Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse?

Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 18.7.2018




Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
DSGVO



Weil einfach viel zu viele Sozialisten, Kommunisten und andere Irregeleitete Diskussionen anfangen, die alle auf das selbe Muster hinauslaufen. Hier mal eine Kurzfassung zu Karl Marx und seiner Doktrin.

 Marx war Rassist
 Marx war Satanist
 Marx war der Befürworter die Menschheit auszurotten
 Marx war Judenhasser
 Marx hatte deftig über seine Verhältnisse gelebt. Tut das ein braver Sozialist?
 Marx hat lt. Wirtschaftswissenschaftler nicht einmal die Grundzüge des Kapitalismus verstanden. Wie kann er dann bitte noch zwei schlimmere politische Gebilde erstellen?
 Marx war der Gründer von Sozialismus und Kommunismus.
 Der Sozialismus ist eine Gleichschalterei ohne Ende und verursacht nur Armut (es werdem alle auf das unterste Niveau gezogen anstatt sich um Fortbildung und einem gesunden Konkurrenzkampf einzulassen) und der Kommunismus, eine Fortführung des Sozialismus, hat schon alleine über 100 Millionen Tote gekostet in seiner kurzen Geschichte. Die Auswüchse des National-SOZIALISMUS können wir gar nicht mehr in Rechnung stellen. Auch Hitler hatte mit dem Kommunismus geliebäugelt.
 Also können wir gleich ein Denkmal von Adeolf Hitler neben das Denkmal von Karl-Marx stellen. Von den Ansichten sind sich beide fast deckungsgleich gewesen. Und keine Gegenrede, das ist wohl mehr als bewiesen!
Dann kommen wir zu einem Mann, der selber zugegeben hat, daß er für die Nazis in Polen gearbeitet hat und seine jüdischen Mitgläubigen an eben diese Nazis verpfiffen hat und somit für den Tod von unzähligen Juden verantwortlich ist, der selber heute noch sagt, daß er keinerlei Gewissensbisse hat, finanziert solche sozialistischen Organisationen wie Kahane und Correktiv und viele rechtswidrige Antifa-Aktion. Wie können diese Vereine von einem Nazi Geld annehmen? Dieser Mann heißt heute Soros.

Was bitte kann also daran gut sein?
Ich bitte alle das weiter zu verbreiten um diesem Irrwitz endlich ein Ende zu machen.
P.S.: Um die Ansätze der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Konzerne (und für etwas anderes arbeit der gute Herr Soros nicht) zu verstehen ist hier mit der Serie Incorporated ein ganz guter Ansatz gelungen. Alleine die erste Folge kann einen schon die Augen öffnen!



www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de


www.Frankenmadels.de

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

DSGVO – Sie brauchen Hilfe?          eMail: Info@CTRL-ALT-N.de
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an, den Ansprechpartner und die beste Zeit für einen Anruf. Sorry, wir sind bald etwas überlastet.
Wir bieten Ihnen eine IT-Beratung zu dem neuen EU-Datenschutzgesetz an. Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.
Erst einmal: Don´t Panic! Das meiste ist reine Panikmache!

Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.



Pressemeldungen & Dokus 2018 - oder siehe bereits Archiv Navigation
Haben Sie bitte Verständnis dafür, daß wir keine Mord-, Totschlag- und Vergewaltigungsmeldungen bringen. Dafür gibt es die Bild-Zeitung. Außer es gehört zu dem Konzept der gesamten Seite DDRZweiPunktNull um das Weltbild und die Machenschaften der Bilderberger zu erläutern, bei denen zuviele deutsche Politiker verstrickt sind. Die Neue Weltordnung läßt grüßen.
Es sind oft lauter kleine Trippelschritte bis zur totalen Kontrolle...die einzelnen sieht man kaum, aber in ihrer Gesamtheit ergeben sie ein schreckliches Bild.
Die Artikel sind nach Erscheinen geordnet und nicht nach Eingang. Es kann also sein, daß ältere Artikel die frisch dazu kommen weiter unten stehen.
Und bitte nicht wundern: Für das Archiv wurden die Sammelbegriffe Türkei - IS - Asyl zusammengefaßt. Das gehört alles irgendwie zusammen.



Sie nutzen gerne unsere Seiten? Dann helfen Sie uns zu überleben!
Entweder durch direkte Spenden oder ganz einfach durch Bestellungen, die sie über uns vornehmen. Hier geht es zu den Produkten (Bücher/Filmeu/u.v.m.)!
Bitte geben Sie diese Informationen auch im Freundeskreis weiter. Besten Dank.
Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten



Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!


Liebe Freunde, Neider und Gegner! Guten Morgen oder welche Tageszeit auch gerade ist auf Eurem Planeten. Es kommen oft Nachrichten vom Vortag noch dazu. Es rentiert sich also den vorherigen Tag ab und zu auch zu kontrollieren. Danke für die Aufmerksamkeit.
Nachtrag: Es kann auch passieren, daß manchmal Meldungen vom Vortag in den aktuellen Tag rutschen. Nennen wir es künstlerische Freiheit!


Hoffen wir mal, daß die Prophezeiungen für 2018 NICHT eintreten werden.
Dank auch an alle Leser, die konstruktiv an der Seite mitgearbeitet haben. Dank auch den wenigen Spendern, die sich bereit erklärt haben einen Obulus für die ganze Arbeit springen zu lassen. Leider war das mehr als nur mäßig auf die Masse gesehen.

Für den Außendienst suchen wir noch zwei Mitarbeiter die Erfahrung im Annoncen-Verkauf haben und als selbstständige Handelsvertreter arbeiten möchten.
Teilzeit und freie Arbeitseinteilung ist natürlich möglich.

Zu finden unter unseren Stellenangeboten

Der Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen und die Landkreise sind unser Ziel.

Die Abrechnungen erfolgen über eine großzügige Provisionsbasis. Weitere Konditionen bitte erfragen.
Sie sollten natürlich mobil sein sowie ein gepflegtes Auftreten haben.

Branchenvorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich.

Für eine Vorab-Information finden Sie hier die Vorlagen für den Druckverlauf des Branchenbuches Altdorf:

http://ddrzweipunktnull.de/branchen/90518branchen.html

18.7.2018
NWO
Asyl
Grins
pi-news: Minister nennt den Vertrag „gefährlich, extremistisch“
Paukenschlag! Ungarn steigt aus UNO-Migrationspakt aus


Am vergangenen Freitag hatten sich die Vereinten Nationen auf ihr erstes globales Migrationsabkommen geeinigt, dessen Ziel es sei Migration „sicher und geordnet“ zu gestalten. Aus illegal soll so legal gemacht werden. Péter Szijjártó, Ungarns Außen- und Handelsminister kündigte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz nach der Kabinettssitzung an, dass sein Land aus dem UNO-Migrationspakt ausscheiden werde.

„Für uns geht es in erster Linie um die Sicherheit Ungarns und des ungarischen Volkes, und dieses Dokument steht in völligem Widerspruch zu den Sicherheitsinteressen des Landes.“ Der „UN Global Compact for Migration“ stehe im Widerspruch „zum gesunden Menschenverstand“ und der Absicht, die europäische Sicherheit wiederherzustellen“, so Szijjártó.


18.7.2018
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Muslimische SPD-Stadträtin hängt Erdogan-Flagge aus dem Fenster

Bayern/Neuötting – Im bayerischen Neuötting hängt die muslimische SPD-Stadträtin eine Erdogan-Fahne tagelang aus dem Fenster. Als Grund gibt die bekopftuchte Sozialdemokratin an, in einen Nachbarschaftsstreit verwickelt gewesen zu sein. Warum die Muslima deshalb das Konterfei des islamischen Despoten zum Ärgern der Nachbarschaft bevorzugt, ließ die Dame unbeantwortet.

18.7.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Uni Münster: Grüner und Linker Meinungsterror gegen Burschenschaft

Münster – Die Leitung der Uni Münster hat sich nach dem Antrag des linkspolitischen Referats des AStA, darunter die CampusGrünen und die Juso-Hochschulgruppe, die Burschenschaft Franconia wegen angeblicher Nähe zur „Identitären Bewegung“ nicht mehr als Hochschulgruppe zu führen, an das Innenministerium des Landes gewandt. 

Auch die staatliche Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU), eine der größten deutschen Universitäten, scheint unter dem linken- bis linksextremistischen Meinungsdiktat zu stehen. In einem offenen Brief hatte das Studentenparlament gefordert, die Burschenschaft Franconia aus der offiziellen Liste der Hochschulgruppen WWU zu streichen, weil diese mit der „Identitären Bewegung“ in Verbindung stehen würde. Der Franconia verschaffe der Status als Hochschulgruppe Anerkennung und Legitimation, hieß es in dem Schreiben, das von den Referaten des AStA, fünf Fachschaften, der Gruppe Campus Grün und der Juso-Hochschulgruppe unterschieben worden ist.


18.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Herr Klaas Heufer-Umlauf, wieviele „Flüchtlinge“ werden Sie zuhause aufnehmen?

Am Freitag, den 13. 7.  schrieb Journalistenwatch an den ProSieben Fernsehkomiker Klaas Heufer-Umlauf:

Sehr geehrter Herr Heufer-Umlauf, mit Interesse haben wir Ihren Spendenaufruf für Flüchtlinge auf dem Mittelmeer gelesen:

Herr Böhmermann hat sogar behauptet, Sie würden “ein Boot oder mehrere Boote kaufen um Flüchtlinge im Mittelmeer zu retten”.

18.7.2018
NWO
Mandela
Journalistenwatch: 100 Jahre Nelson Mandela: Kommunist, Terrorist, Rassist

Heute ist der hundertste Geburtstag von Nelson Mandela. Die meisten Menschen wissen aber gar nicht, dass Mandela bekennender Kommunist war und als Terrorist im Gefängnis saß.

Mandela war Anführer des bewaffneten Arms der ANC „Speer der Nation“ (Umkhonto we Swizwe). Umkhonto war unter Mandela ab 1961 für eine Reihe von Bombenanschlägen verantwortlich, bei denen 1981-1989 mindestens 39 Menschen starben und viele weitere verletzt wurden. Nelson Mandela soll aus dem Gefängnis zumindest die erste dieser tödlichen 80er-Jahre-Attentate, die Church Street Bombing, befohlen haben, bei der 19 Menschen gestorben sind und 217 verletzt wurden.


18.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: CDU-Fanclub für Merkels Linksdrall gegründet: „Flüchtlingskrise wird den Menschen eingeredet“

Täglich fallen Deutsche den Verbrechen von Flüchtlingen zum Opfer. Aber das sind nur „vermeintliche Probleme, welche den Menschen eingeredet werden“. Mit diesem Zynismus erklärt der linke Merkel-Fanclub „Union der Mitte“, warum er für seine große Vorsitzende eine Partei in der Partei gegründet hat.

Unterstützt von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und dem linken Ruprecht Polenz wollen diese Mitglieder den Merkel-Kurs stärken und kritische Stimmen übertönen. Kein Wunder, dass „Union der Mitte“-Gründer Stephan Bloch in der „FAZ“ zugeben muss: „Viele Kritiker bezeichnen uns als Merkel-verliebte ‚links-grüne-U-Boote‘.“


18.7.2018
NWO
Asyl
Journalistenwatch: Finale Massenmigration soll bald beschlossen werden – Was wird dann aus Deutschland?

In diesem Sommer werden konkrete Pläne verabschiedet zur weltweiten Massenumsiedlung. Doch kaum jemand spricht davon. Wer ist aber der eigentliche Motor hinter diesem Vorhaben, welches so gewaltige Ausmaße anzunehmen droht, dass es unseren Kontinent tiefgreifend und für immer verändern würde? Und was bedeuten diese Beschlüsse für Deutschland? Eva Herman sagt es Ihnen.

Wir müssen uns auf gewaltige Masseneinwanderung vorbereiten

Es bedeutet, dass wir uns für die nächsten Jahrzehnte auf eine gewaltige Massenmigration einstellen müssen. Der Widerstand innerhalb der EU wächst zwar, Italien, Österreich, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Polen, sie alle sind dagegen. Doch was wird es nützen gegenüber der globalen Macht der großen NGOs und ihrer Auftraggeber, allen voran der Vereinten Nationen (UN) und der Europäischen Union (EU)? Wahrscheinlich wenig.


18.7.2018
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Studie beweist: „Tagesschau“ ist „Grünenschau“!

Hamburg – Es gibt ja immer noch Bürger, die glauben, sie würden durch die „Tagesschau“ informiert werden. Dass dieser Staatssender aber eher eine einzige Manipulationsschau ist, belegt jetzt eine Studie: Die ARD-Nachrichtensendung „Tagesschau“, deren Redaktion und Produktion beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) angesiedelt ist, benachteiligt die AfD. Obwohl die AfD die stärkste Oppositionsfraktion und die drittstärkste Partei im Deutschen Bundestag ist, kommt sie in der „Tagesschau“ deutlich seltener als ihre politischen Mitkonkurrenten in der Opposition vor.

18.7.2018
NWO
Deutsch: Trump rudert zurück: US-Medien drehen durch (Video)

US-Präsident Donald Trump hat eine seiner Aussagen auf der Pressekonferenz nach dem Gipfel in Helsinki korrigiert. Trump hatte ursprünglich gesagt, er sehe keinen Grund, warum Russland die US-Wahlen beeinflussen sollte.

Laut Trumps neuster Erklärung habe er eigentlich sagen wollen, er sehe keinen Grund, warum Russland dies nicht tun sollte. Unterdessen reden US-Medien und Politiker weiterhin von Verrat.


18.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Putins Präferenz für Trump: Das Offensichtliche als Skandal (Video)

Auf die Frage, ob er gewollt habe, dass Trump die US-Präsidentschaftswahl gewinnt, antwortete Vladimir Putin auf der Pressekonferenz in Helsinki mit Ja. Eine verständliche Antwort. Die Kandidatin Hillary Clinton hatte sich Russland gegenüber offen feindselig gezeigt.

Bei anderer Gelegenheit hatte sich der russische Präsident positiv über den damaligen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama geäußert. Vielleicht war Präsident Obama ja auch ein russischer Agent.


18.7.2018
NSU
Deutsch.RT: NSU-Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben ist frei

Der Waffenbeschaffer für den "Nationalsozialistischen Untergrund", Ralf Wohlleben, ist aus dem Gefängnis entlassen worden. Er verließ am Mittwochmorgen die Justizvollzugsanstalt Stadelheim in München, wie eine Sprecherin des Gefängnisses sagte. Wo sich der 43-Jährige nach seiner Freilassung befand, war zunächst unklar. Sicherheitsbehörden rechnen damit, dass er nach Sachsen-Anhalt zieht.

Im NSU-Prozess war Wohlleben am Mittwoch vergangener Woche zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Das Oberlandesgericht hatte ihn der Beihilfe zum Mord schuldig gesprochen. Wohlleben war vor mehr als sechseinhalb Jahren in Untersuchungshaft genommen worden, weil die Gefahr bestand, dass er fliehen und sich so dem NSU-Prozess entziehen könnte.


18.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Was hat Trump Putin versprochen? Demokraten wollen seine Dolmetscherin vor dem Kongress verhören

Hat Donald Trump in Helsinki heimlich Amerika hinter verschlossenen Türen an Wladimir Putin übergeben? Misstrauische Demokraten wollen die Wahrheit wissen und dafür die Dolmetscherin des Außenministeriums vor den Kongress bringen.

Die ersten direkten Gespräche zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin vom Montag wurden umgehend von den Kritikern in den Vereinigten Staaten zerfleischt. Der US-Präsident wurde als "Verräter" und "Putins Pudel" gebrandmarkt, wobei ihm politische Gegner und einige Mitglieder seiner eigenen Partei vorwarfen, er stünde "auf der Seite des Feindes".


18.7.2018
NWO
Epochtimes: Warum flüchten immer mehr Hochqualifizierte aus Deutschland?

Immer mehr hochqualifizierte Deutsche flüchten - doch bevor man über eine Antwort nachdenkt, sollte man entscheiden, ob man lieber die "Rote oder die Blaue Pille nimmt - die Wahrheit oder das Weiterträumen"! Heiko Schrang hinterfragt in seinem Video die aktuellen Ereignisse.

Heiko Schrang war ein paar Tage unterwegs und ihm fiel im Hotel auf, dass es überall Fernsehbildschirme gab – u.a. mit einem torkelnden Juncker, und aus Helsinki Trump und Putin. Er konnte der Berieselung gar nicht ausweichen. Er denkt vor der Videokamera über all dies nach.

An diesem Wochenende gab es viele Themen. Auch der NSU-Prozess stand zur Debatte. Und er fragte sich, wie kann es sein, dass mysteriöse Todesfälle gar nicht beachtet werden? Es erinnerte ihn an Kennedy und seine Ermordung … wo es ebenfalls viele, viele Todesfälle gab. Nun werden die NSU-Daten für 120 Jahre verschlossen. Heiko Schrang meint: „Eigentlich braucht man nur eins und eins zusammen zu addieren um zu erfahren, was da abläuft.“


18.7.2018
NWO
Epochtimes: Maas will neue Initiative für europäischen Sitz im Sicherheitsrat

In Zeiten wachsenden Nationalismus‘ falle den Vereinten Nationen besonders große Bedeutung zu, sagt der Minister. Es gehe um die Zukunft des Multilateralismus. "Die freie Welt wird heute in New York bei den Vereinten Nationen verteidigt", so Maas.

Außenminister Heiko Maas möchte eine Initiative für einen europäischen Sitz im UN-Sicherheitsrat starten. „Wir werden unseren Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen europäisch interpretieren“, sagte Maas dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben).

„Wenn wir sagen, wir brauchen europäische Geschlossenheit, dann können wir nicht nur die deutsche Stimme sein. Dann müssen wir die deutsche Stimme im europäischen Kontext werden“, kündigte Maas an.


18.7.2018
NWO
Epochtimes: UPDATE: Ex-Minister Johnson: Theresa May verfolge einen „Brexit nur dem Namen nach“

Großbritanniens Premierministerin Theresa May gerät mit ihrem in den eigenen Reihen umstrittenen Brexit-Plan in immer schwierigeres Fahrwasser. Ex-Außenminister Boris Johnson rechnete am Mittwoch in seiner ersten Parlamentsrede nach dem Rücktritt mit May ab und warf ihr vor, Großbritannien zum „wirtschaftlichen Vasallen“ der EU zu machen. Zugleich verschärfen europafreundliche Abgeordnete der Tories und Brexit-Hardliner den Druck auf May, die bei den jüngsten Brexit-Voten im Parlament nur knapp einer Niederlage entging.

Im Londoner Unterhaus warf Johnson der Premierministerin vor, die Chancen des EU-Austritts zu verspielen. May verfolge einen „Brexit nur dem Namen nach“, sagte Johnson, der bei seiner Rede von europaskeptischen Abgeordneten der Tories flankiert wurde. Anstatt die „ruhmreiche Vision“ des Brexit umzusetzen, wirke die Politik der Regierung so, „als ob ein Nebel des Selbstzweifels niedergegangen sei“.


18.7.2018
NWO
Epochtimes: Die Zentralbanken – Retter oder Totengräber des globalen Finanzsystems?

Nachdem die von der Krise betroffenen Staaten 2008 zahlreiche Banken und Großkonzerne vor dem Untergang gerettet und ihre finanziellen Möglichkeiten erschöpft hatten, griffen die Zentralbanken ein, schöpften immer größere Summen Geld und vergaben sie zu immer niedrigeren Zinssätzen.

Zehn Jahre nach dem Höhepunkt der Krise von 2007/08 gibt es im Großen und Ganzen drei unterschiedliche Bewertungen der aktuellen Situation im Finanzsystem: Zum einen wird behauptet, das System habe sich erholt, die Probleme seien überwunden und sämtliche Crash-Propheten damit widerlegt.

Zum anderen heißt es, keines der Probleme sei gelöst und wir stünden vor einer neuen, weitaus schlimmeren Krise als vor zehn Jahren.


18.7.2018
NWO
Epochtimes: Britischer Islamist plante Anschlag auf Premierministerin May

Der Londoner Strafgerichtshof Old Bailey sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der 20-jährige Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) aus der Stadt Birmingham die britische Regierungschefin köpfen wollte.

In Großbritannien ist ein Islamist wegen eines geplanten Selbstmordanschlags auf Premierministerin Theresa May schuldig gesprochen worden.

Der Londoner Strafgerichtshof Old Bailey sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der 20-jährige Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) aus der Stadt Birmingham die britische Regierungschefin köpfen wollte. Laut der Anklage plante der Mann, bei einem öffentlichen Auftritt Mays am Regierungssitz in Downing Street „Schlagzeilen“ zu machen.


18.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Die Feindbilder der Clintons und ihrer medialen Lohnschreiber: Trump und Putin auf gemeinsamer Mission gegen den Deep State

Bill Clinton finanzierte mit 500 Millionen US-Steuergeld die Wiederwahl Boris Jelzins, Angela Merkel mit 5 Mill. Euro und ein US-Hedgefonds-Manager sogar mit 400 Mill. russischem Steuergeld die Kampagne Hillary Clintons. Nur George Soros verlor eigenes Geld, obwohl angeblich Wahlmaschinen in 16 wichtigen Staaten von einer seiner Firmen stammten und zum Vorteil Hillary Clintons programmiert wurden. An der Wahl Trumps sollen angeblich die Russen schuld sein.

Jetzt sagen Trump und Putin den Globalisten des Deep State gemeinsam den Kampf an

Putin hat bereits 18 Jahre Vorsprung. Er verringerte den Einfluss des Rothschild-Zentralbankensystems – das finanzielle Rückgrat des Deep State – auf Russland zu Gunsten einer staatseigenen Bank, welche für die Geldschöpfung in Rubel keinerlei Zinsen berechnet. Trump muss hier noch ein sehr dickes Brett bohren, um auf lange Sicht die USA wieder solvent zu machen. Die versuchte Entmachtung der Federal Reserve – ebenso eine Privatbank –, welche dem Staat Zins und Zinseszins verrechnet, hatte schon JFK das Leben gekostet.


18.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Putin lässt Bombe platzen: 400 Mio $ von US-Finanzier illegal aus Russland – für Killarys Wahlkampf!

Wahrscheinlich hat Putin nur ein Zipfelchen der Decke des Vertuschens angehoben und uns nur einen ersten Blick auf den gruseligen Sumpf werfen lassen, der darunter schwärt. Was der Präsident der russischen Föderation, Wladimir Putin am gestrigen Abend auf der Pressekonferenz vor den offenen Kameras herausließ, war eine Bombe. Aber der Reihe nach …

Wladimir Putin lud Donald Trump ein, an führender Stelle in der Befriedung des Syrienkrieges mitzuarbeiten, so dass beide Mächte zeigen können, wie Zusammenarbeit im Interesse der Menschen und des Friedens geht. Beide Seiten seien an einem stabilen Frieden in der Region interessiert. Auch andere Beteiligte müssten kooperieren, wie zum Beispiel Frankreich und Holland.

„… Und dann könnten auch alle Flüchtlinge wieder nach Hause gehen.“

Eine hochbrisante Aussage, die so ganz nebenbei und harmlos daherkommend, im Prinzip die Umkehr der Migrationsströme ankündigt. Trump hatte auch bereits auf dem NATO-Gipfel zu der unkontrollierten Einwanderung nach Europa öffentlich ein paar ganz klare Ansagen gemacht.

18.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Die Kirche und die neue Weltordnung: Der demographische Zusammenbruch des Westens ist geplant

Familie und katholische Kirche sind mächtigste Gegner vom Mythos »Umweltschutz« als gnostische Religion.

Kräfte einer neuen Weltordnung beeinflussen den Vatikan in höchsten Rängen, um die Kirche an ihrer Agenda mitwirken zu lassen, Europa – wie wir es kennen – zum Einsturz zu bringen.

Der demographische Zusammenbruch der Gesellschaft durch Massenabtreibung und Masseneinwanderung der letzten Jahrzehnte solle die unerlässlichen Bedingungen für die Notwendigkeit einer neuen Weltordnung stellen.


18.7.2018
Asyl
NWO
Fake-News
Die Unbestechlichen: Die FakeNews von den Seenot-Flüchtlingen

Dass die Leitmedien das schlecht informierte Volk laufend mit Narrativen von „Flüchtlingen, Folter, Fachkräften und Seenot“ desinformieren, verschaukeln und verladen, hat dazu geführt, dass Unbedarfte und Gutgläubige auf Halbwahrheiten allzugerne hereinfallen.

Nur wenige wie der Informatiker Hadmut Danisch bohren nach und denken über den Tellerrand hinaus, um herauszufinden, mit welchen Übertölpelungs-Methoden Schiffbruchwillige und Humanitärschlepper Fakten vernebeln.


18.7.2018
Lügen
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Geheimnisvolle Kriminalstatistik: Das Schweigen der Angela Dorothea Merkel oder wie kriminell sind die Deutschen?

Bereits 2006 forderte die Innenministerkonferenz die Angabe des Migrationshintergrundes eines Tatverdächtigen in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS). Doch seit zwölf Jahren vermeidet es die Regierung um Bundeskanzlerin Angela Merkel, dies umzusetzen. Warum?

Warum soll in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für die Bundesrepublik Deutschland der Migrationshintergrund eines Tatverdächtigen auch in Zukunft weiterhin nicht erfasst und damit auch verschwiegen werden?

Weil dies nur mit „unverhältnismäßig hohem Aufwand“ möglich wäre. So zumindest war die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Leif-Erik Holm, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD im Bundestag, wie die „Junge Freiheit“ berichtet.


18.7.2018
NWO
Volksverdummung
Epochtimes: Weltweit sinkendes Bildungsniveau und „Multikulturalismus, Liberalismus und Vielfalt“ hängen zusammen

Niemand kann Einwände erheben gegen lebenslanges Lernen und Bildungsmöglichkeiten für alle. Aber was genau bedeutet "integrative und gerechte Bildungsqualität - Weltbürgerschaft, Einweisung in den Islam und Kollektivismus" sowie jede Art von Literatur, die den Klassikern gegenübersteht?

Experten haben einen Qualitätsrückgang der Bildung und der Prüfungsergebnisse von Schülern in den Vereinigten Staaten und weltweit festgestellt.

Könnte es sein, dass das Niveau der Lehrer gesunken ist? Die Lehrtätigkeit ist disziplinärer Natur und konzentriert sich darauf, die Schüler in die neuesten Ausbildungstrends einzuweisen. Könnte es sein, dass die Absolventen von Lehrerbildungsanstalten, die befugt sind zu unterrichten, in den Künsten und Naturwissenschaften oft schwach sind, wie die Ergebnisse der staatlichen Lehrerprüfungen zeigen?


18.7.2018
Asyl
Islam
Epochtimes: Kretschmann: „Islamunterricht muss kontrollierbar sein“

In Baden-Württemberg soll der Islamunterricht neu organisiert werden und eine Stiftung für diesen Zweck gegründet werden. Ein Provisorium soll nun der "Sunnitischer Schulrat" als Stiftung öffentlichen Rechts sein.

„Wir haben Verbände, die meinen, sie seien Religionsgemeinschaften. Das sind sie aber nicht. Da es in den islamischen Staaten keine Trennung von Staat und Moschee gibt, ist der Islam nicht zivilgesellschaftlich institutionalisiert. Deshalb fehlt uns der verbindliche Ansprechpartner. Das heißt: Wir brauchen Provisorien, damit wir einen Religionsunterricht mit einer provisorischen Trägerschaft anbieten können. Die Verbände, mit denen wir im Moment verhandeln, sind türkisch dominiert“, sagte der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

18.7.2018
NWO
Epochtimes: Trump: „Angela war ein Superstar, bis sie entschied, Millionen von Menschen ins Land zu lassen“
"Angela war ein Superstar, bis sie entschied, Millionen von Menschen ins Land zu lassen", sagt US-Präsident Trump mit Blick auf die Asylpolitik der Bundeskanzlerin.

18.7.2018
NWO
Lügen
Epochtimes: Trotz verheerender Kriegsbilanz – CSU-Politikerin Bär sagt nach Treffen mit Obama: „Wir vermissen Sie, Herr Präsident“
CSU-Politikerin Dorothee Bär hat Barack Obama in Kenia getroffen. Danach schrieb die Staatsministerin für Digitalisierung auf Facebook: "Das glücklichste Mädchen der Welt - Wir vermissen Sie, Herr Präsident."

Die CSU-Politikerin und Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär, hat sich mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama getroffen.

Das Treffen fand im Rahmen der Eröffnung eines Ausbildungszentrums für Jugendliche in Kenia statt. Das Zentrum wurde von der Stiftung seiner Schwester Auma Obama gebaut. Am Montagnachmittag postete Bär ein Foto mit Obama auf ihrem Instagram- und Facebook-Account.


18.7.2018
Demokratur
DDR-Staat
Anonymousnews: Merkel-Regime fördert Denunziantentum: Bundesweit Meldestellen für antisemitische Vorfälle

Die Politik des Denunzierens geht in die nächste Runde. BRD-weit soll es nun Meldestellen für antisemitische Vorfälle geben, damit auch der letzte Bürger mit voller Härte der Gummiparagraphen 86a und 130 in die politischen Schranken gewiesen werden kann. Dazu werden Deutsche nun ermuntert, ihre Landsleute anzuschwärzen.

von Norbert Zerr

In allen großen Städten Deutschlands sollen Anlaufstellen eingerichtet werden, wo antisemitische Taten gemeldet werden können. Auch solche Fälle sollen registriert werden, die nicht strafbar sind. Der eigens von der Bundesregierung eingesetzte Antisemitismusbeauftrage, Felix Klein, will, dass antisemitische Vorfälle und Taten bundesweit registriert werden.

18.7.2018
NWO
Lügen
Rassismus
Anonymousnews: Im Mainstream totgeschwiegen: Der Genozid an der weißen Bevölkerung Südafrikas

In deutschen Mainstream-Medien wird die katastrophale Lage der weißen Bevölkerung in Südafrika nach wie vor verschwiegen. Wenn überhaupt berichtet wird, dann in verharmlosendem bis relativierendem Ton.

von Birgit Stöger

Der neue Rassismus, der sich 24 Jahre nach der angeblichen Abschaffung der Apartheid durch den einstmals prosperierenden Staat am Kap der Guten Hoffnung frisst, richtet sich gegen die weißen Buren und angelsächsischen Bewohner. Wie bereits in KOPP Exklusiv berichtet, befindet sich Südafrika auf geradem Wege hin zum »failed state« – einem Staat, der seiner weißen Bevölkerung in immer unverhohlenerer Weise das Ende ihrer Existenz androht.


18.7.2018
Lügen
Grüne
Anonymousnews: Kurios: Grüner Bürgermeister bestätigt Kriminalität von Flüchtlingen

Ob ihn das seinen Job kosten wird? Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat offen ausgesprochen, was sonst als „rechte Hetze“ bezeichnet wird: Flüchtlinge sind bei sexuellen Übergriffen deutlich überrepräsentiert.

Von Felix Krautkrämer

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat kriminelle Flüchtlinge für eine Verschlechterung des Sicherheitsempfindens in der Universitätsstadt mit verantwortlich gemacht. Zwar gebe es gegenüber den Einwanderern nach wie vor eine positive Grundhaltung in Tübingen, sagte Palmer der Welt. „Was wir aber registrieren, ist eine deutlich veränderte Sicherheitslage.“


18.7.2018
Rechtsstaat
Anonymousnews: „Die Ärzte“ werben ungestraft für kriminelle Schlepperorganisation

Nachdem Klaas Heufer-Umlauf und sein mit Zwangsgebühren finanzierter Kumpel, der Linksaktivist Jan Böhmermann, die Mittelmeer-Schlepperei des Dresdner NGO-Vereins „Mission Lifeline“ öffentlich bewerben, schlagen jetzt auch die in die Jahre gekommenen „Ärzte“ die Werbetrommel.

In einem 20 sekündigen Twittervideo werben Farin Urlaub, Bela B und Rodrigo González von den „Ärzten“ in zwanghaft jugendlichem Duktus für die NGO-Schlepperei der „Mission Lifeline“. Die ehemaligen Punkrocker betonen, die NGO „mit Herz und Seele“ zu unterstützen. Rodrigo González wirft – in wahnsinnig witziger Art – vom rechten Bildrand kommend noch ein, dass „Fluchthelfer keine Schleuser“ seien.


18.7.2018
Frankreich
Rechtsstaat
Anonymousnews: Frankreich lässt 500 IS-Terroristen frei – und schiebt 2 japanische Investoren ab

In den EU-Staaten wird es immer absurder. Während Frankreich zwei japanische Investoren abschieben will, nahm das Land allein im vergangenen Jahr über 100.000 illegale Asylforderer auf. Und bis 2019 sollen 500 derzeit inhaftierte IS-Terroristen und islamistische Extremisten einfach wieder auf freien Fuß gesetzt und auf die Zivilbevölkerung losgelassen werden.

18.7.2018
Asyl
Terror
Anonymousnews: Ganz offiziell: IS ruft Anhänger zur Einwanderung nach Deutschland auf

Eine weitere Verschwörungstheorie wird zur Wahrheit. Der Islamische Staat (IS) ruft seine Anhänger ganz offen zur Einwanderung in die BRD auf. Dank offener Grenzen und fehlenden Kontrollen dürfte es in der bunten Merkel-Republik bald nur so von Terroristen wimmeln.

von Stefan Schubert

Deutschland und ganz Westeuropa stehen unmittelbar vor einer neuerlichen islamistischen Terrorwelle. Der Islamische Staat (IS) hat seine militärische Niederlage nun endgültig eingeräumt. Anstatt flüchtige Kämpfer weiterhin als Deserteure hinzurichten, werden diese nun gezielt zur Einwanderung nach Westeuropa aufgefordert. Der IS hat zudem eigens eine Internetseite erstellt, um den Kämpfern und Terroristen Tipps zum Untertauchen im Flüchtlingsstrom zu geben.


18.7.2018
Lügen
Ausbeutung
ScienceFiles: Lohnsklaven des Staates: Kann man mit Deutschen alles machen?
Politiker leben gut von ihren hohen Diäten. Parteistiftungen schwimmen im Geld der Steuerzahler. Die Speckgürtel um Ministerien werden immer breiter, die Anzahl der Aktivisten, die sich dort anlagern oder dort angelagert und mit Steuergeldern durchgefüttert werden, wird immer größer. Die Kosten für Strom sind mittlerweile in Deutschland so hoch wie nirgendwo sonst in Europa, geschweige […]

18.7.2018
Rechtsstaat
ScienceFiles: „Antisemit“ für Amadeu Antonio Stiftung von Meinungsfreiheit gedeckt. Stasischlampe auch?
Plötzlich ist alles ganz anders. Die Amadeu-Antonio-Stiftung, die sich, vermutlich aus den Mitteln der Steuerzahler, die der Stiftung üppig zufließen, einen Anwalt leistet, der für „eine Referentin“, der Stiftung, die partout Xavier Naidoo zum Antisemiten erklären will, tätig ist, findet, dass die Betitelung von Naidoo als Antisemit gerechtfertigt ist. In einer Pressemitteilung, die die von […]

18.7.2018
Asyl
Terror
Anonymousnews: Jammerlappen: Bin-Laden-Leibwächter beklagt seine „Entführung“ aus der BRD

Völlig neue Interpretationsansätze einer Abschiebung hat der ehemalige Leibwächter von Osama Bin Laden, Sami A., geliefert. Die vom BRD-Steuerzahler finanzierte Rückreise in sein Heimatland bezeichnete der verurteilte Straftäter dreist als „Entführung“. Dabei ist es zu Hause doch immer noch am schönsten.

Der aus Deutschland nach Tunesien abgeschobene Sami A. hat die deutschen Behörden scharf kritisiert und ihnen „Entführung“ vorgeworfen. Das berichtet „Bild“ (Dienstagausgabe). Die Zeitung hat Sami A. über seinen tunesischen Anwalt, der seinen Mandanten am Montag besuchen konnte, Fragen gestellt.


18.7.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Öffentlich-rechtliche Wettbewerbsverzerrung: Tagesschau gibt Anschub für Start-up
Kennen Sie Gnu Social? Haben Sie schon einmal etwas von der Diaspora-Foundation gehört? Wie ist das mit Friendica? Schon einmal davon gehört? Oder mit VK oder RENREN? In jedem, der genannten Fälle handelt es sich um soziale Netzwerke, um Konkurrenzveranstaltungen zu Facebook. Können Sie sich daran erinnern, dass die ARD jemals über einen der fünf […]

18.7.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Die Wichtigkeit der Politiker: Niggemeier, wir und die Forschungsgruppe Wahlen
Auf unseren letzten Beitrag, in dem wir einige Irrtümer von Stefan Niggemeier aufgeklärt haben, hat sich Stefan Niggemeier bei uns gemeldet und den einzigen Punkt, den wir spekulativ behandeln mussten, auf Grundlage seines Wissens und wie folgt aufgeklärt: Wir schrieben: „Tatsächlich gibt es keinen Grund anzunehmen, dass die Frage nach der Wichtigkeit der Politiker überhaupt […]

18.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Die Mängel der US-Justiz in der Anklage gegen zwölf russische Geheimdienstoffiziere

Zwölf Hacker des russischen Militärnachrichtendienstes wurden in den USA wegen ihrer angeblichen Rolle beim Diebstahl von Daten des DNC angeklagt. Die Anklageschrift von Sonderermittler Robert Mueller ist allerdings mit schweren Fehlern behaftet.

Lange Zeit wurde angenommen, dass der Democratic National Congress (DNC) in Washington das Ziel eines Hackers in Rumänien – US-Behörden meinen er wäre ein russischer Agent - war, mit dem einprägenden Namen Guccifer 2.0 (der erste Hacker mit dem Namen "Guccifer" war der Rumäne Marcel Lazăr Lehel, der 2014 zu einer Freiheitsstrafe von 52 Monaten von einem Gericht in USA wegen Hackerangriffen auf US-Bürger verurteilt wurde). Mit den erbeuteten Daten sollten die Russen laut US-amerikanischer Anklageschrift eine "kriminelle Verschwörung zur Vorbereitung eines Verbrechens gegen die Vereinigten Staaten" geplant haben, Identitäten von acht mutmaßlichen Opfern benutzt und Geld in Höhe von 95.000 US-Dollar gewaschen haben.


18.7.2018
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: "Alles Nazis" - Deutscher Mainstream bläst mit perfiden Methoden zum Angriff auf den Sozialstaat

Innerhalb weniger Tage sind diverse Artikel erschienen, die derselben perfiden Argumentation folgen: Offene Grenzen vertragen sich nicht mit dem Sozialstaat - also weg mit dem Sozialstaat! Links- und Rechtsliberale haben endlich einen gemeinsamen Feind.

von Thomas Müntzer

Eingeleitet wurde die mediale Kampagne à la "Sozialstaat ist voll Nazi" von Spiegel-Online-Kolumnist Jakob Augstein in seiner Kolumne "Ein deutscher Traum".

Schon im Untertitel heißt es:

Durch Einwanderung könnte Deutschland zum neuen, besseren Amerika werden. Wir müssten uns nur von lieben Gewohnheiten verabschieden - zum Beispiel vom Sozialstaat, wie wir ihn kennen.


18.7.2018
Asyl
Lügen
Deutsch.RT: Ausgemerkelt: Wie die Kanzlerin von ihrer Flüchtlingspolitik eingeholt wird

Angela Merkels Kanzlerschaft scheint kurz vor dem Ende zu stehen. Die deutsche Gesellschaft ist polarisiert, die Parteienlandschaft auf den Kopf gestellt, die EU zerrissen. Ursächlich für diese Krisen ist Merkels Grenzöffnung für Flüchtlinge im September 2015.

von Andreas Richter

Angela Merkel wirkt wie eine Kanzlerin auf Abruf. Ihre Autorität schwindet mit atemberaubender Geschwindigkeit – in der EU, ihrer Regierung, im Land, in der Union. Wahrscheinlich würde sie heute nicht einmal mehr einen CDU-Parteitag hinter sich bringen. Ein Kommentator der New York Times hat jüngst sogar ihren Rücktritt gefordert – anderthalb Jahre, nachdem die Zeitung die Kanzlerin als letzte Verteidigerin der freien Welt feierte.


18.7.2018
Asyl
Grins
pi-news: Verpflichtungen bis zu 60.000 Euro im Kreis Minden-Lübbecke
Asylbürgschaften: Gutmenschen in NRW entsetzt – sie sollen zahlen


Von L.S.GABRIEL | Nach Niedersachsen, das bereits im November Zahlungsaufforderungen an sogenannte „Flüchtlingspaten“ sandte (PI-NEWS berichtete), macht das nun auch Nordrhein-Westfalen. Seit 2013 gibt es schon in allen deutschen Bundesländern, mit Ausnahme von Bayern, „humanitäre Ausnahmeprogramme“. Deren Bestimmungen zufolge konnten ab da angebliche „syrische Flüchtlinge“ ohne Probleme nach Germoney kommen, wenn sie jemanden fänden, der sich verpflichtet für ihren Lebensunterhalt aufzukommen. Die Flüchtlingsbürgschaft war geboren.

Nun neigt der gemeine in Deutschland beheimatete Gutmensch dazu, wenn es gilt sein Helfer- und Rettersyndrom zu bedienen, blindlings vorzupreschen, freudig erregt zu klatschen und hyperventilierend, in der Erwartung auf Linderung seiner quälenden Sehnsucht nach mehr Buntheit im Land völlig hirnlos alles zu tun was nötig ist, um seine Bessermenschenneurose ausleben zu können. Da dieses Phänomen weit verbreitet ist im schuldindoktrierten Schland fanden sich viele, die bereitwillig so eine Bürgschaft unterzeichneten.


18.7.2018
NWO
Junge Freiheit: Rundumschlag: Albright attackiert Trump, Orbán und Putin

WASHINGTON. Die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright hat vor dem Erstarken eines neuen Faschismus in Europa durch Populisten gewarnt. Zugleich bezeichnete sie in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau US-Präsident Donald Trump als den „antidemokratischsten Präsidenten“.

Albright warf Trump vor, die politische Situation durch sein Handeln zu verschlimmern. „Er untergräbt die Justiz und die Presse. Er verachtet den Wahlprozeß und Minderheiten. Er ist daran interessiert, Spaltungen zu verschärfen.“

„Orbán will Einwanderer jagen“


18.7.2018
Lügen
Grüne
Junge Freiheit: Grüne nehmen Nutella ins Visier

Seit Jahren hadern die Grünen mit dem Ruf, eine Verbotspartei zu sein. Den unterstellten Hang, den Bürgern auch im Privatleben alles vorschreiben zu wollen, werden sie nicht los. Warum das so ist, dafür liefern die beiden Bundestagsabgeordneten Renate Künast und Harald Ebner gerade ein weiteres Beispiel.

Dieses Mal ziehen die Grünen gegen die Nuß-Nougat-Creme Nutella zu Felde. In einem Beschwerdebrief an den Werberat beklagen sich die beiden Parlamentarier über die Werbekampagne des Süßwarenherstellers Ferrero zur jüngst beendeten Fußballweltmeisterschaft. „Wieder einmal wurde die Fußball-WM von der Lebensmittelindustrie genutzt, um Süßigkeiten an Kinder zu vermarkten“, zitiert die Nachrichtenagentur AFP das Schreiben.

15,75 Kilogramm Nuß-Nougat-Creme für einen Fußball


18.7.2018
GEZ
Junge Freiheit: Rundfunk-Zwangsgebühren sind verfassungsgemäß

KARLSRUHE. Die Rundfunkgebühren sind im wesentlichen verfassungsgemäß. Das Grundgesetz stehe der Erhebung von Beiträgen nicht entgegen, entschied das Bundesverfassungsgericht am Mittwoch. Allerdings sei es nicht mit dem Gleichheitsgrundsatz vereinbar, daß auch für Zweitwohnungen ein Rundfunkbeitrag entrichtet werden muß. Generell seien die Gebühren aber zulässig.

„Auf das Vorhandensein von Empfangsgeräten oder einen Nutzungswillen kommt es nicht an“, teilte das oberste Gericht mit. Die Rundfunkbeitragspflicht dürfe im Privaten an das Innehaben einer Wohnung anknüpfen, da der Rundfunk typischerweise dort genutzt werde. Das bedeutet, jeder Mieter, Haus- oder Wohnungsbesitzer ist generell verpflichtet, Rundfunkgebühren zu zahlen.


18.7.2018
Rechtsstaat
Junge Freiheit: CSU will gegen AfD-nahen Verein vorgehen

MÜNCHEN. Die CSU hat rechtliche Schritte gegen eine Unterstützungskampagne für die AfD angekündigt. Hintergrund ist ein Plakat das AfD-nahen „Vereins zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten“, das den ehemaligen CSU-Chef und bayerischen Ministerpräsidenten Franz-Josef Strauß zeigt. Darauf steht: „Franz Josef Strauß würde AfD wählen.“

„Wir werden rechtlich und politisch gegen den Mißbrauch von Franz Josef Strauß durch die AfD und durch AfD-nahe Vereine vorgehen“, sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume dem Münchner Merkur.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

17.7.2018
Asyl
Grins
Journalistenwatch: Erboste Afrikaner im Transitzentrum: „Das ist nicht das Leben, wie wir es geplant haben“

Bayern/Manching – Im Transitzentrum Manching lehnen die nigerianischen Asylanten das kulinarische Angebot als „Fraß“ ab. Auch sonst ist alles nicht so, wie die Hereingeflüchteten es geplant hatten. Mit Video. 

Im oberbayerischen Manching wird ab 1. August das neue Landesamt für Asyl und Rückführungen seinen Betrieb aufnehmen. Damit sollen laut Innenminister Joachim Herrmann (CSU) zentral für ganz Bayern Synergieeffekte im Bereich Asyl, Abschiebung und Förderung der freiwilligen Ausreise erzielt werden. Soweit die Theorie.


17.7.2018
Lügen
ohohoh
Journalistenwatch: Aus der Mottenkiste der Nazis: SPD-Arbeitsministerium will Zwangsarbeit für ALG-II-Bezieher

Wir erinnern uns: Der Zwangsarbeit in der Zeit des Nationalsozialismus wurden im Deutschen Reich und den von der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg besetzten Gebieten zwischen sieben und elf Millionen Menschen unterworfen. Sie ist eine europäische Erfahrung ohne Beispiel. An keinem anderen nationalsozialistischen Verbrechen waren derart viele Menschen beteiligt – als Opfer, Täter oder Zuschauer…

Und wie heißt es so schön: Asozialist bleibt Asozialist, ob braun oder rot, spielt dabei keine Rolle. Die „Freie Welt“ hat einen Beitrag veröffentlicht, der uns zeigt, wie Zwangsarbeit heutzutage aussehen könnte

17.7.2018
Asyl
Journalistenwatch: Nachschub läuft! 28.000 Terminwünsche für Familiennachzug

Berlin – Dieses völlig überflüssige Scheingefecht zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer gehört wohl zu den größten und übelsten Ablenkungsmanöver in der Geschichte dieser Republik: Für den ab 1. August wieder möglichen Familiennachzug subsidiär geschützter Flüchtlinge verzeichnen die deutschen Botschaften einen hohen Andrang. Allein den Vertretungen rund um Syrien, also in der Türkei, in Jordanien, im Libanon und im Nordirak, liegen nach Angaben des Auswärtigen Amts dafür bereits 28.000 Terminwünsche von Angehörigen in Deutschland lebender Flüchtlinge vor, berichtet die „Rheinische Post“ (Dienstagsausgabe). Ab dem 1. August sollen pro Monat bis zu 1.000 Familienangehörige von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus nach Deutschland kommen können.

17.7.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Nürnberg: DKP ruft auf Demo zu Hausbesetzungen auf

Nürnberg – Gestern Nachmittag wurde während einer Demonstration der DKP unter dem Motto „Miete runter, Löhne rauf“ zu Hausbesetzungen aufgerufen.

Während des Aufzuges durch die Nürnberger Innenstadt und bei der Abschlusskundgebung am Jamnitzer Park rief eine Rednerin über die Lautsprecheranlage dazu auf, zur Beschaffung von mehr Wohnraum Häuser zu besetzen. Drei Häuser in Nürnberg seien bereits besetzt.


17.7.2018
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Journalistisches Armutszeugnis zur besten Sendezeit: Der ARD-Brennpunkt zum Helsinkigipfel

Die ARD will mit ihrem Brennpunkt "Freunde oder Feinde?" Hintergrundinformationen zum Gipfeltreffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki liefern. Herausgekommen ist leider nur ein teuer produziertes Stück billiger Meinungsmache.

von Andreas Richter

Der Brennpunkt, so heißt es bei der ARD, "ergänzt bei außergewöhnlichen politischen oder gesellschaftlichen Ereignissen die Berichterstattung der aktuellen Nachrichten im Ersten: mit Hintergrundinformationen, Experten-Interviews, Live-Übertragungen und Kommentaren."


17.7.2018
Asyl
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Neues Urteil: Asylbewerber dürfen BAMF nach drei Monaten wegen Untätigkeit verklagen

Leipzig – Eine neue Klagewelle droht dem personell unterbesetzten Bamf. Wenn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nicht innerhalb von drei Monaten über einen Antrag eines Asylbewerbers entschieden hat, so hat der Asylbewerber die Möglichkeit, gegen das Bundesamt Untätigkeitsklage zu erheben. Dies entschied das Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig.

Die Klägerin, eine afghanische Staatsangehörige, stellte im Oktober 2014 einen Asylantrag. Nachdem das Bundesamt die Klägerin knapp 22 Monate nicht angehört hatte, hat diese im August 2016 vor dem Verwaltungsgericht Augsburg eine Untätigkeitsklage erhoben und beantragt, das Bundesamt zu verpflichten, das Asylverfahren fortzuführen und über ihren Asylantrag zu entscheiden.


17.7.2018
Genderwahn
Journalistenwatch: Neues vom Genderwahn: Geschlechtslos einseifen!

Der britische Duschgel-Hersteller Radox gerät ins Kreuzfeuer eines Pfarrers und der unterstützenden Medien. Der zweifache Vater findet es unmöglich, dass die Kosmetikfirma ihre Duschgels für Männer als „sportlich“, „kraftvoll“ und „stark“ bezeichnet und die für Frauen als „märchenhaft“ und „bezaubernd“.

Von Marilla Slominski

Der 49-jährige Philip Green ist empört, als er beim Shoppen in der Londoner Colony-Filiale von Sainsbury’s den „alltäglichen Sexismus“ auch noch auf  der Duschgel-Verpackung entdeckt. Mit dem Hinweis des Hersteller des wohlriechenden Schaumes, dass die Seifen, die u.a. nach Orangen, Zitrone oder Pfefferminz duften, durchaus von beiderlei Geschlechtern benutzt werden können, gibt sich der Familienvater nicht zufrieden.


17.7.2018
Rechtsstaat
Linksfaschismus
Journalistenwatch: Linksextremisten-Rekord: Zwei Tage, fünf Anschläge auf AfDler und deren Büros

Frei nach Ralf Stegners Aufforderung aus dem Jahr 2016 „… man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren …“ hat die Bodentruppe aus den Reihen der Linksextremisten nach Eigendarstellung innerhalb von nur zwei Tagen fünf Anschläge auf AfD-Politiker oder deren Büros. 

Dies zumindest wurde auf der Internetseite indymedia veröffentlicht. Dort brüstet sich das rot-lackierte Fußvolk Stegners  zwischen dem 23.05. und 25.05.2018 unter der Überschrift „Unvollständige Chronologie der letzten Nächte und Grüsse an die Genoss_innen“  folgende Angriffe getätigt zu haben

17.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Alles nur ein Versprecher: Trump glaubt jetzt doch an russische Einmischung

Wohl überrascht vom Druck der heimischen Medien, rudert Trump jetzt mit seiner Einschätzung der russischen Wahlbeeinflussung zurück. In Helsinki behauptete er noch, es habe keine Einmischung Russlands in die US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen gegeben.

Präsident Donald Trump sagt, er meinte das Gegenteil, als er in Helsinki sagte, er sehe nicht ein, warum sich Russland in die Wahlen 2016 in den USA eingemischt hätte.


17.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Iran verklagt USA wegen Völkerrechtsbruch vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag

Teheran hat erklärt, eine Klage beim Internationalen Gerichtshof gegen die USA wegen der Entscheidung von Präsident Donald Trump eingereicht zu haben, das Atomabkommen von 2015 einseitig aufzukündigen und Sanktionen gegen die Islamische Republik zu verhängen.

Indem das Land den Fall vor Gericht bringt, erhofft sich der Iran, die USA für deren "unrechtmäßige" Rückkehr zur Sanktionspolitik verantwortlich machen zu können, gab der iranische Außenminister, Mohammad Dschawad Sarif, via Twitter bekannt

17.7.2018
Geschichte
Islam
Epochtimes: Ein Blick in die Geschichte: Der Islam in Europa scheiterte an einem 16. Juli

Der 16. Juli ist ein Datum, das es in sich hat. Insbesondere unter dem Blickwinkel der islamischen Geschichte. Islamwissenschaftler Dr. Alfred Schlicht berichtet ab dem Jahr 622 – mit dem Tag 1 des islamischen Kalenders.

Der 16. Juli 622 ist der 1. Tag des Monats Muharram des Jahres 1 des islamischen Kalenders – dies ist der Ausgangspunkt der islamischen Zeitrechnung.

Diese beginnt mit der Hidschra, der Auswanderung des Propheten des Islam von Mekka nach Medina im Sommer 622. Muhammad, der Begründer des Islam und ‚Siegel der Propheten’ hatte, als seine Lage in seiner Geburtsstadt Mekka immer schwieriger geworden war, beschlossen, in die Oase Yathrib zu übersiedeln, wo er eine Schiedsrichterrolle unter den dortigen Stämmen [darunter auch jüdische] übernahm.


