Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse?

Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 21.5.2019

Dank für Eure Geduld der letzten Tage.
Ab heute werden die Meldungen wieder aktualisiert.
Leider werden natürlich ein paar Meldungen der letzten 5-6 Tage datumsmäßig etwas durcheinander sein.




Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
DSGVO



Weil einfach viel zu viele Sozialisten, Kommunisten und andere Irregeleitete Diskussionen anfangen, die alle auf das selbe Muster hinauslaufen. Hier mal eine Kurzfassung zu Karl Marx und seiner Doktrin.

 Marx war Rassist
 Marx war Satanist
 Marx war der Befürworter die Menschheit auszurotten
 Marx war Judenhasser
 Marx und Lenin behaupteten Frauen sind Allgemeingut und zur Benutzung freigegeben. Kinder ebenso.
 Marx hatte deftig über seine Verhältnisse gelebt. Tut das ein braver Sozialist?
 Marx hat lt. Wirtschaftswissenschaftler nicht einmal die Grundzüge des Kapitalismus verstanden. Wie kann er dann bitte noch zwei schlimmere politische Gebilde erstellen?
 Marx war der Gründer von Sozialismus und Kommunismus.
 Der Sozialismus ist eine Gleichschalterei ohne Ende und verursacht nur Armut (es werdem alle auf das unterste Niveau gezogen anstatt sich um Fortbildung und einem gesunden Konkurrenzkampf einzulassen) und der Kommunismus, eine Fortführung des Sozialismus, hat schon alleine über 100 Millionen Tote gekostet in seiner kurzen Geschichte. Die Auswüchse des National-SOZIALISMUS können wir gar nicht mehr in Rechnung stellen. Auch Hitler hatte mit dem Kommunismus geliebäugelt.
 Also können wir gleich ein Denkmal von Adolf Hitler neben das Denkmal von Karl-Marx stellen. Von den Ansichten sind sich beide fast deckungsgleich gewesen. Und keine Gegenrede, das ist wohl mehr als bewiesen!
Dann kommen wir zu einem Mann, der selber zugegeben hat, daß er für die Nazis in Polen gearbeitet hat und seine jüdischen Mitgläubigen an eben diese Nazis verpfiffen hat und somit für den Tod von unzähligen Juden verantwortlich ist, der selber heute noch sagt, daß er keinerlei Gewissensbisse hat, finanziert solche sozialistischen Organisationen wie Kahane und Correktiv und viele rechtswidrige Antifa-Aktion. Wie können diese Vereine von einem Nazi Geld annehmen? Dieser Mann heißt heute Soros.

Was bitte kann also daran gut sein?
Ich bitte alle das weiter zu verbreiten um diesem Irrwitz endlich ein Ende zu machen.
P.S.: Um die Ansätze der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Konzerne (und für etwas anderes arbeit der gute Herr Soros nicht) zu verstehen ist hier mit der Serie Incorporated ein ganz guter Ansatz gelungen. Alleine die erste Folge kann einen schon die Augen öffnen!
Die Sozialisten und Kommunisten sind heute nichts anderes mehr als die Handlanger des Großkapitals, daß sie angeblich bekämpfen wollen!



www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de


www.Frankenmadels.de

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.


Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.


Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!


Liebe Freunde, Neider und Gegner! Guten Morgen oder welche Tageszeit auch gerade ist auf Eurem Planeten. Es kommen oft Nachrichten vom Vortag noch dazu. Es rentiert sich also den vorherigen Tag ab und zu auch zu kontrollieren. Danke für die Aufmerksamkeit.
Nachtrag: Es kann auch passieren, daß manchmal Meldungen vom Vortag in den aktuellen Tag rutschen. Nennen wir es künstlerische Freiheit!


Fahrer aushilfsweise mit eigenem PKW gesucht für leichte Liefertätigkeiten.
Im Raum Nürnberg, Fürth und Nürnberger Land - ideal für bereits bestehendes Transportgewerbe (Taxi oder Lieferwagen)
Bitte nervt uns nicht mit dem Gender-Schwachsinn. Es ist egal ob sich ein Männchen oder ein Weibchen oder ein Transchen bewirbt (Marsianer geht auch). Damit ist hoffentlich dem ´divers´ genüge getan.

Die Touren sind leider sehr unregelmäßig und nur auf Abruf (auch manchmal in der Nacht und am Wochenende). Dafür relativ großzügige Entlohnung.
Natürlich Tagesauszahlung.

Telefonische Bewerbung zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr: 09187-9092626 Faxbewerbung: 09187-7064652
Postanschrift Deutsche Post: D-90518 Altdorf bei Nürnberg - Postfach 1052 - Thomas Wunderlich
Bewerbung per eMail: Info@CTRL-ALT-N.de

Für den Außendienst suchen wir noch zwei Mitarbeiter die Erfahrung im Annoncen-Verkauf haben und als selbstständige Handelsvertreter arbeiten möchten.
Teilzeit und freie Arbeitseinteilung ist natürlich möglich.

Zu finden unter unseren Stellenangeboten

Der Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen und die Landkreise sind unser Ziel.

Die Abrechnungen erfolgen über eine großzügige Provisionsbasis. Weitere Konditionen bitte erfragen.
Sie sollten natürlich mobil sein sowie ein gepflegtes Auftreten haben.

Branchenvorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich.

Für eine Vorab-Information finden Sie hier die Vorlagen für den Druckverlauf des Branchenbuches Altdorf:

http://ddrzweipunktnull.de/branchen/90518branchen.html

Weitere aktuelle und alte Sachen zum Fall Chemnitz finden Sie in der Navigation unter Lügen mit dem Stichwort Chemnitz auf der linken Leiste.
Es sind viele hochinteressante Analysen und Fakten dabei.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

21.5.2019
Lügen
Linke
Danisch: „I fuck France, I burn France, until she reaches agony”
Neosozialistische Rap-Kunst: Der Refrain lautet „I fuck France, I burn France, until she reaches agony” und am Schluss (3:44) wird noch eine weiße, am Boden liegende Frau erwürgt. Dann fährt er zu „lalala” im schneeweißen Audio-Cabrio davon.

Ja, schön. Und so tolerant und weltoffen.


21.5.2019
Meinungsfreiheit
Danisch: Das Geschwätz des Bundstagspräsidenten Wolfgang Schäuble

Realitätsverlust?

Jetzt kommt auch Wolfgang Schäuble mit dem Vorschlag um die Ecke, dass man seine Meinung nur noch unter Klarnamen äußern dürfe:


21.5.2019
NWO
Österreich
Epochtimes: Medienanwalt: Erstellung von Ibiza-Video wohl strafrechtlich relevant – Geldstrafe oder Freiheitsstrafe möglich

„Die Macher, die könnten strafrechtlich verfolgt werden“, sagte Leeser am Montag in Köln.

Wir haben hier eine Verletzung des Rechts am Recht des eigenen Bild, vorsätzlich, durch die heimliche Aufnahme, wir haben eine Verletzung der Vertraulichkeit des nicht öffentlich gesprochenen Wortes, da gibt es einen Strafrahmen von Geldstraße bis hin zur Freiheitsstrafe.“


21.5.2019
NWO
Österreich
Epochtimes: Von Honigfallen und K.O.Tropfen – Ein Kommentar

Was also geschah damals auf Ibiza in einer Villa, die von bislang Unbekannten für kurze Zeit angemietet worden war?

Dies geschah: wohl zutiefst beunruhigt von den Erfolgen der Freiheitlichen, beschlossen einige linkslastige Finsterlinge den Ersteren an die Karre zu fahren. Vermutlich dem Umvolkungs-Team freundschaftlich verbunden und von Georg Soros finanziert, entwarfen sie in bester Stasi-Manier ein perfides Komplott, um Strache und seinem Freund ein Bein zu stellen.

Bereits angedudelt, beglückte der Erstere eine angebliche Oligarchen-Nichte (sic) mit allerlei haarstäubenden, grosstuerischen und im Grunde gänzlich unrealistischen Zusagen, um sich selbst und seiner FPÖ mehr Schwung zu verleihen. Das ganze verkorkste Rendezvous wurde über eine geheime Videokamera in Wort und Bild mitgeschnitten und so der Nachwelt erhalten.

Passiert ist danach rein gar nichts, aber allein die Themen- und Wortwahl des Treffens entlarven Strache angeblich als einen moralischen Wolf im Schafspelz, der zum Zwecke des Machterhalts alles, aber auch alles vom Zaun brechen würde.


21.5.2019
Lügen
Böhmermann
Epochtimes: ZDF-Hofnarr Böhmermann zeigt Österreich an: „Verbrechen gegen das Ansehen deutschsprachiger Menschen in der Welt“

Verdrehte Welt: Der Mann, der ausländische Staatschefs und ganze Länder mit ihren Bürgern von seinem öffentlich-rechtlichen Thron herab übelst beleidigt und damit dem Ansehen "deutschsprachiger Menschen" in der Welt schadet, will Österreich anzeigen – wegen "Verbrechen gegen das Ansehen deutschsprachiger Menschen in der Welt".

21.5.2019
Lügen
Sozialisten
Danisch: Barley und die wundersame Geldvermehrung

Ein Europa, von dem alle Menschen profitieren.

Aha. Und wo kommt der Profit dann her, wenn alle Empfänger sind?

Ich will’s mal so sagen: In den letzten 20 Jahren war ich bei der SPD-Politik immer nur der Dumme und Benachteiligte. Ich habe noch nie profitiert, ich wurde immer nur ausgeschlossen, die Steuern erhöht. Weißer Mann, kinderlos, normalsexuell, nach deren Definition „Besserverdiener” also an allem schuld, für alles verantwortlich, Schuldner für alles und jedes.


21.5.2019
Asyl
Frankreich
Grins
Danisch: Warum Paris und nicht Berlin?

Die Dailymail berichtet, (unsere Presse und unser Fernsehen anscheinend nicht), dass einige hundert illegale Migranten ein Terminal des Flughafens Charles-de-Gaulle in Paris besetzt haben, um gegen ihre Abschiebung zu protestieren und Aufenthaltspapiere zu fordern (erpressen?). Laut Leserhinweis hört man im Video, wie einer sagt, dass Frankreich nicht den Franzosen gehört, aber ich kann es nicht nachprüfen, ich spreche kein Französisch.

Da frage ich mich doch: Warum machen die solche Besetzungen am hochfrequentierten Charles de Gaulle und nicht am Berliner BER? Am BER würden sie niemanden stören und dann hätte der wenigstens überhaupt mal eine Verwendung.


21.5.2019
Rauchverbot
Grins
Danisch: Endlich! Pfand auf Zigarettenstummel
Das ist doch mal eine Idee:

20 Cent Pfand auf Zigarettenstummel. Ich weiß zwar nicht, wie sie das überprüfen und nachzählen wollen, aber allein auf dem Weg von hier zur S-Bahnstation liegt ein ganzes Vermögen auf der Straße rum. Und die Flaschensammler haben dann neue Geschäftsfelder.


21.5.2019
NWO
Österreich
Epochtimes: Strache kündigt in Facebook-Beitrag an: „Werde meine Unschuld beweisen!“

Nach dem Ibiza-Video und dem politischen „Beben“, das es auslöste,  meldet sich FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache jetzt über seinen Facebook-Account mit einer erstaunlichen Ansage.

Er schreibt:

Wir werden die Hintermänner des kriminell erstellten Videos und Dirty Campaignings ausfindig machen und ich werde meine Unschuld beweisen! Dafür kämpfe ich“, so Strache.


21.5.2019
NWO
Österreich
Epochtimes: Österreichs Regierungskrise: Wer steckt hinter dem Ibiza-Video?

Daniel Laufer, Journalist der „Badischen Zeitung“, schrieb auf Twitter, dass der Account „Kurzschluss14“ mit dem Video in Verbindung stehe. Erst kurz vor der Veröffentlichung des Videos wurde das Twitter-Konto erstellt. Brisant dabei: Der erste Follower war das „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS). Es ist dies eine deutsche Gruppe von etwa 70 Aktionskünstlern.

Aus dem Umfeld des ZPS war bereits zu hören gewesen, dass man bei der Erstellung des Videos involviert war.


21.5.2019
NWO
Österreich
Epochtimes: Silberstein weist Kurz-Vorwürfe zum illegalen Video zurück: „Ich habe nichts mit dem Ibiza-Skandal zu tun“

Der israelische Geschäftsmann und Politikberater Tal Silberstein hat die von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz gegen ihn vorgebrachten Verdächtigungen im Zusammenhang mit dem Ibiza-Skandal-Video um den FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache zurückgewiesen.

In einem Statement, über das die „Bild“ berichtet, erklärte er:

Ich weise diese falschen und unbegründeten Anschuldigungen gegen mich zurück. Ich habe nichts mit dem Ibiza-Skandal zu tun.“


21.5.2019
Genderwahn
Danisch: Interdisziplinäre Genderforschung

„intersexuell” heißt ja in der Sprache der politisch Korrekten, keinem Geschlecht anzugehören.

Was heißt das dann, wenn sich Genderforschung selbst immer als „interdisziplinär” bezeichnet?


21.5.2019
Genderwahn
Danisch: Auf welchem Loch die „feministische Forschung” eigentlich pfeift

und warum sie mit Wissenschaft nichts zu tun hat.

Ist ja an sich nicht neu, das beschreibe ich ja seit 2012, dass Gender Studies und der hochschulfeministische Kram nichts als Schwindel und Betrug sind, dass die da wirklich gar nichts forschen und vorweisen können. Nur so ein Nachahmen des äußeren Gehabes, Cargo Cult in Reinkultur. Niemand, den man jemals in eine Universität hätte reinlassen dürfen.


21.5.2019
Lügen
Danisch: Doppelsprech
Kennt Ihr Pulp Fiction? Die Unterhaltung zwischen den beiden Killern über den Hamburger, der in Amerika schnöde Viertelpfünder und in Paris Royal mit Käse heißt?

21.5.2019
NWO
Finanzen
Politaia: Wieviel Geld „private Investoren“ mit der Entwicklungshilfe verdienen können – ein Billionenmarkt

Die Weltbank ist neben dem IWF, dem Internationalen Währungsfonds, die international bedeutendste öffentliche Institution der sogenannten Entwicklungshilfe. Die beiden Institutionen verknüpfen Kreditzusagen allerdings in der Regel mit politischen Forderungen. Diese sorgen nach Ansicht von Kritikern dafür, dass die Märkte „liberalisiert“ werden und öffentliche Institutionen wie Krankenhäuser in private Hände gehen. Am Ende zahlten die Ärmeren der betreffenden Gesellschaften für diese Art der Politik.

21.5.2019
Lügen
Merkel
Neopresse: MERKEL hat die Wirtschaft verloren – Die unausgesprochene Forderung: Schmeißt sie raus….
Die Kanzlerin geht am Stock. Angela Merkel regiert seit mehr als 13 Jahren und hat zum Amtsantritt beispielsweise versprochen, die Digitalisierung in Deutschland voranzutreiben. Schon dieses rein handwerkliche Thema ist aus den Fugen geraten. Die Deutsche Wirtschaft meckert. Seit Wochen – zunächst am Wirtschaftsminister Peter Altmaier, jetzt auch über Angela Merkel. Die Kanzlerin hat bei der Digitalisierung beispielsweise noch heute das Problem, dass autonomes Fahren gleich Jahrzehnte entfernt scheint. Denn aktuell können die meisten Bahnkunden und zahlreiche Autofahrer auf deutschen Autobahnen nicht durchgehend telefonieren. Wie sollten bei diesen Rahmenbedingungen beispielsweise Autos ferngesteuert fahren, fragt etwa der Chef des Adidas-Konzerns, Kasper Rosted.

21.5.2019
Lügen
Grüne
Neopresse: Plastikmüll am tiefsten Punkt der Erde gefunden
Im Marianengraben, dem tiefsten Punkt der Erde in der Philippinensee, hat ein Forscher in rund 11.000 Meter Tiefe eine unglaubliche Entdeckung gemacht. Der amerikanische Forscher wollte einen neuen Weltrekord im Tiefseetauchen aufstellen. Auf seiner Tauchfahrt in den Marianengraben, die von Kameras des „Discovery Channels“ begleitet wurde, entdeckte der Forscher Vescovo nicht nur bislang unbekannte Krebsarten am Meeresboden. Vescovo machte auch noch eine andere unerwartete Entdeckung: Am Grund des Meeresbodens fand er „zwei Stücke menschlichen Mülls“ – eine Plastiktüte und eine Bonbonverpackung.

21.5.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Ex-Verfassungsgerichtspräsident: Bundesstaatliche Ordnung löst sich auf

Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, sieht 70 Jahre nach Verkündung des Grundgesetzes den Föderalismus unter Druck. „Man muss davor warnen, dass sich die bundesstaatliche Ordnung allmählich auflöst“, sagte Papier dem „Handelsblatt“. Diese Entwicklung finde schleichend statt.

Laut Verfassung müssten die Bundesländer eine Eigenstaatlichkeit besitzen und dürften nicht nur bloße Verwaltungsprovinzen des Bundes sein. „In der täglichen Politik wird das aber vielfach als Hindernis gesehen, vor allem im Bildungsbereich, siehe zuletzt beim Digitalpakt“, kritisierte Papier.


21.5.2019
Lügen
Rente
Epochtimes: Brinkhaus kritisiert SPD-Pläne: „Im Koalitionsvertrag stehe eine Grundrente mit Bedürftigkeitsprüfung“

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat die SPD-Pläne gegen Altersarmut scharf kritisiert. „Was die SPD zur Grundrente will, ist weder abgemacht noch finanzierbar“, sagte der CDU-Politiker der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Das sei nur das „Prinzip Gießkanne“.

Im Koalitionsvertrag stehe eine Grundrente mit Bedürftigkeitsprüfung. Er erwarte, dass sich daran alle hielten.


21.5.2019
NWO
Österreich
Epochtimes: Kam „Ibiza-Video“ gerade rechtzeitig? – So beliebt sind wir! – Polizei deckt SPÖ-1. Mai-Schummel auf

In einem Umfeld in Österreich, in dem gerade von Ehrlichkeit und Betrug, Vertrauen und Misstrauen viel geredet wird, zeigt ein nüchternes Luftbild der Wiener Polizei, wie es die Sozialdemokratische Partei der Bundeshauptstadt damit hat.

Eigentlich wollte sich die Polizei vor Attacken der SPÖ angesichts der tatsächlichen „Höhe der Besucherzahl beim roten Mai-Aufmarsch am Rathausplatz“ schützen. Wie die „Krone“ berichtete, hatte die SPÖ angegeben, dass ihren Rednern unter dem Motto „Zusammen sind wir Wien. Zusammen sind wir Europa.“ 120.000 Menschen zugejubelt hätten, womit der Rekord vom Vorjahr erneut erreicht worden sei.

Jedoch: Nach Angaben der Polizei sollen jedoch nur 12.000 Personen vor Ort festgestellt worden sein, wie die Landespolizeidirektion gegenüber der „Krone“ versicherte. Dies hätte eine Zählung aus dem Polizeihubschrauber ergeben.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

20.5.2019
Monsanto
Neopresse: Monsanto, Venezuela und die USA: Eine unheilvolle Verbindung

Die USA kämpfen derzeit leidenschaftlich an einem Umsturz der Regierung in Venezuela. Die Parallelregierung von Juan Guaidó gilt als US-gestützt und wird auch von der Bundesregierung durch Außenminister Maas öffentlich weiterhin unterstützt. Dabei fällt auf, dass Monsanto in vielen Ländern mittlerweile seine Produkte wie das Pestizid Glyphosat vermarkten kann (Markenname: Roundup), nur ausgerechnet in Venzuela nicht.

Venezuela: Ein interessanter Markt für Monsanto?


20.5.2019
NWO
Österreich
Watergate: Strache Skandal – Kanzler Kurz verkündet Neuwahlen – Cui bono?

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung des heimlich aufgenommenen und zwei Jahre alten „Ibiza-Videos“, bei dem sich der am Sonntag zurückgetretene FPÖ Vizekanzler Heinz-Christian Strache mit einer vermeintlichen russischen Investorin getroffen haben soll, ist durchaus bemerkenswert: In knapp eine Woche finden die EU-Wahlen statt und sowohl in Brüssel als auch in Paris und Berlin hat man Angst vor den Ergebnissen.

Noch am Samstagnachmittag trat Bundeskanzlerin Merkel, die gerade in Zagreb (Kroatien) weilte, vor die Presse und kommentierte den „Skandal“ um den sogenannten Rechtspopulisten Strache: „Wir haben es mit populistischen Strömungen zu tun, die in vielen Bereichen diese Werte verachten, die das Europa unserer Werte zerstören wollen. Dazu gehört, dass Käuflichkeit von Politik eine Rolle spiel. Dagegen müssen wir entschieden vorgehen“.


20.5.2019
Lügen
Korruption
Neopresse: Nettes Geschenk für Bedienstete des Merkel-Staates: Die Mietobergrenze für Bundeswohnungen

Bundesbediensteter müssten man sein, meinen Beobachter. Die Regierung hat jetzt unter anderem dafür gesorgt, dass Bundesbedienstete in bundeseigenen Wohnungen künftig maximal 10 Euro pro Quadratmeter zahlen. Betroffen sind 36.000 bundeseigene Wohnungen und deren Mieter. Das Konzept reiht sich ein in die neue Gesetzgebung. Olaf Scholz möchte als Finanzminister ein neues Jahressteuergesetz durchsetzen. Der Entwurf liegt bereits vor.

Werkswohnungen können billiger sein


20.5.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: BPK: Trump droht Iran mit Auslöschung – Bundesregierung sieht keinen Grund zur Verurteilung

Der Präsident der Atommacht USA, Donald Trump, hat dem Iran mit der kompletten Auslöschung gedroht. Auf Nachfrage bei der Bundespressekonferenz wollten aber die Regierungssprecher diese verbale Eskalation nicht verurteilen. Bei anderen Ländern ist man da weniger zurückhaltend.

Am 19. Mai hatte Donald Trump dem Iran in sehr unmissverständlichen Worten gedroht:

Wenn der Iran kämpfen will, dann wird das das offizielle Ende Irans sein. Drohen Sie nie wieder den Vereinigten Staaten!


20.5.2019
NWO
Israel
Deutsch.RT: "Israel größter Gewinner des Holocaust" – Al Jazeera löscht verstörendes Video

In einem Video des Nachrichtensenders Al Jazeera wird Israel vorgeworfen, den Holocaust auszunutzen, um eine "nationalsozialistische Politik der Vernichtung gegen die Palästinenser" durchzuführen. Das Video wurde gelöscht. Die beiden Journalisten suspendiert.

Das besagte Video wurde auf der arabischen Version von Al Jazeeras populärem Kanal für aktuelle Ereignisse, AJ+, veröffentlicht. In dem Beitrag sprechen die Macher davon, dass der Holocaust zwar tatsächlich stattgefunden habe, aber die Gesamtzahl der von den Nazis getöteten Juden "von der zionistischen Bewegung aufgeblasen" worden sei. Mit dem Ziel, internationale Unterstützung für die Gründung Israels zu schaffen.


20.5.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Bundesregierung meldet gehorsamst: Rüstungsausgaben um Rekordwert erhöht

Der Druck der US-Administration hat offensichtlich Früchte getragen. Jetzt gingen in der NATO-Zentrale neue Zahlen ein. Demnach legen die deutschen Rüstungsausgaben beachtlich zu. Branchenprimus Rheinmetall freut sich schon jetzt über einen neuen Höhenflug.

Vor dem letztendlich abgesagten Besuch von US-Außenminister Mike Pompeo in Deutschland war es der US-Botschafter Richard Grenell, der die Bundesregierung erneut daran erinnerte, dass der "nette Ami" nicht länger gewillt sei, weiterhin selbstlos einen Großteil der Kosten für die Verteidigung Deutschlands zu stemmen:

Es ist ja nicht so, dass ich nicht nachvollziehen kann, weshalb Deutschland den Haushalt lieber in soziale Anliegen im Inneren investiert, als für die Verteidigung des Landes einzustehen. Warum sollte es auch? Das machen ja wir, die netten Amis.


20.5.2019
GEZ
ScienceFiles: Schein-Journalisten bei der ARD: Von Ihren Gebühren finanziert

Imke Köhler, so behauptet die ARD, arbeitet im ARD-Studio in London. Das macht aus der Verschwendung von Rundfunkgebühren, die Beitrag geworden ist, eine große Verschwendung von Rundfunkgebühren, denn das Leben und die Mieten in London sind teuer.

Wenn Köhler tatsächlich für den Bayerischen Rundfunk in London herumsitzt, dann muss man feststellen, dass sie bemerkenswert wenig von dem mitbekommt, was im Vereinigten Königreich vor sich geht.

20.5.2019
Demokratur
ScienceFiles: Berliner Jusos – würdige Nachfolger der SA


Die SPD ist nicht nur als Partei ganz unten in der Wählergunst, sie ist auch im Hinblick auf alles, was man in einer Demokratie so braucht: Empathie, Offenheit, Respekt, Toleranz, Akzeptanz ganz unten. Besonders die Jugendorganisation der SPD bemüht sich derzeit, mit retardierten Parolen aus einer Zeit, die 80, wenn nicht mehr Jahre zurückliegt, Punkte zu machen.

Während die einen sich in die Zeit des real-existierenden Sozialismus zurückwünschen, die staatliche Misswirtschaft herbeisehnen und auf dem Weg dahin, schon einmal das Eigentum Anderer konfiszieren wollen, so wie das die Habenichtse seit Jahrhunderten unter dem Banner des Sozialismus getan haben, sind die anderen mit rustikaleren Methoden unterwegs, die von denen der sozialistischen Schlägertruppe, die Ende der 1930 und bis zur Nacht der Langen Messer im Juli des Jahres 1934 die Straße im Deutschen Reich unsicher gemacht haben, nicht zu unterscheiden sind.


20.5.2019
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Presse-Geheimbund: Mafiöse Strukturen im Bananen-Bundeskanzleramt

Das Kanzleramt lädt eine kleine Schar ausgesuchter Journalisten mehr oder weniger regelmäßig zum konspirativen Treffen ein. Gegenstand des Treffens sind Informationen von Bundeskanzler Merkel oder ihrem Pressesprecher an die Presse, über die Stillschweigen gewahrt werden soll. Die Treffen hätten eine „überragende Bedeutung“ für die „Funktionsfähigkeit des Kanzleramts“, umfassten „erprobte Instrumente der Willensbildung und Willensvermittlung“. Dabei werde geprüft, ob „bestimmte politische Positionen medial vermittelbar sind“, darunter fallen Positionen wie z.B. der Brexit, der Umgang mit der AfD und die Flüchtlingskrise“.

20.5.2019
Lügen
Steinmeier
ScienceFiles: Tagespolitik und der Bundespräsident: Steinmeier sollte den Mund halten

Wo ein Richard von Weizäcker Gräben überwunden hat, gräbt Frank-Walter Steinmeier. Statt Verständigung sucht er Streit. Und wenn es in der EU noch jemanden gegeben hat, der geglaubt hat, deutsche Politiker seien nicht der Ansicht, die EU sei in erster Linie dazu da, deutsche Interessen umzusetzen, werde nicht als Fortsetzung deutscher Politik an anderem Ort und über die Köpfe der 26 restlichen Statisten betrieben, dann hat Steinmeier dieses wohlwollende Vorurteil gegenüber Deutschland gerade bestens zerstört.

Es soll auch in Frankreich Autobauer geben.

Selbst von Schweden wird gemunkelt, sie könnten Autos bauen.

Und von Italienern wird gar erzählt, sie hätten US-Amerikanische Autobauer aufgekauft.

Aber Steinmeier kennt nur deutsche Autobauer, die des Schutzes der EU bedürfen, und er sieht in der EU offenkundig nichts anderes als einen Wehrsportverein, der Handelskriege gegen die USA führen soll.


20.5.2019
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Eine Lehrstunde in Selbstgerechtigkeit

Anne Will hatte Glück. Mit dem Zusammenbruch der schwarz-blauen Koalition in Österreich gab es endlich mal wieder ein großes aktuelles politisches Ereignis, das nicht in eine ihrer ausgedehnten Sommer-, Oster- oder Winterpausen gefallen ist. Vielleicht auch deshalb schien ihr die Verzücktheit über das Aus für die ungeliebte rechtskonservative Regierung förmlich ins Gesicht und die Moderationskarten geschrieben zu sein. So war die ARD-Frau einmal mehr eher Mit-Diskutantin als neutrale Talkmasterin.

20.5.2019
Zensur
Junge Freiheit: Youtube löscht JF-Doku über Identitäre Bewegung

Die E-Mail kam am späten Freitag abend. Unter dem Betreff „Dein Video wurde von Youtube entfernt“ teilte die Videoplattform uns mit, daß sie die jüngste JF-TV-Dokumentation über die Identitäre Bewegung (IB) gelöscht habe. Die Reportage „Inside IB“ war vor knapp zwei Wochen auf Youtube veröffentlicht worden und hatte sich rasch verbreitet. Innerhalb kurzer Zeit wurde sie mehr als 70.000 mal aufgerufen und angesehen.

20.5.2019
Asyl
Scharia-Polizei
Junge Freiheit: Neuer Prozeß gegen „Scharia-Polizei“ beginnt

WUPPERTAL. Im nordrhein-westfälischen Wuppertal hat ein neuer Prozeß gegen die sogenannte Scharia-Polizei begonnen. Seit Montag müssen sich sieben Männer vor dem dortigen Landgericht verantworten, nachdem der Bundesgerichtshof die zuvor ergangenen Freisprüche aufgehoben hatte, meldet die Nachrichtenagentur dpa.

Die Islamisten waren im September 2014 in Warnwesten mit der Aufschrift „Sharia Police“ durch Wuppertal gezogen. Dabei verteilten sie Handzettel auf denen sie Verhaltensregeln für Moslems verbreiteten. So sollten sie keinen Alkohol trinken, keine Konzerte besuchen oder Musik hören.

Islamist Sven Lau aus Haft entlassen


20.5.2019
Lügen
Schulz
SPD
Journalistenwatch: Einfach nur irre: Ex-SPD-Chef Schulz sieht AfD und Strache als „eines Geistes Kind“

Raten Sie mal wer dafür verantwortlich ist, wenn in China ein Sack Reis umfällt? Genau, die AfD – zumindest in den Augen des wohl überflüssigsten Politikers Europa, Martin Schulz:

Der frühere SPD-Kanzlerkandidat hat im Zusammenhang mit dem Fall Strache vor der AfD gewarnt. „Die sind eines Geistes Kind“, sagte Schulz der „Saarbrücker Zeitung“ (Montagsausgabe) und verwies darauf, dass die AfD mit der FPÖ und anderen Rechtsparteien eine Allianz zur Europawahl gebildet habe. AfD-Chef Jörg Meuthen habe noch nach Bekanntwerden der Affäre seine Zusammenarbeit mit der FPÖ bekräftigt.


20.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: Martin Sellner: Von wem kommt das Strachevideo? 10 Punkte zu Ibizagate

Martin Sellner: Von wem kommt das Strachevideo? 10 Punkte zu Ibizagate

20.5.2019
Verschwörung
Journalistenwatch: Bundespräsident: Steinmeiers Verschwörungstheorien

Herr Bundespräsident Steinmeier, der Mann, den man einem ungeschriebenen Gesetz zufolge angeblich nicht kritisieren darf im Bundestag, mithin also wahrscheinlich Frank-Walter der Erste, rief in der „Welt“ die Wackeren unter den Seinen, um sie zu scharen um sich und zu bekämpfen die garstigen „Verschwörungstheorien“. Ein gar drolliges Zeitdokument feudaler Geistesverwirrtheit, wie hier in aller Klarheit nachzuweisen sein wird. Die Medienkritik.

Ohne Titel und Anrede heißt es despektierlich in der „Welt“: „Steinmeier ruft zum Kampf gegen Verschwörungstheorien auf„.  Unter dem Konterfei des Sakrosankten ist zu lesen: „Der Kampf gegen Desinformation und Verschwörungstheorien ist eine der großen Herausforderungen für die liberalen Demokratien“.

Unsicherheit


20.5.2019
NWO
Österreich
Deutsch.RT: War Russland das Ziel der "Honigfalle" für Strache?

Die Falle, in die der Ex-FPÖ-Chef und Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache getappt ist, schnappte erbarmungslos zu und brachte die österreichische Regierung binnen weniger Stunden zu Fall. Die richtigen Fragen stellen sich die verantwortlichen Medien aber nicht.

von Zlatko Percinic

Was am 24. Juli 2017 in einer Villa etwas außerhalb von Ibiza-Stadt, der Hauptstadt der gleichnamigen Baleareninsel, passiert ist, gehört zum Standardrepertoire eines jeden Geheimdienstes, der etwas auf sich hält. Die Zutaten für die sogenannte Honigfalle (Honey Trap) sind denkbar einfach: Das meist männliche Ziel wird in einer neutralen und lockeren Umgebung von attraktiven Frauen – und manchmal auch Männern – dazu gebracht, Geheimnisse auszuplaudern, oder durch kompromittierende Aufnahmen erpressbar gemacht.


20.5.2019
NWO
Österreich
Deutsch.RT: Österreich: Alle FPÖ-Minister treten zurück

Alle Minister der FPÖ werden die Regierung Österreichs verlassen. Das teilte ein FPÖ-Sprecher der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Montagabend mit. Diesen Schritt hatten sie bereits im Voraus angekündigt. Damit ist die Koalition endgültig am Ende.

Die FPÖ reagierte damit darauf, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz dem Bundespräsidenten die Entlassung ihres Innenministers Herbert Kickl vorgeschlagen hatte. Diesen Schritt müsste der österreichische Bundespräsident noch genehmigen, doch das ist eine reine Formsache.


20.5.2019
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: OPCW-Leak: Giftgasangriff von Duma eine Inszenierung? (Video)

Am 7. April 2018 sind nach westlicher Lesart bei einem Giftgasangriff des syrischen Militärs auf die Stadt Duma mindestens 40 Menschen getötet worden. Als Reaktion hatten unter anderem die USA mehrere Vergeltungsangriffe auf das syrische Militär durchgeführt.

20.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: „Flüchtlingsfolgekosten“: 23 Millarden für Einwanderer und Co

Die Kosten Folgekosten für die sogenannte Flüchtlingskrise explodieren. Sie stiegen im vergangenen Jahr auf 23 Milliarden Euro. Fast 8 Milliarden Euro Steuergeld flossen in die „Bekämpfung von Fluchtursachen“ – also ins Ausland. 

4 Milliarden für Hartz lV, 7,9 Milliarden für „Bekämpfung der Fluchtursachen“, 1,6 Milliarden für die „Registrierung und Unterbringung der Flüchtlinge bis zu ihrem Asylbescheid“, 350 Millionen für mutmaßlich minderjährige unbegleitete Flüchtlinge wurden 350 Millionen und 1,17 Milliarden für den Ausbau von Kita-Plätzen. Integrations- und Sprachkurse schlugen im vergangenen Jahr mit noch einmal 2 Milliarden zu Buche. Das gehe aus dem neuen Regierungsbericht zu den „Flüchtlings- und Integrationskosten“ hervor, den das Kabinett am Mittwoch beschließen soll und der BILD vorab vorliegt, berichtet das Blatt hinter der Bezahlschranke.


20.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: Nach verbotenem Autorennen – Führerschein und Auto beschlagnahmt

Berlin – Polizeibeamte in Schöneberg wurden gestern Abend Zeugen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens und beschlagnahmten daraufhin das Auto und den Führerschein eines 20-Jährigen. Gegen 18.45 Uhr bemerkten die in zivil eingesetzten Polizisten des Verkehrsdienstes in der Bülowstraße einen Mercedes, der an der Kreuzung zur Frobenstraße bei „Rot“ wartete und dabei den Motor seines Wagens immer wieder aufheulen ließ.

20.5.2019
Lügen
Schulz
Journalistenwatch: Einfach nur irre, Teil II: Dompteur Martin Schulz will Kapitalismus zähmen

Für den abgelaufenen SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz scheint die Welt ein sozialistischer Zirkus der Familie „Kühnert“ zu sein, in dem er als Dompteur und Löwenbändiger auftritt:

Im Streit über die Kapitalismus-Kritik von Kevin Kühnert hat sich Ex-SPD-Chef Martin Schulz hinter den Juso-Chef gestellt. „Die Gerechtigkeitsdebatte muss man führen“, sagte der Vorgänger von SPD-Chefin Andrea Nahles der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Er selbst habe schon 2017 gefordert, „die Systemfrage zu stellen“.


20.5.2019
NWO
Österreich
Epochtimes: Österreichs Bundeskanzler fordert Neuverhandlung des EU-Vertrags und Verkleinerung der EU-Kommission

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat eine Neuverhandlung des EU-Vertrags gefordert. Angesichts neuer Herausforderungen sei ein „Update“ des Reformvertrags von Lissabon nötig, sagte Kurz mehreren österreichischen Zeitungen in einem Interview, das am Freitagabend veröffentlicht wurde. „Es braucht einen neuen EU-Vertrag, der aktuelle ist nicht mehr zeitgemäß“, sagte Kurz zum Auftakt des Europawahlkampfs seiner konservativen ÖVP.

Seit der EU-Vertrag von Lissabon 2009 in Kraft getreten sei, habe sich in Europa viel verändert, argumentierte Kurz: „Wir hatten eine Schuldenkrise, eine Eurokrise, die Migrationskrise, die Klimakrise, das Brexit-Chaos.“ Konkret forderte Kurz etwa verschärfte Sanktionsmechanismen für „Mitglieder, die Schulden machen, Strafen für Länder, die illegale Migranten nicht registrieren und durchwinken, sowie harte Konsequenzen bei Verstößen gegen Rechtsstaatlichkeit und die liberale Demokratie“.


20.5.2019
NWO
Sozialismus
Österreich
Epochtimes: SPÖ-Frau will Enteigungen – Karas empört: Europa kämpft noch immer mit Folgen kommunistischer Staatswirtschaft

In einem Interview sagte Julia Herr von der Sozialistischen Jugend Österreichs, dass sie Verstaatlichungen „zwar nicht von heute auf morgen“ anstrebe, sie diesen Plan jedoch „langfristig“ verfolge. Auch ihre Äußerungen zur parlamentarischen Demokratie war für so manchen Politiker in Österreich irritierend. Der Europaabgeordnete Othmar Karas (ÖVP) betonte in einer Aussendung:

„Ich fordere eine Distanzierung der SPÖ von Frau Herrs Forderungen zur ‚langfristigen‘ Verstaatlichung von privaten Firmen. Ein großer Teil Europas kämpft immer noch mit den Folgen kommunistischer Staatswirtschaft. Herrs Äußerungen sind eine Missachtung der historischen Erfahrung einer ganzen Hälfte unseres Kontinents“.


20.5.2019
Asyl
Türkei
Epochtimes: EU warnt Türkei vor Gasbohrungen vor Zyperns Küste – Ankara: Haben Recht, dort zu bohren

Die Europäische Union hat die Türkei aufgefordert, nicht vor Zypern nach Öl und Gas zu bohren. Die Außenbeauftragte Federica Mogherini sagte am Samstag, die EU appelliere „dringend“ an die Türkei sich zurückzuhalten. Ansonsten werde die EU „auf jede illegale Tat, die die Rechte Zyperns verletzt, angemessen reagieren“.

Die Türkei hatte die Probebohrungen in den umstrittenen Gasfeldern am Freitag angekündigt. Während Zypern und die EU die Pläne verurteilten und darin eine Verletzung des zyprischen Wirtschaftsraums sehen, wies die Türkei jegliche Einwände zurück. Das Außenministerium in Ankara erklärte, es habe das Recht, dort zu bohren.


20.5.2019
Asyl
UK
jaja
Journalistenwatch: Karriere beendet? – Arzt bittet Muslima Gesichtsschleier zu entfernen

Großbritannien ist immer einen Schritt voraus in Sachen „bunte“ Gesellschaft. Dort bangt ein Arzt um seine berufliche Zukunft: Er hatte es gewagt, eine Muslima zu bitten, ihren Gesichtsschleier zu lüften, damit er sie besser verstehen konnte. Nun muss er sich wegen „Rassismus“ verantworten und befürchten, dass ihm die Approbation entzogen wird.

Doktor Keith Wolverson hatte die Muslima freundlich aufgefordert ihren Niqab vom Mund zu nehmen, weil er nicht verstehen konnte, was sie ihm über die Krankheitssymptome ihrer Tochter erzählte. „Ich fand es schwierig zu verstehen, was die Frau hinter ihrem Schleier sagte, und bat sie höflich, ihn zu entfernen, [da] ich hören musste, was mit ihrer Tochter nicht stimmte, damit ich die bestmögliche Behandlung anbieten konnte“, erklärte der Hausarzt, der seit 23 Jahren praktiziert. Alles schien soweit in Ordnung doch nur eine Stunde später erschien der wütende Ehemann und reichte beim Vorgesetzten eine förmliche Beschwerde gegen Wolverson ein.


20.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: „Ibiza-Gate“, oder das verlogene Miststück namens Süddeutsche Zeitung

Die Linken sind von Natur aus Charakterschweine, das ist so ziemlich jedem bewusst, der noch bei klarem Verstand ist.

Wie verlogen und heuchlerisch diese Zeitgenossen tatsächlich sind, zeigt sich an dem inszenierten Staatsstreich, an dem auch die Süddeutsche Zeitung mit der Veröffentlichung eines Saufgelages auf Ibiza ihren Anteil hat und das nun zum Beben in der Alpenrepublik Österreich geführt hat. Die Linken könnten durch diesen „Streich“ die EU-Wahlen zu ihren Gunsten beeinflussen.


20.5.2019
Asyl
Türkei
Journalistenwatch: Wissenschaftler: „Türkei für Genozid an Christen verantwortlich“

Die Populationen griechischer, armenischer und assyrischer Christen, die in der Region des heutigen Anatoliens und der Levante lebten, sind Opfer einer muslimischen Kolonisation und eines durch die Türken angeführten Genozid geworden. Dr. Benny Morris und Dr. Dror Zeevi von der Ben Gurion Universität in Negev kamen zu diesem Ergebnis.

Durch lange Nachforschung in den historischen Archiven, die sich mit dem Ersten Weltkrieg befassen, publizierten die Wissenschaftler aus Israel die Ergebnisse in dem Buch  The Thirty-Year Genocide, Turkey’s Destruction of Its Christian Minorities, 1894-1924 und in einem Essay beim Wall Street Journal.


20.5.2019
NWO
Österreich
EU
Epochtimes: UN kritisiert Österreichs Umgang mit Migranten – Regierung: Kommissarin hat sozialistischen Hintergrund

Die UN wirft Österreich vor, die Menschenrechtsstandards im Asylbereich zu missachten. Die Bundesregierung weist ihrerseits auf den sozialistischen Hintergrund der UN-Menschenrechtskommissarin hin.

20.5.2019
Asyl
Türkei
Epochtimes: Türkische Wahlkommission verbittet sich Kritik an annullierter Bürgermeisterwahl in Istanbul

Die türkische Wahlkommission YSK hat Kritik an der Annullierung der Bürgermeisterwahl in Istanbul zurückgewiesen. „Es ist inakzeptabel, dass die Mitglieder der Kommission wegen ihrer Entscheidung persönlich angegriffen und diskreditiert werden“, erklärte die Behörde nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch. Das Gremium werde weiterhin seine Pflicht tun, „trotz Drucks, Verleumdung, Beschimpfungen und Drohungen“.

20.5.2019
NWO
EU
Epochtimes: Strategiepapier: EU will „Global Player“ werden

Die Europäische Union will ihre Interessen künftig entschiedener vertreten und zum „Global Player“ im „neuen strategischen Kontext“ aufsteigen. „In einer ungewisseren Welt müssen wir durchsetzungsfähiger und effektiver werden, um unserer Interessen zu verteidigen“, heißt es in einem Strategiepapier für das informelle Treffen der Staats- und Regierungschefs am kommenden Donnerstag im rumänischen Hermannstadt, aus dem die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ zitiert.

Sie wollen dort, zwei Wochen vor der Europawahl, über ihre Prioritäten und Ziele in den kommenden fünf Jahre beraten. Der Entwurf dafür wurde von Ratspräsident Donald Tusk erarbeitet und am Donnerstag den Vertretern der Mitgliedstaaten übermittelt.


20.5.2019
NWO
Journalistenwatch: Demokratie in Gefahr: Wenn Regierungen nur noch Marionetten sind

Ein politisches Erdbeben erschüttert Österreich. Und groß ist das Geschrei. Während die einen jubeln, nun wisse alle Welt, aus welchem Holz die sogenannten Rechtspopulisten geschnitzt seien, zürnen die anderen, es zeige sich einmal mehr die Niederträchtigkeit des linken Mobs. Vermutlich werden wir niemals erfahren, wer die Hintermänner des Videos sind, das Österreichs Regierung zu Fall gebracht hat.

Es ist daher müßig, an dieser Stelle zu spekulieren. Eines macht der Vorgang aber deutlich: Ob Regierungen im Amt bleiben, entscheiden längst nicht mehr nur die Wähler. Dies ist natürlich keine neue Erkenntnis. Seit jeher stürzen Politiker über Skandale. Aber es ist nicht mehr nur die Journaille, vor denen sich die Politik in Acht nehmen muss. Den Medien kommt eigentlich eine wichtige Aufgabe zu: Sie sollen den politisch Verantwortlichen auf die Finger schauen – allen!

20.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: Jetzt doch: Kanzler Kurz schlägt Entlassung von Kickl vor – Alle FPÖ-Minister treten zurück

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich nun doch entschlossen, dass Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) sein Amt verlassen müsse. Er werde dem Bundespräsidenten die Entlassung vorschlagen, so Kurz am Montagabend in Wien. Alle FPÖ-Minister werden nun die Regierung verlassen.

Kurz hätte es lieber gesehen, wäre Kickl vom Amt zurückgetreten. Seinen jetzigen Schritt habe er mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen abgesprochen. Offiziell kann in Österreich nur der Bundespräsident einen Minister entlassen, berichtet der Focus dazu.


20.5.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Linke Backstube: Kekse gegen „Rassismus“

Elsenfeld – Linke entwickeln im Kampf gegen vermeintliche böse Islamgegner und Kritiker von Migrantengewalt eine schier grenzenlose Phantasie. Es gibt nicht nur T-Shirts mit der Aufschrift „Laut ficken gegen rechts“ oder „Omas gegen rechts“, auch die Kleinen sollen schon früh auf eine bunte von der Scharia bestimmte Welt eingeschworen werden. Um ihnen diese von Kopftuchkindern und arrangierten Kinderehen bestimmten Parallelgesellschaften buchstäblich schmackhaft zu machen, vertreiben die Lehrer einer Schule in Elsenfeld bei Aschaffenburg mit den Schulkindern unter dem Motto »Rassismus geht uns auf den Keks« Backwaren für Toleranz und haben – wie nicht anders zu erwarten – die Medien und die Sparda-Bank auf ihrer Seite, die das Projekt finanziell unterstützt.   

20.5.2019
Erderwärmung
Blödsinn
Epochtimes: Irland erklärt als zweites europäisches Land den Klimanotstand

Irland hat nach Großbritannien als zweites europäisches Land den Klimanotstand ausgerufen. Das irische Parlament nahm am Donnerstag einen entsprechenden Zusatz zu einem Bericht ohne gesonderte Abstimmung an.

Der Antrag beinhaltet neben einer Erklärung des „Klimanotstandes“ die Forderung an Parlament und Regierung, eine „bessere Antwort auf die Problematik des Verlustes der Artenvielfalt“ zu finden.

Der Vorsitzende der irischen Grünen, Eamon Ryan, bezeichnete die Entscheidung als „historisch“.


20.5.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Marokkanische Marine stoppt mehr als 100 Migranten auf dem Weg nach Spanien

Die marokkanische Marine hat drei Boote mit mehr als hundert Migranten auf dem Weg über das Mittelmeer nach Spanien gestoppt. 117 Menschen aus Afrika südlich der Sahara wurden nach Angaben der Armee in der Nacht zu Samstag abgefangen. Sie wurden demnach in Häfen von Ksar-sghir und Nador zurückgebracht.

Im vergangenen Jahr hatten die marokkanischen Behörden nach eigenen Angaben etwa 89.000 illegale Migranten aufgehalten, davon 29.000 auf dem Mittelmeer.


20.5.2019
NWO
Weber
Epochtimes: EVP-Spitzenkandidat Weber will alle Industriezölle abschaffen

Manfred Weber (CSU), Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, spricht sich gegen jede Art von Zöllen aus.

„Ich bin morgen bereit, mit den USA in Verhandlungen über die Abschaffung aller Industriezölle einzutreten. Ich würde das unterstützen“, sagte Weber der „Heilbronner Stimme“ (Samstagsausgabe) in Anbetracht der US-Strafzölle gegen China und der Drohung mit Strafzöllen gegen Auto-Importe aus Europa.

Gerade in Baden-Württemberg und Bayern treiben uns mögliche Autozölle um, die vielleicht von den USA kommen. Wir als CDU/CSU und Europäische Volkspartei sind morgen bereit, über vernünftige Handelsverträge sowohl mit China als auch mit den Vereinigten Staaten zu reden.“


20.5.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Migration: Kommunikationsforscher Haller rüffelt politkorrekten Medien-Mainstream

In der „Welt“ bekommt einigermaßen überraschend eine Generalabrechnung des Kommunikationsforscher Michael Haller mit der Medienberichterstattung des Mainstreams zum Migrationspakt Raum. Diese Kritik erstreckt sich ausdrücklich nicht auf die freien Medien, sondern ausschließlich auf die unfreien. Jouwatch sieht es mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Der Mainstream wird doch nicht damit anfangen, uns die Arbeit abzunehmen?

20.5.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Nach Bedrohung: AfD sagt zentrale Wahlparty in Berlin ab

Berlin – Weil die Betreiberin des Veranstaltungssaals, ihre Familie, ihre Nachbarn und ihre Mitarbeiter massiv von Linksterroristen bedroht wurden, hat die AfD ihre, für den 26. Mai geplante zentrale Wahlparty in Berlin abgesagt. 

