Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse?

Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 24.9.2018




Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
DSGVO



Weil einfach viel zu viele Sozialisten, Kommunisten und andere Irregeleitete Diskussionen anfangen, die alle auf das selbe Muster hinauslaufen. Hier mal eine Kurzfassung zu Karl Marx und seiner Doktrin.

 Marx war Rassist
 Marx war Satanist
 Marx war der Befürworter die Menschheit auszurotten
 Marx war Judenhasser
 Marx hatte deftig über seine Verhältnisse gelebt. Tut das ein braver Sozialist?
 Marx hat lt. Wirtschaftswissenschaftler nicht einmal die Grundzüge des Kapitalismus verstanden. Wie kann er dann bitte noch zwei schlimmere politische Gebilde erstellen?
 Marx war der Gründer von Sozialismus und Kommunismus.
 Der Sozialismus ist eine Gleichschalterei ohne Ende und verursacht nur Armut (es werdem alle auf das unterste Niveau gezogen anstatt sich um Fortbildung und einem gesunden Konkurrenzkampf einzulassen) und der Kommunismus, eine Fortführung des Sozialismus, hat schon alleine über 100 Millionen Tote gekostet in seiner kurzen Geschichte. Die Auswüchse des National-SOZIALISMUS können wir gar nicht mehr in Rechnung stellen. Auch Hitler hatte mit dem Kommunismus geliebäugelt.
 Also können wir gleich ein Denkmal von Adolf Hitler neben das Denkmal von Karl-Marx stellen. Von den Ansichten sind sich beide fast deckungsgleich gewesen. Und keine Gegenrede, das ist wohl mehr als bewiesen!
Dann kommen wir zu einem Mann, der selber zugegeben hat, daß er für die Nazis in Polen gearbeitet hat und seine jüdischen Mitgläubigen an eben diese Nazis verpfiffen hat und somit für den Tod von unzähligen Juden verantwortlich ist, der selber heute noch sagt, daß er keinerlei Gewissensbisse hat, finanziert solche sozialistischen Organisationen wie Kahane und Correktiv und viele rechtswidrige Antifa-Aktion. Wie können diese Vereine von einem Nazi Geld annehmen? Dieser Mann heißt heute Soros.

Was bitte kann also daran gut sein?
Ich bitte alle das weiter zu verbreiten um diesem Irrwitz endlich ein Ende zu machen.
P.S.: Um die Ansätze der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Konzerne (und für etwas anderes arbeit der gute Herr Soros nicht) zu verstehen ist hier mit der Serie Incorporated ein ganz guter Ansatz gelungen. Alleine die erste Folge kann einen schon die Augen öffnen!



www.GoettinDiana.de

www.Minisub1977.de

www.GrinsekatzeNuernberg.de

www.CTRL-Alt-N.de


www.Frankenmadels.de

Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.



Pressemeldungen & Dokus 2018 - oder siehe bereits Archiv Navigation
Haben Sie bitte Verständnis dafür, daß wir keine Mord-, Totschlag- und Vergewaltigungsmeldungen bringen. Dafür gibt es die Bild-Zeitung. Außer es gehört zu dem Konzept der gesamten Seite DDRZweiPunktNull um das Weltbild und die Machenschaften der Bilderberger zu erläutern, bei denen zuviele deutsche Politiker verstrickt sind. Die Neue Weltordnung läßt grüßen.
Es sind oft lauter kleine Trippelschritte bis zur totalen Kontrolle...die einzelnen sieht man kaum, aber in ihrer Gesamtheit ergeben sie ein schreckliches Bild.
Die Artikel sind nach Erscheinen geordnet und nicht nach Eingang. Es kann also sein, daß ältere Artikel die frisch dazu kommen weiter unten stehen.
Und bitte nicht wundern: Für das Archiv wurden die Sammelbegriffe Türkei - IS - Asyl zusammengefaßt. Das gehört alles irgendwie zusammen.



Sie nutzen gerne unsere Seiten? Dann helfen Sie uns zu überleben!
Entweder durch direkte Spenden oder ganz einfach durch Bestellungen, die sie über uns vornehmen. Hier geht es zu den Produkten (Bücher/Filmeu/u.v.m.)!
Bitte geben Sie diese Informationen auch im Freundeskreis weiter. Besten Dank.
Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten



Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!


Liebe Freunde, Neider und Gegner! Guten Morgen oder welche Tageszeit auch gerade ist auf Eurem Planeten. Es kommen oft Nachrichten vom Vortag noch dazu. Es rentiert sich also den vorherigen Tag ab und zu auch zu kontrollieren. Danke für die Aufmerksamkeit.
Nachtrag: Es kann auch passieren, daß manchmal Meldungen vom Vortag in den aktuellen Tag rutschen. Nennen wir es künstlerische Freiheit!


Hoffen wir mal, daß die Prophezeiungen für 2018 NICHT eintreten werden.
Dank auch an alle Leser, die konstruktiv an der Seite mitgearbeitet haben. Dank auch den wenigen Spendern, die sich bereit erklärt haben einen Obulus für die ganze Arbeit springen zu lassen. Leider war das mehr als nur mäßig auf die Masse gesehen.

Für den Außendienst suchen wir noch zwei Mitarbeiter die Erfahrung im Annoncen-Verkauf haben und als selbstständige Handelsvertreter arbeiten möchten.
Teilzeit und freie Arbeitseinteilung ist natürlich möglich.

Zu finden unter unseren Stellenangeboten

Der Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen und die Landkreise sind unser Ziel.

Die Abrechnungen erfolgen über eine großzügige Provisionsbasis. Weitere Konditionen bitte erfragen.
Sie sollten natürlich mobil sein sowie ein gepflegtes Auftreten haben.

Branchenvorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich.

Für eine Vorab-Information finden Sie hier die Vorlagen für den Druckverlauf des Branchenbuches Altdorf:

http://ddrzweipunktnull.de/branchen/90518branchen.html

Weitere aktuelle und alte Sachen zum Fall Chemnitz finden Sie in der Navigation unter Lügen mit dem Stichwort Chemnitz auf der linken Leiste.
Es sind viele hochinteressante Analysen und Fakten dabei.

23.9.2018
Lügen
nochmal oha
Journalistenwatch: Gründung der „JAFD“ – Jüdische AfD-Mitglieder wollen Vereinigung gründen

Offenbach – Eine bundesweite Vereinigung von Mitgliedern der AfD, die jüdischen Glaubens sind, will am 7. Oktober in Offenbach ihre Gründungsversammlung abhalten. 

Das berichtet die FAZ und beruft sich auf ein Schreiben der „JAfD“, das der Zeitung vorliegen soll. Bei der Gründungsversammlung sollen als Redner die Mitglieder des AfD-Bundesvorstands Beatrix von Storch und Joachim Kuhs sprechen. Außer ihnen wurde der Autor Michael Klonovsky und der Sprecher des hessischen AfD-Landesverbandes Robert Lambrou genannt, die  zu Wort kommen sollen.


23.9.2018
Asyl
Korruption
Journalistenwatch: Flüchtlingsverein: Fördermittel verheizt?

Gera – Von den großzügig bewilligten Steuergeldern sollte ein Lehmofen, ein gebrauchter Transporter, Paletten-Möbel und ähnliches angeschafft werden, aber das meiste Geld, dass der thüringische Verein „Akzeptanz“ in Gera für den „Schutz und Unterstützung von hilfesuchenden Asylbewerbern“ beantragte,  wurde mutmaßlich ohne entsprechende „Verwendungsnachweise“ verheizt. Aus diesem Grund will die Thüringische Landesregierung laut einem Bericht der JUNGEN FREIHEIT 120 000 Euro von dem Flüchtlingsverein zurückfordern.

Laut der Zeitung ist es nicht das erste Mal, dass die in Korbußen gegründete Initiative „für eine positive Willkommenskultur“ unter der Federführung von Claudia Poser-Ben Kahla skandalträchtige Schlagzeilen produziert. Sogar die Staatsanwaltschaft ermittelt.


23.9.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Mordfall Peggy und Selbstmord von Captain Flubber: Zweifel an Ermittlungsergebnissen

Im Mordfall Peggy lenken einschlägig bekannte Boulevardjournalisten den Verdacht erneut auf Ulvi K., der „FOCUS“ hingegen schreibt, dass viele Menschen in Lichtenberg nicht an die neuen Ermittlungsergebnisse glauben.

Ich wiederhole mich gerne: In dem Fall wurde von Beginn an – vornehm ausgedrückt – unsauber gearbeitet – warum sollte man jetzt neuen Ergebnissen Glauben schenken? Zweifel sind mehr als angebracht. Es wäre nicht das erste Mal, dass auf unredliche Art und Weise ein Tatverdächtiger zu einem (Teil-) Geständnis gebracht wird, um ihm nachher die gesamte Tat in die Schuhe zu schieben. Hätte man eindeutige Beweise, dann säße der Verdächtige längst in U-Haft. Wieder werden zweifelhafte Indizien herangezogen – man sollte auch nicht vergessen, dass es sich bei dem Prozess gegen Ulvi K. um einen Mord ohne Leiche handelte. Wieso waren Gericht und Ermittler überhaupt davon überzeugt, dass Peggy nicht mehr am Leben war?


23.9.2018
Meinungsfreiheit
Zensur
Journalistenwatch: Redefreiheit abschaffen

  • Die Medienstrategie der OIC fördert „eine akkurate und sachliche Darstellung des Islam“. Der Schwerpunkt soll auf die Vermeidung jeglicher Verbindung oder Assoziation des Islam mit dem Terrorismus oder der Verwendung islamfeindlicher Rhetorik gerichtet sein… wie z.B. die Bezeichnung krimineller Terroristen als ‚islamische‘ Faschisten, ‚islamische‘ Extremisten…“.
  • Dieser Teil der Strategie hat bereits viel Erfolg gehabt in der westlichen Welt, wo Behörden und Medien muslimische Terroristen nicht als islamisch bezeichnen wollen, sondern sie routinemäßig als „psychisch krank“ beschreiben.
  • Über die sehr ehrgeizigen Pläne der OIC, die Meinungsfreiheit zu beseitigen wird im Westen viel zuwenig berichtet. Mainstream-Journalisten scheinen es nicht gefährlich zu finden, dass ihre Redefreiheit von der OIC überwacht werden soll, während westliche Regierungen, die weit davon entfernt sind, Widerstand zu leisten, den Eindruck erwecken, wahrscheinlich weil sie auf Stimmenfang aus sind, sich gemütlich mit allem abfinden zu wollen.

23.9.2018
Lügen
oha
Journalistenwatch: „Wirtschaftswoche“ rechnet mit Nahles und Merkel ab: „Erschütternd dämlich“

Deutet sich eine Trendwende an oder bleibt das, was die „Wirtschaftswoche“ schreibt, eine Eintagsfliege? Spektakulär ist es alle Mal, denn wann hat man zuletzt in einem Mainstream-Medium gelesen, dass Merkel dieses Land zerstört und Andrea Nahles „erschütternd dämlich“ sei? Es ist eine gnadenlose Abrechnung mit der gesamten Regierung, die in den Worten gipfelt: „Schließt den Laden jetzt bitte schnell ab!“ Die Überschrift ist noch deutlicher: „Aufhören. Neuwahlen. Jetzt.“

Anlass des medialen Wutausbruchs ist die Causa Maaßen, aber es bündelt sich ihm das gesamte Versagen der Bundeskanzlerin seit vielen Jahren. Der Autor, Dieter Schnaas, beginnt mit dem Trauerspiel, das Merkel, Nahles und Innenminister Horst Seehofer, bieten: „Drei Politiker strampeln sich im Treibsand ab – und die Deutschen drehen sich weg, zu Recht. Und bevor sie sich weiter der AfD zuwenden, liebe Großkoalitionäre: Schließt den Laden jetzt bitte schnell ab!“ Der Brief, den die Sozialdemokratin zuletzt an ihre Unionskollegen geschrieben habe, um das Ergebnis im Fall des Verfassungsschutz-Präsidenten neu zu verhandeln, nennt er „erschütternd dämlich“. Die einzige Botschaft sei, „ihr doch bitte den SPD-Vorsitz – und ihnen allen die Macht – zu erhalten“.

„Deutschland kann auf Merkels Gaben, Talente und Dienste verzichten“


23.9.2018
GEZ
Dänemark
Journalistenwatch: Dänemark schafft Rundfunkgebühr ab

Dänemark – Die rechtskonservative Dänische Volkspartei hat sich durchgesetzt. Der Nachbar Dänemark schafft die Rundfunkgebühren ab und finanziert die öffentlich-rechtlichen Sender künftig über Steuern. Das Budget des Dänischen Rundfunks soll zudem um ein Fünftel gekürzt werden. 

Die Finanzierung wird künftig nicht mehr über die Gebühr, sondern über das Steuersystem erfolgen. Die Abschaffung der Rundfunkgebühr in Dänemark von rund 330 Euro wurde bereits im März angekündigt. Nun ist es amtlich und der öffentlich-rechtliche Sender sieht sich massiven Kürzungen gegenüber und wird über die nächsten Jahre 20 Prozent seines Budgets einsparen müssen. Von diesen 20 Prozent wird ein Großteil durch die Abschaffung der Rundfunkgebühr an die Dänen zurück gegeben.


23.9.2018
Dritter Weltkrieg
Bioloigische Kriegsführung
alles-schallundrauch: Drohne zur Verteilung von verseuchten Mücken

Das Pentagon hat über ein Pseudonym ein Patent für eine Drohne angemeldet und zugesprochen bekommen, um mit tödlichen Viren verseuchte Mücken über Feindesland aus der Luft verteilen zu können. Der "Sinn" dieses Systems ist, Moskitos zum Feind zu bringen, damit diese mit Stichen Menschen eine tödliche Krankheit verpassen. Das Patent hat ein gewisser S. Mill Calvert 2014 eingereicht und das US-Patentamt hat es 2015 genehmigt.

23.9.2018
Psychologie
Journalistenwatch: Lügen haben kurze Beine – Langsam fallen die Masken

Dabei handelt es sich nicht etwa um sogenannte Notlügen, sondern eine Verdrehung der Realität. In der Psychiatrie bezeichnet man diese Verdrehung der Realität um 180 Grad auch als sogenannte „Umkehr“ als Abwehr gegen Einsicht und als Zeichen fehlender Einsichtsfähigkeit – zum Beispiel bei einer Schizophrenie. Bei der Pseudologie seien die Betroffenen beim Verdrehen von Tatsachen sowie beim Erfinden und Lügen derart kreativ und geschickt, dass dies oft über viele Jahre hinweg nicht auffällt. Die artifizielle Störung basiere auf Täuschung und Betrug. Abgrenzen ließe sie sich vom Wahn bzw. wahnhaften Störungen (ICD-10: F20, F22) dadurch, dass der Pseudologe bzw. Mythomane seine Überzeugung revidieren könne.

Trotzdem seien Menschen mit artifiziellen Störungen Meister der Täuschung. Sie verstünden es, selbst erfahrene Spezialisten über mehrere Jahre hinweg hinters Licht zu führen. Sobald ein Arzt oder Psychotherapeut ihr Verhalten etwa hinterfrage, würden die Betroffenen durch Beziehungsabbruch oder Verleugnung reagieren. Aus diesem Grund bestehe ihrerseits häufig ein Misstrauen. Sie selbst befürchten Täuschung und Verrat.


23.9.2018
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Für ein schönes Leben: Familie aus Bangladesch fliegt 9.300 km, um sich von NGO aus dem Mittelmeer fischen zu lassen

Europas Tore sind weit geöffnet. Das weiß man auch in Bangladesch. Und deshalb hat sich eine Familie aus Bangladesch auf den 12.000 Kilometer langen Weg gemacht, um sich dann von den NGO-Schleppern aus dem Mittelmeer fischen zu lassen.  

Spanische Medien berichten von einer sechsköpfigen Familie, die vom muslimischen Bangladesch aus über Saudi-Arabien ins marokkanische Casablanca flog, dort dann mit dem Bus an die Küste von Nador weiterreiste, um sich in ein Boot zu setzen und von der Seenotrettung aufgegriffen und ans europäische Festland geschippert zu werden.


23.9.2018
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Boris Palmer attackiert SPD in der Causa Maaßen: „Prinzipienreiter bleiben auf Krawallkurs“

Bevor eine Entscheidung über das Schicksal des Verfassungsschutz-Chefs Hans-Georg Maaßen gefallen ist, fährt Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer einen scharfen Angriff gegen die SPD-Spitze. Er wirft den Sozialdemokraten „Radikalismus“ vor. Hier sein Beitrag:

Prinzipienreiter bleiben auf Krawallkurs

Gut, dass Nahles nochmal verhandeln will. Schlecht, dass viele bei der SPD meinen, das solle zur bedingungslosen Kapitulation Seehofers führen:

Gleichzeitig machte Kühnert deutlich, dass der bisherige Verfassungsschutzchef künftig kein öffentliches Amt mehr bekleiden dürfe: „Maaßen gehört in den Ruhestand versetzt“, sagte er in einem Interview mit der „Welt“. Die Koalition müsse „nicht um jeden Preis erhalten werden“, setzte Kühnert nach. Wenn die Union stur bleibe und „weiter einen Beamten deckt, der rechtsextreme Verschwörungstheorien verbreitet, und die Empörung der Bevölkerung ignoriert, dann muss man sich die Frage stellen, warum man noch Teil dieser Koalition sein will“.


23.9.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Die Liebenden von Salisbury

Zwei Männer schlafen zusammen in einem Hotelzimmer. Sie gehen zusammen spazieren und sehen sich Sehenswürdigkeiten an. Sie arbeiten nicht nur zusammen, sie verbringen auch ihre Freizeit zusammen. Handelt es sich bei den vermeintlichen Agenten am Ende um ein Paar?

von Gert Ewen Ungar

Wenn die betreffenden Männer allerdings aus Russland kommen, dann ist diese naheliegende Deutung freilich unmittelbar zu verwerfen. Denn nach westlicher Lesart wird Homosexualität dort grausam unterdrückt. Es gibt sie gar nicht, wenn man dem westlichen Mainstream glaubt. Wenn daher zwei Russen auftauchen, die alles gemeinsam machen, die zusammen in einem Hotelzimmer übernachten, bei allen Gelegenheiten gemeinsam in Erscheinung treten, kann es sich daher nur um Mitarbeiter des Geheimdienstes handeln, die dienstlich aneinander gebunden sind und Schlimmes im Schilde führen.


23.9.2018
Dritter Weltkrieg
Israel
NWO
alles-schallundrauch: Netanjahu zitiert Hitler und droht mit Atombomben

Der Vorsteher des zionistischen Konstrukts, Benjamin Netanjahu, hielt Anfang September eine Rede in der Atombombenfabrik von Dimona, dem Standort und Symbol der geheimen israelischen Atomwaffenkapazität, und warnte den Iran und andere regionale "Rivalen" davor, Israel anzugreifen.
Er sagte:

"Die schwachen bröckeln, werden abgeschlachtet und aus der Geschichte gelöscht, während die Starken, für gut oder schlecht, überleben. Die Starken werden respektiert und Bündnisse werden mit den Starken geschlossen, und am Ende wird Frieden mit den Starken gemacht ...

Aber unsere Feinde wissen sehr gut, was Israel tun kann. Sie sind mit unserer Politik vertraut. Wer auch immer versucht, uns zu verletzen - wir werden sie verletzen.
"

23.9.2018
NWO
alles-schallundrauch: Putin ist eine Puppe der Zionisten!

Nach dem Abschuss des russischen Aufklärungsflugzeug vor der Küste Syriens, was 15 Besatzungsmitgliedern das Leben gekostet hat, sagte der russische Präsident Wladimir Putin am Dienstag dazu, dass Israel die Maschine nicht abgeschossen hat. Der Abschuss des Flugzeugs durch die syrische Luftabwehr sei eine "Kette tragischer zufälliger Umstände" gewesen. Putin wies Reportern gegenüber alle Vergleiche mit dem Abschuss eines russischen Jets durch die Türkei im Jahr 2015 zurück.

Rein technisch stimmt das, nur ohne israelischen Angriff auf Syrien gebe es keine 15 tote Russen. HALLO!!!

23.9.2018
Dritter Weltkrieg
Propaganda
alles-schallundrauch: Die gefällschten Videos der Weissen Helme aus Idlib

Der Giftgasangriff in Idlib heute schon als Video, der morgen erst passieren wird ... oder gar nicht. So effizient sind die Weissen Helme. Sie können Menschen im Voraus retten. Im folgendem Video sehen wir wie Szenen gestellt werden, die einen chemischen Angriff der syrischen Armee darstellen sollen. Aber der Angriff hat bis jetzt noch nicht stattgefunden.

Regisseur an Schauspieler: "Hey ... spielt die Toten etwas lebendiger!"

23.9.2018
NWO
EU
Epochtimes: Ali ante portas – oder weshalb die Türkei niemals Vollmitglied der EU sein kann

Die Sehnsucht der zwischen Bosporus und dem biblischen Berge Ararat in Kleinasien beheimateten Muslime nach dem von den Ungläubigen bewohnten „goldenen“ Westen scheint noch lange nicht gestillt. Eine Hintergrundanalyse von Gerd Fischbacher.

Der letzte Versuch der Türken, in Europa Fuß zu fassen, liegt schon lange zurück. Ende des 17. Jahrhunderts drangen ihre Truppen bis Wien vor, ehe es dem österreichischen Feldherrn Prinz Eugen gelang, sie vernichtend zu schlagen. Das war der Anfang vom Ende des Osmanischen Großreiches, das mehr als vier Jahrhunderte über weite Teile des Balkans, Vorderasiens und Arabiens geherrscht hatte.

Seit dieser Zeit haben sich die Nachfahren Osmans I., hervorgegangen aus dem Turkvolk der Ogusen, zumeist friedlich verhalten, sieht man einmal von dem Völkermord an über einer Million Armeniern während des Ersten Weltkriegs (dessen bloße Erwähnung bis heute in der Türkei unter Strafe gestellt ist) und der gewaltsamen Unterdrückung der kurdischen Minderheit im eigenen Lande ab.


23.9.2018
Lügen
Neopresse: AUFGEDECKT: Messfehler bei Messstationen – Betrügt der Staat die Autofahrer?

Die FDP hat das Verkehrsministerium zur Qualität der Messstationen in Deutschland befragt. Die Antwort ist alarmierend. Es gibt erhebliche Probleme mit den Messergebnissen und den Schlüssen, die daraus für Verkehrsverbote gezogen werden. Darüber berichtet nun das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Anfrage wegen TÜV-Gutachten


23.9.2018
Lügen
Grüne
Neopresse: Die Heuchelei der Grünen – Abholzung der Wälder für Windparks

Deutschland blickt in den letzten Tagen auf den Hambacher Forst. Dort sollen jahrhundertealte Baumbestände und uralte Ökosysteme dem Braunkohletagebau geopfert werden. Die Rodung des Hambacher Forstes ist beschlossene Sache. Die NRW-Landesregierung hatte vor wenigen Tagen die Räumung des Waldes beauftragt. Die Polizei begann, die Baumhäuser zu entfernen und friedliche Sitzblockaden aufzulösen. Dabei ist die Polizei nicht gerade zimperlich mit den Braunkohlegegnern umgegangen. Es gab Verletzte, darunter auch Knochenbrüche.

Doch NRW holzt nicht nur den Hambacher Forst endgültig ab. Nur wenige Kilometer davo entfernt fallen, von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet, ebenfalls Bäume. Sie sollen Platz machen für Windkraftanlagen. Im Aachener Münsterwald werden tausende Bäume abgeholzt. Hier sollen die Windparks ausgebaut werden, für den klimafreundlichen Strom. Inzwischen sind Fußballfeldgroße Flächen in den Wald geschlagen worden. Dort sollen zunächst weitere sieben rund 200 Meter hohe Windräder aufgestellt werden. Sie sollen bis Ende des Jahres mit der Stromproduktion beginnen.


23.9.2018
Lügen
Maaßen
Epochtimes: Hans-Georg Maaßen wird Sonderbeauftragter für Sicherheit

Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen soll nach Informationen von dpa vom Sonntag im Bundesinnenministerium Sonderbeauftragter werden. Er soll nach diesen Informationen voraussichtlich zuständig für innere Sicherheit sowie die Verbindung zu internationalen Partnerdiensten werden.

Eine Beförderung zum Innenstaatssekretär war nach Informationen von dpa damit am Sonntag vom Tisch. Voraussichtlich werde Maaßen zuständig für innere Sicherheit sowie die Verbindung zu internationalen Partnerdiensten, hieß es in Koalitionskreisen. Maaßen werde in der gleichen Gehaltsstufe wie bisher bleiben.

Damit ist offenbar ein zentraler Streitpunkt zwischen CDU, CSU und SPD beigelegt. Nach tagelangem Ringen hatte sich ein Ende des Streits abgezeichnet. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sagte der dpa: „Ich denke, die Chancen auf Einigung stehen gut.“


23.9.2018
Lügen
Maaßen
Epochtimes: Nahles nennt Kompromiss zu Maaßen „gutes Signal“

SPD-Chefin Andrea Nahles hat die Einigung der Koalitionsspitzen auf eine Versetzung von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen ins Bundesinnenministerium begrüßt. „Wir haben eine Lösung gefunden. Es ist ein gutes Signal, dass die Koalition in der Lage ist, die öffentliche Kritik ernst zu nehmen und sich selbst zu korrigieren“, erklärte sie am Sonntagabend in Berlin.

Nach dem im Kanzleramt verabredeten Kompromiss der Parteichefs von CDU, CSU und SPD wird Maaßen anders als zunächst geplant nicht zum Staatssekretär befördert und erhält auch keine höhere Besoldung als bisher.

Vielmehr wird er Sonderberater bei Bundesminister Horst Seehofer (CSU) im Rang eines Abteilungsleiters, zuständig für europäische und internationale Aufgaben. „Sein Tätigkeitsbereich wird nichts mit dem Verfassungsschutz zu tun haben“, betonte Nahles.


23.9.2018
NWO
Epochtimes: USA: Mutmaßliches Kavanaugh-Opfer will vor US-Senat aussagen

Zu dem Vorwurf eines angeblichen sexuellen Übergriffs von Donald Trumps Wunschkandidaten für den Obersten Gerichtshof der USA, Brett Kavanaugh als Teenager, gibt es am Montag eine Anhörung der Klägerin. Trump erklärte, dass die Demokraten schon vor Monaten von dem Vorwurf wussten, doch jetzt am Ende des Nominierungsverfahrens verkaufen sie es als "Sensation". Dies hätte zielgerichtet das Verfahren behindert, verzögert und zu Widerstand geführt.
Die Frau, die den Kandidaten des Obersten Gerichtshofs, Brett Kavanaugh, eines sexuellen Übergriffs beschuldigt, Dr. Christine Ford, hat die Einladung des Senatsausschusses zur Aussage angenommen. Eine öffentliche Anhörung ist für Montag, den 24. September, um 10 Uhr angesetzt, so der Vorsitzende des Ausschusses, Sen. Chuck Grassley (Republikaner-Iowa).

23.9.2018
Gesundheit
Neopresse: Enthüllt: BPA-freies Plastik ist genauso gesundheitsschädlich

Seitdem Bisphenol A (BPA) für gesundheitsschädlich erklärt wurde, hat die Plastik-Industrie viele Plastik-Alternativen ohne BPA produziert und angeboten. Immer mehr BPA-freie Produkte überschwemmen die Märkte. In Ihnen sind sogenannte BPA-Ersatzstoffe enthalten. Forscher haben jetzt aber durch Zufall herausgefunden, dass die Ersatzprodukte genauso gefährlich sind. Denn die Produkte haben eine ähnliche Struktur und Funktionsweise wie BPA.

National Geographic berichtet von einer Studie, bei der die Auswirkungen von BPA auf die Reproduktionsfähigkeit von Mäusen untersucht wurden. Die Test-Mäuse wurden in Käfigen aus BPA-freiem Plastik gehalten. Das BPA wurde ihnen nur über eine Tropfflasche verabreicht. Eine zweite Mäuse-Gruppe, die sogenannte „Kontrollgruppe“ war dem Wirkstoff überhaupt nicht ausgesetzt.


23.9.2018
Lügen
Spahn
Neopresse: Möchtegern-Kanzler Spahn möchte NOCH mehr Arbeit für Pflegekräfte

Deutschland findet kaum Pflegekräfte. Zu gering ist die Bezahlung. Zu hart sind die Arbeitsbedingungen. Nun wird es in Deutschland Zeit, mehr zu arbeiten, so die Forderung von Jens Spahn. Der Mann wird jetzt bereits verschiedentlich als neuer oder nächster Kanzlerkandidat vorgeschlagen. Zumindest ist er offenbar ideenreich, so die Kritiker.

3,4 Stunden mehr pro Woche…


23.9.2018
NWO
Banken
Neopresse: Es geht bald an Ihr Geld: Draghi will Aufbau der Bankenunion vorantreiben

Auf einer Fachkonferenz am Dienstag in Paris sagte EZB-Chef Mario Draghi, er rechnet mit raschen Fortschritten beim Aufbau der Europäischen Bankenunion. Er sei „zuversichtlich, dass bald bedeutende Schritte in diese Richtung unternommen würden. Auch der französische Notenbankchef, François Villeroy de Galhau, stimmte mit Draghi überein. Er mahnte die Finanzminister der Euro-Länder, die Eckpfeiler für die Weiterentwicklung bis Ende des Jahres zu definieren, berichtet die FAZ.

Die Bankenunion soll einen einheitlichen europäischen Aufsichtsmechanismus (SSM – single Supervisory Mechanism) als wichtigste Säule beinhalten. Außerdem sollen marode Banken über die Bankenunion abgewickelt werden (SRF – Single Resolution Fund). Die Regierungschefs der EU hatten im Juni entschieden, dass der Eurorettungsfonds (ESM) als Absicherung für den SRF dienen soll. Der ESM soll greifen, wenn die Finanzmittel im SRF nicht mehr ausreichen.


23.9.2018
Lügen
Stegner
Anonymousnews: Ralf „Pöbelralle“ Stegner – Der SPD-Mann mit dem schon lange verlorenen Anstand

Als Peter Harry Carstensen im Sommer 2009 die Landeskoalition mit der SPD in Schleswig-Holstein für beendet erklärt hatte, seufzte er wenig später in kleiner Runde erleichtert auf. Das „Beste an diesem Entschluss“ sei es, dass er nun „nicht mehr ständig die F… dieses Stegners sehen“ müsse. Dieser Mann sei unerträglich, unkooperativ, von Ideologie und Missgunst zerfressen, humorlos bis in die Haarspitzen.

von Tomas Spahn

Carstensen wusste, wovon er sprach. Der Kneipersohn aus dem pfälzischen Maxdorf war vom 27. April 2005 bis zum 15. Januar 2008 unter ihm Innenminister im „Land zwischen den Meeren“ gewesen – Carstensen hatte im Rahmen der Koalitionsvereinbarung zugestimmt, den Bock zum Gärtner zu machen. Stegner schied vor dem Ablauf der Legislaturperiode aus der Regierung, weil Carstensen ihm wiederholt den Bruch der Koalitionsvereinbarung vorwerfen konnte.

23.9.2018
Lügen
Anonymousnews: „Hier wird nicht die Öffentlichkeit aufgeklärt!“: NRW-Landtagsvizepräsidentin mit entlarvenden Worten

Was da so im NRW-Landtag von den Parlamentariern besprochen wird, geht den Bürger nichts an. Dieser Meinung scheint jedenfalls die Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke von der SPD zu sein: „Hier wird nicht die Öffentlichkeit aufgeklärt!“, so ihre Antwort auf das Verlesen eines Songtextes der Gruppe K.I.Z. durch den AfD-Abgeordneten Dr. Christian Blex. Der zeigte sich angesichts des Hass und Hetz-Textes nämlich einigermaßen empört, dass der Bundespräsident solche menschenverachtenden „Gesangsdarbietungen“ unterstützt.

Doch damit nicht genug – Jetzt will sie auch noch prüfen, ob in Zukunft überhaupt noch zitiert werden darf, „Zitate, die in dieser Weise vorgetragen werden“. Lieber ein Sprechverbot, als dass der Bürger mitbekommt, was ihm da von der Politik vorgesetzt wird.


23.9.2018
NWO
Anonymousnews: Kein Witz: Massenmörder Barack Obama erhält Ethik-Preis

Das Establishment treibt wieder neue Blüten. Ausgerechnet der ehemalige US-Präsident Barack Obama nimmt einen Preis für »Ethik des Regierens« entgegen. Schon wenige Beispiele belegen retrospektiv, wie »ethisch« der Ex-Präsident wirklich agiert(e).

von Andreas von Rétyi

Es war die Geschichte vom ver(f)logenen Zauber. Barack Obama hatte viel versprochen und beinahe nichts davon gehalten. Seine immerhin achtjährige Amtszeit – was hat sich davon eigentlich eingeprägt? Zumindest wenig Ethisches.


23.9.2018
NWO
Bilderberger
Neopresse: Macrons Macht schwindet. Weiterer Unterstützer verlässt die Regierung

Nachdem Frankreichs beliebtester Minister, Umweltminister Nicolas Ende August überraschend seinen Rücktritt aus der französischen Regierung ankündigte, nimmt jetzt ein weiterer, ehemaliger Unterstützer Macrons seinen Hut. Der französische Innenminister Gérard Collomb kündigte an, nächstes Jahr aus der Regierung auszuscheiden. Damit fällt eine weitere, wichtige Stütze Macrons weg. Der Vertraute Macrons ist damit das dritte Kabinettsmitglied innerhalb von drei Wochen, das geht. Denn nach dem Umweltminister war auch die Sportministerin Frankreichs, Laura Flessel, vom Kabinett zurückgetreten.

23.9.2018
Lügen
Kinderarmut
Neopresse: Aufgedeckt: Kinderarmut – ein erschreckender Bericht zur MERKEL-Regierung

Im Jahr 2011 setzte die Politik – oder die damalige MERKEL-Regierung mit der FDP – ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts um, wonach auch arme Kinder aus Hartz-IV-Familien am Kulturleben teilhaben zu lassen. Die Nachfolgerregierungen der GroKo 1 und 2 haben es nicht geschafft, dies in der Praxis dann auch wirksam umzusetzen. Einen peinlichen Überblick gibt nun „Spiegel Online“.

SPD und Merkel-Murks


23.9.2018
Lügen
Grins
Neopresse: SPD endgültig am Ende – Merkel führt Nahles vor
Der Traum von der Kanzlerkandidatur für 2021 dürfte für Andreas Nahles (SPD) schon lange ausgeträumt sein. Nach der neuerlichen Pleite gegen die Kanzlerin kann sie ihren Traum wohl endgültig begraben. Der von der Koalition einberufenen Krisengipfel im Fall Maaßen endete mit dessen Beförderung und mit einem Tiefschlag gegen Nahles. Nahles und die SPD hatten versucht, seit Wochen Druck auf die Kanzlerin aufzubauen. Maaßen müsse entlassen werden. Doch der Druck ging nach hinten los. Der einzige SPD-Staatssekretär im Innenministerium, Gunther Adler, wurde in den Ruhestand versetzt. Auf seinen Posten kommt nun Hans-Georg Maaßen.

23.9.2018
Lügen
Anonymousnews: Die GroKo vor dem endgültigen Zusammenbruch: FDP rechnet bereits mit Neuwahlen

Es brodelt gewaltig in der Großen Koalition. In den Reihen der FDP rechnet man ganz offensichtlich mit Neuwahlen und stimmt die Parteimitglieder im Bundestag schon einmal darauf ein.

In einer Mail an alle FDP-Bundestagsabgeordneten, die der „Passauer Neuen Presse“ (PNP) vorliegt, schreibt der Erste Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, unter anderem:

„Nachdem der krude GroKo-Kompromiss in der Personalsache Hans-Georg Maaßen die Öffentlichkeit kopfschüttelnd zurücklässt, stellt sich die Frage, welche Schlüsse wir aus dem verheerenden Bild ziehen, das die Bundesregierung hier abgibt. Meine Antwort lautet: Wir müssen unsere Vorbereitungen zur Übernahme von Regierungsverantwortung beschleunigen. Das möchte ich mit folgenden Anmerkungen erläutern

23.9.2018
Asyl
Anonymousnews: Asylterror in Bayern: Politik veranstaltet Geheimgespräch mit Anwohnern von „Ankerzentrum“

Dass die Freude bei Deutschen nicht sonderlich groß ist, wenn in der Nachbarschaft plötzlich Horden von Illegalen ihr Unwesen treiben, ist verständlich. Die Politik interessiert sich jedoch kaum für die Sorgen der Bürger. Außer in Deggendorf. Dort veranstalteten Bürgermeister, Landrat und Regierungspräsident ein geheimes Treffen mit ausgewählten Bewohnern, um ihnen die Ängste vor Merkels Gästen zu nehmen. Währenddessen kam es in Bamberg zu einer spontanen Selbstentzündung eines „Ankerzentrums“.

von Eugen Prinz

Man kann es nicht anders ausdrücken: Bürger, die in der unmittelbaren Umgebung von einem der sieben bayerischen Ankerzentren für Flüchtlinge mit geringer Bleibeperspektive wohnen, können sich „die Kugel geben“. Zu dieser Erkenntnis sind wohl mittlerweile auch die Anlieger des Ankerzentrums Deggendorf gelangt, in dem momentan 388 Migranten aus Eritrea, Aserbaidschan und Sierra Leone untergebracht sind. Bald werden auch noch Nigerianer hinzukommen.


23.9.2018
NWO
EU
Anonymousnews: Nordische Länder üben kühle Distanz zur EU

Wenn es um das Verhältnis gegenüber Brüssel und um die Flüchtlingspolitik geht, folgen die nordischen Staaten unterschiedlichen Strategien. In Norwegen und Dänemark ist es schon längst kein Tabubruch mehr, mit angeblichen »Rechtspopulisten« zu kooperieren.

von Michael Brückner

In den Tagen nach der jüngsten Parlamentswahl in Schweden gab sich der bisherige sozialdemokratische Ministerpräsident Stefan Löfven trotz einer historischen Wahlniederlage seiner Partei geradezu wie ein trotziges Kind: Er wolle Regierungschef des skandinavischen Staates bleiben, versicherte er noch in der Wahlnacht. Doch seine Chancen stehen eher schlecht, denn im Parlament haben die nicht-linken Parteien eine deutliche Mehrheit. Nur weil sich die sogenannten bürgerlichen Parteien weigern, mit den bei der Parlamentswahl erfolgreichen Schwedendemokraten zusammenzuarbeiten, ist die Regierungsbildung in Stockholm so schwierig. In den vergangenen Tagen kam die frühere Wirtschaftsministerin und Vorsitzende der Zentrumspartei, Annie Lööf (45), als Kompromisskandidatin für das Amt des Ministerpräsidenten ins Spiel. Mit ihrem migrationsfreundlichen Kurs ist sie gleichsam ein rotes Tuch nicht nur für die Wähler der Schwedendemokraten.


23.9.2018
Verschwörung
NWO
Die Unbestechlichen: Neue Prognosen von Deagel: 2025 nur noch 28 Mio Einwohner in Deutschland! – Große Bevölkerungsreduktion im Gange?

In den letzten Jahren ist das US-amerikanische Portal Deagel immer mal wieder in die Schlagzeilen der alternativen Medien geraten, da es höchst umstrittene Prognosen zu den Entwicklungen der weltweiten Bevölkerungszahlen in seiner Datenbank zur Verfügung stellt. Diese Daten werden einmal jährlich angepasst und so sorgten gerade die neuesten Prognosen vom Frühjahr/Sommer 2018 für besonders große Aufruhr weltweit. Denn die Zahlen sagen für das Jahr 2025 drastische Rückgänge in den Bevölkerungszahlen voraus – hauptsächlich in den westlichen Ländern!

Die Zahlen für Deutschland schauen dabei alles andere als rosig aus. Bis 2025 soll seine Einwohnerzahl statt 81 Millionen nur noch 28 Millionen betragen, ein Rückgang von über 65%! Ein Rückgang um weitere 3 Millionen im Vergleich zu den Prognosen vom Vorjahr. Aber es soll nicht nur Deutschland hart treffen. Es gibt nahezu kein europäisches Land, in dem seine Bevölkerung nicht drastisch schrumpfen soll! Schauen wir uns nachfolgend Rückgangs-Prognosen für einige andere Länder daher kurz an (Zahlen können leicht auf- oder abgerundet sein):


23.9.2018
Asyl
ScienceFiles: Professor schlägt Alarm: Zugewanderte verarmen in Deutschland
Manche Pressemeldungen, die wir auf unseren Schreibtisch bekommen, muss man verarbeiten, man muss sie reifen lassen, mehrfach lesen, um sich zu vergewissern, dass das, was man meint, gelesen zu haben, auch wirklich in der Pressemeldung steht. Letzteres ist vor allem dann notwendig, wenn das, was man gelesen hat, an allen Richtwerten scheitert, die man an sinnvolle Äußerungen anlegt.

Zugewanderte, die in Deutschland zuerst aus dem Asylbewerberleistungsgesetz und dann aus Hartz-IV finanziert werden, die in den meisten Fällen ihr Glück, plötzlich über Einnahmen in einer Höhe zu verfügen, die ihnen in ihrem Herkunftsland fremd war, kaum fassen können, verarmen also in Deutschland, nach Ansicht von Herrn Bäcker, weil sie nicht mehr 1063,75 Euro pro Monat zur Verfügung haben, ohne einen Strich dafür gearbeitet zu haben.

23.9.2018
Bargeldverbot
Epochtimes: London: Der „Kalte Krieg gegen das Bargeld“ erreicht die Straßenmusiker

Viele Lokale in der Londoner City nehmen kein Bargeld mehr. Nun trifft es auch immer mehr die Straßenmusiker - und die Kollekte in der Kirche.

Jahrhundertelang lebten Künstler und Verkäufer auf Londons Straßen vom Kleingeld der Passanten. Doch das Bargeld kommt in der britischen Hauptstadt aus der Mode – und die Künstler und Händler müssen umdenken: Die Straßensängerin Charlotte Campbell war eine der ersten, die sich anpassten und ein Kartenterminal zum bargeldlosen Bezahlen anschafften.