17.7.2018
NWO
????
Epochtimes: Trump: „Ich akzeptiere die Schlussfolgerung unserer Geheimdienste“

US-Präsident Donald Trump akzeptiert nach eigenen Worten die Erkenntnisse der US-Geheimdienste, wonach Russland hinter den Hackerangriffen während des Wahlkampfs 2016 steckt. „Lassen sie mich völlig klar sein: Ich akzeptiere die Schlussfolgerung unserer Geheimdienste“, sagte Trump am Dienstag vor laufenden Kameras im Weißen Haus.

Trump hatte sich bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin am Montag in einer Weise geäußert, die auf starke Zweifel an den Geheimdiensterkenntnissen hindeutete, denen zufolge Russland für die Cyberattacken verantwortlich ist. Dies hatte große Empörung bei US-Politikern und in den US-Medien ausgelöst.


17.7.2018
TTIP
Epochtimes: EU-Parlamentarier vermisst Sozialstandards in EU-Japan-Freihandelsabkommen

Der EU-Parlamentarier Sven Giegold (Grüne) hat sich enttäuscht über das Freihandelsabkommen der EU mit Japan geäußert.

„Es hätte mich mehr überzeugt, wenn man nach all den Protesten und dem Druck durch diese Proteste bei TTIP auch im Inhalt etwas dazugelernt hätte und nicht nur in der Vertragsgestaltung“, sagte Giegold am Dienstag im Deutschlandfunk.

Zwar habe die EU-Kommission den Teil aus dem Abkommen genommen, der nationale Zustimmungsrechte benötigt hätte.


17.7.2018
Lügen
NWO
Epochtimes: Urteil: Amadeu-Antonio-Stiftung darf Xavier Naidoo nicht als „Antisemit“ bezeichnen
Xavier Naidoo sah sich mit Antisemitismus-Vorwürfen konfrontiert. Dagegen hat der Sänger geklagt. Jetzt hat ein Gericht in Regensburg ein Urteil gefällt.

17.7.2018
NWO
Neues Personal
Epochtimes: Teilzeit-DJ wird Goldman Sachs-Chef

Die Investmentbank Goldman Sachs macht den geplanten Wechsel an ihrer Spitze offiziell: Lloyd Blankfein wird Ende September als Vorstandschef zurücktreten und zum Jahresende den Verwaltungsratsvorsitz abgeben.

Das teilte die US-Bank mit. Sein Nachfolger auf beiden Posten wird Vorstand David Solomon, der im April bereits zur alleinigen „Nummer zwei“ hinter Blankfein befördert worden war und in seiner Freizeit als DJ auflegt.


17.7.2018
Asyl
Epochtimes: Todesschüsse bei McFit – Tödlicher Streit unter Hamburger Afghanen

Als der Afghane Nehmatollah H. aus dem McFit in Hamburg-Steilshoop kam, wartete der Killer bereits auf ihn. Vor seinem Mercedes S-Klasse trafen ihn fünf Kugeln. Er starb an Ort und Stelle.

Das Hamburger Landeskriminalamt für Organisierte Kriminalität ermittelt im Fall des am späten Freitagnachmittag, 13. Juli, auf dem Parkplatz des McFit in Hamburg-Steilshoop erschossenen Nehmatollah H., einem aus Afghanistan stammenden 26-Jährigen.

Der Täter traf sein Opfer mit fünf Kugeln in Kopf und Bauch. Der Afghane starb noch vor Ort.


17.7.2018
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Bayerische SPD ehrt „Lifeline“-Kapitän mit Europapreis
Die SPD im bayerischen Landtag zeichnet den Kapitän des Nichtregierungsschiffes „Lifeline“, Claus-Peter Reisch, mit ihrem Europa-Preis aus. Reisch werde der mit 2500 Euro dotierte Preis am 27. Juli im Landtag übergeben, teilte die Fraktion am Dienstag in München mit.

17.7.2018
Asyl
Epochtimes: Berlin normal: Abgelehnt, geduldet, ertragen – Ägyptischer „Gleis-Schläfer“ verursachte Großeinsatz – Wer zahlt?
42.914 abgelehnte Asylbewerber liefen mit Stand Dezember 2017 durch Berlin, fast ein Viertel davon "vollziehbar ausreisepflichtig". Doch was, wenn eine dieser Personen einen Schaden anrichtet? Im Juni legte sich ein 22-jähriger Ägypter zum Schlafen unter eine S-Bahn und löste damit einen Großeinsatz samt Streckensperrung aus. Doch wer zahlt das Ganze?

17.7.2018
Lügen
Rechtsstaat
Epochtimes: So ein politischer Wirbel um einen abgeschobenen Islamisten – aber niemand beklagt den Rechtsbruch von Kanzlerin Merkel
Welch ein politischer Wirbel um den "zu Unrecht" abgeschobenen als Islamisten eingestuften Sami A.. Alle Politiker, die sonst zu keinem Rechtsbruch in Deutschland etwas zu sagen haben, melden sich nun empört zu Wort.

17.7.2018
Lügen
Epochtimes: Steuerzahlerbund: Bis Mittwoch haben die Bundesbürger nur für die Staatskasse gearbeitet

Die Deutschen haben in diesem Jahr nach Berechnungen des Steuerzahlerbundes wieder mehr als sechs Monate für die Staatskasse gearbeitet.

Erst von diesem Mittwoch an fließen – rein rechnerisch – die Einkünfte von Bürgern und Betrieben ins eigene Portemonnaie.

Das teilte der Verband am Dienstag in Berlin mit. Die „Einkommensbelastungsquote“ liege in diesem Jahr bei 54,3 Prozent – höher als je zuvor, beklagte der Steuerzahlerbund. „Von jedem verdienten Euro bleiben also nur 45,7 Cent zur freien Verfügung.“


17.7.2018
NWO
Soros
Deutsch.RT: Putin: "Leute wie George Soros mischen sich überall in das politische Geschehen ein - nicht wir"

Wie nicht anders erwartet, wurde am gestrigen Montag bei der gemeinsamen Pressekonferenz der Präsidenten Russlands und der USA von US-amerikanischer Medienseite auch die Frage nach der angeblichen russischen US-Wahlbeeinflussung von 2016 aufgeworfen.

US-Präsident Trump erklärte, dass er Beweise dafür vorgelegt haben wolle, dass diese Wahleinmischung tatsächlich stattgefunden habe und glaube bis dahin beiden Seiten. Der russische Präsident Putin beteuerte hingegen erneut, dass es jedenfalls keine Einmischung vonseiten der russischen Regierung gegeben habe. Bislang hätten US-amerikanische Ermittler und Geheimdienste auch keine Beweise für eine solche Einmischung vorgelegt. Zur jüngsten Anklage von 13 Russen durch den zuständigen Sonderermittler erklärte Putin, dass es sich bei diesen um Privatpersonen handle, die in keiner Verbindung zur russischen Regierung stünden.


17.7.2018
NSU
Deutsch.RT: Nach dem NSU-Urteil: Demonstrationen für umfassende Aufklärung statt Schlussstrich

Das Urteil im NSU-Prozess löst Empörung und Proteste aus. Schon der fünfjährige NSU-Prozess selbst diente kaum der von Bundeskanzlerin Merkel versprochenen Aufklärung. Dementsprechend gleicht das Urteil dem Versuch eines juristischen Schlussstrichs.

Nach Protesten im Vorfeld und am Tag der Verkündung des Urteils im NSU-Prozess am vergangenen Mittwoch unter dem Motto "Kein Schlussstrich. NSU-Komplex aufklären" gab es auch am Wochenende danach Empörung und Demonstrationen in mehreren Städten. Die Teilnehmer protestierten dagegen, dass der Prozess nach insgesamt fünf Jahren und 438 Verhandlungstagen mehr vertuschte als aufdeckte. Sie verlangten umfassende Aufklärung. Das Urteil dürfe kein Schlussstrich sein.


17.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Berater des ukrainischen Präsidenten mit Nazisymbolen auf Facebook erwischt

Bis in höchste Regierungskreise reicht das Naziproblem in der Ukraine. Juri Birjukow ist seit August 2014 Berater des ukrainischen Präsidenten und seit Oktober 2014 Assistent des Verteidigungsministers. Auf Facebook macht er auch von Neonazi-Symbolen Gebrauch.

Es ist eine außergewöhnliche Karriere, die Juri Sergejewitsch Birjukow hingelegt hat. Geboren am 23. Oktober 1974 in der ukrainischen Stadt Nikolajew, schrieb er sich 1992 in das medizinische Institut in Dnipropetrowsk zum Studium ein. Aus nicht bekannten Gründen ließ er das medizinische Studium sausen und bewarb sich 1993 zur Aufnahmeprüfung an die staatliche Kiew-Mohyla-Akademie, eine der führenden Hochschulen in der Ukraine. Birjukow scheiterte jedoch und wurde nicht zugelassen.


17.7.2018
NWO
Sozialismus
Deutsch.RT: Interview: "Die sozialistische Weltmacht - China als Kraft für Frieden und Fortschritt"

Kaum eine Entwicklung wird die internationale Politik im 21. Jahrhundert so stark beeinflussen wie der Aufstieg Chinas zur stärksten Weltmacht. Wir sprachen über die Innen- und Außenpolitik der Volksrepublik mit dem renommierten Fernost-Experten Rolf Berthold.

von Hasan Posdnjakow

Der Aufstieg Chinas und die damit verbundenen internationalen Kräfteverschiebungen sind zweifellos das wichtigste Thema der Weltpolitik in den kommenden Jahrzehnten. Damit verbunden ist auch die Frage, welches Gesellschaftssystem in China vorherrscht. Ist China noch ein sozialistischer Staat? Kann es eine Alternative zum westlichen Kapitalismus darstellen? Oder verdankt die Volksrepublik ihren Aufstieg dem Umstand, dass, wie bürgerliche Kommentatoren erklären, China den Kapitalismus übernommen habe?


17.7.2018
NWO
Deutsch.RT: May gewinnt Abstimmung über Zölle nach Brexit – Verteidigungsstaatssekretär tritt aus Protest zurück

Die britische Premierministerin Theresa May hat ein weiteres kleines Etappenziel ihrer Brexit-Strategie erreicht. Mit einer Mehrheit von 33 Stimmen votierten die Abgeordneten des Parlaments am späten Montagabend im dritten Anlauf für ein Zollgesetz für die Zeit nach dem Ausstieg aus der Europäischen Union. Allerdings musste May bei dem turbulenten Schlagabtausch Zugeständnisse an die Euroskeptiker machen. Aus Protest dagegen trat Verteidigungsstaatssekretär Guto Bebb am Montagabend zurück.

17.7.2018
TTIP
Deutsch.RT: EU und Japan unterzeichnen bislang größtes Freihandelsabkommen

Die Europäische Union hat mit Japan ihr bislang größtes Freihandelsabkommen unterzeichnet. Das gaben der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe sowie EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionschef Jean-Claude Juncker am Dienstag in Tokio bekannt. Der seit 2013 vorbereitete Pakt soll Zölle und andere Handelshemmnisse abbauen, um das Wachstum anzukurbeln und neue Jobs zu schaffen.

17.7.2018
Lügen
Junge Freiheit: Von jedem Euro bleiben Steuerzahlern 45,7 Cent

BERLIN. Die Einkommensbelastung in Deutschland ist auf ein Rekordhoch gestiegen. Laut Berechnungen des Bundes der Steuerzahler bleiben in diesem Jahr von jedem erarbeiteten Euro 45,7 Cent übrig. 54,3 Cent müssen an den Staat abgeführt werden. Der sogenannte Steuerzahlergedenktat findet demnach 2018 am 18. Juli statt. „Die Bürger und Betriebe arbeiten ab 4.40 Uhr wieder für ihr eigenes Portemonnaie“, teilte der Steuerzahlerbund am Dienstag mit. 2017 war es der 17. Juli.

Der Verband weist darauf hin, daß die deutschen Steuerzahler trotz ihres im internationalen Vergleich hohen Bruttoverdienstes mit ihrem Nettoeinkommen nur im Mittelfeld rangierten. „Die hohe Belastungsquote resultiert vor allem auch aus heimlichen Steuererhöhungen. Denn die allgemein gute Lohn- und Einkommensentwicklung treibt die Bürger in immer höhere Steuersätze.“


17.7.2018
NWO
Junge Freiheit: „Kanakisierung unserer Gesellschaft“

Das Berliner Institut Solidarische Moderne (ISM), 2010 unter anderem von der gescheiterten hessischen SPD-Politikerin Andrea Ypsilanti und Katja Kipping, der damaligen Vize-, heutigen Vorsitzenden der Partei Die Linke als „Programmwerkstatt“ gegründet, verfolgt das Ziel, eine „parteiübergreifende Debatte zwischen unterschiedlichen linken Strömungen“ zu führen, um passende „sozial-ökologische Antworten auf Fragen unserer Zeit“ zu finden.

Die sollen dazu taugen, „Gegenhegemonie“ zur Herrschaft des „turbokapitalistischen und postdemokratischen Neoliberalismus“ aufzubauen. Zwar denkbar schwammig formuliert, geht es im Kern aber wieder einmal um das ewig junge „Prinzip Hoffnung“ auf eine bessere Welt, dem auch eher Konservative wie der Publizist Franz Alt, der im ISM-Kuratorium sitzt, freudig huldigen können.


17.7.2018
Gesundheit
Asyl
Junge Freiheit: Berlin warnt vor anhaltender Hepatitis-Welle

BERLIN. Das Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) hat vor einer anhaltend hohen Ansteckungsgefahr mit Hepatitis A gewarnt. „Es ist noch nicht vorbei“, sagte der Präsident des Lageso, Franz Allert, der dpa.

Im ersten Halbjahr 2018 gab 50 Fälle, der in Entwicklungsländern häufigen Krankheit. 2016 war es nach Jahrzehnten des Rückgangs der Leberentzündung in Berlin zu einer Verdoppelung der Zahl der Neuansteckungen gekommen. Normal seien für Berlin etwa 50 Fälle über das ganze Jahr.

Vor allem Männer betroffen


17.7.2018
Asyl
Lügen
Junge Freiheit: „Migrantengewalt wird Deutschen in die Schuhe geschoben“

BERLIN. In der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) des Bundes wird auch künftig nicht der Migrationshintergrund von Tatverdächtigen erfaßt. Dies wäre nur mit „unverhältnismäßig hohem Aufwand“ möglich, teilte die Bundesregierung auf eine Anfrage des stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Leif-Erik Holm, mit.

„Die Erfassung des Migrationshintergrundes in der PKS könnte zudem einen stigmatisierenden Eindruck erwecken“, zeigte sich das Bundesinnenministerium besorgt. Deswegen werde die Statistik nicht um das Merkmal „Migrationshintergrund“ erweitert. Unterschieden wird demnach auch weiterhin nur zwischen deutschen und nichtdeutschen Tatverdächtigen. Straftaten, die von Einwanderern mit deutschem Paß begangen werden, werden somit als Kriminalität von Deutschen erfaßt.


17.7.2018
Lügen
Asyl
Junge Freiheit: Palmer: Flüchtlinge bei sexuellen Übergriffen deutlich überrepräsentiert

BERLIN. Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat kriminelle Flüchtlinge für eine Verschlechterung des Sicherheitsempfindens in der Universitätsstadt mit verantwortlich gemacht. Zwar gebe es gegenüber den Einwanderern nach wie vor eine positive Grundhaltung in Tübingen, sagte Palmer der Welt.

„Was wir aber registrieren, ist eine deutlich veränderte Sicherheitslage.“ So hätte beispielsweise in einer repräsentativen Umfrage die Hälfte aller Befragten angegeben, ihr Sicherheitsgefühl habe sich in der Stadt in den vergangenen Jahren deutlich verschlechtert. „Das liegt an den leider häufigen Meldungen über sexuelle Übergriffe, Gewaltstraftaten und Vergewaltigungen, also Straftaten, bei denen Flüchtlinge auch in Tübingen leider deutlich überrepräsentiert sind, gemessen an ihrem Anteil an der Bevölkerung.“

Probleme mit Asylsuchenden ohne Bleibeperspektive


17.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: EZB-Geldflut: Anzahl sogenannter Zombie-Banken, Zombie-Unternehmen und Zombie-Staaten gewachsen!

Mehrfach habe ich an dieser Stelle auf die Zombifizierung der europäischen Wirtschaft verwiesen. So in diesem Beitrag der auch bei manager magazin online erschien: → „Totentanz der Zombies“

Nun haben sich Wissenschaftler das Thema vertieft angesehen:

  • „Der Beitrag zeigt, dass im Schatten der anhaltenden Geldflut der EZB die Anzahl sogenannter Zombie-Banken, Zombie-Unternehmen und Zombie-Staaten gewachsen ist. Diese Entwicklung kommt einem Übergang zu planwirtschaftlichen Strukturen gleich und erschwert den Ausstieg aus der sehr lockeren Geldpolitik.“
    Stelter: Ich würde sagen: verunmöglicht!

17.7.2018
Lügen
Renten
Die Unbestechlichen: Staatliches „Hütchenspiel“: Renten- und Krankenkassen werden ausgeplündert

Im Wahlkampf zur letzten Bundestagswahl gab es eine „Orrder aus dem Kanzlerrrbunkerrr mitten in Berrrlin“: Die Rente darf auf keinen Fall Wahlkampfthema werden!

Der DGB wollte der SPD in der Vorwahlzeit zur Seite springen und das Thema Rente und Altersarmut als Kampagne unter dem Slogan „Rente muss auch morgen reichen!“ lancieren. Damit sollten sich doch Punkte für die Sozis holen lassen. Endlich ein originär „soziales“ Thema, was die Leute auch umtreibt und bei dem man sich wieder in der klassische Rolle des starken Arms der armen Leute profilieren kann.


17.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Trump: „Europa verliert Kultur“ – Warum flüchten immer mehr Deutsche?

US-Präsident Donald Trump ist wieder in aller Munde und wird von den deutschen „Leit“-Medien wieder einmal als Bösewicht dargestellt.

Ignoriert von denselben Medien gab er vor wenigen Tagen, kurz vor dem NATO-Gipfel in Brüssel, der Zeitung “ The Sun“ ein Interview, das es in sich hatte. Darin verurteilt er aufs Schärfste die europäische Migrationspolitik und sieht den „alten Kontinent“ offenbar bedroht. Wörtlich sagte er „Ihr Europäer verliert gerade Eure Kultur“.


17.7.2018
Lügen
Die Unbestechlichen: Die SPD: Spitzel, Pöbler, Denunzianten – eine Partei übertrifft sich selbst

Kluge Köpfe sind in der Partei der Spitzel, Pöbler und Denunzianten (SPD) Mangelware. Die Stärken der SPD liegen eher im Diffamieren, Dämonisieren und Denunzieren (3D), flankiert von Sekundärtugenden wie Plakat-Abreißen oder Argumenten in Form von Dezibel und Trillerpfeifen.

Wir wissen zwar nicht, ob der Premium-Pöbler Ralf „Ralle“ Stegner der angehenden Splitterpartei SPD an Ischias leidet, auf alle Fälle hat Stegner seinem Ärger über die Abschiebung eines islamistischen Gefährders mächtig Luft gemacht.

Konkret geht es nach einer Meldung des Bayerischen Rundfunks um folgenden Sachverhalt

17.7.2018
NWO
Grins
Die Unbestechlichen: Sigmar Gabriel: Trump will Regimewechsel in Deutschland? – Trump macht gerade globalen Regimewechsel!

Der NATO-Gipfel ist gerade vorbei, da entdeckt – ja, es gibt ihn noch! – Sigmar Gabriel den Widerstandskämpfer in sich. Der glanzlose Ex-Außenminister machte in letzter Zeit mit unerwarteter Vollmundigkeit schon ein paarmal von sich reden. Diesmal hat er sich aber wirklich ein Schwergewicht ausgesucht: Keinen Geringeren als US-Präsident Donald Trump.

Gar einen Regimewechsel in Deutschland zu wollen, unterstellt Herr Gabriel dem US-Präsidenten. Oha: „Auf Amerika ist unter Trump kein Verlass. Er gibt dem nordkoreanischen Diktator eine Bestandsgarantie und will gleichzeitig in Deutschland einen Regimewechsel. Das können wir uns schwer bieten lassen.“


17.7.2018
Asyl
Lügen
Die Unbestechlichen: „Wer ‚Asyl‘ sagt, muss reindürfen“ – Merkelismus und grüner-ultralinker Kurs der Realitätsverweigerung

Weit über eine Million meist junge, kräftige, kulturfremde Sofort-Rentner, die sich mittlerweile in unserem Sozialsystem sowie unseren Innenstädten unübersehbar breitmachen. Das ist das Ergebnis linksgrüner Politik, nichts anderes. Ein konservativer Kanzler hätte dies niemals zugelassen, so die Kritik von Jörg Meuthen.

Ein Kommentar von Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD):

Kennen Sie Franziska Keller? Medial ist diese Dame übrigens besser bekannt als “Ska” Keller, da ihr der Vorname “Franziska” wegen der erfolgreichen Schwimmerin van Almsick irgendwie “zu peinlich” war.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

16.7.2018
NSU
pi-news: Vieles ist bisher ungeklärt im Fall der "NSU-Morde"
Alexander Wendt: Der offene Fall


Sehr vieles bleibt ungeklärt an den Morden, die dem NSU zugerechnet werden. Es gibt auch einen bis heute nicht richtig ausgeleuchteten Dreifachmord in Paris – und erstaunliche Ähnlichkeiten zwischen beiden Komplexen.

Wem in Deutschland sagt der Name Ömer Güney etwas? Selbst Ermittler, Journalisten und Politiker, die sich über Jahre in viele Details des NSU-Komplexes eingearbeitet hatten, können mit dem Namen in der Regel nichts anfangen.


16.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Finde den Unterschied: Deutsche Familie, die aus Seenot gerettet wurde, soll zahlen

Die einen – Immigranten in Heeresstärke – begeben sich sehenden Auges in Gefahr, indem sie seeuntüchtige Schlepperboote besteigen, um sich dann aus der willentlich herbeigeführten Seenot auf Kosten Dritter retten zu lassen. Für die anderen – ein Vater und seine Söhne, die in letzter Minute aus der Nordsee gerettet wurden, kann ihre Seenotrettung nun sehr teuer werden.

Ein Vater und seine beiden Söhne sind am späten Freitagabend in letzter Minute vor dem Ertrinken aus der Nordsee gerettet worden. Der 39 Jahre alte Tourist aus Bad Gandersheim und die neun und 15 Jahre alten Kinder waren im Watt bei Butjadingen wandern.


16.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Entwicklungsminister Gerd Müller: Finanzielle Hilfe für Afrika nur, um später den Kontinent auszubeuten?

Wenn das stimmt, was Entwicklungsminister Gerd Müller da von sich gegeben hat, lässt das tief blicken. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet: Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat eine neue Afrika-Politik der EU gefordert. „Wir brauchen einen EU-Afrika-Kommissar, bei dem alle Fäden einer in sich stimmigen Afrika-Politik zusammenlaufen“, sagte der CSU-Politiker der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Der EU-Haushalt müsse endlich neue Prioritäten setzen, statt an den Vorstellung der 80er Jahre festzuhalten.

Von 2021 bis 2027 wolle die EU für Afrika 39 Milliarden Euro ausgeben. „Das ist ein Zehntel dessen, was für die Agrarpolitik vorgesehen ist und ein Beleg dafür, wie wenig wir Afrika als Chancenkontinent wahrnehmen“, kritisierte Müller. China und Russland investierten dagegen massiv und sicherten sich knappe Rohstoffe wie Coltan und Lithium für die Digital- und Elektroindustrie.


16.7.2018
Lügen
Danisch: Wer wählt sowas?

Was macht man, wenn man in der normalen Wählerschicht partout keine Wähler mehr findet und sie nicht mehr überzeugen kann?

Man sucht oder macht sich Wähler, die das noch nicht so verstanden haben, wie abstoßend man als Partei ist, und das alles nicht so mitbekommen und verstanden haben.

  • Wahlrecht für Minderjährige
  • Wahlrecht für Migranten/Ausländer
  • Und das da:

16.7.2018
Genderwahn
Rassismus
Danisch: Alte weiße Männer

Zwei Sichtweisen.

Die eine Sicht kommt von der polemisch-grünen Schreckschraube Katharina Schulze, die bei 1:14 meint, dass „alte weiße Männer” unsere Zukunft versauen. Alle anderen sind natürlich gut.


16.7.2018
Lügen
Danisch: Heiko Maas
Jetzt geht er völlig fliegen.

Ausgerechnet der, der hier so eine hinterfiese Willkürzensur eingeführt hat und uns in die Genderideologie zwingt, hält sich/uns für einen „Garanten der Freien Welt”:

Dabei schaffen sie es nicht mal, die Bundeswehr auf einer Minimalfunktion zu halten.


16.7.2018
Zensur
Danisch: Twitters Qualitätsfilter

Nachdem nun mehrere Leser berichteten,

dass sie mich in den Suchfunktionen von Twitter mal ganz oben, mal ganz unten oder gar nicht finden, also jeder irgendwie anders, weist ein weiterer Leser auf diesen Artikel über die „Qualitätsfilter” von Twitter hin, wonach man dann nicht ganz gesperrt wird, sondern nur für einen kleinen Kreis ständiger Follower sichtbar ist, für die Mehrheit aber nicht, damit es sich so anfühlt, als wäre man nicht geblockt, ist es aber weitgehend.

Und da beschweren die sich immer, die Russen würden uns elektronisch beeinflussen. Die größte Gefahr sind derzeit aber Twitter, Google, Facebook und ähnliche Filtermonster.


16.7.2018
Genderwahn
Danisch: Die ölig-kriminelle Pseudoethik der Gesellschaft für Informatik

Es wird mal wieder Zeit, sich den Peinlichkeiten und Ausfällen der eigenen Zunft zuzuwenden.

Gestern kam auf dem Heise Newsticker eine Meldung, wonach die Gesellschaft für Informatik (GI), jener Verein, der so tut, als würde er sich für das Fach Informatik einsetzen, realiter aber nur eine Professorenlobby ist, sich „neue ethische Leitlinien” gegeben habe. Im Original hier.


16.7.2018
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Medien-Meute hetzt gegen abweichende „Zeit“-Redakteurin: „Erschießen“

Die Mainstream-Presse ist in Aufruhr. Eine „Zeit“-Kollegin hat es gewagt, in der Flüchtlingspolitik abzuweichen. Jetzt gibt es sogar eine Morddrohung. Anlass ist ein Beitrag von Mariam Lau in einem Pro & Kontra der Wochenzeitung zur „Seenot-Rettung“. Die versammelten Kollegen sind bei Twitter auf dem Baum, wollen sie mit „heißem Kaffee übergießen“ oder auf „offener Straße erschießen“. „Zeit“-Vizechefredakteur Bernd Ulrich kann inzwischen verstehen, dass bei dieser linken Diskussionskultur die Leute nach rechts abwandern.

Von Wilhelm Schulz

Was für Journalisten selbstverständlich sein sollte, aber schon ewig nicht mehr praktiziert wird, ist das Abwägen verschiedener Standpunkte. Die „Zeit“ hat diese – in Zeiten einseitiger Konsensberichterstattung – völlig altmodisch gewordene Grundregel mit einem Pro & Kontra zur „Seenotrettung“ wiederbelebt. Doch was dann geschah, zeigt, wo die deutsche Presse inzwischen angekommen ist.


16.7.2018
NWO
Soros
Journalistenwatch: Netzwerk Recherche: Wo sich Anja Reschke und Patrick Gensing mit dem Soros-Netzwerk treffen

Warum ist die Ausgewogenheit in den deutschen Medien verlorengegangen? Warum wird über Donald Trump, Viktor Orban, Matteo Salvini, den Brexit oder die AfD ausschließlich negativ berichtet? Jouwatch berichtet in einer Serie über die wahren Hintergründe.

Als Bill Clintons Lewinsky-Affäre 1997 ans Licht kam, schaffte es sein Berater John Podesta, die Kongress-Ermittlungen durch geschickten Medieneinsatz als „Hexenjagd verklemmter rechter Spießer“ gegen den „sympathischen Lebemann Bill Clinton“ darzustellen. Im Nachzug dieser Erfahrung gründete Podesta mit Unterstützung des linken Großspenders George Soros Media Matters for America, einer Lobbygruppe, die den Medien den richtigen Spin zu den aktuellen Themen des Tages geben sollte (jouwatch berichtete).


16.7.2018
Lügen
Linksfaschisten
Grins
Journalistenwatch: Lob für die AfD im linksextremen „Conne Island“: Nun ist der Teufel los

Leipzig – Im „Conne Island“ – einem bekannten Autonomen-Treffpunkt – ist wieder mal die Hölle los. Diesmal allerdings aus einem überraschenden Grund. Ein Redner hat dort die AfD „abgefeiert“. Jetzt gibt es in der Szene einen Boykott-Aufruf gegen das linksextreme Zentrum im Leipziger Stadtteil Connewitz.

Von Wilhlem Schulz

In der Tat lässt das massive Lob für die AfD aufhorchen. Denn im „Conne Island“ hätte man es am wenigsten erwartet – dort, wo linksradikale Kultur gelebt wird wie sonst nirgends in Sachsen. Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz hatte von „rechtsfreien Räumen“ gesprochen. Zum Tag der Deutschen Einheit gab es einen unverhohlenen Gewaltaufruf, und auch zum G20-Gipfel sollen Leipziger Autonome in Hamburg richtig Bambule gemacht haben, meint der Polizei-Chef. Wenn in der Messestadt Autos brennen oder AfD-Büros überfallen werden, stehen oft auch Leute, die sich im „Conne Island“ treffen, unter Verdacht.

AfD ist die einzige Stimme der Restvernunft im Bundestag


16.7.2018
Genderwahn
Danisch: Höhlentaucherinnen

In Fortführung der letzten beiden Artikel zu dem Thema:

Die Dame ist irgendwie nicht auf dem Stand der Technik.


16.7.2018
Lügen
Mobbing
Danisch: Misthaufen ETH Zürich

Ein Leser weist mich darauf hin, dass es an der ETH Zürich gerade brodelt. Die neue Zürcher Zeitung berichtet gleich in zwei Artikeln von gestern: Zweifelhafte Führungsmethoden an der ETH und Die ETH Zürich muss Fragen beantworten.

Perfide Attacken gegen Mitarbeiter, Diebstahl und Vertuschung: Im Sicherheitsdienst der ETH kommen Dinge ans Licht, die der Hochschule kein gutes Zeugnis ausstellen. […]

Ehemalige Mitarbeiter sprechen von gezielten Mobbingattacken, von Machtmissbrauch und Vertuschungsversuchen durch Vorgesetzte. «In dieser Abteilung gibt es Missstände», sagt einer von ihnen. Er hat seine Stelle deswegen 2016 gekündigt. […]

Am 22. Mai 2015 wird der Mitarbeiter zu einer Unterredung mit seinem Vorgesetzten und der verantwortlichen Personalchefin gebeten. Der Grund ist ein achtzeiliges Gedicht, das einem anderen Sicherheitsmann und einer Vorgesetzten eine sexuelle Beziehung unterstellt. Verfasst ist der Text als Facebook-Nachricht eines Kontos, das den Namen des Mitarbeiters trägt. Ein Ausdruck eines Screenshots war zuvor im internen Postfach des im Text erwähnten Sicherheitsmanns aufgetaucht, in einem ETH-Couvert mit dem Aufdruck «Sicherheit», aber ohne Absender und Empfänger.


16.7.2018
Genderwahn
Danisch: Der arme Friseur…

Wahnsinn.

Ich hatte vor einiger Zeit mal berichtet, dass in Australien eine durchgeknallte Mutter einen Herrenfriseur verklagt, weil der einen Herrensalon betreibt und ihrer Tochter die Haare nicht schneiden wollte. Er sagt, er hat von Damen- und Mädchenhaarschnitten keine Ahnung, kann das nicht und bekäme das nicht hin. Ringsherum gäbe es genug Damenfriseure, die das können.

Sieht aus, als würde er gerade gezwungen, dem Mädchen die Haare zu schneiden. Gab natürlich Terror wegen sexueller Diskriminierung.


16.7.2018
Lügen
Deutsch.RT: Bayerische Grenzpolizei soll nur in Absprache mit Bund aktiv werden

Nach zwanzig Jahren gibt es wieder eine bayerische Grenzpolizei. Allerdings weicht die konkrete Umsetzung des Projekts von der ursprünglichen Idee ab. Anders als von Teilen der CSU erhofft soll sie nur als eine Art Hilfstruppe des Bundes agieren dürfen.

Die neue bayerische Grenzpolizei darf künftig Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze durchführen - aber nur mit Erlaubnis oder auf Anforderung des Bundes. Darauf hätten sich Staatsregierung und Bund geeinigt, erklärte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Sonntag. Unabhängig kann die bayerische Grenzpolizei demnach nicht agieren, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Insbesondere dürfen die bayerischen Polizisten niemand an der Grenze zurückweisen und nach Österreich zurückschicken.


16.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Im Westen grassiert die Angst - Vor dem Frieden

Wie immer auch der Gipfel zwischen den Präsidenten Trump und Putin in Russland ausgehen wird, ein Ergebnis ist sicher: Miteinander reden ist immer besser als aufeinander schießen! Das sehen leider die militärpolitischen Eliten des Westens nicht so.

von Rainer Rupp

In Helsinki könnte der Frieden ausbrechen. Aber genau davor haben die Kriegstreiber der westlichen Unwertegemeinschaft von Washington über London bis nach Deutschland eine Riesenangst. Selbst im viel zu oft gelobten Deutschlandfunk wurden die Zuhörer von einem hauseigenen Kommentator Thilo Kößler "vor einem neuen Pakt zwischen Trump und Wladimir Putin" gewarnt.


16.7.2018
Genderwahn
Danisch: Das Schauspielverbot

Neuester political-correctness-Trend: Man verbietet Schauspielern, etwas zu spielen, was sie nicht sind.

Nächste Eskalationsstufe des Wahnsinns.

Scarlett Johansson wollte und sollte in einem Film einen „Transmann” spielen, also jemanden, der als Frau geboren ist, aber sich als Mann fühlt, nach einer wahren Geschichte.


16.7.2018
Lügen
NWO
Danisch: Oaaah, der Maas schon wieder

Der geht mir so auf den Wecker.

Komisch. Genderismus und der ganze linke Krampf sind nichts anderes, als alles, was über Jahrzehnte aufgebaut wurde, mutwillig zu zerstören. Es ist ja sogar Inhalt der Zerstörungswut, alle anderen als „konservativ” (=erhaltend) zu beschimpfen und im marxistischen Sinne alles zu zerstören und loszuwerden, was überhaupt ist, einschließlich Dauerbeschimpfung der „weißen Männer”, die das alles aufgebaut haben.


16.7.2018
Lügen
Idiotie
Grins
Danisch: Von-der-Leyens 5kg-Anforderung

Kurz nachdem Ursula von der Leyen Verteidigungsministerin wurde, bekamen sie – indirekt über die Rüstungsfirma – die Anforderung, ein gewisses Teil, das sie herstellen und an diese Rüstungsfirma zuliefern, so umzukonstruieren, dass es 5 Kilogramm leichter würde.

Sie antworteten, dass sie es zutiefst bedauerten, aber ihre bescheidenen Ingenieursfähigkeiten einfach nicht ausreichten, ein Teil, das nur 3 kg wiegt, 5 kg leichter zu machen. Ihnen sei kein Material mit negativem Gewicht bekannt, aus dem man das Teil herstellen und die Spezifikationen einhalten könnte.

Sie erkundigten sich aber, was denn der Hintergrund dieser seltsamen Anforderung sei.

Man teilte darauhin mit, das bis dahin der deutsche Soldat 20kg hätte tragen können. Ab Stichtag könnten deutsche Soldatinnen/Soldaten nur noch 15kg tragen.


16.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Live: Gemeinsame Pressekonferenz Trumps und Putins nach Treffen in Helsinki (Simultanübersetzung)

Im Anschluss an das Treffen zwischen dem US-Präsidenten Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Helsinki, welches das erste bilaterale Treffen seit Trumps Amtsantritt darstellt, halten beide Staatschefs eine gemeinsame Pressekonferenz ab. Wir übertragen das Treffen mit deutscher Simultanübersetzung.

16.7.2018
Geschichte
Deutsch.RT: Vor 100 Jahren: Zehn Fakten zum Mord an der Zarenfamilie 1918

In der Nacht vom 16. zum 17. Juli 1918 wurde die Familie des letzten russischen Zaren Nikolai II. in Jekaterinburg erschossen. Die kriminaltechnischen Untersuchungen dauern bis heute an. Vieles ist noch im Unklaren, aber diese sind zehn Fakten sind verbrieft.

1. Kriminaltechnische Untersuchungen bis heute nicht abgeschlossen

Die Untersuchungen wurden im Jahr 2015 auf Antrag der Russisch-Orthodoxen Kirche wieder aufgenommen. Die Kirche will die Identität der Überreste der königlichen Familie überprüfen lassen. Am 20. August 2000 wurden Nikolai und dessen Familie aufgrund ihres Märtyrertodes von der Russisch-Orthodoxen Kirche heiliggesprochen.


16.7.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Gaza: Schwerste israelische Luftangriffe seit dem Krieg 2014 (Video)

An diesem Wochenende flog die israelische Luftwaffe im Gazastreifen schwere Luftangriffe auf dutzende Ziele der Hamas. Zwei palästinensische Jugendliche wurden getötet. Es sind die schwersten Kampfhandlungen seit vier Jahren.

Zuvor hatten militante Palästinenser über 200 Raketen und Mörser-Granatren auf israelische Siedlungen entlang der Grenze abgefeuert.Sonntag früh konnte Ägypten einen Waffenruhe vermitteln.


16.7.2018
Asyl
Schlepper
Fake-News
Danisch: .de/blog/2018/07/14/fakenews-seenot/

Ja, also, jetzt, wo sie das so sagen, und wenn ich mal scharf drüber nachdenke, ja dann…äh… nee, dann fällt mir nichts auf. Sonst hätte ich es schon gebloggt.

Ich gucke und gucke … aber ich sehe nichts, was mir da auffallen würde.

Nun, so schreibt man mir also, die Pointe liege nicht in dem, was man sieht, sondern in dem, was man nicht sieht.

Jeder, der mit dem ernstlichen Ziel, Europa zu erreichen, mit so einem Schlauchboot von Afrika aus in See steche, brauche selbst als Optimist außer dem Boot 3 Dinge:

  • Proviant für 70 Personen und 3 Tage
  • Wasser für 70 Personen und 3 Tage
  • Treibstoff für mindestens 500 Kilometer

Ob ich die schon mal gesehen hätte?


16.7.2018
Genderwahn
Danisch: Vermarktung nach Frauenart: Die Kardashians

Es gibt gerade eine Reihe von Zeitungsartikeln über die Kardashians und Jenners, insbesondere Kylie Jenner, denn die ist gerade dabei, jüngste Selfmade-Milliardärin (einschließlich Männer) aller Zeiten zu werden. Sie ist gerade mal 20, hat sich aber laut Forbes 900 Millionen Dollar in weniger als 3 Jahren zusammenverdient.

Man fragt sich: Wie machen die das? Denn eigentlich können die ja nun wirklich gar nichts. Nichts im klassischen Sinn. Die Frage stellen sich nun viele.


16.7.2018
Lügen
Deutsch.RT: Trotz Reform der Privatinsolvenz: Kein Ausweg aus der Schuldenfalle

Die Bilanz fällt mager aus: Überschuldete Verbraucher sollten eigentlich nach einer Pleite durch die Reform des Insolvenzrechts schneller wieder auf die Beine kommen können. Doch erste Daten sind ernüchternd. Nur wenige schaffen das vorzeitige Schulden-Aus.

Die wenigsten Menschen in Deutschland schaffen nach einer Pleite einen vorzeitigen Neustart in ein schuldenfreies Leben. "Die Reform des Insolvenzrechts kommt bei Verbrauchern nicht an", kritisierte Christoph Zerhusen von der Verbraucherzentrale NRW. Nach einer Auswertung der Verbraucherschützer hat weniger als ein Prozent der Betroffenen die Aussicht, bereits nach drei statt der sonst üblichen sechs Jahre seine restlichen Schulden erlassen zu bekommen. Die Verbraucherzentrale hatte zuvor rund 3.500 Fälle in ihren Schuldnerberatungsstellen in NRW unter die Lupe genommen.


16.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Julian Assange: Neigt sich Asyl in der ecuadorianischen Botschaft in London dem Ende zu?

Es gibt Spekulationen um Geheimgespräche zwischen Ecuador und Großbritannien über die Beendigung des Asyls für den WikiLeaks-Gründer in der ecuadorianischen Botschaft. Der Interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte unterstreicht Assanges Recht auf Asyl.

Seit über zwei Monaten spekulieren die Medien, dass Ecuador sich darauf vorbereite, das politische Asyl für WikiLeaks-Gründer Julian Assange zu beenden und ihn den britischen und US-amerikanischen Behörden zu übergeben, nachdem die ecuadorianische Außenministerin María Fernanda Espinosa sagte, ihre Regierung und Großbritannien hätten "die Absicht und das Interesse, dies zu lösen".


16.7.2018
Asyl
Schlepper
Danisch: Flüchtlingsschlauchboote im Faktencheck

Ich habe viel Feedback zu meinem Blogartikel über die Schlauchboote und den Spritverbrauch bekommen.

Die Sache wird mir dadurch immer unklarer. [Nachtrag 2]

Da sammeln sich nun einige Fragen:

Trotz meiner unterhalb von bescheiden liegenden kümmerlichen nautischen Fähigkeiten – naja, immerhin bin ich schon auf einigen Booten und Schiffen mitgefahren und haben einen Sportbootführerschein Binnen und See – frage ich mich die ganze Zeit: Woher bekommt man eigentlich solche riesigen schlabbrig weichen Schlauchboote?

Wo kauft man sowas?

Wer baut sowas? Warum und wofür?


16.7.2018
Politische Meinungsbildung
Danisch: Da vergeht einem der Spaß

Und dann dreht sich der Cantz zu ihm hin, Rücken zur Kamera, und hat dann hinten auf dem Rücken so eine political correctness-Aufschrift, ich hab’s jetzt nicht mehr genau in Erinnerung, sowas wie „No Place for homophobia, hate [und noch zwei Sachen, konnte ich bei dem kurzen Blick nicht alles erfassen]”

Können die einen nicht mal am Abend mit dieser Propaganda-, Gesinnungs-, Erziehungs-, Political-Correctness-Scheiße in Ruhe lassen?

Muss man sich ständig irgendwelche politischen Belehrungen ins Wohnzimmer drücken lassen?


16.6.2018
NWO
Deutsch.RT: Putin-Trump-Treffen in Helsinki: "Der Kalte Krieg ist längst vorbei"

US-Präsident Donald Trump bezeichnete sein mit Spannung erwartetes Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin als "guten Start". Sein russischer Amtskollege sah in den Gesprächen den ersten wichtigen Schritt zur Verbesserung der Beziehungen.

"Wir haben die ersten Schritte in eine strahlendere Zukunft gemacht", sagte US-Präsident Donald Trump nach vierstündigen Gesprächen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin in der finnischen Hauptstadt Helsinki. 

Unsere Beziehungen waren nie schlechter, als sie es jetzt sind. Das hat sich vor vier Stunden geändert", sagte Donald Trump. "Ich glaube das wirklich", fügte der US-Präsident hinzu.


16.6.2018
NWO
Deutsch.RT: Israel zieht Russland in eine anti-iranische "Verschwörung" in Syrien

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu verlässt Moskau nie mit "leeren Händen". In der Regel führt Israel am Tag vor seiner Ankunft Luftangriffe gegen Syrien. Gleiches passiert unmittelbar nach dem Treffen zwischen Netanjahu und Wladimir Putin.

von Kamran Gasanov

Die Raketenstreiks vor den Gesprächen zeigten, wie Haaretz-Journalisten geschrieben haben, die Entschlossenheit Israels, seine Interessen in Syrien zu verteidigen, die darin bestünden, pro-iranische Milizen zu bekämpfen. Was bedeuten dann die Angriffe nach dem Treffen zwischen Putin und Netanjahu?


16.6.2018
Genderwahn
Danisch: Unterdrückung feminismuskritischer Publikationen

Hoffmann beschreibt und übersetzt weiter, wie sehr man heute alles unterdrückt, was auch nur irgendwie kritisch dieser Massenideologie entgegensteht.

Klar. Mit fair play würden Feministen nicht gewinnen.


16.6.2018
Genderwahn
Danisch: Chicken Wings

Neues aus der Gender-Forschung.

Wusstet Ihr schon, dass das Essen von Chicken Wings frauendiskriminierend und -ausgrenzend ist?

Auf Youtube gibt es eine Videoshow, bei der Teilnehmer in einem Wettbewerb immer schärfer gewürzte Chicken Wings essen müssen.


17.7.2018
Asyl
Islamisierung
Sexismus
Infosperber: Burkini, nein danke! – Eine «Fahne» des politischen Islam

Sommerzeit, Burkinizeit: Der Ganzkörperbadeanzug ist nichts weiter als Sexismus und kein «liberaler» politischer Islam.

Red. Die in der Türkei geborene Necla Kelek ist Publizistin und Sozialwissenschaftlerin in Berlin. Sie ist Vorstandsmitglied von «Terre des Femmes – Frauenrechte sind Menschenrechte».

In der Tradition der Männerherrschaft

Vor zwanzig Jahren kam ein Kleidungsstück auf den Markt, das es muslimischen Frauen ermöglichen sollte, schwimmen zu gehen, ohne die eigene «Aura» zu beschädigen. Der Scharia-konforme Badeanzug, verniedlichend als «Burkini» vermarktet, ist eine Art zweiteiliges Ganzkörperkondom, das bis auf Hände, Füsse und Gesicht den weiblichen Körper weit umhüllt, so dass dessen Konturen nicht mehr zu erkennen sind. Damit soll nach islamischer Vorstellung die «Aura», sprich der Schambereich des Menschen, vor fremden Blicken geschützt werden.


16.7.2018
NWO
Skripal
Epochtimes: Nervengift Nowitschok ist offenbar in Parfüm-Flakon zu britischen Opfern gelangt

Das Nervengift Nowitschok ist offenbar in einem Parfüm-Flakon zu seinen jüngsten Opfern in Großbritannien gelangt. Dies sagte der Bruder des durch Nowitschok vergifteten Briten Charlie Rowley der BBC.

Der hochgiftige Nervenkampfstoff Nowitschok ist offenbar in einem Parfüm-Flakon zu den britischen Opfern der jüngsten Zeit  gelangt. Dies sagte der Bruder des vergifteten Briten Charlie Rowley am Montag der BBC.

Sein Bruder Charlie habe ihm erzählt, dass er das Parfüm-Fläschchen irgendwo aufgelesen habe und dann krank geworden sei, sagte Matthew Rowley dem Sender.


16.7.2018
TTIP
Epochtimes: EU und Japan unterschreiben weitreichendes Freihandelsabkommen – Nationale Parlamente bleiben außen vor

Die EU und Japan haben in Tokio ein weitreichendes Freihandelsabkommen unterschrieben. Kritisiert wird, dass die nationalen Parlamente nicht über das Abkommen abstimmen können, weil es als reiner Handelspakt aus Sicht der Kommission in die EU-Kompetenz fällt.

HANDELSVOLUMEN

Japan war 2017 bei Waren der sechstgrößte Handelspartner der EU nach den USA, China, der Schweiz, Russland und der Türkei. Das Handelsvolumen belief sich auf 129,4 Milliarden Euro. Der Wert der EU-Warenexporte betrug dabei 60,4 Milliarden Euro. Umgekehrt wurden Güter für 68,8 Milliarden Euro von Japan in die EU eingeführt. Der Wert der von der EU nach Japan ausgeführten Dienstleistungen lag laut EU-Kommission zuletzt bei rund 28 Milliarden Euro.

BESEITIGUNG VON ZÖLLEN


16.7.2018
Demokratur
Linksfaschismus
Epochtimes: JU-Chefin Hamburg: „In der Roten Flora herrscht Extremismus“

Hamburgs Juso-Chefin Armita Kazemi und ihrem Junge Unions-Pendant Antonia Niecke im Streitgespräch über die Rote Flora und den G20.

In Hamburg stehen 2020 die neuen Bürgerschaftswahlen an. Im Vorfeld führte die Zeitschrift „Welt“ ein ausführliches Interview mit Hamburgs Juso-Chefin Armita Kazemi und ihrem Junge Union-Pendant Antonia Niecke zum Thema Bundesinnenminister Horst Seehofer, G-20-Gipfel und ihrem Wahlprogramm.

Während sich beide, Kazemi und Niecke, beim Thema Seehofer einig sind, gehen die Meinungen beim G 20-Gipfel und der Haltung zur Roten Flora auseinander. Die seit 1988 besetzte Rote Flora wurde im Gegensatz zu anderen Zentren der linksextremistischen Szene nicht in die bundesweit angelegte Razzia aufgenommen und geriet wegen der gewalttätigen Anschläge in der Schanze in die Kritik.


16.7.2018
NWO
Dystopie
Compact-Online: Politik-Roboter – Ein Android kandidierte in Japan für die Bürgermeisterwahl

Wir schreiben das Jahr 2018: Ein Android kandidiert in Japan für die Bürgermeisterwahl. In der zweitgrößten Bank Chinas übernehmen Künstliche Intelligenzen die Kundenbetreuung. Die EU-Kommission akzeptiert Roboter als elektronische Personen. Still und leise bereitet der Mensch seine Ablösung vor. Ein Auszug aus COMPACT-Magazin 06/2018.

_ von Jonas Glaser

Die Künstliche Intelligenz kommt. Unsere Zukunft heißt Android und Cyborg, Festplatte plus Bio-Chips, Drahtgewirr im Menschenfleisch. Während die Forschung in Silicon Valley auf Hochtouren läuft, Intellektuelle wie Yuval Harari in Homo Deus (2017) vor der Herrschaft der Androiden warnen, testet Japan bereits die Anwendung von Künstlicher Intelligenz in einem sehr sensiblen Bereich: der Politik.


16.7.2018
NSU
Compact-Online: NSU-Urteil: Es war ein Schauprozess – Interview mit Jürgen Elsässer (Video)

Von Beginn an hat COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer den NSU-Prozess verfolgt. Im Interview zieht er nach dem Urteil Bilanz. Mehr zum Thema sehen Sie in unserer Sendung Die Woche COMPACT


16.7.2018
Genderwahn
Sprachpolizei
Linksfaschismus
Compact-Online: Politisch korrekter Umbenennungswahn trifft Turnvater Jahn

Der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Prenzlauer Berg soll wegen angeblich antisemitischer Bemerkungen des Turnvaters umbenannt werden. Allerdings stimmen die Behauptungen aus dem linken Lager vorne und hinten nicht. Wie immer geht es nur um die Tilgung der den Machthabern unbequemen deutschen Geschichte. Allerdings mehren sich die Gegenstimmen.

Eberhard Diepgen (CDU) spricht sich ebenso dagegen aus, wie Walter Momper (SPD), Stefan Kretschmer (AfD), der Autor Jan von Flocken, der Historiker Gerd Steins und der BZ-Kolumnist Gunnar Schupelius. Trotzdem will die rot-rot-grüne Mehrheit im Bezirk Pankow den Sportpark umbenennen. Laut BZ erklärte Diepgen: „Personen der Geschichte haben ihre Schattenseiten. Bemerkungen des Turnvaters über Juden gefallen uns allen nicht. Jahn machen sie aber auch nach Sicht von Historikern nicht zu einem aus seiner Zeit fallenden extremen Judenhasser. Also lassen wir es beim Namen Jahn Sportpark.“


16.7.2018
NWO
Epochtimes: USA innerhalb eines Jahres voraussichtlich größter Erdölförderer der Welt

Die Vereinigten Staaten sind auf dem besten Weg, sowohl Saudi-Arabien als auch Russland zu übertreffen und zum ersten Mal seit den 1970er Jahren der größte Erdölförderer der Welt zu werden.

Die Rohölförderung der USA wird nach Prognosen der „U.S. Energy Information Administration“ (EIA) in diesem Jahr durchschnittlich 10,8 Millionen Barrel pro Tag betragen. Das ist eine Steigerung von 1,4 Millionen Barrel gegenüber dem Vorjahr. Tritt die Prognose ein, wird dieses Produktionsniveau den bisherigen Rekord aus dem Jahr 1970 übertreffen.


16.7.2018
TTIP
Epochtimes: CETA-Streit: Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen will Abkommen vorläufig nicht unterzeichnen

Österreichs Bundespräsident wird das CETA-Abkommen nicht unterzeichnen. Zumindest noch nicht. Der Vertrag, der die Handelsbeziehungen zwischen der EU und Kanada neu regeln soll enthält, neben Regelungen die einen zollfreien Handel ermöglichen würden, auch etliche Regeln und Verfahren, die heiß umstritten sind.

Kritiker weisen darauf hin, dass es unter anderem möglich wäre, gegen Arbeitsschutz- oder Produkthaftungsregeln ein Schiedsgericht anzurufen, dass allerdings hinter verschlossenen Türen und nur auf Grundlage der Vertragsvereinbarungen entscheiden könnte. Die nationale Gesetzgebung, aber auch Sicherheits- und Schutzbestimmungen, die als EU-Recht bestehen, könnten damit ausgehebelt werden. Selbst Klagen gegen Regierungen, wenn sich Gewinnerwartungen von Investoren wegen bestehender Gesetze nicht realisieren lassen, wären möglich.


