Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse?

Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 21.3.2019




Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
DSGVO



Weil einfach viel zu viele Sozialisten, Kommunisten und andere Irregeleitete Diskussionen anfangen, die alle auf das selbe Muster hinauslaufen. Hier mal eine Kurzfassung zu Karl Marx und seiner Doktrin.

 Marx war Rassist
 Marx war Satanist
 Marx war der Befürworter die Menschheit auszurotten
 Marx war Judenhasser
 Marx und Lenin behaupteten Frauen sind Allgemeingut und zur Benutzung freigegeben. Kinder ebenso.
 Marx hatte deftig über seine Verhältnisse gelebt. Tut das ein braver Sozialist?
 Marx hat lt. Wirtschaftswissenschaftler nicht einmal die Grundzüge des Kapitalismus verstanden. Wie kann er dann bitte noch zwei schlimmere politische Gebilde erstellen?
 Marx war der Gründer von Sozialismus und Kommunismus.
 Der Sozialismus ist eine Gleichschalterei ohne Ende und verursacht nur Armut (es werdem alle auf das unterste Niveau gezogen anstatt sich um Fortbildung und einem gesunden Konkurrenzkampf einzulassen) und der Kommunismus, eine Fortführung des Sozialismus, hat schon alleine über 100 Millionen Tote gekostet in seiner kurzen Geschichte. Die Auswüchse des National-SOZIALISMUS können wir gar nicht mehr in Rechnung stellen. Auch Hitler hatte mit dem Kommunismus geliebäugelt.
 Also können wir gleich ein Denkmal von Adolf Hitler neben das Denkmal von Karl-Marx stellen. Von den Ansichten sind sich beide fast deckungsgleich gewesen. Und keine Gegenrede, das ist wohl mehr als bewiesen!
Dann kommen wir zu einem Mann, der selber zugegeben hat, daß er für die Nazis in Polen gearbeitet hat und seine jüdischen Mitgläubigen an eben diese Nazis verpfiffen hat und somit für den Tod von unzähligen Juden verantwortlich ist, der selber heute noch sagt, daß er keinerlei Gewissensbisse hat, finanziert solche sozialistischen Organisationen wie Kahane und Correktiv und viele rechtswidrige Antifa-Aktion. Wie können diese Vereine von einem Nazi Geld annehmen? Dieser Mann heißt heute Soros.

Was bitte kann also daran gut sein?
Ich bitte alle das weiter zu verbreiten um diesem Irrwitz endlich ein Ende zu machen.
P.S.: Um die Ansätze der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Konzerne (und für etwas anderes arbeit der gute Herr Soros nicht) zu verstehen ist hier mit der Serie Incorporated ein ganz guter Ansatz gelungen. Alleine die erste Folge kann einen schon die Augen öffnen!
Die Sozialisten und Kommunisten sind heute nichts anderes mehr als die Handlanger des Großkapitals, daß sie angeblich bekämpfen wollen!



www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de


www.Frankenmadels.de

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.


Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.


Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!


Liebe Freunde, Neider und Gegner! Guten Morgen oder welche Tageszeit auch gerade ist auf Eurem Planeten. Es kommen oft Nachrichten vom Vortag noch dazu. Es rentiert sich also den vorherigen Tag ab und zu auch zu kontrollieren. Danke für die Aufmerksamkeit.
Nachtrag: Es kann auch passieren, daß manchmal Meldungen vom Vortag in den aktuellen Tag rutschen. Nennen wir es künstlerische Freiheit!


Fahrer aushilfsweise mit eigenem PKW gesucht für leichte Liefertätigkeiten.
Im Raum Nürnberg, Fürth und Nürnberger Land - ideal für bereits bestehendes Transportgewerbe (Taxi oder Lieferwagen)
Bitte nervt uns nicht mit dem Gender-Schwachsinn. Es ist egal ob sich ein Männchen oder ein Weibchen oder ein Transchen bewirbt (Marsianer geht auch). Damit ist hoffentlich dem ´divers´ genüge getan.

Die Touren sind leider sehr unregelmäßig und nur auf Abruf (auch manchmal in der Nacht und am Wochenende). Dafür relativ großzügige Entlohnung.
Natürlich Tagesauszahlung.

Telefonische Bewerbung zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr: 09187-9092626 Faxbewerbung: 09187-7064652
Postanschrift Deutsche Post: D-90518 Altdorf bei Nürnberg - Postfach 1052 - Thomas Wunderlich
Bewerbung per eMail: Info@CTRL-ALT-N.de

Für den Außendienst suchen wir noch zwei Mitarbeiter die Erfahrung im Annoncen-Verkauf haben und als selbstständige Handelsvertreter arbeiten möchten.
Teilzeit und freie Arbeitseinteilung ist natürlich möglich.

Zu finden unter unseren Stellenangeboten

Der Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen und die Landkreise sind unser Ziel.

Die Abrechnungen erfolgen über eine großzügige Provisionsbasis. Weitere Konditionen bitte erfragen.
Sie sollten natürlich mobil sein sowie ein gepflegtes Auftreten haben.

Branchenvorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich.

Für eine Vorab-Information finden Sie hier die Vorlagen für den Druckverlauf des Branchenbuches Altdorf:

http://ddrzweipunktnull.de/branchen/90518branchen.html

Weitere aktuelle und alte Sachen zum Fall Chemnitz finden Sie in der Navigation unter Lügen mit dem Stichwort Chemnitz auf der linken Leiste.
Es sind viele hochinteressante Analysen und Fakten dabei.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

20.3.2019
Asyl
Österreich
Junge Freiheit: FPÖ-Ministerin will Arbeitspflicht für Asylbewerber

WIEN. Österreichs Gesundheits- und Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) hat erneut eine Arbeitspflicht für Asylbewerber ins Spiel gebracht. Hintergrund sind aktuelle Zahlen von Ende Februar, laut denen in der Alpenrepublik 33.058 Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte leben, die derzeit arbeitslos sind.

„Entweder qualifiziere ich diese Asylberechtigten, oder ich setze sie verpflichtend ein, etwa im land- und forstwirtschaftlichen Bereich“, schlägt Hartinger-Klein einem Bericht der Kronen-Zeitung zufolge vor. „Etwa als Erntehelfer oder im Kampf gegen den Borkenkäfer im Wald.“


20.3.2019
Asyl
Türkei
Terror
Junge Freiheit: Nach Erdogans Aussagen: Neuseeland sucht klärendes Gespräch

WELLINGTON. Neuseelands Außenminister Winston Peters hat angekündigt, den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan während eines Türkeibesuchs mit dessen Aussagen zum Terroranschlag von Christchurch und dem Ersten Weltkrieg zu konfrontieren. Erdogan hatte die Todesstrafe für den mutmaßlichen Attentäter gefordert und während einer Gedenkfeier an die Schlacht von Gallipoli im Ersten Weltkrieg neuseeländische und australische Soldaten verunglimpft, meldet die Nachrichtenagentur dpa.

Sollte Neuseeland den Terrorverdächtigen nicht bestrafen, werde die Türkei ihn „zahlen lassen“, sagte Erdogan bei einer Wahlkampfveranstaltung. Während der Kundgebung zeigte er wiederholt das Video des Anschlags. Das hatte bereits zuvor für Kritik gesorgt.

Australien bestellt türkischen Botschafter ein


20.3.2019
Genderwahn
London
Junge Freiheit: Londoner Feuerwehr beklagt Sexismus in Kinderserien

LONDON. Die Londoner Feuerwehr hat in der Zeichentrickserie „Peppa Wutz“ die Verwendung des Begriffs „Feuerwehrmann“ für weibliche Brandbekämpfer kritisiert. Nachdem sie auf die entsprechende Folge aufmerksam gemacht wurde, warf sie den Machern vor, durch ihre veralte „gender-spezifische Sprache“ junge Mädchen davon abzuhalten, später bei der Feuerwehr zu arbeiten.

20.3.2019
Erderwärmung
Klima-Gretl
Junge Freiheit: Ideologische Blendgranate

Immer wenn man glaubt, der groteske Personenkult um die 16jährige Greta Thunberg hätte ihren Höhepunkt erreicht und die irre kollektive Begeisterung – vor allem ihrer erwachsenen Fans – könne nicht mehr gesteigert werden, belehren ihre Anhänger einen eines besseren. Die Satire kann mit dem realen Greta-Wahnsinn schon lange nicht mehr mithalten.

Fordern klimaskeptische Spaßvögel auf Twitter ironisch den Friedensnobelpreis für das Mädchen, nominieren wenig später drei norwegische Politiker Greta völlig ernstgemeint tatsächlich für diese Ehrung. Erklären böse Zungen die kleine Klimaschützerin zu einer medial aufgebauten Propaganda-Figur linksgrüner Meinungsmacher, liest man ein paar Tage danach in den Medienmeldungen, daß Greta bald in Berlin die „Goldene Kamera“ in der extra für sie eingeführten Sonderkategorie „Klimaschutz“ verliehen bekommt.

Neufunkelnde Ikonen zur Verzierung altlinker Ökothesen


20.3.2019
GEZ
Journalistenwatch: Reinhard Mey: Keinen Cent für die Öffentlich-Rechtlichen

Herzkino, Sport, Talkshows, Quiz- und Ratesendungen, Karneval, da schaltet der Liedermacher erst gar nicht ein. Auch beim Tatort lasse inzwischen das Interesse rasant nach. Und bezahlen  – wäre die Höhe ihm überlassen – würde er  für das öffentlich-rechtliche Angebot „nix“, keinen Cent. Das sind die Antworten, die der 76-jährige Reinhard Mey der SZ im Rahmen einer „Wie sehr lieben Sie den Staatsfunk“- Befragung gegeben hatte. Des Weiteren bezeichnet der Barde den ÖR als „anspruchslos, ohne Ideen und langweilig.

Den öffentlich-rechtlichen Programmmachern empfiehlt Mey laut der SZ: „Einrichtung einer vernunftbegabten Fernsehspielredaktion, die endlich wieder Qualität statt der dümmlichen Freitagsfilme auf dem festen Deppenplatz 20.15 Uhr im Ersten bietet. Endlich wieder Literaturverfilmungen wie in den Sechzigern, wie einst ‚Langusten‘, ‚Der Biberpelz‘ oder ‚Die Zeit und die Conways‘.“


20.3.2019
Dritter Weltkrieg
Watergate: NATO fordert: Russland soll Krim zurückgeben

Obwohl die Bevölkerung der Krim im März 2014 nach einem Referendum mehrheitlich dafür gestimmt hat, wieder an Russland angeschlossen zu werden, behaupten sowohl Politiker als auch Medien noch immer, Russland habe die Krim völkerrechtswidrig annektiert. Die NATO verurteilt die „Annexion“ als „Verletzung der Souveränität und territorialen Integrität“ der Ukraine, die eine „schwerwiegende Herausforderung für die euroatlantische Sicherheit darstelle“. Die NATO werde die „Annexion“ weiterhin nicht anerkennen, hieß es jetzt.

20.3.2019
NWO
Watergate: Juncker-Nachfolger Weber will Nord Stream 2 Projekt stoppen

Manfred Weber ist Spitzenkandidat der europäischen Christdemokraten für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten. Weber wird also wahrscheinlich der Nachfolger von Jean-Claude Juncker. Weber ist ebenfalls Merkels Wunschkandidat.

Bereits Anfang Februar kamen Diskussionen um das Projekt Nord Stream 2 innerhalb der Europäischen Union auf. Deutschland wurde unter Druck gesetzt, weil vor allem die Osteuropäer das Projekt ablehnen. Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, begann im Januar 2019 Drohungen gegenüber den am Bau der Pipeline beteiligten Unternehmen auszusprechen. Er sagte damals, die deutsche Regierung müsse daran erinnert werden, dass die „wachsende russische Aggression eine Dynamik sei, die nicht noch mit dem Kauf zusätzlichen Gases belohnt werden solle“. Es sei an der Zeit, dass Deutschland seine Unterstützung für Nord Stream 2 einstelle. Russland versuche den „Würgegriff“ gegenüber Europa zu verstärken, in dem es die Energieversorgung der europäischen Verbündeten aufrechterhalte, so Grenell.


20.3.2019
Erderwärmung
Fake-News
Neopresse: UNGLAUBLICH: KLIMA-Alarmismus im ZDF – nachweislich falsche Modelle für die Öffentlichkeit…

Der Klimastreit in Deutschland führt teils absurde Züge. Die Diskussion um Grenzwerte bei Dieselmotoren zeigt, wie auf beiden Seiten verbissen um die Wahrheit gerungen wird. Die Szenarien sind in der Regel etwas grobschlächtig: Untergang der Erde oder umgekehrt einfaches Achselzucken. Das ZDF in Deutschland leistet aktuell leider seinen Beitrag dazu, dass die Diskussion oft auf Falschannahmen beruht. Sogar auf falschen Nachrichten, wie in diesem Fall.

Falsches Modell


20.3.2019
Asyl
Österreich
Epochtimes: „Aufstachelung zum Hass“: Österreichs Vizekanzler von islamischer Glaubensgemeinschaft angezeigt

Österreichs Heinz-Christian Strache ist wegen umstrittener Äußerungen über Muslime angezeigt worden. Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ) teilte am Mittwoch mit, sie werfe dem Chef der FPÖ „Aufstachelung zum Hass“ vor.

Der Verband beanstandete die Äußerung Straches, wonach in Wiener Kindergärten „mit Hasspredigten die Kinder zu Märtyrern erzogen werden sollen“ sowie einen Satz, in dem ein Zusammenhang zwischen dem Anteil muslimischer Bürger und „Bürgerkriegszuständen“ hergestellt wird.

Nach den Terroranschlägen in Neuseeland haben wir als Islamische Glaubensgemeinschaft gesagt: Es reicht. Und die Aussagen des Vizekanzlers sind eine massive Entgleisung, die wir nicht mehr hinnehmen können“, erklärte IGGÖ-Präsident Ümit Vural.


20.3.2019
Asyl
Epochtimes: Landsberg zu Scholz: Pro Jahr 160.000 Neuankömmlinge – das entspricht einer Großstadt-Bevölkerung

Vor dem Treffen der Ministerpräsidenten an diesem Donnerstag üben Länder und Kommunen harsche Kritik an der von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) geplanten geringeren Bundesbeteiligung an den Flüchtlingskosten.

„Der Bundesfinanzminister legt mit seinem unsensiblen Vorschlag die Lunte an den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort“, sagte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe).

Wo Bürgermeister gezwungen seien, mit Verweis auf Flüchtlingskosten Ausgaben zu erhöhen oder Leistungen zu streichen, entstehe politischer Sprengstoff, so der CDU-Politiker weiter.


20.3.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: „Nazi-Braut“ Wagenknecht wirft parteiinternen Gegnern „Niedertracht“ vor

Gut zu wissen, dass nicht nur in der AfD, bei den Grünen, der SPD und die CDU die Fetzen fliegen. Schlecht nur, dass dieser widerliche Machtkampf ein Beleg dafür ist, wie überflüssig die Parteien, wie schädlich sie gar für die Demokratie sind, weil sie sich fast nur mit sich selber beschäftigen, statt sich um die Sorgen und Nöte der Bürger zu kümmern:

Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat eingeräumt, dass auch ihre parteiinternen Widersacher zu ihrem Rückzug von der Fraktionsspitze beigetragen haben. „Wenn man mich in die Nazi-Ecke stellt, meine Auffassungen als nationalistisch oder gar rassistisch diffamiert. So etwas ist einfach niederträchtig“, sagte Wagenknecht dem Magazin „Stern“.


20.3.2019
Erderwärmung
Klima-Gretl
Journalistenwatch: Klima-Greta: Atomkraft ja bitte!

Ob das den grünen Jüngern schmecken wird? Auf ihrer Facebook-Seite spricht sich die heilige Greta doch tatsächlich für Atom-Energie aus – zumindest als Zwischenlösung für die Länder, die sich den Luxus der erneuerbaren Energien in Form von milliardenschweren Windkraft-und Solar Industrieanlagen nicht leisten können.

Greta Thunberg outet sich als Atomkraftbefürworterin – zumindest für die Regionen der Welt, „in denen die Möglichkeit einer vollständigen Versorgung mit erneuerbaren Energien fehlt“. Auch wenn sie darum weiß, dass das „extrem gefährlich, teuer und zeitaufwändig ist“, scheint es ihr egal zu sein – es trifft ja bloß die „Armen“ dieser Welt, denn genau das sind die Regionen, die sich den Klimaschutzwahn nicht leisten können. Sonne und Wind haben nämlich auch sie.


20.3.2019
Erderwärmung
Heilige Greta
Wichtig
Journalistenwatch: Ein paar recht wichtige Fragen an die neue Klima-Heilige Greta und ihre grünen Jünger

Liebe Greta, liebe Schülerinnen, liebe Schüler, die ihr euch für unsere Umwelt so selbstlos einsetzt!

Einige Fragen an euch, die ihr mit Sicherheit beantworten könnt, denn ihr würdet doch nicht zu Demonstrationen gehen in Angelegenheiten, wo ihr keine Ahnung von habt.


21.3.2019
Asyl
Terror
Deutsch.RT: Stefan Schubert: "Die Geheimdienste taten alles, damit Anis Amri nicht festgenommen wird"

Der Autor Stefan Schubert sieht sich durch die neuen Enthüllungen zum Anschlag auf den Berliner Breitscheidplatz in seiner Einschätzung bestätigt. Regierung und Behörden hätten alles getan, um Amri den Weg freizumachen - und vertuschten bis heute die Wahrheit.

21.3.2019
Überwachung
Deutsch.RT: Volvo verspricht mehr Sicherheit durch Überwachung des Fahrers

Der schwedische Autobauer Volvo will das Autofahren sicherer machen. Am Mittwoch präsentierte Firmenchef Håkon Samuelsson, wie Volvo die häufigsten Unfallursachen wie Ablenkung, Drogeneinfluss und zu schnelles Fahren eindämmen will. Die nächste Pkw-Generation soll mit einem sogenannten Care-Key ausgestattet werden, über den man eine Höchstgeschwindigkeit programmieren kann - für sich und für andere, denen man seinen Wagen leiht.
Und wahrscheinlich ruft das Auto selbstständig die Polizei wegen einem Alkoholtest, schreibt die Strafzettel gleich selber raus und da fallen mir noch eine Menge Dinge mehr ein.

20.3.2019
Lügen
Grüne
Grins
Journalistenwatch: Jubel in den sozialen Netzwerken? Habeck schließt Twitter-Comeback aus

Berlin – „Glück gehabt“, würde der User sagen: Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck will auch in Zukunft aufs Twittern verzichten. „Mir geht es super damit“, sagte Habeck den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben). Ein Comeback bei Twitter kann er sich nicht vorstellen.

„Nicht für die Zeit, über die ich jetzt politisch den Überblick habe“, so der Grünen-Chef weiter, der sich vor einigen Wochen von Twitter zurückgezogen hatte. Der erste und letzte Griff am Tag sei oft zum Handy gegangen, um zu sehen, was über ihn geschrieben worden sei. „Diese Möglichkeit habe ich mir genommen“, sagte Habeck.


20.3.2019
Lügen
Technik
Rassismus
Journalistenwatch: Rassismus pur: Roboterautos bremsen oft nicht für Dunkelhäutige

Wo sind die Antirassismusbeauftragten, wenn man sie braucht? Menschen mit dunkler Hautfarbe haben offenbar ein höheres Risiko als Weiße, von autonomen Autos überfahren zu werden. Grund ist eine schlecht programmierte und angelernte Bilderkennungs-Software von Notbremssystemen. 

Forscher des Georgia Institute of Technology haben das herausgefunden. Diese haben acht aktuelle, mit künstlicher Intelligenz (KI) arbeitende Systeme mit Bildern von Menschen unterschiedlicher Hauttönung getestet – im Schnitt lag die Erkennungsrate bei Personen mit sehr dunklem Teint um fünf Prozentpunkte unter der bei Personen mit heller Haut.


20.3.2019
Asyl
Moschee
Journalistenwatch: Rostock: Moscheebaupläne nach Protesten der Bevölkerung gestoppt

Vor drei Wochen hatten Unbekannte einen Schweinekopf auf dem Gelände am Holbeinplatz abgelegt, an dem in Rostock eine Großmoschee entstehen sollte. Gestern Abend teilte Karsten Cornelius (SPD) im Auftrag des parteilosen Oberbürgermeisters der Stadt, Roland Methling mit, dass das Bauprojekt erst einmal gestoppt werde.

Als Grund dafür nannte er, dass der Islamische Bund, geplanter Bauherr der Rostocker Muslime, bislang kein Finanzierungskonzept für die Pachtfinanzierung des Geländes der Stadt vorgelegt hat.


20.3.2019
Politische Meinungsbildung
DDR 2.0
pi-news: Politische Einstellung keine Privatsache
Manufaktur Glashütte: Mitarbeiter-Workshops gegen Rechts


Der Luxusuhrenhersteller NOMOS-Glashütte in Sachsen tickt links. Damit die linke Gesinnung sich auch nachhaltig in den Gehirnen der Mitarbeiter verfestigt, bietet der Betrieb nun, angeblich wegen „rechter Ausschreitungen“ in Sachsen beunruhigt, Indoktrinationsworkshops gegen Rechts an. Gerade rechtzeitig vor den Kommunalwahlen im Mai, wo einer der Geschäftsführer des Betriebes für einen grünen Stadtratsposten kandidiert und vor den Landtagswahlen Anfang September.

Glashütte-Uhren sind zwar nicht immer wirklich schön, aber dafür für den deutschen Normalverdiener kaum erschwinglich. Dennoch oder gerade deshalb leistet sich der „Made in Germany“-Betrieb einen hauseigenen Gesinnungskodex, der die politische Einstellung der Mitarbeiter nicht als Privatsache ansieht. Als Begründung halten offenbar angeblich „besorgte“ Kundenanfragen aus aller Welt her, worin um Auskunft gebeten worden sein soll, ob diese deutschen Uhren nicht gar von einem Nazi zusammengebaut würden, so Geschäftsführerin Judith Borowski.


20.3.2019
NWO
Judenhass
Journalistenwatch: Lübecker Linke-Politiker outet sich als lupenreiner Antisemit

Schleswig-Holstein/Lübeck – Detlef Koch sitzt für die SED-Nachgeburt – heute trägt die Partei den Namen „Die Linke“ – als Fraktionsmitglied ohne Mitgliedschaft in der Lübecker Bürgerschaft.

20.3.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Salvini bleibt hart – NGO-Schiff von Polizisten geentert!

Italien – Auf Innenminister Matteo Salvini ist weiterhin Verlass. Erst verweigerte er erneut einem NGO-Schlepperschiff den Zugang zu italienischen Häfen, da die „Mare Jonio“ Migranten geladen hatte, dann schlugen seine Beamten zu.

Das Geschäft der „Menschenfreunde“ der NGOs im Mittelmeer läuft überhaupt nicht gut. Die „Mare Jonio“ hatte 49 Afrikaner vor der lybischen Küste aufgefischt und dann darum gefleht, an den italienischen Docks die Fracht löschen zu dürfen, berichtet der Deutschlandfunk.de.


20.3.2019
Asyl
China
Journalistenwatch: China meldet Verhaftung von 13.000 „muslimischen Terroristen“

China – In der Region Xinjiang, wo die muslimische Minderheit der Uiguren lebt, geht die Regierung weiter hart gegen angebliche Terroristen vor. Laut Tagesschau behaupten die Behörden, dass sie 13.000 muslimische Terroristen festgenommen haben.

Die Chinesen sind nicht für ihre Zimperlichkeit bekannt. Im kommunistischen China wird mit harter Hand gegen die islamische Minderheit im eigenen Land vorgegangen, aus deren Reihen in den letzten Jahrzehnten immer wieder Terroristen hervorgegangen sind. Sogenannte Umerziehungslager, in denen muslimische Führungspersönlichkeiten aus der Provinz Xinjiang „umerzogen“ werden, stehen seit Monaten in der Kritik durch die Weltöffentlichkeit. China rechtfertigt sich mit dem „Kampf gegen den Terror“, zu dem laut Ansicht der chinesischen Regierung auch die korrekte Umerziehung der Muslime gehöre.


20.3.2019
Asyl
Islam
pi-news: Haarsträubende Phantasie-Rechtfertigungen für die erlaubten vier Frauen im Islam
München: Moslem versucht die islamische Vielweiberei zu erklären


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Bei der Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) am vergangenen Samstag bestätigten durchweg alle moslemischen Diskutanten die langjährigen Erfahrungen über das Verhalten von Moslems in kritischen Diskussionen: Keiner ließ Kritik zu, keiner gab zu, dass es gefährliche Bestandteile im Islam gibt, alle versuchten ihre „Religion“ entgegen aller Fakten zu verteidigen, sie versuchten zu beschönigen, zu vertuschen und auch zu lügen. Es zeigte sich wieder einmal das Taqiyya-Prinzip, das erlaubte Täuschen der Ungläubigen zur ungehinderten Verbreitung des Islams.

In dem Video oben versucht ein Moslem doch tatsächlich, die erlaubte Vielweiberei im Islam, die jedem Moslem bis zu vier Frauen erlaubt, wenn er für sie gleichermaßen sorgen kann, in einer absoluten Phantasie-Variante zu erklären: Der Mann dürfe nur mehrere Frauen heiraten, wenn eine „ständig krank“ sei, oder wenn er seien Ehefrau mit einer anderen Frau betrüge, diese dann ein Kind bekomme und seine erste Frau die Zweitheirat befürworte.


20.3.2019
Demokratur
pi-news: Kein Rabatt wegen „völkisch-nationalistischer Züge“
VW fährt AfD massiv an den Karren


Von LUPO | VW will der AfD in Niedersachsen keine Sonderkonditionen für ein Fraktionsfahrzeug gewähren. Begründung: Das Programm der Alternativen trage „völkisch-nationalistische Züge“. Die AfD stehe konträr zu grundlegenden Werten des Volkswagen-Konzerns, heißt es aus der niedersächsischen Zentrale in Wolfsburg.

Hallo? Ist hier die Rede von den „Werten“ eines des weltweit größten Autobauers? Spricht hier ein Saulus, der sich zum Paulus gewandelt haben will? Oder nur ein bigotter Pharisäer? Volkswagen sitzt auf ganz hohem Werte-Ross. Kleiner Faktencheck:

  • VW steht seit Herbst 2018 für den bisher größten Diesel/Abgas-Skandal in der Geschichte der Automobilindustrie. In weltweit etwa elf Millionen VWs wurde eine illegale Software eingebaut, die gute Abgaswerte vorgauckelte. In Amerika wurde auch noch zur Ankurbelung der Geschäfte mit einem besonders sauberen „Clean-Diesel“ geworben.
  • Die ursprüngliche VW-Abgas-Affäre war Auslöser einer der größten Krisen in der Automobilindustrie. Sie führte konzernintern zu Rücktritten, in Amerika zu Verhaftungen, Schuldanerkenntnissen und Strafzahlungen in Milliardenhöhe, in Deutschland zu vielfachen Hausdursuchungen und Ermittlungsverfahren.
  • Der Abgas-Skandal befeuerte die Feinstaubdiskussion in deutschen Städten und führte zu drohenden Schließungen kompletter Innenstädte für Dieselfahrzeuge.
  • Opfer der mutwilligen Manipulationen sind unzählige Dieselbesitzer, deren Fahrzeuge praktisch über Nacht massiv an Wert verloren.

20.3.2019
Asyl
pi-news: „Unvermittelt eingestochen“
Berlin-Alexanderplatz: Messermord „aus dem Nichts“


Von JEFF WINSTON | Berlin-Alexanderplatz ist das „Stichwort“ für fatale Messerattacken, Mord und misslungene Merkel-Massen-Migration. Am Montagabend wurde ein Mann direkt auf dem Gehweg der Karl-Marx-Allee in der Nähe des Alexanderplatzes brutal niedergestochen. Er konnte gerade noch den Notruf wählen und kurz über die Attacke berichten, ehe er zusammenbrach und an seinen schweren Messer-Verletzungen starb.

„Offenbar völlig aus dem Nichts“

Das 26-jährige Opfer war am Montagabend kurz nach 22 Uhr an der Karl-Marx-Allee in Richtung Alexanderplatz unterwegs. Dort kam ihm ein unbekannter Mann entgegen, wie der „Geschädigte“ noch einem Polizisten der Leitstelle übermitteln konnte: „Aus dem Nichts, ohne Vorwarnung, Ansprache oder Streit, soll der Fremde ihn mit einer Stichwaffe angegriffen und schwer verletzt haben“. Eine Polizeisprecherin: „Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Mann bereits nicht mehr bei Bewusstsein.“


20.3.2019
Demokratur
Journalistenwatch: VW-Staats und Emirat-Konzern bleibt sich treu: Kein Rabatt für AfD-Regimekritiker

Wolfsburg – Der VW-Staats- und Emirat-Konzern, ein Kind des dritten Reiches – 1937 von der nationalsozialistischen Organisation „Kraft durch Freude“ gegründet – steht auch heutigen Regimekritikern feindlich gegenüber. So berichtet der NDR, dass der Volkswagenkonzern der AfD bei der Anschaffung von Dienstwagen keine Sonderkonditionen gewährt. Besonders pikant: Das Land Niedersachsen ist aus „Traditionsgründen“ mit 20 Prozent am VW-Konzern beteiligt.

„Das Unternehmen sei frei darin, zu entscheiden, welchen Geschäftspartnern es Rabatte anbiete, teilte der Wolfsburger Autobauer am Dienstag mit.“ heißt es in einer entsprechenden Meldung des Staatssenders.


20.3.2019
Polizei
Journalistenwatch: Noch ein Polizist wegen Besitz von Kinderpornos suspendiert

Paderborn: Die Polizei schafft es nicht einmal, die Dinge im Rahmen einer Pressemitteilung beim Namen zu nennen. Es handelt sich um den Besitz von Kinderpornos, weshalb erneut ein Beamter in NRW vom Dienst suspendiert wurde.

Hier das unfassbare Geschwurbel:

Nachdem sich Hinweise gegen einen Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde Paderborn wegen einer schwerwiegenden Straftat in der letzten Woche erhärtet haben, ist der Beamte umgehend vom Dienst suspendiert worden. Die Ermittlungen in dem entsprechenden Strafverfahren werden vom Polizeipräsidium Bielefeld und der Staatsanwaltschaft Paderborn geführt.


20.3.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Wiesbaden: Gericht stellt „Schutzbedürftigkeit“ für mutmaßlichen Vergewaltiger fest

Wiesbaden – Die 11-jährige, die mutmaßlich von Susannas Mörder Ali Basha und seinem afghanischen Komplizen Mansoor Q. mehrmals vergewaltigt und sogar mit dem Tode bedroht wurde, erlebte Höllenqualen und ist wahrscheinlich für ihr Leben gezeichnet. Umso schonender geht das Wiesbadener Landgericht mit dem skrupellosen afghanischen Angeklagten Mansoor um. Bei dem gestrigen Prozess am Dienstag wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Der Rechtsanwalt des mutmaßlichen Vergewaltigers beantragte sogar Freispruch, weil – wie üblich – kein genauer Altersnachweis vorliegt. Er soll zur Tatzeit noch ein „Kind“ gewesen sein. Obwohl Gutachter ihn auf mindestens 14 Jahren, wenn nicht sogar älter schätzen. Ein kranker Rechtsstaat, wie er leibt und lebt und zum Paradies für eingesickerte Messermörder und Kinderschänder geworden ist. Ein Jahr nach dem Mord an Mia in Kandel steckt scheinbar ein „Altersnachweis“ für illegal ohne Papiere eingereiste kriminelle Asylzuwanderer immer noch in den Kinderschuhen.  

20.3.2019
Demokratur
DDR 2.0
pi-news: AfD-Portal wirkt
Hamburg: Werbung für Antifa an Ida-Ehre-Schule in der Kritik


Von SARAH GOLDMANN UND ALSTER | Die sehr spezielle Christiane Schneider von den Linken in der Hamburger Bürgerschaft findet es gut, dass es eine linksfaschistische Schlägertruppe gibt, die den politischen Gegner mit nackter Gewalt angeht, also zu politisch motivierter Körperverletzung und zu Mord bereit ist. Das hat sogar noch einen gewissen Unterhaltungswert, wie Schneider letztes Jahr feststellte. Nach dem Mordversuch der Hamburger Linksfaschisten am Teilnehmer einer Merkel-muss-weg-Demo in Hamburg freute sich Schneider über die Abwechslung, die ihr die Antifa im langweiligen Alltag in der Hamburger Bürgerschaft beschert hatte

20.3.2019
Asyl
Terror
pi-news: Italien unter Schock
Mailand: Senegalese wollte 51 Schulkinder im Bus verbrennen


Von JOHANNES DANIELS | Ein senegalesischer Busfahrer ist in San Donato Milanese im Osten von Mailand festgenommen worden, nachdem er am Mittwoch einen Schulbus mit 51 Schülern an Bord zunächst entführt und dann in Brand gesteckt hat. Mit seiner Tat habe der „Schutzbedürftige“ gegen die „Einwanderungspolitik“ von Matteo Salvini protestieren wollen.

Alle italienischen Bambini und zwei Erwachsene konnten sich geistesgegenwärtig selbst retten, 14 Schüler der Scuola Vailati di Crema wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Der Terrorist, Ousseynou Sy – ein 47-jähriger sunnitischer Senegalese – hatte zunächst die italienischen Kinder auf senegalesisch („hassanyyia-arabisch“) beschimpft, mit einem Küchenmesser bedroht und dann größere Mengen Benzin im Schulbus verschüttet: „Das reicht, die Todesfälle im Mittelmeer müssen gestoppt werden“, rief er den Schülern vor seiner Tat zu.

Brandanschlag auf Kinder


20.3.2019
NWO
Trump
pi-news: Herbert Bauernebel stochert im Nebel
Vorsicht, Mister President, BILD lobt Dich …


Von PETER BARTELS | Nie war Amerika mehr „first“… Nie war Trump weiter „oben“… Sogar CNN, sein First Feind, kommt nicht dran vorbei: 71 Prozent der Amerikaner sind mit der Wirtschaft zufrieden … 51 Prozent loben Trump … Der linkeste aller linken US-Sender hat es selbst ermittelt…

Und was macht unser aller BILD? Erst die Schlagzeile: „Trump bei den Amerikaner plötzlich obenauf!“ Aber dann keucht ein Herbert Bauernebel gleich in den ersten drei Zeilen genau das Gegenteil, macht aus dem Weißen Schimmel einen Schwarzen Rappen:

„Es läuft nicht gerade rund für US-Präsident Donald Trump (72): Sein zweites Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un (35) blieb ohne Ergebnis, der Kongress wehrt sich gegen den ausgerufenen Notstand an der Mexiko-Grenze, im Handelskrieg mit China geht’s nicht voran.“


20.3.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Jüdischer Rapper redet Klartext: „Arabisch-Türkischer Deutschrap ist gefährlicher als Neonazi-Rock“

Berlin – Entgegen der weitverbreiteten Ansicht jüdischer Eliten, wonach der Hauptanteil des Antisemitismus aus der Neonazi Szene kommt, nennt der jüdische Rapper Ben Salomon den wahren Feind der Juden beim Namen und kommt bei der Vorstellung seines Buches „Ben Salomon bedeutet Sohn des Friedens“  laut Focus zu dem Ergebnis: „Der Deutschrapp ist gefährlicher als Neonazi-Rock.“ Doch Ben Salomons Buch, dass für 18 Euro erhältlich ist, handelt nicht nur die von antisemitischen Arabern und Türken unterwanderte Rapper-Szene, sondern auch von seiner Kindheit und Jugend im Berliner Migrantenmilieu, wo er ab 1981 aufwuchs und schon sehr früh antisemitische Erfahrungen machte, die sich in der Schule fortsetzten.  

20.3.2019
Asyl
Schweden
Journalistenwatch: Jeder dritte schwedische IS-Heimkehrer straffällig

Schweden – Jeder dritte aus dem Nahen Osten nach Schweden zurückgekehrte IS-Kämpfer hat nach der Ankunft in Schweden schwere Verbrechen begangen, ergab eine neue Studie. Dazu gehören u.a. versuchter Mord, Drogendelikte, Erpressung und Missbrauch. 

Die Aktivitäten von 41 Dschihadisten-Rückkehrern aus Syrien und dem Irak waren für die Studie ausgewertet worden. 13 von ihnen waren straffällig geworden. Einer von ihnen war bei dem Versuch, einen Mann auf der Straße mit einer Schere zu töten, von Nachbarn gefilmt worden. Der 31-Jährige muss sich nun vor Gericht wegen versuchten Mordes verantworten, berichtet der schwedische Fernsehsender SVT.


20.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Überraschung!: Einwanderer auf Niveau von Hauptschülern

Anders als den deutschen Bundesbürgern lange versprochen, wanderten über die offenen Grenzen Deutschlands weder besonders hoch qualifizierte noch besonders intelligente Migranten ein. Eine aktuelle Studie zeigt: Die Hereingeflüchteten weisen einen durchschnittlichen Intelligenzquotienten von 90 auf und sind somit nicht dazu geeignet, die ach so dringend benötigten Fachkräfte zu stellen.

20.3.2019
Genderwahn
Danisch: Hart aber dumm

Boaah, da läuft gerade Plasbergs „Hart aber fair”.

Es geht mal wieder um den Genderblödsinn Pay Gap. Frauen sind immer und überall benachteiligt.

Gerade jammern sie, dass sogar Jungs mehr Taschengeld bekämen als Mädchen. In irgendeiner Altersgruppe bekämen die Jungs durchschnittlich 3,60 Euro und die Mädchen 3,40 Euro pro Woche.


20.3.2019
NWO
Sozialismus
Danisch: Gleiches Geld für gleiche Arbeit…

War der große Slogan der SPD, hat aber nicht funktioniert. Darum jetzt was anderes.

Vorhin kam im Fernsehen ein Bericht über irgendein großes Unternehmen zum Thema Lohnauskunft: Sie hatten bisher keine einzige Anfrage.


20.3.2019
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Verfassungsschutz: Islamismus weiterhin größte Bedrohung

Stuttgart – „Der islamistische Terrorismus ist aus Sicht der baden-württembergischen Verfassungsschutzpräsidentin Beate Bube immer noch die größte Bedrohung im Land.“ Dies berichtet die Nachrichtenplattform tag24 und beruft sich auf einen Bericht der deutschen Presseagentur.  

„Wir haben steigende Zahlen von Personen, die wir dem Salafismus und auch dem Dschihadismus zurechnen“, sagte Bube der dpa. Demnach würden 3.700 Islamisten derzeit vom Verfassungsschutz im Südwesten beobachtet werden. 950 von ihnen werden der salafistischen Szene zugerechnet. Zum Anwachsen der Szene habe auch die Zuwanderung beigetragen. Zu den regelmäßigen Moscheegängern der salafistischen Anlaufstellen gebe es auch bedingt durch die Zuwanderung der vergangenen Jahre sehr viele Hinweise aus ganz unterschiedlichen Ecken, sagte Bube.


20.3.2019
Zensur
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Alarmstufe rot bei Facebook: Verschärfte Medienmanipulation zur Europawahl 2019

Facebook verschärft vor der Ende Mai anstehenden Europawahl seine Anstrengungen gegen die Ausbreitung von Falschnachrichten, schreibt der Focus.  Es wird ein neues virtuelles Lagezentrum geben, in welchem die Facebook-Mitarbeiter an verschiedenen Standorten miteinander verknüpft werden. Besonders brisant: Sie werden auch Kontakt zu deutschen Behörden halten, wie die zuständige Facebook-Managerin Tessa Lyons am Montag in Berlin ankündigte. Außerdem wird nun auch die Deutsche Presseagentur als sog. „Faktenchecker“ mit eingebunden werden.

20.3.2019
Demokratur
EU
Journalistenwatch: Orbáns Fidesz-Partei von EVP suspendiert

Joseph Daul, Präsident der Europäischen Volkspartei (EVP), teilt mit, dass die ungarische konservative Fidesz-Partei von der EVP ausgeschlossen wird. Eine Expertenkommission soll -wie EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) vorgeschlagen hat- entscheiden, ob und wann die Partei ihre Rechte wiedererlangt.

Wie der EVP-Präsident auf Twitter bekannt gab, verliert die ungarische Fidesz-Partei einige bedeutende Rechte im Rahmen ihrer EVP-Mitgliedschaft. So soll die Partei nicht mehr an Sitzung oder an Wahlen teilnehmen und kann auch keine Kandidaten mehr bei Wahlen vorschlagen. Die EVP-Fraktion stimmte mit 190 Ja-Stimmen bei drei Gegenstimmen für diese Maßnahmen.


20.3.2019
NWO
Die Schwemme
Die Unbestechlichen: EU-Kommission setzt noch vor der Wahl massive Anreize für mehr Migration

Einführung von Migranten-Visa, Prepaid Bankkarten für 63 000 Migranten  und Bereitstellung von 1,8 Milliarden Euro für politische Aktivisten und NGOs zur Förderung der Migration – laut der ungarischen Regierung beschlossene Sache, schon in diesem Frühjahr soll es losgehen. So knapp vor der EU-Wahl für Brüssel eine unangenehme Meldung..

Der ungarische Staatssekretär Csaba Dömötör gab am 20.2.2019 eine Pressekonferenz. Laut seinen Aussagen weisen die Pläne der EU alle in dieselbe Richtung: Brüssel versucht, die Einwanderung nach Europa zu erhöhen. Dies gefährde die Sicherheit Ungarns in ihren Grundfesten, und die Regierung habe sich daher für eine umfassende Informationskampagne entschieden, so der Staatssekretär.


20.3.2019
NWO
Politische Meinungsbildung
Antifa
Wichtig
Danisch: Antifa Altona Ost

Die MOPO berichtet, die Antifa habe da eine Schule regelrecht übernommen.

Laut MOPO wird da eine Hamburger Schule regelrecht auf links und politische Frühabrichtung getrimmt, unter Mitwirkung der Lehrer.

„Die Hinweisgeber berichten übereinstimmend über einen wachsenden und immer offeneren Einfluss der linksextremistischen Antifa-Gruppe „Antifa Altona Ost“ an der IES, insbesondere im Oberstufenhaus am Standort „Lehmweg“(…). Die Gruppierung werde von einem Teil der Schüler aktiv unterstützt und die Verbreitung/Ausstellung ihres Propagandamaterials werde von den Lehrern am Oberstufenhaus offen geduldet.”

Das passiert dabei nicht einfach so, das wird von oben gesteuert

Stell Dir vor, es ist Sozialismus, und keiner kommt raus.
Mauer, Stacheldraht, Schießbefehl. Selbstschussautomaten. Republikflucht. Stasi. Hohenschönhausen.


20.3.2019
Lügen
Danisch: Dumme Geisteswissenschaftler

Ich halte das für eine Unverschämtheit.

Eigentlich bekomme ich ja von Geisteswissenschaftlern zu meinem Geisteswissenschafter-Bashing insgesamt weit mehr Zustimmung als Kritik.

Würziger ist aber, wenn sie mich dafür angehen und gerade bestätigen.


20.3.2019
Asyl
Terror
Verschwörung
Christchurch
Die Unbestechlichen: Krude Theorie: Geerd Wilders für Terrorakt verantwortlich

Ein klassisches Beispiel für die kruden Ansichten von Moslems hat ein gewisser Mo Ansar auf Twitter geliefert.

Ein islamischer Journalist in Großbritannien beschuldigt Geert Wilders, für das Massaker in Utrecht am Montag verantwortlich zu sein. Wilders ist ein niederländischer Politiker und bekannt für seinen Kampf gegen die Islamisierung Europas.

Mo Ansar schreibt in seinem Tweet: «Viele britische Mainstreammedien-Journalisten wissen es nicht – seit Geert Wilders die Islamophobie wie ein Lauffeuer in den Niederlanden verbreitet hat, ist Utrecht das Zentrum einer Reihe von PEGIDA-Ausschreitungen und Demonstrationen gegen Moscheen und die Migration von Muslimen.»


20.3.2019
NWO
Finanzen
Die Unbestechlichen: Bankenfusion: Sozialistische Staatsgläubigkeit versus praktische Vernunft

Der Traum von einer international wettbewerbsfähigen Großbank – ein Traum von welken Blüten

(Von Peter Helmes)

Nein, die Sozis lernen es nicht. Der Umgang mit Geld ist ihnen nur dann nicht fremd, wenn´s um das eigene geht.

Sie lernen auch nicht aus der Erfahrung der Geldgeschichte der jüngsten Vergangenheit. Wie so oft, lässt sich die Politik offenbar von schierer Größe blenden – getreu der gehabten (falschen) Überzeugung: „too big to fail“ – zu groß, um pleitegehen zu können.

Ein ökonomischer Wahnsinn, der mit richtig verstandener Marktwirtschaft nicht das Geringste, mit sozialistischer Schwärmerei aber umso mehr, zu tun hat. Und so nimmt das Verhängnis seinen Lauf.


20.3.2019
Lügen
Rente
Die Unbestechlichen: Rentenniveau sinkt weiter! – Laut Prognose muss die Renten-Haltelinie bereits 2021 greifen

Die Haltelinie von 48 Prozent für das Sicherungsniveau in der gesetzlichen Rente wird 2021 erstmals greifen müssen -– früher als bislang angenommen. „Das Netto-Rentenniveau vor Steuern, das im Prinzip das Verhältnis von Netto-Standardrente zu durchschnittlichem Netto-Arbeitsentgelt beziffert, wird für 2019 auf 48,2 Prozent geschätzt. Es sinkt 2021 auf 48,1 Prozent und wird ab 2021 durch die Haltelinie bei 48 Prozent gehalten“, heißt es in einer neuen Prognose der Deutschen Rentenversicherung Bund, über welche die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Mittwochsausgaben berichten.

20.3.2019
Genderwahn
Grins
Danisch: Vulva-Tage in Bern
Linke fordern die Einführung von Vulva-Tagen . Ich will gar nicht drüber nachdenken, was die mit „Einführung” meinen.

20.3.2019
Lügen
Grins
Danisch: Goldene Kamera von der Ratingagentur danisch.de auf Junk-Status herabgestuft

Diesmal ist es die „Goldene Kamera”.

Grund:

Am 30. März bekommt Greta Thunberg den Sonderpreis Klimaschutz der Goldenen Kamera. Die Begründung der Jury: Sie stelle hartnäckig ihre Forderungen nach mehr Klimaschutz und sei so zu einer Ikone einer neuen Jugend- und Protestbewegung geworden.

Das ist sie nicht geworden, sie wird nur von den Medien so dargestellt. Und sie kann keine Forderungen stellen, weil sie gar nicht in der Position für Forderungen ist. Sie ist ein 15- bzw. 16-jähriges Mädchen, das mit einem Schild während der Schulzeit irgendwo rumsteht und damit das sozialistische Model-Casting gewonnen hat.


20.3.2019
Genderwahn
Danisch: Als #MeToo nach hinten losging

War ja ein Super-Ding.

Die #MeToo-Kampagne ging im Oktober 2017 los.

Gallup hat mal untersucht, wie sich das eigentlich ausgewirkt hat.

Ergebnis: Die Leute, vor allem die Männer, die Frauen auch, aber nur geringfügig, sehen inzwischen weniger sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz.


20.3.2019
Asyl
Die Unbestechlichen: Wann kommen die ersten zu uns? – Chiles Außenminister befürchtet Flüchtlingskrise in Lateinamerika

Santiago de Chile – Der chilenische Außenminister Roberto Ampuero warnt angesichts der Lage in Venezuela vor einer Flüchtlingskrise in Lateinamerika. „Es ist sehr wichtig, dass man in Europa wahrnimmt, um welche Flüchtlingsdimensionen es sich handelt: Einen solchen Exodus hat Lateinamerika überhaupt noch nie erlebt“, sagte Ampuero der „Welt“ (Mittwochsausgabe). Man schätze, dass weit mehr als drei Millionen Venezolaner schon auf gepackten Koffern sitzen würden, um ihr Land zu verlassen.“Es könnten weitere Millionen werden, wenn die Lage so aussichtslos bliebe, wie jetzt unter dem Maduro-Regime: Es gibt Schätzungen von zwischen fünf und sieben Millionen“, so der chilenische Außenminister weiter. Mehr als drei Millionen Venezolaner sollen laut Berichten ihr Land bereits verlassen haben. Ampuero spricht von fast 1,5 Millionen Venezolanern, die nach Kolumbien geflohen seien, hinzu kämen rund 700.000 in Ecuador und eine ähnliche Zahl in Peru.

20.3.2019
Lügen
Korruption
Die Unbestechlichen: Der Staat brauche langfristig das Geld der Bürger – Neuer Wirtschaftsweiser für Steuererhöhungen!

Das neue Mitglied der sogenannten Wirtschaftsweisen, Achim Truger, kritisiert die Grundlinie des Sachverständigenrats für Wirtschaftsfragen der Bundesregierung. Truger will Steuern erhöhen, den Euro-Stabilitätspakt lockern und die Schuldenbremse verändern, außerdem ist er gegen die Abschaffung des Solidaritätszuschlags. „Der Spitzensteuersatz kann um ein paar Prozentpunkte steigen, ohne dass es ökonomisch Probleme bereitet“, sagte Truger der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochsausgabe). Das Steuersystem sei ungerecht. Truger ist überzeugter „Keynesianer“ und u.a. Gewinner des “Progressive Economy Call for Papers 2015” in der Kategorie „Alternatives to Austerity“ der Sozialdemokratischen Fraktion des Europaparlamentes.

20.3.2019
NWO
Frankreich
Gelbwesten
Die Unbestechlichen: Offizielle Teilnehmerzahlen bei Gelbwesten-Protesten offensichtlich gefälscht

Ich habe schon einmal darauf hingewiesen, dass ich an den offiziellen Teilnehmerzahlen der Gelbwesten-Demonstrationen zweifle. Heute konnte man in den Medien tatsächlich deutliche Hinweise finden, dass die französische Regierung diese Zahlen fälscht und zu geringe Teilnehmerzahlen meldet.

Die Zahl der Teilnehmer an den Gelbwesten-Protesten ist rückläufig, das bezweifelt kaum jemand. Der Grund dürfte in der exzessiven Polizeigewalt liegen, die auch auf friedliche Demonstranten mit Gummigeschossen und Blendgranaten schießt, in denen mehr TNT ist, als in jedem Sylvesterböller, den man legal kaufen kann. Tausende Verletzte sind die Folge, fast zweihundert Demonstranten haben Gliedmaßen oder Augen verloren.


20.3.2019
Lügen
Grins
Danisch: Ich soll über mich nachdenken

Zu meinem letzten Geisteswissenschaftler-Artikel habe ich

viel Zustimmung und Bestätigung erhalten (auch von Geisteswissenschaftlern), auch den Hinweis, dass man zumindest Juristen und Archäologen davon ausnehmen sollte, aber auch das:

Guten Tag Herr Danisch,

nach Lektüre dieses Beitrags:

Lesen Sie Ihren Text noch einmal in Ruhe erkenntnisoffen durch und denken Sie über ihn und sich nach. Meine Erkenntnis: Gute Manieren sind nicht Ihre Kompetenz.

Endgültig ‘Tschüss’

Falsch. Gute Manieren sind nicht etwa nicht meine Kompetenz. Sie sind nicht meine Absicht.

Genauer gesagt: Nicht mehr.


20.3.2019
Asyl
Danisch: Unterschiedliche Maßstäbe

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ein Leser verweist auf einen SPIEGEL-Artikel zum Straßenbahn-… äh, ja was eigentlich? Attentäter? Weiß man noch nicht. Schützen? Keine Ahnung, ob er gezielt hat. Naja, eben der, der in Utrecht in der Straßenbahn drei Leute erschossen hat (haben soll, mutmaßlich).

20.3.2019
NWO
Sozialismus
Danisch: Sozialistische Einheitslöhne in der EuDR

Europaweit einheitliche Löhne mit staatlicher Gewalt durchsetzen. Planwirtschaft in der EuDR. „Europäische Demokratische Republik.”

Die Hoffnung, die ich habe, ist, dass die nächste Mauer von denselben Leuten gebaut wird, die auch den BER gebaut haben. Und die Selbstschussautomaten von den Ausstattern der Bundeswehr.


20.3.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: SEK-Einsatz bei Abschiebung in Nürnberg – Fackelwurf auf Polizei bei Bleiberecht-Demo

Während einer Abschiebung in Nürnberg kam es zu einem Zwischenfall. Ein SEK musste eingesetzt werden. Später demonstrierten zahlreiche Menschen gegen die Abschiebung. Dabei wurde die Polizei auch mit einer Bengalfackel angegriffen.

