Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse?

Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 11.12.2018




Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
DSGVO



Weil einfach viel zu viele Sozialisten, Kommunisten und andere Irregeleitete Diskussionen anfangen, die alle auf das selbe Muster hinauslaufen. Hier mal eine Kurzfassung zu Karl Marx und seiner Doktrin.

 Marx war Rassist
 Marx war Satanist
 Marx war der Befürworter die Menschheit auszurotten
 Marx war Judenhasser
 Marx und Lenin behaupteten Frauen sind Allgemeingut und zur Benutzung freigegeben. Kinder ebenso.
 Marx hatte deftig über seine Verhältnisse gelebt. Tut das ein braver Sozialist?
 Marx hat lt. Wirtschaftswissenschaftler nicht einmal die Grundzüge des Kapitalismus verstanden. Wie kann er dann bitte noch zwei schlimmere politische Gebilde erstellen?
 Marx war der Gründer von Sozialismus und Kommunismus.
 Der Sozialismus ist eine Gleichschalterei ohne Ende und verursacht nur Armut (es werdem alle auf das unterste Niveau gezogen anstatt sich um Fortbildung und einem gesunden Konkurrenzkampf einzulassen) und der Kommunismus, eine Fortführung des Sozialismus, hat schon alleine über 100 Millionen Tote gekostet in seiner kurzen Geschichte. Die Auswüchse des National-SOZIALISMUS können wir gar nicht mehr in Rechnung stellen. Auch Hitler hatte mit dem Kommunismus geliebäugelt.
 Also können wir gleich ein Denkmal von Adolf Hitler neben das Denkmal von Karl-Marx stellen. Von den Ansichten sind sich beide fast deckungsgleich gewesen. Und keine Gegenrede, das ist wohl mehr als bewiesen!
Dann kommen wir zu einem Mann, der selber zugegeben hat, daß er für die Nazis in Polen gearbeitet hat und seine jüdischen Mitgläubigen an eben diese Nazis verpfiffen hat und somit für den Tod von unzähligen Juden verantwortlich ist, der selber heute noch sagt, daß er keinerlei Gewissensbisse hat, finanziert solche sozialistischen Organisationen wie Kahane und Correktiv und viele rechtswidrige Antifa-Aktion. Wie können diese Vereine von einem Nazi Geld annehmen? Dieser Mann heißt heute Soros.

Was bitte kann also daran gut sein?
Ich bitte alle das weiter zu verbreiten um diesem Irrwitz endlich ein Ende zu machen.
P.S.: Um die Ansätze der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Konzerne (und für etwas anderes arbeit der gute Herr Soros nicht) zu verstehen ist hier mit der Serie Incorporated ein ganz guter Ansatz gelungen. Alleine die erste Folge kann einen schon die Augen öffnen!



www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de


www.Frankenmadels.de

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.



Pressemeldungen & Dokus 2018 - oder siehe bereits Archiv Navigation
Haben Sie bitte Verständnis dafür, daß wir keine Mord-, Totschlag- und Vergewaltigungsmeldungen bringen. Dafür gibt es die Bild-Zeitung. Außer es gehört zu dem Konzept der gesamten Seite DDRZweiPunktNull um das Weltbild und die Machenschaften der Bilderberger zu erläutern, bei denen zuviele deutsche Politiker verstrickt sind. Die Neue Weltordnung läßt grüßen.
Es sind oft lauter kleine Trippelschritte bis zur totalen Kontrolle...die einzelnen sieht man kaum, aber in ihrer Gesamtheit ergeben sie ein schreckliches Bild.
Die Artikel sind nach Erscheinen geordnet und nicht nach Eingang. Es kann also sein, daß ältere Artikel die frisch dazu kommen weiter unten stehen.
Und bitte nicht wundern: Für das Archiv wurden die Sammelbegriffe Türkei - IS - Asyl zusammengefaßt. Das gehört alles irgendwie zusammen.



Sie nutzen gerne unsere Seiten? Dann helfen Sie uns zu überleben!
Entweder durch direkte Spenden oder ganz einfach durch Bestellungen, die sie über uns vornehmen. Hier geht es zu den Produkten (Bücher/Filmeu/u.v.m.)!
Bitte geben Sie diese Informationen auch im Freundeskreis weiter. Besten Dank.
Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten



Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!


Liebe Freunde, Neider und Gegner! Guten Morgen oder welche Tageszeit auch gerade ist auf Eurem Planeten. Es kommen oft Nachrichten vom Vortag noch dazu. Es rentiert sich also den vorherigen Tag ab und zu auch zu kontrollieren. Danke für die Aufmerksamkeit.
Nachtrag: Es kann auch passieren, daß manchmal Meldungen vom Vortag in den aktuellen Tag rutschen. Nennen wir es künstlerische Freiheit!


Hoffen wir mal, daß die Prophezeiungen für 2018 NICHT eintreten werden.
Dank auch an alle Leser, die konstruktiv an der Seite mitgearbeitet haben. Dank auch den wenigen Spendern, die sich bereit erklärt haben einen Obulus für die ganze Arbeit springen zu lassen. Leider war das mehr als nur mäßig auf die Masse gesehen.

Für den Außendienst suchen wir noch zwei Mitarbeiter die Erfahrung im Annoncen-Verkauf haben und als selbstständige Handelsvertreter arbeiten möchten.
Teilzeit und freie Arbeitseinteilung ist natürlich möglich.

Zu finden unter unseren Stellenangeboten

Der Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen und die Landkreise sind unser Ziel.

Die Abrechnungen erfolgen über eine großzügige Provisionsbasis. Weitere Konditionen bitte erfragen.
Sie sollten natürlich mobil sein sowie ein gepflegtes Auftreten haben.

Branchenvorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich.

Für eine Vorab-Information finden Sie hier die Vorlagen für den Druckverlauf des Branchenbuches Altdorf:

http://ddrzweipunktnull.de/branchen/90518branchen.html

Weitere aktuelle und alte Sachen zum Fall Chemnitz finden Sie in der Navigation unter Lügen mit dem Stichwort Chemnitz auf der linken Leiste.
Es sind viele hochinteressante Analysen und Fakten dabei.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

10.12.2018
Lügen
Journalistenwatch: Meuthen: Afrika kann kommen!

Liebe Leser, heute wird Frau Merkel in Marrakesch Deutschlands Schicksal besiegeln.

Zum eigentlichen Thema ist schon alles gesagt: Sie wird auf der dortigen Migrationskonferenz den von ihr und ihrem Außenminister maßgeblich mitentwickelten und vorangetriebenen, für Deutschland geradezu suizidalen Migrationspakt unterschreiben.

Die Folgen werden dramatisch sein, sobald erste internationale Gerichte den Musterklagen einzelner Migranten, unterstützt von Nichtregierungsorganisationen, auf Basis dieses Paktes stattgeben und damit die Tore nach Deutschland ohne jegliche Obergrenze öffnen werden.

Sobald es soweit ist, werden sich die Bürger sehr genau daran erinnern, wer ihnen damals die Wahrheit gesagt hat – und wer sie nach Strich und Faden getäuscht hat.


10.12.2018
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Bundesregierung sieht Demokratie durch Social Media (freie Meinungsäußerung) bedroht

Woran erkennt man Faschismus? Wohl auch daran, dass krampfhaft versucht wird, die freie Meinungsäußerung, wie sie ja zwar immer mehr eingeschränkt, aber dennoch wirksam in den sozialen Netzen möglich ist. Wer dagegen vorgehen will, hat eine Diktatur im Kopf:

Im Zuge der Debatten über den UN-Migrationspakt ist nach Ansicht von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) gerade via Internet „zum Teil sehr bewusst Panik erzeugt“ worden. „Die Diskussionen waren leider oft losgelöst von den Fakten, worin ich übrigens eines der großen Probleme unserer Zeit sehe“, sagte Müller dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). „Komplizierte Zusammenhänge werden heute gerade in den sozialen Netzwerken überspitzt und auf zum Teil falsche Parolen reduziert. Da hat es die Politik, da hat es die Demokratie an sich immer schwerer, mit Argumenten zu antworten.“


10.12.2018
Erderwärmung
Epochtimes: Deutsche und internationale Unternehmen unterzeichnen Klimaschutz-Charta

Mit einer Klimaschutz-Charta wollen die deutschen Modekonzerne Adidas, Puma und Hugo Boss, aber auch große internationale Marken wie H&M, Esprit und Levi's helfen, ihren Treibhausgas-Ausstoß zu reduzieren.

Die UNO hatte den Zusammenschluss der Modeunternehmen angestoßen und unterstützt. Bis zum Jahr 2030 wollen die beteiligten Firmen ihren Treibhausgas-Ausstoß um 30 Prozent verringern, unter anderem indem sie auf die Verwendung von Kohle als Energieträger verzichten.

Zu den 43 Unterzeichnern zählen die deutschen Modekonzerne Adidas, Puma und Hugo Boss, aber auch große internationale Marken wie H&M, Esprit und Levi’s. Andere Firmen und Organisationen wurden eingeladen, sich der Initiative anzuschließen.


10.12.2018
Asyl
Epochtimes: Zweijähriges Mädchen tot in Kölner Flüchtlingsunterkunft gefunden

Die Polizei hat in einer städtischen Flüchtlingsunterkunft in Köln ein zweijähriges Mädchen tot aufgefunden. Das Kind sei „massiv verletzt“ worden, teilte die Polizei am Montag mit. Eine Mordkommission ermittelt nun den Tathergang.

10.12.2018
Polizei
Epochtimes: Mehrere Polizisten in Frankfurt wegen Vorwurfs der Volksverhetzung suspendiert

Mehrere Polizisten aus Frankfurt am Main sind wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung vorläufig vom Dienst suspendiert worden. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main bestätigte der Nachrichtenagentur AFP am Montag, dass die Behörde in mehreren Fällen ermittelt. Medienberichten zufolge sollen fünf Polizisten davon betroffen sein.

Den Beamten wirft die Staatsanwaltschaft vor, sich in privaten Gruppenchats Texte und Bilder mit rechtsextremen Inhalt zugesandt zu haben.

10.12.2018
Lügen
Grünse
Palmer
Journalistenwatch: Boris Palmer: Die grüne Frau Pop ist platt

Der grüne Tübinger Bürgermeister Boris Palmer wird von gleichfarbigen Kollegen aus Berlin heftig kritisiert, weil er sich in einem Interview zu der despektierlichen Aussage verstiegen hatte, es gebe viel Kriminalität in der bunten und einfältigen Hauptstadt, viel Drogenhandel und viel Armut auch. Außerdem funktioniere die Stadt nicht. Diese Tatsachen seien den meisten Berlinern bekannt, schrieb nun Harald Martenstein im Tagesspiegel. Wer in Berlin lebe, der finde tausend Gründe, die Stadt zu mögen. Die Problemlösungskompetenz der Regierung sei allerdings keiner davon. Palmer habe nur die Wahrheit gesagt. Die wohlwollende Medienkritik.

10.12.2018
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Männer unerwünscht: Scharia beim Kinderschwimmen dank islamischer Doppel-Moral

Bremen – Dass immer wieder arabische Männer Frauen überall an die Wäsche gehen – sogar im Altersheim – gehört neben Gruppenvergewaltigungen inzwischen zum „Einzelfall-Alltag“ in Deutschland. Frauen sind Freiwild lautet das (ungeschriebene?) sich auch in der Kriminalstatistik niederschlagende Gesetz! Will ein fürsorglicher deutscher Familienvater dagegen mit seinem kleinen Töchterchen an einem Kinderschwimmkurs teilnehmen, machen ihm intolerante Musliminnen einen Strich durch die Rechnung. Denn für sie stellt dieser Mann im Gegensatz zu ihren umtriebigen männlichen Artgenossen eine große Gefahr für ihre moralische Befindlichkeit dar.

10.12.2018
NWO
Bürgerkrieg
Journalistenwatch: Panzerfahrzeuge unter EU-Emblem in Paris gegen Franzosen im Einsatz

In den sozialen Netzwerken sorgt ein Video und diverse Fotos  für Aufregung, auf denen ein Panzerfahrzeug bei den Gelbwesten-Protesten zum Einsatz kommt, auf dessen Seite ein fetter EU-Aufkleber prangt.

Das zeige, was Europa bevorsteht, wenn es eine vereinte Armee gebe, meinen viele. Zehntausende regulärer und paramilitärischer Polizisten wurden in der französischen Hauptstadt eingesetzt, um den Präsidentenpalast von Emmanuel Macron zu verteidigen und den Gelbwesten-Demonstranten entgegenzutreten, die am vergangenen Wochenende zum vierten Mal ihren Protest gegen den französischen Präsidenten und seine Politik auf die Straße trugen. Die Polizei setzte Tränengas, gepanzerte Fahrzeuge und Wasserwerfer ein. 118 Demonstranten und 17 Sicherheitskräfte seien nach Regierungsangaben verletzt worden, knapp 1400 Menschen wurden im ganzen Land vorübergehend verhaftet, berichtet die NZZ.


10.12.2018
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: Regierung weigert sich, Fragen zum Migrationspakt zu beantworten, lobt aber ihre Offenheit

Angela Merkel ist demonstrativ nach Marrakesch geflogen, um den Global Compact on Migration zu unterzeichnen. Die Noch-Kanzlerin von Deutschland verfolgt damit stur ihre Linie, die illegale Migration mit Hilfe von internationalen Verträgen zu legalisieren.

Obwohl neben den USA auch fast alle wichtigen europäischen Länder aus dem Pakt ausgestiegen sind, erklärte Merkel in Marrakesch, die Ablehnung des Paktes basiere auf „Ängsten“ die von den Gegner des Paktes „benutzt“ werden, „um Falschmeldungen in Umlauf zu bringen.“ Außenpolitisch treibt damit die Regierung Merkel Deutschland noch weiter in die Isolation. Innenpolitisch führt sie an der Migrationsfront Rückzugsgefechte.


10.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Asylsuchende verklagen Australien wegen „Verletzung der Menschenrechte“

Rund 1200 Asylsuchende in von Australien betriebenen Flüchtlingslagern verklagen die australische Regierung wegen Folter und Verletzung der Menschenrechte. Die in Lagern auf der Insel Manus sowie im Inselstaat Nauru untergebrachten Flüchtlinge würden zwei Sammelklagen gegen die Regierung einreichen, sagte der Anwalt George Newhouse von der Initiative National Justice Project am Montag. Sie wollten damit ein Ende ihrer Internierung erreichen.

Um den Vorwurf des Verbrechens gegen die Menschlichkeit zu begründen, wollen die Anwälte der Kläger auf willkürliche Freiheitsberaubung und die Verweigerung angemessener medizinischer Versorgung in den Lagern verweisen.


10.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Rechtsphilosoph Reinhard Merkel über den UN-Migrationspakt: „Rassismus gegen Einheimische wird nicht einmal erwähnt“

Der profilierte Rechtswissenschaftler Reinhard Merkel legt der Bundesregierung nahe, zu dem von ihr unterzeichneten UN-Migrationspakt eine Reihe von Vorbehalten anzumelden. Der Pakt sei durch einseitige Grundannahmen geprägt.

In einem Interview mit Jörg Münchenberg vom Deutschlandfunk fordert Reinhard Merkel, emeritierter deutscher Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Hamburg, dass die deutsche Bundesregierung, wenn sie den umstrittenen UN-Migrationspakt schon unterschreibe, diesem zumindest eine Reihe von Vorbehalten hinzufügt. Die Gelegenheit dazu biete sich, wenn der Pakt, der heute und morgen in Marrakesch unterzeichnet wird, in der Generalversammlung der UNO als Resolutionsentwurf vorliegt.

Ein solches Vorgehen sei völkerrechtlich gedeckt und durchaus üblich, meint Merkel, und rechnet damit, dass Länder wie Belgien und die Niederlande von dieser Option Gebrauch machen würden.


10.12.2018
NWO
Russland-Bashing
Epochtimes: Schon wieder die Russen? Politiker vermuten Social Bots hinter „Lügenkampagnen“ gegen UN-Migrationspakt

Politiker wie Katarina Barley und Heiko Maas sowie das Unternehmen Botswatch meinen, Gegner des UN-Migrationspaktes hätten gezielt Meinungsroboter eingesetzt, um das Vertragswerk zu unterminieren.

Steckt wieder Putin dahinter? Glaubt man Deutschlands Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und dem Unternehmen „Botswatch“, war die Zustimmung zum UN-Migrationspakt, den Bundeskanzlerin Angela Merkel am heutigen Montag in Marrakesch unterschrieben hat, auch in der Bevölkerung einhelliger als es die öffentliche Debatte der letzten Wochen nahelegte.

Zum einen sei, so Müller gegenüber dem „Handelsblatt“, „zum Teil sehr bewusst Panik erzeugt“ worden mit Blick auf Inhalte und Folgen des umstrittenen Papiers. Zum anderen sei vor allem in den sozialen Medien „leider oft losgelöst von den Fakten“ diskutiert worden. Aus seiner Sicht sei klar:


10.12.2018
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: Katholische Bischöfe begrüßen muslimischen Migrationspakt

Hamburg – Das war so sicher wie das Amen in der Kirche: Der Vorsitzende der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Stefan Heße, bezeichnet die Unterzeichnung des vor allem zu Gunsten muslimischer Einwanderungswellen geschlossenen Migrationspakt als einen „Meilenstein“. Dies berichtet der Kölner Kirchensender Domradio mittels seiner katholischen Nachrichtenagentur KNA.  

„Für eine verantwortungsvolle Migrations- und Flüchtlingspolitik ist ein Mehr an internationaler Zusammenarbeit dringend erforderlich“, erklärte der Hamburger Erzbischof, der Vorsitzender der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz ist, am Montag in Bonn. Der Bischof frohlockt, dass nach dem Globalen Migrationspakt in Kürze auch der Globale Flüchtlingspakt angenommen werden soll.


10.12.2018
Demokratur
SPD
Journalistenwatch: SPD-Pöbel-Kahrs fordert AfD-Verbot

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs, den Bürgern weniger durch Sacharbeit denn durch maximales Gepöble und peinliche Unsachlichkeit gegen den politischen Gegner bekannt, fordert, die AfD zu verbieten. Die AfD sei rechtsradikal, in immer größeren Teilen rechtsextrem, so Kahrs Gezwitscher auf Twitter.

Johannes Kahrs hatte bereits in der Vergangenheit gefordert, die AfD durch den Verfassungsschutz beobachten lassen. Im September brillierte der Genosse im Bundestag durch maximales Gepöble in Richtung der AfD-Abgeordneten: „Haß macht hässlich, schauen sie in den Spiegel“, so der Sprössling des ehemaligen SPD-Justizsenators von Bremen, Wolfgang Kahrs und der Bremer SPD-Bildungssenatorin Bringfriede Kahrs. Rechtsradikale seien im Bundestag nicht nur ein Problem. „Rechtsradikale in diesem Parlament sind unappetitlich“, so der hoch aktive Twitterer und Krawallmacher Kahrs.


10.12.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Strafanzeige, weil Herrchen seinen Hund verteidigte

Verkehrte Welt: Weil Herrchen seinen Hund verteidigte, droht ihm jetzt eine Strafe. Die Polizeimeldung fällt gewohnt ziemlich schwammig aus:

Nachdem zwei 16-jährige syrische Jugendliche, sowie ein 16-jähriger bulgarischer Jugendlicher den Hund des 34-Jährigen wiederholt provozierten, verteilte der Hundehalter Ohrfeigen und nahm einen der Provokateure in den Schwitzkasten.


10.12.2018
Lügen
Judenhass
Journalistenwatch: Unfassbar: CDU stimmt für Terrorfinanzierung gegen Israel

Eine der vielen Abstimmungen, die es beim Parteitag der Christlich Desorientierten Untertanen (CDU) gegeben hat, ist von der Öffentlichkeit so gut wie unbemerkt geblieben. Es ging um die Fortsetzung der finanziellen Unterstützung für die Palästinensische Autonomiebehörde. Die verwendet deutsche Hilfsgelder u.a., um Angehörigen von getöteten Terroristen eine lebenslange Rente auszubezahlen, deren Höhe zwischen 300 und 3.000  US-Dollar monatlich beträgt. Abgestimmt worden war über einen Antrag, diese Unterstützung der Palästinenser einzustellen. Resultat: Die Zahlungen werden vorerst fortgesetzt.

10.12.2018
Asyl
pi-news: „MUFL“ schlachtet Exfreundin ab
Mädchenmord in Steyr: Afghane tötet 16-Jährige im Kinderzimmer


Von L.S.GABRIEL | In der Nacht auf Montag wurde im oberösterreichischen Steyr die 16-jährige Michelle Opfer eines angeblich 17-Jährigen „Flüchtlings“. Beim Tatverdächtigen handelt es sich laut LPD Linz um Saber Akhondzada. Der Afghane habe den Teenager, im eigenen Zimmer mit mehreren Messerstichen getötet.

Das Opfer soll, ähnlich wie die ermordete Mia Valentin aus Kandel, eine Beziehung mit ihrem Mörder gehabt haben. Am Sonntag war Akhondzada offenbar zu Besuch bei der 16-Jährigen. Gegen 23 Uhr entdeckte die Mutter des Mädchens ihr Kind tot in dessen Zimmer. Die Tür soll mit einem Kasten verstellt und für die Frau nur schwer zu öffnen gewesen sein. Michelle wies mindestens zwei Messerstiche im Rücken auf, damit gab es am Fremdverschulden sogar für die politisch korrekte Vertuscherpresse nichts zu umzudeuten.


10.12.2018
Asyl
pi-news: Südländer mit „dunklen Bärten“
Hannover: „Personengruppe“ verletzt Diskobesucher lebensgefährlich


Von JOHANNES DANIELS | Vorweihnachtszeit in Hannover-Mitte: Mit lebensgefährlichen Messerstich-Verletzungen ist ein 20 Jahre alter Mann am Sonntag in die Intensivstation eingeliefert worden, nachdem er auf eine Gruppe herumstreunender „Südländer“ traf. Das Merkelopfer hatte gegen 2:45 Uhr mit einer Begleiterin noch fröhlich die Mega-Disko „200 Ponies“ an der Goseriede verlassen. Auf dem Weg von der der Georgstraße zum Steintorplatz trafen die beiden auf Höhe des McDonalds auf eine Personengruppe von sechs bis acht Personen. Laut Polizei kam es „unvermittelt zu einer Schlägerei“. Dabei erlitt der 20-Jährige zwei Stichverletzungen in den Oberkörper / Herzgegend. Daraufhin flüchtete die Gruppe in die U-Bahn-Haltestelle Steintor.

10.12.2018
NWO
Sozialismus
Schluesselkindblog: Die Ignoranz des Sozialismus ist gefährlich

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage der Victims of Communism Memorial Foundation ergab, dass 51 Prozent der amerikanischen Generation Y lieber in einem sozialistischen oder kommunistischen Land leben würden als in einem kapitalistischen Land. Letzteres bevorzugen nur 42 Prozent.

Fünfundzwanzig Prozent der Generation Y-er, die wissen, wer Wladimir Lenin war, sahen ihn positiv. Lenin war der erste Premier der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken. Die Hälfte der Befragten hat noch nie von dem Kommunisten Mao Zedong gehört, der von 1949 bis 1959 China beherrschte und für den Tod von 45 Millionen Chinesen verantwortlich war.


10.12.2018
Asyl
Schluesselkindblog: Achtung vor ausländischen Trickbetrügern zur Weihnachtszeit

Es ist Weihnachtszeit und die Einheimischen tummeln sich rege auf den Weihnachtsmärkten. Weihnachten ist auch die Zeit in der es von täglichen Meldungen über Tick- und Taschendiebe wimmelt, die ahnungslose Menschen um ihre Ersparnisse bringen.

In der Weihnachtszeit und besonders auf Weihnachtsmärkten und in Kaufhäusern ist es besonders leicht, bestohlen zu werden. Die Täter nutzen das Gedränge und agieren oft in Teams. Das Risiko steigt, Wertsachen zu verlieren. Ein Tipp: Nicht mehr Bargeld als nötig mitnehnen und Wertsachen gut in einer geschlossenen Tasche/ Rucksack verstauen.


10.12.2018
Gesundheit
Grins
Schluesselkindblog: Dänischer Arzt warnt: Veganes Essen kann zu geistiger Behinderung führen

Chefarzt Allan M. Lund von Rigshospitalet in Kopenhagen warnt davor, dass veganes Essen schwerwiegende Folgen haben kann, wie Epilepsie und letztendlich Entwicklungsstörungen.

In Dänemark gibt es inzwischen eine Debatte über die Eignung einer wachsenden Zahl von Familien, die ihren Kindern nur veganes Essen anbieten. Kritiker sind dagegen, alle tierischen Produkte in der Ernährung kleiner Kinder zu verschrotten.

Das Problem ist, dass schlechte Ernährung, die zum Beispiel die Zugabe von Vitamin B12 erfordert, schwerwiegende Folgen für Kinder haben kann. Infolgedessen wurden mehrere Kinder mit veganer Ernährung im Rigshospitalet in Kopenhagen behandelt.


10.12.2018
Erderwärmung
Die Spinner
Schluesselkindblog: Globalisten: Die am stärksten verschmutzten Länder tragen am wenigsten zum „Klimawandel“ bei

Der einzige Ort, an dem sich BEIDEN Karten überschneiden, ist in China und Indien, denn dies sind die beiden armen Länder, die zudem industrialisiert sind. Der Rest der Welt ist entweder arm oder industrialisiert.

Industrieländer produzieren saubere Luft, aber ihre Industrie produziert CO2. Dies liegt daran, dass sich diese Länder entwickelt haben, ohne CO2 als schlecht zu betrachten. Sie wussten, dass die Luftverschmutzung schlecht war, weil sie Husten, Spucken und seltsame klebrige Brocken verursachte.


10.12.2018
Erderwärmung
Energiewende
pi-news: Angst vor Zusammenbruch der Stromversorgung
Energiewende-Bankrott: EnBW baut Ölkraftwerk in Marbach


Von KEWIL | Die EnBW, einer der ehemaligen Energieriesen, muss vier neue Kraftwerke im Süden für den Notfall bauen, die Öl und Gas verbrennen werden, weil 2022 das letzte Kernkraftwerk Neckarwestheim II, gerade mal 30 Jahre alt, auf Befehl der DDR-Physikerin Merkel stillgelegt werden muss. Der Konzern, mehrheitlich im Besitz des grünschwarzen Landes Baden-Württemberg, hat deshalb Angst, dass die Stromversorgung wegen der „Energiewende“ zusammenbrechen könnte.

Das erste dieser neuen Notfall-Kraftwerke für Öl mit 300 MW Leistung kommt für 100 Millionen Euro (geschätzt) in die Schiller-Stadt Marbach am Neckar, 20 km von Neckarwestheim weg. Das Kernkraftwerk Neckarwestheim II leistet derzeit problemlos 24 Stunden am Tag 1300 MW Strom CO2 frei und ist längst abbezahlt.


10.12.2018
NWO
Arbeitssklaven
pi-news: Fachkräftemangel? Studie gegen die Lüge der Altparteien

Wer kennt es nicht: Wenn man mit Mitbürgern über Zuwanderung debattiert, kommt früher oder später das Argument: „Ja, aber die Fachkräfte! Wer soll denn die Arbeit machen, wenn Deutschland keine Zuwanderer hätte?“

Diese Frage beantwortet man so oder so, intuitiv ablehnend, mit paar Fakten, mit gefühlten Argumenten. Nun beantwortet man sie aber sachlich, kenntnisreich und mit Belegen!


10.12.2018
NWO
Die Schwemme
pi-news: UN-Migrationspakt
Marrakesch: Merkel besiegelt Deutschlands Ende!


Von PETER BARTELS | Punkt. Aus. Ende. Rien ne va plus: SIE hat es wirklich getan – SIE hat JA gesagt vor aller Welt. Der Migrationspakt, den ihre Migranten-Mafia jahrelang heimlich formuliert hat, ist in trockenen Tüchern. Was jetzt im Januar in New York noch kommt, ist reine Formsache. Tschüss Deutschland …

Wurscht, ob das eine mit dem anderen was zu tun hat … Wurscht, ob das nach 70 Jahren noch einer hören will und kann … Wurscht, dass Deutschland noch (?) eine Demokratie ist, der Bundestag entscheidet, also das VOLK … Wurscht, ob ihre eigene CDU bei 20 Prozent um’s Überleben kämpft, KleiKo (früher GroKo)-Partner SPD bei 13,5 Prozent zappelt … Alles Wurscht. L‘état c’est moi – der Staat bin ich! Ich, Angela Merkel, Herrscherin der Welt. Ich sage wo’s lang geht: Rückwärts immer, vorwärts nimmer … Alternde Gesellschaft … Fachkräftemangel … Schleuser … Legale Migration … Mit Papieren, Paß und Plan …

10.12.2018
NWO
Vatikan
Schluesselkindblog: Katholisches LGBT-Ministerium spricht Serien-Päderasten heilig

Ein sogenanntes katholisches LGBT-Ministerium läutet die Kanonisierung eines berüchtigten Pederasts ein, der verstorbenen Harvey Milk.

Out at St. Paul (OASP), der Schwulen- und Lesbenverein in St. Paul, der Apostel-Katholischen Kirche in New York veröffentlichte auf ihrer Facebook-Seite am Dienstag einen Artikel, in dem der schwule Aktivist Milk als Heiliger gelobt wurde. Milk wird von den LGBT-Aktivisten als Märtyrer für ihre linke Agenda gepriesen.


10.12.2018
Genderwahn
Schluesselkindblog: Pimmel, Loch und Schmotze

Ein neues Kinderbuch zur Sexualaufklärung der Kleinsten sorgt derzeit für Furore.

Wenn Herzen klopfen“ schimpft sich das an Kindergartenkinder gerichtete Kinderbuch und wirft neben verstörenden Zeichnungen auch mit Grossensprache der unteren Gesellschaftsschicht um sich. Getreu dem Sprachchargon der Linken und Grünen ist darin von „Pimmel, Loch und Schmotze“ die Rede.


10.12.2018
Rechtsstaat
Links Faschisten
Schluesselkindblog: Hilfe für alle Geschädigten der Spitzelaktion „SOKO Chemnitz“

Dass sich der Wind in diesem Land bereits drehte, kann an der Hilfe abgelesen werden, die verschiedene Organisationen, Bündnisse und Privatpersonen den Geschädigten des Denunzianten-Projekts „SOKO Chemnitz“ leisten. Im folgenden werden alle Hilfeleistungen aufgelistet

Der Schlüsselkindblog legt allen geschädigten Lesern ans Herz, sich gegen diese Abscheulichkeit zur Wehr zu setzen. Wer nicht als Geschädigter bei dem Spitzelprojekt namentlich mit Foto erwähnt wird, darf den Geschädigten gerne eine Spende zukommen lassen. In solchen Zeiten wie diesen lässt sich erkennen, ob wir eine Gemeinschaft sind, die für die selben Werte und Ideale einstehen.

10.12.2018
Politische Meinungsbildung
Grins
Achgut: Wenn der Einheitsbrei umkippt

In letzter Zeit war viel los in den Medien. Empörungen gab es tagtäglich und permanent wird an die „nicht Instrumentalisierung“ appelliert, weil irgendwo ein Verbrechen passierte, was den Rechten politisch nutzen könnte. Eine objektive Betrachtung der aktuellen Situation findet medial kaum statt. Es gibt nur alternativloses Schwarz-Weiß und nichts hat mit nichts zu tun. Im Ausland ist man da weiter. Zuletzt gab Hillary Clinton zu, dass ihre Politik den Rechten beziehungsweise Trump zum Wahlsieg verholfen hat und man in Europa die Flüchtlingskrise in den Griff bekommen sollte, weil die Politik der offenen Grenzen den Populismus fördert.

10.12.2018
NWO
Frankreich
Achgut: Paris - jeder Demonstrant hat seinen eigenen Polizisten

Am vierten Wochenende hintereinander gehen zigtausende Franzosen auf die Straße, um gegen Macrons Politik zu demonstrieren. Bei uns vor dem Haus ging es schon gegen acht Uhr morgens los. Zwei Autos mit Banlieue-Kennzeichen parkten in der kleinen Straße hinter unserem Haus und neun vermummte Gestalten torkelten ziemlich besoffen aus den Wagen und zerschmetterten ihre Billig-Whiskey-Flaschen an den eisernen Fensterläden unseres Hauses, die unser Concierge, Monsieur Gaston, in weiser Voraussicht fest verschlossen hatte. 

10.12.2018
NWO
Die Schwemme
Achgut: UN-Migrationspakt – Risiko und Nebenwirkung

Prinz Asfa-Wossen Asserate, Mitglied des ehemaligen äthiopischen Kaiserhauses schreibt im neuesten FOCUS 50/2018:

"In Europa herrscht bei vielen die Vorstellung, eine möglichst großzügige Migrationspolitik könnte die Probleme der afrikanischen Länder lösen, die ihren jungen Bürgern keine Aussichten auf ein Leben in Würde bieten.“ 

Der UN-Migrationspakt beschreibe die Migration sogar als Quelle des Wohlstands.. Europäer folgten mit diesem Glauben dem bekannten Muster, Symptome und nicht die Ursachen eines Problems zu behandeln.


10.12.2018
Lügen
Merkel
Achgut: Verwirre und herrsche

Zu den herausragenden Merkmalen der Regentschaft Angela Merkels gehört es, dass am Ende ihrer Zeit in fast allen politischen und gesellschaftlichen Bereichen das exakte Gegenteil dessen, was sie als ihre Regierungsziele ständig im Mund führte, eingetreten ist. 

  • Statt Multilateralismus erleben wir die Wiederauferstehung nationaler Alleingänge.
  • Statt Universalismus erleben wir eine Welle an Partikularismus, die noch lange nicht ihren höchsten Punkt erreicht hat. 
  • Statt der Einheit Europas erleben wir eine tiefe Spaltung, die zu einer Abkehr der Briten vom Kontinent geführt hat. 
  • Statt einer ruhigen Vorbildfunktion der Deutschen in Umweltfragen erleben wir ein energie- und umweltpolitisches Scheitern, das man nun meint, nur durch Dieselfahrverbote noch aufhalten zu können.

10.12.2018
Asyl
Finnland
Die Unbestechlichen: Finnland: Polizei warnt Bürger vor ausländischen Sexualstraftätern – besonders minderjährige Mädchen!

Die Polizei Finnlands warnt vor Online-Sexualstraftätern, nachdem mutmassliche Fälle von Sexualmissbrauch aufgedeckt wurden.

Die Polizei in Oulu, einer Grossstadt im Norden Finnlands, warnt junge Mädchen und ihre Eltern vor Online-Sexualstraftätern, da neun Männer unter dem Verdacht des sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung von Minderjährigen stehen, heisst es auf der Webseite der finnischen Zeitung «Yle».

Die Polizei von Oulu rät jungen Mädchen und ihren Eltern, auf der Suche nach diesen Männern in sozialen Medien zu sein. Laut der Polizei haben ausländische Männer mit schlechten finnischen Sprachkenntnissen versucht, Online-Kontakte zu «deutlich jüngeren» minderjährigen Mädchen in der Region Oulu herzustellen. Einige dieser Kontakte hätten zum Verdacht auf sexuellen Missbrauch geführt, sagte die Polizei. Sie forderte die Eltern auf, sich dafür zu interessieren, wie ihre Kinder die Zeit online und offline verbringen.


10.12.2018
Asyl
Die Unbestechlichen: Nach Belästigungen kleiner Mädchen: Schwimmbadbetreiber in Hamm untersagen Asylbewerber den Zutritt

HammNachdem es am Samstag im Freizeibad Maximare zu sexuellen Belästigungen von 12- und 13-jährigen Schülerinnen durch eine neunköpfige Männergruppe kam, zieht der Betreiber des Bads vorerst Konsequenzen: Vorerst dürfen Asylbewerber-Gruppen aus der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) das Bad nicht mehr betreten.


10.12.2018
NWO
Clinton
Die Unbestechlichen: Richter ordnet Wiedereröffnung im Fall Clinton an

Ein Richter in den Vereinigten Staaten hat angeordnet, dass Abteilungen von Staat und Justiz den E-Mail-Fall von Hillary Clinton wiedereröffnen müssen.

Ein ehemaliger Bundesrichter hat mehreren amerikanischen Bundesstaaten und der Justizbehörde die Wiederaufnahme des Verfahrens angeordnet, um festzustellen, ob Hillary Clinton einen privaten E-Mail-Server verwendet hat, um während ihrer Amtszeit als Staatssekretärin die Offenlegungsvorschriften zu umgehen.


10.12.2018
Genderwahn
Epochtimes: Grüne warnen neue CDU-Spitze vor Abkehr von der „Ehe für alle“

Druck von Seiten der Grünen: Die CDU müsse sich der gesellschaftlichen Realität stellen und dürfe nicht den Weg zurück in eine engstirnige Gesellschaft wählen, warnen Grüne.

Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner hat die CDU davor gewarnt, mit der neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer und ihrem Generalsekretär Paul Ziemiak zu alten Positionen zurückzukehren. „Wir werden die CDU daran messen, ob sie sich den zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen dieser Zeit stellen wird oder zurück in die Vor-Merkel-Zeit geht“, sagte Kellner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) und verwies dabei auch auf die „Ehe für alle“. Die CDU müsse sich der gesellschaftlichen Realität stellen und dürfe nicht den Weg zurück in eine engstirnige Gesellschaft wählen, so Kellner.

Kramp-Karrenbauer ist bekennende Gegnerin der „Ehe für alle“

10.12.2018
NWO
Frankreich
Bürgerkrieg
Neopresse: Aufstand und Krieg in Frankreich: „Armee auf dem Weg nach Paris“?

Unglaublich, welche Bilder aus Frankreich jetzt die Welt erreichen. Die Aufstände der „gelben Westen“, der Schüler und der Studenten bringen die Regierung Macron offenbar an den Rand der Handlungsunfähigkeit. Die Regierung schickt jetzt offenbar, so zumindest geben es Videos und Fotos im Netz her, Panzer in die Krisengebiete.

Soziale Medien lassen militärische Verteidigung vermuten…


10.12.2018
NWO
BRD
Neopresse: „Angelas kleine Kopie“ – AKK – gewählt…. Wir machen weiter….

Angela Merkel hat es geschafft. Sie setzte beim Parteitag der Union in Hamburg ihre eigene kleine Kopie durch, wie Spötter bereits bemerkten. An dieser Stelle haben wir darüber berichtet, wie Angela Merkel diese Volte bereits geplant hatte. Die Kanzlerin hat jetzt freie Bahn für die nächsten Projekte. Jetzt wird Angela Merkel in Marrakesch den berühmten Pakt unterzeichnen können. Danach steht die Freigabe der Rechte dieser Republik der EU gegenüber. Macron und Merkel hatten die weitere Vergemeinschaftung geplant. Die bricht sich nun Bahn.

MERKELn geht bis 2021


10.12.2018
NWO
Deep State
Russland
Deutsch.RT: Wenn eine Annäherung an Russland zur Gefahr für den "Deep State" wird

Als sich US-Präsident Donald Trump mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin in Helsinki traf, wurde er umgehend als "Verräter" und "Putins Pudel" beschimpft. Weitere geplante Treffen in Paris und Buenos Aires wurden abgesagt. Eine Annäherung der beiden Länder wird als Bedrohung empfunden, wie schon 1955.

Von Zlatko Percinic

Seit über einhundert Jahren wird in den Vereinigten Staaten von Amerika die "Rote Angst" geschürt. Zuerst war es der Bolschewismus, dann der Kommunismus und jetzt der Putinismus: aber am Ende war stets Russland das Ziel der Anfeindungen. Es gab zwar kurze Spannen einer taktischen Annäherung, wie zum Beispiel während des Zweiten Weltkriegs, als es eine Überlappung strategischer Interessen mit dem Kampf gegen Nazideutschland gab.

10.12.2018
NWO
Die andere Seite
Deutsch.RT: USA wollen globale Führungsrolle zurück und missachten daher Verträge (Video)

Nach Ende des Kalten Krieges übten die USA uneingeschränkt die globale Führungsrolle aus. Doch inzwischen hat Washington einen Großteil seiner Autorität eingebüßt. Internationale Organisationen, Abkommen und Verträge engen den Spielraum des einstigen Hegemons ein.

Mehr zum Thema - Wer profitiert von der Kündigung des INF-Vertrages?

Der US-Dollar verliert weiter an Einfluss und auch politisch driften die USA und ihre Alliierten zunehmend auseinander. Nur militärisch haben die Vereinigten Staaten noch uneingeschränkt die Oberhand. Die Aufkündigung des INF-Abrüstungsvertrages ist der Versuch, diese Rolle auch weiterhin zu behalten. Auch um den Preis eines Wettrüstens.


10.12.2018
Überwachung
ScienceFiles: Reminiszenz an die Stasi: „Schnüffel-Fibel“ der Amadeu-Antonio-Stiftung erinnert an DDR

Die Inhalte dieser – wie es bei AAS heißt: „Handreichung“, sind hinlänglich bekannt, dass der Verdacht, es gehe darum Eltern auszuschnüffeln und Kinder in dem gleichzuschalten, was heute als „gut“ gilt, naheliegt, das haben wir hier begründet.

Nein. Wir wollen darauf hinweisen, dass die inhaltliche Erziehung, das Abfüllen von bereits Kleinkindern mit dem, was ideologisch gerade en vogue ist, nichts mit Demokratie, nichts mit demokratischer Erziehung zu tun hat, sondern eine Praxis darstellt, wie sie aus sozialistischen und nationalsozialistischen Systemen der Zwangsherrschaft bekannt ist.

Eine freie Gesellschaft legt Wert auf Bürger, die in der Lage sind, sich ein unabhängiges Urteil zu bilden, nicht auf Bürger, die in der Lage sind, einen Glaubenskatechismus aufzusagen. Um sich ein unabhängiges Urteil bilden zu können, benötigt man Techniken der Informationsgewinnung und Verarbeitung, Kenntnisse in Logik und kritischem Denken (hat nichts mit der Frankfurter Schule zu tun). Man benötigt FORMALE Fähigkeiten, keine inhaltlichen.


10.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Historiker: Gedanken zur Völkerwanderung + Video

Bevölkerungsexplosion, Migration und mögliche Implosion - warum spielt der Geburtenüberschuss bei den Migrations-Ursachen keine Rolle? Wie lange geht es gut, wenn aus bevölkerungsschwachen Länder in bevölkerungsreiche Länder ausgewandert wird?

Der UN-Migrationspakt vom Dezember 2018 geht mit keinem Wort auf die ansonsten immer wieder bemühte Bekämpfung der Fluchtursachen ein. Auch synonyme Begriffe wie Fluchtgründe sucht man vergeblich. Eigentlich konsequent, weil Migration überhaupt im Migrationspakt als „Quelle des Wohlstands, der Innovation und der nachhaltigen Entwicklung“ gepriesen wird. Deshalb ist man geneigt, der UN die Strategie zu unterstellen, je mehr Bevölkerungsüberschuss im Süden, desto mehr Migration und schließlich Wohlstand für alle auf der Welt.

10.12.2018
NWO
Die Schwemme
Frankreich
Epochtimes: Distanz zu Macron: Offener Brief von Generälen und Ex-Verteidigungsminister für eine Volksabstimmung über UN-Migrationspakt

In einem Offenen Brief wenden sich mehrere Generäle aus den Reihen der Volontaires pour la France (VPF), einem rechtsgerichteten Netzwerk von Angehörigen des Militärs und der Sicherheitsdienste, an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Unter Federführung des Generals Antoine Martinez fordern mehrere Armeeangehörige im Generalsrang sowie der frühere Verteidigungsminister Charles Millon den Präsidenten dazu auf, den umstrittenen UN-Migrationspakt, der heute und morgen in Marrakesch unterzeichnet werden soll, nicht zu unterfertigen.

Im Zusammenhang mit den derzeitigen Protesten der „Gelbwesten“ gegen die Politik des Präsidenten erheben zahlreiche Gruppierungen, die die Proteste unterstützen, auch die Forderung, den umstrittenen Vertrag nicht anzunehmen. Auch vor diesem Hintergrund fordern die Armeekader Macron dazu auf, zuerst das Volk zu befragen.


10.12.2018
NWO
Brexit
Epochtimes: EuGH: Einseitige Rücknahme von Brexit-Erklärung durch London möglich

Großbritannien kann die Brexit-Erklärung auch einseitig zurücknehmen. Das entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Montag in Luxemburg. Die Entscheidung könnte auch Auswirkungen auf die für Dienstag geplante Abstimmung im britischen Parlament über den mit der EU ausgehandelten Austrittsvertrag haben

10.12.2018
Asyl
Junge Freiheit: Einwanderer in Deutschland sind oft wenig gebildet

PARIS. Jeder siebte Einwanderer in Deutschland verfügt nur über einen geringen Bildungsstand. Im internationalen Vergleich steht Deutschland damit laut einer Studie der OECD nicht gut da. Während der Anteil der Zuwanderer mit Grundschulniveau hierzulande bei 13 Prozent liegt, sind bei es bei im Inland geborenen Einwohnern nur zwei Prozent.

Der EU-Durchschnitt von Einwanderern mit Grundschulbildung liegt bei zwölf Prozent. Während Frankreich (21 Prozent), Belgien (20 Prozent) und Spanien (19 Prozent) noch schlechter dastehen als Deutschland, beträgt in Tschechien und Estland der Migrantenanteil mit geringer Bildung null Prozent. In Großbritannien und Österreich sind es jeweils drei Prozent.


10.12.2018
Asyl
Junge Freiheit: Kurdisch-libanesische Hochzeit sorgt für Großeinsatz

MÜLHEIM/RUHR. Mit einem Großaufgebot hat die Polizei Essen am Wochenende mehrere Hundert Gäste einer kurdisch-libanesischen Hochzeit in Mülheim an der Ruhr kontrolliert. „Solche Clans sind nicht harmlos“, sagte eine Polizeisprecherin dem Express. „Es ist es nicht unüblich, daß bei Hochzeiten plötzlich geschossen wird. Man muß die Bevölkerung schützen und die Gäste.“

10.12.2018
NWO
Brexit
Deutsch.RT: Nahrung als Waffe: Britische Abgeordnete will Irland wegen Brexit erpressen

Am 11. Dezember entscheidet das britische Parlament über den Brexitvertrag, den die Regierung von Theresa May mit der EU ausgehandelt hat. Um den unbeliebten "Backstop" des Vertrags zu kippen, schlägt eine Abgeordnete vor, die britischen Nahrungsmittelexporte für Irland zu stoppen.

Die Emotionen auf der britischen Insel kochen derzeit extrem hoch. Der Deal, den die Regierung von Theresa May mit der EU zum Brexit ausgehandelt hat, stößt auf wenig Gegenliebe im Parlament. Auch der Versuch der Ministerpräsidentin, ein Rechtsgutachten zu diesem Vertrag vor den Parlamentsmitgliedern geheim zu halten, hat das Misstrauen nur weiter vergrößert. Den Bogen überspannt hat aber die Abgeordnete der Tories, Priti Patel, die im vergangenen Jahr als Entwicklungsministerin über die Affäre um die israelische Einmischung in die britische Politik zurücktreten musste.


10.12.2018
NWO
Die Schwemme
Deutsch.RT: Umstrittener UN-Migrationspakt in Marrakesch angenommen

Um kaum ein UN-Projekt hat es zuletzt soviel Streit gegeben wie um den Migrationspakt. Eine Konferenz in Marokko hat die ersten globalen Leitlinien zur besseren Bewältigung der weltweiten Migration nun angenommen. Eine Reihe von Ländern blieb fern.

Nach heftigen Diskussionen in den vergangenen Wochen auch in Deutschland ist der UN-Migrationspakt bei einer internationalen Konferenz in Marokko angenommen worden. Nasser Bourita, Präsident der Konferenz, verkündete die Verabschiedung des bereits ausgehandelten Dokuments zur besseren Bewältigung der weltweiten Migration am Montag in Marrakesch. Auf der Konferenz, zu der sich laut UN Delegationen mehr als 150 Ländern angemeldet hatten, wurde am Montag auch eine Rede von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet.


10.12.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: FSB: Beschlagnahmte ukrainische Schiffe hatten mehr Munition und Waffen an Bord als üblich

Die ukrainischen Militärschiffe, die in das russische Staatsgebiet in der Straße von Kertsch eingedrungen und vom russischen Grenzschutz beschlagnahmt wurden, hatten mehr Waffen und Munition an Bord als üblich. Dies teilte der Leiter der Ermittlungsabteilung des russischen Inlandsgeheimdienstes, Michail Schischow, in einer Pressekonferenz am Samstag mit. Außerdem wären sie in hoher Kampfbereitschaft gewesen, hieß es.

10.12.2018
Politische Meinungsbildung
Fake-News
Anonymousnews: Wahr ist, worauf man sich einigt – Wie die Lügenpresse eine Scheinwirklichkeit zelebriert
Von der Themenwahl bis zum Kommentar sind deutliche politische Einflüsse spürbar. Journalisten werden immer mehr zu »Hofberichterstattern« und zum verlängerten Arm des Bundespresseamts. »Wahr« ist, auf was man sich einigt. Alles andere wird von den mehrheitlich linken Medien als »Fake News« und »Verschwörungstheorien« diskreditiert.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

9.12.2018
NWO
Journalistenwatch: Nein, die EU ist nicht lernfähig

Es ist eine deprimierende Erkenntnis: Die EU hat sich trotz der schlimmen Entwicklungen der letzten Jahre als weiterhin nicht lernfähig erwiesen. Vor allem – aber keineswegs nur – die aktuelle EU-Kommission zeigt sich samt Parlament und etlichen Regierungschefs als absolut veränderungsunfähig. Sie verwechseln die Union mit einer strammen linksliberalen Umerziehungs- und Zwangsanstalt. Sie ignorieren seit Jahren den Willen der Bürger. Und sie riskieren damit den Zerfall einer so erfolgreichen Wirtschaftsgemeinschaft. Statt mit deren Erfolg zufrieden zu sein, treiben sie die EU durch immer neue Regulierungen, durch ihr Vorzugsschülergehabe in Sachen grüner Ideologien, durch die Unterstützung für die Merkelsche Willkommenspolitik und durch das Misslingen der gemeinsamen Währung immer tiefer in die Krise. Das droht zur vorerst größten Tragödie des 21. Jahrhunderts werden.

9.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Wegen „Propheten-Beleidigung“: 66-jähriger Englischlehrer in Paris abgeschlachtet

13 Mal stach der Pakistaner auf den irischstämmigen Englischlehrer John Dowling vor der im Nordwesten von Paris gelegenen Léonard de Vinci Pôle Universität ein. Der 66-Jahre alte Lehrer habe Mohammed beleidigt, rechtfertigte er seine Bluttat.

Das Opfer war am Mittwoch gerade auf dem Weg zum Mittagessen, als er auf seinen ehemaligen Schüler Ali R. traf. Der war wütend, weil Dowling während einer Unterrichtsstunde eine scherzhafte Bemerkung über den Islam gemacht hatte und sich mit einem Messer in die Brust und den Hals des in Dublin geborenen Mannes ein.


9.12.2018
Asyl
Grins
Journalistenwatch: Keine Barauszahlung an Migranten: „Niederträchtig und unanständig“

Sachsen-Anhalt/Salzwedel – Die Flüchtlingsherlferinitiative „Nichts ist unmöglich“ bezeichnet die politisch Verantwortlichen der Kreisverwaltung als „niederträchtig und unanständig handelnd“, weil diese dafür gesorgt haben, dass 92 Asylbewerber Bezugsscheine statt Bargeld bekommen haben. 

Diese Verfahrensweise wird von der Flüchtlingshelferinitiative „Nichts ist unmöglich“ massiv kritisiert. In einer Presseerklärung werden die politisch Verantwortlichen im Altmarkkreis  von Vereinsmitglied Thomas Heimannsberg beschimpft, weil diese dafür sorgen würden, dass „einige Dutzend“ Flüchtlinge die Sozialhilfe nicht als Bargeld ausgezahlt bekommen.


9.12.2018
Politische Meinungsbildung
Demokratur
Linke
Journalistenwatch: Linker Jugendwiderstand: Die Verklopper der Bekloppten

Der Internationalsozialismus ist hinsichtlich des Weltfriedens bekanntlich das genaue Gegenteil dessen, was der Nationalsozialismus gewesen ist. So sagt man. Der Weltfrieden und die Solidarität der proletarischen Völker machen es daher notwendig, daß sich die Linken untereinander die Fresse polieren. Die Rede ist vom „Jugendwiderstand„, einer Art kommunistischer Religionspolizei, die in Berlin-Neukölln dem glaubensschwachen Zivilreligiösen auf die Sprünge hilft. Die jungen Maoisten sind äußerst gewaltaffin und verprügeln am liebsten andere Linke. Ihr Wortführer ist ein Kreuzberger Kindergärtner.  Wie´s wohl kommt?