16.7.2018
Türkei
Asyl
Epochtimes: Türkische Justiz spricht prominenten „Cumhuriyet“-Journalisten frei

Erdem Gül war 2016 zunächst zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Im März hob ein Berufungsgericht dieses Urteil auf. Die Justiz rollte den Fall dann neu auf, was zu dem Freispruch am Montag führte.

Er war 2016 zunächst zu fünf Jahren Haft verurteilt wurden. Im März hob ein Berufungsgericht dieses Urteil auf. Die Justiz rollte den Fall dann neu auf, was zu dem Freispruch am Montag führte.

Gül war zusammen mit Ex-„Cumhuriyet“-Chefredakteur Can Dündar 2015 wegen eines Berichts über verdeckte Waffenlieferungen des türkischen Geheimdienstes an islamistische Rebellen in Syrien angeklagt worden. Die Anklage wertete den Bericht als Geheimnisverrat. Im Mai 2016 folgten die Urteile, das Urteil gegen Dündar lautete auf fünf Jahre und zehn Monate Haft.


16.7.2018
Politische Meinungsbildung
Meedia: Die Gefährdung der Menschenwürde – warum man für das “Pro&Contra” zu privater Seenotrettung in der “Zeit” dankbar sein sollte

Die Zeit hat für ein "Pro&Contra" in der aktuellen Ausgabe, das Motive und Handlungen privater Seenotretter im Mittelmeer diskutiert, massive Kritik aus Medien- und Politikkreisen erfahren. Für Franz Sommerfeld, Ex-Chefredakteur des Kölner Stadt-Anzeigers und ehemaliger Publizistik-Vorstand bei DuMont, gehören solche Fragen und Kritik aber zum Wesen des Journalismus. Man müsse ihr danken, dass sie die Motive der Seenot-Retter kritisch hinterfragt.

Ein Gastbeitrag von Franz Sommerfeld

Offensichtlich muss man Mariam Lau ausdrücklich dafür danken, dass sie im Pro und Contra der aktuellen Zeit Offensichtliches ausspricht wie die Feststellung, dass „die (Seenot-)Retter längst Teil des Geschäftsmodells der Schlepper sind“.


16.7.2018
Politische Meinungsbildung
Meedia: “Seit zwei Jahren werden keine Talkshows mehr aufgezeichnet” – So lustig rechnet Browser Ballett mit den Polit-Talkern ab

Markus Lanz, Sandra Maischberger oder Anne Will - der Erfolg deutscher Talkshows zeigt seit Jahren unser Verlangen nach Routine. Wöchentlich erreichen die Talker des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Millionen Menschen. Aber wie werden die Talkshows produziert? Das Satire-Kollektiv Bohemian Browser Ballett von Funk geht der Sache auf die Spur - und hat eine Vermutung.

“Der Polit-Talk ist des Deutschen liebste Abendunterhaltung. Was die wenigsten wissen: Seit über zwei Jahren werden keine Talkshows mehr aufgezeichnet.” Das Satire-Kollektiv Bohemian Browser Ballett von Funk stellt in einem neuen Video die immer wiederkehrenden Elemente deutscher Talkrunden zur Schau. In Deutschland wolle man gar nicht mehr über andere Themen sprechen als Islamisten, Rechtspopulisten und Altersarmut. Deshalb sei es ökonomisch nicht mehr sinnvoll, jedes Mal neue Talkshows zu drehen.


16.7.2018
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Was schreiben die Medien zu Helsinki? Ein Blick auf die ersten Reaktionen der nationalen und internationalen Presse

Während Trump zu seiner Abreise twittert und sich in Helsinki bedankt, beginnen die Medien, das Treffen mit Putin zu kommentieren. Was berichtet die internationale und nationale Presse?

Washington Post: „Trump hat gerade den aufwendigsten Dankesbrief der Geschichte verfasst.“

For Republicans, Russian sabotage of our elections is no big deal – „Für Republikaner ist die Sabotage der Wahlen keine große Sache.“

Und: „Trump zahlt jetzt an Putin zurück, weil er ihm geholfen hat, die Präsidentschaft zu gewinnen.“


16.7.2018
NWO
Epochtimes: Putin: Moskau hat kein kompromittierendes Material gegen Trump

"Man kann sich schwerlich größeren Unsinn vorstellen", sagte Putin in Helsinki zu den Vorwürfen, dass Moskau über Material gegen Trump verfüge. "Bitte bekommen Sie diesen Unsinn aus Ihren Köpfen heraus."

Der russische Präsident Wladimir Putin hat bestritten, dass Moskau über kompromittierendes Material gegen US-Präsident Donald Trump verfüge. „Man kann sich schwerlich größeren Unsinn vorstellen“, sagte Putin am Montag nach dem Gipfeltreffen mit dem US-Präsidenten in Helsinki. „Bitte bekommen Sie diesen Unsinn aus Ihren Köpfen heraus“, sagte der russische Präsident zu den Journalisten bei seiner gemeinsamen Pressekonferenz mit Trump.

Trumps Kritiker in den USA haben dem US-Präsidenten mehrfach vorgeworfen, er biedere sich beim russischen Staatschef an. Als Grund äußerten sie den Verdacht, der Kreml verfüge über Material, das Trump zu diesem Verhalten veranlasse.


16.7.2018
Asyl
NWO
Epochtimes: Globaler Migrationspakt: Soll bis zu 300 Millionen Afrikanern Einwanderung nach Europa erlaubt werden?

"Rabat-Process": Bis spätestens 2065 sollen 200 bis 300 Millionen Afrikanern die Einwanderung in Europa erlaubt werden, schreibt die Schweizer Morgenpost. Was beinhaltet der "Migrationspakt"?

Bis zum Ende 2018 wollen die UN-Mitgliedsstaaten zwei neue Rahmenwerke erarbeiten (heise.de):

  1. Ein „Globaler Pakt zu Flüchtlingen“ (Global Compact on Refugees). Dieser bezieht sich auf Menschen die den Kriterien der Genfer Flüchtlingskonvention entsprechen und wird im September der UN-Generalversammlung vorgelegt.
  2. Ein „Globaler Pakt zu sicherer, geordneter und regulärer Migration“ (Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration). Dieser soll am 10. und 11. Dezember 2018 auf einer Konferenz in Marokko angenommen werden.

16.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Iran will syrisches Volk vor "satanischen Intrigen" beschützen

Der Iran steht an einem wichtigen Scheidepunkt in seiner Geschichte. Das Atomabkommen steht auf der Kippe, und Russland fordert den Abzug aller Truppen aus Syrien. Dr. Alireza Salari, Berater des iranischen Außenministeriums, äußert sich dazu im Gespräch mit RT Deutsch.

Im Mittleren Osten wird seit Tausenden von Jahren Weltgeschichte geschrieben. Die "Wiege der Zivilisation" wurde lange Zeit in Mesopotamien, dem heutigen Irak, vermutet, und die erste Supermacht der menschlichen Geschichte wurde von den Persern errichtet. In Palästina legte ein jüdischer Schreiner und späterer Wanderprediger den Grundstein für eine neue Weltreligion, dem Christentum, genauso wie 600 Jahre später auf der Arabischen Halbinsel ein eingeheirateter Kaufmann eine weitere Weltreligion stiftete.


16.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Wie FBI-Chef Comey einen Deal zwischen der US-Regierung und Julian Assange zum Platzen brachte

Bereits der Horowitz-Report des US-Justizministeriums kritisierte Ex-FBI-Chef James Comeys Wirken in Hillary Clintons E-Mail-Fall. Nun tauchen Fragen zu Comeys Rolle beim Scheitern eines Deals zwischen der US-Regierung und WikiLeaks-Gründer Julian Assange auf.

Der ehemalige FBI-Direktor James Comey riskierte die Sicherheit der Central Intelligence Agency (CIA) und unterminierte Bemühungen, herauszufinden, wer hinter den Veröffentlichungen der Informationen vom E-Mail-Server des Democratic National Committee (DNC) während des US-Präsidentschaftswahlkampfes 2016 stand, schreibt der bekannte Investigativ-Journalist John Solomon.


16.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Experten warnen: Der Welt geht das Gold aus, und es gibt keinen Ersatz

Unternehmen, die für die Versorgung der Welt mit Gold verantwortlich sind, schlagen Alarm und sagen, dass die Entdeckungen des Edelmetalls schrumpfen und es keinen vernünftigen Ersatz gibt.

Bergbauunternehmen finden keine neuen Goldvorkommen mehr, um ihre alternden Minen zu ersetzen. Südafrikas 140 Jahre alte Goldindustrie - einst die größte der Welt - befindet sich derzeit in einer schweren Krise. Der Mineralien-Rat des Landes erklärte, dass 75 Prozent der Goldminen unrentabel geworden seien oder kaum Geld verdienen würden.

Wir sprachen alle darüber, wie die Produktion jedes Jahr steigen würde. Ich denke, diese Zeiten sind wahrscheinlich vorbei",


16.7.2018
NWO
Neopresse: Die Wahrheit hinter dem neuen Einlagensicherungssystem: Steuerzahler haften

Die Wahrheit hinter dem neuen Einlagensicherungssystem: Steuerzahler haften

Der neue EZB-Plan (Europäische Zentralbank) ist am Ende ein Anschlag auf die Steuergelder in Deutschland. Dies befürchten Kritiker des Programms „Edis“ und können dafür zahlreiche Belege anführen, die bislang in Deutschland noch gar nicht diskutiert werden. Es wird teuer.

Gemeinsame Bankenhaftung


16.7.2018
NWO
Deutsch.RT: NATO ist zur Belastung geworden

Der Kitt der transatlantischen Allianz, der siebzig Jahre lang gehalten hat, scheint an Klebkraft einzubüßen. Ein richtiges Feindbild existiert seit der Auflösung der Sowjetunion nicht mehr. Das krampfhafte Festhalten am Sinn ihres Daseins belastet die Allianz.

von Zlatko Percinic

Wie schlimm es um das „erfolgreichste militärische Bündnis aller Zeiten“ steht, zeigt sich daran, dass sich der US-Senat veranlasst sah, eine nicht-bindende Resolution zugunsten der NATO zu verabschieden. Mit 97 zu 2 Stimmen wurde die „eiserne“ Verpflichtung der USA gegenüber der transatlantischen Allianz bekräftigt und das Weiße Haus aufgerufen, die „internationale Ordnung, die die internationale Sicherheit jahrzehntelang gefördert“ hat, nicht ins Wanken zu bringen. Oder auch daran, dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel, immerhin das größte Ziel der Attacken aus Washington, in ihrem Podcast der Frage widmete, „Warum brauchen wie die NATO eigentlich noch?


16.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Alte Leier neu aufgelegt: Krise der US-Demokraten von russischen Kreml-Bots befeuert

Wieder einmal sollen russische Bots im Rahmen einer Einflusskampagne des Kreml die Innenpolitik der USA manipuliert haben. Im jüngsten Fall geht es um die innerparteiliche Krise der Demokraten. Und wieder einmal erweisen sich die Vorwürfe als haltlos.

Die Demokraten in den USA befinden sich in der Krise. Das Parteiestablishment gerät zunehmend unter Druck von links. Schon bei den Vorwahlen für die Präsidentschaftskandidatur im Jahr 2016 zeugte die große Unterstützung für den linken Kandidaten Bernie Sanders vom wachsenden Misstrauen gegenüber der Parteiführung, die die Vorwahlen zugunsten von Sanders' Rivalin Hillary Clinton manipuliert haben soll.


16.7.2018
TTIP
Grins
Neopresse: ITALIEN verweigert FREI-Handelsabkommen Ceta – Souveräner Staat….

ITALIEN verweigert FREI-Handelsabkommen Ceta – Souveräner Staat….

Ceta wird in Italien nicht unterschrieben. Diese Nachricht ist in Deutschland vor dem Wochenende weitgehend verschwiegen worden – aus gutem Grund wohl. Freihandelsabkommen erlauben es Unternehmen, weltweit ihre Interessen gegen jede parlamentarische Kontrolle und Mitsprache durchzusetzen. Ceta ist das neue TTIP der EU, diesmal jedoch mit Kanada. Eine Hintertür für alle, die dann über Kanada die Regeln nutzen könnten. Wenn die Regelung in Kraft treten soll, müssen sämtliche EU-Länder dem Abkommen zustimmen. Österreich hat seinen Segen schon erteilt. Lediglich Präsident Van der Bellen wartet mit seiner Unterschrift noch ab, wie der Europäische Gerichtshof EuGH die Angelegenheit bewerten wird.


16.7.2018
GEZ
Anonymousnews: Todesstoß für die GEZ? Bundesverfassungsgericht entscheidet über Rechtmäßigkeit

Seit Jahrzehnten penetriert die kriminelle GEZ-Mafia deutsche Bürger und erpresst Abgaben zur Finanzierung links-grüner Propaganda. Immer mehr Deutsche sehen es nicht ein, für gezielte Irreführung und Fake-News auch noch zu bezahlen. Deshalb soll nun das Bundesverfassungsgericht über die Zukunft des Rundfunkbeitrages entscheiden.

von Anika von Greve-Dierfeld

Das Ende eines langjährigen Streites steht bevor: Das Bundesverfassungsgericht entscheidet am kommenden Mittwoch (18. Juli) darüber, ob der Rundfunkbeitrag in seiner jetzigen Form rechtmäßig ist oder nicht. Im Kern geht es dabei um zwei Fragen: Zum einen muss das höchste deutsche Gericht feststellen, ob es sich bei dem Beitrag nicht vielmehr um eine Steuer handelt. Wäre dies der Fall, hätten die Länder, die den Rundfunkbeitragsstaatsvertrag aufgesetzt haben, keine Gesetzgebungskompetenz.


16.7.2018
Demokratur
Anonymousnews: Arbeitsministerium will Zwangsarbeit für Deutsche, um Migranten zu finanzieren

Um die Arbeitslosenstatistiken weiter zu frisieren und um die Sozialhilfe für Migranten zu sichern, sollen deutsche Hartz-IV-Empfänger zukünftig zur Zwangsarbeit herangezogen werden. Die Aufgaben sind klar verteilt: Während sich Illegale in die soziale Hängematte legen können, dürfen Deutsche zwangsweise niedere Arbeiten verrichten.

Ein Ausblick

Das Ministerium für Arbeit plant eine Reform der Förderung von Langzeitarbeitslosen und Langzeitbeziehern von Hartz IV. Dazu soll die „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ als Regelinstrument geschaffen werden, wie ein Referentenentwurf zeigt.


16.7.2018
Verschwörung
NWO
Die Unbestechlichen: Versklavtes Denken – was Du denken musst!
Dieses Mal geht es mehr in die Tiefe. Bernhard P. Wirth über „versklavtes Denken“ und wie man sich daraus befreien kann.

16.7.2018
NWO
Konzerne
Die Unbestechlichen: Milliardengeschäft Baby-Milchpulver: US-Delegierte sprechen sich bei WHO gegen das Stillen aus

Die USA haben es einmal wieder fertiggebracht, den Rest der Welt vor den Kopf zu stoßen. Einem Bericht der New York Times zufolge kam es bei einem Treffen der World Health Assembly (Weltgesundheits-Versammlung) der UNO in Genf zu einem regelrechten Showdown zwischen den Vertretern der USA und dem Rest der Welt. Es ging um Muttermilch und das Stillen.

Muttermilch gilt für kleine Babies als ideale Nahrung, da die Natur im Laufe der menschlichen Entwicklung die Muttermilch zum perfekten Nahrungsmittel herausgebildet hat. Die Zusammensetzung ändert sich sogar im Laufe des Stillens, so dass das Kind immer genau die richtigen Nährstoffe und Bestandteile bekommt.

16.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Polen: „Wir wollen keine Moslems, das ist das, was unser Volk von der Regierung erwartet“ (Video)

In einem Interview auf Großbritanniens Channel 4 wurde Dominik Tarczyński, Mitglied der polnischen Partei „Recht und Gerechtigkeit″(PIS), angefeindet für die Weigerung Polens, keine Moslems aufnehmen zu wollen.

So fragt die Interviewerin: „Wie viele Flüchtlinge haben Sie aufgenommen?″. „Keine″, antwortete er, worauf sie fragte: „Sind Sie stolz darauf?″ Tarczyński, polnischer Politiker, katholischer Aktivist und Publizist, konterte: „Wenn Sie mich nach illegalen Moslems fragen, niemand wird nach Polen gelassen. Nicht ein einziger, wenn er illegal ist. Wir haben zwei Millionen Ukrainer, die in Polen sind und arbeiten und friedlich sind.″


16.7.2018
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Wahrheitsministerium klärt über die Verschwörungstheorien „Islamisierung“ auf

„Eine Behörde des Innenministeriums will Jugendliche vor Verschwörungstheorien warnen – und verfängt sich dabei in Klischees, Halbwissen und Widersprüchen“, kritisiert Paul Schreyer auf Telepolis das Projekt.

Die Website im Stil eines Fernsehsenders gibt vor, über Verschwörungen aufzuklären. Bei genauerem Hinsehen entlarvt sich das Angebot als satirische Auseinandersetzung mit Verschwörungstheorien und deren absurden und wirklichkeitsverzerrenden Argumentationsmustern, so heißt es in der Presseerklärung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).


16.7.2018
NWO
Kalergi-Plan
Die Unbestechlichen: Target2-Saldo: Billionen Bombe oder „populärer Irrtum“?

Ich sehe die Target2-Forderungen bekanntlich kritisch. Herr Stöcker – und nicht nur er – verweist gerne darauf, dass diese Sorge unberechtigt ist. Es sei eben nur eine Zahlungsverkehrsgröße auf dem Papier, die keine Rolle spiele.

Die F.A.Z. ist sich auch nicht so recht einig, wie man die Target2-Forderungen betrachten soll. So gab es letzten Samstag einen sehr alarmistischen Artikel, der die kritische Sicht teilt. Einige Tage zuvor das Gegenteil, ein Beitrag, der die Target2-Salden als nur theoretische Größe sieht.


16.7.2018
NWO
Anonymousnews: Neues Stimmvieh: Blockparteien wollen geistig Behinderte zur Wahlurne prügeln

Die Systemparteien verlieren stetig an Zustimmung, deshalb müssen neue Wähler her. Aber Warten bis die Umvolkung abgeschlossen ist und die meisten der „Neubürger“ auch das Recht auf die Staatsbürgerschaft haben dauert zu lange.

Da hat sich der innenpolitische Sprecher der SPD, Burkhard Lischka etwas einfallen lassen. „Es ist höchste Zeit, dass auch alle Menschen mit geistiger Behinderung wählen können. Wählen ist ein Grundrecht“, erklärt Lischka seinen Vorstoß (Dabei wählen geistig Behinderte doch schon längst, anders sind die Wahlergebnisse nämlich nicht zu erklären, Anm. d. Red.). Der Wahlrechtsausschluss bei Bundestags- und Europawahlen sei eine unzulässige Diskriminierung, so die Argumentation.


16.7.2018
NWO
Anonymousnews: Facebook und Co. zensieren immer mehr Nachrichten im Dienste der NWO

Internetgiganten wie Facebook und Google dringen zunehmend in den Bereich redaktioneller Nachrichten vor. Dabei nimmt die Zensur konservativer, kritischer und oppositioneller Beiträge immer weiter zu. Social-Media-Firmen dienen den Eliten und lassen berechtigte Kritik zugunsten von links-grüner Propaganda und menschenverachtenden Ideologien von ihren Portalen verschwinden bzw. schränken Reichweiten massiv ein.

16.7.2018
Lügen
äh....?
Anonymousnews: Zwergenaufstand: Heiko Maas will Trump in die Schranken weisen

Heiko Maas wird immer größenwahnsinniger. Fabulierte er kürzlich erst noch von einer neuen Weltordnung, setzte er nun seinem dreisten Treiben ein weiteres Mal die Krone auf. Er maaßte sich allen Ernstes an, mehr Respekt von Donald Trump zu fordern. Ganz schön dreist für einen Zwerg aus einer US-Kolonie.

von Norbert Zerr

Nach dem vordergründig chaotisch erschienenen Nato-Gipfel meldet sich jetzt Bundesaußenminister Heiko Maas wieder zu Wort. Dieses Mal rügte er den US-Präsidenten Donald Trump: In Berlin herrsche Entsetzen über Trump. Maas forderte den US-Präsidenten auf, die internationale Ordnung mehr zu respektieren. Höhere Ausgaben für Militär würden die Welt nicht sicherer machen. Dies habe nichts mit seriöser Sicherheitspolitik zu tun. Doch „wir brauchen wieder dringend mehr Respekt für Regeln und die internationale Ordnung“, twitterte Maas und warf Trump Zerstörungslust vor.


16.7.2018
Asyl
NWO
Die Unbestechlichen: Trump hält Massenmigration in Europa für eine Schande

Der amerikanische Präsident hat bei seinem Englandbesuch der britischen Premierministerin Theresa May eine deutliche Warnung hinterlassen, als sie über den „fantastischen Beitrag” der Immigranten schwärmte.

Der amerikanische Präsident Donald Trump hält die Massenmigration von islamistischen und rassistischen Mohammedanern nach Europa für eine Schande und befürchtet den Verlust der europäischen Kultur.


16.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Massenvernichtungswaffe Humanität

„Politiker werden gewählt, um für die Sicherheit ihrer Bürger zu sorgen, und nicht dazu, um die Welt zu retten.“ Mit dieser trockenen Replik parierte die österreichische Außenministerin Karin Kneissl souverän die im politischen Haifischbecken der ORF-Nachrichtensendung „Zeit im Bild“ nicht selten übergriffigen Fragestellungen linkslastiger ModeratorInnen.

In den Jahren einer penetranten Willkommenskultur durchdrang der Begriff der „Humanität“ alle Poren und Ritzen des menschlichen Bedürfnisses, in Ruhe gelassen zu werden. Die allgegenwärtigen aufdringlichen Belehrungen und Bevormundungen selbstgerechter Hoher Priester der Humanität vergiften das Klima mit Besserwissereien im Stile von Journalisten wie Georg Restle („werteorientierter Journalismus“) oder Ayatollah Prantl.


16.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Eva Herman: EU und UN schaffen die Demokratie in Europa de facto ab (Video)

Die Europäische Union und die Vereinten Nationen ebnen derzeit auf mehreren Levels eine neue, weitaus größere Massenmigration nach Europa, als man es bislang kannte.

Gleichgültig, was einzelne EU-Staaten künftig auch immer innerhalb ihrer Parlamente zum Thema Flüchtlingspolitik beschließen mögen, es besitzt keine ausreichende Kraft mehr zur Umsetzung. Historisch: Die Nationalstaaten verlieren in diesen Zeiten ihre Bestimmungsrechte zugunsten einer globalen Umsiedlungspolitik der EU und UN. Die Brüsseler Bürokratie setzt derzeit parallel Regelungen in Gang, die sowohl die gesetzliche als auch die gesamte Verwaltungspolitik nach einheitlichen Global-Standards abwickeln. Damit wird die Demokratie in Europa de facto abgeschafft.


16.7.2018
Asyl
Frankreich
Die Unbestechlichen: Heftige Krawalle und Ausschreitungen: So feiern Migranten in Frankreich den Sieg „ihrer Afrikaner“ (Videos)
Während Emmanuelle Macron mit seiner Brigitte den Fußballsieg seiner Multikulti-Mannschaft zelebriert, feiert seine Multikulti-Gesellschaft auf ihre Art und zerlegt die französischen Innenstädte. Paris, Lyon, Nizza – überall dasselbe Bild: Junge Männer randalieren, zerstören Geschäfte, Autos und legen Straßen in „Schutt und Asche“. Auch in Grenoble, Rouen, Le Havre, Cannes, Strassburg und Nantes soll es zu Ausschreitungen gekommen sein.

16.7.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Suizid-Schreiber Niggemeier: Text-Anschlag gelungen, alle tot
“Next time, leave it to a professional” Henry Weems x-Files “Goldberg-Variation” Wir haben Schule gemacht. Wir finden immer häufiger Texte, die auf Ideen beruhen, die uns intim bekannt sind, die uns – so könnte man meinen – mehr oder weniger imitieren. Nun ist mimetische Isomorphie ein bekanntes Phänomen in der Welt der Phantasielosen, also belassen […]

16.7.2018
Asyl
Lügen
ScienceFiles: Asylrecht ad absurdum geführt. Gefährder als anerkannte Asylbewerber
In Deutschland werden Gewalttäter davor geschützt, Opfer von Gewalt zu werden. „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht“, so lautet Artikel 16 des Grundgesetzes. Die Gründe der politischen Verfolgung werden im Asylgesetz (§ 3b Verfolgungsgründe) minutiös aufgezählt. Sie umfassen die üblichen Verdächtigen vom Rassismus bis zur Verfolgung wegen Homosexualität. § 4 den Asylgesetzes regelt den subsidiären Schutz. Subsidiären […]

16.7.2018
NWO
Asyl
Die Unbestechlichen: Migration gehört eben nicht „zur Entwicklung“!

Es mangelt nicht an Begründungen, um Migration als „Folge der Globalisierung“, „unvermeidlich“ und „wirtschaftlich nutzbringend“ zu beschreiben. Dabei übersehen die Experten regelmäßig, dass es so nicht gehen kann bei einem schrumpfenden vergreisenden Europa und einer Bevölkerungsexplosion vor unserer Haustür. So auch dieser Experte, den die NZZ zitiert

16.7.2018
Asyl
NWO
Die Unbestechlichen: Warum reisen nicht alle Einwanderer mit dem Flugzeug zu uns ein?

Rettung durch Mittelmeer-Shuttle-Dienst? – Eine bissige Satire von Michael Stein

Dann müsste kein Flüchtling mehr einen mafiösen Schlepper bezahlen, keiner müsste eine beschwerliche Reise auf sich nehmen und keiner müsste sein Leben im Mittelmeer riskieren oder sogar verlieren.

Die Abenteurer, die Entdecker, die Asyltouristen, die Flüchtlinge, die Wirtschaftsflüchtlinge, die Klimaflüchtlinge, die echten Flüchtlinge, die Neubürger, die Schutzsuchenden, die Siedler, die Wohlstandssuchenden, die Islamisierungswilligen, die Salafisten, die Muslimbrüder – alle besiedeln uns aktuell über den EU-Mittelmeer-Shuttle-Dienst: „Seenotrettung“.

Kostenpunkt für Schlepper: Ca. 10.000€.


16.7.2018
Demokratur

Die Unbestechlichen: Eigene Meinung verboten! – Mutter für Meinungsverbrechen zu 1.650 Euro Strafe verurteilt

Anfang vergangenen Jahres machte eine Leserin eines WELT-Artikels mit dem Titel „Zehntausende Flüchtlinge verklagen Deutschland“ auf Facebook ihrem Unmut Luft und postete ihre Meinung zu den Gästen der Kanzlerin.

Damals dachte die Frau offenbar noch, sie befände sich in einem Land, wo nicht nur die Gedanken frei sind, sondern man auch seine Meinung frei äußern dürfe.

Was sie zu diesem Zeitpunkt nicht wusste war, dass unsere Staatsmacht offenbar trotz überbordender Kriminalität viel Zeit hat sich um die Gesinnung der Bürger zu kümmern und Meinungsverbrechen „aufzudecken“.


16.7.2018
Asyl
na toll
Junge Freiheit: Deutschland sichert Aufnahme zu: Italien läßt 450 Einwanderer an Land

ROM. Nach den Hilfszugeständnissen anderer EU-Staaten hat Italien 450 Migranten die Einreise erlaubt. Die mehrheitlich männlichen Einwanderer waren am Freitag von einem Holzboot auf zwei Schiffe, darunter eines der EU-Grenzschutzagentur Frontex, umgeladen worden und mußten über das Wochenende dort ausharren. Malta und Italien hatten über ihre Aufnahme gestritten.

In der Nacht zu Montag teilte das italienische Innenministerium mit, auch alle Männer dürften in den Hafen der sizilianischen Stadt Pozzallo. Zuvor waren bereits rund 40 Frauen und ein dutzend Minderjährige an Land gelassen worden. Italiens Bedingung für die Aufnahme war, daß sich andere EU-Staaten daran beteiligen. Neben Malta, Frankreich Spanien und Portugal sagte auch Deutschland seine Unterstützung zu.

Tschechien kritisiert Vorgehen Italiens


16.7.2018
Asyl
Junge Freiheit: Müller will in Afrika zu Gefahren der Flucht aufklären

BERLIN. Afrikanische Auswanderer müssen nach Ansicht von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) stärker vor den Gefahren einer Flucht nach Europa aufgeklärt werden. „Es sterben drei Mal mehre Flüchtlinge auf dem Marsch durch die Wüste als im Mittelmeer“, sagte Müller am Montag der Rheinischen Post. Hunderttausende in Transitzentren müßten davor bewahrt werden.

Zusammen mit Partnern wie Frankreich und Großbritannien wolle er in Nigeria, Eritrea und Somalia stärker aktiv werden, für stabile Verhältnisse sorgen „und vor Illusionen über Europa warnen“.

Zudem forderte der CSU-Politiker, den Posten eines Afrika-Kommissars der Europäischen Union zu schaffen. Bei ihm sollten „alle Fäden einer in sich stimmigen Afrika-Politik zusammenlaufen“.

EU-Finanzmittel müßten verdoppelt werden




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

15.7.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news:  Indoktrination für die Kleinsten
Gewöhnt euch daran!


Von CANTALOOP | … Diese in strengem Imperativ vorgetragene Redewendung wird immer mehr als die zentrale Botschaft von Linksparteien, Alt-Medien und Muslimverbänden an die angestammte Bevölkerung herausgegeben und vom Adressaten größtenteils auch so verstanden. Dies impliziert vor allem die Tatsache, dass ein seit 2015 zügig voranschreitendes „Sozialexperiment“ für die Durchsetzung Europas mit arabisch-afrikanischen Armutseinwanderern längst beschlossene Sache ist – und jeder Widerstand dagegen vollkommen sinnlos zu sein scheint.

Alldieweil gilt;  im Moment sind wir als Bürger den Launen und Bedürfnissen der einströmenden Asylanten und der Merkel-Regierung nebst linkem Gefolge auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Mehr als jemals zuvor.


15.7.2018
Linksfaschismus
Lügen
pi-news: Wolfgang Huber diffamiert im SZ-Interview die Alternative für Deutschland
Sohn von „Weiße Rose“-Huber vergleicht AfD mit NSDAP


Abgesehen von der faktenfreien Unverschämtheit, die AfD mit der NSDAP zu vergleichen, nimmt Wolfgang Huber hier eine komplette Verdrehung der Realität vor. Die AfD hat genauso wie die Weiße Rose erkannt, dass der linke Sozialismus anti-demokratisch, totalitär und gefährlich ist. Sowohl der in der nationalen als auch in der internationalen Variante. AfD wie auch Weiße Rose verkörpern eine patriotische, christliche, demokratische und rechtskonservative Grundeinstellung.

15.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Öko-Lüge über 100.000 tote Rehkitze nach Jahren enttarnt

Hamburg – Eine weitere Öko-Lüge, die die Mainstream-Medien über Jahre verbreitet haben, ist aufgeklärt worden. Eine halbe Million Tiere soll angeblich jährlich auf den Feldern unter den Messern der Mäher sterben. Doch die Zahl ist frei erfunden, wie die „FAZ“ jetzt berichtet.

Vor allem die 100.000 toten Rehkitze machten jedes Jahr Schlagzeilen – mit Vorwürfen an die deutschen Bauern. Aber auch die Bundesregierung übernahm die völlig übertriebene Zahl: Das Landwirtschaftsministerium fördert ein Projekt zur Wildtierrettung mit 2,45 Millionen Euro.


15.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Die Jugend Europas wählt „rechts“ und „populistisch“ – Tendenz steigend

Europas junge Populisten sind ein Trend, der sich in unterschiedlichen Ausprägungen in allen Ländern Europas deutlich abzeichnet. Das alte System ist abgewählt, die Mär von den alten Männern ist genau das – eine Mär, die längst als Lüge entlarvt wurde. Europas junge Wähler wählen zunehmend rechts, entscheiden sich bei den Wahlen für populistische Parteien des rechten Spektrums, die den globalistischen Linken bzw. scheinkonservativen Etablierten, den Kampf angesagt haben.

15.7.2018
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: SPD-Bundestagsabgeordnete und Antifa demonstrieren gemeinsam gegen Deutsch-Rock-Festival

Baden-Württemberg/Laichingen – Schon allein der Slogan „Ein neuer Sturm durchweht das Land – Rock dein Leben im Juli 2018 in Süddeutschland“ dürfte bei den „Deutsch-Rock-Gegnern“ für Unbehagen gesorgt haben. Dass dort auch noch in deutscher Sprache gesungen wird, gilt so manchem antifaschistischen Kämpfer mutmaßlich als Provokation. Dass die Band „Frei.Wild“ auftritt, verstehen sie als offene Kampfansage.

Und so demonstrierten am Samstag in Laichingen – im Veranstaltungsort des Festivals – die berühmt-berüchtigte Mitte der Gesellschaft. Unterstützt wurde der Meinungsterror durch die Anwesenheit der SPD-Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis, die – wie es die Schwäbische bewertet – „durch ihre Teilnahme Flagge zeigt“. Das gemeinschaftliche Andemonstrieren sei nur einmal gestört worden, als plötzlich eine Handvoll Festival-Befürworter auftauchten und sich unter die linken- bis linksextremen Teilnehmer der Anti-Deutschrock-Demo mischten.


15.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Auch Dr. Goebbels ist wieder da

Im Bestseller „Er ist wieder da“ wachte Hitler in einem Berliner Hinterhof auf und taumelte zu einem Zeitungskiosk, wo er die BILD entdeckte. Ei, dachte er sich bewundernd: Die haben inzwischen schöne große Schrifttypen für die Volksgenossen, die schlecht sehen können. Darauf sei sein Propagandist Dr. Goebbels zu seiner Regierungszeit nicht gekommen. Auch mit den Tattoos seiner Sekretärin konnte sich der Exführer anfreunden, mit der Unordnung und Undiszipliniertheit in der postmodernen NPD-Zentrale jedoch nicht.

Von Wolfgang Prabel

Was hätte Dr. Goebbels zu bestaunen, sollte er heute morgen im Keller der „taz“ aufwachen? Was die Finanzierung dieser Zeitung durch den Staat betrifft, würde er sich im modernen Berlin schon einmal heimisch fühlen. Denn auch der „Völkische Beobachter“ und „Der Stürmer“ waren ja nicht ganz staatsunabhängig.


15.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Zoff zwischen Salvini und Macron vor WM-Endspiel: EU ist am Ende

Rom – In der EU herrscht Untergangssstimmung. Jetzt lässt sogar das Fußball-WM-Endspiel die tiefen Wunden aufbrechen. Italiens Innenminister Matteo Salvini fiebert gegen Frankreich, weil er keine Lust habe, dessen „Präsidenten Emmanuel Macron vor Freude hüpfen zu sehen“. Er fährt extra nach Russland, um sich an einer möglichen Niederlage des Nachbarlandes zu weiden. Die Franzosen spielen am Sonntag um 17 Uhr in Moskau gegen Kroatien.

15.7.2018
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Scharia in Indonesien: Öffentliche Peitschen- und Stockhiebe für Christen und Schwule

Jakarta – Selbsternannte Leitmedien verkaufen Indonesien gern als liberalen islamischen Staat. Doch jetzt werden Bilder von Auspeitschungen öffentlich. Das Vergehen der Opfer: christlicher Glaube, Homosexualität. Zu den mittelalterlichen Bestrafungen der geltenden Scharia johlte eine Menschenmenge und fordert: „Schlagt sie härter!“

15 Menschen sind am Freitag in der indonesischen Provinz Aceh öffentlich mit Stockschlägen und Peitschenhieben malträtiert worden. Grund: Verletzung der islamischen Scharia. Jeweils über 80 Schläge erhielten zwei Christen, die auch schwul sein sollen. Nach einem Bericht der englischen „Daily Mail“ waren sie von einer homophoben Bürgerwehr festgenommen worden, bevor sie vor einer johlenden Menge von rund 1000 Menschen bestraft wurden.


15.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: AfD-Anzeige gegen Schlepper wirkt: Bundesregierung bläst Einreise von Migranten ab

Berlin – Ende Juni hat Innenminister Seehofer (CSU) angekündigt, die Aufnahme von Migranten des NGO-Schiffes „Lifeline“ gemeinsam mit Außenminister Maas (SPD) zu prüfen. Nach der Strafanzeige der AfD-Bundestagsfraktion gegen NGO-Schlepper muss sich die Bundesregierung nun deutlich von den zuvor diskutierten Plänen der Migrantenaufnahme distanzieren.

Die AfD-Fraktion im Bundestag hat Anfang Juli auf Initiative des Abgeordneten Petr Bystron Strafanzeige wegen Verstößen gegen §§ 96, 97 Aufenthaltsgesetz gegen insgesamt sieben deutsche Vereine und ihre Vorsitzenden gestellt (Jouwatch berichtete). Anlass war der Verein Mission Lifeline e.V., der mit seinem Boot vor der libyschen Küste kreuzte und 230 Migranten an Bord nahm. Der Kapitän muss sich nun in Malta vor Gericht verantworten .

Aufnahmebereitschaft signalisiert


15.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Massenmigration und Vermischung der Völker: Gibt es einen großen Plan dahinter?

62 Prozent sind für ein Einreiseverbot von Migranten ohne Papiere. 71 Prozent für die Einrichtung von Transitzonen. Doch täglich wird geltendes Recht gebrochen. Wir gegenwärtigen nicht nur einen Asyltourismus, sondern auch eine regelrechte Asylindustrie. Steckt hinter dem Ganzen ein großer Plan? Wenn ja, welcher und in welchen Köpfen? Dass es gewaltige Umsiedlungsvorhaben und Völkervermischungspläne gibt und diese sukzessive umgesetzt werden, scheint evident. Doch wozu das Ganze? Wer will das und aus welchen Gründen? Petra Paulsen tendiert zu einer monokausalen Erklärung, die nach dem einem Sündenbock sucht, der alles im Hintergrund lenkt, was man nicht teilen muss, aber zur Kenntnis nehmen sollte, vor allem die Fakten, die sie zusammengetragen hat.

15.7.2018
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: CSU-Regierung lässt Lehrer aus ganz Bayern zu Islam-Verstehern „fortbilden“

München – Zu Islam-Verstehern werden Lehrer aus ganz Bayern jetzt weitergebildet. Unterrichtet von einer muslimischen Lehramtsanwärterin müssen sie selbst die Schulbank drücken. Der Bayerische Rundfunk ist ganz begeistert von der „Fortbildung“, die die CSU-Regierung organisiert hat. Thema: „Wahrnehmung und Bewertung islamischer Lebens- und Glaubenswelten – Herausforderungen für die Schule“.

Das CSU-geführte Kultusministerium hat die Veranstaltung vom Donnerstag gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte und Public History der Ludwig-Maximilians-Universität organisiert. Der BR berichtet, „Ethiklehrer, Deutschlehrer und Sozialkundelehrer aus ganz Bayern waren angereist, um einen Einblick in die islamische Lebenswelt zu bekommen“.


15.7.2018
Asyl
Türkei
Journalistenwatch: Erdogans Türkei im Sturzflug: Lira fällt um 22 Prozent, Inflation bei 15 Prozent

Ankara – Nach der Wahl Erdogans zum Alleinherrscher ist die Türkei in eine tiefe Krise geraten. Der Kurs der Lira erreichte am Freitag einen neuen Tiefstand. Für einen Euro mussten 5,82 Lira gezahlt werden. Die Währung ist seit Jahresbeginn um 22 Prozent gefallen.

Erdogan steht nun vor einer Zwickmühle: Um den Total-Absturz der Lira zu verhindern, müsste das Land die Zinsen erhöhen. Doch das will der Präsident nicht, weil er fürchtet, das ohnehin ins Stottern geratene Wirtschaftswachstum weiter abzuwürgen. Er bezeichnet sich als „Gegner von Zinsen“.


15.7.2018
NWO
Epochtimes: Präsidententreff in Helsinki: Präsident Putin, Russische Föderation und Präsident Trump, Geteilte Staaten von Nordamerika

Wenn sich beide Präsidenten am 16. Juli 2018 in der finnischen Hauptstadt Helsinki treffen, schießen jedem aufmerksamen Betrachter zahlreiche Gedanken durch den Kopf. Welche das sein können, beschreibt Gastautor Willy Wimmer in seiner Analyse. Er war zur Zeit von Kohl Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium.

Dies betrifft zunächst den russischen Präsidenten Putin, der als Senior der beiden Gesprächspartner zu werten ist. Gipfeltreffen dieser Dimension sind noch mit den Bildern des ersten Kalten Krieges behaftet. Damals trafen sich beiden Staatsspitzen als Vertreter antagonistischer Blöcke, die sich bis an die Zähne bewaffnet gegenüberstanden. Heute ist alles anders.

15.7.2018
Lügen
Epochtimes: Negative Schlagzeilen: Waffensystem für Eurofighter nicht einsatzfähig

Die im vorigen Jahr für die Bekämpfung von Erdzielen beschaffte Bombe GBU-48 und die neue Luft-Luft-Rakete "Meteor" können aus Konstruktionsgründen nicht gemeinsam am Flugzeug eingesetzt werden. Dadurch entstünden unkalkulierbare Risiken.

Die Bundeswehr hat abermals gravierende Probleme mit dem Kampfflugzeug Eurofighter. Das milliardenteure Militärflugzeug soll Ziele am Boden bekämpfen und zugleich gegnerische Flugzeuge ausschalten können. Dafür wurden in den vergangenen Jahren neue Waffen entwickelt, für etwa zwei Milliarden Euro beschafft und teilweise in das Flugzeug integriert.

15.7.2018
Asyl
Integration
Epochtimes: Keiner wollte antworten: Wie ist der Erfolg bei Integrationskursen in Hamburg?

Die AfD in Hamburg wollte wissen, wie die Erfolge von Integrationskursen in der Hasestadt sind. Doch weder das BAMF noch der rot-grüne Senat wollte antworten.

Aus einer Senatsantwort auf eine Anfrage des AfD-Fraktionschefs Prof. Dr. Jörn Kruse geht hervor (Drucksache 21/13273), dass weder das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) noch der rot-grüne Senat eine Erfolgskontrolle bei Integrationskursen in Hamburg veröffentlichen wollen.

Man verweigerte der AfD-Fraktion eine Auskunft, da aufgrund der derzeit sehr hohen Arbeitsbelastung im Bundesamt und der sehr kurzen Frist eine Beantwortung nicht möglich sei. Aus diesem Grunde stellt die AfD-Fraktion eine Große Anfrage an den Senat (Drucksache 21/13778).


15.7.2018
NWO
Infosperber: Vom Hori­zont her: Welt­in­nen­po­litik

Für eine Globa­li­sie­rung der Rechte

In allen Welt­re­gionen nutzen Natio­na­lis­tInnen derzeit die erodie­rende Glaub­wür­dig­keit des wirt­schafts­li­be­ralen Kosmo­po­li­tismus der letzten vierzig Jahre. Diese Politik hat rund um den Globus den Graben zwischen Arm und Reich vergrös­sert und die Welt an den Rand einer ökolo­gi­schen Kata­strophe gebracht. Das Welt­wirt­schafts­system über­lebte 2008 den fünften Crash seit 1970 nur knapp und unter enormsten Kosten für die Allge­mein­heit. Der wirt­schafts­li­be­rale Multi­la­te­ra­lismus machte Welt­kon­zerne zu para­staat­li­chen Gebilden und schränkte gleich­zeitig die wirtschafts- und sozi­al­po­li­ti­schen Möglich­keiten natio­nal­staat­li­cher Demo­kra­tien massiv ein.

15.7.2018
Erderwärmung
Infosperber: Klimaschutz oder das Märchen vom 6-Liter-Auto

Neuwagen in der Schweiz stossen rund anderthalb Mal so viel CO2 aus, wie das Gesetz vorsieht. Die Sanktionen sind ein Klacks.

"Neue Autos verbrennen 7 bis 8 Liter Benzin", behauptete Infosperber vor einem Jahr. Sorry, das war untertrieben. Die neusten Untersuchungen zeigen: Es sind im Schnitt sogar mehr als acht Liter. Das liegt zum kleineren Teil an den mangelhaften Vorschriften, zum grösseren Teil an der Differenz zwischen Prüfstand-Messung und Realität auf den Strassen. Doch der Reihe nach:

Das offizielle Ergebnis: 134,1 Gramm CO2


15.7.2018
NWO
Müll, ja, ja
Infosperber: Müllimporte: Jetzt sagt auch Thailand «Nein»

Seit Chinas Import-Bann laufen die Häfen in Südostasien vor Plastikmüll über.

Nachdem China Anfang des Jahres die Einfuhr von Plastikmüll verboten hat, haben Müllimporte in den südostasiatischen Ländern stark zugenommen. Thailand droht nun damit, nicht sauber deklarierte Plastikmüllimporte einfach wieder zurückzuschicken, und arbeitet an einem Einfuhrverbot für Elektronikmüll.

In den ersten vier Monaten 2018 seien allein die Müllexporte aus Grossbritannien auf 6‘800 Tonnen angestiegen, schreibt das Portal «Unearthed». Von Januar bis April 2017 seien es noch 123 Tonnen gewesen.

Thailand bekommt so viel Müll, dass die Müllcontainer die Häfen verstopfen. Die Grossreederei APL schloss in Folge Ende Juni mehrere thailändische Häfen für Plastikmüll.

Müll-Razzien sollen illegale Müllimporte finden


15.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Die merkwürdigen Ausflüge des Siemenschefs Joe Kaeser in die Politik

Joe Kaeser sollte eigentlich genug zu tun haben. Er ist der Vorstandsvorsitzende eines der wichtigsten deutschen Unternehmen, der Siemens AG.

Von Vera Lengsfeld

Siemens beschäftigt weltweit über 370.000 Arbeitskräfte, davon fast ein Drittel in Deutschland. Und dies in einem regulatorisch-politisch schwierigen Umfeld. So hat Siemens alle Hände voll zu tun, die Fusion seiner Mobilitätssparte mit der französischen Alstrom unter Dach und Fach zu bekommen. Das Gasturbinengeschäft leidet unter den Kapriolen der deutschen Energiewende, zu deren großen Unterstützern Siemens andererseits wegen Windfall-Profiten (im wahrsten Sinne des Wortes) im Bereich Windenergie zählt und die betriebswirtschaftlich hergeleitete mögliche Schließung ihres Werks in Görlitz musste der Weltkonzern – zum Glück für die betroffene Region Nordsachsen – wieder abblasen.

15.7.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Libyen: NATO setzte bei ihren Angriffen 2011 Uranmunition ein

Nicht nur in den Kriegen gegen den Irak (1991 und 2003), auf dem Balkan (1994/95 und 1999) und aktuell in Syrien haben die NATO und westliche Militärkoalitionen die umstrittene Uranmunition eingesetzt, sondern auch bei ihrem Krieg gegen Gadafis Libyen 2011.

Die NATO hat bei der Bombardierung Libyens im Jahr 2011 Waffen mit abgereichertem Uran eingesetzt, so ein Bericht libyscher Atomphysiker an die Übergangsregierung des arabischen Landes.

Der Berater des libyschen Umwelt- und Kernenergieausschusses, Nuri al-Druki, sagte Sputnik am Freitag, dass "am Donnerstag ein offizieller Bericht über den Einsatz von Munition mit abgereichertem Uran an die Regierung übergeben wurde".

Unsere Untersuchungen an einem von der NATO bombardierten Hauptquartier der libyschen Armee haben gezeigt, dass es Standorte mit hoher Strahlung gibt, und durch genaue Messungen haben wir festgestellt, dass diese Strahlung das Ergebnis der Verwendung von Raketen mit abgereichertem Uran durch die NATO ist", sagte er.


15.7.2018
NWO
Grins
Deutsch.RT: Deutschland - Bye bye, US Army?

Jüngste Umfragen zu dem von US-Präsident Donald Trump aufgeworfenen Thema zum Abzug seiner Truppen aus Deutschland sprechen eine klare Sprache. Gegner dieses Vorstoßes sind insbesondere strukturschwache Regionen mit US-Basen.

Des einen Freud, des andern Leid, heißt es in einem Sprichwort. Nicht anders verhält es sich bei dem von US-Präsident Donald Trump verursachten Wirbel hierzulande, dass er mit dem Gedanken spiele, die US Army nach über siebzig Jahren aus Deutschland abzuziehen. Überhaupt war es offenbar eine ziemliche Überraschung für den amerikanischen Präsidenten, dass es in der Bundesrepublik so viele US-amerikanische Truppen gibt. Das Pentagon soll nun prüfen, ob und wie man so einen Abzug überhaupt bewerkstelligen könnte.


15.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Volle Breitseite gegen den "Neoliberalismus": Sao-Paulo-Forum findet diesmal in Havanna statt

Das 24. Treffen des Foro Sao Paulo wird vom 15. bis 17. Juni in Havanna stattfinden. Weit über 100 linke Parteien und Organisationen aus 26 Ländern werden daran teilnehmen. Strategien gegen den "Vormarsch des Neoliberalismus" stehen im Vordergrund.

von Maria Müller, Montevideo

Die kubanische Hauptstadt Havanna ist in diesen Tagen Anziehungspunkt für linksgerichtete Bewegungen aus ganz Lateinamerika. Man will gemeinsam nach Strategien suchen, um den, wie man es nennt, "aggressiven Vormarsch von Verfechtern der neoliberalen Politik" in Lateinamerika zurückzudrängen. Auf dem Forum soll der internationale Dialog über gemeinsame linke und progressive Ziele auf regionaler Ebene fortgesetzt werden, der 2017 in Nicaragua begonnen hatte.


15.7.2018
NWO
Epochtimes: Offener Brief von Petra Paulsen: Einige Stichpunkte zum Superstaat Europa

Petra Paulsen sammelt in ihrem neuen offenen Brief Fakten. Einige Stichpunkte: Brot und Spiele, Migration, Postdemokratie, Deutschlands 477 Millionen US-Dollar für Migration (2017), Scheingefechte, Kalergi - oder wie 1952 jemand schrieb: "Europas Länder sollten in einen Superstaat überführt werden, ohne dass die Bevölkerung versteht, was geschieht."

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nehmen Sie sich bitte etwas Zeit zum Lesen. Laut einer aktuellen Umfrage sind 71 Prozent der Bürger der Meinung, der Anstand in der Politik sei generell verloren gegangen (1), 62 Prozent der Befragten sprechen sich für ein Einreiseverbot für Migranten ohne Papiere aus (2), während bereits im Oktober 2015 rund 71 Prozent für die Einrichtung von Transitzonen stimmten (3). Auch im Sommer 2018 gehört die Zuwanderung zu den wichtigsten politischen Themen aus Sicht der Bürger (4). Seit drei Jahren heißt es aber weiterhin „Hereinspaziert!“, geltendes Recht wird somit täglich gebrochen und viele Menschen haben das Gefühl, dass sie von den Politikern – ich will es mal gemäßigt ausdrücken – veräppelt werden.


15.7.2018
NWO
Epochtimes: Großer Schlag gegen Kinderpornos im Internet – 2300 verhaftet – Große Medien und Agenturen schweigen

Im Frühling 2018 wurden in den USA im Rahmen einer großangelegten Fahndungsaktion mehr als 2300 Personen im Zusammenhang mit Kinderpornographie verhaftet. Medieninteresse fast null.

Washington, 12. Juni 2018. Das US-Justizministerium (DOJ) veröffentlichte eine Pressemitteilung, dass im Rahmen der Operation „Broken Heart“ durch die ICAC-Task Force (Internet Crimes Against Children) über 2300 Personen verhaftet wurden.

Von den verhafteten Personen werden 195 verdächtigt kinderpornographisches Material hergestellt oder Kinder direkt missbraucht zu haben. Außerdem gelang es, die Identität von 383 Kindern zu klären, die Missbrauchsopfer sind oder waren bzw. für die Herstellung kinderpornographischen Materials posieren mussten.


15.7.2018
NWO
Compact-Online: Tsipras packt aus: Merkel bot ihm einen dirty Deal mit deutschen Steuergeldern

Auf dem EU-Pleitegipfel zur Migration im Juni soll Merkel dem griechischen Premier Alexis Tsipras einen dirty Deal vorgeschlagen haben: Dein Land erhält weiterhin deutsche Hilfsgelder, auch wenn Du die geforderten Reformen nicht weiter umsetzt. Dafür schließen wir ein bilaterales Flüchtlings-Abkommen.

Ende des vergangenen Monats besprach Angela Merkel mit einer kleineren Gruppe von EU-Staaten ihr Konzept zu einer europäischen Strategie bei der Migrationsfrage. Das Ganze endete im Desaster, weil gleich drei Staaten ihre angebliche Zustimmung widerriefen. Jetzt plauderte Griechenlands Staatschef noch von einem richtig heißen Angebot, das die Bundeskanzlerin ihm dort unterbreitet haben soll.


15.7.2018
Lügen
Grins
Compact-Online: Best of Besoffski: Die Hitparade der Promille-Politiker

Keine Termine und leicht einen sitzen – so definierte Harald Juhnke einmal seine Vorstellung von Glück. Jean-Claude Juncker setzte beim NATO-Summit in Brüssel noch einen drauf: Zwar Termine, aber trotzdem einen sitzen. Und das mindestens auf Juhnke-Niveau! In der Polit-Szene ist die Schnapsdrossel aus Luxemburg kein Einzelfall. COMPACT hat die Hitparade der Politiker mit „Rückenproblemen“ zusammengestellt.


