben. Vertreter der Diaspora laufen Sturm. Vom Abbruch der Beziehung zum israelischen Staat ist die Rede. Auch der Siedlungsbau im Westjordanland sorgt für Unruhe.

Männer und Frauen dürfen an der Klagemauer nur noch in getrennten Abschnitten beten. Für liberalere Strömungen sollte eine dritte Zone eingerichtet werden, damit beide Geschlechter dort gemeinsam beten können. Die Gruppe „Frauen der Mauer“ (Neschot Hakotel) kämpft seit Jahrzehnten für Gleichberechtigung an der Klagemauer. Allerdings warf Israels Regierung diese Pläne nun über den Haufen, denn strengreligiöse israelische Politiker hatten sich scharf gegen den Plan ausgesprochen. Auch aus Jordanien, das den Tempelberg verwaltet, kam Widerstand gegen eine liberalere Regelung.


27.6.2017
Lügen
NWO
Huffingtonpost: 1000 Euro im Monat - Schleswig-Holstein will bedingungsloses Grundeinkommen testen

  • CDU, Grüne und FDP haben am Dienstag die Koalitionsverträge in Schleswig-Holstein unterschrieben
  • Darin enthalten ist auch ein Passus, der einen Test des Grundeinkommen in dem nördlichsten Bundesland vorsieht

Schleswig-Holstein geht neue Wege. Das nördlichste Bundesland Deutschland will sich nicht nur an eine Schwarz-Grün-Gelbe-Koalition wagen. Das Jamaika-Bündnis will nun auch erstmals hierzulande ein bedingungsloses Grundeinkommen testen.

Der Schritt kommt einer Revolution gleich: Denn anstatt Bedürftigen Hartz IV und Wohnkosten zu zahlen, will die neue Landesregierung ein Grundeinkommen in Höhe von 1000 Euro auszahlen - vorerst testweise, für begrenzte Zeit.


26.6.2017
NWO
Epochtimes: Wegen Schleuserei: Dresdner Flüchtlingsorganisation im Visier von Ermittlern

Die Dresdner Staatsanwaltschaft wirft der Organisation „Mission Lifeline“ aus Dresden "Einschleusung von Ausländern über das Mittelmeer" vor und ermittelt gegen sie. Es drohen Freiheitsstrafen, wenn sich die Vorwürfe erhärten.
Gegen die Dresdner Flüchtlingsorganisation „Mission Lifeline“ wird wegen Schleusertätigkeit ermittelt. Die Dresdner Staatsanwaltschaft wirft der Organisation „Einschleusung von Ausländern über das Mittelmeer“ vor, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden, Lorenz Haase, gegenüber der „Jungen Freiheit“.

Konkrete Angaben darüber, wann und wo die Ausländer nach Europa eingeschleust worden sein sollen, wolle er mit Rücksicht auf die Ermittlungen noch nicht sagen. Dazu wolle man das Gespräch mit den Beschuldigten abwarten. Man hoffe, die Vorgeladenen würden erscheinen.
„Mission Lifeline“: Schleuser-Vorwurf sei „absurd“

26.6.2017
NWO
Deutsch.RT: John McAfee: "Ich weiß genau, dass Russland nicht die Wahlen gehackt hat"

Amerikanische Politiker missbrauchen Russland: Der Computerspezialist John McAfee erläutert, was er über den Hack des Wahlkomitees der Demokratischen Partei weiß. Er kann anschließen, dass es sich um professionellen Hacker handelte.


26.6.2017
NWO
1nselpresse: Bosnische Moslems bereiten einen Angriff vor und erwarten, die bosnischen Christen in 10-15 Tagen vernichten zu können

Halilovic sagt, was [der ehemalige Präsident der bosnischen Muslime] Bekir Izetbegovic dachte. Daher sollten seine Drohungen ernst genommen werden, da es zeigt, dass Kriegspläne vorhanden sind, die auf der Einschätzung beruhen, dass sich die bosnische Republik der Serben nicht länger als 10-15 Tage halten und Serbien sie nicht verteidigen kann. Der serbische Außenminister Ivica Dachich glaubt, dass die Aussage von Sefer Halilovic zur Zerstörung der Serbenrepublik die größte Bedrohung für Frieden und Stabilität in der Region darstellt. Dachich sagte, dass Halilovic nicht nur ein ehemaliger muslimischer Kommandeur aus der Zeit des Bürgerkrieges ist, sonden auch der inoffizielle Sprecher für Izetbegovic. In einer Stellungnahme des serbischen Außenministeriums heisst es:

"Es ist klar, dass das Refrendum nur eine Ausrede ist und die Absicht besteht, mit einem Krieg die Serbenrepublik zu zerstören. Wollten sie einen Kompromiss, dann hätte das bosnische Verfassungsgericht zumindest einige Details seiner kompromisslosen Entscheidung veränder [von welcher sich die Serben provoziert wurden]. Es ging ihnen aber nicht um einen Kompromiss, sondern um eine Ausrede für Kriegsabsichten und Kriegspläne, auf das sich die Moslems in Bosnien und Herzegovina offenbar vorbereiten.

26.6.2017
NWO
1nselpresse: Die EU Kommission versucht den Euro unter ihre Kontrolle zu bringen

Ich habe zuvor bereits darüber berichtet, dass die EU Kommission versucht, die Abwicklung für Derivattransaktionen in Euro von London nach Paris umzusiedeln. Die EZB warnt, dass sie sich eingehende Zugriffsrechte erhalten muss, damit sie grenzüberweisende Überweisungen überwachen kann, sobald Großbritannien aus der EU austritt. Etwa 90%+ all dieser Überweisungen werden über Häuser in London abgewickelt, wie etwa LCH.Clearnet. Inmitten einer Krise hätte die EZB sonst nicht mehr die Macht, den Markt zu schliessen, um den Euro vor den Kräften des freien Marktes zu schützen. Selbstverständlich wird dieser Versuch, diese Transaktionen nach Paris zu verlagern scheitern, da es die Währung sonst nur noch mehr beschädigen würde. Was würden sie dann wohl als nächstes machen? Den Handel in Euro in New York, Chicago und Asien verbieten? Machen sie das, dann würde der Euro ins Bodenlose abstürzen.

26.6.2017
NWO
Anonymousnews: Expertin für Künstliche Intelligenz: „Von jedem Internetnutzer existiert ein Dossier“
Yvonne Hofstetter (49), Unternehmerin, Autorin und Expertin für Künstliche Intelligenz, sagt im Interview, dass Internetgiganten längst von jedem einzelnen Internet-User ein eigenes Dossier angelegt hätten. Hofstetter über Smartphones, die „Spione in der Manteltasche“ und naives Unverständnis der Menschen: „Es ist uns überhaupt nicht klar, was da alles vermessen und gespeichert wird.“ Verschicken Sie sensible E-Mails, […]

25.6.2017
TTIP
NWO
Compact-Online: EU plant neues TTIP zum G20-Gipfel! Diesmal mit Japan

TTIP wurde durch Trump auf Eis gelegt, aber die EU bastelt jetzt an einem anderen Freihandelsvertrag – mit allen Fehlern, die man bereits bei TTIP und CETA kritisiert hat. Die Rede ist von JEFTA. Partnerland: Japan.

Dass Freihandelsverträge keine große Popularität besitzen, weiß die EU. Darum versucht sie, ihr neuestes Baby, den Freihandelsvertrag mit Japan (JEFTA, Japan-EU-Free-Trade-Agreement) in aller Stille und Heimlichkeit in die Welt zu setzen. Und es soll schnell gehen: Schon beim Hamburger G20-Gipfel (7–8. Juli 2017) will man JEFTA in trockene Tücher bringen.

Schon seit vier Jahren laufen die Verhandlungen mit Japan über JEFTA (Japan-EU-Free-Trade-Agreement) und kaum jemand weiß davon. Und damit das so bleibt, antwortet das Bundes- wirtschaftsministerium auf Anfragen mit dem Hinweis, dass dafür die EU zuständig sei.


25.6.2017
Lügen
NWO
Korruption
Huffingtonpost: Wie aus Millionenspenden an Parteien olle Kamelle für Bürger werden

Erst am 15. Juni 2017 veröffentlichte die Bundestagsverwaltung die Rechenschaftsberichte der Bundestagsparteien für das Jahr 2015. Das ist ein neuer Verspätungsrekord.

Und auch jetzt kommen die Zahlenwerke wieder nur sehr unzureichend den Forderungen des Grundgesetzes (Art. 21 Abs. 1) und des Bundesverfassungsgerichts nach, dass die Wähler/innen sich über finanzielle Einflussnahmen auf die Parteien informieren können sollen.


25.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Europa gehört den Bürgern, nicht den „Eliten“!

Eine aktuelle Studie der britischen Denkfabrik Chatham House hat ergeben, dass die Bürger Europas in den Bereichen der europäischen Integration und der Zuwanderung ganz andere Ansichten als ihre „Eliten“ vertreten. Damit wird offensichtlich, dass die EU zunehmend zu einem Projekt der Eliten verkommt, obwohl sie ursprünglich ein Projekt der Völker sein sollte.

Die britische Denkfabrik Chatham House, weltweit als zweitwichtigster Think-Tank anerkannt, stellen in einer aktuellen Studie dar, dass die europäischen Bürger in weiten Teilen gänzlich andere Ansichten teilen als die sie führenden und tonangebenden Eliten.

Immense Kluft zwischen Bürger und Eliten


25.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Neue Grenzen in Nahost: Wie die USA Ost-Syrien von Damaskus abspalten wollen

US-Präsident Donald Trump ist zum Hauptakteur im eskalierenden Stellvertreterkrieg um Syrien geworden. Der Krieg um die strategisch wichtige syrische Wüste im Osten des Landes hat sich zum Kampf, um das Herz des Nahen Ostens entwickelt.

Das explizite geopolitische Ziel der USA ist die Föderalisierung Ost-Syriens. Das soll mit loyalen lokalen Milizen wie der PKK-nahen YPG-Miliz und der Freien Syrischen Armee umgesetzt werden. Der RT Deutsch-Nahostexperte Ali Özkök klärt über die Hintergründe auf.


24.6.2017
NWO
Anonymousnews: Nordkorea: Rohstoffe im Wert von 10 Billionen Dollar unter der Erde – Grund für US-Kriegslust?
Nur wenige halten Nordkorea für ein aufblühendes Land. In Wirklichkeit sitzt das Land auf einem riesigen Topf voll Geld. Rohstoffe von schätzungsweise insgesamt 10 Billion US-Dollar sollen unter der Erde schlummern. Ist das womöglich der Grund, warum die USA plötzlich Interesse daran haben, einen Militärschlag gegen das Land zu führen? In Nordkorea gibt es demnach […]

23.6.2017
NWO
Konjunktion: USA: Der wahre Zweck hinter der Trump-Russland-Verschwörungspropaganda

In einem bereits älteren Artikel mit dem Titel Ordo ab chao: Es ist angerichtet – Der Wahlsieg Donald Trumps beschrieb ich das – zugegebenermaßen schwer greifbare – Konzept der 4. Generation der Kriegsführung und wie dieses von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) eingesetzt wird, um den Widerstand gegen ihre Agenda der Zentralisierung und Globalisierung zu brechen. Leider erkennen viele nicht, dass in der Geo-/Politik oftmals Dinge nicht umgesetzt werden, um ein vorgeblich bestimmtes Ziel zu erreichen, sondern um abzulenken und Falschinterpretationen auszulösen.

Wenn man es mit dem Schachspiel vergleichen will, dann sehen viele Menschen nur den direkten nächsten Zug. Andere hingegen erkennen bereits die nachfolgenden drei weiteren Züge, die mit dem einen direkten nächsten Zug vorbereitet werden. Das Konzept der 4. Generation der Kriegsführung ist also das „vier Züge voraus sein“, um ein ganz bestimmtes Ziel zu erreichen, das man noch nicht erkennen kann. Dieses Ziel ist in unserem Fall, den Feind (also uns) dazu zu bringen, dass er sich selbst zerstört, sich versklaven lässt, so dass die IGE keine Gefahr mehr zu befürchten haben.

Oder um es abzukürzen: das Konzept der 4. Generation der Kriegsführung ist zuallererst reine Psychologie, bei der man glaubt etwas zu sehen, was tatsächlich gar nicht existiert oder geschieht.
Dann hoffen wir mal, daß sich Putin nicht aus der Ruhe bringen läßt. Aber als Russe ist er sowieso der bessere Schachspieler.


23.6.2017
NWO
Asyl
Anonymousnews: Völkermord durch Migration: In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch statt – Aufwachen!
Wir erleben derzeit die größte Immigrationswelle seit der Völkerwanderung im 5. Jahrhundert nach Christi. In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch historischen Ausmaßes statt. Wer sich jetzt dem auferlegten Diktat durch Medien und Politik beugt und das Unrecht schweigend hinnimmt, der fällt damit sein eigenes Todesurteil. von Giulio Meotti Zuerst war es die ungarische Route. Dann war […]
Geplant ist doch sowieso eine homogene Masse an willenlosen Menschen alla Orwells 1984. Wir sind ja auf dem besten
Weg dazu. Dank an die Neue Weltordnung!

23.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Philippinen: Präsident Duterte muss US-Militärhilfe akzeptieren, auch wenn er sie nicht will

Rodrigo Duterte gab an nichts von amerikanischer Militärhilfe gewusst zu haben, bis diese bereits in seinem Land war. Die US-Botschaft Manilas widerspricht Duterte. Das Militär umging die Regierung im Ruf nach den Amerikanern, von denen sich Duterte lossagen wollte.

Laut eigener Aussage hat der philippinische Präsident Rodrigo Duterte nichts von amerikanischer Militärhilfe gewusst, bis diese bereits in seinem Land war.
Die US-Botschaft Manilas widerspricht Duterte und gibt an, die Regierung habe um Hilfe gebeten. Der Hilferuf ging aber nicht von der Regierung selbst, sondern vom Militär aus. Der Präsident wusste nichts davon. In der Armee herrscht noch immer eine pro-amerikanische Einstellung. Präsident Duterte hat die US-Hilfe nun akzeptiert. Zu Beginn seiner Amtszeit erklärte der Präsident seine Absicht sich militärisch und wirtschaftlich von den USA zu trennen. Das Pentagon plant nun 300 bis 500 Soldaten in die Philippinen zu entsenden.
Das ist wohl sonnenklar warum die Amis wieder mal so völkerrechtswiedrig handeln müssen! Seht euch mal auf der Weltkarte den Standort Phillipinen an und wie nahe es an China ist. Nachdenken braucht da keiner mehr!


22.6.2017
NWO
1nselpresse: Ein unabhängiger Bericht lässt Zweifel aufkommen an der polizeilichen Version des Mordes an Seth Rich

Der Bericht einer Voruntersuchung zum Mord an Seth Rich durch eine Frewilligengruppe stellt fest, dass es sich bei "Seths Tod nicht um einen zufälligen Mord handelt, und dass "Seths Tod nicht die Folge eines schiefgegangenen Raubüberfalls ist." Von Colin Madine für www.Breitbart.com, 21. Juni 2017
  • Seths Tod wirkt nicht wie ein zufälliger Mord
  • Seths Tod wirkt nicht wie ein schiefgegangener Raubüberfall
  • Seths Tod wurde wahrscheinlicher von einem angeheuerten Mörder oder Serienmöder begangen
  • Es könnte vom Verbrechen und dem Tatort noch weitere Videoaufnahmen existieren
  • Die Strafverfolgung des oder der verantwortlichn Täter scheint sowohl aktiv als auch passiv verhindert zu werden
  • Seths Mörder ist/sind vermutlich noch immer auf freiem Fuss

22.6.2017
NWO
Asyl
Anonymousnews: Wir sind verloren! Angela Merkels Afrika-Rettung wird die Europäer endgültig ausrotten
In 30 Jahren werden in Europa noch mehr Rentner und Hilflose eine menschenwürdige Bezahlung fordern und gleichzeitig müssten pro Nachwuchskraft acht gleichaltrige Afrikaner nach vorne gebracht werden. Können Merkels Pläne zur Afrika-Rettung aufgehen? Bei der bereits vierten Privataudienz der deutschen Kanzlerin bei Papst Franziskus, hat das Katholiken-Oberhaupt Angela Merkel Rückendeckung für die schwierigen Verhandlungen im […]

22.6.2017
NWO
Epochtimes: Wirbel um Kohls Trauerfeier: Witwe schlug Orbán als Redner vor – Stattdessen sprechen Merkel und Bill Clinton

Im Vorfeld der Trauerfeier für Altkanzler Helmut Kohl hat dessen Witwe für Wirbel gesorgt: Sie wollte Viktor Orbán statt Angela Merkel als Trauerredner.

Eigentlich wollte Kohls Witwe, dass Angela Merkel nicht bei der Trauerfeier spricht: Das berichtet der „Spiegel“ über die Planung der offiziellen Trauerfeier für Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl am 1. Juli  in Straßburg.

Maike Kohl-Richter wünschte, dass bei der Feier ausschließlich ausländische Gäste sprechen. So habe sie zum Beispiel den ungarischen Premier Viktor Orbán als Redner vorgeschlagen, der zu den erbittertsten Gegnern von Angela Merkels Asylpolitik zählt – und ein politischer Freund Helmut Kohls war.

Vertraute warnten die Witwe daraufhin vor einem Eklat. Es sei ihnen gelungen, sie umzustimmen. Indes wollte sich ein Sprecher Merkels laut Spiegel nicht zum Inhalt der Gespräche mit Kohl-Richter äußern.


22.6.2017
NWO
Epochtimes: Boykott gegen Deutschland-Russland-Deal: EU-Kommission macht gegen Pipeline Nord Stream 2 mobil

Russland soll offenbar komplett isoliert werden. Neben den massiven Wirtschaftssanktionen gegen das europäische Land, wird nun auch die Gasleitung Nord Stream 2 von der EU boykottiert.

Nach dem US-Senat macht auch die EU-Kommission gegen die Gasleitung Nord Stream 2 zwischen Deutschland und Russland mobil.

„Das ist ein politisches, kein wirtschaftliches Projekt“, sagte der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) auf einer Veranstaltung in Wien, über die der „Spiegel“ berichtet.

Die Russen wollten die Pipeline unbedingt bauen, um die Ukraine zu umgehen und Europa „auseinanderzudividieren“.

Auch der für die europäische Energieunion zuständige EU-Vizepräsident Maroš Šefčovič hält diese zweite Pipeline unter der Ostsee für „überflüssig“. Er will die Russen stattdessen zwingen, langfristige Lieferverträge zugunsten der vorhandenen Gasleitungen durch die Ukraine abzuschließen.


21.6.2017
NWO
Compact-Online: Bestätigung für Trump: Republikaner gewinnen Distriktwahl im US-Staat Georgia

Die Nachwahl im sechsten Distrikt des US-Staates Georgia galt vorab als Stimmungstest der Präsidentschaft. Ergebnis: Wieder hat Trumps Partei der Republikaner gegen die Demokraten gewonnen.

Die Wahl ließ die Demokraten hoffen. Spätestens jetzt würden die Bürger doch von Trump enttäuscht sein und dessen Partei, die Republikaner, abstrafen. Damit irrten die Demokraten erneut.

Karen Handel, konservative Kandidatin der Republikaner, gewann mit 51,9 Prozent der Stimmen. Der Kandidat der Demokraten, Jon Ossof (ein 30-jähriger Dokumentarfilmer), kam dagegen nur auf 48,1 Prozent. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, einmal führte Ossof gar mit zwei Prozent-Punkten. Aber zuletzt wurde Handel deutliche Siegerin. Sie wird ihren 700.000 Köpfe starken Distrikt jetzt im Washingtoner Repräsentantenhaus vertreten. Im vergangenen November hatte Trump dort bereits mit 1,5 Prozent Vorsprung gegen Hillary gewonnen.


21.6.2017
NWO
Compact-Online: Die Frau, die Soros das Fürchten lehrte – Nachruf auf Friederike Beck

Am Wochenende erreichte die COMPACT-Redaktion eine bestürzende Nachricht: Nach langer und schwerer Krankheit ist die Investigativ-Journalistin und Buchautorin Friederike Beck von uns gegangen.
Friederike Becks gesamte Arbeit zielte vor allem auf eines: Aufklärung über die Machenschaften international operierender Eliten und deren Ziele. Die Zerstörung der Nationalstaatlichkeit besonders der europäischen Völker nahm sie – genau wie das COMPACT-Magazin auch – als die zweifellos größte Bedrohung für Frieden und Freiheit wahr.

21.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Weiterer Nicht-Beweis für Wahlmanipulation durch Putin: So ist es schlicht und einfach

Die Anschuldigung, der russische Präsident Wladimir Putin habe die Beeinflussung der US-Wahl angeordnet, bedarf weiterer Belege. Der frühere US-Heimatschutzminister Jeh Johnson untermauerte diese vor dem Geheimdienstausschuss des Abgeordnetenhauses nun am Mittwoch mit einer interessanten Beweisführung: Es sei „schlicht und einfach“ so, sagte er.

Seit Monaten behaupten westliche Medien, Russland habe die US-Wahlen manipuliert. Der Geheimdienstbericht, auf den diese Behauptungen zurückgeführt werden, hat jedoch kaum haltbare Beweise, sondern die Existenz russischer Staatsmedien sowie einzelne offizielle Aussagen des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, angeführt. So habe sich Putin zum Beispiel öffentlich kritisch über die Politik der US-Außenministerin Clinton geäußert. Um derart schwere Vorwürfe, wie vorsätzliche Wahlmanipulation, halten zu können, werden jedoch belastbarere Beweise benötigt.


21.6.2017
NWO
Anonymousnews: Die Welt am Abgrund: Warum ein gigantischer Marktcrash längst überfällig ist
Dass ein Schulden basierendes Papiergeldsystem unweigerlich zusammen brechen muss, zeigt ein Blick in die Geschichte. Wer dies leugnet ist entweder naiv oder ein Idiot. In letzter Zeit tun sich wieder vermehrt Meinungsführer und Experten hervor, die einen Rückfall in düstere Zeiten ankündigen. Aber kommt es wirklich so schlimm? von Chris Martenson Lassen Sie mich mit […]

21.6.2017
NWO
1nselpresse: Studie stellt fest: Fast jede zehnte Stimme für Hillary Clinton und Barack Obama stammte von illegalen Wählern

Eine Forschergruppe aus New Jersey hat sich die Wahlstatistiken noch einmal näher angesehen und kam zum Schluss, dass die Zahl der Nichtstaatsbürger, die illegal bei den US Wahlen abgestimmt haben bei weitem größer ist, als bislang geschätzt wurde.

Bei den Wahlen von 2008, als Barack Obama gewann, könnten bis zu 5,7 Millionen Nichtbürger abgestimmt haben.
Die fragliche Organisation namens Just Facts ist eine unabhängige Denkfabrik, die sich selbst als konservativ und libertär bezeichnet und sie veröffentlichte ihre Ergebnisse in einem Bericht zur landesweiten Einwanderung.
Der Präsident von Just Facts James D. Agresti und seine Mitarbeiter untersuchten Zahlen aus einer umfassnden Harvard/YouGov Studie, bei der alle zwei Jahre eine Sammlung von zehntausenden Stimmabgaben mit Hilfe einer Umfrage analysiert werden.[..]

20.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Sanktionspolitik beim Kampf um das Ölgeschäft: USA planen Einfuhrembargo für Venezuelas Rohöl

US-Präsident Donald Trump will strategische Ölreserven verkaufen. Der Kongress blockiert dies. Nun will Trump aber den bewährten Narrativ über "Demokratie und Menschenrechte" gegen seine Gegner kehren. Die Krise in Venezuela kommt ihm dabei nur allzu gelegen.

Die Regierung der USA strebt einige tiefgreifende Korrekturen in ihrer Energiepolitik an – und orientiert sich dabei vor allem an geopolitischen Grundsatzentscheidungen. So will US-Präsident Donald Trump den Ölimport aus Venezuela einstellen und die strategischen US-Reserven verkaufen.
fHier spielt eher der riesige Gasfund in Kolumbien mit. Die gesamte Region soll destabilisiert werden, so daß Rockefeller und Co. einfacher Zugriff haben auf die Rechte!


20.6.2017
NWO
Deutsch.RT: BRICS-Staaten: "Wir stehen hinter Syriens territorialer Integrität"

Während einer gemeinsamen Pressekonferenz der Außenminister der BRICS-Staaten in Peking erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow, dass die Staatengruppe die "Souveränität und territoriale Integrität" Syriens einstimmig unterstützt. RT Deutsch dokumentiert die Erklärung im Wortlaut.

Auszug aus der Pressekonferenz der Außenminister der BRICS-Staaten

Hoffentlich bricht das der NWO das Genick!


19.6.2017
NWO
Korruption
ScienceFiles: Deutungshoheit: Zur Nützlichkeit angeblicher Nichtregierungs-Organisationen

Hadmut Danisch hat gerade einen interessanten Post über seine Mitgliedschaft bei und seinen Austritt von Transparency International veröffentlicht. Darin erzählt er in aller Kürze, was man gerne länger lesen würde, dass er schnell den Eindruck hatte, Transparency International sei eine auf Nepotismus gebaute Organisation („personelle Verstrickungen“ bei Hadmut), deren Zweck darin bestehe, Korruptions-Schwätzer in Lohn und Brot zu bringen, also Leute, die nicht über Korruption forschen und nicht Netzwerke der Korruption offenlegen wollen, sondern Leute, die über Korruption erzählen wollen.

Er habe, so schließt Hadmut seinen Beitrag, manchmal den Eindruck, ein wesentlicher Zweck von Transparency International sei, der öffentlichen Wahrnehmung vorzugeben, was man als Korruption aufzufassen habe und was nicht.
Die Täuschung der Öffentlichkeit besteht also darin, vorzugaukeln, der Korruptionsindex von Transparency International werde von einer Organisation erstellt, die unabhängig von den finanziellen Zuwendungen derer sei, die sie über ihren Korruptions-Index zu kontrollieren vorgibt.


19.6.2017
NWO
Compact-Online: Weltordnung im Wandel: Europas Chance

Wenn wir über die gegenwärtige Situation in den USA nur den Kopf schütteln, verpassen wir die Chancen, die die neue Konstellation für uns in Europa und für die Welt bedeuten. Die politische Verkrustung in der westlichen Welt fängt an abzublättern. Wir könnten uns bewegen, wenn wir wollten. Wir müssten viel Ballast abwerfen. Aber wir können schon mal fantasieren.
In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg waren die USA noch das gelobte Land (vor 1968). Die Begeisterung hatte mich selbst derart erfasst, dass ich mit 17 Jahren auf eigene Faust in die USA gereist bin. Ich habe mich als Austauschschüler ausgegeben, wollte aber bleiben. Doch die Enttäuschung war groß. Mein Ausbruch hatte mich in ein kleines erzkonservatives Städtchen des Mittelwestens verschlagen. Meine Begeisterung bekam zwar einen schmerzhaften Dämpfer, aber mein Interesse am Land blieb. Das Vertiefungsfach Amerikanische Geschichte in der Schule und der tägliche Anschauungsunterricht in meiner Umgebung wurden für mich ein Intensivkurs in Amerikanistik. Die Gründung der USA und ihre Geschichte können ein positives wie auch negatives Lehrbeispiel für die Europäische Union sein.

19.6.2017
NWO
Soros
1nselpresse: Italiener jubeln: Bürgermeisterin von Lampedusa, Soros- und Migrantenfreundin, aus dem Amt gewählt

Italiener haben gejubelt, als die Bürgermeisterin von Lampedusa abgewählt wurde, die mit einen Vertrag George Soros unterzeichnete, mit dem die kleine Insel Lampedusa für Migranten aus Afrika zu einem Tor nach Europa ausgebaut wurde. Auf der kleinen Insel mit nur 6.000 Einwohnern wurden an den Wänden mehrerer Strassen wurden Graffiri angebracht auf denen es hiess:
"Danke, ihr habt Lampedusa vom Krebs befreit."
Die in Lampedusa geborene Bürgermeisterin kam am Sonntag bei den Wahlen nur auf den dritten Platz, während der Geschäftsmann Salvatore "Toto" Martello gewählt wurde, der im Wahlkampf meinte, das er "es nicht leiden kann, wenn die Migranten überall herumlaufen."
Danke, danke, danke! Ich hoffe, daß es Soros endlich so richtig an den Kragen geht. Nirgendwo in der Mainstream-Presse zu finden, aber überall bröckelt sein Einfluß. Bin mal gespannt, welches Wesen danach unter einem Stein hervorkriecht....

19.6.2017
NWO
Anonymousnews: Manipuliertes Weltbild – Wie unsere Meinungen geformt werden
Journalisten erklären uns die Welt, beeinflussen unsere Meinung, machen Politik. Wer aber erklärt den Journalisten die Welt, beeinflusst ihre Meinung und macht somit Politik? von André Barmettler Der Fortschritt und die Demokratisierung unserer westlichen Gesellschaft haben es möglich gemacht, dass den Menschen alle Informationen zur Verfügung stehen. Will ich mich informieren, so kann ich das […]

18.6.2017
NWO
Lügen
ScienceFiles: Der Korruptions-Schwindel von Transparency International

Platz 10 von 176.
Hier findet sich Deutschland.
Bei Transparency International auf dem Corruption Perception Index.

Das ist schön.

Aber es ist auch verwunderlich. Allein die Seilschaften, die von Ministerien zu ihren Günstlingen in Stiftungen und Meinungsforschungsinstituten, die mit Parteisoldaten besetzt sind, verlaufen, legen eigentlich den Schluss nahe, dass politische Korruption in Deutschland verbreitet ist, verbreiteter als es der Platz bei Transparency International ausweist.

Also haben wir uns gefragt, wie es dazu kommt, dass Deutschland bei Transparency International so gut angesehen ist, was die Korruption angeht.

Die Antwort auf diese Frage muss man etwas suchen. Letztlich findet sie sich in einem Link, der mit „Source Description“ benannt ist.


18.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Regierungsarmee im Vormarsch: Plan zur Spaltung Syriens erneut gescheitert

Die Golfstaaten wollten einen Gottesstaat in Syrien, Israel seine Feinde miteinander beschäftigt sehen, die USA ihren Einflussbereich erweitern: Die jüngsten Entwicklungen sprechen dennoch sowohl gegen einen Regime Change als auch gegen eine Spaltung.
Statt auf die sonst übliche US-Strategie nach solchen katastrophalen Fehlgriffen zurückzugreifen, nämlich die der Gesichtswahrung und Minimierung der Verluste, konnte Präsident Barack Obama es nicht verhindern, dass am 17. September 2016 ein selbstverständlich als "Fehler" bezeichneter Angriff auf Truppen der syrischen Armee erfolgte.

17.6.2017
NWO
Compact-Online: Der weichgekochte Didier – Der schweizerische Außenminister und EU-Turbo tritt zurück

Der schweizerische Außenminister Didier Burkhalter versuchte, sein Land in die EU-Diktatur zu führen. Die Mainstreampresse wurde von ihm Fake-News gefüttert. All das erwies sich aber als Bumerang. Jetzt kündigte er seinen Rücktritt an. Unsere Schweizer Korrespondentin A. Benjamine Moser berichtet.

Bombe im Bundeshaus: Am Ende der Sommer-Session kündigt der Außenminister, Didier Burkhalter, seinen Rücktritt zum 31. Oktober an. Der eloquente Tausendsassa, keine 57 Jahre jung, will sich nach 30 Jahren aus der Politik verabschieden und eine neue Seite in seinem Leben aufschlagen, wie er in seinem Rücktrittsschreiben an den Nationalratspräsidenten, Jürg Stahl, festhält.

Dem EU-Turbo ist die Lust auf Politik offenbar vergangen, seit er mit seinem anvisierten EU-Rahmenabkommen bei seinen eigenen Leuten – der FDP – buchstäblich auf Granit biss, flankiert von der CVP und allen voran der SVP. Er hat sich damit in der hiesigen Politlandschaft isoliert, denn wie viel Fingerspitzengefühl muss einer haben, ein Land mit einer traditionell föderalen, direktdemokratischen Struktur in eine EU prügeln zu wollen?


17.6.2017
NWO
Compact-Online: Hollywoodregisseur Oliver Stone: In den USA regiert der „Tiefe Staat“

Star-Regisseur Oliver Stone erklärt, dass nicht Trump, sondern der „Tiefe Staat“ die Macht besitze. Selbst wenn der Präsident Frieden mit Russland wolle, würde man ihn nicht lassen.
Hollywood-Regisseur Oliver Stone ist einer der kritischsten Intellektuellen der USA. Kaum ein brisantes Polit-Thema, das er nicht filmisch kommentiert hat: Vom Vietnamkrieg („Platoon“) über den Mord an John F. Kennedy („JFK“) bis zu Filmbiographien über Georg W. Bush („W“) oder Edward Snowden („Snowden“). Seine Interpretation von Personen und Geschehnisse widerspricht oft der Propagandamedien, so dass die ihn in den letzten Jahren oft zum „Verschwörungstheoretiker“ stempelten.

17.6.2017
NWO
Anonymousnews: Friedensindex 2017: Die gewalttätigsten Länder der Welt sind alle Opfer von US-Intervention
Der im Juni veröffentlichte jährliche Globale Friedensindex kommt zu dem Schluss, dass es im Jahr 2016 friedlicher zuging als in den Jahren zuvor. Gleichzeitig aber haben Kriege und Gewalt im Verlauf des letzten Jahrzehnts signifikant zugenommen. Die Schlusslichter im Ranking haben alle eine augenscheinliche Gemeinsamkeit. Während sich laut Analyse des Globalen Friedensindex 2017 die Situation […]

16.6.2017
NWO
Soros
1nselpresse: Die Bewegung gegen Soros nimmt Fahrt auf

In Ungarn werden NOGs zukünftig eine gerichtliche Zulassung benötigen und ihre ausländischen Spender werden veröffentlicht. Das ungarische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das von vielen als das kontroverseste seit Jahren bezeichnet wird. Ministerpräsident Viktor Orban brachte das sogenannte NGO Gesetz ein, mit dem Nichtregierungsorganisationen, die im Jahr mehr als 24.000 Euro an ausländischen Geldern erhalten, jährlich ihre wichtigsten ausländischen Spender bekannt geben müssen und sich auch zu "Organisationen, die von ausländischen Geldern profitiert" erklären. Wer dieser Pflicht nicht nachkomt, der darf in Ungarn nicht mehr operieren. Die Vorlage für das Gesetz stammt aus Russland, wo durch das Ausland finanzierte Institutionen al "feindliche Agenten" bezeichnet werden. Ab sofort müssen sich NGOs in Ungarn registrieren und auf ihrer Interneteite müssen sie erwähnen, dass sie eine "aus dem Ausland finanzierte Organisation" sind.