9.12.2018
Lügen
Linke
Rassismus
pi-news: Harmloses Logo eines Festivals im Enzkreis gilt als rassistisch und ignorant
Linke Gutmenschen wollen keine glücklichen Indianer!


Von PI-NEWS KARLSRUHE-NORDBADEN | Es ist doch immer wieder schön, wenn sich die linken Weltverbesserer und Gutmenschen selbst unendlich lächerlich machen! Der neueste Streich aus dem Süden unseres Landes: Die politisch korrekte Umänderung des so genannten „Happianers“, einer Symbolfigur des Happiness-Festivals, das alljährlich in der Gemeinde Straubenhardt bei Pforzheim stattfindet.

Zu sehen sind bei der scheinbar so anstößigen Figur lediglich die vagen Umrisse eines Indianergesichts plus Federschmuck. Ansonsten: Kein Rassismus, kein Sexismus, keine kapitalistische Ausbeute, nichts! Selbst die Namensgebung ist ein simples Wortspiel aus Indianer und dem Festivalnamen ohne tiefere Bewandtnis.


9.12.2018
Asyl
Islamikritik
pi-news: Bündnis gegen Neuköllner Unzumutbarkeiten
„Ehrlos statt wehrlos“ – Islamkritik aus dem linken Milieu


Von JIM KNOPFLOCH | Islamkritik ist im linken Milieu äußerst selten vorzufinden. Das dort etablierte Weltbild der großen Gleichheit, der Kulturrelativismus scheint die gesunde, sachliche Auseinandersetzung mit dem Islam zu verhindern und zu blockieren. Thilo Sarrazin ist sicherlich ein Sonderfall, ansonsten fallen einem spontan Heinz Buschkowsky, Boris Palmer und Cem Özdemir mit seiner „Initiative Säkularer Islam“ ein, wenngleich deren Kritik sicherlich in keiner Weise deckungsgleich ist. Das ist erstaunlich und man kann auf diese weitestgehende Ignoranz – sowohl auf der Straße, als auch in der Politik- und Medienlandschaft – nur mit Verwunderung reagieren.

9.12.2018
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: Muslimautor warnt linke Eliten vergeblich: „Eure Gesetze interessieren uns nicht“

Hamburg – Die knallharten Fakten über den Islamismus, die der pakistanische Autor Shams Ul-Haq in seinem Buch „Eure Gesetze interessieren uns nicht“ zusammengetragen hat, sind auch deutschen Islamkritikern seit Langem bekannt. Gut, sie aber auch ´mal aus dem Munde eines bekennenden Muslims zu hören. Am kumpelhaften Umgang der Hamburger linken Eliten mit Dschihadisten wird dies allerdings Wenig ändern. Schon 2001, als der Attentäter des 11. Septembers, Mohamed Atta, die Welt erschütterte, war die Hansestadt ein „Hotspot der Islamisten“. Seit 2015 hat sich die Situation leider auch noch verschlimmert.

9.12.2018
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: CDU-Parteitag stimmt gegen Verbot von Wolfsgruß türkischer Nationalisten

Beim CDU-Parteitag in Hamburg stimmten die Delegierten gegen ein Verbot des türkischen Wolfsgrußes. Der Wolfsgruß ist ein Handzeichen, das türkische Nationalisten verwenden.  Der türkische Präsident zeigte es bei seinem letzten Deutschlandbesuch durch das Autofenster hindurch. Zu sehen war eine Hand, Daumen, Mittel- und Ringfinger pointiert zusammengeführt. Zeigefinger und kleiner Finger abgespreizt. Kopf mit Wolfsohren.

Die Grauen Wölfe begegnen sich mit dem Wolfsgruß. Sie gelten in Deutschland als türkische Rechtsextremisten. Das haben sie gemeinsam mit Partei der Nationalistischen Bewegung oder der Partei der Großen Einheit. Alle miteinander werden für zahlreiche Gewalttaten und Morde in den Siebziger Jahren verantwortlich gemacht. Gräßliche Leute also.


9.12.2018
Lügen
Leyen
Journalistenwatch: Die Abstrafung: Von der Leyen kann (fast) gehen – Schadenfreude überall

Die Verteidigungsministerin Von der Leyen hat bei den Wahlen der Union auf dem Parteitag eine schmachvolle Niederlage erlitten. Es ging um die Wahl zu den Stellvertretern der Parteivorsitzenden. Die hat keinen direkten Einfluss auf diese Liste, da die Namen bereits vorher aufgestellt worden waren. Die fünf Vertreter sind mangels Alternativen tatsächlich wieder gewählt worden. Nun aber hat die CDU der Verteidigungsministerin Von der Leyen eine mächtige Strafe dabei erteilt.

Die wollte einst selbst noch höher hinaus. Es wurde spekuliert, ob sie Parteivorsitzende hatte werden wollen. Ob sie eines Tages selbst Kanzlerin werden wolle. Und dann wurde sie Verteidigungsministerin. Eine Niederlage nach der nächsten reihte sich im öffentlichen Bild ein. Die Quittung auf dem Parteitag: Die Ministerin ist mit 57,47 % aller Stimmen auf den letzten Platz gerückt.


9.12.2018
Asyl
Wichtig
Journalistenwatch: Deutschland ist „besiegt“ und zahlt für Alles – Asylanten lachen uns aus!

In der Vergangenheit hatte jouwatch immer wieder darüber berichtet, dass Muslime zum Marsch auf Europa aufrufen. Jetzt ist ein Flyer in Umlauf, der allen reisewilligen Muslimen erklärt, wie großartig das Leben in Deutschland ist: Integration – nicht nötig. Frauen: Freiwild, Geld: Ohne Gegenleistung und Abschiebung: Passiert nicht.

In den sozialen Netzwerken kursiert der Link zu einem Forum, in dem man sich den Flyer bestellen kann. In ihm wird detailliert beschrieben, wie „Mann“ sich das Leben in Deutschland komfortabel einrichtet. Deutschland gilt in der arabischen Welt als „Witz“, als ein besiegtes Land, das willig für jeden zahlt, der hier den Islam einführen will. Muslime aus aller Welt sehen ihre Zukunft in Westeuropa – ganz besonders in Deutschland.


9.12.2018
Lügen
Schwachsinn
Danisch: Kein Sex mit Nazis

Politisches aus dem Unterleib.

Die Linke zeigt mal wieder, wo ihre Schwerpunkte liegen.

In Salzgitter hängt man Banner auf, die dazu aufrufen, den Sex mit Nazis zu unterlassen. Bums nur für politisch Korrekte.


9.12.2018
Genderwahn
Danisch: Feministische Pornos aus Freiburg
Das hat mir gerade noch gefehlt: Gendervielfalt im Porno. Wer soll sich sowas angucken? Soll mich das dann irgendwie anspitzen oder was? Dann doch lieber gleich die Muppets Show gucken. Die sind wenigstens witzig (Schweine im Weltall…)

9.12.2018
Verschwörung
9/11
Epochtimes: 9/11-Anwaltskomitee legt umfangreiche Beweise vor – WTC-Gebäude wurden gesprengt: Jetzt reagiert erstmals die US-Staatsanwaltschaft

Der Angriff auf das World Trade Center am 11. September 2001 in New York schockte die Welt. Seitdem versuchen unabhängige Experten die Wahrheit über das Einstürzen der Türme an die Öffentlichkeit zu bringen. Jetzt, 17 Jahre nach dem Angriff, wird die US-Staatsanwaltschaft erstmals Schritte unternehmen, die zu einer vollständigen Aufklärung des Verbrechens führen könnten.

Am 11. September 2001 geschah das unfassbare. Die World Trade Center in New York wurden Ziel eines Terrorangriffs. Zuerst wurden die Gebäude von zwei Flugzeugen getroffen und schließlich stürzten die WTC-Stahltürme 1 und 2 in sich zusammen. Auch das WTC7 stürzte ein – dieses Gebäude wurde von keinem Flugzeug getroffen.

Der offizielle Untersuchungsbericht der 9/11-Kommission zu den Vorkommnissen an diesem Tag in New York City, wird von zahlreichen Experten scharf kritisiert und angezweifelt. Knapp 2000 Architekten schlossen sich zusammen und gründeten die Organisation: „Architects & Engineers for 9/11 Truth“. Sie fordern eine neue unabhängige Untersuchung der Ereignisse zu 9/11 – denn aus ihrer Sicht können sich die Dinge nicht wie offiziell angegeben zugetragen haben.


9.12.2018
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Iran weitet Zahl seiner Raketentests aus – auch Raketen, die EU-Gebiet erreichen können sind dabei

Der Iran hat in diesem Jahr seine Raketentests ausgeweitet und dabei unter anderem Flugkörper benutzt, die das Gebiet der Europäischen Union (EU) erreichen könnten. Das geht aus Unterlagen westlicher Nachrichtendienste hervor, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Das Regime in Teheran verstößt damit möglicherweise gegen die UN-Resolution des internationalen Atomabkommens.

Laut den Informationen, die der Zeitung aus unterschiedlichen Quellen bestätigt wurden, habe das Land allein im Jahr 2018 mindestens siebenmal zu Testzwecken Mittelstreckenraketen abgefeuert.


9.12.2018
NWO
Migranten
Mexico
Grins
Die Unbestechlichen: Mexiko: Organisatoren der Migranten-Karawane sollen ins Gefängnis (+Video)

Der Bürgermeister der mexikanischen Stadt Tijuana fordert die Verhaftung der Organisatoren der Migranten-Karawane

Der Bürgermeister von Tijuana, Juan Manuel Gastelum, forderte die Festnahme der Organisatoren der mittelamerikanischen illegalen Karawane. So sollen die Organisatoren Frauen und Kinder letztes Wochenende gezwungen haben, an die Front des Krawalls an der Grenze zu den Vereinigten Staaten zu treten, die dann Steine ​​auf amerikanische Grenzbeamte geworfen haben sollen.

Gastelum erklärte gegenüber Fox News, dass die Bundespolizei die Organisatoren der Karawane wegen «Gefährdung von Menschenleben» festnehmen sollte.


9.12.2018
Demokratur
Danisch: Soko Chemnitz als Honeypot

Betroffene sollten

  • Auskunft über die gespeicherten Daten verlangen,
  • deren Sperrung und Löschung beantragen,
  • umgehend Beschwerde beim Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit erheben
  • Strafanzeige erstatten,
  • wenn finanziell machbar einen Anwalt beauftragen und einstweilige Anordnung beantragen bzw. abmahnen.
  • Nachtrag: Das mangelhafte Impressum rügen, die Rechtsform dieses „Zentrums für politische Schönheit” fehlt. Und eine „digitale Postanschrift” ist nicht zulässig, die Anschrift muss ladungsfähig sein.

Das muss jetzt für die richtig, richtig teuer werden.


9.12.2018
Genderwahn
Danisch: Schiff versenkt

Es scheint, als sei in Norwegen das Maß voll und eine Diskussion aufgekommen, ob der Genderschwachsinn ja eben nur Schwachsinn ist.

Zuckerchen obendrauf: Angeblich ist am Tanker kein Schaden entstanden. Naja, nicht ganz. An anderen Stellen heißt es mit Bild, dass er geringen Schaden an der Ankerkettenführung genommen hat. Und die Reeling ist etwas eingebeult.


9.12.2018
Lügen
Die Unbestechlichen: Das Schweigen der Klugen und das Geschrei der Dummen – Erika Steinbach zu Gast bei der AfD Karlsruhe (+Video)

„Filmempfehlung: …grundsätzlich alles, wo Deutsche sterben“, so die ehemalige Bundessprecherin der Linksjugend, Sarah Rambatz im September 2017.  Nein, Deutschsein ist nicht gerade in – Deutschland-Bashing hingegen schon. Wer als AfD-Abgeordneter im Bundestag sitzt, der bekommt so einiges zu hören. Besonders dann, wenn Sätze, wie der eingangs erwähnte, von linken Politikern kommen, die Toleranz und Völkerverständigung predigen, jedoch nur Menschenhass und ideologischen Zwietracht säen.

9.12.2018
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Der untote, ewige Terror-Franco A. und seine Geisterarmee – Berliner Filterblase geht die Düse!

Schon im letzten September pumpte die Presse eine Mücke zum Elefanten auf, der dann schlussendlich peinlicherweise platzte: Ein paar Prepper waren –  im Zusammenhang mit Franco A. – ins Visier der Polizei geraten. Es waren vollkommen unschuldige Leute, denen da in den frühen Morgenstunden des 28. August 2017 die Haustüre eingetreten wurde, Spürhunde und Blendgranaten zum Einsatz kamen und das Haus auf links gedreht wurde. Die Presse kreischte hysterisch von einer Todesliste, auf der hauptsächlich linke Politiker standen. So eine Todesliste wurde nie gefunden. Gegen die Verdächtigen, die juristisch einfach nur Zeugen im Falle Franko A. waren, lag nichts, aber auch gar nichts vor, eine Todesliste gab es nicht. Auch am Fall Franco A. war bei genauem Hinsehen nichts dran. Alles nur ein Riesentamtam ohne echten Inhalt.

9.12.2018
NWO
Fake-News
Die Unbestechlichen: Wie der Staat um seine Wahrheit fürchtet

Im vergangenen September wurde ein äußerst aufschlussreiches Papier durch den neokonservativen Atlantic Council publiziert. In Verbindung mit dieser Institution stehen so bedeutende Persönlichkeiten wie Collin Powell, Condoleezza Rice und Henry Kissinger. Das Papier aus der Feder von John T. Watts fasst die wesentlichen Schlussfolgerungen, die auf der diesjährigen Sovereign Challenges Conference in Washington, DC, gezogen wurden, sehr eindrücklich zusammen. Der Text lässt tief in einige Köpfe der amerikanischen Elite und ihrer Verbündeten blicken. Seine Lektüre ist deshalb sehr zu empfehlen. Der geneigte Leser sollte jedoch zuweilen über leere Worthülsen und ablenkende Rhetorik hinwegblicken, um zum Kern der Sache zu gelangen.

9.12.2018
Dritter Weltkrieg
Die Unbestechlichen: US-Marine provoziert russische Pazifikflotte und will Kriegsschiffe ins Schwarze Meer entsenden (+Video)

Ein US-amerikanischer Zerstörer ist das erste Mal seit dem Kalten Krieg vor der russischen Küste in der Nähe der Basis der Pazifischen Flotte in Wladiwostok aufgetaucht. Ein weiteres US-Schiff wird inmitten von Spannungen zwischen Russland und der Ukraine bald im Schwarzen Meer erwartet.

Das US-Kriegsschiff USS McCampbell (DDG-85) fuhr in unmittelbarer Nähe der sogenannten Peter-der-Große-Bucht, um „die übermäßigen maritimen Ansprüche Russlands anzufechten und die Rechte, Freiheiten und rechtmäßige Nutzung des Meeres zu wahren“, die die USA und andere genießen, erklärte Lieutenant Rachel McMarr, ein Sprecher der US-Pazifikflotte, in einer Erklärung.


9.12.2018
Asyl
NWO
mmnews: Migranten-Ratgeber: Der beste Weg nach Deutschland

Es wird ausdrücklich davor gewarnt, andere Länder aufzusuchen, zum Beispiel Osteuropa. In Sachen Deutschland weist das Merkblatt auf die vielen Vorteile hin: monatliche Zahlungen, freie Unterkunft, und sonstige Leistungen.

Außerdem gibt es Hinweise, wie man sich zu verhalten hat, um nicht ausgewiesen zu werden. Kleinere Straftaten, so steht dort ausdrücklich, werden geduldet. So würden Raub, Diebstahl, und kleinere Vergehen nicht zu einer Ausweisung führen.


9.12.2018
Lügen
Jusos
Danisch: Abtreibung bis zum 9. Monat
Eine wirft allerdings die Frage auf, was man eigentlich macht, wenn man das Kind aus der Frau entfernt hat und das Kind da auf dem Tisch liegt und lebt. Erinnert mich an die diversen Youtube-Videos, bei denen Leute im Restaurant am Esstisch sitzen und der Fisch oder die Muschel oder was auch immer auf dem Teller noch leben. Ich stelle mir das gerade so vor, wenn da die Frau auf dem Gynstuhl und die Ärztin davor und dann liegt’s da und schreit, und sie wissen nicht, was sie machen sollen.

Was jetzt noch fehlt, ist, dass irgendein Historiker jetzt damit kommt, dass die Nazis ja auch für Abtreibung waren. Dann platzen sie.

9.12.2018
Genderwahn
Danisch: Ist Feminismus eine unterbewusste Abwehrreaktion gegen die Emanzipation der Frau?

Mir geht so ein bizarrer Gedanke durch den Kopf. Nun wären wohl Psychologen, -analytiker, -iater, -therapeuten gefragt, die passende Analyse dazu zu betreiben.

Ich hatte doch gestern dieses groteske Juso-Veranstaltungsvideo verlinkt, in dem sie die freie Abtreibung über die volle Zeit der Schwangerschaft fordern.

Mir ging als erstes durch den Kopf, dass es wieder mal um das typische feministische Grundschema geht, niemals und unter keinen Umständen Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und die Konsequenzen des eigenen Handelns zu tragen. Denn es geht ja nicht etwa nur um Vergewaltigung, auch nicht um medizinische Indikation, sondern um die bedingungslose Abtreibung. Also auch um „einvernehmlichen Sex”.


9.12.2018
NWO
Compact-Online: Die Geheimbünde der globalen Eliten: Wer beherrscht die Welt?

Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur – vor allem bei denen, die sich als deren Gegner aufspielen. So widmete sich der Spiegel im November über Wochen hinweg der Aufdeckung eines – so wörtlich – «Geheimbundes». Dabei ging es nicht um die Hintermänner bei der Ausarbeitung und Durchsetzung des UN-Migrationspaktes, sondern um die Bestrebungen von Bayern München und anderer Super-Clubs, aus der Bundesliga auszusteigen und eine private Eliteliga auf europäischer Ebene zu gründen.

9.12.2018
NWO
Frankreich
Compact-Online: Frankreich: Was uns die deutsche Presse schamhaft verschweigt

Sogar die Deutschen wissen es. Die Franzosen gehen gerne mal auf die Straße. Doch das, was sich im Augenblick in Frankreich auf den Straßen abspielt und sich allmählich zu einem Flächenbrand entwickelt, trägt alle Zeichen einer ausgewachsenen Revolte.

9.12.2018
NWO
Frankreich
Compact-Online: Flower-Power, Guillotine, Frankenstein und Pamela Anderson: Franzosen holen sich ihr Land zurück

Nein, von erhöhten Benzinpreisen ist kaum noch die Rede. Es geht ums Ganze, um politischen Richtungswechsel, um den Rücktritt des französischen Präsidenten Macron. Das forderten gestern insgesamt ca. 125.000 Franzosen im ganzen Land. Viele Bürger waren aus dem Umland zu den Pariser Protesten angereist. Macron ließ die Polizei mit ca. 1385 Inhaftierungen antworten.  Die Zahl der Verletzten liegt – nach unterschiedlichen Schätzungen – zwischen 130 und 180 Personen, darunter 17 Polizisten.

9.12.2018
Zensur
Neopresse: EU-Wahl: Kampf gegen russische „Desinformation“ – Zensur!
Brüssel hat anscheinend ordentlich Fracksausen. Für die Europawahl im Mai wurde eigens eine Task-Force eingerichtet, die „russische Desinformation“ entlarven soll. Diese Task Force will nun ein Frühwarnsystem für die „Lügenbekämpfung“ einrichten. Die Angst, dass die Europawahl 2019 von einer Welle von Fake-News und Propaganda überrollt wird, ist groß. Die Task-Force hat einen Aktionsplan präsentiert, der den Kampf gegen Desinformation verschärfen soll. Dieser wird kommende Woche den EU-Staats- und Regierungschefs zur Genehmigung vorgelegt.

9.12.2018
Lügen
Neopresse: Geheime „Schatten-Armee“ wird jetzt von Bundesanwaltschaft überprüft
Bei den Untersuchungen zum Bundeswehroffizier Franco A., der sich als syrischer Asylbewerber ausgegeben hatte, war das Bundeskriminalamt auf mehrere Verbindungen gestoßen. In den Chatgruppen sollen sich mehrere Personen aus der „Prepper“-Szene organisiert haben, darunter Bundeswehrsoldaten, berichtet die „Welt“ weiter. Der Verein, darunter auch ein Soldat der Eliteeinheit KSK, wird verdächtigt, sich mit Waffen und Munition in geheimen Waffendepots auf bürgerkriegsähnliche Zustände vorzubereiten. Der KSK-Soldat soll als Gründer von „Uniter e.V.“ gelten.

9.12.2018
NWO
Neopresse: Die USA arbeiten an einer neuen Weltordnung
US-Außenminister Mike Pompeo sprach sich beim Nato-Gipfel in Brüssel für eine von den USA geführte „neue liberale Weltordnung“ aus. Die von den USA vorgesehene Weltordnung, die Krieg verhindere und mehr Wohlstand für alle bringe, werde von Russland, China und dem Iran bedroht, so Pompeo. Pompeo unterstrich die Führungsrolle der USA in der Welt, verteidigte die Politik Trumps und forderte die Nato-Verbündeten auf, Trumps Vorhaben zu unterstützen.

9.12.2018
Lügen
Rente
NWO
Rothschild
BlackRock
Neopresse: Altersarmut die nächste: Pensionskassen erheblich unter DRUCK – Alarmstimmung

Pensionskassen sind an sich eine praktische Einrichtung in den deutschen Sozialsystemen. Faktisch haben die Pensionskassen den Status von sicheren Rentenkassen. Damit jedoch ist es möglicherweise nicht so weit her, wie die jüngsten Ereignisse und Ergebnisse belegen. Die Niedrigzinsen haben auch diesen Kassen erhebliche Aufgaben gestellt. Nun wird es eng für die Versicherten.

Caritas-Pensionskasse darf keine Verträge mehr abschließen


9.12.2018
Genderwahn
Epochtimes: Friedensnobelpreisträger Mukwege fordert Abkehr von „giftiger und tyrannischer Männlichkeit“

"Wenn man das Böse nicht bekämpft, dann breitet es sich wie ein Krebsgeschwür aus und zerstört die ganze Gesellschaft" warnt Friedensnobelpreisträger Mukwege und fordert eine Abkehr von einer falsch verstandenen Männlichkeit.

Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege fordert im Kampf gegen sexuelle Gewalt eine Abkehr von einer falsch verstandenen Männlichkeit. „Wir müssen von einer giftigen und tyrannischen Männlichkeit zu einer positiven Männlichkeit kommen, die Geschlechtergleichheit verspricht“, sagte der 63-jährige Arzt in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP.

Der nötige Respekt gegenüber Frauen müsse in Schulen und Familien stärker vermittelt werden. „Wenn man das Böse nicht bekämpft, dann breitet es sich wie ein Krebsgeschwür aus und zerstört die ganze Gesellschaft“, warnte der Arzt. Auch in vermeintlich fortgeschrittenen Gesellschaften wie Norwegen oder Frankreich sehe er noch Nachholbedarf.


9.12.2018
NWO
Grins
Epochtimes: Viele Bürger sehen Defizite bei Menschenrechten – außer Deutschland und China

Menschen in Deutschland und China sehen die Menschenrechtslage in ihrem Land überdurchschnittlich positiv, ergab eine Studie von 28 Staaten. Deutschland ist das einzige Land der 28, in dem eine Mehrheit (55 Prozent) aussagt, Menschenrechte seien bei ihnen kein Problem.

70 Jahre nach Verkündung der UN-Menschenrechtscharta sehen laut einer Umfrage viele Bürger in 28 Staaten deutliche Defizite bei der Umsetzung der Menschenrechte. Nur vier von zehn Befragten weltweit sagten, dass alle in ihrem Land die gleichen Menschenrechte genießen, heißt es in einer am Samstag veröffentlichten Studie des Instituts Ipsos.
Wahrscheinlich hat ihnen das D und China vorher der Politkommissar gesagt.

9.12.2018
Politische Meinungsbildung
NWO
Soros
ScienceFiles: Sie ist wieder da! Der Kampf gegen die öffentliche Finanzierung der Amadeu-Antonio-Stiftung geht weiter

Eine Chronologie der bisherigen Ereignisse.

Am frühen Morgen des 8. Dezember, etwa gegen 5 Uhr, ist unsere Petition, mit der das Ende der Finanzierung der Amadeu-Antonio-Stiftung aus Steuermitteln gefordert wird und diese Forderung ausführlich begründet und die Begründung belegt wird, verschwunden.

Bis jetzt hat sich Change.org, die Plattform, auf der wir die Petition gestartet haben, uns gegenüber zu diesem Verschwinden nicht erklärt.


9.12.2018
NWO
Faschismus
ScienceFiles: Der neue Faschismus: Wie konnte es soweit kommen?
Das, was manche immer noch als Demokratie bezeichnen, obwohl das wichtigste Kriterium, das eine Demokratie auszeichnet, die Möglichkeit, die Regierung abzuwählen und damit eine alternative Politik zu ermöglichen, nicht mehr gegeben ist, weil man entweder Koalitionäre nicht mehr los wird oder selbst bei Abwahl derselben Einheits-Politik ausgesetzt ist, nicht mehr gegeben ist, zeichnet sich u.a. durch die folgenden Eingriffe in individuelle Freiheit und somit durch die folgenden Verstöße gegen die ureigensten Menschenrechte aus

9.12.2018
Rechtsstaat
Epochtimes: Stuttgart: Anschlag auf AfD-Politiker nach Kundgebung – Polizei ermittelt wegen versuchtem Totschlag

Der Landtagsabgeordnete Stefan Räpple (AfD) wurde nach einer Kundgebung in Stuttgart auf der Rückfahrt durch Linksextremisten massiv angegriffen. Der AfD-Politiker stellte Anzeige wegen versuchten Totschlags.

Gestern rief MdL Stefan Räpple (AfD) zu einer Demonstration in Stuttgart gegen den UN-Migrationspakt auf. Nach der Veranstaltung, auf der Heimfahrt noch im Stadtgebiet, wurde das Fahrzeug in dem er saß, durch Linksextremisten angegriffen – obwohl die Polizei direkt in Reichweite war.

Nach einem erzwungen Stopp des Autos wurde eine massive Sitzbank auf das Auto geworfen, diese zerstörte die Frontscheibe und die A-Säule. Räpple erhob Anzeige wegen versuchten Totschlags.


9.12.2018
Lügen
SPD
Marxismus
Epochtimes: SPD-Aufstand gegen Lebensrecht? – Nahles unter Druck der Genossen: Jungsozialisten stapfen in Lenins Spuren

Freie Sexualität ohne Verantwortung als Menschenrecht, doch nicht für das ungeborene Kind. SPD-Parteichefin Nahles gerät immer mehr unter Druck der Genossen, weil sie diese Linie in der Großen Koalition nicht durchsetzen kann. Schließt sich nun der Kreis zu den Ursprüngen der Sozialdemokratie?

Als Arbeiterpartei hat sie längst ausgedient. Je höher der Stimmenverlust und der Druck, desto mehr scheint die SPD ihr wahres Gesicht zu zeigen, wie beim Streit um den Abtreibungs-Paragraphen 219a: Die Linken wollen ihn kippen, die Grünen, die FDP und auch die SPD.

Doch die Partei- und Fraktionschefin der Sozialdemokraten, Andrea Nahles, stemmte sich im März, auf Druck des Koalitionspartners CDU/CSU dagegen, um die Regierungskoalition aus SPD und Union nicht weiter zu belasten. Eine Lösung ist nicht in Sicht.


9.12.2018
Friedensvertrag
Wichtig
Epochtimes: Schwarz-Rot-Gold: Farben der Unterdrückung, Unterwerfung und Fremdherrschaft

Der Zwei-plus-Vier-Vertrag von 1990 zwischen der DDR, BRD und den Alliierten ist kein richtiger Friedensvertrag, auch wenn er als solches nach außen hin oft dargestellt wird, da er angeblich die volle Souveränität Deutschlands wiederhergestellt habe. Eine Analyse von Gastautor Daniel Prinz

Bei einem der Treffen der Außenminister zu den Zwei-plus-Vier-Verhandlungen im Juli 1990 gab der damalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher als Erklärung folgenden interessanten Inhalt zu Protokoll:

„Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der vier Mächte an und stellt dazu fest, daß die in der Erklärung der vier Mächte erwähnten Ereignisse und Umstände nicht eintreten werden, nämlich daß ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragsähnliche Regelung nicht beabsichtigt sind.


9.12.2018
Lügen
Junge Freiheit: Im Dauerstreß

Die AfD-Kandidatin für das Amt der Bundestagsvizepräsidentin, Mariana Harder-Kühnel, hat bei der ersten Abstimmung nicht die erforderliche Mehrheit erhalten. Sie bekam nur 223 von 654 abgegebenen Stimmen. Der drittstärksten Partei im Parlament wird weiterhin verweigert, was die viert-, fünft- und sechststärkste Partei – FDP, Linke, Grüne – als selbstverständliches Recht für sich in Anspruch nehmen.

Betrachtet man die Lage von ihrem Standpunkt aus, dann handelt die Zweidrittel-Blockademehrheit nur konsequent und gemäß ihrer politischen Logik. Denn ein Platz im Bundestagspräsidium würde der AfD einen Zugewinn an Prestige und Aufmerksamkeit bescheren und damit auch ihren Themen noch mehr politische Legitimität und Relevanz verschaffen. Sie käme der vielzitierten „Augenhöhe“ ein weiteres Stück näher.

AfD-Fraktionschefin aus Lokal geworfen


9.12.2018
NWO
Deutsch.RT: Vladimiro Giacché: Die EU hat nichts aus den Fehlern der deutschen Währungsunion gelernt

In der Eurozone herrscht Unruhe. Schuld daran ist eine Währungsunion, die so konzipiert ist, dass Lohndumping und Fiskaldumping europaweit für steigende Armut und Ungleichheit sorgen. Aus den Fehlern der deutschen Währungsunion hat die EU nichts gelernt.

Von Daniele Pozzati

RT hat mit Volkswirt Dr. Vladimiro Giacché gesprochen, dem Leiter der italienischen Denkfabrik "Centro Europa Ricerche" (CER). Dr. Giacché hat zwei Bücher veröffentlicht, "Anschluss" und "Titanic Europa", die ins Deutsche übersetzt wurden.


9.12.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Mordsache Skripal und Giftgas-Lügen in Syrien: Die Rolle Großbritanniens seit 2011 (Teil 4)

Ob in Bezug auf Syrien oder im Fall Skripal: Wenn in der jüngsten Vergangenheit von Chemiewaffeneinsätzen die Rede war, fungierten britische Organisationen und Einzelpersonen als mediale Stichwortgeber. Eine Analyse des ehemaligen Kriminalbeamte Jürgen Cain Külbel.

9.12.2018
NWO
Brexit
Deutsch.RT: Schlappe für Theresa May immer wahrscheinlicher: Brexit-Abstimmung soll aber stattfinden

Bei der Brexit-Abstimmung am Dienstag im Londoner Parlament dürfte Premierministerin May eine Schlappe erleiden. Ihre Parteimitglieder warnte sie eindringlich davor, dagegen zu stimmen. Zweite Abstimmung, Rücktritt, Neuwahl - was werden die Konsequenzen sein?

Kurz vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung am Dienstag im Londoner Parlament wird eine Niederlage für Premierministerin Theresa May immer wahrscheinlicher. Am Sonntag warnte sie ihre Parteimitglieder eindringlich davor, gegen das mit Brüssel ausgehandelte Abkommen zum EU-Austritt zu stimmen. Im Falle einer Niederlage sind auch ein Rücktritt Mays und Neuwahlen möglich.

Wenn ihr den Brexit wollt, dann holt ihn euch, und darum geht es bei diesem Deal", sagte May der Zeitung Mail on Sunday.


9.12.2018
NWO
Die Schwemme
Deutsch.RT: Belgiens Regierungskoalition zerbricht am UN-Migrationspakt

Die flämische Partei N-VA verlässt die belgische Regierungskoalition. Dies hat Belgiens Innenminister und Vize-Regierungschef Jan Jambon bestätigt. Ministerpräsident Charles Michel traf sich zuvor am Sonntag mit dem belgischen König, um eine Umbildung der Regierung ohne die Minister der flämischen Koalitionspartei N-VA anzukündigen. Der Politiker plante weiterhin, noch am Sonntag nach Marrakesch zu reisen, wo am Montag der Migrationspakt der Vereinten Nationen gebilligt werden soll.

9.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Kurzer Prozess: Flüchtling liquidiert transsexuelle Prostituierte per Schusswaffe
Die Polizei hat in einer Asylbewerberunterkunft in Paderborn einen 21-jährigen ägyptischen Staatsangehörigen festgenommen. Dieser wird dringend verdächtigt, zuvor in Paris eine transsexuelle Prostituierte erschossen zu haben.

9.12.2018
Lügen
Linke
Anonymousnews: Linksextreme Gruppierung fordert Bargeld für abgelehnte Asylbewerber
Während das eigene Land und das eigene Volk stets mit Füßen getreten wird, setzen sich Linksextremisten immer stärker für Illegale ein. Die volksfeindliche Initiative „Nichts ist unmöglich!“ fordert nun, dass abgelehnten Asylforderern reichlich Bargeld ausgezahlt wird.

9.12.2018
NWO
Frankreich
Macron
Anonymousnews: Ein Land im Chaos: Wie Emmanuel Macron Frankreich in nicht einmal 2 Jahren zu Grunde wirtschaftete
Das können nicht viele von sich behaupten. Emmanuel Macron hat es geschafft, ein Land in nicht einmal zwei Jahren komplett zu Grunde zu wirtschaften. Frankreich versinkt im Chaos, der Sturz des Präsidenten ist nur noch eine Frage der Zeit.

9.12.2018
Lügen
Merkel
Anonymousnews: Merkel hinterlässt ihrem Nachfolger ein Arsenal von Zeitbomben

Den künftigen CDU-Chef erwartet ein ganzes Arsenal aufgestauter Probleme. Denn Merkel erkaufte die politische Stabilität ihrer Kanzlerschaft auf Kosten einer Zukunft, die nun langsam anbricht.

Wer einer Person von solcher historischen Wirkmacht wie Angela Merkel nachfolgt, muss sich auf harte Zeiten gefasst machen. Die Art, wie Merkel mit den Problemen ihrer Zeit umging, macht es für die künftige Führungskraft der CDU besonders schwer.


9.12.2018
Geschichte
Anonymousnews: Anonymous Historia: Wie der 1. Weltkrieg in Deutsch-Ostafrika erst mit 2 Wochen Verspätung endete
Vor 100 Jahren, am 25. November 1918, endete der Erste Weltkrieg auch in Ostafrika, als die unbesiegte deutsche Schutztruppe im britischen Protektorat Nordrhodesien unter Führung von General Paul von Lettow-Vorbeck die Waffen niederlegte.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

8.12.2018
Überwachung
Epochtimes: NRW und Niedersachsen: Tausende demonstrieren gegen schärfere Landespolizeigesetze

Mehrere Tausend Menschen haben in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gegen geplante Verschärfungen der jeweiligen Landespolizeigesetze demonstriert.

In Düsseldorf gingen am Samstag nach Polizeiangaben und dpa-Schätzung knapp 3000 Menschen auf die Straße, in Hannover nach Angaben der Polizei 1800, nach denen der Veranstalter 6000.

Mit den Gesetzesverschärfungen wollen die beiden Landesregierungen der Polizei mehr Befugnisse zur Terrorabwehr und gegen die Alltagskriminalität geben. In Niedersachsen etwa ist eine bis zu 74-tägige Präventionshaft für Gefährder und der Einsatz von Schadsoftware zum Ausspähen von Verdächtigen vorgesehen.


8.12.2018
Lügen
Linke
Grins
pi-news: AfD Kampagne #jazuweißenMännern
Kamann dreht durch


Von ARENT | Es ist immer wieder schön, wenn sich Linke selbst entlarven. Gerade passiert so etwas bei Matthias Kamann von der WELT. Normalerweise befindet er sich auf einem Kreuzzug gegen Trump. Jetzt hat er endlich mal einen Artikel über ein anderes Thema geschrieben – oder doch nicht, denn es geht um die Diskriminierung alter weißer Männer.

Was war geschehen? Offenbar hat die AfD gerade eine Kampagne #jazuweißenMännern, indem sie die pauschale Diffamierung westlicher Staaten als Wurzel allen Übels – und vor allem die von ‚alten weißen Männern‘ – als Diskriminierung kritisiert:

„Weiße Männer seien ‚im Zuge einer längst aus den Fugen geratenen Genderkampagne für manche zum Schimpfwort geworden‘, weshalb sich die AfD ‚gegen die bei Grünen und Linken grassierende Diskriminierung von weißen Männern‘ wende.“


8.12.2018
Asyl
pi-news: Die tägliche Messerattacke
Berlin: Frau auf offener Straße erstochen


Wie die Polizei aktuell mitteilt, verließ am Samstagmorgen gegen 6 Uhr eine 32-jährige Frau ein Wohnhaus am Lupensteiner Weg in Berlin-Zehlendorf, als sie von einem bislang noch unbekannten Mann mit einem Messer angegriffen wurde. Der Täter soll mehrfach auf sein Opfer eingestochen und danach geflüchtet sein. Eine Zeugin alarmierte die Polizei und Rettungskräfte. Die Schwerverletzte wurde noch mit einem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie aber kurz darauf verstarb. Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes habe die Ermittlungen aufgenommen. Wir bleiben dran.

8.12.2018
Lügen
Schwesig
SPD
pi-news: Meck-Pomm-SPD in Panik
Schwesig soll nicht durch das Parlament befragt werden können


Die Befragung einer Regierungschefin durch das Parlament ist in Großbritannien parlamentarischer Usus. In Deutschland ist so etwas schwerer vorstellbar. Vielleicht ist es unsere Obrigkeitshörigkeit, dass wir nicht auf die Idee kamen, eine Regierungschefin müsste dem Parlament direkt Rede und Antwort stehen.

Die SPD hatte kurzzeitig die Eingebung, dass es in Mecklenburg-Vorpommern auch so gehen könnte wie in England. Der Koalitionspartner CDU zog mit und auch die anderen Fraktionen, natürlich auch die AfD.

Das hieße dann aber, dass auch Manuela Schwesig auf unvorbereitete Fragen antworten müsste, eine delikate Angelegenheit. Das dürfte der Grund gewesen sein, warum sich die SPD in letzter Minute entschloss, das Ganze unter fadenscheinigen Gründen wieder rückgängig zu machen. Ihnen fehlte die Einarbeitung einer „Kurzintervention“

8.12.2018
NWO
Marxismus
Epochtimes: „Schnapp sie dir, solange sie noch jung sind!” – Welche Musik erzieht unsere Kinder? (Teil 4)

Die Musik, die unsere Kinder heute hören, bestimmt deren und unsere Zukunft mehr als die Allermeisten ahnen. Bereits in der Schwangerschaft sollte auf die Musikauswahl geachtet werden, denn das Gehör ist ab der 24. Schwangerschaftswoche voll funktionsfähig.

Unsere Demokratie ist träge. Und sie ist mehr als 70 Jahre nach dem Ende des Dritten Reiches noch immer von diesem traumatisiert. Wer aggressive Musik kritisiert, wird deshalb gerne in eine rechte Ecke gestellt und zurechtgewiesen, dass gewisse Musik ja „schon einmal” verboten gewesen sei.

Da wurde dem Autor beispielsweise von einem Heavy-Metal-Hörer vorgeworfen, sein Menschenbild übersteige „an Verachtung alle Heavy-Metal-Texte bei weitem” – Texte wohlgemerkt, in denen es um die abartigsten Sexpraktiken, um Vergewaltigung, Folter und Mord geht, und die bisweilen auch unverhohlen rassistisch sind.


8.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Staaten verlieren Souveränität: US-Regierung warnt kurz vor Konferenz in Marrakesch erneut vor UN-Migrationspakt

Wenige Tage vor der Unterzeichnung hat die US-Regierung erneut vor dem UN-Migrationspakt gewarnt.

Das Regelwerk zur weltweiten Steuerung von Migration gehe „zu Lasten des souveränen Rechts der Staaten“ auf ein eigenes Einwanderungssystem, erklärte die Regierung von Präsident Donald Trump am Freitag in einer dreiseitigen Stellungnahme.

Washington kritisiert unter anderem eine Formulierung, derzufolge Migranten nur als letztes geeignetes Mittel inhaftiert werden sollten. Dies verstößt nach Auffassung der US-Regierung gegen US-Gesetze.


8.12.2018
NWO
Kommunismus
Epochtimes: Die Wohlstandsfalle (Teil 1)

Hohe Besteuerung ist wie eine gewaltsame Verstaatlichung von Privatvermögen – welches damit versteckt abgeschafft wird. Denn eine Regierung an sich schafft keine Werte, sie sammelt lediglich ein ... wie die Wolle beim Scheren eines Schafes.

Alle Sozialleistungen werden letztendlich von den Menschen bezahlt, die Steuern zahlen. Sie kommen nicht von der Regierung, diese verteilt lediglich die Gelder. Ein hohes Maß an Sozialhilfe ist eigentlich schon eine Variante des Kommunismus, jedoch ohne die gewaltsame Revolution der kommunistischen Parteien.

8.12.2018
NWO
Genderwahn
Epochtimes: Abschaffen: Der Wahn der Gutmensch*innen – von Axel Retz

Das gesamte Denken der Gutmensch*innen ist vom Abschaffen geradezu beseelt. Männlein und Weiblein, Rassen, Grenzen, Freie Medien, Grundrechte, Kultur, Sozialsysteme, Freiheit – abschaffen. Der Langmut der Deutschen ist von einem anderen Zuschnitt als etwa der der Franzosen oder der Italiener. Aber auch er hat eine Grenze.

8.12.2018
Lügen
Chebli
Die Unbestechlichen: Sawsan Chebli vs. Boris Palmer: Das Schnattern nimmt kein Ende

Tübingens OB Boris Palmer (Grüne) hatte die Sicherheitslage in der Hauptstadt Berlin kritisiert. Und das völlig zu Recht. Er komme mit dieser Mischung aus Kriminalität, Drogenhandel und bitterer Armut nicht klar. Ur-Berlinerin Sawsan Chebli, die islamische SPD-Sprechpuppe im Amt der „Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement“ schnattert Palmer nun wütend die Hütte voll.

Tübingens grüner Oberbürgermeister Palmer fühlt sich nach eigenen Angaben in Berlin schwer verunsichert. „Wenn ich dort ankomme, denke ich immer: „Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands“. Seiner Ansicht nach klappt einfach gar nichts in dieser Arm-aber-sexy-Stadt. „Ich komme mit dieser Mischung aus Kriminalität, Drogenhandel und bitterer Armut auf der Straße als spießbürgerliche baden-württembergische Grünen-Pflanze schlicht nicht klar. Ich will diese Verhältnisse in Tübingen nicht.“

8.12.2018
Genderwahn
Die Unbestechlichen: Alles Leben ist Diskriminierung

Die Gleichheitsideologie ist seit der Französischen Revolution zu einer zentralen Denkfigur der Politik geworden. Seit mehr als 200 Jahren schallt der Ruf nach der Egalité durch die Gesellschaften der zivilisierten Welt und trotzdem wird dieser Wunsch auch weiterhin unerfüllt bleiben. Die Unmöglichkeit seiner Umsetzung liegt nicht (nur) an den zahlreichen weltanschaulichen und tiefgreifenden kulturellen Unterschieden der Menschen und Völker. Der Wunsch scheitert auch nicht an den weltweit so verschieden gestalteten politischen Verhältnissen. Die Unmöglichkeit der Gleichheit ist ganz einfach nur das Produkt aus den fundamentalen und unverrückbaren Gegebenheiten des Lebens. Die Natur und das Leben an sich sind wesenhaft so gestaltet, dass es eine allgegenwärtige Gleichheit niemals geben kann. Anders gesagt: Die Ungleichheit ist die Triebkraft des Lebens.

8.12.2018
Genderwahn
Die Unbestechlichen: Kindeswohlgefährdung: Wenn Jungs sich nicht die Fingernägel lackieren? (Video)

Liebe Mitstreiter,

zu den Vorstellungen der Macher von „Ene, mene, muh“ der Amadeu-Antonio-Stiftung gibt es noch ein Detail, das noch nicht ganz in der Öffentlichkeit angekommen ist. Es geht um die Interpretation dieser Leute zum Thema „Kindeswohlgefährdung“ (potenzielle Herausnahme von Kindern aus „rechtsextremen Familien“, zum Beispiel solchen, die nicht forcieren wollen, dass ihre Jungs, um nur ein Beispiel zu nennen, sich unbedingt die Fingernägel lackieren sollen).

Das wird als „Behinderung der Entwicklung“ des Kindes bezeichnet. Und wenn Eltern Kinder in ihrer Entwicklung behindern, liegt eine Kindeswohlgefährdung vor. Sehen Sie selbst (3-Minuten-Video).


8.12.2018
Lügen
Die Unbestechlichen: Schwerer Vorwurf gegen Mannheimer Kita-Leitung: Erzieherinnen sollen mit Kleinkindern gegen AfD demonstriert haben

In aller Schärfe protestiert die Fraktion der AfD gegen die Instrumentalisierung von Kindergartenkindern durch Mitarbeiter der städtischen Kindertagesstätte „Haus Vogelstang“ gegen die AfD und damit eine fest auf dem Boden des deutschen Grundgesetzes verankerte Partei, die sich am Freitag, 9. November 2018, unmittelbar vor einem angemeldeten Informationsstand des direkt gewählten Landtagsabgeordneten des Wahlkreises Mannheim I (WK 35), Rüdiger Klos, ereignete und zur Beweissicherung dokumentiert werden konnte. Nachdem der AfD-Landtagsabgeordnete die Beratung interessierter Bürger über Themen der AfD-Landtagsfraktion auf dem Markt Vogelstang begonnen hatte, wurde er durch eine Demonstration von Mitarbeitern der städtischen Kindertagesstätte „Haus Vogelstang“, Freiberger Ring 10, 68309 Mannheim, unter Leitung von Maria Bernhard massiv gestört, bei der die Mitarbeiterinnen des Kindergartens die ihnen anvertrauten Kinder zur Agitation gegen die AfD missbrauchten.

8.12.2018
Lügen
Maas
Journalistenwatch: Heiko, der Peinliche kritisiert Migrationspakt-Aussteiger

Berlin – Schon einmal ist Deutschland an seiner Großkotzigkeit, Arroganz und Besserwisserei gescheitert. Aber gerade in der SPD gibt es noch genügend Politiker, die aus Schaden einfach nicht klug werden können: Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat Österreich und andere Staaten kritisiert, die den UN-Migrationspakt ablehnen. Die Entscheidung sei zwar das souveräne Recht jedes Landes (wie großzügig), sagte Maas dem „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. „Dennoch bedauern wir das sehr. Jede Ablehnung des Migrationspaktes ist Wasser auf die Mühlen derer, die böswillige Desinformationskampagnen gegen den Pakt fahren“, so Maas weiter. Der Pakt biete erstmals einen internationalen Rahmen, um Migration aktiv zu steuern, zu ordnen und zu regeln, so der Außenminister. Dagegen verteidigte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz die Haltung seiner Regierung.

8.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Finnland: 10-Jährige vergewaltigt – 10 Asylbewerber festgenommen

Finnland will jetzt noch schneller kriminelle Zuwanderer ausweisen, nachdem bekannt wurde, dass ein 10-jähriges Mädchen wiederholt von Asylbewerbern vergewaltigt und missbraucht worden war. Zehn Verdächtige seien bisher verhaftet worden.

Am Mittwoch hatten die Behörden von Oulu, einer 200.000 Einwohnerstadt im Nordwesten Finnlands bekanntgegeben, dass im Zusammenhang mit dem sexuellen Missbrauch und der Gewaltanwendung von insgesamt drei Mädchen unter 15 Jahren 10 tatverdächtige Asylbewerber verhaftet worden seien.


8.12.2018
Erderwärmung
Fake-News
Journalistenwatch: Fakenews vom Spiegel zum Klimagipfel

Der Spiegel berichtet rechtzeitig zum Weltklimagipfel über unrentable Kohlekraftwerke, die durch preiswertere „erneuerbare“ Energien ersetzt werden sollten. Wenn das stimmt, könnte Deutschland und die Welt die „Erneuerbaren“ in die Marktwirtschaft entlassen und alle Gesetze und Initiativen zur Durchsetzung der Energiewende streichen. Da das nicht geschieht, ist diese Aussage wohl falsch. Richtig ist, die Kohlekraftwerke sind in fast allen Ländern der Erde das Rückgrat einer sicheren und preiswerten Stromversorgung.

Doch 42 Prozent der vom Londoner Analysehaus Carbon Tracker weltweit untersuchten 6685 Kraftwerke  schreiben rote Zahlen. Carbon Tracker wurde 2009 von Finanzanalysten, Fondsmanagern und „Energieexperten“  gegründet und spezialisiert sich auf Auswirkungen des Klimawandels in den Finanzmärkten. Als Gründe für die Unwirtschaftlichkeit werden Vorschriften gegen Luftverschmutzung, wachsende Kosten für den CO2-Ausstoß und hohe Brennstoffpreise ohne nähere Angaben genannt. Doch das stimmt nicht. Moderne Kraftwerke emittieren fast nur noch Wasserdampf und Kohlenstoffdioxid. Die Kosten für den CO2-Ausstoß werden von Regierungen erhöht, um den Kohlestrom zu verteuern und so die Energiewende durchzusetzen. Die Brennstoffpreise sind Weltmarktpreise. Je nach Angebot und Nachfrage können sie steigen oder fallen.


8.12.2018
Zensur
Die Unbestechlichen: Zensiert! Vereinigung der Freien Medien e.V. (i.Gr.) unterstützt Petition gegen Amadeu-Antonio-Stiftung

Während die Freien Medien für Presse- und Meinungsfreiheit kämpfen, versucht die Amadeu-Antonio-Stiftung eben diese Grundwerte unserer Demokratie zu beschneiden. Unter dem Deckmantel des Kampfes gegen „Hate Speech“ bzw. „Rechts“ ruft sie Bürger dazu auf, andere Bürger zu denunzieren, zu melden bzw. Strafanzeige gegen diese zu erstatten. Besonders davon betroffen sind auch jene Bürger, die sich im Bereich der freien Medien engagieren.

So fällt die Amadeu-Antonio-Stiftung seit Anfang ihres Bestehens auch dadurch auf, dass sie die Arbeit der freien Medien als „rechtsextrem“ diskreditiert, zur Denunziation ihres Wirkens in die sozialen Medien hinein aufruft und die Arbeit der freien Medien u.a. durch Unterlassungsklagen finanziell erschwert. Dies geschieht alles auch auf unsere Kosten, denn derzeit wird die Stiftung noch immer u.a. aus Steuermitteln finanziert.


8.12.2018
Genderwahn
Sprache
Die Unbestechlichen: Political Correctness – Sprachverbote durch die Regenbogen-Nazis (Video)

Was ist Political Correctness? Woher kommt diese Ideologie? Wohin hat sie uns geführt? Was darf man noch sagen?

Diese Fragen haben wir nach der Podiumsdiskussion bei der Students For Liberty Regional Conference in Jena mit Dr. Daniel Ullrich erörtert. Er ist Forscher am Lehrstuhl für Medieninformatik der LMU München. Ein Schwerpunkt seiner Forschung ist die Interaktion mit neuen Technologien und Medien und deren gesellschaftliche Relevanz.


8.12.2018
NWO
Ukraine
Die Unbestechlichen: Russischer Botschafter: Westen fällt auf Kiew herein

Der russische Botschafter in Deutschland, Sergej Netschajew, hat westlichen Medien in der Berichterstattung über den Vorfall in der Straße von Kertsch mangelnde Sorgfalt und Irreführung vorgeworfen. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte der Diplomat, wegen der Grenzverletzung ukrainischer Marineschiffe nahe der Krim könne keineswegs eine rechtliche Unsicherheit geltend gemacht werden. „Der Vorfall hat sich im Schwarzen und nicht im Asowschen Meer ereignet, und zwar an einem Ort, der bereits vor der Wiedervereinigung Russlands mit der Krim im Jahr 2014 im Hoheitsgewässer unseres Landes lag, das als solches von der Ukraine sowie der internationalen Gemeinschaft anerkannt wurde“, betonte der Botschafter.

