Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse?

Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 20.6.2019




Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
DSGVO



Weil einfach viel zu viele Sozialisten, Kommunisten und andere Irregeleitete Diskussionen anfangen, die alle auf das selbe Muster hinauslaufen. Hier mal eine Kurzfassung zu Karl Marx und seiner Doktrin.

 Marx war Rassist
 Marx war Satanist
 Marx war der Befürworter die Menschheit auszurotten
 Marx war Judenhasser
 Marx und Lenin behaupteten Frauen sind Allgemeingut und zur Benutzung freigegeben. Kinder ebenso.
 Marx hatte deftig über seine Verhältnisse gelebt. Tut das ein braver Sozialist?
 Marx hat lt. Wirtschaftswissenschaftler nicht einmal die Grundzüge des Kapitalismus verstanden. Wie kann er dann bitte noch zwei schlimmere politische Gebilde erstellen?
 Marx war der Gründer von Sozialismus und Kommunismus.
 Der Sozialismus ist eine Gleichschalterei ohne Ende und verursacht nur Armut (es werdem alle auf das unterste Niveau gezogen anstatt sich um Fortbildung und einem gesunden Konkurrenzkampf einzulassen) und der Kommunismus, eine Fortführung des Sozialismus, hat schon alleine über 100 Millionen Tote gekostet in seiner kurzen Geschichte. Die Auswüchse des National-SOZIALISMUS können wir gar nicht mehr in Rechnung stellen. Auch Hitler hatte mit dem Kommunismus geliebäugelt.
 Also können wir gleich ein Denkmal von Adolf Hitler neben das Denkmal von Karl-Marx stellen. Von den Ansichten sind sich beide fast deckungsgleich gewesen. Und keine Gegenrede, das ist wohl mehr als bewiesen!
Dann kommen wir zu einem Mann, der selber zugegeben hat, daß er für die Nazis in Polen gearbeitet hat und seine jüdischen Mitgläubigen an eben diese Nazis verpfiffen hat und somit für den Tod von unzähligen Juden verantwortlich ist, der selber heute noch sagt, daß er keinerlei Gewissensbisse hat, finanziert solche sozialistischen Organisationen wie Kahane und Correktiv und viele rechtswidrige Antifa-Aktion. Wie können diese Vereine von einem Nazi Geld annehmen? Dieser Mann heißt heute Soros.

Was bitte kann also daran gut sein?
Ich bitte alle das weiter zu verbreiten um diesem Irrwitz endlich ein Ende zu machen.
P.S.: Um die Ansätze der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Konzerne (und für etwas anderes arbeit der gute Herr Soros nicht) zu verstehen ist hier mit der Serie Incorporated ein ganz guter Ansatz gelungen. Alleine die erste Folge kann einen schon die Augen öffnen!
Die Sozialisten und Kommunisten sind heute nichts anderes mehr als die Handlanger des Großkapitals, daß sie angeblich bekämpfen wollen!



www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de


www.Frankenmadels.de

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.


Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.


Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!


Liebe Freunde, Neider und Gegner! Guten Morgen oder welche Tageszeit auch gerade ist auf Eurem Planeten. Es kommen oft Nachrichten vom Vortag noch dazu. Es rentiert sich also den vorherigen Tag ab und zu auch zu kontrollieren. Danke für die Aufmerksamkeit.
Nachtrag: Es kann auch passieren, daß manchmal Meldungen vom Vortag in den aktuellen Tag rutschen. Nennen wir es künstlerische Freiheit!


Fahrer aushilfsweise mit eigenem PKW gesucht für leichte Liefertätigkeiten.
Im Raum Nürnberg, Fürth und Nürnberger Land - ideal für bereits bestehendes Transportgewerbe (Taxi oder Lieferwagen)
Bitte nervt uns nicht mit dem Gender-Schwachsinn. Es ist egal ob sich ein Männchen oder ein Weibchen oder ein Transchen bewirbt (Marsianer geht auch). Damit ist hoffentlich dem ´divers´ genüge getan.

Die Touren sind leider sehr unregelmäßig und nur auf Abruf (auch manchmal in der Nacht und am Wochenende). Dafür relativ großzügige Entlohnung.
Natürlich Tagesauszahlung.

Telefonische Bewerbung zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr: 09187-9092626 Faxbewerbung: 09187-7064652
Postanschrift Deutsche Post: D-90518 Altdorf bei Nürnberg - Postfach 1052 - Thomas Wunderlich
Bewerbung per eMail: Info@CTRL-ALT-N.de

Für den Außendienst suchen wir noch zwei Mitarbeiter die Erfahrung im Annoncen-Verkauf haben und als selbstständige Handelsvertreter arbeiten möchten.
Teilzeit und freie Arbeitseinteilung ist natürlich möglich.

Zu finden unter unseren Stellenangeboten

Der Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen und die Landkreise sind unser Ziel.

Die Abrechnungen erfolgen über eine großzügige Provisionsbasis. Weitere Konditionen bitte erfragen.
Sie sollten natürlich mobil sein sowie ein gepflegtes Auftreten haben.

Branchenvorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich.

Für eine Vorab-Information finden Sie hier die Vorlagen für den Druckverlauf des Branchenbuches Altdorf:

http://ddrzweipunktnull.de/branchen/90518branchen.html

Weitere aktuelle und alte Sachen zum Fall Chemnitz finden Sie in der Navigation unter Lügen mit dem Stichwort Chemnitz auf der linken Leiste.
Es sind viele hochinteressante Analysen und Fakten dabei.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

20.6.2019
Asyl
Türkei
Die Unbestechlichen: Die neue gewalttätige politische Kultur der Türkei

  • Im Kern der Sache steht eine Kultur, die die am wenigsten gebildeten Massen (und in der Türkei beträgt die durchschnittliche Schulzeit 6,5 Jahre) entweder zur Konversion des „Anderen“, oder, wenn das nicht möglich ist, zur physischen Verletzung des „Anderen“ programmiert. Eine tiefe gesellschaftliche Polarisierung seit dem Amtsantritt der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) von Präsident Recep Tayyip Erdoğan im Jahr 2002 hat sich auf ein erschreckendes Maß ausgeweitet.
  • Nachdem der Oppositionsführer Kemal Kılıçdaroğlu in ein sicheres Versteck gebracht worden war, umzingelten es Mitglieder des Mobs und riefen: „Lasst uns das Haus niederbrennen“!
  • Anscheinend ermutigt jeder unbestrafte Fall politischer Gewalt, der im Namen der dominanten Staatsideologie (Islamismus) und ihres sakrosankten Führers (Erdoğan) begangen wird, zum nächsten. Im Mai wurde ein Journalist, der die Regierung Erdoğan und ihre nationalistischen Verbündeten kritisiert hatte, ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er vor seinem Haus angegriffen worden war.

20.6.2019
Psychologie
Achgut: 112-Peterson: Pornografie und Intimität

Im Folgenden geben wir ein Gespräch zwischen Jordan B. Peterson und dem Blogger Andrew vom Youtube-Kanal Sorting Myself Out wieder:

Andrew: Irgendwann begann ich, mir oft Pornos anzusehen. Es durfte nicht irgendetwas sein, die Pornos mussten einem bestimmten Bild entsprechen. Ich beschränkte mich mehr und mehr auf einen einzigen Typ. Dann las ich eines Tages das Buch „Neustart im Kopf“ von Dr. Norman Doidge (...) Und ich verstand vollkommen, worum es ging. Mir wurde klar, dass ich mit jedem Nachgeben den Schaltkreis am Laufen halte und es besser wird, wenn ich nicht nachgebe. Doch das Umsetzen bereitete mir Probleme. Ich habe es vor Kurzem geschafft. Seit über einem Monat sehe ich keine Pornos mehr.

Jordan B. Peterson: Ich würde Dir diesbezüglich gerne ein paar Fragen stellen. Im Internet gibt es gerade viele Männer, die sich über den Konsum von Pornografie austauschen, obwohl es schwer zu sagen ist, wie viele sich dazu entschließen, aufzuhören. Ich selbst habe mich mehrfach öffentlich dazu geäußert und Pornokonsum als, sagen wir, suboptimal bezeichnet. Ich glaube, er schadet den Frauen, die in Pornos mitwirken, aber auch den jungen Männern, die sie sich ansehen. Denn er gewährt uns den Zugang zu einem Teil, aber verweigert uns das Ganze. Und ich finde das gefährlich, denn Pornografie bietet eine unmittelbare Befriedigung, aber keine Option der mittel- bis langfristigen Entwicklung des Lebens oder des Charakters. Eine gefährliche Falle.


20.6.2019
NWO
Achgut: Bevölkerungswachstum: UN korrigieren Prognose nach unten

Die Vereinten Nationen (UN) haben ihren neuen Bevölkerungsbericht vorgestellt und darin ihre Prognose für das Wachstum der Weltbevölkerung nach unten korrigiert. Laut einer Zusammenfassung der „Deutschen Welle“ schätzen die UN-Experten, dass die Weltbevölkerung von aktuell 7,7 Milliarden Menschen auf 9,7 Milliarden im Jahr 2050 steigen wird. In der zweiten Hälfte des Jahrhunderts werde die Gesamtzahl dann auf 10,9 Milliarden klettern. In einer vor zwei Jahren veröffentlichten Schätzung seien die UN noch von 11,2 Milliarden Menschen im Jahr 2100 ausgegangen.

20.6.2019
Dritter Weltkrieg
Die Unbestechlichen: Medien melden „neue Beweise“ gegen Iran, dabei sind es die alten „Beweise“, nur diesmal in Farbe

Im Iran-Konflikt berichten die Medien erneut über angebliche neue US-Beweise gegen den Iran. Abgesehen davon, dass es keine neuen Beweise sind, lassen die Medien dabei auch noch ein kleines, aber sehr interessantes Detail weg.

Am Montagabend hat die russische Nachrichtenagentur TASS eine Meldung gebracht, die diese neuen Beweise angekündigt hat. Die TASS berief sich dabei auf den US-Sender NBC. Und tatsächlich hat die TASS, wie sie es immer tut, die Originalquelle korrekt zitiert. NBC kündigte neue US-Beweise an und dabei war ein Detail interessant.


20.6.2019
Lügen
Grüne
Die Unbestechlichen: Wohin führt die massenpsychotische Verklärung der Bundes-GRÜNEN?

Aller Grünen-Rhetorik zum Trotz wird sogar eine Kanzlerschaft für möglich gehalten. Wann geht das Grünpulverfass hoch? – Die Lunte brennt bereits

(von Albrecht Künstle)

In meinem langjährigen beruflichen und persönlichen Leben hatte ich mit Vertretern aller Parteien zu tun. Vor Ort kann ich mich auch heute noch der Bekanntschaft von sogenannten „Grünen“ erfreuen. Doch auch hier beginnt sich die Spreu vom Weizen zu trennen. Viele haben die innere Kündigung zu ihren Parteioberen vollzogen und leisten nur noch vor Ort wertvolle, praktische Dienste im Natur- und Umweltschutz – wie das auch Nicht-Grüne tun.


20.6.2019
NWO
Meinungsfreiheit
Demokratur
Achgut: Abgesang auf den Rechtsstaat? Eine Wutrede (1)

Vorsicht: Dies ist ein radikales Pamphlet! Geschrieben von einem Juristen, der von allen guten Geistern verlassen scheint. Eine Wutrede („Was lange gärt, wird endlich Wut“). Mitnichten getreu der sine-ira-et-studio-Maxime von Tacitus, sondern eher nach dem Vorbild seines heutigen Landsmannes Trapattoni. Denn ich habe eine Mordswut im Bauch (oder wo auch immer).

Jeder, der Max Frischs „Biedermann und die Brandstifter“ liest oder sieht, tippt sich an die Stirn und murmelt: „Der tickt ja nicht mehr richtig, dieser Biedermann. So blöd kann man doch nicht sein!“ Doch, man kann, wie schon Bertolt Brecht in „Exil III“ festgestellt hat:

„Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen

Und schrien sich zu ihre Erfahrungen

Wie man schneller sägen konnte, und fuhren

Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen

Schüttelten die Köpfe beim Sägen und

Sägten weiter.“


20.6.2019
NWO
Brexit
Achgut: „Der Brexit ist ein linkes Anliegen“

Claire Fox stammt eigentlich aus der politischen Linken und zog nun als Mitglied der Brexit-Partei ins Europaparlament. Für Achgut.com sprach Sabine Beppler-Spahl mit ihr über die britische Souveränität, euroskeptische Denktraditionen der Linken, die tatsächliche Wählerklientel der Brexit-Partei sowie den Kulturkampf, der in Europa tobt.

Die meisten Medienberichte in Deutschland bezeichnen die Brexit Party als eine neue Partei, die von Nigel Farage, dem ehemaligen Anführer der populistischen, immigrationsfeindlichen United Kingdom Independence Party (UKIP), gegründet wurde. Hat sich UKIP einfach umbenannt?


20.6.2019
NWO
Brexit
Die Unbestechlichen: Großbritannien: Johnson siegt im vierten Wahlgang um Parteivorsitz

Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson hat den vierten Wahlgang bei der Abstimmung über den neuen Parteivorsitzenden der Conservative Party mit deutlicher Mehrheit gewonnen. Im Kampf um die Nachfolge des Parteivorsitzes, den die britische Premierministerin Theresa May bis zum 7. Juni innehatte, habe Johnson 157 von 311 Stimmen erhalten, berichtet die BBC. Dagegen sei der britische Innenminister Sajid Javid mit 34 Stimmen aus dem Rennen ausgeschieden, hieß es weiter.

20.6.2019
Genderwahn
Die Unbestechlichen: Familien stärken – Regenbogenportal stoppen!

Schulen werden offensichtlich konsequent als Schlüssel zur Verwirrung und Indoktrination von Kindern gesehen und sollen den Kindern und Jugendlichen vorgaukeln, dass ein wesentlich größerer Anteil der Bevölkerung LSB-Sexualität lebt, als dies eigentlich der Fall ist.

Familienministerin Giffey macht mit dem „Regenbogenportal“ einen großen Schritt vorwärts bei der Umsetzung der Gender-Ideologie. Helfen Sie uns, dies zu stoppen!


20.6.2019
Demokratur
Achgut: Islamkritiker darf man bei Facebook beleidigen – nächste Runde

Morgen, am 20.06.2019, finden um 11:30 und 12:00 Uhr vor dem Landgericht Berlin, Tegeler Weg 17-21, Sitzungssaal 143, 1. Etage, in Sachen Ahmad Mansour gegen Facebook zwei interessante Verfahren statt. Jeder, der mag, kann sich morgen einen Eindruck davon verschaffen, wie Facebook vor Gericht agiert.

Ahmad Mansour ist, so ein Anwalt der besten Anwaltskanzlei der Welt, White & Case, die Facebook vertritt, eine „umstrittene Persönlichkeit“, die „ganz offen und öffentlich kritisiere, welche der Aspekte des Islams nach seiner Ansicht es einigen Muslimen möglich macht, extremistische oder radikale Verhaltensweisen anzunehmen und auch zur Schau zu stellen.“ So etwas gilt es natürlich zu bekämpfen. In einem Parallelverfahren wies derselbe Anwalt darauf hin, Mansour sei für seine scharfe Kritik an „Mohammedanern“ und insb. dem türkischen Präsidenten Erdogan bekannt. Als sich der Fußballspieler Özil vor etwa einem Jahr mit dem türkischen Diktator Erdogan fotografieren liess, äußerte sich Ahmad Mansour gegenüber dem ZDF wie folgt:

„Özils Problem ist nicht, dass er Türke ist. Sondern dass er sich als Nationalspieler mit einem türkischen Diktator hat fotografieren lassen.“


20.6.2019
NWO
EU
Achgut: Brüssel will an der Schweiz ein Exempel statuieren

Die EU plant, die Schweiz vom Zugang zum europäischen Markt für Finanzdienstleistungen auszuschließen, berichtet die „Times“. Die Schweizer Wertpapierbörsen könnten bereits ab dem 1. Juli für Investoren aus der EU gesperrt werden. Jüngste Äußerungen des österreichischen EU-Kommissars Johannes Hahn würden nahelegen, dass die Maßnahme nicht nur Druck auf die Regierung in Bern ausüben soll, sondern vor allem als Signal an die künftige Regierung Großbritanniens zu verstehen ist.

„Wir können einfach keine weiteren Verzögerungen akzeptieren und Versuche, die internen Marktregeln zu verwässern, insbesondere in der entscheidenden Phase des Brexit“, zitiert die britische Tageszeitung ein internes Papier von Johannes Hahn. Ein Ausschluss der Schweiz von den EU-Finanzmärkten könne „genau der Schuss vor den Bug sein, den [die Briten] brauchen.“


20.6.2019
Politische Meinungsbildung
Terror
pi-news: Gefördert durch Sparkasse und Volksbank
Mordaufrufe bei „aufMUCKEn gegen Rechts“-Festival in Weyhe


„Deutschland, Arschloch, fick dich – wir hassen dich so sehr.
Du warst als Kind schon scheiße und das ändert sich nicht mehr.
Ihr seid scheiß Deutsche und Deutsche tun, was Deutsche eben tun:
Verwerten, töten, unterjochen.“

Es ist bereits schlimm genug, dass Bands mit derartig linksradikalen Gedankengut unwidersprochen auf großer Bühne stehen dürfen, aber wirklich pikant ist, dass sich sowohl die Kreissparkasse Syke als auch die Volksbank Syke auf der Netzpräsenz des Konzerts als Unterstützer finden lassen.

Ist diese Art der Ideologie im Sinne dieser Banken? Wurde ohne genauere Betrachtung der Bands Unterstützung geliefert oder besteht eine Überschneidung der Weltanschauungen?


20.6.2019
Demokratur
Grüne
pi-news: Der „Medien-Kanzler in spe“ träumt von China-Diktatur in Deutschland
Der „rote Habeck“ und seine Art der Philosophie


Von CANTALOOP | Im politischen Feuilleton, dem intellektuellen Gradmesser einer aufgeklärten Gesellschaft, drehen sich momentan viele Inhalte explizit um die Befindlichkeiten, Animositäten und Absichten des grünen Kanzleraspiranten Robert Habeck. Seines Zeichens Poet, Kinderbuchautor und promovierter Philosoph, dessen Fachgebiet die „literarische Ästhetiziät“ darstellt. In einem entlarvenden Interview mit David Precht diskutieren die Beiden über politische Visionen. Habeck vertritt dabei offen und unverblümt die Ansicht, dass (sic) „ein chinesisches politisches System gar nicht schlecht und sogar effizienter als unseres ist, da es ohne Opposition ungestört agieren kann“.

20.6.2019
NWO
Meinungsfreiheit
Demokratur
Achgut: Wer klärt dringliche Fragen? Eine Wutrede (2)

Vor einem radikalen Pamphlet habe ich einleitend gewarnt. Schließlich räumt das Grundgesetz allen Deutschen das Recht zum Widerstand gegen jeden ein, der es unternimmt, die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen (Artikel 20 Absatz 4). Diese Ordnung ist in Gefahr, aber es geht hier nicht um „Widerstand“, sondern lediglich um den naheliegenden Versuch, das Übel an der Wurzel zu packen. Schließlich hat das Bundesverfassungsgericht die Formel von der „wehrhaften Demokratie“ geprägt. Dazu hat das Gericht bereits in seinem Urteil zum Verbot der Sozialistischen Reichspartei vom 23. Oktober 1952 festgestellt:

Freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Art. 21 II GG ist eine Ordnung, die unter Ausschluß jeglicher Gewalt und Willkürherrschaft eine rechtsstaatliche Herrschaftsordnung auf der Grundlage der Selbstbestimmung des Volkes nach dem Willen der jeweiligen Mehrheit und der Freiheit und Gleichheit darstellt. Zu den grundlegenden Prinzipien dieser Ordnung sind mindestens zu rechnen: die Achtung vor den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, vor allem vor dem Recht der Persönlichkeit auf Leben und freie Entfaltung, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verantwortlichkeit der Regierung, die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, die Unabhängigkeit der Gerichte, das Mehrparteienprinzip und die Chancengleichheit für alle politischen Parteien mit dem Recht auf verfassungsmäßige Bildung und Ausübung einer Opposition.“


20.6.2019
Meinungsfreiheit
Zensur
Achgut: UN stellen Aktionsplan gegen „Hassrede“ vor

Die Vereinten Nationen (UN) haben in New York einen Aktionsplan „gegen die weltweite Zunahme hasserfüllter Äußerungen“ vorgestellt, berichtet die „Deutsche Welle“. Der Generalsekretär der UN, António Guterres, habe Hassreden als „direkten Angriff auf unsere Grundwerte von Toleranz, Inklusion und Respekt für Menschenrechte und Menschenwürde“ bezeichnet und Staaten, Zivilgesellschaft, Medien und die Privatwirtschaft dazu aufgerufen, gemeinsam gegen „Hetze“ aktiv zu werden. Konkret sieht der Aktionsplan nach Angaben der „Deutschen Welle“ Initiativen der UN in den sozialen Netzwerken und eine internationale Konferenz vor. Bei dieser solle erörtert werden, welche Rolle die Bildung bei der Prävention und Bekämpfung von „Hassrede“ spielen könne.

20.6.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Falschmeldung über Grenzzaunpläne der AfD
Antwort des ZDF auf Kritik an Görlitz-Fake-News


Nach dem PI-NEWS-Beitrag über die ZDF-Hetze gegen die AfD in Görlitz („Und was ich halt bei der AfD sehe, das ist überhaupt keine Kommunalpolitik, was momentan hier in Görlitz geworben wird. Zum Beispiel mit dem Grenzzaun, was man zu Polen am liebsten errichten möchte. Was hat das mit Kommunalpolitik zu tun?“) schrieben uns mehrere Leser, die sich an das ZDF gewandt hatten. Sie bekamen – wie üblich bei den Öffentlich-Rechtlichen – eine standardisierte, also gleich lautende Antwort:

[…],

vielen Dank für Ihre E-Mail an das ZDF.

Zur OB-Wahl in Görlitz haben wir in unseren Nachrichten am 16. Juni exemplarisch zwei Wähler zu Wort kommen lassen, die jeweils einen der beiden Kandidaten favorisierten. Einer von beiden, Mario Buggle, hat dabei von den Plänen der AfD gesprochen, einen Grenzzaun zu Polen zu errichten. Das ZDF hat dies im Beitrag nicht bestätigt, sondern als Behauptung so stehen lassen.

 Ihre Kritik werden wir zum Anlass nehmen, das Thema weiter im Blick zu behalten.

Die Frage des Zuschauers wurde allerdings in keinster Weise beantwortet. Er hatte gefragt, ob dem ZDF etwas über Grenzzaunpläne der AfD zu Polen bekannt sei oder von Sebastian Wippel. Und in der Nachfrage: „Und, wenn nicht, warum wird vom ZDF solch ein Unsinn unkommentiert verbreitet?“


20.6.2019
Zensur
Demokratur
pi-news: Außerdem wurde eine irreguläre zeitliche Begrenzung ausgesprochen
Stadt Coesfeld will BPE-Kundgebung mit 70 dB stumm schalten


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | An den kommenden beiden Wochenenden wird die Bürgerbewegung Pax Europa die dringend notwendige Aufklärungsarbeit über die Gefahren des Politischen Islams in Nordrhein-Westfalen fortführen. Am Freitag in Gelsenkirchen und am Samstag in Coesfeld, wo bereits die letzte Kundgebung am 3. November vergangenen Jahres auf dem zentralen Marktplatz großes Aufsehen erregte.

20.6.2019
Demokratur
Grüne
NWO
Achgut: Robert Habeck und das angebliche “China-Vorbild”

Hat er, oder hat er nicht, der Habeck? Hat er tatsächlich gesagt, dass er sich ein „durchregiertes System“ wie in China für Deutschland wünscht, weil dies schneller und effizienter sei, als eine Demokratie? In diesem Videoschnipsel, dass aus einer Sendung mit dem TV-Philosophen Richard David „Grundeinkommen-für-alle“ Precht stammt, klingt es zunächst so.

Habeck vergleicht die Handlungs-Effizienz beider Systeme – wogegen methodisch allerdings nichts einzuwenden ist, und erlaubt ist es sowieso – und kommt zu dem Schluss, dass die mangelnde demokratische Legitimation China einen Geschwindigkeitsvorsprung bei politischen Entscheidungen ergibt, während Abstimmungsprozesse, die in Demokratien über Parlamente, Ausschüsse und Mitbestimmung laufen, sehr viel träger ablaufen. Fairerweise fügt er aber auch an, dass demokratische Systeme zwar langsamer, aber auch weniger fehleranfällig sind.


20.6.2019
NWO
Sozialismus
Kuba
Achgut: Verabschiedet sich Kuba von der Planwirtschaft?

Der kubanische Präsident Miguel Díaz-Canel hat am vergangenen Wochenende in einer längeren Rede auf der Klausur des Kongresses der Vereinigung der Ökonomen und Wirtschaftsprüfer Kubas umfangreiche Wirtschaftsreformen angekündigt, berichtet die „Deutsche Welle“. Ab dem kommenden Jahr würden die Produktionspläne in den staatlichen Unternehmen nicht mehr „von oben“ vorgegeben, sondern von den Arbeitern selbst gemacht. Díaz-Canel habe mit dieser Ankündigung frühere Äußerungen des kubanischen Wirtschaftsministers Alejandro Gil bestätigt.

20.6.2019
NWO
Wirtschaft
Epochtimes: USA – China: Der größte Mythos über die Zölle wird endlich aufgedeckt

Einer der am häufigsten geäußerte Kritikpunkt gegen die Handelspolitik von US-Präsident Trump ist, dass Zölle der Wirtschaft schaden und Arbeitsplätze kosten würden. Doch vermutlich ist genau das Gegenteil der Fall.

Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie der „Koalition für ein wohlhabendes Amerika“ (eng. „Coalition for a Prosperous America“, CPA) wird der 25-prozentige US-Zoll auf alle chinesischen Importe, den Trump kürzlich angekündigt hat,

einen signifikanten, anhaltenden Schub für die US-Wirtschaft geben, einschließlich der Aufstockung ihres BIP um 125 Milliarden Dollar im Jahre 2024 und der Schaffung von 721.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen“.


20.6.2019
NWO
Sozialismus
Wichtig
Epochtimes: Zum Scheitern verurteilt: der Wohnungs-Sozialismus – Kommentar von Andreas Unterberger

Alles was in Deutschland passiert, kommt – mit Verspätung – nach Österreich. Das hat man bei jedem linken Schwachsinn seit 1968 gesehen. Das hat man bei jedem rechten Schwachsinn in den 30er Jahren gesehen. Jetzt beginnt sich ein neualter Schwachsinn im Bereich der Städte und Wohnungen auszubreiten.

Tatsache ist, dass in Deutschland auch in Österreich die Mietpreise für Wohnungen seit etlichen Jahren steil steigen. Tatsache ist, dass Rote wie Grüne nie über die Ursachen nachdenken. Sie haben an Stelle der Diagnose immer ein einfaches Therapiekonzept: die Planwirtschaft. Im konkreten Fall im Bereich der Wohnungen heißt das – derzeit vor allem in Berlin – Regulieren, Limitieren und Enteignen.

Dabei haben planwirtschaftliche Maßnahmen zur Erreichung konkreter Ziele noch nie funktioniert. Aber sie sind halt enorm verführerisch für schlichte Gemüter, die nicht bis zwei zu zählen bereit sind, die nicht aus der Erfahrung zu lernen bereit sind. Wenn etwas Unangenehmes auftritt, verbieten wir es halt einfach, und dann ist das Problem gelöst.


20.6.2019
Lügen
Achgut: Geht’s noch, Claus Strunz?

Claus Strunz‘ „Geht’s noch, Deutschland?“ hat mich sofort neugierig gemacht, denn als Jüdin, Amerikanerin und Israelin, die in Deutschland lebt, frage ich mich oft: Was ist verdammt nochmal los mit diesem Land? Warum stimmt ein Land, das behauptet, Israels Sicherheit liege ihm am Herzen, bei den Vereinten Nationen gegen Israel? Klammert sich an Deals mit zwielichtigen Gestalten wie dem Iran und finanziert NGOs, die arabischen Kindern Gewalt und Antisemitismus vermitteln? 

Das Buch beschäftigt sich mit den „schlimmsten“ Fehlern des Landes und schlägt 20 Ideen vor, wie man sie beheben kann. Einer der Fehler ist, selbstredend, Merkels Entscheidung, Tür und Tor zu öffnen für Menschen mit zweifelhaften Werten und problematischem Demokratieverständnis. Das ist der Fehler, den Strunz am kompetentesten behandelt.  


20.6.2019
Zensur
Achgut: Deutsche Welle: Wie ein Staatssender die Kritik ausschaltet

Ein Gast zu sein, heißt unter anderem, die Grenzen der Sagbarkeit zu kennen. Als indischer Journalist in Deutschland habe ich mich aus den innenpolitischen Debatten und Diskussionen konsequent rausgehalten. 

Meine journalistische Kritik befasste sich lediglich mit der außenpolitischen Wirkung der Entscheidung und Ereignisse in Deutschland. 

Als Auslandsjournalist gehört die Analyse Indien-bezogener Berichterstattung in europäischen und deutschen Nachrichtensendern häufig zu meiner Aufgabe. Im Rahmen dieser Tätigkeit folgte ich dem englischsprachigen Sender ‚DW News‘ auf Twitter. Der Sender gehört dem öffentlich-rechtlichen Auslandsrundfunk ‚Deutsche Welle‘.

Am 20. Mai 2019 veröffentlichte DW News einen Artikel mit dem Titel „Indische Muslime blicken den Wahlsieg vom [Premierminister Narendra] Modi mit Sorge.“ Die Kritik ist vollkommen berechtigt. Ich habe selbst Premierminister Modi und seine Hindu-Nationalistische Partei mehrmals in der Vergangenheit kritisiert und mich dabei in Regierungskreisen und in indischen sozialen Netzwerken nicht gerade beliebt gemacht.


20.6.2019
Lügen
Bundeswehr
Korruption
Epochtimes: „Nicht einmal bedingt abwehrbereit“: Die Bundeswehr – Ein Kommentar

Wir müssen raus aus dem Kampfmodus in die Auseinander-Setzung. Abstand wahren zum Gegenüber, zum Thema, zu den eigenen Emotionen, und Verständigung suchen. Kennedy: „Ohne Debatte und ohne Kritik kann keine Verwaltung und kein Land bestehen und keine Republik kann überleben."

20.6.2019
Lügen
Grüne
Sozialismus
Wichtig
Epochtimes: Habeck will chinesische Verhältnisse in Deutschland – Kommentar von Vera Lengsfeld

Man kann den Grünen nicht vorwerfen, dass sie nicht sagten, was uns dann erwartet. Habeck hat den Journalisten mehrfach in den Block diktiert, dass er „gravierende Veränderungen“ vorantreiben will. Wörtlich: „Wer uns wählt, weiß, dass sich damit Gravierendes ändert“

Diese Änderungen sind nicht weniger als die Abschaffung des demokratischen Systems mit seiner Bürgerbeteiligung und Kontrolle der Politik und seine Ersetzung durch ein diktatorisches Herrschaftsmodell nach chinesischem Vorbild.

Das hat Habeck schon vor einem Jahr in einem Interview mit Richard David Precht offenbart.


20.6.2019
Zensur
Achgut: YouTube sperrt meinen Kanal!

Bravo, YouTube! Islamisten wollen mich umbringen, um mich zum Schweigen zu bringen, und YouTube erfüllt ihnen den Wunsch! Mein YouTube-Kanal Hamed.TV wurde gestern von YouTube gelöscht, ohne Vorwarnung. In diesem Kanal richte ich mich hauptsächlich an Muslime in der arabischen Welt. Ich diskutiere darin mit gläubigen Muslimen, mit säkularen Stimmen und mit Atheisten über die Probleme der islamischen Welt. In diesem Kanal veröffentlichte ich letztes Jahr einen Appell an junge Muslime und warnte sie darin vor der terroristischen Propaganda des IS. Mein Kanal hat über 120.000 Abonnenten und über 25 Millionen Klicks. Aber das interessiert YouTube nicht. Das soziale Netzwerk lässt sämtliche islamistische Kanäle laufen, die zu Hass und Gewalt aufrufen, bringt aber ständig kritische Stimmen zum Schweigen und unterstützt somit den medialen Dschihad, den die Islamisten weltweit betreiben! Wo soll das hinführen? Wollen wir das einfach hinnehmen?

20.6.2019
Dritter Weltkrieg
Achgut: Irans Revolutionsgarden: Terroristen zur See

Im Golf von Oman in der Nähe der iranischen Küste herrscht Krieg. Es ist eben jener Krieg, mit dem das iranische Regime seit vielen Jahren gedroht hat – woran sich viele im Westen offenbar nicht erinnern wollen. Nachdem es bereits im Mai drei Angriffe auf Öltanker gegeben hatte, wurden am Donnerstag erneut zwei Schiffe angegriffen, darunter eines einer Hamburger Reederei. Am selben Tag griffen die vom Iran unterstützten Huthi-Milizen einen zivilen Flughafen in Saudi-Arabien an, es gab mindestens 26 Verletzte. Eine koordinierte Offensive?

20.6.2019
NWO
Italien
Epochtimes: Schreckgespenst Italexit: Sind Salvinis Mini-Bots der erste Schritt Roms aus der Eurozone?

Nach dem Wahlerfolg bei der EU-Wahl kann Matteo Salvinis Lega vor Kraft kaum noch laufen. Dass die Abgeordnetenkammer zwei Tage nach der Wahl grünes Licht für „Mini-Bots“ mit einem Potenzial zur Parallelwährung gegeben hat, lässt die Sorge um einen möglichen Ausstieg Italiens aus dem Euro wachsen.

20.6.2019
Demokratur
Lübke
Epochtimes: Wiedergeborene Antifaschisten: Wie CDU-Politiker den Fall Lübcke politisch ausbeuten

„Mehr Totalitarismus wagen“ scheint das Motto der Stunde unter namhaften Politikern der CDU zu sein, die nach dem mutmaßlich durch einen jahrzehntelang polizeibekannten Neo-Nationalsozialisten verübten Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke den Jakobiner in sich entdecken. Ex-Generalsekretär Peter Tauber träumt vom Grundrechtsentzug.

20.6.2019
NWO
Demokratur
Linke
Neopresse: Jetzt geht’s los… Linker Spitzenkandidat fordert Massenenteignung

Die in den Medien aktuell diskutierte Radikalisierung scheint nicht nur rechte Teile der Gesellschaft zu betreffen, sondern auch „linke“. Der Spitzenkandidat der Linken in Brandenburg hat einem Bericht der „Bild“ nach nun gefordert, private Busunternehmen, private Bahnunternehmen, Telekomunternehmen, private Wohnungsunternehmen und private Kliniken zu enteignen. Der DGB hatte zu einer Konferenz eingeladen und sich von den Spitzenparteien deren Programm nennen lassen.

Enteignungen: Was soll’s?


20.6.2019
Lügen
Maut
Epochtimes: Kommt jetzt die PKW-Maut für alle? CDU-Vize Strobl: Es darf keine Denkverbote geben

Nach dem Scheitern der Pläne für eine Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen hat CDU-Vize Thomas Strobl für eine weitere Diskussion über eine Abgabe für Autofahrer geworben.

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) sei „kein Grund für eine Schockstarre“, sagte der baden-württembergische Innenminister der „Bild“-Zeitung (Donnerstagsausgabe).

„Wir sollten das als Chance dafür nutzen, die Finanzierung der Infrastruktur mit klugen klima- und umweltpolitischen Elementen zu verbinden.“


20.6.2019
Erderwärmung
Klima-Kids
Epochtimes: Lindner führt „Fridays for Futures“ vor: „Sie können doch nicht einfach nur brüllen, ohne ein Gespräch zu suchen?“

Anhänger der „Fridays for Future“-Bewegung stürmten einen Vortrag von FDP-Chef Christian Lindner bei den „Wirtschaftspolitischen Gesprächen“. Die Veranstaltung fand am Dienstag in der Uni Leipzig statt.

Die Schüler rannten während des Gesprächs auf das Podium und hielten Transparente in die Höhe: „Klimaschutz nur von Profiteur*innen umweltzerstörender Politik? Nur über unsere Leichen.“

Lindner reagierte gelassen und zitierte den Soziologen Jürgen Habermas.

Heute ist der 90. Geburtstag von Jürgen Habermas. Der hat einmal gesagt: In der Demokratie muss es herrschaftsfreien Diskurs geben und den zwanglosen Zwang des besseren Arguments. Deswegen: Hier stehen dürft ihr. Hier liegen und schlafen dürft ihr. Stören dürft ihr nicht. Euch zu Wort melden und diskutieren – Das ist herzlich willkommen.“


20.6.2019
Lügen
SPD
Politaia: Leitmedium mit dem großen Abgesang: SPD vor dem Bankrott?

Die „Welt“ titelte nun in einem Gastbeitrag von Susanne Gaschke, ehemals SPD-Oberbürgermeisterin in Kiel, die SPD befände sich kurz vor dem Bankrott. Gemeint ist der Umstand, dass die Partei den politischen Bankrott einreichen müsse. Dies gilt für den Kontakt zur Basis wie auch die Zustimmung durch die Wählerschaft. Alles am Ende?

SPD ist am Ende – sagen die Leute


20.6.2019
NWO
Wichtig
Neopresse: Vier Beratungsunternehmen greifen nach dem Staat – Interessenkonflikte?

Die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt sichern sich nach einer Anfrage der „Linken“ im Deutschen Bundestag eine vergleichsweise große Macht bei der Beeinflussung der hiesigen Regierung und ihrer Behörden. Die Unternehmen beraten immerhin (auch) 89 % der 160 größten AGs in Deutschland. Dabei haben die vier Gesellschaften seit 2008 den Antworten nach insgesamt 134 Aufträge von der Regierung selbst erhalten, annähernd 60 % davon im Zeitraum von 2016 bis 2018. Die Staatssekretäre des Bundesfinanzministeriums sollen sich dabei seit März 2018 10mal mit Vertretern der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften getroffen haben.

20.6.2019
NWO
Organmafia
Epochtimes: Ärztepräsident: Wer selbst zu Organspende bereit ist, soll bei Transplantation bevorzugt werden

In der Debatte um Organspenden hat Ärztepräsident Klaus Reinhardt dafür geworben, den Empfang eines Spenderorgans teilweise von der eigenen Spendebereitschaft abhängig zu machen.

Das sei „diskussionswürdig“, sagte der neue Präsident der Bundesärztekammer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). „Wer bereit ist zu geben, kann bevorzugt empfangen.“

Reinhardt verwies auf eine Regelung in Israel. Dort hänge der Platz auf der Empfängerliste bei Organtransplantationen auch davon ab, ob und wann sich jemand zum Spender erklärt habe.


20.6.2019
Erderwärmung
Diesel
Epochtimes: Diesel-Fahrverbot wirkungslos? Regierung hat keine Kenntnis über Umsetzung des Gesetzes

Die Bundesregierung hat offenbar keine Kenntnis darüber, in wie vielen Fällen das neue Diesel-Gesetz zur Vermeidung von Fahrverboten beigetragen hat - bisher ist kein Fall bekannt. Doch auch wenn das Gesetz nicht konsequent umgesetzt wird, der wirtschaftliche Schaden für den Diesel-Besitzer bleibt vorerst bestehen.

20.6.2019
NWO
Junge Freiheit: Rettet Winnetou! Werdet Freunde!

Die Geschichten vom Indianerhäuptling Winnetou und seinem „Blutsbruder“ Old Shatterhand sind Geschichten über eine Freundschaft, die über alle kulturellen Unterschiede und Rassengrenzen hinweg besteht. Sie mahnen zu Toleranz, Verständigung und Frieden.

Eigentlich alles Werte, die sowohl den Gutmenschen als auch den wirklich guten Menschen gefallen müßten. Nun bleibt offen, wie sich Frau Mita Banerjee selbst charakterisieren würde. Die Professorin für Amerikanistik am „Obama Institute for Transnational American Studies“ findet die Abenteuerromane von Karl May jedenfalls gar nicht gut. Pünktlich zu Beginn der Festspiele in Bad Segeberg und Elspe, wollte sie dies nun auch einmal alle wissen lassen.

Gegen Andersdenkende wird es schon mal handgreiflich


20.6.2019
Rechtsstaat
Junge Freiheit: Rupert Scholz wirft Regierung andauernden Verfassungsbruch vor

BERLIN. Der Staatsrechtler und frühere Verteidigungsminister Rupert Scholz hat der Bundesregierung einen fortlaufenden Bruch des Grundgesetzes vorgeworfen. „Der entscheidende Verfassungsbruch lag darin, daß die Bundesregierung seinerzeit unkontrolliert die Grenzen Deutschlands für eine ebenso unkontrollierte Einwanderung geöffnet hat“, sagte Scholz im Interview mit der JUNGEN FREIHEIT.

Das CDU-Mitglied verwies auf Artikel 16a des Grundgesetzes, wonach Personen, die aus einem sicheren Drittstaat kämen, kein Anrecht  auf Asyl in Deutschland hätten. „Dieser Artikel wurde nicht nur 2015 massiv gebrochen – er wird es seitdem noch immer! Und damit auch das Dubliner Übereinkommen, das das gleiche besagt.“


20.6.2019
Zensur
Epochtimes: Hasspostings: Justizministerium verlangt konsequentes Durchgreifen im Netz – Kritiker befürchten „Overblocking“

Nach dem Mord an Walter Lübcke und zahlreichen hämischen Botschaften dazu im Internet fordert das Bundesjustizministerium klares Durchgreifen gegen Hass im Netz.

„Soziale Netzwerke müssen konsequent und umfassend gegen Hassrede vorgehen“, mahnte Staatssekretär Gerd Billen in den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Donnerstag. „Sie sind verpflichtet, ihre Userinnen und User zu schützen und strafbare Kommentare zu löschen oder zu sperren.“

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG), das den Plattformen die Löschung entsprechender Inhalte vorschreibt, solle weiterentwickelt werden, kündigte Billen an.


20.6.2019
Demokratur
Rechtliches
Der Anfang...
Epochtimes: Bundesverwaltungsgericht: Funktionären verfassungsfeindlicher Parteien darf Waffenbesitz verboten werden

Abgeordneten und Funktionären von verfassungsfeindlichen Parteien darf der Waffenbesitz in der Regel pauschal verweigert werden.

Das entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Mittwochabend in letzter Instanz in einem längerem Rechtsstreit zwischen den Aufsichtsbehörden und einem Vertreter der rechtsextremistischen NPD.

Im konkreten Fall muss demnach allerdings immer geprüft werden, ob Umstände gegen diese sogenannte Regelvermutung sprechen könnten. (Az. 6 C 9.18)


20.6.2019
Lügen
SPD
Junge Freiheit: Magdeburg: Landtag lehnt AfD-Antrag zum Linksextremismus ab

MAGDEBURG. Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat gegen die Einsetzung eines Untersuchungsausschußes zum Thema Linksextremismus gestimmt. Von den Abgeordneten votierten 21 dafür, 30 dagegen und 30 enthielten sich. Die AfD, die den Antrag gestellt hatte, will nun vor das Landesverfassungsgericht ziehen.

Der Fraktionsvorsitzende der AfD, Oliver Kirchner, sagte in einer Stellungnahme auf Twitter, es sei dringend nötig, linksextreme Strukturen in dem Bundesland aufzuweichen. Als Beispiele nannte er gemeinsame Aufrufe von Ministern der Grünen und der SPD mit linksextremen Organisationen wie der Interventionistischen Linken und der Roten Hilfe.


20.6.2019
Lügen
Lübke
Junge Freiheit: Reker und weitere Politiker erhalten Morddrohungen

KÖLN. Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) hat eine Morddrohung erhalten. Das Schreiben habe offenbar einen rechtsextremen Hintergrund und stehe im Zusammenhang mit dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU), berichtet der WDR.

In den vergangenen Tagen habe es mehrere solcher Drohungen gegen Politikern in Deutschland gegeben. Auch der Bürgermeister der nordrhein-westfälischen Stadt Altena, Andreas Hollstein, (CDU), sei bedroht worden. Die Staatsanwaltschaft in Berlin habe in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Laschet warnt vor Verharmlosung des Rechtsterrorismus


20.6.2019
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Erika Steinbach kritisiert „brandgefährliche Entwicklung“: Lübcke-Mord wird vor Landtagswahlen instrumentalisiert

In der Debatte um die Entwicklung hin zum mutmaßlich rechtsextremistisch motivierten Mord an Walter Lübcke weisen Unionspolitiker der AfD eine Mitschuld zu.

Die frühere CDU-Politikerin Erika Steinbach, die heute die AfD-nahe Desiderius-Erasmus-Stiftung leitet, wies die Vorwürfe zurück.

Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten werde instrumentalisiert, um politische Kräfte „zu stigmatisieren“, sagte sie im Deutschlandfunk.


20.6.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Fridays for Future: Rechtsanwältin fordert Einhaltung des Neutralitätsgebots an Schulen

"Lehrerinnen und Lehrer dürfen in der Schule keine politischen, religiösen, weltanschaulichen oder ähnliche äußere Bekundungen abgeben, die geeignet sind, die Neutralität des Landes gegenüber Schülerinnen und Schülern sowie Eltern oder den politischen, religiösen oder weltanschaulichen Schulfrieden zu gefährden oder zu stören."



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

19.6.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Freibad Reichenbach: Burkini erlaubt – Mädchen mit UV-Bade-Shirt muss raus

Sachsen/Reichenbach – Im Freibad des sächsischen Reichenbach ist das Planschen mit dem islamkonformen Burkini kein Problem und erlaubt. Ein Mädchen mit UV-Bade-Shirt indes muss – angeblich wegen der Badeordnung – das Schwimmbecken verlassen.

Der Badespaß an einem schönen Nachmittag dauerte für eine Mutter und ihre Kinder nur einige Minuten, da der mit Shorts und Bade-T-Shirt bekleideten Zehnjährigen das Baden vom Schwimmmeister untersagt wurde.


19.6.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Karlheinz Weißmann: Der lange Marsch in die Erziehungsdiktatur

Verweigerung des nach allen Seiten offen geführten gesellschaftlichen Diskurses durch das Establishment, Uniformierung der Meinung in den Mainstream-Medien: Wie konnte es dazu kommen? Die Antwort darauf gab der Publizist und Buchautor Karlheinz Weißmann — Kuratoriumsmitglied der Desiderius-Erasmus-Stiftung — auf dem Kongress zur Meinungsfreiheit im Berliner Kronprinzenpalais.

19.6.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Marc Jongen: Die 11 Stufen zur Hatespeech

Der Philosoph und AfD-Bundestagsabgeordnete Marc Jongen zeichnete auf dem großen Meinungsfreiheitskongress der Desiderius-Erasmus-Stiftung so kenntnisreich wie unterhaltsam die elf Stufen von der Freespeech zur Hatespeech nach. Eine Dialektik der Aufklärung und eine Analyse unserer Zeit!

19.6.2019
Demokratur
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Vera Lengsfeld: Die Eliten im Westen haben Angst vor einem neuen 89

Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld weiß was es bedeutet, für die Meinungsfreiheit auf die Straße zu gehen und dafür im Gefängnis zu landen. Um so sensibler verfolgt sie die derzeitigen Tendenzen des herrschenden Establishments, unliebsame Meinungen zu diffamieren und zu unterdrücken. Die frühere CDU-Bundestagsabgeordnete kämpft heute als Publizistin im Netz für die Meinungsfreiheit.

19.6.2019
NWO
Deutsch.RT: UN: Hinweise auf Verantwortung von Saudi-Kronprinz bei Khashoggi-Mord

Eine UN-Menschenrechtsspezialistin sieht "glaubhafte Hinweise" für eine mögliche persönliche Verantwortung des saudischen Kronprinzen für die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi. Der Journalist wurde am 3. Oktober 2018 in der saudischen Botschaft in Istanbul ermordet.

Eine UN-Menschenrechtsexpertin sieht "glaubhafte Hinweise" auf eine persönliche Verantwortung des saudischen Kronprinzen für die Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi. Zur Klärung der Schuldfrage sei allerdings eine weiterführende Untersuchung nötig, schrieb Agnès Callamard in ihrem Bericht an den UN-Menschenrechtsrat, der am Mittwoch in Genf veröffentlicht wurde. Kronprinz Mohammed bin Salman war mehrfach als Drahtzieher der Bluttat verdächtigt worden.


19.6.2019
Zensur
Meinungsfreiheit
Deutsch.RT: Jordan Peterson gründet Onlineplattform gegen Zensur (Video)

Der kanadische Professor Jordan Peterson sorgt seit Jahren für Kontroversen und liberale Kreise lehnen seine Standpunkte ab. Als Antwort auf die Zensurwelle in den sozialen Medien gründet Peterson kurzerhand seine eigene Plattform "ThinkSpot".

Auf ThinkSpot sollen User nur dann blockiert werden, wenn ein ordentliches US-Gericht eine solche Sperre verlangt. ThinkSpot soll noch in diesem Sommer an den Start gehen.


19.6.2019
Lügen
Journalistenwatch: Amt schickt unheilbar krankes Kind an Brennpunktschule

Der kleine Kilian ist unheilbar krank. Mit sechs Jahren kämpft er tapfer gegen Mukoviszidose. So gern würde er zu einer Schule gehen, die ganz auf seine Bedürfnisse eingestellt ist. Doch das zuständige Schulamt verweigert dem Jungen seine Wunschschule und schickt ihn stattdessen in eine hoch migrierte Brennpunktschule. 

Geplant war eine Anmeldung bei der Anna-Seghers-Schule. Diese Gemeinschaftsschule wäre ideal, denn bis zum Abitur sind altershomogene Lerngruppen und Kinder mit Integrationsstatus kein Problem. Stattdessen soll der Junge jetzt an eine Brennpunktschule in der Köllnischen Vorstadt geschickt werden. Ein Alptraum für die Mutter Peggy L., der völlig klar ist, dass ihr Sohn mit dem jahrgangsübergreifendem Lernen und der fehlenden Rücksichtnahme auf seine Bedürfnisse überfordert sein wird. Der kleine Kilian leidet, wie die Bild-Zeitung schreibt, unter Husten, Atemnot und Bauchschmerzen. Mehrmals am Tag muss er inhalieren und abhusten sowie regelmäßig Medikamente nehmen. Ein stabiles Umfeld wie an der Wunschhule des Jungen wäre allein schon wegen der täglichen Therapien wichtig für ihn.


19.6.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Bischof Dröge und Rabbiner fordern: Verfassungsschutz soll Islamkritiker beobachten

Berlin – „Berlins evangelischer Bischof Markus Dröge und der Rabbiner Walter Homolka fordern im interreligiösen Dialog einen stärkeren Einsatz gegen Rechtspopulisten zugunsten einer offenen Gesellschaft,“ schreibt die katholische Nachrichtenagentur über ein „interreligiöses Treffen“ des jüdischen Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) mit Sitz in Berlin.

19.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-amerikanische Planspiele: "Taktische Angriffe" auf Nuklearanlagen

In Washington werden nach Angaben diplomatischer Quellen gezielte militärische Schläge gegen den Iran erwogen. Dabei würden Einrichtungen ins Visier genommen, die mit dem Nuklearprogramm zusammenhängen. Die USA machen den Iran für Angriffe auf Öltanker verantwortlich.

Für die Vereinigten Staaten ist der Iran verantwortlich für die Schäden an vier Öltankern vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate und die Angriffe auf zwei Öltanker vergangene Woche im Golf von Oman. Daran, so der US-Außenminister Mike Pompeo, gebe es keine Zweifel. Als Reaktion auf die vermeintlichen iranischen Angriffe entsandten die USA einen Lenkwaffenzerstörer und 1.000 weitere US-Truppen in die Region.


19.6.2019
Zensur
Grins
Deutsch.RT: Nur ein Versehen? YouTube sperrt Konto von Bellingcat-Gründer – und gibt es eiligst wieder frei

Mainstreammedien berufen sich gern auf die Plattform "Bellingcat", wenn es darum geht, Russland eines Verbrechens zu bezichtigen. YouTube sperrte am Donnerstag das Konto vom Bellingcat-Gründer Eliot Higgins – um es nach rekordverdächtiger Zeit wieder freizugeben.

Am Donnerstag sperrte YouTube das Konto von Eliot Higgins, Begründer und prominentester Vertreter seiner Rechercheplattform "Bellingcat". Higgins gab umgehend die Sperre auf Twitter bekannt und beschwerte sich darüber, dass es die Videoplattform offenbar auf "Open-Source-Ermittler" abgesehen hätte. "Es ist ja nicht so, dass sie nicht wissen, wer Bellingcat ist", ärgerte er sich in einem nachfolgenden Tweet.


19.6.2019
Erderwärmung
jaja
Journalistenwatch: „Klimaaktivisten“ protestieren gegen SUVs

Berlin – Mitglieder des Jugendrats der „Generationen Stiftung“ – mittendrin im Klimahype – sind am Dienstag den Kurfürstendamm rauf und runter gerannt und haben jedem Auto, das irgendwie teuer und nach SUV aussieht, einen „No SUV“-Zettel an die Windschutzscheibe gepflastert. Dann noch kurz eine Straßenblockade veranstaltet und heim gehts in die besseren Wohngegenden von Berlin. 