Es gibt eine Menge Leute, die sich dagegen in Stellung brachten. Allerdings gibt es tatsächlich ein ernstes Problem mit Organisationen, wie jener von George Soros, der mit seiner versucht Revolutionen und subversive Bewegungen zu finanzieren. Auch in den Vereinigten Staaten wurden zivile Unruhen aus dem Ausland finanziert. Obama finanzierte Aktivitäten in Kanada, um dort die Konservativen loszuwerden. Clinton half Tony Blair und der Labour Partei, um John Major zu besiegen und auch das Geschrei um russische Einflussnahmen bei der Wahl von 2016, als Hillary verlor, kann kaum jemand überhören.
Danke, da habe ich bereits Freudentränen in den Augen! Aber wir dürfen auf gar keinen Fall den Schläfer Bill Gates vergessen! Der treibt ja bereits in Indien sein Unwesen mit dem Bargeldverbot!

16.6.2017
NWO
Deutsch.RT: PayPal blockiert Spenden an identitäre Kampagne gegen NGO-Flüchtlingsboote im Mittelmeer
PayPal hat Überweisungen an eine Spendenaktion französischer Identitärer blockiert. Mit dem Spendenerlös wollten diese ein Boot chartern, um Flüchtlingsboote von NGOs im Mittelmeer zu blockieren. Dagegen hatte sich in sozialen Medien eine Kampagne gebildet.

Unsere Politik ist, zu verhindern, dass unsere Dienstleistungen von Unternehmen genutzt werden, deren Aktivitäten Hass, Gewalt oder rassistische Intoleranz fördern", erklärte PayPal und verwies auf die französische Internetseite Rue89.

Die US-Firma beschränkte sich auf diese kurze Aussage und erklärte, dass ihre Datenschutzerklärung es nicht erlaube, ein bestimmtes PayPal-Konto näher zu kommentieren.
Wem gehört denn Pay-Pal? Bill Gates! Und der ist ein Mitglied der NWO! Und wer hat die Flüchtlingskrise und Umvolkung in die Wege geleitet? Die Vertreter der NWO allen voran Soros! Da bin ich von den Idenditären schwer enttäuscht weil sie anscheinend die einfachsten Zusammenhänge nciht begreifen! Wie kann man für so etwas bitte schön ein Konto beim größten Gegner aufmachen?


16.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Energiewende: Gibt es bald eine Strafsteuer fürs Furzen?

Den Gierlappen, die sich an dieser für Mensch und Natur katastrophalen Energiewende eine goldene Nase verdienen, machen erneut Druck auf die Politik. Ihnen kann es nicht schnell genug gehen, die deutsche Landschaft zu verschandeln, Tiere massenweise zu töten und die Verbraucher an den Rand des Ruins zu bringen:

„Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) macht Druck bei der Umsetzung der Energiewende. „Deutschland muss das Tempo verdreifachen“, forderte BEE-Präsident Fritz Brickwedde in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag). Ohne Kurskorrekturen und den verbindlichen Kohleausstieg seien die für 2020 angepeilten Ziele nicht zu erreichen.
Hatte nicht mal so ein Grüner verlangt, daß alle Rindviecher deswegen getötet werden sollen? Übrigens, wer ist eigentlich verantwortllich für die Vogelschredderanlagen, genannt Windmühlen? Geht es noch eine Nummer dümmer?


15.6.2017
NWO
Epochtimes: Wurde Katar zu mächtig? Der Kampf um den Flüssiggas-Weltmarkt

Katar hat sich in den letzten Jahren zum weltweit führenden Exporteur von flüssigem Erdgas entwickelt und sich damit von seinen Nachbarn unabhängig gemacht. Dieser Umstand, dürfte wesentlich zur Blockade Katars durch die Nachbarstaaten geführt haben.

Die schrittweise Entwicklung von Flüssig-Erdgas zur Handelsware in den letzten Jahrzehnten hat Katar zu dem gemacht, was es heute ist. Zwar gab es die Technologie zur Verflüssigung von Erdgas schon in den 60er Jahren. Damals war sie aber extrem teuer. Nur Japan, ein Land für das Pipelines als Transportmittel nicht infrage kommen, importierte von jeher den Energieträger per Schiff in großen Mengen. Dies berichet die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ).


15.6.2017
NWO
Die Watsche
Epochtimes: Putin bietet Comey Asyl an – Leakender FBI-Chef mit Snowden vergleichbar

Falls der von Trump gefeuerte FBI-Chef Comey in Russland Asyl braucht, kann er es haben – mit dieser Aussage überraschte heute Wladimir Putin bei einer Internet-Fragestunde.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat heute Ex-FBI-Chef Comey Asyl angeboten. Während einer Internet-Fragestunde kommentierte er die Leaks um US-Präsident Trump:

„Es sieht merkwürdig aus, wenn der Chef einer Sicherheitsbehörde sein Gespräch mit dem Oberbefehlshaber aufzeichnet und es dann durch einen Freund den Medien übergibt“, so Putin laut „Tass“.

„Das ist merkwürdig. Was ist der Unterschied zwischen dem FBI-Direktor und Mr. Snowden? Er ist kein Chef der Spezialdienste, sondern ein Menschenrechtsaktivist.“


15.6.2017
Lügen
NWO
Epochtimes: Einigung bei Eurogruppe auf 8,5 Milliarden Euro für Athen – Lagarde will IWF Teilnahme vorschlagen

Griechenland braucht die neuen Mittel aus dem Hilfsprogramm, um im Juli Altschulden in Milliardenhöhe zurückzuzahlen. Lagarde will IWF neues Griechenland-Programm vorschlagen
Die Euro-Länder haben sich auf die Auszahlung weiterer Finanzhilfen in Höhe von 8,5 Milliarden Euro an das hoch verschuldete Griechenland verständigt. Dies bestätigten mehrere Vertreter der Eurozone am Donnerstagabend der Nachrichtenagentur AFP in Luxemburg.
Lagarde will IWF neues Griechenland-Programm vorschlagen

Nach der Einigung der Eurogruppe mit Griechenland hat die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, eine Beteiligung an der Rettung des hoch verschuldeten Landes in Aussicht gestellt. Sie habe die Absicht, dem IWF-Führungsgremium ein neues Griechenland-Programm zu empfehlen, hieß es in einer Erklärung Lagardes am Donnerstagabend in Luxemburg. Insbesondere Deutschland hatte auf die Teilnahme des Währungsfonds an der Griechenland-Rettung gedrungen.

15.6.2017
NWO
Anonymousnews: Auf totalen Konfrontationskurs: USA verhängen neue Sanktionen gegen Russland
Der US-Senat hat mit überwältigender Mehrheit für neue Sanktionen gegen Russland gestimmt. Der am Mittwoch verabschiedeten Vorlage zufolge kann Präsident Donald Trump zudem nur noch mit Zustimmung des Kongress bestehende Strafmaßnahmen aufheben. Damit soll Russland nach Darstellung der Abgeordneten bestraft werden für eine angebliche Einmischung in die US-Wahl, die demokratische Eingliederung der Krim-Halbinsel und die […]

15.6.2017
NWO
Geschichte
Anonymousnews: Unternehmen Patentenraub 1945: Die Geschichte des größten Technologiediebstahls aller Zeiten
Der militärische Sieg der Alliierten über Deutschland 1945 und die Besetzung des Reichsgebietes hatten auch die Folge, daß vor allem die USA anschließend Hunderttausende deutscher Patente, Erfindungen und Gebrauchsmuster beschlagnahmten und entschädigungslos enteigneten. Dieser Raubzug war schon einige Jahre vorher von Washington generalstabsmäßig geplant worden. Denn man hatte erkannt, daß die Deutschen den Westmächten in […]

15.6.2017
NWO
Focus: 10 Billionen extra: So manipulieren Draghi und seine Kollegen mit ihrer Geldflut die Börsen

Die Notenbanken drehen ein großes Rad – mit unvorstellbaren Milliardenbeträgen fluten sie seit Jahren die Märkte. Die Programme dafür tragen so kryptische Namen wie QE und QMF. Welche Auswirkungen einfache Abkürzungen auf Börsen und die Moral haben können.

Er ist kein unbeschriebenes Blatt. Der frühere Vorsitzende der Federal Reserve Bank of Dallas, Richard Fisher, machte in einem CNBC -Video aus seinem Herzen keine Mördergrube. Im vergangenen Jahr sagte er: „Was die Fed tat – und ich war Teil dieser Gruppe –, war, dass wir eine gewaltige Marktrally angestoßen haben, beginnend im Jahr 2009.“ Fisher legte nach: „Das ist nicht die Art, wie Märkte arbeiten sollen ...“

15.6.2017
NWO
Epochtimes: „Bürgermeister von Nizza hilft Islamisten“ – EU-Parlament öffnet Weg für Ermittlungen gegen Marine Le Pen

Das Europaparlament hat den Weg für Ermittlungen gegen die Chefin der französischen Partei Front National (FN) wegen „Verleumdung eines Bürgermeisters“ freigemacht.

Die EU-Volksvertretung gab am Donnerstag in Straßburg einem entsprechenden Antrag der französischen Justiz statt. Der Bürgermeister der Mittelmeerstadt Nizza, Christian Estrosi, klagte gegen die 48-Jährige, nachdem diese ihm 2015 in einem Fernsehinterview vorgeworfen hatte, Islamisten in Frankreich finanziell zu unterstützen.

Auf die Frage, ob Estrosi ein Komplize der Islamisten sei, hatte Le Pen geantwortet: „Wenn jemand dem islamistischen Fundamentalismus hilft, sich zu installieren, seine Meinungen zu verbreiten, Anhänger zu gewinnen, ja – dann ist er moralisch in gewisser Weise Komplize.“
Die versuchen es doch mit allen Mitteln. Andere Politikern hauen noch ganz andere Klöpper rasus und da passiert NICHTS! Schöne neue Weltordnung!


14.6.2017
NWO
1nselpresse: Umweltaktivisten wollen für die Weltrettung die Menschheit aushungern

Ob man es glaubt oder nicht, aber die neuste Idee zum Schutz der Umwelt, die man aus den Tiefen des Staatsapparates hört, besteht darin, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter entlassen. In Kanada ist eine Gebühr für Pendler geplant, um sie vom Arbeiten abzuhalten und dafür zu sorgen, dass die Unternehmen schliessen. Die Financial Post brachte eine Geschichte, die einen wirklich den Sinn hinter dem Staat bezweifeln lässt. Diese "großen Wirtschaftsdenker" kamen zum Schluss, dass die Lösung zur Weltrettung darin besteht, wenn es weniger Arbeiter gibt. Wer die Luftverschmutzung und die CO2 Emissionen verringern will, der muss nur die Kosten für die Verschmutzung erhöhen und die Emissionen mit höheren Steuern und Preisen belegen. So soll auch die vorgeschlagene Pendlergebühr die Verschmutzung verringern.

14.6.2017
NWO
Bill Gates
1nselpresse: Die jährliche Wachstumsrate sank seit 1947 von 13% auf 2% - Bill Gates aber meint, die Roboter seien daran schuld?!

Arbeiter werden durch Roboter ersetzt und nebenbei werden fahrerlose Autos eingeführt. Und plötzlich haben Eliten wie Bill Gates, der sich dazu entschieden hat Ökonom zu werden, die Idee, dass der Staat Roboter so zu besteuern wie Arbeiter. Das, so meint er, würde verhindern, dass dem Staat die so heiss geliebte Einkommensteuer nicht wegbricht.

14.6.2017
NWO
1nselpresse: Von der Leyen: Die EU braucht eine eigene Armee um in Afrika Krieg führen zu können

Brüssel braucht eine eigene Armee, damit europäische Länder regelmässig in Regionen der Welt militärisch aktiv werden können, in denen die NATO nicht präsent ist, so die deutsche Verteidigungsministerin vor EU Abgeordneten. Von Nick Gutteridge für www.Express.co.uk, 13. Juni 2017

Bei einem Auftritt vor EU Abgeordneten in Strassburg gab Ursula von der Leyen bekannt, dass die EU ein starkes Interesse daran hat, in Afrika eine militärische Präsenz aufzubauen, um damit auf der Weltbühne Präsenz zeigen zu können.

Sie sagte, die EU Führung muss ihre "ambitionierten" Pläne für eine "europäische Verteidigungsunion" vorantreiben, verneinte aber, dass ein solches Vorgehen zur Schaffung einer aus Brüssel gesteuerten Armee führen würde.

14.6.2017
NWO
Journalistenwatch: PayPal friert Konto der Identitären ein

Der Bezahldienst PayPal hat das Konto der Identitären Bewegung eingefroren. Grund: Die Patrioten hatten unter dem Motto „Defend Europe“ zur Sammelspende aufgerufen, um ein Schiff anmieten zu können. PayPal gab als Grund einen Richtlinienverstoß an. Das Video „Defend Europe“ auf YouTube wurde ebenfalls gelöscht. Mit Video-Stellungnahme von Martin Sellner zur PayPal-Sperre.
Die Identitäre Bewegung (IB) erregten Mitte Mai mit der Blockade von NGO-Schleppern im  mit ihrer Aktion Hafen von Catania enorme Aufmerksamkeit (JouWatch berichtete). Um die Aktion weiterführen zu können, startete die IB einen Spendenaufruf, um ein Schiff anmieten zu können. Die Spenden in Höhe von 63.000 Euro gingen binnen drei Wochen auf einen Konto des Bezahldienstes PayPal ein.
Und wem gehört PayPal? Bill Gates! Also der NWO!

14.6.2017
NWO
Geolitico: Macron als neuer Ludwig Erhard

Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron wird als eine Art französischer Ludwig Erhard gepriesen. Neun politische Entscheidungen zeigen, wer er wirklich ist.

Die sozialistischen und bürgerlichen Märchen sind alle schon tausend Mal erzählt. Und tausend Mal ist nichts passiert. In Wirklichkeit haben die französischen Präsidenten ihr Schiffchen in tausend und einer Nacht immer nur im engen Fahrwasser der Eliteninteressen navigiert. Einigen wenigen meinungsmachenden Medienzaren wurde jahrzehntelang hinterhergehechelt. Die wiederum hatten nur Minderheiteninteressen im Auge. Sowohl die Arbeiter und Angestellten wie die Privatunternehmer wurden sporadisch mit Symbolhandlungen notdürftig ruhig gestellt.

Seit der Staatskrake alles im Griff hat – oder besser in den übergriffigen Tentakeln – sind die Hauptfronten des 19. und 20. Jahrhunderts – Kapital und Arbeit – Nebenkriegsschauplätze geworden. Und die Akteure der Wirtschaft politische Statisten.

14.6.2017
NWO
Epochtimes: Gegen aufgezwungene Multi-Kulti-Gesellschaft: Tschechiens Ex-Präsident fordert EU-Austritt

Tschechien will sich nicht mit Zwang in einen multikulturelle Gesellschaft umwandeln lassen. Der Ex-Präsident des Landes fordert einen Austritt aus der EU. Unterdessen geht die EU nun mit aller Härte gegen Aufnahmeverweigerer vor.

Tschechiens Ex-Präsident Vaclav Klaus hat wegen des Streits um EU-Flüchtlingsquoten einen Austritt seines Landes aus der Europäischen Union gefordert.

Tschechien dürfe nicht gezwungen werden, eine multikulturelle Gesellschaft zu werden, sagte er. Es sei die Zeit gekommen, den Austritt des Landes aus der EU vorzubereiten.


14.6.2017
NWO
Epochtimes: Haisenko: „Die Weltwirtschaft braucht einen Reset – Wir haben keine Marktwirtschaft und keine Demokratie“ + Video

Die Wirtschaft beruht auf keinem einzigen Naturgesetz, die Natur kennt kein Geld. Die jetzige Basis sind willkürlich angenommene Parameter ... Doch wie kann die Wirtschaft reformiert werden? Eine Video-Analyse von Peter Haisenko.

Ohne die (Geld-)Macht der amerikanischen FED wären weder der Erste, noch der Zweite Weltkrieg möglich gewesen – und die Entscheidung darüber befand sich fast nur in der Hand einer einzelnen Person.

Das System bedarf einer Renovierung, eines Resets, bevor weltweit Schulden erlassen werden können – was jedoch erst durchführbar sein wird, wenn die US-Handelsbilanz wieder halbwegs in Ordnung ist. Einige Auszüge aus dem Video: „Der US-Dollar – das Brecheisen der Macht“:


14.6.2017
NWO
Asyl
Anonymousnews: Orbán: „Solange ich der Ministerpräsident Ungarns bin, solange wird auch der Grenzzaun stehen!“
Im Budapester Parlament kritisierte der ungarische Premier die EU: „Solange ich der Ministerpräsident Ungarns bin und hier stehe, solange wird auch der Grenzzaun an der Südgrenze stehen.“ „Brüssel stellt sich offen auf die Seite von Terroristen“, sagte der ungarische Premier Viktor Orban am Montag im Budapester Parlament. Orban begründete seine Aussage mit dem Fall des […]

14.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Ungarn nimmt sich USA zum Vorbild: Strengere Auflagen für auslandsfinanzierte NGOs

Ungarn hat ein neues Gesetz erlassen, das vom Ausland finanzierte Nichtregierungsorganisationen stärkerer Kontrolle unterwirft. EU und Mainstreammedien kritisieren die Neuregelung. Dabei orientiert sich das neue Gesetz an der Praxis der USA.

Mit den Stimmen der rechtskonservativen Regierungsmehrheit hat das ungarische Parlament am Dienstag die Auflagen für vom Ausland finanzierte Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) verschärft. Die neue Regelung sieht vor, dass sich diese NGOs gerichtlich registrieren lassen und ihre ausländischen Spender offenlegen müssen. Darüber hinaus müssen sie in all ihren Publikationen die Bezeichnung "auslandsgeförderte Organisation" anführen. Die Auflagen gelten für Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen, die im Jahr mehr als 24.000 Euro an Hilfen aus dem Ausland erhalten.


14.6.2017
NWO
Terror
Deutsch.RT: Katar bot den Taliban auf Bitten der USA eine Heimat

Katar bot den Taliban auf Bitten der USA einen Zufluchtsort, so der katarische Außenminister gegenüber dem Sender Al Jazeera. Katar befindet sich unter einer diplomatischen Blockade durch Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait, Ägypten und den Jemen. Saudi-Arabien wirft Katar Terrorunterstützung vor.

Es ist die zweite Woche der schweren diplomatischen Krise, die das Land Katar isoliert. Dem Land wird vorgeworfen, dass es den Terror unterstütze. Auch seine Nähe zum Iran wird kritisiert. US-Regierung und Saudi-Arabien sind sich einig, dass auch der Iran den Terror unterstützt. Ihm wird vorgeworfen, im Jemen einen Stellvertreterkrieg zu führen und Expansionsversuche in Syrien und dem Irak zu betreiben.


13.6.2017
NWO
Epochtimes: „Die USA haben das falsche Gefühl, alles ohne Konsequenzen machen zu können“: Putin bei Oliver Stone (Teil 1)

Mit Spannung erwartet: Gestern wurde die erste Folge der Putin-Interviews von Oliver Stone in den USA ausgestrahlt. Darin sprach Russlands Präsident nicht nur politisch über seine „amerikanischen Freunde", sondern auch privat über sein Leben.
Gestern wurde die erste Folge der „Putin-Interviews“ von US-Regisseur Oliver Stone ausgestrahlt.

Axios berichtete die spannendsten Zitate.
Wie alles begann
„Durch die Jobverteilung war ich gezwungen“ zum KGB zu gehen, „aber ich wollte auch dorthin“, erzählt Putin über seine Berufswahl.

Über seinen Aufstieg zur Macht:
Putin lehnte die Rolle des Premierministers zunächst ab, als Boris Jelzin sie ihm anbot. „Ich sagte ihm, dass es eine große Verantwortung wäre und bedeutete, dass ich mein Leben ändern müsste, und ich war mir nicht sicher, ob ich das wollte.“

13.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Größer als Snowden-Skandal: FBI soll Millionen US-Bürger ausgespäht haben - inklusive Donald Trump

Ein ehemaliger FBI-Angestellter beschuldigt seinen Ex-Arbeitgeber, im Auftrag von NSA und CIA millionenfach US-Bürger ausspioniert zu haben. Ex-FBI-Chef James Comey soll die illegale Praxis gedeckt haben. Möglicherweise vereitelte er eine interne Untersuchung.

Als externer Dienstleister hatte Dennis Montgomery neun Jahre lang für die Geheimdienstabteilung des FBI gearbeitet. Laut seiner Aussage haben sowohl die NSA als auch die CIA die Rechner der Bundespolizei benutzt, um US-Bürger im Inland millionenfach illegal auszuspähen. Entsprechende Vorwürfe waren bereits Ende März bekannt geworden.

Doch nun hat Montgomery Klage vor einem US-Gericht erhoben, unter anderem gegen das FBI und dessen damaligen Chef, Ex-FBI-Direktor James Comey. Vergeblich hatte er zuvor seine Vorgesetzten auf die, wie er sagt, "illegale, verfassungsfeindliche Überwachung von Millionen Amerikanern" aufmerksam gemacht. Ihm sei anschließend versichert worden, dass die Behörde eine umfassende interne Untersuchung einleiten werde.


13.6.2017
NWO
Soros
Epochtimes: Soros ein „schädlicher Finanzspekulant“: Ungarisches Parlament billigt strikte Auflagen für NGOs

Die Abgeordneten in Budapest billigten mit deutlicher Mehrheit das Gesetz, das den Nichtregierungsorganisationen strikte Auflagen macht und sie bei Nichterfüllung mit der Schließung bedroht.

Das Parlament in Ungarn hat am Dienstag ein umstrittenes Gesetz verabschiedet, um vom Ausland unterstützte Nichtregierungsorganisationen verstärkt unter staatliche Kontrolle stellen zu können.

Die Abgeordneten in Budapest billigten mit deutlicher Mehrheit das Gesetz, das den Nichtregierungsorganisationen strikte Auflagen macht und sie bei Nichterfüllung mit der Schließung bedroht.

Die Ungarn sind anscheinend schlauer als die EU-Parlamentarier, Merkel und unsere ganzen geschmierten Politiker. Die blicken wenigstens durch was auf der Bühne abläuft.

13.6.2017
Psychologie
NWO
Journalistenwatch: Es gibt ein Recht auf Hass!

Wir dürfen hassen, genauso wie uns keiner die Liebe vorschreiben kann. Hass ist ein gleichberechtigter Teil unseres Gefühlspektrums, er gehört dazu, wie essen und schlafen. Hass ist eine emotionale Ausdrucksform, vielleicht die sogar die intensivste Ausdrucksform, die man nur von außen ausschalten kann, wenn man jemandem das Herz herausreißt.

Wir lesen dazu auf Wikipedia:
„Er (der Hass, An.d.r.) ist immer das Ergebnis einer tiefen Verletzung oder einer schmerzlichen Situation, der man ohnmächtig gegenübersteht, da man sie aus eigener Kraft nicht verändern kann. Erich Fromm schreibt: „Unter reaktivem Hass verstehe ich eine Hassreaktion, die aufgrund eines Angriffs auf mein Leben, meine Sicherheit, auf meine Ideale oder auf eine andere Person, die ich liebe oder mit der ich identifiziert bin. Reaktiver Hass setzt immer voraus, dass jemand eine positive Einstellung zum Leben, zu anderen Menschen und zu Idealen hat. Wer stark lebensbejahend ist, wird entsprechend reagieren, wenn sein Leben bedroht ist.“

Hass dient dem Selbsterhaltungstrieb, der die Angst umwandelt und den Menschen die Kraft gibt, sich gegen jegliche Art der Bedrohung zu wehren.
Durch die orwellsche Sprchbereinigungen werdne wir alle doch nur zu einem Volk von Zombies und willenlosen Schlafschafem herangezogen! Systemkritik? Nein Danke!

12.6.2017
NWO
Anonymousnews: Russland: Wir heulen nicht rum, trotz täglicher Cyberangriffe aus den USA
Moskau registriert täglich Cyberattacken vom Territorium der Vereinigten Staaten aus. Die Führung des Landes macht aber keine lächerlichen Anschuldigungen, dass es vom Weißen Haus oder den US-Geheimdiensten gesteuerte Angriffe sind, sagte der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow. „Hacker-Attacken, die vom US-Territorium aus durchgeführt werden, registrieren wir täglich, dazu gehören auch Angriffe auf die Website […]

12.6.2017
NWO
1nselpresse: Widerstand gegen den EU Expansionsdrang: Im Kosovo kann die EU kritische Partei bei den Wahlen ihren Anteil verdoppeln und wird zweitstärkste Kraft

Nur wenige Stunden, nachdem führende Eurokraten ihre Absicht bekräftigten, den Balkan in die EU aufzunehmen, konnte die brüsselkritische Partei bei den Wahlen im Kosovo ihren Wähleranteil verdoppeln. Von Nick Gutteridge für www.Express.co.uk, 12. Juni 2017

Die euroskeptische Partei Vetenvendosje, die auf einer Plattform für Unabhängigkeit und Souveränität antritt, konnte ein Schockergebnis erzielen und erreichte mit fast 27 Prozent das zweitstärkste Ergebnis aller Parteien.

Dabei handelt es sich um einen überraschenden Anstieg der EU kritischen Einstellungen im Land, da Brüssel schon seit längerem aktiv für den Beitritt des Landes zur EU wirbt.

Immerhin, der Wiederstand wächst. Zwar nur langsam und schleppend, aber er wächst. Hoffentlich noch früh genug!

12.6.2017
NWO
Soros
Journalistenwatch: „Klima-Kids“ verklagen Donald Trump

USA – Ein Gerichtshof in den USA gab der 2016 eingereichten Klage der „Climate Kids“ statt. Nun können 21 Kinder und Jugendliche Donald Trump auf ihr „Grundrecht auf ein sicheres Klima „ verklagen, frohlockt die politisch weit links stehende und durch Soros-Gelder unterstützte  Onlineplattform Avaaz.

„Climate Kids“, so der Name einer Gruppe von 21 US-amerikanischen Kindern und Jugendlichen im Alter von neun bis zwanzig Jahren, die sich wegen des „menschgemachten Klimawandels“ Sorgen um ihre Zukunft machen. Unterstützt von NGOs verklagten diese „Klima-Kinder“ 2016 die US-Regierung, dass sie ein Grundrecht auf sicheres Klima haben.


12.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Großbritannien wird dem EU-Binnenmarkt den Rücken kehren

Am Montag bestätigte der Brexit-Minister David Davis die Absage der Briten an einen künftigen EU-Binnenmarkt. Ein harter Brexit, der Großbritannien wieder die Kontrolle über sein Land zurückgebe, bedeute auch einen Austritt aus diesem und der Zollunion.

Am 19. Juni beginnen die Verhandlungen zum Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Premierministerin Theresa May konnte bei den jüngsten Unterhauswahlen in ihrem Land die angestrebte absolute Mehrheit für ihre Partei der Tories nicht erreichen. Sie strebt nun eine Koalition mit der konservativen Unionist Party (DUP) an.


12.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Hat EU-Kommissionschef Juncker der britischen Premierministerin May zu Neuwahlen geraten?

Premierministerin May büßte bei den Neuwahlen letzte Woche ihre absolute Mehrheit im britischen Parlament ein. Laut dem "Observer", der sich auf eine Quelle aus der EU beruft, soll EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sie zu den Wahlen angehalten haben.

Premierministerin Theresa May wollte ihre Position stärken – doch es kam anders. Anstatt ihre knappe absolute Mehrheit im Unterhaus auszubauen, verlor May diese komplett und steht nun auch innerhalb ihrer eigenen Partei in der Kritik. Doch nun wird gemunkelt, dass May die überraschenden Neuwahlen auf Anraten von Jean-Claude Juncker, dem Präsidenten der EU-Kommission, im April ausgerufen haben soll.

Würde mich nicht wundern. Das Gesamtbild paßt zusammen. Nur könnte es sein, daß der Schuß noch nach hinten losgeht.


12.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Iranische Regierung: Wir haben Beweise für direkte Unterstützung des IS durch USA

Laut dem Vize-Chef des Oberkommandos der iranischen Streitkräfte, Mostafa Izadi, verfügt Teheran über Dokumente, die belegen, dass die USA "effektiv" die Terror-Miliz IS unterstützen. Bisher hat der Iran die genannten Dokumente noch nicht veröffentlicht.

Wir besitzen Dokumente und weitere Informationen, die aufzeigen, dass der US-Imperialismus den IS direkt unterstützt; jene Strömung, die islamische Länder zerstört hat und auf deren Konto unzählige Massaker und Konflikte gehen", so Izadi am Sonntag gegenüber der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur Fars News.


12.6.2017
NWO
1nselpresse: Bei den Lokalwahlen in Italien musste die Fünfsternebewegung einen herben Rückschlag hinnehmen

Italiens establishmentfeindliche Fünfsternebewegung M5S musste am Sonntag einen herben Rückschlag hinnehmen, als die Ergebnisse der Lokalwahlen zeigten, dass sie es in keiner der großen Städten des Landes in die zweite Wahlrunde schafften.

Insgesamt wurde in 1.005 Städten und Gemeinden gewählt, darunter auch in den Regionalhauptstädten L'Aquila, Catanzaro, Palermo und Genua.

In letzterer war das Rennen besonders eng, da es die Heimatstadt des M5S Gründers Beppe Grillo ist, der dort auch in den letzten Tagen Wahlkampf führte. Allerdings erreichte der Kandidat der Partei laut der Wählerbefragung nach Verlassen des Wahllokals nur 18 Prozent, während der mitterechte Marco Bucci weit vorne lag.
Das wird eng. Und hoffentlich nicht das Selbe Desaster wie in England. Drücken wir mal die Daumen!

12.6.2017
NWO
Epochtimes: Gegen den „autoritären Staat“: Zehntausende demonstrieren in Barcelona für Unabhängigkeitsreferendum

Die spanische Zentralregierung des konservativen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy ist gegen ein Referendum, hat aber noch nicht mitgeteilt, wie sie es verhindern will.
Nach Angaben von Regionalpräsident Carles Puidgemont nahmen 47.000 Menschen an der Kundgebung teil, nach Auskunft der Stadtverwaltung 30.000. Fußball-Startrainer Pep Guardiola sagte in einer Ansprache auf Katalanisch, Spanisch und Englisch zu den Anhängern der Unabhängigkeit: „Es gibt keinen anderen Weg.“ Die Abstimmung werde auch dann stattfinden, wenn die Regierung in Madrid dies nicht wolle.
Überall sehen wir, daß Europa so herrlich zerbröselt. Nur scheint das von den Politmarionetten noch kener mitbekommen zu haben....

12.6.2017
NWO
Epochtimes: IWF-Chefin fürchtet neue Massenmigration durch „Klimawandel“ – Kritiker: IWF selbst schafft Fluchtursachen

Laut IWF-Chefin Lagarde werden wegen des Klimawandels noch mehr Menschen aus Afrika nach Europa fliehen. Doch ist der Klimawandel wirklich die größte Fluchtursache?
Der Klimawandel werde Afrika besonders schwer treffen und könnte neue Flüchtlingsströme auslösen, heißt es. An Montag wollen die G-20-Staaten in Berlin über Möglichkeiten beraten, den Afrikanern mehr Perspektiven in ihrer Heimat zu bieten. „Einfach zu akzeptieren, dass es einen konstanten Strom von Flüchtlingen aus Regionen der Unordnung in die Regionen der Ordnung gibt, ist kein gutes politisches Konzept“, mahnte Lagarde.
Die Erderwärmungslüge schluckt sowieso keiner mehr. Jetzt wird es ja Klimawandel gemeint. Aber es wird doch wohl immer deutlicher, daß die Flutung Europas mit Afrikanern durch die NWOs damit gemeint ist. Sie lügen nicht einmal mehr wegen Asylbettlern sondern es werden diese Leute immer deutlicher als MIGRANTEN bezeichnet!

12.6.2017
NWO
Anonymousnews: „Glanzleistung“: Joschka Fischer lobt Angela Merkel über den transatlantischen Klee
Früher demonstrierte er unter anderem für die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof. Doch nicht erst seit seiner Zeit als Außenminister ist so einiges anders geworden. In einem Artikel für die Süddeutsche Zeitung lobt Fischer nun die Bundeskanzlerin – für ihre Bierzelt-Rede. Von Timo Kirez So eine Karriere muss man erst einmal hinbekommen. Von einem ehemaligen Sponti und […]
Sie stehen ja jetzt auf der selben Seite. Fischer für Goldmann-Sucks unterwegs und Angela Merkel ein Ziehkind von Soros! Damit ist eigentlich bereits bewiesen, daß die ganze Grünen-Bewegung schon vor 30 Jahren eine einzige Lüge war!