Die AfD sah sich am Montag genötigt, den Vertrag zur Ausrichtung der zentrale AfD-Wahlparty in Berlin kurzfristig zu kündigen. Linksextreme Gewalttäter hatten am vergangenen Wochenende den Veranstaltungsort beschmiert und die Betreiberin sowie deren Mitarbeiter mit zahllosen Drohanrufen terrorisiert, wobei es auch zur Androhung von Gewalt kam. Darüber hinaus wurde der Betreiberin schriftlich „Vergeltung“ angekündigt. Um ihre Geschäftsgrundlage und das Leben sowie die Gesundheit ihrer Familie, ihrer Nachbarn und ihrer Mitarbeiter zu schützen, musste sie der AfD die Wahlfeier absagen, so die AfD in einer Stellungnahme.


20.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: Österreich: Innenminister Kickl muß gehen

Wien – Entgegen anderslautenden Erklärungen vom Tage steht nun fest: Kanzler Kurz wird dem österreichischen Präsidenten Alexander van der Bellen die Entlassung von FPÖ-Innenministers Kickl vorschlagen. Kurz: Die FPÖ lasse im Umgang mit der Ibiza-Affäre die nötige Sensibilität vermissen. Am Morgen drohte die FPÖ noch, bei einer Entlassung Kickls würden alle FPÖ-Minister zurücktreten. Diese Drohung machte sie am Abend wahr. Mit Kickl treten nun sämtliche FPÖ-Minister zurück. ÖVP-Kanzler Kurz will die freiwerdenden Stellen bis zu Neuwahlen Anfang September mit Spitzenbeamten und „Experten“ besetzen.

20.5.2019
Psychologie
Infosperber: Die Geschichte der Psychotherapie

Ein kurzer historischer Abriss der verschiedenen psychotherapeutischen Strömungen, Denkrichtungen und Methoden von 1900 bis 1970.

Die moderne Psychotherapie beginnt um 1900 mit der Psychoanalyse. Sie wurde vom Wiener Neurologen Sigmund Freud begründet. Er entdeckte und beschrieb die Psychodynamik des Unbewussten und entwickelte daraus eine psychotherapeutische Theorie und Behandlungsmethode. Aus der Psychoanalyse bildeten sich später die verschiedenen Schulen der Tiefenpsychologie heraus. Anfang des 20. Jahrhunderts praktizierte Freud in Wien. Bald sollte sich Zürich als wichtigster Ort für die Rezeption und Ausbreitung der Psychoanalyse etablieren. Auch Freud zog eine Weile in Betracht, seinen Mittelpunkt dorthin zu verlegen, wie er 1910 in einem Brief an den Zürcher Psychiater Carl Gustav Jung schrieb.


20.5.2019
Genderwahn
Schweiz
Infosperber: LGBTI-Rechte: Die Schweiz fällt ins Bodenlose

Ein Ranking misst, wie Staaten Rechte von Homosexuellen und Transmenschen gewährleisten. Die Schweiz schneidet schlecht ab.

Die «Rainbow-Map» von ILGA Europe ist eine jährlich erscheinende Liste, die anhand einer Rangfolge und in Prozentzahlen aufzeigt, ob und wie die untersuchten Länder LGBTI-Rechte gewährleisten (LGBTI = Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender and Intersex, also Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und Inter bzw. Intergeschlechtliche). Darin kommt die Schweiz nicht gut weg: Von insgesamt 49 untersuchten Ländern, liegt sie nur auf Rang 27 – und damit hinter Ländern wie zum Beispiel Albanien, Ungarn oder Bosnien & Herzegovina.


20.5.2019
Impfen
Infosperber: Ruf nach Zwang und Strafe wegen wenigen Masernerkrankungen
Ich bin ein Impfbefürworter. Doch den Einzug von Zwang und Strafen im Gesundheitswesen lehne ich ab. Wehret den Anfängen!

Red. Der Autor ist Chirurg und Publizist.

Ein Glaubenskrieg ist entbrannt. Impfbefürworter und Impfgegner stehen sich unversöhnlich gegenüber. Ich bin kein Impfgegner. Ich kann Impfgegner nicht einmal verstehen. Ein Konzept, das Millionen von Menschenleben gerettet und Abermillionen von Krankheiten verhindert hat, kann ich nicht im Ernst ablehnen.

Historische Erfolge gegen Kinderlähmung und Pocken


20.5.2019
Erderwärmung
oh weia
Epochtimes: 300 Liter Kunstblut vor Eiffelturm vergossen – Aktivisten fordern: Treibhausgase bis 2025 auf Null senken

Um auf das weltweite Artensterben aufmerksam zu machen, haben Umweltschützer am Sonntag rund 300 Liter Kunstblut vor dem Pariser Eiffelturm vergossen.

Vor den Augen von Touristen und Polizisten leerten Aktivisten der Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion auf den Treppenstufen des Trocadero-Platzes mehrere Kanister aus, wie AFP-Reporter berichteten. Dabei schwenkten sie Banner mit der Aufschrift „Stoppt das sechste Massenaussterben“. Nach einigen Minuten Stille säuberten sie den Platz wieder.


20.5.2019
Demokratur
EU
Epochtimes: Brüssel droht Rumänien mit Stimmentzug vor EU-Wahl wegen umstrittener Justizreform

Die EU-Kommission hat wegen der umstrittenen Justizreform in Rumänien eine scharfe Warnung an Bukarest ausgesprochen. „Wenn notwendige Verbesserungen nicht in Kürze vorgenommen werden“, werde „unverzüglich“ der EU-Mechanismus zum Schutz der Rechtsstaatlichkeit ausgelöst, heißt es in einem Brief von Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans, welcher der Nachrichtenagentur AFP am Montag vorlag.

Führt der auf Dialog ausgerichete Mechanismus zu nichts, könnte Rumänien ein Strafverfahren nach Artikel 7 der EU-Verträge drohen.


20.5.2019
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Streit um Zypern-Gasfeld: Türkei schickt Kriegsschiffe zu Militärübung ins Mittelmeer

Die Türkei hat inmitten eines Streits mit Zypern um die Ausbeutung eines Gasfelds am Montag ihr bisher „größtes Marinemanöver“ gestartet.

Wie der türkische Generalstab mitteilte, nehmen an der knapp zweiwöchigen Militärübung im Mittelmeer, in der Ägäis und im Schwarzen Meer 131 Kriegsschiffe, 57 Flugzeuge und 33 Helikopter teil. Das Manöver, das bis zum 25. Mai dauern soll, fällt in eine Zeit starker Spannungen mit Zypern.

Der EU-Mitgliedstaat hat sich mit mehreren Mittelmeer-Anrainern auf die Aufteilung des Seegebiets im östlichen Mittelmeer geeinigt, in dem vor einigen Jahren ein großes Gasfeld entdeckt worden war.


20.5.2019
Erderwärmung
Energiewende
Achgut: Ökologischer Realismus statt Energiewende! Teil 3

In der Physik ist die Energie der Gegenspieler der Unordnung, dort als Entropie bezeichnet. Dies ist auch ohne physikalische Grundkenntnisse leicht zu verstehen. Im Verlauf eines Tages- und Wochengangs wird mein Zimmer immer unaufgeräumter. Es bedarf meiner Energie, um die Ordnung wiederherzustellen und die herumliegenden Sachen an ihren Platz zurückzuräumen.

Nichts anderes geschieht in großem Maßstab. Beim Erzabbau wird das aus der Erde herausgebrochene Mineral zunächst nur geringe Konzentrationen des gewünschten Metalls enthalten. Erst durch Einsatz von Energie wird das Metall angereichert und dabei immer reiner. Reinheit bedeutet hier ja nichts anderes, als dass Spuren von anderen chemischen Stoffen nach und nach entfernt werden. Im ursprünglichen Erz waren viele chemische Stoffe enthalten, am Ende liegen diese sortiert vor und haben wegen der Zuführung der Energie für die Sortierung einen wesentlich höheren Nutzwert und Preis.


20.5.2019
Meinungsfreiheit
Achgut: Schäuble bereitet nächsten Angriff auf die Meinungsfreiheit vor

„Digitales Vermummungsverbot“. Schon dieser Teil der Überschrift in einem auf „Spiegel Online“ erschienenen Artikel deutet auf eine Bereitschaft des Magazins hin, die verfassungsgemäße Ausübung von Grundrechten zu kriminalisieren. Denn nach § 17a Versammlungsgesetz ist es verboten, „in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern, an öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel, Aufzügen oder sonstigen öffentlichen Veranstaltungen unter freiem Himmel oder auf dem Weg dorthin, teilzunehmen“.

Die anonyme Meinungsäußerung hingegen ist von der Verfassung geschützt. Und so etwas liest man ausgerechnet in der Zeitschrift, deren wehrhafter Einsatz für die Meinungs- und Pressefreiheit („Spiegel-Affäre“) prägend für das Verständnis der Grundrechte in unserer Republik war. Der Artikel befasst sich mit dem Anliegen von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), Klarnamen im Netz durchzusetzen.


20.5.2019
Genderwahn
Achgut: Die Unterdrückung der Frau beginnt nicht mit der Burka

Das Prinzip der Freiheit mit Hilfe von Verboten zu verteidigen, ist immer ein zwiespältiges Unterfangen. Darf ein Staat, wie soeben in Österreich zumindest für Grundschüler beschlossen, ein Kopftuchverbot auf dem Schulgelände erlassen, um Mädchen ihre Freiheit zu sichern? Es entbehrt nicht einer gewissen Paradoxie, wenn wir die Mädchen zwingen wollen, etwas auszuziehen, das zu tragen ihre Eltern ihnen verordnet haben.

Wem sich nicht zumindest ein bisschen der Magen umdreht, wenn der Staat versucht, uns oder unseren Kindern mit all seiner Macht zu „unserem Besten“ zu verhelfen, hat auch 70 Jahre nach Unterzeichnung des Grundgesetzes nichts von dessen Freiheitsrechten wirklich verinnerlicht. Wer Freiheiten wegnehmen will, muss gute Gründe vorlegen.


20.5.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: „Beihilfe zur illegalen Einwanderung“: Deutschen „Seenotrettern“ drohen 20 Jahre Haft und hohe Geldbußen

In Italien stehen zehn Angehörige einer deutschen „Seenotrettungs“-NGO vor Gericht. Sie wollen in den Jahren 2016 und 2017 bis zu 14 000 Migranten aus dem Mittelmeer gerettet haben. Anders als Rettungsmissionen der EU oder der libyschen Küstenwache endet die „Seenot“ aus Sicht der NGOs erst mit dem Eintreffen der Geretteten in Europa.

20.5.2019
NWO
EU
Epochtimes: Kundgebung der Rechten Allianz in Mailand – „Europäischen Superstaat“ verhindern, EU zurückstutzen

Der italienische Lega-Chef Matteo Salvini rief heute zu einer Großkundgebung auf dem Mailänder Domplatz auf. An dem Treffen vor dem Mailänder Dom sollen elf Delegationen rechter Parteien teilnehmen. Es versammelten sich tausende Sympathisanten, rund ein Dutzend Parteichefs und andere Spitzenpolitiker nahmen teil, darunter auch Jörg Meuthen (AfD) und Geert Wilders von der niederländischen Freiheitspartei (PVV).

Salvini will nach der EU-Wahl nächste Woche die „Europäische Allianz der Menschen und Nationen“ (EAPN) schaffen. Er hat das Ziel ausgegeben, im Europaparlament stärkste Fraktion zu werden.


20.5.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Gegen die „Zögerlinge“ in den etablierten Parteien – Grüne wollen Pro-Klima-Stimmung in Stimmen umsetzen

Es wirkte stellenweise wie eine vorgezogene Wahlparty: Beflügelt von ihrem Umfragehoch sind die Grünen am Samstag in die Schlusswoche des Europawahlkampfs gestartet. Auf einem Wahlparteitag in Berlin gaben die Vorsitzenden Robert Habeck und Annalena Baerbock gemeinsam mit den Spitzenkandidaten Ska Keller und Sven Giegold als Ziel aus, die von den Klimaprotesten geprägte aktuelle Stimmung in grüne Stimmen umzusetzen.

„Sorgen wir dafür, dass sich dieser Aufbruch an der Wahlurne manifestiert“, sagte Habeck bei der Veranstaltung in einer ehemaligen Lagerhalle des Berliner Westhafens. „Die Zeit des Abwartens und Rumsitzens ist vorbei“, fügte er mit Blick auf die Regierungsparteien hinzu.


20.5.2019
NWO
Faschismus
Danisch: Neofaschistische Euwjetunion: Prügel mit dem Baseballschläger
Die Linken drohen jetzt mit dem Baseballschläger, wer nicht bei der Euwjetunion mitmacht. Ich habe erst nach der Quelle gesucht und keine gefunden, es deshalb für einen möglichen Fake gehalten. Aber nee, inzwischen schickt mir einer einen Screenshot von … sagt er leider nicht, wo das her ist. (Er schreibt gerade hinterher: Facebook)
Ich finde es ja den Brüller (oder Beleg ultimativer Dummheit), wenn die sich für „antifaschistisch” halten und dann in einer Weise posieren, die den Begriff „Faschist” im ureigensten Wortsinn treffen: Politische Schläger, die mit Schlagwaffe durch die Stadt ziehen und auf politische Gegner losgehen.

20.5.2019
NWO
Österreich
Danisch: Politische Agitation im Fall Strache: „Kriminelles Unrecht”

Offenbar herrscht da inzwischen die Auffassung, dass die – wie ehemals die Stasi in der DDR – über dem Gesetz stehen und tun und lassen können, was sie wollen.

Erstaunlich finde ich nämlich, dass die da nur von Datenschutz reden. Ist wohl nicht so weit her mit der Rechtskunde.


20.5.2019
NWO
Danisch: Feminismus ist Marxismus

Jetzt die Preisfrage:

War der Feminismus von vornherein eine marxistische Täuschung zur Sabotage der Gesellschaft, die man für kapitalistisch hält?

Oder sind umgekehrt Feministen auf der verzweifelten Suche nach Erklärung für ihren Unsinn und gleichzeitig so dämlich, dass sie des Wahnsinns fette und leichte Beute wurden?


20.5.2019
NWO
Österreich
Epochtimes: Kickl schießt gegen Kurz: „Es gibt keine Staatskrise, eher eine ÖVP-Machtkrise“

ÖVP-Minister Gernot Blümel kündigte im ORF an: Der Bundeskanzler werde Bundespräsident Alexander Van der Bellen vorschlagen, den Innenminister aus der Regierungsverantwortung zu entlassen. Die „Welt“ schreibt dazu: „Blümel begründete dies mit der Notwendigkeit, nach dem Auftauchen des Ibizavideos für eine lückenlose Aufklärung zu sorgen. Die FPÖ wiederum hat angedroht, dass im Fall einer Entlassung Kickls alle ihre Regierungsmitglieder das Kabinett verlassen würden.“

20.5.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Italien beschlagnahmt „Sea Watch 3“ – Salvini plant Notverordung für italienische Häfen

Vier Tage nach dem Auffischen von 65 Zuwanderern aus dem Mittelmeer durch die deutsche NGO Sea-Watch haben die italienischen Behörden deren Schiff beschlagnahmt und die Migranten an Land gebracht. Die italienische Finanzpolizei setzte die „Sea-Watch 3“ am Sonntag in italienischen Gewässern fest. Die verbliebenen 47 Migranten an Bord wurden am Abend in Motorbooten auf die Insel Lampedusa gebracht. Innenminister Matteo Salvini reagierte empört.

„Die geretteten Personen sind alle an Land und werden von der italienischen Bevölkerung willkommen geheißen“, teilte Sea-Watch am Sonntagabend auf Twitter mit. Zur Beschlagnahme ihres Schiffes machte Sea Watch keine Angaben.


20.5.2019
Lügen
Grins
Epochtimes: AfD und Rechtskonservative könnten auf etwa ein Viertel aller Sitze im EU-Parlament kommen

Bei der EU-Wahl am 25. Mai 2014 erreichte die AfD, damals noch von Bernd Lucke geführte, ein Jahr nach ihrer Gründung 7,1 Prozent und eroberte sieben Sitze in Straßburg. Später folgten der Einzug in alle 16 Länderparlamente und im Herbst 2017 in den Bundestag.

Zwischenzeitliche Umfrage-Höhenflüge hatten die Europawahl-Erwartungen in der AfD auf 20 Prozent schnellen lassen. Wenige Tage vor dem Wahltag rechnet Parteichef und EU-Spitzenkandidat Jörg Meuthen mit einem Ergebnis in der Größenordnung der Bundestagswahl – also um die 12,6 Prozent.


20.5.2019
NWO
Nazizeit
Danisch: Das Vierte Reich und seine Symbole

Ein ungutes Empfinden.

Ich hatte vorhin erwähnt, dass die Juso schon mit Sternenflagge und Baseballschläger unterwegs sind.

Der Frontalangriff auf die österreichische Regierung dürfte vermutlich in 50 oder 100 Jahren in den Geschichtsbüchern landen wie einst die Dolchstoßlegende oder der Reichstagsbrand.

Ich hatte vorhin schon die Frage aufgeworfen, ob man die Pro-EU-Demonstrationen Linker mit gelben Sternen auf blauem Pullover nicht als verbotene Uniformierung ansehen sollte. Es ist aus gutem Grund verboten, bei Demonstrationen uniformiert aufzutreten.


20.5.2019
NWO
Nazizeit
Danisch: FDJ

Ein Leser mit Ossi-Hintergrund schreibt mir,

dass ihn die SPD-Märsche mit Jusos in blauen Kapuzenpullis an eine Mischung aus den Blauhemden der DDR-FDJ und den Braunhemden der Hitlerjugend erinnern.


20.5.2019
NWO
Österreich
Danisch: Auch das Veröffentlichen ist strafbar

Und wer meint, dass das aber doch zweifellos ein „öffentliches Interesse” sei, und mich jetzt wieder jede Menge Leute anmailen: Lest bitte erst mal BVerfGE 66,139. Darin haben die sich damit befasst. Die sagen zwar, dass auch solche heimlichen Aufnahmen unter gewissen Voraussetzungen unter Pressefreiheit, öffentliches Interesse fallen können. Aber wenn das ganze unter Täuschung aufgenommen wurde, und das wurde es hier, dann muss es ein ganz einseitiges öffentliches Interesse geben.

Wenn hier aber ein Politiker, Vizekanzler gar, zurücktritt, eine Koalition zerbricht und Neuwahlen fällig werden, kann man jedenfalls nicht von einem rein einseitigen Interesse zugunsten der Öffentlichkeit ausgehen.


20.5.2019
NWO
Österreich
Epochtimes: Grüne und SPD fordern Ende von Kooperation mit Österreichs Innenministerium

Grüne und SPD fordern ein Ende deutscher Beratertätigkeit für das von Herbert Kickl (FPÖ) geführte österreichische Innenministerium. Die Grünen-Politikerin Irene Mihalic forderte in den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland die Bundesregierung auf, dem früheren deutschen Geheimdienstkoordinator Klaus-Dieter Fritsche die Genehmigung für seinen Beraterjob zu entziehen. Kritik daran übte auch SPD-Fraktionsvize Eva Högl.

20.5.2019
Lügen
Maaßen
Epochtimes: WerteUnion will CDU umkrempeln: Altmaier und von der Leyen aufs Altenteil – Maaßen ins Innenressort

Der Vorsitzende der konservativen WerteUnion in der CDU, Alexander Mitsch, hat in einem Interview mit der „Welt“ seine Vorstellungen über eine personelle Erneuerung dargelegt. Dabei hat er erneut seine Auffassung zum Ausdruck gebracht, Bundeskanzlerin Angela Merkel solle bereits nach der Europawahl das Kanzleramt räumen.

Es sei „ein diskutabler Gedanke, wenn Frau Merkel in Zukunft deutsche Interessen in Europa vertritt“, meint Mitsch. Zudem sei ein inhaltlicher Politikwechsel nur dann möglich, wenn es einen personellen Wechsel gebe.


20.5.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Syrien-Thema im Bundestag: Grüne diskreditieren kritische Wortmeldung eines Deutsch-Syrers mit „AfD-Keule“

Bei einem "öffentlichen Fachgespräch" der Grünen-Fraktion zu Syrien im Bundestag wurden die Veranstalter durch eine offensichtlich unangenehme Wortmeldung eines Deutsch-Syrers in Bedrängnis gebracht.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.
19.5.2019
Lügen
Steinmeier
Journalistenwatch: „Sie sind gefährlich für die Demokratie!“ – Lehrer schreibt offenen Brief an Steinmeier

Sehr geehrter Herr Dr. Steinmeier,

mit den folgenden Zeilen möchte ich als Lehrer in einem öffentlichen Rahmen an Sie herantreten und meine Gedanken bezüglich folgender Äußerungen Ihrerseits formulieren:

  1. „Der Kampf gegen Desinformation und Verschwörungstheorien ist einer der großen Herausforderungen für die liberalen Demokratien.“

 

  1. „Der Kampf“ gegen sogenannte Verschwörungstheorien müsse „in Familien, Schulen, Büros und Betrieben ebenso ausgetragen werden wie in Zeitungsredaktionen, sozialen Netzwerken und Parlamenten“.

19.5.2019
Asyl
Islam
pi-news: Video von Al-Hayat-TV
Barino Barsoum über die Strategie zur Islamisierung des Westens


Die Präsenz von Muslimen im Westen soll zwei Ziele haben: 1. Unterwandern der starken nichtislamischen Gesellschaften, um Macht zu erlangen, die man in den eigenen abgehängten Ländern im Konkurrenzkampf mit dem Westen nicht erreichen würde.

2. Die islamische Missionsarbeit im Westen ermöglichen und ausbauen. Der von der al-Azhar promovierte Ägypter Yusuf al-Qaradawi sieht wohl keine realistische Chance, dass die islamischen Länder den Vorsprung des Westens aufholen können, daher stellt er die Ausbreitung der islamischen Präsenz im Westen als alternativlos dar.


19.5.2019
Asyl
pi-news: Gemeinsames Schulfest wegen einzelner Fasten-Moslems verschoben
Die Fröbelschule Aschaffenburg integriert sich in den Islam


Von EUGEN PRINZ | Seit einigen Tagen kursiert in den sozialen Medien das Foto eines Elternbriefs der Fröbelschule Aschaffenburg. Bei dieser Einrichtung handelt es sich um ein Förderzentrum mit Förderschwerpunkt Lernen. In der Kindheit des Autors wurden solche Einrichtungen „Hilfsschule“ genannt. Grausam wie Kinder sind, benutzten wir damals den Ausdruck „Depperlgymnasium“. Dass die heutigen Gymnasien außerhalb Bayerns auf dem besten Weg sind, sich ebenfalls dieses Prädikat zu verdienen, indem sie die schulischen Anforderungen immer weiter senken, um auch dem letzten geistigen Tiefflieger das Abitur zu ermöglichen, konnte damals noch niemand ahnen. So wird dann bei der Abiturprüfung eine Mathe-Aufgabe, die 1974 ein begabter Realschüler am Ende der 10. Klasse gelöst hätte, zum unüberwindlichen Hindernis.

19.5.2019
Erderwärmung
Idiotie
pi-news: Frankfurts Uni-Präsidentin als Agitatorin
„March for Science“ als Spektakel gegen „Klimawandel-Leugner“


Von WOLFGANG HÜBNER | Wer Menschen, die Zweifel daran haben, ob es einen menschenverursachten Klimawandel gibt oder geben wird, als „Klimawandel-Leugner“ bezeichnet, handelt sowohl unwissenschaftlich als auch demagogisch. Ungeachtet dessen, das erdgeschichtlich das Klima – ob nun mehr oder weniger von Menschen beeinflusst – stets im Wandel war und auch künftig im Wandel bleiben wird: Die polemische Bezeichnung „Klimawandel-Leugner“ wird benutzt, um Zweifler am menschenverursachten Klimawandel ganz bewusst in die unmittelbare Nachbarschaft von „Holocaust-Leugnern“ zu bringen, also Leugnern eines historisch bewiesenen Staatsverbrechens ungeheuren Ausmaßes.

19.5.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Marburg: Linksfaschisten errichten Straßensperren und blockieren Ortseingang

Marburg – Die staatlich gelenkten und unterstützten Attacken gegen die AfD werden immer härter und haben längst die Vorform von Bürgerkriegen erreicht. Dazu gehören nicht nur Mordanschläge wie gegen den Stadtrat in Hannover, Reinhard Hirche (Jouwatch berichtete), sondern auch Straßensperren und die komplette Blockaden von Veranstaltungsorten. Solche Straßensperren aus Baumstämmen wurden während einer Linken Demo in Marburg errichtet, um AfD-Mitglieder und Besucher am Samstag, dem 18. Mai am Erreichen einer Wahlkampfveranstaltung im Marburger Stadtteil Bauerbach zu hindern. Statt die Blockierer festzunehmen und die Straße zu räumen leitete die Polizei den Verkehr um.  

19.5.2019
NWO
Österreich
Linke
Journalistenwatch: Geheimdienstmethoden – Die linken Journalisten zeigen ihre hässlichen Fratzen

In meiner Zeit als Mainstream-Journalist konnte ich in diversen Kollegenkreisen so einiges beobachten, dass unter heutigen Umständen so manch einen Verleger und Chefredakteur den Kopf kosten würde. Ganz besonders auf Betriebsfeiern und auf privaten Partys zu Hause ging es hoch her, einiges passierte auch am Rande der Legalität, anderes war schon ein wenig pervers und es fielen üble Sprüche, die den einen oder anderen sogar vor den Kadi hätten bringen können. Ich erinnere mich noch ganz genau, wie ein Chefredakteur einer linken Zeitung mal sagte, er würde am liebsten eine Atombombe auf den Nahen Osten abwerfen, dann hätten wir alle unsere Ruhe.

Doch es gab ein stillschweigendes Abkommen unter Kollegen und „befreundeten“ Politikern: Privat ist privat, Beruf ist Beruf. Deshalb liefen bei solchen Zusammentreffen auch keine heimlichen Video- bzw. Tonaufnahmen mit.


19.5.2019
Asyl
Die Schwemme
Journalistenwatch: Flüchtlingshilfswerk warnt vor Zuspitzung in Libyen, jetzt droht Deutschland eine neue „Flut“

Berlin  – Die Syrer dürfen fast alle bleiben, jetzt gibt es aber demnächst wohl Nachschub aus einem anderen Land: Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat die Europäische Union mit Nachdruck dazu aufgerufen, dabei mitzuhelfen, die Situationen in den libyschen Haftlagern zu verbessern und zugleich einen Rücktransport von Migranten in diese Lager zu verhindern. „Menschen, die von der libyschen Küstenwache im Mittelmeer gerettet werden, sollten auf keinen Fall wieder in die Haftlager in Libyen zurückgebracht werden. Es muss jede politische Einflussmöglichkeit – auch seitens der EU – genutzt werden, um das Leid in den Lagern zu beenden“, sagte der Leiter des UNHCR in Deutschland, Dominik Bartsch, der „Welt am Sonntag“.

19.5.2019
Lügen
Linke
Grins
pi-news: "Voll sexistisch!"
Linke beschweren sich über Auftritt eines nackten linken Einhorns


Große Aufregung bei den Linken in Schwäbisch Gmünd. Eines ihrer Mitglieder, die Stadträtin Cynthia Schneider, war als nacktes Einhorn zur Einweihung der Remstaler-Gartenschau in Schorndorf (auf halbem Wege nach Stuttgart) erschienen.

Während die Honoratioren, inklusive Winfried Kretschmann, sich sichtlich über den Anblick freuten, spuckten die Linken, bei denen das Body-Painting-Model Mitglied ist, Gift und Galle. Sexistisch sei das, was da abgelaufen sei, sexistisch der Bürgermeister, mit einem Hang zur Selbstdarstellung:


19.5.2019
NWO
NGOs
pi-news: Die unerträgliche Macht der NGOs
Politik: Greenpeace befiehl – wir gehorchen


Von KEWIL | Der Eindruck täuscht nicht, wir werden von undemokratischen NGOs regiert, und niemand protestiert – die Presse schon gar nicht. Das betrifft nicht nur den Klimahype, aber da ist es besonders auffällig.

Die herbei gedichtete „Dieselkrise“ ist jedem ein Begriff. Ausgelöst wurde sie von der Deutschen Umwelthilfe e.V., einem winzigen, dubiosen Abmahnverein mit damals 50 Mitgliedern und einem Chef namens Resch, der als Vielflieger dem exklusiven HON-Zirkel der Lufthansa angehört. Dieser, jetzt von Ministerien gepamperte Verein, klagte vor Gericht für Fahrverbote, gewann, und die Politik zog den Schwanz ein, anstatt Gesetze zu ändern.


19.5.2019
NWO
Asyl
pi-news: Muss Deutschland nun den Klima-Notstand ausrufen?
Endlich geschafft: Das Thema Klima verdrängt Völkerwanderung!


Von CANTALOOP | Die Bundesbürger halten knapp zwei Wochen vor der Europa-Wahl den Umweltschutz für die wichtigste und vordringlichste Aufgabe der EU. Zumindest dann, wenn man einer Umfrage der LENA-Medienkooperation, zu der auch Welt-online gehört, Glauben schenken mag. Das Thema Zuwanderung, das diese „Hitliste“ jahrelang anführte, ist somit auf den zweiten Platz gerutscht. Etwas weiter abgeschlagen die Rubrik „Sicherheit und Frieden“ mit insgesamt 26 Prozent Zustimmung auf Platz drei.

Wie nicht anders zu erwarten, ist vor allem in der Alters-Kohorte „18 bis 25 Jahre“ der Anteil der „Klimabesorgten“ besonders hoch, nämlich über 51 Prozent. Chapeau, werte Grüne, eure künstlich induzierte Umwelt-Paranoia zeigt offenbar genau ihre gewünschte Wirkung.


19.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: Wie viel ZDF steckt hinter dem Staatsstreich in Österreich?

In Österreich wurde die Regierung gesprengt. Die türkis-blaue Koalition war politisch die erfolgreichste Regierung, die Österreich seit Jahrzehnten hatte. Eine Fortführung dieser Politik nach den nun verkündeten Neuwahlen ist sehr unwahrscheinlich.

Es gibt allen Grund, sich über den FPÖ-Chef Strache zu ärgern, daß er mit seiner Naivität, seinem prahlerischen Gehabe und mit juristisch grenzwertigen Versprechungen überhaupt einen Anlaß lieferte, die spätere Koalition zu gefährden. Aber die Falle war nur eine von einer ganzen Reihe Versuchen, Strache persönlich und die FPÖ als Ganzes zu diskreditieren. Über Jahre war Strache permanent einer regelrechten medialen Treibjagd ausgesetzt und er hat Fehler gemacht.
Aber der politisch viel größere Skandal ist doch, daß es offenbar einen extremistischen politisch-medialen Komplex gibt, der eine solide konservativ-politische Arbeit unmöglich machen kann.


19.5.2019
Genderwahn
Journalistenwatch: LGBTI-Förderung im Ausland nimmt immer skurrilere Züge an

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion ging hervor, dass die Bundesregierung nicht nur jedes Jahr hunderttausende Euros für Projekte mit Schwerpunkt auf „Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual, Intersexual“ (kurz: LGBTI) im Ausland ausgibt, sondern auch deutsche Botschaftsangehörige regelmäßig an Paraden teilnehmen.

Dr. Anton Friesen, Bundestagsabgeordneter für Südthüringen, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe nahm dazu Stellung:


19.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: Jeder gegen jeden? Krise in Österreich kommt zum Höhepunkt

Jetzt, nachdem linke Stasi-Journalisten den Staatsstreich versucht haben, werden in Österreich die Messer gewetzt:

Nach der Aufkündigung der Regierungszusammenarbeit mit der FPÖ durch Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat der österreichische Innenminister Herbert Kickl der ÖVP Wortbruch vorgeworfen. „Es geht Bundeskanzler Kurz und der ÖVP nur um die Macht. Offenbar auch um den Preis der Sprengung einer Regierung, die in der Bevölkerung die höchste Anerkennung für ihre Arbeit seit vielen Jahren hat“, schreibt Kickl auf Facebook.


19.5.2019
Lügen
Dummhüte
pi-news: In der ZDF-Sendung "Schlagabtausch" am 16.5.
Frans Timmermans: „Der Islam gehört seit 2000 Jahren zu Europa“


Und weil’s so schön war, hier noch ein Videoausschnitt aus der ZDF-Sendung „Schlagabtausch“. Das sind die Pappnasen und Politclowns, die über die Zukunft von Europa und von uns allen bestimmen wollen und sich für schlauer halten. Das Publikum klatscht. (Wer’s nicht merkt: Den Islam gibt es erst seit dem 7. Jahrhundert, also etwa 1.400 Jahre)

19.5.2019
Asyl
pi-news: Vorfall an der Martin-Luther-King-Gesamtschule in Dortmund
Wegen schlechter Noten: Migrant plante Hammermord an Lehrer


Von EUGEN PRINZ | Erhebungen aus dem Jahr 2017 zufolge hat jeder dritte der türkischstämmigen Bevölkerung in Deutschland keinen Schulabschluss. Das bedeutet, dass die Betreffenden weder ordentlich schreiben, noch lesen, noch rechnen können. Auch sonst liegen türkischstämmige Migranten, was die Bildung angeht, deutlich unter dem Durchschnitt der indigenen Bevölkerung. Ähnliches gilt auch für Moslems im Allgemeinen. Über die Gründe hierfür könnte man einen eigenen Artikel schreiben, doch das bleibt einem anderen Tag vorbehalten.

19.5.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Dienstaufsichtsbeschwerden, Schriftliche Anfrage im Landtag, Presseoffensive
Podiumsdiskussion an Schulen: AfD wehrt sich gegen Nichteinladung


Von EUGEN PRINZ | Nachdem bereits der Schulleiter des Maristen-Gymnasiums in Furth bei Landshut keinen Vertreter der AfD zu der im Vorfeld Europa-Wahl stattfindenden politischen Podiumsdiskussion eingeladen hatte (PI-NEWS berichtete), ist nun auch der Leiter der Realschule Vilsbiburg, Klaus Herdl, seinem Beispiel gefolgt. Dessen Begründung für die Nichteinladung zur Veranstaltung, die am 8. Mai stattfand: die AfD-Jugendorganisation sei „tendenziell sehr rechtsextrem“ und werde „vom Verfassungsschutz beobachtet“.

AfD-Funktionär: Heuchelei ist inzwischen das Erziehungsziel an Schulen


19.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: Zufall? Während Kurz von Neuwahlen redet, erteilt Merkel Nationalismus scharfe Absage, „Spiegel“ eiert herum

Aus Tichys Einblick: Politikern eine Falle zu stellen und sie dabei auf Video aufzunehmen – das ist eine Methode aus der Giftküche der schlimmsten Geheimdienste. Der Fall Strache ist damit auch ein Tabubruch der Medien.

Zufälle gibt’s, die gibt’s gar nicht – oder doch? Ohne in eine Verschwörungstheorie abzugleiten, ist es doch mehr als merkwürdig, dass zur gleichen Zeit, als Kurz in Österreich das Regierungs-Aus verkündete, Angela Merkel vor Nationalismus warnte.


19.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: Gerald Grosz zum Strache-Video: Unter Nutten

Gerald Grosz: „Liebesgrüße aus Ibiza lassen den politischen Inzestbetrieb Österreichs erzittern. Eine audiovisuelle Urlaubskarte des damaligen Oppositionschefs Strache aus dem Jahr 2017 erreicht Österreich mit zweijähriger Verspätung, bemerkenswert angesichts der Kleinigkeit von 1582 Kilometer Distanz.

Die Post ist halt auch nicht mehr das, was sie einmal war. Der Zeitpunkt, an dem dieses vorgebliche Amateurvideo in Wiens Politbetrieb aufschlägt, ist hingegen bemerkenswert. Gut getimt, wenige Tage vor der EU-Wahl bei der sich eine grundlegende Richtungsentscheidung für Europa anbahnt. Der Altfranzose würde sagen: „Honi soit qui mal y pense“ Übles dem, der Übles dabei denkt.


19.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: Deutscher Datenschützer: Die Veröffentlichung von Strache-Video geht zu weit, steckt das Zentrum für politische Schönheit dahinter?

Die Veröffentlichung des vor zwei Jahren heimliche aufgezeichnetenVideos mit dem österreichischen FPÖ-Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache und die Veröffentlichungen durch den „Spiegel“ und der „Süddeutschen Zeitung“ ruft beim baden-württembergischen Datenschutzbeauftragten Stefan Brink Empörung bevor. „Wenn wir politische Gegner hintergehen, ihre Privatsphäre verletzen und sogar kriminelles Unrecht begehen, schaden wir letzten Endes unserer politischen Kultur und damit uns allen“, so Brink auf Twitter.

19.5.2019
Asyl
Schweden
pi-news: Steuern rauf?
Schweden fürchtet Familiennachzug


Von CHEVROLET | „Familiennachzug“, ein Schlagwort, das das Nachholen von „Familienangehörigen“ durch die „Flüchtlinge“ der vergangenen Jahre bedeutet. Da arabische, afrikanische und generell moslemische Familien zumindest „recht groß“ sind und inzuchtbedingt durchaus mal ganze Dörfer umfassen können, oder auch gleich mal eine Handvoll Ehefrauen und entsprechend dutzende Kinder, können das sehr viele Menschen werden, die sich da leistungsfrei im deutschen Sozialsystem einnisten werden.

Aber die großartigen Politiker sagen, dass es gar nicht so viele werden.


19.5.2019
Erderwärmung
Greta-Demo
pi-news: Teilnehmerzahlen im Sinkflug
Gewaltbereites linkes Spektrum auf Stuttgarter Schulschwänzer-Demo


Etwas Öko-Rap, etwas Klima-Monopoly gepaart mit infantilem Hüpfen, damit den faulen Kiddies endlich warm wird: So gestaltet sich die Stuttgarter Version der allwöchentlichen Schulschwänzer-Veranstaltung, gelegentlich bekannt auch als Friday For Future-Demos.

Bereits jetzt schon werfen rasant sinkende Teilnehmerzahlen in der Schwabenmetropole ihre Schatten voraus: Nicht mal 200 Besucher schaffte das lächerliche Aufbegehren gegen die globale Klimapolitik am letzten Freitag, um wohl bis spätestens nach den Sommerferien ganz der Geschichte anzugehören. In einem der größten Ballungszentren Deutschlands sind 200 Schulschwänzer garantiert keine Zahlen, um gemäß der „Wir sind mehr!“-Leier irgendwelchen Eindruck zu schinden!


19.5.2019
Asyl
Grins
pi-news: Polizei Offenburg geizt aus "Neutralitätsgründen" mit näherer Auskunft
Sinzheim (Schwarzwald): Nackte Afrikanerin ohrfeigt Passantin

Von EUGEN PRINZ | Wer schon immer mal grund- und kostenlos von einer unbekleideten Schwarzen geohrfeigt werden wollte, war am Donnerstag Vormittag im Ortszentrum von Sinzheim goldrichtig. Dort flanierte gegen 9.30 Uhr eine 43-jährige, dunkelhäutige Grazie nackig und laut schreiend auf dem Marktplatz und ohrfeigte eine Passantin, die sich ihr in den Weg stellte (im Video bei 0:23 min). Es dauerte nicht lange, bis dieses Spektakel eine Menge dankbarer Zuschauer gefunden hatte. Damit auch die etwas jüngeren in den Genuss ihres Revuekörpers kommen konnten, machte die Dame auch noch einen Abstecher auf den Pausenhof der angrenzenden Lothar-von-Kübel-Grundschule.

19.5.2019
NWO
Islam
Journalistenwatch: Jeremy Corbyn: „Waffenbruder“ der Hamas

London – Gerade hat der linksextremistische Labour-Vorsitzende Jeremy Corbyn die Gespräche mit Theresa May abgebrochen. im Hintergrund sorgt der Oppositionsführer immer wieder mit seiner offenbar antisemitischen Haltung für Schlagzeilen. Nun kommt auch noch raus – sein größter Fan ist die: Hamas. Schon seit Jahren pflege er gute Verbindungen zu der islamischen Terrorgruppe.

19.5.2019
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Giffey mahnt Bundesbürger zu mehr Engagement gegen Extremismus, geht es den Islamisten jetzt an den Kragen?

Endlich bekommen die Islamkritiker mal Unterstützung von ganz oben: Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat die Bundesbürger vor dem Montag in Berlin beginnenden Deutschen Präventionstag aufgefordert, sich aktiver gegen Extremismus und Demokratiefeindlichkeit einzusetzen. „Unsere Demokratie ist nicht unangreifbar. Die gesellschaftlichen Fliehkräfte nehmen zu und gefährden den Zusammenhalt“, sagte Giffey dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben).

19.5.2019
NWO
Journalistenwatch: Euro 7-Norm: GOELRO-Plan der EU – Planwirtschaft plus Elektrifizierung

Bei der EU scheint man sich heute Lenins Staatsplan zur Elektrifizierung Rußlands (GOELRO) als Beispiel genommen zu haben, wenn auch auf einem bereits sehr viel weiter entwickelten Niveau. Die EU ist wild entschlossen, die Elektrifizierung des Straßenverkehrs zu erzwingen. Und zwar um jeden Preis. Auch um den der Wahrheit, wie der „Focus“ schreibt.

„Kommunismus – das ist EUdSSR plus Elektrifizierung von ganz Europa“, möchte man meinen, wenn man die Pläne der EU zu den Abgasnormen zur Kenntnis nimmt, die ab 2021 gelten sollen. Es geht um nicht weniger, als den Dieselmotor im PKW endgültig abzuschaffen. Kein Mensch weiß, warum genau das passieren soll. Was dazu behauptet wird, ist hinlänglich bekannt, und ebenso bekannt ist, daß es falsch ist.


19.5.2019
Erderwärmung
Soros
Danisch: Klima-Fake zur Wahl
Ich hatte es doch neulich erst von dieser linken Organisation namens Avaaz und dem Absägen von politisch inkorrekten Social Media Accounts in Italien, wobei ich dann auch blind gewettet hatte, dass Soros da mit drinsteckt, und tasächlich haben mir Leser dann Links geschickt, wonach die zusammenhängen, man müsste nur googeln.

19.5.2019
NWO
Die Schwemme
Wichtig
Danisch: Neues zum Migrationspakt
Über den Satz muss man mal drüber nachdenken: „GegnerInnen des Paktes behaupten, dieser leiste ungeordneter Migration Vorschub. Tatsächlich geht es den VerfasserInnen genau um das Gegenteil: einheitliche Regeln zu schaffen – und damit die Rechte von MigrantInnen zu stärken.” Gegenteil von Migration = Rechte von MigrantInnen stärken. Spätestens da muss man merken, wie man verarscht wird. Sie stellen die Kritik als gegenteilfalsch dar, bestätigen sie aber.

19.5.2019
Demokratur
Danisch: Warum Europa keine Demokratie und auch nicht demokratiefähig ist
Ich hatte neulich schon dargelegt, dass Europa (genauer: die EU) keine Demokratie sein und werden kann, weil eine Demokratie Meinungs- und Redefreiheit voraussetzt, man zu jedem Wähler sprechen kann. Europa ist aber sprachlich und kulturell viel zu verklüftet. Ich kann mir hier die Finger wundschreiben, aber die meisten Leute in Europa werden es schon der Sprache wegen niemals lesen. Es gibt keinen Weg, wie ich mit meiner Meinung alle Wähler Europas erreichen könnte.

19.5.2019
Erderwärmung
Energiewende
Achgut: Ökologischer Realismus statt Energiewende! Teil 2

Das zentrale ökologische Thema unserer Zeit ist der Verlust an Arten („Biodiversität“). Die Ursache ist einfach zu verstehen. In seinem Expansionsdrang, in seinem Hunger nach Rohstoffen und landwirtschaftlichen Flächen dehnt sich der Mensch immer weiter über den Globus aus. In Europa und den USA sind fast keine Wildnisflächen mehr zu finden, und nur in relativ kleinen Nationalparks kann sich die Natur noch gänzlich frei von menschlichen Einflüssen entfalten. Die großen Steppen Sibiriens, Afrikas und Lateinamerikas, die Urwälder Kanadas, Brasiliens, Indonesiens und Malaysias geraten unter Druck, weil wir die Fläche zur Herstellung von Lebensmitteln, Holz und Energiepflanzen beanspruchen. Auch in sämtlichen Weltmeeren ist der Mensch auf der Jagd nach Nahrung, Öl und Gas.

19.5.2019
Lügen
BER
Danisch: Sabotage Deutschland: Der Flughafen BER

War es nur Inkompetenz? Oder war es bewusste Sabotage?

Da gibt es einen Artikel, in dem sich eine ehemaliger Lufthansa-Pilot, Peter Haisenko, mal den Flughafen BER genauer ansieht. Wobei man auch das mit gewisser Vorsicht anschauen sollte, denn ich glaube gerne, dass ein erfahrener Pilot sehr genau weiß, wie ein Flughafen aussehen muss, damit es gut läuft und Flugzeuge zügig abgefertigt werden können, das Personal gut durchkommt und so weiter. Aber ich wüsste jetzt auf Anhieb nicht, dass Piloten sich mit allgemeiner Bautechnik besser auskennen als andere Laien, aber geschenkt, die Begründungen sind ja das Interessante.


19.5.2019
Monsanto
Danisch: Sabotage Deutschland: Bayer-Monsanto

Es ist ja bekannt, dass sich Bayer mit der Übernahme von Monsanto gründlich den Magen verdorben hat. Bayer hat Monsanto übernommen (irgendwo stand, dass sich andere Chemieunternehmen zu Global Playern zusammenschlossen und Bayer da auch mitwachsen wollte, und sich gekauft hat, was zu kriegen war), und neulich hieß es irgendwo, dass seit den exorbitanten Schadensersatzklagen Bayer und Monsanto zusammen weniger wert seien als Bayer für Monsanto gezahlt habe. Bayer hat also viel Geld für ein Unternehmen mit negativem Wert bezahlt und die bisherigen Eigentümer von Monsanto noch vor Haftung bewahrt.

Man kann sich fragen, ob Bayer und deren Vorstand wirklich so dumm waren, Monsanto zu kaufen. Oder ob Monsanto ein trojanisches Pferd war. Ob man da einen vergifteten Köder ausgelegt hat.


19.5.2019
NWO
Kalergi
Danisch: Sabotage Deutschland: Informationstechnik

Damit hatte ich ja ursprünglich die ganze Bloggerei angefangen: Dass man die IT-Sicherheitstechnik in Deutschland in den 90er Jahren systematisch kaltgestellt und mit inkompetenten Leuten bestückt hat. Damit dabei ja nichts herauskommt.

Ich hatte gerade aus einem Kommentar eines ehemaligen Lufthansa-Piloten über den Flughafen BER zitiert, der die Frage stellt, ob nicht der ganze BER ein Sabotageakt am Industriestandort Deutschland ist.

In dem Artikel sind mir ein paar Stellen noch aus anderem Grund aufgefallen:


19.5.2019
Verschwörung
Achgut: Verschwörungstheorien und Kompromat

Wenn Sie eine Uhr sehen, sei es eine einfache Digitaluhr oder ein teures Schweizer Werkstück, wie Volksvertreter es tragen, würden Sie davon ausgehen, dass diese Uhr zufällig entstanden ist? Erschiene es Ihnen plausibel, dass diese Uhr entstand, indem Metallstücke sich beim Schütteln einer Kiste zufällig zusammenfügten? – Nein, selbstverständlich nicht!

Wenn wir eine Uhr sehen, gehen wir stets auch von einem Uhrmacher aus. Dieser Appell an menschliche Intuition ist als „Uhrmacher-Analogie“ (siehe Wikipedia) fester Bestandteil „kreationistischer“ „Theorien“, also jene Welterklärungsansätze, die davon ausgehen, dass die Welt samt allem, was darin ist, von einer intelligenten, bewussten Entität – sprich: Gott – geschaffen wurde. Das Uhrmacher-Argument lautet, im Kern: „Ich kann es mir nicht anders vorstellen, also muss es so sein.“


19.5.2019
Verschwörung
Achgut: Der Sonntagsfahrer: Steinmeier und die Aluhüte

Am vergangenen Freitag sagte der Bundespräsident im westfälischen Kloster Dahlheim, er sehe im Kampf gegen Verschwörungstheorien und Lügen eine der großen Herausforderungen liberaler Demokratien. Viele Menschen würden daran glauben, dass sich Verschwörer zusammentun, „um dunkle Komplotte zu schmieden“.  Zu dieser Einsicht gelangte Steinmeier angesichts der Eröffnung einer Ausstellung mit dem Titel „Verschwörungstheorien früher und heute“.

Aktuell lässt sich das jahrtausendealte Phänomen beispielsweise in KonstanzKielKleve, und Ludwigslust beobachten. Dort riefen örtliche Aluhüte einen akuten „Klimanotstand“ aus. Vom Bodensee bis zur Ostsee grassiert inzwischen im gemäßigten Habitat deutscher Fußgängerzonen die Wahnvorstellung, dass eine „akute und gegenwärtige Gefahr für Mensch und Umwelt durch den Klimawandel besteht“, sprich, dass der Weltuntergang unmittelbar dräue. Und deshalb müsse man zu dessen Abwehr auch „radikalere Lösungen“ ins Auge fassen. Diese Form von massenhafter Verblendung und Verblödung ist ein in der Geschichte der Verschwörungstheorien immer wieder anzutreffendes Motiv.


19.5.2019
Genderwahn
Achgut: Die Japaner und das Gendern

Die japanische Sprache kennt keine Artikel und kein grammatikalisches Geschlecht, sie lässt sich daher nicht gendern. Es gibt keine Berufsbezeichnung, aus der hervorgeht, ob ein Mann oder eine Frau die Tätigkeit ausübt. Soll betont werden, dass es sich zum Beispiel um eine Ärztin und keinen Arzt handelt, muss man das dazu sagen. Nach feministischer Logik müsste dieses Fehlen maskuliner und femininer Formen als Beweis gelten, dass es in Japan nie ein Patriarchat gab und Mann und Frau seit Urzeiten gleichberechtigt waren.