Autos sind böse. Große Autos wie ein SUV sind extrem böse. Mit einer Protestaktion haben Mitglieder des Jugendrats der Generationen Stiftung auf die Klimagefahren von SUVs aufmerksam gemacht. Pfiffig wie unsere Jugend heutzutage ist, haben sich die Klimaretter in orangefarbene Overalls gepresst und den bösen Umweltvernichtern auf dem Kurfürstendamm in Berlin den Kampf angesagt. Den  Kurfürstendamm haben sich die Demonstranten deshalb ausgewählt, da er ein Symbol für „Dekadenz und SUVs“ sei, so die Berliner Morgenpost.


19.6.2019
Asyl
Journalistenwatch: Deutsche Muslime zeigen nach Tod von Christenverfolger Mursi ihr wahres Gesicht

Kairo – Seine Amtszeit war die Hölle für die christliche, koptische Minderheit in Ägypten. Nun ist er tot, der Islamist und Muslimbruder Mursi, der laut Wikipedia sogar den Anführer einer Terrorbande zum Gouverneur machte. Jetzt, nach seinem Tod nehmen auch deutsche Muslime die Masken ab und zeigen ihr wahres Gesicht. Ihre Trauer über den gefährlichen, aber demokratisch gewählten Despoten, der in Ägypten einen Gottesstaat errichten wollte, sollte alle ernüchtern, die von einem liberalen Islam schwadronieren und hinter Moscheen-Mauern demokratische Gesinnungen vermuten. Mursis Motto: „Der Koran ist unsere Verfassung. Der Prophet ist unser Führer. Der Dschihad ist unser Weg. Der Tod für Gott ist unser nobelster Wunsch,“ gilt mutmaßlich auch für jene Muslime, die nun um ihn trauern. 

20.6.2019
Erderwärmung
Journalistenwatch: Grönlands Schlittenhunde gehen übers Wasser: Neuestes Pin-Up zum Klimawandel macht die Runde

Das Foto sieht wahlweise aus wie eine Montage – oder so, als sei es einem feuchten Alptraum von Luisa Neubauer oder Greta Thunberg entsprungen: Schlittenhunde, die in gleißendem Sonnenlicht über blaues Gletscherschmelzwasser traben.

Es sei ein „Sinnbild“, so kommentierten sogleich Nutzer auf Twitter und Facebook, für die „gnadenlose Erderwärmung“, ein „schrecklich-schönes Beispiel“ für „den menschgemachten Klimawandel“. Dieser Klimawandel, den inzwischen praktisch alle deutschen Medien zur unwiderlegbaren Tatsache hochschreiben, liegt längst außerhalb der wissenschaftlich-sachlichen Ebene. Die Annäherung erfolgt nur mehr emotional, nicht mehr über den Verstand. Wetterberichte lesen sich hierzulande längst wie das Drehbuch zu einem drittklassigen Naturkastastrophen-Thriller: Von Neutralität, Gelassenheit oder meteorologischer Unaufgeregtheit ist all das, was man hierzulande übers Wetter erfährt, weit entfernt. Es sind keine Vorhersagen, sondern Horrormeldungen.


20.6.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Grüne Giftliste: Anwohnerparkausweise von 36 Euro auf 504 Euro verteuern

Heidelberg Der Autofahrer in der Universitätsstadt soll seine Sünden schwer büßen müssen, wenn es nach den dortigen Grünen geht. In der idyllisch gelegenen Stadt am Neckar fühlen sich die Grünen im Namen des „Klimaschutzes“ offensichtlich dazu berufen, eine Art ökologistisches „Täuferreich von Münster“ zu installieren. Sie stellen dort die stärkste Kraft im Gemeinderat und sind wild entschlossen, den rechten Ökoglauben durchzusetzen.


19.6.2019
Verschwörung
MH 17
Deutsch.RT: Russland widerlegt Schuldzuweisungen im MH17-Fall (Video)

Knapp fünf Jahre nach dem Abschuss der MH17-Maschine über der Ukraine haben die Ermittler die ersten Haftbefehle gegen vier mutmaßliche Täter ausgestellt. Drei sind den Angaben zufolge russische Staatsbürger, einer ist Ukrainer.

Russland wurde mehrmals beschuldigt, mit den internationalen Ermittlern nicht zusammengearbeitet zu haben. Doch stimmt das überhaupt? Statt die Kritik zu überdröhnen, hatte Russland Originaldokumente, Datenmaterial und Ergebnisse von Experimenten vorgelegt, die die Ermittlungen unvollständig erscheinen lassen.


19.6.2019
Vreschwörung
MH 17
Deutsch.RT: Neue JIT-Präsentation zum MH-17 Abschuss: Die wichtigsten Fragen bleiben unbeantwortet

Das internationale Joint Investigation Team (JIT) hat am Mittwoch neue Zwischenergebnisse seiner Untersuchung präsentiert. Es wurden vier Verdächtige und ein künftiger Gerichtstermin genannt. Russische Fragen zur Untersuchung blieben nach wie vor unbeantwortet.

Knapp fünf Jahre nach dem Abschuss des malaysischen Passagierflugzeugs Boeing 777 des Fluges MH17 über der Ukraine haben die Ermittler die ersten Haftbefehle gegen vier mutmaßliche Täter ausgestellt. Vier hochrangige Vertreter der Rebellen würden wegen mehrfachen Mordes strafrechtlich verfolgt, kündigten die Ermittler am Mittwoch in Nieuwegein bei Utrecht an.


19.6.2019
Erderwärmung
Wichtig
Journalistenwatch: 25 Punkte, die beweisen, dass CO2 keine globale Erwärmung verursacht – diesmal von einem Geologen

Geologen wussten schon von Anfang an, dass sich das Klima während der gesamten 4,5 Milliarden Jahre der Erdgeschichte kontinuierlich wandelte – ohne jede Korrelation zum atmosphärischen CO2-Gehalt. Aber dennoch hat das IPCC keinen einzigen Geologen unter seinen hunderten berufener Autoren, die am AR 5 2014 mitgewirkt haben oder am AR 6, geplant für 2022, mitwirken. Folglich fehlt es dem IPCC auf unglaubliche Art und Weise an geologischem Wissen und an einer langfristigen Perspektive aus geologischer Sicht. Ein EIKE-Betrag.

Wir müssen dringend sofort den CO2-Betrug bloßstellen, der sogar schon unseren Kindern, Enkeln, Neffen und Nichten seitens Schulen, Universitäten, Regierungen und der Mainstream-Medien weltweit aufoktroyiert wird. Wir müssen den Betrug in absoluten Wahrheiten anprangern – mit einer Terminologie, die der Öffentlichkeit leicht verständlich ist, einschließlich der Jugendlichen selbst.


19.6.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Coesfeld: Hilfe, die Islamaufklärer kommen

Immer dort, wo die Islamaufklärer von Pax Europa die Bürger über die Gefahren des politischen Islams informieren und mit ihnen reden wollen, also ihre demokratischen Grundrechte auf friedliche Art und Weise in Anspruch nehmen, sind die linken und bis auf die Knochen islamisierten Hetzer nicht weit und verbreiten ihren Hass.

19.6.2019
Türkei
EU
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Krise im Mittelmeer kurz vor Wahlen: Türken und Griechen rhetorisch schon im Krieg

Im Mittelmeer spitzt sich der Konflikt zwischen Türken und Griechen um riesige Erdgasfelder im Mittelmeer weiter zu. Zypern und Griechenland sind empört über Aktivitäten türkischer Bohrschiffe. Jetzt hat sich auch der Europäische Rat geäußert – und droht der Türkei.

von Dennis Simon

Der Europäische Rat, in dem die Staats- und Regierungschef der EU-Staaten vertreten sind, hat am Dienstag die Türkei dazu aufgerufen, die Rechte von Zypern zu achten. Es geht um die Bohraktivitäten türkischer Schiffe auf Erdgasfeldern vor der Küste der Mittelmeerinsel. Zudem wies das EU-Gremium die Europäische Kommission und andere EU-Organe an, geeignete Reaktionen auf die türkischen Aktivitäten in Betracht zu ziehen.


19.6.2019
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Im Wert von 250 Millionen Dollar: Pentagon kündigt weitere Militärhilfe für die Ukraine an

Die USA werden der Ukraine militärische Ausrüstung, Ausbildung und Unterstützung im Wert von 250 Millionen Dollar zur Verfügung stellen. Zu den Begünstigten sollen laut Pentagon die ukrainische Marine und Marinesoldaten gehören.

Das ukrainische Militär wird Scharfschützengewehre, Granatwerfer, Artillerieaufklärungsradar und Nachtsicht- und Kommunikationsgeräte erhalten, teilte das Pentagon mit. Das Inventar scheint sich nicht von dem zu unterscheiden, was Kiew in den vergangenen Jahren als Militärhilfe aus Washington erhalten hat.


19.6.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Schrauben-Milliardär Würth wählt Grün – Seine Yacht verbraucht 4500 Liter pro Stunde

Reinhold Würth, Schraubenmilliadär und Grünen-Wähler passt wunderbar ins grüne Klientel: Während er auf der einen Seite großspurig für die militante Umweltpolitik der Grünen eintritt, schippert er mit seiner 85 Meter langen Privatyacht auf den Weltmeeren umher. Mutmaßlicher Diesel-Verbrauch: 4500 Liter pro Stunde.

Was war er mit der angeblich misslungenen Umweltpolitik ins Gericht gegangen! In der Bild-Zeitung durfte sich der Schraubenmilliadär Reinhold Würth hinter der Bezahlschranke so richtig austoben. Dort posaunte er auch hinaus, dass er bei der EU-Wahl die Grünen wählen wird.


19.6.2019
Lügen
Tauber
Journalistenwatch: Sensation: Will Ex-CDU-Generalsekretär Tauber seine bürgerlichen Grundrechte einkassieren lassen?

Es war so klar wie Kloßbrühe, daß das politisch-mediale Establishment aus dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke politischen Honig zu saugen versuchen würde. Wessen Saugrüssel wäre dafür besser geeignet, als der von Peter Tauber, dem Ex-Generalsekretär der CDU? Der 44-Jährige ist ein politisches Chamäleon wie seine Ex-Chefin Angela Merkel, und positioniert sich politisch so opportunistisch wie kaum sonst jemand.

Als Peter Tauber 2013 völlig überraschend zum Generalsekretär der Bundes-CDU geworden war, vollzog sich an dem jungen Mann aus Gelnhausen in Hessen eine bemerkenswerte Wesensveränderung. Hatte er sich als hessischer JU-Vorsitzender noch als überzeugter Konservativer geriert, als Fels in der Brandung gegen diejenigen, die mit dem Erbe des in diesem Bundesland traditionsreichen „nationalen“ Flügels der CDU nicht mehr allzu viel zu tun haben wollten, so änderte sich das schlagartig, nachdem er Bundespolitiker geworden war.

19.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA – Navy zeigt Minen-Fragmente als "Beweis" für Irans Schuld an Öltanker-Vorfall

Als Beweis für die Schuld Teherans am Angriff auf Öltanker, welche kurz nach dem Vorfall bereits von US-Außenminister Pompeo in den Raum gestellt wurde, präsentierte die US-Marine Fingerabdrücke sowie Fragmente einer Mine, die "verblüffende Ähnlichkeit" mit iranischen Fabrikaten haben soll.

Die Vereinigten Staaten versuchten am Mittwoch erneut, ihr Argument für die Isolierung des Irans über dessen nuklearen und regionalen Aktivitäten zu festigen, indem sie Fragmente von Minen zeigten, und behaupteten, dass diese vom beschädigten Öltanker kämen und dass die Munition iranischen Ursprungs gewesen sein könnte.


19.6.2019
Lügen
Deutsch.RT: "Illegal besetzt": Spanien verlangt Rückgabe von Gibraltar - Russisches Marineschiff betankt

Spanien fordert Großbritannien auf, die Hoheit über Gibraltar wieder an Madrid zu übergeben und seinen dortigen Militärstützpunkt zu räumen. Zank gibt es nun auch wegen der Betankung russischer Marineschiff in Ceuta, einer spanischen Enklave an der Straße von Gibraltar.

Der spanische UN-Botschafter Agustín Santos Maraver rief Großbritannien am Montag während einer scharfzüngigen Rede vor dem UN-Ausschuss für Dekolonisation zur Aufgabe seiner Militäranlagen in Gibraltar auf.


19.6.2019
Asyl
Journalistenwatch: Selbst Juristen merken es schon: Tausende Asylverfahren sind eine Farce

Bautzen – Kritische Töne zur desaströsen Flüchtlingspolitik kommen hin und wieder auch von Juristen. Wer noch nicht völlig vom linksgrünen Mainstream benebelt ist, kommt laut einem Artikel der Juristenplattform Legal Tribun Online zu dem Ergebnis: Gerichte arbeiten hinsichtlich Asylentscheidungen für den Papierkorb. Die kostspieligen Verfahren – zum Beispiel in Sachen Abschiebung – werden in der Praxis kaum umgesetzt.  

„Urteile ohne praktische Konsequenz seien sinnlos“, betont laut LTO der Präsident des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts Erich Künzler in Bautzen. Er zeigt sich frustriert über die schleppende Umsetzung von Asylentscheidungen. Die Asylverfahren ohne praktischen Nutzen sorgen bei seinen Kollegen für immer mehr Unmut. „Diese Arbeit ist zunehmend frustrierend. Es ist mittlerweile so, dass wir die Asylbewerber schon kennen, wenn sie kommen.“ Fast Künzler den Frust der Verwaltungsrichter zusammen.


19.6.2019
Zensur
Journalistenwatch: Während Hamed-Abdel Samad von Islamisten bedroht wird, löscht YouTube seinen TV-Kanal

YouTube hat den TV-Kanal von Hamed-Abdel Samad mit über 120.000 Abonnenten und über 25 Millionen Klicks gelöscht. Islamistische Kanäle, die zu Hass und Gewalt aufrufen, lässt das soziale Netzwerk weiterhin laufen. 

„Bravo, YouTube! Islamisten wollen mich umbringen, um mich zum Schweigen zu bringen, und YouTube erfüllt Ihnen den Wunsch!“, so der aktuelle Facebook-Post des Islamkritikers Hamed-Abdel Samad der weiter schreibt:

„Mein YouTube-Kanal Hamed.TV wurde heute von YouTube gelöscht, ohne Vorwarnung

19.6.2019
NWO
USA
Die Unbestechlichen: Golf von Oman – Das russische Fernsehen über konstruierte Kriegsgründe der USA in der Vergangenheit

Das russische Fernsehen hat in der Sendung „Nachrichten der Woche“ einen kurzen Beitrag über die von den USA in der Vergangenheit konstruierten Kriegsgründe gebracht und die Parallelen zur Situation mit dem Iran aufgezeigt. Da ich mir einen solchen Beitrag mal von den deutschen Medien wünschen würde, habe ich diesen Beitrag übersetzt.


19.6.2019
Genderwahn
Danisch: Über das Wesen der Klotür an und für sich unter besonderer Berücksichtigung nordamerikanischer kultureller Aspekte

Gut, dass wir das geklärt haben.

[ Dissertation zur Erlangung des Dr. phil. in Kultur- und Sozialwissenschaften ]

Die Problemstellung der Klotür , genauer gesagt, deren kulturspezifische Stellung auf oder zu hat zu umfangreicher Korrespondenz und wissenschaftlicher Auseinandersetzung seitens der Leser geführt.

Ich denke, ich kann diese schwierige Materie nun durchdringen und ein vertieftes Verständnis für die kulturuelle Motivation unterschiedlicher Umgangsformen mit der Klotür aufbringen. Die Klotür lässt sich auf einer Metaebene als semaphorische Metapher eines tief verwurzelten Männlichkeitskultes verstehen und als Ausdruck herkömmlich stereotyper Geschlechterrollen deuten.


19.6.2019
Zensur
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Hatespeech: Wikipedias Feldzug gegen Gerhard Wisnewski (Video)

Ein Lexikon will es sein – doch liest man den einen oder anderen Artikel, beschleichen einen massive Zweifel.

Manche Artikel sind voller Hassbotschaften.

Doch kaum jemand wird mit soviel Hass verfolgt wie ich

19.6.2019
NWO
Die Unbestechlichen: Elternrecht auf Erziehung droht Abschaffung – Jetzt MdBs kontaktieren!

Liebe Eltern, Großeltern und Familienunterstützer!

Das, worum ich Sie heute bitte, gehört zum Wichtigsten und Dringendsten der letzten 20 Jahre, seit ich politisch aktiv für Eltern, Familie und Kinder kämpfe. Es geht jetzt um alles. Es geht um die Rechtsbeziehung zwischen Eltern, Kindern und Staat. Es geht um das Recht der Eltern auf Erziehung ihrer Kinder (Art. 6 GG). Diesem natürlichen Elternrecht droht jetzt die Abschaffung.


19.6.2019
Lügen
Grüne
Compact-Online: Stuttgart, Darmstadt, Berlin: Irre Messwerte – Wo grün regiert, da stinkt`s zum Himmel!

Die dickste Luft herrscht nicht in Deutschlands Industriegebieten, sondern in den grün regierten Städten. Das zeigt eine Statistik des Umweltbundesamtes nun schwarz auf weiß – allerdings kann man die zugrunde gelegte Methodik nur als Irrsinn bezeichnen.

Jahr für Jahr veröffentlicht das Umweltbundesamt (UBA) Zahlen zur Belastung deutscher Städte mit Stickstoffdioxid (NO2). Die diesjährigen Daten der Behörde aus Dessau-Roßlau sind eine tiefe Blamage für die Grünen – und machen darüber hinaus deutlich, wie unsinnig die entsprechenden Grenzwertregelungen für die deutschen Städte überhaupt sind.


19.6.2019
Lügen
Compact-Online: Warm anziehen – Der Fall Lübcke und die guten Dienste dahinter

Die erste Meldung im Fall Lübcke war noch schlicht abgefasst. „Plötzlich verstorben“, hieß es. Der Interpretationsspielraum, der damit aufgetan wurde, verengte sich nicht, als klar wurde, dass beim Ableben des Regierungspräsidenten eine Waffe im Spiel gewesen war. Denn jetzt gab die Polizei an die Presse, dass ein Sanitäter (!), der mal ein „Bekannter“, mal gar ein „Freund“ des Dahingegangenen war, den Tatort verändert hatte – was die Systemmedien nicht etwa gegen diesen Mann auslegten, sondern im Gegenteil zu seinen Gunsten (!). Der Verdächtige blieb ebenso unverdächtigt wie unverhaftet.​

19.6.2019
Demokratur
Nazi-Zeit
pi-news: Altparteien instrumentalisieren Fall Lübcke
Ex-CDU-General Tauber fordert Grundrechtsentzug von „Rechten“


Von ARENT | Es geht schon los: Der ehemalige CDU-Generalsekretär Peter Tauber schreibt in einem Meinungsartikel in der WELT, dass jenen, die die freiheitlich-demokratische Grundordnung bekämpfen, gemäß Artikel 18 die Grundrechte entzogen werden sollten. Damit meint er jedoch nicht den IS oder seine Helfershelfer in Parteien und Medien, sondern er meint „Rechte“.

Artikel 18 sagt aus:

„Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.“


19.6.2019
Asyl
pi-news: Polizei verringert wieder bei manchen Übergriffen die Aufklärungschancen
Mannheim: Ghanaer vergewaltigt 53-Jährige


Mannheim/Eppelheim: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg hat das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen einen 23-jährigen Mann aus Ghana erlassen. Dieser steht im dringenden Verdacht, am 13. Juni 2019 in Eppelheim eine Vergewaltigung begangen zu haben. Nach den bisherigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg soll der Beschuldigte sein 53-jähriges Opfer in den frühen Morgenstunden des 13.06.2019 im Bereich des Mannheimer Hauptbahnhofes – möglicherweise auch bereits zuvor in einem nach Mannheim fahrenden Zug – getroffen haben.

19.6.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Zurückhaltung ist das Gebot der Stunde
Die voreilige Panik nach dem Todesschuss in Hessen


Von ROBERT ANDERS | Das zuvor: Wenn ein Mensch ermordet wird, gleich aus welchen Motiven und zu welchem Zweck, dann ist das ein Schwerverbrechen, das entsprechend bestraft werden muss. Wenn es Zeitgenossen gibt, die diesen Mord, gleich aus welchen Motiven und zu welchem Zweck, öffentlich gutheißen oder gar bejubeln, dann ist das mindestens gefühllos und verroht, es kann aber auch als widerlich und provokativ bezeichnet werden. Klar ist jedoch: Niemand ist verpflichtet oder kann gar gezwungen werden, um ein Mordopfer zu trauern, dessen privates oder politisches Wirken negative Spuren hinterlassen hat.

16.9.2019
Erderwärmung
Energieswende
Neopresse: Steht ein Mega-Blackout wie in Südamerika bald bevor?
Warnmeldungen über einen möglichen Blackout in Deutschland und Europa mehren sich. Erst am Sonntag wurde von einem „historischen“ Mega-Blackout in Argentinien, Uruguay sowie Teilen Brasiliens berichtet. Im Januar war die Meldung eines „Beinahe-Blackouts“ in Europa den Medien nur eine kleine Meldung wert. Nach der Meldung vom Sonntag häufen sich jedoch die Meldungen: „Auch in Deutschland wird der Mega-Blackout wahrscheinlicher“, schreibt die „Welt“ oder „Europa kann die deutsche Stromversorgung nicht retten“.

19.6.2019
Lügen
Merkel
alles-schallundrauch: 2010 sagte Merkel - Multikulti ist absolut gescheitert

Ich habe mich an die Rede von Merkel vor der Jungen Union vom 16. Oktober 2010 erinnert und die Aussage von ihr noch präsent, "Multikulti ist absolut gescheitert". Um meine Erinnerung aufzufrischen habe ich das Video mit ihrer Rede mir angetan und tatsächlich, sie hat es gesagt und die Mitglieder der Jungen Union haben dabei kräftig geklatscht. Ist heute fast undenkbar so etwas zu äussern, denn dann ist man ein Rassist und Nazi.

19.6.2019
Asyl
Frankreich
pi-news: Goldstück aus Bangladesch darf natürlich bleiben
Öffentliches Masturbieren in Frankreich ohne Folgen


Von CHEVROLET | „Deutschland wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ – der Spruch der linksextrem-grünen Katrin Göring-Eckardt ist schon heute legendär. Er gilt allerdings nicht nur für das von Linksgrün geschundene Deutschland, sondern für viele weitere Länder Europas. Zum Beispiel für Frankreich.

Worauf sich die Grüne freuen kann, durften zwei Frauen im vorigen Dezember in der Pariser Metro erleben. Da saß ein 48-Jährger aus Bangladesch im Zug, vor was oder wem er geflüchtet ist, ist nicht bekannt, jedenfalls saß ihm eine Frau gegenüber. Er holte seinen Penis aus der Hose und begann glücklich zu masturbieren. Das Goldstück vergnügte sich und zischte dabei zu der Frau „you are beautiful“.


19.6.2019
Asyl
pi-news: Bürgerplattform startet Aufklärungskampagne
Leverkusen: Widerstand gegen Moscheebau mit Kuppel & Minarett


Der radikale marokkanische Verein „Maghariba“ will dank Unterstützung der Stadt Leverkusen im Stadtteil Manfort eine große orientalische Moschee errichten.

Die Stadt Leverkusen hat dem umstrittenen radikal-islamischen Verein hierfür ein Grundstück zur Verfügung gestellt. Das Grundstück wurde bereits im Jahre 2014 weit unter seinem Verkehrswert seitens der Stadt Leverkusen an den marokkanischen Verein zu Sonderkonditionen mit diversen Zahlungserleichterungen veräußert. Der Steuerzahler durfte also den Bau einer marokkanischen Moschee in Leverkusen alimentieren.


19.6.2019
Lügen
Neopresse: Neuwahlen im September? – „Habeck-Trommeln“ werden lauter

Eine mögliche Antwort könnte die „Enthüllung“ des Journalisten Gabor Steingart sein, der bei der letzten „Maischberger“ Talk Show mit seiner Aussage überraschte. Gabor berichtete, dass „er Leute an der CDU-Spitze kenne, die ihm schon ein konkretes Datum für Neuwahlen genannt hätten – den 27. September. Es gebe sogar schon konkrete Planungen – die Abgeordneten der Union sollten sich in den Sommerferien nicht allzu weit von Berlin entfernen“, so Steingart.

Die genaue Herkunft der Information ließ Steingart jedoch offen. Doch sie sei nicht von Merkel gekommen, denn diese sei ja schon abgewählt, so Steingart.


19.6.2019
Dritter Weltkrieg
Neopresse: Iran: Erneute „False Flag Attack“ durch die USA?
Sowohl der amerikanischen Außenminister Mike Pompeo als auch US-Präsident Donald Trump beschuldigen den Iran, hinter den Angriffen auf die beiden Öltanker im Golf vom Oman zu stecken. Um den wahren Tätern und Motiven jedoch auf den Grund zu gehen, muss man sich bei solchen Ereignissen immer fragen: Wem nützt es?!

19.6.2019
Lügen
Merkel
alles-schallundrauch: Ist Merkel ein Roboter der einen Kurzschluss hatte?

Erschreckende Bilder von Merkel beim Empfang des neuen Präsidenten der Ukraine in Berlin. Beim Abspielen der deutschen Nationalhymne begann Merkel plötzlich an unkontrolliert zu zittern. Sie presste dabei die Lippen zusammen, um ihren Körper zu beherrschen.

19.6.2019
Politische Meinungsbildung
alles-schallundrauch: Harald Lesch ist ein Panikmacher und Scharlata

Es gab mal eine Zeit, da habe ich die Sendungen von Harald Lesch gerne gesehen. In denen hat er den Aufbau und die Funktion unseres Planetensystem, der Sterne, Galaxien und des Universum erklärt. Diese Sendungen im Bayerischen Fernsehen waren gut und sehr lehrreich.

19.6.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Grünen-Chef sieht sich als säkularen Christen – Habeck glaubt nicht an Gott

Der Grünen-Parteivorsitzende Robert Habeck bezeichnet sich selbst als säkularen Christen. „Ich bin in einer sehr christlichen Familie aufgewachsen und habe Religion theologisch immer ernst genommen“, sagt Habeck der „Zeit“-Beilage „Christ und Welt“. Das Christentum habe ihn tief geprägt.

„Ich bin, wenn Sie so wollen, ein säkularer Christ“ – jemand, der nicht an Gott glaube und keiner Kirche angehöre, aber die Werte des Christentums teile.

Vom Glauben an Gott habe er sich allerdings langsam entfernt – durch eine dauernde und ernsthafte Auseinandersetzung mit religiösen Fragen. „Ich bin ein Zweifler, weil ich Glauben sehr ernst nehme.“


19.6.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Regierung scheitert mit Eilantrag auf Herausgabe von „Gorch Fock“

Im Gezerre um das Segelschulschiff „Gorch Fock“ hat die Bundesregierung eine Niederlage erlitten. Das Landgericht Bremen lehnte am Dienstag ihren Antrag ab, die Bredo-Werft umgehend zur Herausgabe des Schiffs zu zwingen. Der Antrag auf eine entsprechende einstweilige Verfügung habe sich „auf eine – im Ergebnis unzulässige – Vorwegnahme der Entscheidung im Hauptsacheverfahren gerichtet“, begründete das Gericht seine Entscheidung.

Die Bredo-Werft will dem Gericht zufolge die „Gorch Fock“ derzeit nicht herausgeben, weil sie noch Geld von der Regierung haben will. Das Segelschulschiff liegt seit geraumer Zeit zur Reparatur in der Bredo-Werft. Eigentlicher Auftragnehmer für die Sanierung ist die Elsflether Werft. Diese ging zwischenzeitlich insolvent.


19.6.2019
Lügen
Grüne
Watergate: So „grün“ sind Grüne in der Regierung

Die neue Lichtgestalt am Grünen-Himmel, der „zur Zeit beliebteste Politiker Deutschlands“, Robert Habeck, war von 2012 bis 2018 stellvertretender Ministerpräsident sowie Minister für Energiewende und Umwelt in Schleswig-Holstein. Als solcher stand er für den Neubau eines sogenannten LNG-Terminals – ein Terminal, der das umweltschädliche und teure Fracking-Gas aus den US-amerikanischen Frachtschiffen aufnehmen und verteilen kann.

Beim Fracking wird mit hochgiftigen Chemikalien versetztes Wasser unter hohem Druck in tiefere Gesteinsschichten gepresst, um diese aufzubrechen. Durch die so entstehenden Risse kann Schiefergas entweichen. Bei minus 160 Grad wird das Gas verflüssigt und dann mit Schweröl-betriebenen Tankern verschifft. Umweltpolitischer Widerstand war von Herrn Habeck bei diesem Projekt jedoch nicht zu bemerken: Das LNG-Projekt wird umgesetzt. Im Nachbarland Niedersachsen kämpfen die Grünen gegen den Bau eines LNG-Terminals – allerdings sitzen die Grünen dort auch nicht auf der Regierungsbank.


19.6.2019
Erderwärmung
Korruption
Wichtig
Watergate: Grüne fordern milliardenschweren „Klimafonds“

Wurde die Klimahysterie erzeugt, damit der Staat noch mehr Gründe hat, Steuern zu erheben? Von der Hand zu weisen ist diese Vermutung nicht. Denn der Staat braucht immer Geld. Und er braucht immer mehr Geld sowie Brüssel immer mehr Geld von den Mitgliedsländern haben will. Wo die ganzen Steuermilliarden hinfließen, die die Bürger jährlich an den Staat abdrücken müssen, ist hingegen nicht so klar.

19.6.2019
Asyl
Junge Freiheit: Wulff: Asylbewerberzuzug ist „Glücksfall der deutschen Geschichte“

HANNOVER. Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff sieht in der Aufnahme von Asylbewerbern seit 2015 eine positive Entwicklung für Deutschland. „Die Chancen sind groß, daß der Flüchtlingszuzug zu einem Glücksfall der deutschen Geschichte wird“, sagte Wulff laut einem Bericht der Nachrichtenagentur dpa anläßlich der Feier zu seinem 60. Geburtstag in Hannover.

Die Entscheidung von 2015 würden eines Tages ähnlich positiv bewertet wie die deutsche Einheit. In einigen Jahren werde Deutschland auf den Flüchtlingszuzug als einen großen Moment seiner Geschichte zurückblicken, sagte Wulff.

Mehr Mitgefühl für Flüchtlinge


19.6.2019
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Rotgardisten zwischen Klima-Aktivisten? – Erlebnisse eines AfD-Kreisvorsitzenden bei „Fridays for Future“ in Darmstadt

Sascha Loppnow, Informatiker und AfD-Kreisverbandsvorsitzender von Darmstadt-Dieburg, und die Klima-Aktivisten kennen sich schon aus dem Bundestag.

Der 21-Jährige hatte den Demonstranten ihr Plakat „Eure Klimapolitik = Katastrophe“ bei der inszenierten Klima-Demo im Bundestag bei „Jugend und Parlament“ Anfang Juni aus den Händen gerissen.


19.6.2019
Meinungsfreiheit
Grüne
Epochtimes: Grüne: Göring-Eckardt verteidigt AfD-Ausschluss vom Kirchentag – 2017 sah das noch anders aus

Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, hat die Entscheidung der Veranstalter des am Mittwoch in Dortmund beginnenden Deutschen Evangelischen Kirchentages verteidigt, keine AfD-Vertreter einzuladen.

„Ich halte es für richtig, die AfD nicht zum Kirchentag einzuladen“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben).

„Der Kirchentag ist nicht dazu da, eine Plattform zu bieten für rassistische Ideologie. Deshalb können AfD-Mitglieder gerne kommen und singen, beten, diskutieren. Aber sie werden kein Podium für Hetze bekommen.“


19.6.2019
Lügen
Korruption
Wichtig
Neopresse: Bundesregierung stört sich an „zunehmender Einmischung“ von Rechnungsprüfern

Der Bundesrechnungshof mische sich zunehmend in die Politik ein, hieß es weiter. Vor allem Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen dürfte über die Kontrollen des Bundesrechnungshofs wenig erfreut sein. Öffentlich hat jedoch bislang kein Mitglied der Bundesregierung den Rechnungshof kritisiert. Dass es Spannungen zwischen der Bundesregierung und den Rechnungsprüfern gibt, liegt in der Natur der Dinge. Denn es wird nicht nur auf Fehl-Politik wie Geldverschwendung von Steuergeldern hingewiesen, sondern der Veruntreuung von Steuergeldern nachgegangen.

19.6.2019
NWO
Macron
Frankreich
Watergate: Macron vor Internationalem Strafgerichtshof angeklagt – Deutsche Medien schweigen

Francis Lalanne, einer der führenden Köpfe der Gelbwesten in Frankreich, kündigte Ende Februar 2019 in der französischen Tageszeitung „Libération“ an, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sowie den Innenminister Christophe Castaner vor dem Internationalen Strafgerichtshof anzuklagen. In einer von ihm initiierten Petition konnte Lalanne die erforderlichen 250.000 Stimmen sammeln, um Klage einzureichen. Lalanne beschuldigt Macron und Castaner wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit und beruft sich auf Artikel 35 der Menschenrechte.

19.6.2019
Demokratur
Meinungsfreiheit
Wichtig
Junge Freiheit: Taubers totalitärer Traum

Der CDU-Politiker Peter Tauber gilt als eiserner Verfechter der Asylpolitik Angela Merkels. Parteiinternen Kritikern eben jener soll er einmal erwidert haben: „Wer hier nicht für Angela Merkel ist, ist ein Arschloch und kann gehen.“ Der gleiche Peter Tauber beklagt nun eine „Entgrenzung der Sprache“.

Für diese ist aber nicht er verantwortlich, sondern die AfD sowie die frühere Vertriebenen-Chefin Erika Steinbach oder der Ökonom Max Otte. Denn sie bereiteten mit radikalen Äußerungen einer „Entgrenzung der Gewalt“ den Weg, kritisiert Tauber in einem Gastbeitrag für die Welt.

Genau das habe nun zur Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke geführt. Steinbach, Otte und die AfD – namentlich Alice Weidel und Björn Höcke – seien deshalb „mitschuldig am Tod Walter Lübckes“, klagt Tauber an.

Drastische Forderung


19.6.2019
Demokratur
Meinungsfreiheit
Wichtig
Junge Freiheit: Tauber will Asylkritikern Grundrechte entziehen

BERLIN. Der ehemalige CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat vorgeschlagen, Kritikern der Asylpolitik der Bundesregierung ihre Grundrechte zu entziehen. Konkret bezog er sich auf die AfD und Personen wie die ehemalige Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, und das Mitglied der Werteunion, Max Otte, denen er in einem Beitrag für die Welt eine Mitschuld am Mord an Walter Lübcke gab. Sie hätten durch eine enthemmte Sprache zu einer Enthemmung der Gewalt beigetragen.

19.6.2019
Lügen
Maut
Korruption
Epochtimes: Scheuer kündigt nach EuGH-Urteil Maut-Verträge – Schadensersatzansprüche an den Bund möglich

Nach dem Scheitern der Pläne für eine Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erste konkrete Schritte eingeleitet. Wie das Verkehrsministerium am Mittwoch mitteilte, veranlasste Scheuer noch am späten Dienstagabend die Kündigung von Verträgen über die automatische Kontrolle und über die Erhebung der Maut. Davon betroffen sind der österreichische Mautbetreiber Kapsch TrafficCom und der Ticketspezialist CTS Eventim.

Der EuGH hatte am Dienstag die Maut-Pläne mit der Begründung gekippt, die Abgabe verstoße gegen EU-Recht, weil ausländische Autofahrer diskriminiert würden. Scheuer hatte unmittelbar danach eine Taskforce in seinem Ministerium eingesetzt. Nach intensiver Bewertung des Urteils habe diese Arbeitsgruppe „umgehend“ erste Entscheidungen getroffen, erklärte das Ministerium.


19.6.2019
Erderwärmung
Demokratur
Epochtimes: „Fridays for Future“-Pflicht an Gesamtschule Kürten – Schüler zur Zwangs-Demo gekarrt – Dienstaufsichtsbeschwerde

„Ein eindeutiger Missbrauch der Schüler, der nicht hingenommen werden darf und jeden Demokraten mit Verachtung erfüllen muss.“ So lautet der Vorwurf in einer Dienstaufsichtsbeschwerde gegen drei Lehrer, weil Neuntklässler am 14. Juni an einer Klima-Demo teilnehmen sollten – unter dem Deckmantel des Kunstunterrichts.

19.6.2019
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Instrumentalisierung

Es gibt in den Kommentaren der Leitmedien zum Fall Lübcke zwei Tendenzen: Erstens, wir haben es mit einer „braunen RAF“ zu tun; zweitens, die AfD ist schuld. Was die erste Deutung angeht, hat sie wenig für sich.

Auf der äußersten Rechten fehlt es nicht nur an der notwendigen Intelligenz, sondern auch an den notwendigen Mitteln und dem notwendigen Rückhalt (in Teilen der Bevölkerung, in einem oder mehreren ausländischen Staaten), um eine „Braune Armee Fraktion“ aufzubauen. Im Zweifel hat man es mit bösartigen, mehr oder weniger isolierten Einzelnen zu tun, die die Anonymität nutzen, um ihre Taten vorzubereiten und auszuführen.


19.6.2019
Asyl
Frankreich
Junge Freiheit: Wie französische Zigeuner eine Kleinstadt verunsichern

Plötzlich ist es da, das „fahrende Volk“! So nennt man in Frankreich politisch korrekt die Zigeuner, die sich selbst jedoch als „Gitans“ oder „Manouches“ (zu Deutsch: Zigeuner) bezeichnen. Auf den in Deutschland üblichen politisch korrekten Begriff „Sinti und Roma“ reagieren sie dagegen sehr empfindlich, da sie vollwertige französische Staatsbürger und keine Zigeuner vom Balkan sind, die in Bretterslums an den Autobahnen vor den Toren der großen Städte hausen.

In aller Frühe Sonntag morgens öffnet eine Vorhut mit Gewalt den Schlagbaum zu einem privaten Feld, das in der rund 26.000 Einwohner zählenden Stadt Rambouillet, rund 50 Kilometer südwestlich von Paris zwischen einem Neubaugebiet und einem Einkaufszentrum liegt. Mehr als 100 Campingwagen rollen nacheinander auf das Grundstück. Während die Erwachsenen sich häuslich einrichten, die Elektrogeräte in den Wohnwagen illegal ans städtische Stromnetz anschließen, und ein großes Gemeinschaftszelt in der Mitte des Feldes errichten, spielen die Kinder in Gummistiefeln in der schwarzen Matsche der Erde. Kinder machen rund 45 Prozent des Zigeunervolkes aus, dessen Gesamtzahl in Frankreich nach Schätzungen bei 600.000 bis 800.000 Personen liegt.


19.6.2019
NSU
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Hessische NSU-Akten rücken nach Mord an Lübcke ins öffentliche Interesse

Nach Bekanntwerden des rechtsextremistischen Hintergrunds beim Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ist eine Debatte um die Freigabe hessischer NSU-Akten entbrannt. Mehrere Politiker des zweiten NSU-Untersuchungsausschusses im Bundestag fordern die Freigabe.

Mit Blick auf das Kasseler NSU-Mordopfer Halit Yozgat verbiete sich „eine weitere geheime Einstufung dieser Akten“, sagte etwa der CSU-Rechtsexperte Volker Ullrich der „Augsburger Allgemeinen“ vom Mittwoch. Ein Überblick zum NSU-Kassel-Komplex:

VERBINDUNG ZWISCHEN STEPHAN E. UND NSU UNKLAR


19.6.2019
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Kramp-Karrenbauer: AfD für „Hass und Hetze“ im Mordfall Lübcke mit verantwortlich

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat der AfD eine Mitverantwortung für das Klima von „Hass und Hetze“ gegeben, das zu dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke geführt hat.

Kramp-Karrenbauer sagte am Mittwoch bei einem Besuch in Paris, es lasse sich am Fall Lübcke „ganz deutlich sehen, wie Entgrenzung auch von Sprache, wie Hass und Hetze, wie sie auch von der AfD und von Verantwortlichen der AfD betrieben wird, Hemmschwellen so absenkt, dass sie augenscheinlich in pure Gewalt umschlagen.“


19.6.2019
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Dortmund: Evangelischer Kirchentag beginnt am Abend – AfD-Ausschluss sorgt für Kritik

Vor dem Beginn des Evangelischen Kirchentags am Abend in Dortmund hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Heinrich Bedford-Strohm, den Ausschluss von AfD-Politikern von Podien der Veranstaltung erneut begründet.

„Radikale Einstellungen, die ganze Menschengruppen abwerten und sogar Rassismus und Antisemitismus befördern, haben auf öffentlichen Podien des Kirchentags nichts zu suchen“, sagte Bedford-Strohm der „Passauer Neuen Presse“ vom Mittwoch.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

18.6.2019
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Kirchentagspräsident nennt AfD-Mitglieder Hetzer und Rassisten

BERLIN. Kirchentagspräsident Hans Leyendecker hat AfD-Mitgliedern Hetze und Rassismus vorgeworfen. Im Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea antwortete der ehemalige Journalist auf die Frage: „Hetzer, Rassist und AfD-Mann – ist das für Sie ein Gleichklang?“ mit „Ja“.

Zwar gebe es in der AfD auch „Menschen, die enttäuscht sind, die man früher in der CDU oder in der SPD getroffen“ habe. „Aber sie geben den Hetzern und Rassisten in der AfD ein Alibi. Und das nehme ich ihnen übel. Wer Mitglied der AfD ist, trägt das alles mit.“

Leyendecker wählt noch heute Willy Brandt


19.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Krise zwischen Iran und USA: Nächste False-Flag-Operation könnte den großen Krieg auslösen

Nach den bisher ungeklärten Tanker-Vorfällen am Golf von Oman nehmen die Spannungen zwischen Washington und Teheran zu. Zwar erklärte US-Präsident Donald Trump, dass er keinen Krieg mit dem Iran will. Doch der könnte schneller kommen, als ihm lieb ist.

von Rainer Rupp

Ein vom Zaun gebrochener Krieg mit Iran würde Trump die Wiederwahl kosten und dem eigenen Land großen wirtschaftlichen, militärischen und politischen Schaden zufügen. Für einen solchen Krieg findet er derzeit auch keine Unterstützung im Kongress.


18.6.2019
Erderwärmung
Junge Freiheit: IfW-Präsident: „Klimapolitik wirkt nicht und schadet der Wirtschaft“

BERLIN. Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr, hat die Klimapolitik der Bundesregierung als Gefahr für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands bezeichnet. „Die deutsche Klimapolitik wirkt nicht und schadet der deutschen Wirtschaft, weil wir mit Ländern im Wettbewerb stehen, die einen weniger anspruchsvollen oder sogar gar keinen Klimaschutz verfolgen. Diesen Konflikt müssen wir in den Griff bekommen“, sagte er der Welt.

Felbermayr warnte davor, daß eine CO2-Steuer die Situation sogar noch verschlechtern könnte. Denn dadurch bestünde die Gefahr, im internationalen Vergleich mit anderen Ländern beispielsweise in der Stahlindustrie wirtschaftlich zurückzubleiben. In dieser Situation würde der Import von weniger effizient produziertem Stahl, der mitunter mit noch mehr CO2 produziert würde, die Situation noch weiter verschlechtern.

Braunkohle-Ausstieg sei klimapolitisch wirkungslos


18.6.2019
NWO
Genderwahn
Rassismus
Junge Freiheit: Karl-May-Spiele: Forscher sind empört über Indianer-Darstellung

BAD SEGEBERG. Das Bild, das von Indianern in den Karl-May-Festspielen vermittelt wird, ruft Kritik hervor. Daher haben Wissenschaftler dafür plädiert, die Veranstaltungen zu überarbeiten, da die Darstellung der nordamerikanischen Ureinwohner nicht zeitgemäß sei. Die Kulturwissenschaftlerin Mita Banerjee vom Obama Institute for Transnational American Studies in Mainz verlangte laut Nachrichtenagentur dpa, die Aufführungen müßten „dringend“ verändert werden. „Sonst bleibt es eine koloniale Geste. Dann sagen wir: Es ist uns egal, ob wir eure Wirklichkeit darstellen oder nicht.“

Daher plädiere sie dafür, indianische Künstler aus den USA in die Veranstaltungsreihe zu integrieren. Derzeit finde die Vielfalt der Kultur der nordamerikanischen Ureinwohner keine Berücksichtigung.

„Bringen Traumwelt auf die Bühne“


19.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Iranischer General: Wir können den Ölhandel im Persischen Golf blockieren

Das Ultimatum der Iraner an die Europäer zur Rettung des Atomabkommens läuft bald aus. Israel fordert die Einführung weiterer Sanktionen, sollte der Iran dessen Auflagen verletzen. Der Kommandant der iranischen Streitkräfte erklärte indes, sein Land könne den Ölhandel im Persischen Golf blockieren.

In zehn Tagen läuft das Ultimatum aus, welches der Iran den europäischen Unterzeichnerländern des Nuklearabkommens gesetzt hat. Großbritannien, Frankreich und Deutschland sollten für eine Normalisierung der Handelsbeziehungen sorgen, so die iranische Regierung, ansonsten drohe ein Zerfall des JCPOA (Joint Comprehensive Plan of Action). Am 27. Juni könnte der Iran die Auflage von 300 Kilogramm angereicherten Uraniums überschreiten.


19.6.2019
NWO
EU
Deutsch.RT: Nächste Runde der Eurokrise: Italien will mit Parallelwährung Würgegriff der Austerität entkommen

Mit der Einführung von Mini-Bots als Parallelwährung will sich Italien aus der Schuldenfalle befreien und Austeritäts-Diktate durchbrechen. Denn insbesondere eine EU-Nation ist in ökonomischen Dingen unbelehrbar und größtes Hindernis für Wachstum: Deutschland.

von Gert Ewen Ungar

Man kann sich auf die Tagesschau als Flaggschiff des deutschen Mainstreams verlassen. Sobald es in der EU brodelt, beschwichtigt sie die deutschen Zuschauer, weist ein anderes EU-Land als Schuldigen aus und bescheinigt der EU insgesamt große Geduld mit der Störernation, wobei die Geduld verständlicherweise aber eben auch mal ein Ende haben müsse. Deutschland macht in der EU eigentlich alles richtig, ist treibender Motor einer weitergehenden Integration, Vorreiter für dieses und jenes, ein insgesamt exemplarisches Land, das voll und ganz hinter der europäischen Idee steht. Aber es gibt Störenfriede, Populisten und Unbelehrbare, die das Erfolgsprojekt der EU und des Euro immer wieder ausbremsen.


18.6.2019
Rechtsstaat
Asyl
Journalistenwatch: „Entschuldigung, dürfen wir Sie abschieben?“ – Wie der Berliner Innensenator den Rechtsstaat lächerlich macht

Berlin – Polizisten müssen in Berlin neuerdings um Erlaubnis fragen, wenn sie zum Zweck einer Abschiebung Asylunterkünfte betreten wollen. Laut Innensenator Andreas Geisel sollte die Regelung nur solange gelten, bis ein einheitliches Bundesgesetz vorliegt. Jetzt liegt dieses vor – und Geisel lehnt es ab.

Die Sabotage des Rechtsstaats ist in Berlin Chefsache. Zuerst verfügte Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke), dass Polizisten Asylbewerberheime ab sofort nicht mehr betreten dürfen, um Abschiebungen durchzuführen.

18.6.2019
Rechtsstaat
Antifa
SPD
Journalistenwatch: „Linksextremismus“ – SPD erwägt Klage gegen U-Ausschuss der AfD

Sachsen-Anhalt – Die SPD will gegen einen Untersuchungsausschuss, eines wichtigen Minderheitsrechts im Landtag, vorgehen. Die SPD erwägt eine Klage gegen den von der AfD eingebrachten Untersuchungsausschuss zum Linksextremismus in Sachsen-Anhalt.

Die schwarz-rot-grüne Koalition im sächsisch-anhaltischen Landtag sei uneins über den Umgang mit dem Antrag der AfD zur Einrichtung eines Untersuchungsausschusses zum Linksextremismus, heißt es aktuell. Klarheit soll ein Koalitionsausschuss am Dienstagmorgen bringen.


18.6.2019
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Senator: USA müssen Venezuela besetzen, um andere Länder auf Linie zu bringen

US-Senator Lindsey Graham ist als Falke bekannt, der Konflikte gern militärisch lösen würde. Um Länder, die gegen die von den USA geführte Außenpolitik sind, auf Washingtoner Linie zu bringen, empfiehlt der Senator die Besatzung von Venezuela, um ein Exempel zu statuieren.

Er ist nicht einfach nur einer von den einhundert Senatoren des US-Kongresses. Lindsey Graham war einer der "drei Amigos", wie der ehemalige General David Petraeus die Senatoren John McCain, Joe Lieberman und eben Graham selbst nannte. Fast das gesamte erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends hindurch beeinflusste dieses Triumvirat die außenpolitische Debatte der Vereinigten Staaten von Amerika. Gerade weil sie Vertreter der beiden großen Parteien waren, verlieh ihre gemeinsame Weltsicht von einem einzigartigen, militärisch starken Amerika als führende globale Nation den Nimbus einer überparteilichen Einigkeit.


18.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA: Falken wollen Krieg gegen den Iran (Video)

Bislang kann Präsident Trump darauf verweisen, keinen neuen Krieg begonnen zu haben. Doch die jüngsten Entwicklungen am Golf lassen befürchten, dass sich dies bald ändern könnte. Die Falken innerhalb der US-Regierung drängen auf einen Krieg gegen den Iran.

Bisher kann US-Präsident Donald Trump von sich behaupten, noch keinen neuen Krieg vom Zaun gebrochen zu haben. Im außenpolitischen Maschinenraum Washingtons geben mit John Bolton und Mike Pompeo allerdings erklärte Bellizisten die Befehle. Und angesichts der jüngsten Ereignisse und Aussagen muss befürchtet werden, dass ein Krieg gegen den Iran bevorsteht.


18.6.2019
Dritter Weltkrieg
Journalistenwatch: USA verlegen weitere Truppen in den Nahen Osten

Washington – Die USA verlegen weitere Truppen in den Nahen Osten. 1.000 Soldaten würden in die Region geschickt, teilte das Pentagon am Montag mit. Es gehe dabei um „Verteidigungszwecke“, hieß es in der Erklärung unter Bezug auf mutmaßliche „Bedrohungen“ aus dem Iran.

18.6.2019
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Knallhart: Millionen Mahnverfahren gegen Arbeitslose

Berlin – Wenn es bei den Armen in diesem Land etwas zu holen gibt, dann zeigt sich der Staat knallhart: Jobcenter und Arbeitsagenturen haben im vergangenen Jahr in mehr als 6,5 Millionen Fällen wegen Rückzahlungsforderungen Mahnverfahren gegen Arbeitslose eingeleitet. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Dienstagausgaben berichten. Demnach gab es im vergangenen Jahr 5,7 Millionen Mahnverfahren, bei denen es um Rückforderungen mit Blick auf Hartz-IV-Leistungen ging.

18.6.2019
Asyl
USA
Deutsch.RT: Gegen illegale Migranten: USA setzen Finanzhilfen für El Salvador, Guatemala und Honduras aus

Um die illegalen Migranten aus Zentralamerika von der Flucht in die USA abzuhalten, schloss US-Präsident Donald Trump ein Abkommen mit Mexiko. Nun verkündete Washington, dass die finanziellen Hilfen für El Salvador, Guatemala und Honduras eingestellt würden.

18.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Ecuador lässt USA die Galapagosinseln als "Flugzeugträger" nutzen (Video)

Die Galapagos Inseln sind als einzigartiges Weltnaturerbe bekannt. Ihre ungewöhnliche Flora und Fauna ließ Charles Darwin die Evolutionstheorie entwickeln. Auch heute noch sind die Inseln ein beliebtes Ziel für Forscher und Touristen.

Die Galapagos Inseln gehören zum Hoheitsgebiet Ecuadors. Das Land hat seit der Machtübernahme Lenin Morenos von seinem Amtsvorgänger Rafael Correa eine scharfe politische Wende hingelegt. Correa war ein linksgerichteter Gegner und Stachel im Fleische der Vereinigten Staaten. Ecuadors amtierender Präsident Lenin Moreno gibt sich nun alle Mühe, die von Correa betriebene Politik in allen Aspekten wieder rückgängig zu machen. Dazu gehört offenbar auch, dem US-Militär die Nutzung der Galapagos Inseln als "Flugzeugträger" zu erlauben.


18.6.2019
Asyl
Terror
Journalistenwatch: Nigeria – Muslimischer Mob brennt Kirche nieder

Nigeria – Immer wieder kommt es zur Gewalt gegen Christen in Nigeria. Jetzt brannte eine Kirche in Maradi, Nigerias drittgrößter Stadt

Ein wütender Mob von muslimischen Fanatikern brannte am Samstag eine christliche Kirche in Zaria, einem Distrikt der Stadt Maradi in Nigeria nieder. Auch das Auto des Pastors wurde angezündet, so Rfi Afrique.