11.6.2017
NWO
Soros
Anonymousnews: Wenn George Soros die Antwort auf die EU-Krise ist – Was in aller Welt ist dann die Frage?
Wie eine stehengebliebene Uhr zwei Mal am Tag richtig geht, hat George Soros in seiner Behauptung recht, dass die EU in der Krise ist. Er ist ein Mann, der Länder mit einem Scheckbuch destabilisiert, wie es sonst nur Armeen mit Panzern und Raketen können. von John Wight Herr Soros hat in einer Rede vor dem […]

11.6.2017
Lügen
NWO
Anonymousnews: Wirtschaftsexperten sicher: USA hat deutsches Gold im Wert von 70 Milliarden Dollar gestohlen
1.500 Tonnen deutsches Gold lagern in den USA. Genauer gesagt in Manhattan, New York, im Hochsicherheitstrakt der US-Notenbank FED. Mittlerweile sind sich Experten aber nicht mehr sicher, ob das Gold noch vorhanden ist, oder ob es sich die USA unter den Nagel gerissen haben. Das Gold stammt aus dem Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit, für das harte, […]

11.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Linke demonstrieren FÜR die Scharia!

In 28 amerikanischen Städten wurde gegen das Schariagesetz demonstriert. Das rief natürlich die Gegendemonstranten auf den Plan und so verteidigten sie munter Moslems, den Islam und damit auch die grausamen Strafen der Scharia.

11.6.2017
NWO
Epochtimes: Exit vom Brexit: Großbritannien sollte nach Wahl Austritt aus EU überdenken

"Ich glaube, man wird in Großbritannien das gesamte Ergebnis der Volksabstimmung noch mal überdenken müssen, denn ein gespaltenes Land wird keine harten Brexit-Verhandlungen führen können..." Sagte der CDU-Europaabgeordnete Wernder Langen.
Über Neuwahlen werde spekuliert. „Ich glaube, man wird in Großbritannien das gesamte Ergebnis der Volksabstimmung noch mal überdenken müssen, denn ein gespaltenes Land wird keine harten Brexit-Verhandlungen führen können und ich gehe davon aus, dass sowohl die Freizügigkeit der Bürger als auch der Binnenmarkt erneut auf die Agenda der britischen Politik kommen und hier die harten Verhandlungen keine Chance haben werden, nach diesem desaströsen Wahlergebnis.“

11.6.2017
NWO
Epochtimes: Poroschenko zur Visafreiheit: Endgültiger Ausstieg der Ukraine aus dem Russischen Reich

Seit heute können ukrainische Bürger ohne Visum in die EU einreisen, es wird nur ein biometrischer Pass mit gespeichertem Fingerabdruck benötigt.

Jubel in der Ukraine über das Ende der Visumspflicht: Seit Sonntag können ukrainische Bürger ohne Visum in die Europäische Union einreisen. Tausende Menschen überquerten die EU-Grenze oder stiegen nur mit ihrem Reisepass in Flugzeuge nach Warschau, Budapest, Frankfurt und andere Städte in der EU.

Präsident Petro Poroschenko sprach von einem „endgültigen Ausstieg unserer Landes aus dem Russischen Reich“.


11.6.2017
NWO
Epochtimes: Trump droht auf Twitter: „Comey-Leaks“ werden noch große Bedeutung bekommen

„Ich denke, dass die Leaks von James Comey eine noch viel größere Bedeutung bekommen werden, als alle sich jemals vorstellen konnten“, schrieb US-Präsident Donald Trump am Sonntag auf Twitter. Es sei „total illegal“ und „sehr feige“ gewesen.

Dadurch kam Trumps Satz an die Öffentlichkeit:„Ich hoffe, Sie können das sein lassen“, gemünzt auf die FBI-Ermittlungen gegen Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn. Umstritten ist nun, ob Trumps „ich hoffe“ an Comey bereits eine Behinderung der US-Justiz darstellte.

Comey sagte in der Anhörung, er dachte, dass die Veröffentlichung seines Memos vielleicht zur Ernennung eines Sonderermittlers in der Russland-Affäre führen könnte.

Damit gab Comey selbst zu, dass sein Leak Absichten verfolgte.


10.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Angela Merkel in Lateinamerika: Auf der Suche nach dem humanen Gesicht der Globalisierung

Kanzlerin Merkels Reise nach Lateinamerika: Mit Argentinien und Mexico sollen Wirtschaftsbeziehungen verstärkt werden. Extreme Konzentration der Wirtschaftsmacht und wachsende Armut in beiden Ländern. Humanitärer Korridor für Menschenrechte in Mexico?
Kanzlerin Merkel besuchte vom 7.-9.Juni Lateinamerika. Im Vorfeld des G20 Gipfels, dessen Präsidentschaft dieses Jahr von Deutschland eingenommen wird, will Frau Merkel den wirtschaftlichen Austausch mit den wichtigen Handelspartnern Argentinien und Mexico weiter ausbauen und Gemeinsamkeiten betonen.

10.6.2017
Lügen
NWO
Deutsch.RT: Merkel und das ZDF verschweigen Krieg gegen Zivilisten im Donbass – RT Deutsch war vor Ort

Es sind vor allem Zivilisten, alte Menschen, Frauen und Kinder, die im Donbass am meisten unter dem Beschuss ihrer Wohnviertel durch die ukrainischen Streitkräfte leiden. Deutsche Medien üben sich unterdessen in Täter-Opfer-Umkehr.
Insbesondere die Aussage des ZDF, dass "Zerstörung und Tote durch pro-russische Separatisten" die wöchentlichen Nachrichten aus der Ukraine wären, stößt nicht nur mir persönlich sehr sauer auf, sondern vor allem den vielen Menschen, deren Bekanntschaft ich während des Poroschenko-Besuches in Deutschland auf den Straßen von Donezk und den naheliegenden Dörfern gemacht habe. Ich habe ihnen allen die gleiche Frage gestellt, nachdem sie zuvor diese "Reportage" des ZDF gesehen haben: Was würden sie dem deutschen Volk oder der Bundeskanzlerin Angela Merkel jetzt sagen, wenn sie könnten?

10.6.2017
NWO
ScienceFiles: Politische Korrumpierung der Wissenschaft: Wie Politiker sich Legitimation für ihre Spleens beschaffen: vom Klimawandel bis zu Gender Studies

Ministerien und Ämter, die sich genehme Studien an Hochschulen bestellen.
Ministerien, die ihnen genehme Studiengänge (wie die Gender Studies) an Hochschulen installieren und fördern.
Ministerien, die Programme auflegen, um die Vergabe von Positionen an Hochschulen nach ihrem Willen zu beeinflussen.
Internationale Organisationen, wie die Europäische Union, die ihre eigene Forschung an Hochschulen finanzieren.
Stiftungen, die von Ministerien finanziert werden und einen Teil dieser Finanzierung benutzen, um ihrerseits genehme Studien an Universitäten zu beauftragen.

Medien, die die produzierten Studien willig aufnehmen und als Wahrheit oder Stand der Forschung darstellen und verbreiten, ohne auch nur auf die Idee zu kommen, die Qualität der Auftragsforschung auch nur in Zweifel zu ziehen.

Im Gegenteil: Mutige Einzelkämpfer, Wissenschaftler, die die angeblichen wissenschaftlichen Ergebnisse in Frage stellen oder kritisieren, werden entweder in den Mainstream-Medien lächerlich gemacht, als Verschwörungstheoretiker oder Spinner hingestellt oder ihre kritischen Einwände werden gleich gar nicht erst berichtet.
Die Entwicklung ist erschreckend.
Es ist doch ganz im Sinne der NWO. Verblödung der Gesellschaft, Zwietracht sähen, so daß alles übernommen werden kann.


10.6.2017
NWO
Epochtimes: „Sie ist erledigt“: Heftige Kritik an May nach Wahlschlappe in Großbritannien

"Sie ist erledigt", titelte die britische Boulevard-Zeitung "The Sun" am Samstag nach der Wahlniederlage von Premierministerin Theresa May. Auch viele andere britische Zeitungen sehen May geschwächt.

Nach ihrer Wahlschlappe steht die britische Premierministerin Theresa May massiv in der Kritik. „Sie ist erledigt“, titelte die Boulevard-Zeitung „The Sun“ am Samstag. Auch viele andere britische Zeitungen sehen die Premierministerin geschwächt: „May blickt in den Abgrund“ lautete die Schlagzeile in der „Times“, „Die Tories wenden sich gegen Theresa“, schrieb die konservative „Daily Mail“.

Mays Konservative hatten bei der Parlamentswahl am Donnerstag ihre absolute Mehrheit eingebüßt. Trotz Rücktrittsforderungen ließ sich die 60-jährige Regierungschefin am Freitag von Königin Elizabeth II. offiziell mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen. Sie setzt dabei auf die Unterstützung der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP). „Koalition der Irren“ titelte die Boulevard-Zeitung „Daily Mirror“ mit Blick auf Mays angestrebte Minderheitsregierung.


10.6.2017
NWO
Journalistenwatch: „Der Wille der Polen wird gehört werden“

Im Falle, dass Polen von der EU gezwungen werden sollte, eine „Flüchtlingsquote“ zu akzeptieren, kündigte Präsident Andrzej Duda ein Referendum an.

„Die Stimme des Volkes wird gehört werden“, so Duda. Das Referendum könnte während der Parlamentswahlen 2019 abgehalten werden, so dass die dann gewählte Regierung über den Willen der Bürger Bescheid wisse, sagte der polnische Präsident.

„Unsere Position zum Quotensystem ist klar und unmissverständlich. Wir lehnen die Pläne ab, sogenannte Flüchtlinge in unserem Land aufnehmen zu müssen. Falls Brüssel weiter Druck auf unsere Regierung ausübt, wird es extrem wichtig sein, nicht nur immer die Forderungen der internationalen Hilfsorganisationen zu hören, sondern den polnischen Bürgern die Möglichkeit zu geben, auch ihren Willen zu bekunden“, versprach der Führer der konservativen PiS Partei.


9.6.2017
NWO
Compact-Online: Angie for President?

Nach Trumps Kündigung des Pariser Klima-Abkommens steigt Merkels Marktwert als letzte Symbolfigur für die NWO. Deshalb läuft die Propagandamaschine für die Septemberwahl bereits auf vollen Touren.

Make Merkel great again – Dieser Satz könnte den gemeinsamen Nenner des neuen Merkel-Kults bilden, der seit Tagen durch die deutsche Medienlandschaft spukt. Während man versucht, Theresa May vom Thron herunterzuschreiben, kriegen NWO-Journalisten bei der Vorstellung einer „freien Welt“ unter Merkels Führung, richtig feuchte Träume:

Heute schrieb das Online-Portal der österreichischen Tageszeitung Die Presse, dass jeder dritte US-Bürger in einer aktuellen Umfrage für die „Führerin der freien Welt“ votiere. Laut einer Erhebung der Quinnipiac-Universität sähen 46 Prozent der USA Trump in dieser Rolle, aber schon 29 Prozent setzten auf Angie.


9.6.2017
NWO
Compact-Online: Nach der Wahl in Großbritannien: Freie Fahrt für den Brexit

Auch wenn die Tories unter Theresa May ihre absolute Mehrheit verloren haben, der Brexit wird dadurch in keiner Weise behindert.

„Das ist eine schallende Ohrfeige für Theresa May, auch für alle Brexit-Befürworter“ – so kommentierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz das englische Wahlergebnis. Die Brexit-Verhandlungen würden in einem völlig neuen Licht zu bewerten sein… Willkommen in Onkel Martins Märchenstunde. Denn wenn etwas durch die Wahl nicht in Zweifel gezogen wurde, dann der Brexit.

Weshalb die Bevölkerung die konservativen Tories abgestraft hat, mag Gründe in deren Sicherheits- und Sozialpolitik haben. Aber ein nachträgliches Nein zum Brexit lässt sich aus dem Wahlergebnis keineswegs herauslesen. Warum?


9.6.2017
NWO
1nselpresse: Die EZB befindet sich in ernsten Schwierigkeiten

Die Europäische Zentralbank EZB behält ihr Konjunkturprogramm und die rekordtiefen Zinsen bei. Experten meinten, einige zyklische Zeichen entdeckt zu haben, die darauf hindeuteten, dass es in den 19 Mitgliedsländern des Euro eine Erholung geben würde und es sich dabei nicht nur um einen Sprung in Anbetracht der anstehenden Touristensaison handelt. Die EZB hat inzwischen aufgehört mit Andeutungen, dass sie die Zinsen noch weiter senken würde, was als Zeichen gesehen wird, dass sie eine größere Zuversicht in die Wirtschaft hat. Die Wahrheit allerdings ist, dass es eher eine Reaktion auf die Falle ist, in die sie sich mit aptraumhaft verzweifelten Maßnahmen gebracht hat.

Der Vorschlag für Euroanleihen in Form von wertpapiergedeckten Sicherheiten (ABS), die dem Modell entsprechen, das bei Immobilienanleihen angewandt wurde und 2007 implodierte, ist nichts anderes als ein Versuch 1) die EZB zu retten, 2) eine Staatsfinanzierung zu betreiben sobald die EZB damit aufhört Anleihen zu kaufen, da sie bereits 40% aller Eurozonenschulden in ihren Büchern hat und 3) es sich um ein Kompromiss mit Deutschland handelt, das die Kompetenz, Schuldscheine herauszugeben nicht an Brüssel abtreten will. Das Vorgehen von Merkel bestand darin, die Einheitswährung um jeden Preis zu erhalten, allerdings ohne einheitliche Schuldscheine. Das ist in etwa so wie der Versuch, ein bisschen schwanger zu sein.

9.6.2017
NWO
Anonymousnews: Liste des Schreckens: Kein Tag in Deutschland, an dem Merkels Migranten keinen Mord verüben
Teilen! Das große Schlachten hat begonnen: Mehr als 1.600 mit Messern verübte Straftaten wurden allein in den ersten fünf Monaten von 2017 angezeigt – ein Durchschnitt von 300 solcher Verbrechen in jedem Monat oder zehn pro Tag. Die Täter? Merkels Migranten! von Soeren Kern Im niedersächsischen Oldenburg hat ein syrischer Migrant einen anderen Syrer erstochen, […]

9.6.2017
NWO
Anonymousnews: Baschar al-Assad: Ein Diktator? Ein Schlächter? Ein Massenmörder? Nein, ein Volksheld!
So sehen sie aus, die Präsidenten, die uns der Westen als satanische Diktatoren verkauft, die täglich im Blut ihrer Opfer schwimmen. Während sich westliche Politiker hinter Bodyguards und Panzerglas verstecken müssen, spaziert der legitime syrische Präsident Baschar al-Assad ohne Leibwächter und sonstigen Schutz über das „Made in Syria“ Shopping-Festival. Assad hatte nicht nur das Geld, […]

9.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Keine Anklage gegen Wilders wegen Wiener Rede

Niederlande – Österreichs Antrag, Geert Wilders wegen islamfeindlicher Äußerungen anzuklagen, wurde von der niederländischen Staatsanwaltschaft abgelehnt. Dort ist die Beleidigung einer Religion nicht strafbar.

Ende März 2015 hielt der niederländische Politiker Geert Wilders bei einem Treffen mit der FPÖ in der Wiener Hofburg eine Rede. Dort vertrat er den Standpunkt, dass die islamische Ideologie eine Ideologie des Hasses und des Krieges sei und der Islam die Menschen dazu aufrufe, Terroristen zu sein. So stehe es im Koran. Der Westen werde den Islam aber besiegen wie im 16. und 17. Jahrhundert die Türken vor Wien, so Wilders (Geert Wilders Rede im Wortlaut).

Islamfunktionäre und ihre willigen Helfer


9.6.2017
NWO
Epochtimes: Großbritannien: May darf neue Regierung bilden – Brexit-Verhandlungen beginnen in zehn Tagen

Großbritanniens Premierministerin Theresa May will die Verhandlungen über den EU-Austritt wie von Brüssel vorgeschlagen am 19. Juni beginnen.

Obwohl die Partei von Großbritanniens Premierministerin Theresa May bei der vorgezogenen Unterhauswahl ihre absolute Mehrheit verloren hat, darf die britische Regierungschefin eine neue Regierung bilden.

Königin Elisabeth II. habe ihr den Auftrag zur Bildung einer neuen Regierung gegeben, teilte May am Freitag in London mit. Sie wolle eine Regierung bilden, die Sicherheit für die nächsten fünf Jahre biete, sagte May.

Die neue Regierung werde das Land durch die Brexit-Verhandlungen führen. Diese sollen in zehn Tagen beginnen, was die Premierministerin noch einmal bestätigte. Auch wenn sie immer noch die meisten Sitze im Parlament haben, fehlen den Konservativen mehrere Sitze für die absolute Mehrheit von 326 Mandaten.


9.6.2017
NWO
Epochtimes: Katalonien plant Unabhängigkeitsreferendum am 1. Oktober

Der Ministerpräsident von Katalonien, Carles Puigdemont, hat für den 1. Oktober ein neues Referendum über die Unabhängigkeit der spanischen Region angekündigt.
Rajoy sagte am 27. Mai, solange er spanischer Regierungschef sei, werde es „so etwas nicht geben“. Allerdings ließ Rajoy offen, mit welchen Mitteln das Referendum in Katalonien verhindert werden soll. 2014 hatte das spanische Verfassungsgericht auf Antrag der Regierung in Madrid ein rechtlich bindendes Referendum über Kataloniens Unabhängigkeit untersagt. Die Justiz argumentierte, dass dabei über eine Frage abgestimmt werden solle, die die Einheit des Landes betreffe – und das falle nicht in den Kompetenzbereich der Regionalregierung.

9.6.2017
NWO
Epochtimes: Sohn für „Propagandazwecke“ missbraucht: Vater von Omran rechnet mit „Weißhelmen“ und Medien ab

Der kleine Omran, mit Blut und Staub bedeckt, starrt mit leblosem Blick in die Leere – dieses Foto ging letzten Sommer um die Welt. Das sei nichts als Propaganda gewesen, meint der Vater des Jungen.

Sein Foto zierte letzten Sommer die Titelseiten aller Mainstream-Medien der Welt: Der dreijährige Omran, der blutverschmiert in einem Krankenwagen in Ost-Aleppo saß und mit einem leblosen Blick in die Leere starrte. Das Foto soll nach einem russischen Luftangriff geschossen worden sein. Doch das Bild sei nichts anderes als Propaganda, meint der Vater des Jungen.

Omrans Vater, Mohammad Kheir Daqneesh, gab „Russia Today“ (RT) ein Interview, das der Nachrichtendienst am Mittwoch veröffentlichte. Darin beschreibt Daqneesh, was wirklich hinter Omrans Foto steckt.


9.6.2017
NWO
Epochtimes: Verfassungswidrig: Französisches Verfassungsgericht kippt Teil von Ausnahmezustand

Das französische Verfassungsgericht hat einen wichtigen Bestandteil des Ausnahmezustands gekippt. Der Verfassungsrat in Paris erklärte am Freitag eine Regelung für verfassungswidrig, mit der die Behörden Aufenthaltsverbote gegen Demonstranten verhängen können. Die Regelung war im vergangenen Jahr dazu genutzt worden, hunderten Menschen die Teilnahme an Demonstrationen gegen eine umstrittene Arbeitsmarktreform zu verbieten.

Die französische Regierung hatte den Ausnahmezustand nach den Pariser Anschlägen vom 13. November 2015 verhängt. Er ist nach wie vor in Kraft. Die Sonderbefugnisse ermöglichen den Sicherheitsbehörden unter anderem Ausgangssperren, Hausarrest gegen mutmaßliche Gefährder, Wohnungsdurchsuchungen ohne richterlichen Beschluss und Versammlungsverbote.


9.6.2017
NWO
Epochtimes: Iran: USA entwickeln sich zum Verbündeten der IS-Terroristen

Es sei bedauerlich zu sehen, dass der ehemalige Vorreiter der Demokratie in der Welt nun nur darauf bedacht sei, mit undemokratischen Ländern Geschäfte zu machen, heißt es aus dem Iran mit Blick auf die USA.

Nach Einschätzung des Irans entwickeln sich die USA zu einem Verbündeten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Nur so sei es zu erklären, dass genau am Tag der zwei IS-Anschläge in Teheran, neue Sanktionen des US-Senats gegen die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) erlassen wurden.

„Das war herzlos und dumm“, sagte Parlamentspräsident Ali Laridschani. Die Amerikaner berücksichtigten dabei nicht, dass genau diese Revolutionsgarden in Irak und Syrien gegen IS-Terroristen kämpften und diese ausrotten wollten, so Laridschani.


8.6.2017
NWO
1nselpresse: Gruppenvergewaltigungen, Sklavenmärkte und Massenentführungen: Die Wahrheit über das EU finanzierte Libyen

Verzweifelte Migrantenfrauen, die es nach Europa schaffen, haben furchterregende Geschichten zu erzählen über Vergewaltigungen, Missbrauch und Mord im gesetzlosen Libyen. Von Zoie O'Brien für www.Express.co.uk, 7. Juni 2017

Sie gehören zu den vielen Opfern der noch immer vorherrschenden chaotischen Zustände in Libyen, wenn sie in überfüllten und seeuntauglichen Schlauchbooten über das Mittelmeer fliehen.

8.6.2017
NWO
1nselpresse: Brüssel will die EU zur Militärmacht umbauen

Unter dem Vorwand schlechter Beziehungen zum Trump Amerika werden neue Ideen aus dem Hut gezaubert. Von Mario Ledwith für www.DailyMail.co.uk, 8. Juni 2017

Gestern liessen die Brüssler Eurokraten verlauten, dass die EU angesichts der steigenden Animositäten zwischen dem Block und Donald Trump in eine "Militärmacht" umgewandelt werden sollte.

Die Offiziellen riefen dazu auf, dass der Block bei globalen Konflikten "alleine agieren" können muss und enthüllten entsprechende Vorschläge, die von der brüsseleigenen Verteidigungsbehörde erstellt wurden, die nach dem Brexitreferendum aus der Taufe gehoben wurde.

8.6.2017
NWO
1nselpresse: Warum haben sich der Golfkooperationsrat und Ägypten gegen Katar gewendet?

Das Element der Moslembruderschaft

Wer die aktuelle diplomatische Krise verstehen will, der muss sich als erstes ansehen, welche Länder genau ihre Verbindungen zu Katar abbrachen. Diese Länder sind KSA, Ägypten, UEA und Bahrain. Lächerlich ist dabei die Begründung für ihr Vorgehen, das sie mit dem Finanzieren von Terrorismus durch Katar angeben.

Die Wahrheit ist, Katar finanziert Terroristen genauso wie KSA und UAE. Bei den letzeren beiden ist die Behauptung, dass sie die Verbindungen wegen Terrorismus abbrachen nicht nur scheinheilig, sondern es sollte jedem klar sein, dass es nur eine Tarnung der wahren Gründe für den Streit ist. Ägypten, das den Terrorismus selbst nicht unterstützt, geht mit seinem Boykott eine Koalition mit zwei Ländern ein, die dies tun, was das Land fast zur selben Art Heuchler macht wie KSA und UAE.

8.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Demografischer Wandel, massenhafte Armutsmigration und der politische Wahnsinn in Deutschland

Meine Lieblingsbeschäftigung besteht im Moment darin, Fakten aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wie Puzzleteile zu einem großen Ganzen zusammenzufügen, das mir ein tieferes Verständnis unserer aktuellen Entwicklung erlaubt und eine Prognose für die Zukunft ermöglicht.
Anfang des Jahres veröffentlichte ich eine vielgelesene Arbeit über die Ursachen, das Ausmaß und die Folgen der „Flüchtlings“-Kriminalität und erstellte darin eine (zugegeben düstere) Zukunftsprognose. Bereits in dieser Abhandlung kratzte ich an der Oberfläche der wirtschaftlichen Folgen der derzeitigen Massenmigration. Nun bin ich genau an dieser Stelle etwas mehr in die Tiefe gegangen, um das Bild zu vervollständigen.

8.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Die wahren Ziele treten hervor!

In Wahrheit geht es dabei meiner Überzeugung nach keinesfalls um mehr Sicherheit und Gefahrenabwehr. Wenn es darum ginge, wäre man die Dinge von vornherein ganz anders angegangen. Gerade Theresa May steht jetzt ja in der Kritik, daß sie als frühere Innenministerin für den Abbau von 20 000 Stellen bei der Polizei verantwortlich zeichnet. Eine ähnliche Situation haben wir ja auch in Deutschland. Erst wird die Polizei geschwächt. Nicht nur durch Stellenabbau, sondern auch durch absolut unsinnige Strukturveränderungen und Dienstanweisungen. Dann ruft man gigantische Massen an vorwiegend jungen moslemischen Männern ins Land, die man bis zum Erweis des Gegenteils im Grunde eigentlich alle aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur intoleranten und menschenverachtenden Weltanschauung Islam als potentielle Gefährder betrachten müsste. Diese konnte und wollte man an den Grenzen nur ungenügend, wenn überhaupt!, kontrollieren.

8.6.2017
NWO
Konjunktion: Katar: Warum stellen sich plötzlich Saudi-Arabien und Co. gegen den Verbündeten? Der Versuch einer Erklärung
Völlig überraschend hatten sich in den letzten Tagen Saudi-Arabien, Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain zusammen getan und alle Verbindungen (diplomatisch, wirtschaftlich, Verkehr) zum Nachbarn Katar gekappt. Die knappe Begründung: Katar unterstütze den Terrorismus, in dem das Land Gelder an Terrororqanisationen wie die Muslimbrüder und die Hamas gibt. Zwar eine richtige Begründung, die aber an Lächerlichkeit nicht zu überbieten ist, wenn man weiß, in welchem Maße Saudi-Arabien als Terror-Sponsor auftritt.

Für viele kam dieser Schritt der Isolation Katars durch Saudi-Arabien, Ägypten und andere Golfstaaten vollkommen überraschend und man stellte sich die Frage, warum gerade Katar als wichtiger Eckpfeiler der Destabilisierung in der Region des Nahen und Mittleren Osten plötzlich in Ungnade gefallen war. Die Antwort darauf ist für Brandon Turbeville, investigativer Journalist und Kenner der Region, einfach zu beantworten und seiner Meinung nach auch logischer als es auf den erstern Blick den Anschein haben mag.

Turbeville sieht drei „Elemente“ hinter diesem Vorgang:

    Das Muslimbrüder-Element
    Das iranische Element und
    Das israelische Element

8.6.2017
NWO
Konjunktion: Operation Temperer: Die Vorstufe zur Umsetzung des Kriegsrechts in Großbritannien?
Europa und die EU sind die perfekten Opfer für die Ausbeutung der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE). Insbesondere die berechtigte Angst der Mehrheit der Menschen vor einem Wiedererstarken des Nazismus wird gezielt eingesetzt, um die Massen vom anderen Ende des politischen Spektrums aus zu manipulieren. Zudem erlaubt es den IGE Millionen von Migranten mittels der „Politik der offenen Grenzen“ in die europäischen Staaten zu leiten – ohne jedwede Kontrolle oder Überprüfung nach extremistischen Hintergründen. Der Großteil der Europäer, die diese Politik als verantwortungslos und gefährlich ansehen, halten aus Angst als „Faschisten und Nazis“ bezeichnet zu werden lieber den Mund.

8.6.2017
NWO
Focus: Abrechnung auf sieben Seiten: Comeys Erklärung bringt Trump in Bedrängnis

Fast wie vor einem Wahltag hatte das politische Washington auf den Donnerstag gewartet: Der von Donald Trump entlassene FBI-Chef James Comey muss vor dem Geheimdienstausschuss des Senats Rede und Antwort stehen.
Doch der Paukenschlag kommt schon früher. Am Mittwoch veröffentlicht der Ausschuss die schriftlich vorliegende Auftakterklärung Comeys. Schon sie hat es in sich. Der 56-Jährige bestätigt darin bereits mehrere Kernvorwürfe gegen Trump.

7.6.2017
NWO
Terror
Geolitico: Vom Katar-Terror zu Donald Trump

Der Terror zerstört Länder von innen. Wir werden Zeuge, wie Frankreich und Großbritannien zu Regionalmächten schrumpfen und die USA eine arabische NATO planen.

In Britannien wütet der Terror. Glaubt man diversen Medien-Spekulationen, geht es den Terroristen und deren Hintermännern um die Beeinflussung der kommenden Wahlen. Zur gleichen Zeit platzt am Persischen Golf aber eine ganz andere Bombe. Einer der übelsten Terrorstaaten, in denen die Sklaverei noch bestens funktioniert, mit dem die „Internationale Gemeinschaft“ der westlichen Oligarchenregime USA und EU bisher prima zusammengearbeitet hat, wenn’s ums Massenmorden, Formel1, Fußball – und natürlich Erdgas und Pipelines ging, steht am Terrorpranger.


7.6.2017
NWO
Konjunktion: Terrorismus: Die Fragenkomplexe, die nicht gestellt werden
Es ist kein Wunder, dass uns die politische Klasse dazu auffordert, all diese „neuen Gegebenheiten“ – sprich den täglichen Terror – als die „neue Normalität“ anzuerkennen. Für May, Merkel, Macron und Co. sind Messerstecherattacken oder andere Terroranschläge (egal, ob nun echt oder nicht) unvermeidbar und sie fordern die Bevölkerungen dazu auf, die Täter nur stark genug in die eigene Gesellschaft einzubinden, so dass gemeinsam mit den Regierungen eine neue, bessere Welt entstehen kann.

Für den Begriff des Terrorismus gibt es eine Vielzahl an Definitionen. Die einfachste ist, dass Terrorismus auf Gewalt setzt, um eigene politische Ziele zu ereichen. Gewalt, die dann von Politikern und Vertretern der Hochleistungspresse mit Sonderberichten, Pressekonferenzen, Trauerminen und Ansprachen „weggeredet“ wird, ohne die wichtigsten Fragenkomplexe zu stellen oder gar zu beantworten. Fragen, die man letztlich nach jedem neuen Anschlag stellen muss:

6.6.2017
NWO
Fake-News
Compact-Online: CNN und die Fake-Demo oder: wenn 0,0075% von Londons Muslimen auf die Straße gehen

Echt oder fake? Nach dem Terroranschlag in London am vergangenen Samstag brachte CNN eine angebliche Friedensdemonstration von einer Handvoll Muslimen ganz groß raus.

Die Standardformel nach islamistischen Terroranschlägen „Hat nix mit dem Islam zu tun“ zieht langsam nicht mehr. Erst am Freitagabend fragte Marek Lieberberg, der Veranstalter des in diesem Jahr wegen Terrorgefahr kurzzeitig abgebrochenen Festivals Rock am Ring, wo sie denn sind, die vielen friedlichen Moslems: „Ich möchte endlich mal Demos sehen, die sich gegen diese Gewalttäter richten.“

Diesem Gefühl ist CNN tags darauf prompt nachgekommen. Nach dem Anschlag in London mit sieben Toten ließ der US-Sender die rasende Reporterin Becky Anderson über eine Handvoll schein-hippiesker Muslime berichten, die in der britischen Hauptstadt Schilder mit der Aufschrift „Love will win“ präsentierten.

War die Mini-Demo echt oder nicht? Ein wenig später veröffentlichtes Privatvideo zeigt, wie die Gruppe vor der Schalte film-gerecht vor Großscheinwerfern und einem Kamerateam in Szene gesetzt wird. Das zurechtgeschnittene Bild suggeriert eine weitaus größere Menschenmasse, als die vor Ort gewesene. Hier können sie die realen Umstände mit den im TV präsentierten Bildern vergleichen.


6.6.2017
NWO
Compact-Online: Berlin: Ab 2020 EU-Hilfen nur für gehorsame Mitglieder!

Der Bund will Fördergelder der EU zukünftig stärker an länderspezifische Reformen knüpfen. Für osteuropäische Staaten im Clinch mit Brüssel könnte das brenzlig werden.

Mit dem am 1. Juni im Bundestag beschlossenen Bund-Länder-Finanzpakt erkauft sich Berlin ab 2020 mehr Kontrolle über die Länder. Ab demselben Jahr will die Bundesregierung auch Hilfen für strukturschwache EU-Mitglieder stärker an Bedingungen knüpfen. In einem Reuters vorliegenden Papier mit dem Titel „Stellungnahme der Bundesregierung zur Kohäsionspolitik der EU nach 2020“ schlägt der Bund vor, die Auszahlung von Strukturmitteln erstmals auch an sogenannte rechtsstaatliche Reformen zu knüpfen.

In dem Papier hieße es, dass eine stärkere Verbindung zwischen länderspezifischen Empfehlungen der EU-Kommission und der Auszahlung von Fördermitteln geschaffen werden sollte. Für EU-Länder wie Polen oder Ungarn, die hohe Summen aus dem EU-Haushalt erhalten, aber nach Meinung der EU-Bonzen eine autokratische Entwicklung erleben, könnte es brisant werden.


6.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Hauptthema bei Bilderberg-Konferenz 2017: "Regierung Trump: Ein Fortschrittsbericht"

Vom 1. bis zum 4. Juni hat in Chantilly im US-Bundestaat Virginia die alljährliche Bilderberg-Konferenz getagt. Die 65. Sitzung fand in dem Luxushotel Westfields Marriott, nur wenige Kilometer vom Weißen Haus entfernt, statt. RT Deutsch mit einer Übersicht der wichtigsten Themen und Personen beim diesjährigen Treffen.

Der klandestine Klub sei in dieser Ortschaft bisher dreimal zusammengekommen – und zwar 2002, 2008 und 2012, schreibt der russische Wirtschaftswissenschaftler Walentin Katassonow in seinem Artikel für das Online-Portal der Stiftung für Strategische Kultur. Normalerweise wechsle der Club jedes Mal den Austragungsort für seine Treffen. Deswegen sei das ein absoluter Rekord, die Plenarsitzung in ein und derselben Ortschaft viermal stattfinden zu lassen.