Dienstag, 19. März, im innerstädtischen Nürnberger Stadtteil Gostenhof: Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West fuhren „im Rahmen der Amtshilfe“ gegen 10.30 Uhr zu einem Anwesen an der Austraße, um einen abgelehnten afghanischen Asylbewerber in Gewahrsam zu nehmen, der abgeschoben werden sollte.

Während des Einsatzes flüchtete der Mann aus einem Fenster in den Innenhof des Anwesens in der Austraße und gab in der Folge zu verstehen, dass er sich im Falle eines polizeilichen Einschreitens selbst verletzen würde.“

(Polizeibericht)


20.3.2019
Asyl
Terror
Christchurch
Danisch: Nebenaspekte zum Christchurch-Anschlag

Ich habe ja viele Zuschriften bekommen zu dem Artikel über den Christchurch-Attentäter und die Al-Quaeda-Meme, die ja, was normale Leute wie ich nicht wissen, so’n Geblubber aus 4chan, 8chan oder sonstigem Blödsinn mit vielen Bernds sein.

Nun schreibt mir aber einer etwas, was ein völlig anderes Licht darauf wirft. Im Internet-Archiv sei nämlich ein alter Artikel von 2014 von stuff.co.nz zu finden, den es im Original nicht mehr gibt, in dem es um eben diese Al-Noor Moschee und darum geht, dass dort ein radikaler Islamismus stattfinde. Die in Australien christlich aufgewachsenen Brüder Daryl und Nathan seien nach Christchurch gekommen und dort zu radikalen Muslimen gewandelt worden.


20.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Danisch: Die Gretology-Sekte

Die Geburt einer Religion.

Ich hatte doch neulich schon geschrieben (hier und hier), dass wenn man wissen will, wie Religionen um Propheten herum (Jesus, Mohammed) entstanden sind, man eigentlich nur den Fernseher anschalten muss, um den Hype um Greta zu sehen. Das wird vor 2000 Jahren nicht anders gelaufen sein.


20.3.2019
NWO
Die Schwemme
Danisch: Verdopplung bis 2050

Muss man sich mal klarmachen: Wir haben 2019. Verdopplung in 31 Jahren. Ich habe ja früher schon einige Artikel geschrieben, warum ich sowas wie Brot für die Welt oder Misereor geradezu für kriminell halte, weil die mit ihren Fütteraktionen zeitversetzt sehr viel mehr hungernde Menschen produzieren, als sie damals gerettet haben, sich aber in Gutmenschenmasturbation (und angeblich an Spendengeldern) ergötzen.

Die haben jetzt schon Probleme, sich zu ernähren. In Südafrika und anderen Ländern enteignen und vertreiben sie weiße Farmer, womit die Erträge abstürzen. Ich war ja in Namibia und Südafrika in insgesamt etwa 6 dieser extrem armen Townships und habe mir angesehen, wie die Menschen da leben, unter erbärmlichsten Bedingungen. Was ist denn, wenn die da doppelt so viele sind?


20.3.2019
Erderwärmung
Kinderwahn
Epochtimes: „Fridays for Future“-Kids: Junge Klimaschützer hinterlassen Müllberge

Bei den Freitags-Demos der Schüler blieb von Dänemark bis Südtirol eine Menge Müll zurück, und es scheinen auch Antifa-Aktivisten die Plattform für sich zu nutzen.

Die Freitagsdemos der 16-jährigen Klimaaktivistin Greta Thunberg aus Schweden bringen die Schüler zu Hunderten und Tausenden weltweit auf die Straße und auch einiges an Diskussionsstoff. Dem Blog Philosophia Perennis zufolge zeigen sich auf den Demonstrationen auch bekannte Antifa-Anhänger aus der linksradikalen Szene.

Manch kleinere Zeitungen wie der „Schleswiger“ berichteten über die hinterlassenen Müllberge der jungen Klimaschützer. Nach der Freitagsdemo am 12. März in Hadersleben in Dänemark von rund 300 Schülern aus Schulen der Domstadtkommune blieben zahlreiche Cola-Dosen, Papier und die Plakate auf dem Rathausplatz zurück. Manche Plakate hingen hoch in den Bäumen und mussten vom Haderslebener Bürgerservice entfernt werden.


20.3.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Salvini : „In Italien gibt es jetzt eine Regierung, die die Grenzen verteidigt“

In Lampedusa wurde ein Schiff mit 49 Migranten in den Hafen eskortiert. Die Staatsanwaltschaft der Provinzhauptstadt Agrigent (West-Sizilien) ermittelt.

20.3.2019
NWO
Die Schwemme
Epochtimes: Wirbel um Gutachten der EU-Kommission: Teile des UN-Migrationspakts doch für alle verbindlich?
Eine Woche, nachdem Ungarns Außenminister Peter Szijjártó von einem „Geheimpapier“ der EU-Kommission sprach, das auf das Ziel hindeute, den EU-Migrationspakt für verbindlich zu erklären, ist Österreich in den Besitz eines entsprechenden Gutachtens gekommen.

20.3.2019
Asyl
Schlepper
Italien
Deutsch.RT: Italien: Salvini will Flüchtlingsretter wegen Hilfe zur illegalen Einwanderung vor Gericht bringen

Nach Tagen durfte das Flüchtlingsschiff "Mare Jonio" in Italien anlegen. Der Innenminister Matteo Salvini will die Retter vor Gericht stellen. Ein Ermittlungsverfahren gegen die Flüchtlingsretter wurde bereits eingeleitet. Ihnen wird Hilfe zur illegalen Einwanderung vorgeworfen.

Der italienische Innenminister Matteo Salvini hatte zuvor gefordert, dass das italienische Rettungsschiff "Mare Jonio" der Rettungsorganisation Mediterranea die Flüchtlinge an Bord zurück nach Libyen bringt: 

Dort könnten sie medizinisch versorgt, ernährt und bekleidet werden. Dort bekommen sie alle nötige Unterstützung. Aber auf italienischen Boden werden sie mit meiner Erlaubnis keinen Fuß setzen.


20.3.2019
NWO
Deutsch.RT: Die Rolle der Intellektuellen im neoliberalen Wirtschafts- und Kriegssystem

Westliche Intellektuelle nehmen immer öfter die Rolle eines ideologischen Wegbereiters für Kriegseinsätze ein und positionieren sich zugunsten einer neoliberalen Wirtschaftsordnung. Zu diesem Fazit kamen Experten auf einem Kongress der Neuen Gesellschaft für Psychologie.

von Felicitas Rabe 

Vom 7. bis zum 10. März organisierte die Neue Gesellschaft für Psychologie in Berlin ihren diesjährigen Kongress zum Thema "Krieg nach innen, Krieg nach außen – Die Intellektuellen als Stützen der Gesellschaft?" Bei der jährlichen interdisziplinären Tagung kommen Wissenschaftler zu Wort, die man in Deutschland in dieser Bandbreite sonst nirgendwo antreffen kann.


20.3.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Ex-Landeschef der Grünen enthüllt „Sektencharakter“ des Thüringer Landesverbands

In einem Brief an den Parteivorstand macht sich Thürings Ex-Chef der Grünen Rainer Wernicke Luft. Wie sich jetzt herausstellte, war der Brief nicht für die Öffentlichkeit gedacht.

Der ehemalige Thüringer Landeschef der Grünen, Rainer Wernicke beschwert sich in einem Brief an den Grünen Parteivorstand über seinen ehemaligen Grünen Landesverband. In dem vierseitigen Brief, der der „Bild“ vorliegt, ist von „konspirativen Hinterzimmertreffen“ mit „Sektencharakter“, Mobbing, Intrigen und Verleumdung die Rede. Kritik übt der ehemalige Landeschef insbesondere auch an der Fraktionsvorsitzenden und Thüringer Politikerin Katrin Göring-Eckardt, die er als „bigotte“ Person bezeichnet.

20.3.2019
NWO
Gold
Wichtig
Epochtimes: Peter Haisenko: Wo ist unser Gold geblieben?

Die deutschen Goldreserven wurden angesammelt in den Jahren von 1951 bis 1968. Sie hatten ihren Höchststand 1968 mit 4.000 Tonnen. Seit 1971 sind sie aber nicht mehr gewachsen, obwohl die deutschen Außenhandelsüberschüsse seither stetig wuchsen.

Im Juli 1944 fand im amerikanischen Ferienort Bretton Woods eine Konferenz statt, auf der ein multilaterales Währungsabkommen – durch Finanzminister und Notenbankgouverneure bzw. -präsidenten von 44 Staaten der späteren Siegermächte – ausgehandelt wurde. Es wurde „Bretton Woods“-Abkommen genannt.

Zur Kontrolle und Durchsetzung des Abkommens wurden in der Folge die Bretton-Woods-Organisationen bzw. -Institutionen Weltbank und Internationaler Währungsfonds (IWF) geschaffen.


20.3.2019
Überwachung
Frankreich
Epochtimes: „Gelbwesten“-Proteste: Frankreichs Innenminister will unsichtbare Marker einsetzen

Die französische Regierung hat angesichts der jüngsten Krawalle am Rande von Gelbwesten-Kundgebungen in Paris angekündigt, künftig mutmaßliche Randalierer zu markieren. So sollen Verdächtige noch über Monate identifiziert werden können.

In Reaktion auf neuerliche Gewaltexzesse am Rande von Gelbwesten-Kundgebungen am Wochenende in Paris hat Frankreichs Premierminister Édouard Philippe am Montag angekündigt, die Einsatzkräfte künftig mit „Markierern“ auszustatten. Dies berichtet „Le Figaro“. Mithilfe dieser Paintball-Waffen soll es diesen ermöglicht werden, Randalierer und Vandalen unter den Demonstranten zu kennzeichnen.

20.3.2019
NWO
EU
Deutsch.RT: Panik vor Europawahlen: Deutsche Presse-Agentur wird zweiter Faktenchecker bei Facebook

Facebook will vor der Ende Mai anstehenden Europawahl seine Anstrengungen gegen die Ausbreitung von Falschmeldungen verstärken. Dafür wird nun auch die Deutsche Presse-Agentur (dpa) an Bord geholt. Doch die alte Frage bleibt: Was sind Fake News, und was nicht?

Im Bestreben, verstärkt gegen Fake News vorzugehen, wird unter anderem ein neues virtuelles Lagezentrum eingerichtet, in dem Facebook-Mitarbeiter an verschiedenen Standorten zusammengeschaltet werden. Sie sollen auch Kontakt zu Behörden, unter anderem in Deutschland, halten, sagte die zuständige Facebook-Managerin Tessa Lyons am Montag in Berlin.
Typischer Fall von ´Den Bock zum Gärtner machen´.  Die dpa ist größtenteils in den Händen des Rothschild-Clans.


20.3.2019
Lügen
Deutsch.RT: Rücktritts-Spekulationen um Ursula von der Leyen

Laut einem Bericht der "Berliner Morgenpost" sollen Gerüchte um einen möglichen Rücktritt der Bundesverteidigungsministerin die Runde machen. Als Grund nennt die Zeitung das Verfehlen der NATO-Ausgabenziele. Dabei gäbe es viel triftigere Gründe.

Die Berliner Morgenpost spekuliert über einen möglichen Rücktritt von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Ohne eine Quelle zu nennen, schreibt die Tageszeitung: "Schon am Montagabend machten erste Rücktrittsgerüchte der CDU-Ministerin die Runde. Aber Einzelkämpferin von der Leyen will nicht klein beigeben." Als Ursache für einen eventuellen Rücktritt nennt die Zeitung die zu "niedrigen Verteidigungsausgaben Deutschlands". Von der Leyen stehe deswegen verstärkt unter Druck.


20.3.2019
Mollath
Deutsch.RT: Prozessbeginn: Justizopfer Gustl Mollath verklagt Bayern auf 1,8 Millionen Euro

Der Fall Gustl Mollath geht in eine neue Runde: Das wohl bekannteste Justizopfer Deutschlands fordert knapp 1,8 Millionen Euro vom Freistaat Bayern - für mehr als sieben Jahre zu Unrecht in der Psychiatrie. Am Mittwoch startet am Landgericht München I ein Zivilprozess um Amtshaftungsansprüche.

Der heute 62 Jahre alte Gustl Mollath will Schadenersatz für 2747 verlorene Tage. Das Justizministerium hatte Mollath außergerichtlich 170.000 Euro geboten, doch das reichte dem heute 62-Jährigen nicht.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

19.3.2019
Lügen
Merkel
Epochtimes: Streit um Wehretat – Ex-General: Was ist Wort der deutschen Kanzlerin überhaupt noch wert?

Der frühere Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) stellt sich hinter US-Botschafter Richard Grenell und dessen Kritik an den sinkenden deutschen Verteidigungsausgaben.

„Ich halte es für unverantwortlich, wenn wir jetzt sogar noch unter 1,5 Prozent zurückfallen. Wir hatten in meiner Zeit noch 1,4 Prozent. Mittlerweile sind wir bei 1,2 Prozent mit der Tendenz zu 1,3 Prozent“, sagte Jung den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben).


19.3.2019
Bargeldverbot
GEZ
Epochtimes: N. Häring: Bundesverwaltungsgericht entscheidet über meine Bargeld-Klage

Die Hessische Rundfunk will den Rundfunkbeitrag nicht in Form von Bargeld entgegennehmen. Darin sehen ich und ein weiterer Kläger einen Verstoß gegen Art. 14 Abs. 1 Satz 2 Bundesbankgesetz, wonach auf Euro lautende Banknoten das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel sind. In den Vorinstanzen waren die Klagen erfolglos. Die Weiterungen eines für uns positiven Urteils wären enorm.

Aktenzeichen: BVerwG 6 C 5.18. Die Sitzung ist für 11 Uhr angesetzt. Man kann sich als Besucher anmelden. Das ist zwar keine Bedingung, hilft dem Gericht aber ggf. einen ausreichend großen Raum zu wählen.

Der Beschluss der zweiten Instanz


19.3.2019
NWO
Organmafia
Epochtimes: Chinas Militär entnahm Organe lebender Menschen – Zeuge bricht jahrelanges Schweigen

Anmerkung der Redaktion: Im Folgenden finden Sie einen persönlichen Erfahrungsbericht von George Zheng, einem ehemaligen chinesischen Medizinstudenten. Das Interview wurde von der Epoch Times-Reporterin Yi Ling in Toronto geführt. Zu Zhengs Sicherheit lässt dieser Artikel bestimmte Daten und Zeiten sowie einige Details, die zur Identifizierung der Personen führen könnte, aus.

19.3.2019
Demokratur
Wichtig
Journalistenwatch: Pfarrer, Presse und die Polizei opfern verfolgte Christen dem deutschen Gesinnungsterror

Coesfeld – „So einen Gesinnungs-Terror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit“ lautet die Überschrift von kath. net und umschreibt einen Skandal, der beweist, dass Deutschland kein demokratischer Rechtsstaat mehr ist, sondern längst zu den „politischen Regimen“ gezählt werden muss, in denen inzwischen sogar Menschen, die sich für Verfolgte einsetzen, selbst zu Opfern werden. Da wollte ein Katholik im Bistum Münster eine Veranstaltung über Christenverfolgung organisieren. Der Pfarrer verleumdete plötzlich die Veranstaltung als AfD-Veranstaltung. Es folgen Angriffe und ein Anschlag auf seine Firma durch die Antifa. Fazit: Deutschland gehört endlich wegen Verfolgung Andersdenkender im Ausland an den Pranger gestellt. Können ähnliche Veranstaltungen in Zukunft nur noch unter der Schirmherrschaft des russischen, polnischen oder ungarischen Konsulats durchgeführt werden?   

19.3.2019
Asyl
Schlepper
Deutsch.RT: Italien ordnet Beschlagnahme von Rettungsschiff an

Nach der Rettung von 49 Migranten im Mittelmeer haben italienische Behörden die Beschlagnahme des Schiffs "Mare Jonio" angeordnet. Die Finanzpolizei eskortiere das Rettungsschiff in den Hafen von Lampedusa, hieß es am Dienstagabend aus Kreisen des Innenministeriums in Rom. In den kommenden Stunden könnte es demnach erste Befragungen der Besatzung geben.

19.3.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Pentagon über die in Deutschland stationierten US-Truppen: Wir werden "Cost Plus 50" nicht machen

Der Bloomberg-Bericht, wonach im Weißen Haus mit 'Cost Plus 50' nach neuen Finanzierungsmöglichkeiten von US-Truppen im Ausland gesucht wird, ist vom Geschäftsführenden Verteidigungsminister Patrick Shanahan vor dem Streitkräfteausschuss des Senats dementiert worden.

19.3.2019
Monsanto
Deutsch.RT: Bayer verliert Glyphosat-Prozess

Der deutsche Chemieriese Bayer hat in den USA eine juristische Niederlage erlitten. Ein Bundesbezirksgericht in San Francisco befand am Dienstag, dass das Unkrautvernichtungsmittel Roundup krebserregend ist. Die Entscheidung gilt als richtungsweisend.

Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat in den USA einen wichtigen Teilprozess um angebliche Krebsrisiken von Produkten der Tochter Monsanto verloren. Eine Jury des zuständigen Bundesbezirksgerichts in San Francisco befand am Dienstag einstimmig, dass das Unkrautvernichtungsmittel Roundup mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat ein wesentlicher Faktor für die Lymphdrüsenkrebserkrankung des Klägers Edwin Hardeman gewesen ist. Damit geht der Prozess nun in eine zweite Phase, in der geklärt werden soll, ob Monsanto über Risiken hinwegtäuschte und wie hoch der mögliche Schadenersatz ausfallen könnte.


19.3.2019
NWO
Soros
Journalistenwatch: ARD und Soros: Den Sumpf trockenlegen

Vor zwei Wochen berichtete jouwatch über die enge Verbindung zwischen Elisabeth Wehling, Autorin des umstrittenen „Framing Manuals“ der ARD, und den Open Society Stiftungen von George Soros. Dies wirft die Frage auf: Wie eng sind die Verbindungen zwischen der ARD und Soros?

Das Framing Manual wurde in Auftrag gegeben von Prof. Dr. Karola Wille, Intendantin des MDR und von 2016 bis 2018 ARD-Vorsitzende. Es war aufgrund ihrer „linientreuen SED-Vergangenheit“ eine nicht ganz unumstrittene Entscheidung, als die Juristin Wille am 1.11. 2011 MDR-Intendantin wurde, wie die B.Z. schrieb: „Kaum volljährig, trat sie 18-jährig in die SED ein. „Aus Überzeugung“ wie sie selbst zugibt… Aus einer SED-nahen Familie stammend, bekam sie problemlos einen Studienplatz an der juristischen Fakultät in Jena. Jahrelang war sie mit einem DDR-Militärstaatsanwalt verheiratet.“ Der größte DDR-Opferverband, die Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS) hatte gegen die Pläne protestiert, Karola Wille zur MDR-Intendantin zu machen, so die B.Z. 2011.


19.3.2019
Asyl
Wichtig
Journalistenwatch: Integration: Ahmad Mansour geigt deutschen Gutmenschen die Meinung

Der Psychologe und Islamismusexperte Ahmad Mansour sagt den Deutschen, was sie nicht gerne hören: daß sie bei der Integration fast alles falsch machen, schreibt die Neue Züricher Zeitung. Das macht Ahmand Mansour richtig. Die NZZ hätte allerdings ruhig ein bißchen differenzieren dürfen. Viele Deutsche machen nämlich gar nichts falsch. Sie denken überhaupt nicht daran, sich in eine islamische Gesellschaft zu integrieren. Gottlob hatte es Mansour auch nicht so gemeint. Seine psychologischen Kopfnüsse verteilt er an die toleranzbesoffenen Gutmenschen unter uns Deutschen wegen deren seltsamen Vorstellungen von Integration.

19.3.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Magdeburg: Anschlag auf AfD-Büro

Attacke aus heiterem Himmel: An einem Freitagnachmittag wird das Wahlkreisbüro des AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Pasemann angegriffen – nicht zum ersten Mal. Die Verbindungen des Täters führen tief in den linken Partei- und Antifa-Sumpf. Der Fall zeigt, wie linke Gewalttäter unsere Demokratie ungestört gefährden. Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ hat die Ereignisse in einem Video zusammengefasst.

19.3.2019
Lügen
SPD
pi-news: Verhalten des Bundestagsabgeordneten symptomatisch für Niedergang der SPD
München: SPD-Post zu Islam-Aufklärer „Ich diskutiere nicht mit Deppen“


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | In der Rangfolge der Unsympathen bei der ehemaligen Volkspartei SPD folgt nach dem unerreichbaren „Pöbel-Ralle“ Ralf Stegner relativ schnell Florian Post, ein Bundestagsabgeordneter aus München. Den Islam-Aufklärern drängte er sich dort schon seit 2012 äußerst unangenehm auf, als er bei diversen Kundgebungen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum fies hämisch grinsend bei den linken und linksextremen Gegendemonstranten herumstand, ab und zu wie ein Huhn gackerte, aber nie auch nur ein faktisches Gegenargument zu den Fakten vorbringen konnte, die ihm zum Thema Islam um die Ohren flogen. Am vergangenen Samstag kam er zur Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) zum Platz vor der Oper und lieferte als hochbezahlter „Vertreter des Volkes“ auf die Einladung zur Diskussion nur die arrogant-unverschämt-dümmliche Beleidigung: „Ich diskutiere nicht mit Deppen“.

19.3.2019
Rechtsstaat
pi-news: Urteil des Amtsgericht Ellwangen
Justiz: Jedes LEA-Zimmer ist eine extra Wohnung


Von KEWIL |  In einem zerbröselnden Rechtsstaat ist natürlich auch auf die Justiz kein Verlass mehr – vom kleinen Amtsgericht bis zum Verfassungsgericht.

Nachdem im April letzten Jahres grünrote Antifanten Asylbetrügern in der Landeserstaufnahme Ellwangen wie üblich den Abschiebetermin verraten hatten, versteckten sich die betroffenen Asylanten, und andere randalierten in der LEA so schwer, dass sich die Polizei zurückziehen musste, was bundesweites Aufsehen erregte.

Am 3. Mai 2018 kam die Polizei im Morgengrauen in Kompaniestärke zurück, um Stärke zu demonstrieren, durchsuchte die Asylunterkunft, nahm einige Asylanten fest und schob ein paar ab.

Ein linker Richter am Amtsgericht Ellwangen erklärte diese Durchsuchung nun für unrechtmäßig (siehe Asylblatt taz), denn auch in einer solchen Asylantenkaserne sei jedes einzelne Zimmer eigentlich als Wohnung anzusehen, und für jedes Zimmer sei deshalb extra ein Durchsuchungsbeschluss zu beantragen. Wie schräg ist das denn?


19.3.2019
NWO
Die Schwemme
Wichtig
Journalistenwatch: Österreich hatte recht: Migrationspakt soll für rechtlich verbindlich erklärt werden

Wien – Kluges, weitsichtiges Österreich. Die Regierung des Nachbarlandes hat sich wie sieben weitere Länder von Anfang an gegen den UNO-Migrationspakt ausgesprochen und davor gewarnt, dass dieser rechtlich verbindlich werden könnte. Das haben die Verfechter des Paktes aus Brüssel stets abgestritten. Nun ist laut Kronenzeitung ein Gutachten der EU-Kommission aufgetaucht, was das Nein der Österreicher rechtfertigt.    

Laut der Kronenzeitung beruft sich Außenministerin Karin Kneissl auf ein bisher nicht bekanntes Gutachten der EU-Kommission, das „eine andere Meinung als die bisher kommunizierte rechtliche Unverbindlichkeit“ vertrete. Mit „Verwunderung“ hat die parteilose, der FPÖ nahestehende Politikerin und Nahostexpertin die Rechtsmeinung des Juristischen Dienstes der Europäischen Kommission gesehen und bereits ein Positionspapier an den österreichischen EU-Kommissar Johannes Hahn übergeben, hieß es in einem Statement vom Montagabend, das der Zeitung krone.at vorliegt.

Weiter heißt es aus dem Außenministerium: „Das EU-Gutachten vom 1. Februar zeige, dass Teile aus dem Migrationspakt für bindend erklärt werden könnten.“


19.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Es geht los: Baubeginn für 18 Millionen-Euro-Flüchtlingsheim

NRW/Leverkusen – Von wegen Wohnungsnot: Am Montag war es endlich soweit! Die Stadt Leverkusen setzte den Spatenstich für den 18 Millionen Euro teuren Neubau, indem zukünftig in 84 Wohnungen barrierefrei Hereingeflüchtete auf Steuerzahlerkosten leben können. 

Es sollen insgesamt 84 kleine Wohneinheiten für je bis zu vier Personen in acht Gebäuden entstehen. Ergänzt werden die Wohngebäude durch insgesamt zwei Gebäudetrakte für die Hausmeister, den Sicherheitsdienst, die Caritas und einen Aufenthalts- und Schulungsbereich für die Bewohner, so die frohe Botschaft der Stadt Leverkusen in einer Pressemitteilung.


19.3.2019
Genderwahn
pi-news: Buntes Stadion-Treiben
The „Diversschaft“ – DFB kickt gendergerecht gegen Serbien


Von JOHANNES DANIELS | „Kick it like Claudia Fatima!“ ist die zukünftige Divers-Devise der DFB-Gurkentruppe – nicht nur gegen Angstgegner Serbien am Mittwoch Abend. Jogis Jungs/Mädels/Diverse sollen nun mit neuen strategischen Überraschungsmomenten auch „abseits“ des Spielfelds steil kontern. Kommende Gegner und internationale Fußballfans werden dabei wohl vor lauter „Respect“ heteronormativ „einnetzen“.

Seit dem 1. Januar gibt es nach den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts und der bunten GroKo neben männlich und weiblich auch „divers“ als offizielles drittes Geschlecht in der Bunten Republik. Auch der DFB möchte sein Scherflein dazu beitragen – der größte Sportverband der Welt mit über sechs Millionen „Mitglieder*Innen“ führt zum Serbien-Spiel spezielle Transgender-Neuerungen ein. Das Testspiel in Wolfsburg wird nicht nur der groß angekündigte sportliche Neubeginn unter Bundestrainer Jogi Löw, es soll auch der Lackmus- und Lachmuskel-Test einer Initiative zur Stärkung der Rechte von „genderneutralen Zuschauern“ sein, einem der derzeit wichtigsten Themen der deutschen Bundesregierung.

BuntesVerfassungsGericht: Pride-Toiletten statt Torreigen

19.3.2019
Rechtsstaat
pi-news: Minimales Presseecho auf ein monströses Ansinnen
Politische Gesinnungsschnüffelei im Chemnitz-Prozess ist Riesenschweinerei


Von KEWIL | Schon vor dem eigentlichen Start des Chemnitz-Prozesses gestern in Dresden versuchte die total durchgeknallte Verteidigerin des angeklagten syrischen Asylanten Alaa S., die Münchner Anwältin Ricarda Lang, das Verfahren gleich platzen zu lassen, indem die linksversiffte Rechtsanwältin wissen wollte, ob die Richter AfD-Wähler seien oder schon mal bei Pegida mitgelaufen wären. PI-NEWS hat berichtet!

Was geht das diese abnormale Rechtsverdreherin an? Was geht das Presse oder Öffentlichkeit an? Es heißt immer noch im Grundgesetz Art 38. (1): Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt.

Ein Verteidiger, welcher einem Gericht solche Fragen zumutet, gehört stante pede aus der Rechtsanwaltskammer gefeuert. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder linke Antifant, Randalierer oder Verbrecher nur noch vor einem roten Richter stehen dürfte?


19.3.2019
Erderwärmung
Lügen
Grüne
pi-news: Klimahysterie wird zur Religion
Göring-Eckardt erklärt Greta Thunberg zur Prophetin


Von L.S.GABRIEL | Wie man am Islam sieht, können von Menschen geklöppelte Propheten ganz leicht Massenpsychosen auslösen, die nur noch eines im Sinn haben: zu vernichten, was nicht ins Konzept passt. Sie eignen sich gut als Blaupausen, um jedem Irrsinn Gewicht und Rechtfertigung zu geben. Aktuell wird durch Instrumentalisierung der 16-jährigen schwedischen obersten Schulschwänzerin Greta Thunberg die Klimahysterie zu einer Art Religion befördert. Der vom Thunberg-Management inszenierte „Friday for Future“ bekommt immer mehr sektenähnliche Züge.

19.3.2019
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Geht doch: Uni weigert sich, Meuthen aus Podiumsdiskussion auszuladen

Die University of Applied Sciences hat die Forderung zurückgewiesen, den AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen von einer Podiumsdiskussion zur Europawahl auszuladen. Das wiederum hatten die vom Verfassungsschutz beobachteten Gesinnungswächter des linksradikalen Bündnisses „Aufstehen gegen Rassismus“ gefordert.

Das linksradikale Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus Rhein-Main“, dessen Lebenszweck sich rund um die Bekämpfung der AfD dreht, „wehrt sich“ laut Lesart der sympathisierenden FR gegen den Auftritt des AfD-Politikers Jörg Meuthen auf einer Podiumsdiskussion am 5. April an der University of Applied Sciences Frankfurt (UAS). In einem offenem Brief fordert das Bündnis den Hochschulpräsidenten Frank E. P. Dievernich dazu auf, den AfD-Politiker wieder auszuladen.

19.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Das blutige Ende einer Zwangsehe: Nikab-Türkin wegen Totschlag vor Gericht

Essen – Eine 35-jährige mit schwarzem Nikab verhüllte Türkin muss sich seit gestern vor dem Essener Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft der dreifachen Mutter vor, im September 2018 ihren Ehemann mit einem Messer getötet zu haben. Zum Prozessauftakt legte die dreifache Mutter ein Teilgeständnis ab. Dies berichtet die Bildzeitung und nennt weitere Details der untypischen Beziehungstat, die wohl zu den Raritäten der deutschen Justizgeschichte gehört.

19.3.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Nachwuchssorgen? Auch Grünen-Chef Habeck verteidigt Schüler-Demos für Klimaschutz

Berlin – Kein vernünftiger Mensch mehr glaubt an den menschengemachten Klimawandel. Das wissen die Grünen und deshalb setzen sie auf den infantilen Nachwuchs, dem sie problemlos einen Bären aufbinden können. Sie brauchen diese gutgläubigen Jünger, um weiterhin an der Macht zu bleiben, um weiterhin die Umwelt nachhaltig zerstören zu können. Von daher ist das Gefasel von Robert Habeck auch als billige Propaganda zu betrachten: Der Grünen-Vorsitzende hat die Schüler-Demonstrationen für mehr Klimaschutz verteidigt. „Die Ernsthaftigkeit darf man dieser Generation nicht absprechen“, sagte Habeck dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben). Bei den „Fridays For Future“-Protesten sei aus seiner Sicht noch nicht „das Ende der Fahnenstange“ erreicht.

19.3.2019
NWO
Brexit
Compact-Online: Allianz von Farage und Salvini für den Brexit: Zieht Mastermind Steve Bannon die Strippen?

Das Unterhaus hat in der vergangenen Woche sowohl den nachverhandelten Deal von Theresa May als auch einen No-Deal-Austritt Großbritanniens mehrheitlich abgelehnt. London hat etwas Zeit gewonnen, doch für eine Fristverlängerung über den 29. März hinaus bedarf es einer einstimmigen Entscheidung der 27 restlichen Staaten EU-Mitgliedsstaaten im Europäischen Rat. Italien könnte dem einen Strich durch die Rechnung machen.

Der scheidende, weil nicht wieder aufgestellte CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok will etwas herausgefunden haben. Das Straßburger Urgestein verriet dem Deutschlandfunk gestern, dass es möglicherweise eine heimliche Allianz zwischen seinem Parlamentskollegen Nigel Frage – früher Chef der britischen Unabhängigkeitkeitspartei UKIP und nun prominentester Kopf der neuen Brexit Party – und Italiens Vizepremier und Innenminister Matteo Salvini von der Lega gebe.


19.3.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Hamburg: AfD-Fraktion deckt linksextremistisches Netzwerk an Stadtteilschule auf

Behörde bestätigt Rechtsverstöße und greift durch / Wolf: „Nun müssen auch die Drahtzieher und Unterstützer ermittelt werden“

Hamburg, 19.03.2019 – Die entscheidenden Hinweise kamen über das AfD-Portal „Neutrale Schulen Hamburg“. Linksextremisten hätten die Ida-Ehre-Schule in Eimsbüttel quasi als eine Art Kaderschmiede gekapert. Eine Anfrage der AfD-Fraktion legte jetzt umfassend offen, wie an dieser Schule die vom Verfassungsschutz beobachtete und als gewaltorientiert eingestufte Gruppierung „Antifa Altona Ost“ unter Duldung von Lehrkräften und Schulleitung agiert beziehungsweise bis zum Einreichen unserer Anfrage vor wenigen Tagen agieren konnte.

19.3.2019
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Mehrheit der Bürger hält Bund in der Flüchtlingspolitik für planlos

Mehr als zwei Drittel der deutschen Bundesbürger hält die Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik für nicht handlungsfähig. Das kam bei einer Umfrage der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung heraus.

„Die Bundesregierung hat keinen Plan, wie es mit den Flüchtlingen, die in Deutschland sind, weitergehen soll“. Dieser Aussage stimmten  68 Prozent der Befragten zu. 17 Prozent waren nicht dieser Ansicht, 14 Prozent antworteten neutral.


19.3.2019
NWO
Türkei
Asyl
Journalistenwatch: Türkei Deal – der größte Bluff der Angela Merkel

Fast auf den Tag genau vor drei Jahren setzte Angela Merkel gegen jede Kritik ihren „Türkei-Flüchtlingsdeal“ durch. Sechs Milliarden Euro für die Türkei, weitere zwei für Griechenland; kostete es den europäischen Steuerzahler, ihm die Flüchtlingsströme vom Hals zu halten. Der „Deal“, der auf Weisung des Bundespresseamtes jetzt von der Mainstreampresse lieber „Abkommen“ genannt wird, gilt als gescheitert. Tausende Migranten sitzen in Griechenland fest – Rückführungen in die Türkei sind auf einem historischen Tiefstand angekommen. Wusste Merkel von Anfang an, dass ihre Idee nicht funktioniert? Es wäre der größte Bürger-Betrug in der europäischen Nachkriegsgeschichte.

19.3.2019
Asyl
Islam
Compact-Online: Skandal: Saudische Aktivistin wegen Autofahrens mit Todesstrafe bedroht – Wo sind die Feministinnen?

Wo sind jetzt all die Feministinnen, die Menschenrechtskämpfer, die NGOs, die stets rasch zur Stelle sind, wenn die Linken und Grünen zum Angriff gegen die Abschiebung krimineller Flüchtlinge blasen? Bei Loujain al-Hathloul, der seit zehn Monaten inhaftierten Kämpferin für Frauenrechte in Saudi Arabien, glänzen sie durch Schweigen. Seit Mittwoch steht sie vor Gericht, weil sie die Chuzpe hatte, Auto zu fahren. Ihr droht die Todesstrafe.

19.3.2019
NWO
Kalergi
Compact-Online: Deutsche Geschichte adé: Thüringer Regierung will Straßen und Plätze nach Migranten umbenennen

Eine Joseph-Goebbels-Straße? Undenkbar. Ein Hermann-Göring-Platz? Ausgeschlossen. Eine Adolfstraße? Doch, doch, die gibt es noch: In Braunschweig, wo Hitler Ehrenbürger war. So wie in rund 4000 anderen Orten auch. Da nimmt sich das fränkische Marktschorgast nicht aus, aber hier scheitert die Aberkennung dieser Würde an formal-juristischen Hürden. Gegen die werden Linke, die Grünen und SPD des Thüringer Landtags nicht zu kämpfen haben: Laut ihrem Willen sollen Straßen und Plätze im Freistaat künftig nach Migranten benannt werden.

19.3.2019
Erderwärmung
Compact-Online: Wie die Lügenpresse seit 20 Jahren die Klima-Panik herbeischreibt

Ein Trommelfeuer der Meinungsmache… Man muss sich nicht wundern, dass die Jugend hysterisiert wird. Besorgen Sie sich jetzt als Gegengift die COMPACT-Edition „Schwarzbuch Lügenpresse. Wie Politik und Medien uns für dumm verkaufen“

Die Greta-Mania geht weiter… Am 29. März kommt die Schwedin nach Berlin, da werden wieder Zehntausende Schüler unter Führung ihrer verblödeten Eltern die Klassenräume verlassen und für Greta schwänzen (pardon: für das Klima streiken). Zeit, dass vernünftige Eltern in die Offensive gehen und mit den Verblendeten (jung und alt) diskutieren.

19.3.2019
Demokratur
Epochtimes: BND prüft falsche Vorwürfe zu „Rechtsextremismus“ gegen eigenen Professor – der klagt

„Wir sind zu einem Land der Verdächtigungen und Denunziationen geworden. Von dominierenden Narrativen abweichende Meinungen werden viel zu oft nicht konstruktiv diskutiert, sondern mit den üblichen Totschlagargumenten ins vermeintliche Abseits gestellt..." – zu einer Medienkampagne um Professor Wagener und dem BND.

19.3.2019
NWO
Finanzen
Epochtimes: Merkel plädiert für Zurückhaltung der Regierung bei Banken-Fusionsgesprächen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich angesichts der Fusionsgespräche zwischen Deutscher Bank und Commerzbank für Zurückhaltung seitens der Regierung ausgesprochen.

„Das sind privatwirtschaftliche Entscheidungen und ich plädiere sehr dafür, dass die Bundesregierung sich da nicht mit einem Votum einmischt“, sagte Merkel am Dienstag in Berlin auf einer Konferenz zu internationaler Politik. Konsolidierungen im Bankenmarkt seien in Europa „nichts Neues“; sie warte nun die Gespräche ab.


19.3.2019
NWO
Deutsch.RT: Neoliberales Netzwerk für gelenkte "Systemkritik"

Öl, Autos, Kohle, Stahl: Ein beachtlicher Teil des Großkapitals wehrt sich mit einem globalen Netz neoliberaler Denkfabriken und PR-Agenturen gegen Umweltgesetze. Diesem ist es sogar gelungen, Meinungskampagnen als "Systemkritik" zu vermarkten.

19.3.2019
Lügen
5 G
Epochtimes: Gesundheitsrisiken von 5G sind unklar – Experten raten: Festnetztelefon statt Smartphone nutzen

Die gesundheitlichen Risiken durch den neuen Mobilfunkstandard 5G sind noch nicht vollständig erforscht.

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) will die Auswirkungen nach dem Netzausbau untersuchen – gibt aber bereits Ratschläge, wie Verbraucher sich vor der Handystrahlung schützen können:

Gerade angesichts steigender Datenübertragungsmengen sollte die eigene Strahlenbelastung beim Telefonieren und Surfen gering gehalten werden.“


19.3.2019
Polizei
Epochtimes: Erneuter Fall von Kinderpornografie bei NRW-Polizei – Reul spricht von „Horrorfilm“

In Nordrhein-Westfalen ist offenbar erneut ein Polizist wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material aufgeflogen.

Bei einem Beamten der Kreispolizei Paderborn sei umfangreiches Material gefunden worden, berichtet der Fernsehsender RTL unter Berufung auf eigene Recherchen. Der Schutzpolizist wurde demnach bereits am vergangenen Freitag suspendiert, jedoch nicht festgenommen.


19.3.2019
Asyl
Integration
Epochtimes: Aufreger bei BMW: Vorarbeiter erteilt 20 Kollegen Türkisch-Verbot – Konzern rudert zurück

Nachdem es mehrere Lästereien unter den Kollegen auf Türkisch gegeben hatte, griff der Vorarbeiter in einer Abteilung bei BMW durch. Er ordnete an, dass Deutsch gesprochen werden muss.

Ein Vorarbeiter einer Abteilung bei BMW in München hat rund 20 deutsch-türkischen Kollegen vorgeschrieben, dass sie sich einzig und allein in deutscher Sprache unterhalten dürfen. Das Verbot bezog sich dabei auf Arbeits-, Pausen- und Sozialräume.

19.3.2019
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Wie das ZDF Geschichte verdreht: Der Zweite Weltkrieg und die Blockade von Leningrad (Teil 1)

In der deutschen Geschichtsdebatte zum Zweiten Weltkrieg wird in den letzten Jahren oftmals ein Bild gezeichnet, bei dem die Sowjets unmenschlicher erscheinen als die Nazis selbst. Jüngstes Beispiel ist eine ZDF-Doku zur Blockade Leningrads.

In der ZDF-Doku "Der Zweite Weltkrieg (4) - Die Welt am Abgrund" behauptet der Historiker Jörg Baberowski, Sowjetführer Stalin habe die Menschen in Leningrad während der Blockade der Wehrmacht verhungern lassen.


19.3.2019
Rechtliches
Asyl
Deutsch.RT: EuGH: Deutschland darf Asylwerber in andere EU-Länder trotz Mängel im Sozialsystem abschieben

Deutschland darf einen Asylbewerber einem Urteil des höchsten EU-Gerichts zufolge wegen Unzuständigkeit in ein anderes europäisches Land abschieben, obwohl dort Mängel im Sozialsystem bestehen. Eine solche Überstellung sei nur dann verboten, wenn die Schwachstellen besonders hoch seien, urteilten die Richter des Europäischen Gerichtshofs am Dienstag in Luxemburg.

Dies sei der Fall, wenn der Betroffene dort den Bedürfnissen, sich zu ernähren, sich zu waschen und eine Unterkunft zu finden nicht nachkommen könne und die psychische oder physische Gesundheit beeinträchtigt wären. Große Armut oder eine starke Verschlechterung der Lebensverhältnisse erreichen diese Schwelle nach Ansicht der Richter allerdings nicht, wenn sie nicht mit extremer materieller Not verbunden sind, die zu unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung führt.


19.3.2019
Asyl
Terror
Deutsch.RT: IS droht mit Vergeltung für Moschee-Angriffe in Neuseeland

Nach den Moschee-Angriffen in Neuseeland hat die Terrormiliz Islamischer Staat Vergeltung angekündigt. Die "Anführer der Ungläubigen" hätten über die Opfer des "Massakers" nur Krokodilstränen vergossen, sagte IS-Sprecher Abu al-Hassan al-Muhadschir in einer am Montagabend verbreiten Audiobotschaft. Die Tötungsszenen aus den beiden Moscheen spornten jedoch die Anhänger des IS an, ihre Religion und ihre Glaubensbrüder zu rächen.

Die Echtheit der mehr als 40 Minuten langen Botschaft konnte zunächst nicht überprüft werden. Sie wurde aber über die üblichen Kanäle des IS in den sozialen Medien verbreitet.


19.3.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Haisenko: Europawahl – Was die Grünen fordern, wäre bei anderen rechtsradikal

Erneuern ist ein anderes Wort, ein deutsches Wort, für reformieren. Die Grünen fordern also das, wofür andere als “europafeindlich” oder rechtsradikal verunglimpft werden.

Wer etwas erneuern will, will es verändern. Auf ihren Plakaten in München fordern die Grünen: “Europa erneuern – ökologisch, demokratisch, sozial.” Erneuern ist ein anderes Wort, ein deutsches Wort, für reformieren. Die Grünen fordern also das, wofür andere als “europafeindlich” oder rechtsradikal verunglimpft werden.

Folgt man ihrem Wahlplakat, sind die Grünen offensichtlich der Meinung, dass Europa nicht ökologisch, demokratisch oder sozial ist. Zumindest nicht in ausreichendem Maß. Ihr Chef, der smarte Liebling der Frauen Habeck, hat ja bereits mit zwei Tweets bekundet, dass er auch Bayern (2018) und Thüringen (2019) nicht für demokratische Bundesländer hält, denn er wünschte, dass beide nach den Wahlen wieder demokratisch werden.


19.3.2019
NWO
EU
Orban
Epochtimes: Viktor Orbán: „Wir wünschen den Völkern Europas, dass sie ihre Blindheit verlieren“

"Ohne christliche Kultur wird es kein freies Leben in Europa geben. Ohne die Verteidigung unserer europäischen Kultur werden wir Europa verlieren und Europa wird nicht mehr den Europäern gehören“. Zur Rede von Viktor Orbán am ungarischen Nationalfeiertag in Budapest.

19.3.2019
Erderwärmung
Marketing
NWO
Epochtimes: „Goldene Kamera“ für Klima-Kind Greta Thunberg – Wohl organisierter Hype oder natürlich gewachsene Hysterie?

Wird gerade ein neuer Klima-Star geschaffen? Greta Thunberg wurde bereits mehrfach für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Nun erhält sie den Klimaschutz-Sonderpreis der „Goldenen Kamera“. Zur Preisverleihung wird die 16-jährige Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg persönlich nach Berlin anreisen.

Die offizielle Seite der „Goldenen Kamera“, dem Film- und Fernsehpreis der Essener Funke-Mediengruppe,  lobt das Kind als „Ikone einer neuen Jugend- und Protestbewegung“. Sie gilt auch als Gesicht der neu geschaffenen „Friday For Future“-Bewegung.

Jeden Freitag gehen inzwischen weltweit Hunderttausende Schüler und Studenten auf die Straße, um Politiker zum Handeln zu bewegen

(Redaktion „Goldene Kamera“)

Hört hört, Ihrer Gnaden werden PERSÖNLICH nach Berlin reisen....höret Ihr Frevler....


19.3.2019
Überwachung
Watergate: So werden wir vom Staat umfassend ausspioniert

Bundesinnenminister Horst Seehofer will jetzt die Befugnisse des Bundesverfassungsschutzes erweitern. Der Verfassungsschutz soll Daten von Computern, Smartphones und anderen IT-Geräten ausspionieren dürfen. Das Innenministerium hat bereits einen entsprechenden Gesetzesentwurf zur „Modernisierung des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV)“ an die Bundesregierung weitergeleitet.

Konkret geht es darum, dem BfV die Erlaubnis für Online-Durchsuchungen zu geben. Mittels Trojaner können dann Computer und andere IT-Geräte verdeckt, also vom Benutzer unbemerkt, ausspioniert werden. Zudem soll dem Verfassungsschutz erlaubt werden, die Quellen-TKÜ anzuwenden. Die Telekommunikationsüberwachung ermöglicht es, Telefone, Chats und Sprachnachrichten abzuhören, auch wenn diese verschlüsselt versendet worden sind.


19.3.2019
Lügen
Rente
Pensionen
Politaia: Fast 50 % aller Bundesstaaten kann Pensionen nicht mehr zahlen – zu viel mit Aktien gezockt

Wohl mit Fug und Recht lässt sich sagen, dass die US-amerikanischen Bundesstaaten zu viel zocken. Annähernd die Hälfte der Staaten ist nicht mehr in der Lage, den Staatsbediensteten deren Pension auszuzahlen. So zitiert jetzt das „ZDF“ allerdings umgekehrt die Dramatik aus der Wahrnehmung der Betroffenen. Ein „Geschichtslehrer“ äußert, „wir akzeptieren das niedrige Gehalt, weil wir uns um unsere Altersvorsorge selbst nicht kümmern müssen. Ein Sicherheitsnetz wird uns auffangen, wenn wir zu alt zum Unterrichten sind“.

Pensionskasse wird für andere Projekte eingesetzt


19.3.2019
Asyl
Islam
Kopftuch
Junge Freiheit: Linnemann fordert Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren

DÜSSELDORF. Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) hat sich für ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren ausgesprochen. „Bundespolitisch müssen wir regeln, daß ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren eingeführt wird“, sagte Linnemann der Rheinischen Post. Mädchen sollten genauso frei und unbeschwert aufwachsen dürfen wie Jungen.

Linnemann bekräftigte zudem seine Position, wonach der politische Islam nicht zu Deutschland gehöre. „Der politische Islam beginnt für mich nicht erst beim islamistischen Gefährder, sondern wenn jemand religiöse Gesetze über die Gesetze des Staates stellt.“ Nur mit einem konsequenten Vorgehen gegen den politischen Islam könne der liberale Islam in Deutschland gestärkt werden.


19.3.2019
Genderwahn
Junge Freiheit: Wirtschaftsminister Altmeier: „Ich bin Feminist“

BERLIN. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht den Kampf für die Gleichberechtigung von Mann und Frau als die große Aufgabe „unserer Generation“. „Und deswegen sage ich aus vollem Herzen: Ich bin Feminist“, äußerte er anläßlich des sogenannten Equal Pay Day im Gespräch mit dem Handelsblatt.

Zugleich mahnte er, Unternehmen nicht zu sehr unter Druck zu setzen, um Frauen in Führungspositionen zu bringen. Es müsse nicht alles bis ins kleinste Detail reguliert werden. „Wir haben im Koalitionsvertrag vereinbart, das Gesetz für mehr Frauen in Führungspositionen zu evaluieren und Vorschläge zu machen, wie wir damit umgehen.“


19.3.2019
Asyl
Islam
Kopftuch
Junge Freiheit: Bayern: Kopftuchverbot für Richterinnen und Staatsanwältinnen

MÜNCHEN. Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat Staats- und Landesanwältinnen sowie Richterinnen das Tragen von Kopftüchern an Gerichten untersagt. Damit wiesen die höchsten Richter im Freistaat die Klage einer islamischen Religionsgemeinschaft ab.

Zwar greife das Verbot in die Religionsfreiheit ein, allerdings träten die Rechte der einzelnen Person hinter das Neutralitätsgebot des Amtes zurück, hieß es zur Begründung. „Daher kann das Tragen religiös konnotierter Kleidung oder Symbole auch nicht dem Bereich der privaten Selbstdarstellung des Amtsträgers zugeordnet werden.“

Auch Kippa-Tragen untersagt


19.3.2019
NWO
Brexit
ScienceFiles: Tagesschau: Hier werden Sie von der ersten bis zur letzten Reihe belogen

Welche boshaften, irren oder dummen Menschen sind eigentlich bei der ARD beschäftigt?

Die Fehler / Lügen:

Die Regelung aus “dem frühen 17. Jahrhundert” stammt aus dem Jahre 1844 (also dem frühen 19. Jahrhundert).

Sie ist allgemein unter dem Stichwort “Erskine May” bekannt.

“Erskine May” heißt tatsächlich: “A treatise on the law, privileges, proceedings and usage of Parliament”.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei “Erskine May” um ein Werk, in dem die Rechte und Pflichten von Abgeordneten sowie die Verfahrensweisen und Möglichkeiten der parlamentarischen Arbeit zusammengestellt sind.


19.3.2019
Politische Meinungsbildung
Erderwärmung
NWO
Wichtig
ScienceFiles: Lies, Damn Lies: Vom Klimawandel zum Equal Pay Day und zurück

Öffentliche Inszenierungen, denen wir beiwohnen sollen, Inszenierungen, deren Ziel u.a. darin besteht, an das Geld der Steuerzahler zu gelangen, finden gemeinhin in fünf Schritten statt.

1.
Zuerst wird etwas behauptet, das vor dem Hintergrund einer Ideologie Sinn macht, aber mit der Realität auf Kriegsfuß steht.
Der Klimawandel ist menschengemacht.
Frauen erhalten 21% weniger Lohn als Männer.

2.
Dann wird versucht, der Lüge eine wissenschaftliche Basis zu verpassen, indem ein Gremium oder Gremien gegründet werden, die mit Steuergeldern ausgestattet, Wissenschaftler oder deren Forschungsergebnisse kaufen sollen.
Das IPCC wird zur wissenschaftlichen Autorität in Fragen „anthropogener Klimawandel“ aufgebauscht.
Frauenbeauftragte und andere Polit-Kommissare sollen die Erzählung der Benachteiligung von Frauen verbreiten.


19.3.2019
NWO
Brexit
Wichtig
ScienceFiles: Brexit: The Untold Story – jedenfalls in Deutschen Medien

Wer hat noch Überblick darüber, was in Sachen Brexit Sache ist?

Sache ist: Am Freitag, den 29. März um 23.00 Uhr GMT wird das Vereinigte Königreich die Europäische Union, das europäische Freundeshaus, verlassen und für u.a. Verbraucher billigere Ufer bereitstellen.