15.7.2018
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Kubas geplante Verfassung: Privatbesitz soll in begrenztem Umfang erlaubt werden

In Kuba soll Privatbesitz in begrenztem Umfang und Arbeit im privaten Sektor erlaubt werden. Die regierende Kommunistische Partei spricht weiterhin von der "Unumkehrbarkeit des Sozialismus".

Die Zeitung „Granma“, das Organ der Kommunistischen Partei, veröffentlichte am Samstag einen Entwurf der neuen Verfassung, der den freien Markt sowie Privatbesitz in begrenztem Umfang zulässt.

Weiterhin soll Arbeit im privaten Sektor ausdrücklich gestattet sein. Künftig soll es dort zugleich stärkere Kontrollen geben.

Kleinunternehmer müssen über ein Bankkonto verfügen, über das sich sämtliche Geschäfte verfolgen lassen. Außerdem müssen sie Steuern bezahlen und die legale Herkunft ihrer Einkommen nachweisen.


15.7.2018
NWO
Psychologie
Epochtimes: Rainer Zitelmann „Warum Intellektuelle den Kapitalismus nicht mögen“

„Die Vorstellung, dass eine Wirtschaft ohne aktives Zutun und ohne Planung besser funktioniert als mit, ist vielen Intellektuellen fremd.“ Dr. Dr. Rainer Zitelmann wagt einen Blick auf die Ursachen und plädiert in seinem Bestseller "Kapitalismus ist nicht das Problem, sondern die Lösung“ für mehr Markt und weniger Staat.

„Warum Intellektuelle den Kapitalismus nicht mögen“ – so lautet die Überschrift des zehnten Kapitels im Buch „Kapitalismus ist nicht das Problem, sondern die Lösung“ von Dr. Dr. Rainer Zitelmann. Es erschien 2018 in seiner 2. Auflage im FinanzBuch Verlag München und ist mittlerweile ein Bestseller des Manager Magazins. Spannend.

Was sind denn Intellektuelle? Eine einheitliche Definition gebe es nicht, beginnt Rainer Zitelmann dieses Kapitel. Doch es genüge, wenn man Intellektuelle definiere „als Menschen, deren Beruf es ist, Gedankenarbeit zu leisten, und die in der Lage sind, diese Gedanken besser auszudrücken, als dies die meisten anderen Menschen vermögen“. Dabei handele es sich meist um belesene Menschen, die eher in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften unterwegs sind als in den Ingenieurwissenschaften oder technischen Bereichen.


15.7.2018
NWO
alles-schallundrauch: NATO-Gipfel bestätigt Feindseligkeit mit Russland

Nach dem NATO-Gipfeltreffen vom 11. bis 12. Juli in Brüssel, hat die NATO eine Deklaration herausgegeben, die von allen Regierungschefs der NATO-Staaten unterzeichnet wurde. Darin kommt die ganze Feindseligkeit gegenüber Russland eklatant zum Ausdruck. Aber nicht nur das, sondern die Deklaration ist vollgespickt mit einer falschen Behauptung und krassen Lüge nach der anderen. So steht darin, Russland würde Territorium der Ukraine, von Georgien und Moldawien besetzen und hätte die Krim gewaltsam annektiert. Ausserdem würde Russland die europäische Sicherheit und die internationale Ordnung gefährden, noch eine unverschämte Lüge. In der Deklaration wird alles auf den Kopf gestellt und verdreht, denn was die NATO Russland vorwirft macht sie selber.

15.7.2018
Asyl
Epochtimes: „Weg in die Hölle“ – Tschechien reagiert auf Italiens Aufruf zur Migrantenverteilung

Aus Tschechien kamen scharfe Worte als Reaktion auf den Aufruf des italienischen Ministerpräsidnten Conte, Italien einen Teil der jüngst von einem Holzboot geretteten 450 Migranten abzunehmen.

Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis hat den italienischen Aufruf an die anderen EU-Länder zur Übernahme von im Mittelmeer aufgegriffenen Migranten als „Weg in die Hölle“ bezeichnet.

Eine solche Herangehensweise motiviere Schlepper und erhöhe deren Einnahmen, erklärte Regierungschef Andrej Babis am Sonntag im Online-Dienst Twitter. „Unser Land wird keine Migranten aufnehmen“, bekräftigte er die harte Haltung seines Landes in der Migrationspolitik.


15.7.2018
Lügen
Demokratur
Epochtimes: Zwangsarbeit für ALG II Empfänger?

Das Arbeitsministerium plant eine Reform zur "Teilhabe am Arbeitsmarkt"–- krass formuliert, Zwangsarbeit unter bestimmten Bedingungen: Wer binnen der letzten sieben Jahre länger als sechs Jahre ALG II erhalten hat, könnte zwangsweise einem Arbeitgeber für fünf Jahre zugewiesen werden.

Das Ministerium für Arbeit plant eine Reform der Förderung von Langzeitarbeitslosen und Langzeitbeziehern von Hartz IV. Dazu soll die „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ als Regelinstrument geschaffen werden, wie ein Referentenentwurf zeigt.

Wer binnen der letzten sieben Jahre länger als sechs Jahre ALG II erhalten hat, wird de facto entsprechend einer Änderung des SGB II im „Teilhabegesetz“ (10. SGB II-ÄndG, § 16i und § 16e SGB II) zwangsweise einem Arbeitgeber für fünf Jahre zugewiesen. Darauf weist gegen-hartz.de am 11. Juli 2018 in einem Artikel hin.


15.7.2018
Asyl
Epochtimes: Jeder zweite Abzuschiebende nicht am Meldeort und – viele Abschiebungen wegen Widerstand abgebrochen

Jeder zweite Abzuschiebende wird von der Polizei am Rückführungstermin offenbar nicht an seinem Meldeort angetroffen. Zudem werden viele Abschiebungen abgebrochen.

Demnach wurden im laufenden Jahr bis Ende Mai von rund 23 900 angekündigten Rückführungen nur rund 11 100 vollzogen. Von den rund 12 800 in der letzten Phase gescheiterten Abschiebebemühungen seien etwa 11 500 Personen am vorgesehenen Termin nicht angetroffen worden oder sogar dauerhaft untergetaucht gewesen.

Zudem wurden offenbar rund 1300 Abschiebeversuche abgebrochen. So habe in rund 150 Fällen der Pilot die Mitnahme des Ausreisepflichtigen abgelehnt, berichtet die „Welt“. In mehr als 500 Fällen seien Abschiebungen wegen aktiven oder passiven Widerstands abgebrochen worden. Das sei im Vergleich zu 2017 eine Steigerung um mehr als 200 Prozent.


15.7.2018
Polizei
NRW
Neopresse: „NEIN“ zum Polizeigesetz in Nordrhein-Westfalen: Regierung knickt ein

NEIN“ zum Polizeigesetz in Nordrhein-Westfalen: Regierung knickt ein

Das neue Polizeigesetz in NRW war ähnlich umstritten wie das in Bayern. Während es im Söder-Land keine Bedenken gibt, solche umfassenden Zugriffsrechte für die Ordnungshüter durchzusetzen, zeigt sich Nordrhein-Westfalen allerdings als beeinflussbarer. Am Sonnabend vergangener Woche hat eine breite Bündnisstruktur eine Demonstration veranstaltet. Deren Angaben nach sind 18.000 Menschen in Düsseldorf zusammengekommen, um gegen das Gesetz zu demonstrieren. Auch die Polizei räumte eine erhebliche Teilnahme ein und sprach nach Angaben von „Junge Welt“ von einer Teilnehmerzahl in Höhe von 9.300. Ein Achtungserfolg? Wohl mehr.


15.7.2018
NWO
Neopresse: Sommerpause? Jetzt werden die Geldtöpfe der EU gebastelt

Sommerpause? Jetzt werden die Geldtöpfe der EU gebastelt

Deutschland ist derzeit auf dem Weg in die Ferien. Satt und von der Fussball-WM verärgert. Zeit, sich die vergangenen Wochen einmal zu Gemüte zu führen. Die Geldtöpfe in der EU, die gen Süden gerichtet sind, werden jetzt gefüllt. Merkel-Deutschland ist bereit, die Kassen zu füllen. Die CSU, im Asylstreit mit 5(!) Streitfällen am Tag noch so tapfer und lautstark in den Medien, macht mit. Die SPD macht ohnehin mit. Alles und auch schon traditionell. Ende Juni wurde der wirtschaftliche Untergang Deutschlands beschleunigt. Beim EU-Gipfel in Brüssel, bei dem es an sich „nur“ um die Asylfrage ging. Der wirtschaftliche Untergang wurde nicht aufgehalten – und das ist schon Grund genug, sich jetzt größte Sorgen zu machen.


15.7.2018
Monsanto
Neopresse: Glyphosat: Wo die Politik versagt, ergreifen Bürger Initiative

Glyphosat: Wo die Politik versagt, ergreifen Bürger Initiative

Wer möchte schon freiwillig Glyphosat im Essen oder Trinkwasser haben? Wohl keiner und dennoch hat sich die Bundesregierung von der Agrar-Lobby kaufen (oder erpressen?) lassen. Glyphosat für weitere fünf Jahre in der Europäischen Union zuzulassen.

Mehr als 240 Städte und Gemeinden haben sich jetzt dazu entschieden, ihre Grünflächen ohne Pestizide, vor allem ohne Glyphosat zu behandeln. Städte und Gemeinden setzen Pestizide häufig dafür ein, um Straßen, Wege sowie Plätze von unerwünschtem Pflanzenbewuchs frei zu halten. Meist werden die Pflanzen als Unkraut bezeichnet. Die eingesetzten Pestizide gelangen schließlich ins Grundwasser und in offene Gewässer.


15.7.2018
Lügen
Neopresse: UNFASSBARE Zahl: 19.000 Sterbefälle jährlich wegen Kunstfehlern…

UNFASSBARE Zahl: 19.000 Sterbefälle jährlich wegen Kunstfehlern…

Deutsche Krankenhäuser sind in Verruf geraten. Mittlerweile nehmen die Skandale oder zumindest die Berichte über die Fehlleistungen und deren Konsequenzen Ausmaße an, die wohl kaum jemand für möglich gehalten hätte. Einem Bericht zufolge sollen 19.000 Menschen in deutschen Krankenhäusern pro JAHR sterben, weil sie den Folgen von Kunstfehlern erliegen.


15.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Die Angst vor einer neuen Weltordnung

Am 16. Juli steht das mit Hochspannung erwartete Treffen zwischen den Präsidenten Trump und Putin in Helsinki bevor. Es ist das erste bilaterale Treffen seitdem Trump im Amt ist. Damit geht auch eine diffuse Angst vor einer möglichen neuen Weltordnung um.

Es hat etwas von der Jalta-Konferenz von 1945, als sich Franklin D. Roosevelt, Winston Churchill und Josef Stalin zur Neuordnung der alten Welt in der malerischen Stadt auf der Halbinsel Krim trafen. Bereits im Vorfeld sorgte die Krim, oder viel mehr die mögliche Anerkennung der Reintegration der Krim in die Russische Föderation durch die USA, für riesigen Wirbel. Während US-Präsident Donald Trump diese Möglichkeit anfänglich nicht ausschließen wollte, beeilte sich die Sprecherin des Weißen Hauses zu betonen, dass es dazu ganz sicher nicht kommen wird.


15.7.2018
NWO
Grins
Deutsch.RT: Müllkriege: USA ertrinken im eigenen Abfall und beschuldigen China wegen Ablehnung von "Recycling"

Hunderte von Tonnen Abfall, von denen die US-Amerikaner glaubten, sie würden sie recyceln, stapeln sich nun in Verarbeitungsanlagen oder werden auf Deponien entsorgt, da China sich entschied, den Kauf von Müll aus Umweltgründen einzustellen.

Die Entscheidung Pekings von 2017, die Einfuhr von 24 Abfallsorten zu verbieten, brachte die wahre Bestimmung der meisten westlichen Wertstoffe ans Licht: Sie wurden für chinesische Fabriken verschifft, wo sie gereinigt und zu Rohstoffen verarbeitet wurden. China kaufte im vergangenen Jahr die Hälfte des gesamten US-Schrotts und recycelte seit 1992 etwa 72 Prozent des weltweiten Kunststoffs, so eine Studie der Zeitschrift Science Advances.


15.7.2018
Asyl
Anonymousnews: Einzelfall-Dokumentation: Sexuelle Belästigung im Wochenrückblick – 28. Kalenderwoche

Montag, 09.07.2018

Kurz nach 16 Uhr stoppte am Montag eine Autofahrerin in Ulm im Giengener Weg weil sie eine Panne hatte. Ein Passant bot ihr freizügig seine Hilfe an. Nach erfolgreicher Arbeit setzte sich die 21-Jährige wieder ans Steuer und wollte losfahren. Doch das verhinderte der vermeintlich so nette Helfer. Er forderte sein „Dankeschön“: Durch die geöffnete Seitenscheibe küsste er die Frau und berührte sie unsittlich. Als die Frau sich das nicht gefallen lassen wollte, flüchtete er in Richtung einer nahegelegenen Firma. Die Polizei in Giengen hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht den Täter. Er wird auf ungefähr 50 Jahre und eine Größe von ungefähr 170 cm geschätzt. Er hatte weiße lockige Haare und einen Dreitagebart. Gesprochen hat er mit griechischem Akzent. Der Täter war in Begleitung eines Hundes auf seiner zweifelhaften Mission unterwegs. Der Hund war ungefähr 50 cm hoch, hatte ein hellgraues Fell und spitze schwarze Ohren. Beide sollen öfter im Bereich der Firma unterwegs sein. Hinweise nimmt die Polizei unter 07322/96530 entgegen.


15.7.2018
NWO
Grins
Anonymousnews: Araber raus! Israel will Städte und Gemeinden „säubern“

Wer schreit immer am Lautesten, wenn es um angebliche Diskriminierung geht? Genau, die „Auserwählten“. Doch genau in Israel wird nun ein Gesetz zur „Säuberung“ von Städten und Gemeinden beschlossen. Demnach werden Nichtjuden zukünftig einfach ausgewiesen, damit rein jüdische Städte entstehen. Gewisse Parallelen zu geschichtlichen Ereignissen sind rein zufällig.

Das sogenannte Nationalitätsgesetz“, das in der kommenden Woche in der Knesset beschlossen werden soll, sorgt für Irritationen zwischen Israel und der EU. Israel will den EU-Botschafter Emanuele Giaufret für eine Rüge einbestellen, weil er nach Medienberichten rassistische Tendenzen in dem geplanten Nationalitätsgesetz“ kritisiert hat. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu habe das Außenministerium angewiesen, Giaufret einzubestellen, teilte sein Büro am späten Donnerstagabend mit. Angaben zu den genauen Gründen machte das Büro nicht.


15.7.2018
Türkei
Asyl
Deutsch.RT: Recep Tayyip Erdogan treibt mit sieben Dekreten Staatsumbau voran

Mit neuen Dekreten hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan den Staatsumbau weiter vorangetrieben. Am Sonntag, dem zweiten Jahrestag des Putschversuchs, wurden im Amtsblatt gleich sieben neue Erlasse veröffentlicht, die Aufgaben von Staatsinstitutionen neu regeln. Unter anderem unterstellte der Staatschef den Generalstab dem Verteidigungsminister.

15.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Donald Trump gibt Theresa May seinen Brexit-Ratschlag: EU verklagen statt zu verhandeln

Theresa May verriet am Sonntag einen Ratschlag von US-Präsident Donald Trump. Demnach forderte er die Premierministerin auf, keine Verhandlungen mit der Europäischen Union aufzunehmen, sondern die EU im Rahmen ihrer Brexit-Strategie zu verklagen.

Zu Gast in der Andrew-Marr-Show, einer BBC-Sendung, in der aktuelle Ereignisse der Woche thematisiert werden, enthüllte die britische Premierministerin Theresa May am Sonntagmorgen einen überraschenden Vorschlag von US-Präsident Donald Trump im Hinblick auf die Brexit-Strategie.


15.7.2018
NWO
Anonymousnews: Ex-Vatikan-Banker packt aus: Krisen sind gesteuert und dienen der New World Order

Vor Jahren noch als plumpe Verschwörungstheorie belächelt, ist der Begriff einer „Neuen Weltordnung“ heute schon fast salonfähig geworden. Jetzt berichtet ein ehemaliger Vatikan-Banker, dass weltweite Krisen und Katastrophen von den selbsternannten Eliten geplant und gesteuert sind, um die NWO zu etablieren.

von Norbert Zerr

Ettore Gotti Tedeschi, der italienische Experte für Finanzethik und ehemaliger Generaldirektor der Vatikanbank IOR, hat jetzt bei einem Vortrag auf der ersten Konferenz der „Johannes Paul II Akademie für das Leben“ ausgepackt. Demnach haben die westlichen Oligarchen den demographischen und wirtschaftlichen Zusammenbruch des Westens geplant, um eine neue Weltordnung zu etablieren, berichten die „Katholischen Nachrichten kath.net“.


15.7.2018
Lügen
Asyl
Anonymousnews: Kriminelle Geschäfte: Flüchtlinge verkaufen ihre Ausweisdokumente – Politik schweigt

Ganz offenbar geht der Trend sogenannter „Flüchtlinge“ nun hin zu einer „Light-Version“ der illegalen Einreise in die EU. Während bisher viele Invasoren ihre Ausweisdokumente einfach „verloren“ hatten (ihr iPhone aber nicht), reisen einige von ihnen nun doch mit Dokumenten ein. Doch es sind – wen wundert das – nicht die eigenen Papiere. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

von Günther Strauß

Immer mehr Invasoren versuchen, mit zuvor von anderen „Flüchtlingen“ verkauften Ausweispapieren illegal nach Europa einzureisen. Das geht aus dem zweiten Sachstandsbericht der Bund-Länder Projektgruppe „Falschidentitäten“ vor, der über den die „Bild am Sonntag“ in ihrer nächsten Ausgabe berichtet. Der Handel mit Ausweisdokumenten ist ein einträgliches Geschäft.


15.7.2018
Asyl
Anonymousnews: Migrantengewalt: Täglich 106 deutsche Opfer – Presse schweigt!

Von der Öffentlichkeit weitestgehend unbemerkt, erschien kürzlich ein Bericht des Bundeskriminalamtes, der bestätigt, was von vielen bisher als „rechte Hetze“ verschrien war. Immer mehr Deutsche werden zur Zielscheibe fremder Gewalttäter. Im vergangenen Jahr fielen täglich (!) 106 Deutsche kriminellen Migranten zum Opfer.

von Ernst Fleischmann

Zuwanderer sind nicht kriminell und suchen nur Schutz – so das Märchen links-grüner Politdarsteller und der Systemmedien. Doch nicht nur vergewaltigte deutsche Frauen können ein Lied davon singen, wie es sich anfühlt, gegen den eigenen Willen „bereichert“ zu werden. Deutsche werden auf breiter Ebene immer öfter zu Opfern fremdländischer Sex- und Gewalttouristen.


15.7.2018
Rechtsstaat
Anonymousnews: Statt Grenzschutz: Polizei verfolgt lieber Diesel-Fahrer

Während die Grenzen noch immer offen für illegale Einwanderer sind, hat die Polizei nicht etwa die Bestrebungen, zumindest im Ansatz Kontrollen durchzuführen. Nein, man konzentriert sich lieber auf die Verfolgung von Diesel-Fahrern. 173 Autofahrer wurden nun zum Opfer staatlicher Repressalien.

von Ernst Fleischmann

Es ist wirklich bemerkenswert. Als hätte man in der Politik keine anderen Sorgen, wurde in Hamburg vor knapp 6 Wochen das bundesweit erste Diesefahrverbot verabschiedet. Stuttgart hat übrigens bereits angekündigt, zu Beginn des Jahres 2019 nachziehen zu wollen. Die Diskriminierung von Autofahrern nimmt damit drastisch zu.


15.7.2018
Asyl
Anonymousnews: Türke fordert Holländer zum Auswandern aus, wenn sie Multikulti ablehnen

Fühlen Sie sich fremd im eigenen Land? Sind Sie der Meinung, dass die unkontrollierte Masseneinwanderung illegaler Siedler gestoppt werden muss? Finden Sie es nicht in Ordnung, dass Ihre europäischen Töchter und Frauen sich des Nachts nur noch selten allein hinaus trauen? Möchten Sie Ihre kulturelle Identität bewahren und haben keine Lust auf Multikulti? Dann haben Migranten einen einfachen Tipp für Sie: Verlassen Sie bitte Ihr Heimatland!

von Prof. Dr. Jörg Meuthen

Liebe Leser, heute Morgen habe ich nur einen vergleichsweise kurzen, dafür aber, wie ich meine, wahrhaft unglaublichen Diskussionsanstoß für Sie: In Holland hat nämlich der Vorsitzende der dortigen Migrantenpartei DENK, ein gebürtiger Türke namens Tunahan Kuzu, sämtliche Holländer, die kein Multikulti in ihrem Land haben wollen, zum Verlassen ihres eigenen (!) Landes aufgefordert.


15.7.2018
Asyl
Österreich
Anonymousnews: Aufgedeckt: Österreich zahlt 314 Millionen Euro Familienbeihilfe ins Ausland

Nicht nur die BRD gilt als Schlaraffenland unter fremden Siedlern und Sozialbetrügern. Auch Österreich hat massiv mit Ausgaben für Fremde zu kämpfen. Wie jetzt bekannt wurde, zahlen die Österreicher ebenfalls hunderte Millionen Euro für Kinder von Fachkräften, die im Ausland leben.

von Günther Strauß

Wie wir kürzlich berichteten, zahlt die Merkel-Regierung ganze 334 Millionen Euro jährlich als Kindergeld für Personen, die nicht in Deutschland leben, größtenteils sogar noch nie einen Fuß auf Deutschen Boden gesetzt haben. Ein Skandal, der bundesweite Reaktionen hervorrief. Doch der Sturm der Entrüstung hat sich gelegt. Vorerst. Denn unsere Nachbarn haben die gleichen Probleme wie wir und dürften es ebenfalls nicht lustig finden, wie ihr hart erarbeitetes Steuergeld verschleudert wird.


15.7.2018
Asyl
Islamisierung
Anonymousnews: Erdogan-Anhänger in Deutschland wollen islamistische Diktatur

Zwei Drittel der Türken in Deutschland stimmten für eine islamisch-nationalistische Diktatur in der Türkei. Die Analyse dieses Ergebnisses ist aus mehreren Gesichtspunkten sehr besorgniserregend. Auch die Sicherheitslage in Deutschland wird sich dadurch zusätzlich verschärfen.

von Stefan Schubert

Zuerst einmal entlarvt dieses katastrophale Ergebnis eine der größten linken Lebenslügen: Integration! Linke Politik, also das Regierungshandeln von Linke, Grünen, SPD und CDU in Bund und Ländern, ist gescheitert. Trotz Ausgabe von Milliarden an Steuergeldern für sogenannte Integrationsmaßnahmen (die häufig nur eine Geldbeschaffungsmaßnahme für das linksgrüne Milieu sind), trotz Milliarden-Sozialtransfers an die Deutschtürken, trotz einer grenzenlosen Toleranz und einer falschen Rücksichtnahme, trotz all dieser erheblichen Bemühungen ist die Integration der Türken schon längst endgültig als gescheitert anzusehen.


15.7.2018
Asyl
Islamisierung
Die Unbestechlichen: Schweizer Studie: Gewalt bei Teenagerpärchen – Geschwurbel um den heißen Brei „Islam“

In den Filmen der Dreißiger Jahre ist es eine klassische Szene. Der blonde, junge Mann, ein kecker Draufgänger, sympathisch, selbstbewusst, mit einer sexy Prise Machotum (vorzugsweise Peter Kraus) verliebt sich in ein blitzsauberes, kieksstimmiges, junges Mädel mit sorgfältig ondulierter Langhaarfrisur, weitem, langem Rock und schmaler Taille (vorzugsweise Cornelia Froboess). Es ist klar, die werden jetzt ein Paar, die Verwicklungen nehmen ihren Lauf. Er zieht sie an sich, blind vor Verliebtheit und Begeisterung, küsst sie … und Batsch! Sie knallt ihm eine.
Das muss so sein. Er wäre geradezu enttäuscht wenn nicht, bestätigt sie ihm doch dadurch, wie schneidig er „rangeht“ und dass er ein ganzer Kerl ist. Damals eroberte und umwarb man das angebetete Mädchen, und das hatte, wenn sie anständig war, ihm bei Annäherung eine Watsch’n zu geben.

15.7.2018
Asyl
Islamisierung
Die Unbestechlichen: Wehren Sie sich gegen Zwangs-Moscheebesuche Ihrer Kinder, jetzt erst recht!

Wir müssen uns gegen die nicht nur drohende, sondern bereits stattfindende Islamisierung wehren. Und Eltern dürfen sich die Zwangs-Indoktrination Ihrer Kinder durch verpflichtende Moschee-Besuche nicht mehr länger gefallen lassen. Ein Gastbeitrag von Daniel Schweizer

Eltern aus Rendsburg hatten 2016 ihrem Sohn den Moschee-Besuch im Rahmen einer schulischen Exkursion verweigert. Am 5. Juli 2018 berichtete die „Junge Freiheit“ von dem ergangenen Gerichtsurteil: Die Eltern wurden zu einem Bußgeld verurteilt. Damit besteht jetzt die Gefahr, dass sich die dem Islam devot ergebene Politik als Sieger fühlt.


15.7.2018
Genderwahn
ScienceFiles: Femipositas an Universitäten: Gender-Blähungen
Professur gefällig? An deutschen Universitäten werden Professuren als Massenware feilgeboten: Im Vergleich der Jahre 2007 und 2017 hat die Anzahl der Professoren an deutschen Universitäten (nur an Universitäten, nicht an Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Sporthochschulen …, die betrachten wir extra) um 3.740 Professuren zugenommen. Diese Blähung des akademischen Apparats geht vor allem auf den Genderismus zurück, […]

15.7.2018
Lügen
NWO
ScienceFiles: WELT: Sami A muss zurückgeholt werden, denn: Gerechtigkeit ist nur ein Gefühl

Was rauchen die bei der WELT? Muss ziemlich starker Stoff sein, das, womit sie ihre Sinne benebeln, und am Ende, wenn Sie genug geraucht haben, dann geht der Huth hoch, der Peter Huth. Und wenn der Peter Huth hochgeht, dann schreibt er Texte, denen man ansieht, warum ihm der Hut(h) hochgegangen ist: Weil ihm die […]

15.7.2018
Erderwärmung
Die Unbestechlichen: Klimaschwindel: In der Arktis bleibt die globale Erwärmung aus

Millionen von Küstenvögeln kommen jedes Jahr in die Arktis, um sich zu paaren und Küken während der kurzen Sommerperiode in der Tundra aufzuziehen.

Normalerweise beginnt dieser Sommer Mitte Juni, was für die Küstenvögel Ostgrönlands, die zu den sogenannten Bodenbrütern zählen, überlebenswichtig ist.

Aber in diesem Jahr ist die Schneeschmelze ausgeblieben. Den Vögeln bleiben nun Brutplätze und wichtige Nahrungsquellen versagt. Ohne diese Schlüsselressourcen werden sich Küstenvögel in der Region im Jahr 2018 nicht vermehren, sagen Experten.


15.7.2018
Asyl
Die Unbestechlichen: 156.710 Migranten ohne Bleiberecht – Deutschland ist EU-Spitzenreiter bei Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung

Deutschland ist Spitzenreiter bei der Anzahl von innerhalb der EU lebenden Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung. Laut Eurostat halten sich hierzulande 156.710 Personen illegal auf. Das ist ein Viertel aller, die in der EU ohne gültige Dokumente verweilen.

Deutschland weist von allen Ländern der Europäischen Union (EU) die höchste Zahl an Personen ohne Aufenthaltsgenehmigung auf. Laut Zahlen der EU-Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg wurden im Jahr 2017 hierzulande 156.710 Personen verzeichnet. In der gesamten EU leben 618.780 Menschen ohne Bleiberecht, also ein Viertel davon in Deutschland.


15.7.2018
Asyl
Die Unbestechlichen: Kennen Sie diese Zahlen? – Legenden und Fakten zur Zuwanderungsdebatte

Politiker und Medien behaupten, „wir“ hätten Griechenland und Italien mit den Problemen der Zuwanderung „allein gelassen“, weil dort die EU-Außengrenzen sind und nicht in Deutschland. Das gehört zu den vielen Legenden in der Zuwanderungsdebatte. Die Behauptung ist ebenso abwegig wie die, man könne durch Entwicklungshilfe die Fluchtursachen beseitigen.

(Von Dr. Rainer Zitelmann)

Hier einige Fakten aus offiziellen Statistiken und Forschungsberichten

15.7.2018
Lügen
Junge Freiheit: Rückzugsgefecht der Gesinnungstaliban

Die Zeit-Redakteurin Mariam Lau erlebt gerade einen Shitstorm übelster Art. Ausgelöst wurde er durch ihre Stellungnahme zu den sogenannten Seenotrettern im Mittelmeer. Auf der dritten Seite der Hamburger Wochenzeitung hielt sie fest, daß die NGO-Aktivisten nichts zur Problemlösung beitrügen.

Im Gegenteil, sie seien fest eingeplante Akteure im Geschäftsmodell der Schlepper. Die Schiffbrüchigen hätten zwar Anspruch auf Rettung, aber nicht auf ein Zielland ihrer Wahl. Die NGOs handelten aus angemaßter moralischer Überlegenheit heraus, ohne einen Gedanken an die Folgen ihres Tuns zu verschwenden.

Angebot für eine längst fällige Debatte




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

14.7.2018
Genderwahn
Sprachverzerrung
pi-news: „BENTO“ und der Kampf um die Sprachhoheit der Linken
Akif Pirinçci: Das Wörterbuch des reinen Schwachsinns


Und es begab sich vor einigen Jahren, daß ein paar Verantwortliche vom SPIEGEL hackedicht zusammensaßen und sich die absteigende Fieberkurve am Verkaufsdiagram an der Wand betrachteten.

„Scheiße, die Wichse verkauft sich immer weniger!” rief einer von ihnen schließlich aus. „Kein Wunder”, entgegnete ein anderer, nachdem er eine halbe Flasche Vodka mit einem Schluck geleert hatte. „Unsere Lesetrottel sind ja auch inzwischen älter als Tutanchamun. Okay, nachdem sie verreckt sind, vergessen viele der Hinterbliebenen, das Abo abzubestellen, so daß wir das Heft noch eine Zeitlang an ihre Scheißgräber liefern. Aber das rettet uns auch nicht mehr.”


14.7.2018
Asyl
na geht doch
pi-news: Spontane Reise-Eindrücke aus drei Ländern zur Flüchtlingssituation
In Polen spazieren Frauen noch angstfrei durch den Stadtpark


Von MARCO POLO | Die beiden älteren Damen flanieren friedlich und unbeschwert  durch den weitläufigen Stadtwald von Swinemünde, der in der brütenden Sommerhitze Polens schattige Kühle und Erholung verspricht. Es ist stellenweise einsam in dem von Linne zur Kaiserzeit großflächig angelegten Kurpark-Areal zwischen Ostsee und Hafen.

Während den Frauen nur wenige Kilometer weiter westlich, in Deutschland,  offiziell geraten wird, sicherheitshalber nur noch zu zweit im Grünen zu joggen, um keinem kriminellen muslimischen Flüchtling zum Opfer zu fallen, kennt man in der polnischen Kur-und Hafenstadt solche Sicherheitswarnungen nicht. „Wir haben keine Angst, allein im Park spazieren zu gehen“, antworten die Damen dem erstaunten Deutschen  ebenso freundlich wie  selbstbewusst.


14.7.2018
Meinungsfreiheit
pi-news: Dachau: Demütige Aufgabe der eigenen Meinung erzwungen
Mutter für Meinungsverbrechen zu 1.650 Euro Strafe verurteilt


Anfang vergangenen Jahres machte eine Leserin eines WeLT-Artikels mit dem Titel „Zehntausende Flüchtlinge verklagen Deutschland“ auf Facebook ihrem Unmut Luft und postete ihre Meinung zu den Gästen der Kanzlerin.

Damals dachte die Frau offenbar noch, sie befände sich in einem Land, wo nicht nur die Gedanken frei sind, sondern man auch seine Meinung frei äußern dürfe.

Was sie zu diesem Zeitpunkt nicht wusste war, dass unsere Staatsmacht offenbar trotz überbordender Kriminalität viel Zeit hat sich um die Gesinnung der Bürger zu kümmern und Meinungsverbrechen „aufzudecken“.


14.7.2018
Lügen
pi-news: Ehemaliger Arbeitsminister am Rande der geistigen Insolvenz
Vera Lengsfeld: Der heuchlerische Ekel des Norbert Blüm


Lange nichts gehört von „Die Rente ist sicher“ Norbert Blüm, Dauerminister der Regierung Kohl, Bezieher einer üppigen Politiker-Altersentschädigung, die er als Laien-Kabarettist aufbesserte. Als Kabarettist war Nobbi, wie er sich gern nennen ließ, etwa so erfolgreich wie mit seiner Rentenprognose. Seine „Ost-West-Vis-à-Vis“ mit Peter Sodann, dem unsympathischsten Tatortkommissar aller Zeiten, war laut FAZ ein Horror: „Man wünschte sich, die Ohren nach innen krempeln zu können.“

Genau das sollte man bei der neuesten Lachnummer von Blüm auch tun: Die Ohren umkrempeln und wegsehen.


14.7.2018
NWO
Soros
Journalistenwatch: NGOs: Wie Soros, Kahane und die Bundesregierung die Flüchtlings-Berichterstattung beeinflussen

m Wochenende finden wieder Pro-NGO-„Seebrücke“-Demos statt, gesponsert vom Soros-nahen MenschMenschMensch e.V. (jouwatch berichtete). Während die Mainstream-Medien die Strafanzeige der AfD gegen die deutschen NGOs totschweigen, berichten sie immer wieder positiv über die Schlepper-NGOs und ihre Unterstützer.

Von Collin McMahon

Eigentlich war es früher eine Selbstverständlichkeit, in objektiven Medien kontroverse Themen von zwei Seiten zu beleuchten. Als die „Zeit“ es jedoch wagte, am Donnerstag zum Thema Schlepper-NGOs ein „Pro“ und „Kontra“ auf der Seite 3 zu bringen, fielen ihre Gutmenschen-Kollegen über sie her wie über Glaubensabtrünnige. Heribert Prantl behauptete in der Süddeutschen Zeitung, die Zeit „relativiert die Menschenwürde“. Titanic-Redakteur Tim Wolff startete „scherzhaft“ eine Umfrage, ob man „Zeit-Mitarbeiter auf offener Straße erschießen“ soll.


14.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Juncker nach Torkel-Desaster: „Ich mache weiter, bin fit“

Das Video hat im Internet – nicht im öffentlich-rechtlichen Fernsehen – Furore gemacht: Auf dem Nato-Gipfel torkelte EU-Kommissionspräsident Juncker wie eine volle Haubitze durch die Gegend. Doch er will weitermachen, „fühlt sich fit fürs Amt“. Sein Sprecher erklärt nun: Junckers stark alkoholisiert wirkender Auftritt sei in Wirklichkeit auf Ischias-Beschwerden zurückzuführen.

Presse-Mann Margaritis Schinas sagte für seinen Chef, der oberste EU-Repräsentant werde „weiter hart arbeiten, so wie er es seit Anfang seiner politischen Karriere getan hat“.


14.7.2018
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Grüne Indoktrination: Jetzt gibt’s auch noch das Schulfach Energiewende

Bayern/Miesbach – Um der „Energiewende“ auch im oberbayerischen Miesbach zu ihrer Vollendung zu verhelfen, hat man sich dort ein hohes Ziel gesteckt: Spätestens bis zum Jahr 2035 will der Landkreis vollständig auf fossile Energie verzichten. Damit es bei der hoch umstrittenen und in weiten Teilen ideologisch geführten Debatte zumindest beim Nachwuchs keinen nennenswerten Widerstand gibt, bauen die Grünen bereits in der Grundschule mit dem Unterrichtsfach „Energiewende“ vor.

Der Landkreis Miesbach, regiert von einem Landrat der Grünen, möchte bis zum Jahr 2035 unabhängig sein von fossiler Energie. Ganz im Dienste dieses Ziels hat die Bürgerstiftung Energiewende eine Unterrichtseinheit zu Klimawandel und Energiewende für alle dritten und vierten Klassen konzipiert, berichtet der Focus. Die Grundschule in Holzkirchen hatte hierfür vier Energiewende-Tage geplant und durchgeführt.


14.7.2018
Asyl
Journalistenwatch: Nach Verkehrsunfall: 30-köpfiger Mob greift Polizisten an

Bayern/München – Während Polizeibeamte bei einem Unfall ihre Arbeit tun, werden sie von einem immer größer werdenden Mob Unbeteiligter mit Migrationshintergrund beleidigt und schlussendlich angegriffen.

Zwei Münchner Polizeibeamte taten am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall, bei dem auch ein Kind verletzt wurde, ihre routinemäßige Arbeit. Hierbei mischten sich zwei unbeteiligte Schaulustige ein. Die beiden türkischstämmigen Brüder (17 und 18 Jahre) behinderten die Polizeibeamten und beschimpften sie dazu mehrfach. Als die Polizisten nach der Unfallaufnahme die Identität der beiden Türken überprüfen wollten, sei die Situation laut der Münchner Abendzeitung (AZ) eskaliert.


14.7.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Bundestag verhindert zum vierten Mal Besetzung wichtiger Gremien mit AfD-Leuten

„Nach der Wahl wird die AfD in viele Gremien einziehen“, hieß es vor der Bundestagswahl nicht nur in der FAZ. Dass dies durch undemokratisches Taktieren der Konsensparteien immer noch verhindert wird – darüber berichtet der Mainstream nicht. Mit Video.

Die AfD als größte Oppositionspartei kann immer noch keinen Kandidaten ins Bundestagspräsidium entsenden. Und sie sitzt zum Beispiel auch immer noch nicht im Parlamentarische Kontrollgremium (PKG). Mitglieder des Ausschusses sind berechtigt, jede Dienststelle der deutschen Nachrichtendienste zu betreten. Sie dürfen also zum Bundesnachrichtendienst, Bundesamt für Verfassungsschutz sowie zum Militärischen Abschirmdienst – und Akteneinsicht fordern. Außerdem können sie Nachrichtendienstmitarbeiter zu bestimmten Themen einer Befragung unterziehen.


14.7.2018
NWO
Linksfaschismus
Journalistenwatch: Linke will „revanchistische Straßennamen“ tilgen – Es geht um Stettin und Breslau

Rheinland-Pfalz/Ahrweiler – Jetzt soll es Tilsit, Stettin, Küstrin, Danzig und Breslau an den Kragen gehen. Für die Linke sind Benennungen nach diesen Städten „revanchistische Straßennamen“. Wolfgang Huste, Stadtrat in Bad Neuenahr-Ahrweiler, fordert Umbenennungen in dem 27.000 Einwohner zählenden Städtchen. Absurde Begründung: Die hunderte Jahre alten deutsche Städtenamen stünden für „NS-Ideologie“.

Der 63-jährige Sozialist hat es politisch weniger weit gebracht, als manch anderer Genosse. Huste möchte trotzdem irgendwie „wirken“: „Auch in Bad Neuenahr-Ahrweiler gibt es ein großes Wohnviertel, in dem einige Straßen immer noch in der unheilvollen Tradition der NS-Ideologie, des reaktionären Revanchismus und des Nationalismus stehen.

14.7.2018
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Bestrafe einen, erziehe hunderte – Putzfrau wegen „Welt“-Kommentar verurteilt

Bayern/Vierkirchen – Eine Putzkraft aus dem bayerischen Vierkirchen hat in der Tageszeitung „Die Welt“ einen Kommentar zum Dauerthema „Flüchtlinge“ abgegeben. Nun wurde sie vom Amtsgericht Dachau verurteilt.

Die 41-jährige Reinigungskraft soll im Kommentarbereich eines Artikel der Tageszeitung „Die Welt“ mit der Überschrift „Subsidärer Schutz: 10.000 Flüchtlinge verklagen Deutschland“ folgendes kommentiert haben:

„Den Staat bescheißen, Leute beklauen, vergewaltigen, sich die Eier wundschaukeln, Geld von uns fordern und den Staat verklagen. Das können sie. Sie sind ja wertvoller als Gold, unsere Superfachkräfte. Ich hoffe, unsere Gerichte schmettern alles ab. Wenn ich Richter wäre, würde ich sagen, wenn euch etwas nicht passt, geht wieder nach Hause. Wir müssen aufhören, uns das alles gefallen zu lassen.“


14.7.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: AWO schließt AfD-Mann aus, aber verurteilter Kinderschänder bleibt im Vorstand

Während die Arbeiterwohlfahrt mit Guido Reil kurzen Prozess gemacht und ihn wegen seiner AfD-Mitgliedschaft aus dem Verband geworfen hat, ist die AWO mit Kinderschändern nachsichtig. In Viersen darf ein verurteilter Päderast sogar im Vorstand bleiben.

Der Mann wurde – wie erst jetzt öffentlich wurde – im Februar von einem Gericht in Mönchengladbach wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und wegen sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss er 8000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Das Urteil ist rechtskräftig – der AWO-Vorstand ist nicht in Revision gegangen.


14.7.2018
Asyl
Asylbetrüger
Journalistenwatch: Hat das BAMF eine biologische Sensation verschwiegen?

jouwatch treibt sich in geschlossenen arabischsprachigen Facebook-Gruppen rum. Da geht es um Tricks, wie Asylbewerber den Sozialstaat am besten ausnehmen können. Diesmal fiel uns eine biologische Sensation auf: Geschwister, die nur sechseinhalb Monate auseinander liegen. Für das BAMF kein Problem: Niemand monierte das vollkommen Unmögliche.

Vor einiger Zeit berichteten wir als Erste darüber, dass Krankenkassenkarten, Aufenthaltsbescheide und Pässe in solchen Gruppen fleißig gehandelt werden. Dort geht es zu wie auf einem Basar. Es gibt alles, nichts ist unmöglich, scheint die Maxime der Seitenbetreiber zu sein.

14.7.2018
Asyl
NWO
oh Scheibenkleister
Journalistenwatch: UN-Umsiedlungsprogramm für 250 Millionen Flüchtlinge? Deutschland ist dabei – Trump steigt aus

New York – Mit ihrem heute Nacht beschlossenen Migrationsabkommen wollen die UN Flüchtlingsströme global steuern. US-Präsident Donald Trump weiß, was das für sein Land bedeutet: Er hat sich als einziges Oberhaupt eines UN-Mitgliedes verweigert. Auch Ungarn befürchtet Schlimmes. Es geht um 250 Millionen Flüchtlinge – Kritiker sprechen von einem „Umsiedlungsprogramm“.

Deutschland beteiligt sich daran – genau wie 192 von 193 Staaten. Angeblich solle mit der Erklärung, die im Dezember in Marokko unterzeichnet wird, die weltweite Migration „geordnet“ gesteuert werden. Das von Viktor Orban geführte Ungarn erwägt nun aus dem Abkommen auszusteigen. Die Budapester Regierung befürchtet, der Pakt könnte die Migrationsbewegungen nach Europa weiter verstärken.


14.7.2018
Asyl
NWO
Journalistenwatch: Für den Machterhalt: Merkel erließ Griechenland Reformen, um Migrations-Abkommen zu erzielen

Athen/Berlin – Explosiv für Angela Merkel, was Griechenlands Premier Alexis Tsipras heute ausgeplaudert hat: Die Kanzlerin habe ihm versprochen, deutsche Hilfsgelder auch dann zu zahlen, wenn er damit verknüpfte Reformen nicht umsetzt. Im Gegenzug wollte sie ein bilaterales Migrations-Abkommen, damit sie vom Flüchtlingsgipfel nicht mit leeren Händen zurückkam.

CDU-Politiker fürchten nun „einen weiteren Vertrauensverlust bei ihren Wählern“. Das berichtet die „Welt“. Merkel war mächtig unter Druck, als sie sich zuletzt beim EU-Flüchtlings-Gipfel mit Tsipras traf. Sie hatte angekündigt, in der Flüchtlingspolitik Verträge mit anderen Ländern zu schließen – um so Seehofers Zurückweisungen an der Grenze zu verhindern.


14.7.2018
NSU
Journalistenwatch: Wende im NSU-Komplex: Opfervertreter gehen jetzt gegen Verfassungsschutz vor

Kassel – Die Strafanzeigen haben es in sich: Nach Journalisten der „Welt“ verlangen seit heute auch Nebenklage-Anwälte aus dem NSU-Prozess die Herausgabe von Verfassungsschutz-Akten. Sie wollen die Behörde anzeigen. Damit steht die hochumstrittene Sperrung der Unterlagen für 120 Jahre auf der Kippe.

Die Familie von NSU-Opfer Halit Yozgat hat ihre Anwälte gebeten, die Verfassungsschutzbehörden in Brandenburg und Hessen anzuzeigen. Diese hielten, so der Vorwurf, immer noch entscheidende Erkenntnisse zurück. Vor allem ist völlig unklar, warum Verfassungsschützer Andreas Temme sich zur Tatzeit am Tatort in Kassel herumtrieb. Fest steht laut Urteil: Die wegen des Mordes verurteilte Beate Zschäpe war nicht dort.


14.7.2018
NWO
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Berichterstattung Migration: Woher kommt die Nähe der Medien zu den NGOs?

Woher kommt diese Nähe der Medien zu den NGOs, woher die absolut unkritische Haltung trotz wachsendem Unmut in der Bevölkerung? Das Team Bystron untersucht die Verflechtungen zwischen Medien und Flüchtlingsrettern.

14.7.2018
Asyl
Türkei
Epochtimes: Ratingagentur Fitch stuft Kreditwürdigkeit der Türkei herunter – auf „spekulative Anlage“

Die Ratingagentur Fitch stufte die Türkei in ihrer Kreditwürdigkeit auf "BB" herunter. Die Inflation sei mit 15,4 Prozent so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr und die türkische Lira habe in diesem Jahr bereits 27 Prozent an Wert verloren.

Die Ratingagentur Fitch hat am Freitag die Kreditwürdigkeit der Türkei herabgestuft und die Bonität des Landes mit „BB“ bewertet. Jüngste Aktionen von Präsident Recep Tayyip Erdogan könnten die Unabhängigkeit der türkischen Zentralbank schwächen, begründete Fitch den Schritt in einer Mitteilung.

Das derzeitige Umfeld würde es erschweren, „eine weiche Landung für die Wirtschaft“ zu garantieren.


14.7.2018
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Holzboot mit 450 Migranten im Mittelmeer evakuiert – NGO’s jetzt überflüssig

450 Migranten auf einem Holzboot sind unweit der Küsten italienischer Inseln im Mittelmeer gerettet worden. Die Migranten befänden sich an Bord eines italienischen und eines Frontex-Schiffs, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Acht Frauen und Kinder seien wegen ihres Gesundheitszustands von der italienischen Küstenwache nach Lampedusa gebracht worden. Ob die übrigen Menschen auch nach Italien gefahren werden, war zunächst unklar. Sie sollten nach Malta „oder noch besser (nach) Libyen“ gebracht werden, sagte Italiens Innenminister Matteo Salvini, wie aus Kreisen der Lega verlautete.

Spätestens jetzt wird deutlich, warum die NGO’s festgesetzt worden sind. Sie werden nicht mehr gebraucht. Der UN-Pakt für Massenmigration ist seit gestern so gut wie beschlossene Sache.


14.7.2018
NWO
Epochtimes: USA: Kommunisten, Antifa und Demokratische Partei verbündet gegen US-Einwanderungsbehörde

Bilder, die an die Occupy-Bewegung von 2011 erinnern, kann man derzeit in den USA, im Zusammenhang mit linken Protesten gegen die Einwanderungs- und Zollbehörde ICE, sehen.

Die Occupy-Bewegung ist zurückgekehrt. Anders als bei der Occupy-Wall-Street Bewegung 2011 sind nicht „die 1 Prozent“ [Banker und Aktionäre] ihr Ziel sondern die ICE – die Einwanderungs- und Zollbehörde der US-Regierung.

Letzten Monat lieferten Demonstranten in der Stadt Portland, Oregon, den Funken, der das Feuer entzündete, um die neueste Occupy-Bewegung zu starten. Das geschah im Gefolge der schlechten Presse, die die ICE in Verbindung mit fragwürdigen Praktiken bei der Behandlung illegal eingereister Familien brachte.


14.7.2018
Asyl
Italien
Epochtimes: Holzboot-Migranten: Sie dürfen nur anlanden, wenn sie sofort auf andere EU-Länder verteilt werden

Italiens Innenminister verweigert das Anlanden von Migranten, sie sollen nach Malta oder Libyen zurück. Sie dürfen nur anlanden, wenn sie sofort auf andere EU-Länder verteilt werden.

Zwei Schiffe der EU-Grenzschutzbehörde Frontex haben am Samstag mehr als 400 Migranten von einem Holzboot im Mittelmeer gerettet und in italienische Gewässer gebracht.

Das weitere Schicksal der Migranten war unklar: Italiens Innenminister Matteo Salvini will sie nicht ins Land lassen, sondern nach Malta oder zurück nach Libyen schicken. Malta lehnt eine Aufnahme aber ab. Die Migranten blieben zunächst auf den Schiffen im Mittelmeer.


14.7.2018
Asyl
NWO
Epochtimes: Seehofer-Merkel-Konflikt nur Augenwischerei – finale Massenmigration offenbar beschlossen

In diesem Sommer werden konkrete Pläne zur weltweiten Massenumsiedelung verabschiedet. Kaum jemand spricht davon. Motor sind die UN und die EU. Wir müssen uns auf gewaltige Massenmigration vorbereiten, so Journalistin Eva Herman.

14.7.2018
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: "Alles Schlampen in Russland" - Kontinuitäten in der deutschen WM-Berichterstattung

Viele Deutsche schämen sich der Berichterstattung deutscher Qualitätsmedien rund um die FIFA-WM in Russland mehr noch als der durchwachsenen Vorstellung der "Mannschaft" selbst. Dies hat auch mit der Hemmungslosigkeit der damit verbundenen Hetze zu tun.

von Gert-Ewen Ungar, Moskau

Als Deutscher, der anlässlich der WM für einen Monat nach Russland gereist ist, kann man sich für die deutsche Berichterstattung nur schämen. Sie ist in ihrer Verzerrung einfach nur noch peinlich. Das absolut unterirdische Niveau des deutschen Mainstreams lässt sich eigentlich nur noch in sarkastischer Weise kommentieren. 


14.7.2018
Asyl
NWO
Deutsch.RT: UN-Staaten einigen sich auf Entwurf für weltweiten Migrationspakt - USA außen vor

Erstmals in der Geschichte der Vereinten Nationen haben sich alle Mitgliedstaaten mit Ausnahme der USA auf den Entwurf für einen weltweiten Migrationsvertrag geeinigt. Die UN-Vollversammlung beschloss am Freitag in New York den Text für den "Globalen Pakt für Migration". Das Dokument soll Grundsätze für den Umgang mit Flüchtlingen und Migranten festlegen und offiziell bei einer Konferenz am 10. und 11. Dezember in Marokko unterzeichnet werden.

14.7.2018
NWO
Sozialismus
Die Unbestechlichen: Dank neuer sozialistische Regierung: Spanien lebt wieder über seine Verhältnisse

Zum ersten Mal seit der Finanzkrise hat die spanische Regierung im letzten Jahr die 3 Prozent-Defizitgrenze, die im Stabilitäts- und Wachstumspakt etabliert wurde, (fast) eingehalten. Jetzt aber meint die neue, sozialistische Regierung, es sei nun an der Zeit, den Kurs zu ändern. Sie vertritt die Sichtweise, dass nach langen Jahren des Sparens nun über eine Steigerung der Staatsausgaben nachdenken zu sei.

14.7.2018
NSU
Die Unbestechlichen: Die 10 größten NSU-Mythen

Es ist also -für’s Erste- vollbracht. Der NSU-Prozess fand sein vorläufiges Ende. Zschäpe lebenslänglich, Wohlleben 10 Jahre Knast, die anderen kamen glimpflicher davon-so weit, so schlecht. Ich möchte hier in möglichst kurzer Form auf den NSU-Schwindel eingehen, und die gröbsten Desinformationen aus dem Weg räumen.

Vorweg erstmal das Wichtigste: Es gab, wie fast jeder weiß, keine Terrorzelle namens NSU, die beiden Uwes und Beate waren an keinem der Anschläge bzw. Morde beteiligt. Beim NSU-Verfahren stecken alle, auch alle Anwälte der Angeklagten, in der Form unter einer Decke, dass sie feste Absprachen haben, was im Verfahren behandelt werden darf und was nicht. Die Anwälte hätten die Anklage direkt zerpflücken können, hätten sie einen Punkt immer wieder thematisiert, nämlich die Frage „Wo sind die Beweise, dass es einen NSU überhaupt gab?“, dies wurde kaum bis gar nicht getan. Zur Erinnerung: Es gibt keinen Hinweis auf eine Tatbeteiligung des Trios oder eines der anderen Angeklagten. Keine Zeugen, keine Fingerabdrücke, keine DNA. Die Zeugenaussagen, die es in den einzelnen Fällen gab, beschrieben stets Täter, die Böhnhardt und Mundlos in keinster Weise ähnlich sehen, in der Regel wurden „Südländer“ und Osteuropäer erkannt. Anstatt sich damit zu befassen, gab es von der Verteidigung sinnlose Befangenheitsanträge und wertlose Scheingefechte mit der Staatsanwaltschaft.