Trotzdem gilt Japan heute noch als patriarchalische Gesellschaft, wo an traditionellen Geschlechterrollen festgehalten wird, und die Frau drei Schritt hinter dem Mann herzugehen hat. Dabei sind Mann und Frau in Japan seit langem gesetzlich gleichgestellt, und selbst die derzeitige konservative Regierung ist um Maßnahmen bemüht, Frauen nicht nur ins Berufsleben, sondern auch in führende Positionen zu bringen. Da allerdings auf Quotenzwänge verzichtet wird, steht Japan bezüglich Gender Equality im Ranking des World Economic Forums nur auf Platz 114.


19.5.2019
Lügen
BER
Danisch: Dübel in Kalksandstein

Zwei Leser schreiben mir zum BER-Dübel-Kalksandstein-Problem.

Der erste ist Diplom-Ingenieur und Baustatiker und hat ständig mit Dübeln im Bau zu tun

19.5.2019
Lügen
Merkel
Integration
Danisch: Angela Merkel zur Bundestagswahl 2002
Leider in der Internet-Video-Qualität passend zu 2002, aber zuhören sollte man ihr auf jeden Fall mal:

19.5.2019
NWO
Linke
Danisch: Offene Fragen zum Eurosozialismus: Wo läuft der Weg ins Paradies entlang?

Irgendwie geht es immer nur um die Stärkung von Migrantenrechten und Eurodemokratie. Wie man sich aber das Procedere der nächsten, sagen wir mal 30 oder 50 Jahre, vorstellt, erfährt man als Wähler nie.

Es ist das, was ich immer sage: Linke haben kein Programm, keine Vorstellungen. Man unterstellt immer, dass man einfach nur alles kaputt machen und umrühren muss und sich dann das Paradies von selbst einstellt.


19.5.2019
NWO
USA
Compact-Online: Harvard: Political Correctness-Studenten bringen Jura-Dekan zu Fall

Ronald S. Sullivan Jr. war der erste farbige Dekan der juristischen Fakultät von Harvard. Da er zum Verteidigungsteam des Hollywoodproduzenten Harvey Weinstein gehört, forderten die Political-Correctness-Faschisten unter den Studenten seine Absetzung. Die Uni gab schließlich nach…

Rekaptulieren wir kurz den Fall des Hollywoodproduzenten Harvey Weinstein: Er wurde von mehreren Schauspielerinnen der sexuellen Übergriffigkeit beschuldigt. Der Beklagte widersprach. Bis heute hat noch kein Prozess stattgefunden, konnte noch kein Gericht die Belastbarkeit der Beweise von Anklage und Verteidigung abwägen. Alles, was derzeit als „Wahrheit“ darüber verkauft wird, ist also ein „Vor-Urteil“.


19.5.2019
Genderwahn
Grins
Danisch: Herkunft und Zweck der Frau abschließend geklärt
Die Briten haben – Neo-Gender-Studies oder Gender-Studies 2.0 oder Toleranz-Studien – nunmehr auch abschließend geklärt, woher das weibliche Geschlecht kommt und wozu es geschaffen wurde:

God created women for men’s pleasure

Was wäre dem noch hinzuzufügen?


19.5.2019
NWO
Sozialismus
Australien
Danisch: Political-Correctness-Meinungs-Gebashe tötet Meinungsumfragen

Sozialistische Gesellschaft im Frühstadium.

Überraschung in Australien.

Da waren gerade Wahlen und die Medien hatten fest mit einem Sieg der Linken gerechnet, die waren fest gebucht, aber die Australier haben das Mitte-Rechts-Bündnis gewählt. Man reibt sich verwundert die Augen.


19.5.2019
NWO
Die Schwemme
Compact-Online: Täuschen, tarnen, tricksen: Teile von Migrationspakt hinter geheimen Türen verhandelt

Wurde der dem Bürger im Vorfeld lange verheimlichte Global Compact of Migration erst kurz vor seiner Unterzeichnung nur dank alternativer Whistleblower aufgedeckt, so tun sich neue Abgründe auf. Entgegen offizieller Darstellungen des Auswärtigen Amts (AA) wurde der Migrationspakt, ausgeheckt von den Vereinten Nationen (UN), teilweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit, hinter verschlossenen Türen verhandelt.

19.5.2019
Politische Meinungsbildung
Asyl
Compact-Online: EU-Kandidat: Islam gehört seit 2000 Jahren zu Europa – Massen von Muslimen sollen Nationalstaaten ausradieren

„Monokulturelle Staaten sollen verschwinden, Masseneinwanderung von muslimischen Männern ist Mittel zum Zweck“, sagt einer, der nach dem 26. Mai über die Zukunft Europas bestimmen könnte. Frans Timmermans, Vizepräsident der EU-Kommission und Spitzenkandidat der Sozialdemokraten (SPE/SPD) für die EU-Wahl, antwortet in der ZDF-Sendung „Schlagabtausch“ vom 16. Mai auf die Frage, ob der Islam zu Europa gehöre: „Seit 2000 Jahren schon.“ Und das Publikum, in gleichem Maße mit „Kenntnis“ gesegnet, klatscht. Weil es weder weiß, wann der Islam tatsächlich entstand, noch, dass hier ein außerordentlich gefährlicher Finger auf der Bühne steht.

19.5.2019
Genderwahn
Compact-Online: Gender-Narrenschiff: Hilft Familienministerium bei sexueller Umerziehung zu neuem „Menschenbild schwul“?

Das Bundesfamilienministerium als Liebediener der Gender-Lobby, die zunehmend Einfluss nimmt auf die Gesellschaft? Bereits mit ihren Forderungen nach gendergerechter Verstümmelung der deutschen Sprache sorgte diese Gaga-Lobby für Empörung (COMPACT berichtete). Nun hat die Regierungsbehörde unter Franziska Giffey das sogenannte Regenbogen-Portal ins Netz gestellt, auf dem für gleichgeschlechtliche Ehe, schwul-lesbisches Comingout und für queere (schwule; von der Norm abweichende) „Bildung“ von Kindern geworben wird.

19.5.2019
Meinungsfreiheit
Danisch: „Stochastischer Terrorismus”

Einstellungen und Überzeugungen -> Subtile Mikroaggressionen -> Verbale Äußerungen -> Physische Gewalt -> Genozid

Heißt soviel wie: Schon die falsche Einstellung oder Überzeugung endet unweigerlich in Genozid. Wer nicht politisch korrekt denkt, fällt in die Kategorie der Massenmörder = Nazi. Im Prinzip wie aus der Stasi-Schule. Naja, gelernt ist halt gelernt, nich wahr?

Mal angenommen, die Amadeu-Antonio-Stiftung vertritt diesen Standpunkt: Die Bundesregierung fördert sowas noch mit Geld und Aufträgen.


19.5.2019
NWO
Österreich
Danisch: Die so ganz unterschiedlichen Maßstäbe für FPÖ und SPD

Ein Video zeigt einen Poltiker in einer Falle, der gegenüber einer vermeintlichen russischen Milliardärin, die eine Zeitung kaufen und damit Presse zugunsten der FPÖ machen will, Zusagen macht. Anscheinend angesoffen. Auf gammeliger Couch im Unterhemd.

Natürlich ein Fressen für die Massen.

Natürlich ist man der Meinung, dass sowas gar nicht geht und der zurücktreten, die Partei aus der Regierung raus muss.


19.5.2019
NWO
Soros
Danisch: Merkels 2002-zu-2015-Wende

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Zum Artikel von gestern zu Angela Merkels Bundestagsrede von 2002 fragt ein Leser, was Soros, CIA & Co. gegen Merkel in der Hand haben, um sie derartig wenden zu können.

Keine Ahnung, was in diesem Kompromatkoffer alles drin sein könnte. Aber man sieht ja gerade in Österreich, wie sowas läuft. Geheimvideos von Merkel beim Nackttanzen in Lesbenbars auf Ibiza? Stasi?


19.5.2019
Genderwahn
Science Files: MINT-Frauenbehätschelung: eindrucksvolles Dokument des vollständigen Scheiterns

Girls-Day, Schnupperkurse, Kurse nur für Frauen, Mentorenprogramme, Frauenförderung hier, Frauenförderung da, Projekte zur Förderung des Anteils der weiblichen Studenten von MINT-Fächern, Evaluation von Projekten zur Förderung des Anteils der weiblichen Studenten von MINT-Fächern, MINT-Tage an Hochschulen, Perspektive MINT, Komm‘ mach MINT, Warum MINT?, Gütesiegel MINT

19.5.2019
Lügen
Sozialisten
Satire
Science Files: Bram Stoker: Kritiker des Sozialstaats?

  • Dracula lebt in einem heruntergekommenen Schloss in einem heruntergekommenen Land, in dem man ihn nicht mag (er wird ge-othered, diskriminiert).
  • Er lebt von der Arbeit derer, die ihn nicht mögen (wie z.B. die Amadeu-Antonio-Stiftung).
  • Er nimmt Steuern, Abgaben in Naturalien und Geld und verjuxt sie nach eigenem Gutdünken (wie z.B. das Bundesministerium für FSFJ).
  • Er kennt keine Sparsamkeit, geschweige denn Erspartes (wie die Linken).

19.5.2019
Lügen
Sozialismus
ScienceFiles: Klassenkampf 2.0!? Symbolische Erwerbstätigkeit für die prekäre Mittelschicht

von Dr. habil. Heike Diefenbach

In seiner Einleitung zum von ihm im Jahr 2007 herausgegebenen Buch mit dem Titel „Sozialstruktur und Gesellschaftsanalyse“ beschreibt Gerd Nollmann (u.a.) das Konzept der Klassenstruktur in gegenwärtigen Gesellschaften in engem Anschluss an die entsprechenden Auffassungen des britischen Soziologen John H. Goldthorpe (Goldthorpe 2000). Er schreibt: „Klassen leiten sich demgemäß aus der organisatorischen Spezifizierbarkeit von Arbeitsverträgen und deren Konsequenzen für praktisches berufliches Verhalten ab“ (Nollmann 2007: 14). Würde man es bei dieser Beschreibung belassen, würde der Klassenbegriff Verschiedenheit, aber nicht notwendigerweise sozialstrukturell vertikale Ungleichheit bezeichnen.

19.5.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Venezuela ist nicht Syrien – Doch die US-Kriegstaktik ist dieselbe

Die Liste verdeckter, offener und militärischer "Regime Change"-Operationen der USA in zahlreichen Ländern rund um den Globus ist lang. Und die "nationalen US-Interessen" sind offenkundig. Doch einige glauben immer noch, bei Venezuela sei es diesmal anders.

von Eva Barlett

Seit sich Juan Guaidó im Januar selbst zum "Interimspräsidenten" Venezuelas erklärt hat, kommt einem die Rhetorik aus Washington zunehmend bekannt vor. Sie klingt wie die bombastische und hohle Kriegspropaganda im Zeichen einer "humanitären Krise", die wieder und wieder bei rohstoffreichen Ländern zum Einsatz kommt: von Afghanistan über den Irak und Libyen bis zu Syrien. Nun erleben wir es also bei Venezuela.


19.5.2019
Überwachung
UK
Deutsch.RT: London: Mann versteckt Gesicht vor Überwachungskamera und wird bestraft

Die Londoner Polizei führte auf offener Straße einen Testlauf mit einer Gesichtserkennungssoftware durch. Als ein Mann sein Gesicht hinter dem Pullover verbarg, zwang ihn die Polizei, sein Gesicht zu zeigen, und bestrafte ihn anschließend wegen Beleidigung.

Der Fall ereignete sich bereits im Januar im Ostteil der britischen Hauptstadt London. Doch erst jetzt kam das Videomaterial in einer BBC-Produktion heraus, die sich des Themas Gesichtserkennungsprogramme widmete. In dem Video ist zu sehen, wie die Londoner Metropolitan Police auf einem öffentlichen Platz einen dunkelblauen Lieferwagen abgestellt hat, auf dem zwei Überwachungskameras installiert waren. Die Polizei wollte mit diesen Kameras ihr neues Gesichtserkennungsprogramm unter realen Bedingungen in der Öffentlichkeit testen.


19.5.2019
Genderwahn
Junge Freiheit: Hannoversche Landeskirche führt Homo-Trauungen ein

HANNOVER. Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers führt die kirchliche Trauung homosexueller Partnerschaften ein. Eine entsprechende Handreichung für Gottesdienste hat die Synode der Landeskirche beschlossen. Damit gibt es in der Landeskirche keine Unterscheidung mehr zwischen Trauungen von gleich- und verschiedengeschlechtlichen Paaren.

Bereits seit 2014 gab es die Möglichkeit einer Segnung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften. Landessuperintendent Hans-Christian Brandy sagte, diese sei auf die staatliche Ordnung der „eingetragenen Lebenspartnerschaft“ zugeschnitten gewesen.

Landesbischof forderte EKD-weite „Trauung für alle“


19.5.2019
Meinungsfreiheit
Junge Freiheit: Gegen alles, was rechts ist

Zehntausende sollen am Samstag auf die Straße gehen, in sieben deutschen Städten – und europaweit in weiteren 42 –, um ein „Europa für alle“ zu fordern und gegen Nationalismus zu demonstrieren. Allein in Berlin sind laut Polizei 50.000 Teilnehmer angemeldet. Organisationen wie Attac, der Paritätische Gesamtverband, der Verein Mehr Demokratie, die Naturfreunde, sowie Pro Asyl und der Verein „Seebrücke“ haben zu den Kundgebungen eine Woche vor der Europawahl aufgerufen.

19.5.2019
Lügen
Chebli
Junge Freiheit: Dummdreister Größenwahn

Wenn Eltern ihren Kindern von der Wiege an eintrichtern, sie seien die Besten, Größten und Klügsten, selbst wenn das Gegenteil der Fall ist, kann das fatale Folgen für die Psyche haben. Heraus kommt in der Regel ein für andere nur schwer erträglicher und so dummdreister wie geschwätziger Größenwahn.

Besonders anschaulich läßt sich das am Beispiel der Berliner Staatssekretärin für irgendwas, Sawsan Chebli, beobachten. Das Grundgesetz sei „das Beste an Deutschland“, teilt sie uns auf ihrem bevorzugten Plappermedium Twitter mit, und einen Kronzeugen dafür hat sie auch parat: Papa Chebli natürlich.


19.5.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Zeugen in Berateraffäre mit Gedächtnislücken: „Dieser Vorgang ist mir entgangen“

Der Vorsitzende des Untersuchungsausschusses zur Aufklärung der Berateraffäre im Verteidigungsministerium, Wolfgang Hellmich, hörte insgesamt drei Zeugen an. Am Donnerstag wurden zwei Zeugen angehört, die 39-jährige Referentin Carolin P. vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) und der Referatsleiter Gerhard M.. Eine Rechtsanwältin stand den beiden Zeugen zur Seite.

Zeugin Carolin P. wirkte oftmals verwirrt bei diversen Fragen. „Das verwirrt mich“, antwortete sie mehrmals.


19.5.2019
Lügen
Grüne
Kalergi
Epochtimes: Kühnert fordert europäische Armee – und will die Bundeswehr abschaffen

Kevin Kühnert hält es für denkbar, dass die deutsche Bundeswehr aufgelöst werde. Die Streitkräfte müssen nicht mehr ein Territorium nach außen hin schützen. Daher kann sich der Chef der Jusos eine europäische Armee vorstellen.

„Eine speziell deutsche Armee in einer europäischen Armee aufgehen zu lassen, ist keine absurde Vorstellung“, sagte Juso-Chef Kevin Kühnert den „Stuttgarter Nachrichten“. Die Funktion, ein Territorium vor Feinden zu schützen sei nicht mehr notwendig.


19.5.2019
Erderwärmung
Energiewende
Junge Freiheit: Zurück zur Vernunft

Das war überfällig. Wolfgang Reitzle, dem Aufsichtsratschef des Linde-Konzerns, ist der Kragen geplatzt. Der deutsche „nationale Alleingang“ bei der „Energiewende“ sei eine „sündhaft teure Sackgasse“, der Atomausstieg eine dringend zu korrigierende Fehlentscheidung. Man fragt sich, warum Deutschlands Industrielenker nicht schon längst der „Klima-Kanzlerin“ ihre fehlenden Kleider vorhalten.

19.5.2019
NWO
Österreich
Hier stinkt was
Junge Freiheit: „Genug ist genug“: Kurz fordert sofortige Neuwahlen

WIEN. Nach den Enthüllungen um mutmaßlich in Aussicht gestellte Staatsaufträge als Gegenleistung für Wahlkampfhilfe hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sofortige Neuwahlen gefordert.

Es sei ihm bewußt gewesen, daß die Koalition mit der FPÖ von Anfang an kritisch beäugt worden sei, sagte Kurz. In den vergangenen zwei Jahren seien aber erfolgreiche Reformen vollzogen worden. Er sprach dabei die Asyl-, Wirtschafts- und Sozialpolitik an.

Für diese Erfolge sei er bereit gewesen, „viel auszuhalten“. Aber nach dem nun aufgetauchten Video müsse er sagen: „Genug ist genug.“ Auch wenn die Methoden, mit denen das Video aufgenommen worden sei, zweifelhaft waren, sei der Inhalt „so wie er ist“.


19.5.2019
Meinungsfreiheit
Junge Freiheit: Intoleranz gegenüber Abweichlern

Die Themenliste des öffentlich nicht mehr oder kaum noch Verhandelbaren wird immer länger. Sie umfaßt den Schutz des ungeborenen Lebens, Zweifel am anthropogenen Klimawandel, die Gender-Ideologie, den Islam, die zunehmenden Kulturkonflikte im Land, die Zuwanderung und anderes. Wer sich abweichend von der offiziellen Sprachregelung äußert, stellt sofort fest, daß seine Meinungsfreiheit sehr schmal bemessen ist.

Schlimmstenfalls wird ihm gedroht, daß seine Meinung eine „faschistische“ und damit ein Verbrechen sei. In der liberalen Variante wird ihm zwar bestätigt, daß er frei darin sei, seine Meinungen, Überzeugungen, Erkenntnisse zu pflegen, er aber kein natürliches Recht besitze, sie öffentlich auszubreiten.

Internet bietet Alternativen


19.5.2019
Erderwärmung
jaja
Epochtimes: Merz zum Thema Klimaschutz: „Glaubt hier irgendjemand Deutschland könne ‚die Welt retten‘?“

Friedrich Merz war einer der Gäste der gestrigen CDU-Europakonferenz in Jena (Thüringen). Der Politiker und Vorsitzender der Atlantikbrücke hielt einen Vortrag und stellte sich den Fragen des ca. 150 Zuhörer umfassenden Publikum, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Zum Thema Klimaschutz fragte er seine Zuhörerschaft, ob denn wirklich jemand glaube, Deutschland könne „die Welt retten“, selbst wenn es das Pariser Klimaabkommen zu Kohlenstoffdioxid-Emissionen zu „150 Prozent“ erfülle, schreibt die „FAZ“.


19.5.2019
Rechtsstaat
AfD
Epochtimes: EU-Wahlkampf und Zerstörungswut: AfD in Berlin 862-mal von Vandalismus betroffen

Nach einer Auswertung der Berliner Polizei, über welche die „Welt“ berichtet, wurden bis zum vergangenen Donnerstag in der Hauptstadt 862 Wahlplakate der AfD beschädigt oder entwendet. 839 dieser Sachbeschädigungen gelten als politisch motiviert, 23 werden der allgemeinen Kriminalität zugerechnet.

„Wenn Wahlplakate mit politischen Parolen beschmiert werden, handelt es sich um politisch motivierte Kriminalität. Werden sie einfach nur heruntergerissen, zählen wir das als allgemeine Kriminalität“, sagte eine Sprecherin der Berliner Polizei.


19.5.2019
Asyl
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Auswärtige Amt bestätigt: Migrationspakt wurde teilweise geheim verhandelt

Ein Bescheid des Auswärtigen Amtes brachte nach einem Antrag des „Tagesspiegels“ nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) brisante Informationen hervor. Demnach seien die zwischenstaatlichen Verhandlungsrunden in New York nur „teilweise öffentlich“ gewesen. Zudem gab es „vor- und nachgeschaltete nicht-öffentliche Sitzungen“. Das Auswärtige Amt beschwichtigt jedoch, dass dies „durchaus üblich“ sei.

Die Regierung hatte immer wieder die Transparenz des gesamten Verfahrens betont. Besonders seien hier die Treffen der Staatenvertreter am UN-Sitz in New York im Jahr 2018 zu erwähnen. „Die Verhandlungen konnten von der interessierten Öffentlichkeit vor Ort verfolgt werden“, hieß es zuletzt im Februar auf eine parlamentarische Anfrage der AfD-Fraktion.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

18.5.2019
Erderwärmung
Katze aus dem Sack
Journalistenwatch: Umweltministerin: Rechtsruck hätte Negativ-Folgen für Klimaschutz

Berlin – Jetzt ist es amtlich: Die Klima-Hysterie ist eine linksradikale Angelegenheit. Anders ist diese Äußerung nicht zu verstehen: Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat vor den Folgen eines Rechtsrucks in Europa für den Klimaschutz gewarnt. „Rechte Parteien sind Leugner des Klimawandels. Ihr Erstarken ist gefährlich für Europa, den Klimaschutz und das Wohl der künftigen Generationen“, sagte die SPD-Politikerin dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben) mit Blick auf die Europawahl in der kommenden Woche.

18.5.2019
Lügen
Finanzen
Journalistenwatch: Auspressen wie eine Zitrone: Jetzt wird die Tabaksteuer erhöht

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat eine weitere Möglichkeit ins Spiel gebracht, den Bürger wie eine reife Zitrone auszupressen: Der SPDler will nun Zigaretten verteuern. 

Um die angeblich immer größer werdenden Finanzierungslöcher in seiner Finanzplanung zu stopfen, will Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) nun die Tabaksteuer erhöhen. Scholz plant laut dem Spiegel ab nächstem Jahr eine Anhebung der Tabaksteuer in fünf jährlichen Stufen. Jeder Schritt soll mehrere hundert Millionen Euro in die Finanzkassen spülen. Endausbaustufe: 1,2 Milliarden Euro jährlich. In diesem Zeitraum will Scholz so rund vier Milliarden Euro zusätzlich einnehmen, berichtet der Spiegel.


18.5.2019
Asyl
Korruption
Journalistenwatch: Stendal: Einrichtung für Asylbewerber verschlingt Millionen an Steuergeldern

In Stendal in der Altmark ist gegenwärtig eines der größten Steuerverschwendungsprojekte der Landesregierung zu sehen. Konkret geht es um die „Zentrale Anlaufstelle für Asylbewerber“, welche ab 2021 bezugsfertig sein soll. Im Video sehen Sie die Stellungnahme des 1. stellv. Vorsitzender der AfD-Fraktion, Ulrich Siegmund, direkt vor Ort in Stendal.

18.5.2019
NWO
Bürgerkrieg
Deutsch.RT: Bundeswehrübung Berglöwe – Proben für den Ernstfall mit "irregulären Kräften" im Inland

Seit einem Jahr wird eine großangelegte Gefechtsübung „Berglöwe“ vorbereitet, mit der die Bundeswehr Einsatzbereitschaft in der Landes- und Bündnisverteidigung demonstriert. Bis zum 23. Mai üben 1.200 Gebirgsjäger den Ernstfall, auch in Wohngebieten und ohne Uniformen.

Seit Samstag sind in einigen Landkreisen Bayerns bis zu 1.200 Soldaten der Gebirgsjägerbrigade mit rund 250 Gefechtsfahrzeugen und Großgerät an einer großangelegten Brigadegefechtsübung beteiligt. Davon sind auch Wohngebiete betroffen.


18.5.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Deutscher Verfassungsschutz mischt sich in österreichische Politik ein

Geht es wieder los? Wird hier ein Staat „angegriffen“, dessen Regierung vielleicht gerade nicht ins linke Muster passt?

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, sieht laut eines Zeitungsberichts offenbar erhebliche Risiken in der nachrichtendienstlichen Zusammenarbeit mit Österreich. Die „Welt am Sonntag“ schreibt, Haldenwang habe sich in dieser Woche entsprechend im Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr) des Deutschen Bundestages geäußert. Laut des Berichts sprach Haldenwang den österreichischen Behörden zum wiederholten Male sein Misstrauen aus.


18.5.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Messer-Angriff auf AfD-Ratsherrn

Hannover – Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Stadtrat Hannover Reinhard Hirche wurde beim Plakatieren von einem arabisch aussehenden Mann mit einem Messer und einer Flasche angegriffen.

Der Angriff konnte  abgewehrt werden und der Täter flüchtete. Kurz darauf kam er aber zurück und bewarf Hirche und seinen Begleiter mit Steinen und traf den 70-jährigen Ratsherrn am Kopf.


18.5.2019
Lügen
Satire
Journalistenwatch: Wurde der hirnlose Herr Lauterbach von seinem Darm geblendet?

Fast täglich werden irgendwelche dubiosen Studien auf den Markt geworfen, die abhängig von der Interessenlage die Bürger verunsichern bzw. in bestimmte Richtungen lenken sollen.

Jetzt gibt es wieder so eine neue Sau, die durch’s Dorf getrieben wird. Angeblich soll eine Blinddarm-Entfernung dazu führen, dass Menschen an Alzheimer erkranken. Ein uns allen bekannter Berufener gibt dazu einen Kommentar ab

18.5.2019
Asyl
Terror
Deutsch.RT: Geleaktes Memo: Riad soll von den Anschlägen am Ostersonntag in Sri Lanka gewußt haben

Laut Berichten ist ein Memo des saudischen Außenministers an den Botschafter in Sri Lanka im Vorfeld der Anschläge vom 21. April in Sri Lanka aufgetaucht. Neben anderen Verbindungen zwischen der Golfmonarchie und den Attentaten hatte Riad demnach möglicherweise Kenntnisse über die Pläne.

Nach der Angriffsserie auf mehrere christliche Kirchen, Hotels und in einer Wohngegend am Ostersonntag in Sri Lanka, bei denen mehr als 250 Menschen getötet und über 500 verletzt wurden, teilte der sri-lankische Regierungschef Ranil Wickremesinghe noch am gleichen Tag mit, dass die Sicherheitsbehörden auch mögliche Verbindungen ins Ausland nicht ausschließen und dem weiter nachgehen würde.


18.5.2019
Lügen
Deutsch.RT: Bundestag beschließt Gesetzesänderung zum Behinderten-Wahlrecht für EU- und Bundestagswahlen

Rund 80.000 betreute und behinderte Menschen in Deutschland sind von Bundestags- und EU-Wahlen nicht mehr ausgeschlossen. Dies entschied der Bundestag am Freitagmorgen, nachdem das Bundesverfassungsgericht den Ausschluss als verfassungswidrig eingestuft hatte.

Aufgrund ihrer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung werden in Deutschland rund 80.000 Menschen betreut. Das Bundesverfassungsgericht entschied im Februar, dass deren Ausschluss von den Wahlen verfassungswidrig sei. Mit dem neuen Entscheid haben auch Straftäter ein Wahlrecht, wenn sie wegen Schuldunfähigkeit in einer psychiatrischen Klinik untergebracht sind. Landesverräter und Wahlfälscher, denen das Wahlrecht entzogen wurde, dürfen allerdings weiterhin nicht wählen.


18.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: Bernburg: Hausordnung und „Nanny“ für lautstarke Asylzuwanderer

Bernburg – „Unser Land wird sich verändern, und ich freu mich drauf“, sagte einst die Fraktionsvorsitzende der Grünen Katrin Göring-Eckardt. Wie diese Veränderungen in der Praxis aussehen, bekommen seit geraumer Zeit in Bernburg die Nachbarn eines Flüchtlingswohnheimes auf dem Ameos-Klinikgelände zu spüren, die vor Lärm nicht mehr in ihren Gärten sitzen können. Der Lärmpegel rief schließlich via Beschwerden auch die Landesregierung von Sachsen-Anhalt auf den Plan. Tamara Zieschang, Staatssekretärin im Innenministerium erklärte den Asylzuwanderer-Lärm zur Chefsache. Nun soll eine Hausordnung für Ruhe sorgen, und mehrere Nannys, die Tag und Nacht auf die lautstarken Neubürger aufpassen.    

18.5.2019
Asyl
Terror
Journalistenwatch: Geplanter islamischer Terroranschlag mit Rizin hätte bis zu 100 Menschen töten können

Köln –  Ein im vergangenen Jahr in Köln vereitelter Biowaffen-Anschlag hätte mehr Opfer fordern können als bislang bekannt. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, führt die Bundesanwaltschaft in der 94-seitigen Anklageschrift gegen die mutmaßlichen Islam-Terroristen Sief und Yasmin H. aus, dass deren mit dem Gift Rizin versetzte Bombe bis zu 100 Menschen hätte töten können. Laut Anklage hatte das islamistische Ehepaar aus Köln-Chorweiler bereits Sprengstoff und Geschosse beschafft, einen Zünder fast fertiggebaut, eine erfolgreiche Probesprengung durchgeführt, mehr als 3.000 Rizinusbohnen gekauft und bereits 84 Milligramm des tödlichen Gifts hergestellt.

18.5.2019
NWO
Österreich
Journalistenwatch: Regierungskrise in Wien: Strache spricht von „politischem Attentat“, steckt Böhmermann dahinter?

Wien – Mit welchen widerlichen Methoden die Linken arbeiten, um Regierungen, die ihnen nicht passen, zu stürzen, macht diese Meldung deutlich: Der als FPÖ-Chef und Österreichischer Vizekanzler zurückgetretene Heinz-Christian Strache spricht angesichts der von ihm veröffentlichten Videoaufnahmen von einem „politischen Attentat“. Der Vorgang gehöre zu einer Reihe von „über das Ausland geheimdienstlich gesteuerten Aktionen“, sagte Strache am Samstag unmittelbar bevor er seinen Rücktritt von allen Ämtern erklärte. Er werde „medienrechtliche und strafrechtliche Anzeigen“ erstatten und dabei auch hinterfragen, „welche Rolle der Herr Böhmermann“ bei dem Vorgang gespielt habe.

18.5.2019
Monsanto
NWO
Bayer
Deutsch.RT: Summa Summarum mit Gaby Weber: Monsantos Mitgift für Bayer (Video)

Die Übernahme des Agrarkonzerns Monsanto durch Bayer ist bisher nicht gerade eine Erfolgsgeschichte. In der neuen Ausgabe von Summa Summarum erklärt die Journalistin Gaby Weber, wie es zu der Übernahme kommen konnte, obwohl gegen Monsanto in den USA Sammelklagen anhängig sind.

18.5.2019
NWO
Deutsch.RT: Heiner Flassbeck, Paul Steinhardt: Gescheiterte Globalisierung – Eine Leseempfehlung

"Gescheiterte Globalisierung" ist ein herausragender Beitrag zum ökonomischen Verständnis der aktuellen Krise. Das Buch analysiert die grundlegenden Denkfehler neoliberalen Denkens und zeigt Alternativen zur angeblichen Alternativlosigkeit auf.

von Gert Ewen Ungar

Diskussionen verlaufen in Deutschland aktuell oftmals sehr undifferenziert. Dies wird auch an der Auseinandersetzung mit dem Begriff des Kapitalismus deutlich. Man will ihn überwinden, schwärmt von bedingungslosem Grundeinkommen, Degrowth und Sharing Economy als angebliche Alternativen zum herrschenden Kapitalismus. Oder man hält auf der anderen Seite des politischen Spektrums jeden Eingriff des Staates gleich für den puren Sozialismus, will daher "mehr Kapitalismus wagen", womit gemeint ist, der Staat soll sich noch weiter zurückbauen, der Kapitalismus soll sich in radikalere Spielarten entfalten dürfen.


18.5.2019
Asyl
Die Schwemme
Deutsch.RT: FDP fordert von deutscher Regierung und EU Vorbereitung auf Flüchtlingswelle aus dem Iran

Die "AG Außen" der FPD-Bundestagsfraktion fordert von der Regierung ausreichende Vorbereitung für den Fall eskalierender Spannungen mit dem Iran. Dann drohe eine neue Flüchtlingswelle, der mit einem entsprechenden EU-Grenzschutz entgegengewirkt werden müsse.

Das UNHCR in Deutschland will keine Prognose über die künftigen Flüchtlingszahlen abgeben. Im ersten Trimester diesen Jahres fiel die Zahl der illegalen Grenzübertritte in die EU, so der europäische Grenzschutz Frontex. Diese betrugen in den ersten vier Monaten 24.200. Im Jahr 2015 lag die Zahl der Flüchtlinge in die EU bei über einer Million, im letzten Jahr waren es nur 144.000.


18.5.2019
Erderwärmung
Panik
Journalistenwatch: Mit neuen Worten Panik schüren: Klima „erwärmt“ sich nicht mehr – es „erhitzt“ sich

Die britische Tageszeitung The Guardian bastelt offenbar kräftig an einem Neusprech-Wortschöpfungen: Die Redakteure sollten doch in Zukunft lieber von der „Klimaerhitzung“ statt von der „Erwärmung“ sprechen, so die Chefredakteurin Katherine Viner in einem Memo, dass auf Twitter die Runde macht. Auch „Klimawandel“ klingt ihr zu „passiv“ und „freundlich“ angesichts der „Katastrophe“, die da auf die „Menschheit“ zurollt. Es muss also neue Begriffe geben und die Dame zeigt sich äußerst kreativ, wenn es darum geht, den Lesern so richtig Angst zu machen und einzuheizen.

18.5.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Rechtsstaatlichkeit: Steinmeier verneint Defizite

Stephan Brandner, Bundestagsabgeordneter der AfD, hatte in seiner Rede zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes moniert, daß es mit der Rechtsstaatlichkeit in Deutschland nicht mehr weit her sei und hatte dabei explizit die anderen Parteien und den derzeitigen Bundespräsidenten Steinmeier angegriffen, der auf der Zuschauertribüne des Bundestags anwesend war.

Der Deutschlandfunk meldet nun, Steinmeier habe den Vorwurf aus den Reihen der AfD, aber auch aus anderen Quellen zurückgewiesen, die etablierten politischen Parteien scherten sich nicht um den Rechtsstaat.


18.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: Unverantwortlich: Rheinland-Pfalz führt immer noch Asylzuwanderern minderjährige Mädchen zu

Mainz – Auch nach dem Morden an Mia und Susanna und den von der Polizei beobachteten Verbindungen zwischen männlichen Asylbewerbern und Schulmädchen sieht die Landesregierung „keine Anhaltspunkte für Risiken“ von nicht volljährigen Mädchen in Asylheimen. Das ergab eine Große Anfrage der AfD-Fraktion mit dem Titel „Verbindungen zwischen nicht volljährigen Mädchen und männlichen Asylbewerbern“. Auch in anderen Bundesländern kommt es immer wieder zu sexuellen Übergriffen auf jugendliche Besucherinnen, zum Beispiel in Augsburg, wo eine 15-Jährige von Afghanen unter Drogen gesetzt und anschließend Opfer einer brutalen Gruppenvergewaltigung wurde.     

18.5.2019
NWO
Österreich
Deutsch.RT: Sebastian Kurz ruft Neuwahlen aus

Österreichs Bundeskanzler Kurz (ÖVP) hat sich nach dem Rücktritt seines Vize Heinz-Christian Strache für mehrstündige Krisengespräche zurückgezogen. Ursprünglich war seine Pressekonferenz für 14 Uhr geplant. Die Koalition mit der rechten FPÖ ist nun gescheitert.

Der Druck war am Ende zu groß: Bundeskanzler Sebastian Kurz blieb keine andere Wahl, als Neuwahlen auszurufen. Nach dem Rücktritt seines Vizekanzlers Heinz-Christian Strache sah es zunächst so aus, als ob die Regierungskoalition zwischen ÖVP und FPÖ Bestand hätte, doch die Bedingungen, die Kurz an seinen Partner stellte, waren offensichtlich für die FPÖ nicht akzeptabel.


18.5.2019
NWO
Österreich
Deutsch.RT: Reaktionen aus Deutschland auf Strache-Rücktritt in Österreich

Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung des Videos eines heimlich gefilmten Treffens von FPÖ-Chef Strache mit einer Frau aus Lettland 2017 erklärte er seinen Rücktritt von allen Ämtern. Die Reaktionen aus Deutschland sind eine Mischung aus Häme und Aufrufe für Neuwahlen.

18.5.2019
NWO
Wahlbetrug
Deutsch.RT: Facebook deckt israelische Kampagne zur Wahlmanipulation in Dutzenden Ländern auf

Nur kurz nach dem WhatsApp-Desaster beschäftigte erneut ein israelischer Fall den Technologiegiganten Facebook. Dieses Mal war es aber keine Spionagesoftware, sondern das, was man stets Russland vorwirft: Wahlmanipulationen in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Der Chef der Abteilung für Cybersecurity, Nathaniel Gleicher, wandte sich am Donnerstag offiziell an die Medien. Facebook habe an diesem Tag auch 65 Konten, 161 Seiten, 23 Gruppen, zwölf Events und auch vier Instagram-Konten gelöscht, die durch "koordiniertes, nicht authentisches Verhalten" aufgefallen waren. Diese Aktivitäten hätten ihren Ursprung in Israel gehabt und sich vor allem auf Angola, Niger, Nigeria, Senegal, Togo, Tunesien und einige Länder in Südostasien und Lateinamerika fokussiert.


18.5.2019
Lügen
Journalistenwatch: Causa „Strache“: Maas & Co wittern Morgenluft

Die Asozialisten kriegen selber nichts auf die Reihe und tänzeln am Rande des Abgrunds. Da kommt die Causa „Strache“ gerade recht. Und so wie sich die Asozialisten gerade verhalten und äußern, wird man den Verdacht nicht los, dass hier ein ganz übles linkes Ding gelaufen ist:

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) für seine Regierungskoalition mit der rechtspopulistischen FPÖ scharf kritisiert. „Rechtspopulisten sind die Feinde der Freiheit. Mit Rechtspopulisten gemeinsame Sache zu machen, ist verantwortungslos“, sagte Maas „Bild am Sonntag“.


18.5.2019
Erderwärmung
Klimanotstand
Journalistenwatch: Angeblicher Klimanotstand ist ideologischer Unsinn

„Nach der Ausrufung des Klimanotstands in Städten wie Konstanz und Heidelberg fordern die Fraktionen der Grünen, Die Linke und der SPD im Gemeinderat Karlsruhe dazu auf, auch für Karlsruhe den Klimanotstand auszurufen. Damit soll der angeblichen ,aktuellen Klimanotlage‘ entgegengewirkt werden. Welche Klimanotlage? Diese unsinnige, ideologische Scheindebatte lenkt von den wirklich wichtigen Themen dieses Landes und der Stadt Karlsruhe ab. Wir fordern als einzige Partei eine ideologiefreie und vernunftbasierte Umwelt- und Verkehrspolitik“, so Marc Bernhard, Sprecher der AfD-Landesgruppe Baden-Württemberg im Bundestag.

18.5.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Grünes Klima: Die vorbehaltlose Hofreiterei

Kein Realist auf dieser schönen Welt kann sich erklären, wozu irgendwer eine Sekte in der Politik braucht. Daß die Grünen eine Sekte sind, hat ihnen kein Geringerer bescheinigt als der Ex-Grünenchef von Thüringen, Rainer Wernicke (56) – und ist prompt aus der grünen Glaubensgemeinschaft  ausgetreten. Wie recht er mit seinem Entschluß hatte, verdeutlicht die folgende Einlassung von Anton Hofreiter (A.H.). Experten sprechen bei Hofreiter schon lange vom „Parteimullah“, nicht nur deswegen, weil er aussieht wie einer.

18.5.2019
Erderwärmung
Atomkraft
jaja
Achgut: Polen steigt in die Atomkraft ein

Polen wird demnächst mit dem Bau des ersten kommerziellen Kernkraftwerks des Landes beginnen. Das Kraftwerk soll in der nordwestlichen Region Pommern stehen und vorrausichtlich 2033 fertiggestellt werden, berichtet die Nachrichtenagentur „NucNet“ mit Bezug auf jüngste Erklärungen des polnischen Energieministers Krzysztof Tchórzewski.

18.5.2019
Rechtsstaat
Asyl
Achgut: Haben Opfer keine Menschenrechte?
Wie übertreffen sich die Politiker nach schweren Straftaten von Asylbewerbern in ihren Forderungen nach sofortiger Abschiebung der schutzsuchenden Übeltäter? (hier und hier und hier). Wie immer haben sie – wohl wissend – die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Und bezahlen müssen ja sowieso nicht die politischen Worthülsenakrobaten mit Personenschutz, sondern die Opfer der Straftaten.

18.5.2019
NWO
Trump
Epochtimes: FBI-Begründung zur Spionage gegen Trumps Wahlkampfteam immer zweifelhafter

Ein kürzlich veröffentlichtes Memo des Außenministeriums enthüllte, dass der Dossierautor Christopher Steele sich am 11. Oktober 2016 mit Kathleen Kavalec, damals stellvertretende Sekretärin für europäische und eurasische Angelegenheiten, traf. Das war nur 10 Tage bevor das FBI am 21. Oktober 2016 einen FISA-Beschluss gegen Carter Page, den Berater der Trump-Kampagne, erhielt.

Victoria Nuland war die ehemalige stellvertretende Außenministerin für europäische und eurasische Angelegenheiten. Nuland gab zu, im Juli 2016 eine frühe Version des Steele-Dossiers erhalten zu haben.


18.5.2019
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Kritische Staatsbürger oder linksautoritäre Tyrannen: Was bewirkt deutsche Demokratie-Erziehung?

„Die Jugend ist rot-grün-versifft, das macht doch keinen Spaß mehr“, klagt ein älterer Herr während eines Bürgerforums der AfD in Freital. Europakandidat Maximilian Krah betont daraufhin, wie wichtig es für die Partei, sollte sie in die Regierung kommen, wäre, die Kultusministerien unter ihre Leitung zu bekommen. Mehrere Landtagsfraktionen der Partei haben mittlerweile Portale eingerichtet, in denen Schüler Fälle vermeintlicher oder tatsächlicher Verletzungen des Neutralitätsgebots melden können.

Erst in den vergangenen Tagen wurden mehrere Vorfälle bekannt – beispielsweise aus den bayerischen Städten Landshut und Vilsbiburg –, in denen Pädagogen eine Teilnahme von Vertretern der im Europaparlament vertretenen AfD an Podiumsdiskussionen an Schulen verhinderten.


18.5.2019
Lügen
Sozialismus
China
Epochtimes: Chinas KP im Netz eigener Lügen gefangen – kann bei Handelsstreit nur noch betrügen

Das kommunistische Regime Chinas ist tief in das Geflecht der eigenen Lügen verstrickt. So muss das Regime nach außen Nachgiebigkeit vortäuschen und nach innen vorgeben, ein harter Unterhändler zu sein. Bei all dem muss die Partei darauf hoffen, dass nicht allzu viele Chinesen die Wahrheit erkennen können.

18.5.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Vera Lengsfeld: Fake News vom neuen Verfassungsschutzpräsidenten

Am Montag, dem 13.05. wurde im heute-journal ein Interview mit dem neuen Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang gesendet, das die schlimmsten Befürchtungen, die man über den Nachfolger des geschassten Hans-Georg Maaßen haben musste, bestätigte.

Haldenwang sieht „seit einigen Monaten“, also vermutlich seit seiner Amtsübernahme, eine „neue Dynamik im Rechtsextremismus“. Deshalb habe er sich entschlossen, die Kräfte gegen Rechtsextremismus in seinem Amt aufzustocken.

So etwas wie der NSU dürfe „nie noch einmal passieren“. Deshalb seien „wichtige Schritte eingeleitet“. So weit, so banal. Wie diese „wichtigen Schritte“ aussehen sollen, darüber verliert der oberste Verfassungsschützer keine Silbe.


18.5.2019
Meinungsfreiheit
Achgut: Ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit

Das NetzDG stellt einen Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit dar, wie ihn die Republik seit der „Spiegel-Affäre“ oder Adenauers vor dem Verfassungsgericht gescheitertem Versuch, ein „Staatsfernsehen“ einzurichten, nicht mehr erlebt hat. Es steht auch für eine Kapitulation des Rechtsstaates vor der Aufgabe, geltendes Recht durchzusetzen.

Am 19. Juni 2017 war ich schon einmal in diesem Raum. Als Zuschauer bei der Anhörung über den Gesetzentwurf der Fraktionen von CDU/CSU und SPD zum NetzDG.


18.5.2019
Rechtsstaat
Asyl
Achgut: Wie illegal sind eigentlich Straftaten?

Jetzt also – also JETZT, vor der Europawahl, der „Schicksalswahl eines Kontinents“, wie die zukünftig fremdalimentierten Europaabgeordneten ihren desinteressierten Bürgern einhämmern wollen – soll „illegale Migration begrenzt werden“. Fällt nur mir der Widerspruch auf? Oder gibt es da gar keinen Widerspruch? 

18.5.2019
Erderwärmung
Idioten
Achgut: China baut 300 neue Kohlekraftwerke auf dem Globus – und die Klimaschützer schweigen

Während in Deutschland eigentlich nur noch über den Zeitpunkt des Kohleausstiegs diskutiert wird, denkt man in Fernost anders. China plant 300 neue Kohlekraftwerke rund um den Globus zu errichten und setzt damit ein neues Statement auf dem Weg zur Weltmacht.

Nachdem chinesische Investoren vor allem in Afrika viel in die dortige Wirtschaft investiert haben und sogar in Dschibuti ihren ersten ausländischen Marinestützpunkt errichteten, ist dies der nächste Schritt für Peking. Überall dort, wo der Westen inaktiv ist bzw. wo man ihm feindlich gegenüber steht, wird China aktiver.


18.5.2019
NWO
Soros
Epochtimes: Macht ohne Kontrolle: Wie NGOs zunehmend zu einer Schattenregierung werden

Obwohl sie, wie der Name schon sagt, nicht selbst regieren, sind die „Nichtregierungsorganisationen“ (NGOs) zu einer Macht im Staat herangewachsen, die kaum einer wirksamen Kontrolle unterliegt. Zudem fungieren sie nicht selten als Meinungsverstärker mächtiger Lobbygruppen oder der Politik. Kritische Medien-Nachfragen bleiben aus.

18.5.2019
Lügen
Korruption
BER
Epochtimes: Peter Haisenko: Wird Erdogan den neuen Berliner Flughafen bauen?

Nach Gutachten des TÜV sind im Airport BER zu viele Kalksteinwände verbaut - und darin Plastedübel eingesetzt, die nicht zugelassen sind. Die Kalksandsteinwände zu ersetzen ist bautechnisch nahezu unmöglich und so wird kaum ein Weg daran vorbeiführen, das ganze Murkswerk abzureißen. Ex-Lufthansa-Pilot Peter Haisenko schaut sich das Dilemma an.

18.5.2019
Erderwärmung
Greta-Wahn
Epochtimes: Time-Magazin adelt Greta Thunberg zur „Führerin der nächsten Generation“

Neben einem Teenager, der für Impfzwang streitet, und einem Koch, der weiße Kunden „Reparationen“ bezahlen lässt, gehört auch Klima-Aktivistin Greta Thunberg zu den „Führern der nächsten Generation“. Zu diesem Ergebnis kommt das „Time“-Magazin und widmet ihr ein ausführliches Porträt.

18.5.2019
Erderwärmung
Energiewende
Achgut: Ökologischer Realismus statt Energiewende – ein Gegenentwurf (1)

In Berlin glaubt kein Fachpolitiker mehr an den Erfolg der Energiewende. Wen man auch immer befragt, jeder sagt dies nur hinter vorgehaltener Hand und meint, würde er damit an die Presse gehen, könne er gegen den „grünen“ Medien-Mainstream nur verlieren. Das Problem sei, dass es kein Gegenmodell gäbe. In diesem Dreiteiler deshalb ein Vorschlag für eine Energiestrategie, die alle Energieformen einschließt und die sagt, warum wir sie benötigen und wie mit Rohstoffen umzugehen ist. 

18.5.2019
Asyl
Terror
Achgut: EU will palästinensische Schulbücher überprüfen lassen

Die Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, hat eine unabhängige wissenschaftliche Überprüfung palästinensischer Lehrmaterialen angekündigt, berichtet das israelische Internetportal „Ynetnews“. Hintergrund sei eine Untersuchung und Kampagne des „Institute for Monitoring Peace and Cultural Tolerance in School Education“ (IMPACT-se). Die israelische Organisation habe hohe EU-Beamte und Europaparlamentarier darauf hingewiesen, dass die neuen, im September 2018 erschienenen palästinensischen Schulbücher noch radikaler seien als frühere Ausgaben.

18.5.2019
Meinungsfreiheit
UK
Achgut: Britische Regierung gegen umstrittene „Islamophobie“-Definition

Die britische Regierung hat sich geweigert, eine umstrittene Definition von „Islamophobie“ anzunehmen. Laut der Zeitung „Guardian“ wurde die Definition im Dezember letzten Jahres von einer parteiübergreifenden Gruppe von Abgeordneten vorgestellt. Zuvor hätten Beratungen mit muslimischen Bürgerinnen und Bürgern in den Städten Manchester, London, Birmingham und Sheffield stattgefunden.

„Islamophobie hat ihre Wurzeln im Rassismus und ist eine Form von Rassismus, die sich gegen Ausdrücke des ‚Muslimseins‘ richtet, oder gegen Dinge, die als Ausdrücke des ‚Muslimseins‘ empfunden werden“, so der Wortlaut der Definition, die nach Angaben des „Guardian“ bereits von der Labour-Partei, den Liberaldemokraten und dem schottischen Ableger der Konservativen Partei formal angenommen wurde.


18.5.2019
Genderwahn
Epochtimes: Bundestagsdebatte: Grüne wollen „Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ vorantreiben

Maßnahmen gegen Homo- und Transfeindlichkeit und für die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ lautet der Titel einer von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen verlangten Aktuellen Stunde, die am Freitag, 17. Mai 2019, als letzter Tagesordnungspunkt aufgerufen wird.