Bislang sieht es nach einem Hard Brexit aus.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

18.3.2019
Lügen
Größenwahn
Journalistenwatch: Nicht mehr ganz dicht: Auch CDU-Verteidigungspolitiker Otte für europäischen Flugzeugträger

Berlin – Bekanntlich ist man in Deutschland nicht mal in der Lage, einen Flughafen zu bauen, geschweige denn, die Bundeswehr so auszurüsten, dass sie nicht gleich beim ersten Scheinangriff wie ein Kartenhaus zusammenbricht und die weiße Fahne schwingen muss. Von daher ist die Forderung nach einem europäischen Flugzeugträger mehr als lächerlich. Sie ist aber auch gefährlich, weil sich hier die Träumer einer imperialistischen Großmacht durchsetzen möchten:  Der CDU-Verteidigungspolitiker Henning Otte unterstützt die Forderung nach einem europäischen Flugzeugträger. „Europa braucht eine starke eigene Verteidigung. Dazu gehören auch strategische Fähigkeiten wie Flugzeugträger“, sagte Otte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben).

18.3.2019
Erderwärmung
Grins
Wichtig
Journalistenwatch: “Wir sind dann mal weg”: Fridays-for-Future-Kids hinterlassen Müllberge

Landauf, landab nahmen Schüler das Angebot eines schulfreien Tages an und streikten sich auch am vergangenen Freitag für das Klima durch den Tag. Neben Heerscharen hoch indoktrinierten, fanatisch wirkenden Kindern und Jugendlichen sind zudem Aufnahmen von deren Hinterlassenschaften zu bestaunen: zurückgelassene Müllberge.

Maximal durch die „Friday for Future“-Ideologen mobilgemacht, marschierten am vergangenen Freitag unsere „Klima-Kids“ laut schreiend nicht nur durch Deutschlands Städte. Hierzulande wie auch an anderen Demo-Orten zeigte die hoch indoktrinierte Jugend nach dem linkspolitisch initiierten Spektakulum wie es mit ihrer Sorge um ihre Umwelt tatsächlich bestellt ist:

Was zurückblieb waren auch an diesem „schulfreien“ Freitag Müllberge von offensichtlich eiligst entsorgten Demonstrationsutensilien wie Plakate und Spruchbänder, Fahnen usw. – bestückt mit superschlauen Klimarettersprüchen.


18.3.2019
NWO
Asyl
Grüne
Wichtig
Journalistenwatch: Die Ursache des Massakers ist der Multikulturalismus

Es gibt eine einfache Faustformel: Je mehr erzwungener Multikulturalismus, desto mehr Rassismus. Da können unsere Gesellschaftsexperimentierer und Sozialingenieure wedeln und klagen, wie sie wollen; die Conditio humana ist eben kein „Konstrukt“. Sehr treffend hat es die Journalistin Eva-Maria Michels auf ihrer Facebook-Seite dargelegt:

„Fast alle Kommentare zum Christchurch Massaker gehen am echten Problem vorbei. Es nützt überhaupt nichts, Krokodiltränen ob der schrecklichen Tat zu vergießen und zu überlegen, wie das Zusammenleben in einer multikulturellen Gesellschaft besser gelingen kann. Die Ursache des Massakers ist der Multikulturalismus. Es ist eine Ideologie, die nicht weniger radikal und brutal ist als Kommunismus und Nationalsozialismus.

18.3.2019
NWO
Epochtimes: Das Bildungswesen sabotieren: Therapie statt Bildung, Gehirnwäsche statt Wissen (Teil 4)

Die heutigen Unterrichtsmethoden ähneln erstaunlich den Methoden, die in totalitären Ländern zur Gehirnwäsche eingesetzt werden. Es geht weniger darum, solides Wissen zu vermitteln, sondern die Schüler zu therapieren – damit sie die richtige Einstellung bekommen.

Die moderne Pädagogik basiert stark auf Philosophie und Psychologie. Im Gegensatz zur traditionellen Erziehung, die darauf abzielt, Wissen zu vermitteln, konzentriert sich die „Erziehung und Bildung als Therapie“ auf die Veränderung der Gefühle und Einstellungen der Schüler.

Dem Ökonomen Thomas Sowell wurde klar, dass heutiger Unterricht zur Vermittlung von Werten die gleichen Maßnahmen verwendet, die in totalitären Ländern zur Gehirnwäsche von Menschen eingesetzt werden.

18.3.2019
Asyl
Epochtimes: Asylbewerber: Bund plant ab 2020 mit 16.000 Euro Pauschale für die Kommunen

Die Zahl der Asylbewerber, die nach Deutschland kommen, sinkt. Deshalb will der Bund jetzt weniger zu den Ausgaben für Unterkunft, Verpflegung und Integrationsmaßnahmen beitragen. In den Bundesländern und Kommunen regt sich Widerstand.

Länder und Kommunen laufen Sturm gegen Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), den Bundeszuschuss zu den Kosten für Flüchtlinge und Migranten deutlich zu reduzieren.

„Bund und Länder müssen einen Weg finden, der den realen Aufwendungen der Kommunen für Flüchtlinge gerecht wird und die Ausgaben für Geduldete einbezieht“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, Helmut Dedy, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Notwendig sei deshalb eine

auf Dauer angelegte Finanzierungsregelung für die Unterbringung und Verpflegung sowie die Integration von Flüchtlingen“.


18.3.2019
Demokratur
Epochtimes: Atheisten dürfen keinen Arbeitskreis in der SPD gründen

„Der SPD-Parteivorstand sieht derzeit keine Notwendigkeit, einen `Arbeitskreises Säkularer SozialdemokratInnen` einzurichten“Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, wollen die „Säkularen Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen“ einen Arbeitskreis in der Partei gründen – so wie Christen, Muslime und jüdische Genossen jeweils einen haben.

Generalsekretär Lars Klingbeil verbietet ihnen mit Hinweis auf die Parteijustiziarin, sich als „Sozialdemokraten“ auszugeben. „Das gilt auch für öffentliche Auftritte, zum Beispiel im Internet“ schreibt Klingbeil in einem Brief an die Gruppe. Der Brief von Anfang März ist an den „Sprecher*innenkreis Säkulare Sozis“ gerichtet.


18.3.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Schlepper-NGO findet keine Migranten mehr im Mittelmeer

Mittelmeer – Kein einziger Fang für die Schlepper-NGO an Bord der Alan Kurdi, dem von SEA-EYE betriebenen Schlepperschiff, das im Mittelmeer Afrikaner auffischen und nach Europa bringen will. Funktioniert Salvinis Abschreckungspolitik?

Das Schiff von Dominik Reisinger, dem Chef an Bord der Alan Kurdi (benannt nach dem toten Flüchtlingsjungen), musste nach drei Wochen langer Suche im Mittelmeer ohne Beute in den Hafen von Palma de Mallorca zurückkehren, wie die Mallorca-Zeitung berichtet.


18.3.2019
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Muslimische Machos verbieten Frauen Sprachkurse und blockieren Integration

Aurich – Ein Paradebeispiel, dass viele Flüchtlinge in Deutschland nur ein gewonnenes Terrain mit Kost und Logis eines verhassten Gastgebers sehen, aber kein Land, in das sie sich „integrieren“ wollen, bieten gerade die fehlgeschlagenen Versuche im Landkreis Aurich (Ostfriesland), syrischen Frauen mit Sprachkursen Deutschkenntnisse zu vermitteln. Hierüber schreibt die Emder-Zeitung und verweist dabei auf Erfahrungsberichte, wonach viele Frauen unter erheblichem häuslichen Druck litten, sich bei Integrations- und Sprachkursen zurückzuhalten.

18.3.2019
NWO
Asyl
Terror
Journalistenwatch: Zu Gunsten der iranischen Islamisten: Van der Bellen verlangt von Europäern mehr Widerstand gegen Trump

Wien – Wenn es gegen den geliebten Islam geht, werden bestimmte Politiker ziemlich nervös. Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat die Europäische Union aufgerufen, sich der Politik von US-Präsident Donald Trump stärker entgegenzustellen. „Die Europäer müssen nicht tanzen, wenn Trump pfeift“, sagte Van der Bellen der „Welt“. Konkret nannte Van der Bellen in diesem Zusammenhang das Atomabkommen mit dem Iran, das von Washington mit beschlossen wurde, „ohne jeden Anlass“ aufgekündigt wurde und anschließend europäischen Unternehmen unter Androhung von schwerwiegenden Sanktionen Geschäfte mit dem Iran untersage.

18.3.2019
Asyl
Terror
Deutsch.RT: Italiens Innenminister nach Anschlägen in Neuseeland: Einziges Problem ist "islamischer Extremismus"

Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat erklärt, dass der "islamische Extremismus" die einzige Bedrohung für Italien sei. Damit wies er nur wenige Tage nach dem tödlichen Terroranschlag auf zwei neuseeländische Moscheen jegliche Kritik am Rechtsextremismus zurück.

"Der einzige Extremismus, der Aufmerksamkeit verdient, ist der islamische", sagte Matteo Salvini. Er fügte hinzu, dass die italienischen "rechtsextremen und linken Ränder" unter Kontrolle wären. Salvini, der die nationalistische Lega-Nord-Partei vertritt, machte diese Kommentare am Freitag auf einer Pressekonferenz, berichtet die lokale Nachrichten-Website Fanpage.


18.3.2019
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Die Liebe zerbricht aus vielerlei Gründen: Die Entpolitisierung von Christa Wolf

Heute vor 90 Jahren wurde Christa Wolf geboren, die zu den bedeutendsten Schriftstellern der DDR gehörte. Am Neuen Theater Halle lief in der vergangenen Spielzeit ihr Stück "Der Geteilte Himmel". Die bekannte Geschichte zum Mauerbau wurde auf der Bühne völlig entpolitisiert.

von Benjamin Kirchhoff 

Dreißig Jahre nach dem Fall der Mauer soll der Stoff der Erzählung wieder aktualisiert werden. Die 19-jährige Rita Seidel verliebt sich in den zehn Jahre älteren Doktor der Chemie Manfred Herrfurth. Sie leben gemeinsam in Halle. Manfred kann aus bürokratischen Gründen seine Ideen für eine neue Industriemaschine nicht verwirklichen. Deshalb bleibt er 1961 nach einem Chemikerkongress in Westberlin, das zu Westdeutschland gehörte.


18.3.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Abschreckung gegenüber Pakistan: Indische Marine entsendet Flugzeugträger und Atom-U-Boote

Indien schickt einen Flugzeugträger und Atom-U-Boote in einen operativen Einsatz, um gegen mögliche "Missgeschicke" Pakistans vorzugehen. Anlass dafür sind die erneuten militärischen Auseinandersetzungen beider Länder um das umstrittene Gebiet Kaschmir.

Dutzende Kriegsschiffe, darunter ein Flugzeugträger und atomgetriebene U-Boote, verließen ein großangelegtes Manöver für einen operativen Einsatz inmitten der ansteigenden Spannungen mit Pakistan, wie die indische Marine bestätigte.


18.3.2019
Lügen
Schweden
wie bitte?
Journalistenwatch: Schwedische Jugend besorgt über Massenmigration und Klimawandel

Schweden – Eine Umfrage unter Jugendlichen in Schweden bringt erstaunliche Fakten ans Tageslicht.

„Junge Meinung“ heißt die Umfrage, die von der Umfrageagentur Kantar Sifo durchgeführt wurde. Für Mädchen im Alter von 13 bis 26 Jahren kam heraus, dass sich die meisten vor allem Sorgen um das Klima und die Umwelt machen. Derweil glauben junge Männer im selben Alter, dass Massenmigration und Einwanderung die größten Probleme sind, die Schweden derzeit hat. So berichtet es zumindest die dort heimische Expressen.

Die junge Katrina Neimanem sagte der Zeitung: „Ich denke was Einwanderung angeht, muss man eine bessere Verständigung haben. Derzeit passiert sehr viel in beiden Richtungen und es fällt schwer, Kompromisse einzugehen.“


18.3.2019
NWO
na hoffentlich
Journalistenwatch: Wenn Frankreich zusammenbricht, fällt auch die EU

Frankreich – Die Unruhen in Paris und anderen Städten Frankreichs hören nicht auf. Die Gelbwesten scheinen genau wie die Polizei, in einer Woge der Gewalt aufzugehen. Währenddessen scheint es so, als würde man in Deutschland das Nachbarland und seine Probleme lieber ausblenden. Aber warum?

18.3.2019
Lügen
BER
Korruption
Journalistenwatch: BER soll für 344 Millionen Euro ein VIP-Terminal für Regierung kriegen – Kosten steigen und steigen

Berlin – Die Kosten für den BER-Hauptstadtflughafen werden wohl noch verrückter als gedacht. Der Bund möchte nun ein extra Regierungsterminal für insgesamt 70 Millionen Euro errichten, wo die VIP-Gäste landen dürfen.

Wie die Berliner Morgenpost berichtet, gibt es in Berlin-Schönefeld zwar bereits ein extra Regierungsterminal für besondere Staatsgäste und Regierungsvertreter, was jedoch den Bau eines neuen Terminals für solche Gäste nicht verhindern wird. Das Bundesfinanzministerium machte klar, dass das bestehende Terminal bei Schönefeld für insgesamt 70 Millionen Euro zwar schon gebaut sei, aber nur als Übergangslösung dienen wird. Dort wolle man bis 2022 einziehen und nach Fertigstellung des BER ein neues Regierungsterminal bauen, was die Kosten für den Flughafen weiter in die Höhe treiben wird.


18.3.2019
NWO
Finanzen
Die Unbestechlichen: Das monetäre Endspiel wird vorbereitet!

Vor zehn Jahren erreichte die Panik an den Finanzmärkten ihren Höhepunkt. Die Notenbanken haben damals die Kernschmelze verhindert. Der Preis war allerdings hoch.

Am 6. März 2009 musste man Mut haben. Die Stimmung war schlecht, das Szenario einer neuen großen Depression real und die Börsenkurse im freien Fall. Dennoch war genau an diesem Freitagnachmittag der Tiefpunkt an der Wall Street erreicht. Bei 666 Punkten drehte der S&P 500 wieder nach oben. Wer damals zugriff und bis heute an den Aktien festgehalten hat, darf sich über Gewinne von mehr als 300 Prozent freuen.


18.3.2019
Asyl
Terror
Die Unbestechlichen: Mazyek fordert Schutz: „Moscheen in Deutschland sind praktisch ungeschützt“

Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, fordert einen besseren Schutz von Moscheen in Deutschland. Bezüglich des Anschlages in Neuseeland sagte Mazyek der „Heilbronner Stimme“ (Montagsausgabe): „Wir begrüßen, dass mit Horst Seehofer erstmals ein deutscher Innenminister den Umstand eines erhöhten Sicherheitsrisikos im Zusammenhang von Moscheen erkennt, und zudem sicherheitspolitische Konsequenzen ankündigt. Nach unserem Dafürhalten gab es bereits schon vor dem Terrorattentat in Neuseeland dafür akuten Bedarf. Aber besser spät, als nie.“Auf die Frage, ob der Schutz der Moscheen genüge, sagte Mazyek: „Nein, weil es kaum Schutz gibt, außer temporär über einen Zeitraum von ein bis zwei Wochen, wenn die Einrichtung zuvor attackiert worden ist.“ In der muslimischen Gemeinde leide inzwischen das Vertrauen in die Arbeit der Sicherheitsbehörden. „Viele haben das Gefühl, dass ihre Sorgen und ihr nachvollziehbares Sicherheitsbedürfnis nicht ernstgenommen werden“, so Mazyek.

18.3.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Ein Grund, dem Kino fern zu bleiben: „Kleine Germanen“

Das Jahr 2018 war das schlechteste Kinojahr in Deutschland seit 1992. Das dürfte zum einen an der Überdosis „Superhelden“ liegen, am tollen Sommerwetter, aber auch einfach an der Qualität der Filme. Dabei sticht der deutsche Film besonders heraus. Da wird durch Bund, Länder, ARD und ZDF steuergeld- bzw. zwangsgebührenfinanziert „gefördert“ bis die Heide wackelt aber der Doof-Michel will diesen ganzen politisierten Unsinn kaum schauen; geschweige denn, ein zweites Mal dafür bezahlen. Das dürfte sich auch im Jahr 2019 nicht ändern. Denn auf filmstarts.de erblickte ich den Dokumentationsfilm „Kleine Germanen“. Auf dem abgebildeten Plakat war lediglich das Haupthaar eines Kindes und der ausgestreckte rechte Arm zu sehen. Bereits jetzt ist schon klar, wo die Reise hingeht.

18.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Weil ihm das Urteil nicht passt: Deutsch-Serbe hetzt Sohn auf Richtersohn

Niedersachsen/Neustadt – Weil dem „Deutsch-Serben“ das Urteil nicht passte, hetzt dieser seinen Sohn auf den Sprössling des Richters und prügelt diesen über den Schulhof. Beide Kinder sind sieben Jahre alt.

Im Spätsommer 2017 verurteilt ein Richter den 41-jährigen „Deutsch-Serben“ Orhan D. zu zehn Monaten Haft auf Bewährung. Der Mann soll in einem Sorgerechtsstreit um die gemeinsame sechs-köpfige Kinderschar – 6 bis 16 Jahre – vor dem Amtsgericht seine Ex-Frau attackiert, getreten und geschlagen haben. Der zuständige Richter verurteilte den Hartz-IV-Empfänger zu zehn Monaten Haft auf Bewährung. Die Bild-Zeitung nennt den Namen des Richters, der Angst um seine Familie habe, im Artikel nicht.


18.3.2019
Asyl
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Chemnitz: Anwalt zerreißt Anklageschrift – Anwältin unterstellt Gericht Nazi-Nähe

Dresden – Sie haben ihre Opfer von hinten abgeschlachtet. Die hinterhältigen Messerstecher von Chemnitz, denen Daniel H. zum Opfer fiel. Besonders perfide: Der einzige überlebende direkte Zeuge, der Deutschrusse Dimitri M. wurde dabei durch einen Stich in den Rücken so schwer verletzt, dass er sich nicht an den oder die Täter erinnern kann. Dies berichtet der Focus zum Prozessauftakt im Oberlandesgericht Dresden. Dies ist scheinbar auch dem Hauptverdächtigen Alaa S. bekannt und er betritt selbstsicher den Gerichtssaal. Bestens unterstützt von zwei Anwälten. Der Pflichtverteidiger zerreißt die Anklageschrift in der Luft und die Wahlverteidigerin rückt das Gericht in die Nähe eines Nazitribunals und verlangt von den Berufsrichtern und Schöffen einen Gesinnungstest. Selbst eine Kondolenzbekundung macht einen Juristen schon verdächtig und damit „befangen“. Während draußen eine Freundesclique von Alaa S. trotz des angerichteten Blutbades auf einen Freispruch hofft.  

18.3.2019
Genderwahn
Wahrheit
Deutsch.RT: Die Wahrheit muss nicht "wahr" sein, sie muss gemocht werden (Video)

Manchen Progressiven geht es entgegen ihrer Selbstdarstellung oft weder um Wahrheit noch um Gerechtigkeit. Das zeigen die Reaktionen auf die Nachricht, dass Männer bei Google in manchen Bereichen weniger verdienen als Frauen.

Eine interne Untersuchung des Technologieunternehmens Google hat ergeben, dass im Jahr 2018 in bestimmten Berufsfeldern Männern weniger gezahlt wurde als Frauen. Ausgerechnet in jenen Kreisen, die sonst für die gleiche Bezahlung aller denkbaren Geschlechter streiten, hat die Google-Untersuchung für seltsame Reaktionen gesorgt. Offenbar verfolgen gewisse Progressive keine Gerechtigkeit. Ähnlich gelagert ist der Fall des US-Schauspielers Jussie Smollet. Dieser hatte ein Hassverbrechen gegen sich offenbar inszeniert. Und auch hier ging es gewissen Progressiven weder um Wahrheit noch um Gerechtigkeit.


18.3.2019
Dritter Weltkrieg
Bio-Waffen
Deutsch.RT: Exklusiv-Interview: US-Militär experimentiert weiterhin mit Pest- und Milzbrand-Erregern in Georgien

Die USA forschen an gefährlichen Infektionskrankheiten unweit der russischen Grenzen, warnt der russische Top-Diplomat Wladimir Ermakow im RT-Interview und erläutert zum Skripal-Fall, dass Großbritannien die OPCW zur Durchsetzung eigener geopolitischer Intrigen missbraucht.

von Ali Özkök

RT Deutsch hat mit dem Direktor der Abteilung für Nichtverbreitung und Rüstungskontrolle des russischen Außenministeriums, Wladimir Ermakow, gesprochen.

Laut russischen Angaben haben die USA in Georgien mit gefährlichen biologischen Stoffen gearbeitet. Gibt es Informationen darüber, welche Art von Aktivitäten durchgeführt wird?


18.3.2019
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Skripal-Affäre: Russische Botschaft zerpflückt Londons Darstellung

Während britische Medien zum Jahrestag des Anschlags auf Sergei und Julia Skripal neue Verschwörungstheorien aus der Dunstwolke der Geheimdienste verbreiten, ignorieren sie weiterhin Erklärungen der Russischen Botschaft zu den "unbeantworteten Fragen" Londons.

Pünktlich zum Jahrestag des Attentats auf Sergei und Julia Skripal im englischen Salisbury am 4. März 2018 lancierten britische Geheimdienste in den Medien die Behauptung, es habe in den Tagen vor und nach dem Attentat eine "ungewöhnliche und verstärkte Aktivität" an der Russischen Botschaft in London gegeben. Die beobachteten Aktivitäten seien "hektisch und beispiellos" gewesen.


18.3.2019
Erderwärmung
Klima-Religion
Journalistenwatch: Göring-Eckardt: Propheten und Wunder der Klimareligion

Domradio berichtet von einer Kanzelrede der tief klimagläubigen Katrin Göring-Eckardt, die bekanntlich von 1984-1989 evangelische Theologie in Leipzig nicht zu Ende studiert hat. Sonst wäre sie womöglich so etwas wie die Bet-Ostschwester von Margot Kässmann geworden. So hat es halt nur bis zum Fraktionsvorsitz bei den Grünen gereicht, was unter Glaubensgesichtspunkten keinen großen Unterschied macht. Bei den Grünen landen sowieso alle Studienabbrecher. Das ist auch der wesentliche Unterschied zwischen der EKD und der GrüKD. Bei der EKD braucht man einen Universitätsabschluß, um tiefgläubig von der Kanzel herunterpredigen zu dürfen. Bei der GrüKD geht´s auch ohne. Ist die EKD eine Einrichtung zur Verarschung der einfachen Armen im Geiste, so ist die GrüKD die Einrichtung für die ganz furchtbar Armen.

18.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Straßenraub auf Mutter mit Kind

NRW/Iserlohn – Am Sonntagabend wurde eine Mutter, die mit ihrem Kind im Kinderwagen unterwegs war, mit einem Messer bedroht, verletzt und ausgeraubt. Der mit Akzent sprechende Täter ist flüchtig.

Im nordrhein-westfälischen Iserlohn kam es am Sonntag gegen 20.50 Uhr zu einem Raubüberfall. Dort war dort eine Mutter mit ihrem Kind im Kinderwagen unterwegs. Auf dem Fußweg näherte sich ein bislang unbekannter Täter. Er ergriff die Frau von hinten, bedrohte sie mit einem Messer und forderte Bargeld. Nachdem er dies erhalten hatte, flüchtete er zu Fuß über den Kirchplatz Richtung „Im Wiesengrund“, berichtet die Polizei.


18.3.2019
Lügen
Journalistenwatch: Billy Six: „Bundesregierung wollte mich lebendig begraben sehen“

Der deutsche Journalist Billy Six ist nach 119 Tagen in Einzelhaft in Berlin gelandet. Im Gespräch mit der Jungen Freiheit, für die er auch schreibt, übte Billy Six weiterhin harsche Kritik an der Bundesregierung.

„Die deutsche Botschaft und die Bundesregierung wollten mich dort lebendig begraben und verrecken sehen. Sie haben mir überhaupt nicht geholfen“, so Billy Six. „Für mich ist es eine dramatische Erfahrung, daß wir als deutsche Staatsbürger uns nicht mehr sicher sein können, daß uns die Behörden im Ausland unterstützen…  daß es mehr und mehr eine politische Frage ist, ob sie gewillt sind, was für dich zu tun, oder nicht. Schlimm“, so Six.


18.3.2019
NWO
EU
Die Unbestechlichen: Eurokratur statt Souveränität: Deutschlands Justizministerin verweist bei Kritik an Upload-Filtern auf Verantwortung des EU-Parlaments

Im Streit über sogenannte Upload-Filter zeigt sich einmal mehr, wie viel Souveränität Deutschland bereits an die Eurokraten in Brüssel abgegeben hat. Aufgrund der andauernden Kritik an Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat diese nun auf die Verantwortung der EU verwiesen. „Die Entscheidung liegt nun beim Europäischen Parlament“, sagte Barley der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ mit Blick auf die Urheberrechtsreform, über die in der nächsten Woche entschieden wird.

18.3.2019
Lügen
Korruption
Die Unbestechlichen: Die Freilassung von Billy Six verdanken wir Petr Bystron (AfD) und Russlands Außenminister Sergej Lawrow!

Die Freilassung des deutschen Journalisten Billy Six, der fast vier Monate lang in Venezuela im Einzelhaft saß, ohne dass die Bundesregierung dagegen protestierte, gehe auf den Einsatz der größten deutschen Oppositionspartei AfD zurück, so die Eltern heute.

Erst durch den Einsatz der AfD und des russischen Außenministers Sergej Lawrow, der sich am Donnerstag mit seinem venezolanischen Kollegen Jorge Arreaza getroffen hatte, sei Billy Six freigekommen, berichtet PI-News.

„Unser besonderer Dank gilt der AfD, die sich in Deutschland wie keine andere Partei für unseren Sohn eingesetzt und uns in dieser Zeit der Ungewissheit beigestanden hat.“ Insbesondere dankten sie dem AfD-Obmann im Auswärtigen Amt Petr Bystron und dessen Frau für die Vermittlung des Kontaktes zu Sergej Lawrow.


18.3.2019
NWO
Kalergi
Die Unbestechlichen: EU-Kommission führt 76 Verfahren gegen Deutschland

Gegen Deutschland laufen derzeit 76 Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission. Die meisten Verfahren fallen in den Verantwortungsbereich von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) – hier sind es 19 Verfahren, berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben) unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion. Die von der Kommission gegen die Politik des Bundesverkehrsministeriums angestrengten 19 Verfahren betreffen demnach unterschiedliche Bereiche – etwa die Infrastruktur für alternative Kraftstoffe wie beispielsweise Ladesäulen, die Genehmigung und Kontrolle von Fahrzeugen oder auch die Eisenbahnsicherheit.“Verkehrsminister Scheuer hat offenbar nicht nur bei der Luftbelastung ein Problem mit dem europäischen Recht, sondern missachtet etliche geltende EU-Vorgaben“, sagte Stephan Kühn, Sprecher für Verkehrspolitik der Grünen-Bundestagsfraktion, dem RND. „Egal ob Vorgaben für Ladesäulen oder den Bahnverkehr, Scheuer steht bei den Zukunftsthemen auf der Bremse. Die EU will endlich die Mobilität der Zukunft einläuten, doch Scheuer blockiert, wo er nur kann.“

18.3.2019
Asyl
Islam
pi-news: "Islam bedeutet Frieden - Diese Volksverhetzung ist wirklich peinlich"
München: Moslemische „Ärztin“ im erregten Disput mit Islamkritiker

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) veranstaltete am vergangenen Samstag in München eine sechsstündige Kundgebung zur Aufklärung über den Islam. „Europäischer Widerstand Online“ lieferte hierzu einen Livestream, den PI-News übertrug.

Die Diskussionen mit Linken und Moslems waren erneut höchst aufschlussreich und auch sehr unterhaltsam. In dem Video oben ist eine Moslemin zu sehen, die sich als „Katja“ vorstellte. Sie behauptete, dass sie Ärztin sei und die arabische Sprache beherrschen würde. Nun, zumindest das zweite scheint offensichtlich nicht zuzutreffen, denn sie behauptete hartnäckig, dass das Wort Islam „Frieden“ bedeute. Wie jeder Islamkenner weiß, bedeutet Islam jedoch „Unterwerfung“. Das arabische Wort für „Frieden“ heißt „salam“.


18.3.2019
Asyl
Terror
pi-news: Mann steht in Straßenbahn auf und schießt auf sitzende Fahrgäste
Terror in Utrecht: Drei Tote, neun Verletzte, Täter ein Türke


UPDATE 15.15 UHR: Am Montagnachmittag bestätigte Bürgermeister Jan van Zanen, dass es drei Tote und neun Verletzte zu beklagen gebe. Die Polizei bestätigte bisher fünf Verletzte. Beim Täter soll es sich um den 37-jährigen Türken Gökman Tanis handeln, der erst vor einigen Wochen wegen Vergewaltigung vor Gericht stand. Der Täter ist flüchtig. Die Polizei warnt die Bürger, sich dem Täter nicht zu nähern und am besten ihre Häuser nicht zu verlassen.

Erstmeldung:

In der niederländischen Stadt Utrecht hat am Montag Vormittag eine Person in einer Straßenbahn auf Passagiere geschossen. Er hat dabei laut WELT mindestens einen Menschen getötet und mehrere verletzt worden.


18.3.2019
Meinungsfreiheit
pi-news: Der Schnüffelstaat frisst seine Kinder
SPD-Hinterbänkler unter der Moral-Lupe


Man stelle sich vor, Vertreter einer bestimmten Partei hätten sich verächtlich („sexistisch“) über Frauen geäußert, oder über Homos oder über Dicke. Die Sondersendungen mit Entrüsteten von SPD bis zu den Linken würden die Programme füllen. Pech für einen typischen Sozen aus der Heuchler-Partei: geheime Chatprotokolle wurden offenbar gehackt und an die Öffentlichkeit gebracht. Der NDR berichtet:

Der SPD-Bezirk Weser-Ems hat eine Kommission eingerichtet, die die Vorwürfe gegen den ostfriesischen SPD-Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis untersuchen soll. Beekhuis steht unter Druck, weil er in privaten Chats über Frauen, Homosexuelle und dicke Menschen hergezogen haben soll. Die Chats waren im Dezember von einem Hacker illegal ins Netz gestellt worden. Die Kommission solle die Vorwürfe nun prüfen, so die SPD-Bezirksvorsitzende Johanne Modder.


18.3.2019
Lügen
Seehofer
Epochtimes: „Leben friedlich miteinander“: Seehofer sieht kein islamfeindliches Klima in Deutschland

Nach dem Anschlag eines Rechtsextremisten auf zwei Moscheen in Neuseeland mit 50 Toten sieht Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) in Deutschland kein islamfeindliches Klima. Der „Bild“-Zeitung vom Montag sagte Seehofer auf die Frage, ob in Deutschland ein solches Klima herrsche: „Nein. Der Großteil der Menschen in Deutschland lebt friedlich miteinander. Davon bringen uns auch gewaltbereite Extremisten nicht ab.“

18.3.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Abschiebung in Brandenburg Katz- und Maus-Spiel? – Innenminister in Erklärungsnot

Eine parlamentarische Anfrage der CDU und der AfD im Landtag von Brandenburg brachte Innenminister Schröter (SPD) in Bedrängnis. Er musste 1.338 ausreisepflichtigen Migranten im Bundesland erklären, die ohne Duldung weiterhin dort leben. Die Erklärungen des Ministers hatten es in sich ...

18.3.2019
Überwachung
NWO
Achgut: Der Zukunftsmarkt für Unterdrückungs-Technologien

Macht ist ein zentrales Element jeder Vergesellschaftung. Im Zeitverlauf verstetigte, institutionalisierte Macht ist Herrschaft, lernen wir von den Soziologen. Um Machtausübung zu institutionalisieren, muss die Macht entpersonalisiert, formalisiert und in eine übergreifende Ordnung integriert werden. [1] Die höchste Stufe der Machtverfestigung zur Herrschaft ist staatliche Macht, mit der wir es in der technisch hochentwickelten Kultur der nördlichen Hemisphäre überall zu tun haben. Die beiden wichtigsten Faktoren zur Machtabsicherung sind Eigentum und Verfügungsgewalt über Technologien.

Wir wissen, dass die Ungleichverteilung von Realeigentum in den OECD-Staaten ein historisch bisher nicht beobachtetes Niveau erreicht hat. [2] Daher sehen wir heute auch eine hochgradige Konzentration von Macht mit zahlreichen Folgen. Hier interessiert uns vor allem ein wesentlicher Faktor der Machtabsicherung, die Technologie. Sie ermöglicht eine effektivere und effizientere Nutzung der folgenden Typen von Machtausübung (nach Popitz): Aktionsmacht, instrumentelle Macht, autoritative Macht und datensetzende Macht.


18.3.2019
Meinungsfreiheit
Achgut: Packen mit Patzelt: Der Preis akademischer Freiheit

Professor Werner Patzelt ist ein medienpräsenter, gefragter Politikwissenschaftler. Er hätte gern, trotz des erreichten Ruhestandsalters, an seiner Universität weiter geforscht und gelehrt. Doch die Leitung der TU Dresden scheint froh zu sein, den Gründungsprofessor des Instituts für Politikwissenschaft endlich los werden zu können. Sein Antrag auf Seniorprofessur wurde abgelehnt. Ein Vorwurf, den Patzelt zu hören bekam: Er hätte Politik und Wissenschaft unzulässig miteinander vermengt. Das klingt einigermaßen kurios, denn bei einem Politikwissenschaftler erwartet man doch eigentlich genau diese Verbindung. Nun musste Werner Patzelt in seinem Institut die Umzugskisten packen. Ein guter Anlass, um mit ihm einen Blick darauf zu werfen, wie es um das freie Wort an deutschen Universitäten bestellt ist.

18.3.2019
NWO
Konzerne
Deutsch.RT: Die rumänische EU-Ratspräsidentschaft wird Ihnen präsentiert von: Coca-Cola

Nach der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft durch Rumänien sorgten Fotos für Aufsehen, die das Logo der Präsidentschaft neben dem von Coca-Cola zeigen. Um das Thema ist eine Debatte entbrannt, bei der auch die Motive der Sponsoren hinterfragt werden.

Ende Januar sorgte ein Tweet des ZDF-Journalisten Stefan Leifert für Aufsehen. Der Brüsseler Korrespondent des Senders veröffentlichte Fotos vom Tagungsort der EU-Außenminister in Bukarest. Darauf zu sehen: Das Coca-Cola-Logo neben dem der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft auf Tafeln und Bannern, Coca-Cola-Sitzsäcke, Coca-Cola-Getränkeautomaten ...
Dieser Zynismus ist fast nicht mehr zu überbieten. Wie bei einem Spektakel alla Pferderennen oder Fußball. Übrigens, wem gehört Coca-Cola? Rockefeller!


18.3.2019
NWO
Venezuela
Deutsch.RT: Venezuela: Maduro bittet für "tiefgreifende Umstrukturierung" alle seine Minister um Rücktritt

Venezuelas Vizepräsidentin Delcy Rodríguez verkündete die Entscheidung des Präsidenten Nicolás Maduro, sein komplettes Regierungskabinett zum Rücktritt aufzufordern. Ziel ist demnach eine Umstrukturierung der Regierungsarbeit zum Schutz vor jeglicher Bedrohung.

Die venezolanische Vizepräsidentin Delcy Rodríguez gab am 17. März auf ihrem Twitter-Kanal bekannt, dass Präsident Nicolás Maduro "das gesamte Regierungskabinett gebeten hat, für eine tiefgreifende Umstrukturierung der Methoden und des Funktionierens der bolivarischen Regierung ihre Ämter zur Verfügung zu stellen".


18.3.2019
Rechtliches
Deutsch.RT: Gericht: Gefangener hat Anspruch auf Hartz IV während Klinik- und Rehazeit

Für die Zeit einer Haftunterbrechung wegen Krankheit hat ein Strafgefangener Anspruch auf Hartz-IV-Leistungen. Das hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in einem am Montag veröffentlichten Urteil entschieden. Geklagt hatte ein 50-Jähriger, der vor seinem Gefängnisaufenthalt obdachlos war.

2016 wurde er herzkrank und brauchte eine Bypass-Operation in Göttingen sowie eine anschließende Reha. Für diese drei Wochen wollte er staatliche Unterstützung, weil er kein Geld sowie kaum Kleidung habe, die er außerhalb des Gefängnisses tragen kann.


18.3.2019
Erderwärmung
Energiewende
Achgut: Österreichische Kraftwerke als Dauerretter des deutschen Netzes

Die Instabilität des deutschen Stromnetzes fordert den österreichischen Kraftwerksbetreiber  Linz AG. „Weil der unregelmäßig erzeugte Windstrom aus Norddeutschland wegen mangelnder Leitungskapazitäten nur schwer zu den großen Abnehmern der Industrie im Süden transportiert werden kann, müssen südliche Stromerzeuger immer kurzfristiger dagegenhalten“, schreibt OÖ-Nachrichten.

18.3.2019
NWO
Kalergi
Achgut: Industriestandort Deutschland – die Misere hat begonnen

Vorhang auf! Während Bundesregierung und linksgrüne Trendsetter noch mit der Weltrettung beschäftigt sind, beginnt längst die Misere der deutschen Schlüsselindustrie, richten sich praktisch alle in Deutschland produzierenden Fahrzeughersteller auf den zu erwartenden großen Umbruch ein, der ein Einbruch sein wird. Volkswagen  will 7000 Stellen einsparen. Ford plant, 5000 Arbeiter und Angestellte zu entlassen. Die Erzrivalen Daimler-Benz und BMW rücken zusammen. Das wird wegen der Synergien im Zulieferbereich dort zu weiteren Stelleneinsparungen führen. Nur Porsche  meldet hehre Ziele, unter anderem die (Teil-)Elektrifizierung seiner Modelle bis 2025, also in sechs Jahren.

18.3.2019
Lügen
Judenhass
Achgut: Niederlage für Pro-Israel Abstimmung im Bundesstag: Wie es in ihnen denkt
Im Bundestag wurde vorgestern über einen längst überfälligen Antrag abgestimmt, den die FDP-Fraktion eingebracht hatte. Es ging darin um das Missverhältnis zwischen dem Verhalten der Vereinten Nationen (UN) gegenüber Israel auf der einen Seite und gegenüber sämtlichen repressiven, korrupten und mörderischen Regimes der Welt auf der anderen Seite. Dieses Missverhältnis ist lange bekannt und lässt sich eigentlich nur als pervers bezeichnen. Der Antrag verfolgte ein Anliegen, das in Deutschland eine Selbstverständlichkeit sein sollte, aber leider nicht ist: dass sich die Bundesregierung nicht mehr am Fortbestand dieses Missverhältnisses beteiligen möge.  Der FDP-Antrag war voller richtiger Feststellungen.

18.3.2019
Asyl
Terror
Epochtimes: Nigeria: Fulani-Islamisten ermorden 120 Christen in drei Wochen

Muslimische Fulani-Islamisten haben im Bundesstaat Kaduna innerhalb der vergangenen drei Wochen 120 Zivilisten ermordet. Laut US-Medien soll es sich bei den Opfern hauptsächlich um Christen handeln.

Die Fulani-Dschihadisten haben allein in der letzten Woche knapp 50 Menschen in der Region getötet. Mittlerweile sind die Fulani eine größere Bedrohung als die Terrorgruppe Boko Haram.

Bereits am vergangenen Montag überfielen laut „The Christian Post“ und „Breitbart“ die Fulani-Gruppe die Dörfer Inkirimi, Dogonnoma und Ungwan Gora im Gemeindegebiet von Kajuru. 143 Häuser wurden zerstört und über 50 Zivilisten wurden getötet.


18.3.2019
Lügen
Chemnitz
Epochtimes: Linken-Politiker: „Chemnitz hat gefestigte Nazi-Strukturen“

Die Stadt sei seit Jahrzehnten "das ruhige Hinterland für militante Neonazis, was auch die bundes- und europaweite Bekanntheit und Verankerung von Thomas H. zeigt".

Der Chemnitzer Linken-Politiker und Sprecher des Bündnisses „Chemnitz nazifrei“, Tim Detzner, hat eine klarere Haltung von Polizei und Staat gegenüber rechten Kräften in Chemnitz gefordert. Vor der für Montag geplanten Beisetzung des Chemnitzer Ex-Stadionordners und Neonazis Thomas H. sagte Detzner im Radioprogramm SWR Aktuell, bei vielen Verantwortlichen komme „immer wieder das Gefühl hoch, Chemnitz würde in eine negative Ecke gestellt“.

„Genau dort liegt das Problem, denn Chemnitz hat nun mal gefestigte Nazi-Strukturen seit Jahren“, sagte der Linken-Politiker. Die Stadt sei seit Jahrzehnten „das ruhige Hinterland für militante Neonazis, was auch die bundes- und europaweite Bekanntheit und Verankerung von Thomas H. zeigt“.


18.3.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Prozess um gewaltsamen Tod von Daniel H.: Verteidigerin lässt Gesinnung der Richter prüfen

Der Angeklagte Alaa S. muss sich wegen gemeinschaftlichen Totschlags vor einem Dresdner Gericht verantworten. Noch vor Verlesung der Anklage stellte eine Verteidigerin des Angeklagten einen Antrag, um die "ordnungsgemäße Besetzung" des Gerichts zu prüfen.

18.3.2019
Asyl
Terror
Christchurch
Fake
Danisch: Hatte der Attentäter eine militärische Ausbildung?
Mir ist noch was aufgefallen. Ich war ja mal seit der Bundeswehr. Seitdem keine Schusswaffe mehr in der Hand gehabt, aber damals haben wir das schon ein paarmal geübt. Ich habe Panzerfaust geschossen, Handgranaten geworfen, mit Pistole, G3 und Maschinengewehr geschossen. Mit der Panzerfaust und der Pistole, so in aller Ruhe auf stehende Zielscheiben, habe ich ganz gut getroffen. Wir haben aber auch mal so mit G3 und Maschinengewehr in Rambo-Manier aus der Hüfte geschossen. Ähnlich wie in dem Video. Ich habe wirklich alles getroffen, nur nie das, worauf ich gezielt habe. Das ist verdammt schwer. Wohlgemerkt, auf einem gut beleuchteten Schießstand ohne jeglichen Stress oder Geschrei, ohne sich selbst zu bewegen, ohne Mord-Stress, auf eine große Papp-Zielscheibe, die in einem großen Sandhaufen steckte. Der geht da rein und macht das so einfach. Unter Stress. Auch auf rennende Ziele in einiger Entfernung. Die ich damals nie und nimmer getroffen hätte.

18.3.2019
Genderwahn
Achgut: Undressierte Bürger

In zwei sehr ähnlichen Aufrufen wenden sich Autoren, Intellektuelle, Wissenschaftler, aktive und ehemalige Politiker von liberal bis konservativ gegen die Zumutungen der so genannten Gendersprache. Warum gleich zwei Manifeste? Wenn ein Thema reif ist, kann eine Bewegung durchaus an zwei verschiedenen Stellen entstehen.

Die Unterschriften etlicher Unterstützer finden sich sowohl hier als auch dort. Offenbar gab es für beide auch den gleichen letzten Auslöser – die Verfügung einer verbindlichen amtlichen „geschlechtergerechten Sprache“ durch die Stadtverwaltung Hannover. Für den Appell der Gesellschaft für Deutsche Sprache zeichnen der Autor und Sprachkritiker Wolf Schneider und der Ökonom Walter Krämer verantwortlich, für den anderen Aufruf der Dresdner Frank Böckelmann, Herausgeber der Zeitschrift „Tumult“.


18.3.2019
Lügen
Achgut: Im Land der Verstrahlten

Mein Beitrag acht Jahre nach Fukushima erzeugte ein überraschend großes Echo. Unter anderem folgten eine Einladung zu einem Rundfunkinterview und eine E-Mail aus dem Bundestag – sogar von der CDU. Es gab aber auch heftige Widerworte. Heute morgen bin ich aufgewacht und stellte fest, dass der Entschluss in mir gereift ist, ein bisschen gegen den Wind zu spucken – oder auch einen Orkan – wohl wissend, dass man dann was ins Gesicht bekommt. Ich werde heute mal eine Lanze für die Radioaktivität brechen. 

Fangen wir ganz musikalisch an. Der Hit „Radioactive“ ging verständlicherweise an den deutschen Hitparaden völlig spurlos vorbei. Punk und Radioaktivität in einem furiosen Rock, darf man das, geht das? Und wie das geht! Lindsey Stirling und PENTATONIX spielen und singen einen sexy Endzeit-a-capella-hit. So was können nur die Amerikaner. Aber die Amis nennen ja auch schon mal völlig ungeniert ihre Sportwagen „Crossfire“ – Kreuzfeuer oder „Thunderbolt“ – Donnerkeil.


18.3.2019
Lügen
Achgut: Broders Spiegel: Europa ist die Antwort? Worauf?

„Europa ist die Antwort“ plakatierte die SPD, ohne zu verraten, auf welche Frage eigentlich. Natürlich meinen die meisten Politiker und viele Meinungsbildner in den Medien nicht Europa, sondern die EU, wenn sie von „Europa“ reden. Und die kann bekanntlich gerade viele Fragen, die an sie gestellt werden, nicht beantworten.

Am allerwenigsten kann dies das Europaparlament, denn es ist – verglichen mit jedem nationalen Parlament in einer Demokratie – ziemlich machtlos. Es kann ohne die Genehmigung der EU-Kommission nicht einmal eine bindende Verordnung beschließen, allenfalls Empfehlungen und Anregungen.


18.3.2019
NWO
Danisch: Selmayr-Gate

Am 13. Dezember fordert man den Rücktritt von Selmayr (ist das überhaupt ein Rücktritt oder ein Rauswurf?) und am 17. Dezember springt sie angeblich vom Dach.

Jetzt der Brüller.

In einem Leserkommentar heißt es dazu:

bambina

Der Großvater von Selmayr war verurteilt als Kriegsverbrecher zu 15 Jahren Haft und dann trotzdem erster Chef des MAD. Sein Vater war Kanzler der TU Karlsruhe zu der Zeit, als Hadmut Danischs Dissertation abgeschossen wurde. Zufälle gibts. Siehe Wikipedia.

Zufälle gibt’s….


18.3.2019
Asyl
Terror
Christchurch
Danisch: Stückchenweises Verstehen

Mit Navy-Seal und Al-Quaeda lag ich da richtig falsch, aber es war wichtig, um das zu verstehen.

Mehrere Leser haben mich in zwischen darauf hingewiesen, dass es mich zwar ehre, das nicht zu wissen, man es aber auch nicht versteht, ohne es zu wissen.


18.3.2019
Asyl
Terror
False Flag?
Wichtig
Schluesselkindblog: False Flag in Neuseeland: Moschee rekrutierte Charly Hebdo- Geheimdienstoperateure

Nachdem wir auf diesem Blog das ursprüngliche Video des Attentäters aus Christchurch veröffentlichten und voreilig die Aufnahmen als „False Flag“ abtaten, erhob der Urheber des Video bei unserem Content-Manager einen Urheberrechtseinspruch, woraufhin das Video auf unsere Plattform annektiert wurde. Obwohl der von der Mainstreampresse beschuldigte vermeintliche Attentäter laut offiziellem Narrativ bereits hinter schwedischen Gardinen sitzen soll, war er dennoch offenkundig im Stande, aus der Gefängniszelle heraus sein Video auf sämtlichen Seiten löschen zu lassen und seine Urheberrechte einzufordern.

Bereits wenige Stunden nach dem Attentat wurden sämtliche schriftliche Beiträge wie auch Videos aus dem Internet entfernt, die auch nur ansatzweise die Idee einer False Flag anmuten ließen. Diese Art und Schnelligkeit der allgegenwärtigen Zensur hat ein nie existenten Ausmaß und eine erschreckende Schnelligkeit angenommen. Wenn wir munkeln, dass bei zukünftigen Anschlägen dieser Art das Internet bereits im Voraus von Informationen bereinigt wird, die den Menschen einen Schritt weiter zur Wahrheit bringen könnten, liegen wir vermutlich nicht daneben.
Das Video ist bei uns gesichtert


18.3.2019
Asyl
Terror
NWO
Schluesselkindblog: Während Christchurch-False Flag: Israel bombt hunderte Muslime in den Tod – Presse schweigt

Eine einmalige Doppelmoral seitens der Mainsreampresse ereignete sich am gestrigen Tag. Während des Drehbuch reifen Christchurch-Massakers, welches offenkundig den Rechten in die Schuhe geschoben werden soll, bombte Israel Gaza in eine Art neuzeitliche Feuerhölle und ermordete kaltschnäuzig vermutlich hunderte Muslime. Im Gegensatz zu den muslimischen Opfern des Attentäters aus Neuseeland verschweigt die Presse diese Opfer. Es kommt also bei der Trauer um die Opfer darauf an, wer wen ermordet. Werden Deutsche von Muslimen ermordet, ist dies keine Träne wert. Ermordete Muslime seitens der Israelis ist ebenso akzeptabel.

18.3.2019
Erderwärmung
Schluesselkindblog: Die positiven Auswirkungen von CO2 und warum Grüne die Schuld am Klimawandel tragen

Dass die Grünen für das Sterben der Bienen und Insekten verantwortlich gemacht werden müssen, isr hinlänglich bekannt. Viele Insektenarten sind in Deutschland im Jahr 2019 ausgestorben, da wir uns inmitten des 6. Artensterbens befinden. Abee sind die Grünen auch Schuld am Klimawandel? Lesen Sie selbst:

Von Alpha Rocking:

Da es schon eine gefühlte Ewigkeit von mir nichts mehr zum Thema Klimawahndel zu lesen gegeben hat, und man durch Nichtlesen über dieses Thema auch nicht schlauer wird, dachte ich mir, dass es mal wieder höchste Zeit ist, etwas im Minenfeld der Klimakirche zu wahndeln. Mal sehen, was von den hastig übernommenen Vorstellungen der Klimakirchengläubigen und den Axiomen-Error der Klimawahndler übrig bleibt, wenn sie das nächste mal über den Begriff CO2 stolpern?


18.3.2019
Bargeldverbot
nicht nur die Schweiz
Infosperber: 100 Franken am Automaten abheben, höchstens 97 Franken bekommen

Der Weltwährungsfonds IWF empfiehlt, bei der nächsten Finanzkrise die Leute vom Bezug von Bargeld abzuschrecken.

«Sicher ist nur die nächste Finanzkrise» titelte die NZZ am 15. März 2019. An einer Konferenz von 260 hochrangigen Notenbankern, Finanzmarkt-Regulierern und Finanzdienstleistern in Basel hätten mehr als die Hälfte der Teilnehmenden erklärt, bereits «in den nächsten paar Jahren» mit einer neuen globalen Finanzkrise zu rechnen. Die restlichen 46 Prozent würden «im nächsten Jahrzehnt» ein solches «Ereignis» erwarten. Alle halten es demnach für sicher, dass eine globale Finanzkrise bevorsteht.


18.3.2019
Erderwärmung
Grüne
Compact-Online: Klima-Hysterie: Die dümmsten Zitate der Grünen

Klima-Panik

„Ich will, dass ihr in Panik geratet, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre.“(Greta Thunberg, Januar 2019)

Die Klima-Religion

«Deshalb müssen wir Schrecken einjagende Szenarien ankündigen, vereinfachende, dramatische Statements machen und nicht irgendwelche Zweifel, die wir haben mögen, erwähnen. Um Aufmerksamkeit zu erregen, brauchen wir dramatische Statements und keine Zweifel am Gesagten. Jeder von uns Forschern muss entscheiden, wie weit er eher ehrlich oder effektiv sein will.» (Stephen Schneider, Leiter der Arbeitsgruppe II des Klimarats IPCC, 1989)

Dumme weiße Männer


18.3.2019
Asyl
Terror
Compact-Online: Entsetzen über Christchurch – Schweigen bei Attentaten auf Christen: Ein Vergleich

Horrormeldungen aus Neuseeland: Bei Anschlägen auf zwei Moscheen in der Innenstadt von Christchurch, Neuseeland, kamen gestern 49 Muslime ums Leben, 48 wurden zum Teil schwer verletzt: ein unfassbares, hinterhältiges Massaker an unschuldigen Menschen, an Kindern.

Nach Augenzeugenberichten hat ein Mann mit einer automatischen Schnellfeuerwaffe auf die etwa 300 Menschen geschossen, die sich zur Mittagsstunde zum Freitagsgebet versammelt hatten. Er habe einen Helm und eine kugelsichere Weste getragen, seine abscheuliche Tat mit einer Bodycam gefilmt und das 17-minütige Video live auf Facebook eingestellt. Entsetzen herrscht vor in der rund 375.000 Einwohner zählenden Stadt an der Ostküste der Südinsel, bekannt für ihr britisches Flair. Allein in der Al-Noor-Moschee kamen um die 40 Menschen ums Leben. Etwas später fielen dann auch in der Linwood-Avenue-Moschee Schüsse, denen sieben Menschen zum Opfer fielen; zwei weitere wurden vor dem Gebäude tödlich getroffen.