Im Vorfeld hatten laut Agence France Presse (AFP) Zeugen berichtet, dass Gruppen junger Muslime Barrikaden auf den Straßen platziert und Autoreifen angezündet hatten, nachdem ein islamistischer Iman namens Cheick Rayadoune von der Regierung verhaftet wurde. In seinen gut besuchten Freitagspredigten hatte der Iman viele Anhänger. Nach nur wenigen Stunden im Arrest soll er jedoch wieder freigelassen worden sein. Die brandwütigen Muslime bezeichneten die Verhaftung des Imans als „anti-islamische“ Kampagne.


18.6.2019
Asyl
USA
Journalistenwatch: Trump macht ernst: Ab nächster Woche sollen Illegale abgeschoben werden

Bereits ab nächster Woche soll es für die ersten der Millionen illegal in den USA lebenden Migranten zurück in die Heimat gehen. Das kündigte Präsident Trump am Montag auf Twitter an.

Ab der kommenden Woche würden die Einwanderungs- und Zollbehörden (ICE) mit der Massendeportationen illegaler Einwanderer beginnen. Das ICE beabsichtige, die Millionen illegaler Einwanderer, die derzeit in den USA leben, außer Landes zu schaffen., berichtet The Daily Caller. Einer in der vergangenen Woche veröffentlichten Studie des Pew Research Center zufolge, lebten im Jahr 2o17 10,5 Millionen „nicht autorisierte“ Einwanderer in den USA.


18.6.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Anschläge gegen AfD werden als „rechte Straftat“ erfasst

Sachsen-Anhalt – Laut einer Antwort auf eine Anfrage der AfD-Partei wurden Schmierereien am Büro des AfD-Abgeordneten Daniel Rausch  in Sachsen-Anhalt als „rechtsmotivierte Straftat“ aufgenommen. Grund: Es fand sich bei dem Anschlag auch eine Hakenkreuz–Schmiererei! Ein bundesweit übliches Verfahren. Die AfD fordert nun eine Neuregelung bei der statistischen Erfassung von Polit-Straftaten.

Die Kleine Anfrage wurde von dem sachsen-anhaltinischen AfD-Landtagsabgeordneten Daniel Roi eingebracht. Roi ist Vorsitzender der Enquete-Kommission „Linksextremismus in Sachsen-Anhalt“, bekam vom Innenministeriums des Landes zur Antwort, dass bei der Erfassung im Fall des Anschlags auf das Büro des AfD-Abgeordneten Daniel Rausch nach bundesweit üblichen Vorgaben vorgegangen worden sei. Da bei dem Angriff Hakenkreuz-Schmierereien entdeckt wurden, sei die Straftat als „rechtsmotiviert“ in die Polizeistatistik eingeflossen.


18.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA verlegen 1.000 Soldaten von Deutschland nach Polen (Video)

US-Präsident Donald Trump hat die Verlegung von 1.000 in Deutschland stationierten US-Soldaten nach Polen angekündigt. Strategisch ist die Maßnahme unerheblich, politisch jedoch ein Signal.

Während sich Polen sämtlichen US- und NATO Forderungen beugt, zeigt sich Deutschland gegenüber den USA zunehmend widerwillig. Das umfasst  Themenbereiche wie Huawei, Sanktionen gegen den Iran, Nord Stream2, vor allem aber die immer wieder geforderten 2 Prozent des Bruttoinlandproduktes für die Verteidigung.


18.6.2019
Lügen
Deutsch.RT: Blamage bei BPK: Regierungssprecher kann Vorwürfe gegen Russland zu Minsk II nicht belegen

Die Bundesregierung wirft Russland regelmäßig vor, Minsk II nicht umzusetzen. RT fragte nun auf der BPK nach, gegen welche der 13 konkreten Punkte des Abkommens Moskau aus Sicht der Bundesregierung denn verstößt. Der sonst recht eloquente Regierungssprecher wurde sehr einsilbig.

Das Minsker Abkommen, oft auch als Minsk II bezeichnet, umfasst insgesamt 13 Punkte. Das Abkommen wurde im Februar 2015 vom damaligen französischen Präsidenten François Hollande, der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem damaligen ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko sowie dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ausgehandelt und von den Teilnehmern der Trilateralen Kontaktgruppe am 12. Februar 2015 unterzeichnet.


18.6.2019
Asyl
Journalistenwatch: Steig nicht gleich ins jedes Auto – es könnten „südländische Vergewaltiger“ sein

Wiesbaden/Kirberg – Folgender Polizeibericht aus dem waffenfreien Wiesbaden und dem dahinterliegenden idyllischen Hintertaunus – die bunte weltoffene Landeshauptstadt hat gerade einen neuen roten Bürgermeister gekürt – soll hier unkommentiert zur Kenntnis gegeben werden. 

„Am Freitagmorgen wurde bei der Polizei in Limburg ein sexueller Übergriff auf eine 29-jährige Frau zur Anzeige gebracht. Die Frau hatte drei bisher unbekannte Männer in einer Diskothek in der Wilhelmstraße in Wiesbaden kennengelernt und den Abend mit diesen verbracht. Im Anschluss sollen die drei Männer zusammen mit der Frau in einem dunklen BMW zu einem Feldweg an der Bundesstraße 417 zwischen Kirberg und Ketternschwalbach gefahren und dort gegen den Willen der Frau sexuelle Handlungen mit ihr durchgeführt haben.

18.6.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Aus Fehlern gelernt: Schlepper-NGOs weiter auf See

Lange hatte man den Eindruck, das harte Vorgehen Matteo Salvinis (Lega) als italienischer Innenminister würde den Schlepper-NGOs den Garaus machen. Die Großzahl ihrer Schiffe wurden beschlagnahmt oder festgesetzt, Ermittlungen eingeleitet und Claus-Peter Reisch, Kapitän der „Lifeline“, wurde auf Malta zu 10.000 Euro Geldstrafe verurteilt.

In der Folge sanken die Zahlen illegaler Einreiseversuche über das Mittelmeer rapide und die Zahl der bei der Überfahrt Ertrunkenen sank von 3.139 im Jahr 2017 auf derzeit 555 Todesfälle. Außerdem verschob sich das Migrationsgeschehen von Italien in Richtung Spanien, wo die linke Regierung Aufnahmebereitschaft signalisierte.


18.6.2019
Lügen
SPD
Journalistenwatch: Die große Gehirnwäsche: Warum die SPD am Boden ist

Die SPD ist unbeliebt und befindet sich einer finalen Phase der Selbstzerfleischung. Hinsichtlich der Ursachen bekommt der Medienkonsument Sand in die Augen gestreut. Die Medienkritik.

Im „Focus“ gibt es einen Artikel über die angeblichen Ursachen für den Niedergang der SPD. Die SPD habe es nicht geschafft, den Strukturwandel im Ruhrgebiet erfolgreich zu gestalten, heißt es zum Beispiel. SPD-regierten Kommunen mangele es am Geld für nötige Infrastrukturmaßnahmen. Die Sozen jammerten zu viel. Die ehemaligen Volksparteien hätten vergessen, „Ihr Profil zu schärfen“, was auch immer „sein Profil schärfen“ genau heißen soll usw.usf. Und nichts davon ist wirklich ursächlich. Es ist schon völlig daneben, wenn der „Focus“ Leute von der Straße erklären läßt, warum es ihrer Ansicht nach die SPD so schwer hat.


18.6.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: „Piratenschiff“: Sea-Watch verklagt Salvini wegen Rufschädigung

Die deutsche NGO Sea-Watch sucht einen sicheren Hafen für 52 Flüchtlinge und Migranten, die vor der libyschen Küste eingesammelt worden sind. Das Boot der Migranten war am Mittwoch vom Sea-Watch-Flugzeug Colibri entdeckt worden. Die Menschen wurden an Bord des Schiffes Sea-Watch 3 genommen.

Die NGO forderte Italien, Malta und die Niederlande daraufhin auf die Migranten aufzunehmen. Der italienische Innenminister Matteo Salvini schloss das aus und drohte mit der Konfiszierung des NGO-Schiffes. Durch ein neues Sicherheitsdekret, das am Dienstagabend beschlossen wurde, ist dies möglich.


18.6.2019
NWO
Verblödung
Journalistenwatch: Hochschulen schlagen Alarm: Die Studierfähigkeit vieler Abiturienten ist mangelhaft

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Peter-André Alt weißt auf einen Zustand bei Abiturienten hin, vor dem Kritiker des linkspolitisch ausgerichteten staatlichen Bildungssystem seit geraumer Zeit warnen: Gravierende Mängel bei der Studienfähigkeit. Insbesondere in Mathematik, Textverständnis und Schreibfähigkeit klaffen massive Lücken.

18.6.2019
Erderwärmung
E-Mobile
Journalistenwatch: Heißer Flitzer: Elektroauto in Mainz ausgebrannt

Mainz – Wieder einmal ging ein Elektroauto in Flammen auf. Eine Blaupause für das, was uns in Deutschland, dem selbsterklärten Zukunftsland nachhaltiger und ökologisch korrekter Elektromobilität, bald flächendeckend erwartet?

Im Mainzer Stadtteil Laubenheim wurde die Feuerwehr gestern zu einem Einsatz in eine Tiefgarage gerufen: Dort hatte ein Elektro-Flitzer der Marke „Renault Twizy“ aus ungeklärten Gründen plötzlich Feuer gefangen, wie das Portal „boostyourcity“ berichtet. Im Nu stand der klimaneutrale City-Cruiser in Flammen. Über dem Gebäude war eine weithin sichtbare schwarze Rauchsäule sichtbar. Die Feuerwehr musste mit einem speziellen Container voll Löschflüssigkeit vorfahren, damit die wohl brandverursachende Batterie vor Ort gelöscht und heruntergekühlt werden konnte. Glücklicherweise griff der Brand nicht auf andere Fahrzeuge über.


18.6.2019
Demokratur
DDR 2.0
Journalistenwatch: Demokratie vs. Diktatur: Systemwechsel – Robert Habecks grünes Reich

Der Grünen-Chef Robert Habeck befürwortet die Abschaffung der Demokratie und die Eingliederung der BRD in ein zentralistisches System, das schneller und effizienter auf globale Entwicklungen reagieren kann, da ein zeitaufwendiges, demokratisches Prozedere zur Beschlußfassung wegfällt. So war Habeck in einem Gespräch zu vernehmen, das er mit Richard David Precht im ZDF führte. Das Handelsblatt berichtet nun von neuen, hochproblematischen Einlassungen des grünen Antidemokraten.

18.6.2019
Lügen
Grüne
pi-news: Insekten essen predigen und selbst festlich tafeln
Doppelte Moral: Die Grünen sind gut genährt


Von CHEVROLET* | Die Grünen – wofür stehen sie eigentlich? Eine extremistische Sekte, die Klimaschutz zur neuen Religion erhebt, nur weil ein behindertes Kind aus Schweden behauptet, unsichtbares Gas sehen zu können, weil Schüler auf die Straße gehen, angelockt von Freistunden, und mit der Senkung des Wahlalters schon bald Strampelkinder und Personen, die nicht einmal einen Vertrag selbst abschließen dürfen, wählen können, die Hand geführt durch links-grün orientiertes Pflegepersonal.

18.6.2019
Genderwahn
Epochtimes: „Schweiz mit feministischem Streik lahmlegen”: Frauen streiken mit rosafarbener Klitoris und geballter Faust

In Lila gekleidet und auf Töpfen und Pfannen trommelnd haben am Freitag Frauen in der Schweiz gestreikt. Es war der zweite nationale Frauentag nach 1991, als sich rund 500.000 Schweizerinnen an den Protesten beteiligten. Zu den Forderungen der Veranstalterinnen zählen flexiblere Teilzeitarbeitsmodelle, die Einführung eines Mindestlohns und Null-Toleranz für sexuelle Gewalt.

Ziel des Aktionstages sei es, „das Land mit einem feministischen Streik lahmzulegen“, sagte die Aktivistin Marie Metrailler der Nachrichtenagentur AFP. Zu den Aktionen zählten Kundgebungen mit Kinderwagen und Trillerpfeifenkonzerte, verlängerte Mittagspausen und öffentliche Picknicks. Als Erkennungsfarbe wurde Lila ausgerufen.


18.6.2019
Asyl
Schleppre
Epochtimes: Mittelmeerländer kritisieren Vorgehen der NGOs – Deutsche Städte wollen Sea-Watch 3-Migranten aufnehmen

Die privaten Seenotretter dürfen die libysche Küstenwache nach Ansicht der EU-Mittelmeerländer nicht bei der Aufnahme von Migranten behindern.

Alle Schiffe müssten die internationalen Gesetze respektieren, hieß es in einer Erklärung der sieben Länder Italien, Spanien, Portugal, Malta, Zypern, Griechenland und Frankreich bei einem Gipfel auf Malta.

Menschenrechtler kritisieren jedoch die Unterstützung der libyschen Küstenwache durch die EU. In dem Kriegsland würde den Menschen „Folter und Sklaverei“ drohen.


18.6.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Immer mehr Migranten drängen nach Zypern – und beklagen fehlende Unterstützung

Immer mehr Flüchtlinge und Migranten drängen ins EU-Land Zypern. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe und bezieht sich auf einen vertraulichen Bericht des Migrationsanalysezentrums GASIM, zu dem auch Bundespolizei und Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gehören.

Demnach seien bis Mitte Mai mehr als 2.750 Migranten gezählt worden, die unerlaubt aus dem von der Türkei besetzten Norden der Insel in die Republik Zypern kamen, deutlich mehr als zuvor.

Hauptherkunftsland sei Syrien, seit 2017 habe aber auch die Zahl der Migranten aus Pakistan und Bangladesch deutlich zugenommen. Die Einreise in den Norden erfolge per Flugzeug aus der Türkei oder per Schiff.


18.6.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Krokodilstränen der Linken willkommenes Werkzeug, um über "Rechts" herzuziehen
Was hat der Fall Walter Lübcke mit dem Fall Beate Zschäpe zu tun?


Von KEWIL | Der arrogante Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU) hatte während der selbstherrlichen illegalen Grenzöffnung durch Kanzlerin Merkel bei einem „Informationsabend“ am 14.10.2015 in der nordhessischen Gemeinde Lohfelden (ca. 16.000 Einwohner), der 400 Asylanten zugewiesen wurden, seine einheimischen Untertanen von oben herab wissen lassen: „Wir haben Quoten zu erfüllen. Wem das nicht passt, hat das Recht und die Möglichkeit, das Land zu verlassen.“

Jetzt wurde er erschossen. Es kann sein, dass sein Tod mit diesem unverschämten Satz zusammen hängt. Bewiesen ist nichts. Aber schon hyperventilieren die linksgrün versiffte Politik und die roten Medien gleichgeschaltet von „rechten Terrorbanden“ und erinnern ominös an den „NSU“. Was hat das miteinander zu tun?


18.6.2019
Lügen
Merkel
pi-news: Schwächeanfall
Video: Merkel zittert bei deutscher Nationalhymne

Dass Angela Merkel nicht viel von deutscher National-Symbolik hält, weiß man spätestens, nachdem sie bei ihrem Sieg bei der Bundestagswahl 2013 ihrem damaligen Generalsekretär Hermann Gröhe das Deutschlandfähnchen entriss und es verächtlich weg warf. Am Dienstag gab es beim Empfang des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj einen Zwischenfall, der allerdings eher ihren schlechten gesundheitlichen Zustand widerspiegelt. Merkel machte – wie das Video oben zeigt – beim Abspielen des Deutschlandlieds fahrige Handbewegungen, ihr Oberkörper begann zu zittern, dann auch ihre Beine. Ab und zu presste sie ihre Lippen aufeinander. Laut der Nachrichtenagentur dpa hatte Merkel früher bereits bei ähnlichen Gelegenheiten ein solches Zittern gezeigt.

18.6.2019
Erderwärmung
Energiewende
pi-news: Stromausfälle in Südamerika als Warnung
Bernhard: Kohleausstieg aussetzen – drohende Blackouts vermeiden!


Die verheerenden Blackouts in Argentinien und Uruguay sollten Anlass sein, Deutschlands arbeitsplatzfeindliche und kurzsichtige Energiepolitik neu zu justieren. Ein überhasteter Ausstieg aus der Kohleverstromung macht die deutsche Energieversorgung unplanbar und beschert Deutschland über kurz oder lang Versorgungsengpässe wie einem Entwicklungs- oder Schwellenland.

Solange alternative Energien nicht grundlastfähig sind und jederzeit bedarfsgerecht eingespeist werden können, fordert Marc Bernhard, Sprecher der AfD-Landesgruppe Baden-Württemberg im Bundestag, die Aussetzung des Ausstiegs aus der Kohleverstromung. Dazu gehört auch die Abschaffung des “Erneuerbare-Energien-Gesetz”.


18.6.2019
Rechtliches
Epochtimes: EuGH: Deutsche Pkw-Maut verstößt gegen EU-Recht – Maut ist „diskriminierend“

Die Pkw-Maut in Deutschland ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs rechtswidrig. Sie sei mit europäischem Recht unvereinbar, erklärten die obersten EU-Richter. Die Einführung der Maut nach dem jetzigen Modell ist damit nicht möglich.

Die Maut sollte ab Oktober 2020 eingeführt werden. Inländische Autobesitzer sollten im Gegenzug für Mautzahlungen durch eine geringere Kfz-Steuer komplett entlastet werden.


18.6.2019
NWO
Brexit
Epochtimes: Asselborn warnt Briten: Brexit-Vertrag wird nicht nachverhandelt

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat Forderungen von Bewerbern für den Posten des britischen Premierministers nach Nachverhandlungen des Brexit-Vertrags zurückgewiesen.

„Wir haben einen guten Deal“, sagte Asselborn beim Treffen mit seinen EU-Kollegen am Montag. Den könne Großbritannien annehmen oder ablehnen.

Fünf der Bewerber um die Nachfolge von Premierministerin Theresa May beteiligten sich am Sonntagabend an einer TV-Debatte; der aussichtsreiche Kandidat Boris Johnson blieb der Diskussion fern.


18.6.2019
NWO
EU
so geht das also
Epochtimes: Frankreichs Regierung will sich in spanische Parteipolitik einmischen

Die französische Regierung hat die spanischen Liberalen vor einer Zusammenarbeit mit der rechten Partei Vox gewarnt. Ein Bündnis der liberalen Partei Ciudadanos mit Vox würde die politische Zusammenarbeit innerhalb der liberalen Fraktion im EU-Parlament in Frage stellen, teilte der Elysée-Palast am Samstag der Nachrichtenagentur AFP mit.

„Wir brauchen ideologische Geschlossenheit. Eine progressive und liberale Gruppe kann es sich nicht leisten, der Schwäche oder Widersprüchlichkeit bezichtigt zu werden“, weil sie sich populistischen Kräften annähere, hieß es aus dem Elysée-Palast.


18.6.2019
NWO
Die Unbestechlichen: Kinderrechte vs. Elternrechte – ein raffinierter Aushebelungsversuch

Der Zeitgeist klingelt an jeder Haustür

Nein, für den Zeitgeist gibt es keine natürlichen Grenzen, keine Respektzonen mehr. Für den Zeitgeist sind wir Geschöpfe der Natur, denen jede Individualität ausgetrieben werden muß.

Den Zeitgeiststeuerern – von Karl Marx und der Frankfurter Schule infiltriert und motiviert – ist jedes Mittel recht, ihre menschenverachtende Ideologie durchzusetzen. Der Mensch als „Krone der Schöpfung Gottes“ ist entthront, Gott wird durch den „Neuen Menschen“ ersetzt und „Natur“ ist der neue Ober-Gott, dem alle zu huldigen und zu dienen haben. Schöne grüne Welt!

Ein Armutszeugnis der besonderen Art legen derweil die etablierten Parteien – allen voran SPD und CDU („C“?) – ab, die auf diesen Zug aufspringen und nicht merken, wohin er rollt.

Und so nimmt das Verhängnis seinen Lauf…


18.6.2019
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Freie deutsche Presse: Mordfall Lübcke riecht nach NSU u.a.

  • Mordfall #Lübcke riecht nach #NSU
  • Sozialdemokraten auf der Suche nach sich selbst #Sauerstoffgehalt des Wassers sinkt
  • Enthüllung: Anschläge gegen #AfD werden als „rechte Straftat“ erfasst
  • Schüler werden GEZWUNGEN zu „Fridays for Future“ zu gehen?!
  • Grüne Vielflieger in der Buseness-Class entdeckt

18.6.2019
NWO
Trump
Die Unbestechlichen: Wehe, wenn der Wind sich dreht

Mai-Juni-2019-Update zum Machtkampf in den USA und ein kurzer Blick auf dessen Folgen für Deutschland

In den nachfolgenden Zeilen werde ich die folgenden Themen kurz abhandeln:

(1) Die Rolle des jetzt in den Ruhestand versetzten stellvertretenden Justizministers Rod Rosenstein,

(2) Verlauf und Ergebnis der Ermittlungen des Sonderermittlers Mueller gegen den US-Präsidenten und die Bemühungen, den Ermittlungen neuen Auftrieb zu geben,

(3) Ermittlungen in Gegenrichtung (Michael Horowitz, John Huber, John Durham),

(4) Anweisung des Präsidenten, die Akten öffentlich zu machen, und schließlich

(5) die Auswirkungen auf Deutschland.


18.6.2019
Erderwärmung
Grins
Achgut: Nationalpark entfernt Hinweise auf Gletscherschwund

Der Glacier-Nationalpark im amerikanischen Bundesstaat Montana hat ohne großes Tamtam Informationen entfernt, die auf das baldige Verschwinden von Gletschern hinwiesen, berichtet Roger I. Roots auf dem Blog „Watts Up With That?“. Die Parkverwaltung habe in den vergangenen Jahren auf Broschüren, Beschilderungen und Informationsvideos gesetzt, die kühn proklamiert hätten, dass die berühmten Gletscher des Nationalparks bis 2020 (oder wahlweise bis 2030) verschwinden würden.

18.6.2019
Demokratur
Epochtimes: Görlitz: Wie man mit 18 Prozent Zustimmung Bürgermeister wird – Ein Kommentar

Die Demokratie wird zu einem negativen Machtgeschacher. Die allgemein zu beobachtende Wahlmüdigkeit zeigt auf, dass die etablierten Politiker kaum noch jemanden mit großartigen Konzepten begeistern können.

18.6.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Alle Migranten nach Europa? Europarat fordert Ende der Zusammenarbeit mit libyscher Küstenwache

Angesichts der schlechten Zustände in libyschen Flüchtlingslagern hat der Europarat ein Ende der Zusammenarbeit mit der Küstenwache des nordafrikanischen Landes gefordert. Das heißt im Klartext, dass alle Boote mit Migranten die in Libyen starten, in die EU gebracht werden müssten.

Solange es keine „klaren Garantien“ für die Achtung der Menschenrechte in Libyen gebe, müssten die Europaratsländer ihre Kooperation mit der Küstenwache einstellen, forderte die Menschenrechtsbeauftragte der paneuropäischen Länderorganisation, Dunja Mijatovic.


18.6.2019
Genderwahn
Epochtimes: Kommissarische SPD-Vorsitzende Schwesig widerspricht Gauck und kritisiert Frauenbenachteiligung in Politik

Die kommissarische SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig hat der Forderung von Altbundespräsident Joachim Gauck nach einer „erweiterten Toleranz in Richtung rechts“ eine Absage erteilt.

Gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ antwortete Schwesig am Montagabend auf die Frage, ob Gauck mit seiner Forderung Recht habe: „Nein, ich glaube nicht. Ein großer Teil der Bürgerinnen und Bürger denkt und wählt anders als die Anhänger der AfD.“

„Diesen Menschen ist wichtig, dass die Werte, die dieses Land ausmacht, gegen diejenigen verteidigt werden, die sie in Frage stellen“, so die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns weiter.


18.6.2019
Erderwärmung
Idiotie
Achgut: Vom Klima-Schulstreik zur Klima-Schulpflicht

Erinnern Sie sich noch daran, dass die sogenannten „Fridays for Future“ mit freitäglichem Schulschwänzen begannen? Wenn Sie jetzt denken, das sei doch noch immer so, dann haben sie vielleicht ein paar Entwicklungen verpasst.

Lange sprachen ja die Veranstalter von „Schulstreik“ und „Protest“-Demonstrationen für mehr Klimaschutz. Es störte auch keinen derer, die diesen „Protest“ feierten, dass fast die gesamte Obrigkeit bis hin zu Kanzlerin und Präsident, von den Kirchenfürsten beider Konfessionen über die Lehrer bis zu den meisten Eltern dieses Treiben mit viel Beifall bedachten. Wollte sich jugendlicher Protest früherer Generationen noch von gouvernantenhaften Regeln und Verboten der Altvorderen befreien, so fordern diese Jugendlichen allwöchentlich sogar noch mehr vormundschaftliche Regeln im Namen der Klimarettung.


18.6.2019
Lügen
Achgut: NRW-Ratgeber für Hochzeitskorsos

Die Polizei NRW greift bei Hochzeitskorsos von Youtubern jetzt zu drastischen Mitteln und verteilt einen Flyer. Auf dem stehen Regeln, wie sich Brautpaar nebst Anhang doch bitte verhalten möchten, wenn sie mit ihrer Hochzeitsgesellschaft vom Standesamt zur Hochzeitshalle ziehen. Denn das wissen die Feiernden sonst nicht, weil sie ja anscheinend ein bisschen doof und mit den Gepflogenheiten in ihrem alten und neuen Zweitheimatland nicht so vertraut sind. 

Zuerst gratuliert die Polizei einmal artig, denn so eine Hochzeit zwischen zwei heterosexuellen Menschen ist etwas Großartiges und, glaubt man einschlägigen Medien, gar nicht mehr so häufig wie früher. Wenngleich das Alter der Braut mittlerweile doch auch einmal unter die Volljährigkeitsgrenze fällt oder die Ehe nicht so ganz richtig freiwillig war. Zumindest seitens der Braut. Und weil gerade Sommerferien waren. Aber wer will schon an einem der schönsten Deflorationstage im noch jungen Leben kleinlich sein?


18.6.2019
Politische Meinungsbildung
Achgut: Der Fall Lübcke: Kampf gegen die falschen Rechten?

Rechtsextremismusexperten sind in diesen Tagen gefragt wie selten. Seit ein Mann des Mordes am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke tatverdächtig ist, der offenbar zur gewaltbereiten rechtsextremen Szene gehörte und einschlägig vorbestraft war, verlangen deutsche Redaktionen nach Hilfe von Fachleuten. Seitdem wegen dieses Verdachts auch die Generalbundesanwaltschaft ermittelt, ist der Fall Lübcke für die meisten deutschen Redakteure eindeutig ein politischer Mord von rechts.

Feinheiten wie die Unschuldsvermutung oder die theoretische Möglichkeit, dass ein Rechtsextremist auch aus anderen als politischen Motiven gemordet haben könnte, muss man hintanstellen, wenn man nicht in den Verdacht geraten will, rechte Terrornetzwerke zu verharmlosen.


18.6.2019
Lügen
Merkel
Epochtimes: Finanzexperte Markus Krall: Der volkswirtschaftliche Schaden durch die Merkel-Regierung beträgt täglich 2 Mrd Euro

Seit 13 Jahren ist Angela Merkel Regierungschefin dieses Landes, 13 Jahre mal 365 Jahre - ungefähr 5000 Tage. Was glauben Sie, wieviel volkswirtschaftlichen Schaden haben die Entscheidungen dieser Regierung in 5000 Tagen pro Tag angerichtet? Der promovierte Volkswirt und Finanzexperte Dr. Markus Krall gibt Antwort.

18.6.2019
Erderwärmung
Energiewende
Epochtimes: Deutsche Energiepolitik macht Strom auch in Nachbarländern teurer – und erhöht das Blackout-Risiko

Nach den jüngsten großflächigen Stromausfällen in Argentinien und Uruguay äußerten Kommentatoren in sozialen Medien die Befürchtung, Deutschlands Energiepolitik könnte früher oder später auch hier für ähnliche Blackouts sorgen. Experten meinen, der Kohleausstieg würde das Risiko zumindest erhöhen. Auch steigt der Unmut im Ausland.

18.6.2019
Meinungsfreiheit
Epochtimes: Gauck verteidigt „Toleranz in Richtung rechts“: Heftige Reaktionen zeigen mir, einigen geht es nicht um Debatten

Altbundespräsident Joachim Gauck hat Kritik an seiner Äußerung über „Toleranz in Richtung rechts“ zurückgewiesen. „Die teilweise heftigen Reaktionen auf diese Forderung zeigen mir, dass es einigen gar nicht um Debatten geht, sondern einfach um die Sicherung alter Denkweisen und Milieusicherheiten“, sagte er dem Portal „t-online.de“. Er plädiere „für eine weite Bandbreite des politischen Diskurses“.

Gauck hatte sich im „Spiegel“ für eine „erweiterte Toleranz in Richtung rechts“ ausgesprochen. Toleranz fordere, „nicht jeden, der schwer konservativ ist, für eine Gefahr für die Demokratie zu halten und aus dem demokratischen Spiel am liebsten hinauszudrängen“, sagte er. Es müsse zwischen rechts im Sinne von konservativ und rechtsextremistisch oder rechtsradikal unterschieden werden.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

17.6.2019
Lügen
Grüne
Junge Freiheit: Linke Volkspädagogen

Die Grünen ruinieren die Wirtschaft und die Finanzen Deutschlands und Europas. Wie fast alle Linken fordern sie immer mehr Abgaben und immer mehr Umverteilung. Das zerstört die ökonomische Autonomie des Einzelnen und besonders der Familien (Prinzip der Subsidiarität). Damit bringen die Grünen die sozialen Spannungen schneller und sicherer zur Explosion als die Habgier der „Reichen“.

Wer den CO2-Ausstoß beklagt, müßte die globalen Lieferketten reduzieren, die regionale Wirtschaft fördern und nicht mehr europäische Unifizierung fordern, sondern weniger: weniger Industrie beziehungsweise Import, mehr Handwerk, mehr Landwirtschaft beziehungsweise Kleingärten (Bodenreform), mehr Selbstversorgung und Umsiedlungsangebote von der Stadt aufs Land und in die sterbenden Dörfer (stattdessen soll die Landflucht fortgesetzt werden).


17.6.2019
Asyl
Judenhass
Junge Freiheit: Vorwurf: Imam soll judenfeindliche Haßpredigt gehalten haben

KAISERSLAUTERN. Der Imam des Islamischen Zentrums Kaiserslautern, Said Abu Hafs, hat in einer Predigt behauptet, Juden seien „verliebt in Gold“, „arrogant“ und „versklavten andere Menschen“. Grundlage für die Vorwürfe, über die der Verein Medienbeobachtungsstelle Naher Osten (Mena-Watch) berichtet, ist ein Video der Predigt, das auf der Internetplattform YouTube veröffentlicht wurde.

In der auf Arabisch gehaltenen Ansprache habe der Imam außerdem erklärt, Juden glaubten, „daß Gott die anderen Völker als ihre Esel geschaffen habe“. Es sei ihr Ziel, „die Einheit der Muslime zu zerreißen, die Bande der Liebe unter Muslimen zu zerstören und Zwietracht unter ihnen zu säen“.

Kaiserslautersn Oberbürgermeister verurteilt Antisemitismus


17.6.2019
Wissenschaft
Deutsch.RT: Australien: Ab 2023 sollen fliegende Taxis im Himmel von Melbourne zur Norm werden

Das globale Dienstleistungsunternehmen Uber hat neben Dallas und Los Angeles nun Melbourne als dritte Stadt ausgewählt, in der ein Pilotprojekt mit Flugtaxis durchgeführt werden soll. Für das Jahr 2023 ist schon die Aufnahme des kommerziellen Betriebs geplant.

Der Ridesharing-Gigant Uber plant, im nächsten Jahr in Melbourne mit den Tests seiner fliegenden Autos zu beginnen. Die Stadt ist die dritte, die von Uber für den neuen Taxidienst ausgewählt wurde. Es wird daran arbeitet, "das weltweit erste fliegende System für Fahrgemeinschaften" zu schaffen.


17.6.2019
äh...
Meinungsfreiheit?
USA
Junge Freiheit: Trump will Verbrennen der US-Flagge verbieten

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump hat sich für ein Verbot ausgesprochen, die amerikanische Flagge zu verbrennen. Über Twitter bekundete er seine Unterstützung für eine entsprechende Initiative des republikanischen Senatoren Steve Daines aus Montana. „Dies sollte eine Selbstverständlichkeit sein“, betonte Trump.

Daines hatte den Gesetzentwurf anläßlich des „nationalen Flaggentags“ vergangenen Freitag in den Senat eingebracht, um „die verfassungsgemäße Autorität des Kongresses wiederherzustellen, die Schändung der amerikanischen Flagge zu verbieten“.

Urteil: Flaggenverbrennen ist Meinungsfreiheit


17.6.2019
Meinungsfreiheit
Junge Freiheit: „Rechtspopulismus“: Monheim verbietet Kabarettisten-Auftritt

MONHEIM. Der Bürgermeister von Monheim, Daniel Zimmermann (PETO), hat einen Auftritt des Kabarettisten Kay Ray in der Stadt am Rhein abgesagt. Als Grund nannte er auf seiner Facebook-Seite, der Künstler habe „gezeigt, daß sich in seinen Auftritten die kommerzielle Provokation in einen Bereich jenseits der Grenze des politischen Populismus verschiebt“.

Anlaß für die Entscheidung des Stadtoberhauptes von der Jugendpartei PETO sei ein Interview des Unterhaltungskünstlers in der Rheinischen Post. Darin sagte Ray, ihm gehe das „Rechtsbashing“ auf die Nerven. „Irgendwann steht Deutschland unter Wasser, weil die Pole schmelzen, aber wir merken es nicht, weil wir wieder einmal gegen Rechts demonstrieren.“

Bürgermeister bestreitet Auftrittsverbot


17.6.2019
Zensur
Deutsch.RT: Meinungsfreiheit war gestern: Youtube zensiert Bericht über Zensur (Video)

Youtube hat einen Bericht der Enthüllungsplattform Project Veritas gesperrt. Ironischerweise handelte dieser von Zensur in den Sozialen Medien. Project Veritas gelang es, einen Pinterest-Insider zu interviewen, der von entsprechenden Praktiken auf seiner Plattform berichtete.

17.6.2019
Impfen
USA
Deutsch.RT: Masernausbruch in USA: New York schafft religiöse Ausnahmen bei Impfpflicht ab

Inmitten eines massiven Masernausbruchs wird der US-Bundesstaat New York nicht mehr tolerieren, dass Eltern ihre Kinder aus religiösen Gründen nicht impfen lassen. Von nun an sollen alle Kinder, die Schulen oder Kitas besuchen, geimpft werden.

Die Legislative des Bundestaates billigte einen Gesetzentwurf, laut dem alle Kinder, die Schulen oder Kitas besuchen, geimpft werden müssen. Ausnahmen gelten nur noch in Fällen, in denen eine Impfung aus medizinischen Gründen unmöglich ist. Der Gouverneur Andrew Cuomo unterzeichnete das Dokument und machte es hiermit rechtskräftig.


17.6.2019
Asyl
Wien
Journalistenwatch: Welt der Wunder: Wiener Polizeiinspektor mit kongolesischem Hintergrund unter schwerem Betrugsverdacht

Geschichten gibt es, die kann man sich nicht ausdenken. Ein bestens integrierter Vorzeige-Cop mit kongolesischem Hintergrund steht in Wien unter schwerem Betrugsverdacht. Die Justiz ermittelt.

Der brave Mann gilt als Musterbeispiel für Integration. Der erste Afrikaner ist er in den Reihen der Wiener Polizei. Und nun das: Der Vorzeigebeamte wurde zu einem Fall für die Justiz. Und zwar nicht wegen Pille-Palle.  Die Korruptionsstaatsanwaltschaft fühlt ihm wegen Verdacht des schweren Betrugs auf den blendend weißen Zahn. Die Vorwürfe läsen sich wie das Drehbuch zu einem Krimi, schreibt die Kronenzeitung.


17.6.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Dr. Gottfried Curio: Grüne Tugendangeberei

Dr. Gottfried Curio: „Der grüne Welterlösungswahn ist den Linken nur ein Vorwand, um ihr anti-nationales Gesellschaftsmodell in die Tat umsetzen zu können; mit dem Ziel, eine Weltrepublik ohne erkennbare Grenzen, Identität oder Kultur zu errichten. Dass den Grünen nichts am Erhalt der Natur liegt, sieht man an der wirtschaftlichen Ineffizienz ihrer Umweltpolitik: Blinder Aktionismus führt zu technisch nicht ausgereiften, schnell überholten und überhaupt nicht nachhaltigen Scheinlösungen. So hat Deutschland weltweit die höchsten CO2-Vermeidungskosten. Beispiele sind etwa giftige Energiesparlampen, Ökosprit aus Mais, dysfunktionale und überteuerte Elektroautos, nicht rentable Solarenergie und Flugtiere schreddernde Windräder, die abgeschaltet werden, sobald sie nicht mehr subventioniert werden. Die Wahrheit ist: In der Energiepolitik ist die billigste Lösung zumeist deshalb die billigste, weil sie die effizienteste und Ressourcen schonendste ist.“

17.6.2019
Verschwörung
Deutsch.RT: Friedensaktivist Rainer Braun: USA kontrollieren das Internet (Video)

Den Friedensaktivist Reiner Braun überrascht die Enthüllungsgeschichte der New York Times nicht. Erstaunlich findet er, dass kaum jemand darauf reagiert. Er fordert eine Demilitarisierung des Internets und eine Überwindung der Konfrontation.

Hintergrund: Wenige Tage nachdem der nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Trump, John Bolton, Russland mit "ihr werdet dafür bezahlen" gedroht hatte, veröffentlichte die New York Times einen Artikel, der von Cyberangriffen auf das russische Stromnetz berichtet.


17.6.2019
Lügen
ohne Ende
Deutsch.RT: BPK zu Waffenexporten an Saudis & Co – Regierungssprecher erleiden erneut rhetorisches Waterloo

Ein veritables verbales Waterloo erlitten heute die Regierungssprecher bei der Bundespressekonferenz, als sie versuchten, die seit Jahresanfang genehmigten Rüstungsexporte für über eine Milliarde Euro an die saudisch geführte Allianz im Jemen-Krieg zu rechtfertigen.

17.6.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Okzident Media: Patriotische News-App Platz 5 bei Google!

Die neue patriotische News-App Okzident Media hat aus dem Stand Platz 5 der Nachrichten Apps im Google Playstore erreicht.

Verantwortlich für Okzident Media sind laut Tagesstimme die beiden Identitären‐Aktivisten Daniel Fiß und Daniel Sebbin aus Mecklenburg‐Vorpommern: „Die beiden jungen Norddeutschen verfügen über jahrelange Erfahrungen in der politischen Arbeit. Nun gilt es für die Gruppe rund um die beiden Aktivisten, denselben kreativen Eifer beim Aufbau eines Medienprojekts mit Potenzial an den Tag zu legen“, so die Tagesstimme


17.6.2019
Menungsfreiheit
Journalistenwatch: Biker für Deutschland setzen Zeichen gegen importierte Gewalt am Brandenburger Tor

Berlin – Vor der Kulisse des Brandenburger Tores fand am Samstag eine beeindruckende Demo der Biker für Deutschland statt. Mit dabei, das Mahnmal gegen das Vergessen, die an einer Wäscheleine Flatternden Morde und Vergewaltigungen von Merkels Neubürgern.

Mit den Klängen von Preußens Gloria fuhren die Biker für Deutschland in einem beeindruckenden Korso von 100 schweren Maschinen vor dem Brandenburger Tor vor. Weitere 100 Demonstranten der Gegenöffentlichkeit unterstützten die Biker mit den Füßen. Wie immer chronisch angefeindet vom mächtigen Merkel-Regime und ihren linksgrünen Bodentruppen, die jede Kritik an der zunehmenden Islamisierung und Destabilisierung als rechtsradikal bezeichnen, wie man auf einigen linksradikalen Plattformen nachlesen kann.


17.6.2019
Demokratur
Grüne
Journalistenwatch: Spricht sich Habeck für eine grüne Diktatur aus?

Robert Habeck sagt in einem Gespräch mit Richard David Precht sinngemäß, dass demokratische Entscheidungen zu langsam seien, sie könnten sich nicht schnell genug auf entstehende Situationen einstellen, deshalb wären Werte geleitete Entscheidungen effizienter. Wer dem Grünen Überflieger zuhört erkennt: Wir befinden uns am Anfang einer Grünen Diktatur, sollte Habeck und seine Truppe an politischer Macht weiter zugewinnen. Mit Video.


17.6.2019
Erderwärmung
Grins
Achgut: USA: Nur 3 Prozent Energie aus Wind und Sonne

Das Amt für Energiestatistik im Energieministerium der Vereinigten Staaten (EIA) hat seinen jährlichen „Energieausblick“ veröffentlicht. Der Bericht offenbart Interessantes. So kamen 2018 nur 3 Prozent des amerikanischen Energieverbrauchs aus den „erneuerbaren“ Energiequellen Wind und Sonne. Fossile Brennstoffe machten 81 Prozent des Energieverbrauchs aus. Nach Angaben des Blogs „Watts Up With That?“ hat sich der Anteil an fossilen Brennstoffen in den letzten zehn Jahren kaum verändert, obwohl bislang rund 50 Milliarden US-Dollar in die Förderung der Wind- und Solarenergie geflossen seien.

17.6.2019
Asyl
Juhu
Achgut: Es kommen 500 Flüchtlinge pro Tag

Die Regierung von Bosnien lag offenbar richtig, als sie Anfang März vor „einem massiven Anstieg der Anzahl von Flüchtlingen“ warnte. „Ziel der in Bosnien aufgegriffenen oder gestrandeten Flüchtlinge ist die Grenze zum EU-Mitglied Kroatien. Sobald sie diese überquert haben, können sie offiziell in der EU Asyl beantragen.“ In Griechenland bereiteten sich 70.000 Menschen für die Reise über den Balkan nach Westeuropa vor. „Bislang ignoriere die EU das Problem aber.“

17.6.2019
Lügen
Gauck
Achgut: Gaucks starker Tobak für die linksdrehende Politszene

Es ist ein bemerkenswertes Interview des Alt-Bundespräsidenten, das die Spiegel-Redaktion mit dem Zitat überschreibt: „Wir müssen lernen, mutiger intolerant zu sein“. Joachim Gauck wirbt darin für eine offenere politische Debatte. Man müsse nicht immer gleich „das Höllentor von Auschwitz“ aufgehen sehen, hatte der frühere Chef der nach ihm benannten Behörde zur Aufarbeitung des DDR-Unrechts bereits im April anlässlich einer Podiumsdiskussion geäußert. Schon das hatte ihm Kritik eingetragen, weil mancher es als Parteinahme für die ungeliebte AfD auslegte. Nun hat Gauck die Debatte neu angestoßen. Es ist eine überfällige Wortmeldung, deren Bedeutung mit Roman Herzogs „Ruck-Rede“ aus dem Jahr 1997 vergleichbar ist.

17.6.2019
Dritter Weltkrieg
Journalistenwatch: Iran kündigt stärkere Uran-Anreicherung an

Arak – Der Iran hat eine verstärkte Uran-Anreicherung angekündigt. Dies werde innerhalb der nächsten zehn Tage geschehen, sagte Behrouz Kamalvandi, Sprecher der iranischen Atombehörde am Montag auf einer vom Staatsfernsehen übertragenen Pressekonferenz in der Schwerwasseranlage Arak. Es handele sich jedoch nicht um einen Bruch des Nuklearabkommens.

17.6.2019
NWO
Soros
Journalistenwatch: Wie George Soros Nord-Mazedonien destabilisiert

Der Bundestag hat am Donnerstag, den 6.6. über die Aufnahme von Nord-Mazedonien in die NATO debattiert. Dahinter steckt jedoch ein unglaublicher Skandal um George Soros, Barack Obama, die EU und muslimische Milizen, die einen Putsch am Balkan ausführten, wie der Deutschland-Kurier berichtet.

Die „Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien“ hatte 10 Jahre lang eine erfolgreiche konservative Regierung unter der Partei VMRO und Premierminister Nikola Gruevski, 2006-2016. Mazedonien ist ein konservatives, christlich-orthodoxes Land, das die westliche Kultur und das Christentum erhalten will. Die slawischen Mazedonier sind so konservativ, dass sie als einziges Land in Europa die Abtreibungsgesetze strenger gemacht haben. Eine wachsende muslimische Minderheit von etwa 28% strebt dagegen eher ein Großalbanien mit Kosovo und Albanien an.


17.6.2019
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: Dormagen: Weihnachtsmarkt wird ab 2020 zum „Naschmarkt“

NRW/Dormagen – Die Betreiber des Dormagener Weihnachtsmarktes haben sich entschlossen, ab 2020 den Weihnachtsmarkt zukünftig „Naschmarkt“ zu nennen. Über die Motivation lassen die Zeitgeist-Fans die Dormagener im Unklaren.

Angeblich musste ein neues „Konzept“ her für den Dormagender Weihnachtsmarkt, teilt die bisherige Betreiberin laut RP-Online mit. Es soll, soviel wird im Artikel verraten, kein reiner Weihnachtsmarkt mehr sein. Fressbuden und – als besonderes Highlight – eine Bahn für Eisstockschießen soll es dann geben, teil der neue Chef mit.


17.6.2019
Monsanto
Infosperber: Die Schweiz verbietet zwölf gefährliche Pestizide

Das BWL stuft insgesamt 26 Pestizide als gefährlich ein. Umweltorganisationen sprechen von einem Etappensieg der Biodiversität.

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BWL) hat zwölf Pestizide verboten, die Chlorpyrifos und Clorpyrifos-Methyl enthalten. Es handelt sich dabei um Produkte, die das Gehirn von Embryonen und Kleinkindern schädigen. Ausserdem sind sie extrem giftig für Vögel, Insekten und Wassertiere.

Insgesamt seien 26 Produkte zurückgezogen worden, schreiben «WWF» und «Greenpeace» in einer Stellungnahme. Wie «Radio Télévision Suisse» (rts) berichtet, hat das BWL die Widerrufe bestätigt. Neun der Verbote erfolgen ab sofort. Drei weitere Produkte können aber noch während zwölf Monaten verkauft werden. Der Entscheid ist noch nicht rechtskräftig, die betroffenen Unternehmen haben nun dreissig Tage Zeit, um beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde einzureichen.

Pestizide kommen oft zum Einsatz


17.6.2019
NWO
Journalistenwatch: Bald grüner Kanzler mit katholischem Staats-Kirchen-Segen?

Berlin – Hier scheinen sich ganz im Sinne Hegelscher Geschichtstheorie Tragödien größeren Ausmaßes anzukündigen bzw. zu wiederholen. Die Unheilige Allianz der Kirchen mit totalitären Weltanschauungen. So trafen sich in Berlin zwei Vertreter der grenzenlosen Grenzöffnung für muslimische Parallelgesellschaften und islamhörige Sozialutopisten, der grüne Kanzlerkandidat Robert Habeck und sein geistiger Beistand, Katholikenchef Kardinal Reinhard Marx. Ein schwarzgrünes Gipfeltreffen, für das Domradio mit Engelszungen fast nur lobende Worte fand. Zwischen den Zeilen feiert die katholische Medienplattform die Grünen bereits als Nachfolger der bis dato noch kirchennahen CDU. Das Verrückte: Die Grünen haben sich kaum verändert, dafür ist die Kirche ganz nach links gerückt und bietet sich nun den aufstrebenden linksgrünen Mächten als Steigbügelhalter an.   

17.6.2019
Asyl
Journalistenwatch: Und täglich randaliert das Murmeltier: 25jähriger Afghane in Münchner S-Bahn festgenommen

München – In einer S-Bahn vom Münchner Flughafen Richtung Unterschleißheim hat ein 25jähriger Afghane randaliert und Fahrgäste attackiert. Als er auch Beamte der hinzugerufenen Bundespolizei attackierte, wurde er festgenommen und in die Psychiatrie gebracht

Bei München wiederholte sich gestern ein Szenario, das mittlerweile zum Standard-Einsatzprofil von Bundes- und Bahnpolizisten in Deutschland gehört. Ein 25jähriger Afghane hatte in der Richtung Flughafen Franz-Josef-Strauss fahrenden S-Bahn der Linie S1 aus heiterem Himmel mitreisende Fahrgäste angegriffen. Der junge Mann hatte zunächst lautstark Gäste beleidigt und angebrüllt, dann versuchte er, auf Reisende einzuschlagen. Ein in der Bahn zu gegener Bundespolizist rief Verstärkung und geleitete den Täter am S-Bahnhof Unterschleißheim aus dem Waggon, wo er von Beamten der Bundespolizeistation am Münchner Hauptbahnhof in Empfang genommen werden sollte.


17.6.2019
Asyl
Trump
London
Journalistenwatch: Nach Messerwochenende: Trump fordert Rücktritt von Sadiq Khan, der wird ausfallend

US-Präsident liegt im Twitter-Krieg mit Londons OB-Sadiq Khan. Er solle angesichts des Messer-Gemetzels auf den Straßen seiner Stadt endlich zurücktreten, findet Trump. Seine Forderung kommt nicht von ungefähr. Bereits das vergangene Jahr schlug mit 135 Ermordeten alle Rekorde, in diesem Jahr sieht es nicht besser aus. Bisher starben 60 Menschen auf den Straßen der britischen Hauptstadt unter den Augen des unfähigen oder unwilligen (?) muslimischen Bürgermeisters, der seit Mai 2016 im Amt ist. Londons muslimischer Borgermeister „tritt zurück“.

17.6.2019
Rechtsstaat
Compact-Online: Razzia bei Schülerin wegen Kritik an Massenvergewaltigung durch Asylanten (mit Video)

Unter fadenscheinigen Gründen verschafft sich die Polizei gewaltsamen Zutritt zu den Wohnungen zweier Aktivisten, tritt bei einem die Tür ein, fixiert ihn am Boden. Vorwurf: „Volksverhetzung, Schüren von Hass und Zwietracht gegen Migranten und Asylsuchende“. Tatsächliches „Vergehen“: Sie haben mit einer friedlichen Kunstaktion vor einer Asylunterkunft in Augsburg gegen die Massenvergewaltigung einer 15-Jährigen durch Migranten demonstriert.

Augsburg, Donnerstag, 6 Uhr früh: Unsanft wird Annie (19), eine unbescholtene, eine bildschöne, junge Gymnasiastin, aus dem Schlaf gerissen. Fünf Polizisten klingeln Sturm, treten gegen die Tür, halten der Schülerin einen Durchsuchungsbescheid ins Gesicht, von dem sie hinlänglich Gebrauch machen – Verwüstung ihrer Wohnung inklusive. Die gesetzliche Vorgabe und Annies ausdrücklicher Hinweis, nur unter Anwesenheit des Betroffenen Raum für Raum durchsuchen zu dürfen, wird in arroganter Haltung ignoriert: Sie schwärmen gleichzeitig in alle Zimmer aus. Handy, Macbook, externe Festplatten und Notizbücher werden konfisziert. Annie, die Künstlerin, die Malerin, die klassische Musik mag, Gitarre spielt, fotografiert, einen Hund und eine Katze sowie zudem Rückgrat und Zivilcourage hat, eine sympathische, vielseitige, ambitionierte junge Dame aus gutem Haus, hat einen „Makel“: Die angehende Studentin hat an einer absolut friedlichen Kunstaktion teilgenommen, bei der weder Personen noch Sachen zu Schaden kamen. Und sie ist Mitglied der Identitären Bewegung (IB).


17.6.2019
Lügen
Grins
Compact-Online: Lego zeigt, was Klima-Kinder können: Pleite mit Bio-Bausteinen

Die dänische Firma Lego, die – laut Eigenwerbung – seit Jahrzehnten „zeigt, was Kinder können“, versucht die kindgerechte Trittbrettfahrt auf dem E-Auto. Nachdem er sich durch China-Exporte sowie Star-Wars- und Harry-Potter-Modelle finanziell gesund gestoßen hatte, verkündete der Spielzeug-Hersteller, für seine Steck-Steinchen und Verpackungen ab spätestens 2030 nur noch Bio-Plastik zu verwenden.

Die Forschung läuft auf Hochtouren. Laut Faz hat Lego schlappe 120 Millionen in die Forschung investiert und das Personal um 100 Forscher aufgestockt. Gebracht hat das bislang nicht viel: Für nur zwei Prozent seiner derzeitigen Produktion verwendet Lego Bio-Grundstoffe.

Alle 200 naturchemischen Mixturen aus Mais, Weizen und Zuckerrohr, die bislang getestet wurden, erreichen nicht die Qualität der Rohöl-Bausteine. So seien die auf Mais-Basis erstellten Bauteile schlicht zu weich, Weizen hingegen verpatze die Farbechtheit, und andere Grundstoffe sorgten für derartige Verhärtung, dass man sie kaum noch stecken beziehungsweise auseinander nehmen könne. Oder sie werden schön brüchig. Fazit: künftige Kinderfrust-Garantie.