8.12.2018
Erderwärmung
Compact-Online: Tagesschau pünktlich zur Weltklimakonferenz mit Horrormärchen

Der ehemalige SPD-Umweltsenator Fritz Vahrenholt widerspricht der Hysterie. In COMPACT-Spezial „Klimawandel: Fakten statt Hysterie“ portraitierten wir den mutigen Sozialdemokraten unter der Überschrift „Vom Saulus zum Paulus“.

Fritz Vahrenholt ist einer der bekanntesten Autoren der Ökologiebewegung. Doch der Sozialdemokrat ist gleichzeitig auch ein akkurater Wissenschaftler und deswegen nicht bereit, die Dogmen der Klimahysteriker unbesehen nachzubeten. Sein Buch „Die kalte Sonne“, gemeinsam mit Sebastian Lüning verfasst, referierte bereits im Jahr 2010 wichtige Gegenargumente.

8.12.2018
NWO
Verschwörung
Compact-Online: Verschwörungstheorie des Mainstreams: „Gelbe Westen“ werden von Rechten gesteuert

Seltsam: Seit über zwei Wochen tobt die Revolution der „gelben Westen“ in Frankreich, aber der hiesige Mainstream hielt sich mit Hetz-Propaganda bislang zurück. Nur Frankreichs Staatschef Macron und sein Innenminister faselten was von links- und rechtsextremen Drahtziehern. Das war fast schon unheimlich, dieser Verzicht auf Verschwörungstheorien. Jetzt aber, wo die „gelben Westen“ auch in Deutschland auftauchen, gibt es freilich kein Halten mehr.

8.12.2018
Erderwärmung
Infosperber: Klimasünder vor dem Kadi
Der UNO-Klimagipfel ist ein Jüngstes Gericht, das die Schuldiger verurteilt. In den Himmel kommen aber nur die bösen Treibhausgase.

8.12.2018
Monsanto
Infosperber: Geheimsache Sulfoxaflor: Neues Bienengift im Anflug

Kaum sind die alten Bienengifte verboten, stehen schon die Ersatzprodukte in den Startlöchern. Die Geheimniskrämerei geht weiter.

Stets haben die Pestizidkonzerne betont, die drei bienenschädlichen Insektizide Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam (sogenannte Neonicotinoide) seien harmlos. Ein drohendes Verbot bekämpften sie bis vor Gericht.

Inzwischen sind die drei Bienengifte in der EU verboten und auch die Schweiz musste nachziehen. Ende Februar 2018 hat die «Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit» (Efsa) das Risiko der drei Neonicotinoide für die Bienen mit neuen Forschungsresultaten untermauert.


8.12.2018
NWO
Frankreich
Compact-Online: Französische Revolution heute wieder in Paris – und in Belgien und Niederlanden

Mancher Mainstreamjournalist ist am Flennen: Obwohl Frankreichs Präsident Macron doch Zugeständnisse gemacht habe, wollen die bösen „gelben Westen“ auch heute wieder demonstrieren, schreibt die Nachrichtenseite Web.de. Spiegel-Online glaubt sogar, die Aufstände hätten das Zeug zu einer Tragödie für Europa. (Eher wohl für die EU…) Bundesjustizministerin Barley (SPD, was sonst?) ist von Macons als Anti-Fake-News getarnten Zensurgesetzen derart begeistert, dass sie die gerne für Deutschland übernehmen würde (COMPACT-Online berichtete gestern).

8.12.2018
Erderwärmung
Diesel
Compact-Online: Öko-Lügen: Nicht der Diesel, sondern das Dieselverbot treibt den CO2-Ausstoß

Autsch, jetzt kommen die grünen Fanatiker aber arg in die Bredouille: Einerseits kämpfen sie gegen den die bösen Stickoxide NOx und den Diesel, andererseits gegen das böse Kohlendioxid CO2 und die angeblich menschengemaxcht Klimaerwärmung. Das Problem ist nur: Beides passt nicht zusammen. Je größere Siege sie an der einen Front erreichen, umso schlimmer sind ihre Niederlagen an der anderen.

Zwei Meldungen aus dieser Woche: Zum einen vermeldet die Weltklimakonferenz im schlesischen Kattowitz einen weltweiten Anstieg der CO2-Emmission, 2017 verhalten, 2018 umso kräftiger. Dazu trägt auch Deutschland bei: Der CO2-Ausstoß bei neuzugelassenen Fahrzeugen steigt immer weiter. Im Oktober 2018 lag er bei durchschnittlich 130,9 Gramm, das sind drei Gramm pro Kilometer mehr als im Oktober 2017.

8.12.2018
NWO
Umvolkung
Compact-Online: Umvolkung gelungen – Wer laut denkt, wird diszipliniert

Ich erinnere mich noch gut an die 68er-Generation, war ich doch selbst politisch ziemlich aktiv in dieser Zeit. Wer als Intellektueller gelten und wichtig sein wollte, wer nach Anerkennung suchte, engagierte sich erst in sektenähnlichen Vereinigungen wie Spartakus, trug die Mao-Bibel durch die Gegend und zitierte das Kapital von Karl Marx. Dann kam Bewegung in die Studentenköpfe, es wurde blumig, und man gab sich der freien Liebe hin. Der Gutmensch war geboren.

8.12.2018
Zensur
Compact-Online: Bundesjustizministerin (SPD) will Macrons Anti-Fake-News-Gesetz auch in Deutschland

Nachdem die „Gelbwesten“ dem französischen Präsidenten auf der Straße zeigen, was von seiner neoliberalen Politik zu halten ist, reagiert der wie ein Diktator: Er bezeichnet die Initiatoren als links- und rechtsextrem, schmeißt die Presse aus dem Regierungspalast, prüft einen Militäreinsatz und versucht, ein Anti-Fake-News-Gesetz durchzudrücken.

8.12.2018
NWO
Frankreich
alles-schallundrauch: Französische Schüler wie zur Exekution aufgereiht

Ein Video viral im Umlauf, das französische Polizisten zeigt, die protestierende Gymnasiasten verhaftet und im Stil einer Exekution niederkniend an einer Wand aufgereiht haben, hat nur einen Tag vor den geplanten Protesten am Samstag im ganzen Land sehr grosse Empörung ausgelöst. Dieses unfassbare Vorgehen der Polizei wird den Zorn gegen das Macron-Regime und die Gewaltbereitschaft gegen den französischen Staat ab sofort noch mehr anheizen.

8.12.2018
Lügen
Japan
So geht es hier auch
alles-schallundrauch: Japan in Chaos nach Mobilfunknetzausfall

Über 40 Millionen Kunden hat der japanische Mobilfunkanbieter SoftBank und ein Grossteil davon konnten ihr Smartphone nicht mehr am Donnerstag benutzen, was Japan ins Chaos stürzte. Der Ausfall störte den Betrieb von vielen Unternehmen, von Fluglinien und der Bahn bis über Freizeitparks hin zu Logistikunternehmen, was sowohl die Abhängigkeit der Firmen als auch der Verbraucher von drahtlosen Kommunikations- netzen deutlich macht. Die Japaner sind wohl die, die auf der Welt am meisten auf ihr Handy starren und völlig abhängig davon sind.

8.12.2018
Lügen
Grüne
Neopresse: AUFGEDECKT: Grüne wollen NOCH MEHR HAFTUNG Deutschlands für die Euro-Zone
Die Grünen positionieren sich. Eindeutig, wie es den Medien zu entnehmen ist. Sie wollen eine größere Haftung Deutschlands in der Euro-Zone. Die Kritik am Einigungspaket der Finanzminister der EU vom Wochenanfang ist massiv. Diese hatten beschlossen, dass der gemeinsame Währungsfonds ESM im Zweifel zum einen früher eingreifen kann als bislang gedacht und der Sicherungstopf für Banken eine Kreditlinie von diesem ESM erhält. Als Sicherung der Sicherung. Am Ende, das ist damit faktisch festgeschrieben, haften die Steuerzahler. Also Sie und wir.

8.12.2018
NWO
Renten
Rothschild
Neopresse: Kommt jetzt bald die Rentenprivatisierung?
Die Pläne von BlackRock, die Renten zu privatisieren, dürften bald Gestalt annehmen. Friedrich Merz, der noch nicht einmal CDU-Parteivorsitzender ist, hielt mit seinen Renten-Privatisierungsplänen dennoch nicht hinterm Berg. Und diese Pläne sollen bald in die Tat umgesetzt werden. Vermutlich wird Merz neuer CDU-Parteivorsitzender und er will am liebsten auch Kanzler werden. Merz ist derzeit Aufsichtsratschef der Deutschland-Tochter von BlackRock. Watergate.tv hatte bereits über die Privatisierungspläne von BlackRock berichtet.

8.12.2018
NWO
Börsen
Neopresse: Böser Verdacht: Werden die Börsen absichtlich zum Absturz gebracht?

Wer profitiert?

Die Börsen könnten angesichts guter Unternehmensdaten recht ruhig vor sich hinlaufen. Die Zinsen sind zudem recht niedrig. Die Chancen auf einen Crash dürften aus wirtschaftlicher Sicht gering sein. Und dennoch verlieren die Kurse nach und nach. Davon können in der Regel nur Großinvestoren profitieren. Um genau zu sein: Hedgefonds und Banken.


8.12.2018
Politische Meinungsbildung
Neopresse: Volkserziehung durch die Leitmedien: Tagesschau übt Schüler….

Erziehung statt Nachrichten

Das ist eine Volte, die sich wahrscheinlich noch nicht einmal der Soziologe Niklas Luhmann hätte ausdenken können. Der sprach in kaum verständlichen Worten in seinen Theorien von „selbstreferenziellen Systemen“, also Systemen, die permanent auf sich selbst Bezug nehmen und damit ihre eigene Existenz sicherstellen. Es dürfte kaum die Aufgabe einer Redaktion sein, über die eigene Tätigkeit hinaus sich sozusagen als Quelle der „wahren Informationen“ zu erklären und den Umgang mit „anderen Nachrichten“ zu lehren. Die Tagesschau macht es.


8.12.2018
NWO
Die Schwemme
Junge Freiheit: Endlich Debatte

Legitimation vollzieht sich in einer Demokratie durch Kommunikation. Die kann als „kommunikative politische Führung“ aus freien Stücken erfolgen, etwa durch öffentlichkeitswirksame Parlamentsdebatten, massenmediale Volkspädagogik oder „kommunikativen Nahkampf“ in Talkshows und politischen Debatten. Bisweilen aber scheuen Politiker derlei: Die Transaktionskosten wären zu hoch, solche Kommunikation wäre gerade nicht opportun, auch gute Argumente könnten derzeit mißverstanden werden.

Dann neigt man zum Politikmachen in „kommunikativen Nischen“, zum Agieren unter dem Radarschirm der – sich womöglich widersetzenden – Öffentlichkeit. Das mag manchem sogar schlau vorkommen. Doch in einer Demokratie ist dergleichen ungehörig, zumindest legitimitätsgefährdend, im Grunde illegitim.

Die AfD hat die Diskussion bereichert


8.12.2018
Rechtsstaat
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Klartext-Buch bringt Richter Dienstaufsichtsbeschwerde ein

ZWICKAU. Sein Klartext-Buch über die deutsche Justiz hat dem Zwickauer Amtsrichter Stephan Zantke eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingebracht. Bereits Ende September reichte ein Anwalt am Oberlandesgericht Dresden die Beschwerde ein, berichtet Radio Zwickau.

Hintergrund ist der Titel von Zantkes Buch „Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie dann hier?“ Laut Beschwerde verstoße der Titel gegen das Neutralitäts- und Sachlichkeitsangebot und rüttele an den Grundfesten des Rechtsstaates.

Zantke rechnet mit Kuscheljustiz ab


8.12.2018
Lügen
Rente
Neopresse: ENTHÜLLT: Altersarmut in MERKEL-LAND – mehr als 10 Millionen betroffen
Die Altersarmut in Deutschland ist und bleibt ein Thema. Eine weitere Statistik zeigt, dass über 9,3 Millionen Menschen in den westlichen Bundesländern weniger als 900 Euro oder allenfalls 900 Euro zur Verfügung haben. Etwa 1,5 Millionen Rentner kommen bei Berücksichtigung der sogenannten „Neuen Länder“ dazu. Wenn die Rente in diesen Fällen nicht reicht, dann hilft oft auch die Zusatzeinnahme über Zinsen oder Witwenrenten nichts.

8.12.2018
Lügen
Rechtsbruch
Von der Leyen
Korruption
Neopresse: Bundesrechnungshof wirft von der Leyen Rechtsbruch vor
Langsam wird es eng für die Verteidigungsministerin. Jetzt hat der Bundesrechnungshof Ursula von der Leyen offen Rechtsbruch vorgeworfen. Der Bundesrechnungshof untersuchte, welche Ausgaben von den „Beratungs- und Unterstützungsleistungen“ bezahlt worden sind. Demnach hätten die Mittel nur für die Bezahlung von IBM-Softwareprodukten und den dazugehörigen Dienstleistungen verwendet werden dürfen. Ursula von der Leyen hat die Mittel allerdings dazu genutzt, um unterschiedliche Beratungs- und Unterstützungsleistungen verschiedener Projekte zu bezahlen. Der Rechnungshof erachtet die Missachtung der Vorgaben als rechtswidrig.

8.12.2018
NWO
Bürgerkrieg
Neopresse: Will Maas mit seiner Politik einen Bürgerkrieg provozieren?

SPD-Kanzler Helmut Schmidt sagte einst: „Wenn wir uns überall einmischen wollen, wo himmelschreiendes Unrecht geschieht, riskieren wir den Dritten Weltkrieg.“

Soll der UN-Pakt, den die Kanzlerin am 11. und 12. Dezember persönlich in Marrakesch unterzeichnen wird, ihre Politik von 2015 rückwirkend legitimieren? Diese Frage stellt die Lehrerin und Buchautorin Petra Paulsen Bundesaußenminister Heiko Maas in einem offenen Brief, der auf juergenfritz.com veröffentlich wurde. Paulsen, die Co-Autorin des Buches „#wir sind noch mehr – Deutschland in Aufruhr“, ist Heiko Maas bereits vor 15 Monaten in der ZDF-Sendung „Wie geht’s Deutschland“ begegnet.


8.12.2018
NWO
Russland-Bashing
Neopresse: US-Organisation: Russland steckt hinter den Protesten der „Gelbwesten“
Es hat erstaunlich lange gedauert, bis ein potenzieller Drahtzieher für die Proteste der „Gelbwesten“ in Frankreich gefunden wurde. Diesen will jetzt die US-amerikanische Organisation „PropOrNot“ gefunden haben, berichtet „RT Deutsch“. Demnach soll der Kreml eine „Aktiv-Maßnahmen-Kampagne“ gegen den französischen Präsidenten Macron eingeleitet haben: Die Proteste der „Gelbwesten“ gegen Macrons Politik.

8.12.2018
NWO
Bill Gates
Epochtimes: Bill Gates finanzierte Bildungskatastrophe in den USA: Ein einzig auf Kontrolle, Konformismus und Normerfüllung ausgerichtetes Schulsystem

Die öffentlichen Schulen der USA erleben acht Jahre nach Einführung des Common-Core Einheits-Bildungsplans eine Bildungskatastrophe: Nur noch 40 Prozent der Schulabgänger schaffen die Aufnahmetests für das College im Bereich der Mathematik, im internationalen Vergleich der Schulsysteme liegen die Amerikaner nur noch auf Platz 16.

Während in Deutschland die Debatte um die Aufhebung des Kooperationsgebots für den Bildungsbereich und die Einführung eines Zentralabiturs erst am Anfang steht, haben die USA mittlerweile über fast zehn Jahre Erfahrungen mit dem sogenannten „Common Core“-Programm sammeln können.

Bei diesem handelt es sich um eine 2010 lancierte Initiative, an deren Konzeption und Umsetzung sich unter anderem die Gouverneursvereinigung (NGA), der Rat der staatlichen Schulbehörden (CCSSO) oder die Stiftung von Bill und Melinda Gates logistisch und finanziell beteiligen. Das Ziel von „Common Core“ ist es, in den gesamten USA an allen staatlichen Schulen einheitliche Bildungsstandards zu schaffen. Die bisherigen Konzepte beziehen sich auf Standards in der englischen Sprache und in Mathematik.


8.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Staaten verlieren Souveränität: US-Regierung warnt kurz vor Konferenz in Marrakesch erneut vor UN-Migrationspakt

Wenige Tage vor der Unterzeichnung hat die US-Regierung erneut vor dem UN-Migrationspakt gewarnt.

Das Regelwerk zur weltweiten Steuerung von Migration gehe „zu Lasten des souveränen Rechts der Staaten“ auf ein eigenes Einwanderungssystem, erklärte die Regierung von Präsident Donald Trump am Freitag in einer dreiseitigen Stellungnahme.

Washington kritisiert unter anderem eine Formulierung, derzufolge Migranten nur als letztes geeignetes Mittel inhaftiert werden sollten. Dies verstößt nach Auffassung der US-Regierung gegen US-Gesetze.


8.12.2018
Demokrtatur
Zensur
NWO
Soros
ScienceFiles: ZENSUR? Petition gegen Amadeu-Antonio-Stiftung ist verschwunden

Vor einigen Tagen haben wir gemeinsam mit etlichen Bloggern eine Petition gestartet, um die Förderung der Amadeu-Antonio-Stiftung aus öffentlichen Mitteln zu verhindern.

Nachdem sich rund 10.000 Unterstützer eingefunden haben und die Petition drei Tage online war, ist sie im Laufe der Nacht zum Samstag verschwunden.


8.12.2018
Demokrtatur
Zensur
NWO
Soros
ScienceFiles: Macht Druck!

Einigen, die darauf hinweisen, dass Change.org eine linke Seite sei, die zudem von George Soros’ Open Society Stiftung finanziert werden soll, und die deshalb meinen, wir hätten die Petition dort nicht einstellen sollen, sei gesagt, was wir schon an anderer Stelle gesagt haben: Wenn man ein Spielfeld an Linke preisgibt, dann muss man sich nicht wundern, dass dort nur Linke Ball spielen. 

Wir haben unsere Petition, mit der Angela Merkel aufgefordert wurde, ihre Behauptung, in Chemnitz hätten Hetzjagden stattgefunden, zu belegen, auch bei Change.org eingestellt. 40.000 Unterstützer hat die Petition gefunden, und sie ist immer noch da.


8.12.2018
Lügen
Linke
Epochtimes: Heino hat reines Gewissen: „Was ist rechtes Gedankengut?“

Dem deutschen Sänger wird vorgeworfen, er verbreite "rechtes Gedankengut". Kurz vor seinem 80. Geburtstag wehrt er sich dagegen und verrät zugleich das Geheimnis seines Erfolges.

„Was ist rechtes Gedankengut?“, fragte der Volkssänger in einem Interview mit der „Rheinischen Post“. „Ich darf dann heute nicht mehr über die Autobahn fahren, keinen Mercedes mehr kaufen, und Schäferhunde müssten erschossen werden“, sagte Heino, der am Donnerstag seinen 80. Geburtstag feiert. „Das ist doch Blödsinn. Ich habe ein reines Gewissen.“

Außerdem verriet der Düsseldorfer ein Geheimnis seines jahrzehntelangen Erfolgs: eiserne Disziplin schon in jungen Jahren.


8.12.2018
Lügen
Merkel
Epochtimes: „Migrationspakt ist Landesverrat“: CDU-Delegierter rechnet mit Merkels Politik ab

Beim CDU-Parteitag am Freitag gab es viel Lob für Bundeskanzlerin Angela Merkel. Delegierte hielten Schilder in die Höhe auf denen „Danke, Chefin” stand. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier sprach von einem ganz besonderen Tag: „Das ist ein berührender Tag, das ist ein Tag, an dem wir Danke sagen”.

Anders hingegen Eugen Abler – CDU-Ortsvorsitzender des Kreisverband Ravensburg. Er gehörte zu den wenigen kritischen Rednern auf dem CDU-Bundesparteitag in Hamburg.

Abler machte klar, wie er zu dem höchst umstrittenen UN-Migrationspakt steht. Er sagte: sollte Merkel den UN-Migrationspakt in Marrakesch unterzeichnen, sei dies „Landesverrat“.


8.12.2018
Wissenschaft
Epochtimes: Chinesische Sonde startet historische Reise zur Rückseite des Mondes

China hat eine historische Mission zur Erkundung der Rückseite des Mondes gestartet. Eine Rakete vom Typ Langer Marsch startete am Samstagmorgen (Ortszeit) vom Weltraumbahnhof Xichang mit dem Mond-Rover „Chang’e 4“ in Richtung des Erdtrabanten, wie die Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Bei einem erfolgreichen Verlauf der Mission wäre China die erste Raumfahrtnation, der eine Landung auf der erdabgewandten Seite des Mondes gelänge.

Die Weltpremiere ist Teil von Pekings ehrgeizigem Raumfahrtprogramm. Damit werde „ein neues Kapitel bei der Erkundung des Mondes“ aufgeschlagen, schrieb Xinhua nach dem Start der Rakete um 02.23 Uhr (Ortszeit; 19.23 Uhr MEZ). „Chang’e 4“ soll die Rückseite des Mondes um den Neujahrstag herum erreichen.


8.12.2018
NWO
Frankreich
Epochtimes: „Gelbwesten“-Proteste: Globalisierung, Massenmigration, Arbeitslosigkeit – Die Wut der Franzosen hat sich lange angestaut
Die Regierung versucht sich mit einem massiven Aufgebot von Sicherheitskräften vor dem Volk zu schützen. Allein in Paris sollen nach Angaben des Premierministers Édouard Philippe 8000 Polizisten und andere Ordnungskräfte eingesetzt werden; im ganzen Land 89.000. Viele Geschäfte und Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt bleiben geschlossen, Fußballspiele wurden verschoben.

8.12.2018
Lügen
DUH
Epochtimes: CDU stellt Gemeinnützigkeit der Deutschen Umwelthilfe infrage – Verein empört

Die CDU stellt die Gemeinnützigkeit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) infrage. Es solle geprüft werden, ob die DUH „noch die Kriterien für die Gemeinnützigkeit erfüllt“, heißt es in einem am Samstag auf dem CDU-Parteitag in Hamburg beschlossenen Antrag. Die Deutsche Umwelthilfe kritisierte den Beschluss der Partei als „erschreckend und bedenklich“.

Der Verein spielt eine zentrale Rolle in der Debatte um Fahrverbote für Dieselautos in deutschen Städten und hat vor Gericht in den vergangenen Monaten bereits mehrfach Fahrverbote durchgesetzt. Würde der DUH die Gemeinnützigkeit aberkannt, dürfte ihr das die Finanzierung erschweren. Eine solche Prüfung ist Aufgabe des Finanzamts.


8.12.2018
Bargeld
Schweden
Deutsch.RT: Schwedische Riksbanks-Chefin: In drei bis fünf Jahren wird es kein Bargeld mehr geben

Auf einer Fachkonferenz von Bankern kündigte die schwedische Riksbankschefin Cecilia Skingsley in London an, dass es mit dem Bargeld in Schweden bald zu Ende sei. In drei bis fünf Jahren sei das Bargeld abgeschafft, dies sei eine notwendige und zukunftsweisende Entwicklung.

Schweden will das erste Land ohne Bargeld werden. Verboten werde das Bargeld in Zukunft in Schweden allerdings nicht. Aber nach einem Zeitraum der nächsten drei bis fünf Jahre würden nur noch so wenige Menschen und Unternehmen Bargeld verwenden, dass es praktisch unbrauchbar werde. Das sei eine notwendige Entwicklung, da immer mehr Firmen versuchten, den globalen Markt durch privat erwirtschaftetes Geld zu beherrschen.


8.12.2018
NWO
Belgien
Deutsch.RT: Belgien rüstet sich mit Festnahmen für "Gelbwesten"-Proteste

Vor Beginn von "Gelbwesten"-Demonstrationen nach französischem Vorbild hat die belgische Polizei am Samstag in Brüssel 50 Personen festgenommen. Die ersten Festnahmen seien an Bahnhöfen und im Europaviertel erfolgt, teilte die Polizei mit. Die Einsatzkräfte erhöhten ihre Präsenz in der Europa-Metropole.

8.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Afrikanischer Vergewaltigungsmarathon endet mit Stichverletzung und U-Haft
Ein Sextourist aus Eritrea wurde nach drei Vergewaltigungen innerhalb kürzester Zeit nun gefasst. Das fragwürdige Triple muss der Asylforderer nun in Untersuchungshaft feiern. Zudem hat er mit einer Stichverletzung zu kämpfen, die ihm eines seiner Opfer beigebracht hatte.

8.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Tiefe Fleischwunde: „Flüchtling“ beißt Sicherheitsmitarbeiter ins Bein
Schon wieder eine migrantische Beißattacke. In Doberlug-Kirchhain (Brandenburg) hat ein „Flüchtling“ im Zuge eines migrantischen Gewaltausbruchs einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ins Bein gebissen. Er musste mit einer tiefen Fleischwunde ins Krankenhaus eingeliefert werden.

8.12.2018
Gesundheit
Monsanto
Anonymousnews: Vorsicht! Pestizide können Autismus auslösen – So werden wir tagtäglich vergiftet und verseucht
Autismus ist nicht ausschließlich genetisch bedingt. Auch Umweltfaktoren spielen bei der Entstehung dieser Entwicklungsstörung eine Rolle. Pestizide werden schon lange als mögliche Ursache für Autismus diskutiert. In einer weiteren Studie, die im August 2018 veröffentlicht wurde, wird erneut ein möglicher Zusammenhang zwischen einer Pestizidbelastung der Mutter und dem Autismusrisiko ihrer Kinder beschrieben. Die Untersuchung zeigte: Je höher die Pestizidrückstände im Blut der Mutter sind, umso höher ist auch das Autismusrisiko ihrer Kinder.

8.12.2018
Asyl
Terror
Anonymousnews: Verfassungsschutz weiß von Hasspredigten in Moscheen, tut aber nichts – Politisch korrekt? Check!
In einem Beitrag des ZDF-Dokumentations- und Reportageformats „ZDFzoom“ konnten verdeckt arbeitende Journalisten belegen, dass in hunderten Moscheen in Deutschland Imame zu Hass und Hetze gegen Juden und Christen aufrufen. Der Verfassungsschutz weiß von diesen Predigern, aber er tut nichts.

8.12.2018
Überwachung
Anonymousnews: Achtung: Facebook-Messenger spioniert deine Privatsphäre aus!

Wenn du die Messenger-App von Facebook hast, dann hört dein Telefon anscheinend zu und füttert Facebook mit deinen Informationen.

Der YouTube-Nutzer Neville führte ein einfaches Experiment durch, nachdem er vermutet hatte, dass Facebook seine Gespräche über das Mikrofon seines Mobiltelefons gehört habe – selbst wenn das Telefon nicht benutzt wird.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

7.12.2018
Genderwahn
Sprache
pi-news: Schöne, neue Welt …
Negerkuss, Zigeunerschnitzel, Knecht Ruprecht weg! Und morgen der liebe Gott?


Von PETER BARTELS | Sie haben den Sarotti-Mohren abgeschafft, den Negerkuss, das Zigeunerschnitzel. Jetzt wollen sie auch Knecht Ruprecht verbieten. Der dunkle Helfer vom Nikolaus macht den Kindern zu viel Angst (PI-NEWS berichtete bereits hier). Er ist nicht mehr zeitgemäß …

KEIN früher Silvesterscherz: Die GRÜNE Politikerin Josefine (nein, nicht Mutzenbacher!) Paul (36) ist Fraktions-Vizin im Düsseldorfer Landtag. Also NRW. Was schon fast alles erklärt: An Rhein und Ruhr thront der CDU-Büttenredner Armin, der lasche Laschet, ein Merkel-Ministrant, über 18 Millionen Menschen. Darunter Millionen Mutti-Gäste. Städte wie Bonn, Duisburg, Essen oder Dortmund werden schon so gut wie von der Scharia beherrscht.


7.12.2018
NWO
Die Schwemme
pi-news: Aufklärungsarbeit AfD-Landtagsfraktion von NRW
Video: Was jeder über den Migrationspakt wissen muss!

Viel wurde bereits über den UN-Migrationspakt geschrieben, der am 10. Dezember in Marrakesch in persönlicher Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichnet werden soll. Besonders den freien und alternativen Medien ist es zu verdanken, dass es in Deutschland überhaupt zu einer öffentlichen Debatte über diesen verhängnisvollen Vertrag gekommen ist. Denn die politisch-mediale Globalisierungskaste in Berlin hielt es ursprünglich für besser, das deutsche Volk lieber nicht mit den erschreckenden Fakten zu behelligen. Gemäß dem bekannten Motto: “Ein Teil dieser Antworten würde nur die Bevölkerung verunsichern.”

7.12.2018
Asyl
pi-news: Großfahndung in Vilsbiburg
Niederbayern: „Südländer“ überfallen mit Axt Bahnhofskiosk


Von EUGEN PRINZ | Das niederbayerische Vilsbiburg ist zurzeit Schauplatz einer Großfahndung nach zwei Männern, die um 07.14 Uhr den Bahnhofskiosk der Kleinstadt überfallen haben. Auch ein Polizeihubschrauber ist an der Suche nach den Tätern beteiligt.

Die beiden dunkelhäutigen, „südländisch“ aussehenden Männer betraten heute früh mit einer Axt bewaffnet den Bahnhofskiosk und forderten vom Personal Bargeld, das ihnen widerstandlos ausgehändigt wurde. Mit einer Beute von 900 Euro flüchteten das Duo anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung. Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.


7.12.2018
Asyl
USA
Islamisierung
Deutsch.RT: Schneeflocken erlaubt: Schulleiterin in Nebraska verbietet Weihnachten – Lieder, Süßes, Rot und Grün

Auch im deutschen Sprachraum kennt der eine oder die andere das angelsächsische Märchen vom Grinch, der Weihnachten geklaut hat – oder vielmehr klauen wollte. In Omaha, US-Bundesstaat Nebraska, hat Jennifer Sinclair, Rektorin der Manchester-Grundschule, in einer Rundschrift an die Lehrkräfte Weihnachten komplett verboten – "um der Inklusivität Willen". Dabei ging die Dame genauso gründlich vor wie der grüne Grinch – und hatte am Ende ebenso wenig Erfolg damit.

Die dreiseitige Rundschrift war vielmehr eine Liste des in der Schule "Hinnehmbaren" und "Nicht-hinnehmbaren" für die (Vor-)Weihnachtszeit. Verboten waren neben Weihnachtsbäumen, Weihnachtsmännern und Wichteln alle Weihnachtslieder, -filme, -erzählungen und -gedichte – in vorgetragener, schriftlicher oder multimedialer Form.


7.12.2018
Genderwahn
Deutsch.RT: Nach Sexismus-Kritik wegen "nackter Putzfrauen": Nun auch nackte Gärtner zu bestellen

Die Start-Up-Reinigungsfirma Bare All Cleaning hat in der australischen Stadt Adelaide für großes Aufsehen gesorgt, indem sie ihre Mitarbeiterinnen teilweise oder komplett nackt arbeiten ließ. Das Unternehmen wurde mit heftigen Sexismus-Vorwürfen konfrontiert und schlug mit einer neuen Extravaganz zurück – mit männlichen Gärtnern im Adamskostüm.

Der neue Bare-All-Gardeners-Service stellt seine Mitarbeiter für circa 169 Australische Dollar (etwa 108 Euro) pro Stunde zur Verfügung, wie aus den Angaben der Webseite hervorgeht. "Es wirkt irgendwie befreiend, jeder wünscht sich hin und wieder, seine Kleidung abzuwerfen, es ist alles Teil der Natur", offenbarte ein Angestellter von Bare All Gardeners, Leeroy Evans, gegenüber Yahoo 7 News und fügte hinzu: "Vitamin D tut der Haut gut." Im Vergleich dazu bieten die weiblichen Reinigungskräfte ihre Dienste fürs Putzen, Bügeln und die Fensterreinigung ab 90 Australische Dollar (circa 58 Euro) an.


7.12.2018
Erderwärmung
Deutsch.RT: Negativpreis auf der Klimakonferenz: Deutschland "Fossil des Tages"

Klimaschützer haben Deutschland auf der UN-Klimakonferenz mit dem Negativpreis "Fossil des Tages" ausgezeichnet. "Deutschland hat diese zweifelhafte Auszeichnung bekommen, weil es sein nationales Klimaziel für 2020 aufgegeben hat und es nicht geschafft hat, aus der Kohle auszusteigen und ein höheres EU-Klimaziel für 2030 zu unterstützen", teilte das Climate Action Network (CAN) am Freitag im polnischen Kattowitz (Katowice) mit.

Deutschland hat sich vorgenommen, seinen CO2-Ausstoß bis 2020 um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 zu reduzieren. Stand jetzt werden es aber nur 32 Prozent. Die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission hat anders als geplant vor der Klimakonferenz keine Sofortmaßnahmen vorgeschlagen, um das Ziel schnell zu schaffen. Ein Konzept für den Kohleausstieg soll voraussichtlich erst Ende Januar, Anfang Februar stehen.


7.12.2018
NWO
Epochtimes: Globales Finanzcasino: Die Botschaft zum Jahresende lautet „Game over“

Fast zehn Jahre lang haben die Zentralbanken das globale Finanzsystem künstlich am Leben erhalten – doch die Botschaft des globalen Finanzsektors zum Jahreswechsel 2018/ 2019 lautet: Das Casino schließt seine Pforten, das Spiel ist vorüber.

Die Finanzwelt hat Ende 2018 einen Wendepunkt erreicht. Fast zehn Jahre lang haben die Zentralbanken das globale Finanzsystem künstlich am Leben erhalten, indem sie Billionen an Dollars, Euros, britischen Pfund, japanischen Yen und Schweizer Franken aus dem Nichts erzeugt und zu immer niedrigeren Zinsen vergeben haben.

7.12.2018
Psychologie
Epochtimes: Live-Experiment: Wie Gedanken Reaktionen im Körper auslösen + Video

Zwischen Materie und Geist besteht nämlich eine fast magische Wechselbeziehung. Wir nehmen verschiedenste Informationen über unsere Augen und Ohren auf und interpretieren diese. Dies ist aber nur oberflächlich betrachtet so. In Wirklichkeit gibt es körperliche Veränderungen durch die Interpretation der Informationen.

Bei jemandem, der traurig ist, weil er seine Arbeit verloren hat oder von seinem Partner verlassen wurde, spiegelt sich diese Traurigkeit in seinem ganzen Körper wider. Der Hormonspiegel sinkt, der Schlafrhythmus ist gestört, und sogar die Tränenflüssigkeit hat eine andere chemische Zusammensetzung als die von Freudentränen.

Wie unser Geist unseren Körper beeinflusst, kann man sehr schön bei Personen erkennen, die sich hypnotisieren lassen.


7.12.2018
Überwachung
Epochtimes: Ermittler sollen leichteren Zugriff auf E-Mails bekommen

Ob per SMS, E-Mail oder Handystandort: Nahezu jeder Straftäter hinterlässt heutzutage elektronische Spuren. Die Mehrheit der EU-Staaten will deswegen jetzt die Zugriffsrechte von Ermittlern deutlich stärken - gegen den Willen Deutschlands.

Ermittler sollen zur Verfolgung schwerer Straftaten einfacher Zugriff auf E-Mails und Chat-Mitteilungen aus anderen EU-Ländern erhalten. Die Justizminister der EU-Staaten sprachen sich mehrheitlich dafür aus, neue Regeln für die länderübergreifende Datenfreigabe zu schaffen.

Sie sehen vor, dass Dienstanbieter wie die Telekom künftig innerhalb von zehn Tagen auf Auskunftsanträge aus dem EU-Ausland antworten müssen.


7.12.2018
Lügen
pi-news: Knappes Ergebnis bei Stichwahl: Kramp-Karrenbauer 51,75 - Merz 48,2 Prozent
Mini-Merkel machts: Die Königin ist tot, es lebe die AfD!


Von PETER Bartels | Es ist vollbracht, die AfD kann aufatmen: Mini-Merkel machts. Es bleibt alles beim alten. Sie wurde mit 517 Stimmen gewählt. Merz wurde mit 482 Stimmen Zweiter. Jens Spahn landete unter ferner liefen. Der Saal bebte. Deutschland muß weiter auf die AfD hoffen ..

Fresskörbe, Wein und ein („taktloser“) Taktstock unter Glas – die alten Herren der CDU kriegten sich nicht mehr ein nach der Rede von Angela Merkel. Sie machte Raute: 34 Minuten Applaus-Applaus! Eine Weinkönigin strahlte wie auf dem Laufsteg, ein graubärtiger Schützenkönig namens Neclet aus Niedersachsen radebrechte endlich nach kurzer, langer, devoter Rede: Ich habe fertig … Dann die Kandidaten.


7.12.2018
Asyl
Schlepper
pi-news: Widersprüchliche Argumentation bei privaten Seenot-NGOs
Warum wird die Aquarius aufgegeben?


Ärzte ohne Grenzen und SOS Mediterranee wollen ihr Schiff Aquarius wegen „politischer Angriffe“ aufgeben, gaben die beiden Organisationen jetzt bekannt. Widersprüchlich ist, dass sie mit einem neuen Schiff so bald wie möglich wieder Einsätze im Mittelmeer fahren wollen, „um Migranten zu retten“, wie die WELT schreibt.

Nachvollziehbare Gründe, etwa technischer Art, weshalb die Aquarius ausgemustert wurde, sind nicht bekannt.  Der Entscheidung sei „eine Reihe von gezielten politischen Angriffen auf die lebensrettende Arbeit der Hilfsorganisation“ vorausgegangen, teilte die Organisation in Berlin lediglich mit. Offenbar ist aber genügend Geld vorhanden, um ein neues Schiff an den Start zu bringen. The Show must go on.


7.12.2018
NWO
Kalergi
pi-news: Was würden Sie tun, um Deutschland zu schwächen?
Wie sie uns kaputt machen – wollen


Von SELBERDENKER | Was gerade in und mit unserer Heimat durchgezogen wird und in welchem Tempo das geschieht, macht sprachlos. Eine ernsthafte Auseinandersetzung mit allem, was momentan von den Herrschenden unterschrieben und beschlossen wird, ist dem normalen Bürger kaum noch möglich. Das Tempo überfordert. Doch Überforderung ist vielleicht sogar beabsichtigt. Denn bevor man den einen politischen Coup mit seinen gravierenden Auswirkungen überhaupt realisiert hat, liegt schon der nächste große auf dem Tisch. Spricht eigentlich jemand noch über die Euro-Krise? Nein? Ist das Problem denn auch nur ansatzweise gelöst? Nein. Meldungen lösen einander ab, überdecken einander, bedeutsame Nachrichten werden mit Tonnen von belanglosem Mist vermengt, quasi verdünnt geliefert. Der Medienkonsument ist nur noch von Extremnachrichten geschockt, die dann auch wieder verpuffen, falls diese in Merkels Medien überhaupt erst verbreitet werden. Ein neues Merkel-Opfer wird über die freien Medien bekannt – wen schockt das überhaupt noch?

7.12.2018
NWO
Kuba
Epochtimes: Kuba baut Beziehungen zu Russland und zum kommunistischen Block wieder auf

Gastautor Trevor Loudon erforscht seit Jahren die Politik der kommunistischen Parteien und Staaten. In einem Kommentar für die Epoch Times beschreibt er, wie Kuba seine alten Beziehungen wieder aufleben lässt.

Der Westen muss sich einer gefährlichen Bedrohung bewusst werden. Der fast vergessene Feind des „internationalen Kommunismus“ kommt schnell zurück. Es geht um den Wiederaufbau, die Wiedervereinigung und die Wiederbewaffnung. Und die meisten Westler scheinen zu übersehen, was vor ihren Augen passiert.

Der neue Präsident des kommunistischen Kuba, Miguel Díaz-Canel, kehrte am 15. November nach einer Multinationen-Tour, die in Russland begann, nach Havanna zurück. Er und seine Delegation reisten nach Nordkorea, China, Vietnam und Laos – alles offen kommunistisch regierte Länder außer Nepal – sowie nach Frankreich und Großbritannien.


7.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: CDU stimmt für umstrittenen UN-Migrationspakt – Brinkhaus verurteilt bisherige Diskussion als „Kampagne“

Der Pakt solle einen Beitrag dazu leisten, Migration stärker zu ordnen, zu steuern und zu begrenzen sowie gleichzeitig die Rechte von Migranten zu schützen, heißt es in dem Text. Brinkhaus bezeichnete die Diskussion um den Pakt als Ergebnis einer gesteuerten "Kampagne", wie sie Deutschland so noch nicht erlebt habe.

Die CDU hat sich auf ihrem Parteitag für den umstrittenen UN-Migrationspakt ausgesprochen. Die Delegierten stimmten am Freitagabend in Hamburg mehrheitlich einem entsprechenden Antrag des Parteivorstandes zu. Zuvor warb unter anderem Unionsfraktionschef Ralf Brinkhaus für den Pakt.

Es handle sich um einen rechtlich nicht bindende „Kooperationsvereinbarung“ zur besseren internationalen Steuerung von Migration, die im deutschen Interesse liege, sagte Brinkhaus. Auf nationaler Ebene lasse sich die Frage nicht lösen.


7.12.2018
NWO
Frankreich
Epochtimes: Paris wappnet sich für einen neuen „Schwarzen Samstag“ der Gewalt

Paris wappnet sich für einen weiteren „Schwarzen Samstag“ der Gewalt: Wegen befürchteter Ausschreitungen bei Protesten der „Gelbwesten“ ist in der Hauptstadt ein Großaufgebot von 8000 Sicherheitskräften im Einsatz, in ganz Frankreich sind es 89.000, wie die Behörden mitteilten. Touristen-Attraktionen wie Eiffelturm und Louvre sowie zahlreiche Geschäfte bleiben geschlossen.

Innenminister Christophe Castaner erklärte am Freitag, die Sicherheitskräfte seien in höchster Alarmbereitschaft und würden hart gegen Gewalttäter vorgehen. Er machte „radikale Elemente“ für die Eskalation des vergangenen Wochenendes verantwortlich, als bürgerkriegsähnliche Bilder aus Paris um die Welt gegangen waren.


7.12.2018
Zensur
Grins
Journalistenwatch: Will Frau Barley in Deutschland die Mainstream-Medien abschalten?

Bekanntlich stecken die linken Mainstream-Medien voller Fake News, allen voran die permanent Lügen produzierende Tagesschau, aber eigentlich alle, von der linksradikalen „Zeit“ bis hin zur linkspopulistischen „Welt“. Überall haben sich Partei-Soldaten breit gemacht, die entscheiden, was, wie veröffentlicht wird und aggressiv Lügen verbreiten, wenn es darum geht, ihre ideologische Sichtweise an den blöden Mann zu bringen.

Doch jetzt soll es den Märchenerzählern an den Kragen gehen:

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) prüft ein „Anti-Fake-News“-Gesetz nach französischem Vorbild. „Wir werden uns die Wirkungen des französischen Gesetzes genau ansehen und prüfen, ob die verfolgten Ziele erreicht werden, aber auch, ob ungewollte Nebenwirkungen eintreten“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). „Durch Fake News werden Menschen manipuliert, häufig auch zu Vorurteilen und Hass angestiftet.“


7.12.2018
Asyl
Islamisierung
Achgut: Weihnachtsmann non grata

Seit 30 Jahren publiziere ich als Schriftsteller und bin Kolumnist für verschiedene Medien. Während der Zeit meiner Romane „Riss“, „Kippzustand“ und „Santinis Frau“ (1992 bis 2008) wurde ich regelmäßig zu literarischen Anlässe eingeladen, mit Förder- und Anerkennungspreisen ausgezeichnet und in den Feuilletons besprochen. Im Jahr 2011 trat ich meine Stelle als Mediensprecher des Bischofs von Chur an. Seither werde ich vom Literaturbetrieb gemieden, sei es von Veranstaltern, Kritikern oder Literaturverlagen. Wer für den Bischof von Chur arbeitet, muss mit der Exkommunikation aus dem Kreis genehmer Schriftstellerinnen und Schriftsteller rechnen.

7.12.2018
Psychologie
Achgut: 112-Peterson: Risiken und Nebenwirkungen beim Lügen
Ich glaube, es war Mark Twain alias Samuel Clemens – soweit ich weiß – der sagte: „Einer der Vorteile, die Wahrheit zu sagen, ist, dass man sich nicht zu erinnern braucht, was man gesagt hat.“ Und das ist eine wertvolle Feststellung. Es gibt eine ganze Reihe an Dingen, die ich als Kliniker gelernt habe. Und eines davon ist, einfach nur das zu beschreiben, was gerade passiert, egal was es ist. Ich versuche, es einfach nur so präzise wie möglich zu beschreiben, und sorge mich in gewissermaßen nicht um die Konsequenzen. 

7.12.2018
Lügen
Judenhass
Achgut: Die Sicherheit Israels ist sehr wohl verhandelbar

Die Meldung ist mittlerweile zwei Wochen alt, und sie blieb von den deutschen Leitmedien weitgehend unbeachtet: Nach einem Bericht von Benjamin Weinthal in der Jerusalem Post hat Angela Merkel im April dieses Jahres den rumänischen Präsidenten Klaus Iohannis persönlich gedrängt, die Verlegung der rumänischen Botschaft nach Jerusalem zu verhindern. Man geht davon aus, dass Merkel auch bei anderen europäischen Politikern interveniert hat. Zur Stunde haben weder Merkel noch Iohannis die Berichte dementiert.

7.12.2018
Lügen
Linke
Achgut: Deutsche Vergangenheit: Ab sofort Kunst!

Das „Zentrum für politische Schönheit“ will über einen Onlinepranger Rechtsextreme – und solche, die es dafür hält – identifizieren. Wer mithilft, soll eine „Sofortbelohnung“ bekommen. Wir danken dem Zentrum für politische Schönheit dafür, dass es uns darüber aufklärt, dass die deutsche Vergangenheit ab sofort als Kunstwerk begriffen werden muss – inklusive SS, STASI, RAF und Wehrsportgruppe Hoffmann. Mädels und Jungs, das ist eine coole Ausrede, die ihr da liefert! Aber sowas kann schon mal passieren, wenn pseudolinke Vollspacken einen auf Kunst machen und beim Thema Dialektik gepennt haben. Wir möchten euch einen anteilnehmenden Kunstgruß senden und wählen dafür die Worte des Grandseigneurs der Bewegung: „Ich liebe euch doch alle!“

7.12.2018
NWO
Marxismus
Achgut: Wer ein Volk treffen will, zerstört seine Nationalsymbole
Bei den „Gelbwesten“-Protesten am Wochenende hat eine Gruppe von sogenannten „Casseurs“ der tapferen „Marianne“ auf dem Triumphbogen das rechte Auge zerschlagen und ist quasi „von hinten durch das Auge“ in die Innenräume eingedrungen. Und weil sie niemand hat kommen sehen, war der Gruppe aufrechter Europäer etwas langweilig, und sie hat eine unschuldige Gipsbüste kaputtgehauen und den armen Napoleon geköpft, bevor sie unerkannt entkommen konnte. 

7.12.2018
Lügen
Dummheit
Journalistenwatch: Amerikaner und Briten schockiert: Frau Merkels Obszönitäten

Das Internet ist für unsere alerte Frau Bundeskanzlerin im Jahre 2011 noch „Neuland“ gewesen. Das stimmt nicht ganz. Neuland sei das Internet für uns alle, sagte Merkel damals. Gemeinsames Neuland. „Gemeinsam“ ist eines von Merkels Lieblingswörtern. Nur Kanzlerin ist sie ganz alleine.

Sieben Jahre später ist das Internet kein Neuland mehr für Angela Merkel. Sie kennt die wichtigsten Begriffe. Den wichtigsten von allen hat sie inzwischen drauf, vermutlich gemeinsam mit irgendwem. Sie verwendet ihn hin und wieder und versetzt die angelsächsische Welt in Erstaunen. Unsere Bundeskanzlerin sagt ab und zu „Shitstorm“. Englisch ist wahrscheinlich auch Neuland für die Kanzlerin. Wäre ihr kar, daß „Shitstorm“ auf Deutsch „Scheißesturm“ heißt, würde sie den schwer digitalen Begriff vermutlich nicht verwenden.


7.12.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Linke Zerstörungswut: Eine staatlich geförderte oder geduldete Recht(s)zerstörung

Traktat über die Aushebelung der Grundrechte und das Versagen der Politik

“Wo man Wahlplakate zerstört, da bewacht man eines Tages auch Büchereien.” (Heinrich Heine)

70-80 Prozent der Plakate der AfD wurden während der letzten Wahlkämpfe zerstört, gestohlen oder verschmiert, Häuser und Autos von AfD-Kandidaten z. T. massiv beschädigt, einige Kandidaten körperlich bedroht oder sogar verletzt.


7.12.2018
Erderwärmung
Achgut: Übermenschen retten die Welt

Im polnischen Katowice/Kattowitz geht es noch bis zum 14. Dezember um „Leben und Tod“, so der UN-Generalsekretär António Guterres in seiner Rede zur Eröffnung des 24. Weltklima-Gipfels. Nicht weniger als den Weltuntergang gilt es abzuwenden. Denn die Konzentration von Kohlendioxid in der Atmosphäre ist so hoch wie seit drei Millionen Jahren nicht, haben die Klimaforscher bei der Durchsicht der Archive herausgefunden. Die Folgen, hört man, seien katastrophal: Nach den Gletschern werden die Pole abschmelzen und die Meeresspiegel ansteigen. Irgendwann steht uns das Wasser dann bis zum Hals.

7.12.2018
Lügen
Achgut: Entossifizierung sofort!

Ich wollte eigentlich gar nicht mehr die Begriffe Ost- und Westdeutsche verwenden. Ich habe mich auch zu Zeiten der Teilung unseres Landes strikt geweigert, von „DDR-Bürgern“ zu reden. Für mich waren die Menschen in Sachsen oder Mecklenburg genauso Deutsche wie in Bayern oder Hessen.

Nun aber hat das Bundesministerium des Inneren (BMI) erklärt, es sehe gravierende Versäumnisse bei der Wertevermittlung in Ostdeutschland. Heimatstaatssekretär Merkus Kerber (CDU) sagte der BILD-Zeitung, es müsse genauer untersucht werden, wie es eigentlich um die Ostdeutschen stehe, „die im Moment anscheinend ganz anders über Fragen der Zugehörigkeit und des Zusammenhalts denken.“ Er wolle die Ostdeutschen jetzt besser integrieren: „Unsere Integrationspolitik ist also beileibe nicht nur auf Zuwanderer beschränkt“. „Wir wollen und müssen“, so Kerber, uns vor allem „mit wütenden und enttäuschten Bürgern, die sich abgehängt fühlen“, auseinandersetzen. Auf diese Idee hat ihn möglicherweise diese Dame gebracht.


7.12.2018
Politische Meinungsbildung
Propaganda
Demokratur
Achgut: Wild at Heart - Eine kurze Einführung in werteorientierten Journalismus

Falls Sie den Namen Johanna Wild noch nie gehört haben, machen Sie sich nichts daraus. Für uns war das auch ein No Name, bis wir von einem unserer Anzeigenkunden darüber informiert wurden, dass eine Journalistin bei ihm angefragt hatte, ob sich seine Firma „bewusst für Anzeigen“ auf achgut.com entschieden habe, einer „rechtsgerichteten“ Seite, die „Fake-News und Online-Desinformationen verbreiten“ würde.

Auf diese Weise hat schon mal ein linker Schlaumeier versucht, uns zu schaden. Inzwischen tingelt er durch die Lande und bietet sich für „Kamingespräche“ an. Frau Wild dagegen, so viel vorneweg, ist Referentin an der „katholischen Journalistenschule“ in München und doziert dort über "werteorientierte Wege in den Journalismus". Daneben oder darüber hinaus hat sie sich „auf die Verifikation von Social Media-Inhalten spezialisiert“.


7.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Der Mann, der das Wasser aus der Flasche schüttet

Wir fragen uns: Warum werden offenbar kürzlich gekaufte Wasserflaschen direkt vor der Eingangstür des Supermarktes von einem „der noch nicht solange hier lebt“ ausgekippt und anschließend im Müllsack gesammelt? Vorschläge?

 

Bernburg vor dem Rewe Markt in der Lindenstraße: Video von BBGl LIVE


7.12.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Linke wollen „Deutschenrechte“ im Grundgesetz abschaffen

Die Linke stört sich daran, dass es im Grundgesetz immer noch sogenannte „Deutschenrechte“ gibt. Das halten die Sozialisten gegenüber jene, die noch nicht solange hier leben, für einen Verstoß gegen deren Menschenrechte. Und deshalb soll das Grundgesetz geändert werden. 

„Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.“ So zumindest steht es in Wikipedia zu lesen.