„Die Zeiten ändern sich in London, die Leute neigen dazu, alles mit Karten zu bezahlen“, sagt Campell, die fast täglich im Schatten des Riesenrades London Eye auftritt.


23.9.2018
NWO
Sozialismus
ScienceFiles: Die (klassenlose)leblose Gesellschaft: Sozialisten morden wieder

Sozialistische Staaten funktionieren nach einem Lebenszyklus. Er beginnt gewöhnlich mit Gewalt. Sozialisten nennen das Revolution. Gewalt ist notwendig, um die Konterrevolutionäre, wie es bei der Sozialistischen Alternative, einem Teil der LINKE heißt, zu bekämpfen.

Auf die Gewalt folgt das Verteilen der Beute. Dieses Verteilen dient dazu, die eigene Klientel, die Arbeiterklasse und die Armen, in die Arbeiterklasse und die nicht-Armen zu verwandeln. In sozialistischen Erzählungen stehen sich immer noch die Arbeiterklasse und die Armen (die wohl an die Stelle der Bauern getreten sind) und die Konterrevolutionäre gegenüber. Seit Marx seine Travestie auf Geschichte, die unter dem Namen „historischer Materialismus“ bekannt ist, entwickelt hat, beherrscht Linke eine vollständige Unfähigkeit mehr als zwei Variablen zu unterscheiden. Dass ausgerechnet Linke, deren Weltbild an Einfachheit nicht zu überbieten ist, denen, die sie zu Rechtspopulisten erklärt haben, vorwerfen, sie würden einfache Antworten auf komplexe Fragen geben, ist einer der Gassenwitze dieses Jahrhunderts.


23.9.2018
Lügen
Korruption
ScienceFiles: Deutsche Forschungsgemeinschaft enthält Informationen vor

Rund 3,2 Milliarden Euro umfasst der Etat, über den die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) allein im Jahr 2017 verfügt hat. 99% des Etats stammen von Bund und Ländern. Die DFG wird aus Steuermitteln finanziert. Gegenstand der Tätigkeit der DFG ist die Förderung von Forschung, die Bereitstellung von Fördermitteln, für Forschung, mit der sich ein gesellschaftlicher Nutzen verbindet.

Wie alle Organisationen, bei denen es „etwas zu holen“ gibt, ist die DFG Ziel von Wissenschafts-Gauklern und Opportunisten, die versuchen, auf Kosten der Steuerzahler zu leben (was z.B. den Genderisten auch gelungen ist).


23.9.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Kaum jemand ist stolz auf Merkel! WELT stürmt Manipulationscharts

Die WELT vermeldet stolz: „Die Deutschen sind stolz auf ihre Politiker“. „Die Deutschen“ sind hier 1047 von Infratest-Dimap telefonisch Befragte.

Eine offene Frage, selten genug in der Meinungsforschung, so dass man schon hier skeptisch werden muss, hat Infratest-Dimap im Auftrag der Welt am Sonntag 1047 telefonisch Befragen in Fest- und Mobilfunknetz gestellt.

„Welche Deutschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur“ fallen Ihnen ein, „auf die man wegen ihrer Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart besonders stolz sein“ kann.

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen im Zug, ihr Smartphone klingelt, und jemand stellt Ihnen diese Frage.


23.9.2018
NWO
Deep State
Epochtimes: DeepState: Wer steckt dahinter?

"Edge of Wonder", zwei bekannte Youtuber, entdeckten das Buch "Das Komitee der 300: Die Hierarchie der Verschwörer". Sie waren schockiert - und wollen die Inhalte genau analysieren. In einer deutschen Übersetzung der Epoch Times.

Alle haben schon vom #DeepState, den #Kabalen oder der #SchattenRegierung gehört. Doch: Wer gehört dazu und wie haben sie die Geschichte in den letzten 100+ Jahren beeinflusst?

Die beiden von „Edge of Wonder“ stießen während ihrer Recherchen auf ein Buch auf der CIA-Webseite: „Das Komitee der 300: Die Hierarchie der Verschwörer“ Über dieses Buch waren sie so schockiert, dass sie mehrere Video-Episoden darüber machen wollten.


23.9.2018
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Panama will dem NGO Migrantentransportschiff „Aquarius“ die Flagge entziehen

Nach internationalen Beschwerden, dass die Betreiber, des jetzt Aquarius 2 genannten Migrantentransportschiffes, sich nicht an das internationale Seerecht im Zusammenhang mit Seenotrettung halten, hat Panama den Entzug der Flagge eingeleitet.

Panama will dem Migrantentransportschiff „Aquarius“ die Flagge entziehen. Die Schifffahrtsbehörde des mittelamerikanischen Landes teilte am Samstag auf ihrer Website mit, die Aufhebung der Registrierung der „Aquarius 2“ eingeleitet zu haben. Hintergrund sei der Eingang „internationaler Berichte“, wonach das Schiff internationale juristische Verfahren missachte, die an den Mittelmeerküsten aufgenommene Migranten beträfen.

Die Beschwerde geht laut Panama vor allem von den italienischen Behörden aus. Demnach habe „der Kapitän des Schiffes es abgelehnt, die aufgenommenen Migranten und Flüchtlinge in ihre Herkunftsländer zurückzubringen“.


23.9.2018
NWO
Kommunismus
Epochtimes: Was ist gut, was ist böse: Hintergründe zum derzeitigen Chaos

„Das Kommunistische Manifest“ beginnt mit den Worten: „Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus.“ Die Verwendung des Begriffs „Gespenst“ war keine Laune von Karl Marx. Sondern es sollte als ein Teufel verstanden werden, dessen Ziel es ist, die Menschheit zu ruinieren. Und dazu bedient er sich vieler verlockender Verkleidungen, von denen in diesem Buch die Rede ist.

(1) Strategien des Teufels zur Zerstörung der Menschheit: Atheismus, Materialismus, Evolution, Kult um die Wissenschaft, Philosophie des Kampfes, Untergrabung der Natur, Niveau der Volksmassen herabsetzen, Erzeugung sozialer Unruhen, Erschaffung des Mobs …
(2) Karl Marx war ein Satanist – Europa und die Welt zerstören
(3) Massenmorde im Osten – Das Ende des Kalten Krieges
(4) Export der Revolution: Asien, Lateinamerka, Afrika, Europa
(5) Den Westen unterwandern: Offene und verborgene Gewalt, Kulturrevolution im Westen, Der lange Marsch durch die Institutionen, „Political Correctness“ …
(6) Verdrehung und Zerstörung der Religionen
(7) Die Zerstörung der Familie, Feminismus, „sexuelle Befreiung“

23.9.2018
NWO
EU
Migration
Junge Freiheit: Eine der letzten Chancen

Das Europaparlament hat mit Zweidrittelmehrheit ein Verfahren gegen Ungarn beschlossen mit dem Ziel, der Regierung auf EU-Ebene das Stimmrecht zu entziehen. Zur Begründung werden die „systemische Bedrohung der Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit und der Grundrechte in Ungarn“ angeführt. Doch jeder weiß, worum es in Wahrheit geht: Ungarn und die anderen Visegrád-Staaten weigern sich, es den Westeuropäern gleichzutun und ihre Grenzen für eine Masseneinwanderung aus der Dritten, vornehmlich moslemischen Welt zu öffnen.

Praktisch wird der Vorstoß aus Straßburg ins Leere gehen, denn der Entzug des Stimmrechts erfordert einen einstimmigen Beschluß im Europäischen Rat, und Polen hat schon angekündigt, dagegen zu votieren. Um einen Skandal handelt es sich gleichwohl, denn wenn einer Regierung, die mehrmals in freien Wahlen das Vertrauen des Volkes errungen hat, die Satisfaktionsfähigkeit abgesprochen wird, stuft man den Staat symbolisch zum Protektorat herab.


23.9.2018
Zensur
Deutsch.RT: Gefahr für die Meinungsfreiheit: Die Facebook-Zensoren des Atlantic Councils

Im Mai beauftragte Facebook den Atlantic Council mit der Aufsicht über die auf der Plattform verbreiteten Inhalte. Die stramm antirussisch ausgerichtete Denkfabrik erlangt dadurch eine gefährliche Machtposition. Deren Protagonisten nutzen diese schamlos aus.

von Bryan MacDonald 

Wie alle außenpolitischen und militärischen Denkfabriken existiert auch der Atlantic Council, um für die politischen Ziele seiner Geldgeber zu werben. Im Mai knackte der Think Tank sozusagen "den Jackpot", als er von Facebook im proklamierten Kampf gegen Fake News mit der Aufsicht über die Inhalte auf der größten Social-Media-Plattform der Welt betraut wurde.


23.9.2018
Lügen
Deutsch.RT: US-Rechtspopulist Steve Bannon will sich auf Europa konzentrieren

US-Rechtspopulist Steve Bannon will künftig hauptsächlich in Europa sein, um rechten Parteien zum Sieg bei der Europawahl im kommenden Jahr zu verhelfen. Er werde nach den Zwischenwahlen im November in den USA "80 Prozent seiner Zeit in Europa verbringen", sagte der ehemalige Chefstratege von US-Präsident Donald Trump am Samstag bei einer Veranstaltung in Rom. Seine Bewegung "The Movement" soll ein Netzwerk für europäische Anti-Establishment-Parteien sein und diese einen.

"Brexit, Trump und für was ihr (Italiener) im März 2018 abgestimmt habt: Dies ist alles ein Teil. Es ist eine Ablehnung dessen, was ist", sagte Steve Bannon bei der Veranstaltung der rechten Partei Fratelli d'Italia in Rom. Die Lega Nord von Italiens Vize-Premierminister und Innenminister Matteo Salvini hatte der Bewegung bereits ihre Unterstützung zugesagt. Die Alternative für Deutschland (AfD) dagegen bisher nicht. (dpa)


23.9.2018
NWO
Biologiesche Kriegsführung
Deutsch.RT: "Todesursache unbekannt": Ehemaliger Sicherheitsminister Georgiens fordert Aufklärung zum US-Labor

Igor Giorgadse, ehemaliger georgischer Sicherheitsminister, bekam angeblich Dokumente zum US-gegründeten Lugar-Labor in seiner Heimat zugespielt. Wegen beunruhigender Daten darin und weiterer Indizien ruft der Geheimdienstler Experten aus aller Welt zur Klärung auf.

Am 11. September 2018 hat der ehemalige georgische Minister für Sicherheit, Igor Giorgadse, verkündet, dass in seinem Land US-Spezialisten im "Richard Lugar Public Health Research Center" genannten Laboratorium auf georgischem Boden dabei (gewesen) sein könnten, biologische Waffen zu entwickeln. Ferner könnten sie dort sogar Menschenversuche zu unbekannten Zwecken durchführen. Im Gespräch mit RT erklärt der heutige Leiter einer NGO, welche Befunde ihn bei der ersten Sichtung der ihm zugespielten Papiere, aber auch von anderen Daten, alarmiert haben und warum er gerade einen solchen ungeheuerlichen Verdacht schöpfen musste.



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

22.9.2018
Lügen
Maaßen
Danisch: Merkels Geschwätz

Was hat die Frage, ob in Chemnitz etwas passiert ist, mit „Tagespolitik” zu tun?

Gar nichts. Es ist eine Tatsachenfrage und damit sogar direkter Gegenstand der Aufgaben der Geheimdienste.

Wenn Merkel aber meint, dass das in den Bereich der „Tagespolitik” falle, dann sagt sie damit, dass es nicht eine Tatsachenangelegenheit ist, sondern es politisch festgelegt wird, ob es da Hetzjagden gegeben hat oder nicht.

Sie meint, sie kann das politisch entscheiden, ob jemand gehetzjagt wurde, und er kam ihr da mit „Fakten” dazwischen.


22.9.2018
Lügen
Chemnitz
Danisch: Über die opportunistische Willkürlichkeit der Begriffe und Maßstäbe
Rennt in Chemnitz ein Mann, den man noch nicht mal identifiziert hat, zehn Meter hinter zwei Migranten her (übrigens die erste Hetzjagd, von der ich höre, bei der die Gehetzten gegenüber den Hetzern in der Überzahl sind) dann sind das „Hetzjagden” und „Zusammenrottungen”, denn unter Plural macht man’s nicht, und die führen zur Staatskrise, zur Niederschlagung des Verfassungsschutzes und Verbotsforderungen einer Partei.

22.9.2018
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Kiew plant militärischen Angriff auf Volksrepublik Donezk – NATO hilft fleißig mit

Kiew hat die Rückeroberung der abtrünnigen Volksrepubliken im Osten des Landes nie aus den Augen verloren. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass es derzeit einen Angriff aus dem Süden, also vom Asowschen Meer aus, plant. NATO-Ausbilder haben in den letzten Monaten die ukrainischen Truppen gedrillt. Die Vereinigten Staaten haben neue Waffen geliefert. Wann fällt der erste Schuss?

von Peter Orzechowski

»Das Kiewer Regime hat im Raum von Mariupol am Asowschen Meer eine etwa 12 000 Mann starke Gruppierung aufgestellt und plant einen Angriff auf die Volksrepublik Donezk.« Das erklärte laut Sputnik Anfang des Monats der stellvertretende Oberbefehlshaber der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin. Zudem habe Kiew schwere Geschütze näher zur Trennlinie im Raum der Siedlung Rosowka verlegt. Für Bassurin sind diese ukrainischen Soldaten »klar ein Angriffstrupp«, denn dazu gehörten Brigaden der Marineinfanterie, der Luftlandetruppen und der Artillerie. Die geplante Offensive habe zum Ziel, die Grenze zur Russischen Föderation unter ihre Kontrolle zu bringen.


22.9.2018
Lügen
Grins
Journalistenwatch: „Wo sind die Nazi-Jäger, wenn man sie mal wirklich bräuchte?“ – Boehringer zur Mietpreisbremse

Der AfD Abgeordnete Peter Boehringer klärt die Anhängern des Sozialstaates über die Urheberschaft ihrer sozialistischen Idee, der Mietpreisbremse, dahin gehend auf, dass diese aus der dunklen Zeit des Nationalsozialismus stammt. „Aber wo sind die Nazi-Jäger, wenn man sie mal wirklich bräuchte?“, so die mehr als berechtigte Frage des AfD-Bundestagsabgeordenten. Mit Video.

Die Mietpreisbremse sei – so der Haushaltspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, Peter Boehringer – ein durch und durch sozialistisches Konzept, das den Wohnungsmangel und den Substanzverfall der Wohnung buchstäblich zementiere. Die DDR habe es jahrzehntelang vorgemacht – die Ergebnisse waren in den Städte nicht zu übersehen.


22.9.2018
Rechtsstaat
Bürgerwehr
Journalistenwatch: Drogendealer im Schanzenviertel: Hamburger Anwalt gründet Bürgerwehr

Hamburg –  Nachdem der Staat nicht mehr willens oder nicht mehr in der Lage ist, Recht durchzusetzen, setzt der Altonaer Rechtsanwalt Christian Abel das „Jedermannsrecht“ um. Abel leitet eine Gruppe von bis zu  „32 durchtrainierten Freiwilligen“, die im mehrheitlich mit schwarzafrikanischen Drogendealern durchseuchten Hamburger Schanzenpark patrouillieren und  vorläufige Festnahmen tätigen. Die Hamburger Arbeitsgemeinschaft für Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger e.V. hat nun Anzeige gegen den Rechtsanwalt erstattet.

Paragraf 127 der Strafprozessordnung gestattet es jedem Bürger, Verdächtige zur Identitätsfeststellung festzuhalten, wenn er eine strafbare Handlung beobachtet hat. Und diese strafbaren Handlungen können zigfach zur jeder Tageszeit im Hamburger Schanzenpark beobachtet werden. Denn dort dealen vornehmlich schwarzafrikanische Männer, ohne in irgendeiner Art und Weise von der Polizei in ihrem Tun beeinträchtigt zu werden. Das zuständige Polizeikommissariats 16 hatte zu diesem Thema einer eine Anwohnerin mitgeteilt, es fehle mitunter Personal bei der Drogenbekämpfung, weil Kräfte anderweitig gebunden sind.

Kampfsportlern gegen schwarzafrikanischen Drogendealer


22.9.2018
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: „Wollt Ihr 100 oder 10.000 Flüchtlinge mehr?“ – Linke Krakeeler haben keine Antwort

Münster –  Im Vorfeld der Ratssitzung am Mittwoch in Münster, bei der über die freiwillige Aufnahme von „aus Seenot geretteten Flüchtlingen“ entschieden werden soll, versuchen linke Krakeeler eine Entscheidung herbeizuschreien. Nach Gegenfragen des AfD-Ratsherrn Martin Schiller bei den meist jugendlichen Schreiern, wird klar, dass außer Ideologie nichts Substanzielles vorhanden ist. Begleiten Sie Ratsherr Martin Schiller (AfD) auf seinem Weg in den Ratshausfestsaal. Mit Video.

Der sinnfreie linke Sprechchor „Seenotrettung ist kein Verbrechen“ begleitet den Ratsherr Martin Schiller, der für die AfD in Münster Rathaus sitzt, bis er im Rathausfestsaal angekommen ist. Auf dem Weg nach oben, will der AfDler wissen, welche Vorstellungen die Demonstranten auf die Rathaustreppe treiben.


22.9.2018
Asyl
Die Schwemme
Danisch: Der Migrationspakt der UNO

In meinen Augen ist das im Gegenteil ein Knebelvertrag, den man abschließt, um politische Ziele gegen demokratische Wahlen abzusichern.

Allein diese Formulierung:

Elimination «aller Formen von Diskriminierung» und die Förderung des öffentlichen Diskurses «zur Gestaltung der Wahrnehmung der Migration»

ist doch das genaue Gegenteil von Demokratie. Nicht die Bevölkerung steuert die Regierung, sondern umgekehrt die Regierung oder eine nicht greifbare übernationale Schattengewalt drückt der Bevölkerung die Meinung auf.


22.9.2018
Lügen
Maaßen
Danisch: Ins offene Messer?
Was wäre eigentlich, wenn der Maaßen den Beweis für eine Fälschung des Videos hätte und so schlau wäre, die Klappe bis zum letzten Augenblick zu halten, bis sie ihm alle ins offene Messer laufen?

22.9.2018
Lügen
Danisch: Vom Abbau einer Kultur

Was der Terror nicht erledigt, erledigen die Linken.

Stuttgart streicht die Silvesterparty. Die Sicherheit ist nicht mehr zu gewährleisten. Und:

Ein weiterer Grund für die Absage des Silvesterevents war nach Informationen aus dem Rathaus, dass die Verwaltung Sorge hatte, das Fest könnte einen exklusiven, elitären Charakter bekommen.

Was der Terror nicht erledigt, erledigen die Linken.


22.9.2018
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Mittelmeer: Schlepper jetzt mit Schnellbooten unterwegs

Italien/Libyen – Weil der Menschenhandel so viel Geld einbringt, müssen die Schlepper natürlich umdenken. Und das tun sie, aber wie: Nachdem Italien seine Häfen für Flüchtlings-Rettungsmissionen im Mittelmeer geschlossen hat, organisieren sich Schlepper aufs Neue, um Migranten nach Europa zu bringen. Sie setzen jetzt auf schnelle Motorboote, die 20 bis 40 Passagiere an Bord nehmen, und die Radarsysteme und die Kontrolle der libyschen Küstenwache umgehen können, so die Tiroler Zeitung stol.it, die sich auf Berichte der Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“ bezieht.

22.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Freiburg: Großeinsatz in Asylunterkunft – 30 Bewohner gehen auf Beamte los

Freiburg-St. Georgen – In der Nacht zum Donnerstag kam es gegen 2 Uhr in einer Flüchtlingsunterkunft zu Auseinandersetzungen mit der Polizei und Ruhestörungen.

Bei den polizeilichen Überprüfungsmaßnahmen im Rahmen einer Abschiebung dreier Männer solidarisierten sich ca. 30 Bewohner der Unterkunft gegenüber der Polizei. Ein 30 Jahre alter nigerianischer Staatsangehöriger, der sich besonders aggressiv gegenüber den Einsatzkräften gezeigt hatte, wurde in Gewahrsam genommen. Verletzt wurde niemand.


22.9.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Lebenslang für Schüsse? Sachsens Justiz urteilt mit zweierlei Maß!

Lebenslang für Schüsse? Sachsens Justiz urteilt mit zweierlei Maß!

Leipzig – Ein Deutscher, der am 7. Juli in Torgau mit einer umgebauten Schreckschusspistole auf einen syrischen Flüchtling geschossen hat, muss möglicherweise lebenslang hinter Gitter. Obwohl das Opfer die Tat überlebt, und bereits nach vier Wochen das Krankenhaus verlassen konnte, wertet die Staatsanwaltschaft Leipzig die spontane Aktion von Kenneth E. als „versuchten Mord“ und stellte darüber hinaus noch eine „besondere schwere der Schuld“ fest.

Wie die Frankfurter Rundschau in ihrer gestrigen Online Ausgabe berichtet, war der Tat ein Streit zwischen einer Gruppe Syrer und Torgauern an einer Tankstelle vorausgegangen. Dabei wurde ein Deutscher mit einem stumpfen Gegenstand am Kopf verletzt. Als es zu einer erneuten Auseinandersetzung am Marktplatz kam, sah sich der Angeklagte genötigt, einzugreifen und gab auf einen der Syrer zwei Schüsse ab.


22.9.2018
Genderwahn
Danisch: Frauen, Mode und Klimaschaden

Natürlich – typisch ZDF – wird das Unternehmen H&M dafür angeprangert.

Der Punkt ist aber, dass es um Frauenbekleidung geht und sie das auch sagen, dass Frauen es nicht akzeptieren, wenn ihnen die Mode des letzten Jahres angeboten wird, das muss immer topmodisch neu sein.

Das tut echt weh.

Milliardenwerte werden vernichtet, die Arbeit von unzähligen Näherinnen einfach vernichtet, tonnenweise Material, darunter auch viel synthetisches (=Plastik) Material einfach ungenutzt verbrannt (von wegen CO2 ist männlich…), weil unsere überverwöhnten Luxusweibchen

  1. stets volle Läden, alles in voller Auswahl und auf Lager haben wollen,
  2. aber unter keinen Umständen Kleidung tragen wollen, die letztes Jahr schon in Mode war.

Sowas von pervers.


22.9.2018
Zensur
Der Brüller
Danisch: Hier gesperrt, da gesperrt, dort gesperrt

Eine Menge Leser schreiben mir immer wieder mal,

dass meine Webseite nicht zugänglich sei. Mal ist sie am Flughafen gesperrt, mal in Einkaufszentren, mal in Hotels.

Das liegt daran, dass ich vor drei Jahren mal über den Aktworkshop in Prag berichtet hatte und dazu – Schockschwerenot! – Bilder unbekleideter Frauen auf der Webseite hatte. Genderpolitisch geht es ständig darum, nackte Frauen zu zeigen, aber wehe dem, der es mal macht.

Seither wird meine Webseite in den Sperrlisten der Filterdienstleister als Pornowebseite gelistet.


22.9.2018
NWO
Danisch: Vergewaltigung wie auf Bestellung

Es ist verrückt:

Trump nomimiert einen Richter namens Brett Kavanaugh für eine Stelle am US Supreme Court.

Und was passiert?

Prompt und wie auf Bestellung meldet sich eine Professorin, die an der gleichen Schule war, und Opfer eines Vergewaltigungsversuches von ihm gewesen sein will

22.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: „Das kommt von Satan!“ 18-jähriger Afghane schlägt Frau im Zug

Münster – Kurz vor dem Halt der Eurobahn RE 10626 um 15:35 Uhr im Bahnhof Hamm/W stand gestern ein afghanischer Staatsangehöriger von seinem Sitzplatz auf und schlug einer Frau, grundlos und unvermittelt mit der Faust in das Gesicht und sprach dabei die Worte: „Das kommt von Satan“ aus.

Der wegen ähnlicher Delikte bereits polizeibekannte Afghane wurde von den Bundespolizeibeamten im Bahnhof Hamm/W festgenommen. Auf Grund der „offensichtlichen“ psychischen Erkrankung wurde der 18-jährige Afghane medizinisch versorgt und anschließend in eine psychiatrische Klinik in Hamm eingewiesen.


22.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Gefälschte Führerscheinprüfungen: Wer erwischt wird, darf nochmal ran

NRW – Kein Deutsch – keine Ahnung- kein Führerschein? Macht nichts – wer als sogenannter Migrant 5000 Euro locker hat, kann trotzdem auf den deutschen Straßen rumkurven. Araber-Clans haben einen neuen Geschäftszweig entdeckt und verkaufen gefälschte Führerscheinprüfungen für bis zu 5.000 Euro. Der Kundenkreis: Alle, die kaum oder kein Deutsch sprechen und bei der theoretischen Prüfung krachend durchfallen würden. Mehr als 150.000 von diesen „Autofahrern“ sollen bereits unterwegs sein. 

Der Prüfling bindet sich verdeckt unter der Kleidung eine Gürtelbinde um und bringt eine vernetzte Knopflochkamera an der Jacke an. Damit überträgt er einem Mittäter optisch die Fragen, die auf dem Prüfungsmonitor erscheinen. Dieser ermittelt parallel mit einem Führerscheinprüfungsprogramm die richtige Antwort und gibt diese dem Prüfling mittels eines „Knopfs im Ohr“ durch. So das, maßgeblich durch Araber-Clans betriebene neue Geschäftsmodell, über das jouwatch bereits Mitte Juli berichtete.Damals war bei einer Schleierfahnder der Grenzpolizeistation Kreuth ein 22-jährige Syrer mit just solch einem Manipulationsgerät entdeckt worden.


22.9.2018
Reichsbürger
Linke
Grins
Danisch: Brüder im Geiste

Da kommt die SPD ihren Reichsgrenzenfreunden entgegen:

An der Gesetzesverschärfung gab es von den Oppositionsparteien und von Kolaitionspartner SPD Kritik. Valetin Lippmann, Innenpolitiker und Landtagsabgeordneter. der Grünen sagte: “Sie können an das fliegende Spaghettimonster glauben. Sie können glauben, dass die Erde eine Scheibe ist oder dass die Bundesrepublik eine GmbH ist. Wenn man das jetzt unter Strafe stellen will, begibt man sich in den Bereich des Gesinnungsstrafrechts.”

Nun, das Leugnen eines dritten Geschlechts oder der Genderei, das wäre natürlich eine Straftat. Aber das Leugnen von Deutschland unter Strafe zu stellen, das wäre Gesinnungsstrafrecht, und das gäbe es – in diesem Fall – mit rot und grün nicht. Ganz was Neues.


22.9.2018
Genderwahn
Marxismus
Danisch: Mehr zur Torvalds, Linux und toxischen Codes of Conducts

Der Schlüssel zum Verständnis des Chaos (in anderen Fällen war die Open-Source-Szene nämlich schlau genug, den Social Justice Warriors einfach Forks anzubieten, an denen sie sich austoben können, die dann immer nach ein paar Monaten vertrocknet und eingegangen sind), das über Linux herzieht, ist wohl – Überraschung – eine linken Ideologien verfallene Frau, in diesem Fall Patricia Torvalds, Tochter von Linus Torvalds. Die ist 18 und Feministin, und will Informatik/Ingenieurstum und Gender studieren, Torvalds wurde also über die Familie von innen angegriffen. Töchterchen hat an der Schule schon den Feminism Club gegründet.

Die ersten gehen schon, weil es effektiv um eine marxistische Übernahme des Linux-Kernels und den Verdrängungskrieg gegen Weiße Männer geht.

Hinter diesem Mist steht – wie schon bei den vielen anderen Code-of-Conduct-Angriffen Trümmertranse Coraline Ada Ehmke, schon zuvor Thema meines Blogs (hier, hier und hier), der/die/das schon länger in dem Verdacht steht, aus finsteren Quellen finanziert zu werden und nur die Frontfigur einer größeren Organisation zu sein.


22.9.2018
Lügen
Danisch: Das Leben auf Kosten der Anderen
Das Problem ist eben, dass unsere „Pressefreiheit” von Leuten wahrgenommen wird, die bei Licht betrachtet eigentlich gar nichts können und nichts gelernt haben, ein Pseudostudium absolviert haben. Deshalb funktioniert auch die Presse nicht mehr. Aus demselben Grund, aus dem die Demokratie nicht mehr funktioniert. Die Schmarotzer haben die Mehrheit übernommen.

22.9.2018
Politische Meinungsbildung
Danisch: Über Statistiken, Umfragen und Medien

Nur 29% der Befragten waren ohne Migrationshintergrund, über 70% waren auf die eine oder andere Weise Migranten.

Das heute journal meldet dazu, dass die „Mehrheit der Menschen in Deutschland” die Migration und das Zusammenleben positiv sieht.

Ich weiß nicht, wie Ihr das seht.

Ich für meinen Teil komme mir da verarscht vor.


22.9.2018
Demokratur
Journalistenwatch: CDU-Politiker ruft nach Säuberungen!

Wer noch Zweifel hatte, dass die Partei Konrad Adenauers, jedenfalls ihre Funktionäre, links außen angekommen ist, der wurde auf dem Parteitag der baden-württembergischen CDU eines Besseren belehrt.
 
Der Landesgeneralsekretär Manuel Hagel, forderte tatsächlich „ernste Sanktionen für AfD-Abgeordnete“, weil sie an „Demonstrationen“ in Chemnitz und Köthen teilgenommen hätten.
Zwar räumt Hagel noch ein, dass es das Recht von Abgeordneten sei, an Demonstrationen teilzunehmen, aber:
 
„Wenn aber Abgeordnete Krawall- und Hasstourismus betreiben oder auf Hassdemos als Spalter und Brandstifter in Erscheinung treten, muss man sie als das brandmarken, was sie sind. Wer auf diese Art mit Nazis marschiert, ist selber einer“.

22.9.2018
Meinungsfreiheit
Zensur
Journalistenwatch: NRW-Landtag: Weil die Wahrheit nicht passt – Zitieren verboten!
Was da so im NRW-Landtag von den Parlamentariern besprochen wird, geht den Bürger nichts an. Dieser Meinung scheint jedenfalls die Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke von der SPD zu sein: „Hier wird nicht die Öffentlichkeit aufgeklärt!“, so ihre Antwort auf das Verlesen eines Songtextes der Gruppe K.I.K. durch den AfD-Abgeordneten Dr. Christian Blex. Der zeigte sich angesichts des Hass und Hetz-Textes nämlich einigermaßen empört, dass der Bundespräsident solche menschenverachtenden „Gesangsdarbietungen“ unterstützt.

22.9.2018
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Staats-Journalismus auf dem Vormarsch

Wenn es noch so etwas wie Meinungsfreiheit gibt im Land, dann gehören dazu drei Aspekte. Die Freiheit, eine Meinung zu haben, sie gefahrlos äußern zu können sowie – und das steht natürlich am Anfang – sich zunächst selbst eine bilden zu können! Letzteres gelingt umso besser und unvoreingenommener, je näher man dem Entstehungsort der Information kommt, was im Zeitalter des Internet deutlich leichter fällt als früher.

Wer ein Ei beschreiben will, muss sich mit den Hühnern abgeben und sollte nicht einfach ein Omelett anstarren. Was für Eier gilt, gilt auch für Informationen aus der Politik, Wirtschaft und der Polizeiarbeit. Die DLF-Sendung „@Mediasres“ vom 20.9.2018 zeigt jedoch, dass unsere Medien sehr unglücklich darüber sind, dass heute Informationen bereits am Entstehungsort verteilt und verbreitet werden und nicht mehr, wie früher üblich, durch die Filter der Presse laufen.

22.9.2018
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Eine Republik im „Anti-Rechts-Wahn“

Der geistige Bürgerkrieg hat begonnen

In vielen Köpfen herrscht dieser natürlich längst, denn der Propaganda-Krieg ist seinem realen Pendant bekanntlich stets um eine Nasenlänge voraus. Die Vorbereitungen zum kompletten „gesellschaftlichen Umbau“ unseres Landes laufen auf Hochtouren. Nicht alle finden das gut. Auch deshalb herrschen eine bereits vergiftete Grundstimmung und „Grabenkämpfe“ innerhalb der Bevölkerung. Um öffentlichen Schmähungen zu entgehen versucht ein jeder so gut es geht, nicht „rechts“ zu sein – und nimmt infolgedessen auch Erniedrigungen seitens der stetig wachsenden muslimischen Bevölkerungsschichten in Kauf. Unterordnung als Tugend ist eben auch ein „Meister aus Deutschland“.

Die neue deutsche Erziehungsdiktatur

Dann fangen wir doch damit gleich mal an. Lesbische öffentlich auspeitschen und Schwule ab in das Gefängnis. Alle Genderfantasten aus den politischen Ämtern entfernen!
Natürlich nur aus Respekt vor unseren muslimischen Zuwanderern.
Stellt das mal zur Diskussion bei Grünen und Linken. Dann geht das Geschrei los.


22.9.2018
Lügen
Grins
Danisch: Der Fuchs im Hühnerstall

Deutschland wie von Ephraim Kishon geschrieben.

Eine Stärke des Jüdischen ist ja ihr besonderer Sinn für Witz und Humor.

Kennt Ihr den (inzwischen ziemlich alten, aber einfach genialen) Film zum Buch „Der Fuchs im Hühnerstall” von Ephraim Kishon?

Der Politiker Amitz Dulnikker ist so ein klassischer Hohlschwätzer von Politiker, mit bekloppten Ansichten zur Wirtschaft, hält endlose sinnfreie Reden und so weiter.


22.9.2018
Lügen
Marxismus
Bedingungsloses Grundeinkommen
Danisch: Warum die Besteuerung der Roboter nicht funktioniert

Ein Leser ist mit meinem Ausführungen zum Bedingungslosen Grundeinkommen nicht einverstanden.

Ich bin mir seiner Kritik nicht einverstanden.

Er meint:

Nach meiner Einschätzung werden wir viele Arbeitsplätze für “Hilfsarbeiter” an die “Digitalisierung” (irgendwie ein blöder Begriff) verlieren und wir werden nicht aus jedem einen Ingenieur machen können. Es gibt eine sehr große und sehr einfache Schicht in unserer Gesellschaft. Je mehr dieser Menschen nicht mehr in Jobs vermittelt werden können, desto größer die Sozialabgaben, desto geringer die Renteneinzahlungen. Das ist ein Teufelskreis, der gebrochen werden muss.

Das ist richtig. Aber nicht richtig zu Ende gedacht.


22.9.2018
Zensur
Danisch: Der Weg zum selbstzensierenden Webserver

Ende der Meinungsfreiheit.

Ging mir auch schon durch den Kopf, hatte sich aber noch nicht zum Blogartikel auskondensiert, aber da schreibt’s ein anderer: Die linke Ideologieschlinge um das Internet wird langsam zugezogen

Das verbreitetste Betriebssystem für freie Blogs und sonstige Meinungsorientierte Webseiten ist natürlich Linux.

Hinter dem Gender-Angriff auf den Linuxkernel dürfte weit mehr als nur eine durchgeknallte Transe stehen. Das dürfte ziemlich sicher auf eine Vernichtung von Linux als freiem Betriebssystem hinauslaufen.


22.9.2018
Lügen
Bedingungsloses Grundeinkommen
Danisch: Konstruktiv soll ich sein…

Das Bedingungslose Grundeinkommen kann nicht funktionieren. Auch wenn man meint, dass die Roboter alles für uns erledigen (einschließlich etwa Anfahrten selbstfahrender LKW).

Man kann Roboter so nicht besteuern, und wir haben das Problem, dass die Regierung jetzt schon Steuern über jedes erträgliche Maß nimmt, es also völlig absurd ist, plötzlich vom Steuereintreiber zum Geldverschenker zu werden. Die Annahme, dass Leute dann einfach aus Spaß arbeiten, ist völlig absurd. Selbst wer wollte, wird es nicht tun können, weil die Steuern so grotesk hoch sein werden, dass sie jede Arbeitsabsicht erwürgen.


22.9.2018
Lügen
Bedingungsloses Grundeinkommen
Danisch: Das von Robotern erwirtschaftete Grundeinkommen
Noch ein interessanter Gedanke eines Lesers.

Muss man sich auch mal durch die Hirnwindungen schlotzen:

Dieselben Leute, die behaupten, sie würden jedem ein bedingungsloses Grundeinkommen auszahlen wollen (und können), nehmen uns nicht nur die Hälfte des Lohnes als Steuern, sondern fordern Steuererhöhungen, weil sie damit nicht auskommen.

Wer wählt sowas?


22.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Bilder zeigen US-Militärpräsenz größer als vermutet - Private Söldner bilden Milizen in Syrien aus

SPG - Castle International LLC., ist ein US-amerikanisches privates Unternehmen, das in Syrien US-unterstützte Milizen im kriegsgeschüttelten Land militärisch und logistisch anleitet. Zum ersten Mal dokumentieren Bilder auch eine US-Söldnertruppe in Syrien.

von Ali Özkök

Das Privatunternehmen unter dem Namen Special Projects Group - Castle Inernational ist in Afrika und im Mittleren Osten tätig, darunter im Irak und inzwischen in Syrien, wo die US-Armee seit Jahren illegale Militärpräsenzen an verschiedenen Orten im Norden und Osten des Landes unterhalten. 


22.9.2018
Lügen
Grins
Danisch: Gewaltiger Anstieg der Einbrüche

Der Umsatzeinbrüche.

Meedia beschreibt, dass Burda meint, dass es mit ihren Umsatzzahlen böse bergab gehe. Und so weiter, die anderen jammern auch.

Und wer ist schuld?

Die Supermärkte.


22.9.2018
Lügen
vielleicht doch nicht?
Danisch: Selbstmord durch zahlreiche Messerstiche

Im Gegensatz zur Blogosphäre…

halte ich sowas für möglich.

a) Kommt drauf an, welche Drogen man einwirft. Gab auch schon leute, die sich selbst stückchenweise gebraten und gefressen haben.


22.9.2018
NWO
Danisch: „Walking a VERY dangerous line here…..”

Dass einfach irgendwas behauptet wird, und dann der Zweifler in Beweislast gerät, gibt es nicht nur bei uns.

In Amerika gibt’s ja gerade den Streit um den von Trump für den Supreme Court vorgeschlagenen Richter Kavanaugh, dem – na sowas – Vergewaltigung vorgeworfen wird. Was sonst.


22.9.2018
Lügen

Epochtimes. Kanzlerin Merkel „gewinnt“ Infratest-Dimap-Umfrage – 16 Prozent der Deutschen „stolz“ auf Regierungschefin

Bei welchen "Deutschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur" handelt es sich um Persönlichkeiten, "auf die man wegen ihrer Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart besonders stolz sein" könne? 16 Prozent für Merkel, 2 für Goethe.

Auf keine Persönlichkeit der deutschen Geschichte und Gegenwart sind mehr Deutsche stolz als auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Dies will jedenfalls das Meinungsforschungsinstituts Infratest-Dimap im Auftrag der „Welt am Sonntag“ in einer Umfrage herausgefunden haben.

Bei der Ende Juli 2018 durchgeführten Befragung von 1.047 Teilnehmern sollten die Befragten ohne Vorgabe irgendwelcher Namen in freier Entscheidung unter Nennung von maximal drei Personen angeben, bei welchen „Deutschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur“ es sich um Persönlichkeiten handele, „auf die man wegen ihrer Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart besonders stolz sein“ könne.

Die „Welt“ machte keine Angaben über die genaueren Umstände oder Orte der Befragung.


22.9.2018
Rechtsstaat
Epochtimes: Rechtsstaat Deutschland? Eine ernüchternde Analyse von Dr. Klaus Miehling

Was sind die Merkmale eines Rechtsstaates? Leben wir einem? Was wir „Rechtsstaat“ nennen, ist nur noch abblätternder Putz auf den Mauern eines Willkürsystems. Eine Analyse und ein Plädoyer für eine ganz neue Kultur der Vernunft.

Eine wissenschaftliche Definition des Begriffes „Rechtsstaat“ gibt es nicht. Gleichwohl hat sich ein gewisser Konsens herausgebildet, welche Merkmale ein solcher aufzuweisen hat:

– Gewaltenteilung
– Gleichheit vor dem Gesetz
– Rechtssicherheit
– Gewaltmonopol des Staates, was voraussetzt:
– Schutz der Bürger vor Verbrechen, was voraussetzt:
– effektive Strafverfolgung und
– angemessene und verhältnismäßige Strafen
– Zugänglichkeit des Rechts
– Meinungsfreiheit

Betrachten wir nun, wie es sich mit diesen Merkmalen in der gegenwärtigen Bundesrepublik verhält


22.9.2018
Rechtsstaat
Stasi
Epochtimes: Immer noch Ex-Stasi-Mitarbeiter in Stasi-Unterlagenbehörde

Im Sicherheitsdienst der Bundesbehörde, die die ehemaligen Stasi-unterlagen untersucht, sind noch immer elf frühere hauptsamtliche Stasi-Mitarbeiter tätig. Ihre Zahl wird sich weiter reduzieren.

Alle sind im Sicherheitsdienst der Behörde beschäftigt, so die FAS. Als Roland Jahn vor sieben Jahren Bundesbeauftragter wurde, war es sein erklärtes Ziel, dass keine früheren Stasi-Mitarbeiter mehr in der Behörde tätig sein sollten.

Das sei man den Opfern schuldig, die den Umstand immer wieder scharf kritisiert hatten. Jahn hatte noch fünfzig frühere Stasi-Mitarbeiter übernommen. Einige wurden in andere Bereiche der Bundesverwaltung versetzt, einige gingen in Rente, so die FAS.


22.9.2018
Erderwärmung
Klima
Die Unbestechlichen: Ein Wettermann enthüllt Klima-Wahrheiten

Macht versus Wahrheit

Bastardi schreibt nicht, um die Welt zu verändern, sondern um die Wissenschaft gegen fortgesetzte Übergriffe zu verteidigen. Sein Ziel ist immer nur Wahrheit.

Bastardi zeigt, dass die Ziele der Klima-Alarmisten u. A. Geld, Selbstachtung, Macht, Kontrolle oder alles davon umfassen, nicht notwendigerweise in dieser Reihenfolge. Gleichzeitig merkt er an, dass die Alarmisten niemals zur Verantwortung gezogen werden für ihre Jahrzehnte langen falschen Prophezeiungen eines umweltlichen Untergangs.