18.3.2019
Genderwahn
Compact-Online: Der pathologische Gender-Irrsinn: Die Vergewaltigung der deutschen Sprache

Jedem, der beruflich mit Sprache umgeht, dreht sich der Magen um, wenn sich hirnbefreite Sprachakrobaten und Wortverzerrer, Werbefuzzis und Partei-Ideologen über unsere Sprache hermachen und die Gesellschaft über neue Wortschöpfungen verbessern wollen. Im Bestreben nach einer gendergerechten Ausdrucksweise scheinen jene linguistischen Revoluzzer den Verstand über Bord geworfen zu haben und sich über jede Sprachlogik hinwegzusetzen.  

18.3.2019
Erderwärmung
Politische Meinungsbildung
Wichtig
ScienceFiles: Klimakatastrophe durch Rechenfehler: ZDF verbreitet Falschmeldung

Ein weiteres Beispiel für gerechtfertigte Zweifel am anthropogenen Klimawandel.

Bis zum heutigen Tag findet sich auf den Seiten des ZDF ein Text von Özden Terli, der Diplom-Meteorologe und Redakteur in der ZDF-Wetterredaktion ist. Bis zum heutigen Tag, darf Terli in diesem Text auf den Seiten eines öffentlich-rechtlichen Mediums, das aus Gebühren finanziert wird, nicht nur ein Katastrophenszenario malen, das jedem, der auch nur ansatzweise etwas von Klimamodellen versteht, die Haare zu Berge stehen lässt. Er darf auch weiterhin das Folgende behaupten:

„Während auf der ganzen Erde Veränderungen zu beobachten sind, die auf die weitere Erwärmung der Erde zurückzuführen sind, machte Anfang November eine Studie auf sich aufmerksam, dass die Ozeane in den vergangenen Jahrzehnten noch mehr Wärme aufgenommen haben, als bisher vermutet wurde. Die internationale Studie, an der auch das Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR in Kiel beteiligt war, verwendete eine neue und genauere Messmethode. Die bisherigen Durchschnittswerte liegen nach der neuen Studie um 50 Prozent höher als bisher angenommen, erklärt Laure Resplandy von der Princeton Universität.


18.3.2019
NWO
Geht doch
Junge Freiheit: Billy Six auf dem Weg nach Deutschland

CARACAS/BERLIN. Nach 119 Tagen in venezolanischer Haft ist der deutsche Journalist Billy Six auf dem Weg zurück nach Deutschland. Um 14.45 Uhr deutscher Zeit startete sein Flugzeug von Caracas aus in Richtung Panama.

„Wir sind sehr, sehr froh“, sagt Billys Vater Edward Six der JUNGEN FREIHEIT. „Die letzten 24 Stunden waren ein Hoffen und Bangen.“ Noch vergangene Nacht sei nicht klar gewesen, ob und wann Billy Venezuela verlassen kann.


18.3.2019
Genderwahn
Junge Freiheit: Es geht um unsere Seele

Kann man die Gender-Uhr zurückdrehen? Ja, Mann kann. Und Frau auch. Weitestgehend ignoriert von progressiven Medienmachern hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron Gender-Schreibweisen in amtlichen Dokumenten in seinem Land per Dienstanweisung schon im Herbst 2017 schlicht verboten.

Eine Anweisung von oben und Schluß ist mit lustigen Gender*Sternchen, Gender-Sprachlücken und irrsinnig vielfältigen Schreibweisen im Dienste einer ominösen „Gendergerechtigkeit“. Daß man die Protagonisten des deutschen Sprachruins in unserem Land nicht nur staatlich ungestört, sondern gar finanziell protegiert gewähren läßt, ist möglicherweise das besorgniserregendste Element einer Kulturpolitik im Auflösungsmodus.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

17.3.2019
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Militarisierung des Weltalls – Experten aus 25 Ländern beraten über Begrenzung des Wettrüstens

Experten aus 25 Ländern beraten von Montag an in Genf über Maßnahmen gegen ein Wettrüsten im Weltall. Bei den Verhandlungen einer von der UNO einberufenen Expertengruppe soll die Grundlage für ein internationales Abkommen erarbeitet werden.

Vertreter aus 25 Ländern, darunter China, Russland und die USA, beraten von Montag an in Genf über Maßnahmen gegen ein Wettrüsten im Weltall. Bei der zehntägigen Konferenz einer von der UNO einberufenen Expertengruppe soll die Grundlage für ein internationales Abkommen erarbeitet werden. Das Gremium kann Beschlüsse aber nur einstimmig fassen.

17.3.2019
Zensur
Epochtimes: Kann die Zensurgefahr durch Upload-Filter noch verhindert werden?

Im Ziel sind sich eigentlich alle einig: Die umstrittenen Filter für Youtube und Co soll es nicht geben. Doch wie das gelingen soll, darüber gehen die Meinungen weit auseinander.

Die Nutzer von Internet-Plattformen sollen von umstrittenen Filtern etwa beim Hochladen eines Videos bewahrt werden. Doch über das Erreichen dieses Ziels gibt es Streit.

Aus der CDU kam der Vorstoß, den Einsatz der umstrittenen Uploadfilter durch die nationale Umsetzung der europäischen Urheberrechtsreform zu verhindern. So sieht es eine von Generalsekretär Paul Ziemiak initiierte Einigung der Rechts- und Digitalpolitiker der Partei vor, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr.


17.3.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Danke, Ihr lieben Grünen: Windenergie für Insektensterben mitverantwortlich

Berlin – Wie verlogen und heuchlerisch die Grünen sind, wenn es um ihre angeblich geliebte „Umwelt“ geht, zu der nun mal auch unsere Mitgeschöpfe gehören, zeigt uns mal wieder eine neue Studie: Windkraftanlagen könnten für einen Teil des Insektensterbens verantwortlich sein. Wie die „Welt am Sonntag“ berichtet, beziffert das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in einer Modellanalyse die Zahl der durch Windräder in Deutschland getöteten Fluginsekten während der warmen Jahreszeit auf 5,3 Milliarden pro Tag. Pro Jahr entstünden beim Durchflug der Rotoren Verluste von mindestens 1.200 Tonnen.

17.3.2019
Asyl
Terror
pi-news: Christchurch
Weißer Mann am Arsch der Welt


Von PETER BARTELS | ZDF-Moderatorin Barbara Hahlweg (50) trug Schwarz. Ihr Blick war dunkel. Ihre Stimme tonlos, ergriffen, kaum zu verstehen: Christchurch. Totenlichter. Blumen. Eine junge, christliche Ministerpräsidentin als Moslem-Madonna, Trauerkopftuch, schwarzes Edelgewand, goldgerandet; Pieta, die Schmerzensreiche …

Ein weißer Mann am Arsch der Welt hatte 50 Moslems in zwei Moscheen niedergemetzelt. Mit einer Kopfkamera alles gefilmt. Facebook around the world … Neuseeland, irgendwo unter unseren Füßen, auf der anderen Seite des Globus. Deutschland, die Welt blieb stehen. Bei den Medien jedenfalls …

BILD-Chef Julian Reichelt (38), offenbar mit braunem Strich in den Boxershorts, aber tapfer: „Trauer ist keine journalistische Disziplin. Journalismus muss zeigen, was geschehen ist. Journalismus ist dazu da …die erschütternde menschliche Dimension dieser Schreckenstat der Propaganda zu entreißen…“

• Die Hannoversche Allgemeine prahlte lieber mit den Augendeckeln klimpernd, demütig in vorauseilendem Gutmenschen-Gehorsam: „Warum wir keine Bilder vom Attentäter zeigen. Unsere Redaktion hat sich entschieden …“

Hamed Abdel-Samad (47), Ägypter, Moslem, Politwissenschaftler, Autor („Mohammed – eine Abrechnung“) auf ACHGUT, der Achse des Guten:

• „Die, die nach einem islamistischen Terroranschlag immer betonen, dass der Terror keine Religion hat, haben festgestellt, dass der Terror doch eine Rasse hat …“

• „Die gleichen Leute, die verlangen, Muslime nicht unter Generalverdacht zu stellen, reden nun ungehemmt vom „weißen Mann“ als Kategorie …“

Weiße Rassisten, Moslem Rassisten


17.3.2019
Asyl
Die Unbestechlichen: Kriminalität im Kontext von Zuwanderung: Mehr als 100 Geschädigte pro Tag

Fast 40.000 deutsche Opfer krimineller Handlungen durch Immigranten. Dies sind rechnerisch mehr als 100 Geschädigte pro Tag. Zu diesem Fazit kommt das „Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderung 2017“ des Bundeskriminalamtes (BKA) unter Berücksichtigung allein der aufgeklärten Fälle – also nur einem geringen Ausschnitt aller tatsächlich verübten Straftaten. Ein Bild des Schreckens.


17.3.2019
NWO
Demokratur
Journalistenwatch: Ausgerechnet die EU-Kommission nimmt Slowakei wegen Pressefreiheit ins Visier

Brüssel/Bratislava Dass ausgerechnet die EU, die die Pressefreiheit unterdrückt, wenn ihr die Berichterstattung nicht in den Kram passt (zum Beispiel auf Facebook, Twitter und Youtube) anfängt, sich um die Pressefreiheit in einem „ihrer Länder“ zu sorgen, ist das mehr als Hohn:

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger ist besorgt wegen der Entwicklung der Pressefreiheit im Mitgliedsland Slowakei und hat mögliche Schritte angekündigt. Oettinger sagte der „Welt am Sonntag“: „Die Pressefreiheit ist ein hohes Gut für die Europäische Union, für die EU-Kommission, für uns alle. Nach meiner Einschätzung kann die Pressefreiheit in der Slowakei berührt sein, eine Prüfung wäre notwendig.“


17.3.2019
NWO
EU
Journalistenwatch: EU-Faschismus: Weber plant Oberaufsicht für renitente Staaten

Brüssel – Die EU-Diktatoren zeigen ihre hässlichen Fratzen. Angeblich soll es um die europäischen Werte und Grundrechte gehen, die dann natürlich in Brüssel festgelegt werden. In Wirklichkeit geht dieser neuerliche Vorstoß vom EVP-Spitzenkandidat für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), dahin, dass hier eine undemokratisch gewählte Oberaufsicht installiert werden soll, die kritische Regierungen noch stärker maßregeln soll, als bisher schon.

17.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Wie aus Migrantengruppen, die für ansteigende Gewalt verantwortlich sind, Opfer werden

Berlin – Um von den erdrückenden Zahlen der von Migranten verübten Morde, Totschläge und Vergewaltigungen abzulenken, hat mal wieder eine Linke eine perfide Pressekampagne gegen Migrationskritiker gestartet und dabei ausgerechnet die Bildzeitung als williges Propagandasprachrohr gewonnen. So sollen laut einer Anfrage der Linken 2018 angeblich 2000 „Straftaten“ gegen Flüchtlinge und Asylbewerberunterkünfte verübt worden sein. „Die Taten reichen von Beleidigung über Sachbeschädigung bis hin zu gefährlicher Körperverletzung und Mord.“ schreibt die Bild und präsentiert anschließend ein ziemlich aussageloses Zahlengeflecht von angeblichen An- und Übergriffen auf Asylbewerber und Unterkünfte. Von diesem Zahlenpopanz bleiben am Ende nur 315 Verletzte übrig. Was natürlich 315 Verletzte zu viel sind. Der Rest aber sind dann wohl Sachbeschädigungen oder Beleidigungen, denen ja auch ein Streit oder eine Provokation vorausgegangen sein kann.    

17.3.2019
Lügen
Korruption
pi-news: Ein wirklich "starkes Signal" an alle Gesetzesbrecher der Hauptstadt
Berlin stattet Haftanstalten für 7,3 Mio Euro mit WLAN aus


Von CANTALOOP | Wenn man als unbedarfter Beobachter eine Meldung liest, von der man glaubt, dass diese an Irrsinn, Bosheit und vollkommener Weltfremdheit kaum mehr zu übertreffen ist – dann kann man fast sicher davon ausgehen, dass solch eine Nachricht aus Berlin kommt.

Unsere Bundeshauptstadt, die bekanntermaßen von einer Mischung aus Sozialisten, Öko-Kommunisten und DDR-Verherrlichern geleitet wird, hat angesichts ihres Versagens in nahezu allen Lebensbereichen offenbar nichts Besseres zu tun, als einige Haftanstalten der Stadt mit frei verfügbarem Internet für die Häftlinge auszustatten.

Die Kosten von insgesamt knapp 7,3 Mio Euro werden, wenn es dabei bleibt, im Anschluss wie immer, den wertschöpfenden Bayern, Baden-Württembergern und Hessen zur Liquidierung bereitgestellt.

Janz Berlin is eene (linke) Wolke


17.3.2019
Asyl
pi-news: „Bloody Steakhouse“
Düsseldorf: Restaurant-Gast von Irakern niedergestochen – Lebensgefahr


Von JOHANNES DANIELS | Dass Rauchen gesundheitsschädlich ist, ist hinlänglich bekannt. Aber auch die Feinstaubbelastung durch die glimmenden Sargnägel ist kritisch. Diese Umweltbelastung wollten zwei weitere „Umweltaktivisten“ aus dem Irak durch phänotypisches Eingreifen terminieren.

Wie die Polizei Düsseldorf mitteilt, stand ein 51 Jahre alter Düsseldorfer mit seiner Bekannten am Samstagabend gegen 23 Uhr vor dem renommierten Steakrestaurant „Marli“, um kurz zu rauchen und anschließend wieder in geselliger Runde weiter zu feiern. Zwei irakische Messerfachkräfte machten ihm aber einen Strich durch die Rechnung. Während der genüsslichen Rauchpause kam es zu einem Streit mit „zwei Männern“ (25 und 23 Jahre) aus einer kommunalen Unterbringungseinrichtung in Düsseldorf-Golzheim. Der Restaurant-Gast wies die zwei vor dem Lokal „Randalierenden“ zur Ordnung und hätte das fast mit seinem Leben bezahlt.

Irakische Steak-Surprise


17.3.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: ARD im Kampf gegen die AfD
Antifa in der Tagesschau – kein kritisches Wort


Es gibt viele Möglichkeiten für den Regierungssender ARD, seinen „Programmauftrag“ zu erfüllen: Vertreter der Opposition werden bei Talkrunden außen vor gelassen, Hetzjagden auf deutsche Oppositionelle werden verschwiegen, Anti-AfD-Propaganda wird bei jeder sich bietenden Möglichkeit „eingebaut“ (zuletzt beim Tatort vor zwei Wochen, Minute 45), AfD-Gegner werden in den Hauptnachrichten positioniert.

Letzteres geschah gestern, als eine „Demonstration gegen Rassismus“ in Erfurt vorgestellt wurde; die Tagesschau berichtet ab Minute 7:39:

Am heutigen internationalen Aktionstag gegen Rassismus hat es in 27 deutschen Städten Kundgebungen gegen rechte Parteien und Fremdenfeindlichkeit gegeben. Insgesamt versammelten sich mehrere tausend Menschen um ein Zeichen gegen Nationalismus und Faschismus zu setzen. Organisiert wurden die Aktionen vom Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“. Auch Gewerkschaften, Parteien und Verbände beteiligten sich.

Kein Hinterfragen, kein kritisches Wort zu den auf 27 Demonstrationen verteilten mehreren tausend Menschen und ihrer Zusammensetzung. Beteiligt waren bei der gezeigten Demo aus Erfurt, wie man auf den Bildern sehen kann, auch die faschistischen Schlägertrupps von der Antifa, wohl gelitten von den anderen „Gewerkschaften, Parteien und Verbänden“.


17.3.2019
Asyl
Terror
Journalistenwatch: 113 islamische Terrorattacken in den letzten 30 Tagen – wann kondoliert Frau Merkel?

Ein offensichtlich geistesgestörter Australier hat in zwei Moscheen in Christchurch, Neuseeland, brutal 49 Menschen umgebracht und vielen Mohammedanern schlimmes Leid verursacht.

Die Medien berichten zu Recht ausführlich über diesen schrecklichen Amoklauf am anderen Ende der Welt. Trotzdem würden wir uns wünschen, dass dieselben Medien mit gleicher Aufmerksamkeit auch die permanente Blutspur des Islams verfolgen, ohne hier etwas gegenrechnen zu wollen.


17.3.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Fall Wagener: Ist der Bundesnachrichtendienst noch Teil eines „Rechtsstaates“?

Berlin – Ist der BND noch Teil eines Rechtstaates oder bereits Handlanger eines von linken Ideologen unterwanderten Regimes, dass längst selbst unter ausländische Beobachtung gehört? Diese Frage stellt sich angesichts einer durch den BND ausgelösten Kampagne gegen den angesehenen Professor Martin Wagener, der mit seinem Buch „Deutschlands unsichere Grenze – Plädoyer für einen neuen Schutzwall“ bekannt geworden ist. Nach der Veröffentlichung wurde der Professor für Internationale Politik an der Hochschule des Bundes (Fachbereich Nachrichtendienste) heftig angefeindet. Der Grund laut BILD: „Eine BND-Sprecherin hatte öffentlich erklärt, man prüfe den Vorwurf, in seinem Buch vertrete er rechtsextremes Gedankengut. Ein Vorwurf, der inzwischen durch ein internes Gutachten ausgeräumt wurde.“ Nun will der kritische Wissenschaftler und Opfer des Merkel-Regimes laut Zeitung juristisch gegen seinen Arbeitgeber, dem BND, vorgehen. Zwar darf der Professor weiter lehren, aber sein guter Ruf ist ruiniert. Auch der Spiegel hat gegen den Dozenten ausgeteilt und hat für den Professor wenig Verständnis.

17.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Nach Sex-Attacke durch Nordafrikaner: Frau stürzt die Klippe runter

Italien – Im vergangenen Juli stieß ein illegaler Einwanderer aus Nordafrika die deutsche Touristin Alena Sudokovain Sanremo an der Riviera von einer 70 Meter hohen Klippe. Die 21-jährige aus Kassel wurde schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert und lag wochenlang im Koma. Jetzt sind die Ermittlungen gegen ihren Angreifer abgeschlossen. Er muss sich nun wegen schwerer sexueller Gewalt verantworten.

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft laut der italienischen Tageszeitung Il Giornale ihre Ermittlungen gegen den 32-jährigen Zied Yakoubi, einen illegalen Einwanderer aus dem Maghreb, abgeschlossen. Die Anklage wegen versuchten Mordes wurde -nach einer Befragung des Opfers in Deutschland- im Januar fallengelassen.


17.3.2019
NWO
Demokratur
Die Unbestechlichen: Aushöhlung der Demokratie: Manfred Weber will härter gegen Abweichler wie Polen und Ungarn vorgehen

Brüssel – Der EVP-Spitzenkandidat für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), will den Mechanismus ändern, mit dem die Europäische Union die Rechtsstaatlichkeit von Mitgliedern prüft. Das bisherige sogenannte Artikel-7-Verfahren, das gegen Polen und Ungarn eingeleitet worden ist, sei zwar ein starkes Signal, gleiche in der Anwendung aber „einem sehr großen Geschütz, das wenig zielgenau und schwer zu bedienen ist“, schreibt Weber in einem gemeinsamen Beitrag mit dem früheren Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS). Es bestehe außerdem die Gefahr, dass Rechtsstaatlichkeitsverfahren in politische Auseinandersetzungen gezogen würden.Weber und Di Fabio schlagen stattdessen einen „unabhängigen Expertenrat“ vor, der die Verhältnisse in allen Staaten regelmäßig überprüft und eine „objektive Beurteilung“ für Sanktionsmaßnahmen liefert.

17.3.2019
NWO
Macron
Die Unbestechlichen: „Europas Neubeginn“: Macrons napoleonischer Traum

Von Marco Gallina – Wenn Emmanuel Macron spricht, dann im Superlativ. In keinem geringeren als „im Namen der Geschichte“ wendet er sich in seinem Plan für einen „Neubeginn in Europa“ direkt an die Bürger der europäischen Mitgliedsstaaten. Es bleibt nicht der einzige pathetische Appell: Nie sei Europa seit dem Zweiten Weltkrieg so wichtig gewesen, nie so sehr bedroht, der Brexit die Kulmination dieser Bedrohung. Wie immer sind es Populisten, die Ängste schüren, obwohl Macrons Traktat an dieser Stelle so mancher rechter Schwarzmalerei und „Wir gegen Die“-Polemik den Rang abläuft. Damit jeder Europäer sich ein eigenes Bild von der tiefen Krise und den Rettungsvorschlägen des französischen Staatspräsidenten machen kann, ist der Text in allen Sprachversionen der Mitgliedsländer verfügbar. Manche spotten womöglich, weil ihm daheim im Angesicht fallender Zustimmungswerte und Gelbwestenprotesten keiner mehr zuhört.

17.3.2019
Lügen
Die Unbestechlichen: Bericht: Arbeitslosenstatistik ist falsch!

Die offiziellen Arbeitslosenzahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) sollen laut einer 24-seitigen Einschätzung des Bundesrechnungshofs falsch sein. Das berichtet die „Bild am Sonntag“. Bundesweit seien die Akten von rund 290.000 Langzeitarbeitslosen betroffen, kritisieren die Prüfer aus Bonn.Dadurch sei die offizielle Arbeitslosenstatistik um rund 115.000 Menschen zu niedrig.

17.3.2019
GEZ
Journalistenwatch: Auch Malu Dreyer für Erhöhung des Rundfunkbeitrages

Um sicher zu stellen, dass die Staatssender auch weiterhin zu Gunsten der regierenden Politiker berichten, müssen letztere hier und da mal ihren Untergebenen unter die Arme greifen. Das funktioniert natürlich am besten, wenn man dafür das Geld der anderen verjubeln kann:

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich für eine Erhöhung der Rundfunkgebühren ausgesprochen. „Es ist schon klar, dass man – auch vor dem Hintergrund der aktuellen Tarifabschlüsse – mit einer moderaten Anpassung des Beitrags rechnen muss“, sagte die Vorsitzende der Rundfunkkommission den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Seit zehn Jahren liege er unverändert bei 17,50 Euro.


17.3.2019
Erderwärmung
Energiewende
Journalistenwatch: Wind- und Solarstrom ist Fakepower

Der wetterabhängige regenerative Strom ist zweitklassig. Er wird teuer gewonnen und ist wertloser als der planbare Kraftwerkstrom. Trotzdem wird er zur Durchsetzung der Energiewende als Heilsbringer mit einseitigen Erfolgsmeldungen und auch Falschmeldungen propagiert.

 Die Übersetzung von „Fake“ ist „Fälschung“. Neben der direkten Fälschung von Bildern, Dokumenten und antiken Möbeln wird auch „Vortäuschen“ darunter verstanden. Der Rosstäuscher, der Autohändler oder der Makler, der Mängel verschweigt, ist also ein „Faker“. (Dieses Wort gibt es im Collins Wörterbuch).

Fake zum Wendebeginn


17.3.2019
Asyl
Türkei
Terror
Journalistenwatch: Bereitet er die Muslime auf einen Rachefeldzug vor? Erdogan zeigt Massaker-Video von Christchurch bei Wahlkampfauftritt

Tekirdag – Bei einem Wahlkampfauftritt im türkischen Tekirdag ließ Präsident Erdogan auf einer Großbildleinwand das komplette, 17-minütige Video des Christchurch-Attentäters Brenton Tarrant abspielen. Tarrant hatte seinen Anschlag auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch mit einer Bodycam gefilmt und als Livestream bei Facebook veröffentlicht, zusammen mit einem Hinweis auf sein „Manifest“. Bei dem Attentat wurden 50 Muslime im Alter zwischen 2 und 77 Jahren getötet. Der 28-jährige Tarrant gibt als Motiv für seine Schreckenstat an, er habe sich für den Anschlag auf die weiße Rasse rächen wollen, den er durch die Einwanderung muslimischer Immigranten nach Europa als vollzogen ansieht. Sein Haß galt u.a. auch Bundeskanzlerin Merkel und dem Londoner Bürgermeister Sadiq Khan. Der Anschlag von Anis Amri auf dem Berliner Breitscheidplatz scheint ebenfalls motivierend für ihn gewesen zu sein.

17.3.2019
Lügen
Italien
Epochtimes: Ermittlungen nach Tod von Zeugin in Prozessen gegen Berlusconi – mit radioaktiven Substanzen vergiftet

Anfang März starb eine wichtigen Zeugin in Prozessen gegen Italiens Ex-Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Sie soll mit radioaktiven Substanzen vergiftet worden sein. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft zu dem Fall.

Nach dem mysteriösen Tod einer wichtigen Zeugin in Prozessen gegen Italiens Ex-Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ermittelt die Justiz. Die 33-jährige Imane Fadil wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft am 29. Januar nahe Mailand in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie am 1. März starb. In einem italienischen Pressebericht hieß es am Samstag, die junge Frau sei mit radioaktiven Substanzen vergiftet worden.

17.3.2019
Asyl
Türkei
Der Sultan
Journalistenwatch: Der Sultan verlangt Zutritt zur EU und damit Zugang zum Steuertopf der Europäer

Istanbul – Der große Sultan vom Bosporus, Erdogan, pocht auf einen EU-Beitritt seines Landes. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu bekräftigte gegenüber der EU, dass die Türkei weiterhin einen Beitritt und damit EU-Visafreiheit für alle Türken anstrebt.

Wie der Merkur berichtet, möchte die Türkei immer noch der EU beitreten.  Obwohl die EU die Beitrittsverhandlung noch ausgesetzt hat, sprechen Cavusoglu und Erdogan von der Hoffnung, dass den Türken bald Visa-Freiheit erteilt werde. Dies würde es ermöglichen, dass sich türkische Staatsbürger frei in der EU niederlassen und bewegen dürfen. Immer wieder hatte Erdogan betont, dass er sich keine Assimilation der in der EU lebenden Türken wünscht, sondern die Expansion türkischer Enklaven durch Geburten vorantreiben will.


17.3.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Um Himmels Willen – Grüne Göring-Eckardt: „Heimat hat mit Offenheit zu tun!“


Die grüne Politikerin Katrin Göring-Eckhardt durfte sich in einem Interview bei der FAZ zum Thema „Heimat“ äußern. Wie zu erwarten kam dabei nichts Kluges heraus.

Katrin Göring-Eckardt ist nicht gerade für ihre geistreichen Kommentare bekannt. In einem kurzen Interview mit der FAZ sprach sie nun über die Begriffe „Heimat, Identität und die deutsche Rolle in der Welt“. Statt sich zu einem deutschen Identitätsbegriff zu bekennen, umriß sie Heimat wie folgt: „Heimat hat mit Versicherung zu tun, mit Kindheit und Essen und Gerüchen. Aber vor allem hat es mit Offenheit zu tun. Weil ich glaube Heimat nimmt man immer mit. Und wir werden als Land nur dann funktionieren, wenn wir diese Unterschiedlichkeit, diese Vielfalt, diese Diversität leben und ausleben. Und in dem wir den Anderen danach fragen was eigentlich seine Heimat ist.“


17.3.2019
Lügen
häh?
Journalistenwatch: Rotlinks & Braunlinks: Rotlinker Politikprofessor Nölke macht sich für den Nationalstaat stark

In der „Welt“ gibt es ein Interview mit Prof. Dr. Andreas Nölke vom Fachbereich Gesellschaftswissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Der Mann gilt als Vordenker der linken „Aufstehen“-Bewegung, ist von starker Zuwanderung nicht begeistert und hält auch nicht viel von weiterer Machtübertragung an die EU. Nationalstaaten seien demokratischer und sozialer, sagt er. Ziemlich ungewöhnlich für einen heutigen Rotlinken. „Nachtigall, ick hör´dir trapsen“, wie der Berliner sagt. 

17.3.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: Die eine Hetze oder die andere Hetze?

Ob der da überhaupt einer Hetze gegen Muslime ausgesetzt war, ist noch gar nicht klar, die gibt es nämlich in Neuseeland kaum oder gar nicht, und in Australien anscheinend auch kaum oder erst neuerdings. Zumal der Täter als erste Angriffsziele keine Muslime, sondern Politiker wie Angela Merkel listete.

Und wie Antisemitismus zum Angriff auf eine Moschee führen soll, das versteht man wohl auch nur, wenn einem der Marxismus die Birne weichgekocht hat.

Was ist, wenn es nicht die Hetze gegen Muslime, sondern die viel präsentere Hetze gegen weiße Männer war?

Müsste man dann nicht mit eben dieser Konsequenz die Bekämpfung der Linken fordern?

Gerade bei solchen Vorfällen sollte man sich überaus hüten, sich von Politik und Medien irgendwelche politisch korrekten Pseudoerklärungen einimpfen zu lassen und sich des eigenen Hirns bedienen.


17.3.2019
Asyl
Chemnitz
Epochtimes: Messerattacke von Chemnitz: Bürgermeisterin fürchtet Freispruch

Ab Montag wird vor dem Oberlandesgericht Dresden über die Messertat verhandelt. Am 26. August 2018 war der 35-jährige Daniel H. in Chemnitz tödlich niedergestochen worden. Angeklagt ist ein Syrer, ein weiterer Tatverdächtiger Iraker ist bis heute flüchtig.

Vor dem Prozessbeginn zu der tödlichen Messerattacke in Chemnitz vom August 2018 blickt die Oberbürgermeisterin der Stadt, Barbara Ludwig (SPD), angespannt auf das Verfahren. „Ich hoffe, dass mit dem Prozess die Umstände der Tat öffentlich werden“, sagte Ludwig der „taz“.

Ich hoffe aber noch mehr, für die Familie des Opfers, dass es eine Verurteilung gibt, damit die Angehörigen Ruhe finden können.“


17.3.2019
Erderwärmung
Paris
Epochtimes: Trump twittert Kritik: Wie funktioniert das Pariser Klimaschutzabkommen für Frankreich?

Frankreichs Außenminister verbittet sich Kommentare des US-Präsidenten zu den "Gelbwesten": "Wir beteiligen uns nicht an den amerikanischen Debatten, lassen Sie uns unser Leben als Nation führen."

Nach den massiven Ausschreitungen bei den jüngsten Gelbwesten-Protesten in Paris hat US-Präsident Donald Trump die Klimapolitik der französischen Regierung kommentiert. „Wie funktioniert das Pariser Klimaschutzabkommen für Frankreich?“, schrieb Trump am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Nicht so gut, schätze ich nach den seit 18 Wochen anhaltenden Unruhen der Gelbwesten-Demonstranten!“


17.3.2019
Asyl
Epochtimes: Asylgesetz: Falsche Angaben zur eigenen Person sollen bestraft werden

Wer seine Herkunft offenlegt, kann leichter abgeschoben werden. Deshalb ziehen es manche Asylbewerber vor, falsche Angaben zu machen. Damit hier nicht länger das Prinzip "Der Ehrliche ist der Dumme" gilt, soll das Asylrecht angepasst werden.

Das Bundesinnenministerium will den Behörden ein neues Druckmittel an die Hand geben, um Asylbewerber zur Offenlegung ihrer wahren Identität zu bewegen.

Das geht aus dem Entwurf für ein „Gesetz zur besseren Steuerung der Asyl- und Widerrufsverfahren“ hervor, der voraussichtlich im April vom Kabinett beschlossen werden soll. Darin heißt es, ein Ausländer, der „vollziehbar ausreisepflichtig“ sei, müsse dauerhaft in einer Aufnahmeeinrichtung wohnen, wenn er „über seine Identität oder Staatsangehörigkeit getäuscht oder falsche Angaben gemacht hat“.


17.3.2019
Lügen
KI
Danisch: Künstliche Intelligenz künstlich nervös in künstlicher Panik: Wenn Flugzeuge Angst bekommen

Anscheinend wollte man das nicht an die große Glocke hängen und die Fluggesellschaften wollten um Geld zu sparen Flugzeuge haben, für die man nicht langwierig ausgebildet werden muss. Also hat man dafür einen Computer eingebaut, das im früheren Blogartikel schon angesprochene „Maneuvering Characteristics Augmentation System (MCAS)”, das da eingreifen soll. Mit vier katastrophalen Eigenschaften:

  • Die Piloten wussten davon nichts, es stand nicht im Handbuch, wurde nicht geschult.
  • Es lässt sich nicht wie sonst bei Boeing per Kraft am Steuerknüppel „overriden”.
  • Es lässt sich nicht einfach abschalten. Es hat keinen Schalter. Man kann es nur lahmlegen, indem man einen ganzen Stromverteiler, an dem es hängt, abschaltet, und damit noch eine ganze Reihe wichtiger Systeme außer Funktion setzt, und das auch nur in langwieriger Prozedur.
  • Es hat wohl pro Tragfläche nur einen einzigen Sensor. Wenn der falsche Werte liefert, gibt es keinen Korrekturweg.

Viele Piloten hatten von Problemen mit dem Ding berichtet, alle übereinstimmend, der Ärger begann mit dem Einschalten des Autopiloten.


17.3.2019
Lügen
SPD
Sozialismus
Danisch: Zum Zustand der SPD
Wohlgemerkt: Die halten sich für die Schlauesten und meinen, sie könnten uns regieren und die zukünftige Gesellschaft entwerfen.

17.3.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: Wort zum Sonntag

Die katholische Kirche ist auch nicht besser als die evangelische.

Eben kam im Ersten das unvermeidliche Wort zum Sonntag.

Es war zwar katholisch, aber auf Linie der evangelischen Kirche: Es ging nicht mehr um Religion, sondern nur noch um Parolen linker Politik. Ein Pfarrer, der das Gender-Sternchen predigt und gegen alle polemisiert und sie beschimpft, die nicht der vorgegebenen Einheitsmeinung sind.


17.3.2019
NWO
Gelbewesten
Frankreich
Deutsch.RT: Emmanuel Macron verurteilt Gewalt bei "Gelbwesten"-Protesten: Randalierer wollen Republik zerstören

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die erneute Gewalt bei Protesten der "Gelbwesten"-Bewegung scharf verurteilt. Was am Samstag auf der Prachtmeile Champs-Élysées geschehen sei, könne man nicht mehr als Demonstration bezeichnen. "Das sind Menschen, die die Republik zerstören wollen, auf die Gefahr hin, zu töten. Jeder, der dort war, war daran beteiligt", erklärte der Präsident am späten Samstagabend.

17.3.2019
NWO
Pharma
Cannabis
Deutsch.RT: Drogenbeauftragte: Lobbyisten reden Patienten Cannabis ein

Die Nachfrage nach Cannabis auf Rezept hat nach Ansicht der deutschen Drogenbeauftragten nicht nur rein medizinische Gründe. "Uns ist vollkommen klar, dass es Druck von Patienten gibt, denen von Lobbyisten eingeredet wird, dass Cannabis immer die beste Medizin ist", sagte Marlene Mortler der Deutschen Presse-Agentur am Rande einer UN-Drogenkonferenz in Wien. Diese seit zwei Jahren in Deutschland erlaubten Arzneimittel seien für manche Patienten sinnvoll, aber "nicht die erste Wahl".

17.3.2019
NWO
Merz
Deutsch.RT: Neuer Chef der Jungen Union: Kuban wünscht sich Merz im Kabinett

Der neue Vorsitzende des Nachwuchses von CDU und CSU will den Mutterparteien Beine machen. Mit einer konservativ gefärbten Rede hat er die Junge Union überzeugt. Kuban stellt klar: Er will kein Leisetreter sein und wieder an "40 plus X" anknüpfen.

Der neue Vorsitzende der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, hat sich für einen Wechsel von Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz ins Kabinett ausgesprochen.

Ich würde mir wünschen, dass Friedrich Merz Teil des Bundeskabinetts wird. Das muss mit ihm besprochen werden", forderte Kuban in einem dpa-Gespräch.


17.3.2019
Asyl
Terror
Fake-News
NWO
Danisch: Zwei Dorfpolizisten

Auch interessant zu lesen, wie der Attentäter von Christchurch gefasst wurde.

Zwei zwar erfahrene, aber doch einfache Vorstadt-/Dorfpolizisten waren gerade auf einer Schulung zum Umgang mit bewaffneten Tätern. (!)

Da kam der Notruf rein, dass alle Polizisten nach dem Attentäter fahnden sollten, aber es war nicht bekannt, wo.

Die beiden hatten – anscheinend so eher zufällig – ihren Dienstwagen mit Bewaffnung dabei. Sind dann auf eigene Faust losgefahren und haben sich gedacht, dass wenn sie jetzt der Terrorist wären, dann würden sie nicht Richtung Innenstadt, sondern raus fahren und sind dann da einfach mal abseits rumgefahren. Und haben den dann tatsächlich entdeckt. Kam ihnen gerade entgegen.


17.3.2019
Genderwahn
Grins
Danisch: Das Schneeballbetrugssystem Geisteswissenschaften platzt

Ich hatte es schon oft beschrieben, dass die Geisteswissenschaften längst zu einem großen Kettenbetrugssystem verkommen sind, einen Schneeballbetrug.

Scheint, als platzt es in den USA gerade.

Die NZZ am Sonntag bericht in einem zwar nicht kosten-, aber registrierungspflichten Artikel darüber, dass die Geisteswissenschaften in den USA anscheinend gerade einstürzen.

Vor Monaten hatte ich schon berichtet, dass die ersten Universitäten da ganze Fakultäten dicht machen, um nutzlose Geisteswissenschaftler loszuwerden, weil das wohl das einzige Schlupfloch ist, um die bei unbefristeten Lebensverträgen kündigen zu können.


17.3.2019
Asyl
NWO
Gegenterror
Danisch: Das Geschwätz des Mascolo

Wie bei jedem Terroranschlag kann man auch dieses Mal wieder beobachten, dass unsere Medien, vor allem die öffentlich-rechtlichen, hauptsächlich damit beschäftigt sind, uns einzuimpfen, es zu „framen”, was wir davon zu denken, zu meinen, zu halten haben. Es geht nicht mehr um Nachrichten, es geht um Meinungsausrichtung, Meinungsynchronisation.

Oder Meinungsaustausch, wenn man so will. Die eigene Meinung wird einem gegen die von den Medien vorgegebene ausgetauscht.

Eigentlich weiß hier keine Sau, was in Neuseeland passiert ist.


17.3.2019
Erderwärmung
Kinderwahn
Epochtimes: Vera Lengsfeld: Verantwortungslose Pädagogen – Oder wie Schüler sagen: „CO2- oder Asyl-Taliban“

Kluge und kritische Kinder haben inzwischen einen Begriff geformt, der treffender kaum sein kann: Sie nennen ihre Merkel- und / oder Greta-affinen Schulkameraden gerade ob deren Intoleranz und Bigotterie wahlweise CO2– oder Asyl-Taliban. Ein Kommentar von Vera Lengsfeld.

Fridays for Future hat einen wahren Furor Teutonicus unter unseren deutschen Klimaaposteln ausgelöst. Die Schulschwänzerei von wenigen tausend Schülern im ganzen Land wird bejubelt, als wären sie Heilsbringer. In gewissem Sinne sind sie das auch. Sie sichern den Profiteuren des Klimaschutzes ihre Subventionen in einer Situation, in der es immer mehr hörbare Stimmen gibt, die bezweifeln, dass das Klima sich nach politischen Beschlüssen richtet, die ohnehin nur von den deutschen Strebern eingehalten werden.

17.3.2019
Asyl
Terror
Epochtimes: Neuseeland: Weitere Meldungen zum Anschlag in Christchurch

Moschee-Besucher verhinderte bei Anschlag in Neuseeland womöglich Schlimmeres +++ Insgesamt 50 Tote +++ Einer der Überlebenden verzeiht dem Attentäter +++ Das Motiv? "Schock" über die "Invasion" der französischen Städte durch Einwanderer

Bei dem Anschlag im neuseeländischen Christchurch hat der mutige Einsatz eines Moschee-Besuchers womöglich Schlimmeres verhindert. Alabi Lateef sagte der Nachrichtenwebsite „Stuff“ am Sonntag, dass er beim Beten in der Moschee in Linwood durch Schüsse vor dem Gebetshaus auf den Attentäter aufmerksam geworden sei. Er habe den versammelten Gläubigen gesagt, sie sollten sich ducken, und dann mit einem Glaubensbruder beschlossen, in einer Feuerpause etwas gegen den Angreifer zu unternehmen.

Dann hätten sie beobachtet, dass der Attentäter Brenton Tarrant ein leer geschossenes Sturmgewehr vor der Moschee auf den Boden geworfen habe und zu seinem Auto zurückgegangen sei, sagte Lateef laut „Stuff“. Lateefs Mitstreiter habe daraufhin das nicht mehr geladene Sturmgewehr genommen und damit die Heckscheibe von Tarrants Wagen eingeschlagen. Danach sei er weggelaufen.


17.3.2019
Asyl
Bürgen
Beschiss
Epochtimes: Das Thema Flüchtlingsbürgen: Wer bezahlt die 50 Millionen Euro an Bund und Länder?

Die Forderungen der Länder gegen die Flüchtlingsbürgen wachsen. Sogenannte Flüchtlingsbürgen ermöglichten die Einreise Tausender Flüchtlinge und Migranten. Doch dass sie für deren Unterkunft und Lebenskosten aufkommen sollten, wurde erst durch die landesweit versandten Bescheide klar.

Laut Presseinformation von René Springer (AfD, Ausschuss Arbeit und Soziales) vom 12. März 2019 geht die Bundesregierung von einem vor dem 6. August 2016 festgesetzten Erstattungsvolumen von 21.218.202,35 EUR aus. Hinzu kommt ein weiteres mögliches Erstattungsvolumen von knapp 16,5 Millionen Euro.


17.3.2019
Dritter Weltkrieg
Neopresse: NATO-Generalsekretär Stoltenberg will mehr Atombomben in Deutschland
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat Deutschland dazu gedrängt, die „nukleare Teilhabe“ an US-Waffen in Europa nicht aufzugeben. Gerade nach dem drohenden Ende des INF-Abrüstungsvertrags zwischen den USA und Russland rücken jetzt US-Atombomben in Deutschland wieder in den Fokus. Die nukleare Teilhabe sei wichtig für die NATO, sagte Stoltenberg. Er werde so viele Bündnis-Partner wie möglich drängen, Teil dieser „nuklearen Teilhabe“ zu sein – das schließe Deutschland mit ein.

17.3.2019
NWO
EU
Politaia: EU-Kommission hat erneut Angst vor „Desinformation“ – vor der Europawahl

Die EU hat angeblich „Angst“ oder „Sorge“ vor der „Desinformation“ aus Anlass der Europawahl im Mai oder auch im Zusammenhang mit George Soros. Dies berichteten wir verschiedentlich und benannten in einem Beitrag den Umstand, dass die Desinformation zumindest bezogen auf die russische Seite quasi widerlegt ist. Dennoch möchte die EU nun mehr machen….

Etat von 1,9 Mios wir aufgestockt


17.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Deutsch.RT: Abholzung des Amazonas-Regenwaldes legt zu

Nach dem Amtsantritt von Präsident Jair Bolsonaro schreitet die Abholzung des Regenwaldes in Brasilien weiter voran. Im brasilianischen Amazonasgebiet hat die Abholzung im Januar nach Angaben des Forschungsinstituts Imazon um 54 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zugelegt. Zwar wurde vor allem auf Privatgelände Holz eingeschlagen. Immerhin sieben Prozent der Abholzung fand allerdings auf Ländereien der indigenen Gemeinschaften statt, fünf Prozent in ausgewiesenen Naturschutzgebieten.

17.3.2019
Zensur
Deutsch.RT: Facebook entfernt nach Anschlag in Christchurch 1,5 Millionen Videos der Tat

Facebook hat nach eigenen Angaben in den ersten 24 Stunden nach dem Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch 1,5 Millionen Videos der Tat aus dem sozialen Netzwerk gelöscht. "Wir arbeiten weiter rund um die Uhr, um gegen die Regeln verstoßende Inhalte zu entfernen", twitterte Mia Garlick von Facebook Neuseeland am Sonntag. Zur Entfernung der Inhalte würden sowohl technische Hilfsmittel sowie Angestellte eingesetzt.

17.3.2019
NWO
Energiewende
Watergate: AUFGEDECKT: MERKEL-Energiepolitik Enteignung von Verbrauchern

Der Publizist Gabor Steingart, vormals für das „Handelsblatt“ tätig, hat in seinem „Morning Briefing“ nun die Energiewende von Angela Merkel bilanziert. Eine der großen Hinterlassenschaften der Wendekanzlerin. Die Energiewende würde bei den Energiekonzernen Werte vernichten. Bei den Stromkunden würden die Preise nach oben getrieben werden. Und die Natur zahle ebenfalls. Denn auf den Flächen, die für die Trassenführung geräumt würden, würde die Natur zerstört. Ziel der Energiewende, für die also schon drei Parteien zahlen ist es, das „klimaschädliche“ CO2 zu beseitigen oder zumindest dessen Ausstoß zu reduzieren.

17.3.2019
Erderwärmung
Klimahysterie
Watergate: Wegen Klimawandel: „Mobilitätsforscher“ fordert Flugverbot innerhalb Deutschlands

Der Soziologe und selbsternannte Mobilitätsforscher Andreas Knie fordert ein Verbot von Inlandsflügen. Geht es nach Andreas Knie, sollen Billigflieger ganz verboten werden. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte der Soziologie-Professor der TU Berlin: Fliegen sei grundsätzlich schädlich für das Klima. Das könnten wir uns in diesem Maß nicht mehr leisten. Flüge seien mit den Erfordernissen, die für die Bekämpfung des Klimawandels notwendig seien, nicht vereinbar.

17.3.2019
Lügen
Rente
Watergate: Studie prophezeit: Sozialausgaben explodieren – Kommt bald Rente mit 70?

Nach Aussagen einer Bertelsmannstudie sollen die Ausgaben für Soziales von 890 Milliarden Euro auf 1,6 Billionen bis zum Jahr 2045 steigen. Selbst der Zuwachs durch Einwanderer soll der Studie zufolge bei Weitem nicht dazu ausreichen, um der demografischen Alterung entgegenzuwirken. Ökonomen der Ruhr-Universität Bochum fordern deshalb von der Bundesregierung, ein Maßnahmenpaket zu schnüren, zu dem auch die Rente mit 70 oder darüber hinaus gehört.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

16.3.2019
Erderwärmung
Kinderwahn
Journalistenwatch: „Fridays for Future“ oder Demos gegen sich selbst

Sie tragen Markenklamotten und laden pausenlos ihre Smartphones auf. Sie bekommen mit 18 ein Auto zum Abitur geschenkt, mit dem sie später zur Uni fahren. Die Generation Z, die zur Zeit landauf und landab mit Demos gegen den Klimawandel und die Umweltzerstörung demonstriert. Nach dem Abi geht’s ab nach Amerika zum Auslandssemester, und zwischendurch werden Fernbeziehungen geknüpft, die einen monatlichen Flug nach Berlin, London, Barcelona oder sonstwohin erfordern. Der Frankfurter Flughafen verzeichnet weiter steigende Passagierzahlen „Ich hasse unsere Liebe auf Distanz!“ jammert der Sänger von Revolverheld und gleichzeitig grölt eine Generation, dass es Zuhause in Deutschland langweilig ist, man von allem nie genug bekommen kann, und vor allem an sich selbst denken muss.

16.3.2019
Lügen
Korruption
Die Unbestechlichen: „Deko-Nieten“ für Gorch Fock kommen Steuerzahler teuer zu stehen

Die Planer der Marine erteilten laut des Berichts trotzdem den Auftrag, eine dekorative „Nietoptik“ herzustellen. Dafür schweißte eine Werft eigens produzierte Nietköpfe zum Stückpreis von 110 Euro auf die Stahlplatten. Als im Laufe der Sanierung immer mehr Flächen an Rumpf und Deck des Schiffs dazukamen, ging man dazu über, spezielle Schrauben zu bestellen, deren Köpfe für die Deko abgetrennt wurden. Das soll den Preis auf etwa 75 Euro pro Stück gesenkt haben. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestätigte auf Anfrage, inzwischen seien mehrere Tausend Nieten angebracht worden. Da noch nicht alle angeschweißt und abgerechnet worden seien, gebe es zu den Gesamtkosten „noch keine abschließende Aussage“. Aufgrund von Korruptionsvorwürfen und rasant gestiegenen Kosten hatte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Zahlungen an die Werft gestoppt.

16.3.2019
Asyl
Korruption
Epochtimes: Hunderte verratene Abschiebetermine in Dresden: Fall könnte „Politisches Erdbeben“ auslösen

Die Anzeige einer Privatperson brachte der Staatsanwaltschaft Dresden einen Tatverdacht, der ein "politisches Erdbeben" auslösen könnte. 2017 scheiterten in Dresden 234 von 490 Abschiebungen, 2018 waren es 283 von 612. Die Polizei konnte die Asylbewerber nicht mehr antreffen.

Mit dem Hintergrund verratener Abschiebetermine an Asylbewerber in Dresden geht die Staatsanwaltschaft aktuell einer Anzeige einer Privatperson nach, die nach Angaben der „Dresdner Neuesten Nachrichten“ ein „politisches Erdbeben“ auslösen könnte.

Staatsanwaltschaftssprecher Jürgen Schmidt teilte der „DNN“ auf Nachfrage mit, dass die Ermittler am 21. Dezember 2018 durch Anzeige einer Privatperson Kenntnis von den Vorwürfen erlangten. Ein Verfahren wegen Verdachts der Verletzung von Dienstgeheimnissen wurde demnach am 10. Januar 2019 eingeleitet. In diesem Zusammenhang bestätigte Polizeisprecher Marko Laske, dass die Stadt mit der Polizei zusammenarbeite.


16.3.2019
Erderwärmung
Kinderwahn
pi-news: Lastwagen- und Dieselgeneratorabgase zur Klimarettung
Regensburg: Diesel-LKW führt Schulschwänzer-Demo an


Von EUGEN PRINZ | Das „schwedische Mondgesicht mit den zwei Zöpfen“ (Henryk M. Broder), hatte ein Erweckungserlebnis, von dem man nicht weiß, inwieweit dieses ihrem Asperger-Syndrom geschuldet ist. Und seitdem schwänzen die deutschen Jünger von Klima-Gretl jeden Freitag die Schule, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Genauso gut könnte man übrigens auch gegen die Schwerkraft demonstrieren, aber gut, der Klimawandel ist halt das aktuellere Thema.

Gegenwärtig sieht es so aus, als würde das Schulschwänzen gegen den Klimawandel so lange fortgeführt werden, bis die Staatsoberhäupter dieser CO2-geplagten Welt das Wetter wieder in Ordnung bringen. Da sich solche Änderungen erfahrungsgemäß einige 1000 Jährchen hinziehen können, sollte vielleicht die Kultusministerkonferenz darüber nachdenken, die Schulwoche künftig bereits am Donnerstag enden zu lassen.


16.3.2019
Asyl
Terror
pi-news: Medienecho hierzulande gering bis nichts
113 islamische Terrorattacken in den letzten 30 Tagen


Von KEWIL | Ein offensichtlich geistesgestörter Australier hat in zwei Moscheen in Christchurch, Neuseeland, brutal 49 Menschen umgebracht und vielen Mohammedanern schlimmes Leid verursacht.

Die Medien berichten zu Recht ausführlich über diesen schrecklichen Amoklauf am anderen Ende der Welt. Trotzdem würden wir uns wünschen, dass dieselben Medien mit gleicher Aufmerksamkeit auch die permanente Blutspur des Islams verfolgen:

Allein in den letzten 30 Tagen gab es 113 islamische Terrorattacken in 20 Ländern. Dabei wurden 813 Personen ermordet und 818 verletzt. Medienecho hierzulande gering bis nichts.


16.3.2019
Lügen
Judenhass
pi-news: SPD, CDU/CSU und Die Linke Gegner der einzigen Demokratie im Nahen Osten
Der Verrat an Israel und den Werten der Freiheit


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Wie PI-NEWS berichtete, hat der Bundestag am Donnerstag in namentlicher Abstimmung einen Antrag der FDP-Fraktion für eine stärkere Unterstützung Israels bei Resolutionen im Rahmen der Vereinten Nationen abgelehnt. Diese Neuausrichtung des deutschen Abstimmungsverhaltens in Bezug auf Israel wäre aber enorm wichtig gewesen, denn gegen die einzige Demokratie im Nahen Osten läuft bei den Vereinten Nationen eine regelrechte Hexenjagd, die in erster Linie von diktatorischen und menschenrechtsverletzenden islamischen Ländern betrieben wird. Deutschland und die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union unterstützen diesen gegen Israel gerichteten Kurs häufig durch Zustimmung zu diesen hochgradig verlogenen Resolutionen.