14.7.2018
NWO
Grins
Die Unbestechlichen: Diese WM ist Gift für Russland-Hasser – Ein großer Erfolg für das Gastgeberland und Putin

Friedrich Schmidt erfüllt seit 2014 in Moskau einen besonderen Kampfauftrag: Als Korrespondent der FAZ führt er in jedem seiner zahlreichen Beiträge unablässig Krieg gegen den russischen Präsidenten Putin und gegen alles, was im Interesse des flächenmäßig größten Landes der Erde ist. Denn solche Interessen können ja nicht im Sinne des „Westens“ und seiner transatlantischen Elite sein, jedenfalls nicht aus der Sicht von Schmidt und seinen Geldgebern. Man darf annehmen, dass sich der 1980 in Kiel geborene studierte Jurist deswegen der besonderen Gunst des eingefleischtesten Russenverächters und Putin-Hassers erfreut, nämlich von FAZ-Mitherausgeber Berthold Kohler. Schmidt darf also getrost noch auf eine weitere Karriere in der Redaktion hoffen.

14.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Erfolg der Schweiz: Möglichst wenig Europäer dürfen davon wissen!

Ein bemerkenswertes Essay eines deutschen Professors entlarvt die Denkhaltung von Brüssel + Bundesbern. Weil die Schweiz um vieles besser ist als die EU, darf es dort möglichst keine Aufmerksamkeit bekommen:

«EU-Komissionsprädident Jean Claude Juncker und seine Kollegen wollen offenbar unbedingt verhindern, dass das erfolgreiche Gesellschaftsmodell der Schweiz zu viel Aufmerksamkeit erregt. Dann könnten ja auch andere Völker auf den Gedanken kommen, dass niedrige Steuern, eine hohe Erwerbstätigkeit, unbedingte Fokussierung auf exzellente Bildung und Ausbildung und ein minimaler Staat mit echtwahlberechtigten Bürgern auch eine Alternative zu dem Vormundschaftsmodell der Europäischen Union sein könnten. Deshalb muss der Schweiz möglichst ein Denkzettel verpasst werden.»




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

13.7.2018
Asyl
Journalistenwatch: Schlepper, NGOs und Abschiebegegner betreiben emotionale Erpressung

Das Gesicht von Wut und Wahnsinn verzerrt, brüllt dieser Mensch: »Ich bringe mich um, wenn du dich von mir trennst!« An diesem Punkt, nach diesem Satz, frage ich Sie, als Leser und Beobachter: Klingt das nach einer stabilen Basis für eine Partnerschaft?

Von Dushan Wegner

Wir wissen doch, dass dem nicht so ist! Solches Verhalten nennt man »emotionale Erpressung«, und die Suizid-Androhung ist eine extra krasse, und – sagen wir es deutlich – auch extra unappetitliche Form davon. Emotionale Erpressung droht einem anderem Menschen mit emotionalem Schaden, wenn dieser nicht eine gewünschte Handlung durchführt.


13.7.2018
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Riesiger Schwund: Deutsche Presse verliert Millionen Leser in einem Jahr

1,44 Millionen Leser haben die deutschen Tageszeitungen in einem Jahr verloren. Bei den Zeitschriften sieht es nicht besser aus. Allein der „Stern“ musste einen Reichweiten-Rekordverlust von 860.000 hinnehmen. Auch „Spiegel“ und „Bild am Sonntag“ gehören zu den großen Verlierern, wie die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse AWA jetzt herausgefunden hat.

Die Reichweite, die ausdrückt, wie viele Menschen ein Heft in die Hand nehmen, ist nicht zu verwechseln mit der Auflage. Gruner + Jahrs „Stern“ ist in dieser Kategorie von 6,81 auf 5,95 Millionen eingebrochen. Das bedeutet einen Schwund von 12,6 Prozent. Auch für die „BamS“ ist die AWA eine einzige Hiobsbotschaft: 470.000 Leser sind von Bord gegangen (- 6,9 Prozent). Und der „Spiegel“ muss ein Minus von 320.000 Kunden verkraften. Die Reichweite sank auf 5,54 Millionen. Darüber hinaus versinkt der „Focus“ immer mehr in der Bedeutungslosigkeit: 200.000 Leser kehrten ihm auf ohnehin niedrigen Niveau den Rücken. Nur noch 3,33 Millionen Menschen nehmen das einstige Marktwort-Heft in die Hand.


13.7.2018
NWO
Grins
Journalistenwatch: Antifa ist entsetzt: Republikaner wollen Vermummungsverbot

USA – Auf die in den USA in weiten Teilen der Gesellschaft als linksterroristische Vereinigung wahrgenommene Antifa kommen harte Zeiten zu. Die Republikaner wollen ein Vermummungsverbot für Demonstranten durchsetzen. 

„Die linke terroristische Organisation, die sich selbst Antifa nennt, flippt gerade aus“, berichtet das US-Magazin Breitbart. Grund der antifaschistischen Entrüstung: Der „Unmasking Antifa Act“, der maskierten und gewalttätigen Demonstranten, die jemanden verletzten, mit bis zu 15 Jahren Haft oder empfindliche Geldstrafen droht. Einige republikanische Kongressabgeordnete wollen mit diesem Vermummungsverbot gegen die Antifa vorgehen und dürften hier auch in der US-amerikanischen Bevölkerung breite Zustimmung finden.


13.7.2018
NSU
Journalistenwatch: Nach dem Urteil: Generalbundesanwalt will neuen NSU-Spuren nachgehen

Karlsruhe – Nach den Urteilen im NSU-Prozess hat Generalbundesanwalt Peter Frank versichert, dass allen neuen Spuren und Hinweisen nachgegangen werde. Es seien Fragen offen geblieben. Etwa: „Was wollten die Angeklagten mit den ganzen Waffen? Gab es am Tatort Helfer, die Hinweise für die Anschläge gaben?“, sagte Frank der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe).

Eine ganz zentrale Frage der Angehörigen der Opfer sei unbeantwortet geblieben: „Warum ist gerade mein Mann, mein Vater oder mein Sohn ermordet worden?“ Der 4. November 2011, der Tag, an dem der NSU aufflog, sei und bleibe eine Verpflichtung für die Bundesanwaltschaft, sagte Frank der FAZ. Dass der NSU über Jahre hinweg nicht erkannt worden sei, habe tiefe Spuren hinterlassen. „Es ist Vertrauen verloren gegangen“. Frank warnte aber vor zu großen Hoffnungen bezüglich neuer Erkenntnisse: „Das wird – da muss man realistisch bleiben und darf keine falschen Versprechungen machen – alles andere als einfach.“


13.7.2018
Asyl
Idioten
Journalistenwatch: Sizilien: Refugee-Welcome-Klatscher heißen Geiselnehmer willkommen

In Sizilien ist ein Schiff der italienischen Küstenwache im Hafen eingelaufen. Die 67 Migranten an Bord hatten die Überfahrt nach Italien erzwungen, indem sie die Crew der Vos Thalassa mit dem Tod bedroht hatte (jouwatch berichtete), als sie mitbekamen, dass die Reise für sie zurück Richtung Libyen gehen sollte. 

13.7.2018
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Nato-Gipfel: Trump fordert 2 Prozent – Juncker serviert ihm 2 Promille

EU-Ratspräsident Jean-Claude Juncker musste während des NATO-Gipfels in Brüssel beim Laufen gestützt werden. Mainstreammedien rätseln, ob es an der Hitze oder an vermeintlichen Rückenproblemen des 63-Jährigen liegen könnte. Andere Medien nennen Junckers Alkoholprobleme als Grund für das wenig vorteilhafte Bild, das der Mann an der Spitze der Europäischen Union abgibt. Mit Video.

In einem Video ist zu sehen, wie EU-Ratspräsident Jean-Claude Juncker auf dem Weg zum Abend-Dinner über eine längere Strecke immer wieder von den anderen Politikern des NATO-Gipfels, der am Mittwoch in Brüssel begann, gestützt wird. Einige greifen ihm sogar unter die Arme. Schwierigkeiten bereiten Juncker auch drei Treppenstufen, die er ebenfalls nicht alleine heruntersteigen kann.


13.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Blüm fordert die Aufnahme von „fünf Millionen oder mehr Flüchtlingen“

Norbert Blüm schlägt um sich: Man rede über Migranten, „als handele es sich bei den Flüchtlingen um vergnügte ,Nassauer‘, die uns auszunutzen versuchen“. Dabei seien wir „die Hehler und Stehler des Reichtums der sogenannten Dritten Welt“. Das CDU-Urgestein sieht Europa vor einer „moralischen Insolvenz“. Er empfinde nur noch Ekel.

Dass die Einwanderung vor allem in die Sozialsysteme stattfindet und viele die Zugewanderten – wie Blüm heute in der „Süddeutschen Zeitung“ schreibt – als „Nassauer“ empfinden, will der 82-Jährige nicht wahrhaben: Wer sich in Nordafrika in Schlauchboote setze, müsse „viel erlitten haben, um das Risiko einzugehen, im Mittelmeer zu ersaufen“.


13.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: CSU lobt NGO-Schlepper: „Die Rettung von Menschen im Mittelmeer ist geboten“

München – Macht die CSU sich fit für die Koalition mit den Grünen? Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat gestern die Arbeit der NGOs gelobt, die „Flüchtlinge“ aus angeblicher Seenot retten. Es ist eine Kehrtwende der Partei um 180 Grad, nachdem Bundesinnenminister Seehofer die Retter kürzlich noch als „Kriminelle“ bezeichnet hatte.

Herrmann sagte gestern im Bayerischen Landtag: „Die Rettung von Menschen aus Not ist ein Gebot von Mitmenschlichkeit, sie ist auch bei Schiffbrüchigen im Mittelmeer geboten.“ Zugleich äußerte er sich positiv über die „ehrenamtlichen Helfer“.


13.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Jetzt aufgedeckt: So finanziert die Bundesregierung die kriselnde Presse

Berlin – Mit hohen Millionenbeträgen stützt die Bundesregierung die schwächelnden Printmedien. Das musste sie jetzt auf eine Anfrage der AfD-Fraktion einräumen. Die Antwort liegt „Jouwatch“ vor.

Auflagen- und Anzeigenschwund machen Zeitungen und Zeitschriften zu schaffen. Die Glaubwürdigkeitskrise schlägt auch finanziell voll durch. Gut, dass es da die Bundesregierung gibt. Sie hat ein gut gefülltes Werbebudget und kann den ihr teilweise treu ergebenen Blättern mit Steuergeld unter die Arme greifen. Allein in diesem Jahr werden mehr als 67 Millionen Euro in die sogenannte Pressearbeit fließen.


13.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Wählerbetrug in Bayern: Koaliert die CSU mit den Grünen?

München – Selbst mit der FDP wird es für die CSU nicht zur Mehrheit reichen. Jetzt deutet sich eine Koalition mit den Grünen an. Vom Asylwende-Gerede bliebe nichts übrig. CSU-Innenminister Herrmann dient sich mit einem Loblied auf die NGO-Schlepper an, und Ministerpräsident Söder verspricht, nie wieder „Asyltourismus“ zu sagen. Auch die Grünen halten Schwarz-Grün für „visionär und pragmatisch“. Ein Kommentar.

Wie geht es nach der Landtagswahl in Bayern weiter? Die CSU liegt auch nach der gestern veröffentlichten GMS-Umfrage unter 40 Prozent. Eine absolute Mehrheit scheint derzeit unerreichbar. Selbst gemeinsam mit der FDP (6 %) würde es für die Christsozialen (39 %) nicht reichen, eine Regierung zu bilden.


13.7.2018
Asyl
Journalistenwatch: Brutale Vergewaltigung eines Mannes: Irakische Oralverkehr-Migration

Ein irakischer Asylant verprügelt in Berlin einen Mann, schleift ihn an den Haaren zehn Meter weit in eine Ecke, schlägt seinen Kopf mehrfach gegen eine Hauswand und zwingt ihn zum Oralverkehr, bis er endlich kommt. Im bunten und toleranten Berlin wird dem Flüchtling nun der Prozess gemacht. Was hat Waleed H. zu befürchten?

Von Andreas Köhler

Merkel-Deutschland gilt als Magnet für alle Abenteurer dieser Welt. Vom „toleranten“ deutschen Steuerzahler werden sie ein Leben lang voll alimentiert – und auch ansonsten bestens unterhalten. Eine besondere Anziehungskraft übt das links-grün regierte Berlin aus: Denn hier kann angeblich jeder tun und lassen, was er will, sofern er politisch-ideologisch auf der „richtigen“ Seite steht und Migrantengewalt  (2016: 17 Fälle pro Tag allein in Berlin) nicht kritisiert. Das dachte auch der Iraker, der nun aber ausgerechnet von der Berliner Kuschel-Justiz „in die Mangel“ genommen wird.


13.7.2018
NWO
Grins
Juncker
Genderwahn
Journalistenwatch: Träume sind Schäume: Was der besoffene Juncker mit Frauenrechten zu tun hat

Dass Deutschland nicht schon wieder Fußballweltmeister geworden ist, ist kein Drama. Dass Deutsche die Weltmeister der Realitätsverdrängung bleiben wollen, ist hingegen eines.

Von Max Erdinger

Ramin Peymani hat zu den jüngsten Ausfallerscheinungen Jean Claude Junckers beim NATO-Gipfel in Brüssel Kluges geschrieben (ganzer Artikel hier).

Heute macht ein Video im Netz die Runde, in dem ein offensichtlich volltrunkener EU-Kommissionspräsident beim NATO-Gipfel lachend durch die Gegend torkelt, nicht mehr in der Lage, sich ohne fremde Hilfe auf den Beinen zu halten. Ähnliche Videos von ihm gibt es seit vielen Jahren. In manchem klatscht er Staatsgästen zur Begrüßung auf den Hintern, schlägt Männern gegen die Brust, umarmt Gäste fast bis zur Besinnungslosigkeit oder knutscht sie gegen ihren Willen unzählige Male ab. Allesamt Handlungen, die nicht nur gegen jedes Protokoll und gegen jeden Anstand verstoßen, sondern offenkundig von einer fehlenden Kontrolle über das eigene Tun zeugen. Man braucht keinen Mediziner, um schon beim Anblick der vielen Videomitschnitte offizieller Anlässe zu erkennen, dass hier ein jeweils stark alkoholisierter Mensch sein Unwesen treibt.


23.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Vatikan: Globale Elite verursacht Krisen, um „Neue Weltordnung“ einzuführen

Ein hoher vatikanischer Vertreter klagt an: Eine „globalistische Elite“ versuche durch das Auslösen von Katastrophen, eine „Neue Weltordnung“ zu schaffen. Auch die Bevölkerungspolitik verfolge das Ziel, weltweit Krisen zu schaffen. Ettore Gotti Tedeschi, ehemaliger Berater von Papst Benedikt XVI., sieht in diesem Zusammenhang auch den „demographischen Kollaps“ des Westens.

Der Experte für Finanzethik und ehemalige Chef der Vatikanbank „Istituto per le Opere di Religione“ war beteiligt an der Abfassung der Sozial-Enzyklika „Caritas in veritate“. Jetzt ist er sich sicher, dass diese Elite bewusst Krisen verursache, um eine „Neue Weltordnung“ einführen zu können.

In Krisen akzeptieren die Menschen eine globale „politische Vision“


23.7.2018
Asyl
Journalistenwatch: Das Märchen von der „Bekämpfung der Flucht-Ursachen in den Herkunfts-Ländern“

Immer, wenn der Zorn der Volksseele über die Verheerungen der Flüchtlingspolitik hochkocht, holt die Politik die  „Bekämpfung der Fluchtursachen“ aus der Kiste der Versatzstücke. Doch diese Rhetorik hilft nichts gegen die undifferenzierte und gleichzeitig ungebremste Zuwanderung nach Deutschland aus wirtschaftlich und zivilisatorisch unterentwickelten Weltgegenden. 

Von Quo usque tandem

Dem Stimmvolk soll damit (in der Manier des Lolli für das quengelnde Kleinkind) der Eindruck vermittelt werden, dass man ein potentes „Heilmittel“ in Reserve habe, mit dessen Hilfe alle einschlägigen Probleme in relativ kurzer Zeit (und für alle Zeiten) zu beseitigen seinen.

Betrachten wir doch einmal die Realität in diesem Zusammenhang

13.7.2018
NWO
Epochtimes: Nestlé legt Vittel trocken – Französische Stadt kämpft um ihr Wasser

Die Bürger der französischen Stadt Vettel liefern sich einen erbitterten Kampf mit dem Schweizer Konzern Nestlé - und verlieren.

Wer Vittel hört, denkt an Wasser. Vittel ist aber nicht nur eine internationale Marke mit rotem Etikett, sondern eine 5000-Einwohner-Gemeinde in den französischen Vogesen. Deren Bürger liefern sich einen erbitterten Kampf mit dem Schweizer Konzern Nestlé Waters, nach eigenen Angaben weltweit die Nummer eins bei abgefülltem Wasser. Es geht darum, wem das immer knapper werdende Grundwasser von Vittel gehört: Den Menschen oder dem Unternehmen.

13.7.2018
Genderwahn
Deutsch.RT: Transgender versus Lesben: Ideologische Konflikte überschatten Londons "Pride"-Marsch

Differenzen atmosphärischer Natur überschatteten den jüngsten "Pride"-Marsch in London, als eine feministische Lesbengruppe auf Transparenten sogenannte Transgender-Aktivisten angriff. Der Vorfall offenbart die Grenzen intersektionaler Identitätspolitik.

"Wir haben es Euch gesagt, dass das passieren würde, und es ist passiert", kommentiert Tyler O'Neil auf dem konservativen US-amerikanischen Blogportal PJ Media einen Eklat, der sich jüngst im Rahmen des sogenannten "Pride"-Marsches der "LGBT+ Community" durch London ereignet hatte.


13.7.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Britische Polizei: Flasche mit Nowitschok-Nervengift im Haus der Opfer in Amesbury gefunden

Die Londoner "Metropolitan Police" hat mitgeteilt, dass eine Flasche, die in Charlie Rowleys Haus gefunden wurde, von Wissenschaftlern des Defence, Science and Technology Laboratory (DSTL) in Porton Down positiv auf Nowitschok getestet wurde.

Die Polizei sagte, sie versuchten immer noch herauszufinden, woher die Flasche kam und warum sie im Haus von Rowley landete.

Wie der stellvertretende Kommissar Neil Basu, Leiter der britischen Terrorismusbekämpfung, erläuterte, sei dies "eindeutig eine bedeutende und positive Entwicklung".

Wir können jedoch nicht garantieren, dass keine Restbestände der Substanz vorhanden sind und müssen daher die Absperrungen noch einige Zeit aufrecht erhalten", fügte er hinzu.


13.7.2018
Lügen
Epochtimes: AfD-Politiker und Twitter-User bezeichnen wankenden Juncker als „sturzbetrunken“ – EU spricht von Ischiasanfall

Was war los mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker beim Nato-Gipfel? Die EU spricht von einem Ischiasanfall - ein AfD-Politiker und zahlreiche Twitter-User sind skeptisch.

Über 2 Millionen Mal wurde das Video von dem sichtlich angeschlagenen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker auf Facebook angeklickt. Beim Nato-Gipfel musste Juncker von einigen Staatschefs gestützt werden – er konnte alleine kaum noch gehen.

Die EU-Kommission hat schwere Rückenbeschwerden für die sichtbaren Gehprobleme von Juncker verantwortlich gemacht. Der 63-Jährige habe am Mittwochabend „unter einem besonders schmerzhaften Ischiasanfall mit Krämpfen“ gelitten, sagte ein Sprecher am Freitag. Mutmaßungen, ein auf Video-Bildern zu sehendes Wanken sei auf Alkohol zurückzuführen, seien „beleidigend“ und „mehr als geschmacklos“.

13.7.2018
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Mittelmeer: Alle NGO-Schiffe liegen in Häfen oder sind festgesetzt

Derzeit sind alle bekannten NGO-Schiffe, die sonst im Mittelmeer unterwegs sind, festgesetzt. Auch das Aufklärungsflugzeug "Moobbird", dass von Sea-Watch betrieben wird, sitzt in Malta fest.

Die spanische „Open Arms“ liegt in Barcelona fest, die „Aquarius“ (SOS Mediterranée/betrieben von Ärzte ohne Grenzen) werden in Marseille festgehalten. Die deutsche „Sea Eye“, die „Lifeline“ und die „Sea Watch“ sitzen im Hafen Valetta in Malta fest.

Auch die „Sea Watch 3“ sowie die „Seefuchs“ sollen in Malta vor Anker liegen, ob sie den Hafen verlassen können, sei unklar, schreibt der „Standard“.


13.7.2018
Asyl
na endlich
Epochtimes: Gesetzentwurf: Asylbewerber müssen Kooperationspflicht einhalten sonst droht Verlust des Schutztitels

Schutzberechtigte sollen zur Mitwirkung bei Widerrufsprüfungen verpflichtet werden. Ein Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums sieht laut der „Welt“ vor, dass künftig die „Verweigerung der Mitwirkungspflichten strafrechtlich sanktioniert“ wird.

Komme ein anerkannter Asylbewerber der Kooperationspflicht nicht nach, „wird vermutet, dass die Voraussetzungen für einen Widerruf oder für eine Rücknahme vorliegen“.


13.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Trump unter lauten Buh-Rufen und Pfiffen in London gelandet

US-Präsident Donald Trump polarisiert: Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Jene, die ihn hassen, haben anlässlich seines Besuchs in London Protestaktionen organisiert. Als der Hubschrauber des US-Präsidenten Donald Trump im Regent's Park in London landete, wo Trump die Residenz des US-Botschafters in der britischen Hauptstadt besuchte, wurde er von einer laut "Buh" grölenden Menschenmenge am Boden empfangen.

Mit "Schande über Dich" und Plakaten mit der Aufschrift "Trump ist nicht willkommen" vor einem zuvor errichteten Sperrzaun protestierten die Aktivisten gegen eine Vielzahl von Handlungen des US-Präsidenten und beschuldigten Trump unter anderem, "rassistisch" zu sein und eine "unmenschliche" Einwanderungspolitik zu betreiben.


13.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Trump kritisiert EU-Migrationspolitik: Ihr Europäer verliert gerade Eure Kultur

Dass der US-Präsident offen ausspricht, was er denkt, ist bereits bekannt. Dieses Mal äußerte er sich nicht via Lieblingsmedium, dem Kurznachrichtendienst Twitter, sondern sprach mit einer englischen Zeitung. Den europäischen Kontinent sieht er bedroht.

Es ist sein erster offizieller Besuch Großbritanniens, Treffen mit der Premierministerin Theresa May und Queen Elisabeth II. zieren den Plan, aber der Fokus der Öffentlichkeit liegt auf seinen Aussagen gegenüber einer Zeitung. US-Präsident Donald Trump gab nämlich am Mittwoch vor dem NATO-Gipfel in Brüssel The Sun ein Interview. Die britische Boulevard-Zeitung veröffentlichte es aber erst am Donnerstagabend. Darin teilt Trump nicht nur gegen die Premierministerin aus, sondern verurteilt zudem aufs Schärfste die europäische Migrationspolitik. Den alten Kontinent sieht er offenbar bedroht.


13.7.2018
NWO
Grins
Deutsch.RT: Sigmar Gabriel greift Trump an: US-Präsident strebt "Regimewechsel" in Deutschland an

Während Verteidigungsministerin von der Leyen "unter dem Strich" von einem erfolgreichen NATO-Gipfel spricht, ist Ex-Außenminister Gabriel eher anderer Meinung und fordert, Trump müsse mit Stärke begegnet werden. Wie das aussehen soll, weiß er auch schon.

Nach dem NATO-Gipfel hat Ex-Außenminister Sigmar Gabriel US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, auf einen "Regimewechsel" in Deutschland abzuzielen.

"Auf Amerika ist unter Trump kein Verlass. Er gibt dem nordkoreanischen Diktator eine Bestandsgarantie und will gleichzeitig in Deutschland einen Regimewechsel. Das können wir uns schwer bieten lassen", sagte der frühere SPD-Vorsitzende dem Magazin Der Spiegel. Näher äußerte er sich in dem Interview nicht dazu.


13.7.2018
Lügen
Neopresse: Deutschlands ÖFFENTLICHE Hochschulen forschen für das Verteidigungsministerium

Deutschlands ÖFFENTLICHE Hochschulen forschen für das Verteidigungsministerium

Pikant, was auf 27 Seiten alles enthüllt werden kann. Deutschlands Hochschulen – die öffentlichen wohlgemerkt – forschen für das Verteidigungsministerium. Das ist alles in einem kleinen Papier niedergeschrieben, das bislang in der Öffentlichkeit noch kaum bekannt ist. Es ist nach Angaben der „Tagesschau“ „Nur für den Dienstgebrauch“ bestimmt. Sie können hier mitlesen.

Auch das Parlament erfährt nichts


13.7.2018
NWO
Neopresse: Warum Transatlantiker Angst vor dem Treffen Trumps mit Putin haben

Denn Trump hatte schon lange seine Absichten verkündet, mit Russland ein besseres Verhältnis anzustreben. So soll am 16. Juli eine ganze Reihe schwieriger Themen angesprochen werden. Trump hoffe, durch das Treffen Spannungen abzubauen und konstruktive Beziehungen zu Russland aufzubauen, um den Frieden und die Sicherheit auf der ganzen Welt zu verbessern, sagte der US-Botschafter Huntsman in Russland. Man könne Probleme nur lösen, wenn man darüber spreche.

13.7.2018
NWO
Neopresse: Nachrichtenskandal um das syrische „Giftgas“: Lügen die Westmedien?

Nachrichtenskandal um das syrische „Giftgas“: Lügen die Westmedien?

Die Berichterstattung über das syrische „Giftgas“ in Deutschland reicht nahe an einen Skandal. Falsche Nachrichten, könnte es auf Deutsch übersetzt direkt heißen. Denn der OPCW-Bericht ist gerade kein Beleg dafür, dass es einen Angriff mit einem Nervengift gegeben habe. Vielmehr bleibt letztlich nur übrig, dass es einen Chlorgas-Einsatz durch die syrische Armee gegeben haben könnte. Die Nachrichtenagentur Reuters soll diese Meldung allerdings schon wieder korrigiert haben.

Falsche Nachrichten über Syrien


13.7.2018
NWO
Neopresse: Enteignungswelle oder Umweltschutz? Diesel-Fahrverbot in Stuttgart kommt mit aller Macht

Enteignungswelle oder Umweltschutz? Diesel-Fahrverbot in Stuttgart kommt mit aller Macht

Das Diesel-Fahrverbot in Stuttgart ist nun beschlossene Sache. Sogar etwas großzügiger ausgelegt als das Fahrverbot in Hamburg, das nur einen minimalen Bereich der Stadt betrifft. Die Stuttgarter verbieten Diesel-Fahrzeuge mit der sogenannten Euro-Norm 4 oder niedriger. Zumindest dürften diese Fahrzeuge die „grüne Umweltzone“ der Stadt nicht mehr nutzen. Ausnahmen verstärken die Regel: Anwohner dürfen die Zone noch befahren, Busse, Lieferanten oder auch Handwerker. Auch sogenannte Härtefälle sind vorgesehen.

Weitere Verbote in Reichweite


13.7.2018
Lügen
Korruption
Neopresse: SEEHOFER-Stellvertreterin im EU-Parlament: Verdienst bis zu 735.000 Euro?

SEEHOFER-Stellvertreterin im EU-Parlament: Verdienst bis zu 735.000 Euro?

Unfassbar, wie nahe sich Politik und Wirtschaft manchmal sind. Und unfassbar, wieviel Geld sich Abgeordnete für ihre Tätigkeit in die Tasche stecken. Dabei ist eine Politikerin besonders auffällig geworden. Eine Stellvertreterin von bzw. für Horst Seehofer. Angelika Niebler heißt die Dame, von der die meisten Menschen noch niemals etwas gehört haben dürften. Die sitzt im EU-Parlament und gibt brav diverse Nebentätigkeiten an. Die Summe, die sie jeweils bezieht, bleibt aber zumindest bei den großen Beträgen im Dunkeln.

Niebler: Bis zu 735.000 Euro?


13.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Krumme Rohstoffgeschäfte mit Afrika über die Schweiz?: Israelischer Milliardär im Visier der US-Behörden

Wie die Handelszeitung in ihrer neuesten Ausgabe schreibt steht die Züricher Firma Moku Goldmines seit neuesten auf der Sanktionsliste des amerikanischen Finanzdepartements. Sie gehört dem israelischen Milliardär und langjährigen Glencore-Partner Dan Gertler.

Die Geschäfte zwischen Gertler und Glencore stehen seit jüngstem im Visier der US-Justiz. So soll unter anderem eine Gertler-Firma für Glencore die Beziehungen zur Demokratische Republik Kongo gepflegt haben, und zwar für sechs Millionen Dollar pro Jahr. Unterzeichnet hat 2013 den Beratungsvertrag Pieter Deboutte. Der Belgier ist Gertlers Statthalter im Kongo und sass als Verwaltungsrat in einer Züricher Firma namens Moku Goldmines. Die hiesige Aktiengesellschaft gehört seit 2011 zu 96,95 Prozent der Firmengruppe Fleurette um Rohstoff-Magnat Dan Gertler.


13.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Ein Großteil unseres Geldes ist weg! – Target2 ist volkswirtschaftliche Schadensmaximierung!

Interessanterweise ist Target2 aktuell in aller Munde. Zuvor hatte sich die Forderung der Deutschen Bundesbank gegenüber den anderen Notenbanken in der Eurozone klammheimlich auf einen neues Rekordniveau entwickelt (976 Milliarden Euro!) und zwar ohne das die Presse groß darüber berichtet hatte. Um so erstaunlicher ist es nun für uns, dass auf einmal aus verschiedenen Richtungen (Spiegel, Die Zeit) eine regelrechte Flut an Artikeln geschrieben werden, um die Allgemeinheit zu beruhigen. Als Ökonomen können wir über die dort gemachten Aussagen und Beschwichtigungen nur den Kopf schütteln und warnen die Target2 Forderungen auf die leichte Schulter zu nehmen. 

Bereits 2014 haben wir diesem Thema in unserem zweiten Buch „Der Crash ist die Lösung“ ein Kapitel gewidmet. Die Problematik ist dieselbe – nur die Dimension ist noch größer geworden

13.7.2018
NWO
Anonymousnews: Aufgedeckt: Russland wollte Ostpreußen zurück geben, Bundesregierung lehnte ab

Am 2. Juli 1990 ging in der deutschen Botschaft in Moskau ein Fernschreiben ein, in dem Russland die Rückgabe des nördlichen Ostpreußens an Deutschland anbot. Russland war bestrebt, völkerrechtliche Unklarheiten aus dem Weg zu räumen, um im Zuge des drohenden Zusammenbruchs der Sowjetunion das eigene Fortbestehen zu sichern. Zudem erhoffte sich Moskau dadurch finanzielle Vorteile.

An diesem historischen Tag im Jahr 1990 ging in der deutschen Botschaft in Moskau ein geheimes Fernschreiben ein mit der Nachricht, dass Russland bereit sei, über eine Rückgabe des nördlichen Ostpreußens zu verhandeln. Zu dieser Zeit fanden auch die Verhandlungen zum 2+4 Vertrag statt und die Sowjetunion steckte in einer schweren Wirtschaftskrise, das genannte Gebiet gehört völkerrechtlich zu Deutschland. Die deutsche Regierung in Bonn jedoch wischte das Angebot vom Tisch mit der Aussage, die sog. Wiedervereinigung habe Priorität und mögliche Probleme im nördlichen Ostpreußen seien eine Angelegenheit Moskaus.


13.7.2018
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: Wie dreist Polizisten versuchen, Patrioten zu kriminalisieren

Das Landgericht Dortmund hat am 4. Juli 2018 einen jungen Mann vom Vorwurf des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz in Gestalt des Mitführens von Pfefferspray freigesprochen. Er hatte am 3. Oktober 2016 mit ein paar Freunden versucht, eine linksgerichtete Demonstration in Hamm zu beobachten, war aber weit im zeitlichen und räumlichen Vorfeld von der Polizei abgedrängt worden. Daraufhin wollte er selbst eine Spontandemonstration bzw. Mahnwache anmelden. Das jedoch unterband der zuständige Polizeibeamte. Es fehle das Thema.

Stattdessen wurden der Angeklagte und seine Begleiter durchsucht, bei einigen von ihnen Pfefferspray gefunden und gegen sie Anzeigen nach § 27 des Versammlungsgesetzes erstattet. Die soeben noch untersagte „Demo“ gab nun den Vorwand des Mitführens von Waffen bei einer angeblichen Versammlung ab.


13.7.2018
GEZ
Die Unbestechlichen: Genug GEZahlt! e.V.: „Es muss endlich Schluss sein mit der medialen Bevormundung der Deutschen!“

ARD und ZDF bestätigen eindrucksvoll, dass sie keinen Wert auf ausgewogene Berichterstattung legen

In der vergangenen Woche führten die Unionsparteien CDU und CSU ein offensichtlich wohl kalkuliertes Theaterstück zum Thema illegale Migration auf. Das passte perfekt in das sich auftuende Sommerloch und so redeten die öffentlich-rechtlichen Sender fast eine Woche lang über wenig anderes. Alle großen Talkshow-Formate machten den Merkel-Seehofer-Streit zum Thema und bewiesen damit, wie sehr ARD und ZDF bewusst die politische Meinung in Deutschland beeinflussen. Denn nur eine im Bundestag vertretene Partei wurde in keine der Sendungen von Will, Plasberg, Maischberger oder Illner eingeladen: Die AfD!


13.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Freie Presse News: NSU-Schauprozess, unfassbare Hetze gegen Deutsche u.a.

Mahnwache für die ermordete Nicola – Presse schweigt – das ungarische Fernsehen berichtet +++ NSU-Schauprozess +++ das Gruselkabinett der antideutschen Hassprediger*innen +++ Unfassbare Hetze: Umvolkt uns! Warum das deutsche Volk abgeschafft werden sollte +++ Wahlrecht für geistig Behinderte +++ Migrantenpartei fordert Niederländer zum Auswandern auf +++ stern verliert innerhalb von einem Jahr 860.000 Leser, auch Bild am Sonntag, Spiegel und kicker dick im Minus +++

13.7.2018
NWO
Asyl
Die Unbestechlichen: Eva Herman: Finale Massenmigration offenbar beschlossen

In diesem Sommer werden konkrete Pläne zur weltweiten Massenumsiedelung verabschiedet. Kaum jemand spricht davon. Motor sind die UN und die EU.

(Von Eva Herman)

Wir müssen uns auf gewaltige Massenmigration vorbereiten

Es bedeutet, dass wir uns für die nächsten Jahrzehnte auf eine gewaltige Massenmigration einstellen müssen. Der Widerstand innerhalb der EU wächst zwar, Italien, Österreich, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Polen, sie alle sind dagegen. Doch was wird es nützen gegenüber der globalen Macht der großen NGOs und ihrer Auftraggeber, allen voran der Vereinten Nationen und der EU? Wahrscheinlich wenig.


13.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Ist das Ende nah? Papst kritisiert Regierungen dafür, die Erde in nichts als »Trümmer, Wüsten und Müll« zu verwandeln

Europa überdenkt eine Neuausrichtung seiner bislang großzügigen Haltung gegenüber Einwanderern und Flüchtlingen, gleichzeitig bekräftigt Papst Franziskus seine Forderung, alle Länder sollten diese Menschen mit offenen Armen empfangen. Dabei hat das Land Italien, welches die Vatikanstadt vollständig umschließt, kürzlich eine Regierung gewählt, die derzeit damit beginnt, auf Booten eintreffende Flüchtlinge abzuweisen.

Bei einer Konferenz im Vatikan, bei er es um den dritten Jahrestag der berühmten Umwelt-Enzyklika Laudato Si ging, drängte Franziskus die Welt (und insbesondere die USA), die im Pariser Abkommen vereinbarten Ziele einzuhalten. Gleichzeitig lobte er Hilfsgruppen, die Migranten retten und betreuen.

13.7.2018
NWO
ScienceFiles: Im Rausch der Gleichheit: Wahlrecht für geistig Behinderte
Gesellschaften entwickeln sich zyklisch, so hat einst Ibn Khaldun geschrieben. Sie erleben einen Aufbruch, das, was man als einen Aufschwung bezeichnen kann, schaffen Wohlstand für ihre Mitglieder, ermöglichen den meisten ein mehr der weniger sorgenfreies Leben und überschreiten, vermutlich weil sie den meisten ein sorgenfreies Leben ermöglichen, ihren Zenit. Sie degenerieren mehr und mehr. Der […]

13.7.2018
NWO
ohaoha
ScienceFiles: Jean-Claude Juncker in good spirits?
Ohne Worte. Einfach nur EU und NATO genießen: Und hier die Erklärung der Tagesschau: EU-Kommissionspräsident #Juncker hatte beim NATO-Gipfel sichtbar Probleme beim Gehen. Jetzt gibt es eine öffentliche Stellungnahme dazu. pic.twitter.com/5C25eoNTvL — tagesschau (@tagesschau) July 13, 2018 Ischiasnerv oder Promillespiegel, was ist die richtige Erklärung?

13.7.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Diskreditierungsjournalismus: Ein Denkmal für David Berger
Einst haben die deutschen Sozialwissenschaften einen Werturteilsstreit ausgefochten. Ziel der damaligen Gewinner: Forschung von Werturteilen freihalten, um valide und nachvollziehbare Ergebnisse zu produzieren. Journalisten haben sich einen Kodex gegeben. Ziel: Die Berichterstattung von Suggestion und Bewertung freihalten, um den Konsumenten von Nachrichten die Möglichkeit zu geben, sich ein eigenes Urteil auf Grundlage von Fakten zu […]

13.7.2018
NWO
ScienceFiles: SF-Faktenfinder: Ist die EU für Handelsbeziehungen unverzichtbar?
Die Tageszeitung tut sich durch eine besondere Form von Unkenntnis hervor, wenn es um den Brexit geht. So schreibt eine Ulrike Herrmann, Qualifikation in Ökonomie nicht ersichtlich: „Premierministerin Theresa May hat ihre Regierung auf einen angeblich „weichen“ Brexit verpflichtet: Sie will ein Freihandelsabkommen, bei dem die EU-Standards gelten sollen. Diese neue Route ist aber kein […]

13.7.2018
NSU
Die Unbestechlichen: Vertuschung? – NSU-Akten bleiben bis zum Jahre 2134 gesperrt

Wenn Sie die Wahrheit über den NSU-Prozess wissen wollen: Am 20. November 2134 können Sie den Abschlussbericht zur Aktenprüfung des hessischen Verfassungsschutzes aus dem Jahr 2014 anfragen und einsehen. Vorher nicht. Wer dann noch lebt, wird sich für den Fall so sehr interessieren, wie sich heute jemand für einen Fall aus dem Jahre 1898 interessiert. Was steckt hinter der Geheimhaltung?

Die epochtimes findet die Dauer der Sperrfrist »grotesk«. Soll hier nur ein Mängelbericht kaschiert werden oder geht es um mehr? Die Süddeutsche Zeitung hingegen fürchtet, dass nun Verschwörungstheorien genährt werden.


13.7.2018
NWO
Skripal
Die Unbestechlichen: London: Der Duft des tiefen, bösen Staates – Millionen Briten in Lebensgefahr duch Nowitschok?

Die Britin Dawn Sturgess ist nach den Informationen aus Großbritannien gestorben, angeblich an einer Vergiftung durch Nowitschok. Wieder hatte die Regierung Theresa May frei nach Reinhard Mey „Der Mörder ist immer der Gärtner“, zu „Der Mörder ist immer der Russe“ umgewidmet. Es scheint, egal, wer in merry old England irgendwo durch Giftbeibringung umfällt: Der Russe war‘s!

Eine Beweisführung gab es nicht, die Hintergründe waren alles andere als aufgeklärt, das Gift wurde nachgewiesenermaßen in vielen Ländern hergestellt und damit herumexperimentiert. Auch die Ermittler des OPCW sagten klar, es sei in der Zusammensetzung des Giftes keine Spur nach Russland zu finden.

13.7.2018
NWO
Nato
Junge Freiheit: Verbogene Statik im Bündnis

Donald Trump rockt auch die Nato. Das kameradschaftliche Schulterklopfen und die wortreichen Freundschaftsbekundungen sind Vergangenheit. Mit dem smarten Lächler Obama und selbst mit dem breitbeinigen Texaner Bush konnten die Europäer noch leicht über die Weltläufe parlieren. Vor Trump haben sie Angst. Der Mann ist unberechenbar und immer für eine Überraschung gut.

Diese Erwartung hat er auch in Brüssel beim Nato-Gipfel erfüllt, indem er schlicht ein Zeitlimit setzte für die alte Forderung, die Verteidigungsausgaben auf zwei Prozent des Bruttosozialprodukts zu erhöhen. Tags zuvor gab es beim Frühstück in der amerikanischen Botschaft zu frisch gepresstem Orangensaft und hart gekochten Eiern noch eine Breitseite gegen Angela Merkel.


13.7.2018
Rechtsstaat
Terror
Linksfaschisten
Junge Freiheit: Linksextremisten bereiten Cyberattacken auf Staat und Wirtschaft vor

BERLIN. Linksextremisten planen vermehrt Cyberattacken gegen staatliche Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen. Dies geht aus einer vertraulichen Lageeinschätzung des Verfassungsschutzes hervor, die Focus Online vorliegt. Bereits im April habe eine linksextremistische Gruppe auf dem Szeneportal Indymedia einen internationalen Aufruf verbreitet.

Unter dem Schlagwort „Hack the System!“ sollen sich Sympathisanten zu Computerhackern fortbilden und staatliche Strukturen angreifen. Der Anarchismus müsse „die digitale Welt erobern“. Auch wenn linke Hacker „erste revolutionäre Akte im Cyberspace vollführt“ hätten, sei dieser Widerstand „noch zu gering und müsse stetig ausgebaut werden“. Hacker sollten andere ausbilden, Netzwerkbanden bilden eine „libertäre Einstellung im Cyberspace“ voranbringen.

Drohungen aus dem Ausland


13.7.2018
Lügen
NWO
Prall ohne Ende
Junge Freiheit: Taumelnder Juncker sorgt für Spekulationen über Gesundheitszustand

BRÜSSEL. Der Auftritt von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker beim Nato-Gipfel in Brüssel hat Diskussionen über dessen Gesundheitszustand angefacht. Bilder und Videos vom Mittwoch zeigen den Politiker schwankend, auf Personen gestützt und im Rollstuhl sitzend.

Das Büro des 63 Jahre alten Luxemburgers erklärte auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa: „Es wäre nicht angemessen, irgendwelche gesundheitlichen Probleme öffentlich zu diskutieren.“ In der Vergangenheit hatte Juncker auf seine Ischiasbeschwerden verwiesen.


13.7.2018
Asyl
Schlepper
Junge Freiheit: „Lifeline“-Kapitän fühlt sich von Deutschland im Stich gelassen

VALLETTA. Der Kapitän des Flüchtlingsschiffs „Lifeline“, Claus-Peter Reitsch, hat dem deutschen Staat vorgeworfen, ihn ihm Stich gelassen zu haben. Im Gegensatz zu anderen Nationen habe sich Deutschland nicht bereit erklärt, Passagiere von seinem Boot aufzunehmen, sagte er am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa.

Ende Juni lag Reitsch mit seinem Schiff und 234 zumeist schwarzafrikanischen Migranten an Bord vor Malta. Der Mittelmeerstaat hatte das Einlaufen in seine Häfen an die Bedingung geknüpft, daß die Flüchtlinge auf europäische Staaten verteilt werden. Deutschland habe nichts zur Lösung der damaligen Situation unternommen. Er fühle sich als Staatsbürger „da schon ein Stück weit allein gelassen“.

Besatzung steht für weitere Arbeit bereit


13.7.2018
Asyl
Junge Freiheit: Auch qualifizierte Einwanderung öffnet die „Büchse der Pandora“

Wegen des zu erwartenden Arbeitskräfterückgangs in Deutschland ab 2020 werden immer wieder Forderungen für eine offensive Einwanderungspolitik laut. Als Beispiele werden gerne Kanada und Australien genannt. Solche einfachen Patentlösungen haben allerdings meist einen „Pferdefuß“. Meistens sogar mehrere.

Das wird bereits beim Vergleich der Länder sichtbar. Kanada und Australien sind klassische Einwanderungsländer.  Sie sind sehr dünn besiedelt und besitzen riesige Agrarflächen und sehr große Rohstoffressourcen. Deutschland ist – wie die meisten anderen europäischen Länder – sehr dicht besiedelt.  Es ist hinsichtlich seiner Agrarflächen und Rohstoffe ein vergleichsweise armes Land. Sein derzeitiger Wohlstand beruht allein auf der Arbeitskraft seiner Bevölkerung und der Qualität seiner industriellen Produkte. Sobald asiatische Niedriglohnländer (insbesondere China) diese Qualität – etwa in der Automobilindustrie oder beim Maschinenbau – ebenfalls erreichen, geht dieser Wohlstand zu Ende.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

12.7.2018
Rechtsstaat
pi-news: Turbulente Debatte im Video
Wuppertal: Linker Randale-Jobcenterchef Thema im Stadtrat


Thomas Lenz, der linke Randale-Jobcenterchef von Wuppertal, wurde am Montag Gegenstand zu einer heftigen Debatte im Wuppertaler Stadtrat. Allerdings nahmen diverse linksversiffte Kommunalpolitiker nicht Lenz aggressives Fehlverhalten gegenüber Polizisten am Rande einer unangemeldeten Antifa-Demo zum Grund für die Einberufung einer “Aktuellen Stunde”, sondern einen angeblichen Fall von “Polizeigewalt” gegen Lenz: Der Leiter des örtlichen Jobcenters hatte sich nämlich Mitte Juni im linken Block einer Gegendemo gegen die Splitterpartei „Die Rechte“ einer polizeilichen Festnahme mit heftiger Gegenwehr widersetzt und musste daraufhin von mehreren Polizisten überwältigt werden, was sogar in einem Video festgehalten worden war.

12.7.2018
Asyl
Judenhass
pi-news: Ein „bedauerliche Missverständnis“?
Bonn: Moslem greift Juden an – Polizei schlägt und fixiert das Opfer


Am Mittwoch gegen 14.30 Uhr attackierte ein „Deutscher mit palästinensischen Wurzeln“, wie es im Polizeibericht heißt, einen jüdischen Hochschulprofessor. Der in den USA lebende 50-jährige Israeli trug eine Kippa und war mit einem Bekannten im Bereich des Bonner Hofgartens unterwegs, als er von dem 20-jährigen Moslem auf die ihn als Jude ausweisende Kopfbedeckung angesprochen, beleidigt und auch körperlich angegriffen wurde. Der Täter soll sein Opfer mehrfach auf den Kopf geschlagen und unter anderem „Kein Jude in Deutschland!“, gerufen haben. Als die vom Begleiter alarmierte Polizei im Anmarsch war, trat der korantreue Judenhasser die Flucht an. Der Professor wollte ihn aber nicht entkommen lassen und verfolgte den Angreifer, der sich auf der Flucht sein T-Shirt vom Leib gerissen habe und mit nacktem Oberkörper weitergelaufen sei.

12.7.2018
NWO
pi-news: NATO, der Gipfel!
Hicks! Keiner geht mehr … Juncker sturzbesoffen bei Trump!


Von PETER BARTELS | Wenn eine Bischöfin beschwipst ist – wie Margot Käßmann hinterm Steuer – verliert sie erst den Führerschein, dann das Amt. Was verliert einer wie Jean Claude Juncker, der sturzbesoffen zum NATO-Gipfel taumelt? Nix!! Der Juncker von Luxemburg hat angeblich Rücken. Ischias … Hicks nochmal !!

Donnerstag Vormittag, Belgien, Brüssel, hinlänglich bekannt als Bab-Eu-bylon, Hauptstadt der Schmerbäuche und Schnapsdrosseln. Präsidenten, „Kanzlerin/Innen“ und Ministerpräsident/Innen treffen sich zur NATO-Hymne auf der großen Freitreppe des neuen NATO-Palastes, der größte Verteidigungspakt der Weltgeschichte. Gruppenfoto mit Damen. Die Fahnen flattern im Wind, eine Ballett-Elfe schwebt am Seil über den Köpfen. Eine Gruppe von Männern führen eine Person in der Mitte. Die Person labert, lallt offensichtlich.

12.7.2018
NWO
pi-news: Merkel lispelte durch die Raute ins Leere
NATO-Rapport bei Trump: Alle knallten die Hacken zusammen – sogar Pumps!


Von PETER BARTELS | Trump hat auf den Tisch gehauen, diesmal auf den NATO-Tisch: Amerika schützt die halbe Welt vor den Russen … und Deutschland zahlt den Russen Milliarden! Staatsratsvorsitzende Merkel machte sofort die Raute und lispelte: Aber wir leisten doch, beispielsweise mit unseren Soldaten in Afghanistan!

Und die halbamtlichen Parteiorgane von BILD bis SPIEGEL, SÜDDEUTSCHE Alpenpravda bis zur tazelnden FAZ bliesen in die Schalmeien, die wie immer griffbereit lagen – bei den Aktuellen Kameras von ARD, ZDF bis PHOENIX ist ja längst alles auf Dauer-Gehirnwaschgang geschaltet. Hier die afghanische „NATO“-Wahrheit:

  • Amerika 15.000 Soldaten
  • England 7.800 Soldaten
  • Deutschland 3.215 Soldaten

12.7.2018
Asyl
Islam
pi-news: Gerechtigkeit auf Arabisch
Ägypten: Acht Jahre Haft nach sexueller Belästigung


Acht Jahre Haft nach sexueller Belästigung – diese hohe Strafe verhängte ein Gericht in Kairo, nicht gegen die Belästiger, sondern gegen das Opfer. Die Yahoo Nachrichten Deutschland berichten

12.7.2018
Asyl
Journalistenwatch: Die gemeinen Tricks der „südländischen“ Trickbetrüger

Die Masche der nahezu ausschließlich ausländischen „Trickbetrüger“ sind mannigfaltig. Ob „Antanzen“ oder „Unterschriften sammeln“. Ob der „Hütchenspielertrick“ oder „Aus-der-Hand-Lesen“ – Sinn und Zweck der Übung ist das schamlose Ausrauben. Wie das funktioniert, demonstriert eine Gruppe von – ehemals als Zigeuner bezeichneten – Südländern vergangen Samstag mitten in Heidelberg. Mit Video.

Laut ist das Geschrei der aufgebrachten Migrantengruppe, die sich am vergangen Samstag durch die  Heidelberger Innenstadt an gut besuchten Kaffees vorbei streitet . Um was es bei dem südländischen Krawall, bei dem mindestens zwei südländische Frauen einen ebenfalls südländischen Mann aggressiv anbrüllen und körperlich angehen, geht ist nicht erkennbar. Trotzdem versuchen mehrere Bürger zu schlichten und begeben sich nahe an die Krawallgruppe heran.


12.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Die Gier nach Macht: Grüne in Bayern offen für Koalition mit CSU

München – Mit diesen Äußerungen einer grünen Schreihälsin ist es mit dieser Partei in Bayern auch bald vorbei, auch wenn sie nach Höherem strebt. Bayerns Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Schulze hat sich trotz scharfer Kritik an der CSU offen für eine Koalition mit den Christsozialen nach der Landtagswahl am 14. Oktober gezeigt. „Man muss differenzieren: An unserer Bereitschaft, Verantwortung für das Land zu übernehmen, hat sich nichts geändert. Ich bin nicht in die Politik gegangen, um am Spielfeldrand in Schönheit zu sterben, sondern um zu gestalten“, sagte Schulze der „Welt“ (Freitagsausgabe).

12.7.2018
NSU
Deutsch.RT: Kritik aus Ankara am NSU-Prozess: Wer vom deutschen Staat im Staate steckt dahinter?

Der türkische Außenminister hat das Urteil im Münchner NSU-Prozess kritisiert. Das Gericht habe Schwächen gezeigt, die wahren Mörder seien nicht entlarvt, staatliche Unterstützung nicht aufgeklärt worden. Auch einen zunehmenden Rassismus beklagt der Minister.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat das Urteil im NSU-Prozess scharf kritisiert. Das Landgericht München hatte Beate Zschäpe am Mittwoch nach fünfjährigem Prozess zu lebenslanger Haft verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Mehrere Unterstützer wurden zu Haft- bzw. Jugendstrafen verurteilt. Das Gericht hielt Zschäpe für mitschuldig an den zehn Morden des NSU, dessen Opfer überwiegend türkischer Herkunft gewesen waren.


12.7.2018
Asyl
Journalistenwatch: 20 Jahre Haft für Iranerin, weil sie das Kopftuch abnahm – für die „Zeit“ ein Zeichen von Liebe?

Linke und Grüne können es ja bekanntlich nicht abwarten, bis Deutschland endgültig islamisiert ist und die Menschenrechte abgeschafft werden. Hier eine Meldung von Krone.at, die sie sicherlich froh stimmen wird:

Weil sie ihre rotblonde Mähne nicht verstecken will, ist die Iranerin Shaparak Shajarizadeh zu einer Haftstrafe von 20 Jahren – zwei davon ohne Bewährung – verurteilt worden. Die 42-Jährige hatte wie viele andere Frauen gegen den Kopftuchzwang protestiert. Ihr Verbrechen: Sie nahm die Verhüllung ab und schwenkte sie in aller Öffentlichkeit an einem Stock. Das wurde vom Gericht als Straftatbestand der Anstiftung zur Prostitution ausgelegt, berichten Menschenrechtsorganisationen.