22.9.2018
Asyl
Politische Meinungsbildung
Danisch: Einer gemessert

Man hatte mich vor Tagen schon darauf hingewiesen, aber eine Information war seltsam:

Reihenweise meldeten die Zeitungen, in Bad Soden habe ein 17-jähriger Deutscher einen 19-Jährigen Marokkaner im Streit um ein Mädchen erstochen. (z. B. Welt oder Focus)

Nur verzögert und am Rande tröpfelt durch, dass der „Deutsche” Muhamet heißt und angeblich Albaner mit deutschem Pass ist.

Es scheint, als würde die Presse inzwischen systematisch falsch informieren um Reaktionen zu vermeiden.


22.9.2018
NWO
Sozialismus
Danisch: Escape from California

Hat sich was mit Wunderland.

Der Sozial- und Qualitätssender Fox News meint, dass die Leute inzwischen aus Kalifornien flüchten. Von Firmen wie Apple die Mieten ins Absurde getrieben, der Rest kaputtgelinkst: Hohe Steuern, ständiges Industriebashing.

Scheint, als kippe da gerade der Staat. Weil die Mittelschicht zwischen Öbszön-Geld-Kapitalismus und linker Politik zerrieben wird. San Francisco war mal eine der schönsten Städte der Welt. Als ich das zweite Mal da war, gab mir der Hotelier schon einen Stadtplan mit eingezeichneten No-Go-Areas. Inzwischen wohl großflächig zugekackt.


22.9.2018
NWO
Sozialismus
Danisch: Eine Generation von Kindern gegen die Wand fahren
Ich habe es nicht gesehen, aber Focus schreibt,

dass in einer 37°-Folge des ZDF Lehrer sagten, dass wir eine ganze Generation von Kindern gegen die Wand fahren. Muss wohl diese Folge sein.

Wen kann das überraschen?

Linke haben die Macht übernommen und fahren alles gegen die Wand. Nicht nur aus Dummheit, sondern weil sie es sogar wollen, alles zu vernichten und auf dümmstes, weil gleiches Niveau zu ziehen.


22.9.2018
Lügen
Rente
Die Unbestechlichen: Das Märchen von der sicheren Rente – Altersarmut für alle dank Massenmigration!

Fangen wir zuerst mit den weniger schlechten Nachrichten an, denn es wird die wenigsten Leser betreffen: Sie kommen nächstes Jahr ins Rentenalter? Na, dann tun Sie mir leid, denn ab 2018 steigt der steuerpflichtige Anteil für Menschen, die erstmals Rente beantragen. Super, oder? Ein Leben lang gebuckelt und an den Staat gelöhnt und dann wird das Wenige, was aus den eingezahlten Beiträgen noch als Rente ausgeschüttet wird, gleich noch mal versteuert. Tja, so ist das halt in Deutschland – steuerfrei gibt’s hier nur für andere.

Das Ganze liegt daran: Seit dem 1.1.2005 wird die sogenannte „nachgelagerte Besteuerung“ umgesetzt. Heißt im Klartext, dass das, was Sie für Ihre Altersvorsorge einzahlen, schrittweise steuerfrei wird. Im Gegenzug müssen Sie auf ihre Rentenpfennige Steuern zahlen. Klingt bescheuert, ist es auch. Aber was bringt es uns, am System zu mäkeln, es ist ja doch zu spät… und das ist es in der Tat!


22.9.2018
NWO
Clinton
Dritter Weltkrieg
Die Unbestechlichen: Recherche: Hillary Clinton verantwortlich für Saringas-Geheimoperation und Tod Tausender Syrer

Laut Recherchen des investigativen US-Journalisten und Pulitzer-Preisträgers Seymour Hersh ist die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton verantwortlich für eine Geheimoperation im Jahr 2012, in welcher Sarin aus libyschen Giftgas-Beständen mit Hilfe der CIA nach Syrien geschmuggelt und dort von islamistischen Rebellen eingesetzt wurde. Der Giftgasanschlag wurde später der al Assad-Regierung in die Schuhe geschoben und sollte als Vorwand für eine Militär-Intervention der USA dienen.

(Von Rainer Rupp)

Ist die US-Präsidentschaftskandidatin für Tausendfachen Giftgasmord verantwortlich? Das hat jedenfalls der vielfach ausgezeichnete, weltbekannte US-Enthüllungsjournalist Seymour Hersh jetzt in einem Interview mit Alternet.org behauptet. Obamas ehemalige Außenministerin Hillary Clinton sei nicht nur die Hauptverantwortliche, sondern auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit über alle Details einer mörderischen Geheimdienstoperation informiert gewesen, die vor knapp drei Jahren für über Tausend syrische Zivilisten einen grausamen Tod zur Folge hatte.


22.9.2018
Bargeld
Die Unbestechlichen: Währungswettbewerb & digitales Geld: Wie aktuell ist Hayeks Vorschlag?

Das staatliche Geldmonopol – nicht hinterfragte, aber verhängnisvolle Selbstverständlichkeit

„Ich denke nicht, dass es übertrieben ist zu sagen, dass die Geschichte eine Geschichte der Inflation ist, die vorwiegend von Regierungen und zu deren eigenen Vorteil fabriziert wurde.“

Es ist eine Binsenweisheit, dass Monopole nachteilig sind. Sie sind kosten- und qualitätsineffizient, ihre Preissetzung bringt Wohlfahrtsverluste mit sich und darüber hinaus verwenden sie mitunter erhebliche Ressourcen allein darauf, andere Wettbewerber vom Markteintritt abzuhalten.[1] Folglich werden im Rahmen einer effizienten Wirtschaftsordnung Monopole entweder unterbunden oder zumindest an die Kandare genommen.

22.9.2018
Politische Meinungsbildung
Grins
Danisch: Pressesausen

Es scheint als dämmert ihnen, dass sie sich selbst ins Aus gefahren haben.

Ausgerechnet im Tagesspiegel erschienen heute zwei Artikel darüber, dass dass unsere Presse vielleicht doch einfach nur’n großer Scheiß’ ist:


22.9.2018
NWO
Sozialismus
Danisch: Sozialistische Massenmorde

Über Maßstäbe.

Es heißt, in Venezuela hätten die Sozialisten über 8000 Menschen „hingerichtet”.

Kein Aufschrei.

Kein MeToo.

Keine Sondertagesthemensendung wie bei Deniz Yücel.

Keine Berichte über Hetzjagden.

Keine Rücktrittsforderungen gegenüber Menschen, die sich nicht vom Sozialismus distanzieren.


22.9.2018
Asyl
Danisch: Zwei Tweets vom Tage

Zwei Tweets haben mich heute – naja, wie soll ich das nennen? – beeindruckt. Ich möchte sie einfach mal gegeneinander stellen:


22.9.2018
Geschichte
Integration
Die Unbestechlichen: Vietnamesen: Das Integrations-Erfolgs-Wunder. Warum?

Sie kamen als Arbeiter und zur Ausbildung in Handwerk und Studium in die DDR. Sie waren fleißig, lernten schnell – auch Deutsch – arbeiteten sorgfältig, waren höflich und bescheiden und fielen nicht unangenehm auf. Es gab kaum Probleme, aber auch kaum Kontakt mit den sozialistischen Brüdern aus Fernost, die man gerne leicht abfällig die „Fidschis“ nannte.

Es gab damals einen Vertrag mit dem sozialistischen Bruderstaat Vietnam. Bis Ende 1989 kamen knapp 60.000 Vietnamesen nach Chemnitz, Dresden, Ostberlin und in andere DDR-Städte. Sie lebten in rein vietnamesischen Wohnheimen. Kontakt zu DDR-Bürgern war von beiden Regierungen nicht erwünscht.


22.9.2018
Lügen
Die Unbestechlichen: Sebastian Kurz: Der Anti-Merkel, Machiavell und smarte Demokrat

Sebastian Kurz gilt als Superstar einer neuen Politikerelite. Von den einen wird er dafür angefeindet, als wäre er die Inkarnation des Bösen schlechthin, von den anderen als Sehnsuchtskanzler herbeigewünscht. Kurz ist alles in einem: Taktiker, ein Machiavell und dennoch smart und intelligent. Doch wie tickt die Antipode Merkels wirklich, dem sogar AfD-Wähler folgen würden?

Kein angepasster Biedermann

Politiker mit Charisma sind fast so selten wie der Schnee in der Sahara. Früh politisch ins Amt gespült, sind viele mehr Technokraten als geniale Taktiker, bestallte Verwalter mit einem geradezu hybriden Willen zur Macht. Aber dieser Wille als Selbsterhaltungs- und Selbstverzauberungskomplex hat wenig mit Nietzsches Willensbegriff zu tun. Versteht dieser doch darunter eine Kraft, die sich permanent verändert und Neues aus sich herausgebiert.

22.9.2018
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Art. 18 GG – der vergessene Grundgesetz-Artikel zur Meinungsfreiheit

Artikel 18 GG ist ein Artikel des Grundgesetzes, dessen Durchsetzbarkeit offenbar fragwürdig geworden – denn längst müßte zur Ordnung gerufen, geschlossen oder gar verboten worden sein:

die wahrheits- und deutschenfeindlichen Medien der Tages- und Wochenzeitungen, entsprechende GEZ-Medien, gewerkschaftlich orientierte Gruppen, ein Großteil der sozialwissenschaftlichen Universitätsfakultäten, die Antifa und die mit ihr kooperierenden Parteien und die meisten Pro-Asyl-Gruppierungen usw. Die Liste ist nach hinten offen…

Das politische Establishment aus diesen Gruppen und Kirchenvertretern geht nach Gusto mit der demokratische Grundordnung Deutschlands um. All jene Institutionen haben sich schuldig gemacht, unseren Rechtsstaat und unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung zu torpedieren, Grundrechte wie Versammlungs- und Redefreiheit zu bedrohen, massiv zu gefährden und aus unserem demokratischen Staat eine de-facto sozialistische Meinungs- und Gesinnungsdiktatur gemacht zu haben. Als Wahrheit gilt nur noch das, was Gutmenschen aus links und grün genehm ist.

Zauberwort „vermeintlich“


22.9.2018
Genderwahn
Danisch: Die trostlose Ödnis des Frauseins
Das ist ja auch eines der Dauerthemen hier: Dass viele Frauen, eben in der Regel [verflixt…] Feministinnen, Genderistinnen, Geisteswissenschaftlerinnen, Künstlerinnen und sonstige Durchgeknalltinnen, sich völlig auf ihre vegetativen Körperfunktionen und die – mehr oder weniger freiwilligen – Körperausscheidungen des südpoligen Rumpfendes reduzieren, konzentrieren, sich damit identifizieren. Hirn, Charakter, Befähigung, Ausdrucksstärke kommen da nicht vor. Die völlige Beitragslosigkeit durch die Selbstreduktion auf das, was man ohne eigenes Zutun in der Windel vorgefunden hat. Und manchmal noch das, was man durch eigenes Zutun in die Windel beigetragen hat.

22.9.2018
Genderwahn
Danisch: USB 3.0 und die Rache der Psychowracks

Über Pseudotransen und IT Sicherheit.

Volkswirtschaftlich gesehen war es sicherlich ein Fehler, an der Gold Gate Bridge Fangnetze aufzuhängen.

Ich hatte doch im Zusammenhang mit der Linux-Zerstörungsnummer auch diese Sage Sharp erwähnt, die da wohl zentral an dieser Erpressung beteiligt ist.


22.9.2018
Asyl
Danisch: Unrechtsregime? WeToo!

Die Linke klagt:

Mal so eine ganz schnöde Frage: Die Linke ist ja auch für unbegrenzte Migration.

Worauf beruht die Annahme, dass das bei uns anders läuft, nachdem wir eifrig Islamismus importieren?


22.9.2018
Asyl
pi-news: Eine fatale Entwicklung, die nicht ernst genug genommen wird
Der Geburtendschihad nimmt Fahrt auf


Von KOFFERRADIO | Es hätte so schön sein können, denn die Aussichten waren so rosig! Infolge einer Gesetzesverschärfung beim Familiennachzug, müssen nach Deutschland ziehende ausländische Ehepartner (zu Personen jeglicher Staatsangehörigkeit) seit 2007 einfache Deutschkenntnisse sowie das Paar ein ausreichendes Einkommen für die Eigenversorgung nachweisen.

Bereits innerhalb von zwei Jahren machte sich diese Neuregelung in der demographischen Statistik bemerkbar, indem nicht nur viel weniger Familienangehörige aus außereuropäischen Staaten nach Deutschland kamen, sondern auch die Anzahl der moslemischen bzw. ausländischen Geburten merkbar sank. Während 2007 noch 79.161 (11,56%) der Lebendgeborenen in Deutschland teilweise und 63.995 (9,34%) vollständig islamische Eltern hatten, gingen diese Werte im Jahre 2009 auf 60.131 (9,04%) und 48.956 (7,36%) zurück. Das waren unglaubliche 23,22% bzw. 22,68% weniger.


22.9.2018
Lügen
Islam
pi-news: Vor der Wahl nochmal schnell eine Rolle rückwärts
Söder: „Der Islam gehört zu Bayern. Ja, nein, doch.“


Von FALKO BAUMGARTNER | Vergangene Woche endeten in Bayern die Schulferien und es begann die heiße Phase des Wahlkampfs. Im Münchner Postpalast, nicht zu verwechseln mit dem Berliner Sportpalast, schwor Ministerpräsident Söder seine angeschlagene CSU auf den Umfrageendsieg ein.

Mit nur noch 35 Prozent auf der Uhr  – Tendenz fallend – droht seiner machtverwöhnten Partei der Verlust der absoluten Regierungsmehrheit und das zweitschlechteste Wahlergebnis ihrer Geschichte. Franz Josef Strauß würde ob solcher Zustimmungswerte im Grab rotieren, doch Söder spielte auf dem Parteitag die Bayern-Karte, als sei die CSU noch quasi-identisch mit dem Land: „Steht auf, wenn ihr für Bayern seid.“ Bayern sei ein „Modellfall der Demokratie“, der nicht mehr dasselbe sei, wenn die „Rechtsextremen“ in den Landtag einziehen würden.


22.9.2018
Genderwahn

Epochtimes: Außenministerinnen aus aller Welt treffen sich in Kanada

In Kanada sind erstmals Außenministerinnen aus aller Welt zusammengekommen. Auf Einladung von Kanadas Außenministerin Chrystia Freeland und der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini versammelten sich mehr als die Hälfte aller Chefdiplomatinnen am Freitag in Montréal.

Frauen spielten eine Schlüsselrolle bei der Bewältigung politischer, wirtschaftlicher und sozialer Herausforderungen weltweit, sagte Freeland zum Auftakt des Treffens. Wenn Frauen an Entscheidungsprozessen beteiligt seien, „werden unsere Gesellschaften stärker, unsere Volkswirtschaften und Mittelklassen wohlhabender und unsere Länder sicherer“.

Als Mann fühle ich mich jetzt deutlich diskrminiert. Wenn ein Treffen der Außenminister (nur m!) einberufen wird ist das Geschrei sicher gewaltig!.


22.9.2018
Asyl
Burka
Epochtimes: CDU im Südwesten stimmt auf Parteitag für allgemeines Burkaverbot

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein allgemeines Burkaverbot ausgesprochen.

Bei einem Landesparteitag am Samstag in Rust stimmten die Delegierten mehrheitlich für einen entsprechenden Antrag der Jungen Union. Forderungen nach einem Vollverschleierungsverbot werden in der CDU immer wieder diskutiert.

Bei einer Abstimmung über einen AfD-Antrag im Landtag im Herbst 2016 hatte die CDU gegen ein generelles Burkaverbot votiert.


22.9.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news: „Zusammengeschustert, verheerend“
Sciencefiles nimmt Prima-Klima-Integrations-„Studie“ auseinander


Von JUPITER | Prima Klima mit der Integration in Deutschland? Autoren des Wissenschafts-Portals sciencefiles.org haben jetzt das „Integrationsbarometer“ des  sog. „Sachverständigenrates deutscher Stiftungen“ (SVR) auseinander genommen. Ergebnis: die „Studie“ sei „zusammengeschustert“, die Methode „verheerend“ – schlicht, an der Aussagekraft gibt es erhebliche Zweifel.

Wie PI-NEWS bereits berichtete, war diese  „Studie“ per se fake-verdächtig. Sciencefiles schreibt nun:

Es ist erschreckend, wie leicht es ist, deutschen Journalisten etwas vor die Nase zu setzen, das sie in einer Naivität und Unwissenheit verbreiten, die einem den Atem raubt. Voraussetzung: Es muss etwas politisch Korrektes sein. Wenn man jetzt zum Beispiel Daten zusammenschustert, um zu zeigen, dass Flüchtlinge in Deutschland auf Händen getragen werden oder Migranten sich in Deutschland super wohl fühlen, wohl fühlen an sich reicht hier nicht mehr, es muss schon super wohl sein, dann ist die Verbreitung gesichert.


22.9.2018
NWO
Genderwahn
Danisch: Gender und IT-Security
Eine heiße Kombination. Der nun als Vergewaltigungsbefürworter angegriffene Ted Tso hat 2013 erwähnt, dass Intel an ihn herangetreten sei, um ihn zu etwas zu bewegen, was schwer nach Backdoor stinkt.

Auch da muss man sich überlegen, ob da nicht gerade die Geheimdienste den Genderwahn nutzen, um noch ein paar Leute zu erledigen, die ihnen nicht passen. Warum erinnert mich das nur so an mich selbst? Und von der Leyen und ihre Cyberkrieger schlafen tief und fest.


22.9.2018
NWO
Die Zukunft
Danisch: Das Kessler-Syndrom und der Flynn-Effekt

Ich habe ja geäußert, dass ich Zweifel habe, ob es in 20, 30 Jahren überhaupt noch in voller Breite Computer und Roboter geben wird.

Wir leiden unter massiver Verblödung, und die Technologie wurde von denen erfunden, entwickelt und erbaut, die es so heute nicht mehr gibt.


22.9.2018
NWO
Danisch: Google be evil

Wie sich die Zeiten ändern.

Don’t be evil war mal der Slogan von Google. Wurde neulich aus dem Verhaltskodex gestrichen.

Laut FAZ will Google verhindern, dass ein Memo zu einer zensierenden Suchmaschine für China nach außen dringt.

Dem Memo zufolge plant Google für das Projekt ein Gemeinschaftsunternehmen mit einem nicht genannten chinesischen Partner. Dieser bekäme „unilateralen“ Zugriff auf die Daten. Die Suchmaschine soll es als App für iOS und Android geben. Die App verlange von Nutzern, sich einzuloggen, und seine IP-Adresse, seine Telefonnummer und seinen Standort preiszugeben.

Damit die Polizei dann auch gleich weiß, wen sie wo abholen kann.


22.9.2018
Lügen
pi-news: Bürgerkriegs-Reporterleben gefährlich
Embedded Journalism: Tödlicher Sturz im Hambacher Forst


Von MAX THOMA | Im umkämpften Hambacher Forst ist es zu einem tragischen „Zwischenfall“ gekommen: Ein in die Kampfhandlungen eingebetteter Journalist stürzte aus einer Höhe von 14 Metern von einem Baum des „12.000 Jahre alten Waldes“ herab. Alarmierte Rettungskräfte kämpften um sein Leben, doch er erlag seinen Verletzungen. Letzte Woche begannen die NRW-Behörden mit einem massiven Polizeiaufgebot, die bedenklichen Baumhäuser der „Umweltaktivisten“ zu räumen und abzubauen – Begründung: Brandschutz, Selbstgefährdung der Insassen und baurechtliche Sicherheitsbedenken.

Laut Polizei passierte der tödliche Unfall gegen 15.50 Uhr. Der Klimaschutz-Blogger Steffen M. sei nach ersten Erkenntnissen über eine „provisorische Hängebrücke“ zwischen zwei Baumhäusern im Bereich „Beech-Town“ (Birkenstadt) gelaufen und dabei durch die morsche Brücke gebrochen.


22.9.2018
Asyl
pi-news: Muhamet S. aus Bad S.
Bad Soden: Schon wieder ein bestialischer Mord!


Von JOHANNES DANIELS | Deutsche sind laut Horst Seehofers aktueller Polizeistatistik mindestens so kriminell wie kriminelle Migranten, insbesondere was brutale Kapitalverbrechen und Messermorde anbelangt. Denn Deutschland war noch nie so sicher wie seit September 2015, als Millionen „friedfertige“ Anhänger der „Religion des Friedens“ fast legal ins Land strömten.

Einen weiteren Beweis für die untrügliche Statistik des „Wahrheitssystems“ (ZDF) treten die wenigen regionalen Mainstreammedien vom Main an, die überhaupt wagen, über folgende kleine „Auseinandersetzung“ zu berichten.


22.9.2018
Asyl
pi-news: Wenn der Merkelzombie zweimal klingelt …
Die Hölle in Halle: Hausfrau nach Wohnungsüberfall schwer verletzt


Von DAVID DEIMER | „Asyltourismus“ einmal anders: Der Täter kam – durchaus klimaschonend -mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Leipzig nach Halle, um an irgendeiner zufällig gewählten Wohnung zu klingeln, eine ihm öffnenden Frau brutal nieder zu schlagen und mit ihrer Geldbörse und ihrem Handy zu fliehen. Der Kriminalitätstourist konnte nun am Dienstag nach einer öffentlichen Fahndung gefasst werden.

„Gerangel“ um Portmonee und Handy

Laut lokalen Medienberichten kam es in der Wohnung einer 42-jährigen Frau in Halle-Trotha am helllichten Tag um 9.30 Uhr zu einem brutalen Überfall. Der dunkelpigmentierte Merkel-Gast forderte die Geldbörse der Frau und wollte sie ihr entreißen. Doch die verteidigte ihr Eigentum – ein schwerer Fehler im Merkeldeutschland 2018, sie erlebte wohl die Hölle.


22.9.2018
Asyl
Epochtimes: Großbrand in sogenanntem Ankerzentrum in Bamberg

In dem sogenannten Ankerzentrum für Flüchtlinge im bayerischen Bamberg ist am Samstag ein Großbrand ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, gelang es jedoch, alle Menschen, die sich in dem Gebäude aufhielten, rasch zu evakuieren. Verletzte oder gar Todesopfer habe es daher nicht gegeben.

Die Behörden wurden laut Polizei gegen Mittag zunächst durch einen vorbeifahrenden Autofahrer alarmiert. In dem Gebäude befanden sich zu diesem Zeitpunkt neben den dort untergebrachten Flüchtlingen auch das Sicherheitspersonal. Die Löscharbeiten dauerten am Nachmittag weiter an.


22.9.2018
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Dutzende Migranten in Griechenland gestoppt – wollten nach Mitteleuropa

Die griechischen Sicherheitsbehörden haben mehr als 100 Migranten in Gewahrsam genommen und sechs mutmaßliche Schleuser festgenommen.

Die Schlepper hätten versucht, über Land und mit einer kleinen Segeljacht in Griechenland nicht registrierte Migranten nach Mitteleuropa und Italien zu bringen, teilten die Polizei und die Küstenwache in Athen am Freitag mit.

Vor der westgriechischen Hafenstadt Patras wurden 57 Migranten an Bord einer Segeljacht entdeckt. Drei Ukrainer an Bord wurden als Schleuser festgenommen.


22.9.2018
Lügen
Selbstmord?
Epochtimes: Mysteriöser Todesfall in Mönchengladbach: Was trieb Marcel K. (32) in den Tod?

Der Tod des Marcel K. wirft Fragen auf. Die Polizei sagt, es war Selbstmord. Das scheint schlüssig. Doch wie geriet der 32-Jährige in eine für ihn ausweglose Situation? Alles Zufall?

Am Nachmittag des 19. September wurde der HoGeSa-Mitgründer Marcel K. tot in Mönchengladbach aufgefunden. Anfangs wurde von einem Mord durch mehrere Messerstiche in den Medien berichtet. Später gab die Polizei bekannt, dass sich der 32-Jährige selbst umgebracht habe:

Wie bereits berichtet, fand ein Passant am gestrigen Nachmittag an der Abteistraße einen leblosen Mann, der Stichverletzungen aufwies. (…) Die Untersuchungen bestätigen ein suizidales Geschehen, bei welchem der 32-jährige Bremer sich selbst mit einem Messer das Leben nahm.“

(Polizei und Staatsanwaltschaft Mönchengladbach)

So berichteten es Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag, 20. September, einen Tag nach dem Tod von Marcel K. (32) in Mönchengladbach.


22.9.2018
Geschichte
Deutsch.RT: Zur Geschichte der Fake-News: Wie der "Sinowjew-Brief" ab 1924 die internationale Politik sprengte

Im Oktober 1924 hat der sog. Sinowjew-Brief die britische Gesellschaft erschüttert und die Ergebnisse der Parlamentswahlen direkt beeinflusst. Der "rote Brief" war eine Fälschung. Britische Geheimdienste hatten jedoch lange „keine Zweifel“ an seiner Echtheit.

Am 25. Oktober 1924, nur vier Tage vor den dritten Unterhauswahlen in kurzer Folge, veröffentlichte die rechtskonservative Boulevardzeitung Daily Mail ein sensationelles Material mit folgenden Schlagzeilen: "Gestern Komplott aufgedeckt. Moskau gibt Befehle unseren Roten. Und Mister MacDonald kreditiert Russland mit unserem Geld".


22.9.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Mordsache Skripal: Die fraglichen Beweismittel von Scotland Yard - Wo sind die Skripals? (Teil 3)

Großbritannien macht die russische Regierung für das Attentat auf die Skripals verantwortlich. Aber wie begründet ist der Vorwurf? Der ehemalige Kriminalbeamte Jürgen Cain Külbel untersucht für RT Deutsch die Ermittlungsergebnisse der britischen Behörden.

von Jürgen Cain Külbel

London schweigt sich zum Verbleib der Skripals aus. Und seine EU-Partner sowie die Mainstreammedien interessieren sich nicht dafür, wo sich die beiden Anschlagsopfer befinden, die zugleich die wichtigsten Zeugen sind. Auch wenn eine Antwort auf die Frage ihres Verbleibs daher zwangsläufig spekulativ bleiben muss, wollen wir dieser Frage nachgehen...


22.9.2018
Lügen
Chemnitz
Maaßen
pi-news: Vertuschung, Lüge, Ablenkung und Verdrehung
Nicht Maaßen – die Bluttaten sind das Problem!


Von SELBERDENKER | Merken Sie was? Als Folge der Regierungspolitik verloren in den letzten Wochen mal wieder Menschen auf brutalste Weise ihr Leben – doch alle reden gerade über das neue Gehalt von Herrn Maaßen. Merkel hat das Problem beseitigt, wie sie Probleme immer beseitigt: Sie lässt ablenken, entzieht und besetzt Pöstchen und verteilt unser Geld an relevante Personen.

Durch die Politik der Regierung werden in Deutschland vermehrt Menschen getötet, verletzt oder grob sexuell belästigt. Durch freie Medien wie PI-NEWS bekommen kritische Bürger davon deutlich mehr mit, als über die zwangsfinanzierten Nachrichtenorgane der Regierung Merkel.


22.9.2018
Lügen
Bundeswehr
pi-news: Bundeswehr-Moorbrand bei Meppen löst Katastrophenfall aus
Die eigene Hütte brennt: Von der Leyen lässt sich Zeit


Von BEOBACHTER | Seit fast drei Wochen brennt das Schießgelände der Bundeswehr bei Meppen im niedersächsischen Emsland (PI-NEWS berichtete). Am Freitag hat der Landkreis Emsland den Katastrophenfall ausgerufen – höchste Alarmstufe! Zwei Dörfer stehen vor der Evakuierung. Obwohl sprichwörtlich die eigene Hütte brennt, will Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, eine Niedersächsin, erst am Samstag vor Ort erscheinen.

Das offensichtliche Versagen der Bundeswehr, den Moorbrand mit eigenen Kräften zu löschen, entwickelt sich zunehmend zum Skandal. Am Donnerstag hatte von der Leyen zunächst nur ihren Staatssekretär Gerd Hoofe, ebenfalls ein Niedersachse, nach Meppen geschickt, nachdem mittlerweile 800 Hektar Gelände brannten. Hoofes Erklärungen waren widersprüchlich. Während er gesundheitliche Entwarnung gegeben hatte, sprach der Landkreis Emsland von gesundheitlichen Belastungen für die Bevölkerung. Jetzt will das Land eigene Erkenntnisse gewinnen, teilte Innenminister Boris Pistorius (SPD) mit.


22.9.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news: Linientreu: Gehirnwäsche und Gehirngraphik
BILD Dir MEINE Meinung: Hurra, jeder Vierte will Merkel!


Von PETER BARTELS | „Das Wichtigste immer zuerst!“ … Diese steinalte Journalistenregel wird bei der sterbenden Bildzeitung auf den Kopf gestellt. O-Ton: „Jeder vierte (24 Prozent) wünscht sich, dass Angela Merkel nach einer Neuwahl Bundeskanzlerin bliebe. Dann … Schwurbel, Schwafel, Schniefel … 56 Prozent sind dagegen.“

Hurra, wir leben noch! Nach dem Lachanfall, die bittere Pointe: Der Wunsch ist der Redigiergriffel des Hauptschriftleiters. BILD Dir MEINE Meinung: Merkel darf nicht weg. Die scheiß Wahrheit muss dann doch leider geschrieben werden. Über die Hälfte (56%) sagt: Merkel muss weg!! Arme Friede … Doch demnächst Earl Grey mit Jens „Jenny“ Spahn?? Alice Weidel wäre hübscher?? Weiß der Henker, ob die überhaupt Zeit hätte für tea time five o‘clock …


22.9.2018
NWO
China
Epochtimes: Pompeo verurteilt Misshandlung von Uiguren in China – Hunderttausende in Umerziehungslagern

US-Außenminister Mike Pompeo hat mit scharfen Worten den Umgang Chinas mit der muslimischen Minderheit der Uiguren angeprangert.

„Hunderttausende und möglicherweise Millionen von Uiguren“ würden gegen ihren Willen in sogenannten Umerziehungslagern festgehalten und seien dort „schwerer politischer Indoktrination und anderen furchtbaren Misshandlungen“ ausgesetzt, sagte Pompeo am Freitag in einer Rede über den Zustand der Religionsfreiheit weltweit.

Die Regierung in Peking hat Schätzungen der Vereinten Nationen zurückgewiesen, wonach mehr als eine Million Uiguren in der westchinesischen Region Xinjiang in Internierungslagern festgehalten werden.


22.9.2018
Asyl
Islam
Epochtimes: Dutzende Tote bei Anschlag im Iran – IS bekennt sich zur Tat

Teheran (dpa) – Bei einem Anschlag auf eine Militärparade in der iranischen Stadt Ahwas sind am Samstag nach offiziellen Angaben 24 Menschen getötet worden. Von einem Park aus schossen die Täter auf eine Gruppe von Mitgliedern der iranischen Revolutionsgarden, wie die Nachrichtenagentur Tasnim mitteilte.

Der Anschlag ist der schwerste dieser Art im Iran in den vergangenen Jahren. Im Jahr 2017 hatten IS-Anhänger in der Hauptstadt Teheran das iranische Parlament und das Mausoleum des Revolutionsführers Ruhollah Chomeini angegriffen. Damals kamen 18 Menschen ums Leben.

Nach Angaben der staatlichen Agentur IRNA sind nicht nur Soldaten unter den Opfern, sondern auch Zivilisten, unter ihnen Kinder. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt, viele von ihnen schweben noch in Lebensgefahr.


22.9.2018
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Merkel verspricht „gleichwertige Lebensverhältnisse“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich am Samstag mit einem Plädoyer für „gleichwertige Lebensverhältnisse“ an die Bevölkerung gewandt.

Alle sollten gleichermaßen am Wohlstand teilhaben, sagte Merkel in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. Sinn und Aufgabe der in der kommenden Woche erstmals zu diesem Thema tagenden Kommission sei es, konkrete Vorschläge für die unterschiedlichen Lebensbedingungen in Deutschland zu entwickeln.

So gebe es in manchen Regionen Wegzug und Wohnungsleerstand, in Großstädten dagegen angespannte Immobilienmärkte mit hohen Mieten. „Diese Ängste und Sorgen, die in Ballungsgebieten und ländlichen Räumen ganz unterschiedlich sind, die wollen wir aufnehmen und daraus versuchen, gleichwertige Lebensverhältnisse zu gestalten“, sagte die Kanzlerin. „Der Zusammenhalt unserer Gesellschaft liegt mir sehr am Herzen“, sagte Merkel.


22.9.2018
NSU
Deutsch.RT: Vom Verfassungsschutz geschredderte NSU-Akten: Gericht bestätigt öffentliches Interesse

Ein Verfassungsschutzbeamter hat heikle Akten über V-Leute im NSU-Umfeld vernichtet. Auskunft über den Beamten wurde bisher verweigert. Laut Gerichtsurteil muss der Verfassungsschutz Journalisten zu dem Fall Auskunft geben – jedoch stark eingeschränkt.

Am 11. November 2011 – dem Tag, an dem der Generalbundesanwalt öffentlich bekannt gab, dass er die Ermittlungen gegen Mitglieder des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) aufgenommen habe – schredderte ein Beamter des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) Akten zu V-Leuten aus dem Umfeld des NSU.


22.9.2018
NWO
jaja
Deutsch.RT: New York Times-Sonderbericht zu Russland enthüllt: Nichts! (Video)

Ein groß angelegter Sonderbericht der New York Times hat es sich zur Aufgabe gemacht, endgültig Licht ins dunkle Wirrwarr der russischen Einmischung in die US-Wahlen 2016 zu bringen. Gelungen ist ihr das nicht.

Die bekannteste Zeitung der Welt zieht seltsame Schlüsse und will noch seltsamere Zusammenhänge erkennen. Stringent ist an der Arbeit der Journalisten unter dem Strich nur wenig. Einzig die Frage, warum nur so wenige Informationen rund um den sogenannten Fall öffentlich zugänglich sind, entspricht einem gewissen journalistischen Standard.

Die Antwort liefert die New York Times gleich mit: Ein großer Teil der Mueller Ermittlung wird ganz einfach unter Verschluss gehalten! Eine Ermittlung, auf die sich die Zeitung in ihrem Bericht trotzdem immer wieder beruft. Ein Zirkelschluss. Journalismus geht anders.


22.9.2018
NWO
Privatisierung
Deutsch.RT: Ende der Pressefreiheit? Zu viele private Straßen in Berlin lassen Journalisten und Mieter leiden

Der Journalistenverband Berlin Brandenburg sorgt sich angesichts der wachsenden Zahl von Straßen in Privatbesitz um die Pressefreiheit. In einem Brief wandte er sich an den Bürgermeister Berlins, denn "Pressefreiheit braucht Rechtssicherheit".

Das Land Berlin überträgt den Straßenbau immer mehr an private Investoren. Die eingesparten Kosten gehen zu Lasten der Presse- und der Mieterfreiheit. Die Rechtslage für die Privatstraßen führt oft zu Streitigkeiten. 

Der Potsdamer Platz ist von Privatstraßen umringt. Für Aufnahmen ist eine Drehgenehmigung, sogenannte "Motivverträge" erforderlich, sonst droht man hier als Journalist vom Sicherheitsdienst der Straßen verwiesen zu werden. Ausnahmen gelten für die Zeit der Filmfestspiele in Berlin "Berlinale". Christian Walter, Vorsitzender des Journalistenverbands Berlin Brandenburg (JVBB), fordert in einem Brief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller, dass die Presse- und Versammlungsfreiheit auch auf Privatstraßen gewährleistet bleibt.


22.9.2018
Lügen
Maaßen
pi-news: Nahles, Seehofer und Merkel wollen zu Maaßen nachverhandeln
Die „Dreier-Bande“ und ihre erbärmliche Politik


Von JUPITER | Der Brandbrief von Andrea Nahles an die Parteichefs von CDU und CSU liegt im Wortlaut vor. Darin bittet die SPD-Parteivorsitzende Angela Merkel und Horst Seehofer darum, nochmals über die Causa Maaßen zu verhandeln. Sonst müsse man – so steht es zwischen den Zeilen – die Koalition für gescheitert erklären. Erbärmlich: Merkel und Seehofer stimmen Nachverhandlungen ohne Gegenwehr zu.

Es ist ein Schreiben zwischen flehendem Bitten und verstecktem Drohen. Man spürt: So formuliert nur jemand, wenn die eigenen Leute mit gezogener Waffe hinter ihm stehen.

Um die Peinlichkeit und Absurdität der neuerlichen Situation zu erfassen, ist es sinnvoll, noch einmal die wesentlichen Stationen des Schmierentheaters Revue passieren zu lassen.


22.9.2018
NWO
Brexit
pi-news: Britische Presse hat die Schnauze voll
„Dreckige Ratten in der EU“ wollen Brexit verhindern


Von KEWIL | Theresa May war Anfang der Woche in Salzburg und wurde beim EU-Gipfel in Sachen Brexit wieder einmal gedemütigt. Die britische Presse hat die Schnauze voll.

Das Boulevardblatt SUN spricht von „dreckigen EU-Ratten“ und zeigt als Illustration zwei finstere Mafiosi, die dem EU-Kaschuben Tusk und dem französischen Staatspräsidenten Macron ähneln.

Das würde sich die deutsche Presse nie trauen: Der von Merkel immer wieder innig geküsste Jüngling Macron eine „dreckige EU-Ratte“?!


22.9.2018
Demokratur
Linke Faschisten
pi-news: Linke hatten vor Kundgebung in Pfaffenhofen gegen AfD-Parteichef gehetzt
Meuthen musste AfD-Veranstaltung wegen Sicherheitsbedenken absagen


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Ausschreitungen linker Gegendemonstranten vor zwei Wochen am Münchner Marienplatz gegen Beatrix von Storch haben ihre Spuren hinterlassen. In Richtung der stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden waren sechs Tomaten und zwei Buttersäurebomben geflogen (PI-NEWS berichtete). Parteisprecher Prof. Jörg Meuthen hat zurecht die Sorge, dass in den Tomaten auch einmal etwas anderes verborgen sein könnte und bei einer weiteren Eskalation der linken Hetze auch andere Gegenstände fliegen könnten.

Die Hasstiraden linker Bundestagsabgeordneter wie der SPD-Pöbler Schulz, Kahrs und Stegner sowie der grünen Dauerempörten Hofreiter, Schulz, Göring-Eckhardt & Co tragen dazu bei, dass der verlängerte Arm dieser geistigen Brandstifter, die gewalttätigen Antifa-Truppen, auf der Straße immer radikaler vorgehen. Die unverschämten Unterstellungen zu einer vermeintlich „faschistischen“ Einstellung und einer angeblichen Nähe zu Rechtsradikalen müssen zwangsläufig in den Köpfen des Schwarzen Blocks die Feindbilder erzeugen, die dann letztlich auch in Körperverletzungen münden.


22.9.2018
Lügen
Chemnitz
Epochtimes: Kretschmer über Chemnitz-Ereignisse: Verschwörungstheorien sind ein Problem für die Demokratie

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer wertet die Ereignisse von Chemnitz als Bewährungsprobe für den Freistaat.

„Es muss gelingen, statt Beschimpfungen und Anfeindungen wieder in eine vernünftige Diskussion zu kommen“, sagte der CDU-Politiker vier Wochen nach dem gewaltsamen Tod eines Chemnitzers der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. Es brauche die Reaktion aus der Politik, aber auch in der Gesellschaft. Und er werde nicht zulassen, dass Chemnitz „in Verruf kommt, weil es sich gut verkauft, wenn man ganze Städte an den Pranger stellt und es wieder um den Osten geht“.


22.9.2018
Lügen
SPD
Epochtimes: „NZZ“: Andrea Nahles hat stark danebengelangt

„Kann man sich selber k. o. schlagen? Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat soeben demonstriert, dass man sich zumindest übel zurichten kann..." schreibt die "Neue Züricher Zeitung" zu den Ereignissen der deutschen Parteienlandschaft.

Erst hat die SPD-Chefin dem Mann, dessen Kopf sie rollen lassen wollte, eine Beförderung beschert. Dann ist sie am Freitag zurückgerudert und hat das Abkommen plötzlich wieder infrage gestellt. Sie hatte die Stimmung in ihrer Partei völlig falsch eingeschätzt. (…)

22.9.2018
Lügen
Maaßen
Epochtimes: Seehofer machte bei Dreiergipfel zwei Lösungsvorschläge für Fall Maaßen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat einem Bericht zufolge bei dem Dreiergipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Chefin Andrea Nahles am Dienstagabend zwei Lösungsvorschläge für den Fall des Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen gemacht.

Wie die „Bild“-Zeitung (Samstagsausgabe) berichtete, schlug Seehofer nicht nur vor, dass Maaßen mit dem SPD-nahen BKA-Chef Holger Münch die Posten tauscht – was Nahles kategorisch abgelehnt hatte. Laut „Bild“ schlug Seehofer auch vor, Maaßen könne Beauftragter des Ministers für Sicherheit und internationale Zusammenarbeit werden. Dies habe Nahles ebenfalls abgelehnt.

Bayerns SPD-Chefin Natascha Kohnen sagte im ZDF-„Heute-Journal“, die Beförderung Maaßens zum Innen-Staatssekretär sei „ein Riesenfehler, und der muss jetzt korrigiert werden“. Seehofer habe bei den neuerlichen Beratungen über Maaßen an diesem Wochenende eine „anständige Lösung zu finden“.


22.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Eskalation des Handelsstreits – Trump droht China: "Wir haben weit mehr Patronen"

Der US-Präsident hat China damit gedroht noch mehr Zölle auf chinesische Güter zu veranlassen, falls Peking es wagen sollte den USA erneut mit Gegenzöllen zu begegnen. Dabei drohte Trump auch, dass sein Land über weit mehr "Patronen" verfüge.

Zwischen den USA und China eskaliert der Handelsstreit. Nun droht Trump mit militärischer Stärke. Zu den bereits eingeführten Abgaben auf Waren im Wert von 50 Milliarden Dollar (umgerechnet 42,5 Milliarden Euro) werden am 24. September Zölle auf chinesische Waren im Volumen von weiteren 200 Milliarden Dollar folgen. Peking kündigte an, das Land werde ab dem 24. September neue Zölle auf US-Waren im Wert von 60 Milliarden Dollar einführen, nachdem die US-Regierung neue Abgaben auf chinesische Exporte veranlasste.