17.6.2019
Asyl
Epochtimes: „Allah hat mir befohlen, die Steine zu werfen“ – Ein Kommentar

Nur eine Woche nachdem drei Fensterscheiben der Fatih Camii Moschee (deutsch: Eroberer-Moschee) in Dresden-Cotta mit mehreren faustgroßen Steinen eingeworfen worden waren, war der Täter gefasst und stand in einem beschleunigten Verfahren vor Gericht,

17.6.2019
NWO
Verblödung
Epochtimes: „Digitale Verdummung“ – In der Schule veranlagt, in der Politik schon angekommen

Es bahnt sich eine technologische Neuausrichtung des Erziehungswesens an, eine weitgehende Übernahme des Unterrichtsgeschehens durch Computer-gesteuerte Bildungs-Einheiten und Programme – mit weitreichenden und verheerenden Folgen für die Entwicklung der Kinder.

17.6.2019
Dritter Weltkrieg
alles-schallundrauch: Trump Heights - die Siedlung auf gestohlenem Land

Dafür das Trump das von Israel geraubte syrische Territorium des Golan als Teil Israels gegen internationales Recht und gegen die UN-Charta anerkannte, hat Netanjahu eine neue illegale jüdische Siedlung nach Trump benannt. Unter einem völlig überdimensionalem Schild stehend hat Netanjahu seine Freundschaft mit Donald Trump auf ein neues Niveau gehoben, indem er "Trump Heights" auf dem Golan einweihte.

17.6.2019
Dritter Weltkrieg
alles-schallundrauch: Bin Salman - eine Stimme der wir vertrauen können

Der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman hat den Iran für die Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman verantwortlich gemacht und eine "entschiedene Haltung" gegen Teheran gefordert. Wenn ER als alleiniger Herrscher das sagt, dann muss es stimmen, denn schliesslich ist er die Glaubwürdigkeit in Person. Wer benötigt schon Beweise, wenn man der Hüter des Islam über Mekka und Medina ist, denn dann ist man so etwas wie der Papst und der ist auch unfehlbar.

17.6.2019
NWO
alles-schallundrauch: USA haben sich ins russische Stromnetz gehackt

Die New York Times hat am Samstag einen sensationellen Bericht gebracht, der aber bei den anderen Medien keinerlei Reaktion ausgelöst hat. Die "Zeitung der Zeitungen" berichtet, das Kommando für Cyber-Kriegsführung des Pentagon ist ins russische Stromnetz eingedrungen und hat dort Schadsoftware platziert. Schlummernde Viren sollen sich in den Kontrollsystemen der russischen Kraftwerke befinden. Dies soll als "Warnung" an Moskau dienen, im Kriegsfall kann Washington den Strom in Russland abschalten.

17.6.2019
Erderwärmung
Umweltschutz
Neopresse: Aufgedeckt: Müll-Trennungsweltmeister sind wir – aber warum?

Wir trennen den Müll so gut wie niemand anderes auf der Welt. Gründlichkeit, wie wir sie von uns kennen – und doch schaffen wir es hierzulande offenbar nicht, damit etwas anzufangen. Geht es nach dem jüngsten „Plastikatlas“ des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland), wird lediglich ein Anteil von fast 16 % am Plastikmüll wiederverwendet. Der Rest wird in Verbrennungsöfen verarbeitet oder landet im Ausland. Die Daten haben wir an anderer Stelle bereits zusammengefasst.

17.6.2019
Asyl
Epochtimes: Erfahrungen eines Erziehers in Erstaufnahmestellen für unbegleitete Kinder und Jugendliche

"Von da oben heißt es, wir schaffen das, und man schafft damit Tatsachen, die andere zugeschoben bekommen und ausbaden müssen. Eine Widerspiegelung der Vorkommnisse und Tatsachen in Deutschland im Kleinen" schreibt Martyn Ringk, veröffentlicht von der "Initiative an der Basis".

17.6.2019
Erderwärmung
Asyl
NWO
Epochtimes: Axel Retz: Die psychologische Vorbereitung auf „Klima-Flüchtlinge“

Unfug lässt sich besser verkaufen, wenn er unter der Flagge der Wissenschaft segelt, Ängste schürt und Lösungen verspricht. Und auch, wenn sich die Manipulationsbereiten in ihrer eigenen Filterblase befinden, die ihnen die Gewissheit gibt, zu den „Guten“ zu gehören - was bisweilen auch bis zum Totalausfall des eigenen Hirns führen kann.

Das mit dem Weltuntergang hat weder beim Club of Rome funktioniert noch bei den Zeugen Jehovas. 2013 hat‘s mit der vom Astrophysiker Piers van der Meer prognostizierten Explosion der Sonne auch nicht hingehauen, das von seinem Kollegen Chabibullo Abdussamatow berechnete Ende durch eine neue Eiszeit war offenkundig ebenfalls fehlerhaft, für 2014 wurde es mit dem von Baba Wanga „gesehenen“ Chemiewaffenkrieg und der von Mark Blitz und John Hagee erwarteten Wiederkunft Jesu auch nichts, 2015 weigerte sich der unentdeckte Planet Nibiru, mit der Erde zu kollidieren und der Asteroid 2002 NT7 schlug am vergangenen 1. Februar auch nicht ein. www.naanoo.de/news/weltuntergang Aber diesmal, diesmal muss es klappen!

17.6.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Egon W. Kreutzer über Merkels Credo – Ihr „Bekenntnis“ zur Klimaneutralität ab 2050

Bei den Einwohnerämtern und Standesämtern wurde früher gerne nach dem „Bekenntnis“ gefragt. Die Antwort lautete dann entweder „katholisch“ oder „evangelisch“, und wenn jemand mit „Jehovas Zeugen“ oder „neuapostolisch“ antwortete, dann trug der Beamte ein „vd“, wie „Verschiedene“ ins Dokument ein. Da war die Welt – bekenntnistechnisch – in Deutschland noch einfach und übersichtlich.

Über Angela Merkel habe ich bei EPOCH TIMES die Tage gelesen, sie habe sich zum Ziel der Klimaneutralität bis 2050 bekannt. Ich kann mir’s nicht verkneifen, ich würde mir wünschen, dass auch die Klimakirche von allen ihren Mitgliedern, aber nur von ihren Mitgliedern, eine saftige Kirchensteuer erhebt. Möglicherweise hätte auch das eine Austrittswelle zur Folge.


17.6.2019
Asyl
Schweden
Die Unbestechlichen: Schwedens selbstverschuldetes Chaos

In der malerischen schwedischen Universitätsstadt Uppsala fühlen sich 80% der Mädchen nicht sicher in der Innenstadt. Eine 14-jährige Teenagerin, die Angst hat, ihre Identität preiszugeben, erzählte den schwedischen Medien, dass sie immer Trainer trägt, damit sie im Falle eines Angriffs „schneller laufen“ kann:

„Ich setzte mich auf eine Bank, und sofort kamen die Jungs und setzten sich auf beiden Seiten neben mich. Dann kamen weitere Typen und standen vor mir. Sie begannen, mein Haar und meine Beine zu begrapschen und sagten Dinge zu mir, die ich nicht verstand. Ich wurde so verängstigt und sagte ihnen oft, sie sollten aufhören, aber sie hörten nicht auf mich… Alles ist so schrecklich. Das ist so falsch. Ich will mich sicher fühlen können“, sagte sie über den Bus nach Hause.


17.6.2019
Impfen
NWO
Wichtig
Die Unbestechlichen: Bevölkerungswachstum kontrollieren: Kenianische Ärzte entdecken Sterilisationsmittel in Impfstoffen

Kenias katholische Bischöfe beschuldigen zwei UN-Organisationen, Millionen von Mädchen und Frauen unter dem Deckmantel eines Impfprogramms sterilisiert zu haben. Laut einer Erklärung des katholischen Ärzteverbandes von Kenia fand man in einem Tetanus-Impfstoff ein Antigen, das Fehlgeburten verursacht.

Ein Artikel der „Lifesitenews“ erhebt den Vorwurf, dass zwei Organisationen der Vereinten Nationen Millionen von Mädchen unter Verwendung von Anti-Tetanus-Impfprogrammen sterilisiert haben. Entdeckt wurde dies von Ärzten des katholischen Ärzteverbandes. Die kenianische Regierung hatte die Kampagne gefördert und behauptet, dass die Sache bereits untersucht würde. Da sie aber selbst verwickelt ist, bleibt fraglich, wie unvoreingenommen diese Untersuchungen verlaufen werden.


17.6.2019
Lügen
Chemnitz
Die Unbestechlichen: Vera Lengsfeld über die Volksvertreter, die ihr Volk verachten

Es war ganz sicher keine Sternstunde des Parlamentarismus, was am Freitag, dem 7. Juni geboten wurde. Eher war es eine Debatte, die in der nach unten offenen Peinlichkeitsskala mühelos den vorläufigen Tiefstwert erreicht hat. Es ging um die Große Anfrage der AfD-Fraktion zur Reaktion der Bundesregierung auf die Ereignisse in Chemnitz im August letzten Jahres. Ein halbes Jahr hat die Bundesregierung gebraucht, um eine Antwort geben zu können.
In einer funktionierenden Demokratie hätte diese Antwort ein politisches Beben auslösen müssen, das die Regierung mit sich gerissen hätte. Die Behauptung von Kanzlerin Merkel und ihrem Regierungssprecher Steffen Seibert, es hätte in Chemnitz Hetzjagden auf Migranten gegeben, beruhte tatsächlich nur auf dem von der linksradikalen Antifa manipulierten Sekundenausschnitt eines illegal beschafften Videos.

17.6.2019
Genderwahn
Satire?
pi-news: Replik auf Margarete Stokowskis Artikel “Das Bedürfnis, nicht angegafft zu werden”
Akif Pirincci: Knick in der Optik


Von AKIF PIRINCCI | Es gibt Menschen, die naturblöd sind. Denen kann man erzählen, was man will, ihr beschränkter geistiger Horizont läßt es einfach nicht zu, eine Folgerichtigkeit, eine Kausalkette, einen Ursache-und-Wirkung-Prozeß zu kapieren. Dann gibt es Menschen, die aus taktischen Gründen eine völlig logische Sache nicht kapieren wollen. Zumeist erhoffen sie sich dadurch einen (finanziellen) Vorteil, sei es, weil der Zeitgeist gerade anders weht und es opportun erscheint, wider besseres Wissen Schwarz für Weiß zu deklarieren oder umgekehrt, sei es, weil sie geborene Rechthaber sind und sich ihre Lebenslügen nicht eingestehen wollen. Es gibt auch Menschen, die ideologisch derart verbohrt sind, daß an ihnen Wahrheit und Realität abprallen wie Bälle an einer Betonwand. Man sollte sie in ihrem geistigen Käfig einfach verrotten lassen.

17.6.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: "heute"-Bericht zur OB-Wahl in Görlitz
ZDF: AfD-Kandidat Wippel will Grenzzaun zu Polen bauen


Sebastian Wippel, AfD-Kandidat für den Oberbürgermeister von Görlitz, hat die Wahl gegen den 1990 aus Rumänien eingewanderten Trompeter Octavian Ursu (CDU) knapp verloren. Ein letztes Aufgebot bzw. der Verzicht der bunten Mit-Anwärterinnen reichte gerade so hin für den Sieg der Vereinigten Bunten und ihrer Promi-Unterstützer aus Hollywood.

Das ZDF nutzte die Berichterstattung dessen ungeachtet natürlich, wie gewohnt, muss man schon sagen, um seinem Auftrag gemäß auch bei dieser Gelegenheit Dreck über die AfD auszuschütten. Und das ging in der 19 Uhr „heute“-Sendung am Sonntag so:

Zum Kandidaten der AfD, zu Sebastian Wippel, wurden zwei Bürgerstimmen eingeholt, schön ausgewogen, eine Frau und ein Mann, einmal pro, einmal contra Wippel.


17.6.2019
Politische Meinungsbildung
DDR 2.0
ScienceFiles: Das Allerletzte: FridaysForFuture im Kunstunterricht

In Deutschland herrscht ja Schulpflicht. Mit dieser Schulpflicht geht aber offensichtlich weder ein Recht, auch beschult zu werden, noch eine Pflicht, die Unterrichsstunden weder ideologisch noch sinnlos zu verplempern einher. 

Dies gesagt, hier das Fundstück von der Gesamtschule Kürten, das zeigt, wie entweder Schüler vorgeschoben werden, damit Lehrer ihren ideologischen Neigungen nachgehen können oder Schüler oder Lehrer oder beide Vorwände dafür finden, dem Unterricht fernzubleiben und zu schwänzen ohne offiziell zu schwänzen.


17.6.2019
Rechtsstaat
pi-news: Vortrag beim Institut für Staatspolitik
Roland Hartwig: „Wer schützt uns vor dem Verfassungsschutz?“

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Roland Hartwig (AfD) ist vom Fach: Schon als ehemaliger Chefjustiziar der Bayer AG in Leverkusen hatte er es mit den hochsensiblen, juristischen Feinjustierungen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Standortpolitik und Parteiendemokratie zu tun. Es lag also nahe, daß ihn der AfD-Bundesvorstand zum Vorsitzenden einer Areitsgruppe ernannte, die sich mit der angedrohten Beobachtung der Partei durch den Verfassungsschutz beschäftigen sollte.

17.6.2019
Asyl
pi-news: Meldungen aus der Bunten Republik
Massenschlägerei in Zwickau: Syrer greifen Deutsche an


„Meine Mitarbeiter waren verstört angesichts der gewaltigen Brutalität“, sagte Restaurantbetreiber Marcus Klink (39) zu BILD. Sonntagmorgen gegen 2.50 Uhr eskalierte ein Streit zwischen Ausländern und Deutschen. „Es gab zunächst eine verbale Auseinandersetzung, woraufhin die Ausländer, überwiegend Syrer, die Deutschen attackierten“, erklärte ein Polizeisprecher.

Marcus Klink, der in der Region fünf McDonalds-Restaurants betreibt: „Meine Mitarbeiter sahen, wie sich ein Deutscher und ein Ausländer zunächst im Restaurant gestritten haben.“ Dann sei es plötzlich zu Handgreiflichkeiten zwischen beiden gekommen.


17.6.2019
Rechtstaat
Linke
pi-news: Sascha Loppnow wollte mit Schülern ins Gespräch kommen
„Fridays for Future“ in Darmstadt: Linksextremisten attackieren AfDler


Von EUGEN PRINZ | Der 21-jährige Informatiker Sascha Loppnow, Vorsitzender des AfD-Kreisverbands Darmstadt-Dieburg, schaffte es am 4. Juni in die Tagesschau, als er während der Veranstaltung „Jugend und Parlament“ im Bundestag einer Horde von Greta-Jüngern ein Transparent mit der Aufschrift „Eure Klimapolitik = Katastrophe“ entriss, mit dem diese verbotswidrig von der Bundesregierung Maßnahmen zur Verbesserung des Wetters eingefordert hatten. Schmunzelnd erzählte Loppnow im Gespräch mit dem Autor, dass er nach der Aktion ziemlich ratlos mit den Transparent am Saaleingang gestanden war und darüber nachdachte, was er jetzt damit machen soll. Ein mitfühlender Saaldiener entsorgte es schließlich für ihn.

17.6.2019
Asyl
Junge Freiheit: Türkischstämmiger Spieler prügelt Schiedsrichter krankenhausreif

DUISBURG. Angriffe auf das Schiedsrichtergespann und Ausschreitungen zwischen den Spielern haben am Samstag zum Abbruch eines Fußball-Kreisligaspiels in Duisburg geführt. Nach einem Platzverweis griff ein türkischstämmiger Spieler des TuS Asterlagen den Unparteiischen an, berichtet die Neue Ruhr-Zeitung.

Anschließend attackierten demnach weitere Spieler auch den Assistenten und die Spieler des gegnerischen Büdericher SV. „Der Schiedsrichter wurde ins Gesicht geschlagen, einer der Assistenten per Karatesprung zu Boden gebracht. Wir haben versucht, die Schiedsrichter zu schützen“, sagte Büderichs Trainer Stefan Tebbe.

Trainer verlangt lebenslange Sperre


17.6.2019
Asyl
Junge Freiheit: Mordversuch an Kind: Eritreer zu siebeneinhalb Jahren verurteilt

PASSAU. Ein Asylbewerber aus Eritrea, der einen elfjährigen Jungen mit einem Messer schwer verletzt hat, ist vom Landgericht Passau zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht befand den 26 Jahre alten Abdulrahman M. des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung für schuldig. Die Staatsanwaltschaft hatte neun Jahre gefordert, der Verteidiger des Angeklagten zweieinhalb Jahre.

17.6.2019
NWO
Compact-Online: Unheilige Allianz – Der Pakt der Kirche mit dem Zeitgeist und den Mächtigen (mit Video)

Längst haben die Kirchen Deutschlands ihren heiligen Kurs verlassen und missionieren auf politischem, auf parteipolitischem. Kein Stein auf ihrem Weg, den sie nicht gegen die AfD schmeißen. Die wehrte sich jetzt: Mit einem „Kirchenpolitischen Papier“ unter dem Titel „Unheilige Allianz – Der Pakt der evangelischen Kirche mit dem Zeitgeist und den Mächtigen“, das fünf Landesfraktionen gestern in Berlin vorstellten. Aktueller Anlass: AfD-Politiker sind beim Kirchentag in Dortmund, anders als vor zwei Jahren in Berlin, von der Podiumsdiskussion ausgegrenzt.

Kirchen löschen demonstrativ die Lichter, wenn eine AfD-Kundgebung stattfindet, stören sie mit symbolischem Läuten von Glocken, machen gegen sie mobil. Weil die Partei mit dem christlichen Glauben  nicht vereinbar sei, sie Christen als Feigenblatt missbrauche, hatte der Berliner Bischof Markus Dröge den Alternativen auf besagtem Kirchentag vorgeworfen: „Es steht kein christliches Menschenbild im Parteiprogramm der AfD.“ Statt Lösungen für Probleme zu finden, provoziere und agitiere die AfD und mache Menschen Angst. „Ich kann mich als Christ nicht in einer Partei engagieren, die Ängste dramatisiert, Misstrauen sät und Ausgrenzung predigt“, so der Kirchenmann.


17.6.2019
GEZ
Compact-Online: Volksbegehren: Gegen die Zwangsfinanzierung öffentlich-rechtlicher Medien durch freie Bürger

Am 06. Juni 2019 fand im Bürger- und Medienzentrum des Landtags von Baden-Württemberg eine Pressekonferenz zum vom Landtagsabgeordneten Stefan Räpple initiierten Entwurf eines Beitragsfreiheitsgesetzes zur Kündigung des Rundfunkbeitragsstaatsvertrags statt. Ziel des „Volksbegehren gegen die Zwangsfinanzierung öffentlich-rechtlicher Medien durch freie Bürger“ ist, durch eine Volksabstimmung/Referendum über den Gesetzentwurf des Beitragsfreiheitsgesetzes (BFG) die Kündigung des Rundfunkbeitragsstaatsvertrags durch die baden-württembergische Landesregierung zu erwirken.

Die Mündigkeit der Bürger, die Vertragsfreiheit und das Neutralitätsgebot der Berichterstattung motivieren die Initiative zum Volksbegehren. Einleitend beleuchtete Räpple (AfD) kritisch das Zustandekommen der heutigen Rundfunkstaatsverträge: „Es ist nicht hinzunehmen, dass Ministerpräsident Kretschmann im Namen von elf Millionen Bürgern Baden-Württembergs ohne jegliche Entscheidungsteilhabe derselben die sieben Rundfunkstaatsverträge schließt.“ Räpple weiter: „In Baden-Württemberg herrscht Vertragsfreiheit: Jeder Bürger soll selbst entscheiden können, für welche Medien er Geld ausgibt.“


17.6.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Klimaneutrale EU bis 2050: Deutschland lenkt bei Klimaschutz ein

Kurz vor dem europäischen Rat kommende Woche in Brüssel stellt sich auch Deutschland hinter das Ziel einer klimaneutralen EU bis 2050. Das geht aus der Rückäußerung Deutschlands für den Rat hervor, über die die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Montagausgabe berichtet. Darin hat auch der Bund das Zieljahr 2050 für die Klimaneutralität eingetragen. Eine entsprechende Langfriststrategie solle spätestens Anfang kommenden Jahres verabschiedet werden.

Im Kreis der Mitgliedstaaten galt Deutschland bislang eher als Bremser. Als sich vor dem EU-Rat im rumänischen Sibiu kürzlich eine Gruppe von acht Staaten – neben Frankreich und den Benelux-Staaten auch Dänemark, Schweden, Spanien und Portugal – zu dem schärferen EU-Ziel bekannte, stand Berlin im Abseits.


17.6.2019
Erderwärmung
Grüne
Epochtimes: Mindestens 100 Milliarden Euro: Grüne fordern staatlichen Klimafonds

Die Bundestagsfraktion der Grünen will einen eigenen staatlichen Fonds für die deutsche Klimapolitik einrichten. „Wir stehen mit der Klimakrise vor einer Generationenaufgabe. Im Vergleich zur deutschen Einheit sogar noch größer, weil wir weniger Zeit haben und schneller massive Investitionen brauchen. Wir können das nicht einfach nebenbei aus dem Bundeshaushalt finanzieren“, sagte die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt der „Bild am Sonntag“.

In den kommenden Wochen wolle die Fraktion ein Finanzierungskonzept für einen solchen Klimafonds vorlegen. Damit sollen nationale Klimaprojekte gefördert werden. Im Vergleich zur deutschen Einheit sei dieser Fonds sogar noch größer, weil man weniger Zeit habe und schneller massive Investitionen brauche, so Göring-Eckardt in der „Bild am Sonntag“.


17.6.2019
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: Minderheitenthemen haben Priorität – Geht’s noch, Tagesschau?

Was sich schon im Frühjahr andeutete, als Deutschlands prominenteste Nachrichtensendung den Brand von Notre-Dame als Tertiärereignis einstufte, hat sich in dieser Woche spektakulär fortgesetzt: Mit den beiden Aufmachern am 11. und 13. Juni 2019 scheint sich die Tagesschau nun endgültig vom seriösen Journalismus verabschiedet zu haben.

_ von Phil Mehrens

Manchmal ist eine Botschaft schon eine Botschaft, ohne dass von ihr auch nur ein Wort verlesen worden ist, ganz einfach dadurch, wo und wann dies geschieht. In dem hier beleuchteten Fall lautet die Botschaft, salopp formuliert: »Wie geil ist das denn?« und ausgestrahlt wurde sie am 11. Juni 2019 in der 20-Uhr-Tagesschau der ARD. An erster Stelle. Und genau das gibt dieser Botschaft ihre besondere Bedeutung. Denn: „Wie geil ist das denn?“ war natürlich nur der Subtext der Meldung.


17.6.2019
Dritter Weltkrieg
Iran-Krise: Mit Fake-News in den Dritten Weltkrieg?

US-Außenminister Mike Pompeo beschuldigt den Iran, Angriffe auf zwei Tanker durchgeführt zu haben – droht nun der große Krieg im Mittleren Osten?

Wieder werden schwere Zwischenfälle aus dem Golf von Oman gemeldet. Gestern kam es hier hinter der Straße von Hormus, durch die ein Fünftel des weltweiten Ölbedarfs verschifft wird, innerhalb von nur einer Stunde zu Explosionen an zwei Tankern. Zum einen wurde die 250 Meter lange Front Altair angegriffen, die einer norwegischen Reederei gehört, unter der Flagge der Marshallinseln fährt und gerade dabei war, von den Vereinigten Arabischen Emiraten aus Rohöl nach Taiwan zu bringen.


17.6.2019
Zensur
Compact-Online: Facebook-Sperre: Aus für moinbrifn – bis Juli nur noch exklusiv für COMPACT

Nach einer erneuten Facebook-Sperre für wiederum 30 Tage streicht unser Kolumnist Elmar Hörig die Segel: „Ich hab den Nerv einfach nicht mehr. Dann werde ich brifn einstellen“, schreibt er COMPACT in einer E-Mail. Bis Juli will er seine beliebten wie spitzzüngigen Kommentare exklusiv für unser Online-Magazin verfassen. Dann ist Schluss… Ein Verlust für alle Fans seiner hintergründigen wie sarkastischen und frechen Formulierungen.

Elmis moinbrifn vom 13.6.19

#MÜLL: Wenn man sich die Fotos nach dem Rock am Ring anschaut, kann einen das Grausen packen.
Das ist nicht mehr „Fridays for Future“, das ist mehr „Sundays vor Müll“. Durchschnittsalter der Umwelt-Schweine zwischen 16 und 35. Seid Ihr die die Hoffnungsträger der Grünen? Da wählt eine beschissene Jugend eine noch beschissenere Partei! Passt! Ihr habt weder eine intakte Natur verdient, noch eine bessere Zukunft. So viele Gretas gibt’s gar nicht, um das wieder hinzubiegen. Mein Vater hat mir beigebracht, dass man einen Platz so verlässt, als ob man nie dagewesen wäre. Hätte ich solch eine Müllhalde zurückgelassen, hätte ich eine gefangen. Mit Recht! Aber Hauptsache, gute Selfies mit Duck-Face. Ihr seid nicht nur erbärmlich, Ihr seid brunzdumm!


17.6.2019
Lügen
Epochtimes: „Linksversiffter Kunstkadaver“ – Falschaussage des Deutschen Bühnenvereins bringt Meuthen in Verruf

Die Interessen- und Arbeitgeberverbände von 470 Theatern, Opernhäusern und Orchestern in Deutschland sind offenbar besorgt. Denn seit dem Aufstieg der AfD würden Kunstbetriebe zunehmend beschuldigt werden, politische Positionen der Regierung zu vertreten, so Ulrich Khuon, Präsident des Deutschen Bühnenvereins am Donnerstag laut Deutscher Presseagentur.

Über Kürzung des Budgets würde versucht, Einfluss auf die Arbeit der Bühnen zu nehmen, so der Vorwurf der AfD. Dabei warf Khuon dem AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen vor, dass er von einem „linksversifften Kunstkadaver“ gesprochen habe. Diese Formulierung liege nicht weit entfernt von dem Propagandabegriff der „entarteten Kunst“ der Nationalsozialisten.


17.6.2019
Lügen
Grins
Epochtimes: 15 Prozent der Stellen unbesetzt: Bundestag verabschiedet Gesetz zur Personalgewinnung

Die Bundeswehr soll als Arbeitgeber attraktiver werden, um mehr Nachwuchs anzuwerben. Dies ist das Ziel des Bundeswehr-Einsatzbereitschaftsstärkungsgesetz (19/9491), das der Bundestag Anfang Juni verabschiedete.

Mit dem Gesetz verfolgt das Bundesverteidigungsministerium nach eigenen Angaben das Ziel, sich als „attraktiver und wettbewerbsfähiger Arbeitgeber zu positionieren“. Dies solle gemeinsam mit anderen Maßnahmen sicherstellen, „dass die personelle Einsatzbereitschaft der Bundeswehr jederzeit gewährleistet ist“.


17.6.2019
Erderwärmung
Epochtimes: UN-Klimakonferenz in Bonn: Inspiriert von „Fridays for Future“

In Bonn beginnt heute eine zehntägige UN-Klimakonferenz. Erwartet werden 3000 Experten aus aller Welt. Die Fridays-for-Future-Demonstrationen und andere Aktionen zum Klimaschutz sind nach den Worten von UN-Klimachefin Patricia Espinosa eine Inspiration für die Teilnehmer der Konferenz.

„Der Klimawandel bleibt die größte Herausforderung dieser und kommender Generationen, und wir haben überwältigende Beweise für die Dringlichkeit der Situation“, sagte Espinosa der Deutschen Presse-Agentur. „Jugendliche auf der ganzen Welt wissen das – und sie sind wütend.“




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

16.6.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Mittelmeer: Ab jetzt geht´s von den „Rettungsschiffen“ direkt nach Deutschland

Bei einem Kongress der Initiative „Seebrücke“ in Berlin haben sich unter der Schirmherrschaft von Berlins SPD-Bürgermeister zwölf Städte und Kommunen bereit erklärt, „Gerettete“ ohne Umwege und Verzögerungen bei sich aufzunehmen. Rottenburg macht den Anfang und nimmt die jüngst „rund 50“ sogenannten Flüchtlinge der „Sea-Watch 3“ auf. 

Unter denen, die nicht genug bekommen können vom Zuzug aus Afrika und dem Nahen Osten, befinden sich neben Rottenburg die Städte Berlin, Detmold, Freiburg, Flensburg, Greifswald, Hildesheim, Kiel, Krefeld, Marburg, Potsdam und Rostock. Sie schlossen sich laut Welt zu dem Bündnis „Sichere Häfen“ zusammen. Die Frage nach der rechtlichen Grundlage für ihr Handeln sei bisher offengelassen worden.


16.6.2019
Erderwärmung
Grüne
Journalistenwatch: Ab in den Süden: FDP- und Grünen-Anhänger fliegen am häufigsten

Das Wort „Heuchler“ kann durchaus durch“Grünen-Anhänger“ ersetzt werden. Trotz der grün-links initiierten Klimahysterie, trotz des grün-gestützten „Fridays for Future“-Hype ist es nach wie vor so, dass die Mehrheit jener, die für ihren Sommerurlaub das Flugzeug nutzen, sich aus der Anhängerschaft der Grünen – und der FDP- rekrutieren. Die verhassten AfDler indes bevorzugen mehrheitlich das Auto.

Wie der Focus berichtet, planen rund 20 Prozent der Deutschen, ihren Urlaubsort via Flugzeug zu erreichen. Laut der zitierten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid nutzen jedoch die meisten der Urlauber das Auto (36 Prozent) und nur magere sieben Prozent wollen die schönsten Tag des Jahres via Zug antreten.


16.6.2019
Erderwärmung
Compact-Online: Wenn dieser Vulkan explodiert, dann sprechen wir über die nächste Eiszeit!

Alle sprechen über die nächste Heißzeit, doch der Vulkan Bolschaja Udina auf der Halbinsel Kamtschatka könnte alle Prognosen durchkreuzen.

Kamtschatka ist der Wilde Osten Russlands. Die größte Halbinsel Ostasiens ist etwa fünf Prozent größer als Deutschland, 1.200 Kilometer lang und bis zu 450 Kilometer breit. Bekannt ist sie vor allem für die Kamtschatka-Bären, die größte Unterart des Braunbären in Eurasien, und natürlich für ihre vielen Vulkane, die auch das Wappen der russischen Region Kamtschatka schmücken. Zuletzt machte die Halbinsel Schlagzeilen, weil vor der Stadt Wiljutschinsk am Pazifik, die zu Sowjetzeiten eine geschlossene Stadt war, die auf keinen Landkarten verzeichnet wurde, das weltweit erste schwimmende Kernkraftwerk installiert werden soll.


16.6.2019
Lügen
Grüne
Compact-Online: Todesstoß für Deutschland – Der grüne Hofreiter führt den Dolch: Verbot auch von Benzinern!

Gesunder Menschenverstand? Den sucht man bei den Grünen vergeblich. Unseriöse Verbote wie jetzt das von Pampers, das berufstätige Mütter zwingt, den Schiss aus Mullwindeln zu schütteln (COMPACT berichtete), gibt´s zuhauf. Dem totalitären Wahnsinn aber kommt gleich, SÄMTLICHE Autos mit Verbrennungsmotoren, nicht nur den Diesel, nicht mehr zulassen zu wollen. Das ist der Todesstoß für Deutschland. Anton Hofreiter führt den Dolch. Die spinnen, die Grünen!

16.6.2019
NWO
Compact-Online: „Das grüne Reich“ oder: Wollt Ihr die totale Öko-Diktatur?

Filme über Diktaturen des 20. Jahrhunderts stützen sich auf diverse Schlüssel-Szenen. Zu Recht. Denn egal, ob die Macht in den Händen von Faschisten, Sozialisten oder Marktradikalen wie Pinochet liegt: Die Methoden der Unterdrückung gleichen sich, auch wenn sie mit wechselnden Vorwänden versehen sind.

Zu deren Schlüssel-Elementen gehören: Die Pflasterung der Straßen mit Propaganda (Parteizeichen, Ikonographische Darstellung des Machthabers), patrollierendes Militär, Denunziation, ängstliche Widerstandskämpfer, Razzia in deren Versteck, Verhaftung, brutale Umerziehungsvesuche oder Liquidierung. All das findet sich in Romanen wie George Orwells „1984“ bis zu Ray Bradburys „Fahrenheit 451“ und deren Verfilmungen.


16.6.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Kanadischer Influencer Prof. Jordan Peterson kündigt Konkurrenz zu Facebook, Twitter und Co. an

Der kanadische Autor und Influencer Jordan Peterson hat eine neue, nicht-kommerzielle soziale Plattform angekündigt. „Thinkspot“ – eine vollständig zensurfreie Plattform – soll als Konkurrenz zu Facebook, Twitter und Co. aufgebaut werden. 

Jordan Peterson, klinischer kanadischer Psychologe, Verfechter der Meinungsfreiheit, gilt als einer „wichtigster Denker des Westens“ – und somit längst Hassfigur der Linken – hat eine neue Anti-Zensur-Website ins Leben gerufen. Die neue Plattform unter dem Arbeitsnamen „Thinkspot“ befindet sich derzeit noch in der Beta-Testphase.


16.3.2019
Lügen
Antifa
Journalistenwatch: Inside Antifa: Gefährliche Undercover-Recherche

Petar B. ist Student. Und er ist Mitglied der patriotisch gesinnten Burschenschaft Markomannia Wien zu Deggendorf. Das wurde ihm zum Verhängnis: Über Monate hinweg recherchierte B. auf eigene Faust in der niederbayerischen Antifa-Szene. Dann wurde er enttarnt. Linksextremisten umzingelten und attackierten ihn. Nur durch einen glücklichen Zufall konnte er entkommen. Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ berichtet über das „linke Netz in Passau“.

Passau ist eine beschauliche Stadt im Osten Bayerns. Die konservative Haltung ihrer Bürger spiegelt sich auch in den Wahlergebnissen wider. Doch an der Universität kämpfen linksradikale Gruppen um die Deutungshoheit.


16.3.2019
Erderwärmung
Journalistenwatch: Dortmunder-Gesamtschule: Fridays for Future-Schulschwänzerei keine Schwänzerei mehr

NRW/Dortmund – In der Gesamtschule Gartenstadt Dortmund – Schulmotto: „Bildung leben- Chancen bieten“ – ist ab sofort das freitägliche „Fridays for Future“- Schulschwänzen kein Schulschwänzen mehr. Der Mainstream klatscht Beifall.

Die „Gesamtschule Gartenstadt Dortmund“ im Bildungsnotstands-Bundesland NRW habe sich als erste Schule „bewusst positiv“ für die „Fridays for Future“ – Demonstriererei entschieden, jubelt der Westen. Eltern, Schüler und Lehrer hätten sich zusammengetan und arbeiten nun offiziell zusammen für „Fridays for Future“ (FFF), gerade weil Politiker der FDP gefordert hätten, die Schulschwänzerei endlich zu beenden.


16.6.2019
Demokratur
USA
Deutsch.RT: US-Verlies in Guantanamo: Washington zertrampelt Menschenrechte (Video)

Der Oberste Gerichtshof der USA hat entschieden, die Klage eines Guantanamo-Häftlings nicht zuzulassen. Der jemenitische Staatsbürger Moath Al-Alwi sitzt seit 2002 in US-Haft. In diesen 17 Jahren ist er weder angeklagt, geschweige denn verurteilt worden.

Al-Alwi wird vorgeworfen, gegen die USA oder ihre Alliierten gekämpft zu haben. Außerdem sei er der Leibwächter Osama Bin Ladens gewesen. Al-Alwi bestreitet die Vorwürfe. Richter Stephen Breyer vom Obersten Gerichtshof schrieb nach dem Urteil ein Statement. In diesem heiße es, aufgrund seine Status als "feindlicher Kämpfer" könne Al-Alwi durchaus den Rest seines Lebens in Haft verbringen.


16.6.2019
Erderwärmung
Journalistenwatch: Klimaschutz: Volcano For Future

Vulkanologen rechnen mit dem baldigen Ausbruch des Vulkans Bolschaja Udina auf der Halbinsel Kamtschatka. Unter Klimaschutzaspekten ist das besonders ärgerlich, da der Bolschaja Udina als erloschener Vulkan galt. Wenn solche Vulkane doch wieder aktiv werden und es zu Eruptionen kommt, sind diese besonders heftig. Dieselfahrverbote und Fridays For Future-Demos werden dann in ihrer ganzen Lächerlichkeit überdeutlich. 

Wie der „Focus“ berichtet, sagte der Vulkanologe Iwan Kulakow der Deutschen Presse-Agentur, daß Wissenschaftler seit gut zwei Jahren eine zunehmende seismische Aktivität des Bolschaja Udina in der Vulkan-Gruppe Kljutschewskaja auf der Halbinsel Kamtschatka registrieren. Sollte der Vulkan ausbrechen, könnte das verheerende Folgen nicht nur für Rußland haben, sondern auch für die Fridays For Future-Demonstrationen und grüne Wahlergebnisse in Deutschland. Der Vulkan als solcher gilt als natürlicher Feind der globalen Klimapolitik.


16.6.2019
Erderwärmung
Der Hohn
Journalistenwatch: „Fridays for Future“: Ritter-Schokolade geht unter die Klimahysteriker

Berlin – Der Schokoladenhersteller Ritter stellt sich hinter die Forderung der Protestbewegung „Fridays for Future“ nach einem schnellen und durchgreifenden Wandel in der Energiewirtschaft. „Wir sind dabei, negative Wendepunkte beim Klima zu erreichen“, sagte Alfred Ritter, Miteigentümer und Beiratschef des Unternehmens, in der „Welt“: „Ich glaube nicht, dass Tausende von Wissenschaftlern sich irren, wenn sie Klimaveränderungen feststellen.“ Nur über den genauen Zeitraum der Erwärmung herrsche Ungewissheit.

16.6.2019
Asyl
Journalistenwatch: 100 Migranten-Jugendliche randalieren im Münchner Michaelibad

Bayern/München – Münchens SPD-Oberbürgermeister Dieter Reiter „spendierte“ den Badegästen durch seinen Gratis-Einlass nicht nur im Michaeli-Freibad ein besonderes Bereicherungserlebnis: Eine Meute von rund 100  Jugendlichen – vorwiegend mit Migrationshintergrund – randalierten im städtischen Freibad. Zehn Polizeistreifen rückten an. Gewalt-Terror statt Ruhe und sportlicher Erholung in Münchens Freibädern. 

16.9.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Einschüchterungsversuch gegen wehrlose Staaten": US-Marine demonstriert Stärke

Der jüngst vorgeführte "Elefantenmarsch" von Hubschraubern des US Marine Corps und Osprey Kipprotoren soll eine beeindruckende Demonstration der US-Luftmacht sein, die laut Militärexperten aber wohl nur kleinere Länder ohne Luftabwehr einschüchtern wird.

In der groß angelegten Show, die die United States Marine Corps (USMC) eine "dynamische Demonstration der Stärke" nannte, zeigten sie in der vergangenen Woche Wandelflugzeuge der Marine Aircraft Group 16 in Miramar, Kalifornien.

Bevor sie abhoben, sollten zwei Dutzend MV-22B Osprey Kipprotoren und 16 Hubschrauber vom Typ CH-53E Super Stallion in einer "Elefantenmarsch"-Formation auf dem Boden imponieren.


16.9.2019
NWO
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Iran: Welche Rolle spielte obskure Kultorganisation beim US-Rückzug aus dem Atomabkommen?

Dass das mühsam ausgehandelte Atomabkommen mit dem Iran auch Gegner hatte, ist bekannt. Dazu zählte auch Donald Trump, der schon im Wahlkampf versprach, den Vertrag zu kündigen. Er könnte dabei auch Berichte der obskuren Kultorganisation MEK als Vorwand genutzt haben.

Als gewählter US-Präsident brauchte Donald Trump auch überzeugende Argumente, weshalb er denn das Atomabkommen mit dem Iran aufkündigen möchte und so die USA vertragsbrüchig werden lässt. Verstöße des Iran gegen das Abkommen konnte er nicht ins Feld führen, da die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) den Iranern eine einwandfreie Zusammenarbeit und Einhaltung des Abkommens attestierte.


16.6.2019
NWO
Trump
Journalistenwatch: Deutlich: Donald Trump wirft New York Times Verrat vor

New YorkDonald Trump ist außer sich. Mit „Nicht wahr!“ kommentierte er das Erscheinen eines Artikels in der New York Times, in dem behauptet worden war, die USA würden Cyber-Attacken gegen Rußland hochfahren, hätten bereits die russische Energieversorgung infiltriert und dort Codes zu deren Schwächung platziert. Trump nannte den Artikel einen „Akt von praktischem Verrat“.

Die US-Cyber-Attacke auf Rußland sei die erste ihrer Art, hatte die New York Times behauptet, dabei aber auf zwei Regierungsbeamte verwiesen, die ausgesagt hätten, der Präsident sei von der Attacke vermutlich nicht in Kenntnis gesetzt worden, berichtet Breitbart News


16.6.2019
Erderwärmung
Klima
Journalistenwatch: Die mediale Panikmafia: Kiffen und Koksen sind umweltschädlich

Der Umweltwahn nimmt immer hysterischere Züge an.Kiffen und koksen seien schlecht für den Regenwald, heißt es nun. Zu viel Regenwald werde abgeholzt für illegale Hanfplantagen. Die Medienkritik.

In ihrem Umweltwahn nicht zu toppen sind die „Antinatalisten“. Das sind Leute, die sich gegen die menschliche Fortpflanzung aussprechen, wie etwa die Lehrerin Verena Brunschweiger aus Regensburg, die pro ungeborenem Kind 50 Tonnen CO2-Ausstoß einsparen will. Ihr Verleger führt die Autorin des Buches „Kinderfrei statt kinderlos“ auf der Liste der Ausgeflippten als Soziologin und Philosophin, Feministin und ökologische Aktivistin. Knapp hinter ihr dürften jetzt die Endzeitpropheten liegen, die Kiffen und Koksen nicht mehr in erster Linie als gesundheitsgefährdend begreifen, sondern als umweltschädlich.


16.6.2019
Asyl
Journalistenwatch: Jubel: Resettlement-Programm bescherte der EU bereits mehr als 32.000 legale Migranten

Brüssel – Die EU-Kommission hat natürlich eine positive Zwischenbilanz des Resettlement-Programms gezogen, bei dem die EU-Mitgliedstaaten insgesamt rund 50.000 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten auf direktem Weg aufnehmen und neu ansiedeln.

EU-Flüchtlingskommisssar Dimitris Avramopoulos sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben), bislang seien mehr als 32.700 Menschen aufgenommen worden, also fast zwei Drittel des zusagten Kontingents. Deutschland habe die Aufnahme von 10.000 Flüchtlingen zugesagt und 4.100 bereits einreisen lassen.

16.6.2019
NWO
Türkei
Die Unbestechlichen: Die Zweite Invasion der Türkei auf Zypern: Illegale Bohrungen im östlichen Mittelmeerraum

Die jüngste Provokation der Türkei gegen die Republik Zypern – das Bohren nach Gas in der zypriotischen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) im östlichen Mittelmeerraum – hat bei der internationalen Gemeinschaft heftige Reaktionen ausgelöst.

Der zypriotische Präsident Nicos Anastasiades, der den Übergriff der Türkei als „eine zweite Invasion“ bezeichnete, sagte, dass die Aktion eine „Verletzung des Völkerrechts“ darstelle; sein Außenministerium legte den Vereinten Nationen eine Karte vor, die die Grenzen der AWZ zur Türkei darstelle. Darüber hinaus sagte der zypriotische Außenminister Nicos Christodoulides, dass seine Regierung einen internationalen Haftbefehl für die Besatzung der „Fatih„, dem Bohrschiff, das Ankara in zypriotische Gewässer entsandt hat, anstrebt.


16.6.2019
Asyl
Volksaustausch
Die Unbestechlichen: Forscher rechnen Volksaustausch vor: 75 Millionen Muslime in EU bis 2050 – Grenzschließung zwecklos!

Das Washingtoner Meinungsforschungsinstitut Pew Research Center prophezeit für Europa bis 2050 einen drastisch steigenden Anteil von Muslimen an der Gesamtbevölkerung. Eine weitere Erkenntnis der Studie: Dieser Trend sei selbst dann nicht aufzuhalten, wenn Europas Grenze augenblicklich geschlossen und die Migration auf Null sinken würde. Sie ahnen schon, warum das so ist…

Immer wieder gelingt es den Forschern des Pew-Instituts, mit Aufsehen erregenden Statistiken und Stimmungsbildern in die Schlagzeilen zu kommen. Mal stellen Sie fest, dass Trump und Putin zu den meistgehassten Politikern der Welt gehören, mal, dass sowohl die Terrorgruppe IS als auch der angeblich menschgemachte Klimawandel weltweit als größte Bedrohungen wahrgenommen werden. Diesmal haben die Meinungsforschungsexperten sich die Bevölkerungsentwicklung in Europa angeschaut und dabei herausgearbeitet, dass das seit Langem als „der große Austausch“ bekannte Programm der Ersetzung der angestammten Völker Europas wie geplant auf Hochtouren läuft.


16.6.2019
Asyl
Journalistenwatch: Merkel-Land machts möglich: Von Berlin aus mit dem Ferienflieger in die Zwangsehe

Berlin – „Bald starten die Sommerferien – doch was für viele Jugendliche ein Grund zur Freude ist, kann für einige eine große Wende im Leben bringen. Denn für manche Teenies mit ausländischen Wurzeln besteht das Risiko, in den Ferien gegen ihren Willen zwangsverheiratet zu werden“, textet empört der ansonsten islamfreundliche Nachrichtensender n-tv. Doch wer den Reiter nennt, darf auch das Ross nicht verschweigen. Denn Zwangsehen sind ebenso wie geschlechtsspezifische Verhüllungen Ausdruck des ansonsten hofierten fundamentalistischen Islams. Über Zwangsehen jammern und gleichzeitig Burkas in Schwimmbädern als Sieg der „Religionsfreiheit“ zu feiern, klingt ziemlich verlogen.       

16.6.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Österreichischer Kulturwissenschaftler: Haustiere sind ein Umweltproblem

Der österreichische Kultuirwissenschaftler Thomas Macho, seines Zeichens steuergeldfressender Leiter des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz in Wien, hat einen Kniff entdeckt, wie er seinen Namen in aller Munde bringen könnte. Hunde, Katzen und andere Heiomtieren seien eine ökologische Quadratsauerei, ähnlich wie die Massentierhaltung.

Sowohl gegen die Heimtierhaltung als auch gegen die Massentierhaltung gebe es gute Gründe, meinte und fand der österreichische Schlaumeier bei Deutschlandfunk Kultur. Als einen guten Grund identifizierte er Umweltgesichtspunkte, was nicht besonders originell ist, da heute Hinz und Kunz für und gegen alles mögliche „Umweltgesichtspunkte“ ins Feld führen. „Umweltgesichtspunkte“ könnten auch ausschlaggebend dafür sein, die tägliche Fahrt eines steuernfressenden „Kulturwissenschaftlers“ zu seiner „Arbeitsstelle“ für eine ökologische Quadratssauerei zu halten.


16.6.2019
Rechtsstaat
Linke
Journalistenwatch: Verfassungsschutz warnt vor linksextremistischer Unterwanderung der Fridays-for-Future-Szene

Die Verfassungsschutzämter warnen davor, dass die sogenannte „Klima-Szene“ von Linksextremisten unterwandert wird. Bei der geplanten Großveranstaltung am 21. Juni in Aachen stütze sich die Fridays-for-Future-Organisatoren auf  „das organisatorische Know-how von Angehörigen der linksextremistischen Szene“. Insbesondere wird vor der „Interventionistischen Linke“ und den Linksextremisten von „Ende Gelände“ gewarnt.

Am 21. Juni soll die ganz große Demonstration steigen. Bundesweit mobilisieren die Macher von „Fridays for Future“ die hoch indoktrinierte Jugend. Nun warnen Verfassungsschutzämter vor eine Gefahr, auf die Kritiker der links-grünen Klimapropaganda vor Monaten bereits  hingewiesen hatten:  Unterwanderung der angeblichen Jugend-Klimabewegung „Fridays for Future“ (FFF) durch linksextremistische Kräfte. Besonders aktiv die „Interventionistische Linke“ und die Linksextremisten von „Ende Gelände“.


16.6.2019
Lügen
SPD
Neopresse: Ex-BND-Präsident Hanning: SPD hat Migrationsthema unterschätzt

Der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes, August Hanning, hat im Interview mit Roland Tichy dargestellt, weshalb die SPD so viele Wähler verloren hat. Das klassische Wählerklientel sei nicht wegen der Vernachlässigung des Klimathemas verlorengegangen, sondern weil die SPD das Thema Migration unterschätzt und vernachlässigt habe. Denn die Probleme und Auswirkungen der Migration würden hauptsächlich die traditionelle Wählerschaft der SPD betreffen. Diese Probleme weder ernstzunehmen noch anzugehen sei eine katastrophale Fehleinschätzung der Parteiführung gewesen, so Hanning. Die SPD sei selbst dafür verantwortlich, dass „die Wähler in Scharen zur AfD gegangen seien“.

16.6.2019
NWO
Nix Merz?
Neopresse: Schock bei Unions-Anhängern? Fraktionschef: „AKK“ soll nächste Kanzlerkandidatin sein
Der Unions-Fraktionschef im Deutschen Bundestag, Ralph Brinkhaus, kündigte kürzlich an, AKK werde die nächste Kanzlerkandidatin der Union sein. Damit begegnete er der Frage, ob sie schnell in die Merkel-Regierung wechseln werde. Seither ist die Stimmung schlecht. AKK, so hatte der Fraktionschef kundgetan, würde die nächste Kandidatin sein und habe daher selbst die Entscheidungsfreiheit darüber, was auf dem Weg dahin am besten für sie sei. Dies könnte nach Meinung von Beobachtern einen kleinen Schock bei Unions-Mitgliedern auslösen. Und tatsächlich reagierte die Öffentlichkeit nicht erfreut. AKK ist derzeit bei Umfragen nicht besonders stark und dürfte als mögliche Kandidatin aktuell kaum besonders groß punkten.

16.6.2019
Lügen
SPD
Neopresse: SPD: Jetzt gibt es eine „Wahre SPD“
Eine Partei zerfleischt sich selbst, so charakterisieren aktuell Beobachter den Zustand der sozialdemokratischen Organisation. Nun meldete sich ein „Sprecher der Wahren SPD“. Er ist aktuell schon Mitglied im Parteivorstand und war früher Bauminister in Nordrhein-Westfalen. Die „Wahre SPD“ möchte keinen deutlichen Linkskurs in der Partei.

16.6.2019
NWO
Italien
Neopresse: Die EU-Kommission überrumpelt Italien wegen der EU-Wahlen

Italien steht vor einem sogenannten Defizit-Verfahren. Das Land erfüllt die Stabilitätskriterien des EU-Vertrags nicht und hat unter anderem einen Schuldenstand von deutlich über 100 % des Bruttoinlandsproduktes. Die EU-Kommission wird zu einem massiven Sparhaushalt aufrufen. Vor der EU-Wahl war von diesem Verfahren und den drohenden Konsequenzen nicht die Rede. Aus gutem Grund. Jetzt geht es bald rund…

EU-Kommission packt aus….


16.6.2019
Lügen
Grüne
Neopresse: Grüne fordern ohne Rücksicht auf irgendjemanden
Die Grünen üben mit ihren Klimaforderungen, unterstützt von NGOs und finanzkräftigen Geldgebern, massiven Druck auf die Bundesregierung aus. Die grünen Wahlkampagnen haben bereits Wirkung gezeigt. Immer mehr deutsche Wähler schließen sich der Klima“hysterie“, so Beobachter, an und werden deren Anhänger. Um nicht noch mehr Wähler zu verlieren, hat die Kanzlerin jüngst ein Machtwort gesprochen und eine drastische Wende in der Klimapolitik angekündigt.

16.6.2019
Politische Meinungsbildung
Korruption
Die Unbestechlichen: Ist die Bezuschussung der Amadeu Antonio Stiftung durch den Bund illegal?

Die Bundesregierung bezuschusst jedes Jahr mit Millionen Euro an Steuergeldern linkslastige Vereine (NGOs), die sich der politischen Medienarbeit »gegen Rechts«, in der Regel gegen die größte Oppositionspartei im Deutschen Bundestag, die AfD, widmen. Eine Anfrage an den Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages soll nun klären, ob dies rechtens ist. Der Deutschland-Kurier berichtet:

Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion – Die Neuen deutschen Medienmacher 2019 – hervorgeht, finanziert die Bundesregierung diverse Lobbygruppen, die den Open Society Foundations des linken Großspenders George Soros nahestehen. Im Bundeshaushalt 2019 sind dafür über 9,6 Millionen Euro vorgesehen (der Deutschland Kurier berichtete). Dazu gehören die Amadeu Antonio Stiftung, die Neuen deutschen Medienmacher, der Rat für Migration und die Konferenz re:publica.


16.6.2019
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Meinungsmache bei der Tagesschau zur Frage, welche Partei Probleme in Deutschland lösen kann

Die Tagesschau hat heute wieder ein hübsches Beispiel gezeigt, wie sie unterschwellig die Meinungen beeinflussen möchte.

