Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse? Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 27.6.2017




Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa


Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.
http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa


Verbotskultur und autoritärer Staat

Gleich zum Eingang ein Zitat aus einer Zeitung:
Wenn der ´Führer´ wüsste, mit welcher Konsequenz Grüne und EU seine Ideen heute fortsetzen, er hätte ganz feuchte Augen bekommen. Vor Freude.
Ich hoffe manche sind nicht zu doof die Ironie zu verstehen!



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

Pressemeldungen & Dokus 2017 - oder siehe bereits Archiv Navigation
Haben Sie bitte Verständnis dafür, daß wir keine Mord-, Totschlag- und Vergewaltigungsmeldungen bringen. Dafür gibt es die Bild-Zeitung. Außer es gehört zu dem Konzept der gesamten Seite DDRZweiPunktNull um das Weltbild und die Machenschaften der Bilderberger zu erläutern, bei denen zuviele deutsche Politiker verstrickt sind. Die Neue Weltordnung läßt grüßen.
Es sind oft lauter kleine Trippelschritte bis zur totalen Kontrolle...die einzelnen sieht man kaum, aber in ihrer Gesamtheit ergeben sie ein schreckliches Bild.
Die Artikel sind nach Erscheinen geordnet und nicht nach Eingang. Es kann also sein, daß ältere Artikel die frisch dazu kommen weiter unten stehen.
Und bitte nicht wundern: Für das Archiv wurden die Sammelbegriffe Türkei - IS - Asyl zusammengefaßt. Das gehört alles irgendwie zusammen.
http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Sie nutzen gerne unsere Seiten? Dann helfen Sie uns zu überleben!
Entweder durch direkte Spenden oder ganz einfach durch Bestellungen, die sie über uns vornehmen. Hier geht es zu den Produkten (Bücher/Filmeu/u.v.m.)!
Bitte geben Sie diese Informationen auch im Freundeskreis weiter. Besten Dank.
Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html
500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa


Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!


Liebe Freunde, Neider und Gegner! Guten Morgen oder welche Tageszeit auch gerade ist auf Eurem Planeten. Es kommen oft Nachrichten vom Vortag noch dazu. Es rentiert sich also den vorherigen Tag ab und zu auch zu kontrollieren. Danke für die Aufmerksamkeit.
Nachtrag: Es kann auch passieren, daß manchmal Meldungen vom Vortag in den aktuellen Tag rutschen. Nennen wir es künstlerische Freiheit!


Bin wieder da. Danke für die Geduld. Wird noch ein wenig dauern alles aufzuräumen nachzutragen

27.6.2017
Asyl
1nselpresse: Schweden: In einer christlichen Vorschule dürfen die Kinder nicht mehr länger "Amen" sagen

Einer christlichen Vorschulen in Schweden wurde verboten, dass die Kinder das Tischgebet sprechen, über die Bibel reden oder "Amen" sagen.

Die Entscheidung für das Verbot religiöser Praktiken an der Vorschule in Umea wurde nach einer Schulinspektion getroffen. Die für Bildungsverantwortlichen der Stadt verwiesen darauf, dass christliche Aktivitäten gegen Schwedens Bildungspolitik verstossen, wie das schwedische Staatsfernsehen SVT berichtete.

Nach dem schwedischen Bildungsgesetz dürfen Schulen während der Schulzeit keine konfessionellen Aktivitäten praktizieren und Kindern sollte es möglich sein, von religiösen Aktivitäten fernzubleiben.

Die Inspektoren glauben, dass die von der Heilsarmee betriebene Vorschule den Kindern nicht die Wahl gab, ob sie an den christlichen Elementen des Schultages, wie etwa dem Tischgebet, teilnehmen wollen oder nicht.

27.6.2017
NWO
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Neueste Enthüllungen zum Giftgasvorfall in Syrien - Mainstreammedien verdrehen weiter die Fakten

Mit seiner am Wochenende veröffentlichten Recherche zum Giftgasvorfall im syrischen Chan Scheichun hat US-Journalist Seymour Hersh nicht nur Washington einen Schlag versetzt. Auch die Mainstreammedien sind blamiert. Sie reagierten mit weiteren Verdrehungen.

Am Wochenende hatte der investigative US-Journalist Seymour Hersh in der "Welt am Sonntag" (WamS) einen Artikel veröffentlicht, der den Giftgasvorfall im syrischen Chan Scheichun vom 4. April in einem gänzlich anderen Licht erscheinen lässt als es bislang aus Washington bekannt war.

Unter Verweis auf Quellen aus dem US-Sicherheitsapparat schreibt Hersh, dass die syrische Luftwaffe bei ihrem Angriff auf Chan Scheichun kein Giftgas eingesetzt habe. Ein Bombentreffer auf ein Waffenlager der Rebellen habe Chemikalien freigesetzt, was dann zum Tod zahlreicher Menschen vor Ort geführt habe. Hersh bestätigt damit im Wesentlichen die Darstellung der syrischen beziehungsweise russischen Regierung.


27.6.2017
Politische Meinungsbildung
NWO
Deutsch.RT: "Wollen Sie mich auf den Arm nehmen?" - Es gab keinen Chemiewaffenangriff der syrischen Regierung

Der legendäre Enthüllungsjournalist Seymore Hersh bestätigt, alles war nur anti-syrische und anti-russische Propaganda. Trump ist auf eine Falsche Flagge der islamistischen Halsabschneider reingefallen und wollte und will seinen Fehler nicht zugeben.
Führende US-Raketen- und Chemiewaffen-Experten sowie ein Top-Mitarbeiter in Trumps Weißem Haus haben in Interviews mit dem weltbekannten investigativen Journalisten Seymor Hersh bestätigt, dass die syrische Regierung keinen Chemiewaffenangriff durchgeführt hat. Weder richtete sich im April 2017 ein solcher Angriff gegen die Zivilbevölkerung noch gegen Dschihadisten in dem von Islamistischen Gewaltextremisten kontrollierten syrischen Städtchen Chan Scheichun. Das ist eine der wichtigen Ergebnisse der Recherche, die der legendäre US-Enthüllungsjournalist Hersh am vergangenen Montag in der deutschen Tageszeitung „Die Welt“ veröffentlicht hat.

27.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Wegen „öffentlicher Reinheit“: Moslems fordern Verbot von Hunden

Manchester – „Dieser Bereich ist die Heimat einer großen muslimischen Gemeinschaft. Zeigen Sie Respekt für uns und unsere Kinder und begrenzen die Anwesenheit von Hunden in der Öffentlichkeit“, so die moslemische Kampagnengruppe „Öffentliche Reinheit“, die in der englischen Stadt Manchester Flugblätter verteilt, in denen ein öffentliches Verbot für Hunde gefordert wird.

Wie englischsprachige Zeigungen, darunter die Manchester Evening News (MEN) berichten, wurden in der englischen Stadt Manchester Flugblätter verteilt, in denen ein öffentliches Verbot für Hunde gefordert wird. Bewohner, die diese Flugblätter in ihren Briefkästen vorfanden, veröffentlichten diese in den sozialen Medien.

„Zeigen Sie Respekt für uns und unsere Kinder“


27.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Abt. Teslafilm: Hochspannung für die ganze grüne Familie

Die Schweden haben eine Studie zur Umweltschädlichkeit von Elektroautos veranlaßt – und die Schweizer haben das Ergebnis veröffentlicht – und zwar hier. Unter der reißerischen Schlagzeile: „So schmutzig ist der >>grüne<< Luxusschlitten“, behauptet der „Blick“ tatsächlich, alleine die Produktion der Batterie eines Tesla verursache 17 Tonnen Kohlendioxid-Ausstoß. Das wäre so viel, wie ein herkömmliches Auto bei durchschnittlicher Nutzung in acht Jahren in die liebe Umwelt entläßt! Langsamere Elektroautos als der Tesla, also entsetzliche Gurken wie der Nissan Leaf etwa, bräuchten auch nur kleinere Batterien. Deren Herstellung würde nur so viel Kohlendioxid-Ausstoß verursachen, wie ein herkömmliches Auto der gleichen Bescheidenheitsklasse in drei Jahren aus dem Auspuff pustet. Kleinere Elektroautos könnte man also beinahe als umweltfreundlich bezeichnen, wenn sie nicht schon ebenfalls so verdammt umweltschädlich wären. Sozusagen …

27.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Ein Islamist namens Barack Hussein Obama

Große Kehrtwende in der amerikanischen Politik pünktlich zum Ende des Ramadans, der in diesem Jahr mit 1620 Todesopfern zu den blutigsten der Vergangenheit zählt. Erst wurde das unter Ex-Präsident Barack Hussein Obama so gern im Anschluss gefeierte Iftar-Fest abgesagt und nun schockiert auch noch diese Nachricht die linke islamhörige Anhängerschaft.

Etliche Organisationen, die unter Obama mit Millionen gefördert wurden, angeblich um die Radikalisierung junger Moslems zu stoppen, darunter auch die Muslim Public Affairs Council Foundation (393 000$) erhalten keine weiteren Steuergelder mehr.

US-Sicherheitsminister John Francis Kelly (67) wird nun in einem zwei Jahre dauernden Programm nur noch Organisationen unterstützen, die mit den Sicherheitsbehörden zusammenarbeiten.

27.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Fake News: „Fast alle Berichte über Russland Bullshit“ – Versteckte Kamera bei CNN-Produzent

Der hochrangige CNN-Produzent John Bonifield ist mit versteckter Kamera gefilmt worden, wie er über die Russland-Berichterstattung von seinem Sender herzieht. Die anti-russischen Berichte, wie die angebliche Einmischung in die US-Wahlen, würden in erster Linie wegen der Einschaltquoten bei CNN produziert, so Bonifield. Dabei gebe es, laut ihm, keine richtigen Beweise für diese angebliche Wahleinmischung durch Russland.

Journalist: „Warum geht es bei CNN ständig so zu: Russland war dies und Russland war das?

Bonifield: Weil es um die Quoten geht und unsere Quoten zur Zeit sind unglaublich.“

Er gab dem US-Präsidenten Donald Trump recht damit, als dieser die Berichterstattung mit einer Hexenjagd verglich. Aber hielt auch fest, dass „Trump gut für das Geschäft“ sei.

27.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Jewish Agency distanziert sich von Netanyahu: "Kriegserklärung gegen den Zionismus“

Israel hat Pläne für eine "gemischte Zone" für Männer und Frauen an der Klagemauer wieder aufgegeben. Vertreter der Diaspora laufen Sturm. Vom Abbruch der Beziehung zum israelischen Staat ist die Rede. Auch der Siedlungsbau im Westjordanland sorgt für Unruhe.

Männer und Frauen dürfen an der Klagemauer nur noch in getrennten Abschnitten beten. Für liberalere Strömungen sollte eine dritte Zone eingerichtet werden, damit beide Geschlechter dort gemeinsam beten können. Die Gruppe „Frauen der Mauer“ (Neschot Hakotel) kämpft seit Jahrzehnten für Gleichberechtigung an der Klagemauer. Allerdings warf Israels Regierung diese Pläne nun über den Haufen, denn strengreligiöse israelische Politiker hatten sich scharf gegen den Plan ausgesprochen. Auch aus Jordanien, das den Tempelberg verwaltet, kam Widerstand gegen eine liberalere Regelung.


27.6.2017
Politische Meinungsbildung
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Hamburg: AfD-Politiker fliegt aus Bürgerschaft – wegen nix!

Der fraktionslose AfD-Politiker Ludwig Flocken wurde letzten Mittwoch des Hamburger Stadtparlaments verwiesen. Seine Wortwahl sei unangemessen gewesen. Das ist das eine. Etwas anderes ist, wie das Hamburger Abendblatt darüber berichtet. Eine Medienkritik.

Zitat: „Er hat den Bogen einmal mehr weit überspannt: AfD-Politiker Ludwig Flocken hat am Mittwoch während der Aktuellen Stunde im Rathaus für einen Eklat gesorgt. Wegen einer Reihe verbaler Entgleisungen flog der fraktionslose Politiker erneut aus einer Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft.“ – Zitatende.

Wir merken uns „wegen einer Reihe verbaler Entgleisungen“ und warten gespannt darauf, ob uns das Abendblatt noch verrät, worin genau diesen „verbalen Entgleisungen“ bestanden haben sollen.

Zitat: „Flocken sagte, ihm würden Ausländer erzählen: „Wir kennen kein Volk, das sich selbst so hasst wie die Deutschen.“ Und dann führte das AfD-Mitglied scheinbare Belege für die Behauptung an: „Sie kennen alle die Bilder von Angela Merkel nach ihrem letzten Wahlsieg, wie sie eine Deutschland-Fahne wegwirft und ihr der Ekel ins Gesicht geschrieben steht“, sagte Flocken. „Die Grünen urinieren auf die Fahne, und die Roten können die Nationalfahne vor dem Rathaus kaum ertragen.“ Dem CDU-Fraktionschef André Trepoll riet er: „Bevor Sie sich am Deutschen-Hass der Türken abrackern, kümmern Sie sich um Ihren eigenen Deutschen-Hass.“ – Zitatende.


27.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Bundestagswahl: Wahlbeobachterkampagne gestartet! – Merkel auf die Finger schauen

Es geht los! Seit einigen Tagen ist die „Ein Prozent“-Sonderseite www.wahlbeobachtung.de online. Hier können sich Bürger eintragen und organisieren, die an einer fairen und korrekten Bundestagswahl interessiert sind. Was Ein Prozent vorhat, ist nichts Geringeres, als die größte Wahlbeobachtung in der Geschichte der Bundesrepublik auf die Beine zu stellen.

Die letzten acht „Ein Prozent“-Wahlbeobachtungen von Landtagswahlen haben gezeigt, dass in Zeiten steigender gesellschaftlicher Konflikte die Bereitschaft Einzelner steigt, das Wahlergebnis in die eigene Hand zu nehmen, um den politischen Status quo zu erhalten. Bei jeder bisher beobachteten Landtagswahl haben von Deutschlands größtem patriotischem Bürgernetzwerk  geschulte Beobachter Fehler und Betrugsversuche aufgedeckt. Dies führte mal zu einem weiteren Mandat für die AfD, zur Neuauszählung ganzer Wahllokale oder wie in NRW zur Rettung von fast 2.500 Stimmen und polizeiliche Ermittlungen gegen die Wahlbetrüger.

Rechte Bürger, Politiker und Aktivisten sind Freiwild


27.6.2017
Türkei
Asyl
Junge Freiheit: EU nimmt Türkei mehr Flüchtlinge ab als vereinbart

BERLIN. Die EU-Staaten nehmen der Türkei fünf Mal so viele Asylsuchenden auf wie im Flüchtlingspakt mit Ankara vereinbart. Das berichtet die Bild-Zeitung am Dienstag unter Berufung auf jüngste Zahlen der EU-Kommission.

Demnach wurden seit Inkrafttreten des Asylpakts am 20. März vorigen Jahres 1.210 Einwanderer, die über die Türkei nach Griechenland gelangt sind, wieder zurückgeschickt. Im gleichen Zeitraum nahmen die EU-Staaten aber 6.254 Syrer aus der Türkei auf und verteilten diese auf 15 EU-Länder. Nach Deutschland kamen davon 2.270 Syrer.

Für jeden Flüchtling, der wieder in die Türkei zurückgeschickt wurde, wurden fünf andere in die EU umgesiedelt. Eigentlich sollte es laut dem Abkommend ein Eins-zu-Eins-Verfahren geben. „Für jeden von den griechischen Inseln in die Türkei zurückgeführten Syrer wird ein anderer Syrer aus der Türkei in der EU neu angesiedelt“, heißt es in der Vereinbarung.


27.6.2017
Lügen
NWO
Huffingtonpost: 1000 Euro im Monat - Schleswig-Holstein will bedingungsloses Grundeinkommen testen

  • CDU, Grüne und FDP haben am Dienstag die Koalitionsverträge in Schleswig-Holstein unterschrieben
  • Darin enthalten ist auch ein Passus, der einen Test des Grundeinkommen in dem nördlichsten Bundesland vorsieht

Schleswig-Holstein geht neue Wege. Das nördlichste Bundesland Deutschland will sich nicht nur an eine Schwarz-Grün-Gelbe-Koalition wagen. Das Jamaika-Bündnis will nun auch erstmals hierzulande ein bedingungsloses Grundeinkommen testen.

Der Schritt kommt einer Revolution gleich: Denn anstatt Bedürftigen Hartz IV und Wohnkosten zu zahlen, will die neue Landesregierung ein Grundeinkommen in Höhe von 1000 Euro auszahlen - vorerst testweise, für begrenzte Zeit.


27.6.2017
Bargeldverbot
1nselpresse: Erst hat Indien das Bargeld verboten, nun ist Gold an der Reihe

Im November letzten Jahres schaffte Indien in einem waghalsigen Manöver das Bargeld ab und zwang Unternehmen in ein elektronisches Bankensystem, um besser Steuern eintreiben zu können. Nun, unter dem Vorwand einer "verbesserten Transparenz" und zur Schaffung eines "gemeinsamen Marktes" begann Indien damit, Gold ins Visier zu nehmen mit neuen Steuern, Regulierungen und Anreizen für Bürger, damit diese ihren privaten Goldbesitz dem Finanzsektor zuführen.

Zum Zeitpunkt der Bargeldannulierung wurde ungefähr 86% der indischen Wirtschaft in Bar abgewickelt. Vermutlich umfasste das die 19 Milliarden Dollar Goldindustrie des Landes. Und wieder scheint es ganz so, als wollte die indische Regierung (also ihre Zentralbanker) ein größeres Stück vom Kuchen abhaben und auch die pivaten eigentumsvehältnisse ihrer Bürger besser einsehen wollen.
Die Neue Weltordnung läßt grüßen. Bill Gates tut sein Werk im Imdien!

27.6.2017
Lügen
Huffingtonpost: In nur wenigen Minuten entlarven CDU und SPD, wie scheinheilig sie bei der Ehe für alle handeln

  • Angela Merkel gibt sich offen für die Ehe für alle
  • Die SPD will die Abstimmung bereits diese Woche erwzingen
  • Von beiden Seiten ist das vor allem eins: scheinheilig

Jahrelang gab es keine Bewegung beim Thema Ehe für alle. Dann, nur wenige Tage vor der Sommerpause, gerät etwas ins Rutschen. Bemerkenswert: Ausgerechnet die konservative Kanzlerin Angela Merkel ist es, die einen Vorstoß wagt.

Sie wünsche sich, das Thema als "Gewissensfrage“ zu behandeln, sagt Merkel am Montagabend. Kommt die Ehe für alle also diese Woche noch zur Abstimmung?

Darüber herrscht in Berlin Uneinigkeit. Am Dienstagmorgen zeigen beide Regierungsfraktionen, Union und SPD, wie scheinheilig sie die Debatte um die Eheöffnung für Homosexuelle lange geführt haben.

Schulz hat es eilig – auf einmal


27.6.2017
Zensur
Meedia: Fake News und Hatespeech: G+J-Chefin Julia Jäkel fordert Ethikkommission für Facebook & Co.

Julia Jäkel, CEO von Gruner + Jahr, hat heute in Berlin zu einer „großen gesellschaftspolitischen Debatte“ um Plattformen wie Facebook aufgerufen, die sich nicht in der Auseinandersetzung um das Netzwerkdurchsetzungsgesetz erschöpfen dürfe. „Wir müssen eine Antwort finden auf die grundsätzliche Frage: Wie setzen wir unsere freiheitlich-demokratische Ordnung auch in den sozialen Netzen durch?“


27.6.2017
Wissenschaft
Weather: Aufregende Entdeckung: Forscher finden Hinweise auf 10. Planeten in unserem Sonnensystem

Die Forscher errechneten, dass der Planet etwa zehn Erdmassen aufweisen müsse. Damit liegt er im Bereich der „Supererden“, die zwischen drei bis 14 Erdmassen angesiedelt sind. Weiter müsste er in 500 bis 700 AE Distanz um die Sonne kreisen, ein Umlauf dauerte dann 10.000 bis 20.000 Jahre. Zudem sollte seine Bahn stark elliptisch sein, ähnlich der von Kometen. „Das ist zu weit außen, um die von uns beobachteten KGO zu beeinflussen“, konstatiert LPL-Astronomin Volk. „Dazu müsste er definitiv näher als 100 AE sein.“

Die Entdeckung des mutmaßlichen neuen Planeten könnte der von Verschwörungstheoretikern und Esoterikern verbreiteten Erzählung vom „Planeten X“ alias Nibiru auftrieb verleihen. In antiken Quellen ist dieser Planet tatsächlich erwähnt. Die Schöpfungsgeschichte der Sumerer nennt ihn als zehnten bzw. zwölften Trabanten der Sonne (es gibt unterschiedliche Zählweisen, da die Sumerer Sonne und Mond zu den Planeten rechneten). Sie nannten ihn Nibiru, was so viel bedeutet wie „der vorüberziehende, passierende Stern“.

27.7.2017
Überwachung
Rechtliches
Focus: Wegen Kontaktlisten - Hammer-Urteil: WhatsApp-Nutzern können Abmahnkosten drohen
Ein Gericht in Bad Hersfeld hat entschieden: Wer den Messenger-Dienst WhatsApp benutzt, kann sich zumindest theoretisch strafbar machen. Grund ist die Funktionsweise von WhatsApp, das Handynummern automatisch mit dem Telefonbuch abgleicht.

Wer WhatsApp nutzt, könnte bald eine böse Überraschung erleben. Laut einem Gerichtsurteil droht jedem Nutzer eine kostenpflichtige Abmahnung. Grund dafür ist ein Standard-Mechanismus in WhatsApp: Wer den Dienst nutzt, sendet ständig Daten in Klardaten-Form von allen Kontaktpersonen im eigenen Adressbuch. Das bedeutet: Bei der Nutzung des Messengers übertragen Sie ihr komplettes Telefonbuch an WhatsApp.

27.6.2017
Genderwahn
Focus: Lehrerin missbrauchte drei Schüler - Therapeutin über Sextäterinnen: "Um zu vergewaltigen, braucht man keinen Penis"

Ein spektakulärer Missbrauchsfall aus den USA zeigt, dass auch Frauen zu Sexualstraftätern werden können. Wir fragen eine Expertin, wie oft sexueller Missbrauch durch Frauen vorkommt und warum Jungen als Opfer von weiblicher Gewalt oft bagatellisiert werden.

Erst kürzlich schockierte ein Missbrauchsfall, der sich an der Rocky Mount Preparatory School im US-Bundesstaat North Carolina ereignete: Eine 25-jährige Lehrerin verführte drei ihrer minderjährigen Schüler im Alter von 16 und 17 Jahren zum Sex. Derzeit sitzt Erin McAuliffe in Untersuchungshaft im Bezirksgefängnis von Carteret – die Anklage lautet auf drei Fälle von sexuellen Beziehungen zu Schülern und einen Fall von Missbrauch von Schutzbefohlenen.

27.6.2017
Lügen
Anonymousnews: Waffen und Geld für Terrornetzwerk: Beim Thema Linksextremismus fehlen Özdemir die Worte
Sie geben vor, gegen Rassismus, rechte Hetze und Fremdenfeindlichkeit zu kämpfen. Sie demonstrieren, organisieren Aktionskonferenzen, veröffentlichen Broschüren. Ihr Name: „Aufstehen gegen Rassismus!“. Oberster Feind des Bündnisses, das 2016 deutschlandweit in Erscheinung trat, ist die AfD. „An vielen Orten ist die AfD Zentrum der extremen Rechten geworden. Abgeordnete der AfD verbreiten Nazi-Parolen und hetzen gegen Andersdenkende. […]

27.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Weißes Haus halluziniert erneut von chemischen Waffen in Syrien

Nachdem die westliche Version über einen angeblichen Giftgas-Angriff in Syrien öffentlich ins Wanken gerät, legt die US-Regierung nach und besteht auf ihrer Giftgas-Propaganda. Unterdessen greifen amerikanische und israelischen Truppen wiederholt die syrische Armee an.

Die Trump-Regierung behauptete am Montag, sie würde über Hinweise verfügen, dass die reguläre syrische Armee einen Angriff mit Giftgas vorbereiten würde. Wider besseren Wissens hatte der US-Präsident im April einen Raketenangriff auf Syrien veranlasst. Nachdem die syrische Luftwaffe ein Quartier von Dschihadisten in der Provinz Idlib bombardiert hatte, waren vermutlich giftige Gase ausgetreten. Die Propaganda-Abteilung der vom Ausland unterstützten Milizen hatte daraufhin Fotos verbreitet, die belegen sollten, dass es sich um einen Giftgas-Angriff gehandelt habe.


27.6.2017
Politische
Faie-News
Deutsch.RT: Programmbeschwerde gegen ARD-Tagesschau: Kriegspropaganda statt Berichterstattung

Der frühere Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben Programmbeschwerde gegen die Tagesschau eingereicht. Der Vorwurf: manipulative Wortwahl. RT Deutsch dokumentiert den Wortlaut.

Sehr geehrte NDR-Rundfunkräte,

die missbräuchliche, weil kommentierend abwertende Bezeichnung "Machthaber" für einen gemäß Völkerrecht als Staatspräsident anzusehenden Politiker rechtfertigte der ARD-aktuell-Chefredakteur Dr. Gniffke jüngst ausdrücklich und abwegig damit, solches "Wording" diene der vom Staatsvertrag gebotenen "Einordnung", es sei also wesentlicher Bestandteil einer sachlichen Nachricht. Der werte Herr Chefredakteur belieben Sie, die berufenen Repräsentanten des Publikums, am Nasenring herumzuführen. Enthielt z. B. fast jeder ARD-aktuell-Bericht über die Krim-Sezession "einordnende" Floskeln über den angeblichen Völkerrechtsbruch der Russen, so fehlen entsprechende Verständnishilfen stets dann, wenn dies der transatlantischen, "prowestlich"-konformistischen Linie der ARD-aktuell Abbruch täte.


27.6.2017
GEZ
Journalistenwatch: Kampagne: „Nicht mit meinen Zwangsgebühren!“

Der Öffentliche Rundfunk benutzt uns Gebührenzahler als Goldesel. Während die Renten der normalen Arbeitnehmer immer weiter schrumpfen, leisten sich die Angestellten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten erst fantastisch hohe Einkommen und vergolden danach auch ihren Lebensabend auf Kosten der Gebührenzahler. Mit dieser Verschwendung der Gebührengelder muss Schluss sein. Es ist Zeit für den Einstieg in den Ausstieg aus den Zwangsgebühren, so die Forderung der neuen Kampagne „Nicht mit meinen Zwangsgebühren: Verschwendung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk stoppen!“

Ein Großteil der jährlich von uns bezahlten Zwangsbeiträge von acht Milliarden Euro fließt nicht in das Programm, sondern in Gehälter und zunehmend auch in Pensionszahlungen der Angestellten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (ÖRR).


27.6.2017
Türkei
Asyl
Journalistenwatch: Politische Verfolgung: Bundesminister als Erdogans Handlanger?

Bekanntlich ist jeder Gegner des Islamfaschisten Erdogans „ein Feind der Türkei“ und wird von diesem Diktator gnadenlos verfolgt. Natürlich nicht nur im eigenen Land, sondern auch dort, wo Erdogan seine Filialen, besser Provinzen, eingerichtet hat. Und unser Innenminister macht sich, sicherlich ungewollt, zum Handlanger dieses Unrechtsregimes, denn er ist gar nicht in der Lage, die Angelegenheit sorgfältig zu prüfen:

„Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu diesem Zweck übermittelten türkische Behörden zuletzt weitere Listen mit entsprechenden Angaben. „Dem Bundesinnenministerium ist insgesamt eine mittlere einstellige Anzahl solcher `Listen` beziehungsweise Zusammenstellungen von Unterlagen zu Personen und Organisationen (Firmen) bekannt“, sagte ein Sprecher von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) der „Welt“, wie die Zeitung in ihrer Dienstagausgabe berichtet.


27.6.2017
Türkei
Asyl
Journalistenwatch: Der „Türkei-Deal“ eine einzige Verarschung?

Bei diesem berüchtigten „Türkei-Deal“ ging es von vornherein lediglich nur darum, der Türkei europäische Steuergelder zuzuschustern. Wirklich „hilfreich“ war die ganze Sache sowieso nicht, da die Schlepper die so genannten Flüchtlinge einfach auf anderem Weg nach Europa treiben und die „Rahmenbedingungen“ überhaupt nicht erfüllt werden können.

Auch deshalb wurden wir wieder mal alle verarscht:

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten „Flüchtlings-Deal“ mit Ankara eigentlich vereinbart waren – wenngleich die Zahlen insgesamt auf niedrigem Niveau sind. Die „Bild“ berichtet in ihrer Dienstagausgabe unter Berufung auf neue Zahlen der EU-Kommission, dass seit Inkrafttreten der Vereinbarung mit Ankara am 20. März 2016 insgesamt 1.210 Migranten, die über die Türkei auf die griechischen Inseln gelangt sind, wieder in die Türkei zurückgeschickt wurden. Im gleichen Zeitraum haben die EU-Staaten aber 6.254 Syrer aus der Türkei auf bisher 15 EU-Länder verteilt.


27.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Merkels Prioritäten: 93 Milliarden für Flüchtlinge, die Alten können sehen, wo sie bleiben!

Die Bertelsmann-Stiftung hat kürzlich eine Studie veröffentlicht, die so überraschend nicht ist, dennoch alarmierende Zahlen enthält, einfach weil diese eine von der Politik vernachlässigten Bevölkerungsgruppe betrifft: Die Rentner und hierbei vor allen Dingen die von Altersarmut betroffenen.
zdf heute“ schreibt: „Insbesondere alleinstehende Frauen, Menschen ohne Berufsausbildung und Langzeitarbeitslose sind einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge bis zum Jahr 2036 von Altersarmut bedroht. Insgesamt steigt die Armutsrisikoquote in der Altersgruppe der dann 67-Jährigen in den kommenden Jahren von heute 16 auf 20 Prozent an. Bei alleinstehenden Frauen ist die Zunahme stark. Demnach steigt der Anteil der Frauen, die von staatlichen Leistungen abhängig werden, weil ihr Einkommen nicht fürs Leben reicht, von heute 16,2 auf 27,8 Prozent im Jahr 2036 an.“
All das kommt nicht von heute auf morgen, sondern war lange vorhersehbar und damit auch den regierenden Politikern bekannt. Doch die GroKo unter Kanzlerin Merkel hat andere Sorgen, wie wir alle wissen.

27.6.2017
Rechtliches
Epochtimes: Öffentlicher Internetzugang leichter gemacht: Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Regierung erhofft sich durch die Änderung des Telemediengesetzes einen Schub für die Verbreitung öffentlich verfügbarer unverschlüsselter WLAN-Netze. Über sie können Menschen mit ihren Smartphones oder anderen mobilen Geräten von unterwegs ins Internet gehen.

Die große Koalition hat sich einem Bericht des „Handelsblatt“ zufolge in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung für Anbieter öffentlicher WLAN-Netze geeinigt. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) habe am Montagmittag mit den Fraktionsvorsitzenden von Union und SPD gesprochen und die Einigung erzielt, berichtete die Zeitung am Dienstag unter Berufung auf informierte Kreise. Die Regierung hatte sich bereits Anfang April auf den entsprechenden Gesetzentwurf verständigt.

Die Koalition habe sich nun auf „lediglich eine Klarstellung“ geeinigt, berichtete das „Handelsblatt“. So solle noch deutlicher gemacht werden, dass WLAN-Betreiber wie Hotels auch weiterhin eigene Sicherheitsmaßnahmen wie die Vorschaltung eines Passwort nutzen dürfen, wenn sie das wollen – sie müssen aber nicht.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

26.6.2017
Humor
Journalistenwatch: Abt. Bücherwurm: Heiko floppt

Der Bundesjustizminister ist von der Befolgung seines eigenen Ratschlags „Aufstehen statt wegducken“ nicht merklich größer geworden. Auch sein gleichnamiges Buch hat es laut der Amazon-Bestsellerliste erst auf Platz 50.383 der meistverkauften Bücher gebracht. Das heißt, daß sich im Mai 29 Kunden und im Juni 45 dafür interessiert haben, wie es im Kopf der kleinen Leute zugeht.

Meinereiner aber rät: Nicht verzagen, Maxe fragen. Hier mein Ratschlag aus der Reihe „Verkaufen wie ein Profi“ : Kommunen gesetzlich zur Mindestabnahme von mindestens 200 Exemplaren pro 1.000 Einwohner verpflichten – und bei jeder Eheschließung ein Exemplar aushändigen. Das hat in der Vergangenheit schon einmal dabei geholfen, aus einem Flop einen Bestseller zu machen. Kein Krampf! (ME)


26.6.2017
NWO
Epochtimes: Wegen Schleuserei: Dresdner Flüchtlingsorganisation im Visier von Ermittlern

Die Dresdner Staatsanwaltschaft wirft der Organisation „Mission Lifeline“ aus Dresden "Einschleusung von Ausländern über das Mittelmeer" vor und ermittelt gegen sie. Es drohen Freiheitsstrafen, wenn sich die Vorwürfe erhärten.
Gegen die Dresdner Flüchtlingsorganisation „Mission Lifeline“ wird wegen Schleusertätigkeit ermittelt. Die Dresdner Staatsanwaltschaft wirft der Organisation „Einschleusung von Ausländern über das Mittelmeer“ vor, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden, Lorenz Haase, gegenüber der „Jungen Freiheit“.

Konkrete Angaben darüber, wann und wo die Ausländer nach Europa eingeschleust worden sein sollen, wolle er mit Rücksicht auf die Ermittlungen noch nicht sagen. Dazu wolle man das Gespräch mit den Beschuldigten abwarten. Man hoffe, die Vorgeladenen würden erscheinen.
„Mission Lifeline“: Schleuser-Vorwurf sei „absurd“

26.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Russisches U-Boot testet erfolgreich Interkontinental-Rakete

Russland hat am Montag eine Interkontinental-Rakete vom Typ „Bulawa“ erfolgreich getestet. Sie flog von der Barentssee nach Kamtschatka.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau testete die russische Nordflotte am Montag erfolgreich eine Bulawa-Rakete. Die interkontinentale ballistische Rakete wurde von Bord des U-Bootes „Juri Dolgoruki“ abgefeuert, welches sich unter Wasser in der Barentssee nördlich Skandinaviens befand. Die Missile mit dem NATO-Code SS-N-32 traf alle angepeilten Ziele auf dem Testgelände Kura in Kamtschatka, berichtete Russlands Nachrichtenagentur TASS.

Es ist unklar, ob dieser russische Test eine Reaktion auf die jüngsten US- oder NATO-Manöver war: Ende Mai hatte das Pentagon erstmals das Abfangen eines simulierten Raketen-Angriffs durchgeführt – das Szenario einer möglichen Eskalation in Nordkorea.
Die Gefechtsköpfe der Bulawa haben nun erfolgreich die festgelegten Ziele im Testgelände getroffen, sagte das russische Verteidigungsministerium.


26.6.2017
Meinungsfreiheit
Junge Freiheit: „Die freie Meinungsäußerung bleibt auf der Strecke“

BERLIN. Die CSU-Bundestagsabgeordnete Iris Eberl hat scharfe Kritik am geplanten Netzerkduchsetzungsgesetz (NetzDG) der Großen Koalition geäußert. „Fast einhellig haben die Rechtsexperten der quasi-öffentlichen Anhörung das Gesetz in seiner ursprünglichen Form als verfassungswidrig bezeichnet. In seinem detaillierten Gutachten kam der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages auf dasselbe Ergebnis“, sagte Eberl der JUNGEN FREIHEIT.

Dennoch würden Argumente der Kritiker im neuen Entwurf des NetzDG kaum berücksichtigt. „Der Eingriff in die Meinungsfreiheit bleibt bestehen. So ist zum Beispiel für die Löschung von offensichtlich rechtswidrigen Inhalten immer noch die kurze Frist von 24 Stunden vorgesehen.“


26.6.2017
Geschichte
Compact-Online: Porzescharte-Attentat vor 50 Jahren – eine Gladio-Aktion?

50 Jahre nach dem Vorfall, der als „Porzescharte-Attentat“ in die Geschichtsbücher einging, wäre es höchst an der Zeit, dass Österreich für die völlige Rehabilitierung der damals zu Unrecht Verurteilten sorgte. Die schienen in eine Aktion der Geheimdienste und der Gladio-Armee geraten zu sein.

Am Abend des 24. Juni 1967 steigen der Arzt Dr. Erhard Hartung, der Elektrotechniker Peter Kienesberger und der Unteroffizier des österreichischen Bundesheeres Egon Kufner auf zur Porzescharte. Der als unbewacht geltende Grenzkamm zwischen dem Osttiroler Bezirk Lienz und der italienischen Provinz Belluno wurde seinerzeit von Kämpfern des Befreiungsausschusses Südtirol (BAS) als Nachschub- und Fluchtweg benutzt.

Kienesberger, der Anführer der Gruppe, war, wie die drei später aussagten, kurzfristig davon verständigt worden, dass auf der Porzescharte ein verwundeter BAS-Aktivist zur Weiterbehandlung in Österreich übernommen werden müsse. Daher nähern sie sich bis auf eine ungefähre Gehzeit von einer halben Stunde dem Grenzgebirgsübergang zwischen Österreich und Italien.


26.6.2017
Lügen
Compact-Online: Merkels Verrat an Helmut Kohl: Staatsbegräbnis verweigert

Die Verweigerung eines Staatsbegräbnisses für den Kanzler der Wiedervereinigung ist typisch für die Staatszerstörerin. Ein Kommentar.

Ich geb’s zu: Ich habe ihn nie gewählt, ihn immer kritisiert. Aber heute, im Rückblick und angesichts seiner schändlichen Nachfolger, muss ich sagen: Kohl war der letzte deutsche Staatsmann. Man kann ihn im Detail kritisieren – Stichwort Euro –, aber das große Ganze, das Nationale, darf man nicht außer Acht lassen: Er hat die Wiedervereinigung möglich gemacht. Er war der Pater patriae.

Deswegen hassen ihn seine Erbschleicher, allen voran die Kanzlerin. Das führt seit einigen Tagen zu einem hässlichen Affront gegen die Hinterbliebenen. Die Witwe von Helmut Kohl hat inoffiziell Merkel von der Trauerfeier ausgeladen und stattdessen den ungarischen Präsidenten Viktor Orbán als Redner vorgeschlagen – den „Grenzen-dicht“-Politiker statt der „Offenen-Grenzen“-Liebhaberin. Heribert Schwan schrieb in seinen „Kohl-Protokollen“, dass Maike Kohl-Richter nicht nur konservativ, sondern – wie böööse – „deutschnational“ sei, was den Zoff erklärt. Doch das Regime gab den Trauernden nicht nach, es drohte ein Eklat über dem Grab des Toten. Die Witwe zog ihren Vorschlag zurück.


26.6.2017
Lügen
Compact-Online: Zensurkampagne gegen Generalmajor a. D. Gerd Schultze-Rhonhof

Dem Panzergeneral a.D. und COMPACT-Redner wird Holocaustleugnung angelastet. Sein bekanntestes Werk 1939: Der Krieg, der viele Väter hatte steht unter Beschuss. Wie Sie helfen können, schildert der ehemalige Generalstabsoffizier im Folgenden selbst:

Ich habe vor 13 Jahren das Buch 1939: Der Krieg, der viele Väter hatte über die Vorgeschichte des Zweiten Weltkriegs veröffentlicht und 2006 in München einen Vortrag über einen Teil des Buchs gehalten. Der Vortrag ist damals als Video aufgenommen und bei Youtube ins Netz gestellt worden. Bis Mai 2017 ist das Buch über 56.000 Mal verkauft und das Youtube-Video über 880.000 Mal angesehen worden.

Vor einem Monat bin ich dann darauf aufmerksam gemacht worden, dass das Buch im Internet unter der Überschrift „Holocaust-Referenz, Argumente gegen Auschwitzleugner“ kritisiert und der Youtube-Vortrag wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen im Netz gelöscht worden ist. Weder habe ich im kritisierten Buch noch sonst den Holocaust oder Auschwitz geleugnet, noch lag bei der Wiedergabe des Vortrags bei Youtube eine Urheberrechtsverletzung vor.


26.6.2017
Rechtsstaat
Demokratur
Schluesselkindblog: Gesinnungsstaat: Kritik an Demonstranten wegen Abschiebung hat Konsequenzen für Staatsanwältin

Eine Roma-Familie wird nach Straftaten und Rechtslage abgeschoben. Die bunte Spassgesellschaft zieht allerdings gewohnheitsgemäß statt Respekt vor der Rechtssprechung, lieber den Protest vor. Eine Staatsanwältin übt hier verständlicherweise Kritik und schlägt auf Facebook den Demonstranten vor, „Intensivtäter und Terroristen doch bitte bei sich zu Hause“ aufzunehmen.  Das hätte sie in einem Gesinnungsstaat wie Deutschland es heute ist, natürlich nicht sagen dürfen. Jegliche Kritik, weder an den kriminellen Migranten, noch an der wahrnehmungsgestörten linkbunten Unterstützerfront, müssen heute unterbunden bleiben. Das hat Konsequenzen, für die Staatsanwältin….

Die Koblenzer Generalstaatsanwaltschaft fühlt sich genötigt, disziplinarrechtlich gegen ihre Kollegin vorzugehen und wir fühlen uns an die DDR erinnert, wo Kritik am politischen System, schnell mit Konsequenzen gehandet wurden.


26.6.2017
Politische
Deutsch.RT: Deutsche Welle vs. RT Deutsch: Wer macht hier tatsächlich "Propaganda"? - Teil 2

Politische Aktivisten getarnt als Journalisten, stimmungsmachende Schlagzeilen, servile Berichterstattung, Weitergabe von Fake-Meldungen - laut Deutscher Welle (DW) ist nur "Russenpropaganda" zu so etwas fähig. Doch inwieweit bleibt die DW sich und ihren eigenen Prinzipien treu?

Fortsetzung, den ersten Teil finden Sie hier

Der Westen ist der Ankläger, Russland ist der Angeklagte

Die dritte wichtige Zutat ist das Verhältnis des Westens zu Russland. Und auch hier steht die Berichterstattung eindeutig unter dem Vorbehalt des korrekten Klassenstandpunkts.


26.6.2017
Lügen
Deutsch.RT: Nach neuen Sanktionen: Russland schließt westliche Investoren von Turkish-Stream-Pipeline aus

Die Investitionen in das Erdgasprojekt Turkish Stream betragen etwa sechs Milliarden US-Dollar. Gazprom kann die finanziellen Lasten für den Bau der Pipeline aus eigenen Ressourcen stemmen. Das erklärte der Vorsitzende des Managementkomitees, Andrej Kruglow.

Das Volumen der geplanten Investitionen für Turkish Stream beträgt rund sechs Milliarden US-Dollar. Was die Kosten des Projekts anbelangt, besteht die Möglichkeit, jenen Teil zu finanzieren, der durch das Meer verläuft. Wir haben eingeplant, dass Turkish Stream allein durch diese Form der Finanzierung umgesetzt werden könnte", zitierte die Nachrichtenagentur TASS Kruglow.


26.6.2017
Lügen
Deutsch.RT: Atomkonzerne und Staat unterzeichnen Milliarden-Entsorgungspakt

Mehr als sechs Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima haben die deutschen Atomkonzerne und der Staat den milliardenschweren Finanzpakt zur Entsorgung nuklearer Altlasten besiegelt. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) und die vier Konzerne Eon, RWE, EnBW sowie Vattenfall unterzeichneten am Montag in Berlin den zuvor ausgehandelten Vertrag zur Finanzierung der Zwischen- und Endlagerung des Atommülls.

Er sieht vor, dass die vier Energieriesen zum 1. Juli 2017 Barmittel in Höhe von rund 24 Milliarden Euro in einen staatlichen Entsorgungsfonds zahlen - sofort oder in Raten. Der Fonds soll die Zwischen- und Endlagerung des Atommülls managen. Wie hoch diese Kosten am Ende sein werden, und wann sie in einigen Jahrzehnten anfallen, ist unklar. Für Stilllegung und Abriss der Kernkraftwerke sowie die Verpackung des Mülls bleiben die Konzerne verantwortlich.


26.6.2017
NWO
Deutsch.RT: John McAfee: "Ich weiß genau, dass Russland nicht die Wahlen gehackt hat"

Amerikanische Politiker missbrauchen Russland: Der Computerspezialist John McAfee erläutert, was er über den Hack des Wahlkomitees der Demokratischen Partei weiß. Er kann anschließen, dass es sich um professionellen Hacker handelte.


26.6.2017
NSU
Deutsch.RT: Volker Bouffier im Kreuzverhör: Untersuchungsausschuss befasst sich mit Verfassungsschutz und NSU

Ein Untersuchungsausschuss des hessischen Landtages befragt den heutigen Ministerpräsidenten zu der Rolle von Geheimdienstlern in der NSU-Mordserie. Als damaliger Innenminister behinderte Bouffier die Ermittlungen der Polizei.

Der Ministerpräsident des Landes Hessen, Volker Bouffier, hat bei seiner Aussage vor einem Untersuchungsausschuss zu der Mordserie des NSU abgestritten, die Ermittlungen behindert zu haben. Am heutigen Montag befasst sich der Ausschuss des Landtages Hessen mit der Ermordung Halit Yozgats. Der Betreiber eines Internetcafés wurde vor mehr als zehn Jahren in der Holländischen Straße in Kassel mit zwei Kopfschüssen getötet. Bouffier war zum damaligen Zeitpunkt Innenminister in Hessen.


26.6.2017
NWO
1nselpresse: Bosnische Moslems bereiten einen Angriff vor und erwarten, die bosnischen Christen in 10-15 Tagen vernichten zu können

Halilovic sagt, was [der ehemalige Präsident der bosnischen Muslime] Bekir Izetbegovic dachte. Daher sollten seine Drohungen ernst genommen werden, da es zeigt, dass Kriegspläne vorhanden sind, die auf der Einschätzung beruhen, dass sich die bosnische Republik der Serben nicht länger als 10-15 Tage halten und Serbien sie nicht verteidigen kann. Der serbische Außenminister Ivica Dachich glaubt, dass die Aussage von Sefer Halilovic zur Zerstörung der Serbenrepublik die größte Bedrohung für Frieden und Stabilität in der Region darstellt. Dachich sagte, dass Halilovic nicht nur ein ehemaliger muslimischer Kommandeur aus der Zeit des Bürgerkrieges ist, sonden auch der inoffizielle Sprecher für Izetbegovic. In einer Stellungnahme des serbischen Außenministeriums heisst es:

"Es ist klar, dass das Refrendum nur eine Ausrede ist und die Absicht besteht, mit einem Krieg die Serbenrepublik zu zerstören. Wollten sie einen Kompromiss, dann hätte das bosnische Verfassungsgericht zumindest einige Details seiner kompromisslosen Entscheidung veränder [von welcher sich die Serben provoziert wurden]. Es ging ihnen aber nicht um einen Kompromiss, sondern um eine Ausrede für Kriegsabsichten und Kriegspläne, auf das sich die Moslems in Bosnien und Herzegovina offenbar vorbereiten.

26.6.2017
NWO
1nselpresse: Die EU Kommission versucht den Euro unter ihre Kontrolle zu bringen

Ich habe zuvor bereits darüber berichtet, dass die EU Kommission versucht, die Abwicklung für Derivattransaktionen in Euro von London nach Paris umzusiedeln. Die EZB warnt, dass sie sich eingehende Zugriffsrechte erhalten muss, damit sie grenzüberweisende Überweisungen überwachen kann, sobald Großbritannien aus der EU austritt. Etwa 90%+ all dieser Überweisungen werden über Häuser in London abgewickelt, wie etwa LCH.Clearnet. Inmitten einer Krise hätte die EZB sonst nicht mehr die Macht, den Markt zu schliessen, um den Euro vor den Kräften des freien Marktes zu schützen. Selbstverständlich wird dieser Versuch, diese Transaktionen nach Paris zu verlagern scheitern, da es die Währung sonst nur noch mehr beschädigen würde. Was würden sie dann wohl als nächstes machen? Den Handel in Euro in New York, Chicago und Asien verbieten? Machen sie das, dann würde der Euro ins Bodenlose abstürzen.

26.6.2017
Genderwahn
Danisch: Links neben der Spur

Geschlechterforschung als Beitrag zur Bekämpfung von Ideologien.

Wie kann man denn so sehr die Realität ins Gegenteil vertauschen?

Schreien RRG nicht immer andere als „postfaktisch“ an? Und dann halten die diesen frei erfundenen Quatsch für einen wissenschaftlichen Beitrag?


26.6.2017
Genderwahn
Danisch: Noch weiter links neben der Spur

Ist Euch schon mal aufgefallen, dass immer dann, wenn es feministisch wird, eine passive Sprache verwendet wird? Es geht nie darum, was sie arbeiten, sondern immer nur, wie sie dafür bezahlt werden. Es hat nie irgendwas mit Leistung-Gegenleistung zu tun.

Und auch die Frage, ob die Frauen dadurch, dass sie massenweise in Frauenberufe stürmen, nicht selbst die Inflation verursachen, die ihre Preise drückt. Schuld sind immer andere. Noch nie hat eine Feministin untersucht, was Frauen selbst falsch machen oder ob sie es überhaupt anders wollen.


26.6.2017
Genderwahn
Danisch: Ich fordere eine Geschlechterquote!

Habt Ihr das Gendergejammer gehört? Frauen in Armut, so viel unbezahlte Arbeit, die armen, armen Menscheitsopfer!

Dumm halt, wenn die Realität nicht mitmacht.

Das Hamburger Abendblatt berichtet:

100-Jährige in Hamburg sind meist Frauen

305 Frauen und nur 51 Männer sind 100 Jahre oder älter. Drei Frauen sind mit 108 Jahren die ältesten Menschen in der Hansestadt.

Und da behaupten die immer, sie müssten soviel schlimmer als Männer arbeiten.

Ich fordere Gleichstellung! Ein Männerstatut! Wir brauchen die Quote für 100-Jährige!