22.9.2018
NWO
Deutsch.RT: Interview: Russland kooperiert mit Türkei zu Idlib, Einigung über eine Zukunft Syriens ohne USA

Im Gespräch mit RT Deutsch hat der Syrien-Experte Ömer Özdemir über das Idlib-Abkommen zwischen Russland und der Türkei gesprochen. Beide Staaten sowie Iran sind sich auch einig, einen Frieden in Syrien ohne Beteiligung der USA an diesen Gesprächen durchzusetzen.

von Ali Özkök

Ömer Behram Özdemir ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department of International Relations der Sakarya University, Türkei. Sein Schwerpunkt liegt auf dem Syrien-Konflikt und nicht-staatlichen bewaffneten Akteuren.

Erdogan und Putin haben sich am Montag in Sotschi getroffen und ein Abkommen über die Zukunft von Idlib beschlossen. War das ein Durchbruch?

22.9.2018
Lügen
Korruption
Deutsch.RT: Luxus-Pensionen für Altbundespräsidenten – Bundesrechnungshof moniert "lebenslange Vollausstattung"

Einem Medienbericht zufolge kritisierte der Bundesrechnungshof die übermäßigen Ausgaben zugunsten der Altbundespräsidenten. Ein Bundespräsident außer Dienst erhält Reisen und riesige Büros, Ausgaben variieren zwischen 900.000 Euro und 2,3 Millionen Euro

Das Amt des Bundespräsidenten, dem Staatsoberhaupt in Deutschland, ist zwar keiner der drei klassischen Gewalten zuzuordnen.

Er verkörpert die Einheit des Staates. Autorität und Würde seines Amtes kommen gerade auch darin zum Ausdruck, dass es auf vor allem geistig-moralische Wirkung angelegt ist.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

21.9.2018
Asyl
Frankreich
Journalistenwatch: Gruppenvergewaltigung auf Snapchat – Frankreich sucht die Täter

In Toulouse sucht die französische Polizei nach vier Vergewaltigern. Sie sollen gemeinsam eine 19-Jährige vergewaltigt, ihre Tat gefilmt und live auf Snapchat übertragen haben. Nun ist das Netz auf eigene Faust auf der Suche nach den Tätern. 

Die Vergewaltigung ereignete sich am Samstagabend auf dem Parkplatz der Diskothek La Cape Diem in Balma. Die 19-Jährige sei von den Behörden als eine Einheimische identifiziert worden, berichtet Franceinfo. Auf dem Video sei zu hören, wie das Opfer um Hilfe ruft. Einer der Männer fordert die anderen auf, die Aufnahme zu stoppen: „Das ist eine Vergewaltigung, das ist eine Vergewaltigung“, ruft er. Ein anderer sagt während der Live-Übertragung „Jungs, einer nach dem anderen“. Die Männer lachen. Nach Behördenangaben sei bisher keiner der Täter identifiziert worden. Doch zum Entsetzten der Behörden wird auf Twitter bereits wild über die Identität und Herkunft der Täter spekuliert. Die Jagd auf sie in den sozialen Netzwerken ist eröffnet.


21.9.2018
Lügen
SPD
Journalistenwatch: Wegen Flüchtlingspolitik: Freibergs Oberbürgermeister verlässt die SPD

Super-Gau in der sächsischen Provinz: Weil er mit der Flüchtlingspolitik seiner Partei unzufrieden ist, verlässt Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger die SPD. Er schäme sich für die Sozialdemokraten. Gestern Abend gab er via Facebook seinen Austritt aus der Partei bekannt, bleibt aber als parteiloses Stadtoberhaupt im Amt.

Gut 20 Jahre habe er der SPD, der Partei Willy Brandts und Helmut Schmidts, angehört und sei immer stolz auf sie gewesen, aber jetzt stelle er fest: „Es gibt diese SPD nicht mehr!“ Krüger ist zutiefst enttäuscht: „Es fühlt sich für mich nicht mehr richtig an, dieser Partei anzugehören.“


21.9.2018
Zensur
Journalistenwatch: Die Säuberung der deutschen Wikipediaversion von Anetta Kahane

Wer sich ausschließlich auf der deutsche Version der Wissensdatenbank „Wikipedia“ herumtreibt, dem mag bislang wohl noch nicht aufgefallen sein, welch elementar andere Dinge man beispielhaft zu Anetta Kahane in der englischen Version der Enzyklopädie erfährt. 

Unter dem Motto „Hätten Sie das gewusst ??“ zeigt die AfD-Bitterfeld-Wolfen anhand des Beispiels „Anetta Kahane“ auf, wie manipulativ und einseitig die deutsche Version der „Wikipedia“ Enzyklopädie versucht, in die „richtige“ Richtung zu erziehen.


21.9.2018
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Henryk M. Broder zur Flüchtlingspolitik: „Drei Jahre mediale Gehirnwäsche“

Den ganzen Unsinn, alles was mit der Flüchtlingspolitik zu tun hat, kann und will Henryk M. Broder nicht mehr verstehen. Der Kolumnist zieht hinter der Bezahlschranke der Welt vom Leder, dass es den Journalistenkollegen die Schuhe ausziehen müsste: Die Berichterstattung seit 2015 nennt er „drei Jahre mediale Gehirnwäsche“. Er wolle nur eines: „Dass dieser tägliche Albtraum endlich aufhört“.

Ihm geht es,wie vielen Lesern, die offenbar vom Kollegen Alan Posener verjagt werden. Der hatte kürzlich geschrieben „Ich will die AfD-Wähler nicht verstehen“. Dagegen wendet sich Broder „bei gegenseitiger Wertschätzung“ nun ausdrücklich. Er nennt seinen Text: „Ich will Angela Merkel nicht verstehen“. Inzwischen bekennt sich im ARD-Deutschlandtrend jeder fünfte Wähler zur AfD (Jouwatch berichtet heute). Unter den „Welt“-Lesern dürfte der Anteil besonders hoch sein. Darauf lassen jedenfalls die Kommentare der User schließen.


21.9.2018
NWO
Linke Faschisten
Satire
Journalistenwatch: Vorsicht, die Neon-Nazis sind unterwegs

Früher verehrten die deutschen Linken Massenmörder wie Hitler, Mao und Stalin, aber so wie die Linken heute noch agieren, wie sie mit Andersdenkenden umgehen, muss man davon ausgehen, dass diese Monster auch heute noch ihre leuchtenden Vorbilder sind. Und genau deshalb nennen wir die Linken ab sofort Neon-Nazis.

Doch sind sie weitaus gefährlicher als ihre leuchtenden Vorbilder, da sie sich den Tarnmantel des Gutmenschen umgehängt haben und so tun, als ob sie die Welt retten würden wollen. Dabei haben sie nichts anderes im Sinn, als in ihrem Gleichheitswahn eben diese Erde platt zu walzen, damit es keine Unterschiede mehr zwischen den Menschen gibt.

Und in diesem ideologischen Wahn hinterlassen sie eine Blutspur, von der die Bösen aus früheren Tagen nicht mal gewagt hätten zu träumen.

Die Neon-Nazis sind auch ein wenig dümmer als ihre politischen Vorfahren. Sie lassen sich nämlich vor den Karren einer faschistischen Ideologie spannen, die Millionen Gläubige missbraucht, um die Weltherrschaft zu erringen.


21.9.2018
NWO
AAS
Journalistenwatch: DDR 2.0: Amadeu Antonio Stiftung hat Angst vor Argumenten

Dresden- Die Dresdner Buchhändlerin Susanne Dagen wurde am Mittwoch vom Workshop der Tagung „Die neue Mitte?“ im Dresdner Hygiene-Museum ausgeschlossen. Laut der Referentin der Amadeo Antonio Stiftung (AAS) verhindere Dagen durch ihre Präsenz den freien Diskurs und schüchtere ein.“ Am Donnerstag verweigert die AAS in ihrem Steuergeld finanzierten „Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft“ in Jena dem AfD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz, Stephan Brandner, MdB, die Teilnahme mit einer billigen Ausrede. Die Identitäre Bewegung demonstriert und ist sich sicher: Die „Antifaschisten“ sind argumentativ am Ende.

Das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden hat sich durch Demonstrationen für ihre angeblich gute Gesinnung und durch den „engagierten“ Kampf gegen Rechts schon jetzt einen zweifelhaften Ruf erarbeitet. Ein neuer Höhepunkt ist nun erreicht: Bei der politisch korrekten Veranstaltung „Die neue Mitte?“, die neue Entwicklungen im Rechtsextremismus und Rechtspopulismus zum Thema hatte, verwies man unliebige Zuschauer des Raumes.


21.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Jugendlicher wird von Migranten zusammengeschlagen, weil er an seiner Schule deutsch sprechen wollte

Niedersachsen/Hameln – Das Leid deutscher Schüler an staatlichen Schulen mit hohem, muslimischen Schüleranteil ist seit Jahren bekannt. Die in der Minderheit befindlichen Schüler werden drangsaliert, geschlagen und simulieren – oft aus Angst heraus – den „Kanakspeech“ der muslimischen Mehrheit. An einer Schule in Hameln wurde nun Deutscher von Mitschülern mit Migrationshintergrund brutal zusammengeschlagen. Sein Vergehen: Er hatte sich die Kommunikation auf einem Messenger in der Klassengruppe auf Deutsch gewünscht.

Unter der mehr als verharmlosenden Überschrift „Auseinandersetzung an der Bushaltestelle – Kommunikation gelingt, wenn man dieselbe Sprache spricht“ bestätigt die Eugen-Reintjes-Schule  auf ihrer Internetseite den Vorgang mit den Worten:

Am Dienstag, dem 11.09.2018, ist es gegen 13:30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen an der Bushaltestelle der Eugen-Reintjes-Schule gekommen. Grund der Auseinandersetzung schien die Bitte eines Mitschülers gewesen zu sein, der sich die Kommunikation auf einem Messenger in der Klassengruppe auf Deutsch gewünscht hat, um alles zu verstehen.


21.9.2018
NWO
Deep State
Epochtimes: USA: Mitarbeiterin des Justizministeriums spricht von Widerstand gegen Trump durch Verzögerungstaktik

Das Project Veritas deckt mit Hilfe von Undercover-Journalisten immer wieder Mißstände auf. Ihre neuesten Entdeckungen sollten allen US-Bürgern, die darauf setzen, dass die Bundesbediensteten ihren Job nach dem Gesetz nachgehen, zu denken geben.

Eine Mitarbeiterin des Justizministeriums wurde gefilmt als sie einem Undercover-Reporter erzählte, dass sie und andere Bundesangestellte versucht haben, der Trump-Regierung von innen heraus Widerstand zu leisten. Sie beschrieb auch, wie sie staatliche Ressourcen anscheinend illegal für ihre eigenen politischen Aktivitäten nutzte.

Allison Hrabar, eine Anwaltsassistentin bei der Kartellbehörde des Justizministeriums, wurde im Juni bekannt, weil sie Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen aus einem Washingtoner Restaurant vertrieb.


21.9.2018
Lügen
Maaßen
Korruption
Journalistenwatch: Eil! Jetzt fliegt Maaßen doch: Seehofer knickt vor Merkel und Nahles ein

Jetzt geht das Drama von vorne los: Dem offenen Druck der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles und dem internen Mobbing der Bundeskanzlerin hat sich Horst Seehofer (CSU) gebeugt. Der Maaßen-Deal wird neu verhandelt. Damit wird der Noch-Verfassungsschutz-Chef wohl entlassen. Nahles war parteiintern unter Druck geraten, weil Hans-Georg Maaßen Staatssekretär im Innenministerium werden und dafür ein SPD-Mann den Posten verlieren sollte.

In einem Brief an Seehofer und Merkel schrieb die SPD-Vorsitzende: „Ich bin der Auffassung, dass die Spitzen der Koalition noch einmal zusammenkommen sollten, um die gewichtigen, aber sehr unterschiedlichen Anliegen der Koalitionspartner zu beraten.“.


21.9.2018
NWO
Rassismus
Journalistenwatch: Antirassismus: „Weiß zu sein ist ein Verbrechen“

Man stelle sich vor, es hätte sich in Deutschland 2015 eine Partei mit dem folgenden Namen gegründet: „Weiße zuerst, Land für Weiße“ (WLW). Viel Phantasie braucht es nicht, um sich auszumalen, wie das „antirassistische“ Establishment reagiert hätte.

In Südafrika gibt es diese Partei. Nur, daß sie nicht „Weiße zuerst …“ heißt, sondern „Schwarze zuerst …“. Ganz genau heißt sie „Black First, Land First“ (BLF). Sie wurde 2015 gegründet und gilt als Konkurrenzpartei der marxistischen Economic Freedom Fighters (EFF). Wo die inhaltlichen Differenzen liegen sollen, ist schwer auszumachen. Auf alle Fälle hat ein Sprecher der BLF, Lindsay Maasdorp, verlauten lassen, die Existenz von Weißen sei ein Verbrechen. Bereits vorher war Maasdorp auf Twitter gesperrt worden, weil er kundtat, er habe das Verlangen, Weiße zu töten („aspiration to kill Whites“). Er hat einfach einen neuen Account eröffnet und hetzt ungehindert weiter.


21.9.2018
NWO
Deep State
Epochtimes: Sabotage: Kommunistische Regierungsbeamte in den USA und ihre „ausdrücklich verbotenen“ Aktivitäten

Mitarbeiter des Projekts „Veritas“ ist es gelungen, in den Hauptverband der Partei der Demokratischen Sozialisten Amerikas einzudringen und einige ihrer Mitglieder heimlich zu filmen.

Das Projekt Veritas hat seit dem 18. September insgesamt drei Videos veröffentlicht. Sie sind ein Teil einer Serie, in welcher der Deep State aufgedeckt wird. Veritas Präsident James O’Keefe beschreibt den Deep State als Überbleibsel der vorigen Administration. Dieser habe Absicht, den derzeitigen Regierungsapparat zu untergraben.

O’Keefe kündigte schon an, dass mehr Enthüllungen über Amtsmissbrauch folgen werden.


21.9.2018
NWO
Epochtimes: Russland und der tiefe Staat: Wollen Kommunisten und Nationalisten Putin unterminieren?

Nicht nur Donald Trump ist in den USA mit Akteuren innerhalb der staatlichen Behörden konfrontiert, die gezielt seine Agenda untergraben. Auch in Russland existieren tiefe Strukturen im Staatsapparat, deren Einfluss infolge der Feindbildpflege in unseren Breiten kaum Beachtung findet.

Die Debatte um tiefe Strukturen innerhalb staatlicher Bürokratien, die unabhängig vom Wählerwillen eine eigene Agenda verfolgten und bereit seien, diese notfalls auch gegen gewählte Amtsträger durchzusetzen, ist verhältnismäßig jung. 

Sie zu führen ist regelmäßig ein heikles Unterfangen. Das hat mehrere Gründe. Die Hypothesen und Argumente in diesem Bereich gleiten tatsächlich schnell ins Spekulative ab. Insbesondere mit Blick auf westliche Demokratien, die ihrem Selbstverständnis gemäß die Existenz nicht legitimierter Seilschaften im Staatsinneren kategorisch zurückweisen müssen, ist man mit dem Vorwurf des Verschwörungsdenkens schnell bei der Hand.


21.9.2018
Wissenschaft
Altertum
Epochtimes: Pyramiden als Kraftwerke? Alte Ägypter könnten an elektromagnetischer Energie geforscht haben

Haben die alten Ägypter bereits elektromagnetische Felder und Möglichkeiten zur Erzeugung elektrischer Energie gekannt und genutzt? Jüngste Forschungen an den Pyramiden von Gizeh nähren eine Vielzahl von Spekulationen.

Das lineare Weltbild der westlichen Aufklärung ist im Wesentlichen das Paradigma des wissenschaftlichen Mainstreams, wie wir ihm in heutigen Bildungsanstalten begegnen. Es beruht im Groben auf der Annahme, dass die menschliche Zivilisation das Ergebnis des Prozesses eines permanenten „Fortschritts“ ist, der – analog zur Evolutionstheorie – von einem primitiven Stadium über von Zeit zu Zeit entdeckte Technologie zu dem Zustand geführt hätte, in dem wir uns jetzt befinden.

Progressive politische Ideologien stehen und fallen sogar zur Gänze mit dieser Grundannahme. Der Ausspruch „Vorwärts immer, rückwärts nimmer“ suggeriert sogar, dass tradierte Ideen grundsätzlich suspekt sind und besser der Vergessenheit anheimfallen sollten.


21.9.2018
Asyl
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: Ärztepräsident Montgomery: „Flüchtlinge sind übernormal gesunde Menschen“

Die sogenannten Flüchtlinge sind solch ein Segen für unser Land. Sie finden haufenweise Bargeld und geben es im Fundbüro ab, bereichern uns kulturell und sind jetzt auch noch viel gesünder als wir Deutschen – das zumindest behauptet der Präsident der Bundesärztekammer, Frank-Ulrich Montgomery.

von Günther Strauß

Wer erinnert sich nicht an die zahlreichen Bargeldfunde durch sogenannte Flüchtlinge? Die ehrlichen Finder gaben Brieftaschen und Umschläge mit tausenden Euros stets ehrlich beim Fundbüro oder der Polizei ab. Komischerweise aber gab es nur eine Art Stoßzeit, in der dutzende derartige Funde von den Medien vermeldet wurden. Die Bevölkerung schien sich nämlich zu verabreden, wann man am besten möglichst viel Geld verliert. Naja, seien wir ehrlich: Es handelte sich wohl eher um Medienkampagnen pro Migration, das hatten aufmerksame Beobachter längst erkannt.


21.9.2018
Verschwörung
Die Unbestechlichen: Ein Orakel aus dem Weißen Haus prophezeit die Verhaftung von Obama, Clinton und Co…

Ehemalige FBI-Chefs, CIA-Direktoren und US-Präsidenten könnten das inzwischen erweiterte Gefängnis in Guantanamo von innen kennenlernen. Rein juristisch wäre alles vorbereitet…

Schon am 20. Dezember 2017 hatte Donald Trump im Jingle-Bells-Gedröhne der letzten Weihnachtseinkäufe eine „Executive Order“ unterschrieben, deren Dramatik vorerst nur die Fangemeinde der alternativen Blogger und Youtuber sofort erkannte.

Das Dokument fußt auf mehreren US-Gesetzen aus den 1950er- und 1970er-Jahren und dem „Global Magnitzky Act“, den Obama 2012 als Handhabe gegen russische Staatsbürger erlassen hatte. Es gilt somit national wie international und erlaubt die Beschlagnahme des US-Vermögens der Korruption verdächtigter Personen und Institutionen und solcher, welche Menschenrechte massiv verletzen. Die Ausrufung des nationalen Notstands ist ebenso Teil der Verordnung.

Zehntausende verschlüsselte Anklageschriften warten auf Zustellung


21.9.2018
Asyl
Islamisierung
Die Unbestechlichen: Der Euro-Islam und die falschen Hoffnungen

Gerne wird von Politikern, Autoren und Journalisten behauptet, eine der wesentlichen Stärken Europas läge im Liberalismus und im Pluralismus. Selten wird aber dazu gesagt, dass der europäische Liberalismus nur eine verkappte Form von gesellschaftlicher und politischer Beliebigkeit ist, in deren Rahmen jeder alles fordern kann, was ihm gerade so einfällt. Und jede(r) will für diese Forderungen Respekt und Raum haben, denn zumindest die Äußerung von Forderungen aller Art, wenn nicht sogar die bedingungslose Erfüllung derselben, wird heute schon als Grundrecht betrachtet.

Ein europäisches Muster


21.9.2018
NWO
Kriegsverbrechen
Die Unbestechlichen: Norwegen entschuldigt sich für Libyenkrieg

Norwegische Politiker bedauern die Bombardierung Libyens im Jahr 2011. Sie seien «schlecht beraten» gewesen, wird als Grund angegeben.

Im Jahr 2011 warf Norwegen im Rahmen des Kriegs-verbrecherischen Angriffs der NATO auf Libyen 588 Bomben auf das Land ab und ermordete unschuldige Zivilisten. Libyens Staatschef war der westlichen «Wertegemeinschaft» ein Dorn im Auge und wurde von der NATO in einem Krieg, der auf Lügen basierte, ermordet.

In einem 260-seitigen Bericht erklärten norwegische Politiker, man sei 2011 „schlecht informiert“ gewesen und äußern Bedauern, berichtet die norwegische Zeitung Aftenposten.


21.9.2018
Politische Meinungsbildung
Maaßen
Die Unbestechlichen: Der Fall Maaßen: Ein Musterbeispiel für Medien-Skandalisierung

Maaßen wurde zum Rücktritt gezwungen, auch wenn die Sache für ihn mit der Ernennung zum Staatssekretär vorerst relativ glimpflich verlaufen ist. Die Kampagne gegen ihn geht jedoch heute weiter und das öffentliche Ansehen dürfte dauerhaft stark beschädigt sein. Der Verlauf ist ein Musterbeispiel dafür, wie von Medien inszenierte Skandale verlaufen.

(Von Dr. Rainer Zitelmann)

Professor Hans Mathias Kepplinger hat sich wissenschaftlich viele Jahre lang mit dem Verlauf von Skandalen befasst. Wichtige Ergebnisse seiner For-schungen sind: Kennzeichnend für einen Skandal ist, dass es zu einer wahren Empörungswelle kommt, der sich kaum ein Medium entziehen kann. Dies konnte man auch im Fall Maaßen beobachten: Die Berichterstattung aller führenden Fernsehsender und Zeitungen war weitgehend gleichförmig.


21.9.2018
Asyl
Korruption
Anonymousnews: Afghane vergewaltigt 10-jährigen Deutschen – Flüchtlingshelferin: „Das Jugendamt ist Schuld!“

Drei Wochen nach Bekanntwerden der Vergewaltigung eines zehnjährigen Schülers aus Berlin hat die Flüchtlingshelferin eines mutmaßlichen Mittäters schwere Vorwürfe gegen die Jugendämter erhoben. Der elfjährige Afghane sei unter schwierigen Umständen groß geworden, sagte sie der Berliner Zeitung. Dies reiche als Erklärung für die Tat sicherlich nicht aus, sie frage sich aber schon, ob der Junge zum Mittäter geworden wäre, wenn er früher Hilfe bekommen hätte.

Das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf habe eine dringend notwendige Traumatherapie in Kombination mit einem Familienhelfer abgelehnt. Beide Maßnahmen zusammen wären zu teuer gewesen, hätten die Mitarbeiter von Jugendamt und Kinder- und Jugendpsychiatrischem Dienst ihre Entscheidung begründet.


21.9.2018
Asyl
Anonymousnews: „Unbekannte“ onanieren unter anderem auf Kinderspielplatz in Karlsruhe

Am Mittwochnachmittag wurden der Polizei gleich drei Fälle von exhibitionistischen Handlungen in Karlsruhe gemeldet. In zwei davon konnten die wieder einmal unbekannten Tatverdächtigen von der Polizei gestellt werden.

von Ernst Fleischmann

Die erste abscheuliche Tat ereignete sich gegen 14:15 Uhr in einer Bankfiliale in der Karlstraße. Ein Geschädigter alarmierte die Polizei, nachdem er einen dort in einer Ecke auf dem Boden liegenden Mann sah, der mit heruntergelassener Hose masturbierte. Ganz offensichtlich war die Freude über den Saldo auf dem Kontoauszug derart hoch, dass der Sittenstrolch sich direkt vor Ort genötigt sah, seine eigene Party zu feiern. Die Polizeistreife konnte den 37-jährigen Tatverdächtigen noch vor Ort antreffen und ihn vorläufig festnehmen. Ob es sich um einen minderjährigen unbegleiteten Flüchtling handelt, der strafunmündig ist, wird aktuell geklärt.


21.9.2018
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Gerüstet für den großen Krieg: Amerika betreibt gigantisches Waffendepot in Italien

Damit der Nachschub für die US-Amerikaner und ihre weltweiten Kriege gesichert ist, betreiben die USA riesige Waffendepots an strategisch wichtigen Punkten auf der Welt. Wie nun bekannt wurde, liegt das größte dieser Depots in Italien. Das Ausmaß ist gigantisch und bereitet den Italienern Sorgen.

von Manlio Dinucci

Am 8. August legte im italienischen Hafen Livorno die Liberty Passion an, am 2. September folgte die Liberty Promise und für den 9. Oktober wird die Liberty Pride erwartet. Die drei amerikanischen Schiffe kehren jeweils am 10. November, 15. Dezember und 12. Januar erneut nach Livorno zurück.


21.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Poroschenko will die russische Schwarzmeerflotte von der Krim verbannen

In seiner Rede am Donnerstag vor der Werchowna Rada, dem ukrainischen Parlament in Kiew, holte Präsident Petro Poroschenko zum Rundumschlag aus. Drei Tage zuvor unterzeichnete er die Verordnung zur Aufkündigung des Freundschaftsvertrages mit Russland.

Es war ein großer Tag für den ukrainischen Präsidenten. In seiner Jahresrede vor dem ukrainischen Parlament musste er den Spagat bewältigen, der ihn einerseits als starke Führungspersönlichkeit für die Nationalisten zeigen sollte, andererseits aber auch für die ausländischen Geldgeber als zuverlässigen Staatschef, der sich an Abkommen hält. Dieses schwierige Unterfangen wurde von massiven Protesten vor dem Parlament begleitet, bei denen laut ukrainischen Angaben zwei Polizisten verletzt wurden.


21.9.2018
NWO
Entfremdung
Psychologie
Epochtimes: Ökonom Guido Hülsmann: Wie der Sozialstaat die zwischenmenschliche Empathie zerstört

In einem Interview mit der „Wirtschaftswoche“ übt Ökonom und Buchautor Guido Hülsmann scharfe Kritik an der dominanten Rolle des Staates im Bereich der sozialen Fürsorge. Während die Falschen davon profitierten, zerstöre die Bürokratie eine tatsächliche Kultur der Anteilnahme.

Der Sozialstaat gehört im heutigen Deutschland zu den Tabuthemen. Politische Debatten darüber drehen sich meist darum, wohin er noch ausgebaut werden könnte, bestenfalls darüber, wie er noch „treffsicherer“ werden könnte. Aber ob er tatsächlich überhaupt den Segen darstellt, den Politiker aller Parteien – selbst der AfD, die nächstes Jahr einen eigenen Parteitag zur Sozialpolitik abhalten wird – darin sehen, diese Frage stellen nur wenige.

21.9.2018
Asyl
Korruption
Epochtimes: Thüringen: Verbleib von Fördermitteln für Flüchtlingshilfeverein „Akzeptanz“ ungeklärt

Der Verbleib von 123.000 Euro Förderung aus Thüringer Landesmitteln für den Flüchtlingshilfeverein "Akzeptanz" in Gera, ist noch immer ungeklärt. Dies ergab die Antwort der Landesregierung auf eine parlamentarische Anfrage. Einst als ein besonderes Projekt im Bereich Flüchtlingsintegration überregional hervorgehoben, scheint die Zukunft für den Verein mit seinem Integrationszentrum ungewiss.

Die AfD im Thüringer Landtag will Auskunft über den Verbleib von Fördergeldern, die ein Geraer Verein namens „Akzeptanz“ im vergangenen Jahr erhalten hat. Für Fördermittel aus der Projektförderrichtlinie Integration von rund 123.000 Euro, hat der Verein auch nach mehrmaligen Aufforderungen durch das Thüringer Landesverwaltungsamt bislang keine Quittungen vorgelegt. Bereits im August 2017 wurden zwei Vorstandsmitglieder darunter die Gründerin des Vereins Claudia Poser-Ben Kahla privat wegen Betrugsverdacht angezeigt. Die Ermittlungen dazu dauern laut Staatsanwaltschaft Gera an, geht aus dem Antwortschreiben der thüringischen Landesregierung zu einer Anfrage des AfD-Landtagsabgeordneten Jörg Henke hervor. Vorausgeangen war ein Vertrauensbruch zwischen Mitarbeitern und Vorstand.

21.9.2018
Lügen
Korruption
Epochtimes: AfD Rheinland-Pfalz zu Dieselfahrverboten: „Hier sind Milliardenwerte zerstört worden durch die jahrelange Untätigkeit der Politik“

In Frankfurt am Main müssen Dieselbesitzer ab dem kommenden Jahr mit Fahrverboten rechnen. Die AfD Rheinland Pfalz geht davon aus, dass dies auch für deren Landeshauptstadt Mainz zutreffen wird.

Auf Antrag der AfD debattierte der Rheinland-Pfälzische Landtag gestern über Diesel-Fahrverbote. Der parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Landtagsfraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Dr. Jan Bollinger, gab seine Einschätzung wieder: „Wir müssen leider davon ausgehen, dass auch in Mainz Fahrverbote verhängt werden. Die Mainzer Situation ähnelt der in Frankfurt.“ Mit Blick auf den bereits eingetretenen Wertverlust bei Diesel-Fahrzeugen sagte er: „Hier sind Milliardenwerte zerstört worden durch die jahrelange Untätigkeit der Politik“

21.9.2018
Genderwahn
Deutsch.RT: Israelischer Rundfunk verbannt weibliche Stimmen aus Sendungen und muss 237.000 Euro Strafe zahlen

Ein israelisches Gericht hat eine Geldstrafe in Höhe von 237.000 Euro gegen einen ultraorthodoxen Radiosender verhängt, weil sich die Funkstation geweigert hatte, Frauen zu den Sendungen zuzulassen.

Orthodoxe Jüdische Feministinnen klagten den Rundfunk Kol Barama im Namen der ultraorthodoxen Frauen an, die dazu gezwungen waren, lediglich männliche Stimmen im Funk zu hören. Die Anklage wurde 2012 eingereicht. Obwohl ein Gericht noch im Jahre 2014 entschieden hatte, dass der Radiosender damit diskriminierend gegen Frauen gehandelt habe, legte der Rundfunksender noch einmal Berufung gegen das Urteil beim Obersten Gerichtshof ein, die ein Jahr später abgewiesen wurde.

21.9.2018
NWO
Deutsch.RT: Video: So offen spricht die Konrad-Adenauer-Stiftung über ihre Wahleinmischung im Ausland

Ein RT zugespieltes Video gibt eine pikante Kostprobe, wie offen parteinahe deutsche Stiftungen im Ausland intervenieren. Konkret prahlt hier ihr Vorsitzender, wie die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung ihre Wunschkandidaten bis zur Präsidentschaft begleitete.

Am 5. Juli 2016 erklärte der damalige Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung Hans-Gert Pöttering in seiner Rede anlässlich des Besuchs des neugewählten argentinischen Präsidenten Mauricio Macri ganz offen:

Unser damaliger stellvertretender Vorsitzender, Anton Pfeifer, hatte bereits 2003 gesagt: 'Dieser Mann wird Argentiniens Präsident'. Ich bin stolz, dass die Stiftung diesen Prozess von Anfang an begleiten durfte."


21.9.2018
Demokratur
Epochtimes: DDR-Bürgerrechtlerin Angelika Barbe zieht Parallelen zur heutigen Zeit

Auf einer Rede über Opposition zu Zeiten der SED-Diktatur spannt DDR-Bürgerrechtlerin Angelika Barbe auch einen Bogen zur heutigen Zeit und zitiert den Oxforder Migrationsforscher Paul Collier: "Das Wunder des Nationalstaates ist es, das er eine gemeinsame Identität schafft, die Solidarität ermöglicht. Zuviel Einwanderung zerstört dieses Arrangement." Barbe vertritt den Verband politisch verfolgter des Kommunismus.

Wahre DDR-Bürgerrechtler beschreibt sie dabei so: „Das waren Mitglieder der DDR-weit vernetzten illegalen Opposition, die sich nicht mit dem real existierenden Sozialismus abfinden wollten, mit den Todesschüssen an Mauer und Stacheldraht, mit dem Unrechtsstaat, der weder Verwaltungsgerichte, noch Verfassungsgerichte zuließ, der die Bürger der Willkür des Staates auslieferte.

21.9.2018
NWO
Epochtimes: Britische Presse: Macron und Tusk sind „Schmalspur-Gangster und dreckige Ratten

„Schmalspur-Gangster“, „dreckige Ratten“: Mit Beschimpfungen europäischer Politiker und scharfer Kritik haben britische Zeitungen auf die Brexit-Beratungen beim EU-Gipfel in Salzburg reagiert. Die Boulevardzeitung „The Sun“ druckte am Freitag eine Fotomontage von zwei bewaffneten Gangstern, die den französischen Präsidenten Emmanuel Macron und EU-Ratschef Tusk zeigen sollten.

Darüber stand in fast sechs Zentimeter großen Buchstaben: „Dreckige Ratten der EU“ und dann – deutlich kleiner – „Euro-Gangster überfallen May aus dem Hinterhalt“. Viele britische Medien sind in Aufmachung und Wortwahl nicht gerade zimperlich – doch die Titelseiten waren dieses Mal doch ungewöhnlich harsch.


21.9.2018
NWO
Grins
Epochtimes: Wie in Deutschland: Italiens Sozialdemokraten im Jammertal – Lega im Höhenflug

Sozialdemokraten im Jammertal: Nicht nur in Deutschland, auch in Italien ist die sozialdemokratische Partei im freien Fall.

Die Partei Partito Democratico (PD) rutschte in Umfragen auf 16,4 Prozent, wie Durchschnittswerte mehrerer Studien des Wahlforschungsunternehmens YouTrend am Freitag zeigten. In Deutschland liegt die SPD bei nur noch 17 Prozent und damit hinter der AfD.

In Italien verzeichnet die Lega von Innenminister Matteo Salvini Höhenflüge und ist laut Umfragen mit 31,1 Prozent die beliebteste Partei. Ihr Koalitionspartner, die Fünf-Sterne-Bewegung, landet mit 28,6 Prozent auf Platz zwei.


21.9.2018
Rechtsstaat
Deutsch.RT: Wittenberg: Vater von getötetem Marcus Hempel fordert neue Untersuchung (Video)

Am 29.9.2017 wurde Marcus Hempel bei einer Auseinandersetzung mit Migranten in Wittenberg getötet. Die Staatsanwaltschaft entschied später, dass es sich um Notwehr gehandelt habe. Der Vater des Getöteten zweifelt die Richtigkeit dieser Einschätzung an und fordert eine erneute Untersuchung.

21.9.2018
NWO
Deutsch.RT: Drei-Meeres-Initiative in Osteuropa: Russland raus, US-Gas rein

Polens Präsident Andrzej Duda schwärmte in Washington immer noch über die Konferenz der Drei-Meeres-Initiative in Bukarest, von wo aus er in die USA geflogen war. Nicht verwunderlich, dass er im Weißen Haus interessierte und bestens informierte Gesprächspartner traf.
US-amerikanisches Gas soll schließlich verflüssigt im großen Stil nach Europa verschifft werden. Wenn ein US-amerikanischer Präsident eine ausländische Initiative so sehr lobt wie die Drei-Meeres-Initiative, die einen Block vom Baltikum bis zur Adria und Schwarzen Meer schmieden soll, dann sollte man hellhörig werden. Und wenn die treibende Kraft dieser Initiative – Polen – unbedingt eine permanente US-Militärpräsenz im eigenen Land aufbauen möchte, spätestens dann sollte man anfangen, die verschiedenen Punkte miteinander zu verbinden.

21.9.2018
Überwachung
Deutsch.RT: Geständnis von Google: Hunderte Apps von Drittanbietern lesen Emails von Nutzern

Der Technologieriese Google hat dem US-Senat gegenüber zugegeben, dass Apps von Drittanbietern auf die Infos auf den Gmail-Accounts zugreifen und diese Informationen mit Marketing-Spezialisten teilen können.

In einem Brief an die Gesetzgeber erklärte Google, dass die Entwickler die Informationen über die Nutzer an Drittparteien für zielgerichtete Werbung übermitteln können. Die Voraussetzung laute, die Drittanbieter sollen die Verwendungszwecke der privaten Informationen transparent halten. Praktisch bedeutet es, dass jede App, die von privaten Informationen Gebrauch macht, diese Tatsache in ihren Datenschutzrichtlinien erläutern muss. Die Infos darüber sollen in einem Popup-Fenster erscheinen, dass die App-Anfrage zeigt, die "Emails lesen, abschicken, löschen und verwalten" zu dürfen.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

20.9.2018
NWO
Journalistenwatch: Saudi-Arabien bekommt weitere deutsche Waffensysteme

Berlin – Die Bundesregierung hat den Export von weiteren Waffensystemen an Saudi-Arabien genehmigt. Das geht aus einem Schreiben von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) an den Wirtschaftsausschuss des Bundestages hervor, über das die Zeitungden des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagsausgaben) berichten. Altmaier bezieht sich auf „abschließende Genehmigungsentscheidungen des Bundessicherheitsrates und des Vorbereitenden Ausschusses“.

Im Einzelnen geht es um vier Artillerie-Ortungssysteme auf gepanzerten Fahrzeugen. Weitere Details nennt Altmaier nicht. Saudi-Arabien steht international wegen Verstößen gegen Bürger- und Menschenrechte sowie der Beteiligung am Jemen-Krieg immer wieder in der Kritik.


20.9.2018
Asyl
NWO
Journalistenwatch: Kennen Sie Christoph Heusgen? Das ist Merkels Handlanger in Sachen „Migrationspakt“

Christoph Heusgen, Merkels Handlanger, wird in Ihrem Namen den Pakt unterschreiben, wenn wir ihn lassen

Am 11.12.2018 wird er, sofern ihn niemand aufhält, dort in Ihrem Namen den „Globalen Migrationspakt“ unterzeichnen. Dieser beinhaltet die Organisation und Vorbereitung von Auswanderung bereits in den Herkunftsländern und die Schaffung sicherer Reiserouten. Im Zielland angekommen soll dem Migranten sofort und grundsätzlich ein „diskriminierungsfreier Zugang“ zur Grundversorgung, zu den Sozialwerken, zu einer „bezahlbaren und unabhängigen“ Rechtsvertretung, zu Bildung, lebenslangem Lernen und zur Gesundheitsversorgung gewährt werden.


20.9.2018
Asyl
London
Journalistenwatch: Londoner Motorrad-Kurier: „Ich bin schon so oft angegriffen worden, ich zähle nicht mehr mit“

Mit seiner Helm-Kamera hat ein Motorrad-Kurier den Überfall von zwei Männern gefilmt, die versuchten, sein Motorrad zu stehlen. Die Angst sei ein ständiger Begleiter bei seinen Touren: „Es ist ein Dschungel da draußen, das sind die Wegelagerer des 21. Jahrhunderts.“

Der 22-jährige Omar Marjan, 22, war gerade dabei seine Tour zu beenden, als zwei Angreifer mit Hammer bewaffnet, ihm mit ihrem Motorrad den Weg verstellen: „Ich dachte, sie hätten Messer und mein einziger Gedanke war, lass sie bloß nicht zu dicht an dich heran“, schildert er die dramatischen Minuten des Überfalls. „Ich bin schon mehrfach während der Arbeit angegriffen worden, ganz ehrlich, ich weiß anficht mehr wie oft“, so Omar Marian laut MailOnline.


20.9.2018
Lügen
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Lustige Debatte im Bundestag: Nazis darf man sagen, saufende, rülpsende Bande aber nicht

Die AfD mischt den Bundestag weiter auf und entlarvt die linken Schauspieler immer wieder der Heuchelei

20.9.2018
GEZ
Neopresse: EuGH entscheidet in wenigen Tagen zur GEZ – Leitmedien schweigen

In Deutschland wird seit einem Urteil vom Juli zur GEZ weiter geschwiegen. Nun steht beim Europäischen Gerichtshof EuGH ein wichtiges Urteil an. Zumindest möchte der „Generalanwalt“ dort am 26. September Schlussanträge zu einem Urteil des LG Tübingen zum Besten geben. Das Landgericht Tübingen hatte Verfahren an de EuGH weitergereicht, bei denen es um die Zwangsvollstreckung von Gebühren durch den Südwestrundfunk geht.

Strittig: Zwangsvollstreckung

Diese Zwangsvollstreckung ist strittig. Das Landgericht Tübingen war bereits einige Male mit solchen Fällen betraut und hat in Sachen GEZ für einige juristische Überraschungen gesorgt. Hier schaltete das Landgericht sogar den Europäischen Gerichtshof ein, damit dieser sich mit der Rechtmäßigkeit auf europäischer Ebene auseinandersetze.


20.9.2018
TTIP
Neopresse: AUFGEDECKT: Wie in Frankreich Freihandelsabkommen den UMWELTSCHUTZ verhindern

In der EU haben wir TTIP, das berühmte Freihandelsabkommen, nicht durchgelassen. Freihandelsabkommen schränken die Möglichkeiten für Bürger ein und sorgen für eine fast beliebige Politik der Konzerne gegenüber den Staaten. Dies lässt sich an vielen Stellen zeigen. Nur: Es gibt auch kleinere Freihandelsabkommen, die auch ohne TTIP wirken. Ein Beispiel findet sich in Frankreich, wie der bekannte Journalist Norbert Häring eindrucksvoll zeigt. Es reicht, dass es überhaupt Investorengerichte gibt, um für Einschüchterung zu sorgen.

Keine Ölförderung in Frankreich


20.9.2018
Rechtsstaat
aber faustdick
Journalistenwatch: Bundesregierung allen Ernstes: Nur ein Toter aufgrund ausländischer oder religiöser Ideologie in 2018

Die Bundesregierung behauptet allen Ernstes, dass es von Januar bis August 2018 lediglich einen Todesfall, der dem Phänomenbereich der ausländischen oder religiösen Ideologie zuzuordnen ist, gegeben habe. Der Fragesteller, AfD-Bundestagsabgeordneter Stephan Brandner, nennt dies eine „ideologisch gefärbte Falschstatistik“.

Wie sich aus der Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner ergibt, hätte es von Januar bis August 2018 lediglich einen Todesfall, der in der polizeilichen Kriminalstatistik unter dem Phänomenbereich der ausländischen oder religiösen Ideologie aufgeführt wird, gegeben. Daneben weist die Statistik 152 Verletzte aus, diesen beiden Bereichen zugeordnet werden.