6.6.2017
NWO
Inselpresse: Der schockierende Grund für die diplomatische Krise am Golf: Katar bezahlte 1 Milliarde Dollar Lösegeld an Al-Kaida und den Iran

Die Financial Times (FT) teilte mit, dass sie glauben, den Grund für den schockierenden und plötzlichen Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen Katar und seinen Nachbarn am Golf zu kennen. Laut FT soll die Beendigung jeglicher diplomatischer und wirtschaftlicher Beziehungen durch Saudi Arabien und dessen Verbündete erfolgt sein, weil Katar bis zu 1 Milliarde Dollar an den Iran und Ableger von Al-Kaida bezahlte, um "Mitglieder der königlichen Familie freizukaufen, die im Irak entführt wurden, als sie einen Jagdausflug machten, wie Personen mitteilen, die in die Lösegeldzahlung involviert waren"; der geheime Handel war angeblich einer der finalen Auslöser für die dramatische Entscheidung der Golfstaaten, ihre Verbindungen zu Katar zu kappen. Die Details lauten wiefolgt:

6.6.2017
NWO
Epochtimes: Warum ist bei großen Anschlägen immer „zufällig“ ein Journalist vor Ort?

Der Terror in Europa bringt viele Ungereimtheiten mit sich. Reporter sind zur rechten Zeit am rechten Ort, die Attentäter tragen Ausweispapiere mit sich, die Taten sind schnell aufgeklärt. Steckt hinter dem Terror tatsächlich nur der radikale Islam?

6.6.2017
NWO
Verschwörung
Epochtimes: Tod einer NY-Times-Reporterin: Hat ihre Enthüllung über Geheimdiensttechnologien damit zu tun?


Die 49-jährige Ex-NY-Times Reporterin Sarah Kershaw ist tot. Selbstmord oder Mord? Das ist die Frage. Offizielle Meldungen widersprechen sich. Vor Jahren recherchierte sie über Menschenexperimente und Gedankenkontrolle. Hat es damit zu tun?

6.6.2017
NWO
Epochtimes: FBI nimmt 25-Jährige fest – Geleaktes NSA-Dokument verweist auf russische Hackerangriffe gegen US-Wahl

Das FBI hat eine 25-jährige Frau festgenommen, die vertrauliche Informationen des Geheimdienstes NSA an die Website „The Intercept“ weitergegeben haben soll. Das Justizministerium teilte eine entsprechende Festnahme im US-Bundesstaat Georgia mit. Im Dokument wird über Hacker-Aktivitäten des russischen Geheimdienstes im Zusammenhang mit den US-Wahlen berichtet.

6.6.2017
NWO
Epochtimes: Gabriel stützt Katar und kritisiert „Trumpisierung“ des Mittleren Ostens

"Katar soll offenbar mehr oder weniger vollständig isoliert und existentiell getroffen werden", so Bundesaußenminister Sigmar Gabriel. Er warnt von einer "Trumpisierung" des Mittlere Ostens.

6.6.2017
NWO
Epochtimes: USA will manche Länder aus UN- Menschenrechtsrat ausschließen – USA sieht eigene Mitgliedschaft unter Vorbehalt

"Mitglied in diesem Rat zu sein, ist ein Privileg, und Länder, die gegen Menschenrechte verstoßen, sollten kein Anrecht darauf haben", erklärt die USA und fordern den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen zum Ausschluss jener Staaten auf, die selbst die Menschenrechte verletzen.
Klar, gegen Bush ist ja auch ein Haftbefehl draußen...Grins

6.6.2017
NWO
Epochtimes: Trump twittert zu Katar: „Mein Saudi-Arabien-Besuch zahlt sich bereits aus“

Es ist die schwerste Krise der Golfstaaten seit Jahren – und US-Präsident Donald Trump verbucht sie als Erfolg.

5.6.2017
NWO
Geolitico: China zerstört den Petro-Dollar

Der Dollar-Ära droht das Ende – mit fatalen Folgen für die USA: Als weltgrößter Öl-Importeur will China die  Saudis zwingen, Öl-Geschäfte in Yuan abzurechnen.

China arbeitet seit Beginn dieses Jahrzehnts daran, mit dem Yuan den Dollar als Leitwährung abzulösen. Dazu schuf Peking zunächst eine Plattform für den internationalen Handel mit der eigenen Währung, es stockte kontinuierlich seine Goldreserven auf, schaffte ein Freihandelsabkommen mit der Schweiz und forcierte in London den Handel mit Yuan.

Und jetzt wollen die Chinesen erstmals Öl-Geschäfte mit den Saudis nicht mehr in Dollar, sondern in Yuan abrechnen. Das wäre ein historischer und für die USA folgendschwerer Schritt.


5.6.2017
NWO
Schluesselkindblog: Kaiserschnitt – Der Neue Mensch – Teil 2

Ihr wollt das hier gar nicht lesen, ihr wollt das Alles nicht wahr haben. Auf keinen Fall… ihr wundert euch wohl, warum es so merkwürdig rapide abwärts geht. Zoom ! Warum diese Spezies, so wie sie ist, vor dem Ende steht, werdet ihr nicht von allein begreifen, und das ist ja auch kein Wunder, das genau ist ja das Problem. Einfach ausgedrückt ? WIR SIND KEINE INTELLIGENTE SPEZIES. Noch nicht… und eben darum.

5.6.2017
NWO
Anonymus: Nichts wissen, nichts hören, nichts sehen: Journalisten und die Bilderberg-Konferenz
In den vergangenen Tagen fand die Bilderberg-Konferenz 2017 in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia statt. Es trifft sich eine internationale Machtelite, angefangen beim neuen Sicherheitsberater Donald Trumps McMaster bis hin zu Eric Schmidt, Executive Chairman von Alphabet Inc. (Google). Für die Staatssender ARD und ZDF ist das Treffen ein Tabu, dessen Existenz in den vergangenen Jahren […]

5.6.2017
NWO
Epochtimes: IWF-Chefin bietet Europäern Kompromiss bei Griechenland-Rettung an

Christine Lagarde (IWF) bietet den Gläubigern Griechenlands mehr Zeit, damit sie die Maßnahmen zur Schuldenbegleichung des Landes akzeptieren können.

5.6.2017
NWO
Epochtimes: Ex-BZÖ-Politiker an Brüssel: „Ihr habt mit unserem Steuergeld Terroristen unterstützt“

"Wie fühlt man sich, wenn man die verantworteten Länder den radikalen Parallelgesellschaften preisgegeben hat? Wie kann man sich in der Früh in den Spiegel schauen, wenn man tagein, tagaus die Hände in den Schoss legt und feig der traurigen Entwicklung freien Lauf lässt..." Ein Kommentar von Ex-BZÖ-Politiker Gerald Grosz.

5.6.2017
NWO
Epochtimes: „Geopolitisches Erdbeben“ nach Trumps Besuch: Saudis wollen Katar isolieren

Ein Paukenschlag: Die arabische Koalition der Golfstaaten hat alle diplomatischen Beziehungen zu ihrem Mitglied Katar abgebrochen. Der Iran sieht darin eine Folge von Trumps Besuch bei den Saudis.

5.6.2017
NWO
Epochtimes: Kolumbien: Farc-Rebellen werfen Regierung Verstöße gegen Friedensabkommen vor

Seit November herrscht zwischen Kolumbiens Regierung und den Farc-Rebellen Frieden. Doch der Prozess stockt, da die Regierung die Vereinbarung "wiederholt" missachte, so der Farc-Chef.

Rodrigo Londoño alias Timochenko beklagte eine „wiederholte Missachtung“ der Vereinbarung. Der Anführer der Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (Farc) forderte eine „internationale Überwachung“ des Abkommens. Es blieb aber unklar, was er damit meinte, da der Friedensprozess bereits unter Aufsicht der UNO steht.

Der Farc-Chef hatte zuvor bereits damit gedroht, die Entwaffnung der Guerilla auszusetzen. Anlass war die Festnahme zweier ranghoher Rebellenvertreter.


5.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Trump greift Londons moslemischen Bürgermeister an

Donald Trump empört sich über die Aussage von Londons moslemischem Bürgermeister Sadiq Khan, dass es keinen Grund gebe, nach der letzten Terrorattacke alarmiert zu sein. Der Mainstream kritisiert, Trump habe die Aussage Khans verdreht. Khan hatte bereits vor einem Jahr Trump eine Warung zukommen lassen, was passieren werde, wenn dieser seine Haltung gegenüber den Moslems nicht mäßige. Jetzt scheinen einige endlich den wahren Schuldigen für die islamischen Gewaltorgien gefunden zu haben.

4.6.2017
NWO
Inselpresse: Moldaus Präsident über die EU: "Warum sollten wir in einen Zug einsteigen, der seine Waggons verliert?"

Der Beitritt zur EU könnte in Moldawien zu einem Bürgerkrieg führen. Für www.RT.com, 2. Juni 2017

Moldaus Präsident Igor Dodon verglich die EU mit einem Zug, der seine Waggons verliert und meinte, sein Land würde in der kommenden Zeit keine weiteren Anstrengungen unternehmen, um näher an die EU zu rücken.


3.6.2017
NWO
Compact-Online: Bravo: Trump steigt aus NWO-Imperialismus aus

Pariser Abkommen gekündigt: Die Globalisten unter Führung von Goldman Sachs und Merkel quietschen vor Schmerz

Der gute alte Trump ist zurück! Das erkennt man daran, dass die versammelte Weltelite und die versammelte Lügenpresse aufschreien bei seinem aktuellen Hammer: der Kündigung des sogenannten Pariser Klimaschutzabkommens.

Erinnern wir uns: Vor knapp 8 Wochen haben dieselben Leute, die ihn jetzt (wieder) verdammen, erstmals gefeiert – wegen seiner völkerrechtswidrigen Raketenattacke auf Syrien. Da dachten sie, der Weltpolizist sei zurück… Jetzt bibbern sie, dass sich der Weltpolizist, wie im Wahlkampf versprochen, auf „America First“ zurückzieht. Stattdessen soll Merkel den Ersatz-Cop spielen, vermutlich mit der Schwangeren-Armee von Uschi von der Leyen…

Um falsche Fronten zu vermeiden: Es geht bei der Kontroverse um das Pariser Abkommen nicht um den Klimaschutz. Egal wie man zum Thema Erderwärmung steht, ob man der CO2-These und dem Theorem „menschgemachtes“ Treibhausklima zustimmt oder nicht: der sagenhafte Paris-Vertrag hat damit nichts zu tun. Selbst die durchaus Trump-kritische FAZ muss heute zugeben: „Doch dem Ziel, die Klimaerwärmung zu bremsen, dient er (der Vertrag) kaum. Das lässt Zweifel aufkommen, ob die aufzuwendenden Mittel zu rechtfertigen sind.“


3.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Trump & Obama – Ähnlicher als gedacht

Mit 29 Jahren wollte Barack Obama hoch hinaus und gab dem Gipfel seines Strebens einen Namen: Donald Trump! Ohne Zweifel eine finanzielle Zielsetzung. Nun, 26 Jahre später, bewegt sich der Ex-Präsident tatsächlich auf den gewünschten Reichtum zu, wenn auch mit sehr kleinen Schritten.

Donald Trump ist unterdessen ins Weiße Haus eingezogen – als der Nachfolger Obamas.

Und auch er wird diesem immer ähnlicher. In gewisser Weise scheinen die beiden zu verschmelzen.


3.6.2017
NWO
Schluesselkindblog: Es beginnt: Die Deutschen holen sich ihr Land zurück

Wir leben in abenteuerlichen Zeiten! Die Welt ist im Wandel und vor unser aller Augen zeichnet sich ein Bewusstseinswandel ab. Babylons Gebälk knarrt und stürzt bereits hier und dort zusammen und der Tag, an dem das Bürgertum seine Peiniger aus der Regierung mit Heugabel und Fackel verjagen wird, rückt unaufhaltsam näher. Die Menschen brechen das Joch der Kabale und die Verbrecher dieser Erde graten zunehmend in Bedrängnis. Der Mainstream windet sich vor aller Augen, da er zunehmend mit der Wut und dem Zorn der Bürger über die herrschenden Zustände in Deutschland konfrontiert wird.

3.6.2017
NWO
Soros
Journalistenwatch: Soros‘ Hilfsorganisation im Visier der Ermittler

Die griechischen Behörden sollen gegen zwei Mitglieder der US-Hilfsorganisation Mercy Corps wegen sexuellem Missbrauchs in Asylunterkünften ermitteln. Welcher Art der Missbrauch sein soll, gaben die Behörden bisher nicht bekannt.

2.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Bilderberg-Konferenz 2017: "Russischer Informationskrieg" ohne Russen

Die diesjährige Bilderberg-Konferenz fällt ganz in die Zeit: Hauptthema ist der "russische Informationskrieg". Getagt wird diesmal in den USA. Wie immer ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Trotz des Russland-Bezuges sind russische Gäste nicht geladen.

Unweit des Weißen Hauses, in Chantilly, Virginia, findet vom 1. bis 4. Juni die Zusammenkunft der klandestinen Bilderberg-Gruppe statt. In diesem Jahr nehmen 131 geladene Gäste aus 21 Ländern an dem Treffen teil.

Die Bilderberg-Konferenz wird sich diesmal eines besonders trendigen Themas annehmen: "Russland, Trump und der Informationskrieg". Darüber hinaus stehen auf dem Themenplan: China, Russland und das internationale Gefüge; Transatlantische Verteidigungsalliierte: "Kugeln, Bytes und Geld"; die Richtung der EU und die Beschäftigung mit der Frage: Warum wächst der Populismus?


2.6.2017
NWO
Schluesselkindblog: WIRD DER MENSCH INTELLIGENT, ODER KANN MAN/MA DAS AUCH DIESMAL VERHINDERN ? Teil 1

VOR UNS DIE STASIS – Für alle Spezies ausser einer ist dieser Planet nun das absolute, dämonisch-gnadenlose Grauen… eine endlose, dystopische Hölle ohne Chance auf Entkommen oder sinnvolles Leben – der Mensch hat ihn geduldig und mit Akribie, auf seine stumpfsinnige Art, in zehntausenden Jahren in diese Hölle verwandelt, er wird „die Anderen“ foltern und ausrotten, er nennt sie schonmal verächtlich „Tiere“, damit er keine Gefühle verschwenden muss in dieser destruktiven Orgie – sein begrenztes Bewusstsein wäre damit auch echt überfordert.

2.6.2017
NWO
Inselpresse: 100 Dinge, die Linke an Amerika hassen

Warum scheint es, als würden Linke buchstäblich alles hassen das an diesem Land gut und ehrlich ist? Heute morgen war ich gerade am Verfassen eines Artikels über Kathy Griffin und die von ihr repräsentierte hasserfüllte Ideologie, was mich dazu gebracht hat, über einiges nachzudenken. Ich glaube, sie und das inzwischen berüchtigte Foto werden irgendwann als ein dieses Land definierender Augenblick gesehen. Es ist inzwischen völlig klar, dass Kathy Griffin und ihresgleichen nichts anzubieten haben, als Wut, Hass und Gewalt und das etwas ist, das die meisten Amerikaner nicht wollen. Wenn also wahre Konservative es schaffen, eine Botschaft von Liebe, Frieden, Wohlstand, Bürgerlichkeit und Freiheit zu vermitteln, die auf den Prinzipien und Werten basieren, auf denen dieses Land gegründet wurde, dann wird die Linke im Wettbewerb dagegen völlig chancenlos bleiben.

2.6.2017
NWO
Inselpresse: Polnischer Vizeministerpräsident über die Eurozone: "Ich wünsche ihnen das beste, aber.."

Polens Vizeministerpräsident gab heute eine vernichtende Einschätzung zur sich in Schieflage befindlichen Eurozone ab und sagte, seine Regierung wird kein Referendum über den Beitritt zur Währungszone abhalten, da das Volk dagegen stimmen würde.

2.6.2017
NWO
Soros
Epochtimes: Soros nennt Brexit „immens schädlich“ – Briten sollen sich mit Brüssel „wiedervereinigen“

Der Brexit sei „immens schädlich“, meinte George Soros. Wie die Briten den Austritt noch stoppen könnten, verriet der Milliardär gestern beim Brüsseler Wirtschaftsforum.

2.6.2017
NWO
ScienceFiles: Trumpastrophy: Das Ende der Welt naht!
Ist es nicht amüsant zu beobachten, wie Donald Trump diejenigen aufmischt, die sich für politisches Establishment halten? Selbst Hüllen wie Jean-Claude Juncker, von denen man nicht gedacht hätte, dass sie ohne Äthanol überhaupt angetrieben werden können, sind in Bewegung oder in Wallung, je nachdem.

1.6.2017
NWO
Compact-Online: Ver.di-Chef Bsirske und Jens Spahn (CDU) bei Bilderbergkonferenz

Vom 1.-4. Juni tagen die Bilderberger in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia. Die einzigen deutschen Politiker im erlauchten Kreis sind ein Homosexueller aus der Merkelpartei und der Gewerkschaftsboss Frank Bsirske.

Neun Deutsche stehen auf der offiziellen Teilnehmerliste der diesjährigen Bilderbergerkonferenz. Neben den üblichen Verdächtigen wie Paul Achleitner (Deutsche Bank), Oliver Bäte (Allianz), Werner Baumann (Bayer AG), der reichsten Frau Deutschlands Susanne Klatten und Springer-Chef Mathias Döpfner, sitzt nur ein BRD-Politiker mit am Tisch. (1)

Der 37-jährige Jens Spahn – ein relativ schnittiger Geselle aus Nordrhein-Westfalen. Die Einladung in den elitären Club bedeutet, dass der homosexuelle Christdemokrat den globalen Eliten mächtig gut gefällt. Neue Politikertypen sind gefragt. Jung wie Emanuel Macron, weiblich wie Hillary Clinton oder schwul wie Spahn sollten sie sein


1.6.2017
NWO
Epochtimes: EU und China wollen Zusammenarbeit bei Handel und Klima vertiefen

Der chinesische Regierungschef Li Keqiang trifft mit EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Brüssel zusammen.
China und die EU wollen am Freitag bei einem Gipfel in Brüssel ihre Zusammenarbeit vertiefen. Der chinesische Regierungschef Li Keqiang trifft dabei mit EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionschef Jean-Claude Juncker zusammen (10.40 Uhr).

1.6.2017
NWO
Epochtimes: Auf Bitten von Trump: Israels Finanzminister spricht bei „äußerst seltenen Treffen“ mit Palästinenserpremier

Zu einem erstmaligen Treffen kam es heute zwischen dem israelischen Finanzminister Kahlon und dem palästinensischen Regierungschef Hamdallah. US-Präsident Trump hatte Israel ein derartiges Treffen vorgeschlagen.

1.6.2017
NWO
Asyl
Epochtimes: Griechenland: Mercy-Corps-Helfer des sexuellen Missbrauchs von Flüchtlingen beschuldigt – NGO von EU finanziert

Zwei Mitarbeiter der US-Hilfsorganisation Mercy Corps sollen Flüchtlinge missbraucht haben. Die Nichtregierungsorganisation wurde von der EU finanziell unterstützt.

1.6.2017
NWO
Inselpresse: Neues aus Brüssel: Euroanleihen durch die Hintertür zur Rettung der EZB und ein Eurozonenbudget zur Rettung Frankreichs

Kommentar: Nun, Herr Armstrong, vielleicht liegen Sie dieses Mal am Ende doch daneben. Es sieht ganz danach aus, als hätten Ihre Besuche in Brüssel, die einigen aufgefallen sind, doch etwas bewirkt. Es sieht nämlich ganz danach aus, dass Ihre permanenten Warnungen hinsichtlich der fehlerhaften Struktur des Euro gewirkt haben und diese korrigiert werden sollen. Ganz offenbar haben Sie einen Unterschied gemacht. Meine Glückwünsche dazu, dass Sie falsch lagen.

1.6.2017
NWO
Inselpresse:  Nachdem ein Bundesermittler tot am Strand von Florida gefunden wurde kam es zu einem Schwung neuer Theorien um den Mordfall von Seth Rich

In der allgemeinen Besessenheit um den ermordeten Mitarbeiter der Demokratischen Partei (DNC), Seth Rich, wurde gerade die nächste Stufe gezündet. Um seinen Tod ranken sich viele Verschwörungen, auch wenn die polizeilichen Ermittlungen ins Nichts liefen und es bislang keine substanziellen Spuren gibt. Einige konservative Kommentatoren vermuteten, dass Rich derjenige war, der den Schatz an DNC E-Mails an WikiLeaks weitergab und er als Rache dafür ermordet wurde. All diese Aufmerksamkeit, während die Familie von Rich gleichzeitig alle dazu auftuft, sich zu beruhigen und etwas Respekt zu zeigen.

1.6.2017
Asyl
NWO
Soros
Journalistenwatch: Die Schlepper-NGOs (Teil II)

Täglich wagen tausende Migranten mit ihren Schleppern die gefährliche Mittelmeerüberfahrt und begeben sich damit in Lebensgefahr. Das Geschäft der Schlepper ist einfach: Kaum auf hoher See und in internationalen Gewässern, werden die Migranten „wie bestellt“ von „zivilen Seenotrettern“ und „Menschenrechtsorganisationen“ aufgelesen und fordern in Europa Asyl. Dank der sicheren Rettung durch „Sea Watch“, „SOS Mediterranee“ und „Ärzte ohne Grenzen“ ist der Profit der Schlepper grenzenlos.

1.6.2017
NWO
Anonymus: Putin: Russland wird nicht Däumchen drehen, während USA globales Raketensystem aufbauen
Auch in Moskau scheint man allmählich zu realisieren, dass mit Donald Trump womöglich nur eine weitere Marionette des militärisch-industriellen Komplexes in Washington an der Macht ist. Im Rahmen des heute beginnenden Internationalen Petersburger Wirtschaftsforum hat der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit Vertretern internationaler Nachrichtenagenturen erklärt, dass Russland nicht hilflos zusehen werde, wie […]

1.6.2017
NWO
Anonymus: Völkermord durch Migration: Wie Schlepperkönigin Angela Merkel Deutschlands Umvolkung betreibt
Viele Menschen fragen sich verwundert, warum die Bundeskanzlerin die Grenzen für Millionen Muslime aus Nahost und Nordafrika geöffnet hat. Dabei ist das doch erst die Vorhut einer Entwicklung, die sie gezielt betreibt. Nach der Visumsfreiheit für den Balkan will die EU in einem nächsten Schritt auch die Visumspflicht für die Türkei abschaffen. Die Regierungen der […]

31.5.2017
NWO
Inselpresse: Rich Huma Abedins Strohmann für die Enthüllung der Clinton E-Mails, nachdem sie von Anonymous erpresst wurde

Ich weis, dass über Seth Richs Mord inzwischen überall und von jedem berichtet wird. Daher werde ich mich kurz halten.

Ich will nur auf ein paar Dinge hinweisen, die mir damals aufgefallen sind und von denen ich nichts mehr gehört habe.

Im August 2016 bin ich durch das 4chan Forum gestöbert und nahm ein Bildschirmfoto einer Unterhaltung auf (siehe unten), bei der ein Anonymous behauptete, dass sie es schafften, Huma Abedins persönlichen Computer zu hacken und sie sie dabei in Echtzeit erwischten, wie sie den Saudis ein kompromittierendes Video schickte, das sie von Hillary hatte. Es wird nicht genau gesagt, was im Video zu sehen ist, aber ich vermute mal, es hatte etwas mit dem Missbrauch eines Minderjährigen zu tun.

(Offenbar war auch Angela Merkel auf einem der "Kompromatvideos" mit Hillary zu sehen. Wer weis, bei was die beiden da zu sehen sind.)

Huma Abedins Familie ist in Saudi Arabien und es ist auch der Ort, wo ihre Loyalität liegt.

31.5.2017
NWO
Compact-Online: Europa erwache! Merkels Bierzeltrede als Startschuss für EU 2.0

Transatlantiker bejubeln die Rautenfrau wie lange nicht mehr. Die Zeit für die EU-Armee scheint zum Greifen nah.

Das Geschrei im Establishment war groß, als Donald Trump den G7-Gipfel angeblich zum Scheitern brachte. Merkels Bierzelt-Rede am darauffolgenden Sonntag brachte die Wende. Seit Hitler den Bürgerbräukeller zum Kochen brachte, schien die Stimmung in München nie besser gewesen. Seitdem herrscht pure Euphorie. „Jeder Satz ein Treffer“, fasste Spiegel Online zusammen, und auch die internationale Presse kam aus dem Schwärmen nicht heraus.

„Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück weit vorbei und deshalb kann ich nur sagen, wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in die eigene Hand nehmen“, hatte Merkel verkündet. Und: „Wir müssen selber für unsere Zukunft kämpfen – als Europäer, für unser Schicksal.“

‚Die lebt ja doch noch‘, mochte man beim Betrachten der ewigen Kanzlerin glatt denken. Soviel Verve hatten wir ihr gar nicht mehr zugetraut. Seitdem scheinen sämtliche EU-Fanatiker ’ne Maß aus dem Jungbrunnen gesoffen zu haben. Wir „konsolidieren jetzt Europa, einerseits wirtschaftlich, andererseits sicherheitspolitisch“, so Ulrike – Wir bauen jetzt Neu-Aleppo, Neu-Damaskus und so weiter – Gúerot aufgekratzt im Deutschlandfunk

31.5.2017
NWO
Anonymus: Vereinte Nationen fordern vollständigen Bevölkerungsaustausch für Deutschland
Die Vereinten Nationen fordern für die EU-Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien einen »Bevölkerungsaustausch« mit Migranten aus Nahost und Nordafrika. Offenkundig ist der Asyl-Tsunami von langer Hand geplant. n dem erst jetzt bekannt gewordenen UN-Bericht »Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206) der Bevölkerungsabteilung der UN (UN Population Division) aus dem Jahr 2001 wird die Öffnung Deutschlands für […]

30.5.2017
NWO

Deutsch.RT: Südkoreanischer Präsident schockiert über nicht dokumentierte US-Raketensysteme in seinem Land

Der neu gewählte Präsident Südkoreas ist schockiert, dass sich in seinem Land vier nicht dokumentierte THAAD-Raketenwerfer befinden. Die neue Regierung und die Öffentlichkeit wurden getäuscht. Unter Protesten war das THAAD-System der Amerikaner in Südkorea zum Schutz vor nordkoreanischen Raketen aufgestellt.
Der neu gewählte Präsident Südkoreas Moon Jae-in hatte während seiner Wahlkampagne versprochen, das umstrittene THAAD-System neu zu diskutieren. Er zeigte sich schockiert darüber, dass nun heraus kam, dass seine Regierung und die Öffentlichkeit über vier weitere THAAD-Starvorrichtungen in Unkenntnis gelassen wurden.

30.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Günstige Gelegenheit für die Atlantische Gesellschaft: Die militärische Integration der EU-Staaten

Die US-Präsidentschaft Donald Trumps belastet das transatlantische Verhältnis. Befindet sich Europa nun am Wendepunkt hinsichtlich seiner Außen- und Sicherheitspolitik? Dieser Frage widmete sich die Deutsche Atlantische Gesellschaft in einer Podiumsdiskussion. RT Deutsch war dabei.

Am Montag lud die Deutsche Atlantische Gesellschaft (DAG) gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin zur Debatte um „Die Zukunft der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der EU – Europa am Wendepunkt?“. Generalleutnant a.D. Jürgen Bornemann, Vorstandsmitglied der DAG, begrüßte die rund 130 erschienenen Gäste im Presse- und Informationszentrum der Bundesregierung. „Putin, Trump, Erdoğan“, diese drei Stichworte verdeutlichten, dass „wir in einer Zeitenwende“ leben, leitete der General die Debatte ein, zu der die Bundeskanzlerin eine aktuelle „Steilvorlage“ geliefert habe.


30.05.2017
NWO
Anonymus: Sensation! Keine Geschäfte mehr in US-Dollar: Russland und Iran vereinbaren Tauschhandel
Frontalangriff auf US-Dollar! Russland und der Iran stehen offenbar kurz davor, einen Teil des Handelsverkehrs zwischen beiden Ländern auf den Tauschhandel umzustellen. Die staatliche russische Nachrichtenagentur TASS meldet, dass sich beide Seiten darüber einig seien, iranisches Erdöl in Zukunft teilweise in russische Lebensmittel einzutauschen. Die Maßnahme käme einer Umgehung des US-Dollars gleich, welcher weltweit am […]

30.5.2017
NWO
Inselpresse: Der Plot für die Absetzung von Trump ist sehr real

Von Martin Armstrong
Es gibt einen sehr realen Plot, der zum Ziel hat, Trump abzusetzen und er wird vom politischen Establishment mit fleissiger Unterstützung der Mainstream Medien betrieben. Das ist keine Spekulaton - das ganze ist Realität. Natürlich sind sowohl die Washington Post als auch die New York Times voll dabei, wenn es um das Entledigen von Trump geht. Egal um was es gerade geht, am Ende ist Trump der Schuldige an der Geschichte und das sogar bei Geschichten, wie etwa, dass Sean Spicer den Papst sehen wollte, weil er ein gläubiger Katholik ist, er aber nicht durfte.

30.5.2017
NWO
ScienceFiles: Boykottiert Ben und Jerry’s und Unilever! Gelebte Konsumentenmacht

Ein Leser von ScienceFiles hat auf die Zusammenarbeit (oder soll man nicht besser sagen: Konspiration) von Ben und Jerry’s, also von Unilever, mit der Amadeu Antonio Stiftung auf eine – wie wir finden – sehr konstruktive Art und Weise reagiert.

War es nicht ein besonderes Lieblingskind der Linken, über Boykotte zu versuchen, auf Unternehmen Einfluss zu nehmen oder Unternehmen wie BP dafür abzustrafen, dass ihnen eine Bohrinsel in die Luft geflogen ist?


30.5.2017
NWO
Epochtimes: Trump beim G7: So entschlossen blockierte er die Globalisierung

US-Präsident Donald Trump ist mit dem Resultat des G7-Gipfel in Sizilien sehr zufrieden – während es Vertreter der Globalisierung und internationale Medien genau umgekehrt sehen.

30.5.2017
NWO
Epochtimes: “Aus persönlichen Gründen”: Trumps Kommunikationsdirektor erklärt Rücktritt

"Aus persönlichen Gründen" ist der Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses, Michael Dubke, zurückgetreten. Ein Nachfolger wurde zunächst nicht benannt.
Inmitten der Russland-Affäre hat der Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses, Michael Dubke, seinen Rücktritt erklärt.

30.5.2017
Lügen
Korruption
NWO
Epochtimes: Bestechungsskandal im Europarat – Hochkarätige Experten sollen Vorwürfe prüfen

Zur Aufklärung eines mutmaßlichen Bestechungsskandals in der Parlamentarier-Versammlung des Europarats hat deren Präsidium nun drei hochkarätige Experten benannt.

Wie die Pressestelle des Europarats am Dienstag in Straßburg mitteilte, handelt es sich um zwei frühere Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR), den Briten Nicolas Bratza und die Schwedin Elisabet Fura, sowie den Franzosen Jean-Louis Bruguière, einen der bekanntesten Untersuchungsrichter Frankreichs.


30.5.2017
NWO
Epochtimes: Pentagon-Chef Mattis stellt neue Vernichtungstaktik vor IS-Kämpfer gnadenlos “ausradieren”

Alle IS-Kämpfer sollen ausradiert werden – so lautet die neue Taktik der USA. US-Verteidigungsminister James Mattis will keine Gnade mehr walten lassen und nimmt dabei auch zivile Opfer in Kauf.

30.5.2017
NWO
Danisch: Operation Zersetzung
Auf Phoenix läuft gerade eine Dokumentation über die Zersetzungstechniken der Stasi gegen politisch unliebsame Personen.

29.5.2017
NWO
Junge Freiheit: Internetmilliardär sponsort CDU mit 500.000 Euro

BERLIN. Der Internetmilliardär Ralph Dommermuth hat der CDU eine halbe Million Euro gespendet. Wie Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) mitteilte, habe Dommermuth der Partei am 23. Mai 500.000 Euro überwiesen. Parteispenden über 50.000 Euro müssen dem Parlamentspräsidenten angezeigt werden und werden dann als Drucksache veröffentlicht.

Bislang galt Dommermuth, zu dessen Konzern „United Internet“ unter anderem „1&1“ sowie „GMX“ gehören, eher als Unterstützer der FDP. Mit dem verstorbenen FDP-Chef Guido Westerwelle gründete er beispielsweise die „Westerwelle Foundation“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Demokratie zu stärken.


29.5.2017
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Causa Käßmann – Anzeige wegen Volksverhetzung und Beleidigung ist raus – Jetzt brauchen wir Eure Unterstützung!

Es ist soweit. Die JouWatch-Anwälte haben gegen Margot Käßmann Strafanzeige wegen Volksverhetzung und Beleidigung gestellt.

Hier ein Auszug, der sich auf die skandalösen Äußerungen der ehemaligen Ratsvorsitzenden der EKD bezieht:

…Die beiden Aussagen sind geeignet, den öffentlichen Frieden zu stören, indem sie zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufstacheln und die Menschenwürde anderer dadurch angreifen, dass sie verleumdet werden…


29.5.2017
NWO
Journalistenwatch: Martin Schulz, eine Gefahr für den Weltfrieden

Was maßt sich der Gernegroß der SPD eigentlich an? Da gibt es einen Präsidenten, der sich um die von Islamisten bedrohte Sicherheit der Welt sorgt, konsequent dagegen vor gehen will und schon quiekt da jemand aus der linken Ecke:

„Nach der Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel an der ihrer Ansicht nach nachlassenden Zuverlässigkeit der Vereinigten Staaten als Bündnispartner hat der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz mehr Haltung gefordert. „Ich glaube man hätte sich auch schon auf dem Nato-Gipfel, aber ganz sicher auf dem G7-Gipfel sehr deutlich positionieren müssen“, so Schulz. „Gegen einen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika der ja andere demütigen will. Der ja im Stile eines autoritären Herrschers auftritt.“ Er verweise darauf, dass der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder gegenüber dem US-Präsidenten Georg W. Bush, der sich ähnlich verhielt, klar Haltung bezogen hatte. Und er erwarte, „dass wir auch jetzt wieder eine solche Haltung einnehmen.“


29.5.2017
NWO
Inselpresse: Ivanka Trump und Jared Kushner denken offenbar über eine Rückkehr nach New York nach

Von Emily Zanotti für www.HeatSt.com, 29. Mai 2017
Der oberste Prinzling im Weißen Haus Jared Kushner befindet sich wieder einmal in Mittelpunkt einer Krise, nachdem es Berichte gab, die andeuten, dass gegen den Schwiegersohn des Präsidenten ermittelt wird, weil er angeblich einen sicheren Kommunikationskanal haben wollte, um mit den russischen Behörden sprechen zu können.