26.6.2017
Lügen
ScienceFiles: Ehe für alle – Armseligkeit und Phantasielosigkeit treffen die Bundestagswahl
Als Konrad Adenauer zur Wahl angetreten ist, ging es in Deutschland um Richtungsentscheidungen, Entscheidungen, die er und u.a. Ludwig Erhard dann getroffen haben, für eine Marktwirtschaft und eine Integration im Bündnis der westlichen Staaten. Willy Brand hat die Ostpolitik ins Leben gerufen und der Politik seiner Zeit nicht nur mit einem Kniefall seinen Stempel aufgedrückt. Helmut Schmidt, nun, über Helmut Schmidt und die Entscheidungen seiner Regierungen, vom Nato-Doppelbeschluss bis zum Radikalenerlass, muss man keine Worte […]

26.6.2017
Psychologie
ScienceFiles: Populismus neu, nein überhaupt begreifen!
Vom 6. bis zum 8. Juli wollen sich die Teilnehmer einer Konferenz in Berlin bemühen, Populismus neu zu begreifen. Sie wollen erneut der Frage nachgehen, wie Populismus wissenschaftlich fassbar gemacht werden kann. Das setzt voraus, dass es den versammelten Wissenschaftlern schon einmal gelungen wäre, Populismus wissenschaftlich fassbar zu machen bzw. Populismus überhaupt zu begreifen. Daran haben wir unsere Zweifel. Die Beschreibung der Konferenz legen diesen Zweifel nahe: „Das Brexit-Referendum in Großbritannien und die Wahlen in […]

26.6.2017
Asyl
Junge Freiheit: Berlin muß Kopftuch-Lehrerin Entschädigung zahlen

BERLIN. Eine moslemische Lehramtsbewerberin erhält eine Entschädigung vom Land Berlin, weil ihr eine Stelle wegen ihres Kopftuchs verwehrt wurde. Ein erstes Bewerbungsgespräch an einem Gymnasium habe mit dem Hinweis geendet, daß das Tragen des moslemischen Kopftuchs in der Schule nicht möglich sei, berichtet die Nachrichtenagentur epd.

Die Klägerin Hatice C. und das Land Berlin einigten sich am Montag zunächst in einer Güterverhandlung. Demnach muß Berlin eine Entschädigung in Höhe von 6.915 Euro zahlen. In einem ähnlichen Fall soll das weitere Vorgehen noch geprüft werden, kündigte Rechtsanwältin Maryam Haschemi Yekani an. Beide Frauen hatten sich als Quereinsteiger für die Fächer Mathematik und Informatik Anfang Januar für eine Stelle an einem Berliner Gymnasium beworbe

26.6.2017
Zensur
Jungefreiheit: Twitter weist Zensur-Vorwurf zurück

BERLIN. Twitter hat den Vorwurf zurückgewiesen, die Reichweite bestimmter Accounts einzuschränken. Vielmehr habe ein technisches Problem dazu geführt, daß Accounts mehrerer Nutzer nicht mehr über die Suchfunktion gefunden werden konnten.

Die Tweets der betroffenen Accounts wurden außerhalb der eignen Followerschar nicht mehr angezeigt. Betroffen davon war auch der Account der JUNGEN FREIHEIT. Viele Twitterer äußerten daraufhin die Vermutung, daß es sich um einen sogenannten Shadowban handelte.

Twitter: Problem mit Spam-Filter


26.6.2017
Lügen
Huffingtonpost: Eine neue Studie zeigt, welchen Deutschen die Altersarmut droht

  • Eine neue Studie zeigt, welche Personengruppen insbesondere von Altersarmut betroffen sind
  • Gerade alleinstehende Frauen werden in Zukunft vermehrt von staatlichen Leistungen abhängig sein

Insbesondere alleinstehende Frauen, Menschen ohne Berufsausbildung und Langzeitarbeitslose sind einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge bis zum Jahr 2036 von Altersarmut bedroht. Insgesamt steigt die Armutsrisikoquote in der Altersgruppe der dann 67-Jährigen in den kommenden Jahren von heute 16 auf 20 Prozent an.


26.6.2017
NWO
Überwachung
Anonymousnews: Expertin für Künstliche Intelligenz: „Von jedem Internetnutzer existiert ein Dossier“
Yvonne Hofstetter (49), Unternehmerin, Autorin und Expertin für Künstliche Intelligenz, sagt im Interview, dass Internetgiganten längst von jedem einzelnen Internet-User ein eigenes Dossier angelegt hätten. Hofstetter über Smartphones, die „Spione in der Manteltasche“ und naives Unverständnis der Menschen: „Es ist uns überhaupt nicht klar, was da alles vermessen und gespeichert wird.“ Verschicken Sie sensible E-Mails, […]

26.6.2017
Genderwahn
Journalistenwatch: DEMO FÜR ALLE: Demonstration gegen hessischen Sexualerziehungs-Lehrplan

Wiesbaden – Am Sonntag fand in Wiesbaden die zweite DEMO FÜR ALLE Kundgebung statt. Rund 700 Teilnehmer demonstrierten für das Erziehungsrecht der Eltern  gegen den hessischen Sexualerziehungs-Lehrplan. Rund 200, mehrheitlich linkspolitisch motivierte Gegendemonstranten fanden sich ebenfalls ein, die aber diesesmal dank hervorragender Polizeiarbeit die Demonstration nicht merklich beeinflussen konnten.

Viele Familien und Bürger folgten am Sonntag  dem Aufruf der Elterninitiative DEMO FÜR ALLE  und gingen unter dem Motto »Elternrecht achten – Indoktrinierende Sexualerziehung sofort stoppen« in Wiesbaden auf die Straße.

»Jetzt ist die Zeit zu kämpfen. Nicht später nicht morgen nicht nächste Woche“

Nach der Auftaktkundgebung vor dem Kultusministerium auf dem Luisenplatz zogen die Teilnehmer mit fast 700 Demonstranten durch die Stadt und konnten dieses Mal trotz angekündigter Blockaden der knapp 200 Gegendemonstranten dank der hervorragenden Polizei die ganze Wegstrecke laufen.


26.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: In Schweden tobt der Bürgerkrieg – und wann bei uns?

Schweden wird in Stücke gerissen, angesichts der Migrations- und Flüchtlingssituation.

Die Strafverfolgungsbehörden rufen mittlerweile offen um Hilfe und es scheint nur eine Frage der Zeit, bis das Militär eingreift, um eine humanitäre Katastrophe zu verhindern.

Aus einem nun veröffentlichten Bericht geht hervor, dass die Zahl der sogenannten No-Go-Zonen innerhalb nur eines Jahres von 55 auf jetzt 61 angestiegen ist.

Schwedens oberster Polizeikommissar Dan Eliasson, flehte im Fernsehen offen um Hilfe und die Unterstützung seiner Männer: „Helft uns, helft uns“, so Eliasson. Er warnte, dass die Polizei nicht länger in der Lage, sei das Gesetz durchzusetzen.


26.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Skandal um Grüne: Waffenkäufe, Geld und linksextremes Bündnis

Die Grünen haben sich in einem Bündnis mit fragwürdigen Partnern verbunden. „Aufstehen gegen Rassismus“ ist eine Vereinigung, in der die Grünen an führender Stelle aktiv sind. Ebenso gehört die „Interventionistische Linke“ (IL) zu den Säulen des Zusammenschlusses. Die IL wird nicht nur wegen ihres Bestrebens, eine sozialistische Revolution in Deutschland herbeizuführen, von vielen Verfassungsschutzämtern beobachtet. Ein weiterer Grund ist das Eintreiben von Geld für Waffenkäufe. Einsatz der Waffen: in Rojava, einer Provinz im Norden Syriens.

Dort wird ein sozialistisches Regime nach den Vorstellungen des PKK-Führers Abdullah Öcalans errichtet. Die PKK wurde in Deutschland schon Anfang der 1990er Jahre mit einem Betätigungsverbot belegt. Doch gerade in linksextremen Kreisen Deutschlands erfährt die PKK für ihren bewaffneten Kampf immer wieder ideologische und im Falle der IL auch finanzielle Unterstützung.


26.6.2017
Lügen
Epochtimes: „Merkel – eine kritische Bilanz“ oder: Die mächtigste Versagerin der Welt

"Sie kennen mich" – mit diesem Spruch warb Angela Merkel vor vier Jahren für ihre Wiederwahl. Doch wer ist Merkel wirklich? Was sind ihre Verdienste, was waren ihre größten Fehler? In Philip Plickerts „Merkel – eine kritische Bilanz“ ziehen 22 Professoren und Publizisten eine Bilanz der Ära Merkel. Vera Lengsfeld rezensiert.
Wie kann es dazu kommen, dass die schlechteste Kanzlerin seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland sich anschickt, scheinbar unangefochten zum vierten Mal Bundeskanzlerin zu werden, obwohl ihr Versagen allen deutlich vor Augen stehen müsste?
In der Gesamtschau ist die Politik-Pleite der Kanzlerin noch größer, als auf den ersten und zweiten Blick
Vollkkommen falsch! Aus Sicht ihrer Auftraggeber, Soros und die Bilderberger, hat sie ALLES vollkommen richtig gemacht. Willkommen zur Neuen Weltordnung!

26.6.2017
Demokratur
Asyl
Epochtimes: Deutscher Schüler nahm nicht am Besuch einer Moschee teil – Eltern müssen jetzt vor Gericht

Die Eltern, die ihren 13-jährigen Sohn nicht am Moscheebesuch im Rahmen des Erdkundeunterrichts teilnehmen ließen, müssen vor Gericht. Sie hatten einen vorangegangenen Bußgeldbescheid abgelehnt.

Die Eltern, die ihren 13-jährigen Sohn nicht am Moscheebesuch im Rahmen des Erdkundeunterrichts teilnehmen ließen, müssen vor Gericht, berichtet die „SHZ“.

Beide Elternteile hatten im letzten Jahr einen Bußgeldbscheid von jeweils 150 Euro abgelehnt, weil sie die Ansicht vertraten, „niemand kann gegen seinen freien Willen zum Betreten eines Sakralbaus gezwungen werden“.

Den Bußgeldbescheid lehnten sie ebenfalls mit der Begründung ab, sie gehörten keiner Glaubensgemeinschaft an und befürchteten eine „religiöse Indoktrination“ ihres ebenfalls konfessionslosen Kindes.


26.6.2017
Lügen
Focus: Schnappatmung nach Schulz-Aussage: Beleidigte CDU vergibt ihre Chance
Am Sonntagmittag gegen 12 Uhr setzte bei der Union kollektive Schnappatmung ein. Wirklich unerhört, was sich dieser Martin Schulz da in der Dortmunder Westfalenhalle erlaubt. Da macht der doch tatsächlich Wahlkampf – und dann auch noch gegen die Union.

In seiner Rede vor rund 600 Delegierten und Tausenden Anhängern hatte der SPD-Kanzlerkandidat Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, „systematisch die Debatte um die Zukunft des Landes zu verweigern“ und dies als einen „Anschlag auf die Demokratie“ bezeichnet. Ja, über das Wort Anschlag kann man in Zeiten des Terrors streiten. Über den Rest natürlich auch.

26.6.2017
Türkei
Asyl
Deutsch.RT: Erdogan sieht in Forderungen der Golfstaaten an Katar die Verletzung internationalen Rechts

Katar erhält Unterstützung vom türkischen Präsidenten. Erdoğan sieht hierin die Verletzung internationalen Rechts. Doha hatte eine Forderungsliste mit 13 Punkten erhalten, die das Land erfüllen muss, um die Blockade zu beenden. Erdoğan versprach der Regierung Dohas weitere Hilfsmaßnahmen.

Der türkische Präsident unterstützt Katar gegen seine Isolation. Es ist die schlimmste politische Krise in der Region. Katar hatte den Erhalt einer Forderungsliste von Saudi-Arabien und anderen Staaten bestätigt, die sich an der Blockade des Emirats beteiligen. Derzeit würden die darin enthaltenen Forderungen und ihre Grundlagen analysiert, um eine angemessene Antwort vorzubereiten und sie dann Kuwait zu übergeben, meldete die staatliche katarische Nachrichtenagentur QNA unter Berufung auf das Außenministerium.


26.6.2017
Lügen
Fake-News
Journalistenwatch: Autor der Antisemitismus-Doku kündigt rechtliche Schritte gegen WDR an

Joachim Schröder, einer der beiden Autoren der ARD-Antisemitismus-Doku „Auserwählt und ausgegrenzt“, hat rechtliche Schritte gegen den WDR angekündigt. Im WDR-Wahrheitsportal „-Faktencheck“ würden Dinge „teilweise komplett falsch dargestellt“ werden. Außerdem habe WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn in der „Maischberger“-Sendung zum Thema „nachweislich gelogen“.

„Die wahre Fratze des WDR hat sich gezeigt“, so das Fazit von Joachim Schröder, einer der beiden Autoren der ARD-Antisemitismus-Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa“ im Online-Talkformat „Daily“ der Bild.

Autoren waren nicht eingeladen


26.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Bundesregierung hat keinen Plan für Atomausstieg-Entschädigungen


Die von Angela Merkel an den Start gebrachte Energiewende wird dem Steuerzahler noch teurer zu stehen kommen, als bislang gedacht, das geht aus dieser Meldung der dts-Nachrichtenagentur vor:

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. Das zeigen die Antworten der Bundesregierung auf zwei Anfragen der Grünen, über die das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) berichtet. Das Thema ist zeitkritisch: Das Bundesverfassungsgericht hatte der Bundesregierung in seinem Urteil von Dezember vergangenen Jahres aufgetragen, bis zum 30. Juni 2018 eine Regelung zu treffen.


26.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Die SPD in den Fängen der Ditib?

Es gibt – ganz besonders in Deutschland – Politiker, die von der Materie „Islam“ wirklich keine Ahnung haben. Und dazu gehört Frau Barley von der SPD. Es kann aber natürlich auch sein, dass sie nur wieder mal die Bürger verschaukeln will:

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. „Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des islamistischen Extremismus. Da müssen wir schnell handeln“, sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.


26.6.2017
Genderwahn
Lügen
Journalistenwatch: Die Planetin der Äffin

Die „Bild“ hat gerade ein Ding raus gehauen, dass nun endgültig belegen könnte, dass bei einigen Grünen eine Puderdose statt einem Hirn in den Schädelknochen steckt:

Zum Auftakt des Grünen-Landesparteitags glänzte die Bundestags-Spitzenkandidatin der Partei, Katrin Göring-Eckhardt (51), mit dem Satz: „Beim Klimaschutz geht es um den Planeten, oder die Planetin, grad wie man ihn nennen möchte.“…

Da wir wissen, dass bei den Grünen nach den Worten auch bald die Taten folgen, können wir uns darauf gefasst machen, dass diese wild gewordenen Weiber die Weltherrschaft anstreben, und wenn sie dabei von Baum zu Baum springen müssen.


26.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Die Nackten und die Blutigen – Das Ashura-Fest in Bonn

Unentwegt erfreuen uns die Korangläubigen mit ihren kulturellen Festen, zu denen vornehmlich Grün-Links Gestörte und andere Multikulti-Besoffene voller Begeisterung rennen, weil sie keine eigene Kultur haben. Zu den Höhepunkten der barbarischen islamischen Subkultur gehört auch das blutige Ashura-Fest, das gestern wieder (in der „light“-Version) in Bonn stattfand.

Das Ashura-Fest, eine lange Tradition im Islam, soll auch in Deutschland Kult werden

Erstmalig fand die religiös motivierte Selbstgeißelung der Schiiten anlässlich der Ermordung des Imams Ali in der Moschee von Kufa im heutigen Irak vor rund 1.400 Jahren statt. In der Salafistenhochburg Bonn wurde es erstmalig im Jahr 2011 zelebriert, wo der Indisch-Pakistanische Kulturverein eine „religiöse Veranstaltung“ angemeldet hatte.

Ein entsetzliches Schauspiel in der Godesberger Innenstadt




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

25.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Moon Jae-in zur Korea-Krise unter schlechten Vorzeichen

Das geplante Treffen zwischen Trump und seinem südkoreanischen Amtskollegen steht unter schlechten Vorzeichen. Während der südkoreanische Präsident auf Diplomatie setzt, holt Trump immer wieder verbal gegen Pjöngjang aus. Die Südkoreaner protestierten erneut gegen THAAD.

Von dem geplanten Treffen zwischen dem US-Präsidenten Donald Trump und seinem südkoreanischen Amtskollegen Moon Jae-in in der kommenden Woche haben die Südkoreaner keine hohen Erwartungen. Die Ansichten der beiden Staatsführer sind zu unterschiedlich. Auch der südkoreanische Präsident zeigt sich skeptisch vor der ersten persönlichen Zusammenkunft. Washington hatte die "Ära der Geduld mit Nordkorea" für beendet erklärt.


25.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Die Medientherapie – Vom richtigen Umgang mit den doofen Deutschen

Da flattert mir doch kürzlich, nachdem ich sämtliche Zeitungen und Magazine längst gekündigt hatte, ein Presseerzeugnis in meinen seit langer Zeit unbefleckten Briefkasten!  Eine BILD-Jubiläums- und Jubelausgabe mit erstaunlich viel nationalem Pathos im Aufmacher. „LUST AUF DEUTSCHLAND“ in riesigen schwarz, rot, gelben Lettern.
Dazu ein schlankes deutsches Fräuleinwunder in Großformat, mit neckischen, mitunter naziverdächtigen Zöpfen (Apotheken Rundschau!), einem roten Bikini-Oberteil, einem gelben Höschen, lässig ein Bein rechtwinklig abgespreizt, den Fuß auf einer Kühlbox. Mit einer Boulevardzeitung unter dem Arm, Bierdose in der Hand, rote Fingernägel.

25.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Kretschmann, GRÜNE, Mainstream: Von Mäusen und Menschen …

Wenn der SPIEGEL Björn Höcke aufgeschnappt hätte (auf dem Klo oder so)… Wenn  die FAZ  Alexander Gauland belauscht hätte (beim Nachbarn von Boateng oder so) … Wenn die WELT Alice Weidel erwischt hätte (vor der Haustür einer neuen Freundin oder so)… D a n n hätte das Recherche-Netzwerk von NDR, WDR und SÜDDEUTSCHE ZEITUNG (vulgo:Alpen Pravda) die TAGESSCHAU beherrscht, danach (aus aktuellem Anlass!) den BRENNPUNKT. Und ZDF-Schnappatmer Claus Kleber (oder seine Suse Slomka) hätten mindestens den Alternativen Nobelpreis für die „wieder mal unter Lebensgefahr“ im rechten Sumpf recherchierenden  Kollegen von PANORAMA (oder so) gefordert…

25.6.2017
Türkei
Asyl
Journalistenwatch: Erdogan stammt vom Affen ab, will aber lieber ein Schwein sein ….

„Du musst ein Schwein sein in dieser Welt“, der alte Hit der Prinzen lebt! „Du mußt gemein sein“, die Prinzen besangen den Weg zum Erfolg den Recep Tayyip Erdoğan seit Jahren erfolgreich beschreitet. Der Unterwanderer der kemalistischen Türkei wurde vom Westen und vor allem von führenden EU-Politikern über Jahre bei seinem Marsch durch die Institutionen kräftig unterstützt. Milliarden flossen von der Europäischen Union in die Türkei zwecks Flankierung der „Demokratisierung“ und Angleichung an rechtsstaatliche und menschenrechtliche Normen. Alles im Sinne der umständlichen Verhandlungen zwecks Aufnahme der Türkei als potentiellem Vollmitglied der EU. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Abschaffung der Demokratie und Errichtung eines Scharia-Staates mit einem absolutistischen Despoten an der Spitze, staatlich gelenkter Abbruch der säkularen Gesellschaft zugunsten einer alles dominierenden Theokratie und ihrer strengen und teils barbarischen Glaubensvorschriften, die Zivilgesellschaft auf der Flucht oder im Knast, eine freie Presse verboten – und jetzt ersetzt der primitive Glaube auch noch die Wissenschaft. Scharia statt Evolutionstheorie! Allahu akbar!

25.6.2017
Genderwahn
Epochtimes: Ist das Böse weiblich? Gerichts-Psychiaterin auf der Suche nach den „Schuldigen“

Hanna Ziegert: „Das Buch ist insofern etwas Besonderes, als wir es als Mutter und Tochter gemeinsam gestalten konnten. Wir finden es insbesondere spannend, dass wir in dieser Konstellation über die Destruktivität von Frauen berichten. Außerdem erzählt erstmals eine psychiatrische Gutachterin aus ihrem beruflichen Alltag.

Der Beitrag, den Frauen zu Verbrechen leisten, findet oft nicht ausreichend Beachtung. Unsere Gesellschaft mag vordergründig männer-dominiert sein – hintergründig ist sie männer-feindlich. Nicht nur im Umgang mit Straftätern wird deutlich, dass wir allzu oft Mann und Frau in bewährte Täter- und Opferrollen einordnen, ohne ihr Handeln im Einzelnen zu hinterfragen.“


25.6.2017
Überwachung
Epochtimes: „Snowden hat recht“: Bundesregierung stuft Erkenntnisse über Massenüberwachung als geheim ein

Drei Jahre Geheimdienst-Untersuchungsausschuss sind zu Ende und ein Abschlussbericht liegt vor. Die Große Koalition hat jedoch das Fazit der Opposition vorläufig als „geheim“ einstufen lassen: Es kommt zum Ergebnis, dass Snowden recht hatte.

Nächsten Mittwoch wird der Abschlussbericht zum Geheimdienst-Untersuchungsausschuss an Bundestags-Präsident Lammert übergeben, am Donnerstag soll er im Plenum des Parlaments besprochen werden. Allerdings ohne den Teil der Opposition, wenn es nach der Großen Koalition geht.

Der Bericht ist mehrere tausend Seiten dick und umfasst Bewertungen der Regierungsparteien ebenso wie ein Fazit der Opposition.

Die Große Koalition kam auf 160 Seiten zum Schluss: „Es findet weder eine ‚anlasslose‘ noch eine ‚flächendeckende‘ ‚Massenüberwachung‘ statt“.

Die Opposition dagegen konstatiert auf 457 Seiten, dass Whistleblower Edward Snowden mit seinen NSA-Enthüllungen richtig lag: Es gebe schwere Rechtsbrüche deutscher und ausländischer Geheimdienste und eine „anlasslose und unzulässige Massenüberwachung“.


25.6.2017
Lügen
Epochtimes: Krawalle um G 20-Gipfel in Hamburg – Beendet endlich den Gipfelzirkus!

Jedem vernunftbegabten Menschen stellt sich die Frage: Müssen solche Ereignisse wie das G20 Gipfeltreffen an immer wechselnden Orten stattfinden? Noch dazu in Großstädten, wo es extrem schwierig ist, für die Sicherheit der Teilnehmer zu sorgen?
Es ist bei jedem Gipfel dasselbe, so auch jetzt zum G 20 in Hamburg: Krawalle, gewalttätige Demonstrationen, Hundertschaften der Polizei, verschweißte Kanaldeckel, Grenzschließungen und Kosten in zweistelliger Millionenhöhe. Wie kann man nur so bescheuert sein, solche Begegnungen der wichtigsten – und am meisten gefährdeten – Politiker der Welt inmitten von Großstädten abzuhalten?

Gerade die jüngeren Gipfel endeten ohne greifbare Ergebnisse. Wäre es nicht grundsätzlich wichtig, dass Staatschefs nicht nur am Telefon, sondern auch sich ins Auge blickend miteinander reden, dann könnte man derartige Veranstaltungen ganz und gar sein lassen. Aber abgesehen davon, stellt sich jedem vernunftbegabten Menschen die Frage: Müssen solche Ereignisse an immer wechselnden Orten stattfinden? Noch dazu in Großstädten, wo es extrem schwierig ist, für die Sicherheit der Teilnehmer zu sorgen?


25.6.2017
Zensur
Danisch: Shadow-Bans nehmen wohl zu

Bei mir laufen gerade verschiedene Hinweise ein,

dass Leute auf Twitter mit einem Shadow-Ban belegt wurden.

Shadow-Ban heißt, dass man auf eine besondere Weise gesperrt wird, die es sehr schwer macht, das selbst zu bemerken. Man sieht seine eigenen Tweets und auch ein paar der Freunde sehen sie und antworten sogar, deshalb denkt man, alles wäre in Ordnung. Der Rest der Welt sieht die Tweets aber nicht.


25.6.2017
Genderwahn
Danisch: Gleichstellung nachgerechnet…

Ein Leser hat mal nachgerechnet, worüber ich geschrieben hatte.

Es geht doch darum, dass Frauen soviel mehr im Haushalt arbeiten würden als Männer. Dazu habe ich aus der Presse zitiert

Außerdem heißt das, dass Mann und Frau zusammen 435 Minuten Hausarbeiten am Tag leisten, also 7,25 Stunden. Praktisch einen ganzen Arbeitstag.

Was zum Geier treiben die da den ganzen Tag? Haben die das Vögeln mitgerechnet oder was?

Versteh ich nicht. Ich bin Single und mache meinen Haushalt alleine, und soviel Zeit brauche ich in der ganzen Woche nicht.

Wie glaubwürdig kann dieser Gleichstellungsbericht sein?


25.6.2017
Genderwahn
Danisch: Weiße Frauen, Ihr müsst jetzt abtreiben!

Neues von der Gender-Front.

Eine feministisch-genderistische Hetzseite meint, es wäre jetzt an der Zeit, dass weiße Frauen etwas gegen ihre Privilegstellung unternehmen und keine weißen Kinder mehr in die Welt setzen und auch gleich abtreiben.

Ich habe erst überlegt, ob das Satire ist, aber die Seite ist so durchgeknallt, dass sowas nur echte Genderisten hinkriegen, Satiriker kommen nicht so weit.


25.6.2017
Genderwahn
Danisch: Shithead – garbage human
Ich habe leider gerade nich die Internet-Bandbreite um mir die Videos anzusehen. Ein Leser schreibt mir, bei der Youtuber Convention VidCon ginge es gerade heftig ab, beim Frauen-Panel “Women Online” habe die einschlägig berüchtigte Anita Sarkeesian (so eine Opfer-Position-Abmelkerin und selbsternannte Kämpferin gegen frauenbenachteiligtende Videospiele) heftig vom Leder gezogen und einen Youtube als „shithead“ und „garbage human“ bezeichnet, um sodann auch im Panel „Online Harassment“ teilzunehmen.

Als aus dem Publikum einer fragte, warum man da suggeriert, dass nur Frauen von Belästigungen und Schmähungen betroffen und nur Männer Täter seien, sei er ausgelacht und von der Security entfernt worden.


25.6.2017
Genderwahn
Danisch: Stellenausschreibung der Woche

Das ist doch mal ein Qualifikationsportfolio:

(Erinnert mich an die Suche nach einer blinden, übergewichtigen, transsexuellen, einbeinigen, muslimischen, rollstuhlfahrenden, schwarzen Lesbe ohne Abitur und mit schwierigem Elternhaus)


25.6.2017
Psychologie
nulb: Ratten
John B. Calhoun, Psychologe und Forscher im Dienste der amerikanischen Gesundheitsbehörden, beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit dem Forschungsthema Überbevölkerung. Sein Hauptaugenmerk gilt der wissenschaftlichen Klärung der Frage, welche Auswirkungen die Bevölkerungsdichte auf das soziale Verhalten von Menschen hat.

Eines seiner ersten Experimente unternahm er mit einer Population wilder Ratten.

25.6.2017
Genderwahn
1nselpresse: Neues Problem auf dem Oberdeck der Titanic: Personen, die sich weder für Mann noch Frau halten wundern sich, warum sie niemanden abbekommen

Das Vice Magazin, das in letzter Zeit dazu überging, superwichtige Nachrichten zu veröffentlichen, publizierte diese Woche ein 2.000 Worte umfassendes Werk von Meredith Talsan, einer Person, die sich weder für einen Mann hält, noch für eine Frau. Die zentrale Frage darin lautete:
"Warum bekommen mine berühmten nichtkonformistischen Freunde niemanden ab?"
Talusan schreibt von seinen beiden Freunden Jacob Tobia und Aliok Vaid-Menon, bei denen es sich um Aktivisten handelt, die über eine zehntausende Personen umfassende Anhängerschaft verfügen.

Keiner von beiden hat sich einer Hormonbehandlung unterzogen, wehhalb sie über eine "sichtbare Körperbehaarung verfügen, die sie als Transen kenntlich macht". Beide haben Bartstoppeln, tragen hochhackige Schuhe und Lippenstift und verwenden "xier" als Pronom.

25.6.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Das Elend der Almende – Kommentare nur noch für registrierte Leser

Als Garrett Hardin seineTragedy of the Commons geschrieben hat, jenen Text, in dem er u.a. zeigt, warum die kollektive Nutzung von Gütern unweigerlich in die Katastrophe führt, da gab es noch kein Internet und keine Smartphones und keine Computer, die zum Haushaltsgerät geworden waren.

Außerdem haben wir keine Lust mehr auf Kommentatoren, die sich, weil sie sich auf ScienceFiles intellektuell nicht durchsetzen können und mit ihren Pseudo-Argumenten baden gehen, in anderen Blogs ausweinen und uns unter dem Mantel der Anonymität und in der irrigen Annahme, wir würden das nicht mitbekommen, verleumden.

Darüber hinaus häufen sich in letzter Zeit die Versuche, ScienceFiles durch Kommentare zu diskreditieren, in denen unter der Hand auf Seiten, auf denen der Holocaust geleugnet wird oder andere Seiten mit Inhalten, die in Deutschland strafbar sind, verlinkt wird. Für unsere Gegner wäre ein entsprechender Link ein gefundenes Fressen, insofern wissen wir nicht, ob die entsprechenden Kommentare von linksextremen Agent Provocateur oder rechtsextremen Spinnern abgesetzt werden, wir wissen nur, dass diejenigen, die es tun, viel Zeit haben.


25.6.2017
Lügen
Compact-Online: Großbritannien-Bashing auf dem EU-Gipfel

Am Donnerstag zeigte die EU auf ihrem Gipfel, wie sie mit Aussteigern und Gegnern ihrer globalistischen Politik umgeht: Die britische Premierministerin wurde in arroganter Weise abgekanzelt, so dass sie schweigend den Saal verließ.
Zu Beginn des EU-Gipfels gab Ratspräsident Donalds Tusk gleich den totgeleierten Rat, Großbritannien möge seinen Brexit doch nochmal überdenken. Eine arrogante wie antidemokratische Haltung: Denn der Brexit ist nicht von der Regierung, sondern vom Volk beschlossen worden. Nur Politiker, die auf ihr Volk nichts geben, würden da einen Richtungswechsel in Erwägung ziehen.

25.6.2017
TTIP
NWO
Compact-Online: EU plant neues TTIP zum G20-Gipfel! Diesmal mit Japan

TTIP wurde durch Trump auf Eis gelegt, aber die EU bastelt jetzt an einem anderen Freihandelsvertrag – mit allen Fehlern, die man bereits bei TTIP und CETA kritisiert hat. Die Rede ist von JEFTA. Partnerland: Japan.

Dass Freihandelsverträge keine große Popularität besitzen, weiß die EU. Darum versucht sie, ihr neuestes Baby, den Freihandelsvertrag mit Japan (JEFTA, Japan-EU-Free-Trade-Agreement) in aller Stille und Heimlichkeit in die Welt zu setzen. Und es soll schnell gehen: Schon beim Hamburger G20-Gipfel (7–8. Juli 2017) will man JEFTA in trockene Tücher bringen.

Schon seit vier Jahren laufen die Verhandlungen mit Japan über JEFTA (Japan-EU-Free-Trade-Agreement) und kaum jemand weiß davon. Und damit das so bleibt, antwortet das Bundes- wirtschaftsministerium auf Anfragen mit dem Hinweis, dass dafür die EU zuständig sei.


25.6.2017
Lügen
Focus: Sie treten nicht noch einmal an - 40 Abgeordnete erklären, warum sie Bundestag verlassen - und was für sie bleibt


Am 24. September ist Bundestagswahl – aller Augen werden darauf gerichtet sein, ob Angela Merkel noch einmal Kanzlerin werden kann oder SPD-Herausforderer Martin Schulz ihr doch noch gefährlich wird.

Doch für mehr als 85 Abgeordnete markiert die Wahl in jedem Fall einen Schlusspunkt: Sie haben sich entschieden, den Bundestag zum Ende der Legislaturperiode zu verlassen. Viele von ihnen haben Jahrzehnte im Parlament hinter sich. FOCUS Online wollte von ihnen wissen, warum sie sich ausgerechnet jetzt aus dem Bundestag verabschieden, was Höhe-, aber auch Tiefpunkte ihrer Zeit im Parlament waren.

25.6.2017
Lügen
NWO
Korruption
Huffingtonpost: Wie aus Millionenspenden an Parteien olle Kamelle für Bürger werden

Erst am 15. Juni 2017 veröffentlichte die Bundestagsverwaltung die Rechenschaftsberichte der Bundestagsparteien für das Jahr 2015. Das ist ein neuer Verspätungsrekord.

Und auch jetzt kommen die Zahlenwerke wieder nur sehr unzureichend den Forderungen des Grundgesetzes (Art. 21 Abs. 1) und des Bundesverfassungsgerichts nach, dass die Wähler/innen sich über finanzielle Einflussnahmen auf die Parteien informieren können sollen.


25.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Bundespräsident Steinmeier: „Schön, dass der Ramadan Teil unseres Lebens ist“

Zu Ende des muslimischen Ramadan überschlagen sich politische Funktionsträger aus den etablierten Parteien und übertrumpfen sich mit Glückwünschen in Richtung der in Deutschland lebenden Moslems. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) setzt dem ganzen, einseitigen Theater seine präsidiale Krone auf und verhaftet alle Deutschen mit dem Satz: „Schön, dass der Ramadan Teil unseres Lebens ist.“

Am Samstag hatte der einmonatige Verzicht auf Essen und Trinken während des Tages und das hemmungslose Gefuttere zur Schlafenszeit endlich auch für die in Deutschland lebenden Moslems ein Ende. Der, auch in diesem Jahr gleich zu Beginn blutig gestartete Ramadan – in den ersten zwei Wochen wurden bereits über 1.000 Tote gezählt (JouWatch berichtete) – ist zu Ende. Deutsche Politiker überschlagen sich geradezu in ihren laut vorgetragenen Glückwünschen in Richtung des Islam und seinem in Deutschland ansässigen, gläubigen Millionenheer.

„Schön, dass der Ramadan Teil unseres Lebens ist“


25.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Europa gehört den Bürgern, nicht den „Eliten“!

Eine aktuelle Studie der britischen Denkfabrik Chatham House hat ergeben, dass die Bürger Europas in den Bereichen der europäischen Integration und der Zuwanderung ganz andere Ansichten als ihre „Eliten“ vertreten. Damit wird offensichtlich, dass die EU zunehmend zu einem Projekt der Eliten verkommt, obwohl sie ursprünglich ein Projekt der Völker sein sollte.

Die britische Denkfabrik Chatham House, weltweit als zweitwichtigster Think-Tank anerkannt, stellen in einer aktuellen Studie dar, dass die europäischen Bürger in weiten Teilen gänzlich andere Ansichten teilen als die sie führenden und tonangebenden Eliten.

Immense Kluft zwischen Bürger und Eliten


25.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Parteitag der Internationalsozialisten: Wenn der rote Führer spricht …

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus“  – Ignazio Silone (1900 – 1978)

„Herr Schulz, ich weiß, dass ein Produzent in Italien gerade einen Film über die Konzentrationslager der Nazis dreht. Ich werde Sie für die Rolle des Kapo vorschlagen. Sie wären perfekt.“ – Silvio Berlusconi im EU-Parlament (2003)

„Für ein Europa der Menschen. Nicht des Geldes!“ – Funktionärsmillionär Schulz


25.6.2017
Politische
Junge Freiheit: Geheimes Einverständnis

Der „Fall Sieferle“ zieht Kreise. Die Skandalisierung der Tatsache, daß jemand eines seiner postum erschienenen Werke auf die Sachbuchbestenliste von Süddeutscher Zeitung und NDR gesetzt hat, läuft munter weiter, erreichte das Netz, Fernsehen, Rundfunk und sogar die internationale Presse. Abgesehen von den paar nonkonformen Medien ist die Bewertung einhellig, das heißt einhellig negativ. Keine etablierte Zeitung hat sich den Luxus einer anderen Auffassung erlaubt, kein Meinungsmacher auch nur angedeutet, daß er dieser Art von Konsens mißtraut, niemand gewagt, das zu wiederholen, was der – mittlerweile zurückgetretene – Juror sagte: daß die Thesen Sieferles diskussionswürdig seien.

Diese Thesen betreffen die Dekadenz des Westens, auch im Hinblick auf die Schwäche biologischer Vitalität, die Vergangenheitsbewältigung und den deutschen Selbsthaß. Die Art, wie Rolf Peter Sieferle sie angeht und Schlußfolgerungen zieht, muß in der Gegenwart als Tabubruch und mithin empörend wirken. Das hat seine Ursache darin, daß die Tabus, die gebrochen werden, Geltung haben, weil sie Tabus und altehrwürdig sind.


25.6.2017
Türkei
Asyl
Deutsch.RT: Erdogan erleidet Schwächeanfall in Moschee - Sorge um seinen Gesundheitszustand

An diesem Sonntag wird das Eid-al-Fitr Fest begangen. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan erlitt bei einem Moscheebesuch einen Schwächeanfall. Es hieß, dass der Grund Blutdruckprobleme seien, aber schon vor Jahren soll Erdogan wegen Krebs operiert worden sein.

Mit dem Ende des Fastenmonats Ramadan besuchte Recep Tayyip Erdogan zum Gebet eine Moschee, wo er zusammenbrach. Offiziell war die Rede von Blutdruckproblemen durch seine Zuckerkrankheit. Über den Gesundheitszustand Erdogans wurde schon vor Jahren spekuliert. Er soll wegen Krebs operiert worden sein.


25.6.2017
Asyl
Türkei
Deutsch.RT: Recep Tayyip Erdogan nennt Forderung nach Abzug von Truppen aus Katar respektlos

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat die Forderung arabischer Staaten nach einem Ende der militärischen Kooperation seines Landes mit Katar als "Respektlosigkeit" bezeichnet. "Wenn wir mit irgendeinem Land ein Verteidigungsbündnis abschließen, fragen wir etwa jemanden um Erlaubnis?", sagte der Staatschef am Sonntag vor Journalisten in Istanbul.

Die Türkei sei kein gewöhnlicher Staat. "Deswegen ist ein Ansatz, wie von der Türkei den Abzug der Soldaten zu verlangen, auch gegen die Türkei eine Respektlosigkeit", zitierte die Nachrichtenagentur Anadolu den Präsidenten. Die Übermittlung der Forderungsliste an Katar verstoße zudem gegen internationales Recht.
Ich höre ja wohl nicht recht! Der Typ redet von Respekt? Das ist wohl der größte Witz in der Weltgeschichte!


25.6.2017
Lügen
Politische
Deutsch.RT: Gesetzliche Krankenkassen machen im ersten Quartal 612 Millionen Euro Plus

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im ersten Quartal dieses Jahres ein Plus von rund 612 Millionen Euro gemacht. Damit stiegen die Finanzreserven der Krankenkassen auf insgesamt 16,7 Milliarden Euro. Das geht aus den offiziellen Zahlen des Gesundheitsministeriums für das erste Quartal hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Im ersten Quartal 2016 hatten die Krankenkassen einen Überschuss von 406 Millionen Euro ausgewiesen.

Im Gesamtjahr 2016 gab es auf Basis der jetzt vorliegenden endgültigen Finanzergebnisse ein Plus von 1,62 Milliarden Euro, rund 240 Millionen Euro höher als die vorläufigen Rechnungsergebnisse ergaben. Im Gesundheitsfonds befanden sich Ende 2016 rund 9,1 Milliarden Euro. Wie die anderen Sozialkassen profitiere die Krankenversicherung weiterhin von der sehr guten Wirtschaftslage und der positiven Beschäftigungs- und Lohnentwicklung, hieß es. (dpa)

Und wieder mal handfest gelogen, bzw. eine Augenwischerei! Das ist von den Steuerzahlern finanziert dank den sogennten Cura-Plänen und anderen Betrügereien. Ein Zuckerkranker wird z.B. dadurch voll finanziert weil er unterschreiben mußte (freiwillig natürlich hahahah) um weiter behandelt zu werden und daß dann seine GESAMTEN Daten für Forschugszwecke weiter gegeben werden dürfen! Das betrifft fast alle chronischen Krankheiten! Die Kassen verdienen daran und nicht an den Beiträgen. Das wurde sogar schon handfest recherchiert! Wieder mal die dümmste Schön-Wetter-Tour!


25.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Neue Grenzen in Nahost: Wie die USA Ost-Syrien von Damaskus abspalten wollen

US-Präsident Donald Trump ist zum Hauptakteur im eskalierenden Stellvertreterkrieg um Syrien geworden. Der Krieg um die strategisch wichtige syrische Wüste im Osten des Landes hat sich zum Kampf, um das Herz des Nahen Ostens entwickelt.

Das explizite geopolitische Ziel der USA ist die Föderalisierung Ost-Syriens. Das soll mit loyalen lokalen Milizen wie der PKK-nahen YPG-Miliz und der Freien Syrischen Armee umgesetzt werden. Der RT Deutsch-Nahostexperte Ali Özkök klärt über die Hintergründe auf.


25.6.2017
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: Tarnbegriffe, Vernebelungswörter, Propaganda: NGOs als Menschenschleuser fluten Europa
Tarnbegriffe sind die propagandistische Begleitmusik der Masseneinwanderung nach Europa. „Flüchtlinge“ ist der am weitesten verbreitete dieser Lügentermini, NGOs, also „Nichtregierungsorganisationen“ ein weiterer. Faktisch besorgen diese als staatlich geförderte „humanitäre Schleuser“ längst einen Teil des kriminellen Geschäfts der straff organisierten und schwerkriminellen Schlepperbanden im Mittelmeer. Von Michael Paulwitz Tarnbegriffe und Vernebelungswörter sind die propagandistische Begleitmusik der […]

25.6.2017
Asyl
Anonymousnews: Hochrangiges Regierungsmitglied: „Spätestens im November diesen Jahres geht es rund“
Bei der Lektüre des Lokalteils der Landshuter Zeitung vom Freitag, dem 23. Juni, rieb sich so mancher Leser verwundert die Augen. In seltener Offenheit berichtet das Blatt über die Aussagen des Leiters des Amtes für Migration und Integration (AMI) bei der Stadt Landshut, Thomas Link, anläßlich der Sitzung des Migrationsberates der Stadt Landshut im Plenarsaal […]

25.6.2017
Asyl
Terro
Journalistenwatch: Al-Quds-Tag: Wieder zogen Israelhasser durch Berlin

Seit 1979 folgen weltweit Moslems dem iranischen Aufruf zur Vernichtung Israels und zur Eroberung von „Al-Quds“ – zu Deutsch: Jerusalems. Auch in Deutschland. Am diesjährigen Al-Quds-Tag zogen rund 1.000 Teilnehmer – vereint durch ihren Hass auf Israel – am Berliner Breitscheidplatz vorbei. Gegendemonstranten, die israelische Flaggen spontan hissten, wurden von Ordnungskräften abgedrängt. Volker Beck (Grüne) machte aus der Gegendemo eine Anti-AfD-Demo.
Verstehe ich nicht. Haben die NWO-Typen langsam die Kontrolle verloren? Rothschild sind Juden, Rockefeller sind Juden, Merkel ist Jude und ein großteil der restlichen Bagage auch. Wie kann dann soas passieren? Und nebenbei, ich halte so eine Veranstaltung auch nicht gerade für gut.

25.6.2017
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Justizminister Maas übernimmt die CSD-Schirmherrschaft in Köln: Neutralität ade?

Der Bundesjustizminister macht keinen Hehl daraus, wen er in der deutschen Gesellschaft als Feind und wen er als Freund betrachtet.

Eine besondere Präferenz zeigt er für die Homo-Lobby: Heiko Maas (SPD) hat sich bereit erklärt, die Schirmherrschaft des sog. „Christopher Street Days“ in Köln am 7. Juli 2017 zu übernehmen. (Der „CSD“ ist eine Art Parade in karnevalistischem Stil, in der die Homo-Bewegung ihre politischen Forderungen stellt). Außerdem wird er dieses Spektakel eröffnen.

Ist es angemessen, dass ein Mitglied der Bundesregierung, die eigentlich neutral sein und ALLE Menschen repräsentieren sollte, derart notorisch seine politischen Präferenzen für bestimmte politische Gruppierungen zeigt?


25.6.2017
Zensur
Epochtimes: Verleumdung im Internet: Youtube Video vom „Generalmajor“ gelöscht – Schultze-Rhonhof erstattet Anzeige beim Staatsanwalt

Kann das jetzt jeder machen, Meinungsterror statt Meinungsaustausch im Internet durch Löschanträge bei Youtube durchsetzen? Gerd Schultze-Rhonhof, Generalmajor a.D., wurde das jüngste „Opfer“ solcher Praktiken, aber er wehrt sich.

Er wurde bekannt unter dem verkürzten Titel „Der Generalmajor“, denn seit 2015 hat Gerd Schultze-Rhonhof, Generalmajor a.D. der Bundeswehr, mit voller Namens-und Titelangabe drei Offene Briefe an die Bundeskanzlerin geschickt.

Die drei Briefe waren Warn- und Protestbriefe zur unkontrollierten Masseneinwanderung nicht nur an die Bundeskanzlerin, sondern auch an die Ministerpräsidenten der Länder, die Generalsekretäre der Parteien, viele Bundesminister und an alle Damen und Herren Abgeordnete des Bundestags. Diese Briefe wurden auch bei uns veröffentlicht.

Deshalb wandte sich Gerd Schultze-Rhonhof heute auch an uns mit folgender Nachricht, dass einer seiner Vorträge auf Youtube gelöscht wurde wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen und nicht nur das
Alles was unbequem ist wird entfernt. 1984 wird wahr!

25.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Putin, Trump, Petry – Das Böse und ich

Wer die aktuelle Regierungspolitik Deutschlands ablehnt, ist im Schulterschluss mit dem Bösen – Trump, Putin und Petry. Da ist man ganz fix abqualifiziert. Selbstredend muss man alles aber auch alles rechtfertigen, was in den Medien über die Bösen so breitgekloppt wird. Drei Beispiele:
1. Putin

Putin hab ich immer als „lupenreinen Psychopaten“ wahrgenommen. Diese Selbstinszenierungen als russischer Chuck Norris, seine Rücksichtslosigkeit mit den politischen Gegnern, die kalten blauen Augen. Aber ist schon ein Kerl. Ich würd mich jedenfalls mit ihm nicht anlegen wollen. Der beherrscht Russland. Das ist ja nicht grad ein Kindergarten. Wer soll da schon oben stehen und alle in Schach halten.

25.6.2017
Lügen
Epochtimes: Schwarz-gelbes Bündnis regiert künftig mit 100 von 199 Sitzen in Nordrhein-Westfalen

NRW wird künftig von CDU und FDP regiert. Der Koalitionsvertrag wird am Montag unterzeichnet, die beiden Regierungsfraktionen stellen zusammen 100 der 199 Abgeordneten.

Grünes Licht für Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen: Nach der FDP hat am Samstag auch die CDU im bevölkerungsreichsten Bundesland den Koalitionsvertrag beider Parteien abgesegnet. Auf einem Landesparteitag in Neuss stimmten 100 Prozent der Delegierten für die Regierungsvereinbarung, wie die Partei auf Twitter mitteilte.

Die Landes-FDP hatte die schwarz-gelbe Regierungsvereinbarung zuvor bereits in einem Mitgliederentscheid mit mehr als 97 Prozent Zustimmung abgesegnet. Der Koalitionsvertrag soll nun am Montag in Düsseldorf offiziell unterzeichnet werden.

Das wird verdammt eng.....



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

24.6.2017
Demokratur
ScienceFiles: Das Dritte Reich und die Berliner Republik: Vergangenheit und Gegenwart sind eins?!

Früher:

Man benötigte einen handfesten Anlass (Reichstagsbrand), der in der Realität einen Niederschlag gefunden hat, um Freiheitsrechte abzuschaffen.

Heute:

Es reichen erfundene oder phantasierte oder verwaltungstechnische Anlässe, um Freiheitsrechte abzuschaffen.

Was hat sich also geändert?

Diejenigen, die Deutsche manipulieren und um ihre Freiheitsrechte bringen wollen, sind heute unverfrorener als früher.

Was kann man daraus schließen:

Für alle, die schon immer wissen wollten, wie so etwas, wie das Dritte Reich geschehen konnte, wie es sein konnte, dass eine Weimarer Demokratie zu einem totalitären Staat umfunktioniert wurde: So.

So wie es derzeit in kleinen Schritten geschieht, so ist es auch in den Jahren 1933ff erfolgt. Hanebüchene Begründungen wurden erfunden, den Bürgern erzählt, ihre Sicherheit und der Fortbestand des Staates stehe auf dem Spiel. Und dann wurden die Freiheitsrechte beseitigt: Früher wie heute.


24.6.2017
Lügen
Stegner
ScienceFiles: Wie geht eigentlich “sozial”? In Deutschland wedelt der Schwanz mit dem Hund

Das Soziale, wie es Ralf Stegner vorschwebt, ist demnach nichts anderes als eine moderne Variante von Sklaventum, das eine Klasse von Individuen Mehrwert erwirtschaften sieht, eine Klasse von Individuen die Hände aufhalten und die eigenen Rechte einfordern sieht und eine Klasse von Individuen sich als soziale Wohltäter inszenieren sieht, die sich anmaßen darüber zu entscheiden, wem wie viel genommen und wem wie viel gegeben wird, vom Geld, das natürlich andere erwirtschaften.

Wenn Sie das nächste Mal einen Sozialisten hören, wie er den Begriff „sozial“ im Mund führt, halten Sie ihre Geldbörse fest, denn sozial bedeutet für Sozialisten nehmen ohne Gegenleistung; Diebstahl.


24.6.2017
Lügen
Fake-News
ScienceFiles: LfM-Fake-News Studie: Fachkräfteportal für Kinder- und Jugendhilfe verbreitet Falschnachrichten

Es ist immer wieder erstaunlich, dass Menschen, die bar jeder Ahnung darüber sind, was empirische Sozialforschung ist und wie man die Ergebnisse, die im Rahmen von z.B. Meinungsumfragen gewonnen werden, interpretiert, sich dennoch auf diese Ergebnisse stürzen und eine phantasievolle Narration weben, die mit den Daten überhaupt nichts zu tun hat.
Wir haben eine solche Narration beim Fachkräfteportal für Kinder- und Jugendhilfe gefunden, für das wir bislang nur feststellen können, dass sich dort keine Fachkräfte finden, wenn es um die Interpretation von Umfrageergebnisse geht. Statt dessen findet sich dort der Ausdruck dessen, was man im Englischen raving madness nennt.