20.9.2018
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Mallorca: Libyer bedauert, dass Deutsche Messerattacke überlebt haben

Palma de Mallorca – Urlaub vom Messerattacken-Land Deutschland? Fehlanzeige. Für ein deutsches Paar endete ein Urlaub auf der Ferieninsel Mallorca nahe der Hauptstadt Palma in einem Blutbad (jouwatch berichtete). Mitten in der Nacht attackierte ein libyscher Migrant mit einem Messer die beiden Touristen am Strand in der Nähe eines Hotels, verfehlte knapp das Herz, stach dem anderen Opfer in den Rücken. Augenzeugen riefen Polizei und Rettung. Die Sicherheitskräfte stoppten den Mann mit einem Schuss ins Bein, nachdem er die Waffe auch gegen die Polizisten einsetzen wollte.

Der versuchte Mordanschlag ereignete sich bereits in der ersten Septemberwoche wurde von den Mainstream-Medien weitgehend heruntergespielt, berichtet das Magazin Wochenblick in seiner Onlineausgabe. Ebenfalls verschleiert wurde, dass es sich bei der Attacke vermutlich um einen islamistisch motivierten Anschlag gehandelt hat.

Deutsche Opfer als „Rassisten“ verdächtigt


20.9.2018
Rechtsstaat
Neopresse: Unglaublich: Regierungssprecher ignorieren wissenschaftliches Bundestagsgutachten zu Syrien

Deutschland darf auf Basis des Völkerrechtes und auf Basis des Grundgesetzes nicht an einem Militärschlag gegen Syrien teilnehmen. Zu diesem Ergebnis kommt das Gutachten des Bundestages, das erst vor wenigen Tagen bekannt wurde. Behörden, hier das Auswärtige Amt und das Verteidigungsministerium sehen das Gutachten offenbar nicht als so wichtig oder ernst zu nehmen an. Dies geht aus einem Video der entsprechenden Bundespressekonferenz hervor, dessen Link wir RT.Deutsch verdanken. Der Ausschnitt aus der Bundespressekonferenz lässt vielmehr deutlich werden, dass die Wissenschaftler mit ihrer Einschätzung den Einsatz nicht werden verhindern können.

20.9.2018
Lügen
Neopresse: Willy Wimmer: „Der Staat zerfällt“

„Die Situation in Berlin ist hochbrisant“, schreibt Willy Wimmer in einem Beitrag von Cashkurs. Die Regierung habe nun bis Dienstag Frist für ihr eigenes Ende erhalten. Die Äußerungen von Bundesverfassungsschutzpräsident Maaßen rechtfertigen keinesfalls die aktuelle mediale Ausschlachtung und erhitzte Diskussion in Berlin. Es sei denn, man suche etwas, das unbedingt gefunden müssen werde, mutmaßt Wimmer.

Chemnitz habe deutlich gemacht, dass der Staat im Begriff ist, zu zerfallen. Die Aufgabe des Staates, Sicherheit, Ordnung und Respekt vor dem Gesetz sicherzustellen, werde nicht mehr erfüllt. Deshalb gehen Menschen verstärkt auf die Straßen, um genau dies einzufordern. Dass Menschen mit einem öffentlichen Trauermarsch ihre Anteilnahme an einem brutal ermordeten Mitbürger zum Ausdruck bringen, sei das legitime Recht jeden Staatsbürgers.

Rechtsverständnis der Kanzlerin entspring der DDR


20.9.2018
Asyl
EU
Neopresse: Nach Ungarn nimmt Tschechien keine Migranten mehr auf – Droht bald das EU-Verfahren?
Wenn einer den Anfang macht, lassen weitere nicht lange auf sich warten. Das trifft jetzt auch für Tschechiens Regierungschef Andrej Babis zu. Nachdem Ungarn ankündigte, keine weiteren Migranten mehr aufzunehmen, hat auch der tschechische Regierungschef Babis angekündigt, die Migrationspolitik zu verschärfen. Tschechien beweise seine Solidarität gegenüber Syrien dadurch, dass dem Land direkte finanzielle und medizinische Hilfe aus der Tschechei zukomme. Auch andere Krisengebiete werden finanziell und medizinischen unterstützt, rechtfertigte sich Babis.

20.9.2018
Lügen
SPD
Journalistenwatch: Montag wird es wohl soweit sein: Nahles fliegt, und die GroKo platzt

Das dümmste Eigentor, das die SPD seit langem geschossen hat, könnte ihrer Vorsitzenden schon am Montag den Kopf kosten und die Groko endgültig platzen lassen. Dann nämlich entscheidet der 40-köpfige Vorstand über den Antrag, dass die SPD-Minister gegen die Beförderung Hans-Georg-Maaßens vom Verfassungsschutz-Präsidenten zum Innenstaatssekretär stimmen sollen. Geht der durch, wäre Nahles blamiert, denn sie hat den Deal ausgehandelt. Es bliebe nur ihr Rücktritt und das Ende des Bündnisses mit der Union.

Die Stimmung im Vorstand ist auf Krawall gebürstet. Die Mitglieder rebellieren, die Funktionäre sind stinksauer. Auch wenn Nahles nun erklärt, der Beschluss sei „falsch“ und eine Attacke gegen Horst Seehofer reitet, stimmte sie ihm dennoch zu. Mit ihrer als Ablenkungsmanöver leicht zu durchschauenden Vorwärtsverteidigung bringt sie sich nur noch mehr in die Bredouille. Denn wenn der Beschluss „falsch“ ist, warum sollte der Vorstand dann die SPD-Minister nicht dazu auffordern, ihn abzulehnen?


20.9.2018
Politische Meinungsbildung
was ist denn jetzt los bitteschön?
Journalistenwatch: Mehrere Messerstiche gegen „HoGeSa“-Gründer – Polizei sagt, es war Selbstmord

Wie kann man sich mit mehreren Messerstichen das Leben nehmen? Die Antwort bleibt die Polizei bisher schuldig – aber sie sagt, dass es in einem spektakulären Todesfall so gewesen sei. Der Gründer von „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa), Marcel K., war am Mittwoch in Mönchengladbach auf offener Straße in einer Blutlache liegend gefunden worden. Sein Körper wies zahlreiche Messerstiche auf. Die Obduktion habe ergeben: Es war Selbstmord.

Die Untersuchsresultate zur Todesursache wecken Erinnerungen an den Tod eines jungen Mannes in Köthen am 8. September. Obwohl der Deutsche von Asylbewerbern zusammengeschlagen wurde, sei er an einem Herzinfarkt gestorben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die ihm beigebrachten Verletzungen hätten nichts mit seinem Tod zu tun. Damals lag das Obduktionsergebnis vor, bevor ein Trauermarsch starten sollte.


20.9.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Ernst Cran: Kritik an Muslimen im öffentlichen Dienst – Anklage wegen Volksverhetzung!

München – Weil er die Loyalität von fundamentalistischen Muslimen im öffentlichen Dienst angezweifelt und kritisch hinterfragt hat, wird jetzt gegen den ehemaligen Pfarrer, Bassisten der Rockband „Die groben Popen“ und Aktivisten der Gegenöffentlichkeit, Ernst Cran, wegen des Verdachtes auf Volksverhetzung ermittelt.

Die Staatsanwaltschaft München wirft dem 62-Jährigen vor, in einer Rede am 24. April auf dem Marienplatz Muslime verunglimpft zu haben und spricht von einer Beeinträchtigung des „psychischen Klimas“ in der Gesellschaft. Zu Last gelegt werden dem bekannten Redner, der auch regelmäßig an den Kundgebungen in Kandel spricht, unter anderem folgende Ausführungen: „Koraner passen weder in eine Armee, noch in die Polizei eines demokratischen Staates. Ein koranischer Eid auf das Grundgesetz ist ja in jedem Fall wertlos. Ungläubige, dass wissen wir, dürfen bekanntlich zum Wohl des Koranertums getäuscht und belogen werden.“ In der weiteren Rede wird daher deren Zuverlässigkeit vor allem in öffentlichen und systemrelevanten Bereichen in Frage gestellt.


20.9.2018
Lügen
SPD
Neopresse: Die Nahles-No-Go-Liste…. Ein Dokument des Grauens

Andrea Nahles gilt als große Verliererin des Pokers um den Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen. Schließlich hat die SPD-Vorsitzende hier auf eine Ablösung gedrängt. Nun jedoch ist Maaßen faktisch befördert worden. Er wird zum Staatssekretär im Bundesministerium des Inneren. Und damit ist er automatisch in einer höheren Besoldungsgruppe. Nahles hat sich verpokert. Und dies nicht zum ersten Male… wie der Focus in einer „No-Go-Liste“ zeigt.

Nahles: Durchsetzen sieht anders aus

Die SPD-Vorsitzende sorgte mit ihrer Forderung nach einer Entlassung von Maaßen für reichlich Unmut in der Partei und bei den Beobachtern. Denn die SPD hat damit quasi den Rücktritt aus der Großen Koalition angedeutet, für den Fall, dass Maaßen nicht „abgelöst“ würde. Am Wochenende dann ruderte die Regierung zurück und deutete an, dass es keinen Bruch in der GroKo geben werde, nur, weil eine nachgelagerte Behörde sich regt…


20.9.2018
Lügen
SPD
Neopresse: Seltsame Frau Nahles: Stimmt Maaßen-Beförderung zu und ist dagegen

Die Stimmung in der SPD und in der Bevölkerung, auch in den Leitmedien wird für Andrea Nahles bedenklich. Die SPD-Vorsitzende hat der Beförderung von Hans-Georg Maaßen zum Innen-Staatssekretär zugestimmt. Nun ist sie öffentlich dagegen. Oder doch dafür. So ganz ist dies ihren Äußerungen nicht zu entnehmen.

Wollte Koalition nicht gefährden


20.9.2018
Lügen
Asyl
Epochtimes: Enttäuschung in Boostedt: „Märchenstunde“ mit dem Innenminister

4.500 Einwohner, 1.230 Asylbewerber, 859 davon ausreisepflichtig, Alkoholexzesse, Drogengeschäfte und Schlägereien. Die Boostedter haben die Nase voll, eine Landesaufnahme zu haben. Doch das Innenministerium versichert: Es geht weiter so - noch bis 2024.

„Die Stimmung droht in Boostedt zu kippen. Ich habe das Wohl der Boostedter und der Flüchtlinge im Auge“, warnte der Bürgermeister der 4.500-Einwohner-Gemeinde in Richtung Innenministerium. Mehr als 1.200 Migranten leben in der Einrichtung, die das Land in der ehemaligen Rantzau-Kaserne eingerichtet hat. Fast 900 davon sind ausreisepflichtige abgelehnte Asylbewerber.

20.9.2018
NWO
Epochtimes: Langjähriger US-Kongressabgeordneter: „Tiefer Staat gefährdet Gewaltenteilung und demokratische Kontrolle“

Der frühere Kongressabgeordnete für Utah und ehemalige Vorsitzende des Ethikausschusses des Repräsentantenhauses, Jason Chaffetz, hat sich in seinem neuen Buch mit jenem Phänomen in den USA auseinandergesetzt, das politische Beobachter den „tiefen Staat“ nennen.

Die Existenz eines solchen sei mitnichten eine Verschwörungstheorie, betont der langjährige Politiker in einem Kommentar für „FOX News“. Chaffetz erklärte, das Wirken dieser tiefen Strukturen selbst miterlebt zu haben und warnt davor, dass diese eine fundamentale Gefahr für die Gewaltenteilung und das Systems der wechselseitigen Kontrolle der Staatsgewalten darstellen.

Enthüllungen wie jene über eindeutige Textnachrichten zwischen dem Ex-FBI-Agenten Peter Strzok und seiner früheren Kollegin Lisa Page zeigten demnach nur die Spitze des Eisbergs einer Seilschaft innerhalb der Regierungsbehörden, die – ohne gewählt zu sein – ihre eigene politische Agenda verfolgt.


20.9.2018
NWO
EU
Ungarn
Neopresse: GERICHT muss entscheiden: Ist Ungarn bei Vertragsverletzungsverfahren betrogen worden?

Ungarn wird den Europäischen Gerichtshof anrufen. Orban sieht im Zustandekommen des „Vertragsverletzungsverfahrens“ einen schweren Rechtsfehler. Dabei geht es um die Zweidrittelmehrheit, die im Parlament bei solchen Entscheidungen zustande kommen muss. Dies sei hier nur geschehen, indem die „Stimmenthaltungen“ nicht mitgezählt worden seien, wie die „Junge Freiheit“ aus der Ankündigung zitiert.

Falsches Zählverfahren?

Der Vorwurf ist nachvollziehbar, so „Kritiker“. Denn die Zweidrittelmehrheit wäre nicht zustande gekommen, wenn Stimmenthaltungen die Zahl derjenigen, die abgestimmt haben, rechnerisch vergrößert hätte. Also: Wenn von 100 Menschen 10 nicht mitwählen, dann dürfte sich rechnerisch deren Nichtwahl das Ergebnis im Ganzen nicht verfälschen. Die Zustimmung dürfte also nicht auf 90 Personen beschränkt und bewertet werden, sondern müsste die Grundgesamtheit von 100 Menschen umfassen.


20.9.2018
NWO
Neopresse: Ex-Direktor des IWF deckt auf: Bei Abschwung ist ITALIEN pleite – und damit auch Banken…

Die EU steht vor dem nächsten Schuldendrama. Schon jetzt war bekannt, dass Italiens Schulden viel zu hoch sind, um diese je bedienen zu können. Nun hat ein Ex-Direktor des Internationalen Währungsfonds IWF, Carlo Cottarelli, angedeutet, bei einer Rezession (Wirtschaftsabschwung) würde Italien Probleme bekommen, diese Situation zu überstehen. Mit anderen Worten: Kommt es zu einer Rezession, droht Italien die Pleite.

Schulden steigen weiter

Das hat die EU derzeit wohlweislich verschwiegen. Mario Draghi als Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) sorgte in den vergangenen Jahren auch deshalb für niedrige Zinsen, damit Problemländern innerhalb der EU sich kostengünstig mit Geld versorgen können. Italien hat es mit einem massiven Schuldenanstieg gedankt. Derzeit hat Italien einen Schuldenstand von 2,3 Billionen Euro (offiziell, wie der „Focus“ in einem Bericht anmerkt). Zudem gibt es ein negatives Targetsaldo (dies ist ein Verrechnungskonto zwischen den Zentralbanken) in Höhe von annähernd 0,5 Milliarden Euro.


20.9.2018
NWO
Dritter Weltkrieg
Neopresse: Warum der Konflikt im östlichen Mittelmeer noch lange nicht vorbei sein wird

Gemäß einer türkischen Zeitung soll der Konflikt im östlichen Mittelmeer noch lange nicht beendet sein. Auch wenn sich der Krieg in Syrien seinem Ende nähert. Die syrische Armee des Präsidenten Assad kämpft mit Russland gegen die letzten, noch in der Provinz Idlib verbliebenen Terroristen. Sollte es keine False Flag Chemiewaffenangriff durch den Westen geben, könnte tatsächlich bald der Wiederaufbau in dem gebeutelten Land beginnen, berichtet Sputnik News.

20.9.2018
Bargeld
Neopresse: Schweden ist schon jetzt nahezu bargeldlos

Bereits im Jahr 2005 hat die schwedische Regierung die Verwaltung des Bargelds an die vier größten Banken des Landes übertragen. Damals behaupteten die privaten Banken, dass die Bargeldverwaltung für sie zu teuer sei. Seitdem wurden Verbraucher in Schweden regelrecht dazu gedrängt, bargeldlos zu bezahlen. In Schweden ist Bargeld heute nahezu verschwunden. Man kann fast überall bargeldlos bezahlen.

Viele Geschäfte begannen einfach damit, kein Bargeld mehr anzunehmen. Die Kunden wurden „umerzogen“. Doch auch die Einzelhändler wurden von den Banken dazu „gezwungen“, ihren Kunden bargeldloses Zahlen aufzunötigen. Denn die Einzahlgebühren für Bargeld wurden derart hochgeschraubt, dass Einzelhändler quasi zum bargeldlosen Transfer gezwungen wurden.


20.9.2018
NWO
Volksverdummung
Epochtimes: 2 x 3 macht 4 und kese schmekkt bessa alz meionese

"Schreiben nach Gehör"? Oder kommt noch "Rechnen nach Gefühl"? Wie eine ganze Generation von Kindern an die Wand gefahren wird.

Dass in Deutschland gerade ein einzigartiges historisches Experiment gewagt wird, ist spätestens seit den ARD-Tagesthemen vom 20.02.2018 „amtlich“. Dass Deutschland üblicherweise als das Land der Dichter und Denker bezeichnet wird, ist ebenfalls nichts Neues. Dass eine Industrienation wie Deutschland auch in Zukunft kluge Köpfe und gut ausgebildete junge Menschen braucht, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, versteht sich von selbst.

20.9.2018
Lügen
Fake-News
Epochtimes: Mönchengladbach: Offizielle Todesursache Selbstmord durch mehrere Messerstiche – Trauermarsch für HoGeSa-Mitgründer Marcel K.

Der in Mönchengladbach am Mittwochnachmittag verstorbene HoGeSa-Mitgründer Marcel K. soll nach offiziellen Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft Selbstmord begangen haben. Der Leichnam des 32-Jährigen wurde am Donnerstag in der Rechtsmedizin Düsseldorf obduziert.

Wie bereits berichtet, fand ein Passant am gestrigen Nachmittag an der Abteistraße einen leblosen Mann, der Stichverletzungen aufwies. (…) Die Untersuchungen bestätigen ein suizidales Geschehen, bei welchem der 32-jährige Bremer sich selbst mit einem Messer das Leben nahm.“

(Polizei und Staatsanwaltschaft Mönchengladbach)

Wie die Behörden weiter berichten, habe der Tod des Mannes „in den sozialen Medien zu diversen Spekulationen geführt“, wobei die Menschen von einem „vorsätzlichen Tötungsdelikt“ ausgegangen sind. Dies hätten die Ermittlungen der Mordkommission nicht bestätigt.


20.9.2018
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Migranten setzen auch nach Zypern über

65 Migranten sind vor der Mittelmeerinsel Zypern entdeckt worden. Ein Patrouillenboot der Küstenwache habe das Boot mit den Menschen zu dem kleinen Hafen von Protaras im Südosten der Mittelmeerinsel begleitet.

Unter den Angekommenen seien 24 Minderjährige und Kleinkinder, teilte die Polizei weiter mit. Die Menschen waren nach eigenen Angaben aus dem Libanon gestartet, berichtete das Staatsradio (RIK). Zypern liegt rund 170 Kilometer vor der libanesischen Küste.

In den vergangenen Wochen haben die Behörden erhöhte Ankünfte von Migranten registriert. Die überwiegend aus Syrien stammenden Menschen setzten aus der Türkei und aus dem Libanon über. Der zyprische Präsident Nikos Anastasiades hat bereits EU-Hilfe gefordert.


20.9.2018
Politische Meinungsbildung
Geschichte
ScienceFiles: Ist Misstrauen in die freie Presse der Anfang von Faschismus? Auch Holocaust-Überlebende können sich irren.

Die ARD, ohnehin damit beschäftigt, so wenig wie nur möglich Information weiterzugeben, hat ein neues Format entwickelt, eine Art „pseudo-intellektuelles Meme“, auf dem mehr oder weniger kluge Sprüche zu lesen sind, die mehr oder weniger kluge Menschen oder Politiker getätigt haben.

Salomon Perel, dessen Kompetenz bei der ARD ausschließlich darauf zurückgeführt zu werden scheint, dass er den Holocaust überlebt hat, sagt: „Die freie Presse wird als Feind gesehen: Das war damals so, und das wollen die auch heute wieder … Misstrauen gegenüber der freien Presse, so Perel, sei der Anfang von Faschismus.


20.9.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Katastrophe(n)Journalismus „Investoren können von Chemnitz / Köthen abgeschreckt werden“

Also Investoren, Investoren, das sind ja ganz zarte Blümchen. Wenn man denen sagt, dass es in Chemnitz eine Hetzjagd gegeben hat, dann rennen die mit ihrem Geld woanders hin. Und wenn sie dann noch wissen, dass in Köthen Rechte ab und an die Straße rauf und die Straße runter laufen, dann kommen die nicht wieder. Weil Investoren, die nehmen Abstand, wenn sie Bilder wie die aus Köthen oder Chemnitz sehen. Dann investieren die nicht.

Das sagt Axel Plünnecke in der ARD. Nicht wörtlich, aber vom Inhalt her. Axel Plünnecke muss es wissen, denn er arbeitet am Institut der deutschen Wirtschaft in Köln, und wer am Institut der deutschen Wirtschaft in Köln arbeitet, der weiß, Rechte in Chemnitz und in Köthen, die sind schlecht für Investoren, denn die Investoren, die „könnten Abstand nehmen“.


20.9.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Journalismus am Tiefpunkt: Integrationsklima prima, Methode verheerend

Es ist erschreckend, wie leicht es ist, deutschen Journalisten etwas vor die Nase zu setzen, das sie in einer Naivität und Unwissenheit verbreiten, die einem den Atem raubt. Voraussetzung: Es muss etwas politisch Korrektes sein. Wenn man jetzt zum Beispiel Daten zusammenschustert, um zu zeigen, dass Flüchtlinge in Deutschland auf Händen getragen werden oder Migranten sich in Deutschland super wohl fühlen, wohl fühlen an sich reicht hier nicht mehr, es muss schon super wohl sein, dann ist die Verbreitung gesichert.

Das muss sich auch der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen gedacht haben, von dem wir bis gestern nicht wussten, dass es ihn gibt und bis heute nicht glauben konnten, dass sich der Rat tatsächlich für kompetent in Sachen empirischer Sozialforschung hält. Stabiles Klima in der Integrationsrepublik Deutschland, so lautet der Titel einer „Studie“, in der Daten verarbeitet werden, die vom 19. Juli 2017 bis zum 31. Januar 2018 gesammelt wurden. Wenn man bedenkt, dass die Studie eine Querschnittstudie (jedem Befragten werden zu einem Zeitpunkt dieselben Fragen gestellt) ist, könnte der SVR-Integrationsbarometer, wie das Werk in der Hoffnung, vom Polit- und Eurobarometer ein paar Aufmerksamkeitspunkte abziehen zu können, genannt wurde, leicht in das Guinnessbuch der Rekorde für die längste Feldzeit in der Geschichte der Sozialforschung eingehen. Als beste empirische Studie wird er das mit Sicherheit nicht.


20.9.2018
Genderwahn
Die Unbestechlichen: Gender-Indoktrination über Sesamstraße: Homo-Beziehung von Ernie & Bert?

Generationen von Kindern wuchsen mit der 1963 in den USA etablierten Sendung „Sesamstraße“ auf – mit den Titelhelden Ernie & Bert. Jetzt wurde vom homoerotischen Begründer dieser Serie verkündet, Ernie & Bert wären ein schwules Paar, analog zu ihrem Erfinder.

Ein Ziel der Gender Mainstreaming (GM)-Agenda war es von Beginn an, die von dem US-Psychologen John Money (1921-2006) begründete sozialkonstruktivistische „Frau-gleich-Mann-Irrlehre“ möglichst früh unbedarften Kindern einzuimpfen. Ähnlich wie religiöse Indoktrinationen arbeiten die Gender-Ideologen nach dem Prinzip „früh übt sich – was während der Prägungsphase in das Hirn der Heranwachsenden gepflanzt wird, kann später nicht mehr ausgerottet werden“. Wie die BILD-Zeitung unter der Überschrift „Sesamstraßen-Enthüllung: Ernie und Bert sind schwul! Autor verrät, was wir schon immer wussten“ berichtet, soll jetzt diese freundschaftliche Ernie & Bert-Beziehung als homoerotische Liebesgemeinschaft gedeutet und vermittelt werden. So soll nach Aussage des schwulen Urvaters und Autor dieser Serie in der „San Francisco Chronicle“ bereits vor vielen Jahren in einem Kommentar die Frage aufgeworfen worden sein, ob denn (in den Worten eines Vorschulkindes zu seiner Mutter) die beiden Jungs ein Liebespaar wären.


20.9.2018
NWO
Die Macht der Banken
Die Unbestechlichen: Zehn Jahre Lehman-Pleite – das ZDF feiert die europäische Stabilität

Von Roger Letsch – Was eigentlich genau vor zehn Jahren begann, wie Claus Kleber am 14.9.2018 im Heute-Journal (ab 14:28 min) verkündete, steht wohl bis heute nicht so genau fest. Finanzkrise, Bankenkrise, Staatsschuldenkrise, Vertrauenskrise… von allem war etwas dabei. Kleber nennt es Finanzkrise und verortet deren Beginn exakt auf den 14.9.2008, als die Investmentbank Lehman Brothers kollabierte – und keiner, so Kleber, hätte das vorausgesehen. Das ist sowohl richtig als auch falsch. Richtig deshalb, weil die Politik weltweit den keynesianistischen Versprechen von Alan Greenspan glaubte – und damit ganz klar aufs falsche Pferd gesetzt hatte und auf dieses heute leider immer noch wettet. Falsch deshalb, weil es zu allen Zeiten Ökonomen und Volkswirtschaftler gab, die vor dem lockeren Fiat-Geld und der aufgeblähten Finanzwirtschaft warnten, weil diese sich völlig von der Realwirtschaft entkoppelt hatte. Klebers Aussage, „…das Finanzsystem ist heute stabiler, besser kontrolliert“ stimmt so pauschal nicht, vor allem, weil weltweit eine weitere Konzentration in wenigen, gigantischen Instituten stattgefunden hat. „Too Big To Fail“ ist das schlimmste, was man zulassen kann. Banken müssen pleite gehen können und man muss sie auch pleite gehen lassen, wenn es zum Schwur kommt. Die Lehman-Pleite war ein heilsamer Schock, den es so in der Eurowelt nicht gab. Dort wurde gerettet, dass es nur so krachte!

20.9.2018
Asyl
Korruption
Die Unbestechlichen: EU-Rechnungshof: 100 Mio € in Afrika verpufft – oder die Ahnungslosigkeit naiver Europäer

China investiert viel in Afrika und sichert sich dort fruchtbares Land und Rohstoffe. Dafür baut es Infrastrukturen auf: Straßen, Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten, Gemeindezentren, Shopping-Malls mit vielen chinesischen Waren. Die Chinesen mischen sich nicht in die Politik ein und heuern Arbeitskräfte an, die einer straffen Führung für relativ wenig Geld unterworfen sind. Alles, was Struktur und Befehlskette, insbesondere den Gewinn betrifft, bleibt in chinesischer Hand. Im Kongo schuften auch Kindersklaven in den Kobaltminen. Sie werden von den giftigen kobalthaltigen Erdbrocken todkrank und sterben früh, erhalten aber kaum genug, um davon zu leben. Aber das Geschäft lohnt sich für die chinesischen Unternehmen.

20.9.2018
NWO
Sozialismus
ScienceFiles: Es gibt nichts umsonst: Soziale Gerechtigkeits-Mythen aus Niedersachsen

“There is no such thing as a free lunch”. Der Satz ist so einfach, dass man denken würde, auch Sozialisten verstehen ihn. Milton Friedman hat den Satz geprägt, um die Grundlüge der sozialistischen Gerechtigkeitsphantasie zu verdeutlichen: Nichts ist umsonst.

Wenn man Geld an einer Stelle ausgibt, dann kann man es nicht mehr an einer anderen Stelle ausgeben (oder es fehlt an einer anderen Stelle). Und das Geld, das man an einer Stelle ausgibt, das muss an einer anderen Stelle erwirtschaftet werden. Das weiß eigentlich jeder aus seinem täglichen Leben.

Nur: Wenn diese Offensichtlichkeit auf die Ebene von Staaten verlegt und mit Begriffen wie „Umverteilung“ vermengt wird, dann verschwindet plötzlich alle Klarheit. Dann gibt es plötzlich Leute, die denken, Geld komme vom Staat und „der Staat“ beziehe „sein“ Geld aus Quellen, die nie versiegen und unendlich tief sind.


20.9.2018
Geschichte
ScienceFiles: Wer hat eigentlich Hitler gewählt? Versuch, die moderne Mythenbildung zu behindern

Für Linke ist die Welt eine einfache. Und für manche Ökonomen ist sie das auch. Christoph Trebesch und Manuel Funke gehören zu den Ökonomen, für die die Welt so einfach ist, dass sie auch einfache Ergebnisse verbreiten:

Die Finanzkrise ist verantwortlich für den Erfolg rechtspopulistischer Parteien in Europa. Das behaupten sie allen Ernstes, und die Verschwörung hinter dieser „Pseudo-Theorie“, die haben wir schon an anderer Stelle ausreichend kritisiert.

Hier wollen wir die verwunderlichen Ausführungen von Trebesch und Funke, die beide im Newsletter des Kieler Instituts für Weltwirtschaft in Form eines „wirtschaftspolitischen Beitrags“ machen, zum Anlass nehmen, um die neuerdings wieder so beliebte Mythenbildung über das Dritte Reich durch die Wirklichkeit zu behindern.


20.9.2018
Lügen
Fake-News
ScienceFiles: Angriffe auf Journalisten: Fälschung und Wahrheit
Nun fragen LINKE wenn sie sich um Journalisten sorgen, nur nach Opfern von Rechten, nicht jedoch nach Opfern von Linken, denn wenn ein Linker einen Journalisten attackiert, dann kann man offenkundig darüber hinwegsehen. Nicht darüber hinweg sehen die Mannen von Reporter ohne Grenzen (ROG). Die nächsten, die zählen, wie oft Journalisten bei der Ausübung ihres Berufes tätlich angegriffen werden.

20.9.2018
NWO
Junge Freiheit: Bundesregierung fördert Syriens Opposition mit Millionenbeträgen

BERLIN. Die Bundesregierung hat die Gegner von Syriens Präsident Baschar al-Assad im syrischen Bürgerkrieg mit zweistelligen Millionenbeträgen gefördert. Wie aus der Antwort auf eine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Anton Friesen hervorgeht, unterstützte die Bundesregierung im vergangenen Jahr die Aufständischen mit 40,6 Millionen Euro.

Im Jahr zuvor waren es 48 Millionen. Für das laufende Jahr sind Ausgaben von 35,5 Millionen Euro veranschlagt. Diese kommen nach Auskunft der Regierung insbesondere der Syrischen Regierungskoalition (SOC) und der Syrischen Verhandlungskommission (SNC) zugute.

Friesen fordert Stop der deutschen Zahlungen


20.9.2018
Genderwahn
Junge Freiheit: Barley will Frauenquote für den Bundestag

BERLIN. Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat ihre Forderung nach einer Frauenquote für die Abgeordneten des Bundestags bekräftigt. „Der aktuelle Frauenanteil im Bundestag von 30 Prozent ist für das Jahr 2018 beschämend“, schrieb die Ministerin auf Twitter. „Da es offenbar nicht von alleine klappt, liegt es im Zweifel am Gesetzgeber, etwas zu tun“, lautet ihre Schlußfolgerung.

Dem Spiegel sagte sie, dies sei „ein fatales Signal für die Gleichstellung von Frauen in unserem Land“. Zuvor hatte die SPD-Bundestagsfraktion in einer Resolution verlangt, die „Frauenfrage“ zum zentralen Thema einer Wahlrechtsreform zu machen.

Vorstoß in Rheinland-Pfalz vor Gericht gescheitert


20.9.2018
NWO
EU
Junge Freiheit: UN-Kommissar: In Europa gibt es keine Flüchtlingskrise

GENF. Der Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Filippo Grandi, hält die Bezeichnung Flüchtlingskrise in Europa für übertrieben. „Wir reden die ganze Zeit über eine Flüchtlingskrise in Europa, die so gar nicht existiert“, sagte er dem Handelsblatt.

Echte Flüchtlingskrisen gebe es im Libanon, in Pakistan, in Kenia oder in Kolumbien. „Aber Europa ist besessen von einer Krise, die einer verzerrten politischen Wahrnehmung entspringt.“

Gegen Asylzentren in Afrika


20.9.2018
Linksfaschismus
Asyl
Schweden
Grins
Junge Freiheit: Schwedin droht Haftstrafe wegen verhinderter Abschiebung

GÖTEBORG. Die schwedische Staatsanwaltschaft will Elin Ersson, die Ende Juli die Abschiebung eines vorbestraften Afghanen verhindert hatte, vor Gericht bringen. Die junge Studentin soll unter anderem wegen Verletzung des schwedischen Luftfahrtgesetzes anklagt werden, berichtete der TV-Sender SVT. Eine längere Voruntersuchung der Polizei sei abgeschlossen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft, ihre Aktion sei „objektiv eine Straftat“ gewesen. Der 21jährigen droht nun eine Geld- oder eine bis zu sechsmonatige Haftstrafe.

Um die Abschiebung eines 26 Jahre alten und eines 52jährigen Afghanen zu verhindern, hatte sich die Studentin am 23. Juli in das Flugzeug begeben, mit dem die Männer in ihre Heimat geflogen werden sollten. Das Ticket hierfür war von der linken Gruppe „Sitzstreik in Göteborg“ finanziert worden. Der jüngere der beiden Männer wurde jedoch kurzfristig mit einem anderen Flug abgeschoben.


20.9.2018
Lügen
Linksfaschisten
Junge Freiheit: Abgehoben und größenwahnsinnig

Der linksgrünen Meinungselite wird oft vorgeworfen, sie würde sich den Lebenswirklichkeiten entziehen, die sie der Mehrheitsgesellschaft aufoktroyieren möchte. Die Autorin und Journalistin Caroline Rosales hat sich in der Berliner Morgenpost nun ganz offen zu ihrem Elfenbeinturm-Lebensstil bekannt.

Sie gesteht: „Mein Sohn geht auf eine Privatschule.“ Allerdings betont sie, daß dies „nicht das Ergebnis elitären Denkens“ sei. Der Grund dafür, daß sie ihren Sprößling auf die Privatschule schickt, sei auch nicht etwa der hohe Migrantenanteil an den staatlichen Bildungseinrichtungen. „Nein, im Gegenteil, etwas mehr kulturelle und internationale Einflüsse wären ja schön“.

Angst vor AfD-Wählern


20.9.2018
Erderwärmung
Kasperlestheater
Epochtimes: Klimaschützer: Mehr und stärkere Hurrikans durch Trump – Wissenschaftler bestreiten einen solchen Trend

Wie bereits George W. Bush ist auch US-Präsident Donald Trump Vorwürfen ausgesetzt, durch Distanz zur Klimaschutz-Agenda die Hurrikansaison im Atlantik zu eskalieren. Historische Daten lassen jedoch weder erkennen, dass mehr Hurrikans auf Land treffen, noch, dass diese stärker werden.

Der Hurrikan „Florence“ hatte am vergangenen Freitag die Küste von North Carolina erreicht. Mittlerweile ist er zum Tropensturm herabgestuft worden. Dennoch hat er in Teilen des Küstengebiets Verwüstungen durch massive Regenfälle, Überschwemmungen und Stromausfälle gesorgt. Auch 32 Tote sind nach bisherigen Daten in North und South Carolina sowie in Virginia zu beklagen.

Für liberale politische Kommentatoren und Medien war die Sache klar: Der Hurrikan konnte solche Schäden anrichten, weil US-Präsident Donald Trump dies billigend in Kauf genommen hat. „Ein weiterer Hurrikan wird unsere Küste verwüsten, und Trump ist sein Mittäter“, lautete die Schlagzeile der angesehenen „Washington Post“ am 11. September.


20.9.2018
Meinungsfreiheit
Epochtimes: „Quotenneger“: AfD-Bundestagsabgeordneter Seitz wird aus dem Staatsdienst entfernt
Der AfD-Bundestagsabgeordnete Seitz stellte Begriffe wie "Quotenneger" ins Internet und bezeichnete den Deutschen Staat als "Unterdrückungsinstrument". Jetzt wird er aus dem Staatsdienst entfernt.

20.9.2018
Erderwärmung
Klimaschützer
Korruption
Epochtimes: Luft-Messstellen ungenau: Fahrverbote für Millionen von Dieselhaltern auf fehlerhafter Datenbasis

Bei der von der Verkehrsministerkonferenz beschlossenen Überprüfung von Messstellen zur Schadstoffbelastung in der Luft ist es zu ersten Beanstandungen gekommen.

Das geht aus der Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben) berichtet.

Demnach hat der Deutsche Wetterdienst im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums zusammen mit dem TÜV und den zuständigen Behörden vor Ort die Lage von Messstationen in ausgewählten Städten in Nordrhein-Westfalen überprüft, etwa in Düsseldorf, Köln, Düren, Bochum und Aachen.


20.9.2018
Lügen
Korruption
Junge Freiheit: Wohl doch kein Skandälchen

Bundesinnenminister Horst Seehofer ließ am Montag keinen Zweifel: Der Skandal um zu Unrecht erteilte Asylbescheide beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) benötigt noch immer eine vollumfängliche Aufarbeitung. „Bremen ist keine Bagatelle“, bekräftigte er im Presseclub Regensburg – und widersprach damit jüngsten Medienberichten, die ein gänzlich anderes Bild von den Versäumnissen in der Bremer Außenstelle gezeichnet hatten.

Immer häufiger hieß es, die ehemalige Behördenleiterin Ulrike B. sei lediglich das Opfer einer Rufmordkampagne geworden. „Der Riesen-Bamf-Skandal war höchstens ein Skandälchen“, kommentierte etwa die Zeit. Die Mißstände hätten sich als weit geringer erwiesen als zunächst angenommen. Die innenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der Linkspartei, Ulla Jelpke, forderte gar eine öffentliche Entschuldigung von Seehofer für seine „unverantwortliche Panikmache“.


20.9.2018
Lügen
Asyl
Junge Freiheit: Ramelow: „Wir müssen die Flüchtlinge nicht abschieben“

ERFURT. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linkspartei) hat sich gegen Abschiebungen ausgesprochen und gefordert, weitere Einwanderer aufzunehmen. „Wir müssen nicht über Flüchtlinge reden, sondern über Zuwanderung. Wir müssen nicht Menschen abschieben, sondern anwerben“, sagte Ramelow der NZZ.

In Thüringen gingen in Kürze 340.000 Personen in Rente. „Ich fliege im kommenden Frühjahr nach Vietnam und versuche junge Vietnamesen nach Thüringen einzuladen. Ich werbe um Ukrainer, Rumänen und Bulgaren“, kündigte der Linkspartei-Politiker an. „Es ist doch absurd, wenn wir jetzt von überall her Menschen zurückzuholen versuchen, die wir zuvor sinnloserweise abgeschoben haben.“

Zahlen widerlegten Flüchtlingskrise


20.9.2018
Politische Meinungtsbildung
Junge Freiheit: Schüler, höret die Signale!

Es gibt Schulen, die sich als Ort des Lernens verstehen. Den Schülern Wissen zu vermitteln, ihnen das geistige Handwerkzeug mit auf den weiteren Lebensweg zu geben, ist ihr Auftrag. Lesen, rechnen und schreiben. Später die Sprachen anderer Länder, Naturwissenschaften, die schönen Künste, Geographie und das Anleiten zum selbständigen Lernen und geistigen Arbeiten.

Daneben gibt es aber auch Schulen, die sich eher als ganzheitliche Erziehungsanstalten begreifen. Hier soll nicht nur der Geist gebildet werden, sondern auch der Charakter. Das Formen der Schüler zu anständigen und wertvollen Mitgliedern der Gesellschaft hat oberste Priorität. Die Evangelische Schule Köpenick im Berliner Südosten ist eine solche Haltungsschmiede.


20.9.2018
Demokratur
Anonymousnews: Anderer Blickwinkel: Die Hetzjagden des Merkel-Regimes

Das ist die gute Nachricht: Das politisch-publizistische Meinungskartell gerät zunehmend an die Grenzen seiner in erster Linie durch Flüchtlingspropaganda ohnehin schon mehr als beschädigten Glaubwürdigkeit. Die schlechte Nachricht: Jetzt, da die Nerven blank liegen, gibt es in der Tat eine »Hetzjagd«.

von Michael Brückner

Eine »Hetzjagd« nämlich auf alle, die sich nicht der von der Merkel-Regierung und den sie unterstützenden Publizisten vorgegebenen Linie unterwerfen. Eine »Hetzjagd« auf Menschen, denen der Geduldsfaden nun endgültig gerissen ist und die einen arabischen Messerstecher auch einen arabischen Messerstecher nennen wollen, ohne deshalb gleich Rechtsradikale oder gar noch Schlimmeres zu sein.

20.9.2018
Demokratur
Anonymousnews: Weißer Ring lehnt Spenden von AfD ab – Opferhilfe nur mit politisch korrektem Geld erwünscht

Kaum ist der alte Sozi in Amt und Würden, gibt es einen Ausgrenzungsbeschluss gegenüber Andersdenkenden. Plötzlich steht nicht mehr die Opferhilfe und der Opferschutz im Vordergrund, sondern die Gesinnung von Unterstützern und Helfern. Der Mann (selbst SPD-Mitglied) ist peinlich und eine absolute Fehlbesetzung!

20.9.2018
Asyl
Anonymousnews: HoGeSa-Mitbegründer Marcel K. ermordet – Waren es erneut Merkels Fachkräfte?

Ein Passant fand den leblosen Körper des 32-Jährigen am Nachmittag auf einer Treppenanlage beim Abteiberg-Museum in einer Blutlache. Nun ist klar: Es handelt sich um HoGeSa-Mitbegründer Marcel K. Haben Merkels Gäste wieder zugeschlagen?

Mönchengladbach, Stadtzentrum, am späten Mittwochnachmittag, 19. September 2018: Gegen 17 Uhr entdeckt ein Passant auf einer Treppenanlage etwa zwanzig Meter vor dem Museum Abteiberg an der Abteistraße eine leblose Person mit Stichverletzungen in einer Blutlache. Er wählt den Notruf.


20.9.2018
Demokratur
Epochtimes: AfD-Mitglieder dürfen nicht mehr im „Weißen Ring“ aktiv sein

AfD-Mitglieder dürfen sich nicht mehr haupt- oder ehrenamtlich im Weißen Ring engagieren. „Das, wofür die AfD mittlerweile steht, ist mit unserem Verhaltenskodex für die Opferhilfe nicht zu vereinbaren“, so der neue Bundesvorsitzende.