29.5.2017
Grins
NWO
Inselpresse: Wladimir Putin wies seinen neuen Minister an, sich die US Serie House Of Cards anzusehen, um die Funktionsweise der US Politik zu lernen


Es geht um die US Dramaserie mit den machiavellistischen Machenschaften eines fiktiven Präsidenten. Von Chris Hastings für www.DailyMail.co.uk, 28. Mai 2017
Russlands Präsident Wladimir Putin ist so überzeugt von den Drehs und Wendungen in House Of Cards, dass er seinen neuen Verteidigungsminister anwies, die Sendung zu sehen - um das wahre amerikanische politische System besser zu verstehen.

29.5.2017
NWO
Inselpresse: Enthülltes FBI Geheimdokument beweist, dass Seth Rich die E-Mails der Demokratischen Partei auf dem Laptop hatte und wahrscheinlich in Verbindung mit WikiLeaks stand

Der ermordete Mitarbeiter der Demokratischen Partei (DNC) Seth Rich stand lange im Verdacht, die Quelle von WikiLeaks für die tausenden enthüllten E-Mails der Demokratischen Partei gewesen zu sein. Sogar Julian Assange, der Gründer WikiLeaks, deutete die Möglichkeit an, dass Rich deswegen ermordet wurde.

Auch wenn die DNC alles dafür tat, die Vermutungen über Verbindungen zwischen Richs Mord und WikiLeaks zu diskreditieren und sogar so weit ging und jeden, der die Angelegenheit auch nur erwähnt charakterlich bloszustellen und zu zensieren, so bestätigt das folgende Dokument des FBI zumindest einen Teil der Geschichte.

29.5.2017
NWO
ScienceFiles: In Gier vereint Linke Aktivisten und multinationaler Konzern wollen Gesetzgebung beeinflussen

Es gibt die seltsamsten Allianzen.
Da verbünden sich linke Aktivisten mit einem multinationalen Konzern, um „für Toleranz zu werben“, um Deutsche für Flüchtlinge einzunehmen, sich für „demokratische Kultur und eine inklusive Gesellschaft“ einzusetzen und gegen den Rechtsextremismus oder –populismus und alle, die der derzeitigen Politik kritisch gegenüber stehen, Position zu beziehen.
Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat in diesem Sinne gemeinsam mit dem Eishersteller „Ben und Jerry’s“, eine Sommertour „One Sweet World“ durch deutsche Städte organisiert, offensichtlich in der Annahme, dass dann, wenn man sich mit einem multinationalen Konzern verbündet, man einerseits leichter Zugang zu viel Geld hat, andererseits leichter auf Seelenfang gehen kann, wenn man die beabsichtigten Opfer zuerst mit Eis abfüttert, Eis von Ben und Jerry’s, dem multinationalen Konzern, den Linke normalerweise bekämpfen, als Inbegriff von Neoliberalismus sehen.

29.5.2017
NWO
Epochtimes: Merkels Antwort auf den „Bulldozer-Präsidenten“ Internationale G7-Presseschau

Als Machtkampf zwischen Angela Merkel und US-Präsident Trump sahen Medien den G7-Gipfel: Trump habe die G7 mit seinem Konfrontationskurs in eine schwere Krise gestürzt. Nun wird Merkels Reaktion als Beginn einer neuen Ära gewertet.

29.5.2017
NWO
Lügen
Epochtimes: Martin Schulz: Müssen uns Trump mit allem in den Weg stellen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat nach dem enttäuschenden G7-Gipfel alle Demokraten in Europa aufgerufen, US-Präsident Donald Trump seine Grenzen aufzuzeigen.
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat nach dem enttäuschenden G7-Gipfel alle Demokraten in Europa aufgerufen, US-Präsident Donald Trump seine Grenzen aufzuzeigen.

28.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Club der Reichen ohne Daseinsberechtigung. G7-Gipfel stößt auf Kritik bei Hilfsorganisationen

Entwicklungshelfer zeigen sich entsetzt über die Ergebnisse des G7-Gipfels auf Sizilien. Das Treffen sei demnach "ein Desaster für die hungernden Kinder in Afrika und Arabien" gewesen. Vor allem Donald Trump wird dafür verantwortlich gemacht.

Der Streit der sieben großen Industrienationen auf ihrem ersten G7-Gipfel mit US-Präsident Donald Trump ist auf scharfe Kritik gestoßen. Entwicklungsorganisationen warfen den Staats- und Regierungschefs nach dem Treffen in Taormina auf Sizilien Versagen vor. Die drängenden Probleme der Welt seien nicht angegangen worden.

Der G20-Gipfel muss nun dort einspringen, wo der G7 gescheitert ist, sagte Friederike Röder von der Entwicklungsorganisation ONE.


28.5.2017
NWO
Anonymus: Verschlußsache Schulprivatisierung: Schulen sollen für private Investoren geöffnet werden
Am 1. Juni 2017 sollen im Bundestag die Voraussetzungen für eine der größten und wahrscheinlich folgenreichsten Privatisierungen der deutschen Geschichte geschaffen werden. Weitgehend unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit will man nicht weniger als 13 Grundgesetzänderungen beschließen. Von Ulrike von Wiesenau Am 1. Juni 2017 will man im Bundestag insgesamt 13 Grundgesetzänderungen beschließen. Die Änderungen betreffen zum […]

28.5.2017
NWO
Journalistenwatch: Islamterroristen morden und brandschatzen auf den Philippinen!

In der philippinischen Stadt Marawi liefern sich Islamisten und Sicherheitskräfte einen erbitterten Straßenkampf, bei dem wieder 19 Zivilisten starben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer in dem seit einer Woche andauernden Krieg auf 85.

Am Dienstag verhängte Präsident Rodrigo Duerte das Kriegsrecht auf der drittgrößten Insel im Süden der Philippinen, nachdem islamische Kämpfer mit Verbindungen zum IS in das 200. 000 Einwohner zählende mehrheitlich moslemische Marawi, eingefallen waren. Bei ihrem Einmarsch töteten sie 19 Zivilisten, unter ihnen Frauen und Kinder.


28.5.2017
NWO
Inselpresse: Es geht los: Enge Obama Vertraute wegen 18 Vergehen verurteilt - muss mit lebenslanger Haftstrafe rechnen

Corrine Brown, eine Demokratin aus Florida und enge Vertraute von Obama muss aufgrund von Schuldsprüchen in 18 Anklagepunkten mit einer lebenslangen Haftstrafe rechnen. Von Scott Osborn für www.JoeForAmerica.com, 26. Mai 2017

Corrine Brown flog mit Obama, arbeitete mit Pelosi zusammen, machte Wahlkampf für Clinton, war Superdelegierte [im Wahlmännergremium für die Wahl des US Präsidenten; d.Ü.] und hat sich an Stipendiengeldern, die eigentlich für arme Schüler gedacht waren bereichert.

Das FBI konnte nachweisen, dass Brown "die Not von Kindrn ausnutzte und ihre Wähler in die Irre führte, um ihre persönlichen und politischen Ziele zu verfolgen". Das FBI sagte, dass Die Kongressabgeordnete über 800.000 Dollar an Spenden für eine Wohltätigkeitsorganisation sammelte, die ihr nahestand, während die Stiftung lediglich 1.200 Dollar für Stipendien ausgab.

28.05.2017
NWO
ScienceFiles: Klammheimliche Aufrüstung: Bundeswehr wird zum Söldnerheer umgebaut

Die Verteidigungsausgaben sind seit 1989 dramatisch gesunken, von 2,7% des Bruttosozialprodukts auf 1,2% des Bruttosozialprodukts im Jahr 2016. Die Lücken, die diese Reduktion gerissen hat, sind offenkundig in Hubschraubern, die nicht fliegen und Panzern, die nicht fahren.

Eigentlich wären, um die Bundeswehr in eine schlagkräftige Armee zu verwandeln, erhebliche Ausgaben und eine entsprechende Erhöhung des Verteidigungsetats notwendig. Man kann sich den gesammelten Aufschrei von SPD, Grünen und LINKE, der mit einer erheblichen Erhöhung des Verteidigungsetats verbunden wäre, lebhaft vorstellen.


27.05.2017
NWO
Inselpresse: Wird sich Katalonien von Spanien abspalten?

Frage: Sie meinten, dass sich Katalonien von Spanien abspalten würde. Die meisten dachten, Sie lägen damit falsch. Ich selbst muss zugeben, dass ich mir nicht sicher war, ob Sie recht behalten würden. Nun zeigt sich, dass Sie richtig lagen, oder ihr Computer lag richtig, da der Furor des Separatismus immer weiter wächst. Sehen Sie dies noch immer als das ultimative Ende der EU?

Antwort: Ja, allerdings wird das ein langsamer Prozess sein. Die Geschwindigkeit wird sich im kommenden Jahr erhöhen und es scheint, als würde die Taktzahl der Ereignisse von 2018 bis 2022 am höchsten werden. El Pais hatte einen Artikel mit dem Titel "Sollte kein Referendum abgehalten werden, dann wird Katalonien sofort seine Unabhängigkeit erklären", in dem durchgestochene Auszüge aus dem Fahrplan zur Unabhängigkeit der katalonischen Regionalregierung enthüllt. Das geheime Dokument enthielt einen Plan, nach dem sich die Region unilateral von Spanien abspalten würde, falls Madrid zu verhindern versucht, ihre Bürger im Herbst vom Abhalten eines Unabhängigkeitsreferendums abzuhalten. Die gestellte Frage dazu lautet unmissverständlich:
Wollen Sie, dass Katalonien zu einem Staat wird, der unabhängig von Spanien ist?"

27.5.2017
Genderwahn
NWO
Rassismus
Danisch: Neues von amerikanischen Universitäten

Wird nicht mehr lange dauern, bis es da zu einem Gewaltausbruch kommt.

Am Evergreen State College – wo auch immer das sein mag – haben schwarze Studentengruppen bisher die Tradition gepflegt, einen Tag im Jahr dem Campus fernzubleiben um zu zeigen, welchen Beitrag sie zur Universität leisten.

Nun wollten sie durchsetzen, dass alle Weißen einen Tag von der Universität fernbleiben müssten.

Ein Biologie-Professor wollte sich dem nicht anschließen und vertrat die Meinung, dass es auf die Hautfarbe nicht ankommen dürfe.

Deshalb wollen die Studentengruppen durchsetzen, ihn zu feuern – wegen „Rassismus“ und „Anti-Blackness“ – weil er meint, dass Hautfarben keine Rolle spielen dürften.


26.5.2017
Genderwahn
NWO
Deutsch: Toleranz vs. Tradition: verhinderter LGBT-Marsch in Moldawien und dessen Gegner

Nur großes Polizeiaufgebot konnte Handgreiflichkeiten in Chisinau verhindern: Aufgebrachte Gegner des traditionellen LGBT-Marsches stellten sich ihm entgegen. Sie appellieren an die konservativen Werte des Großteils der moldawischen Gesellschaft und sehen sich deshalb im Recht. Die Unterstützer der LGBT-Bewegung in Moldawien wollen dagegen mehr Akzeptanz für ihre Rechte. Im RT-Beitrag kommen beide Streitparteien ausführlich zu Wort.
Da steckt doch nur wieder EINER dahinter. Die Entzweiung der Gesellschaft. Mal ehrlcih, es nervt doch nur noch, wenn ein Schwuler einem dauernd erklärt wie schwul er doch ist. Soll er doch. Ist seine Angelegenheit und geht mich nichts an. Aber wenn ich ihm im Gegenzug dauernd von meinen Hetero-Gelüsten erzählen würde, würde ich doch nur zu hören bekommen, wie intolerant ich sei! ES GEHT AUF DEN KEKS!

26.5.2017
NWO
Deutsch: "Das bleibt nicht ohne Antwort" - Moskau zur Ausweisung russischer Diplomaten aus Estland

Der Generalkonsul der Russischen Föderation in Narva, Dmitri Kasennow, sowie Konsul Andrei Surgajew werden aus Estland ausgewiesen. Das gab eine Sprecherin des estnischen Außenministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur TASS bekannt. „Das Außenministerium von Estland kann bestätigen, dass Kasennow und Surgajew des Landes verwiesen werden“, sagte sie.
Sollen wir das als Kriegsvorbereitungen werten? Oder nur einer der letzten Versuche der Weltbevökerung zu zeigen wie böse Rußland ist? Es ist einfach ein idiotischer Akt und nichts weiter. Für mich heißt das, daß die NWOs langsam nicht mehr weiter wissen!

26.5.2017
NWO
1nselpresse: Hallo entflammbares Eis und Tschüss Erneuerbare

Es handelt sich dabei um die weltweit am ungenutzteste fossile Energiequelle, wie das Global Warming Policy Forum berichtete.
Laut einer eher konservativen wissenschaftlichen Berechnung liegen die konventionellen Reserven an Erdgas weltweit bei 96 Milliarden Tonnen. Die Reserven an Öl entsprechen 160 Millarden Tonnen. Die Kohlereserven liegen bei 675 Milliarden Tonnen: Zusammen ergeben sich 931 Tonnen an fossilen Energieträgern. Die Reserven an Methanhydrat dagegen umfassen 3.000 Milliarden Tonnen. [Das entspricht über 1.000 Jahre an Energieversorgung auf deutschem Niveau für den gesamten Planeten; d.Ü.]

Das heißt dann der weltweite Energiebedarf ist mehr als gedeckt sogar bei steigendem Verbrauch für die nächsten 1000 Jahre. Das wird aber einige Öl-Multis ganz gewaltig stören. Allen voran die Verfechter der Neuen Weltordnung unter dem Rockefeller-Clan. Dann ist ihre gesamte Macht nämlich hinüger! Die werden deswegen noch den Dritten Weltkrieg enfachen um ihren Traum von IHREM Shangri-La zu verwirklichen. In Kolumbien ist auch mehr als genug Gas gefunden worden. Und plötzlich ist überall außenrum deren Handschrift in Form von Revolten und Unruhen zu finden. Es gibt keine Zufälle!

26.5.2017
NWO
1nselpresse: Was ist eigentlich in Washington los: Burgfrieden durch gegenseitige Erpressung?

In den letzten Tagen wurde es wieder recht ruhig um die Kampange für ein Amtserhebungsverfahren gegen Trump. Wir werden sehen was pasiert; nur, ist diese Atempause vielleicht das Ergebnis eines Patts? Verfügen etwa beide Seiten über Komromate der anderen? Haben wir es mit einer Situation zu tun, in der sie sich gegenseitig sagen "ich verrate deine Geheimnisse nicht, wenn du meine nicht verrätst"?

Ich beziehe mich auf einen Artikel über Trump und seine Feinde, der im Netz zirkuliert. Den Autor kenne ich nicht. Mit seinen Ansichten und Meinungen baut er aber eine interessante These dazu auf. Hier ein Auszug daraus

Eines wird aber immer gerne vergessen: Rockefeller hatte Trump vor ein paar Jahrzehnten aus der Patsche geholfen mit ein paar Milliönchen. Da ist noch eine Schuld abzutragen. Ich behaupte immer noch, daß Trump unter Umständen ein Trojamisches Pferd ist, nur verdammt gut getarnt, um die Schandmäuler ruhig zu stellen. Seinen Schwiegersohn, der ja nachweißlich von Soros geschmiert wurd mit einem Not-Darlehen von fast einer viertel Milliarde Dollar ist ja immer noch im Weißen Haus! Das sollte auch mal zu denken geben!

26.5.2017
NWO
Konjunktion: Cui bono? Nur 17 Tage vor wichtigen Wahlen findet ein Terroranschlag in Großbritannien statt

Nur 17 Tage vor wichtigen und richtungsweisenden Neuwahlen in Großbritannien findet ein Selbstmordanschlag in Manchester statt. Die Verantwortung übernimmt der Daesh aka Islamische Staat, der in Person des 22-jährigen Salman Abedi, Brite, für den Tod von 22 Menschen verantwortlich sein will.

Die britische Premierministerin Therese May setzt daraufhin umgehend die Gefahrenwarnung von „ernst (severe)“ auf „kritisch (critical)“ hoch. Verbunden mit dem Hinweis, dass weitere Anschläge folgen könnten. Sowohl May als auch ihr Gegner bei den anstehenden Wahlen, Jeremy Corbyn drücken den Opfern und Angehörigen ihr Beileid und ihre Sorge aus und stellen ihre Wahlkampagnen für den 8. Juni vollständig ein.

Der Bürgermeister von London, Sadiq Khan bereitet die Bürger auf verstärkte Polizeipräsenzen und Soldaten an öffentlichen Plätzen vor:

Es wird in den kommenden Tagen zusätzliche Polizeibeamte auf den Straßen in London geben – darunter auch weitere bewaffnete Offiziere. Sie werden auch einige Militärpersonen in London sehen – sie sind da, um unseren Polizeidienst zu helfen, unsere Sicherheit zu gewährleisten und wichtige Plätze zu schützen.

(There will be additional police officers on London’s streets over the coming days – including additional armed officers. You will also see some military personnel around London – they are there to help our police service to keep us safe and guard key sites.)

Analog zu den Anschlägen in Frankreich weitet die britische Regierungen die Militarisierung des Landes/der Polizei somit weiter aus.

Die Frage ´Wem nützt es´ ist in diesem Fall wohl mehr als berechtigt. Es paßt gut in den Kram gerade jetzt die Krallen des Staates zu schärfen und zu schließen wenn gerade mal wieder alle nach mehr Sicherheit schreien. An Zufälle glaube ich schon lange nicht mehr!


26.5.2017
NWO
Focus: USA verhindern Abkommen zur Bekämpfung von Fluchtursachen

US-Präsident Donald Trump blockiert die Gruppe der sieben führenden westlichen Industrienationen (G7). Auf dem G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien zeigte sich am Freitag große Uneinigkeit mit den USA über Freihandel, Klimaschutz und in der Flüchtlingskrise.

Allein im Kampf gegen den Terrorismus demonstrierten die Staats- und Regierungschefs nach dem verheerenden Anschlag in Manchester Einigkeit und sicherten zu, ihre Anstrengungen zu „verdoppeln“.

Also doch ein Soros-Troll! Leider!

26.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Die Philippinen auf dem Weg zum Bürgerkrieg?

Die Islamisten starten auf Mindanao neue Offensiven, dort gilt nun das Kriegsrecht. Deshalb wollen auch die kommunistischen Rebellen ihre Offensiven ausweiten.
Angesichts dieser Umstände mag es durchaus möglich erscheinen, dass sich diese Konflikt-Gemengenlage innerhalb einiger Jahre zu einem Bürgerkrieg ausweitet. Inwieweit hier die CIA die Finger im Spiel hat, zumal Duterte die Ex-US-Kolonie näher an China und Russland heranführt und für seine antiamerikanischen Ressentiments bekannt ist.
Davon können alle mit Sicherheit ausgehen, daß zumindest irgendjemand die Finger im Spiel hat dabei. Die Region um China herum zu destabilisieren dürfte sehr wohl im Sinne der Mächtigen liegen.

26.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Obama auf dem Kirchentag – "Ein verhängnisvolles Signal"

Der 36. Evangelische Kirchentag im 500. Jahr der Reformation ist eine religiöse Veranstaltung. Sie wird jedoch zunehmend zur politischen Bühne. RT Deutsch hat Willy Wimmer, Reiner Braun und Kerstin Kaiser nach der Rolle der Politik bei der Veranstaltung befragt.

Wieviel Politik ist auf einem Kirchentag zulässig?

Nebenbei bemerkt, jede Religion ist immer politisch! Aber was mich mehr wundert ist: Was zum Teufel macht ein abgedankter Präsident der USA bei Merkel? Offiziell hat der doch nichts mehr zu melden! Oder etwa doch? Treffen sich zwei Bilderberger....

26.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Trump ruft NATO auf, sich auf Terrorismus, Migration und "russische Bedrohung" zu konzentrieren

Terrorismus, Migration und Drohungen, die angeblich aus Russland kommen, hat der US-Präsident Donald Trump als Hauptthemen genannt, die die Aufmerksamkeit des Atlantischen Bündnisses brauchen. Diese Erklärung machte er auf seinem ersten Treffen mit der militärischen Allianz als Staatsoberhaupt der USA.

"Wir müssen hart sein, wir müssen stark sein, wir müssen wachsam sein", sagte Trump beim Besuch seines ersten Nato-Gipfels am Donnerstag in Brüssel. Terror bedrohe die ganze Menschheit.

Die Nato der Zukunft muss sich sehr stark auf Terrorismus und auf Zuwanderung konzentrieren, sowie auf die Bedrohung durch Russland an den Ost- und Südgrenzen der Nato", so Trump.

Sind wir doch mal ehrlich: Wie hat es so schön geheißen: Es wird definitiv KEINE Osterweiterung der NATO geben! Und was ist jetzt? In Wirklichkeit sind WIR doch die Bedrohung für Russland!

25.5.2017
NWO
1nselpresse: Soros hat über Media Matters Zugriff auf Rohdaten von Facebook, Twitter und mehr

Das Folgende ist ein Auszug aus einem 10 seitigen #BrockGate Dokument:

"Media Matters hat sich bereits den Zugang zu Rohdaten von Facebook, Twitter und anderen Sozialen Mediendiensten gesichert. Dazu haben wir die notwendige Technologie entwickelt, mit denen nationalistische Foren und Alt-Right Seiten automatisch gescannt und archiviert werden.

Wir werden neue Technologien und Prozesse entwickeln, um die ungefilterten Daten systematisch überwachen und analysieren zu können."

25.5.2017
NWO
1nselpresse: Die US Pensionskrise nimmt Fahrt auf

Ich habe bereits zuvor festgestellt, dass es auf dem Kapitolshügel Personen gibt, die dafür wären, alle staatlichen Pensionsrücklagen im Land zu konfiszieren, um sie durch eine monatliche Abschlagszahlung zu ersetzen. Da klar, ist, dass das früher oder später so kommen wird sollte jeder noch etwas anderes als als nur Erspartes zur Verfügung haben. Der Staat kann die Versprechen an die eigenen Mitarbeiter nicht halten, weshalb sie am Ende dazu gezwungen sind, die Steuern zu erhöhen und privates Eigenzum zu konfiszieren.

25.5.2017
Psychologie
NWO
Konjunktion: Meinung: Die „Gewalt-Konditionierung“ und ihre Folgen

Folgt man diesem Gedankengang, dann scheinen weitere Angriffe/Anschläge in den nächsten Wochen die logische Konsequenz zu sein – gerade weil man damit eine verängstigte, in sich gekehrte Masse schaffen kann, die kritiklos und -unfähig alles Folgende (weitere Einschränkung der Freiheitsrechte, Überwachung und Kontrolle, Zensur, Wirtschaftskrise, usw.) hinnehmen wird, um nur so etwas wie den Hauch der alten Normalität zurück zu erlangen. Auch wenn es diese nie mehr geben wird.

Die 22 Toten von Manchester sind „nur“ die neuesten Opfer einer perfiden Machtstrategie, die alle Menschen zu Opfern und Tätern zugleich macht, die nicht Teil der IGE sind. Dass wir auch im Falle Manchesters kein Wörtchen davon lesen, dass es – angenommen es handelt sich hier wirklich um einen echten Terrorvorfall – Gründe für eine solche Tat gibt, verwundert nicht. Stoisch verschließen die Vertreter unserer Hochleistungspresse und der Politik die Augen vor den wahren Ursachen von Terror und Gewalt.


25.5.2017
NWO
Epochtimes: Schäuble: „Wir können von Muslimen lernen“ – Im Islam werden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“

Finanzminister Schäuble sieht das Zusammenleben mit Muslimen in Deutschland als Chance für die Bundesrepublik. Im Islam würden "sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht". Damit meine er "auch die Toleranz".

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht das Zusammenleben mit Muslimen in Deutschland als Chance für die Bundesrepublik. „Wir können von ihnen auch lernen“, sagte Schäuble am Donnerstag im Deutschlandfunk.

Im Islam würden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“. Damit meine er „auch die Toleranz“. „Ich glaube zum Beispiel, dass Juden über Jahrhunderte in islamisch geprägten Ländern weniger zu leiden hatten als in christlich geprägten Ländern“, sagte Schäuble.

Hat der noch alle? Frauen verprügeln aus Toleranz? Schwule abschlachten aus Toleranz?
Die Herren der Neuen Weltordnung pfeifen anscheinend aus den letzten Löchern!

25.5.2017
NWO
Epochtimes: Obama unterstützt Merkels Flüchtlingspolitik: In den Augen Gottes sind alle Kinder gleich

"In den Augen Gottes verdient das Kind auf der anderen Seite der Grenze nicht weniger Liebe und Mitgefühl als mein eigenes Kind", so Barack Obama mit Blick auf die Flüchtlinge.

Der frühere US-Präsident Barack Obama hat um Verständnis für die Entscheidungen geworben, die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingspolitik zu treffen hat.

Das „Ringen“ zwischen humanitärer Verpflichtung und staatspolitischer Verantwortung kenne er aus seiner eigenen Amtszeit, sagte Obama am Donnerstag vor zehntausenden Menschen beim Evangelischen Kirchentag in Berlin.

Kennt Ihr den? Treffen sich zwei Bilderberger....

25.5.2017
Impfen
NWO
Contra-Magazin: So sollen Zwangsimpfung in Deutschland eingeführt werden

Einen wichtigen Beitrag zur Impfprävention will die Bundesregierung leisten und trägt damit das umstrittene Thema Impfungen wieder aufs Parkett. Doch was nicht unbedingt jedem bekannt ist: Schon am 18. Juni 2015 hatte der Deutsche Bundestag ein Gesetz zur „Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention“ verabschiedet. Der Grund war ein Masernausbruch im Jahr 2015 gewesen.
Dass Ärzte hier durchaus von der Impflobby bestochen werden könnten, das ist vor dem Hintergrund unserer Berichterstattung zu diesem Thema durchaus denkbar. Vor allem wenn wir uns anschauen, dass sich auch Ärzte – nicht nur Politiker – für mehr Immunisierungen und noch strengere Kontrollen aussprechen. Nicht-geimpften Kindern, so fordern Ärzte, sollte die Aufnahme in Kitas verboten werden und die FDP forderte gar eine allgemeine Impfpflicht für alle Kinder bis 14 Jahre

25.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Brasilien: Revolte gegen den Putschpräsidenten

In Brasilien steht offenbar eine Revolution gegen den Putschpräsidenten Temer an. Dieser lässt das Militär gegen die Demonstranten aufmarschieren.
Brasiliens Gesellschaft ist scharf gespalten und zerstritten. Die politische Linke und die politische Rechte stehen sich fast unversöhnlich gegenüber, seit die Sozialisten die rechtsgerichtete Militärdiktatur auf die Knie zwangen und ein demokratisches System im Land etablierten, welches jedoch nach wie vor von massiver Korruption geprägt ist. Unabhängig von der politischen Ausrichtung der Parteien
Na? Nach wem klingt das wieder?

25.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Kataloniens Unabhängigkeit: Rajoy sieht einen Putsch kommen

Weil Rajoys Partido Popular wegen der ganzen Korruption unter Druck steht, sucht er äußere Feindbilder. Die findet er bei den Katalonen. Diese würden mit ihrem geplanten Referendum die Demokratie gefährden.
Der Präsident der katalonischen Regionalregierung will unbedingt am Unabhängigkeitsreferendum im Herbst festhalten. Unabhängig davon, ob die Zentralregierung in Madrid das erlaubt oder nicht. So zumindest die spanische Zeitung "El País", welche einen angeblichen Gesetzesentwurf der Katalonen publizierte, in dem die Regionalregierung die Unabhängigkeit einseitig ausrufen wolle, sollte Madrid die Volksabstimmung verbieten.
Kracht es eigentlich irgendwo nicht zur Zeit?

24.5.2017
NWO
Geolitico: Die guten Gründe der Trump-Phobie

Es ist kein Zufall, dass US-Präsident Donald Trump um gute Beziehungen zu Russland und den Saudis bemüht ist: Überlebensversuche eines Imperiums im Niedergang.
Es liegt also zu Tage, dass unsere politische Erzieherkaste samt Journaille, im Auftrag des Vatikans und der US-Milliardäre wirkend, ihre eigene pseudohumane Lehre wie Sprache nicht mal mehr wirklich zu Ende denken kann. Könnte sie es, würde sie an der eigenen sorglosen Wortwahl leicht erkennen, wie hohl, völkerverhetzend und vor allem rassistisch ihre ganze Ideologie ist, die also zum Gegenteil von dem führen muss, was sie vorgibt, zum Heil der Welt mit solchen Mitteln der political correctness durchsetzen zu wollen.

24.5.2017
NWO
Spiegel:  Trumps Besuch bei der EU "Gewöhnt euch dran"

Donald Trump besucht die EU-Führung in Brüssel - finden beide Seiten einen Draht zueinander? Wenig deutet darauf hin, die Zeiten diplomatischer Nettigkeiten scheinen vorbei.
"Antiamerikanismus ist in Europa weit verbreitet", beklagt sich der Wirtschaftsethiker. Dabei täten die USA so viel für Europa. "Warum sind so viele Europäer so undankbar?" Seine Erklärung: "Europäische Missgunst gegenüber amerikanischer Macht." Die Wettbewerbspolitik der EU-Kommission, mit Geldstrafen für Microsoft, Facebook und andere? "Verkappte Anti-US-Industriepolitik." Der Brexit? Habe gezeigt, dass die EU schwach sei und "gewisse Länder" die Union verlassen wollten.

24.5.2017
Wissenschaft
NWO
Schluesselkindblog: Neue Verhütungsmethode entdeckt

Für Frauen gibt es zumindest in der westlichen Welt verschiedenartige Verhütungsmethoden. Selbstverständlich stehen diese Dritte-Welt-Staaten ebenfalls zur Verfügung, werden aber was die Bevölkerungszahlen auch eindeutig beweisen, weit weniger genutzt. Für Männer wiederum, beschränken sich die Verhütungs-Methoden im Wesentlichen auf das Kondom und ihrer anschließend, nicht selten vorkommenden Verantwortungslosigkeit. Sprich, sie machen sich „vom Acker“ – und das gilt natürlich schon seit Tausenden von Jahren.

Doch aktuell arbeiten Wissenschaftler an einer ganz neuen Verhütungsmethode, die beide Geschlechter nutzen können. Sie soll Spermien zeitweise „ausschalten“ und eine Befruchtung verhindern.

Wenn das in die falschen Hände kommt steht jedem Genozit absolut nichts mehr in den Wegen. Ins Trinkwasser, in die Nahrung und ganze Völker können schleichend ausgerottet werden. Da freuen sich aber die Weltherrscher, deren Ziel es ja ist die Menschheit so schnell wie möglich auf 500 Millionen zu beschränken, was ja bereits öffentlich, bzw. halb-öffentlich zugegeben wurde! Bill Gates will ja tatkräftig mithelfen! Gibt es einen Live-Mitschnitt bei einem Bilderberger-Treffen.

24.5.2017
NWO
Journalistenwatch: Ausländerkriminalität: Geschminkte Statistik

Bei der Vorstellung der aktuellen Kriminalstatistik 2016 durch Innenminister Thomas de Maizière konnte beim flüchtigen Zuhörer der Eindruck entstehen, es sei alles gar nicht so schlimm, wie die Gegenöffentlichkeit behauptet. Die Gesamtzahl der Straftaten hat sich nämlich im Vergleich zum Vorjahr nicht erhöht. Die Brisanz der Kriminalstatistik entpuppt sich jedoch unter der Oberfläche. Es sind die Details, die alarmierend sind. Tatsächlich gibt es eine Explosion des Ausländeranteils bei den schweren Deliktformen, wie untenstehende Grafiken aufzeigen. (Zahlen aus „Tichys Einblick“ Printausgabe 6/2017)
Bitte weitergeben und veröffentlichen wo es nur geht. Hier wird durch die geschmierten Politiker im Sinne von ´Deutschland muß zerstört werden´ nur Sand in die Augen gestreut und ins Getirebe. Merkt euch jeden Poliiker der bei sowas mitmacht. Die Rechnung wird kommen!

24.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Venezuela: Demonstranten setzen Regierungsanhänger in Brand

In Venezuela demonstrieren Teile der Bevölkerung gegen die linke Regierung unter Präsident Nicolás Maduro. In den westlichen Medien werden die Proteste zumeist als legitim und friedfertig dargestellt. Demnach gehe die Gewalt fast ausschließlich von der Staatsmacht aus.

In der Realität handelt es sich bei den Protestaktionen jedoch häufig um Fälle organisierter Gewalt, ausgerichtet von rechten Kreisen, die das Land destabilisieren wollen. Neue Aufnahmen zeigen einen Unterstützer der Regierung, der von Demonstranten mit einem Molotow-Cocktail in Brand gesetzt wird.
Wenn wir uns ansehen, daß in Kolumbien gleich nebenan riesige Erdgasvorröte letztens gefunden wurden bekommt die Sache ein ganz anderes Bild! Die Handschrift dürfte wohl eindeutig sein. Nicht umsonst wurde auf Soros ein Kopfgeld ausgesetzt! Die Region muß aus Sicht von den größten Eignern der Energielieferanten destabilisiert werdne um an das Erdgas zu kommen. Wenn das zu billig auf den Markt geworfen wird gehen nämlich ihre Pfründe ein!