Zunächst die Narration. Die Zahlen in Klammer beziehen sich auf unsere kostenfreie Überprüfung dieser Fake-News


24.6.2017
NWO
Anonymousnews: Nordkorea: Rohstoffe im Wert von 10 Billionen Dollar unter der Erde – Grund für US-Kriegslust?
Nur wenige halten Nordkorea für ein aufblühendes Land. In Wirklichkeit sitzt das Land auf einem riesigen Topf voll Geld. Rohstoffe von schätzungsweise insgesamt 10 Billion US-Dollar sollen unter der Erde schlummern. Ist das womöglich der Grund, warum die USA plötzlich Interesse daran haben, einen Militärschlag gegen das Land zu führen? In Nordkorea gibt es demnach […]

24.6.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Vorbereitung auf Krieg mit Russland: Das Budget der U.S. Air Force in Europa wächst am stärksten
Im ersten von der Trump-Regierung vorgelegten Budgetentwurf für das Haushaltsjahr 2018 werden die US-Militärausgaben – vor allem wegen der Vorbereitung eines Krieges gegen Russland – auf Kosten staatlicher Sozialleistungen signifikant erhöht. Nach dem Entwurf des Pentagons für das Haushaltsjahr 2018 soll das Budget der Air Force für Operationen in Europa um 150 Prozent, das sind […]

24.6.2017
Lügen
Compact-Online: Grüne, SPD und FDP: CDU-Koalition nur mit „Ehe für alle“

Das Wahlergebnis für September 2017 scheint vorhersehbar: Mutti Merkel wird im Amt bestätigt. Bleibt nur noch die Frage, wer ihr nächster Koalitionspartner wird. Und da versuchen die Abservierten den Wähler zu überzeugen, dass sie nicht völlig überflüssig sind, sondern als Koalitionspartner etwas einbrächten, was die CDU bislang noch nicht bietet: Die Ehe für alle.
Auch wenn dies eher ein Minderheitenthema ist, also keine größere Wählerschicht ansprechen dürfte, machen derzeit sowohl die Grünen, die SPD und jetzt auch noch die FDP die Ausweitung der Ehe zur Koalitionsbedingung. Hochattraktiv in Zeiten, in denen auch bei den Heteros Ehemüdigkeit festzustellen ist.

24.6.2017
Lügen
Demokratur
Compact-Online: „Grüne“ Denkmalpflege

Geld hat Berlin keines, aber die neue rot-rot-grüne Landesregierung ist bestrebt, sich durch Umbenennung von Straßen baldmöglichst bleibende „Denkmäler“ in der Stadt zu setzen

Straßenumbenennungen kosten die Anwohner eine Menge Geld (Neue Ausweise, neue Visitenkarten usw.) aber für die Politik ist das ein „Federstrich“. So lange jedoch die betroffenen Anwohner etwas zu sagen haben, wird das meistens nichts mit einer Straßenumbenennung.

Obwohl seiner Zeit ein aufgeblasenes Brimborium um die Treitschke-Straße in Bezirk Steglitz-Zehlendorf gemacht wurde (Angeblich Antisemit bla, bla… Rhabarber, Rapunzel) setzte die örtliche CDU damals durch, dass der Wille der Anwohner bei der Namensgebung der Treitschke-Straße maßgeblich sein sollte. Mit viel „Knurren“ fügten sich die bezirklichen Grünen damals. Seither herrscht Ruhe im Bezirk.


24.6.2017
Lügen
Focus: Koalition in NRW - Parteitag der CDU billigt Vertrag mit FDP einstimmig

Grünes Licht für Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen: Ein Landesparteitag der nordrhein-westfälischen CDU hat einstimmig den Koalitionsvertrag mit der FDP gebilligt. Alle 597 Delegierten stimmten am Samstag in Neuss mit Ja. Es gab weder Nein-Stimmen noch Enthaltungen.

Die Landes-FDP hatte die schwarz-gelbe Regierungsvereinbarung zuvor bereits in einem Mitgliederentscheid mit mehr als 97 Prozent Zustimmung abgesegnet. Der Koalitionsvertrag soll nun am Montag in Düsseldorf offiziell unterzeichnet werden. Am Dienstag stellt sich dann CDU-Landeschef Armin Laschet im NRW-Landtag zur Wahl als Ministerpräsident. An den darauffolgenden Tagen sollen der Zuschnitt der neuen Ministerien und das Personaltableau der Landesregierung vorgestellt werden.

24.6.2017
Monsanto
Deutsch.RT: "Glyphosat-Minister": Landwirtschaftsminister Schmidt für Genehmigung des Herbizids

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt drängt die EU-Kommission zur Verlängerung der Genehmigung des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat. Die Weltgesundheitsorganisation stuft das Mittel als "wahrscheinlich krebserregend" ein.

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt setzt sich für eine Verlängerung des umstrittenen Glyphosat ein. Es sei vertretbar, das Pflanzenschutzmittel anzuwenden, sagte der CSU-Politiker der Neuen Osnabrücker Zeitung:

Das sagen alle wissenschaftlichen Untersuchungen der zuständigen deutschen und europäischen Behörden und das sollte Maßgabe für die Entscheidung sein.

Für ihn bestehe daher keine rechtliche Grundlage dafür, das hochumstrittene Herbizid nicht zu genehmigen. Die Gesundheitsbedenken anderer Politiker sowie weiter Teile der europäischen Bevölkerung tat Schmidt als emotionale Stimmung ab. Der Bundestagsabgeordnete Harald Ebner von Bündnis 90/Die Grünen sagte dazu am Freitag:

Christian Schmidt will offenbar unbedingt als Glyphosat-Minister in die Geschichte eingehen, wenn er schon sonst nichts vorzuweisen hat am Ende seiner Amtszeit.


24.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Mentale Blockade: USA blockieren 20 Nationen und ärgern sich über imaginäre russische Bedrohung

Die US-Streitkräfte haben sich in dieser Woche mit britischen Truppen und Tausenden von NATO-Kräften zusammengetan, um in Polen eine "mögliche" Blockade der baltischen Staaten durch Russland zu proben. Tatsächlich zeigt dies eher die eigene mentale Blockade.

Auch wenn Russland wiederholt bestritten hat, dass es beabsichtigt, in Lettland, Estland oder Litauen oder in welchen anderen Staat auch immer einzudringen. Und auch wenn es überhaupt keine Beweise für eine ungewöhnliche Konzentration russischer Streitkräfte gibt, die eine Bedrohung für die baltischen Nachbarn darstellen würde.


24.6.2017
Türkei
Asyl
Epochtimes: Türkei: Erdogan verbietet Evolutionstheorie an Schulen

Ab 2019 soll die umstrittene Evolutionstheorie aus den Lehrplänen in der Türkei verschwinden. Sie sei zu kompliziert für Schüler und solle erst später an der Universität gelehrt werden, hieß es aus dem türkischen Bildungsministerium.

Darwins umstrittene Evolutionstheorie sei für Schüler zu kompliziert und zu kontrovers. Deshalb solle sie ab 2019 aus den türkischen Lehrplänen gestrichen werden, ließ das türkische Bildungsministerium verlauten. Die „Süddeutsche“ berichtete am Freitag.

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan habe den Lehrplanänderungen zugestimmt und den entsprechenden Entwurf bereits unterzeichnet. Der neue Lehrplan werde am Dienstag vorgestellt, so die „Süddeutsche“.


24.6.2017
Asyl
Epochtimes: Ditib und Kundgebungen: Angesichts des Terrors aufstehen und „Stopp“ sagen, kann in türkische Gefängnisse führen

Ditib, ausgestattet mit dem klaren Auftrag, gegen Integration und für eine gottgleiche Verehrung des Kalifen von Ankara zu predigen, verweigerte der Distanzierung von terroristischen Banden die Unterstützung. Wer trotzdem überlegt, seine Stimme zu erheben, kann im Gefängnis landen. Ein Gastartikel von Hubert von Brunn.

Mit dem militanten Islamismus hat der Islam an sich ganz und gar nichts zu tun. Wenn fanatische Terroristen im Nahmen Allahs unschuldige Menschen töten, dann missbrauchen sie den Koran und diskreditieren die weit überwiegende Mehrheit der friedliebenden und wohlmeinenden Muslime. Der Islam darf für islamistische Gräueltaten nicht verantwortlich gemacht werden; das eine hat mit dem andern nichts zu tun.

So das unisono von allen Seiten vorgetragene Mantra, wenn wieder einmal ein fanatisierter Selbstmordattentäter eine Blutspur mit unzähligen (Todes-)Opfern hinterlassen hat, am lautesten natürlich aus den Reihen der Muslime selbst.


24.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Migranten: Gekommen um zu bleiben, aber nicht um zu arbeiten!


Dreiviertel aller sogenannten Flüchtlinge werde auch in fünf Jahren noch keine Arbeit haben, verkündete Staatsministerin Aydan Özoğuz gelassen gegenüber der Financial Times. Der Rest wird laut Özoğuz „länger als 10 Jahre“ brauchen, um für sich selbst aufkommen zu können.

Die Jubelrufe ob der vielen hochmotivierten Ärzte und Fachkräfte sowie dem von Daimler-Chef Dieter Zetsche erwarteten „neuen Wirtschaftswunder“ sind längst verhallt und langsam breitet sich die Ernüchterung sogar bis in die abgeschottete Politikerkaste hinein aus.

Zwar seien unter den ersten ankommenden syrischen „Flüchtlingen“ auch Ärzte und Ingenieure gewesen, doch die allermeisten hätten „wenig Fähigkeiten“ mitgebracht, gibt die Staatsministerin jetzt zu.


24.6.2017
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Erschreckende Beispiele höchster Demokratieverachtung

Staatstrojaner – Angriff auf Freiheit und Rechtsstaat

„Was im Bundestag geschah, ist eine derartige Dreistigkeit, dass einem die Spucke wegbleibt“, so das Fazit der linkslastigen Süddeutschen Zeitung. In einer Marathon-Bundestagsitzung beschlossen, dürfen staatliche Ermittler fortan sogenannte „Staatstrojaner“ zum Ausspähen Verdächtiger auf Smatphones installieren und zudem verschlüsselte Nachrichten von Telegram oder WhatsApp mitlesen. Ohne sich dies ausreichend durch eine Beratung im Bundestag oder  Bundesrat legitimieren zu lassen, sollen durch die Ausspähprogramme  nicht nur  schwere staatsgefährdende Straftaten wie bei geplanten Terroranschlägen aufgedeckt werden.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

23.6.2017
GEZ
Journalistenwatch: GEZ- Verweigerer in Erzwingungshaft

Bremerhaven – Ein Seestadt-Bürger sitzt aktuell im Gefängnis, weil er sich weigert, GEZ –Gebühren zu entrichten. Das hat  eine Bügerschaftsanfrage von „Bürger in Wut“ ergeben, die nicht allein die Meinung vertreten: Es reicht! Fast 70 Prozent stuften 2016 die Rundfunkgebühren bereits als nicht mehr zeitgemäß ein und empfanden diese als „Zwangsabgabe“, die abgeschafft gehöre. Eine Volksbefragung zur Abschaffung der GEZ ist das Gebot der Stunde.

In Bremerhaven sitzt ein „GEZ-Verweigerer“ in der Justizvollzugsanstalt ein. Dies geht aus einer Bürgerschaftsanfrage der Wählervereinigung Bürger in Wut (BIW) hervor. BIW-  Vorsitzender und Mitbegründer Jan Timke stellt eindeutig fest: „Erzwingungshaft für Gebührenverweigerer ist zu hart!“


23.6.2017
Demokratur
Heiko Maas
Journalistenwatch: Neue Idiotie: Fahrverbote für sämtliche Straftaten

Die Bundesregierung droht Straftätern in Zukunft mit dem Entzug ihres Führerscheins, wie t-online meldet. Bisher konnte diese Sanktion ausschließlich bei Verkehrsdelikten verhängt werden. Künftig ist ein Fahrverbot von bis zu sechs Monaten auch bei allen anderen Straftaten möglich. Eine diesbezügliche Gesetzesänderung verabschiedete der Bundestag am Donnerstagabend.

Bereits im Koalitionsvertrag gibt es eine Vereinbarung von Union und SPD, Fahrverbote für solche Straftäter einzuführen, denen eine Geldstrafe nicht viel ausmacht. Der CSU-Abgeordnete Alexander Hoffmann erklärte, diese Maßnahme komme wegen ihres Erziehungsgedankens vor allem beim Jugendstrafrecht in Frage.

Von wem stammt die Schnapsidee wieder, die jetzt tatsächlich umgesetzt wird? Da brauchen wir nicht lange zu raten. Es ist der übliche Verdächtige. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ist in dieser Angelegenheit bereits letztes Jahr mit einem neuerlichen Referentenentwurf nach vorne geprescht. Die Diskussion darüber waberte allerdings schon seit 1992 über Politikerschädeln. Immerhin 25 Jahre lang – bis eben letzten Donnerstag – hatte dieses Vorhaben aus guten Gründen keine Chance auf Einführung gehabt. (ME)


23.6.2017
Genderwahn
Danisch: Männerdiskriminierung: Lange Hosen bei Hitze

Ständig geht es um Gleichstellung und Abschaffung jedes Hauches von Diskriminierung. Wenn aber Männer massiv benachteiligt werden, stört das niemanden.

Sommer, Sonne, 30°, Frauen im leichten angenehmen Sommerkleidchen und mit leichten offenen Schuhen, und Männer natürlich mit langen Hosen, Business-Schuhen, Hemd, Unterhemd, Sakko, oft noch mit Krawatte.

Es gab ja vor einiger Zeit mal irgendwo in Skandivanien den Rock-Streik der Zugführer. Ich glaube, es war Schweden. Auch bei Hitze hat man denen nicht erlaubt, in kurzen Hosen zu kommen. Weil es aber da irgendwo ein Gesetz gibt, dass man niemandem verbieten darf, Rock oder Kleid zu tragen, sind die so lange im Rock gekommen, bis sie kurze Hosen tragen durften.

An einer britischen Schule kommen die Jungen deshalb gerade im Rock um dagegen zu protestieren, dass sie bei Hitze keine kurzen Hosen tragen dürfen.

Und ein Telefonist hat sich in England ebenfalls mit derselben Argumentation durchgesetzt.


23.6.2017
Politische
Danisch. Antisemitismus an der Humboldt-Universität

Wehret den Neuanfängen!

Die 82-jährige Holocaust-Überlebende und Knesset-Abgeordnete Deborah Weinstein ist an der Humboldt-Universität niedergebrüllt worden.

Mal vom politischen Kontext abgesehen: Wer es nötig hat, eine 82-jährige niederzuschreien, der ist ja nun wirklich am untersten Ende angekommen. Man kann zwar der Auffassung sein, dass die Schreier ja selbst vielleicht nicht zur Humboldt-Universität gehören, sondern zu dieser seltsamen BDS-Bewegung. Aber man muss hier mal ganz klar sagen, dass diese Art der Konfrontation durch Niederschreien eine von und an der Humboldt-Universität etablierte Kampftechnik ist, siehe eben das linke Umfeld da und die Gender Studies (Stichwort: „Sexistische Kackscheiße!“). Und eine Universität, die das Niederschreien damit adelt, daraus einen Studiengang zu machen, die muss sich dann auch vorhalten lassen, wenn diese Kampftaktiken dort antisemitisch eingesetzt werden.


23.6.2017
Gesundheit
Focus: Studie zeigt: Schmerzmittel Paracetamol kann Jungs verweiblichen

Als bestes Schmerzmittel während der Schwangerschaft galt bisher Paracetamol. Doch eine Studie weckt daran nun starke Zweifel: Die Forscher haben festgestellt, dass der Wirkstoff die Produktion von Testosteron und dadurch die Entwicklung männlicher Merkmale im Embryo bremsen kann.

„In unserer Studie zeigte sich: Mäuse, die in der Embryo-Phase dem Wirkstoff Paracetamol ausgesetzt waren, hatten im Gegensatz zur Kontrollgruppe einen gestörten Sexualtrieb“, erklärte David Møbjerg Kristensen von der Universität Kopenhagen. „Die Kodierung männlichen Verhaltens während der Entwicklung des Embryos fand nicht vollständig statt. Es ist sehr beunruhigend.“

23.6.2017
Lügen
Focus: "Wo tanken die?" Kretschmann-Leak zerpflückt grüne Elektro-Fantasien - hat er recht?

Die Grünen wollen die Elektromobilität mit massivem Druck durchsetzen - und ab 2030 alle Diesel, Benziner und Gasautos komplett verbieten. Man solle dem Beispiel Teslas folgen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann sieht das komplett anders.

Wenn es nach den Grünen geht, gibt es nicht nur bundesweite Dieselfahrverbote und Strafsteuern für SUV-Besitzer, sondern vor allem ab 2030 ein generelles Zulassungsverbot für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren . Stattdessen soll (neben dem Radverkehr und öffentlichen Verkehrsmitteln) bei der individuellen Mobilität einseitig die Elektromobilität gefördert werden. Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann hält die Verbots-Strategie seiner Partei allerdings für vollkommen falsch. Wie tief die Gräben zwischen ihm und seiner Partei zumindest in Sachen Elektromobilität sind, zeigt anschaulich ein Video, das auf dem Bundesparteitag der Grüne aufgenommen und ins Netz gestellt wurde.

23.6.2017
Lügen
Focus: "Lex NPD", Staatstrojaner, Alterspräsident - Bundesregierung boxt 3 Last-Minute-Entscheidungen durch, die sie noch bereuen könnte

Die Legislaturperiode neigt sich dem Ende zu. Die Große Koalition hat die Zeit wenige Monate vor der Bundestagswahl und vor der parlamentarischen Sommerpause genutzt, drei Entscheidungen durchzusetzen.

Was alle drei Neuregelungen eint: Sie sind umstritten, werden weitreichende Folgen haben und wurden im Eiltempo vom Parlament beschlossen. Eine Übersicht

23.6.2017
Lügen
Deutsch.RT: Moskau: IS-Kämpfer in Afghanistan erhalten Luftunterstützung - NATO & USA schweigen zum Vorwurf

Das russische Außenministerium erhebt einen schweren Verdacht. Laut Aussage der Sprecherin des Ministeriums erhalten Kämpfer des "Islamischen Staates" in Afghanistan Luftunterstützung durch Hubschrauber, die von unbekannter Seite eingesetzt werden. NATO und USA hüllen sich in Schweigen.

Russlands Außenministerium äußerte am Donnerstag einen schweren Verdacht. Laut der Sprecherin des Ministeriums, Maria Sacharowa, würden unbekannte Hubschrauber den "Islamischen Staat" (IS) in Afghanistan durch den Transport seiner Kämpfer unterstützen. Zudem erhalte die Terrormiliz auf diesem Weg Waffen und Munition. Weder die afghanischen Behörden noch Vertreter der USA oder der NATO hätten sich zu den Vorfällen geäußert beziehungsweise eine plausible Erklärung dazu abgeliefert. Sacharowa sagte:

Es ist symptomatisch, dass weder die afghanischen Behörden noch Vertreter des in Afghanistan aktiven US-amerikanischen Militärs oder der NATO eine rationale Erklärung dafür haben, was die erhöhte Anzahl von Flügen nicht-identifizierter Hubschrauber betrifft, die IS-Kämpfer in verschiedenen Provinzen des Landes unterstützen. Das Schweigen in diesem Zusammenhang ist bemerkenswert.

Warum sind die ´Untertützer´ nicht noch etwas vorsichtiger? Denen müßte doch klar sein, daß langsa, eine Totalüberwachung eintreten wird! Dann kommt sowieso alles raus! Oder meinen die, es ist bereits alles vollendet?

23.6.2017
Überwachung
Deutsch.RT: Vault7: WikiLeaks veröffentlicht weiteres CIA-Spionageprogramm

Am Donnerstag enthüllte WikiLeaks im Rahmen des „Vault7-Leaks“ ein weiteres Spionagewerkzeug der CIA. Das Programm mit dem Namen „Brutales Känguru“ ist darauf ausgerichtet, streng gesicherte Netzwerke, die nicht mit dem Internet verbunden sind, zu infiltrieren.

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks legte am Donnerstag ein weiteres geheimes CIA-Programm offen. Es ist die zwölfte Veröffentlichung im Rahmen des "Vault7-Leaks". Das auf Windows-Systeme spezialisierte Programm mit dem Namen "Brutal Kangaroo" ist für sogenannte "Air Gap"-Netzwerke konzipiert worden. Dabei handelt es sich um Netzwerke, die physisch von Netzwerken getrennt sind, die am Internet hängen.
Ach ist das alles schön! Es kommt peu a peu an das Tageslicht wie wir alle verarscht wurden und werden. Langsam muß doch die Volksseele hcohkochen.


23.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Politologe Eith verwundert über Aufregung um Kretschmann-Video

Freiburg – Der Freiburger Politikwissenschaftler Ulrich Eith wundert sich über die Aufregung, die ein Video mit einem Streitgespräch von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dem Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel (beide Grüne) in der Öffentlichkeit ausgelöst hat. „Die gegensätzlichen Positionen von Kretschmann und Gastel sind doch lange bekannt“, sagte Eith der „Heilbronner Stimme“ (Samstagsausgabe). Dass die Kritiker der Grünen nun die vermeintliche Zerstrittenheit der Partei als Angriffsfläche sehen, sei ebenso normal im beginnenden Wahlkampf.

„Solche Gespräche finden doch in jeder Fraktionssitzung und auf jedem Parteitag von jeder Partei statt. Alles andere sind realitätsfremde Vorstellungen. Wenn es solche Diskussionen nicht gäbe, dann hätten wir doch Diktatur“, sagte der Politikwissenschaftler.
Die haben doch nur Angst um ihre wenigen verbliebenen Prozente. Also wird ganz atavistisch ausgekeilt, weil ja immer die anderen Schuld sind!


23.6.2017
NWO
Konjunktion: USA: Der wahre Zweck hinter der Trump-Russland-Verschwörungspropaganda

In einem bereits älteren Artikel mit dem Titel Ordo ab chao: Es ist angerichtet – Der Wahlsieg Donald Trumps beschrieb ich das – zugegebenermaßen schwer greifbare – Konzept der 4. Generation der Kriegsführung und wie dieses von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) eingesetzt wird, um den Widerstand gegen ihre Agenda der Zentralisierung und Globalisierung zu brechen. Leider erkennen viele nicht, dass in der Geo-/Politik oftmals Dinge nicht umgesetzt werden, um ein vorgeblich bestimmtes Ziel zu erreichen, sondern um abzulenken und Falschinterpretationen auszulösen.

Wenn man es mit dem Schachspiel vergleichen will, dann sehen viele Menschen nur den direkten nächsten Zug. Andere hingegen erkennen bereits die nachfolgenden drei weiteren Züge, die mit dem einen direkten nächsten Zug vorbereitet werden. Das Konzept der 4. Generation der Kriegsführung ist also das „vier Züge voraus sein“, um ein ganz bestimmtes Ziel zu erreichen, das man noch nicht erkennen kann. Dieses Ziel ist in unserem Fall, den Feind (also uns) dazu zu bringen, dass er sich selbst zerstört, sich versklaven lässt, so dass die IGE keine Gefahr mehr zu befürchten haben.

Oder um es abzukürzen: das Konzept der 4. Generation der Kriegsführung ist zuallererst reine Psychologie, bei der man glaubt etwas zu sehen, was tatsächlich gar nicht existiert oder geschieht.
Dann hoffen wir mal, daß sich Putin nicht aus der Ruhe bringen läßt. Aber als Russe ist er sowieso der bessere Schachspieler.


23.6.2017
Lügen
Junge Freiheit: Linksextreme brüllen Knesset-Abgeordnete in Humboldt-Uni nieder

BERLIN. Linksextreme haben eine Podiumsdiskussion mit einer Knesset-Abgeordneten und einer Holocaust-Überlebenden an der Humboldt-Universität in Berlin gesprengt. Mehrere Anhänger der BDS-Kampagne, die Boykotte und Sanktionen gegen Israel fordert, hätten kurz nach Beginn der Veranstaltung Parolen gerufen wie „Das Blut des Gazastreifens klebt an euren Händen“ oder „Kindermörder“, schilderte die Abgeordnete Aliza Lavie den Vorfall.

Einer der rund 20 Störer habe ein T-Shirt mit der Aufschrift „Boycott Israel“ getragen. „Das ist das häßliche Gesicht des Boykott-Geschäfts und der BDS-Bewegung. Sie kämpfen nicht für Frieden oder Rechte, sondern gegen das Recht des jüdischen Volkes auf eine nationale Heimat im Staat Israel“, sagte Lavie der Jerusalem Post.
Versteh das mal einer. Dabei werden genau die doch von jüdischen Organisagoren wie Soros, Rockefeller und Rothschild finanziert! Die wissen wohl nicht so ganz, wessen Brot sie essen!


23.6.2017
NWO
Asyl
Anonymousnews: Völkermord durch Migration: In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch statt – Aufwachen!
Wir erleben derzeit die größte Immigrationswelle seit der Völkerwanderung im 5. Jahrhundert nach Christi. In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch historischen Ausmaßes statt. Wer sich jetzt dem auferlegten Diktat durch Medien und Politik beugt und das Unrecht schweigend hinnimmt, der fällt damit sein eigenes Todesurteil. von Giulio Meotti Zuerst war es die ungarische Route. Dann war […]
Geplant ist doch sowieso eine homogene Masse an willenlosen Menschen alla Orwells 1984. Wir sind ja auf dem besten
Weg dazu. Dank an die Neue Weltordnung!

23.6.2017
Asyl
Anonymousnews: Ramadan als Machtdemonstration: 19.000 Muslime belagern Dortmund – Polizei kapituliert
Im Dortmunder Norden regiert der Prophet. Nacht für Nacht steigt dort im islamischen Fastenmonat Ramadan auf dem Festplatz an der Eberstraße das „Festi Ramazan“, laut Eigenwerbung das „größte Ramadanfest Europas“. Die Massenveranstaltung – bis zu 19.000 Muslime jeden Alters versammeln sich dort zur nächtlichen Fastenbrechen-Party – ist eine Machtdemonstration. Denn die Anwohner haben nichts mehr […]
Hier ist die Kehrseite der Madaille zu der gefakten Friedensdemo für den Islam. Hier sehen wir das wahre Gesicht. Islam heißt übersetzt UNTERWERFUNG! Solange schon alleine der Name nicht geändert wird, wird es keine Frieden geben können!

23.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Philippinen: Präsident Duterte muss US-Militärhilfe akzeptieren, auch wenn er sie nicht will

Rodrigo Duterte gab an nichts von amerikanischer Militärhilfe gewusst zu haben, bis diese bereits in seinem Land war. Die US-Botschaft Manilas widerspricht Duterte. Das Militär umging die Regierung im Ruf nach den Amerikanern, von denen sich Duterte lossagen wollte.

Laut eigener Aussage hat der philippinische Präsident Rodrigo Duterte nichts von amerikanischer Militärhilfe gewusst, bis diese bereits in seinem Land war.
Die US-Botschaft Manilas widerspricht Duterte und gibt an, die Regierung habe um Hilfe gebeten. Der Hilferuf ging aber nicht von der Regierung selbst, sondern vom Militär aus. Der Präsident wusste nichts davon. In der Armee herrscht noch immer eine pro-amerikanische Einstellung. Präsident Duterte hat die US-Hilfe nun akzeptiert. Zu Beginn seiner Amtszeit erklärte der Präsident seine Absicht sich militärisch und wirtschaftlich von den USA zu trennen. Das Pentagon plant nun 300 bis 500 Soldaten in die Philippinen zu entsenden.
Das ist wohl sonnenklar warum die Amis wieder mal so völkerrechtswiedrig handeln müssen! Seht euch mal auf der Weltkarte den Standort Phillipinen an und wie nahe es an China ist. Nachdenken braucht da keiner mehr!


23.6.2017
NSU
Deutsch.RT: NSU-Ausschuss beklagt Ermittlungsversäumnisse in seinem Abschlussbericht

Der zweite NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags hat seine Arbeit abgeschlossen. In seinem Abschlussbericht beklagt der Ausschuss verschiedene Ermittlungsversäumnisse. Man habe sich zu sehr auf die Täterschaft von Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt konzentriert.

Nach jahrelangen Aufklärungsversuchen des Ermittlungsdesasters im Fall des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) beklagt auch der zweite Untersuchungsausschuss des Bundestags schwere Versäumnisse der Sicherheitsbehörden. Das Gremium beschloss am Donnerstag in Berlin seinen Abschlussbericht. In dem viele hundert Seiten starken Werk, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, kritisieren die Abgeordneten unter anderem, dass die Ermittler nicht ausreichend in verschiedene Richtungen geschaut hätten – mit Blick auf Unterstützer, größere Netzwerke, aber auch Bezüge zur organisierten Kriminalität.
Sie haben doch gar kein Interesse an einer Aufklärung! Es könnte ja sein, daß heraus kommt daß das alles Fake-Operationen waren die aus dem Ruder gelaufen sind. Die Schlampereien dabei sollen natürlich auch nebenbei gedeckt werden. Hier gehört ein Kahlschlag bei den Beamten gemacht mit Entlassungen und Pensionsentzug. Nichts anderes!


23.6.2017
Rechtliches
Epochtimes: „Akzeptanz höchstrichterlicher Entscheidungen erhöhen“: Bundestag lockert Kameraverbot in deutschen Gerichtssälen

Der Bundestag lockerte gestern das seit 1964 bestehende Verbot von Ton- und Fernsehaufnahmen in Gerichtsverfahren. Nun dürfen wichtige Urteilsverkündungen der obersten Bundesgerichte aufgezeichnet und im Fernsehen übertragen werden.

Wichtige Urteilsverkündungen der obersten Bundesgerichte dürfen künftig im Fernsehen übertragen werden. Der Bundestag lockerte am Donnerstag das seit 1964 bestehende Verbot von Ton- und Fernsehaufnahmen in Gerichtsverfahren. In niedrigeren Instanzen bleibt es aber dabei, dass keine Kamerabilder übertragen werden dürfen.

Bislang konnten nur Urteilsverkündungen des Bundesverfassungsgerichts live im Fernsehen gesendet werden. Künftig soll dies auch bei Entscheidungen des Bundesgerichtshofs, des Bundesverwaltungsgerichts, des Bundesarbeitsgerichts, des Bundessozialgerichts und des Bundesfinanzhofs möglich sein.

Das dürfte einigen Richtern gar nicht gefallen. Jetzt können sie die Sitzungsprotokolle hinterher nicht mehr frisieren und streichen. Bevor sich jemand aufregt: habe ich selber in eigenen Fällen oft genug erlebt, daß ganze Passagen plötzlich micht mehr erschienen sind, die wichtig waren! Außerdem wundert es mich daß es solnge gedauert hat. Bei der heutigen Elekronik ist das gar kein Problem mehr etws aufzunehmen.....

23.6.2017
Überwachung
Epochtimes: Datenschutz-Experte kritisiert „Staatstrojaner“: „Behörden nutzen dieselben IT-Schwachstellen wie Verbrecher“

"Behörden nutzen genau dieselben IT-Schwachstellen wie Betrüger und Erpresser", meinte der frühere Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar. Deshalb werde der Staat künftig kein Interesse mehr daran haben, solche Schwachstellen zu beseitigen, so Schaar weiter.
Der frühere Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat scharfe Kritik an den am Donnerstag vom Bundestag beschlossenen Neuregelungen für Online-Durchsuchungen und die Überwachung von Messenger-Diensten geübt.

„Die umfangreichen Kataloge zum Einsatz des ‚Bundestrojaners‘ widersprechen den verfassungsrechtlichen Vorgaben“, sagte Schaar dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ vom Freitag. Deswegen halte er Klagen dagegen vor dem Bundesverfassungsgericht für aussichtsreich.
Schaar: „Union und SPD gehen arrogant mit Macht um“
Der Titel ist sehr interessant! Sollten sich da etwa irgendwelche Parallelen auftun?

23.6.2017
Rechtsstaat
Epochtimes: Linksextremismus: Regierung will zum G20-Gipfel Kriegsschiff nach Hamburg verlegen

Ein Kriegsschiff der Bundesmarine soll während des G20-Gipfels in den Hamburger Hafen verlegt werden. Er soll die Konferenzteilnehmer vor Terrorismus schützen – vor allem vor linkem Terrorismus.
Wie der „Focus“ weiter schreibt, soll das Marineschiff unter einem Vorwand in Hamburg einlaufen. Um eine Debatte über den Einsatz der Bundeswehr im Inneren zu vermeiden, soll das Schiff offiziell wegen fehlender Ersatzteile im Hafen liegen.
Merkt ihr was? Hier wird schon wieder der Rechtsstaat ausgehebelt. Der Einsatz der Bundeswehr im Inneren sollte genau wegen den damaligen Nazi-Machenschaften verhindert werden. Deswegen auch unsere damalige strikte Gewaltenteilung! Das wird die letzten Jahre systematisch ausgehebelt! Das läßt Böses ahnen...

23.6.2017
Politische Meinungsbildung
Bücherverbrennung
Epochtimes: Finis Germania – Ein Buch, das für Schlagzeilen sorgt

Ein Buch sorgt derzeit für Schlagzeilen wie kaum ein anderes: Finis Germania von Rolf Peter Sieferle. Bei Amazon ist es auf Platz 1 der Verkaufscharts gestürmt. NDR Kultur und die SZ nahmen es auf ihre Liste „Sachbücher des Monats“. Doch dann geschah Unglaubliches.

Der unverschämte Delinquent, der es gewagt hatte, seine 20 Punkte diesem „schlechten Buch“ zu geben, wurde natürlich sofort exekutiert. Dieser „unanständige Kerl“ wird in Zukunft keine 20 Punkte mehr vergeben, nicht mal mehr einen Zwanzigstel Punkt. Dafür hat man umgehend gesorgt.

Was Saltzwedel denn nur geritten habe, Sieferle zu empfehlen, meint der FAZ-Feuilleton-Redakteur Hannes Hintermeier. Die Provokation sei angekommen, die Jury nun aber verkleinert. Haha! Die Sachbuch-Bestenliste jetzt aber beschädigt.

Das erinnert nicht nur an die Bücherverbrennungen der Nazis, das sind Bücherverbrennungen der Nazis! Und zwar auf die moderne Art und Weise. Wie weit soll das eigentlich noch gehen? Tappert wird aus der Mediathek entfernt, Pipi Langstrumpf wird umgeschrieben, Mark Twain ist total verfremdet worden....

23.6.2017
Lügen

Journalistenwatch: Skandal: Linke Hetzblogs bezeichnen JouWatch als rechten Hetzblog!

Das hat eingeschlagen wie eine Granate. Das auf JouWatch und Youtube hochgeladene Video über Kretschmanns „Wutrede“ gegen Anton Hofreiter auf dem Parteitag der Grünen von JouWatch-Reporter Christian Jung wurde durch die Mainstream-Medien aufgegriffen.

Und die Reaktionen einiger Medien zeigen uns, wie verkümmert diese Branche mittlerweile ist. Gehörte es vor Jahren noch zur Pflicht eines Journalisten, investigativ Skandale aufzudecken, beschweren sich nun die Kollegen über die – völlig legalen – Methoden des JouWatch-Teams.

Das kommt davon, wenn man sich zum Sprachrohr der etablierten Parteien macht und nur noch „offizielle Statements“ seinen Lesern zumuten möchte.

Cleverle Kretschmann erklärt alle zu Idioten und sich selbst zum Opfer
Das nennt sich investigativer Journalismus. Genu so etwas erwarte ich vom einer EHRLICHEN Presse!


23.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Anti-Terror-Demo in Kölle-Allah: „Islam ist Frieden und Schweine können fliegen!“

Nachtrag: Augenzeugenbericht einer Populistin

Den 17. Juni wollte ich meinem und dem Frieden auf der ganzen Welt widmen und fuhr auf den Heumarkt in Köln. Unter dem Reiterdenkmal für König Friedrich Wilhelm III. von Preußen organisierte die Tochter syrischer Eindringlinge, Illusionswissenschaftlerin und Religionslehrerin Lamya Kaddor, von u.a. fünf Gotteskriegern, die zum Dschihad nach Syrien reisten, in Zusammenarbeit mit dem Friedensaktivisten Tarek Mohammed eine Ramadan-Großveranstaltung.

Das war anscheinend mal wieder eine mißglückte Aktion für Politische Meinungsbildung. Absolut lesenswret der Artikel. Die Spitzen darin sind göttlich!


22.6.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: AfD-„Skandal“: Nepal den Nepalesen!

Der Medienmainstream hyperventiliert wieder. Grund: André Poggenburg, Fraktionschef der AfD in Sachsen-Anhalt und Mitglied des Bundesvorstandes, hat in einem internen WhatsApp-Chat geschrieben, was er auch öffentlich schon mehrmals geäußert hat: Nepal gehöre den Nepalesen. Oh, Entschuldigung! Da habe ich etwas verwechselt.

Nicht Nepal ist das Land gewesen, sondern Deutschland. Deutschland gehöre den Deutschen, hat André Poggenburg gesagt. Hätte er stattdessen „Nepal“ und „Nepalesen“ genommen, hätte sich kein Mensch darüber aufgeregt. „Türkei“ und „Türken“ wäre wahrscheinlich auch gegangen. Aber „Deutschland“ und „Deutsche“? – Das geht nie und nimmer.

T-Online weiß etwas dazu – Zitat: „Ein Chat mit Sprengkraft: In einer WhatsApp-Gruppe teilen AfD-Funktionäre aus Sachsen-Anhalt ihre Ansichten über Politik und die deutsche Gesellschaft. André Poggenburg steht in der Kritik. Der AfD-Landeschef muss sich außerdem in einem anderen Fall einer Strafanzeige wegen Volksverhetzung stellen.“ – Zitatende.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

22.6.2017
Zensur
Schweinereien
Dauermeldungen
1nselpresse: Mir ist nach kotzen

Offenbar haben sie bei Facebook die Werkzeugkiste etwas erweitert und sperren jetzt nicht mehr gleich alles, sondern nur wichtige Teilfunktionen, wenn ihnen etwas nicht passt. Sinnigerweise ohne Vorankündigung, da sie sonst eine wie auch immer geartete Begründung dazu liefern müssten, die  diese - siehe mein Weihnachtsvideo - wohl zu oft zeigt, dass ihre Gründe vorgeschoben sind und die Ursache eine gesinnungspolitische ist. Danke, Frau Kahane!

22.6.2017
Lügen
Fake-News
Deutsch.RT: Regierungssprecher Seibert blamiert sich bei Pressekonferenz: „Auch RT kann besser recherchieren“

Während der Regierungspressekonferenz bat RT Deutsch um eine Stellungnahme zur Aussage des Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels. Die dpa hatte geschrieben, das Bartels eine „Zusammenlegung der nationalen Streitkräfte“ in Europa fordere. Grund genug für Regierungssprecher Steffen Seibert, faktenfrei gegen RT Deutsch auszuholen.

Während der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Jens Floßdorf, sachlich zur Frage des RT-Reporters Stellung bezieht, fällt Regierungssprecher Steffen Seibert aus der Rolle. So lässt er sich unter anderem zu der Behauptung hinreißen, dass der konkrete Verweis auf Bartels inhaltlich falsch sei. Seibert fügt hinzu, „auch Russia Today kann besser recherchieren als das“. Im Anschluss an die Regierungspressekonferenz kontaktierte RT Deutsch die dpa. Die Antwort der Deutschen Presseagentur lässt den Regierungssprecher nicht gut aussehen.


22.6.2017
Verschwörung
1nselpresse: Video: Der Europäische Bürgerkrieg hat begonnen - Auf welcher Seite sind Sie?

Vor 10 Jahren verfasste ich einen zweiteiligen Artikel mit dem Titel "Ist ein europäischer Bürgerkrieg bis 2025 unvermeidlich?"
Und heute im Jahr 2017 sehe ich keinen Grund, meine Meinung zu ändern, dass: Ja, er ist ziemlich unvermeidlich.
In der Beschreibung zum Video sind Links zu den beiden Artikeln, in denen ich die Gründe dafür darlege. Hier ein kurzer Auszug daraus und ich erinnere daran, dass dies im Jahr 2007 geschrieben wurde.
"Inzwischen werden permanent islamische Terroraktivitäten durch europäische Geheimdienste unterbunden. In den kommenden 10 Jahren aber werden einige dieser Dschihadisten durchs Netz schlüpfen und ihre nächste große Greueltat begehen.
Auch wenn sich die meisten Europäer noch immer im liberalen Tiefschlaf befinden hinsichtlich des Islams, so wird das nicht mehr lange der Fall sein. Bis 2017 werden die Spannungen zwischen den Europäern und dem Islam nervenaufreibend sein.

22.6.2017
NWO
1nselpresse: Ein unabhängiger Bericht lässt Zweifel aufkommen an der polizeilichen Version des Mordes an Seth Rich

Der Bericht einer Voruntersuchung zum Mord an Seth Rich durch eine Frewilligengruppe stellt fest, dass es sich bei "Seths Tod nicht um einen zufälligen Mord handelt, und dass "Seths Tod nicht die Folge eines schiefgegangenen Raubüberfalls ist." Von Colin Madine für www.Breitbart.com, 21. Juni 2017
  • Seths Tod wirkt nicht wie ein zufälliger Mord
  • Seths Tod wirkt nicht wie ein schiefgegangener Raubüberfall
  • Seths Tod wurde wahrscheinlicher von einem angeheuerten Mörder oder Serienmöder begangen
  • Es könnte vom Verbrechen und dem Tatort noch weitere Videoaufnahmen existieren
  • Die Strafverfolgung des oder der verantwortlichn Täter scheint sowohl aktiv als auch passiv verhindert zu werden
  • Seths Mörder ist/sind vermutlich noch immer auf freiem Fuss

22.6.2017
NWO
Asyl
Anonymousnews: Wir sind verloren! Angela Merkels Afrika-Rettung wird die Europäer endgültig ausrotten
In 30 Jahren werden in Europa noch mehr Rentner und Hilflose eine menschenwürdige Bezahlung fordern und gleichzeitig müssten pro Nachwuchskraft acht gleichaltrige Afrikaner nach vorne gebracht werden. Können Merkels Pläne zur Afrika-Rettung aufgehen? Bei der bereits vierten Privataudienz der deutschen Kanzlerin bei Papst Franziskus, hat das Katholiken-Oberhaupt Angela Merkel Rückendeckung für die schwierigen Verhandlungen im […]

22.6.2017
Rechtsstaat
Anonymousnews: Dresden: Drogen, Raub, Körperverletzung – „Ich bin Moslem!“ – Asylant erhält Bewährung
Im November 2016 attackierte der 32-jährige „Palästinenser“ Hakim B. (Foto) in Begleitung eines 27-jährigen Marokkaners in der Dresdner Bahnhofstraße, beim S-Bahn-Haltepunkt Niedersedlitz zwei Jugendliche (14 und 15 Jahre alt). Laut Polizeibericht forderte er Geld und schlug einen der Jungs ins Gesicht. Daraufhin erhielt er von seinem Opfer drei Euro. Dem zweiten Jungen riss er die […]

22.6.2017
Lügen
Junge Freiheit: Beim Thema Elektroautos platzt Kretschmann der Kragen

Einigkeit, das war das Zeichen, das die Grünen am Ende ihrer Bundesdelegiertenkonferenz in Berlin vergangenes Wochenende zeichnen wollten. „Wir haben es geschafft, daß wir in der Zusammenfassung unseres Programms, alles, was in der Partei Rang und Namen hat, hinter uns versammeln konnten“, lobte Spitzenkandidat Cem Özdemir. Von Winfried Kretschmann, über Robert Habeck über Tarek Al-Wazir bis Claudia Roth und Jürgen Trittin. „Alle unterstützen das. Das zeigt, die Grünen sind einig und wissen, was sie wollen.“

Doch ganz so einig, wie Özedmir es gern hätte, scheinen die Grünen nicht zu sein. Christian Jung von „Jouwatch“ ist es gelungen, ein Gespräch von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann einzufangen, in dem dieser dem Grünen Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel gehörig den Kopf wäscht. Anlaß ist der Kampf der Grünen für Elektroautos sowie die im Wahlprogramm beschlossene Forderung, ab 2030 keine Neuwagen mit Verbrennungsmotoren mehr zuzulassen.


22.6.2017
Lügen
Junge Freiheit: Von Alternativlos bis Zensurgesetz: Merkels buntes Deutschland-ABC

Angela Merkel (CDU) hat via Bild-Zeitung bekanntgegeben, was für sie deutsch ist. Mit Hilfe eines Alphabets schwärmt die Kanzlerin, was sie mit Deutschland verbindet. Von B wie Brückentag, über M wie Muslime bis W wie Wärmedämmung. Die JUNGE FREIHEIT verbindet jedoch noch einiges mehr mit Merkel-Deutschland. Wir präsentieren daher ein alternatives Alphabet. Es kann in den Kommentaren gern ergänzt werden.

22.6.2017
Asyl
Junge Freiheit: Ramadan als Machtdemonstration

Im Dortmunder Norden regiert der Prophet. Nacht für Nacht steigt dort im islamischen Fastenmonat Ramadan auf dem Festplatz an der Eberstraße das „Festi Ramazan“, laut Eigenwerbung das „größte Ramadanfest Europas“. Die Massenveranstaltung – bis zu 19.000 Muslime jeden Alters versammeln sich dort zur nächtlichen Fastenbrechen-Party – ist eine Machtdemonstration.

Denn die Anwohner haben nichts mehr zu melden. Lautstarke Massen, Autokonvois, Hupkonzerte, Lärm und Gestank bringen die ungläubigen Nachbarn um den Schlaf und ans Ende ihrer Nerven. Um Absperrungen, Halteverbote, Lärmvorschriften und sonstige Behördenauflagen scheren sich die Festival-Besucher nicht. Müssen sie auch nicht, denn sie sind ja in der Überzahl, und niemand setzt die Auflagen durch.


22.6.2017
NWO
Epochtimes: Wirbel um Kohls Trauerfeier: Witwe schlug Orbán als Redner vor – Stattdessen sprechen Merkel und Bill Clinton

Im Vorfeld der Trauerfeier für Altkanzler Helmut Kohl hat dessen Witwe für Wirbel gesorgt: Sie wollte Viktor Orbán statt Angela Merkel als Trauerredner.

Eigentlich wollte Kohls Witwe, dass Angela Merkel nicht bei der Trauerfeier spricht: Das berichtet der „Spiegel“ über die Planung der offiziellen Trauerfeier für Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl am 1. Juli  in Straßburg.

Maike Kohl-Richter wünschte, dass bei der Feier ausschließlich ausländische Gäste sprechen. So habe sie zum Beispiel den ungarischen Premier Viktor Orbán als Redner vorgeschlagen, der zu den erbittertsten Gegnern von Angela Merkels Asylpolitik zählt – und ein politischer Freund Helmut Kohls war.

Vertraute warnten die Witwe daraufhin vor einem Eklat. Es sei ihnen gelungen, sie umzustimmen. Indes wollte sich ein Sprecher Merkels laut Spiegel nicht zum Inhalt der Gespräche mit Kohl-Richter äußern.


22.6.2017
Demokratur
Konjunktion: Gesellschaft: Der schleichende Tod unserer Scheindemokratie

22.6.2017
Überwachung
Journalistenwatch: Weil bald Wahlkampf ist: Gesetz gegen Hass im Netz – Koalition will noch diese Woche Einigung

Jetzt, wo der Wahlkampf beginnt, hat es die Regierung ziemlich eilig, das Gesetz gegen Hass noch vor dem Ende der Legislaturperiode durchzuprügeln. Bei anderen Gesetzen, die vielleicht den Bürger etwas entlastet hätten, war man nicht so hastig:

Die Große Koalition will sich noch in dieser Woche auf Änderungen des Gesetzentwurfs zur Bekämpfung von Hasskommentaren und Verleumdung im Netz verständigen. Danach soll das sogenannte Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Justizminister Heiko Maas in der letzten Plenarwoche vor der Wahl beschlossen werden: „Die Koalitionsspitzen sind sich darin einig, dass wir auf jeden Fall ein Gesetz machen wollen“, sagte der SPD-Rechtspolitiker Johannes Fechner dem „Handelsblatt“. Daher sei er optimistisch, dass die Koalition eine Lösung der noch kritischen Punkte in dieser Woche hinbekommen werde.


22.6.2017
Lügen
Asxyl
ScienceFiles: Nanny-Republik: Die Sozial-Industrie wächst und wächst und wächst

Eine Pressemeldung des Statistischen Bundesamts ist Ausgangspunkt einer kleinen Recherche. Genauer die Aussage, dass „knapp ein Drittel des Zuwachses gegenüber 2015 auf zusätzliches Personal für soziale Leistungen bei den Kommunen (+ 6 700 oder + 31,0%), worunter beispielsweise Hilfen für Asylbewerber fallen“ zurückzuführen ist.
Soziale Leistungen tauchen in den entsprechenden Statistiken gewöhnlich unter dem Posten „Soziales und Jugend“ (früher: Soziale Sicherung) auf, denn die Sozialhelfer richten ihr Augenmerk insbesondere auf die Behandlung des Nachwuchses, wie alle, die schon einmal Besuch von Jugendamt hatten, sicher wissen. Die Ankunft einer großen Zahl von Flüchtlingen hat nun dazu geführt, dass die Anzahl der Sozialhelfer geradezu explodiert ist.