7.12.2018
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Boris Palmer liest Parteigenossin Pop die Leviten

Boris Palmers grüne Genossin, die Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop, kam mit der Berlin-Kritik des Tübinger OBs überhaupt nicht klar. Nach Pops beleidigendem grünen Gezwitscher hat Palmer nun den Fedehandschuh aufgenommen und pariert auf Facebook in einem offenen Brief auf die herablassende Kritik.

Beleidigt zwitscherte Ramona Pop, aktuell die grüne Wirtschaftssenatorin in Berlin mimend, auf Palmers Generalkritik an der heruntergekommenen Hauptstadt: „Lieber Boris Palmer, niemand zwingt Dich, nach Berlin zu kommen. Wenn du Metropole, Vielfalt, Tempo und Lebenslust nicht erträgst, kannst du woanders die Kehrwoche zelebrieren und dich als Hilfssheriff blamieren“.


7.12.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Linke Schmierkampagnen gegen Wissenschaftler

In den letzten Jahren haben wir eigentlich regelmäßig davon berichtet, dass ideologische SäuberungsAbteilungen durch Hochschulen ziehen, um den Austausch bzw. die Diskussion über Meinungen und Weltsichten, die sie nicht teilen, nicht tolerieren und schon gar nicht akzeptieren wollen, zu verunmöglichen.

Diese Feinde der Wissenschaft, deren Ziel darin besteht, das, was Wissenschaft ausmacht, ihre Offenheit für alle Arten von Ideen, so lange es möglich ist, diese Ideen an der Realität zu überprüfen, zu zerstören, sie finden sich an vielen Hochschulen.


7.12.2018
Lügen
ScienceFiles: Wahlrecht für Grundschüler? Warum nicht, sagt Professorin
Claudia Lohrenscheit ist Frauenbeauftragte der Hochschule Coburg und besetzt eine Professur für internationale soziale Arbeit und Menschenrechte. Die „soziale Arbeit“ scheint eines der Haupteinfallstore für ideologische Uboote und Wasserträger der Politik, die zufällig gerade von der Regierung durchgedrückt werden soll, zu sein.

7.12.2018
Genderwahn
ScienceFiles: U-Boote an Hochschulen: Wie ideologische Krieger als Professor installiert werden

Wir beobachten zur Zeit die Schaffung eines Paralleluniversums zur Wissenschaft, eine Art Travestie auf Wissenschaft, die Installierung von ideologischen U-Booten und von ideologischen Kriegern an Hochschulen mit dem Ziel, wissenschaftliche Begriffe und Konzepte zu kapern und dem Unsinn, der angeblich Wissenschaft sein soll, eine institutionell-wissenschaftliche Legitimation zu verschaffen.

Die folgenden Rechercheergebnisse zeigen, wie Mitarbeiter der Amadeu-Antonio-Stiftung sich plötzlich als nicht-habilitierte Professoren an Hochschulen einfinden und wie Netzwerke etabliert werden, die Publikationen der Amadeu-Antonio-Stiftung einen wissenschaftlichen Anstrich verleihen sollen.

7.12.2018
Zensur
ScienceFiles: EU-Aktionsplan: Faktenfinder zur Desinformation der EU-Europäer

Bald sind die Europäer wieder aufgerufen, jenes Parlament zu wählen, das das Zentrum der Macht nicht nur in Europa darstellt, vor dessen Debatten die Welt zittert, dessen Resolutionen Großmächte wie China, die USA oder gar Russland in Ehrfurcht erstarren lassen und dessen im Fernsehen übertragene Abstimmungen mit den teuersten Werbeplätzen verbunden ist. Denn jeder will sehen und wissen, was im Europäischen Parlament vorgeht.

Jedes Land entsendet nur die klügsten und besten seiner politischen Köpfe in das Europäische Parlament, dessen Wichtigkeit nicht in einen Standort gepasst hat, weshalb es in Strasbourg, Luxemburg und Brüssel gleich drei Standorte nebst entsprechender Infrastruktur bekommen hat.


7.12.2018
NWO
Soros
Korruption
Journalistenwatch: Bundesregierung: 450.000 Euro für Soros‘ European Council on Foreign Relations 2015-2018

Die deutsche Bundesregierung hat laut einer Kleinen Anfrage des AfD-Abgeordneten Petr Bystron in den Jahren 2015-2018 451.636,00 € für Projekte des Israel-feindlichen European Council on Foreign Relations ausgegeben, wie die Antwort jetzt ergab.

Der European Council on Foreign Relations (ECFR) gilt als Keimzelle der Soros-NGOs in Europa, und wurde 2007 vom finnischen Ex-Präsidenten Martti Ahtisaari, Ex-Außenminister Joschka Fischer und Mabel van Oranje von der Open Society Foundation gegründet. Der ECFR befürwortet Boykottaufrufe gegen Israelis in Judea und Samaria, und nennt Israel einen „Apartheidsstaat.“


7.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Schon wieder! Immer mehr Kopftuch-Islamistinnen klagen gegen Kitas

Hamburg – Der politische Islam hat es besonders auf die Kleinsten abgesehen. Immer öfter versuchen Muslimische Kindergärtnerinnen mit Kopftuch, die eindeutig gegen das Neutralitätsgebot verstoßen, sich in die Kitas einzuklagen. Unterstützung bekommen sie meist von EU-Richtern, die Grundgesetze zu Gunsten von Islamisten aushebeln. Nun hat es ausgerechnet einen Kitaverein in Hamburg erwischt, der mit Weltoffenheit und Buntheit wirbt. Der Träge Wabe – benannt nach der Bienenwabe – hat einer Heilerzieherin gekündigt, weil sie darauf bestand, nach ihrer Konvertierung ein Kopftuch zu tragen. Nach einem Bericht des Fokus hat die Frau gegen die Kündigung geklagt und einen Teilsieg errungen:

“ Das Hamburger Arbeitsgericht hat den Kita-Kopftuchstreit nun dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg vorgelegt.“ Schreibt das Magazin in seiner Online-Ausgabe. Das EU-Gericht brauch in der Regel eineinhalb Jahre für die Bearbeitung und entscheidet in der Regel ebenso wie Straßburg zu Gunsten der Muslime. Unterdessen spielt die Kopftuchislamistin auf Zeit. Sie erwartet ein weiteres Kind. Ergebnis: Der Träger ist eingeknickt, hat die Kündigung zurückgenommen. Die Frau ist freigestellt. Da sowohl die Zeit, wie auch die Gerichte für den politischen Islam arbeitet, dürfte sie nach Ablauf der Elternzeit in spätestens zwei Jahren ihren Job in voller Geschlechtstrennungsmontur wieder aufnehmen.


7.12.2018
Lügen
Journalistenwatch: Deutschland verrottet

Berlin:. Obdachlose auf den Straßen, Bettler an jedem Bahnhof, vor jeder Bank oder Sparkasse. In jeder zweiten S-Bahn tauchen Musikanten auf, die sich ihren Lebensunterhalt zusammenklimpern. Überall Schmutz. Sperrmüll auf den Straßen, Hundehaufen sowieso, Kotze auf den Bahnhofstreppen. Taubendreck. Immer aufpassen, wo man hintritt. Nichts anfassen. Viele ärmlich Gekleidete, viele Migranten. Selten mal jemand, der Krawatte trägt. Stattdessen sieht man öfter Ratten auf der Straße, die es nicht besonders eilig haben, sich also heimisch fühlen. (Ich halte mich übrigens fast nur in Mitte auf.) Berlin sei „ein bisschen wie Afrika“, schreibt der Korrespondent der Neuen Zürcher Zeitung.

7.12.2018
Lügen
Journalistenwatch: Die Juso-Mörder-Weiber: Abtreibungen sollen bis zum 9. Monat erlaubt werden

Auf Antrag des Bundesvorstandes hat der SPD-Nachwuchs während des Bundeskongresses 2018 vom 30. November bis 2. Dezember für die Abschaffung des §218 und somit für eine kompletten Legalisierung der Abtreibung plädiert und für blankes Entsetzen gesorgt. Die Jungsozialisten (Jusos) sprachen sich für die „Abreibung bis zum 9. Monat“ aus. Am betreffenden Antrag war auch SPD-Nachwuchshoffnung Kevin Kühnert beteiligt. 

In den eigenen, sozialistischen Reihen des SPD-Nachwuchses – so unter den „Pragmatischen Linken“ (PL) – einer angeblich gemäßigten linken Gruppierung unter des Jungsozialisten – zeigte man sich hoch schockiert.

Jungsozialistischer Feminismus: „Irgendwelche Ungeborenen“


7.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Orientalisch essen: „Vergewaltiger-Koch“ drohte mit Köpfung

Frankfurt – „Belladonna, ich lad dich jetzt zum Essen ein!“ säuselt der Sänger von Spliff im berühmten Song „Carbonara“. Nicht so charmant ging der abgelehnter Asylbewerber Said M. bei seiner Essenseinladung vor. Der aus dem islamischen Kulturkreis eingewanderte Facharbeiter, lockte laut Anklage eine Frau in seine Wohnung, beschimpfte sie als Schlampe, bedrohte sie mit einem Messer und vergewaltigte sie mehrmals. Nach der Tortur sagte er laut FR zu ihr, sie habe „drei Sekunden Zeit zu gehen, sonst schneide ich dir den Kopf ab“. Daraufhin flüchtete die Frau so schnell sie konnte, ihre Kleider unter dem Arm, in die Nachbarwohnung, wo man Hilfe holte.

7.12.2018
Lügen
Junge Freiheit: Deutscher Größenwahn

Wollte man im Zuge der Flüchtlingspolitik mal eben „nur“ Europa deutsche Willkommens- und Klatschkultur aufdrücken, steht mittlerweile die ganze Welt im Fadenkreuz bundesrepublikanischer Moralgeschütze. Unter der Rettung des Planeten geht es nicht mehr. „Wenn unser Wertesystem Standard überall in der Welt sein soll, geht das nur mit starkem Deutschland und starkem Europa“, verkündete Mini-Merkel Annegret Kramp-Karrenbauer kürzlich auf Twitter. Als Angela Merkel am Rand des G20-Gipfels in Buenos Aires nach einem Abendessen ins Blitzlichtgewitter einer Smartphone-Menge gerät, schreiben die deutschen Mainstreammedien den Argentiniern zu, die Bundeskanzlerin „gefeiert“ zu haben.

7.12.2018
Genderwahn
Grins
Junge Freiheit: Studentenverbindungen verklagen Uni wegen Diskriminierung

CAMBRIDGE. Mehrere US-amerikanische Studentenverbindungen haben gegen die Harvard-Universität Klage eingereicht. Sie werfen der Hochschule vor, sie aufgrund ihres Geschlechts zu diskriminieren und in ein schlechtes Licht zu rücken, berichtet Nachrichtenagentur AP.

Zwei Bruderschaften und drei Schwesternschaften klagen vor dem Bostoner Bundesgericht und dem Gerichtshof des Staates Massachusetts. In den Verfahren geht es um den Vorwurf, die Elite-Universität benachteilige die Mitglieder wegen ihres Geschlechts und verbreite negative Stereotype über sie, weil sie rein männlichen und rein weiblichen Organisationen angehörten.


7.12.2018
NWO
Die Schwemme
Junge Freiheit: Bundesregierung förderte mit Steuergeldern UN-Migrationspakt

BERLIN. Die Bundesregierung hat bestätigt, daß sie die Ausarbeitung des UN-Migrationspaktes finanziell und personell unterstützt hat. So sei beispielsweise 2017 ein „freiwilliger Beitrag in Höhe von 250.000 Euro an die Sonderbeauftragte des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für Internationale Migration geleistet“ worden, teilte die Bundesregierung auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Udo Hemmelgarn mit, die der JUNGEN FREIHEIT vorliegt.

Hintergrund der Anfrage ist ein Bericht der Bundesregierung über die Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, in dem sich Berlin rühmt, eine aktive Rolle beim Zustandekommen des UN-Migrationspakts sowie des UN-Flüchtlingspakts eingenommen zu haben. Deutschland habe die Ausgestaltung der beiden Pakte „politisch, inhaltlich, personell und finanziell“ vorangetrieben, heißt es in dem Papier.

„Deutschland leistet seit Jahren freiwillige Beiträge“


7.12.2018
NWO
Brexit
Die Unbestechlichen: Brexit: Auf Messers Schneide – Teil 1

Die Abgeordneten des Vereinigten Königreichs debattieren gerade über die Austrittsvereinbarung, die ihre Regierung mit der EU verhandelt hat. Gastautor John James, ein britischer Politologe, erläutert die potenziellen Stolpersteine der Abmachungen.

Vom 4. bis 10. Dezember wird das Britische Parlament über die Rückzugsvereinbarung (Withdrawal Agreement/WA) beraten, die Premierministerin Theresa May mit der EU verhandelt hat. Am 11. Dezember wird es darüber abstimmen.

Dieses Votum wird entscheiden, ob das Vereinigte Königreich die Vereinbarung ratifizieren oder sie zurückweisen wird.


7.12.2018
Bargeld
Bitcoin
Die Unbestechlichen: Werden die Kryptokurse von der Wallstreet manipuliert?

Das Massaker an den Kryptobörsen geht weiter

Eigentlich wären die niedrigen Kurse gut für Schnäppchenjäger, doch diese halten sich vornehm zurück. Im Video geht es um Manipulationsvorwürfe an der Wallstreet.


7.12.2018
NWO
Ukraine
Die Unbestechlichen: Akte Nordstream 2: Müssen wir wegen der Ukraine bald frieren?

Wenn Russland zu schädigen ist, sind dem Westen viele Mittel recht. Pünktlich zum Winterbeginn wird die alte „Pipeline-Karte“ gezogen und das Nordstrem 2-Projekt massiv attackiert. Werden wir wegen der Ukraine bald frieren, wenn das bedrängte Russland irgendwann den Gashahn zudreht?

Auch in Zeiten großer Konflikte blieb Russland vertragstreu. Kanzler Schmidt hat nach dem sowjetischen Afghanistan-Einmarsch in 1979 ebenso Mut bewiesen und ist den US-Sanktionen nicht gefolgt. Das Erdgas-Röhren-Geschäft konnte erfüllt werden.

7.12.2018
Lügen
Junge Freiheit: AfD fordert bundesweite Statistik zur Erfassung von Obdachlosen

BERLIN. Die AfD hat die Bundesregierung aufgefordert, in Zusammenarbeit mit den Behörden eine bundesweite Statistik zur Wohnungs- und Obdachlosigkeit zu erheben. Die entsprechenden Zahlen sollen für alle 16 Bundesländer aufgestellt werden, heißt es in einem Antrag der AfD-Bundestagsfraktion. Des Weiteren seien die betroffenen Personen nach gesellschaftlichen Gruppen aufzuschlüsseln. Gemeint sind unter anderem Frauen, Männer, Kinder, Drittstaatsangehörige, Personen mit Einwanderungshintergrund und EU-Bürger.

Die AfD begründet ihren Antrag mit der in den vergangenen Jahren laut Schätzungen rasant gestiegenen Zahl der Wohnungs- und Obdachlosen in Deutschland. Das Problem sei bislang „gesellschaftlich eher am Rande wahrgenommen“ worden. Eine einheitliche Erfassung der Personen gebe es nicht. Die Situation erfordere jedoch dringenden Handlungsbedarf, schließlich werde sich auch die angespannte Situation am Wohnungsmarkt vor allem in den Ballungsräumen weiter zuspitzen.

Bislang ist das Problem eine Sache der Länder


7.12.2018
NWO
Die Schwemme
Junge Freiheit: Auswärtiges Amt beklagt Propagandafeldzug gegen Migrationspakt

BERLIN. Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), hat den UN-Migrationspakt verteidigt und eine populistische Desinformationskampagne gegen das Abkommen beklagt. Die Vereinten Nationen hätten sich im September 2016 aus guten Gründen auf den Pakt geeinigt, schrieb Roth in einem Gastbeitrag für die Welt.

Dieser bilde das Fundament für eine umfassende internationale Zusammenarbeit in Migrationsfragen. „Globale Bewährungsproben erfordern globale Antworten. Abschottung und der Rückzug ins nationale Schneckenhaus lösen keine Probleme.“

„Beispiellose Lügen- und Angstkampagne“


7.12.2018
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Zopf-Alarm und Nazi-Wahn

Die Empörung war groß: Die Fachstelle Gender und Rechtsextremismus der Amadeu-Antonio-Stiftung hatte eine Broschüre herausgebracht, in der es um Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und Rassismus in Kindergärten ging. Darin wurden unter anderem Fallbeispiele konstruiert und Erziehern Tips gegeben, wie sie in solchen Situationen reagieren sollten.

Ein Beispiel handelte von „Kindern aus völkischen Elternhäusern“. Die beiden Autorinnen – Esther Lehnert und Heike Radvan – wußten zu berichten, daß solche Kinder besonders zurückhaltend seien und wenig von zu Hause erzählten. Es gebe keine sogenannten Disziplinprobleme mit ihnen. Im Gegenteil, die Kinder schienen „besonders ‘gut zu spuren’“.


7.12.2018
Asyl
Judenhass
Junge Freiheit: Studie: Europas Juden klagen über Antisemitismus

BRÜSSEL. Die große Mehrheit der Juden Europas beklagt einen wachsenden Antisemitismus. Laut einer Umfrage der Grundrechte-Agentur der Europäischen Union glauben 89 Prozent der befragten Juden, daß der Antisemitismus in ihrem Land zugenommen habe, berichtete die Bild-Zeitung vorab.

Für 85 Prozent ist Judenhaß das derzeit größte Problem in ihren jeweiligen Ländern. Befragt wurden über 16.000 Juden aus den zwölf EU-Ländern mit der größten jüdischen Bevölkerung. Auch am eigenen Leib haben Juden bereits Erfahrungen mit antisemitischen Übergriffen machen müssen. 28 Prozent der Befragten gaben an, im vergangenen Jahr antisemitisch belästigt oder angegriffen worden zu sein. 38 Prozent erwägen deshalb sogar, auszuwandern.


7.12.2018
Lügen
weia
Junge Freiheit: Kramp-Karrenbauer zur CDU-Chefin gewählt

HAMBURG. Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Chefin. Die 1.001 Delegierten kürten sie mit 517 Stimmen (51,7 Prozent) auf dem Bundesparteitag in Hamburg zur neuen Vorsitzenden. Kramp-Karrenbauer setzte sich damit im zweiten Wahlgang gegen Friedrich Merz durch, auf den 482 Stimmen (48,3 Prozent) entfielen.

Die Stichwahl war nötig geworden, da keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang mehr als 50 Prozent der abgegeben Stimmen erhalten hatte. Im ersten Wahlgang war auch noch Gesundheitsminister Jens Spahn angetreten. Er erhielt bloß 16 Prozent der Stimmen. Auf Merz entfielen dagegen 39 Prozent und auf Kramp-Kartenbauer 45 Prozent. Im zweiten Wahlgang, in dem dann nur noch die beiden Kandidaten mit den höchsten Stimmergebnissen angetreten waren, reichte schließlich die einfache Mehrheit.


7.12.2018
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Andrew Onuegbu will sein Speiselokal »Zum Mohrenkopf« nicht umbenennen

Das Restaurant »Zum Mohrenkopf« in Kiel besteht jetzt im zehnten Jahr. Trotz massiver Belästigungen von grünen und linken Politikern, die auf eine Namensänderung drängen und pochen, bleibt der Inhaber konsequent. Sein Name: Andrew Onuegbu. Seine Abstammung: Nigeria.

Für grüne und linke Politiker ist es nahezu ein »Muss« die deutsche Sprache von angeblich rassistischen Wörtern zu befreien. Der Negerkuss muss abgeschafft werden, der Vater von Pipi Langstrumpf ist auch kein Negerkönig mehr und der Sarroti-Mohr wird umgefärbt. Jede Mohren-Apotheke sieht sich einem Ansturm jener Politiker ausgesetzt, die auf eine Namensänderung drängen, diese mitunter sogar ultimativ fordern.


7.12.2018
NWO
Die Schwemme
Die Unbestechlichen: Einseitige Migrationsdebatte: Auch Einheimische haben Menschenrechte

Die aktuelle Fokussierung auf Migration und Asylrecht lässt eines völlig außer Acht: Auch indigene Völker haben Rechte, die eingehalten werden müssen. Einheimische dürfen zum Beispiel laut UNO keiner Zwangsassimilation oder Zerstörung ihrer Kultur ausgesetzt werden.

Die aktuell sehr hitzig geführte Debatte über den Migrationspakt lenkt von wichtigen Aspekten ab. Im Windschatten des Sturmes, den Länder wie die USA, Ungarn und auch Österreich durch die Nichtannahme des „Globalen Paktes für Migration“ entfacht haben, fand der nicht minder brisante „Globale Pakt für Flüchtlinge“ unbehelligt die breite Zustimmung der Regierungen.


7.12.2018
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: ZDF Fake-News: Deutsch-kenianischer Mädchenmörder wird „Deutscher“ – und FAZ-Redakteur Bender sekundiert

Ein vermisstes, 17-jähriges Mädchen ist in den ersten Dezembertagen tot in einer städtischen Unterkunft am Rand eines Gewerbegebietes in Sankt Augustin bei Bonn aufgefunden worden. Die Unterkunft beherbergt verschiedene Wohnungslose und auch Flüchtlinge.

Der Täter hat das Mädchen am Freitagabend kennengelernt und war mit ihr in einer Kneipe gewesen. Später sei das Mädchen mit ihm zusammen in die Unterkunft gegangen. Dort sei es in der Samstagnacht zu einem Streit gekommen, und der junge Mann wurde gewalttätig, wobei die 17-Jährige gestorben ist.


7.12.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Poroschenko entsendet Luftlandetruppen an Grenze zu Russland: "Werden jede Bedrohung beseitigen"

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat die Entsendung von Einheiten der Luftlandestreitkräfte der Ukraine in die an Russland angrenzenden Regionen auf seiner Reise in die Region Schytomir am Donnerstag bestätigt.

"Von diesem Militärflugplatz aus wird die Elite unserer Truppen – die Einheiten der Airborne Assault Forces – in wichtige Verteidigungsregionen und -distrikte gemäß den genehmigten Plänen entsendet", sagte er.

7.12.2018
Erderwärmung
Deutsch.RT: Planspiele von US-Forschern: Manipulation der Erdatmosphäre soll Klimawandel aufhalten

Gegenwärtig wird auf dem Klimagipfel in Polen diskutiert, wie sich der Klimawandel abwenden lässt. US-Forscher schlagen eine kostengünstige und technisch machbare Lösung vor: Eine Flotte von Flugzeugen soll Schwefelpartikel in der Erdatmosphäre versprühen.

Am Montag hat im polnischen Katowice der diesjährige Klimagipfel begonnen, an dem Vertreter aus 200 Staaten teilnehmen. Die Zusammenkunft scheint dringender geboten denn je: Vor Wochen vermeldeten Klimaforscher, dass die gemessene Konzentration der Treibhausgase in der Atmosphäre so hoch sei wie nie zuvor. Um das in Paris vereinbarte Klimaziel – eine durchschnittliche Erderwärmung von maximal 2 Grad Celsius bis zum Jahr 2100 – noch zu erreichen, müssten die Anstrengungen laut einem UN-Bericht verdreifacht werden. Auch ein aktueller US-Regierungsbericht warnt vor den katastrophalen Folgen des Klimawandels.


7.12.2018
Lügen
Korruption
Epochtimes: Deutschland verliert über 100 Milliarden Euro durch Korruption

Deutschland gehen aufgrund von Korruption jedes Jahr mehr als 104 Milliarden verloren. Das sind etwa vier Prozent der Bruttoinlandsprodukts (BIP), so eine Studie der Europäischen Grünen, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ berichtet.

In der gesamten EU belaufen sich die Kosten der Korruption pro Jahr demnach auf mehr als 900 Milliarden Euro.

Laut der Studie, die Freitag veröffentlicht werden soll, verliert Deutschland durch Korruption viermal mehr Geld als bundesweit in die Arbeit der Polizei gesteckt wird und zehn Mal mehr als für öffentlichen Wohnungsbau ausgegeben wird.


7.12.2018
Zensur
Epochtimes: Barley prüft „Anti-Fake-News-Gesetz“ – Kritiker warnen vor Zensur

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) prüft ein höchst umstrittenes „Anti-Fake-News“-Gesetz nach französischem Vorbild.

„Wir werden uns die Wirkungen des französischen Gesetzes genau ansehen und prüfen, ob die verfolgten Ziele erreicht werden, aber auch, ob ungewollte Nebenwirkungen eintreten“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). „Durch Fake News werden Menschen manipuliert, häufig auch zu Vorurteilen und Hass angestiftet.“

Ein in Frankreich jüngst verabschiedetes Gesetz sieht vor, dass Parteien oder Kandidaten in den drei Monaten vor einer landesweiten Wahl mit Hilfe eines Richters im Eilverfahren gegen öffentlich verbreitete Unwahrheiten vorgehen können.


7.12.2018
Überwachung
Epochtimes: Automatische Gesichtserkennung: Microsoft-Chef warnt vor Überwachungsstaat wie in Orwells Roman „1984“

Der Chef des US-Softwaregiganten Microsoft, Brad Smith, hat in einem eindringlichen Appell neue Gesetze zur Regulierung der automatischen Gesichtserkennung gefordert.

Bis dahin werde Microsoft für sich selbst Standards ausarbeiten und umsetzen, kündigte Smith am Donnerstag in einer Rede bei der Brookings Institution und in einem Blog-Beitrag an. Er rief die Microsoft-Konkurrenten auf, dem Beispiel zu folgen.

Die neuen Gesetze sollten bereits im kommenden Jahr verabschiedet werden, forderte Smith. Konkret sprach er sich für mehr Transparenz, strenge Kontrollen der Gesichtserkennungsprogramme durch Menschen und Schutz der Privatsphäre aus.


7.12.2018
Demokratur
Epochtimes: Neuer Verfassungsschutz-Chef will AfD beobachten lassen

Der neue Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, will einem „Focus“-Bericht zufolge den Einsatz seiner Behörde gegen die „rechte Szene“ in Deutschland verstärken.

Haldenwang setze sich für eine nachrichtendienstliche Beobachtung der AfD ein, berichtet das Magazin in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf Sicherheitskreise.

Derzeit werden im BfV Analysen verschiedener Landesämter für Verfassungsschutz über die AfD ausgewertet. Anschließend soll entschieden werden, inwieweit eine Beobachtung nötig ist. Haldenwang hatte nach seiner Ernennung im November gesagt, das Bundesamt wolle bis Ende des Jahres oder Anfang 2019 einen Vorschlag zur Vorgehensweise im Umgang mit der AfD vorlegen.


7.12.2018
Asyl
Anonymousnews: „Unbekannter“ mit dunkler Hautfarbe will Sex von 15-jährigem Mädchen in Schwetzingen
Merkels Fachkräfte für sexuelle Belästigung machen auch in den Wintermonaten keine Pause. Ein besonders eifriger Facharbeiter versuchte sein Glück bei einer 15-jährigen Deutschen. Das Mädchen wehrte sich gegen den sexuellen Übergriff und konnte die Flucht ergreifen.

7.12.2018
NWO
Bürgerkrieg
Frankreich
Deutsch.RT: "Armee unterwegs nach Paris" - Videos und Fotos von Militär- und Panzerfahrzeugen kursieren im Netz

Auf Twitter sind Fotos und Videos von gepanzerten Fahrzeugen veröffentlicht worden, die sich angeblich Paris nähern und während der Proteste am Samstag eingesetzt werden sollen. Zuvor hatte der französische Premierminister angekündigt, gepanzerte Militärfahrzeuge zu schicken.

Obwohl die Regierung - nach Massenprotesten letzten Wochen - jüngst die Erhöhung der Treibstoffsteuer fallengelassen hat, werden die "Gelbwesten" wohl dennoch wieder am 8. Dezember ihren Unmut demonstrieren.


7.12.2018
NWO
Bürgerkrieg
Frankreich
Deutsch.RT: "Bilder wie vom IS" - Festnahme französischer Schüler durch Polizei sorgt für Entsetzen (Videos)

Videos, die französische Sekundarschüler reihenweise auf den Knien und mit Händen auf dem Kopf zeigen, haben online eine Welle der Kritik ausgelöst. Einige andere müssen an einer Mauer knien, bewacht durch Polizisten, mit Schlagstöcken bewaffnet und in voller Kampfmontur.

Das Filmmaterial zeigt eine Situation, in der Beamte am Donnerstag in Mantes-la-Jolie in Nordmittelfrankreich Schüler festhalten, die gegen die Bildungsreform demonstrieren. Die Mehrzahl von ihnen sind offenbar Jugendliche lokaler Oberschulen.


7.12.2018
Asyl
Schlepper
Deutsch.RT: Rettungseinsatz der "Aquarius" im Mittelmeer zu Ende

Die Hilfsorganisation SOS Méditerranée beendet den Einsatz im Mittelmeer mit dem Flüchtlingsrettungsschiff "Aquarius". Der Entscheidung sei "eine Reihe von gezielten politischen Angriffen auf die lebensrettende Arbeit der Hilfsorganisation" vorausgegangen, teilte die Organisation am Donnerstagabend in Berlin mit. Allerdings wolle man mit einem anderen Schiff "sobald wie möglich" zu neuen Einsätzen ausfahren, um Migranten zu retten.

Die von Ärzte ohne Grenzen (MSF) und SOS Méditerranée gemeinsam betriebene "Aquarius" liegt derzeit im französischen Marseille vor Anker. Zweimal wurde dem Schiff die Flagge entzogen. Zuletzt warfen italienische Behörden der NGO vor, illegal Müll in Italien entsorgt zu haben, und drohten mit der Beschlagnahmung des Schiffs. Die populistische Regierung in Italien hat die Häfen des Landes für Seenotretter weitgehend dicht gemacht.


7.12.2018
Asyl
Anonymousnews: 8.500 Euro pro Person und Monat: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge belasten den Steuerzahler
Für die sogenannte Flüchtlingshilfe ist Geld in Massen vorhanden. Vor allem, wenn ein vermeintlicher Flüchtling minderjährig ist, steigen die Kosten in unermessliche Höhen. Pro Person kommen damit schnell einmal 8.500 Euro pro Monat zusammen – finanziert vom Steuerzahler.

7.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Wegen Asylterrors: Rathaus in Steinhagen wird jetzt von einem Sicherheitsdienst bewacht
Aufgrund des zunehmenden Asylterrors hat die Stadt Steinhagen in Nordrhein-Westfalen jetzt die Reißleine gezogen und einen Sicherheitsdienst zur Bewachung des Rathauses angestellt. Immer wieder hatten aggressive Asylforderer Mitarbeiter beleidigt und sie mit dem Tode bedroht.

7.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Nürnberg: Asylbewerber bessern BRD-Sofortrente durch Heroin-Verkauf auf
Die Gutmenschen haben Recht: Sogenannte Flüchtlinge scheinen tatsächlich Fachkräfte zu sein. Und zwar Fachkräfte für illegalen Rauschgifthandel. In Nürnberg wurden zahlreiche Ermittlungsverfahren eingeleitet, der Großteil gegen Iraner.

7.12.2018
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: ZEIT: Migration nützt(!) der öffentlichen Gesundheit – Faktenverdrehung in Reinkultur
Trotz zahlreicher Belege für die Gefahr durch von Migranten eingeschleppte Krankheiten propagiert die Merkelpresse das genaue Gegenteil. Migration nütze der öffentlichen Gesundheit mehr, als zu schaden, meint in diesem Zusammenhang die ZEIT. Fakten interessieren nicht.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

6.12.2018
NWO
Die Schwemme
pi-news: Migrationspakt
„Irreführung!“ Professoren laufen Sturm gegen Merkel-Lüge


Von PETER BARTELS | Was ist das Schlimmste für einen Chefredakteur? Wenn er eine Schlagzeile verpennt! Das Allerschlimmste? Wenn sie da ist, aber irgendeine Pfeife in der Redaktion sie ihm  verheimlicht. Hier: Vier Professoren laufen Sturm gegen Merkels Migrationspakt-Lüge …

Und so kam es, dass BILD ein früher hübsches, aber weitestgehend  unbekanntes Radio-Röschen namens Tücking (56) aus Baden-Baden zur Schlagzeile machte; sie war von ihrer Freundin tot im Bett gefunden worden. Der Wecker klingelte noch … Stefanie hatte mal vor 30 Jahren (!!!) 80 Folgen der Chart-Show “Formel Eins“ moderiert. Zuallerletzt hatte sie Buchtipps für den SWR 3 Buch-Club gegeben. So weit, so Schicksal. Oder was immer die Polizei ermitteln mag …


6.12.2018
NSU
Lügen
pi-news: Ex-Bundespräsident hält Erinnerung an NSU-Morde wach
Wann besucht Wulff die Hinterbliebenen der deutschen Opfer?


Von H.G. | Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat am Wochenanfang die Familie des in Kassel ermordeten Halit Yozgat öffentlichkeitswirksam besucht. Nur eine Anstandsgeste oder mehr? Was will uns Wulff damit sagen?

Wulff laut Hessisch-Niedersächsischer Allgemeinen:

„Das war ein wichtiger Nachmittag, um deutlich zu machen, dass wir solche Taten nicht vergessen – und weil wir feststellen müssen, dass seitdem sich die Dinge nicht alle zum Besseren entwickelt haben.“


6.12.2018
Rechtsstaat
pi-news: Markus soll den linken Antifa-Fotografen bei einem Spaziergang beleidigt haben
Landgericht München: Pegida-Patriot wegen „Stasi-Bezler“ angeklagt


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | In den vergangenen drei Tagen war ich zwei Mal vor Gericht: Am Dienstag beim Amtsgericht in Kaufbeuren als Angeklagter wegen angeblichem „Kennzeichen-Missbrauch“ unseres BPE-Busses und heute Morgen als Journalist beim Landgericht München, da unser Mitstreiter Markus beschuldigt wurde, den linken Antifa-Fotografen Tobias Bezler beleidigt zu haben. Er soll bei einem Pegida-Spaziergang „Stasi-Bezler“ und „Bezler Du Schwein“ skandiert haben.

Markus musste hierfür ein Jahr lang durch vier Instanzen gehen: Am 31. Januar wurde er zu 1575 Euro Strafe plus Verfahrenskosten verurteilt, obwohl er abstritt, eine der genannten Formulierungen gerufen zu haben. Selbst Bezler konnte nur zwei andere Personen identifizieren, die selbst auch gar keinen Einspruch gegen den Strafbescheid eingelegt hatten und ihn widerspruchslos akzeptierten. Markus selber hatte Bezler nicht rufen sehen, sondern sich nur erinnern können, dass er bei dem Spaziergang mit dabei war. Ein Kriminaloberkommissar aber behauptete, er habe Markus beim Skandieren erkannt, da er in eine Wirmer-Flagge gehüllt lief.


6.12.2018
Lügen
Linksfaschisten
pi-news: RAF, Linkspartei und Kommunismus – nie aufgearbeitetes Unrecht erhebt sich aufs Neue
Die LINKE will Dutschke-Stipendium für „kritische“ Sozialwissenschaften


Von CANTALOOP | Immer dreister und fordernder versuchen die Linksparteien ihre Partikularinteressen, namentlich natürlich den Sozialismus in all seinen Formen, erneut in den gesellschaftlichen Fokus zu rücken. Ein Rudi-Dutschke-Stipendium für universitäre Anhänger ihrer Ideologie wäre der Traum gewesen, nachdem in Berlin (wo auch sonst?) bereits eine Straße nach dem als „Bürgerschreck“ bekannten Aufwiegler benannt wurde. Der Bundestag hat den Antrag jedoch, wider Erwarten, am 29.11.18 abgelehnt.

6.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Integration gescheitert: Tochter ausgepeitscht – Haft für Scharia-Mutter

Bad Tölz – Das ist das Ergebnis, wenn ein Staat die Religionsfreiheit über alle anderen Gesetzte stellt. Die Integration von muslimischen Migranten ist in vielen Fällen eine Fata Morgana der Gutmenschen. Die real existierende Nicht-Integration besteht eher in der mit Prügel eingetrichterten Scharia innerhalb von Familienclans. Diese schmerzvolle Erfahrung hat jetzt die 18-jährige Tochter einer arabischen Familie gemacht. Sie wurde von ihrer Mutter und ihren Brüdern über Wochen schwer misshandelt, unter Anderem, weil sie ihr Kopftuch ablegte und Deutsch sprach.    

Bei dem Prozess vor dem Wolfratshauser Amtsgericht kommen nach Darstellung der TZ erschütternde Details zu Tage:

„Drei Stunden lang berichtet die Jugendliche detailliert, wie sie misshandelt und gedemütigt wurde, von ihren beiden Brüdern – und ihrer Mutter (43), die sich wegen gefährlicher Körperverletzung in 16 Fällen vor dem Schöffengericht verantworten muss. Das Urteil: Drei Jahre Gefängnis.“


6.12.2018
NWO
Frankreich
Journalistenwatch: Die Zeichen an der Wand: Polizeistreik in Frankreich! – Revolution am Samstag? – Eliten verstehen nichts!

Die Franzosen haben ihrem jugendschönen Posterboy-Präsidenten Emmanuel Macron schon den Spitznamen „Sonnenkönig“ in Anlehnung an den verschwenderischen, selbstverliebten und prunkversessenen König Louis XIV genannt. Die Herrschaftsform des jüngsten französischen Präsidenten geißelt das Volk als „Macronat“.

Große Teile der Franzosen arbeiten, haben aber kaum genug, um überhaupt leben zu können. Viele mussten aus der Stadt hinaus in die Vorstädte auf‘s Land ziehen, weil sie die Mieten nicht mehr bezahlen können. Draußen, auf dem Land ist es billiger, doch die Struktur der öffentlichen Verkehrsverbindungen ist unterentwickelt und viel zu dünn besetzt. Um in der Stadt arbeiten zu können, muss ein Auto her. Daher sind die deutlich gestiegenen Benzinpreise, Heizgaspreise und Strompreise für einen großen Teil der Franzosen eine Frage des Überlebens.

6.12.2018
Demokratur
Journalistenwatch: Pogrome der Linksfaschisten des „Zentrums politischer Schönheit“ vom Steuerzahler mitfinanziert!

Das sogenannte „Zentrum für Politische Schönheit“ heißt im Langnamen  „Zentrum für Politische Schönheit für die Strafverfolgungsbehörden des Freistaates Sachsen und den Allgemeinen Arbeitgeberverband Sachsen e.V.“ . Das wichtigste Kürzel im Langnamen sind die Buchstaben „e.V.“.
Denn der Verein sammelte für seine Steckbriefe von Menschen, die er ohne Kenntnis der Person zu Nazis stempelte und international  ins Netz stellte, Kopfgelder ein. In die publizierten Pogrom-Steckbriefe konnten sich Spender per Paypal oder Kreditkarte einkaufen und so die Auszahlungssumme an die jeweiligen Denunzianten erhöhen.
Die Netzseiten der Linksfaschisten sind derzeit nicht aufrufbar, aber es liegen genügend Bildschirmfotos vor.

6.12.2018
Demokratur
Journalistenwatch: Kahane wirkt: Erste Zopfkontrolle auf dem Bahnhof Chemnitz?

Chemnitz – Ein Video macht momentan in den sozialen Netzwerken die Runde, in dem eine junge Frau davon berichtet, dass sie auf dem Bahnhof kontrolliert worden sei, weil sie Zöpfe trägt. Polizisten hätten sie angeblich nach ihrer politischen Meinung gefragt.

Mit zwei Zöpfen und Mütze war die junge Frau im unten folgenden Video auf dem Weihnachtsmarkt in Chemnitz und ging anschließend zum Bahnhof. Dort traf sie nach ihrer Aussage auf die zwei Polizisten, die von ihr wissen wollten, welche politische Meinung sie hätte und ob sie etwa „rechts“ sei. Die junge Frau gibt sich geschockt. Sie betont im Video, daß sie politisch weder links noch rechts eingestellt ist und daß sie den Ereignissen, die bisher in Deutschland passiert sind, bis dato unvoreingenommen gegenüberstand. Sie sei entsetzt, daß Polizisten sie auf einem öffentlichen Bahnhof wegen ihrer Frisur ansprechen und fühlt sich nun völlig zu unrecht als Rechtsradikale abgestempelt.

6.12.2018
Genderwahn
Epochtimes: #JaZuWeißenMännern: AfD hält weiße Männer für diskriminiert

"Weiße Männer sind im Zuge einer längst aus den Fugen geratenen Gender-Kampagne in den letzten Jahren für Manche zum Schimpfwort geworden", sagt der AfD-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus.

Die Berliner AfD hält weiße Männer in Deutschland für diskriminiert. „Weiße Männer sind im Zuge einer längst aus den Fugen geratenen Gender-Kampagne in den letzten Jahren für Manche zum Schimpfwort geworden“, erklärte der AfD-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, Georg Pazderski.

Im Internet verbreitet die AfD daher unter dem Hashtag „#JaZuWeißenMännern“ einen Adventskalender, auf dem ausschließlich Männer weißer Hautfarbe zu sehen sind.


6.12.2018
Lügen
Chemnitz
Journalistenwatch: Chemnitz und der „Honigtopf“: Philipp der Ruchlose

Philipp der Ruchlose heißt mit bürgerlichem Namen Philipp Ruch, hat anscheinend irgendwann einmal einen LSD-Trip eingeworfen, auf dem er hängen geblieben ist, und begreift sich seither als Philosophen und Aktionskünstler. Er ist Leiter des „Zentrums für Politische Schönheit“, und samt seiner politischen Mitschönlinge, wie der Amerikaner gänzlich unphilosophisch sagen würde, „a pain in the arse“. Oder auf deutsch: Die Schönlinge vom ZPS sind die gesinnungskorrekten Hämorrhoiden des deutschen Gutmenschentums. 

6.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Asylbetrug: Ach, wie gut, dass Niemand weiß, wie der „Haschem“ richtig heißt

Seelze – Mit einer Art von eingewandertem afrikanischem Rumpelstilzchen hat sich das niedersächsische Amtsgericht Seelze befasst. Wie die Bildzeitung berichtet, hat sich ein Sudanese bereits im Frühjahr 2015 mehrfach bei der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig als Asylbewerber registrieren lassen. Insgesamt fünf Mal unter anderem Namen. Schaden: 36 000 Euro Sozialkohle. Dafür bekommt er vom milden Richter zwei Jahre auf Bewährung angekreidet, denn der Staat hat es ihm nach Aussage des Anwalts „extrem einfach gemacht“

6.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Hobby-Schächter im Blutrausch: Zehn Schafen Kehle durchgeschnitten

Reichelsheim – Zum blutigen Alltag einiger Zeitgenossen in diesem Land gehört das qualvolle rituelle Abstechen von Schafen ohne Betäubung mit Berufung auf die Religionsfreiheit. Zehn dieser leidgeprüften Kreaturen hat die Polizei jetzt auf einem Privatgelände im Vorland des Odenwaldes entdeckt und gegen den Bewohner des Grundstückes wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.  

Laut einem vom WK wiedergegeben dpa-Bericht war den Schafen ohne eine entsprechende Genehmigung die Kehle durchgeschnitten worden. Nach Polizeiangaben sind die Beamten am letzten Samstag telefonisch darüber informiert worden, dass Schafe auf einem Grundstück eines Reichelsheimer Ortsteils ohne vorschriftsgemäße Betäubung geschlachtet werden sollen.


6.12.2018
Rauchverbot
Journalistenwatch: LKW & Nannystaat: Bevormundung und Regelungswut so weit das Auge reicht

Was ist ein LKW? – Ein fahrendes Arbeitsgerät. Was ist folglich eine Fahrerkabine? – Ein Arbeitsplatz. Was ist nach EU-Recht am Arbeitsplatz verboten? – Das Rauchen. Ergebnis: LKW-Fahrer dürfen in ihrer Fahrerkabine selbst dann nicht rauchen, wenn sie alleine unterwegs sind, was meistens der Fall ist. Die Sorge der EU-Bürokraten um die Entmündigten ist schier grenzenlos. Der letzte Bürokratenschrei: Aufenthaltsverbot für Trucker in ihren Fahrerkabinen während der vorgeschriebenen wöchentlichen Ruhezeit von 45 Stunden.

6.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Bundesregierung förderte die UN finanziell und personell bei der Ausarbeitung des UN-Migrationspaktes

In der Antwort auf eine Anfrage des MdB Udo Hemmelgarn bestätigt die Bundesregierung, dass sie die Ausarbeitung des UN-Migrationspaktes finanziell und personell unterstützt hat, berichtet die „Junge Freiheit“.

2017 sei zum Beispiel ein „freiwilliger Beitrag in Höhe von 250.000 Euro an die Sonderbeauftragte des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für Internationale Migration geleistet“ worden, teilte die Bundesregierung in ihrem Antwortschreiben mit.

In einem Bericht der Bundesregierung rühmt sich die Regierung, selbst eine aktive Rolle beim Zustandekommen des UN-Migrationspakts sowie des UN-Flüchtlingspakts gespielt zu haben.


6.12.2018
NWO
Marxismus
Epochtimes: „Schnapp Sie dir, solange sie noch jung sind“ – Welche Musik erzieht unsere Kinder? (Teil 3)

Es mag politisch nicht korrekt sein, aber es ist Realität: Es gibt gute und schlechte Musik, wobei nicht die künstlerische, sondern die moralische Qualität das Entscheidende ist. Es gibt Musik, die positive, konstruktive, humane Werte vermittelt, und es gibt Musik, die negative, destruktive, inhumane Werte vermittelt; je nachdem, welche klanglichen Mittel eingesetzt werden.

Die meisten heutigen Musikstile haben aggressive Klangeigenschaften. Musik drückt Emotionen aus und ruft sie auch hervor – wenn aber Musik das kann, dann kann sie es natürlich auch in Bezug auf negative und schädliche Emotionen.

Um die Parallele zu den visuellen und audiovisuellen Gewaltmedien deutlich zu machen, bezeichnet Musikwissenschaftler Dr. Miehling Musik, die aggressive Klangeigenschaften besitzt, als „Gewaltmusik”. Dieser Begriff ist zwar nicht völlig, aber doch weitgehend deckungsgleich mit dem der sogenannten populären Musik: Jazz, Blues, Soul, Pop, Rock, Metal, Techno, Rap, um nur die wichtigsten Stile zu nennen. Die vorherigen Teile können hier nachgelesen werden: Teil 1 und Teil 2.


6.12.2018
Lügen
Dummheit
Epochtimes: Kramp-Karrenbauer und ihr Nichtwissen über die Annexion des Saarlands

Äußert sich AKK zu Russland, verfällt sie sofort in das Mantra vom aggressiven Russland, das die Krim völkerrechtswidrig annektiert hätte. Sie als Saarländerin sollte besser wissen, welche Ungereimtheiten mit der Angliederung von Teilstaaten an Nationalstaaten entstehen können.

Verglichen mit der Sezession der Krim war weder die Eingliederung des Saarlands als 10. Bundesland in die BRD noch die sogenannte Wiedervereinigung auch nur annähernd völkerrechtskonform.

Das Saarland hat eine wechselvolle Geschichte. Das ist kein Wunder, wegen seiner geografischen Lage zwischen Frankreich, Luxemburg und Deutschland. Wegen seiner reichen Bodenschätze gab es Begehrlichkeiten von allen Seiten.


6.12.2018
NWO
Clinton
Epochtimes: Clinton-Vortragsreihe durch 13 Städte floppt: „Wir werden bald von Bill und Hillary erlöst sein“

Die bisherigen Termine sind ein Desaster: Im November begann eine Vortragstournee von Bill und Hillary Clinton, die durch 13 Städte Nordamerikas führen soll. Sie sprechen vor fast leeren Rängen, und selbst dafür müssen sie die Karten zu Schleuderpreisen unters Volk bringen.

Vor wenigen Wochen hatten auch Europas liberale Medien ihre Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass die „qualifizierteste Kandidatin, die sich je um die Präsidentschaft beworben hat“ (The Guardian), Hillary Clinton, im Jahr 2020 noch einmal ihre Chance suchen würde, nachdem sie 2008 und 2016 erfolglos geblieben war.

Seither hat die frühere Außenministerin zusammen mit ihrem Ehemann, dem Ex-Präsidenten Bill Clinton, mit einer Vortragstour durch 13 Städte der USA und Kanadas begonnen, um über ihr Leben, ihre Erfolge und natürlich den Sexismus, die Russen und alle anderen Faktoren zu sprechen, die dazu geführt hätten, dass 2016 die Wahlen endeten, wie sie geendet hatten.


6.12.2018
NWO
Frankreich
Grins
Deutsch.RT: Premierminister Frankreichs: "Wir hören den Zorn der Franzosen" – Kraftstoffsteuer wird aufgehoben

Am Mittwoch verkündete die französische Regierung, dass die Kraftstoffsteuer für das Jahr 2019 nicht erhöht werde, am Donnerstag wurde sie ganz aufgehoben. "Diese Steuer hat den Zorn der Franzosen kristallisiert", sagte Premierminister Édouard Philippe.

Angesichts der massiven Protestwelle hatte Premierminister Édouard Philippe am Dienstag bereits die Aussetzung mehrerer Steuermaßnahmen für sechs Monate angekündigt. Am Mittwochabend hieß es aus dem Élysée-Palast, die geplanten Steuererhöhungen für Benzin und Diesel würden für das gesamte Jahr 2019 außer Kraft gesetzt. Am Donnerstag wurden sie gänzlich gekippt.

Diese Steuer hat den Zorn der Franzosen kristallisiert", so Philippe und fügte hinzu, dass "keine Steuer die nationale Einheit in Frage stellen" dürfe.


6.12.2018
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: ARD-Sendung "Anne Will": Fake News und Stimmungsmache gegen Russland

Die ARD-Sendung am Sonntag "glänzte" mit mehreren Falschbehauptungen, die am Ende einen Angriff auf Nord Stream 2 begründen sollten. Dabei haben nicht nur die Autoren der Sendung gelogen. Auch die CDU-Generalsekretärin argumentierte mit erfundenen Opferzahlen.

von Wladislaw Sankin

Das deutsche öffentlich-rechtliche Fernsehen liefert regelmäßig Beispiele dafür, wie Desinformation und Stimmungsmache unter dem Deckmantel eines vorgeblich seriösen Polit-Talks funktionieren. Hier wird dies am Beispiel einer Sendung dokumentiert.


6.12.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Marine provoziert russische Pazifikflotte und will Kriegsschiffe ins Schwarze Meer entsenden

Ein US-amerikanischer Zerstörer ist das erste Mal seit dem Kalten Krieg vor der russischen Küste in der Nähe der Basis der Pazifischen Flotte in Wladiwostok aufgetaucht. Ein weiteres US-Schiff wird inmitten von Spannungen zwischen Russland und der Ukraine bald im Schwarzen Meer erwartet.

Das US-Kriegsschiff USS McCampbell (DDG-85) fuhr in unmittelbarer Nähe der sogenannten Peter-der-Große-Bucht, um "die übermäßigen maritimen Ansprüche Russlands anzufechten und die Rechte, Freiheiten und rechtmäßige Nutzung des Meeres zu wahren", die die USA und andere genießen, erklärte Lieutenant Rachel McMarr, ein Sprecher der US-Pazifikflotte, in einer Erklärung.


6.12.2018
Dritter Weltkrieg
Die Unbestechlichen: INF-Vertrag: Putin droht USA mit Vergeltung – Schleichend in Richtung neuer kalter Krieg?

Der russische Präsident Wladimir Putin hat für den Fall der angedrohten Kündigung des INF-Abrüstungsvertrages durch die USA eine Reaktion seines Landes angekündigt.

Die Vereinigten Staaten hatten Russland am Dienstag ein 60-Tage-Ultimatum gesetzt, die neuen SSC-8-Marschflugkörper zu vernichten. Die SSC-8-Marschflugkörper könnten laut der USA weiter fliegen, als die durch den Vertrag vorgegebenen max. 500 Kilometer.

Auch die Nato schaltete sich ein und warf Russland erstmals geschlossen vor, mit den SSC-8 gegen den INF-Vertrag zu verstoßen, was die Regierung in Moskau jedoch vehemend bestreitet. Putin hingegen warf den USA vor, keine Beweise für einen Vertragsbruch vorgelegt zu haben und lediglich provozieren zu wollen. Er geht sogar noch weiter und unterstellt der US-Regierung, den Ausstieg aus dem Programm schon lange geplant zu haben und die Vorwürfe einzig als Vorwand dafür nutzen zu wollen. „Die Entscheidung wurde vor langer Zeit getroffen, nur insgeheim. Sie dachten, dass wir es nicht bemerken werden. Aber im Pentagon-Budget ist bereits eingeplant, dass diese Raketen entwickelt werden„, so der Kremlchef im O-Ton.

Was ist der INF-Vertrag?