24.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Montenegro tritt NATO im Juni 2017 bei
Anfang Juni 2017 wird Montenegro offiziell zum 29. Mitglied des Atlantischen Bündnisses. Das teilte der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg bei einer Pressekonferenz mit. Ihm zufolge sollen die NATO-Mitgliedsstaaten bei einem Gipfel am 25. Mai mit dem montenegrinisch Regierungschef Duško Marković verhandeln.
Wieder mal das alte Thema: Garantiert keine Osterweiterung der NATO. Lügen über Lügen, wie können die deutschen Wähler eigentlich immer noch so blauäugig sein? Außerdem, die NATO hat sich doch längst überholt von den Statuten her. Im Endeffekt doch nur eine Hilfsarmee des Großen Bruders. Wenn schon, dann wollen wir endlich Cash sehen dafür und  nicht dauernd zahlen

24.5.2017
NWO
1nselpresse: Kim Dotcom enttäuscht fürs erste: Er bietet eine umfassende Aussage zu Seth Rich an aber nur gegenüber FBI Sonderermittler Mueller

Wie am Wochenende versprochen hat Kim Dotcom nun seine offizielle "Stellungnahme" zum Fall von Seth Richs Mord abgegeben. Unglücklicherweise fehlt es etwas an Details und ist eher eine Vorschau inklusive des Versprechens, sämtliche Details zu seinem Kontakt mit Seth Rich an den Sonderermittler Mueller weiterzugeben, wenn er eine sichere Passage in die Vereinigten Staaten bekommt. [Kim Dotcom steht unter Hausarrest, weil das FBI wegen Urheberrechtsverletzungen eine Auslieferung an die USA verlangt, wobei es in Wahrheit um seinen Verschlüsselungsdienst Mega geht, der wohl zu gut ist; d.Ü.].
Fake oder Nicht-Fake? Das ist hier die Frage. Die Sache könnte so ernst sein, daß man es sich kaum mehr vorstellen kann. Vielleicht hatte er schon Besuch von den netten Herren in schlecht sitzenden Anzügen mit den Ausgebeulten Jacket-Taschen und wurde gefragt wie es denn so seiner Gesundheit gehe.

24.5.2017
NWO
Konjunktion: Donald Trump: Das Narrativ des Sündenbocks für die kommende Wirtschaftskrise wird gerade final ausgerollt
Aber etwas hat sich in den letzten Monaten geändert. Die Zentralbanken der Welt haben sich peu à peu aus den Stimulimaßnahmen zurückgezogen, sind gerade dabei und/oder haben damit begonnen die Zinsschraube wieder anzuziehen. Stellen wir uns einmal vor, unser Wirtschaftssystem leidet unter einer tödlichen Krankheit und die einzige Möglichkeit es möglichst lange noch am Leben zu erhalten, liegt darin, es mit dem „süchtigmachenden Stoff namens kostenlosem Geld“ zu versorgen. Die Lebensverlängerungsmaßnahmen mögen die Vermögen der einfachen Bürger zerstören und die Zukunft unserer Kinder und Enkel, aber das Wirtschaftssystem hat noch solange einen Puls solange diese Droge verabreicht wird. Aber was passiert, wenn plötzlich die Drogenversorgung durch die Notenbanken gekappt wird? Die Wirtschaft wird schnell und auf eine schreckliche Art und Ẃeise mit ungekannten Folgen für uns alle sterben.

24.5.2017
Gesundheit
NWO
Contra-Magazin: ADHS: Wie Kinder zu Drogenabhängigen gemacht werden!

Dass ADHS unter Umständen nicht das ist, wofür wir alle es – den Lobbyisten zum Dank (?) – halten, wirft ein ganz neues Licht nicht nur auf die Krankheit selbst, sondern auch auf die Art und Weise wie sie behandelt wird. Denn die so häufig verschriebenen Medikamente greifen tief in den Gehirnstoffwechsel ein und machen unsere Kinder abhängig. Dabei ist fraglich, ob ADHS überhaupt eine Krankheit im klassischen Sinne ist, oder ob es sich vielmehr um eine Verhaltensauffälligkeit handelt, die sich durch einen ruhigeren Lebensstil von vorne herein vermeiden ließe.
Das schreit doch schon wieder nach der NWO! Big Pharma verdienst sich dumm und dappert und nebenbei werden genau die Menschen herangezüchtet die so gewünscht sind. Lauter Abhängige! Es ist ja viel einfache zum Pillenglas zu greifen als mal über die Situation nachzudenken.

24.5.2017
NWO
Epochtimes: Der exklusive Club der Mächtigen – Kritiker halten die G7 für nicht legitimiert

Kritiker halten den Aufwand für die Gipfel für völlig überzogen und die G7 für nicht legitimiert, Entscheidungen für die ganze Welt vorgeben zu wollen.
Die Staats- und Regierungschefs schätzen die Treffen auch wegen der Gelegenheit zu spontanen, vertraulichen und ausführlichen Gesprächen. Dabei sind die kleinen Runden am Rande mitunter wichtiger als die Diskussion am großen Konferenztisch.
Keine Legtimation, kein Sonstwas, aber au Kosten der Steuerzahler finanziert! Überflüssig wie ein Kropf. Aber sehr wohl im Sinne der Neuen Weltordnung. Man kann die Politiker auf Linie bringen! Schmeißt das Gesocks endlich über Bord!

24.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Philippinen: Duterte verhängt Kriegsrecht über Mindanao

Nachdem die mit dem IS verbundene islamistische Miliz in Marawi City auf Mindanao eine großangelegte Aktion durchführte, verhängte Präsidet Duterte nun das Kriegsrecht über die Insel und bat Putin um Waffen für den Kampf gegen die Terrormilizen.
Das wird aber den Herren der Neuen Weltordnung mal wieder gar nicht passen, daß ausgerechnet Putin um Hilfe gebeten wird! Aber Duerte hat ja sowieso seinen Privatkrieg mit Soros!

24.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Absprache Trumps mit Russland: Weißes Haus bestätigt Fehlen von Beweisen

Die heutigen Anhörungen im US-Senat und Repräsentantenhaus haben bestätigt, dass es keine geheime Absprache zwischen dem Wahlstab Donald Trumps und Russland gegeben hatte. Das meldet Reuters unter Berufung auf einen Sprecher des Weißen Hauses.

"Die Anhörungen am heutigen Morgen haben bewiesen, worüber wir schon lange sprechen: trotz der Ermittlung, die bereits ein Jahr lang andauert, gibt es bisher keine Beweise für eine Russland-Trump-Absprache", heißt es in der Mitteilung.
Wie heißt es so schön? Wirf immer nur kräftig mit Dreck, irgendwas wird schon hängen bleiben!


24.5.2017
NWO
Danisch: Wo der MAD versagt hat

Wenn der MAD aber schon wegen eines dahergesagten Satzes (woher wissen die eigentlich so genau, was jemand bei Lehrgängen sagt?) wegen Bestrebungen gegen die freiheitlich demokratische Grundordnun ermittelt, warum haben die dann Staat, Demokratie und Bundeswehr nicht gegen Ursula von der Leyen als Verteidigungsministerin geschützt?

Immerhin hat von der Leyen als Familienministerin jahrelang Susanne Baer und deren GenderKompetenzZentrum finanziert, von denen sogar ich als Privatmann durch normale Auskunftsersuchen und -klagen herausbekommen habe, dass die nicht geforscht haben, sondern subversiv die Bundesverwaltung unterwandert und manipuliert haben, und die sich mit ihren Absichten direkt gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung richten?


24.5.2017
NWO
Danisch: Krake Microsoft

Mal abgesehen davon, dass das zumindest bei der Gewährleistung meines Wissens anders ist, finde ich das ziemlich derb, denn das heißt, dass man da

  • Keine Rechner ohne Windows bekommt,
  • und Windows nicht entfernen darf.

23.5.2017
NWO
Schluesselkindblog: Hat Angela Merkel Trumps Waffendeal mit den Saudis eingefädelt?

Man höre und staune: Nicht lange ist es her, da besuchte die (Noch-)Bundeskanzerlin Angela Merkel das Land, dass wie kein anderes die Würde und Rechte der Frauen mit Füßen tritt., um „über die Gleichberechtigung von Frauen zu sprechen.“ Die Rede ist von Saudi-Arabien. Paradoxerweise hat Saudi-Arabien letzte Woche die Obhut über die Frauenrechte übernommen.

Richtig gelesen: In Saudi-Arabien werden Frauen elementarste Rechte vorenthalten, sie dürfen nicht ohne männliche Begleitung auf die Straße und auch kein Auto lenken.  Das schlimmste diskriminierende und barbarischste Terror-Regime der Welt, dass auf Steinigung, Köpfen und Auspeitschen bei Kavaliersdelikten von Frauen setzt, wurde von mindestens fünf der 12 EU-Staaten gewählt. Während ein 45-köpfiges Gremium aus Wahabiten nun über die Rechte und die Zukunft der Frauen entscheidet, sind diese von der Öffentlichkeit ausgeschlossen und müssen hinter der Bühne Platz nehmen.

23.5.2017
NWO
Schluesselkindblog: Die Invasion der Putin-Nazis

Einblicke in die Köpfe der Gutmenschen gefällig?

    „Eine Invasion von Putin-Nazis überrollt das Land“, „ein deftiger Rechtsrutck, geprägt von so viel Hass, Hass, Hass,  Ausländerkriminalität und Verschwörungstheorien, der Deutschland fest im Griff hat“,

so in etwa muss die aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklung auf den deutschen Michel und die Michelle, die ahnungslosen Lämmer, geistig Inaktiven und auf die von den Medien Indoktrinierten wirken. Den Söhnen der Finsternis und den Töchtern der geistigen Abstinenz entrinnt ihr geliebtes linksliberales Deutschland. Und jetzt auch noch das: Kurz vor der Wahl in Berlin ist die AfD im Aufwind – auch dank der Russlanddeutschen. Einst treue CDU-Anhänger, ist ihnen die Politik heute zu lasch. Vor allem in der Gestalt Merkel haben sie Vertrauen verloren. Oweh, oweh, das müssen Schmerzen sein! Grund genug, kontinuierlich und systematisch gegen diese Entwicklungen vorzugehen.

23.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Wie Deutschland in aller Stille eine EU-Armee unter seiner Befehlshoheit aufbaut

Deutschland, Rumänien und Tschechien haben ohne großen medialen Widerhall einen radikalen Schritt hin zur Etablierung einer EU-Armee getätigt: Sie gaben die Integration ihrer Streitkräfte bekannt. Die skandinavischen Streitkräfte sollen folgen.  

Im Verlauf der nächsten Monate werden Rumänien und Tschechien in einem ersten Schritt je eine Kampfbrigade in die Bundeswehr integrieren. Die rumänische 81. Mechanisierte Brigade wird Teil der Division Schnelle Kräfte (DSK) der Bundeswehr, und die 4. tschechische Schnelle Eingreiftruppe, welche in Afghanistan und im Kosovo eingesetzt wurde und als Speerspitze der tschechischen Armee gilt, wird der 10. Panzerdivision der Bundeswehr zugeordnet.


23.5.2017
NWO
1nselpresse: Die Gestaltung der Zukunft: Moskau und Pekings multipolare Weltordnung

An der Analyse von Lo fehlen zwei elementare Faktoren, bei denen es um die Struktur der Beziehungen zwischen Moskau und Peking geht. China und Russland haben zwei unterschiedliche Aufgaben beim Umsetzen ihrer Weltordnung und zwar dahingehen,d wie die globale Stabilität mit Hilfe wirtschaftlicher und militärischer Mittel erhalten werden kann. Die Beziehung der Kooperation insgesamt geht über Eurasien hinaus und fokussiert sich auf einen Prozess der nachhaltigen Globalisierung, sowie auf die Frage, wie ein Umfeld geschaffen werden kann, in dem jeder sich in realistischer und nachhaltiger Weise entwickeln kann. Was es dazu braucht ist eine Abkehr von der gegenwärtigen kriegerischen und chaotischen unipolaren Weltordnung.

23.5.2017
NWO
Anonymousnews: Die Weltverschwörer im „Zorn“-Modus
Über Jahrzehnte hinweg wurde die Existenz einer Verschwörung, einer Geheimen Weltregierung oder Kabale, geleugnet. Mittlerweile ist sie kein Geheimnis mehr. Die nächsten Monate werden sehr spannend, sie werden ein offener Kampf zwischen dem Alten und dem Neuen sein. Die Marionetten werden einander gegenseitig attackieren, bis sie alles Bisherige ungewollt und planlos in Schutt und Asche […]
Unbedingt lesen! Mein Reden seit Wochen! Die schöne Neue Weltordnung kann unter Umständen noch platzen!

23.5.2017
NWO
Anonymousnews: Untergrundkommunist Jürgen Elsässer: Wie ein Antideutscher die Wahrheitsbewegung infiltriert
Zur Information: Es geht in diesem Artikel nicht darum, gegen bestimmte Personen zu hetzen oder jemanden zu diskreditieren! Es geht uns hierbei tatsächlich um die Wahrheit und darum, etwas Licht ins Dunkle zu bringen, was die Vergangenheit und die Gegenwart von Jürgen Elsässer angehen. Wenn wir uns die Faktenlage näher betrachten, so wirkt die weltberühmte […]
Wer das Compact-Magazin ließt sollte unbedingt diesen Artikel lesen! Irgendwas scheint da nicht so ganz koscher zu sein bei Herrn Elsässer!

23.5.2017
NWO
Bill Gates
Epochtimes: Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Nun werden den Angaben zufolge unter anderem wasserdichte Schutzwände gebaut, Wärmequellen in dem Tunnel entfernt und Entwässerungsgräben ausgehoben. Die im Jahr 2008 eröffnete Samenkammer liegt in einer stillgelegten Kohlegrube außerhalb der Stadt Longyearbyen. Ein futuristisch anmutender Eingang führt ins Innere. Dort können bis zu 2,5 Milliarden Samen aufbewahrt werden. Im März wurde auch ein Archiv für wichtige Dokumente aus aller Welt eingerichtet. (dpa)
Die wahren Hintergründe werden natürlich nicht erwähnt. Das Projekt wurde vor Jahrzehnten von Bill Gates angeleiert und finanziert, wahrscheinlich zu dem Behufe, wenn Monsanto ALLES Saatgut der Erde ruimiert hat und die Weltbevölkerung wie es die Neue Weltordnung vorsieht, bis auf wenige 100.000 Exemplare ausgerottet ist, neu verwendet werden kann. In der modernen Arche Noah sind nämlich auch Embryonen von angeblich allen Tiersorten enthalten. Das ist eine der Geschichten die einen Grausen lassen.

23.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Japans Unterhaus segnet umstrittenes Gesetz gegen „Verschwörung“ ab

Trotz massiver Kritik peitscht die rechtskonservative japanische Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe den umstrittenen Gesetzentwurf gegen die Planung schwerer Straftaten im Parlament voran. Gegen Widerstand der Opposition segnete am Dienstag das mächtige Unterhaus das Gesetz ab. Anschließend muss es noch durchs Oberhaus, wo die Regierung ebenfalls die Mehrheit hat. Sie hält das Gesetz für nötig, um mit Blick auf die Olympischen Spiele in Tokio im Jahr 2020 Terroranschläge zu verhindern.
Tja, so hat anscheinend jeder Staat seinen eigenen Maas. Munter in die schöne neue Welt.....

23.5.2017
NWO
1nselpresse: Der Fall von Seth Rich verdichtet sich weiter: "Insider aus Washington" spricht von heller Panik in der Chefetage der Demokratischen Partei

Im Kommentar heisst es:
"Hallo Anons, ich arbeite in D.C.

Ich weis mit Sicherheit, dass der Seth Rich Fall bestimmte hochrangige aktuelle und ehemalige demokratische Parteimitglieder für Angst sorgt.

Das ist auch der Grund, weshalb sie von dem Amtsenthebungsgerede abgekommen sind. Sie wissen, dass da draußen der Beweis für den Mord liegt und sie sind völlig verängstigt, dass ihr ihn finden werdet, denn wenn ihr das schafft, dann werdet ihr die gesamte DNC und mehrere Politiker mit sehr bekanntem Namen zum Einsturz bringen.

Es scheint so, dass gewisse DNC Gangster nicht sorgfältig genug waren, als es darum ging, die Spuren zu verwischen. Podesta, der meinte, er wolle 'am Enthüller ein Exempel statuieren' ist ein ziemlich dickes Ding."
Jetzt wird es so richtig lustig. Hier wird noch ein Amtsenthebungsverfahren breit getreten und anscheiend ist das in den USA schon wieder Schnee von vorgestern. Allerdings heißt das übersetzt, daß hier mal wieder die NWO dahinter steckt.

23.5.2017
NWO
Journalistenwatch: Panik in Brüssel: Alle müssen Euro einführen

Die EU will alle Staaten bis 2025 in den Euro zwingen. Neun von den 28 Mitgliedstaaten zahlen noch mit ihrer eigenen Währung, zum Ärger der Eurokraten.
Betroffen sind vor allem die europakritischen Staaten Polen, Ungarn und Tschechien und neue Mitglieder, die die Voraussetzung für den Euro-Zahlungsverkehr nicht erfüllen.
Erst letzte Woche hatte Polens Finanzminister Mateusz Morawiecki verkündet, es sei nicht „im Interesse Polens“ den Euro einzuführen. Warschau möchte seine finanzielle Unabhängigkeit behalten.
Auch in Schweden wird diese Entscheidung weiteren Ärger auslösen. Dessen Bürger hatten erst 2003 in einem Referendum mit 56 prozentiger Mehrheit den Euro abgelehnt.
Das wird Austritte geben hoffe ich. Schon wieder Vereimbarungen, die gebrochen werden. Die sollten doch in Brüssel langsam erkennen, daß es mit ihrer Masche nicht mehr weiter geht. Auch das Volk fängt an zu fragen, welche Legitimation die eigentlich haben.

23.5.2017
NWO
Epochtimes: Wegen Kritik an Erdogan: NATO schließt Österreich vorerst von Partnerprogrammen aus

„Präsident Erdogan wird sich mit der Isolierung des wichtigen Partnerlandes Österreich innerhalb der Nato am Ende leider durchsetzen“, kritisierte ein Spitzendiplomat des westlichen Verteidigungsbündnisses. In Kreisen der Allianz hieß es zudem, man wolle das „ärgerliche Thema“ vor dem Nato-Treffen am Donnerstag, an dem auch US-Präsident Donald Trump teilnimmt, vom Tisch haben. Mit der Reform könnten wichtige Partnerschaftsprogramme, wie das Programm der Partnerschaft für den Frieden, wieder aufgenommen werden – allerdings ohne Österreich.
Sagt mal, sind wir hier im Kindergarten? Der große Sultan schmollt und alle tanzen nach seiner Pfeife? Der fällt uns doch sowieso in den Rücken wen er den leisesten Vorteil sieht!

22.5.2017
NWO
Konjunktion: WikiLeaks‘ Vault 7: Athena – Die nächste Schadsoftware aus dem Hause NSA

Athena ist aber auch die neueste am letzten Freitag bekannt gewordene Dokumentensammlung, die im Zuge von Vault 7 durch WikiLeaks veröffentlicht wurde. Athena besteht dabei aus fünf Dokumenten, die auf eine Schadsoftware eingehen, die von der NSA in Zusammenarbeit mit der IT-Firma Siege Technologies entwickelt wurde. Nach Informationen von WikiLeaks zielt Athena auf die Betriebssysteme Windows XP Pro SP3 32-bit, Windows 7 32-bit/64-bit, Windows 8.1 32-bit/64-bit, Windows 2008 Enterprise Server, Windows 2012 Server und Windows 10 ab.

Sobald Athena auf dem Zielcomputer installiert ist, agiert es als eine Art „Horchposten, um Signale seines Bedieners zu empfangen“. Diese Signale werden dann genutzt, um den übernommenen PC dazu zu bringen, dass er weitere Schadsoftware aus dem Internet lädt, die dann unbemerkt auf dem Zielrechner verbleibt.


22.5.2017
NWO
Konjunktion: USA/Rhode Island: Die eingereichte Gesetzesvorlage „Geoengineering Act of 2017“
Auch das von der UN bereits im Jahr 1976 beschlossene Verbot „militärische Techniken zur Umweltmodifikation (military or any other hostile use of environmental modification techniques)“ einzusetzen, zeigt, dass Geoengineering, trotz seines vermeintlichen „Verschwörungstheorie-Charakters“ etwas ist, dass nicht nur angedacht war (warum hätte man sich seitens der UN ansonsten für ein entsprechendes Verbot ausgesprochen?), sondern meiner Meinung nach auch aktiv betrieben wird.

22.5.2017
NWO
Deutsch.RT: US-Milliardär George Soros wettet knapp 800 Millionen Dollar auf ein Scheitern Donald Trumps

George Soros, bekennender Trump-Feind, gibt nicht auf. Der Börsenguru wettet auf den Kurssturz von Branchen, die bisher von Trumps Politik profitiert haben. Sein Kalkül: Je erfolgloser Trumps Politik, desto stärker fallen die Kurse in. Und umso reicher wird Soros.
George Soros hat vor kurzem 764 Millionen Dollar auf fallende Kurse an den US-Börsen gesetzt. Die Wette geht auf, wenn die Börsenindizes S&P 500 und Russell 2000 hohe Kursverluste hinnehmen, schreibt der Spiegel. Mit diesen Indizes sind alle Unternehmenstypen in den USA umfasst, die nach der von Trump angekündigten Unternehmens-Steuersenkung an der Wall Street stärker performt haben. Seit dem Wahlsieg von Trump  stiegen vor allem die Aktienkurse von Baukonzernen, Banken und Industriefirmen deutlich.
Sollte der Typ wirklich fast 1 Millarde in den Sand setzen wollen? Es besteht nämlich auch die Möglichkeit, daß dadurch ein Schutzschirm um Trump errichtet wird vor der Öffentlichkeit! Bei fast 80 Milliarden Vermögen, Rockefeller und Rothschild im Rücken und die Aussicht gerade durch Trump (ich gehe in dem Fall davon aus, daß Trump DOCH zu den Verfechtern der Neuen Weltordnung gehört) noch viel mehr zu verdienen ist das für Soros überhaupt kein Risiko. Gewinnen wird er nämlich auf jeden Fall!

22.5.2017
NWO
1nselpresse: Newt Gingrich befeuert die Debatte um die Ermordung von Seth Rich

Kim Dotcom, der Mulitmillionär und Mega.nz Gründer, der aktuell gegen seine Auslieferung [..] an die Vereinigten Staaten kämpft, behaupte an diesem Wochenende, dass er am Dienstag Informationen veröffentlichen will, die Rich mit WikiLeaks in Verbindung bringen.

Da die Mörder von Rich noch immer frei herumlaufen und sein Mord alles andere als gelöst ist, dürfte das öffentliche Interesse an dem Fall noch für einige Zeit erhalten bleiben.
Dann fangt mal das Suchen bei Soros, Rockefeller, Rothschild umd was weiß ich wo an. Das kann doch nur im Auftrag der Neuen Weltordnung geschehen sein.

22.5.2017
NWO
Journalistenwatch: Geheimpläne aufgedeckt: Das sollte nach Le Pens Sieg geschehen

Hätte Le Pen die Wahl für sich entschieden, habe der Geheimplan, der laut „L’Obs“ niemals schriftlich formuliert wurde, vorgesehen, dass das Parlament vier Tage nach der Wahl Le Pens zur Präsidentin eine Notfallsitzung abhält. Dabei hätten die involvierten Abgeordneten Cazeneuve demonstrativ das Vertrauen aussprechen sollen um das ausgemachte Ziel zu erreichen und die politischen Verhältnisse „einzufrieren“. Le Pen, so der Bericht weiter, hätte als neue Präsidentin einen eigenen Kandidaten für das Amt des Premiers nur mit der Zustimmung der Abgeordneten durchsetzen können.
Ah, nichts schriftliches, nur Hörensagen! Wirf immer schön mit Dreck. Irgendwas wird schon hängenbleiben....
Das stinkt doch schon wieder nach NWO

22.5.2017
NWO
Epochtimes: US-Medien: Weißes Haus bereitet sich auf Amtsenthebungs-Verfahren vor

Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass Präsident Donald Trump hinsichtlich der "Russland-Connection" versucht hat, die Ermittlungen zu behindern, könnte dies durchaus zu einer Amtsenthebung führen.
CNN soll sich dabei auf zwei Personen berufen, die in die Vorbereitungen eingebunden seien, so das Blatt, ein Sprecher des Weißen Hauses habe die Aussagen allerdings als „nicht wahr“ zurückgewiesen.
Laut „Washington Post“ soll bei der FBI-Untersuchung in der Russland Affäre auch ein enger Mitarbeiter von Trump als „Person von Interesse“ gelten. FBI-Chef James Comey, den Trump feuerte, verdächtigte den amtierenden Präsidenten im Zusammenhang mit der „Russland-Connection“ versucht zu haben, Ermittlungen zu stoppen.
Das ist offensichtlich eine Diskreditierung von Donald Trump mit einer Menge Seiferblasen. Die versuchen doch wirklich alles um den Mann unmöglich zu machen. Siehe auch einen Artikel über die ARD, daß über Trump zu 90% nur schlecht berichtet wurde.

22.5.2017
NWO
Epochtimes: Offiziell: Diesjähriges Bilderberg-Treffen findet in Chantilly, Virginia, USA statt – Welche Rolle spielt Donald Trump?

Nun ist es offiziell bestätigt: Das alljährliche Bilderberg-Treffen wird dieses Jahr vom 1. bis zum 4. Juni im Westfields Marriott Hotel in Cantilly, Virginia, in den USA stattfinden. Im letzten Jahr fand das geheime Treffen der Welt-Elite im Taschenbergpalais in Dresden statt. Dort soll es laut Insidern in erster Linie um eine weitere Forcierung der Flüchtlingsströme nach Europa und die „Ausradierung monokultureller Staaten“ gegangen sein.
Der Autor veröffentlichte ebenfalls bei Epochtimes über die Münchner Sicherheitskonferenz Anfang dieses Jahres: „Sollten die uns zugespielten Informationen zutreffen, dann sind die bürgerkriegsähnlichen Zustände in Paris und Stockholm kein Zufall, sondern nur der Anfang. Gezielt sollen nämlich ähnliche Szenarien auch in anderen europäischen Ländern provoziert werden. Dazu gehört auch Deutschland. Außerdem gehört zu den uns zugespielten Informationen, dass Martin Schulz als „ihr“ Kanzler aufgebaut werden soll.
Ziel ist, dass nach dem inszenierten Chaos die Bevölkerung ihre Rechte weiter aufgibt und einer totalen Überwachung und Kontrolle freiwillig zustimmt. Außerdem sollen die Zensurmaßnahmen im Internet weiter ausgebaut werden.
Was schon alleine in der Überschrift steht ist ja eingetroffen! Das Weitere wird auch eintreffen wenn nicht endlich eine vernünftige Aufklärungsarbeit gemacht wird! Druckt Flugzettel und ab damit in jeden Briefkasten. Selbst über das Internet erreicht man die stump leidende Bevölkerung doch nicht!

22.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Saudi-Arabien: Hat Trump alle nur verarscht?

Wer erinnert sich noch an den US-Wahlkampf letztes Jahr, als Donald Trump seiner Kontrahentin Hillary Clinton vorwarf, Geld von den Saudis anzunehmen, welches "Frauen tötet" und sie "schrecklich behandelt"? Wer erinnert sich noch an Trumps Worte, als er Saudi-Arabien bezichtigte, den "Islamischen Staat" und andere islamistische Gruppen zu finanzieren? Falls Sie das nicht tun, hier sind diese Aussagen, auf Video festgehalten
Gut, und nun führt der erste Auslandsbesuch Trumps direkt nach Saudi-Arabien. Das ist historisch einmalig. Doch nicht nur das: Trump unterzeichnete noch einen umfangreichen Rüstungsdeal mit den Saudis, der über die nächsten zehn Jahre sogar bis zu 350 Milliarden Dollar umfassen dürfte. Dabei umfasst dieser Rüstungsdeal unter anderem Blackhawk-Helikopter, ein Küstenkampfschiff, Tausende Präsisionswaffen, Panzer, Anti-Raketen-Systeme (THAAD) und so weiter
Mal ganz ehrlich, es kristalliesiert sich immer mehr raus, daß Trump ein Trojaner der Neuen Weltordnung ist. Leider! Beinahe wäre ich zum Trump-Fan geworden!

22.5.2017
NWO
Epochtimes: Iran kritisiert milliardenschwere Abkommen der USA mit Saudi-Arabien

Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif wies auf Twitter die "Attacken" von US-Präsident Trump gegen sein Land zurück. Trump hatte zuvor dem Iran bei einer Rede in Riad Unterstützung des Terrorismus vorgeworfen.
Der Iran und Saudi-Arabien sind verfeindet. Der saudiarabische König Salman nannte die Regierung in Teheran die „Speerspitze des Terrorismus“. Zugleich äußerte sich Salman entschlossen, die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) „auszulöschen“. Saudi-Arabien galt lange als einer der größten Sponsoren von Extremisten.
Hier steht ´galt´! Anscheinend ist die Vergangenheitsform versehentlich falsch gewählt worden! Aber in dieser Region ist anscheinend keiner so recht unschuldig. Inklusive der Israelis.

22.5.2017
NWO
Epochtimes: USA und Saudi-Arabien wollen gemeinsam Finanzquellen von Extremisten austrocknen

Die USA und Saudi-Arabien haben beschlossen gemeinsam die Finanzquellen des internationalen Terrorismus auszutrocknen. Die Schaffung eines regionalen Zentrums, das die Finanzströme von Extremisten unterbinden soll, wurde angekündigt.
In einer Erklärung des US-Finanzministeriums hieß es dazu, dass das TFTC auch gemeinsame Strafmaßnahmen gegen extremistische Gruppierungen koordinieren werde. In den USA hat das Finanzministerium die Federführung im wirtschaftlichen Kampf gegen Terrorismus.
Das hört sich jetzt aber wieder an wie der blanke Hohn. Anderen Artikeln zufolge finanzieren gerade die Saudis munter den Terrorismus und die Salafisten. Das der IS der USA liebstes Kind waren und unterstützt wurden kann man mittlerweile anhand von zahllosen Indizien als gesichert annehmen. Was sollen also diese Nebelwerfen jetzt bitte?

22.5.2017
NWO
Epochtimes: Fox: Ermordeter Clinton-Mitarbeiter gab 44.000 Emails an Wikileaks

44.000 Emails aus Hillary Clintons Kreis soll ein junger Mann an Wikileaks weitergegeben haben, bevor er im Juli 2016 in Washington erschossen wurde. Das berichtet Fox News dieser Tage unter Berufung auf einen Privatdetektiv, der seine Aussage Stunden später zurückzog.
Sonderbare Nachrichten aus USA: Laut einem neuen Bericht von Fox News am Montag übergab der ermordete Demokraten-Mitarbeiter Seth Rich im vergangenen Jahr 44.000 E-Mails aus dem Kreis von Hillary Clinton an WikiLeaks, bevor er erschossen wurde. Dies sei von FBI-Insidern bestätigt, meinte ein Privatdetektiv, der den Fall „Seth Rich“ untersucht. Doch wenig später revidierte der Detektiv diese Aussage.
Die Handschrift der Bilderberger. Wie lange wollen sie es noch verheimlichen? Auch wenn ein paar mit dem Leben bezahlen: Bei manchen scheint sich endlich das Gewissen zu melden!

21.5.2017
NWO
1nselpresse: In nur zwei Tagen erreichen weitere 4.400 afrikanische Migranten Italien

Viele NGOs wurden zu Komplizen der Schleuser, indem sie einen verlässlichen Pendelverkehr für afrikanische Migranten nach Europa einrichteten und damit die Kosten der Schmuggler senkten und ihr "Geschäftsmodell" verbesserten, wie es im Bericht heisst.

Die Hilfe durch die NGOs hat es für die Schleuser so gut wie unnötig gemacht, seetüchtige Boote zur Verfügung zu stellen, welche die gefährliche Überfahrt über das südliche Mittelmeer schaffen, wie der Bericht meint, weil die Schleuser ihre Passagiere nur noch wenige Seemeilen vor die libysche Küste bringen müssen, wo sie dann von den Schiffen "gerettet" werden.

21.5.2017
NWO
Schluesselkindblog: Renommierter Psychiater: Emmanuel Macron ist ein gefährlicher Psychopath

Ich sage es immer wieder, die geistige Degeneration der Masse hat im 21. Jahrhundert ein nicht zu übertreffendes Ausmaß angenommen. Du kannst dem Plebs heute alle möglichen geisteskranken Gestalten vor die Nase setzen, sie werden sich devot wie ein Hündchen unterwerfen und sich von den Soziopathen, Psychopathen und Geistesgestörten in den Abgrund regiere lassen. Aktuelles Beispiel ist der amtierende Präsident Frankreichs, Emmanuel Macron, der von mir bereits kritisch unter die Lupe genommen wurde.

Was „Verschwörungstheoretiker“ und „böse Rechte“ längst wissen, behauptet nun ein prominenter italienischer Psychiater: Der französische Präsident ist ein gefährlicher Psychopath, der Frankreich womöglich in den Ruin treiben könnte.
Dazu brauche ich keine Psychater um das zu erkennen. Er gehört zur NWO und ist damit automatisch ein Psychopath. Wenn jemand bei dem Verein mitmacht, der nachweislich Mord und Totschlag im ganz großen Rahmen verübt muß schon mal mehr als gewissenlos sein.

21.5.2017
NWO
Focus: Deutsche Sparer zahlen 436 Milliarden Euro für lockere Geldpolitik der EZB

Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) kostet die deutschen Sparer laut einem Zeitungsbericht 436 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis komme die DZ Bank in einer aktuellen Rechnung, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung".

Die Experten der Bank haben demnach aus Daten der Bundesbank und anderen offiziellen Statistiken berechnet, wie stark die Zinseinbußen ausfallen, die die Deutschen durch die lockere Geldpolitik seit 2010 hinnehmen mussten.

21.5.2017
NWO
Merkur: Tausende Ungarn demonstrieren gegen Orban

Budapest (dpa) - Rund 10.000 Menschen haben am Sonntagabend in Budapest gegen die Politik des rechts-nationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban demonstriert.