12.7.2018
Rechtsstaat
Terror
Journalistenwatch: Radbolzen entfernt: Erneuter Anschlag auf AfD-Politiker

Nachdem in der vergangenen Woche Farbanschläge auf das Wohnhaus und das Wahlkreisbüro des Göppinger AfD-Bundestagsabgeordneten Volker Münz verübt worden sind, hat es am Dienstag einen weiteren Anschlag gegeben.

Am Auto seines Büroleiters entfernten Unbekannte an zwei Rädern jeweils zwei Radbolzen und lockerten zweit. Nur mit viel Glück blieben Volker Münz und sein Mitarbeiter, die mit dem Auto zu einer politischen Veranstaltung unterwegs waren, unverletzt, obwohl sie die Manipulation nicht sofort bemerkt hatten. Die Kriminalpolizei und der Staatsschutz ermitteln.


12.7.2018
NWO
Epochtimes: Jürgen Fritz: Juncker auf dem NATO-Gipfel – Zeigen das auch die deutschen Medien?

"Daily Mail" bietet ihren Lesern ein aktuelles Video von Jean-Claude Juncker – Ob die deutschen TV-Sender diese Bilder ihren Zuschauern wohl auch zeigen werden? Das fragt sich Jürgen Fritz.

Er verkörpert die EU wohl mehr als jeder andere: der Präsident der Europäischen Kommission, das Oberhaupt der Exekutive, vergleichbar mit den nationalen Regierungschefs, Jean-Claude Juncker.

Der ehemalige luxemburgische Finanz- und Premierminister gilt schon länger als dem Alkohol nicht wenig zugeneigt und das nicht nur nach Feierabend. Doch was er sich nun geleistet hat, scheint alles bisher Dagewesene nochmals in den Schatten zu stellen. Aber sehen Sie selbst.


12.7.2018
Lügen
Schluesselkindblog: Nationalismus steigt nach Umfrage weiter an

Woche viel versprechende Nachrichten aus Deutschland, wie die jüngsten Umfragen zeigen, dass die deutsche populistische Partei, die Alternative für Deutschland (AfD), die Sozialdemokraten (SPD) endgültig überholte und nun als zweitstärkste Partei im Bund plädiert.

Nach den Ergebnissen, die wir im Folgenden dargelegt haben, würde die Große Koalition ihre Regierungsmehrheit mit nur 46% insgesamt verpassen.


12.7.2018
NWO
Grins
Schluesselkindblog: In Schweden tut sich was: Neue patriotische Partei „Alternative für Schweden“

Gustav Kasselstrand, der ehemalige Vorsitzende der Schwedischen Demokratischen Jugendorganisation, hat eine neue politische Partei namens „Alternative für Schweden“ (AfS) gegründet. Die Bildung der Partei geschah rechtzeitig zu den allgemeinen Wahlen in Schweden, die am 9. September stattfinden werden, berichtet Expressen.

Laut der schwedischen Nachrichtenagentur FriaTider rief Kasselstrand eine neue Bewegung für Schwedens erste „Remigrationspartei“ aus und fügte hinzu, dass sie einen „sofortigen Stopp“ von Asylbewerbern wünschen, gefolgt von einer aktiven Rückkehr von Einwanderern dorthin, wo sie herkommen.


12.7.2018
NWO
Schluesselkindblog: Regierungskritiker und Juden sind die Opfer im Merkel-Regime

Merkels Gäste sind sich sicher: Keine Juden in Deutschland während ihres Aufenthalts

Am Mittwochnachmittag wurde ein Philosophie-Professor aus der US-Stadt Baltimore im Bonner Hofgarten  von einem Palästinenser geschlagen. Sein Verhängnis? Der Mann trug eine Kippa. Eigentlich nichts ungewöhnliches für einen gläubigen Juden in Deutschland. Sollte man meinen. Ungewöhnlich ist es heute aber nicht, dass Juden in Deutschland wiedereinmal Repressalien ausgesetzt sind , ihre Kinder in Schulen von muslimischen Kindern gemobbt werden und Juden auf offener Strasse geschlagen werden. Dank der deutschen Bundesregierung, die mit ihrer umstrittenen Migrationspolitik Millionen Muslime nach Deutschland lockte, müssen nicht nur Regierungskritiker mit groben Anfeindungen rechnen, sondern auch jene, auf die es die Neubürger mit ihrer gewalttätigen „Kultur“, abgesehen haben.

12.7.2018
NWO
Compact-Online: Trump: „Die Deutschen, die Gefangenen Putins, schulden uns sehr viel Geld!“

In mindestens acht Briefen an Regierungschefs des NATO-Bündnisses hatte Trump im Vorfeld des NATO-Gipfeltreffens, der gestern in Brüssel begann, erneut die in seinen Augen zu geringen finanziellen Beiträge gewisser Alliierter kritisiert. Die bei allen Beteiligten befürchteten Sorgen vor einem Eklat bestätigten sich: Noch vor dem Frühstück mit NATO-Generalsekretär Stoltenberg in der amerikanischen Botschaftsresidenz griff der US-Präsident insbesondere die Deutschen an: Sie schuldeten den USA sehr viel Geld.

12.7.2018
Lügen
Compact-Online: Linker Journalist wünscht Seehofer einen „Sarrazin-Schlaganfall“

Zweierlei Maß: Markus Söder muss sich für das Wort „Asyltourismus“ entschuldigen, während ein linker Journalist den CSU-Politiker Horst Seehofer als „Schwein“ bezeichnet und ihm einen „Sarrazin-Schlaganfall“ wünscht, nichts zu bereuen hat…

Gerade Mainstreampolitiker und -Journalisten beklagen gerne die Verrohung von Sprache und Umgangsformen. Dabei lassen sie keinen Zweifel, dass diese Feststellung nur auf den politischen Gegner gemünzt ist. Selbst wenn man Antifa & Co weglässt, ist diese Behauptung schlicht falsch. Zudem wird verschwiegen, wie unterschiedlich die tolerierten Standards für beide Seiten gehalten sind.


12.7.2018
Geschichte
Anonymousnews: Anonymous veröffentlicht brisante Zitate zum zweiten Weltkrieg

Zitat 2

Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann.
Lord Halifax, englischer Botschafter in Washington, 1939


12.7.2018
Lügen
Anonymousnews: München zahlt 460.000 Euro an Israelitische Kultusgemeinde

Die Stadt München hat für alle Völker und Religionen dieser Welt stets Geld parat. Sei es für das sogenannte Kulturzentrum für Asylanten „Bellevue di Monaco“ oder für derzeit leerstehende Flüchtlingsunterkünfte, die für eventuelle Neuankömmlinge bereitgehalten werden müssen. Doch vor allem der israelitischen Gemeinde stellt die Stadt quasi einen Blankoscheck aus.

Ein besonderes Schmankerl, wie es auf gut bayrisch heißt, stellt der jährliche Sicherheitszuschlag dar. Obwohl die Einrichtungen der Israelitischen Kultusgemeinde, wie beispielsweise die Synagoge Ohel Jakob oder das Saul-Eisenberg Altersheim, unter dauerhaftem Polizeischutz stehen, wird der Zuschlag ohne jede kritische Nachfrage alljährlich gestattet.


12.7.2018
Asyl
Anonymousnews: Die große Täuschung mit der Integration

Die Überschrift hat zwei Bedeutungen. Einmal täuscht sich der Bürger selbst, wenn er glaubt, dass die Integration der Massen an Zugewanderten aus kulturfremden Ländern, von Einzelfällen abgesehen, funktioniere oder auch nur funktionieren könne. Zum anderen wird er vom politisch-medialen Komplex bewusst darüber getäuscht, dass eine wirkliche Integration in die Kultur Deutschlands überhaupt nicht beabsichtigt ist.

12.7.2018
Lügen
Linksgedrehte
Junge Freiheit: Grenzenlose Naivität

Ganz Deutschland reagierte mit Erleichterung und ungetrübter Freude auf die Rettung der zwölf Jungs, die 17 Tage lang, von Wasser eingeschlossen, in einer Höhle im Norden Thailands ausharren mußten. Ganz Deutschland? Nein. Eine kleine Gruppe von linken Meinungsmachern findet an der Anteilnahme der Deutschen am Schicksal der thailändischen Kinder und Jugendlichen etwas auszusetzen und versucht, auf dem schlagzeilenbestimmenden Thema ihr politisches Süppchen zu kochen.

In linken Kreisen scheint man mittlerweile wirklich nur noch ein Thema zu kennen: Flüchtlinge. Was interessant ist, da die Fixierung auf das Thema Asylkrise genau das ist, was Linke dem politischen Gegner immer wieder vorwerfen. Jedem, der die Probleme anspricht, die durch die unkontrollierte Masseneinwanderung tagtäglich verursacht werden, wird von linker Seite unterstellt, er würde die Flüchtlinge zum Sündenbock für alles machen.

Journalisten tragen eine Mitverantwortung


12.7.2018
Genderwahn
ScienceFiles: Wie man Diskriminierung auf Twitter erfindet: Gender Junk Science
Immer wenn man denkt, man hätte den Gender-Blödsinn hinter sich, kommt ein Nachzügler und erfindet eine neue Diskriminierung von Frauen, und die Frauen-Netzwerke, die von Steuerzahlern ausgehalten werden, sie verbreiten den Unfug. Letzte und diese Woche wurde über eine vermeintliche Studie von Nikki Usher, Jesse Holcomb und Justin Littman diskutiert, heftig diskutiert, vor allem auf […]

12.7.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Denunziation ist Tagesschau wichtiger als das Leben ihrer Leser
Ein Asylbewerber, der nach Afghanistan abgeschoben wurde, nimmt sich das Leben. All Gutmenschen-Hell Breaks loose: Einer von #69. An Seehofers 69. Geburtstag – höhö – abgeschoben. Jetzt tot, nachdem er sich das Leben genommen hat. #RIP Horst #Seehofer ist ein erbärmlicher Zyniker und dem Amt charakterlich nicht gewachsen. Sein Rücktritt überfällig. Hallo, Koalition?!? https://t.co/tmVOSmTRzE — […]

12.7.2018
Politische Meinungsbildung
Fake-News
ScienceFiles: SF-Faktenfinder: Lügt die ARD über den NATO-Gipfel?
Nachdem jeder denkt, er könne sich als Faktenfinder betätigen, ungeachtet seiner entsprechenden Qualifikation, haben wir, die wir uns schon seit mehr als fünf Jahren als Faktenfinder betätigen, die den empirischen Gehalt, die Validität und Reliabilität von wissenschaftlichen Studien analysieren, die recherchieren und nicht nur einmal gezeigt haben, dass die ARD Faktenfinder lieber Fakten verstecken, als […]

12.7.2018
Asyl
es geht los
Junge Freiheit: Chef von Migrantenpartei fordert Holländer zum Verlassen des Landes auf

DEN HAAG. Der Vorsitzende der niederländischen Migrantenpartei DENK, Tunahan Kuzu, hat Holländer, die Multikulti kritisch gegenüberstehen, zum Verlassen des Landes aufgefordert. „Wenn ihnen die sich verändernden Niederlande nicht gefallen, in denen Menschen verschiedener Kulturen leben, sollen sie besser abhauen“, sagte Kuzu in einem Videoblog, berichtete der öffentlich-rechtliche Sender NOS. Zugleich warf er den autochtonen Holländern vor, die Vorherrschaft in ihrem Land anzustreben.

In der Vergangenheit hatte der Parlamentsabgeordnete holländischen Ärzten vorgeworfen, bei Migranten die Behandlung schneller abzubrechen als bei Personen ohne Einwanderungshintergrund. Der niederländischen Gesellschaft warf der gebürtige Türke eine Dämonisierung seiner in Holland lebenden Landsleute vor.

Wilders: Verpißt Euch in die Türkei


12.7.2018
Rechtsstaat
Junge Freiheit: Oberlandesgericht gibt grünes Licht für Auslieferung Puigdemonts

SCHLESWIG. Das Oberlandesgericht Schleswig hat die Auslieferung des ehemaligen katalanischen Präsidenten Carles Puigdemont für zulässig erklärt. Allerdings darf die spanische Justiz ihm nur wegen der Veruntreuung öffentlicher Gelder und nicht wegen des Vorwurfs der Rebellion den Prozeß machen. Auf diesen Straftatbestand stehen in Spanien bis zu 30 Jahre Haft.

Eine Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holsteins erklärte, man werde eine Auslieferung des von Spanien abgesetzten Ex-Präsidenten nun zeitnah bewilligen. Das Urteil erfolgte, obwohl die frühere spanische Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy mehrfach eingeräumt hatte, daß keine öffentlichen Gelder für das katalanische Unabhängigkeitsreferendum am 1. Oktober 2017 verwendet wurden.

Spanische Regierung hat Vorwurf bereits selbst ausgeräumt


12.7.2018
Genderwahn
Junge Freiheit: Fifa fordert weniger schöne Frauen bei WM-Ausstrahlung

ZÜRICH. Der Fifa-Vielfaltsbeauftragte, Federico Addiechi, hat Fernsehsender aufgefordert, während WM-Spielen weniger schöne Frauen zu zeigen. „Wir haben es mit einzelnen TV-Stationen besprochen. Wir haben es mit unseren eigenen Stationen gemacht“, sagte Addiechi bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Diversität und Antidiskriminierung.

Der Fußballweltverband wolle damit gegen Sexismus bei der Weltmeisterschaft vorgehen. Dies solle offizielle Fifa-Politik werden. „Dies ist eine der Aktivitäten, die wir in Zukunft definitiv machen werden. Es ist eine normale Entwicklung“, sagte Addiechi. Er fügte hinzu, daß diese Politik noch keine „proaktive Kampagne“ sei, aber „wir werden gegen das, was schief läuft, vorgehen“.

30 sexistische Übergriffe


12.7.2018
NSU
Junge Freiheit: Eine Bühne für die radikale Linke

MÜNCHEN. Es endet, wie es begonnen hat. Vor dem Gebäude des Münchner Oberlandesgerichts hat sich bereits in den frühen Morgenstunden eine lange Schlange gebildet. Wie damals zu Prozeßbeginn sind Zahlreiche Zuhörer und Pressevertreter erschienen, um dem letzten Akt des sich über fünf Jahre hingezogenen NSU-Prozesses beiwohnen zu können.

Genau wie zum  Verhandlungsauftakt im Mai 2013 hatten sich die ersten Zuhörer auch dieses Mal bereits am Abend des Vortages angestellt, verbrachten die Nacht bei Kaffee, Tee und belegten Broten unter dem aufgebauten Zelt vor dem Gerichtseingang. Ein Indizienprozeß, der als einer der längsten und aufwendigsten der Nachkriegsgeschichte gilt. Und der nun, nach dem 438. Verhandlungstag sein Ende findet.

Beifall bei der Urteilsverkündung


12.7.2018
Asyl
NWO
Epochtimes: NGOs werfen EU-Staaten Mitschuld am Tod von Bootsflüchtlingen vor

Die Nichtregierungsorganisationen Ärzte ohne Grenzen und SOS Méditerranée haben den Regierungen der EU eine fatale Behinderung der Seenotrettung von Flüchtlingen und Migranten auf dem Mittelmeer vorgeworfen. In einer gemeinsamen Erklärung sprachen sie am Donnerstag von „mehr als 600 Todesfällen im Mittelmeer in den vergangenen vier Wochen“, an denen die EU-Staaten eine Mitschuld trügen.

Die Entwicklung zeige, dass die politischen Entscheidungen der EU-Staaten der vergangenen Wochen „tödliche Folgen“ hätten, erklärte Karline Kleijer, Notfallkoordinatorin bei Ärzte ohne Grenzen, am Donnerstag in Berlin. „Es war eine kaltblütige Entscheidung, Menschen, Frauen und Kinder im Mittelmeer ertrinken zu lassen.“


12.7.2018
Rechtsstaat
Epochtimes: Verhandlung am europäischen Gerichtshof: Staatsanleihekäufe der EZB sind verfassungswidrig

Der Europäische Gerichtshof ist aufgefordert, europäisches Recht gegen die Kompetenzanmaßungen der EZB durchzusetzen, die mit dem Ankaufprogramm für Staatsanleihen überschuldeten Staaten dient. Derzeit findet die Verhandlung gegen das Ankaufprogramm der EZB statt.

Das Bundesverfassungsgericht hat sich die wesentlichen rechtlichen Einwände der Beschwerdeführer zu eigen gemacht und mit Beschluss vom 18.7.2017 die Sache dem EuGH zur Vorabentscheidung vorgelegt. Der EuGH hat nun über die Vereinbarkeit des Ankaufprogramms mit dem europäischen Unionsrecht zu befinden.

Dazu erklären Dr. Peter Gauweiler und sein Prozessvertreter, der Freiburger Staatsrechtler Professor Dr. Dietrich Murswiek:

Das beschönigend als ‚geldpolitische Lockerung‘ bezeichnete Staatsanleihenankaufprogramm der EZB ist weder mit den europäischen Unionsverträgen noch mit dem Grundgesetz vereinbar.


12.7.2018
Asyl
Epochtimes: Hamburg: Drogeneinsatz gegen afrikanische Dealer eskaliert

Seit einigen Wochen ist die Polizei in Hamburg im Bereich der Hafenstraße präsent und geht gegen afrikanische Drogendealer vor. Linke kritisieren das und werfen der Polizei vor, dass sie die Afrikaner angeblich stigmatisieren würde. Sie verhöhnen und beleidigen die Beamten. Am Montag eskalierte eine Überprüfung, es mussten rund 50 Polizisten eingesetzt werden, damit ein mutmaßlicher Drogenhändler festgesetzt wird.

12.7.2018
Asyl
NWO
Epochtimes: „Die Einwanderung übernimmt Europa“: Trump rät der EU zu äußerster Vorsicht in der Flüchtlingspolitik

US-Präsident Donald Trump hat Europa zu äußerster Vorsicht in der Flüchtlingspolitik geraten.

Er habe den Vertretern der EU beim Nato-Gipfel in Brüssel gesagt, dass sie sich „sehr in Acht nehmen“ sollten, „weil die Einwanderung Europa übernimmt“, sagte Trump am Donnerstag am Ende des Gipfels vor Journalisten.

Die EU müsse daher „sehr, sehr aufpassen“. Er habe dies „laut und deutlich gesagt“, fügte Trump hinzu.


12.7.2018
NWO
Epochtimes: Russland nennt Trumps Kritik an Pipeline Nord Stream 2 „unlauteren Wettbewerb“

Russland hat US-Präsident Donald Trump nach seiner Kritik an der Gaspipeline Nord Stream 2 „unlauteren Wettbewerb“ vorgeworfen.

Die russische Regierung habe schon früher gesagt, dass sie solche „Attacken“ für unlauteren Wettbewerb halte, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Donnerstag in Moskau. Der Sprecher von Präsident Wladimir Putin wertete Trumps Kritik als Versuch, europäische Kunden dazu zu bringen, „teureres“ Gas aus anderen Ländern zu kaufen.


12.7.2018
Asyl
Epochtimes: Innenminister-Treffen: Asyl für Kriegsflüchtlinge anerkennen – Ankunft und Tod Zehntausender Migranten verhindern

Innenminister Salvini fordert: Das Recht auf Asyl für die Minderheit der Menschen, Frauen und Kinder, die wirklich vor dem Krieg fliehen, soll anerkannt und die Ankunft und der Tod anderer Zehntausender von Menschen, die keinem Krieg entkommen sind, verhindert werden.

12.7.2018
Lügen
Deutsch.RT: Opposition verweigert Söders Amtszeitbegrenzung die Zustimmung

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat in der Frage um die Begrenzung der Amtszeit für bayerische Regierungschefs die notwendige Zweidrittelmehrheit für eine Verfassungsänderung verpasst. Im Landtag sprach sich am Mittwoch nur die CSU dafür aus, die Amtszeit auf maximal zehn Jahre, also zwei Legislaturperioden, zu begrenzen. Bei der namentlichen Abstimmung votierten 91 Abgeordnete für Söders Plan, 54 stimmten dagegen.

SPD, Grüne und Freie Wähler hatten sich auf ein Nein verständigt, da sie davon ausgehen, dass Söder mit der Initiative hauptsächlich seine Chancen bei der Landtagswahl verbessern will.


12.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Aktuelle Umfrage in Frankreich: Zustimmungswerte für EU erreichen neuen Tiefstand

Während die EU-Skepsis immer mehr Mitgliedsländer ergreift, galt Frankreich neben Deutschland noch als sichere Bank bezüglich eines einmütigen Bekenntnisses zu "mehr Europa". Die aktuelle große Themenumfrage von "Le Monde" offenbart jedoch einen Wandel.

von Pierre Lévy, Paris

Die in Paris erscheinende Tageszeitung Le Monde hat diese Woche die Ergebnisse ihrer jährlichen großen Umfrage über die Stimmung in der französischen Bevölkerung veröffentlicht. Durchgeführt haben die Mehrthemenumfrage das Institut Sciences-Po und die Jean Jaurès Vereinigung. Unter dem Titel "Die französischen Risse" stellte Le Monde die Ergebnisse vor.


12.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Umfrage: Mehrheit der Deutschen will vollständigen Abzug der US-Truppen

Während US-Präsident Donald Trump vor dem NATO-Gipfel damit drohte, Deutschland die militärische Unterstützung zu entziehen, zeigt eine aktuelle Umfrage, dass die Deutschen den Abzug der hierzulande stationierten US-Truppen sogar begrüßen würden.

Fast jeder zweite Deutsche ist für einen Abzug der knapp 35.000 noch immer in Deutschland stationierten US-Soldaten. Das Ergebnis kommt pünktlich am ersten Tag des NATO-Gipfels. In Brüssel werden zu diesem Anlass US-Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel aufeinander treffen. Und der US-Präsident wird wieder Druck auf Europa macht, die Rüstungsbudgets höher zu schrauben, um weiterhin "militärischen Schutz" zu erhalten.


12.7.2018
NWO
Deutsch.RT: NATO-Streit: Trump droht mit Austritt der USA

US-Präsident Trump soll auf dem NATO-Gipfel mit einem Alleingang der USA gedroht haben. Er soll von den Alliierten gefordert haben, dass sie umgehend ihre Wehretats auf zwei Prozent ihres Bruttoinlandsproduktes erhöhen. NATO-Vertreter dementieren jedoch.

US-Präsident Donald Trump hat der NATO nach Angaben von Diplomaten offen mit einem amerikanischen Alleingang in Verteidigungsfragen gedroht. Wenn die Bündnispartner nicht sofort zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung ausgäben, würden die Amerikaner ihr eigenes Ding machen, sagte Trump demnach am Donnerstag beim Gipfeltreffen in Brüssel. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur (dpa) aus mehreren Quellen. Nach Trumps Äußerungen kamen die 29 Bündnispartner zu einer Sondersitzung zusammen.


12.7.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Britischer Verteidigungsminister: "Russland hat einen Angriff auf britischem Boden verübt"

Es war vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis die britische Regierung auch im Fall Amesbury auf Russland zeigen würde. Den Anfang machte Verteidigungsminister Gavin Williamson, der Russland für den Amesbury-Vorfall sogar direkt verantwortlich macht.

Nach dem Tod einer Britin, die sich an dem Nervengift Nowitschok vergiftet haben soll, steht für den britischen Verteidigungsminister Gavin Williamson der Verantwortliche bereits fest:

Die einfache Realität ist, dass Russland einen Anschlag auf britischem Boden verübt hat, der zum Tod einer britischen Bürgerin geführt hat. Ich glaube, dass die Welt darin mit uns übereinstimmt und es verurteilt", so der konservative Politiker vor dem Londoner Unterhaus.


12.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: OPCW-Bericht bestätigt: Im syrischen Duma wurde kein Giftgas eingesetzt! (Videos)

Der OPCW-Bericht hat das Sarin-Märchen westlicher Regierungen und Fake-News-Medien in Syrien widerlegt.

Ein vorläufiger Bericht, der am vergangenen Freitag von der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) veröffentlicht wurde, fand keine Spuren von Nervengift an der Stelle eines vermuteten chemischen Angriffs in der syrischen Stadt Duma.


12.7.2018
Asyl
NWO
Die Unbestechlichen: Dumm- und Umvolkung: Bundesagentur wirbt mit Kindergeld in aller Welt – selbst auf Arabisch

Einleitung: Tauschen wir endlich die Politiker aus, bevor die unser Volk austauschen!

Was die deutsche Merkel-Politik macht, ist unverantwortlich. Sie wirbt im Ausland – wie ein totalitäres Verbrechersystem – in aller Stille und von Medien sorgsam verborgen für den Zuzug von hunderten Millionen Afrikanern und Menschen aus dem Nahen Osten – und lockt diese, wie man Mäuse mit Speck lockt, mit exorbitante Kindergeld-Versprechungen, die sie gleichzeitig deutschen Familien vorenthält mit der arglistigen Täuschung, es stünden nicht genug staatliche Mittel zur Erhöhung von Kindergeld für deutsche Familien zur Verfügung.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

11.7.2018
NSU
Journalistenwatch: Rechtsstaat auf Abwegen? – Das Urteil gegen Beate Zschäpe im NSU-Prozess

Das OLG München hat heute nach über fünf Jahren Prozessdauer und mehr als 430 Verhandlungstagen das Urteil gegen Beate Zschäpe gefällt. Sie wurde des zehnfachen Mordes schuldig gesprochen. Die besondere Schwere ihrer Schuld wurde außerdem festgestellt. Beate Zschäpe muß lebenslänglich in Haft. Die Urteilsbegründung wird vermutlich sehr umfangreich ausfallen und steht noch aus. Dennoch läßt sich bereits ein „Zwischenresumee“ ziehen.

Die Diskrepanz zwischen dem Urteil und dem Plädoyer von Zschäpes Anwälten ist frappierend. Die hatten auf deutlich unter zehn Jahren Haft plädiert. Zschäpes frühere drei Anwälte Heer, Sturm und Stahl hatten sogar die sofortige Freilassung ihrer ehemaligen Mandantin gefordert, da ihr außer einer Brandstiftung zur Spurenverwischung in der Zwickauer Wohnung des NSU-Trios im Jahre 2011 nichts von strafrechtlicher Relevanz vorzuwerfen sei, die Ahndung der Brandstiftung aber bereits durch die 7-jährige U-Haft abgegolten sei.


11.7.2018
Genderwahn
Journalistenwatch: PMDS-Syndrom: Alle diese armen Frauen

Viele Generationen lang lebten europäische Männer mit europäischen Frauen zusammen, ohne daß ihnen jemals klargeworden wäre, worum es sich bei Frauen eigentlich handelt. Tausende von Jahren in völliger Ignoranz sind das gewesen. Diesen Eindruck muß man bekommen, wenn man die Vielzahl an Publikationen sichtet, die es seit etwa einem halben Jahrhundert zum Thema Frau gibt und dabei bedenkt, daß immer noch neue dazukommen.  Im „Tagesspiegel“ gab es wieder eine, nach deren Lektüre man unweigerlich zu dem Schluß kommt, daß „Frau“ vier Buchstaben sind, die verwendet werden, um das lange Wort „Östrogendesaster“ nicht ständig aussprechen zu müssen. Die Frau – ein einziges, unglückliches Zusammentreffen von hormonellem Überfluß bei gleichzeitigem Hormonmangel. Arme unzurechnungsfähige Opfer ihrer eigenen Biologie. Die Medienkritik.

11.7.2018
Erderwärmung
Journalistenwatch: Leschs Märchenstunde

Kennen Sie Harald Lesch? Das ist der nette ältere Herr beim ZDF, der uns immer die Welt erklärt. Bei web.de erschien nun ein Artikel, dass Herr Lesch an der TU München einen Vortrag zum Thema Klimawandel hielt, der den jungen Zuhörern die Sprache verschlug (leider nicht wegen der grenzwertigen Aussagen). Bereits die Einleitung des Artikels ist Pulitzer-preisverdächtig:

 Von Nils Kröger

Dass jeder Einzelne von uns Schuld auf sich lädt, wenn er nichts gegen den Klimawandel unternimmt, will nun wirklich keiner unter die Nase gerieben bekommen. Dass die Welt den Kampf gegen die Erderwärmung vielleicht längst verloren hat, erst recht nicht. (…)


11.7.2018
Asyl
Grins
pi-news: Europa hilflos gegenüber Invasoren und ihren Helfern
Von „Geretteten“ bedrohte Schlepper verbarrikadieren sich


Da Italien aber derzeit, zumindest vordergründig, einen harten Kurs gegen illegale Einwanderung fährt wurde dem Schiff das Anlegen verwehrt. Die Behörden warfen der Besatzung vor, durch ihr Eingreifen eine Intervention der zuständigen libyschen Küstenwache vorweggenommen zu haben.

Nun musste die Gewaltfracht befürchten, zurück in den Hafen von Tripolis gebracht zu werden und bedrohte die 12 Besatzungsmitglieder der Vos Thalassa. Italienischen Medien zufolge hatten diese Angst um ihr Leben und verbarrikadierten sich an Bord. Ein Notruf wurde abgesetzt. Damit wurde seitens der Illegalen und der Schlepper erreicht, dass nun doch die italienische Küstenwache eingriff und die künftigen „Rentenzahler, Facharbeiter und Wissenschaftler“ an Bord eines ihrer Schiffe, der „Diciotti“ nahm.


11.7.2018
Asyl
Grins
pi-news: Bosnischer Moslem überprüfte islamkritische Aussagen, verstand und sagte sich los
Wie „der Irre vom Stachus“ einen Moslem zum Ausstieg brachte


2013 kam ein bosnischer Moslem an den Münchner Stachus und sah dort eine islamkritische Kundgebung. Er selber hatte sich mit seiner „Religion“ zuvor noch nie richtig beschäftigt und fand das dort Geäußerte so absurd und fremd, dass er den Redner als „den Irren vom Stachus“ bezeichnete. Aber er war dann doch neugierig geworden und fing an, das Gesagte zu überprüfen. Er las den Koran, die Hadithe und die Biographie des „Propheten“ Mohammed.

Das brachte ihn zu der für ihn erschütternden Erkenntnis, dass der „Irre“ doch tatsächlich Recht hatte. So stieg er in einem längeren Prozess letztlich aus dem Islam aus.

Vor einigen Wochen kontaktierte der mittlerweile Ex-Moslem den „Irren vom Stachus“ und schickte mir einen Auszug aus dem Buch, das er unter dem Eindruck seiner neuen Erkenntnisse gerade schreibt.


11.7.2018
Asyl
NWO
Journalistenwatch: Marrakesch-Erklärung: Aufnahme von bis zu 300 Millionen Afrikanern durch EU vereinbart?

Die Achse des Guten hat kürzlich darauf hingewiesen, dass Merkel in ihren letzten Tagen noch viele möglichst nicht-integrierbare Migranten nach Deutschland schaffen will. Damit käme sie ihrem Ziel näher, Einheimische zur Minderheit zu machen und somit den Widerstand zur Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa (VSE) zu beseitigen.

Damit steht Merkel aber nicht alleine da. Michael Klein und Hadmut Danisch weisen aktuell darauf hin, dass die Außenminister der EU mit etlichen Vertretern afrikanischer Staaten am 2. Mai diesen Jahres vereinbart hätten, bis zu 300 Millionen Afrikaner nach EU-Ropa zu holen. Das wäre mindestens die Hälfte der bisher 511 Millionen Einwohner.

Danisch hat dazu eine Netzseite entdeckt, die noch abrufbar ist (die Seite lädt eine pdf im Hintergrund herunter).


11.7.2018
Lügen
Islamisierung
Journalistenwatch: Auch schon gemerkt?! – Studenten warnen vor Islam-Institut an der Humboldt-Uni

Berlin – An der Berliner Humboldt-Uni wird bald ein neues Islam-Institut eröffnet – so will es der Senat und so will es das Kuratorium der Uni. Überraschenderweise will es genau eine Gruppe nicht: die Studenten.

Die Studenten der Humboldt-Uni warnen davor, dass nur erzkonservative Islamverbände an diesem neuen Institut beteiligt sind, diese seien unter anderem für ihren Judenhass und für ihre negative Einstellung zur Gleichberechtigung und zur Homoehe bekannt, so die seltene Einigkeit unter der Studentenschaft, die sich gegen die autokratische Entscheidung des linkspolitischen Berliner Senats wenden.


11.7.2018
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Grüne in Aufruhr: CDU-Konservative nennen Habeck „grünen Nazi“

Die Macher der Facebook-Seite „Konservative in der CDU“ haben Grünen-Chef Robert Habeck als „grünen Nazi“ bezeichnet. Von „kriminellem Verhalten“ spricht nun Habecks Parteikollegin Christin Melcher. Da müsse unbedingt durchgegriffen werden. Dabei sind die Grünen Experten darin, politische Gegner als „Nazis“ zu beschimpfen.

Hintergrund sind die Ausfälle Habecks gegen Innenminister Horst Seehofer (CSU). Daraufhin schrieben die „Konservativen in der CDU“ auf Facebook: „Soso, der grüne Nazi fordert den Rücktritt von Horst Seehofer. Weil er das von ihm mitvertretene Projekt der Masseneinwanderung Kulturfremder behindert?“


11.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Albtraum für viele Amis: Hillary Clinton will doch noch Präsidentin werden

Washington – Will Hillary Clinton doch noch US-Präsidentin werden? Darüber spekulieren amerikanische Medien. Und die 70-Jährige dementiert nicht. Ihre Niederlage gegen Donald Trump hat sie bis heute nicht verwunden – angeblich möchte sie 2020 eine Revanche.

Dass Trump in zwei Jahren erneut antritt, scheint festzustehen. Doch wer wird sein Herausforderer? Bei den Demokraten sieht es mau aus. Sie setzen derzeit vor allem auf Frauen und Minderheiten. Bei den Kongress-Vorwahlen für New York hatte sich kürzlich die 28-Jährige Alexandria Ocasio-Cortez sensationell durchgesetzt. Doch sind diese Kandidaten US-weit mehrheitsfähig?


11.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Siemens-Chef jammert: Keiner macht mit bei meinem Kampf gegen die AfD

Nirgends Rückendeckung für den AfD-Bekämpfer Joe Kaeser. Der Siemens-Chef beklagt sich über die mangelnde Hilfe seiner Dax-Kollegen, die offensichtlich nicht mehr vorhaben, gegen eine demokratisch gewählte Partei und deren Wähler und Anhänger Stimmung zu machen.

Er habe andere Unternehmenschefs auf eine gemeinsame Initiative gegen die AfD angesprochen – jedoch keine Zusage erhalten. So habe der Chef eines Autokonzerns etwa mit Blick auf die Wahlergebnisse der AfD zu bedenken gegeben, dass dann „womöglich 19 Prozent meine Autos nicht mehr kaufen“. Auch aus der Sportschuhbranche – Namen nennt der irritiert wirkende Siemens-Chef nicht – sei eine Absage gekommen.


11.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Von wegen heißes Temperament: Weltgesundheitsorganisation erkennt Sexsucht als geistige Störung an

Zu viel sexuelle Lust ist nach neuen Erkenntnissen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wiederum ein Grund, einen Arzt aufzusuchen – und zwar einen Psychotherapeuten. Denn Sexsucht wurde in die jüngste Ausgabe der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD) in die Kategorie "Impulskontrollstörungen" als "kompulsive Störung des Geschlechtsverhaltens" aufgenommen.

11.7.2018
Asyl
Deutsch.RT: Bayern bekommt eigene Grenzpolizei und eigens Landesamt für Asyl

Mehr als eine Woche nach dem offiziellen Festakt in Passau hat auch der Landtag in München der Gründung der bayerischen Grenzpolizei zugestimmt. 90 Abgeordnete stimmten für den Gesetzesantrag der Staatsregierung, 62 lehnten ihn ab. Die CSU hatte die Maßnahme in der oft hitzigen Debatte zuvor als notwendiges Mittel für mehr Sicherheit bezeichnet, SPD, Grüne und Freie Wähler kritisierten es als populistische Wahlkampf-Maßnahme.

Welche Kompetenzen die Landespolizisten in den neuen Uniformen haben, soll dem Vernehmen nach noch in dieser Woche in einem Abkommen zwischen Bund und Freistaat geregelt werden. Eigentlich ist der Schutz und die Kontrolle an den Grenzen Aufgabe der Bundespolizei.


11.7.2018
Asyl
Journalistenwatch: Selbstmord eines afghanischen Verbrechers: SPD und Grüne fordern Seehofer-Rücktritt

Berlin/Kabul – Nach dem Selbstmord eines abgeschobenen afghanischen Mehrfach-Straftäters in Kabul instrumentalisieren SPD und Grüne den Tod für Rücktrittsforderungen gegen Horst Seehofer (CSU). Der Innenminister habe „moralisch versagt“, missachte die Menschenwürde und sei gar für alle 1400 im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge verantwortlich.

Am Dienstag hatte sich, wie jetzt bekannt wurde, ein abgeschobener mehrfach krimineller Afghane in Kabul erhängt. Der 23-jährige Flüchtling hatte in Deutschland diverse Straftaten begangen und war in sein Heimatland ausgeflogen worden. SPD und Grüne fordern deswegen nun Seehofers Abgang. Es kündigt sich eine neue Empörungswelle aus dem linken Lager an – mit dem Ziel, Rückführungen von Verbrechern nach Afghanistan zu verhindern.
Er hat HIER bei uns Straftaten begangen! Ich hasse zwar diesen Spruch, aber jetzt muß ich selber sagen, daß er sich das hätte vorher überlegen sollen.


11.7.2018
Monsanto
Epochtimes: US-Richter lässt mehr als 400 Klagen gegen Monsanto wegen Herbizids zu

Die juristischen Probleme der Bayer-Tochter Monsanto in den USA wegen des Unkrautvernichtungsmittels Roundup weiten sich aus. Ein Bundesrichter in San Francisco ließ mehr als 400 Klagen wegen möglicher krebsauslösenden Wirkungen des glyphosathaltigen Mittels zu.

Der bislang erste Prozess um die mögliche krebsauslösende Wirkung von Roundup hatte am Montag begonnen. Darin geht es um den Fall eines früheren Schulhausmeisters, der an NHL im Endstadium leidet. Parallel dazu befasste sich ein anderer Richter in der kalifornischen Metropole in den vergangenen Wochen mit einem Antrag von Monsanto, mehr als 400 weitere Klagen wegen Roundup abzuweisen. Der Richter schmetterte diesen Antrag des Unternehmens nun ab.

11.7.2018
Asyl
Epochtimes: Spanische Regierung wegen Aufnahme von zu wenig Asylbewerbern verurteilt

Im September 2015, zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise, hatten sich die EU-Mitgliedstaaten darauf verständigt, innerhalb von zwei Jahren 160.000 in Italien und Griechenland angekommene Asylbewerber auf die übrigen EU-Staaten zu verteilen.
Spaniens Oberstes Gericht hat die Regierung in Madrid gerügt, weil diese sich nicht ausreichend für die Aufnahme von Asylbewerbern eingesetzt habe. Aus einem Bericht der spanischen Asylbehörde gehe hervor, dass Spanien 13 Prozent weniger Menschen aufgenommen habe als im Rahmen der EU-Vereinbarungen vorgesehen, erklärte das Gericht am Mittwoch. Das Urteil war auf Montag datiert.

11.7.2018
NWO
Lügen
Wahlbetrug
Epochtimes: SPD und CDU einig: Menschen mit geistiger Behinderung sollen Wahlrecht bekommen

Union und SPD haben in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, sich für ein "inklusives Wahlrecht" einzusetzen. Ziel sei, dass die Betroffenen zur Europawahl im Mai 2019 ihre Stimme abgeben könnten.

Einen eigenen Gesetzentwurf will das Innenministerium nicht vorlegen, da Wahlrechtsänderungen traditionell Sache des Bundestags sind. Über den Sommer soll Seehofers Haus dem Vernehmen nach aber eine Formulierungshilfe für einen Entwurf erarbeiten, den Union und SPD dann in das Parlament einbringen könnten. Der Wahlrechtsausschluss betrifft gut 81.000 Menschen, denen wegen einer geistigen Beeinträchtigung ein Betreuer in allen Angelegenheiten zur Seite gestellt ist. „Es ist höchste Zeit, dass auch alle Menschen mit geistiger Behinderung wählen können“, sagte Burkhard Lischka, innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, dem „Handelsblatt“.

11.7.2018
Lügen
Rente
Epochtimes: Warum das Thema Rente nicht im Wahlkampf auftauchte: In der Rentenkasse fehlen fast 100 Milliarden
Der größte Posten im neuen Haushaltsplan sind die Zahlungen an die Deutsche Rentenversicherung. Diese steigen gigantisch: 2019 werden es 98,1 Milliarden Euro sein – 2017 waren es "nur" 67,8 Milliarden Euro. Vorsicht: Zahlen.

11.7.2018
Erderwärmung
scilogs.spektrum: Warum die globale Erwärmung mehr Extremregen bringt
Die Gewitterfront der vergangenen Tage sei kein Beweis für den Klimawandel, wurde kürzlich ein Meteorologe zitiert. Trivial wahr aber nichtssagend, und potenziell sogar irreführend – suggeriert es doch, die Existenz des Klimawandels bedürfe noch eines Beweises (siehe dazu Abb. 1). Eine sinnvolle Fragestellung bei Wetterextremen ist nicht, ob sie „den Klimawandel beweisen“. Auch die verständlicherweise oft gestellte Frage, ob sie eine Folge des Klimawandels sind, können wir aufgrund der starken Zufallskomponente im Wettergeschehen in der Regel nicht einfach mit ja oder nein beantworten, sondern bestenfalls mit Wahrscheinlichkeiten. Sinnvoll ist vor allem die Frage, ob und wie der seit vielen Jahrzehnten fortschreitende Klimawandel die Häufigkeit oder Stärke bestimmter Wetterextreme verändert. Zu dieser Frage kann die Wissenschaft Aussagen machen. Beim Thema Extremregen gibt es dazu eine ganze Reihe von Studien und Indizien, über die ich hier einen kurzen Überblick geben möchte.

11.7.2018
Lügen
Wahlbetrug
Rechtsstaat
Epochtimes: Vier Politiker der „Linken“ wegen Wahlbetrugs verurteilt

Bei der Kommunalwahl 2016 in einer niedersächsischen Kleinstadt führten Politiker der Partei "Die Linke" Hausbesuche bei Wählern mit überwiegend schlechten Deutschkenntnissen durch und "halfen" beim Ausfüllen von Briefwahlunterlagen. So entstand ein auffälliges Wahlergebnis.

Das Landgericht Osnabrück verurteilte vier Politiker der Partei „Die Linke” wegen Wahlbetruges u. a. zu Haftstrafen zwischen sieben und 18 Monaten auf Bewährung. „Sie haben das politische Vertrauen erheblich erschüttert”, sagte die Richterin, laut der „Bild-Zeitung„.

11.7.2018
NWO
Epochtimes: US-Präsident Trump reist zu politischen Gesprächen nach Großbritannien

US-Präsident Donald Trump reist am Donnerstag nach Großbritannien. Am Abend will er zunächst zu einem Abendessen mit Wirtschaftsvertretern im Blenheim Palace zusammenkommen, dem Geburtshaus des früheren Premierministers Winston Churchill nahe Oxford. Im Mittelpunkt des Besuchs dürfte ein Handelsabkommen zwischen Großbritannien und den USA stehen, das nach dem Brexit die Handelsbeziehungen beleben soll.

11.7.2018
NWO
Epochtimes: Deutschland und China rücken näher zusammen

Im Zuge der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen in Berlin haben mehrere deutsche Konzerne im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Chinas Ministerpräsident Li Keqiang Vereinbarungen mit chinesischen Unternehmen unterzeichnet. Der Chemiekonzern BASF teilte am Montag mit, er prüfe die Errichtung eines integrierten Verbundstandorts in der südchinesischen Provinz Guangdong. Der Autobauer BMW kündigte an, seine Präsenz in China auszubauen.

11.7.2018
Überwachung
Heise: Missing Link: Nothing to Hide, oder: Wie mit "Social Scoring" die Privatsphäre abgeschafft wird

Datenschutz? Ach, komm: Was bleibt angesichts datengetriebener IT-Großprojekte zur Durchleuchtung der gesamten Bevölkerung noch vom Wesen der Privatheit?

Während in Deutschland über Fingerabdrücke in Pässen und Ausweisen, Scoring zur Bonitätsprüfung durch die Schufa und andere Auskunfteien oder das Bürgerkonto sowie vernetzte Verwaltungsregister nebst Personenkennziffer heftig gestritten wird, machen vor allem asiatische Staaten in derlei Fragen Nägel mit Köpfen. So soll in der Volksrepublik China bis 2020 ein umfassendes Bewertungssystem für Bürger und Unternehmen entstehen. In mehreren Provinzen laufen Tests für eine solche "Schufa auf Anabolika", insbesondere der E-Commerce-Riese Alibaba hat mit "Sesame Credit" eine Vorlage dafür geliefert. Indien hat parallel die gigantische Biometriedatenbank Aadhaar aufgebaut und viele Verwaltungsleistungen daran geknüpft.


11.7.2018
NSU
Compact-Online: Zschäpe zu lebenslänglich verurteilt. AfD-Abgeordnete kritisieren Urteil

Der wichtigste politische Prozess des angehenden 21. Jahrhunderts ist zu Ende gegangen. Das Urteil kann sich nicht auf Beweise stützen und muss deswegen als rein ideologisch motiviert abgelehnt werden: Im Kampf gegen rechts ist offensichtlich juristisch alles erlaubt.

Beate Zschäpe wurde wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, wegen schwerer Brandstiftung und besonders wegen zehnfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht stellte eine besondere Schwere der Schuld feststellte, das macht die übliche Haftentlassung nach 15 Jahren unwahrscheinlich. Der angebliche Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben wird für zehn Jahre hinter Gittern geschickt, die angeblichen Unterstützer Holger G. und André E. für drei Jahre bzw. zwei Jahre und sechs Monate. Carsten S. erhielt drei Jahre wegen Beihilfe zum Mord. Er dürfte als Kronzeuge der Anklage – mit erwiesermaßen völlig widersprüchlichen Angaben zur Waffenbeschaffung – bei Anrechnung der U-Haft am schnellsten frei kommen.


11.7.2018
Lügen
Wehrpflicht
Danisch: Wehrpflicht

Irgendwo habe ich die Tage gelesen, dass die politischen Wendungen der USA zu einem Brechen der NATO und dazu führen werden, dass wir uns selbst nicht mehr verteidigen können, wenn die Amis uns nicht mehr beschützen. Irgendwoanders habe ich eine Analyse gesehen, dass die Russen uns je nach Belieben einfach zusammenschießen oder einmarschieren und uns übernehmen könnten. Denn wir währen schon mit den USA kaum in der Lage, Widerstand zu leisten, ohne aber wohl gleich gar nicht. Schaut Euch an, wie es beim BER läuft. Oder bei der Migration. Und dann macht Euch klar, dass im Kriegsfall die Befehlsgewalt über eine ohnehin nicht einsatzfähige Pseudoarmee, in die solche eingequotet wurden, die im Notfall spontan krisenschwanger werden, von Ursula von der Leyen auf Angela Merkel übergeht.

Kapitulation oder Fluchtversuch?


11.7.2018
DSGVO
Danisch: Ratet mal, was den Zeugen Jehovas passiert ist
Na?

Habt Ihr eine Idee?

Kommt Ihr drauf?

Von der Datenschutzgrundverordnung ereilt… 😀


11.7.2018
Genderwahn
Danisch: Die Pence-Regel

Diversität ad absurdum.

Heißt es nicht immer, mit Diversität würde alles besser? Überall müssten Frauen dabei sein?

Die Realität sieht ganz anders aus. Immer öfter werden Frauen als Bedrohung wahrgenommen, weil es immer darauf hinausläuft, Männern alles, was sie sagen (ich erinnere an Kubicki auf der Netzwerk-Recherche-Konferenz), zum Vorwurf gemacht und als Hebel zu deren Hinrichtung eingesetzt wird.


11.7.2018
NWO
Epochtimes: Club of Rome: Budget für Entwicklungshilfe drastisch erhöhen

Der Club of Rome hat von den Industrienationen eine massive Verstärkung ihres Engagements in der Entwicklungshilfe gefordert.

Der Präsident der deutschen Sektion des Club of Rome, der Kieler Klimaforscher Mojib Latif, hat von den Industrienationen eine massive Verstärkung ihres Engagements in der Entwicklungshilfe gefordert.

„Das Budget für Entwicklungshilfe muss drastisch erhöht werden. Stattdessen zieht man jetzt die Mauern hoch und baut Europa zu einer Festung um“, sagte Latif dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.


11.7.2018
Monsanto
Compact-Online: Einführung von neuem Gift für Bienentod – Bundesamt verweigerte Information!

Die Agrarindustrie hat unsere Felder erobert. Ihre Waffen: Insektizide, Nicotinoide. Ihren Krieg führt sie gegen Insekten, Bienen, Schmetterlinge, Hummeln – und in Folge gegen Vögel, Fledermäuse, Frösche, Rehe, Hasen und letztendlich den Menschen. Sie drängt die bäuerliche Landwirtschaft zum Rückzug, ebenso die Hecken und Wiesen. Sie vergiftet das Trinkwasser. Bayer-Monsanto ist erneut auf Bienenjagd. Zwar hat die EU gerade erst drei Neonikotinoide verboten. Doch der Chemiegigant ist gewitzt, hat an einer neuen Waffe gebastelt.

Flupyradifuron heißt sie – die Pestizidmischung aus Nervengift. Und wieder ist sie tödlich für Bienen. Und sie ist besonders perfide: Eingebracht ins Saatkorn, vergiftet sie sämtliche Teile einer Pflanze: Blatt, Blüte, Stängel. Und die Tierwelt!


11.7.2018
NSU
Deutsch.RT: "Wie nach einem Drehbuch": Überlebende NSU-Opfer und Familienangehörige geben Pressekonferenz

Die überlebenden Opfer von Anschlägen, die mutmaßlich der neonationalsozialistischen Terrorzelle NSU zuzurechnen sind, und Familienangehörige der Ermordeten haben am gestrigen Dienstag, einen Tag, bevor das Urteil über die fünf Angeklagten verkündet wurde, eine Pressekonferenz in München gegeben.

Kemal S., Opfer des Nagelbombenanschlags in der Kolbstraße in Köln am 9. Juni 2004, glaubt, dass noch weitere und mächtigere Akteure hinter der Terror-Zelle stecken. "Ich glaube, das ist wie nach einem Drehbuch. Ein Filmskript von anderen, ein Filmskript von einem Netzwerk, ein Filmskript von Mächten, die mehr Macht haben als wir hier. Ich glaube, der Prozess folgte diesem Drehbuch, und morgen werden wir den letzten Akt sehen", sagte er.


11.7.2018
NSU
Deutsch.RT: Die dem NSU zur Last gelegten Verbrechen - Chronik einer Mordserie

Zwischen 1999 und 2011 soll der NSU eine Vielzahl unterschiedlicher Verbrechen verübt haben: Morde, Bombenanschläge und Überfälle. Wir haben eine Aufstellung jener Verbrechen erstellt, die die Bundesanwaltschaft in ihrer Anklage dem NSU zur Last legt.

23. Juni 1999: Rohrbombe in Nürnberg

Eine zur Rohrbombe umgebaute Taschenlampe explodiert in der Gastwirtschaft eines türkischstämmigen Betreibers in Nürnberg. Es gibt einen Leichtverletzten. Die Bundesanwaltschaft geht davon aus, dass Böhnhardt und Mundlos die Täter sind und stützt sich dabei auf Aussagen von Carsten S.


11.7.2018
NSU
Epochtimes: Haftbefehl gegen NSU-Helfer André E. aufgehoben

Der im NSU-Prozess verurteilte André E. wird aus der Untersuchungshaft entlassen. Der Haftbefehl gegen den zuvor zu lediglich zweieinhalb Jahren Haft verurteilten Neonazi wurde aufgehoben.

Der im NSU-Prozess verurteilte André E. wird aus der Untersuchungshaft entlassen. Am Ende der Urteilsbegründung hob das Oberlandesgericht München am Mittwoch den Haftbefehl gegen den zuvor zu lediglich zweieinhalb Jahren Haft verurteilten Neonazi auf.

Eine Gruppe anwesender Rechtsextremer reagierte mit Applaus und Jubel auf die Entscheidung des Gerichts, es kam zu kurzzeitigen Tumulten.


11.7.2018
Lügen
ah, da soll es hingehen
Deutsch.RT: Kiew feiert Unabhängigkeitserklärung von 1941 mit klarem Bezug zum "Führer Adolf Hitler"

Im ukrainischen Parlament gab es jüngst eine Ausstellung zur "Wiederherstellung des ukrainischen Staates", in der die sogenannten Helden von 1941 glorifiziert wurden, aber auch Nazideutschland gepriesen worden sein soll. Kiew stellt genau dies in Abrede.

Am 30. Juni jährte sich ein für die gegenwärtige Regierung in der Ukraine augenscheinlich wichtiges Ereignis zum 77. Mal. Damals, am gleichen Datum des Jahres 1941, rief der Anführer der "Organisation ukrainischer Nationalisten" (OUN) die "Wiederherstellung des ukrainischen Staates" aus. Diese Ausrufung eines ukrainischen Staates erfolgte ohne Wissen seines wichtigsten Verbündeten: Nazideutschland.


11.7.2018
NWO
Asyl
Schweden
Deutsch.RT: Schweden: Zahnarzt enthüllt falsche Altersangaben bei Migranten – und wird gefeuert! (Video)

Bei der Behandlung minderjähriger Migranten fiel dem schwedischen Zahnarzt Bernt Herlitz auf, dass 80 Prozent seiner Patienten bereits erwachsen waren. Auf Wunsch der Migrationsbehörde verfasste er einen entsprechenden Bericht, der ihn seinen Job kostete.