22.6.2017
Politische
Meedia: „Es hat sich die wahre Fratze des WDR gezeigt“ – Autor der Antisemitismus-Doku kündigt Schritte gegen den Sender an

Joachim Schröder, einer der beiden Autoren der umstrittenen ARD-Antisemitismus-Doku "Auserwählt und ausgegrenzt" hat in einer Talkshow der Bild Schritte gegen den WDR angekündigt. Schröder erklärte, der Faktencheck, der vom WDR parallel zur Ausstrahlung des Films veröffentlicht wurde, würde Dinge "teilweise komplett falsch darstellen". Außerdem habe WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn in der "Maischberger"-Sendung zum Thema nachweislich gelogen.
Schröder war in eine Sonderausgabe der Online-Talkshow „Daily“ der Bild zugeschaltet, in der es um die Ausstrahlung und Bearbeitung der Doku durch die ARD sowie die anschließende Diskussion zum Thema in der Sendung „Maischberger“ ging. Schröder und seine Co-Autorin Sophie Hafner waren vom WDR nicht in die Sendung eingeladen worden. In der „Daily“-Sendung erklärte Schröder: „Es hat sich die wahre Fratze des WDR gezeigt.“ Seiner Meinung nach wäre der Film ohne das Presseecho und den Leak der Bild-Zeitung niemals gezeigt worden.

22.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Die Öffentlich-Rechtlichen: Vorgeführt und scharfgestellt

Erst als es wirklich nicht mehr anders ging, ließ sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk dazu herab und strahlte die für Arte und WDR produzierte und dann in der GEZ-bezahlten Schublade beerdigte Dokumentation über Judenhass in Europa aus. Für den Zwangsgebührenzahler gab es am Mittwoch zuerst die öffentlich-rechtlich betreute Version zu sehen um sich dann mit diesem Konzept bei der Neigungsmoderatorin Maischberger bis auf die Knochen zu blamieren. Klarer wie nie zuvor wurde indes: Der Antisemitismus in Europa und Deutschland ist moslemisch und links.

Die Entscheidung der öffentlich-rechtlichen Sender WDR und Arte, die in Auftrag gegebene Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa“ nicht zu nachtschlafender Zeit einfach gesendet zu haben, sondern ein halbes Jahr in der gebührenfinanzierten Schublade zu versenken, dürfte Jörg Schönenborn, jener WDR-Fernsehdirektor, der die GEZ als Demokratieabgabe bezeichnete, schon längst bedauert haben.


22.6.2017
GEZ
Journalistenwatch: GEZ soll durch Inkassounternehmen eingetrieben werden

Nachdem die Einnahmen bei ZDF und ARD im letzten Jahr absackten und sich knackige zehn Prozent der Forderungen in Mahnverfahren befanden, soll es nun  ein Inkassounternehmen übernehmen, säumige Rundfunkbeiträge einzutreiben. Das sei für die Schuldner auch weniger belastend, da ja dann nicht der Gerichtsvollzieher sondern der gewerbsmäßig Einziehende vor der Haustür stehe.

153 Millionen Euro weniger flossen letztes Jahr in das staatlich betriebene Pay-TV namens „öffentlich-rechtlicher Rundfunk“. Das sei laut Stefan Wolf, Geschäftsführer des Beitragsservices, ein Rückgang um 153 Millionen Euro.


22.6.2017
Erderwärmungslüge
Epochtimes: Klimawandel: Werden hier Ängste systematisch geschürt und politisch instrumentalisiert?

Angela Merkel hat Donald Trumps Ankündigung, die USA werde aus dem Klimaabkommen von Paris aussteigen, scharf kritisiert. Zu Recht oder zu Unrecht? Handelt es sich bei den „Klimaschützern“ um rationale, ehrliche Personen oder wird dieses Thema geschickt instrumentalisiert, um ganz anderes damit durchzusetzen? Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz.
„Klimaleugner“, lassen Sie sich dieses Wort ungeachtet der Falschheit (gemeint ist natürlich: Klimawandelleugner) bitte auf der Zunge zergehen. „Klimaleugner“, klingt das nicht so ähnlich wie „Gottesleugner“? Damit wäre die Frage der Überschrift für einen Teil der „Klimaretter“ wohl beantwortet: Ja, das nimmt für einige, die nicht fähig sind, ihrem Leben einen anderen übergeordneten Sinn zu verleihen, wenn gerade keine Wale da sind, die man retten könnte, wohl tatsächlich quasireligiöse Züge an.
Zugleich waren es aber gerade auch Die Grünen, die als Partei genau davon leben, diese irrationalen (?) Ängste zu schüren und mit diesen Ängsten sowie Pseudo-Lösungen Politik zu machen, wovon vor allem sie selbst profitieren sowie ganz bestimmte Industriezweige, die aber die Bürger unfassbar viel Geld kosten. Doch dies gilt offensichtlich schon lange nicht mehr nur für die Grünen. Auch andere Parteien bis hin zur CDU haben dieses Thema entdeckt und scheinen daraus Profit zu schlagen. Inwiefern, darauf werde ich später nochmals zurückkommen. Doch betrachten wir zunächst das eigentliche Thema etwas genauer.

22.6.2017
Lügen
Vertuschung
Epochtimes: Eklat im NSA-Untersuchungsausschuss: Was Ausschuss-Vorsitzender Sensburg macht ist „ungeheuerlich“

Sensburg will das Sondervotum stattdessen in der Geheimschutzstelle des Parlaments aufbewahren lassen. Linke und Grüne wiederum weigerten sich daraufhin, den Abschlussbericht mit ihrer Unterschrift zu versehen.

Der Obmann der grünen Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, sagte der „Berliner Zeitung“ zum Vorgehen Sensburgs: „Das ist ein ungeheuerlicher Vorgang und einfach bösartig.“ Dies gelte umso mehr, als Sensburg die Stellen mit dem angeblich geheimen Material gar nicht habe benennen können.

Ausschussmitglied André Hahn (Linke) erklärte: „Der Ausschuss-Vorsitzende versucht nicht mal mehr, den Anschein von Neutralität zu erwecken. Die Arroganz der großen Koalition wird am Ende der Legislaturperiode immer größer.“ Der Zeitung hat es in der Sitzung, wie Teilnehmer berichten, „Geschrei gegeben“.


22.6.2017
Monsanto
Epochtimes: „Totalversagen von Agrarminister Schmidt“: 2015 wurden 100.000 Tonnen Unkrautgift verkauft – Höchster Wert seit 2009

In Deutschland ist der Absatz von Pestiziden auf den höchsten Wert seit 2009 gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor

2015 belief sich der Absatz an Wirkstoffen für Pflanzenschutzmittel demnach auf rund 35.000 Tonnen – etwa 5.000 Tonnen mehr als noch 2009. Insgesamt wurden 2015 gut 100.000 Tonnen Unkrautgift verkauft.

Der Grünen-Agrarexperte Harald Ebner kritisierte mit Blick auf die Zahlen das „Totalversagen von Agrarminister Schmidt und der ganzen großen Koalition bei der Pestizidreduktion“. Das Überleben von Vögeln, Wildkräutern, Bienen und anderen Insekten sei in Agrarlandschaften zunehmend bedroht. Ackergifte seien dafür eine zentrale Ursache, erklärte Ebner. Die Bundesregierung unternehme aber „keine ernsthaften Schritte zu einem Ausweg aus der Pestizidsackgasse“.


22.6.2017
Asyl
Epochtimes: Düstere Zukunftsprognose: Merkels Afrika-Rettung in Zahlen

In 30 Jahren werden in Europa noch mehr Rentner und Hilflose eine menschenwürdige Bezahlung fordern und gleichzeitig müssten pro Nachwuchskraft acht gleichaltrige Afrikaner nach vorne gebracht werden. Können Merkels Pläne zur Afrika-Rettung aufgehen?

Bei der bereits vierten Privataudienz der deutschen Kanzlerin bei Papst Franziskus, hat das Katholiken-Oberhaupt Angela Merkel Rückendeckung für die schwierigen Verhandlungen im Kampf gegen die Armut in Afrika und für den Klimaschutz gegeben. „Er hat mich ermutigt, auf diesem Weg weiterzugehen. Genauso, wie für internationale Abkommen zu kämpfen“, sagte sie im Anschluss.

Entwicklungsminister Gerd Müller sieht schon 100 Millionen Afrikaner auf dem Weg zu den 82 Millionen Deutschen und weiteren Europäern. Die Zahlen sind vage ausgedrückt, denn allein der Subsahara-Raum kann eine Milliarde Einwohner verzeichnen.


22.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Videobeweis: NATO-Kampfjet nähert sich über Ostsee Flugzeug des russischen Verteidigungsministers

Ein Kampfflugzeug der Nordatlantischen Allianz vom Typ F-16 hat versucht, sich dem Flugzeug des russischen Verteidigungsministers Sergei Schoigu über neutralen Gewässern der Ostsee zu nähern. Das Flugzeug konnte von einer den Minister eskortierenden Su-27 vertrieben werden. Das Video stammt von dem russischen TV-Sender Zvezda.

22.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Russische Bedrohung" - NATO führt Manöver in Polen und Litauen durch und fordert weitere Aufrüstung

Mit dem Manöver Saber Strike trainiert die NATO ihre frisch ins Baltikum verlegten Truppen gegen eine herbeihalluzinierte russische Bedrohung. Die litauische Präsidentin fordert weitere Schritte zur Aufrüstung und erhält Unterstützung durch das Pentagon.

Am Dienstag verlegte die NATO zwei weitere Kampfverbände nach Polen und Litauen. Nach Darstellung der Militär-Allianz will sie damit ihre Fähigkeit demonstrieren, lebenswichtige Versorgungslinien zwischen Polen und Litauen zu kontrollieren. Gemeinsam mit lokalen Militärs führte die NATO in den letzten Tagen eine Reihe von Übungen in den baltischen Staaten durch.

Die Übung unter dem Titel "Saber Strike 17" soll eine angeblich bestehende "Suwalki-Lücke" in der Grenzregion zwischen Polen und Litauen schließen. Die Militärplaner der NATO argumentieren, dass die Russische Föderation im Falle eines Konflikts mithilfe von Truppen aus Kaliningrad oder Weißrussland die baltischen Staaten vom übrigen NATO-Gebiet abschneiden könne.


22.6.2017
Asyl
Islam
Schluesselkindblog: Sklavenhandel wird mit Neofaschisten und NWO-Machern wieder ein attraktives Geschäftsmodell sein

Der jahrhundertelange arabische Sklavenhandel reicht bis in die heutige Zeit
und es befinden sich nach Schätzungen von Menschenrechtsorganisationen heute ca. 27 Millionen Schwarze als Sklaven in muslimischen Ländern. Araber schauen herab auf Schwarze, als wären sie Insekten die man jederzeit zertreten könne. Für die globale Linke und die sich selbst so bezeichnenden Liberalen aus den neofaschistischen politischen Zirkeln, kein Grund zu protestieren. Überall in der westlichen Welt arbeiten heute Links-Liberale, Neocons und NWO-Machern in den Regierungen zusammen und für alle ist es ein lohnendes Geschäft, mittendrin, die reichen arabischen Ölstaaten.

22.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Lidl: Moslemische Hyperventilation wegen Schweinefett auf „orientalischen Produkten“

Der Discounter Lidl wirbt mitten im Ramadan mit „orientalischen Produkten“. Eine der „Leckereien“ ist jedoch mit Schweinefett bestrichen. Ein Tsunami der moslemischen Entrüstung bricht gerade über Lidl herein, obwohl der Discounter mit „Orientalischer Woche“und nicht mit „Moslemischer Woche“ geworben hat.

„Mehr Freude am Zauber des Orients. Lust auf Pide, Börek, Falafel, Tajine oder Bulgur? Probiert jetzt unsere 1001 delights Spezialitäten“, so die Werbung des Discounters Lidl, der just zum islamischen Ramadan die immer größer werdende moslemische Kundschaft mutmaßlich in den Laden locken wollte. Unter den „orientalischen Leckereien“ auch eine „Frischkäseschnecke“ die mit Schweinfett bestrichen ist.

Moslems drehen durch: „Echt respektlos und unverschämt!“
Verwundert über soviel islamischem Hyperventilation fragt sich ein Kommentator: „Besteht der Orient nur aus Moslems? Schließlich ist das die „Orientalische Woche“, nicht die „Moslemische Woche“.


22.6.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Björn Höcke: „Das ist Fake-Science“

Thüringen – Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag hat am Dienstag bei einer Pressekonferenz eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin in allen wesentlichen Punkten widerlegt. Das Wissenschaftszentrum hatte der AfD-Fraktion mangelhafte Parlamentsarbeit vorgeworfen. Dabei arbeitete das Wissenschaftszentrum mit falschen Daten. Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender der AfD in Thüringen, antwortet dem Wissenschaftszentrum in der Pressekonferenz und in einem offenen Brief. Mit Video.

In den vergangenen Tagen sorgte eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) für Schlagzeilen. In dieser Studie sollte die parlamentarische Arbeit der AfD kritisch untersucht werden. Es wurde jedoch ein unseriöses Machwerk voller Falschbehauptungen. In einem Offenen Brief an die an der Studie beteiligten Wissenschaftler hat der Fraktionsvorsitzende Björn Höcke die unwissenschaftliche Arbeit scharf kritisiert. „Das ist Fake-Science“, sagte Höcke in der Pressekonferenz. Die Fraktion kündigte darüber hinaus rechtliche Schritte gegen das Wissenschaftszentrum an.


22.6.2017
Überwachung
Epochtimes: Neues Gesetz ermöglicht massive Überwachung – Alle User sind betroffen nicht nur Terroristen

Mit dem neuen Überwachungsgesetz kann jeder Bundesbürger der Messenger-Dienste verwendet, beliebig überwacht werden.

Kritiker sprechen vom weitreichendsten Überwachungsgesetz seit dem großen Lauschangriff, die Regierung hält es für unverzichtbar im Kampf gegen Terrorismus und andere Formen der Kriminalität: Das Gesetz, das Überwachung auch von verschlüsselter Kommunikation über Messenger-Dienste ermöglichen soll, steht am Donnerstag im Bundestag zur Abstimmung.

Weil die große Koalition die Neuregelung in einem anderen Gesetz „versteckte“, in dem es etwa um Fahrverbote geht, hat die breite Öffentlichkeit davon zunächst wenig mitbekommen.

Was soll mit dem neuen Gesetz erreicht werden?


22.6.2017
NWO
Epochtimes: Boykott gegen Deutschland-Russland-Deal: EU-Kommission macht gegen Pipeline Nord Stream 2 mobil

Russland soll offenbar komplett isoliert werden. Neben den massiven Wirtschaftssanktionen gegen das europäische Land, wird nun auch die Gasleitung Nord Stream 2 von der EU boykottiert.

Nach dem US-Senat macht auch die EU-Kommission gegen die Gasleitung Nord Stream 2 zwischen Deutschland und Russland mobil.

„Das ist ein politisches, kein wirtschaftliches Projekt“, sagte der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) auf einer Veranstaltung in Wien, über die der „Spiegel“ berichtet.

Die Russen wollten die Pipeline unbedingt bauen, um die Ukraine zu umgehen und Europa „auseinanderzudividieren“.

Auch der für die europäische Energieunion zuständige EU-Vizepräsident Maroš Šefčovič hält diese zweite Pipeline unter der Ostsee für „überflüssig“. Er will die Russen stattdessen zwingen, langfristige Lieferverträge zugunsten der vorhandenen Gasleitungen durch die Ukraine abzuschließen.


22.6.2017
Asyl
Epochtimes: ÖVP-Chef Kurz: „Schluss mit islamischen Kindergärten“

Für eine Schließung der islamischen Kindergärten in Wien hat sich ÖVP-Chef Sebastian Kurz ausgesprochen. Kurz fordert eine härtere Gangart bei der Integration und sagte: „Es braucht sie nicht“.

Um eine Schließung zu erreichen will Kurz die Qualitätskriterien verschärfen. Dann wären die arabischen oder tschetschenischen Kindergärten bald nicht mehr förderungswürdig und müssten schließen, so Kurz.

„Für alle, die vor der Volksschule schlecht oder gar kein Deutsch können“, spricht sich Kurz für ein zweites verpflichtendes Kindergartenjahr aus.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

21.6.2017
Asyl
Focus: Islamische Institutionen kritisieren Neugründung

Wichtige Institutionen in der islamischen Welt verurteilen eine neue liberale Moschee in Berlin. Wie am Mittwoch bekannt wurde, erklärte die türkische Religionsbehörde Diyanet, die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin-Moabit missachte "die Grundsätze unserer erhabenen Religion". Ziel sei, die islamische Religion "zu untergraben und zu zerstören".

Die Behörde in Ankara sprach von einem "Projekt des Religionsumbaus", die unter Federführung der Gülen-Bewegung "und ähnlichen unheilvollen Organisationen" betrieben werde. Die Regierung von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan macht die Bewegung des Predigers Fethullah Gülen für den Putschversuch im Juli 2016 verantwortlich, ohne allerdings Belege anzuführen.

21.6.2017
GEZ
Focus: Jeder zehnte deutsche Haushalt zahlt keine Rundfunkgebühren

Zehn Prozent aller deutschen Haushalte zahlen derzeit keine Rundfunkgebühren. So waren Ende des vergangenen Jahres 4,56 von insgesamt 44,87 Millionen Beitragskonten im Mahnverfahren.

Das geht aus dem Jahresbericht 2016 des "Beitragsservice" (früher: GEZ) hervor, der der "Bild"-Zeitung vorliegt. Bei 1,6 Millionen Einwohnern stellten ARD und ZDF demnach ein Vollstreckungsersuchen. Das sind mehr als doppelt so viele als drei Jahre zuvor.

21.6.2017
Politische Meinungsbildung
Huffingtonpost: Spätestens jetzt sollte Xavier Naidoo bewusst werden, was er mit seiner Musik angerichtet hat

Xavier Naidoo sieht sich selbst als kritischen Geist. Andere sehen den Sänger indes als Verschwörungstheoretiker, als Rechten, als politischen Brandstifter.

Der Söhne Mannheims Song "Marionetten“ sorgte für eine massive Kontroverse, nachdem Naidoo in dem Song indirekt zu Gewalt gegen deutsche Politiker aufgerufen hatte.

Spätestens seit heute sollte Naido bewusst sein, dass er damit die falschen Töne getroffen hat. Der österreichische Neonazi Gerd Honsik widmete Xavier Naidoo jetzt eine Ballade, in der er den Sänger pries.

"Die folgende Ballade widme ich dem politisch verfolgten Sänger Xavier Naidoo", sagt Honsik in einem Youtube-Video und singt dann: "Sing deinen Song, Naidoo, wider die westlichen Werte! Bleibe Lug und Trug auf der Fährte, Sohn Deutschlands Du!"
Aha, ein Nazi widmet einem Schwarzen eine Ballade! InteressanT Und auch dieser Artikel wieder mal ein Besipiel für Politische Meinungsbildung und geistige Indoktrination. Hat überhaupt jemand den Text verstanden? Nur die Wahrheit! Und es gilt immer noch: Nur getroffene Hunde bellen!


21.6.2017
Lügen
Politische Meinungsbildung
Huffingtonpost: "Alle ins Gas, die nicht unserer Meinung sind": Chatprotokolle zeigen, wie die AfD das Land in Nazi-Manier umwandeln will

Welche Mühe machte sich die AfD lange, um die Fassade einer bürgerlichen Partei zu wahren.

Immerhin waren die Rechtspopulisten in 13 der 16 Landesparlamente gewählt worden. Und damit quasi in der Mitte der Gesellschaft gelandet.

Doch was die Eskapaden um AfD-Thüringen-Chef Björn Höcke und den sachsen-anhaltinischen Parteivorsitzenden André Poggenburg bereits erahnen ließen, offenbaren nun interne Chat-Protokolle ein für alle Mal: Die Partei ist von Rechtsradikalen unterwandert.

Diese Sprüche verwenden auch viele andere Politiker in ähnlicher Form. Deutschland soll ja verrecken! Der totale Überwachungsstaat ist bereits eingeleitet. Das erinnert doch wohl mehr an einen Nazi-Staat als die erwähnten verwirrten Einzeltäter, die ja bei den Wirtschaftsflüchtlingen und Terroristen so beliebt sind. Und was ist daran verkehrt, daß jemand sagt: Deutschland den Deutschen. Die Franzosen sagen soch auch: Frankreich den Franzosen! Die Amerikaner dasselbe! Also bitte, was ist daran verkehrt? Übrigens, ich glaube es war Kishon, ein Jude, sagte bei einer Lesung in Deutschland auf die Palästienserfrage laut und deutlich: Die gehören alle ins KZ! Aber da regt sich keiner auf!

21.6.2017
NWO
Compact-Online: Bestätigung für Trump: Republikaner gewinnen Distriktwahl im US-Staat Georgia

Die Nachwahl im sechsten Distrikt des US-Staates Georgia galt vorab als Stimmungstest der Präsidentschaft. Ergebnis: Wieder hat Trumps Partei der Republikaner gegen die Demokraten gewonnen.

Die Wahl ließ die Demokraten hoffen. Spätestens jetzt würden die Bürger doch von Trump enttäuscht sein und dessen Partei, die Republikaner, abstrafen. Damit irrten die Demokraten erneut.

Karen Handel, konservative Kandidatin der Republikaner, gewann mit 51,9 Prozent der Stimmen. Der Kandidat der Demokraten, Jon Ossof (ein 30-jähriger Dokumentarfilmer), kam dagegen nur auf 48,1 Prozent. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, einmal führte Ossof gar mit zwei Prozent-Punkten. Aber zuletzt wurde Handel deutliche Siegerin. Sie wird ihren 700.000 Köpfe starken Distrikt jetzt im Washingtoner Repräsentantenhaus vertreten. Im vergangenen November hatte Trump dort bereits mit 1,5 Prozent Vorsprung gegen Hillary gewonnen.


21.6.2017
NWO
Compact-Online: Die Frau, die Soros das Fürchten lehrte – Nachruf auf Friederike Beck

Am Wochenende erreichte die COMPACT-Redaktion eine bestürzende Nachricht: Nach langer und schwerer Krankheit ist die Investigativ-Journalistin und Buchautorin Friederike Beck von uns gegangen.
Friederike Becks gesamte Arbeit zielte vor allem auf eines: Aufklärung über die Machenschaften international operierender Eliten und deren Ziele. Die Zerstörung der Nationalstaatlichkeit besonders der europäischen Völker nahm sie – genau wie das COMPACT-Magazin auch – als die zweifellos größte Bedrohung für Frieden und Freiheit wahr.

21.6.2017
Überwachung
Deutsch.RT: Gesichtsanalyse per Kamera: Strafanzeige gegen Deutsche Post und Real

Die Bielefelder Datenschutzorganisation Digitalcourage stellt Strafanzeige gegen das Warenhaus Real und die Deutsche Post wegen Verdachts der illegalen Gesichtsanalyse von Kunden. Die Unternehmen nutzen Kameras an Werbebildschirmen, die über eine Software Alter und Geschlecht der Betrachter erkennen.

Digitalcourage will mit der Strafanzeige gegen die Deutsche Post AG und die Real SB-Warenhaus GmbH ein biometrisches Kundenanalysesystem der Augsburger Echion AG, das seit Herbst 2016 in aktuell 40 Real-Märkten und 40 Filialen der Deutschen Post läuft, ahnden lassen. Die Kameras speichern unter anderem auch, wie viel Zeit der Kunde sich für die Werbung genommen hat. Die verwendete Technik der beiden Unternehmen sei von der ePrivacyseal GmbH geprüft und datenschutzrechtlich als unbedenklich eingestuft worden, wie die "Neue Westfälische Zeitung" schreibt.


21.6.2017
Lügen
Das wird lustig
Deutsch.RT: Millionen teurer G20-Knast für Gipfelgegner in Hamburg fertiggestellt

Ein provisorisches Gefängnis für bis zu 400 gewalttätige G20-Gegner wurde in Hamburg eingerichtet. Für den 6. Juli riefen Linksradikale zu Demonstrationen unter dem Motto "Willkommen in der Hölle" auf. Der Verfassungsschutz stuft die Lage als "bedrohlich" für das gesamte Bundesgebiet ein.

Hamburg bereitet sich auf den G20-Gipfel vor, der am 7. und 8. Juli mit 19 Staats- und Regierungschefs in der Deutschen Hansestadt stattfindet. 

"Gesa" nennen die Ordnungshüter und Gegner den neu geschaffenen Ort für aufmüpfige G20-Demonstranten, der provisorisch in einer Großmarkthalle im Hamburger Stadtteil Neuland eingerichtet wurde. Die Kapazitäten sind für bis zu 400 unliebsame Protestler ausgerichtet. Jedem Inhaftierten werden 1,8 Quadratmeter Platz ohne Tageslicht eingeräumt. Es gibt 70 Sammel- und 50 Einzelzellen.


21.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Weiterer Nicht-Beweis für Wahlmanipulation durch Putin: So ist es schlicht und einfach

Die Anschuldigung, der russische Präsident Wladimir Putin habe die Beeinflussung der US-Wahl angeordnet, bedarf weiterer Belege. Der frühere US-Heimatschutzminister Jeh Johnson untermauerte diese vor dem Geheimdienstausschuss des Abgeordnetenhauses nun am Mittwoch mit einer interessanten Beweisführung: Es sei „schlicht und einfach“ so, sagte er.

Seit Monaten behaupten westliche Medien, Russland habe die US-Wahlen manipuliert. Der Geheimdienstbericht, auf den diese Behauptungen zurückgeführt werden, hat jedoch kaum haltbare Beweise, sondern die Existenz russischer Staatsmedien sowie einzelne offizielle Aussagen des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, angeführt. So habe sich Putin zum Beispiel öffentlich kritisch über die Politik der US-Außenministerin Clinton geäußert. Um derart schwere Vorwürfe, wie vorsätzliche Wahlmanipulation, halten zu können, werden jedoch belastbarere Beweise benötigt.


21.6.2017
Überwachung
Deutsch.RT: Weiterer Angriff auf die Privatsphäre: Schwarz-Rot drängt Staatstrojaner am Bundesrat vorbei

Entgegen verfassungsrechtlicher Bedenken beschließt die große Koalition in dieser Woche das Gesetz zum alltäglichen Einsatz von Staatstrojanern. Das Gesetzesvorhaben soll bis Ende der Woche verabschiedet werden. Die Privatssphäre wird, nach Vorratsdatenspeicherung und BND-Gesetz, mit diesem neuen Überwachungsgesetz stark beschnitten.

Zwecks Strafverfolgung sollen die Lizenzen für Quellen-Telekommunikationsüberwachung und heimliche Online-Durchsuchungen massiv ausgeweitet werden. Darauf einigten sich die Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und SPD in einem Änderungsantrag zu einem Gesetzentwurf, wodurch das Strafverfahren "effektiver und praxistauglicher" werden solle.


21.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: NATO-Kampfjet versuchte über Ostsee sich Maschine des russischen Verteidigungsministers zu nähern

Ein Kampfflugzeug der Nordatlantischen Allianz vom Typ F-16 hat versucht, sich dem Flugzeug des russischen Verteidigungsministers Sergei Schoigu über neutralen Gewässern der Ostsee zu nähern. Das Flugzeug konnte von einer den Minister eskortierenden Su-27 vertrieben werden.

Nach Informationen eines Korrespondenten der Nachrichtenagentur RIA Nowosti, der sich an Bord des Flugzeuges befindet, versuchten mehrere NATO-Maschinen das Flugzeug des Verteidigungsministers zu verfolgen. Zu dem Zeitpunkt war dieser auf dem Weg nach Kaliningrad. Die Maschine wurde zum Schutz von Su-27-Jägern begleitet.


21.6.2017
Lügen
Geschichtsfälschung
ScienceFiles: Professoren anpinkeln. Das neue Hobby der vermeintlichen Intelligentia

Das Urteil, das der Medizinhistoriker Florian Steger, von dem wir nicht wissen, ob und wenn ja welche unbestreitbaren Verdienste er für sich reklamieren kann, über den unbestreitbar Verdienstvollen Ludwig Heilmeyer spricht, ist das folgende:

„Ludwig Heilmeyer hat sein Fortkommen fest im Blick. Dabei überschreitet er auch Grenzen, was ethisch kritisch zu beurteilen ist. Er wurde bereits von Zeitgenossen als Opportunist bezeichnet“.

Das ist nun ein bemerkenswerter Satz, denn die moralische Verurteilung von Heilmeyer, dem strebsamen Maximierer des eigenen Nutzens, der auch Grenzen überschreitet, was heute natürlich niemand, schon gar kein Medizinhistoriker tun würde (dass man heute vergisst, die Leistung Dritter an dem zu würdigen, was man gerade als Eigenleistung verkaufen will, ist undenkbar – oder? Schließlich sind wir eine moralisch so hochentwickelte Kultur, dass wir die Nazis brauchen, um unsere Überlegenheit zu dokumentieren.), diese Verurteilung, sie wird gestützt vom Urteil der „Zeitgenossen“ wie Steger sich ausdrückt. Die Zeitgenossen, sie teilen sein Urteil, stützen es, sollen dem Urteil Verlässlichkeit verleihen.


21.6.2017
Lügen
ScienceFiles: 49%-Beteiligung – Der Staat als stiller Nutznießer von Arbeitnehmern

Steuern dienen dazu, das Gemeinwesen zu finanzieren. Zum Gemeinwesen gehört die Amadeu-Antonio-Stiftung, das Jugendamt, die Füllung der Hartz-IV-Kassen, die Finanzierung der Versuche von augenscheinlich Unfruchtbaren, sich den eingebildeten Kinderwunsch zu erfüllen, die Überweisung von rund 24,3 Milliarden Euro jährlich an die EU in Brüssel, die Finanzierung von Programmen, die der Erziehung der falsch-ideologischen Bundesbürger dienen, damit sie „Demokratie“ auch richtig „leben!“, die Bestechung von Hochschulen mit dreistelligen Millionenbeträgen, damit sie weibliche Bewerber bevorzugen, die Bevorzugung von Familien mit rund 300 Milliarden Euro im Jahr, die Gewährung einer Fortpflanzungsprämie für die Dauer von 27 Jahren pro Fortpflanzungserfolg, die Finanzierung der Asylindustrie, die Umverteilung von Geldern aus den Taschen der Arbeitnehmer in die Taschen der politischen Stiftungen, die die Parteien zu just diesem Zweck gegründet haben, die Finanzierung des Aufbaus von Netzwerken, die dem Zweck dienen, ein Netzwerk aufgebaut zu haben und vieles mehr, was Politiker als sinnvolle Methode der Umverteilung von Arbeitenden zu von ihnen Auszuhaltenden erachten.

21.6.2017
Erderwärmungslüge
Anonymousnews: Das wärmste Jahr seit Aufzeichnung? Wie uns öffentlich rechtliche Medien in die Irre führen!
Fällt Ihnen auch auf, dass bei Temperaturdarstellungen, die den „katastophalen“ Klimawandel zeigen sollen, so gut wie immer die absolute (Referenz-) Temperatur fehlt. Nein? Ist aber so! Was würden Sie denn von einem Wetterbericht halten, dem zu entnehmen ist, dass es morgen höchstens um 10 °C wärmer sei als letzte Woche? Nichts! Na eben! von Dipl. […]

21.6.2017
NWO
Anonymousnews: Die Welt am Abgrund: Warum ein gigantischer Marktcrash längst überfällig ist
Dass ein Schulden basierendes Papiergeldsystem unweigerlich zusammen brechen muss, zeigt ein Blick in die Geschichte. Wer dies leugnet ist entweder naiv oder ein Idiot. In letzter Zeit tun sich wieder vermehrt Meinungsführer und Experten hervor, die einen Rückfall in düstere Zeiten ankündigen. Aber kommt es wirklich so schlimm? von Chris Martenson Lassen Sie mich mit […]

21.6.2017
Demokratur
Anonymousnews: Willkommen in der Diktatur: Maas-GESTAPO geht bundesweit gegen unliebsame Kritiker vor
Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) lässt nun Schlag auf Schlag seiner Ankündigung, erbarmungslos gegen den »Hass im Netz« vorgehen zu wollen, Taten folgen. Mit devoter und tatkräftiger Unterstützung der willigen Mainstream-Medien wird dem Bürger tagtäglich dargestellt, dass die sozialen Netzwerke und das Internet geradezu überschwemmt werden von sogenannten Hasskommentaren. von Günther Strauß Das Wahrheitsministerium von Zensurminister […]

21.6.2017
NWO
1nselpresse: Studie stellt fest: Fast jede zehnte Stimme für Hillary Clinton und Barack Obama stammte von illegalen Wählern

Eine Forschergruppe aus New Jersey hat sich die Wahlstatistiken noch einmal näher angesehen und kam zum Schluss, dass die Zahl der Nichtstaatsbürger, die illegal bei den US Wahlen abgestimmt haben bei weitem größer ist, als bislang geschätzt wurde.

Bei den Wahlen von 2008, als Barack Obama gewann, könnten bis zu 5,7 Millionen Nichtbürger abgestimmt haben.
Die fragliche Organisation namens Just Facts ist eine unabhängige Denkfabrik, die sich selbst als konservativ und libertär bezeichnet und sie veröffentlichte ihre Ergebnisse in einem Bericht zur landesweiten Einwanderung.
Der Präsident von Just Facts James D. Agresti und seine Mitarbeiter untersuchten Zahlen aus einer umfassnden Harvard/YouGov Studie, bei der alle zwei Jahre eine Sammlung von zehntausenden Stimmabgaben mit Hilfe einer Umfrage analysiert werden.[..]

21.6.2017
Prostitution
Epochtimes: Prostituierte ziehen vor BVerfG: Schutzgesetz führt zu „Totalüberwachung der Sexdienstleisterinnen“

Prostituierte, Bordellbetreiber und Freier wehren sich gegen das Prostituiertenschutzgesetz: Das Gesetz führe zu einer Totalüberwachung der Sexdienstleisterinnen und sei ein verfassungswidriger Eingriff in deren Berufsfreiheit, heißt es in der Klageschrift.

Das Gesetz führe zu einer Totalüberwachung der Sexdienstleisterinnen und sei ein verfassungswidriger Eingriff in deren Berufsfreiheit, heißt es in der Klageschrift. Sie wurde am Mittwoch in Karlsruhe unter anderem von der Organisation Doña Carmen vorgestellt, die sich für die sozialen und politischen Rechte der Prostituierten einsetzt.

Das umstrittene Gesetz tritt am 1. Juli in Kraft und bestimmt unter anderem, dass Prostituierte sich behördlich und mit Lichtbild zu registrieren haben. Die Anmeldung wird allen Gemeinden und Ländern mitgeteilt, in denen sie arbeiten wollen. Der Richter am Verfassungsgerichtshof von Berlin, Meinhard Starostik, verfasste die Klageschrift und sieht in der amtlichen Registrierung eine „Berufszulassung“.


21.6.2017
Zensur
Epochtimes: „Maas’sches Zensurvorhaben“: Die Abschaffung der Freiheit per Gesetz

Ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz von Heiko Maas verfassungswidrig? Unsere Gastautorin Vera Lengsfeld war gestern bei der Anhörung des Rechtsausschusses im Bundestag dabei. Ihr Fazit lässt nichts Gutes erahnen.

Gestern fand im Bundestag eine Anhörung des Rechtsausschusses zum Maas’schen Zensurvorhaben, genannt Netzwerkdurchsetzungsgesetz statt. Wegen der Brisanz der Angelegenheit wurde die übliche Expertenzahl, die von den Fraktionen bestimmt wird, auf zehn erweitert.

Von diesen zehn Experten haben sieben das Gesetz für untauglich oder gar verfassungswidrig erklärt. Einige schlugen substanzielle Nachbesserungen vor, andere waren der Meinung, dass der von Maas vorgelegte Entwurf nicht zu heilen sei.

Meines Wissens ist noch niemals ein Gesetzentwurf einer Regierung so massiv verrissen worden. Besonders beunruhigend ist, dass aus dem Hause des Justizministers ein Entwurf vorgelegt und vom Kabinett Merkel durchgewunken wurde, der verfassungswidrig ist.

21.6.2017
Erderwärmung
Epochtimes: Klimawandel verschärft laut Forscher Gefahr für Wälder – Dipl. Ing. Limburg bezeichnet Klimawandel als „Schwindel“

Dipl. Ing. Michael Limburg ist Gründer und Vizepräsident des Europäischen Institutes für Klima und Energie und bezeichnet den Klimawandel als "Schwindel". Im Interview mit RT erklärt er warum.
Der Klimawandel verschärft nach Einschätzung eines Klimaforschers bereits vorhandene Schäden am Wald. Eigentlich seien für Waldbäume alle Arten von Störungen – etwa durch Insekten, Brände oder Trockenheit – normal und Teil des natürlichen Systems.

Die Zunahme durch den Klimawandel sei aber ein Problem, sagte der Wissenschaftler Christopher Reyer vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Nicht nur die Widerstandsfähigkeit der Wälder sei betroffen, sondern auch Menschenleben gerieten in Gefahr.
Michael Limburg: „Klimaschutz ist eine absurde Idee“

Es gibt aber auch zahlreiche Wissenschaftler die den Klimawandel als „Schwindel“ bezeichnen. So auch Dipl. Ing. Michael Limburg, Gründer und Vizepräsident des Europäischen Institutes für Klima und Energie.

21.6.2017
Überwachung
Epochtimes: Stuttgarter Justizminister: Mautdaten für Verbrechensaufklärung nutzen

"Bei genau bezeichneten Kapitalverbrechen erscheint es durchaus erwägenswert, den Ermittlungsbehörden den eng begrenzten Zugriff auf Mautdaten zu gestatten", sagte Baden-Württembergs Justizministers Guido Wolf.

Wolf sagte, dabei gehe es nicht darum, Polizei und Staatsanwaltschaften vollen Zugang zu den Daten zu gewähren. Er könne sich vorstellen, „den Zugriff ausschließlich bei schwersten Straftaten nach einer richterlichen Entscheidung zu erlauben“.

Bislang dürfen die Daten nur für die Überwachung der Mautgesetze genutzt werden. Wolfs Ministerium gelangt in einer eigenen fachlichen Einschätzung aber zu dem Ergebnis, dass eine entsprechende Gesetzesänderung verfassungsrechtlich zulässig wäre. Es stünden keine „zwingenden Gründe“ entgegen, heißt es in dem Vermerk, der der „Rheinischen Post“ vorliegt.

Es geht schon los.....

21.6.2017
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Grünfaschist fordert Lokalverbot für die AfD!

Manchmal ist die „Süddeutsche Zeitung“ doch für etwas gut. Nämlich dann, wenn sie die faschistischen Tendenzen bei den Grünen (und Linken) schonungslos, aber sicherlich ungewollt, aufdeckt:

Der Grünen-Gemeinderat Peter Unger (Gilching, Bayern) behauptet einfach, die AfD wäre ausländerfeindlich und rechtsnational und hätte von daher das Recht auf Versammlungsfreiheit verwirkt. Deshalb fordert dieser Grünfaschist ein Lokalverbot für AfD-Veranstaltungen in Gaststätten, die mit öffentlichen Gelder erbaut oder bezuschusst worden sind.


21.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Gewerkschaften am Ende?

Gewerkschaften gehören zu den überflüssigsten Organisationen überhaupt, auch, weil sie die Arbeiter verraten, in dem sie sich auf die linke Seite der Republik geschlagen haben – dort wo die Politiker hocken und Pläne schmieden, die arbeitende Bevölkerung noch weiter auszubeuten. Deshalb sind die folgenden Zahlen einfach nur folgerichtig:

Nicht einmal jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland ist Mitglied einer Gewerkschaft: Das belegt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über welche die „Rheinische Post“ (Mittwochsausgabe) berichtet. Der Nettoorganisationsgrad der Gewerkschaften, also ohne Berücksichtigung der Arbeitslosen und Rentner, betrug demnach 18,9 Prozent. Die Daten stützen sich auf das Soziooekonomische Panel (SOEP), für das im Jahr 2015 insgesamt 12.000 Haushalte zu ihren Lebensumständen befragt wurden.


21.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Abschiebungen: Die LÜGE wird immer größer und immer leiser …

Jeder zweite „Flüchtling“ ist keiner. Offiziell! Sie müssen abgeschoben werden. Sie werden es n i c h t. Merkel und ihr Minister de Misere lügen um die Wette.

Die rot/grüne Kanzlerin „versprach“ und „forderte“ schon im September 2016 (letztes Jahr!) eine „nationale Kraftanstrengung“ bei der „Rückführung abgelehnter Asylbewerber“. Damals klapperte sie mit den Augendeckeln und knabberte dann weiter an den Fingernägeln. Aber Ihr „tapferer“ Minister der Misere, der schon zu feige war, die deutschen Grenzen 2015 vor der Migranten-Flutung zu schützen, guckt seither energisch durch die Brille: Nu aber ganz bestimmt, ganz schnell!


21.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Der irre Tanz um Teilhabe und Toleranz

Berlin – Am Herder-Gymnasium im Berliner Stadtteil Westend zeigt der irre Tanz um  „Teilhabe, Toleranz und Inklusion“ einen seiner Auswüchse. Rund 20 Eltern konnten sich gegen den Terror eines einzelnen Schülers nur noch dadurch retten, dass sie der Schulleitung mitteilten, ihre Kinder werden am Unterricht nicht mehr teilnehmen, solange die massiven Übergriffe eines einzelnen verhaltensauffälligen Schülers nicht beendet sind. Trotzdem hält Berlins SPD-Bildungssenatorin Sandra Scheers (SPD) bedingungslos am Inklusionsfahrplan fest.

Bereits seit Monaten gibt es laut dem Tagesspiegel Beschwerden über Gewalt am Berliner Herder-Gymnasium. Mehrfach sei es zu sexuellen Übergriffen durch einen extrem gewalttätigen elfjährigen Schüler – mutmaßlich mit Migrationshintergrund – gekommen, der beispielsweise Mädchen zwischen die Beine gegriffen habe und drohte, dass immer wieder zu tun. In einem anderen Fall soll er einen Mitschüler ins Gesicht geschlagen haben, so dass dessen Brille zerbrochen sei. Die Schulleitung unternahm scheinbar nichts, um die Mehrheit der Schüler vor einem verhaltensauffälligen Kind zu schützen.


21.6.2017
Genderwahn
Journalistenwatch: Die Genderlobby frisst unsere Kinder!

Im kanadischen Bundesstaat Ontario können Eltern das Sorgerecht verlieren, wenn sie den Willen ihrer noch minderjährigen Kinder nach Geschlechtsumwandlung nicht akzeptieren. In Deutschland sollen nach dem Willen der Genderlobbyisten derweilen Schulkinder Analsex als Theaterstück einproben und mit Sadomasochismus oder Darkrooms konfrontiert werden. Soviel aktiv betriebene, sexuelle Übergriffigkeit auf Kinder und Jugendliche kommt einer Gruppe der „Sexuellen Vielfalt“ mehr als entgegen: Den Pädophilen.

Welche unglaublichen „Errungenschaften“  Aktivisten rund um das Gendermainstreaming im Namen der „Sexuellen Vielfalt“ bereits verbuchen dürfen, zeigt sich aktuell in Kanada. Akzeptieren Eltern den Willen ihrer noch minderjährigen Kinder nach einer Geschlechtsumwandlung nicht, kann der kanadische Staat ihnen das Sorgerecht für ihr Kind entziehen, so lifesitenews.


21.6.2017
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Richterin: Verurteilte sollen sich gegen Rechts engagieren

LEIPZIG – Für ihre gekonnt vorgetragene Reue sind zwei linke Gewalttäter vom Amtsgericht Leipzig mit milden Strafen belohnt worden, wie die JF berichtet. Zur Last gelegt worden waren ihnen Tätlichkeiten gegen Polizisten während einer Protestaktion gegen eine rechte Demonstration. Die Richterin Christine Ludewig lobte die Angeklagten für ihr Engagement gegen Rechts, ermahnte sie jedoch zu künftiger Gewaltfreiheit.

„Ich möchte Sie nicht abhalten, weiter gegen Rechte zu demonstrieren. Jedes Engagement ist erwünscht“, gab die Richterin laut LVZ den Verurteilten mit auf den Weg. „Sie erweisen sich allerdings einen Bärendienst, wenn es zu Gewalttaten kommt.“

Jugendrichterin Ludewig hatte 2014 allerdings gezeigt, daß sie auch anders kann. Damals kassierte ein 21-Jähriger wegen Schwarzfahrens und „Heil Hitler“-Rufens ein Jahr Haft auf Bewährung.

In was für einem Land lebe ich eigentlich, wo sich Richter – wie in diesem Fall – nicht auf die nüchterne Aburteilung von Straftaten beschränken, sondern Angeklagten „augenzwinkernd“ ihre politische Solidarität erklären?  (ME)


21.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: „Ihr habt keine Ahnung!“ Kretschmann rechnet mit Hofreiter und Bundestagsfraktion ab

Winfried Kretschmann (Grüne) geht klar auf Distanz zu seiner eigenen Partei. Diese solle sich mit sechs bzw. acht Prozent zufrieden geben, wenn sie sich derart radikal gebäre. Im Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel erklärt Kretschmann auf dem Parteitag den Beschluss, bis zum Jahr 2030 alle Benzin- und Diesel-Autos zu verbieten, zum „Schwachsinns-Termin“. Angesichts solcher Beschlüsse solle die Partei nicht „rumjammern“ und Kretschmann „in Ruhe lassen“ und ihren Wahlkampf „selbst“, sprich ohne Kretschmann, machen.

Kretschmann versucht offensichtlich, von der eigenen Partei Abstand zu gewinnen. Dieser traut der Ministerpräsident Baden-Württembergs offensichtlich keinen Wahlsieg bei der Bundestagswahl Ende September zu.(CJ)




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

20.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Eine Herrenmenschin aus Merkel-Deutschland

Ich habe einen hochintelligenten, weitgereisten Bekannten, der schon seit etlichen Jahren die steile These vertritt, die Grünen seien die wahre Nachfolgepartei der NSDAP. Und ehrlich gesagt: Wer könnte sich Jürgen Trittin nicht als strammen SS-Führer und Ortskommandanten von Deutsch-Moskau oder Simone Peters als Reichsfrauenführerin vorstellen? All das kam mir in meinen hochsommerlich etwas erhitzten Sinn, als ich davon las, dass eine Europaabgeordnete der Grünen namens Franziska „Ska“ Keller die originelle Idee kundtat, ganze syrische Dörfer nach Lettland umzusiedeln und von den osteuropäischen Staaten die Aufnahme moslemischer „Flüchtlinge“ forderte.

20.6.2017
Lügen
Fals-Flag
Epochtimes: Moschee-Anschlag in London: Krasse Widersprüche zwischen Augenzeugen und offizieller Version

Der Anschlag auf Moschee-Besucher in London wirft Fragen auf: Offiziell ist von einem Einzeltäter die Rede, doch mehrere Augenzeugen sagten, dass drei Männer im Angriffs-Fahrzeug saßen. Der festgenommene Darren Osborne war zur Tatzeit alkoholisiert. Die Finsbury Moschee hat eine bekannte Terror- und Geheimdienst-Vergangenheit.

Ein Toter und zehn Verletzte – das ist die offizielle Bilanz eines Anschlags auf Moschee-Besucher in London. Sie kamen gerade aus der Moschee, als ein weißer Van in die Menschenmenge fuhr. Der Vorfall ereignete sich mitten in der Nacht zum Montag, nach einem Ramadan-Gebet.

Theresa May sagte, dass die Polizei nach nur 1 Minute zur Stelle war, und nach nur 8 Minuten das Ereignis zu einem „terroristischen Vorfall“ erklärte. „Hass auf Muslime“ ist  Tatmotiv laut einer Sprecherin der Londoner Polizei.

Sorry, aber das klingt doch schon wieder nach Schiebung!

20.6.2017
Asyl
Epochtimes: Niederlande verpflichten Migranten zu Respekt für Werte und Normen

Sonst keine Aufenthaltsgenehmigung: Migranten müssen in den Niederlanden künftig den Respekt für Werte und Normen versprechen und eine entsprechende Erklärung unterzeichnen.

Migranten müssen in den Niederlanden künftig den Respekt für Werte und Normen versprechen.

Die Erste Kammer des Parlaments verabschiedete in Den Haag einen entsprechenden Gesetzentwurf. Asylbewerber und Migranten müssen danach eine „Partizipationserklärung“ unterzeichnen.

Darin werden etwa Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung und das Diskriminierungsverbot aufgenommen.

Wer die Unterzeichnung verweigert, kann mit einer Geldbuße von bis zu 340 Euro bestraft werden und bekommt keine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung.

20.6.2017
Genderwahn
ScienceFiles: Antidiskriminierungsstelle per Dekret: Schwule müsst ihr lieben – sonst seid ihr Diskriminierer

Was von manchen Ämtern als angeblich wissenschaftliche Untersuchung verkauft werden soll, ist nicht mehr lustig. Das neueste Beispiel von Junk-Science, die einzig dazu erstellt wird, ein Bundesamt, in diesem Fall die Antidiskriminierungsstelle, zu legitimieren, trägt den Titel: „Einstellungen gegenüber Lesben, Schwulen und Bisexuellen in Deutschland. Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage“.

Allein die Formulierung „bevölkerungsrepräsentativ“ zeigt schon, wie fremd denen, die sich vom Amt für pseudo-wissenschaftliche Dienstleistungen haben kaufen lassen, Statistik und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung doch sind. Der Begriff „bevölkerungsrepräsentativ“ ist, gelinde gesagt, unüblich, drastisch gesprochen, die Kopfgeburt von methodisch Ahnungslosen.

Aber es geht bei der Legitimationsbeschaffung per Junk-Science ja nicht darum, wissenschaftlich sauber zu arbeiten, sondern darum, Legitimation, in diesem Fall für die Antidiskriminierungsstelle zu beschaffen, Legitimation, die sich politisch umsetzen lässt, z.B. mit folgenden Behauptungen, die jedem Besucher der Webseite der Antidiskriminierungsstelle vollkommen ohne Diskriminierung aufgezwungen werden:

20.6.2017
Demokratur
Heiko Maas
ScienceFiles: Polizei-Elephanten und Mücken: Wenn Polizei für politische Zwecke missbraucht wird

So langsam können wir daran denken, eine Reihe zum Thema „politische Korruption“ zu machen. Pate dieser Reihe wäre dann wohl Heiko Maas, der Mann aus dem Saarland. Der Muffeländer-Beria ist, wenn es darum geht, Eigentum und Mittel des Staates für politische Zwecke einzusetzen, einer der eifrigsten Totengräber dessen, was immer noch als Demokratie gilt.

Razzien im Deutschland 2017 finden statt wegen: „Volksverhetzung aus dem rechten Spektrum“ und wegen eines (1, eines, 2-1, 17-16, also eines) „Hasspostings gegen die sexuelle Orientierung eines Opfers“.