Der Protest richtete sich vor allem gegen die Unterdrückung der akademischen Lehrfreiheit und gegen die Diskriminierung von kritischen Zivilorganisationen durch die Orban-Regierung. Aufgerufen zu der Kundgebung hatten die Facebook-Gruppen "Unterrichtsfreiheit!" und "Wir halten nicht still!".
Es ist nur mal wieder typisch Systempresse, daß keinerlei Gründe dafür genannt werden. Die NWO-Schmiede von Soros WILL keiner haben außer den Leuten die dafür bezahlt werden!


21.5.2017
NWO
Compact-Online: Macrons gruselige Ministerriege: Rassisten, globale Ausbeuter, Totsparer und Kriegsgewinnler

Die Rechnung ging auf: Um die EU zu retten und den Kampf gegen „Rechts“ (inzwischen Synonym für antiglobalistischen Widerstand) zu gewinnen, drängten Medien und Politiker das französische Volk, in der Stichwahl den neoliberalen EU-Fan Macron zu wählen. Dabei nahmen sie die „Ver-Hartzung“ der Unterschichten in Kauf. Jetzt, bei der Besetzung der Ministerposten, lässt der En Marche-Führer die Sau raus.
Das Endergebnis aber lässt selbst das Wochenmagazin Die Zeit erschauern: Tatsächlich kommt die Hälfte der neuen Postenträger nicht aus Politikerkreisen, aber allesamt „aus derselben Gesellschaftsschicht wie typische Top-Politiker jetzt schon. Der 39-Jährige hat das obere ein Prozent der Zivilgesellschaft verpflichtet, die meisten kommen aus Paris und sind schon in die akademische Oberschicht hineingeboren.“ (1) Also eine Dikatur der Superreichen, der Systemgewinnler. Von denen ist soviel Widerstand zu erwarten wie von Kommissar Berija gegenüber Stalin.
Ich lache mich schlapp. Da wäre ja sogar ein Obersturmbannführer besser gewesen. Jedem die Seine wie der Pariser so schön sagt. Ich würde ja gerne sagen, jeder bekommt das was er verdient, aber in diesem Fall steht ganz Europa auf der Kippe in die Hände der Bilderberger zu fallen. Merkel haben sie ja schon....

21.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Merkels erneuter Höhenflug – Sind die Deutschen blind und ignorant?

Angesichts der weiterhin hohen Umfragewerte für Angela Merkel und die Union fragt man sich, wie denn so viele Menschen überhaupt derart blind und ignorant sein können.
Die Deutschen scheinen mit absoluter Realitätsverweigerung auf die Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Union zu reagieren. Anders kann man sich es nicht erklären, dass CDU und CSU in den Umfragen wieder bei knapp 40 Prozent liegen und Merkel selbst erneut hohe Beliebtheitswerte zu haben scheint, während der Schulz-Zug der SPD (verständlicherweise) entgleist. Doch eine Alternative zur politischen Versagertruppe aus CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen, die Deutschland seit Jahrzehnten in unterschiedlichen Koalitionen regieren, kommt den meisten Leuten nicht in den Sinn.
Natürlich sind sie blind und ignorant. Schafe gehen immer freiwillig zur Schlachtbank. Ich wüßte schon wie man der Sache ein Ende setzen kann. Alleine ich habe soviele Pressemeldungen im Archiv, die reichen um die Frau fertig zu machen. Man braucht es nur als Extrablatt, aber Print wohlgemerkt, in die Briefkästen werfen. Mit Fortsetzungen. Dann ist die Frau schnell weg vom Fenster!

21.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Tschetschenien: US-Professor zweifelt Horrorstories über Schwulenverfolgung an

Die Horrormeldungen über angebliche brutale Schwulenverfolgungen in Tschetschenien werden von einem US-Professor für Asylrecht angezweifelt. Er war selbst vor Ort und inspizierte ein angebliches Foltergefängnis.
Es ist klar, dass gerade in Tschetschenien, einem muslimisch geprägten Land, Homosexualität in der Öffentlichkeit verpönt ist und es (wie auch in vielen anderen muslimischen aber auch christlich geprägten Ländern) immer wieder zu Übergriffen auf Schwule kommt. Doch genauso wie man in den westlichen Medien den russischen "Schwulenparagraphen" völlig falsch darstellte und ein Bild erzeugen wollte, wonach Homosexuelle in Russland rigoroser Verfolgung ausgesetzt seien, dürfte auch hier aus einer Mücke ein Elefant gemacht worden sein. Immerhin sind solche Meldungen gerade für die transatlantisch orientierten Medien in Europa ein gefundenes Fressen. Deshalb ist es wichtig, für Klarheit zu sorgen.

21.5.2017
NWO
Contra-Magazin; Maduro zu Trump: „Lass deine dreckigen Hände von Venezuela“ – ist Putin die Lösung?

Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro fordert Donald Trump mit deutlichen Worten dazu auf, Venezuela in Ruhe zu lassen. Maduro gibt der US-Interventionspolitik die Schuld an der Lage seines Landes und Trumps provozierende Aussage von letzter Woche wurde prompt beantwortet.
Wer jetzt dachte, Donald Trump würde mit „America First“ meinen, dass sich die US-Politik aus den internen Angelegenheiten anderer Staaten zukünftig heraushalten würden, der wurde inzwischen eines Besseren belehrt. Tatsächlich stiftet Donald Trump weltweit nur Chaos, indem er auf besonders aggressive Weise die US-Interessen vertritt. Mit Nicolas Maduro aber hat er einen Gegenspieler, der genauso von sich überzeugt und ebenfalls zu extremen Maßnahmen bereit ist wie der US-Präsident.
Nun ja, wie schon öfter erwähnt. Bedenken wir den riesigen Fund Erdgas in Kolumbien und die wirtschaftlichen Interessen der Bilderberger dabei, dann wird da doch wohl alles klar. Die Destabilisierung ist gewollt!

21.5.2017
NWO
Anonymousnews: Geheimdienst-Bericht: CIA-Chef Michael Hayden erwartet Bürgerkrieg in Deutschland
Bereits im April 2008 hatte Kopp Online exklusiv über eine geheime Studie der CIA berichtet, nach der die CIA intern spätestens um das Jahr 2020 herum in vielen europäischen Ballungsgebieten Bürgerkriege erwartet. Den Autoren wurde damals »Panikmache« und nicht belegbare »Spekulationen« vorgeworfen. Zu jenem Zeitpunkt war die CIA-Studie noch als geheim eingestuft. Nun ist CIA-Chef […]
Sie werden sie nicht nur erwarten sondern haben sie nach Schema F selber ausgelöst. Nur eine Vermutung. Sie Destabilisierung Europas. Soros und Asyl. Soros und Genderwahn. Soros und..........

21.5.2017
NWO
Anonymousnews: Aufruhr in Südamerika: USA und Großbritannien bereiten „Latein-Amerikanischen Frühling“ vor
Die Sorge in Latein-Amerika wächst: Die USA und Großbritannien bereiten dort einen „Frühling“ nach dem Modell des „Arabischen Frühlings“ vor. Natürlich wird es sich diesmal nicht darum handeln Krieg zu verbreiten, indem die Völker über einen religiösen Leisten geschoren werden – die Latein-Amerikaner sind fast alle Christen – , sondern Elemente lokaler Identifikation zu benutzen. […]

21.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Ecuadors Staatschef attackiert Schweden im Assange-Streit

Ecuadors Staatschef Rafael Correa macht Schweden für fünf verlorene Jahre im Leben des Wikileaks-Gründers Julian Assange verantwortlich. In einer Fernsehansprache am Samstag (Ortszeit) begrüßte Correa die Entscheidung der schwedischen Justiz, die Ermittlungen gegen Assange wegen Vergewaltigung einzustellen. Julian Assange sei Opfer einer "schrecklichen Ungerechtigkeit". Doch sei sein Kampf noch lange nicht vorbei.
Schweden das Versuchslabor der NWO. Es ging wohl ganz gewaltig schief, aber der Rest der Bagage will einfach keine Ruhe geben. Sozialismus und Kommunismus funktionieren einfach nicht für den Menschen! Für Ameisen OK! Aber NICHT für den Menschen. Und genau das wird durch die NWO versucht durchzudrücken mit allen Handlangern die man sich nur vorstellen kann.

21.5.2017
NWO
Deutsch.RT: "Islamistisches Terrorzentrum": Saudi-Arabien unterwandert den Kosovo mit radikalem Islam

Das Saudi-Königreich strebt offenbar danach, seine radikale Auslegung des Islam auch im Kosovo zu verbreiten. Dies geht aus einem Papier der Bundesregierung hervor, das der "Welt" vorliegt. Auch die Türkei baue ihren Einfluss in der Region aus.
Die Bundesregierung hat in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linken-Abgeordneten Sevim Dagdelen dargelegt, dass Saudi-Arabien und die Golfscheichtümer ihren Einfluss im Balkanland ausbauen wollen. Zu diesem Zweck würden sie radikale salafistische Bewegungen unterstützen. Auch Geld fließe von der arabischen Halbinsel in das Kosovo.
War nicht Trump letztens bei den Saudis und hat einen Milliardenschweren Waffendeal vereinbart? Hat natürlich alles nichts mit nichts zu tun! Aber mißtauisch wird man da schon ein wenig. Ganz im Sinne der NWO zur Destabilisierung. Also könnte ein böser Geist annehmen, daß Trump da doch mitspielt.

21.5.2017
NWO
Bargeldverbot
1nselpresse: Die kommende Weltwährung: Fünf versteckte Signale vom IWF

Die Gesprächsrunde, die fünf der höchsten Weltbanker umfasste, versammelte sich beim jährlichen IWF Frühjahrstreffen, um das fünfzigjährige Jubiläum der Sonderziehungsrechte (SDR) zu feiern. Oberflächlich gesehen war die Versammelung eine einschläfernde Sache, liesst man aber zwischen den Zeilen, dann finden sich einige bedeutsame Sachen.
Die Diskussion enthüllte nämlich, wie die Zentralbanken der Welt einer zukünftigen Krise begegnen wollen und wie der IWF die Politik für den Umgang mit Finanzmarktblasen, Währungsschocks und institutionellem Versagen vorgibt.
Die Weltwährung, der IWF und die Signale einer Wirtschaftskrise

Jim Rickards, ein Experte zu Währungskriegen und Spezialist für Makroökonomie identifizierte SDRs als eine Klasse einer globalen Währung, die in der Krise als Mittel eingesetzt werden kann, um Zentralbanken mit frischem Notkapital auszustatten.

Die Weltwährung wurde bei der Diskussion beim Frühjahrstreffen des IWF für ihre Fähigkeit gelobt, als Katalysator für internationale Schulden zu fungieren.
Und ab hier wird es gefährlich. Wer hier draufzahlen wird ist vollkommen klar. Und wieder eine Teufelsgeburt der Bilderberger. Forscht mal nach, von wem der IWF gegründet wurde!

21.5.2017
NWO
Epochtimes: „Wir sind Millionen gegen die Diktatur“: Mehr als 200.000 Gegner von Staatschef Maduro demonstrieren in Venezuela

In Venezuela herrscht das Chaos: "Je mehr Repression, desto mehr Widerstand und Kampf für Venezuela", drohte Oppositionsführer Henrique Capriles am 50. Tag der Proteste.
„Wir sind Millionen gegen die Diktatur“, stand auf Pappschildern der Demonstranten in Caracas zu lesen. Edinson Ferrer vom Oppositionsbündnis Tisch der Demokratischen Einheit (MUD) sagte der Nachrichtenagentur AFP, nach vorläufigen Schätzungen hätten mehr als 160.000 Menschen an dem Protestmarsch teilgenommen. Bei der bisher größten Demonstration gegen den sozialistischen Staatschef Maduro waren am 19. April Hunderttausende auf die Straße gegangen.
Und irgendwie schmeckt mir das wieder nicht. Sehen wir uns an, daß in Columbien riesige Erdgasvorräte gefunden wurden. Das riecht doch eher nach destabilisierung einer ganzen Region! Und wer dahinter steckt dürfte klar sein!

21.5.2017
NWO
Journalistenwatch: Wie der Staat sich neue Sklaven macht

Nichts macht den Menschen abhängiger von anderen Menschen, als wenn er ihm Geld schuldet. Er wird zum Sklaven, weil er fortan sein Leben dafür verschwendet, diese Schulden wieder abzuzahlen. Noch schlimmer wird es, wenn er dieses Geld gar nicht aufbringen kann.

Viele Hartz-IV-Bezieher müssen zusätzlich zu den ausgezahlten regulären Leistungen ein Darlehen von den Jobcentern aufnehmen, um dringende Anschaffungen wie Kühlschrank, Waschmaschine oder Kleidung finanzieren zu können. Im vergangenen Jahr 2016 gewährte die Bundesagentur für Arbeit jeden Monat im Schnitt 15.289 Hartz-IV-Beziehern einen Kredit für sogenannten „unabweisbaren Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts“, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. 2007 hatten noch 11.521 Personen im Monatsdurchschnitt ein solches zinsloses Darlehen erhalten, für dessen Tilgung monatlich zehn Prozent von der Hartz-IV-Regelleistung abgezogen werden.
Halte sie immer schön abhängig.
Danke, wir sind bei einer Art bedingungsvollem Grundeinkommen, oder einer anderen Form des Kommunismus, angekommen. Danke liebe NWO.


21.5.2017
NWO
Welt: Die unheimliche Drohung des Julian Assange

Schweden hat das Sex-Verfahren gegen den Gründer von Wikileaks eingestellt. Aber das ist nicht das Ende der Vorwürfe. Er selber macht nebulöse Andeutungen. Es könnte auch um die Bundestagswahl gehen.
Zugleich verstrickt sich das Whistleblower-Lager um Assange in Grabenkämpfe, die Regierung Trump nimmt Wikileaks ins Visier, und ein ungeklärter Mordfall in Washington könnte auch noch eine Rolle spielen.
Und eine solche Drohung gibt es. Am 13. März twitterte Wikileaks: „Panische Flurgespräche in US-Sicherheitskreisen darüber, dass Wikileaks heute Nacht oder morgen viele CIA- oder NSA-Abhörprotokolle zu Merkel veröffentlicht.“ Das war kein Konjunktiv.
Dann sind wir mal gespannt!

21.5.2017
NWO
Danisch: Landgericht Leipzig verurteilt Freistaat Sachsen zu Schadensersatz wegen Frauenbevorzugung
Wir brauchen die unbegrenzte Haftung aller krimineller Professoren, die Berufungsverfahren – ob nun zur Frauenförderung oder wozu auch immer – manipulieren. Diese Leute ruinieren Menschen bis an ihr Lebensende, also sollen sie auch dafür haften und zahlen müssen bis an ihr Lebensende. Außerdem müssen alle, die diesen Gender-Schwachsinn mitgemacht haben, wegen Dienstpflichtverletzung, Untreue, Korruption aus dem Dienst entfernt werden.

20.5.2017
NWO
Schluesselkindblog: Die Vereitelung der NWO-Pläne: Insiderhandel aufgeflogen!

Ja hoppala, sowas aber auch! Da sind wohl die Massen an Leerverkäufen aufgeflogen, das bedeutet konkret: Der Insiderhandel an der Börse ist gar keine Verschwörungstheorie.
Bei der Hauptversammlung der Deutschen Börse muss sich Vorstandschef Carsten Kengeter am Mittwoch auf kritische Fragen der Aktionäre gefasst machen. Kengeter stellt sich in Frankfurt am Main erstmals seit dem Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE) im März den Aktionären (10.00 Uhr).
Im Zusammenhang mit den Fusionsplänen waren im Februar Ermittlungen wegen möglichen Insiderhandels gegen ihn bekannt geworden. Dabei geht es um Aktienkäufe vor Bekanntgabe der Fusionsgespräche. Die Deutsche Börse und die LSE hatten einen europäischen Börsenriesen schmieden wollen. Ende März untersagte die EU-Kommission die Fusion


20.5.2017
Lügen
Heiko Maas
NWO
Schluesselkindblog: Umfrage: 91% sind der Meinung, dass sich Maas sein verficktes Hate-Speech-Gesetz in den Arsch schieben kann

Achtung Satire:
Gestern stellte Merkels bester Unterstützer, Reichsredner und die Spitze der Sturmabteilung Heiko Maas im Bundestag seinen Gesetzesentwurf gegen unliebsame Wahrheiten im Netz vor. Der gestriegelte Bengel mit dem Konfirmanden-Antlitz unwarb seinen wüsten Gesetzesentwurf mit den Worten „man müsse das Internet zu einem strafrechtlichen Raum machen und gegen Hass im Netz vorgehen.“ Während der Text des reinkarnierten Adolf Eichmann, Obersturmbannführer der SS bei Mutti Hildegard und Oma Kunigunde für Lobeshymnen sorgte, kam dieser bei der Audienz allerdings nicht so gut an
Einer der Befragten präzisiert seine Haltung zu dem äußerst umstrittenen Netzwerkdurchsetzungsgesetz: „Dem hat wohl einer ins Hirn geschissen!“ „Dieser geistige Kleingärtner hält es für eine schlaue Maßnahme, Konzerne wie Facebook mit hohen Bußgeldern dazu zu bringen, Äußerungen zu löschen, die strafbar sein könnten. Wohlgemerkt: KÖNNTEN. Kapiert diese Pfeife nicht, dass da die Gefahr besteht, dass aus vorauseilendem Gehorsam viel zu viel gelöscht wird, was eine Beschneidung der Meinungsfreiheit zur Folge hätte?“

20.5.2017
NWO
Schluesselkindblog: Venezuela: Der Sozialismus geht Zuende (Blaupause für Europa?) Tränengaswolken und Ausschreitungen gegen deutsche Kolonie

Das Land mit den größten Ölreserven der Welt steht vor einem Abschied von seinem Sozialismus-Experiment : Nach einem wirtschaftlichen Absturz und dreistelliger Inflation straften die Wähler in Venezuela die Sozialisten jetzt kräftig ab. Den Strategen der VSA  – Administration und der CIA, dürften die Büros jetzt Überstanden machen. Zu gerne, stecken sie wie jeder weiss, ihre „unegalen“ Finger immer wieder in ihren amerikanischen Hinterhof,  um die Karten neu zu mischen.

Und wer steckt wieder dahinter? Denken wir an die Reserven in Kolumbien!


20.5.2017
NWO
Terror
Contra-Magazin: Nutzt der Mossad Laptopbomben in Flugzeugen für False-Flag-Attacken?

Laut einem FBI-Insider soll Trump Lawrow mitgeteilt haben, dass die Israelis Flugzeuge per Laptop fernsteuern und so auch False-Flag-Aktionen durchführen können. Auch der Anschlag auf "Metrojet 9268" über der Sinai-Halbinsel ginge auf das Konto des Mossad.
Auf die Frage von "TOM", ob Trump den Russen Geheiminformationen eines Verbündeten im Nahen Osten weitergegeben habe und dies in Bezug zu einem Plan des "Islamischen Staates" mit Flugzeugen und Laptops stehe, antwortete dieser: "Der nicht genannte „Verbündete“ ist Israel, und sie sind wütend wie die Hölle auf Trump. Israel ist wütend, weil sie heruntergelassenen Hosen erwischt wurden."

20.5.2017
NWO
Contra-Magazin: China: Mit der „Neuen Seidenstraße“ und weiteren Wirtschaftsmechanismen in Welt-Führung – Teil 2

New Eurasian Land Bridge (Neue Eurasische Landbrücke):

Ein Infrastrukturprojekt, das aktuell schon partiell in Betrieb ist und die Industriezentren Chinas und Russlands an der Pazifikküste dieser Länder, mit Europa verbindet. 2016 wurde beispielsweise London an dieses Netz angeschlossen. Die Eurasische Landbrücke umfasst zwei Routen, die Nord- und die Süd- Route.

New Eurasian Continental Bridge- SÜD-Route:

Dieser Sub-Korridor ist aktuell noch nicht in Betrieb. Dieser Sub-Korridor führt südlich am Kaspischen Meer vorbei, über Afghanistan und den Iran, weitergehend über die Türkei und Bulgarien, nach Europa, und weitergehend über den Balkan kommend nach West-Europa. Dieser Sub-Korridor hat den Vorteil dass alle beteiligten Länder und Bahnstrecken die gleiche Spurweite, nämlich die europäische Normalspur von 1435mm verwenden und ein Umstellen der Spurweiten nicht nötig ist.

20.5.2017
GEZ
NWO
Epochtimes: Weltrekord: 98 Prozent aller Berichte der ARD über Donald Trump sind negativ

Die ARD berichtet zu 98 Prozent negativ über US-Präsident Donald Trump und ist damit weltweit Spitzenreiter, ergab eine Studie von Harvard. In der Studie wurde die Berichterstattung großer internationaler Medien während der ersten 100 Tage seiner Amtszeit untersucht.

Ein neuer Bericht vom Shorenstein-Center der Harvard Kennedy School für Medien, Politik und Public Policy analysiert die Berichterstattung wichtiger Medien über die ersten 100 Tage von US-Präsident Trump.

Die Studie analysierte die Printausgaben der Mainstream-Medien „New York Times“, „Wall Street Journal“ und „Washington Post“, die Nachrichtenseiten von CBS, CNN, Fox News und NBC und die drei europäischen Marktführer „Financial Times“ und BBC (GB) sowie die ARD (Deutschland).


20.5.2017
Lügen
NWO
Journalistenwatch: Heiko Maas institutionalisiert den Kindesmissbrauch unter islamischer Flagge

Heiko Maas (SPD) hat die willfährige Union dazu gebracht, seinem neuen Gesetzesentwurf zur Kinderehenregelung zuzustimmen. Eheschließungen unter 18 Jahren sollen in Deutschland ausnahmslos verboten sein.  Maas scheint jedoch weiterhin kein Problem damit zu haben, wenn ein Greis ein 16-jähriges Kind geheiratet und geschwängert hat, bevor er nach Deutschland hereingeflüchtet kam. Rechtsexperten, Menschenrechtsorganisationen und Bürger mit gesundem Verstand finden auch diesen Maas-Gesetzentwurf schlicht unerträglich.

20.5.2017
NWO
1nselpresse: #Pädogate: Hollywood Insider spricht über den globalen Pädophilenring, der Hollywood kontrolliert

Jon Robberson ist seit 16 Jahren im Geschäft von Hollywood und trat in Film-, Fernseh- und Werbeproduktionen auf. Er arbeitete bereits hinter den Kulissen aller großen Studios und Sender und war Teil von Projekten mit so bekannten Namen wie Spielberg, Bruckheimer, Silver und Abrams, nur um einige zu nennen. Er hat diese Szene aber verlassen, weil sie wie er meint voller Pädophilie sei.

Laut wood bleibt der Missbrauch unentdeckt, da die Opfer "nicht so laut reden können, wie jene an der Macht". Er sagte:

"Das ist die Tragödie daran, wenn man versucht zu enthüllen, was unschuldigen Menschen zustösst.

Sie können zerquetscht werden und ihre Leben sind irreparabel beschädigt."


20.5.2017
NWO
Epochtimes: Schäuble vergleicht Asylkrise mit Lawine: „Du kannst Entwicklungen auslösen, die klein beginnen und dann nicht mehr beherrschbar sind“

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat den Verlauf der Flüchtlingskrise 2015 abermals mit einer Lawine verglichen.
„Ich habe auf das Phänomen der Lawine hingewiesen: Du kannst Entwicklungen auslösen, die klein beginnen und am Ende nicht mehr beherrschbar sind“, sagte Schäuble der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.
Dann hat er sich zurückgehalten....jaja, er wurde auf Linie mit Soros und den Bilderbergern gebracht. Nichts anderes.

20.5.2017
NWO
Journalistenwatch: Die Rache des Deep State: Medien erklären Trumps Präsidentschaft für beendet

Die Mainstream-Medien von Welt bis Süddeutsche und Heute haben diese Woche die Amtszeit von Donald für so gut wie
beendet erklärt. Keine große Überraschung, haben dieselben Medien ja offen für Hillary Clinton geworben und Trump schon vor Amtsantritt Scheitern vorhergesagt.
Man muss sich nur mal vorstellen, Hillary Clinton hätte bei einem Sieg mit solchem Widerstand zu kämpfen gehabt – gewaltbereite Hillary-Gegner hätten bei ihrer Amtseinführung in Washington randaliert und die Limousine eines Moslems abgefackelt, ausländische Terrorunterstützer hätten offenen Widerstand angekündigt, extremistische Gegner der Präsidentin und der Meinungsfreiheit hätten aus der Uni Berkeley eine Kampfzone gemacht. Was würden die Medien wohl dazu sagen?
Soll das heißen, daß ich zu vorschnell war, die ganzen pro-Trump-Bemerkungen von meinen Webseiten und Unterseiten runter zu nehmen, weil ich gedacht habe, der gehört DOCH zu den Bilderbergern? Dann setzte ich sie wieder drauf! Aber er hatte versprochen etwas gegen Soros zu tun. Bemerkt habe ich davon noch nichts.

20.5.2017
NWO
Soros
Deutsch.RT: Russophobie: Über das antirussische und Soros-finanzierte Engagement von Enough is Enough

Dass es Homophobie in Teilen der russischen Gesellschaft gibt, ist unbestritten. Westlichen Agitationsgruppen wie Enough is Enough geht es aber nicht um Wege zu einem respektvolleren Miteinander, sondern um Konfrontation und eine neoliberale Agenda. Großzügig finanziert wird das Ganze von der Open Society Foundation.
So schön diese Geschichte ist, so wenig glaubhaft ist sie. Hier fehlen zentrale Informationen, denn ohne Expertise, finanzielle Mittel und Manpower ist eine derart große Kampagne, wie sie 2013 stattgefunden hat, nicht zu bewerkstelligen, zumal Enough is Enough der zentrale Multiplikator war, der Informationen über das so genannte russische Anti-Gay-Propaganda-Gesetz erst gestreut hat.
Die Spur des Geldes führt zu George Soros
Dieser Artikel ist mehr als lesenswert. Er zeigt ganz genau das Vorgehen der NWO auf wie Staaten zerstört werden durch künstlich herbei gerufenen Unfrieden. Und gerade die Schwulen sollten sich gegen Soros auflehnen! Auf der einen Seite holt er Millionen von Muslims, die die Schwulen am liebsten abschlachten würden herein, auf der anderen Seite fördert er gerade die Regenbogenbewegung. Bigotter und kränker geht es wohl kaum mehr. Das muß doch selbst dem Dümmsten auffallen.

20.5.2017
NWO
Jetzt kommt das Grauen!
Anonymousnews: Nur Herdenmenschen sind »normal« – Psychiater bezeichnen Non-Konformität als Geisteskrankheit
Die moderne Psychiatrie ist zur Brutstätte der Korruption geworden, insbesondere die Strömung, die jeden verteufeln und für geisteskrank erklären will, der von der allgemein anerkannten Norm abweicht. Das geht eindeutig aus der neuesten Ausgabe des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders [Diagnostisches und Statistisches Handbuch Psychischer Störungen, ein Klassifikationssystem der Amerikanischen Psychiater-Vereinigung] oder kurz […]
Hitchcock war ein Waisenknabe dagegen!

20.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Trumps Saudi-Besuch: Das Big Business gewinnt

Zusammen mit Donald Trump pilgern auch Vertreter der großen US-Konzerne nach Saudi-Arabien. Immerhin geht es hier ums Big Business.
In den USA gibt es faktisch keine Trennung von Außenpolitik und Big Business. Nicht einmal zwischen Kriegseinsätzen und den Interessen der US-Konzerne. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass Vertreter der großen US-Unternehmen Donald Trump bei seinem Staatsbesuch in Saudi-Arabien besuchen werden. Mit dabei sind zum Beispiel Vertreter von Blackstone, Citigroup, Dow Chemical, JPMorgan Chase und Morgan Stanley, wie die "Financial Times" berichtet.
Also wieder mal ein kleines Bilderberger-Treffen wie es aussieht. Wann bekommen die eigentlich den Hals voll?

20.5.2017
NWO
Schluesselkindblog: Geistig umnachtete Politiker ohne Licht und Verstand

Der asiatische Khasarenhäuptlings-Jude Martin Schulz erklärt Europa eigenmächtig zum Einwanderungskontinent. Ob „Europa“ damit einverstanden ist oder nicht, ist dieser mit asiatischen Genen vergifteten Kreatur doch völlig egal, (daher die PM Frage: Gibt es in Deutschland und EU-Europa überhaupt noch Politiker ohne Khasarengene bzw. Khasarenmischlinge oder ist Millionen Wählern das wenige verbliebene Gehirn auf die Größe einer Walnuss oder Pinienkern geschrumpft?) Beweis: Die dümmsten Schafe wählen sich offenbar ihre Schächter prinzipiell immer selbst.

19.5.2017
NWO
Deutsch.RT: MH17 Ermittlungen dauern an: Hat Russland seine Hausaufgaben nicht gemacht?

Beinahe drei Jahre sind seitdem Absturz von MH17 vergangen, doch die Ermittlungen gehen kaum voran. Das Gemeinsame Internationale Team (JIT) wertet weiterhin Telefondaten aus und sucht Zeugen, zudem weist es auf nicht lesbare russische Radardaten hin. RT Deutsch hat Experten zu den Formaten befragt.

Am 17. Juli 2014 stürzte der Malaysia Airlines Flug MH17 über der Ostukraine ab. Die Ermittlungen sind nach Aussagen des zuständigen Gemeinsamen Ermittlerteams (JIT) noch lange nicht abgeschlossen.

Derweil halten sich aber weiterhin die Anschuldigungen, die bereits kurz nach dem Absturz aufkamen, dass das Flugzeug von Russen aus dem Separatistengebiet abgeschossen wurde. Die BUK-Rakete sei von Russland aus in die Ukraine gebracht worden. Anschließend sei die Abschussvorrichtung wieder nach Russland zurücktransportiert worden. Auf dieser Version wird in den Medien beharrt.


19.5.2017
NWO
Deutsch.RT: The Washington Post: Hauptquelle für Massenhysterie in den USA

Liebe Leserinnen und Leser, wenn diese Eröffnungszusammenfassung in Ihnen ein Déjà vu hervoruft, dann sind Sie nicht allein. Wir waren schon zuvor auf diesem dunklen Weg und es ist kein schlechter Traum. Es ist nur eine weitere Ergänzung der Zeitung The Washington Post zum dampfenden Komposthaufen, der durch Lügen, Verfälschung und Fake News gekennzeichnet ist und die Sumpf-Monster um jeden Preis zu beschützen versucht.

Mehr dazu: Intrigen und Machtkämpfe in Washington: Welche Fraktion setzt sich durch?

Präsident Trump offenbarte in der letzten Woche bei einem Treffen mit dem Außenminister Russlands und dem russischen Botschafter im Weißen Hauses sehr geheime Informationen, so derzeitige und ehemalige US-Beamte, die erklärten, dass Trumps Offenlegung eine kritische Geheimdienstquelle beim Islamischen Staat gefährde", berichtet die Zeitung, offensichtlich ohne auf eine einzige überprüfbare Quelle verweisen zu können.


19.5.2017
Impfen
NWO
Spiegel: Italien führt Impfpflicht für Kinder ein

Die italienische Regierung hat ein Gesetz über Pflichtimpfungen für Kinder erlassen. Die Impfpflicht gilt für zwölf Krankheiten, darunter Masern, Mumps und Tetanus. Auf Eltern nicht geimpfter Kinder kommen Bußgelder zu.
Das Thema ist bei Eltern hoch umstritten: Soll ich meine Kinder impfen lassen oder nicht? In Italien hat diese Frage nun der Gesetzgeber beantwortet: Die Regierung in Rom hat ein Gesetz über Pflichtimpfungen für Kinder erlassen. Wie Ministerpräsident Paolo Gentiloni am Freitag erklärte, gilt die Impfpflicht für insgesamt zwölf Krankheiten, darunter Masern, Hirnhautentzündung, Tetanus, Kinderlähmung, Mumps, Keuchhusten und Windpocken.
War das der Besuch von Soros? Eines der Themen?

19.5.2017
NWO
Epochtimes: Anthony Weiner bekennt sich schuldig – „Sexting“ mit 15-Jähriger erschütterte US-Wahlkampf

Er beeinflusste den US-Wahlkampf

Anthony Weiners Fehltritte beeinflussten den US-Wahlkampf stark: Weil das FBI seinen Laptop konfiszierte, wurden kurz vor der Präsidentschaftswahl noch Emails von Hillary Clinton entdeckt, welche den damaligen FBI-Chef James Comey bewogen, die Ermittlungen gegen Clinton kurzzeitig wieder aufzunehmen – am 29. Oktober 2016, elf Tage vor der Wahl.

Hillary Clinton gab Comey und seiner Entscheidung deshalb die Schuld, dass sie gegen Donald Trump verlor.
Warum hatte er Clintons Emails?
Jetzt wird es langsam wirklich spaßig! Was sagt nur die Deutsche Presse dann dazu?

19.5.2017
NWO
Epochtimes: „Trump verriet Russen neueste Technik für Flugzeug-Abstürze“ – Insider-Klartext

Falls ISIS ausgelöscht wird, würden sich die Budgets der CIA und des US-Verteidigungsministeriums verringern, und damit der Betrag an „Unterstützung“, den Israel erhält; auch würde es den großen Plan stören, eine riesige Pipeline durch Syrien zu bauen, um damit letztlich den Untergang von Iran und Russland herbeizuführen. Aus diesem Grund wird „ISIS“ von der „New World Order“ am Leben gehalten. Aus diesem Grund muss man der Bevölkerung ständig solche „verwegenen“ und „furchteinflößenden“ Plots verkaufen. Um damit noch größere Budgets und noch größere Hegemonie zu rechtfertigen.
Und damit wird wohl alles klar! Schöne neue Welt!
Hier stecken noch viel mehr Schweinereien dahinter als man sich vorstellen kann!

19.5.2017
NWO
Konjunktion: Meinung: Warum das Netzdurchsetzungsgesetz der nächste logische Schritt ist

Doch warum ist es den Regierungen weltweit so wichtig die Freie Rede immer weiter zu beschneiden? Und das Netzdurchsetzungsgesetz ist dabei nur eine Form der Umsetzung.