20.9.2018
Lügen
Schaferei
Epochtimes: EuGH-Experte: Gütezeichen „biologischer Landbau“ bei ritueller Schlachtung möglich

Das europäische Gütezeichen „ökologischer/biologischer Landbau“ kann nach Ansicht eines Generalanwalts am Europäischen Gerichtshof (EuGH) auch dann vergeben werden, wenn Fleisch von rituell ohne vorherige Betäubung geschlachteten Tieren stammt.

Dafür sprach sich Generalanwalt Nils Wahl am Donnerstag in einem Verfahren aus, in dem ein französischer Verband eine solche Kennzeichnung für als „halal“ beworbene Hacksteaks verbieten lassen will. (Az. C – 497/17)

Der Verband verlangte ein Verbot für Fleischprodukte, die von Tieren stammen, die ohne vorherige Betäubung geschlachtet wurden. Die zuständige französische Behörde lehnte dies ab. Ein Verwaltungsgericht legte im Berufungsverfahren die Frage dem EuGH vor.


20.9.2018
Demokratur
Antifa
Epochtimes: Hamburg: Linke nehmen Ex-CDU-Innensenator Vahldieck ins Visier – „Noch ein Merkel-Gegner“

Dem ehemaligen Hamburger Innensenator und Landes-Verfassungsschutzchef Heino Vahldieck (CDU) wird von einem linken Bündnis vorgeworfen, angeblich dem rechtsextremen Milieu nahe zu stehen. Die Zugehörigkeit in einer Facebook-Gruppe der „Merkel muss weg“-Demonstrationen soll das belegen.

Das linksradikale „Hamburger Bündnis gegen Rechts“ behauptet, dass der ehemalige Innensenator und Verfassungsschutzchef Heino Vahldieck (CDU) angeblich dem rechtsextremen Milieu nahe stehen soll. Belegt wird diese Mutmaßung mit Vahldiecks Zugehörigkeit in einer Facebook-Gruppe der „Merkel muss weg“-Demonstrationen. Vahldieck wehrt sich gegen den Vorwurf: Er sei in die Gruppe hinzugefügt worden. Als politisch interessierter Mensch lese er Artikel jeglicher Couleur.

20.9.2018
Politische Meinungsbildung
Neusprech
Deutsch.RT: Interne Sprachregelung: Wie die SPD ihre Niederlage im Fall Maaßen schönreden wollte

Die Causa Hans-Georg Maaßen wird für die SPD zum Desaster. Nicht nur, dass der bisherige Verfassungsschutzchef befördert wird, auch ein SPD-Mann muss nun dafür weichen. Eine interne Sprachregelung sollte die Niederlage der SPD in diesem Fall medial schönreden.

Ein Beben geht durch die SPD. Die Empörung über die Ablösung und anschließende Beförderung des bisherigen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär im Bundesinnenministerium ist groß. So sagte beispielsweise die SPD-Vizechefin Malu Dreyer an die Adresse des Bundesinnenministers Horst Seehofer (CSU), er "belohnt eine Verfehlung mit einer Beförderung". Kanzlerin Angel Merkel (CDU) wird vorgeworfen, keine Autorität und Einfluss auf ihren Innenminister und Vorsitzenden ihrer Schwesterpartei zu haben. Doch der Entscheidung im Fall Maaßen hat auch die SPD-Chefin Andrea Nahles zugestimmt. Und nicht nur das.

Fall Maaßen  - Schönreden in den Medien


20.9.2018
NWO
EU
Deutsch.RT: Ehemaliger belgischer Premier fordert Westen zu "Intervention" in Ungarn auf

Haben Sie Afghanistan genossen? Hat es Ihnen im Irak gefallen? Und in Libyen ganz besonders? Dann freuen Sie sich: Es winken neue "Erfolge" – in Ungarn. Jedenfalls scheint Guy Verhofstadt, Chef der Liberalen-Fraktion im Europäischen Parlament, davon zu träumen.

von Pierre Lévy, Paris

Der hat nämlich gerade für den amerikanischen Sender CNN eine Kolumne veröffentlicht, in der er die führenden westlichen Politiker - und insbesondere Washington - einlädt, zu "intervenieren", nämlich gegen den ungarischen Premierminister Viktor Orbán vorzugehen. Der Text schließt mit der ziemlich strammen Aufforderung: "Wir müssen ihn stoppen. Jetzt."


20.9.2018
Politische Meinungsbildung
Grins
Deutsch.RT: New York Times ruft zum Denunzieren von Fehlinformation auf - und erntet Spott

Zwei Monate vor den Zwischenwahlen in den USA ruft die "New York Times" dazu auf, ihr Fälle von Desinformation im Netz zu melden. Die Reaktionen machen deutlich: Die Zeitung wird nicht zuletzt selbst mit der Verbreitung von "Fake News" in Verbindung gebracht.

Die New York Times hat ihre Leser am Montag dazu aufgerufen, ihr Fälle politischer Desinformation zuzutragen. Im Vorfeld der Zwischenwahlen zum US-Kongress im November hat die Zeitung ein Online-Formular veröffentlicht, in dem man Links und Screenshots einfügen kann, um sie der New York Times zukommen zu lassen. Die Zeitung sucht nach "Fehlinformationen", mit denen "Wähler verwirrt, irregeführt oder beeinflusst" werden sollen.


20.9.2018
Lügen
Epochtimes: Hamburger Schulbehörde: AfD will Kinder zu Denunzianten machen

Die Hamburger Schulbehörde hat vor einer Internetplattform der AfD-Bürgerschaftsfraktion gewarnt, auf der angebliche politische Indoktrinationen in Klassenzimmern gemeldet werden sollen.

„Die neue Internetplattform lehnen wir ab! Hier werden Kinder zu Denunzianten gemacht und einseitig für Anliegen der AfD instrumentalisiert“, sagte Behördensprecher Peter Albrecht am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. „Unabhängig davon prüfen wir, ob es rechtlich überhaupt zulässig ist, wenn Schüler, Eltern oder Lehrer dort schulische Vorfälle melden.“

Auf dem Internetportal bietet die AfD seit Donnerstag Schülern und Eltern über ein Kontaktformular die Möglichkeit, sich mit ihren Beschwerden an die Fraktion zu wenden.
Ach, die dürfen das nicht? Aber umgekehrt ist es mehr als korrekt?


20.9.2018
NWO
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Politische Inzucht: Harvard-Professor fürchtet um Qualität linkslastiger Bildungseinrichtungen

Harvard-Juraprofessor Cass R. Sunstein hat in einem Kommentar für "Bloomberg" vor einer zunehmenden politischen Einseitigkeit an US-amerikanischen Universitäten gewarnt. Je mehr diese zu linksliberalen Echokammern würden, umso mehr leide deren Qualität und umso weniger gewinne man talentierte Mitarbeiter.

Eine vor einigen Monaten präsentierte Studie von Mitchell Langbert vom betriebswirtschaftlichen Institut am Brooklyn College unterstreicht die zunehmende Sorge über eine einseitige linkslastige Ausrichtung von Hochschulen und Universitäten. Im Zuge dieser Erhebung wurden die politischen Affinitäten von Fakultätsmitgliedern an 51 der 66 medial bestgereihten Einrichtungen des Jahres 2017 untersucht.

20.9.2018
Lügen
Chemnitz
Epochtimes: Mediale Berichterstattung: Seit Chemnitz werden Ursache und Wirkung vertauscht

Derzeit findet eine mediale Verschiebung der Begriffe und Bedeutungen statt, stellt Roger Letsch fest. Seit dem Mord in Chemnitz würden Ursache und Wirkung offenkundig verdreht werden. Da gebe es neuerdings "No-Go-Areas" für Migranten und Schulen, an denen man seine Kinder vor den "Rechten" schützen müsse.

20.9.2018
NWO
Deutsch.RT: Stabilisierung oder Destabilisierung? Deutsches Steuergeld für syrische Opposition

Die Bundesregierung hat seit 2011 über 200 Millionen Euro an die syrische Opposition gezahlt. Ziel sei die "Stabilisierung" des Landes. Dabei hat die Opposition den Bürgerkrieg militärisch verloren. Für die Bundesregierung ist es Zeit, sich ehrlich zu machen.

von Andreas Richter

Die Bundesregierung hat für das, was sie als ihr "Stabilisierungsengagement" für Syrien bezeichnet, seit 2011 216,6 Millionen Euro ausgegeben. Das geht aus einer Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine Frage der AfD hervor, über die am Dienstag die dpa berichtete. In diesem Jahr werden demnach 35,5 Millionen Euro bereitgestellt. Das Geld fließt hauptsächlich an die syrische Opposition, konkret an die Syrische Regierungskoalition (SOC) und die Syrische Verhandlungskommission (SNC).


20.9.2018
Lügen
äh?
NWO
Deutsch.RT: Nach Bildern von IS-Hinrichtungen: Gericht ordnet psychiatrische Untersuchung von Marine Le Pen an

Die französische Politikerin Marine Le Pen hat mitgeteilt, ein Gericht habe ihre psychiatrische Untersuchung angeordnet, nachdem sie eine Reihe von Bildern auf Twitter gepostet hatte, die Hinrichtungen durch die Terrormiliz "Islamischer Staat" zeigen. Die Parteivorsitzende von Rassemblement National kritisierte die Gerichtsentscheidung als eine "Halluzination".

Marine Le Pen veröffentlichte die Anordnung auf Twitter. "Dafür, dass ich die Schrecken des Islamischen Staates durch die Tweets verurteilte, schickt mich die sogenannte 'Justiz' zur psychiatrischen Untersuchung. Wie weit werden die gehen?!", schrieb die empörte Politikerin auf Twitter. Sie bezeichnete die Anordnung als "Halluzination" und fügte hinzu, "dieses Regime" mache ihr langsam Angst.


20.9.2018
Asyl
Dänemark
Deutsch.RT: Kehrt Dänemark dem Multi-Kulti den Rücken? Staatssender muss Rolle des Christentums im Land betonen

Am Dienstag hat das dänische Ministerium für Kultur einen neuen Vertrag mit dem staatlichen Sender DR veröffentlicht. Neben Haushaltskürzungen deutet das Dokument auf eine noch wesentlichere Wende in der Programmgestaltung hin: Die neuen Regeln sehen vor, dass man mehr Wert auf die christlichen Wurzeln der dänischen Gesellschaft legen müsse. Außerdem soll der Sender ein "auf Gemeinschaft basierendes Dänemark, das auf Werten wie Demokratie, Gleichheit und Redefreiheit aufbaut" fördern.

Damit kehrt der Sender dem Multi-Kulti und der Integration, die er vor Kurzem noch förderte, womöglich den Rücken. Dem Vertrag zufolge sollte der Staatssender es allen klarmachen, dass die dänische Gesellschaft auf den Grundsätzen der Demokratie basiert und christliche Wurzeln hat, wobei die vorigen Vertragsversionen die Förderung der Integration in die dänische Gesellschaft betonten.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

19.9.2018
Lügen
Maaßen
Journalistenwatch: Angeschissen: Die SPD hat in Sachen Maaßen wohl das größte Eigentor ihrer Geschichte geschossen

Dass die SPD so gut wie weg vom Fenster ist, ist so ziemlich allen klar denkenden Menschen in Deutschland klar. Nur, dass sie sich so schnell selber ins Aus schießt war nicht so sicher. Hier eine Aussage, die das ganze Drama der einstigen Volkspartei verdeutlicht:

In der SPD wird nach der Entscheidung zur Versetzung von Hans-Georg Maaßen als Staatssekretär in das Bundesinnenministerium immer mehr Kritik laut. Der SPD-Fraktionschef im Landtag von Nordrhein-Westfalen, Thomas Kutschaty (SPD), sagte zu „Bild“ (Donnerstagausgabe): „Ich verstehe, dass man innerhalb einer Koalition Kompromisse machen muss. Aber ich fürchte, dass hier alle zu weit gegangen sind. Das ist kein Kompromiss. Das ist ein Schadensfall!“ Raed Saleh, SPD-Fraktionschef im Berliner Landesparlament kritisierte gegenüber „Bild“: „Es ist verrückt und überhaupt nicht mehr nachvollziehbar, was gerade passiert.

19.9.2018
Lügen
Maaßen
Journalistenwatch: Bericht: Maaßen wird für Innere- und Cyber-Sicherheit zuständig

Berlin – Der bisherige Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, wird bei seinem neuen Job im Bundesinnenministerium für Innere Sicherheit und Cybersicherheit zuständig. Das berichtet die „Bild“ in ihrer Mittwochausgabe. Die Zeitung schreibt, sein monatliches Grundgehalt steige damit von bisher rund 11.000 auf über 14.000 Euro.

19.9.2018
Lügen
Chemnitz
Journalistenwatch: Chemnitz: Bürgerdialog und die immer gleichen Sprechblasen

Chemnitz – Nur knapp 200 Chemnitzer kamen am Montagabend zum Bürgerdialog über Sicherheit. Ob die geringe Beteiligung am nachlassenden politischen Interesse der Chemnitzer Bürger liegt oder eher am politischen Personal, das von SPD-OB Barbara Ludwig angeschleppt wurde, ist offen.

Beim letzten Sachsengespräch mit Ministerpräsident Michael Kretschmer hatten sich noch 600 Zuhörer gedrängt und den CDU-Mann kräftig in die Mangel genommen. Chemnitz SPD-Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, die sich offen gegen ihrer Bürger stellte, wurde ausgebuht (jouwatch berichtete).


19.9.2018
Lügen
Chemnitz
Journalistenwatch: Chemnitzer Messer-Mord: Soll Tathergang verschleiert werden?

Der tatverdächtige, abgelehnte Asylbewerber Yousif A. ist gestern freigelassen worden, trotz ungeklärter Identität. Über den Tathergang gibt die Staatsanwaltschaft immer noch nicht alle Details bekannt. Sollen hier die Bürger mal wieder veräppelt bzw. im Unklaren gelassen werden?

Andre Wendt, rechtspolitischer Sprecher der AfD, erklärt dazu:

„Der genaue Tathergang wird weiter hartnäckig von der Staatsanwaltschaft verschwiegen. Von den beiden anderen schwerverletzten Opfern hören wir nichts. Sind sie noch am Leben? Können sie zum Tathergang aussagen? Auch die sonst so sensationshungrigen Medien schweigen – Zufall? Mich beschleicht das Gefühl, den Bürgern soll die ganze brutale Wahrheit vorenthalten werden. Immerhin wurde Daniel H. in der Nähe eines Bankautomaten erstochen.


19.9.2018
Polizei
Journalistenwatch: Zerstörung einer Institution: Flüchtlinge und Hidschab-Trägerinnen sollen Polizisten werden

Den Verlust der inneren Sicherheit und die Kapitulation des Rechtsstaates können die Bürger live in den sozialen Netzwerken mitverfolgen. Gefühlt täglich ist dort mittlerweile zu beobachten, wie ein Migranten-Mob Polizisten angreift, diese zu Boden prügelt oder sie – unter Beleidigungen der Angreifer – den Rückzug antreten.

Die deutsche Polizei war über Jahrzehnte eine der angesehensten Institutionen des Landes. Kaum eine Behörde konnte ihr in Bezug auf Glaubwürdigkeit und Reputation innerhalb der Bevölkerung das Wasser reichen. Doch seit Merkles Grenzöffnungen wird die totale Überforderung der Polizei immer deutlicher. Wie weit diese Kapitulation des Rechtsstaates bereits fortgeschritten ist, wird im Spiegel-Beststeller »Die Destabilisierung Deutschlands – Der Verlust der inneren und äußeren Sicherheit« erschreckend deutlich dokumentiert.


19.9.2018
Lügen
Maaßen
Journalistenwatch: Jubel und Gezeter – Die Reaktionen auf Maaßens lukrativen Rauswurf!

Kaum einer hat mit einem anderen Ergebnis gerechnet. Maaßen wurde mit einem Tritt in den Hintern nach oben befördert, damit er dort auch seine Klappe hält. Angela Merkel hat damit einen weiteren, gewichtigen Kritiker ihrer katastrophalen Politik mundtot gemacht. Stalinistische Säuberungen nannte man das früher, nur dass die Kaiserin heute natürlich zu viel perfideren Mitteln greift, um ihre Macht zu erhalten. Doch mit dieser politisch motivierten Personalentscheidung wird mit Sicherheit keine Ruhe im Land einkehren, Seehofer aber bei der Bayernwahl die Quittung erhalten. Und Angela Merkel wird weiter mit dem eisernen Besen durch ihre Reihen fegen, sollte sich neue Kritik gegen ihre bürgerfeindlichen Bestrebungen erheben.

Hier die Reaktionen aus Politik, Medien und Sozialen Netzwerken

19.9.2018
Lügen
Grins
Journalistenwatch: So kann’s gehen: Eintracht sperrt die AfD aus – Marseille sperrt Eintracht-Fans aus!

Laut Eintracht-Frankfurt Präsident Peter Fischer ist sein Fußballverein ein Hort hehrer Werte, in dem kein Platz für „Ausgrenzung und Menschenverachtung“ ist. In der südfranzösischen Millionenmetropole Marseilles scheint man anderer Meinung zu sein. Dort hat die zuständige Präfektur sämtliche Fans des Klubs im Vorfeld des Europacup-Spiels bei Olympique Marseille am Donnerstag (18.55 Uhr) aus dem Stadtgebiet verbannt. Das berichtet hessenschau.de

Das Aufenthaltsverbot gelte von 8 bis 24 Uhr – also bereits zehn Stunden vor dem Anpfiff. Betroffen ist laut französischer Behörden jeder „der sich darauf beruft, Fan von Eintracht Frankfurt zu sein bzw. sich als solcher durch sein Verhalten zu erkennen gibt“. Bei Verstößen drohen Haft- und empfindliche Geldstrafen. Die Amtsbezirke in Frankreich haben das Recht Aufenthaltsverbote für bestimmte Gruppen zu erlassen, wenn eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit besteht. Das Europacupspiel zwischen der Eintracht und Olympique gelte demnach als „Hochrisikospiel“. Die Frankfurter Fans gelten als links und gewalttätig.


19.9.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Mit dem Siegauen-Vergewaltiger soll erneut ein „Flüchtling“ mildernde Umstände bekommen

Wird auch der „schutzsuchende“ Eric X. von der deutschen Justiz geschützt? In erster Instanz war der Ghanaer im Oktober 2017 wegen besonders schwerer Vergewaltigung und räuberischer Erpressung zu elfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Doch das Urteil gegen den brutalen Vergewaltiger von der Siegaue wurde jetzt teilweise aufgehoben. Kein Einzelfall – wie ein Blick in andere Urteile offenbart.

Der BGH hatte eine mögliche psychische Störung beim Täter moniert, die ihn schuldunfähig gemacht haben könnte. Aber dies soll bei der Tatausführung keine Rolle gespielt haben, hatte es seinerzeit im Urteil geheißen. Jetzt spielt sie plötzlich doch eine Rolle. Eric X. soll an einer „dissozialen Persönlichkeitsstörung“ leiden und sei daher vermindert schuldfähig. „Wir müssen eine neue Strafe finden“, sagte der Vorsitzende Richter Klaus Reinhoff am Dienstag beim zweiten Prozess vor der 3. Großen Strafkammer des Bonner Landgerichts.


19.9.2018
Lügen
Maaßen
Grins
Journalistenwatch: Für Maaßen muss ein Sozi gehen: Die SPD tobt – Seehofer sagt: Bätschi, Frau Nahles

Dass die SPD ultimativ den Rücktritt von Hans-Georg Maaßen gefordert hat, geht für die Partei komplett nach hinten los: Dafür ist jetzt ein SPD-Staatssekretär seinen Job los. Denn Maaßen rückt dorthin auf, und dafür muss nun der Sozialdemokrat Gunther Adler gehen. Subtiler hätte sich Horst Seehofer nicht rächen können.

Auf seiner Pressekonferenz betonte der Innenminister sogar, dass das alles mit SPD-Chefin Andrea Nahles abgesprochen sei. Er habe das schriftlich vorgelegt, und Merkel sowie Nahles hätten dem zugestimmt. Die 48-Jährige steht nun in ihrer Partei völlig blamiert da – und die tobt. Denn den Sozialdemokraten hat der CSU-Chef eine richtig lange Nase gedreht.


19.9.2018
NWO
Journalistenwatch: Britischer Journalist: Bürgerkrieg in Europa wird kommen

Der britische Journalist und Schriftsteller James Delingpole hat in einem Artikel seine Eindrücke zu den Entwicklungen in Deutschland geschildert. Nicht nur er fürchtet, es könnte zu einem Bürgerkrieg kommen.

„Es wird einen Bürgerkrieg in Europa geben“, das habe ihm ein deutscher Politiker, dessen Namen er aus guten Gründen nicht nennen werde, bei einem Gespräch gesagt. Der Politiker habe nur das ausgesprochen, was viele Menschen ihm gegenüber hinter verschlossenen Türen geäußert hätten. „Ich war mehrere Wochen in Deutschland. Ich habe die Menschen und die Stimmung beobachtet, nachdem Angela Merkel 3 Millionen Einwanderer – die meisten von ihnen kämpfende – Männer aus muslimischen Ländern eingeladen hat.“ Die Zahl 3 Millionen sei höher als die von den deutschen Behörden offizielle Zahl von 1,5 Millionen. Doch er habe eine Quelle, die ihm bestätigt habe, dass sie eher der Realität entspreche.


19.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Air Force will 74 neue Staffeln wegen Russland und China haben

Nachdem die US-Regierung im Februar 2018 eine neue Bedrohungslage für die Vereinigten Staaten von Amerika definiert hat, reagierte nun die Air Force mit einem entsprechenden Wunschkatalog. Um mit der vermeintlichen Bedrohung aus Russland und China Schritt zu halten, will man in den nächsten zwölf Jahren 74 neue Staffeln haben.

19.9.2018
Demokratur
Überwachung
Journalistenwatch: Alice Weidel: Grüne planen Stasi 2.0

Die Grünen-Politiker Konstantin von Notz und Irene Mihalic beschreiben in einem „Welt“ Artikel, wie sie das Bundesamt für Verfassungsschutz neu organisieren wollen. Es soll nach ihrem Willen eine Zweiteilung geben: Ein „Institut zum Schutz der Verfassung“ und ein „Amt zur Gefahrenerkennung und Spionageabwehr“. So sollen die Bürger in unserem Land vollumfänglich „geschützt“ werden.

„Was diese Grünen linksgedrehten Politiker wollen, ist nichts anderes als die totale Überwachung kritischer Bürger – eine Stasi 2.0 wird hier geplant, mit allem was dazu gehört!“, so Alice Weidel zu den grünen Bestrebungen.


19.9.2018
Lügen
Maaßen
Journalistenwatch: Paukenschlag! Seehofer: „Maaßen bleibt erst einmal im Amt“

Hans-Georg Maaßen bleibt im Amt – solange, bis ein Nachfolger gefunden ist. Denn wer neuer Präsident des Verfassungsschutzes werden soll, steht noch nicht fest, sagte Innenminister Horst Seehofer soeben auf einer Pressekonferenz. Er werde „nicht überhastet, sondern nach gründlicher Überlegung“ die Position besetzen, sagte der CSU-Chef.

„Ich möchte den Nachfolger zeitnah finden – habe aber noch keinen Namen im Kopf“, betonte Seehofer. Dies könne auch erst nach der bayerischen Landtagswahl am 14. Oktober geschehen. Über einen Nachfolger habe er mit Angela Merkel (CDU) und Andrea Nahles (SPD) „nicht gesprochen, es ist auch kein Name gefallen“. Alle in den Medien genannten Namen gehörten in den „Bereich der Spekulation“.


19.9.2018
Lügen
dafür zahlen wir also?
Journalistenwatch: „Wichtig und richtig“: ARD lobt „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße!“

Die Ultras von Werder Bremen haben in ihrer Fankurve ein Transparent mit der linksextremen Parole „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße!“ hochgehalten. Die zur ARD gehörende Deutsche Welle postete das Bild und schrieb darüber: „Wichtige und richtige Aktion im Weserstadion – Bremen-Fans setzen ein starkes Zeichen gegen Rechts!“

19.9.2018
Überwachung
Epochtimes: Warnung vor Uploadfiltern und dem „schwärzesten Tag des Jahrhunderts“, wenn der UN-Migrationspakt beschlossen werden soll

In der Zeit wo die gleichgeschalteten Medien und die Politik sich voll dem Kampf gegen rechts verschrieben haben, läuft im Hintergrund der finale Schlag zur totalen Kontrolle der Bevölkerung.

Am 12.09.2018 hat das Europaparlament die Einführung von Uploadfiltern beschlossen.

Unter dem Deckmantel des Urheberrechts wird in Wirklichkeit eine Internet Zensur  Maschine aufgebaut, die darüber entscheidet, was im Internet veröffentlicht werden darf und was nicht, was zur Folge haben wird, dass Kanäle wie beispielsweise Schrang TV in null Komma nix verschwinden werden.

Ein Datum, welches als einer der schwärzesten Tage des Jahrhunderts in die Geschichte eingehen wird, ist der 11.12.2018, denn dort soll der UN-Migrationspakt beschlossen werden. Dieses umfassende Umsiedlungsprogramm wurde auch von Kanzlerin Merkel mit vorangetrieben.


19.9.2018
Schlepper
Asyl
Epochtimes: Griechischer Gründer von Flüchtlingshilfsorganisation festgenommen

Der Gründer einer griechischen Nichtregierungsorganisation (NGO) ist am Mittwoch auf der Insel Lesbos unter dem Verdacht illegaler Flüchtlingshilfe festgenommen worden. Panos Moraitis von der Flüchtlingshilfsorganisation ERCI (Emergency Response Centre International) habe sich nach drei Wochen Fahndung den Behörden gestellt, erklärte die Polizei. Sie stuft die Organisation der Flüchtlingshelfer als „kriminelles Netzwerk“ ein. Moraitis soll am Freitag vor einem Richter erscheinen.

Bereits im August waren mehrere ERCI-Aktivisten festgenommen worden: die in Berlin lebende syrische Flüchtlingshelferin Sarah Mardini – die Schwester der Olympia-Schwimmerin Yusra Mardini – sowie der deutsch-irische Aktivist Sean Binder und der Grieche Nassos Karakitsos. Sie sitzen nach wie vor in Untersuchungshaft.


19.9.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Palästinensische Flüchtlinge: Trumps Realitäts-Check

Der von der Trump-Regierung vorgesehene Plan, die US-Politik in der Frage der palästinensischen Flüchtlinge zu revidieren, ist längst überfällig.

Laut Medienberichten wird die neue Strategie – die Anfang September vorgelegt werden soll und die auf bislang geheim gehaltenen Informationen des US-Aussenministeriums basiert – in einem ersten Schritt die Anzahl der von der UN als „Flüchtlinge“ definierten Palästinenser von bislang fünf Millionen auf 500.000 verringert werden und damit die Angaben des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) widerlegen. Diese Zahlen der UN schließen auch Nachkommen (nicht nur Kinder, sondern auch Enkelkinder und Urenkel) von Palästinensern in der ganzen Welt mit ein, die nie auch nur einen Fuß ins Land Israel, den Gazastreifen oder die Palästinensischen Autonomiegebiete gesetzt haben. Ein weiterer Teil des neuen Plans wird offenbar auch die Ablehnung des sogenannten „Rückkehrrechts“ der Palästinenser für Flüchtlinge und deren Nachkommen nach Israel beinhalten.


19.9.2018
Lügen
Grins
Die Unbestechlichen: Salvini verwehrt Seehofer Unterstützung im Bayern-Wahlkampf: „Lieber AfD!“

Der italienische Innenminister Matteo Salvini will seinem deutschen Kollegen Horst Seehofer bei der Flüchtlingsfrage nicht entgegen kommen und somit im bayerischen Landtagswahlkampf unterstützen. Dort halte er fest zu seinen »Freunden von der AfD«.

Italiens Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident Matteo Salvini ließ einem Bericht des Nachrichtenmagazin »Spiegel« Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) übermitteln, er werde ihm nicht durch nettes Entgegenkommen in der Flüchtlingsfrage im bayerischen Landtagswahlkampf helfen. Dort gehöre seine Unterstützung voll der AfD.


19.9.2018
Lügen
Anonymousnews: Rassenrealismus: Studie zum Anderssein des Schwarz-Afrikaners im Vergleich zum Weißen

Viele tausend Schwarz-Afrikaner sind in den letzten Jahren als Immigranten illegal nach Deutschland gekommen, und der Strom reißt nicht ab. Nach den demokratiefernen Gepflogenheiten des Merkel-Regimes werden sie, auch wenn ihnen kein Asylrecht zusteht, überwiegend im Land bleiben. Sollen sie, können sie, ja wollen sie überhaupt integriert werden? Diese Fragen, die man nicht diskutiert, setzen logischerweise voraus, dass man sich zuvor über die Besonderheiten der schwarzafrikanischen Rasse im Unterschied zu den Weißen bekannt macht. Denn nur wenn man die Menschen versteht, kann man sich in der richtigen Weise zu ihnen verhalten.

von Herbert Ludwig

Dabei begeben wir uns auf vermintes Gelände. Seit das Flüchtlingshilfswerk der UNO (UNHCR) 1951 die Sprachregelung ausgegeben hat, dass der Begriff „Rasse“ nicht mehr verwendet werden soll, wird die Existenz von Rassen vielfach überhaupt bestritten. Und wer den Begriff „Rasse“ gebraucht, wird – widersprüchlich – des „Rassismus“ bezichtigt. Doch mit Rassen werden seit Jahrhunderten von den Wissenschaftlern große Menschengruppen mit übereinstimmenden erblichen Körper- und, damit zusammenhängend, seelisch-geistigen Merkmalen bezeichnet, die sie von anderen Gruppen unterscheiden, wobei es ja gar nicht auf die Bezeichnung „Rasse“ ankommt, sondern auf die Sache, auf die sie hindeutet

19.9.2018
Geschichte
Anonymousnews: BRD-Regierung und BND wussten schon im Vorfeld über Niederschlagung des Prager Frühlings Bescheid

Am 20. August 1968, um 23.11 Uhr, wurden auf dem Radarschirm des westdeutschen Bundesnachrichtendienstes (BND) die ersten sowjetischen Glitzer im Luftraum Prag gesichtet. Ein russisches Flugzeug täuschte dem dortigen Flugplatz einen „Luftnotfall“ vor und bat um Landeerlaubnis. Tatsächlich waren es mehrere Maschinen, die schwerbewaffnete KGB-Truppen beförderten. Die Okkupation der CSSR hatte begonnen.

von Friedrich-Wilhelm Schlomann

Unvergesslich sind die Bilder, wie Sowjetpanzer und Einheiten des Warschauer Paktes gegen die aufgebrachte Bevölkerung blutig vorgingen und die Reformbewegungen in der Tschechoslowakei gewaltsam beendeten. Bereits Ende Mai hatte der DDR-Staatssicherheitsminister Erich Mielke indirekt mit einem Einmarsch gedroht mit den Worten: „Der Kampf gegen die Konterrevolution ist eine internationale proletarische Pflicht.“


19.9.2018
Genderwahn
Anonymousnews: Links-Grüne Genderanatomie: „Vagina“ heißt jetzt „Vorderloch“, der „Penis“ wird zum „Teil“

Bei der öffentlich zelebrierten Geschlechtergerechtigkeit handelt es sich um eine Art Tulpenmanie, bei der immer buntere und exquisitere Forderungen aufgestellt werden und der Preis in Form von Übergriffen auf die gesellschaftliche Norm grundlos unaufhörlich ansteigt. Die neueste Gendertulpe präsentiert nun der Online-Gesundheitsdienst Healthline, der immerhin zu den 500 größten Internetseiten der Welt zählt und beschloss, im Namen der Genderinklusivität sämtliche Sexualorgane geschlechtsneutral umzubenennen.

Healthline wird monatlich imposante 100 Millionen Mal aufgerufen und so bekam sicherlich auch der Artikel mit dem Titel „LGBTQIA Safe Sex Guide“ („LGBTQIA Ratgeber für sicheren Sex“) eine ordentliche Portion Aufmerksamkeit unter der vermutlich überwiegend weiblichen Kundschaft des Portals.


19.9.2018
Lügen
Grins
Epochtimes: Steingart: Strafaktion gegen Maaßen ging für Nahles nach hinten los

Was führende Politiker der Koalition und die Leitmedien sich als abschreckende Disziplinierungsmaßnahme ausgemalt hätten, wurde zum Bumerang: Hans-Georg Maaßen ist zwar nicht mehr Verfassungsschutzchef, aber um zwei Gehaltsstufen aufgestiegen. Gabor Steingart sieht die Regierungsparteien beschädigt.

19.9.2018
Demokratur
Epochtimes: Hamburg: Vorsitzender der Handelskammer lädt AfD von Gedenkveranstaltung aus

Die Rolle der Hamburger Handelskammer in der NS-Zeit insbesondere die Identifikation der Profiteure von Zwangsenteignungen und Deportation jüdischer Kaufleute, Händler und Unternehmer soll jetzt Aufgabe einer Kommission sein. Die Ausladung eines AfD-Vertreters von einer Gedenkveranstaltung für jüdische Opfer in der Handelskammer sorgt zudem für Unruhe.

In der Hamburger Handelskammer wird über den Vorschlag gesprochen, eine Kommission zu bilden, die untersucht, wer in der Hamburger Handelskammer und der Kaufmannschaft „zu den Profiteuren und Systemgewinnern der NS-Gewaltherrschaft“ gehörte. Das Plenum der Handelskammer wird dazu zeitnah eine Entscheidung treffen, berichtet die „Welt“.

Damit wird ein Thema angegangen, um das in der Vergangenheit ein großer Bogen gemacht wurde. Im Kern geht es um die Ausplünderung der jüdischen Kaufleute im Verlauf der NS-Diktatur und der damit verbundenen „Arisierung“.


19.9.2018
Rechtsstaat
Deutsch.RT: Prozess um vergewaltigte Camperin: Strafmaß soll neu verhandelt werden

Die Vergewaltigung einer jungen Camperin bei Bonn sorgte für Entsetzen. Der Täter wurde verurteilt - doch auf Geheiß des BGH muss das Bonner Landgericht über das Strafmaß neu verhandeln.

An ein normales Leben ist für die Opfer nicht zu denken: Gut anderthalb Jahre nach der Vergewaltigung einer Camperin in der Siegaue bei Bonn können die junge Frau und ihr Freund nach eigenen Angaben nur schwer ihren Alltag meistern. Der Täter, der das Paar aus Süddeutschland in jener Nacht überfiel, ist zwar verurteilt worden. Doch der Bundesgerichtshof (BGH) hat das Urteil teilweise aufgehoben. Seit Dienstag muss das Bonner Landgericht klären, ob der abgelehnte Asylbewerber aus Ghana bei der Tat vermindert schuldfähig war.


19.9.2018
Verschwörung
MH 17
Deutsch.RT: Russische Enthüllungen zum MH17-Absturz bringen Kiew in Erklärungsnot

Am Montag gab das russische Verteidigungsministerium seine neusten Erkenntnisse zum Absturz von Flug MH17 bekannt. Demnach wurde die Maschine von einer Rakete abgeschossen, die sich im Arsenal der ukrainischen Streitkräfte befand. Kiew spricht von einer Lüge.

Die neusten Enthüllungen Moskaus zum Absturz von Flug MH17 belasten die ukrainische Regierung und bringen auch das mit der Untersuchung betraute internationale Ermittlerteam JIT (Joint Investigation Team) in Erklärungsnöte. Die Maschine der Malaysia Airlines befand sich auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur, als sie am 17. Juli 2014 über der Ostukraine abstürzte. Alle 298 Menschen an Bord wurden getötet. Westliche Regierungen machen Russland für den Absturz verantwortlich. Moskau weist diese Vorwürfe zurück.


19.9.2018
NWO
Asyl
Epochtimes: Afrikaner „fassungslos“ über Salvinis Aussage zu „neuen Sklaven“

Die Afrikanische Union (AU) hat Italiens Innenminister Matteo Salvini wegen seines „Sklaven“-Kommentars scharf kritisiert. Die AU sei „fassungslos“, heißt es.

„Es ist die Sicht der Afrikanischen Union, dass Beschimpfungen nicht die Herausforderungen lösen werden, mit denen Afrika und Europa konfrontiert sind“, teilte das Bündnis afrikanischer Staaten mit. Die AU rief den Politiker am Dienstagabend auf, seine „abfällige Bemerkung“ zurückzuziehen.

Während einer EU-Konferenz zur Migration in Wien hatte Salvini am Freitag den luxemburgischen Innenminister Jean Asselborn für den Vorschlag kritisiert, wegen der alternden Bevölkerung brauche Europa Migranten.

Darauf sagte Salvini: „Vielleicht ist dies in Luxemburg nötig; in Italien haben wir das Bedürfnis, unseren Kindern zu helfen, weitere Kinder zu haben, nicht neue Sklaven zu haben, um die Kinder zu ersetzen, die nicht mehr geboren werden.“


19.9.2018
Rechtsstaat
Kinderporno
Epochtimes: Kinderporno-Ring in Baden-Württemberg zerschlagen – Drahtzieher bekommt ein Jahr auf Bewährung

Er hatte im Internet kinderpornografisches Material an über 30 Kontakte im In- und Ausland verschickt, wie die Polizei in Freiburg am Mittwoch mitteilte. Dafür wurde der Deutsche mittlerweile zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Im Zuge von Ermittlungen gegen den 38-Jährigen aus dem baden-württembergischen Landkreis Waldshut-Tiengen hat die Polizei auch den Kinderporno-Ring gesprengt.


19.9.2018
Gesundheit
Krebs
Deutsch.RT: Vier Menschen erkranken an Krebs nach Transplantationen von gleichem Organspender

Vier Frauen sind an Brustkrebs erkrankt, nachdem sie Organe von derselben Spenderin bekommen hatten. Drei von ihnen starben. Bemerkenswert ist es, dass sich die Krankheit erst mehrere Jahre nach der Transplantation äußerte. Die Nephrologie-Professorin der Universität Amsterdam, Frederike Bemelman, sagte, dies ist ein extrem seltener Fall, dem sie zum ersten Mal seit 20 Jahren in ihrer Praxis begegnete.

Die 53-jährige Organspenderin, die im Jahr 2007 an einem Schlaganfall starb, wusste nichts von ihrer Erkrankung. Standarttests, die vor der Organentnahme durchgeführt wurden, zeigte die Erkrankung ebenso nicht an. Deswegen wurden ihre Lungen, Nieren, Leber und Herz transplantiert. Nun wird vermutet dass die Organspenderin Mikrometastasen hatte, die zu klein waren, um entdeckt zu werden.


19.9.2018
Genderwahn
Deutsch.RT: Ernie und Bert doch nicht schwul? – "Sesamstraße"-Autor rudert zurück

Nach einem Interview, in dem "Sesamstraße"-Autor Mark Saltzman die beliebten Figuren Ernie und Bert als schwul geoutet hatte, rudert er jetzt zurück: Es sei missverstanden worden, sagte Saltzman der "New York Times" am Dienstag (Ortszeit). Wie sein Lebensgefährte, Film-Cutter Arnold Glassman, und er selbst seien die beiden gegensätzliche Charaktere, die sich lieben.

"In der Aufregung wurde daraus irgendwie: Bert und Ernie sind schwul", so der Autor. "Das ist ein Unterschied." Er wolle die Puppen aus der Kindersendung nicht auf eine sexuelle Orientierung festlegen.


19.9.2018
Asyl
Epochtimes: Braucht unser Land tatsächlich Migration?

Deutschland erlebte in den letzten Jahren eine millionenfache Zuwanderung. Hat es dem Land wirklich Vorteile gebracht? Oder würden wir in vielerlei Hinsicht nicht besser dastehen, wenn es ein paar Leute weniger wären? Gastautor Albrecht Künstle geht der Sache auf den Grund.

Um es vorweg zu nehmen: Nein, brauchen wir nicht, denn der Wohlstand eines Landes verhält sich nicht proportional zur Bevölkerungsentwicklung. Die Fakten sprechen eher für einen reziproken Sachverhalt. Denn wenn Bevölkerungszahl und Wohlstand miteinander korrelieren würden, wäre Afrika der prosperierendste Erdteil des Planeten. Bevor ich zur theoretischen Erörterung des Phänomens komme, hier eine einfache Plausibilitätsbetrachtung.

19.9.2018
Asyl
Islam
Epochtimes: US-Blogger: „Steckt Deutschland mit islamischen Terroristen unter einer Decke?“

Der US-amerikanische Blogger Daniel Greenfield hat sich in einem Beitrag mit der Frage befasst, warum sich Deutschlands Regierung trotz der überdurchschnittlichen Gewaltneigung afghanischer Einwanderer so stark gegen deren Abschiebungen sperrt. Er wittert eine tragende Rolle des BND im dortigen Nation Building.

In einem jüngst veröffentlichten Text auf seinem Blog „Sultan Knish“ hat der in Israel geborene und in New York City lebende Autor Daniel Greenfield scharfe Kritik am Umgang Deutschlands mit gewalttätigen Asylbewerbern aus Afghanistan geübt. Zudem hat Greenfield vor dem Hintergrund mehrerer schwerer Straftaten und der geringen Zahl an Abschiebungen Fragen nach allfälligen Verbindungen der deutschen Regierung zu den radikal-islamischen Taliban aufgeworfen.

„Steckt Deutschland mit islamischen Terroristen unter einer Decke?“, fragt der Blogger bereits in der Überschrift zu seinem Text. In weiterer Folge deutet er an, dass die Regierung in Berlin Taliban-Kämpfern und islamischen Extremisten möglicherweise bewusst ein ruhiges Hinterland in Deutschland eröffnen könnte.


19.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Polen schlägt "Fort Trump" als neue US-Militärbasis wegen "russischer Bedrohung" vor

Polens Präsident Andrzej Duda schlägt US-Präsident Donald Trump in Washington eine US-Militärbasis in Polen gegen eine mögliche "russische Aggression" vor. Um Trump das schon länger bestehende Vorhaben schmackhaft zu machen, soll die Basis nach ihm benannt werden.