Vergesst alle Irrenhäuser. Lest die Tagesschau online. Schaut Euch den neuesten Ausbund politischer Korruption an, die in bundesweiten Razzien gegen „Hetze im Netz“ ihren Niederschlag findet, Razzien, die der Justizministerdarsteller aus dem Muffeland nicht nur begrüßt, sondern zu verantworten hat: „Die Entschlossenheit der Behörden ist ein wichtiges Signal. Wer strafbare Inhalte im Netz verbreitet, wir konsequent verfolgt und zur Rechenschaft gezogen“.

Es gab einmal das Prinzip der Verhältnismäßigkeit.


20.6.2017
Überwachung
Anonymousnews: Merkel-STASI immer dreister: Micro-Chip im Personalausweis automatisch aktiv
Heimlich, still und leise haben Bundestag und Bundesrat dem „Gesetz zur Förderung des elektronischen Identitätsnachweises“ zugestimmt – und zwar schon Anfang Juni. Im April berichteten wir bereits über den Plan der Bundesregierung, die elektronische Identifikationsnummer des Personalausweises automatisch zu aktivieren. Ab Mai 2018 sollen Geheimdienste dann auf die biometrischen Passbilder der Bürger zugreifen können. Microchips werden automatisch […]

20.6.2017
Genderwahn
Danisch: Was macht man eigentlich, wenn man „Gender Studies“ studiert hat?

Man fragt sich ja ständig, was die eigentlich machen, nachdem sie jahrelang nichts brauchbares gelernt haben.

Hier gibt es mal einen Artikel darüber, was man in dem Beruf „Feministin“ eigentlich so macht. (Anscheinend aus dem Englischen übersetzt.)
Außerdem heißt es überhaupt nichts, jemanden als „Experten“ zu laden, denn der Begriff ist so ausgeleiert und missbraucht, dass er gar nichts mehr bedeutet oder sogar negativen Wert hat. Die meisten heutigen „Experten“ haben keine Ahnung, insbesondere dann, wenn Experten per Quote oder Geschlecht geladen sind.


20.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Sanktionspolitik beim Kampf um das Ölgeschäft: USA planen Einfuhrembargo für Venezuelas Rohöl

US-Präsident Donald Trump will strategische Ölreserven verkaufen. Der Kongress blockiert dies. Nun will Trump aber den bewährten Narrativ über "Demokratie und Menschenrechte" gegen seine Gegner kehren. Die Krise in Venezuela kommt ihm dabei nur allzu gelegen.

Die Regierung der USA strebt einige tiefgreifende Korrekturen in ihrer Energiepolitik an – und orientiert sich dabei vor allem an geopolitischen Grundsatzentscheidungen. So will US-Präsident Donald Trump den Ölimport aus Venezuela einstellen und die strategischen US-Reserven verkaufen.
fHier spielt eher der riesige Gasfund in Kolumbien mit. Die gesamte Region soll destabilisiert werden, so daß Rockefeller und Co. einfacher Zugriff haben auf die Rechte!


20.6.2017
NWO
Deutsch.RT: BRICS-Staaten: "Wir stehen hinter Syriens territorialer Integrität"

Während einer gemeinsamen Pressekonferenz der Außenminister der BRICS-Staaten in Peking erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow, dass die Staatengruppe die "Souveränität und territoriale Integrität" Syriens einstimmig unterstützt. RT Deutsch dokumentiert die Erklärung im Wortlaut.

Auszug aus der Pressekonferenz der Außenminister der BRICS-Staaten

Hoffentlich bricht das der NWO das Genick!


20.6.2017
NSU
Deutsch.RT: NSU-Terror: Angehörige von Mordopfern verklagen deutschen Staat

Die Hinterbliebenen von zwei Mordopfern verklagen die Bundesrepublik Deutschland auf Schadenersatz. Staatliche Stellen hätten die dem NSU zur Last gelegten Morde verhindern können. Ihr Rechtsanwalt spricht bewusst nicht von "Pannen" bei den Ermittlungen.

Am 9. September 2000 wurde der Blumenhändler Enver Şimşek in Nürnberg erschossen. Fünf Jahre später, am 9. Juni 2005, wurde der Imbiss-Betreiber İsmail Yaşar in der mittelfränkischen Stadt mit fünf Schüssen getötet. Beide Verbrechen zählen zur sogenannten Ceska-Mordserie, bei der neun Kleinunternehmer mit Migrationshintergrund getötet wurden. Für die Verbrechen wird der rechtsextreme „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) verantwortlich gemacht.


20.6.2017
Lügen
Epochtimes: Merkel: Keine Korrekturen bei Rente nötig – „Bis 2030 stabil aufgestellt“

"An der gesetzlichen Rente haben wir bis 2030 eigentlich die Reformschritte gemacht, die ich für notwendig erachte", sagte Angela Merkel heute in ihrer Rede auf dem Tag der deutschen Industrie in Berlin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht derzeit keinen Bedarf für Korrekturen bei der gesetzlichen Rente.

„An der gesetzlichen Rente haben wir bis 2030 eigentlich die Reformschritte gemacht, die ich für notwendig erachte“, sagte Merkel am Dienstag in ihrer Rede auf dem Tag der deutschen Industrie in Berlin. Von der SPD kam daran scharfe Kritik.

Merkel sagte zur Rente weiter: „Das deutsche Rentensystem ist mit den Reformen der vergangenen Jahre bis 2030 stabil aufgestellt“. Derzeit lägen das Rentenniveau über und die Beiträge unter früheren Prognosen.

Dann wünsche ich dieser Frau, daß sie bis zum Rest ihres Lebens mit einer normalen Rente auskommen muß! Fällt das jetzt unter Hate-Speech?

20.6.2017
Genderwahn
Compact-Online: Linkspartei: Grundloses Frauenlächeln in der Werbung ist diskriminierend

Früher lachte man über die Werbetabus in den USA, deren Einhaltung den Evangelikalen ein besonderes Anliegen war. Seit einigen Jahren aber lässt sexy Werbung auch das hiesige Establishment nicht mehr los.

Als Begründung für dessen Verbot werden „diskriminierende Darstellung“ oder „Menschenwürde“ angegeben. Aber die Frage ist: Wie definiert sich das? Welche Menschenbilder stecken dahinter? Kämen beispielsweise FKK-Anhänger oder frühere Hippies nicht zu einem ganz anderen Ergebnis als Hardcore-Feministinnen, Linksverklemmte oder ein Taliban? Aber die letzteren drei sind aktuell hoch im Kurs, stellen zunehmend die Leitkultur.

Schon vor drei Jahren setzte der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg auf Lustbremsung, untersagte „sexistische“ Werbung auf 28 Werbeflächen. Jetzt will auch Rot-rot-Grün der Hauptstadt eine gezielte Ladung Lustfeindlichkeit verordnen, auf öffentlichen wie auf privaten Werbeflächen. So will es der Koalititonsvertrag. Und der soll jetzt realisiert werden.


20.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: G20: Merkel lehnt bürgerlichen Protest ab- begrüßt aber linksextreme Chaoten

Sogenannte „Aktivisten“ aus der linken und linksextremistischen Szene mobilisieren bereits seit Wochen zu „Protesten“ gegen die G-20-Tagung in Hamburg. Ausschreitungen sind programmiert. Bereits gestern und am Wochenende wurden in ganz Deutschland mehrere Brandanschläge auf Bahnstrecken verübt. Die mutmaßlichen Linksextremisten haben in einem, im Internet veröffentlichten Bekennerschreiben den direkten Bezug zum G20-Treffen hergestellt. Angela Merkel (CDU) findet diese „Proteste“ „auch gut so“. An „Doppelzüngigkeit und Verlogenheit nicht zu überbieten“, findet Jörg Urban (AfD) und erinnert an Merkels Neujahrsansprache 2015.

Seit Wochen bereits wird in der linken und linksextremistischen Szene heftig für den „Protest“ zum anstehenden G20 Gipfel am 7. und 8. Juli  in Hamburg geworben. „Hamburg wird brennen“, so das Versprechen der linksextremistischen, mit Steuergeldern finanzierten Bodentruppen der Antifa (JouWatch berichtete).


20.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: SPD-Türke „Obama von Altona“ geht wegen Scheinehe und Falschaussage ins Gefängnis

Hamburg – Was waren die Genossen stolz auf ihren „Obama von Altona“. Nun kassiert der türkischstämmige Ex-Bürgerschaftsabgeordnete Bülent Ciftlik wegen Vermittlung einer Scheinehe und Anstiftung zu Falschaussagen eine Haftstrafe von zweieinhalb Jahren.

Das Hamburger Abendblatt berichtete am über die SPD-Hoffnung in Gestalt des türkischstämmigen Ex-Bürgerschaftsabgeordnete Bülent Ciftlik (SPD) am 13.04.2013: „Ciftlik wird seit mehr als einem Jahr der Prozess gemacht – unter anderem soll er eine Scheinehe angestiftet haben. Bereits im Juni 2010 hatte ihn das Amtsgericht St. Georg zu einer Geldstrafe von 12.000 Euro verurteilt, weil er seine Ex-Freundin überredet haben soll, einen türkischen Bekannten zu heiraten“.
MIr fällt dabei immer auf, daß gerade die Sozen immer auffällig werden!


20.6.2017
Lügen
Schluesselkindblog: Studie zur Co2 Bilanz: Umweltschädliche Elektro-Autos

Eine schwedische Studie weist jetzt nach, dass die Produktion von Lithium-Ionen-Akkus für Elektro-Autos wesentlich umweltschädlicher ist, als zuvor angenommen. Das zeigt die aktuelle schwedische Studie recht eindeutig, die Untersuchungen in der Vergangenheit in einer Metastudie analysiert und zusammengefasst hat. Das berichtet die Fach-Zeitschrift „Ingeniøren“.

Damit sich ein Elektro-Auto von der Größe z. B. eines Tesla Model S ökologisch rechnet, muss man acht Jahre damit fahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des schwedischen Umweltministeriums, welche die Herstellung der Akkus von Elektro-Autos genauer unter die Lupe genommen hat. So entstünden bei der Herstellung pro Kilowattstunde Speicherkapazität rund 150 bis 200 Kilo Kohlendioxid-Äquivalente. Umgerechnet auf die Batterien eines Tesla Model S wären das rund 17,5 Tonnen CO2. Das ist enorm viel, betrachtet man den jährlichen pro-Kopf-Ausstoß an CO2 in Deutschland von rund zehn Tonnen.
Bauen unsere Grünen eigentlich nur noch Scheiße? Das war doch schon seit längerer Zeit vorhersehbar!

20.6.2017
Dritter Weltkrieg
Huffingtonpost: Dieses Foto des israelischen Ministerpräsidenten könnte den Nahostkonflikt gefährlich anheizen
Doch das Foto könnte eine explosive Wirkung entfalten. Denn es zeigt die Baumaßnahmen für künftige israelische Siedlungen auf palästinensischem Gebiet. Seit Jahren gibt es Streit um die Region.

Erstmals seit 25 Jahren hat Israel mit dem Bau einer ganz neuen Siedlung im Westjordanland begonnen. "Heute haben die Bauarbeiten vor Ort angefangen, wie ich es versprochen habe, für die Errichtung einer neuen Siedlung für die Einwohner von Amona“, schrieb Netanjahu zum Twitterfoto.

"Nach Jahrzehnten habe ich die Ehre, der Regierungschef zu sein, der eine neue Siedlung in Judäa und Samaria (Westjordanland) baut“, schrieb Netanjahu zu dem Foto.
Moment mal, war nicht eigentlich die ursprüngliche Vereinbarung mit Churchill, daß die Israelis INNERHALB der Gebietsgrenzen des von den Briten geraubten Landes bleiben?


20.6.2017
Zensur
Junge Freiheit: Großrazzia gegen Hetze im Internet

WIESBADEN. Die Polizei ist am Dienstag morgen mit einer breitangelegten Razzia gegen Hetze im Internet vorgegangen. 23 Polizeidienststellen durchsuchten unter Führung des Bundeskriminalamts in 14 Bundesländern die Wohnungen zahlreicher Beschuldigter. Die verfolgten Taten seien überwiegend politisch rechts motivierte Volksverhetzungen, teilte das BKA mit.

„Die Polizei geht aber auch gegen einen Haßposter aus der Reichsbürgerszene sowie zwei politisch links motivierte Täter vor.“ In einem anderen Fall sei die sexuelle Orientierung des Opfers Angriffsziel eines Haßpostings gewesen.

Ein Leserkommentar:
Dann sollte er aber auch bei den richtigen suchen, was er aber wohl nicht wagen wird.
Mir fällt z.B. seit einiger immer wieder auf, dass Leute im persönlichen Gespräch sagen "aber man darf ja nichts sagen, dann ist man gleich ein Nazi"
D.h., es gibt längst ein Klima der Angst, der Bedrohung und wenn man die Geschichten von der AfD und diverse "Demonstrationen" und "Aktionen" "gegen Rechts" sieht auch ein Klima der Gewalt, wogegen das BKA offenbar nichts einzuwenden hat.

20.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: „liberale“ Muslime erhalten Mordrohungen von den „anderen“ Muslimen

Es gibt ja immer noch naive Zeitgenossen, die behaupten, man könne hier in Europa den Islam „liberalisieren“. Wer den Koran kennt, weiß, dass das kaum funktionieren wird und jeder Vorstoß in diese Richtung, mag er auch noch so aufrichtig sein, den Tod zur Folge haben kann.

JouWatch hatte berichtet, dass Ates, eine bekannte Frauenrechtlerin und Rechtsanwältin,  acht Jahre lang dafür gekämpft hatte, einen Gebetsort zu schaffen, an dem progressive Moslems in Deutschland ihre religiösen Konflikte hinter sich lassen und sich darauf konzentrieren können, ihre gemeinsame islamischen Werte miteinander zu teilen. Die Moschee wurde nun letzten Freitag eröffnet als die erste ihrer Art für liberale Moslems in Deutschland.

Doch nun muss die „Bild“ vermelden, dass es die ersten Morddrohungen eingegangen sind

20.6.2017
Geschichte
passend zur Jetztzeit
Journalistenwatch;: Hitlers willfährige „elitäre“ Helfer

Am Beispiel der Reichstagswahl von 1932, die stets auch als Grundlage einer angeblichen Kollektivschuld herangezogen wird (vgl. S. 26 ff.) bedeutet das folgendes: Die Wahlbe-teiligung lag bei 84 Prozent, 26 Prozent der damaligen Deutschen haben also überhaupt nicht gewählt. Die NSDAP wurde mit 37,3 Prozent zwar stärkste Partei aber ohne absolute Mehr-heit! 62,7 Prozent der Wähler haben den Nationalsozialisten nicht ihre Stimme gegeben und scheiden schon deswegen aus einem „Schuld-Kollektiv“ aus. Die SPD kam auf 21,6 Prozent, die KPD 14,3, Zentrum 12,4, DNVP 5,9, BVP 3,2, DVP 1,2, DStP 1,0 und sonstige auf 3,1 Prozent.
Hier ist eine echtere Version der Deutschen Geschichte. Mit erschreckenen Parallelen zur Jetztzeit!

20.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch statt

  • Menschenschmuggler bringen die Migranten zu den Schiffen der NGOs, die dann italienische Seehäfen anlaufen. Eine weitere juristische Untersuchung wurde eröffnet über die wirtschaftlichen Interessen der Mafia bei der Verwaltung der Migranten nach ihrer Ankunft.
  • Man kann die Migranten nicht mit den vor dem Nazismus fliehenden Juden vergleichen. Papst Franziskus hat zum Beispiel vor kurzem die Migrantenzentren mit Nazi-Konzentrationslagern verglichen. Wo sind die Gaskammern, medizinischen „Experimente“, Krematorien, Sklavenarbeit, Zwangsmärsche und Erschiessungskommandos? Diese Vergleiche werden von den Medien aus einem einzigen Grund verbreitet: die Debatte darüber zum Schweigen zu bringen.
  • Bis 2065 wird erwartet, dass 14,4 Millionen Migranten ankommen werden. Zu den mehr als fünf Millionen Einwanderern, die derzeit in Italien sind, hinzugezählt, wird erwartet, dass 37% der Bevölkerung Ausländer sein werden: mehr als einer von drei Einwohnern.

20.6.2017
Asyl
Türkei
Epochtimes: Türkei profitiert massiv vom Flüchtlingsdeal: EU bezahlte bereits 222 Millionen Euro an Ankara

Die Türkei profitiert massiv vom Flüchtlingsdeal mit der EU. Offenbar sind bereits 222 Millionen Euro direkt an Ankara überwiesen worden.

Der türkische Staat profitiert offenbar doch viel stärker vom Flüchtlings-Deal mit der EU als bisher bekannt: Wie die „Bild“ (Dienstag) unter Berufung auf neue Zahlen der EU-Kommission berichtet, hat Brüssel der Regierung in Ankara bereits 222 Millionen Euro direkt überwiesen, obwohl das Geld eigentlich nur an Hilfsorganisationen gehen sollte.

Danach wurden von den insgesamt zugesagten drei Milliarden Euro bisher 1,572 Milliarden Euro für Projekte in der Türkei fest zugesagt. Davon sollen 660 Millionen Euro an Regierungsstellen der Türkei gehen: Je 300 Millionen Euro an das Gesundheits- und an das Bildungsministerium sowie 60 Millionen Euro an das Flüchtlings-Direktorat.
Und wenn man jetzt das Geld kontrollieren will wird es lauten: Das geht uns gar nichts an!


20.6.2017
Asyl
Epochtimes: Grünen-Politikerin Keller: In Osteuropa sollen Flüchtlingsgruppen angesiedelt werden – Notfalls mit Zwang

Die Grünen-Politikerin Keller will trotz des Widerstands osteuropäischer Staaten ganze Flüchtlingsdörfer im Osten der EU anlegen. Notfalls müsse man Staaten zwingen, fordert sie.

In der Debatte um die europäische Flüchtlingspolitik hat die Grünen-Fraktionschefin im Europaparlament, Ska Keller, die Ansiedlung größerer Flüchtlingsgruppen auch in Osteuropa gefordert.

In der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag) schlug die Grünen-Politikerin vor, beispielsweise ein ganzes syrisches Dorf nach Lettland zu schicken.

„Die Idee mit dem syrischen Dorf ist eine Möglichkeit, die man nutzen könnte“, sagte Keller und fügte hinzu: „Zum Beispiel, wenn Flüchtlinge nicht alleine in ein Land gehen wollen, wo es sonst keine Flüchtlinge gibt.“

Jetzt dreht aber jemand endgültig am Rad!

20.6.2017
Asyl
Epochtimes: Migranten verursachen tödlichen Unfall mit Straßen-Blockade bei Calais

Migranten in Calais verursachten offenbar einen tödlichen Autounfall. Sie legten in der Nacht Baumstämme auf die A16 und verursachten dadurch den Unfall.

Ein von Migranten errichtetes Hindernis auf einer Autobahn bei Calais hat nach Angaben der französischen Behörden einen tödlichen Unfall verursacht. Der Fahrer eines Kleintransporters mit polnischem Kennzeichen sei gestorben, teilte die zuständige Präfektur mit.

Migranten hätten in der Nacht Baumstämme auf die A16 gelegt, der Lieferwagen sei dann gegen einen der drei dadurch blockierten Lastwagen geprallt und in Flammen aufgegangen. In einem der blockierten Lastwagen wurden neun Migranten festgenommen.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

19.6.2017
NWO
Korruption
ScienceFiles: Deutungshoheit: Zur Nützlichkeit angeblicher Nichtregierungs-Organisationen

Hadmut Danisch hat gerade einen interessanten Post über seine Mitgliedschaft bei und seinen Austritt von Transparency International veröffentlicht. Darin erzählt er in aller Kürze, was man gerne länger lesen würde, dass er schnell den Eindruck hatte, Transparency International sei eine auf Nepotismus gebaute Organisation („personelle Verstrickungen“ bei Hadmut), deren Zweck darin bestehe, Korruptions-Schwätzer in Lohn und Brot zu bringen, also Leute, die nicht über Korruption forschen und nicht Netzwerke der Korruption offenlegen wollen, sondern Leute, die über Korruption erzählen wollen.

Er habe, so schließt Hadmut seinen Beitrag, manchmal den Eindruck, ein wesentlicher Zweck von Transparency International sei, der öffentlichen Wahrnehmung vorzugeben, was man als Korruption aufzufassen habe und was nicht.
Die Täuschung der Öffentlichkeit besteht also darin, vorzugaukeln, der Korruptionsindex von Transparency International werde von einer Organisation erstellt, die unabhängig von den finanziellen Zuwendungen derer sei, die sie über ihren Korruptions-Index zu kontrollieren vorgibt.


19.6.2017
Genderwahn
Danisch: Die Berliner Ideologie-Diktatur

Neues von der öffentlichen Darstellung.

Es wird immer wüster. Nach Werbewänden in öffentlichem Eigentum sollen nun auch private Werbewände durchgegendert werden:
Frauen dürfen also nur noch gemäß der Einheitsideologie dargestellt werden. Über Männer sagen sie anscheinend nichts. Schutz von Menschen gilt nur für Frauen.


19.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: NATO simuliert russischen Angriff auf Baltikum – während US-Senat Pipeline Northstream 2 stoppen will

Die NATO hat ein symbolträchtiges Militärmanöver in Polen abgehalten, während der US-Senat Druck gegen die russische Pipeline Northstream 2 macht. Geübt wurde für den Fall einer russischen Invasion im Baltikum.

In einem strategisch bedeutsamen Flusstal hat die NATO an der polnisch-weißrussischen Grenze ein Manöver durchgeführt. Simuliert wurde die Verteidigung der sogenannten Suwalki-Enge. Daran waren auch Briten und Amerikaner beteiligt.

Im Herbst plant Russland ein Großmanöver in der Region. Im Falle eines Krieges wäre das Flusstal ein neuralgischer Punkt. Die Russen könnten von hier aus die baltischen Staaten von ihren NATO-Verbündeten isolieren.

Wer dahinter steckt dürfte wohl klar sein. Es ist wieder mal Rockfeller und Clan. Gerade die Pipeline dürfte denen Milliarden Gewinn kosten! Fangen wir halt lieber einen mittleren Krieg an.

19.6.2017
Politische
Journalistenwatch: Imad Karim im sächsischen Landtag: Die Rede der Wahrheit!

Sitzung des Verfassungs- und Rechtsausschusses am 31. Mai 2017, von 10:04 bis 12:27 Uhr, im Raum A 600 des Sächsischen Landtages
Protokollgegenstand:
„Gesetz für ein tolerantes und friedliches Zusammenleben in einem weltoffenen Sachsen“
Gesetzentwurf der Fraktion DIE LINKE Drs 6/8130
Auszug aus dem Stenografischen Protokoll
Das hier ist mehr als lesenswert.....

19.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Stoltenberg: Stationierung von NATO-Truppen an Ostflanke vollendet

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat bei einem Besuch in Lettland die Verlegung von vier NATO-Bataillonen an die NATO-Ostflanke für vollendet erklärt. "Von heute an ist die Stationierung abgeschlossen", sagte er am Montag bei einer Zeremonie auf dem Militärstützpunkt Adazi nahe der Hauptstadt Riga. Die NATO habe damit das vor einem Jahr auf ihrem Gipfel in Warschau gegebene Versprechen erfüllt, mit dem "das Bündnis verteidigt, Aggression abgeschreckt und der Frieden erhalten" werden solle.

Die NATO hatte im Juli 2016 die Entsendung von je etwa 1.000 Soldaten in die drei baltischen Länder und Polen beschlossen. Damit soll auf das gestiegene Sicherheitsbedürfnis der östlichen Bündnispartner im andauernden Ukraine-Konflikt reagiert werden.
Natürlich, gtarantiert keine Ost-Erweiterung der NATO, selbstverständlich. Hoffentlich behält Putin einen kühlen Kopf!


19.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Es war wie bei Orwell: Oliver Stone spricht von einer Hasswoche wegen seines Putin-Films

Der Medienrummel um den weltberühmten Regisseur und seinen vierteiligen Putin-Film ist enorm. Oliver Stone musste sehr viel Kritik und Häme wegen seiner Interview-Reihe mit dem russischen Präsidenten einstecken. Umso mehr hält er seinen Film für wichtig.

Seit Wochen finden sich Putin-Zitate aus dem neuen Oliver-Stone-Film in den Medien. Nun, seit der Film im US-amerikanischen Fernsehen auf dem Kanal Showtime gelaufen ist, ist der Regisseur selbst gern gesehener Interview-Gast. Die russische Rossijskaja Gazeta und die deutsche Zeitung "Die Welt" konnten mit dem Regisseur ein langes Gespräch führen.
Wieder das Übliche. Kaum sagt mal jemand die Wahrheit oder vertritt seine eigene Meinung wird sofort die Hexenjagd eröffenet. Siehe auch Robert DeNiro mit seinem Film Vaccacination. Immer und überall das Selbe.


19.6.2017
Lügen
Konjunktion: London: Erneut rast ein Kleinlastwagen in eine Menschenmenge – Aber diesesmal ist etwas anders

Als 2009 das Buch Vorsicht Bürgerkrieg! – Was lange gärt, wird endlich Wut von Udo Ulfkotte erschien, wurde der Autor von den Medienschaffenden müde belächelt und als Anhänger von Verschwörungstheorien oder gar als Schlimmeres bezeichnet. Dass sich Ulfkotte auf CIA-Papiere bezog, die für das Jahr 2020 unregierbare deutsche Stadtviertel „voraussahen“ und dass die deutschen Sicherheitsbehörden dann nicht einmal mehr ansatzweise in der Lage sein werden, die Bürger zu schützen, wurde von der Hochleistungspresse und der Politik geflissentlich ignoriert.

Heute sollen wir uns „daran gewöhnen“, dass es zu terroristischen Anschlägen in Europa und Deutschland kommt und es als „neue Normalität“ hinnehmen, wie uns die BBC-Nachrichtensprecherin Katty Kay nach dem Anschlag am 23. Mai in London aufforderte

19.6.2017
Psychologie
Focus: Überraschendes Studienergebnis zeigt, welche besondere Fähigkeit Linkshänder haben
Große Maler, Musiker, Schauspieler gehören zur Fraktion der Linkshänder. Wer alles mit links macht, gilt tendenziell als künstlerisches Talent. Aber auch ein ganz sachliches Können ist bei Linkshändern besonders ausgeprägt.
Zehn bis 14 Prozent der Menschen sind Linkshänder. Bisher wird ihnen vor allem künstlerisches Talent bescheinigt. Genies wie Leonardo da Vinci oder Wolfgang Amadeus Mozart waren Linkshänder, aber auch Lionel Messi, Angelina Jolie oder Barack Obama nutzen die linke Hand. Jetzt hat eine Studie entdeckt, dass die Dominanz der linken Hand auch häufig mit besonderen mathematischen Fähigkeiten verbunden ist. Das ist überraschend, weil mehrere frühere Untersuchungen mit Schulkindern eher das Gegenteil als Ergebnis hatten.

Die Psychologen der Universität Liverpool fanden jedoch, dass diese Studien methodisch Fehler hatten und entwickelten fünf neue Tests. Sie überprüften damit die mathematischen Fähigkeiten von 2300 Schülern zwischen sechs und 17 Jahren. Die Ergebnisse variierten nach Test-Methode und Alter, hingen aber auch vom Geschlecht ab.

19.6.2017
Asyl
Terror
Compact-Online: Imam im TV: „Wir lehren, Ungläubige zu köpfen.“ (Video)

Die ungeschminkte Wahrheit über den Islam von Imam Mohammad Tawhidi im australischen Fernsehen am 5. Juni 2017.

Tawhidi ist ein im Iran geborener, in Australien lebender Geistlicher, der durch seinen Mut, sich öffentlich gegen den radikalen Islam zu äußern, bekannt wurde. Im australischen Fernsehen redete er vor kurzem Tacheles.

Highlights: „Es ist nicht einfach, als friedlicher moderater Moslem in einer Gesellschaft zu leben, die von Extremisten infiziert ist.“

„Was die Regierungen nicht verstehen: Gute Beziehungen zur muslimischen Gemeinschaft zu haben, bedeutet nicht, dass man sie kontrolliert.“

„Wie ist der Islam von Saudi-Arabien nach Indonesien und Bosnien gekommen? Mit dem Schwert. Wenn jemand sagt, die islamischen Schriften haben damit nichts zu tun, widerspricht das den Tatsachen. Die islamischen Schriften sind genau das: die Menschen anzutreiben, Ungläubige zu köpfen.“


19.6.2017
NWO
Compact-Online: Weltordnung im Wandel: Europas Chance

Wenn wir über die gegenwärtige Situation in den USA nur den Kopf schütteln, verpassen wir die Chancen, die die neue Konstellation für uns in Europa und für die Welt bedeuten. Die politische Verkrustung in der westlichen Welt fängt an abzublättern. Wir könnten uns bewegen, wenn wir wollten. Wir müssten viel Ballast abwerfen. Aber wir können schon mal fantasieren.
In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg waren die USA noch das gelobte Land (vor 1968). Die Begeisterung hatte mich selbst derart erfasst, dass ich mit 17 Jahren auf eigene Faust in die USA gereist bin. Ich habe mich als Austauschschüler ausgegeben, wollte aber bleiben. Doch die Enttäuschung war groß. Mein Ausbruch hatte mich in ein kleines erzkonservatives Städtchen des Mittelwestens verschlagen. Meine Begeisterung bekam zwar einen schmerzhaften Dämpfer, aber mein Interesse am Land blieb. Das Vertiefungsfach Amerikanische Geschichte in der Schule und der tägliche Anschauungsunterricht in meiner Umgebung wurden für mich ein Intensivkurs in Amerikanistik. Die Gründung der USA und ihre Geschichte können ein positives wie auch negatives Lehrbeispiel für die Europäische Union sein.

19.6.2017
Rechtsstaat
Junge Freiheit: Linksextreme Gewalt in Rigaer Straße nimmt laut Senat zu

BERLIN. Die linksextreme Gewalt in der Rigaer Straße in Berlin hat zugenommen. Das sagte Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) laut der Nachrichtenagentur dpa am Montag im Innenausschuß. „Wir beobachten ein verstärktes Anwachsen linksextremistischer Gewalt.“

Grund dafür sei auch der G20-Gipfel Anfang Juli in Hamburg. Die Berliner Polizei reagiere mit mehr Einsätzen. Zudem werde in den kommenden Tagen „ein Dialogprozeß“ beginnen, kündigte Geisel an. Die CDU hatte das Thema Rigaer Straße bereits vergangenen Woche auf die Tagesordnung des Ausschusses gesetzt.


19.6.2017
Asyl
1nselpresse: Italien: Moslemmigrant verhaftet wegen Verbreitung von Terrorpropaganda und Aufrufen zum Mord an "Ungläubigen"

Am Montag wurde in Italien ein 27 Jahre alter irakischer Asylbewerber verhaftet, weil er Material des Islamischen Staates verbreitete und sagte, das man jenen, die nicht an den Islam glauben "den Hals aufschneiden sollte", so die Polizei.

Ein Gericht in Süditalien ordnete die Verhaftung des Mannes an wegen des Verdachts auf internationalen Terrorismus und dem Aufruf, die Gesetze zu brechen, wie es in einer Stellungnahme hiess.

Der Mann versuchte laut Polizei andere Asylbewerber, die in der selben staatlichen Unterkunft in der süditalienischen Stadt Crotone wie er lebten dazu anzustacheln "Gewalttaten mit terroristischen Zielen" zu begehen. In Bezug auf das Selbstmordattentat auf ein Popkonzert in Manchester, wo 22 Menschen starben hiess es:
"Der Iraker - der als gewalttätig und kriminell gilt - feierte den kürzlichen Terroranschlag in Manchester."
Und was geschieht bei uns? Eine Fake-Friedensdemo! Danke!

19.6.2017
NWO
Soros
1nselpresse: Italiener jubeln: Bürgermeisterin von Lampedusa, Soros- und Migrantenfreundin, aus dem Amt gewählt

Italiener haben gejubelt, als die Bürgermeisterin von Lampedusa abgewählt wurde, die mit einen Vertrag George Soros unterzeichnete, mit dem die kleine Insel Lampedusa für Migranten aus Afrika zu einem Tor nach Europa ausgebaut wurde. Auf der kleinen Insel mit nur 6.000 Einwohnern wurden an den Wänden mehrerer Strassen wurden Graffiri angebracht auf denen es hiess:
"Danke, ihr habt Lampedusa vom Krebs befreit."
Die in Lampedusa geborene Bürgermeisterin kam am Sonntag bei den Wahlen nur auf den dritten Platz, während der Geschäftsmann Salvatore "Toto" Martello gewählt wurde, der im Wahlkampf meinte, das er "es nicht leiden kann, wenn die Migranten überall herumlaufen."
Danke, danke, danke! Ich hoffe, daß es Soros endlich so richtig an den Kragen geht. Nirgendwo in der Mainstream-Presse zu finden, aber überall bröckelt sein Einfluß. Bin mal gespannt, welches Wesen danach unter einem Stein hervorkriecht....

19.6.2017
Lügen
Grins
ScienceFiles: Intelligenztest für Bundestagsabgeordnete: Sind sie so dumm, wie man im BMFSFJ zu glauben scheint?

Das Bundesministerium für FSFJ, die zentrale Vergabestelle für Mittel, die angeblich dem „Kampf gegen Extremismus“ dienen, hat einen Bericht „über Arbeit und Wirksamkeit der Bundesprogramme zur Extremismusprävention“ vorgelegt, den man nicht anders bezeichnen kann als als Versuch, Bundestagsabgeordnete für dumm zu verkaufen, wobei man beim BMFSFJ offensichtlich der Ansicht ist, dass es sehr einfach ist, Bundestagsabgeordnete für dumm zu verkaufen.
Um den systematischen Versuch der Abgeordneten-Verdummung offenzulegen, haben wir uns einmal mehr der Methoden qualitativer Dokumentenanalyse bedient und die entsprechende „Unterrichtung“ im Hinblick auf den Zweck der „Unterrichtung“, nämlich den Nachweis von Arbeit und vor allem von Wirksamkeit der Bundesprogramme analysiert.


19.6.2017
Asyl
Türkei
Huffingtonpost: "Ich wünschte, sie hätten mich umgebracht" - ein Augenzeuge enthüllt die grausamen Foltermethoden in Erdogans Gefängnissen

Die 90er Jahre gehören zu den dunkelsten Zeitabschnitten in der Geschichte der Türkischen Republik. Instabile Regierungen, Insolvenz von Großbanken und wirtschaftliche Unsicherheit, Attentate auf Journalisten und Intellektuelle des Landes sind Ereignisse, die die Erinnerungen an dieses Jahrzehnt bis heute prägen.

Besonders schwerwiegend waren die Folgen der politischen Zerrissenheit für die kurdische Bevölkerung. Jahrelang waren die Bewohner der südostanatolischen Dörfer hin- und hergerissen zwischen skrupellosen, ultranationalistischen Beamten auf der einen Seite, die ihnen jedes Recht auf die Auslebung ihrer Kultur absprachen und der Terrororganisation PKK auf der anderen.

Zeitungen berichteten sowohl von Angriffen der Terroristen auf Sicherheitskräfte und die Zivilbevölkerung als auch von Folter im berüchtigten Gefängnis von Diyarbakir durch türkische Vollzugsbeamte sowie von Attentaten auf prominente Kurden durch Auftragskiller des sogenannten "tiefen Staates".
Das zum Thema Menschenrechte und EU-Beitritt der Türkei. Wie lange wird dieses Kaperltheater eigentlich noch laufen?


19.6.2017
Gesundheit
Cannabis
Geolitico: Cannabis gegen Parkinson

Cannabis hilft Parkinson-Patienten beim Bewegen, Schlafen und Essen. Bei Krebs lindert es die Symptome. Doch der Weg zur Cannabis-Medizinkultur ist lang.

Hilft Marihuana bei der Behandlung von Parkinson? In den USA und in vielen weiteren Ländern gelten unterschiedliche Cannabis Sorten und deren Cannabinoide als Wunderheilmittel und alternative Behandlungsmethoden für Nervenkrankheiten und Schmerzpatienten. Gerade bei der Parkinson-Erkrankung sprechen viele Patienten von einer Verbesserung ihrer Symptome. Sie können besser schlafen, essen und sich bewegen. Doch Ärzte raten zur Vorsicht: Denn einen genauen Zusammenhang könne man bisher noch nicht nachweisen.
Mein Gott, wenn man bedenkt, daß man vor etwas über 30 Jahren für einen kleinen Joint noch in den Knast gewandert ist in Bayern.....

19.6.2017
NWO
Anonymousnews: Manipuliertes Weltbild – Wie unsere Meinungen geformt werden
Journalisten erklären uns die Welt, beeinflussen unsere Meinung, machen Politik. Wer aber erklärt den Journalisten die Welt, beeinflusst ihre Meinung und macht somit Politik? von André Barmettler Der Fortschritt und die Demokratisierung unserer westlichen Gesellschaft haben es möglich gemacht, dass den Menschen alle Informationen zur Verfügung stehen. Will ich mich informieren, so kann ich das […]

19.6.2017
Zensur
Schluesselkindblog: Auch Focus Online verschärft jetzt dramatisch Zensur im Kommentarbereich

Der Focus Online, einst noch gefühltes „Bollwerk der Meinungsfreiheit“ an der System – und Massenmedien Propaganda – Front, verschärft seit einiger Zeit knallhart die Zensur für ihren Kommentarbereich.
Wie Fake News von „Spiegel“, über „Zeit„, „die Süddeutsche“, oder eben das langjährig unterhaltsame Boulevard-Blatt „Bildzeitung „, jahrzehntelang immer gut für das morgendliche Geschäft am stillen Örtchen, schon lange für ihren Leser-Kommentarbereich reglementieren, die freie Meinungsäußerung, wird jetzt auch zusehends beim Focus – (Locus) Online, eingeführt. Schon vor Wochen stellten besorgte Leser des Focus fest, dass viele kritische Kommentare erst Tage später veröffentlicht wurden, dann, wenn eben der Artikel nicht mehr aktuell ist und die Leser aufgrund dessen, natürlich nicht mehr in den Kommentarbereich schauen.
Mittlerweile hilft auch das nicht mehr. Die Wut im Volk auf das System wächst von Stunde zur Stunde und die vollständige Unterdrückung von Menschenrechtechten wie die Meinungsfreiheit, wird im Merkel Regime, sehr bald schon, den Deckel vom System fliegen lassen. Das die selbstermächtigte Bundeskanzlerin in einem Unrechtsstaat aufwuchs, können die Deutschen jeden Tag an ihrer kriminellen Flüchtlingspolitik ablesen.
Schade drum, und dabei ist bereits der Spiegel aus meiner täglichen Liste raus geflogen wegen seiner Weichspülerei. Jetzt ist wohl Focus dran.

19.6.2017
Lügen
Meedia: Heiko Maas und sein Buch „Aufstehen statt wegducken“: Sturm der Verhöhnung in der Amazon-Kommentarspalte

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ist so etwas wie der Lieblingsfeind der neuen Rechten. Maas selbst gibt dabei aber auch reichlich Anlass zur Kritik, etwa mit der vielfach kritisierten Initiative für ein Anti-Facebook-Gesetz oder mit einer peinliche Werbe-Homestory seiner Frau, bei der herauskam, dass das Paar sich seine Wohnungseinrichtung von einem Möbelversender bezahlen ließ. Wie sehr Maas als Reizfigur taugt, erkennt man an den Amazon-Rezensionen zu seinem Buch.
Vor diesem Hintergrund muss man die Kommentare lesen, die Nutzer beim Internethändler Amazon auf der Seite von Maas‘ Buch hinterlassen haben. Die Gesamtwertung liegt aktuell bei eineinhalb Sternen. Die Rezensionen sind größtenteils vernichtend und triefen vor Häme und Verachtung. Manche würden es vielleicht sogar Hass nennen

19.6.2017
Genderwahn
Journalistenwatch: Realsatire: Irrenhaus Berlin

Ist diese Meldung Satire oder nicht? Nein, ist sie nicht. Auf jeden Fall ist sie aber Realsatire. Das erklärt auch die stilistische Form, in der sie hier zu lesen ist.

Was ist „racial profiling“? Eine gottverdammte, rassistische Schweinerei ist das, wenn man verschiedenen Menschenrechts- und Antidiskriminierungsvereinen glauben darf.

Nehmen wir einmal an, es gäbe bestimmte Gegenden, zum Beispiel sogenannte „kriminalitätsbelastete Orte“, an denen Einbrüche, Überfälle, Taschendiebstähle, Gewalttaten, Drogenhandel etc.pp. überwiegend von einem Menschentypus begangen werden, der rein äußerlich nicht so aussieht, wie dem Heinerhofbauern sein Knecht, etwa, weil er nicht so leicht einen Sonnenbrand bekommt wie der Knecht. Es ist schließlich Sommer. Wenn nun die böse Polizei an solchen Orten vermehrt und ohne direkten Anlaß genau diese Sonnenbrandlosen kontrolliert, dann ist das „racial profiling“. Das heißt, die sonnenbrändlerisch Profilierenden sind böse Polizisten, vorurteilsbeladene Säcke, den Nazis nicht unähnlich, die jemanden für verdächtig halten, nur, weil er aussieht wie einer der üblichen Verdächtigen. Geht in Berlin gar nicht. Deswegen will es der rot-rot-grüne Senat jetzt verbieten.


19.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Pippi aus Balla-Balla-Land: Psychologin rät zum Stillhalten bei Vergewaltigung

Entschuldigung, junger Mann, bevor Sie mich jetzt vergewaltigen, will ich zuvor rasch wissen, ob Sie das öfter tun oder nur gelegentlich. Schließlich muss ich blitzschnell meine Reaktion auf Ihr Täterprofil ausrichten. Wenn Sie ein Gewohnheitsfickling sind, halte ich natürlich still; mein Mann, klar, der auch. Der hat sich als perfekt dressierter deutscher Kinderwagenschieber vorsorglich ins Zelt verkrochen und filmt mein „Erlebnis“ mit Ihnen dann aus seiner sicheren Deckung heraus!

Diesen Tipp hat uns die Kriminalpsychologin Lydia Benecke gegeben, nachdem sie Ihren Fucking Friend, den Eric aus Ghana, in der Kölner JVA interviewte. Sie erinnern sich? Das war der, der am 2. April ein Pärchen beim Campen in der Bonner Siegaue besuchte, der Frau ein zwangsbeglückendes „Erlebnis“ schenkte und ihrem weichgespülten Galan eine Gratis-Peep-Show …

19.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Kanada: Das gewalttätige „Dankeschön“ der syrischen „Flüchtlinge“

Im vergangenen Jahr nahm Kanada unter dem Jubel der Mainstream-Medien 1000 sogenannte Flüchtlinge auf. Die Presse berichtete begeistert über verschleierte Flüchtlingsfrauen, die ein Catering-Unternehmen gründeten und so ihr eigenes Geld verdienten.

Unter den Neuankömmlingen waren auch drei syrische „Flüchtlingsfamilien“, die es nach Ontario zog. Und so zeigten sich die Einwohner der kanadischen Stadt Hamilton aufgeschlossen und hilfsbereit, als sie von ihren neuen Nachbarn erfuhren.

Die Bewohner Hamiltons zeigten Herz, spendeten Möbel, Fahrräder und legten einen Gemüsegarten für die „Neuen“ an.

Nun 12 Monate später, ist von der Willkommenskultur in der Stadt mit einer halben Million Einwohner in Ontario nicht mehr viel übrig. Ständige Auseinandersetzungen, Streitereien um Grundstücksgrenzen und die vier unbeaufsichtigten Söhne einer der „Flüchtlingsfamilien“ setzen den einst so offenen Einwohnern zu. Die „Flüchtlings“-Söhne sind außer Rand und Band, drangsalieren und bedrohen die kanadischen Nachbarskinder und ihre Eltern fürchten um deren Sicherheit.
Und das trotz der harten kanadischen Auflagen! Die hätten erst einmal nach Deutschland sehen sollen wie es hier zugeht!


19.6.2017
Rechtsstaat
Epochtimes: Richterbund steht hinter Maas‘ umstrittenem Gesetz gegen „Hass und Hetze“ im Internet

Der Deutsche Richterbund stellt sich hinter das umstrittene Gesetz von Justizminister Heiko Maas. Das Gesetz soll voraussichtlich am 30. Juni im Bundestag verabschiedet werden.

Der Deutsche Richterbund hat sich hinter den Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) gestellt mit dem Ziel, dass Facebook und andere Plattformen „strafbaren Hass und Hetze“ in sozialen Netzwerken löschen. Das berichtet die „Berliner Zeitung“ (Onlineausgabe) unter Berufung auf die Stellungnahme des Hamburger Staatsanwalts Ulf Bornemann für die Anhörung des Bundestags-Rechtsausschusses, die am Montag stattfindet. Bornemann tritt dort für den Richterbund auf.

„Das Gesetz stellt ein klares Signal der Politik dar, gegen Hasskriminalität in sozialen Netzwerken vorzugehen und die Verfolgung dieser Kriminalitätsform – insbesondere der Straftatbestände des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie der Volksverhetzung – zu ermöglichen“, heißt es in der Stellungnahme, die der Zeitung vorliegt.
Das ist doch schon fast politische Einflußnahme. Dürfen die das?


19.6.2017
Asyl
Epochtimes: 65,6 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht – Hohe Flüchtlingszahl ist „nicht akzeptierbar“

65,6 Millionen Menschen seien Ende 2016 auf der Flucht gewesen, schreibt das UN-Flüchtlingshilfswerk in seinem heute veröffentlichten Jahresbericht. Vor allem sei die Situation in Syrien und im Südsudan besorgniserregend.

Die Zahl der von Flucht und Vertreibung betroffenen Menschen hat nach Angaben der Vereinten Nationen einen neuen Höchststand erreicht: Ende 2016 waren weltweit insgesamt 65,6 Millionen Menschen auf der Flucht, wie aus dem am Montag veröffentlichten Jahresbericht des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) hervorgeht.

Das waren 300.000 Flüchtlinge mehr als ein Jahr zuvor. 2015 waren sogar noch 5,8 Millionen neue Flüchtlinge registriert worden.

Obwohl sich der Anstieg damit verlangsamt habe, sei die hohe Gesamtzahl der Flüchtlinge trotzdem „nicht zu akzeptieren“, erklärte UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi in Genf.


19.6.2017
Asyl
Epochtimes: Pro Asyl und andere NGOs fordern: Alle Flüchtlinge nach Europa lassen

Nichtregierungsorganisationen lehnen eine "Abschottungspolitik" ab und fordern ein "offenes Europa für Flüchtlinge ohne Obergrenze" und eine Stärkung des Asylrechts. Dabei müssten die nord- und mitteleuropäischen Industriestaaten zunächst die Hauptverantwortung tragen, so die NGOs.

Die Nichtregierungsorganisation Pro Asyl, der Paritätische Gesamtverband und weitere Organisationen haben ein „offenes Europa“ für Flüchtlinge gefordert.

In einer gemeinsamen Erklärung anlässlich des Weltflüchtlingstags warnten sie am Montag davor, die Verantwortung für Flüchtlinge an Drittstaaten abzuwälzen, in denen diese „der Rechtsunsicherheit und Aussichtslosigkeit ausgesetzt werden“.
Flüchtlinge ja, die, die dann auch wieder heimgehen! Aber KEINE Wirtschaftsschmarotzer, die sich als Flüchtlinge tarnen!


19.6.2017
Rechtsstaat
Epochtimes: Kisslers Konter im „Cicero“: „Heiko Maas ist der Tusch, auf den kein Stück folgt“

Mit dem geplanten Netzwerkdurchsetzungsgesetz macht sich Berlin nicht nur international lächerlich, sondern muss sich auch die Frage nach einem Rechtsstaat gefallen lassen, meint Alexander Kissler.

Das von der Bundesregierung geplante „Netzwerkdurchsetzungsgesetzes“ (NetzDG) wurde schon von zahlreichen und namhaften deutschen Rechtswissenschaftlern als verfassungs- und europarechtswidrig eingestuft.

Trotzdem hat es der ehemalige saarländische SPD-Vorsitzende offenbar sehr eilig, das Gesetz noch vor der Sommerpause durchzupeitschen.

Deutschland macht sich gerade weltweit lächerlich und selbst die UNO sieht die Meinungsfreiheit in Deutschland bereits gefährdet.


19.6.2017
Rechtsstaat
Epochtimes: Berlin: „Identitäre“ Demo für Tradition und kulturelle Identität abgebrochen – Polizei versagt kläglich gegen linke Blockierer

Die "Identitäre Bewegung" zog am Samstag, 17. Juni, bis 1990 der "Tag der Deutschen Einheit", mit ihren Anhängern durch Berlin. Bereits nach einem Kilometer wurde die angemeldete Demonstration durch Sitzblockaden gestoppt. Die Veranstaltung musste abgebrochen werden, da die Berliner Polizei offenbar eine ordnungsgemäße und sichere Durchführung nicht garantieren konnte.

Am 17. Juni 1953 wurde der Volksaufstand der DDR-Bürger gegen die SED-Diktatur durch Soldaten und Panzer der Rote Armee der Sowjetunion blutig niedergeschlagen. Bis zum Jahr 1990 wurde dem 17. Juni als „Tag der Deutschen Einheit“ gedacht.

Mit mehreren Hundert Teilnehmern wollte ein Demonstrationszug der „Identitären Bewegung Deutschlands“ am Samstag, 17. Juni, unter dem Motto „Zukunft Europa – Für die Verteidigung unserer Identität, Kultur und Lebensweise“ vom S-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei an der Gedenkstätte Berliner Mauer zum Berliner Hauptbahnhof ziehen


19.6.2017
TTIP
Epochtimes: „Die Idee TTIP ist nicht tot“: Deutsche Wirtschaft hält Freihandelsabkommen weiterhin für möglich

Die deutsche Wirtschaft habe ein "fundamentales Interesse daran, Freihandel und offene Gesellschaften zu stärken", meinte BDI-Präsident Dieter Kempf. Deswegen sei TTIP weiterhin möglich.

Ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU ist nach Einschätzung der deutschen Wirtschaft weiterhin möglich. „Die Idee TTIP ist nicht tot“, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, dem „Handelsblatt“ vom Montag.