Der Globalismus nutzt seit Jahrzehnten geschickt verschiedenen Ausprägungen bzw. Anleihen des Sozialismus, Kommunismus und Marxismus, gemischt mit Parolen à la „Freiheit für die Menschen“ oder „Gerechtigkeit für alle“, um den Menschen vorgauckeln zu können, dass es mit dem Globalismus allen besser gehen wird, weil alle etwas vom Kuchen abbekommen. Aber diese politischen Philosophien und Strategien haben nichts mit dem Globalismus per se zu tun. Sie sind Taktiken der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), um ihre Macht zu festigen und auszubauen. Denn Macht ist ihr eigentliches Bestreben. In einem System, das vollumfänglich kontrolliert und überwacht wird. Erzielt mit Lügen, Täuschungen und – falls nötig – auch Gewalt.


19.5.2017
NWO
Epochtimes: Korruption: Brasiliens Präsident wollte Ermittlungen gegen Staatskonzern Petrobras behindern

Der brasilianische Präsident Michel Temer hat nach Überzeugung der Justiz versucht, die Ermittlungen zum Korruptionsskandal um den staatlichen Ölkonzern Petrobras zu behindern.

Temer und der einflussreiche Senator Aécio Neves gehörten zu denjenigen, die die unter dem Namen „Operation Car Wash“ bekannten Ermittlungen verhindern wollten, erklärte Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot am Freitag.

Mit den neuen Vorwürfen wächst der Druck weiter auf Temer. Erst am Vortag hatte das Oberste Gericht in einem Paukenschlag Ermittlungen wegen Korruption gegen das Staatsoberhaupt genehmigt.


19.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Hat Tsipras Insider-Infos zur Entschuldung Griechenlands ausgeplappert?

Laut Ministerpräsident Alexis Tsipras, soll Griechenland bereits im Sommer 2018 finanziell wieder auf eigenen Beinen stehen. Haben er und die Geldgeber hier schon etwas ausgemacht?
Entweder hat Alexis Tsipras einfach nur eine blühende Phantasie, oder aber er deutete Insiderwissen an, welches bei Verhandlungen im kleinen Kreis mit den Vetretern der Gläubiger (EZB, EU, IWF…) ausgemauschelt wurde. Doch im griechischen Parlament kündigte er an, dass das wirtschaftlich und finanziell arg gebeutelte Land bereits im Sommer 2018 finanziell wieder auf eigenen Beinen stehen würde.

19.5.2017
NWO
Anonymousnews: Weihnachtsmarkt-Terror: LKA-Mitarbeiter an Berliner Anschlag beteiligt – Ermittlungen
Vincenzo Vinciguerrra, Mitglied der NATO-Geheimarmee “GLADIO” und Drahtzieher des Bombenattentats von Peteano im Jahre 1972, sagte einmal: „Wir müssen von Zeit zu Zeit Terroranschläge verüben bei denen unbeteiligte Menschen sterben. Dadurch lässt sich der gesamte Staat und die Bevölkerung lenken. Das primäre Ziel eines solchen Anschlages sind nicht die Toten, sondern die Überlebenden, denn die […]

19.5.2017
NWO
Deutsch.RT: DNC-Leak: Vermutungen eines politischen Mords an Seth Rich verdichten sich

Es verdichten sich die Vermutungen, dass Seth Rich Opfer eines politischen Mordes wurde. Nun veröffentlichte der Chirurg, der Seth Rich operiert hat, seine Beobachtungen. Demnach hätte Rich nicht seinen Schussverletzungen erliegen müssen. Ein Kriminalfall geschaffen wie für die Leinwand.

Seth Rich war für das Demokratische Nationalkomitee (DNC) tätig. In einem Telefoninterview gab Julian Assange bekannt, dass Seth Rich diejenige Person gewesen ist, die ihm E-Mails über den DNC-Wahlbetrug zugunsten Hillary Clintons zugespielt hatte. Auch eine Belohnung ist für die Erfassung des Täters ausgesetzt. Am 10. Juli 2016 war der erst 27-jährige Seth Rich auf dem Weg zu seiner Wohnung in Washington, als er Opfer eines Mordes wurde. Alle Wertgegenstände lagen noch bei Seth Rich, ein Raubmord konnte ausgeschlossen werden. Zudem wohnte das Opfer in einer sicheren Wohngegend.


19.5.2017
NWO
Journalistenwatch: Was seid Ihr nur für feige Weiber!

Milo hat es erlebt, Prof. Dr. Ulrich Kutschera und André Poggenburg wurden ihre Opfer. Nun hat es die Feministinnenikone Alice Schwarzer erwischt: Der Gesinnungsterror aus einer kleinen linkspolitschen Gruppe heraus okkupierte eine universitäre Veranstaltung, während die Mehrheit der angeblich aufgeklärten, jungen, emanzipierten Frauen einfach die Klappe hielt und zusahen, wie feministische Errungenschaften von radikalisierten Ideologinnen auf den „antirassistischen“ Misthaufen geworfen werden.

Die Gründerin und Herausgeberin der Frauenzeitschrift Emma  spulte das so oft Gehörte ab: Dass die friedliche Mehrheit der „MoslemInnen“ die ersten Opfer der moslemischen Fanatiker sei. Dass sie das Kopftuch nicht verbieten wolle, sondern es ihrer Meinung nach in einer Demokratie und somit im Öffentlichen Dienst und in der Schule nichts zu suchen habe. Die Vollverschleierung, also Burka oder Niqab, halte sie für einen schweren Verstoß gegen die Menschenwürde.

„Sie verteufeln alle Moslems!“ – „Sie sind eine echte Rassistin!“
Eine kleine Terrorclique bringt die Mehrheit zum Schweigen


19.5.2017
NWO
Epochtimes: CDU-Schlarmann rechnet mit Merkel ab: Wohlfahrtsstaat macht Einzelnen immer mehr „staatsbedürftig“

Ex-CDU-Politiker Josef Schlarmann rechnet in einem in Kürze erscheinendem Buch nicht nur mit der Politik der deutschen Kanzlerin ab, sondern auch damit, was unter ihrer Führung aus diesem Land geworden ist. „Dieser Staat durchdringe als Wohlfahrtsstaat immer weitere Lebenssphären der Menschen, der Einzelne werde als Folge davon immer unmündiger und abhängiger von diesem Staat. Er werde immer mehr "staatsbedürftig".
Wie schon erwähnt, das ist Absicht! Der unmündige und kritiklose Bürger, der Angst haben muß vor Repressalien.

19.5.2017
Impfen
NWO
Epochtimes: Neue Studie belegt: Ungeimpfte Kinder haben signifikant weniger gesundheitliche Probleme

Laut den Erkenntnissen einer bahnbrechenden Studie der Jackson-State-University in den USA haben nicht geimpfte Kinder deutlich weniger Gesundheitsprobleme, als diejenigen, die geimpft wurden. Die Studie, die die erste ihrer Art ist, betrachtete mehr als 600 „Homeschooler“, d.h. Schüler, die zu Hause unterrichtet werden, im Alter von 6 bis 12 Jahren. Am deutlichsten zeigte sich der Unterschied bei Lungenentzündungen, Heuschnupfen, ADHS, Mittelohrentzündungen und chronischen Allergien.
Wenn Impfstoffe wirklich wirksam sind, um Krankheit zu verhindern, so wäre es nur logisch, dass geimpfte Kinder gesünder sind, als ihre ungeimpften Kollegen. In der Tat ist der Wunsch sein Kind gesund zu erhalten der Grund, warum viele Eltern sich blind vertrauend an den öffentlich empfohlenen Zeitplan für Impfungen halten. Gleichzeitig aber gibt es mehr denn je Kinder mit Allergien, Asthma, Autismus und Lernschwierigkeiten. Ist das nur ein Zufall?
Das ist Absicht im Sinne der wahren Weltherrscher. So entstehen Abhängigkeiten!

19.5.2017
NWO
Epochtimes: FPÖ-Chef: Köpfe der Regierungsparteien – Kern und Kurz – nur „vorgeschobene Marionetten“ – Jemand anders zieht die Fäden

Seit Anfang der Woche ist es Gewissheit: In Österreich finden Neuwahlen statt. Mitten im Wahlkampf lässt FPÖ-Chef Strache mit einer Theorie auf Facebook aufhorchen. Er wirft den Köpfen der Regierungsparteien vor, nur "vorgeschobene Marionetten" zu sein.
Der FPÖ-Frontmann nutzt unter anderem Facebook als Plattform für den Wahlkampf. Dort postete er am Dienstag einen Beitrag, der aufhorchen lässt. Der Post soll veranschaulichen, wer in den Regierungsparteien eigentlich die Fäden zieht.
Da hat Xavier Naidoo ja was angerichtet. Grins. Erstaunlich wie de Ausdruck Maionetten plötzlich übernommen wird. Aber mal ehrlich, wenn ein Soros ganz offen mit Juncker und mir Merkel konferieren kann, wird doch alles überdeutlich!

19.5.2017
NWO
Epochtimes: Nach sieben Jahren: Schweden stellt Vergewaltigungsverfahren gegen Assange ein

Nach siebenjährigen Ermittlungen stellt die schwedische Staatsanwaltschaft das Vergewaltigungsverfahren gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange ein. S

taatsanwältin Marianne Ny habe beschlossen, die Ermittlungen nicht weiterzuführen, erklärte die Staatsanwaltschaft am Freitag in Stockholm. Assange lebt seit 2012 im Exil in der ecuadorianischen Botschaft in London, weil er seine Auslieferung an die schwedische Justiz befürchtete.


19.5.2017
NWO
Journalistenwatch: NGOs auf dem Mittelmeer: Schluss mit lustig!

Italien/Rom – Die italienische Regierung will das muntere Treiben der NGO-Schiffe auf dem Mittelmeer besser überwachen. Hilfsorganisationen dürften „auf keinen Fall private humanitäre Korridor“ einrichten. Dies „stehe exklusiv den Staaten zu“, heißt es in einem Empfehlungsschreiben des Verteidigungsausschusses, das jetzt vom Senat verabschiedet wurde. Die NGO-Schiffe sollen in Zukunft ihre Finanzierung offenlegen und nur noch in enger Absprache mit der Küstenwache auslaufen dürfen.
Wollte Soros das letztens in Rom verhindern?


19.5.2017
NWO
Journalistenwatch: Schwedens Weg in den Totalitarismus

Schweden hat ein Register erstellt in dem man Leute nachschlagen kann, die sich „wegen falscher Denkweise“ schuldig gemacht haben. Wenn man in diesem Register erfasst ist, dann hat es Konsequenzen. Eine falsche Denke bedeutet beispielsweise, wenn man offen über den Bevölkerungsaustausch durch Migranten spricht und sich keiner so höflichen Sprache befleißigt.
„Rund 12.000 internationale und schwedische Accounts [es geht hier um Twitter Konten] die zu Drohungen, Hass und Anstachelung gegen Migranten, Frauen und LGTB Menschen aufrufen, aber auch gegen Organisationen, die sich mit Menschenrechten befassen. Diese Accounts haben oft eine rechtsextreme und/oder Nazi Orientierung und rufen auch zu Gewalt auf,“ schreibt die Behörde auf ihrer Webseite.
Das blüht uns hier auch. Wie sagte jemand letztens so schön: Schweden ist mittlerweile das größte Versuchslabor der Bilderberger geworden.

19.5.2017
NWO
Epochtimes: Lafontaine: SPD wird weiter absacken- Schulz machte „gravierenden strategischen Fehler“

Linke-Fraktionschef im Saarland Lafontaine bezeichnete es als "gravierenden strategischen Fehler", dass SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz im Januar nicht das Amt des Außenministers übernommen hat. "Er hätte jetzt die Bühne der Welt."
Aber das ist doch Absicht. Der eine Bilderberger unterstützt den anderen Bilderberger! Merkt das keiner? Schulz lenkt von der unliebsamen Konkurrenz ab und geht nach erfolgreich verlorener Wahl zurück nach Brüssel. Und hat Merkel immens geholfen dabei. Ganz im Sinne der Neuen Weltordnung! Es ist bewiesen, daß er ebenfalls auf deren Lohnliste steht, genauso wie Merkel! Siehe die Soros-Leaks.

18.5.2017
NWO
Epochtimes: US-Militär bombardiert syrische Regierungstruppen zur „Verteidigung“ – Acht Tote durch Luftangriff

Bei einem Angriff des US-Militärs auf eine Einheit der syrischen Armee und verbündeter Milizen sind im Süden Syriens offenbar acht Menschen getötet worden. Nach den Worten von US-Verteidigungsminister Jim Mattis bedeutet der Luftangriff keine Ausweitung der US-Militäraktionen in Syrien; er habe lediglich der "Verteidigung" gedient.
Die US-geführte Koalition setzt in Syrien auf die Unterstützung syrischer Rebellen – von Syriens Regierung also Terroristen bezeichnet – während Russland die Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad unterstützt. (afp/so)
Die müssen doch bald alle muschugge sein dort! Wer ist denn nun Freund oder Feind? Kindergärten und Krankenhäuser werden ausgebombt, Erdogan bringt Tanklaster in die Türkei, die wiederum ausgebombt werden.....äh, ja!

19.5.2017
NWO
Epochtimes: Haseloff: Russland-Sanktionen „haben nichts bewirkt aber insbesondere den ostdeutschen Unternehmen geschadet“

"Die Sanktionen haben bislang nichts bewirkt. Sie haben aber insbesondere den ostdeutschen Unternehmen geschadet, die traditionell gute Wirtschaftsbeziehungen zu Russland haben", beklagt Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff.
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat ein Ende der Sanktionen gegen Russland gefordert, Landeswirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD) hingegen setzt auf Härte gegen Moskau.
Wieder einmal SPD! Totale Realitätsverweigerung und anscheinend durchsetzt mit Mitgliedern und Handlanger der Bilderberger!

19.5.2017
NWO
Epochtimes: Sonderermittler könnte Weg für Absetzung des US-Präsidenten bereiten

Selbst wenn US-Präsident Donald Trump keine illegale Kreml-Connection nachgewiesen werden sollte, könnte es für ihn brenzlig werden. Denn auch Trump steht im Verdacht, er habe laufende Ermittlungen behindern wollen.
DIE BISHERIGEN FÄLLE: In der US-Geschichte gab es bislang nur zwei Impeachment-Verfahren gegen Präsidenten. Beide schlugen fehl, sowohl Andrew Johnson als auch Bill Clinton blieb im Amt. In einem dritten Fall kam der Präsident dem drohenden Impeachment durch seinen Rücktritt zuvor. Dieser Präsident war Richard Nixon, an dessen Watergate-Affäre in diesen Tagen viel erinnert wird.
Seltsam ist nur, daß an der GANZEN Geschichte überhaupt nichts stimmig ist!

18.5.2017
NWO
Bargeldverbot
Konjunktion: WannaCry und Co.: Der perfekte Auslöser für einen Crash am Aktienmarkt
Google, Facebook und Co. sind oftmals Gründungen, die auf das Startkapital der Wagniskapitalfirma In-Q-Tel zurückgehen, die wiederum in enger Verbindung zu CIA, DIA, NGA und NSA steht. Eine Tatsache, die dem Durchschnittsnutzer eher unbekannt ist, die man aber selbst im entsprechenden Wikipedia-Artikel findet. Es wäre daher naiv zu glauben, dass die Internetgiganten nicht auch heute noch aktiv und eng mit den US-Geheimdiensten zusammenarbeiten würden. Sei es mittels Programmen wie PRISM, via Schnittstellen oder irgendwelchen Hintertüren, um Computersysteme weltweit infiltrieren zu können. Edward Snowden deckte 2013 erstmals diese Verbindungen zwischen der NSA und Microsoft, Apple, Skype, Google, Facebook, Twitter und Yahoo auf, wobei seine Rolle nach wie vor mysteriös bleibt.

Und machen wir uns nichts vor: seitdem hat sich nichts, aber auch gar nichts an den Praktiken geändert – vielmehr dürften sie umfangreicher und ausgefeilter sein als jemals zuvor.

18.5.2017
NWO
Schluesselkindblog: Franzosen holen sich Frankreich zurück

Emmanuel Macron, bekennende Rothschild – Marionette, der den Untergang der Europäischen Länder durch die Agenda 21 vorantreibt, heizt die Gemüter der unzufriedenen Franzosen mächtig auf. Seit sieben Tagen halten in der französischen Stadt Creuse Arbeiter eine Fabrik durch Streiks besetzt. Macron, der das Land vor dem finanziellen Ruin nicht retten wird, löst in den Streikenden (zurecht) Ängste um ihre Arbeitsplätze aus. Die wütenden Franzosen platzierten in der Fabrik Sprengstoffsätze und drohen diese, bei Nichtbefolgen ihrer Forderungen, zu zünden.
Bürgerkrieg! Einsatz einer fremden Macht! Eine der Prophezeiunen wird wahr!

18.5.2017
NWO
Anonymousnews: Schattenjustiz – so liefert uns die EU auch ohne TTIP den großen Konzernen aus
Angeblich stocken die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP oder sie finden gar nicht statt. Tatsächlich hat uns die EU schon lange einer privaten Schattenjustiz ausgeliefert. Die entscheidet für große Konzerne. Weil dort große Anwaltskanzleien das Sagen haben. In Washington, wird dann vor dem „Internationalen Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten“ (ICSID) entschieden. Als EU-Bürger zahlen Sie […]

18.5.2017
NWO
1nselpresse: Macron macht "militante Feministin" und HuffPost Bloggerin zur Ministerin für "Geschlechtergleichheit"

Eine "militante" Feministin, die für die Huffington Post schreibt, erhielt eine wichtige Stelle in der französischen Regierung.
Die 34 Jahre alte Aktivistin Marlene Schiappa gehörte zu den vielen Ernennungen nach der Wahl von Emmanuel Macron zum französischen Präsidenten.
Schiappa erhielt am Mittwoch den beschwerlich klingenden Titel der Staatssekretärin für die Gleichheit zwischen Mann und Frau.
Sie feierte mit dem Verbreiten der Twitternachricht, in der es heisst "Die Trolle werden weinen".
War das die Belohnung der NWO für geleistete Dienste?

18.5.2017
NWO
1nselpresse: Trump unter Belagerung: Über 60 Prozent aller Mitarbeiter im Nationalen Sicherheitsrat wurden von Obama eingesetzt

Es gibt immer mehr Aufrufe für ein "Großreinemachen" in der 1600 Pennsylvania Avenue, nachdem es diese Woche eine Reihe von Enthüllungen aus dem Weißen Haus gab, die darauf abzielten, peinlich für den Präsidenten zu sein, um ihn zu unterminieren
Eine Quelle im Weißen Haus schätzt, dass über 60 Prozent aller Mitarbeiter im Nationalen Sicherheitsrat (NSC) keine Ernennungen der Trump Regierung sind, sondern es sich um Karrierebeamte handelt, die von der Obama Regierung aus anderen Behörden ins Weiße Haus geholt wurden.

Die Quelle sagte, es gäbe "ganze Abteilungen" im NSC, in denen es nur eine Ernennung durch Trump gibt. Fred Fleitz, ein ehemaliger CIA Mitarbeiter und Mitglied in der Bush Regierung sagte:

"Ich denke, die Lektion besteht darin, dass es so weitergehen wird, bis das Weiße Haus ein Großreinemachen durchführt.

18.5.2017
NWO
Epochtimes: Comeys plötzlicher Wandel: „Niemand hat versucht, die FBI-Ermittlung zu stoppen“

Wie passt das zusammen? Nur einen Tag bevor er gekündigt wurde, sagte FBI-Chef Comey unter Eid, dass niemand die Ermittlungen des FBI behindert habe. Diese Woche behauptet ein Memo Comeys laut "New York Times" das glatte Gegenteil und bringt US-Präsident Trump in Bedrängnis.
„Ich meine, wo sie uns oft ihre Meinung sagen, ist, wenn sie einen Fall nicht für wichtig halten und wir aufhören sollten, Ressourcen einzusetzen“, so Comey weiter. „Aber ich spreche über den Fall, in dem man uns gesagt hätte, etwas aus politischen Gründen zu stoppen, das wäre eine sehr große Sache. Ich habe nicht die Erfahrung gemacht, dass das passiert ist“, so der Ex-FBI-Chef.

18.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Schweden blockt 14.000 Twitter-Accounts wegen wegen Hate-Speech: Darunter Israel und Bill Gates

Leserkommentar:
Schweden ist das Labor für Feldversuche..., sie sind ungefähr das, was die Hunderasse der Beagle in Pharma-Labore sind... und schon viel weiter als Andere, selbst die RFID-chips werden sehr gerne angenommen..., vielleicht kommt ja bald was mit Klonen oder Kreuzungs-Versuche... denn das Bild des "Europäers der Zukunft" steht ja schon fest, denn nach dem amerikanischen Militärstrategen Thomas P. M. Barnett: „Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde. Sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden. Mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm, um zu begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten.“ Also, mit Schweden wird scheinbar angefangen...


18.5.2017
NWO
Soros
Journalistenwatch: Exklusiv-Interview mit Defend Europe: “ Wenn unsere Regierungen die Schiffe nicht stoppen, werden wir es tun“

Was die Finanzierung angeht ist es komplizierter. Im Internet behaupten diese NGOs alle, von privaten Spenden finanziert zu sein, aber das ist meistens eine irreführende Vereinfachung. Staatsanwalt Zuccaro geht im Moment dieser Frage nach. Ich kann mir persönlich nicht vorstellen, was für Privatleute zum Beispiel 11,000 Euro tägliche Unterhaltskosten für die Aquarius von SOS Mediterranée bezahlen, ohne einen Cent davon zurückzukommen. Das muss aber jemand sein, der ein sehr großes Interesse daran hat, hunderttausende illegale Migranten in unsere Städte zu bringen, die schon wegen der Multikultiflut im Chaos versinken.

18.5.2017
NWO
Contra-Magazin: Warum sie auch weiter Kriege führen

Auf den ersten Blick erscheint es ein ökonomischer Verlust zu sein, für hunderte von Milliarden Dollar Kriege zu führen. Paradox ist jedoch, dass diese Verluste erst eintreten, wenn man aufhört, Kriege zu führen.
Die USA hatten in den letzten 10 Jahren ein Aussenhandelsdefizit von über 7 Billionen Dollar. Dies führt im Normalfall unweigerlich zur Abwertung der eigenen Währung und somit zum Wohlstandsverlust der eigenen Bevölkerung. Die USA verfügen jedoch über die Weltleitwährung. Die meisten Staaten und Firmen dieser Welt haben den US-Dollar als ihr Anlagevermögen gewählt und gleichen somit das Handelsdefizit und zusätzlich die Auslandsverschuldung der USA aus. So lange in der Welt das Vertrauen in die Stabilität der US-Währung erhalten bleibt, tauschen die USA Konsumgüter in endloser Menge gegen bedrucktes Papier oder digitale Ziffern.

18.5.2017
NWO
Deutsch.RT: CIA-Tirade: Anfrage von RT löst Schlagabtausch zwischen Assange und US-Geheimdienst aus

Der ehemalige CIA-Analyst Ray McGovern bezweifelt den gegen Moskau erhobenen Vorwurf der Einmischung in US-Wahlen. RT bat die CIA um eine Stellungnahme zur Aussage ihres Ex-Mitarbeiters. Es folgte eine wilde Tirade, die auch Julian Assange kommentierte.

Julian Assange bezeichnete die CIA als "gefährlich inkompetent". Der US-Auslandsgeheimdienst habe "Terroristen bewaffnet, Demokratien zerstört und Diktaturen befördert", so der Gründer von WikiLeaks. Zuvor hatte die CIA ihn als "Freund von Terroristen" verunglimpft. Auslöser des Schlagabtauschs war eine Anfrage von RT an den Geheimdienst bezüglich dessen Hackermethoden.


18.5.2017
NWO
Deutsch.RT: Ehemaliger Geheimdienstchef aus Frankreich: Die russische Bedrohung ist eine Erfindung der Nato

Russland als eine internationale Bedrohung darzustellen

funktioniert nicht mehr. Ich kann Ihnen versichern, dass die Franzosen glücklicherweise nicht mehr daran glauben",  

erläuterte Bonnet. Der ehemalige Geheimdienstchef sagte gegenüber der französischsprachigen Ausgabe von RT, er sei sehr traurig, dass Frankreich wieder der NATO beigetreten ist.

Kein Wunder, jetzt ist ja ein Bilderberger Staatschef in Frankreich. Ganz im Sinne der NWO!

17.5.2017
NWO
Deutsch.RT: EU-Politiker unterzeichnen Dokument über Visafreiheit für Ukraine

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani und der Premierminister Maltas als des Vorsitzstaates des Rats, Joseph Muscat, haben das Dokument über die Aufhebung der Visumspflicht für ukrainische Bürger unterzeichnet. Der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko wohnte der Zeremonie in Straßburg bei. Die Visafreiheit für die Ukrainer wird ins offizielle EU-Verzeichnis eingetragen und innerhalb von 20 Tagen in Kraft treten.

17.5.2017
Demokratur
Rechtsstaat
NWO
Journalistenwatch: Anetta Kahane, der Aussteiger und linker Deutschenhass

Der ehemalige Stasi-Spitzel Anetta Kahane bleibt auch in einem eigentlich demokratisch verfassten Staat beim Anschwärzen bestimmter Meinungen. In ihrer Amadeu Antonio Stiftung ist Kahane jedoch nicht die einzige, die von extremistisch-rassistischen Ansichten durchdrungen ist. Aufschlussreich ist auch die Geschichte eines Neo-Nazi Aussteigers.
Zwar hat Benneckenstein den Hass auf die Personengruppen ablegen müssen, die nun einmal Ziel von Nazis sind. Aber hassen kann er weiterhin. Jedenfalls ist das im Umfeld Kahane, die einst als IM Victoria, siegreich Privates Dritter an die Stasi-Häscher verriet, nicht verpönt. Im Gegenteil: Der Hass auf Deutsche oder wahlweise Deutsche wird zelebriert.
Auch eine sehr interessante Auflistung zur Stiftung von Kahane dabei.

17.5.2017
NWO
1nselpresse: Isländischer Linker vergiftet Robert Spencer

Überall im Westen randalieren linke Studenten und attackieren konservative Redner, während linke Sprecher sich einer hysterischen Sprache bedienen, um ihre Widersacher zu dämonisieren und sich Politiker in Angst in Deckung bringen und ablehnen, diese Themen zu diskutieren, was letztlich nur sicherstellt, dass die von mir bei meinem Vortrag in Reykjavik angesprochenen Probleme wachsen werden und zwar in Island wie überall.
Auf ihrem Weg an die Macht in Deutschland haben die Nazis ihre jungen Anhänger mit der selben Botschaft indoktriniert: Wer gegen uns ist, der ist böse. Jene, die ihnen Gewalt antun, machen das richtige. Die Dämonisierung ihrer Gegner durch die heutige Linke wird zu exakt dem selben führen. Was mich betrifft, so sind wir bereits da und das im wunderschönen Reykjavik.

17.5.2017
NWO
1nselpresse: Privatermittler im Fall des Mordes an Seth Rich entdeckte eine "im Untergrund agierende organisierte Verbrechens- und Korruptionsorganisation"

Wheeler, der von einer Drittpartei als Privatermittler angeheuert wurde, sagt, dass er bei seinen Ermittlungen zum Mord an Seth Rich über verstörende Informationen gestolpert ist, die auf eine größere kriminelle Organisation hindeuten. Wheeler sagte:
"Was bei meinen Ermittlungen zum Fall wirklich interessant war ist, dass ich einige Dinge entdeckt habe, die zwar nicht notwendigerweise mit seinem Tod im Zusammenhang stehen, sondern mit einer - möglichen - im Untergrund agierenden Korruptions- und Verbrechensorganisation, die im Distrikt agiert. [Distrikt steht für "District of Columbia", kurz D.C., eine häufige Abkürzung für Washington D.C., d.Ü.].

Ich begann nämlich damit, mir andere Morde und Tode anzusehen, die als "versehentliche Tode" klassifiziert wurden, bei denen es sich aber um Morde gehandelt haben könnte. In diesem Fall also könnte sich da ein Giftschrank öffnen hinsichtlich der Machenschaften in Washington D.C."

17.5.2017
NWO
Junge Freiheit: Polen: Lieber EU-Sanktionen als illegale Einwanderer

WARSCHAU. Polen will lieber Strafen von der EU in Kauf nehmen als Asylbewerber aufzunehmen. Europas Migrantenquoten seien ganz sicher schlimmer als jedwede Bestrafung durch Brüssel, sagte Polens Innenminister Mariusz Błaszczak (PiS) im Sender Radio 1.
„Erinnern wir uns daran, was in Westeuropa passiert ist. Erinnern wir uns an die Terroranschläge, die sich in den größeren Staaten der Europäischen Union ereignet haben. Erinnern wir uns daran, daß sie (die Länder Westeuropas) mit verhältnismäßig kleinen moslemischen Gemeinschaften angefangen haben, die inzwischen sehr groß geworden sind“, warnte er.

17.5.2017
NWO
Feolitico: Antidemokratische Schnöselherrschaft

Der Grund für die antidemokratischen Preferenzen der globalen Intelligentsia ist die Sehnsucht nach jener abgelegen geistigen Heimat Shangri La, die ihren Reißbrettentwürfen entspricht. Immer wurden irdische Teststrecken gesucht, um die Praxistauglichkeit der ideologischen Designermodelle zu beweisen. In den Testmaschinen saßen nie Dummies, sondern richtige Menschen, die in Crashtests bedenkenlos geopfert wurden. Die linken Intellektuellen Westeuropas erblickten in den siebziger Jahren in Albanien, in China, in Kambodscha, in der Sowjetunion und in Nikaragua das proletarische Paradies, und wenn endlich alle realen Orte entzaubert waren, wenn es gar kein Staat mehr wert war, dass ihm nachgeeifert wurde, dann blieb ja noch das exterritoriale geistige Reich Che Guevaras.

17.5.2017
NWO
Merkur: Darum sind McDonald's-Pommes Gift pur für Ihren Körper

Dass zu viel Fast-Food ungesund ist, weiß bereits jedes Kind. Doch was ein Journalist jetzt über die Pommes von McDonald's enthüllt, ist unfassbar.
Auf den ersten Blick sieht das Youtube-Video wie ein gewöhnlicher Podiumsvortrag aus. Doch wenn Sie genauer den Worten von Michael Pollan lauschen, macht das, was er zu sagen hat, einfach nur sprachlos.
Doch das Pflanzenschutzmittel namens Monitor, das dabei zum Einsatz kommt, soll so giftig sein, dass sich die Bauern selbst fünf Tage lang nicht mehr in ihre Felder wagen, nachdem sie das Pestizid gespritzt haben.


17.6.2017
NWO
Konjunktion: WannaCry: Unser System steht und fällt mit dem Stromnetz

Und doch ist der Vorfall mit WannaCry nur eine – sagen wir einmal – unangenehme Randnotiz. Der wahre Horror in unserer heutigen durchdigitalisierten Welt liegt in einem Ausfall unseres Stromnetzes, das genauso innerhalb weniger Stunden Ziel von Hackern, Erpressern, Geheimdienstlern fremder Länder oder schlicht Wahnsinnigen werden kann. Die Stromversorgung, die dazu gehörige Infrastruktur und Handelssysteme sind nach Meinung des US Cyber Command die nächsten „Opfer“ großangelegter Cyberangriffe. Und wenn man weiß, dass WannaCry nur einen von den NSA genutzten Exploits einsetzte, dann zeigt dies nur, wie sehr unser System verletzbar ist:

Experten sagen, das ist nur die Spitze des Eisberges… was die NSA getan hat und der Schaden, den sie verursacht hat, sowie das Ergebnis des noch Kommenden dieser Exploits ist an erster Stelle kriminell… aber es ist mehr als nur ein Verbrechen… in unserer Gesellschaft sind wir so abhängig von der Technik geworden… unsere Computer… unser Handys…


16.5.2017
NWO
Soros
Journalistenwatch: Kahanes Netz-Stasi mit neuem Namen – und illegaler Steuerfinanzierung

Diktaturen erkennt man unter anderem daran, dass der Staat Zeitungen, Sender und Demonstrationen steuert und beherrscht. Zogen einst die SED-Mitglieder und FDJ-Blauhemden jubelnd an Erich Honecker vorbei, huldigen nun bezahlte Claqueure einer von links beeinflussten Politik der etablierten Parteien. Wie der „Antifaschismus“ der DDR, so ist auch heute der „Kampf gegen Rechts“ längst zur Phrase verkommen, um Opposition zu stigmatisieren. Die Entwicklung ist demokratiepolitisch nicht nur bedenklich, sondern auch illegal.

Die Bezuschussung der vielen vermeintlichen „Demokratievereine“ ist demnach spätestens dann illegal, wenn diese gegen eine Partei agieren und agitieren. Schließlich garantiert der Art. 21 des Grundgesetzes Chancengleichheit der Parteien.

Folglich kann man die Amadeu-Antonio-Stiftung der Anetta Kahane als ein illegales Konstrukt bezeichnen, lebt dieser Verein doch im erhebliche Ausmaß von Steuergeldern.


16.5.2017
NWO
Soros
Journalistenwatch: Soros eröffnet neue Flüchtlingsroute: Mit dem fliegenden Teppich nach Europa!

In einem Video der französischen Organisation Européens Sans Frontières (Europäer ohne Grenzen) befördert eine gute Fee sogenannte Flüchtlinge auf einem fliegenden Teppich direkt nach Europa. Vorbei an bösen Grenzbeamten und Rassisten landen sie weich in den offenen Armen ihrer Flüchtlingshelfer.

So macht der Zeichentrickfilm „Eurodame, Help!“, finanziert u.a. von der EU, der französischen Regierung und der Fondation Hippocrène, eine Organisation mit guten Verbindungen zum US-Milliardär George Soros, Werbung für die Flucht nach Europa.


16.5.2017
Terror
NWO
1nselpresse: Die Erpressungsmalware ist nur die Spitze des Eisbergs: "Bis zu 90% aller Mensch