Heute hat die Tagesschau einen Artikel über die Ergebnisse des aktuellen ARD-Deutschland-Trends veröffentlicht. Die meisten werden schon gehört haben, dass das monatelange Dauerfeuer der Medien sein Ziel erreicht hat: Die Grünen sind erstmals stärkste Partei in den Umfragen.

In dem Artikel schreibt die Tagesschau dann:

„Wenn man die Bürger fragt, welche Partei im Moment die besten Antworten auf die Fragen der Zukunft hat, dann antwortet jeder Vierte: die Grünen.“


16.6.2019
NWO
Kalergi
Watergate: Aufgedeckt: Die EU wird immer teurer – für Deutschland….

Deutschland wird aller Voraussicht nach künftig immer mehr Geld in die EU zahlen müssen. Hintergrund ist der Plan des Haushaltskommissars Günther Oettinger, der den 7-Jahres-Haushalt der EU von 2021 bis 2027 „ausweiten“ möchte. Dass die EU einen höheren eigenen Haushalt bekommen soll, gilt als wahrscheinlich, da die großen Parteien wie auch die einflussreichen Staaten, allen voran Frankreich, einen bedeutenderen EU-Haushalt anstreben.

16.6.2019
Monsanto
Neopresse: Österreichisches Parlament stimmt für Glyphosat-Verbot in Österreich
Eine Parlamentssitzung brachte am Mittwoch eine politische Überraschung: SPÖ und FPÖ einigten sich auf ein Totalverbot für den Einsatz von Glyphosat in Österreich. Der Antrag wurde von der SPÖ eingebracht. Die ÖVP zog den Kürzeren und brachte dann einen Antrag für ein Teilverbot ein. „Es gibt genügend Studien, in denen die Gefahr, die Glyphosat für die Umwelt und die Gesundheit der Menschen hat, ausreichend belegt werden“, sagte FPÖ-Klubobmann Norbert Hofer.

16.6.2019
NWO
Trump
Neopresse: Da guckt die EU: Trump will Abrüstung mit China sowie Russland
Trump hat dabei vor einem unkontrollierten Wettrüsten gewarnt und kündigte an, wes werde Abrüstungsverhandlungen geben. „Ich bin mir sicher, dass Chinas Präsident Xi Jining und ich eines Tages mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin über ein sinnvolles Ende dessen sprechen werden, was ein größeres und unkontrollierbares Wettrüsten geworden ist“, so äußerte sich der Präsident über Twitter. Die bis dato ausgegebene Summe von 716 Milliarden Dollar für die Verteidigung hielt der Präsident zudem für „verrückt“.

16.6.2019
Lügen
Grins
ScienceFiles: Die verdummte und missbrauchte Generation

Generationen ein bestimmtes Merkmal zuzuordnen, ist in Mode gekommen. Es gibt die HJ-Generation, die Flakhelfer-Generation, die Kriegs- und die Nachkriegsgenerationen, die Aufbaugeneration, die „45er“ im Westen und die FDJ-Generation im Osten, die Baby-Boomer und die 68er, und die Generationen X, Y (auch als Millenials bekannt) und Z, wobei im angelsächsischen Sprachraum die Generationen Y und Z bereits zur Generation Snowflake zusammengefasst werden.

16.6.2019
Zensur
Junge Freiheit: Zensur ohne Zensoren

„Im Regal sind Kekse“, sagt mein Sohn zu seiner großen Schwester, „bring uns doch welche!“ Die Schwester hört auf ihn – sie ahnt, daß es falsch ist, doch die Lust auf den Keks ist stärker als der Zweifel. 

Später, wenn ich die Delinquenten zur Rede stelle, reden sich beide heraus. „Ich habe die Kekse ja nicht genommen“, sagt der Sohn, die Verantwortung auf seine Schwester schiebend. – „Ich habe nur meinem Bruder helfen wollen“, sagt die Schwester treuherzig. „Soll ich denn nicht meines Bruders Helfer sein?“

Kinder lernen früh und oft ganz von allein das Konzept der „glaubhaften Abstreitbarkeit“ – eine Fähigkeit, die ihnen auch später im Leben zugute kommen wird, zum Beispiel in der Politik.


16.6.2019
Lügen
Grüne
Junge Freiheit: Der grüne Höhenrausch und seine Ursachen

Wer nach den Ursachen des rauschhaften Höhenflugs der Grünen fragt, stößt auf eine Vielzahl möglicher Erklärungen. Eine der wichtigsten könnte sich mit dem Namen Victor Hugos verbinden, dem der Satz zugeschrieben wird: „Nichts ist wirkungsmächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

Tatsächlich ist eine gewisse Abdankung traditioneller Werte in der westlichen Welt kaum zu übersehen. Die christlichen Kirchen fristen hier längst ein kümmerliches Dasein. Statt ihre theologischen Botschaften offensiv zu verkünden, knicken sie vor diversen Zivilreligionen ein. Die Ehe zwischen Mann und Frau, ein zentrales, natur- beziehungsweise vernunftrechtlich grundiertes Rechtsinstitut nicht nur des christlichen Abendlands, wurde in mehreren Ländern „dekonstruiert“.


16.6.2019
Lügen
Junge Freiheit: Gauck sorgt mit Forderung nach Toleranz für Rechts für Empörung

BERLIN. Alt-Bundespräsident Joachim Gauck ist mit seiner Forderung nach mehr Toleranz für Rechts auf Kritik gestoßen. Der Linken-Abgeordnete Stefan Liebich schrieb auf Twitter: „Ich wußte schon, warum ich ihn damals nicht gewählt habe.“

16.6.2019
Lügen
Sozialismus
Achgut: Liebe Grüne, lest doch mal Friedrich August von Hayek

Was sollen wir tun gegen Finanz- und Wirtschaftskrise? Gelddrucken und Banken verstaatlichen. Wie sollen wir unsere Energie erzeugen? Erneuerbar. Wer bestimmt, finanziert und erzwingt das? Der Staat. Was sollen wir tun gegen die hohen Mieten? Enteignen und Preise festlegen. Was sollen wir tun gegen hohe Kosten in der medizinischen Versorgung? Krankenversicherung verstaatlichen und Zwangsmitgliedschaft einführen. Aber bitte: Niemand, wirklich niemand hat die Absicht die Marktwirtschaft abzuschaffen.

Denn alle wollen lediglich einen Mittelweg. Einen Mittelweg zwischen der bösen, menschenfeindlichen, ausbeuterischen Schlechtigkeit der Marktwirtschaft und dem „Die DDR war vielleicht nicht ganz sooo optimal”-Sozialismus. Alle wollen mehr Umverteilung, mehr Staat, mehr Planwirtschaft, nur Sozialist will sich keiner mehr nennen, wegen Stalin etcetera – alte Ideen, neue Verpackung.


16.6.2019
Genderwahn
Achgut: NRW-Promotion: Burka, Nikab und Vollverschleierung

Nach der Hijab-Ausstellung in Frankfurt soll nun in Köln vom 21. bis 30. Juni eine Multimedia-Ausstellung mit Burka, Nikab und islamischer Vollverschleierung stattfinden, in der die Fotografin der Öffentlichkeit die innere Welt dieser Frauen zeigen will. Es wird dem Publikum sogar die Möglichkeit geboten, diese islamische Vollverschleierung selbst anzuprobieren. Die Ausstellung wird mit Unterstützung von Regierungsbehörden in Nordrhein-Westfalen durchgeführt.

Diese Nachricht löst bei uns Frauen aus Ländern wie Iran, Irak, Saudi-Arabien, Sudan und Afghanistan, die hier leben, eine Welle von Empörung und Schock aus. Die Verharmlosung der Tatsache, dass Frauen gesichtslos gemacht werden und die Exotisierung der völligen Missachtung der Frauenrechte in einem europäischen Land ist ein Skandal und ein beschämendes politisches Ereignis.

16.6.2019
Lügen
Chebli
Achgut: Was Sawsan Chebli so macht und wofür sie bezahlt wird

Endlich erfahren wir, was Sawsan Chebli, die Frau mit dem längsten Titel aller Zeiten, den ganzen Tag macht und wofür sie bezahlt wird. Sie stellt Strafanzeigen in eigener Sache, bis zu 30 pro Woche, also sechs pro Tag, im Durchschnitt. Was wir nicht erfahren, ist, ob es bei der Berliner Staatsanwaltschaft eine eigene Abteilung gibt, die für Frau Chebli arbeitet oder ob die Zuständigkeit wechselt, weil man eine solche Tätigkeit einem Sachbearbeiter allein nicht zumuten kann. Sechs Anzeigen pro Tag! Bleibt ihr da überhaupt noch Zeit, sich um „bürgerschaftliches Engagement und Internationales“ zu kümmern? Oder ist es das, was sie unter „bürgerschaftlichem Engagement“ versteht, nämlich das Erstatten von Strafanzeigen, wenn sie grade wieder Auschwitz besucht und an Amthor denkt?

16.6.2019
Erderwärmung
pi-news: JF-Artikel von Michael Paulwitz
Stoppt den Klimawahn und das totalitäre Grüne Reich!

Die totalitäre Versuchung klopft von neuem an die Türe, und die Deutschen sind wieder einmal drauf und dran, ihr in Verblendung reihenweise zu erliegen. Falsche Propheten predigen den nahen Weltuntergang, den nur eines abwenden kann – blind zu befolgen, was immer die „Schützer“ und „Erlöser“ aus eigener Ermächtigung fordern, auf daß die in Hysterie versetzten Massen ihnen willig Wohlstand und Besitz, unabhängigen Verstand und eigenständiges Denken ausliefern und Ablaß zahlen, um sich von der „Sünde“ freizukaufen…

Zu deren Anführern schwingt sich eine Priesterkaste auf, die ihre Legitimation aus Eiferertum und von keinem Zweifel angekränkelten Schwarz-Weiß-Predigten bezieht und damit die Meinungsführerschaft in Politik, Medien und Gesellschaft beansprucht und weitgehend auch erobert hat.


16.6.2019
NWO
Dritter Weltkrieg
Achgut: Pompeos Rede zu Schiffsangriffen im Wortlaut auf deutsch

Am Donnerstagmorgen sind im Golf von Oman zwei Handelsschiffe mutmaßlich vom Iran angegriffen und schwer beschädigt worden. Der Außenminister der USA, Mike Pompeo, macht das iranische Regime dafür verantwortlich. Achgut.com dokumentiert seine Donnerstagnachmittag gehaltene Rede. Den englischen Originaltext und das Video finden Sie hier.

Guten Abend. Nach Einschätzung der Regierung der Vereinigten Staaten ist die Islamische Republik Iran verantwortlich für die heutigen Anschläge im Golf von Oman. Diese Einschätzung stützt sich auf geheimdienstliche Informationen, die eingesetzten Waffen, die für die Durchführung der Operation erforderliche Expertise, jüngste ähnliche iranische Angriffe auf die Schifffahrt und die Tatsache, dass keine in diesem Gebiet tätige Stellvertretergruppe über die Ressourcen und Fähigkeiten verfügt, um mit einem so hohen Maß an Raffinesse zu handeln.


16.6.2019
Monsanto
Achgut: SPÖ und FPÖ einigen sich auf Totalverbot für Glyphosat

Die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) und die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) haben sich am Mittwoch im Unterhaus des österreichischen Parlaments (Nationalrat) für ein Totalverbot des Pflanzenschutzmittels Glyphosat ausgesprochen, berichtet „Die Presse“. Die FPÖ habe sich einem entsprechenden Antrag der SPÖ angeschlossen. Ein Antrag der Österreichischen Volkspartei (ÖVP), der lediglich ein Verbot der Ausbringung in der Nähe von Kindergärten und anderen sensiblen Orten vorsah, habe keine Mehrheit bekommen. Nach Angaben von „Die Presse“ lehnt die ÖVP ein Totalverbot als „nicht EU-konform“ ab.

16.6.2019
Politische Meinungsbildung
Achgut: Mitarbeiter von RTL Nord manipulierte mehrere Beiträge

Ein langjähriger Mitarbeiter von RTL Nord hat dem Sender in mehreren Fällen manipulierte TV-Beiträge untergejubelt, berichtet der Onlinebranchendienst „Meedia“. Der Mitarbeiter sei in den vergangenen Jahren hauptsächlich für das Mittagsmagazin „Punkt 12“ im Einsatz gewesen. Nach Hinweisen einer Kollegin habe man den Verdacht geprüft und festgestellt, dass der 39-Jährige in mindestens sieben Fällen Beiträge „handwerklich und inhaltlich“ manipuliert habe.

16.6.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Kampf gegen Klimawandel: Göring-Eckardt für milliardenschweren Klimafonds – mehr Schulden und Steuererhöhungen

Die grüne Bundestagsfraktion will die deutsche Klimapolitik nicht mehr aus dem regulären Bundeshaushalt, sondern aus einem staatlichen Fonds finanzieren.

„Wir stehen mit der Klimakrise vor einer Generationenaufgabe. Im Vergleich zur deutschen Einheit sogar noch größer, weil wir weniger Zeit haben und schneller massive Investitionen brauchen. Wir können das nicht einfach nebenbei aus dem Bundeshaushalt finanzieren. Wir wollen deshalb einen Klimafonds, aus dem alle nationalen Klimaprojekte finanziert werden“, sagte die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt „Bild am Sonntag“.

In den kommenden Wochen wolle die Fraktion ein genaues Finanzierungskonzept vorlegen. Ob der Klimafonds sich rein über neue Schulden oder auch über Abgaben und Steuererhöhungen finanzieren soll, ließ Göring-Eckardt offen

16.6.2019
Genderwahn
Achgut: Rendezvous mit Gendersternchen

Wie schwierig es mit der gendergerechten Sprache auch für jene ist, die sich redlich um sie bemühen, wurde mir erst neulich wieder bewusst, als ich eine Bekannte fragen wollte, ob sie einen Führerschein besitze. Da mir viel daran lag, die Beziehung zu vertiefen, wollte ich nichts falsch machen. Die Gefahr, ins Fettnäpfchen zu treten, war groß. Denn abgesehen davon, dass das F-Wort heute generell einen unangenehmen Beigeschmack hat, kann eine Frau niemals Führer, sondern allenfalls Führerin sein. „Gibt es eigentlich“, so überlegte ich laut, „Führer- und Führerinnenscheine?“ Die Dame meinte, man sollte besser von einem Fahrzeugführungsschein sprechen. Oder, weil Führungsschein ein ungebräuchliches Wort sei, von einem Fahrzeugführungs-Zeugnis. Darauf wandte ich ein, dass Letzteres dem Fahrzeug bescheinigen würde, dass es sich selber gut geführt habe. Fahrzeuge aber, die sich selber gut führten, bedürften ja keiner Fremdführung mehr.

16.6.2019
Erderwärmung
Achgut: Energiewende: Deutschland allein im Wald

Ein ganzes Jahrzehnt lang wurde die deutsche Energiewende von Journalisten als umweltfreundliche Lösung mit Modellcharakter für die ganze Welt gepriesen. „Dank der Energiewende überlegten nun arme Länder, die Kohlekraftwerke für die Stromversorgung ihrer Bevölkerung einsetzen wollten, ob sie eine fossile Versorgung gleich überspringen und sich für ein sauberes Stromnetz entscheiden sollten“, schrieb ein Reporter der New York Times 2014. Von Deutschlands Energiewende inspiriert, machten die UN und die Weltbank Milliarden locker für den Bau von Wind-, Solar- und Wasserkraftwerken in Entwicklungsländern wie etwa Kenia.

Allerdings musste sich Deutschland vergangenes Jahr eingestehen, dass der geplante Kohleausstieg verschoben werden muss und der für 2020 geplante Zielwert für die Reduktion der Treibhausemissionen nicht eingehalten werden kann. Jetzt sollen ein Wald gerodet und eine denkmalgeschützte Kirche abgerissen werden, um an die Kohle darunter zu kommen.

Während Investoren und Befürworter erneuerbarer Energien (unter anderem Al Gore und Greenpeace) nicht mit Kritik sparten, blieben Journalisten eisern bei der Verteidigung der Energiewende. „Die CO2-Minderungsziele konnten teilweise aus dem Grund nicht erreicht werden, weil sie viel zu ambitioniert waren“, argumentierte eine Journalistin vergangenen Sommer. „Wenn die restliche Welt nur halb so weit wäre wie Deutschland, sähe die Zukunft des Planeten nicht so düster aus“, schrieb sie. „Nicht aufgeben, Deutschland. Und außerdem: Danke.“ Dabei geht es nicht nur um verfehlte Minderungsziele: Die Werte der Treibhausgasemissionen stagnieren seit 2009.


16.6.2019
Lügen
Korruption
Achgut: Viel Doktor, viel Ehr‘?

Die Ehrendoktorwürde ist eine von einer Universität oder Fakultät verliehene Auszeichnung, die an solche Akademiker oder Nichtakademiker verliehen wird, die nach Meinung der Vertreter der auszeichnenden Einrichtung besondere Verdienste vollbracht haben – eigentlich auf wissenschaftlichem Gebiet. H.c. steht für „honoris causa“ und bedeutet „der Ehre wegen“. Hat eine Person mehr als drei Dr. h.c. auf dem Kerbholz, darf sie/er sich Dr. h.c. mult. nennen. 

Oft jedoch erfolgt die Verleihung des Titels aus politischen, finanziellen oder anderen Gründen, bei denen die wissenschaftlichen Leistungen des Geehrten keinerlei Rolle mehr spielen. Hat nicht jüngst die Universität Mons die 16-jährige Greta Thunberg zur Ehrendoktorwürde vorgeschlagen? Das ist ja auch nur folgerichtig – nach der Verleihung der Goldenen Kamera vom ZDF und dem Vorschlag für den Friedensnobelpreis für Greta. Sie wurde übrigens von Abgeordneten der norwegischen sozialistischen Linkspartei vorgeschlagen.


16.6.2019
NWO
Epochtimes: Bannon im Gespräch mit AfD-Politikerin von Storch: Bürger müssen sich voll engagieren, um linke Elite zu stoppen

Steve Bannon, ist ein US-amerikanischer Publizist, Filmproduzent, ehemaliger Investmentbanker und politischer Berater. Er leitete einige Jahre lang die Website Breitbart News Network. Im August 2016 wurde er Berater des damaligen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump. Nach der Wahl Trumps zum Präsidenten war er einige Monate lang Chefstratege im Weißen Haus.

Bannon gilt als Unterstützer der rechtskonservativen Bewegung und machte sich auch während der EU-Wahl für die rechtsgerichteten Parteien stark. Er initiierte auch das Netzwerk „The Movement“.

In einem Interview mit der AfD-Bundestagsabgeordneten Beatrix von Storch spricht der 65-Jährige über die großen Herausforderungen, die er auf die westliche Welt in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zukommen sieht.


16.6.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Die Grünen und die Macht – Raus aus der Öko-Nische

Grün ist derzeit angesagt in der Politik. Das färbt ab. Von der CSU bis zur Linken sprechen alle vom Klimaschutz, umweltpolitische Konzepte werden nachgeschärft.

Die CDU schmückte im Netz gar ihre drei Buchstaben mit Gänseblümchen – immerhin nicht mit Sonnenblumen, dem Logo der Grünen. Und was macht die Ökopartei im Umfrage- und Stimmungshoch? Sie stellt ein Konzept gegen Kinderarmut vor. Das ist kein Zufall.

Beim Umwelt- und Klimaschutz trauen die Bürger den Grünen mit Abstand am meisten zu. Ihre Kernkompetenz tragen sie im Namen – und blieben ihr auch treu, als Bienen und Klimawandel gerade nicht der „heiße Scheiß“ waren, wie Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt vor der Bundestagswahl sagte. Das hilft ihnen jetzt, nachdem Hitze- und Dürresommer in Deutschland.


16.6.2019
Asyl
Epochtimes: BAMF hebt rund 600 Asylbescheide auf – Linke und Grüne gegen Prüfungen: darf sowieso fast jeder bleiben

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat in den ersten vier Monaten dieses Jahres die positiven Asylbescheide von rund 600 Ausländern aufgehoben.

In mehr als 98 Prozent der von der Behörde in diesem Zeitraum abgeschlossenen 32.667 Widerrufs- und Rücknahmeverfahren blieb der Schutzstatus dagegen bestehen. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Grünen-Abgeordneten Luise Amtsberg hervorgeht, wurde die Anerkennung als Asylberechtigter oder Flüchtling in 489 Fällen widerrufen, weil die Voraussetzungen dafür nicht mehr vorlagen.

114 Menschen verloren den Anspruch auf Schutz, weil sie im Asylverfahren falsche Angaben gemacht hatten. Die meisten Widerrufe bezogen sich auf Menschen, die beim Bamf als Syrer oder Iraker registriert sind. Auf die Frage, wie lange die Widerrufsverfahren durchschnittlich dauern, erhielt Amtsberg keine Antwort. Dies werde „statistisch nicht erfasst“, teilte ihr das Bundesinnenministerium mit.


16.6.2019
Erderwärmung
Achgut: Windkraft-Irre zerstören Deutschlands Märchenwald

Hambacher Forst? Kennt jeder aus den Medien: Aktivisten kämpften gegen den Braunkohle-Tagebau von RWE.

Reinhardswald? Nie gehört. Keine Aktivisten, keine Medien. Dabei ist die Umweltkatastrophe noch größer: Hessens größtes zusammenhängendes Waldgebiet soll zum Wind-Industriegebiet werden. Gemeint ist der Naturpark Reinhardswald, der auch als „Schatzhaus der europäischen Wälder“ bezeichnet wird.


16.6.2019
Erderwärmung
Achgut: Wir riechen aus Prinzip nach Kernseife

An einigen Orten in Deutschland hat es vergangene Woche geregnet. Wer jetzt glaubt, dass das eine normale Wettererscheinung ist, weiß gar nicht, wie falsch er damit liegt. Und wer es wagt, das „explosives Sommergewitter mit Kraftregen und heftigen Stürmen“ als kleinen Sommerschauer abzutun, lässt damit nur seine Maske fallen, um bloße Dummheit zu enthüllen. Aber keine Sorge, die Welt ist vielleicht hoffnungslos verloren, aber die Schäfchen, die sich auf Gretas Weg verirrt haben, sind das nicht. Jeder hat eine Erleuchtung verdient, und zum Glück bin ich ja da.

Also ich sage es ganz langsam, damit es sogar die hintersten Dunkeldeutschen verstehen: der zunehmende Niederschlag ist ein Vorbote des Klimawandels. Das weiß ich, weil mein Deutschlehrer das gesagt hat. Und der muss das wissen. Er sah so ernst aus, als er das sagte. Er starrte in die Ferne – wie ein Kapitän, der weiß, was nach der Ruhe vor dem Sturm auf ihn zukommt. Nur dass es keine Ruhe ist, sondern Gewitter, mit grölendem Donner, Blitzen und Killerregentropfen, die den Weltuntergang vorhersagen. Praktisch nebenbei legte der zeitweise den Flugverkehr lahm – das muss man sich mal vorstellen, der Klimawandel ist so stark, dass er sich schon selbst bekämpft.


16.6.2019
Politische Meinungsbildung
Achgut: Nachruf auf den Humor

Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Aber wer soll lachen, wenn der Humor selber verschwindet? Die New York Times hat den gezeichneten politischen Humor aus der Zeitung und aus ihrem Online-Auftritt verbannt. Der ziemlich humorlose Grund: eine Karikatur, die weithin als antisemitisch empfunden wurde. Eigentlich kann mir die New York Times wurscht sein. Ich melde mich nur zu Wort, weil es in meinen Augen einen tieferen und höchst ansteckenden Grund für diese Entscheidung gibt: Der totale Abschied vom Humor, zumal vom politischen Humor, ist dem Zeitgeist geschuldet.

Seit es Karikaturen gibt, gibt es Ausrutscher, die besser nicht den Weg ins Blatt gefunden hätten. Eine Karikatur, die Donald Trump als Blinden und Netanjahu als Blindenhund zeigt, gehört wohl in diese Kategorie, auch wenn ich schon Schlimmeres gesehen habe. Zum Beispiel in der Süddeutschen Zeitung. Neu ist, dass so ein Fehltritt genügt, um gleich zur Verbannung eines ganzen Gewerbes zu führen. Wirklich gleich? Es war wohl eher der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Welches Fass? Das Fass der Humorlosigkeit. Jede Karikatur, die miese wie die brillante, bewegt sich heutzutage in einer gefährdeten Umwelt.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

15.6.2019
Genderwahn
ScienceFiles: Der Irrsinn ist ein Meister aus Deutschland: Besonders schutzbedürftige schutzsuchende Flüchtlinge

Es gibt ein „Konzept zur Identifizierung“ von „schutzbedürftigen Personen im Asylverfahren“, das die Bundesanstalt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) seit 2015 implementiert hat. Es gibt besonders geschulte Sonderbeauftragte, die für die besondere Situation und vor allem die besonderen Vulnerabilitäten, die LSBTIQ-Flüchtlinge allen anderen Flüchtlingen voraushaben, besonders sensibilisiert worden sind. Es gibt zugeschriebene Vulnerabilitäten, die LSBTIQ einen Vorteil im Asylverfahren verschaffen soll, wie der schon „im Rahmen des allgemeinen Gruppengespräches“ erfolgende Hinweis deutlich macht, dass die „Zugehörigkeit zu einer lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Gruppe eine verfahrens- bzw. entscheidungsrelevante Vulnerabilität darstellen kann“ (BT-Drucksache 19/10733, S.2).

Mit anderen Worten: Flüchtlinge, die sich einen Buchstaben aus dem LSBTIQ-Bet auswählen und sich entsprechend bezeichnen, haben gegenüber anderen Flüchtlingen im Asylverfahren einen Vorteil. Das Verteilen von Privilegien, der Todfeind aller Gleichheit oder Gleichstellung, es ist des Linken Lust.


15.6.2019
Asyl
Christentum
Journalistenwatch: Auch in Deutschland läuten schon die Todesglocken für das Christentum

Wer glaubt, die Anschläge auf Kirchengebäude und deren Amtspersonen seien alleine eine Besonderheit von Frankreich und deutscher Städte und Metropolen, der täuscht sich.

Ich wohne im südbadischen Kleinstädtchen Herbolzheim mit etwas über 10.000 Einwohnern – es werden immer mehr, der Bürgermeister hatte sein Plansoll bei der Aufnahme von Migranten weit übererfüllt und jetzt kommen die Nachzügler. In den letzten Jahren wurde die Sakristei der katholischen Kirche aufgebrochen und sakrale Gegenstände gestohlen. „Herbolzheim zog Bilanz über ein schwieriges Jahr. Vandalismus in der Kirche geht weiter … Diebstähle in der katholischen Kirche reißen nicht ab“ usw. Die Original-Nachrichten darüber sind leider nicht mehr verfügbar.


15.6.2019
Lügen
EU
Journalistenwatch: „Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt“ – EU will noch mehr Geld von Deutschland

In der kommenden Woche wird auf dem EU-Gipfel in Brüssel über den nächsten Siebenjahreshaushalt für die Jahre 2021 bis 2027 „diskutiert“. Für die deutschen Bürger wird es offenbar wieder teuer. Für sie gilt erneut das Motto „ranklotzen“, um die vielen Begehrlichkeiten bedienen zu können.

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger möchte den EU-Haushalts grundsätzlich „ausweiten“. Bisher betrug das Budget für sieben Jahre – im Brüssel-Sprech „mehrjähriger Finanzrahmen“ (MFR) genannt – ein Prozent vom Bruttoinlandsprodukt (BIP) der EU. Geht es nach Oettinger, dann wird es künftig 1,114 Prozent sein -insgesamt fast 1300 Milliarden Euro, wie die Welt berichtet. Für Deutschland als größten Nettozahler der EU sind das schlappe 12 Milliarden Euro mehr pro Jahr. In Berlin sorge das in den entsprechenden Kreisen für „Unmut“, so die Welt. Mehr als 10 Milliarden könne man nicht ausgeben, hatte das Bundesfinanzministerium im vergangenen Jahr verlautbaren lassen, wobei man damals noch von einem höheren Wirtschaftswachstum ausgegangen war.


15.6.2019
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Diffamierungs-Subkultur: Tagesschau fördert Hate Speech

Stellen Sie sich vor, unter einem Beitrag der Tagesschau über einen Politiker der Grünen steht: „Der nächste Irre steht bereit“. Oder: „Da sieht man mal, dass man es auch als Hilfsschüler schaffen kann“ oder „BSE und seine Folgen“.

15.6.2019
Politische Meinungsbildung
Science Files: AfD! Russen! Verlautbarungsjournalismus und die „bösartigen Akteure“ der EU-Kommission

Alle im folgenden beschriebenen Aussagen der EU basieren auf der Prämisse, dass Europäer, also Sie und wir, in weiten Teilen geistige Dünnbrettbohrer sind, die nicht in der Lage sind, sich ohne die Hilfe der Europäischen Union, ohne deren Entscheidung darüber, was wir glauben sollen und was nicht, ein eigenständiges Urteil zu bilden. Deshalb sind wir anfällig für Falschnachrichten und Desinformationen und wenn es nicht die EU gäbe, deren Mitarbeiter sich Tag und Nacht für die Bürger Europas aufopfern, in nüchternem und betrunkenem Zustand, dann wären wir alle schon Russen im Geiste, tränken Wodka, tanzten den Kasatschok und hielten Vladimir Putin für den größten Führer seit Zar Peter dem Großen, größer sogar als Angela Merkel und Jean-Claude Juncker.

15.6.2019
Demokratur
Journalistenwatch: ARD & Demokratie: Die Kapitulation kommt vor dem Prozess

In der ARD kam vorgestern um 21.45 Uhr die Sendung mit dem Politbüro der Selbstgerechten. Sie plädieren für eine totale Diskursverweigerung mit der AfD. Tina Soliman beschreibt hier, welche selbstexkulpatorischen Ausreden sich die bigotten Antidemokraten haben einfallen lassen – und um wen es sich genau handelt. 

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ist wesentlich geformt von der Erfahrung mit der Diktatur. Es ist durchzogen von einem einzigen „Nie wieder!“. Allzu gut hatte man 1949 noch in Erinnerung, wohin es führt, wenn das passiert, wofür es im Lande der Dichter und Denker eine gewisse Anfälligkeit zu geben scheint, nämlich: Daß sich Einzelne im Besitz einer höheren Moral wähnen und in diesem Wahn zu antidemokratischen, vor Selbstgerechtigkeit strotzenden Unterdrückern werden. Nicht umsonst gibt es im Grundgesetz den Artikel 20. Er ist zwar nicht unbedingt praktikabel, dennoch lautet er so:

1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

15.6.2019
Lügen
Reker
Journalistenwatch: Armlänge-Abstand-Reker dreht völlig durch: Merkels Migrantenwahnsinn „größter humanitärer Akt“ des 21. Jahrhunderts

NRW/Köln – Angela Merkel hat sich nicht nur unauslöschlich in die Geschichte unseres Landes eingebrannt. Am Freitag kritzelte sie ihren Namen auch in das Goldene Buch der Eine-Armlänge-Abstand-Stadt Köln. Oberbürgermeisterin Henriette Reker lobpreiste Merkel und tat kund: Merkel Preisgabe unseres Landes sei einer der „größte humanitäre Akte, den das 21. Jahrhundert erlebt hat“.

Als Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) 2016 Frauen den Rat gab, wenn sie nicht von hereingeflüchteten Migranten begrapscht werden wollen, eine Armlänge Abstand zu Merkels Gästen zu halten, hatte so manche(r) den Eindruck, es mit einer Quartalsirren zu tun zu haben. Was vor drei Jahren eine Vermutung war, scheint sich nun zu bestätigen.


15.6.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Trotz Salvinis Dekret: NGO-Schlepper Sea-Eye will in See stechen

Italien – Die italienische Regierung hat am vergangenen Dienstag ein Dekret verabschiedet, das es privaten Schiffen unter Androhung von Strafzahlungen verbietet, Migranten über das Mittelmeer nach Italien zu bringen. Private Schiffe, die gegen die Anweisung verstoßen, müssen demnach zwischen 10.000 und 50.000 Euro Strafe zahlen. Damit will Salvini auch den NGO-Schleppern das Handwerk legen. Die Regensburger NGO Sea-Eye geht trotzdem auf „große Fahrt“.

„Wenn es um Geld ginge, würden wir nicht rausfahren“. Es gehe darum, Menschen vor dem Ertrinken zu retten, so der Vorsitzende der Regensburger NGO pathetisch. Und deshalb werde der Schlepper Sea-Eye weiter in See stechen. Diese „Arbeit“ sei von internationalem Recht gedeckt, meint der private „Seenotretter“, die sich von Italien und dem verabschiedenden Dekret nicht „unter Druck setzen lassen“ wollen. Die nächste Mission ins Einsatzgebiet vor der libyschen Küste soll kommende Woche starten, teilt man – sich über italienisches Recht hinwegsetzend – mit. Salvini wende sich nach Ansicht der Mittelmeerschlepper nicht nur gegen die „Seenotretter, sondern vor allem gegen die Geflüchteten“.


15.6.2019
Erderwärmung
Junge Freiheit: Stoppt den Klimawahn!

Die totalitäre Versuchung klopft von neuem an die Türe, und die Deutschen sind wieder einmal drauf und dran, ihr in Verblendung reihenweise zu erliegen. Falsche Propheten predigen den nahen Weltuntergang, den nur eines abwenden kann – blind zu befolgen, was immer die „Schützer“ und „Erlöser“ aus eigener Ermächtigung fordern, auf daß die in Hysterie versetzten Massen ihnen willig Wohlstand und Besitz, unabhängigen Verstand und eigenständiges Denken ausliefern und Ablaß zahlen, um sich von der „Sünde“ freizukaufen.

Die Ideologie des „Klimaschutzes“ stützt sich auf die zumindest fragwürdige These, Klimaveränderungen seien nicht nur zu einem gewissen Teil, sondern wesentlich vom Menschen beeinflußt. Sie unterstellt, es finde derzeit eine „globale Erwärmung“ statt, die anders als frühere Warmzeiten als um jeden Preis abzuwendende Katastrophe zu betrachten und wesentlich auf vom Menschen verursachte Emissionen des als „Treibhausgas“ gebrandmarkten atmosphärischen Spurengases Kohlendioxid zurückzuführen sei, die es folglich zu ächten und zu verhindern gelte.


15.6.2019
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Theaterverband rückt AfD-Chef Meuthen mit erfundenem Zitat in NS-Nähe

Der Deutsche Bühnenverein ist besorgt. Der Aufstieg der AfD treibt den Interessen- und Arbeitgeberverband von 470 Theatern, Opernhäusern und Orchestern in Deutschland um. Seit die Partei in sämtliche Parlamente eingezogen ist, versuche sie, über die Kürzung der Budgets Einfluß auf die Arbeit der Bühnen zu nehmen, beklagte Bühnenvereinspräsident Ulrich Khuon am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Auch werfe die AfD dem Kunstbetrieb vor, politische Positionen der aktuellen Regierung zu vertreten. Ein Vorwurf, der in Zeiten, in denen Theater, Regisseure, Schauspieler und Intendanten Land auf Land ab die Flüchtlingspolitik der Regierung Merkel verbittert verteidigen und sich gegen jeden positionieren, der es wagt, diese zu kritisieren, sicher nicht aus der Luft gegriffen ist.

„Linksversiffter Kunstkadaver“


15.6.2019
Asyl
Grins
Junge Freiheit: Umweltschützer wollen Flüchtlingsheim verhindern

BERLIN. Eine Bürgerinitiative im Berliner Stadtteil Lichterfelde will den Bau einer Flüchtlingsunterkunft auf einer Grünfläche verhindern. Der Initiative „Lebenswertes Lichterfelde“ haben sich bereits 2.000 Personen angeschlossen.

Widerstand gegen die geplante Asylbewerbereinrichtung auf einem Teil des Waldstücks am Dahlemer Weg kommt auch von der Naturschutzorganisation BUND. Dessen Landesgeschäftsführer, Tilman Heuser, sieht keine überwiegenden Gründe des Allgemeinwohls für die Bebauung und verweist auf Alternativstandorte, berichtet der Tagesspiegel.


15.6.2019
Asyl
Diskriminierung
Journalistenwatch: Wie krank ist das denn: Kein Einlass für Fans mit Krücken beim Rockkonzert

Bad-Hersfeld – „Unser Land wird sich verändern und zwar drastisch. Und ich freu mich drauf“, hatte einst Grünenfraktionschefin Katrin Göring Eckardt verkündet. Diese Veränderungen sind auch im Alltag überall zu spüren. Messerfreie Zonen in Fußgängerzonen. Merkel-Poller an Volksfesten. Und weil seit Paris auch Rockkonzerte nicht mehr so sicher sind wie früher, dürfen beim ZZ-Top-Konzert in Bad Hersfeld auf dem Hessentag keine Fans mit Gehhilfen und Rollatoren ins Stadion. Sie könnten ja bei einer Massenpanik zum Hindernis werden.

15.6.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Verlogen: EKD will an Kirchentag über die AfD aber nicht mit der AfD reden

Dortmund – Es bleibt dabei. Die evangelische Staatskirche hat auf ihrem Kirchentag in Dortmund, der dieses Jahr  zwischen dem 19. und 23. Juni stattfindet, die AfD explizit ausgeladen. „Wir laden Menschen ein, die etwas zu sagen haben“ sagte Kirchentagspräsident Hans Leyendecker in einem ziemlich verquasten Interview der katholischen Medienplattform Domradio. Die AfD dagegen habe auf der Bühne nichts verloren. Sie hat seiner Ansicht nach nichts zu sagen. Er nannte die Partei, die in einigen östlichen Bundesländern auf Platz eins in der Wählergunst steht „eine Sekte, die sich immer wichtigmacht.“

15.6.2019
Dritter Weltkrieg
Journalistenwatch: Experte: Krieg zwischen USA und Iran möglich

Berlin  – Wie immer sind die deutschen Experten – so wie es die Politiker vorschreiben – auf der Seite der Islamfaschisten und gegen Trump, die natürlich aus deutscher Sicht die Schuld trägt: Der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, Volker Perthes, schließt angesichts der jüngsten Eskalation einen Krieg zwischen den USA und Iran nicht aus. „Ich bin ziemlich besorgt, weil wir seit einigen Wochen den Aufbau sehr starken Drucks der USA auf den Iran haben“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). „Umgekehrt haben wir Signale aus dem Iran, dass man sich zu wehren wisse“, sagte er.

15.6.2019
Lügen
Grüne
Erderwärmung
Energiewende
Deutsch.RT: Jürgen Trittin und die "vaterlandslosen Gesellen" von der AfD

Jürgen Trittin verdammt im Bundestag die energiepolitischen Positionen der AfD und beschimpft die Partei als "vaterlandslose Gesellen". Die Verwendung dieses Begriffs für die AfD wirkt reichlich schief – und verrät am Ende einiges über die Grünen.

15.6.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Schwarz-Rot-Gold-Tattoo bei Polizisten demnächst verboten?

Polizisten der deutschen Polizei könnte es demnächst verboten werden, die Farben der Bundesrepublik Deutschland als Tattoo zu tragen.

Schwarz-Rot-Gold sind die Farben der Bundesepublik. Angeblich sind sie auch die Farben unserer angeblichen Demokratie. Das zumindest hat der SPD-Funktionär Frank-Walter Steinmeier im Amt des Bundespräsident in den vergangenen Wochen zum 70-jährigen Jubeltag des Grundgesetzes mantraartig wiederholt.


15.6.2019
Asyl
Journalistenwatch: 11 500 ermordete Christen, 1,3 Millionen Vertriebene und der islamhörige feige Westen schweigt

Abuja – Während bei uns dekadente Eliten aus Kirche und Politik den Islamisten in den Hintern kriechen, Burka-Ausstellungen organisieren und für Verständnis für Salafisten werben, wüten islamistische Mörderbanden in Afrika und verwandeln Nigeria in ein Schlachthaus. Darüber schweigt die gleichgeschaltete staatlich gelenkte Merkel-Presse und natürlich die „Antichristen“ der großen beide Kirchen. Korane in Klos sind ein „abscheuliches Verbrechen“, Christenverfolgung dagegen ist ein mediales Nischenprodukt. Vom Staatssender ARD als „Stammeskonflikte in Folge des Klimawandels“ heruntergespielt, findet man solche Berichte nur noch auf kritischen Plattformen wie katholisches.info und anderen Medien der Gegenöffentlichkeit.

15.6.2019
Erderwärmung
Journalistenwatch: EIKE: Prof. Dr. Stefan Rahmstorf´s phantastische Theorien zu „Klimaleugnern“

Prof. Dr. Stefan Rahmstorf, Klimafolgenforscher beim Potsdamer Institut für Klimaforschungsfolgen (PIK), macht seinen Zuhörern bei Franz Alt weis, dass die „Klimaleugner“ allein in den USA 900 Millionen US-Dollar jährlich erhielten. Das hätten „Studien“ von Sozialwissenschaftlern so ergeben. Beweise dafür blieb er schuldig. Wie bei vielen seiner Behauptungen.

Prof. Dr. Stefan Rahmstorf ist Klimafolgenforscher beim Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und dazu noch beliebter Redner bei allen möglichen Veranstaltungen der grünen Parteijugend, wie auch gern gesehener Interviewpartner aktiver wie ehemaliger ÖR- Journalisten. Einer dieser Ehemaligen ist Franz Alt, vom dem der zauberhafte Spruch stammt „Wind und Sonne schicken keine Rechnung“.


15.6.2019
Lügen
Sozialismus
Die Unbestechlichen: Vera Lengsfeld: Freiheit oder Sozialismus

„Der Sozialismus ist die Religion der Blöden. Das Problem ist aber, dass die Sozialisten die besseren Agitatoren sind. Warum ist das so? Das hat einen ökonomisch-historischen Hintergrund. Die müssen bessere Agitatoren sein, weil sie sonst die Leere ihrer Lehre, also die komplette Entkernung ihrer Lehre, die eigentlich überhaupt keinen intellektuellen Gehalt hat, gar nicht verkaufen können. Umso schlechter ihr Produkt ist, umso besser muss doch ihr Marketing sein. Deswegen sind die Sozialisten gute Agitatoren.

15.6.2019
Lügen
Chebli
Maas
Epochtimes: Chebli erstattet „20 bis 30 Anzeigen pro Woche“ – Maas blamiert sich mit Anne-Frank-Statement

Als Berlins Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, Sawsan Chebli, im Oktober 2018 ihren Facebook-Account deaktivierte, brach für viele ihrer Fans eine Welt zusammen. Chebli sah sich im Visier einer Vielzahl an Nutzern, die ihre Facebook-Seite genutzt hätten, um dort „Hass“ und „Hetze“ zu verbreiten – das Netzwerk hätte jedoch stets zu langsam darauf reagiert.

Zuvor hatte sich ein Shitstorm geformt, nachdem ein Nutzer ein aus dem Jahr 2014 stammendes Bild gepostet hatte, das die Politikerin mit einer Luxusuhr im Wert von mehr als 7000 Euro zeigte, und dieses mit den Worten kommentiert hatte, das Bild sage „alles über die heutige Sozialdemokratie“ aus.


15.6.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: „Sichere Häfen. Leinen los“ – 60 Kommunen nehmen freiwillig noch mehr Migranten

Als im Sommer 2018 das zivile Rettungsschiff „Lifeline“ für eine Woche mit 234 Menschen vor der europäischen Mittelmeerküste gelegen hatte, gründete sich die Initiative „Seebrücke – schafft Sichere Häfen“. Denn obwohl mehrere europäische Länder und Städte ihre Bereitschaft erklärt hatten, die aus der Seenot geretteten Menschen aufzunehmen, durfte das Schiff nicht in den italienischen Hafen einlaufen.

Mit ihrer Initiative setzt sich die „Seebrücke“ dafür ein, „dass Menschen, die fliehen mussten, einen Ort zum Ankommen finden – einen Sicheren Hafen“. Dazu fand am 13. und 14. Juni ein Kongress unter dem Motto „Sichere Häfen. Leinen los für kommunale Aufnahme“ statt.


15.6.2019
Lügen
Bundeswehr
Korruption
Die Unbestechlichen: Das Gorch-Fock-Komplott: Wurde die Seekadettin Jenny Böken doch ermordet? – Unsere Recherchen bestätigen sich! (+Videos)

So stellten Behörden einen mutmaßlichen Mord als Unfall dar! Fake News und Lügen entschleiert! Kommt die Wahrheit über den tragischen Tod der Seekadettin Jenny Böken endlich ans Licht? Bundesverteidigungsminister Ursula von der Leyen unter Druck!

Seit 2014 recherchieren mein Kollege, der pensionierte Kriminalhauptkommissar Hans Schmiederer, mein weiteres Team und ich zum rätselhaften Tod von Jenny Böken. Dazu wurden uns u.a. interne Unterlagen und Dokumente zugespielt, die wir sorgsam prüften.

Außerdem haben sich „Insider“ mit uns in Verbindung gesetzt. Darunter auch ein Reservisten-Stabsoffizier, der Näheres zu dem Fall weiß. Und wir haben uns mit den Eltern von Jenny Böken getroffen.


15.6.2019
NWO
Rothschild
Erderwärmung
Wichtig
Die Unbestechlichen: Die Hochfinanz als Profiteur einer Katastrophenprojektion

Die Klimalüge oder das große Geschäft mit der Angst

Ich glaube, die Beweiskraft dieses Jahrzehnts ist klar, dass, wenn wir richtig organisieren, wird die Handhabung des Problems der Klimaänderung den reichen Ländern den größten wirtschaftlichen Boom in die Hände spielen, den wir seit dem 2. Weltkrieg mobilisierten. Dies ist ein sehr, sehr großes Geschäft. Und die Ausgaben sind messbar.

Der vorgeblich von Menschen verursachte Klimawandel hat seine Protagonisten in der deutschen Politik eingeholt und ihnen ihre Entscheidungs- und Handlungsfreiheit genommen. Es ist bereits ein Selbstläufer geworden.


15.6.2019
Erderwärmung
Die Unbestechlichen: Klimawandel-Hysterie: Eine Ersatzreligion?
Ist die derzeitige Hysterie um den Klimawandel rational begründbar, oder sollte man eher von einer Ersatzreligion sprechen?

In dieser Diskussion zwischen dem Ökonom Prof. Max Otte und dem Evolutionsbiologen und Physiologen Prof. Ulrich Kutschera werden Fakten vorgestellt und ergebnisoffene Thesen formuliert.


15.6.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Über 80 Prozent der Bundestagsabgeordneten haben Hochschulabschluss – Grüne haben die meisten Studienabbrecher

81,9 Prozent der Bundestagsabgeordneten haben einen akademischen Abschluss. Das berichtet die „Welt“ in ihrer Samstagausgabe. In der Gesamtbevölkerung waren es im Jahr 2017 lediglich 17,6 Prozent.

Für die Erhebung wertete die „Welt“ die Profile der 709 Abgeordneten auf der Website des Bundestags aus und stellte bei einem Teil von ihnen Nachfragen.

Vier Parlamentarier unterschiedlicher Fraktionen wollten sich trotz mehrfacher Nachfrage nicht zu ihrem Abschluss äußern und wurden somit von der Auswertung ausgenommen.


15.6.2019
Erderwärmung
Grüne
Epochtimes: Bundesrat investiert Hunderte Millionen in US-Fracking-Gas statt in erneuerbare Energien – Grüne stimmten dafür

Die Hamburger Gustav und Lilli (16 und 17 Jahre alt) sind wütend. Denn die Bundesregierung wollte „im Eiltempo neue Terminals bauen, um Gas zu importieren“. Die Terminals sollen in Stade, Wilhelmshaven und Brunsbüttel entstehen, auch Rostock ist im Gespräch.

Die jugendlichen „Friday for Future“-Aktivisten können nicht verstehen, dass sie seit Monaten für den Klimaschutz demonstrieren und dann die Regierung „das nächste klimaschädliche Vorhaben einfach durchpeitscht“.


15.6.2019
Lügen
SPD
Epochtimes: Schäfer-Gümbel über sich selbst „erschrocken“: SPD-Mann rudert nach Kritik an Grünen-AfD-Vergleich zurück

Der kommissarische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel rudert nach heftiger Kritik an seinem Vergleich zwischen den Grünen und der AfD zurück.

Im Internetdienst Twitter äußerte sich Schäfer-Gümbel nach verbreiteter Empörung am Freitagabend selbst „erschrocken“ über seine Äußerungen. Er hatte zuvor den Grünen „eine populistische Politik wie bei der AfD“ vorgeworfen.

Auf Twitter schrieb der SPD-Politiker nun, die Grünen seien „eine Stütze unserer Demokratie“ und „bereichern unseren Staat durch gute Vorschläge“. Dazu sei die AfD „das absolute Gegenteil“. Seinen Vergleich hatte Schäfer-Gümbel zuvor damit begründet, die Grünen würden „alles Elend dieser Welt auf die Frage des Klimawandels reduzieren“. Der frühere Grünen-Chef Jürgen Trittin hatte ihm daraufhin „faktenfreies Gelaber“ vorgeworfen.


15.6.2019
Asyl
pi-news: Schlachtenbummler
Köln: Schwein auf Parkplatz geschlachtet und abgeflämmt


Von JOHANNES DANIELS | „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“ (Prof. Dr. Maria Böhmer, CDU, ehemalige Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration).

In Köln-Mülheim ist die Integration – allerdings in diverse Parallelgesellschaften – schon bestens vorangeschritten. Die Lebensfreude ist gerade jetzt bei wärmeren Temperaturen allenthalben auf den Straßen zu spüren, sofern man „etwas Schwein hat“ – und selbst keines ist. Auch in der Stadtteilen Finkenberg und Chorweiler hat der NRW-Migrationsanteil bereits über 75 Prozent überschritten. Ähnlich in Köln-Holweide, das aus der Zusammenlegung der Orte Wichheim und „Schweinheim“ (sic!) entstand.

Schweinheim – der Name ist Programm


15.6.2019
NWO
EU
pi-news: Nur „Fidesz“ aus Ungarn fehlt der Fraktion
Brüssel: EU-Patrioten gehen jetzt doch zusammen


Von CHEVROLET | Die Idee von Italiens Innenminister und Vizepremier Matteo Salvini war gut, doch so ganz wollte sie wohl doch nicht auf Anhieb auf Gegenliebe in Europa stoßen: Eine große patriotische Fraktion im EU-Parlament hatte sich der mutige Italiener erdacht, die die patriotischen Kräfte zusammenbringen und damit schlagfertiger machen sollte.

Noch-Kommissionschef Jean-Claude Juncker giftete denn auch sofort dagegen, doch Salvini und seine Gefolgsleute in anderen Ländern ließen sich nicht beirren. Und jetzt konnte man in Brüssel stolz melden: Die Fraktion „Identität und Demokratie“ (ID), wofür die patriotischen Parteien im EU-Parlament ja als Einzige stehen, ist in trockenen Tüchern und mit 73 Abgebordneten in Straßburg vertreten.


15.6.2019
NWO
Verblödung
pi-news: Der Keinohrhase und Sarah Connor brühen im Lichte
Influencer – nach der Umvolkung kommt jetzt die Dummvolkung


Von EUGEN PRINZ | Es gab einmal eine Zeit in Deutschland, in der man zuerst etwas geleistet haben musste, um als Vorbild zu gelten. Inzwischen ist das geistige Niveau der hiesigen Bevölkerung dank des anhaltenden Brain-Drains bereits soweit abgesunken, dass eine Videokamera, ADHS plus großer Klappe und ein YouTube-Kanal genügen um ein „Influencer“ zu werden. Wer auf diese Weise ordentlich Reichweite erwirtschaftet hat, um den kümmert sich dann ein Medienunternehmen, das ihn dann noch zusätzlich „hyped“ und mit Auftragsarbeiten versorgt.Für richtig Kohle, versteht sich.

Zur Umvolkung kommt jetzt auch noch die Dummvolkung




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

14.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nach vermeintlichem iranischen Angriff auf Öltanker: USA entsenden Zerstörer in den Golf von Oman

Das US-Außenministerium macht Iran für den Angriff auf zwei Öltanker unweit der Straße von Hormuz verantwortlich. Teheran dementiert die Vorwürfe. Die Vereinigten Staaten entsandten einen Zerstörer in die Region. Dennoch habe man "kein Interesse" an einem Krieg.

Der Lenkwaffenzerstörer USS Mason wird sich dem Zerstörer USS Bainbridge nahe des beschädigten Tankers Kokuka Courageous anschließen, so das US-Zentralkommando (CENTCOM) am Donnerstag. Das in Florida beheimatete CENTCOM fügte hinzu, dass "iranische Kleinboote" in der Gegend gesichtet wurden. Die Kokuka Courageous wurde beschädigt und die Front Altair wurden beschädigt. Die Besatzungen konnten in Sicherheit gebracht werden. Reuters hatte am Donnerstag vermeldet, dass die Front Altair gesunken sei. Dies bestätigte sich jedoch nicht.