Die Wirtschafts- und Handelspolitik des US-Präsidenten Donald Trump mache es zwar „in jedem Fall schwieriger“, doch die USA hätten immer noch „starkes Interesse“ daran. Das habe ihm US-Handelsminister Wilbur Ross bei seinem jüngsten Besuch persönlich versichert, sagte Kempf der Zeitung.


19.6.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Nach Flugzeugabschuss: Moskau stoppt Sicherheits-Zusammenarbeit mit USA in Luftraum Syriens

Das russische Militär will nun Flugzeuge und Drohnen der US-geführten Koalition als potenzielle Ziele ins Visier nehmen, wenn sie westlich des Flusses Euphrat fliegen.
Nach dem Abschuss eines syrischen Kampfjets durch die US-Luftwaffe setzte Russland eine Vereinbarung mit den USA aus, mit der Zusammenstöße im syrischen Luftraum vermieden werden sollen.

Das russische Verteidigungsministerium warf den USA am Montag vor, Moskau nicht vorab über den Luftangriff informiert zu haben. Daher „beende“ Moskau ab sofort die Sicherheits-Zusammenarbeit.
Alle Flugobjekte der internationalen Koalition gelten als „Ziele“



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

18.6.2017
Überwachung
Epochtimes: Micro-Chip im Personalausweis automatisch aktiv: Neues Gesetz macht Bürger überwachbarer

Neues zum elektronischen Personalausweis: Das Gesetz, dass Bürger per Microchip überwachbarer macht, wurde durchgewunken – und zwar schon Anfang Juni.
Bundestag und Bundesrat haben dem „Gesetz zur Förderung des elektronischen Identitätsnachweises“ zugestimmt – und zwar schon Anfang Juni.

Im März berichteten wir bereits über den Plan der Bundesregierung, die elektronische Identifikationsnummer des Personalausweises automatisch zu aktivieren. Ab Mai 2018 sollen Geheimdienste dann auf die biometrischen Passbilder der Bürger zugreifen können.
Microchips werden automatisch aktiviert

Der Personalausweis mit eID-Funktion (elektronischem Identitätsnachweis) wurde bereits 2010 eingeführt, doch nur wenige nutzten die Funktion. Bis vor kurzem konnte man den Chip freischalten lassen konnte, musste aber nicht. Mit dem neuen Gesetz wird nun jeder neue Personalausweis automatisch freigeschaltet ausgegeben.
Also: Ab mit dem Ding in die Microwelle, danach auf einen superstarken Elektromagneten, kurz die fraglichen Stellen mit der Nadel durchstechen, in der Sonne liegen lassen und danach noch einen Voodoo-Zauber bestellen. Vielleicht hilft das.

18.6.2017
Lügen
Epochtimes: VIDEO: Tübingens OB Palmer erklärt auf Grünen-Parteitag, warum er nicht „die Fresse halten“ wird

Auf dem Parteitag der Grünen hat Tübingens OB Boris Palmer seinen Parteigenossen eine leidenschaftliche Standpauke gehalten zum Thema Meinungsfreiheit und Dialogbereitschaft.

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer ist mit seinen Standpunkten zur Asylpolitik in seiner Partei stark umstritten. Nachdem er von der Direktkandidatin Canan Bayram aus Berlin-Kreuzberg mit den Worten „Einfach mal die Fresse halten“ attackiert worden war, erklärte er gestern am späten Abend, warum er genau dieses Verhalten nicht akzeptieren kann.

„Es ist okay zu sagen, der ist ein Quartalsirrer oder ein Rechtsausleger oder was auch immer“, so Palmer zu den Delegierten des Berliner Bundesparteitags. „Das gehört zum Geschäft.“ Aber dass man ihm von der Bühne herunter „Halt doch mal die Fresse“ entgegengeschleudert habe, das treffe ihn, so der Schwabe laut „Welt“.


18.6.2017
Rechtstaat
Danisch: Linke Gewalt

Ein grundsätzliches Problem.

Komischerweise sind ja unsere SPD-Minister (einschließlich Ex-Schwesig) der Meinung, dass linke Gewalt kein Thema und Problem sei, nur von rechts käme Übel.

In den USA scheint die Gewalt systematisch von links auszugehen und von links aufgebaut zu werden.

Und wenn man sich dann anschaut, was in Berlin vorletzte und letzte Nacht los war, geht’s da ja eigentlich nur um außerzivilisatorische Barbarei.


18.6.2017
Lügen
Geolitico: Darum hat Rechtspopulismus Erfolg

Nicht raffinierte Propaganda, die veränderte wirtschaftliche Lage veranlasst Globalisierungsverlierer, Rechtspopulisten zu wählen. Grundwerte werden aufgegeben.*

Dass Rechtspopulisten in Ungarn und Polen an die Macht gelangen konnten, wurde nationalen Besonderheiten und propagandistischem Geschick zugeschrieben. Als der Populismus dann aber in den „Wiegen der westlichen Demokratie“ Großbritannien und USA erfolgreich war, gerieten Verteidiger abendländischer Werte in Schockstarre. Das Ergebnis der französischen Präsidentschaftswahlen wurde daraufhin in den EU-Hauptstädten mit Erleichterung aufgenommen. Gemeinhin wurde verdrängt, dass Marine Le Pen ihren Stimmenanteil bei der ersten Wahlrunde von 17,9 auf 21,3 Prozent steigern konnte.
Es stört mich dabei der immer wieder kehrende Ausdruck Rechtspopulismus. Der propagandistische Trick dabei ist gar kein Trick: Er hat einen anderen Namen: Die Wahrheit!

18.6.2017
Psychologie
Schluesselkindblog: Botschaft an die Regierung: Der Streisand-Effekt wird Euch das Genick brechen

Als Streisand-Effekt wird ein Phänomen bezeichnet, wonach der Versuch, eine unliebsame Information zu unterdrücken oder entfernen zu lassen, öffentliche Aufmerksamkeit nach sich zieht und dadurch das Gegenteil erreicht wird, dass nämlich die Information einem noch größeren Personenkreis bekannt wird.

Seinen Namen verdankt das Phänomen Barbra Streisand, die den Fotografen Kenneth Adelman und die Website Pictopia.com 2003 erfolglos auf 50 Millionen US-Dollar verklagte, weil eine Luftaufnahme ihres Hauses zwischen 12.000 anderen Fotos von der Küste Kaliforniens auf besagter Website zu finden war. Damit stellte sie aber erst die Verbindung zwischen sich und dem abgebildeten Gebäude her, woraufhin sich das Foto nach dem Schneeballprinzip im Internet verbreitete. Adelman argumentierte, er habe den Strand fotografiert, um die Küstenerosion für das California Coastal Records Project zu dokumentieren.
Das hätten sie sich schon vor langer Zeit hinter die Ohren schreiben sollen. Die Mächtigen! Allerdings ist es gut so, das zeigt nämlich, daß die auch nicht viel intelligenter sind als der Rest!


18.6.2017
Lügen
Schluesselkindblog: Helmut Kohl: Angela Merkel frisst am Tisch wie eine Sau

Der Altkanzler Helmut Kohl hat sich abfällig über die Manieren von Angela Merkel geäußert. Über Merkel sagte er einst: „Frau Merkel konnte ja nicht richtig mit Messer und Gabel essen. Sie lungerte sich bei den Staatsessen herum, sodass ich sie mehrfach zur Ordnung rufen musste.“

Ein altes indisches Sprichwort besagt: „Schau dir an, wie ein Mensch sich am Essenstisch verhält und du erkennst das wahre Wesen, das in ihm steckt.“

Bei Frau Merkel dürfte es sich hierbei offenkundig um ein Schwein oder eine Stall-Sau handeln. Oder zumindest etwas in diese Richtung. Festlegen möchte ich mich nicht endgültig. Aber Hand aufs Herz, wer möchte eine Bundeskanzlerin als Vertretung für sein Heimatland, die die Speisen verschlingt, als hätte sie noch nie etwas von Sitten und Manieren gehört? Wer sich einen Eindruck von Merkels Essverhalten verschaffen möchte, der möge sich die folgenden Fotos zu Gemüte führen:
Auch wenn das hier etwas unter der Gütellinie ist, sollten wir das doch verdasmmt ernst nehmen. So etwas macht nun wirklich keinen guten Eindruck. Wir Deutsche machen uns schon genug lächerlich auf der Weltbühne....


18.6.2017
Politische Meinungsbildung
Schluesselkindblog: BILD nimmt Umfrage-Tool vom Netz, da AfD die Wahl gewinnt und fälscht die Ergebnisse

Die BILD-Zeitung veröffentlichte gestern einen Artikel, in dem die Leser für die kommende Bundestagswahl im Voraus abstimmen konnten. Nachdem die Leser fleißig abstimmten, zeigten die Umfragewerte gestern Abend noch folgendes Ergebnis an:

Mit einem klaren Ergebnis von 50% führte die AfD, gefolgt von der CDU mit 19%, darauf die SPD mit 11%. Die FDP lag bei 8%, die Linke bei 5% und die Grünen bei 2%.
Das paßt wohl nicht so ganz in das Bild der Bilderberger, die Bild!


18.6.2017
NWO
Lügen
ScienceFiles: Der Korruptions-Schwindel von Transparency International

Platz 10 von 176.
Hier findet sich Deutschland.
Bei Transparency International auf dem Corruption Perception Index.

Das ist schön.

Aber es ist auch verwunderlich. Allein die Seilschaften, die von Ministerien zu ihren Günstlingen in Stiftungen und Meinungsforschungsinstituten, die mit Parteisoldaten besetzt sind, verlaufen, legen eigentlich den Schluss nahe, dass politische Korruption in Deutschland verbreitet ist, verbreiteter als es der Platz bei Transparency International ausweist.

Also haben wir uns gefragt, wie es dazu kommt, dass Deutschland bei Transparency International so gut angesehen ist, was die Korruption angeht.

Die Antwort auf diese Frage muss man etwas suchen. Letztlich findet sie sich in einem Link, der mit „Source Description“ benannt ist.


18.6.2017
Lügen
Rechtsstaat
ScienceFiles: Maas gründlich blamiert: Bundestags-Gutachten erklärt Netzwerkdurchsetzungsgesetz für verfassungswidrig

Heiko Maas wird als der Justizminister in die Geschichte eingehen, für den eindeutig belegt ist, dass er und Recht nicht kompatibel sind.

Der Justizminister eines Landes hat eigentlich die Aufgabe, die Einhaltung des Rechtes zu überwachen und darüber hinaus, Gesetzesvorhaben auf ihre Vereinbarkeit mit geltendem Recht zu prüfen.

Deutschland hat einen Justizminister, der nicht nur und offensichtlich keinerlei Ahnung hat, wenn es um deutsches Recht geht, Deutschland hat auch einen Justizminister dessen totalitäre Anwandlungen dazu führen, dass er jedes Maß und jedes Rechtsziel aus dem Auge verliert. Und so haben sich der Maassche Aktivismus und der Maasche Dilettantismus vereint, um jenes unsägliche Gesetz, mit dem Heiko Maas die Meinungsfreiheit aus sozialen Netzwerken verbannen will, zu konzipieren, über das noch Generationen von Jura-Studenten lachen werden, das Netzwerkdurchsetzungsgesetz.
Kann man gegen diesen unfähigen Mann kein Amtsenthebungsverfahren einleiten? Das wäre doch wohl langsam überfällig!


18.6.2017
Wissenschaft
Huffingtonpost: 500 Jahre alte Weltkarte gibt noch immer Rätsel auf – es dürfte sie so gar nicht geben

Piri Reis war ein Seefahrer und Pirat, der später zum Admiral der osmanischen Flotte aufstieg.

Doch Reis wurde vor allem für eins bekannt: Eine Weltkarte, die er vermutlich im Jahr 1513 in Istanbul anfertigte. Sie wurde erst 1929 in den Archiven wiedergefunden und stellt Historiker noch immer vor ein Rätsel.

Westeuropa, das Mittelmeer und Nordafrika sind darauf deutlich zu erkennen. Westlich davon breitet sich der Atlantik aus. Die Küstenlinie von Südamerika schließt die Karte im Westen ab und ist verblüffend genau.

Doch das ist nur eine der mysteriösen Details. Denn auch die Nordküste der Antarktis ist auf der Karte zu erkennen.

Die Antarktis, die im eisfreien Zustand auf der Karte abgebildet ist, wurde jedoch erst im Jahre 1818 entdeckt.
Soll das etwa bedeuten, daß vor 500 Jahren die Antarktis eisfrei war? Dann war es das dann mit der Erderwärmung!


18.6.2017
Lügen
Korruption
Focus: Bundesagentur für Arbeit zahlte knapp 200 Millionen Euro an Berater-Firmen

Bundesagentur für Arbeit zahlte knapp 200 Millionen Euro an Berater-Firmen

Sonntag, 18 Juni, 16.37 Uhr: Der Umbau der Bundesanstalt für Arbeit in die heutige Bundesagentur für Arbeit (BA) mit neuen gesetzlichen Aufgaben, neuer IT und 400 Jobcentern hat Unsummen an Beraterhonoraren verschlungen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf eine Berechnung der BA. Demnach schloss die Behörde zwischen 2004 und 2016 Verträge mit Firmen wie McKinsey im Wert von mehr als einer Viertelmilliarde Euro (255,2 Millionen) ab. Tatsächlich seien 185,2 Millionen Euro ausgegeben worden.

18.6.2017
Gesundheit
Krebs
Focus: Bösartige Tumore sind lebensbedrohlich

Brust-, Prostata- oder Darmkrebs: Tumorerkrankungen sind nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Es gibt verschiedene Tumorarten, von denen Karzinome die häufigsten darstellen. FOCUS Online erklärt die wichtigsten Fakten.
Jede menschliche Zelle ersetzt sich durch Zellteilung selbst. Dabei kann es passieren, dass eine Zelle "mutiert", das heißt, sich verwandelt und weder ihre ursprüngliche Form noch Funktion behält. Die mutierten Zellen vermehren sich wesentlich schneller als normale Zellen und verdrängen diese im angrenzenden Gewebe. Wenn das passiert, kann sich eine örtlich festgesetzte Geschwulst bilden - und Ärzte sprechen von einem Tumor.

18.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Nur noch zwei Grad Erderwärmung und die Afrikaner blieben zu Hause?

Unseren Politikern ist wirklich kein dummes Argument zu schade, um uns die Schuld für die Flüchtlingskrise in die Schuld zu schieben:

Müller forderte einen „Marshallplan“, ein groß angelegtes Investitionsprogramm für Afrika. Auch internationale Konzerne müssten zu fairen Geschäftspraktiken übergehen, so Müller: „Wenn hier ein Apple-Handy für 800 Euro verkauft wird, muss sichergestellt sein, dass in den Coltan-Minen im Kongo anständige Löhne gezahlt werden und Umweltstandards gelten.“

Was will uns Herr Müller damit sagen? Das die Afrikaner so viele Kinder machen, weil ihnen ständig heiß ist? Machen die aus lauter Langeweile so viele Kinder? Will Herr Müller, dass noch mehr Windkraftanlagen aufgebaut werden, vielleicht in der Sahara? Und wen meint er mit „wir“? China, Buxtehude, die Radfahrer? Und wie schnell soll das gehen mit dem Zurückdrehen der Erdheizung? Bis Ende des Monats?

Wir sind wirklich von Politikern umgeben, die davon leben, dass sie Stuss erzählen.


18.6.2017
Zensur
Compact-Online: Abiturientin mit antideutschem T-Shirt sorgt für Wirbel bei Pegida

Eine 18jährige Abiturientin sorgte bei Pegida mit einem Antifa-T-Shirt für Ärger. Die Polizei beschlagnahmte das Objekt des Anstoßes. Der darauf zitierte Satz stammt aus dem Song „Baggersee“ der antideutschen Hip Hop-Gruppe Antilopen Gang.

Selbstgerechtigkeit ist ein Königsweg zur Verblödung. Das bewies eine 18jährige Abiturientin, die montags regelmäßig nach Dresden fuhr, um sich dort gegen Pegida zu positionieren. Letzte Woche trug sie dabei jedoch ein T-Shirt mit der Aufschrift „Antilopen Gang – Atombombe auf Deutschland, alles Gute kommt von oben“. Der letzte Satzteil ist auf fünf strahlende Bömbchen gemalt – für jedes Wort eine.

Ein Pegida-Redner kommentierte das antifantische Motiv: „Atombomben auf Dresden“ – das gehe gar nicht. Auch sollen ältere Pegida-Teilnehmer die Schülerin als „Rassistin“ und „Nazi“ beschimpft haben. Einer fragte sie, ob sie noch alle Tassen im Schrank habe. Die Polizei beschlagnahmte das T-Shirt. Die Abiturientin sagte der Süddeutschen Zeitung: „Das T-Shirt habe ich erst vor zwei Wochen in Bischofswerda bei einem Antilopen-Konzert gekauft.“ Auch die Hip-Hop-Band sei, als sie von dem Vorfall erfuhr, angeblich „selber irritiert“ gewesen.
Jetzt spinnen sie total. Dann müßte man jeden zweiten Rock-Song zensieren!


18.6.2017
Lügen
Junge Freiheit: Nicht in Humboldts Namen

Wer wissen will, was es mit Humboldts Namen auf sich hat, sollte sich nicht in Deutschland umsehen, sondern im Ausland. In Amerika zum Beispiel, in Stanford, Yale oder Princeton, wo der preußische Universitätsreformer immer noch hohes Ansehen genießt. Hierzulande trägt seine wichtigste Hinterlassenschaft, die Berliner Universität, nur noch seinen Namen – und den zu Unrecht. Denn Humboldts Vermächtnis, die Freiheit von Forschung und Lehre, ist nirgendwo gründlicher mißachtet, verhöhnt und bekämpft worden als dort: erst von den nationalen, dann von den internationalen Sozialisten und jetzt von dem akademischen Lumpenproletariat, das von beiden gelernt hat.

18.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Regierungsarmee im Vormarsch: Plan zur Spaltung Syriens erneut gescheitert

Die Golfstaaten wollten einen Gottesstaat in Syrien, Israel seine Feinde miteinander beschäftigt sehen, die USA ihren Einflussbereich erweitern: Die jüngsten Entwicklungen sprechen dennoch sowohl gegen einen Regime Change als auch gegen eine Spaltung.
Statt auf die sonst übliche US-Strategie nach solchen katastrophalen Fehlgriffen zurückzugreifen, nämlich die der Gesichtswahrung und Minimierung der Verluste, konnte Präsident Barack Obama es nicht verhindern, dass am 17. September 2016 ein selbstverständlich als "Fehler" bezeichneter Angriff auf Truppen der syrischen Armee erfolgte.

18.6.2017
Asyl
Epochtimes: Madrid: NGOs organisieren Demonstration für weitere Flüchtlingsaufnahme – Fluchtursachen bleiben unberücksichtigt

In Madrid sind Tausende Menschen auf die Straßen gegangen, um für eine weitere Aufnahme von Flüchtlingen zu demonstrieren. Die Bekämpfung der Fluchtursachen in den Heimatländern der Menschen, wird von den NGOs nur selten gefordert.
Tausende Menschen haben in Madrid für die Aufnahme von Flüchtlingen demonstriert. „Kein Mensch ist illegal“, skandierte die Menge bei dem Protestzug in der spanischen Hauptstadt. Auf Transparenten und Schildern war unter anderem zu lesen „Brücken keine Mauern“ und „Genug Ausreden, keine Barrieren“.
Lege endlich einer mal den raffgierigen Bilderbergern samt ihren ganzen korrupten Politikern lahm. Dann haben wir auch keine Probleme mit Kriminellen und Wirtschaftsschmarozern, sondern es kommen nur die wirklich Verfolgten an!

18.6.2017
Überwachung
Epochtimes: Massenüberwachung widerspricht Grundwerten: Messenger-Dienste wollen User nicht von Behörden bespitzeln lassen

Ein Rückschlag für den weiteren Ausbau des Überwachungsapparates in Deutschland: Die Messengerdienste wollen nicht mit den deutschen Behörden zusammenarbeiten. Diese geplante Massenüberwachung - im Namen der Terrorbekämpfung - widerspreche den Grundwerden, so ein Betreiber aus der Schweiz.

Die Betreiber von sogenannten Messengerdiensten schließen eine Zusammenarbeit mit deutschen Sicherheitsbehörden zur „Strafverfolgung“ oder „Terrorismus-Abwehr“ aus. Das berichtet die „Welt am Sonntag“.

Im Gegensatz zu Telekommunikationsanbietern wie Telekom oder Vodafone sind Messengerdienste wie Whatsapp oder Threema bislang noch nicht gesetzlich verpflichtet, Polizei- oder Verfassungsschutzbehörden bei Ermittlungsverfahren den Zugang zu Kommunikation von Nutzern zu erlauben.

Daran ging schon die DDR zugrunde! An der Bespitzelung und der Überwachung. Die Hälfte der Bewohner waren dafür da die andere Hälfte zu überwachen. Das MUSS irgendwann schief gehen!

18.6.2017
Zensur
Epochtimes: „Kampf gegen Hass“ im Netz: Europarat warnt vor Zensur

"Bei staatlichen Maßnahmen gegen Falschnachrichten besteht die Gefahr, in den Bereich der Zensur zu kommen", sagt der Generalsekretär des Europarates.
„Bei staatlichen Maßnahmen gegen Falschnachrichten besteht die Gefahr, in den Bereich der Zensur zu kommen“, sagte Jagland dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). Ein wie von der Bundesregierung vorgeschlagenes Gesetzt gegen Hasskommentare im Netz könne in weniger demokratischen Ländern als Vorwand dienen, die Meinungsfreiheit einzuschränken, so Jagland.

18.6.2017
Asyl
Epochtimes: Müller warnt vor 100 Millionen Flüchtlingen aus Afrika

"Wenn wir es nicht schaffen, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, werden in Zukunft bis zu 100 Millionen Menschen Richtung Norden wandern", so Bundesentwicklungsminister Müller.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) warnt vor einer gigantischen Fluchtbewegung aus Afrika.

„Wenn wir es nicht schaffen, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, werden in Zukunft bis zu 100 Millionen Menschen Richtung Norden wandern“, sagte Müller der „Bild am Sonntag“. Vor allem in Afrika entscheide sich demnach die Zukunft der Welt, so Müller.

Jede Woche nehme die Bevölkerung dort um eine Million zu. Diesen Menschen müsse dringend eine wirtschaftliche Perspektive in ihren Heimatländern gegeben werden.

„Wenn wir weitermachen wie bisher, haben die Menschen in vielen Teilen Afrikas gar keine andere Chance, als sich zu uns auf den Weg zu machen.“

So ein Blödsinn, als ob wir irgendetwas an dem Klima ändern können! Es ist doch schon längst bewiesen, daß wir nur in so einenm unendlichen geringen Rahmen dafür verantwortlich sind. Das gab es lt den Forschern schon die letzten Jahrtausende of genug. Humbug!

18.6.2017
Lügen
Epochtimes: Analyse von Jürgen Fritz: Die Grünen verlieren über 70 Prozent ihrer Anhänger

Von 25,5 auf unter 7,5 Prozent in gut sechs Jahren. Die Grünen verlieren mehr als 7 von 10 ihrer Anhänger. Ist ihr völliger Niedergang noch aufzuhalten?
Kurzzeit-Analysen der Entwicklung der politischen Parteien bekommen wir sehr oft präsentiert. Viel interessanter sind aber eigentlich mittel- und langfristige Betrachtungen. Wie psychologische Untersuchungen zeigen, neigen Menschen nämlich grundsätzlich dazu, deutlich zu überschätzen, was in kurzen Zeiträumen möglich ist, und deutlich zu unterschätzen, was in längeren Zeiträumen machbar ist.



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

17.6.2017
Zensur
Journalistenwatch: Heiko Maas bleibt stur: Die Meinungsfreiheit wird abgeschafft!

Täuschen, tricksen, manövrieren, das kann er unser „nordkoreanischer“ Justizminister. Jetzt wo er von allen Seiten auf die Mütze bekommen hat, weil er sein Streich gegen die Meinungsfreiheit doch zu kühn vorgetragen hatte, versucht er es mit „faulen“ Kompromissen:

„Im Konflikt um sein umstrittenes „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ zeigt sich Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) kurz vor den entscheidenden Beratungen im Bundestag kompromissbereit. So besteht Maas nicht mehr auf der zentralen Vorgabe, dass Anbieter wie Facebook verletzende oder falsche Behauptungen innerhalb von sieben Tagen löschen müssen, berichtet der „Spiegel“. An einem abschwächenden Zusatz wie „in der Regel“ werde das Gesetz nicht scheitern, sagte der Minister bei einer SPD-Veranstaltung in Potsdam.


17.6.2017
Zensur
Journalistenwatch: Correctiv: Ausbeuter türkischer Exilmedien?

Beim türkischen Exilmedium „Özgürüz“ (auf Deutsch: „Wir sind frei“) brennt die Hütte, wie der Tagesspiegel berichtet. Der Autor Hayko Bagdat, der „Özgürüz“ bisher zusammen mit Can Dündar geleitet hat, verläßt das Online-Medium unter Hinterlassung einer wüsten Tirade gegen David Schraven, den Geschäftsführer des gemeinnützigen Recherchezentrums „Correctiv“.

Die Gemeinnützigkeit von „Correctiv“ wurde zuletzt einer breiten Öffentlichkeit bekannt, als herauskam, daß die passionierten Linksschreiber im Auftrage von Bundesjustizminister Heiko Maas soziale Netzwerke wie Facebook nach „Fake-News“ durchsuchen, um die entsprechenden Verfasser dieser „Fake-News“ einer zensorischen „Sonderbehandlung“ durch Annetta „Stasimaus“ Kahane von der SPD-nahen Amadeu-Antonio-Stiftung zuzuführen, die dann wiederum ihre getreue Frau Kirschsieper anweist, löschend und sperrend tätig zu werden. Eva Maria Kirschsieper war, bevor sie bei Facebook als Kontrolletta anheuerte, Assistentin einer SPD-Europaparlamentarierin. Da kommt also eine überaus gemeinnützige linke Befehlskette zusammen.


17.6.2017
Asyl
Terror
Journalistenwatch: Islamischer Countdown: 10.000 … 5.000 … 500!

Noch heute morgen tönte es in deutschen Gazetten so: Chaos in Köln heute – Straßensperren – Massenansturm von 10.000 friedliebenden Muslimen zur Anti-Islamisten-Demo erwartet – und pi-pa-po. Am Ende waren es 1.000, wie rp-online behauptet. Ein Facebookfreund von mir, der dort gewesen ist, sagt, es können schwerlich mehr als 500 gewesen sein.
Wo ich auch reinsehe, diese Fake-Veranstaltung war wohl der totale Reinfall! Wie wird das jetzt die Mainstream-Presse wieder verkaufen wollen?

17.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Parteitag der Grünen: Anton Hofreiter outet sich als Mega-Rassist!

Wenn es um die blanke Existenz geht, können schon mal die Nerven blank liegen. Auf dem Parteitag der Grünen wurde das ganz besonders deutlich. In einer „leidenschaftlichen“ Rede  zeigte  Anton Hofreiter das ganze Dilemma dieser absterbenden Partei. Die „Süddeutsche Zeitung“ zitiert in mit diesen schrecklichen Worten:

Hofreiter macht deutlich, dass es nicht um den Planeten gehe, der gerettet werden müsse. Der habe schon viele Attacken überstanden. Nein, es gehe „um uns und unsere Lebensgrundlagen“. Um nix Spinnertes also, sondern um das Kind in Bangladesch, um die Bauernfamilie in Mali, um Europa, das seinen Frieden kaum werde retten können, wenn der Klimawandel nicht gestoppt wird. „Es ist die zentrale Existenzfrage, um die wir hier ringen.“ Hofreiters Botschaft: Es soll keiner mehr behaupten, hier gehe es um Nebensächlichkeiten…

Hoch interessant, denn damit gibt Hofreiter zu, dass es den Grünen überhaupt nicht darum geht, den Planeten zu retten, sondern nur um das Wohl der Menschheit, wenn überhaupt. Vielleicht geht es Hofreiter auch nur darum, Seinesgleichen zu retten, also die Leute, die sich mit der Energiewende die Taschen vollstopfen.


17.6.2017
Asyl
Terror
Lügen
Compact-Online: Özoguz: „Deutschland hat seit dem Zweiten Weltkrieg Probleme mit Islamisten.“

Die türkische SPD-Integrationsbeauftragte setzte am Freitag einen neuen Rekord in Sachen Verklärung und Verharmlosung von Islam-Terror.

Aydan – „eine deutsche Kultur ist schlicht nicht identifizierbar“ – Özoguz äußerte sich am Freitagmorgen im Deutschlandfunk über die Absage des türkischen Moscheeverbands DITIB, an einer sogenannten Ramadan-Demo gegen Terror am Samstag in Köln teilzunehmen. Es kam das übliche Blabla vom „stärkeren Dialog mit den Moscheen“…

Doch als Özoguz die Idee, Moscheenfinanzierungen aus dem Ausland zu verbieten, ablehnt („dann hätten viele Muslime überhaupt gar keine Anlaufstelle mehr“), unterbricht sie die Interviewerin ungewöhnlich scharf.


17.6.2017
NWO
Compact-Online: Der weichgekochte Didier – Der schweizerische Außenminister und EU-Turbo tritt zurück

Der schweizerische Außenminister Didier Burkhalter versuchte, sein Land in die EU-Diktatur zu führen. Die Mainstreampresse wurde von ihm Fake-News gefüttert. All das erwies sich aber als Bumerang. Jetzt kündigte er seinen Rücktritt an. Unsere Schweizer Korrespondentin A. Benjamine Moser berichtet.

Bombe im Bundeshaus: Am Ende der Sommer-Session kündigt der Außenminister, Didier Burkhalter, seinen Rücktritt zum 31. Oktober an. Der eloquente Tausendsassa, keine 57 Jahre jung, will sich nach 30 Jahren aus der Politik verabschieden und eine neue Seite in seinem Leben aufschlagen, wie er in seinem Rücktrittsschreiben an den Nationalratspräsidenten, Jürg Stahl, festhält.

Dem EU-Turbo ist die Lust auf Politik offenbar vergangen, seit er mit seinem anvisierten EU-Rahmenabkommen bei seinen eigenen Leuten – der FDP – buchstäblich auf Granit biss, flankiert von der CVP und allen voran der SVP. Er hat sich damit in der hiesigen Politlandschaft isoliert, denn wie viel Fingerspitzengefühl muss einer haben, ein Land mit einer traditionell föderalen, direktdemokratischen Struktur in eine EU prügeln zu wollen?


17.6.2017
NWO
Compact-Online: Hollywoodregisseur Oliver Stone: In den USA regiert der „Tiefe Staat“

Star-Regisseur Oliver Stone erklärt, dass nicht Trump, sondern der „Tiefe Staat“ die Macht besitze. Selbst wenn der Präsident Frieden mit Russland wolle, würde man ihn nicht lassen.
Hollywood-Regisseur Oliver Stone ist einer der kritischsten Intellektuellen der USA. Kaum ein brisantes Polit-Thema, das er nicht filmisch kommentiert hat: Vom Vietnamkrieg („Platoon“) über den Mord an John F. Kennedy („JFK“) bis zu Filmbiographien über Georg W. Bush („W“) oder Edward Snowden („Snowden“). Seine Interpretation von Personen und Geschehnisse widerspricht oft der Propagandamedien, so dass die ihn in den letzten Jahren oft zum „Verschwörungstheoretiker“ stempelten.

17.6.2017
Lügen
Focus: Öko-Posterboy kam zur Verstärkung: Grünen-Realos kämpfen um ihre Basis

Drei Monate vor der Bundestagswahl wollen die Grünen sich auf einem Bundesparteitag neuen Schwung und Hoffnung holen in Zeiten mieser Umfragen. Um das Wahlprogramm wird gekämpft.

Wenn es eng wird, geht Cem Özdemir selbst ans Mikrofon. Die Delegierten sollen ihm doch bitte zustimmen, dem Kohleausstieg bis 2030, denn der Kompromiss sei "radikal, realistisch und verantwortungsbewusst". Wenn es um den Abschied von der Kohle geht, dann schlagen grüne Herzen höher. Kohleausstieg ist für die Grünen der neue Atomausstieg, ein Großprojekt, mit dem sie sich identifizieren.

Viele wollen schon 2025 raus. Die Fachleute dagegen sagen, wann das allerletzte Kraftwerk vom Netz gehe, sei fürs Klima doch gar nicht entscheidend. Prinzip gegen Pragmatismus. Und was rauskommt, falls man nach der Bundestagswahl mit CDU, SPD oder FDP am Verhandlungstisch sitzt, das ist noch eine ganz andere Frage.

17.6.2017
Asyl
Terror
Focus: Muslimischer Friedensmarsch nur schwach besucht – aber Veranstalter wollen weitermachen

Michael Groschek ist früh dran. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn der Demonstration hiesiger Muslime gegen den islamistischen Terror am heutigen Samstag steht der neue Parteichef der SPD in Nordrhein-Westfalen auf dem spärlich gefüllten Kölner Heumarkt und gibt erste Interviews.

„Ich fände es bedauerlich, wenn heute mehr Journalisten und Polizisten erscheinen würden als Demonstranten“, sagt Groschek.

Seine ironische Bemerkung sollte sich bewahrheiten. Am frühen Nachmittag protestieren vielleicht ein paar hundert Teilnehmer unter dem Kürzel „Nicht mit uns!“ gegen radikal-islamische Strömungen und Terrorismus. Von den zehntausend muslimischen Demonstranten, die sich die Organisatoren um die Religionswissenschaftlerin Lamya Kaddor erhofft hatten, ist man weit entfernt.

17.6.2017
Asyl
Terror
1nselpresse: Laut Europol hat der IS keinen Mangel an Freiwilligen für Anschläge in Europa

Europol arnte, dass es dem Islamischen Staat nicht an Freiwilligen mangelt, die oftmals gebildet sind und bei denen es sich immer öfters und Frauen und Kinder handelt, die im Westen bereitwillig Anschläge verüben würden, wo im Jahr 2016 10 von 13 Terroranschlägen erfolgreich waren.

Trotz der herben Rückschläge in Syrien und im Irak plant der IS immer komplexere Anschläge mit vielen Toten im Westen, vor allem in Europa, so die Polizeibehörde der EU Europol in ihrem Bericht zur Lage und Entwicklung des Terrorismus für 2017. Darin heisst es:
"Der IS bildet in Syrien/Irak Agenten aus, die im Westen Terroranschläge verüben sollen und es gibt keinen Mangel an Freiwilligen, die zu diesem Zweck in Gruppen ins Ausland geschickt werden."

17.6.2017
Asyl
1nselpresse: Schwedische Polizei von 100 maskierten Migranten attackiert

Am Donnerstag wurde die schwedische Polizei von Trollhätten bei Ausschreitungen im Vorort von Kronogarden von bis zu einhundert maskierten jugendlichen Migranten mit Stöcken und Basballschlägern attackiert. Von Chris Tomlinson für www.Breitbart.com, 17. Juni 2017
Die maskierten Migranten griffen die Beamten in der zweiten Nacht mit Ausschreitungen in dem Gebiet an. Sie attackierten dabei auch Polizeifahrzeuge, und stachen in die Reifen von zwei Streifenwagen. Wie die schwedische Zeitung aftonbladet berichtet wurde aber nur eine Person im Zusammenhang mit den Ausschreitungen verhaftet.
In Schweden dürfte die Stimmung was Migranten angeht nun wirklich am Kippen sein. Hoffen wir mal, daß das hier auch Schule macht!

17.6.2017
Überwachung
Lügen
Danisch: Deutschland, seine Politiker und der Kryptoschweinezyklus

Habe ich es nicht schon oft gesagt, dass da bei Politik und Internet-Verboten so ein Schweinezyklus von 10 Jahren herrscht?

Irgendwie tauchen dieselben Themen immer wieder auf. Man erklärt Politikern, dass das so nicht geht, dass sie da was nicht verstanden haben, dann werden sie sauer, legen die Sache beleidigt weg, bis dann 10 Jahre später ein anderer dran ist, der sich natürlich mal wieder über gar nichts informiert, und das Spiel geht von neuem los. Kann auch Vielfache von 10 betragen. War bei der Kinderpornosperre schon so, und bei Kryptodiskussion auch.


17.6.2017
Überwachung
Danisch: Wie gruselig…

Wie abgrundtief gruselig.

Ich war heute an einem Ort.

Ich war auch noch zu einer Uhrzeit an diesem Ort.

Zu dieser Uhrzeit war an diesem Ort eine Veranstaltung, eine regelmäßige. Eine öffentliche. Veranstaltung ist eigentlich zuviel gesagt. Da machen Leute was, und man geht hin und guckt, gibt vielleicht auch Geld aus, oder lässt es bleiben. Kein Eintritt oder so. Offen für jeden.

Diese Veranstaltung habe ich besucht. Nur mal gucken. Bin da einfach so herumgelaufen. Keiner kennt mich, keiner weiß wer ich bin.

Dachte ich.


17.6.2017
Genderwahn
Danisch: Queer als Form von Tollwut

So langsam merken sie es doch.

Scheint, als wäre sogar die ZEIT nicht mehr so ganz blind und unantastbar von dem ganzen Gender-Schwachsinn überzeugt.

Sie schreiben gerade über ein Buch „Beißreflexe“, das wiederum beschreibt, dass „Queer“ mal mit dem Ziel und Versprechen einer Befreiung von festzementierten Verhaltenserwartungen gestartet, inzwischen aber genau das Gegenteil davon ist, nämlich die Pervertierung durch absurde und streng überwachte Verhaltensvorschriften, die von beißwütigen selbsternannten Sprach- und Sittenwächtern überwacht werden.

(Naja, wer konnte schon so blöd sein, von Marxisten eine Befreiiung zu erwarten?)


17.6.2017
NWO
Anonymousnews: Friedensindex 2017: Die gewalttätigsten Länder der Welt sind alle Opfer von US-Intervention
Der im Juni veröffentlichte jährliche Globale Friedensindex kommt zu dem Schluss, dass es im Jahr 2016 friedlicher zuging als in den Jahren zuvor. Gleichzeitig aber haben Kriege und Gewalt im Verlauf des letzten Jahrzehnts signifikant zugenommen. Die Schlusslichter im Ranking haben alle eine augenscheinliche Gemeinsamkeit. Während sich laut Analyse des Globalen Friedensindex 2017 die Situation […]

17.6.2017
Lügen
Anonymousnews: Lust am Untergang: Wie sich die Lügenpresse weiterhin beharrlich ihr eigenes Grab schaufelt
Einseitigkeit, Regierungsnähe, Russlandhetze, Trump-Bashing, CO2-Wahn, geziele Falschmeldungen, Nachrichtenunterdrückung sind angeblich nicht der Grund für den dramatischen Auflagenschwund der Presse. Vize-Chefredakteur der B.Z.: „Die Menschen rauchen weniger und gehen deshalb nicht mehr so oft zum Kiosk.“ Der durchschnittliche deutsche Lügen- oder Lückenpresseredakteur dürfte nicht wissen, wer oder was „Svenska Cellulosa“ ist. Dabei hat dieses schwedische Unternehmen […]

17.6.2017
Asyl
Islam
Anonymousnews: Jordanischer TV-Kanal: Wie wird Europa nach der Machtübernahme durch den Islam aussehen?
Im jordanischen Fernsehen diskutiert man inzwischen nicht mehr darüber, ob man Europa mit dem Dschihad islamisieren soll oder nicht. Und auch davon, dass dieser Dschihad erfolgreich sein wird, ist man überzeugt. Differenzen bestehen aber noch hinsichtlich der Frage, wie das Leben in den europäischen Länder dann nach der Machtübernahme konkret aussehen soll. Der Islamgelehrte, der […]

17.6.2017
Überwachung
Anonymousnews: Projekt Kirschblüte: So einfach überwachen Geheimdienste unsere WLAN-Router
Am Donnerstag veröffentlichte WikiLeaks erneut Dokumente und Unterlagen über die Internetüberwachung durch den amerikanischen Auslandsgeheimdienst CIA. Dabei gehen die Whistleblower auch auf die Kooperation der CIA mit zivilen Institutionen ein. Das Projekt „Cherry Blossom“ setzte die CIA mit Hilfe des Stanford Research Institute (SRI International) um. Das Projekt Kirschblüte bietet eine technische Möglichkeit, die Internetaktivität […]

17.6.2017
Rehtsstaat
Anonymousnews: „Nutte“ gegen „Neger“ – Hamburger Gericht fällt skandalöses Urteil gegen deutsche Rentnerin
Urteil mit überraschender Begründung im Amtsgericht Hamburg-Barmbek: Die Richterin hat am Donnerstag eine 78-Jährige wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 100 Euro verurteilt, weil diese einen farbigen Jungen als „Neger“ bezeichnet hatte. Begründung: Die Beschimpfung wiege schwerer als der Ausdruck „Nutte“, mit dem der Elfjährige die Rentnerin zuvor vermutlich belegt hatte. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten […]

Na zum Glück sind Gedanken NOCH frei!

17.6.2017
Lügen
Fake-News
Deutsch.RT: Bevölkerung des Donbass im Granatenhagel: „Die Nationalgarde beschießt uns, nicht der Russe“

Auch gestern beschoss die ukrainische Armee erneut zivile Ziele im Donbass. Acht Wohnhäuser und eine Herberge wurden in Donezk stark beschädigt, die genaue Anzahl der Toten und Verletzten wird derzeit noch ermittelt. Gegenüber RT Deutsch schildern die Einwohner das Erlebte.
So entstehen die Fake-News. So wird die Politische Meinungsbildung gebastelt schlimmer als Eduard Schnitzlers Schwarzer Kanal. Übrigens, mein Face-Book-Account wurde bereits teilweise gesperrt. Gepostete Nachrichten kommen nicht mehr durch. Hat jemand einen Tip?

16.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Moderator Philipp Walulis wirft RT Deutsch Fake News vor - und blamiert sich

Philipp Walulis, Moderator der Youtube-Sendung "Walulis" von ARD und ZDF, hat RT Deutsch vorgeworfen, Falschmeldungen zu verbreiten. Aber sein Kommentar hält einer genaueren Nachprüfung nicht stand. RT Deutsch-Chefredakteur Ivan Rodionov mit einem Kommentar.
Es leben die Fake-News der Lügenpresse. Heiko Maaslos hat sich das garantiert anders vorgestellt mit seiner Aktion Fake-News. Ich hoffe, daß RT eine öffentliche Richtigstellung verlangt! Bitte einen Bericht darüber dann.

17.6.2017
Asyl
Islam
Junge Freiheit: Der Gefahr ins Auge sehen

In Deutschland hat nie eine Diskussion darüber stattgefunden, daß wir von Menschen, die aus vielen Gründen nach Deutschland kommen, erwarten müssen, daß sie sich an deutsche Gesetze, Normen und Werte halten, die aus der Aufklärung herrühren und konstitutiv für unser friedliches Zusammenleben sind. Als Friedrich Merz vor 17 Jahren von der Notwendigkeit der Leitkultur sprach, hagelte es Kritik aus der Welt der „Political Correctness“.

Während andere Länder klar definieren, was sie von Zuwanderern verlangen – Sprachbeherrschung, Gesetzestreue, Integrationsbereitschaft (wem das zu beschwerlich ist, hat jederzeit das Recht, wieder zu gehen) –, haben wir in Deutschland aus falsch verstandener Toleranz nicht diesen notwendigen Mut besessen, sondern der Intoleranz den Weg ebenso geebnet wie der Entwicklung von Parallelgesellschaften, No-go-Areas, und der Segregation Vorschub geleistet.
Erst einmal müssen unsere korrupten Politiker weg, die im Sinne der Neuen Weltordnung tätig sind! Erst dann haben wir eine Chance für eine vernünftige Aufklärungsarbeit!


17.6.2017
Zensur
Meedia: Jetzt doch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: ARD zeigt Antisemitismus-Doku am Mittwoch im Ersten


Weil er eine Doku über Judenfeindlichkeit nicht zeigen wollte, bekam der Kultursender Arte viel Kritik. Jetzt kommt der Film, den Bild.de bereits zeigte, doch noch ins Fernsehen - sogar ins Erste.
Der zunächst von Arte unter Verschluss gehaltene Film „Auserwählt und ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa“ kommt am Mittwoch im Ersten. Die 90-minütige Doku soll laut Mitteilung vom Freitagabend am 21. Juni um 22.15 Uhr gezeigt werden. Im Anschluss werde dem Thema eine eigene Diskussionssendung mit Sandra Maischberger gewidmet. „Dabei werden auch die vom WDR beanstandeten handwerklichen Mängel der Dokumentation berücksichtigt“, hieß es in der Mitteilung. Der ursprünglich für Arte produzierte Film hatte für viel Wirbel gesorgt und war von Bild.de am Dienstag für einen Tag online gestellt worden. Seitdem kursiert er auch im Internet.
Na also! Geht doch! Endlich wachen ein paar auf und fangen wirklich an zu protestieren!

17.6.2017
Zensur
Epochtimes: Europarechts- und verfassungswidrig: Kauder rückt von Maas` Netzwerkdurchsetzungsgesetz ab

Vor kurzem hatte der wissenschaftliche Dienst des Bundestages festgestellt, das von Justizminister Maas vorgelegte Gesetz zur Löschung "strafbarer Fake News" und "Hetze" im Internet sei europarechts- und verfassungswidrig.

Unionsfraktionschef Volker Kauder rückt deutlich von dem Plan ab, das umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz von Justizminister Heiko Maas (SPD) noch in der kurzen Zeit bis zum Ende der Legislaturperiode zu beschließen.

„Herr Kauder wartet nun die Sachverständigenanhörung im Rechtsausschuss am 19. Juni ab“, sagte ein Unions-Fraktionssprecher auf „Focus“-Anfrage. „Auch auf Grundlage dieser Anhörung wird sich die Fraktion dann bis Ende Juni ein abschließendes Urteil bilden.“


17.6.2017
Asyl
Terror
Epochtimes: IS reklamiert erstmals Attentat in Jerusalem für sich – Hamas: Anschlag ist „natürliche Reaktion auf Verbrechen der Besatzer“

Nach Angaben des auf die Überwachung von islamistischen Internetseiten spezialisierten US-Unternehmens Site ist es das erste Mal, dass der IS einen Anschlag in Israel oder Jerusalem für sich beanspruchte.

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat erstmals einen Anschlag in Jerusalem für sich reklamiert. Nach der Tötung einer israelischen Polizistin in der Altstadt teilte der IS am Samstag mit, „Löwen des Kalifats“ hätten in Jerusalem „eine Versammlung von Juden“ angegriffen. Militante Palästinensergruppen wiesen die IS-Darstellung  zurück.

Die 23-jährige Beamtin wurde nach Polizeiangaben am Freitag vor dem Damaskus-Tor zur Altstadt attackiert. Sie erlag später in einem Krankenhaus ihren Verletzungen. Polizisten erschossen die drei mutmaßlichen palästinensischen Angreifer.

Oha, vorsicht, das kann gefährlich enden! Jerusalem ist für die drei Hauptreligionen die HEILIGE STADT! Also unantastbar für ALLE! Das kann ich da nicht so ganz verstehen!

17.6.2017
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Livestream: Identitäre demonstrieren für „die Verteidigung unserer Identität, Kultur und Lebensweise“ – Justizminister Maas übt Kritik

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die angekündigte Demonstration der „Identitäre Bewegung“ am 64. Jahrestag des Arbeiteraufstands am 17. Juni in der DDR scharf verurteilt.

„Die Identitären sind keine ‚Bewegung‘, sie sind eine extrem radikale und rassistische Minderheit“, sagte Maas dem „Tagesspiegel“. Von einem „rechtsextremen Aufmarsch“ sollten sich die Bürger das Gedenken an die Freiheitskämpfer des 17. Juni nicht nehmen lassen.

Die Identitäre Bewegung zieht am Samstag (14.00 Uhr) mit ihren Anhängern durch Berlin. Bei der Polizei wurde eine Demonstration mit bis zu tausend Teilnehmern unter dem Motto „Zukunft Europa – Für die Verteidigung unserer Identität, Kultur und Lebensweise“ angemeldet.
Dann sind die Türken, die Schwarzen, die Inder, die wasweißichwas ebenfalls extrem radikal und rassistisch. Diese propagieren doch ebenfalls IHRE Kultur und IHRE Art zu leben!


17.6.2017
Asyl
Islam
Terror
Epochtimes: Muslime gegen Terror: Nur wenige Hundert Menschen bei Anti-Terrorkundgebung in Köln + Video

Die Muslime in Deutschland wollen ein Zeichen gegen den Terror setzen und demonstrieren heute in Köln. Doch offenbar nehmen nur wenige Hundert Menschen teil.

Mit einem Friedensmarsch wollen Muslime in Deutschland heute ein Zeichen gegen Gewalt und islamistischen Terror setzen. Mehrere Tausend Teilnehmer wurden zu einer Kundgebung und einem anschließenden Marsch durch die Kölner Innenstadt erwartet.

Viele Nicht-Muslime und Politiker hatten zuvor parteiübergreifend zur Teilnahme aufgerufen. Der Zentralrat der Muslime und die Türkische Gemeinde unterstützten die Aktion.

Doch offenbar waren kurz vor Beginn der Veranstaltung inklusive Journalisten nur wenige Hundert Menschen anwesend, berichtet „Focus-Online“.

Ich dachte, der Zentralrat hat sich aus gesundheitlichen Gründen davon distanziertß Sie seien zu schwach hieß es doch!

17.6.2017
Asyl
Islam
Epochtimes: Theologe Ourghi: Muslim-Demo „nicht realitätsnah“ – „Islam hat mit Gewalt zu tun“

Der Friedensmarsch der Muslime in Köln sei nichts anderes als eine „kosmetische Korrektur“, meint der Islamwissenschaftler Dr. Abdel-Hakim Ourghi. Die Demonstranten würden sich nicht mit dem Kern des islamistischen Terrors auseinandersetzen, nämlich: „Der Islam hat mit Gewalt zu tun“, so Ourghi.
Heute demonstrieren Muslime in Deutschland für den Frieden. Damit wollen sie ein Zeichen gegen Gewalt und islamistischen Terror setzten. Das sei zu wenig, meint der Islamwissenschaftler Dr. Abdel-Hakim Ourghi im Interview mit „Russia Today“.