Alleine im vergangenen Jahr gab es 21 (!) dieser Resolutionen gegen Israel, zu 16 von ihnen stimmte die Bundesregierung zu und enthielt sich lediglich bei vieren. Gleichzeitig sorgt der islamische Machtblock und die mit ihm kollaborierenden Länder dafür, dass wirkliche Terror-Staaten wie der palästinensische Gaza-Streifen gänzlich ungeschoren davonkommen.


16.3.2019
Asyl
Terror
mal andersrum
Junge Freiheit: Islamophile Empörung ist zu wenig

Es gibt islamischen Terror, linksextremen Terror und rechtsextremen Terror. In Neuseeland hat ein Terrorist zugeschlagen, der sich selbst in einem Manifest als ethno-nationalistischen Öko-Faschist und Verächter der Konservativen bezeichnet. Aber ein Vergleich verbietet sich – schon aus Achtung für die Würde der Opfer, ganz gleich welcher Religion oder Rasse, welchen Geschlechts oder welcher Herkunft sie sind.

Wahllose Gewalt gegen unschuldige Zivilisten – das ist der Kern des Terrorismus – ist immer zu verurteilen, sei es in Neuseeland, Norwegen, Frankreich, Deutschland, Syrien, Afghanistan oder anderswo auf dieser Welt. Christchurch macht da keine Ausnahme. Die ideologische Motivation von Terroristen mag manches erklären, rechtfertigen kann sie nichts – jedenfalls nicht in Staaten, in denen die Menschenrechte das zivilisatorische Fundament der Gesellschaft bilden.

Zweierlei Maß


16.3.2019
Lügen
Chebli
Terror
Journalistenwatch: Christchurch: Chebli, die weiß, wie man Stimmung macht

Also, wenn es jemand wirklich drauf hat, den Tod anderer zu instrumentalisieren und weiß, wann sich dazu die optimale Gelegenheit bietet, dann Sawsan Chebli, unsere islamische SPD-Sprechpuppe im Amt der „Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales“. 

Wie ein Hāfiz seine Koransuren auswendig runterrappeln kann, so tippelte das Chebli kurz nach dem Anschlag auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch – die Situation beim Schopf packend –  in ihren Twitter-Account ihre „Muslime-sind-immer-die Opfer“-Meldung

16.3.2019
Lügen
Sozialisten
Journalistenwatch: EU-Parlamentspräsident lobt den Duce

Wäre das irgendeinem AfD-Mitglied bei den sieben Zwergen hinter den sieben Bergen passiert, es hätte wochenlange Sondersendungen und Demonstrationen gegen Rechts gegeben. Wie die Junge Freiheit berichtet, hat sich EU-Parlamentspräsident Tajani lobend über Benito Mussolini geäußert.

 (…) „Ich bin kein Faschist, ich war nie ein Faschist. Aber wenn wir ehrlich sein wollen, hat er Straßen, Brücken, Gebäude, Sportanlagen gebaut“, sagte Tajani laut der Nachrichtenagentur dpa dem Sender Radio 24. „Wenn man ein historisches Urteil fällt, muß man objektiv sein“, mahnte der Politiker von Silvio Berlusconis Partei „Forza Italia“, die Teil der EVP-Fraktion ist, die von Manfred Weber (CSU) geführt wird. Mussolini habe vor der Einführung der Rassengesetze und vor der Kriegserklärung „an die ganze Welt“ eben auch „einige positive Dinge getan“, stellte Tajani klar. (…)


16.3.2019
Rechtsstaat
Antifa
Journalistenwatch: Thüringen: Droht Eisenach Antifa-Terror?

Linksextreme mobilisieren seit Wochen im Netz und auf der Straße für eine Antifa-Demo in der Lutherstadt Eisenach. Unter dem Motto „Die Wartburgstadt ins Wanken bringen“ wollen die Autonomen und ihre Genossen gegen den vermeintlichen Rechtsruck der Stadt und ihrer Bürger demonstrieren. Ausschreitungen sind nicht auszuschließen. Die Landesregierung gibt sich ahnungslos.

Chaos und Krawall


16.3.2019
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Berlin will, dass die Dänen für sie Radwege bauen – Kosten: 2 Millionen Euro pro Kilometer

Berlin – Die Feindschaft zum Auto kennt in Berlin keine Grenzen mehr. Im wahrsten Sinne des Wortes! Jetzt soll eine dänische Firma die Stadt so umbauen, dass sie wie Kopenhagen aussieht und weitestgehend autofrei wird. Fahrräder sollen die flächenmäßig viel größere Stadt dominieren.

Wie der Tagesspiegel berichtet, könnte sich Berlin bald dramatisch verändern, vorausgesetzt, dass in der Stadt jemals etwas fertig gebaut wird. Die dänische Firma „Ramboll“ soll mit mindestens zwei Millionen Euro Berlin für Fahrräder umstrukturieren. Abgesegnet hat dies alles Regine Günther, die parteilose, aber den Grünen nahestehende Verkehrssenatorin, die Berlin auch autofrei machen will.


16.3.2019
Psychologie
ScienceFiles: Pappbecher-Forschung

Die Auflösung zu unserem letzten ScienceFiles-Rätsel wird manche verblüffen, vor allem diejenigen, die die Pappbecher-Forschung für einen großen Witz gehalten haben. Nun, kein Witz ist heute groß genug, als dass es nicht angebliche Forscher gäbe, die ihn „erforschen“ wollen, solange der Witz politisch-korrekt ist und sich zum Zeitgeist-Kriechen eignet, versteht sich.

Das Ergebnis der Abstimmung, an der 500 Leser teilgenommen haben, spiegelt die Misere der deutschen Sozialforschung wider. Während sich Fox Mulder einst gefragt hat, „which lie to believe“, ist man angesichts des Schunds, der derzeit als Forschung verkauft werden soll, häufig nicht mehr in der Lage, tatsächlich geforschten Junk von Junk zu unterscheiden, den in diesem Fall, wir erfunden haben. Die Ergebnisse unseres kleinen Ratespiels zeigen das deutlich.


16.3.2019
Erderwärmung
ScienceFiles: Nach der Inszenierung „#FridayForFuture“ nun wieder der Verstand: Weitere Zweifel am anthropogenen Klimawandel
Gestern gab es die Inszenierung für diejenigen, die nach Gefühl funktionieren, also Entscheidungen ohne Beteiligung der Ratio treffen. Schüleraufmärsche, wie diejenigen, die unter #FridayForFuture inszeniert werden, dienen den Lobbyisten des Klimawandels dazu, die emotionale „Hegemonie“, wie es bei linken Diskursfetischisten in Reminiszenz an Antonio Gramsci heißt, zu gewinnen und faktenbasierte Deutungen dessen, was in der Welt vor sich geht, auszuschließen. Dass dieser Ausschluss rationaler Erklärungen angestrebt wird, hat einen einfachen Grund: Es ist viel einfacher diejenigen, die zu wenig Sachverstand haben, zu wenig Erfahrung mit wissenschaftlichem Arbeiten, zu wenig Einsicht in ein Thema haben, die sich eigentlich überhaupt nicht zu der Frage, ob der Klimawandel menschengemacht ist oder nicht äußern können, über Emotionen ins Boot zu holen.

16.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Greta
Journalistenwatch: Zivilreligiöse Glaubensrepublik Deutschland: Die „Welt“ interviewt die heilige Klimagretel

Unvergessen sind die letzten Schwarzweiß-Aufnahmen des parkinsongeplagten Klimaführers. Auch das letzte Aufgebot hatte die Niederlage im Propagandakrieg gegen den Klimawandel nicht verhindern können. Die zitternde linke Hand  hinter dem Rücken verbergend, schreitet der Klimaführer an jenem Freitagvormittag die Reihen der jungen Future-Kids ab und tätschelt einer jungen Autistin die Wange. Es ist ein niederschmetternder Tag im von fleischfressenden Dieselfahrern völlig zerstörten Berlin. Doch die getätschelte Autistin hat noch einen wichtigen Termin. Sie wird der „Welt“ ein Interview geben, ehe die sengende Sonne alles Leben gar vernichtet.

16.3.2019
Lügen der Politiker
Journalistenwatch: Venezuela: Billy Six ist frei – dank russischem Botschafter und AfD!

Caracas – Der deutsche Reporter Billy Six (32) ist nach 119 Tagen Isolationshaft aus dem Gefängnis El Heliocide in Caracas freigelassen worden. Seine Eltern Ute und Edward Six  berichten unter dem Hashtag #Billy Six: „Wir sind erschüttert darüber, dass unser Sohn erst auf Fürbitte eines Außenministers eines fremden Landes freigelassen wurde„. Billy arbeitet als Auslandsreporter für die Junge Freiheit. Seine Freilassung wurde von der Bundesregierung, besonders vom Außenministerium, gerade so betrieben, daß man nicht behaupten kann, sie hätte überhaupt nichts unternommen.

16.3.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: „Prüffall AfD“: Innenministerium war vor Bekanntgabe informiert
Berlin – Was für ein schmutziges Spiel ist hier hinter den Kulissen abgelaufen? Das Bundesinnenministerium war laut eines Zeitungsberichts vorab informiert, als der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, am 15. Januar die AfD öffentlich als „Prüffall“ seines Amtes bezeichnete. Das bestätigte ein Sprecher des Ministeriums der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Haldenwang hatte seinerzeit auf einer Pressekonferenz mitgeteilt, die AfD werde „als Prüffall bearbeitet“, weil dem Bundesamt für Verfassungsschutz „erste tatsächliche Anhaltspunkte“ für eine verfassungsfeindliche Politik dieser Partei vorlägen.

16.3.2019
Lügen
Danisch: Zum Terroranschlag in Neuseeland

Ich soll mal was zum Terroranschlag sagen, ich wär doch schon mal in Neuseeland gewesen, fordern mich einige Leser auf.

Also dann…

Ich weiß ja auch nicht mehr, als in den Medien steht. Ich guck vielleicht nur in andere Medien, und hier wäre eine Hauptinformationsquelle der NZ Herald, der nicht nur während meiner Reise im November meine Dauerinformationsquelle war, sondern auch jetzt natürlich mit voller Kapazität über diesen Terroranschlag berichtet hat.


16.3.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: Doppelte Maßstäbe

Achtet mal drauf,

wie sich Berichterstattung und politische Äußerungen zum Anschlag in Neuseeland von denen etwa zum Anschlag vom Breitscheidplatz, ausgepeitschten Frauen oder ermordeten Christen unterscheidet, wie da ständig mit zweierlei Maß gearbeitet wird.


16.3.2019
Asyl
Epochtimes: Boostedt: 11 beschädigte Polizei-Einsatzfahrzeuge vor Flüchtlingsunterkunft

Nach neuesten Berichten von „kn-online“ wurden bereits in der Nacht des 2. März nach Behördenangaben zwischen Mitternacht und 1.45 Uhr auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft 11 Polizei-Einsatzfahrzeuge beschädigt. Hierbei handelt es sich um blaue Mercedes-Vito-Transportbusse.

Sie sollten bei einer geplanten Abschiebung in andere EU-Länder eingesetzt werden. Nach Polizeiangaben wurden an den Fahrzeugen Spiegel und Scheibenwischer abgebrochen, auch Reifen zerstört. Neben den 11 Einsatzfahrzeugen wurden auch vier Autos von Mitarbeitern des Landesamtes beschädigt.

Silke Westphal von der Polizeidirektion Bad Segeberg teilte „kn-online“ auf Nachfrage mit:

„Da die Täter nicht bekannt sind, können über den Grund keine Angaben gemacht werden. Auf eine öffentliche Mitteilung des Vorfalls und einen Zeugenaufruf hat die Polizei bewusst verzichtet, da die Bewohner der LUK (Landesunterkunft) diesen nicht lesen und es Zeugen außerhalb des Geländes nicht geben kann.“


16.3.2019
Lügen
Lügenpresse
Epochtimes: Satiriker Beisenherz erwartet Gesetz für Qualitätsjournalismus – Was darf Nachricht genannt werden?

Satiriker Micky Beisenherz erwartet eine staatliche Regelung des Nachrichtengeschäfts. „In zehn Jahren wird die Verunsicherung so groß sein, dass es einen gesetzlichen Rahmen für Journalismus gibt, ein Zertifikat dafür, was überhaupt Nachricht genannt werden darf“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Man braucht ja auch einen Hundeführerschein, warum ist Journalismus da kein geschützter Begriff? Irgendwann gibt es wahrscheinlich einen Faktenführerschein.“


16.3.2019
NWO
Planwirtschaft
Epochtimes: „Öko-Planwirtschaft“ statt Flexibilität: Verkehrsminister kritisiert Pläne für Klimaschutzgesetz

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erteilt den Plänen von Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) für ein Klimaschutzgesetz eine Absage. „Die ersten Pläne von Frau Schulze für ein Klimaschutzgesetz kann ich nicht akzeptieren. Dafür kann es keine Zustimmung der Union geben“, sagte Scheuer dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

„Ich bin gegen starre Jahresvorgaben für jedes Ressort zur Reduzierung von Emissionen. Das ist Öko-Planwirtschaft.“ Scheuer sagte, erforderlich sei Flexibilität, „weil wir Innovationssprünge im Verkehr nutzen wollen, von denen wir aber nicht genau wissen können, wann sie eintreten“.


16.3.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russland: Flugabwehrsystem S-400 Triumf im Gebiet Kaliningrad einsatzbereit

Das neue Flugabwehr-System S-400 Triumf hat am Freitag die Einsatzbereitschaft in der Provinz Kaliningrad aufgenommen. Nach Angaben der Presseabteilung der Baltischen Flotte hat das Flugabwehr-System der neuen Generation S-400 die Aufgabe übernommen, die westlichen Luftgrenzen des Landes zu schützen.

Das Flugabwehr-Regiment veranstaltete eine Militärparade, bevor die S-400-Bataillone ihren Einsatz antraten.


16.3.2019
NWO
Deutsch.RT: Revolution in Mode: Wie junge Menschen mit westlichem Geld für Staatsstreiche fit gemacht werden

Im Rahmen des Kampfes gegen einen vermeintlichen russischen Einfluss finanzieren die USA unter anderem Schulungen für Jugendliche mit dem Ziel, weitere Farbrevolutionen vom Zaun zu brechen. Armenien wurde jüngst zum Veranstaltungsort eines solchen Seminars.

In Jerewan fand das sogenannte CampCamp-Seminar des Prague Civil Society Centre statt. Es handelt sich hierbei um eine Organisation, die gemäß dem US-Gesetz "Countering America's Adversaries Through Sanctions Act (Deutsch etwa: Gesetz zur Abwehr der Feinde Americas durch Sanktionen)" von den Vereinigten Staaten finanziert wird. Artikel 254 des Dokuments sieht für die Jahre 2018 und 2019 Geldmittel in Höhe von 250.000 Dollar für die "Bekämpfung des russischen Einflusses" vor. Der angebliche "russische Einfluss" soll sich nach Ansicht der US-Politik auf die Länder der NATO und ihre potenziellen Mitglieder - Georgien, Moldawien, Kosovo, Serbien und die Ukraine erstrecken.


16.3.2019
Lügen
Stegner
äh......?
Danisch: Bruch- und Prozentrechnung

Wie können die reichsten 32 Haushalte 50% des Vermögens haben, das reichste Promill aber nur 17% und das reichste Prozent auch nur 33%?

Haben die alle so hohe Schulden, dass sie zusammen weniger haben als die reichsten 32 zusammen?

Oder ist das so, dass das jeweils nur die nächsten meint, dass also das reichste Promill nur die ab Haushalt 33 sind? Dann würde sich das ja zusammenaddieren, dann hätten die 32 plus das Promille plus das Prozent zusammen 50% + 17% + 33%. Also 100%. Und die anderen 99% hätten gar nichts.


16.3.2019
NWO
Marxismus
Wichtig
Danisch: Tödliche Soziologie – Tödlicher Marxismus – Tödliche Dummheit

Seit einiger Zeit Dauerthema in diesem Blog: Der Wahnsinn Soziologie – Marxismus – Geisteswissenschaften, mit Wurzel in der Frankfurter Schule. Die Praxis, marxistische Ideologie als Wissenschaft auszugeben, der poststrukturalistische Hirnriss, die verschiedenen Varianten des Marxismus und die Versuche, Klassenkämpfe anzuzetteln.

16.3.2019
Lügen
Epochtimes: „Wir wollen leben“: Katholik und AfD-Kandidat Max Krah weist linken Selbsthass und Kinderfeindlichkeit zurück

Der Dresdner Rechtsanwalt und AfD-Europakandidat Maximilian Krah wendet sich gegen eine zunehmend aggressivere Kinderfeindlichkeit der politischen Linken. Diese sei Ausdruck eines tiefgreifenden Hasses auf Heimat und Tradition.

Der in Dresden lebende Rechtsanwalt und Betriebswirt Maximilian Krah, der 2016 nach mehreren Jahren aktiver Politik für die dortige CDU zur Alternative für Deutschland gewechselt ist, hat sich in einem Videokommentar für den „Deutschland-Kurier“ mit einem zunehmend aggressiven Antinatalismus von links befasst.

Der bekennende Katholik und fünffache Vater, der auf dem dritten Listenplatz der AfD zur Europawahl kandidiert, nahm dabei Bezug auf umstrittene Äußerungen der für die SPD in Bayern engagierten Lehrerin und Autorin Verena Brunschweiger. Diese hatte jüngst erklärt, Kinder wären „das Schlimmste für die Umwelt“ und gefordert, kinderlosen Frauen eine Prämie von 50 000 Euro zu bezahlen, weil diese dazu beitrügen, den menschengemachten CO2-Ausstoß deutlich zu vermindern.


16.3.2019
NWO
Medicate
Epochtimes: Die marxistischen Wurzeln von „Medicare for All“

Vorbemerkung: Das US-Krankenversicherungssystem ist mit dem deutschen System kaum vergleichbar. Es basiert hauptsächlich auf Privatversicherungen, teilweise durch die Arbeitgeber übernommen. Arbeitslose oder Geringverdiener sind für Notfallbehandlungen staatlicherseits über Medicaid wenigstens grundabgesichert. Rentner und Behinderte sind zum Teil über das steuerfinanzierte Medicare-System versichert. Ein kurzer Überblick findet sich in der Wikipedia unter Medicare.

Die Versicherung nach „Obamacare“, die eine kostengünstige Krankenversicherung für jedermann versprach, ist wegen einer durch sie selbst verursachten Kostenexplosion gescheitert. Der Ruf nach bezahlbaren Versicherungen für Alle ist in den USA laut. Hier sehen jetzt die marxistisch geprägten Politiker der DSA (entspricht der deutschen Linken) ebenso wie die Demokraten eine Chance, ihre Kontrolle über die Bevölkerung und über die Medizinindustrie durch eine staatlich betriebene, steuerfinanzierte, Ein-Kostenträger-Versicherung auszubauen. Auf diesen Prämissen basiert der Kommentar von Gastautor Trevor Loudon.


16.3.2019
Rechtsstaat
Asyl
Epochtimes: Offenburg: Freispruch-Urteil nach Messer-Mord an Arzt – Suleiman A. psychisch krank und schuldunfähig

In Offenburg wurde am Dienstag, 12. März, der Prozess um den Messer-Mord an einem Arzt der Stadt vor dem Landgericht beendet. Der angeklagte 27-jährieg Asylbewerber wurde freigesprochen. Die Tat selbst hatte er stets bestritten.

Vor Gericht forderte der Mann einen anderen Verteidiger und wollte mit der Regierung von Dschibuti Kontakt aufnehmen. Seine Anliegen wurden von Richter Heinz Walter jedoch abgelehnt.


19.3.2019
NWO
Finanzen
Neopresse: Der Wahnsinn: Wie Deutschland sich sein eigenes Geld leiht….

Die Euro-Staaten kaufen sich gegenseitig ihre Anleihen ab und treiben damit die Schulden hoch. Diese, wie Kritiker meinen, Wahnsinnige Schuldenpolitik belegt nun eine Anfrage der „Linken“ im Bundestag. Die beschäftigte sich mit der Frage, wer welche Anteile an den deutschen Staatsanleihen hält, wer also die Schulden, die von der „Deutschen Finanzagentur“ verwaltet oder organisiert werden, eigentlich finanziert.

Privathaushalte kaufen immer weniger Anleihen….


19.3.2019
NWO
Finanzen
Neopresse: Eine „Deutsche Bank“: Wie Ihr Geld jetzt schon verplant wird….

Die Deutsche Bank ist an den Finanzmärkten inzwischen je nach Aktien-Tageskurs für etwa 16 bis 17 Milliarden Euro zu haben. An sich ein vergleichsweise günstiger Preis, wäre die Deutsche Bank noch halbwegs so stark wie einst. Doch sie liegt in Trümmern. Das jedenfalls meinen einige Beobachter und Analysten und sind der Ansicht, die Bank werde die nächste Finanzkrise nicht überleben. Sie gilt als „Derivate“-Bank, die zahlreiche Papiere herausgegeben hat, hinter denen keine realen Werte stehen, sondern Termingeschäfte und teils reine Preiswetten. Angeblich sind diese Geschäfte jeweils gut abgesichert. Dennoch: Das Volumen der Derivate bei der Deutschen Bank umfasst gleich mehr als 45 Billionen Euro. Eine unvorstellbare Zahl.

Commerzbank kann eingreifen


16.3.2019
NWO
Asyl
Terror
Deutsch.RT: Terrorangriff in Neuseeland: Attentäter besuchte in den letzten Jahren mehrere Balkanländer

Seine Waffen tragen unter anderem Namen von Schlachtorten und Kämpfern, die auf dem Balkan gegen die Osmanen gekämpft hatten. Der Attentäter von Christchurch ist offenbar ein Kenner der Geschichte des Balkans. Nun wurde bekannt, dass er mehrmals in der Region war.

Der mutmaßliche Haupttäter des Moschee-Massakers in Christchurch in Neuseeland habe im November 2018 als Tourist eine Reihe historischer Orte in Bulgarien besucht, sagte der bulgarische Generalstaatsanwalt Sotir Zazarow am Freitagabend nach einem Treffen von Regierungsvertretern mit den Geheimdiensten.

Wie praktisch das jetzt plötzlich ist. Die EU-Wahl steht vor der Tür und die Etablierten haben Angst, daß die angeblichen Rechtspopulisten einen gewaltigen Ruck verursachen könnten und dann DAS. Nebenbei macht in Deutschland eine NSU 2 von sich reden mit Attentatsdrohungen, die RAF wird in England plötzlich wieder aktiv.....wie passend. Aber sicher alles nur ein Zufall. Nebenbei hat ein Blogger sich die Videos genau angesehen von Neuseeland. Er meinte eher schlechtes Hollywood-Spektakel.

16.3.2019
NWO
Frankreich
Gelbwesten
Deutsch.RT: Frankreich: Gewalttätige Zusammenstöße zwischen Gelbwesten und Polizei

In Frankreich ist es wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Gelbwesten-Demonstranten und Polizeikräften gekommen. Für den sogenannten "Akt 18" der Gelbwesten-Bewegung hatten die Demonstranten ein Ultimatum an Macron gestellt.

Vor allem an der berühmten Champs-Élysées in Paris kam es zu Gewaltausbrüchen. Die Bereitschaftspolizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein, um die Menge zu zerstreuen, von denen einige Feuerwerkskörper trugen.


16.3.2019
Lügen
ach ja?
Deutsch.RT: Deutsche Behörden registrieren 2018 fast 2.000 Straftaten gegen Asylbewerber

Beinahe 2.000 Straftaten gegen Flüchtlinge und Asylbewerberunterkünfte haben die Behörden im vergangenen Jahr registriert. Die Taten reichen von Beleidigung über Sachbeschädigung bis hin zu gefährlicher Körperverletzung und Mord. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

16.3.2019
Lügen
Korruption
Neopresse: Der Wahnsinn im Arbeitsamt: 60 Millionen Euro ausgegeben, 18 Millionen Euro gewonnen

Die Bürokratie mahlt teils langsam, aber immer stetig. In Deutschland ist die Arbeitsagentur, wie sich das frühere Arbeitsamt nennt, diesem Ruf in vielen Einzelschicksalen schon gerecht geworden. Nun hat ein CDU-Bundestagsabgeordneter einen besonderen Fall herausgearbeitet. Die Agentur hat 60 Millionen Euro ausgegeben, um 18 Millionen Euro an Kleinbeträgen von Leistungsempfängern zurück zu erhalten.

Dreimal mehr bezahlen als man bekommt….


16.3.2019
NWO
Finanzen
Neopresse: Italien möchte Gold verkaufen – die Rolle der EZB
Nach einem kürzlich vorgelegten Bericht möchte Italien – angeblich – Gold verkaufen. Die Goldreserven sollten für „Finanzoperationen“ des Landes verwendet werden könnten, die nicht mit der Europäischen Zentralbank (EZB) zu tun haben. Die EZB versorgt im Grunde Italien mit Geld, da sie die Anleihen des Staates indirekt aufgekauft hat.

16.3.2019
NWO
Armut
Neopresse: EU verarmt ihre Bürger: Obdachlosigkeit steigt

Immer schlechtere Nachrichten zur Wirtschaft in der EU. Nun wurde bekannt, dass die Obdachlosigkeit steigt. Darüber berichtet „Nordisch.info“. Nur Finnland und Norwegen, die skandinavischen Vertreter, haben es geschafft, die Obdachlosigkeit einzudämmen.

Finnland erfolgreich




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

15.3.2019
Reichsbürger
Deutsch.RT: Bundeswehr suspendiert erstmals "Reichsbürger" nach Gerichtsurteil

Die Bundeswehr hat erstmals einen Soldaten wegen Verbindungen zu sogenannten Reichsbürgern als Extremisten eingestuft und vom Dienst suspendiert. Ein Gericht in Oldenburg hatte im Jahr 2018 geurteilt, dem Mann sei von der zuständigen Behörde zu Recht die Waffenbesitzkarte und ein kleiner Waffenschein entzogen worden.

15.3.2019
Erderwärmung
Endergiewende
Danke liebe Adler
Journalistenwatch: Seeadler verhindert Windräder auf Rügen

Rügen – Am 13.03.2019 wurde im Pansevitzer Wald (West-Rügen) durch Fachleute ein Seeadlerhorst gesichert. Dies führt dazu, dass das geplante Windeignungsgebiet in Gingst nicht ausgewiesen werden kann und die Errichtung von Windgiganten an dieser Stelle ausgeschlossen ist.

Das berichtet die „Bürgerinitiative Gingst F.E.I.N. (Für Eine Intakte Natur) – ohne Windgiganten“ und  freut sich  nicht nur über den Schutz für die Seeadler, sondern auch darüber, dass diese einzigartige Landschaft erhalten bleibt. „Neben Seeadlern findet man hier Rotmilane, Bussarde, Schwarzspechte, Sperber, Weihen, Kraniche, Wildgänse und viele andere schützenswerte Vogelarten. Auch ein Schreiadler wurde im letzten Jahr beobachtet. Obwohl dies seit langem bekannt ist, wurde dieses Gebiet bisher nicht als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen“, so die Bürgerinitiative, die hofft, dass der Landrat diese Entscheidung nunmehr trifft.


15.3.2019
Erderwärmung
Die Lüge
Epochtimes: Greenpeace-Gründungsmitglied: Klimawandel gibt es – aber er ist weder menschengemacht noch eine Krise

Die Darstellung, dass vom Menschen emittiertes CO2 zu einer globalen Klimakatastrophe führe, sei „nicht nur Fake-News, sondern auch Fake-Wissenschaft“, erklärt Greenpeace-Gründungsmitglied Patrick Moore auf Fox News. Kohlenstoff, und damit auch Kohlendioxid, sei der Baustein allen Lebens.

Am Dienstagmorgen (12.3.) war Patrick Moore, Gründungsmitglied der Nichtregierungsorganisation „Greenpeace“ und Autor des Buches „Confessions of a Greenpeace Drop-Out: The Making of a Sensible Environmentalist“, zu Gast in der US-amerikanischen TV-Show „Fox & Friends“.

Darin übte er deutliche Kritik an Politikern und Nichtregierungsorganisationen, die vor einer angeblich drohenden Klimakatastrophe durch anthropogene CO2-Emissionen warnen. US-Präsident Donald Trump verbreitete die Aussagen Moores kurz nach dem Gespräch auf Twitter.


15.3.2019
Polizei
Epochtimes: Ermittlungen gegen mehr als ein Dutzend Polizeibeamte in Bayern

Es geht um Videos, einen Taser-Einsatz und ein Foto von einer Hakenkreuzschmiererei: Derzeit laufen Ermittlungen gegen mehrere bayerische Polizisten. Den Stein ins Rollen brachte ein Lokalbesuch.

Die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen mehrere Polizisten wegen eventuell strafbarer Inhalte in einer Chat-Gruppe. Unter anderem geht es um zwei Videos, die dort geteilt wurden und antisemitisch sein könnten.

Entdeckt wurde dies auf dem privaten Handy eines Polizisten. Auch intern werde deswegen gegen die Männer ermittelt, teilte die Münchner Polizei mit. Sechs Polizisten wurden vom Dienst suspendiert. Dem Vernehmen nach handelt es sich um eine Chatgruppe mit mehreren Dutzend Beamten. Zuvor hatte der Bayerische Rundfunk darüber berichtet.


15.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Journalistenwatch: James Bond jagt Verbrecher im E-Auto: Der Spion, der aus der Steckdose kam

Auch den 007-Agenten erwischt jetzt der Virus der Klimahysterie. Im nächsten James Bond-Film wird Daniel Craig am Steuer seines Aston Martin Rapide E-Stromfressers leise über die Straßen surren. Jetzt können endlich auch Klimaschützer guten Gewissens den britischen Agenten bei seinen Abenteuern begleiten. 

Langstreckenflüge und tonnenweise Munition – James Bond war noch nie als Öko-Vorbild bekannt. Das soll sich nun endgültig ändern. Der sportliche Aston Martin in der 25.sten James Bond Folge ist einer von nur 155 Rapide E Modellen, die der britische Autohersteller auf den Markt geworfen hat. Es dürfte eines der teuersten Fahrzeuge in der Agenten-Serie sein. Das E-Modell kostet nur schlappe 250.000 Pfund – rund 290.000 Euro.


15.3.2019
Asyl
Grins
Journalistenwatch: Weil Muslime keine Moschee-Steuer wollen: „Kultursteuer für alle“

Vor dem Hintergrund einer möglichen Moschee-Steuer will Bodo Ramelow, Thüringens sozialistischer Ministerpräsident, die Kirchensteuer durch eine allgemeine Kultursteuer für alle ablösen. Das wäre auch für die muslimischen Extrawürste dann akzeptabel.

Wenn Sozialisten Vorschläge machen, dann kann man sich sicher sein, dass es teuer wird. So auch der aktuelle Vorschlag von Bodo Ramelow, Thüringens linkem Ministerpräsident. Der schlägt nämlich aktuell anstatt einer Kirchensteuer eine allgemeine Kultursteuer für alle vor. Vorbild sei hier Italien

15.3.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Gehirnwäsche in der Schule: Lehrer stiftet Schüler zum „Klimastreiken“ an

„Fridays for Future“ hat einen wahren Furor Teutonicus unter unseren deutschen Klimaaposteln ausgelöst. Die Schulschwänzerei von wenigen tausend Schülern im ganzen Land wird bejubelt, als wären sie Heilsbringer. In gewissem Sinne sind sie das auch. Sie sichern den Profiteuren des Klimaschutzes ihre Subventionen in einer Situation, in der es immer mehr hörbare Stimmen gibt, die bezweifeln, dass das Klima sich nach politischen Beschlüssen richtet, die ohnehin nur von den deutschen Strebern eingehalten werden.

15.3.2019
Genderwahn
Compact-Online: Gewalt auf der Straße, doch Windeln wechselnde Warmduscher taugen nicht zu Beschützern

Das Verbrechen im Frühjahr 2017 sorgte für Entsetzen. Mehr aber noch das Verhalten des Mannes, der verängstigt im Zelt hockte, als seine Freundin von einem Ghanaesen in den Bonner Siegauen vergewaltigt wurde. In den Sozialen Medien wurde er als Feigling verhöhnt. Bis heute verstummen die Stimmen nicht, die angesichts täglicher Vergewaltigungen, Messermorde sowie Unverschämtheiten mancher Flüchtlinge wie öffentliche Zurschaustellung ihrer Genitalien fehlende Courage von Männern anprangern, die eher das Weite suchen, als die Opfer zu verteidigen. Jüngstes Beispiel der Mann, der die Trauerfeier für die von einem Afghanen ermordete Cynthia aus Worms mit Allahu-akbar-Rufen störte, woraufhin die Gemeinde panikartig aus der Kirche stürmte (COMPACT berichtete).

15.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Unzufrieden mit Unterkunft: Asylbewerberin schmeißt Möbel aus dem Fenster

Bayern/Beilngries – Weil einer 38-jährigen „Schutzsuchenden“ aus Nigeria das Zimmer in der mit Steuergeld bezahlten Unterkunft im oberbayerischen Beilngries zu klein ist, schmeißt sie kurzerhand Spinde und das Bett aus dem ersten Stock.

Wie die Polizei mitteilte, wurde am Dienstag einer 38-jährigen Asylbewerberin aus Nigeria eine Unterkunft in Beilngries zugewiesen. Bei ihrem Einzug beschwerte sich die Frau, die seit vier Jahren in Deutschland lebt, zunächst über das ihrer Meinung nach zu kleine Zimmer. Offenbar passte ihr dann auch die Einrichtung nicht. Denn diese – darunter drei Metallspinde und ein Bett – entsorgte sie laut dem Donaukurier kurzerhand über den Balkon in den Garten.


15.3.2019
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Neu-Feudalzeitalter: Hohe Beamte kassieren zweimal und der Steuerzahler blecht

Berlin – Hunderte Beamte mit Spitzengehältern verdienen ihr Geld buchstäblich im Schlaf und haben nebenher noch so viel Zeit, um gleichfalls gut dotierte Jobs in der Wirtschaft zu erledigen. Erstaunt fragt die Bildzeitung: „Nicht ausgelastet – Hat unsere Regierung etwa nicht genügend mit der Arbeit für Deutschland zu tun?“

Nach einer Umfrage der Zeitung haben mindestens 648 Beamte und Angestellte aller Bundesministerien neben der GroKo-Arbeit noch Zeit für mindestens einen Nebenjob.

15.3.2019
Lügen
Bundeswehr
Journalistenwatch: Nur noch peinlich: Nur jeder fünfte Bundeswehr-Hubschrauber einsatzbereit

Berlin – Fast jeden Tag erschüttern neue Horrormeldungen von der Truppe die Bürger. Hier wieder eine: Laut des neuen Berichts zur Einsatzbereitschaft von Großgerät der Bundeswehr ist vor allem die Lage bei den Hubschraubern im vergangenen Jahr prekär gewesen. Von den 71 CH 53 Transporthubschraubern seien 2018 im Schnitt nur 15,9 einsatzbereit (22,4 Prozent) gewesen, bei den NH 90-Transporthuschraubern seien es 17,5 von 71 (24,6 Prozent) gewesen, berichtet die „Bild-Zeitung“ (Freitagsausgabe). Beim Kampfhubschrauber Tiger habe man 2018 im Schnitt nur 11,6 von 53 (21,9 Prozent) einsetzen können, berichtet die Zeitung weiter.

15.3.2019
Asyl
Islam
Achgut: Die Zweitfrau und das Grundgesetz

Ich weiß nicht, woher der Psalmist (94, 15) vor rund 3.000 Jahren diese Gewissheit genommen hat. Im Urweltmuseum Hauff in Holzmaden auf der Schwäbischen Alb jedenfalls kommen mir ganz andere Gedanken. Hier kann der staunende Besucher die weltweit größte Kolonie von Seelilien besichtigen – „Das eindrucksvollste Präparat des Museums“. Einfach tierisch! Mich erinnert das 18 x 6 Meter große schier undurchdringliche Gewirr von Linien und „Kronen“ unweigerlich an den Zustand, den unsere Rechtsordnung mittlerweile erreicht hat. Dabei geht es nicht nur um die traditionelle Dreiteilung in Privatrecht, Strafrecht und öffentliches Recht mit den dazugehörigen Prozessordnungen. Jedes dieser Rechtsgebiete selbst ist wiederum vielfältig unterteilt, wie etwa das Bürgerliche Gesetzbuch in Schuldrecht, Sachenrecht, Familienrecht und Erbrecht. Und innerhalb dieser Unterteilung geht die Differenzierung weiter, bis man an einen Punkt gelangt, wo nur noch Spezialisten für die jeweilige Rechtsmaterie den Über- und Durchblick haben. Und der naive Jurist, der glaubt, etwas vom Kaufrecht zu verstehen, sieht sich etwa beim Unternehmenskauf Problemen gegenüber, die nur von einem Konsortium aus Spezialanwälten gelöst werden können. In § 1 der Fachanwaltsordnung in der Fassung vom 1. Januar 2008 heißt es demgemäß:

„Fachanwaltsbezeichnungen können gemäß § 43c Abs. 1 Satz 2 Bundesrechtsanwaltsordnung für das Verwaltungsrecht, das Steuerrecht, das Arbeitsrecht und das Sozialrecht verliehen werden. Weitere Fachanwaltsbezeichnungen können für das Familienrecht, das Strafrecht, das Insolvenzrecht, das Versicherungsrecht, das Medizinrecht, das Miet- und Wohnungseigentumsrecht, das Verkehrsrecht, das Bau- und Architektenrecht, das Erbrecht, das Transport- und Speditionsrecht, den gewerblichen Rechtsschutz, das Handels- und Gesellschaftsrecht, das Urheber- und Medienrecht, das Informationstechnologierecht sowie das Bank- und Kapitalmarktrecht verliehen werden.“


15.3.2019
Unterschriften
Wichtig
Journalistenwatch: Reiner Zufall? Richter vergisst Unterschrift – Krimineller frei

Dresden – Wenn es darum geht, Regimekritiker mundtot zu machen und für unbequeme Meinungsäußerungen hohe Geldstrafen zu verhängen, ist die deutsche Justiz verdammt fix. Wenn es darum geht, Kapitalverbrecher zu verurteilen, werden plötzlich Unterschriften vergessen. So geschehen im Fall des Drogendealers Ammar R., dem kleinen Bruder des Gangsta-Rappers Ali „Nash“. Weil eine Unterschrift unter einem Urteil fehlte, musste der Angeklagte laut einem Bericht der Bildzeitung wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

15.3.2019
Asyl
Islam
China
Journalistenwatch: Anti-Islam Politik in China: Lager werden erst verschwinden, wenn der letzte Muslim „umerzogen“ ist

China – Die chinesische Regierung hat mitgeteilt, dass die Internierungslager, in denen Uigurische Muslime und andere Minderheiten verschwinden, eines Tages überflüssig sein werden. Die Gesellschaft werde sie irgendwann nicht mehr brauchen, erklärten die chinesischen Behörden am Dienstag. Sie würden damit andeuten, dass der Zeitpunkt gekommen sei, wenn jeder Muslim in China entweder dem Islam abgeschworen oder das Land verlassen habe, schlussfolgert The Daily Caller.

15.3.2019
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Zentralrat der Muslime: Christchurch liegt mitten unter uns

Berlin – Das ging ja schneller als erwartet: Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, warnt vor einem Terroranschlag auf Moscheen in Deutschland nach dem Vorbild von Christchurch. „Ich erinnere nur an die Prepper-Szene, an den Fall Franco A., an rechtsextreme Netzwerke in Sicherheitsbehörden. Wenn der Staat zulässt, dass sich diese Netzwerke ausbreiten, ist die Gefahr eines solchen Anschlags wie jetzt in Christchurch auch in Deutschland nicht mehr auszuschließen“, sagte Mazyek dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben).

15.3.2019
Lügen
Korruption
Compact-Online: BER ein Desaster, Waffensysteme defekt, kein Geld, aber ein neuer Flugzeugträger für Merkel

Das ist doch mal wieder ’ne Nachricht. Angela Merkel holt zum letzten Vernichtungsschlag gegen Deutschland aus. Sie will einen Flugzeugträger für die Bundesmarine. Am Montag
verkündete sie allen Ernstes, sie sei bereit, aktiv und gemeinsam mit Frankreich am Bau
eines solchen mitzuwirken. Da stellt sich die Frage, was sie damit will, wenn wir derzeit nur vier flugfähige Jets bei der Bundeswehr zur Verfügung haben – und angeblich kein Geld.

Zuerst kam ja Frau Kramp-Karrenbauer (CDU) mit der beeindruckenden Idee um die Ecke und verkummelte ihrer Chefin, dass unsere Marine dringend eine solch schwimmende Festung benötige, da ja derzeit nicht nur die Gorch Fock auf Reede liegt. Nicht ein einziges U-Boot ist derzeit in Betrieb, 50 Prozent aller Kriegsschiffe haben gerade Reparaturpause. Einigermaßen fassungslos nehme ich den spektakulären Kanzlervorstoß zur Kenntnis, zumal noch vor wenigen Monaten Hans-Peter Bartels (SPD), Wehrbeauftragter des Bundestages, lautstark vom Leder zog, dass internationale Einsätze der Bundesmarine derzeit eine glatte Illusion seien.


15.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Compact-Online: Seine Majestät König Steinmeier I. von Bellevue: Für den Klimaschutz mit dem Jet nach Neumünster

Wie kommt es eigentlich, dass man von den Medien nichts hört darüber, dass unser
Bundespräsident (SPD) im Namen des Klimaschutzes zur Veranstaltung „Fridays for Future“ von Berlin nach Hamburg und von dort mit dem Heli „jettet“? Frank-Walter Steinmeier,
umjubelter Star der Jugendlichen, ließ sich nicht zwei Mal von den jungen
Schulschwänzern bitten, vor dem Rathaus Neumünsters einige Schüler zu begrüßen, die
dort eine Mahnwache für den Klimaschutz abhielten.

Nun ja, die einen jetten für Rassismus, die anderen für die Demokratie, Steinmeier eben für das Klima oder einen Privatbesuch beim Schwiegervater. Für ganze 350 Kilometer bemühte er am Freitag wieder einmal den Airbus A 380 „Adenauer II“ mitsamt Crew, weiblicher Flugbegleitung, einem Dutzend Claqueure aus der Journaille und seiner Pressesprecherin, um die Schüler für ihr Engagement zu loben. Vermutlich war ihm gar nicht klar, dass die Teenies gegen CO2 in der Atmosphäre demonstrierten. Schwamm drüber.


15.3.2019
Lügen
Kinderschänder
Korruption
Compact-Online: Kinderschänder-Skandal im Missbrauchsfall Lügde – Leitender Ermittler unter Verdacht

Ja, ja, werden jetzt viele Bürger sagen: Wir haben uns das gleich gedacht. Und so falsch konnte man mit seiner Vermutung auch nicht liegen. Denn nun ist es amtlich: Ein leitender Ermittler in dem grausigen Missbrauchsfall auf dem Campingplatz Eichswald in Lügde steht unter Verdacht. Der Beamte wurde vorläufig vom Dienst suspendiert.

Was nicht sein kann, das nicht sein darf, so oder so ähnlich hat sich die Polizei bei der Aufklärungsarbeit des Kinderschänderskandals verhalten. Jetzt stellte sich heraus, dass gegen den Beamten des Kriminalkommissariats Bad Salzuflen und zeitweiligen Leiter der Ermittlungsgruppe bereits in einem anderen Sexualdelikt ermittelt wird. Außerdem besteht der Verdacht der Strafvereitelung, da auch hier Beweismittel verschwunden sind.


15.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Attacke von Afghanen in Fulda wurde gefilmt – Anwältin zweifelt an Notwehr

Fulda – Wird der Fall des in Notwehr erschossenen Afghanen Matiullah J., der eine Bäckerei mit Steinen bewarf und bei einem Handgemenge einen Polizisten schwer verletzte, neu aufgerollt? Anlass zu dieser Frage bietet eine in der hessenschau verbreitete Nachricht von einem plötzlich aufgetauchten Handy-Video, dass von unbekannten Zeugen – vielleicht mit Migrationshintergrund? – aufgenommen wurde. Dass es erst jetzt auftaucht, ist seltsam, denn das Ermittlungsverfahren gegen den beschuldigten Polizisten wurde erst vor wenigen Wochen eingestellt. Dagegen hat die Anwältin der Eltern des afghanischen Angreifers, der mit einem zuvor entwendeten Schlagstock auf den Polizisten losging, bereits Beschwerde eingelegt. Nun hofft die Staatsanwaltschaft, dass sich die Urheber des Videos als Zeugen melden und fallen damit dem Polizisten in den Rücken. Der galt bislang als einziger Zeuge des Geschehens. Notwehr ist scheinbar – wie der Fall des ermordeten Flüchtlingshelfers in Münster deutlich macht – nur afghanischen Gewalttätern erlaubt, die selbst nach sechs Messerstichen als freie Krieger das Täterschutzgericht verlassen.   

15.3.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: „Hopfen und Malz erleichtern die Balz“ ebenso richtig wie „Das Dirndl ist keine Burka“

Zum einen stechen Linke aller Couleur darin hervor, zu glauben, die besseren Menschen zu sein. Selbige Fehleinschätzung zeigt sich in Sachen Humor: die links-grünen Spaßbremsen fallen nach ihrem Zigeunerbraten- und Mohrenkopf-Dschihad nun über das Bier her.

Der Bierdeckel aus dem Hofbräuhaus Transtein ist der Stein des links-grünen Anstoßes. Darauf zu sehen: Brauereichef Maximilian Sailer gibt seiner, in ein Dirdl gewandeten Frau Brigitte einen Kuss und sie schaut auf ein volles Weißbierglas. Der Werbespruch: „Hilft in Sekunden – wirkt für Stunden“, ist auf den bereits zwei Jahre alten „Skandal-Bierfilz“ dazu zu lesen.


15.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Compact-Online: Ballaballa: 10.000 Schüler machen heute wieder Greta-Streik

Die grün verdummte Jugend marschiert – als Gegengift verschenken wir COMPACT-Spezial „Nie wieder Grüne – Porträt einer gefährlichen Partei“. Aber nur an diesem Wochenende!

In Berlin und den Großstädten der alten Bundesrepublik ist heute wieder Kindergeburtstag unter freiem Himmel: Zehntausend oder mehr Schüler schwänzen den Unterricht und demonstrieren für das Klima. Die Teilnehmerzahlen werden von den etablierten Medien mit Sicherheit nach oben geschwindelt, unter den Journalisten sind erwiesenermaßen genug Grüne, die den Relotius machen. Wie aus dem „Framing“-Handbuch der ARD ist die Regieanweisung für die schrillen Umzüge und die Redner: Möglichst wenig Argumente verwenden, dafür die Moral dick auftragen: Hilfe, der Weltuntergang droht, wir Kinder werden alle sterben, wenn alte weiße Männer weiter Diesel fahren und mit Kohle heizen… Die auf diese Weise verdummte Jugend ist das künftige Wählerreservoir der Grünen. Das künftige? Schon machen die Öko-Hysteriker Druck, das Wahlalter auf 16 abzusenken…


15.3.2019
Lügen
Grüne
Compact-Online: Kriege organisieren? Für die Grünen ein Kinderspiel! Mit dem Hitler-Blitztrumpf klappt das immer.

Seit Joschka Fischer und seine Grünen 1999 den Krieg gegen Jugoslawien durchgesetzt haben, hat sich ein neues Muster für Militärpropaganda etabliert, auf das die Kalten Krieger früher nie gekommen wären: Krieg führen, um Auschwitz zu verhindern.

Ein Kinderspiel


15.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Achgut: Hurra, Kinderdemos sind jetzt Schulunterricht!

Bremer Realsatire, die Fortsetzung. Gestern berichteten wir, dass in Bremerhaven am Freitag der Schulunterricht ganz ausfällt und statdessen alle zum betreuten Demonstrieren gehen.

Inzwischen hat der Bremerhavener Schuldezernent eine einleuchtenden Erklärung gefunden, wie die freitägliche Klimademo zum Schulunterricht wird: „Der Unterricht fällt nicht aus, er wird nur an einen anderen Ort verlagert […] Wir nehmen das so wahr, dass es den Schülern nicht um einen Streik geht, sondern darum, politisch aktiv zu werden. Deshalb unterstützen wir sie“. 

15.3.2019
Asyl
Islam
Folter
Achgut: Irans Folterjustiz: Fragen an das Auswärtige Amt

Ich habe gestern, den 13.03.2019, folgende Anfrage an das Auswärtige Amt gesendet:

Sehr geehrte Damen und Herren,              

Amnesty International berichtete vorgestern:

„Iran: Shocking 33-year prison term and 148 lashes (Peitschenhiebe) for women’s rights defender Nasrin Sotoudeh … This is the harshest sentence Amnesty International has documented against a human rights defender in Iran in recent years.“


15.3.2019
Asyl
und mehr
Achgut: Politik braucht Verstand, kein Herz (1)

Politik muss auch mit einmaligen, nie wiederkehrenden Situationen umgehen können. In der griechischen Mythologie wurde die Schicksalhaftigkeit dieser Einmaligkeit vom Gott Kairos verkörpert. Auch heutige Politik hat viel mit Kairos zu tun, mit dem Augenblick, der angemessenes Handeln erfordert und nicht immer nur Prinzipielles.

Die Bundeskanzlerin hat diese Chance des Augenblicks, der nicht wiederkehrt, also des Zeitfensters für außergewöhnliches Handeln wiederholt ergriffen: den Atomausstieg angesichts der Katastrophe von Fukushima; die Willkommenskultur angesichts des Ansturms der illegal Einreisenden; die Homosexuellen-Ehe kurz vor der Bundestagswahl.


15.3.2019
Lügen
AfD
Israel
pi-news: Namentliche Abstimmung im Bundestag
AfD & FDP ohne Gegenstimmen pro Israel – alle anderen dagegen!


Von JÖRG HALLER | Großes Entsetzen über die deutsche Regierung – und Erstaunen über die AfD! Im Bundestag wurde das Abstimmungsverhalten Deutschlands in der UNO thematisiert – und das Ergebnis ist eindeutiger als es je hätte sein können.

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag Abend mit 408 zu 155 Stimmen bei 63 Enthaltungen einen Antrag der FDP-Fraktion abgelehnt, „sich in den Gremien und Sonderorganisationen der Vereinten Nationen (…) klar von einseitigen, vorrangig politisch motivierten Initiativen und Allianzen anti-israelisch eingestellter Mitgliedsstaaten zu distanzieren“.

Juden, Israelfreunde und Israelis sind entsetzt: Die Mehrheit der Abgeordneten von Union, SPD und Linken stimmte gegen den Antrag, das deutsche und europäische Abstimmungsverhalten bei den UN zu verändern. Für den Vorschlag stimmte die große Mehrheit der AfD und FDP.

AfD die israelfreundlichste Partei im Bundestag


15.3.2019
Psychologie
pi-news: Neues Buch von Cicero-Redakteur Alexander Kissler
Widerworte – Schluss mit den Phrasen

Wer glaubt, Gesetze und Parlamente regeln das Leben, der irrt. Was unser Zusammensein in der Gesellschaft prägt, ist vor allem die Sprache. Wer über die gesprochenen Worte bestimmt, der bestimmt das Denken. Wer das Denken kontrolliert, muss sich keine weiteren Sorgen machen, ob das eine Wahlergebnis oder das andere Gesetz einem nicht passt.

Genau das haben die Linken längst kapiert. Daher haben sie die Sprache seit 68 okkupiert und sie zu einem rotgrünen Ideologie-Neusprech entwickelt. Dieses Neusprech – der Autor Manfred Kleine-Hartlage nennt sie in seiner Grundlagenstudie „Die Sprache der BRD“ – färbt ab. Plötzlich gendert Merkel, plötzlich gibt es auch im Lokalblatt Gender-Sternchen, plötzlich ist Wahrheit Lüge und Lüge Wahrheit, plötzlich ist ein Linksextremist ein „Aktivist“, plötzlich gibt es keine Ausländer mehr, sondern nur noch „Neubürger“ und so weiter und so fort …


15.3.2019
Asyl
Islam
Kirche
pi-news: Krise des Christentums
Vom Bollwerk gegen den Islam zum 68er-Öko-Erweckungskult


Von AKTIVER PATRIOT | Das Christentum war 1400 Jahre das Bollwerk gegen die Islamisierung der Welt. Das Bild, dass die Kirche heute abgibt, erinnert hieran in keiner Weise mehr. Die katholische Kirche hat de facto die Mission unter Muslimen aufgegeben und fördert aktiv die Besiedlung Europas mit muslimischen Migranten. In den evangelischen Landeskirchen stehen Gender und Klima-Fasten auf dem Programm. Aber ist das Christentum tot oder nur die deutschen Amtskirchen?