18.5.2019
NWO
Epochtimes: Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland legt zu – aber immer weniger Selbstständige

Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland legt trotz der sich eintrübenden Wirtschaftsaussichten weiter zu. Im 1. Quartal 2019 waren 44,9 Millionen Menschen erwerbstätig, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag auf Basis von vorläufigen Berechnungen mit. Demnach stieg die Zahl der Personen mit Arbeitsort in Deutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 481.000 Personen oder 1,1 Prozent.

18.5.2019
Lügen
Epochtimes: Bundestag handelt „politisch motiviert”: AfD reicht Klage gegen Strafbescheide wegen Wahlkampfhilfen ein

Die AfD geht gerichtlich gegen die von der Bundestagsverwaltung verhängten Strafen wegen dubioser Wahlkampfhilfen vor. Die Partei reichte am Donnerstag Klage beim Berliner Verwaltungsgericht ein, wie ein Gerichtssprecher bestätigte. Die Bundestagsverwaltung hatte die AfD vor einem Monat zu Strafzahlungen von insgesamt 402.900 Euro aufgefordert. Die AfD begründete ihre Klage damit, dass die „Sachleistungen der Goal AG keine Spenden im Sinne des Parteiengesetzes“ gewesen seien.

In den beiden von der Bundestagsverwaltung beanstandeten Fällen ging es um Wahlkampfunterstützung der Schweizer Werbeagentur Goal AG in Höhe von 89.800 Euro für Parteichef Jörg Meuthen und 44.500 Euro für den AfD-Europakandidaten Guido Reil.


18.5.2019
Lügen
noch ein Fakes
Achgut: Lamya Kaddor und die ganz große Klatsche ehrenhalber

Hat sie nun einen an der Klatsche oder nicht? Die Frage der Strafbarkeit dieser Aussage konnte auch das Amtsgericht Duisburg nicht klären. Denn es musste bereits nach wenigen Minuten die Justizposse um den Publizisten Henryk Broder und Lamya Kaddor wegen einer angeblichen Beleidigung vertagen. 

Lamya Kaddor ist, je nach Sichtweise, eine mehr oder weniger erfolgreiche ehemalige Islam-Lehrerin. Fünf ihrer Schüler zogen in den Krieg für den IS. 

Die Enttäuschung über den Abbruch des Gerichtsverfahrens stand Broder und seinem Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel ins Gesicht geschrieben (siehe hier), konnte man doch nunmehr nicht mehr Frau Kaddor im Rahmen einer Zeugenvernehmung dazu befragen, wer ihr die Ehrendoktorwürde verliehen hat.


18.5.2019
Asyl
Idiotie
Achgut: Auch der Bierdeckel muss halal sein

In Maintal beschwert sich aktuell der „Ausländerbeirat“ der Stadt über Bierdeckel mit lustigen Fragen zum Thema Islam. Diese sollten eigentlich den Austausch über den Islam anregen. Nun heißt es, der Islam dürfe nicht mit Alkohol in Verbindung gebracht werden. 

Wann immer von einem sogenannten „Ausländerbeirat“ gesprochen wird, sollte klar sein, dass es sich im Prinzip um einen Beirat von Muslimen handelt, der einzig dem Zweck dient, gesellschaftliche Vorkommnisse auf herbeihalluzinierten Rassismus und Islamkonformität zu überprüfen.


18.5.2019
Erderwärmung
Achgut: Im Klima-Erziehungsheim

„Du fährst nach Bremerhaven? Dann musst Du unbedingt das „Klimahaus“ besuchen! Unglaublich, was die da auf die Beine gestellt haben!“ Solches Lob habe ich immer wieder gehört, und da es mich nicht so oft an diesen Küstenabschnitt verschlägt, wollte ich die Gelegenheit unbedingt nutzen. Der Mai schickt kaltes Wetter, was läge also näher, als sich im Klimahaus darüber zu informieren, was es denn so mit dem Klima auf sich hat. Vielmehr mit dem Konzept des Hauses, entlang des 8. Längengrades einmal rund um die Erde zu reisen. Dass man dazu einem Peter Lustig, der hier Axel Werner heißt, einen Aluminiumkoffer in die Hand drückt und als eine Art „roten Faden“ durch die Stationen laufen lässt, zeigt die eigentliche pädagogische Zielgruppe des gesamten Konzepts: Kinder im freitags nicht schulpflichtigen Alter und Erwachsene, die sich wie solche aufführen. Die 17 Euro Eintritt kann man sicher von der CO2-Steuer absetzen.

18.5.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: AfD: Etablierte Parteien unterlaufen Rechtsstaat – Steinmeier weißt Vorwurf zurück

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den Vorwurf aus der AfD zurückgewiesen, die etablierten politischen Parteien unterliefen den Rechtsstaat. Das Argument habe wenig Hand und Fuß, sagte Steinmeier im Interview der Woche des Deutschlandfunks. Es gebe kaum eine Verfassung in der Welt, die sich so strikt wie das Grundgesetz am Rechtsstaatsprinzip orientiere.

Steinmeier hob hervor, es seien Überprüfungsmöglichkeiten für alle Akte staatlicher Gewalt vorgesehen. Darüber hinaus könne das Bundesverfassungsgericht die Gesetzgebung rechtlich beurteilen, was auch regelmäßig geschehe.


18.5.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Deutschlands Beitrag zum Klimaschutz: Umweltministerin will CO2-Speicherung im Boden

Bundesumweltministerin Svenja Schulze spricht sich für die Einlagerung von CO2 im Boden zur Erreichung der deutschen Klimaziele aus. „Diese Debatte muss sein“, sagte die SPD-Politikerin dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben) mit Blick auf die von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in dieser Woche angestoßene Diskussion über unterirdische CO2-Speicherung.

„Gegen die unterirdische Speicherung von Kohlendioxid gab es lange Widerstand, weil sie die längere Verstromung von Kohle ermöglichen sollte. Mit dem Kohleausstieg aber hat sich dieser Einwand erledigt“, so Schulze.


18.5.2019
Verschwörung
Epochtimes: Steinmeier ruft zum Kampf gegen „Verschwörungstheorien“ auf – in Familien, Schulen und Büros

Angeblich ist der Zuspruch für sogenannte politische Verschwörungstheorien groß. Deshalb hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier einen Appell an die Gesellschaft gerichtet: „Der Kampf gegen Desinformation und Verschwörungstheorien ist eine der großen Herausforderungen für die liberalen Demokratien“, sagte Steinmeier am Freitag laut vorab verbreitetem Redetext im westfälischen Kloster Dalheim.

Dieser Kampf gehe alle an und müsse „in Familien, Schulen, Büros und Betrieben ebenso ausgetragen werden muss wie in Zeitungsredaktionen, sozialen Netzwerken und Parlamenten“.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

17.5.2019
Genderwahn
Grins
Danisch: Der Bund sucht digitale Frauen

Das wird nichts werden.

Weil man damit Männer vergrault, aber Frauen nicht findet. Das ganze Erscheinungsbild ist von vorne bis hinten darauf ausgelegt, Frauen anzulocken, wie der Feminismus sie sich vorstellt.

Es gibt ja die Kunst, Arbeitszeugnisse zu deuten. So kann man auch Stellenausschreibungen deuten:

„Attraktives Gesamtpaket mit sicherem Arbeitsplatz”
Wir haben Fachkräftemangel. Wer was kann, sucht sich das hohe Gehalt und die interessante Stelle, und nicht den „sicheren Arbeitsplatz”. Muss man sich klarmachen: IT gehört zu den gesuchtesten Branchen mit deutlichem Fachkräftemangel und die werben im ersten Punkt mit „sicherem Arbeitsplatz”.

Könnte auch heißen: Wir nehmen auch die Doofen, die selbst bei Fachkräftemangel keiner will.


17.5.2019
Demokratur
Wichtig
Danisch: Steinmeier, das Fischfilet und die Demokratie
Ich hatte das ja auch schon kritisiert: In Chemnitz hatten sie doch nach den Vorgängen dort dieses seltsame linke Konzert „gegen Rechts”, auf dem rustikales Liedgut wie „Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse” zum Besten gegeben wurde, das aber von Bundespräsident Steinmeier gelobt/empfohlen worden war. Fand ich damals schon unmöglich, dass ein Staatsoberhaupt in solcher Weise Partei für außenrandige Gewaltverherrlichung betreibt. Nach den seltsamen Herangehensweisen „Wer nicht synchron mithüpft, ist Nazi” und „die Mehrheit hat immer Recht”, wenn es ihr gerade politisch passt, ansonsten natürlich Minderheitenschutz und so. Auch von anderer Seite gab es dafür Kritik. Es gab sogar ziemlich viel Kritik.

17.5.2019
NWO
Finanzen
Die Unbestechlichen: Nobelpreisträger: Weltwirtschaft ist ein Ponzi-Schema

Wir wissen, dass in unserer bestehenden Geld-Ordnung, Wirtschaftswachstum unerlässlich ist, um das System am Laufen zu halten. Nur dann können die Zinsen zum Bedienen der Schulden erwirtschaftet werden. Dazu gibt es viele Schriften, ich erinnere hier nur an diesen Beitrag bei Stelter:

→ Das debitistische Modell der Wirtschaftserklärung

Eng damit verbunden ist die Notwendigkeit, ein Wachstum der Erwerbsbevölkerung und der Produktivität zu haben. Denn nur dann lässt sich das notwendige Wachstum erzielen und die Versprechen für die alternde Gesellschaft einigermaßen finanzieren. Das Ganze habe ich unter anderem in „Die Billionen-Schuldenbombe“ erläutert.


17.5.2019
Verschwörung
Die Unbestechlichen: Mueller-Bericht und 9/11 – Über gute und böse Verschwörungstheorien

Die Mainstream-Medien machen sich über „Verschwörungstheorien“ gerne lustig, dabei sind sie selbst momentan die größten Verschwörungstheoretiker. Die aktuell populärste Verschwörungstheorie der Medien betrifft die angebliche russische Einmischung in die US-Wahlen von 2016.

Zunächst zur Definition. Eine Verschwörung liegt dann vor, wenn zwei oder mehr Personen etwas gegen jemand anderen planen. Im Duden steht zur Definition des Wortes „Verschwörung“: „Gemeinsame Planung eines Unternehmens gegen jemanden oder etwas (besonders gegen die staatliche Ordnung)“


17.5.2019
Asyl
Islam
Die Unbestechlichen: Grausamste Christenverfolgung in Nigeria – und der Papst küsst Moslems die Füße

Christenschlächter auch in Afrika – und wir schauen weg

(Von Peter Helmes)

Alle fünf – manche Beobachter sagen: alle drei – Minuten muss ein Christ sterben, nur weil er Christ ist. In der Zeit, in der Sie diesen Artikel lesen, sterben (statistisch) etwa 20 bis 30 Christen – abgeschlachtet von Gegnern des Christentums. In 60 islamischen, hinduistischen, buddhistischen und kommunistischen Ländern werden – in unterschiedlicher Härte – Christen verfolgt, gefoltert, in den Tod getrieben, vergewaltigt oder vor den Augen einer johlenden Menge bestialisch ermordet.


17.5.2019
Meinungsfreiheit
Die Unbestechlichen: Alternative Blogs wachsen stetig, aber langsamer

Vor einigen Tagen hatte ich eine Stichprobe vom Mainstream genommen und bemerkt, dass die Zugriffe auf Online-Portale der Lügenpresse und des zwangsfinanzierten Staatsfernsehens innerhalb eines Jahres im Schitt um über 10% zurückgegangen sind.

(Von Wolfgang Prabel)

Nicht  berücksichtigt habe ich die Verbreitung von Inhalten über Facebook und Co, weil da seit Jahren manipuliert und zensiert wird. Follower kommen weg, Inhalte werden gesperrt. Da kann man nichts mit nichts seriös vergleichen. Was Dr. Merkel und Soros György da so treiben ist reines Hexeneinmaleins.


17.5.2019
NWO
Soros
Danisch: Noch eine Soros-Theorie

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ich hatte ja in letzter Zeit verschiedene Hypothesen angeboten, wessen Strohmann George Soros sein könnte und als wessen Geldes Milliardär er auftritt. Es ist doch gar zu auffällig, dass egal, wo man hinschaut, nahezu alles, was irgendwie ein linkes politisches Projekt ist und auf Komplettumbau unserer Gesellschaft und Massenmigration aus ist, in der Finanzierung irgendwie auf Soros hinausläuft.

Das ist insgesamt unglaubwürdig.


17.5.2019
Gesundheit
Krebs
Demokratur
Danisch: Malware auf CT-Scannern manipuliert Tumor-Scans

Forscher aus Israel haben eine Malware geschrieben, die auf CT-Scans Krebsgeschwüre hinzugefügt oder weggenommen hat, ohne dass die Radiologen es merkten.

Fast exakt so etwas, nur nicht mit den Tomographen selbst, sondern mit den Geräten, die aus den Scans die Bestrahlungsmasken fräsen, und denen, die die Bestrahlung steuern, habe ich vor über 21 Jahren als Ergebnis der Sicherheitsuntersuchungen im einem Medizinprojekt als Szenario in einem Gutachten für den Bundestag beschrieben. Selbstverstärkender Fehler.

Ungefähr 3 Monate später war meine Wissenschaftskarriere zu Ende. Direkt nachdem das Gutachten an den BND geschickt worden war.


17.5.2019
Lügen
Grüne
Roth
Die Unbestechlichen: Für Claudia Roth zeigt Werbung in Deutschland noch immer viel zu viele weiße Menschen

Dass der Selbsthass von Linken und Grünen durchaus pathologische Züge annehmen kann, kann mitunter dadurch diagnostiziert werden, dass diese Leute am liebsten heute als morgen unsere abendländische Zivilisation samt der weißen europäischen Bevölkerung durch Migranten aus aller Herren Länder ersetzt haben möchten. Einzige Ausnahme: als vermeintliche Elite sie selber.

17.5.2019
NWO
Korruption
Die Unbestechlichen: Lobbyismus: Wie die Bertelsmannstiftung Gesetze macht

Da gibt es einen Artikel im Spiegel, der ungewollt aufzeigt, wie stark der Einfluss von Lobbyisten wie der Bertelsmannstiftung ist und wie das funktioniert.

Im Februar gab die Bertelsmannstiftung eine Studie heraus, die herausgefunden haben wollte, dass Deutschland jährlich 260.000 Zuwanderer braucht. Ich habe diese Studie damals gelesen und analysiert. Dabei kam heraus, dass es eine völlig unseriöse Studie ist, deren Ergebnisse schon vorher feststanden und die nur das Ziel der Lobbyarbeit für Großkonzerne hatte. Hier geht es zu dem Artikel.


17.5.2019
NWO
Clinton
Die Unbestechlichen: Trump schlägt zurück: Ermittlungen gegen Demokraten um Clinton und Biden angekündigt

Während „Russiagate“ in Deutschland immer noch die Schlagzeilen beherrscht, obwohl das Thema tot und die angebliche russische Wahleinmischung von 2016 widerlegt ist, holt Trump nun zum Gegenschlag aus.

In den letzten Wochen gab es immer wieder Meldungen, dass Trump nun Ermittlungen gegen die Demokraten aufnehmen will. Es geht eine mögliche Einmischung der Ukraine in den damaligen Wahlkampf zu Gunsten von Clinton. Außerdem geht es um ein mögliches Ausspionieren des Trump-Teams während des Wahlkampfes durch das FBI. Und außerdem bereitet Trump schon den Kampf gegen Joue Biden vor, der als aussichtsreicher Kandidat der Demokraten 2020 gehandelt wird, der aber ein korrupter Strippenzieher ist und nicht der Saubermann, als der er gerne bezeichnet wird.


17.5.2019
NWO
FBI
Die Unbestechlichen: Wahlkampf 2016: Hat das FBI Trump ausspioniert? FBI-Direktor drückt sich um eindeutige Antwort

Während die deutschen Medien noch immer das tote Thema der angeblichen russischen Einmischung in die US-Wahlen behandeln, ignorieren sie weitgehend, dass es demnächst Ermittlungen in die entgegengesetzte Richtung geben könnte.

Vor zwei Wochen hat Trump bereits angekündigt, eventuell gegen Clinton ermitteln lassen zu wollen, da es Anzeichen dafür gibt, dass sie unzulässige Wahlunterstützung aus der Ukraine bekommen hat.


17.5.2019
Überwachung
Journalistenwatch: Totalüberwachung: Der VS gegen Patrioten

Ein Staatsstreich von oben – so könnte man die fortschreitende Entmachtung kritischer Beamter durch die Regierung wie im Fall Maaßen bezeichnen. Sein Nachfolger, der CDU-Mann Thomas Haldenwang, zeichnet sich durch seine Rückgratlosigkeit aus, die ein Aufbegehren gegen den Multikulti-Irrsinn unmöglich macht. Sein Fokus liegt auf dem „Kampf gegen rechts“. Das Ziel: friedliche und patriotische Bürger sollen kriminalisiert und der Widerstand gegen die Masseneinwanderung gebrochen werden, stellt die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ fest und zeigt auf, wie perfide der VS arbeitet. 

17.5.2019
Überwachung
Vaterland: Polizei darf Mails und Anrufe von Wohnungseinbrechern überwachen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Polizei darf künftig Mails oder Anrufe von mutmaßlichen Wohnungseinbrechern überwachen. Darauf hätten sich das Bundesinnenministerium und das Bundesjustizministerium geeinigt, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Bislang war das nur möglich, wenn der Verdacht bestand, dass eine Bande die Einbrüche begangen hat.

17.5.2019
Abmahnanwälte
Vaterland: Barley legt Gesetz gegen Abmahnmissbrauch vor

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will schärfer gegen den Missbrauch von Abmahnungen vorgehen. Ein Gesetzentwurf des Justizministeriums, über den die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochsausgabe) berichtet, soll Bürger davor schützen, schon für kleinste Verstöße mit Abmahnungen überzogen zu werden. Der Entwurf, der bereits an diesem Mittwoch im Kabinett beschlossen werden soll, richte sich gegen dubiose Akteure, denen es nicht darum gehe, ihr Recht geltend zu machen, sondern darum, mit massenhaften Abmahnungen Geld zu verdienen.

17.5.2019
Asyl
EU
Vaterland: Weber will Migrationspolitik zur EU-Chefsache machen

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), hat die Migrationsfrage als "offene Wunde des Kontinents" bezeichnet. "Ob in Griechenland, Litauen oder in Hessen, die Menschen fragen: Könnt ihr Politiker sicherstellen, dass der Staat entscheidet, wer kommt, und nicht die Schlepperbanden", sagte Weber den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Die EU habe aber noch keine volle Kontrolle über ihre Außengrenzen.

17.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: Asylbewerber sticht auf schlafenden Mitbewohner ein

Regenstauf –  Am Mittwochmorgen hat ein 22-Jähriger seinen schlafenden Mitbewohner mit einem Messer schwer verletzt.

Gegen 03:45 Uhr soll der Mann aus Eritrea in einer Asylbewerberunterkunft in Regenstauf einen seiner drei schlafenden Zimmergenossen mit einem Messer attackiert haben. Dabei erlitt sein 24-jähriger Landsmann mehrere Verletzungen am Oberkörper.


17.5.2019
Erderwärmung
E-Mobile
Journalistenwatch: AfD: Elektromobilität ist nicht ökologisch

Elektroautos seien zu schwer, abhängig von teuren Ressourcen und wenig ökologisch. Das bemängelt Wolfgang Lohbeck, ein profilierter Mobilitätsexperte, der viele Jahre lang für Greenpeace arbeitete und selbst spritsparende Autos entwickelt hat, in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Dirk Spaniel, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion erklärt dazu:

„Es ist interessant, dass ein Greenpeace-Aktivist nahezu dieselben Argumente gegen die Elektromobilität ins Feld führt, wie die Alternative für Deutschland.


17.5.2019
Asyl
Kopftuch
Journalistenwatch: Das Kopftuch nur ein Stück Stoff?: Geschwafel über einen „Dialog“, der nie stattgefunden hat

Nürnberg – Durch den Kopftuchstreit kommen die Kulturrelativierer aus allen Löchern gekrabbelt. Tagtäglich liest man Kommentare, in denen schizoide linke Eliten für das sichtbare Zeichen des politischen Islams eine Lanze brechen. Sie haben immer noch nicht – auch nicht nach Jahrzehnten gescheiterter Integration und dramatisch angewachsenen Parallelgesellschaften –  kapiert, dass das Kopftuch mehr als nur ein Stück Stoff ist. Es markiert eine Lebenseinstellung, die, angefangen von Zwangsehe bis hin zur Intoleranz Andersgläubigen gegenüber, den fundamentalistischen Islam ausmacht. Wer bereits Grundschulkindern das Kopftuch aufzwingt, lehnt eine „freie Gesellschaft“ grundsätzlich ab.

17.5.2019
Lügen
Wahlbetrug
Vaterland: Daten-Experte Kosinski warnt vor Manipulationen im Europawahlkampf

Stanford (dts Nachrichtenagentur) – Der Computerexperte und Psychologe Michal Kosinski, dessen Forschungen 2016 vom Wahlkampfteam Donald Trumps ausgeschlachtet wurden, warnt davor, dass dieselben Techniken auch im aktuellen Europawahlkampf zum Einsatz kommen. "Ich kann Ihnen garantieren, dass alle Parteien und Akteure auf diese Methoden zurückgreifen", sagte Kosinski dem Nachrichtenportal T-Online. Es geht um individuelle, auf die Persönlichkeit des Nutzers abgestimmte, Wahlwerbung auf Facebook.

17.5.2019
NWO
Korruption
Vaterland: Altmaier will Aufbewahrungspflicht für Firmendokumente verkürzen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will die Aufbewahrungsfrist für Unternehmensdokumente im Steuerrecht von zehn auf acht Jahre verkürzen. Allein dadurch sollen die Unternehmen um jährlich 1,7 Milliarden Euro entlastet werden, berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf ein Eckpunktepapier des Wirtschaftsministeriums für das geplante dritte Bürokratieentlastungsgesetz. Altmaier rechnet demnach mit 200 Millionen Euro Steuermindereinnahmen durch die verkürzte Aufbewahrungsfrist pro Jahr.

17.5.2019
NWO
Vaterland: Weber will Fusionen großer Unternehmen in Europa erleichtern

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Spitzenkandidat der EVP für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), will das europäische Wettbewerbsrecht reformieren, um Großfusionen von Unternehmen in Europa zu erleichtern. "Das europäische Wettbewerbsrecht ist ein gutes, aber braucht ein Update. Die EU sieht sich neuartiger, auch aggressiver Konkurrenz ausgesetzt – sei es aus Trumps Amerika oder aus China, das wahrlich kein Entwicklungsland mehr ist", sagte Weber dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben).

17.5.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: ASta der Europa-Uni Viadrian behauptet: „Wer AfD wählt, wählt Nazis!“

Die Europa-Universität Viadrina ist eine Universität in Frankfurt (Oder). Sie bietet Studiengänge in Kulturwissenschaften, Jura und Wirtschaftswissenschaften an. Der an der Uni aktive „Allgemeine Studentische Ausschuss“ (AStA) bietet indes Hetzveranstaltungen zusammen mit dem vom Verfassungsschutz beobachteten Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ an, in denen er – mutmaßlich justitiabel – unter anderem behauptet: „Wer AfD wählt, wählt Nazis!“

17.5.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Kein AfD-Bashing mehr in Hamburger Schule

Das wird die linksradikalen Lehrer und Pädagogen wohl ziemlich ärgern, hatten sie doch gehofft, mit dieser Gehirnwäsche weiter unschuldige Kinder auf ihre Seite zu bringen. Jetzt vermeldet der NDR, dass die Julius-Leber-Schule in Hamburg Schnelsen ihr AfD-Bashing von der Webseite entfernen muss.

Es handelt sich um einen Offenen Brief von 120 linksradikalen Lehrern, der auf der Homepage der Schule veröffentlicht wurde. Die AfD hatte daraufhin Beschwerde eingelegt. Für sie war klar, dass die Lehrer damit gegen das Neutralitätsgebot verstoßen und die AfD diffamiert haben.


17.5.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Journalistenwatch: Geht’s noch?: Klima-Irre wollen Europa-League-Finale in Baku verlegen

Kein Mensch stört sich daran, wenn Jahr für Jahr und in immer kürzeren Abständen zigtausende ganz wichtige Menschen jedes Mal um die halbe Welt fliegen, um an irgendwelchen überflüssigen Klima-Konferenzen teilzunehmen. Wie viel Tonnen CO2 auf diesen zigtausend Kilometern dabei ausgestoßen werden, ist wohl kaum noch auszurechnen. Auf jeden Fall wird hier regelmäßig die Luft verpestet, nicht nur in den gut klimatisierten Räumen dieser Veranstaltungen. Es gibt sogar Leute wie zum Beispiel Claudia Roth, die ans andere Ende der Welt jetten, um sich über irgendein Klima vor Ort zu informieren. Keinen kümmert’s.

17.5.2019
Genderwahn
Vaterland: Führende Politikerinnen wollen mehr Einsatz für Gleichberechtigung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Aus Anlass der Feierlichkeiten zu 70 Jahren Grundgesetz haben führende Politikerinnen die Errungenschaften der deutschen Verfassung gewürdigt, aber auch größere Anstrengungen zur Gleichberechtigung von Mann und Frau angemahnt. "Das Grundgesetz ist ein Meisterwerk", sagte SPD-Chefin Andrea Nahles den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Doch sei die Kluft zwischen rechtlicher und tatsächlicher Gleichstellung von Männern und Frauen immer noch groß.

17.5.2019
Genderwahn
Vaterland: Grüne wollen mehr Frauen für europäische Schlüsselämter

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen fordern mehr Frauen für die europäischen Schlüsselämter. Nach den Europawahlen müssten die EU-Top-Jobs paritätisch besetzt werden, sagte die Grünen-Obfrau im Bundestagsausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Franziska Brantner, dem ARD-Hauptstadtstudio. Mit genauso vielen Frauen wie Männern.

17.5.2019
Monsanto
Bayer
Grüne
Vaterland: Künast: Bayer hat "giftige Geschäftspraktiken" von Monsanto ignoriert

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast hat dem Management des Bayer-Konzerns vorgeworfen, "giftige Geschäftspraktiken" des US-Tochterunternehmens Monsanto ignoriert zu haben. "Mit der Übernahme von Monsanto hat Bayer nicht nur landwirtschaftliche Gifte, sondern auch toxische Geschäftspraktiken übernommen", sagte Künast der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe) mit Blick auf von Monsanto offensichtlich geführte geheimen Listen mit Kritikern des Unternehmens und seiner Produkte wie den möglicherweise krebserregenden Unkrautvernichter Glyphosat. Die Betroffenen müssten unverzüglich und noch vor Abschluss der internen Aufklärungsaktivitäten erfahren, ob und welche Daten über sie gespeichert wurden – und zu welchem Zweck, forderte Künast.

17.5.2019
NWO
Brexit
Journalistenwatc: EU-Wahl in UK: Britische Elite in Panik – Brexit-Revolte bahnt sich an

Die Reaktion darauf, dass Großbritannien die Europäische Union am 29. März nicht verlassen hat, ist immens. Das Land erlebt jetzt eine politische Wende, die in der britischen Geschichte beispiellos ist. Eine politische Partei, die erst vor vier Monaten gegründet wurde, führt gerade in allen Umfragen zu den am 23. Mai stattfindenden Wahlen. Es ist eine „Volksrevolte“, die sich anbahnt und nicht etwa eine „Volksabstimmung“, so wie sie von denjenigen genannt wird, die sich ein zweites Referendum wünschen. Und ihr Anführer ist kein anderer als der „Brexit-Mann“ schlechthin – Nigel Farage.

17.5.2019
Asyl
Österreich
Journalistenwatch: Österreichische Regierung entmachtet Asyl-Lobby

Österreich – Wie bereits zu Jahresbeginn angekündigt, beendet die türkis-blaue Regierung die goldenen Zeiten der Asyl-Industrie in Österreich. Mit der Gründung der „Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen“ (BBU) liegt die Betreuung und Rechtsberatung für echte oder vermeintliche Flüchtlinge künftig  in die Hände staatlicher Organe. Ein schwarzer Tag für die Asylindustrie in Österreich. Zeitgleich wurde zudem das muslimische Kopftuchverbot in Volksschulen beschlossen. 

17.5.2019
Asyl
Israel
Journalistenwatch: Muslime klagen: Der ESC-„Krach“ stört beim Beten

Israel – Der Ärger um den diesjährigen Eurovision Song Contest nimmt kein Ende. Jetzt beschweren sich Muslime in Tel Aviv, das Gesinge würde sie beim Beten in der nahegelegenen Moschee stören. Die laute Musik würde sie in ihren Ramadan-Feierlichkeiten stören, so die Beschwerde.

17.5.2019
NWO
Neopresse: Verteidigungsunion: USA senden Drohbrief an die EU

Die USA sind mit den Plänen der Europäischen Union zum Ausbau einer Verteidigungsunion nicht einverstanden. Zwar fordern die USA seit Jahren ein stärkeres Engagement in Verteidigungsfragen. Doch bei dem geplanten Projekt zum Ausbau einer EU-Verteidigungsunion fordern die USA jetzt die Überarbeitung der Pläne und drohen für den Fall einer Weigerung sogar mit Konsequenzen.

17.5.2019
NWO
Watergate: Die USA wollen Gesetze erlassen, die unsere Energieversorgung betreffen

Der Bau der Gaspipeline Nord-Stream-2, welche ein Gemeinschaftsprojekt von Deutschland und Russland ist, ist den Amerikanern ein Dorn im Auge. Vor wenigen Wochen mischte sich der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell ein, und drohte beteiligten Firmen mit Sanktionen. Grenell warnte, dass sich europäische Länder durch die Pipeline von Russland abhängig machten.

Bei den Warnungen und Drohungen dürfte es den Amerikanern jedoch weniger um die vermeintliche Abhängigkeit von Russland gehen, sondern vielmehr ums Geschäft. Denn die USA wollen ihr teures, aber minderwertigeres Fracking-Gas nach Europa verkaufen. Zudem will man gute Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Russland verhindern.


17.5.2019
Politische Meinungsbildung
Vaterland: Innenstaatssekretär Krings verlangt "Staatsziel Kinderförderung"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) hat zur am Donnerstag in Weimar beginnenden Familienministerkonferenz die im Koalitionsvertrag vorgesehene Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz infrage gestellt und stattdessen die Einführung eines "Staatsziels Kinderförderung" gefordert. "Kinder sind bereits heute wie alle Menschen und alle Altersgruppen umfassend im Grundgesetz geschützt", sagte Krings der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Da wo Kinder in der Praxis nicht ausreichend geschützt oder gefördert würden, liege das mit Sicherheit nicht am Grundgesetz.

17.5.2019
Lügen
Grüne
Vaterland: Grüne fordern Limit beim Viehbestand

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen-Bundestagsfraktion fordert ein Limit beim Viehbestand, um die Nitratbelastung des Grundwassers zu reduzieren. Maximal zwei Kühe oder rund zwanzig Schweine pro Hektar Land seien in der Tierhaltung das umweltverträgliche Maß, heißt es laut eines Berichts der "Neuen Osnabrücker Zeitung" in einem Grünen-Antrag an die Bundesregierung. Vor einem neuerlichen Treffen von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) mit ihren Länderkollegen am 22. Mai forderte die Grünen-Fraktion, Tierhaltung in Deutschland durchgängig an die Fläche zu binden und das Ende von Massentierhaltung einzuläuten.

17.5.2019
Erderwärmung
Vaterland: DIHK-Gutachten: Deutschland misst Stickoxide strenger als nötig

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Deutschlands Städte und Gemeinden gehen bei der Messung von Stickoxiden weit über die rechtlichen Vorgaben der Europäischen Union hinaus. Zu diesem Ergebnis kommt ein Rechtsgutachten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), welches die Münchner Kanzlei "Redeker Sellner Dahs" erstellt hat und über welches das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben) berichtet. Die Juristen hatten den Auftrag, unbestimmte Rechtsbegriffe in der EU-Luftqualitätsrichtlinie auszulegen.

17.5.2019
NWO
Brexit
Science Files: Meltdown: Labour und Tories sehen Europawahl-Katastrophe entgegen

Die Zeit für politische Lügen scheint zumindest im Vereinigten Königreich vorbei zu sein.

Der neueste Beleg für die Revolution, die sich vollzieht, stammt von YouGov. Die Brexit Party ist innerhalb einer Woche abermals gewachsen und versammelt nun 35% der Befragten, die an der YouGov-Umfrage teilgenommen haben, darunter ein Autor von ScienceFiles. Die Tories sind in der Marginalität verschwunden. Mit 9% sind sie im kompletten Meltdown. Die einzig gute Nachricht für die Tories: Die Wahlen finden am nächsten Donnerstag statt. Vielleicht sind bis dahin noch ein paar Prozentchen übrig. Das gleiche Schicksal erleidet die Labour Party, die in den letzten Wochen aus den Höhen der fast dreißig Prozent auf die magere Ausbeute von nun noch 15 Prozent reduziert wurde.


17.5.2019
Politische Meinungsbildung
Science Files: Linksextremistengeheule? Deutschlandfunk und Amadeu-Antonio-Stiftung – ein manipulatives Gemenge

Was passiert, wenn der Verfassungsschutz die Wahrheit schreibt, wenn Verfassungsschützer, wie z.B. die sächsischen, deren Aufgabe darin besteht, Gefahren für die freiheitlich-demokratische Grundordnung, wie sie z.B. von Linksextremisten ausgehen, zu erfassen, zu dokumentieren und zu bewerten, genau das tun?

Dann heult die deutsche Journalista und angebliche Experten versuchen, mit Hilfe manipulativer Mittel die vom Verfassungsschutz beschriebene Realität in Misskredit zu bringen.


17.5.2019
Überwachung
Vaterland: Justizministerium weist auf Rechtsrisiken bei US-Datenzugriff hin

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Bundesjustizministerium hat Unternehmen auf mögliche Rechtsrisiken hingewiesen, sollten sie US-Behörden Zugriff auf persönliche Daten gewähren, die in Europa gespeichert sind. "Es ist grundsätzlich Aufgabe der betroffenen Unternehmen, die sie betreffenden datenschutzrechtlichen Anforderungen zu kennen und einzuhalten", heißt es in einem Schreiben des Parlamentarischen Staatssekretärs im Justizministerium, Christian Lange (SPD), an den FDP-Bundestagsabgeordneten Jimmy Schulz, über welches das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) berichtet. Hintergrund ist der sogenannte "Cloud Act", mit dem die USA eine Rechtsgrundlage dafür geschaffen haben, auf Daten von US-Konzernen zuzugreifen – selbst wenn die Server im Ausland sind.

17.5.2019
Lügen
Vaterland: Günther will "Videobeweis" im Bundesrat

Kiel (dts Nachrichtenagentur) – Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), derzeit auch Bundesratspräsident, will in der Länderkammer ein elektronisches System zur Erfassung der Abstimmungsergebnisse installieren – einen Videobeweis für den Bundesrat sozusagen. Auf Drängen Günthers hätten die 16 Bevollmächtigten der Länder beim Bund die Verwaltung der Länderkammer beauftragt, eine "technische Unterstützung des Präsidenten bei der Sitzungsleitung" zu prüfen, sagte Ingbert Liebing (CDU), Bevollmächtigter des Landes Schleswig-Holstein beim Bund, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Auf einem Bildschirm soll dem Präsidenten nach jeder Abstimmung sofort das Ergebnis angezeigt werden.

17.5.2019
Lügen
Korruption
Vaterland: "Gorch Fock": Staatsanwaltschaft bittet um Prüfung möglicher Untreue

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Affäre um das Segelschulschiff "Gorch Fock" beschäftigt inzwischen eine weitere Strafverfolgungsbehörde. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück habe Akten an die Staatsanwaltschaft Berlin überstellt mit der ausdrücklichen Bitte, mögliche Straftaten der Untreue im Bundesverteidigungsministerium zu prüfen, berichtet die "Welt" (Freitagsausgabe) unter Berufung auf einen Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück. Dieser habe auf Anfrage der Zeitung bestätigt, dass entsprechendes Material verschickt worden sei.

17.5.2019
Asyl
Schlepper
Junge Freiheit: Sea Watch sucht Hafen für 65 Migranten

BERLIN. Die deutsche Flüchtlingsorganisation Sea Watch hat im Mittelmeer 65 Migranten an Bord ihres Bootes genommen. Derzeit suche das Schiff Sea-Watch 3 einen Hafen, nachdem die Niederlande, Malta und Italien die Aufnahme verweigert hätten. „Keine der Behörden ist bereit, ihrer Pflicht nachzukommen. Wieder einmal werden wir allein gelassen“, klagte die Organisation auf Twitter.

17.5.2019
Meinungsfreiheit
Junge Freiheit: Fernseh-Polizist wettert gegen deutsche Asylpolitik

BOCHUM. Der durch die Sat.1-Serie „Toto und Harry“ bekanntgewordene Polizeibeamte Torsten „Toto“ Heim hat seine Kritik an der deutschen Asylpolitik verteidigt. „Die Leute haben Angst, ihre Meinung zu sagen, weil sie direkt in die rechte Ecke gestellt werden“, sagte Heim am Donnerstag der Rheinischen Post. Und sie fürchteten sich, „weil viele Leute rein gekommen sind, die sich nicht registriert haben, oder die mehrere Anträge mit mehreren Personalien eingereicht haben“.

17.5.2019
Lügen
Grüne
Junge Freiheit: Trittin fordert Meinungsfreiheit für Israel-Kritik

BERLIN. Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat sich beklagt, Israel-Kritiker würden in Deutschland eingeschüchtert. „Es gibt ein Klima der Einschüchterung gegenüber Kritikern der israelischen Besatzungspolitik. Auch solche, die sich seit Jahrzehnten für die deutsch-israelische Aussöhnung eingesetzt haben, werden als Antisemiten angegriffen“, sagte Trittin der taz.

17.5.2019
Lügen
Nationalhymne
Vaterland: Jeder Sechste fühlt sich bei Nationalhymne an Nazis erinnert

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Jeder sechste Deutsche fühlt sich bei der Nationalhymne an die Nazis erinnert. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für die "Super Illu". Demnach sagen 16,3 Prozent, der aktuelle Text der deutschen Hymne erinnere sie zu sehr an den Nationalsozialismus.

17.5.2019
NWO
Brexit
Vaterland: Brexit-Verhandlungen in London gescheitert

London (dts Nachrichtenagentur) – Die Brexit-Verhandlungen zwischen der oppositionellen Labour Party und den Konservativen von Premierministerin Theresa May sind gescheitert. Labour-Chef Jeremy Corbyn sagte am Freitag, die Gespräche, um einen möglichen Kompromiss zu finden, seien "so weit gegangen wie es nur möglich war". Labour und Konservative hatten sechs Wochen lang verhandelt, um eine gemeinsame Mehrheit im Parlament für einen EU-Austrittsvertrag zusammenzubekommen.

17.5.2019
Überwachung
Vaterland: SPD will Befugnisse des Kartellamts ausbauen

Berlin/Bonn (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD will dem Bundeskartellamt im Verbraucherschutz deutlich mehr Kompetenzen einräumen. Hintergrund ist, dass die Behörde zwar bei begründetem Verdacht auf gravierende Verstöße gegen verbraucherrechtliche Vorschriften Sektoruntersuchungen durchführen darf – wie zuletzt bei Vergleichsportalen, aber keine eigenen Entscheidungs- und Durchsetzungsbefugnisse hat. "Ungleichgewichte im Markt können nur mit einer effektiven Rechtsdurchsetzung korrigiert werden", sagte der rechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Fechner, dem "Handelsblatt".

17.5.2019
Asyl
Junge Freiheit: Wohnungsunternehmen: Jeder zehnte Neumieter ist ein Flüchtling

BOCHUM. Rund jeder zehnte Neumieter des größten Wohnungsunternehmens in Deutschland kommt aus Syrien, Afghanistan oder dem Irak. Das schätzt der Vorstandsvorsitzende des Wohnungsunternehmens Vonovia, Rolf Buch. „In den letzten beiden Jahren haben wir rund zehn Prozent der frei werdenden Wohnungen an Menschen aus Syrien, Afghanistan und aus dem Irak vermietet“, heißt es in einem Redemanuskript zur Hauptversammlung des börsennotierten Unternehmens am 16. Mai.

17.5.2019
Lügen
Sozialstaat
Junge Freiheit: CDU-Abgeordneter kritisiert zu viel „Sozialklimbim“

BERLIN. Der CDU-Wirtschaftspolitiker Joachim Pfeiffer hat den „Rundum-Versorgungsstaat“ kritisiert. „Wir schütten die Leute mit Geld zu und sie werden trotzdem nicht zufriedener“, sagte er der Augsburger Allgemeinen. Deutschland leiste sich zu viel „Sozialklimbim“.

Von 2013 bis heute sind die Sozialausgaben im Bundeshaushalt von 145 Milliarden Euro auf 180 Milliarden Euro gestiegen. Sie machen 56 Prozent des gesamten Etats aus. „Wir haben eine richtige Unwucht im Haushalt“, beklagte Pfeiffer.


17.5.2019
Überwachung
Junge Freiheit: Weber verlangt Klarnamenpflicht in sozialen Netzwerken

BERLIN. Der christdemokratische Spitzenkandidat für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), hat eine Klarnamenpflicht in sozialen Netzwerken gefordert. Auf diese Weise könnten Haß und Hetze im Internet unterbunden werden, sagte der Bayer im TV-Duell mit dem Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten, Frans Timmermanns, im ZDF. Damit wäre es verboten, sich in den sozialen Medien mit Spitznamen oder Pseudonymen anzumelden.

Bislang wurden derartige Vorschriften in Deutschland immer wieder verworfen. Jedoch gilt seit Anfang 2018 das Netzdurchsuchungsgesetz. Es verpflichtet die Betreiber der Online-Plattformen, stärker gegen sogenannte Haßkommentare vorzugehen. Es wurde im Juni 2017 von CDU und SPD beschlossen.


17.5.2019
Polizei
Die Unbestechlichen: Polizeigewerkschaft hält geplantes Messerverbot für "untauglich"

Berlin – Der Bundesrat diskutiert am Freitag auf Antrag der Bundesländer Bremen und Niedersachsen ein weitreichendes Messer-Verbot sowie eine Ausweitung von Waffenverbotszonen in Kommunen. Doch ein internes Gutachten der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), über das die „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) berichtet, fälle ein vernichtendes Urteil zu der geplanten Gesetzesinitiative. Ein „umfangreiches Verbot von Messern“ sei „eher kritisch zu sehen“, heißt es in dem Gutachten.

17.5.2019
Demokratur
Die Unbestechlichen: Vera Lengsfeld: Fake News vom neuen Verfassungsschutzpräsidenten

Am Montag, dem 13.05. wurde im heute-journal ein Interview mit dem neuen Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang gesendet, das die schlimmsten Befürchtungen, die man über den Nachfolger des geschassten Hans-Georg Maaßen haben musste, bestätigte.

Haldenwang sieht „seit einigen Monaten“, also vermutlich seit seiner Amtsübernahme, eine „neue Dynamik im Rechtsextremismus“. Deshalb habe er sich entschlossen, die Kräfte gegen Rechtsextremismus in seinem Amt aufzustocken.


17.5.2019
Erderwärmung
Die Unbestechlichen: Klimaschutz: Künast hält Umstellung auf vegane und vegetarische Ernährung für unausweichlich

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hält aufgrund der Klimaveränderung eine massive Umstellung der Ernährungsgewohnheiten für unausweichlich. Gegenüber der „Welt“ (Dienstagsausgabe) sagte die Bundestagsabgeordnete und einstige Agrarministerin:

„Wir werden weltweit unsere Ernährung umstellen. Es wird faktisch so sein, dass wir weniger Fleisch und mehr Gemüse essen, und kurioserweise ist das ja das, was uns jeder Arzt empfiehlt.“




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

16.5.2019
Lügen
Linke
Judenhass
Danisch: Die Linken und das jüdische Leben

Das wirft meines Erachtens zwei oder drei Fragen oder Feststellungen auf:

  • Wenn die sich schon selbst mit „Unser Hass auf Israel…” beschreiben, dann ist das schon mal ein Statement. Da braucht man eigentlich keinen Dritten mehr, der falsche Graffiti an Wände sprüht. Das ist eine klare Ansage.
  • Wieso eigentlich falsch? Die haben ja kein Monopol oder Patent auf Hammer und Sichel, vielleicht gibt’s da jemanden, der das ernst meint und als sein Symbol ansieht.
  • Wenn es ein false flag aus dem „israelsolidarischen Hallenser Spektrum” ist: Warum? Wozu?

16.5.2019
Genderwahn
Danisch: 150 : 80.000.000

Muss man sich mal klarmachen, was da für ein Wahnsinn abläuft:

Ständig wird uns eingeredet, wir müssten Gender-Klos bauen und unsere Sprache ändern, damit die Intersexuellen sich nicht diskriminiert fühlen, und dann kommen sie in ganz Deutschland nur auf etwa 150 Personen. Wegen 150 Leuten (= 0,0001875 %) sollen 80 Millionen Leute ihre Sprache ändern, muss alles umbenannt werden.

Was für ein Schwachsinn. Was für ein Schwindel.


16.5.2019
Lügen
SPD
Danisch: Die Methoden der SPD

Stigmatisierung von allem und jedem, was nicht sozialistischen Vorgaben folgt.

Nicht mehr weit bis zu den Scheiterhaufen.


16.5.2019
Genderwahn
Journalistenwatch: „Vom Gender-Blitz getroffen“

Lehrstühle für sogenannten Gender Studies schießen wie Pilze aus dem Boden. Es gibt kaum einen akademischen Zweig, der schneller wächst. Universitäten müssen reihenweise zusätzliche Seminare anbieten. Doch hier handelt es sich mehr um eine Geschwätz-Gilde als um seriöse Wissenschaft.

Die Kernbehauptung dieser „Disziplin“ ist, dass soziale Umstände und Zusammenhänge das Geschlecht eines Menschen festlegen, nicht die Natur. Heraus kommen so verquirlte Themen und Studienfragen wie die „Grenzziehung zwischen Männer- und Frauenkörpern“. Debattiert wird über die „Bedeutung der sozialen Kategorie Geschlecht in soziotechnischen Dynamiken“. Angesiedelt ist eine Gastprofessur, die mit diesem Vortragsthema eingeleitet wurde, an der Fakultät für Maschinenbau der UNI Magdeburg. Da machen uns die Chinesen in einer der vier zentralen Industriebranchen Deutschlands neben der Chemie, der Autoindustrie und der Elektrobranche platt, und wir fragen nach der soziotechnischen Geschlechterdynamik in einer der Arbeitsplatzintensivsten Industrien unseres Landes.


16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: Das Geschwätz des Frans Timmermans

Das Publikum klatscht begeistert.

Keiner fragt, keiner sagt was.

Den Islam gibt es erst seit ca. 1400 Jahren. Im frühen 7. Jahrhundert entstanden.

Und die halten sich für die Schlaumeier, über andere hinwegzuentscheiden, wie der Islam zu werten ist.

Die mit den 2000 Jahren sind die Christen.

16.5.2019
Lügen
Linke
Danisch: Das Geschwätz der Katja Kipping

Die Linke Kipping meint, dass es falsch sei, dass zum Bau von Autobahnen enteignet wird, nicht aber für Wohnungen:

Dabei handelt es sich um 108 Enteignungsverfahren, um Platz für neue Autobahnen zu schaffen und um 92 Verfahren für Bundesstraßen. Spitzenreiter ist Sachsen mit 61 Enteignungen, gefolgt von Niedersachsen mit 32 und Brandenburg mit 19 Verfahren. Nur in Hamburg, Bremen, Thüringen und dem Saarland laufen keine Enteignungen – in Berlin gibt es drei Verfahren zum Ausbau der A113 und A100.

„Finde den Fehler”

Gut, dann finde ich den mal: Kipping ist zu doof.


16.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: „Stirb, stirb, stirb“ schreit Abdulrahman während er auf das 11-jährige Kind einsticht

Bayern/ Passau – „Stirb, stirb!“ soll der Eritreer Abdulrahman M. gebrüllt haben, während er mit einem Brotmesser auf sein Opfer, einen damals 11 Jahre alten Jungen, einstach. Der Asylbewerber aus Eritrea hat den Sohn seiner Flüchtlingshelferin fast getötet. Der Junge kann seit der Tat keine Schule mehr besuchen. 

Am Mittwoch begann der Prozess gegen den 26-jährigen Asylbewerber Abdulrahman M. vor dem Landgericht Passau. Der aus Eritrea stammende Muslim wohnte im Juli 2018 in mit anderen sogenannten Flüchtlingen in einem Mehrfamilienhaus. Auch die 34-jährige Tina K., eine Flüchtlingshelferin, wohnte mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen dort.


16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Idiotie
Journalistenwatch: Gutmensch-Gaga: Werbung für den Islam auf dem Apfelweindeckel

Maintal – Eine Gaga-Meldung geistert gerade durch das Nachrichtenportal hessenschau. Im Ort Maintal vor den Toren von Frankfurt sind die Stadtväter auf die Idee gekommen „uff hessisch“ auf Apfelwein- und Bierdeckeln Verständnis für den Islam zu wecken. Das vorauseilende -aus Gutmenschsicht nützliche- Unterwerfungsritual hat sich jedoch als Rohrkrepierer herausgestellt. Bei den Apfelweintrinkern findet es kein Interesse und bei muslimischen Maintalern sorgt es für Empörung. Denn viele dieser toleranten Neubürger trinken, wie jeder weiß, keine alkoholischen Getränke, und am allerwenigsten wohl Apfelwein.   

16.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: Mörderischer Schuss aus fahrendem Auto: Polizei sucht jetzt Mohammed mit den grünen Augen

Offenbach – Knapp eine Woche nach dem spektakulären Mord in Offenbach, bei dem eine Frau, laut HR „Fatima T.“ in einem silbernen Porsche durch die Autoscheibe erschossen wurde, gibt die Polizei nun nähere Details zum Täter bekannt. Europaweit zur Fahndung ausgeschrieben ist jetzt laut Polizeibericht der 42jährige Mohammed Soultana. Er flüchtete dank sperrangelweit geöffneter Grenzen direkt nach der Tat nach Belgien, wo sich nach Polizeiangaben seine Spur verliert…   

16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: 2000 Jahre Islam in Europa

Das sind die Pappnasen und Politclowns, die über die Zukunft von Europa und von uns allen bestimmen wollen und sich für schlauer halten. Das Publikum klatscht.