17.6.2017
Psychologie
Schluesselkindblog: The Bell Curve: Fundamentale Intelligenzdifferenzen zwischen Schwarzen und weißen Menschen

„Die Glockenkurve – Intelligenz und Klassenstruktur im amerikanischen Leben ist ein Buch aus dem Jahre 1994 von Psychologe Richard J. Herrnstein und Politikwissenschaftler Charles Murray. In diesem Text argumentieren die Autoren, dass die menschliche Intelligenz wesentlich von sowohl ererbten als auch von umweltbedingten Faktoren beeinflusst wird. Herrnstein und Murray stellten auf Basis ausführlicher IQ-Tests (alle IQ-Tests gelangen zu dem gleichen Ergebnis) an der amerikanischen Bevölkerung fest, dass ethnische Unterschiede hinsichtlich des allgemeinen Intelligenzquotienten existieren. Die Forschungsergebnisse sprechen für sich: In den USA erzielen Menschen asiatischer Herkunft in klassischen Intelligenztests wie den Wechsler-Tests durchschnittlich fünf IQ-Punkte mehr als „weiße“ US-Amerikaner, während Menschen afroamerikanischer Abstammung im Schnitt 15-18 Punkte weniger als „weiße“ Amerikaner erlangen. Zudem weisen die Autoren darauf hin, dass der IQ von Einwandern zum Zeitpunkt der Immigration im Durchschnitt bei 95 und somit unterhalb des Populationsmittelwerts von 100 liege.
Und hier geht gleich der Aufschrei los, wie rassistisch das denn jetzt sei! Aber Faken haben Grün-Linke sowieso nie interessiert!

17.6.2017
Poilitische
Schluesselkindblog: Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat Angst vor Xavier Naidoo

„Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ So in etwa könnte der Titel zu dem heutigen Artikel im Südkurier über das Konzert Xavier Naidoos im Schloss Salem lauten, in dem die Söhne Mannheims im Zuge ihrer MannHeim-Tour heute Abend auftreten. Während die örtliche Polizei und Jan Rathje von der Amadeu Antonio Stiftung vor dem gefährlichen Sänger und seinen 4000 gewaltbereiten Fans warnen, sieht der Veranstalter Allgäu Concerts in diesen Äußerungen vor allem eines: Einen Haufen Blödsinn. Xavier Naidoos Regime-kritischer Song „Marionetten“, hätte laut der örtlichen Polizei und den anti-deutschen linksradikalen Oberzensoren das Input zu gefährlichen Aufständen. weshalb die beiden Parteien eine erhöhte Sicherheitslage für das Konzert heute Abend einfordern.
Gewaltbereite Fans? Drehen die jetzt völlig am Rad? Klar, Angst müssen sie haben. Es gibt immer noch Leute, die sich systemkritisch äußern. Das ist die Gefahr für JEDE Diktatur!

17.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Exportüberschuss + EU-Alternativlosigkeit – zwei Hauptlegenden des deutschen Außenhandels

Um den deutschen Außenhandel ranken sich viele „Legenden“. Die beiden wichtigsten werden im Beitrag von Dr. Viktor Heese kritisch unter die Lupe genommen. Ersten Legende: Der Exportüberschuss lasse sich beliebig steuern. So fordern die Defizitländer Frankreich, USA oder Großbritannien einen „gerechten“ Welthandel, den Abbau unseres Exportüberschusses oder dessen Reinvestitition. Sonst entstehen Ungleichgewichte und es kommt langfristig zu Krisen – wird behauptet. Zweite Legende: Ohne die EU und deren Märkte werde es der deutschen Wirtschaft massiv an den Kragen gehen – behaupten kess unsere Politeliten. Beides ist falsch.

17.6.2017
Prostitution
Journalistenwatch: Sex & Gesetz: Die staatlichen Gummiprüfer

Berlin – Am 1. Juli tritt das neue Gesetz zum Schutz von Prostituierten in Kraft. Dennoch wird es von den meisten Ländern nicht umgesetzt werden. Lediglich Nordrhein-Westfalen hat die Voraussetzungen für einen pünktlichen Start geschaffen. Nicht ganz klar sei vielen Landesregierungen, wie beispielsweise die Einhaltung einer Kondompflicht überprüft werden soll, sagte die rheinland-pfälzische Frauenministerin Anne Spiegel dem „Focus“.

„Äußerst ärgerlich“ nannte es die Grünen-Politikerin, dass der Bund „zentrale Vorgaben erst quasi in letzter Minute präsentiert“. Bitten der Länder um Aufschub seien zurückgewiesen worden. „Das Gesetz ist ein bürokratisches Monster und wird viel Geld kosten“, sagte Spiegel. Das Familienministerium in Berlin verwahrte sich gegen die Vorwürfe.


17.6.2017
Geschichte
Journalistenwatch: 17. Juni – ein nationaler Gedenktag! Die Opfer mahnen!

Ein großer Gedenktag: freiheitlich, antisozialistisch, patriotisch, kämpferisch

Der 17. Juni war immer auch ein gesamt-deutscher Tag und nicht nur ein mitteldeutscher allein. Völlig richtig erklärte in Bonn ein damals noch freiheitlich und patriotisch denkender Deutscher Bundestag den 17. Juni zum Nationalfeiertag: als Zeichen der gesamt-deutschen Solidarität und als Bekenntnis zur Einheit in Freiheit.

Die Sozialisten stießen ihre Völker in eine unfaßbare Armut – und beuteten sie gleichwohl in einem Maße aus, wie es historisch nur von Sklavenhaltergesellschaften her bekannt war. Ehemalige DDR-ler werden sich noch an die Aufstände vom 17. Juni 1953 erinnern. Es war ein Aufstand der Arbeiter der DDR gegen die DDR-Regierung.Bei diesem Volksaufstand oder Arbeiteraufstand kam es in der Folge der vom Politbüro der DDR angeordneten Erhöhung der Arbeitsleistung der DDR-Bevölkerung zu einer Welle von Streiks, Demonstrationen und Protesten, die mit politischen und wirtschaftlichen Forderungen verbunden waren. Er wurde von der Sowjetarmee blutig niedergeschlagen und kostete tausenden Bürgern der DDR das Leben.

Die DDR war ein Land der Armut, des Fehlens jeder Rechtsstaatlichkeit – und der absoluten Dominanz der Partei


17.6.2017
Geschichte
Journalistenwatch: Der SCHWARZE RIESE hatte einen Traum. Nein, diesen einen nicht

NACHRUF VON EX-BILD-CHEF PETER BARTELS AUF HELMUT KOHL

De mortuis nil nisi bene, sagt der Lateiner: Über Tote soll man nur Gutes reden. Es fällt schwerer als man glaubt, bei Helmut Kohl. Trotz allem.

Es waren jene Wochen und Monate, die eine Nation vielleicht alle 100 Jahre mal hat. Vielleicht. Diesmal Deutschland. Irgendwann im Mai 1989 hatte irgendjemand irgendwo in Ungarn einen Zaun durchgeschnitten. Der Grenzzaun, der Europa eine gefühlte Ewigkeit in Ost und West geteilt hatte. Wie 40 Jahre lang die Mauer Berlin. Über 1000 Kilometer lang die Demarkations-Grenze zwischen DDR und BRD. Damals im Mai, in Ungarn, passierte, was 98 Prozent der West- und Ost-Medien längst zu den Akten der Geschichte gelegt hatten: „Deutschland“ rieb sich verschlafen die Augen. Dabei hatten doch selbst die Politiker von SPD bis CDU sich längst mit der „Realität“ zweier deutschen Staaten abgefunden. Und die Elite der Politologen und Philosophen belehrte die Massen, die damals noch nicht Pack hießen, rund um die Uhr: Das ist die normative Kraft des Faktischen. Honecker brachte es auf seinen sozialistischen Punkt: Vorwärts immer – rückwärts nimmer! Und am vorletzten Tag seiner Bauern- und Arbeiter-Diktatur: Den Sozialismus in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf…

Wer damals noch etwas lauter „Deutschland“ dachte, gar „Vaterland“ zu sagen wagte, war ein Vertriebener. Oder Nazi. Heute ist er auch noch Pack und wird vom Staatsschutz beobachtet. Oder von der Stasi West auf Facebook gesperrt…

Ausgerechnet ungarische Sozialisten schnitten ein Loch in Zaun
Was ich ihm so richtig übel nehme ist, daß er uns Angela Merkel eingbrockt hat!


17.6.2017
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Woran ich nicht glaube: Anmerkungen zum Tranquilizer-Islam

  1. Der Koran und die Hadithe sind subjektiv völlig willkürlich auslegbar.
  2. Den Islam gibt es angeblich nicht, es gibt nur subjektiv willkürlich und beliebig konstruierte Islame.
  3. Nicht die orthodoxen und radikalen Moslems, sondern die Vertreter des „moderaten Islam“ sind in der Mehrheit.
  4. Deshalb muss jede Form grundsätzlicher Islamkritik unterdrückt oder zumindest zurückgedrängt werden, um das halluzinierte Werk der moderaten Moslems nicht zu stören.
  5. Wer den Islam grundsätzlich kritisiert, spielt den radikalen Kräften in die Hände.

17.6.2017
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Die Teddybär-Gesellschaft

Wie ‚dumm’ ist Islamismus?

Theresa May sagte nach dem Attentat in Manchester, dass die Terroristen weniger eine Religion als eine Ideologie verbinde, die sie als bösartig bezeichnete. Damit reihen sich ihre Worte in all die schönen Reden der Politiker ein, die nach den verheerenden Anschlägen der letzten Monate gezwungen waren, die entsprechenden Worte zu finden. Doch eines haben all die Redner bisher nicht erwähnt: Wie dumm eigentlich diese Ideologie ist, auf die sich islamische Terroristen berufen.

In einem Kommentar im Wall Street Journal schrieb Autor Theodore Dalrymple, dass im Vergleich die Schriften der Baader Meinhof Gruppe oder der IRA zu jenen der moslemischen Attentäter wie die Werke von Aristoteles klingen würden. Er definierte auf der Grundlage dieses Arguments auch die Probleme der Bekämpfung der radikal islamischen Bewegungen, da es erstens schwierig sei, gegen Dummheit zu argumentieren, und zweitens in der Propaganda der Islamisten keine theoretische, politische oder intellektuelle Logik zu erkennen sei.
Wieviele kluge Expertisen und Analysen noch? Alle beschreiben immer wieder nur ein Problem. Wo sind die Lösungen?




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

16.6.2017
Asyl
Islam
Deutsch.RT: Liberale Moschee in Berlin eröffnet - Frauen als Predigerinnen

Die Frauenrechtlerin Seyran Ates hat in der deutschen Hauptstadt mit Gleichgesinnten eine Moschee für liberale Muslime eröffnet. In der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin beten und predigen Frauen und Männer gleichberechtigt zusammen.

Sie fühle sich in den existierenden deutschen Moschee-Gemeinden als Frau diskriminiert, begründete die aus der Türkei stammende Rechtsanwältin, Frauenrechtlerin und Buchautorin ihr Projekt am Freitag. Das Gotteshaus im Berliner Stadtteil Moabit soll Sunniten, Schiiten und Anhängern anderer islamischer Glaubensrichtungen offenstehen. Frauen müssen beim Gebet kein Kopftuch tragen.
Und wieder eine Beruhigunspille für das deutsche Volk! Wer das glaubt wird selig. Der Streß ist doch bereits vorprogrammiert. Bin nur gespannt wielange das gut geht. Und das Ganze garantiert steuerfinanziert!


16.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Von Storch: Die Bundesregierung muss sich vom Zentralrat der Muslime distanzieren

Zum Beitrag von Mohammed Khallouk im Tagesspiegel vom 14. Juni 2017 erklärt Beatrix von Storch:

„Der stellv. Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland Mohammed Khallouk setzt in seinem Beitrag im Tagesspiegel Schmierereien an Moscheewänden mit Terrorangriffen und Selbstmordanschlägen gleich. Diese Gleichsetzung ist ein Skandal.

Der Vergleich zeigt die fundamentalistische Geisteshaltung, wonach eine Beleidigung des Islam ebenso schlimm sei wie die Ermordung von Menschen. Dass sich der Zentralrat der Muslime in keiner Weise von dieser fundamentalistischen Grundströmung abgrenzt, zeigt auch die Weigerung die Scharia als Unvereinbarkeit mit dem Grundgesetz zu verurteilen.


16.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Berlin: Erste Schwulen-Moschee eröffnet

Berlin – Seyran Ates´ Vision einer liberalen Moschee, in der alle Muslime gemeinsam beten können – Frauen und Männer, Sunniten und Schiiten, hetero und homo – ist fast Wirklichkeit, wie Breitbart London berichtet. Die 54-jährige Tochter türkischer Gastarbeiter ist begeistert, als sie den lichtdurchfluteten Raum betritt, in dem noch kleinere Abschlußarbeiten erledigt werden.

„Es gibt keine größere Freude für mich. Ein Traum wird wahr“, sagt Ates mit einem Lächeln, während sie den weißen Teppichboden befühlt, den drei türkische Arbeiter in dem frisch gestrichenen Raum verlegen.
Wer das glaubt wird selig. Das wird böse enden....


16.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Thomas de Maizière: Demo in Köln soll den Islam reinwaschen!

Wir haben es geahnt, die so genannte „Anti-Terror“-Demo in Köln soll lediglich dazu dienen, den Islam reinzuwaschen. Das wurde jetzt von offizieller Seite, nämlich von Innenminister Thomas de Maizière bestätigt. Die „Süddeutsche Zeitung“ zitiert ihn mit folgenden Worten:

„Die Bundesregierung zeigt sich enttäuscht über die Absage der Ditib. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte, er hätte sich die Beteiligung aller muslimischen Verbände gewünscht. Die Demonstration sei ein „wichtiges Zeichen von Muslimen in die Gesellschaft hinein, dass sie mit dem Terror und dem Missbrauch ihrer Religion durch die Terroristen nichts zu tun haben“.


16.6.2017
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: „Flüchtlingsrat“ Leipzig pleite – Strafanzeige wegen Veruntreuung von Spendengeldern gegen Vorsitzende

Eigentlich sind sie die großen Heiligen der neuen Refugees welcome-Religion: die Flüchtlingsräte, -helfer und -paten. Umso erschütternder, wenn Fälle auftauchen, bei denen sich zeigt, dass der Heiligenschein ganz gewaltig schief sitzt.

So jetzt wieder in Leipzig. Gestern meldete die Leipziger Volkszeitung:

„Flüchtlingsrat Leipzig meldet Insolvenz an – Strafanzeige gegen Brogiato“.

Brogiato das ist die Vorsitzende des Vereins, der seit einigen Jahren – mit Hilfe von „Ehrenamtlichen“ – Immigranten durch Patenschaften, „Bildungsprogramme“ und Beratungen unterstützen möchte.
Warum kann ich in mir eine große Gehässigkeit einfach nicht unterdrückenn.....?


16.6.2017
Lügen
Enteignung
Epochtimes: Enteignung: Inflation in Deutschland auf über 2 Prozent steigern, um die Südländer der EU wettbewerbsfähig zu machen

Enteignung der Sparer in Deutschland: Um die Südländer der EU wieder wettbewerbsfähig zu machen, soll Deutschland längere Zeit eine Inflationsrate von mehr als zwei Prozent akzeptieren.

Ökonomen rechnen mit deutlichen Preissteigerungen in den kommenden Jahren. „Eine Konvergenz der Eurozone und eine Rückkehr zur Preisstabilität der Europäischen Zentralbank (EZB) erfordern, dass Deutschland in Zukunft mehrere Jahre von Inflationsraten über zwei Prozent erleben wird“, sagte Marcel Fratzscher, der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), der „Welt“.

Eine Inflationsrate von etwas über zwei Prozent sei nicht schädlich für Deutschland.

„Politik, Gewerkschaften und die Bürger müssen sich an diese neue Realität gewöhnen“, sagte Fratzscher.


16.6.2017
Lügen
Asyl
Epochtimes: Schäuble muss Flüchtlingsrücklage in Anspruch nehmen – Parteien wollten das Geld für Wahlversprechen nutzen

Für die Rückerstattung der Brennelementesteuer wird die Flüchtlingsrücklage angezapft, diese sinkt von 19 auf 12 Milliarden Euro. Die Parteien sind verärgert.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) muss die sogenannte Flüchtlingsrücklage anzapfen. Grund dafür ist die vom Bundesverfassungsgericht verfügte Rückerstattung der Brennelementesteuer, berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe: Demnach wird dadurch auch der Spielraum für Wahlversprechen deutlich geringer. Kalkuliert hatte Schäuble anders.

Er wollte in diesem Jahr die geplante Entnahme aus der Rücklage von 6,7 Milliarden Euro 2017 eigentlich ausfallen lassen, weil sich der Betrag problemlos aus höheren Steuereinnahmen finanzieren ließ.
Dann bleibt wenigsens weniger Geld für andere Schmarotzer wie diverse NGOs übrig. Hat auch einen Vorteil....


16.6.2017
Gesundheit
Ernährung
Focus: Zu diesen Tageszeiten ist Wasser trinken am gesündesten
Der menschliche Stoffwechsel und Wasserhaushalt kann durch ausreichend Flüssigkeit reguliert werden. Es gibt jedoch Tageszeiten, an denen es sich empfiehlt, Wasser zu trinken. Denn haben Sie Durstgefühl, zeigt der Körper bereits einen Mangel an.

Wasser ist der Quell des Lebens. Das ist nicht nur irgendein Sprichwort, es stimmt tatsächlich. Nur mit einer ausreichenden Menge an Wasser funktioniert unser Körper optimal. Aber wissen Sie auch, was die optimale Tageszeit ist, um Flüssigkeit zu sich zu nehmen? Die Empfehlungen der Experten sind leicht zu merken. Trinken Sie gleich nach dem Aufstehen viel Wasser. Das hilft Ihrem Körper, sich vor der ersten Mahlzeit zu entgiften. Trinken Sie außerdem 30 Minuten vor und 1 Stunde nach jeder Mahlzeit mindestens 1 Glas Wasser, um die Verdauung zu erleichtern. Und auch 1 Stunde vor dem Schlafengehen sollten Sie noch einmal zum Wasserglas greifen – denn auch in der Nacht verlieren Sie ohne es zu merken an Flüssigkeit.??

16.6.2017
Türkei
Asyl
Focus: Nach US-Haftbefehlen gegen seine Bodyguards: Muss Erdogan sie ausliefern?

Nach den Ausschreitungen vor der türkischen Botschaft in Washington im Mai haben die US-Behörden Haftbefehle gegen zwölf Bodyguards des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan erlassen.

Die Washingtoner Ermittler berufen sich dabei vor allem auf das umfangreiche Videomaterial von dem Vorfall. Erdogan war erbost, das türkische Außenministerium ließ prompt den US-Botschafter zu einem Gespräch „einladen“. Aber wie geht es juristisch jetzt weiter? FOCUS Online beantwortet die wichtigsten Fragen.
Wie heißt es so schön? Wie der Herr so sei Gscherr!

16.6.2017
NWO
Soros
1nselpresse: Die Bewegung gegen Soros nimmt Fahrt auf

In Ungarn werden NOGs zukünftig eine gerichtliche Zulassung benötigen und ihre ausländischen Spender werden veröffentlicht. Das ungarische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das von vielen als das kontroverseste seit Jahren bezeichnet wird. Ministerpräsident Viktor Orban brachte das sogenannte NGO Gesetz ein, mit dem Nichtregierungsorganisationen, die im Jahr mehr als 24.000 Euro an ausländischen Geldern erhalten, jährlich ihre wichtigsten ausländischen Spender bekannt geben müssen und sich auch zu "Organisationen, die von ausländischen Geldern profitiert" erklären. Wer dieser Pflicht nicht nachkomt, der darf in Ungarn nicht mehr operieren. Die Vorlage für das Gesetz stammt aus Russland, wo durch das Ausland finanzierte Institutionen al "feindliche Agenten" bezeichnet werden. Ab sofort müssen sich NGOs in Ungarn registrieren und auf ihrer Interneteite müssen sie erwähnen, dass sie eine "aus dem Ausland finanzierte Organisation" sind.

Es gibt eine Menge Leute, die sich dagegen in Stellung brachten. Allerdings gibt es tatsächlich ein ernstes Problem mit Organisationen, wie jener von George Soros, der mit seiner versucht Revolutionen und subversive Bewegungen zu finanzieren. Auch in den Vereinigten Staaten wurden zivile Unruhen aus dem Ausland finanziert. Obama finanzierte Aktivitäten in Kanada, um dort die Konservativen loszuwerden. Clinton half Tony Blair und der Labour Partei, um John Major zu besiegen und auch das Geschrei um russische Einflussnahmen bei der Wahl von 2016, als Hillary verlor, kann kaum jemand überhören.
Danke, da habe ich bereits Freudentränen in den Augen! Aber wir dürfen auf gar keinen Fall den Schläfer Bill Gates vergessen! Der treibt ja bereits in Indien sein Unwesen mit dem Bargeldverbot!

16.6.2017
Asyl
Terror
1nselpresse: Die Islamische Gesellschaft der Durham Universität verteilte Handbücher in denen zum Terrorismus aufgerufen wird

"Jeder Moslem sollte gegenüber den antisozialen Elementen in der Gesellschaft ein Terrorist sein." Von Joe Banfield für www.TheTab.com, 14. Juni 2017
Die Islamische Gesellschaft der Durham Universität (DUISOC) verteilte ein Handbuch, das von einem radikalen islamistischen Prediger geschrieben wurde, dem der Zutritt nach Großbritannien untersagt ist.
Dr. Zakir Naik wird in Indien gesucht, weil er zu Terroranschlägen aufgerufen hat.
Moment, dieser Zakir Naik hat doch einen Artikel rausgegracht, in dem er Mommed als schwulen Nekorphilen bezeichnet hat. Da beißt sich doch ein wenig was!

16.6.2017
Genderwahn
1nselpresse: Am Evergreen State College gibts ab demnächst ein Masterprogramm in Sozialer Gerechtigkeit inklusive Arbeitsplatzgarantie

Das Evergreen State College, wo kürzlich erst das Chaos ausbrach, setzt seinem Kurs in Richtung "Soziale Gerechtigkeit" noch einmal einen drauf mit einem neuen Masterprogramm, mit dem die nächste Generation progressiver Lehrer ausgebildet werden soll - und alles mit einer Arbeitsplatzgarantie.

Vor zwei Wochen gab es an der Hochschule Proteste, als sich der Biologieprofessor Bret Weinstein gegen eine Veranstaltung zum Thema sozialer Gerechtigkeit aussprach, bei der es darum ging, dass weiße Studenten und Fakultätsmitarbeiter dem Campus fern bleiben sollten. In der Zwischenzeit wurden die Dinge dort aber noch schlimmer, da die Leitung dem Druck des Mobs protestierender Studenten nachgab.

16.6.2017
Asyl
Islam
Schluesselkindblog: Islam Gelehrter behauptet: Mohammed war ein schwuler Nekrophile

Zakir Naik, Präsident der islamischen Forschungsstiftung, ist davon überzeugt, dass Muhammad ein schwuler Nekrophile war.
Aus der islamischen Hadith-Sammlung „Kanz al-Ummal“ kennen wir eine beunruhigende Geschichte über den Propheten Muhammad, der mit einer toten Frau schläft, um ihr schließlich einen Platz im Paradies als seine Braut zu sichern:
„Erzählt von Ibn Abbas:“ Ich (Muhammad) ich zog ihr mein Hemd an, sodaß sie die Kleider des Himmels tragen könnte, und ich schlief mit ihr in ihrem Sarg, dem Druck des Grabes entkommen. Für mich war sie eine der besten Kreaturen Allahs nach ‚ Abu Talib ‚. . . Der Prophet bezog sich hierbei auf Fatima, die Mutter von Ali.“
Aua! Jetzt wird es heftig! Ich schätze mal, daß dieser Autor eine ziemlich kurze Lebenserwartung hat ab jetzt!

16.6.2017
Asyl
Migranten
1nselpresse: Die Zahl der durch Gewalt getöteten Menschen in Baltimore ähnelt immer mehr jener auf dem Höhepunkt des Afghanistankrieges

Baltimore erlebt gerade ein besonders gewalttätiges Jahr, nachdem in nur sechs Monaten fast 160 Menschen ermordet wurden. Im Vergleich dazu starben am Höhepunkt von Obamas Truppenverstärkung in Afghanistan im Jahr 2011 499 US Soldaten im Kampf.

Am Montag und Dienstag starben innerhalb von nur 24 Stunden sechs Personen, wie CBS Baltimore berichtet. Alleine zwischen 20:20 Uhr am Montagabend und 3:20 am Dienstagmorgen musste die Polizei wegen fünf Schusswechseln ausrücken.

Der Polizeichef von Baltimore Kevin Davis sagte am Dienstag bei einer Pressekonferenz:

"Es geht um Waffen, Banden und Drogen.

Ich nehme an, die Leute sind verägert und wollen ein besseres Baltimore, wollen in Frieden und Ruhe zu ihrem Auto gehen, oder zur Arbeit oder einen Spaziergang machen und sich nicht mit diesem Mist auseinandersetzen müssen."

16.6.2017
Asyl
Schluesselkindblog: Gefahr für Sachsen: Muslimbrüderschaft breitet sich aus

Auf Jouwatch ist heute zu lesen, dass sich die seit langem vom Verfassungsschutz beobachtete ägyptische Muslimbrüderschaft bedrohlich weit in Sachsen ausbreitet
Das Sächsische Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) beobachtet mit Sorge einen zunehmenden Einfluss der radikal-islamischen Muslimbruderschaft in Sachsen berichtete im Februar des Jahres, auch der Springer Verlag.
Sachsen – Als direkte Folge der islamischen Masseneinwanderung ab 2015 findet in Sachsen ein massiver Ausbau der islamischen Infrastruktur statt. An vorderster, islamischer Front: Der Verein „Sächsische Begegnungsstätte“ (SBS), dem der sächsische Verfassungsschutz Verbindungen zur Moslembruderschaft vorwirft.
„Gehen mit einem Haufen Geld durch die Lande“
Die Frage ist doch eigentlich: Wem nützt es? Daß es von den Machern der Neuen Weltordung gesteuert ist dürfte mittlerweile dem Dümmsten aufgefallen sein! Ist es Ziel alles und alle zu einem Bürgerkrieg zu bringen oder hoffen diese Leute, daß die Deutschen niemals aufwachen werden und alles mit sich gefallen lassen?

16.6.2017
Dritter Weltkrieg
Schluesselkindblog: Studie: Auswirkungen einer Atombombe auf New York

Die Spannungen steigen in diesem Jahr auf der ganzen Welt ins unermessliche. Während die Islamisierungs -Politik Angela Merkels und zeitgleich muslimische Terroranschläge ganz Europa in Atem halten, rasselt Nordkorea seit geraumer Zeit mit dem Säbel und verkauft Raketensysteme von Ägypten aus in verschiedene Länder. Im Nahen Osten ist die Lage wie immer höchst angespannt. Saudi-Arabien, Ägypten, die Vereinigte Arabischen Emirate und Bahrain brechen ihre diplomatischen Beziehungen zu Katar mit dem Vorwurf der Terrorunterstützung ab. Ab sofort kappen sie sämtliche Boden-, Luft- und Seeverkehr. Der IS soll schon heute bereits in Besitz schmutziger Atombomben sein. Das Verhältnis Rußland-USA ist sehr fragil. Rußland verfügt wie China, zu dem der US-Präsident Donald Trump auch schonmal auf Konfrontationskurs geht, über ein beachtliches Atombomben-Arsenal. Eine Raketenabwehr mag noch so effektiv sein, aber irgendwann kommt ein Projektil durch, und die Katastrophe nimmt ihren Lauf.

Das Szenario ist nun wirklich nicht neu. Das Problem ist nur, daß die Menschen dank den Katastrophenfilmen schon abgestumpft sind ohne Ende!

16.6.2017
Politische Meinungsbildung
Meedia: Warum es unverständlich bleibt, dass Arte und WDR die umstrittene Antisemitismus-Doku nicht zeigen wollten

Die Medienwoche wurde bestimmt von dem Ärger um die Antisemitismus-Doku, die Arte und WDR unverständlicherweise nicht zeigen wollten. Dann gab es noch einen Eklat, weil ein Spiegel-Redakteur dafür sorgte, dass ein rechtsradikales Buch auf einer Empfehlungsliste landete. VDZ-Präsident Holthoff-Pförtner outete sich als Fan der hauseigenen Yellows und Verkehrsminister Dobrindt machte sich für Antenne Bayern zum Affen.
Das dürfte wohl klar sein! Die Verantwortlichen haben einen Riesenschiß, daß sie bei politischer Inkorrektheit ihre Pöstchen und ihre Pensionen verlieren könntn. Und das ist ein Reizthema ohne Ende! Nur lieber den Kopf in den Sand stecken und keinerlei Verantwortung übernehmen. So läßt es sich besser schmarotzen!

16.6.2017
Lügen
Konjunktion: Systemfrage: Wenn die veröffentlichten Daten die Realität nicht mehr abbilden – Der schleichende Prozess einer Krise
Seit Jahren werden zahlreiche Statistiken und Daten von Behörden und Regierungen „angepasst“. Soll heißen, dass man sie durch Tricks besser aussehen lässt, als sie in Wirklichkeit sind. Die Paradebeispiele hierfür sind die Inflationsrate und die Arbeitslosenquote. All diese negativen Daten waren schon vor den US-Wahlen 2016 und der Installation Donald Trumps präsent und wabern nun langsam aber sicher an die Öffentlichkeit der Mainstreammedien. So hat der kürzlich stattgefundene Sturz an den Aktienmärkten (400-Punkte-Einbruch) die Anleger überrascht, da man die Aktienmärkte seitens der Investoren als so etwas wie ein Perpetuum Mobile betrachtete, das nur einen Weg kannte: nach oben.

Die Wirtschaftsanalysten der Hochleistungspresse begannen sofort damit diesen Sturz mit Trump und den sogenannten „Comey Memos“ in Verbindung zu bringen. Diesen Zusammenhang hatte ich bereits im Artikel Donald Trump: Das Narrativ des Sündenbocks für die kommende Wirtschaftskrise wird gerade final ausgerollt aufgearbeitet, in dem ich den für mich offensichtlichen Plan der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) beschrieb, den „Stecker der Versorgung mit Fiat Geld für die Aktienmärkte“ zu ziehen, während man das Ganze dann Trump (und damit der Idee des Konservatismus) anlasten wird. Der klassische Sündenbock eben.

16.6.2017
Lügen
ScienceFiles: Wollt Ihr den Totalen Grünen Staat?: Grüne verbreiten Lügen in Bundestags-Drucksache 18/12644

Die Anfrage ist ein Paradebeispiel dafür, wie linke autoritäre Persönlichkeiten versuchen, Informationen und Handlungen, die ihnen nicht gefallen, auszuschalten, um sich ihre eigene kleine faschistische Welt zu bauen, in der sich nur Klone von ihnen finden.

Die Anfrage hat „Mixed-Martial-Arts (MMA)“, also Kampfsport zum Gegenstand und somit etwas, was Grünen nicht passt. Wer sich die Grünen Abgeordneten zu Gemüt führt, hat sicher keine Probleme festzustellen, warum die entsprechenden Abgeordneten an dem Ausdruck, den Maskulinität und Körperbeherrschung in Mixed-Martial-Arts finden, keinen Gefallen finden können.

Nun belassen es linke autoritäre Persönlichkeiten nicht dabei festzustellen, dass Mixed-Martial-Arts eben nicht ihr Ding sind. Nein, linke autoritäre Persönlichkeiten wollen nicht, dass es etwas, was nicht ihr Ding ist, gibt. Entsprechend versuchen sie, die Mixed-Martial-Arts zu diskreditieren.
Wann endlich erkennen es die restlichen Bewohner dieses Besatzungskonstruktes endlich? Die Grünen und Linken lügen doch nur um ihre Macht zu festigen und zu erweitern. Wir rennen mit Schmackes in den totalen Staat hinein! Der Kommunismus ist von Haus auf faschistisch geprägt!


16.6.2017
Asyl
Junge Freiheit: Orbán: „Deutsche Politiker sollen uns in Ruhe lassen“

BUDAPEST. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán hat sich über deutsche Politiker beschwert. Grund dafür sind jüngste Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Chef Martin Schulz, die das Vorgehen der EU-Kommission gegen Polen, Ungarn und Tschechien in der Asylpolitik verteidigt hatten.

„Ich kann mich nicht daran erinnern, daß wir Ungarn den Deutschen zu irgendeinem Zeitpunkt hätten sagen wollen, was sie tun sollen“, sagte Orbán laut der Nachrichtenagentur dpa am Freitag in einem Radiointerview mit dem  Staatsfunk. Ungarn hätte ihnen stets Respekt erwiesen. „Wir bitten die deutschen Politiker, daß sie uns in Ruhe lassen mögen, daß sie uns nicht in den deutschen Wahlkampf hineinziehen mögen.“
Der Mann hat vollkommen recht! Hoffentlich hält er seinen Kurs durch!


16.6.2017
NWO
Deutsch.RT: PayPal blockiert Spenden an identitäre Kampagne gegen NGO-Flüchtlingsboote im Mittelmeer

PayPal hat Überweisungen an eine Spendenaktion französischer Identitärer blockiert. Mit dem Spendenerlös wollten diese ein Boot chartern, um Flüchtlingsboote von NGOs im Mittelmeer zu blockieren. Dagegen hatte sich in sozialen Medien eine Kampagne gebildet.

Unsere Politik ist, zu verhindern, dass unsere Dienstleistungen von Unternehmen genutzt werden, deren Aktivitäten Hass, Gewalt oder rassistische Intoleranz fördern", erklärte PayPal und verwies auf die französische Internetseite Rue89.

Die US-Firma beschränkte sich auf diese kurze Aussage und erklärte, dass ihre Datenschutzerklärung es nicht erlaube, ein bestimmtes PayPal-Konto näher zu kommentieren.
Wem gehört denn Pay-Pal? Bill Gates! Und der ist ein Mitglied der NWO! Und wer hat die Flüchtlingskrise und Umvolkung in die Wege geleitet? Die Vertreter der NWO allen voran Soros! Da bin ich von den Idenditären schwer enttäuscht weil sie anscheinend die einfachsten Zusammenhänge nciht begreifen! Wie kann man für so etwas bitte schön ein Konto beim größten Gegner aufmachen?


16.6.2017
Lügen
Deutsch.RT: Freifahrtschein ins Unglück: Anzahl der Diplomaten-Unfälle steigt seit Jahren an

Auf ihren diplomatischen Missionen scheinen die Vertreter ausländischer Regierungen offensichtlich keine Rücksicht auf die hiesigen Verkehrsregeln zu nehmen. Der jüngste tragische Fall eines tödlich verlaufenen Fahrradunfalls ist nur eines von zahlreichen Beispielen für das undiplomatische Verkehrsverhalten der Botschaftsangehörigen.

Für Fahrer von Fahrzeugen mit Diplomatenkennzeichen gelten scheinbar andere Gesetze – im Zweifelsfall keine. Dies hat oft tragische Konsequenzen. So auch beim jüngsten Beispiel. Am Dienstag war ein Radfahrer auf der Hermannstraße in Berlin-Neukölln unterwegs, als sich plötzlich die Tür eines Porsche Cayenne öffnet. Der Fahrradfahrer kann nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stürzt. Anschließend erliegt der Mann seinen schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus.
Das bedeutet doch unter dem Strich nur, daß es diesen Leuten langsam egal ist! Rücksicht nehmen? Wofür? Sie wissen doch selber, daß bald alles am Ende ist und verhalten sich entsprechend!


16.6.2017
Überwachung
Deutsch.RT: Projekt Kirschblüte: WikiLeaks veröffentlicht CIA-Software zur WLAN-Überwachung

Am Donnerstag veröffentlichte WikiLeaks erneut Dokumente über die Internetüberwachung durch den amerikanischen Geheimdienst CIA. Dabei gehen die Whistleblower auch auf die Kooperation der CIA mit zivilen Institutionen ein.

Das Projekt „Cherry Blossom“ setzte die CIA mit Hilfe des Stanford Research Institute (SRI International) um. Das Projekt Kirschblüte bietet eine technische Möglichkeit, die Internetaktivität zu überwachen und Hackerangriffe mithilfe so genannter Software-Exploits auf besondere Zielpersonen durchzuführen.
Es wird doch immer perverser! Und das alles von Institutionen, die FÜR das Volk arbeiten sollne. Nicht GEGEN das Volk! Das riecht doch alles nach einem totalen Polizeistaat!


16.6.2017
Asyl
Terror
Anonymousnews: IS-Chef liquidiert? Syrische Medien verkünden Tod von al-Baghdadi – Russland prüft Meldung
Wie das russische Verteidigungsministerium am Morgen bekannt gab, werden derzeit Informationen geprüft, wonach der Anführer des sogenannten Islamischen Staats (IS) durch einen Luftangriff der russischen Streitkräfte südlich der syrischen Stadt Rakka getötet wurde. Der Vorfall soll sich demnach bereits am 28. Mai ereignet haben. Nach bisher unbestätigten Angaben, sollen neben Al-Baghdadi weitere Anführer der Terrororganisation […]

16.6.2017
NWO
Journalistenwatch: Energiewende: Gibt es bald eine Strafsteuer fürs Furzen?

Den Gierlappen, die sich an dieser für Mensch und Natur katastrophalen Energiewende eine goldene Nase verdienen, machen erneut Druck auf die Politik. Ihnen kann es nicht schnell genug gehen, die deutsche Landschaft zu verschandeln, Tiere massenweise zu töten und die Verbraucher an den Rand des Ruins zu bringen:

„Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) macht Druck bei der Umsetzung der Energiewende. „Deutschland muss das Tempo verdreifachen“, forderte BEE-Präsident Fritz Brickwedde in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag). Ohne Kurskorrekturen und den verbindlichen Kohleausstieg seien die für 2020 angepeilten Ziele nicht zu erreichen.
Hatte nicht mal so ein Grüner verlangt, daß alle Rindviecher deswegen getötet werden sollen? Übrigens, wer ist eigentlich verantwortllich für die Vogelschredderanlagen, genannt Windmühlen? Geht es noch eine Nummer dümmer?


16.6.2017
Politische Meinungsbildung
Fake-News
Anonymousnews: Gerichtsurteil: Lügenpresse muss falsche Behauptung über Björn Höcke richtigstellen
Die deutsche Nachrichtenseite Welt/N24 hatte dem Chef der AfD-Thüringen das falsche Zitat „Türken raus!“ untergeschoben. Höcke klagte auf Unterlassung und bekam Recht. von Karl Winkler Wie die AfD Thüringen vermeldet, hat der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Björn Höcke, das Medienunternehmen WeltN24 erfolgreich auf Unterlassung geklagt. WeltN24 darf damit in Zukunft nicht mehr behaupten, […]
Es ist nur noch schade, daß in einem angeblichen Rechtsstaat so etwas überhaupt nötig ist. Die Ehre alleine schreibt doch schon vor unwahre Behauptungen von selber richtig zu stellen!

16.6.2017
Lügen
Analyse
Journalistenwatch: Rechts vor links

Es gab mal eine Zeit, da war der Begriff „links“ in allen seinen Varianten durchaus positiv besetzt. Das lag daran, dass damals die Gehirnwäsche perfekt funktionierte und noch keine Gegenöffentlichkeit den Linken einen Strich durch die Rechnung machen konnte.
Die Linken sind die Reaktionäre, die Ewiggestrigen von heute, die verzweifelt versuchen, ihren wohl verdienten Untergang um sich beißend hinauszuzögern. Die Linken sind heutzutage das Establishment, dass fett gefressen in den oberen Rängen der Gesellschaft hockt, sich gegenseitig lukrative Posten verschafft und die Arbeiterklasse verraten hat, weil sie in ihr nur das Pack und das Opfer ihrer blutrünstigen Steuerfeldzüge sehen.
Leider beschreibt dieser Artikel die traurige Wahrheit. Aber mal ehrlich, waren Kommunisten und Sozialisten nicht schon immer so?

16.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: HIV als Asylgrund!

In Großbritannien wird ein sogenannter Flüchtling, verurteilt wegen sexuellem Missbrauchs einer 13jährigen, nicht in sein Heimatland Simbabwe abgeschoben. Die Richter befanden, eine Abschiebung wäre „unfair“!

Die Richter stellten sich – trotz der schweren Straftat und obwohl er sich in Simbabwe frei und ohne Bedrohung bewegen könnte – schützend vor den Sextäter Wilfred Mosira.

Die Anwälte des Innenministeriums standen auf dem Standpunkt, eine Abschiebung sei kein Problem, weil dem sogenannten Flüchtling in Simbabwe nachweislich keine Verfolgung drohe.
Leben wir eigentlich nur noch in einer wahnsinnig gewordenen Welt? Es ist tragisch, in Ordnung, aber das hat doch mit Rechtsgrundlagen nichts zu tun! Aber diese Verhältnisse haben wir hier genauso, nur will es noch keiner so richtig sehen!


16.6.2017
Asyl
Geolitico: Heimat-Tourismus der Asylbewerber

Bislang galt der Heimat-Urlaub von Asylberechtigten als Ausnahmefall. Neue Erkenntnisse zeigen, dass die Reise in das Fluchtland kein „vereinzeltes Phänomen“ ist.

Unangenehme Nachrichten bestätigen Behörden oft nur schleppend. Als Reporter der „Welt am Sonntag“ im Sommer letzten Jahres auf vermehrte Urlaubsreisen von Asylberechtigten in ihre Heimatländer aufmerksam gemacht wurden, aus denen sie doch wegen politischer Verfolgung geflohen waren, fragten sie bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) und beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nach. Sie erhielten auch Antwort, doch die war wenig aufschlussreich.

Solche Fälle gebe es, sagte eine Sprecherin der BA damals. Offizielle Daten aber lägen dazu nicht vor. „Wir führen keine Auswertung oder Statistik zu diesem Thema, daher liegen uns keine Informationen vor“, wimmelte sie die Reporter ab.
Vielleicht üben sie nur für die Heimreise? Sie sind doch nur Gäste hier und wurde uns nicht versprochen, daß sie auch wieder heimgehen?



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

15.6.2017
NWO
Epochtimes: Wurde Katar zu mächtig? Der Kampf um den Flüssiggas-Weltmarkt

Katar hat sich in den letzten Jahren zum weltweit führenden Exporteur von flüssigem Erdgas entwickelt und sich damit von seinen Nachbarn unabhängig gemacht. Dieser Umstand, dürfte wesentlich zur Blockade Katars durch die Nachbarstaaten geführt haben.

Die schrittweise Entwicklung von Flüssig-Erdgas zur Handelsware in den letzten Jahrzehnten hat Katar zu dem gemacht, was es heute ist. Zwar gab es die Technologie zur Verflüssigung von Erdgas schon in den 60er Jahren. Damals war sie aber extrem teuer. Nur Japan, ein Land für das Pipelines als Transportmittel nicht infrage kommen, importierte von jeher den Energieträger per Schiff in großen Mengen. Dies berichet die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ).


15.6.2017
NWO
Die Watsche
Epochtimes: Putin bietet Comey Asyl an – Leakender FBI-Chef mit Snowden vergleichbar

Falls der von Trump gefeuerte FBI-Chef Comey in Russland Asyl braucht, kann er es haben – mit dieser Aussage überraschte heute Wladimir Putin bei einer Internet-Fragestunde.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat heute Ex-FBI-Chef Comey Asyl angeboten. Während einer Internet-Fragestunde kommentierte er die Leaks um US-Präsident Trump:

„Es sieht merkwürdig aus, wenn der Chef einer Sicherheitsbehörde sein Gespräch mit dem Oberbefehlshaber aufzeichnet und es dann durch einen Freund den Medien übergibt“, so Putin laut „Tass“.

„Das ist merkwürdig. Was ist der Unterschied zwischen dem FBI-Direktor und Mr. Snowden? Er ist kein Chef der Spezialdienste, sondern ein Menschenrechtsaktivist.“


15.6.2017
Lügen
NWO
Epochtimes: Einigung bei Eurogruppe auf 8,5 Milliarden Euro für Athen – Lagarde will IWF Teilnahme vorschlagen

Griechenland braucht die neuen Mittel aus dem Hilfsprogramm, um im Juli Altschulden in Milliardenhöhe zurückzuzahlen. Lagarde will IWF neues Griechenland-Programm vorschlagen
Die Euro-Länder haben sich auf die Auszahlung weiterer Finanzhilfen in Höhe von 8,5 Milliarden Euro an das hoch verschuldete Griechenland verständigt. Dies bestätigten mehrere Vertreter der Eurozone am Donnerstagabend der Nachrichtenagentur AFP in Luxemburg.
Lagarde will IWF neues Griechenland-Programm vorschlagen

Nach der Einigung der Eurogruppe mit Griechenland hat die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, eine Beteiligung an der Rettung des hoch verschuldeten Landes in Aussicht gestellt. Sie habe die Absicht, dem IWF-Führungsgremium ein neues Griechenland-Programm zu empfehlen, hieß es in einer Erklärung Lagardes am Donnerstagabend in Luxemburg. Insbesondere Deutschland hatte auf die Teilnahme des Währungsfonds an der Griechenland-Rettung gedrungen.

15.6.2017
Asyl
Lügen
Epochtimes: Ines Laufer: Die „Flüchtlings“-Kriminalität zwischen Fakten und Medienlügen

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2016 birgt heftigen faktischen Sprengstoff in Bezug auf die Kriminalität der "Flüchtlinge". Gastautorin Ines Laufer ist in die Tiefen der Statistik abgetaucht, um die Fakten - für jeden verständlich und nachprüfbar - aufzubereiten.

Vor einem Monat präsentierte Innenminister Thomas de Maizière die mit Spannung erwartete Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2016 und ich konnte es kaum erwarten, anhand dieser Zahlen die drastische Entwicklung der Kriminalität in unserem Land beschreiben und darstellen zu können. Die Ergebnisse meiner Analyse gibt es nachfolgend, wobei ich sie in den Vergleich zu den Meldungen der gängigen Medien setze.


15.6.2017
Demokratur
Epochtimes: Pervertierte Demokratien erschaffen „Wahlsieger“, die keine sind

Durfte irgendjemand in Deutschland darüber abstimmen, ob wir den Euro wollen oder Bulgarien und Rumänien als EU-Mitglied? Nein, darüber bestimmen selbstherrlich die Parteihäuptlinge, weil wir ja zu blöd sind, eine eigene Meinung dazu zu haben. Eine sarkastische Analyse von Peter Haisenko.

Schon seit Jahrzehnten wird nur selten positiv gewählt. Zumeist wird die Stimme abgegeben, um Schlimmeres zu verhindern. Wie realitätsfremd muss man sein, sich mit einem Stimmenanteil von knapp 22 Prozent als Wahlsieger zu bezeichnen – siehe Berlin? 76 Prozent der französischen Wähler wollten Macron im ersten Wahlgang nicht als Präsident. Im ersten Wahlgang zur Parlamentswahl konnte Macrons Partei nur zwei Sitze erobern, von 577 möglichen.

Zieht man dazu noch die niedrige Wahlbeteiligung in Betracht, gibt es in der westlichen Welt keinen Staatschef, keine Regierung, die ein Mandat der Mehrheit der Wähler für sich reklamieren kann.


15.6.2017
Zensur
Demokratur
Epochtimes: Zensurgesetz nicht zustimmungsbedürftig: Bundesregierung weist Länder-Bedenken zurück

Ein Veto des Bundesrats wird nicht möglich sein gegen das Zensurgesetz von Heiko Maas. Die Bundesregierung veröffentlichte gestern ein Statement, wonach das "NetzDG" keiner Zustimmung der Länder bedürfe.

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf des Zensurgesetze von Heiko Maas (Netzwerkdurchsetzungsgesetzes, NetzDG) im Bundestag eingebracht. Damit sollen große Internet-Plattformen wie Twitter und Facebook zu wirksameren und schnelleren Löschverfahren für rechtswidrige Inhalte verpflichtet werden.

Zur Verfahrensbeschleunigung hatten die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD den Entwurf bereits wortgleich als eigenen Gesetzentwurf eingebracht. Außerdem wurde der Entwurf am 19. Mai in erster Lesung im Plenum beraten. Zuvor war er gemäß den Verfahrensvorschriften zunächst dem Bundesrat zugegangen.


15.6.2017
Lügen
Anonymousnews: Aufnahme von Flüchtlingen: „Wir lassen uns nicht erpressen!“ – Verlässt Tschechien die EU?
Bravo! Tschechiens ehemaliger Präsident Vaclav Klaus hat wegen des Streits um EU-Flüchtlingsquoten einen Austritt seines Landes aus der Europäischen Union gefordert. Tschechien dürfe nicht gezwungen werden, eine multikulturelle Gesellschaft zu werden, sagte er. Es sei die Zeit gekommen, den Austritt des Landes aus der EU vorzubereiten. Aufnahmeverweigerer werden bestraft Unterdessen geht Brüssel nun gegen Aufnahmeverweigerer […]

15.6.2017
NWO
Anonymousnews: Auf totalen Konfrontationskurs: USA verhängen neue Sanktionen gegen Russland
Der US-Senat hat mit überwältigender Mehrheit für neue Sanktionen gegen Russland gestimmt. Der am Mittwoch verabschiedeten Vorlage zufolge kann Präsident Donald Trump zudem nur noch mit Zustimmung des Kongress bestehende Strafmaßnahmen aufheben. Damit soll Russland nach Darstellung der Abgeordneten bestraft werden für eine angebliche Einmischung in die US-Wahl, die demokratische Eingliederung der Krim-Halbinsel und die […]

15.6.2017
Bargeldverbot
Bitcoin
Anonymousnews: Gold und Bitcoin – Experten-Tipps für Investoren: „Spekulation mit Zukunft“
Ein Anleger, der in Gold oder in Bitcoin investieren möchte, soll zuvor eine wichtige Frage klären: Spekulation oder Sicherung? Warum das Edelmetall weiterhin ein „verlässlicher Wertspeicher“ bleibt, die Krypto-Währung „zukunftsfähig“ ist und was Investoren außerdem beachten sollten, verraten zwei Finanzmarkt-Experten im Interview. Es gebe für Anleger aus Expertensicht grundsätzlich zwei Möglichkeiten bei Investitionen, so Philip […]

15.6.2017
NWO
Geschichtge
Anonymousnews: Unternehmen Patentenraub 1945: Die Geschichte des größten Technologiediebstahls aller Zeiten
Der militärische Sieg der Alliierten über Deutschland 1945 und die Besetzung des Reichsgebietes hatten auch die Folge, daß vor allem die USA anschließend Hunderttausende deutscher Patente, Erfindungen und Gebrauchsmuster beschlagnahmten und entschädigungslos enteigneten. Dieser Raubzug war schon einige Jahre vorher von Washington generalstabsmäßig geplant worden. Denn man hatte erkannt, daß die Deutschen den Westmächten in […]

15.6.2017
Genderwahn
Compact-Online: Kinderbuch ab 2 Jahren propagiert Männerschwangerschaft

Das Kinderbuch Wie Lotta geboren wurde, empfohlen ab zwei Jahren, handelt von Tobias, der eine biologische Frau ist. Im Buch heißt es: „Meistens haben Frauen so eine Babyhöhle. Aber nicht immer. Lottas Papa hat auch eine Babyhöhle im Bauch. Mit Eizellen. Damit ein Baby wachsen kann, brauchte er noch eine Samenzelle.“

Das Werk erschien 2015 im Verlag Atelier 9 ¾, der Bücher „für Regenbogenfamilien & mehr“ herausgibt.