14.6.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Sea Watch 3 mit 53 Migranten an Bord auf Schleuserkurs Richtung Marseille

Das Schlepperboot SeaWatch 3 hat es schon wieder getan. Erneut wurden Menschen vom sicheren libyschen Festland auf das Mittelmeer gelockt und etwa 47 Meilen vor Zawiya (Libyen) von der Sea Watch 3 aus angeblicher Seenot „gerettet“. Das Migrantenboot wurde vom PVolontaires-Flugzeug Colibri entdeckt. Die Sea Watch 3 plant, die 53 Migranten nach Marseille zu bringen. Selbstverständlich schwelgen die realitätsfernen Gutmenschen in Eigenlob und sonnen sich in ihrem Moraldenken, alles richtig gemacht zu haben.

14.6.2019
Lügen
Rente
Journalistenwatch: Altersbezüge der Bundesbeamten kosten 757 Milliarden Euro

Berlin – Laut dem Bundesfinanzministerium sind die langfristigen Kosten für die Versorgung von Bundesbeamten im Alter Ende 2018 auf 757,76 Milliarden Euro gestiegen. Das sind knapp 70 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr, berichtet die „Bild“(Freitagsausgabe). Der Bund berechnet die Kosten für Pensionen und Gesundheitsversorgung wie folgt: Für heute aktive und für bereits im Ruhestand befindliche Beamte werden – entsprechend der statistischen Lebenserwartung – 567,01 Milliarden Euro veranschlagt.

14.6.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Linke drehen am Rad: 0,26 Prozent der mit Haftbefehl gesuchten Personen sind rechts!

Vor einem Jahr hatte die „Zeit“ mal interessante Zahlen für uns: Damals suchte die Polizei 175.000 Menschen mit Haftbefehl. Das war der höchste Wert seit 2014. Und jetzt schauen wir mal, was für ein Affentheater die Linken veranstalten, wenn davon 0,26 Prozent rechtes Gedankengut in sich tragen:

Die Zahl der mit Haftbefehl gesuchten Neonazis ist in den letzten sechs Monaten deutlich gestiegen. Ende März waren in Deutschland 497 Rechtsextreme auf freiem Fuß, obwohl sie polizeilich gesucht wurden. Im September 2018 lag die Zahl noch bei 467. Insgesamt gab es Ende März 657 offene Haftbefehle, da einige Tatverdächtige wegen mehrerer Delikte gesucht werden.


14.6.2019
GEZ
Deutsch.RT: Dresdner "Hutbürger" verklagt ZDF auf mindestens 20.000 Euro Entschädigung

Der als Dresdner "Hutbürger" bekannt gewordene Ex-Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamtes hat das ZDF auf eine Entschädigung von mindestens 20.000 Euro verklagt. Sein Anwalt spricht von Medien- und Persönlichkeitsrechtverletzung‎.

Der ehemalige Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamts, Maik G., hat laut einem Bericht in Der Spiegel das ZDF verklagt. Der als Dresdner "Hutbürger" bekannt gewordene 52-Jährige verlange von der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt und dem Kameramann wegen Medien- und Persönlichkeitsrechtverletzung eine Entschädigung "nicht unter 20.000 Euro". Das sagte sein Anwalt und Sachsens AfD-Vize Maximilian Krah gegenüber Der Spiegel


14.6.2019
Monsanto
Deutsch.RT: Monsanto im Mund: Umweltorganisation entdeckt hohe Glyphosatwerte in Kinder-Müslis

Besorgniserregende Mengen des krebsverursachenden Pflanzenschutzmittels Glyphosat wurden nach Angaben einer Washingtoner Umweltorganisation in Frühstücksprodukten für Kinder entdeckt. Glyphosat steht im Verdacht, Krebs zu erzeugen. Bayer dementiert die zu hohen Werte.

Von einer Washingtoner "Environmental Working Group" (EWG) wurden insgesamt 21 Müsli- und Snackprodukte für Kinder untersucht: 

(...) in allen 21 Getreide- und Snackprodukten auf Haferbasis, die in einer neuen Testrunde getestet wurden, (konnte die Chemikalie Glyphosat) nachgewiesen werden.


14.6.2019
Lügen
SPD
Deutsch.RT: "Verkürzte Politik": Kommissarischer SPD-Chef vergleicht Grüne mit AfD

Die SPD sucht nach einem Neuanfang. Den kommissarischen SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel verleitete dies zu Kritik an den Grünen. Die Politik der Ökopartei sei genauso schlecht wie die der AfD. Die einen reduzierten das Übel der Welt auf das Klima, die anderen auf die Migration.

Die SPD-Chefin Andrea Nahles trat als Partei- und Fraktionschefin zurück. Im Herbst finden in Sachsen, Brandenburg und Thüringen Wahlen zum Landesparlament statt. In Sachsen liegt die SPD nach jüngsten Umfragen nur noch bei rund 7 Prozent, deutlich hinter Grünen und Linken mit je 16 Prozentpunkten, der CDU mit 24 und der AfD mit 25 Prozent. Auch bundesweit verlieren die Sozialdemokraten an Stimmen.


14.6.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Wiesbaden: Dr. Seltsam oder wie ich lernte die Gelbwesten zu hassen

Wiesbaden – Seit Tagen hängen in Wiesbaden knallrote Plakate, die ein wenig an die Hetz- und Hass-Plakate der ausgehenden Apo-Zeit erinnern. Pamphlete und Aufrufe, die irgendwelche seltsamen Kommunistische Splittergruppen und Sekten, Maoisten, Trotzkisten und sonstige Mitläufer der RAF in Umlauf setzten. Überschrift „Die seltsame Rechte“. Damit sollte auf eine Veranstaltung mit den Rechtsextremismusexperten Fabian Jellonek und Pit Reinesch hingewiesen werden, die gestern in der Wiesbadener Hochschule stattfand. Im Fokus der Nazi-Jäger stehen vor allem die Wiesbadener Bündnisse „Hand in Hand“ und die Gelbwesten. Eine Handvoll Menschen, die es wagten den verfilzten Haufen gleichgeschalteter Blockparteien herauszufordern.

14.6.2019
NWO
Konzerne
Journalistenwatch: Norwegen: Auch Coca-Cola hofiert den Islam

Oslo – Die Anbiederung internationaler Konzerne an den pro-islamischen Zeitgeist kennt im Wortsinn keine Grenzen mehr. In Skandinavien opferte Coca-Cola nun sogar seinen weltbekannten Schriftzug, eine der kapitalistischen Ikonen des 20. Jahrhunderts schlechthin, für eine Werbekampagne zum Fastenmonat Ramadan.

Bis in die hintersten Winkel der Erde ist das Signet des US-Getränkeherstellers aus Atlanta bekannt. Ob im Vietnamkrieg, während des Apollo-Programms, im hintersten afrikanischen Kraal oder auf der chinesischen Mauer – Das Coke-Logo ist eine längst im kulturellen Gedächtnis der Menschheit verankerte Bildmarke und zählt zu den bekanntesten Marken überhaupt. Zwar hat Coca-Cola den berühmten Schriftzug über die Jahre immer wieder modifiziert und angepasst; allerdings ging es dabei nie um religiöse oder weltanschauliche Themen.


14.6.2019
Lügen
Grüne
Linke
Journalistenwatch: Rotgrüngelbes Dreyer-Land erlaubt Tierqual-Transporte in Halal-Länder

Mainz – Nicht selten starten vom rotgrünen Rheinland-Pfalz aus „Lebend-Fleischtransporte“ in außereuropäische Halal-Länder. Nach einer qualvollen Reise werden die Tiere dann noch ohne Betäubung geschächtet. Ein Umstand, der Isris Nieland von der AfD-Fraktion auf die Barrikaden treibt. In einer Presserklärung aus Mainz äußerte die Abgeordnete ihren Unmut über die von „SPD-Landesmutter“ Malu Dreyer tolerierte Tierquälerei.   

Momentan gehen jährlich hunderte Tiertransporte in das außereuropäische Ausland. Solche Transporte werden aufgrund erheblicher Kritik hinsichtlich des Tierschutzes nur noch von fünf Bundesländern freigegeben, darunter Rheinland-Pfalz.


14.6.2019
Lügen
Korruption
Neopresse: Links-alternative Zeitung lässt sich von der Bundeswehr bezahlen….

Die TAZ, die „Tageszeitung“ aus Berlin, gehört zu den sogenannten links-alternativen Zeitungen. Die Tageszeitung gehört keiner Partei oder Organisation, macht aus ihrer Nähe zu den Alternativen jedoch kaum ein Hehl. Fast überraschend für „Freunde“ der Taz, dass die Zeitung jetzt Anzeigen von der Bundeswehr aufnimmt. Die Entscheidung ist von der Geschäftsführung herbeigeführt worden, während Redaktion und Verlag wohl heftig streiten.

14.6.2019
Überwachung
Neopresse: Der Staat horcht aktiv mit – neue Volkszählung 2021

Schon in der Bibel wurde die Volkszählung beschrieben. Damals zur Absicherung der kaiserlichen Macht Roms etwa in Betlehem, bei uns nach Meinung von Kritikern ein Instrument, um noch mehr Daten von Einzelbürgern zu erfassen. Der Wohnraum soll zusätzlich gezählt werden. Das wiederum könnte einer der zahlreichen Kritikpunkte sein. Die Zählung selbst soll in zwei Jahren erfolgen. Die Kritik dürfte jetzt deutlicher werden, weil just zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Bundestag ein entsprechendes Gesetz verabschiedet wurde.

Nichtzahler und Co. werden erfasst


14.6.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Die linksradikal-arrogante ZEIT: AfD im Osten ignorieren!

In der ZEIT empfiehlt Mark Schieritz arrogant, die Tatsache, daß die AfD in drei Bundesländern in den Wahlumfragen vorne liegt, einfach zu ignorieren. Wie er das begründet, ist interessant, zeigt es doch eindrücklich, was der Schriftführer der ZEIT-geistigen Korrektheit von Demokratie und Wählerwillen hält, sobald sie seinen eigenen Präferenzen zuwiderlaufen.

Die INSA-Wahlprognose für die Landtagswahlen im Herbst schlugen am Mittwoch ein wie eine Bombe. Sollte tatsächlich so gewählt werden wie prognostiziert, dann läge die AfD in Sachsen mit 25 Prozent einen Prozentpunkt vor der CDU. In Brandenburg läge sie bei 21 Prozent und damit 3 Prozentpunkte vor der SPD mit 18 Prozent, 4 vor der CDU mit 17 Prozent. In Thüringen käme die AfD mit 22 Prozent gleichauf mit der Linken auf den zweiten Platz hinter der CDU mit 26 Prozent.

Schieritz rechnet


14.6.2019
Lügen
Chebli
Journalistenwatch: Chebli ist nicht nur Twitter- sondern auch Strafanzeigen-Königin: 30 Anzeigen pro Woche oder mehr

And the Winner is: Sawsan Chebli! Unsere „Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales“ bekommt ihn. Den Orden für die meisten Strafanzeigen, die man innerhalb eine Woche so wegen „sichtbarem Hass“ raushauen kann. Unser Chebli ist nicht nur Twitter-Königin. Mit 30 Strafanzeigen pro Woche ist sie nun auch unsere „Strafanzeigen-Königin“. Respekt!

Auf dem Portal heise-Online darf sich unsere Chebli mal so richtig ausheulen. Auf Facebook war es voll schlimm. Ihren Facebook-Account habe sie deaktivieren müssen, weil er sich zum „Tummelplatz für Rechtsextremisten, Islamgegner und Anti-Semiten“ entwickelt habe. Und die blöden Facebook-Leute haben sich auch noch „so verhalten, als ob das Internet ein rechtsfreier Raum wäre“ und sei ihren zahlreichen Lösch-Ersuchen nicht nachgekommen.


14.6.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Linke veranstalten Hetzjagd auf Mitglied der Jungen Alternative

Oh ja, es gibt sie die Hetzjagden, aber anders als die Bundesregierung uns weis machen will: Am 06.06.2019 wurde ein Mitglied der Jungen Alternative Bayern auf dem Gelände der Universität Passau von teilweise vermummten Linksextremen massiv verbal bedroht und diesem nach einer Verfolgungsjagd über das Universitätsgelände durch Schläge und Würgegriffe erhebliche Verletzungen im Oberkörperbereich und am Hals beigebracht (Verletzungen ärztlich attestiert). Erst nach Flucht in eine größere Gruppe von Studenten ließen die Angreifer ab.

14.6.2019
Demokratur
Neopresse: „TAZ“ polterte: Nehmt den „Alten“ das Wahlrecht…

Sind Sie 50 Jahre alt oder älter? Dann sollten Sie sich vor den Forderungen der links-alternativen „Tageszeitung“ bzw. zumindest einer von der Redaktion zugelassenen „Kommentatorin“ hüten. Die nach Meinung von Beobachtern deutlich anti-demokratische Haltung der Eine-Wahrheit-Kämpfer für mehr Klimaschutz (und Co.) macht jetzt vor dem Wahlrecht keinen Halt mehr. Die Forderung lautet, dass den Alten, weil sie nicht richtig wählten, das Wahlrecht entzogen oder reduziert werden solle. Die „Alten“ wählen anders als die „Jungen“ weniger Grün und haben dem Vernehmen nach ohnehin ein geringeres Interesse an einer gesunden Umwelt.

14.6.2019
Erderwärmung
Plastikmüll
Neopresse: Deutsche Weltmeister im Müll-Trennen – Doch so wenig Plastik wird recycelt

Die Deutschen sind wahre Weltmeister im Müll-Trennen. Doch der aktuelle „Plastikatlas“ vom BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) zeigt, wie selten Plastik hierzulande tatsächlich recycelt und wiederverwendet wird. Gerade einmal knapp 16 Prozent des Plastikmülls werden in Deutschland für neue Produkte wiederverwendet. Der Rest landet in Verbrennungsöfen oder wird schlicht ins Ausland verschifft.

14.6.2019
NWO
Konzerne
Neopresse: Blick aus der Schweiz: Machtkartelle der EU und in Deutschland „am Ende“

Die Schweiz kann frei von politischen Denkblockaden über Deutschland berichten. So hat sich die „NZZ“ dahingehend geäußert, dass die Zeit der Parteienbündnisse, die „sich bequem eingerichtet hatten“, wohl vorüber sei. Die Bürger ließen sich nicht „länger mit Warnungen vor den Populisten abspeisen“.

Traditionelle Machtkartelle brechen zusammen….


14.6.2019
Lügen
5G
NWO
Korruption
Schweiz
Infosperber: Mobilfunk-Anbieter sponsern Handy-Strahlenforschung

Swisscom und Sunrise finanzieren eine Stiftung, die bezweckt, «interessenneutrale» Fakten zur Mobilfunkstrahlung zu vermitteln.

«Ich verstehe den ganzen Mais um das 5G nicht ganz», erklärte der ETH-Professor Jürg Leuthold neulich im Talk Täglich von Tele Züri. Und setzte gleich noch einen drauf: Das einzig Gefährliche an 5G sei «die Angst vor 5G». Denn 5G bringe «viele Vorteile». Das sollte man «einmal ganz neutral vom Fachlichen anschauen». Dann werde man sehen, «es ist eigentlich ein Schritt vorwärts in die richtige Richtung».

Swisscom-Vertreter sitzt im Stiftungsrat


14.6.2019
NWO
Trump
Infosperber: So hat Trump seine Wählerinnen und Wähler getäuscht

Er versprach höhere Löhne und tiefere Steuern, ein Zurückstufen der Lobbys etc. Doch Trump machte genau das Gegenteil. Aufwachen!

Robert Reich entlarvt die Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump als Politik der Reichsten für die reichsten Personen und Konzerne. Deren Lobbyisten holte er gleich in die Regierung.

Reich ist Professor für öffentliche Politik an der Goldman School of Public Policy der University of California in Berkeley. Er war von 1993 bis 1997 US-Arbeitsminister unter Präsident Bill Clinton.

In einem 3-minütigen Video fasst Reich das Wichtigste zusammen


14.6.2019
Rauchverbot
Infosperber: Tabakindustrie: Scheinheilige Jugendschützer und ihre Helfer

Zigarettenhersteller wollen plötzlich, dass nur noch erwachsene Raucher auf E-Zigaretten umsteigen. Ein unwahrscheinlicher Wandel.

Red.: Rainer M. Kaelin ist Mitglied der FMH sowie Facharzt für Pneumologie und Innere Medizin. Vormals war er Vizepräsident der Lungenliga Schweiz und der Lungenliga Waadt sowie Vizepräsident von Oxyromandie/Oxysuisse, einem Verein, der sich für den Schutz von Nichtrauchern und für Werbeverbote für Tabakprodukte einsetzt.

Während die Gesundheitskommission des Ständerats (SGK-S) bei der Ausgestaltung des Tabakproduktegesetzes über Werbeverbote debattiert, versuchen Zigarettenhersteller Öffentlichkeit und Parlamentarier von ihrem unwahrscheinlichen Wandel zu überzeugen: Glaubt man der Tabakindustrie, will sie nur noch, dass erwachsene Raucher auf E-Zigaretten und andere alternative Produkte umsteigen. Zigaretten verkaufen wollen sie nicht mehr?

Verwässerung des Tabakproduktegesetzes


14.6.2019
NWO
Verblödung
Neopresse: Digitalisierung – Deutschland verdummt

Der Psychiater Michael Winterhoff hat sich in seinem Buch „Deutschland verdummt“ mit der Digitalisierung und dem Bildungssystem in Deutschland befasst. Er kommt zu dem Schluss: Durch die „Umkrempelung“ des Bildungssystems vor zwanzig Jahren fehlten jungen Menschen heute wesentliche soziale Kompetenzen. Einige 18-Jährige beispielsweise hätten die „psychische Reife eines Kleinkindes“, sagte er im Interview mit „Deutschlandfunk“.

14.6.2019
Monsanto
Wichtig
Neopresse: Uniklinikum Essen: Glyphosat schädigt Nervenstrukturen
Das Uniklinikum Essen hat eine Studie veröffentlicht, die das Glyphosat-haltige Pflanzenschutzmittel Roundup von Monsanto als nervenschädigend erklärt. „Roundup, das von dem US-Konzern Monsanto entwickelt wurde, schädigt die Nervenstruktur“, sagte Mark Stettner, Oberarzt für Neurologie am Uniklinikum Essen in einem Interview mit der „Wirtschaftswoche“: „Unsere Versuche haben gezeigt, dass das Glyphosat-haltige Herbizid Roundup in Zellkulturen die Nervenstruktur schädigt. Bei dem Einsatz von Roundup wird weniger Myelin gebildet, das die Nerven wie eine Schutzhülle umgibt. Die Nerven liegen förmlich blank.“

14.6.2019
GEZ
Neopresse: Rundfunkbeitrag soll jetzt jährlich automatisch steigen
Bei einem Treffen der Ministerpräsidenten am Donnerstag wurde entschieden, dass sich die Höhe der Rundfunkgebühren künftig nach der Inflationsrate richten soll. Das fordert die Rundfunkkommission. Das bedeutet, dass sich die Höhe der Gebühren künftig an der allgemeinen Preisentwicklung, also der Teuerungsrate orientieren und somit automatisch steigen könnten.

14.6.2019
NWO
pi-news: Konferenz des „Global Forum on Migration & Development“ am 28. Mai
UN-Treffen Genf: „Medien für Strategie gegen Islamophobie erziehen“


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Hinter den Kulissen werden bei den Vereinten Nationen im Rahmen des „Global Forum on Migration & Development“ die Strippen gezogen, um die Migration voranzutreiben. Am 28. Mai fand in Genf eine Konferenz statt, bei der in mehreren Projektgruppen Pläne ausgearbeitet wurden, um der Bevölkerung die massenhafte Einwanderung schmackhaft zu machen. In einer Diskussion ging es um „public narratives on migration and migrants“ – also die Gestaltung der öffentlichen Darstellung zu Einwanderung und Migranten. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hebner war bei dieser Konferenz dabei und hat PI-NEWS skandalöse Informationen übermittelt. Es ist unfassbar, wie massiv Vertreter islamischer Staaten Einfluss ausüben und wie bereitwillig linke Politiker aus westlichen Ländern dies aufgreifen.

14.6.2019
NWO
Kalergi
pi-news: GRÜNER Morgenthau, Helau!
Die Rote Nonne stocherte wieder


Von PETER BARTELS | In Hitlers Krieg taperte schon der Volkssturm … Da plante US-Finanzminister Henry Morgenthau längst das neue Deutschland: Null Krupp, VW und Autobahn. Nur noch Felder, Wiesn und Auen, leuchtendes Ehrengold … Henry heißt jetzt Robääärt. Und die Rote Nonne macht sich mal wieder ins GRÜNE Höschen vor Freude …

Josef Nyary seufzt in sternenklarer Nacht im Norden in den Laptop: „Die Industrie im Klimakterium, die Volksparteien auf der Titanic, der Ökoalarmismus auf der Überholspur! Auch Maybrit Illner (54) möchte aus dem Mega-Thema des Frühjahrs noch mal Honig saugen: „SPD kopflos, CDU planlos – GroKo grün vor Neid?“


14.6.2019
Verschwörung
Neopresse: „New York Times“ berichtet über „fast tägliche“ Ufo-Sichtungen in den USA
In einem ausführlichen Artikel vom 26. Mai 2019 berichtet die „New York Times“ nun von US-Navy-Kampfpiloten, die über mehrere Monate hinweg fast täglich Ufos vor der Ostküste der USA gesehen haben. Die häufigen Sichtungen von unbekannten Flugobjekten seien in den Jahren 2014 und 2015 vorgekommen. Die Ufos hätten sich wie „nichts, was auf der Erde bekannt ist“, bewegt. Einige Piloten konnten sogar das Aussehen der Ufos beschreiben.

14.6.2019
Erderwärmung
Korruption
Neopresse: Rechenaufgaben für die neuen „grünen“ Unionspolitiker- S21 mit wahnwitziger Bilanz

Die „Öko“-Bilanz des Stuttgarter Bahnhofs S21 fällt nach einer Meldung der Initiative „K21“ – die den bisherigen Kopfbahnhof erhalten möchte oder wollte – schlecht aus. Die Union möchte nach Meinung von Kanzlerin Merkel keine „Pille-Palle“-Umweltpolitik mehr machen, sondern konkrete und offenbar größere Erfolge feiern. Dann kann die Partei sich diesen Zahlen kaum verschließen.

S21: Schlechte Umweltwerte….


14.6.2019
Lügen
Korruption
Neopresse: Parteienfinanzierung: So bedienen sich die Parteien aus der Staatskasse

Im Grundgesetz steht: „Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Sie müssen über die Herkunft und Verwendung ihrer Mittel sowie über ihr Vermögen öffentlich Rechenschaft abgeben.“ Die Idee klingt vernünftig, doch die Realität sieht anders aus. Denn mit den verfügbaren gesetzlichen Instrumenten sind die Finanzgeschäfte der Parteien gar nicht lückenlos zu überwachen. Rechnungshöfe haben zwar das Recht zu prüfen, nicht aber Weisungen zu geben. Die Medien als „vierte Gewalt“ im Staat versagen als Kontrollinstanz der Öffentlichkeit dabei auf ganzer Linie. Oder sollte man eher sagen, sie „sollen nicht hinsehen“?

14.6.2019
NWO
USA
alles-schallundrauch: Ron Paul - USA werden wie UDSSR zusammenbrechen

Der Anführer der Libertären Partei und ihr ehemaliger Präsidentschafts- kandidat, sowie langjähriger Kongressabgeordneter für Texas, Dr. Ron Paul, sagte, dass das amerikanische System unter Präsident Donald Trump "auseinanderfällt" und die blühende Wirtschaft nur eine "Illusion" wäre.

14.6.2019
Erderwärmung
CO2
alles-schallundrauch: US-Militär grösster CO2-Verursacher der Welt

Hier eine Nachricht an alle Klimaretter, an alle Grünen, an Greta Thunberg, an den Youtuber Rezo und seine Follower, an die Friday for Future Teilnehmer unter den Schulkindern und an sonst alle die daran glauben, CO2 würde das Klima negativ verändern. Das Pentagon ist der "grösste Produzent von Treibhausgasen auf der Welt", laut einer Studie über den Klimawandel, welche das Trump-Regime beschuldigt, es würde diese Tatsache leugnen.

14.6.2019
Dritter Weltkrieg
alles-schallundrauch: Zwei Tanker vor der Strasse von Hormus angegriffen

Jetzt haben wir den Kriegsgrund gegen den Iran, oder nicht? Zwei Öltanker stehen in Flammen, nachdem sie angeblich ausserhalb der Strasse von Hormus im Golf von Oman angegriffen wurden. Die Mannschaften der riesigen Schiffe, identifiziert als Front Altair und Kokuka Courageous, sind evakuiert worden und die Nachricht über eine Attacke hat den Ölpreis in die Höhe schnellen lassen.

14.6.2019
Dritter Weltkrieg
alles-schallundrauch: Tankerattacke - Der "Beweis" der keiner ist

Das US-Militär hat ein Video veröffentlicht, dass laut ihrer Behauptung die Schuld der Iraner am Angriff auf die beiden Tanker im Golf von Oman vom Donnerstag zeigen soll. Die verschwommene Schwarz-Weiss-Aufnahme, die aus der Luft gemacht wurde, soll ein iranisches Patrouillenboot zeigen, wie es neben dem Tanker anlegt und eine Person etwas von der Aussenwand des Tankers entfernt.

Es ist eigentlich Zeitverschwendung, diesen sogenannten "Beweis" zu diskreditieren, denn es ist so offensichtlich kein Beweis, aber ich mach es trotzdem.

14.6.2019
NWO
Grins
Junge Freiheit: AfD, Lega und Rassemblement National gründen neue EU-Fraktion

BRÜSSEL. Mehrere rechtskonservative Parteien haben am Donnerstag in Brüssel ihre neue Fraktion im EU-Parlament vorgestellt. Zu der Allianz gehören 73 Abgeordnete aus neun Nationen, darunter auch jene von AfD, Lega und Rassemblement National (RN). Die konstituierende Sitzung hatte am Mittwoch abend stattgefunden.

„Wir schaffen etwas ganz Neues“, sagte AfD-Chef Jörg Meuthen laut Nachrichtenagentur dpa. Ziel der neuen Fraktion sei es, einen „europäischen Superstaat“ zu verhindern, die „Entmündigung der Nationalstaaten“ zu stoppen und weiterem „Unsinn“ der anderen Parteien Einhalt zu gebieten. „Wir sind nicht gekommen, um uns Freunde zu suchen.“

Lega stärkste Kraft


14.6.2019
Asyl
Junge Freiheit: Asyl: Es kommen immer noch Zehntausende

BERLIN. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat in den ersten fünf Monaten des Jahres rund 64.000 neue Asylanträge verzeichnet. Dies kommt der Einwohnerzahl von Städten wie Rosenheim, Dormagen, Weimar oder Sindelfingen gleich. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, wurden zwischen Januar und Mai 74.107 Asylanträge gestellt, darunter 63.703 Erst- und 10.404 Folgeanträge.

Dies entspricht einem Rückgang von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (78.026 Anträge). Im Mai war hingegen mit 12.891 Anträgen ein Anstieg von 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu verzeichnen. Im Vergleich zum April bedeutete dies einen Zuwachs um 4,4 Prozent.


14.6.2019
Lügen der Politiker
Junge Freiheit: „Wir teilen die italienische Position“

Mehrere rechtskonservative Parteien haben am Donnerstag in Brüssel ihre neue Fraktion im EU-Parlament vorgestellt. Zu der Allianz gehören 73 Abgeordnete aus neun Nationen, darunter auch jene von Lega, Rassemblement National (RN) und AfD. Im Interview mit der JUNGEN FREIHEIT spricht AfD-Chef Jörg Meuthen über die Ziele der neuen Fraktion und die möglichen Konfliktpotentiale, die es innerhalb des Zusammenschlusses gibt.

Herr Meuthen, Sie haben am Donnerstag die neue EU-Fraktion „Identität und Demokratie“ vorgestellt. Was ist das Ziel dieser Allianz?


14.6.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Lesbos: Sieben Migranten und Flüchtlinge bei Bootsunglück vor griechischer Insel gestorben

Bei einem Bootsunglück in der Ägäis sind am Dienstag mindestens sieben Flüchtlinge ums Leben gekommen. Nach Angaben der griechischen Küstenwache war das Boot mit Migranten und Flüchtlingen vor der Küste der Insel Lesbos gesunken.

Ein Boot der Küstenwache und ein Grenzschutzboot der EU fanden später die Leichen von vier Frauen, einem Mann und zwei kleinen Mädchen. 57 Insassen konnten den Angaben zufolge gerettet werden, die Suche nach weiteren Überlebenden dauerte noch an.


14.6.2019
Asyl
Epochtimes: Asylwelle 2019 in die EU rollt aus Südamerika an: Zahl um 15 Prozent gestiegen – aus Venezuela mehr als verdoppelt

Von Januar bis einschließlich April haben rund 206.500 Menschen erstmals einen Asylantrag in der Europäischen Union gestellt, 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Aus Venezuela stieg die Zahl der Asylwerber um 121 Prozent, aus Kolumbien um 156 Prozent.

14.6.2019
Dritter Weltkrieg
Junge Freiheit: USA machen Iran für Angriffe auf Tanker verantwortlich

WASHINGTON. US-Außenminister Mike Pompeo hat den Iran für Angriffe auf zwei Tanker im Golf von Oman verantwortlich gemacht. Diese Einschätzung basiere auf „Geheimdienstinformationen, den verwendeten Waffen, dem Level an Expertise, das für eine solche Operation notwendig ist sowie ähnliche iranische Angriffe auf Schiffe in der jüngeren Vergangenheit“.

Der Iran, der die Seeleute evakuiert hatte, wies die Anschuldigungen zurück. „Es scheint für Herrn Pompeo und andere amerikanische Politiker die bequemste und einfachste Lösung zu sein, den Iran für den verdächtigen und bedauerlichen Vorfall verantwortlich zu machen“, sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums Abbas Mousavi.

Iran: „Sabotagediplomatie“


14.6.2019
Asyl
Burkini
Junge Freiheit: Gericht stoppt Koblenzer Burkini-Verbot

KOBLENZ. Das rheinland-pfälzische Oberverwaltungsgericht hat das Burkini-Verbot der Stadt Koblenz für städtische Schwimmbäder gestoppt. Die Maßnahme verstoße gegen das verfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgebot, urteilten die Richter am Freitag. Die Entscheidung über den Normenkontrollantrag in der Hauptsache steht noch aus. Geklagt hatte eine syrische Asylbewerberin. Sie fühlte sich durch das Verbot in ihrer Glaubensfreiheit beschränkt.

Der Stadtrat hatte hingegen argumentiert, bei vollständiger Bekleidung der Badegäste sei die Kontrolle auf meldepflichtige Krankheiten, offene Wunden oder Hautausschlägen unmöglich. Das Gericht ließ diese Begründung nicht gelten, da Leistungsschwimmer und Triathleten in Neoprenanzügen die stätischen Bäder nutzen dürfen. „Die ungleiche Behandlung von Burkini-Trägerinnen einerseits und Trägerinnen und Trägern von Neoprenanzügen andererseits“ sei sachlich nicht gerechtfertigt.


14.6.2019
Asyl
Junge Freiheit: Zahl der geduldeten Ausländer auf Höchststand

BERLIN. Die Zahl der ausreisepflichtigen Ausländer, die durch eine Duldung vor Abschiebung geschützt sind, hat einen neuen Höchststand erreicht. Von den 241.932 Personen, die zum Stichtag 31. März ausreisepflichtig waren, verfügten 185.732 über eine Duldung, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Lars Herrmann hervorgeht.

Die Hauptherkunftsländer der Geduldeten sind dabei Afghanistan (15.747), der Irak (13.987), Serbien (10.846), Rußland (9.896) sowie Nigeria (8.046). Im September 2018 lebten 176.733 Geduldete in der Bundesrepublik, Ende 2017 waren es 166.068.

„Spurwechsel durch die Hintertür“


14.6.2019
Demokratur
Epochtimes: Katalanen-Politiker Junqueras sitzt im Gefängnis und kann Mandat im Europaparlament nicht antreten

Der Katalanen-Politiker Oriol Junqueras kann nach einer Entscheidung des Obersten Gerichts in Spanien vorerst nicht sein Mandat im Europaparlament antreten. Er kommt nicht aus dem Gefängnis frei, um am Montag auf die spanische Verfassung zu schwören.

14.6.2019
Lügen
EU
Epochtimes: Eurozonenbudget: Scholz und Le Maire sprechen von „großem Sprung“ – Woher das Geld kommt, ist allerdings umstritten

Knapp zwei Jahre nach Macrons Idee eines Eurozonenbudget gibt es Fortschritte - aber auch etliche Baustellen. Die Finanzminister verständigten sich auf Kernpunkte für einen künftigen Haushalt der Eurozone. Ungeklärt ist nach wie vor, wie das Budget finanziert werden soll.

14.6.2019
NWO
Grins
Epochtimes: fundamentaler Sozialdemokratismus.Rechtsgerichtete EU-Abgeordnete bilden Fraktion im EU-Parlament

Rechtsgerichtete EU-Abgeordnete aus neun Ländern haben sich zu einer Fraktion im EU-Parlament zusammengetan. Bislang verfüge die neue Fraktion mit dem Namen Identität und Demokratie (ID) über 73 Abgeordnete, sagte ihr Vorsitzender Marco Zanni von der italienischen Lega-Partei am Donnerstag im EU-Parlament in Brüssel. Seine Stellvertreter sind demnach der AfD-Chef Jörg Meuthen und Nicolas Bay vom französischen Rassemblement National (RN).

Die Lega-Partei des italienischen Innenministers Matteo Salvini stellt mit 28 Abgeordneten die meisten Mitglieder der Gruppe. Darauf folgen die Politiker von Marine Le Pens RN mit 22 und die AfD mit elf Abgeordneten. Dazu kommen die österreichische FPÖ, der belgische Vlaams Belang, die Partei Wahre Finnen, die Dänische Volkspartei, die tschechische Freiheit und direkte Demokratie und die estnische Konservative Volkspartei.


14.6.2019
Asyl
Schweiz
Die Unbestechlichen: Schweizerische Volkspartei spricht Klartext! Gewalt gegen Frauen hat einen Namen: Nichtintegrierte

Im Hinblick auf den Frauenstreik vom 14. Juni fordern die Frauen der SVP-Fraktion Null-Toleranz bei der Gewalt gegen Frauen. Wie die Statistiken klar zeigen, hat diese einen Namen: nicht integrierte Männer. Die SVP-Frauen fordern Unterstützung der linken Frauen und dass Polizei und Justiz Frauen endlich effizient vor diesen Tätern schützen.

14.6.2019
Erderwärmung
Epochtimes: „Die Welt wird immer grüner“- Aus einer öffentlichen Anhörung über „Welternährung und Klimawandel“

„Welternährung und Klimawandel" wurden auf der 35. Sitzung des BT-Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung am 5. Juni behandelt. Wir veröffentlichen den Beitrag des Wissenschaftlers Edgar L. Gärtner (EIKE), der viele Fragen neu stellte und neue Antworten fand.

14.6.2019
NWO
Sozialismus
Wichtig
Epochtimes: Sozialdemokratismus: Was sich hinter dem ganzen Elend im Innersten verbirgt

Der gewöhnliche Deutsche ist nicht fähig, der Franzose und Schwede noch weniger, Sozialdemokratismus oder Sozialismus als etwas Schlechtes anzusehen. Doch woher kommt das nur?
Die Umwertung der Werte durch Jesus

Ich meine, dass ich mit meiner Jesus-  und  Christentumsanalyse – ja, so tief müssen wir bohren, wenn es nicht oberflächlich bleiben soll, denn das ist neben dem griechischen Denken, das immer mehr zerbröselt, mit unsere tiefste Prägung – aufzeigen konnte, wo das herrührt: die Umwertung der Werte und völlige Konzentration auf die Niederen bei Verächtlichmachung der Höheren.

14.6.2019
Zensur
NWO
Die Unbestechlichen: YouTube-Zensur: Die Löschungswelle hat begonnen! (Video)

Kurz nach dem Bilderberger-Treffen kündigte „ganz durch Zufall“ YouTube an, mehrere Tausend Videos zu löschen, die rassistische, aber auch verschwörungstheoretische Inhalte enthalten. Da die Systemmedien mehr und mehr Ihre Deutungshoheit verlieren, greift man jetzt, nachdem die Zensurmaßnahmen anscheinend nicht den gewünschten Erfolg brachten, zu Löschungsaktionen. Ziel ist, dass nur noch eine vorgebende Einheitsmeinung, ähnlich wie in der ehemaligen DDR oder im 3. Reich, existiert, die dem gängigen Narrativ entspricht. Neben anderen alternativen Kanälen wäre vermutlich auch mein Kanal „Schrang TV“ mit über 130.000 Abonnenten davon betroffen. Wenn man sich aber die Entstehungsgeschichte von YouTube und dem eigentlichen Besitzer Google ansieht, dann wird schnell klar, was tatsächlich dahintersteckt. Dieser Kontext ist wichtig, um die Zusammenhänge zu verstehen. Mehr als bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass Ex-Google-Chef Eric Smith auch Teilnehmer an einer Bilderberger-Konferenz war.

DDR 2.0 lässt grüßen. Last but not least ist YouTube in Verbindung mit Google und Facebook einer der wichtigen Gate-Keeper.


14.6.2019
Dritter Weltkrieg
Die Unbestechlichen: Ein Krieg mit Iran wäre das Ende des US-Imperiums

Donald Trump ist bekannt dafür, wild loszupoltern, bevor er in Verhandlungen über diplomatische Lösungen eintritt. Siehe Nordkorea und Kim. Mit seiner Aufkündigung des Iran-Atomabkommens hat er nicht nur internationale Kritik auf sich gezogen, sondern demonstriert, dass kein Verlass ist auf Vertragstreue der USA. Siehe NATO-Osterweiterung. Während der letzten Wochen sind bezüglich Iran von beiden Seiten neue Töne zu hören. Wie kommt es dazu?

Trumps ärgste Feinde finden sich nicht irgendwo in der weiten Welt, sie agieren in den USA selbst. Es sind der Militärisch-Industrielle-Komplex, der „Deep State“ und die Finanzwelt, die sowieso eng verwoben sind. Speziell im Fall Iran sollte die „Israel-Fraktion“ nicht unterbewertet werden. Die Phalanx der Trump-Feinde in den USA ist so mächtig, dass er sich nicht auch noch die „Israel-Fraktion“ zum Feind machen kann. Die ist nicht nur in den USA ein erheblicher Machtfaktor. Ist also Trumps Agenda gegen Iran nur davon bestimmt?


14.6.2019
Demokratur
Epochtimes: Kirchentag in Dortmund: AfD von allen Debatten ausgeschlossen

Die langjährigen Teilnehmer von Kirchentagen können sich beim diesjährigen Kirchentag in Dortmund ein bisschen wie die Avantgarde fühlen: Schon seit über 30 Jahren ist das Thema „Bewahrung der Schöpfung“ ein zentrales Kirchentagsthema mit Diskussionen und Aktionen. Wenn ab dem kommenden Mittwoch in Dortmund etwa 100.000 Menschen zusammen kommen, scheint es aber so aktuell wie seit Jahren nicht mehr.

Klima- und Umweltschutz sollen Kernthemen der rund 2000 Veranstaltungen sein, die auf dem bis Sonntag dauernden Kirchentag angeboten werden. „Die Bewahrung der Schöpfung ist eingeschrieben in die DNA des Kirchentags“, erklärte Studienleiterin Stefanie Rentsch im Vorfeld des alle zwei Jahre stattfindenden Treffens.


14.6.2019
Zensur
Sozialismus
Epochtimes: „Apokalypse YouTube“ – Warum Sozialismus auf Zensur angewiesen ist

Die linkslastige Ausrichtung der meisten großen US-Social-Media-Plattformen könnte sie in den USA ihre „Carrier“-Privilegien kosten. In Europa scheinen sie Verbündete in einigen Regierungen und der EU-Administration zu haben. Eine Analyse von Joshua Philipp, Epoch Times USA und Andreas Lilge, Epoch Times Deutschland.

14.6.2019
Erderwärmung
Wichtig
Epochtimes: Extrembergsteiger Kammerlander gegen Klima-Panikmache: „Gletscher sind wieder größer geworden“

Der Südtiroler Extrembergsteiger Hans Kammerlander stammt aus einem Bergbauerndorf und hat zwölf 8000er Gipfel in aller Welt erklommen. Seit seiner Kindheit beobachtet er Naturerscheinungen. Er mahnte jüngst in einem Interview zum respektvollen Umgang mit der Umwelt. Für Klimahysterie sieht er jedoch keinen Anlass.

14.6.2019
Erderwärmung
Die Unbestechlichen: #FridaysforFuture: Warum die „Bewegung“ außerhalb Westeuropas niemand kennt

Die Medien machen den Eindruck, dass die „Fridays for Future“ ein weltweites Phänomen wären. Sogar für den Friedensnobelpreis ist Greta schon im Gespräch. Aber wie verbreitet ist die Bewegung tatsächlich außerhalb Westeuropas?

Wir lesen in den Medien immer wieder, dass es auf der ganzen Welt Schülerstreiks und Fridays for Future gibt. Erst vor einigen Tagen gab es einen Spiegel, der über die Bewegung „in anderen Ländern“ berichtet hat. Der Artikel war unfreiwillig informativ, denn er zeigte dem aufmerksamen Leser, dass die Bewegung außerhalb Westeuropas keine nennenswerten Anhänger hat. Es handelt sich um ein Phänomen, das die westeuropäische Presse künstlich erschaffen hat. Und selbst in allen Umfragen in Deutschland, bei denen nach den größten Sorgen der Deutschen gefragt wird, kommt der Klimawandel nur unter „ferner liefen“, und das trotz der inzwischen sechsmonatigen Medienkampagne.


14.6.2019
Erderwärmung
Grins
Die Unbestechlichen: Waldbesitzer fordern Geld aus CO2-Bepreisung

Berlin  – Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW), Hans-Georg von der Marwitz, hat eine finanzielle Entschädigung für den Beitrag der Waldbesitzer zum Klimaschutz gefordert. „Die Waldbesitzer müssen von den Einnahmen aus einer CO2-Abgabe profitieren, unabhängig davon, welches Modell sich am Ende durchsetzt“, sagte von der Marwitz der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die AGDW vertritt die Interessen von rund zwei Millionen kommunalen und privaten Waldeigentümern in Deutschland.

14.6.2019
Asyl
Schlepper
Die Unbestechlichen: Petr Bystron: „Deutsche Schlepper-NGO-Schiffe haben Menschenleben auf dem Gewissen!“

Italiens Innenminister Matteo Salvini droht Schlepper-„Nichtregierungsorganisationen“ (NGOs), die ohne Genehmigung in italienische Hoheitsgewässer eindringen, mit Geldstrafen von bis zu 50.000 Euro. Salvini erhöht so den Druck, um das Ertrinken von Menschen im Mittelmeer zu beenden. Im Zuge dieser Maßnahmen steht Pia Klemp (36), Deutschlands bekannteste Schlepperin, in Italien vor Gericht. Ihr drohen bis zu 20 Jahre Haft. Der Vorwurf: Schlepperei. Dazu Petr Bystron, AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss:

14.6.2019
Lügen
Linke
Epochtimes: Radikal linke Bürgerinitiative will alle Immo-Konzerne und tausende Wohnungen in Berlin enteignen

Die Mietpreise in Berlin steigen seit Jahren massiv an. Eine Bürgerinitiative will radikal dagegen vorgehen. Sie plant, alle größeren Immobilienkonzerne zu enteignen. Eine erste Hürde nahmen die Organisatoren am Freitag. Sie übergaben der Innenbehörde 77.000 Unterstützungsunterschriften für ihren Antrag. Bis zu einem möglichen Volksbegehren ist es allerdings noch ein weiter Weg.

14.6.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Grüne wollen ab 2050 nur noch Öko-Wälder in Deutschland

Die Grünen fordern, dass es ab dem Jahr 2050 die Wälder in Deutschland nur noch ökologisch bewirtschaftet werden. „Wie auch in der Landwirtschaft wollen und brauchen wir mehr Öko im Wald, zum Schutz des Klimas, der Artenvielfalt und der Umwelt.“

Dazu gehöre unter anderem, Stämme einzeln und mit bodenschonenden Verfahren zu ernten, heißt es in einem Aktionsplan der Bundestagsfraktion. Für heute hatten die Grünen zu einer Konferenz zum Waldschutz eingeladen.


14.6.2019
Lügen
SPD
Epochtimes: SPD-Frauen fordern Doppelspitzen auf allen Parteiebenen – Bislang noch kein Bewerber für Nahles-Nachfolge

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) fordert nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als Partei- und Fraktionschefin der SPD, die Spitzenpositionen in der Partei künftig durchgängig mit Frauen und Männern zu besetzen.

Die Doppelspitze solle „vom Ortsverein über die Kreisverbände, Bezirksverbände und Landesverbände bis in die Bundestagsfraktion die Regel sein“, sagte die ASF-Vorsitzende Maria Noichl dem „Spiegel“.

In einem Beschluss der Arbeitsgemeinschaft heißt es laut dem Bericht vom Freitag, das Prinzip müsse in der Parteisatzung verankert werden und künftig „auf allen politischen Ebenen“ der Partei gelten.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

13.6.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Ralf Kabelka (ZDF) findet es richtig, wenn Linke AfD’lern „einen auf die Fresse hauen“

Am 12. Juni veröffentlichte die ZDF heute-show ein Video, das Komiker Ralf Kabelka bei einer Demonstration der AfD zeigt. Er trat bei der Veranstaltung im Clownskostüm auf und fand es richtig, wenn Linke von der Antifa AfD’lern „einen auf die Fresse hauen wollen“. Dafür zahlt der treue Bürger GEZ. (ab Minute 2:40)

13.6.2019
Erderwärmung
Journalistenwatch: „Gustav & Lilly“: Missbraucht die DHU Kinder, um gegen den Klima-Killer „Erdgas“ zu kämpfen?

Zwei 16-Jährige haben sich jetzt die nächste Sau ausgesucht, die durchs „Fridays for Future“ (FFF)-Camp getrieben wird: Erdgas. „No Fracking. Keine neuen Terminals für Klimakiller-Gas“, heißt die neue Kampagne von „Gustav & Lilly“. Hinter den beiden Klima-Kids steht der Abmahnverein „Deutsche Umwelthilfe“ (DUH), die mit den beiden Kiddies Stimmung gegen  Erdgas aus den USA macht. Hat ja mit Greta und der „Fridays for Futures“-Massenhysterie bereits prima geklappt. 

13.6.2019
Lügen
Grüne
pi-news: Muslim, Migrant, ungedient
Özdemir diversifiziert sieben Tage die Bundeswehr


Von WOLFGANG HÜBNER | Die Lebensgeschichten grüner Spitzenpolitiker sind voller Heldentaten: Der eine hatte einst Polizisten verprügelt, der andere Häuser besetzt; die eine hat eine erfolgreiche Rockband organisiert, die andere trägt weiterhin tapfer den Nazi-Göring im Doppelnamen. Und der jetzige Chef hat unermüdlich Bücher geschrieben, die fast keiner kennt, dazu erträgt er klaglos an seiner politischen Seite die ahnungslos-niedliche Annalena. Nun hat der frühere Vorsitzende und Freiflugexperte Cem Özdemir der grünen Heldensaga ein neues Kapitel hinzugefügt: Er nimmt tapfer mit einem Fraktionskollegen eine ganze lange Woche am Alltag der Bundeswehr teil!

13.6.2019
Asyl
pi-news: Jetzt flüchten sogar die Venezolaner nach Europa
Deutschland 2019: Mehr Zuwanderung – mehr Nebenwirkungen


Von EUGEN PRINZ | Die Human-Golfstrompumpe namens Zuwanderung, die Menschenmassen aus aller Herren Länder nach Süd- und Mitteleuropa schaufelt, hat – gut versteckt hinter der Klimadebatte – wieder deutlich an Fahrt aufgenommen. In den ersten vier Monaten dieses Jahres ist die Zahl der neu registrierten Asylbewerber in der EU im Vergleichszeitraum von Januar bis April 2018 um 27.500 auf insgesamt 206.500 Erstanträge angestiegen. Dazu trägt unter anderem die Krise in Venezuela bei, wie aus den Daten der EU-Asylbehörde EASO hervorgeht.

Früher zu Fuß, jetzt mit dem Airbus

13.6.2019
Erderwärmung
Journalistenwatch: Alle wieder sauer auf Kachelmann: Das Handy, der Hagel und ungebildete Jugendliche

Nach Starkregen und Hagelschauern vor allem im Süden und Osten in den vergangenen Tagen ist es für die Klima-Greta-Jünger und JüngerInnen einmal mehr klar, woher sowas kommt. Für Jörg Kachelmann ist es ebenso klar, woher soviel Blödsinnsgelaber kommt: Vom bildungsfernem Furor junger Menschen, die handybedingt bislang nicht dazu gekommen sind, in den Himmel zu blicken.

Jetzt sind sie wieder einmal böse auf den Wetterfachmann Jörg Kachelmann. Hat der doch die Frechheit besessen und nach dem Hagelschauern der letzten Tage den sakrosankten menschgemachten Klimawandel immer noch geleugnet.

13.6.2019
Asyl
Journalistenwatch: Wie’s wohl kommt? Krankenkassen erstmals seit 2015 in den roten Zahlen

Das werde den Wettbewerbsdruck unter den Kassen spürbar erhöhen, so die VDEK-Chefin weiter. Umso wichtiger sei es deshalb, „dass nun wirklich faire Wettbewerbsbedingungen hergestellt werden“, sagte Elsner. Die Politik müsse die geplante Finanzreform wie geplant umsetzen.

Wäre doch mal interessant, zu erfahren, was die rund 2 Millionen nicht einzahlenden Neubürger den Krankenkassen so kosten. (Quelle: dts)


13.6.2019
Lügen
Maaßen
Journalistenwatch: Wirbel um nichts: Kontakte von Ex-Verfassungsschutzpräsident Maaßen zur AfD waren rein dienstlicher Natur

Sensationsberichterstattung beim Berliner „Tagesspiegel“: Der geschaßte Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen habe angeblich doch die AfD „beraten“, mutmaßte das Blatt gestern in einem „exklusiven“ Bericht. Eine lahme Ente wird erneut zum Skandal hochgeschrieben.

Dass sich die Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) mit den Vertretern aller im Parlament vertreten Parteien von Zeit zu Zeit austauschen und Gespräche führen – darunter auch solche vertraulicher Natur – ist in der Geschichte der Bundesrepublik überhaupt nichts Neues. Und selbstverständlich schließen diese informellen, anlaßbezogen zuweilen auch offiziellen Gespräche auch die AfD ein. Dass es hier keine parteipolitisch motivierten Ausgrenzungen geben sollte, war und ist guter Brauch, den nicht nur die 12 Amtsvorgänger Maaßens praktiziert haben, sondern den übrigens auch sein amtierender Nachfolger Thomas Haldenwang pflegt.


13.6.2019
Asyl
Meinungsfreiheit
pi-news: Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) liefert auf zehn Seiten umfassende Stoffsammlung
Argumentationshilfekatalog für öffentliche Diskussion über Islam


Von BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA | Die wachsende Einflussnahme des Politischen Islam in Deutschland und Europa stellt eine immer stärkere existenzielle Bedrohung für die freien Gesellschaften Europas und die freiheitliche Lebensweise ihrer Bürger dar.

Viele Menschen in Europa haben erkannt, wie groß und zunehmend real die Gefahren sind, die vom politischen Machtanspruch des Islam, der diesem systemimmanent tief innewohnt, ausgehen. So lehrt auch die Geschichte eindrucksvoll, dass der Islam überall dort, wo er langfristig die Herrschaft übernahm, alle angestammten Religionen und Kulturen verdrängt oder vollständig beseitigt hat.


13.6.2019
Überwachung
pi-news: Schöne neue Welt...
Alexa – der Spion, der Sie niemals lieben wird


Von MANFRED ROUHS | Keine Frage, das intelligente Zuhause („Smarthome“) ist im Kommen. Per Sprachsteuerung das Licht oder den Fernseher einschalten, die Jalousien rauf- und runterfahren, Musik abspielen oder Erinnerungen einrichten – das kann praktisch sein, daran gewöhnt man sich.

Aber zwei Meldungen irritieren:

Die Innenminister von Bund und Ländern haben Möglichkeiten eines staatlichen Zugriffs auf die Aufzeichnungen von Alexa & Co. beraten. Erstmal nur zur Verbrechensbekämpfung, versteht sich.


13.6.2019
NWO
Journalistenwatch: Politikbetrieb: Jeder mit jedem und alle gegen die AfD

Nachdem die SPD die Ideen von Lafontaine (SPD) und Cohn-Bendit (Grüne) für einen schlechten Aprilscherz hält und der Vereinigung mit der LINKEN eine Absage erteilt hat, schickt sich wohl nun die CDU an, ihren Platz einzunehmen. Dieser Verdacht drängt sich nämlich auf, sollte sich jemand das Interview mit Daniel Günther (CDU) und Bodo Ramelow (LINKE) im Relotius-Magazin SPIEGEL angetan haben. Diese beiden Herren trafen sich nämlich in der Landesvertretung Thüringen in Berlin. Das Interview beginnt wie eine Geschichte bei der „Regenbogenpresse“.