(Wer’s nicht merkt: Den Islam gibt es erst seit dem 7. Jahrhundert, also etwa 1.400 Jahre)


16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: Die politische Lüge von der Wohnungsnot und den hohen Mieten

Groß ist das Geschrei über die Wohnungsgesellschaften, man will sie enteignen.

Drei Aspekte dazu habe ich schon öfters beschrieben:

  1. Die Wohnungsknappheit wird durch Migration verursacht.
  2. Die steigenden Kaufpreise und Mieten sind eine Folge des verschobenen Marktes, die Nachfrage ist weit höher als das Angebot.
  3. Die vom Staat für Flüchtlinge gezahlten weit überzogenen Mieten machen den Markt zusätzlich kaputt.

Und noch ein paar Aspekte mehr. Ich habe ja neulich auch kritisiert, dass eine Enteignung die Situation verschlimmern würde, weil die öffentliche Hand ja verpflichtet ist, Flüchtlingen Wohnungen zu verschaffen. Jede Wohnung, die im öffentlichen Besitz ist, geht damit potentiell vorrangig an Flüchtlinge. Ich habe sogar den Verdacht, dass das der eigentliche Grund hinter der Enteignungsdiskussion ist.


16.5.2019
NWO
Soros
Danisch: Der große Diktator Soros und die bösen Russen

Das Fischblatt DIE ZEIT blubbert, die bösen Russen wären’s, die hier die politische Diskussion manipulieren. Böse Russentrolle würden uns überall manipulieren.

Sagen wir es so: Ich habe noch keinen gefunden. Zwar habe ich zwei unter den Lesern, die mir seltsame Hinweise schicken, und davon nicht wenig, von denen ich nicht weiß, wer sie sind, aber ich habe auch keinen Beleg dafür, dass sie einen komischen Hintergrund hätten.

Insofern wundere ich mich schon sehr, dass da ständig eine Gefahr ventiliert wird, die ich bisher nicht nachweislich sehen konnte. Was nicht heißt, dass es sie nicht gibt, aber ich frage mich schon, warum Journalisten meinen, etwas zu sehen, was ich nicht sehen kann. So direkt nachgewiesen hat es meines Wissens auch keiner.


16.5.2019
Dritter Weltkrieg
Journalistenwatch: Für den Dritten Weltkrieg? Bundestagspräsident plädiert für Europaarmee

Die europäischen Imperialisten scheinen scharf auf einen Dritten Weltkrieg gegen Russland, China und die USA zu sein:

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, eine Europaarmee zu schaffen und sie unter das Mandat europäischer Institutionen zu stellen. „Fast alle fordern die Schaffung einer europäischen Armee – und das völlig zu Recht“, sagte Schäuble der „Welt“ (Donnerstagsausgabe). Dies setze voraus, „dass europäische Institutionen über den Einsatz der Europaarmee entscheiden“.


16.5.2019
Asyl
Schweden
Journalistenwatch: Mehr als die Hälfte der Schweden wollen keine Flüchtlinge mehr aufnehmen

Schweden – Eine Umfrage mit Bürgern aus den Ländern Deutschland, Polen, Spanien, Ungarn, Italien, Belgien, Frankreich und Schweden kommt zu interessanten Ergebnissen. Die vormals nach Flüchtlingen scheinbar verrückten Schweden scheinen weniger Lust zu haben mehr Migranten und Flüchtlinge aufzunehmen als noch 2015.

Wie die spanische Zeitung El Pais berichtet,  wurden über 8000 Menschen aus oben genannten Ländern befragt. Dabei kam heraus, dass gerade die Schweden weniger bis keine Migranten bzw. Flüchtlinge aufnehmen wollen. Das Land hatte 2015 als eines der wenigen zusammen mit Deutschland prozentual die meisten Flüchtlinge aufgenommen. 51% der Schweden stimmten der Aussage zu, dass ihr Land keine weiteren Flüchtlinge aus Krisengebieten aufnehmen sollte.


16.5.2019
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Bundestagsdebatte: AfD-Brandner macht Steinmeier platt

Was für ein schönes Ding von der AfD. Aber die entsetzten Reaktionen waren zu erwarten. Die Wahrheit kann im Bundestag kaum einer ertragen:

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesbildungsministerium, Thomas Rachel (CDU), hat die Kritik des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier scharf zurückgewiesen.

„Mit diesem Angriff im Bundestag hat Herr Brandner den Bundespräsidenten Steinmeier diffamiert“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben). „Das ist gleichzeitig ein Angriff auf die Würde des Amtes des Bundespräsidenten, der das demokratische Staatsoberhaupt unseres Landes ist. Die AfD stellt sich damit abseits von den demokratischen Parteien.“


16.5.2019
NWO
EU
Compact-Online: Steve Bannon: Nach EU-Wahl wird Brüssel zum Stalingrad des Establishments

Kurz vor der EU-Wahl besucht Ex-Trump-Berater Steve Bannon die Widerstandsparteien der Mitgliedstaaten. Heute in Berlin, stehen in den kommenden Tagen noch Norwegen, Frankreich, Italien und Spanien auf seiner Route. Sein Ziel ist die Einigung und Vernetzung des populistischen Widerstands. In Deutschland sucht er das Gespräch mit der AfD, zumal es hier, neben der EU-Wahl, noch Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen ausstehen.

Bannons Prognose gegenüber der NZZ: „Etwa ein Drittel der Mitglieder des Europaparlaments wird aus dem Lager der Nationalisten kommen, vielleicht mehr. Die Dynamik ist auf unserer Seite. Und noch wichtiger: Es gibt die Möglichkeit, im Parlament eine «Super Group» zu bilden. Und vergessen Sie nicht Nigel Farage und die Brexit-Partei.“ Die liegt derzeit bei 34 Prozent, aber Bannon hält sogar 40 Prozent für möglich.


16.5.2019
Monsanto
Compact-Online: Bayer in Monsanto-Falle: Weitere Regressforderungen in Milliardenhöhe

Bayer hat durch Übernahme des US-Konzerns Monsanto dessen Vergangenheit mitgekauft: Milliardenhohe Schadenersatzklagen laufen in den USA gegen den Glyphosat-Hersteller. Was Bayer ärgert: US-Gerichte hören nicht mehr auf die Beruhigungstrategien von Behörden und Mainstream-Experten.

Als der deutsche Chemie-Riese Bayer den US-Konzern Monsanto für schlappe 63 Milliarden Dollar einkaufte, wollte er wahrscheinlich nicht ahnen, dass er dessen finstere Vergangenheit in Form zahlloser Regressforderungen mit eingetütet hatte. Sollten die durchkommen, dürfte der endgültige Preis der Übernahme bedeutend höher ausfallen als der reine Kaufpreis vermuten ließ. Schon im vergangenen Jahr berichtete COMPACT-Online:


16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: BVB: Kampf gegen Rechts ist wichtiger als sportlicher Erfolg

Fairer und neutraler Sport war gestern. Heute dient er sich der Kartell-Politik an und dem Kampf gegen vermeintlich „Rechts“, wie aus folgender Kommentarglosse hervorgeht. 

_ von Wolfgang Eggert

Auf den nicht vom Verein stammenden, aber mit dem offiziös anmutenden Logo „BVB gegen Nazis“ verzierten Plakaten steht: „Lieber die Meisterschaft an Bayern verlieren als Dorstfeld an die Nazis“, darunter ist als vermeintlicher Zitatlieferant Mario Götze zu finden.


16.5.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Aus Prinzip: Grüne wollen ein schwules Grundgesetz

Wenn die Grünen etwas planen, das nicht grundgesetzkompatibel ist, ein Paritätsgesetz etwa, welches Frauenquoten für Parlamente vorschreibt, dann  nehmen sie nicht etwa Abstand von ihrem Vorhaben, sondern sie fordern eine Änderung des Grundgesetzes. „Weil sich sonst nie etwas ändert“, wie der grüne Hofreiter bereits sagte. Aus demselben Grund wollten die Nazis übrigens ihr Ermächtigungsgesetz. Offiziell hieß es „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“. Zwar würde mit der nunmehr von den Grünen und der FDP geforderten Erweiterung des Artikels drei des Grundgesetzes nicht gleich die ganze gesetzgebende Gewalt an A.H. (Anton Hofreiter) übergehen, aber die von den Grünen und der FDP angeregte Erweiterung des Grundgesetzes wäre auf jeden Fall eine zur „Behebung der Not von schwulen Reichen“. Nur für den Fall, daß die jemals Not leiden könnten in der Bunten Republik. Eine prophylaktische Erweiterung, sozusagen. 

16.5.2019
Erderwärmung

Journalistenwatch: Wegen „Fridays for future“: Neuer Stundenplan für den Klimaschutz

Bayern – Vor einem Monat tönte der Schulleiter des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium noch, Konsequenzen aus der „Fridays for future“-Hysterie zu ziehen  und Bußgelder für die Schulschwänzerei verhängen zu wollen. Nun geht das staatliche Gymnasium einen anderen Weg und macht den Stundenplan „Fridays for future“-tauglich.

Als Wolfgang Hansjakob, Schulleiter des staatlichen Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium im Münchner Stadtteil Bogenhausen Anfang April ankündigte, dem links-grünen Popanz namens „Fridays for future“ Einhalt bieten zu wollen, war die Hoffnung aufgeflammt, dass endlich etwas Vernunft in die links okkupierte Massenhysterie einkehrt. Einen Monat später ist der Schulleiter längst eingeknickt und beteuert, dass die angekündigten Sanktionen in Form von Bußgeldern ein „Missverständnis“ gewesen seien.

16.5.2019
Lügen
Maas
Journalistenwatch: Heiko „Napoleon“ Maas – der kleine Fahnenjunker der EU

Heiko Maas – ein Mischwesen aus menschgewordener Realsatire und gemeingefährlichem Größenwahn-  kann es nicht lassen. Blamierte er sich vor einem Jahr bereits maximal mit seinem „Ach was bin ich noch schnittig“-Outfit, lässt er sich nun als EU-Fahnen-Junker ablichten. Oh – Mann, Maas-Männchen. 

16.5.2019
Erderwärmung
Energiewende
Achgut: Linke Ziele ohne Kernkraft? Sorry, ihr schießt euch ins Knie!

Kein wichtiges Ziel linker Politik kann erreicht werden ohne die sichere Vierte Generation der Kernkraft: Nur mit ihr lässt sich der CO2-Austoß verringern, ohne dabei die Grundlastfähigkeit einer Industrienation zu gefährden. Nur mit ihr lässt sich bereits existierender Atommüll zeitnah abbauen. Nur mit ihr lässt sich an ein bedingungsloses Grundeinkommen oder die Bewältigung des demographischen Wandels denken, denn jeder Sozialtransfer wird von steigenden Stromkosten früher oder später aufgefressen.

Nur mit ihr. Nur mit Vier.


16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Achgut: Nachhilfe im Fakten-Kampf

Die Deutsche Presse-Agentur lädt Journalisten zum Nachhilfeunterricht. Anders kann man es eigentlich nicht verstehen, wenn die renommierteste deutsche Nachrichtenagentur Redakteure für den „Kampf um Fakten“ ertüchtigen möchte. Einen ganzen Tag lang sollen die Kollegen im Berliner Newsroom der Agentur lernen, Wahrheit und Fakten von Lügen und Fake News zu unterscheiden.

16.5.2019
Lügen
Sozialismus
Achgut: Der Kevin, der Kapitalismus – und die Gerechtigkeit

Kevin Kühnert hat etwas geschafft, was seinen Parteikollegen schon lange nicht mehr gelungen ist. Tagelang wurde in Deutschland über nichts anderes so leidenschaftlich diskutiert wie über Kühnerts postpubertäre Sozialismus-Fantasien. Dass die Dutschke-für-Arme-Thesen in den deutschen Medien tatsächlich ernsthaft und intensiv diskutiert wurden, verrät weniger über die ohnehin bekannten linksradikalen Abgründe der Jusos als über das intellektuelle Niveau eines Großteils der deutschen Journalisten.

16.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: Pervers: Somalier tritt auf 75jährigen am Boden liegenden Rentner ein

Offenburg – Wieder mal ist das beschauliche Offenburg Schauplatz eines brutalen Verbrechens geworden, das ein afrikanischer Asylzuwanderer verübt hat. Dort trat ein 25-jähriger Somalier vor dem Bahnhof auf einen 75-jährigen, am Boden liegenden Rentner ein. Nun befürchten Merkels Badische Statthalter und ihr gleichgeschaltetes Medium „Badische Zeitung“, das typische Beispiel für eine flächendeckelnde Migrantengewalt könnte „politisch instrumentalisiert werden“. Na klar! Es ist ja auch durch eine politische Fehlentscheidung ausgelöst worden. Ebenso wie der Mord an dem Offenburger Arzt, dem ein Afrikaner mitten in der Praxis die Kehle durchgeschnitten hat (SWR). Am 26. Mai heißt es in Offenburg „Zeichen setzen“!     

16.5.2019
Lügen
Chemnitz
Journalistenwatch: Weitere Fake News zu „Chemnitz“ vom neuen Verfassungsschutzpräsidenten

Am Montag, dem 13.05. wurde im heute-journal ein Interview mit dem neuen Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang gesendet, das die schlimmsten Befürchtungen, die man über den Nachfolger des geschassten Hans-Georg Maaßen haben musste, bestätigte.

Haldenwang sieht „seit einigen Monaten“, also vermutlich seit seiner Amtsübernahme, eine „neue Dynamik im Rechtsextremismus“. Deshalb habe er sich entschlossen, die Kräfte gegen Rechtsextremismus in seinem Amt aufzustocken.


16.5.2019
Lügen
Terror
Journalistenwatch: AfD: Altparteien haben an der wirksamen Bekämpfung der Terrorhilfe scheinbar kein Interesse

Der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages hat am Mittwoch über einen Antrag der Fraktion der Alternative für Deutschland beraten, mit welchem die Strafvorschrift der „Bildung terroristischer Vereinigungen“ (§ 129 a StGB) fortentwickelt werden sollte. Ein entsprechender Antrag der AfD-Fraktion auf Durchführung einer öffentlichen Anhörung von Sachverständigen zu diesem Thema wurde natürlich von den anderen Fraktionen abgelehnt.

16.5.2019
Zensur
Frankreich
Deutsch.RT: "Verrat von Staatsgeheimnissen" - Französischer Geheimdienst geht gegen kritische Journalisten vor

Nach ihren Enthüllungen über französische Waffen im Jemen wurden zwei Journalisten vom französischen Inlandsgeheimdienst DGSI verhört. Die Staatsanwaltschaft für den Bereich "Terrorismus und Angriffe auf die Staatssicherheit" leitete gar eine Untersuchung ein.

Geoffrey Livolsi und Mathias Destal, zwei der drei Journalisten hinter der Geschichte "Made in France", die den Einsatz französischer Waffen im Jemen aufdeckte, wurden am 14. Mai von der DGSI verhört. Begründet wurde das Verhör mit einer Beschwerde des Verteidigungsministeriums wegen "Gefährdung nationaler Verteidigungsgeheimnisse". Laut dem Nachrichtenportal Mediapart drohen den beiden Journalisten im schlimmsten Fall fünf Jahre Haft und eine Geldstrafe von 75.000 Euro.


16.5.2019
Rechtsstaat
Grins
Achgut: Die verlorene Ehre der Lamya Kaddor

Wie es dann weiter ging, erfahren Sie hier, hier, hier und hier, wobei ich die Berichte an dieser Stelle nicht kommentieren will. Ich hole das ein andermal nach. Am besten hat mir die Reportage in der „Lokalzeit“ des WDR gefallen, in der es hieß, Frau Kaddor habe nicht weniger als „120 beleidigende Kommentare angezeigt“. Während also Majestätsbeleidigung als Straftatbestand abgeschafft wurde und "Gotteslästerung" nur verfolgt werden kann, wenn eine „Störung des öffentlichen Friedens“ vorliegt, was auch für „weltanschauliche Bekenntnisse“ gilt, könnte demnächst ein eigener Paragraf - „Beleidigung von Lamya Kaddor“ - in das Strafgesetzbuch eingeführt werden. 

16.5.2019
NWO
Kalergi
Achgut: Wie man die Wirtschaft erfolgreich ruiniert

Seit in der Politik die menschliche Wärme dominieren soll und Zahlen und Fakten als kalt gelten, scheint es aus der Mode gekommen zu sein, mal nachzurechnen, wenn es um politische Großtaten geht. Ist ja auch egal, solange die Steuerquellen „sprudeln“ – den brav seine Steuern zahlenden Bürger scheint es übrigens nicht weiter zu irritieren, als kalte und unmenschliche „Quelle“ zu figurieren. 

Doch nun seien die „fetten Jahre“ vorbei, heißt es derzeit, seit die Zeichen darauf hindeuten, dass der jahrelange Aufschwung Geschichte ist. Darauf müssen sich auch die Schätzer des Steueraufkommens einlassen, mit dem der Staat bislang waltete und gestaltete. Bis 2023 dürften 124,3 Milliarden Euro weniger fließen – doch gemach: Bund, Länder und Kommunen können weiterhin auf 908 Milliarden hoffen. Also weniger ausgeben. So schwer kann das doch nicht sein!


16.5.2019
Rechtsstaat
Achgut: Ist ja irre (1): Mein Steckbrief bei der Antifa

Mit der Kritik von Ideologien, Religionen und religionsähnlichen Systemen ist es so eine Sache. Insbesondere mit solchen, deren Anhängern ihre Phantasiebefriedigung die einzig wahrhafte Welterklärung ist und die keine andere als die eigene neben sich dulden. Statt die Freiheit des Einzelnen in Meinung, Glauben und politischer Anschauung zu fordern, gilt das totalitäre Mandat des kollektiven Schwarms als singuläre Erscheinung von Wahrheit. Freiheit beugt sich so in jeder dieser Ausprägungen damit aber eben auch zur Unfreiheit. Denn jede Abweichung wird verstanden als Ketzerei an der selbstkonstituierten Volksgemeinschaft. Die Resonanz ist jedem Totalitarismus gleich: Die Liquidation des Ketzers von jeder gesellschaftlichen Mitwirkung. Horkheimers und Adornos „Elemente des Antisemitismus“ verleihen dieser selbsterfundenen Scheinordnung als Herrschaft über das Bewusstsein eine psychoanalytische Note:

16.5.2019
Erderwärmung
jaja
Deutsch.RT: Gratis-Skifahren im Mai: Niederösterreich öffnet wegen niedriger Temperaturen erneut seine Pisten

Aufgrund novemberähnlicher Wetterzustände beschloss die Verwaltung eines Wintersportgebietes in Niederösterreich, ihre Pisten wieder zu öffnen. Alle Skifans können somit am Wochenende den Berg noch einmal zum Nulltarif hinunterrasen.

Greta Thunbergs Einsatz gegen den Klimawandel hat sich gelohnt: Ist man voriges Jahr im Mai bereits ins Freibad gegangen, laden diesjährige Temperaturen in Österreich eher zum Skifahren ein. Am höchstgelegenen Wintersportgebiet Niederösterreichs Hochkar liegen derzeit 150 Zentimeter Schnee. Aus diesem Grund beschloss die Geschäftsführung, die Pisten für alle Skibegeisterten am 18. und 19. Mai nochmals zu öffnen. Geschäftsführer Rainer Rohregger betonte: 

Wir stehen mitten in der Vorbereitung des Sommerbetriebes. Nun haben uns aber die Eisheiligen mit ihren kalten Temperaturen und zahlreichen Niederschlägen auf diese Idee gebracht, nochmals die Pisten zu öffnen. Skifahren am Hochkar Mitte Mai – das gab es bisher noch nie."


16.5.2019
NWO
Merkel
Deutsch.RT: Merkel dementiert: Stehe für kein weiteres politisches Amt zur Verfügung

Angela Merkel wechselt nach Brüssel – das meldeten am Donnerstagmorgen zahlreiche Medien, darunter RT Deutsch. Nun dementiert die Bundeskanzlerin. Für ein weiteres politisches Amt stehe sie nicht zur Verfügung – auch nicht in "Europa".

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einen Wechsel auf einen Spitzenposten in der EU nach dem Ende ihrer Kanzlerschaft ausgeschlossen. Nach einem Gespräch mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte in Berlin erklärte Merkel am Donnerstag in Berlin, es gelte weiter, "dass ich für kein weiteres politisches Amt, egal wo es ist, auch nicht in Europa, zur Verfügung stehe".


16.5.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Giftgaseinsatz in Duma: Geleakter "interner" OPCW-Bericht spricht für Inszenierung

Wurde der mutmaßliche Giftgaseinsatz im April 2018 im syrischen Duma von Aufständischen inszeniert? Dafür spricht ein nun geleakter Bericht, der offenbar für die OPCW verfasst wurde. Letztere bestreitet nicht dessen Echtheit, wohl aber, dass er Teil der Untersuchung war.

Ein mutmaßlich geleakter Bericht aus den Reihen der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) wirft ein neues Licht auf die Untersuchung der Organisation zum angeblichen Giftgaseinsatz im syrischen Duma am 7. April 2018. Der Westen machte schnell die syrische Regierung für die Tat verantwortlich, bei der über 40 Menschen getötet worden sein sollen. Als Vergeltung flogen die USA, Frankreich und Großbritannien eine Woche später Luftangriffe auf syrische Einrichtungen.


16.5.2019
NWO
Konzerne
alles-schallundrauch: McDonalds jetzt eine US-Botschaft in Österreich

Ab heute den 15. Mai bieten alle 195 McDonalds-Läden in Österreich konsularische Dienste den amerikanischen Touristen an, die Hilfe benötigen. Der Botschafter der USA in Wien, Trevor D. Traina, hat eine entsprechende Vereinbarung mit der österreichischen Chefin von McDonalds, Isabelle Kuster, unterzeichnet. Wenn ein amerikanischer Tourist seinen Pass verloren hat oder sonst in Not ist, kann er zum nächsten McDonalds Hamburgerladen gehen und sein Problem dem uniformierten Personal und Vertretern der amerikanischen Ess(un)kultur an der Kasse melden.

16.5.2019
Dritter Weltkrieg
alles-schallundrauch: Kriegsgefahr, der Iran rückt US-Basen immer näher

Ohne Grund hat der Iran das ganze Land direkt neben dem Flugzeugträger USS Abraham Lincoln gestellt, der nur im Persischen Golf herumdümpelte, was von Washington als gefährlicher Akt der Aggression bezeichnet wird. "Eindeutig will der Iran einen Krieg", sagte Donald Trumps Sicherheitsberater John Bolton. "Unsere Trägereinheit war nur auf einer Vergnügungsfahrt auf der anderen Seite der Welt und der Iran hat das Land ganz frech nahe daneben gestellt."

16.5.2019
Demokratur
Achgut: Ist ja irre (2): Der Jargon des AfD Watch

Im ersten Teil dieses Dreiteilers beschäftigte sich Marcus Ermler mit einem Steckbrief voller Unwahrheiten, den ihm der AfD Watch Bremen, ein Gremium der Antifa, im Internet austellte. Ermler analysierte was die Antifa mit allen Extremisten gemein hat: Die Leugnung von Fakten zugunsten von Ideologie. Hier jetzt die Fortsetzung: 

Dem linken Trugbild von Logik, das bereits nur am Versuche scheitert, dem unbedarften Erstleser logische Wahrheit zu vermitteln, geht es um den korrekten ideologischen Spin, dem jede Täuschung als additiver Anstoß zum eigenen Doktrinarismus gereicht, was der AfD Watch Bremen in seiner Eigendarstellung auch freimütig zugibt. Denn „unsere Online-Publikationen sind so verfasst, dass sowohl LeserInnen die wenig Kenntnisse zum Thema haben, ebenso junge Menschen, wie auch LeserInnen mit weitreichenden Kenntnissen über die (neu-) rechte Szene verständlich informiert werden“. Dass Verständlichkeit hier zu einem System von Unlogik mutiert und die Logik des AfD Watch so zu einem systemischen Betrug, ist dabei im ersten Teil dieser Serie aufgezeigt worden.


16.5.2019
Zensur
Achgut: Italien: Facebook sperrt „populistische“ Seiten

Das soziale Netzwerk Facebook hat 23 beliebte italienischsprachige Seiten gesperrt. Nach Angaben der Zeitung „La Stampa“ standen die meisten Seiten den Parteien „La Lega“ und „Fünf Sterne Bewegung“ nahe, die als populistisch bezeichnet werden und zurzeit in Italien auf nationaler Ebene die Regierungskoalition bilden.

16.5.2019
Bargeld
Achgut: Vorboten der Bargeldabschaffung

Ein Bundestagssauschuss hat ein IT-Beratungsunternehmen beauftragt, den Weg zur Abschaffung des Bargelds näher zu beleuchten. Auf seiner Webseite stellt das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag das Projekt „Welt ohne Bargeld – Veränderungen der klassischen Banken- und Bezahlsysteme“ vor. Ab September 2019 soll die VDI/VDE-IT GmbH im Auftrag des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung „disruptive, durch technologische Innovationen hervorgerufene Veränderungen der Banken- und Bezahlsysteme“ untersuchen. Dabei sollen auch „jene Länder in den Blick genommen werden, die bereits heute Vorreiter in der Abschaffung des Bargelds sind“. VDI/VDE-IT ist ein Beratungsunternehmen, das vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und dem Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) getragen wird.

16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Neopresse: Heiko Maas wirbt mit Stimmungsmache gegen „Populisten“ für die EU-Wahlen
In einem Kurzvideo auf Twitter hat Bundesaußenminister Heiko Maas zur Teilnahme an den EU-Wahlen aufgerufen, damit „Angstmacher und Populisten“ keine Chance in Europa haben. In Deutschland und Europa dürfe die „Angst vor Vielfalt und die Angst vor Minderheiten keine Chance haben“. Die Globalisierung, der Klimawandel und die Digitalisierung seien große Herausforderungen – diese würden „wir nur gemeinsam hinbekommen“, so Maas weiter. Die EU-Wahlen seien daher „ein guter Moment, um den Mund aufzumachen. Die Mehrheit wisse ja, dass „wir nur gemeinsam Lösungen für diese Herausforderungen finden würden – Europa sei die Antwort.“

16.5.2019
Asyl
Achgut: Erfahrungen einer Flüchtlings-Helferin

Ich habe meine Kinder locker, man kann auch sagen multikulti erzogen. Berührungsängste mit Menschen, egal woher, gab es für uns nicht. Wir zogen dann nach einigem Hin und Her 1989 nach Köln. Ich arbeitete wieder im Trickfilm – mit Kollegen aus 16 Ländern. Mit Amerikanern, Irakern, Iranern, Ägyptern, Libyern, Holländern, Kanadiern, Dänen, Ungarn, Polen, Tschechen, Franzosen, Bangladeshis, Deutschen, und anderen. Alles Weltbürger, da funktioniert dann auch Multikulti. Wir hatten ein supergutes Arbeitsklima. Meine Kollegen gingen bei uns ein und aus. Wir kochten zusammen – es war einfach schön. Die iranischen Kollegen waren vor Khomeini abgehauen und konnten schon damals nicht verstehen, warum die Deutschen dem Islam und islamischen Predigern gegenüber so tolerant sind.

Auch die Grauen Wölfe waren damals, vor 30 Jahren, in Köln schon sehr stark vertreten. Es war abzusehen, was sich da entwickelt. Wir hatten türkische Freunde, die das auch alles mit Sorge sahen. Ich arbeitete in der Kölner Südstadt. Meine jüngere Tochter, die erst an der Grundschule war, ging später auf das Musikgymnasium, auch in der Kölner Südstadt, 2.000 Schüler aus allen möglichen Ländern. Keine Probleme, tolle Atmosphäre.


16.5.2019
Lügen
Ramelow
Achgut: Nationalhymne: Ramelow hat einen Punkt
Seit Gründung der Bundesrepublik wird über die Nationalhymne gestritten. Schon der erste Bundespräsident Theodor Heuss mochte sie nicht. Der Bildungsbürger aus dem liberalen Baden wollte für das demokratische Deutschland lieber eine neue Hymne und nicht die dritte Strophe eines spätestens durch die Nazis kompromittierten Textes. Doch Adenauer setzte auf Tradition und sich durch. Heuss fügte sich in seinem berühmten Schreiben an Adenauer mit dem Minimal-Argument: “Hoffmann von Fallersleben war ein Schwarz-Rot-Goldener”, also ein aufrechter Demokrat. Immerhin.

16.5.2019
Lügen
Korruption
Achgut: Fast 10 Millionen Euro für die Deutsche Umwelthilfe
Der umstrittene „Abmahnverein“ Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat in den Jahren 2014 bis 2019 insgesamt 9.717.098 Euro aus Bundesmitteln erhalten. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion zum Thema „Zusammenarbeit zwischen der Bundesregierung und Naturschutzorganisationen“ hervor.

16.5.2019
Lügen
Korruption
ScienceFiles: Vom Kauf der Umweltschützer: Naturschutzbund Deutschland erhält 52,5 Millionen Steuereuro
Wir nennen das politische Korruption, und zwar deshalb, weil Regierungen auf diese Weise Themen und Bewertungen von Themen, die ihnen wichtig sind, über angeblich unabhängige Organisationen transportieren lassen und dadurch den Eindruck erwecken können, bestimmte Maßnahmen, wie z.B. Maßnahmen im Bereich des Klimaschutzes, der Energiewende oder im Bereich der Diskriminierung von Männern wären gar keine Maßnahmen, die die Regierung durchzuführen geplant hat, sondern Maßnahmen, die ihren Ausgangspunkt in Organisationen der „Zivilgesellschaft“ genommen haben.

16.5.2019
Erderwärmung
Achgut: Flugscham, CO2-Steuer oder Atomstolz?

Auch nach über 30 Jahren internationaler Klimaschutzpolitik wartet das Klima immer noch auf seine Rettung. Obwohl der letzte Sommer fantastisch war und daher als ultimativer Beweis für die bereits in unser Leben tretende Katastrophe herhalten musste, fahren immer noch alle mit ihren Autos zur Arbeit. Obwohl die „Fridays for Future“-Bewegung dem Wort „Flugscham“ den Weg zur Aufnahme in den Duden geebnet und dem damit bezeichneten Sentiment Eingang ins Gefühlsrepertoire der urlaubsfreudigen Deutschen ermöglicht hat, jetten wir munter weiter um die Welt. Wenn wir nicht gerade mit dem Kreuzfahrtschiff unterwegs sind.

16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Achgut: Anetta, es kann jeden treffen

Einer meiner facebook-Freunde, Musiker in Berlin, jüdisch, wird plötzlich „rassistischer“ Äußerungen bezichtigt. Auf Facebook erscheinen Texte, in denen er sich zu erklären, zu rechtfertigen versucht, dazu Kommentare, die ihn entlasten: Er sei kein „Rassist“. Er gehört zum Freundeskreis der Anklägerin Anetta, begleitet deren singende Tochter auf der Gitarre, ist, wie man so sagt, „ein alter Freund“.

Nun trifft es auch ihn. Denn niemand, wirklich niemand, ist davor sicher. Das gehört zum Prinzip von „Säuberungen“. Zur Psychologie des Schreckens. Nur völlige Unberechenbarkeit verbreitet jene Atmosphäre alles abdeckender Angst, jene totale Lähmung bis ins Denken hinein, die von den Irren, die solche Prozesse in Gang setzen, angestrebt wird. Unter Stalin wurden auch die Geheimdienstchefs oder Generalstaatsanwälte von den „Säuberungen“ erfasst, Jeshow, Jagoda, zum Schluss sogar Beria, auch sie konnten plötzlich im Lager verschwinden, nachdem sie ihrerseits Hunderttausende dorthin gebracht hatten, auch für sie fand sich ein verschwiegenes Erschießungskommando.


16.5.2019
Demokratur
Achgut: Ist ja irre (3): Das Siegesgeheul vom AfD Watch Bremen

Anm. d. Red.: Im ersten und zweiten Teil dieses Dreiteilers beschäftigte sich Marcus Ermler mit einem Steckbrief voller Falschmeldungen, den ihm der AfD Watch Bremen, ein Gremium der Antifa, im Internet austellte. Ermler analysierte, was die Antifa mit allen Extremisten gemein hat: Die Leugnung von Fakten zugunsten von Ideologie. Der als links autorisierte Sprechakt gilt nach dieser Vorstellung per se als wahr, egal was gesprochen wurde.

Es ist die im ersten und zweiten Teil referenzierte Spezifikation Horkheimers und Adornos, die hier greift. Es ist das Verbreiten von Steckbriefen nichts anderes als der Versuch der gesellschaftlichen Vernichtung des so „Gezeichneten durch individuellen Terrorakt“. Es ist das „nackte Schema der Macht“, in dem der „Lautverstärker“ nunmehr „als vollendet Wahnsinniger oder absolut Rationaler“ den Ketzer mit einem Kainsmal brandmarkt. Mein eigener Steckbrief beim AfD Watch Bremen unterstreicht diese Einschätzung nur um so eindrücklicher. Es ist eine vom Bremer Senat staatlich sanktionierte Radikalität einer politischen Linken, denen ihre Totalität zum wahren Marxismus gereicht:


16.5.2019
Rechtsstaat
Junge Freiheit: Flaggen falsch aufgehängt: Justizministerin prüft Straftatbestand

WIESBADEN. Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) prüft, das demonstrative falsche Aufhängen der Staats- oder Landesflaggen zum Straftatbestand zu erklären. Anlaß für die Überlegungen sei der sogenannte Flaggen-Skandal von Schlüchtern. Am Holocaus-Gedenktag im Januar hatten vier Beamte vor der Polizeistation in der osthessischen Stadt die Deutschland- und die Hessenflagge kopfüber gehißt, berichtet die Frankfurter Rundschau.

Diese Aktion gelte in der rechtsextremen Szene „als Zeichen, sich vom Staat abzuwenden“, betonte Kühne-Hörmann. „Wir müssen überlegen, wollen wir gesellschaftlich diese Signale haben?“ Um die „Wehrhaftigkeit des Rechtsstaats“ zu demonstrieren, denke sie daher über einen neuen Straftatbestand nach.

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein


16.5.2019
Erderwärmung
Marketing
Junge Freiheit: Deutschland sucht eigene Klima-Ikone

Die Sorge um das Klima treibt immer neue Blüten. Nachdem die „Fridays for Future“-Demonstrationen zum wöchentlichen Ritual wurden, lädt sich nach dem Vorbild des Weltwirtschaftsforums auch der VW Konzern eine Teenagerin ein, die den Führungskräften den Kopf waschen soll. Am Dienstag trat die 18 Jahre alte Clara Meyer in Berlin vor die Manager.

16.5.2019
Asyl
Österreich
Junge Freiheit: Österreich: Kopftuchverbot für Grundschüler

WIEN. Das österreichische Parlament hat ein Kopftuchverbot für Grundschulkinder beschlossen. Mit den Stimmen der Regierungskoalition von ÖVP und FPÖ entschied der Nationalrat am Mittwoch abend, daß „das Tragen weltanschaulich oder religiös geprägter Bekleidung, mit der eine Verhüllung des Hauptes verbunden ist“ künftig verboten ist.

Der bildungspolitische Sprecher der FPÖ, Wendelin Mölzer, sieht in dem Gesetz ein Signal gegen den politischen Islam, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Für den ÖVP-Abgeordneten Rudolf Taschner ist der Nationalratsbeschluß ein Einstehen „für die Werte der Aufklärung“. Das Kopftuch sei ein politisches Symbol zur Unterdrückung junger Mädchen.


16.5.2019
Überwachung
China
Epochtimes: Chinesische Boygroup als Werbeträger für umfassende Überwachung

Das chinesische Regime veröffentlichte ein Musikvideo zur Förderung seines Sozialkreditsystems, das alle Aktivitäten aller Menschen überwacht – einschließlich des täglichen Verhaltens, der Bewegung, der Online-Käufe, der Familie und der Freunde. Dann weist man jeder Person eine „Bürgerbewertung“ zu, die den Grad der Freiheit oder Unterdrückung bestimmt, der genossen oder ertragen werden muss.

Das System soll 2020 in ganz China umgesetzt werden, und die lokalen Regierungen haben bereits damit begonnen, es in Gang zu setzen.

Im Musikvideo zeigen eine Handvoll junger chinesischer Prominenter, wie sie sich an das soziale Kontrollsystem der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) halten und wie sie ihr Verhalten mit „Integrität“ und „Vertrauenswürdigkeit“ nach den Anforderungen des Überwachungssystems gestalten, ihre Werte erhöhen und sich Vorteile verschaffen.


16.5.2019
Asyl
Epochtimes: Arabische Clans und afrikanische Dealer machen, was sie wollen – und unser Staat sieht hilflos zu

„Ehrlich währt am längsten“ ist eine der Leitlinien, die mir meine Eltern von Kindesbeinen an mit auf den Weg gegeben haben. Ich persönlich bin damit in meinem Leben ganz gut gefahren, aber als allgemeingültige Maxime taugt der Satz wohl nicht (mehr). In der Berliner Gesellschaft, in der arabische Clans inzwischen eine stabile Parallelwelt etabliert haben, schon gar nicht, wie das Beispiel eines hoch kriminellen Clan-Chefs und als dessen „Gegenentwurf“ ein 32-jähriger deutscher Hartz-IV-Empfänger zeigt.

16.5.2019
Lügen
Rente
Epochtimes: Studie: 62 Prozent der Selbstständigen haben Angst um ihre Altersvorsorge

Ein Großteil der Selbstständigen in Deutschland von 62 Prozent hat Angst um die Altersvorsorge. Vor allem Frauen sorgen sich um ihre finanzielle Absicherung, wie eine Studie des Instituts YouGov im Auftrag der Quirin-Privatbank ergab, die der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag vorlag. Dennoch würden sich neun von zehn Befragten wieder für die Selbstständigkeit entscheiden.

Mit dem Verkauf der eigenen Firma, Kanzlei oder Praxis zur privaten Altersvorsorge haben sich viele Selbstständige noch gar nicht beschäftigt. Dennoch schätzen sie, dass der Erlös aus dem Verkauf im Durchschnitt 48 Prozent zu dem beisteuern kann, was sie insgesamt zur privaten Altersvorsorge zur Verfügung haben werden.


16.5.2019
Asyl
Junge Freiheit: Junge niedergestochen: Eritreischer Asylbewerber vor Gericht

PASSAU. Ein Asylbewerber aus Eritrea, der einen 11jährigen Jungen mit einem Messer schwer verletzt hat, steht seit dieser Woche in Passau vor Gericht. Der 26 Jahre alte Abdulrahman M. stach im Juli vergangenen Jahres mehrfach auf den 11jährigen Sohn seiner Gastfamilie ein. Diese hatte ihn und weitere Asylbewerber zuvor in ihrem Mehrfamilienhaus im niederbayerischen Vilshofen aufgenommen, berichtet die Bild-Zeitung.

Als der Eritreer mit dem Jungen allein im Haus war, drückte er ihn laut Staatsanwaltschaft auf den Boden und stach mit dem bis dahin in der Hose versteckten Messer auf ihn ein. Unter anderem verletzte er den Jungen mit einem 15 Zentimeter langen Schnitt über dem Kehlkopf lebensgefährlich.

„Es geht nicht, daß eine Frau einen Muslim nackt sieht“


16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Molekularer Bürgerkrieg

Nun auch die Weltwoche. Innerhalb weniger Wochen sieht sich das kritische Schweizer Wochenmagazin unter Leitung des Publizisten und SVP-Politikers Roger Köppel linksextremen Attacken ausgesetzt. So wurde auf dem 1.-Mai-Fest in Zürich der Weltwoche-Reporter Alex Baur tätlich angegriffen. Und vor einer Woche attackierten Linksextremisten das Gebäude, in dem die Redaktion der Weltwoche ihren Sitz hat, besudelten es mit roter Farbe und der Aufschrift „Gegen rechte Hetze“.

Aus deutscher Perspektive schien die Schweiz eine Insel der Seligen, Medien wie Neue Zürcher Zeitung und die Weltwoche bezeichnen manche gerne als das „neue Westfernsehen“, weil hierzulande etablierte Medien, insbesondere bei Fragen der Migration, europäischen Integration und freier Debatte, als einseitig und bevormundend empfunden werden.

Haßfiguren der linken Szene


16.5.2019
NWO
Merkel
Junge Freiheit: Merkel sorgt für Spekulationen über Amt in Brüssel

BERLIN. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Spekulationen angeheizt, nach ihrer Amtszeit eine Führungsposition in der Europäischen Union zu übernehmen. „Viele machen sich Sorgen um Europa, auch ich. Daraus entsteht bei mir ein nochmal gesteigertes Gefühl der Verantwortung, mich gemeinsam mit anderen um das Schicksal dieses Europas zu kümmern“, sagte sie der Süddeutschen Zeitung.

Bereits im April hatte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker geäußert, er halte Merkel für „hoch qualifiziert“ für eine Führungsrolle auf europäischer Ebene. „Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, daß Angela Merkel in der Versenkung verschwindet. Sie ist nicht nur eine Respektsperson, sondern ein liebenswertes Gesamtkunstwerk.“


16.5.2019
NWO
Ukraine
Deutsch.RT: Marxismus verboten: Ukraine bleibt oligarchische Republik und Reservat der Nationalisten

In der Ukraine feiern Nationalisten die Erfolge der "Dekommunisierung". Gibt es dennoch Hoffnung, dass es nach den Wahlen zu einem Neuanfang kommt – mit innerem Frieden, Sozialstaat und Abkehr vom Ultranationalismus? Eine Nachbetrachtung zum Marx-Geburtstag.

von Wladislaw Sankin

Nach dem Sieg der prowestlichen Nationalisten im Frühjahr 2014 auf dem Kiewer Maidan wurde das bereits im Juli 2005 gegründete Institut des Nationalen Gedenkens zu einer Art Ministerium für Ideologie. Seine Tätigkeit hat die Ukraine innerhalb von wenigen Jahren nachhaltig verändert. Die vollständige "Dekommunisierung" zählt zu seinen größten "Erfolgen". Nicht nur Tausende Lenin-Denkmäler wurden bereits gestürzt oder demontiert, auch die ukrainische Topographie enthält nun keine Hinweise mehr auf den Sozialismus und die Sowjetzeit. Den Tag des Sieges am 9. Mai gibt es in der Ukraine auch nicht mehr, es gibt  den "Tag des Gedenkens und der Aussöhnung" nach europäischem Kalender am 8. Mai.


16.5.2019
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: "Guaidó erhielt von Wählern den Vorzug" – Wie CNN Fake News zu Venezuela verbreitet

Der selbst ernannte venezolanische "Übergangspräsident" Juan Guaidó habe von den Wählern im Januar den Vorzug vor Nicolás Maduro erhalten. Das berichtete CNN am Sonntag. Damit verbreitete der Sender eine glatte Falschinformation, anders gesagt: Fake News.

Der US-amerikanische Nachrichtensender CNN hat auf seinem Onlineauftritt am Sonntag Fake News zu Venezuela verbreitet.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

15.5.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Die Kriminalisierung der rechten Opposition läuft auf Hochtouren

MAASSEN-NACHFOLGER HALDENWANG IST DEM MACHTKOMPLEX GEFÜGIG

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, warum Merkel & Co. Hans-Georg Maaßen aus dem Amt des Verfassungsschutz-Chefs entfernt und durch Thomas Haldenwang ersetzt haben, dann hat letzterer diesen Beweis auf einem Symposium in Berlin eindrücklich geliefert. Nicht terroristischer „Islamismus“ und schon gar nicht gewalttätiger Linksextremismus wird künftig im Fadenkreuz einer mehr als fragwürdigen Behörde stehen, sondern die rechte patriotische Opposition inklusive AfD.


15.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: Schlechte Noten: Schüler in Dortmund wollen Lehrer ermorden

In Dortmund lockten Schüler ihren Lehrer in einen Hinterhalt, um ihn zu töten. Grund: Unzufriedenheit mit ihren Noten.

Bewaffnet mit Hämmern lockten die drei Jugendlichen ihren Lehrer in einen Garagenhof in der Nähe der Schule. Ein 17-Jähriger habe laut Welt dafür einen Kreislaufkollaps vorgetäuscht. Ihren Plan, den Pädagogen zu erschlagen, setzten sie dann laut Staatsanwaltschaft Dortmund doch nicht um.


15.5.2019
Impfen
Grüne
Deutsch.RT: Die Grünen wollen Masern-Impfpflicht und Kohleausstieg vorantreiben

In der Debatte über eine Impfpflicht wollen die Grünen eine Masern-Schutzimpfung zur verbindlichen Bedingung für die Aufnahme von Kindern in Kitas machen und den Druck auf die Bundesregierung für den Kohleausstieg erhöhen. Beide Vorhaben wurden von der Bundestagsfraktion beschlossen und abgesegnet.

15.5.2019
NWO
Geschichte
Deutsch.RT: Die Gestaltung der neuen Weltordnung: Stalin, Roosevelt und Churchill in Jalta (Video)

Für eine neue Weltordnung nach dem Zweiten Weltkrieg: Vom 4. bis 11. Februar 1945 fanden acht offizielle Treffen im Rahmen der Konferenz von Jalta im Liwadija-Palast statt. Dabei wurden die wichtigsten Fragen der Nachkriegsordnung gelöst.

Was die offizielle Seite dieser Konferenz angeht, und was hinter den Kulissen passierte, haben wir mit Historiker Alexander Oranskiy besprochen.


15.5.2019
NWO
Venezuela
Deutsch.RT: Trump-Administration will Aufbau von Guaidó-Parallelregierung finanzieren

Die Trump-Regierung hat offenbar vor, dem US-Favoriten in Venezuela Juan Guaidó beim Aufbau eines parallelen Verwaltungsapparates finanziell unter die Arme zu greifen – obwohl sein Putschversuch als gescheitert anzusehen ist, zumindest vorläufig.

Dass die US-Regierung seit Jahrzehnten Geheimdienste zum Anzetteln von Staatsstreichen in Ländern mit unliebsamer Leitung nutzt, dürfte ein alter Hut sein. Doch nun scheint die Dreistigkeit einen neuen Höhepunkt erreicht zu haben – die US-Regierung schert sich gar nicht mehr um die Geheimhaltung ihrer Pläne. So verriet der Assistent eines hochrangigen Politikers aus den Reihen der Republikanischen Partei, man suche nach Möglichkeiten, den US-Favoriten Juan Guaidó, der von den USA als Interimspräsident des Landes anerkannt wurde, finanziell zu unterstützen.


15.5.2019
Genderwahn
Journalistenwatch: Nicht mehr ganz dicht: „Geschlechtergerechtigkeit“ auf dem Radweg

Hannover – Hannover war nicht nur die erste Stadt, die auf Steuerzahlerkosten die „gendergerechte Sprache“ einführte. Nun führt die rot-regierte Stadt den „Geschlechtergerechtigkeitskampf“ auch auf dem Radweg fort. 

Ein Mitarbeiter einer Baumfirma, der gerade ein Fahrradpiktogramm auf einer Straße in Hannover aufgebracht hat, kratzt das Oberrohr der Fahrrad-Abbildung wieder heraus und macht so aus einem Herren- ein Damenrad. „Das ist nur in Hannover so, die Fahrräder dürfen hier keine Stange haben“, klärt der Mitarbeiter laut der Neuen Presse auf. Sinn und Zweck der Übung: Gelebte Praxis im Kampf für die Geschlechtergerechtigkeit, heißt es laut einer Stadtsprecherin zur Kastration der Fahrrad-Piktogramme. Die Handarbeit sei notwendig, weil auf allen Fahrrad-Piktrogramm ein Herrenrad abgebildet sei.


15.5.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Endlich geschafft: Das Thema Klima verdrängt Völkerwanderung!

Die Bundesbürger halten knapp zwei Wochen vor der Europa-Wahl den Umweltschutz für die wichtigste und vordringlichste Aufgabe der EU. Zumindest dann, wenn man einer Umfrage der LENA-Medienkooperation, zu der auch Welt-online gehört, Glauben schenken mag. Das Thema Zuwanderung, das diese „Hitliste“ jahrelang anführte, ist somit auf den zweiten Platz gerutscht. Etwas weiter abgeschlagen die Rubrik „Sicherheit und Frieden“ mit insgesamt 26 Prozent Zustimmung auf Platz drei.

Wie nicht anders zu erwarten, ist vor allem in der Alters-Kohorte „18 bis 25 Jahre“ der Anteil der „Klimabesorgten“ besonders hoch, nämlich über 51 Prozent. Chapeau, werte Grüne, eure künstlich induzierte Umwelt-Paranoia zeigt offenbar genau ihre gewünschte Wirkung.

Fanatismus und Aufgeregtheit bestimmen die Debatte


15.5.2019
Erderwärmung
Journalistenwatch: Der Klima-Wahn, der Klima-Wahn, der legt die ganze Rübe lahm

Wir leben in postfaktischen Zeiten. Religiöse Fanatiker aus dem Grünen Reich treiben gehirngewaschene Kinder zum Regentanz auf die Straße, die Energiewende-Kanzlerin animiert die Klima-Gläubigen zusätzlich zum Rechtsbruch und die Wetterfrösche rennen aufgeblasen und völlig durchgeknallt die Leitern in ihren geschlossenen Glashäusern rauf und runter.

Fakt ist: Immer noch versuchen selbst gekrönte Wissenschaftler und Forscher das Klima vorauszusagen – und scheitern regelmäßig kläglich, täglich, weil nicht nur im April das Wetter macht, was es will.


15.5.2019
NWO
Verblödung
Deutsch.RT: Über sechs Millionen funktionale Analphabeten in Deutschland

Über sechs Millionen Menschen in Deutschland sind funktionale Analphabeten. Dies zeigt eine neue Studie. Die Bildungsministerin spricht von einem Erfolg - vor neun Jahren war die Zahl noch höher. Die GEW sieht dagegen einen gesellschaftspolitischen Skandal.