15.6.2017
Genderwahn
Danisch: Pferdesteuer ist frauendiskriminierend

Aktuelle Anmerkungen zu Pferd und Diesel.

Tangstedt (keine Ahnung, wo das liegt, ist auch egal) will eine Pferdesteuer einführen – und bekommt prompt Ärger, weil man herausgefunden haben will, dass mehr Frauen als Männer reiten und deshalb die Steuer frauendiskriminierend wäre.

So gesehen dürfte man auch Alkohol und Zigaretten nicht besteuern, weil bekanntlich Männer mehr saufen und rauchen als Frauen.


15.6.2017
Politische
Junge Freiheit: DPA will Täterherkunft häufiger angeben

BERLIN. Die Nachrichtenagentur dpa hat angekündigt, künftig häufiger die Nationalität von Straftätern anzugeben. Anlaß ist die vor kurzem geänderte Richtlinie des Presserats, nach der die Herkunft des Täters genannt werden darf, wenn ein begründetes öffentliches Interesse daran besteht.

„Bei besonders schweren Straftaten wie Mord, Totschlag, Folter, Entführung, Geiselnahme sehen wir das ‘begründete öffentliche Interesse’ künftig als gegeben an und nennen daher die Nationalität des Täters oder Tatverdächtigen in der Regel direkt im Text“, erläuterte dpa-Nachrichtenchef Froben Homburger im Interview mit dem Branchendienst „kress“.


15.6.2017
Lügen
Politische
Jungefreiheit: Wehrmachtsfoto Helmut Schmidts hängt wieder

HAMBURG. Das Mitte Mai aus der Bundeswehruniversität in Hamburg entfernte Foto von Alt-Kanzler Helmut Schmidt (SPD) in Wehrmachtsuniform ist wieder aufgehängt worden. Das bestätigte ein Sprecher der Universität Spiegel Online.

Vorgesetzte hatten das Bild zuvor abhängen lassen. Sie reagierten damit auf eine Anweisung von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), Kasernen und Liegenschaften der Bundeswehr auf Wehrmachtsandenken zu durchsuchen. Nachdem das Foto wegen Schmidts Wehrmachtsuniform entfernt worden war, hatte es teils scharfe Kritik an dem Vorgang gegeben, vor allem aus den Reihen der SPD.


15.6.2017
Rechtsstaat
Jungefreiheit: AfD-Fraktion erhält Anthrax-Drohung

HAMBURG. Mutmaßlich Linksextremisten haben der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft mit einem Anthrax-Anschlag gedroht. Am Mittwoch erhielt die Fraktion einen Drohbrief mit einem beigelegten Beutel, der Mehl enthielt. In dem Schreiben stand: „G20. Beutelinhalt heute: Mehl. Am 7.7. und 8.7. 2017 Anthrax.“ Nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT haben auch weitere Fraktionen in der Bürgerschaft ähnliche Drohungen erhalten.

15.6.2017
Asyl
Schluesselkindblog: Warnhinweis: Säureanschläge an Ampeln nehmen zu

In Großbritannien zeichnet sich ein neuer, unheilvoller Anschlags-Trend ab. Säureanschläge auf Passanten und Autofahrer, die im Wagen an der Kreuzung mit offenem Fenster auf die Grünphase warten.

Säure Attacken treten jetzt mit alarmierender Häufigkeit in britischen Städten auf. In London wurden laut britischer Medien seit 2011 an die 1500 Säureanschläge verzeichnet. Häufig läuft es wie folgt ab: Personen treten an Ampeln an die Fahrzeuge heran, klopfen an die Scheibe und geben gleichzeitig vor, irgend ein Problem zu haben,

Öffnet jetzt der Fahrzeugführer die Scheibe, wird durch das offene Fenster eine säurehaltige Flüssigkeit in das Gesicht des Fahrers geschüttet. Daher: Öffnen Sie niemals die Fensterscheibe an einer Ampel, insbesondere dann nicht, wenn die Person irgend einen Behälter in der Hand hält.

15.6.2017
Asyl
Focus: "Sittlichkeitsgründe": Katar verhüllt barbusige Skupltur an Berliner Diplomatenvilla

Keine Blicke erlaubt auf die Frau „oben ohne“ im Dachgiebel einer Berliner Villa: Das Emirat Katar hat in seiner Diplomatenresidenz in Berlin-Zehlendorf eine barbusige Gestalt verhüllt, die die Hausfassade schmückt.

Seit einigen Tagen ist der Fries mit einem Dreieck aus einer deutschen und einer katarischen Flagge verdeckt, aus „Sittlichkeitsgründen“, wie es 2015 hieß, als das streng muslimische Emirat mit der Renovierung der Villa begann und die Pläne für die Verhüllung bekannt wurden. Mitte Juli will Katar dort ein „Haus für arabische Kultur“ öffnen.

15.6.2017
NWO
Focus: 10 Billionen extra: So manipulieren Draghi und seine Kollegen mit ihrer Geldflut die Börsen

Die Notenbanken drehen ein großes Rad – mit unvorstellbaren Milliardenbeträgen fluten sie seit Jahren die Märkte. Die Programme dafür tragen so kryptische Namen wie QE und QMF. Welche Auswirkungen einfache Abkürzungen auf Börsen und die Moral haben können.

Er ist kein unbeschriebenes Blatt. Der frühere Vorsitzende der Federal Reserve Bank of Dallas, Richard Fisher, machte in einem CNBC -Video aus seinem Herzen keine Mördergrube. Im vergangenen Jahr sagte er: „Was die Fed tat – und ich war Teil dieser Gruppe –, war, dass wir eine gewaltige Marktrally angestoßen haben, beginnend im Jahr 2009.“ Fisher legte nach: „Das ist nicht die Art, wie Märkte arbeiten sollen ...“

15.6.2017
Lügen
Asyl
Journalistenwatch: Kopfschuss in München: War‘s doch ein Migrant? Haben wieder alle gelogen?

Und wieder rauscht das Netz … War’s ein Neger, der einer Polizistin in München auf dem S-Bahnhof in den Kopf schoss? War der Schütze nur kein „Migrant“, weil er längst „Deutscher“ ist?

Also hat Innenminister Herrmann wieder mal NICHT gelogen, nur wieder mal nicht die ganze Wahrheit sagen lassen und gesagt? Und hat der Chef der Polizeigewerkschaft wieder mal mit voller Wucht in die weißblauen Wolken gehauen, als er den bayerischen AfD-Vorsitzenden Petr Bystron zum „Schämen“ in die Ecke schickte? … Offenbar mehrere Augenzeugen sollen dem beliebten Radiosender Antenne Bayern gemeldet haben: Der Täter war ein Afrikaner!! Und seit Stunden verbreitet auch der Internet Blog truth24.net im Netz: Es war ein Schwarzer!


15.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Grüne am Rande des Nervenzusammenbruchs!

Was unterscheidet die Grünen von den Linken? Die Farbe! Ist der Lack allerdings ab, erscheint der braune Rost darunter. Doch gibt es inzwischen ein Wettbewerb der linksradikalen Kräfte in beiden Parteien, der die Grünen aus dem Bundestag katapultieren könnte:

Vor dem Parteitag der Grünen an diesem Wochenende gibt es an der linken Parteibasis massiven Unmut über das geplante Wahlprogramm. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, wollen Teile der Delegierten weitreichende Korrekturen am Programm durchsetzen. Ralf Henze, Organisator der basisgrünen Linken, forderte unter anderem die Abschaffung der Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger in das Wahlprogramm aufzunehmen.


15.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Die Schlepper-NGOs (Teil III)

Die Mittelmeer-NGOs sind professionelle Organisationen ideologisch gefestigter Schleuser-Aktivisten. Dank der hervorragenden Vernetzung in das politische Establishment ist der Geldhahn für die „Seenotretter“ voll aufgedreht, mehrere Millionen Euro pro Jahr fließen direkt in den Transport junger, kräftiger Nordafrikaner in das Sozialstaatsparadies Europa

15.6.2017
Lügen
Linker Terror
Journalistenwatch: Der Kampf gegen Rechts fordert erste Terroropfer

Am gestrigen Mittwoch, dem 71sten Geburtstag des Präsidenten der Vereinigten Staaten Donald Trump, besucht ein Mann ein Baseballtraining von Republikanern in Alexandria, Virginia und eröffnet das Feuer auf sie. In den deutschen Mainstream-Medien erfahren wir nicht viel mehr über den Täter, denn sein Motiv passt so gar nicht ins Bild der „guten Demokraten“ und in das tägliche Trump-Bashing.

15.6.2017
Zensur
Journalistenwatch: Kleines Mädchen missbraucht – Eltern zum Schweigen verurteilt

In den USA sorgt eine richterlich angeordnete Nachrichtensperre im Fall eines Kindesmissbrauchs durch sogenannte Flüchtlinge für Aufregung in der Gegenöffentlichkeit. Drei minderjährigen Jungen aus dem Irak und dem Sudan, standen im April vor Gericht. Der Vorwurf: Sie hatten die kleine Jayla (5) in dem Waschkeller einer Appartementanlage im Juni 2016 in Twin Falls, Idaho gefangen gehalten. Sie urinierten auf das Mädchen und missbrauchten sie sexuell. Sie wurden schuldig gesprochen und erhielten eine Strafe – die keiner kennt. Denn Richter Thomas Borresen erließ für jeden, der sich im Gerichtssaal befand, einen Maulkorberlass. Wer es wagt, darüber zu sprechen, wie das Urteil ausgefallen ist, riskiert eine Haftstrafe.
In dem Land der Freien geht es bald noch schlimmer zu als bei uns. Aber weil wir ja alles nachmachen bekommen wir genau diese Verhältnisse auch noch geboten!

15.6.2017
Zensur
Deutsch.RT: Grundrechte ausgesetzt: Widerstand gegen "Hate Speech"-Gesetz von Maas nimmt weiter zu

Im Bundestag wachsen die Zweifel an dem umstrittenen Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Die Bundesbeauftragte für Datenschutz sieht Grundrechte gefährdet. Eine schnelle Verabschiedung erscheint fraglich. Facebook gewährte Renate Künast Zugang zu seinen Löschteams.

Bezüglich des von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) vorgeschlagenen Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) sorgen vor allem dessen Vorstellungen zum Umgang mit vermeintlichen oder tatsächlichen Hasskommentaren ("Hate Speech") für breiten Widerstand.
Von wem wird dieser Mann eigentlich genau geschmiert? Soviel Haß auf die Deutschen kann ja nur von außen gesteuert sein! Natürlich spielt die kommunistisch verbrämte NWO dabei mit....aber soviel fehlgeleitete Ideologie....?


15.6.2017
Asyl
Terror
Deutsch.RT: Trumps Geschäfte mit dem angeblichen Terrorhelfer Katar: USA schließen Mega-Waffendeal mit Doha

Verwirrung um die Position Washingtons in der Katar-Krise: Hatte US-Präsident Donald Trump in der Vorwoche noch dem saudischen Bündnis gegen das Golfemirat den Rücken gestärkt, hat sein Land nun einen umfangreichen Rüstungsvertrag mit Doha unterschrieben.

Die USA haben mit Katar eine vorläufige Vereinbarung über den Verkauf Dutzender Kampfjets des Typs F-15 unterzeichnet. Das Abkommen wirft Fragen auf über die Strategie der USA in der diplomatischen Krise am Persischen Golf, wo sich US-Präsident bislang auf die Seite Saudi-Arabiens und gegen Doha gestellt hat.

Ob auch hier ein Chip wie in unserem Euro-Fighter drin ist? Wir können unsere Flugzeuge nicht einmal scharf machen ohne Genehmigung der Amerikaner. Und nur die haben den entsprechenden Code dafür.


15.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Südkorea startet Militärübungen auf umstrittenen Inseln – Japan protestiert

Südkorea hat am Donnerstag eine Militärübung auf den umstrittenen Liancourt-Felsen gestartet, auf die auch Japan Territorialansprüche erhebt. Im Laufe der Manöver trainiert die südkoreanische Armee unter anderem die Landung von Truppen.
An der zweitägigen Übung sind sieben Schiffe und vier Flugzeuge beteiligt. Solche Manöver finden zwar alle sechs Monate statt, unter dem neuen Präsidenten Moon Jae-in werden sie jedoch zum ersten Mal durchgeführt. Japan hat in diesem Zusammenhang der Regierung in Seoul eine Protestnote eingereicht. „Solche Handlungen sind nicht hinnehmbar, weil sie der Position unseres Landes in Bezug auf diese Territorien widersprechen“, verlautete aus dem Außenministerium in Tokio.
Jetzt fangen die auch noch an............

15.6.2017
Überwachung
Deutsch.RT: Großbritannien: Theresa May will das Internet stärker regulieren

Nach drei Terrorangriffen innerhalb weniger Wochen will die britische Premierministerin Theresa May das Internet aus Sicherheitsgründen stärker regulieren. Dazu sollen Werkzeuge geschaffen werden, die automatisch schädliche Inhalte erkennen und löschen.

Auch Internet Service Provider sollen zu diesem Zweck gesetzlich in die Verantwortung genommen werden. May will mit anderen Regierungen zusammenarbeiten, um den Cyberspace zu regulieren.
Sind Angela Merkel und Theresa May vielleicht doch Schwestern?


15.6.2017
Lügen
Epochtimes: Grüne-Politikerin über Arbeitsmigranten: „Wir sind von bedarfsgerechter Einwanderung von Fachkräften meilenweit entfernt“

2016 sind insgesamt 39.897 Menschen aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland "zum Zweck der Erwerbstätigkeit" oder mit der sogenannten Blue Card eingereist.

Im vergangenen Jahr sind insgesamt 39.897 Menschen aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland „zum Zweck der Erwerbstätigkeit“ oder mit der sogenannten Blue Card eingereist.

Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, berichtet die „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Rund 14.000 von ihnen bekamen demnach eine Aufenthaltsgenehmigung ohne qualifizierte Beschäftigung, etwas mehr als 17.000 mit qualifizierter Beschäftigung.
Soll das etwa heißen, daß sogar schon manche Grüne am zweifeln sind? Sollte es etwa noch Hoffnung geben?


15.6.2017
Lügen
Epochtimes: Schäuble in Griechen-Krise als Lügner dargestellt – „Griechenland als Geisel zu nehmen, bedeutet Selbstmord für Europa“

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht sich mit harter Kritik konfrontiert. Minister im In- und Ausland werfen ihm in der Griechenland-Krise "Unaufrichtigkeit" vor.

Kurz vor dem Treffen der Euro-Finanzminister hat der griechische Wirtschaftsminister Dimitri Papadimitriou dem deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble scharf kritisiert.

„Wir haben so viele Reformen verabschiedet, neulich erst eine 25-prozentige Rentenkürzung“, sagte Papadimitriou der „Welt“. „Auch Wolfgang Schäuble hat gesagt, dass wir die Vorgaben erfüllt hätten. Doch dann änderte er seine Meinung. Ich habe Schäuble noch nicht kennengelernt, und ich möchte auch nicht unhöflich sein, aber sein Verhalten scheint mir unredlich zu sein.“
Bei Schäuble sollte man ALLES in Frage stellen! Er ist en Bilderberger und somit ein Verfechter der Neuen Weltordnung, die die Versklavumg der Menschheit als Ziel hat.


15.6.2017
Monsanto
Epochtimes: Bürgerinitiative gegen Unkrautgift Glyphosat erreicht eine Million Unterschriften

Nur vier Monate nach ihrem Start hat eine Europäische Bürgerinitiative für das Verbot des Pflanzenschutzmittels Glyphosat die nötige Beteiligung von einer Million Unterstützern erreicht.

Den Aufruf mehrerer Umweltorganisationen unterschrieben bis Donnerstagmorgen knapp 1.001.000 Menschen. Die Initiative fordert ein Verbot von Glyphosat, eine Überarbeitung des Zulassungsverfahrens für Pestizide sowie EU-weit verbindliche niedrigere Ziele für den Einsatz von Pestiziden. Erfüllt die Initiative alle Vorgaben, muss die EU-Kommission binnen drei Monaten darauf reagieren.

Die Unterschriftenaktion, die binnen eines Jahres mindestens eine Million Unterstützer aus sieben verschiedenen EU-Ländern finden muss, hatte im Februar begonnen. Vor einem Jahr hatte die EU-Kommission die Zulassung für Glyphosat um anderthalb Jahre verlängert. Bis dahin sollte ein Gutachten der EU-Chemieagentur ECHA vorliegen. Zum Jahresende läuft die Übergangslösung aus.
Was wird uns das bringen? Rein gar nichts. Das Übel muß an der Wurzel gepackt werden. Weg mit Monsanto und Bayer, wer mit Bill Gates, weg mit Soros! Hier brauchen wir ein wirksames Unkrautvernichtungsmittel!


15.6.2017
Lügen
Epochtimes: Maas: „Richtermangel kann zur Gefahr für die innere Sicherheit werden“

"Der Richtermangel in den Ländern kann zur Gefahr für die innere Sicherheit werden", warnt Bundesjustizminister Maas in einem Gastbeitrag für die "Wirtschaftswoche".

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) wirft den Ländern vor, viel zu wenig Richter einzustellen und damit die Justiz zu behindern. „Der Richtermangel in den Ländern kann zur Gefahr für die innere Sicherheit werden“, schreibt Maas in einem Gastbeitrag für die „Wirtschaftswoche“.

Es nütze wenig, beispielsweise eines der schärfsten Terrorismusstrafrechte zu haben, „wenn es weiterhin in der Justiz der Länder an Personal fehlt, um Täter anzuklagen und abzuurteilen“. Wenn die Länder die Justizhoheit behalten wollten, müssten sie ihre Gerichte und Staatsanwaltschaften personell, finanziell und technisch ordentlich ausstatten.
Ja wer will denn noch Richter werden? Richter sind kündbar und nicht mehr unabhängig sondern bezahlte Staatsschergen die nach der politischen Pfeife tanzen müssen. Eine Schande für jede Demokratie! Nur noch linksideolisten, machtgierige Raffzähne nehmen so ein Amt an!


15.6.2017
Lügen
Korruption
Epochtimes: Ärger über Steinmeier: Bundespräsident besetzt Stellen mit eigenen Vertrauten – Personalrat tritt zurück

Bundespräsident Steinmeier habe den Personalrat wiederholt bei Personalentscheidungen übergangen, deshalb sein Rücktritt, heißt es. Steinmeier habe viele Stellen mit seinen eigenen Vertrauten besetzt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Ärger: Laut einem Bericht der „Berliner Zeitung“ ist der Personalrat des Präsidialamts zurückgetreten.

Die Mitarbeitervertretung habe ein „Ende der vertrauensvollen Zusammenarbeit“ kritisiert und sei zurückgetreten, berichtete das Blatt am Donnerstag. Bis zu einer Neuwahl will der Personalrat aber demnach kommissarisch im Amt bleiben, um weiter die Interessen der Mitarbeiter der Behörde wahrzunehmen.

Eine Sprecherin des Präsidialamts wollte den Vorgang laut „Berliner Zeitung“ nicht kommentieren. „Die Dienststelle beurteilt Entscheidungen des Personalrats grundsätzlich nicht“, hieß es. Allerdings wurde der Rücktritt des Gremiums demnach bestätigt.
Korruption wo man hinsieht.......und keinen interessiert es anscheinend!


15.6.2017
NWO
Epochtimes: „Bürgermeister von Nizza hilft Islamisten“ – EU-Parlament öffnet Weg für Ermittlungen gegen Marine Le Pen

Das Europaparlament hat den Weg für Ermittlungen gegen die Chefin der französischen Partei Front National (FN) wegen „Verleumdung eines Bürgermeisters“ freigemacht.

Die EU-Volksvertretung gab am Donnerstag in Straßburg einem entsprechenden Antrag der französischen Justiz statt. Der Bürgermeister der Mittelmeerstadt Nizza, Christian Estrosi, klagte gegen die 48-Jährige, nachdem diese ihm 2015 in einem Fernsehinterview vorgeworfen hatte, Islamisten in Frankreich finanziell zu unterstützen.

Auf die Frage, ob Estrosi ein Komplize der Islamisten sei, hatte Le Pen geantwortet: „Wenn jemand dem islamistischen Fundamentalismus hilft, sich zu installieren, seine Meinungen zu verbreiten, Anhänger zu gewinnen, ja – dann ist er moralisch in gewisser Weise Komplize.“
Die versuchen es doch mit allen Mitteln. Andere Politikern hauen noch ganz andere Klöpper rasus und da passiert NICHTS! Schöne neue Weltordnung!




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

14.6.2017
Genderwahn
Asyl
Compact-Online: Ekel-Taz mit Multikulti-Porno-Cover

Wo bleibt der feministische Protest? Ein Kommentar.

Die Taz von Montag mit einem irren Titelbild: Über eine halbe Seite groß gezogen ein nackter schwarzer Hüne mit entsprechendem Gehänge und seine blonde weiße Tussi. Als Illustration zu irgendeiner Fahrraddemo…

Hallo, was wäre das für ein Aufschrei gewesen, wenn ein nackter weißer Hüne mit entsprechender Ausstattung und einer Thai-Gespielin am Strande von Papaya abgebildet gewesen wäre? Sexismus, Machismo, Ausnutzung eines Machtgefälles – die Empörungsmaschine wäre heiß gelaufen. Und Facebook, wo gerne mal stillende Mütter gesperrt werden, weil man den Busen sehen kann, wäre natürlich auch aktiv geworden. Umgekehrt ist natürlich alles erlaubt….


14.6.2017
Politische
Junge Freiheit: Erfurts SPD-Oberbürgermeister fliegt aus Flüchtlingsverein

ERFURT. Der Thüringer Flüchtlingsrat hat Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) die Mitgliedschaft entzogen. Einen Oberbürgermeister einer Landeshauptstadt aus einem Flüchtlingsverein zu kicken – was ist da denn los?  „Wir behandeln Andreas Bausewein ganz normal als Mitglied“, sagt Martin M. Arnold, Sprecher des Flüchtlingsrates der JUNGEN FREIHEIT. „Haben Sie deshalb bitte Verständnis dafür, daß wir uns derzeit zu internen Angelegenheiten nicht äußern.“

Laut der Ostthüringer Zeitung (OTZ) soll der Grund für den Rauswurf des Stadtoberhaupts in einer zwei Jahre alten Äußerung liegen. Bausewein hatte im August 2015 gefordert, die Schulpflicht für Asylbewerberkinder einzuschränken. Er vermutete, daß ein geordneter Unterricht in vielen Klassen nicht mehr möglich sei, wenn immer mehr Schüler ohne Deutschkenntnisse die Schulbank drücken würden. Äußerungen, die dem Verein offensichtlich so nicht gefielen.
Grins


14.6.2017
Lügen
Junge Freiheit: Dieselverbote sind nur der Beginn einer riesigen Enteignungswelle

Für Münchner, die im Besitz eines Dieselfahrzeuges sind, wird es ernst. „So sehr ich mich freuen würde, wenn es ohne solche Verbote ginge, so wenig sehe ich, wie wir künftig weiter ohne Sperrung auskommen werden“, kündigte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) in der SZ seinen Willen nach einem Dieselfahrverbot an. Zuvor waren neue Abgasmeßwerte von Stickstoffdioxid in der bayerischen Landeshauptstadt bekannt geworden.

Der von der EU festgelegte Mittelwert des Gases werde demnach regelmäßig überschritten. Reiter zufolge wären von einem Verbot bis zu 170.000 von 295.000 Dieselfahrzeugen betroffen, Autos mit Euro-6-Norm, Taxis und Busse ausgenommen. Sollte es dazu kommen, wären Zehntausende Fahrzeughalter auf einem Verordnungsschlag enteignet.


14.6.2017
NWO
1nselpresse: Umweltaktivisten wollen für die Weltrettung die Menschheit aushungern

Ob man es glaubt oder nicht, aber die neuste Idee zum Schutz der Umwelt, die man aus den Tiefen des Staatsapparates hört, besteht darin, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter entlassen. In Kanada ist eine Gebühr für Pendler geplant, um sie vom Arbeiten abzuhalten und dafür zu sorgen, dass die Unternehmen schliessen. Die Financial Post brachte eine Geschichte, die einen wirklich den Sinn hinter dem Staat bezweifeln lässt. Diese "großen Wirtschaftsdenker" kamen zum Schluss, dass die Lösung zur Weltrettung darin besteht, wenn es weniger Arbeiter gibt. Wer die Luftverschmutzung und die CO2 Emissionen verringern will, der muss nur die Kosten für die Verschmutzung erhöhen und die Emissionen mit höheren Steuern und Preisen belegen. So soll auch die vorgeschlagene Pendlergebühr die Verschmutzung verringern.

14.6.2017
NWO
Bill Gates
1nselpresse: Die jährliche Wachstumsrate sank seit 1947 von 13% auf 2% - Bill Gates aber meint, die Roboter seien daran schuld?!

Arbeiter werden durch Roboter ersetzt und nebenbei werden fahrerlose Autos eingeführt. Und plötzlich haben Eliten wie Bill Gates, der sich dazu entschieden hat Ökonom zu werden, die Idee, dass der Staat Roboter so zu besteuern wie Arbeiter. Das, so meint er, würde verhindern, dass dem Staat die so heiss geliebte Einkommensteuer nicht wegbricht.

14.6.2017
NWO
1nselpresse: Von der Leyen: Die EU braucht eine eigene Armee um in Afrika Krieg führen zu können

Brüssel braucht eine eigene Armee, damit europäische Länder regelmässig in Regionen der Welt militärisch aktiv werden können, in denen die NATO nicht präsent ist, so die deutsche Verteidigungsministerin vor EU Abgeordneten. Von Nick Gutteridge für www.Express.co.uk, 13. Juni 2017

Bei einem Auftritt vor EU Abgeordneten in Strassburg gab Ursula von der Leyen bekannt, dass die EU ein starkes Interesse daran hat, in Afrika eine militärische Präsenz aufzubauen, um damit auf der Weltbühne Präsenz zeigen zu können.

Sie sagte, die EU Führung muss ihre "ambitionierten" Pläne für eine "europäische Verteidigungsunion" vorantreiben, verneinte aber, dass ein solches Vorgehen zur Schaffung einer aus Brüssel gesteuerten Armee führen würde.

14.6.2017
Asyl
Journalistenwatch: Drohende Abschiebung? – Werden Sie Opfer und bleiben Sie!

BERLIN – Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) kündigte ein Bleiberecht für ausreisepflichtige Ausländer an, wenn sie Opfer rechter Haßkriminalität geworden sind, wie die Junge Freiheit berichtet. Entsprechende Schritte versprach Geisel am Dienstag zur Innenministerkonferenz in Dresden. Die Ausländerbehörde habe Anweisung erhalten, Betroffene und ihre nahen Familienangehörigen für die Dauer des Strafverfahrens zu dulden, berichtet der RBB.

In einem Härtefallverfahren könnten sie anschließend eine Aufenthaltserlaubnis bekommen. „Den Tätern muß klar gemacht werden, daß ihre Straftaten zu nichts führen und genau das Gegenteil dessen bewirken, was sie vielleicht im Kopf haben“, so Geisel. „Menschen, die durch Gewalt aus unserem Land vertrieben werden sollten, können stattdessen bleiben.“
Bedingung: Keine Vorstrafen


14.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: AfD-Abgeordneter schlägt Grüne mit ihren eigenen Waffen

Berlin – Grüne Entrüstung im Berliner Abgeordnetenhaus. Roland Gläser, AfD-Faktionsvize, Pressesprecher der AfD Berlin und Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin, provoziert bewusst dadurch, dass er Anfragen der Grünenpolitikerin June Tomiak, die sie ausschließlich zum Rechtsextremismus, nie aber zum Linksextremismus stellt,  einfach kopiert, stellenweise ein paar Wörtchen austauscht und diese dann nochmals stellt.

Die 20-jährige June Tomiak, bis vor kurzem Mitglied bei den kleinen Grünen – der Grünen Jugend – und nun altersbedingt zu den großen Grünen weitergerutscht, sitzt seit 2016 als jüngste Abgeordnete der aktuellen Wahlperiode für ihre Partei im Abgeordnetenhaus von Berlin (MdA). Neben ihrer Abgeordnetentätigkeit studiert Tomiak Kultur und Technik mit Schwerpunkt Philosophie an der TU Berlin. In ihrem jungen Politikerleben zählt sie zu ihren Steckenpferden neben Jugend- und Bildungspolitik, Strategien gegen den an jeder Ecke lauernden Rechtsextremismus.


14.6.2017
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Heiko Maas – im eigenen Netz (Gesetz) verfangen?

Was soll man von einem Justizminister halten, der ein Gesetz entwirft, das grundgesetzwidrig ist, dass von Gerichten wieder gekippt wird, bevor es überhaupt verabschiedet wird?

Ist Heiko Maas etwa ein Verfassungsfeind?:

Im Bundestag wachsen die Zweifel, ob das von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) geplante und höchst umstrittene so genannte Netzwerkdurchsetzungsgesetz tatsächlich noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden kann. Das berichtet die „Berliner Zeitung“ (Mittwochsausgabe). Grund für die Zweifel sei unter anderem ein aktuelles Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages, das vielfach geäußerte Bedenken neu nährt.


14.6.2017
Lügen
Journalistenwatch: Sind die Linken neidisch auf die Identitäre Bewegung?

Bekanntlich sind die Antifa-Freunde der Linken ziemlich gewalttätig – insbesondere gegenüber Andersdenkenden, demokratischen Parteien und Polizisten. Doch das scheint die Stalinisten nicht sonderlich zu stören. Sie haben sich einen neuen „Feind“ ausgeguckt, einfach weil sie vor Neid erblassen (und das will bei den Roten was heißen):

„Nach der Aktion der sogenannten „Identitären Bewegung“ vor dem Bundesjustizministerium ermitteln die Berliner Strafverfolgungsbehörden in insgesamt 55 Fällen. Das geht aus einer unveröffentlichten Antwort der Senatsinnenverwaltung auf eine Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Anne Helm und Niklas Schrader (Linke) hervor, über die die Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Donnerstagsausgabe) berichtet. Demnach ermitteln die Behörden in 29 Fällen wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und der gefährlichen Körperverletzung, des Verdachts eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz und des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz sowie in 26 Verfahren wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. (dts)

Die volle Breitseite also. Und Linksfaschisten treten natürlich noch mal nach

14.6.2017
NWO
Journalistenwatch: PayPal friert Konto der Identitären ein

Der Bezahldienst PayPal hat das Konto der Identitären Bewegung eingefroren. Grund: Die Patrioten hatten unter dem Motto „Defend Europe“ zur Sammelspende aufgerufen, um ein Schiff anmieten zu können. PayPal gab als Grund einen Richtlinienverstoß an. Das Video „Defend Europe“ auf YouTube wurde ebenfalls gelöscht. Mit Video-Stellungnahme von Martin Sellner zur PayPal-Sperre.
Die Identitäre Bewegung (IB) erregten Mitte Mai mit der Blockade von NGO-Schleppern im  mit ihrer Aktion Hafen von Catania enorme Aufmerksamkeit (JouWatch berichtete). Um die Aktion weiterführen zu können, startete die IB einen Spendenaufruf, um ein Schiff anmieten zu können. Die Spenden in Höhe von 63.000 Euro gingen binnen drei Wochen auf einen Konto des Bezahldienstes PayPal ein.
Und wem gehört PayPal? Bill Gates! Also der NWO!

14.6.2017
NWO
Geolitico: Macron als neuer Ludwig Erhard

Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron wird als eine Art französischer Ludwig Erhard gepriesen. Neun politische Entscheidungen zeigen, wer er wirklich ist.

Die sozialistischen und bürgerlichen Märchen sind alle schon tausend Mal erzählt. Und tausend Mal ist nichts passiert. In Wirklichkeit haben die französischen Präsidenten ihr Schiffchen in tausend und einer Nacht immer nur im engen Fahrwasser der Eliteninteressen navigiert. Einigen wenigen meinungsmachenden Medienzaren wurde jahrzehntelang hinterhergehechelt. Die wiederum hatten nur Minderheiteninteressen im Auge. Sowohl die Arbeiter und Angestellten wie die Privatunternehmer wurden sporadisch mit Symbolhandlungen notdürftig ruhig gestellt.

Seit der Staatskrake alles im Griff hat – oder besser in den übergriffigen Tentakeln – sind die Hauptfronten des 19. und 20. Jahrhunderts – Kapital und Arbeit – Nebenkriegsschauplätze geworden. Und die Akteure der Wirtschaft politische Statisten.

14.6.2017
NWO
Epochtimes: Gegen aufgezwungene Multi-Kulti-Gesellschaft: Tschechiens Ex-Präsident fordert EU-Austritt

Tschechien will sich nicht mit Zwang in einen multikulturelle Gesellschaft umwandeln lassen. Der Ex-Präsident des Landes fordert einen Austritt aus der EU. Unterdessen geht die EU nun mit aller Härte gegen Aufnahmeverweigerer vor.

Tschechiens Ex-Präsident Vaclav Klaus hat wegen des Streits um EU-Flüchtlingsquoten einen Austritt seines Landes aus der Europäischen Union gefordert.

Tschechien dürfe nicht gezwungen werden, eine multikulturelle Gesellschaft zu werden, sagte er. Es sei die Zeit gekommen, den Austritt des Landes aus der EU vorzubereiten.


14.6.2017
Asyl
Epochtimes: München: Was geschah vor den mysteriösen Schüssen am Bahnhof Unterföhring? – Polizistin (26) immer noch in Lebensgefahr

Der spätere Täter gerät bereits am Flughafen mit einem Mann in Streit, den später der S-Bahn-Fahrgast Karl Eder, 54, Geschäftsführer des Landeskommitees der Katholiken, als „südländischen Typ“ beschreibt.

Noch sitzt der Mann neben dem Augenzeugen Eder im Abteil. Plötzlich springt der „Südländer“ auf, läuft zwei Abteile nach vorn durch den Zug, schlägt auf Alexander B. ein:

Ich bin aufgestanden und habe gesehen, wie er auf einen Mann einschlug. Der Angegriffene blutete heftig aus Mund und Nase.“

(Karl Eder, 54, Augenzeuge)

Fahrgäste schreiten ein, trennen die beiden. Der Notruf wird betätigt.


14.6.2017
Asyl
Epochtimes: Soziale Spannungen steigen: Roms Bürgermeisterin fordert Ende der Massenumsiedelung von Migranten

Die Umsiedelung von Migranten nach Europa schreitet unaufhörlich voran. Die kulturellen Unterschiede der Menschen sind enorm. Die sozialen Spannungen steigen überall. Roms Bürgermeisterin will, das damit nun Schluss ist.

Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi stemmt sich gegen eine verstärkte Aufnahme von Flüchtlingen in ihrer Stadt.

Es sei „an der Zeit, den Bürgern von Rom zuzuhören“, schrieb die Politikerin der Bewegung Fünf Sterne am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite. „Wir können nicht weitere soziale Spannungen zulassen“, warnte Raggi. Es sei deshalb „unmöglich, sogar riskant, über die Schaffung neuer Aufnahmestrukturen nachzudenken“.


14.6.2017
Asyl
Epochtimes: 115 Millionen Euro für Programme zur Islamismus-Prävention weitgehend wirkungslos

Zur Vorbeugung des Islamismus in Deutschland, wurden von der Bundesregierung allein in dieser Legislaturperiode 115 Millionen Euro bereitgestellt. Doch die Programme sind wirkungslos.

Die Programme zur Vorbeugung gegen islamistischen Extremismus haben sich als bisher weitgehend wirkungslos erwiesen.

Das geht laut „Bild“ (Mittwoch) aus dem „Bericht der Bundesregierung über Arbeit und Wirksamkeit der Bundesprogramme zur Extremismusprävention“, der am Mittwoch im Kabinett vorgestellt wird, hervor. Darin heißt es, der Erkenntnisgewinn in Sachen „islamistischen Extremismus“ sei bisher „gering“.

Islamische Träger seien kaum in der Lage, Jugendliche über ihre Trägergrenzen hinaus anzusprechen. Islamische Gemeinden seien den Bundesprogrammen mit Misstrauen begegnet. Dabei ist der „Bedarf von Präventionsarbeit vor allem im Bereich der verschiedenen Varianten des gewaltbereiten Islamismus nicht zu leugnen“.


14.6.2017
Überwachung
Epochtimes: Überwachung von Messengerdiensten beschlossen: „Es kann nicht sein, dass es faktisch rechtsfreie Räume gibt“

"Es kann nicht sein, dass es für die Verfolgung von Straftaten faktisch rechtsfreie Räume gibt", so Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Und somit kann die Regierung nun die Messengerdienste beliebig überwachen.

Die Innenminister von Bund und Ländern haben sich darauf geeinigt, dass Messengerdienste wie WhatsApp durch die Sicherheitsbehörden überwacht werden können. Dazu könnten Instrumente wie die Onlinedurchsuchung und Quellen-Telekommunikationsüberwachung (TKÜ) genutzt werden.

Bei der Quellen-TKÜ können die Behörden mit einer Software die laufende Kommunikation eines Verdächtigen auf einem Gerät mitlesen, bevor sie verschlüsselt wird.

„Es kann nicht sein, dass es für die Verfolgung von Straftaten faktisch rechtsfreie Räume gibt“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zum Abschluss der Innenministerkonferenz am Mittwoch in Dresden.


14.6.2017
Zensur
Epochtimes: Aktion gegen Zensur und Meinungsverbote am „Zensurministerium“: 55 Ermittlungsverfahren gegen „Identitäre“

Erst kürzlich wurden in Russland Demonstranten festgenommen, weil sie ohne Genehmigung gegen die Regierung protestierten. In Deutschland gab es einen Aufschrei - doch wie sieht es hierzulande aus?

Nach der Aktion der sogenannten „Identitären Bewegung“ vor dem Bundesjustizministerium ermitteln die Berliner Strafverfolgungsbehörden in insgesamt 55 Fällen.

Das geht aus einer unveröffentlichten Antwort der Senatsinnenverwaltung auf eine Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Anne Helm und Niklas Schrader (Linke) hervor, über die die Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Donnerstagsausgabe) berichtet.

Demnach ermitteln die Behörden in 29 Fällen wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und der gefährlichen Körperverletzung, des Verdachts eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz und des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz sowie in 26 Verfahren wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.


14.6.2017
Asyl
Epochtimes: Friedensmarsch Köln: Ditib kritisiert muslimische Organisatoren und die geplante Anti-Terror-Kundgebung

"Diese Form ist eine öffentliche Vereinnahmung und Instrumentalisierung", sagt Ditib zu dem geplanten Friedensmarsch, der von zwei Muslimen angemeldet wurde. Es wäre eine Schuldzuweisung, stigmatisiert die Muslime und verengt den internationalen Terrorismus auf sie.
Der türkische Islamverband Ditib hat sich kritisch zu der von zwei Privatleuten angemeldeten Antiterrordemonstration von Muslimen am Samstag in Köln geäußert. „Öffentlich wirksame Aktionen begrüßen wir, lehnen jedoch die Art und Weise, wie dieser angekündigte Marsch organisiert wurde, ab“, erklärte der größte Islamverband Deutschlands am Mittwoch in Köln. „Diese Form ist eine öffentliche Vereinnahmung und Instrumentalisierung.“

14.6.2017
NWO
Epochtimes: Haisenko: „Die Weltwirtschaft braucht einen Reset – Wir haben keine Marktwirtschaft und keine Demokratie“ + Video

Die Wirtschaft beruht auf keinem einzigen Naturgesetz, die Natur kennt kein Geld. Die jetzige Basis sind willkürlich angenommene Parameter ... Doch wie kann die Wirtschaft reformiert werden? Eine Video-Analyse von Peter Haisenko.

Ohne die (Geld-)Macht der amerikanischen FED wären weder der Erste, noch der Zweite Weltkrieg möglich gewesen – und die Entscheidung darüber befand sich fast nur in der Hand einer einzelnen Person.

Das System bedarf einer Renovierung, eines Resets, bevor weltweit Schulden erlassen werden können – was jedoch erst durchführbar sein wird, wenn die US-Handelsbilanz wieder halbwegs in Ordnung ist. Einige Auszüge aus dem Video: „Der US-Dollar – das Brecheisen der Macht“:


14.6.2017
Asyl
Epochtimes: Calais 2017: Ähnliche Bilder wie letztes Jahr – LKW-Fahrer werden bedroht, brennende Straßenblockaden + Video

Migranten legen erneut brennende Baumstämme auf die Straße, um LKW-Fahrer in Calais zum Anhalten zu zwingen. Sie bedrohen die Fahrer mit Schlagstöcken, und versuchen, in die LKWs nach Großbritannien zu gelangen - ein aktuelles Video.

14.6.2017
NWO
Asyl
Anonymousnews: Orbán: „Solange ich der Ministerpräsident Ungarns bin, solange wird auch der Grenzzaun stehen!“
Im Budapester Parlament kritisierte der ungarische Premier die EU: „Solange ich der Ministerpräsident Ungarns bin und hier stehe, solange wird auch der Grenzzaun an der Südgrenze stehen.“ „Brüssel stellt sich offen auf die Seite von Terroristen“, sagte der ungarische Premier Viktor Orban am Montag im Budapester Parlament. Orban begründete seine Aussage mit dem Fall des […]

14.6.2017
NWO
Überwachung
Zensur
Anonymousnews: Ratlos im Neuland: Merkel-Regime fordert weltweite Regulierung des Internet
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat laut Reuters vor einigen Tagen in Mexiko eine weltweite Regulierung für Teile des Digitalsektors gefordert. „Man wird bei der Industrie 4.0 in den gesamten Sicherheitsfragen auch den Prozess durchlaufen müssen, den wir bei der Welthandelsorganisation WTO mit realen Handelsvorgängen schon durchlaufen haben, den wir beim G20-Prozess mit Finanzmarktregulierung durchlaufen haben“, sagte […]

14.6.2017
NWO
Deutsch.RT: Ungarn nimmt sich USA zum Vorbild: Strengere Auflagen für auslandsfinanzierte NGOs

Ungarn hat ein neues Gesetz erlassen, das vom Ausland finanzierte Nichtregierungsorganisationen stärkerer Kontrolle unterwirft. EU und Mainstreammedien kritisieren die Neuregelung. Dabei orientiert sich das neue Gesetz an der Praxis der USA.

Mit den Stimmen der rechtskonservativen Regierungsmehrheit hat das ungarische Parlament am Dienstag die Auflagen für vom Ausland finanzierte Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) verschärft. Die neue Regelung sieht vor, dass sich diese NGOs gerichtlich registrieren lassen und ihre ausländischen Spender offenlegen müssen. Darüber hinaus müssen sie in all ihren Publikationen die Bezeichnung "auslandsgeförderte Organisation" anführen. Die Auflagen gelten für Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen, die im Jahr mehr als 24.000 Euro an Hilfen aus dem Ausland erhalten.


14.6.2017
NWO
Terror
Deutsch.RT: Katar bot den Taliban auf Bitten der USA eine Heimat

Katar bot den Taliban auf Bitten der USA einen Zufluchtsort, so der katarische Außenminister gegenüber dem Sender Al Jazeera. Katar befindet sich unter einer diplomatischen Blockade durch Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait, Ägypten und den Jemen. Saudi-Arabien wirft Katar Terrorunterstützung vor.

Es ist die zweite Woche der schweren diplomatischen Krise, die das Land Katar isoliert. Dem Land wird vorgeworfen, dass es den Terror unterstütze. Auch seine Nähe zum Iran wird kritisiert. US-Regierung und Saudi-Arabien sind sich einig, dass auch der Iran den Terror unterstützt. Ihm wird vorgeworfen, im Jemen einen Stellvertreterkrieg zu führen und Expansionsversuche in Syrien und dem Irak zu betreiben.


14.6.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Putin: Russland wird auf NATO-Expansion reagieren, um strategisches Gleichgewicht zu halten

Durch das Umringen Russlands mit Raketenabwehrsystemen untergräbt die NATO das strategische Gleichgewicht und treibt ein neues Wettrüsten voran, sagte Präsident Wladimir Putin gegenüber Oliver Stone und nannte die NATO-Aufrüstung einen "groben, großen Fehler".

Im zweiten Teil von Oliver Stones Showtime-Serie "The Putin Interviews", die am Dienstagabend ausgestrahlt wurde, bezeichnete der russische Präsident die NATO-Aktivitäten vor Russlands Haustür als feindselig sowie als eine große Sicherheits-Herausforderung. Er fügte hinzu, dass Moskau nicht untätig bleiben würde.

Für uns, für Russland gibt es nur zwei Bedrohungen: Die erste besteht in der Stationierung dieser Abfangraketen in osteuropäischen Staaten in unmittelbarer Nähe unserer Grenzen. Die zweite Bedrohung ist, dass die Startrampen für Abfangraketen in wenigen Stunden in solche für Angriffsraketen umgerüstet werden können", sagte Russlands Präsident Wladimir Putin.


14.6.2017
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Wirbel um Arte-Doku: Wenn Antideutsche nach angeblichen Antisemiten suchen

Nachdem Arte eine in Auftrag gegebene Doku über Antisemitismus nicht ausgestrahlt hat, wird dem Sender Zensur vorgeworfen. Die Bild-Zeitung sprang ein und sendete sie trotz fehlender Lizenz. Die Macher der Sendung bewegen sich im ideologischen Fahrwasser der Antideutschen.

Dass der deutsch-französische Sender Arte eine Dokumentation nicht ausstrahlt, sorgt nicht nur im Feuilleton der Medienlandschaft für Wirbel. Der öffentliche Sender hatte die vom WDR angemeldete Produktion in Auftrag gegeben, Titel: „Auserwählt und Ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa“




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html 500.000 Volt Elektroschockgerät

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Alkoholtester für den Taschengebrauch
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche

Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Pfefferspray 50ml
Gehört in jedes Handschufach
Gehört hinter jede Bar für den Wirt
Gehört in jede Handtasche


Versandkostenfrei in Europa

http://ddrzweipunktnull.de/handelsplattform/handelsplattformkoppsicherheit.html Tierabwehrgerät
Der 180 km/h schnelle Pfefferstrahl verhindert eine Ablenkung durch Seitenwind.

Versandkostenfrei in Europa


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

13.6.2017
Lügen
Politische
Junge Freiheit: Judenhaß hat viele Gesichter

Im Paralleluniversum des öffentlich-rechtlichen Fernsehens sind Sympathien und Abneigungen, Schuld und Unschuld meist klar definiert. Vor allem, wenn es um die Verantwortlichen für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit geht. Gerade beim Thema Antisemitismus betreten die Advokaten eines bunten Utopia aber vermintes Gelände, die Zuordnungen verschwimmen.

Wer sich als Journalist heute dem wachsenden Problem des Antisemitismus in Europa widmet, kann, wenn er nicht einen Propagandabericht daraus machen will, moslemischen Judenhaß nicht ignorieren. Dieser ist durch Masseneinwanderung und interne Radikalisierung zur bestimmenden Ausprägung des Antisemitismus auf dem Kontinent geworden.


13.6.2017
Gesundheit
Lügen
ScienceFiles: Forscher belegen Betrug durch gesetzliche Krankenkassen

Die Analyse, deren Ergebnis wir nun berichten, muss man auf sich wirken lassen.

Die Analyse stammt von deutschen Wissenschaftlern, die am Center for Global Development in Washington, in der Staatskanzlei von Nordrhein-Westfalen, im Bundesversicherungsamt und an der Ludwig-Maximilians-Universität in München beschäftigt sind (noch).

Sie wurde unter dem Titel „Plan Responses to Diagnosis-Based Payment: Evidence from Germany’s Morbidity-Based Risk Adjustment“ veröffentlicht.

Zunächst die Einzelheiten.

Seit 2009 erhalten gesetzliche Krankenkassen im Rahmen des Risikostrukturausgleichs mehr Geld für die Behandlung von Krankheiten, mit denen eine höhere finanzielle Belastung für die Krankenkassen einhergeht, z.B. weil sie langwierig sind, die Behandlungen sehr teuer sind. Beispiele sind Diabetes und Hämophilie. Insgesamt sind 80 Krankheiten im Risikostrukturausgleich enthalten.


13.6.2017
Asyl
Schluesselkindblog: Deutsche Richter: Kein Mord wenn Muslime töten

Die Mordmerkmale werden in deutschen Gerichtssälen seit Angela Merkels krimineller Migrationspolitik, der Massenflutung mit Kriminellen und Terroristen, ganz willkürlich bewertet. Es reicht heute vollends aus, wenn der Täter muslimischen Glaubens ist:

Wie jetzt ein weiteres unglaubliches Urteil aus deutschen Gerichtssälen beweist, hier das des Landgerichts Cottbus, dass den ehemaligen Rechtsstaat weiter zerfallen lässt, sprach der Vorsitzende Richter Frank Schollbach in seinem Urteil einen 32-Jährigen Muslimen aus Tschetschenien, der seine Frau in einem klassischen Ehrenmord getötet hatte, nicht wegen Mordes schuldig, sondern „nur“ wegen Totschlags. Der Mann wurde zu 13 Jahren Haft verurteilt.