Bernt Herlitz wurde kurz nach Erstellung des Berichts wegen Verletzung der Schweigepflicht entlassen. Im darauffolgenden Rechtsstreit wurde der Zahnarzt außerdem dazu verurteilt, die Gerichtskosten in Höhe von 45.000 Euro zu tragen.
Herlitz startete einen Spendenaufruf und bekam in wenigen Tagen 60.000 Euro zusammen. Nun plant der Zahnarzt, vor den Europäischen Gerichtshof zu ziehen.


11.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Willy Wimmer: Trumps Forderungen auf dem NATO-Gipfel reißen die Fassade des Wertewestens nieder

Die USA als selbstlose Schutzmacht ihrer Verbündeten - das war der jahrzehntelange Narrativ der deutschen Qualitätsmedien zur NATO. Nun präsentiert Präsident Trump eine hohe Rechnung und lässt auf diese Weise die Potemkinschen Dörfer einstürzen.

von Willy Wimmer

Trump scheint ein amerikanischer Wiedergänger aus der griechischen Mythologie zu sein. Er ist da, aber man wird nicht schlau aus ihm. Möglich ist auch, dass man den Europäern und damit den Deutschen seit Jahrzehnten verheimlich hat, was eigentlich in den Vereinigten Staaten politisch, gesellschaftlich sozial und wirtschaftlich so alles los ist. Es soll wohl nach dem Vorbild der Staatsmedien-Berichterstattung von ARD und ZDF nur das rüberkommen über den Atlantik, was uns vor der amerikanischen Macht und Größe erschaudern lässt. US-Senatoren werden regelmäßig bei der Münchener Kriegskonferenz wie "Halbgötter" empfangen.


11.7.2018
DSGVO
Meedia: EU-Politiker Axel Voss kämpft für Leistungsschutz-Gesetze – und nutzt im Web selbst geschützte Bilder

Der CDU-Politiker Axel Voss kämpft im Europäischen Parlament schon seit Jahren für strengere Gesetz im Urheberrecht. Zuletzt wollte er beispielsweise im Zuge einer Urheberrechtsreform u.a. umstrittene Upload-Filter und ein EU-Leistungsschutzrecht durchsetzen. Eine Buzzfeed-Recherche ergab nun: Voss veröffentlicht auf seinen Social-Media-Kanälen selber urheberrechtlich geschützte Fotos. Doch auf die Frage, ob er für die Bilder bezahlt, antwortet er nicht.

Ende der Meinungsfreiheit? Oder endlich verdienter Schutz für Künstler und Medienschaffende? In der Debatte um die EU-Urheberrechtsreform prallen unversöhnliche Meinungen aufeinander. Einer der Hauptakteure dieser Debatte ist Axel Voss von den europäischen Christdemokraten. Der Politiker setzt sich vehement für strengere Urheberrechtsgesetze ein und war maßgeblich für die Pläne zur Reform des EU-Urheberrechts mit den umstrittenen Upload-Filtern und einem EU-Leistungsschutzrecht zuständig.


11.7.2018
Verschwörung
9/11
Die Unbestechlichen: Trump droht 9/11-Dokumente zu veröffentlichen, die die Clintons und die Bushs belasten

Darüber lässt der US-Präsident Sonderermittler Mueller und dem Deep State eine Warnung zukommen.

Amerikas Präsident Donald Trump holt zum Rundumschlag aus. Wie ranghohe Regierungsquellen aussagen, sei Trump bereit, Dokumente freizugeben, die nicht nur zeigen, dass der jetzige Sonderermittler Robert Mueller nach den Anschlägen vom 11. September 2001 die Beteiligung Saudi-Arabiens vertuschte, sondern auch, inwieweit Bill und Hillary Clinton sowie George W. Bush in die ganze Geschichte verwickelt waren.

Mueller hat nach 9/11 vertuscht, wie stark Saudi-Arabien in die Anschläge involviert war, doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Trump sei willens, noch viel weitreichendere Machenschaften des Deep States, des Staats im Staats, zu enthüllen, teilten Regierungsvertreter Infowars mit.


11.7.2018
Asyl
Terror
Die Unbestechlichen: Saudi-Arabiens neuer, gemäßigter Islam: Todesstrafe für Frauenrechtlerinnen & das schmutzige Spiel um Macht

Der „Westen“ berichtet freundlich über den Kronprinzen Mohammed bin Salman. Er inszeniert sich als weltoffener und toleranter, moderner Muslim, der sogar ein Verfechter der Gleichberechtigung sei. Bei einem Besuch in den USA gab er öffentlich ein Bekenntnis ab, dass Männer und Frauen die gleichen Rechte haben sollten in Saudi-Arabien. Die Westpresse geriet in Verzückung und feierte die neuen Rechte der saudischen Frauen. Ins Fußballstadion dürfen sie! Autofahren dürfen sie! Die erste Empfängerin eines Führerscheins, Rima Judat, erhielt Glückwünsche der Behörde: „Tausende Glückwünsche den Töchtern unseres Landes!“. Ein Video auf Twitter zeigte dazu die Übergabe der Fahrerlaubnis. Bis dahin war Saudi-Arabien das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht fahren durften.

11.7.2018
NWO
Anonymousnews: Gutachten macht klar: Bundeswehr bricht Völkerrecht in Syrien

Ein Gutachten aus dem Bundestag stellt klar: Der US-geführte Militäreinsatz in Syrien ist völkerrechtswidrig. Zugleich wird der russische Militäreinsatz als völkerrechtskonform eingeschätzt. Wird die Bundesregierung diesmal Schlüsse daraus ziehen oder gehört der Bruch des Völkerrechts mittlerweile zum guten Ton?

von Tilo Gräser

Das Vorgehen der US-geführten internationalen Koalition und der USA selbst gegen den „Islamischen Staat“* (IS) in Syrien ist „völkerrechtlich umstritten“. Das stellt ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes (WD) des Deutschen Bundestages fest, das von den Bundestagsabgeordneten der Linksfraktion Heike Hänsel und Alexander Neu in Auftrag gegeben wurde

11.7.2018
NWO
Anonymousnews: UNO attestiert Amerikanern massive Armut – entgegen eigener Definition

Sind die Vereinten Nationen eine Gruppe von Menschen guten Willens, die sich gemeinsam für Frieden, Gerechtigkeit und wirtschaftliche Entwicklung in der Welt einsetzen? Oder ist es eine Gruppe von Hassern der Freiheit und des Kapitalismus, die in erster Linie Unwissenheit, Bosheit oder beides gegen die Vereinigten Staaten ausspucken? Einen Anhaltspunkt bietet der „Bericht des Sonderberichterstatters für extreme Armut und Menschenrechte über seine Mission in den Vereinigten Staaten von Amerika“, der kürzlich vom sogenannten UNO-Menschenrechtsrat herausgegeben wurde.

Ja, es ist derselbe Menschenrechtsrat, aus dem die USA gerade ihren Rückzug angekündigt haben. Es ist auch derselbe Menschenrechtsrat, der unter seinen Mitgliedern China, Kuba, Pakistan, Saudi-Arabien und Venezuela zählt – mit Botschaftern, die glauben, dass die beste Nutzung ihrer Zeit und Ressourcen darin besteht, die Wirtschafts- und Menschenrechtsbilanz der USA zu kritisieren.


11.7.2018
Asyl
Lügen
Anonymousnews: Brisant: GRÜNE betätigen sich offiziell als Schlepper

Offenbar steigen die Grünen jetzt in die sogenannte Seenotrettung von „Flüchtlingen“ ein, was nichts weiter heißt, als dass die Kindersexpartei nun aktiv ins Schleppergeschäft eingestiegen ist. Die neugegründete kriminelle NGO „Civilfleet“ sitzt im Haus der Partei-Geschäftsstelle, und der Verantwortliche ist ein hoher Grünen-Funktionär. Das haben Recherchen von JouWatch ergeben.

Hintergrund ist der Spenden-Aufruf des TV-Komikers Klaas Heufer-Umlauf. Der 34-Jährige ruft seine Fans dazu auf, jede Menge Geld zu geben, um „eines oder mehrere Schiffe zu chartern“. Damit sollen afrikanische Einwanderer von ihren Schlauchbooten geholt und nach Europa geschleppt werden.


11.7.2018
NWO
Asyl
Die Unbestechlichen: Dublin IV – aus illegal wird legal

Matteo Salvini zweifelte in einer knackig formulierten Rede im EU-Parlament am Verstand der humanitärbigotten Fraktion. Nicht weniger temperamentvoll konstatierte Alice Weidel (AfD) in ihrer Rede im deutschen Bundestag „wir werden von Idioten regiert“.

11.7.2018
Lügen
Sozialismus
Die Unbestechlichen: Nebenkostenexplosion durch Steuern: Sozialistische Enteignung auf breiter Front

Mit dem Baukindergeld lenken die Parteien von SPD und Union geschickt von dem Fakt ab, daß in den kommenden Jahren die Grundsteuer drastisch explodieren wird. Die Grundsteuer sind Nebenkosten, die Vermieter vollständig auf den Mieter umlegen können – die Folge: Die Warmmieten werden noch weiter in die Höhe getrieben. Das Bundesverfassungsgericht unter Ferdinand Kirchhoff, der wohl jedem sozialistischem Traum seinen Segen gibt, hat jüngst die bisherige Grundsteuer als verfassungswidrig eingeschätzt. Wird nun seitens von der Politik nichts unternommen, wird dies drastische Folgen für alle Menschen in Deutschland haben, denen nicht der Staat selbst die Wohnungen  finanziert. Man muss es zweimal lesen, um es zu glauben. So berechnete Haus&Grund  für ein Einfamilienhaus in Berlin eine Steigerung der Grundsteuer um 833%  – in bar bedeutet das 24.810 Euro Grundsteuer pro Jahr.

11.7.2018
Lügen
ScienceFiles: Ethnische Diversität reduziert Wahlbeteiligung! Wirklich? Tales of misery and imagination
Je höher die Ausländerquote in unmittelbarer Nachbarschaft, desto geringer die Wahlbeteiligung. Dieses Ergebnis hat André Förster gerade in der Zeitschrift „Electoral Studies“ veröffentlicht. Das Ergebnis ist auch dann stabil, wenn nach Bildung und Beruf kontrolliert wird. Angesichts der erhöhten Zuwanderung von Flüchtlingen nach Deutschland hält Förster dieses Ergebnis für ein bedeutendes Ergebnis. Produziert hat er […]

11.7.2018
Lügen
Die Unbestechlichen: Freiburger Kindervergewaltiger-Ring: Staatsanwalt ermittelt gegen Jugendamt und Gericht!

Der Fall erschütterte im Januar 2018 ganz Europa. Eine Freiburger Mutter und ihr Lebensgefährte boten den Sohn der Frau im Darknet zum Vergewaltigen Kinderschändern an. Neun Jahre lang musste der Bub die grauenhaften Quälereien über sich ergehen lassen, bevor das Landeskriminalamt ihn befreite – und es war im letzten Moment. Ein „Kunde“ interessierte sich sehr für den Jungen. Er hatte Tötungsfantasien mit dem Kind, die er offenbar in die Tat umsetzen wollte. Die Kripobeamten nahmen ihn fest, als er zum „Date“ mit dem Jungen kam. Der Kinderschänder und mögliche Mörder führte einen Rucksack mit den dazu nötigen Utensilien mit sich.

11.7.2018
NSU
Die Unbestechlichen: #NSU Prozess: Lebenslänglich für Beate Zschäpe

Lebenslänglich für Beate Zschäpe. Viele Fragen bleiben offen, die Hauptangeklagte Beate Zschäpe plant laut „BILD“ schon ihr Leben in Freiheit. Heute fiel das Urteil. Die Akten sollen unter Verschluss bleiben.

Tonline: „Clemens Binninger spürte als Abgeordneter jahrelang den Terroristen des NSU nach. Jetzt spricht er über die Fragen, die der Prozess gegen Beate Zschäpe nicht beantwortet hat. Es geht um merkwürdige DNA-Funde, wenig plausible Zeugenaussagen und nicht verfolgte Spuren“

Auch Vertreter der Nebenkläger zweifeln an der offiziellen Version. (Mehr Infos finden Sie in den verlinkten Beiträgen unten und ausführlich und faktenreich im Buch von Udo Schulze „NSU – Was die Öffentlichkeit nicht wissen soll…“)


11.7.2018
Asyl
Islamisierung
Junge Freiheit: Bischof: Befürchtungen vor Islamisierung sind „keine Hirngespinste“

ALTÖTTING. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat Befürchtungen vor einer drohenden Islamisierung Deutschlands verteidigt. Er halte „diese Befürchtungen nicht für ganz unberechtigt oder gar für krankhafte Hirngespinste. Der Islam ist von seinem theologischen Wesen her der Widerspruch zum Christentum, und von daher ist kulturell allenfalls ein Nebeneinander möglich“, zitiert ihn die Catholic News Agency.

11.7.2018
NWO
Junge Freiheit: Eine Drohkulisse gegen die deutschen Steuerzahler

Die finanziellen Ungleichgewichte innerhalb des Euroraums wachsen ungebremst. Die Schulden Italiens bei der Europäischen Zentralbank werden in diesem Sommer die Marke von 500 Milliarden Euro erreichen. Aktuell liegt das Target-2-Saldo des Landes bei 480 Mrd. Euro und nimmt rasch zu.

Auf der anderen Seite ist der deutsche Target-2-Überschuß auf dem besten Weg zur ersten Euro-Milliarde. „Target“ ist das Akronym für „Trans-European Automated Real-time Gross Settlement Express Transfer System“. Dieses Zahlungssystem ermöglicht den Krisenländern Überweisungskredite, die dann bei den Notenbanken der ökonomisch stabileren Länder als Forderungen verbucht werden.


11.7.2018
Lügen
Junge Freiheit: Deutschland hilft Holocaust-Opfern mit weiteren 75 Millionen Euro

NEW YORK. Die Jewish Claims Conference und Deutschland haben sich auf die Zahlung von zusätzlichen 75 Millionen Euro für Holocaustüberlebende geeinigt. Damit stehen der Organisation, die die Ansprüche jüdischer Opfer der Schoah gegen Deutschland geltend macht, im kommenden Jahr nach eigenen Angaben 480 Millionen Euro zur Verfügung.

Der Unterhändler der Claims Conference, Greg Schneider, freute sich laut einem Bericht der israelischen Zeitung Yedioth Acharonot über die Zahlung. „Diese alternden Helden verdienen die Anerkennung, die durch zusätzliche Zahlungen und dringend benötigte Hilfen zum Ausdruck kommt“, sagte er.

Rentenerhöhung für 55.000 Betroffene




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

10.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Wer regiert Deutschland? Kosten für nicht-gewählte Berater explodieren

Berlin – Um mehr als 30 Prozent sind die Kosten für externe Berater gestiegen, die im Auftrag der Merkel-Regierung arbeiten. Spötter sagen: Wer keine Kompetenz besitzt, holt sich welche von außen. Auch der Vorwurf der Steuergeldverschwendung kocht hoch.

Immer öfter greift das Kabinett bei seiner Regierungsarbeit auf externe Beratungsfirmen zurück. Und das ist teuer: Die Minister gaben dafür im vergangenen Jahr 146,2 Millionen Euro aus – 45 Millionen mehr als 2016. Dabei beschäftigt die Bundesregierung insgesamt 22.500 Mitarbeiter. Doch offenbar fehlt es sowohl an der Spitze als auch in der Breite an Kompetenz.
Hier sind wahrscheinlich die Abgesandten von Soros und Co zu finden


10.7.2018
Asyl
Grins
Journalistenwatch: Italien fordert Nato-Einsatz im Mittelmeer

Der italienische Aussenminister Enzo Moavero Milanesi gab bekannt, Italien werde auf dem kommenden Nato-Gipfel in Brüssel eine Neugewichtung der Nato-Ressourcenvon den östlichen Grenzen Europas zu den südlichen Grenzen fordern. So solle die illegale Einwanderung bekämpft werden.

Laut Moavero Milanesi gebe es Beweise dafür, dass ausländische Kämpfer die Migrantenboote, die von Libyen starten, infiltrieren. Sie stellen somit eine Sicherheitsbedrohung für Europa dar, die die Beteiligung der NATO rechtfertige, berichtet businessinsider.de 


10.7.2018
Asyl
Journalistenwatch: Italien: 80 Prozent weniger Migranten dank Salvini

Unter dem neuen Premierminister Matteo Salvini ist die Zahl der illegalen Einwanderer um 80 Prozent gesunken, das gab das UNHCR gestern bekannt. „Nur“ 16.919 Migranten überquerten erfolgreich das Mittelmeer und landeten an der italienischen Küste an. Im selben Zeitraum 2017 waren es noch 85.197 Neubürger.

Die meisten afrikanischen Einwanderer stammten laut UNHCR aus Tunesien und Eritrea gefolgt von Nigeria, der Elfenbeinküste, Sudan und Mali. Wenig überraschend fiel auch die Zahl der Ertrunkenen von 2,258 auf 1,058 Menschen.


10.7.2018
NSU
Journalistenwatch: Missbraucht die CDU den NSU-Prozess, um Angela Merkel zu stützen?

Bekanntlich werden die Merkel-Kritiker gerne als „rechte“ und „rassistische“ Hetzer diffamiert, um sie so gesellschaftlich zu isolieren. Und bekanntlich klebt Angela Merkel an ihrem Stuhl, wie ihr Vorbild Erich Honecker und hat wie er Lakaien um sich gescharrt, die sie aus jeder Krise wieder herauslabern sollen. In diesem Zusammenhang ist eine Meldung der dts-Nachrichtenagentur hoch interessant:

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat davor gewarnt, mit dem für diese Woche erwarteten Urteil im NSU-Prozess die Aufarbeitung der Mordserie als abgeschlossen anzusehen. „Das Kapitel NSU ist mit dem Urteil im Fall Beate Z. nicht abgehakt“, sagte Widmann-Mauz dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben). „Es bleibt eine Mahnung für alle Verantwortlichen, den Kampf gegen Rechtsextremismus entschlossen voranzutreiben und alles daranzusetzen, dass sich solche abscheulichen Morde nicht wiederholen können“, sagte die CDU-Politikerin.


10.7.2018
Lügen
Judenhass
Linksfaschismus
pi-news: Neue linke Strategie zur Störung von islamkritischen Kundgebungen
Video München: Linker lacht bei Kundgebung wie ein Psychopath


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Diese absurde Szenerie spielte sich bei der Kundgebung „Solidarität mit Israel“ der Bürgerbewegung Pax Europa am 13. Juni in der Münchner Fußgängerzone vor der Kirche St. Michael ab. Während wir über den islamischen Hass auf Juden aufklärten, der Moslems im Koran und den Hadithen vermittelt wird, was zu den Gewaltexzessen gegen Israel und seit Jahren auch gegen Juden auf deutschen und europäischen Straßen führt, lachte ein Linker direkt vor der Rednerbühne andauernd völlig hysterisch herum. Dabei ging er auch immer wieder in die Knie, als ob er ein bekloppter Psychopath wäre. Kein normaler Mensch macht sich darüber lustig, wenn islamische Grausamkeiten beschrieben werden. Er aber schon. Als er damit anfing, dachten wir zunächst, dass er möglicherweise geistig nicht ganz zurechnungsfähig ist und eigentlich in die psychiatrische Anstalt gehört.

10.7.2018
Psychologie
Journalistenwatch: Psychologie: Ist das Gutmenschentum programmiert?

Als Konservativer wundert man sich, wie viele Zeitgenossen, links oder nicht, den wahnwitzigen Kurs der grünvermerkelten Elite abnicken oder sogar begeistert unterstützen. Und das trotz der immensen Verluste an Steuergeld und Menschenleben. Wieso tun die das? Sind die alle verrückt? Nein. Aber die Psychologie liefert trotzdem die Antwort.

Denken Sie, dass eine „Willkommenskultur“ wie 2015 in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg oder in der klammen DDR möglich gewesen wäre? Sicher nicht, denn die Ressourcen reichten nicht einmal für eine Versorgung der eigenen Bevölkerung aus, damit diese „gut und gerne“ hier leben konnte. Mit der Etablierung des Massenwohlstandes, zumindest in Westdeutschland in den 1950er Jahren, änderte sich das deutlich: Zwar importierte man nur Arbeitskräfte, keine Asylanten; dafür wurden aber viele Bürger des kapitalistischen Wirtschaftswunderstaates wesentlich freigiebiger und unterstützten Hilfswerke wie Misereor großzügig.

10.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Deutschland ohne Deutsche – Jakob Augstein dreht wieder frei

Jakob Augstein hatte offensichtlich mal wieder einen guten Tag. Erst erschuf er ein Deutschland ohne Deutsche und weil er gerade so im „Flow“ war, schlug er auch noch auf jeden Islamkritiker mit der Rassismuskeule ein. Der Journalist will aus Deutschland einen „Schmelztiegel“ machen, „in dem Menschen aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika gemeinsam einen neue Nation erschaffen“. Damit dürfte er Angela Merkel aus dem Herzen geschrieben haben

In seinem neuen „Spiegel“-Artikel blitzt sogar ein klarer Moment aus dem Dunkel seiner Gedankenwelt: Wenn wir alle Einwanderer kommen lassen, funktioniert unser Sozialstaat nicht mehr! Doch schon entgleitet ihm alles wieder: „Weil sich die Einwanderung nicht mit dem bisherigen Sozialstaat verträgt, entscheiden wir uns für die Einwanderung und für einen anderen Sozialstaat. Das lässt sich moralisch begründen: wenn der Preis für unseren Sozialstaat die Toten im Mittelmeer sind, ist er es nicht wert. Wenn der Preis die Versklavten in den libyschen Lagern sind, ist der Preis zu hoch.“


10.7.2018
Asyl
Achgut: Der Mob besetzt den öffentlichen Raum
Immer öfter kommt es vor, dass Menschen von Gruppen arabischer junger Männer durch die Strassen gejagt werden. Zwei aktuelle Fälle spielten sich in Berlin ab – und zwar im Herzen der Touristen-Hauptstadt und nicht in irgendwelchen No-Go-Areas. Der Mob scheint in kürzester Zeit Menschenmengen mobilisieren zu können – und zwar überall. Wäre es nicht an der Zeit ein bisschen alarmiert zu sein?

10.7.2018
Asyl
Achgut: Ibrahim, Sarah und das Kopftuch von Essen

Nach dem Skandal um rassistische Kaffeehausnichtbesucher in Dormagen (Die Achse berichtete darüber) tut sich in der bunten Republik Deutschland ein weiterer Abgrund auf: Rassistische Bäcker und Konditoren.

Aber der Reihe nach. Sara (15) ist 15 Jahre alt und begeisterte Muslima. So begeistert, dass sie in Gesprächen gerne ihren Bruder Ibrahim (27) für sich sprechen lässt, wie sich das für eine ehrbare Frau gehört. Sara besucht die zehnte Klasse einer (Koran?)-Schule und muss deswegen ein Jahrespraktikum absolvieren. Da sie, wie ihr Bruder (ihr) sagt, unbedingt Konditorin werden will, sucht er für sie einen Praktikumsplatz, vorzugsweise in einer Bäckerei oder Konditorei. Das Doofe dabei ist, dass sie mit ihrem Kopftuch (und ihrem Bruder) kein Bäcker oder Konditor haben will.


10.7.2018
NWO
Rassismus
Journalistenwatch: Südafrika: Farmmorde lösen Migration von Weißen nach Russland aus

„Herzlich willkommen in Russland, Ihrer neuen Heimat.“ Mit der für Russen so typischen Warmherzigkeit wird eine Abordnung von südafrikanischen Farmern in Stawropol in Russland empfangen. Ein russisches Brot und eine Ährengarbe werden überreicht. Symbole, die für Gastfreundschaft und die Zukunft der Südafrikaner in ihrer neuen Umgebung gleichermaßen stehen sollen.

Von Will Cook

„Es ist für uns eine Frage von Leben und Tod“, begründet der junge Farmer Adi Slebus die schicksalsschwere Überlegung seiner Familie nach Russland auszuwandern. Und setzt noch einen drauf: „Die Politiker in Südafrika schüren den Konflikt und fördern die Welle der Gewalt gegen uns Farmer.“


10.7.2018
Demokratur
Journalistenwatch: Die Abschaffung der Meinungsfreiheit in der Kulturszene – der Fall Martin Münch

Diktaturen haben von je her versucht, Kulturschaffende auf ihre Seite zu ziehen. Diejenigen, bei denen das nicht gelingt, hindern sie an ihrer Arbeit oder tun noch Schlimmeres. Die Bundesrepublik hingegen förderte früher sogar ihre eigenen Gegner und sah dies als Beitrag zu Pluralismus und Meinungsvielfalt. Heute freilich sieht das anders aus.

Von Dr. Klaus Miehling

Die Medien vermitteln den Eindruck, dass fast alle, die sich im Kulturbereich tummeln – seien es Schriftsteller, Bildende Künstler, Regisseure, Schauspieler oder Musiker – sozialistische und multikulturelle Positionen vertreten. Ausnahmen wie die Rockgruppe Frei.Wild (und die ist nicht einmal aus Deutschland) rufen denn auch regelmäßig Stürme der Entrüstung hervor.


10.7.2018
Asyl
Achgut: Auf fremdem Arsch durchs Feuer reiten

Aus dem Millionenheer der Migranten sind die Missetäter nur wenige. Für die Opfer ist ein jeder von ihnen einer zu viel. Eric S.: „Ich habe zu Hause in Ghana meinen Schwager mit einem Knüppel erschlagen“. Hier vergewaltigte er eine Studentin. „Ich habe den Minister auftragsgemäß getötet“. „Ich habe 40 Menschen umgebracht“. Tausende Asylbewerber bezichtigen sich, Talibankämpfer gewesen zu sein. Selbst ein Kalfaktor von Osama Bin Laden findet in Deutschland jahrelang sein Auskommen von Sozialhilfe. Vergewaltiger und Mörder von Kindern finden als gefälschte Jugendliche eine aufwändige Betreuung mit Kosten von 5.000 Euro pro Monat und frische Opfer in Deutschland. 

An DrogenhandelDiebstahlKörperverletzung und Sexualdelikte durch Asylbewerber hat sich der Bürger gewöhnt, auch daran, dass so etwas kaum Konsequenzen für die Täter hat. Auch massenhafter Sozialbetrug ist inzwischen „normal“. Die Polizei ist hoffnungslos überlastet und wirft in vielen „leichten Fällen“ lieber mal das Handtuch.


10.7.2018
NWO
Achgut: Warum der Krieg in Nigeria nicht aufhören wird
Es kann nur enger werden, weil bis 2050 sogar 410 Millionen Menschen erwartet werden. Immer noch gibt es mit sechs Kindern pro Frauenleben ein Vierfaches der deutschen Leistung. In lediglich einem Jahrhundert klettert Nigeria von Platz 14 auf Platz 3 der bevölkerungsreichsten Nationen, während Deutschland im selben Zeitraum von 7 auf 24 und die Schweiz von 69 auf 99 absinkt.

10.7.2018
NWO
Epochtimes: Rapper Kanye West: „Wir haben Redefreiheit, aber keine Gedankenfreiheit“ – Immer mehr Schwarze laufen zu Trump über

Viele YouTuber und schwarze Prominente bemerken, dass die Demokratische Partei der USA sie benutzte und nun die Illegalen als neue Wählergruppe umwirbt. „Uncle Hotep" sagt: "Die Demokraten haben ... in der Geschichte schwarze Menschen gehasst. Und ich glaube, sie hassen sie auch heute noch.“

„Es gibt im Augenblick eine Bewegung von Schwarzen, die sich erheben, weil von uns immer erwartet wird, Demokraten zu sein“, so Rob Smith, ein ehemaliger Demokrat in dern USA. „Und es gibt jetzt eine Bewegung junger schwarzer Konservativer, der ich angehöre, die sagt: Nein, ihr definiert nicht, wer wir sind, ihr definiert nicht, wie wir denken; ihr kontrolliert und besitzt nicht unsere Stimmen.“

10.7.2018
NSU
Deutsch.RT: Verschwörungstheoretiker und Verschwörungspraktiker: Wieso 120 Jahre Sperrfrist für NSU-Akten?

Am Mittwoch soll der NSU-Prozess zu Ende gehen. Klar ist schon jetzt, dass auch nach dem Prozess mehr Fragen als Antworten bleiben. Unter anderem deshalb, weil die Geheimdienste alles unternehmen, um eine vollständige Aufklärung der Verbrechen zu verhindern.

von Andreas Richter

Was geschah im Jahr 1898? Die USA entrissen Spanien die letzten Kolonien in der Karibik und im Pazifik und wurden dort selbst zur Kolonialmacht. Das Deutsche Reich beschloss den Aufbau einer großen Schlachtflotte, um seine Rolle als Weltmacht zu zementieren und mit den Briten gleichzuziehen. In Genf wurde die österreichische Kaiserin Elisabeth, bekannter als Sissi, von einem italienischen Anarchisten mit einer Feile erstochen.


10.7.2018
NWO
Schluesselkindblog: Nato-Gipfel: US-Präsident mächtig sauer – Merkel kann sich warm anziehen

Brüssel: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird sich auf dem bevorstehenden Nato-Gipfel auf mächtig Ärger gefasst machen müssen, droht ihr jetzt eine offene und direkte Konfrontation mit Donald Trump. Kurz vor seiner Ankunft in Brüssel kritisierte der US-Präsident abermals diejenigen Bündnispartner, die aus seiner Sicht zu wenig Geld in die Verteidigung investieren, dafür aber umso mehr in die Massen-Migrationspolitik für Europa.

10.7.2018
NWO
Epochtimes: EU verlangte eine Zentralisierung der Geldwäschebekämpfung – Nun stapeln sich die Verdachtsfälle

20 Mitarbeiter sind für 6.000 Fälle pro Monat zuständig: In der neuen Zentrale für Geldwäschebekämpfung stapeln sich die unbearbeiteten Fälle. Dort liegen mehr als 20.000 noch nicht abgearbeitete Verdachtsmeldungen - darunter womöglich auch solche mit Hinweisen auf terroristischen Hintergrund.

Bei der Terrorbekämpfung in Deutschland klafft offenbar eine Lücke. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf eine Umfrage unter Landeskriminalämtern und Staatsanwälten. Grund sei die neu organisierte Zentrale für Geldwäschebekämpfung namens Financial Intelligence Unit (FIU).

Dort liegen mehr als 20.000 noch nicht abgearbeitete Verdachtsmeldungen –- darunter womöglich auch solche mit Hinweisen auf terroristischen Hintergrund.

Nach Angaben der Kriminalbehörden seien Meldungen mit diesem Inhalt von der FIU bereits mehrfach deutlich verspätet an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden weitergereicht worden.

HIer stinkt es doch schon wieder. Wahrscheinlich soll der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben werden.

10.7.2018
NSU
Epochtimes: Der als historisch geltende NSU-Prozess konnte viele Fragen nicht klären

Zschäpe sagte in ihrem Schlusswort am vergangenen Dienstag: "Ich möchte jetzt den Senat und Sie, Herr Richter Götzl, darum bitten, ein Urteil zu fällen, welches unbelastet von öffentlichem oder politischem Druck ist."


10.7.2018
Genderwahn
Danisch: Das Männer-Drama

Schon mal aufgefallen?

Im Höhlendrama in Thailand sind die Rollen klar verteilt:

  • In der Höhle gefangen und tapfer durchgehalten: Jungs und ihr Trainer.
  • Die Retter: Nach allem, was man im Fernsehen sieht und hört, ausschließlich Männer.
  • Unter den Familienangehörigen, die vor der Höhle seit zwei Wochen im Campingstuhl rumsitzen, zuschauen und Fernsehinterviews geben, sieht ausschließlich Mütter und Tanten. (Irgendwo sah man da auch mal einen Vater, aber das war wohl eine Ausnahme und der war dort auch bei irgendeiner Arbeit zu sehen.)

10.7.2018
NWO
Meinungsfreiheit
Ganz große Sauerei
Danisch: Neulich bei den Vereinten Nationen

Ein Leser weist mich dazu auf dieses Protokoll/diesen Bericht der Vereinten Nationen vom Dezember 2017 hin.

Da geht es auch um große Migrationspläne und Anleitungen, wie damit umzugehen ist.

Ich habe gerade nicht mehr die Zeit, das einzeln zusammenzusuchen, aber es geht auch um das Plattmachen von Meinungen.

Und damit wissen wir dann auch, was das im Bundesverfassungsgericht abläuft. Man setzt die von außen vorgegebenen Pläne um und redet uns ein, das müsse von Verfassungs wegen so sein.


10.7.2018
Zensur
Epochtimes: Frontbericht – Internetzensur 2018 schlimmer als gedacht +Video!

Wenn künftig Facebook, Google, YouTube und Twitter gezielt den Lesern Nachrichten hinschieben, die ausschließlich systemkonform sind – Was passiert dann mit denen, die die Staatspropaganda mit deren Agenda entlarven? Gibt es dann wieder Straflager? Das fragt sich Heiko Schrang in seinem aktuellen Video.

„Derzeit läuft auf breiter Front eine groß angelegte Offensive gegen die freien Medien“ schreibt Heiko Schrang zu seinem neuen Video.

Die aktuelle Zensur erinnere ihn an die dunkelsten Zeiten in Deutschland. So wollen u.a. Facebook, Google, YouTube und Twitter künftig den Lesern gezielt Vorschläge unterbreiten – die ausschließlich systemkonform seien. Heiko Schrang meint:

Es ist so vergleichbar, als ob aus der Zeitung Artikel raus geschnitten werden, die wir nicht lesen sollen. Man kann auch von einer ‚Staatsfilterblase‘ sprechen“.

Aber sagt mal, erinnert Ihr euch noch? Es gab auch ein Leben vor Face-Book und You-Tube!

10.7.2018
Demokratur
Epochtimes: AfD durfte in Talkshows nicht mitdiskutieren – ARD begründet: „Hätten dazu nichts Wesentliches beitragen können“

Ob bei Illner, Maischberger, Plasberg oder Will - in allen öffentlich-rechtlichen Talkshowformaten war der "Unionsstreit" ein großes Thema. Nur merkwürdigerweise fehlten die politischen Vertreter der AfD und der Linken. Die Antwort der ARD auf eine Anfrage, warum dies so war, wirft nur neue Fragen auf.

10.7.2018
Verschwörung
9/11
Infosperber: Das saudische Komplott hinter dem Anschlag von 9/11 (Teil 3)

Saudis mit Diplomatenpass waren vorinformiert. Unbekannte spekulierten kurz vor 9/11 auf Kursstürze betroffener Unternehmen.

Red. Der erste Teil mit dem Titel «Terror von 9/11: Die USA schützen die Hintermänner» zeigte auf, wie drei US-Administrationen zu verhindern versuchten, dass das Ausmass des saudischen Komplotts hinter dem Terroranschlag von 9/11 aufgeklärt wird. Ein zweiter Teil fasste zusammen, was über das saudische Netzwerk hinter den Attentätern bekannt ist. Dieser dritte und letzte Teil rundet vorhandene Informationen über das saudische Komplott ab.

Unbekannte 9/11-Vorwisser spekulierten an der Börse


10.7.2018
Asyl
Türkei
Epochtimes: Beginn eines „parteiischen Ein-Mann-Regimes“: Erdogan für zweite Amtszeit als Präsident vereidigt

Recep Tayyip Erdogan ist zu seiner zweiten Amtszeit als Präsident der Türkei vereidigt worden. Der am 24. Juni wiedergewählte Staatschef legte in Ankara den Eid für die nächste fünfjährige Amtszeit ab.

Erdogan wird durch das umstrittene neue Präsidialsystem über mehr Macht verfügen als alle seine Vorgänger der vergangenen Jahrzehnte.

Er schwöre „bei meiner Ehre“, unparteiisch an der Erfüllung seiner Pflicht zu arbeiten, sagte Erdogan bei der Vereidigung im Parlament. Bei einer späteren Feier im Präsidentenpalast in Ankara beschrieb er die tiefgreifende Veränderung, die mit dem neuen Präsidialsystem einhergeht, als „Neuanfang“.


10.7.2018
NWO
Epochtimes: Die Nato bald mit 30 Ländern

Die Nato-Staats- und Regierungschefs wollen bei ihrem Brüsseler Gipfel Mazedonien zum Beitritt einladen. Möglich macht dies ein gefundener Kompromiss im Jahrzehnte währenden Streit mit dem Nachbarn Griechenland um den mazedonischen Staatsnahmen.

Abseits des Konflikts um Verteidigungsausgaben wollen die Nato-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Brüsseler Gipfel Mazedonien zum Beitritt einladen.

Möglich macht dies ein im Juni gefundener Kompromiss im Jahrzehnte währenden Streit mit dem Nachbarn Griechenland um den mazedonischen Staatsnahmen. Das Balkanland mit 2,1 Millionen Einwohnern könnte damit als künftige „Republik Nord-Mazedonien“ in ein bis zwei Jahren 30. Mitgliedsland der Nato werden.


10.7.2018
NWO
Epochtimes: Buenos Aires: Großdemonstration gegen Argentiniens Vereinbarung mit dem IWF

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires haben zehntausende Menschen gegen eine Vereinbarung der Regierung mit dem IWF demonstriert. Sie forderten eine "Wende" in der Wirtschaftspolitik der Regierung.

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires haben am Montag zehntausende Menschen gegen eine Vereinbarung der Regierung mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) demonstriert.

Bei der Kundgebung von Menschenrechtsorganisationen, Gewerkschaften und der Opposition am argentinischen Unabhängigkeitstag forderten die Teilnehmer eine „Wende“ in der Wirtschaftspolitik der Regierung von Präsident Mauricio Macri.


10.7.2018
NWO
Epochtimes: Schäuble: „Wir sehen und spüren nun konkret, was Globalisierung bedeutet und mit uns macht – ob es uns gefällt oder nicht“

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) ist mit 45 Jahren Zugehörigkeit zum Bundestag der dienstälteste Abgeordnete des Parlaments. Er sagt: "Wir sehen und spüren nun konkret, was die Globalisierung für uns bedeutet und mit uns macht - ob es uns gefällt oder nicht."
...sprach der Bilderberger, einer der Vertreter der Großkonzerne und der Neuen Weltordnung.

10.7.2018
NSU
Compact-Online: NSU-Prozess vor Urteil: Das Märchen vom Doppelselbstmord

Als die Kripo am 4. November 2011 nach flüchtigen Bankräubern fahndete, fand sie in einem abgefackelten Wohnmobil zwei Leichen und Bündel Geld. Was zunächst wie ein gewöhnlicher Kriminalfall aussah, geriet nach spektakulären Waffenfunden zur Enttarnung einer angeblichen Terrorzelle – des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds, kurz NSU. Doch wie kamen die Beweisstücke in den Caravan? Ein hoher Polizeioffizier steht im dringenden Verdacht der Tatortmanipulation

10.7.2018
Lügen
Korruption
Epochtimes: Sind Abgeordnete käuflich? Deutsche EU-Abgeordnete liegen bei Nebeneinkünften vorn

Wenn Parlamentarier neben ihrem Polit-Job viel Geld verdienen, weckt das bei vielen ein ungutes Gefühl. Sind die Abgeordneten am Ende käuflich? Ein neuer Bericht nimmt auch die deutschen Volksvertreter in Straßburg ins Visier.

Deutsche EU-Abgeordnete gehören bei ihren Nebeneinkünften zu den Topverdienern in dem Straßburger Parlament. Im Ländervergleich liegen sie auf Platz drei, wie aus einem an diesem Dienstag veröffentlichten Bericht der Anti-Korruptions-Organisation Transparency International hervorgeht.

40 Prozent der deutschen EU-Abgeordneten gaben demnach an, in der aktuellen Legislaturperiode bezahlte Nebenjobs gehabt zu haben oder immer noch zu haben. Sie verdienten in den vergangenen vier Jahren insgesamt mindestens rund 1,4 Millionen Euro extra. Aktuell stellt Deutschland 96 Abgeordnete in Straßburg.


10.7.2018
Rechtsstaat
Epochtimes: Dritter Anschlag auf Eigentum von AfD-Abgeordneten innerhalb weniger Tage in der Region Stuttgart

Die Angriffe auf AfD-Vertreter in der Region Stuttgart nehmen immer weiter zu. Den Grund dafür sehen die Abgeordneten darin, dass linksextremistische Anschläge nicht konsequent verfolgt werden und ein Untersuchungsausschuss Linksextremismus im Landtag weiterhin blockiert wird.

Innerhalb weniger Tage haben drei Anschläge auf Vertreter der AfD in der Region Stuttgart stattgefunden. Nach den Anschlägen auf eine Veranstaltung der AfD Heilbronn und dem Bundestagsabgeordneten Volker Münz aus dem Wahlkreis Göppingen ist nun der Regionalrat und frisch gewählte Bundesschiedsrichter der AfD Stephan Wunsch zum Ziel geworden.

10.7.2018
Lügen
Epochtimes: Alarmierende Analyse: Bundeswehr kann keinen einzigen weiteren Einsatz stemmen – AfD: „Verfall hausgemacht – Schuld trägt nicht Donald Trump“

Die Bundeswehr kann unter den aktuellen Bedingungen offenbar keinen weiteren Einsatz bewältigen. Dazu sagt der Verteidigungsexperte der AfD: "Der Verfall der Streitkräfte ist hausgemacht. Die Schuld an der Bundeswehr-Misere trägt nicht Donald Trump."

Die Bundeswehr könnte einer internen Analyse aus dem Bundesverteidigungsministerium unter den aktuellen Bedingungen keinen weiteren Einsatz bewältigen, berichtet „Bild„.

„Dass die Bundeswehr am Limit ist und keine weiteren Einsätze mehr stemmen kann, darf niemanden überraschen. Seit Jahren leben wir personell und materiell von der Substanz, wurden so zum Sanierungsfall“, kritisiert der Vorsitzende des Bundeswehrverbands Andre Wüstner in „Bild“.


10.7.2018
NWO

Epochtimes: Vorsicht: Neue gentechnische Verfahren gelten laut veralteter EU-Richtlinie nicht als Gentechnik

Das "Ohne Gentechnik"-Siegel vieler Lebensmittelkonzerne ist mittlerweile zum wichtigen Qualitätsstandard geworden. Unternehmen wie Rewe, Edeka und Lidl fürchten, dass die unregulierte Zulassung von Produkten neuer Gentechnik ihr "Ohne Gentechnik"-Siegel verwässert.

Deutsche und österreichische Lebensmittelkonzerne fordern die EU-Kommission auf, eine Kennzeichnungspflicht für neue gentechnisch veränderte Produkte einzuführen. In einem offenen Brief an Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis schrieben sie am Dienstag, dass es eine Lücke im EU-Recht gebe. Diese würden die unterzeichnenden Unternehmen wie Rewe, Edeka und Lidl durch ein eigenes „Ohne Gentechnik“-Label füllen, das durch neue Gentechnik-Verfahren aber verwässert werden könnte.

10.7.2018
NWO
Frauenrechte
Epochtimes: AfD-Politikerin zu Frauenrechten in Deutschland: „Die Politik zwingt Frauen in die Erwerbstätigkeit“

In einer Bundestagsrede zu den Frauenrechten in Deutschland zeigt Nicole Höchst (AfD) auf, wie es ihrer Meinung nach um Deutschland bestellt ist. "Die Politik zwingt Frauen in die Erwerbstätigkeit", so Höchst. Und: "Polygamie, Kinderehe, Frauenbeschneidung das haben wir doch längst alles hier."

10.7.2018
Überwachung
Meedia: Twitter weiß, wann du schlafen gehst: Wie Algorithmen aus 144 Metadaten die Identität der Nutzer ermitteln

"You are your Metadata" lautet der Titel einer Studie, die drei Wissenschaftler nun veröffentlicht haben. Sie zeigen, wie sich aus Metadaten, die Twitter-Nutzer hinterlassen, deren Leben per Algorithmus rekonstruieren lässt. 144 Daten werden laut Studie pro Tweet übermittelt. Selbst die Verschleierung verschiedener Informationen helfe nicht dabei, die Identität zu verbergen.
“Wir konnten anhand der Metadaten jeden von 10.000 Nutzern mit einer Genauigkeit von 96,7 Prozent identifizieren.” So steht es in der Studie “You are your Metadata”, die das Forschertrio Beatrice Perez, Mirco Musolesi und Gianluca Stringhini vom University College London und dem Alan Turing Institut veröffentlicht hat.

10.7.2018
Asyl
Epochtimes: Oberhausen: Blutiger Streit wegen lauter Gebets-Musik – Junger Afghane sticht auf Gäste eines Lokals ein

Als ein junger Afghane am Sonntagabend vor einem Döner-Lokal von seinem Handy lautstark Gebete und Musik abspielte, fühlten sich Gäste davon belästigt. Dies beleidigte wiederum den 19-Jährigen, der zum Messer griff.

Am Sonntagabend, 8. Juli, saßen am Willy-Brand-Platz in Oberhausen, gegenüber dem Hauptbahnhof, zwei Männer auf der Außenterrasse eines Döner-Imbisses, als ein junger Afghane sein Handy aufdrehte.

Eine an diesem Abend nicht selbst anwesende Mitarbeiterin des Restaurants erklärte später gegenüber der „NRZ„:

Der hat Gebete und Musik auf seinem Handy angemacht.“

(Mitarbeiterin)


10.7.2018
Lügen
Epochtimes: AfD-Abgeordnete Höchst entlarvt Politik: Wo bleibt der Aufschrei gegen Kindesmissbrauch?

"Es geht den Altparteien, voran Linke, Grüne und SPD, in keinster Weise um ein gerechtes, soziales und sicheres Zusammenleben. Es geht in Wahrheit nur um gesamtgesellschaftliche linke Indoktrination", erklärt AfD-Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst.

„Pädophilie ist eine Straftat“, „Kinderschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“ und „Kinderrechte müssen gestärkt werden“. Laut AfD-Bundestagsabgeordneter Nicole Höchst werde genau das tagtäglich von gesellschaftlichen Akteuren, wie Sozialarbeitern, Jugendämtern, Regierungsparteien, Verbänden, Linken und Grünen in der Öffentlichkeit publiziert. Die Realität sehe aber anders aus, meint sie. So berichte der Stern, dass 8,5 Prozent der Bevölkerung, (jeder 12.) oder anders ausgedrückt 6,8 Millionen, Opfer von Kindesmissbrauch werden.

10.7.2018
Lügen
Gesundheit
Neopresse: 40.000 Todesfälle in Krankenhäusern – durch Infektionen

40.000 Todesfälle in Krankenhäusern – durch Infektionen

Schlimme Zustände in den Krankenhäusern unseres Landes. Offiziell sollen in Deutschland etwa 20.000 Menschen in den Kliniken an Krankenhausinfektionen sterben. Die „Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene“ (DGKH) hat laut „Westdeutscher Allgemeiner Zeitung“ allerdings angegeben, die Zahl liege mit 40.000 Sterbefällen 100 % höher. Dieser Umstand wird in Deutschland auch vom neuen Gesundheitsminister Spahn jedenfalls in den öffentlichen Verlautbarungen noch verschwiegen – und könnte doch zum Skandal werden.

1 Million Patienten infizieren sich…


10.7.2018
Erderwärmung
Energiewende
Neopresse: UNGLAUBLICH teuer: Windenergie mit verheerenden Ergebnissen

UNGLAUBLICH teuer: Windenergie mit verheerenden Ergebnissen

Die Energiewende in Deutschland ist unglaublich teuer geworden. Erst jüngst hat ein Fall aus Niedersachsen, aufgegriffen in der „Nord-West-Zeitung“ und dokumentiert unter www.dzig.de, zumindest bei uns in der Redaktion für Aufsehen gesorgt. Demnach möchte der Umweltminister des Bundeslandes, Olaf Lies von der SPD, mehr Windstromanlagen in seinem Bundesland errichten lassen.

Planungsbüros, die als „Bürgerprojekte“ daherkommen, hätten nun bessere Karten bei den Ausschreibungen für die Systeme. Warum? Die Energie ist einfach zu teuer bzw. unkalkulierbar. Noch weiß niemand, wie teuer der Strom werden wird und wie sich die Investitionen rechnen würden.


10.7.2018
Meinungsfreiheit
Friedensvertrag
Epochtimes: Sachse schreibt Offenen Brief an SPD-Parteivorstand

Sehr geehrte Genossen und Genossinnen, andere Geschlechter sind mir im SPD-Vorstand nicht bekannt,

ich stehe mit beiden Beinen fest auf dem Boden des Grundgesetzes, als provisorische Verfassung in der von den westlichen Besatzungsmächten genehmigten Fassung vom 23. Mai 1949, auf welches Frau Dr. Angela Merkel in aller Öffentlichkeit, so war Ihr Gott helfe, Ihren Amtseid abgeleistet hat.

Ich erkenne den Bund und die Bundesrepublik Deutschland, als das was sie sind, an.


10.7.2018
Lügen
Korruption
Epochtimes: Linke-Politikerin: Dauerbefristungen, Überstundenberge und Burnout-Bedingungen im BAMF sind ein Skandal

Obwohl es das Arbeitsschutzgesetz seit 2014 vorschreibt, wurde möglichen psychischen Belastungen der Beschäftigten bislang nicht nachgegangen.

Das Bundesinnenministerium kann keine Angaben über Krankenstand und psychische Belastungen der Mitarbeiter im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) machen. Das geht aus der Antwort des Ministeriums auf schriftliche Fragen der Linksfraktion hervor, über die die „taz“ (Mittwochausgabe) berichtet. „Aufgrund des Personalaufwuchses von rund 200 Prozent im Jahr 2016 (von rund 3.000 auf 9.000 Stellen) ist eine belastbare Fehlzeitenstatistik nicht darstellbar“, so das Bundesinnenministerium.

10.7.2018
Lügen
Neopresse: Ehemaliger Kulturstaatsminister von Schröder fordert: MERKEL und SEEHOFER müssen weg

Ehemaliger Kulturstaatsminister von Schröder fordert: MERKEL und SEEHOFER müssen weg

Die Kritik an Merkel und Seehofer wird immer lauter. Nun hat sich in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ auch der frühere Kulturstaatsminister Nida-Rümelin mit den beiden Hauptdarstellern des Asylstreits beschäftigt. Der Mann hat damals nach kurzer Zeit sein Amt niedergelegt, da er sich im Kulturbereich wohl doch wohler fühlte als im Haifischbecken der Politik. Nun hat er trotz seiner möglicherweise etwas feinsinnigen Art ordentlich losgeledert. Offene Grenzen, so seine Meinung, würden einem Land schaden. Ein direkter Verweis auf die Politik der Kanzlerin im Oktober 2015.

Niemand könne mehr sagen, es ginge mit offenen Grenzen

Seiner Einschätzung nach sei Deutschland damals in ein Experiment gelaufen. Vom September 2015 bis zum März 2016 kam es – kurz gesagt – zur sogenannten „Flüchtlingswelle“ mit offenen Grenzen. Niemand, so meint der Kulturschaffende, könne noch davon sprechen, dass es auch mit offenen Grenzen gehen würde.


10.7.2018
NWO
Rente
Neopresse: Der Finanzkonzern BlackRock will privatisieren

Der US-Finanzkonzern und Vermögensverwalter BlackRock verwaltet weltweit 6.300 Milliarden Dollar Anlagekapital. Mit dem Kapital seiner Kunden investiert BlackRock bei rund 17.000 Unternehmen als Großaktionär in Europa und den USA. Jetzt hat BlackRock vor, Europas Pensionen zu privatisieren.

2017 sprach der Gründer und Chef des Konzerns, Larry Fink, in der Deutschen Börse in Frankfurt. Er sagte, die Deutschen seien bei ihrer Altersvorsorge übermäßig von den staatlichen Renten abhängig. Staatliche Renten könnten das Einkommen im Alter nicht mehr sichern. Demgegenüber werde viel zu wenig in private Altersvorsorge investiert. Daher müsste die Regierung mit Unternehmen zusammenarbeiten, um eine andere, langfristige Strategie zu verfolgen.


10.7.2018
Asyl
Anonymousnews: Albaner fällt durch Sexualdelikt auf – Polizei verschweigt Identität

In letzter Zeit häufen sich die Einzelfälle sexueller Übergriffe auf deutsche Frauen und Mädchen. Ganz offenbar schlagen die Frühlingsgefühle aus und immer mehr „Unbekannte“ versuchen, ihren Trieben freien Lauf zu lassen. Doch die meisten jungen Frauen stehen den eindeutigen Angeboten von Merkels Fachkräften eher abgeneigt gegenüber.

von Ernst Fleischmann

Liebe, Sex und Zärtlichkeiten – das ist etwas schönes, wenn es im gegenseitigen Einvernehmen geschieht. Doch immer mehr Frauen müssen aktuell erleben, was es heißt, gegen den eigenen Willen geliebt zu werden. Vor allem Minderjährige geraten immer häufiger ins Visier testosterogesteuerter „Unbekannter“.


10.7.2018
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: NATO provoziert wiederholt mit Manöver im Schwarzen Meer

Im südwestlichen Teil des Schwarzen Meeres hat gerade die internationale Marineübung Sea Breeze 2018 begonnen. Solche Nato-Manöver finden jedes Jahr in der Ukraine und einigen GUS-Ländern statt. Seit der Wiedervereinigung Russlands mit der Krim im Jahr 2014 sind sie unverhohlen gegen Russland gerichtet. In diesem Jahr wird die aktive Phase der Übung während des Aufenthalts des russischen Präsidenten Wladimir Putin und seines US-Amtskollegen Donald Trump in Helsinki verlaufen.