6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht richtig Deutsch lesen und schreiben. Von ihnen haben mit 52,6 Prozent mehr als die Hälfte Deutsch als Muttersprache. Das geht aus einer vom Bundesbildungsministerium geförderten Studie hervor, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. 2010 hatten insgesamt noch 7,5 Millionen Menschen nur geringe Lese- und Schreibfähigkeiten - etwa 1,3 Millionen mehr. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) nannte den Rückgang einen "Erfolg für unser Bildungssystem".


15.5.2019
Asyl
Afrika
Scharia
Deutsch.RT: Sudanesische Militärführung will Scharia-Gesetze konsequent einführen

Demonstranten im Sudan fordern einen politischen Neuanfang. Entgegen ihren Vorstellungen kündigte die Militärführung an, das künftige Justizwesen komplett auf Scharia-Gesetzen aufzubauen. Unter dem abgesetzten Präsidenten wurde die Scharia bereits teilweise umgesetzt.

15.5.2019
Verschwörung
Wichtig
Deutsch.RT: Hans-Georg Maaßen: "Der Begriff Verschwörungstheorie wurde von Geheimdiensten erfunden"

Der Begriff Verschwörungstheorie wurde von Geheimdiensten erfunden – das gibt nicht irgendwer zu bedenken, sondern der frühere Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen in einem Interview. Auch sonst macht er in dem Gespräch einige bemerkenswerte Äußerungen.

Der frühere Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen hat in einem Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) einige bemerkenswerte Äußerungen gemacht. Gefragt, warum er seit seiner Entlassung verstärkt die Öffentlichkeit suche, erklärte Maaßen, dass er nach seiner Entlassung viel Zuspruch aus der Bevölkerung erfahren habe.


15.5.2019
Zensur
Journalistenwatch: „Die Partei“-Chef und Neon-Nazi Sonneborn schlägt AfD-Blocker auf Webseiten vor

Martin Sonneborn, Chef der Partei „Die Partei“ findet, dass der AfD in Medien zu viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Zudem hat er eine neue Idee: Einen AfD-Blocker, der auf Webseiten großer Zeitungen AfD-Inhalte ausblendet. 

„Die Partei“-Chef Martin Sonneborn sitzt seit fünf Jahren im EU-Parlament. Das möchte der Ex-Titanic-Chef auch weitere fünf Jahre. Sonneborn, der politische Entscheidungen, die für Millionen von Menschen existenzbestimmend sind, als Spaß versteht, hat eine neue, lustige Idee: Statt des entsprechenden Artikels über die AfD sollen Nutzer ein weißes Feld und den Slogan „100% AfD-inhaltsfrei – Für Sie blockiert von Die Partei“ angezeigt bekommen, berichtet die Welt, die mit dem bestens mit Steuergeldern alimentierten EU-Parlamentarier ein Interview führte.


15.5.2019
Asyl
Die Schwemme
Journalistenwatch: Wenn zwei sich streiten, weint der Deutsche – Droht eine neue Flüchtlingswelle aus dem Iran?

Irgendwo auf dieser Welt brennt es immer, brodeln Konflikte, drohen Kriege auszubrechen oder sind schon im Gange. Und anscheinend hat jede gewalttätige Auseinandersetzung zur Folge, dass die leidtragenden Menschen nach Deutschland müssen:

Angesichts der zunehmenden Spannungen zwischen den USA und dem Iran am Persischen Golf wächst in der deutschen Politik die Sorge vor einer militärischen Eskalation. Im Falle einer militärischen Konfrontation drohe „auch ein neuer Flüchtlingsstrom Richtung Europa“, sagte Alexander Graf Lambsdorff, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, der „Welt“ (Mittwochsausgabe). „Das würde Deutschland unmittelbar betreffen und könnte dramatische Folgen haben“, so der FDP-Politiker weiter.


15.5.2019
Lügen
Judenhass
Journalistenwatch: AfD fordert: Verzerrung der Antisemitismus-Statistik beenden!

Gestern hat Bundesinnenminister Seehofer die Statistik der politisch motivierten Kriminalität 2018 vorgestellt. Antisemitische Straftaten sind 2018 um knapp 20 Prozent angestiegen, knapp 90 Prozent dieser Straftaten werden der politisch motivierten Kriminalität rechts zugeordnet. Zur Validität dieser Zahlen sagte Seehofer: „Wir können ja nicht sagen: Wir haben eine Rubrik ‚Unbekannt‘, und die übertrifft alles andere, nämlich 90 Prozent unbekannt. Dann würden Sie vielleicht schon mit Recht sagen: Was haben wir für Sicherheitsbehörden, die da nicht Ordnung reinbringen? Und das schlechtere Argument noch ist: Jetzt haben wir euch ertappt, dass ihr doch rechts blind seid.“

15.5.2019
Verschwörung
MH 17
Deutsch.RT: Russlands Außenministerium: Niederlande versuchen, Beweise für MH17-Katastrophe zu verbergen

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums hat erklärt, dass die Niederlande versucht hat, wichtige Beweise für die MH17-Katastrophe zu verbergen. Amsterdam wolle die ukrainischen Behörden um jeden Preis schützen und Russland die Schuld für den Absturz geben.

Die niederländischen Behörden haben versucht, wichtige Beweise für die Malaysia-Airlines-Flugkatastrophe MH17 über der Ostukraine zu verbergen, um den Behörden in Kiew zu helfen, sich der Verantwortung zu entziehen und Russland die Schuld zu geben. Das teilte die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa am Mittwoch in einem Briefing mit.


15.5.2019
Demokratur
Deutsch.RT: Europa und die EU-Kommission – ein höchst undemokratisches Konstrukt (Video)

Euroskeptische Parteien dürften bei den anstehenden Wahlen zum EU-Parlament ein gutes Ergebnis einfahren, die etablierten erwartet eine Schlappe. Das liegt auch daran, dass sich immer mehr Bürger der demokratischen Defizite der EU-Institutionen bewusst werden.

Europaweit sagen die Demoskopen den etablierten EU-freundlichen Parteien ein katastrophales Ergebnis bei den Wahlen zum EU-Parlament voraus. Rechtsnationale und euroskeptische Parteien werden demnach zu den großen Gewinnern gehören. Verwundern kann die Vorhersage nicht. Immer mehr Bürgern wird klar, wie undemokratisch die Europäische Union aufgebaut ist.


15.5.2019
Lügen
Korruption
Deutsch.RT: Berateraffäre: Leitender Beamter versuchte, fingierte Rechnungen zu vernichten

Schon wieder Verteidigungsministerium, schon wieder Berateraffäre: Ministerin Ursula von der Leyen kommt nicht aus den Schlagzeilen. Wie nun aus einem Bericht hervorgeht, soll ein leitender Beamter versucht haben, belastende Akten zu vernichten.

Seit Wochen versucht ein Untersuchungsausschuss, den Millionen kostenden Einsatz externer Berater im Verteidigungsministerium aufzuklären. Ein Verdacht auf Vetternwirtschaft steht im Raum. Bereits Ende Oktober letzten Jahres hatte der Bundesrechnungshof die Praxis des Ministeriums scharf kritisiert, teilweise gegen Vergabe-Richtlinien verstoßen zu haben.


15.5.2019
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Mittelstandsbericht: Altmaier für mehr Staat in der Wirtschaft – Unternehmen wollen aber Entlastung

Die „Welt“ konnte exklusiv den Jahresbericht der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand für das Jahr 2019 vorab auswerten. Die Kleinen und Mittleren Unternehmen unterstreichen darin ihren Beitrag zum Wohlstand in Deutschland – und warnen vor einer Wirtschaftspolitik, die Leistung und Produktivität erstickt.

15.5.2019
Asyl
So geht es...
Epochtimes: „Rassismus“ oder berechtigte Vorsichtsmaßnahme? Fachärzte in Teuchern wegen Aushangs im Visier

Bereits seit 2016 soll ein Aushang im Wartezimmer des Facharztzentrums von Teuchern (Sachsen-Anhalt) angebracht gewesen sein, in dem es hieß, man könne Patienten ohne Deutschkenntnisse und Dolmetscher nicht mehr behandeln. In sozialen Medien ist von „Fremdenhass“ die Rede. Die Ansage hat jedoch faktische und rechtliche Gründe.

15.5.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Egon W. Kreutzer über Merkels Credo – Ihr „Bekenntnis“ zur Klimaneutralität ab 2050

Bei den Einwohnerämtern und Standesämtern wurde früher gerne nach dem „Bekenntnis“ gefragt. Die Antwort lautete dann entweder „katholisch“ oder „evangelisch“, und wenn jemand mit „Jehovas Zeugen“ oder „neuapostolisch“ antwortete, dann trug der Beamte ein „vd“, wie „Verschiedene“ ins Dokument ein. Da war die Welt – bekenntnistechnisch – in Deutschland noch einfach und übersichtlich.

Über Angela Merkel habe ich bei EPOCH TIMES die Tage gelesen, sie habe sich zum Ziel der Klimaneutralität bis 2050 bekannt. Ich kann mir’s nicht verkneifen, ich würde mir wünschen, dass auch die Klimakirche von allen ihren Mitgliedern, aber nur von ihren Mitgliedern, eine saftige Kirchensteuer erhebt. Möglicherweise hätte auch das eine Austrittswelle zur Folge.


15.5.2019
NWO
Korruption
Deutsch.RT: Umfrage: Eindeutige Mehrheit für Offenlegung von Treffen zwischen Politik und Lobbyisten

Den Einfluss von Lobbyisten auf die deutsche Politik hält eine deutliche Mehrheit der Bürger für zu groß. Anders als einige Abgeordnete sprechen sich über 80 Prozent der Deutschen dafür aus, Kontakte zwischen Politikern und Lobbyisten öffentlich zu machen.

Einer im Auftrag von Abgeordnetenwatch im April durchgeführten Studie zufolge hält eine deutliche Mehrheit von 82 Prozent den Einfluss von Lobbyisten in Deutschland für "zu hoch" oder gar für "viel zu hoch". Zu dieser Einschätzung kamen Bürger, die mit unterschiedlichen Parteien sympathisieren. Für eine bessere Regulierung durch Gesetze über die Zusammenarbeit von Lobbyisten und Politikern und deren Dokumentation sprachen sich ebenfalls 82 Prozent der Befragten aus.


15.5.2019
Lügen
Deutsch.RT: Ist Alice Schwarzer Rassistin? Die Denk- und Sprechverbote beim Thema Islam

In Frankfurt am Main fand eine Tagung über das islamische Kopftuch statt. Prominenteste Teilnehmerin war Alice Schwarzer. Vor dem Tagungsort kam es zu einem Eklat, als Schwarzer versuchte, mit Kopftuch tragenden Demonstrantinnen ins Gespräch zu kommen.

Das Forschungszentrum Globaler Islam an der Goethe-Universität Frankfurt am Main richtete am Mittwoch eine Tagung aus; das Thema lautete: "Das islamische Kopftuch – Symbol der Würde oder der Unterdrückung?" Vor der Tagung wurden gegen die Direktorin des Zentrum, Susanne Schröter, Rassismusvorwürfe erhoben. Eine anonyme Gruppe mit dem Namen "Uni gegen AMR – Kein Platz für Anti-Muslimischen Rassismus" forderte die Ablösung der Professorin.


15.5.2019
Lügen
Deutsch.RT: Auswärtiges Amt verbreitet Fake News über Venezuela und erleidet plötzlich Gedächtnisverlust

Die Deutsche Welle hatte Mitte April behauptet, die venezolanische Rundfunkbehörde habe ihr Sendesignal abgeschaltet. Das Auswärtige Amt (AA) übernahm die Vorwürfe. Mittlerweile steht fest: Dies war eine Falschmeldung. Doch entschuldigen will sich das AA dafür nicht.

Es handelt sich um eine veritable Staatsaffäre. Am 14. April machte der deutsche steuergeldfinanzierte Auslandssender Deutsche Welle (DW) groß mit der bis heute nicht korrigierten Schlagzeile auf: "Deutsche Welle in Venezuela abgeschaltet". Weiter heißt es dann im Teaser:

Die venezolanische Rundfunkbehörde hat das Sendesignal des spanischen TV-Kanals der Deutschen Welle aus dem Kabelnetz genommen. Eine Reaktion auf die DW- Sondersendungen über die Zuspitzung der Krise in Venezuela?


15.5.2019
Demokratur
Epochtimes: Das Land der Abschaffer – Wie die grüne Republik die Freiheit über Bord wirft

Am heutigen Mittwoch ist der „Internationale Tag der Familie“. Dieser wurde 1993 von den Vereinten Nationen mittels der Entschließung RES/47/237 eingeführt und seither Jahr für Jahr unter Mottos gestellt, die mit dem eigentlichen Thema nur am Rande zu tun haben – von „HIV/AIDS and Family Well-being“ über „Gender equality and children’s rights in contemporary families“ bis hin zum diesjährigen „Families and Climate Action: Focus on SDG13“ [Name eines Konzepts zur „nachhaltigen Entwicklung“].

15.5.2019
Zensur
Epochtimes: Twitter-Account-Sperre der „Jüdischen Allgemeine“: Harsche Kritik von Netzpolitikern an GroKo

Am Mittwoch ist deswegen ein Vertreter der Plattform in den Ausschuss Digitale Agenda des Bundestages geladen. „Mir scheint, dass es um technische Fehler ging. Dazu erwarte ich dringende Aufklärung und Transparenz von Twitter, denn aufgrund seiner herausgehobenen Position im Rahmen der digitalen Meinungsbildung steht das Unternehmen klar in der Pflicht“, sagte der digitalpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Tankred Schipanski (CDU), der „Welt“ (Mittwochsausgabe).

15.5.2019
Demokratur
Epochtimes: NRW: Arbeitgeber und IG Metall warnen vor Wahl der AfD

Arbeitgeber und IG Metall geben vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai keine Wahlempfehlungen ab, machen aber in einem ungewöhnlichen Schritt gemeinsam Front gegen die AfD. "Nichtdemokratische Parteien, die wir nicht verbieten können, sollten wir so klein wie möglich halten", so Arbeitgeberpräsident Kirchhoff.

15.5.2019
NWO
Das Öl
Deutsch.RT: Gescheiterter Putsch in Venezuela – Wer stand auf wessen Seite?

Sicher ist: Der jüngste Putschversuch in Venezuela ist gescheitert, Präsident Nicolás Maduro geht gegen hochrangige Beteiligte vor und der selbsternannte "Interimspräsident" Juan Guaidó spricht von "Fehlern". Verunsicherungen über das "Warum" sind Teil des Spiels.

Wir logen, wir betrogen, wir stahlen.


15.5.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Marine-Übungen im Südchinesischen Meer: Peking warnt USA vor Verletzung seiner Souveränität

Erneut führte ein US-Raketenzerstörer im Südchinesischen Meer zusammen mit Japan, Indien und den Philippinen Übungen durch, wie die US-Navy bestätigte. China hatte bereits früher auf Verletzung seiner Souveränität verwiesen. Aktuell kocht im Hintergrund der Handelsstreit.

15.5.2019
NWO
Facebook
Deutsch.RT: Zuckerbergs Macht ist beispiellos – Facebook-Mitgründer fordert Auflösung des Technologieriesen

Facebook-Mitbegründer Chris Hughes kritisierte die "unkontrollierte" Macht von Mark Zuckerberg und forderte Auflösung des "gefährlichen" Social-Media-Giganten. Zudem beklagt er schlampigen Datenschutz. Einzig staatliche Regulierung könne Abhilfe schaffen.

Gemeinsam mit Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat Chris Hughes in einem Wohnheim in Harvard im Jahr 2004 das soziale Netzwerk gegründet. In einem Meinungsbeitrag schrieb Hughes, er habe mit "Ehrfurcht" beobachtet, wie das Unternehmen in den letzten 15 Jahren wuchs.


15.5.2019
Lügen
Grüne
Wichtig
Epochtimes: „Unerträgliche jakobinische Verdammungsorgie“: Grüner Boris Palmer greift eigene Partei an

Neben der „menschengemachten Klimakatastrophe“ dürfte der „Populismus“ zurzeit das größte Schreckgespenst sein, das das „anständige“ Deutschland umtreibt. Dies geht so weit, dass ProSiebenSat.1-Vorstandsmitglied Conrad Albert jüngst gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ sogar einen steuerfinanzierten Fonds gefordert hat, der es Privatsendern wie seinem ermögliche, sein Publikum über die Wichtigkeit der „europäischen Idee“ aufzuklären.

15.5.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Beleidigungsprozess: Broder macht Gerichtssaal zur Showbühne – für 10 Minuten

Der Verhandlungssaal ist zu klein, alle Plätze sind besetzt. Mehr als die Hälfte der Zuseher steht im Gerichtsflur. Der Gerichtssprecher verkündet, dass die Verhandlung im großen Schwurgerichtssaal stattfindet. Die Atmosphäre ist locker, Broder begrüßt, scherzt und posiert vor der Kamera.

Der Vorwurf: Henryk M. Broder ist wegen Beleidigung angeklagt. „rp-online“ schreibt dazu: „Gegenüber der konservativen Wochenzeitung ‚Junge Freiheit‘ soll er gesagt haben, die Islamlehrerin Lamya Kaddor habe ‚einen an der Klatsche‘.“

Lamya Kaddor sprach im Kölner Stadt-Anzeiger davon, dass Broder mitverantwortlich sei, dass sie sich mit Hassmails und Bedrohungen auseinandersetzen müsse. Das Gericht verhängte einen Strafbefehl mit einer Geldstrafe von 2000 Euro. Broder legte Widerspruch ein. Für den Publizisten und seine Anhänger ist die Verhandlung eine Farce.


15.5.2019
NWO
Linke
Epochtimes: Zehntausende zu Demonstrationen gegen Nationalismus in Europa erwartet

Zu deutschlandweiten Großdemonstrationen gegen Nationalismus in Europa erwarten die Veranstalter am Sonntag zehntausende Teilnehmer. „Wir wollen nicht hinnehmen, dass sich Rassismus und Chauvinismus in den Staaten der EU immer weiter ausbreitet“, erklärte Uwe Hiksch von den Naturfreunden Deutschlands am Mittwoch. Die Organisation ist Teil des Bündnisses „Ein Europa für alle“, das eine Woche vor der Europawahl zu Demonstrationen in sieben deutschen Städten aufruft.

Es sind Demonstrationen in Berlin, Frankfurt am Main, Leipzig, München, Stuttgart, Köln und Hamburg geplant. Auch in elf weiteren europäischen Städten wie Bukarest, Malmö, Wien und Utrecht sollen Veranstaltungen unter demselben Motto stattfinden.


15.5.2019
Überwachung
Deutsch.RT: Beschwerde gegen Amazon: Smarter Lautsprecher sammelt persönliche Daten von Kindern

Ein Zusammenschluss aus Verbraucher- und Datenschutzgruppen reichte gegen Amazon Beschwerde ein. Er wirft dem Unternehmen vor, mit dessen Produkt "Amazon Echo Dot Kids" gesetzwidrig Sprachaufzeichnungen und weitere identifizierende Informationen über die minderjährigen Nutzer zu sammeln.

"Amazon Echo Dot Kids" sei neben den gesetzwidrigen Sprachaufzeichnungen und dem Sammeln von identifizierenden Informationen von unter 13-jährigen Nutzern überdies fehlerhaft. Eine elterliche Kontrolle sei nicht möglich. Bei Amazons "Echo Dot Kids" handelt es sich um das kindgerechte Pendant zum intelligenten Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa. Samt bunter Gummi-Schutzhülle, wahlweise in Blau, Rot oder Grün, bietet die Version außerdem etwa Hörbücher, Radiosender sowie Alarmtöne mit bekannten Kinder- bzw. Animationsfilm-Charakteren.


15.5.2019
Lügen
Deutsch.RT: AfD und Israel: Israels Botschafter erklärt, warum er den Kontakt zur AfD meidet

Mit den meisten im Bundestag vertretenen Parteien hat der israelische Botschafter Jeremy Issacharoff kein Problem – außer mit der AfD. Er betrachtet die Partei als geschichtsrevisionistisch. Doch nicht alle in Israel würden diese Meinung teilen.

Wegen der Haltung der AfD zum Holocaust meidet der israelische Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, nach eigenen Angaben jeden Kontakt zu dieser Partei. "Mehrere Male hat ihr Führungspersonal Dinge gesagt, die ich als hochgradig beleidigend für Juden, für Israel und für das ganze Thema des Holocaust empfinde", sagte Issacharoff in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Viele Deutsche hätten über die Jahre eine sehr respektvolle Erinnerungskultur entwickelt. "Diese Qualität würde ich der AfD nicht zuschreiben."


15.5.2019
Demokratur
EU
Deutsch.RT: EU-Wahlen: Demokratische Fassade statt echter Mitbestimmung?

Die etablierte Politik zeichnet gerne das Bild einer EU als Gegenmodell zum Nationalismus. Doch sind Nationalstaaten wirklich obsolet – oder sichern sie nicht vielmehr die demokratische Mitbestimmung der Bürger, die vom EU-Parlament nicht verwirklicht wird?

von Felicitas Rabe

Vor den Ende Mai stattfindenden EU-Wahlen betonen die etablierten Parteien, wie wichtig es sei, sich an der Wahl des EU-Parlaments zu beteiligen. Dabei wird in den lautstarken Wahlkampagnen herausgestrichen, dass die Europäische Union eine ideologisch "bessere" politische Institution als die nationalen Regierungen der einzelnen Mitgliedsstaaten darstelle. Der Wunsch nach dem Erhalt der politischen Souveränität der Nationalstaaten wird mittlerweile gleichgesetzt mit Nationalismus und rechter Gesinnung. 


15.5.2019
Asyl
Epochtimes: Fast 15.000 Straftaten in drei Jahren – NRW-Polizei veröffentlicht erstes Lagebild zur Clan-Kriminalität

Als erstes Bundesland hat Nordrhein-Westfalen ein Lagebild zur Clankriminalität vorgelegt, wonach im bevölkerungsreichsten Bundesland 6.449 Tatverdächtige aus 104 Clans binnen drei Jahren 14.225 Straftaten begingen.

15.5.2019
Lügen
Roth
Grins
Epochtimes: Bundestagsvize-Kandidat Otten hat Claudia Roth „aufgrund ihrer Haltung zu Deutschland“ nicht gewählt

Der Kandidat der AfD für den Posten des Bundestagsvizepräsidenten, Gerold Otten, hat auch nicht alle Kandidaten der anderen Parteien gewählt. „Ich verrate kein Geheimnis, wenn ich sage, dass ich Claudia Roth nicht gewählt habe“, sagte er dem Nachrichtenportal T-Online.

Aufgrund ihrer Art, aufgrund ihrer Angriffe auf uns, aufgrund ihrer Haltung zu Deutschland, wegen der Demonstrationen, an denen Sie teilgenommen hat. Das ist bei uns nicht vermittelbar. Da kam es überhaupt nicht infrage, die Frau zu wählen.“

Üblicherweise stellt jede Fraktion einen Bundestagsvizepräsidenten, so sieht es die Geschäftsordnung des Bundestags vor.


15.5.2019
Asyl
Epochtimes: Barley für EU-Flüchtlingsverteilung ohne Einfluss von nationalen Regierungen

Die Bundesjustizministerin und SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, hat sich für eine europäische Flüchtlingsverteilung ohne Einfluss nationaler Regierungen ausgesprochen.

„Die Verteilung von Flüchtlingen könnte direkt über Städte und Gemeinden erfolgen“, sagte Barley dem „Mannheimer Morgen“ (Donnerstagsausgabe).

Einen entsprechenden Vorschlag habe die frühere Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten, Gesine Schwan, im Auftrag der Akademie für Soziale Demokratie entwickelt, so die Justizministerin weiter.


15.5.2019
Friedensvertrag
Deutsch.RT: Bundespressekonferenz: Wieso gilt noch immer US-Besatzungsrecht in Deutschland?

Ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages (WD) legt detailliert dar, dass im Zuge des Zwei-plus-Vier-Vertrags von 1990 zwar die damalige Sowjetunion, nicht aber die Westalliierten auf ihre Besatzungsrechte in Deutschland verzichteten. RT Deutsch fragte diesbezüglich auf der Bundespressekonferenz nach.

Das öffentlich zugängige Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages (WD) kommt unter dem Titel "Überleitungsvertrag und Feindstaatenklauseln im Lichte der völkerrechtlichen Souveränität der Bundesrepublik Deutschland" zu dem eindeutigen Schluss, dass "das weiter gültige Besatzungsrecht in drei große Bereichen" in der Bundesrepublik Deutschland erhalten geblieben ist.


15.5.2019
NWO
Mind Control
Deutsch.RT: Versuchskaninchen Kinder: Neuromarketing als orangefarbene Revolution

Was erst einmal harmlos klingt, nämlich "wie man das Vertrauen der Kunden gewinnt", entpuppt sich bei dem Neuromarketing-Kongress 2019 als ein perfider Versuch, die Hirne von Kosnumenten zu manipulieren. Auch vor Kindern wird kein Halt gemacht.

von Marita Vollborn und Vlad Georgescu

Die Veranstaltung ist die größte ihrer Art in Europa, der Name ist seit elf Jahren Programm. Wenn am 15. Mai 2019 der Neuromarketing Kongress 2019 in München beginnt, geht es um nichts Geringeres als die Frage nach der Manipulierbarkeit der Konsumentengehirne – und darum, wie man das Vertrauen der Kunden gewinnen kann. Was auf den ersten Blick harmlos klingt, hat weitreichende Folgen: Seit rund einem Jahrzehnt zielt Neuromarketing nicht nur auf Erwachsene ab – sondern nimmt ganz bewusst Kinder und Jugendliche ins Visier.


15.5.2019
Demokratur
Deutsch.RT: Hartz IV: Verpflichtet, zu Hause zu sitzen

Residenzpflicht haben nicht nur Asylbewerber, auch Hartz-IV-Bezieher müssen Strafen bei der Missachtung fürchten. Doch den "ortsnahen" Bereich legt jedes Jobcenter anders aus. Das sollte 2011 mit einer Novelle präzisiert werden, die das Arbeitsministerium für unnötig hält.

von Susan Bonath

Über die grenzenlose Freiheit, vor allem auch die Bewegungsfreiheit im Kapitalismus, wird viel geschwatzt. Leider gilt diese vor allem für Kapital und damit gerafften Profit, für den Großteil der ausgebeuteten Klasse aber nicht. Da lässt der Geldbeutel des Niedriglöhners das Reisen kaum zu, und obendrein bestimmt der Chef, für dessen Rendite man sorgt, gern über die Lebenszeit mit. Was zudem viele nicht wissen: Für Millionen Menschen in Deutschland gilt eine strenge Residenzpflicht. Dazu gehören die Asylbewerber, aber auch sechs Millionen Hartz-IV-Bezieher. Werden sie außerhalb ihres "wohnortnahen Bereichs" erwischt, droht ihnen eine Totalsperre der bestenfalls gerade noch existenzsichernden Bezüge.


15.5.2019
Lügen
Rente
Neopresse: Betriebsrenten: Die nächste Rentenkasse wird geplündert

Die Regierung geht auf Rentner los – so der Vorwurf der vergangenen Jahre. Alleine durch geringe Erhöhungen und durch die niedrigen Zinsen auf Ersparnisse haben insbesondere Rentner erheblich Wirtschaftskraft eingebüßt. Nun geht es – noch deutlicher als bislang – an die Betriebsrenten. Ein empörender Versuch.

Gut sechs Millionen Betriebsrentner bangen um ihr Geld


15.5.2019
TTIP
Neopresse: Gefährdung von Verbrauchern: Landwirtschaftsministerin will Lebensmittelkontrollen abbauen
Informationen zufolge, die dem „Spiegel“ vorliegen sollen, will Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner künftig staatliche Lebensmittelkontrollen reduzieren. Dies soll auch Fleischbetriebe betreffen, die allerdings der höchsten Risikoklasse zugeordnet sind. Will Frau Klöckner bereits den Weg für die Einführung des TTIP-Nachfolge-Freihandelsabkommens ebnen?

15.5.2019
Verschwörung
Hitler
Deutsch.RT: FBI-Geheimakten freigegeben: Könnte Adolf Hitler wirklich nach Lateinamerika geflohen sein? (Video)

Nach aktuellem Forschungsstand hat sich Hitler am 30. April 1945 beim Einmarsch der Roten Armee in Berlin das Leben genommen. Seine Leiche wurde laut offiziellen Angaben im Garten der Reichskanzlei verbrannt und begraben. Doch selbst das FBI schien Zweifel zu haben.

Immer wieder tauchen Gerüchte auf, Hitler habe überlebt und sei in Argentinien untergetaucht. RT Deutsch konnte Einblick in ein Dossier des FBI nehmen, das über 70 Jahre lang geheim gehalten wurde und in dem alternative Versionen von Hitlers Biographie nach dem Zweiten Weltkrieg behandelt wurden.


15.5.2019
Lügen
Judenhass
Deutsch.RT: Präsident der Europäischen Rabbiner-Konferenz: Moskau für Juden sicherer als Städte in Westeuropa

Der Oberrabbiner in Moskau und Präsident der Europäischen Rabbiner-Konferenz Pinchas Goldschmidt sorgt sich um die Sicherheit der Juden in Europa. Es habe in jüngster Zeit viele Anschläge auf Synagogen in Frankreich, Belgien und Dänemark gegeben. Moskau sei sicherer.

In Antwerpen beginnt heute die 31. Generalversammlung der Europäischen Rabbiner-Konferenz unter der Überschrift "Tora und Tradition angesichts der aktuellen Herausforderungen". Mehr als 350 jüdische Gelehrte aus Europa nehmen hieran, neben Politikern und religiösen Führern, teil. Ein Thema ist der wachsende Antisemitismus in Europa.


15.5.2019
Geschichte
Deutsch.RT: Zur 70-Jahr-Feier der "Berliner Luftbrücke": Eine etwas andere Sicht auf die Ereignisse

Viele haben ein anderes Bild der Luftbrücke und ihrer Hintergründe. Aber die belegte Aussage des späteren US-Außenministers Dulles steht ebenso für sich wie die persönliche Erfahrung des Autors und seiner Familie, die problemlos in den "völlig abgeriegelten" Westsektor fahren konnte.

von Klaus-Detlef Haas

Ich bin am 22. Januar 1949 geboren worden. Unter der Luftbrücke. Das Krankenhaus, in dem ich das Licht dieser aerodynamischen Welt erblickte, lag unter der Einflugschneise der "Rosinenbomber" auf deren Weg zum Flughafen Berlin-Tempelhof.

15.5.2019
Monsanto
Bayer
Watergate: Monsantos heimliche Überwachungslisten von Politikern und Journalisten

In Frankreich wurde jetzt bekannt, dass der Agrochemie-Konzern und Glyphosat-Hersteller Monsanto geheime Listen von kritischen Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten angelegt hat. Das Führen der Listen ist allerdings illegal. Jetzt ermitteln die französischen Justizbehörden gegen die Bayer-Tochter Monsanto.

Rund zweihundert Namen soll Monsanto auf seiner „schwarzen Liste“ geführt haben. Namen von Politikern, Beamten, Journalisten, Wissenschaftlern und öffentlichen Organisationen, die sich kritisch gegenüber Monsanto geäußert haben. Penibelst genau wurden die Listen mit Identitäten, Meinungen zu Glyphosat, Pestiziden und GVO geführt und in ausführlichen Tabellen dargestellt. Der französischen Tageszeitung „Le Monde“ und dem französischen Sender „France 2“ waren USB-Sticks mit diesen Listen zugespielt worden.


15.5.2019
NWO
Watergate: Nestlé pumpt nicht nur in Dürreländern Afrikas Wasser ab

Der Lebensmittelkonzern Nestlé kommt nicht aus den Schlagzeilen. Immer wieder liest man von Wasserausbeutung in armen und oftmals trockenen Ländern und von Regenwaldzerstörung zugunsten von Palmölplantagen. Nicht nur in Afrika gräbt der Konzern mit Hauptsitz in der Schweiz den Ärmsten das Grundwasser ab. Auch die Wassermarke „Vittel“ gehört Nestlé und in dem kleinen, beschaulichen Ort Vittel im Osten Frankreichs wird bereits das Grundwasser knapp – weil Nestlé dort das Wasser für die Produktion des Mineralwassers „Vittel“ abpumpt.

15.5.2019
Monsanto
Bayer
Neopresse: Bayer verliert weiteren Glyphosat-Prozess – Droht dem Konzern jetzt der Absturz?

Die Vergangenheit Monsantos könnte nun die Zukunft des deutschen Pharma-Chemie-Konzerns Bayer bedrohen. Eine schlechte Nachricht jagt nach der Übernahme des Agrochemiekonzerns Monsanto die nächste. Erst am Wochenende war bekanntgeworden, dass sich Monsanto illegaler Methoden bedient, um seine Geschäftsinteressen voranzubringen.

Gestern wurde bekannt, dass Bayer in den USA zum dritten Mal innerhalb von neun Monaten einen Prozess gegen sein Glyphosat-haltiges Pestizid „Roundup“ verloren hat. Ein Rentnerehepaar hatte geklagt, das das Pflanzengift jahrelang verwendet hatte und jetzt an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist.


15.5.2019
Dritter Weltkrieg
Neopresse: Iran: Europa warnt die USA vor einem neuen Golfkrieg
US-Präsident Donald Trump ist vor einem Jahr aus dem Atomabkommen mit dem Iran ausgestiegen und in der vergangenen Woche verkündete der Iran einen Teilausstieg. Die EU ist noch immer darum bemüht, das Abkommen von 2015 mit Teheran aufrechtzuerhalten. Bevor US-Außenminister Mike Pompeo weiter zu Wladmir Putin nach Russland flog, machte dieser überraschend einen Zwischenstopp in Brüssel bei der EU.

15.5.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Auf drei Meeren: Türkei beginnt großes Militärmanöver "Seewolf"

Am Montag begann das größte Militärmanöver der Türkei des Jahres 2019 unter dem Namen "Seewolf". Die großangelegte Übung mit 25.900 Personen und mehr als 100 Schiffen wird in drei Meeren durchgeführt – der Ägäis, dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer.

Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu soll die Marineübung bis zum 25. Mai andauern. Laut dem Verteidigungsministerium sind 25.900 Personen, 131 Kriegsschiffe, 57 Flugzeuge, 33 Helikopter sowie Drohnen im Einsatz.


15.5.2019
Lügen
Sauerei
Deutsch.RT: Bezirksamt Berlin-Lichtenberg rechnet Lebensmittel-Spenden als Einkommen an

Ein Berliner beantragt Wohngeld beim Bezirksamt Lichtenberg. Dabei gibt er an, Lebensmittel von der Tafel zu beziehen. Das Amt rechnet ihm diese Lebensmittelspenden als Einkommen an. Die Tafel ist empört, das Vorgehen des Amtes sei willkürlich und rechtswidrig.

Das Bezirksamt Berlin-Lichtenberg hat einem Berliner Antragsteller Einnahmen von knapp 3.000 Euro im Jahr angerechnet, nachdem dieser in seinem Wohngeldantrag angegeben hatte, Lebensmittel von der Tafel zu beziehen. Das geht aus einer Presseinformation hervor, die die Berliner Tafel am Montag veröffentlicht hat.


15.5.2019
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Räuberpistolen aus Brüssel: Die ewige russische Desinformation

Kurz vor den EU-Parlamentswahlen warnt EU-Justizkommissarin Věra Jourová vor organisierten Desinformationskampagnen im Wahlkampf. Vor allem aus Russland, selbstredend. Ein Artikel der New York Times spricht gar von "Destabilisation". Belege? Wieder einmal Fehlanzeige.

"Wir dürfen nicht zulassen, dass auch nur in einem Mitgliedstaat die Wahlergebnisse durch Manipulation verfälscht werden. Nicht nur, aber auch, weil diese Wahlen Schicksalswahlen für Europa sind", sagte Jourová gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland am Montag.


15.5.2019
Monsanto
Bayer
Wichtig
Deutsch.RT: Bayer-Konzern entschuldigt sich für Schwarze Listen von Monsanto-kritischen Politikern

Monsanto bereitet dem Bayer-Konzern wieder einmal Ärger. In Frankreich laufen gegen den US-amerikanischen Saatgut- und Pestizidhersteller Vorermittlungen wegen illegaler Erfassung privater Daten. Auf der Schwarzen Liste finden sich illustre Namen.

Die Untersuchungen in Frankreich gegen Monsato wurden von der Pariser Staatsanwaltschaft gegenüber der Deutschen Presse-Agentur bestätigt. Monsanto wird vorgeworfen, geheime Listen mit Namen von Kritikern des Unternehmens und seiner Produkte in Frankreich geführt zu haben. Rund 200 Namen von Wissenschaftlern, Journalisten und Politikern sollen darauf stehen, darunter beispielsweise der von Ségolène Royal, Ex-Umweltministerin und Gegnerin des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat.


15.3.2019
Genderwahn
ScienceFiles: Vorgriffsprofessuren: Steuerzahler mit einer Milliarde Euro gleich doppelt schröpfen

2.186.700 Euro gelten heute weitgehend als Peanuts, ein Bonmot, das Franz Müntefering, einer der angeblichen Arbeitervertreter, die vergessen haben, was Arbeiter sind und was Arbeit ist, geprägt hat.

2.186.700 Euro hat das Land Sachsen-Anhalt, von dem wir schon mehrfach berichtet haben, nämlich hier und hier, in seinem Haushalt 2019 eingestellt, um drei Vorgriffsprofessuren im Rahmen des Professorinnenprogramms III zu finanzieren. Die Finanzierung erfolgt je zur Hälfte aus Steuermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Landesministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung von Sachsen-Anhalt.

Wir reden also nicht von 2.186.700 Euro, sondern von 4.373.400 Euro.


15.3.2019
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: ARD-Entenfinder: Versuch, AfD-Professor zu diskreditieren, gescheitert

Konstantin Kumpfmüller, von dem wir uns langsam fragen, was er überhaupt kann, eingedenk der Tatsache, dass die Beiträge, die er für den ARD-Faktenfinder schreibt, unterirdisch sind, hat sich einmal mehr am politischen Gegner des Faktenfinders, der AfD, abgearbeitet.

15.5.2019
Monsanto
Bayer
Deutsch.RT: Bayer-Konzern verliert weiteren Glyphosat-Prozess in den USA und muss zwei Milliarden Dollar zahlen

Der Bayer-Konzern hat in den USA eine weitere juristische Niederlage erlitten. Erneut stufte ein Gericht den Unkrautvernichter Roundup des von Bayer übernommenen Monsanto-Konzerns als krebserregend ein. Bayer drohen nun Schadenersatzzahlungen in Milliardenhöhe.

Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat in den USA auch den dritten wichtigen Prozess um angeblich krebserregende Produkte der Tochter Monsanto verloren. Die Geschworenen-Jury des zuständigen Gerichts im kalifornischen Oakland verurteilte das Unternehmen am Montag zu Schadenersatz in Höhe von insgesamt über zwei Milliarden Dollar (1,78 Milliarden Euro) an die beiden Kläger.


15.5.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Drohnenkrieg: Neue US-Bombe soll Feinde "zerstückeln" (Video)

Eine neue Waffe des US-Militärs ist offenbar so angelegt, dass Gegner bei Drohnenangriffen nicht mehr durch eine Explosion getötet werden, sondern durch Klingen. Diese durchschneiden selbst Fahrzeuge und können buchstäblich alles zerstückeln.

15.5.2019
Psychologie
Deutsch.RT: Studie: Soziale Netzwerke wirken sich kaum auf Lebenszufriedenheit aus

Viele Jugendliche greifen gleich nach dem Aufstehen zum Smartphone – und lassen es bis spät abends nicht aus der Hand. Viele Eltern sehen das mit Sorge. Eine neue Langzeitstudie zeigt, dass der Einfluss sozialer Netzwerke auf die Lebenszufriedenheit jedoch gering ist.

Für die Studie "Understandig Society", durchgeführt von Wissenschaftlern der Universitäten Hohenheim und Oxford, wurden Jugendliche im Alter zwischen zehn und fünfzehn Jahren herangezogen. Die Teenager schrieben auf, wie viele Stunden sie an einem normalen Schultag die sozialen Medien nutzten und wie hoch ihre Lebenszufriedenheit war. Diese bewerteten sie auf einer "Smileys"-Skala von null bis sieben. Sie unterschieden außerdem zwischen verschiedenen Bereichen wie etwa die Zufriedenheit mit Freundschaften, Aussehen oder der familiären Situation.


15.5.2019
NWO
USA
Junge Freiheit: Israelhasser werden für die Demokraten zum Problem

Die Demokraten haben ein Antisemitismusproblem. Spätestens die jüngsten Äußerungen der palästinensischstämmigen Abgeordneten Rashida Tlaib aus Michigan sollten bei der Parteiführung die Alarmglocken schrillen lassen. Sie habe ein „beruhigendes Gefühl“, wenn sie an den Holocaust denke, sagte Tlaib am Wochenende im Yahoo News Podcast „Skullduggery“. Die Erklärung für ihr „beruhigendes Gefühl“? Weil es ihre Vorfahren waren, die den Juden danach eine „sichere Heimstätte“ geschaffen hätten, nur um dabei „ihr Leben, ihr Auskommen, ihre Menschenwürde und in vielerlei Hinsicht ihre Existenz“ zu verlieren.

15.5.2019
Lügen
Grins
Junge Freiheit: Die etablierten Politiker vertrauen ihren Wählern nicht mehr

Lügen verbreiten sich besser in sozialen Netzwerken als Wahrheiten, sagen Forscher. Und Lügen haben kurze Beine, weiß der Volksmund. Demzufolge ist es eigentlich nicht schlimm, wenn Facebook-Nutzer in ihrer Timeline mit Falschmeldungen konfrontiert werden. Ganz anders sieht das die EU. Sie hat vor dreieinhalb Jahren eine Einheit namens „East StratCom Task Force“ eingesetzt, die jetzt wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerät, weil sie nun, kurz vor der EU-Parlamentswahl, Desinformationskampagnen aus dem Ausland aufdecken soll.

EU-Justizkommissarin Vera Jourová warnte am Montag vor Wahlmanipulationen insbesondere durch Rußland. „Wir dürfen nicht zulassen, daß auch nur in einem Mitgliedstaat die Wahlergebnisse durch Manipulation verfälscht werden. Nicht nur, aber auch, weil diese Wahlen Schicksalswahlen für Europa sind“, verkündete die Tschechin in alarmistischem Ton.

Politiker mit zweifelhaftem Demokratieverständnis


15.5.2019
Lügen
Judenhass
Deutsch.RT: Zunehmender Antisemitismus in Deutschland ist für Maas Folge der Migration – Statistik widerspricht

Die Zahl antisemitischer Vorfälle stieg im letzten Jahr erneut. 89 Prozent der Angriffe wurden von Rechtsextremen begangen. Der deutsche Außenminister sieht die Ursache für den Anstieg jedoch in der Migration. Das Thema soll Schwerpunkt der EU-Ratspräsidentschaft werden.

In Deutschland stieg die Zahl der antisemitischen Vorfälle im letzten Jahr auf 1799 gemeldete Fälle, ein Anstieg von 19,6 Prozent gegenüber 2017. 89,1 Prozent gingen auf das Konto von Rechtsradikalen. Die Zahlen hierzu veröffentlichte heute das Bundesinnenministerium.


15.5.2019
NWO
Deutsch.RT: "Durchwachsener Erfolg" - Pentagon-Studie zieht Bilanz von 70 Jahren globalen US-Umsturzversuchen

Während die Venezuela-Krise erneut den Sturz einer nicht genehmen Regierung zum Stadtgespräch in Washington macht, hat das US Special Operations Command eine Studie über den Erfolg oder Misserfolg von US-Einmischungen der vergangenen 70 Jahre veröffentlicht.

15.5.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Iranische Bedrohung eindämmen" – USA planen Verlegung von 120.000 Soldaten in den Nahen Osten

US-Präsident Donald Trump wurde ein Plan vorgelegt, um die sogenannte "iranische Bedrohung" für US-amerikanische Truppen zu bekämpfen. Der kommissarische Verteidigungsminister Patrick Shanahan erläuterte den Plan, der eine Verlegung von bis zu 120.000 Soldaten in die Region vorsieht.

Die Veränderungen der bestehenden militärischen Pläne wurden demnach von "Hardlinern, angeführt von John Bolton", dem Nationalen Sicherheitsberater von Donald Trump, angeordnet, wie die New York Times unter Berufung auf anonyme Quellen schreibt. Die Pläne sind sowohl als Defensivmaßnahmen auf etwaige Angriffe auf US-Truppen gedacht, vor denen der israelische Geheimdienst Mossad gewarnt hatte, aber enthalten offensichtlich auch eine offensive Komponente. Diese soll im Falle einer aufgenommenen Entwicklung von Nuklearwaffen durch den Iran aktiviert werden.


15.5.2019
Geschichte
Junge Freiheit: Bonifatius: Bilderstürmer und „Apostel der Deutschen“

Bonifatius gilt als einer der bekanntesten christlichen Missionare. Der um 673 im südenglischen Crediton unter dem Namen Wynfreth Geborene hinterließ im heutigen Deutschland seine Spuren als Kirchenreformer im damaligen östlichen Frankenreich. Dort machte er sich im 8. Jahrhundert einen Namen durch die Gründung der Bistümer Büraburg, Würzburg Eichstätt und Erfurt. Die bereits bestehenden Bistümer Regensburg, Passau, Salzburg und Freising reorganisierte er. Doch in Erinnerung geblieben ist in erster Linie sein Wirken als Missionar.

15.5.2019
Rechtsstaat
Linke
Junge Freiheit: #Wirsindmehr-Konzert im Visier des Verfassungsschutzes

DRESDEN. Der sächsische Verfassungsschutz hat vor dem gesellschaftlichen Einfluß linksextremer Musikgruppen gewarnt. Grund hierfür sei, daß linksextreme Bands weniger mit Ablehnung und Ausgrenzung rechnen müßten als beispielsweise rechte Musikgruppen, schreiben die Verfassungsschützer in ihrem aktuellen Jahresbericht.

„Häufig finden Musikveranstaltungen mit aktiver Beteiligung von Linksextremisten – ob als auftretende Künstler oder als Veranstalter – in öffentlichen Einrichtungen statt oder werden als große Musikfestivals unter freiem Himmel durchgeführt.“


15.5.2019
Asyl
Demokratur
Wichtig
Junge Freiheit: Einreise per Flugzeug: Regierung erklärt Flüchtlingszahlen zur Geheimsache

Lange galt es als rechtes Gerücht und Fake-News: Flüchtlinge, die mit dem Flugzeug nach Deutschland kommen, um Asyl zu beantragen. Schließlich widersprach ein solches Szenario dem gängigen Bild, bei Flüchtlingen handle es sich ausnahmslos um die Ärmsten der Armen, die quasi nur mit ihrem nackten Leben direkt dem Kugelhagel entkommen waren.

Doch dann enthüllte eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Leif-Erik Holm vor gut einem Jahr, daß es sich bei den Berichten über einfliegende Flüchtlinge keineswegs um rechte Hetzgeschichten handelte. Denn seit 2017 befragt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zahlreiche Asylsuchende nach ihrer Reiseroute. Teil der Befragung ist dabei auch, wie die Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind – zu Fuß, per Bahn, mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug.


15.5.2019
NWO
Deutsch.RT: China und Südafrika stützen Indiens Vorschlag zum Schutz von Schwellenländern vor USA in der WTO

Indien hat Reformvorschläge für die WTO bezüglich der Rechte von Schwellenländern eingebracht. Derartige Sonderbestimmungen für diese Staaten werden bereits von den USA angefochten. China und Südafrika haben ihre Unterstützung für die indischen Vorschläge erklärt.

Der Vorschlag Indiens an die Welthandelsorganisation (WTO), die Anrechte der Schwellenländer auf Sonderbestimmungen zu schützen, wird zwar von Seiten der USA angefochten, bekommt aber laut der Economic Times starke Unterstützung von chinesischer und südafrikanischer Seite. Das Medium zitierte dazu einen indischen Beamten, der mit den Details der Problematik vertraut ist:

Südafrika und China sind begeistert von unserem Vorschlag und dem Treffen.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

14.5.2019
Erderwärmung
Journalistenwatch: Klima-Merkel dreht durch: Kühe sollen weniger pupsen, Kinder weiter die Schule schwänzen

Kanzlerin Merkel tourt durch´s Land und trifft sich in Wuppertal mit „ausgewählten Bürgern“. Man ist unter sich, schwatzt über Schulschwänzer und Kuhpupse. Merkel findet die einen super und die anderen doof.

Beim sogenannten „Bürgerdialog“ outet sich die Immer-noch-Kanzlerin ein weiteres Mal als Fan der Unterricht schwänzenden „Fridays for Future“-Jugend. Sie hat offenbar weiterhin kein Problem damit, gegen Gesetze zu verstoßen – im Gegenteil. Als ein „verzweifelter“ Schulleiter fragt, wie er mit der „bösen“ NRW-Landesregierung umgehen soll, die seine Schüler am Freitag in der Schule und nicht auf der Straße sehen will, hat sie sogar noch einen „heißen Tipp“ für ihn. Die meisten Schulen würden ja bereits „sehr geschickt“ mit der Sache umgehen. „Ich setze da eigentlich auf Leute wie Sie“, so die Kanzlerin. „Die Schulpflicht ist eins, aber es gibt auch noch andere Erwägungsgründe“, erklärt Merkel laut Welt. Eine Aussage, die man durchaus als Aufforderung zum Schulschwänzen sehen kann.


14.5.2019
NWO
Trump
Journalistenwatch: Viktor Orbán bei Treffen mit Trump: „Christentum verteidigen, illegale Migration und Terror bekämpfen“

Washington – Bei seinem Treffen mit Donald Trump machte Viktor Orbán klar, dass es der globale Westen im Kampf gegen illegale Migration, Terrorismus und Christenhass zusammenhalten müsse.