 (…) Daniel Günther, Ministerpräsident in Schleswig-Holstein, und Bodo Ramelow, Regierungschef in Thüringen, sitzen an diesem Junitag an einem Tisch und lachen. Sie fassen sich gegenseitig auf die Arme, wenn sie sich unterbrechen. Die beiden Politiker verstehen sich prächtig, daraus machen sie keinen Hehl. (…)


13.6.2019
Demokratur
Wichtig
Journalistenwatch: Vorbereitungen für die Grün-Rot-Rote Ökodiktatur laufen bereits auf Hochtouren

Wie immer werden die dicken Brocken an der Bevölkerung lautlos vorbei geschoben. Möglichst bei Nacht und Nebel, ohne großes Aufsehen, oder wie Innenminister Seehofer unlängst sinngemäß sagte: Schön kompliziert, damit keiner begreift, was wir da gerade tun. Ähnliche Aussagen kennen wir auch von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, dessen Zitate über dreiste Machtspiele gegen die Interessen der Bürger bei Google ganze Seiten füllen. Der zwielichtige „Ischias“-Juncker empfahl bekanntlich ebenfalls sinngemäß, möglichst an Wochenenden oder zu Ferienzeiten schnell was ohne großes Aufsehen beschließen, im Dunkeln alles abarbeiten, und dann, wenn keiner was gemerkt hat, gleich die nächsten Sauereien vorbereiten.

13.6.2019
Asyl
NWO
Journalistenwatch: Merkel-Regime hält Luftbrücke für „Sozialstaateneinwanderer“ weiterhin geheim

Berlin – „Die Bundesregierung weigert sich nach wie vor, Informationen zu veröffentlichen, wie viele Flüchtlinge mit dem Flugzeug nach Deutschland kommen. Entsprechende Zahlen hatte der AfD-Bundestagsabgeordnete Leif-Erik Holm bereits mehrfach erfragt.“ Dies berichtet die Junge Freiheit, die den Skandal, der kaum an die Öffentlichkeit dringt, schon seit längerem verfolgt. Fakt ist, dass ein Drittel aller Asylzuwanderer per „Luftbrücke“ nach Deutschland kommen. Wie viele es genau sind verschweigt das Merkel-Regime aus „Gründen des Staatswohles“. Sie hat die Einwanderung in die Sozialkassen zur geheimen „Verschlusssache“ erklärt.

13.6.2019
Asyl
Korruption
Journalistenwatch: Thüringen: Steuergeld für „Flüchtlingsrat“

Asyllobbyismus ist ein einträgliches Geschäft. Dabei sorgen nicht nur Spendengelder dafür, dass der tödliche Teufelskreis sich weiterdreht. Es sind vor allem unsere Steuergelder, die für den linken Wahnsinn draufgehen. Ein Beispiel aus Thüringen verdeutlicht das Ausmaß, in dem staatliche Institutionen Öl ins Feuer gießen und damit den sozialen Frieden gefährden. Aufgezeigt von „Ein Prozent“.

Bereits im März 2019 kritisierte der Bamf-Chef Hans-Eckard Sommer, dass „einige Organisationen das Interesse verfolgen, Abschiebungen generell zu verhindern – ich denke vor allem an selbst ernannte Flüchtlingsräte.“ Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel forderte damals in einer Stellungnahme: „Der Anti-Abschiebe-Industrie muss endlich das Handwerk gelegt werden. Wer vorsätzlich das Recht bricht und Abschiebungen verhindert, muss nicht nur verbal verurteilt, sondern hart bestraft werden, um das Ansehen des Rechtsstaats wiederherzustellen.“


13.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Erdogan weiter auf Konfrontationskurs zu den USA: Kein Abrücken vom S-400-Kauf

Im Streit um den Erwerb des russischen S-400-Luftabwehrsystems durch die Türkei verhärten sich die Fronten. Der türkische Präsident Erdoğan hat ein Abrücken davon kategorisch ausgeschlossen. Auch sein Außenminister bekräftigte dies. Die Zeichen stehen auf Streit.

von Dennis Simon

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat erklärt, dass der Erwerb der Luftabwehrsysteme vom Typ S-400 aus Russland wie geplant durchgezogen werde. Entgegen Gerüchten, denen zufolge die Türkei im letzten Moment davon abrücken werde, zeichnet sich immer deutlicher ab, dass Ankara seine Verpflichtungen im Rahmen des bestehenden Kaufvertrages mit Russland einhalten wird.


13.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Schwerer Schlag gegen Russland-NATO-Grundakte: Moskau reagiert auf US-Truppenverlegung nach Polen

US-Präsident Donald Trump gedenkt, bis zu 2.000 zusätzliche US-Soldaten aus Deutschland nach Polen zu verlegen. Moskau ist besorgt – das Programm habe einen "destabilisierenden und eskalierenden Charakter", so Vizeaußenminister Sergej Rjabkow am Donnerstag.

Russland zeigte sich besorgt über die mögliche Verstärkung der US-Militärpräsenz in Polen. Damit werde die militärische Spannung in Europa angefacht – besonders an der Ostflanke der NATO, sagte Vizeaußenminister Sergej Rjabkow am Donnerstag der Agentur Interfax zufolge in Moskau. Das Programm trage einen "destabilisierenden und eskalierenden Charakter".


13.6.2019
Gesundheit
Deutsch.RT: Studie des WWF: Menschen nehmen bis zu fünf Gramm Mikroplastik pro Woche auf

Eine neue Studie der Umweltorganisation WWF kommt zu dem Ergebnis, dass Menschen im Durchschnitt weltweit pro Woche fünf Gramm Mikroplastik zu sich nehmen. Die Menge ist mit der einer Kreditkarte vergleichbar. Wie hoch der Wert in Deutschland ist, sei nicht bekannt.

Mikroplastik, kleinste Plastikpartikel, kann mittlerweile in vielen Nahrungsmitteln nachgewiesen werden. Darunter neben Fischen und Muscheln auch in Honig und durch den Abrieb in Plastikflaschen. Die Umweltorganisation WWF fordert ein Umdenken, um die Plastikverschmutzung der Umwelt zu stoppen. An der Menge des produzierten Plastiks hat sich bislang nichts geändert. Davon geraten zudem noch immer ein Drittel in die Umwelt.


13.5.2019
Lügen
Maaßen
Journalistenwatch: Gewitterwolken am Himmel unserer Demokratie

Vergangenen Freitag wurde im Deutschen Bundestag die Große Anfrage der Fraktion der „Alternative für Deutschland“ an die Bundesregierung in Sachen „Angebliche Hetzjagden in Chemnitz“ debattiert. In der einstündigen Debatte offenbarte sich eine Bandbreite an „Zwickmühlen“, die jeden gesunden Menschenverstand an seine Grenzen zu bringen imstande sind.

Vorweg sei noch einmal auf folgenden Umstand hingewiesen: Meine Große Anfrage zur Causa „Chemnitz“ wurde am 13. September 2018, also gut drei Wochen nach dem Mord an Daniel H., an die Bundesregierung gesandt. In diesen drei Wochen haben wir Gespräche mit diversen Amtsstellen der Polizei und anderen Behörden geführt. Wir wollten bewusst zunächst die ersten Ermittlungen, die öffentliche Berichterstattung und die Reaktionen der „üblichen Verdächtigen“ abwarten.


Seiberts Antwort auf Große Anfrage der AfD erst nach sechs Monaten


13.5.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Libysche Marine stoppt zwei Dutzend Migranten auf dem Weg nach Europa

Benghazi, Libyen – Die Küstenwache von Libyen behauptet, dass sie ein Schmugglerboot mit über zwei Dutzend Migranten auf dem Weg Richtung Europa gestoppt hat.

Immer wieder versuchen Migranten in Massen nach Europa zu kommen. Zuletzt nahm die Anzahl der Erstasylanträge in Europa wieder zu, nachdem sie kurzfristig und augenscheinlich gesunken war.  Laut Breitbart hat die Marine die Personen zunächst in Gewahrsam genommen und versorgt sie derzeit in einem Flüchtlingslager nahe Tripoli medizinisch.


13.5.2019
Lügen
Grüne
Korruption
Journalistenwatch: EU: Spitzenjobs für Grüne in Brüssel

Vor den Koalitionsgesprächen in Brüssel melden die Grünen ihre Ansprüche an. Sie wollen einen oder zwei der fünf Topjobs in der Eurokratie, wie der SPIEGEL meldet. 

Die Grünen verlangen nach der Europawahl erstmals einen oder zwei der Spitzenposten in Brüssel. Nachdem sie in einer beispiellosen Medienkampagne nach oben geschrieben worden war, reden sie vom Amt des EU-Parlamentspräsidenten.  Ein grüner Chefdiplomat würde ihnen auch gefallen.

13.5.2019
Erderwärmung
Lügen
Grüne
Achgut: Klima-Katastrophe? China-Kids reisen. Europa ist Mittelalter

Einen Schritt zurückzutreten, um sich ein größeres Bild von der Lage zu machen, ist etwas, das uns Deutschen oft schwerfällt. Warum auch sollte man die Perspektive Anderer einnehmen, wenn deutsche Moral und Weltsicht doch völlig ausreichen, um der Menschheit den Weg in die Zukunft zu weisen. Sie wissen schon: die Umwelt, das Klima und der ganze Rest. Verzicht soll es sein, und die Deutschen müssen mit gutem Beispiel vorangehen. Nicht gerade die Funktionäre der Grünen Jugend oder die Freitagsaktivisten, die Deutschen im Allgemeinen sollen dies tun. Kein Fleisch, kein Flug, nur Flaschenpfand.

13.6.2019
Erderwärmung
Energiewende
Die Unbestechlichen: Die Energiewende und der drohende Strommangel

In Deutschland darf man es ja nicht ansprechen, gilt man doch dann wahlweise als „Klimaleugner“, „Umweltzerstörer“ und „ewig Gestriger“. Deshalb glaube natürlich auch ich, dass die Energiewende ein voller Erfolg wird und so wie die Chefin der Grünen (angeblich?), dass Strom im Netz gespeichert wird und nie ausgeht.

13.6.2019
Psychologie
Achgut: 112-Peterson: Lieber ideologisch als eigenverantwortlich?

In meinen Videos versuche ich – und wahrscheinlich ist das der Grund für ihren Erfolg – für die Wahrnehmung der persönlichen Verantwortung als Alternative zu politischer Ideologie zu kämpfen. Es geht darum, sich zusammenzureißen, eine Vision zu haben, sein Leben in Ordnung zu bringen und zu sagen, was man denkt. Wir sollten uns von ideologischen Idiotien und groben Vereinfachungen fernhalten. Denn im Grunde glaube ich, dass das gutentwickelte Individuum das Gegenmittel zur Tyrannei der Gesellschaft und Biologie ist. Dies ist etwas Bemerkenswertes, das von der westlichen Zivilisation verwirklicht wurde. Ich glaube, das ist eine große Entdeckung des Westens. Das heißt nicht, dass in anderen Kulturen diese Vorstellung nicht auch aufgekeimt wäre, aber kultiviert wurde sie im Westen und ich finde das sehr wichtig.

13.6.2019
Lügen
EU
Achgut: Hühnchen ukrainisch

Bis die Ukraine Mitglied der EU ist, wird noch viel Geld aus Berlin, Wien oder Den Haag via Brüssel nach Kiew fließen. Unendliche Hürden türmen sich auf, denn die europäischen Politiker sind nicht so innovativ, wie der in der Ukraine als Geflügelfleisch-Baron bekannte Jurij Kosjuk. Kosjuk gehört mit Myronivsky Hliboproduct (MHP) der führende ukrainische Hühnerfleischproduzent. Und der Mann hat die Aufgabe, wie man aus einer ukrainischen Hühnerbrust, die nur mit Einschränkungen in die EU geliefert werden darf, eine EU-Hühnerbrust macht, ganz einfach lösen können. Ohne dieses Kunststück hätten aus der Ukraine maximal 18.000 Tonnen im Jahr geliefert werden dürfen, Kosjuk rühmt sich, es dennoch auf 100.000 Tonnen gebracht zu haben, wie die Deutsche Welle jüngst berichtete:

„Die österreichische Zeitung „Kurier“ wirft MHP vor, seit Jahren die Beschränkungen für Importe mit einem Trick zu umgehen. Der EU-Import von Hähnchenbrust – dem teuersten Stück vom Huhn – ist bei der Quote begrenzt. Daher bleibe beim Zerlegen der Tiere in der Ukraine ein Knochen an dem Fleisch. Die damit als minderwertig klassifizierten Teile könnten so unbegrenzt importiert werden.


13.6.2019
Lügen
SPD
Achgut: Machtkampf in der Arbeitsagentur

Wie man sich den Staat zur Beute macht, demonstriert gerade wieder die SPD. Die einzige Frau im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, Valerie Holsboer, zuständig für Personal und Finanzen, soll frühzeitig abberufen werden. Der Verwaltungsrat, bestehend aus Vertretern der Gewerkschaften, Arbeitgeber und des Staates, will am 12. Juli darüber entscheiden.

„Hintergrund ist ein Machtkampf, der in Deutschlands größter Behörde seit Monaten tobt“, so die FAZ. Schwammiger und bemerkenswerter Vorwurf an Holsboer laut Nordbayern: Sie habe den strukturellem Umbau der Behörde – „weg von den Erfordernissen der Massenarbeitslosigkeit, hin zur Betreuung eines kleinen Kerns von Menschen, die bereits länger arbeitslos sind und intensive Unterstützung brauchen“ – nicht entschieden genug vorangetrieben (?!). Gemäß der FAZ ist der Vorwurf: Sie sei „führungsschwach und stecke inhaltlich immer noch nicht in der Materie“.


13.6.2019
NWO
Die Unbestechlichen: Bannon: „In Berlin sagte jemand: Merkel und diese Gruppe – sind genau wie Hillary Clinton und die US-Eliten“ (+Video)

Steve Bannon besuchte während der EU-Wahl einige europäische Länder. Der ehemalige Berater von US-Präsident Trump kritisiert die Haltung des Westens gegenüber dem kommunistischen Regime in China scharf.

https://dieunbestechlichen.com/produkt/die-gelbe-gefahr-wie-chinas-gier-nach-rohstoffen-unseren-lebensstil-gefaehrdet/Nach der EU-Wahl sprach der ehemalige Berater von US-Präsident Donald Trump, Steve Bannon, vor dem „Ausschuss für die gegenwärtige Gefahr: China“ (eng. CPDC) in New York City. Bannon ist Gründungsmitglied der CPDC-Koalition, die aus Experten für die Nationale Sicherheit, Finanzen und Menschenrechte besteht.


13.6.2019
Lügen
SPD
Die Unbestechlichen: …als wär’s ein böser Traum

Die Stürze der Beredten und Eloquenten werden abrupter, das erwartete Gelächter bleibt verhalten. Dennoch scheint die zutage gebrachte Betroffenheit beim Rücktritt von Andrea Nahles großenteils geheuchelt zu sein. Einzig Angela Merkel hat – selten genug – aus ihrem Herzen vielleicht keine Mördergrube gemacht. Sie weiß natürlich auch, was sie an „ihren“ Sozialdemokraten hat. Die amerikanischen Rambos Donald Trump und Mike Pompeo sind dagegen wie schnaubende Kampf-Androiden aus dem Jurassic Park.

13.6.2019
Zensur
Die Unbestechlichen: Unglaublich! Facebook-Sperre für Heldin von Dessau-Rosslau! – Sie postete den Tatsachenbericht: 9-Jährige vor Kinderschänder gerettet

Eine schreckliche Vergewaltigung erschüttert Dessau-Rosslau in Sachsen-Anhalt – das Opfer: ein Kind. Doch der heldenhafte Einsatz zur Rettung der Kleinen und die anschließende private Täterergreifung machen auch Mut. Umso unverständlicher ist es, dass der Tatsachenbericht der couragierten Heldin dafür sorgte, dass sie für 24 Stunden auf Facebook gesperrt wurde.

Der Mann aus dem Niger war nur noch geduldet in Deutschland, hätte eigentlich abgeschoben werden sollen. Seit 2017 schon wohnte er in der Asyl-Unterkunft im Nachbarort Vockerode.

Durch dieses Verhängnis an mangelnder gesetzlicher Konsequenz musste nun ein 9-jähriges Mädchen in Dessau-Rosslau, in Sachsen-Anhalt, eine brutale Vergewaltigung erleben.


13.6.2019
Erderwärmung
Achgut: Die Naturreligion der gehobenen Stände

Es wird viel über den Klimaschutz in den letzten Tagen geredet: über Greta Thunberg, über „Flugshaming“ oder über Coffee-to-go-Becher. Richtig in Schwung kommt der Klimaschutz aber mit den Grünen. Mittlerweile einen Prozentpunkt liegen sie vor den Christdemokraten (25 Prozent). Ein richtiger Höhenflug. Und er zeigt: Klimaschutz ist zur „unsichtbaren Hand“ à la Adam Smith geworden. Der Klimaschutz diktiert die Richtung, ist zu einer Religion par excellence geworden.

Was Greta Thunberg für die Fridays-for-Future-Kids ist, sind Annalena Baerbock und Robert Habeck für ihre Eltern. Eigentlich ein schnuckeliges Bild in neutestamentarischem Gewand: die großstädtische Jungfrau Annalena, der intellektuelle Zimmermann Habeck und das Jesuskind Greta. Um sie herum die drei heiligen Könige, AKK mit Anti-Rezo-Weihrauch, das Dreiergespann Dreyer, Schwesig, Schäfer-Gümbel mit seiner sozialdemokratischen Myrrhe-Schlagkraft und Söder mit der glänzenden Gold-Selbstgefälligkeit der CSU, man erinnere sich nur an das Raketenvorzeigeprogramm „Bavaria One“. Für die Rollen der Esel und Schafe ist gesorgt, genug – mehr oder minder – Freiwillige stehen schon in den Startlöchern bereit.


13.6.2019
Genderwahn
Achgut: ARD entdeckt Genderpaygap zur Frauenfußball-WM

Zuerst war da das Mittagsmagazin der ARD. Am Freitag klagte der Twitteraccount des ARD-Mittagsmagazins im Anschluss an die eigene Sendung den fürchterlichen Missstand eines Frauenfußball-Pay-Gaps an: 

Profifußballerinnen verdienen immer noch deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen. „Wovor haben die alten weißen Männer Angst?" fragt sich ARD-Reporterin @dreyhauptjac und fordert, dass der @DFB sich grundlegend ändern muss. #mittagsmagazin @DasErste #frauenfussball

Für diesen debilen Tweet ging bald jede Menge Spott und Sachkritik ein, doch beim ARD-Mittagsmagazin empfand man ersichtlich keine Scham darüber. Die Öffentlich-Rechtlichen sind mittlerweile derart von Vierte-Welle-Feministinnen mit Uniabschlüssen in Bullshit-Fächern verblödet, dass dort nicht bloß mangelhaft argumentiert wird. Es ist noch nicht einmal mehr die Intelligenz vorhanden, einfache argumentative Bringschulden überhaupt noch zu erkennen. Etwa die, dass eine Forderung nach höherer Bezahlung für bestimmte Sportprofis mit dem Nachweis entsprechend eingespielter Einnahmen zu untermauern ist.


13.6.2019
Lügen
KI
Achgut: Alexa, zieh Dich schon mal aus!

“Alexa, zieh dich schon mal aus!” rief er auf dem Weg zum Bad seiner Freundin zu. “Ich habe dich nicht verstanden,” antwortete mit sanfter Stimme aus dem Wohnzimmer Amazon Alexa, während die Freundin zeitgleich aus dem Schlafzimmer “Ich freu mich schon auf Dich!” jubelte.

13.6.2019
Erderwärmung
Kohle
Achgut: Die Welt kehrt zur Kohle zurück
Die Welt kehrt zur Kohle als Energiequelle zurück. Das berichtet die australische Zeitung „The Australian“ mit Bezug auf eine aktuelle Studie des britischen Mineralölunternehmens BP. Nach Angaben von „The Australian“ stieg sich die weltweite Kohleförderung 2018 um 4,3 Prozent. Der globale Verbrauch von Kohle sei um 1,4 Prozent gestiegen. Dies sei der stärkste Anstieg seit fünf Jahren. Laut „The Australian“ war 2018 das zweite Jahr in Folge, in dem der globale Kohleverbrauch zunahm. In den vorangegangenen drei Jahren wäre der Verbrauch gesunken. Der aktuelle Nachfrageanstieg sei vor allem auf die wirtschaftliche Entwicklung in Asien zurückzuführen, insbesondere in Indien und China.

13.6.2019
Asyl
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: YouGov-Umfrage: Mehrheit denkt, Immigration hat Deutschland geschadet

Aus YouGov schlau zu werden, ist nicht wirklich einfach. Die Leute dort machen Befragungen, an denen methodisch nichts auszusetzen ist, Befragungen, die durch einen klaren Gegenstand und gute Indikatoren valide Ergebnisse produzieren. Zuweilen machen die YouGovs aber auch Umfragen, die man als methodische Katastrophe ansehen muss oder bei denen offensichtlich ist, dass der Auftraggeber wohl etwas Einfluss auf die Art der Frageformulierung genommen hat (Eine Befragung im UK, die nach der Wahlabsicht für Westminster gefragt hat und die Brexit Partei im Gegensatz zu den Liberal Democrats hinter der Kategorie „Andere“ verborgen hat, ist ein Beispiel dafür).

13.6.2019
Überwachung
Epochtimes: Von der Leyen will Digitalisierung top-down durchsetzen: „Digitalisierung muss Chef-Sache sein“

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat größere Anstrengungen im Bereich der Digitalisierung angemahnt und ein eigenes Ministerium in Deutschland gefordert.

„Die digitale Entwicklung ist so rasant, dass wir uns ein Nebeneinanderher und Tempostopper einfach nicht mehr leisten können“, sagte von der Leyen dem Nachrichtenportal T-Online. „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann ein Digitalministerium.“

Die Ministerin positionierte sich damit gegen den Digitalstrategen der Bundesregierung, Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU), der sich gegen eine Bündelung der verschiedenen digitalen Themen in einem Ministerium ausgesprochen hatte.


13.6.2019
NWO
Korruption
Epochtimes: Entwicklungshilfe: China erhält von Deutschland Gelder in Millionenhöhe

2017 förderte Deutschland China als zweitstärkste Volkswirtschaft mit Entwicklungshilfe mit 630 Millionen Euro. Politiker von FDP und AfD fordern eine Überprüfung: "Es ist doch niemandem zu vermitteln, dass ein wirtschaftlich erfolgreiches Land mit zinsgünstigen Krediten unterstützt wird."

13.6.2019
Lügen
Grins
Junge Freiheit: Sachsen sind stur

Es fällt offensichtlich sehr, sehr schwer zu akzeptieren, daß Demokratie bedeutet, echte Wahlmöglichkeiten zu haben. Daß auf dem Wahlzettel nicht nur 40 Parteien stehen, die die EU prima finden, sondern wenigstens auch eine, die beispielsweise etwas an Brüssel zu kritisieren hat. Oder die im Gegensatz zu den anderen Parteien der Auffassung ist, nicht nur die übrigen 192 UN-Mitgliedstaaten, sondern auch Deutschland hätte das Recht, seine Grenzen zu kontrollieren.

13.6.2019
Lügen
Epochtimes: Lautlose Autos ein Problem? Verbände fordern Warngeräusche für Elektro- und Hybridfahrzeuge

Ein Bündnis von Verbänden hat sich für die sofortige Ausstattung aller Hybrid- und Elektrofahrzeuge mit einem akustischen Warnsystem zur Vorbeugung von Unfällen ausgesprochen.

Lautlose Autos seien für Fußgänger und Radfahrer eine größere Unfallgefahr als Verbrenner, hieß es am Donnerstag in der Erklärung auf Initiative des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands (DBSV).

Beteiligt waren etwa auch der Sozialverband VdK, der Deutsche Verkehrssicherheitsrat und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club.


13.6.2019
Lügen
Epochtimes: „Maischberger“: Am 27. September soll Bundestag neu gewählt werden – ohne AKK als Kanzlerkandidatin

Mit einer gewagten Ankündigung ließ Medienmanager Gabor Steingart am Mittwoch bei „Maischberger“ aufhorchen. Ihm sei aus der Spitze der CDU zugetragen worden, dass bereits am 27. September ein neuer Bundestag gewählt werden solle. Allerdings setzt dies die Einhaltung von Fristen voraus – und ein Ende der Kanzlerschaft Merkels.

13.6.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Bosbach: Grüne versprechen „eine schöne neue Welt“

Der frühere CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach spricht von einem „Hype“ um die Grünen. „Sie versprechen in der Opposition eine schöne neue Welt. In der Bundesregierung sind sie 2005 krachend gescheitert und aktuell die kleinste Partei im Bundestag“, sagte Bosbach dem „Westfalen-Blatt“ (Online-Ausgabe).



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

12.6.2019
Genderwahn
ScienceFiles: Schein-Arbeitsmarkt im Portrait: Queer-Coach

Was wird aus einer Gesellschaft, die die Abweichung zum Standard erklärt? (Frage von Dr. habil. Heike Diefenbach). Wer weiß eine Antwort?

Auf dem Schein-Arbeitsmarkt tummeln sich Schein-Erwerbstätige, deren Angebot rein sprachlicher Art ist. Sie beraten, coachen, mentoren, begleiten, unterstützen, besprechend, sind reflexiv, schaffen „awareness“, empowern und machen noch mehr Unnützes, das niemand nachfragt. Weil es niemand nachfragt, deshalb haben Parteien einen Schein-Arbeitsmarkt geschaffen, um diejenigen, die davon leben, andere zu beschwätzen, die Schwätzperten, davor zu bewahren, beim Job Center vorstellig werden zu müssen.


12.6.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Wohin führt die massenpsychotische Verklärung der Bundes-GRÜNEN?

Aller Grünen-Rhetorik zum Trotz wird sogar eine Kanzlerschaft für möglich gehalten. Wann geht das Grünpulverfass hoch? – Die Lunte brennt bereits!

In meinem langjährigen beruflichen und persönlichen Leben hatte ich mit Vertretern aller Parteien zu tun. Vor Ort kann ich mich auch heute noch der Bekanntschaft von so genannten „Grünen“ erfreuen. Doch auch hier beginnt sich die Spreu vom Weizen zu trennen. Viele haben die innere Kündigung zu ihren Parteioberen vollzogen und leisten nur noch vor Ort wertvolle, praktische Dienste im Natur- und Umweltschutz – wie das auch Nicht-Grüne tun.


12.6.2019
Lügen
Maas
Journalistenwatch: Wie die iranischen Islamfaschisten den Versager Heiko Maas verhöhnen

Eine Zeitung der Revolutionsgarde des islamischen Klerikalfaschismus im Iran, „Jawan“, veröffentlichte nach der nutzlosen und gescheiterten Iran-Reise des deutschen Außenministers, Heiko Maas (SPD) eine Karikatur des SPD-Funktionärs.

Auf dem Bild ist laut Übersetzung zu lesen: „Die faschistische Erwartung des Gesandten von Europa“.


12.6.2019
Lügen
Journalistenwatch: Die Patrioten und die Klimafrage

Zweifellos wird in Sachen Klima in Deutschland weltrekordverdächtig hysterisiert, gelogen und geheuchelt. Und niemand ist in alldem so sehr Spitze wie die Linksgrünen und ihr wohlsituiertes großstädtisches Milieu. Das erste Problem ist nur: Einmal mehr sind die Grünen mit einem politisch-multimedial hochgepuschten, aber auch real existierenden Umweltthema unverschämt erfolgreich. Das zweite Problem: Die Patrioten in Deutschland, AfD inklusive, reagieren ziemlich hilflos auf diesen Erfolg grüner Demagogie, vor allem im Westen des Landes. Denn in den östlichen Teilen, von grün-linken Hochburgen wie Berlin, Leipzig oder Jena einmal abgesehen, stellt sich die Situation ganz anders dar.

12.6.2019
Erderwärmung
ScienceFiles: Das hat gefehlt: Mehr Kriege durch Klimawandel

Insektensterben.
Vogelsterben.
Artensterben.
Korallenriffesterben.
Nächstegenerationmenschensterben (2050).
Waldsterben (gestrichen).


12.6.2019
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: ARD-Framing-Analyse: Brexit-Hardliner

Manipulation ist in der Regel ein sprachlicher Akt, der von Suggestion bis Erpressung so ziemliche alle Varianten des Versuchs, andere über den Tisch zu ziehen, enthält.

Ein besonders beliebtes Mittel ist die Prägung von Begriffen, deren inhaltliche Bedeutung fraglich, in jedem Fall aber ungewiss ist, deren emotionale Gewicht dagegen genau feststeht. Das von öffentlich-rechtlichen Medien so gerne benutzte Framing, zu dem sie sich extra und auf sechsstellige Kosten von Gebührenzahlern ein Manual haben erstellen lassen, ist ein Beispiel für Manipulation durch die suggestive Benutzung von Worten, um dadurch eine gewünschte, emotionale Reaktion bei Konsumenten öffentlich-rechtlich aufbereiteter Manipulation zu erreichen.


12.6.2019
Lügen
Soziologie
ScienceFiles: Deformationen: Peter L. Berger über den Zustand der Sozialwissenschaften
Öffentlich zugängliche Kritik am Zustand der Soziologie, daran, dass ein Fach, das auf dem Weg zur Wissenschaft war, von Ideologen zerstört und von staatsdienlichen Datenfuzzis lächerlich gemacht wurde, ist international selten und in Deutschland außerhalb von ScienceFiles so gut wie nicht vorhanden. Vor diesem Hintergrund ist der folgende Text von Dr. habil. Heike Diefenbach, in dem es um Peter L. Berger geht, einen der bekanntesten Soziologen und – wie man nach Lektüre des Textes von Dr. Diefenbach weiß – einen Kritiker des derzeitigen katastrophalen Zustands der Soziologie und der Sozialwissenschaften, der kein Blatt vor den Mund nimmt, und mit den Sozialisten und Genderisten, die Ideologen benennt, die die Soziologie auf dem Gewissen haben, ein kleines Juwel. Wir sind stolz, es veröffentlichen zu können.

12.6.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Deutschland und die Lüglinge

Eigentlich ist das Thema ja längst durch, und man kann damit nicht einmal einen glühenden Nazi aus Sachsen, der sich ein Hakenkreuz auf die Glatze hat tätowieren lassen, hinterm Ofen hervorlocken. Vielmehr beschäftigt sich Deutschland gegenwärtig heftigst mit dem mal in 5, mal in 11, mal in 30 Jahren drohenden Klimatod, der zu lustigen Happenings von vorgestern die Geschlechtsreife Erlangten und Ausrufung von Klimanotständen allüberall führt.

Umso ehrenvoller vom ZDF, daß es das einstmals so brisante Thema Flüchtlinge trotzdem nicht hat ruhenlassen. In der am 4. 6. ausgestrahlten Doku “Deutschland und die Flüchtlinge”in der Reihe “:ZDFzeit” wartet das investigative ZDF-Team nicht allein mit aufwändig gestalteter Optik auf, die durch virtuelle Rathäuser fährt, Drohnen-Aufnahmen von Bilderbuch-Städtchen liefert und sich vom Himmel auf deutsche Metropolen fallen läßt, sondern präsentiert auch knallharte Statements. Insbesondere brilliert es mit solch beeindruckendem Zahlenmaterial, auf das selbst Teilnehmer einer Mathematikolympiade neidisch wären.


12.6.2019
Politische Meinungsbildung
Korruption
Journalistenwatch: Brandner: Keine öffentlichen Gelder für Hetze gegen die AfD!

Der Verein „Miteinander e.V.“ sieht sich selbst als Ansprechpartner „für zivilgesellschaftliche Initiativen, Verbände und Vereine, Stiftungen, Kirchen, Gewerkschaften, Parteien, Medien sowie für Akteure aus Kommunal- und Landesverwaltungen“ zu den „Themenfeldern Rechtsextremismus, Prävention und Demokratieförderung“.

„Dabei betreibt er aber nichts anderes als Hetze gegen alles, was nicht links ist, also gegen alles Bürgerliche und Vernünftige, insbesondere gegen die AfD“, kommentiert der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner die Zielrichtung des Vereins.


12.6.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: „Grünomanie“, die unheilbare Krankheit der Medien

Die Meldungen zu den Grünen überschlagen sich tagtäglich. Die Partei erklimmt immer neue Höhen in den Wählerumfragen, mit ordentlich Rückenwind aus den „Qualitätsmedien“, die sich bereits seit geraumer Zeit fest in den Händen von linken, grünen Journalisten befinden. Ihre Stunde scheint gekommen und so erhalten die Grünen derzeit eine Plattform nach der anderen. Es grenzt an eine große Jubelorgie, egal ob man die Zeitung aufschlägt oder das TV bemüht.

Einhellig heißt es „Grüne vor der Union“, „Grüne bauen Vorsprung aus“, „Habeck in Kanzlerfrage vorn“, „Die Grünen haben im Sonntagstrend stark zugelegt“ etc.. Hier wird ganz offensichtlich die Macht der Medien demonstriert, die zeigen soll, dass sie in der Lage sind, eine Partei, die ihnen gefällt, nach oben zu schreiben.


12.6.2019
NWO
Deutsch.RT: Kramp-Karrenbauer bei der Atlantik-Brücke: Bekenntnisse zu den USA und "gemeinsamen Werten"

Auf einer Konferenz der Atlantik-Brücke bekennt sich die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer zur "Freundschaft" mit den USA und den "gemeinsamen Werten". Eine Äquidistanz zu Russland dürfe es nicht geben; das Zwei-Prozent-Ziel der NATO-Rüstung sei richtig.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich klar zur transatlantischen Verbindung mit den USA bekannt. In einer Rede bei der Deutsch-Amerikanischen Konferenz der Atlantik-Brücke und des American Council on Germany sagte sie am Mittwoch in Berlin unter Beifall:

Das Gute an der Union ist, dass uns der Wert der transatlantischen Freundschaft so bewusst ist, dass uns da nichts trennt.


12.6.2019
NWO
Atom
Deutsch.RT: Fünfzehnmal Tschernobyl? Atomenergie in der Ukraine nach dem Zerwürfnis mit Russland (Video)

In der Ukraine sind von 15 Reaktoren der vier Atomkraftwerke zu jedem Zeitpunkt nur etwa 7 in Betrieb – dies sagt viel über den Zustand der Meiler aus. Als sei dies nicht genug, setzt die ukrainische Staatsführung auch noch Brennstäbe aus den USA ein.

12.6.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Karlsruhe: Anschlag auf Haus von AfD-Stadtrat

Bereits in der Nacht vom 29. auf den 30. Mai 2019 wurde die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in Karlsruhe mit der Parole „AfD angreifen!“ in großen Lettern besprüht und die Fassade mit drei Farbbeuteln beworfen. Ein zufällig vor dem Haus geparkter PKW wurde ebenfalls mit Farbe bespritzt. Der Vandalismus wurde noch in derselben Nacht bemerkt und weitgehend beseitigt. Zuvor erging Anzeige beim Polizeirevier Südweststadt, das sachdienliche Hinweise entgegen nimmt.

12.6.2019
Asyl
Türkei
Journalistenwatch: Türkei sendet IS-Kämpfer samt Familien nach Europa zurück

Türkei – Immer mehr IS-Rückkehrer kommen wieder nach Europa. Ein Dschihadist mit französischem Pass wurde mitsamt seiner Familie aus Anatolien in Richtung Frankreich geschickt.

Viele der IS-Kämpfer reisen wieder nach Frankreich, Schweden, England und Deutschland. Dieses mal geht es um einen französischen Islamisten, der mitsamt seinen zwei Frauen und neun Kindern repatriiert wurde. Die Türkei, die ansonsten mit Islamisten häufig zusammenarbeitet, verweigerte die Aufnahme des Mannes und schickte ihn aus dem Flüchtlingslager in sein „Heimatland“ Frankreich. Bereits im März wurden 12 Waisenkinder des IS nach Frankreich geschickt, weil ihre Eltern zufällig die französische Staatsbürgerschaft hatten.


12.6.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Witz-Weisung für Berliner Polizei schützt Linksradikale

Berlin – Erneuter Wirbel um die Berliner Polizei: Eine Weisung der Polizeipräsidentin Barbara Slowik unterminiert die ohnehin eingeschränkte Handlungsfähigkeit der Staatsmacht im Kampf gegen Linksextreme.

Statt ihren Beamten den Rücken zu stärken, sie mit robusten Vollmachten bei der Wahrnehmung ihrer polizeilichen Aufgaben und vor allem bei ihrer Selbstverteidigung auszustatten, hat die oberste Polizistin der Bundeshauptstadt eine Weisung an das LKA und die sieben Einzeldirektionen der Berliner Polizei herausgegeben, die die Polizeiarbeit im Einsatz effektiv massiv behindern dürfte. Wörtlich heißt es darin: „Grundsätzlich ist vor dem gewaltsamen Eindringen in ein linkes Szeneobjekt der Sachverhalt zunächst der Behördenleitung zur Bewertung und Entscheidung auf dem Dienstweg vorzutragen“.

12.6.2019
Asyl
Islamisierung
Deutsch.RT: Frauenrechtlerin Seyran Ates warnt: Der politische Islam übernimmt Deutschland

Deutschland braucht eine radikale Kurswende in seiner Politik gegenüber dem Islam. Das sagt Seyran Ateş, prominente Frauenrechtlerin und Anwältin. Sonst drohe das Land, vom politischen Islam übernommen zu werden und seine Freiheiten zu verlieren.

Die Berliner Anwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ateş hat zu einer Wende in der Islam-Politik aufgerufen und gewarnt, Deutschland könne in 30 Jahren vom politischen Islam dominiert werden, wenn es keine Kehrtwende im Umgang mit diesem gebe.


12.6.2019
Polizei
Deutsch.RT: Festnahme von SEK-Beamten in Mecklenburg-Vorpommern: Polizisten sollen Munition entwendet haben

Drei ehemalige Mitglieder und ein aktiver Beamter des Spezialeinsatzkommandos (SEK) sollen Munition des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern beiseite geschafft haben. Innenminister Lorenz Caffier zeigte sich "zutiefst erschüttert und fassungslos".

Polizisten sollen Munition des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern beiseite geschafft und sie einem Mann mit Kontakten in die "Prepper"-Szene überlassen haben. Drei ehemalige Mitglieder und ein aktiver Beamter des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Mecklenburg-Vorpommern sind deshalb am Mittwochmorgen festgenommen worden. Gegen sie lagen Haftbefehle vor, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Schwerin sagte. Im Laufe des Tages sollten sie einem Haftrichter vorgeführt werden, der über den Vollzug der Untersuchungshaft entscheiden soll.


12.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Iran fährt Urananreicherung laut Internationaler Atomenergie-Organisation wieder hoch

Der Leiter der Internationalen Atomenergie-Organisation teilte mit, dass der Iran offenbar die Urananreicherung wieder steigert. Ohne nähere Angaben zum Umfang mahnt er zum Dialog. Der Iran bereitet offenbar seinerseits nun den Teilausstieg aus dem Nuklearabkommen vor.

Nachdem die Vereinigten Staaten von Amerika vor einem Jahr einseitig ihren Ausstieg aus dem Nuklearabkommen mit dem Iran (Joint Comprehensive Plan of Action) erklärten, reagiert nun der Iran mit seinem unlängst im Jahr 2019 angedrohten Teilausstieg. Als Grund gab Teheran die Sanktionen an, die seit Mai 2018 wieder voll in Kraft gesetzt wurden. Seither kämpfen die verbliebenen Länder China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und Russland als Mitunterzeichner der Vereinbarung um den Erhalt des 2015 geschlossenen Abkommens.


12.6.2019
NWO
Finanzen
Die Unbestechlichen: Die neomarxistischen Wurzeln der „Modernen Geldtheorie“

Die Aufmerksamkeit, die die sogenannte „Modern Monetary Theory“ (MMT) weiterhin erhält, liegt nicht daran, dass sie einen wertvollen Beitrag zum Verständnis der Wirtschaft leistet, sondern weil die Sozialisten aller Couleurs sie als Vehikel willkommen heißen, exorbitante Staatsausgaben zu rechtfertigen. Diese „moderne Geldtheorie“ besagt, dass Staatsverschuldung angeblich gefahrlos sei und Defizite keine Rolle spielen würden. Im Gegenteil: die MMT verkündet, dass die Wirtschaft umso mehr wächst, je mehr der Staat ausgibt. Die Grundthese dieser Theorie besagt, dass sich die Staatsausgaben selbst finanzieren, da jedem Defizit im Staatssektor automatisch ein Finanzüberschuss im privaten Sektor gegenübersteht.

12.6.2019
Lügen
Chemnitz
Journalistenwatch: Das Fanal von Chemnitz: Wenn der Linksstaat zuschlägt

Als im September des vergangenen Jahres im Landtag Schleswig-Holsteins eine Aktuelle Stunde anberaumt wurde, waren die Altparteien in ihrem Element. Aus Anlaß der klaren und kritischen Worte der schleswig-holsteinischen AfD-Abgeordneten Doris v. Sayn-Wittgenstein (vgl. https://www.doris-von-sayn-wittgenstein.de/fileadmin/user_upload/Pressemitteilungen/2018/20180827_Pressemeldung_45_Steinmeier_final.pdf) zu dem kaltblütigen Mord in Chemnitz und der sich daran anschließenden Medienkampagne gegen politisch Andersdenkende, die es wagten, Kritik an der mit dem Asyl-Ansturm verbundenen „Messereinwanderung“ zu üben, schmiedeten die etablierten Parteien auch im Kieler Landeshaus die pro-migrantische Einheitsfront (vgl. http://www.landtag.ltsh.de/nachrichten/18_09_chemnitz_aktuelle_stunde_afd).

12.6.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Dekret verabschiedet: Italien stellt die Rettung von Migranten unter Strafe

Italien stellt die private Rettung von Immigranten aus dem Mittelmeer künftig unter Strafe. Innenminister Salvini nannte den Beschluss einen wichtigen Schritt für mehr Sicherheit. Die Vereinten Nationen kritisieren das am Dienstag verabschiedete Dekret als „Verstoß gegen die Menschenrechte“.

Die italienische Regierung hat ein Dekret verabschiedet, das die sogenannte „Rettung von Migranten“ durch „Hilfsorganisationen“ – Kritiker bezeichnen das Tun dieser selbsternannten privaten Seenotretter als „Schlepperei“ –  unter Strafe stellen kann.


12.6.2019
Genderwahn
Junge Freiheit: Gerecht wäre noch viel weniger

Slogans wie, „Gleiches Geld für gleiche Tore“ oder das Heranziehen von Superstar-Gehältern wie dem von Cristiano Ronaldo, machen überdeutlich, wo die wahren Gründe für die so unterschiedlichen Löhne von Männern und Frauen liegen. Das Einkommen eines Fußballers richtetet sich eben nicht in erster Linie nach der Anzahl der Tore, die er schießt. Wäre dem so, würde so mancher Kreisliga-Held die Profis vom FC Bayern oder Real Madrid locker in die Tasche stecken. Auch die Zeit, die jemand ins Training und die Wettbewerbe investiert, ist allenfalls zweitrangig. Sonst dürften Profifußballer nicht so viel mehr verdienen als andere Sportler, deren Sport mindestens genauso aufwendig, wenn nicht gar aufwendiger ist.

Marxistisches Gedankengut dominiert die Debatte


12.6.2019
Lügen
AfD
Junge Freiheit: AfD wirft Lars Steinke aus der Partei

HANNOVER. Die AfD hat den früheren Landesvorsitzenden der Jungen Alternative (JA) Niedersachsen, Lars Steinke, ausgeschlossen. Das zuständige AfD-Schiedsgericht stellte in seinem Urteil fest, daß Steinke „durch sein Handeln erheblich gegen die Grundsätze der Partei verstoßen“ habe.

Der ehemalige Funktionär der Jugendorganisation hatte unter anderem in einem Facebook-Eintrag den Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg als „Verräter“ und „Feigling“ bezeichnet. Mit dieser Schmähkritik habe er den Widerstandskämpfer in entehrender Weise persönlich herabsetzt, urteilten die Richter. Wer solche Aussagen wie die Steinkes, die „ohne jede Berücksichtigung von Stauffenbergs Gewissenskonflikt“ ausgekommen seien, höre, der „vermutet keine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus, sondern eine geradezu pauschale Rechtfertigung.“

„Völlig unerträgliche Machtergreifungsphantasien“


12.6.2019
Asyl
Junge Freiheit: Einreise per Flugzeug: Regierung schweigt weiter zu Flüchtlingszahlen

Die Bundesregierung weigert sich nach wie vor, Informationen zu veröffentlichen, wie viele Flüchtlinge mit dem Flugzeug nach Deutschland kommen. Entsprechende Zahlen hatte der AfD-Bundestagsabgeordnete Leif-Erik Holm bereits mehrfach erfragt.

Der stellvertretende Fraktionschef der AfD im Bundestag beschäftigt sich seit längerem mit dem Thema, denn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) befragt seit 2017 zahlreiche Asylbewerber nach ihren Reiserouten. Dabei geht es auch um die Frage, wie die Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind – zu Fuß, per Bahn, mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug. Eine Anfrage des stellvertretenden AfD-Fraktionschefs brachte im vergangenen Jahr zutage, daß knapp ein Drittel aller befragten Flüchtlinge angab, mit dem Flugzeug eingereist zu sein.


12.6.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Trumps Klimamodell-Reform verärgert seine Kritiker – Keine Einschätzungen mehr für länger als 20 Jahre

Auch in den USA trommelt die politisch motivierte Dekarbonisierungslobby des IPCC (Weltklimarat) mit voller Kraft. Unterstützt wird sie vor allem aus den Kreisen der linken Demokraten und der Mainstream-Medien. US-Präsident Donald Trump will das US-Regierungshandeln wieder auf den Boden wissenschaftlicher Tatsachen zurückholen. Ein Kommentar.

12.6.2019
Lügen
Epochtimes: Der Friedhof der Prognosen ist auf dem wirtschaftlichen und politischen Sektor unermesslich groß

Nicht alles lässt sich für den Blick in die Zukunft messen, berechnen, in Experimenten untersuchen. Werden Prognosen in naturwissenschaftlichen Bereichen oft durch die folgenden Realitäten bestätigt, sieht es auf den subjektiv stark gefärbten wirtschaftlichen und politischen Sektoren anders aus. Die Sterblichkeit ist ausgesprochen hoch.

12.6.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Kasatschok, Kalinka und … BILD
Was man über Ossis und Putin schreiben darf – und was nicht


Von PETER BARTELS | BILD stirbt? Alter Hut! Wer die Auflage von mehr als fünf auf weniger als eine Millionen versaubeutelt, stirbt eben. Warum aber Selbstmord noch schöner als die Angst vor dem Tod ist, begreift nicht mal mehr Gevatter selbst…

Da soll ein ehemaliger DDR-Bürger und Redakteur schreiben, warum ausgerechnet die Ossis Putin mehr lieben als die Wessis. Er schreibt es. Einleuchtend. Plausibel. Deutsch. Alle können es auf BILD ONLINE lesen. Und dann stolpert man über BILD Papier… Und da fehlen plötzlich vier lange Absätze. Erhellende, erklärende, wichtige Absätze. Irgendeiner hat sie einfach gestrichen. Sie passten nicht in die schöne, neue linke Welt von BILD…


12.6.2019
Asyl
pi-news: Zuwanderer mit verschiedenen Identitäten
Stuttgart: Betrugsmasche bei Führerscheinprüfungen aufgedeckt


Von CANTALOOP | Wer sich als pflichtbewusster Bürger und Verkehrsteilnehmer schon immer gefragt hat, wie es denn sein kann, dass zahlreiche, unserer Sprache und Regeln kaum mächtige Einwanderer, schon kurz nach ihrer Ankunft eine komplexe deutsche Führerscheinprüfung bestehen können, dem kann hier eventuell eine Antwort gegeben werden.

„Kommissar Zufall“ ermöglichte diese Art der Aufklärung ausgerechnet in Baden-Württembergs wunderbar ergrünter Landeshauptstadt Stuttgart. Als am Mittwoch voriger Woche im Vorort Feuerbach ein wachsamer Trupp der dort ansässigen Verkehrspolizei einen augenscheinlich unauffälligen Ford Mondeo überprüfte, von dessen drei männlichen Insassen einer seine Identität vorerst nicht legitimieren konnte.


12.6.2019
NWO
Finanzen
Die Unbestechlichen: Italien bleibt auf Kurs – und die Bundesbank räumt ein, dass TARGET2 doch ein Problem ist!

Italien bleibt auf Kurs. Es entwickelt sich genauso, wie nüchterne Beobachter – zu denen ich mich zählen würde – seit Jahren vorhersagen. Das Spiel geht weiter und Italien wird – erfolgreich – erpressen, um am Ende dann doch irgendwann aus dem Euro auszuscheiden.

12.6.2019
Überwachung
Die Unbestechlichen: Union und SPD planen Lauschangriff per Alexa & Co.

Immer mehr nutzen in Privathaushalten mit Sprachbefehlen steuerbare Systeme des »Smart Home« wie etwa »Alexa«. Die Innenminister von Union und SPD wollen auf dabei entstehende Daten Zugriff erlangen, um bei Bürgern Lauschangriffe vornehmen zu können.

Die Innenminister von Union und SPD in Bund und Länder wollen künftig sogenannte digitale Spuren aus dem Bereich »Smart Home« als Beweismittel vor Gericht verwenden. Eine entsprechende Beschlussvorlage des Landes Schleswig-Holsteins liegt für die am 12. Juni in Kiel stattfindende Innenministerkonferenz (IMK) vor.


12.6.2019
Lügen
Rente
Die Unbestechlichen: Unfassbarer Rentenbetrug in Deutschland: Wie der Staat einen großen Teil Ihrer Betriebsrente raubt! (+VIDEO)

Unfassbarer Rentenskandal! Grüne, SPD und CDU/CSU stimmten für den großen Raub an Ihrer Betriebsrente! Bundeskanzlerin Angela Merkel will bis heute nichts dagegen tun!

Dass der Staat  Sie abzockt, wo es nur geht, ist ein offenes Geheimnis. Denken Sie nur an die horrende Steuerlast, wie (fast) nirgends weltweit, oder an Ihre Ersparnisse, die aufgrund der Niedrig-Negativ-Zinsen schmelzen wie Butter in der Sonne (was die EZB zu verantworten hat, die sich politisch unabhängig gibt, es aber bei weitem nicht ist).

Vor allem für Rentner wird das Leben hierzulande zunehmend schwieriger. Immer mehr müssen sich mit einem Minijob über die Runden helfen.

Fast jeder zweite Rentner in Deutschland, knapp 8,6 Millionen Menschen, bekommt weniger als 800 Euro im Monat.


12.6.2019
Asyl
Schweden
pi-news: Nur jeder zehnte Minderjährige ist unter 18
Schweden gleicht Fingerabdrücke mit Marokko ab


Von CHEVROLET | Es hat sich in der ganzen Welt herumgesprochen: Wer als Minderjähriger in Deutschland und ein paar anderen EU-Ländern Asyl beantragt, sich also als „Flüchtling“ ausgibt, hat allerbeste Chancen, das Zielland nicht mehr verlassen zu müssen und das noch zusätzlich optimierte große Verwöhnprogramm für Landnehmer zu bekommen.

Also macht man sich auf den Weg, mit der Mission so schnell wie möglich den Rest der Sippe und des Dorfes in die soziale Hängematte nachzuholen.


12.6.2019
Asyl
pi-news: Wenn türkisches Landrecht über die StVO und das Waffengesetz gestellt wird
Erdinger Polizei macht Ersterfahrung mit Türkenhochzeit


Von EUGEN PRINZ | „Schüsse aus einer türkischen Hochzeitsgesellschaft – anwesende Polizeibeamte wussten zunächst nicht, wie gefährlich diese Situation in Erding ist“. So titelte der Münchner Merkur in seiner Ausgabe vom 10. Juni.

Offenbar war das oberbayerische Städtchen Erding bis dahin noch eine Insel der Seeligen, denn anders ist es nicht zu erklären, dass es die dortige Polizei bisher noch nie mit den grassierenden Auswüchsen im Umfeld einer Türkenhochzeit zu tun hatte.

Selbstdarstellung ohne Rücksichtnahme


12.6.2019
NWO
Soros
pi-news: Grüner Shootingstar in Startlöchern
CDU und SPD ebnen den Weg für Habeck & Co.


Von WOLFGANG HÜBNER | Man sollte sich den grünen Kuschelstar Robert Habeck nicht unbedingt als glücklichen Menschen vorstellen. Denn für den Mann, der nichts von Nation oder gar Vaterland hält, rückt mit jedem Tag die Gefahr näher, just diese seine ungeliebte Heimat politisch führen zu müssen. Denn die beiden im schnellen Abstieg befindlichen ehemaligen Volksparteien CDU und SPD bemühen sich nach Kräften, den Linksgrünen den Weg frei zu machen ins Kanzleramt und in die Berliner Regierung. Habeck weiß genau, was ihn in der Hauptrolle als Chef der EU-Vormacht und des Außenhandelschampions erwarten würde – und erschauert.