Quasi als Zeichen ihrer Unterstützung für Kiew haben die USA in diesem Jahr das Kommandoschiff „Mount Whitney“ und den Raketenzerstörer „Porter“ mit etwa 1000 Mann an Bord ins Schwarze Meer geschickt. Das ist eines der größten Kontingente, die die Amerikaner zu solchen Manövern je schickten. Andere Länder werden insgesamt 1200 Militärs daran teilnehmen lassen. Neben den USA sind das Großbritannien, Kanada, Georgien, Dänemark, Moldawien, Norwegen, Polen, Schweden usw. Laut Medienberichten sollen neben Schiffen auch mehrere U-Boote eingesetzt werden.


10.7.2018
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: Sexuelle Belästigung in Dortmund: Presse schweigt zu Herkunft der Täter

Und wieder ein Einzelfall. In Dortmund hat ein „Männer-Trio“ zwei junge Frauen sexuell belästigt. Selbstverständlich erwähnte die gleichgeschaltete Presse nicht die Nationalität der Täter. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

von Günther Strauß

Am vergangenen Wochenende hatten zwei junge Frauen (19) am Dortmunder Hauptbahnhof drei nicht näher bekannte „Männer“ kennengelernt, welche die Gelgenheit nutzen und schnellen Gratis-Sex abgreifen wollten. Einer der jungen „Männer“ versuchte die beiden Frauen anzüglich zu berühren und sie sogar zu küssen. Trotz mehrfacher Aufforderung der Frauen ließ er nicht von ihnen ab. Dabei wurde er von seinen Begleitern abgeschirmt, sodass andere Fahrgäste die Tat nicht sehen konnten. Als die Opfer sich gegen die Aufdringlichkeit wehrten, beleidigte er sie auch noch.


10.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Muttermilch war gestern: Wie US-Delegierte versuchten, eine WHO-Resolution zu verhindern

Muttermilch gilt für neue Erdenbürger als besonders gesundheitsfördernd. Dieser Ansicht waren auch hunderte Delegierte der UN-Weltgesundheitsorganisation. Nicht so, die erzürnten US-Delegierten. Schließlich sind alternative Produkte ein Multimilliarden-Geschäft.

Schon der gesunde Menschenverstand legt nahe, dass es sich bei Muttermilch um ein spezielles Elixier handelt, das Neugeborene mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt und dadurch einen optimalen Start ins Leben ermöglicht. Dennoch, in den vergangenen Jahrzehnten reihte sich eine Untersuchung an die nächste, um diese mutmaßlich simple Tatsache auch wissenschaftlich zu untermauern.


10.7.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Giftgas in Duma: OPCW widerspricht westlichen Regierungen – Mainstreammedien verbreiten Fake News

Der am Wochenende veröffentlichte OPCW-Bericht zum mutmaßlichen Giftgaseinsatz im syrischen Duma straft Washington und seine Verbündeten Lügen. Viele Mainstreammedien griffen den Bericht auf und machten daraus die Fake News, die OPCW habe Chlorgas nachgewiesen.

Am Freitag veröffentlichte die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) ihren Zwischenbericht zum mutmaßlichen Giftgaseinsatz im syrischen Duma. In dem Damaszener Vorort sollen am 7. April Dutzende Zivilisten Opfer eines Chemiewaffenangriffs geworden sein, für den der Westen die syrische Armee verantwortlich macht. Am 14. April griffen die USA, Großbritannien und Frankreich verschiedene Ziele in Syrien als Vergeltungsmaßnahme an.


10.7.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Nach Todesfall in Amesbury: Britische Abgeordnete und Mainstream-Journalisten wollen Putins Blut

Der angeblich Nowitschok-bedingte Tod von Dawn Sturgess hat eine neue Welle an Vorwürfen gegen Russland ausgelöst. Zumindest ein Abgeordneter und hochkarätige Mainstream-Journalisten zeigten unmittelbar nach der traurigen Wendung mit dem Finger auf Moskau.

Gleich nachdem die britische Polizei eine Mordermittlung zur Vergiftung und dem Tod von Dawn Sturgess, 44, in Amesbury eingeleitet hatte, haben verschiedene selbsternannte Chemiewaffenexperten auf Twitter nach Rache an Russland geschrien und Moskau bereits in der Anfangsphase der Untersuchung die Schuld an dem Vorfall zugeschrieben.


10.7.2018
Genderwahn
Grins
ScienceFiles: Gleiches Mitleid für alle! Alpenprawda fordert Gleichstellung in Mitleid
Es war vorherzusehen, dass diejenigen, die immer zur Stelle sind, um Moral von anderen zu fordern, im Krieg um die Hoheit im öffentlichen Diskurs nicht passiv am Rand stehen würden, wenn die Medien in einem Livestream nach dem anderen den Mitfiebernden die Rettung von 12 Jungen und ihrem Trainer in die erste Reihe liefern. Das […]

10.7.2018
Asyl
Manipulation
ScienceFiles: Manipulation durch Auslassung: Massenzuwanderung in Marrakesch vereinbart?
Können Medien ihre Konsumenten manipulieren oder nicht? Eine einfache Frage, deren Antwort sehr davon abhängig ist, welches Niveau der Wahrnehmung und des Bewusstseins man den Konsumenten von Nachrichten zuzuweisen gewillt ist. Wer denkt, die Konsumenten der Nachrichten von z.B. öffentlich-rechtlichen Medien seien eher naiv bis dumm, wird annehmen, dass die Möglichkeiten, sie zu manipulieren, mannigfaltig […]

10.7.2018
Erderwärmung
Die Unbestechlichen: Überbevöl­kerungspro­bleme bekämpfen wir ganz aktiv – durch noch mehr CO2-Reduktion

Schlimm ist der Klimawandel immer – das weiß inzwischen doch „jedes Kind“

Damit führt der Autor aus, dass die Angaben der SZ in ihrem Artikel zum negativen Klimawandeleinfluss im Sahelbereich falsch sind, allerdings den „allseits bekannten und gefälligst nicht mehr zu diskutierenden Überzeugungen [12]“ voll entsprechen. Nur deshalb kann sie die SZ auch problemlos wiederholen, ohne Widerspruch fürchten zu müssen:
SZ: [1] Die Entwicklung besorgt Politiker, Entwicklungshelfer, Gesundheits- und Bildungsexperten, Wissenschaftler. Wenn angesichts von Bevölkerungszunahme und Klimawandel die falschen Entscheidungen getroffen würden, „riskiert der Kontinent eine soziale und wirtschaftliche Katastrophe
doch seit einigen Jahren setzt die Regenzeit verspätet ein, der Fluss bleibt länger trocken, die Pflanzen auf den Feldern verdorren …die Sahelzone wächst unaufhaltsam, die Sahara frisst sich nach Süden vor, bedingt durch den weltweiten Klimawandel. In Niger und damit mitten in der Sahelzone sind Klimawandel und Erderwärmung in voller Härte zu spüren. Hauptverantwortlich sind die Industrie und Schwellenländer, die den Löwenanteil des Treibhausgases ausstoßen …Der Sahel wird durch das sich wandelnde Klima grüner …


10.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Der Iran wird zukünftig nur noch Waren aus Ländern importieren, die sein Öl kaufen

Das Energie-Komitee des Iran hat angekündigt, dass Teheran nur Waren aus jenen Ländern kaufen wird, die im Gegenzug iranisches Öl kaufen. Dies folgt auf die Aufforderung Washingtons an seine Verbündeten, den Kauf von iranischem Rohöl einzustellen.

“Wir werden einen Tausch von Öl und Waren durchführen, was bedeutet, dass der Kauf von Gütern vom Verkauf von Öl abhängt”, so der Vertreter des iranischen Energieausschusses Asadollah Karekhani der Nachrichtenagentur ILNA.

“Wir wollen unsere Zielmärkte und die Länder, die Öl kaufen, über uns informieren, dass wir Waren nur dann von ihnen kaufen, wenn sie unser Öl kaufen”, sagte er und stellte fest, dass eine Arbeitsgruppe über Bartergeschäfte gebildet wird.


10.7.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Das Ende des US-Imperiums – die gigantischste Wirtschaftskrise der Geschichte!

Vor wenigen Tagen haben Amerikaner den 4. Juli, Independence Day, den wichtigsten Feiertag der USA gefeiert. Aber was genau wird gefeiert?

Man feiert eine Gruppe von Menschen, die sich gegen das britische Imperium aufgelehnt haben, was an dem Punkt mit Abstand die größte Weltmacht war. Aus der Sicht der Briten waren die „Founding Fathers“ Kriminelle, Steuerhinterzieher und Verräter, die so tollkühn waren, dass sie sich gegen ihre eigene Regierung aufgelehnt haben und frei von deren Herrschaft leben wollten.

Was die gemacht haben, war illegal! Es war verboten! Und sie haben es trotzdem gemacht, weil ihnen Freiheit wichtiger als alles andere war. Sie wollten Sezession; Abspaltung; Unabhängigkeit. Sie wollten selbstbestimmt leben und nicht von anderen regiert werden. Und wenn das bedeutet, dass man sich mit dem größten Imperium der Welt anlegt, dann war das immer noch besser, als in Unfreiheit und Abhängigkeit zu leben.


10.7.2018
Asyl
Italien
Grins
Junge Freiheit: Salvini will auch Marine-Schiffe mit Migranten abweisen

ROM. Italien hat angekündigt, auch Schiffe internationaler Marineeinsätze nicht mehr in seine Häfen einlaufen zu lassen. „Nachdem ich die NGO-Schiffe gestoppt habe, werde ich am Donnerstag beim EU-Gipfel in Innsbruck den Antrag zur Blockade von Schiffen internationaler Missionen vor italienischen Häfen stellen“, schrieb der italienische Innenminister Matteo Salvini auf Facebook.

„Leider haben die italienischen Regierungen der letzten fünf Jahre Abkommen unterzeichnet, die es allen diesen Schiffen erlauben, Einwanderer in Italien abzuladen.“ Mit seiner Regierungsbeteiligung werde sich das ändern.


10.7.2018
Rechtsstaat
Die Unbestechlichen: Das ZDF feiert Hass auf die AfD: Islamistische Rapper rufen zum Brandanschlag auf Beatrix von Storch auf

ZDF feiert YouTube-Serie, die diese Rapper als gelungenes Beispiel für Integration darstellt. »Schmeiss n Molotov auf die Frau vom/n Storch, Azzlack wir sind das Volk, aber kein Teil von Euch!!« — So rappen und twittern die Rapper »Celo und Abdi«. Und das ZDF feiert die YouTube-Serie, in der diese Rapper als gelungenes Beispiel für Integration darstellt werden.

Wann ist »Hate Speech« erlaubt? Die öffentlich-rechtlichen Medien setzen zweierlei Maßstäbe an.

»Schmeiss n Molotov auf die Frau vom/n Storch, Azzlack wir sind das Volk, aber kein Teil von Euch!!« — So rappen und twittern die Rapper »Celo und Abdi«, die in der YouTube-Serie »Germania« als gelungenes Beispiel für Integration gefeiert werden. Das ZDF findet die Serie »Germania« ganz toll und macht Werbung dafür.


10.7.2018
Türkei
Asyl
Die Unbestechlichen: Witz des Tages – CDU fordert: „Erdogan muss die verfassungsmäßige Ordnung wiederherstellen“

Während die Grenzöffnung durch Merkel mittlerweile selbst von Ex-Verfassungsrichtern und namhaften Staatsrechtlern als Verfassungsbruch bezeichnet wird, fordert nun der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt:

„Mit der Vereidigung nach den Vorgaben der neuen türkischen Verfassung hat Präsident Erdogan nun umfangreichere Vollmachten als vorher. Somit trägt er persönlich eine noch größere Verantwortung für die Entwicklung der Türkei. Dies gilt sowohl für die Verankerung im Wertebündnis NATO als auch für die weitere Annäherung an die EU und die wirtschaftliche Entwicklung.

Erdogan wird sein Land nur modernisieren und international wettbewerbsfähig machen können, wenn er die Partnerschaft mit dem Westen sucht.


10.7.2018
Türkei
Asyl
Die Unbestechlichen: Erdogans Angels: Seehofer verbietet „Rockerclub“ Osmanen Germania – bundesweite Durchsuchungen angeordnet

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat heute die rockerähnliche Gruppierung „Osmanen Germania BC“ einschließlich ihrer Teilorganisationen verboten und ihnen jede Tätigkeit untersagt.

Das Verbot stützt sich auf § 3 Absatz 1 des VereinsG, da Zweck und Tätigkeit des Vereins „Osmanen Germania BC“ den Strafgesetzen zuwiderlaufen. Von dem Verein geht eine schwerwiegende Gefährdung für individuelle Rechtsgüter und die Allgemeinheit aus.

Der „Osmanen Germania BC“ hat aktuell im gesamten Bundesgebiet 16 Ortsgruppen (sog. „Chapter“). Die heutigen Durchsuchungsmaßnahmen erfolgten in vier Bundesländern (Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern und Hessen) gegen Mitglieder des Vereins „Osmanen Germania BC“.


10.7.2018
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Holm wirft ARD Nanny-Journalismus vor

SCHWERIN. Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Leif-Erik Holm, hat den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern Willkür bei ihrer Einladungspraxis für Talkshow-Formate vorgeworfen. Konkret beklagte Holm die Nichteinladung von AfD-Vertretern.

Diese hatte die ARD auf Nachfrage des Nordkuriers zuletzt damit gerechtfertigt, daß AfD-Politiker zum Asylstreit in der Union ohnehin „nichts Wesentliches beitragen“ könnten. Allerdings lud der Sender auch Politiker anderer Oppositionsparteien – etwa den Grünen – für die fraglichen Sendungen ein.

„Betreutes Fernsehen brauchen wir nicht“


10.7.2018
Asyl
Lügen
Junge Freiheit: ProSieben-Moderator ruft zu Spenden für Flüchtlingsschiff auf

BERLIN. Der ProSieben-Moderator Klaas Heufer-Umlauf hat einen Spendenaufruf zum Chartern von Flüchtlingsschiffen gestartet. Er forderte seine Fans auf, ein Zeichen der Solidarität zu setzen und sich für die Organisation Lifeline zu engagieren.

Er beklagt, daß „gerade nichts getan“ werde, um die Flüchtlinge, die derzeit über das Mittelmeer nach Europa kommen, zu retten. „Die Situation an der Außengrenze Europas ist eine Katastrophe.“

Prozeß gegen Lifeline-Kapitän sei „bizarr“


10.7.2018
NWO
Sozialismus
Junge Freiheit: Schulleiterin scheitert mit Klage gegen Inklusionsklasse

BREMEN. Die Leiterin eines Bremer Gymnasiums ist mit einer Klage gegen die Einrichtung einer Inklusionsklasse gescheitert. Die Klage wurde als unzulässig zurückgewiesen. Die Beamtin sei nicht klagebefugt und könne ihre Bedenken lediglich verwaltungsintern geltend machen, begründete das Verwaltungsgericht Bremen seine Entscheidung.

Die Stadtgemeinde Bremen könne aus Sicht des Gerichts den gemeinsamen Unterricht von Schülern mit und ohne Behinderung anordnen. Die Schulleiterin müsse die Anweisung der Senatorin für Kinder und Bildung hinnehmen. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.


10.7.2018
NWO
Sozialismus
Die Unbestechlichen: Die Befreiung von Staats- und Obrigkeitshörigkeit

Warum aber haben sozialistische oder interventionistische Experimente auch heute noch so viele Anhänger? Bei den Deutschen, mir ihrer sehr ausgeprägten Staatsgläubigkeit und Obrigkeitshörigkeit, fallen solche Ideen offenbar auf besonders fruchtbaren Boden und die wenigsten haben erkannt, dass Sozialismus schon in der Theorie gar nicht funktionieren kann, meint Markus Ross.

Am Anfang steht die Erkenntnis.

Die Deutschen sollten sich dringend über die aktuelle Lage informieren und dabei auch darüber nachdenken, welchem Wirtschaftssystem wir den heutigen Wohlstand zu verdanken haben.


10.7.2018
Asyl
Der Irrwitz
Die Unbestechlichen: Weil EU-Mitgliedstaaten keinen Bock mehr haben: Brüssel lobt 400€ Kopfpauschale für „Flüchtingsaufnahme“ aus

Die EU-Kommission, die seit Jahren die unkontrollierte Zuwanderung nach Kräften befördert, sieht sich mehr und mehr brettharter Ablehnung von immer mehr Mitgliedsstaaten gegenüber. Die Visegrád-Länder sind schon lange auf Verweigerung gegangen, Italien, Malta und Spanien haben nun auch klar kommuniziert, dass nichts mehr geht, Österreich macht die Grenzen dicht, Macron hat bereits vor den arabisch-muslimischen Gebieten in seinem Land kapituliert, in Dänemark und Schweden werden harte Maßnahmen gegen die Parallelgesellschaften ergriffen. Überall sind EU-Skeptische Parteien und Regierungen auf dem Vormarsch. Aber nun – ein Donnerschlag! – hat jene EU-Kommission den gordischen Knoten durchschlagen.
Sie hat ein Kopfgeld für die Aufnahme von Flüchtlingen ausgelobt. Satte Vierhundert Euro (!) soll es pro Flüchtling und Jahr geben. Das ist dem Entwurf der gemeinsamen Strukturfondsverordnung zu entnehmen, schreibt die „Welt“, die es wiederum aus der „Rheinischen Post“ haben will, aber nicht in der Lage ist, den richtigen Link zu setzen.
Laut Ifo-Chef Hans Werner Sinn kostet uns jeder Flüchtling in Deutschland im Schnitt 450.000 Euro und das sei noch optimistisch, sagt er. Darin sind außerdem die Sach- und Personenschäden durch die Kriminellen unter den Einwanderern nicht enthalten.

10.7.2018
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Grillfeste mit Kinderspiel: Ene, mene, A-f-D. Und raus bist du!

Heiß geht es in diesen Tagen wieder zu. Es brennt vom Himmel und aus der Kohlenschale. Bei Grillfesten rückt man am Biertisch zusammen wie die Würstel auf dem Gitter. Beste Laune allenthalben. Aber nur, weil man immer einer Meinung ist.

(Ein Gastbeitrag von Josef Hueber)

Chillen, sich beruhigen, sich entspannen, abhängen ist ein „aus dem englischen Sprachgebrauch übernommener Begriff“ (Wikipedia). In diesen heißenTagen absolut unverzichtbar. Das dazugehörige soziale Event ist die Grillparty. Bunte Multikulti-Salate (eine Vorschau unserer zukünftigen Gesellschaft) – und, natürlich, Bier! machen so richtig Lust auf Urlaub.


10.7.2018
Türkei
Asyl
Junge Freiheit: Innenminister verbietet rockerähnliche Gruppierung „Osmanen Germania“

BERLIN. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat am Dienstag die rockerähnliche Gruppierung „Osmanen Germania BC“ verboten und ihr jede weitere Tätigkeit untersagt. Zeitgleich gab es Durchsuchungen bei Mitgliedern des Vereins in vier Bundesländern (Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern und Hessen).

Das Innenministerium begründete das Verbot damit, daß die Ziele des Vereins den Strafgesetzen zuwiderlaufen und von ihm „eine schwerwiegende Gefährdung für individuelle Rechtsgüter und die Allgemeinheit“ ausgeht, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums vom Dienstag. Betroffen von der Maßnahme sind auch Teilorganisationen der „Osmanen“.


10.7.2018
Asyl
Junge Freiheit: Gütersloh will Stadt „multikulturell durchmischen“

GÜTERSLOH. Die Stadt Gütersloh vergibt Bauplätze mit dem Ziel, eine „soziale und multikulturelle Durchmischung“ zu erreichen. Deswegen würden bei der Vergabe „verschiedene ethnische Aspekte“ berücksichtigt werden, heißt es in einem Merkblatt der Stadt. Die Stadtverwaltung sei in der Vergabe der Grundstücke frei, lautet die Begründung.

Auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT verteidigte die Sprecherin der Stadt, Susanne Zimmermann, die Richtlinien. „Gütersloh ist eine Stadt, in der Menschen aus 122 Nationen und 59 ausländischen Kulturvereinen, Kirchen- und Moscheegemeinden leben, arbeiten und Familien gründen“, sagte Zimmermann. Daher sei es erklärtes Ziel der Stadt „Integration und Diversität zu unterstützen und zu fördern“.


10.7.2018
Asyl
Italien
Danke
Junge Freiheit: Salvini verbietet italienischem Schiff mit Migranten die Einfahrt

ROM. Italiens Innenminister Matteo Salvini (Lega) hat zum ersten Mal einem italienischen Schiff mit Migranten an Bord die Einfahrt in italienische Häfen verboten. Die Vos Thalassa hatte am Montag 66 Afrikaner in der libyschen Search-and-Rescue-Zone aufgenommen und wollte sie nach Italien bringen, berichtete die italienische Tageszeitung Corriere della Sera.

Demnach war das Schiff der libyschen Küstenwache zuvorgekommen, weshalb das Innenministerium ihm das Einlaufen in italienische Häfen untersagte. Die 66 Migranten seien mittlerweile auf ein Schiff der italienischen Küstenwache umgeladen worden.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

9.7.2018
NWO
Rassismus
pi-news: Russland heißt die Weißafrikaner willkommen
15.000 Buren planen aus Südafrika nach Russland auszuwandern


15.000 Buren planen laut Medienberichten aus Südafrika nach Russland auszuwandern. Dieser Schritt wird nach einer Reihe von Morden erwogen, zu denen die südafrikanische Regierung ermutigt haben soll. Die Opferzahl unter Südafrikas Weißafrikaner steigt monatlich an — oft grausam abgeschlachtet und verstümmelt bei Hassverbrechen. Daher erwägen 15.000 von ihnen die Masseneinwanderung nach Russland.

Russlands humanitäre Aufnahme der Flüchtlinge wird aufgrund einer Mordserie in Erwägung gezogen, wobei die Regierung Südafrikas beschuldigt wird, diese Morde zu ermutigen. Der Beruf eines Farmers in Südafrika ist einer der tödlichsten Berufe der Welt.


9.7.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news: Vermutungen zu einem „eskalierenden Streitgespräch“
Berlin: Deutsches Pärchen von deutscher Menschenmenge attackiert


Die Nanny-Presse hätte wieder erfolgreich ein Stückchen Erziehungsarbeit aus dem grünen Merkel-Curriculum geleistet, wäre da nicht der kleine Hinweis auf die arabische Sprache gewesen. So bleiben einige Fragen und Vermutungen offen:

Vermutlich sprach die „deutsche Staatsbürgerin“ nicht nur Arabisch, sondern sah auch so aus. Dies könnte erklären, dass ihr ihre deutschen arabischen Landsleute „Beleidigungen auf sexueller Basis“ an den Kopf schmissen, zum Beispiel dann, wenn sie in engen Klamotten und ohne Kopftuch herumlief und der deutsche Staatsbürger an ihrer Seite gar noch ein Deutscher war. Also, was waren die Beleidigungen und was veranlasste die „Gruppe“ dazu?


9.7.2018
Lügen
äh?
Journalistenwatch: Hat Norbert Blüm nicht mehr alle Tassen im Schrank?

Es gibt eine Meldung, die etwas irritierend ist. Wir lesen bei der dts-Nachrichtenagentur:

Der langjährige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm (CDU) hat das Vorgehen der CSU-Spitze im jüngsten Asylstreit scharf kritisiert und sie davor gewarnt, die AfD zu imitieren. „Es wurde viel Porzellan zerschlagen“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Montagsausgabe). „Und es ist kein neues Geschirr im Schrank.“

Die Diskussion habe niemandem geholfen, weder den Parteien noch den Flüchtlingen. In der CSU seien „offenbar einige von einer AfD-Panik befallen“. Der Schuss gehe aber nach hinten los.

Herrgotts, kapiert das denn keiner? Die AfD ist nichts anderes als Franz-Josef Strauß light.
Das sollten sich diese Herren mal vor Augen führen.
Außerdem sollte jemande, der mal vor ein paar Jahren als Hampelmann auf Plakaten behauptet hat: DIE RENTEN SIND SICHER doch lieber den Mund halten.


9.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Verzweifelter SPD-Müller: Die AfD wildert!

Die Systempolitiker kriegen es einfach nicht hin. Sie können wohl niemals Fehler eingestehen, insbesondere die Asozialisten der SPD. Die aktuellen Aussagen von Michael Müller, der als Katastrophen-Bürgermeister von Berlin in die Geschichte eingehen wird, klingen verdammt hilflos:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), hält die steigenden Umfragewerte der AfD, die mit denen der SPD inzwischen gleichauf sind, nicht nur für ein Problem seiner Partei. „Wir müssen insgesamt von einer Vertrauenskrise aller etablierten Parteien reden. Es geht nicht um eine Konfrontation SPD-AfD“, sagte der Berliner SPD-Chef am Montag in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“.


9.7.2018
Asyl
NWO
Journalistenwatch: Das Asyl-Imperium schlägt zurück

Langsam reanimiert sich die rationale Politik in Europa. Damit geraten Grundpfeiler der Asylindustrie ins Wanken. Die sendet jetzt ihre Sturmtruppen los, um das Rad der Zeit zurückzudrehen. Am vergangenen Wochenende wurden die einfachen Fußsoldaten ins Feld geschickt, um Aufmerksamkeit zu erregen. Die Flanke sichern selbstverständlich SJW-Figuren wie Jan Böhmermann oder Klaas Heufer-Umlauf. Die Welt berichtet über den „heldenhaften und selbstlosen“ Einsatz der Aufrechten an der Spendenfront.

9.7.2018
NWO
Journalistenwatch: Juncker kanzelt Kurz vor laufender Kamera ab

Wien – Seit Juli hat Österreich die EU-Ratspräsidentschaft für ein halbes Jahr inne. Aus diesem Grund stattete EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker dem österreichischen Bundeskanzler am Freitag einen Besuch ab. Ob Junckers infames Verhalten Sebastian Kurz gegenüber seinem Charakter oder seinem Alkoholproblem geschuldet war, ist bislang ungeklärt.

Während einer gemeinsamen Pressekonferenz erläuterte Kurz, er sei optimistisch, dass die europäischen Länder noch bis Ende des Jahres asylpolitische Änderungen auf den Weg bringen könnten. Soviel Tatendrang und klare Ansagen schienen dem 67-jährigen EU-Funktionär Juncker zuviel des Guten, zumal er selbst über Jahre hinweg keinerlei Maßnahmen durchsetzen konnte, die einen nennenswerten Erfolg gebracht haben.


9.7.2018
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: BAMF-Skanal weitet sich immer mehr aus: FDP will Pistorius im Innenausschuss vorladen

Berlin – Die FDP will als Folge der neuen Erkenntnisse im BAMF-Skandal den niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius in den Innenausschuss des Bundestages vorladen. „Die neuen Erkenntnisse werfen viele Fragen auf, die Minister Pistorius schnell beantworten sollte. Sie zeigen zudem, dass in der BAMF-Affäre weitere Aufklärung nötig ist“, sagte die FDP-Obfrau in dem Gremium, Linda Teuteberg, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagausgaben).

„Denn bisher wissen wir nur, was die betroffenen Minister preisgeben wollten. Für eine echte Aufklärung müssen wir diese Angaben auch kritisch hinterfragen.“ Dazu müsse man mit den Personen sprechen, die damals in den Behörden und in den Ländern verantwortlich waren.


9.7.2018
Demokratur
aha, Toleranz
Journalistenwatch: Zerstört die SPD jetzt auch noch Familien?

So können auch nur Asozialisten denken und handeln. Die AfD hat auf ihrem Facebookprofil einen Skandal eingestellt, die tief in die schwarzen Herzen der SPDler blicken lässt:

Keine Frage, es ist schon eine besondere Konstellation um Kerstin und Frank Hansen in Langballig (Schleswig-Holstein): Während er Kreisvorsitzender der AfD ist, nimmt seine Ehefrau das Amt der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden ein. Ungewöhnlich zwar, aber in einer funktionierenden Demokratie ebenso spannend wie vorbildlich – sollte man zumindest meinen.


9.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Bayern-Umfrage: SPD nur noch viertstärkste Partei

Bayern – Wäre am Sonntag Landtagswahl in Bayern, käme die CSU nur auf 38 Prozent und wäre damit drei Monate vor der Landtagswahl weit von der angestrebten absoluten Mehrheit entfernt, findet das aktuelle RTL/n-tv-Trendbarometer heraus. Die AfD gewinnt neue Anhänger und käme bei einer Bundestagswahl in Bayern auf 16, bei einer Landtagswahl auf 14 Prozent. Die SPD indes stürzt ab und wäre in Bayern derzeit nur noch die viertstärkste Kraft. Die FDP kommt aktuell auf sechs Prozent.

9.7.2018
Energiewende
Erderwärmng
Vogelschredder-Anlagen
Journalistenwatch: Werden Nester geschützter Vogelarten zerstört, um Windparks zu bauen?

Rheinland-Pfalz/Alzey – Führt die mögliche Streichung von Sonderbauflächen für Windenergie zu Serienstraftaten im Natur- und Artenschutz? Zerstören Menschen Nester geschützter Vogelarten, um geplante Windräder mit aller Macht durchzuboxen? Diesen Verdacht hegen Vertreter der Naturschutzinitiative (NI) und erheben Vorwürfe.

„Wozu die bundesweite Förderung des Ausbaus von Windkraftanlagen (WKA) führt und was das für den Natur- und Artenschutz bedeutet, lässt sich aktuell in der Verbandsgemeinde Alzey-Land (VG) beobachten“, erklärte Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI) in einer Presseerklärung.

Sonderbauflächen grenzen unmittelbar an Hauptvogelzugrouten und ausgewiesenes Naturschutzgebiet


9.7.2018
Lügen
Journalistenwatch: Bundeswehr kann keinen weiteren Einsatz mehr stemmen

Ein internes Papier der Bundeswehr schlägt Alarm: Die Streitkräfte sind derzeit am Rande ihrer Einsatzbereitschaft. Aus personellen und materiellen Gründen könnte die Truppe keinen einzigen weiteren Einsatz mehr bewältigen. AfD-Bundesprecher Georg Pazderski fordert die umgehende Entlassung der Verteidigungsministerin.

Die Streitkräfte befänden sich derzeit „am Rande der personellen Belastbarkeit“, heißt es laut „Bild“ in dem Papier. Die „4/20-Regel“, nach der Soldaten nach vier Monaten Einsatz im Ausland 20 Monate Pause erhalten sollen, müsse beispielsweise gebrochen werden – sonst könnte die Bundeswehr ihre internationalen Verpflichtungen nicht erfüllen.


9.7.2018
NWO
Soros
Journalistenwatch: No Borders: Schlepper-Demos von Bundesregierung und Soros gesponsert

Es wäre ein leichtes gewesen für die Demonstranten, ein wenig Einsicht zu zeigen und sich statt für die Masseneinwanderung nach Europa für die Seenotrettung in den nächsten Hafen, i.d.R. nach Libyen oder Tunesien, auszusprechen. Doch Samstag wurde wieder überdeutlich: Es geht nicht um „Seenotrettung“ von „Frauen und Kindern“, sondern um die massenhafte illegale Einwanderung in das deutsche Sozialsystem.

Auch konnten die Demonstranten nicht sagen, welchen Hafen die NGOs jetzt anlaufen sollen, da Italien und Malta die Häfen geschlossen haben und Rechtsmittel gegen die Schlepper-NGOs eingelegt haben. Schon der Name „Seebrücke“ drückt aus, was die linksextreme No-Borders-Fraktion will: Eine Brücke für Migranten aus Afrika nach Europa.


9.7.2018
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: Undercover-Journalist: „Die Muslimbrüder sitzen mit Angela Merkel an einem Tisch“

Der in Israel berühmte Undercover-Journalist Zvi Yehezkeli schlüpft für seine Reportagen in andere Identitäten. Des Arabischen mächtig, ermöglicht ihm das tiefe Einblicke in die muslimische Welt. Für seine fünfteilige Serie „Falsche Identitäten“ war er auch in Deutschland unterwegs. Unter dem Titel „Die Muslimbruderschaft in Deutschland und der Türkei“ trifft er auf deutsche Extremismus-Experten, Behördenmitarbeiter und Muslime. Sie alle bestätigen, der Islam habe bereits tief in Deutschland Fuß gefasst – Die Muslimbruderschaft soll sogar bis in die höchsten Regierungskreise vorgedrungen sein und mit Angela Merkel an einem Tisch sitzen. 

Hier die wichtigsten Passagen seiner Reportage:

„Der Islam wird zurückkehren und über Europa und den Westen herrschen. Muss die Eroberung durch das Schwert stattfinden? Nein, das ist nicht nötig. Es gibt etwas wie die stille Eroberung“ diese Worte stammen von Scheich Yusuf Al Qaradawi. Er gilt als der einflussreichste muslimische Geistliche und seine Botschaft ist weltweit öffentlich zu hören. Still, verbreitet im Untergrund, wächst das Islamische Kalifat durch den soften Dschihad im Westen. Die Zielsetzung: Die Einführung der Scharia-Gesetze weltweit.


9.7.2018
Asyl
NWO
Journalistenwatch: Systematische Irreführung der Öffentlichkeit! Beispiel: Abschiebungen

Erinnert sich noch jemand an die „Regierungsprogramm“ genannte Wahlplattform der CDU für die letzte Bundestagswahl? Da wurde neben vielen anderen falschen Versprechen auch behauptet, eine Situation wie im Herbst 2015 dürfe sich nicht wiederholen. Deshalb versprach man der Wählerschaft „konsequente Abschiebungen“. Eine ähnliche Formulierung findet sich auch im Koalitionsvertrag der kleinen GroKo.

Von Vera Lengsfeld

Wie sieht es damit in Wirklichkeit aus? Deutschland hat am 04.07.2018 die höchste Anzahl an Afghanen mit einem Flug von München nach Kabul abgeschoben. Die 68, hauptsächlich Kriminellen, wurden begleitet von 134 Polizisten, einem Arzt, zwei Dolmetschern und zwei Beobachtern. Das wurde als „Rekord“ berichtet. Rekordverdächtig ist aber lediglich die Anzahl von Begleitpersonal.

9.7.2018
NWO
Epochtimes: Emmanuel Macron: Weniger Staat, mehr Politik für die Unternehmen

Die staatlichen Strukturen müssten schlanker werden, sagt Frankreichs Präsident Macron. Er betonte: "Eine Politik für die Unternehmen ist keine Politik für die Reichen. Es ist eine Politik für die ganze Nation, eine Politik für die Beschäftigung."

Das hatten wir in Deutschland schon einmal von einem Sozi versprochchen bekommen. Und was ist daraus geworden?

9.7.2018
Gesundheit
Deutsch.RT: Studie: Ursache für Einsamkeit liegt in den Genen – und sie kann das Herz schädigen

Einsamkeit ist vielleicht nicht nur auf Krisen im sozialen Leben zurückzuführen. Eine neue Studie hat herausgefunden, dass die Genetik einer Person zu einem lähmenden Gefühl der Isolation beitragen kann.

Wissenschaftler der Universität Cambridge untersuchten die biologischen Ursachen der Einsamkeit sowie die Frage, ob das Auftreten von lebensbedrohlichen depressiven Gefühlen eine Ursache oder ein Symptom des sozialen Rückzugs sind.


9.7.2018
Asyl
Schweden
Deutsch.RT: Reportage: Schwedens ungewollte Kinder - Die Unsichtbaren

Schweden nahm 2015 eine Rekordzahl unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge aus Afghanistan auf. Der Umgang mit den damals Minderjährigen ist ein Wahlkampfthema in Schweden. Viele haben wenig Aussicht auf ein Bleiberecht und tauchen unter. RT Deutsch war vor Ort.

9.7.2018
NSU
Compact-Online: NSU-Prozess vor Urteil: Das Mädchen und der Agent

Beate Zschäpe lieferte schon in den neunziger Jahren Informationen an die Behörden. Damals war sie die Geliebte der späteren Top-Quelle VP 562. Am Mittwoch wird das Landgericht München ein – vermutlich – politisches Urteil gegen sie sprechen. Ein Auszug aus COMPACT-Edition « NSU: Die Geheimakten»

_ von Jürgen Elsässer

Beate Zschäpe tanzt. Im Sommer 2011 ist sie im Urlaub auf Fehmarn und beteiligt sich mit zwei Dutzend anderer Touristen am öff entlichen Fitnesskurs in Sichtweite der Ostsee. Eine Kamera des NDR hielt die Szenen fest, Anfang April 2013 gingen die Aufnahmen über den Sender. Halb Deutschland schaute zu, und viele fragten sich: Ist das wirklich die gefährlichste Frau der Republik, die Staatsfeindin Nummer 1?

9.7.2018
NWO
Linksfaschismus
Karl Marx
Compact-Online: Gaga-Linke: Wird Karl Marx zum Nazi erklärt?

Marx als Nazi

«Selbstregierung und Unabhängigkeit» zum Schutz der unteren Klassen – das fasst das Programm von Wagenknecht auch für Deutschland gut zusammen. Deshalb fordert sie die Kündigung der Knebelverträge mit EU und NATO und eine Kontrolle der Zuwanderung – für die meisten ihrer Genossen ist das nichts als Nationalismus. Doch mit diesem Verdikt können sie sich nur auf den frühen Marx berufen, der viel Murks schrieb – später ist er klüger geworden. Schon sein Verhältnis zu Otto von Bismarck war ambivalent: Er kritisierte zwar die «Verpreußung Deutschlands» – aber die Reichseinigung von 1871 begrüßte er als historischen Fortschritt.


9.7.2018
NSU
Compact-Online: NSU-Prozess vor Urteil: «Tatort komplett abgeräumt» (Interview)

Die Polizei identifizierte die Toten im Wohnmobil in Rekordgeschwindigkeit – interessierte sich aber nicht für die dritte Person. Der SPD-Abgeordneten Marx kommt das seltsam vor. Ein Auszug aus COMPACT-Edition «NSU – Die Geheimakten»

_ Interview mit Dorothea Marx

Die deutschen Strafverfolgungsbehörden gehen davon aus, dass der NSU lediglich aus drei Personen bestand, ohne weitere Unterstützer, vor allem ohne staatliche Helfer. Wie ist Ihr Kenntnisstand nach über zwei Jahren Vorsitz im thüringischen NSU-Untersuchungsausschuss?


9.7.2018
NWO
Deutsch.RT: Abschnitt 127e: Die geheimen Einsätze des US-Militärs in Afrika

Bislang hieß es aus dem Pentagon, das US-Militär würde in Afrika keine eigenen Kampfeinsätze durchführen. Wie sich jetzt bestätigte, operieren seit Jahren US-Spezialkräfte in etlichen afrikanischen Staaten und greifen dabei auf lokale Kräfte zurück.

Auch wenn viele Beobachter und Experten Anderweitiges behaupten: Das Pentagon erklärte ein ums andere Mal, dass die Rolle von US-Militärs auf dem afrikanischen Kontinent auf "beratende und assistierende" Tätigkeiten beschränkt sei. Doch seit Jahren spielen US-Spezialkräfte wie die Green Berets und Navy SEALs in Kampfhandlungen auf afrikanischem Boden eine wesentlich aktivere Rolle als bislang eingeräumt. Dazu gehört nach Erkenntnissen der investigativen Nachrichtenseite Politico auch, aber nicht nur, die Planung bestimmter Missionen, die anschließend an lokale Armeeeinheiten übergeben, aber weiterhin von den US-Militärs kontrolliert werden sollen.


9.7.2018
NWO
Lügen
Korruption
Compact-Online: NGO-Schlepper bald im Knast?, Milliarden im Bundeshaushalt vertuscht: Die Woche COMPACT (Video)

Seit Italiens neue Regierung die Häfen des Landes für die NGO-Schiffe auf dem Mittelmeer gesperrt hat, haben die privaten angeblichen Rettungsmissionen kaum mehr eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Zumindest für die deutschen Organisationen wie Lifeline könnte es in Zukunft noch düsterer aussehen. Seit Donnerstag liegen Strafanzeigen wegen Schlepperei gegen sie vor. Zudem gibt es einen bösen Verdacht…

Die Themen der Sendung im Überblick:
– Nächster Schlag gegen NGO-Schlepper – Strafanzeigen gegen Lifeline und Co
– Die verschwundenen Milliarden – Generaldebatte über einen Haushalt mit Lücken
– Was AfD-Hasser denken – Die Geständnisse der Gegendemonstranten
– Noch ein bunter Mord – Festnahme im Fall Melanie
– Ziehen die Amis ab? – Wie ernst sind die Gedankenspiele des Pentagon


9.7.2018
NSU
Compact-Online: NSU-Prozess vor Urteil: Die Aussage der Katzenmutter

Das Interesse der Öffentlichkeit am Münchner NSU-Prozess ist erlahmt, seit Beate Zschäpe selbst in ihrer ersten und einzigen ausführlichen Stellungnahme die staatsoffizielle Version der Tatabläufe bestätigt hat. Unbemerkt blieb, dass an ihren Ausführungen Vieles nicht zusammenpasst: Sie hat Dinge zugegeben, die nicht stimmen können. Ein Auszug aus COMPACT-Edition «NSU – Die Geheimakten»

_ von Jürgen Elsässer

Nach zweieinhalb Jahren Prozess brach sie ihr Schweigen: Als Beate Zschäpe am 9. Dezember 2015 vor dem Oberlandesgericht München endlich aussagte, wurden scheinbar alle Widersprüche und offenen Punkte des Verfahrens unwichtig. Wenn selbst die Hauptangeklagte die Version der Bundesanwaltschaft (BAW) bestätigt, wonach die zehn dem NSU zugeschriebenen Morde einzig und allein von einer Mini-Nazi-Zelle durchgeführt wurden – wer wollte da noch weitere Nachfragen stellen?


9.7.2018
Lügen
Epochtimes: SPD stößt mit Schichtdienst-Modell im Bundestag auf wenig Gegenliebe

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles stößt mit ihrem Schichtmodell zur Abgeordnetenpräsenz im Bundestag bei den anderen Fraktionen auf wenig Gegenliebe. Die Grünen zeigten sich verwundert über den Vorstoß.

Es sei nicht erst seit dieser Legislaturperiode wichtig, dass sich Ausschuss- und Plenumsarbeit der Fraktion gut ergänzen, sagte die Parlamentsgeschäftsführerin der Grünen, Britta Haßelmann, der „Augsburger Allgemeinen“ vom Montag.

Sie frage sich schon, „warum sich die SPD jetzt Gedanken über ihre Präsenz im Plenum macht“, fügte Haßelmann hinzu. Der „Spiegel“ hatte am Samstag berichtet, Nahles habe den SPD-Abgeordneten „Schichtdienst“ verordnet. Die Fraktion beschloss demnach, ihre 153 Mitglieder in drei etwa gleich große Gruppen aufzuteilen, die sich mit unterschiedlichen Aufgaben abwechseln sollten.


9.7.2018
NWO
Kommunismus
Deutsch.RT: Mit guten Noten die Brötchen verdienen: Kinder in China für gutes Zeugnis mit Fleisch belohnt

Die Kinder einer chinesischen Grundschule in der Ortschaft Dudongxiang in der Provinz Guangxi haben am 6. Juli nicht nur ihre Zeugnisse bekommen, sondern auch Fleisch nach Hause gebracht. 50 Kinder, die besonders erfolgreich waren, bekamen am letzten Schultag 600 Gramm Schweinefleisch, berichtete die chinesische Zeitung "Liuzhou Wenbao".

Das ist real existierender Sozialismus/Komunismus. Nehmt euch ein Beispiel daran. Ironie off.


9.7.2018
NWO
Compact-Online: Die Neue Seidenstraße: China auf dem Weg zur Großmacht

Die Verschmelzung der Ressourcen des eurasischen Kontinents ist das strategische Schlüsselprojekt der Chinesen zur Brechung der US-Vorherrschaft. Auch Deutschland kann sich der Anziehungskraft der neuen Wirtschaftsachse nicht entziehen.

9.7.2018
NSU
Compact-Online: NSU-Prozess vor Urteil: Eins, zwei, viele Ceskas

Eine Ceska-83, gefunden im Brandschutt der Wohnung des Zwickauer Trios, soll die Schuld des NSU an den Döner-Morden begründen. Doch kaum beachtet von der Öffentlichkeit hat sich an der Aussagekraft dieses Beweisstückes ein heftiger Streit der Polizeiexperten entzündet. Ein Auszug aus COMPACT-Edition «NSU – Die Geheimakten»

_ von Radek Pokorny/Karel Meissner

Nach dem Mord an Süleyman Tasköprü im Juni 2001 in Hamburg war die Polizei aufgrund waffentechnischer Standard-Untersuchungen zu dem Schluss gelangt, dass man es nunmehr mit der dritten Tötung in Folge zu tun hatte, bei der immer dieselbe Pistole verwendet worden sei: Statt von Ceska-Morden sprach man aber von Döner-Morden, das verkaufte sich auf dem Boulevard besser. Damals war von einem Schalldämpfer oder gar einer Herkunft der Waffe aus der Schweiz, wie heute von der Bundesanwaltschaft vertreten, noch keine Rede. An diesen Fragen entzündete sich ein Machtkampf zwischen BKA und LKA Bayern.


9.7.2018
Geschichte
DDR
Compact-Online: Die Eigentore des Politbüros: Fußball in der DDR

Die Nationalmannschaft der DDR lief der westdeutschen Konkurrenz von Beginn an hinterher. Dabei mangelte es nicht an Talenten. Doch die Politik packte zuverlässig ihre Bremsklötze aus. Ein Textauszug aus COMPACT-Spezial Nr. 17 «Nationalsport Fußball».

_ von Martin Müller-Mertens

Am Beginn stand eine Zitterpartie. In der 35. Minute durchbrach Bulgariens Stürmer Iwan Kolew am 14. Juni 1953 die deutsche Deckung. Doch der scharfe Schuss zog knapp am Pfosten vorbei. Wenig später balgte sich der bulgarische Sturm geradezu vor dem Kasten der Gastgeber, aber Torhüter Wolfgang Klank fischte das Leder aus der Luft. Erst der Schlusspfiff ließ die 55.000 Zuschauer im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion aufatmen. Mit einem torlosen Remis hatte die DDR-Nationalmannschaft ihr erstes Heimspiel wohl nicht bravourös, aber doch vorzeigbar über die Zeit gebracht. Für Klank wurde es dennoch der letzte Auftritt im Nationaldress. Einen Spielerboykott gegen die harten Trainingsmethoden seines Vereins Motor Dessau verziehen ihm die Verantwortlichen nie.


9.7.2018
Lügen
Compact-Online: Söder (CSU) mit Realitätsverlust: Wir haben die Populisten zurückgedrängt

Markus Söder (CSU) hält die Verhandlungen mit Bundeskanzlerin Merkel offenbar für einen vollen Erfolg. Und wie alle selbsternannten Gewinner glaubt er, dass die Wähler seine Auffassung teilen. Nach der großen Wende in der Flüchtlingspolitik könne man die AfD abhängen. Aktuelle Wahlumfragen sagen leider etwas anderes…

In der Welt am Sonntag konstatiert Söder: „Denn sie (die AfD, Anm.) behauptet immer, dass nichts geschehe. Jetzt haben wir eine klare Antwort, dass doch etwas geschieht. Nur handfeste Ergebnisse können Populisten zurückdrängen. Mit dieser Strategie haben wir in Deutschland doch Erfahrung.“


9.7.2018
NWO
Epochtimes: Westliche Kreditinstitute vermehrt in korrupte Vetternwirtschaft mit China verwickelt

Das Schweizer Kreditinstitut Credit Suisse betreibt Vetternwirtschaft mit chinesischen Abgeordneten, um Geschäfte zu machen. Schon andere Banken waren in ähnliche Fälle verwickelt.

Zwischen 2007 und 2013 hat die CS auf Anfrage ausländischer Beamten mehr als 100 Leuten angeboten sie einzustellen, so berichtet es die US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC). Dabei geht es um eine Geschäftsstelle in Hong Kong, die mit chinesischen Abgeordneten paktiert hat, um Geschäfte mit chinesischen staatseigenen Unternehmen machen zu können.

Mit seiner Vetternwirtschaft hat sich die Bank Geschäfte im Umfang von 46 Millionen US-Dollar gesichert. Nun muss sie insgesamt 77 Millionen Dollar Strafzahlungen an die SEC und das US-Justizministerium leisten.


9.7.2018
NWO
Epochtimes: Nach Handelskrieg mit USA – Deutschland kann Chinas Handelspolitik nichts entgegensetzen

Chinas Ministerpräsident Li Keqiang ist für die fünfte Deutsch-Chinesische Regierungskonsultation zu Besuch in Berlin. China sucht Unterstützung im Konflikt mit Trump und sucht in Europa neue Geschäftsmöglichkeiten.

Chinas EU-Botschafter Zhang Ming hat für eine Politik der Härte im Handelskonflikt mit den USA plädiert. „Wir müssen dem Verursacher des Handelskrieges entschlossen demonstrieren, dass sein Handeln falsch ist“, sagte Zhang Ming dem „Handelsblatt“ vom Montag. „Eine Politik der Nachgiebigkeit und des Kompromisses wäre kontraproduktiv.“

Zhang Ming warnte vor dramatischen Folgen eines Handelskrieges für die Weltwirtschaft. Er erwarte „sehr ernste“ Konsequenzen für die globale Konjunktur. „Niemand wird von diesem Handelskonflikt profitieren. Alle werden Verlierer sein, China, die EU und auch der Verursacher des Konflikts.“


9.7.2018
NWO
hm.....
Epochtimes: Strafzahlungen bringen Marine Le Pens Partei in Existenznot

Die frühere Front National und jetzige Nationale Sammlungsbewegung (RN) steht offenbar kurz vor der Pleite. Man wirft ihr und ihrer Vorsitzenden Marine Le Pen vor, Gelder veruntreut zu haben.

Insgesamt sieben Millionen Euro sollen der Front National im Europaparlament im Zeitraum 2009 bis 2017 veruntreut haben. Das Parlament hält es für erwiesen, dass Marine Le Pen und 16 andere Abgeordnete Mitarbeiter als parlamentarische Assistenten bezahlten, obwohl diese in Wirklichkeit Parteiaufgaben übernahmen. Unter anderem Le Pens Leibwächter soll so entlohnt worden sein.

Die französische Justiz hat deshalb gegen Le Pen und weitere Parteimitglieder Ermittlungsverfahren wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder eingeleitet. Um mögliche Strafzahlungen der klammen Partei zu sichern, legten zwei Richter nun zwei Millionen Euro aus öffentlichen Erstattungen auf Eis.


9.7.2018
Lügen
Korruption
Epochtimes: Laut BKA 291 Millionen Euro Schaden durch Korruption im vergangenen Jahr

Wie das Bundeskriminalamt (BKA) am Montag in Wiesbaden mitteilte, sind die Korruptionsstraftaten im vergangenen Jahr gesunken. Die veruntreute Summe ist jedoch höher als bisher, das Dunkelfeld weiterhin groß.

Die Zahl der Korruptionsstraftaten ist im vergangenen Jahr um etwa ein Viertel auf knapp 4900 gesunken. Damit verzeichneten die Behörden 2017 die niedrigste Anzahl solcher Delikte seit fünf Jahren, wie das Bundeskriminalamt (BKA) am Montag in Wiesbaden mitteilte. Grund zur Entwarnung sehen die Ermittler aber nicht: Nur ein Teil der Korruptionsstraftaten werde aktenkundig, das Dunkelfeld sei weiter sehr groß.

Trotz eines Rückgangs der gemeldeten Korruptionstaten stieg die geschätzte Schadenssumme auf rund 291 Millionen Euro. Diese Zunahme ist laut BKA vor allem auf ein in Bayern geführtes Korruptionsverfahren zurückzuführen, bei dem es 2017 um eine mehrstellige Millionensumme ging.


9.7.2018
Asyl
Epochtimes: LG Duisburg: Prozessbeginn gegen Teilnehmer des VHS-Integrationskurses – Messerstreit, weil junge Frau kein Kopftuch trug

Das gab es noch nie bei einem Deutschkurs in Vesel, erklärte der VHS-Leiter. Doch diesen Integrationskurs wird er wohl so schnell nicht vergessen ...

Der Streit entbrannte während eines Integrations-Kurses an der VHS in Wesel am 18. Dezember 2017.

Lautstark stritten der Syrer Mohamad A. (36) und der Libanese Kamal A. (41) mit einer jungen syrischen Frau, weil diese kein Kopftuch getragen habe, berichtete die „Neue Ruhr Zeitung“ vergangenen Dezember. Mehrfach habe Mohamad A. die junge Syrerin deshalb schon beleidigt. Auch an diesem Tag tat er das.


9.7.2018
Asyl
Islamisierung
Epochtimes: Rendsburger Moscheen-Streit: Das „nichtige“ System im „gottlosen Westen“ ersetzen – Verfassungsschutz informiert zu „Milli Görüs“

Weil die Eltern eines Gymnasiasten ihren Sohn nicht zum "informativen" Schulausflug in die Rendsburger Centrum-Moschee der islamischen "Milli Görüs"-Bewegung gehen ließen, sollen sie nun ein richterlich angeordnetes Bußgeld bezahlen.

Am 14. Juni 2016 sollte ein 13-jähriger Junge aus Rendsburg mit seiner Gymnasium-Klasse einen Schulausflug in eine örtliche „Milli Görüs“-Moschee machen. Dies sollte im Rahmen des Erdkundeunterrichts zum Thema „Der Orient – Machtfaktoren Wasser und Erdöl“ geschehen.

Da die Eltern dadurch eine „Beeinflussung“ ihres Kindes befürchteten, baten sie die Schule darum, dass ihr Sohn während dieser Zeit am normalen Unterricht in der Parallel-Klasse teilnehmen dürfe. Dies wurde abgelehnt.