Ungarns Premierminister Viktor Orbán folgte der Einladung ins Weiße Haus mit Freuden und erinnerte sich, dass er das erste Mal vor etwa 20 Jahren hier gewesen war, wie Breitbart berichtet. Orbán selbst war eine der wichtigsten Persönlichkeiten nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und stieg mit seiner Fidez-Partei schnell in der Gunst der Wähler.


14.5.2019
Lügen
Judenhass
Journalistenwatch: Herr Maas und der Antisemitismus

Immer wenn Heiko Maas etwas von sich gibt, heißt es für jeden klar denkenden Menschen, dass er sich verstecken muss, um nicht von so viel Sülze getroffen zu werden:

Auf der einen Seite entdeckt der palästinenser- und iranfreundliche Bundesaußenminister den importierten islamischen Antisemitismus – mindestens vier Jahre zu spät und wertet diesen jetzt auch als Folge der Migration und will den Kampf gegen Judenfeindlichkeit verstärken.


14.5.2019
Asyl
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Trotz Verbot: Konvertitin Katharina K. studiert weiter mit Niqab

Kiel – Das ausgesprochene Schleierverbot der Kieler Uni wird von der Konvertitin Katharina K. offenbar ignoriert. Die Muslima nimmt trotz Verbot – islamisch korrekt verhüllt – an Vorlesungen teil. 

Der „Allgemeine Studierendenausschuss“ (Asta) teilt laut den Kieler Nachrichten mit, dass die Muslima weiterhin voll verhüllt ihr Studium an der staatlichen Universität Kiel (CAU) fortsetze. Aus der Pressestelle der CAU hieß es: Nachdem das Präsidium die Verhüllung in Lehrveranstaltungen untersagt habe, sei die Studentin weder zu Lehrveranstaltungen noch zu einer Prüfung erschienen.

Dass Katharina K. an einer Prüfung nicht teilgenommen habe, stimme zwar. Ansonsten gehe der Uni-Alltag für sie aber „ganz normal“ weiter. Von den meisten Dozenten erfahre Katharina K. demnach sogar Unterstützung dafür, dass sie weiterhin mit einem Niqab erscheint, teilt indes Asta-Mitglied Marissa Zavazava mit.


14.5.2019
Genderwahn
Danisch: „Alles queer macht der Mai”…
Es wird Sommer und [Korrektürchen] in der Schule nähert sich der Einschwu… pardon … Einschulungstermin.

Man betreibt jetzt Dauerfeuer, einen ganzen Monat lang werden Schüler/Jugendliche ab ca. 12 Jahren oder 5 Klasse mit Dauerthemen bombardiert und ideologisch eingenordet.

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Korrektur: Es sind auch Veranstaltungen für Kinder ab 5 dabei: „Laura war hier | theaterstück für Kinder ab 5”


14.5.2019
Genderwahn
Journalistenwatch: Großbritannien: Eltern lassen Jungs, 7 und 3, in Mädchen umwandeln

Großbritannien – Die Eltern zweier Kinder haben ihre zwei Kinder, eines davon adoptiert, von Jungs formell zu Mädchen umwandeln lassen. Ein Gericht bestätigte die Transition.

In Großbritannien wurde die Namens- und Geschlechtsänderung(formell) zweier Kinder offiziell durchgewunken. Der Richter bestätigte, dass sich die Kinder in der Obhut der Eltern zu nichts gezwungen sahen und nur Liebe von diesen bekamen. Die Schule hatte sich allerdings im Vorfeld beschwert, da die Eltern ihren dreijährigen in einer Mädchenuniform in die Schule geschickt hatten, obwohl der Kindergarten sich explizit dagegen ausgesprochen hatte.

14.5.2019
Erderwärmung
Grüne
Journalistenwatch: Grüne: Künast präsentiert den „Veggieday 2.0“

Die aktuellen Umfragewerte scheinen die Grünen in einen rauschartigen Zustand zu versetzen. Gefühlt im Minutentakt folgt eine krude Forderung bzw. „Feststellung“ der nächsten. Nun meldet sich ausgerechnet auch noch Renate Künast zu Wort. Im Fahrwasser der „Prophetin“ Greta kramt die Dame ihre alte „Veggieday-Idee“ hervor. Wie die JUNGE FREIHEIT berichtet, erfährt dieser Unsinn aber jetzt ein „Klima-Update“.

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hält eine veränderte Ernährungsweise aufgrund des Klimawandels für unausweichlich. „Wir werden weltweit (!!!) unsere Ernährung umstellen. Es wird faktisch so sein, daß wir weniger Fleisch und mehr Gemüse essen, und kurioserweise ist das ja das, was uns jeder Arzt empfiehlt“, sagte Künast der Welt. Sie sehe es mit einer gewissen Freude, daß sich die Ernährung in Deutschland „Teller für Teller“ verändere. (…)


14.5.2019
Lügen
Grins
Wichtig
Journalistenwatch: High Noon in Duisburg: Broder-Verhandlung nach 10 Minuten vertagt

Der Publizist und Autor Henryk. M. Broder musste sich am Montag vor dem Duisburger Amtsgericht verantworten. Vorwurf: Er soll die selbsternannte Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor in einem Artikel beleidigt haben. Die Verhandlung wurde nach zehn Minuten vertagt, nachdem Broders Anwalt Joachim Steinhöfel von der Staatsanwältin und auch von der Richterin keine Antwort auf seine Frage erhielt. Mit Video.

Großer Auflauf am Montag vor Saal 256 am Duisburger Amtsgericht: Zahlreiche Medienvertreter wollten sehen, wie sich  Henryk M. Broder dafür rechtfertigt, dass er Lamya Kaddor, Lehrerin, Publizistin und selbsternannte Expertin für islamische Religion, in einem Beitrag der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ beleidigt haben soll. Broder soll ein Interview Kaddors mit dem Kölner Stadt-Anzeiger mit den Worten, sie habe „einen an der Klatsche“ kommentiert haben. Danach habe Kaddor einen „Ansturm von Hassmails, Bedrohungen und Beschimpfungen“ erhalten, wofür sie Broder und Tichy verantwortlich machte.


14.5.2019
NWO
Zensur
Danisch: Neodemokratie und Meinungsfreiheit: Die Sense geht um

Auch ein Angriff auf die Demokratie. [Update]

Die Krake Facebook sperrt in Italien so kurz vor der Europawahl reihenweise Accounts. 23 Seiten (nicht einzelne Seiten, sondern Accounts) mit 2,5 Millionen Followern aus dem „populistischen Lager” gesperrt, die üblichen Begründungen wie „hate speech”, „fake news” und so weiter.

Keine Ahnung, ob das stimmt, und ob das nach dortigem Recht berechtigt war.

Aber der Zeitpunkt vor der Europawahl ist überaus auffällig und brisant, zumal ein effektiver Rechtsweg da nicht mehr möglich ist.


14.5.2019
Rechtsstaat
USA
Danisch: Neues aus Harvard

Und bekanntlich wird nichts mehr geduldet, was schlecht für’s Klima ist.

Muss man sich auch mal klarmachen: Der Gedanke, dass ein Beschuldigter und Angeklagter anwaltliche Vertretung bekommt, ist für junge angehende Juristen unerträglich.

Wird wunderbar, wenn die Alten irgendwann in Rente ist und die Idiotengeneration alle wichtigen Stellen besetzt hat.


14.5.2019
NWO
Linke
Danisch: Die Radikalisierung nach Links

Dieser ganz Scheiß mit Klima und Enteignung und so weiter ist der Versuch, auf Teufel komm raus Leute irgendwie dazu zu bringen, links zu wählen, um über 50% zu kommen und dann im linken Alleingang das Land zu zerstören.

Stellt Euch vor, es gäbe eine Linksregierung

  • die die Armut in die Geschichtsbücher verdammt,
  • die Mitte deutlich besserstellt sowie
  • mit Friedenpolitik und Klimaschutz dafür sorgt, dass wir alle eine Zukunft auf diesem Planeten haben.

Dann wäre sie nicht links, das haben Linke nämlich noch nie gemacht. Noch jedes sozialistischen Land ist verarmt, aber man kann natürlich behaupten, dass da niemand arm ist, weil alle nichts mehr haben und Armut ja immer relativ zum Durchschnitt definiert wird. Mir ist kein sozialistisches Land bekannt, in dem die „Mitte” bessergestellt wäre, es drohen ja nur immer höhere Steuern.

Frieden? So wie Nordkorea? Klimaschutz? Wie DDR?


14.5.2019
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Studenten drehen hohl: AfD-Politiker lehrt Islamrecht an der Uni Bayreuth

Bayern/Bayreuth – An der Uni Bayreuth – dem „Campus der Perspektiven“ – regt sich unter der linksdrehenden Studentenschaft Unmut: Über einen Dozenten, der Islamrecht unterrichtet – und gleichzeitig für die AfD im Landtag Sachsen-Anhalts sitzt. Die Uni-Leitung bezieht Stellung.

Dr. Hans-Thomas Tillschneider hält an vier Samstagen an der Uni Bayreuth Seminare unter dem Titel: „Eine kompakte Einführung in das islamische Recht“. Tillschneider ist habilitierter Islamwissenschaftler an der Uni Bayreuth. Von 2010 bis 2016 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Islamwissenschaft in Bayreuth und unterrichtete regelmäßig Studenten.


14.5.2019
Genderwahn
Dänemark
Journalistenwatch: Dänische Frauen sind auch ohne Feminismus glücklich

Dänemark – Die Dänen sind glücklich und das ohne Feminismus. Eine Studie kam zu dem Ergebniss, dass dänische Frauen von allen westlichen Nationen am wenigsten der Meinung sind, dass „Feminismus“ besonders wichtig sei.

Im Glücksatlas stehen die Dänen, männlich wie weiblich, ganz weit oben auf der Glücksliste. Sie erfreuen sich ihres Lebens und sind unter allen Europäern am glücklichsten. Das gilt auch für die Frauen. Wie der Guardian nun berichtet, kommt das YouGov-Cambridge Globalism Project nach der Befragung von 25.000 Menschen über 23 Nationen hinweg zum Thema Feminismus zu dem Schluss, dass die Dänen eher traditionelle Rollenverteilung gut finden, statt dem Neo-Feminismus anzuhängen. Nur eine von sechs dänischen Frauen sagte, dass sie eine Feministin sei.


14.5.2019
Rechtsstaat
AfD
Journalistenwatch: Pfarrer als AfD-Plakatdieb auf frischer Tat ertappt

Minden – Gleich mehrmals wird im 2. Buch Mose, Kapitel 20, eindringlich davor gewarnt, sich an fremden Eigentum zu vergreifen „Du sollst nicht das Haus deines nächsten begehren“ heißt es da und es endet nach langer Aufzählung mit dem Worten… „oder irgendetwas, das deinem Nächsten gehört“. Nun ist in Minden im Ortsteil Kuhlenkamp ein Pfarrer auf frischer Tat dabei ertappt worden, wie er mit einer Leiter und Kneifzange bewaffnet ein Wahlplakat von einer städtischen Laterne entfernte. Scheinbar braucht der gute Kirchenmann nicht nur juristische, sondern auch theologische Nachhilfe.  

14.5.2019
Erderwärmung
Linke
Danisch: Die sechs- bis zehnfach gemoppelte CO2-Tarn-Migrations-Doppel-Fliegen-Klatschen-Steuer

Gleich mehrere Leser wiesen darauf hin, dass sich die Ökos gerade selbst den fiskalischen Ast absägen, auf dem sie sitzen, weil sie auf die hohen Steuereinnahmen aus dem KFZ-Verkehr angewiesen sind, aber selbst dafür sorgen, dass Verbrenner abgeschafft und durch Elektroautos ersetzt werden. Sie sich also selbst die Steuereinnahmen abwürgen und die nun durch Phantasiesteuern kompensieren wollen.

Ich hatte ja schon gesagt, dass ich vieles von den Umwelttheater für Nudging halte, um die Leute über Steuererhöhungen jubeln zu lassen, die man für die Migration braucht.


14.5.2019
Erderwärmung
Linke

Danisch: Die drei- bis fünffach gemoppelte CO2-Steuer

Wir zahlen auf Benzin und Diesel ja nicht nur Mehrwert- und Mineralöl-/Energiesteuer, sondern wir zahlen ja auch auf die Mineralöl-/Energiesteuer nochmal Mehrwertsteuer. Wir sind das Land, in dem man auf das Steuerzahlen noch Steuern zahlt.

Aus den 276€ würden dann durch 19% Mehrwertsteuer 328,44 €.

Also zahlen wir jetzt schon dreifach Steuer auf Benzin und Diesel, denn die normale Mehrwertsteuer auf den eigentlichen Kraftstoff kommt ja auch noch dazu.


14.5.2019
Erderwärmung
Linke
Danisch: Die doppelt gemoppelte CO2-Steuer

Oder: Das dumme Geschwätz der Politik und der Medien entlarven.

Dass man zweimal Steuern zahlt, habe ich irgendwie gemerkt, aber nicht, dass man zweimal die gleiche Steuer zahlt.


14.5.2019
Demokratur
Idioten
Danisch: Zusammenfassung linker Politik

Man könnte es auch auf einen kurzen Nenner bringen:

  • Gebt ihnen all Euer Geld!
  • Gebt ihnen Eure Wohnungen und Grundstücke!
  • Gebt ihnen Eure Arbeitsplätze!
  • Haltet das Maul und redet nur so, wie es Euch befohlen wird.
Gestern pöbelte mich ein netz-marodierender Gutmensch per E-Mail an. Er hatte einen (in Worten: 1) Blogartikel von mir gelesen, fand sich dadurch „verstört” (gut möglich…), hatte nach mir gegoogelt, im Netz einen (in Worten: 1) Artikel über mich gelesen, und war sich danach sicher zu wissen, welche Sorte Mann welcher Sorte Gesinnung ich sei.

14.5.2019
Lügen
Linke
Danisch: Kevin

Ist Euch mal eine Gemeinsamkeit zwischen Kevin Kühnert und Greta Thunberg aufgefallen?

Über sie heißt es in den Medien, sie treibe die Welt um.

Über ihn heißt es in den Medien, er sei der stärkste Mann der SPD, treibe die gerade um.

Betrachtet man sie aber bei Licht, dann sind beide mindergebildete Außenseiter (früher sagte man Mauerblümchen) der Sorte, mit denen in der Tanzschule keiner tanzen wollte, und keiner von beiden hätte je etwas irgendwie intelligentes, inhaltliches oder herausragendes gesagt.

14.5.2019
NWO
EU
Journalistenwatch: EU-Wahl: Salvini uneinholbar vorne

Je näher die EU-Paramentswahlen rücken, desto größer wird der Abstand von Matteo Salivinis Lega Partei. In allen Umfragen liegt sie mittlerweile bei über 30 Prozent und wird so wahrscheinlich als stärkste Kraft ins EU-Parlament einziehen. 

Die konservative Lega sei inzwischen uneinholbar für die anderen Parteien, gab Roberto Weber vom Meinungsforschungsinstitut Ixe gegenüber der schwedischen Zeitung  Ystads Allehanda an. „Es gibt hier kein einziges Umfrageinstitut, dass daran glaubt, dass die Lega unter 30 Prozent kommt, so Weber. Damit hat Salvini auch mehr Unterstützung als die deutsche Kanzlerin, die mit der CSU zusammen bei vielen Meinungsforschungsinstituten unter der 30 Prozent-Marke liegt.


14.5.2019
Genderwahn
Journalistenwatch: „Iranerinnen kämpfen gegen Kopftuch – Linke kämpfen gegen Kopftuchgegner“

Teheran/Frankfurt – Während in Deutschland von Islamisten unterwanderte Linke gegen Kopftuchgegner wie Alice Schwarzer einen Shitstorm auslösen und den Rausschmiss einer Islamexpertin von der Frankfurter Uni fordern (jouwatch berichtete) gegen immer mehr junge iranische Frauen aus Protest gegen die Zwangsverhüllung auf die Straße und riskieren Jahrzehnte lange Haftstrafen. So nahmen laut nt-v an der Universität Teheran hunderte von Studentinnen an einer Demonstration gegen das Regime teil. „Sie protestierten lautstark gegen den Kopftuchzwang sowie eine angebliche Auseinandersetzung vor einigen Tagen zwischen Sicherheitsbeamten und Studentinnen mit „unislamischem“ Dresscode.“

14.5.2019
Asyl
Rechtliches
Journalistenwatch: EuGH entscheidet: Selbst schwerstkriminelle „Flüchtlinge“ dürfen nicht abgeschoben werden

Die Richter in Luxemburg haben in letzter Instanz entschieden: Selbst wer schwere Straftaten begeht, darf unter Umständen nicht abgeschoben werden. Damit stärkt der EuGH den Schutz von sogenannten Flüchtlingen nach der Genfer Konvention.

Der Entzug oder die Verweigerung des Asylrechts nach EU-Recht beeinträchtige nicht den Anspruch auf Schutz durch die Genfer Flüchtlingskonvention und die EU-Grundrechte, so das heutige Urteil der Luxemburger Richter (Rechtssachen C-391/16, C-77/17 C-78/17), berichtet RPonline.


14.5.2019
Asyl
Österreich
Journalistenwatch: In Österreich gilt: Keinen Pass bei Zweitfrau

Österreich – Wie es scheint, stellt der Nachbar Österreich seine Werte zum Thema islamische Vielweiberei nicht zur Disposition: In Österreich dürfen – auch wenn die Mehrehe im Ausland geschlossen wurden – Bigamisten keine Österreicher werden.

Während in Deutschland Mehrehen kein Problem zu sein scheinen, und Innenminister Horst Seehofer (CSU) im vom Kabinett beschlossenen Entwurf zum „Dritten Gesetz zur Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes“ den betreffenden Passus auf Druck der SPD wieder streichen muss, stellt das österreichische Innenministerium klar: Es gibt keinen Pass bei zwei Frauen.


14.5.2019
Lügen
Merkel
Grins
Compact-Online: Rechtsanwalt verklagt Merkel und ihre globalpolitischen Pyromanen wegen Völkermord

Seit Beginn des Flüchtlingszuzugs im Jahr 2015 sind bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mehr als 1000 Strafanzeigen gegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen Hochverrats eingegangen. Sie alle wurden als „haltlos“ abgeschmettert. Nun hat der renommierte deutsche Anwalt Wilfried Schmitz Strafanzeige gegen Merkel und ihre amtlichen Mitarbeiter „wegen Beteiligung am Völkermord zum Nachteil der deutschen Völker“ eingereicht.

14.5.2019
Lügen
Compact-Online: Spiegel, Chebli und Klingbeil (SPD): Solidarität mit dem Zentrum für politische Schönheit

Das „Zentrum für politische Schönheit“ (ZPS) bezeichnet sich selbst als Künstlergruppe und vertritt im Übrigen die Auffassung, dass im Kampf gegen politische Gegner keinerlei Regeln und Gesetze gelten. Alle Oppositionellen sind vogelfrei. So hatte die ZPS sich unter anderem im November 2017 in die Nachbarschaft von Björn Höcke (AfD) eingemietet, den Politiker sowie dessen Frau und Kinder zehn Monate ausspioniert und mit dem Leaking des Materials gedroht. (COMPACT berichtete)

14.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: „Gruppendynamik“: Afrikanische Randalierer von Regensburg finden Verständnis

Regensburg – Die Ausschreitungen bei der Bergung einer Frauenleiche in einem so genannten „Ankerzentrum“ bei Regensburg haben genau den entgegengesetzten Effekt, den sich vielleicht einige Normaldenkende erhofft hatten. Statt die Krawallmacher zur Rechenschaft zu ziehen oder postwendend in ihre mehrheitlich muslimischen Heimatländer abzuschieben, mehren sich Stimmen, die sogar die Polizei und das Ankerzentrum per se für die grundlose Eskalation der Gewalt gegen die Polizei und Rettungskräfte verantwortlich machen.

14.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: „Migrantenterror“: Nach Joggen wird auch Angeln zum Risikosport

Leipzig – Ein südländisch aussehendes Trio attackiert einen 16-jährigen Angler und raubt ihn aus. Die migrantischen Täter lassen von ihrem Opfer nur deshalb ab, weil ein Pärchen dem Jugendlichen zur Hilfe kommt.

14.5.2019
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Opfer eines antisemitischen Anschlags kandidiert für die AfD: Franz Laslo im Gespräch

Franz Laslo, Inhaber eines Geschäfts u.a. für Waren aus Israel, wurde 2017 Opfer eines offensichtlich antisemitischen Anschlags, mutmaßlich begangen von einem türkischstämmigen Salafisten. Nun kandidiert er für die Alternative für Deutschland (AfD) für die Gemeinderatswahl in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis). Jürgen Braun, Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion, hat sich mit ihm zum Gespräch getroffen. Sehen Sie das Interview hier im Video!

14.5.2019
Asyl
Schlepper
Junge Freiheit: Malta: Gericht verurteilt „Lifeline“-Kapitän zu Geldstrafe

VALLETTA. Der Kapitän der deutschen Flüchtlingsorganisation Mission Lifeline, Claus-Peter Reisch, ist auf Malta zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen an, daß er im vergangenen Sommer ein nicht ordnungsgemäß registriertes Schiff gesteuert hatte, berichtet die Nachrichtenagentur dpa.

Mission Lifeline-Sprecher Axel Steier kündigte an, in Berufung zu gehen. „Das Urteil ist hanebüchen. Es ist klar, daß das ein politisches Urteil ist, es hat nichts mit Recht zu tun.“ Den Betrag soll Reisch an lokale Hilfsorganisationen zahlen.


14.5.2019
Erderwärmung
Epochtimes: CO2-Angst ist out: Wird Methan zum neuen Klima-Schreckgespenst?

War es bislang vor allem die Konzentration des mit einem Anteil von etwa 0,04 Prozent in der Luft vertretenen CO2 in der Erdatmosphäre, die den Anhängern der Theorie eines „menschengemachten Klimawandels“ schlaflose Nächte bereitete, ist nun ein weiteres Spurengas ins Visier der Klimaforschung geraten.

Methan, dessen Anteil an der Atmosphärenluft 0,000189 Prozent beträgt, sei aktuellen Messungen zufolge damit auf seinem höchsten Wert seit mindestens 800 000 Jahren. Vor allem aber habe sich dessen Anteil seit 1750, also etwa drei Jahrzehnte vor den Anfängen der Industrialisierung, bis heute von 0,000073 Prozent mehr als verdoppelt.


14.5.2019
Erderwärmung
Grins
Epochtimes: Brasilien: Bolsonaro kürzt Budgetmittel für Klimapolitik um 95 Prozent

Der ursprüngliche für „Maßnahmen gegen den Klimawandel“ vorgesehene Haushaltsposten im brasilianischen Bundesetat ist durch die Regierung Bolsonaro um 95 Prozent gekürzt worden. Das Umweltministerium muss insgesamt künftig mit etwa 25 Prozent weniger Geld auskommen. NGOs befürchten auch weniger Schutz für den Regenwald.

14.5.2019
NWO
Soros
Epochtimes: Vice-Magazin in der Bredouille: George Soros will zu den Rettern gehören

Der Weg des „Vice“-Magazins könnte implizit als Erklärung dafür dienen, warum die Äußerung des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama aus dem Jahr 2012, der im Zusammenhang mit privaten Unternehmen den Satz „Du warst es nicht, der das aufgebaut hat“ verwendet hatte, nicht noch größere Erregung ausgelöst hatte.

Das erst in Subkulturen und Szenelokalen verbreitete Magazin „Voice of Montreal“, das 1994 gegründet wurde, profitierte selbst anfangs davon, dass die Regierung es im Rahmen eines Arbeitsbeschaffungsprogramms förderte. Im Jahr 1996 machte sich die Redaktion von ihrem bisherigen Herausgeber unabhängig und benannte das Magazin in „Vice“ um.


14.5.2019
Überwachung
Junge Freiheit: Neuseeland und Frankreich wollen gegen „Online-Gewalt“ vorgehen

PARIS. Die Regierungen von Neuseeland und Frankreich planen eine weltweite Initiative gegen „Online-Gewalt“. Das Projekt mit dem Namen „Christchurch Call“ soll soziale Netzwerke darauf verpflichten, ihre Software daraufhin zu überprüfen, wie Nutzer auf gewaltverherrlichenden Content gelangen und diese gegebenenfalls umleiten.

Zudem sollen Facebook, Twitter, Google und Microsoft einem Bericht der New York Times zufolge auch in größerem Ausmaß dazu verpflichtet werden, Daten an Regierungen weiterzugeben. Konkret stört sich Neuseelands Ministerpräsidentin Jacinda Ardern an einem „Mangel an Transparenz“ hinsichtlich der Algorithmen sozialer Netzwerke.

Ardern: Es geht nicht um Meinungsfreiheit


14.5.2019
Genderwahn
Bundeswehr
Junge Freiheit: Hoffentlich schön bunt

Die Bundeswehr interessiert sich derzeit brennend für die sexuelle Orientierung ihrer Soldaten. Um in Erfahrung zu bringen, wie viele Soldaten sich als Mann fühlen und wie viele als Frau, wer sich keinem der beiden Geschlechter zugehörig empfindet, wer mit wem wie oft über Sexualität redet und wie viel Vielfalt der Truppe gut tut, hat der Psychologische Dienst der Bundeswehr nun im Auftrag des Verteidigungsministeriums einen Fragebogen an die Soldaten geschickt. Titel: „Bunt in der Bundeswehr? Ein Barometer der Vielfalt“.

14.5.2019
Lügen
Junge Freiheit: „Zentrum für politische Schönheit“ attackiert Kretschmer

DRESDEN. Die selbsterklärte Künstlergruppe „Zentrum für politische Schönheit“ (ZPS) hat Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) vorgeworfen, Rechtsextremismus zu verharmlosen. Durch den Vergleich von „gewaltbereiten Neonazis“ mit dem ZPS relativiere er die Gefahr von rechts.

14.5.2019
Impfen
Epochtimes: Brisant: Masernausbrüche international trotz Impfquoten von 99 Prozent

Die seit ein paar Monaten betriebene Panikmache und Impfhysterie entstand aufgrund vermeintlich laut der WHO weltweit ansteigender Fälle von Masernausbrüchen.

Diese Panikmache wird eins zu eins von nahezu sämtlichen etablierten Medien kritiklos übernommen, dabei sind die gemeldeten Masernfälle in Deutschland von 2001 (6.039 Fälle) auf 544 Fälle im Jahr 2018 gesunken, wenn man von offiziellen Statistiken ausgeht (RKI und impfen-info.de). Mal gab es mehr Masernfälle, mal weniger. Eine Panik und fast schon herrschende Weltuntergangsstimmung rechtfertigen die Zahlen keineswegs.


14.5.2019
Zensur
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Wie man die „trojanischen Pferde“ der Zensur erkennen kann

Verpacken Sie eine Lüge zusammen mit einem Körnchen Wahrheit. Wenn jemand die Lüge in Frage stellt, zeigen sie auf das Körnchen Wahrheit, greifen zu persönlichen Angriffen und beenden damit das Gespräch - wodurch die Lüge und das wahre Motiv vor der Enthüllung geschützt werden. Eine Analyse von Joshua Philipp, Investigativreporter der Epoch Times USA.

14.5.2019
Lügen
Epochtimes: Kreutzers aktueller Kommentar über „Das böse Messer“

Im Bundesrat brüten die Bundesländer über einem Gesetzentwurf.

Weil weiterhin in hoher Zahl Messerangriffe verübt würden, was das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung beeinträchtigt, sollen nun auch Orte, an denen sich besonders viele Menschen aufhalten, zu Waffenverbotszonen erklärt werden.

Insbesondere sollen Messer mit feststehenden Klingen nur noch dann mitgeführt werden dürfen, wenn die Klinge nicht mehr als 6 Zentimeter lang ist.

Wenn das der Königswegs sein soll, das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung wieder herzustellen, dann lach‘ ich mich krank.


14.5.2019
Verschwörung
9/11
alles-schallundrauch: 9/11 - Fotos der tanzenden Israelis veröffentlicht

Nachdem das Thema 9/11 praktisch eingeschlafen ist oder sich im Kreis dreht (leider), ist eine Informationsbombe vorgestern explodiert. Das FBI hat wegen einem "FOIA request" einen Teil der Fotos der Israelis herausgegeben, die am 11. September 2001 verhaftet und dessen Kameras dabei beschlagnahmt wurden. Der Freedom of Information Act (FOIA) ist ein 1967 in den USA in Kraft getretenes Gesetz zur Informationsfreiheit und gibt jedem das Recht, Zugang zu Dokumenten von staatlichen Behörden zu verlangen.

15.3.2019
Reichsbürger
Epochtimes: BKA-Chef Münch für Härte gegen Extremisten: „Reichsbürger gehören nicht in die Polizei“

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, fordert ein hartes Vorgehen gegen Extremisten innerhalb der Sicherheitsbehörden. „Wir sehen Einzelfälle in der Polizei mit Auffälligkeiten. Da heißt es, klare Kante zu zeigen“, sagte Münch dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

„Ich sage mal ganz deutlich: Reichsbürger gehören nicht in die Polizei“, so Münch. Zuletzt waren innerhalb der Polizei, aber auch in der Bundeswehr mehrere Fälle mutmaßlicher Rechtsextremisten bekanntgeworden. Allein in Hessen liefen zuletzt gegen fast 40 Polizisten straf- und dienstrechtliche Verfahren wegen rechtsextremistischer Vorkommnisse.


15.3.2019
Genderwahn
Epochtimes: „Geschlechter-Gerechtigkeit“: Keine Herrenräder mehr als Bodenmarkierungen auf Hannovers Straßen

Im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit, so Stadt-Sprecher Dennis Dix, wird in Hannover das Oberrohr aus dem Fahrrad-Piktogramm gelöscht. Das sei laut Stadt-Sprecher Dennis Dix gelebte Praxis. Somit ist auf fast allen Fahrrad-Piktrogrammen ein Damenrad zu sehen. Ein Novum in Deutschland, schließlich gibt es doch keine vorgefertigten Piktogramme ohne Oberrohr.

Deshalb müssen die Mitarbeiter der Baufirmen die Stangen aus dem Piktogramm herauslösen. Es ist also kein ungewöhnliches Bild in Hannover, wenn ein Mitarbeiter einer Baufirma ein Fahrradpiktogramm, das er gerade aufgebracht hat, verändert. Er kratzt kurzerhand das Oberrohr der Abbildung ab, damit ein Damenfahrrad sichtbar ist. „Das ist nur in Hannover so, die Fahrräder dürfen hier keine Stange haben“, sagt ein Baufirmenmitarbeiter.


15.3.2019
Lügen
Epochtimes: Stasi-Überprüfung für Beamte im öffentlichen Dienst wird bis 2030 verlängert

Die Möglichkeit zur Stasi-Überprüfung im öffentlichen Dienst wird bis 2030 verlängert. Das sieht laut eines Berichts des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Dienstagausgaben) die Novelle des Stasi-Unterlagengesetzes vor, die am Mittwoch im Kabinett behandelt wird und anschließend durch den Bundestag muss. Bisher ist die Stasi-Überprüfung im öffentlichen Dienst bis Ende 2019 befristet.

14.5.2019
NWO
Organmafia
Politaia: So macht Jens Spahn Sie zum richtigen Organspender – Vorsicht

Die Organspende in Deutschland ist immer wieder mal ein großes Thema in den Medien. Wir spenden zu wenig, heißt es. Dem möchte Jens Spahn, unser Gesundheitsminister, entgegenwirken – und er hält an seiner Lösung fest, wie unser kürzlich erarbeiteter Beitrag zeigt:

„In Deutschland spenden die Bürger nach Auffassung vieler Experten zu wenig Organe. Deshalb will Jens Spahn als Gesundheitsminister bürokratischen Druck aufbauen und im Zweifel eine Zwangsspende durchsetzen. Dem haben nun Abgeordnete des Bundestags aus der Partei der Grünen und der Linken einen „fraktionsübergreifenden Gesetzentwurf“ gegenübergestellt.

Zwangslösung von Jens Spahn bei fehlendem Widerspruch


14.5.2019
Erderwärmung
Watergate: Verbot von Verbrennungsmotoren ab 2025? Die Industrie GEGEN die Deutsche Umwelthilfe

Die deutsche Autoindustrie setzt sich gegen eine Forderung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zur Wehr. Diese ist der Auffassung, dass ab dem Jahr 2025 keine „Neufahrzeuge mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen werden dürfen“, so der Geschäftsführer Jürgen Resch gegenüber der „Welt“. Volkswagen hingegen ist der Auffassung, dies sei utopisch und „politisch sicher nicht mehrheitsfähig“.

Volkswagen mit neuem E-Volksauto?


14.5.2019
NWO
Brexit
Neopresse: EU-Wahl voran – was die Kommunalwahlen in Großbritannien uns kürzlich verraten haben…

Die EU hat in Großbritannien vor kurzem einen kleinen Sieg davongetragen, der bei den EU-Wahlen in weniger als 14 Tagen noch bedeutend werden könnte. Bei den Kommunalwahlen obsiegten kleinere Parteien. Wir erinnern daran, da auch Großbritannien in wenigen Tagen wählen wird, auch wenn die Mandate im Parlament möglicherweise ungenutzt bleiben. Die kleinen Parteien sind durchaus geneigt, in der EU zu verbleiben.

14.5.2019
Erderwärmung

ScienceFiles: Ökoterrorismus

Fundamentalismus beginnt da, wo die Durchsetzung der ideologischen Überzeugung wichtiger wird als das Wohlergehen von Lebewesen.

Terrorismus ist Fundamentalismus, der Lebewesen intentional und aktiv für eine Überzeugung opfert.

Die Grenze zwischen beiden ist ein sehr schmal, wie Douglas Pratt in seinen Analysen gezeigt hat.

Die Verbindung zwischen beiden besteht vornehmlich darin, Rationalität auszuschalten und durch Emotionalität zu ersetzen und damit jede Möglichkeit zu beseitigen, mit anderen Menschen, die die eigene Überzeugung nicht teilen, eine wie auch geartete Interaktion aufzunehmen, andere Menschen als Lebewesen in eigenem Recht zu respektieren.


14.5.2019
Lügen
Grüne
Junge Freiheit: Moralischer Putzfimmel

In diesen Tagen erschienen viele Artikel und Traktate, die die Wogen zu erklären versuchen, auf der die Grünen politisch zur Zeit surfen. Manche wie der Publizist Frank Biess brachten das in einen Zusammenhang mit der AfD, indem sie beiden Parteien bescheinigten, Ängste zu nutzen, um sich politisch Gewicht zu verschaffen. Deshalb bauten sie sich auch beide als politische Gegenpole auf. Nicht von der Hand zu weisen ist, daß beide sehr emotional Ängste ansprechen: Urängste, in denen es um den Fortbestand der eigenen Leute oder gleich der ganzen Welt geht. Übersteigert wirkt es bei beiden.

14.5.2019
Bargeldverbot
Junge Freiheit: Rettet das Knistern

Gestern im Restaurant. Ein Freund fragt nach der Rechnung und zückt seine Plastikkarte. Warum zahlt er nicht bar? Er öffnet sein Portmonee und zeigt einen einsamen blauen 20er. „Ich will noch ein wenig Bargeld in der Tasche haben“, sagt er und tippt seine Pin in das Lesegerät der Kellnerin.

Szenen wie diese spielen sich jeden Tag millionenfach ab: Deutsche zahlen unbar, weil es bequem ist oder vermeintlich schneller ginge (Fakenews!), und sie holen sich aus dem Automaten nur Minibeträge wie 20 oder 50 Euro. Warum nur? Haben sie Angst vor Diebstahl oder Verlust? Sie sollten sich mit den Risiken auseinandersetzen, die uns drohen, wenn das Bargeld weg ist. Dann würden sie ihr Verhalten vielleicht ändern.

Der Trend zur bargeldlosen Bezahlung ist schlecht


14.5.2019
Zensur
Compact-Online: Facebook will Links zu oppositionellen Websiten verbieten

Da Facebook die Erziehung seiner Nutzer ernst nimmt, entwickelt man dort regelmäßig neue Kampfmittel zur Verbannung von widerständigem Text- und Bildmaterial. Bislang wurden Oppositionelle durch Sperrung ihres Accounts bestraft. Damit aber ist die Gefahr für schutzbedürftige Facebook-Babys keineswegs gebannt.

Schließlich betreiben die Gesperrten oft externe Webseiten, einen Blog beispielsweise, auf dem sie weiterhin ganz böse Sachen posten. Und leider gibt es auf Facebook auch User, die diese bösen Blogs gut finden, und deren Inhalt via Linkteilung ins Sauberland zurückholen…


14.5.2019
Demokratur
Compact-Online: Skandal: Linksextreme Antifa erhält Insiderinfos von Behörden

Zum 1. Mai mobilisierten Linksextreme bundesweit – so auch in München. Auch dieses Jahr wieder mitten drin: die AfD. Der Kreisverband München-Nord meldete eine eigene Veranstaltung an und lud den Bundestagsabgeordneten Petr Bystron als Gastredner ein. Diese Info leiteten die zuständigen Kreisbeamten offenbar sofort an die Antifa weiter…


14.5.2019
Geschichte
Junge Freiheit: Negativsummenspiel mit lauter Verlierern

Verlorene Kriege sind Folge von Politikversagen. Die Machthaber haben den Krieg und die damit verbundenen Opfer nicht verhindert. Ohne Krieg hätte es auch keine Niederlage gegeben. Auch ein Sieg muß kein dauerhafter Erfolg oder Anlaß zur Freude sein. Der Versailler Frieden zeigt, daß sogar Demokratien den Frieden verspielten und zur nächsten und größeren Katastrophe beigetragen haben. John Maynard Keynes war als Mitglied der britischen Delegation an den Friedensverhandlungen beteiligt.

14.5.2019
Lügen
Junge Freiheit: Streit ist überfällig

Am Wochenende kam es in Schloß Ettersburg bei Weimar zu einer denkwürdigen Diskussion. Es trafen dort der konservative Publizist (und JF-Autor) Karlheinz Weißmann und der linke Publizist und Verleger (Spiegel, Freitag) Jakob Augstein aufeinander. Es ist das Verdienst Augsteins, dieses Streitgespräch gegen erhebliche Kritik gesucht zu haben. Es ist müßig, zu urteilen, wer in diesem Gespräch wo inhaltlich punkten konnte. Gewonnen hat in erster Linie die demokratische Kultur. Warum?

14.5.2019
Erderwärmung
Energiewende
Junge Freiheit: Linde-Aufsichtsratschef fordert Rückkehr zur Atomkraft

BERLIN. Der Aufsichtsratschef des Industriekonzerns Linde, Wolfgang Reitzle, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schweres Versagen bei der Energiewende vorgeworfen und eine Rückkehr zur Atomkraft gefordert. Es mache ihn sprachlos, wie „lässig und Fakten ignorierend die Politik in Deutschland bei Themen wie der Energiewende Grundsatzentscheidungen trifft“, sagte er der Welt.

Er beklagte, die gesamtwirtschaftlichen Folgen würden nicht betrachtet. Auch der Beschluß zum Atomausstieg müsse korrigiert werden. „Die Kernenergie sollte weiter Bestandteil unserer Energiepolitik bleiben, weil nur sie grundlastfähig, billig und CO2-frei ist.“

Rückkehr zur Wehrpflicht


14.5.2019
Rechtsstaat
Compact-Online: Wieder AfD-Politikerin brutal verletzt – Nach Medienhetze folgt die Tat

Im Vorfeld zur Europawahl haben das Establishment und dessen Hofberichterstatter allen Oppositionellen den Krieg erklärt. Der verlogene Schlachtruf lautet: „Krieg gegen Rechts“. Fake News, Verschwörungstheorien und Hetze der Globalisten nehmen zu. Die Kettenhunde des Establishments, die sogenannte Antifa, nimmt das als Aufforderung zur Gewalt. Eine ausführliche Hintergrundanalyse lesen Sie in der aktuellen COMPACT 5/ 2019: „Krieg gegen Rechts“ hier bestellen

Es kam zum Handgemenge, bei dem der 23-Jährige der AfD-Politikerin Runge in den Bauch trat. Die rief die Polizei und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Sie musste ins Krankenhaus, wo man eine Prellung der Bauchdecke diagnostizierte.


14.5.2019
Asyl
Bürgen
Compact-Online: Neues Bundesprogramm: Bürger sollen „Flüchtlingen“ die Miete zahlen

Wer sich vom Karma des hässlichen, schuldigen Nazideutschen erlösen und gutmenschlich fühlen will, dem sei das neue Pilotprojekt „NesT“ (Neustart im Team) von Bamf und Innenministerium ans Herz gelegt: als ehrenamtlicher Flüchtlingsmentor! Deutschland will legale Zuwanderungswege ausbauen und besonders schutzbedürftige „Flüchtlinge“ wie Schwangere, Kranke und Behinderte ohne Asylprüfung aufnehmen. Ehrenamtliche sollen sich um deren Wohnung und Betreuung kümmern, dafür zahlen. Den Bedarf an Umsiedlung schätzt das UNHCR auf 1,4 Millionen Menschen.

14.5.2019
Asyl
Die Schwemme
Compact-Online: Noch 60 Tage: Schickt der Iran bald drei Millionen Afghanen nach Europa?

Der Iran steigt teilweise aus dem Wiener Atomabkommen aus und hat nun auch ein Ultimatum an die europäischen Regierungen gestellt.

 Droht Deutschland bald eine Wiederholung des Asylherbsts des Jahres 2015, bloß in einem noch größerem Ausmaß? Der iranische Präsident hat ein solches Szenario nun in den Raum gestellt, um die Europäer zu mehr Zugeständnissen beim Handel mit dem Iran zu drängen.


14.5.2019
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: Nach Kopftuch-Debatte: Alice Schwarzer in Medien als „alter weißer Mann“ bezeichnet

Schon seit geraumer Zeit gilt Frauenrechtlerin Alice Schwarzer den linkskonformistischen Medien wie der Taz als „Rechtsfeministin“. Dieses Bezeichnung hat sie sich vor allem mit einem Standpunkt erworben, den zahlreiche Muslima weltweit teilen: ihrer Kritik am Kopftuch. Für die Abschaffung des Tragezwangs gehen im Iran Frauen auf die Straße und riskieren Gefängnis.

14.5.2019
Asyl
Belgien
Junge Freiheit: Dreck und Kriminalität: Brüsseler Busfahrer meiden Nordbahnhof

BRÜSSEL. Busfahrer der belgischen Nahverkehrsgesellschaft De Lijn haben angekündigt, aufgrund der hygienischen Zustände und der schlechten Sicherheitslage nicht mehr am Brüsseler Nordbahnhof zu halten. „Es kann nicht sein, daß wir den Gefahren des Nordbahnhofs noch viel länger ausgesetzt sind, sowohl in Bezug auf die Sicherheit als auch auf die Gesundheit. Das gilt für die Fahrer und für unsere Fahrgäste“, zitieren belgische Medien eine Mitteilung von Gewerkschaften.

14.5.2019
Asyl
Schule
Junge Freiheit: Islamkritikerin Ates warnt vor falscher Toleranz in Schulen

BERLIN. Die Rechtsanwältin und Islamkritikerin Seyran Ates hat vor falscher Toleranz gegenüber den moslemischen Fastenbräuchen in der Schule gewarnt. „Es kann nicht sein, daß eine Religionsgemeinschaft auf das Schulwesen so einen Einfluß gewinnt, daß der Unterricht nicht mehr richtig stattfinden kann“, sagte sie dem Fernsehsender n-tv.

Hintergrund ist der Beginn des moslemischen Fastenmonats Ramadan am vergangenen Sonntag. In dieser Zeit sind Moslems dazu angehalten, zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang keine Nahrung zu sich zu nehmen.


14.5.2019
Lügen
eigentlich doch keine
Junge Freiheit: AfD: Unvereinbarkeitsliste bleibt gültig

BERLIN. Die AfD hält an ihrer Unvereinbarkeitsliste fest. Der Bundesvorstand entschied am Montag einstimmig, daß aktive oder ehemalige Mitglieder bestimmter Organisationen und Vereine nicht Mitglied der AfD werden dürfen. Dazu zählen unter anderem die NPD, die Pro-Bewegung, die DVU und Der III. Weg, aber auch die Identitäre Bewegung. IB-Mitglieder können aber in Ausnahmefällen dennoch aufgenommen werden, wenn sich der zuständige Landesvorstand mit einer Zweidrittel-Mehrheit dafür entscheidet.

Am Wochenende war bei einem Treffen des Flügels im bayerischen Greding die Forderung laut geworden, die Unvereinbarkeitsliste abzuschaffen. Diese gehöre auf den „Müllhaufen der Parteigeschichte“, sagte Benjamin Nolte, Mitglied des bayerischen Landesvorstands der AfD.

Gauland distanziert sich von IB


14.5.2019
Asyl
Junge Freiheit: Erneut geht ein Asylbewerber grundlos auf Passanten los

MAGDEBURG. Zum wiederholten Mal hat ein Ausländer in Magdeburg mehrere Passanten grundlos attackiert. Der Asylbewerber aus Eritrea boxte am Samstag abend laut Polizei zunächst einem Mann von hinten gegen den Kopf. Anschließend soll er dem Opfer mit einer Bierflasche ins Gesicht geschlagen haben, wobei diese zerbrach. Damit versuchte er dann, auf den Mann einzustechen, was aber ein Begleiter des Eritreers verhindert habe. Der Verletzte mußte in die Uniklinik Magdeburg eingeliefert werden.

14.5.2019
Asyl
Korruption
Compact: 10 Millionen Euro Flüchtlingsgelder veruntreut – Ex-ASB-Chef Mohamed A. soll sie im Libanon parken

Der Skandal um die Veruntreuung von Steuer- und Spendengeldern für die Flüchtlingshilfe beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) erreicht neue Dimensionen: Ging die Staatsanwaltschaft bislang von etwa 3,5 Millionen geraubter Gelder aus, ist jetzt von rund zehn Millionen Euro die Rede – gestohlen von Ex-Geschäftsführer Mohamed Abou Taam, der unter dringendem Tatverdacht, sich selbst an den Hilfsgeldern bereichert und es in seine Heimat, den Libanon, geschmuggelt zu haben. Die Asylsucher-Betreuung bietet halt vielfältige Möglichkeiten der Abzocke.

14.5.2019
Lügen
Compact-Online: „Die Menschen wollen keine aalglatten Politiker“ – Interview mit BiW-Landtagsabgeordneten Jan Timke

Jan Timke ist Mitbegründer und Landtagsabgeordneter der Wählervereinigung Bürger in Wut (BiW) sowie Stadtverordneter in Bremerhaven. In einer Selbstbeschreibung äußerte der ehemalige Polizeibeamte: „Ich bin ein zutiefst konservativer Mensch, ich lebe auch konservative Werte, ob das im Familienleben ist oder auch hier im beruflichen Leben, und ich lehne Extremismus ab, ich lehne Nationalismus ab, ich lehne auch Linksextremismus natürlich ab.“ COMPACT-Online sprach mit ihm über die kommenden Bürgerschaftswahlen in Bremen.

COMPACT: In Bremen finden im Mai Bürgerschaftswahlen statt. Was erwarten Sie für ein Ergebnis?


14.5.2019
Erderwärmung
Energiewende
Wichtig
Compact-Online: Todesfalle Wasserkraftwerk: Ökostrom killt Lachspopulation

Man kann  die „linksgrüne Revolution“ nur unterstützen, wenn man deren  Konsequenzen ausblendet. Wie lässt sich die Verbreitung des E-Autos fordern, wenn man zugleich von der Ausbeutung afrikanischer Kinder weiß, die dafür Rohstoffe bergen müssen? Oder die Erstellung von Windparks befürworten, wenn Windkrafträder jedes Jahr Milliarden Insekten und massig Vögel killen? Alles Kollateralschaden für den Bionade-Linken? Dabei ist der funktionale Wert dieser Neuerungen nicht minder fragwürdig.

Auf das Aussterben zahlreicher Fischarten antworten neulinke Ideologen gerne mit Veganismusforderung. Aber leider ist menschlicher Verzehr keienswegs der einzige Grund für das Aussterben der Fischpopulation. Zumindest nicht im Falle des skandinavischen Lachs. Der ist nähmlich durch Ökostrom bedroht. Genauer: von Wasserkraftwerken und Stauanlagen. Obwohl sie nur 3 Prozent der hiesigen Stromversorgung übernehmen, unterbrechen sie den Laichweg des Fisches, schreddern ihn mittels Turbinen. Mit anderen Worten: wenig Strom, viele tote Fische.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

13.5.2019
Rechtsstaat
Schweiz
Terror
Junge Freiheit: Farbbeutelangriff auf Redaktion der Weltwoche

ZÜRICH. Mutmaßliche Linksextremisten haben einen Farbanschlag auf die Redaktion der Weltwoche verübt. Sie bewarfen den Eingang mit roten Farbbeuteln und sprühten den Satz „Gegen rechte Hetze“ an die Tür. „Die gleichen, die z.B. in der Türkei Medienfreiheit fordern, wollen sie in der Schweiz zertrümmern“, schrieb Chefredakteur Roger Köppel dazu auf Twitter.

Gegenüber dem Nachrichtenportal Nau ergänzte er: „Es zeigt die totalitäre, kriminelle Gesinnung von linken Hooligans.“ Nach eigenen Worten hat Köppel bereits Anzeige erstattet.

Weltwoche-Redakteur körperlich angegriffen


13.5.2019
Rauchverbot
Freiheit
Norwegen
Junge Freiheit: Freiheitliches Aushängeschild

Belehrend und bevormundend sind zwei Adjektive, mit denen die meisten Gesundheitsminister Europas bestens charakterisiert sind. Während Bundesgesundheitsminister Jens Spahn es nicht einmal bei Ratschlägen zu besserer Lebensführung beläßt und mit Impflicht und Organspendezwang einen staatlichen Anspruch auf die Körper der Bürger geltend macht, hat es Norwegen besser.

Dort hat die frühere Einwanderungsministerin Sylvi Listhaug soeben ihr neues Amt als Gesundheitsministerin angetreten. Während sie sich als Einwanderungs- und Justizministerin einen Namen für ihr kompromißloses Eintreten gegen illegale Migration und radikalen Islam machte, ist Listhaug bereits in den ersten Tagen ihres neuen Jobs dabei, sich einen Ruf als freiheitliche Gesundheitspolitikerin zu erwerben.