6.12.2018
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Selbstmitleid und Untergangsstimmung im Medien-Mainstream: Medienmagazin ZAPP klagt über „Diskursverschiebung“

Glaubt man Anja Reschke vom NDR-Medienmagazin „ZAPP“, hat die mediale Landschaft in Deutschland seit 2015 einen deutlichen Rechtsruck erlebt. Auch ein Teil der deutschen Medien habe sich gegenüber rechten Diskursstrategien nicht als immun erwiesen. Immer weniger wüssten, wann es um „Fakten“ gehe und wann „Empathie“ geboten sei.

Die politische Rechte dominiert den politischen Diskurs – und die AfD ist gleichsam zu Deutschlands Schattenmacht geworden. Was wahrscheinlich nicht einmal der übermotivierteste Wahlkampfaktivist der rechtskonservativen Partei oder der vom stärksten Sendungsbewusstsein angetriebene Alternativmedienbetreiber in nüchternem Zustand äußern würde, hat jüngst das NDR-Medienmagazin ZAPP über eine gesamte Sendung hinweg im Brustton der Überzeugung von sich gegeben.

6.12.2018
NWO

Epochtimes: Globalisierung: In dieser „Schönen neuen Welt“ haben auch die Menschenrechte ausgedient
Der Traum von einer globalen, völlig grenzenlosen offenen Gesellschaft, wie sie die "Neue Weltordnung" der Globalisten mit der Entstehung einer "One World" vor Augen hat, führt zwangsläufig zur völligen Auflösung von Grenzen und Nationen. Migranten werden ebenso wie Indigene ihrer Identität und Verwurzelung beraubt.

6.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Marine Le Pen zum Migrationspakt: Frankreich darf den „Akt des Verrats“ nicht unterschreiben!

Der Pakt sei ein „Akt des Verrats“, er unterstütze „die Pro-Migranten-Propaganda und die Verfolgung von Gegnern der Einwanderung“. Dass er nicht verpflichtend sei, sei eine Täuschung der Bevölkerung, warnt Marine Le Pen, die Vorsitzende des Rassemblement National.

Marine Le Pen, die Vorsitzende des Rassemblement National (bis Juni 2018: Front National), hat gestern Abend in einer Videobotschaft Frankreichs Präsidenten Macron feierlich aufgefordert, auf die Unterzeichnung des Migrationspaktes am kommenden Montag zu verzichten.

Während Frankreich nach wie vor nicht zur Ruhe kommt und die Gelbwesten für den kommenden Samstag den Sturm auf den Amtssitz von Macron angekündigt haben, hat sich gestern Marine Le Pen in einem feierlichen Aufruf an die Franzosen gewendet:


6.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Verpflichtende Umverteilung von Migranten in der EU: Deutschland und Frankreich unterbreiten neue Vorschläge

Deutschland und Frankreich stellten sieben neue Vorschläge zur EU-Asylreform vor. Die EU-Asylreform kommt nicht voran, weil insbesondere osteuropäische Staaten eine Umverteilung von Migranten ablehnen.

Berlin und Paris stellten am Donnerstag beim Treffen der EU-Innenminister ein Papier mit sieben Vorschlägen zur festgefahrenen EU-Asylreform vor. Es setzt in Krisenzeiten zwar weiter auf die hoch umstrittene Umverteilung von Migranten und Flüchtlingen, lässt aber für einzelne Länder „aus berechtigten Gründen“ Ausnahmen zu.

Ziel sei es, „vor den Europawahlen eine politische Einigung zu erzielen, um die Blockade bei der Dublin-Asylverordnung zu überwinden“, sagte ein Diplomat zu den deutsch-französischen Vorschlägen. Diese könnten auch durch Ideen anderer Länder ergänzt werden. Es sei ein „Gedankenanstoß“, sagte ein weiterer Diplomat, der auch mit Blick auf den EU-Gipfel kommende Woche „Grundlage für weitere Diskussionen“ sein könne.


6.12.2018
NWO
Die Unbestechlichen: #WirSindNochMehr: Petra Paulsen zu Gast bei Heiko Schrang – Leben wir im Tal der Ahnungslosen? (Video)

Deutschland ­- Leben wir im Tal der Ahnungslosen?

Über 1,8 Millionen Menschen sahen ihre Botschaft auf YouTube. Spätestens seit ihrer Teilnahme an der ZDF-Sendung “Wie geht’s Deutschland“ wurde sie einem breiten Publikum bekannt. Die Rede ist von Petra Paulsen, Lehrerin und Mitautorin des Bestsellers #Wirsindnochmehr. Jetzt spricht sie Klartext bei Schrang TV Talk.


6.12.2018
NWO
Marx
Die Unbestechlichen: Die Begeisterung der Bionadebürger für Mord und Totschlag

1919/20 erschienen zahlreiche begeisterte Studien und Berichte über die Herrschaft der Bolschewiken in Russland. Nun vermuten unsere Zeitgenossen bestimmt, dass die deutschen Herolde Lenins der deutschen Arbeiterbewegung nahestanden. Mitnichten. Ein Teil des lebensreformerischen Bionadebürgertums war regelrecht hingerissen.

Der antisemitische Rechtsprofessor Axel von Freytagh-Loringhoven verfasste 1919 eine „Geschichte der russischen Revolution, Erster Teil.“ Freytagh-Loringhoven fasste die Revolution als von den Massen beherrschten Prozess auf, Lenin und seine Kommissare waren nur Vollstrecker des Volkswillens, Götzen, die das Volk sich nach seinem Bilde geschaffen hätte. Obwohl er Vorträge vor allem für die DNVP hielt, war sein Ansatz ein eher naiver. Aus den Reihen der Arbeiterklasse würden jene Parteiführer hervorgehen, die sich zum Sprecher des Klasseninteresses machten. Der Professor stand mit diesem Nachgeplapper der sowjetrussischen Propaganda recht einsam da.


6.12.2018
Überwachung
Die Unbestechlichen: Wie zu Nazi-Zeiten: Die Meinungsdiktatur injiziert ihr Gift bis in die Familien! Und was Sie dagegen tun können

Diejenigen, die heute über Mitte Fünfzig sind, erinnern sich noch gut daran, wie man im Geschichtsunterricht über das Thema „Alltag im Dritten Reich“ informiert wurde. Das ging uns als Schülern viel mehr an die Nieren, als all die gruseligen Feldzüge, Kriegsbilder, der Afrikakrieg, ein mit überschnappender Stimme fuchtelnder und tobender „Föööhrer“ oder ein volles Olympiastadion mit Massen von Männern des Arbeitsdienstes, deren Spaten in der Sonne blitzten.

Natürlich zerrissen einem die Bilder aus den KZs das Herz und es wurde einem übel, Leichenberge geschundener Menschen zu sehen. Das war schon eine traumatisierende Zeit, dazu gedacht, uns jungen Menschen für immer einzubläuen, zu was Diktatur und Menschenverachtung führt. Und irgendwie waren diese schockierenden Bilder sehr schlimm, aber auch weit weg und surreal.


6.12.2018
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Amadeu Antonio Stiftung: Die Strippenzieher

Die Erfolge der patriotischen Opposition entlarven das hässliche Gesicht der Multikulti-Propagandisten. Mit immer extremeren Maßnahmen versuchen sie, ihr krudes Weltbild durchzusetzen. Auch vor Kindern machen sie nicht halt: In einer Broschüre mit dem Titel „Ene, mene, muh – und raus bist du!“ gibt die Amadeu Antonio Stiftung (AAS) Tipps, wie Kindergärtner mit vermeintlich rechten Kindern umgehen sollen. Verdächtig sind Kinder, die gut erzogen sind, Mädchen, die Zöpfe und Kleider tragen, und Jungen, die Sport treiben. Was nach einer irrwitzigen Ausgeburt linksextremer Gender-Fanatiker klingt, ist das Ergebnis eines staatlich geförderten Projekts der AAS. „Ein Prozent“-Recherchen zeigen, wie einflussreich die Stiftung, deren Wurzeln weit in den tiefroten Sumpf reichen, wirklich ist.

6.12.2018
Überwachung
Epochtimes: Linkes ZPS schaltet Onlinepranger ab und spitzelt weiter: Besucher der Webseite werden „ausgeleuchtet“

Die linksradikalen Aktivisten vom „Zentrum für politische Schönheit“ haben ihren umstrittenen Onlinepranger zur Identifizierung von Teilnehmern der Demonstrationen in Chemnitz abgeschaltet – und zugleich erklärt, die Aktion sei in Wirklichkeit eine Falle für „Rechtsextreme“ gewesen.

„Neonazis“ hätten durch Namenseingaben in der Suchfunktion der Internetseite „Soko Chemnitz“ unwissentlich selbst Hinweise auf die rechte Szene geliefert, heißt es auf der Website. Es habe sich um einen „Honigtopf“ gehandelt – also eine Internetseite, mit der gezielt Gegner angelockt werden.


6.12.2018
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Grünen-Politikerin Paul will Knecht Ruprecht abschaffen: „Nicht mehr zeitgemäß“

Josefine Paul, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Düsseldorfer Landtag und Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik, macht sich für ein Ende der Tradition des Knecht Ruprechts stark.

Knecht Ruprecht ist nicht mehr zeitgemäß. Er passt nicht mehr in das heutige Bild der Kindererziehung“, sagte Paul der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe).

Kinder sollten keine Angst haben am Nikolaustag – das sei eine schöne Tradition, auf die man sich freuen sollte, so die Grünen-Politikerin. „Kindern sollte man grundsätzlich nie drohen. Darunter fällt auch die Drohung mit Knecht Ruprecht (Wenn du nicht artig warst…), die man nicht aussprechen sollte“, sagte Paul, die sich auch im Kinderschutzbund engagiert.


6.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Algerischer Sextäter festgenommen: Zwei 12-jährige Mädchen wurden Opfer seiner Triebe
Ein Sextourist aus Algerien konnte von der Polizei festgenommen werden, nachdem er 8 Monate lang auf der Flucht war. Bereits im April hatte der Asylforderer zwei 12-jährige Mädchen sexuell belästigt.

6.12.2018
NWO
Frankreich
Anonymousnews: Macrons Sturmtrupp: 7 Polizisten prügeln einzelnen Demonstranten ins Krankenhaus
Der französische Noch-Präsident Emmanuel Macron lässt harte Geschütze gegen die Gelbwesten-Proteste auffahren. Nach Informationen des Stern seien bisher vier Menschen ums Leben gekommen, hunderte wurden verletzt, die Sachschäden liegen in Millionenhöhe.

6.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Afghanen beschallen Weihnachtsmarkt mit muslimischer Musik, DIE LINKE hilft kräftig mit
Gera – Die mutmaßlich islamistisch motivierten Angriffe auf deutsche Weihnachtsmärkte reißen nicht ab. Nachdem in Witzenhausen ein Beil schwingender Moslem laut „Allahu Akbar“ brüllte, haben jetzt 50 Afghanen den Weihnachtsmarkt in Gera gezielt mit lauter afghanischer Musik beschallt, mutmaßlich mit dem Ziel, die besinnliche Weihnachtsstimmung zu stören. Unterstützt wurde die Aktion von der Partei Die Linke.

6.12.2018
NWO
Dollar
Anonymousnews: Die Macht des US-Dollars fällt: Immer mehr Länder kehren der Betrugswährung den Rücken
Die EU-Kommission hat ein Paket von Maßnahmen zur intensiveren Verwendung des Euros entwickelt. Unter anderem geht es um ein solch wichtiges Gebiet wie den Handel mit Rohstoffen und Energieträgern, wie Sputnik berichtet.

Dabei verfolgt Brüssel vor allem das Ziel, die Rolle des Dollars in der Energiewirtschaft zu reduzieren, insbesondere im Handel mit dem Iran, gegen den Washington seine Sanktionen verhängt hat.


6.12.2018
NWO
Frankreich
Macron
Epochtimes: Frankreichs Regierung geht weiteren Schritt auf „Gelbwesten“ zu – Druck auf Macron wächst

Frankreichs Regierung reagiert mit weiteren Zugeständnissen auf die anhaltenden Proteste der „Gelbwesten“. Die geplante Anhebung der Ökosteuer auf Benzin und Diesel wird für das gesamte kommende Jahr ausgesetzt, wie Umweltminister François de Rugy am Mittwoch ankündigte.

Der Druck auf Präsident Emmanuel Macron dürfte sich dennoch weiter erhöhen. Nach den „Gelbwesten“ wollen nun auch Schüler und Bauern in Frankreich auf die Straße gehen.


6.12.2018
Asyl
Epochtimes: EU-Staaten: Europäische Asylreform und Pläne zum Schutz der Außengrenzen gescheitert

Nach dem Scheitern einer umfassenden europäischen Asylreform haben sich die EU-Staaten auch von ehrgeizigen Plänen zum Schutz der Außengrenzen verabschiedet. Der österreichische EU-Vorsitz stellte am Donnerstag beim Treffen der Innenminister in Brüssel fest, dass eine Aufstockung der EU-Grenzschutzbehörde Frontex auf 10.000 Beamte bis zum Jahr 2020 nicht machbar sei.

Es sei inzwischen klar, dass dieser Vorschlag der EU-Kommission „eigentlich die Dimension des Machbaren sprengt“, sagte Österreichs Innenminister Herbert Kickl (FPÖ). Die EU dürfe die Mitgliedstaaten „nicht überfordern“, die einen Großteil der zusätzlichen Grenzschützer bereitstellen müssten.


6.12.2018
Überwachung
Epochtimes: Buschkowsky zur Kita-„Schnüffel“-Broschüre: „Dachte die Abteilung 9 der Stasi wäre neu auferstanden“

Im Morgenmagazin bei Sat. 1 wurde Heinz Buschkowsky zu der neuen Kita-Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung befragt. Er hielt die Broschüre zunächst für einen Scherz.

Heinz Buschkowsky (SPD) war zu Gast im SAT.1 Morgenmagazin. Dort befragte man ihn zur KITA-Broschüre gegen Rechtsextremismus „Ene Mene Muh …“ der Amadeu-Antonio-Stiftung, mit einem Geleitwort der SPD-Familienministerin Franziska Giffey.

Heinz Buschkowskys erste Gedanken waren, als er von der Kita Broschüre hörte, dass es sich um einen Scherz handelt.

Man kann sich das ja gar nicht vorstellen, dass Kindergärten plötzlich den Auftrag haben die politische Gesinnung von Eltern auszuforschen und zu ermitteln.“

Er dachte, nun sei die Abteilung 9 der Stasi, namens „Aufklärung“ auferstanden.


6.12.2018
NWO
Soros
Judenhass
Epochtimes: AfD-Mann Bystron kritisiert Anti-Israel-Politik in Berlin und Brüssel: Deutsche Außenpolitik von Soros inspiriert?

Der Bundestagsabgeordnete der Alternative für Deutschland, Petr Bystron, hat in einem Gastkommentar für das Portal "Arutz Sheva" scharfe Kritik an der Nahostpolitik der deutschen Regierung geübt. Deren Akteure seien eng mit antiisraelischen Lobbygruppen des umstrittenen US-Milliardärs George Soros verflochten.

In einem Gastkommentar für das nationalkonservative israelische Nachrichtenportal „Arutz Sheva“ hat der Bundestagsabgeordnete und Sprecher der Alternative für Deutschland im Außenpolitischen Ausschuss, Petr Bystron, vor antiisraelischen Lobbygruppen gewarnt, die höchste deutsche Regierungskreise infiltriert hätten.

Die AfD sei die einzige Partei in Deutschland, die sich gegen den Import von Antisemitismus und islamistischem Terror durch unkontrollierte Masseneinwanderung aus dem Nahen Osten stelle. Nun wolle die AfD einen Themenschwerpunkt setzen, der sich der Aufdeckung von Zahlungsströmen aus Berlin und Brüssel an die international gut vernetzte Anti-Israel-Lobby widme. Es sei ein Treppenwitz, dass ausgerechnet jene die AfD als „rechtsextrem“ oder „antisemitisch“ darzustellen versuchen, die selbst seit Jahren Kampagnen gegen den jüdischen Staat betreiben.


6.12.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Bundespressekonferenz: NATO-Raketen rein defensiv ausgerichtet – nur Russland verletzt INF-Vertrag

In der Regierungspressekonferenz ging es unter anderem um die Vorwürfe der NATO-Außenminister an die russische Regierung, den INF-Vertrag nicht einzuhalten. US-Außenminister Michael Pompeo sprach ein Ultimatum aus. RT Deutsch fragte nach.

Die Außenminister der NATO haben Russland aufgefordert, die Bestimmungen des INF-Vertrages einzuhalten. US-Außenminister Pompeo hat dazu eine Frist von 60 Tagen ausgesprochen. Die Regierungssprecherin betonte, dass Deutschland sich hinter den von Pompeo ausgesprochenen Zeitraum stellt. Sollte Russland nicht kooperieren, will die USA den Vertrag auflösen.


6.12.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Trittin warnt vor Wettrüsten: Pompeo hat Maas wie einen Schuljungen in die Reihe gestellt

Nach dem US-Ultimatum an Russland zum INF-Abrüstungsvertrag über atomare Mittelstreckenwaffen wirft der Grünen-Politiker Jürgen Trittin Außenminister Heiko Maas Führungsschwäche vor. "Außer leeren Phrasen" habe Außenminister Maas nichts erreicht.

Der US-Außenminister Mike Pompeo habe Maas "wie einen Schuljungen in die Reihe gestellt", sagte der Grünen-Politiker Jürgen Trittin der Deutschen Presse-Agentur. Maas verweigere eine klare Ansage, dass es nach einem Ende des INF-Vertrags keine Stationierungen neuer Mittelstreckenraketen in Deutschland geben werde, und täusche die Öffentlichkeit, wenn er das Ultimatum der USA begrüße.

USA habe die NATO-Partner auf das Ende des INF verpflichtet


6.12.2018
Lügen
Linksfaschos
Deutsch.RT: An Haltung zu den Gelbwesten zeigt sich das ganze Dilemma der Linkspartei

Die Gelbwesten stellen Frankreich auf den Kopf und sorgen auch hierzulande für Diskussionen. Innerhalb der Linken ist ein Streit darüber entbrannt, was von den Gelbwesten zu halten ist. Die Haltung der Parteiführung zeigt das Dilemma, in dem die Partei steckt.

von Andreas Richter

Die Bewegung der sogenannten Gelbwesten erschüttert Frankreich. Ausgelöst von einer Erhöhung der Kraftstoffsteuern haben die Gelbwesten in den vergangenen Wochen den Unmut der Franzosen über das immer schwieriger werdende Leben der Masse auf die Straße getragen. Und ihre Bewegung bleibt nicht ohne Wirkung: Die Steuererhöhung wurde ausgesetzt, sogar ein Sturz der Regierung erscheint mittlerweile möglich.


6.12.2018
Lügen
Chemnitz
Deutsch.RT: "Nazi-Onlinepranger" "SoKo Chemnitz" abgeschaltet, soll Falle zum Datensammeln gewesen sein

Der sogenannte Online-Pranger für vermeintliche Neonazis, "SoKo Chemnitz", soll eine Falle zum Sammeln von Daten gewesen sein. Dies behauptete eine Gruppe von Aktionskünstlern namens "Zentrum für politische Schönheit" in der Ansprache zur Abschaltung des von ihr betriebenen, hochgradig umstrittenen Prangers für Teilnehmer der berüchtigten Proteste in Chemnitz im September. Über die Suchfunktion sollen Rechtsextreme Daten über sich selbst und ihre Kameraden geliefert haben – ohne es zu wissen.

Merken die eigentlich nicht selber, daß sie ganz genau das tun was sie vorgeben zu bekämpfen?

6.12.2018
Lügen
Anonymousnews: Keine Gnade: München nennt Obdachlose „Camper“ und lässt Notbehausungen abreißen
Diese Aktion in der Vorweihnachtszeit setzt dem kriminellen Treiben bundesdeutscher Politiker die Krone auf. In München wurden Notlager von Obdachlosen einfach geräumt und abgerissen. Die Stadt erklärte dazu, man dulde kein „wildes Campen“.

6.12.2018
Asyl
www.Anonymousnews: Asyl-Weihnachtsfeier eskaliert: Sachbeschädigung, Körperverletzung, Beleidigung
In einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylforderer in Rudolstadt (Thüringen) ist eine Party unter Illegalen eskaliert. Die stark alkoholisierten Fluchtsimulanten lösten einen Polizeieinsatz aus, als sie begannen, in der Unterkunft zu randalieren. Für die Schäden kommt der Steuerzahler auf.

6.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Wollte Analsex: „Jugendlicher“ schlägt 14-Jähriger den Schädel ein und schändet das Opfer
Wolverhampton ist eine Stadt mitten in England, die dreizehntgrößte des Landes mit über einer viertel Million Einwohnern. Dort ereignete sich im April ein so abscheuliches Verbrechen, dass es einem fast den Atem verschlägt und es einen ratlos zurücklässt. Seit letzter Woche steht nun ein 16-Jähriger vor Gericht, dem diese Verbrechen zur Last gelegt wird. Der Prozess ist auf drei Wochen angesetzt, aber die ersten Verhandlungstage brachten bereits Dinge ans Tageslicht, die so schrecklich sind, dass sie nicht nur England schockieren. Was ereignete sich in jener Nacht vom 11. auf den 12. April 2018 im West Park von Wolverhampton?

6.12.2018
Asyl
Anonymousnews: 800.000 Euro jährlich für Illegale: Merkel-Regime treibt Kleinstadt in die Insolvenz
Die Stadt Meschede ist am Ende. Über 800.000 Euro jährlich muss die Stadt für die standesgemäße Versorgung von Illegalen aufbringen. Mehr als die Hälfte geht allein für 36 abgelehnte Asylforderer drauf. Die Stadt ist am Ende – Merkel sei Dank. Und 2019 wird noch einmal eine Schippe draufgelegt.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

5.12.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "EU-Städte und US-Bürger sind in Gefahr": US-Außenminister stellt Russland Ultimatum von 60 Tagen

US-Außenminister Mike Pompeo warf Russland vor, gegen den Intermediate-Range Nuclear Forces Treaty (INF) verstoßen zu haben, und drohte damit, dass die Vereinigten Staaten aus dem Abkommen aussteigen würden, wenn Russland nicht innerhalb von 60 Tagen zu einer "vollständigen und überprüfbaren Einhaltung" zurückkehrt. Dies erklärte Pompeo am Dienstag in Brüssel.
"Heute müssen wir uns mit dem Betrug Russlands bei der Rüstungskontrolle auseinandersetzen", sagte Pompeo und rief die US-Partner auf, "Maßnahmen des gesunden Menschenverstands als Reaktion auf die offenkundige Missachtung der ausdrücklichen Bestimmungen des INF-Vertrags durch Russland zu ergreifen".

5.12.2018
NWO
Frankreich
Deutsch.RT: Französische Polizeigewerkschaft ruft zum unbefristeten Streik auf: "Derselbe Kampf wie Gelbwesten"

Die Gewerkschaft der Polizei VIGI kündigt ab dem 8. Dezember einen unbefristeten Streik an und erklärt sich solidarisch mit dem Kampf der Gelbwesten. Für Samstag den 8. Dezember ist eine neue "landesweite Mobilisierung" der Gelbwesten geplant.

Die VIGI-Polizeigewerkschaft hat eine unbefristete Streikankündigung ab Samstag, dem 8. Dezember, dem Tag der nächsten landesweiten Mobilisierung der Gelbwesten, eingereicht.

Mehr zum Thema - Es war nur eine Frage der Zeit: "Russland steckt hinter den Gelbwesten-Protesten in Frankreich"

Die Forderungen der Gelbwesten-Bewegung gehen uns alle an. Es ist an der Zeit, sich legal zu organisieren und Solidarität mit ihnen zu zeigen, zum Wohle aller. Wir sind besorgt, weil wir Teil des Volkes sind. Unser Anliegen ist es, am Ende des Monats über die Runden zu kommen und nicht die Teppiche im Elysée für 300.000 Euro zu wechseln", so die offizielle Erklärung der Polizeigewerkschaft.


5.12.2018
Lügen
Deutsch.RT: Regierungssprecher: Was Tochterfirmen von Rüstungskonzernen machen, interessiert uns nicht

In der Bundespressekonferenz (BPK) bat RT Deutsch um eine Stellungnahme zu Berichten über Lieferungen deutscher Rüstungsgüter an Saudi-Arabien, wobei über Tochterkonzerne und Joint Ventures das Waffenlieferungsverbot der Bundesregierung umgangen wird.

Die Sprecherin des Wirtschaftsministeriums, Tanja Almany, verwies auf die Rechtslage, wonach jeder Transfer von Wissen in Form von Plänen, Produkten und Personal geprüft werde und damit unter das Exportverbot falle.

Wie jedoch der offensichtliche Unterschied zwischen der bundesdeutschen Rechtslage und der Realität zustande komme, konnte keiner der anwesenden Sprecher beantworten.


5.12.2018
NWO
Ukraine
Journalistenwatch: Ukraine: US-Militärdienstleister soll Geheimagenten gesucht haben – es droht ein False Flags und Fake News-Krieg

Eine ganze Zeit schwelte der Ukraine-Krieg nun auf niedriger Stufe vor sich hin. An der Kontaktlinie am Donbass zwischen der Westukraine und Noworussia (Donetzker Volksrepublik und Lugansker Volksrepublik) gab es kleinere Scharmützel, man hatte sich in den Stellungen eingegraben.

Vier Jahre währt der Stellvertreterkrieg in der Ukraine nun. Während die westlichen Medien ständig herbeifantasierte, russische Invasionen vermeldeten, auf die hin dann wieder Sanktionen gegen Russland verhängt wurden, bestritt der Westen – namentlich die USA – stets, irgendwie selbst in die ganzen, gewalttätigen Geschehnisse in der Ukraine verwickelt zu sein. Eine blanke Lüge.

Die wahren Hintergründe des Maidan und des Ukrainekrieges


5.12.2018
Demokratur
Journalistenwatch: Die Nazimethoden des Zentrums für politische Säuberungen

Philipp Ruch vom „Zentrum für politische Schönheit“, das richtig „Zentrum für politische Säuberungen“ heißen müsste, ist ein Gesinnungsterrorist. Das verdankt er der Gnade seiner späten Geburt. Wäre er sein eigener Großvater, würde der Mann, der vorzugsweise Schwarz trägt, sich für seine Aktionen gern das Gesicht schwärzt und damit den Kameraden von der historischen Todesschwadron ähnelt, die in Deutschland 13 verhängnisvolle Jahre für die Reinheit des Glaubens und des Blutes sorgte, noch ganz andere Seiten aufziehen.

5.12.2018
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: UN-Migrationspakt löst Regierungskrise in Belgien aus

Belgien – Stürzt die belgische Regierung über den UN-Migrationspakt? Der belgische Regierungschef Charles Michel (Liberale) will den Pakt unterzeichnen, die flämische nationale N-VA-Partei lehnen den Pakt ab und droht mit Rückzug. Das Land steht vor einer ernsthaften Krise.

Bislang hatte Premier Michel sich dafür ausgesprochen, den Pakt zu unterzeichnen. Jedoch nimmt der Widerstand aus Flandern zu. Vorher soll das Parlament entscheiden, ob das Land die Vereinbarung mitträgt.


5.12.2018
Asyl
Islam
Die Unbestechlichen: Der Islam und die Zerstörung des christlichen Erbes in dem durch die Türkei besetzten Zypern

Ein Mosaik des heiligen Markus aus dem sechsten Jahrhundert, das aus einer Kirche gestohlen wurde, nachdem das türkische Militär 1974 in Zypern eingefallen war, wurde kürzlich in einer Wohnung in Monaco geborgen und an zypriotische Beamte zurückgegeben. Das antike Meisterwerk wurde von Arthur Brand, dem niederländischen Ermittler, der es lokalisierte, als „eines der letzten und schönsten Beispiele für Kunst aus der frühbyzantinischen Zeit“ bezeichnet.

Viele andere kulturelle zypriotische Relikte, die aus Kirchen und anderen Stätten stammen, wurden von den türkischen Invasoren aus Zypern gestohlen und ins Ausland geschmuggelt. Einige wurden bereits wieder gefunden und zurückgegeben. 1989 wurden Mosaike, die aus der Kirche der Panagia Kanakaria gestohlen und in den Vereinigten Staaten entdeckt wurden, nach Zypern zurückgebracht.


5.12.2018
Lügen
Judenhass
Journalistenwatch: Linke Angela Merkel outet sich als Israel-Feindin

Botschaftsumzüge von Tel Aviv nach Jerusalem? Das geht Bundeskanzlerin Angela Merkel anscheinend entschieden zu weit – da greift sie zum Telefonhörer. Sie soll osteuropäische Staaten, die ihre Vertretungen nach Jerusalem verlegen wollten, in Telefonaten bedrängt haben, von ihrem Vorhaben Abstand zu nehmen.

Sie habe eine Kampagne gegen Jerusalem betrieben, wirft ihr der Direktor der proisraelischen Lobbyorganisation, „European Coalition for Israel“, Tomas Sandell, in einer Videobotschaft vor.


5.12.2018
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: Flüchtlingspakt (nein, nicht Migrationspakt): Wird Deutschland zum Paradies für alle kranken Flüchtlinge?

Die „Welt“ beschäftigt sich aktuell mit dem Flüchtlingspakt, der merkwürdigerweise in der Öffentlichkeit eher stiefmütterlich behandelt wird und auch nicht so viel Widerspruch erfährt. Auch gibt es dazu keine Abstimmung im Bundestag. Dabei gibt es auch hier brisante Details, wie dieses zum Beispiel:

Ausgewählte Flüchtlinge, die als Härtefälle gelten, sollen von ihren bisherigen Aufnahmeländern in sichere Drittstaaten umgesiedelt werden; Härtefälle sind etwa Schwerkranke. Jedes Land soll hierbei freiwillig entscheiden, ob es Flüchtlinge aufnimmt und wenn ja, wie viele. Der Bedarf ist groß: Nach Angaben des UNHCR sind nächstes Jahr theoretisch 1,2 Millionen Menschen dringend betroffen…


5.12.2018
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: 100,000 Unterschriften gegen den Global Compact in UK

Die Petition beim britischen Parliament gegen den Global Compact on Migration hat in zwei Wochen die erforderlichen 100.000 Unterschriften erlang, um eine Debatte im House of Parliament zu erzwingen.

Nächste Woche wird’s spannend im Unterhaus in Westminster Palace: Am Dienstag wird über Theresa Mays unbeliebten Brexit-Deal mit der EU abgestimmt. Wenn der Plan scheitert, kann es gut sein, dass die 48 Unterschriften für einen Misstrauensantrag zusammenkommen, oder die Premierministerin selbst ihren Hut nimmt.


5.12.2018
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Putin droht im Streit um INF-Abkommen mit Entwicklung von Atomraketen

Nach der von den USA gesetzten Frist an Russland zur Einhaltung des INF-Abrüstungsvertrags setzt Kremlchef Wladimir Putin auf Konfrontation: Der russische Präsident drohte mit der Entwicklung von Atomraketen, die unter dem INF-Abkommen verboten sind.

Nach der von den USA gesetzten Frist an Russland zur Einhaltung des INF-Abrüstungsvertrags setzt Kremlchef Wladimir Putin auf Konfrontation: Der russische Präsident drohte am Mittwoch mit der Entwicklung von Atomraketen, die unter dem INF-Abkommen verboten sind. Die EU forderte beide Seiten auf, das Abkommen beizubehalten, damit Europa nicht wieder zum Schlachtfeld der Weltmächte werde.

5.12.2018
Demokratur
Antifa
Epochtimes: Universität Köln: „Antifa“ wollte Vortrag von Max Otte verhindern

Gewaltbereite Linksextremisten der „Antifa Köln“ haben am Dienstagabend versucht, einen Vortrag des Ökonomen Max Otte zum Thema Geopolitik zu verhindern. Sie warfen dem Referenten unsubstantiiert „Nazipropaganda“ vor – und versuchten, ihn nach Art des früheren Nationalsozialistischen Studentenbundes niederzubrüllen.

Anhänger der sogenannten „Antifa Köln“ versuchten einen Vortrag des bekannten Wirtschaftswissenschaftlers Prof. Max Otte an der Universität zu verhindern. Der Leiter des Instituts für Vermögensentwicklung und Fondsmanager sollte zum Thema „Deutschland im Spannungsfeld von Globalisierung und Geopolitik“ referieren.

5.12.2018
Überwachung
Demokratur
Epochtimes: Die Autokratie: Eine unkontrollierbare Regierung ist keine Demokratie mehr

Was ein Mensch benötigt, will in zunehmendem Maße die Regierung festlegen. Eine Abhängigkeit der Bevölkerung von ihrer Regierung ist jedoch der sichere Weg in eine autokratische Herrschaftsform, in der eine Einzelperson oder Personengruppe unkontrolliert politische Macht ausübt.

Absolute Kontrolle und „Big Government“: Eines der Merkmale vieler Staaten ist eine starke Zentralregierung, die die Wirtschaft plant und lenkt. Gegenwärtig bekommen westliche Regierungen immer mehr Befugnis, in die Wirtschaft einzugreifen, sie zu kontrollieren und ihre Pläne zu verwirklichen. Die Regierungen nutzen dabei die Instrumente der Staatseinnahmen und -ausgaben, der Besteuerung und der Schuldenfinanzierung.

5.12.2018
NWO
Die Schwemme
Die Unbestechlichen: Strache und Kurz erklären, warum sie den Flüchtlingspakt unterschreiben (Video)

Den viel diskutierten Migrationspakt, der am 11. Dezember in Marrakesch vereinbart werden soll wird von der österreichischen Regierung nicht unterzeichnet. Anders sieht es bei dem zweiten UN-Pakt aus, dem sogenannten Flüchtlingspakt. Heute teilten Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Strache mit, warum sie den einen Pakt ablehnen, den anderen jedoch unterstützen.

5.12.2018
Frankreich
Bürgerkrieg
Die Unbestechlichen: Frankreich: Fracksausen bei den Eliten – Gelbwesten nicht mehr kontrollierbar – es droht eine echte Revolution

Frederic Filloux ist Medienwissenschaftler und ein gebildeter Schreiber. Seine Themen kann man auf seiner Medienseite im Internet sehen. Er kümmert sich sehr stark um Themen in den sozialen Medien, um die Entwicklung der klassischen Medien, deren Fürsprecher er ist. Er beobachtet die Entwicklung weg von den klassischen Zeitungen und hin zu den Blogs, Alternativen und Sozialen Medien mit Sorge. Auch die Tatsache, dass die Werbung von den Firmen zunehmend selbst gemacht wird und sich mehr und mehr vom althergebrachten Anzeigengeschäft verabschiedet, erschreckt ihn.

Richtig aufregen kann ihn aber die gegenwärtige Revolution der Gelbwesten. Er nennt sie eine lose Gruppe von Demonstranten und Randalierern, denen nur eins gemein sei, sie protestieren gegen Macrons Politik.


5.12.2018
NWO
Rassismus
Die Unbestechlichen: Eva Herman über Rassismus im Alltag: Neue Weltordnung (Video)

Zahlreiche Beispiele in Politik, Medien und Gesellschaft zeigen uns zunehmend die Einbahnstraße von Gesinnungsterror und Meinungsdiktatur, in die es für unsere Gesellschaft jetzt geht.

So hatte – leider erst nach Fertigstellung dieses Videos – das Familienministerium unter Bundesministerin Giffey kürzlich für gehörige Empörung gesorgt: Eine Empfehlungsbroschüre für KiTa-Mitarbeiter, die von der linksextremistischen Amadeu-Antonio-Stiftung unter Ex-Stasi-Frau Annetta Kahane erarbeitet wurde, gibt politisch korrekt Aufschluss darüber, woran man die Kinder von Nazi-Eltern bzw. „völkisch denkenden Familien“ erkennt: Diese schlimmen Kinder erkennt man daran, wie es sinngemäß heißt, dass sie folgsam sind, Kleider und Zöpfe tragen und zu Hause „Haus- und Handarbeiten verrichten“.


5.12.2018
Monsanto
Neopresse: Mit Glyphosat verzockt? Bayer will 12.000 Stellen abbauen

Auch wenn der deutsche Pharmakonzern Bayer es noch leugnet: Mit der Übernahme des umstrittenen Agrochemiekonzerns Monsanto hat sich Bayer verspekuliert. Jetzt will Bayer weltweit 12.000 Stellen streichen. Das entspricht jedem zehnten Arbeitsplatz. Die Beschäftigten müssen damit den Preis für die Monsanto-Übernahme zahlen. Bis 2021 sollen die Arbeitsplätze abgebaut sein. Am stärksten wird es den deutschen Standort treffen. Dort soll ein „signifikanter Teil“ des Arbeitsplatzabbaus erfolgen, teilte Bayer am Donnerstag mit.

5.12.2018
Monsanto
Insekten
Neopresse: AUFGEDECKT: Der globale Insektenzusammenbruch ist BEWIESEN
Das massenhafte Verschwinden der Insekten, nicht nur in Europa, sondern weltweit, wird immer offensichtlicher. Insekten spielen in der Ökologie eine zentrale Rolle. Ihr Verschwinden könnte für die Menschheit weitaus dramatischere Folgen haben, als die Veränderung des weltweiten Klimas. An das Artensterben von Tieren in Afrika wie den Nashörnern, Löwen oder Giraffen hat man sich schon beinahe gewöhnt. Die Jagd auf Wale aus angeblich wissenschaftlichen Gründen löst hier und da noch Entsetzen aus. Wirksame Maßnahmen gegen die Ausrottung der Tiere auf unserem Globus werden von den handelnden Politikern jedoch nicht getroffen.

5.12.2018
Bargeld
Bitcoin
Neopresse: Bitcoin: Die große Blase…. Ist 10 Jahre alt

Vor wenigen Tagen feierte der Bitcoin seinen Geburtstag. 10 Jahre alt ist die Kryptowährung nun. Satoshi Nakamoto heißt der „Erfinder“. Angeblich. Denn niemand hat den Menschen bislang gesehen. Dahinter kann sich ein anderer Name verbergen. Eine private Gruppierung. Oder auch die Finanzindustrie selbst bzw. sogar Länderorganisationen, die den Markt für Kryptowährungen testen wollen. Alles ist möglich. Nur bleibt die Frage: Wohin geht die Reise? Nouriel Roubini, notorischer Schwarzseher an den Finanzmärkten, hat jetzt gewarnt.

Mutter aller Blasen


5.12.2018
NWO
Banken
Rothschild
Epochtimes: Verflechtung zwischen Euro-Staatsschulden und Banken gestiegen

Die finanzielle Verflechtung zwischen Banken und EU-Staaten ist in den vergangenen vier Jahren noch enger geworden.

„Seit 2014 ist die Bedeutung von EU-Staatsanleihen in den Bankbüchern stark gewachsen“, warnt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in einer Studie, über die das „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe) berichtet. „Folglich ist die Verflechtung zwischen dem Ausfallrisiko von Staaten und Banken größer geworden.“

Die Heimatneigung sei bei allen Großbanken, insbesondere aber bei italienischen und spanischen Banken, stark ausgeprägt, sagte Studienautorin Dorothea Schäfer dem „Handelsblatt“.


5.12.2018
Lügen
ScienceFiles: Olaf Scholz: Schwarze oder rote Null?
Die Schlagzeilen in den angeblichen Qualitätsmedien sind einheitlich und – wenig überraschend – einheitlich falsch, denn die schwarze Null, die hier gefeiert wird, ist Lug und Betrug, der dadurch zustande kommt, dass z.B. Ausgaben für den Unterhalt von Infrastruktur, Rückstellungen, die im Haushalt vorgenommen werden, einfach nicht berücksichtigt werden.

5.12.2018
Demokratur
Linksfaschismus
ScienceFiles: Petition: KEINE öffentliche Finanzierung der Amadeu-Antonio-Stiftung

Die Amadeu-Antonio-Stiftung gehört zu den Extremismus-Unternehmern, die eine Ideologisierung und damit eine Spaltung der Gesellschaft vorantreiben. Die Stiftung lebt weitgehend von Steuermitteln. Wir fordern, die öffentliche Finanzierung der Amadeu-Antonio-Stiftung mit sofortiger Wirkung einzustellen.

Die folgende Petition, mit der wir ein Ende der öffentlichen Finanzierung für die Amadeu-Antonio-Stiftung fordern, kann hier mitgezeichnet werden.


5.12.2018
Demokratur
ScienceFiles: Das Petitionsrecht zurückholen! Außerparlamentarische Opposition kann nicht auf den Seiten des Bundestages erfolgen

Artikel 17 des Grundgesetzes sagt schlicht und einfach:

Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden. 

Es ist eine der Sonderlichkeiten moderner Verfassungen, dass dem Souverän das Recht eingeräumt wird, sich an „die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden“, ganz so, als wären die „zuständigen Stellen“ und die „Volksvertretung“ nicht ohnehin in seinem Namen tätig.


5.12.2018
Lügen
Chemnitz
Junge Freiheit: „Soko Chemnitz“ beschäftigt Justiz und Politik

CHEMNITZ. Der Online-Pranger der linksradikalen Gruppierung „Zentrum für politische Schönheit“ beschäftigt die Justiz und hat scharfe Kritik der Politik hervorgerufen. Die Berliner Datenschutzbeauftragte prüfe laut Freier Presse wegen der Urheberschaft der verwendeten Bilder die Zulässigkeit der Aktion.

Die sächsische Landesregierung mahnte die Gruppe ab. Sie hatte auf der Homepage der „Soko Chemnitz“ das Marketing-Logo des Bundeslandes verwendet.

Jüdisches Forum mahnt „Künstlerkollektiv“ ab


5.12.2018
Asyl
EU
Junge Freiheit: EU-Kommission beendet Förderung von islamistischer Organisation

BRÜSSEL. Die EU-Kommission hat eine islamistische Organisation gefördert, der Antisemitismus vorgeworfen wird. Die „Islamic Human Rights Commission“ (IHRC) erhielt das Geld für ein „Counter Islamophobia Kit“, berichtete die Bild-Zeitung.

Dabei handelte es sich um ein Maßnahmenpaket gegen Islamfeindlichkeit, das die Organisation in Kooperation mit der Universität Leeds erstellt hat. Der Förderbetrag, den die EU-Kommission für das Projekt veranschlagt hatte, beträgt 156.000 Euro. Dieses Geld soll nun entweder nicht ausbezahlt, beziehungsweise, sofern bereits überwiesen, zurückgefordert werden.

Antizionistische Verschwörungstheorien


5.12.2018
Asyl
Junge Freiheit: Schröder wirft moslemischen Männern Gewaltproblem vor

FRANKFURT/MAIN. Die frühere Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hat moslemischen Männern ein Integrationsproblem bescheinigt. Die Einwanderung aus islamischen Ländern stelle Deutschland integrationspolitisch vor sehr viel größere Herausforderungen als die Zuwanderung aus christlichen Ländern, sagte Schröder der Frankfurter Neuen Presse.

Mit der Flüchtlingswelle seien hunderttausende junge moslemische Männer nach Deutschland gekommen. Von diesen integrierten sich viele problemlos, aber viele eben auch nicht.

„Wir haben bei jungen muslimischen Männern ein erhöhtes Problem mit Gewaltbereitschaft. Selbstverständlich nicht bei allen. Aber unter 1.000 zufällig ausgewählten jungen Männern mit muslimischem Hintergrund werden Sie eine höhere Gewaltneigung finden als bei 1.000 zufällig ausgewählten Männern mit nicht-muslimischem Hintergrund.“

Warnung vor radikalem Islam


5.12.2018
Lügen
DUH
Epochtimes: Unions-Mittelstand: Keine Haushaltsmittel mehr für Deutsche Umwelthilfe

Der Unions-Mittelstand will der höchst umstrittenen Deutschen Umwelthilfe die Mittel aus dem Bundeshaushalt streichen lassen.

Die CDU in der Bundesregierung und die Unionsfraktion sollten darauf hinwirken, dass bereits im Etat eingestellte Mittel, die noch nicht verbindlich zugesagt seien, mit einem Sperrvermerk versehen werden, heißt es in einem Antrag des MIT, der auf dem CDU-Parteitag an diesem Freitag und Samstag in Hamburg eingebracht werden soll.


5.12.2018
NWO
Merz
Epochtimes: Vera Lengsfeld über „Nebelkerzen im Falle Merz“

Die Neiddebatte gigantischen Ausmaßes, die von den Qualitätsmedien angeheizt wurde, ist kürzlich von „hart aber fair“ wieder aufgenommen worden. Der Kern dieser Debatte könnte kümmerlicher nicht sein. Friedrich Merz, der den CDU-Vorsitz anstrebt, weil er Kanzler werden will, verdient nach eigenen Angaben eine Million im Jahr und zählt sich selbst zur Mittelschicht. Darf er da Politik machen?

Die Mehrheit unserer Qualitätsjournalisten scheint der Meinung zu sein, dass nur Gerinqualifizierte Politik machen dürfen. Schließlich sind abgebrochene Ausbildungen, endlos Studenten mit 28-30 Semestern inzwischen in den Parlamenten keine Ausnahme mehr. Das führt zu so absurden Situationen, dass Claudia Roth und Katrin Göring-Eckard, beide Studienabbrecher, sich über den Fachkräftemangel im Land beklagen. Den haben wir, vor allem in der Politik. Charakteristisch für die politische „Elite“ sind Figuren wie Annalena Baerbock, die als Energiespezialistin das Stromnetz für einen Speicher hält.


5.12.2018
Monsanto
Epochtimes: Bayer-Betriebsratschef: Bayer schickt Mitarbeiter mit 57 in Rente

Um den Stellenabbau in Deutschland zu ermöglichen, will Bayer Mitarbeiter mit 57 Jahren in den Vorruhestand schicken. „Es wird ein Programm 57+ geben, wonach Bayer-Beschäftigte mit 57 Jahren in den Ruhestand gehen können“, sagte Oliver Zühlke, Chef des Gesamtbetriebsrats von Bayer, der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Wir fordern von Bayer nun attraktive Angebote.“

Für Mitarbeiter, die nicht die Rente mit 63 nutzen können, sei der Ruhestand mit 57 nur attraktiv, wenn Bayer Verluste bei der Rente ausgleiche. „Das wird Bayer einiges kosten.“


5.12.2018
NWO
Korruption
Epochtimes: Dreistellige Millionensumme für Berater: Verteidigungsministerium hat keinen Überblick über Subunternehmer

In der Debatte um Verträge mit externen Beratern hat das Bundesverteidigungsministerium eingeräumt, keinen Überblick über eine mögliche Vergabe von Aufträgen an Subunternehmer zu haben.

Staatssekretär Gerd Hoofe verwies nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Mittwoch) in einer Sondersitzung des Verteidigungsausschusses im November darauf, dass die Nennung von Unterauftragnehmern nicht zwingend sei.

Der Grundsatz etwa eines gängigen Rahmenvertrags sei, „dass die Auftragnehmer niemanden zu benennen brauchten, sondern machen könnten, was sie wollten“, heißt es im Sitzungsprotokoll, über das die RND-Zeitungen berichten.


5.12.2018
NWO
Farange
UK
Junge Freiheit: Wegen neuem Kurs: Nigel Farage verläßt UKIP

LONDON. Der frühere UKIP-Vorsitzende und Europaabgeordnete Nigel Farage ist aus seiner Partei ausgetreten. Farage begründete seine Entscheidung damit, UKIP habe unter dem derzeitigen Vorsitzenden Gerard Batten einen extremistischen Kurs eingeschlagen. Konkret beklagte Farage, daß Batten den islamkritischen Blogger Tommy Robinson als Berater eingestellt hat.

„Nur die Idee, daß Tommy Robinson jetzt im Zentrum der Brexit-Debatte steht, ist zu furchtbar, um überhaupt nur darüber nachzudenken“, schrieb Farage in einer Kolumne für den Daily Telegraph. In seiner Radioshow auf dem Sender LBC sagte er: „Batten scheint ziemlich besessen vom Islam zu sein, nicht dem radikalen Islamismus, sondern dem Islam.“ UKIP sei aber nicht dafür gegründet worden, einen Kreuzzug gegen eine Religion zu führen.


5.12.2018
Lügen
Judenhass
Junge Freiheit: Merkel soll Kampagne gegen Jerusalem als Hauptstadt Israels geführt haben

JERUSALEM. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll europäische Staats- und Regierungschefs in Telefonaten dazu gedrängt haben, ihre Botschaften nicht von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Merkel habe eine Kampagne gegen Jerusalem als Hauptstadt Israels losgetreten, wirft ihr der Direktor der proisraelischen Lobbyorganisation, „European Coalition for Israel“, Tomas Sandell, vor.

„Wir haben herausgefunden, daß osteuropäische Regierungen, die dazu tendierten, ihre Botschaften nach Jerusalem zu verlegen, Anrufe von Bundeskanzlerin Angela Merkel erhalten haben“, sagte Sandell in einer Videobotschaft wie die Jerusalem Post berichtete. Für viele Deutsche müsse es ein „großer Schock“ sein, zu erfahren, daß Deutschland das einzige Land sei, das eine entsprechende Kampagne von höchster Stelle gestartet habe.

Streit vor dem Hintergrund des Iran-Abkommens


5.12.2018
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Linker Adventskalender ruft zu Anti-AfD-Aktionen auf

BERLIN. Unter dem Motto „AfDentskalender“ hat eine linke Gruppe während der Vorweihnachtszeit zu Aktionen gegen die AfD aufgerufen. Dahinter verberge sich ein Zusammenschluß aus über 50 Personen, darunter Lehrer, Musiker, Medienschaffende, Künstler und Juristen, berichtet das Internetportal bento.

Auf einem Online-Adventskalenders stellt die Gruppierung jeden Tag Anleitungen bereit, um „in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für den Widerstand gegen die AfD schaffen und die unglaubliche Medienpräsenz“ der Partei zu brechen. Es gehe den Machern darum, unorganisierte Kräfte zu bündeln und auf „möglichst legale Art und Weise“ gegen die AfD vorzugehen, heißt es in einer Stellungnahme.

Unterstützer sollen auf Parteiveranstaltungen protestieren


5.12.2018
NWO
Frankreich
Grins
Epochtimes: Auch Frankreichs Landwirte kündigen Demonstrationen gegen Macron an

Die Proteste gegen die Regierung von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron weiten sich aus: Nach „Gelbwesten“ und Schülern wollen erstmals auch die Landwirte auf die Straße gehen.

Die größte Bauern-Gewerkschaft FDSEA kündigte am Mittwoch für die gesamte kommende Woche Demonstrationen an verschiedenen Orten an.


5.12.2018
NWO
Frankreich
Macron
Bilderberger
Epochtimes: Französische Zeitungen: Macron hat Scheitern seiner eigenen Amtszeit festgestellt

Nach mehr als zweiwöchigen Protesten der „Gelbwesten“ beugt sich die französische Regierung dem Druck der Straße: Die zum Januar geplante Anhebung der Ökosteuer wird für sechs Monate aufgeschoben, wie Regierungschef Edouard Philippe am Dienstag ankündigte. Auch die staatlich regulierten Strom- und Gaspreise bleiben vorerst stabil.

Die konservative Pariser Tageszeitung „Le Figaro“ kommentierte die Zugeständnisse der Regierung unter Präsident Emmanuel Macron an die Protestbewegung der „Gelbwesten“ mit:


5.12.2018
NWO
Bildung
USA
Gates
Epochtimes: USA: Katastrophale Ergebnisse bei College-Aufnahmetests – Common Core als komplettes Desaster

Die öffentlichen Schulen der USA erleben acht Jahre nach Einführung der Common-Core-Standards eine Bildungskatastrophe: Nur noch 40 Prozent der Schulabgänger schaffen die Aufnahmetests für das College im Bereich der Mathematik, im internationalen Vergleich der Schulsysteme liegen die Amerikaner nur noch auf Platz 16.

Während in Deutschland die Debatte um die Aufhebung des Kooperationsgebots für den Bildungsbereich und die Einführung eines Zentralabiturs erst am Anfang steht, haben die USA mittlerweile über fast zehn Jahre Erfahrungen mit dem sogenannten „Common Core“-Programm sammeln können.
Na endlich wachen ein paar Leute auf zum Thema Bill Gates. Der gehört nämlich genauso zur Soros-Sippschaft wie noch ein paar andere.
Man sollte auch mal die anderen Aktionen von dem werten Herrn unter die Lupe nehmen.


5.12.2018
NWO
Brexit
Anonymousnews: „Brexit-Abkommen ist der Versailler Vertrag für Großbritannien!“: EU-Abgeordneter spricht Klartext
Der britische EU-Abgeordnete William Dartmouth erklärt im Interview mit RT seine Ablehnung des von Theresa May ausgehandelten Brexit-Abkommens. Dieses gleiche für Großbritannien einem neuen Versailler Vertrag. Viel besser sei ein Brexit ohne Deal.