12.6.2019
Lügen
Islamisierung
Compact-Online: Christliche Festtage abschaffen, durch Feiern von Abtreibung und Zuckerfest ersetzen

Pfingsten liegt gerade hinter uns – es könnte das letzte gewesen sein, wenn es nach Thembi Wolf geht. In einem knapp vierminütigen Video-Beitrag enthüllt die Bento-Redakteurin, dass christliche Feiertage „unzeitgemäß und archaisch”, kurzum überflüssig sind hierzulande und durch das Feiern von Abtreibung oder durch muslimische ersetzt werden könnten.

Insbesondere Pfingsten, dessen Sinn sich einzig dem Papst und ihr ohnehin nicht erschließe und bereits in Schweden abgeschafft sei, hat sie im Visier. Klar, man braucht Geist, ein wenig Allgemeinbildung oder zumindest journalistische Neugier, um zu wissen, dass dieses Fest 49 Tage nach Ostersonntag von den Gläubigen als Entsendung des Heiligen Geistes – als Mysterium – gefeiert wird. Womit sie allerdings leider nicht ganz Unrecht hat: Wer aus der Riege der Patrioten sich für den Schutz und Erhalt des christlichen Abendlandes ausspricht, sollte sich auch mit der christlichen Kultur befassen…


12.6.2019
NWO
Grüne
Die Unbestechlichen: Wer grün wählt, wählt Planwirtschaft, Ökodiktatur, totale Islamisierung – und damit das Ende Deutschlands

“Der Albtraum wird wahr: GRÜN-GRAUES DEUTSCHLAND”

Das sagt niemand Geringerer als Peter Helmes, CDU-Urgestein, Wahlkampfchef unter Franz Joseph Strauß, ehemaliger Bundesgeschäftsführer der “Jungen Union”, ehemaliger Generalsekretär der “Internationalen Jungen Christdemokraten und Konservativen” und Hauptgeschäftsführer der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung. Helmes ist, noch weit vor Sarrazin, der mit Abstand erfolgreichste Bestseller-Autor Deutschlands und kommt auf eine stattliche Anzahl von über 40 publizierten Büchern mit mehreren Millionen Exemplaren.


12.6.2019
Demokratur
Die Unbestechlichen: Waffenrecht: Das steht im aktuellen Gesetzentwurf der Bundesregierung vom 6. Juni 2019

Nach der Anhörung der Verbände und Interessensgruppen seit dem Frühjahr 2019 hat die Bundesregierung nun die Änderung des deutschen Waffenrechts als Gesetzesentwurf ohne große Diskussionen auf den Weg gebracht. all4shooters.com hat einen ersten Blick in den vom Kabinett am 06. Juni 2019 verabschiedeten Entwurf geworfen. Am Ende des Artikels finden Sie einen Link zum Download der Gesetzesvorlage.

In seiner 55. Sitzung hat die Bundesregierung am 06. Juni 2019 den Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Waffengesetzes beschlossen. all4shooters liegt der Entwurf mit Stand vom 22.05.2019 vor, und wir haben für Sie hinein geschaut und fassen wie folgt zusammen:

Magazinkapazitäten: Stichtag 13. Juni 2017 bleibt


12.6.2019
Lügen
Die Unbestechlichen: „Unsere Parteipolitik bringt rückgratlose Minderbemittelte an die Spitze“ (Video)
„Unsere Parteipolitik bringt rückgratlose Minderbemittelte an die Spitze“ (Video)

12.6.2019
Asyl
Koranschändung
Compact-Online: „Abscheuliches Verbrechen“: Seiten aus Koran gerissen – Muslime in Angst

„Unter Bremens Muslimen wächst nach Koran-Schändung die Angst“, titelt die Welt. Unbekannte haben am Samstag rund 50 Exemplare ihrer Heiligen Schrift in der Rahma-Moschee der Hansestadt entweiht, Seiten herausgerissen. Islamverbände und Politik sind entsetzt, der Staatsschutz ermittelt.

Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) ist „zutiefst erschüttert“; in Bremerhaven und Bremen sei kein Platz für Muslimhass, „und wir dulden keine Islamophobie“. Verständlich. Schließlich wäre es inkonsequent, nach Verbot von Meinungsfreiheit und Kritik am Islam das Recht auf ureigene und urpersönliche Gefühle wie Angst, so die etwas ungenaue Definition von Phobie, zu gewähren. Auch die CDU-Fraktion verurteilt die Tat. Fraktionschef Thomas Röwekamp sieht „eine neue Dimension islamfeindlicher Taten“ erreicht. Dazu zählt auch ein Steinwurf auf ein Fenster in einer Moschee in Kassel am vergangenen Wochenende, ein abgelegter Schweinekopf an einer Moschee in Mönchengladbach im Mai. Oder das Ankokeln einer Tür in der Dresdener Fatih-Camii-Moschee vor drei knapp drei Jahren, für das der Verbrecher zehn Jahre Haft kassierte.


12.6.2019
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: Die Macht der Floskeln: Dummdeutsch am Ende der Republik

Eine Sammlung von Floskeln für konservative, liberale und sonstige Beschwichtiger, Beschweiger und Amrandesteher: Sie lenken ab, manipulieren, moralisieren, indoktrinieren, verdummen, verbieten, domestizieren, täuschen, begründen. Sie verhindern Widerspruch und Rebellion…

_ von Helmut Roewer

„Eine Demokratie muss das aushalten“: Diese Floskel wird benutzt, wenn Fälle besonders drastischer
Dummheit oder Vorteilsnahme oder beides zusammen auftreten, so heutzutage gern beim Massenphänomen gefälschter akademischer Abschlüsse, oder – besonders übel und deswegen erfolgreich – bei der Erfindung einer jüdischen Vergangenheit. Die Floskel soll zum Ausdruck bringen: „Mach Dir keine Sorgen, das System ist so stabil, dass die Kleinigkeiten, die Dir aufstoßen, aufs Ganze gesehen, nichts ausmachen.“


12.6.2019
Genderwahn
Compact-Online: Vatikan: Kritische Stellungnahme zur Gender-Ideologie

Seit längerem war eine kritische Stellungnahme des Vatikans zur Gender-Ideoologie angekündigt: im vergangenen Jahr hatte die Nachrichtenseite katholisch.de sie mit Berufung auf das Portal Vatican News angekündigt. Dessen ablehnende Haltung wurde schon im päpstlichen Lehrschreiben „Amoris laetitia“ (2016) kundgetan. Die Gender-Ideologie ziele demnach auf „eine Gesellschaft ohne Unterschied der Geschlechter“ ab. „Die menschliche Identität wird einer individualistischen Wahlfreiheit ausgeliefert, die sich im Laufe der Zeit auch ändern kann“.

Außerdem habe Papst Franziskus bei einer General-Audienz im Jahre 2015 bereits geäußert: „Ich frage mich zum Beispiel, ob die sogenannte Gender-Theorie nicht auch Ausdruck von Frustration und einer Resignation ist, die auf die Auslöschung der sexuellen Differenz zielt, weil sie nicht mehr versteht, sich mit ihr zu konfrontieren.“


12.6.2019
Asyl
Rechtsstaat
Epochtimes: Salafist trotz Waffenfund auf freien Fuß gesetzt – Staatsschutz ist vom Amtsgericht Düsseldorf enttäuscht

Man könnte meinen, dass nach dem Fall des Terroristen Anis Amri mit seiner Todesfahrt auf dem Berliner Weihnachtsmarkt 2016 die Sicherheitsbehörden und die Justiz sensibler im Umgang mit Salafisten geworden sind. Der Fall Raschid K. aus Mönchengladbach in Nordrhein-Westfalen, über den der „Spiegel“ berichtet, lässt etwas anderes befürchten.

Im Jahr 2004 soll der nach eigenen Angaben 31-jährige Tschetschene nach Deutschland gekommen sein. Ein Jahr später wurde sein Asylantrag abgelehnt.

Er wird durch deutsche Sicherheitsbehörden überwacht, da er Mitglied der salafistischen Szene ist. Gleichzeitig ist er vermutlich in die organisierte Kriminalität verstrickt. Für das Bundeskriminalamt (BKA) ist dies kein seltenes Phänomen bei tschetschenischen Straftätern.


12.6.2019
Erderwärmung
Infosperber: Wie die Taktik zur Vernebelung des Klimawandels funktioniert

„Fachlich banal, dem Klima egal, aber für unsere Kinder fatal“ sei die Verneinung des Klimawandel, schreibt Klimaforscher Knutti.

Red. Eine Gruppe von Leuten stellt - zuweilen auch in Infosperber-Leserbriefen - in Frage, dass der aktuelle Klimawandel durch den Ausstoss von Treibhausgasen, insbesondere CO2, von der Menschheit wesentlich mit verursacht wird. An die publizistische Spitze dieser Gruppe schwang sich in den letzten Monaten der viel zitierte SVP-Nationalrat, Ständerats-Wahlkämpfer und "Weltwoche"-Verleger Roger Köppel, der in seinen Reden Worte wie "Klima-Hysterie" oder "Klima-Panik" verwendet. In einer "Gegenrede", abgedruckt in der "Weltwoche" vom 6. Juni, analysiert der Klimatologe Reto Knutti das Argumentationsmuster von "Roger Köppel und einiger seiner treuen SVP-Mannen". Mit Einverständnis des Autors veröffentlicht Infosperber nachstehend Knuttis "Gegenrede" ebenfalls (Titel und Zwischentitel stammen von Infosperber)


12.6.2019
Überwachung
Infosperber: Hört Facebook bei Gesprächen mit?

Der Verdacht, dass Facebook Gespräche belauscht, taucht immer wieder auf. Tests können ihn weder beweisen noch widerlegen.

Wer regelmässig im Internet bestellt, kennt das Phänomen wahrscheinlich: Wer gerade einen Toaster bestellt oder Modelle verglichen hat, wird in der Zeit darauf in Apps wie Facebook mit Werbung für Toaster bombardiert.

Was aber, wenn man nur mit einem Freund über den Toaster gesprochen und ihn nicht einmal in der Chat-Funktion einer App wie WhatsApp oder Facebook benutzt hat und dennoch Werbung für Toaster eingespielt bekommt? Vor allem, wenn es sich bei den Anzeigen nicht um ein Allerweltsprodukt wie Toaster, sondern zum Beispiel um ein bestimmtes Urlaubsziel oder ein spezielles Produkt handelt.

Mitschneiden ist illegal


12.6.2019
NWO
Konzerne
Infosperber: Reiche Konzerne zahlen am wenigsten, Lohnbezüger am meisten

Falls man die Steuern ändere, brechen Wohlstand und Renten ein, behauptet ein TA-Redaktor. Sogar die Demokratie wäre am Ende.

Konkret meint Tamedia-Wirtschaftsredaktor Dominik Feusi Mindeststeuern für internationale Konzerne, welche die Finanzminister der G-20 und die OECD einführen möchten. Diese Globalisierung von Mindeststeuersätzen würde «das Unternehmertum freier Menschen» abschaffen, schreibt Feusi. Und noch schlimmer: «Auf der Strecke bleiben Wohlstand und Demokratie.»


12.6.2019
Erderwärmung
Infosperber: kontertext: Reparatur des Planeten

Folgt auf den «Klimanotstand» die «Notfallmassnahme» Geo-Engineering? Von unseligen diskursiven Verknüpfungen.

Zu Recht wird dem Begriff «Klimawandel» nicht mehr zugetraut, die katastrophalen Konsequenzen der menschenverursachten globalen Erwärmung abzubilden. Deshalb sind Klimastreikende, «Fridays for Future» und auch viele Städte weltweit dazu übergegangen, den «Klimanotstand» («climate emergency») auszurufen. Dies auch vor dem Hintergrund, dass seit vierzig Jahren Wissen über die globale Erwärmung angehäuft wird, sich die politischen Reaktionen darauf aber meist in Absichtserklärungen erschöpfen. Es ist diese Untätigkeit von politischen EntscheidungsträgerInnen, welche die Klimaaktivistin Greta Thunberg anprangert, wie sie unlängst in einem Interview wiederholte («Republik», 7.6. 2019).

'Fünf nach zwölf'


12.6.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Grünen-Politiker Schulz warnt vor enttäuschten „Fridays for Future-Kids“: Eine Sofortlösung beim Klimaschutz gibt es nicht

Der langjährige Grünen-Bundestags- und Europaabgeordnete Werner Schulz hat die eigene Partei ermahnt, angesichts einer wahrscheinlichen Regierungsbeteiligung realistisch zu sein.

„Wir müssen unsere Programmatik auf Regierungstauglichkeit untersuchen“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochsausgaben).

„Die Erwartungen an die Grünen sind im Moment riesengroß. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht mit überzogenen Forderungen in die Regierung gehen und dann verkünden: So schnell geht das alles gar nicht. Das muss man vorher deutlich machen.“


12.6.2019
Überwachung
Epochtimes: Bundesdatenschutzbeauftragter warnt vor Behördenzugriff auf Smarthome-Geräte: Das Freiheitsgefühl ist dann weg

Vor der Innenministerkonferenz in Kiel hat der Bundesbeauftragte für Datenschutz, Ulrich Kelber (SPD), vor einem möglich Zugriff der Strafverfolgungsbehörden auf die Daten von Sprachassistenten und anderen Smarthome-Geräten gewarnt.

„Das Gefühl der Unbeobachtetheit, die auch einen demokratischen Staat ausmacht, ist weg“, sagte er am Mittwoch im Bayerischen Rundfunk. Im Gegenzug würden aber wahrscheinlich nur wenige Fälle aufgeklärt, die ohne diesen Zugriff offen geblieben wären.

Die Innenminister von Bund und Ländern treffen sich ab Mittwochnachmittag in Kiel. Die Innenminister von Union und SPD wollen Aufzeichnungen etwa von Sprachassistenten wie Alexa oder sogenannten smarten Fernsehern und Kühlschränken als Beweismittel vor Gericht zulassen.


12.6.2019
NWO
EU
Merkel
Epochtimes: Macron unterstützt Merkel als EU-Kommissionspräsidentin: „Es braucht jemand Starken“

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron würde sich nach eigenen Angaben hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel als neue EU-Kommissionspräsidentin stellen. „Sollte sie es wollen, würde ich sie unterstützen“, sagte Macron über die Kanzlerin. „Denn ich glaube, es braucht jemanden Starken“ in europäischen Spitzenpositionen.

Merkel hat sich dafür ausgesprochen, dass der Nachfolger von Jean-Claude Juncker einer der Spitzenkandidaten aus dem EU-Parlament sein soll. Macron lehnt dies ab. Merkel selbst hatte kürzlich Spekulationen zurückgewiesen, sie strebe ein EU-Spitzenamt an. Sie stehe nach ihrem Abschied aus dem Kanzleramt „für kein weiteres politisches Amt“ zur Verfügung – „auch nicht in Europa“, sagte sie Mitte Mai.

Macron, der mit Merkel in den vergangenen Monaten auch immer wieder Meinungsverschiedenheiten hatte, bekräftigte seine „Freundschaft“ mit der Kanzlerin. Manfred Weber, der ebenfalls kandidiert, braucht demnach viel Hilfe, um Kommissionspräsident zu werden.


11.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Regierung segnete heimlich Export von Nukleartechnologie für Riad ab – auch nach Khashoggi-Mord

Das US-Energieministerium hat den Know-how-Export von Nukleartechnologie genehmigt – unter Ausschluss sogar des Kongresses, obwohl Kritiker befürchten, dass Riad Atomwaffen entwickeln könnte. Auch nach dem brutalen Mord an Khashoggi wurden weiter Genehmigungen erteilt.

Die Trump-Administration genehmigte sieben Lizenzen für den Export von Nukleartechnologie nach Saudi-Arabien. Zwei davon erteilte es sogar noch nach der Ermordung des saudischen Dissidenten und US-Bürgers, Jamal Khashoggi, obwohl der US-Geheimdienst Hinweise besitzt, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman persönlich die brutale Ermordung von Khashoggi angeordnet hatte. Außerdem befürchten Abgeordnete, dass die Golfmonarchie so mit Washingtons Hilfe Atomwaffen entwickelt.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

11.6.2019
Asyl
naja...
Journalistenwatch: Koran ins Klo gestopft – Muslime in Bremen stehen Kopf

Bremen – Während in vielen Moscheen wie zum Beispiel in Basel Imame ungestraft zum Kampf und Mord gegen Ungläubige aufrufen dürfen (jouwatch berichtete), steht die islamische Community und ihre 5. Kolonne Kopf, wenn jemand die Quelle der Gewaltaufrufe ins Klo stopft. Ein jüngstes Beispiel dieser weltweit praktizierten Doppelmoral hat sich gerade in Bremen ereignet. Dort haben laut Tagesspiegel Unbekannte mehrere Dutzend Exemplare des Korans zerrissen und in die Toilette gestopft: Die betroffene Rahma Moschee spricht von einem „Anschlag“. Die Polizei ermittelt wegen „Sachbeschädigung“, hat allerdings den „Staatsschutz“ eingeschaltet. Was bei vergleichbaren Kirchenschändungen nie geschieht!    

11.6.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Abartig: „n-tv“ verharmlost Sex-Attacke auf 9-Jährige und regt sich über „rechte“ Demonstranten auf

In was für einem Land leben wir eigentlich, in dem nur noch „Rechte“ sich darüber aufregen, dass Migranten über kleine Mädchen herfallen und sie sexuell missbrauchen ? Was sagt das eigentlich über die Linken aus, wenn diese solche Gräueltaten scheinbar hinnehmen und vielleicht sogar klammheimlich befürworten?

Was sagt das eigentlich aus, wenn Journalisten solche widerwärtigen Schandtaten als „Sexualdelikt“ verharmlosen? „n-tv„, der Regierungskanal hat das mal wieder getan und nach dem nicht näher benannten Sex-Missbrauch eines 9-jährigen Mädchens durch einen perversen „Schutzsuchenden“ aus Niger in Dessau-Rosslau folgendes geschlagzeilt:

Vorzeile: „Sachsen-Anhalt: Nigrer in Haft“

Schlagzeile: „Rechte demonstrieren nach Sexualdelikt“


11.6.2019
Asyl
Terror
Journalistenwatch: Prügeln, Treten und Brandschatzen: Migranten-Gang terrorisiert Taunuskreis

Bad Schwalbach/Schwalbach – Sowohl in Schwalbach im Main-Taunuskreis als auch in Bad Schwalbach im Rheingau-Taunuskreis machen inzwischen Jugendbanden die Straßen unsicher. Aktuelles Opfer: Ein 58-Jähriger aus Bad Schwalbach, der eine arabische Migrantengang daran hindern wollte, Autos zu beschädigen. Als er aus dem Haus rannte, um dem Vandalismus Einhalt zu gebieten, wurde er brutal attackiert und zusammengetreten. Über die Attacke am Pfingstsonntag schreibt die Polizei:

„Am Sonntag, den 09.06.2019 wurde in Bad Schwalbach ein Mann verletzt, der eine Gruppe junger Leute davon abhalten wollte, verschiedene geparkte PKW zu beschädigen. Die Gruppe war dem 58Jährigen aus Bad Schwalbach und seiner Lebensgefährtin vom Balkon aus aufgefallen, weil sie mit lauter Musik durch die Rudolf-Höhn-Straße in Richtung Schmidtbergplatz zogen und dabei an einem PKW den Außenspiegel abtraten.

11.6.2019
Erderwärmung
E-Mobile
Deutsch.RT: Nach einem halben Tag geht ihnen der Saft aus: Probleme mit den neuen Elektrobussen der BVG

Die BVG ist stolz auf ihre neuen Elektrobusse. Doch diese haben kleine, entscheidende Nachteile: Schon nach einer halben Schicht muss nachgeladen werden, obendrein sind sie deutlich teurer als herkömmliche Busse. Dennoch setzt die BVG voll auf den Elektroantrieb.

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), das größte kommunale Nahverkehrsunternehmen Deutschlands, bestellte Anfang des Jahres 30 Elektrobusse in Standardgröße, je 15 bei den Herstellern Mercedes und Solaris. Darüber hinaus wurden bei Solaris 15 Gelenkbusse bestellt. Von den 30 Bussen in Normalgröße sind bislang vier in Berlin eingetroffen, davon werden drei im regulären Betrieb getestet, hauptsächlich auf der Linie 142.


11.6.2019
NWO
Türkei
Deutsch.RT: Pentagon stellt Türkei nun ein Ultimatum: Entweder F-35 oder S-400

Nach monatelangem Tauziehen zwischen Washington und Ankara um den türkischen Kauf des russischen Luftabwehrsystems S-400 setzt das Pentagon nun ein Ultimatum: Die Türkei muss sich bis zum 31. Juli entscheiden, ob sie die S-400 oder die US-Kampfjets F-35 haben will.

Nachdem die monatelangen Warnungen und Drohungen seitens der US-Regierung nicht zum gewünschten Verhalten der Türkei geführt haben, will das Verteidigungsministerium in Washington nun Fakten schaffen.


11.6.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: RAND-Analyse: Wie zerstört man am effektivsten Russland?

In einer neuen Analyse des dem Pentagon nahestehenden Think Tanks RAND Corporation werden alte Fragen wieder neu aufgewärmt und man kommt zum Schluss, dass das was bei der Sowjetunion funktioniert hat, bei Russland wieder klappen könnte.

Stolz verweist man in der aktuellen Analyse der RAND Corporation darauf, dass man in dem "bahnbrechenden" Bericht von 1972 bereits darauf hingewiesen habe, dass die USA eine neue Strategie im Umgang mit der Sowjetunion im Kalten Krieg brauchen. Washington müsse von der Vorstellung loskommen, in sämtlichen Bereichen besser und weiter als die Sowjetunion zu sein, sondern sich darauf konzentrieren, den Konkurrenzkampf zu "kontrollieren" und in jene Gebiete zu lenken, die für die USA von Vorteil sind.


11.6.2019
Lügen
SPD
Journalistenwatch: Letzter Ausweg Kommunismus: Michael Müller will dass SPD Rot-Rot-Grün im Bund endlich prüfen soll

Berlin – Soll die CDU etwa in die Arme der AfD getrieben werden: Nach der Entscheidung der Bremer Grünen für Verhandlungen mit SPD und Linkspartei über eine Regierung hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) die SPD aufgefordert, die Möglichkeiten für ein solches Bündnis mit neuer Ernsthaftigkeit auszuloten. „Natürlich ist eine Dreierkoalition immer eine größere Herausforderung als ein Zweierbündnis. Und gerade im Bund wird R2G kein Selbstläufer“, sagte Müller dem Berliner „Tagesspiegel“ (Dienstagausgabe).

11.6.2019
Lügen
Journalistenwatch: Grüne Ferkelei oder Ferkel im Grünen? „Rock im Park“- Fans hinterlassen Müllhalde

Nürnberg – Links reden, rechts leben. Auf sozial-solidarisch machen, egoistisch handeln. Das gab es schon immer unter den „progressiven“, „alternativen“ Strömungen der Gesellschaft. Neu hinzugekommen ist dies: Auf Umweltschutz und grünes Gewissen machen – ökologisch die Sau rauslassen. Die Besucher des diesjährigen Festivals „Rock im Park“ hinterließen eine riesige Müllhalde auf dem Veranstaltungsgelände, wie „InFranken“ berichtet.

Unzählige Tonnen Abfall und Müll wurden, wild verstreut, auf dem Areal zurückgelassen. Es sah aus, als stünde man auf einem Schlachtfeld, berichten einige Festivalbesucher. „Wie die Dreckschweine“ hätten etliche Fans gehaust und sich „einen Scheiß“ um die Umwelt geschert. Nicht nur Essensabfälle und unhygienischere Hinterlassenschaften, sondern auch kompletter Camping-Schrott, Textilien und Mobiliar sei zurückgelassen worden.


11.6.2019
Demokratur

Journalistenwatch: Sächsische Scharia-Polizei verbietet Grillen von Spanferkel – anschließend gabs eine Messerattacke

Chemnitz – Ist die sächsische Polizei inzwischen eine Marionette des saudischen, kinderköpfenden Blutscheichs oder eine Zweigstelle des Teheraner Regimes? Bei einem Grillfest der Bürgerbewegung Pro Chemnitz verbot die Polizei den Teilnehmern aus Rücksicht gegenüber Islamisten ein ganzes Spanferkel zu Grillen. Dies geht aus einem Bericht der linkslastige Leipziger Volkszeitung hervor, die nicht müde wird, die Bürgerinitiative als rechtsextrem zu diffamieren. Nach dem als Protest gegen das „interreligiöse Zuckerfest“ ausgerichtete Grillen, wurden Teilnehmer von zwei Syrern angegriffen und mit einem Messer attackiert.       

Zum schlimmsten Eingriff in die Meinungsfreiheit und Freizügigkeit seit Ende der DDR-Ära schreibt die Chemnitzer Polizei:

„Um 14.30 Uhr begann weiterhin eine Kundgebung unter dem Motto „Schwein gehabt – Pro Chemnitz“ am Roten Turm in der Innenstadt. An dieser nahmen laut Versammlungsbehörde etwa 100 Personen teil. Um 15.30 Uhr wurden die Beschränkungen bezüglich des Unterlassens des Grillens von ganzen Tieren bzw. -köpfen durchgesetzt, nachdem dies durch Einsatzkräfte festgestellt worden war. Die Versammlung wurde um 17.15 Uhr für beendet erklärt.“


11.6.2019
Genderwahn
Vatikan
Deutsch.RT: Warnung vor "Gender-Ideologie" – Queer-Verbände empört über Vatikan

Der Vatikan warnt vor der "Auslöschung" der Geschlechter. Die freie Geschlechterwahl nennt der Kirchenstaat einen Ausdruck "momentaner Sehnsüchte". Kritiker sind entsetzt und verorten die katholische Kirche im Mittelalter.

Der Vatikan hat eine "Gender-Ideologie" kritisiert, die unterschiedliche Geschlechter auslöschen wolle. In Schulen mache sich zudem beim Thema Sexualität ein "Bildungsnotstand" breit, heißt es in dem Papier der Bildungskongregation für die katholische Lehre. Die sogenannte Gender-Theorie sei eine "Ideologie, die den Unterschied (...) in der Natur eines Mannes und einer Frau leugnet und eine Gesellschaft ohne geschlechtliche Unterschiede vorsieht und somit die anthropologische Grundlage der Familie eliminiert".


11.6.2019
Asyl
USA
Mexico
Deutsch.RT: Doch keine Einigung im Migrationsstreit? - Donald Trump droht Mexiko erneut mit Strafzöllen (Video)

Nachdem sich Mexiko und die USA auf ein Einwanderungs-Abkommen geeinigt haben, droht US-Präsident Donald Trump seinem Nachbarland erneut. Trump spricht von einem angeblichen Zusatz-Deal. Mexikos Regierung aber will davon nichts wissen.

11.6.2019
NWO
Merz
aha
Deutsch.RT: "Deutschland geht es gut" - Friedrich Merz fordert "Kultur des Aktiensparens"

In einem Beitrag für die Zeit fordert Friedrich Merz (CDU) eine neue "Kultur des Aktiensparens". Deutschland geht es seiner Ansicht nach gut. Für mehr Gerechtigkeit biete die marktwirtschaftliche Ordnung eine Lösung. Die Zahl der Aktionäre in Deutschland müsse wachsen.

Der CDU-Politiker Friedrich Merz beginnt seinen Beitrag in der Zeit mit den Worten: 

Deutschland geht es gut. Wir leben in einem der schönsten und wohlhabendsten Länder der Welt. Wenn es andes wäre, wie von einigen behauptet, dann gingen die Flüchtlingsströme wohl in die andere Richtung. Trotzdem breitet sich Unzufriedenheit aus mit dem politischen System und, mehr noch, mit unserem Wirtschaftssystem.


11.6.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Nach widerlicher Attacke auf Klaus-Peter Weber: Links-grüner Gemeinderat erntet massiven Shitstorm

Nachdem der links-grüne Schwarzenbrucker Gemeinerat den Unternehmer und Video-Blogger Klaus-Peter Weber „öffentlich hinrichtete“, ihn diffamierte und versuchte, ihn in die rechtsextremistische Schmuddelecke zu stellen, braust aktuell ein ausgewachsener Shitstorm über die Meinungsdiktatoren hinweg. Nicht nur, dass der Gemeinde-Server mehrmals abstürzte. Weber hat zudem angekündigt, rechtlich wegen Rufschädigung seiner Firma und seiner Person gegen die Initiatoren der „Hexenjagd“ vorzugehen. Mit Video.

11.6.2019
Lügen
Journalistenwatch: Polizeigroßeinsatz: Gartenparty eskaliert – ZDF-Reporter in Handschellen

NRW/Köln – Eine ausufernde Gartenparty beendete die Kölner Polizei durch einen Großeinsatz. Ein ZDF-Reporter, mutmaßlich Gast auf der Sause, spielte sich jedoch vor der Polizei dermaßen auf, dass er zu Boden gerungen und in Handschellen gelegt werden musste. 

Wild und laut ging es zu am Samstagabend in der noblen Neubausiedlung von Köln-Widdersdorf. So wild, dass die eingesetzten Beamten den 44-jährigen Veranstalter mehrfach zur Ruhe bitten mussten. Da die Gäste dieser Aufforderung nicht nachkamen, lösten Polizisten die Party auf, forderte jedoch in Erwartung von „Problemen“ Verstärkung bei den Kollegen an.


11.6.2019
NWO
pi-news: Die Kehrseite von "America first"
Starker amerikanischer Druck: Nord Stream 2 vor dem Aus?


Von EUGEN PRINZ | Über den US-Präsidenten wird viel geschrieben und gesagt – und meist nichts Gutes. Aber eines muss man Donald Trump lassen: Er tut alles, um sein Wahlversprechen „America first“ zu erfüllen. Seither blicken in Deutschland viele Patrioten neidvoll auf die Amerikaner, die nicht mit einer Regierung geschlagen sind, die das Wohl ihres Staatsvolkes mit Füßen tritt.

Sehr zu unserem Leidwesen überschreiten unsere Freunde und Verbündeten jenseits des großen Teiches jedoch immer öfter eine rote Linie mit der Aufschrift „Das tut man nicht“.  Diesen Umstand bekommen wir insbesondere bei Nord Stream 2 zu spüren, einer kurz vor der Fertigstellung stehenden Unterwasser-Gaspipeline, die parallel zu der bereits bestehenden Nord Stream-Leitung in zwei Röhren russisches Erdgas durch die Ostsee nach Deutschland transportieren soll.

Nord Stream 2 hat viele Gegner


11.6.2019
Asyl
Willkommen
pi-news: Amir beurteilt Interview-Aussagen linker Gegendemonstranten in Weimar
Iranischer Ex-Moslem über Naivität linker Gutmenschen zum Islam


Amir besitzt ein großes Wissen über den Koran sowie die Sunna und ist geradezu fassungslos über die schier grenzenlose Naivität dieser jungen linken Gutmenschen zum Islam. Er kommentierte dies mit einem Live-Video, das auch schon über 125.000 Zuschauer gesehen haben. Ich kürzte es etwas (oben), um es auch auf meinem Kanal einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Es ist geradezu eine Wohltat, mit welch geistiger Klarheit, gesundem Menschenverstand und präzisen Formulierungen Amir das Gefasel der jungen Gegendemonstranten zerpflückt. Leider sind diese Linken aus Weimar keine „Einzelfälle“, sondern stehen symptomatisch für weite Teile der gehirngewaschenen deutschen Jugend.

11.6.2019
Lügen
Sozialismus
Journalistenwatch: SPIEGEL-Vision: Kommunisten und Sozialisten endlich wieder vereint

Im SPIEGEL schiebt Stefan Kuzmany die linken Spielzeugklötzchen ein bißchen hin und her. Er denkt sich so dies und das entlang seiner Überlegungen, was wohl wäre, wenn die SPD mit der Linkspartei fusionieren würde. Nicht einer seiner Gedanken dreht sich dabei um den Souverän, der schon einer linksgewendeten Union zunehmend überdrüssig ist.

Der altlinke Kinderfi …freund Daniel Cohn-Bendit kann 13 und 7 richtig zusammenzählen und kommt bei 20 heraus. 20 Prozent hätte eine mit der Linken fusionierte SPD, sagt er. Damit wäre sie dann wieder ein Machtfaktor in der deutschen Politik. SPIEGEL-Autor Stefan Kuzmany spricht von einem solchen Machtfaktor als von „progressiven Kräften“, räumt aber ein, daß Cohn-Bendit ein bißchen zu naiv gerechnet haben könnte. Eine mit der Linken fusionierte SPD würde vermutlich auch Wähler verlieren, gibt er zu bedenken. Er meint wahrscheinlich diejenigen, die kurz vor ihrem Ableben noch ihr Wahlverhalten ändern würden. Die SPD ist die Partei mit den durchschnittlich ältesten Mitgliedern. Das SPD-Mitglied ist im Schnitt deutlich über 60 Jahre alt, und bei den SPD-Wählern dürfte es nicht viel anders sein.


11.6.2019
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Schlossherrin Merkel: Millionensummen für’s Gästehaus

„Schloss Meseberg“, das Gästehaus der Merkel-Regierung kostet den Steuerzahler Millionensummen. Wie eine Anfrage der FDP zeigt, wurde der barocke Prachtbau in Brandenburg innerhalb der letzten drei Jahre gerade einmal 32 Tage genutzt, um Merkels Regierungsgäste königlich zu beherbergen. Den Steuerzahler kostet die feudale Unterbringung bislang 20 Millionen Euro. 

„Es kommt zwar seltener zu Übernachtungen ausländischer Staats- und Regierungschefs. Aber Gästehäuser bieten für Gespräche eine besondere persönliche Atmosphäre“, ist auf der Regierungsseite zum Gästehaus der Bundesregierung „Schloss Meseberg“ zu lesen. Der Steuerzahler erfährt weiter, dass das Schloss in Brandenburg, etwa 60 Kilometer nördlich von Berlin-Mitte in Meseberg gelegen ist. Die Kosten, die er dafür zu stemmen hat, die erfährt er auf der Imageseite der Bundesregierung nicht. Das brachte der FDP-Politiker Benjamin Strasser durch eine Anfrage in Erfahrung.


11.6.2019
Lügen
Maas
Genderwahn
Journalistenwatch: Hat Heiko Maas die Homosexuellen im Iran verraten?

Heiko Maas ist als Außenminister genau so ein Versager wie als Innenminister. Nur, dass jetzt die Welt auf ihn schaut und sich wohl mit Entsetzen wieder abwendet. Jetzt gibt es sogar Kritik von Seiten der FDP, was seinen katastrophalen Auftritt bei den Islamfaschisten in Teheran betrifft:

Der FDP-Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff hat die Äußerungen von Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif zu Hinrichtungen Homosexueller kritisiert. „Irans Außenminister versteckt sich hinter einer mittelalterlichen Moral, um die barbarischen Hinrichtungen von Homosexuellen zu rechtfertigen. Das ist nicht moralisch, das ist menschenverachtend. Es wäre gut gewesen, wenn Heiko Maas in der Pressekonferenz in Teheran zu diesem Thema genau so klar Stellung bezogen hätte wie er es zu Israel auch getan hat“, sagte Lambsdorff der „Bild-Zeitung“ (Mittwochsausgabe).

11.6.2019
Asyl
UK
Terror
Achgut: Britische Behörden vertuschten Razzia gegen islamistisches Bombenlabor

Laut einer investigativen Recherche der britischen Tageszeitung „Telegraph“ hat die britische Polizei im Herbst 2015 ein Bombenlabor der libanesischen schiitischen Organisation Hisbollah ausgehoben. Die Razzia habe im Norden Londons stattgefunden. Nach Angaben des „Telegraph“ wurden drei Tonnen Ammoniumnitrat gefunden – mehr, als 1995 beim Bombenanschlag auf das Murrah Federal Building in Oklahoma City verwendet wurden, bei dem 168 Menschen ums Leben kamen. Im Zusammenhang mit den Anschlagsvorbereitungen sei ein Hauptverdächtiger festgenommen worden, der jedoch später ohne Anklage freigelassen worden sei. Ein konkretes Anschlagsziel hätten die Ermittler nicht identifizieren können.

11.6.2019
Asyl
Hate Speech
Achgut: Islamisten ohne “Hate Speech”?

Hate Speech ist ein beliebtes Thema, vor allem in der Politik. Während einige Kategorien des Hate Speech etwas seltsam anmuten wie „Klassismus“ (Vorurteile aufgrund der sozialen Herkunft) oder „Lookismus“ (Diskriminierung aufgrund des Aussehens), gibt es grundsätzlich nichts dagegen einzuwenden.

Wenn es in den Medien um Hate Speech geht, liegt der Focus dabei meist auf dem Rechtsextremismus. Doch werden dabei einige Opfer- und Tätergruppen meines Empfindens nach vernachlässigt. Auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung steht als zweite Kategorie von Hatespeech: „Antisemitismus und Antimuslimischer Rassismus (Diskriminierung von Juden und Muslimen)“.

Angesichts der Demonstrationen zum jährlichen Al-Quds-Tag und der zahlreichen Übergriffe auf jüdische Mitbürger, denen neuerdings sogar davon abgeraten wird, die Kippa überall zu tragen, wird kein Mensch daran zweifeln, dass Antisemitismus sicherlich ein riesiges Problem darstellt.


11.6.2019
Erderwärmung
Spektrum: Kohlendioxid erreicht neuen Monatshöchststand

Im Jahr 2014 überschritten die monatlichen Kohlendioxidkonzentrationen in der Atmosphäre am Mauna Loa erstmals den Schwellenwert von 400 parts per million (ppm). Seitdem setzt sich der Anstieg ungebremst fort: Im Mai 2019 erreichte der Monatsdurchschnitt 414,8 ppm – und damit noch einmal 3,5 ppm mehr als im letzten Jahr. Der Zuwachs markiert zudem den zweithöchsten Sprung im Jahresvergleich seit Beginn moderner Messungen vor mehr als 60 Jahren auf dem hawaiianischen Vulkan. Das melden die Scripps Institution of Oceanography und die NOAA, die die Messstation betreiben. Derzeit befindet sich so viel Kohlendioxid in der Atmosphäre wie zuletzt vor drei Millionen Jahren – die Menschheit ist also weiterhin auf ihrem Kurs in eine neue Heißzeit, wenn sie nicht bald gegensteuert. Der starke Anstieg setzt sich damit im siebten Jahr hintereinander ungebrochen fort.

11.6.2019
Lügen
Maas
pi-news: SPD-Außenminister will Steinmeiers unsinnigen Iran-Deal „retten“
Teheran: Maas lässt sich auf Pressekonferenz von Sarif vorführen


Von JÖRG HALLER | Bundesaußenminister Maas wollte mal wieder retten, was nicht zu retten ist: den Iran-Deal, der in Wahrheit keiner ist – maßgeblich vom Amtsvorgänger Steinmeier ausgehandelt – von den USA wegen Dysfunktionaliät gecancelt, diente hauptsächlich wirtschaftlichen Interessen und bewirkte bis dahin nur die Stärkung des islamischen Regimes in Iran. Der Iran hatte aus Wut nach dem Ausstieg der USA nun seinerseits die Kündigung der Vereinbarungen mit einem Ultimatum am 7. Juli verknüpft – und droht Israel, den USA und Europa mit Konsequenzen, wie jetzt wieder beim Maas-Besuch.

Iran-Deal – die große Show


11.6.2019
Erderwärmung
pi-news: Wie reagieren auf den Erfolg grüner Demagogie?
Die Patrioten und die Klimafrage


Von WOLFGANG HÜBNER | Zweifellos wird in Sachen Klima in Deutschland weltrekordverdächtig hysterisiert, gelogen und geheuchelt. Und niemand ist in alldem so sehr Spitze wie die Linksgrünen und ihr wohlsituiertes großstädtisches Milieu. Das erste Problem ist nur: Einmal mehr sind die Grünen mit einem politisch-multimedial hochgepuschten, aber auch real existierenden Umweltthema unverschämt erfolgreich. Das zweite Problem: Die Patrioten in Deutschland, AfD inklusive, reagieren ziemlich hilflos auf diesen Erfolg grüner Demagogie, vor allem im Westen des Landes. Denn in den östlichen Teilen, von grün-linken Hochburgen wie Berlin, Leipzig oder Jena einmal abgesehen, stellt sich die Situation ganz anders dar.

11.6.2019
Asyl
pi-news: Kein "Aufschrei" der üblichen "Rassismus-Riecher"
München: Araber prügelt 25-Jährigen grundlos ins Krankenhaus


München: Am 08.06.2019, Samstag, gegen 00:30 Uhr, wurde ein 25-Jähriger Münchener in der Reitknechtstraße von einem ihm unbekannten Mann unvermittelt mit einem Faustschlag niedergeschlagen, am Boden liegend getreten und mit Fäusten attackiert. Der unbekannte Täter flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung. Ein 25-Jähriger unbeteiligter Zeuge verständigte über den Notruf die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen jedoch erfolglos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 25-30 Jahre alt, kräftige Statur, arabisches Aussehen, Vollbart, bekleidet mit kurzer dunkler Hose und weißem Unterhemd. Der am Boden liegende Münchener war mehrere Minuten lang nicht ansprechbar und wurde durch den alarmierten Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Ihm fehlt mit derzeitigem Ermittlungsstand jegliche Erinnerung an den Tathergang. Er erlitt schwere Verletzungen und verbleibt zunächst stationär im Krankenhaus.

11.6.2019
Lügen
Grüne
Achgut: Zurück zur SED!

Daniel Cohn-Bendit, einstiger Sprecher der 68er-Studentenbewegung in Paris und nach seiner Übersiedlung nach Deutschland Vordenker der Grünen, fordert allen Ernstes die Vereinigung von SPD und SED-Linker. Im 30. Jahr des Mauerfalls, der das endgültige Ende des SED-Regimes besiegelte, soll die Partei wieder auferstehen, sagt Cohn-Bendit in einem TAZ-Interview. Katja Kipping und Kevin Kühnert sollen sich, wie einst Otto Grotewohl und Wilhelm Pieck die Hand reichen, um die neu vereinte Partei zum Trittbrett für einen grünen Kanzler zu machen.

Cohn-Bendit: „Es geht um die Rettung der Sozialdemokratie, nicht der SPD. Die Linke ist sozialdemokratisch, die SPD soll wieder eine werden. Also rettest du die Sozialdemokratie, wenn die zersplitterten Linken zusammengehen. 13 und 7 bei der jüngsten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen sind zusammen 20 Prozent, damit ist man wieder ein Machtfaktor.”

Das ist eine klare Ansage. Es soll hinterher niemand sagen, man hätte es nicht kommen sehen können. Cohn-Bendit ist kein altersverwirrter Spinner, sondern ein knallharter Kader der modernen Herrschsucht. Schon unser freiheitlichster Dichter Friedrich Schiller hat erkannt, dass die ganze Geschichte de Menschheit ein Kampf der Herrschsucht gegen die Freiheit ist. Wir erleben gerade eine heiße Phase dieses Kampfes.


11.6.2019
Lügen
Achgut: Sind wirklich die Medien an der gebremsten AfD schuld?
Ich habe seit vielen Jahren den hysterischen Umgang der deutschen Medien mit der aufstrebenden rechten Partei AfD scharf kritisiert, vor allem auf der Achse des Guten, aber beileibe nicht nur hier. Stoßrichtung meiner zahlreichen Beiträge hierzu: Durch ihre – vor allem in den Anfangsjahren – oftmals an den Haaren herbeigezogene Anwürfe gegen die AfD erreichen Presse, Funk und Fernsehen (natürlich auch Online-Medien) vor allem eines: Sie verhindern die Bildung einer seriösen, satisfaktionsfähigen rechts-konservativen Partei, zu der sich auch renommierte Prominenz, erfahrene Politiker jüngerer Jahrgänge aus diesem Lager bekennen könnten.

11.6.2019
Lügen
Maas
Achgut: Sado-Maaso in Teheran

Lange haben wir nichts von unserem Außenminister gehört. Doch jetzt ist seine große Stunde da – jetzt rettet er das Iran-Atomabkommen und damit den Weltfrieden. 

Heiko war gestern in Teheran und posierte dort mit den großen Führern des Iran. Er ist hingegen eher ein kleiner Führer, dafür ein sehr entschlossener. Aber das Wesentliche an ihm ist, dass er ein großer Taktiker auf der Weltbühne ist. So stimmte seine Vertretung bei der UN erst im November acht von neun Israel-feindlichen Resolutionen zu – aber nicht jetzt, wie Sie denken. Natürlich, um Israel zu schützen! Laut Auswärtigem Amt, stimme Deutschland so, um „den Israel-kritischen Tonfall der Resolutionen abzumildern“. Wenn beispielsweise demnächst eine Resolution stattfindet, ob Israel das Mittelmeer vergiftet, würde Deutschland dafür stimmen, um den Resolutionstext so abzuwandeln, dass Israel nur noch palästinensiche Brunnen vergiftet, um Kinder zu töten. Wir wissen schließlich besser, was gut ist für Israel, als Israel.


11.6.2019
NWO
Soros
Epochtimes: George, der Deutschlandversteher: Soros hatte auf Grüne als „Retter der EU“ gesetzt

Mag US-Milliardär George Soros die politische und wirtschaftliche Entwicklung im eigenen Land nach dem Trump-Wahlsieg verkannt haben, lag er mit seiner Prognose vor der EU-Wahl in Deutschland umso richtiger. Die von ihm favorisierten Grünen liegen in der Wählergunst vorne, die CDU bleibt im freien Fall und die AfD kommt nicht vom Fleck.

11.6.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Kein schwarzer Humor, sondern grüne Realpolitik: Cohn-Bendit fordert die Rückkehr der SED! Ein Kommentar
Im 30. Jahr des Mauerfalls, der das endgültige Ende des SED-Regimes besiegelte, soll die Partei wieder auferstehen. Das jedenfalls fordert Daniel Cohn-Bendit.

11.6.2019
Lügen
Geschichte
Epochtimes: Zehnter Juni 1989: 30 Jahre Friedliche Revolution – Von Vera Lengsfeld

Die Opposition der DDR ruft in einer Unterschriftensammlung zur Solidarität mit den Opfern der Gewaltexzesse der Volkspolizei in Leipzig auf. Gleichzeitig findet ein Straßenmusikfestival statt: „Freiheit mit Musik“. Natürlich konnte dieses Festival nicht angemeldet werden. Die Abteilung Inneres des Rates der Stadt Leipzig hat die Annahme eines entsprechenden Antrages abgelehnt. Nach DDR-Unrechtslage ist die Veranstaltung illegal. Es gibt wieder Massenverhaftungen. Die Sicherheitskräfte nehmen über 80 Musiker und Festteilnehmer fest.

Wieder kommt es zu spontanen Solidaritätsbekundungen von Passanten. Nicht nur aus sicherer Entfernung, sondern unmittelbar neben den verhaftenden Stasileuten kommt es zu Rufen: „Stasi raus! Stasi raus!“ Das ist eines der Zeichen, dass die „normalen“ Bürger nicht mehr passiv bleiben.


11.6.2019
NWO
Brexit
ScienceFiles: 39 Milliarden EU-„Divorce Bill“ – Eine notwendige Klarstellung

Die dpa hat es wieder geschafft, einen gleichlautenden Text landauf landab, bei ARD, Kieler Nachrichten, ZEIT, Stuttgarter Nachrichten Osnabrücker Zeitung usw. zu platzieren. Tenor: Der böse Boris will nicht zahlen, was mit der EU vereinbart wurde. Mit 39 Milliarden Pfund sollen die angeblichen Verpflichtungen abgegolten werden, die das Vereinigte Königreich aus Sicht der Europäischen Kommission, in der schon das große Heulen und Zähneklappern ob der fehlenden Milliarden begonnen hat, haben soll.

Das Problem mit der angeblichen Zahlungsverpflichtung: Sie ist nicht bindend.

Sie wurde zwischen Theresa May und der Europäischen Kommission ausgehandelt, ist Bestandteil des Withdrawal Agreements und solange das Withdrawal Agreement nicht im Unterhaus ratifiziert wurde, ist die Scheidungsrechnung von 39 Milliarden eine Luftnummer in der Buchhaltung der Europäischen Union.


11.6.2019
Lügen
ScienceFiles: „Wertegemeinschaft“ EU: Beim Geld hört die Inszenierung auf

Oder: Werte muss man sich leisten können!

Die Gemeinschaft der Menschen, basierend auf geteilten Werten, Friedensstifter und Friedens-Nobelpreisträger, Harmonisierer und Förderer der wirtschaftlichen Entwicklung, Schützer der Menschenrechte, Bekämpfer von Hate Speech, großzügiger Subventionierer der Agrarwirtschaft, Hort der Aufrechten, Freund der Schwachen, Beschützer der Entrechteten und Kämpfer für die Gerechtigkeit, Hort der gerechten Löhne, Hort der fairen Wirtschaft, Hort des nachhaltigen Lebens, sozialer Aufzug der nicht Gleichgestellten …

Sollen wir die Superlative noch fortführen?


11.6.2019
Genderwahn
Epochtimes: Spahn präsentiert erste Vorschläge für Verbot von „Konversionstherapien“ gegen Homosexualität

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will am Dienstag erste Vorschläge für das Verbot sogenannter Konversionstherapien gegen Homosexualität vorstellen (09.00 Uhr). Auf einer Pressekonferenz will der Minister über die Ergebnisse einer Expertenkommission informieren, die er im April einberufen hatte. Die sogenannten Konversionstherapien zielen darauf ab, Schwule und Lesben heterosexuell zu machen. Spahn will sie vor solchen Pseudotherapien schützen.

11.6.2019
NWO
Grüne
Marxismus
Epochtimes: Wie die Grünen regieren, ohne selbst in der Regierung zu sitzen

In den seltensten Fällen richtet sich die konkrete Realität eines Gemeinwesens tatsächlich nach politischen Konzepten oder Theorien. Deutschland unter Bundeskanzlerin Angela Merkel ist hingegen eines von wenigen Beispielen, in denen eine jahrzehntealte kulturelle Strategie fast in Reinform zum Tragen kam – und dabei auch noch erfolgreich war.

Die Rede ist vom Konzept der „kulturellen Hegemonie“, die der italienische Kommunist Antonio Gramsci in seinen „Gefängnisheften“ dargelegt hatte. Diese hatte er nach seiner Verhaftung 1926 und späteren Verurteilung wegen diverser politischer Delikte verfasst. Erst nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden die Schriften des 1937 verstorbenen Strategen der Öffentlichkeit zugänglich.


11.6.2019
Lügen
Erderwämung
Grüne
ScienceFiles: Bündnis90/Grüne führen Faschismus zu neuen Höhen

Haben Sie auch Ihren Teller leer gegessen? Nahrungsmittel in den Müll zu werfen, das belastet das Klima. Sie stehen erst vom Tisch auf, wenn Sie alles leergegessen haben. Die Aufess-Novelle zum Gaststättengesetz wird es regeln.

Diese Novelle gibt es bislang noch nicht, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Grüne Anschlag auf die Freiheit, der im Bündnis90 den Faschismus auf ganz neue Höhen führt, eine solche Novelle ausheckt, ausheckt um Höhen des Faschismus zu erklimmen, von denen ein Benito Mussolini nicht einmal geträumt gewagt hätte und die ein Josef Goebbels für nicht durchsetzbar gehalten hätte, Höhen, auf denen die klimarettende Gesetzgebung bis in die letzten privaten Verrichtungen vorangetrieben wird.


11.6.2019
NWO
ScienceFiles: Satire ist Realität, Realität ist Satire: “Zukünftige Weltverbesserer” bauen an den KZs von morgen

Geht es Ihnen auch so, dass Sie sich häufig die Augen reiben und sich fragen, ob das, was Sie gerade gelesen haben, ernstgemeint oder Satire ist?

Die folgende Pressemeldung von der Universität Witten/Herdecke, einer Institution „Universität“, die einst der Vermittlung von Wissen, nicht der Vermittlung von Gesinnung gedient hat, ist so ein Fall, bei dem man zwischen Realität und Satire hin und herschwankt und letztlich feststellt, dass beides in Deutschland nicht mehr zu unterscheiden ist.

Wenn der Irrsinn erst überall blüht, wird er zur Normalität (Erst heute morgen haben wir uns beim Redaktionsfrühstück über den Tsunami an Blödsinn unterhalten, gegen den man täglich ankämpfen muss, um nicht den Verstand zu verlieren und jetzt das):

„Sozialunternehmertum für zukünftige Weltverbesserer


11.6.2019
Genderwahn
Vatikan
Junge Freiheit: Vatikan kritisiert „Bildungsnotstand“ durch Gender-Ideologie

ROM. Der Vatikan hat eine kritische Stellungnahme zur Gender-Ideologie veröffentlicht. Unter dem Titel „Als Mann und Frau schuf er sie“ soll laut des Herausgebers, der katholischen Bildungskongregation, ein Dialog in der Bildungspolitik über die Gender-Frage in Gang gesetzt werden, berichtet die Katholische Nachrichten-Agentur.

Das Papier kritisiert unter anderem die „Manipulation des Körpers nach Belieben“. Dem setzt das Dokument die katholische Lehre der unterschiedlichen Identität von Mann und Frau entgegen. Was Gefühlsleben und Sexualität angehe, herrsche ein „wahrhaftiger Bildungsnotstand“, beklagen die Autoren.

Kritik von Papst Franziskus