Schon seit Monaten drängt der polnische Präsident Duda die USA dazu, eine ständige US-Militärbasis in seinem Land aufzubauen. Zwei Milliarden US-Dollar hatte Duda bereits im Mai angeboten, um sich am Bau eines Stützpunktes zu beteiligen. Ein weiterer Regierungsangehöriger, der lieber anonym bleiben wollte, stellte sogar weitere Zahlungen an Washington in Aussicht, wenn der Bau dann tatsächlich beginnen würde.


19.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Anruf von Netanjahu bei Putin: Beileidsbekundungen und Warnungen an den Iran

Am Montagabend wurde eine russische Militärmaschine in Syrien abgeschossen. Russland sah zunächst Israel in der Verantwortung, sprach dann aber von einer "Verkettung unglücklicher Umstände". In einem Telefongespräch bedauerte Netanjahu den Vorfall und warnte zugleich den Iran.

Vor dem Beginn des höchsten jüdischen Feiertags Jom Kippur (Tag der Sühne) griff der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zum Hörer und wählte den russischen Präsidenten Wladimir Putin an. Netanjahu drückte sein Beileid im Namen Israels über den Tod der Insassen einer abgeschossenen russischen Militärmaschine in Syrien aus. Wladimir Putin hatte zuvor erklärt, dass der Abschuss die Folge einer Verkettung unglücklicher Umstände war. Vor drei Jahren initiierten Russland und Israel eine Hotline, um Zusammenstöße in Syrien zu verhindern.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

18.9.2018
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Medienforscher behaupten ernsthaft: Migrantengewalt ist nur Einbildung und Panikmache!

Hamburg/Bochum – Deutschland soll angeblich trotz Flüchtlingswelle so sicher sein wie nie. Schuld an dem Gefühl der Unsicherheit hätten alleine die Medien und vor allem die Kritiker der Flüchtlingspolitik. Zu diesen Ergebnissen sind der Medienforscher Thomas Hestermann (Macromedia-Hochschule Hamburg) und der Kriminologe Thomas Feltes (Uni Bochum) gekommen. Mit sophistischen Zahlenspielen versuchen scheinbar beide die Aussage von AfD-Fraktionschefin Weidel zu widerlegen. Die hatte am Donnerstag unter Berufung auf Zahlen des Bundeskriminalamtes konsterniert festgestellt: „Die Sicherheitslage hat sich dramatisch verschärft. Eine blutige Entwicklung setzte sich fort“

Thomas Hestermann kommt laut einem Bericht von infranken.de zu einem ganz anderen Schluss: „Das Land ist trotz Flüchtlingswelle insgesamt sicherer geworden. Es ist so sicher wie lange nicht mehr – aber es fühlt sich für viele nicht so an.“


18.9.2018
NWO
Journalistenwatch: Vera Lengsfeld: Merkel lässt die Maske fallen

Die Auflösung des Rechtsstaats durch die Kanzlerin ist in ein neues Stadium getreten. Sie muss den Chef des Verfassungsschutzes, der es gewagt hat, ihr zu widersprechen, selbst abservieren.

Die Drecksarbeit hätte eigentlich die SPD erledigen sollen. Aber obwohl sich die führenden Genossen ganz gewaltig ins Zeug gelegt haben und immer neue „Gründe“, einer fadenscheiniger als der andere, ins Feld geführt haben, weshalb Maaßen unbedingt gehen müsse, lieferten sie nicht das gewünschte Ergebnis. Innenminister Seehofer, der als einziger Maaßen rechtsgültig entlassen kann, blieb hart, weil ihm klar war, dass er als Nächster fallen würde, wenn er Maaßen aufgibt. Als das Krisengespräch am letzten Donnerstag ergebnislos auf den kommenden Dienstag verlegt wurde, standen Merkels willige Helfer bei der Presse bereit, um zu verkünden, was von Maaßen bis dahin erwartet wurde: Er solle selbst zurücktreten. Angeblich könnte er nur so das Gesicht wahren. Der Verfassungsschutzchef scheint zu so einer Selbstzerstörung nicht bereit gewesen zu sein. Deshalb blieb Kanzlerin Merkel nichts anderes übrig, als selbst tätig zu werden.


18.9.2018
Asyl
NWO
Journalistenwatch: Eine „Überfremdung“ findet nicht statt!“

„Überfremdung“ ist laut Definition ein „politisches Schlagwort, das im deutschen Sprachraum ein scheinbares Übergewicht von als fremd und schädlich bewerteten Einflüssen auf Gesellschaft, Kultur, Nation oder Sprache bezeichnet“. Von links-politischer Seite ein Instrument von „Populisten“. 

Steigt man jedoch in eine x-beliebige Straßen- oder U-Bahn, kann man sich selbst sehr schnell von den tagtäglichen Gegebenheiten überzeugen und zu dem Schluss kommen, dass es sehr wohl etwas mit dieser „Überfremdung“ zu tun haben könnte.  Der AfD-Kreisverband Coesfeld zeigt nachfolgende Aufnahmen auf ihrem Facebookauftritt

18.9.2018
Lügen
Asyl
Verarsche
Journalistenwatch: Wie Politiker die Bürger verhöhnen: Heckenschnitt soll Sex-Grapscher und Messerstecher in Schach halten!

Die Chemnitzer SPD-Bürgermeisterin Ludwig will die verunsicherten Bürger mit neuen Maßnahmen vor kriminellen Migranten schützen. Im Stadtzentrum soll der Rückschnitt von Hecken und anderen Sichtbehinderungen für mehr Sicherheit sorgen. Es werde zudem nach Möglichkeiten gesucht, dass sich weibliche Fahrgäste im ÖPNV wieder sicherer fühlen, berichtet die Freie Presse vom Chemnitzer Bürgerdialog.

Dazu gibt es einen guten Kommentar von Dr. Rolf Weigand, Landtagsabgeordneter der AfD aus Mittelsachsen:

„Heckenschnitt gegen Sexstrolche und Messerstecher – Ich glaube, ich spinne. Entweder will die SPD-Politikerin die Chemnitzer verhöhnen oder sie meint diesen Unfug tatsächlich ernst. Wir erinnern uns: Bereits die Kölner Oberbürgermeisterin empfahl nach den arabischen Sexmob-Attacken im Kölner Bahnhof ‚immer eine Armlänge Abstand zu halten‘. Offensichtlich ist bei einigen ‚Willkommens‘-Fetischisten der Realitätssinn komplett abhandengekommen.


18.9.2018
Lügen
Chemnitz
Journalistenwatch: Chemnitzer Hetzjagd-These bricht zusammen: 93,1 Prozent der Opfer sind Deutsche

Die Hetzjagd-These von Chemnitz, die Angela Merkel und die Mainstream-Medien verbreiten, bricht immer weiter in sich zusammen. Bei den Demonstrationen und den Gegenaktionen der Antifa gab es laut LKA zusammen insgesamt 158 Geschädigte – darunter lediglich elf Ausländer, wobei hier angezeigte Beleidigungen mitgezählt werden. Das heißt lediglich 6,9 Prozent der Opfer waren Ausländer – 93,1 Prozent Deutsche.

Insgesamt ermittelt die Staatsanwaltschaft in 163 von Linken und Rechten begangenen Fällen – davon in 32 sogenannten Propagandadelikten, also das Verwenden verfassungsfeindlicher Symbole. Rund 80 Prozent sollen das mutmaßliche Zeigen des Hitlergrußes betreffen. Insgesamt verfolgen die Ermittler lediglich 41 Strafanzeigen wegen einfacher und schwerer Körperverletzung – auf beiden Seiten.


18.9.2018
Lügen
SPD
Journalistenwatch: SPD moralisch am Ende: Merkels GroKo vollstreckt für Banken

Da nützt kein Pöbeln und kein Jammern. Die SPD hockt in der Falle, in welche sie sich im Laufe des jahrzehntelangen Regierens und Verwaltens opportunistisch und immer kopfloser hinein manövriert hat. Die Beteiligung an der Macht hat(te) für die einstige Arbeiterpartei am Ende einen hohen Preis – sie steht da wie ein Skelett in der Wüste, das Fleisch von den alten Knochen abgefallen, von grünen Hyänen und ultralinken Geiern umkreist, ein Dasein auf Abruf in Erwartung des finalen Nachruf. Die lebende Leiche hat noch Freunde – aber was für welche…!!!! Echte sind es nicht, die SPD verfügt heute auf ihrem immer kleiner werdenden Resonanzboden über Freunde, die auffallend eines gemeinsam haben: Es sind FALSCHE FREUNDE!

18.9.2018
Lügen
Maaßen
Journalistenwatch: Merkel-Säuberungen: Warum Maaßen wirklich gehen muss

Mit einem faulen Kompromiss haben CDU, CSU und SPD Hans-Georg Maaßen als Verfassungsschutz-Präsident entmachtet. Er muss seinen Posten räumen. Damit CSU-Chef, Innenminister Horst Seehofer, kurz vor der Bayern-Wahl nicht endgültig sein Gesicht verliert, wird Maaßen auf den Posten eines beamteten Staatssekretärs versetzt. Dort jedoch kann er nicht annähernd die Bedeutung entfalten, die er als Leiter des Geheimdienstes besaß. Im Innenministerium gibt es bereits fünf verbeamtete und drei parlamentarische Staatssekretäre. Maaßen ist nun einer unter neun. 

Mit der Entfernung des 55-Jährigen aus dem Amt haben sich Angela Merkel und SPD-Chefin Andrea Nahles gegen Seehofer durchgesetzt. Der wichtige Posten des Verfassungsschutz-Präsidenten kann so schon bald von einem Merkel-treuen Beamten besetzt werden.

18.9.2018
Genderwahn
Deutsch.RT: Offenbarung des Autors: Ernie und Bert aus der "Sesamstraße" sind Liebespaar

Der Drehbuch-Autor und Songwriter einer der erfolgreichsten Fernsehserien für Kinder "Sesamstraße", Mark Saltzman, hat überraschenderweise die langanhaltende Theorie bestätigt, dass die Hauptfiguren Ernie und Bert eine homosexuelle Beziehung haben. Ihm zufolge wurden die beiden Charaktere durch seine eigene langjährige Partnerschaft mit dem Filmproduzenten Arnold Glassman inspiriert, mit dem er bis zu dessen Tod im Jahre 2003 über zwei Jahrzehnte zusammen war.

18.9.2018
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: „Volksfest Sachsen“: Das AfD-Fakevideo – bezahlt durch Ihre Zwangsgebühren – ist fertig

In der vergangenen Woche tauchte im Internet ein Video auf, das einen angeblichen AfD-Werbestand zeigt. Dort tummeln sich Skinheads, und ein dunkelhäutiger Mann wird durch die Gegend gejagt. Die Darbietung wurde durch das Fernsehteam des Online- Medienangebot „Bohemian Browser Ballett” – ein Format von ARD und ZDF – in Szene gesetzt. Nun können Sie begutachten, was der öffentlich-rechtliche Sender aus Ihren Zwangsgebühren so macht. 

„Bohemian Browser Ballett“ ist ein Satireformat. Der YouTube-Kanal „Bohemian Browser Ballett“ stellt in seiner Beschreibung klar: „Das Browser Ballett ist ein staatlich finanziertes Unterhaltungsangebot für Deutschland. Alle Inhalte entstehen in einem satirischen Kontext und bilden weder Fakten noch Überzeugungen ab.”


18.9.2018
Asyl
Deutsch.RT: "Richtige Geldruckmaschinen": Das Geschäft mit den Flüchtlingen

In den Jahren 2015 und 2016 wurden Abertausende Flüchtlinge zunächst in Notunterkünften untergebracht. Danach wurden unter anderem Containerquartiere eingerichtet. Hinter den Fassaden herrscht ein knallharter Wettbewerb um Aufträge.

von Thabo Nil

"Wir schaffen das!" Die Worte, die Bundeskanzlerin Merkel angesichts des Flüchtlingszustroms der Jahre 2015 und 2016 sprach, erwiesen sich im nüchternen Alltag sehr schnell als Appell an die Bevölkerung und zivilgesellschaftliche Organisationen: "Ihr schafft das!"


18.9.2018
NWO
Ukraine
Deutsch.RT: BPK: Auswärtiges Amt greift zu Verdrehungen, um rechtsradikale Partner in der Ukraine zu schützen

Die Parubij-Saga geht weiter: Zunächst gaben die Merkel-Sprecher vor, die Hitler-verherrlichenden Äußerungen des ukrainischen Parlamentspräsidenten nicht zu kennen. RT fragte erneut nach und nun legt die Antwort die ganze Doppelmoral der Bundesregierung offen.

Am 4. September rühmte der ukrainische Parlamentspräsident Andrij Parubij öffentlich Adolf Hitler als "die größte Persönlichkeit, die eine direkte Demokratie praktiziert hat". Die Äußerungen hatten zwar medial für einiges Aufsehen gesorgt, jedoch nicht für Aufregung bei der Bundesregierung. Zunächst leugneten Regierungssprecher Steffen Seibert und die Sprecherin des Auswärtigen Amtes, Maria Adebahr, überhaupt etwas von diesen Aussagen zu wissen.


18.9.2018
NWO
Deutschland
Epochtimes: Der Linksstaat entlarvt – Ein Interview wie Dynamit

Nach den Vorfällen von Chemnitz und Köthen wird nach dem Interview von Heiko Schrang mit dem jungen Autor Benjamin Kaiser jedem klar, wer die tatsächlichen großen Player sind, die im rasanten Tempo Deutschland in den Abgrund stürzen. Im neuen Video geht es um folgende Themen:

  • Warum sich die westliche Welt im freien Fall befindet
  • Die Massenmedien feiern die neue Vielfalt und gleichzeitig werden über Jahrhunderte gewachsene Strukturen wie Familie, Glaube und Nation zielgerichtet unterwandert und zerstört
  • Warum Menschen mit der falschen politischen Gesinnung durch die Massenmedien öffentlich an den Pranger gestellt werden
  • Wie Medienmacher, Politikern und transnationalen Lobbygruppen sich hinter der Fassade demokratischer Selbstbestimmung verstecken.

18.9.2018
Lügen
Linksfaschismus
Epochtimes: Der links-grüne Block und die Parteien schreien auf, wenn Bürger gegen die unhaltbaren Zustände auf die Straße gehen

Allenthalben wird nach Chemnitz und Ähnlichem die Forderung gestellt, der demokratische Rechtsstaat müsse verteidigt werden, gegen die Gefahr von Rechts. Das kommt nicht nur aus dem links-grün-faschistischen Milieu, sondern auch aus SPD und CDU. Wäre es nicht so erbärmlich, müsste man lauthals lachen. Da führt sich der Bock als Gärtner auf.

Das Gerede von “westlichen Werten” ist leiser geworden, denn immer mehr Menschen haben erkannt, um welche Chimäre es sich handelt, nach Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien. Auch den Jemen sollte man hier nicht vergessen.


18.9.2018
Lügen
Islamisierung
Schluesselkindblog: AfD setzt mit „Potsdamer Erklärung“deutliches Zeichen gegen Islamisierung

„Potsdamer Erklärung der Christen in der AfD Nordost setzt deutliches Zeichen für ein christliches Abendland und gegen die drohende Islamisierung Deutschlands“

Die AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg war Gastgeber der Tagung „AfD und Amtskirchen – gemeinsam für ein christliches Abendland“, auf der die „Potsdamer Erklärung der Christen in der AfD Nordost“ verabschiedet wurde. Unter den Unterzeichnern der Potsdamer Erklärung waren u. a. Dr. Michael Adam und Dr. Olaf Kappelt, Vorstand „Christen in der AfD Nordost“, und die AfD-Bundestagsabgeordneten Beatrix von Storch, Verena Hartmann, Waldemar Herdt und Steffen Kotré.

18.9.2018
Politische Meinungsbildung
Schluesselkindblog: Staatsfunk versteckt Hetze und Lügen in angeblicher Satire

SWR dreht Hetzvideo zu Chemnitz und die Links-Presse zeigt sich über den shitstorm empört, der jetzt über die Macher von SWR hereinbricht

Ein Internetvideo des öffentlich-rechtlichen Zwangs-Bezahlsenders „Funk“ drehte in Berlin für eine SWR-Produktion „Bohemian Browser Ballet“ eine „Parodie“ (Hetzkampagne) zum Trauermarsch in Chemnitz.

Angeblich parodierte er darin Rechtsextreme, die „Hetzjagd“-Diskussion und natürlich auch den politischen Feind des linken Staatsfunk, die AfD. Viele Zuschauer beschwerten sich anschließend, sowie auch AfD Verantwortliche, über eine offensichtlich gezielte Falschinformation und Hetze gegen die Partei, die der SWR mit Zwangsgebühren produzieren darf.

18.9.2018
Lügen
Maaßen
Epochtimes: Der Fall Maaßen: Entlassen und befördert – Eine nur personelle Entscheidung?

Mit seiner ehrlichen Einschätzung zu einem "Jagd-Video" aus Chemnitz machte sich der Präsident des Bundesverfassungsschutzes bei bestimmten politischen Gruppierungen und Personen unbeliebt. Nun wurde der unbequem gewordene Staatsschützer nach oben wegbefördert.

Am 7. September 2018 äußerte sich der Verfassungsschutz-Präsident angesichts des Antifa-Videos aus seiner Sicht als Staatsschützer folgend:

Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken.“

(Hans-Georg Maaßen, Präsident BfV)


18.9.2018
Lügen
Maaßen
Epochtimes: SPD-Vize fordert nach Maaßen nun die Entlassung Seehofers

Die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Natascha Kohnen fordert wegen der geplanten Beförderung von Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär die Entlassung von Innenminister Horst Seehofer (CSU).

„Ich halte diesen Bundesinnenminister nicht mehr für tragbar“, sagte Kohnen, die auch Spitzenkandidatin der SPD bei der bayerischen Landtagswahl ist, am Dienstag in Nürnberg bei einer Veranstaltung der „Nürnberger Nachrichten“. Die Entscheidung, den umstrittenen Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes zu befördern, belege das einmal mehr.

Die SPD hatte wegen grundsätzlichen Zweifeln an Maaßens Eignung im Kampf gegen Rechtsextremismus seine Ablösung als Verfassungsschutzchef gefordert und mit dem Ende der großen Koalition gedroht.


18.9.2018
Geschichte
Anonymousnews: Anonymous deckt auf: Hitler riet in einem Gutachten von Pogrom-Antisemitismus in Deutschland ab

Wer wusste, dass Adolf Hitler mal ein Gutachten über den Antisemitismus verfasst hat, in welchem er von einem Pogrom-Antisemitismus abgeraten hat? Dieses Dokument der Zeitgeschichte wird wohl kaum in einem Geschichtsbuch abgedruckt sein. Im Kontext der freien Meinungsbildung stellen wir das oben genannte Gutachten nachfolgend zur Verfügung, damit sich unsere Leser ein eigenes Bild zu diversen Vorfällen in der deutschen Geschichte machen können.

Gutachten über den Antisemitismus
1919 erstellt im Auftrag seiner militärischen Vorgesetzten


18.9.2018
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: SPD-Bürgermeister: Es gibt keine Flüchtlingskrise – Migranten werden aus ihrer Heimat vertrieben

Während jeder halbwegs klar denkende Mensch die illegale Zuwanderung kritisiert, sieht der Oberbürgermeister von Villingen-Schwenningen, Rupert Kubon (SPD), Parallelen zwischen der Vertreibung der Deutschen aus den ehemaligen Ostgebieten und der Masseneinwanderung seit 2015.

„Meine beiden Eltern stammen aus Schlesien. Ihre Erfahrungen von Flucht und Vertreibung sind mir aus Erzählungen sehr präsent“, sagte Kubon der Stuttgarter Zeitung. Dies sei auch der Grund, warum er „über das Thema Flüchtlinge anders rede als andere“. Seine Mutter habe ihm erzählt, „wie sie 1946 nach Lüdenscheid kam und wie sie dort von den Menschen aufgenommen oder besser nicht aufgenommen wurde“.


18.9.2018
Bargeldverbot
Anonymousnews: Bargeldabschaffung: Schweden ist trauriger Vorreiter der totalen Überwachung von Geldströmen

Bereits im Jahr 2005 hat die schwedische Regierung die Verwaltung des Bargelds an die vier größten Banken des Landes übertragen. Damals behaupteten die privaten Banken, dass die Bargeldverwaltung für sie zu teuer sei. Seitdem wurden Verbraucher in Schweden regelrecht dazu gedrängt, bargeldlos zu bezahlen. In Schweden ist Bargeld heute nahezu verschwunden. Man kann fast überall bargeldlos bezahlen.

von Norbert Zerr

Viele Geschäfte begannen einfach damit, kein Bargeld mehr anzunehmen. Die Kunden wurden „umerzogen“. Doch auch die Einzelhändler wurden von den Banken dazu „gezwungen“, ihren Kunden bargeldloses Zahlen aufzunötigen. Denn die Einzahlgebühren für Bargeld wurden derart hochgeschraubt, dass Einzelhändler quasi zum bargeldlosen Transfer gezwungen wurden.


18.9.2018
Lügen
Maaßen
Anonymousnews: Polizeigewerkschaft bezeichnet Entlassung von VS-Chef Maaßen als unverantwortlich

Der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft, Ernst G. Walter, griff die SPD scharf an. „Wenn Regierungsmitglieder der SPD die Entlassung eines hochbegabten und erfolgreichen Behördenchefs fordern, nur weil er als Experte öffentlich seine Meinung äußert, ist das alles andere als verantwortliches Regierungshandeln“, sagte Ernst G. Walter dem „Handelsblatt“.

Die Polizeigewerkschaften haben vor den Folgen des Streits über Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen für die innere Sicherheit gewarnt. „In diesen bewegten Zeiten schaden Personaldiskussionen der inneren Sicherheit in Deutschland und der Stärkung des Rechtsstaates“, sagte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, dem „Handelsblatt“ (Samstagausgabe). Der Vize-Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Sebastian Fiedler, sprach von „politischen Ränkespielen innerhalb der Koalition sowie zwischen der Opposition und den Regierungsparteien“, die derzeit im Zentrum der Diskussion stünden.


18.9.2018
NWO
EU
Orban
Anonymousnews: Die EU schaufelt sich ihr eigenes Grab – Orban ist auf dem richtigen Weg

Die EU hat einen großen Schritt hin zu ihrem eigenen Untergang getan. Zugleich ist in Europa die einst so bedeutende Gründungsplattform des europäischen Zusammenrückens, also die liberalkonservativ-christdemokratische Parteifamilie, jämmerlich eingebrochen. Was mit dem EU-Austritt Großbritanniens begonnen hat, hat jetzt durch das auf völlig unzureichender Basis erfolgende Vorgehen gegen Ungarn gewaltige Dynamik bekommen. Das ist schade, das ist tragisch. Aber die Hauptschuldigen daran sitzen in Straßburg und Brüssel, nicht in Budapest.

von Andreas Unterberger

Wenn EU-Parlament und -Kommission gegen ein Mitgliedsland den Vorwurf erheben, den „Rechtsstaat“ zu verletzen, dann ist das eine Infamie, wenn die EU-Gremien selbst die allergrößten Verletzer der „Rule of law“, der korrekten Rechtstreue sind. Denn ihr Vorgehen verletzt ein grundlegendes Rechtsprinzip, das seit der Aufklärung zentrale Basis jedes kontinentaleuropäischen Rechtsverständnisses  ist. Dieses Prinzip lautet „Nullum crimen, nulla poena sine lege“. Nichts darf jemandem zum Vorwurf gemacht werden, niemand darf für etwas bestraft werden, was nicht zuvor in einem genauen Gesetz festgelegt worden ist.


18.9.2018
Lügen
Die Unbestechlichen: Wegen AfD-Wählern: Alleinerziehende Journalistin schickt Sohn zur Privatschule

„Was es wirklich heißt, alleinerziehend zu sein“, hat die Autorin Caroline Rosales in ihrem Buch „Single Mom“ beschrieben. Darin heißt es, mit 34 Jahren habe sie sich von ihrem Partner getrennt und sei aus dem Grünen mit zwei kleinen Kindern direkt ins Problemviertel gezogen – Berlin Pankow.

Nun kommt ein weiteres Kapitel zu ihrer Lebensgeschichte hinzu. Ihren Sohn habe sie auf eine Privatschule gegeben, schreibt sie werbewirksam in der Berliner Morgenpost unter Gebrauch des von Linksextremen ins Leben gerufenen „Wir sind mehr“, das als eine Art Präfix ihren Agitprop-Artikel kulturmarxistisch adeln soll.


18.9.2018
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: GenugGEZahlt: Heute-Show überschreitet im Fall Maaßen alle Grenzen!

In der Heute-Show vom 14. September stand Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen im Fokus des Spotts. Maaßen wurde mit einem Maulwurf verglichen, der „alles untergräbt“. Dreister Höhepunkt: „Vor Schädlingen sollte man sich schützen. #Maaßen“.

René Springer von GenugGEZahlt: Oliver Welke und seine Redaktion verwechseln Satire erneut mit Verunglimpfung und Verächtlichmachung eines unbescholtenen Menschen. So wie bereits vor einigen Monaten, als sich die Satiresendung über einen Gutachter einer Bundestagsanhörung wegen dessen Sprachfehler lustig gemacht hat.


18.9.2018
Politische Meinungsbildung
Anonymousnews: Märchenstunde bei der ZEIT: Mehrheit der Deutschen sieht Flüchtlinge angeblich als kulturelle Bereicherung

Traue keiner Umfrage, die du nicht selbst gefälscht hast. Passender könnte der aktuelle Vorstoß der ZEIT nicht betitelt werden. Das Systemorgan behauptet unmittelbar nach den Morden von Chemnitz und Köthen allen Ernstes, dass die Mehrheit der Deutschen kriminelle Zuwanderer als Bereicherung wahrnehmen würde.

von Günther Strauß

„Die Mehrheit der Menschen in Deutschland sieht das Zusammenleben von Migranten und Einheimischen hierzulande einer Befragung zufolge als positiv an“, behauptet die ZEIT direkt im ersten Satz ihres neuen Multikulti-Artikels. Schon jetzt werden sich viele Leser fragen: „Gehöre ich nicht zur Mehrheit, bin ich kein Mensch oder bin ich nicht in Deutschland?“ Doch es kommt noch besser.


18.9.2018
Asyl
Anonymousnews: BKA bestätigt: Über 200.000 kriminelle arabische Clanmitglieder in Deutschland

Das Bundeskriminalamt (BKA) gibt an, dass in der BRD etwa 200.000 Menschen den arabischen Clans zugehörig sind, die sich durch organisierte Kriminalität (OK) ihren Lebensunterhalt beschaffen. Diese Familien sind weder integrierbar, geschweige denn überhaupt integrationswillig.

Die Clan-Kriege in Deutschland um die Vormachtstellung zwischen den diversen zahlreichen arabischen Großfamilien hatte jüngst mit der Ermordung von Nidal R. in Berlin ein prominentes Opfer gefunden. Mehr als 2.000 Clan-Angehörige sind zu seiner Beisetzung erschienen. Insgesamt gehören bundesweit, so die Ausführungen des BKA, etwa 200.000 Menschen den diversen arabischen Clans an. Diese verschaffen sich ihre Geldmittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts durchweg aus kriminellen Handlungen. Dazu gehören Diebstähle, Autoverschiebungen und Betrug, wie auch Raub, Drogen- und Menschenhandel, Prostitution und sogar vor Mord und Totschlag schreckt man nicht zurück.


18.9.2018
Asyl
Italien
Seehofer
pi-news: Italiens Salvini bestreitet Unterschrift
Seehofers Fake-Abkommen im Klartext


Von KEWIL | Es muss in einfacher, klarer Sprache wiederholt werden. Innenminister Horst Seehofer (CSU) brüstet sich seit Wochen mit „Flüchtlingsabkommen“, die er mit Spanien, Griechenland und Italien abgeschlossen haben will, wobei Italiens Salvini eine Unterschrift bestreitet.

Was steht in diesen „Abkommen“ aber Weltbewegendes drin? Sie gelten erstens nur für Bayern! Und wir kriegen zweitens keinen Asylbetrüger weniger.


18.9.2018
Asyl
ähhhh.....
pi-news: Exklusivpraktikum für „Flüchtlinge“
Zum Laubharken von München nach Sylt


Wenn Schüler ein Berufspraktikum machen, dann ist das durchaus sinnvoll. Sie lernen die Arbeitswelt kennen, orientieren sich, entdecken neue Interessen, revidieren manche mitgebrachten Vorstellungen. Das gehört zum Alltag vieler Schüler in Deutschland.

Sobald „Flüchtlinge“ an solch einem Praktikum teilnehmen, muss es dann aber etwas exklusiver sein als üblich. Zwei angebliche Flüchtlinge, Nahom aus Eritrea (angebl. 16) und Essa aus Gambia (angebl. 20) waren vom Berufsbildungswerk München in der Großstadt als Praktikanten (angebl.) nicht vermittelbar und bekamen deshalb eine Stelle auf Sylt, wo sie eine Woche auf dem Friedhof halfen.


18.9.2018
Lügen
Bremen
Korruption
pi-news: Fortwährender Justizskandal nach Überfall durch Mitglieder arabischer Großfamilien
Martin Günthner: Schutzpatron schwerkrimineller Araberclans


Auf einen verantwortlichen Politiker können sich die schwerkriminellen Clanmitglieder der kurdisch-arabischen Großfamilien im „Bundesland“ Bremen bereits seit unzähligen Jahren absolut verlassen: Justizsenator Martin Günthner (42, SPD). Eine detaillierte Aufzählung der Skandale, „Pleiten“ und „Pannen“ um den seit Jahren überfälligen Justizsenator würde den Rahmen dieses Beitrages sprengen (PI-NEWS berichtete hier, hier, hier, hier, hier, hier und so weiter…).

Nachdem am 8. August 2013 eine rund 30-köpfige Männergruppe eines berüchtigten Araberclans nach einem nichtigen Anlass vier Arbeiter auf einer Bremer Baustelle überfallen und zum Teil mit Messern schwer verletzt hatte, berichtet der Bremer Kurier am Sonntag heute:

Landgericht Bremen: Fünf Jahre Warten auf Gerichtsprozess


18.9.2018
Asyl
Globaler Migrationspakt
Compact-Online: Die Schweiz darf den globalen Migrationspakt nicht unterzeichnen!

Ein Appell unserer Schweizer Korrespondentin A. Benjamine Moser

Hilfe! Der Migrations-Irrsinn geht global nun richtig ab. Anfang Dezember soll in Marrakesch der – durch die UNO lancierte – „GLOBAL COMPACT FOR SAFE, ORDERLY AND REGULAR MIGRATION“ von den Staats- und Regierungschefs unterzeichnet werden. Stopp und Abbruch der Übung verlangt die Schweizerische Volkspartei (SVP) bei einer Pressekonferenz in Bern.

Der Präsident der SVP und Nationalrat, Albert Rösti (BE), fordert den Bundesrat auf, diesen „suizidalen Pakt“ nicht zu unterschreiben, weil er nicht vereinbar mit der eigenständigen Steuerung der Zuwanderung sowie der Selbstbestimmung der Schweiz sei. Die Übung sei unverzüglich abzubrechen, nota bene bei einem Projekt, wo die Schweiz zusammen mit Mexiko die Führung innehatte. Falls es trotz dieser Intervention zu einer Unterzeichnung kommen sollte, muss dieser UNO-Migrations-Pakt mit weitreichenden Auswirkungen dem Parlament vorgelegt sowie dem fakultativen Referendum unterstellt werden.


18.9.2018
Asyl
Compact-Online: Neunjähriger Migrant greift in Chemnitz Mitschüler mit Messer an

Chemnitz kommt nicht zur Ruhe. Vergangene Woche wurde die Stadt erneut von einer schweren Straftat erschüttert, bei der glücklicherweise niemand ums Leben gekommen ist. Die Einzelheiten des Verbrechens kommen erst jetzt ans Licht; wohl auch, weil die Mainstreammedien wegen der vorangegangenen Ereignisse den Deckel draufhielten.

Am 12. September griff ein neunjähriger Schüler mit Migrationshintergrund in der Charles-Darwin-Grundschule im Heckertgebiet zwei Mitschüler mit dem Messer an. Eltern, Lehrer und Schüler sind nun seit Tagen in Panik. Die Schule, ein Ort an dem Kinder eigentlich in einem geschützten Umfeld sein sollten, wird jetzt regelrecht zum Überwachungsstaat ausgebaut. Was wir bis vor einigen Jahren nur von amerikanischen Ghettoschulen kannten, ist jetzt auch bei uns Realität geworden.


18.9.2018
Demokratur
DDR 2.0
pi-news: Erbärmlich: Merkel kippt Maaßen
Glückwunsch, Genosse Honecker: Dein „SED-Staat“ ist wieder da!


Von PETER BARTELS | Er hat ihrer Lüge widersprochen. Jetzt hat sie ihm das Genick gebrochen. Maaßen muß gehen. Der Rest ist Formsache. Die SPD hatte seinen Kopf „gefordert“. Und Merkel serviert ihn auf dem Silbertablett. Seehofer? Drehhofer! Und die Grünen, die SED-Roten reiben sich die Hände …

Honecker lacht, Deutschland weint: Warum eigentlich noch Wahlen? Warum noch Parteien? Warum noch „Verfassungsschutz“? Merkel ist endgültig die „Größte Kanzlerin aller Zeiten“ (GröKaz) … Die schwarz-rot-grünen-linken Parteien haben sich längst (freiwillig!) zur „Einheitspartei der nicht arbeitenden Herrscher-Klasse“ vereint … Deutschland hat eh keine Grenzen mehr, wozu braucht es noch einen Verfassungsschützer? Ab sofort muß jeder, der schon länger hier lebt (Merkel), das Zusammenleben mit denen, die noch nicht so lange hier leben täglich neu aushandeln (SPD-Özoguz). Schließlich sind die Millionen nicht gekommen, um zu arbeiten, sondern um zu „leben“, wie Gott in Frankreich, genauer: Allah in Germoney!!

Allahu akbar, Merkel ist groß!


18.9.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news: Aktivistin mit beleidigendem Schild mitten in Pegida-Kundgebung an der Frauenkirche
Video: Pegida „Pervers, ekelhaft, giftig, irrational, dämlich, arisch-blöd“


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Als ich am vergangenen Montag zur Pegida-Kundgebung auf den Neumarkt vor der Dresdner Frauenkirche kam, sah ich eine ältere Dame, die von einem Kamerateam begleitet wurde. Ich fragte nach, was denn hier gedreht werde. Die Filmer teilten mir mit, dass sie ein Portrait über diese Frau produzieren. Es stellte sich heraus, dass es sich um Irmela Mensah-Schramm handelte, die seit Jahren als „Kämpferin gegen Rechts“ unterwegs ist.

Die 73-jährige aus Berlin hatte ein Schild dabei, auf dem die Anfangsbuchstaben von Pegida mit „Pervers, ekelhaft, giftig, irrational, dämlich, arisch-blöd“ bezeichnet wurden. Sie scheint jedenfalls nicht das Gefühl zu haben, dass sich unter den Pegida-Spaziergängern aggressive oder gar gefährliche Bürger befinden, denn sonst würde sie sich mit einer solch zutiefst beleidigenden und faktisch völlig unzutreffenden Aussage nicht mitten unter die Menge trauen.


18.9.2018
Demokratur
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: Fake News: Leitmedien starten konzertierte Verfassungsschutzkampagne gegen Grenzschutz-Volksbegehren

Richtig ist: Das Grenzschutz-Volksbegehren und die Mitglieder des Trägervereins werden NICHT vom Verfassungsschutz beobachtet.

Am gestrigen 17. September begannen die Leitmedien mit einer konzertierten Kampagne, um unser Grenzschutz-Volksbegehren in den Ruch der Verfassungsfeindlichkeit zu bringen. Bevor wir die Kampagne im Einzelnen auseinandernehmen: Die fast zeitgleich veröffentlichen Medienberichte sprechen dafür, dass wir mit unserem Anliegen einen wunden Punkt im Multikulti-Establishment getroffen haben. Offenbar hat man beim Staat und den angeschlossenen Medien gehörig Angst, dass der Gedanke der direkten Demokratie beträchtliche Teile der Bevölkerung erfassen könnte – gerade jetzt, wo die CSU im Vorfeld der Landtagswahlen ihr Versprechen, die Grenzen zu schützen, so schmählich verraten hat.


18.9.2018
NWO
EU
Compact-Online: EU-Sanktionen: Strache unterstützt Orban

Der österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, dass Patrioten zum Wohle ihrer Vaterländer zusammenhalten. Vor ein paar Tagen hat das EU-Parlament ein völlig unberechtigtes Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn und seinen die Außengrenzen schützenden Präsidenten Viktor Orban eingeleitet.

Dagegen ging Strache vor, nachdem er Orban bereits angeboten hatte, aus der EVP-Fraktion im EU-Parlament zu ihm zu wechseln. Inzwischen ließ die österreichische Regierung das EU-Parlamentsvotum für ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn juristisch prüfen. Außenministerin Karin Kneissl hatte auf Straches Bitte hin eine entsprechende Untersuchung beim juristischen Dienst des Europäischen Rates in Auftrag gegeben.


18.9.2018
NWO
Volksverdummung
Epochtimes: Unsere Jugendlichen lesen immer weniger: Studie zeigt die negativen Folgen auf

Die meisten von uns verbringen heute viel mehr Zeit mit den digitalen Medien als noch vor zehn Jahren. Die Jugendlichen werden mit dem Smartphone in der Tasche erwachsen. In ihrem Umgang mit traditionellen Medien wie Bücher und Filme unterscheiden sie sich grundlegend von den Teenagern von vor einigen Jahrzehnten.

Meine Co-Autoren und ich haben seit 1976 zusammengetragene national repräsentative Erhebungen von über einer Million US-Teenagern ausgewertet und eine beinahe seismische Veränderung in der Art und Weise entdeckt, wie Jugendliche ihre Freizeit verbringen. Und Bücher scheinen dabei immer mehr Staub anzusetzen.

18.9.2018
Asyl
na danke
pi-news: Jede Möglichkeit wird genutzt, Deutschland weiter mit Zuwanderern zu fluten
Irre: Mehr statt weniger Flüchtlinge durch Seehofers Rückführungsabkommen


Von EUGEN PRINZ | Am Donnerstag hatte unser aller Bundesinnen-Horst stolz verkündet, dass das Abkommen zur Rücknahme von Asylbewerbern zwischen Deutschland und Italien  ausgehandelt sei. Nur die Unterschrift würde noch fehlen. Dumm nur, dass die Italiener das ein wenig anders sehen und Innenminister und Vizepremier Matteo Salvini von seinem deutschen Amtskollegen weitere Zugeständnisse will. Bisher wurde ausgehandelt, dass Deutschland für jeden bereits in Italien registrierten Flüchtling, der dorthin zurückgewiesen wird, im Austauschverhältnis 1:1 Bootsflüchtlinge aufnimmt. Ein Nullsummenspiel also.

Italiener stellen weitere Forderungen


18.9.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news: Das „Politbüro für Migration“ teilt mit
Fake lass nach: Große Mehrheit der Deutschen sieht Migration als Bereicherung


Von REALSATIRE | Man nehme: Ungefähr zwei Drittel Migranten und etwa ein Drittel Mehrheitsbevölkerung. Dann frage man, ob das Zusammenleben mit Zuwanderern positiv empfunden wird. Das Ergebnis könnte auch vom „Politbüro für Migration“ stammen: Die große Mehrheit der Bevölkerung sieht Migration als Bereicherung, lautet die Umfrage.

Fake lass nach – aber solche Umfragen wie oben haben im Merkel-Deutschland 2018 leider Hochkonjunktur. Es kommt auf die prägende Schlagzeile an, die dem politischen Mainstream der Herrschenden entspricht und im Unterbewusstsein der Leser hängen bleiben muss, der Rest ist mehr oder minder unerheblich.


18.9.2018
Genderwahn
Me Too
Epochtimes: Sean Penn: #MeToo-Bewegung spaltet Männer und Frauen

Der Hollywood-Star Sean Penn (58) hat die #MeToo-Bewegung als zu extrem kritisiert.

„In vielen Fällen kennen wir die Fakten nicht. Es ist obszön, etwas eine Bewegung zu nennen, was eigentlich eine Reihe von individuellen Anklägern, Opfern und Vorwürfen ist. Wovon einige unbegründet sind“, erklärte Penn am Montag (Ortszeit) in der US-Show „Today“.

Die MeToo-Debatte, bei der Frauen weltweit Sexismus-Vorwürfe publik machen, kam 2017 ins Rollen. Seitdem wurden viele Prominente sexueller Übergriffe beschuldigt.


18.9.2018
Lügen
Maaßen
Epochtimes: Berliner Inquisition: Maaßen und die Scheiterhaufen des Wahrheitssystems

Viele Millionen Menschen, auch in Deutschland, richten ihren Glauben und ihre Moral nach dem „KKK“ aus – selbst Leute, die eben zusammengezuckt sind, weil sie nicht gleich verstanden, dass ich mit „KKK“ den Katechismus der Katholischen Kirche meine, glauben zumindest offiziell das, was das Lehramt der Katholischen Kirche ihnen zu glauben vorgibt. (Ob sie es auch inoffiziell, und ob sie überhaupt wissen, verstehen und wiederholen könnten, was sie alles glauben, das ist eine andere Frage.)

Heute ist es, im Westen, einigermaßen gefahrlos, nicht an die Lehre der Kirche zu glauben und das auch praktisch zu bekennen (außer man arbeitet in einem der kirchlichen Wohlfahrtskonzerne, da kann es komplizierter sein).


18.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nach Raketenangriff auf Latakia: Russisches Militärflugzeug mit 14 Menschen an Bord vermisst

Ein russisches Militärflugzeug mit 14 Angehörigen der Streitkräfte an Bord ist über dem Mittelmeer vom Radar verschwunden. Das sagte ein Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums in Moskau laut Angaben der Nachrichtenagentur Tass am Dienstag. Russland habe eine Suche nach der Propellermaschine eingeleitet.

Das Aufklärungsflugzeug des Typs Il-20 sei bereits am späten Montagabend nicht mehr zu orten gewesen, hieß es demnach. Zu der Zeit hätten israelische Kampfjets des Typs F-16 Ziele in der syrischen Küstenprovinz Latakia angegriffen, sagte der Ministeriumsmitarbeiter demnach weiter. Eine französische Fregatte habe zur gleichen Zeit Raketen abgefeuert.