5.12.2018
Lügen
Anonymousnews: Überfremdungsfanatiker Grönemeyer findet die BRD so toll, dass er die britische Staatsbürgerschaft will
Merkels Maulheld kann es nicht lassen. Noch einmal hat Herbert Grönemeyer die Kanzlerin wegen ihrer Einladung an die ganze Welt gelobt, übt aber auch ein leises Wort der Kritik und wirft ihr vor, mit ihrer Kommunikation zu Geflüchteten die „Rechtspopulisten“ in Deutschland stark gemacht zu haben. Auch wenn sie in der Nacht des 4. September 2015 „vollkommen richtig“ gehandelt habe, als sie Tausenden von fliehenden Menschen die Einreise nach Deutschland ermöglichte, hätte sie zugleich die „enormen Probleme“ ansprechen müssen, die eine solche Entscheidung mit sich bringe, sagte Grönemeyer in der neuen Ausgabe des Podcasts „Alles Gesagt?“ von „Zeit-Online“ und dem „Zeitmagazin“. Sie hätte sagen sollen: „Lasst uns sehen, wie wir das gemeinsam über die Jahre bewältigen.“

5.12.2018
NWO
Verschwörung
Aids
MH 17
Zeit: Als die Hoffnung auf eine Welt ohne Aids zerschellte

Am ersten Dezember jährte sich der Welt-Aids-Tag zum 30. Mal. ZEIT ONLINE nimmt das zum Anlass, an zwei außergewöhnliche Aidsforscher zu erinnern. Würden sie heute noch leben, wäre vieles vielleicht anders.

17. Juli 2014: An der Tragfläche, die in einem ukrainischen Kornfeld liegt, hängt noch ein Stück des Flugzeugrumpfs. Ein roter Trolley hat sich geöffnet und Kleidung auf den Boden gespuckt. Die Erde ist verkohlt. Keiner der 289 Flugzeuginsassen lebt mehr.

2. September 1998: Ein vollbesetztes Flugzeug, Modell McDonnell Douglas MD-11, stürzt in die St. Margaret's Bay südwestlich des kanadischen Halifax und geht unter. Auch hier sterben alle 229 Passagiere.

5.12.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: State Department: USA bereit für Krieg mit dem Iran und Jemen-Krieg im US-Interesse

Die USA zögerten nicht, militärische Gewalt gegen den Iran anzuwenden, betonte ein hochrangiger Beamter des US-Außenministeriums. Ein Rückzug aus dem Jemen-Konflikt, in dem auch der Iran involviert ist, würde außerdem den US-Interessen im Nahen Osten schaden.

Der Vertreter der Iran-Abteilung im State Department, Brian Hook, informierte Reporter auf einer Militärbasis in Washington über den Transfer von Waffen an pro-iranische Stellvertretergruppen und die Entwicklung von neuen Raketensystemen im Iran.


5.12.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Britische Navy: Wir sind bereit, die "russischen Bitches" im Schwarzen Meer abzuschießen

Der ehemalige britische Admiral und Parlamentsabgeordnete Lord West of Spithead zeigte sich über die Veröffentlichung eines Vorfalls im Schwarzen Meer empört, als sich im Mai russische Kampfjets im Tiefflug einem britischen Zerstörer gefährlich näherten.

Eine NATO-Flotte mit dem britischen Zerstörer HMS Duncan an der Spitze durchquerte im Mai 2018 das Schwarze Meer auf dem Weg in Richtung Krim. Als sich die Flotte rund 30 Seemeilen vor der Krim befand, tauchten zuerst zwei Kampfjets auf dem Radar des Zerstörers auf, dann immer mehr. Der Radaroffizier sagt dem Fernsehteam des TV-Senders Channel 5, dass es sich "wahrscheinlich" um russische Kampfjets handelt, weil sie aus dem "russischen Luftraum" kamen. Genauer gesagt von der Krim. In der Welt der Militärs hat sich also ebenfalls die Realität durchgesetzt, dass die Krim zur Russischen Föderation gehört.


5.12.2018
Asyl
USA
Deutsch.RT: Flüchtlingskarawane: Migranten nach Grenzübertritt in die USA festgenommen

Eine Gruppe mittelamerikanischer Migranten überquerte am Sonntag die Grenze zwischen Tijuana und San Diego, bevor sie von der US-Grenzpolizei gestoppt und festgenommen wurden. Das Video zeigt Migranten, die sich an der Grenzmauer am Strand von Tijuana versammelt haben und die US-Sicherheitskräfte beim Aufbau von Stacheldraht auf der anderen Seite beobachten.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

4.12.2018
Demokratur
Danke!
Deutsch.RT: Nach Aufruf zur Denunziation: Büro des Zentrums für politische Schönheit in Chemnitz geschlossen

Das selbsternannte "Zentrum für politische Schönheit" erntet scharfe Kritik für die jüngste Aktion "SOKO Chemnitz". Dabei rufen die Aktivisten Bürger auf, Demoteilnehmer bei Protesten in Chemnitz bei ihren Arbeitgebern anzuschwärzen. Bei erfolgreicher Identifizierung der zahlreichen ins Netz gestellten Fotos winken Geld-Zahlungen.

Die Aktivisten des "Zentrums für politische Schönheit" haben am Montag eine Kampagne gestartet, um Menschen zu identifizieren, die an den Protesten gegen die Flüchtlingspolitik im August und September in Chemnitz teilnahmen. Mit Gesichtsaufnahmen der Teilnehmer setzt das umstrittene Zentrum für politische Schönheit im Rahmen der Initiative "SOKO Chemnitz" auf die Identifizierung und Denunziation der vermeintlichen Rechtsradikalen durch Mitbürger. Sachsens Innenminister wirft den Aktivisten vor, dass die Aktion den Zusammenhalt der Gesellschaft gefährde.


4.12.2018
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Nato-Staaten unterstellen Russland Bruch von Abrüstungsvertrag

Die Nato hat Russland die Verantwortung für den Fall eines Scheiterns des INF-Abrüstungsvertrags zugewiesen. Nach dem geplanten Austritt der USA wegen Verstößen Moskaus gegen das Abkommen sei die russische Regierung am Zug und müsse die Regeln des Vertrags wieder einhalten, forderten die Nato-Außenminister gemeinsam bei ihrem Treffen in Brüssel in einer Erklärung. US-Außenminister Mike Pompeo will Russland dennoch eine 60-tägige Frist einräumen, um zu den Vertragsbestimmungen zurückzukehren.

Russlands Verletzung des Vertrags über das Verbot von atomaren Mittelstreckenraketen „höhlt die Grundlagen einer effektiven Waffenkontrolle aus“, erklärten die Minister der 29 Nato-Staaten. Dies gefährde die Sicherheit der Bündnispartner und sei Teil von Russlands „allgemeinem Verhaltensmuster“, dessen Ziel die Schwächung der transatlantischen Sicherheitsarchitektur sei.


4.12.2018
Genderwahn
Groteske
Journalistenwatch: Quotzenterror: Tapferer AfD-Abgeordneter hat Ärger

Kritisiere den dummdeutschen Femiwahn in Form der Frauenquote, wähle durchaus gebräuchliche Wörter, um deinen Unmut kundzutun – und schon stehen sie wieder da, die verpunzten Jakobiner von den Grünen in ihrer ganzen inszenierten „Empörung“ und sind „schockiert“. Diese Erfahrung macht gerade wieder einmal der baden-württembergische AfD-Abgeordnete Heiner Merz. In einer Mail sprach er von per Quote in Ämter gehievten Weibspersonen als von „unqualifizierten, dummen, faulen, hässlichen und widerwärtigen Frauen“.

Die Guten, bemühten und passend Qualifizierten fänden und finden ihren Weg alleine, stellte Heiner Merz in einer E-Mail fest. Und er hat Recht. Aber sowas von. Früher sei es verboten gewesen, Frauen allein wegen ihres Geschlechts einzustellen, formulierte der brave Mann in seiner ganzen Wahrheitsliebe. „Heute wird es wohl zur Pflicht“, mutmaßte Merz bereits am 25. Oktober an eine Behördenmitarbeiterin. Ganz genauso ist es. Es wäre im Grunde genommen sogar von „gruppenbezogener Menschenfreundlichkeit“ zu reden, die freilich kein Linker kennt. Der kennt bloß die „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“. Die dichtet er gern denjenigen an, die auf seinen saudummen Soziologenseich keinen Pfifferling geben.


4.12.2018
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: Die Deutschen und ihr selbstzerstörerischer Pakt mit dem Teufel: Arbeitssklaven ohne Menschenrechte?

Laut „Bild“ soll am 10. Dezember der UN-Migrationspakt verabschiedet werden, womit sich Deutschland zu Gunsten von bevorzugt defizitären Ausländern nachhaltig verändert wird. Mit seiner Unterzeichnung machen sich die Deutschen bereitwillig zu Sklaven aller Menschen aus der Dritten Welt, die nachfolgend ihre neuen Rechte einfordern werden. Doch wie „Bild“ berichtet, wächst die Kritik an dem selbstzerstörerischen Teufelspakt.

Experten laufen weiter Sturm. Insbesondere Rechtsprofessoren sind bezüglich des Migrationspaktes der Überzeugung, die Bundesregierung betreibe eine „suggestive Irreführung“ der Bürger, die man offenbar vorsätzlich hinters Licht führen will. Wie in dunklen Zeiten, von denen wir uns niemals hätten träumen lassen, dass sie noch einmal wiederkehren, nur unter einem anderen Deckmantel.


4.12.2018
Überwachung
Journalistenwatch: Bespitzelung, Pranger und Gestapo 2.0: Alles wie früher!

Nach Beschimpfung von Demonstranten, Androhung von „Knast“, links-grüner Staatsfunk-Propaganda und Zensurgesetz, Vertuschung und Tatsachen-Verdrehung, Anleitung zur Bespitzelung von Eltern und Ausspähung ihrer politischen Gesinnung stellen Linksfaschisten nun einen Pranger für Andersdenkende und Regime-Kritiker ins Netz. Denunzianten erhalten von der selbsternannten Gestapo 2.0 eine Belohnung in Cash für jede Denunzierung.

Regime-Kritiker sollen abschwören – wie die vermeintlichen Hexen im Mittelalter! Wie weit sind wir erneut gekommen? Die Uhren drehen zurück ins tiefste Mittelalter und in die NS-Zeit. Das SED-Regime der ehemaligen DDR war fast Peanuts gegen diesen neuen Psycho-Extrem-Irrsinn. Die Geschichte zeigt: Alles kehrt irgendwann zurück – wenn auch unter anderem Vorzeichen. Die Geschichte lehrt: Wehret den Anfängen!

Vorab zum Verständnis eine kurze Einführung zum „Pranger“ und zur „Gestapo“ mit jeweiligem Bezug auf Wikipedia

4.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Buschkowsky zum UN-Migrationspakt: „Unsere Regierenden haben aus dem Untergang der DDR nichts gelernt“

Immer mehr Persönlichkeiten äußern sich kritisch zum UN-Migrationspakt. Darunter ist auch der Völkerrechts-Professor Frank Schorkopf.

Er kritisiert im „Spiegel“ den UN-Migrationspakt. Er sehe „eine Schlagseite“ im Pakt. Das Abkommen betone einseitig „die Menschenrechte der Migranten“ und übersehe, dass auch hinter den Zielländern „Bürger stehen, mit eigenen Menschenrechten“. Schorkopf lehrt Staats- und Völkerrecht an der Universität Göttingen.

„Wer in Duisburg wohnt oder Berlin-Neukölln, hat auch Rechte“ – müsse aber Kriminalität und Wohnungsnot ertragen, die womöglich mit Zuwanderung zu tun haben. Als der Staatsrechtler das erste Mal den UN-Migrationspakt gelesen hätte, hätte er den Impuls gehabt: „Das ist ein Manifest der Willkommenskultur“.


4.12.2018
Lügen
Bürgerkrieg
Epochtimes: Es brodelt in Deutschland: Vertrauliche Verfassungsschutz-Analyse warnt vor „Wut und Hass auf die Politik“
Unmittelbar nach den Unruhen von Chemnitz hat das Bundesamt für Verfassungsschutz eine vertrauliche Analyse erarbeitet, die nun dem „FOCUS“ zugespielt wurde. Darin warnt das Amt vor einem immer tiefgreifenderen Vertrauensverlust in die Politik und den Staat insgesamt. Die Mahnungen Hans-Georg Maaßens gewinnen so zusätzlich an Brisanz.

4.12.2018
Lügen
Journalistenwatch: Palmer warnt vor Berliner Verhältnissen in seiner Heimat

Tübingen – Das wird seinen Kollegen in der Versager-Koalition Rot-Rot-Grün in der Hauptstadt aber gar nicht schmecken: Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat seine harte Haltung in Fragen von Zuwanderung und Kriminalität mit dem Wunsch erklärt, keine Berliner Verhältnisse in seiner Heimat zu wollen.

„Ich möchte dieses Idyll in Tübingen bewahren und bin zornig, wenn es in Gefahr gerät“, sagte der Grünen-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). „Viele Menschen und ich auch sind nicht damit einverstanden, dass der Staat dem viel zu wenig entgegensetzt. In Freiburg hat sich das Klima nach den Vergewaltigungen verändert. In Berlin oder Köln fällt die zusätzliche Kriminalität, die die Zuwanderung im Jahr 2015 gebracht hat, qualitativ nicht auf.“ Palmer sagt, er sei in Berlin immer schwer verunsichert.


4.12.2018
NWO
Kahane
Journalistenwatch: Ein Prozent hat recherchiert: Die ganze Wahrheit über die Kahane-Strippenzieher


4.12.2018
Lügen
E-Mobil
Die Unbestechlichen: Für die „sauberen“ Elektroautos: Kobalt wird unter miserablen Arbeitsbedingungen und von Kindern abgebaut (+Video)

Eine branchenübergreifende Initiative von BMW, BASF und Samsung will mit einem Pilotprojekt für bessere Arbeitsbedingungen im Kobalt-Abbau sorgen. Die deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit wurde mit einem Pilotprojekt beauftragt.

Die Unternehmen hätten die deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) beauftragt, in einem Pilotprojekt in der Demokratischen Republik Kongo zu prüfen, wie sich „Arbeits- und Lebensbedingungen im Kleinstbergbau“ verbessern lassen, teilte die GIZ am Donnerstag mit.


4.12.2018
NWO
Soros
Wichtig
Die Unbestechlichen: Soros: „Ich kann und will nicht auf die sozialen Folgen meiner Arbeit achten“ – Ansichten eines Raubtiers

Die letzten alten Männer, die als Wärter in den KZs der Nazis gedient haben, sind mittlerweile gestorben. Sie wurden gejagt bis in die letzten Schlupfwinkel der Erde. Mancher von ihnen brachte zu seiner Verteidigung vor, er habe doch nur seine Pflicht getan und niemanden gequält. Und wenn er es nicht gemacht hätte, dann wäre es eben ein anderer an seiner Stelle gewesen. Konzentrationslager hätte es sowieso gegeben. Keinem von ihnen half diese Argumentation.

Genausowenig wie den Grenzern auf der Seite der DDR, die dort Flüchtlinge erschossen. Auch da hieß es, man habe doch nur seinen Job gemacht, und hätte man es abgelehnt, wäre ein anderer an diese Stelle getreten.

Diese Rechtfertigung setzt eine Spaltung des betreffenden Menschen, in einerseits die Person als beliebig ersetzbaren Teil einer im System funktionierenden Komponente und andererseits in den Menschen als sittliches und vor Gott verantwortlichen Wesens der Schöpfung, voraus.


4.12.2018
NWO
EU
Die Unbestechlichen: EU-Innenkommissar: „Alle EU-Mitgliedsstaaten müssen den Migrationspakt unterzeichnen!“

„Und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt“ – Das ist schon länger eine der Strategien der EU. Die nun auch wieder von EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos eingesetzt wird

Fakten: Derzeit weigern sich – neben vielen anderen Ländern weltweit – die EU-Länder Österreich, Ungarn, Polen, Bulgarien, Tschechien und die Slowakei, den Pakt zu unterzeichnen.

Die EU-Kommission hat die sechs EU-Länder, die sich weigern den Migrationspakt zu unterschreiben, nun gemahnt, ihren Widerstand gegen den UN-Migrationspakt unverzüglich aufzugeben und zur Unterzeichnung in wenigen Tagen in Marrakesch anzureisen.

„Sie müssen unterzeichnen, weil das Dokument nicht bindend ist“


4.12.2018
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Blutwurst-Gate: Hass-CDU-Muslim muss Partei verlassen

Bremen – Die CDU Bremen schmeißt ihren muslimischen Parteigenossen Mehmet Ünal wegen seiner wüsten Beschimpfungen im „Blutwurst-Gate“ aus der Partei. Die Partei hat den Hass-Muslim zum Austritt aufgefordert. Dieser ist der Bremer Migrations-CDUler nun nachgekommen und hat am Dienstag seinen Austritt aus der Christlich Demokratischen Union erklärt. 

Man billige die die Äußerungen von Mehmet Ünal in den sozialen Medien in keiner Weise und kritisiere diese scharf. „Nach mehrmaligen Aufforderungen seine Aussagen zurückzunehmen, wurde ihm nahegelegt aus der Partei auszutreten. Dieser Aufforderung ist er nachgekommen und hat heute seinen Parteiaustritt erklärt. Wir distanzieren uns ausdrücklich und in aller Form von solchen Geisteshaltungen, die nicht die Meinung der Partei widerspiegeln und tolerieren diese auch nicht“, so eine Pressemitteilung der CDU Bremen auf Facebook.


4.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Säugling in Asylunterkunft illegal beschnitten – kleiner Junge mit Komplikationen ins Krankenhaus gebracht

Sonneberg –  In einer Asylunterkunft wollten Eltern eines kleinen libyschen Jungen gestern offenbar eine illegale Beschneidung seitens eines noch unbekannten Täters durchführen lassen. Dabei lief wohl einiges schief, so dass schließlich ein Notarzt gerufen wurde, der dann die Polizei informierte. Der Junge wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Die Kripo Saalfeld ermittelt in der Folge wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen unbekannt und die Eltern des Säuglings.


4.12.2018
Politische Meinungsbildung
Danisch: Der Denkfehler der Menschenrechte

Was der naive Tropf dabei trotz Jurastudiums nicht beachtet: Grundrechte sind zunächst mal Rechte auf Unterlassung, sie sind Abwehrrechte. Sie sind ein universeller Anspruch gegen jeden, gewisse Handlungen und Handlungskategorien zu unterlassen. So weit in Ordnung.

Kleber rührt da aber auch Rechte darauf, irgendetwas zu bekommen, rein. Also Ansprüche auf positives Handeln. Die aber sind nicht universell, ungerichtet. Ein positiver Anspruch auf Handeln setzt immer voraus, dass man dazusagt, gegen wen man den Anspruch haben will und soll, und damit die Begründung, warum der andere zur Leistung verpflichtet sein soll.


4.12.2018
Lügen
Dummheit
Danisch: Das dumme Geschwätz der Senatorin Ramona Pop

Der einschlägig bekannte Tübinger grüne Bürgermeister Boris Palmer hat mal wieder einen abgelassen. Er sagte über Berlin:

In der Hauptstadt hält Palmer es nicht lange aus. „Wenn ich dort ankomme, denke ich immer: Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands.“ Es klappe einfach gar nichts in Berlin. „Ich komme mit dieser Mischung aus Kriminalität, Drogenhandel und bitterer Armut auf der Straße als spießbürgerliche, baden-württembergische Grünen-Pflanze schlicht nicht klar. Ich will diese Verhältnisse in Tübingen nicht.“

Da hat er Recht. Und wer (außer Linken) würde solche Verhältnisse schon wollen?


4.12.2018
Genderwahn
Danisch: Offizielle Gefahrenwarnung vor Frauen
Die Frau entwickelt sich zum Diesel unter den Geschlechtern: Erst hieß es, sie sei unverzichtbar, mache die anstrengenden Arbeiten und wäre 20% billiger, und nun will sie keiner mehr haben und sie wird verschrottet, weil sie umweltschädlich ist. Und die Politik hat’s verbockt. Die Software war Schwindel, die Wirkung nur vorgetäuscht, der Schaden ist groß.

4.12.2018
NWO
Sozialismus
Frankreich
Danisch: Gelbe Wut
Apropos Raubsozialismus: Die Berliner Zeitung berichtet, dass die Stasi jahrelang Pakete geöffnet und geplündert hat. Das Prinzip war, dass sich eine dekadente linke Regierung und Partei kriminell an der Mittelschicht bedient haben. So gesehen hat die DDR nie geendet und alles ist wie gehabt, nur jetzt noch viel schlimmer. Beachtlich, dass die Linke identisch ist mit der SED.

4.12.2018
Demokratur
Faschismus
Danisch: Die stalinistische Hetzjagd auf Andersdenkende eskaliert

Die Wirkung ist nämlich, dass sich Leute künftig aus Angst vor solcher Jagd und um ihren Arbeitsplatz nicht mehr trauen, zu Demonstrationen zu gehen oder Meinungen zu äußern. Und genau das ist offensichtlich das Ziel.

Die Angriffe gegen die Demonstrations- und Meinungsfreiheit werden immer schärfer und rechtswidriger. So hat das in Deutschland schon zweimal angefangen.

Und da Staatsanwaltschaften, Gerichte und Datenschutzbehörden längst auch nur noch politisch besetzt werden, besteht kaum Aussicht, sich dagegen noch zu wehren. Auch das, nämlich dass Justiz und Behörden politisch besetzt und gesteuert werden, hatten wir in Deutschland schon zweimal.


4.12.2018
Asyl
pi-news: Masseneinwanderung führt zum Niedergang des gesellschaftlichen Zusammenhalts
Gelebte multikulturelle Gesellschaft


Von EUGEN PRINZ | So sieht Multikulti im Endstadium aus: Da hebt eine Muslima mit einem (augenscheinlich) nordafrikanischem oder arabischen Migrationshintergrund Geld von einem Automaten ab, wird von einer Schwarzen dabei überfallen und drei (augenscheinlich) einheimische Passanten gehen vorbei, ohne sich darum zu kümmern. Passiert ist das in London, der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, die von einem muslimischen Bürgermeister pakistanischer Abstammung regiert wird. Obwohl sich der Vorfall in der britischen Hauptstadt zugetragen hat, hätte er genauso gut in Berlin, Paris, Brüssel oder Amsterdam geschehen können.

Warum gehen die Passanten achtlos vorbei?


4.12.2018
NWO
Epochtimes: Entmündigung der Eltern: wikiHow-Ratgeber gibt Anweisung, wie Kinder ihre Eltern gegen Rassismus erziehen sollen

"Es kann unangenehm und schmerzhaft sein, wenn die eigenen Eltern eine rassistisch geprägte Lebenseinstellung besitzen..." beginnt der Beitrag unter wikiHow zum Thema: "Mit rassistischen Eltern richtig umgehen". Die Empfehlung: "Ziehe deine Eltern für ihre Worte und Taten zur Rechenschaft."

Zahlreiche Beispiele in Politik, Medien und Gesellschaft zeigten uns zunehmend die Einbahnstraße von Gesinnungsterror und Meinungsdiktatur, in die es für unsere Gesellschaft jetzt geht, erklärt Journalistin Eva Herman in ihrem neu erschienenen Video.

So habe – leider erst nach Fertigstellung dieses Videos – das Familienministerium unter Bundesministerin Giffey kürzlich für gehörige Empörung gesorgt: Eine Empfehlungsbroschüre für KiTa-Mitarbeiter, die von der linksextremistischen Amadeu-Antonio-Stiftung unter Ex-Stasi-Frau Annetta Kahane erarbeitet wurde, gibt politisch korrekt Aufschluss darüber, woran man die Kinder von Nazi-Eltern bzw. „völkisch denkenden Familien“ erkennt.


4.12.2018
NWO
Epochtimes: Reform in der Eurozone: Politiker zufrieden – Kritiker sprechen von einem „Kartenhaus“

Bundesfinanzminister Olaf Scholz zeigt sich zufrieden mit den Ergebnissen des Eurozonen-Gipfels in Brüssel. Medienmanager Gabor Steingart hingegen hält die Reformversprechen für Staffage: Über tatsächliche Schritte zur Stabilisierung gäbe es keinen Konsens, man wolle offenbar nur angesichts der absehbaren Krise den Schaden minimieren.

Wie mehrere Medien berichten, haben sich die Finanzminister der Eurozone in Brüssel in der Nacht zum heutigen Dienstag auf eine Reform der Währungsunion geeinigt. Details wurden noch nicht verlautbart, Deutschlands Bundesfinanzminister Olaf Scholz sprach jedoch von einem „guten Ergebnis“, das man nach knapp 16 Stunden Verhandlungen in der Eurogruppe erzielt habe.

Die Euroreform komme nach langen und komplizierten Verhandlungen „entscheidende Schritte voran“, zitiert ihn die „Tagesschau“. Auch der Vorsitzende der Eurogruppe, Mário Centeno, zeigte sich zufrieden.


4.12.2018
Erderwärmung
Diesel
Epochtimes: „Wir haben nie etwas gegen den Diesel getan“: Toyota beendet Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelthilfe

Der Autobauer Toyota beendet seine langjährige Zusammenarbeit mit der umstrittenen Deutschen Umwelthilfe. Das sagte ein Sprecher von Toyota Deutschland in Köln. Zuerst hatte die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ darüber berichtet.

Der Sprecher sagte, Toyota habe noch bei einem Projekt mit der Umwelthilfe zusammengearbeitet, dabei sei es um Hybrid-Taxis gegangen. Das Projekt laufe nun aus. Auch die Deutsche Umwelthilfe (DUH) bestätigte das Ende der Zusammenarbeit.


4.12.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news: "Übermedien" unterirdisch
Kahane, Kleidchen, blonde Zöpfchen: Linke lügen nicht. Nur Niggi …


Von PETER BARTELS | Nein, sie lügen wirklich nicht. Sie schreiben nur über Lügen. Wie „ÜBERMEDIEN“ von der vermaledeiten BZ, der maladen BILD bis zum rechten TICHY. ÜBERMEDIEN diesmal: „Die Lüge von der Schnüffel-Fibel“. Es geht um Kleidchen und blonde Mädchenzöpfche …

Und dann lügt der mopsige Stefan „Niggi“ (sein Twitter-Kürzel) Niggemeier los:

„KEIN WITZ!“, schreibt „Bild“, und tatsächlich ist das, was sie da über eine vermeintliche „Schnüffel-Fibel“ der Amadeu-Antonio-Stiftung aufgeschrieben hat, kein Witz, sondern eine Lüge.

THESE des Tasten-Tantalos (Diplom-Journalist, 49, früher ein bisschen FAS, SZ, etwas „Spiegel“), der hier BILD zitiert: „Kinder aus völkischen Elternhäusern“ erkenne man so: „das Mädchen trägt Kleider und Zöpfe, es wird zu Haus – und Handarbeiten angeleitet, der Junge stark körperlich gefordert.“


4.12.2018
Genderwahn
pi-news: Dürfen sich bald alte weiße Männer jünger machen?
Video: Beatrix von Storch trifft auf Gender-Kampfhennen


Die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion Beatrix von Storch traf am Freitag im Innenausschuss des Bundestages im Rahmen der Gender-Debatte („männlich, weiblich, divers“) auf eine Schar Gender-Kampfhennen. Sie erlaubte sich, das Gender-Gaga mit provokanten Fragen etwas auf den Arm zu nehmen. Da ging das Gegackere erst richtig los.

Von Storch fragte augenzwinkernd, ob es künftig auch möglich sei, sein Alter selbst zu bestimmen, wenn man schon sein Geschlecht bestimmen könne. Sie nahm Bezug auf einen 69-jährigen Holländer, der darauf klagt, dass er lieber 45 sein will, wie es ihm sein Arzt bestätigt habe. Er führt als diskriminierend ins Feld, dass seine Chancen bei den Frauen noch gewaltig seien. Die Mädels aber winkten ab, wenn sie erführen, dass er kurz vor den 70ern stehe. In Zeiten, in denen man seinen Namen, sein Geschlecht, seine politische und sexuelle Ausrichtung ändern könne, müsse das auch für die Altersangaben gelten, meint der Holländer.


4.12.2018
GEZ
pi-news: „Hart aber fair“
Flaschensammler, nur kein Neid: 215.300 Euro Gehalt von deinen Zwangsgebühren!


Von PETER BARTELS | Frank Plasberg (61) hat ein Tabu gebrochen. Er hat im Fernsehen verraten, was er beim Fernsehen verdient: 215.300 Euro! Natürlich zahlt der Gebührenzahler. Ob Flaschensammler oder Polit-Flasche. Zwangsgebühren eben. Freiwillig, natürlich …

Nur kein Neid, der Herr Plasberg ist ein ehrenwerter Mann: Seit 17 Jahren Woche für Woche „Hart aber fair“. Erst WDR, dann ARD, seit elf Jahren seine eigene Firma „Schnipselmann GmbH & Co KG“. Dütt und datt nebenher: Kino für Til Schweiger („Er ist wieder da“), „Paarduell“ mit der Liebsten (Anne Gesthuisen) für Jörg Pilawa, nordischer Leuchtturm, Marke Tranfunzel. Der wird aber von „Schnipselmann“ bezahlt. Keine Sorge: Schnipselmann Plasberg holt sich das Schmerzensgeld vom Zwangs-TV zurück …


4.12.2018
NWO
Frankreich
Epochtimes: Proteste zeigen Wirkung: Französische Regierung legt Erhöhung der Ökosteuer auf Eis

Als Reaktion auf die „Gelbwesten“-Proteste legt die französische Regierung die zum Januar geplante Erhöhung der Ökosteuer vorerst auf Eis. Wie die Nachrichtenagentur AFP von einem Regierungsvertreter in Paris erfuhr, will Premierminister Edouard Philippe am Dienstag die Aussetzung der Steuererhöhung um mehrere Monate bekanntgeben. Ein „Gelbwesten“-Aktivist bezeichnete dies als nicht ausreichend und kündigte eine Fortsetzung der Proteste an.

Der „Gelbwesten“-Vertreter Jean-François Barnaba sagte dem Sender France Inter, nötig seien breite Steuersenkungen sowie die Erhöhung von Löhnen und Renten, um den Franzosen wieder ein würdiges Leben zu ermöglichen. Viele Menschen müssten mit 800 bis 900 Euro im Monat auskommen. „So kann man nicht leben“, sagte der Aktivist aus dem zentralfranzösischen Indre.


4.12.2018
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: ZDF – politisch korrekt: „Im Fall der getöteten 17-Jährigen bei St. Augustin ist ein Deutscher festgenommen worden.“

Der Mordfall Elma C. (17) in der Sankt Augustiner Flüchtlingsunterkunft wurde auch vom ZDF berichtet, allerdings in der korrekten Darstellungsweise eines öffentlich-rechtlichen Staats-TVs bzw. nach Art der „Aktuellen Kamera“.

Für die treuen Fernsehzuschauer des ZDF stellt sich der Mord des 19-jährigen Deutsch-Kenianers durch Weglassung wichtiger Details so dar:

Im Fall der getöteten 17-Jährigen bei St. Augustin ist ein Deutscher festgenommen worden. Einsatzkräfte haben die Leiche in einer städtischen Unterkunft gefunden.“

Da bisher keine Fotos von dem Täter gezeigt wurden, wird mit dieser Information bewusst ein falsches Täterbild transportiert, muss man den Profis vom ZDF unterstellen.


4.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: MdB Hilse (AfD): Entschließungsantrag zum Migrationspakt nur eine Nebelkerze – Kein Schutz der Souveränität

An der Demonstration gegen den UN-Migrationspakt am Brandenburger Tor, am 1. Dezember, nahmen auch zahlreiche AfD-Politiker teil. Im Interview befragten wir MdB Karsten Hilse (AfD) zum UN-Migrationspakt.

4.12.2018
Erderwärmung
Epochtimes: Unionsfraktionsvize beklagt „Denkverbote“ in Klimapolitik

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Georg Nüßlein (CSU), hat die deutsche Klimapolitik anlässlich der Weltklimakonferenz in Kattowitz kritisiert.

Sie sei geprägt von „Denkverboten“ und „Aussteigerideologie“, schreibt Nüßlein in einem Gastbeitrag für den „Tagesspiegel“ (Online- und Mittwochsausgabe). Die Klimapolitik werde zunehmend zwischen den zwei extremen Polen von AfD und Grünen aufgerieben.


4.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Merkel prämiert illegale Einreise mit 1.200 Euro – Leicht verdientes Geld, der Deutsche zahlt
Wer illegal in die Bundesrepublik eingereist ist und/oder einen abgelehnten Asylantrag vorweisen kann, der bekommt vom Merkel-Regime eine satte Prämie, wenn er unser Land verlässt. Was wie ein schlechter Scherz klingt, ist die Realität. 40 Millionen Euro macht die Bundesregierung jährlich locker, um illegale Asylforderer zu prämieren.

4.12.2018
Asyl
Anonymousnews: „Ich habe die Schlampe umgebracht!“ – Kenianer gesteht Mord an 17-Jähriger in St. Augustin
Kurz nach der grausame Fund einer Mädchenleiche im Flüchtlingsheim St. Augustin hat der tatverdächtige Kenianer den Mord gestanden. Es ist ein weiterer grausamer Mord, der auf das Konto der Überfremdungsfanatiker aus Berlin geht.

4.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Migranten zetteln Massenschlägerei auf Weihnachtsmarkt an – Polizei muss Reizgas einsetzen
Auf dem Weihnachtsmarkt in Ludwigslust ist es zu einer Massenschlägerei gekommen. Wenig verwunderlich wurde diese von Merkels Gästen angezettelt. Ein Großaufgebot der Polizei war notwendig, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

4.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Migrantischer Mordversuch: Couragierter Deutscher fast totgeschlagen, weil er eine Frau beschützte
Bereicherung im bunten Hamburg. Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei bislang unbekannten Tätern, die im Verdacht stehen, am frühen Samstagmorgen zwei Männer attackiert und einen von ihnen lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Mordkommission ermittelt.

4.12.2018
NWO
Deutsch.RT: Zeugenbeeinflussung? Trump-Tweet könnte juristische Folgen haben

Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Twitter-Beiträgen für Aufsehen. Doch ein Tweet vom Montag zieht besondere Aufmerksamkeit auf sich – vor allem von Rechtsexperten. Denn er könnte juristische Konsequenzen für den US-Präsidenten nach sich ziehen.

Am Sonntag erklärte Roger Stone, dem Sonderermittler Robert Mueller, der die vermeintliche "Russland-Affäre" des US-Präsidenten untersuchen soll, nicht Rede und Antwort stehen zu wollen: "Ich werde niemals gegen Trump aussagen." Der 66-Jährige diente den Republikanern und ihren Präsidentschaftskandidaten als Berater – von Richard Nixon über Ronald Reagan bis hin zu Donald Trump.


4.12.2018
Lügen
Grüne
Deutsch.RT: Mit Heli ins Naturschutzgebiet: Grünen-Ministerpräsident Kretschmann in der Kritik

Kritik an einer emmissionsintensiven Anreise des grünen Ministerpräsidenten Baden-Württembergs Winfried Kretschmann kommt von der SPD. Bei dem Hubschrauberflug zu einer Wanderung ins Naturschutzgebiet soll eine Tonne CO2 produziert worden sein.

Ein Hubschrauberflug des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) zu einer Wanderung in einem Naturschutzgebiet stößt auf Kritik der SPD im Landtag. Kretschmann war im Juni mit einem Hubschrauber 167 Kilometer von Rheinfelden in Baden-Württemberg nach Bad Wurzach geflogen. Dort nahm er an einer Wanderung durchs Moorgebiet Wurzacher Ried teil, wie aus einer Antwort auf eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Gernot Gruber hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Zuvor hatte die Bild berichtet.


4.12.2018
NWO
China
Deutsch.RT: Ökonomen: Chinas Währung steht kurz davor, zum globalen Schwergewicht zu werden

Die globale Bedeutung der chinesischen Währung Yuan scheint zu steigen. Wirtschaftsstrategen und Ökonome sind der Meinung, dass die finanziellen Ströme in die Währung langfristig zunehmen werden, wenn Peking sein Finanzsystem weiter schrittweise öffnet.

Der Yuan wird weltweit an Bedeutung gewinnen, da China weiterhin ausländisches Kapital durch selektive Finanzöffnung in das Land lässt und seinen Handel mit der Belt- and-Road-Initiative vorantreibt, so Chi Lo, Senior Economist für Greater China bei BNP Paribas Asset Management in Hongkong. Er erklärte dem TV-Sender CNBC.

Wenn Sie also in diese Richtung schauen, gibt es keine Möglichkeit, dass der Yuan eine schwache Währung sein kann, sonst werden die Leute ihn nicht akzeptieren und er kann keine globale Währung sein, wenn er langfristig eine schwache Währung ist.


4.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Ellenbogenprothese für illegalen Asylforderer – Steuerzahler finanziert die Chefarztbehandlung
Hatten Sie letztens auch einmal Stress mit Ihrer Krankenversicherung? Dann haben Sie vermutlich einfach die falsche Hautfarbe. Ein illegaler Migrant bekam nun problemlos eine Ellenbogenprothese vom BRD-Steuerzahler spendiert. Wir sagen lieber nicht, was diese gekostet hat.

4.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Ein Drittel aller HIV-Neudiagnosen entfallen auf Migranten: Robert-Koch-Institut klärt auf
Pünktlich zum Welt-AIDS-Tag wollen wir Ihnen eine besonders interessante Statistik nicht vorenthalten. Aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) zufolge entfallen circa 30 Prozent aller HIV-Neudiagnosen in Deutschland auf Migranten. Wenn das mal keine echte Bereicherung ist.

4.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Im Drogenrausch: Asylforderer schlagen Deutschen krankenhausreif – Polizei sieht keinen Haftgrund
In der Nacht vom 30.11.2018 auf den 01.12.2018 kam es einer Zwickauer Wohnung im 5. Stock der Neuplanitzer Straße 33 zu einem blutigen Gewaltausbruch fremdländischer Männer und einem darauf folgenden Polizei- und Rettungsdiensteinsatz. Doch wer glaubt, die fremden Gewalttäter hätten danach eine Gefängniszelle von innen gesehen, der irrt gewaltig.

4.12.2018
NWO
Spanien
Anonymousnews: Kräfteverschiebung in Spanien: Rechte holen 11 Prozent, Sozialisten verlieren 30 Prozent ihrer Sitze
Für die Linken wird es eng. Bei der Regionalwahl in der südspanischen Region Andalusien erlebten die Sozialisten eine regelrechte Niederlage, während die rechte Partei Vox mit einem zweistelligen Ergebnis ins Parlament eingezogen ist.

4.12.2018
NWO
Bill Gates
Deutsch.RT: "Ethisch und ehrenhaft": Microsoft will US-Militär Zugang zu all seinen Technologien verschaffen

Trotz wachsender Kritik auch in den eigenen Reihen will Microsoft-Chef Brad Smith dem Pentagon Zugang zu allen Technologien des IT-Riesens verschaffen. Das US-Militär verfüge über eine "ethische und ehrenhafte Tradition", begründete Smith.

Die Kooperation von IT-Firmen aus dem Silicon Valley mit dem Pentagon und US-Geheimdiensten sorgt immer wieder für Aufsehen. Während Google etwa mit technologischem Beistand dem US-Militär im Rahmen bei seinen Drohneneinsätzen behilflich ist, richtete Amazon jüngst einen Speicherdienst für US-Geheimdienste ein. Diese Kooperation stößt aber auch immer wieder auf Kritik – auch in den Firmen selbst. So kündigten Google-Mitarbeiter wegen der Zusammenarbeit mit dem US-Militär ihre Anstellung.


4.12.2018
NWO
Frankreich
Deutsch.RT: "Gelbwesten"-Protest wirkt: Französische Regierung will Benzinsteuer-Erhöhung aussetzen

Der französische Premierminister Edouard Philippe, der vor dem Hintergrund der Gelbwesten-Proteste Vertreter der politischen Parteien empfangen hat, wird nach Angaben der AFP eine Aussetzung der Erhöhung der Kraftstoffsteuer ankündigen.

Laut den von der AFP zitierten Regierungsquellen wird Premierminister Edouard Philippe vor dem Hintergrund der Mobilisierung der sogenannten "Gelben Westen" ein Moratorium für die Erhöhung der Kraftstoffsteuer ankündigen.


4.12.2018
NWO
Soros
Deutsch.RT: "Dunkler Tag für Ungarn": Soros-Privatuni zieht auf Druck der Regierung aus Ungarn nach Wien

Aus für die Zentraleuropäische Universität (CEU) in Budapest: Auf Druck der Regierung zieht die vom US-Philanthropen George Soros gegründete Lehranstalt nach 26 Jahren Tätigkeit nach Wien. "Das ist ein dunkler Tag für Ungarn, ein dunkler Tag für die akademische Freiheit in Ungarn", sagte CEU-Rektor Michael Ignatieff am Montag in Budapest vor Journalisten. Die CEU war der Regierung wegen ihres dort herrschenden liberalen Geists ein Dorn im Auge.
Dummes Gewäsch von dpa

4.12.2018
Erderwärmung
Elekto-Auos
Deutsch.RT: Ressourcenkriege wegen Lithium? Dr. Daniele Ganser zur Energiewende und Elektrofahrzeugen

Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser ist ein überzeugter Tesla-Fahrer und ein Freund der Energiewende. So kritisiert er bereits seit Jahren den unglaublich hohen Erdölverbrauch und vergleicht ihn mit einem Rausch, der wohl oder übel irgendwann mal vorbei sein muss.

Ganser sieht in der Elektromobilität eine Lösung. Allerdings ist das gängige E-Auto mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet, die auch auf gewisse natürliche und knappe Ressourcen angewiesen ist. Verlagern wir somit unser Erdölproblem auf eine andere knappe Ressource, besteht also die Möglichkeit eines Lithium-Krieges? Gewalttätig ausgetragene Konflikte um Kobalt finden aktuell zum Beispiel schon im Kongo statt. Was passiert, wenn nun die Chinesen mit dem global wichtigsten Automobilmarkt auf das E-Auto umsteigen?




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

3.12.2018
Dritter Weltkrieg
Die Unbestechlichen: Amerikaner treiben Aufrüstung in Deutschland voran

Am Mittwoch stellten amerikanische Militärs eine Kurzstrecken-Luftverteidigungseinheit in Deutschland auf, die erste Station dieser Art seit den 90er-Jahren.

Der Hauptzweck von leichten, mit der Schulter abgefeuerten Flugabwehrraketen besteht in der Abwehr von Hubschraubern mit niedrigem Hubraum, insbesondere von Kanonenschiffen, die auf Infanterie, Panzer und Panzerwagen abzielen, berichtet stripes.com.

Aufgrund der Tatsache, dass es sich um eine Kurzstrecken-Luftverteidigungseinheit handelt, muss davon ausgegangen werden, dass diese Waffen wohl direkt in und gegen Russland eingesetzt werden sollen.


3.12.2018
Lügen
Die Unbestechlichen: Studie belegt: Bewaffnete Bürger bringen mehr Sicherheit

Nachdem das amerikanische FBI eine Untersuchung über Schiessereien veröffentlicht hat, muss auch bei uns die legale Bewaffnung der Bürger wieder in den Parlamenten diskutiert werden.

Das FBI hat 3 Berichte veröffentlicht, in denen alle aktiven Schiessereien aus den Jahren 2000-2017 detailliert beschrieben werden. Der erste Bericht befasste sich mit Ereignissen von 2000 bis 2013, der zweite mit dem Zeitraum 2014-2015 und der dritte und der letzte mit dem Zeitraum 2016-2017. Das FBI definiert solche Ereignisse als «eine oder mehrere Personen, die aktiv an der Tötung oder dem Versuch, Menschen in einem besiedelten Gebiet zu töten, beteiligt waren».


3.12.2018
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: EU-Kommission: EU-Länder sollen UN-Migrationspakt zustimmen

Brüssel – Der Teufelspakt passt den EU-Diktatoren zu gut in den Plan, Europa mal ordentlich „aufzumischen“, als dass sie hier keinen Druck ausüben würden: Die Europäische Kommission in Brüssel fordert die österreichische EU-Ratspräsidentschaft und weitere fünf Mitgliedstaaten auf, ihren Widerstand gegen den UN-Migrationspakt aufzugeben. Die Argumentation ist so verlogen, wie die Sprüche von Merkel & Co: „Ich verstehe die Ablehnung des UNO-Migrationspaktes nicht, weil das Dokument nicht rechtlich bindend ist und niemandem etwas aufgedrängt wird. Ich bitte alle betroffenen EU-Staaten eindringlich, ihre Ablehnung des UNO-Migrationspaktes noch einmal in den kommenden Tagen zu überdenken und doch noch zuzustimmen. Das wäre sehr wichtig“, sagte der zuständige EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos der „Welt“ (Montagsausgabe) eine Woche vor der geplanten Unterzeichnung des Abkommens in Marrakesch (10. Dezember). Wer den Pakt ablehne, „hat ihn nicht ausreichend studiert“, so der Kommissar aus Griechenland weiter. Hintergrund: Neben Österreich wollen auch die EU-Länder Ungarn, Polen, Bulgarien, Tschechien und die Slowakei den Pakt nicht unterzeichnen.

3.12.2018
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Was macht eine „islamophobe Ratte“ in der CDU?

Dass die Islamisierung auch vor der einstmals christlichen Partei CDU nicht Halt macht, ist allen klar. Aber wie unverschämt mittlerweile die Strategen des politischen Islams agieren, ist schon erstaunlich. Diesen Twitter-Post hat die WerteUnion auf Facebook verbreitet – und man muss sagen, es herrscht schon ein rauer Ton in der Bremer CDU

3.12.2018
Demokratur
Stasi 2.0
Journalistenwatch: Neue Stasi ruft dazu auf, Pro-Chemnitz Demonstranten zu denunzieren

Chemnitz – Das Unrechtssystem der DDR, dass unzählige Menschen bespitzelte, verfolgte, vor Gericht zerrte und Nachbarn dazu anhielt, Regimegegner zu denunzieren, erlebt gerade unter dem Deckmantel der Kunst eine unrühmliche Renaissance. Wie die WELT mittteilt, fordert das „Künstlerkollektiv“ des „Zentrums für politische Schönheit“ (ZPS) in provokanter Weise dazu auf, Arbeitskollegen, Nachbarn oder Bekannte zu „denunzieren“ und „Sofortbargeld“ dafür zu kassieren. Im Fokus des neuen Stasi, der sich SOKO CHEMNITZ nennt, stehen all jene, die nach dem Mord auf offener Straße durch einen irakischen Asylbewerber dem Ruf von Pro-Chemnitz gefolgt waren, um gegen die anhaltende Migrantengewalt zu demonstrieren.    

3.12.2018
Politische Meinungsbildung
Achgut: Kitabroschüren: Zöpfe unterm Kopftuch

Kinder aus islamischen Haushalten kann man in der Regel sehr einfach erkennen. Die Mädchen tragen bereits im Kitaalter Niqab, Hijab oder Kopftuch, sind auch bei sommerlicher Hitze von Kopf bis Fuß in dunkle Kleidung gepackt, dürfen am Schwimmunterricht nicht teilnehmen, und wenn, dann nur in einem Burkini, sie werden zu Unterwürfigkeit gegenüber männlichen Kitakindern angeleitet und sind meistend zurückhaltend.

Die Jungen werden zu sportlicher Aktivität angeleitet, besonders Kampfsportarten und Sportarten mit Waffen sind beliebt. Auch äußern sie gelegentlich, dass sie weder mit zionistischen Judenkindern noch mit blutwurstessenden Christenkindern spielen dürfen und eine räumliche Trennung zwischen Jungen und Mädchen von den Eltern gewünscht sei. Zudem kommt es vor, dass homosexuelle Erzieher von den Eltern abgelehnt werden.


3.11.2018
Politische Meinungsbildung
Achgut: „Die geistige Wiedererrichtung der DDR“

„Wer nachträglich danach fragte“, schrieb ich damals, „fand sich schnell in den Gefilden der Abgeschalteten wieder, auf dem Parnass der ewigen Außenseiter, in der Rolle eines Verdächtigen. Dafür stiegen dubiose Leute auf, je dubioser, umso höher.“ An wen dachte ich? An die FDJ-FunktionärInnen, die zwanzig Jahre später Deutschlands Politik bestimmen sollten? „Das vereinte Deutschland ist im Begriff“, schrieb ich weiter, „erneut ein Dorado für Mitläufer und Mittäter zu werden, für die ewig angepasste Schicht, die für eine Kontinuität des Versagens steht.“ Damals habe ich viel darüber nachgedacht und publiziert, zum Beispiel in dem von Cora Stephan herausgegebenen Sammelband Wir Kollaborateure, der gleichfalls bei Rowohlt erschien. Hat auch hier Hubertus mitgewirkt? Cora Stephan schrieb darin ahnungsvoll, gleich im Eingangstext, über „die geistige Wiedererrichtung der DDR.“

3.12.2018
Lügen
Journalistenwatch: Berlin: Versagerin im Fall des Massenmörders Amri wird Polizeichefin

Berlin – „Das Blut meines Sohnes klebt an ihren Händen! Frau Merkel“ sagte Janina Urban, Mutter des ermordeten polnischen LKW-Fahrers letztes Jahr anlässlich der Trauerfeier für die Opfer des Massakers am Breitscheitplatz. (freiewelt) Nun wird Jutta Porzucek, eine hohe Polizeibeamtin, die im Vorfeld des Attentates für eine Fehleinschätzung des Attentäters und damit auch für den Angriff indirekt Mitschuld trägt zur Polizeichefin gekürt.

Dies geht aus einem Bericht der Bildzeitung hervor. Porzuzek, die bisher Leiterin des Staatsschutzes im LKA war, soll nach Informationen der Zeitung Bernhard Kufka in der Polizeidirektion 1 (Reinickendorf/Pankow, 638 000 Einwohner) ablösen. Damit wäre sie als Direktionsleiterin zweite Frau in einer Spitzenposition in der Sicherheitsbehörde. Ihr unterstehen etwa 1700 Beamte. In Berliner Polizeikreisen spricht man von einer „Interessanten Personalentwicklung“.


3.12.2018
NWO
Die Schwemme
UN-Migrationspakt: Juristen bezichtigen Regierung der Irreführung

Wenn es darum geht, Schaden von Wolkenkuckucksheim abzuwenden und stattdessen die Wolken zu mehren, nimmt es die Kanzlerin auch mit der Wahrheit nicht immer so genau. Wer das aufdeckt, verliert seinen Job. Zum Beispiel als Chef des Bundesamtes für den Verfassungsschutz. Bei der Beurteilung des UN-Migrationspakts haben sich nun vier Juristen aus der Deckung gewagt und sprechen von Irreführung seitens der Regierung.

Obwohl der Bundestag einen Antrag verabschiedet hat, der verhindern soll, daß der Pakt in deutsches Recht eingreift, reißt die Kritik an ihm nicht ab.

Frank Schorkopf

Der Göttinger Völkerrechtler Frank Schorkopf (48) bezeichnete im „Spiegel“ das im Pakt festgeschriebene Prinzip der „gemeinsamen Verantwortung“ als einen Hebel, mit dem die Forderung aus dem Antrag konterkariert werden könnte.


3.12.2018
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: Islamkonferenz: Der Lack ist ab!

Seit zwölf Jahren gibt es die Islamkonferenz nun schon. Es handelt sich dabei um eine Initiative des Innenministeriums, um folgende Themenschwerpunkte zu bearbeiten: Präventionsarbeit mit Jugendlichen (Stichwort: Radikalisierung, Antisemitismus), Fortbildung von religiösem Personal (Stichwort: was lehren die Imame und wer bezahlt sie), Rollenbilder in muslimischen Milieus (Stichwort: Rolle von Frauen und Mädchen, Emanzipation, patriarchale Strukturen) und bessere Integration (Stichwort: Arbeitsmarkt, wiederum Emanzipation).

3.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Kette nicht rausgerückt: Diebe stechen zu

In Frankfurt wurde am frühen Sonnabendmorgen ein Mann von zwei Nordafrikanern überfallen. Sie forderten mit vorgehaltenem Messer Bargeld und die Kette des jungen Mannes. Als er nicht so wollte wie sie, stachen sie zu. 