Häufig heißt es, die am schnellsten wachsende Religion in Europa ist der Islam. In Bezug auf Geburten und Einwanderung stimmt dies absolut. In Bezug auf Religionswechsel nicht. Denn die Ökoreligion der 68er-Erweckungskirche zieht die Sinnsuchenden magisch an. Große Teile der evangelischen Landeskirchen sind im Verborgenden zu diesem neuen Kult konvertiert. Klima-Zertifikate ersetzen die Hostie. Die Erbsünde, die durch den Sündenfall von Adam und Eva in die Welt kam, ist vergessen. Die neue Erbsünde ist die Co2 getriebene Industrialisierung, die in Europa ihren Anfang nahm. Wer von euch ohne CO2-Fußabdruck ist, der werfe den ersten Stein, könnte es heute heißen.

Kirche jetzt ohne Gott?


15.3.2019
Asyl
Achgut: Politik braucht Verstand, kein Herz (2)

Rousseau betonte, dass die „Staatsperson, der Staatskörper, der vom „Gemeinwillen“ gelenkt wird, ein „Souverän“ sei, souverän gegenüber einem willkürlich agierenden König. Das legitimierte die Kämpfe auch um die parlamentarische Demokratie und ging in Frankreich in die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte von 1789 ein. (In Amerika hielten sich Paine und Jefferson mehr an den demokratischen Verfassungsentwurf von Locke.) „Bürger“ ist bei Rousseau, wer faktisch eine Art Schwur auf den Idealwillen abgelegt hat und ihm damit „Souverän“ verliehen hat. Deshalb nennt man die Rechte, die dieser mystische Idealwille den „Bürgern“ gewährt, bis heute „Bürgerrechte“ und spricht von „Staatsbürgern“ und nicht von Bevölkerungsrechten und Staatsbevölkerung. Im Verfassungsrecht spielt der Begriff des „Bürgers“ und des „Volks“ bis heute eine große Rolle. Aber würde heute wirklich Gesellschaft, Gemeinschaft, Wirtschaft und Politik in sich zusammenfallen, wenn man die Deutschen, die Franzosen, die Italiener etc. als „Bevölkerung“ bezeichnen würde, zu der jede Frau und jeder Mann mit einem deutschen, französischen, italienischen etc. Pass gehört? Und konstituiert nicht auch der EU-Pass eine europäische Bevölkerung? 

15.3.2019
Psychologie
Achgut: Wenn die gefühlte Wahrheit das Denken übernimmt

Ein Mensch hält einen Apfel in der Hand, doch etwas in seinem Denken bewegt ihn, den Apfel für einen Schraubenschlüssel zu halten – mit welchen Argumenten könnte man ihn überzeugen, dass der Apfel auch wirklich ein Apfel ist? Wenn es möglich wäre, den Mann, der den Apfel für einen Schraubenschlüssel hält, von der Realität zu überzeugen, hätte er es nicht längst von selbst begriffen?

15.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Achgut: Klimaschutz spaltet in immer mehr Ländern die Politik
Der mitgliederstärkste Gewerkschafts-Dachverband der USA und Kanadas, AFL-CIO, hat sich gegen die Klimaschutzpläne der amerikanischen Demokratischen Partei ausgesprochen, berichtet die Zeitung „Washington Examiner“. In einem offenen Brief hätten die Vorsitzenden des AFL-CIO Energiekomitees, Cecil Roberts und Lonnie Stephenson, den sogenannten „Green New Deal“ kritisiert. Der Plan sei „weder machbar noch realistisch“ und könne „Millionen Gewerkschaftsmitgliedern und ihren Familien“ schaden. Als Green New Deal wird das Vorhaben der Kongressabgeordneten Alexandria Ocasio-Cortez und Ed Markey (beide Demokraten) bezeichnet, die amerikanische Energieversorgung innerhalb von zehn Jahren vollständig auf erneuerbare Energien umzustellen. Der Plan genießt vor allem im linken Parteiflügel breite Unterstützung.

15.3.2019
Asyl
Terror
Fake?
Schluesselkindblog: Terroranschlag in Neuseeland eine Fake-Geheimdienstoperation?

Die Mainsrreammedien sind sich wie auf einen Glockenschlag einig. Im neuseeländischen Christchurch fand ein Terror-Anschlag auf Muslime in zwei Moscheen statt. Mehr noch, schon in ersten nachgeschobenen Artikeln zum Massaker, weiss die gleichgeschalte Desinformationspresse mehr: Der Attentäter war ein Rechtsextremist. Die Tat eines Einzelnen wird von vornherein ausgeschlossen.

Ein Video zum Attentat, gefilmt mit einer „Action-Helmkamera“ zeigt die Angriffe in zweier Moscheen in der neuseeländischen Stadt Christchurch. Demnach wurden am heutigen Freitag nach Polizeiangaben 49 Menschen getötet.  Ministerpräsidentin Jacinda Ardern sprach von 40 Toten und 20 Schwerverletzten. „Dies kann nur als Terrorangriff beschrieben werden“, sagte Ardern.


15.3.2019
NWO
EU
Afrika
Schluesselkindblog: Die EU bereitet seit Jahren eine europäisch-afrikanische Wirtschaftszone vor

Es scheint, dass diese Idee eines Freihandelsabkommens zwischen der EU und Afrika, wie der Schengen-Zone, schon seit geraumer Zeit geplant und ausgeführt wird. Auch wenn der Plan theoretisch bereits erstellt wurde, ist die Durchführung jedoch eine andere Sache.

Ein Muster, das mir aufgefallen ist, ist der Trend zur Globalisierung durch die Gründung kontinentaler Gewerkschaften, indem Entwicklungsregionen zuerst und in der Folge zu einer überstaatlichen Gewerkschaft zusammengefügt werden.


15.3.2019
Asyl
Islam
Die Unbestechlichen: Was zur Hölle haben wir eigentlich mit dem Islam zu tun?

Vor zwanzig Jahren habe ich mir diese Frage zum ersten Mal gestellt und danach tausendfach erneut.

War es, weil Claudia Roth die Sonne, den Mond oder die Sterne der Türkei so wundervoll fand oder, wie sie selber schwärmte, fantastisch Börek machen kann?

Oder doch eher, weil ihr ab und zu auch mal der türkische Krummsäbel gezeigt wurde, der so schön in der Sonne blitzte oder sie selbst das Kopftuch so kleidsam fand?

Müssen wir deshalb alle den Islam verherrlichen und aushalten?


15.3.2019
Polizei
Die Unbestechlichen: Sperrt sie weg! Weitere Fälle von Kinderpornos und sexuellem Missbrauch bei der NRW-Polizei

Das System schützt sich, dennoch sind im Zuge der Ermittlungen zu dem schwerwiegenden Skandal um den Campingplatz in Lügde bisher weitere Fälle bekannt geworden, bei denen Verfahren gegen Beamte wegen des Besitzes von Kinderpornos oder sexuellem Missbrauch geführt wurden. Wie die RP berichtet, beläuft sich die Zahl bisher auf 15 Fälle innerhalb der letzten zehn Jahre.Weiter heisst es„In 14 dieser Fälle sind die betroffenen Beamten zwischenzeitlich entweder aus dem Dienst entfernt worden, vorläufig des Dienstes enthoben worden, mit einem Verbot der Führung der Dienstgeschäfte belegt worden oder sie befinden sich bereits im Ruhestand.“

15.3.2019
NWO
Brexit
Achgut: EU will zweites Brexit-Referendum

Gestern hat das britische Unterhaus für die Verschiebung des für Ende März geplanten EU-Austritts gestimmt. Sollten die Abgeordneten nächste Woche wider Erwarten doch noch für das von Theresa May mit der EU ausgehandelte Austrittsabkommen stimmen, wird die britische Regierungschefin die EU um eine recht kurze Verlängerung der Frist bitten – vorrausichtlich bis zum 30. Juni 2019.

Falls Mays Deal im dritten Anlauf erneut vom Unterhaus abgelehnt wird, wird die Premierministerin nächste Woche beim Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs wohl um einen sehr viel längeren Aufschub bitten. Wie der Brüsseler Korrespondent der britischen Tageszeitung „The Times“, Bruno Waterfield, schreibt, ist die EU grundsätzlich bereit, einer beträchtlichen Verlängerung der Frist zuzustimmen – etwa bis Ende 2020. Sie werde dies jedoch an gewisse Bedingungen knüpfen. Laut Waterfield ist Theresa May bereits in den vergangenen Tagen in privaten Gesprächen mit europäischen Regierungschefs und EU-Vertretern, darunter EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, über die Bedingungen unterrichtet worden. Im Wesentlichen wünsche sich die EU, dass die Verlängerung dazu genutzt wird, um entweder a) ein zweites Brexit-Referendum durchzuführen; b) den Brexit abzublasen oder c) einen sehr weichen Brexit-Deal zu verabschieden, bei dem Großbritannien im gemeinsamen Binnenmarkt und in der Europäischen Zollunion verbleibt.


15.3.2019
NWO
Psychologie
Achgut: Kinderdemos: Kommt bald „Mondays for Gender-Stars“?

Fridays for Future“ zeigt: Mit fehlenden Argumenten, dafür aber einer breiten medial-politischen Unterstützung, schicken Eltern Kinder in ihre Schlacht. „Fridays for Future“, die betreute Demonstration von, mit und für sich in Entwicklung befindende Menschen bekommt Unterstützung vom eigenen Fleisch und Blut.

Parents for Future“ heißt die neue Bewegung, bei der Eltern endlich ihren Sprösslingen freie Hand gewähren. Wie der Gründer Thomas Stegh in einem Interview für den WDR sagte: „Irgendwann wollten wir aber unsere Kinder bei dem, was sie auf die Beine stellen, nicht mehr stören.“ Statt von innen aushöhlen, wird nun von außen untergraben.


15.3.2019
Asyl
Terror
Der Gegenschlag
Achgut: Das Attentat von Christchurch – und das Manifest

In Christchurch (Neuseeland) haben ein oder mehrere Attentäter bei Anschlägen auf zwei Moscheen und wohl auch weitere Orte mindestens 49 Menschen getötet. Im Internet kursiert ein Manifest, das von einem der Attentäter stammen soll. Erste Medienberichte scheinen die Authentizität zu bestätigen (siehe etwa dailymail.co.uk).

Der Autor bezeichnet sich als „ethno-nationalistischer Öko-Faschist“, und er mordete, so das Manifest, um die „weiße Rasse“ und die angeblich durch „Überbevölkerung“ bedrohte Umwelt zu schützen. Das Manifest wirkt wie eine sarkastische Mischung aus Klischee-Phrasen und „Memes“, mit dem Ziel, zitiert zu werden und über die Tat hinaus zu wirken.


15.3.2019
Lügen
Grüne
Die Unbestechlichen: Der bizarre Grund, warum selbst Grüne das Paritätsgesetz ablehnen!
Der bizarre Grund, warum selbst Grüne das Paritätsgesetz ablehnen!

15.3.2019
Lügen
Dreck....
Die Unbestechlichen: Innenpolitiker schweigen zu Terror gegen Christen, aber fordern Konsequenzen nach Anschlag in #Christchurch

Mehrere deutsche Innenpolitiker warnen nach dem Anschlag auf Muslime in Neuseeland vor extremistischem Terror auch in Deutschland und fordern auch hierzulande Konsequenzen. Personen und Einrichtungen, die Drohungen aus rechtsextremen Kreisen erhalten haben, müssten unter Polizeischutz gestellt werden, sagte Martina Renner, Innenpolitikerin der Linken-Bundestagsfraktion, den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagsausgaben). „Wir erleben, dass Rechtsterror von den deutschen Sicherheitsbehörden viel zu oft als diffuses Phänomen verwirrter Einzeltäter abgetan wird“, so die Linken-Politikerin weiter.

15.3.2019
Lügen
Korruption
Asyl
Das Geschäft
Die Unbestechlichen: Betrug mit Sprachschulen: BAMF stellt Strafanzeige

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat inzwischen selbst drei Strafanzeigen gegen Sprachschulen gestellt. Dabei gehe es vor allem um Urkundenfälschung und Betrug, berichtete das „ARD-Mittagsmagazin“ am Freitag. Insider sprachen von einer „Gelddruckmaschine“, die mit Sprachschulen betrieben würden.

So soll es systematisch Teilnehmer geben, die nicht zum Unterricht erschienen sind, die aber als Karteileichen geführt werden und für die das BAMF zahlt. Auch seien Dozenten schlecht oder gar nicht qualifiziert. Das BAMF verwies auf Kontrollen vor Ort. Experten und Insider sahen jedoch systemische Kontrollfehler: Das BAMF überprüfe vor allem Anwesenheitslisten statt echten Lernerfolg. Im Jahr 2018 stellte das BAMF 875 Millionen Euro für Integrationskurse in den Sprachschulen zur Verfügung. 2015 waren es noch 267 Millionen Euro.


15.3.2019
Asyl
Terror
Epochtimes: Islamisten um Anis Amri planten Anschlag auf Berliner Gesundbrunnen-Center

Der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz, Anis Amri, wollte Medienberichten zufolge ursprünglich mit weiteren Islamisten einen Sprengstoffanschlag auf das Berliner Einkaufszentrum Gesundbrunnen-Center verüben.

Zwei mit Amri mutmaßlich befreundete Islamisten sollen sich spätestens im Jahr 2016 Sprengstoff für einen Anschlag besorgt haben, wie die „Berliner Morgenpost“, der Rundfunk Berlin-Brandenburg und das ARD-Politikmagazin „Kontraste“ am Freitag unter Berufung auf Ermittlungsakten berichteten.


15.3.2019
Erderwärmung
Energiewende
Epochtimes: Energiewende: Folgen ähnlich verheerend wie sowjetische Demontage und Planwirtschaft in der DDR

Der Publizist Gabor Steingart bezeichnet die Energiewende als „toxische Hinterlassenschaft einer Politik, die ihre Möglichkeiten weit überschätzt hat“. Ohne auch nur die angestrebten CO2-Einsparungen zu erreichen, würden Aktionäre und Endverbraucher gleichsam enteignet.

Während am heutigen Freitag deutschlandweit wieder Schüler in den sogenannten Schülerstreik des Projekts „Fridays for Future“ treten wollen, hat der Publizist Gabor Steingart in seinem „Morning Briefing“ eine Bilanz über einen Versuch gezogen, deren Forderungen vorzuvollziehen: Angela Merkels „Energiewende“ von 2011.

Diese wirke „bei den Energiekonzernen wertvernichtend, bei den Stromkunden preistreibend, auf den für die Trassenführung geräumten Flächen naturzerstörend“ – während es Deutschland nicht einmal gelinge, die im Pariser Klimaschutzabkommen zugesagte Reduktion des angeblich „klimaschädlichen“ CO2 zu bewerkstelligen.


15.3.2019
Demokratur
SPD
Epochtimes: „Wer nicht spurt, wird bestraft“: SPD-Politiker wehrt sich gegen Rauswurf aus Wirtschaftsausschuss

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Post wehrt sich gegen die Entscheidung von SPD-Chefin Andrea Nahles, ihm die Mitgliedschaft im Wirtschaftsausschuss des Bundestags zu nehmen.

„Ich habe meine Haltung und sozialdemokratische Grundüberzeugung vertreten. Gerade bei dem Thema Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien, die ich klar ablehne. Nun werde ich dafür bestraft“, sagte Post den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagsausgaben).

Die Botschaft sei klar: „Wer nicht spurt, wird bestraft. Das kann morgen jeden anderen Abgeordneten ebenso treffen“, so Post weiter.


15.3.2019
Meinungsfreiheit
ScienceFiles: Uni Siegen: Versuch über die Freiheit gescheitert

Es ging Schönecker darum, über Meinungsfreiheit zu diskutieren und er hat sich ausgerechnet Mills „Über die Freiheit“ zum Ausgangspunkt genommen.

Der Versuch über die Freiheit ist gescheitert.

Die Universität Siegen ist ein Gesinnungs-Gefängnis, ein Loch linken Extremismus‘, und Schönecker hat darüber geschrieben, in allegorischer Weise, wohl immer noch dem Irrtum aufsitzend, man könne Linke zum Lernen verleiten (nudgen). Aber selbst dieser allegorischen Weise kann man die Schikanen entnehmen, denen Schönecker ausgesetzt wurde, von seinen „netten“ Kollegen und den noch netteren, immer hintenrum intrigierenden Kolleginnen.


15.3.2019
Genderwahn
Sozialismus
ScienceFiles: Reiche leben länger! Wirklich? Die nächste sozialistische Propaganda-Lüge ist zerstört

Die Hans-Böckler-Stiftung hat herausgefunden: Reiche leben länger. Zumindest behauptet man das. „Lebenserwartung: Reiche leben länger – Arme schneller im Grab“, so titelt der Merkur. Aus dem Armutsbericht hat die Tagesschau entnommen, dass „Reiche bis zu 10 Jahre länger leben“. Bei RT ist man der Ansicht, dass die Lebenserwartung vom Geldbeutel abhängt, und die FAZ titelt unter „Gesundheit: Reiche leben länger“.

Wie so oft, wenn Dinge unhinterfragt in den Korpus der vermeintlichen gesellschaftlichen Wahrheiten eingegangen sind, macht es uns besonderen Spaß, sie zu prüfen, und wie im vorliegenden Fall zu zerstören, denn nicht Reiche leben länger als Arme, reiche Frauen leben länger als alle anderen!


15.3.2019
Genderwahn
Grins
Junge Freiheit: Kaum Frauen im Afghanistan-Einsatz

Bei der „International Security Assistance Force“-Mission (ISAF) lag der deutsche Frauenanteil bei 4,95 Prozent, bei der nachfolgenden Nato-Ausbildungsmission „Resolute Support“ (RS) bei 8,85 Prozent. Von 135.538 deutschen ISAF-Soldaten waren zwischen Dezember 2001 und Dezember 2014 lediglich 6.712 weiblich. Bei der RS-Mission waren es seit Januar 2015 von insgesamt 15.975 Soldaten 1.414.

Weyel: „Der Krieg bleibt eine Männerdomäne“


15.3.2019
Politische Meinungsbildung
Fake-News
Danisch: Unter Anwendung meiner Menschenkenntnis…

Diese Woche ging eine Banalität quer durch die ganze Presse rauf und runter: Im ohnehin schon kaum relevanten Hausfrauenjournal Morgenmagazin habe eine Zuschauerin gestört und sich vor die Kamera gedrängt.

Sowas gibt’s öfters, nur verliert man normalerweise kein Wort darüber. Ich war einmal als Zuschauer in der Talkshow von Jauch und gerade an diesem Tag wollte einer auf die Bühne rennen und irgendwelche Parolen skandieren, sofort stürzten sich die Bodyguards auf ihn und trugen ihn dann an allen Vieren weg. Später im Fernsehen sah man davon gar nichts, man hörte nur ein Rumpeln, und hätte Jauch nicht eine trockene Bemerkung gemacht, hätte man am Fernseher gar nicht gemerkt, dass da was ist. Sowas gibt’s öfters.

Nur in diesem Fall überschlug sich die Presse, wie souverän und überlegen Dunja Hayali reagiert hätte.


15.3.2019
Lügen
Linke
Danisch: „Die personifizierte Inkompetenz” und die personifizierte Opportunität

Linke Wendehälsigkeit.

Könnt Ihr Euch noch erinnern, als die SED sich nach der Wende komplett durchwendehalste? Dass die schon damals immer das behauptet haben, was gerade gut passt und mit dem Wind weht?

Heute heißen sie DIE LINKE, aber geändert hat sich daran nichts.


15.3.2019
Lügen
Terror
Epochtimes: Stolzer Europäer und Ökofaschist: Mutmaßlicher Attentäter von Christchurch präsentiert bizarres Manifest

Der mutmaßliche Attentäter auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch, der in Australien geborene Brenton Tarrant (28), hat offenbar bereits seit zwei Jahren einen Anschlag dieser Art geplant. Dies hat er dem „Bournemouth Echo“ zufolge in einem ersten Verhör ausgesagt. Die Moscheen in Christchurch habe er vor etwa drei Monaten als Ziele auserkoren.

Im Zusammenhang mit der Tat soll er auch ein sogenanntes „Manifest“ im Internet hinterlassen haben. In dem 74-seitigen PDF-Dokument mit dem Titel „The Great Replacement“ bezeichnet sich der Mann als 28-jährigen Australier und als „Ökofaschisten“. Damit ruft der Fall Erinnerungen an Anders Breivik hervor, der 2011 in Norwegen 77 Menschen umgebracht hatte, um auf ein vergleichbares Manifest aufmerksam zu machen.


15.3.2019
NWO
5 G
Epochtimes: Bericht: BND warnt vor Huawei-Beteiligung am 5G-Ausbau

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat die Bundesregierung laut „Spiegel“ vor einer Beteiligung des chinesischen Huawei-Konzerns am Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes gewarnt.

Die Sicherheitsexperten begründeten ihre Warnung mit einer „Gesamtwürdigung“ der Strategie Chinas, berichtete der „Spiegel“ am Freitag vorab aus seiner neuen Ausgabe. Ihre Bedenken hingen auch mit dem chinesischen Geheimdienstgesetz zusammen. Es ermöglicht den Nachrichtendiensten, von allen „betroffenen Organen, Organisationen und Bürgern die erforderliche Unterstützung, Hilfe und Zusammenarbeit verlangen“ zu können.


15.3.2019
Lügen
Weltuntergang
Epochtimes: KI: Außenminister Maas warnt vor Ende der Menschheit

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat einen breiten internationalen Dialog über Rüstungskontrolle und Abrüstung gefordert. Dabei müssten auch ganz besonders neue Technologien in den Blick genommen werden, sagte Maas am Freitag auf einer Abrüstungskonferenz in Berlin.

Viele dieser Technologien stoßen in politische und rechtliche Graubereiche vor, in denen die Grenzen zwischen Recht und Unrecht, zwischen Frieden und Konflikt verschwimmen“, warnte der Außenminister.


15.3.2019
Demokratur
Orwell
Sprechverbot
pi-news: Forderung des IOM-Direktors
Nur noch positiv über Migranten sprechen!


Von CHEVROLET | In Merkels unseligem UN-Migrationspakt stand es schon: Über Migration, also der Wanderungswelle von Versorgungssuchenden nach Europa und insbesondere Deutschland, darf nur noch positiv gesprochen werden. Die Wirklichkeit wird durch Unterdrückung kritischer Stimmen geschönt und zurechtgebogen. Das zeigt schon Folgen.

Jetzt reiht sich der Direktor der Internationalen Organisation für Migration (IOM), Antonio Vitorino, in den Chor der Migrationsbejubler und Europa-Vernichter ein. Bei einer Konferenz in Dubai erklärte, dass „negative Erzählungen“ über die Massenmigration einer „besseren Welt“ im Wege stünden, berichtet die Zeitung „The National“ aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.


15.3.2019
Zensur
Neopresse: Uploadfilter: CDU-Verhandlungsführer der EU bringt Verbot von Youtube ins Spiel….

Youtube kann verboten werden. Dies ist offenbar die Meinung von Axel Voss, dem Verhandlungsführer der EU bzw. des EU-Parlamentes in der Diskussion um die „EU-Urheberrechtsreform“. Der UN-Sonderbeauftrage für Meinungsfreiheit, David A. Kaye, hatte schon davor gewarnt, dass der bekannte Artikel 13 zur Zensurfalle werden könne. Voss hingegen meint die Frage stellen zu können, ob dieses „Art von Geschäft existieren sollte“.

Uploadfilter seien wichtig


15.3.2019
NWO
Terror
Merkel
Deutsch.RT: Mutmaßlicher Haupttäter des Moschee-Massakers in Neuseeland: Merkel auf Platz 1 seiner Todesliste

Dem Moschee-Massaker im neuseeländischen Christchurch fielen bisher 49 Menschen zum Opfer. Die Identität des mutmaßlichen Hauptattentäters ist bekannt. Vor seiner Tat verfasste er ein Manifest und eine Todesliste, in welchen er "Rache gegen muslimische Invasoren" schwor.

Mehrere australische Medienveröffentlichten bereits Informationen zu dem bisherigen mutmaßlichen Haupttäter, dem Australier Brenton Tarrant. Der 28-Jährige beschreibt sich in den Sozialen Netzwerken selbst als einen "normalen Mann" aus der unteren Arbeiterschicht mit einer "normalen Kindheit", der sich irgendwann entschloss, "die Zukunft meines Volkes zu sichern". Tarrant wird von den Nachbarn als ein sehr "höflicher junger Mann" beschrieben, der regelmäßig Sport trieb und Kinder in Athletik trainierte. Vor neun Jahren verlor er seinen Vater. Dieser verstarb an Krebs. Tarrant begab sich daraufhin auf eine Weltreise. Personen aus seinem Umfeld vermuten, dass er sich während dieser Zeit veränderte und radikalisierte.


15.3.2019
Überwachung
Facebook
Deutsch.RT: Enger Vertrauter von Zuckerberg verlässt Facebook

Einer der engsten Vertrauten von Facebook-Chef Mark Zuckerberg verlässt das Online-Netzwerk wenige Tage nach der Ankündigung eines tiefgreifenden Strategiewechsels. Chris Cox hatte in den 13 Jahren bei Facebook unter anderem den Newsfeed mitentworfen, über den die meisten Nutzer ihre Informationen bei dem Netzwerk bekommen. Und noch ein weiterer Top-Manager geht: Chris Daniels, der vor weniger als einem Jahr die Führung des Chatdienstes WhatsApp nach dem Abgang der Gründer übernommen hatte.

"Während es traurig ist, so großartige Menschen zu verlieren, schafft es auch Chancen für weitere großartige Führungspersönlichkeiten", teilte Zuckerberg am Donnerstag mit. Neuer Chef von WhatsApp werde Will Cathcart, der zuletzt für die Facebook-App verantwortlich gewesen sei. Zuckerberg beschrieb Cathcart als "eine der talentiertesten Führungskräfte unserer Firma".


15.3.2019
Erderwärmung
Fahrverbote
Neopresse: Der Verbotstrick: Neues Gesetz der MERKEL-Regierung hilft bei noch mehr Fahrverboten

Am Dienstag ist das Immissionsschutzgesetz im Deutschen Bundestag geändert worden. Eigentlich ist das Gesetz und seine Änderung so kommuniziert worden, als würde es nun schwieriger, Fahrverbote auszusprechen. Die Änderung bewirkt nun allerdings, dass die Kommunen zahlreiche Fahrzeuge „aussperren“ können. Sogar Fahrzeuge mit Euro-6-Diesel-Antrieb könnten verboten werden.

Neues Gesetz sieht auch Verhältnismäßigkeit vor


15.3.2019
NWO
ach?
doch kein BGE?
Watergate: Katholische Kirche kritisiert Grundeinkommen für Arme in Italien

Die italienische Regierung hat ihre Wahlversprechen umgesetzt. Ab April können bedürftige italienische Bürger das sogenannte „Bürgergeld“ oder auch Grundeinkommen genannt beziehen. Italien will sozial Schwache unterstütze und die Arbeitslosigkeit senken. Die Mindestsicherung werde das Leben von fünf Millionen Italienern, die in Armut leben, verbessern, sagte Fünf-Sterne-Chef Luigi di Maio.

Seit Mittwoch können Italiener auf Postämtern und bei den Steuerberatungen der Gewerkschaften ihre Anträge auf ein staatliches Grundeinkommen stellen. Wer Anspruch auf finanzielle Hilfe nachweisen kann, erhält ab April ein monatliches Guthaben. Singles erhalten 780 Euro, Familien mit zwei Kindern 1.280 Euro.


15.3.2019
Asyl
USA
Die Mauer
Neopresse: USA: Trump tut wirklich alles um den Notstand zu retten
US-Präsident Donald Trump rief den Notstand aus, um seine Grenzmauer zu Mexiko doch noch zu bauen. Jetzt stimmten beide Kammern des US-Kongresses für ein Ende des Notstands. Der Notstand bleibt allerdings erhalten, denn Trump legt Veto gegen die Entscheidung des Kongresses ein.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

14.3.2019
Erderwärmung
Deutsch.RT: Pläne zur Beeinflussung der Erdatmosphäre als Waffe gegen Klimawandel werden konkreter

In Kenia tagt gegenwärtig die UN-Umweltkonferenz. Dort wird diskutiert, ob und wie sich der Klimawandel mit Geoengineering-Technologien aufhalten ließe. Harvard-Forscher setzen auf eine Beeinflussung der Erdatmosphäre zur Reduzierung des Treibhauseffekts.

14.3.2019
NWO
Weia
Deutsch.RT: "Wie man einen Juden erkennt": Polnische Zeitung schockt mit antisemitischem Aufmacher

Da dürften die Abgeordneten ihren Augen nicht getraut haben: Im Kiosk des Parlaments wurde eine Ausgabe der Wochenzeitung "Tylko Polska" mit der Schlagzeile "Wie man Juden erkennt" angeboten. Ziel des Artikels: Aufklärung über "Desinformationsaktivitäten der Juden".

von Timo Kirez

Die rechtsgerichtete polnische Wochenzeitung Tylko Polska ("Nur Polen") sorgt für einen handfesten Skandal in Polen, nachdem sie mit dem Aufmacher "Wie man einen Juden erkennt" titelte. Und auch die mitgelieferte Motivation hinter dem Artikel liest sich wie eine Reminiszens an dunkelste Zeiten: Der Leser solle anhand von "Namen, anthropologischen Merkmalen, Ausdrücken, Erscheinungen, Charakterzügen und Verhaltensweisen der Juden" besser die "Desinformationsaktivitäten der Juden" erkennen lernen.


14.3.2019
Asyl
Indoktrination
Journalistenwatch: Vergewaltigung verschwiegen – aus Angst als „Nazi“ bezeichnet zu werden?

Jena – Eine Studentin wurde vor einem Jahr von drei jungen Männern – mutmaßlich aus dem „arabischen Raum“ – vergewaltigt. Nun wurden die Ermittlungen eingestellt. Das Opfer verschwieg die Vergewaltigung fast ein Jahr aus Angst vor „gesellschaftlicher Stigmatisierung“. Nun geht die Familie an die Öffentlichkeit, in der Hoffnung, die Täter doch noch dingfest machen zu können. 

14.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Grausame Bluttat in Bielefeld: Türke schneidet Kindern im Bett die Kehlen durch

Bielefeld – Wieder ein typischer Messermord nach dem bekannten Scharia-Muster. Diesmal in Bielefeld. Weil eine Türkin die Tyrannei und Gewalt ihres Partners nicht mehr ertragen hat und sich von ihm trennte, hat der 42jährige Süleyman G. seinen beiden kleinen Kindern nach unterschiedlichen Medienberichten im Bett die Kehlen durchgeschnitten. Wie der Tag 24 berichtet, wiesen das Mädchen (2) und der Junge (1) laut WDR2-Informationen schwere Schnittverletzungen auf. Einige Beamten waren nach dem Anblick der toten Kinder nicht mehr einsatzfähig.

14.3.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: „Seenotrettung“: Kirchensteuer versank im Mittelmeer

50.000 Euro Kirchensteuergeld, das der Münchener Kardinal Reinhard Marx Ende Januar schnell und unbürokratisch der Regensburger NGO Sea-Eye für die „Rettung Schiffbrüchiger“ vor der afrikanischen Küste gespendet hatte, waren vergebens. Denn die letzte Mission endete sprichwörtlich als Schlag ins Wasser. Bereits vor einer Woche (6. März) beendete die „Alan Kurdi“ still, leise und ergebnislos ihren dreiwöchigen Einsatz im Hafen von Palma de Mallorca, von wo sie am 16. Februar abgelegt hatte.

14.3.2019
Lügen
Fahrverbote
Diesel
Deutsch.RT: Bundestag beschließt Ausnahmen für Diesel-Fahrverbote

Bei Diesel-Fahrverboten in deutschen Städten soll es generelle Ausnahmen für bestimmte Fahrzeuge geben. Gelten soll dies für Autos der neueren Abgasnorm Euro 6 und verschiedene nachgerüstete Fahrzeuge, wie der Bundestag am Donnerstag beschloss. Verschont sein sollen laut Gesetz der großen Koalition auch jeweils nachgerüstete Busse, schwere Fahrzeuge von Müllabfuhr, Feuerwehr und privaten Entsorgern sowie Handwerker- und Lieferfahrzeuge.

14.3.2019
Überwachung
Deutsch.RT: Chinesische Stadt testet Gesichtserkennungssystem zur Bezahlung von U-Bahn-Fahrten

Die U-Bahn der chinesischen Stadt Shenzhen testet ein System, das es ermöglicht, per Gesichtserkennungsfunktion die Fahrten zu bezahlen. Die Fahrgäste an der Station Futian brauchen keine Fahrkarten mehr vorzulegen oder QR-Codes auf ihren Handys zu scannen. Um die Zugangssperre zu passieren, soll man sein Gesicht durch ein installiertes Tablett scannen lassen. Das Geld wird dann automatisch vom Konto abgehoben.

14.3.2019
GEZ
Journalistenwatch: AfD-Rheinland-Pfalz kritisiert „geschlossene Gesellschaft“ bei SWR-Intendanten Nachfolge

Mainz – Im Februar hatte die ARD mit einer internen Handreichung dem sogenannten „Framing Manual“ selbst bei der gleichgeschalteten Tagespresse für Entsetzen gesorgt, als ein Sprachinstitut den Staatsendern vorschlug  „Nicht so viel über Fakten und Daten sprechen und mehr auf „moralische Argumente“ setzen. (Spiegel). In Mainz beim Südwestfunk hat man nun nachlegt, und bei der Nachfolge des Intendanten das Personal-Karussell nur im eignen Hause kreisen lassen, obwohl die Rundfunkgebühren hauptsächlich von Menschen ohne Parteibuch aufgebracht werden. So gibt es für die Nachfolge von SWR-Intendant Peter Boudgoust zwei Kandidaten, die von einer Arbeitsgruppe vorgeschlagen wurden. Dabei handelt es sich um die SWR-Landessender-Direktorin Baden-Württemberg, Stefanie Schneider, und den Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke.

14.3.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Der Feinstaub-Dschihad – Wie Ideologen unseren Wohlstand zerstören

Waldsterben. Ozonloch. Klimawandel. Stickstoffdioxide. Feinstaub. Es wird eine Sau nach der anderen durchs Dorf getrieben. Die politische Elite macht uns Angst, vermutlich wegen einer anstehenden CO2-Steuer. Die Mainstream-Medien springen dankbar auf jedes dieser Themen auf und erklären uns jedes Mal das Ende der Welt.

Heute geht es in der Berichterstattung um eine angebliche „Biosphären-Bombe“ und einen „weiteren eher unbeachteten potenziellen Kipppunkt“ für das Klima. Man gewinnt dabei den Eindruck, dass spätestens 2060 jemand einen unsichtbaren Schalter umlegt, und das war´s dann für die Menschheit.

14.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Syrer geht mit Hammer auf Afghanen los

Rathenow – Am Montagnachmittag wurde die Polizei über eine gefährliche Körperverletzung informiert.

Zwei Männer aus Afghanistan im Alter von 19 und 22 Jahren wollten, eigenen Angaben zufolge, die Jahnstraße aus Richtung Friesacker Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Ring gelaufen sein, als ihnen ein unbekannter Mann entgegenkam. Zwischen dem 19-Jährigen und dem entgegenkommenden Mann, der nach Angaben der Opfer aus Syrien stammen soll, kam es zu einer Berührung an der Schulter. Daraufhin soll der Syrer sich umgedreht haben und dem 22-Jährigen mit einem Hammer oder ähnlichem einen Schlag versetzt haben, so dass dieser am Kopf blutete.


14.3.2019
NWO
Finanzen
Die Unbestechlichen: Der Zentralbanken-Marxismus – Auf dem Weg in die Katastrophe

Von Thorsten Polleit – Im „Manifest der Kommunistischen Partei“ aus dem Jahr 1848 nennt Karl Marx (1818-1883) zehn sogenannte „Maßregeln“ – despotische Eingriffe in die Eigentumsrechte –, die für die gesellschaftliche Umwälzung, die zum Kommunismus führen soll, notwendig seien. Maßregel fünf ist die „Zentralisation des Kredits in den Händen des Staats durch eine Nationalbank mit Staatskapital und ausschließlichem Monopol“. Eine überaus hellsichtige Forderung. Umso mehr, als in der Zeit, als Marx sie formuliert hat, Edelmetalle, Gold und Silber, Geld waren.

14.3.2019
Asyl
Islam
Kirche
Wichtig
Die Unbestechlichen: Zwei Pfarrer und ein Imam schwadronieren über das Fasten – Mit spannenden Erkenntnissen!

Imam: Im Koran steht nichts Sinnloses, deshalb besser nicht nachdenken – Jetzt alles klar! – Von Albrecht Künstle

Kinder und Narren sagen die Wahrheit, meinte meine Mutter bei entsprechendem Anlass. Und was heute „Geistliche“ denken und von sich geben, lässt tief blicken. Zwei Pfarrer und ein türkisch-islamischer Vereins-Imam aus Emmendingen gaben der Badischen Zeitung ihre Statements zum Sinn des Fastens. Die bemerkenswerteste Aussage stelle ich voran.

Imam Eyüp Aslanbay: „Fasten ist im Koran vorgeschrieben – daher denken wir gar nicht über den Sinn dahinter nach. Ein frommer Muslim hinterfragt nicht, was der Schöpfer ihm vorschreibt, denn in einer Sure im Koran steht, dass er nichts Sinnloses befiehlt. Im Gegensatz zum Christentum fasten wir voll, das heißt, wir essen und trinken von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts…


14.3.2019
Asyl
Islam
Die Unbestechlichen: Widerstand von Eltern und Schülern gegen die Islam-Indoktrination und Multi-Kulti-Wahn

Unsere Leseraktion „Islam-Indoktrination an den Schulen“ hat ein breites Echo bei den Besuchern von PI-NEWS und anderen Seiten gefunden.  Noch immer erreichen die Redaktion zahlreiche Einsendungen von besorgten und entsetzten Eltern.

Darunter findet sich Material, das einem förmlich die Haare zu Berge stehen lässt und das wir Ihnen selbstverständlich nicht vorenhalten werden.

„Der Islam hat nichts mit dem Terror zu tun“


14.3.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Wenn einer die Wahrheit ausspricht…

Totalitarismus, Gesinnungsdiktatur und Zensur: Wieder ein „Feind“ des Regimes entsorgt  – Schulleiter muss gehen. Auch bei der Bundeswehr soll die Wahrheit nicht ans Tageslicht – natürlich auch nicht jene, die Victor Orbán nun öffentlich macht 

Wie die „Berliner Morgenpost“ berichtet, hat die Gesinnungs-Politik des aktuellen Regimes erneut zugeschlagen. Wieder muss ein Kritiker und Aufklärer gehen. Diesmal war zur Abwechslung der unbequem gewordene Rektor der Friedrich-Bergius-Schule in Friedenau – Michael Rudolph – an der Reihe.


14.3.2019
NWO
Greta
Journalistenwatch: War klar – Klein Greta für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen

Jetzt könnte es eng für Donald Trump werden. Neben ihm (und natürlich vielen anderen) wurde nun auch die neue Ikone der Klimahysteriker für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hinter diesem „Attentat“ steckt laut „Bild“ der norwegische Parlamentsabgeordnete Freddy Andre Östvegard.

Mal abgesehen davon, dass dieser Preis, auch durch die Nominierung von Typen wie Obama und Arafat sowieso keine Bedeutung hat, zeigt diese mit Sicherheit erfolgreiche „Auszeichnung“, wie weit sich hier alles auf dem Planeten verschoben hat.

Das arme ideologisch missbrauchte Mädchen kann einem wirklich nur Leid tun.


14.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Iraker geht mit Hammer auf Ex-Frau los

Altrip – Ein 36-jähriger irakischer Staatsangehöriger erschien auf einer Familienfeier, wo er auf seine 36-jährige getrennt lebende Ehefrau traf. Dort schlug er mit einem Hammer auf seine Ehefrau ein, um diese zu töten. Familienangehörige konnten dies verhindern und den 36-Jährigen schließlich bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Hierbei wurden zwei Familienangehörige sowie der 36-Jährige verletzt. Die Polizei konnte den 36-Jährigen vorläufig festnehmen.

14.3.2019
Asyl
Holland
pi-news: Faktisch keine Flüchtlinge, sondern Einwanderer
Niederländische Umfrage: 75 Prozent der Syrer wollen nicht zurück


Von CHEVROLET | In den Niederlanden nimmt man es mit der Wahrheit wohl etwas genauer als in Merkels Herrschaftsbereich: Während den deutschen Wählern immer wieder suggeriert wird, die syrischen „Flüchtlinge“ würden nach dem Ende des Krieges (der ja in Wirklichkeit längst vorbei ist) in ihre Heimat zurückkehren – alle gegenteiligen Worte seien ja reine Propaganda von Rechtspopulisten – ist man im Nachbarland offener mit der Wahrheit: 75 Prozent der syrischen Asylbewerber im Königreich wollen nicht mehr zurück nach Syrien, egal wie friedlich und gut es dort ist. Sie sind also faktisch keine Flüchtlinge, sondern Einwanderer.

14.3.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Rede im Deutschen Bundestag
Reichardt: Jugend vor den Fängen der grünen Klimasekte schützen!


Das Bundesfamilienministerium ist längst zum Weltanschauungsministerium gewuchert. Wo die Herrschenden „Zivilgesellschaft“ sagen, meinen sie staatlich gelenkte und staatlich finanzierte Vorturnvereine, in denen alle guten Menschen nach regierungsamtlicher Choreographie ihre Demokratiearbeit mit Unbedenklichkeitsbescheinigung ableisten dürfen.

14.3.2019
Demokratur
pi-news: Auf dem Nockherberg war diesmal Hopfen und Malz verloren
Paulaner/AfD-Eklat: Gut. Besser. „Zum Kotzen“!


Von LUPO | In der einschlägigen Bier-Werbung heißt es: Gut. Besser. Paulaner. Manche in der bayerischen AfD – und vermutlich über den Weißwurstäquator hinaus – dürften seit dem traditionellen Starkbier-Anstich am Dienstagabend auf dem Münchener Nockherberg einen anderen Spruch zur etwas klebrigen Konsistenz der Paulaner-Geschäftsführung samt Bier pflegen: Gut. Besser. „Zum Kotzen“!

Denn zum bekannten „Derblecken“, dem Abwatschen von Politikern, wie es auch norddeutschen TV-Konsumenten dank Bayerischem Rundfunk längst bekannt ist, hatte die Brauereiführung Furz und Feuerstein aufgeboten, um lokale, regionale und bundespolitische Größen sämtlicher Parteien in ihrer Festhalle an die Bierkrüge zu bekommen. Nur die Himmelblauen von der AfD wollten sie nicht mittrinken lassen – immerhin die zweitstärkste Oppositionskraft im bayerischen Landtag seit 2018. Ein klarer Affront, dazu noch ein hinterfotziger. Denn eine Erklärung für das Ausbleiben der AfD gab es im Vorfeld nicht. Dadurch entstand der falsche Eindruck, als ob die AfD die Veranstaltung kleinkariert boykottieren würde. Dem war mitnichten so, doch davon später mehr in diesem Schmierentheater namens Nockherberg 2019.

Ganz „Arsch und Seele“


14.3.2019
Lügen
Verblödung
Journalistenwatch: Deutschland, das Land der Analphabeten

Berlin – Wenn das kein Armutszeugnis für die einstige große Industrienation Deutschland ist:

Angesichts des Fachkräftemangels versuchen immer mehr Unternehmen, auch Defizite von geringqualifizierten Mitarbeitern so zu beheben, dass sie zumindest ihre täglichen Aufgaben bewältigen, Arbeitsanweisungen lesen oder schriftlich Informationen weitergeben können. Nach einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), über die das „Handelsblatt“ berichtet, haben zuletzt 44 Prozent der Unternehmen, die Geringqualifizierte beschäftigen, diesen Programme zur „Grundbildung“ angeboten, also etwa Schulungen zu Produkten oder für den Erwerb eines Gabelstapler-Führerscheins – aber auch Nachhilfe beim Lesen, Schreiben oder Rechnen. Vier Jahre zuvor waren es lediglich 29 Prozent.


14.3.2019
Lügen
Maas
Journalistenwatch: Heiko M. Peinlich, das Waschweib

Bei diesem Anblick werden die Großmächte aber zittern…Im Ernst, diese Nummer ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Dass unserem Heiko Maas nichts zu billig und schon gar nichts politisch zu weit links ist, für das sich der kleine Mann auf dem großen Sessel des Bundesaußenministers in seinem zu engen Kommunionsanzüglein nicht ins Zeug legen würde, wissen wir, aber das hier…

Lassen Sie nun kurz das nachfolgende Bild auf sich wirken. Atmen sie einfach weiter. Ganz ruhig – einatmen – ausatmen.


14.3.2019
Asyl
Österreich
Journalistenwatch: Österreich – IS-Anhänger arbeitete für Ministerium

Österreich – Nicht alles läuft blendend in Österreich. Obwohl Innenminister Kickl gegenüber kriminellen Migranten härter durchgreift als alle seine Vorgänger, ist noch vieles im Argen. Nun kommt heraus,  dass ein Ministerium sogar einen IS-Fan beschäftigte.

Ausgerechnet im Ministerium für Soziales, jahrelang eine Domäne der SPÖ, bis die FPÖ übernahm,  arbeitete der 20-jährige Emre K. Der junge Mann soll in Online-Chats IS-Propaganda und sehr gewaltverherrlichende Bilder und Videos ausgetauscht und sich zum IS bekannt haben. Selber rechtfertigt sich der Mann vor Gericht damit, dass er keine Freunde gehabt und wegen seines Hörgeräts gemobbt geworden sei.


14.3.2019
Politische Meinungsbildung
Fake-News
Die Unbestechlichen: Der Fall Magnitz und Co.: Warum wir unseren »Qualitätsmedien« nicht mehr vertrauen können

Unbequeme Wahrheiten werden uns vorenthalten oder verdreht, Schlagzeilen sind heutzutage nichts weiter als leere Worthülsen – tagein, tagaus dieselbe Hetze gegen unliebsame Politiker und Parteien, die Themen des Landes zutage fördern, welche im Regenbogenland einer linksgrünen Ideologie keinen Platz finden. Gerhard Wisnewski hat es in seinem Spiegel-Bestseller verheimlicht – vertuscht – vergessen 2019 bereits auf den Punkt gebracht: Die Massenmedien werden ihrem Informationsauftrag nicht mehr gerecht. In seinem brisanten Jahresrückblick deckt er die Ereignisse des Jahres 2018 auf, die uns unsere sogenannten Qualitätsmedien bewusst vorenthalten haben. Sehen Sie selbst, wie dreist Sie 2018 und bereits im Jahr 2019 hinters Licht geführt wurden!


14.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Die Unbestechlichen: Experten: Klimaschutz-Gaga wird Deutschland einen dreistelligen Milliardenbetrag kosten!

Berlin – Die Expertengruppe der Plattform Zukunft der Mobilität beim Bundesverkehrsministerium rechnet mit Kosten von 160 bis mehr als 200 Milliarden Euro, falls Deutschland kurzfristig bis 2030 den CO2-Austoß im Verkehrssektor um 42 Prozent senken will. Dies berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Kreise der Arbeitsgruppe.
Die hohen Kosten ergeben sich durch nötige Subventionen, etwa für den Kauf von E-Autos, sowie Vergünstigungen, wie Nachlässe bei der Maut für emissionsfreie Lkw und Investitionen in die Infrastruktur von Schiene, Wasserwegen, Rad- und Fußwegen.

14.3.2019
NWO
Merz
Die Unbestechlichen: Merz wift Bundesregierung mangelnden Einsatz für EU vor und zweifelt an Fortbestand der Koalition bis 2021

Berlin – Der CDU-Politiker Friedrich Merz hat Zweifel geäußert, ob die Große Koalition bis zum Ende der Wahlperiode hält. „Diese Regierung kommt einfach nicht so richtig in einen normalen Arbeitsmodus. Vor allem die SPD hadert nach wie vor mit der großen Koalition“, sagte Merz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben).Das mache die Sache natürlich „für alle Beteiligten enorm schwierig“. Ob das Bündnis bis 2021 Bestand habe, „werden wir spätestens nach den Europawahlen und nach den Landtagswahlen in Bremen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen und mit der vorgesehenen Halbzeitbilanz zum Ende des Jahres sehen“, sagte der CDU-Politiker. „Wetten würde ich heute nicht darauf“, so Merz weiter.

14.3.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Die Revolution ist gestartet: Ab sofort kann man überall unzensiert kommentieren!

Viele haben sich bestimmt schon geärgert, wenn sie in den Mainstream-Medien kommentiert haben und der Kommentar wurde von den Moderatoren zensiert (ja, auch jouwatch ist da nicht frei von). Aber ab sofort gibt es eine „Lücke“, die es gestattet, überall seinen Senf dazu zu geben, ohne das jemand mit dem Wischtuch gleich alles wieder weg wischt. Dissenter heißt die Kommentar-Revolution. Hier eine Anleitung:

Gab.com
Gab ist ein soziales Netzwerk und Kurznachrichtendienst wie Twitter. Die Nachrichten mit bis zu 300 Zeichen werden „gabs“ (von englisch to gab „quatschen“) genannt.


14.3.2019
Lügen
AfD
Grins
der ist gut
Journalistenwatch: AfD-Politiker mit Migrationshintergrund wollen Verein gründen

Berlin  – Das wird den grünen und linken Rassisten und Ausländerfeinden mit Sicherheit nicht schmecken: Mehrere AfD-Politiker, die einen Migrationshintergrund haben, wollen einen Verein mit dem Namen „Die Neudeutschen“ gründen. Der Verein setze sich das Ziel, „patriotisch gesinnte Bürger mit Migrationshintergrund“ für die AfD zu werben, sagte der AfD-Bundestagsabgeordnete Anton Friesen, einer der Initiatoren des Vereins, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe). Es gehe auch darum, gegen das Image der AfD als Partei der Ausländerfeinde anzugehen, so Friesen weiter, der als Russlanddeutscher im Kindesalter nach Deutschland kam.

14.3.2019
Asyl
Islam
Journalistenwatch: „Islamisches Kulturzentrum Naumburg e.V.“: Landesregierung gibt sich ahnungslos

Wie an dieser Stelle bereits berichtet, hinterließ die letztjährige Eröffnung des Islamischen Kulturzentrums in Naumburg mehr offene Fragen als Antworten, so dass ich mit einer „Kleinen Anfrage“ an die Landesregierung der Problematik nachgegangen bin. Leider hat die Antwort der Landesregierung meine vorherigen Zweifel hinsichtlich der Gemeinnützigkeit dieser angeblich „integrationsfördernden“ Vereinigung bestätigt.

14.3.2019
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Rechtsextreme Schweigeminute: Essentialistischer Irrsinn feiert Feste in Deutschland

Die Verdikte über den Toten sind schnell gefällt. Jeder meint zu wissen, der Mann war ein Nazi, ein Neonazi, was mehr gibt es über ihn zu sagen?

Und doch bleibt die Suche nach den schrecklichen Taten, die Haller angelastet werden können, merkwürdig ergebnislos. Niemand verweist auf vorhandene Vorstrafen. Scheinbar hat der mit 55 Jahren an Krebs verstorbene Chef von Haller Security keine. Auch seine rechtsextremen Verfehlungen sucht man vergeblich. Niemand zitiert die Aussagen, die ihn als „bekennenden Nazi“ ausweisen sollen, nicht einmal die, die ihn als solchen bezeichnen. Niemand recherchiert, was den Mann zur angeblichen „Größe der lokalen Neonazi-Szene“ gemacht hat.

14.3.2019
NWO
Brexit
ScienceFiles: Backstop: Warum die Briten Mays Deal ablehen!

Aus der Serie, was deutsche Medien nicht berichten.