Rauchen eine persönliche Entscheidung


13.5.2019
Rechtsstaat
Junge Freiheit: Linksextreme Szene ruft zum Kampf gegen die AfD auf

BERLIN. Linksextremisten haben zum „Antifaschistischen Aktionsmonat“ gegen die AfD aufgerufen. Anlaß ist die EU-Parlamentswahlam 26. Mai. Sie fordern, „den AfD-Wahlkampf wo immer es geht zu sabotieren und zu erschweren. Informiert euch, wo Wahlkampfstände sind und stattet ihnen einen Besuch ab! Seid sichtbar und zeigt, daß die AfD ihre menschenverachtende Politik nicht entspannt über die Bühne bringen kann! Bringt euch mit euren eigenen Ideen ein: vielfältig und kämpferisch!“, heißt es in dem Aufruf des Bündnisses „Kein Raum der AfD“ auf dem linken Internetportal Indymedia. Und weiter: „Seid kreativ und laßt euch nicht erwischen!“

13.5.2019
Lügen
Judenhass
Compact-Online: Netanjahus Sohn kritisiert Maas wegen Finanzierung antisemitischer Gruppen

Im Gegensatz zum hiesigen Establishment lässt sich Israel nicht von Außenminister Heiko Maas (SPD) täuschen.

Er möchte der Vorzeige-Gutmensch des Landes sein. Als Justizminister versuchte er beispielsweise die Meinungsfreiheit im Internet abzuschaffen, getarnt als Kampf gegen „Hass“ und „Hate-Speech“. Oder er bedankte sich via Tweet bei der ultra-aggressiven Band Feine Sahne Fischfilet für musikalische Unterstützung seiner Linie. Als Außenminister gibt Maas ständig Kostproben verbaler Tolpatschigkeit, die der Mainstream mit todernster Miene zitiert. Jetzt kommt Kritik an seiner Zwiespältigkeit aus Israel.


13.5.2019
Asyl
Österreich
Compact-Online: Österreich zieht Notbremse: Verbot von Vielehe, „Zehn Gebote für Asylanten“

Während in Deutschland Merkels Gäste sich wie zu Hause fühlen sollen und sich unzählige auch so benehmen – wilde Sau spielen, ihre Gastgeber tyrannisieren, sich von ihnen gar ihren Harem finanzieren lassen und sie obendrein verachten dürfen –, zieht Österreich nun die Notbremse: Verbot von Mehrfachehe, Teilnahme an „Wertekursen“, Einhaltung der „Zehn Gebote der Zuwanderung“. Im Migrationspakt nämlich sind nur ihre Rechte und keine Verpflichtungen enthalten…

13.5.2019
Überwachung
DDR 2.0
Soros
Compact-Online: Kampagnengruppe Avaaz ruft zur Denunziation „seltsamer“ Nachrichten auf

Staatlich finanzierte Stiftungen und „anti“-faschistische Websiten denuzieren seit Jahren, um oppositionelle Stimmen zum Schweigen zu bringen. Die damit erzeugte Atmosphäre der Angst wird als Bestandteil des „Kampfes gegen Rechts“ rechtfertigt: Solange es nur politische Gegener trifft, ist bekanntlich alles in Ordnung.

Inzwischen ruft auch eine der bekanntesten sozialen Kampagnen-Netzwerke zur Denunziation oppositioneller Meldungen auf: die Rede von der kanadisch-britischen Avaaz. 2007 gegründet, hatte sie sich bislang mit Online-Petitionen und der Organisation von Demonstrationen hervorgetan. Hierin kaum verschieden von Kampagnengruppen wie Campact. Die Finanzierung von Avaaz stellt anteilig die Open Society Foundation von George Soros.


13.5.2019
Politische Meinugnsbildung
Grüne
Journalistenwatch: Grüne Gehirnwäsche funktioniert – Umfrage: Umweltpolitik für Wähler immer wichtiger

Die linken Mainstream-Medien und die kleine „ferngesteuerte“ Greta haben ganze Arbeit geleistet: Knapp zwei Wochen vor der Wahl zum EU-Parlament hat die Bedeutung von Umweltfragen für die Deutschen mit dem Dauerbrenner Migration praktisch gleichgezogen. 34 Prozent der Befragten halten den Schutz von Umwelt und Klima für die größte Herausforderung für die Zukunft der EU, wie aus einer Yougov-Umfrage im Auftrag der „Welt“ hervorgeht. Das über Jahre beherrschende Thema Migration landet demnach mit 32 Prozent der Nennungen bei den deutschen Befragten sogar knapp dahinter auf dem zweiten Platz.

13.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: Illegale stürmen Grenzzaun zu spanischer Exklave Melilla

Melilla – Bei einem erneuten Massenanstrum auf die spanische Nordafrika-Exklave Melilla haben mehr als 50 Illegale die Grenze zur EU überrannt. Mehrere Grenzpolizisten wurden dabei verletzt.

Beim größten Massenansturm der vergangenen sechs Monate auf die Exklave Melilla haben Dutzende Illegale – von öffentlich-rechtlichen Sender ZDF als „Flüchtlinge“ bezeichnet –  erneut den Grenzzaun gestürmt um in die spanische Nordafrika-Exklave zu gelangen. Rund 100 Afrikaner hätten von Marokko aus versucht, die sechs Meter hohen Zäune zu überwinden.

13.5.2019
Asyl
Terror
Journalistenwatch: Schon wieder: Sechs Tote bei Angriff auf Kirche

Burkina Faso – Bei dem zweiten Angriff innerhalb weniger Wochen wurde am Sonntag bei einem mutmaßlich dschihadistischen Angriff auf eine katholische Kirche sechs Menschen erschossen. Die offenbar islamischen Täter steckten die Kirche und umliegende Gebäude in Brand.

Rund 40 Bewaffnete haben bei einem Angriff auf eine katholische Kirche im westafrikanischen Burkina Faso sechs Menschen getötet, darunter den Priester, der zum Zeitpunkt der Überfalls die Messe las. Das berichten mehrere Nachrichtenagenturen unter Berufung auf Behörden vor Ort.


13.5.2019
Asyl
Österreich
Junge Freiheit: Asyl: Niederösterreich verlangt Dankbarkeit gegenüber Österreich

ST.PÖLTEN. Das Bundesland Niederösterreich will Asylbewerber künftig auf Dankbarkeit gegenüber Österreich verpflichten. Jeder Asylbewerber bekommt dafür ein Dokument mit den „Zehn Geboten der Zuwanderung“, die dieser am Ende unterschreiben muß, berichtet die Welt.

„Sobald jemand zu uns kommt, erhält jeder Asylbewerber neben den üblichen Verwaltungsunterlagen auch die ‘Zehn Gebote der Zuwanderung’ von Niederösterreich“, sagte der für Asyl zuständige Minister Gottfried Waldhäusl (FPÖ). Die „Gebote“ würden in allen Wertekursen und Integrationsprojekten in insgesamt 15 verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen.

Kickl: Kein Fünf-Sterne-Standard


13.5.2019
Lügen
Junge Freiheit: AfD und FDP kritisieren geplante Messerverbote

BERLIN. AfD und FDP haben die Pläne kritisiert, Messerverbotszonen in Deutschland einzurichten. „Nun so zu tun, als würde ein Verbot das Problem lösen, ist pure Heuchelei“, sagte der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner. „Kein einziger wird sich davon beeindrucken oder von Straftaten abhalten lassen.“ Vorschriften dieser Art würden nur auf den ersten Blick wirkungsvoll erscheinen. „Jeder weiß, daß wir dieses Problem vor 2015 nicht hatten“, so der Vorsitzende des Rechtsausschusses im Bundestag.

13.5.2019
Lügen
Maaßen
Junge Freiheit: „Berliner Kreis“ der CDU: Auftritt von Maaßen sorgt für Aufregung

BERLIN. Das geplante Treffen des konservativen „Berliner Kreises“ der CDU in den Räumen des Bundestags hat im Vorfeld für Diskussionen gesorgt. Anlaß ist die Ankündigung, der ehemalige Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen werde an der Veranstaltung teilnehmen und eine zeitgleich stattfindenden Zusammenkunft der AfD im Reichstagsgebäude, berichtet die Welt.

Zu den erwarteten Teilnehmern des CDU-Treffens soll auch CDU-Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhau zählen. Der zeigte sich im Vorfeld irritiert über Informationen, wonach der Maaßen-Auftritt keine rein interne Veranstaltung sei.

Maaßen soll über das Thema Islam reden


13.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: „Flüchtlinge“ zeigen null Interesse an deutscher Kultur

NRW – Mageres Interesse der Neubürger an der Kultur jener, die schon länger hier leben. In vier Jahren haben nur 941 Asylsuchende die Möglichkeit des freien Eintritts in die Kunstsammlung NRW genutzt. Das geht aus der Antwort der NRW-Landesregierung auf eine Anfrage der AfD-Fraktion NRW hervor.

„Die meisten Asylsuchenden kamen nicht aus europäischen Ländern und wurden oftmals mit einer anderen Kultur sozialisiert. Daher ist es für diese Menschen im Rahmen der Integration von enormer Bedeutung die deutsche Geschichte und Kultur kennen zulernen. Der beste Weg einen Zugang und ein Verständnis für eine andere Kultur zu gewinnen, ist die aktive Teilnahme am Kulturleben, so die landläufige Meinung im Thema Integration. Museumsbesuche stellen hierbei ein wichtiger Baustein dar“, so die AfD.


13.5.2019
Lügen
Kinderarmut
Journalistenwatch: Kinderarmut in NRW: Warum nennt keiner den wahren Grund?


Gütersloh – Wieder so eine Meldung, in der nur die halbe Wahrheit drinsteckt, weil der Grund eines nicht zu übersehenden Tatbestandes sorgsam verschwiegen wird. „Trotz Förderung: Kinderarmut in NRW besonders hoch“ textet die medienplattform tag 24 und gibt das Ergebnis der staatstreuen Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh wieder, die mit der Binsenweisheit aufwartet, dass „Frühe Förderung“ zu wenig arme Kinder erreicht.  

13.5.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Messerstecher gefasst – Polizei verschweigt erneut, dass es sich um einen Asylbewerber handelt

Nürnberg –  Ein Asylbewerber hat seinen Mitbewohner mit einem Messer schwer verletzt. Mittlerweile ist der Täter gefasst. Die Behörden schreiben indes immer noch von einem „Mann“ der durch „Stichverletzungen“ lebensgefährlich „verletzt“ wurde.

Originalwortlaut

Gestern Nachmittag (11.05.2019) fiel Beamten der Nürnberger Polizei ein schwer verletzter Mann in der Allersberger Straße auf. Wie sich herausstellte, wurde er durch Stichverletzungen in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt.


13.5.2019
Asyl
Schlepper
Junge Freiheit: Salvini droht deutscher Flüchtlingsorganisation: „Denkt gar nicht daran“

ROM. Italiens Innenminister Matteo Salvini (Lega) hat die deutsche Nichtregierungsorganisation (NGO) Sea-Watch gewarnt, Asylsuchende im Mittelmeer aufzunehmen. „Hinweis an die Seeleute: Denkt gar nicht daran, Menschenschmugglern zu helfen, Einwanderer aufzunehmen und nach Italien zu bringen, denn ihr werdet gestoppt, mit allen möglichen rechtlichen Mitteln“, schrieb Salvini auf Facebook. „Diese Mitteilung richtet sich auch an die im Parlament vertretenen Nostalgiker der ‘offenen Häfen’.“

13.5.2019
Rechtliches
Junge Freiheit: Bayerischer Rundfunk muß NPD-Wahlwerbung senden

MÜNCHEN. Der Bayerische Rundfunk (BR) muß nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts München eine Radiowerbung der NPD zur EU-Parlamentswahl senden. Der Text des Werbebeitrags sei nicht offenkundig volksverhetzend, teilte ein Gerichtssprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa am Montag mit. Dies sei nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts für eine Ablehnung allerdings erforderlich.

13.5.2019
Rechtsstaat
Junge Freiheit: Der Bürger soll entwaffnet werden

Alle drei Stunden kommt es im Durchschnitt in Berlin zu einem Messerangriff. Nicht nur in der Hauptstadt hat deren Zahl rapide zugenommen. Statt das Naheliegende auszusprechen und den offensichtlichen Zusammenhang mit Grenzöffnung und Ausländerkriminalität herzustellen, setzt die Politik aber einmal mehr auf die schleichende Entwaffnung der Bürger.

13.5.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Süddeutsche Zeitung: Wir hören das Gras wachsen

In der „Süddeutschen Zeitung“, unter kritischen Zeitgenossen verschrien als die „Alpen-Prawda“ oder auch als „Süddeutscher Beobachter“, erschien bereits vor drei Wochen ein extrem verleumderischer Artikel über die AfD. Man vergleiche die Schlagzeile mit dem ihr zugrunde liegenden Sachverhalt. Die Medienkritik.

Die AfD wertet das Leben von Behinderten als nicht lebenswert ab„. Dieser Satz ist zwar ein Zitat von einem Vertreter der Sozialverbände, aber der Süddeutsche Beobachter in seiner AfD-Feindlichkeit benützt ihn dennoch als Schlagzeile. Irgendwas wird schon hängen bleiben beim SZ-Leser, der im Zweifel ohnehin die Grünen präferiert.


13.5.2019
Zensur
Gelächter
Journalistenwatch: Selten so gelacht: Twitter sperrt SPD-Kollegen von Heiko Maas!

Was für ein grandioses Eigentor. Die Netz-Zensur frisst ihre eigenen Kinder. Der „Tagesspiegel“ vermeldet gerade, dass  der Twitter-Account ausgerechnet des netzpolitischen Sprechers der SPD, Sven Kohlmeier, gesperrt wurde. Er hatte folgendes gepostet

13.5.2019
NWO
Brexit
Achgut: May will EU-Zollvorschriften beibehalten

Das britische Unterhaus hat bereits drei Mal das von Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelte Brexit-Abkommen abgelehnt. Seit Wochen versuchen die zwei größten Parteien des Landes – die sozialdemokratische Labour und konservativen Tories – sich auf einen Plan für den EU-Austritt des Landes zu einigen. Nach Angaben britischer Medien könnten die Parteien jetzt kurz vor einem Kompromiss stehen.

13.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: 10 Identitäten: Ahmad „Patron“ Miri verarscht weiter die Berliner Behörden

Berlin – Ahmad „Patron“ Miri, Chef eines Berliner Araber-Clans, residiert im Stadtteil Wedding, ist bekannt und berüchtigt. Der 38-Jährige lebt offiziell von Hartz V (38), posiert im Internet mit fetten Karren und Knarren und soll bis zu zehn verschiedene Identitäten nutzen. Polizei und Behörden scheinen angesichts dieses wahnwitzigen Treibens völlig tiefenentspannt.

Er saß wegen Drogendelikten im Gefängnis, war Mitglied der gefährlichen Bruderschaft Arabisch-Kurdischer Clan (AKC) und Gründungsmitglied des Rockerclubs Guerilla Nations, berichtet die Bild. 


13.5.2019
Lügen
SPD
Journalistenwatch: SPD-Jusos: Büchsenwerfen gegen Rechts, Kramp-Karrenbauer und Hitler kriegen was auf die 12

Den Nachwuchssozialisten ist wirklich nicht mehr zu helfen. Den politischen Untergang vor Augen, werden sämtliche Anstandsregeln über Bord geworfen. Wie die JUNGE FREIHEIT berichtet, boten die Jusos Ansbach am vergangenen Samstag an ihrem Infostand das Spiel „Büchsenwerfen“ an.

(…) Auf den Dosen hatten sie unter anderem Fotos der AfD-Politiker Alice Weidel, Jörg Meuthen und Alexander Gauland, des CSU-Europapolitikers Manfred Weber, der CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sowie des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß befestigt. (…)


13.5.2019
Lügen
Vatikan
na toll
Journalistenwatch: Hetzkampagne wirkt: Ex-Bischof Walter Mixa sagt AfD-Veranstaltung zur „Islamisierung“ ab

Augsburg – Der frühere Bischof Walter Mixa wollte in Augsburg einen Vortrag über das Thema „Islamisierung“ halten. Eingeladen hatte die AfD. Dies berichtet die Augsburger Allgemeine. Die Veranstaltung sollte am Freitag 24. Mai um 19 Uhr im Zeughaus stattfinden. Ein gut gewählter Termin, denn zwei Tage später geben sich Deutschlands gleichgeschaltete islamfreudigen Blockparteien bei der Europawahl ihr Stelldichein. Nun hat der kritische Bischof nach einer beispiellosen Hetzkampgagne auch von Seiten der katholischen Kirche seine Teilnahme abgesagt. Mit angezettelt hat den Shitstorm der grüne Abgeordnete mit mutmaßlich muslimischen Wurzeln Cemal Bozoglu.

13.5.2019
Lügen
Sozialismus
Achgut: Kevin, die nützliche Nebelkerze

Wer es je mit Behörden und behördenartigen Unternehmen zu tun hatte, der kennt dem Namen oder mindestens dem Inhalt nach das „Peter-Prinzip“. Die These des Amerikaners Laurence Johnston Peter (1919–1990) ist eigentlich ein pragmatisch-logisches Prinzip: Wenn Angestellte dafür befördert werden, dass sie ihre Aufgabe erfüllen, was ist logischerweise die Endstation jeder Karriere? Richtig. In einer Hierarchie wird im Laufe der Zeit jede Stelle mit einem Angestellten besetzt, der an dieser Position seine maximale Inkompetenz erreicht.

13.5.2019
NWO
EU
Achgut: Europawahl: Die bunte Einfalt der Ratlosen

Wir gehen gleichsam bürgerpflichtig wählen, aber wir investieren keine allzu großen Energien in die Informationsbeschaffung – man hat ja eh‘ nur eine Stimme. Europawahlen potenzieren nun die normalen Probleme von Wahlen in demokratischen Wohlstandsgesellschaften. Die Parteien bieten Waren an, für die sich kaum jemand interessiert. Niemand liest Programme, niemand kennt die Kandidaten. Oder kennen Sie Ska Keller und Sven Giegold? Das sind immerhin die Spitzenkandidaten der Grünen! Doch dass niemand ihre Kandidaten kennt, wird den Grünen auch bei dieser Europawahl nicht schaden, denn sie sind deshalb so erfolgreich, weil sie das tiefe religiöse Bedürfnis einer atheistischen Gesellschaft befriedigen. Ähnliches haben die anderen Parteien nicht zu bieten.

13.5.2019
Erderwärmung
Billig
Achgut: Ein Steak, ein Interview und 70 Tonnen Bullshit

„Klimasünde Fleisch: In jedem Steak stecken 70 Liter Erdöl“, titelte der Tagesspiegel am 29. April. Serviert mit der Unterzeile: „Fleisch ist viel zu billig, sagt der Klimaforscher Johan Rockström. Der Staat solle den Menschen beim umweltfreundlichen Konsum helfen.“

Johan Rockström arbeitet als Vize-Chef am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, und begründet im Tagesspiegel ausführlich – und ungestört von jeder distanzierten Nachfrage –, warum und wie der Staat den Menschen beim korrekten Essen helfen soll.


13.5.2019
Asyl
Epochtimes: „Welt“: Bundesländer signalisieren Gesprächsbereitschaft zu Moscheesteuer

Das Innenministerium in Mecklenburg-Vorpommern teilte beispielsweise mit, einer „Moschee-Finanzierung nach Kirchenvorbild grundsätzlich offen“ gegenüberzustehen.

Man sehe die Aufgabe, den ausländische Einfluss auf die Moscheen in Deutschland zu kappen, um „die Gefahr einer möglichen Radikalisierung“ zu verringern.

Mehrere Länder bekräftigten, Moscheegemeinden in Deutschland sollten in der Lage sein, sich aus inländischen Quellen auskömmlich zu finanzieren.


13.5.2019
Politische Meinungsbildung
Vatikan
Epochtimes: Bistum Augsburg gegen geplanten Auftritt von Bischof Mixa auf AfD-Veranstaltung

Das Bistum Augsburg hat einen geplanten Auftritt des emeritierten Bischofs Walter Mixa auf einer AfD-Wahlveranstaltung kritisiert.

Ein solcher Auftritt werde von Bischof Konrad Zdarsa und seinem Generalvikar Harald Heinrich „ausdrücklich abgelehnt und nicht gutgeheißen“, erklärte das Bistum am Montag. Zdarsa werde Mixa außerdem auch noch schriftlich auffordern, bei der Veranstaltung nicht aufzutreten.


13.5.2019
Erderwärmung
Veganer
Idiotie
Epochtimes: Klimaschutz: Künast hält Umstellung auf vegane und vegetarische Ernährung für unausweichlich

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hält aufgrund der Klimaveränderung eine massive Umstellung der Ernährungsgewohnheiten für unausweichlich. Gegenüber der „Welt“ (Dienstagsausgabe) sagte die Bundestagsabgeordnete und einstige Agrarministerin:

„Wir werden weltweit unsere Ernährung umstellen. Es wird faktisch so sein, dass wir weniger Fleisch und mehr Gemüse essen, und kurioserweise ist das ja das, was uns jeder Arzt empfiehlt.“


13.5.2019
Lügen
Judenhass
Achgut: FES: Wir meinen es doch gut mit den Juden. Schon immer

Wie Sie bestimmt mitbekommen haben, wurde unser Kollege Chaim Noll von der Friedrich Ebert Stiftung zu einer Lesung nach Leipzig eingeladen und kurzfristig wieder ausgeladen. In einer nachgeschobenen Erklärung des Leiters der FES-Niederlassung in Leipzig hieß es, Noll urteile pauschal und ideologisch, er verachte die deutsche Politik insgesamt, sieht sie als Verräterin - mit Ausnahme der AfD und veröffentliche solche Texte bevorzugt bei der „Achse des Guten“, einem Forum, das man mindestens rechtspopulistisch nennen kann. 

Schließlich übte der Leiter der Leipziger FES-Filiale Selbstkritik, als müsste er sich bereits vor einem Parteigericht verantworten: „Ich muss mir den Vorwurf machen lassen, mich nicht rechtzeitig genug informiert zu haben. Dann wäre diese missliche Situation nicht entstanden. Das bedauere ich.“


13.5.2019
Überwachung
Schweden
Achgut: Im Bürger-Freiluftgehege von Bullerbü
Der schwedische Staat weiß alles über seine Bürger. Zumindest über die dort-schon-länger-Lebenden. Dadurch, dass das Bargeld nahezu abgeschafft und durch „bargeldlose Überweisungen“ ersetzt wurde, wedelt der Schwede einmal mit seiner EC- oder Kreditkarte vor einem Automaten herum und *schwupps* wechselt eine digitale Ziffer den Besitzer und das Finanzamt weiß es auch gleich, denn Bank- Einwohnermeldeamts- und Finanzamtsdaten sind in Schweden nicht getrennt. Sollte der Alte Schwede es also einmal nicht halten können und eine öffentliche Toilette benutzen wollen – ein kurzes Wedeln und schon öffnet sich wie von Zauberhand die Toilettentür. Schön für den Schweden, feucht für Touristen oder Senioren, die weder eine Kreditkarte noch ein Handy ihr eigen nennen – oder nicht in der Lage sind, diese zu bedienen.

13.5.2019
Monsanto
Achgut: US-Umweltschutzbehörde: Glyphosat nicht krebserregend

2015 hatte die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Glyphosat als „wahrscheinlich krebserregend“ für den Menschen eingestuft. Mit dieser Bewertung widersprach die IARC den Ergebnissen dutzender anderer Forschungsinstitute und Regulierungsbehörden in aller Welt. Trotzdem wurde der deutsche Konzern Bayer, der Roundup seit seiner Übernahme des amerikanischen Unternehmens Monsanto im Juni 2018 vertreibt, von tausenden Nutzern des Herbizids verklagt.

Im vergangenen Jahr sprach ein Geschworenengericht in Kalifornien einem Mann eine Entschädigung von 78 Millionen US-Dollar zu, weil Roundup angeblich seine Krebserkrankung ausgelöst hat. Bayer hat gegen das Urteil Berufung eingelegt. Im März 2019 wurde Bayer zur Zahlung von 80 Millionen Dollar an einen weiteren kalifornischen Roundup-Nutzer mit Krebs verurteilt.


13.5.2019
Bargeld
Epochtimes: Norbert Häring: Wie der Bundestag mit der IT-Lobby an der „Welt ohne Bargeld“ arbeitet

Offiziell sind Bundesregierung und alle nennenswerten Parteien Freunde des Bargelds, die sich eine Welt ganz ohne dieses weder vorstellen können noch mögen. Aber im Hintergrund wird daran gearbeitet. So hat ein Bundestagsauschuss ein IT-Beratungsunternehmen beauftragt, den Weg zur „Welt ohne Bargeld“ näher zu beleuchten.

Dabei sollen auch jene Länder in den Blick genommen werden, die bereits heute Vorreiter in der Abschaffung des Bargelds sind.


13.5.2019
Asyl
Epochtimes: Bericht einer medizinischen Angestellten einer Frauenarztpraxis über Auswirkungen der Flüchtlingspolitik

Die Frau hat hier noch nie gearbeitet, wurde direkt in das deutsche Sozialversicherungssystem integriert. Offensichtlich bekommt sie wegen etlicher Erkrankungen ein unglaubliches medizinisches Versorgungsangebot, u.a. auch psychiatrisch / neurologische Behandlungen. Sozialarbeiter kümmern sich weitestgehend um sie.

Trotz ihrer angeblichen gesundheitlichen Defizite ist diese Frau in der Lage, jedes Jahr in den Jemen zu reisen und dort 6 Monate zu verweilen.

Mit anderen Worten, eine Frau, die aus einem Land flieht, macht jährlich über ein halbes Jahr lang Urlaub, in dem Land, wo sie nicht mehr leben kann. Ihren Flüchtlingsstatus verliert sie trotz der Einreise in das Fluchtland nicht.


13.5.2019
NWO
Brexit
Epochtimes: „Wir wollen raus!“: Warum es um den Brexit in Deutschland so still geworden ist

Nachdem sich das britische Parlament nicht auf eine Vorgehensweise beim Ausstieg hat einigen können, müssen die Briten am europäischen Urnengang teilnehmen. Eine groteske Situation ist entstanden, an deren Ende 73 gewählte britische EU-Parlamentarier aller Voraussicht nach niemals ihren Sitz einnehmen werden. Die Europäische Union hat vorgesorgt: 27 der dann freiwerdenden Sitze sollen auf andere Mitgliedsstaaten verteilt werden.

Tatsächlich profitieren aber nur wenige Nationen davon. Deutschland geht als größter Nettozahler hingegen leer aus. Mehr als 96 Abgeordnete will uns niemand zugestehen, nachdem wir schon von der letzten Neuverteilung zur Europawahl 2014 mit drei Mandatsverlusten negativ betroffen waren. Gestärkt werden hingegen die Südländer: Spanien, Italien und Frankreich dürfen knapp die Hälfte der neu vergebenen Mandate unter sich aufteilen.

Ein klarer Fingerzeig. Künftig werden die Umverteiler mehr denn je das Sagen in Europa haben.


13.5.2019
Genderwahn
Danisch: Geisterfahrer
Ein Leser (Wirklich ein Leser, kein Lesender) fragt, warum eigentlich alles gegendersprecht wird, es in der Warnmeldung im Radio aber immer noch heißt, dass einem ein Geisterfahrer und keine Geisterfahrenden entgegenkommen.

13.5.2019
Politische Meinungsbildung
Presse
Danisch: Lügenpresse bei der Arbeit zusehen

Und hatte mir den darin verlinkten Artikel durchgelesen, einer der Autoren der Twitterer. Überschrift: Mann stirbt nach Taser-Einsatz der Polizei

Erst wenn man den Text liest, findet man, dass der Mann stark übergewichtig, diabeteskrank und psychisch auffällig war, obendrein noch eine Lungenentzündung hatte.
Und er weigerte sich, seine Diabetes-Medikamente zu nehmen, weshalb ein Arzt ihn in die Psychiatrie einweisen wollte. Der Arzt rief die Polizei, die Situation eskalierte. Man setzte den Taser ein, der Mann kolabierte, man brachte ihn ins Krankenhaus, vier Tage später war er tot.


13.5.2019
Lügen
Erderwärmung
Idioten
Leider keine Rubrik für Dummheit der Politiker vorhanden
Wichtig
Danisch: Umweltgerechtes Multiplizieren

Bundesumweltministerin Svenja Schulze – Frau, SPD, noch Fragen? – hat mal wieder SPD-sozialistische Duftmarken gesetzt. Heise berichtet, dass sie beim SPD-Götzendienst re:publica grüne Algorithmen gefordert zu haben:

“Wenn wir die Digitalisierung unverändert fortsetzen, wird sie zum Brandbeschleuniger für die ökologischen und sozialen Krisen unseres Planeten”, warnt Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Dass die Informationstechnik erhebliche Auswirkungen auf Umwelt und Natur habe, sei lange unterschätzt worden. Es drohten damit auch mehr Energie- und Rohstoffverbrauch, mehr Konsum und mehr Verkehr.

Heißt: Digitalisierung abschaffen. Gleich nach dem Dieselmotor.


13.5.2019
Demokratur
EU
Achgut: Ein Parlament, das keines ist

Nun ist es wieder soweit. Mit steuerfinanzierter Parteireklame wird der öffentliche Raum verunziert. Auf großformatigen Stellschildern geben Parteipolitiker den Bundesbürgern Sinnsprüche für den Wahlkampf zum sogenannten Europaparlament. Fast hat man den Eindruck, als ob die zunehmenden Zweifel der deutschen Bevölkerung an der Selbstherrlichkeit der Brüsseler Integratoren von den Staatsparteien gar nicht wahrgenommen werden. Allen voran CDU/CSU, Grüne und SPD, die das Europathema mit ihrem jeweiligen parteipolitischen Akzent konturieren. 

13.5.2019
NWO
Psychologie
Achgut: Der Erfolg der Gegenaufklärung – und was man dagegen tun kann

Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung”, wie Immanuel Kant so treffend formulierte.

Wie hohl klingen diese Worte angesichts der Wirklichkeit. Aus der Vision des „mündigen“ Bürgers ist die fremdgesteuerte Marionette geworden, die nicht einmal mehr merkt, wie sie manipuliert wird. Virtuos auf der Klaviatur der Gefühle und Triebe spielend, werden sämtliche Schwächen der Menschen gnadenlos zum eigenen Vorteil der Machthaber genutzt. Der Erfolg der sich als Vernunft maskierenden Gegenaufklärung scheint unaufhaltsam.


13.5.2019
Monsanto
Achgut: Das wohlfeile Bayer-Bashing

Werner Baumann ist so etwas wie der Martin Schulz der deutschen Wirtschaft – ein grotesk Abstürzender. Der Bayer-Vorstandsvorsitzende hat eine rechnerische Kapitalvernichtung von 60 Milliarden Euro an Börsenwert in nur zwei Jahren zu verantworten. Noch nie wurde einem Dax-Vorstandschef auf der Hauptversammlung das Vertrauen entzogen und die Entlastung verweigert. Seine Monsanto-Übernahme droht zum Spektakel-Debakel der deutschen Industriegeschichte zu werden – 13.400 Klagen gegen Glyphosat stehen an, milliardenschwere Entschädigungen drohen, die schiere Existenz des Traditionskonzerns mit seinen 117.000 Beschäftigten steht scheinbar auf dem Spiel.

Die Medien überschlagen sich mit Kritik, Aktionäre wüten, Öko-Aktivisten baden in Häme. Dabei wird Bayer in die seltene Zange aus enttäuschten Kapitalisten, US-amerikanischer Justiz und rächenden Umwelthütern genommen. Der Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter fordert gleich den Rücktritt des gesamten Vorstands. Doch am Ende könnte den rasenden Kritikern der Schaum vor dem Mund noch trocknen.

Denn im lauten Bayer-Bashing werden drei wichtige Dinge übersehen: Erstens ist Bayer – auch inmitten der Monsanto-Krise – einer der erfolgreichsten Life-Science-Konzerne der Welt.

13.5.2019
NWO
Brexit
Neopresse: „Sensation in Großbritannien“: Die ANTI-EU-Partei von Nigel Farage führt in den Umfragen

Am 26. Mai wird – bei uns – das nächste EU-Parlament gewählt. Der langjährige EU-Gegner Nigel Farage hat in Großbritannien eine Partei gegründet, die nun in den Umfragen sogar führt. Bewahrheitet sich das Ergebnis, geht eine Nicht-EU-Partei für Großbritannien gestärkt in das Parlament.

Farage „vorläufig“ im Parlament

Farage und seine Freunde lassen durchscheinen, dass die Partei sich bei den Wahlen nur vorübergehend wählen ließen. Sie sind dann innerhalb des Parlaments eine Gruppe Gleichgesinnter, wie es die „NZZ“ nennt. Die Rolle der neuen Partei und von Farage ist dennoch aktuell nicht definiert.


13.5.2019
Lügen
SPD
Neopresse: Da ist er wieder: Martin Schulz

Martin Schulz ist wieder da. Jetzt wirbt er für einen „neuen Verein für Europa“, und wie der „Spiegel“ zitiert: „explizit nicht parteipolitisch“. Der Verein nennt sich „Tu was für Europa“. Ziel von Martin Schulz ist es eigenen Aussagen nach, Menschen zu mobilisieren, die „proeuropäisch“ seien und dennoch an der kommenden Wahl nicht teilnehmen.

„81 % der Deutschen finden Europa gut


13.5.2019
Psychologie
Achgut: Europawahlen: Lassen Sie sich nicht von der Frisur täuschen!

Man hatte es ja schon früh als Kind erfahren, als man seine Eltern fragte, welcher von den Politikern, die sich der Öffentlichkeit präsentierten und um Zuspruch warben, denn nun der Beste wäre und warum, für wen sie denn stimmen und was sie glauben würden, wer gewählt werde. Und falls die Antworten auf die letzten beiden Fragen unterschiedlich ausfielen, wollte man wissen, wie das sein könne. Dann fragte man die Eltern, warum so viele Leute offenbar anderer Meinung wären als sie. Und so wurde einem vielleicht versucht zu erklären, dass eben nicht immer nur politische Inhalte entscheidend seien, wenn es um die Wählergunst gehe, sondern dass es auch Leute gäbe, die sich ihre Lieblingspolitiker nach deren „Krawattenfarbe“ aussuchten. Das sollte bedeuten, dass viele Menschen weniger auf Inhalte von Gesprochenem achten, als darauf, wie Gesprochenes präsentiert wird. Wie bei Produkten aus der Fernsehreklame.

13.5.2019
Erderwärmung
Die Farce
Achgut: Der Sonntagsfahrer: Götterdämmerung im Kindergarten

Samstagmorgens gehe ich immer zu meinem Kiosk, um Lotto zu spielen. Und dabei entdeckte ich gestern die neueste Ausgabe des Spiegel. Auf dem Cover die gewohnte, ein bisschen altbacken gewordene Symbolik eines typischen Spiegel-Titels: Abgebrochene Windräder, herunterhängende Starkstromleitungen und ein vom Blackout verdunkeltes Berlin. Dazu die Schlagzeile: „Murks in Germany“. Ergänzt von der Erläuterung: „Energiewende: Wie eine große Idee am deutschen Kleingeist scheitert“. Huch, wächst da tatsächlich auch im eher wendefreundlichen Biotop die Einsicht, dass mit unserer sogenannten Energiewende etwas fundamental nicht stimmt? Neugierig geworden, beschloss ich, etwas für den dahinsiechenden Kiosk-Verkauf der Kollegen zu tun und die Spiegel-Ausgabe 19/2019 käuflich zu erwerben (Online ist der Beitrag hinter einer Bezahlschranke).

13.5.2019
Erderwärmung
Energiewende
Achgut: Die Physik schlägt zurück und Schilda löffelt Licht in Eimer

Die Energiewende wurde von einer Kanzlerin, die Physikerin ist, angeblich „vom Ende her gedacht“. Die Physikerin hat bekanntlich ordentlich promoviert mit der „Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden“. Physik ist ein großes Gebiet. Quantenchemische Physik – das heißt nicht, dass Angela Merkel irgendetwas von elektrischen Energiesystemen versteht. In ihrer Regierungserklärung am 9.6.2011 sagte sie: „Wir können als erstes Industrieland der Welt die Wende zum Zukunftsstrom schaffen."

13.5.2019
NWO
Brexit
ScienceFiles: Die Brexit Party Revolution
In Großbritannien ist der Umschwung dramatischer. Er ist ein rationaler Umschwung, der als „single-issue“ Umschwung begonnen hat. Mit einem Wort: Brexit. Die Unfähigkeit, die Theresa May in den Brexit-Verhandlungen an den Tag gelegt hat, ihre Unfähigkeit einzusehen, dass ihre Zeit vorbei ist und ihre Unwilligkeit, mit den vielen Störfeuern von denen angemessen umzugehen, die sich auf dem Kontinent und in Britannien als Anti-Demokraten entpuppt haben, die einen per Referendum hergestellten klar artikulierten Willen der Bürger zu ignorieren können glauben, weil sie sich einbilden, zu irgend einer Art von Elite zu gehören (auch unter Dummen gibt es besonders Dumme, die sich entsprechend als Elite qualifizieren), haben dazu geführt, dass der Unwillen in der Bevölkerung immer größer geworden ist.

13.5.2019
Lügen
Korruption
SED
ScienceFiles: Diebe des Volkes: Gregor Gysi und das Vermögen der SED

Wer von Euch/Ihnen hat schon vom verschwundenen Parteivermögen der SED gehört?

Wie alle sozialistischen Parteien, so hat auch die SED sich in erster Linie selbst am Arbeiter- und Bauernstaat gütlich getan: Rund 6 Milliarden Ost-Mark waren es allein an Barvermögen, die sich zum Ende der DDR in den Kassen der SED befunden haben sollen.

Wohin ist das Geld verschwunden?


13.5.2019
Erderwärmung
Achgut: Klimapolitik: Die große Simulation

Der gegenwärtigen Klimaschutzpolitik fehlt jede naturwissenschaftliche Legitimation. Auch die oft als Beleg des Gegenteils herangezogenen Sachstandsberichte des IPCC bieten keine solche. Tauchen in diesen doch Begriffe wie „Klimakatastrophe“ oder „Klimakrise“ nicht auf – und das aus guten Gründen. Zielmarken wie „zwei Grad“ werden zwar behandelt, aber nicht eingefordert. Wer anderes behauptet, betreibt Desinformation. Oder hat die IPCC-Berichte nie selbst gelesen und ist politisch gefärbten Interpretationen Dritter aufgesessen.

13.5.2019
Asyl
jaja
Achgut: Gebrauchsanleitung für die Vielehe

Welt Online schreibt: „Das Bundesinnenministerium wollte verbieten, dass Ausländer, die mehrfach verheiratet sind, in Deutschland eingebürgert werden. Nach der Ressortabstimmung mit dem Justizministerium ist die Regelung im Gesetzentwurf gestrichen“.

Strenggenommen ist die Doppelehe strafrechtlich verboten. Vom Verbot unberührt bleiben Ehen, die in Deutschland nicht standesamtlich, sondern von Imamen geschlossen werden.


13.5.2019
Lügen
DDR 2.0
Achgut: Lederhosen-Lieferfrist  bis 15 Jahre

Ach, wenn der Erich Honecker das noch hätte erleben können! Der Arme ist ja in dem Glauben dahingeschieden, dass der Sozialismus in seinem Lauf doch noch aufgehalten wurde, auch wenn weder Ochs noch Esel dafür verantwortlich waren. Und nun erleben wir Nachgeborenen, wie sein großer Traum wiederaufersteht. Junge Enteigner und Verstaatlicher bei der SPD und bei den Grünen. Und bei der Linken sowieso, nur trauen die sich nicht, das so laut zu sagen. Müssen sie ja auch nicht. Weiß ja sowieso jeder.

Von wegen Ende der Geschichte. Von wegen Sieg des kapitalistischen Westens über den sozialistischen Osten. Ein Gespenst geht wieder um in Deutschland oder genauer: mehrere Gespenster. Honeckers Wiedergänger in junger cooler Gestalt wollen dafür sorgen, dass den Sozialismus tatsächlich weder Ochs noch Esel aufhalten. Und schon gar nicht so absonderliche Phänomene wie Vernunft und Geschichtserfahrung.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

12.5.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Politisch-korrektes Erziehungstool beim Verfassen von Word-Texten

An allen Ecken und Enden wird politisch korrekt in die linke Ecke erzogen. So nun auch beim Verfassen von Texten mit dem Microsoftprodukt „Word“. Mit „Ideas in Word“ werden dem Anwender Wörter, die als diskriminierend gelten, unterstrichen oder Begriffe genderneutral berichtigt.

12.5.2019
Lügen
Hochstapler
Achgut: Wofür braucht Franziska Giffey einen Doktortitel?

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) steht am Pranger. Im Februar 2019 wurde bekannt, dass ihre Dissertation von der Freien Universität Berlin (FU) aufgrund eines Plagiatsverdachts überprüft wird. Giffey hatte die Untersuchung selbst beantragt, nachdem die kollaborative Plattform VroniPlag ungekennzeichnete Stellen in ihrer Doktorarbeit beanstandet hatte.

12.5.2019
NWO
Erderwärmung
Rothschild
Achgut: IWF fordert weltweite CO2-Steuer

Die Führung des Internationalen Währungsfonds (IWF) spricht sich dafür aus, den Preis für den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) deutlich zu erhöhen. In einem aktuellen Blogbeitrag fordern die IWF-Chefin Christine Lagarde und der IWF-Direktor für Fiskalpolitik, Vitor Gaspar, die Einführung einer weltweiten CO2-Steuer, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens einzuhalten.

12.5.2019
NWO
Zensur
Achgut: Im Online-Kurs zum Faktenchecker

Möglicherweise haben Sie von dem „Recherchebüro Correctiv“ noch nie etwas gehört, obwohl Sie jeden Tag SPON, WON, die FAZ und die taz lesen. Zumindest haben Sie noch keinen Artikel gelesen, der mit „Recherchebüro Correctiv“ bzw. „Recherchenetzwerk Correctiv“ unterschrieben war. Das kommt daher, dass „Correctiv“ keine Artikel produziert, sondern sich darauf fokussiert, Fehler in den Arbeiten von Leuten zu suchen, die noch selber schreiben. Man könnte von einem „sekundären Journalismus“ sprechen, der eben nicht „creativ“, sondern „correktiv“ ist. 

12.5.2019
Erderwärmung
Greta-Demo
Journalistenwatch: Gewalttätiger Übergriff bei „Fridays for Future“

Stuttgart – Haben sich Linke unter die Demonstranten gemischt? Weil ein Passant die Massenhysterie, zelebriert  unter dem Namen „Fridays for Future“ mit dem Handy mitfilmt, wurde er von einem Teilnehmer massiv attackiert. 

Ein Passant hielt sich am vergangenen Freitag in der Nähe des vorbeiziehenden „Fridays for Future“-Schulschwänzermarsches auf und filmte das Spektakel. Offensichtlich passte dies einem Teilnehmer nicht. Der Vermummte attackierte den Mann und stieß ihn laut der Stuttgarter Zeitung nach hinten um. Das Opfer riss im Fallen noch eine unbeteiligte 54-jährige Passantin mit sich. Nach Zeugenangaben schlug der Vermummte mehrmals auf den Hinterkopf des Mannes ein und zerrte offenbar auch an dem Tablet-PC seines Opfers.


12.5.2019
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Für einige Asylzuwanderer ist Deutschland erobertes Terrain und Polizisten Todfeinde

Regensburg – Wieder einmal haben Asylzuwanderer in einem Ankerzentrum bewiesen, dass Deutschland für sie kein „Gastland“ ist und sie mutmaßlich nicht als „Schutzsuchende“ nach Deutschland gekommen sind. So berichtet die Bildzeitung und andere Medien, dass es nach dem Tod einer Frau (31) aus Afrika kam es im Ankerzentrum Regensburg zu tumultartigen Szenen gekommen ist. Laut Bild versammelte sich eine Gruppe von etwa 40 „Asylbewerbern“ vor dem Gebäude und bewarf die Beamte mit Steinen. 20 Streifenwagen und 50 Polizisten waren im Einsatz.

12.5.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Realitätsverleugnung – warum die Grünen zurzeit so erfolgreich sind

Einige Bürger, die noch bei klarem Verstand sind, wundern sich ja gerade, warum die Grünen bei all der Dürre so viel Oberwasser haben, wo doch klar ist, dass diese Partei Deutschland mit zweihundertprozentiger Sicherheit ins Unglück treiben werden.

Die Erklärung ist ganz einfach. Neben dem von den Medien entfachten Hype sind es die vielen schlechten Nachrichten, die den Grünen aktuell so unglaublich viel Zulauf verschaffen.


12.5.2019
NWO
Brexit
Achgut: Brexit: Nordirland als EU-Protektorat

Dass die Europäische Union alles versucht, um Großbritannien den Austritt wirtschaftlich ruinös zu machen, ist bereits von kritischen Beobachtern der „Brexit-Krise“ gezeigt worden. In wirtschaftlicher Hinsicht verrät die Brüsseler Verhandlungsführung etwas über die Eigenart des Gebildes „EU“: Es funktioniert wie ein Kartell. Doch hat die Europäische Union in ihrer Verhandlungsführung noch eine andere, sehr politische Seite gezeigt. Sie hat in dem Brexit-Vertragsentwurf eine politische Klausel verankert (die sogenannte „Backstop“-Klausel), durch die die britisch-irische Grenze in ihrem nordirischen Abschnitt unter ein Sonderrecht gestellt wird. Grenzkontrollen, wie sie zwischen unabhängigen Staaten normal sind, sollen hier ausgeschlossen sein. Nur dadurch, so heißt es, sei „der Frieden in Nordirland“ zu wahren – andernfalls würden Terror und Bürgerkrieg drohen. Die EU macht einen vertraglich geordneten Brexit davon abhängig, dass die Briten dieser Klausel zustimmen. 

12.5.2019
Asyl
Islam
Terror
Achgut: Der Heilige Krieg im heiligen Monat

Kurz nach dem Terroranschlag in Christchurch habe ich auf meinem Facebookprofil am 18. März folgendes prognostiziert:

„Ich bin mir sicher, dass wir nicht lange warten werden müssen, bis die nächsten Eilmeldungen hereinbrechen, die dann von einem islamistischen Anschlag reden und der Terrorist die Anschläge in Neuseeland als Motiv angibt.

Gerade Kirchen scheinen mir derzeit besonders gefährdet und als Anschlagsziel attraktiv, daher hoffe ich, dass auch Kirchen zum baldigen Ostern besonderen Schutz bekommen.“

Das hat sich leider bewahrheitet.


12.5.2019
Lügen
SPD
Achgut: SPD will Beauftragten für Einsamkeit

Die SPD möchte einen Regierungsbeauftragten für Einsamkeit schaffen. „Bisher wurde die Zahl der Krankheiten, die durch Einsamkeit ausgelöst werden, unterschätzt“, zitiert n-tv.de den SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach. Neuste Forschungsergebnisse würden beweisen, dass die Einsamkeit häufig psychische Leiden wie Depressionen und Angststörungen, aber auch starke Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems oder Demenz auslöse. Das beeinträchtige die Lebensqualität der Betroffenen und führe zu hohen Kosten, da die Behandlung dieser Krankheiten teuer sei.

12.5.2019
Asyl
Journalistenwatch: Wegen schlechtem Umfeld: Bäckerei schließt nach 83 Jahren

Baden-Württemberg/Neckarstadt – Nach 83 Jahren schließt eine Traditionsbäckerei ihre Türen. Der Grund: Ein „schwieriges Umfeld“.

Am Sonntag wird die Konditorei Wissenbach in der Neckarstadt das letzte Mal geöffnet haben. Nach Ladenschluss werden nicht nur die Vorhänge zugezogen, sondern ein weiteres Mannheimer Traditionsunternehmen zu Grabe getragen. 83 Jahre versorgte die Neckarstädter Traditionskonditorei die Menschen im Stadtteil mit Backwaren. Inzwischen prägen Döner-Buden, Bars, Wettbüros und Handyshops das Straßenbild. „Hier sind nur noch Männer unterwegs, wir haben seit Jahren keine Laufkundschaft mehr“, umschreibt die Betreiberin die vorherrschende Angst, den Stadtteil zu betreten, so das Magazin morgenweb.


12.5.2019
Lügen
Judenhass
Journalistenwatch: Bundesaußenminister Maas verteidigt Nuklearabkommen mit Iran

Berlin – Der Iran will Israel vernichten, koste es, was es wolle und am liebsten mit Atombomben, die garantiert im Geheimen zusammengeschraubt werden. Das Iran-Abkommen war von Anfang an eine Farce, die Europa erpressbar gemacht hat. Nur einer scheint das nicht zu schnallen: Sogar auch nach der Ankündigung des Irans, teilweise aus dem Nuklearabkommen aussteigen zu wollen, macht sich Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) für einen Verbleib Deutschlands in dem Abkommen stark. „Gerade weil wir dem Iran misstrauen, brauchen wir das Abkommen. Es ist jedenfalls im Moment der sicherste Weg, den Iran davon abzuhalten, Atomwaffen zu bauen“, sagte Maas zu „Bild am Sonntag“.

12.5.2019
Asyl
Nürnberg
Journalistenwatch: Mal wieder: In einer Flüchtlingsunterkunft blitzten die Messer

Nürnberg – „Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft in Nürnberg ist am Sonntag ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann nach Polizeiangaben versuchten Totschlag vor und beantragte Haftbefehl“, heißt es in einer von n-tv wiedergegebenen dpa-Meldung, die sich auf den örtlichen Polizeibericht stützt:

„Nach allem, was den Ermittlern bisher bekannt war, kam es kurz nach 01:15 Uhr im Außenbereich der Unterkunft in der Bogenstraße zwischen dem späteren Geschädigten (33) und einem drei Jahre jüngeren