Der 21-Jährige war gegen halb sechs am Morgen unterwegs, als er von den beiden Tätern angesprochen wurde. Als er ihre Forderung zurückwies, stachen sie ihm das Messer in den Bauch und verletzten ihn zum Glück nur oberflächlich

3.12.2018
Asyl
Islamisierung
Achgut: Deutsch-Türkische Akademiker im Originalton: Giftschrank auf!

Seit zwölf Jahren gibt es die Islamkonferenz nun schon. Es handelt sich dabei um eine Initiative des Innenministeriums, um folgende Themenschwerpunkte zu bearbeiten: Präventionsarbeit mit Jugendlichen (Stichwort: Radikalisierung, Antisemitismus), Fortbildung von religiösem Personal (Stichwort: Was lehren die Imame und wer bezahlt sie?), Rollenbilder in muslimischen Milieus (Stichwort: Rolle von Frauen und Mädchen, Emanzipation, patriarchale Strukturen) und bessere Integration (Stichwort: Arbeitsmarkt, wiederum Emanzipation). Der Staat glaubte, für all dies Ansprechpartner zu benötigen und beging damit den Kardinalfehler, über das eher willkürliche Gruppenmerkmal „muslimisch“ mit Programmen, Aufmerksamkeit und natürlich Geld zu locken.

3.12.2018
Politische Meinungsbildung
Achgut: Broders Spiegel: Mehr instrumentalisieren!
Dieser Verband hat jedenfalls neulich eine Erklärung in die Welt geschickt, in der er davor warnt, die Debatte um den UN-Migrationspakt zu instrumentalisieren. Aber gehört es nicht gerade für Vereine, die auf Zuwendungen angewiesen sind, jede Debatte, die sich anbietet, dazu zu nutzen, für die eigenen Anliegen zu werben? Gehört Instrumentalisierung nicht zum Handwerk eines jeden Spendensammlers? Heißt ein solches Statement nicht eher, dass man eben keine kritische Debatte zum Pakt wünscht? Besonders absurd wirkt ein solches Statement, wenn es von Vereinigungen kommt, die sich zwar Nichtregierungsorganisationen nennen, aber von staatlichen Geldern leben.

3.12.2018
Erderwärmung
Achgut: Kattowitz: Das Erdsystem steuern? Welche Hybris!

Als der Mensch auf die Erde kam, hatte ihm niemand ein Recht auf einen konstanten Meeresspiegel zugesichert. Oder auf eine stets angenehme Temperatur. Stattdessen erhielt er ein Klima, das sich ständig wandelt, das mal wärmer ist, mal kälter. Und er lebte damit, besser in der Wärme, schlechter in der Kälte. So einfach war das. Und heute? Da verpflichtet eine bürokratische Elite den Menschen auf das absurde Vorhaben, den Klimawandel in Ketten zu legen.

Derzeit trifft sich wieder einmal der globale Klimazirkus, diesmal im polnischen Kattowitz zur 24. UN-Klimakonferenz (COP24). Zwei Wochen lang wird getagt; die Organisatoren erwarten bis zu 30.000 Teilnehmer aus aller Welt; über zweitausend NGOs sind zugelassen. Sie und die UN-Bürokraten wollen vor allem Regeln zur Umsetzung der Pariser Vereinbarung festlegen. Eile ist geboten: „Die nächsten paar Jahre“, so erklärte Debra Roberts vom Weltklimarat IPCC, „sind die wahrscheinlich wichtigsten unserer Geschichte.“


3.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Klartext von Flüchtlingshelfern: Clans, Inzucht, Krankheiten, Tablettensucht, Verstümmelung

Berlin – Die Probleme bei der Zuwanderung dürfen nicht mehr länger unter den Teppich gekehrt werden. Wer sich jedoch kritisch über Verwandtenehen, Beschneidung, Kopftuch oder religiöse Radikalisierung äußert, wird von Politik und gleichgeschalteten Medien buchstäblich plattgewalzt und ausgegrenzt. Das wollen jetzt ehrenamtliche Flüchtlingshelfer unter Leitung von Rebecca Sommer ändern und haben mit Lehrern, Ärzten, Betreuern, Polizisten und Übersetzern die „Initiative Basisgruppe“ gegründet. Sie warnen: „Alarmstufe Rot! Wir schaffen das…nicht!“ Dies berichtet die Junge Freiheit und offenbart in einem erschütternden Bericht Einblicke in den von Gewalt, Krankheit, Unterdrückung und patriarchalischen Clanstrukturen geprägten Alltag der Flüchtlingsfamilien.

3.12.2018
Asyl
Erderwärmung
Journalistenwatch: Klimarettung bringt mehr Migranten

Die nächste Weltklimakonferenz naht. Vertreter von fast 200 Ländern der Erde treffen sich diesmal in Polen. Die ärmsten Länder fordern Hilfe zur Klimarettung von den Industrieländern. Ihre Stromversorgung soll weiterhin mit Wind- und Solaranlagen ausgebaut werden. Mit diesem vom Wetter abhängigen Zufallsstrom, den man als FakePower bezeichnen muss,  können keine wettbewerbsfähigen Arbeitsplätze entstehen. Die Folge ist Armut und Abwanderung. Die Weltklimarettung vergrößert die Migration.

3.12.2018
Lügen
SPD
Journalistenwatch: SPD: Geistige Gesundheit keine Voraussetzung für Wahlrecht mehr?

Berlin – Jürgen Dusel (SPD) ist Behindertenbeauftragter der Bundesregierung. Anläßlich des „Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung“ durfte er auch einmal etwas sagen und hat prompt ein Wahlrecht für Behinderte gefordert. In Deutschland könnten zur Zeit etwa 85.000 Menschen nicht wählen, darunter 81.000, die in allen Angelegenheiten eine Betreuung zur Seite gestellt bekommen haben, barmte Sozialdemokrat Dusel in der Rheinischen Post.

Diese Behinderten seien aber dennoch oft geschäftsfähig. Häufig arbeiteten sie in Behindertenwerkstätten, so Dusel. Auf Bundesebene dürfen Behinderte, die „in allen Angelegeheiten betreut“ werden, nicht wählen. In einigen Bundesländern war das aber bisher schon anders geregelt.


3.12.2018
Genderwahn
Rassismus
Schluesselkindblog: Pruitt Igoe – Multikulturalismus in der Praxis

Wer kennt das Argument mancher Zeitgenossen nicht: „Wenn Multikulturalismus scheitert, dann ist der Hass der Braunen schuld.“ Dieser Artikel liefert Dir die Argumentationsbasis gegen Aussagen wie diese, denn das theoretische Konzept des Multikulturalismus funktionierte in der Praxis noch nie. Die Erfahrung lehrt uns ausnahmslos, dass kulturelle Vermischung in einem begrenzten Terrain immer und ausschließlich in einer Katastrophe endete.Wenn du, lieber Leser,  ein Mensch bist, der mit einer weißen Hautfarbe geboren wurde, befindest Du Dich bereits in akuter Lebensgefahr. Dein Defizit ist Deine weiße Haut.

„Nicht der Rassismus gegen Schwarze ist das Problem, sondern der Rassismus gegen die wenigen weißen Menschen ist das vorherrschende Problem der Politik des 21. Jahrhunderts.“


3.12.2018
Wissenschaft
Schluesselkindblog: Teslas Freie Energie Technologie wird in Texas wiederbelebt

Ein Jahrhundert, nachdem der berühmte Wardenclyffe-Turm von Nikola Tesla  demontiert wurde, lebt das Erbe des weltgrößten Erfinders in Form eines neuen Projekts weiter, das auf die Entwicklung der drahtlosen Energieübertragung und einer Vielzahl anderer Kommunikations- und Energiefunktionen abzielt.

Auffallend ähnlich wie der Wardenclyffe Tower ist eine neue Anlage entlang einer wichtigen Transitroute in der Stadt Milford, Texas, aufgetaucht. Der von einer Firma namens Visiv Technologies gebaute und betriebene  Turm ist für genau dieselben Funktionen wie der ursprüngliche Tesla-Turm konzipiert, dh. für die drahtlose Kommunikation und die Übertragung von Elektrizität durch Luft über niederfrequente Funkwellen, die als Oberflächenwellen bezeichnet werden.

3.12.2018
NWO
Schluesselkindblog: Der Tag, an dem die Wölfe die Hunde fraßen

(Anthropologie/ Evolutionsbiologie) Linke Politik aus CDU/ CSU, SPD und Grüne unternimmt im Jahr 2017 verstärkt den Versuch, jegliche wissenschaftliche Erkenntnisse auf der Müllhalde der Geschichte zu vergraben und stattdessen den westlichen Nationen rassistische (anti-weiße), faschistische, sexistische und religiös-fanatische Ideologien einzuimpfen. Dieser Versuch der links-grün-lastigen Regierungen ist ein Versuch, die westlichen säkularen Gesellschaften in das Mittelalter zurück zu katapultieren. Unser säkulares Zeitalter unterscheidet sich von regressiv-archaischen Staaten, in denen die Scharia gesetzlich verankert ist, durch die Trennung von Religion und Staat durch den in der Zeit der Reformation entstandenen Bruch mit der Vergangenheit der katholischen Kirche. Aus diesem Grund finden bei uns keine Hexenverbrennungen und barbarische Inquisitionsriten auf den öffentlichen Plätzen statt, während Saudi-Arabien und Afghanistan weiterhin auf abschreckende Strafen wie öffentliche Enthauptungen zur Abschreckung Ungläubiger setzt.

3.12.2018
Erderwärmung
Compact-Online: Klimakonferenz in Kattowitz: Hysterie statt Fakten

Weltklimakonferenz in Kattowitz – das Einpeitschertreffen der grünen Hysteriker. Während es in Frankreich zur ersten Massenrevolte gegen die Klimapolitik kommt – die Geldwesten sind eine Reaktion auf die Dieselpreiserhöhung, die von der Regierung Macron umweltpolitisch begründet wird –, zieht man im schlesischen Kohlerevier die besten Propagandisten der Neuen Weltordnung zusammen, um den Menschen richtig Angst zu machen – und dadurch den Boden zu bereiten, diktatorische Zwangsmaßnahmen zur CO2-Reduktion hinzunehmen. Der „Spiegel“ hat die Horrorszenarien vorab erhalten: Versinkt New Orleans bald im Meer? Interaktive Karten zeigen dem Leser, wo demnächst die große Flut kommt. Nicht zu vergessen: Damit wird auch Propaganda gemacht, dass Deutschland zusätzliche Migranten aufnehmen muss, nämlich die vom Klima Verfolgten, aufnehmen muss…

3.12.2018
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: Verschwörungstheorie des Mainstreams: „Gelbe Westen“ werden von Rechten gesteuert

Seltsam: Seit über zwei Wochen tobt die Revolution der „gelben Westen“ in Frankreich, aber der hiesige Mainstream hielt sich mit Hetz-Propaganda bislang zurück. Nur Frankreichs Staatschef Macron und sein Innenminister faselten was von links- und rechtsextremen Drahtziehern. Das war fast schon unheimlich, dieser Verzicht auf Verschwörungstheorien. Jetzt aber, wo die „gelben Westen“ auch in Deutschland auftauchen, gibt es freilich kein Halten mehr.

3.12.2018
NWO
Epochtimes: Das Ende der deutschen Wirtschaft? Ein Blick auf Migration und wirtschaftliche Interessen

Deutschlands Wirtschaft war und ist exportorientiert. Nutzt die ebenso grenzen- wie zügellose Migrationspolitik den Interessen der deutschen Wirtschaft?

Immer wieder und von den unterschiedlichsten Seiten wird darauf hingewiesen, die Bundesrepublik vertrete mit ihrer ebenso grenzen- wie zügellosen Migrationspolitik die Interessen der deutschen Wirtschaft.

Vermutlich ergibt sich diese Auffassung daraus, dass man verzweifelt eine Erklärung für das Regierungshandeln sucht, und weil man keine erkennen kann, schlicht annimmt, es müsse sich einfach auch hier um wirtschaftliche Interessen handeln, und wie die geartet seien, das würde sich schon noch irgendwie herausstellen.


3.12.2018
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Überraschung in Andalusien: Konservativ-katholische Partei zieht ins Regionalparlament ein – Sozialisten erleiden Wahldebakel

Die konservativ-katholische spanische Partei Vox ist bei der Regionalwahl in Andalusien erstmals ins Parlament eingezogen. Die Partei holte bei dem Urnengang am Sonntag nach Auszählung fast aller Stimmen zwölf der 109 Sitze. Die seit Jahrzehnten in Andalusien regierenden Sozialisten von Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez erlitten ein Wahldebakel.

Vox holte deutlich mehr Stimmen als erwartet: Umfragen hatten der 2013 gegründeten Partei, die gegen illegale Einwanderung und eine Unabhängigkeit Kataloniens kämpft, höchstens fünf Sitze vorhergesagt.


3.12.2018
NWO
EU
Superstaat
Neopresse: Aufgedeckt: EU will dank Deutschland jetzt die gemeinsame Arbeitslosenversicherung

Feine Ideen, die der Finanzminister Scholz entwickelt hat. Der SPD-Minister plädiert für eine gemeinsame Sicherung der Arbeitslosensysteme. Fällt eines in einem Land aus, springen die Anderen ein. So lautet in etwa die Grundidee. Dennoch hat sich die Regierung noch nicht endgültig auf eine Position einigen können. Dies aber wird noch passieren.

Ein Topf, alle zahlen


3.12.2018
NWO
Enteignung
Neopresse: ENTHÜLLT: Die Trickkiste der GroKo – VERDECKTE AUSGABEN und weitere ENTEIGNUNG geplant

Die Haushaltsdebatte im Bundestag hat wieder ein unerträgliches Selbstlob der Regierung gebracht. Unter anderen verwies Andrea Nahles darauf, dass die ganzen Wohltaten, die kommen, ohne neue Verschuldung unter das Volk gebracht wurden. Das ist nur mit Tricks möglich, auf die der sehr anerkannte Haushaltspolitiker Peter Boehringer der AfD verwies. Boehringer hat die Bundesbank lange gezwungen, Gold-Bilanzen transparenter werden zu lassen.

Die Trickliste


3.12.2018
Lügen
Neopresse: ACHTUNG: Behörden warnen vor KATASTROPHEN durch STROMAUSFALL und Versorgungsmängeln

Nach Angaben einer Behörde jedenfalls, wie ein Schwesterportal berichtete. Denn das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat kürzlich einen größeren und „längeren“ Stromausfall bewertet – hiernach würden katastrophale Auswirkungen befürchtet. Dies berichten die „Zeitungen der Funke Mediengruppe“ aus einem internen Papier des Amtes. Es würde „ein erhebliches Verteilungsproblem für wichtige, teils lebenswichtige Güter“ geben. Diese Warnung gelte für annähernd sämtlichen relevanten Lebensbereiche. Es fehlten „überall“ Notfallpläne.

Katastrophe voraus


3.12.2018
NWO
Mieten
Neopresse: ENTHÜLLT: Friedrich Merz und der Mietwucher – wie „der“ Kandidat mit BlackRock am Mietelend Geld verdient

In Deutschland wurde jetzt durch die GroKo eine neue Mietpreisbremse beschlossen. Allerlei HokusPokus, so Kritiker. So dürfen Vermieter nicht mehr als 10 % der ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen. Nur: Dann müssten Vermieter sich vorher um die Daten kümmern und Mieter gleichfalls. In der Praxis wird dies in der Regel nicht geschehen. Es soll allerdings so aussehen, als würde sich die GroKo kümmern.

Ohnehin ist das alles fragwürdig. Der „Kandidat“ Friedrich Merz ist Aufsichtsratsvorsitzender von BlackRock. Der Vermögensverwalter besitzt mehr als 8 % des Wohnungskonzerns Vonovia. Und ist Miteigentümer z. B. der Deutsche Wohnen – damit verfügt Vonovia über mehr als 350.000 Wohnungen in den großen Städten. Sie ist bekannt dafür, rigoros profitorientiert zu vermieten.

Friedrich Merz kassiert mit


3.12.2018
NWO
Deutsch.RT: Konflikte der Zukunft - Alexander Dugin umreißt eine künftige Theorie der multipolaren Weltordnung

Alexander Dugin ist ein russischer Philosoph und Soziologe, der an der staatlichen Moskauer Universität lehrte und aktuell als Publizist arbeitet. Im Westen wird er gerne als "Chef-Ideologe", "Vordenker" oder "Zuflüsterer" des russischen Präsidenten tituliert. 

von Gert Ewen Ungar

Sucht man im Internet gleichzeitig nach den Namen Dugin und Putin erhält man eine lange Liste von Artikeln über den angeblichen Einfluss Dugins auf die Politik Putins. In den deutschen Qualitätsmedien wie Spiegel, Die Zeit, Süddeutsche und Welt ist von einem modernen Rasputin die Rede, von "Putins Hirn", vom "Einflüsterer Putins", da ist Dugin der "rechtsradikale Guru" Russlands. Dugin wird dargestellt als wirr, als rechts bis offen faschistisch und daher gefährlich. Gleichzeitig ist er laut deutschen Medien mit großem Einfluss auf die russische Politik ausgestattet.


3.12.2018
NWO
Deutsch.RT: Der wahre Feind der USA: Die Pentagon-Bürokratie

Mit buchhalterischen Tricks verschleiert das Pentagon seine Ausgaben, um seinen hohen Etat zu rechtfertigen. Geldsummen in Billionenhöhe sind nicht rückverfolgbar. Ein jahrzehntelanger Betrug mit System, so eine Recherche von The Nation.

Kaffeebecher für hunderte US-Dollar, Toilettendeckel mit fünfstelligem Preis: In der Vergangenheit erwies sich das Pentagon immer wieder als wahre Geldverschwendungsmaschine. Es hat ja auch genug davon: Die vom US-Verteidigungsministerium verwalteten Gelder belaufen sich auf die gigantische Summe von 2,7 Billionen US-Dollar. Doch genug ist immer noch nicht genug. Um sein hohes Budget zu rechtfertigen und zu gewährleisten, dass auch weiterhin die Finanzmittel aus der Staatskasse reichlich sprudeln, legt das Pentagon einen äußerst "kreativen" Umgang in seiner Buchhaltung an den Tag.


3.12.2018
NWO
Deutsch.RT: Banken-Umzug: Finanzplatz Frankfurt als großer Brexit-Profiteur

Der Austritt Großbritanniens aus der EU macht den Finanzplatz London für viele Banken unattraktiv. Über 30 von ihnen wollen ihren Sitz nach Frankfurt am Main verlagern. Infolgedessen wird ein dreistelliger Milliardenbetrag aus London abfließen.

Der Austritt Großbritanniens aus der EU, der am 29. März 2019 rechtskräftig werden soll, wird dem Finanzplatz Frankfurt am Main einen reichen Geldsegen bescheren. Die Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance (FMF) begrüßte dementsprechend am Donnerstag in einer Stellungnahme die am vergangenen Wochenende getroffene Vereinbarung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich.


3.12.2018
TTIP
Deutsch.RT: Freihandel: Die EU im Konflikt mit den USA – Teil 2

Neue Finanzakteure und ihre zivile Privatarmee haben die Dominanz des US-Kapitals innerhalb des westlichen Kapitalismus weiter ausdifferenziert und verstärkt, insbesondere in den Kernstaaten der EU. Einige Widersprüche zur Supermacht werden heftiger.

In seinem aktuellen Buch "Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts" untersucht Werner Rügemer unter anderem die Rolle des "Freihandels" in der westlichen Politik sowie die diesbezüglichen Machtverhältnisse und Konfliktlinien zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten. Mit freundlicher Genehmigung des Autors veröffentlicht RT Deutsch nachfolgend den zweiten Teil des Kapitels "Freihandel: Die EU im Konflikt mit den USA".


3.12.2018
Lügen
Bildung
ScienceFiles: Die innovativsten Universitäten weltweit: Deutschland hinkt hinterher

Jährlich erstellt Reuters eine Liste der innovativsten Universitäten weltweit. Seit vier Jahren wird die Liste von der University of Stanford angeführt. Unter den 50 innovativsten Universitäten finden sich 30 US-amerikanische Universitäten, sechs japanische Universitäten, vier südkoreanische Universitäten, drei britische Universitäten, zwei schweizer, eine chinesische und eine kanadische Universität. Auch zwei deutsche Universitäten haben es unter die ersten 50 geschafft: Die Universität Erlangen-Nürnberg (Platz 31) und die Technische-Universität München (Platz 45).

3.12.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Denunziation und Zersetzung sollen jetzt Kunst sein [Zentrum für politische Schönheit]

Wenn man Sie während einer Demonstration fotografiert hat und nun ihr Bild veröffentlicht, halten Sie das für Kunst?

Wenn man, weil Sie bei einer Demonstration mitgelaufen sind, die Linksextremisten für bedenklich halten, ein Kopfgeld auf ihre Identifikation, ihren Namen, ihre Anschrift, aussetzt, halten Sie das dann für Kunst?


3.12.2018
Asyl
Junge Freiheit: Moslemischer Friedhof: Islamgemeinden wollen Spenden vom Land

WUPPERTAL. Die islamischen Gemeinden in Wuppertal haben zu Spenden für Deutschlands ersten moslemischen Friedhof aufgerufen. Der Trägerverein stellte zu diesem Zweck einen Antrag auf Zuschuß beim nordrhein-westfälischen Heimatministerium, sagte der Vereinsvorsitzende Mohamed Abodahab der Nachrichtenagentur dpa.

„Wir haben große Hoffnung, daß das Land NRW uns unterstützt.“ Abodahab betonte, er könne sich kein besseres Heimatprojekt denken. „Denn wenn Menschen sich hier begraben lassen, dann haben sie hier auch ihre Heimat gefunden.“

Friedhofsprojekt soll 500.000 Euro kosten


3.12.2018
Lügen
Junge Freiheit: Bundesregierung: Geistig Behinderte sollen wählen dürfen

BERLIN. Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel (SPD), hat ein Wahlrecht für Behinderte gefordert. „In Deutschland können derzeit ungefähr 85.000 Menschen nicht wählen, davon 81.000, die eine Betreuung in allen Angelegenheiten zur Seite gestellt bekommen haben“, beklagte Dusel gegenüber der Rheinischen Post anläßlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung.

3.12.2018
Asyl
Epochtimes: „Wir sind erschüttert, die ganze Region ist gelähmt“: Tiefe Betroffenheit im Heimatort von toter 17-Jähriger

Tiefe Betroffenheit in Unkel: Der Bürgermeister der Heimatstadt der in Sankt Augustin getöteten 17-Jährigen und der Bürgermeister der übergeordneten Verbandsgemeinde berichten über die Stimmung zu Hause.

Man hatte nach ihr gesucht, gebangt, gehofft. Am Ende wurde es zur traurigen Gewissheit: Das vermisste 17-jährige Mädchen aus der Kleinstadt Unkel in Rheinland-Pfalz ist tot. Am Sonntagabend, 2. Dezember, fand die Polizei ihre Leiche in einem Flüchtlingsheim in Sankt Augustin, Nordrhein-Westfalen.

Erschüttert über den schrecklichen Ausgang der Suche zeigten sich der Bürgermeister der Heimatstadt des Mädchens und der Bürgermeister der übergeordneten Verbandsgemeinde. Die Stimmung im Ort ist schrecklich.
Mein Gott, das hättet Ihr doch vorher schon wissen müssen....


3.12.2018
Asyl
Epochtimes: Flüchtlingsbetreuer klagen über Probleme durch Zuwanderung – und Maulkörbe für Betroffene

Beinahe unter Ausschluss der Medienöffentlichkeit hat die „Initiative Basisgruppe“ in den Räumlichkeiten der Bundespressekonferenz in Berlin erklärt, warum immer mehr ehrenamtliche Flüchtlingshelfer sich ihr anvertrauen. Sie berichten über erschreckende Zustände abseits offizieller Beschwörungen der „Willkommenskultur“.

3.12.2018
Asyl
Grins
Epochtimes: Neues von der Islamkonferenz: Nicht genug Extrawürste auf dem Speiseplan

Es soll Menschen geben, die den Sinn der sogenannten Islamkonferenz in erster Linie darin sehen, das Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom türkischer Islamverbände zu behandeln. Die jüngsten Reaktionen auf die Buffetauswahl bei der 12. Islamkonferenz in Berlin zeigen, dass sie damit recht haben könnten.

Das Buffet war kaum eröffnet, da twitterten die ersten Teilnehmer, es sei unerhört, Blutwurst angeboten zu bekommen. Wein, Speck und Tartar würden gar gereicht, erzürnten sich andere. Es dauerte nicht lange, bis die Nachricht die Runde machte. Schnell “brannte” das Netz.

Befeuert wurde der Schwelbrand von Deutschlands Journalisten, die nicht etwa darauf hinwiesen, dass bei einem Dutzend verschiedenster Häppchen für jeden etwas dabei gewesen sein dürfte, sondern die Agenda der muslimischen Influencer eiligst beförderten.
Diese Leute sind hier GÄSTE. Sie mißbrauchen das Gastrecht. Sogar Mohammed hat es vorgeschrieben, daß sie sich mit Speisen und Getränken als Reisende und Gäste anzupassen haben!


3.12.2018
Überwachung
Epochtimes: Skandal! ExpressZeitung und Wisnewski ABGEHÖRT?!

Recherchieren Wisnewski und die ExpressZeitung besser als die Polizei erlaubt? Kann gut sein. Denn plötzlich klinkt sich jemand in das Telefongespräch von Journalist Gerhard Wisnewski und Express-Zeitung-Herausgeber André Barmettler ein und zeichnet die Gesprächspartner auf. Jedenfalls in der Schweiz. Allerdings gab es beim heimlichen Lauschen wohl eine Panne: Etwas ging schief, und Barmettler konnte es mit dem Handy dokumentieren.

3.12.2018
Erderwärmung
Epochtimes: Brasiliens Außenminister erklärt: Die „menschengemachte Erderwärmung“ ist ein marxistisches Machtinstrument

Die "menschengemachte Erderwärmung" sei ein marxistisches Machtinstrument, meint der brasilianische Außenminister Araújo. Dessen Ziel sei es, dem Westen wirtschaftliche Freiheit und Wohlstand zu nehmen, Kinderreichtum zu kriminalisieren und totalitäre Regime wie die Volksrepublik China zu stärken.

Während sich derzeit in Kattowitz Staatsmänner aus aller Welt im Zeichen des Narrativs von der „menschengemachten Erderwärmung“ treffen – die meisten von ihnen haben emissionsintensive Anreisen mit dem Flugzeug hinter sich –, bereiten sich in Brasilien der gewählte Präsident Jair Bolsonaro und dessen designierte Minister auf ihre Amtseinführung am 1. Januar 2019 vor.

Nicht nur in der Außenpolitik, in der Wirtschaft und in der Bildungspolitik, wo Bolsonaro und sein Team weitreichende Änderungen vornehmen wollen, sondern auch mit Blick auf die Klimapolitik wird in Brasilia künftig ein anderer Wind wehen.


3.12.2018
Demokratur
Deutsch.RT: "Zentrum für politische Schönheit" will Teilnehmer von Chemnitz-Demos bei Arbeitgebern denunzieren

Über die Webseite "Soko Chemnitz" ruft das "Zentrum für politische Schönheit" dazu auf, den "Rechtsextremismus 2018 zu erfassen" sowie dazu, "verdächtige" Teilnehmer bei den Protesten in Chemnitz zu identifizieren und bei ihren Arbeitgebern zu melden.

Bekannt wurde das "Zentrum für Politische Schönheit" unter anderem durch Aktionen wie das Errichten eines Nachbaus des Holocaust-Mahnmals vor dem Wohnhaus des AfD-Politikers Björn Höcke oder die Verteilung von Flugblättern während des G20-Gipfels in Hamburg, die zur Tötung von Putin und Erdogan aufriefen.


3.12.2018
NWO
Bürgerkrieg
Frankreich
Deutsch.RT: Proteste in Paris weiten sich aus: Hunderte Rettungswagen blockieren Place de la Concorde

Mehrere hundert Rettungswagenfahrer haben sich auf dem Place de la Concorde in Paris getroffen und die Fahrspuren blockiert. Zusammen mit den Taxifahrern demonstrieren sie gegen Stellenabbau im öffentlichen Dienst und soziale Einschnitte.

Am Morgen des 3. Dezember blockierten mehrere hundert Ambulanzwagenfahrer im Rahmen einer unangemeldeten Demonstration den Place de la Concorde in Paris. Eine Protestaktion von Krankenwagenfahrern war tagsüber geplant, doch der Auflauf am Place de la Concorde nutzte das Überraschungsmoment.


3.12.2018
NWO
UK
Deutsch.RT: Nach Reportage über 77. Brigade: Großbritannien wirft russischem Journalisten vor, Spion zu sein

Russophobie goes on: Die Berichterstattung über eine Einrichtung für den Cyberkrieg wurde einem russischen Journalisten zum Verhängnis. Die britische Armee alarmierte daraufhin alle ihre Stützpunkte und warnte vor einer Unterredung mit dem Journalisten.

Unter keinen Umständen sollten britische Militärs mit dem russischen Journalisten reden, falls sich dieser einer Militäreinrichtung nähert. Dies geht aus einem Dokument hervor, welches der Daily Mail vorliegt. Die Militärangehörigen werden für den Ernstfall dazu angehalten, die nächste Polizeistation zu kontaktieren, damit sich diese der "Gefahr" annehmen könnte.


3.12.2018
Erderwärmung
Deutsch.RT: Weltbank sagt 200 Milliarden Dollar für Kampf gegen Klimawandel zu

Die Weltbank will den Kampf gegen den Klimawandel mit doppelt so hohen Investitionen wie bisher unterstützen. Von 2021 bis 2025 sollen 200 Milliarden Dollar fließen (umgerechnet 177 Mrd. Euro), um vor allem den ärmsten Ländern der Welt zu helfen, wie die in Washington ansässige Entwicklungsbank am Sonntag mitteilte. Das sei doppelt so viel wie in der laufenden fünfjährigen Finanzierungsperiode.

Die Weltbank versah ihre Mitteilung mit dem Aufruf an die internationale Gemeinschaft, ebenfalls die Finanzmittel zu erhöhen.


3.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Totgeschlagen: Migrationshintergründler liquidieren linksalternativen Bahnhofsklatscher in Göttingen

Vier Männer mit Migrationshintergrund, aber mit deutscher Staatsangehörigkeit, stehen im Verdacht, einen 28-Jährigen in der Göttinger Innenstadt erschlagen zu haben. Die Polizei nahm die Tatverdächtigen aus Göttingen, die bereits unter anderem wegen Drogendelikten polizeilich in Erscheinung getreten sind, am Sonntagvormittag fest. Alle vier sind 19 Jahre alt und werden zur Zeit vernommen.

Ihr Opfer, ebenfalls Göttinger und berufstätig, starb an inneren Verletzungen, die ihm durch äußere Gewalt zugefügt worden waren, erklärte die Polizei anhand von Obduktionsergebnissen. Er war am Samstagmorgen, kurz nach Mitternacht, von Passanten in der City der niedersächsischen Universitätsstadt aufgefunden worden. Anwohner berichteten von einem Streit mit mehreren Männern, der vorher zu hören gewesen sei.


3.12.2018
Asyl
Anonymousnews: Leichenfund im Flüchtlingsheim: Vermisste 17-Jährige ist tot – Asylbewerber festgenommen
Der nächste Mord im Auftrag von Angela Merkel ist geschehen. Ein seit Freitag vermisstes 17-jähriges Mädchen ist nun aufgefunden worden – tot in einem Flüchtlingsheim in St. Augustin. Ein Tatverdächtiger aus Kenia wurde festgenommen.

3.12.2018
NWO
Anonymousnews: Offizieller Auftrag: Propaganda und Manipulation – Diese „Journalisten“ sind Mitglied der Atlantik-Brücke
Offiziell möchten sie nur die Freundschaft zwischen den USA und Deutschland verstärken und treten für die „offene Gesellschaft“ ein. Warum aber treten sie dann als mysteriöser Geheimbund auf? Und welche Journalisten agieren im Umfeld der Atlantik-Brücke?



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

2.12.2018
Asyl
pi-news: Tatverdächtige sind in Deutschland geboren und polizeibekannt
Göttingen: 28-Jähriger von vier 19-Jährigen mit Mihigru getötet


Von LUPO | Vier Männer mit Mihigru (Migrationshintergrund), aber mit deutscher Staatsangehörigkeit, stehen im Verdacht, einen 28-Jährigen in der Göttinger Innenstadt erschlagen zu haben. Die Polizei nahm die Tatverdächtigen aus Göttingen, die bereits unter anderem wegen Drogendelikten polizeilich in Erscheinung getreten sind, am Sonntagvormittag fest. Alle vier sind 19 Jahre alt und werden zur Zeit vernommen.

Ihr Opfer, ebenfalls Göttinger und berufstätig, starb an inneren Verletzungen, die ihm durch äußere Gewalt zugefügt worden waren, erklärte die Polizei anhand von Obduktionsergebnissen. Er war am Samstagmorgen, kurz nach Mitternacht, von Passanten in der City der niedersächsischen Universitätsstadt aufgefunden worden. Anwohner berichteten von einem Streit mit mehreren Männern, der vorher zu hören gewesen sei.


2.12.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news: Leichenfledderei mit dem Andenken von Helmuth Hübener
Hamburger „Pädagogen“ fordern offene Anti-AfD-Propaganda


Von SARAH GOLDMANN | Als Schulleiter Uwe Böken aus Geilenkirchen (NRW) Anfang Oktober sagte, es säßen seit der letzten Bundestagswahl Rechtsextremisten im Bundestag, da hielt er sich pro forma noch an den Grundsatz der Neutralitätspflicht.

Es hätte ja auch die FDP gemeint sein können, so der Schlaumeier. Natürlich wusste jeder, wen er meint, Kollegen, Eltern und Schüler. Sein Ziel, alle drei Gruppen auf seinen Anti-AfD-Kurs zu bringen, war erreicht. Die Eltern wussten nun, was ihren Kindern blühte, wenn sie sich falsch äußern würden oder gar falsch politisch engagieren.


2.12.2018
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Sea-Eye auf „Rettungsmission“: Schippern die Mittelmeer-Migranten jetzt direkt nach Deutschland?

Folgen des Migrationspaktes? Erstmalig sammelt ein NGO-Schiff unter deutscher Flagge sogenannte Flüchtlinge im Mittelmeer auf. Am 24. November lief die „Professor Albrecht Penck“, die von Sea-Eye betrieben wird, aus dem Rostocker Hafen aus. Unklar ist, ob Deutschland nun rechtlich verpflichtet ist, die illegalen Einwanderer ohne Umweg über Drittländer aufzunehmen.

„Wir haben uns entschieden, die Herausforderungen der strengen Auflagen der deutschen Flagge erfüllen zu wollen, um mit größtmöglicher Rechtssicherheit in den Einsatz zu starten“, so die Betreiber der „Professor Albrecht Penck“. Die Organisation sucht für ihre Mannschaft u.a. noch Journalisten, einen Menschenrechtsbeobachter, Koch, Arzt und Medienkoordinator für ihre „erfolgreiche Flüchtlingsarbeit“.


2.12.2018
Asyl
Grins
Journalistenwatch: Islamkonferenz: „Steuerzahlende Muselmanen“ spielen beleidigte Leberwurst

Man kann es den Islam-Strategen aber auch nie Recht machen. Immer haben sie was zu meckern, immer schmeckt ihnen etwas nicht, haben sie was auszusetzen, weil irgendwas nicht ihren religiösen Vorstellungen entspricht.

Das nennt man natürlich auch Anspruchshaltung. Eine Anspruchshaltung, wie sie eigentlich nur Eroberer haben, wenn mal etwas nicht so läuft, wie geplant. Hier eine Scheibe beleidigte Leberwurst von der Islamkonferenz, geschrieben von islamischen Akademikern an den Innenminister, die allerdings verdammt nach Satire klingt:

++ Deutsche Islam Konferenz ++


2.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Erster Beschluss der Bundesregierung nach dem Pakt: Noch mehr Geld für „Flüchtlinge“

Am Donnerstag tagte der Bundestag mal wieder bis nach Mitternacht. Was dabei raus kam, ist schlecht für Ferkel- die dürfen weitere zwei Jahre ohne Betäubung kastriert werden –  und gut für sogenannte Flüchtlinge. Die Bundesländer bekommen noch einmal über zwei Milliarden Euro Steuergelder mehr , um die Neubürger angemessen willkommen zu heißen. 

Der Bundestag hat den geplanten UN-Migrationspakt der Vereinten Nationen mehrheitlich gebilligt, nicht ohne ein weiteres Mal darauf hinzuweisen, dass der Pakt „keinerlei rechtsändernde oder rechtssetzende Wirkung entfalte“, berichtet das Handelsblatt.

Passend zu dem Pakt, der ja angeblich vollkommen unverbindlich ist und ganz bestimmt kein Signal für reiselustige Einwanderer aus aller Welt sein wird,  erhalten Länder und Kommunen auch im kommenden Jahr milliardenschwere Finanzhilfen für die Aufnahme von sogenannten Flüchtlingen vom Bund.

2.12.2018
Lügen
Journalistenwatch: Was macht ein türkischer Moslem beim Bundesverfassungsschutz?

Ein türkischer Einwanderer wird von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem zweithöchsten Amt im Inlandsgeheimdienst, dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV), betraut.

Als der neue Vizepräsident des BfV wird Sinan Selen, ein 46 Jahre alter in Istanbul geborener Experte für Terrorismusbekämpfung, der erste Muslim, der eine Spitzenposition in einem deutschen Geheimdienst bekleiden wird.

Die Ernennung erfolgt nur wenige Wochen nachdem Merkel den BfV-Präsidenten Hans-Georg Maaßen feuerte, weil er öffentlich die Anti-Masseneinwanderungs-Partei Alternative für Deutschland (AfD) gegen Angriffe von Merkel und ihrem kleineren Koalitionspartner SPD verteidigt hatte.


2.12.2018
NWO
Ukraine
Deutsch.RT: "Ukraine wird zu einer Bürde" – der deutsche Streit zum Umgang mit der Ukraine und Russland

Trotz der schweren Propaganda-Offensive gegen Russland in den deutschen Medien hat plötzlich das mäßigende Wort des Ex-Außenministers Gewicht. Auch die Kanzlerin ließ sich nicht zu einer Eskalation im Ukraine-Konflikt hinreißen – trotz ukrainischer Forderung.

Von Wladislaw Sankin

Erinnert sich noch jemand an das Jahr 2014? Fast tägliche Fernsehrunden zum Themen "Was will Putin", Bedrohungsszenarien, Gespräche über Sanktionen - den deutschen Leser, Zuschauer, Zuhörer wird ein neues Vokabular in Bezug auf Russland eingetrichtert: "Annexion", "Aggression", "Separatisten", "Destabilisierung" - und folglich - "Sanktionen". Und die Ukraine, wo vor wenigen Wochen und Monaten ein gewaltsamer Machtwechsel herbeibejubelt wurde, sei Opfer Russlands. Viele Mediennutzer waren empört über solche Einseitigkeit, sie bemühten sich um andere Narrative – was der Mainstream vorsorglich als "russische Propaganda und Desinformation" verunglimpfte.


2.12.2018
NWO
Deutsch.RT: Alles eine Frage des Preises: Russland bremst USA bei der Gasversorgung Europas aus

Russisches Gas gefährdet die Energiesicherheit Europas, so die US-Führung. Eine Alternative sei US-Flüssiggas, dessen Erwerb aber mehr kosten würde. Aufgrund des Preisunterschieds gelingt es Russland bisher, die USA auf dem europäischen Gas-Markt auszubremsen.

Washington versucht seit Jahren, den russischen Einfluss auf die Energieversorgung in Europa zu verringern, doch der größte Gasversorger des Kontinents bremst die USA weiterhin aus. Anfang 2018 erklärte US-Energieminister Rick Perry:

Die Vereinigten Staaten exportieren nicht nur Energie, wir exportieren auch Freiheit. […] Wir exportieren an unsere Verbündeten in Europa die Möglichkeit, wirklich die Wahl zu haben, woher Sie Ihre Energie beziehen. Das ist Freiheit. Und diese Art von Freiheit ist unbezahlbar. [...] Es gibt keine Bedingungen, wenn man US-amerikanisches [flüssiges Erdgas] kauft. Daher ist das also ein weltweiter Wandel.


2.12.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russland oder Westen! USA erhöht Druck auf die Türkei wegen Kaufs von S-400-Systemen

Der US-Senat hat die Türkei hinsichtlich ihrer Waffenkäufe vor die Wahl gestellt: Russland oder der Westen. In diesem Sinne hat sich der neue Chef des Senats-Ausschusses für die Streitkräfte und Nachfolger des verstorbenen John McCain, James Inhofe, geäußert.

"Wenn die Türkei weiter im F-35-Programm bleiben will, muss sie auf den Bezug russischer S-400-Systeme verzichten." So kommentierte Inhofe laut Bloomberg einen Bericht, den das Pentagon vor Kurzem dem US-Kongress vorgelegt hatte.

Die Türkei sei ein sehr wichtiger Partner der USA in der Nato und sollte daher entsprechend dieses Status handeln, so Inhofe.


2.12.2018
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Documenta: Dekadenz hat ihren hohen Preis – Nächste Schau noch teurer?

Kassel – Abgerechnet wird zum Schluss. Das gilt auch für die 14. Documenta in Kassel. Da liegt jetzt die Abschlussrechnung vor. Und die hat sich gewaschen. 7,6 Millionen Euro haben die dekadenten linksgrünen Eliten des Kasseler Kulturbetriebes in den Sand gesetzt. Damit steigt das Defizit nochmals um mehr als zwei Millionen, als bislang beziffert. Dies geht aus einem Bericht der hessenschau hervor. Gleichzeitig spuckt der mitverantwortliche SPD-Oberbürgermeister bereits jetzt schon große Töne und droht für die nächste Documenta 2022 weitere „Kostensteigerungen“ an.

2.12.2018
Lügen
Bundeswehr
Korruption
Journalistenwatch: Bundeswehr: Narrenfreiheit für die Ministerin?

In der Affäre um dubiose Berater-Aufträge stellte sich Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) bisher voll hinter ihre umstrittene Ex-Staatssekretärin Katrin Suder (47).

Inzwischen sieht es jedoch ganz danach aus, als würde die Ministerin ihre schützende Hand über der Staatssekretärin zurückziehen müssen. Ursula von der Leyen gerät nicht nur wegen Suders Verstrickung in den Berater-Sumpf unter Druck.  Katrin Suder war auch für die Bundeswehr-Firma BWI zuständig, welche die gesamte IT der Streitkräfte wartet. Der Rechnungshof wirft der Firma in einem vertraulichen Bericht jahrelange Misswirtschaft vor.


2.12.2018
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: UKIP-Abgeordnete: Der Migrations-Pakt beschert Europa fast 60 Millionen Einwanderer in den nächsten sechs Jahren

Die britische EU-Abgeordnete Janice Atkinson warnt, durch den UN-Migrationspakt werde Europa in den kommenden sechs Jahren mit 59 Millionen Einwanderern „geflutet“.

Das Dokument sei zwar rechtlich nicht verbindlich, doch die Regierungen würden unter Druck stehen, die Regeln umzusetzen.

„Wenn Sie denken, Sie haben die Kontrolle über die Grenzen Ihres Landes, denken Sie noch mal nach“, so die 56-jährige UKIP-Abgeordnete in ihrer Videobotschaft. „Dieser Vertrag unterstützt die EU und die Vereinten Nationen in dem Ziel, bis 2025 unsere Nationen mit 59 Millionen Migranten zu fluten…in nur sechs Jahren,“, behauptet Atkinson, die seit 2014 für die britische UKIP-Partei im Europaparlament sitzt.


2.12.2018
NWO
Frankreich
Bürgerkrieg
Journalistenwatch: Gelbe Westen: Alles Nazi oder was?

In Frankreich gingen am Wochenende zum dritten Mal die „Gelben Westen“ auf die Straße. Die Regierung erwägt die Verhängung des Ausnahmezustandes, wie cnbc meldet. Anfangs ging es bloß um den Spritpreis, doch inzwischen sind die Forderungen der „Gilets Jaunes“ so vielfältig wie die ganze Protestbewegung. Es liegt ein Hauch von französischer Revolution über dem Land. Wie sieht es in Deutschland aus?

Gelbe Westen zieht sich dieser Tage ganz Frankreich an, von rechts bis links. Es handelt sich um den Protest eines ganzen Volkes gegen eine unersättliche, steuernsaugende Kleptokratie. Die Kaufkraft sank über die Jahre stetig, abseits der großen Städte ist das Auto als Transportmittel oft ohne Alternative. Die Anschaffung von sparsamen Dieselfahrzeugen wurde vor Jahren staatlicherseits propagiert. Das Häuschen im Grünen, die Arbeitsstelle in der Stadt, die Bereitschaft, lange Wege zur Arbeitsstelle auf sich zu nehmen – alles das ist nun in frage gestellt. Die Franzosen spüren, wie kurz die Halbwertszeit staatlich propagierter Lebensentwürfe geworden ist – und auf wessen Kosten die Änderungen gehen. Unisono erklingt der Schlachtruf: „Die Regierung klaut unsere Knete“. Die französische Steuerquote liegt dabei mit 48,4 Prozent des Bruttoinlandprodukts noch etwas unterhalb der deutschen.


2.12.2018
Asyl
USA
Epochtimes: Bürgermeister von Tijuana: Migranten kosteten Mexiko wegen Grenzschließung 6,3 Millionen Dollar

Tausende von Migranten, die in Tijuana kampieren, haben die Stadt bereits Millionen von Dollar gekostet und werden keine weiteren Mittel mehr von der Stadt erhalten, erklärt der Bürgermeister der Stadt Tijuana.

„Ich werde die öffentlichen Dienste [für die eigenen Bürger] nicht unterbrechen, um dieses Problem zu lösen“, sagte Bürgermeister Juan Manuel Gastélum Fox News am 30. November.

Gastélum gab die Erklärung ab, nachdem er in den letzten Tagen wiederholt davor gewarnt hatte, dass die Stadt die finanziellen Lasten der Unterstützung der Migranten nicht länger tragen könne. Tijuanas Innenstadt ist überfüllt, die „Migrantenkarawane“ hat die Stadt quasi überrannt. Die Migranten vermüllen ihr ganzes Umfeld, Zusammenstöße mit der einheimischen Bevölkerung sind an der Tagesordnung und sie haben auch keine eigenen Mittel, um sich zu versorgen.
Genau damit führen sie doch vor, warum sie in den USA nicht willkommen sind.


2.12.2018
Lügen
Bundeswehr
Korruption
Epochtimes: Rechnungshof wirft Bundeswehr-Firma jahrelange Misswirtschaft vor

Der Bundesrechnungshof wirft der IT-Firma der Bundeswehr wirtschaftliche Missstände vor. Internen Ministeriumsunterlagen zufolge sei die "Liquiditätssituation der BWI GmbH unverändert kritisch".

Der Bundesrechnungshof wirft dem IT-Dienstleister der Bundeswehr jahrelange Misswirtschaft vor. Dabei geht es unter anderem um intransparente Preiskalkulation und fehlendes Rechnungswesen, wie die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf einen vertraulichen Prüfbericht des Rechnungshofes berichtete. Das Bundesverteidigungsministerium wies die Vorwürfe zurück. Die Opposition forderte umfassende Aufklärung.

2.12.2018
NWO
Soros
Compact-Online: «Sie wollen eine Weltregierung» – Viktor Orban im Interview

Orban: Wenn ich die europäische Situation jetzt in einem Satz als Antwort auf Ihre Frage zusammenfassen müsste, dann würde ich sagen: Die Einsätze liegen auf dem Tisch, alle Masken sind gefallen. Im Mai 2019 wird es also die Wahlen zum Europäischen Parlament geben: Jene Dinge, die jetzt geschehen, kann man am ehesten als Teil eines Wahlkampfes deuten. Beziehungsweise: Die Politiker, die in Brüssel an der Macht sind (…) – denn in Brüssel gibt es heute eine die Einwanderung befürwortende Mehrheit –, wollen jetzt noch alles bis zu den Wahlen im Mai durchdrücken, denn (…) es kann auch passieren – und das ist zugleich auch unsere Hoffnung –, dass es in Europa nach den Wahlen eine die Einwanderung zurückweisende Mehrheit geben und es eine entsprechende EU-Kommission sowie ein entsprechendes EU-Parlament geben wird. (…)

2.12.2018
Lügen
SPD
Compact-Online: Die „SPD-Sabotöse“ Andrea Nahles

Gewiss, der Titel klingt ein wenig nach Frisöse oder auch Masseuse, aber intellektuell gesehen dürfte es kaum Unterschiede geben. Deutschlands Provinzverein dümpelt seit Wochen bei gerade mal vierzehn Prozent durch die deutschen Landen. Nachdem die SPD nach der Bundestagswahl beschlossen hatte, eine eigenständige Partei zu bleiben und beim treuen Wähler danach den Beweis antrat, dass sie auch dieses Versprechen hält, ging es zügig bergab.

2.12.2018
NWO
Organmafia
Die Unbestechlichen: Spahns Organspende-Gesetz: Lizenz zum Ausschlachten – staatlich genehmigt?

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf von Bundesgesundheitsminister Spahn zur Organspende durchgewunken. Diese Woche wurde der Gesetzentwurf im Bundestag beraten, auch der Bundesrat muss zustimmen. Das Gesetz soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte in Kraft treten. Spahn möchte künftig einfach jeden Bürger zum Organspender erklären, der dem nicht ausdrücklich widersprochen hat. Zum Glück gab es in der Bundestags-Debatte auch kritische Stimmen. Für mich käme Spahns Vorschlag einer staatlichen Lizenz zur Zwangsausschlachtung gleich. Und ich frage mich, ob wir uns gerade in einer Zeitmaschine rückwärts bewegen in Zeiten, die wir als inhuman, barbarisch und grausam bezeichnen – Zeiten, in denen die Beschaffung von Organmaterial nicht Medizinern, sondern den Scharfrichtern oblag. Schon im 16. und 18. Jahrhundert war Medizin aus Leichen begehrt. Gewonnen wurde sie damals allerdings ausschließlich aus sogenannten „Armen Sündern“ – hingerichteten Verbrechern. Tritt das Gesetz in Kraft, würde praktisch jeder, der stirbt, zum Ersatz-Teillager für menschliche Organe.

2.12.2018
NWO
Die Schwemme
Vatikan
Die Unbestechlichen: Befahl der Vatikan die Migrantenflutung und damit die Islamisierung Europas? – Papst Franziskus und sein 21-Punkte-Plan

Während alle die Verantwortung für den globalen UN-Migrationspakt sowie den UN-Flüchtlingspakt bei den Vereinten Nationen suchen und nun kürzlich ans Tageslicht kam, dass Deutschland maßgeblich als Initiator bei der Ausarbeitung des Migrationspakts gewesen ist, flog bei dieser ganzen Geschichte die mit machtvollste Institution auf Erden eher unter dem Radar. Die Rede ist hier vom Vatikan und seinem Oberhaupt, dem Jesuiten Papst Franziskus. Zuerst einmal zu den weiteren Hintergründen der beiden UN-Pakte.

2.12.2018
Rechtsstaat
Die Unbestechlichen: Das Ende der freien Gesellschaft

Konrad Kustos kommentiert nicht mehr, nachdem Linksextreme in seine persönliche Lebenswirklichkeit eingedrungen sind. „Wenn die Repression zu stark wird, bleibt nur das Opfer oder die Flucht“ schreibt er auf seinem Blog. Ist das Ende der freien Gesellschaft bereits erreicht oder steht es kurz bevor?
Aufgewachsen im Dritten Reich

Meine Mutter ist im Dritten Reich aufgewachsen. Sie war Jahrgang Dezember 1926, wurde also 1933 eingeschult und hat ihre gesamte Schulzeit in der Zeit des Nationalsozialismus verbracht. Acht Jahre Volksschule, nach sechs Jahren begann bereits der Krieg und der Unterricht fiel immer öfters aus. Sie hat in ihrer gesamten Kindheit und Jugend bis zu ihrem 19. Lebensjahr, also der Zeit, in der unser Weltbild maßgeblich grundgelegt wird, niemals ein Korrektiv zur NS-Ideologie kennengelernt. Das war nicht ihre Schuld. Dafür konnte sie nichts. Und meine Mutter war keine Denkerin, sie war ein reiner Gefühlsmensch. Eine herzensgute, sehr liebevolle Frau und Mutter, aber vollkommen unreflektiert und völlig unfähig zur Selbstkritik. Sie war kein Nazi, aber ein astreiner Mitläufer.