Die EU-Kommission ist in heuchlerischer Geknicktheit enttäuscht. Die deutschen Medien ergehen sich wieder in Chaos und Katastrophen-Szenarien, wobei sie seltsamerweise ein Szenario, das aus München, vom dortigen ifo-Institut stammt, vollkommen ignorieren. 

Alles wie immer.


14.3.2019
Psychologie
ScienceFiles: Langweiliger PC-Junk von uns zum Rätsel aufgemotzt

Pressemeldungen aus den Sozialwissenschaften lesen sich immer öfter wie Parteiprogramme, in denen das Gute vom Himmel versprochen wird. Seit Sunstein und Thaler die Welt mit dem Konzept des Nudgings beglückt haben, ist die Anzahl der Gutmenschen unter den Akademikern, die kein Forschungsprogramm, keine Fragestellung, aber sehr viel Andienungsbereitschaft und rektale Fact-Finding-Kompetenz aufweisen, exponentiell gestiegen.

Angebliche Forschung, deren Zeil einzig darin besteht, sich als Steigbügelhalter einer ideologisch-motivierten Manipulation der Mitmenschen bei der politischen Kaste anzudienen, sind Legion. Eine graue Masse von phantasielosen, aber politisch-korrekten Besetzern wissenschaftlicher Positionen buhlt darum, von Politdarstellern zur Kenntnis genommen und in Zeitungen als Beispiel eines besonders braven Forscherleins präsentiert zu werden.


14.3.2019
NWO
Brexit
ScienceFiles: Mays Deal mit der EU ist gestorben
Obwohl die Abstimmung über das „EU-Instrument“, das dem Withdrawal-Agreement beigegeben wurde, um die Bedenken der Mehrheit des Unterhauses, nach denen das Protocol on Ireland und Northern Ireland der EU-Kommission eine Handhabe bereitstellt, um den Brexit zu untergraben und Nordirland faktisch aus dem Vereinigten Königreich zu lösen, noch aussteht, ist klar: Auch dieses Mal wird Theresa May keine Mehrheit im Unterhaus finden. Die DUP (10 Abgeordnete aus Nordirland) und ERG [rund 100 Tory-Abgeordnete] sowie Labour (245 Abgeordnete) haben bereits angekündigt, gegen den Deal zu stimmen. Beim letzten Mal wurde das Withdrawal-Agreement, das May aus Brüssel mitgebracht hat, mit einer Mehrheit von 230 Abgeordneten abgelehnt, dieses Mal werden die Verhältnisse kaum anders sein.

14.3.2019
Mollath
Epochtimes: Gustl Mollath verklagt Freistaat Bayern auf rund 1,8 Millionen Euro

Im Fall des jahrelang gegen seinen Willen in der Psychiatrie untergebrachten Gustl Mollath beginnt am Mittwoch kommender Woche der Prozess um eine Millionenklage Mollaths gegen den Freistaat Bayern.

Der wegen seines Falls bundesweit bekannt gewordene Mollath verlangt rund 1,8 Millionen Euro Schadenersatz und immaterielle Entschädigung, wie das Landgericht München I am Donnerstag mitteilte. Das Land habe ihm 70.000 Euro gezahlt, sehe aber keine weitergehenden Ansprüche.

Als Folge eines Prozesses gegen seine Exfrau war Mollath 2006 in die Psychiatrie eingewiesen worden. Er blieb dort bis ins Jahr 2013 wegen angeblicher Wahnvorstellungen gegen seinen Willen untergebracht. In dem Prozess hatte er auch über illegale Geschäfte, die seine Frau in Zusammenarbeit mit einer Großbank gemacht haben soll, berichtet.


14.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Epochtimes: Grüne wollen Ende des Verbrennungsmotors bis 2030

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat an die Spitzenrunde zur Verkehrswende im Kanzleramt am Donnerstag appelliert, an den Klimazielen im Verkehr nicht zu rütteln.

„Statt halbherziger Versprechen für mehr Elektroautos braucht es den verbindlich festgelegten Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor bis 2030“, sagte Hofreiter der „Rheinischen Post“. Nötig seien zudem kräftige Investitionshilfen für Bus und Bahn, damit die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wieder attraktiv werde.


14.3.2019
Lügen
Sozialisten
ScienceFiles: 21% der Sozialisten sind notorische Lügner – die anderen können nicht anders…

Die Tagesschau sekundiert in gewohnt unbedarfter oder verlogener Weise:

„Weil Frauen in Deutschland durchschnittlich 21 Prozent weniger als Männer verdienen, gibt es von den Berliner Verkehrsbetrieben am sogenannten „Equal Pay Day“ am 18. März „für einen Tag das weltweit erste Frauenticket“.“

Diese Aussage ist falsch, wird aus Dummheit oder bewusst als Falschaussage verbreitet. Richtig ist:

Weil Frauen im Durchschnitt weniger arbeiten als Männer, häufiger in Teilzeit arbeiten als Männer, in Branchen beschäftigt sind, in denen geringere Löhne bezahlt werden, weil sie häufiger Berufe ausüben, die konsumptiv nicht produktiv sind, weil sie durchschnittlich weniger Arbeitserfahrung vorweisen können als Männer, weil Männer deshalb im Durchschnitt qualifizierter sind als Frauen, weil Männer im Durchschnitt viel häufiger Überstunden machen als Frauen und weil Männer in der Regel mehr Commitment für ihren Beruf aufbringen, während ihn Frauen häufiger als Zeitvertreib bis zur Fortpflanzung oder als Nebentätigkeit auffassen, deshalb ist der durchschnittliche Stundenlohn berechnet auf Basis aller erwerbstätigen Männer für Männer höher als der durchschnittliche Stundenlohn berechnet auf Basis aller erwerbstätigen Frauen.


14.3.2019
Zensur
Heise: Artikel 13: Kostenlose Lehrmaterialien im Netz bedroht

Die Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet (ZUM) bittet Abgeordnete des Europaparlaments in einem offenen Brief darum, gegen den aktuellen Entwurf der EU-Urheberrechtsreform zu stimmen. Der gemeinnützige Verein, der lizenzierte Unterrichtsmaterialien für Lehrer zur Unterrichtsgestaltung kostenlos zur Verfügung stellt, sieht besonders durch Artikel 13 des Gesetzesentwurfs seine Existenz bedroht. Der Verein befürchtet durch das Gesetz erheblichen Verwaltungsaufwand, der durch seine ehrenamtlichen Mitarbeiter nicht gestemmt werden kann. Zusätzlich würde eine Haftung der Plattformbetreiber für Urheberrechtsverstöße die Rechtssicherheit zerstören, die Voraussetzung für den Betrieb einer solchen Plattform sei, so die ZUM.

14.3.2019
NWO
Brexit
Science Files: No-Deal-Brexit unwahrscheinlich? Mitnichten

Im Englischen gibt es die Formulierung: To run down the clock.

Mehr oder minder kann man annehmen, was in London gerade geschieht, ist genau das.

Gestern wurde die Frage nach der Befindlichkeit der MPs gestellt, am deutlichsten im sogenannten Spelman/Dromey-Amendment. Darin ging es im Wesentlichen um diese Passage: “this House rejects the United Kingdom leaving the European Union without a Withdrawal Agreement and a Framework for the Future Relationship” Das Amendment wurde mit 311 zu 309 Stimmen angenommen, so dass die Britische Regierung nun weiß, dass 311 Abgeordnete die EU nicht ohne einen Deal verlassen wollen.


14.3.2019
Genderwahn
Psychologie
Wichtig
ScienceFiles: Inkompetenz-Signalling: Stadt Gießen führt Gendersprech ein
Geschlechtergerecht ist Sprache nach Ansicht von Grabe-Bolz, ein Name, bei dem wir uns fragen, ob es eine Verballhornung, sorry: Verball-Hornung von Grabholz ist, wenn sie Höflichkeitsformen wie „Sehr geehrte Damen und Herren“ durch „Guten Tag“ ersetzt, eine perfekte Formulierung, die den sozial Inkompetenten sofort deutlich macht. Geschlechtergerecht ist eine Sprache für Grabe-Bolz auch dann, wenn von Kolleg*innen die Rede ist, einer sprachlichen Verhunzung, die daran ein Ende finden wird, dass das Gendersternchen von den Textverarbeitungssystemen der Verwaltung als Suchstring erkannt wird …

14.3.2019
NWO
Deutsch.RT: Neue Sprachregelung des US-Außenministeriums legitimiert Israels Annexion Palästinas und Golanhöhen

Im aktuellen Menschenrechtsbericht verwenden die USA nicht mehr den Begriff "besetzt" in Bezug auf die von Israel kontrollierten Gebiete Palästinas. Aufgezählt werden das Westjordanland und der Gazastreifen, aber auch die von Syrien militärisch entrissenen Golanhöhen.

In einem Bericht des US-Außenministeriums über die Lage von Menschenrechten auf der ganzen Welt im Jahr 2018 haben die USA beschlossen, die Worte, mit denen sie die Situation in den von Israel besetzten palästinensischen Gebieten beschreiben, zu ändern und sich für eine offenbar pro-israelische Sprachregelung entschieden.


14.3.2019
NWO
Korruption
Deutsch.RT: WikiLeaks: Deals und Geldflüsse zwischen Riad und London für Saudi-Sitz im UN-Menschenrechtsrat

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks veröffentlichte ein neues Dokument, aus dem hervorgeht, dass Saudi-Arabien und Großbritannien sich zur Sicherung von Positionen bei der UN gegenseitig durch geheime Abstimmungen unterstützten. Dabei seien auch Gelder geflossen.

Im letzten Monat veröffentlichte die Enthüllungsplattform WikiLeaks ein Dokument mit dem Titel "Was WikiLeaks über David Cameron und die Konservativen enthüllt hat". Demnach sollten die Abstimmungen zwischen Riad und London sicherstellen, dass beide Länder in die UN-Organisation gewählt wurden. 

Möglicherweise haben sich die Briten diese Hilfe sogar bezahlen lassen. 100.000 US-Dollar für "Ausgaben aus der Kampagne zur Nominierung des Königreichs für die Mitgliedschaft im Menschenrechtsrat"

14.3.2019
Genderwahn
ScienceFiles: Diskriminierungs-Rechtfertigungsstelle: Männerdiskriminierung ist in Ordnung

Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass in Berlin einmal mehr ein Mythos, nämlich der, dass Frauen durchschnittlich 21% weniger Lohn erhalten, und zwar, weil sie benachteiligt sind, gepflegt wird. Mythen haben in der marxistischen Diskurstheorie, wie sie von Ernesto Laclau und Chantal Mouffe zusammengeschrieben und von Linken an Hochschulen und in Parteien angehimmelt wird, eine besondere Bedeutung. Sie stellen den erfolgreichen Versuch dar, einen leeren Begriff als fixierte Wahrheit zu inszenieren.

Außerhalb marxistischer Diskurse nennt man das: LÜGE.


14.3.2019
NWO
EU
Junge Freiheit: EU-Parlamentspräsident Tajani lobt Mussolini

BRÜSSEL. EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat sich lobend über den früheren italienischen Diktator Benito Mussolini geäußert. „Ich bin kein Faschist, ich war nie ein Faschist. Aber wenn wir ehrlich sein wollen, hat er Straßen, Brücken, Gebäude, Sportanlagen gebaut“, sagte Tajani laut der Nachrichtenagentur dpa dem Sender Radio 24.

„Wenn man ein historisches Urteil fällt, muß man objektiv sein“, mahnte der Politiker von Silvio Berlusconis Partei „Foza Italia“, die Teil der EVP-Fraktion ist, die von Manfred Weber (CSU) geführt wird. Mussolini habe vor der Einführung der Rassengesetze und vor der Kriegserklärung „an die ganze Welt“ eben auch „einige positive Dinge getan“, stellte Tajani klar.

Kritik von den Sozialdemokraten


14.3.2019
Lügen
Merkel
Junge Freiheit: Ein Abgang in Zeitlupe

In den vergangenen Tagen verdichteten sich Spekulationen um einen baldigen Wechsel im Kanzleramt. Gibt Merkel zur Mitte der Legislaturperiode ihr Amt ab, um Annegret Kramp-Karrenbauer rechtzeitig vor der Bundestagswahl 2021 die Möglichkeit zu verschaffen, einen Amtsbonus aufzubauen? Dies zu verhindern, darauf zielten Erklärungen von SPD-Politikern ab, Kramp-Karrenbauer derzeit nicht als Kanzlerin mittragen zu wollen.

Vielleicht fiel das bemühte Abarbeiten seitens der SPD an den Karneval-Gags der Saarländerin auch deshalb so lautstark aus, weil man der CDU-Chefin den Weg so steinig wie möglich machen möchte.

Umarmung der Restkonservativen


14.3.2019
Genderwahn
Junge Freiheit: Gießen führt Gendersprache ein

GIEßEN. Die Stadt Gießen hat in der Verwaltung gendergerechte Sprache eingeführt. Durch die neue Schreibweise werde „nicht mehr nur von einem binären Geschlechtersystem ausgegangen“, sondern auch Transgender- und intersexuelle Menschen würden einbezogen, sagte Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz (SPD) laut Gießener Allgemeine.

Die Sozialdemokratin betonte, eine faire und geschlechtergerechte Sprache gehöre heute zu den Grundlagen einer modernen Verwaltung. In Stellenausschreibungen solle in Zukunft neben der Geschlechterklammer (m/w/d), wobei d für „divers“ stehe, auch das sogenannte Gendersternchen verwendet werden.

Bürgermeister teilt Aufruf gegen Gendersprache


14.3.2019
NWO
Brexit
Junge Freiheit: Votum gegen den Wählerwillen

Das Mandat der Wähler war eindeutig: Die Briten haben sich im Juni 2016 für einen Austritt aus der Europäischen Union entschieden. Das bedeutet: Raus aus der Zollunion, raus aus dem gemeinsamen Binnenmarkt, weg von der Brüsseler Fremdbestimmung! Eine knappe Mehrheit der Abgeordneten des Unterhauses hat diesen Wählerwillen gestern mit Füßen getreten.

Die Absage an einen Austritt ohne Abkommen mit der EU ist aber nicht nur aus demokratietheoretischer Sicht problematisch. Mit dem absurderweise auch von Premierministerin Theresa May befürworteten „Nein“ haben die Abgeordneten auch die Verhandlungsposition der eigenen Regierung gegenüber Brüssel massiv geschwächt.

Gandenfrist für May bis Mai?


14.3.2019
Lügen
Epochtimes: Wo Political Correctness und Islamisierung gar nicht existieren: Der „Spiegel“ versucht sich am Thema der Identität

Bislang war das Thema der nationalen Identität ein Agitationsfeld der Rechten, während linke Identitätspolitik eher um die Zugehörigkeit zu „diskriminierten“ Gruppen kreiste. Im „Spiegel“ versucht sich Nils Minkmar nun am Crossover – das Ergebnis bleibt ausbaufähig.

Der „Spiegel“ nimmt sich des Themas der „Identität“ an. Mit dem einstigen Patrick-Bahners-Nachfolger als Feuilletonchef der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) und späteren Europakorrespondenten des Blattes Nils Minkmar, der 2015 zum Hamburger Magazin wechselte, war es durchaus ein publizistisches Schwergewicht, das man damit betraute. Wer dieses Thema nicht Björn Höcke überlassen will, so könnte man meinen, müsse selbst schon Profis ranlassen.

14.3.2019
NWO
Datenschutz
Epochtimes: Norbert Häring: Was mit unseren Daten in den USA passiert

"Dass Google, Microsoft, Facebook und die US-Regierung Datenschutzbestimmungen einhalten oder die Finger von unseren Daten lassen müssen, darf nicht einmal in Erwägung gezogen werden..." (Norbert Häring)

Nachdem der Europäische Gerichtshof das völlig ineffektive Safe-Harbour-Abkommen gekippt hatte, das den Strom europäischer Daten in die USA legalisierte, schloss die EU-Kommission 2016 schnell eine Nachfolgevereinbarung mit der US-Regierung namens Privacy Shield. Es garantiert angeblich Datenschutz nach europäischen Standards, wenn unsere Daten in die USA gehen. Ein neuer Bericht der Europäischen Datenschutzbehörde zeigt, was davon zu halten ist.

14.3.2019
NWO
Epochtimes: „Welt“-Journalist: US-Druck in Huawei-Frage ist richtig – Deutschland behandelt Sicherheitsfragen naiv

Bundeskanzlerin Merkel möchte weiterhin eine Beteiligung des höchst umstrittenen Huawei-Konzerns am Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland nicht ausschließen. Doch durch die Zusammenarbeit bekommt das kommunistische China einen Vorsprung in der digitalen Kriegsführung, der die Sicherheit Deutschlands und Europas gefährdet.

Berlin unterschätzt den Machthunger des chinesischen Regimes und ignoriert mögliche Gefahren für die Sicherheit des Landes bei einer Beteiligung des chinesischen Huawei-Konzerns am Ausbau des Mobilfunkstandards 5G in Deutschland.

14.3.2019
NWO
Türkei
Deutsch.RT: Europäisches Parlament stimmt für Aussetzung der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei

Die niederländische Europaabgeordnete Kati Piri hielt am Mittwoch in Straßburg eine Pressekonferenz ab, nachdem das Parlament dafür gestimmt hatte, die Beitrittsgespräche mit der Türkei offiziell auszusetzen.

Insgesamt 370 Abgeordnete stimmten für die formelle Aussetzung der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. 109 stimmten dagegen, während sich 143 enthielten. Um die Beitrittsverhandlungen tatsächlich auszusetzen, wäre eine dementsprechende Einigung der EU-Mitgliedsstaaten notwendig.

14.3.2019
Erderwärmung
hm.....
Deutsch.RT: Neuseeländischer Klimaschutz-Minister angegriffen – blaues Auge

Auf dem Weg ins Parlament ist Neuseelands Klimaschutz-Minister James Shaw am Donnerstag von einem Mann angegriffen und ins Gesicht geschlagen worden. Der 46 Jahre alte Co-Vorsitzende der neuseeländischen Grünen kam ohne größere Verletzungen davon. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Angreifer, einen 47-Jährigen, fest. Zu seinem Motiv machte sie zunächst keine Angaben.

14.3.2019
Rechtsstaat
na danke
Junge Freiheit: Angriff auf AfD-Reisebus

Es ist wohl der Professionalität eines Busfahrers zu verdanken, daß kein Mensch verletzt wurde. Heute morgen griffen Linksextremisten einen Reisebus an, den die AfD gechartert hatte.

Zu einer viertägigen Ungarnreise brechen um kurz nach 6.00 Uhr AfD-Mitglieder und Freunde am Berliner Ostbahnhof auf. Ihr Ziel: Budapest. Am Freitag wird dort der Nationalfeiertag begangen. Auf dem Programm stehen darüber hinaus, ein Besuch des Parlaments und Stadtführungen, am Sonntag ist die Rückreise geplant.


14.3.2019
NWO
Orban
Junge Freiheit: Orbán entschuldigt sich bei EVP-Fraktion

UDAPEST. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán hat die Mitglieder der Europäischen Volksparteien (EVP) um Entschuldigung gebeten, sie als „nützliche Idioten“ bezeichnet zu haben. Mit diesem Lenin-Zitat habe er ihre Politik, aber nicht die Politiker persönlich kritisieren wollen, betonte er in einem Schreiben an die 13 Mitgliedsparteien der EVP-Fraktion im Europaparlament.

14.3.2019
Lügen
Linke
Junge Freiheit: Selbsternannte Umweltschützer könnten Bäume gefällt haben

AACHEN. Braunkohlegegner haben möglicherweise im Hambacher Forst mehrere Bäume zum Bau neuer Baumhäuser gefällt. Bei einem Kontrollgang durch den Hambacher Forst entdeckte die Polizei Aachen am Mittwoch bis zu 50 frisch abgeholzte Baumstümpfe. Dabei wurde sie von einer Gruppe linker Braunkohlegegner gestört. Eine Überprüfung ergab, daß die Bäume nicht im Auftrag des Energieunternehmens RWE gefällt worden waren.

14.3.2019
Lügen
Weia
Danisch: Der Kirchentag findet auch am Südpol statt

Zum Niedergang der evangelischen Kirche.

Im Programm des Kirchentages 2019 gibt es ein Zentrum Geschlechterwelten, mit dem Programmpunkt:

Vulven malen


14.3.2019
Lügen
Danisch: Wenn man nicht genug Wähler mobilisieren kann…
Die Grünen kommen jetzt anscheinend mit Wahlrecht ab 14. Man hat ja am Greta-Hype gesehen, wie doof, selbstwidersprüchlich, naiv und leichtgläubig viele Jugendliche in diesem Alter heute sind. In den Sechzigern haben die Mädels wenigstens noch auf den Konzerten von Elvis oder den Beatles kreischend das Bewusstsein verloren. DAs war wenigstens noch Musik, die haben was geboten. Heute laufen die Kinder wie Zombies hinter der schulschwänzenden tumben Rattenfängerin von Schweden hinterher. Leicht zu verführen, und so passend zur Frischfleisch-Affinität der Grünen. Demnächst dann wohl auch die Volljährigkeit auf 14 runterdrehen, damit man endlich mal wieder mit Kindern…

14.3.2019
Genderwahn
Deutsch.RT: RT fragt nach: Warum bietet die BVG nächste Woche "Frauentickets" an?

Am 18. März bieten die Berliner Verkehrsbetriebe ein sogenanntes "Frauenticket" an. Es soll 21 Prozent günstiger sein als ein gewöhnliches Ticket. Die BVG will mit der Aktion auf den "Equal Pay Day" (Tag der Lohngleichheit) aufmerksam machen.

Laut Statistischem Bundesamt liegt der aktuelle Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen in Deutschland bei 21 Prozent. Der Equal Pay Day markiert den Tag des Jahres, bis zu welchem Frauen demnach umsonst gearbeitet haben – was 77 Tagen entspricht.


14.3.2019
NWO
Ukraine
Deutsch.RT: Chefetage ist sauer: Think Tank Atlantic Council hat genug von Petro Poroschenko

Wenn der Atlantic Council schreibt, "die Ukraine braucht eine Veränderung", und man zufällig der Präsident ist, dann hat man ein großes Problem. Obwohl Poroschenko seit Jahren dasselbe macht, sieht der Think Tank erst jetzt die Zeit für ihn gekommen.

von Arthur Buchholz

Jahrelang gab es kein Zweifeln an ihm. Sein Konterfei tauchte überall auf. Er durfte alles behaupten, alles fordern. Keine Aktion war zu abwegig, als dass sie nicht von den westlichen Partnern abgenickt wurde. Doch so langsam ermattet der Lack des Petro Poroschenko. Seine Umfragewerte sind katastrophal, seine politische Bilanz ein Trümmerhaufen. Jetzt meldet sich auch das Management zu Wort und sendet mit Diane Francis' Beitrag deutliche Signale: Poroschenko muss weg!

Der Regime Change frisst seine Kinder


14.3.2019
Genderwahn
Lügen
Maas
Danisch: Zehn Jahre Kerker und 148 Peitschenhiebe

Aber, aber, worüber regt der sich so auf? Gerade als Feminist, Diversitätsjünger und SPD-Mitglied?

  1. Der Islam gehört zu Deutschland. Worüber regt er sich also auf?
  2. Das Kopftuch ist das emanzipatorische Symbol für die Befreiung der Frau.
  3. Seid halt mal ein bisschen weltoffen.
  4. Die Kultur des weißen Mannes wollte man doch ohnehin überwinden und abschaffen.
  5. Die Ablehnung von Auspeitschungen ist nur ein soziales Konstrukt westlich-weißer Arroganz und zu dekonstruieren.
  6. Gleichberechtigung, Quote, gleiche Rechte: Männer bekommen schließlich auch Peitschenhiebe, und die meisten Inhaftierten und Ausgepeitschen sind Männer. Da müssen Frauen dringend aufholen. Man sollte den Iran für seine progressive Gleichstellungspolitik feiern.
  7. Diese herablassende Überheblichkeit des Ministers als weißer Mann, der sich moralisch über andere stellt…
  8. Islamophob ist er offenbar auch.
  9. War es nicht Ziel, Deutschland abzuschaffen? Wie kann man da noch als Minister auftreten?
  10. Haben wir in manchen Städtteilen Deutschlands demnächst auch. Da darf man ja dann auch nichts sagen.

14.3.2019
NWO
Zensur
Rechtsstaat
Danisch: Meine Stellungnahme zu Uploadfiltern / Artikel 13 der Urheberrechtsreform
Kurz gesagt: Ich halte diese Urheberrechtsreform nicht nur für problematisch, sondern für eine Frechheit. Ich muss mir aber auch mal den Rest durchlesen, denn ich habe so den Verdacht, dass da noch mehr faule Eier drin sind, und man mit diesem Artikel 13 nur/auch vom Rest ablenkt. Mir erscheint das – gerade nachdem ich mich nun für diese Anhörung näher damit befasst habe – ziemlich korrupt. Da hat eine Lobby Gesetze nach ihren Wünschen geschrieben, sich die CDU vor den Karren gespannt und trampelt alles andere einfach nieder. Mir würde noch einiges mehr dazu einfallen, aber das würde sicherlich den Rahmen sprengen.

14.3.2019
NWO
Fake-News
Deutsch.RT: Fake News: UN dementiert israelische Berichte über angebliche syrische Angriffsdrohung

Zuerst berichtete "World Israel News" darüber, dann nahm es auch die "Jerusalem Post" auf: Syrien soll Israel mit einem Angriff gedroht haben, sollte Israel nicht die Besatzung der syrischen Golanhöhen beenden. Doch die entsprechenden Stellen bei der UN dementierten diese Anschuldigung.

World Israel News berichtete am 7. März als erste Zeitung über die angebliche Warnung des syrischen stellvertretenden Außenministers Faisal Mekdad, die er der Vorsitzenden der Organisation der Vereinten Nationen zur Überwachung des Waffenstillstands (UNTSO), Generalmajor Kristin Lund, übermittelt haben soll. Auch die auflagenstarke Zeitung Jerusalem Post übernahm diese Meldung einen Tag später und zitierte als Quelle World Israel News.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

13.3.2019
Impfen
Deutsch.RT: Impfpflicht in Italien: Ungeimpfte Kinder werden aus Kindergärten ausgeschlossen

Schulen und Kindergärten in Italien haben damit begonnen, Kinder abzuweisen, die nicht geimpft sind. In Bologna wurde 300 Kindern der Zugang zu einem Kindergarten verwehrt. Eltern, die sich der Impfpflicht ihrer Kinder verweigern, müssen bis zu 500 Euro Strafe zahlen.

Nach einem italienischen Gesetz aus dem Jahr 2017 müssen Kinder unter sechs Jahren zehn unterschiedliche Impfungen gegen Windpocken, Polio, Masern, Mumps und Röteln erhalten. Im Jahr 2017 waren rund 80 Prozent der Italiener geimpft.


13.3.2019
NWO
Das Öl
Deutsch.RT: Maduro: Wir haben Beweise, dass USA für Cyberangriffe auf unser Stromnetz verantwortlich sind

Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro hat gestern erklärt, dass nachgewiesen wurde, dass der Cyberangriff gegen das Stromnetz Venezuelas aus den USA erfolgte. Dies erklärte er bei einem Treffen mit seinem Kabinett in Caracas. Laut Maduro wurde der Angriff von Houston und Chicago aus gestartet.

"Es wurde nachgewiesen, dass es sich tatsächlich um einen Cyberangriff aus den Vereinigten Staaten handelte. Der Cyberangriff gegen das elektronische System, gegen das Telekommunikationssystem und gegen das Internet wurde von zwei US-Städten aus gesteuert. Die Zerstörung Venezuelas wurde vom Pentagon angeordnet, direkt vom SOUTHCOM", behauptete der Präsident.

13.3.2019
Lügen
Journalistenwatch: Pfarrerin: Messermord in Worms war „Männer-Gewalt gegen Frauen“ – Antifa läuft gegen AfD Sturm

Worms – Mit den Bildern der ermordeten Mia und Susanna haben 150 Gegner gegen Migrantengewalt gestern Abend am Lutherdenkmal in Worms eine eindrucksvolle Mahnwache für die von einem kriminellen Tunesier abgeschlachtete Cynthia veranstaltet. Organisiert wurde sie von der AfD, die mit einer prominenten Delegation aus Mainz angereist war.   

Der Wormser Landtagsabgeordnete Heribert Friedmann sprach einem Bericht der Wormser Zeitung zu Folge von einer grauenvollen Straftat und forderte zu einer Schweigeminute auf. Drüber hinaus forderte er: „Die Bürger und vor allem die Frauen und Mädchen müssten darüber aufgeklärt werden, welche Menschen da ins Land kommen und welchen kulturellen Hintergrund sie haben.“

13.3.2019
Lügen
Chebli
Journalistenwatch: Unfassbar: Stewardess spricht Sawsan Chebli auf Englisch an

Berlin – Sawsan Chebli, die islamische SPD-Sprechpuppe im Amt der „Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales“ wurde schon wieder Opfer von Diskriminierung. Sie wurde auf einem Inlandsflug von einer dieser schikanösen Saftschubsen auf Englisch angesprochen. Bei so viel Rassismus beschlägt doch gleich die Rolex!

Es ist schlimm- so schlimm. Jetzt hatte uns das Chebli doch erst vor einem knappen Monat davon in Kenntnis gesetzt, das es ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist, jemanden mit offensichtlichem Migrationshintergrund zu fragen, wo er denn herkommt. Und nun das

13.3.2019
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Die AfD wird vom Niedergang der Linkspartei profitieren

Die Linkspartei verliert mit Sahra Wagenknecht ihr großes Zugpferd und wird sich davon vermutlich nicht erholen. Denn um Katja Kipping herum versammeln sich jene linksgrün verblendeten Heerscharen, die man genauso bei den JUSOS oder den Grünen findet. Es sind Globalisten und Kosmopoliten, die nicht für die einfachen Leute in Deutschland einstehen, sondern die Befriedigung des Weltgewissens zur Lebensaufgabe haben.

Ohne Wagenknecht und ihren Mann Lafontaine, die der Linkspartei vor allem im Osten der Bundesrepublik den Ruf der „Kümmererpartei“ gegeben hatten, die sich also für ihre sozial abgehängten Wähler einsetzte, wird die Linkspartei zu einem Haufen besonders radikaler Kosmopoliten, die mit „Open Borders“ und „Refugee-Welcome“ eine Politik machen werden, die sich nicht mehr großartig von den anderen Linksparteien, inklusive Teilen der Union, unterscheiden wird.

13.3.2019
Zensur
NWO
Wichtig
Epochtimes: 2019 ist das neue 1984

Adrian Norman kommentiert in diesem Beitrag Zensur und Sperrungen die, auch in den USA, hauptsächlich Verfechter konservativer Ansichten treffen. Beachten Sie dabei auch unsere Lesehinweise am Ende des Artikels, in denen Zensurbeispiele aus dem deutschen und europäischen Raum aufgelistet sind.

Innerhalb weniger Jahre könnten wir sagen: „Willkommen in einem ‚Schönen neuen Amerika‘ – einer dystopischen Freakshow. Einer Welt, in der die launischen Willkürlichkeiten einiger Weniger das Leben der Vielen bestimmen.“

Stellen Sie es sich als eine dunkle Existenz vor, in der gesichtslose, namenlose Autoritäten ungehindert Entscheidungen in Ihrem Namen und gegen Ihren Willen treffen können. Sie haben keine Wahl. Es gibt niemanden, der eine Petition einreicht, niemanden der Einspruch erhebt und niemanden der sich für Sie einsetzt.


13.3.2019
NWO
Epochtimes: Schriftsteller Reiner Kunze: Ich fühle mich nicht im Dunstkreis der AfD sondern einer wiederkehrenden DDR

Der deutsche Schriftsteller und DDR-Flüchtling, Reiner Kunze, ist einer der Erstunterzeichner des Aufrufs des „Verein Deutsche Sprache e.V.“ gegen eine genderideologisch motivierte Modifizierung der deutschen Sprache. Ihm und anderen Unterzeichnern des Aufrufs wird nun Rechtspopulismus vorgeworfen.

Der Aufruf des „Verein Deutsche Sprache e.V.“ (VDS) gegen eine ideologisch motivierte Modifizierung der deutschen Sprache unter dem Banner der „Geschlechtergerechtigkeit“ sorgte für einige kritische Schlagzeilen in der Presse.

Die „Süddeutsche Zeitung“  warf den Erstunterzeichnern vor, sich mit Ihrer Unterschrift nicht nur gegen „Gender-Unfug“ zu äußern, sondern „in den Dunstkreis der AfD zu begeben, die dieses Thema emotional instrumentalisiert“.

Der deutsche Schriftsteller und DDR-Flüchtling, Reiner Kunze, einer der namhaften Erstunterzeichner der Aktion sagte dazu laut „Tichys Einblick“:

„Ich las, ich hätte mich in den Dunstkreis der AfD begeben. Ich fühle mich tatsächlich in einer Art Dunstkreis – es ist der Dunstkreis einer mehr und mehr zurückkehrenden DDR, als dort die gleichen Methoden politischer Denunziation angewandt wurden.“


13.3.2019
NSU
Epochtimes: Bundesweite Serie mutmaßlich rechtsextremer Drohmails

Seit mehreren Wochen gibt es nach Medienberichten eine bundesweite Serie mutmaßlich rechtsextremer Gewaltdrohungen gegen Politiker und andere öffentlich herausgehobene Personen.

Es gehe um mehr als 100 verschickte E-Mails, die mit „Nationalsozialistische Offensive“, „NSU 2.0“ oder „Wehrmacht“ unterzeichnet worden seien, berichteten am Mittwochabend die „Süddeutsche Zeitung“ und der NDR. Darunter seien auch Bombendrohungen. Bei Durchsuchungen seien aber bisher keine Bomben gefunden worden.


13.3.2019
Lügen
Merkel
Korruption
Journalistenwatch: Huawei-Sicherheitsbedrohung? Merkel weiß es wieder besser als der Rest der Welt

Der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei will am Ausbau des schnellen 5G-Netzes mitarbeiten. Das könnte zum hohen Sicherheitsrisiko für Deutschland werden. Aus den USA kommen Drohungen, das EU-Parlament warnt – die Rauten-Kanzlerin interessiert das offenbar wenig. „Honeckers späte Rache“ hat offenbar kein Problem mit dieser möglichen neuen Spionage-Hintertür für die Chinesen. Sie weist jede Kritik zurück und setzt so die Sicherheit Europas und Deutschlands erneut aufs Spiel.

13.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Flüchtlingsjunge rennt mit Knarre durch Berlin

Berlin – Am Dienstag in der Früh soll ein Schüler mit einer Pistole vor einer Schule in Spandau herum gelaufen sein. Die Polizei wurde alarmiert und hat den Schüler zur Rede gestellt. Es ist nicht das erste Mal, dass der syrische Junge auffällig wurde.

Wie die Berliner Morgenpost berichtet, kam es am Dienstagmorgen zu einem erschreckenden Vorfall bei der Carl-Schurz-Grundschule in Berlin-Spandau. Ein syrischer Junge, der auch Schüler an der betroffenen Schule ist, soll mit einer Pistole vor selbiger gesichtet worden sein. Eine Mutter hatte den Jungen gesehen und sofort die Polizei kontaktiert. Der syrische Schüler ergriff beim Anblick der Polizei sofort die Flucht und konnte erst beim Wohnheim für Flüchtlinge gestellt werden, wo er derzeit untergebracht ist.


13.3.2019
Lügen
Grausam
Journalistenwatch: Kath. Kirche in Kärnten verbietet Messe für kroatische Kriegsopfer von Titos Schlächtern

Klagenfurt – In Österreich bahnt sich gerade -von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt- ein handfester Skandal an, der 100.000 im Jahre 1945 von Titos Truppen massakrierte kroatische Zivilisten zu Kriegsopfern dritter Klasse macht. Wie die kirchliche Medienplattform Domradio berichtete, hatte der Kärntner Diözesanadministrator Engelbert Guggenberger der kroatischen Kirche keine Erlaubnis für eine Gedenkmesse am 18. März in Bleiburg erteilt, „weil sie in den vergangenen Jahren zunehmend ein Anziehungspunkt für Rechtsradikale geworden war.“

13.3.2019
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: Nazis überall: Iraner dreht Propaganda-Film für und über Kinder in „rechtsextremen“ Familien

Merkel unser in Berlin, geheiligt ist Dein Name, Dein Reich ist gekommen, Dein Wille geschieht wie im Kabinett, so auch im Land. Unsere täglich Schuld gib uns heute und halte sie aufrecht bis in alle Ewigkeit. Amen. Das funktioniert – auch mithilfe der Medien. Senden ZDF-Info und ZDF-History sowie ARTE nahezu rund um die Uhr Dokus über den Zweiten Weltkrieg und den Nationalsozialismus, so scheint der kollektive Schuldkomplex noch immer nicht ausreichend in deutsche Hirne gehämmert. Von daher wohl hat der iranische Filmemacher Mohammad Farokhmanesh gemeinsam mit Frank Geiger „Kleine Germanen“ gedreht, einen animierten Dokumentationsfilm für und über Kinder, die in rechtsextremen Familien aufgewachsen sind. Kinostart ist der 9. Mai.

13.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Scheidung auf Afghanisch: Tödliche Gewalt gegen Frauen reißt nicht ab

Rinteln – Deutschland gleicht hinsichtlich der von Migranten verübten Messermorde und anderer Gewaltverbrechen bald einem Nagelbrett. Immer häufiger werden auch kleine Städte zu Schauplätzen kulturbedingter tödlicher Gewalt gegen Frauen. So geschehen im beschaulichen Rinteln, wo nach Angaben der Schaumburger Nachrichten am Dienstagvormittag eine 22jährige Afghanin in einer Wohnung in der Bäckerstraße tot aufgefunden wurde. „Die Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikts und sucht derzeit den 27-jährigen Ehemann mit einem Haftbefehl. Sein Aufenthaltsort ist unbekannt“.

13.3.2019
Lügen
Maas
Journalistenwatch: Heiko Maas: Der Taliban ist an friedlicher Koexistenz interessiert

Allerweil weilt Heiko Maas in Afghanistan und Pakistan. Auf seiner Reise erstellt er Expertisen, für die er als Außenminister zuständig ist. An einen Sieg über die Taliban glaubt er nicht mehr. Damit ist er nicht allein. Außer ihm glaubt nämlich auch sonst niemand mehr an einen Sieg über die Taliban.

Bundesaußenminister Heiko Maas besuchte die Truppe in Afghanistan. Zu sehen war das in den Nachrichten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Wenn das stimmt, was man zu sehen bekam, dann sind die einzigen Überlebenden der Bundeswehr allesamt Frauen. Jedenfalls gab es sehr viele Soldatinnen zu sehen. Heiko Maas besuchte auch eine Gedenkstätte für die Gefallenen. „53 deutsche Soldaten sind es hier, außerdem 20 US-Amerikaner, zehn Norweger, Gefallene anderer Nationen, insgesamt 102 Namen auf 102 Tafeln.„, heißt es in der „Welt„. Müßig zu erwähnen, daß nicht eine Soldatin darunter ist.


13.3.2019
Psychologie
Journalistenwatch: Die deutsche Hysterie

Der ungarische Staats- und Verwaltungsrechtler István Bibó hat 1942 – 44 in seiner praktisch vergessenen, aber lesenswerten Schrift: Die deutsche Hysterie, auf dem Höhepunkt des Zweiten Weltkriegs eine kritische Analyse der deutschen Geschichte geschrieben. Der Ausgangspunkt einer politischen Hysterie, so seine Grundthese, „ist immer irgendeine erschütternde historische Erfahrung der Gemeinschaft. Und zwar eine Erschütterung, die die Belastbarkeit einer Gemeinschaft übersteigt und die daraus resultierenden Probleme unlösbar macht.“

13.3.2019
Lügen
Judenhass
Schluesselkindblog: Eine Jubelhymne auf die jüdischen Menschen

Dieses bemerkenswerte Video in englischer Sprache wirkte international. Wenn Sie das „Juden-Tabu“ brechen möchten, dann zeigen Sie den Leute das folgende Video.

Mit all dem Tamtam um die bewundernswerte Ilhan Omar, eine muslimische US-Abgeordnete und ihrer Weigerung, sich von jüdischen Eliten einschüchtern zu lassen, könnte dieses Video nicht aktueller sein.

YouTube wird buchstäblich in Videos über die „jüdische Frage“ überflutet, von denen viele schnell von den unrechten Links-Zensoren von YouTube zensiert und gelöscht werden, um dann auf anderen Konten wie Waldpilze wieder aufzutauchen, was wiederum Bände über die Veränderung der öffentlichen Haltung spricht. Die Welt ist am Erwachen und sucht nach Antworten.


13.3.2019
Asyl
Islam
Idioten
Schluesselkindblog: Ein weiteres Backpacker-Mädchen reist in ein Entwicklungsland, um sich vergewaltigen und töten zu lassen

Man könnte denken, dass weiße Mädchen nach der Enthauptung der beiden rucksackbekleideten Mädchen in Marokko es vermeiden würden, allein durch die Welt zu reisen und sich in gefährliche Dritte-Welt-Länder zu begeben. Leider falsch gedacht.

Die Dummheit von Frauen ist eine besondere Art von Dummheit, die nicht einmal ein hoher IQ beheben kann.

Die nackte Leiche der vermissten britischen Rucksacktouristin Catherine Shaw wurde gestern auf einer Bergseite gefunden, eine Woche nachdem sie in Guatemala verschwunden war.


13.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Erschreckende Zahlen zu den von Zuwanderern begangenen Verbrechen

Fast 40.000 deutsche Opfer krimineller Handlungen durch Immigranten. Dies sind rechnerisch mehr als 100 Geschädigte pro Tag. Zu diesem Fazit kommt das „Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderung 2017“ des Bundeskriminalamtes (BKA) unter Berücksichtigung allein der aufgeklärten Fälle – also nur einem geringen Ausschnitt aller tatsächlich verübten Straftaten. Ein Bild des Schreckens.


13.3.2019
Demokratur
Nazi total
Journalistenwatch: Evangelische Kirche will „rechte Mitglieder“ von Ämtern ausschließen

Berlin – Die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg hat verkündet, dass künftige Vorstandswahlen eine Prüfung der politischen Gesinnung beinhalten sollen. In Zukunft sollen Mitglieder, die sich zur Wahl aufstellen lassen, auf mögliche Nähe zu rechten Organisationen untersucht werden.

Wie die Junge Freiheit berichtet, hat die Kirchenleitung der EKD in Berlin-Brandenburg beschlossen, dass Kirchenmitglieder mit „menschenfeindlichem Verhalten“ von der Wahl zu den Kirchenämtern wie Gemeindekirchenrat und Ältestenamt ausgeschlossen sind. Dies betrifft auch Mitglieder, die eine Nähe zur Identitären Bewegung, der NPD, dem Dritten Weg und zum Teil auch der AfD haben bzw. dort als Mitglieder aktiv sind.


13.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Polizei fahndet nach „südländisch“ aussehendem Messerstecher

Wetzlar – Am ersten Märzwochenende eskalierte in der Spinnereistraße ein Streit in einer Diskothek. Die Auseinandersetzung, an der sich zwischen 20 und 30 Personen beteiligten, verlagerte sich auf den Parkplatz der Disko. Dort stach ein Unbekannter mit einem Messer dem 30-jährigen Opfer in die Schulter. Der Täter ist flüchtig – die Polizei sucht Zeugen.

Am frühen Montagmorgen (04.03.2019), gegen 00.35 Uhr alarmierten Passanten die Wetzlarer Polizei über eine Schlägerei auf dem Parkplatz. Sofort machten sich mehrere Streifen auf den Weg. Die Polizisten schafften es, die Parteien zu trennen, die sich hochaggressiv und zum Teil stark alkoholisiert schlugen. Die Kolleginnen und Kollegen hatte alle Mühe die Beteiligten daran zu hindern, erneut aufeinander loszugehen.


13.3.2019
Genderwahn
Journalistenwatch: Sophie Passmann: Die junge weiße Frau ist gegen das Denken

Kulturelle Degeneration ist, wenn sich junge weiße Frauen im Wahn ihrer Großartigkeit über alte weiße Männer auslassen und alle ganz fasziniert applaudieren. Sophie Passmann ist so eine. Die junge Poetry-Slammerin und Buchautorin hat der FAZ ein Interview gegeben. Betitelt ist es mit einem Passmann-Zitat: „Der alte weiße Mann ist gegen den Wandel“. Die Medienkritik des alten weißen Mannes: „Die junge weiße Frau ist gegen das Denken“.

Daß Sophie Passmann gegen das Denken ist, ergibt sich aus ihrem Zitat. In ihrem Jungfrauenschädel scheint ein PopUp aufzugehen, wenn sie „Wan …“ denkt. Das sieht vermutlich so aus: „Wandel ist Wandel und Wandel ist gut“.

13.3.2019
Lügen
Grüne
Achgut: Niedersächsische Grüne fordern Wahlrecht mit 14

Die Grünen in Niedersachsen nehmen die „Fridays for Future“-Schüler-Demos zum Anlass, ihre Forderung zur Absenkung des Wahlalters auf 14 Jahre zu erneuern, berichtet die Nordwest Zeitung (NWZ). „Die jungen Menschen zeigen gerade in besonderem Maße, dass ihnen die Zukunft unserer Erde alles andere als egal ist und machen in Sachen Klimaschutz mächtig Dampf. Es wird Zeit, dass wir das Wahlalter absenken“, zitiert die NWZ die grüne Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag, Anja Piel. Die zwölfköpfige Fraktion trifft sich derzeit zu einer zweitätigen Klausurtagung im ostfriesischen Leer.

13.3.2019
Lügen
Lügenpresse
Compact-Online: Lügenpresse-Kritikerin stürmt ZDF-Morgenmagazin

Holla die Waldfee, damit hat Dunja Halali nicht gerechnet: Heute früh stürmte eine Frau in den Plüsch-Talk beim ZDF-Morgenmagazin und gab gleich eine klare Ansage an die Adresse der Moderatorin: „Müsst Ihr hier eigentlich alle anlügen? Lügenpresse, Lügenfresse, oder was?!“ Als Hayali und ihr Sidekick Andreas Wunn auf Schmusekurs gehen wollten, hakte die Mutige nach: „Sind bei Dir die Mainzelmännchen zu Hause, oder was?“

Hayali bietet scheinheilig einen Dialog an – doch routiniert wurde die Sendung durch einen Nachrichteneinspieler unterbrochen – früher als geplant. Der Dialog fand angeblich hinterher statt, natürlich ohne Kameras. Keiner soll wohl mitbekommen, was die Frau zu kritisieren hat.


13.3.2019
Lügen
Maaßen
Compact-Online: Hans-Georg Maaßen: Beamte sind keine Kastraten!

So schwer hatte die GroKo sich das kaum vorgestellt: Nachdem Hans-Georg Maaßen der Behauptung von Bundeskanzlerin Merkel, wonach ein Video Menschenjagden in Chemnitz zeige, offen widersprochen hatte, wurde er als Chef des Verfassungsschutzes gefeuert. Aber anstatt frühen Ruhestand zu genießen, trat der Geopferte in die „Werteunion“ ein und gibt seine Meinung weiterhin kund.

So auch jetzt wieder gegenüber der FAZ. Darin klagte er über die Regierungshatz gegen ihn: „Eigentlich war ich derjenige, gegen den eine ‘Hetzjagd’ stattgefunden hat“. Auf die Frage, ob seine Version nicht allzu parteiisch sei, entgegnete Maaßen: „Nein, das deutsche Beamtenrecht sieht nicht vor, dass Beamte politische Kastraten sind. Auch Beamte dürfen Mitglied einer Partei sein, und dies gilt erst Recht für politische Beamte.“


13.3.2019
Asyl
Islam
Infosperber: In Saudi-Arabien bleibt geschiedene US-Bürgerin Mann untertan

Ohne Einwilligung ihres Ex-Mannes darf die Frau weder ausreisen, noch auf der Bank Geld abheben. Menschenrechte gelten nichts.

Es war eine Geschichte wie aus «1001 Nacht»: Eine junge Amerikanerin reist nach Saudi-Arabien, lehrt und forscht an einer Frauenuniversität, gründet ein Unternehmen, heiratet einen im Ausland geschulten einheimischen Geschäftsmann und gebiert eine Tochter. Dann wendet sich das Blatt. Das Märchen wird zum Alptraum.

Der Ehemann verliert immer öfter die Nerven, wird laut und verletzend. Bethany Vierra, mittlerweile 31, bittet ihren Mann um die Scheidung. Scheidung ist eine einfache Geschichte in Saudi-Arabien – sofern sie vom Mann ausgeht. Ein paar Worte genügen, und die Ehe ist vorbei. Eine Frau dagegen kann eine Auflösung der Ehe nur beantragen, wenn der Ehemann seinen Pflichten nicht nachkommt. Als Vierras Mann vor Gericht einfach behauptete, er habe sich schon längst von ihr geschieden, glaubte ihm das Gericht unbesehen – mit gravierenden Folgen für die Amerikanerin.


13.3.2019
Lügen
Grins
Achgut: Fliegt nicht und raucht. Was ist das? Politik!

Bundesverkehrsminister Scheuer und Staatsministerin Bär stellen mit dem „Demonstrator“ die „Vorstufe für einen Prototyp des Lufttaxis“ in einer an Peinlichkeit nicht zu übertreffenden Show vor. Es beginnt mit einem Defilee der Honoratioren: Der örtliche Sparkassendirektor ist gekommen, um die Minister-Hände zu schütteln, der Bürgermeister des benachbarten Manching und die ansässigen Landtags- und Bundestagsabgeordneten drängeln sich auf der Bühne wie einst das ZK der SED vorm Roten Rathaus. Oberbürgermeister Christian Lösel trägt die goldene Amtskette.

Es wird von 10 runtergezählt und dann kommt der große Moment: Verkehrsminister und Staatsministerin für Digitalisierung drücken auf den roten Knopf und es passiert: Nichts. Der Demonstrator fliegt nicht los. Nur Rauch verbreitet sich um ihn herum. Aber keine Angst, er brennt nicht. Denn der Theater-Nebelwerfer gehört heute zum unverzichtbaren Handwerkszeug eines jeden Politikers und Wirtschaftslenkers.

Der Plan ist natürlich, für die allgemeine Bevölkerung einen schnellen unkomplizierten Lufttransport anbieten zu können“ sagt Vorstand Dr. Wolfgang Schoder von Airbus. Die Politik und Airbus müssen sich da mal absprechen, weil so ein Ding laut Grünen vom allgemeinen Bürger künftig ja nur dreimal im Jahr benutzt werden darf. Und hat Airbus nicht gerade 600 Millionen Euro des Steuerzahlers versenkt?


13.3.2019
Lügen
Judenhass
Achgut: Und ausgerechnet in Nürnberg

Die falsche Gleichsetzung der Situation der deutschen Juden mit der Lage der in Deutschland lebenden Muslime – leider auch von Repräsentanten des offiziellen Judentums vorgetragen – ist ein schäbiger Propaganda-Trick. Jüdische Vertreter, die sich dafür hergeben, wie vor wenigen Tagen Andreas Nachama bei der Eröffnung der „Woche der Brüderlichkeit“ im Staatstheater Nürnberg, sollten sich schämen, denn sie schaden der ohnehin bröckelnden Stellung der Juden in Deutschland.

In einem hinter Betroffenheits-Gerede verborgenen Hohn wird behauptet, die an die zehn Millionen zählenden Muslime oder aus muslimischen Ländern stammenden Einwohner Deutschlands wären ähnlich bedroht wie die schwindende, unter hunderttausend Menschen gesunkene jüdische Minorität. Gewiss, „Minderheiten“ sind beide, doch es ist ein Unterschied im Verhältnis eins zu hundert.


13.3.2019
Genderwahn
Achgut: Die Woche der Schwüderlichkeit?

Es ist eine schöne Tradition, dass sich Christen und Juden in Deutschland seit mehr als sechs Jahrzehnten zur Woche der Brüderlichkeit zusammenfinden. Jährlich eine ganze Woche Brüderlichkeit ist besser als gar nichts. Wer weiß, ob zwei Wochen so viel besser wären. Und ich fürchte, dass – sagen wir – eine zweistellige Anzahl an Brüderlichkeitswochen uns alle überfordern würde. Overkill wird oft zum Bumerang, wenn ich die Metaphern mal ein bisschen mischen darf.