2.12.2018
Lügen
NWO
Die Schwemme
Die Unbestechlichen: „Notwendig und gut“: David Berger verlässt WerteUnion nach Zustimmung zu Merkel-Pakt

Wir dokumentieren hier einen wichtigen Text von David Berger, der diese Woche seinen Austritt aus der WerteUnion erklärte. Grund dafür ist die Zustimmung der Gruppe zum Migrationspakt. Wir möchten diesen Text hier dokumentieren, um zu zeigen, dass es in der CDU keine nennenswerte Zahl an Merkelkritikern mehr gibt. Dieses „Fünkchen Hoffnung“, dass wohl bei vielen routinierten CDU-Wählern noch immer ihr Kreuz bei der Merkelpartei machen lässt, ist eine Illusion.

David Berger schreibt:

Alexander Mitsch, der Vorsitzende der WerteUnion hat heute das eindeutige Votum der CDU bei der gestrigen Debatte um den Migrationspakt begrüßt. Er redet sich den Beipackzettel zu dem tödlichen Gift schön, in dem steht, dass das Gift gar nicht so gefährlich sei.


2.12.2018
Lügen
Die Unbestechlichen: Rund 30% der Deutschen können sich bald ihre Miete nicht mehr leisten

Der Vorsitzende des Mietervereins Hamburg schlägt Alarm. Die Lage auf dem Wohnungsmarkt werde immer dramatischer: „30 Prozent der Hamburger werden sich in den nächsten Jahren ihre Miete nicht mehr leisten können.“ Bezahlbares Wohnen ist die ungelöste Frage dieser Zeit, beklagt der Vorsitzende Chychla in der „Welt“. In Hamburg gibt es etwa 720.000 Mietwohnungen. Die durchschnittliche Kaltmiete beträgt 8,50 Euro pro Quadratmeter. Doch durch Gebäudesanierungen wollen Vermieter die Mieten in die Höhe treiben. Für viele ist das nicht bezahlbar.

2.12.2018
NWO
Die Schwemme
Achgut: Global Compact for Crime

Vor ziemlich genau sieben Monaten, am 23. April, sagte die deutsche Kanzlerin am Rande eines Treffens mit dem UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi: „Unser Ziel ist es, illegale Migration zu verhindern und durch legale Migration zu ersetzen.“ Die Freunde der Kanzlerin nickten zustimmend, ihre Kritiker zogen die Augenbrauen zusammen: Wie kann man etwas, das illegal ist, legal machen, ohne rechtliche Grundsätze zu verletzen?

Heute wissen wir es. Die Bundesregierung war – ohne sich darüber öffentlich zu verbreiten – maßgeblich an der Ausarbeitung des Global Compact for Migration der Vereinten Nationen beteiligt, der in Kürze in Marrakesch verabschiedet werden soll. Das Datum steht schon fest, unklar ist nur noch, ob es tatsächlich ein „globaler Pakt“ wird, nachdem etliche Länder, darunter die USA, Kanada, Australien, Estland, Polen und Österreich, angekündigt haben, sie würden das Abkommen nicht unterzeichnen und andere, darunter die Schweiz, Japan und Italien, sich noch nicht entschieden haben.


2.12.2018
Asyl
Epochtimes: Betrunkener bedroht Weihnachtsmarktbesucher in Hessen mit Hackebeil

Im hessischen Witzenhausen bedrohte ein Betrunkener mit einem Beil Besucher des Weihnachtsmarktes. Polizeibeamten nahmen den Mann kurz darauf in der Fußgängerzone des Ortes fest.

Ein Betrunkener hat Weihnachtsmarktbesucher im hessischen Witzenhausen mit einem Hackebeil bedroht. Der 38-Jährige fuchtelte am Samstagabend mit dem Beil in der Hand herum und rief mehrfach „Allahu Akbar“ (Gott ist groß), wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Kassel am Sonntag mitteilten. Verletzt wurde niemand.

2.12.2018
Lügen
Epochtimes: Armin Laschet warnt vor „bundesweiter Einheitsschule“

"Zentralismus aus Berlin schwächt die Vielfalt unseres Bildungssystems", erklärt der Ministerpräsident von NRW. "Wir wollen weder kurz- noch mittel- oder langfristig eine bundesweite Einheitsschule." Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen protestieren gegen die Grundgesetzänderung.

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) lehnt die vom Bundestag beschlossene Grundgesetzänderung, die den Weg für mehr Bundesmittel bei der Bildung frei machen soll, strikt ab.

„Zentralismus aus Berlin schwächt die Vielfalt unseres Bildungssystems“, sagte der stellvertretende CDU-Vorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Wir wollen weder kurz- noch mittel- oder langfristig eine bundesweite Einheitsschule.“


2.12.2018
Lügen
Spahn
Neopresse: ACHTUNG: Jens Spahn DROHT erneut – NOCH länger arbeiten – bis zum Umfallen…

Wir haben an dieser Stelle bereits mehrfach darauf hingewiesen. Künftig dürfen Sie arbeiten bis zum Umfallen. Wenn es nach Jens Spahn geht jedenfalls. Der Mann ist zwar lediglich Bundesgesundheitsminister und hat in dieser Funktion nichts zu sagen, was die Rente betrifft. Aber er möchte Vorsitzender der Union werden und dann Kanzler. Seine Voraussage, so freut er sich, dass wir alle länger arbeiten müssten, ist „ehrlich“.

Renteneintrittsalter… wann ist es bei 80?


2.12.2018
Politische Meinungsbildung
Neopresse: Schweizer Zeitung: Außenministerium führt bei der ARD Regie
„Die Staatsferne der Öffentlich-Rechtlichen sucht man oftmals vergeblich“, schreibt die „Neue Zürcher Zeitung“. Zwar könne man den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht per se als „Staatsfunk“ verurteilen. Doch vor allem bei politischen Sendungen wird genau das vermisst – die Staatsferne. So sendete die ARD am Sonntagabend einen Beitrag über den Uno-Migrationspakt. Der „Bericht aus Berlin“ war denn auch so gestaltet, als ob das Außenministerium höchstpersönlich die Regie dabei geführt hätte: Bereits in der Einleitung wurde hervorgehoben, dass SPD und Union es ja in den vergangenen Wochen und Monaten versäumt hätte, die „Existenz und die Vorteile des Pakts“ zu kommunizieren. Deshalb hätten die rechten Gruppierungen einen Vorsprung bei der Deutung des Paktes gehabt. Zudem hätten Union und SPD zu spät darauf reagiert.

2.12.2018
Verschwörung

Neopresse: Wie Wissenschaftler, die nicht dem Mainstream entsprechen, diffamiert werden
In seinem Buch „Stigmatisierung statt Aufklärung“ beschäftigt sich der Autor Ansgar Schneider mit dem Begriff der „Verschwörungstheorie“: „Jeder, der sich nicht der allgemein gültigen Meinung anschließt, wird heute als Verschwörungstheoretiker stigmatisiert.“ Egal, ob es sich dabei um seriöse Wissenschaftler handelt. Schneider verwendet dazu das Beispiel der Zerstörungen der Gebäude des World Trade Centers am 11. September 2001. Allgemeinhin sollen die Gebäude feuer- und gravitationsbedingt eingestürzt sein. Schneider, Physiker und Mathematiker, widerlegt diese Mainstream-These jedoch in seinem Buch mit wissenschaftlich fundierter Sachkenntnis und beweist, dass die Gebäude WTC 1,2 und 7 absichtlich zerstört wurden.

2.12.2018
Politische Meinungsbildung
Neopresse: Arbeitet das ZDF im Auftrag von Merkel? Merz medial vernichten
„Im Lager der bald ehemaligen Bundeskanzlerin herrscht bald die blanke Angst“, schreibt Achgut.com-Autor Carl Christian Jancke. Auch ihm ist aufgefallen, wie man versucht, Merz medial zu verreißen. Wir wollen hier keinesfalls für Friedrich Merz in die Bresche springen. Denn mit Merz als Kanzler droht Deutschland weiterhin „Siechtum“, wie es Willy Wimmer jüngst bezeichnete. Doch die Massivität, mit der vor allem im ZDF gegen den „Erzfeind“ von Merkel vorgegangen wird, ist auffällig.

2.12.2018
NWO
Politiche Meinungsbildung
Epochtimes: „Schnapp sie dir, solange sie noch jung sind!” – Welche Musik erzieht unsere Kinder? (Teil 1)

Die meisten heutigen Musikstile haben aggressive Klangeigenschaften. Musik drückt Emotionen aus und ruft sie auch hervor – wenn aber Musik das kann, dann kann sie es natürlich auch in Bezug auf negative und schädliche Emotionen. Eine Analyse von Dr. Miehling, Musikwissenschaftler – Teil 1 von 4.

Die meisten Kinder und Jugendlichen, aber auch die meisten Erwachsenen, hören vor allem sogenannte Unterhaltungsmusik oder populäre Musik. Sie dominiert unsere Musikkultur nicht nur in den Radioprogrammen und CD- oder MP3-Sammlungen, sondern auch als (Begleit-)Musik im Fernsehen, als Zwangsbeschallung im Supermarkt und in Gaststätten, ja sogar als anheizende Zutat bei Sportveranstaltungen.

2.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Sarrazin: Alles, was Sie über den Migrationspakt wissen sollten

Die schöne neue Welt der internationalen Politik – im gesamten Text des Migrationspaktes ist keine einzige verlässliche und werthaltige Gegenleistung der Herkunftsländer der weltweiten Migration zu erkennen. Was man über den Migrationspakt wissen sollte, fasst Thilo Sarrazin hier zusammen.

Der „Global Compact for safe, orderly and regular Migration“ (Migrationspakt) wurde in zwischenstaatlichen Verhandlungen am 13. Juli 2018 als Entwurf vereinbart und soll in einer Konferenz der Staats- und Regierungschefs am 10./11. Dezember in Marokko verabschiedet werden.

Der Migrationspakt enthält neben einer vorangestellten „Vision“ und einem Abschlussteil zur „implementation“ (Umsetzung) 23 „objectives and commitments“ (Ziele und Verpflichtungen), die im einzelnen mit ausführlichen Maßnahmekatalogen unterlegt werden.


2.12.2018
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: EU-Abgeordneter: „Kritik an Massenmigration wird zu einer Straftat!“

Es geht um die Aussagen des niederländischen Politikers Marcel de Graaff zum UN-Migrationspakt, wonach jedwede Kritik an der Migrantenflutung strafrechtlich verfolgt werden soll! Bestsellerautor Daniel Prinz unterzieht den UN-Migrationspakt einer erneuten Analyse

Jetzt haben wir es direkt aus dem Mund eines niederländischen Politikers des EU-Parlaments. Ein Leser machte mich auf einen Beitrag des Blogs „Schall und Rauch“ aufmerksam, bei der es um die Aussagen des niederländischen Politikers Marcel de Graaff geht.

De Graaff, welcher der niederländischen populistischen Partei „Partij voor de Vrijheid“ (PVV) nahesteht und im EU-Parlament Vorsitzender der Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) ist, machte bei einer ENF-Pressekonferenz im Oktober 2018 die Aussage zum UN-Migrationspakt, wonach jedwede Kritik an der Migrantenflutung strafrechtlich verfolgt werden soll! Nachfolgend ausschnittweise die deutsche Übersetzung seiner betreffenden Aussagen:


2.12.2018
NWO
Deutsch.RT: Britische Investoren ergattern den Löwenanteil der neuen Eurobonds Russlands

Den größten Anteil der von der russischen Regierung am Dienstag neu angebotenen, in Euro notierten Eurobonds-Anleihen wurden von britischen Investoren erworben. Das verkündete die russische staatliche Bank VTB Capital, die den Verkauf der Anlagen durchführte.

Russland hat neu herausgegebene Eurobonds verkauft. Einen Löwenanteil dieser Anleihen sollen nach Angaben von Andrei Solowjow, Global Head of Debt and Capital Market bei der staatlichen Bank VTB Capital, britische Investoren gekauft haben. Der Ökonom erklärte:

Trotz der hohen Volatilität des Marktes und des herausfordernden politischen Umfeldes ist die Platzierung bei den Europäern auf große Resonanz gestoßen. […] Inzwischen haben britische Investoren den größten Teil der Emission aufgekauft – 55 Prozent.


2.12.2018
NWO
Frankreich
es kracht
Deutsch.RT: Frankreich: Über 400 Verhaftungen bei Demos der "Gelben Westen" in Paris

Am Samstag kam es in Paris zu heftigen Zusammenstößen zwischen der Bereitschaftspolizei und Demonstranten der "Gelbe Westen"-Bewegung. Laut "Le Figaro" seien mehr als 400 Personen verhaftet worden.

Darüber hinaus wurden 133 Personen verletzt, darunter 23 Angehörige der Sicherheitskräfte.

Demonstranten errichteten Barrikaden und  schleuderten Pflastersteine auf Polizisten, die ihrerseits mit Tränengas und Wasserwerfern reagierte.


2.12.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Mordsache Skripal und Giftgas-Lügen in Syrien: Die Rolle Großbritanniens seit 2011 (Teil 3)

Ob in Bezug auf Syrien oder im Fall Skripal: Wenn in der jüngsten Vergangenheit von Chemiewaffeneinsätzen die Rede war, fungierten britische Organisationen und Einzelpersonen als mediale Stichwortgeber. Eine Analyse des ehemaligen Kriminalbeamte Jürgen Cain Külbel.

2.12.2018
TTIP
Deutsch.RT: Freihandel: Die EU im Konflikt mit den USA – Teil 1

Neue Finanzakteure und ihre zivile Privatarmee haben die Dominanz des US-Kapitals innerhalb des westlichen Kapitalismus weiter ausdifferenziert und verstärkt, insbesondere in den Kernstaaten der EU. Einige Widersprüche zur Supermacht werden heftiger.

In seinem aktuellen Buch "Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts" untersucht Werner Rügemer unter anderem die Rolle des "Freihandels" in der westlichen Politik sowie die diesbezüglichen Machtverhältnisse und Konfliktlinien zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten. Mit freundlicher Genehmigung des Autors veröffentlicht RT Deutsch nachfolgend den ersten Teil des Kapitels "Freihandel: Die EU im Konflikt mit den USA".

Teil I – Historische Entwicklung und erstickte Konflikte


2.12.2018
Lügen
Junge Freiheit: Die politisch-korrekte Schweigespirale durchbrechen

BERLIN. Beschneidung, Kopftuch, Extremismus oder Indoktrination. Probleme die in Deutschland durch Zuwanderung entstehen, oder schon entstanden sind, werden in der Öffentlichkeit kaum angesprochen. Kritiker, die darauf aufmerksam machen, droht die gesellschaftliche Ausgrenzung. Eine ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuerin will das ändern. Gemeinsam mit Lehrern, Ärzten, Betreuern, Polizisten und Übersetzern hat sie die „Initiative Basisgruppe“ gegründet. Sie warnen: „Alarmstufe Rot! Wir schaffen das…nicht!“

2.12.2018
Erderwärmung
Ökostrom
Junge Freiheit: Schlacht um den Ökostrom

Der Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms, der Norweger Erik Solheim, mußte kürzlich von seinem Posten zurücktreten, weil er seit Dienstantritt an vier von fünf Tagen nicht im Büro war, in kaum zwei Jahren jede Menge überflüssiger Dienstreisen rund um die Welt unternommen und dabei eine halbe Million Euro an Spesen verbraten hatte. Ein prominenter Klimaforscher nennt Solheims Erster-Klasse-Flugreisen rund um den Globus im Guardian den „Gipfel der CO2-Heuchelei“.

2.12.2018
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: SPIEGEL widmet eigene Meldung kurzerhand zur „Unterstellung Moskaus“ um – So geht Lügenpresse!
Wenn es um Putin geht, dann darf man vom Spiegel keine objektive Berichterstattung erwarten. Dabei vergisst der Spiegel auch gerne das, was er selbst vor gerade mal zwei Wochen geschrieben hat. Das ist „Qualitätsjournalismus“ von Feinsten.

2.12.2018
Asyl
Islamisierung
Anonymousnews: Kniefall vor dem Islam: Weihnachtsaufführungen in Schulen werden kurzerhand verboten
In Italien „weihnachtet“ es und so bricht ein regelrechter „Glaubens-Krieg“ um das öffentliche Ausstellen von Krippen in Schulen los. Vor wenigen Wochen hatten lokale Behördenleiter einigen Schulen im Land Weihnachtsaufführungen verboten – das sei ein Zeichen des Respekts gegenüber Andersgläubigen.

2.12.2018
NWO
Deutsch.RT: Die USA-Lobby: Deutsche Staatsmedien im Fadenkreuz der Transatlantik-Gefolgsleute

Offiziell möchten sie nur die Freundschaft zwischen den USA und Deutschland verstärken und treten für die "offene Gesellschaft" ein. Warum aber treten sie dann als mysteriöser Geheimbund auf? Und welche Journalisten agieren im Umfeld der Atlantik-Brücke?

von Hasan Posdnjakow

Offiziell wird die Politik in der Bundesrepublik in aller Öffentlichkeit ausgetragen. Gesetze werden im Parlament debattiert und beschlossen, Parteien, die allen offenstehen, formulieren programmatische Ziele, Verbände und Vereine organisieren sich, um etwa durch Protestaktionen die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf ein bestimmtes Thema zu richten, und die Medien sind das Mittel, durch die sich das Staatsvolk über die aktuellen politischen Vorgänge informiert. So zumindest stellt es sich, grob dargestellt, die bürgerliche Demokratietheorie vor.


2.12.2018
NWO
Deutsch.RT: Russland investiert vier Milliarden US-Dollar in Bau arktischen Hafens für Nordostpassage

Pläne für den Bau eines Hafens in einem der nördlichsten Gebiete Russlands wurden wieder zum Leben erweckt. Das Vier-Milliarden-US-Dollar-Projekt in der Nenzen-Region ist ein Schlüssel zum strategischen Plan, eine Schifffahrtsroute in der Arktis zu öffnen.

Berichten zufolge wurde das Projekt zum Bau eines Seehafens im Autonomen Gebiet der Jamal-Nenzen in einem Wertumfang, der vier Milliarden US-Dollar entspricht, in die Liste der großen Investitionsprojekte Moskaus für die Verkehrs- und Infrastrukturentwicklung aufgenommen. Dieses neue Infrastrukturobjekt, das in der kleinen Nenzen-Siedlung Indiga liegen wird, soll ganzjährig betrieben werden.


2.12.2018
Lügen
Rente
Deutsch.RT: Internationale Studie: Private Altersvorsorge ist zum Scheitern verurteilt und macht Alte ärmer

Die von der Bundesregierung verkündete Rentenerhöhung geht aufgrund der Arbeitsmarktsituation an vielen Bürgern vorbei. Private Vorsorge hält jedoch ihre Versprechen nicht. Lediglich Anbieter wie BlackRock werden dadurch nicht ärmer, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Dank unseres hervorragenden Gesundheitssystems dürfen die Menschen immer älter werden und so funktioniert der Generationenvertrag nicht mehr wie geplant, heißt es. Die logische Konsequenz angesichts der demografischen Entwicklung von immer mehr Älteren und immer weniger Menschen, die in die Rentenkassen einzahlen, ist, dass die Ruhestandsabsicherung auf dem privaten Weg geleistet werden muss.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

1.12.2018
NWO
Die Schwemme
pi-news: Dänemark, Holland, Italien, Österreich, Schweiz, Schweden, Bulgarien, Ungarn, Kroatien, Tschechien, Israel, China, Japan, Korea, Australien, USA
Sind diese Länder alles Geisterfahrer und nur Merkel auf richtiger Spur?

Von JUPITER | Der niedersächsische AfD-Abgeordnete Armin Paul Hampel traf als außenpolitischer Sprecher seiner Fraktion im Bundestag die politische Einheitsfront für den UN-Migrationspakt an ihrer wohl empfindlichsten Stelle. Er zählte schlicht die Namen der Staaten auf, die bisher am 10. Dezember ihre Zustimmung zum Pakt verweigert bzw. ausgesetzt haben. Kanzlerin Angela Merkel, die höchstpersönlich nach Marrakesch reisen will, ist dann sozusagen dort „fast allein zu Haus“, was EU-Bündnispartner und tonangebende Staaten betrifft.

1.12.2018
Asyl
Schlepper
pi-news: Obwohl nach der Zwangspause weniger Menschen ertrunken sind
Mittelmeer: NGOs rüsten auf Yacht-Flottillen um


Von BEOBACHTER | Die Zahl ertrunkener oder vermisster Menschen ist schlagartig und deutlich  gesunken, nachdem Anrainerstaaten Einsätze privater Retter auf dem Mittelmeer blockiert haben. Der Zusammenhang zwischen den stark unterbundenen Aktivitäten privater Organisationen und rückläufigen Todesfallzahlen liegt demnach nachweislich auf der Hand. Trotzdem haben zivile „Seenotretter“ inzwischen aufgerüstet und wollen nach der Zwangspause mit neuen Schiffen und Strategien auf der Jagd nach dem Seenotfall vor die libysche Küste in See stechen.

1.12.2018
Erderwärmung
Deutsch: Klimawandel: Neuer US-Regierungsbericht warnt vor katastrophalen Folgen

US-Präsident Donald Trump ist nicht dafür bekannt, den Klimawandel sonderlich ernst zu nehmen. Ein neuer Bericht warnt nun drastisch vor dessen Folgen für Millionen von Menschen in den Vereinigten Staaten. Rückschlüsse daraus bleiben allerdings der Regierung vorbehalten.

Es kotzt langsam an. Wir Menschen sind nicht einmal Läuse auf diesem Planeten und können rein gar nichts dafür oder dagegen tun. Der Klimawandel kommt nachgewiesener Weise alle 500 Jahre. Also abwarten und durch. In 200 Jahren sieht die Welt wieder ganz anders aus.

1.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Islamische Gruppenvergewaltigung in Brandenburg von staatlichen Stellen verschwiegen

Auch in Königs Wusterhausen haben zwei afghanische Asylbewerber ein 15-jähriges Mädchen an einem Spielplatz auf der Schlossstraße auf eine öffentliche Toilette gezerrt und vergewaltigt. Die Polizei hatte den Vorfall dieser Migrantengewalt bisher unter Verschluss gehalten.

Die Politik spielt gemeinsam mit den Medien dieses üble Spiel, doch konnte der Skandal nicht mehr gedeckelt werden:

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, hat sich jetzt zu Wort gemeldet: „Am helllichten Tage kommt es in Brandenburg zu einer islamischen Gruppenvergewaltigung. Angeblich zwei junge Afghanen stürzten sich auf einem Spielplatz auf eine 15-Jährige. Davor haben wir immer wieder gewarnt und wurden von Sozialdemokraten als Nazis bezeichnet.

1.12.2018
Meinuntgsfreiheit
Journalistenwatch: Cran-Prozess: Politisches Urteil gegen Pegida?

Fürth – Wie nicht anders zu erwarten hat das Amtsgericht Fürth den Islamkritiker, Migrationskritiker und Aktivisten der Gegenöffentlichkeit, Ernst Cran, zu einer Geldstrafe wegen Volksverhetzung verurteilt. Damit folgte die Richterin weitgehend den Argumenten der Staatsanwaltschaft, blieb jedoch beim Strafmaß etwa tausend Euro unter der ursprünglich geforderten Summe von 4500 Euro. Wie ein Prozessbeobachter berichtet, erfolgte das Urteil ohne Beratung. Das heißt, das Urteil war bereits vorher festgelegt und schriftlich fixiert worden. Außerdem spielte nach Ansicht des Beobachters der „Tatort,“ eine Pegida-Veranstaltung, eine herausragende Rolle. Argumente des Anwaltes hatten demnach keinerlei Einfluss auf den Verlauf des Prozesses noch Einfluss bei der Urteilsbegründung.

1.12.2018
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Wohlstands-Fettwanst Calmund will „Flüchtlingsgegner“ niederwalzen!

Fast jeden Tag fischt irgendeine Zeitung einen so genannten Promi aus der Tonne, der dann seinen Senf zum Dauerthema „Flüchtlinge“ dazu geben darf  – natürlich nur zu Gunsten der Kanzler-Politik. Jetzt hat der „Spiegel“ ganz tief in den Müllcontainer gegriffen und Rainer Calmund ausgegraben. Auf „Facebook“ ruft der gewichtige Dickschädel zum Kampf gegen Kritiker auf und es klingt ziemlich gewalttätig und gefährlich! Will Calmund einen neuen Krieg im sowieso schon tief gespaltenen Deutschland anzetteln?

1.12.2018
NWO
Epochtimes: Die Reisen der „Immigranten“ – unter der Lupe betrachtet

Wem nützt es? So ein Migrationszug muss geplant und von langer Hand organisiert werden, das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand. Diese Leute müssen wochenlang verpflegt werden, sie müssen Schlaf- und Waschgelegenheiten haben (Klos nicht zu vergessen), sie müssen Wäsche zum Wechseln haben ... Einige Überlegungen zur "Migration".

Warum kommen diese Immigrantenströme aus aller Welt nach Europa und in die USA?

Immer wieder wird uns weisgemacht, da wären die Kriege dran schuld, oder die unwürdigen Lebensbedingungen, oder die „no future“-Situation in vielen Ländern. Die Leute würden sich spontan auf die Reise begeben, die Grundregel mit „Papiere wegwerfen“ und „Smartphone behalten“ würde einer dem anderen erzählen, und noch so einige andere Geschichten.

Man kann sich ja die Zahlen und die Statistik vor Augen führen, im Vergleich von 2006 – 2017. Hier ist es optisch gut dargestellt: ec.europa.eu/eurostat


1.12.2018
Asyl
Journalistenwatch: Und wieder einmal: Dunkelhäutiger belästigt Frau auf dem Nachhauseweg

Würzburg – Ein dunkelhäutiger Mann hat eine 32-Jährige in der Nacht von Freitag auf Samstag sexuell belästigt und unsittlich berührt. Eine Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis.

Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt:

  • etwa 20 Jahre alt
  • zirka 1,75 Meter groß
  • kräftige Figur
  • dunkle Hautfarbe
  • gelockte Haare
  • bekleidet mit einer dunklen Jacke und dunkler Jogginghose

Gibt es eigentlich noch einen Ort in Deutschland, in dem sich Frauen noch frei bewegen können?


1.12.2018
Asyl
Islamisierung
Italien
Journalistenwatch: Italien: Wegen muslimischer Migranten – Krippenverbot in Schulen

In Italien „weihnachtet“ es und so bricht ein regelrechter „Glaubens-Krieg“ um das öffentliche Ausstellen von Krippen in Schulen los.  Vor wenigen Wochen hatten lokale Behördenleiter einigen Schulen im Land Weihnachtsaufführungen verboten – das sei ein Zeichen des Respekts gegenüber Andersgläubigen. 

Das italienische Kultusministerium sieht das anders – Kreuz und Krippe seien Symbole der italienischen Geschichte, Tradition und Glaubens und es sei richtig, sie in Klassenräumen zu zeigen, betonte Kultusminister Marco Bussetti auf dem jährlichen katholischen Schultreffen in Rom vor 180 Lehrern und Schulleitern. Dasselbe gelte selbst verständlich auch für Weihnachtsbäume und Aufführungen, so Bussetti. Er könne laut Breitbart  nicht verstehen, warum einige Direktoren das Zeigen christlicher Symbole problematisch fänden.


1.12.2018
Politische Meinungsbildung
Rassismus
Journalistenwatch: Rassisten der Amadeu-Antonio-Stiftung in der Defensive

Vor Monaten bereits erregte eine Broschüre der Antonio-Amadeu-Stiftung breiten Unwillen, die eine „Handreichung“ darstellen sollte für Kita-ErzieherInnen, Kinder aus „rechten Familien“ zu identifizieren. Geflochtene Zöpfe bei Mädchen, besonders bei den blonden, und Kleider statt Hosen galten als Indiz für möglicherweise rechtspopulistische oder rechtsextreme Eltern.

Die Geschichte wurde damals aufgegriffen von Blogs wie „Philosophia Perennis“, „Halle Leaks“ und auch Jouwatch, fand dann ihren Weg zur AfD und weiter bis zur BILD und sorgte zuletzt sogar in der CDU für Unmut. Der Vorwurf an die Amadeu-Antonio-Stiftung lautete, sie fordere Kita-ErzieherInnen dazu auf, über die Kinder politisch unliebsame Elternhäuser zu identifizieren, um diese Eltern dann zu einem „belehrenden Gespräch“ einzuladen. Schlußfolgerung nach Lektüre der viel kritisierten „Handreichung“: Der „Antirassismus“ der Amadeu-Antonio-Stiftung ist letztlich nichts anderes als Rassismus gegen Weiße.


1.12.2018
NWO
Frankreich
Revolte
Epochtimes: Frankreichs Premier sagt wegen Ausschreitungen Reise zum Klimagipfel ab

Wegen der gewaltsamen Ausschreitungen bei den regierungskritischen „Gelbwesten“-Protesten in Paris hat der französische Premierminister Edouard Philippe seine Reise zum Klimagipfel nach Polen abgesagt. Philippe werde in Frankreich bleiben und nicht wie geplant am Sonntag und Montag an den Gipfelberatungen in Kattowitz teilnehmen, teilte sein Büro am Samstagabend in Paris mit. An seiner Stelle werde Umweltminister François de Rugy die französische Delegation leiten.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron übte scharfe Kritik an den gewalttätigen Kundgebungsteilnehmern. „Ich werde niemals Gewalt akzeptieren“, sagte er bei einem Besuch in Buenos Aires. „Kein Anliegen rechtfertigt den Angriff auf Staatsvertreter, die Plünderung von Geschäften, die Bedrohung von Passanten und Journalisten und die Besudelung des Arc du Triomphe“, sagte er.


1.12.2018
NWO
G 20
Epochtimes: Merkel erwartet gemeinsames Bekenntnis der G20 zum Multilateralismus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eine positive Bilanz des G20-Gipfels in Buenos Aires gezogen. Bei dem Treffen der Staats- und Regierungschefs sei trotz aller Schwierigkeiten deutlich geworden, dass sich die großen Industrie- und Schwellenländer „doch mit einer großen Mehrheit“ für den Multilateralismus einsetzten, sagte Merkel am Samstag.

Einfach seien Bekenntnisse zur multilateralen Zusammenarbeit im Rahmen der G20 allerdings nicht mehr durchzusetzen, räumte Merkel ein: „Darum muss gekämpft werden. Aber wir tun das“


1.12.2018
NWO
Kommunismus
Epochtimes: Wie kommunistische Lügen den Westen verwirren

Um ihre Macht zu sichern und zu fördern, übertreiben politische Kräfte negative Entwicklungen. Gerade die kommunistische Lehre sieht jedes Mittel als gerechtfertigt an, um an die Macht zu kommen und diese zu behalten. Kommunistische Parteien verkünden öffentlich, dass Gewalt und Lügen ihre Werkzeuge zur Eroberung und Herrschaft über die Welt sind ...

1.12.2018
NWO
UN
Achgut: Der Universalismus wird zum trojanischen Pferd

Unter Universalismus im engeren Sinne verstehen wir die Idee von der räumlich und zeitlich unbegrenzten Geltung der Menschenrechte. Nah verwandt ist ihm der Begriff des Naturrechts, worunter wir hier vereinfachend alle gesellschaftlichen Mechanismen, die der notwendigen Gewaltbegrenzung und Machtteilung im Zeitalter des staatlichen Gewaltmonopols dienen, verstehen.

Der Universalismus hat seine Anfänge im antiken Athen, wurde durch Denker wie Cicero in der römischen Antike weiterentwickelt und während der neuzeitlichen Wende und der darauf folgenden Aufklärung als Antwort auf den Absolutismus ausformuliert. Dabei war zunächst klar, dass das Naturrecht (im Wesentlichen das, was wir heute als Menschenrechte bezeichnen), obwohl es bei Grotius ein „Recht der ganzen Menschheit” genannt wird, seine Gültigkeit nur im Gebiet eines Staates besitzt, weil es im Kern ein Verfahrenskatalog zur Begrenzung des staatlichen Machtmonopols ist.


1.12.2018
Politische Meinungsbildung
Achgut: Atomkraft in Belgien: Verschwörungs-Filmchen vom WDR

Wer mit dem WDR groß wurde, erinnert sich noch an frische, freche, investigative Recherche, die den Klünglern und Herrschern auf die Füße trat. An den Spatz vom Wallrafplatz und die Maus, die es in einer denkwürdigen (und nach wie vor sehenswerten) Sendung sogar mal bis in ein Kernkraftwerk schaffte. Und an das Polit-Magazin „Monitor“.

Heute habe ich keinen Fernseher mehr, und die frechen linken WDR-Journos von damals sind längst Establishment, das sich in den seltensten Fällen noch selbst den Wind der Recherche um die Nase wehen lässt. Dafür hat man ein Heer mies bezahlter freier Journalisten. In der Zentrale kann man sich daher um die wirklich wichtigen Dinge kümmern. Zum Beispiel um die Rettung der Deutschen vor der belgischen Atomgefahr. Und um die Pflege eines deutschen National-Ökotops, der Atomangst-Sumpflandschaft.


1.12.2018
Politische Meinungsbildung
Achgut: Die Tagesthemen im Dienst des Bundespresseamtes
Die Ossis unter unseren Lesern werden sich noch an einen alten Witz aus der DDR erinnern: Was sind die vier Hauptfeinde der DDR-Wirtschaft? Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Denn die Planwirtschaft, wie sie in der DDR praktiziert wurde, gedieh prächtig, nur die Umstände machten ihr gelegentlich einen Strich durch die Rechnung.

1.12.2018
Lügen
Die Unbestechlichen: Prof. Karl Lauterbach – Scheinheiligkeit, Neid & Missgunst eines Beinahe-Ministers

Erinnert sich noch jemand an Karl Lauterbach? (Nein, nicht Kurt Lauterbach mit dem gesammelten Stammeln.) Der Mann wollte eigentlich Gesundheitsminister werden, das hat nicht so ganz geklappt. Vielleicht wäre das lustig geworden, denn es machte ihm Spaß, die Gesundheitsbranche aufzumischen. Besonders die Pharmalobbyisten sind nicht seine Freunde gewesen damals, als er als Gesundheitsexperte im Bundestag einzog und Berater der Sozialministerin Ulla Schmidt war.

Besonders im Kampf um Gesundheitsreformen und die Krankenkasse der Zukunft lieferte sich Herr Prof. Lauterbach ein erbittertes Ringen mit Bert Rürup, ebenfall Professor und ebenfalls SPD-Mitglied. Prof. Rürup will eine „Kopfpauschale“ und Prof. Lauterbach eine Bürgerversicherung. Beide Modelle sind nicht wirklich machbar, aber das stört die Streithähne nicht.


1.12.2018
Asyl
Islamisierung

Achgut: Laila Mirzo: „Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim”

„Der Islam ist nicht nach Europa gekommen, um nur zu bleiben. Er ist gekommen, um zu siegen“ stellt Mirzo fest und verweist auf die viele Jahrhunderte währende Geschichte der islamischen Eroberung in Europa. So entlarvt sie die angeblich so tolerante Epoche des andalusischen Emirats von Cordoba als Mythos der Islamapologeten. Es zeichnete sich zwar durchaus auch durch wissenschaftliche und geistige Blüte aus, duldete aber dennoch Juden und Christen nur als Menschen zweiter Klasse, von denen die Muslime Schutzgeld erpressten wie später die Mafia. 

1.12.2018
Lügen
Steinmeier
Achgut: Steinmeier und seine geheimen Gäste – Die Auflösung

Erst weigerte sich das Bundespräsidialamt, die Liste der Gäste herauszugeben, die an dem Bankett für Präsident Erdogan im Schloss Bellevue teilgenommen hatten. Das Defilee beim Staatsbankett am 29. September 2018 sei „zwar öffentlich“ gewesen, dennoch würden „Namen von Personen und Organisationen, die zu einem Staatsbankett eingeladen wurden und/oder teilgenommen haben, grundsätzlich nicht herausgeben“.

Das fand ich ungehörig, denn es handelte sich nicht um eine private Party des Präsidenten aus Anlass seines Geburts- oder Hochzeitstages, sondern um ein Staatsbankett für einen Staatsgast, also ein steuerfinanziertes Event. Und wenn ich etwas mitfinanziere, habe ich das Recht zu erfahren, wer sich da auf meine Rechnung am "Eintopf von Nordseefischen mit Salzkraut und Kaiserhummer " und anderen Köstlichkeiten labte.


1.12.2018
Rechtsstaat
Antifa
Die Unbestechlichen: Frankfurt: „Überraschung“ – Antifa verbündet sich mit Drogendealern

Das Frankfurter Problemviertel Ginheim hat ein Problem mit Drogendealern und der damit einhergehenden Kriminalität. Und so freuten sich die meisten Bewohner der Platensiedlung, als Polizei und Vermieter konsequent gegen die Dealer vorgingen. Doch die Rechnung kam prompt – von der gewalttätigen Antifa.

In der Nacht zum Donnerstag zeigten die Antifa-Kämpfer mal wieder, welches „Potential“ in ihnen steckt: Eingeschmissene Scheiben und Schmierereien am Büro-Container der städtischen Wohnungbaugesellschaft ABG waren das Ergebnis der Bemühungen gegen Kriminelle, die das Viertel in Frankfurt am Main unsicher machen.


1.12.2018
NWO
Die Schwemme
Österreich
Kurz
Die Unbestechlichen: Österreich unterschreibt den UN-Flüchtlingspakt: Treibt Kurz ein falsches Spiel?

Den viel diskutierten Migrationspakt, der am 10. Dezember in Marrakesch vereinbart werden soll wird von der österreichischen Regierung nicht unterzeichnet. Anders sieht es bei dem zweiten UN-Pakt aus, dem sogenannten Flüchtlingspakt. Das Außenministerium gab gestern bekannt, dass es den UN-Flüchtlingspakt unterzeichnen wird. Österreich stehe nun weitere Masseneinwanderung bevor, berichtet info-direkt.

Unter Punkt 3.2 bekennen sich die Unterzeichner zur Umsiedelung von Flüchtlingen in Drittstaaten. Laut verschiedenen Experten, die den Pakt kritisieren, werde nicht eindeutig zwischen Flucht und Migration unterschieden. Zudem ist die Rede von „Klimaflüchtlingen“:

Klima, Umweltzerstörung und Naturkatastrophen sind zwar für sich selbst genommen keine Ursachen für Fluchtbewegungen, stehen aber immer häufiger in Wechselwirkung mit den Triebkräften solcher Bevölkerungsbewegungen.
Interessanterweise war ja kurz vorher Soros zu Besuch bei Kurz.


1.12.2018
Überwachung
Infosperber: Chinas Sozialkredit-System folgt den Datenkraken im Westen

Der totale Überwachungsstaat droht. Nach westlicher Ansicht natürlich in China. Und im Westen?

Seit einigen Jahren treibt der technologische Aufstieg Chinas den Westen um. Stichwort etwa «Künstliche Intelligenz». Die seit langem negative China-Berichterstattung wird so seit einigen Monaten neu angefacht. Es geht um das geplante «Sozialkredit-System», das landesweit 2020 eingeführt werden soll. Noch bevor klar ist, worum es sich dabei genau handelt, qualifizieren es China-Experten, Diplomaten und Medienkorrespondenten als Neuerfindung der Diktatur oder als ein Überwachungssystem, schlimmer als es sich selbst Orwell in seiner Dystopie «1984» vorstellen konnte.

Das geplante «Social Credit System» existiert noch nicht. In verschiedenen chinesischen Städten jedoch werden – allerdings nach unterschiedlichen Methoden und Parametern – Testläufe durchgeführt. Mit Kameraüberwachung oder schwarzen Listen, wie im Westen kolportiert, hat alles wenig zu tun, viel mehr aber mit Internet und Mobiltelefonen. Derzeit besitzen rund eine Milliarde Chinesinnen und Chinesen ein Handy, und über 700 Millionen surfen im Internet.

Das Vertrauen in der Bevölkerung stärken


1.12.2018
NWO
Infosperber: Brisante Russland-Dokumente veröffentlicht – wenige schauen hin

Unter Bill Clinton hatten die USA in den russischen Wahlkampf eingegriffen. Nato-Osterweiterung und Putin waren Gesprächsthema.

Red. Ramona Wakil, 19, studiert Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bern.

Bisher als «geheim» eingestufte Transkripte von Gesprächen zwischen den Präsidenten Bill Clinton und Boris Jelzin aus den Jahren 1996 bis 1999 hat die «Clinton Presidential Library» dieses Jahr der Öffentlichkeit freigegeben. Sie zeigen dass

  • Boris Jelzin die USA vor einer Osterweiterung der Nato warnte;
  • die USA sich in den Wahlkampf in Russland einmischten;
  • Boris Jelzin als seinen Nachfolger Waldimir Putin wärmstens empfahl.

Solche Dokumente mit Originalgesprächen erlauben einen seltenen Einblick in den wirklichen Ablauf von Ereignissen. Häufig werden die wahren Absichten durch die öffentlichen Verlautbarungen, durch Ablenkungsmanöver und Geheimhaltung verschleiert und verfälscht.

«Spektakulär genug»


1.12.2018
Lügen
Diesel
Compact-Online: Dieselkiller DUH: Nepper, Schlepper, Bauernfänger – Wasser predigen, Wein saufen

Immer mehr Städte sind von Dieselfahrverboten betroffen. Sie zu kontrollieren, wurden jetzt elektronische Überwachungen ins Gespräch gebracht (COMPACT berichtete, auch darüber, dass die von den Verboten betroffenen Zonen, die Umwege vonnöten machen, am Ende die Emissionen erhöhen, anstatt sie, wie beabsichtigt, zu senken). Wer ist für diesen Wahnsinn, diesen Feldzug gegen die Autoindustrie verantwortlich, der die Bürger entmündigt und enteignet, den bedeutendsten Wirtschaftszweig Deutschlands in Geiselhaft nimmt? Die Deutsche Umwelthilfe (DHU).

1.12.2018
NWO
Deep State
Compact-Online: Verräter im Tiefen Staat: Verfassungsschutz und Berner Club

Hans-Georg Maaßen wähnte sich im Kreis engster Kampfgefährten, als er seine Abschiedsrede hielt. Doch im abgeschotteten Berner Club gab es ein Leck – und das zeigt, dass sich die westlichen Geheimdienstler nicht mehr vertrauen können. Es folgt ein Auszug aus dem Artikel „Verräter im Tiefen Staat: Verfassungsschutz und Berner Club“

Keine Webseite, keine Mailadresse, kein Büro, keine Pressekonferenzen, keine Sprecher – und ein Wikipedia-Eintrag wie bei einem Kegelverein. Der Berner Club war bis vor einem Monat so geheim, dass selbst die erstklassigen Autoren von Spionageromanen ihn nicht kannten. Frederick Forsyth und John Le Carré erwähnen ihn nirgends, nicht einmal beim obersten Verschwörungstheoretiker Dan Brown taucht er auf. Die Schweigemauer um seine Zusammenkünfte war so hoch, dass dagegen die Treffen der Bilderberger-Konferenzen wie politpornografische Zurschaustellungen wirkten.

1.12.2018
Lügen
AfD
Compact-Online: Ex-Verfassungsschutz-Chef warnt AfD vor Feinden im Innern der Partei

Er war der Paradiesvogel unter den Top-Schlapphüten: Helmut Roewer war Chef des Thüringer Verfassungsschutzes von 1994 bis 2000 – just in der Zeit, als Beate Zschäpe und ihre beiden Uwes in den Untergrund abtauchten. Seither wird er von den Linken jeder Couleur als „irgendwie verantwortlich“ gebrandmarkt – sie ärgern sich vermutlich, weil der Verfassungsschutz in jener Zeit noch das Grundgesetz gegen Rechts UND Links verteidigen wollte.

Angeblich soll es in seiner Erfurter Amtsstube bei Wein, Weib und Gesang hoch hergegangen sein – was aus meiner Sicht unbedingt für ihn spricht. Wie will man das Savoir Vivre der freien Gesellschaft verteidigen, wenn man es selbst nicht lebt? So leger trat Roewer auch gestern Abend bei einer AfD-Veranstaltung im  Bundestag auf: ohne Schlips, und immer einen Spruch zur Auflockerung parat. Dabei war der Vortrag über Vergangenheit und Gegenwart des Verfassungsschutzes faktengesättigt – hier sprach ein Fachmann, das war klar.


1.12.2018
NWO
Kalergi-Plan
Neopresse: Kinderarmut, Bildungslosigkeit: Die erschreckende Bilanz in MERKEL-Deutschland

Verschiedene internationale Institutionen bescheinigen MERKEL-Deutschland (so darf dieses Land nach 13 Jahren Regierung unter Angela Merkel und vornehmlich der GroKo genannt werden) effektiv großes Versagen in der Kinderpolitik. Kinder verarmen, das Bildungsproblem ist offensichtlich und Deutschland versinkt im Nichtstun.

Weltmeister im Verarmen….


1.12.2018
NWO
Sozialismus
Neopresse: G20-Gipfel: Argentinien vor dem nächsten AUS – Todesstoß für diese Wirtschaftsform….
Argentinien ist Gastgeber des neuen G20-Gipfels. Fast sinnbildlich musste Kanzlerin Merkel ihren Flug dorthin unterbrechen, weil das Flugzeug unterwegs technische Macken produzierte. Der Zwischenfall soll ernster gewesen sein. Sinnbildlich ist dieses Problem deshalb, weil Argentinien selbst als vormaliger Musterschüler nicht mehr funktioniert. Die Wirtschaft des mehrfach bankrotten Staates liegt auch unter der neuen Regierung faktisch am Boden. Die Inflation ist hoch. Die „Öffnung der Finanzmärkte“, für die sich auch die deutsche Regierung einsetzt, die „Deregulierung“, die Aufnahme von günstigen Verbindlichkeiten haben kein nachhaltig gutes Ergebnis gebracht.

1.12.2018
Asyl
Islamisierung
Compact-Online: Keine Schweinerei: Es geht um die Wurst!

Gibt es ein klügeres Volk als das deutsche? Gut erzogen, rücksichtsvoll, der ganzen Welt zu Gefallen, hat es all die Atomphysiker, Ärzte und Professoren Merkels freudig beklatscht, und dankbar lässt es die „Erlebnis“-Bereiter gewähren. Schließlich nennt sich das Kulturbereicherung. Die Deutschen, sie kommen den Gepflogenheiten ihrer Gäste entgegen: Was auch haben Frauen joggend im Park oder abends in kurzen Röcken auf den Straßen zu suchen – und was auch die Wurst auf deutschen Tellern? Es wird Zeit, dass wieder Zucht und Ordnung Einzug halten hierzulande – und deutsche Schweinereien Auszug.

1.12.2018
Asyl
Islamisierung
Compact-Online: Deutschland – Deine Muslime: Islam-Reformer leben gefährlich

Bundesinnenminister Horst Seehofer hätte die Fans seiner Volten schwer enttäuscht, hätte er nicht einmal mehr eine seiner legendären Kehrtwendungen vollzogen. Noch im März hatte er gesagt: „Nein, der Islam gehört nicht zu Deutschland.“ Nun aber eröffnete er die Islam-Konferenz in Berlin, die gestern zuende ging, mit den Worten: „Es kann keinen Zweifel daran geben, dass Muslime zu Deutschland gehören.“ Das wiederum sehen nicht wenige Angehörige dieser Religion anders – zumindest im Hinblick auf diejenigen, die nicht den fundamentalistischen Islam vertreten, die für dessen Liberalisierung, für eine „Reformation“ eintreten. Deshalb leben sie gefährlich in Deutschland.

1.12.2018
Lügen
Grins
Compact-Online: Merkels lahmer Schrottvogel

Das muss man sich mal reinziehen. Eine der führenden Nationen in Sachen Wirtschaft und Technik bringt es nicht fertig, eine Bundeskanzlerin, die auf dem weltweit wichtigsten Summit nach Buenos Aires mit den Staatsmännern dieser Welt verabredet ist, weiter zu bringen als bis nach Amsterdam.

Die flügellahme Regierungskrücke hatte gerade Hollands Luftraum erreicht, da brachen sämtliche Kommunikationssysteme der A 340 zusammen. Nun ja, könnte man sagen, Konrad Adenauer, so der Name von Merkels Luftexpress, wäre heute ja auch nicht mehr der Jüngste. Dass es sich bei dem Fluggerät um eine Bundeswehrmaschine handelt, überrascht schon deshalb nicht, weil Flintenuschis fliegende Flotte – FFF genannt, überwiegend flügellahme Schrottvögel in ihren Hangars stehen hat.

1.12.2018
NWO
Diesel
Neopresse: Deutsche Umwelthilfe: die Messskandale und der „Verein“

Die Deutsche Umwelthilfe ist ein „Verein“. Ein „gemeinnütziger Verein“, dessen Gemeinnützigkeit inzwischen immer lauter angezweifelt wird. Die Gemeinnützigkeit ist damit verbunden, dass der Verein Millionen von Fördergeldern kassiert. Für eine Tätigkeit, die mittlerweile in Deutschland immer mehr Bürgern und Politikern im fast wahrsten Sinne des Wortes den Nerv raubt. Nun stehen Autobahnteilstücke zur Sperrung an. Die Grundlage dieser Verbote: Messverfahren, die an sich keine Gültigkeit haben sollten….

EU schreibt Regeln vor – die werden missachtet


1.12.2018
Monsanto
Neopresse: Bayer: Monsanto und Glyphosat lassen den Riesen taumeln

Bayer erschreckt derzeit die Aktionäre und die Finanzwelt. Der Aktienkurs ist massiv nach unten gerutscht. Die Aussichten gelten gerade unter Analysten aus der Aktienwelt als nicht besonders rosig. Das Unternehmen möchte nun 12.000 Stellen weltweit abbauen. Das sind in etwa 10 % der Stellen, die der Konzern weltweit überhaupt hat. In Deutschland trifft es überproportional viele Menschen. Der Konzern beschrieb, dass ein Großteil auf das Pflanzenschutzgeschäft entfalle. Monsanto lässt grüßen.

Bayer verschluckt sich an Monsanto….


1.12.2018
Lügen
Rente
NWO
Neopresse: ARMES Deutschland: Private Rentenversicherung seit Jahrzehnten mit Bruchlandung

Die private Rentenversicherung in Deutschland ist wieder ein großes Thema. Die Diskussion ist jetzt mit „BlackRock“ wieder deutlich schärfer geworden, nachdem Friedrich Merz als künftiger Vorsitzender der Union (sofern er gewinnt) die private Rentenversicherung voranbringen möchte. Die Kanzlerschaft wird er auch anstreben. Spätestens dann soll der privaten Rentenversicherung in Deutschland ein noch größerer Kuchen zuteil werden als ohnehin schon. Nun liegt eine Studie der Vereinten Nationen UN vor, wonach die Rentenversicherung nicht wie geplant funktioniert. Sie ist möglicherweise sogar ein Debakel, berichtet „der Freitag“.

Ziel: Abbau der gesetzlichen Versicherung


1.12.2018
Politische Meinungsbildung
Überwachung
Junge Freiheit: Anti-Rechts-Broschüre: Amadeu-Antonio-Stiftung wehrt sich gegen Kritik

BERLIN. Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat sich gegen Kritik an ihrer Anti-Rechts-Broschüre gewehrt. „Durch gezielte Auslassungen, falsche Zitierungen und gewollte Mißinterpretationen haben rechtspopulistische Alternativmedien den Eindruck erweckt, eine Handreichung zum Umgang mit konkreten Fällen von Rassismus und Rechtsextremismus wolle dazu anregen, die politische Einstellung der Eltern zu erfassen und zu kontrollieren“, schrieb die Stiftung auf ihrer Internetseite.

Daß dies von „Massenmedien in Form der Bild-Zeitung und von einigen Politiker*innen ungeprüft übernommen wird, daß Aussagen getroffen werden, offenkundig ohne sich mit der Handreichung auseinandergesetzt zu haben“, sei ärgerlich. Die Unionsfraktion im Bundestag hatte am Donnerstag gefordert, die Handreichung einzustampfen. Die Broschüre „Ene, mene, muh – und raus bist du!“ wolle Vorurteile bekämpfen, vermittele dabei aber selbst solche, kritisierte die stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Nadine Schön.

Stellvertretender Bezirksbürgermeister rät von Verwendung ab


1.12.2018
NWO
Die Schwemme
Junge Freiheit: Der stumme Diener

Am 11. Dezember wird Christoph Heusgen in Marrakesch im Namen Deutschlands den UN-Migrationspakt unterschreiben. Natürlich tut der 63jährige Chef der deutschen Mission bei der Uno dies nicht aus eigenem Entschluß, sondern pflichtgemäß auf Geheiß Berlins.

Vermutlich hatte er auch keinen Einfluß auf das Vertragswerk, das unter den 270 Millionen Asylanten, Arbeitsmigranten und illegalen Grenzgängern weltweit kaum noch Unterschiede macht und sie mit etlichen Grundrechten ausstattet. Wie aber wird man zum willigen Unterschriftsleister mit öffentlichem Dauergrinsen?

Der geb