13.3.2019
Asyl
Islam
Die Unbestechlichen: Iran: Hinrichtungen von Kindern, Amputationen, Auspeitschungen

Laut einem Bericht von Amnesty International vom 26. Februar hat sich die Menschenrechtssituation im Iran „stark verschlechtert“. Warum betreibt die Europäische Union dann weiterhin eine Beschwichtigungspolitik mit einem System, das eine unerträgliche Menschenrechtsbilanz aufweist? Leider scheint Europa – trotz seiner endlosen Moral und Selbstgerechtigkeit – zum unmoralischsten Akteur der Welt geworden zu sein – wenn es das nicht bereits war. Die Europäische Union zum Beispiel setzt sich zu Unrecht dafür ein, dass sie das einzige liberale, demokratische und menschenrechtsbewusste Land im Nahen Osten schikaniert: Israel. Nicht die Türkei für die Besetzung Nordzyperns, China für die Auslöschung Tibets oder Pakistan für die Besetzung von Kaschmir. Europa und die korrupten Vereinten Nationen fassen die wahren Täter von Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie China, Kuba, Russland, Türkei, Nordkorea, Nigeria oder Sudan, um nur einige zu nennen, hingegen mit Samthandschuhen an.

13.5.2019
Asyl
Die Unbestechlichen: Studie: Deutsche Familien ziehen verstärkt ins Umland – Zuwanderer und Asylbewerbern in die Städte

Berlin – Steigende Wohnkosten in den größeren Städten sorgen für eine stärkere Abwanderung von Familien in die Randgebiete. „Familien bevorzugen zunehmend das Umland der Großstädte“, heißt es in der Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), über welche die „Welt“ berichtet. Vor allem deutsche Staatsangehörige würden demnach der Stadt den Rücken kehren.

13.5.2019
Asyl
Islam
Die Unbestechlichen: Prügelstrafe auch bald in Europa? (+Video)

Was europäische nicht-verheiratete Liebespaare ebenfalls in naher Zukunft erwarten könnte, sollte die Islamisierung nicht gestoppt werden, das zeigen Bilder aus Indonesien. Dort wurden mehrere Männer und Frauen so stark im Namen der Scharia verprügelt, dass sie nicht mehr selbstständig laufen konnten.

Mindestens zwei Frauen konnten nach einer brutalen öffentlichen Prügelstrafe in Indonesien zur Strafe für angebliche «intime Beziehungen» ausserhalb der Ehe nicht mehr gehen. Insgesamt wurden sechs Paare der brutalen Folter unterzogen, die gemäss dem Gesetz der islamischen Scharia durchgeführt wurde. Nicht zugegen waren westliche Feministinnen, die sich als Verteidigerin der Frauenrechte bezeichnen, oder andere Menschenrechtsverteidiger.


13.3.2019
NWO
Achgut: Der Denunziant ist ein Meister aus Deutschland

Jedes totalitäre System ist auf Mitläufer angewiesen. Jede Diktatur braucht Mitläufer, die das System von unten stützen, die vielen kleinen Rädchen im Getriebe des kollektiven Wahnsinns. So war es im Dritten Reich, und so war es in der DDR. Die Mitläufer mussten nur von braun auf rot umschalten, und schon durften sie wieder mitmachen. Nachbarn verpfeifen, die unbotmäßige Witze erzählten, ausländische Radioprogramme hörten oder Fluchtpläne schmiedeten. Die Vollendung des Mitläufers ist der Denunziant. In der nach unten offenen Skala der menschlichen Niedertracht belegt er einen der letzten Plätze, vor Kindesmissbrauch und hinter Zuhälterei.

13.3.2019
Psychologie
Achgut: 112-Peterson: Was ist eine gute Streitkultur?

Eine Sache, die Sie über das Beziehungsleben wissen sollten, ist, dass man nie einen Streit gegen seinen Partner gewinnen darf. Das dürften Sie nur, wenn Sie nicht länger als einen einzigen Tag mit ihm oder ihr zusammenleben wollen. Dann können Sie nämlich gleich sagen: „Ich hab gewonnen, auf Wiedersehen!“ 

Aber nein, er ist ja morgen noch da. Und dann ist er der Besiegte und er vergisst das auch nicht. Er erinnert sich sogar besser daran als Sie selbst. Es könnte auch sein, dass er eigentlich recht hatte, und Sie lediglich besser argumentiert haben.


13.3.2019
NWO
Brexit
Achgut: Wieder da, das perfide Albion
Je näher der Brexit heranrückt bzw. wegrückt, umso irrer wird die Berichterstattung über den Ausstieg der Briten aus dem großen europäischen Friedensprojekt. Was erlauben sich diese Geisterfahrer, deren einziger Beitrag zur Weltkultur in Backteig frittierte Fischfilets mit frittierten Kartoffelstäbchen sind? Die Briten sind nur zögerlich der EU beigetreten, und kaum waren sie drin, wollten sie wieder raus. 1984 handelte Margaret Thatcher mit der EU einen speziellen „Briten-Rabatt“ aus. So bekam GB etwa zwei Drittel seiner Nettozahlungen an die EU von der EU wieder erstattet.

13.3.2019
Asyl
UK
pi-news: Einwanderer aus Somalia schicken Kinder von England in die Heimat zurück
Somalia sicherer als Großbritannien?


Von CHEVROLET | Immer mehr Messerangriffe, Drogenhandel und Bandenkriminalität prägen zunehmend den Großraum London, wo Multikulti ja so wunderbar sein soll. Das
wird jetzt sogar Einwanderern zu viel, wie „The Guardian“ berichtet.

Die Rede ist von somalischen Einwanderern, die in den 1990-er Jahren Somalia verließen, als dort nur das Faustrecht regierte. Doch das hat sich gewandelt, in Großbritannien und in Somalia. Deshalb entscheiden sich immer mehr somalische Eltern dafür, ihre Kinder in die Heimat zurückzuschicken, also nach Somalia, Kenia und nach Somaliland. Letzteres ist eine völkerrechtlich zu Somalia gehörende autonome Region, faktisch aber ein unabhängiger, international nicht anerkannter Staat in Norden Somalias mit dem Zentrum in der Stadt Hargeysa.


13.3.2019
Lügen
USA
Achgut: Die Besserwisser wissen nichts

In einer Studie hat der The Atlantic, eine berühmte, linksliberale Zeitschrift, versucht, das Ausmaß oder je nach Standpunkt: das Elend der politischen Polarisierung in den USA auszumessen. Dass dieses Land sich zusehends spaltet, das war bekannt, nun wollte man wissen, ob es immerhin Unterschiede geografischer Natur gab. Sind etwa die weltgewandten Städter von New York, die mit dem Fair-Trade zertifizierten Grande Latte zur Arbeit fahren, toleranter als die Hinterwäldler im Mittleren Westen, die schon vor dem Frühstück ihre Gewehre putzen? Oder anders gefragt: Bestand Hoffnung, dass es Gebiete gab, von denen man lernen konnte, wie man in der Politik streitet – ohne sich anzuöden?

13.3.2019
NWO
Achgut: USA bei Ölförderung auf der Überholspur

Die USA könnten bald Saudi-Arabien als weltgrößter Exporteur von Rohöl, Erdgaskondensaten und Erdölprodukten ablösen. Das berichtet der amerikanische Sender CNN mit Bezug auf einen aktuellen Bericht der Unternehmensberatung Rystad Energy. Laut CNN ist dies noch nie vorgekommen, seit Saudi-Arabien in den 1950er Jahren im großen Stil mit dem Export von Erdöl begann.

13.3.2019
Lügen
Achgut: „Kinderfrei statt kinderlos“ – ein misanthropisches Manifest
Die Gymnasiallehrerin Verena Brunschweiger hat soeben ihr Buch „Kinderfrei statt kinderlos“ veröffentlicht. Die 38-jährige promovierte Mediävistin beklagt sich in ihrem Manifest über die Diskriminierung kinderloser Frauen. Dieser sei sie selbst ausgesetzt, da sie beschlossen habe, auf Nachwuchs zu verzichten. Aus diesem Grund solle zunächst einmal das Wort „kinderfrei“ als passendere Bezeichnung für das doch zu stark an „arbeitslos“ erinnernde (und dadurch Mangel suggerierende) Wort „kinderlos“ etabliert werden.

13.3.2019
Rechtsstaat
Die Unbestechlichen: Die selektive Justiz in Deutschland – Prominenz und Geld ist nicht hinderlich, um Recht zu bekommen

In einem Zeitungsartikel las ich, dass ein Jäger, der von der „ekelhaften Claudia Roth“ gesprochen hatte, wegen „Herabsetzung“ Roths und Beleidigung zu 3.000 Euro und den Verlust seines Jagdscheines verurteilt wurde. Das gab mir zu denken, dann ich kann von einem Justizverfahren berichten, das ganz anders ausging.

Als Autor des Buches „Der Krieg gegen den Iran“ bin ich es gewohnt, Kritik zu erfahren und darauf sachlich zu antworten. Dann tauchte da aber eine Seite im Internet auf, in der ich beschuldigt wurde, einem kleinen Mädchen die Freiheit vorenthalten zu wollen, weil ich es unter das Kopftuch zwingen würde. Er nannte mich unter anderem einen christlichen „Nazi“, und er würde mir „auf die hässliche Glatze spucken“. Nun habe ich schon viele Beleidigungen erfahren und nie irgendwelche rechtlichen Schritte eingeleitet. Es war mir als Aufwertung erschienen, solchen Beleidigungen überhaupt Aufmerksamkeit zu schenken, und letztlich gibt es ja auch den Streisand-Effekt.


13.3.2019
Lügen
Die Unbestechlichen: Bundesregierung: Zahl ins Ausland entführter Kinder steigt

Berlin – Die Zahl der von einem Elternteil ins Ausland entführter Kinder steigt. Im vergangenen Jahr leitete das zuständige Bundesamt für Justiz 241 Rückführungsverfahren auf Grundlage des internationalen Haager-Kindesentführungsübereinkommens (HKÜ) ein – 2017 waren es 186 Fälle gewesen. Dies geht aus einer Antwort des Bundesjustizministeriums auf eine Anfrage der AfD im Bundestag hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben) berichten.Von den 241 Verfahren des Jahres 2018 sind mittlerweile 113 geklärt, 128 Fälle sind noch offen.

13.3.2019
Lügen
Korruption
Die Unbestechlichen: IW-Studie: Im Bundeshaushalt fehlen 100 Milliarden Euro bis 2022

Berlin – Im Bundeshaushalt fehlen bis 2022 voraussichtlich mehr als 100 Milliarden Euro. Das zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über die die „Bild-Zeitung“ (Mittwochsausgabe) berichtet. Demnach würden unter anderem 24 Milliarden Euro zusätzlich für Verteidigung und Entwicklung, sowie rund fünf Milliarden Euro pro Jahr für die Grundrente benötigt.Diese Belastungen entstünden zusätzlich zu den im Koalitionsvertrag angegebenen „prioritären Ausgaben“. Während der Koalitionsverhandlungen vor einem Jahr habe noch ein Spielraum von 46 Milliarden Euro bestanden. „In den Jahren 2019 bis 2022 übersteigen die geplanten Ausgaben den Handlungsspielraum insgesamt um schätzungsweise 105 Milliarden Euro“, schreiben die Forscher weiter.

13.2.2019
Lügen
AfD
Achgut: Björn allein im Führerbunker

Aktuell kracht es ordentlich im AfD-Gebälk. Es ist ein Streit, der sich in Björn Höcke personifiziert, darüber hinaus aber auch die ihm ergebene rechtsradikale Flanke der AfD im Visier hat. Also die innerparteiliche Bewegung „Der Flügel“, die unlängst vom Bundesamt für Verfassungsschutz als „Verdachtsfall“ klassifiziert wurde. Ausgangspunkt war eine Rezension der Autobiographie Björn Höckes von Dieter Stein, dem Chefredakteur der Jungen Freiheit. Weit weniger höfliche Geister würden Steins Text eher einen Verriss als eine Buchbesprechung nennen. Ein Angriff auf Höcke im Besonderen und seinen „Flügel“ im Allgemeinen.

13.2.2019
Genderwahn
Achgut: Der Treibhausgas-Feminismus

Jeder Mensch weiß, was für eine Plage Kinder sein können. Sie rauben Schlaf, Nerven und Geld, mitunter sind sie aufsässig und undankbar; schon sie zur Welt zu bringen, ist nicht ohne, und dann kommt dieses schreckliche Verantwortungsgefühl, das niemals, niemals aufhört. So wie ein Fluß sein Fließen nicht mal für eine Stunde unterbrechen kann, so ist Elternsein pausenlose Inanspruchnahme.

13.3.2019
Zensur
Epochtimes: Bundesregierung bricht ihren Koalitionsvertrag: EU-Urheberrecht läuft auf Upload-Filter hinaus

Die Bundesregierung gibt nun zu, dass die Urheberrechtsreform Upload-Filter bewirken wird - weil die zu überprüfenden Datenmengen zu groß sind. In zwei Wochen wird endgültig darüber abgestimmt.

Die Bundesregierung hat knapp zwei Wochen vor der finalen Abstimmung zur EU-Urheberrechtsreform eingeräumt, dass diese auf den Einsatz der umstrittenen Upload-Filter hinausläuft.

„Aus Sicht der Bundesregierung werden bei großen Datenmengen bereits aus Praktikabilitätsgründen wohl algorithmenbasierte Maßnahmen anzuwenden sein“, schreibt das Bundesjustizministerium in einer Antwort an die FDP, aus der die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ zitiert.


13.3.2019
NWO
Korruption
Ich fasse es nicht
Epochtimes: Wird Ursula von der Leyen Deutschlands erste Bundespräsidentin?

Seit der ersten Wahl im Jahr 1949 wurde das Amt des Bundespräsidenten bereits von zwölf Männern besetzt, aber noch keiner Frau. Nun hat die CDU drei Namen möglicher Kandidatinnen genannt.

In den Reihen der CDU wird offenbar schon jetzt über die Nachfolge für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) in 2022 nachgedacht. Angesichts der schwächelnden SPD gilt es als ziemlich sicher, dass das Amt von der CDU nach besetzt wird.

Für die kommende Wahl des Bundespräsidenten plant die CDU offenbar eine Frau ins Rennen zu schicken. Einige Namen wurden laut „Sputnik-News“ bereits genannt, darunter auch Ursula von der Leyen. Ab 2005 war die ehemalige niedersächsische Sozial- und Familienministerin als Bundesfamilienministerin in Berlin tätig, wurde dann 2009 zur Bundesarbeitsministerin ernannt, bevor sie schließlich 2013 das Amt der Bundesverteidigungsministerin übernahm.
Im Artikel: Könnte sich allerdings negativ auf ihre Karriere auswirken.....Die Frau gehört in den Knast!


13.3.2019
Erderwärmung
Klimawahn
Junge Freiheit: Veggie-Day fürs Klima

Ihre deutschen Altersgenossen haben es ihnen vorgemacht. Endlich dürfen jetzt auch Schüler in New York zur Rettung des Klimas beitragen. Allerdings gibt es für die über eine Million Schüler im Big Apple keinen schulfreien Freitag zum Demonstrieren. Für New Yorks Schüler geht es ab dem kommenden Schuljahr im wahrsten Sinnen des Wortes um die Wurst.

Genau die will ihnen der Bürgermeister der Stadt, Bill de Blasio, nämlich im Namen der Rettung des Planeten wegnehmen. In der Stadt am Hudson-Fluß werden ab dem Herbst grüne Veggie-Träume wahr. Alle Schulen dürfen dann an einem Tag der Woche keine Fleischgerichte mehr in den Mensen anbieten. „Meatless Monday“ lautet das Projekt, das im vergangenen Jahr zunächst an 15 Schulen im Stadtteil Brooklyn getestet wurde.

Bloomberg versuchte, Soft-Drinks zu regulieren


13.3.2019
Lügen
Deutsch.RT: RT fragt nach: Berichterstattung über nichtverfolgte Hinweise auf Kriegsverbrecher sei irreführend

Deutsche Behörden seien zahlreichen Hinweisen auf Kriegsverbrecher unter Asylbewerbern nicht nachgegangen, berichteten in der vergangenen Woche zahlreiche Medien. Auf Nachfrage von RT widersprechen BKA und BAMF nun dieser Berichterstattung deutlich.

Deutsche Behörden sind der Darstellung entgegengetreten, dass Hinweisen auf mögliche Kriegsverbrecher unter Asylbewerbern nicht nachgegangen worden sei. Zahlreiche Medien hatten in der vergangenen Woche eine entsprechende Meldung verbreitet, RT Deutsch hatte darüber berichtet. Auf Nachfrage von RT erklärte das Bundeskriminalamt (BKA), dass diese Berichterstattung, ausgehend von Bild, auf eine "verkürzte Darstellung" zurückgehe, die eine breite Medienöffentlichkeit erfahren habe.
Was bitte soll man Euch noch glauben?


13.3.2019
NWO
Konzerne
Junge Freiheit: EU-Wahl: Deutsche Konzern-Chefs besorgt über Populisten

ESSEN. Die Chefs mehrere deutscher Großkonzerne haben vor einem Erstarken populistischer Kräfte in Europa gewarnt. „Jahrzehntelang gab es einen europäischen und überwiegend auch globalen Konsens, daß mehr Zusammenarbeit zu mehr Wohlstand für alle führt. Dieser Konsens ist durch eine Reihe von Entwicklungen bedroht“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Energiekonzerns Eon, Johannes Teyssen, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Eine hohe Wahlbeteiligung könne den Zusammenhalt stärken „und zugleich die Wahlchancen von Populisten verringern“.

13.3.2019
Demokratur
Mind-Control
Junge Freiheit: Evangelische Kirche will Gesinnung von Mitgliedern prüfen

BERLIN. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg hat ihre Gemeinden aufgerufen, bei der Wahl des Vorstands künftig die politische Gesinnung der Kandidaten zu überprüfen. Sollten Mitglieder bestimmten rechten oder rechtsextremen Organisationen angehören oder „menschenfeindliches Verhalten“ an den Tag legen, seien sie von der Wahl zur Leitung der Kirchengemeinde (Gemeindekirchenrat, Ältestenamt) ausgeschlossen.

Nach einem Beschluß der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) vom Dienstag fällt hierunter beispielsweise die Mitgliedschaft in der NPD, dem III. Weg oder in der Identitären Bewegung. Auch sogenannte Reichsbürger sind von dem Beschluß betroffen.

Kuchenbacken als Ausschlußkriterium


13.3.2019
Asyl
Junge Freiheit: Mädchen mißbraucht: Polizei jagt vorbestraften Afghanen

DÜSSELDORF. Die Düsseldorfer Kriminalpolizei fahndet nach einem vorbestraften Afghanen, der ein Mädchen vergewaltigt haben soll. Der Afghane Matiullah Qaderi wird verdächtigt, Anfang Oktober in Düsseldorf ein Mädchen mißbraucht zu haben.

Laut Polizei soll er am frühen Abend des 6. Oktober 2018 die Minderjährige an einer Bushaltestelle am Freiligrathplatz angesprochen haben. Während der Fahrt habe er sie dann überredet, mit ihm in die Wohnung im Stadtteil Stockum zu kommen. Dort soll er das Mädchen zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben.

Polizeibekannt und vorbestraft


13.3.2019
Erderwärmung
Das Geschäft
Epochtimes: UN-Bericht: „Umweltschäden verursachen ein Viertel der Todes- und Krankheitsfälle“

Nach einem UNO-Bericht soll weltweit ein Viertel der Erkrankungen und vorzeitigen Todesfälle durch Umweltverschmutzung und -zerstörung verursacht werden. Von 9 Millionen Toten gingen 6 bis 7 Millionen auf die Luftverschmutzung und 1,4 Millionen auf verunreinigtes Trinkwaasser zurück.

Ein Viertel der Erkrankungen und vorzeitigen Todesfälle weltweit werden einem UN-Bericht zufolge durch Umweltverschmutzung und -zerstörung verursacht. Luft- und Wasserverschmutzung sowie die fortschreitende Zerstörung von Ökosystemen beeinträchtigten die Lebensräume von Milliarden von Menschen, heißt es in der am Mittwoch veröffentlichten Studie.

Neun Millionen Todesfälle allein im Jahr 2015 seien auf Umweltverschmutzung zurückzuführen. So verursachten verseuchtes Trinkwasser und dürftige Sanitäranlagen jährlich den Tod von rund 1,4 Millionen Menschen. Noch gefährlicher sei die Luftverschmutzung, der jährlich zwischen sechs und sieben Millionen Menschen zum Opfer fielen.
Es empfiehlt sich also alle Ölförderplattformen von Rockefeller stillzulegen, die dämlichen 168 Kreuzfahrtschiffe abzuschaffen, den Grünen das Eisessen in Florida zu verbieten. Dann natürlich die Windräder sofort stillzulegen und damit auch die Rodung der Wälder zu verhindern. Wie wäre es damit für den Anfang?


13.3.2019
Lügen
Epochtimes: Brandenburger AfD fordert sofortige Hilfe für deutschen Journalisten: Six sitzt in „sozialistischem Folterknast“

Einen Tag nach dem Besuch der Eltern des in Venezuela inhaftierten Journalisten Billy Six im Brandenburger Landtag stimmt dieser heute über einen Entschließungsantrag der AfD ab. Das Auswärtige Amt weist unterdessen Vorwürfe zurück, man würde in der Causa Six untätig bleiben.

Im Zusammenhang mit der bereits seit 17. November des Vorjahres anhaltenden Inhaftierung des freien deutschen Journalisten Billy Six in Venezuela hat das Auswärtige Amt Darstellungen zurückgewiesen, die Bundesregierung bleibe in dem Fall untätig.

Der „Spiegel“ gibt den Inhalt einer Übersicht der Aktivitäten des Auswärtigen Amtes wieder, die dieses dem Magazin auf Nachfrage übermittelt habe. Demzufolge habe man seit Bekanntwerden des Falles „alles, was möglich sei getan, um die tatsächlichen Hintergründe der Festnahme zu sichern und konsularischen Zugang zu bekommen“.


13.3.2019
NWO
Konzerne
Epochtimes: Bundesregierung wollte Siemens-Alstom-Fusion durchdrücken

Die Bundesregierung hat offenbar massiv versucht, auf die Entscheidung der EU-Kommission zur Fusion der Zugsparten von Siemens und Alstom Einfluss zu nehmen. Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine schriftliche Frage der Grünen-Abgeordneten Katharina Dröge hervor, über welche das „Handelsblatt“ berichtet.

Die Grünen kritisierten die Gespräche der Bundesregierung mit der EU-Kommission scharf. „Kartellbehörden müssen unabhängig von politischer Einflussnahme sein“, forderte Dröge, wettbewerbspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag. Nur so könnten alle Unternehmen auf eine faire Entscheidung vertrauen.

Mit ihren massiven Interventionen in Brüssel rüttelt die Bundesregierung an diesem Pfeiler unserer Wirtschaftsordnung.“


13.3.2019
Lügen
Korruption
USA
Danisch: Noch’n Uni-Skandal…

Reiche Leute haben ihre Kinder per Schmiergeld in die Eliteunis gedrückt, damit die nachher bessere Berufschancen haben.

13.3.2019
Lügen
Grins
Italien
Danisch: Der wundersame Freispruch vom Vorwurf der Vergewaltigung eines Wikingers

In Italien standen zwei Männer wegen Vergewaltigung einer Frau vor Gericht, wurden aber vom Berufungsgericht freigesprochen, weil der Opferbericht der Frau nicht glaubwürdig sei.

Begründung: Die Frau sei schlicht zu hässlich, eine Vergewaltigung käme nicht in Betracht.


13.3.2019
Genderwahn
Danisch: Frauenticket

Der Wahnsinn eskaliert.

Ich hab’s doch schon so oft geschrieben: Es gibt ein Dauerfeuer linker Aktionen, wöchentlich, eher schon fast jeden Tag, werden wir mit neuen Kampagnen bombardiert.

Jetzt drehen die Berliner Verkehrsbetriebe durch.

Zum „Equal Pay Day” am 21. März gibt es für Frauen ein verbilligtes Frauenticket

13.3.2019
Lügen
Maas
Danisch: Was Heiko Maas denkt

Komischerweise habe ich in den Filmbericht nur Männernamen gesehen, als sie über die Mauer mit den Gedenktafeln geschwenkt sind.

Jetzt wüsst ich gar zu gerne, an wen sie da denn erinnern. Hat irgendwer Connections in das Bundeswehr-Lager in Masar-e Scharif? Ich habe gerade mal bei der Pressestelle des Verteidigungsministeriums angefragt.

Vielleicht ist der ja inzwischen feministisch so abgerichtet, dass der permanent der Frauenopfer gedenkt, auch wenn’s keine gab.

Die feministischen Wandlungen unseres Außenministers scheinen nämlich auch nicht überall gut anzukommen. Wie hier aufgegriffen gerät der damit nämlich gerade zur Witzfigur.


13.3.2019
NWO
Deutsch.RT: "Fridays for Future" - Lauter fremdgelenkte Kinder?

Hass und Häme prallen der jungen Klima-Aktivistin Schwedin Greta Thunberg und den mit ihr für eine bessere Klima-Politik streikenden Schülern entgegen. Die Öl- und Autoindustrie freut es.

von Susan Bonath

Widerstand in Deutschland? Die Friedensbewegung ist überaltert, zerstritten, bürokratisch schwerfällig. Gewerkschaftsführer stecken mit Konzernchefs unter einer Decke. Soziale Bewegungen bringen kaum Menschen auf die Straße. Occupy und die Mahnwachen für den Frieden sind tot. Zeit zu resignieren? Mitnichten. Seit Wochen zieht es weltweit Schüler auf die Straße. Unter dem Motto "Fridays for Future" kämpfen sie freitags für den Erhalt unserer Lebensgrundlage. Etwa 20.000 waren es zuletzt in Deutschland.


13.3.2019
Lügen
Grüne
Deutsch.RT: Auf Twitter: Katrin Göring-Eckhardt heißt verurteilten Grapscher bei Grünen willkommen

Der bekannte syrische Blogger Aras Bacho ist offenbar der Partei Bündnis 90/Die Grünen beigetreten. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckradt, gratulierte Bacho per Twitter – obwohl Bacho ein verurteilter Sexualstraftäter ist.

Aras Bacho kam 2010 als jesidischer Flüchtling aus Syrien nach Deutschland. Seit 2016 schreibt er regelmäßig auf der Seite der Huffington Post eine Kolumne. Überwiegend zu den Themen Syrien, Flüchtlinge und Asyl. Schnell erlangte er bundesweite Bekanntheit. Mehrere Medien berichteten über den Blogger. Die ARD behandelte das Thema 2018 sogar in ihrem Fakten-Finder. Er habe noch nie einen Flüchtling mit so einem guten Deutsch gesehen, soll ein Zuschauer der Tagesschau an die Redaktion geschrieben haben. Er soll auch darum gebeten haben, zu prüfen, ob es Aras Bacho wirklich so gebe.


13.3.2019
Lügen
Korruption
BER
Neopresse: Berliner Flughafen: Die unglaublichen Rechenkünste

Wenn ein Flughafen wie der in Berlin gebaut wird, kann das Ausmaß der Fehler sich analog zur Größe des Projektes enorm sein. Ein neuer Fehler jedoch lässt die Frage aufscheinen, welcher Dilettantismus dort wohl regiert. Denn die Berliner Planer orientieren sich bei ihren Projekten offenbar ohne Not an den falschen Daten bzw. falschen Daten. Nun wurden die erwarteten Kosten für das zweite Terminal plötzlich als doppelt so hoch wie kalkuliert entlarvt. Unglaublich.

Kosten explodieren


13.3.2019
Lügen
Grüne
Neopresse: Die Grünen rufen nach dem starken EU-Staat: Habeck schätzt Macron….

Auch die Grünen haben sich den Forderungen nach einem starken EU-Staat angeschlossen. Unter anderen Bezeichnungen vielleicht, im Kern jedoch finden sich die selben Lobreden wie von der SPD. Robert Habeck, Grünen-„Chef“, etwa lobte den Reformvorstoß von Emmanuel Macron. Es sei „ganz großartig“, wenn der Staatspräsident darauf verweise, der „Weg geht über Europa“. Europa würde nicht die „Bedrohung von Demokratie und nationalstaatlicher Souveränität“ darstellen.

Größere Strukturen als Nationalstaaten


13.3.2019
Lügen
Korruption
Watergate: AUFGEDECKT: Selbstbedienung Bundestag – das weltweit größte Parlament nach China

Der Bundestag ist weltweit das größte Parlament nach dem chinesischen Parlament. Unser Land ist um einen unglaublichen Faktor kleiner, hinsichtlich der Einwohnerzahl und der Fläche. Warum unser Parlament so unglaublich groß ist? Weil die Rahmenbedingungen von denen geschaffen werden – dem Parlament und seinen Parlamentariern -, die davon profitieren werden. Die Parteien haben das System der Ausgleichsmandate festgelegt, also Mandaten, bei denen die direkt gewählten Parlamentarier je nach Stimmenanteil der Gesamtpartei „ausgeglichen“ werden, mit Überhangmandaten, woraufhin die anderen Parteien „Ausgleichsmandate“ erhalten.

709 Abgeordnete mit je mehr als 10.000 Euro monatlich


12.3.2019
NWO
Sie sind wieder da
Deutsch.RT: Britische Polizei: IRA übernimmt Verantwortung für Paketbomben in Großbritannien

Für eine Reihe von versuchten Paketbomben-Anschlägen in London und Glasgow hat eine Gruppe die Verantwortung übernommen, die sich als die Irish Republican Army (IRA) bezeichet – dies hat die britische Polizei bestätigt. Die Gruppe, die auch als "Neue IRA" bekannt ist, behauptet, fünf selbstgebaute Bomben an Adressen in Großbritannien verschickt zu haben – doch man ist bisher auf nur vier davon gestoßen.

Die Polizei erklärte, dass die paramilitärische Organisation die Verantwortung für die Bomben übernahm, indem sie eine Erklärung mit einem zuvor festgelegten Codewort an The Irish News, eine nordirische Medienstelle, schickte.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

12.3.2019
Impfen
Deutsch.RT: Hildesheim: 107 Schüler wegen fehlender Masernimpfung von Schule ausgeschlossen

Nach dem Masernausbruch an einer Hildesheimer Gesamtschule sind 107 Schüler wegen fehlenden Impfschutzes bis Ende kommender Woche vom Unterricht ausgeschlossen worden. Das teilte der Landkreis Hildesheim nach einer Überprüfung des Impfstatus aller 700 Schüler am Dienstag mit.

12.3.2019
Asyl
Bürgen
Epochtimes: Steuerzahler zur Kasse gebeten: 37 Millionen Euro für Flüchtlingsbürgen

Sogenannte Flüchtlingsbürgen ermöglichten die Einreise Tausender Flüchtlingen. Doch dass sie für deren Unterkunft und Lebenskosten aufkommen sollten, wurde erst durch die landweit versandten Bescheide klar.

37 Millionen Euro werden nach Meldung des „Handelsblatt“ Bund und Länder bereitstellen, um die sogenannten Flüchtlingsbürgen zu entlasten. Bürgen hatten für syrische Kriegsflüchtlinge gebürgt und ihnen damit eine sichere Einreise nach Deutschland ermöglicht.

Dabei gingen sie offenbar davon aus, dass sie für Kosten nicht aufkommen müssen. Die Behörden beurteilten die Rechtslage aber teils anders und schickten fristwahrende Bescheide an die Betroffenen.


12.3.2019
Lügen
SPD
Korruption
Epochtimes: Bremen: Geldregen für SPD-Fraktionsvize – 4000 Euro monatlich zusätzlich bei Wahl zur Bürgerschaftspräsidentin

Am 12. Februar verstarb der langjährige Bremische Bürgerschaftspräsident Christian Weber, am 26. Mai wird das Landesparlament neu gewählt. Die SPD will den Posten mit ihrer Vize-Fraktionschefin Antje Grotheer nachbesetzen, die „Bürger in Wut“ halten das für nicht mehr erforderlich.

Seit der langjährige Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber (SPD), am 12. Februar verstorben war, ist dessen Sitz vakant. Mit Sülmez Dogan (Grüne) und Frank Imhoff (CDU) weist der Vorstand des Parlaments zwei Stellvertreter auf. Diese haben seit dem Ableben Webers provisorisch das Präsidium geleitet.

Am gestrigen Montag (11.3.) hat sich, wie „Bild“ berichtet, die SPD-Fraktion dazu entschlossen, mit Vize-Fraktionschefin Antje Grotheer eine Nachfolgekandidatin zu nominieren, die am 27. März vom Landtag zur neuen Bürgerschaftspräsidentin gewählt werden soll.


12.3.2019
Erderwärmung
Energiewende
na toll
Epochtimes: Jedes zweite Windrad in Mecklenburg-Vorpommern vor dem Aus

Zu alt, zu schwach, zu teuer - Nach zwanzig Jahren läuft die Förderung vieler Windkraftanlagen aus, der Weiterbetrieb wäre unrentabel. Allein in Mecklenburg-Vorpommern droht jedem zweiten Windrad der Abriss.

Windstrom adé? Mit über 1.900 Windkraftanlagen (WKA) liegt Mecklenburg-Vorpommern auf Platz sechs der Bundesländer mit den meisten Windkraftanlagen. Analog verhält es sich mit der Stromerzeugung aus Windenergie. Doch das könnte sich im nächsten Jahr drastisch ändern, denn 2020 läuft die Förderung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) aus. Insgesamt etwa 1.000 WKAs droht bis 2025 dasselbe Schicksal: Abriss.

Bereits bis Ende 2020 könnten „bis zu 450 Windräder vom Netz genommen werden“, schreibt die Ostsee-Zeitung auf Berufung einer Studie des Bundesverbands Windenergie (BWE). Grund dafür ist der Wegfall der Subventionen. Sollten die Strompreise bis dahin nicht deutlich steigen, wäre der Fortbestand vieler WKA schlicht unwirtschaftlich.


12.3.2019
NWO
Politische Meinungsbildung
Demokratur
Journalistenwatch: Europawahl: Setzen die multinationalen Konzerne ihre Mitarbeiter unter Druck?

Das hört sich gar nicht gut an, was der Eon-Chef da von sich gibt. Wohl wissend, dass die großen Konzerne wohl die einzigen sind, die vom Globalismus profitieren, weil sie so billig produzieren und billige Arbeitskräfte unter Vertrag nehmen können, scheinen jetzt die ganz großen Player ihre Mitarbeiter unter Druck zu setzen:

Die Chefs der Revierkonzerne Eon, Evonik, RWE und Thyssenkrupp haben vor einem Erstarken der Populisten in Europa gewarnt und sich mit einem Wahlaufruf an die Beschäftigten gewendet. „Jahrzehntelang gab es einen europäischen und überwiegend auch globalen Konsens, dass mehr Zusammenarbeit zu mehr Wohlstand für alle führt. Dieser Konsens ist durch eine Reihe von Entwicklungen bedroht“, sagte Eon-Chef Johannes Teyssen der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“.


12.3.2019
NWO
Trump
Journalistenwatch: Nun doch nicht? Kein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

USA – Das dürfte den US-Demokraten nicht schmecken: Ihre Oppositionschefin Nancy Pelosi ruderte beim immer wieder hochgekochten Thema Impeachment, dem Amtsenthebungsverfahren des Präsidenten, gewaltig zurück. Sie sei nicht dafür, Donald Trump sei es „einfach nicht wert“, so ihre scheinheilige Begründung. 

Ohne „zwingende“ und „überwältigenden“ Gründe sollte man es lieber lassen, weil es das Land (noch weiter) spalten würden, erklärte die 78-jährige Demokratin in einem Interview mit der Washington Post, berichtet die Welt.

Diese Äußerung dürfte bei den Demokraten blanke Wut auslösen. Denn obwohl es keine wirklichen Chancen dafür gibt, den gewählten und verhassten US-Präsidenten abzusetzen, machen sie sich seit November vergangenen Jahres immer wieder für das Amtsenthebungsverfahren stark.

12.3.2019
Asyl
Christen
Journalistenwatch: Weil sie Christen sind? Deutschland lehnt viele Asylsuchende aus dem Iran ab

Berlin – Aus dem Iran fliehen überwiegend Menschen, die von den Islam-Faschisten in Teheran verfolgt werden. Nun steckt die Bundesregierung ganz tief in deren Hintern. Ist das vielleicht der Grund warum Christen, Homosexuelle und Islam-Kritiker kaum eine Chance haben, hier Asyl zu bekommen? Nur ein kleiner Teil von Flüchtlingen aus dem Iran erhält Schutz in Deutschland. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) berichten, entschied das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 2018 über 11.430 Asylanträgen von Menschen aus dem Staat unter schiitischer Führung. Doch nur 2.619 Iraner erhielten Schutz in Deutschland.

12.3.2019
NWO
Brexit
Deutsch.RT: Abstimmung im britischen Parlament über Brexit-Abkommen: Niederlage für May

Die britische Premierministerin Theresa May erreichte bei der EU am Montag Zugeständnisse beim Brexit-Vertrag. Die Abgeordneten des britischen Parlaments entschieden sich gegen das geänderte Brexitabkommen. Am Mittwoch wird das Parlament über einen möglichen No-Deal abstimmen

Im Vorfeld der Abstimmung hatte der Schatten-Brexit-Minister Keir Starmer (Labour-Partei) die Parlamentarier zur Geschlossenheit aufgerufen und daran erinnert, dass die britische Premierministerin Theresa May zwei Jahre lang verhandelt hat. 242 Abgeordnete stimmten für den Entwurf, 391 dagegen.


12.3.2019
NWO
jaja
Deutsch.RT: Europaparlament stimmt für Stopp von Nord Stream 2 – Russland "nicht mehr strategischer Partner"

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben am Dienstag in Straßburg eine Resolution verabschiedet, die unter anderem einen Baustopp der Gaspipeline Nord Stream 2 empfiehlt. Das Dokument unterstützten 402 Parlamentarier, weitere 163 stimmten dagegen, 89 enthielten sich der Stimme.

"Die Abgeordneten des EU-Parlaments haben erneut Bedenken geäußert, dass das Projekt Nord Stream 2 die Abhängigkeit der EU von russischen Gaslieferungen erhöhen und den EU-Binnenmarkt bedrohen könnte", verlautete es aus einer Pressemitteilung der Behörde. Die nicht-bindende Entschließung stellte außerdem womöglich weitere Sanktionen gegen Moskau in Aussicht, wobei Russland nicht mehr die Rolle eines "strategischen Partners" zugeteilt werde.


12.3.2019
Polizei
Grins
Journalistenwatch: Die Almanpolizei in Berlin, dein Brudi und Helfer

Kleine Anekdote aus dem Leben:

Ich stand gerade am Hauptbahnhof an der Kreuzung, wartete darauf, dass die Ampel grün wurde und schaute auf mein Handy. Hin und wieder hob ich den Kopf, um zu prüfen, ob denn schon grün sei. Jedenfalls fielen mir sofort die beiden Gangster auf, die mit Sonnenbrillen und hochgekrempelten Ärmeln, den braun gebrannten und haarigen Armen, die aus ihrem Auto hingen, einen selbstzufriedenen Eindruck machten. Geölte, mächtige Schwarzbärtige eben, wie man sie hier in Berlin überall sieht. Es lief relativ leise irgendeine Rap-Musik. An sich nichts Ungewöhnliches. Proleten dieser Sorte gibt es hier überall. Erst nach ein oder zwei Sekunden dämmerte es mir: die beiden Brudis trugen blaue Uniformen der Polizei und saßen in einem blauen Polizeiauto. Automatisch erhöhte sich mein Sicherheitsgefühl um 300% und mein Vertrauen in die Berliner Behörden wuchs kräftig an. Almanpolizei, dein Brudi und Helfer! Dazu gibt es sogar ein paar interessante Fakten

12.3.2019
NWO
Finanzen
Journalistenwatch: Was ist Target II? Billionenbombe oder nur eine „Gegenbuchung“?

Das TargetII-Saldo (Trans-European Automated Real-time Gross settlement Express Transfer System ) der Deutschen Bundesbank erreicht in Kürze eine Billion. Das klingt beeindruckend, scheint auch irgendwie nichts Gutes zu bedeuten, aber was ist das überhaupt und was soll‘s? Was hab ich mit der Bundesbank zu tun? Nichts. Also geht mich das gar nichts an, ich hab andere Sorgen.

Das ist nicht ganz und gar nicht so. Diese Billion sind im Prinzip Kredite, die die Bundesbank an andere Länder und die EZB gegeben hat. Das hat sich jetzt im Laufe der Jahre angesammelt. Das Problem besteht darin, dass die Bundesbank dieses Geld – letztendlich unser Geld – wahrscheinlich nicht mehr zurückbekommen wird.


12.3.2019
GEZ
pi-news: Nur wer schaut, soll auch bezahlen
Szenario: So könnte die Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks laufen

Von RONALD GLÄSER | Wohnzimmer. Couch. Fernseher an. „Schatz, da kommt eine interessante Tier-Doku im ZDF… wollen wir die anschauen?“ „Das ZDF buchen? Na gut, aber nur ausnahmsweise. Ich möchte nicht wieder Claus Kleber mit einem Jahresabonnement zu einem noch höheren Honorar verhelfen.“ „Ok, ich klicke auf Freischalten einer einzelnen Sendung.“

Dialoge wie dieser sind möglich. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen könnte verschlüsselt ausgestrahlt werden. Nur wer die Leistung in Anspruch nimmt, muss sie auch bezahlen. Das wäre ebenso fair wie technisch umsetzbar, da immer mehr Haushalte mit digitalen TV-Geräten ausgestattet sind.


12.3.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Was tun gegen Multikulti-Ideologie und Islam-Propaganda im Unterricht?
Das natürliche Elternrecht – ein scharfes Schwert gegen Indoktrination


Von EUGEN PRINZ und ELTERNRECHTLERIN | In einem schleichenden Prozeß, in Gang gesetzt von der 68er-Bewegung und vollendet von Angela Merkel, ist Deutschland im Laufe der Jahrzehnte immer weiter nach links gerückt. Jetzt herrschen in diesem Land Zustände und Wertvorstellungen, für die Zyniker zurecht das Wort von der „Freiluftpsychatrie“ geprägt haben. Auch vor den Schulen hat diese Entwicklung nicht Halt gemacht und dazu geführt, dass mittlerweile den Kindern Ideologie statt Wissen vermittelt wird. Beispiele hierfür sind die Islamkunde, Gender Mainstreaming und die Mär vom menschengemachten Klimawandel.

12.3.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Justus Bender zur Stein-Polemik über Björn Höcke
Die FAZ sorgt sich um die rechte Pressevielfalt


Es konnte ja nur eine Frage der Zeit sein, bis sich Justus Bender, FAZ-Chefermittler gegen die AfD und alles irgendwie Patriotische im Land, an der Kontroverse um Dieter Steins Attacke auf Björn Höcke in der „Jungen Freiheit erlaben würde. Auf der Medienseite der FAZ-Ausgabe vom 12. März 2019 hat Bender nun in gleich sechs Spalten den von Stein ausgelösten Streit auf seine Weise dargestellt und behandelt – Überschrift: „Kritik aus dem eigenen Lager gilt als ‚Sabotage‘ an der Partei“.

Als (noch) gutbezahlter Lohnschreiber einer Zeitung mit schwindender Auflage, aber der Funktion eines faktischen Zentralorgans des herrschenden Machtblocks, lässt sich Bender erst einmal viertelironisch aus über die alternativen rechten Publikationen, wozu er auch die russischen Medien „RT Deutsch“ und „Sputnik News“ rechnet. Er zählt etliche dieser Publikationen auf, darunter neben der als „rechtsnational“ bezeichneten Wochenzeitung „Junge Freiheit“ auch „Politically Incorrect“, „Compact“ und „Sezession“.


12.3.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Fotos junger muslimischer Frauen
Die Bildpropaganda des Buntismus


Von C. JAHN | Um den Deutschen die Bunte Republik schmackhaft zu machen, setzen die herrschenden Buntisten in ihrer Bildsprache gezielt Fotos von jungen muslimischen Frauen ein. Bilder von muslimischen Männern hingegen werden in der buntistischen Propaganda vermieden. Dafür gibt es gute Gründe.

Zielsetzung der Bildpropaganda der Bunten Republik ist es, den Deutschen die Massenansiedlung arabischer, türkischer und afrikanischer Kolonisten in Deutschland als ein „gutes“ und „bereicherndes“ sowie völlig gefahrloses Staatsprojekt zu verkaufen. Diese manipulative Zielsetzung wird dadurch erreicht, dass in der Bildsprache der buntistischen Propaganda alle negativen Begleiterscheinungen dieser Massenansiedlung visuell ausgeblendet und dem Empfänger ausschließlich positive Signale vermittelt werden. Die damit einhergehende höchst selektive Bildauswahl entspricht der allgemeinen Manipulationsmethodik der Buntisten, wie sie uns auch in der gesprochenen und geschriebenen Sprache begegnet: In Fernsehkommentaren oder Textmaterialien der Presse werden ja alle negativen Aspekte der buntistischen Siedlungspolitik ebenfalls totgeschwiegen und die vermeintlich „bereichernden“ Aspekte in manipulativer Absicht systematisch überbetont.


12.3.2019
Asyl
Iran
Journalistenwatch: Iran – 38 Jahre Haft und Peitschenhiebe für Menschenrechtlerin Nasrin Sotoudeh

Iran – Die iranische Menschenrechtlerin, Journalistin und Rechtsanwältin Nasrin Sotoudeh ist zu insgesamt 38 Jahren Haft und 148 Peitschenhieben verurteilt worden. Das teilte ihr Ehemann Reza Khandan auf seiner Facebook-Seite mit.

Die 55-jährige Menschenrechtsaktivistin und mehrfache Preisträgerin Sotoudeh sei bereits seit Juni 2018 inhaftiert, berichtet Iran Journal. Jetzt wurde sie wegen „Propaganda gegen die islamische Ordnung“, „Beleidigung des obersten religiösen Führers“ und „Spionage“ verurteilt. Das Urteil sei der zweifachen Mutter im Gefängnis ausgehändigt worden, so ihr Ehemann.


12.3.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Landeszentrale für politische Bildung ist genauso irre wie Claudia Roth

Baden-Württemberg – Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) verbreitete die selben grün-linken Lügen wie Claudia Roth über angebliche Todesopfer in Fukushima aufgrund einer herbeiphantasierten Atomkatastrophe. Nach massiven Protesten entschuldigt sich die Landeszentrale für Bildung aber jetzt. Das scheint den Bürger aber offensichtlich nicht mehr zu reichen. 

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist laut Eigendarstellung eine zentrale überparteiliche staatliche Einrichtung für die politische Bildung in Baden-Württemberg. Die LpB Baden-Württemberg wendet sich mit ihren – natürlich gänzlich ideologisch und politisch unbeeinflussten – Inhalten an Bürger im Ländle ebenso, wie an die Multiplikatoren wie Lehrkräfte an Schulen und Hochschulen. Aber ganz besonders – nämlich als wichtigste Zielgruppe ausgerufen – die „Lernende an Schulen und Hochschulen“ – ehemals Schüler und Studenten genannt.


12.3.2019
Lügen
AfD
Journalistenwatch: AfD-Chef Meuthen kritisiert Bundestagsverwaltung in Spenden-Affäre

Berlin – In der Affäre um Parteispenden hat AfD-Chef Jörg Meuthen die gegen ihn und AfD-Bundesvorstandsmitglied Guido Reil erhobenen Vorwürfe vehement zurückgewiesen: Aus Sicht der Bundestagsverwaltung handelt es sich um illegale Parteispenden, sie droht der AfD deshalb mit Strafzahlungen in Höhe von rund 400.000 Euro. „Wir sind uns sehr sicher in unserer juristischen Position, dass es für eine solche Strafzahlung sowohl im Fall von Herrn Reil als auch in meinem keine Veranlassung gibt“, sagte Meuthen am Dienstag im ARD-Mittagsmagazin. Die Partei habe dazu eine sehr klare juristische Expertise, die das auch deutlich mache, sagte Meuthen und kündigte an: „Wir werden das vehement vertreten.

12.3.2019
NWO
China
Aua
Epochtimes: Kriegsführung im neuen kalten Krieg: China könnte über 5G jederzeit die gesamte Gesellschaft abschalten

In der nordischen Mythologie sah der einäugige Gott Odin alle Ereignisse, die sich täglich in der Menschenwelt abspielten, wenn er des Nachts auf seinem Thron saß und die Berichte seiner beiden Raben – sie hießen „Gedanken“ und „Erinnerung“ – anhörte, wobei der eine Rabe ihm die Aktivitäten zuflüsterte, die er sah, während der andere ihre Bedeutung erklärte.

Im Jahr 2019 glaubt China, dass es nur noch ein Dutzend Jahre bis zur Erreichung des technologischen Äquivalents von Odins Allumfassender Vision ist, um das Wissen über alle menschlichen Aktivitäten, egal wie trivial oder zufällig es ist, annähernd in Echtzeit zu erlangen.


12.3.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Ministerium erteilt Gemeinde und Polizei erneut Maulkorb: 181 Straftaten in Boostedt vertuscht

Boostedt, das "friedlichste und sicherste Dorf in Schleswig-Holstein", verschweigt über hundert Straftaten in drei Monaten – die in einer Flüchtlingsunterkunft stattfanden. Ein Runder Tisch meint: Man muss nicht über jede Straftat informiert sein.

Die Statistik der Straftaten in Boostedt ist voller Widersprüche. Einerseits gab es 117 Straftaten zwischen Dezember 2018 und Februar 2019 allein in der Landesunterkunft für Flüchtlinge und Migranten Boostedt. Darunter waren Körperverletzungen, Bedrohungen, Sachbeschädigungen, Diebstähle, Unterschlagungen, eine Vergewaltigung im Januar, ein sexueller Missbrauch eines neunjährigen Mädchens im Februar. Verstöße wegen unerlaubten Aufenthalts sind in dieser Statistik noch gar nicht aufgeführt.

Andererseits wurden in der Gemeinde in derselben Zeit 64 Straftaten registriert. Bei 23 gelten Flüchtlinge oder Migranten als tatverdächtig. In Boostedt leben um die 4600 Menschen.


12.3.2019
NWO
Soros
Epochtimes: Bayern plant Finanzierung von Lehrstühlen an Soros-Universität
Die vom ungarischstämmigen Milliardär Soros gegründete Zentraleuropäischen Universität in Budapest (CEU) wird von Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orban angefeindet. Sie will deswegen den Großteil ihres Lehrbetriebs nach Wien verlegen.

12.3.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Hinlegen statt Aufstehen: Wie die Linke sich für immer verabschiedet

Sarah Wagenknecht hat fertig, sie gibt auf, schmeißt hin. Die von ihr und ihrem Lebensgefährten Oscar Lafontaine ins Leben gerufene Pseudo-Bewegung „Aufstehen“ war nichts als das tatsächlich letzte Gefecht. Ein Schuss in den linken Ofen. Denn die Völker hören nicht mehr auf die Signale der Linken, diese sind längst nicht mehr in der Lage, noch irgendein sinnstiftendes Signal auszusenden. Den Linken geht die Puste aus, sie haben historisch ausgedient, sie sind nur noch lebende Tote auf dem Scheiterhaufen einer falschen Theorie, die sich am Ende als inhuman und antiaufklärerisch erwiesen hat.

Links ist nur noch der Abgrund


12.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Wieder eine tote Frau: Afghanin gemessert

Halle (Saale) – Am Sonntag wurde eine junge aus Afghanistan stammende Frau tot in der Erdgeschosswohnung eines Hochhauses gefunden. Offensichtlich starb sie an diversen Sichtverletzungen. Laut ersten Ermittlungen handelt es sich „auf jeden Fall“ um ein Tötungsverbrechen.

Das Opfer werde auf Mitte 20 geschätzt, auch ein Tatverdächtiger sei bereits ausgemacht, berichtet die MZ. Ja, man sei auf der Suche nach einer Person, bestätigt der zuständige Staatsanwalt. Mehr Details wolle man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht veröffentlichen.


12.3.2019
Asyl
Journalistenwatch: Schon wieder: Krimineller Asylbewerber ist psychisch krank

Neuruppin – Der afghanische Asylbewerber Hazrat K. hat sein Zimmer im Asylbewerberheim in Treskow angesteckt, Autos demoliert und sich seiner Festnahme widersetzt. Weil er psychisch krank ist, kann er nach Informationen der Märkischen Allgemeinen dafür nicht bestraft werden. Daher plädiert der Staatsanwalt des Landgerichtes Neuruppin für eine Unterbringung i