18.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Eskalation in Syrien: Israel und Frankreich sollen Angriffe gestartet haben

Gestern Abend wurden Raketenangriffe auf Syrien gestartet. Mehrere israelische Kampfjets sollen Angriffe auf Latakia geflogen haben. Außerdem berichtet das russische Verteidigungsministerium, dass nahezu zeitgleich von einer französischen Fregatte Raketen gestartet wurden. Nach jüngsten AFP-Informationen bestreitet Frankreich eine Beteiligung.

Die syrische Nachrichtenagentur berichtet mit Berufung auf eine Quelle des syrischen Militärs, dass die  Luftabwehr eine Reihe der auf Latakia abgefeuerten Raketen abfangen konnte, bevor sie ihre Ziele erreichten. Zuvor hatte ein Reporter der syrischen Nachrichtenagentur berichtet, dass Angriffe ein Institut der technischen Industrie zum Ziel hatten. Es sei unbekannt, wer die Raketen abgeschossen hat.


18.9.2018
Asyl
Schweiz
pi-news: Deutschland lässt sich weiter täuschen
Schweiz knallhart bei Alterstest für asylsuchende Minderjährige


Wer hat`s erfunden? Natürlich die Schweizer. Die Eidgenossen führen flächendeckend medizinisch-forensische Tests ein, um in Zweifelsfällen das Alter von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden abzuklären.

Damit könnten eine einheitlichere Praxis und mehr Rechtsgleichheit bei der Festlegung des Alters erreicht werden, sagte ein Sprecher des Staatssekretariats für Migration der «NZZ am Sonntag». Aufgrund der Asylreform, die im März 2019 in Kraft tritt, gibt es künftig 16 Standorte, in denen der Bund Asylverfahren durchführt und die besagten Drei-Säulen-Tests anordnen kann. Das Staatssekretariat für Migration rechnet künftig mit 600 bis 700 derartigen Abklärungen und mit Kosten dafür von rund 1,1 Millionen Franken pro Jahr.


18.9.2018
Asyl
NWO
pi-news: Geplanter Bevölkerungsaustausch in Europa
Martin Sellner: UN-Migrationspakt stoppen – Nicht in unserem Namen!

Unsere Demokratie ist in Gefahr. Unsere Identität ist in Gefahr. Unsere Sounveränität ist in Gefahr. Und die Uhr tickt. Das “soziale Experiment” namens Multikulti, das an uns und gegen uns durchgeführt wird, erreicht seinen Höhepunkt. Die UN, deren Migrationsbeauftragte 2012 forderte, alles zu tun, um die “nationale Homogenität” von Europas Staaten zu “unterminieren” und die alles tun, um die “replacement Migration”, also den Bevölkerungsaustausch umzusetzen, gehen aufs Ganze.

18.9.2018
Lügen
Chemnitz
Epochtimes: Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger Iraker Yousif A. kommt frei

Rund drei Wochen nach der Tötung eines Manns in Chemnitz soll einer der beiden festgenommenen Tatverdächtigen nach Angaben seines Anwalts aus der Untersuchungshaft entlassen werden.

Das Amtsgericht Chemnitz habe bei einem Haftprüfungstermin am Dienstag den Haftbefehl gegen seinen Mandanten aufgehoben, teilte der Berliner Rechtsanwalt Ulrich Dost-Roxin auf seiner Internetseite mit.

Der Strafverteidiger hatte den Haftbefehl gegen seinen Mandanten als „rechtswidrig“ bezeichnet. Keines der Beweismittel belaste seinen Mandanten.


18.9.2018
NWO
EU
Asyl
Epochtimes: Tusk ruft EU-Staaten zur Ordnung: Migration nicht instrumentalisieren

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat die EU-Staaten in der Migrationsfrage eindringlich zu geschlossenem Handeln aufgefordert.

„Wenn manche die Krise lösen wollen, während andere sie benutzen wollen, bleibt sie unlösbar“, schrieb Tusk am Dienstag in seinem Einladungsschreiben zum informellen EU-Gipfel in Salzburg.

Die 28 Staats- und Regierungschefs kommen am Mittwoch und Donnerstag in der österreichischen Stadt zusammen, um unter anderem die Migrationsfrage zu diskutieren.


18.9.2018
Asyl
Islam
Rechtliches
Deutsch.RT: Kopftuch-Verbot vor Gericht unzulässig: Frau setzt sich vor EGMR in Straßburg durch

Mit der Entscheidung, einer Frau mit Kopftuch den Zutritt zu einem Gerichtssaal zu verwehren, hat Belgien deren Menschenrechte verletzt. Dieses Urteil veröffentlichte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) am Dienstag in Straßburg. (Beschwerdenummer 3413/09).

Der Artikel Neun der Europäischen Menschenrechtskonvention, der die Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit schützt, sei in diesem Fall verletzt worden. Belgien muss der Frau nun 1.000 Euro Entschädigung zahlen. Das Urteil kann aber noch innerhalb von drei Monaten angefochten werden.


18.9.2018
Rechtsstaat
Linksterror
Deutsch.RT: Nach G20-Ausschreitungen - Durchsuchungen in drei Bundesländern

Die Polizei durchsucht im Zusammenhang mit den Ausschreitungen beim G20-Gipfel vor mehr als einem Jahr seit den frühen Morgenstunden Objekte in Hamburg, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. Im Fokus des Einsatzes stehen Tatverdächtige, die bei der "Welcome to Hell"-Demonstration in Hamburg Straftaten begangen haben sollen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstagmorgen mitteilten.

18.9.2018
Demokratur
Linksfaschisten
pi-news: Journalist bedroht - Unbeteiligter zusammengeschlagen
Winnenden: „Bündnis gegen rechte Gewalt“ zeigt Gewalt


Am vergangenen Wochenende, am 15.9. fand im baden-württembergischen Winnenden eine „Kundgebung gegen Rechts“ statt. Unter dem Motto „Gegen rechte Gewalt“ sprachen die üblichen Agitatoren aus DKP bis Linkspartei und Gewerkschaften.

Mit dabei auch Amnesty International und die linksterroristische Schlägertruppe Antifa.

Grund war nicht etwa ein Mord an einem Migranten, sondern lediglich der Umstand, dass zwei angeblich Rechtsradikale zwei Afrikaner bedroht und beleidigt hätten.


18.9.2018
Demokratur
Linksfaschisten
pi-news: Linksextremisten rufen zur Bewaffnung auf
Aufruf zum Mord: AfD-Politiker erstatten Anzeige gegen „indymedia“


Aufruf zum Mord ist eine Straftat. Zumindest, wenn man davon ausgeht, es herrsche ein funktionierender Rechtsstaat. Dass dieser Rechtsstaat gerne auf dem linken Auge blind ist, zeigt sich am laschen Umgang mit Linksextremisten im Hambacher Forst (PI-NEWS berichtete).

So war auch die verbotene linksextreme Internetplattform „indymedia“ zeitweise wieder online und konnte ihren hemmungslosen Hass im Stile eines Johannes Kahrs (SPD) in die Welt blasen.

Auf „indymedia“ geistern wieder einmal Mordfantasien umher. Man müsse sich noch nicht einmal eine „illegale Waffe“ besorgen, auch eine Gaspistole, richtig eingesetzt, könne sofort tödlich sein, wird dort dem geneigten Leser vermittelt.


18.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russland zu Israel: "Sie sind für den Abschuss der IL-20 und den Tod der Crew verantwortlich"

Ein Flugzeug vom Typ Iljuschin-20 mit 14 Soldaten an Bord verschwand während eines Angriffs von vier israelischen Jets auf die syrische Provinz Latakia vom Radar. Alle Insassen sollen tot sein. Das russische Verteidigungsministerium sieht Israel in der Verantwortung.

Die Fluglotsen der Hmeimim Airbase "verloren Kontakt" zum Flugzeug am Montagabend, während eines Angriffs von israelischen F-16-Kampfjets auf Latakia, sagte der MOD. Das Flugzeug befand sich 35 Kilometer vor der syrischen Küste, als es verschwand. Russisches Radar hat am Abend des 17. Septembers auch Raketenstarts einer französischen Fregatte im Mittelmeer registriert. Zum Zeitpunkt des Verschwindens des Flugzeugs befanden sich insgesamt 14 Personen an Bord. Eine Such- und Rettungsmission ist im Gange.


18.9.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Ein endloser Agententhriller: Die Enthüllungen von Bellingcat zu Alexander Petrow

Nur einen Tag nach dem RT-Interview mit den angeblichen Tätern Boschirow und Petrow gelang dem Rechercheteam Bellingcat eine neue Enthüllung: Geleakten Daten zufolge sollen die beiden doch Agenten sein. Diese Behauptung wurde von Westmedien kritiklos übernommen.

Tatsächliche und vermeintliche Unstimmigkeiten in den Aussagen der beiden von Großbritannien beschuldigten russischen Staatsbürgern im RT-Interview sorgen auch Tage nach der Ausstrahlung für Diskussionsstoff in sozialen Medien. Das Rechnetzwerk Bellingcat und das Nachrichtenportal The Insider preschten vor und präsentierten gleich am nächsten Tag eine weitere "Enthüllung".


18.9.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news: „heute“ in Deutschland
Köthen: ZDF-Propaganda bei jeder sich bietenden Gelegenheit


Von SARAH GOLDMANN | Die Propaganda „gegen Rechts“ läuft auf vollen Touren. Mal grobschlächtig wie beim Hineinschneiden von falschen Filmsequenzen in friedliche Demonstrationen, zuletzt vor zwei Wochen bei den ARD-Tagesthemen. Das kam heraus und musste kleinlaut eingestanden werden (ab min 3:05).

Aber es gibt auch diejenigen, die nebenher, wo sich eben eine Gelegenheit bietet, Stimmung erzeugen und parteiisch berichten, so wie es der Chef gerne sieht. Insbesondere „Journalisten“ aus Klebers klebriger Giftküche scheinen dazu angehalten, in diesem Sinne Punkte zu sammeln.


18.9.2018
Lügen
Maaßen
pi-news: Alle haben gewonnen, Deutschland hat verloren!
Drehhofers letzter Tango: Maaßens Himmelfahrt!


Von PETER BARTELS | Alle lagen richtig … Alle lagen falsch … Maaßen ist weg! Und doch da: Er wird in den Himmel auffahren!! Er wird befördert … wegbefördert: Der Verfassungsschutzpräsident  wird Staatssekretär im Innenministerium. Heute Nachmittag wird die Frohe Botschaft verkündet. Das Wunder: Er wird sein eigener Chef. Natürlich unter dem Innenminister!

Die Erlösung für die Große Koalition, die rot-grün-linke „Opposition“, die hechelnde Meute ist klar wie sozialistische Kloßbrühe:

  • Merkel kann Kanzlerin bleiben …
  • Nahles kann für SPD weiter den Mond von Wanne-Eickel funzeln …
  • Seehofer kann auch bleiben … Jedenfalls bis zur Bayern-Wahl …



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

17.9.2018
Demokratur
Journalistenwatch: Maaßens Rausschmiss als Signal: Nur noch Speichellecker geduldet

Im Bundesbeamtengesetz heißt es (§64 Absatz 1)::„Beamtinnen und Beamte haben folgenden Diensteid zu leisten: „Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe.“

Eben das hat Maaßen getan: Er wahrte das Grundgesetz, als er sich dagegen wandte, dass die eidbrüchige Kanzlerin log, um Bürger zu verleumden und von verbrecherischen Folgen ihrer verfassungswidrigen Politik abzulenken. Nun wird er gerade deshalb rausgeworfen. Das ist ein brutales Signal an alle im Öffentlichen Dienst: Passt auf, ordnet euch unter, muckt nicht auf, nur noch Lakaien, Hofschranzen, Speichellecker werden geduldet..


17.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Frankfurt: Araber attackieren „Halbjuden!“

Frankfurt – Zwei arabisch aussehende Männer haben an der Hauptwache einen jungen Mann attackiert, der sich als „halber Israeli“ zu erkennen gab und sich auch zum jüdischen Glauben bekannte. Wie die Frankfurter Rundschau mitteilt, soll sich die „judenfeindliche Attacke“ bereits am siebten September gegen vier Uhr ereignet haben. Laut FR, die sich auf einen Bildzeitungsbericht beruft, kam es zu dem antisemitischen Vorfall nach einem Clubbesuch. Zunächst hätte es zwischen den beiden Angreifern und dem 20-Jährigen ein freundliches Gespräch gegeben. Als der junge Mann auf die Frage nach seiner Herkunft seine halbjüdische Abstammung ins Spiel brachte, brach das Unheil über ihn herein.

17.9.2018
Lügen
Journalistenwatch: Hört mit diesem absurden und bald tödlichen „Gutmenschen“-Theater auf!

Vor 38 Jahren kam ich aus Beirut hierher zum Studieren. Ich studierte und blieb unter Euch und mit Euch.
Seit 30 Jahren arbeite ich (als Fernsehautor) unter Euch und mit Euch.

Seit 38 Jahren teile ich mit Euch den Alltag, freue mich mit Euch und ärgere mich mit Euch. Seit 38 Jahren freunde ich mich mit dem einen an, streite mich mit dem anderen, um mich wieder mit ihm zu vertragen und anschließend mit einem Lächeln auseinander zu gehen, um uns wieder zu treffen. Seit 38 Jahren teile ich mit Euch nicht nur ein Glas Weinschorle oder ein kaltes Bier, sondern einen großartigen Humanismus. Und das ist nicht nur gut, das ist wunderbar so!

Und nun?


17.9.2018
NWO
Journalistenwatch: Staatsstreich – Angela macht den Erich!

Die Causa Maaßen ist entschieden und Hans-Georg Maaßen hat seinen Job als Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz verloren. Im Bundespräsidialamt lag die Entlassungsurkunde wohl schon längst von Steinmeier unterschrieben bereit. Durch seine Entlassung fällt Maaßen als Beamter jedoch nicht in ein tiefes Loch, sondern wird weich abgefangen werden. Er wird bis zur Erreichung der Altersgrenze in den einstweiligen Ruhestand versetzt und erhält Pensionsbezüge in Höhe von 75% seines letzten aktiven Gehaltes. Kein Grund, um um ihn besorgt zu sein.

17.9.2018
NWO
Journalistenwatch: EZB/EU – Ein neuer Tritt der Kanzlerin gegen deutsche Interessen

Das hatte sich die deutsche Bundeskanzlerin – die vermeintliche Hüterin deutscher Interessen – wohl fein ausgedacht. In Europa werden zwei wichtige – die wichtigsten! – Posten frei, und Merkel redet bei der Neubesetzung ein wichtiges Wort mit. Und wie!

Es geht um den zukünftigen Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) – der derzeitige Amtsinhaber Mario Draghi scheidet aus – sowie um den Nachfolger von Jean-Claude Juncker im Amt des EU-Kommissionspräsidenten.


17.9.2018
Asylanenpolitik
Journalistenwatch: Pro Asyl fürchtet „flächendeckende Inhaftierung“ von Flüchtlingen

Berlin  – Für die Asyllobby ist ja bekanntlich jeder Mensch, der sich von A nach B bewegt, ein Flüchtling: Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hat die neuen Pläne der EU-Kommission für eine verschärfte Flüchtlingspolitik als „schweren Angriff auf die Rechtsgrundlagen der EU“ kritisiert. Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag): „Mit einem knallharten Abschiebungsplan wird der Rechtsstaat ausgehebelt.“ Wenn der Vorschlag umgesetzt würde, gäbe es keine fairen Asylverfahren mehr.

Es bestünde keine Möglichkeit, Asylentscheidungen von regulären Gerichten überprüfen zu lassen. Den Entwurf zur EU-Rückführungsrichtlinie bezeichnete Burkhardt sogar als „Programm zur flächendeckenden Inhaftierung von Flüchtlingen“. Er warnte: „Nach diesem Plan mit seiner Vielzahl von Haftgründen könnte man jeden Asylbewerber hinter Gitter bringen.“


17.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Stuttgart: 15-jähriger Junge im Hallenbad sexuell missbraucht – tatverdächtiger Iraker festgenommen

Stuttgart – Ein 15-jähriger Junge ist am Samstag  gegen 18.00 Uhr in einem Hallenbad im Stuttgarter Osten Opfer eines Sexualdelikts geworden.

Der 34 Jahre alte Täter konnte festgenommen werden, es handelt sich dabei um einen Iraker. Der Junge hatte sich in der Gemeinschaftsdusche aufgehalten, als er von dem Täter angesprochen wurde. Nachdem er die Aufforderung, in die Duschkabine des Mannes zu kommen, ablehnte, ergriff ihn der Mann am Handgelenk, zog ihn zu sich und verriegelte die Kabinentür

17.9.2018
Lügen
Journalistenwatch: Polizei- und Deutschland hassende Rapperin Nura verurteilt

Die polizei- und staatshassende Rapperin Nura und ihre Produzentin Melbaeatz rissen 2017 Wahlplakate der AfD-Kandidatin Sibylle Schmidt herunter und stellten die mitgefilmte Straftat stolz ins Internet. Die AfD erstattete schlussendlich Strafanzeige. Die linke Hasslady wurde nun zu einer Geldstrafe verurteilt. Mit Video.

Rapperin Nura, saudi-arabien-stämmig und Besitzerin eines deutschen Passes, ist ein Beispiel dafür, welchen Hass Immigranten auf jenes Land und deren Bürger entwicklen können, die ihnen ein Leben in Freiheit ermöglicht haben. Die feministische Rassismuskeule, gepaart mit obszönen Texten und einem offenen Polizisten- und Staatshass, rappt sich die Rapperbraut durch Berlin. Beim Linksextremisten – #wirsindmehr – Konzert in Chemnitz trat Nura, empfohlen vom deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, ebenfalls auf.


17.9.2018
NWO
Macron
Journalistenwatch: Macron, der Besserwisser-Präsident

Der französische Präsident, dessen Umfragewerte eh schon im Keller sind, hat sich bei seinen Bürgern noch ein Stück mehr unbeliebter gemacht. Er erteilte einem Arbeitslosen kluge Ratschläge, wie der wieder in Lohn und Brot kommen kann. 

Das Gespräch von Macron mit einem arbeitslosen Gärtner hat für heftige Diskussionen gesorgt. In den sozialen Netzwerken kursiert ein Video, dass Macron am Samstag beim Tag der offenen Tür im Elyséepalast im zeigt. Ein junger Mann berichtet dem Staatschef, dass er trotz seiner ständigen Bewerbungen keine Arbeit findet.


17.9.2018
Lügen
Peinlich
Journalistenwatch: Er ist wieder da: Martin Schulz blamiert sich erneut – diesmal in Sachen Maaßen

Plötzlich ist er wieder da. Nach seinem blamablen Auftritt im Bundestag gegen Alexander Gauland versucht Martin Schulz nun die Agenda in der Causa Hans-Georg Maaßen vorzugeben. Und sein Auftreten ist dabei ähnlich peinlich, wie bei seiner Hetzrede gegen den AfD-Chef. Denn der Ex-Kanzlerkandidat bringt es fertig, zunächst für den Koalitionsbruch zu plädieren, um dann im nächsten Moment davor zu warnen.

Zunächst sagte er in der ARD-Sendung „Anne Will“, er gehe davon aus, dass der Verfassungsschutzpräsident am Dienstag entlassen wird. Merkel müsse sich dann entscheiden, ob sie eine stabile Regierung haben oder einen Mann im Amt halten wolle, der ihr öffentlich widerspricht, sagte Schulz in der Talkshow. Er sprang damit Juso-Chef Kühnert bei und sagte dieser habe recht: Man dürfe nicht „einfach so“ in der Regierung bleiben dürfe, wenn Seehofer Maaßen nicht entlasse.


17.9.2018
Lügen
Chemnitz
Deutsch.RT: Chemnitz: Nach Angriff auf jüdisches Restaurant – Besitzer schildert Attacke

Der Besitzer des Chemnitzer Restaurants "Schalom" Uwe Dziuballa hat vor der Kamera geschildert, wie sich ein antisemitischer Angriff auf sein Geschäft ereignete. Dziuballa erinnerte sich daran, wie eine Gruppe schwarz gekleideter Rechtsextremer am Abend des 27. August das Restaurant angriff, während die Stadt eine Reihe von teils gewalttätigen Demonstrationen erlebte.
Dziuballa sagte, dass die Gruppe Objekte in das Restaurant geworfen und ihn mit einem Stein an seiner rechten Schulter getroffen habe. Er erinnerte sich auch daran, wie er als "Judensau" bezeichnet worden sei und man ihm gesagt habe, er solle Deutschland verlassen.

17.9.2018
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Rund 10.000 Soldaten und 8.000 Fahrzeuge" - Bundeswehr verschifft Truppen zur NATO-Großübung

Zum NATO-Großmanöver in Norwegen schickt die Bundeswehr fast 10.000 Soldaten. Außerdem lässt sie etwa hundert Panzer zur Übung verschiffen. Wie die Aufnahmen zeigen, wurde mit der Verladung von militärischen Spezialfahrzeugen im Hafen von Emden begonnen, darunter auch das gepanzerte Transport-Kraftfahrzeug Boxer.

Rund 10.000 Soldaten sollen an der Übung "Trident Juncture" teilnehmen sowie 130 Flugzeuge, 70 Schiffe und 8.000 Fahrzeuge beteiligt sein. Sie findet im Oktober und November statt. Über 30 NATO- und Partnerländern werden sich an den Übungen, die als eine der größten seit Ende des Kalten Krieges gilt, beteiligen.


17.9.2018
Lügen
Maaßen
NWO
Journalistenwatch: Koalitionsbruch? Merkel blamiert Seehofer mit Maaßen-Entlassung bis auf die Knochen

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die SPD haben sich gegen Innenminister Horst Seehofer durchgesetzt: Der CSU-Chef wird gezwungen, den von ihm geschätzten und unterstützten Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen zu entlassen. Doch was bedeutet das für die Koalition? Seehofer ist maximal brüskiert – und das knapp vier Wochen vor der Bayern-Wahl. Eine Analyse.

Die CSU steht vor den Wählern nackt da. Wieder einmal zeigt sich, dass die Regierungsbeteiligung in Berlin nichts in die gewünschte Richtung ändert. Seehofer ist reines Exekutionsorgan der Kanzlerin

17.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Messerstiche, Faustschläge, Beschimpfungen: Rettungsstellen-Mitarbeiter klagen an

Inzwischen herrschen in Rettungsstellen der Kliniken Zustände wie in islamischen Bürgerkriegs-Ländern. Messer-Attacken, Beschimpfungen, Drohungen und Gewalt sind an der Tagesordnung. In einem Brandbrief berichten Mitarbeiter einer Berliner Notaufnahme, was sie jeden Tag erleben müssen. Darunter ist einer, dem selbst in Oberkörper und Arm gestochen wurde.

Die Mediziner des Urban-Krankenhauses in Berlin-Kreuzberg schildern in dem Schreiben eine Vielzahl gewalttätiger Übergriffe und Bedrohungen. Beschimpfungen wie „Nazi“ und „Fickt euch“ seien „für uns an der Tagesordnung“, heißt es in dem Brief an den Betriebsrat des Krankenhauses, den die „BZ“ jetzt veröffentlicht hat.


17.9.2018
Asyl
Schlepper
Deutsch.RT: Libysche Küstenwache fängt Dutzende Migranten ab

Die libysche Küstenwache hat eigenen Angaben zufolge 57 Migranten nach einem Gefecht mit bewaffneten Schmugglern im Mittelmeer aufgegriffen. Vor der westlichen Küste habe sich am Sonntag ein Schiff der Marine einem Schlauchboot genähert, als es von Schmugglern von einem dritten Boot aus unter Beschuss geraten sei, sagte Sprecher Ajub Kasim der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Die Küstenwache habe das Feuer erwidert, woraufhin die Angreifer geflohen seien.

Die Migranten erzählten dem Sprecher zufolge, dass eigentlich 80 Menschen an Bord des Bootes gewesen seien, die bewaffneten Männer aber alle Frauen und Kinder an Bord mitgenommen hätten. Die Migranten seien zum Hafen einer nahen Raffinerie gebracht worden, wo sie ärztlich versorgt worden seien.


17.9.2018
NWO
Deutsch.RT: Donezker Übergangschef Puschilin: "Sachartschenko wohl mit Hilfe westlicher Geheimdienste ermordet"

Die Ermordung von Alexander Sachartschenko wurde mit Hilfe westlicher Geheimdienste begangen, glaubt der Übergangschef der selbsternannten Volksrepublik Donezk Denis Puschilin. Dies erklärte er während einer Pressekonferenz am Samstag in Donezk.

"Die Analyse der Überreste des Sprengkörpers enthüllte Hochtechnologien, die bisher nicht von der SBU eingesetzt wurden, was deutlich macht, dass dieser Terroranschlag mit Unterstützung westlicher Geheimdienste begangen wurde", so Puschilin.

17.9.2018
Asyl
Gesundheit
Journalistenwatch: Birgit Malsack-Winkemann: Jeder vierte Migrant ist mit antibiotika-resistenten Bakterien infiziert

AfD im Bundestag: Bevölkerung hat einen Anspruch darauf, dass der Staat sie vor eingeschleppten Krankheiten schützt, auch wegen der exorbitanten Kosten

Die AfD-Abgeordnete Birgit Malsack-Winkemann, bis zu ihrem Einzug in den Bundestag im September 2017 Richterin beim Landgericht Berlin, hat wiederholt auf die Gesundheitsgefahren im Zusammenhang mit der unkontrollierten Masseneinwanderung und auf die damit verbundenen Kosten hingewiesen.


17.9.2018
NWO
jaja
Journalistenwatch: Die EU setzt sich selber einen Grabstein – nicht den Ungarn

Die EU hat einen großen Schritt hin zu ihrem eigenen Untergang getan. Zugleich ist in Europa die einst so bedeutende Gründungsplattform des europäischen Zusammenrückens, also die liberalkonservativ-christdemokratische Parteifamilie, jämmerlich eingebrochen. Was mit dem EU-Austritt Großbritanniens begonnen hat, hat jetzt durch das auf völlig unzureichender Basis erfolgende Vorgehen gegen Ungarn gewaltige Dynamik bekommen. Das ist schade, das ist tragisch. Aber die Hauptschuldigen daran sitzen in Straßburg und Brüssel, nicht in Budapest.

17.9.2018
NWO
Epochtimes: Putin empfängt Ungarns Ministerpräsidenten Orban

Der russische Präsident Wladimir Putin empfängt am Dienstag in Moskau den ungarischen Regierungschef Viktor Orban. Nach Angaben des Kremls soll es dabei um den Ausbau der bilateralen Zusammenarbeit und internationale Fragen gehen.

Auch die Kooperation im Energiesektor stehe auf der Tagesordnung, sagte der ungarische Außenminister Péter Szijjártó, der bereits am Montag Gespräche in Moskau führte. Orban sucht verstärkt die Nähe zu Russland, während das EU-Parlament Ungarn offiziell die Verletzung europäischer Grundwerte vorwirft.


17.9.2018
Monsanto
Epochtimes: Tschechien schränkt Glyphosat-Nutzung ein

Ab dem 1. Januar nächsten Jahres dürften Mittel mit Glyphosat in Tschechien nicht mehr flächendeckend oder zur Beschleunigung des Reifungsprozesses eingesetzt werden.

Die tschechische Regierung hat angekündigt, den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat in der Landwirtschaft zu beschränken. Ab dem 1. Januar nächsten Jahres dürften Mittel mit diesem Pflanzengift nicht mehr flächendeckend oder zur Beschleunigung des Reifungsprozesses zum Beispiel bei Getreide Verwendung finden, teilte das Agrarministerium in Prag am Montag mit.

Weiterhin möglich sei ein gezielter Einsatz, wenn sich andere Methoden nicht als wirksam erweisen sollten. Nach Angaben des Ministeriums wurden im vorigen Jahr in Tschechien 750 000 Liter Glyphosat-haltiger Pflanzenschutzmittel versprüht.


17.9.2018
NWO
Brexit
Deutsch.RT: Theresa May droht Abgeordneten: Entweder Zustimmung nach ihrer Fasson oder gar kein Brexit-Deal

Die Brexit-Verhandlungen gestalten sich weiter schwierig. Die britische Premierministerin betrachtet ihren EU-Austrittsplan als den einzig richtigen und fordert die Abgeordneten zur Zustimmung auf: "Ich denke, dass die Alternative wäre, keinen Deal zu haben."

Im März 2019 soll der Brexit erfolgen. Aber die britische Premierministerin Theresa May erhält Gegenwind aus ihrer eigenen Partei. Ihre konservativen Parteikollegen drohen damit, Mays Pläne scheitern zu lassen, und diskutierten, wie man die Ära May beenden könnte. Die Premierministerin ihrerseits warnt die Abgeordneten, sie müssten entweder für ihren Plan stimmen, oder es gebe kein Brexit-Abkommen. Theresa May fordert eine Freihandelszone mit der EU.


17.9.2018
Asylpolitik
Deutsch.RT: Tausende demonstrieren in Frankfurt gegen Flüchtlingspolitik der Bundesregierung

Rund 6.300 Menschen haben laut Polizei am Montagabend in Frankfurt gegen die ihrer Meinung nach "menschenfeindliche" Flüchtlingspolitik der Bundesregierung demonstriert. Die Veranstalter sprachen von mehr als 8.000 Teilnehmern. Unter dem Motto "Seebrücke statt Seehofer – Demo für Humanität und Menschenrecht" hatten zahlreiche Initiativen zu der Kundgebung aufgerufen.

17.9.2018
Asyl
Ungarn
Frontex
Epochtimes: Ungarn will seine Grenzen selbst schützen und protestiert gegen Stationierung von Frontex im Land

Viktor Orban sagt: Es sei "inakzeptabel, dass Brüssel versucht, Ungarn das Recht zu nehmen, seine Grenzen zu schützen". Er sprach sich vehement gegen die Stationierung von Frontex-Truppen im Land aus.

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban hat sich vehement gegen die Stationierung europäischer Grenzschutztruppen in seinem Land ausgesprochen. Es sei „inakzeptabel, dass Brüssel versucht, Ungarn das Recht zu nehmen, seine Grenzen zu schützen“, sagte der Ministerpräsident am Montag vor dem Parlament in Budapest.

Nach den „deutschen und sowjetischen Invasionen“ habe Ungarn erst seit 1990 wieder die Kontrolle über seine Grenzen, die von „Profis und Patrioten geschützt werden“.


17.9.2018
Asyl
Epochtimes: Tod in Neumünster: Krystian (20) starb auf dem Heimweg von der Disco – Messer-Mörder immer noch auf der Flucht

Er war in der Disco, wollte nur nach Hause, vorher noch schnell einen Döner essen, gegen den Hunger, doch da war noch jemand ... Morgens um 6 Uhr traf Krystian auf seinen Mörder ...

Er sei ein höflicher junger Mann gewesen, „konnte keiner Fliege was zu Leide tun“, hieß es. Doch nun ist er tot. Der Fliesenleger Krystian starb nach einem Disco-Besuch, auf dem Heimweg, kurz vor seiner Wohnung, wie die „Bild“ berichtet.

Ein Anwohner wurde von Schreien alarmiert, eilte ans Fenster, da sah er ihn liegen. Mit Handtüchern versuchte er noch den Blutverlust aus der Wunde von Krystian zu stoppen.


17.9.2018
Asyl
Judenhass
Achgut: Der Judenhass ist ein Virus
So wie der Antijudaismus einst von Christen ausging, so hat der Antizionismus heute in der muslimischen Gemeinschaft einen willigen Verbreiter und Vollstrecker. Die Hamas zum Beispiel pflegt nicht nur einen Hass auf Israel, sondern fordert zudem die Vernichtung aller Juden weltweit. Israel wird so extrem gehasst, dass die Nation jeden Krieg gewinnen muss! Nach zehn Kriegen muss es für Israel 10:0 stehen. Ein 9:1 ist nicht möglich, denn schon ein verlorener Krieg bedeutet, dass Israel aufhört zu existieren. Israel lebt seit seiner Gründung in einer permanenten Sudden Death Situation. Der Gegner kann ruhig einen Krieg nach dem anderen verlieren, Israel aber muss jeden Krieg gewinnen. 

17.9.2018
NWO
Achgut: Afrika müsste nicht bloßer Rohstofflieferant sein

Eigentlich könnte es mindestens 20 afrikanischen Staaten gutgehen. Es wird nur wenig produziert, aber Afrika ist wichtig als Rohstoffquelle. Neben Diamanten, Erdgas, Erdöl und Steinkohle verfügt der Kontinent über mehr als die Hälfte des Goldes, 90 Prozent des Kobalts, 50 Prozent der Phosphate, 40 Prozent des Platins der Erde. Die Erdgasfelder in Mosambik werden größer geschätzt als die von Kuwait. In den vergangenen Jahren ist die Wirtschaft in Mosambik im Schnitt um acht Prozent gewachsen. Im Kongo befinden sich die größten Lagerstätten des Erzes Coltan, aus dem Tantal gewonnen wird, unentbehrlich für die Herstellung von Lenkwaffen, Computern und Handys. Bislang hat das Geld aus Energiereserven allerdings nicht das Wohl der Menschen gesteigert, und zwar weder im Kongo noch in Mosambik.

17.9.2018
Verschwörung
Die Unbestechlichen: Fast 1000 Wissenschaftler unterschreiben eine Erklärung, dass sie die darwinistische Evolutionstheorie als falsch ablehnen!

Die Theorie der Evolution ist heute in der breiten Öffentlichkeit akzeptiert und wird auch von fast allen Forschern der wissenschaftlichen Gemeinschaft akzeptiert und propagiert. Die Evolutionstheorie fand in den letzten Jahrzehnten Eingang in fast alle Schulen und Universitäten der Welt, dennoch haben nun fast 1000 Wissenschaftler eine Erklärung unterschrieben, dass sie diese Theorie für falsch befinden und den Glauben an eine Evolution komplett zurückweisen.

Der Darwinismus ist eine Idee des 19. Jahrhunderts, damals steckte die moderne Wissenschaft noch in ihren Kinderschuhen und haltlose Theorien wurden einfach akzeptiert, weil man sich die Entstehung der Welt und der Menschheit nicht anders zu erklären vermochte. Bei der darwinistischen Evolutionstheorie handelt es sich wie der Name schon sagt um eine Theorie, die noch niemals durch anständige wissenschaftliche Methoden bewiesen werden konnte, denn die biologischen Fakten sprechen eine ganz andere Sprache. Natürliche Selektion hat demnach niemals komplexe biologische Systeme in der Natur hervorgebracht.


17.9.2018
Bargeldverbot
Die Unbestechlichen: FED-Zinserhöhung und Bargeldabschaffung: Indien wird in die Schwellenländer-Krise gerissen

Wir werden zur Zeit Zeuge einer Kaskade von Krisen, die alle (wieder einmal) demselben Muster folgen. Es beginnt fast immer auf die gleiche Weise. In den Schwellenländern beginnt wirtschaftlicher Aufschwung und Wachstum, entsprechende Stimmung macht sich breit und der Staat, die Unternehmen und Start-ups wollen im Aufwind möglichst schnell und möglichst weit nach oben fliegen. Dazu braucht man Geld, das man investieren kann. Das tut man gern, denn morgen ist alles größer, schöner, bunter, besser und man muss weit vorne mit dran sein, sonst nehmen einem die anderen, die Kapital haben, um ihr Unternehmen wachsen zu lassen, die Marktsegmente weg.

Man nimmt dann gern Kredite auf, und oft in Fremdwährungen, weil die gerade sehr günstig sind und man dadurch Geld spart. Niedrigere Zinsen, ein vorteilhaftes Währungsverhältnis – ein Schnäppchen? Nein, ein Schnapp. Aber nur, solange alles gutgeht.


17.9.2018
Genderwahn
Achgut: Bekenntnisse einer inkorrekten Feministin (2)

Es ist unmöglich, zu vermitteln, wie aufgeregt ich war - wie aufgeregt wir alle waren. Während meiner Arbeit in den Brain Research Labs hatte ich irgendwie von einem „Frauentreffen“ gehört. Ich stürzte hinaus, immer noch in meinen weißen Laborkittel gekleidet. Ich war auf der Suche nach den Frauen, als ob eine Gruppe von Außerirdischen plötzlich auf der Erde gelandet wäre.

Wir waren alle wie in einem Traum verloren - aber dennoch waren wir noch nie so wach. Frauen, die einst unsichtbar für einander waren, waren nun die einzigen sichtbaren Wesen. Frauen, die einander früher als böse Stiefschwestern wahrnahmen, hatten sich auf magische Weise in gute Feen verwandelt.

Einige von uns rauchten und tranken, trugen Motorradstiefel, robuste Lederjacken und kein Make-up; wir waren eher maskulin, ob hetero oder nicht. Plötzlich waren wir diejenigen, die die Dinge vorantrieben, nicht diejenigen, denen Dinge zustießen.


17.9.2018
Asyl
Grins
so war das aber nicht gedacht
Achgut: Frauen aus Syrien packen das deutsche Gesetz beim Schopfe

Den Syrerinnen ist nur Glück zu wünschen auf ihrem Weg, der hoffentlich in der Niederlegung des Kopftuchs und womöglich in der Lektüre islamkritischer Feministinnen mündet. Hingegen müsste klar artikuliert werden, dass bemitleidenswerte Männer (wie im oben erwähnten NDR-Fernsehbeitrag zu sehen), die ihre Kinder hier „im Sinne Allahs“ und in ihrer Kultur aufwachsen lassen wollen, nicht willkommen sind. Es gibt genug Länder, wo sie leider – denn auch dort ist den Menschen ihre Emanzipation zu wünschen – ihrer freiheitsfeindlichen Lebensweise frönen können. Gegen eine Willkommenskultur spräche überhaupt nichts, insofern sie mit einer Abschiedskultur einherginge.     

17.9.2018
Lügen
Energiewende
Die Unbestechlichen: Der Kohleausstieg als Einstieg in den Dieselgenerator

Ich bin kein Fan der Braunkohle. Die Tagebaue mit ihrem Landschaftsverbrauch, den zurückbleibenden Mondlandschaften, der schmutzigen Verbrennung, dem geringen Wirkungsgrad … es spricht nicht viel für diesen Energieträger, außer, dass er eben da und billig ist. Meistens jedenfalls. Es gab mal ernsthafte Überlegungen, Leipzig zu verlegen, weil die Stadt auf einem riesigen Flöz steht. Gut, dass die DDR das Geld nicht aufbringen konnte und deren Ende auch das Ende solcher irrsinnigen Pläne war. Ich bin allerdings Fan einer gesicherten Energieversorgung, an die ich mich doch sehr gewöhnt habe, genau wie der Rest der Republik. Mit wenigen Ausnahme wie Krankenhäusern, die allesamt Generatoren im Keller haben und der Bundeswehr, die aus taktischen Gründen ähnlich tickt, sind fast alle darauf angewiesen, dass Netz-Strom kontinuierlich zur Verfügung steht. Doch gerade die Kontinuität wird immer mehr zum Problem, weil wir es uns leisten, gleich zwei Ausstiegs-Szenarien der Energieerzeugung parallel laufen zu lassen und es versäumen auszurechnen, ob das gut gehen kann – oder sogar absichtlich mit falschen Zahlen operiert wird.

17.9.2018
NWO
Blödsinn hoch drei
Die Unbestechlichen: Obama behauptet: „Trumps Wirtschaftserfolg ist mir zu verdanken“

Der ehemalige Präsident Barack Obama gibt derzeit die Blendgranate. Er behauptet allen Ernstes, dass Amerika ihm die Wirtschaftserfolge seit Trumps Amtsantritt zu verdanken habe.

Am Montag sprach der Linke Obama vor einer Menge in einem Schulauditorium in Cleveland, Ohio. Er sei verantwortlich für die boomende Wirtschaft und nicht Trump, behauptete der wohl am meisten überschätzte ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten.


17.9.2018
Lügen
Grüne
Sozialismus
Achgut: Die Grünen im großen Achse-Test

Aber jetzt zu eurem Wahlprogramm. Erst mal Respekt! Ein grünes Feuchtträumchen habt ihr zu Papier gebracht, Menschenskinder. Da gibt’s mehr von allem: mehr Umverteilung, mehr Verbote, mehr Eingriffe, mehr Regulierung, mehr Regeln, mehr Kontrolle, mehr Steuerung. Und viel mehr Europa. Und noch viel, viel mehr Steuern und Abgaben: europäische Unternehmenssteuer, Digitalsteuer, höhere Steuer für Heizöl und Erdgas, Ende der Steuerprivilegien bei Kraftstoffen, Abgabe für Kreuzfahrtschiffe, Kerosinsteuer, Mehrwertsteuer bei Flügen, Plastiksteuer, eigene EU-Steuern, Finanztransaktionssteuer, CO2-Steuer, Quellensteuer auf Zinsen und Lizenzgebühren, Unternehmensmindeststeuer, Klimaabgaben auf schmutzige Importe … puh. Sagt Bescheid, falls wir was vergessen haben.

17.9.2018
Lügen
Maaßen
Achgut: Broders Spiegel: Wirklichkeitsallergiker

Dass der Verfassungsschutzpräsident, der Bundesinnenminister und die Bundeskanzlerin ein Filmchen unterschiedlich beurteilen, ist ja eigentlich nicht so ungewöhnlich. Viele Menschen sehen den selben Film und wenn man sie danach fragt, wie er gewesen sei, denkt man, sie hätten alle etwas Unterschiedliches gesehen. Nur im Falle einer Bundesregierung hätte man sich vielleicht vor den lautstarken öffentlichen Bewertungen erst einmal darüber unterhalten können, was eigentlich wirklich passiert ist.

Zunächst kann man ja keiner Interpretation trauen, denn sie sind alle interessengeleitet. Aber irgendwie hat Seehofer nicht Unrecht mit seiner Aussage, die Migration sei die Mutter aller politischen Probleme. Er hat von politischen Problemen gesprochen und nicht von der „Mutter aller Probleme“ wie es in der Presse oft unzulässig verkürzt hieß.


17.9.2018
Lügen
Bundeswehr
Die Unbestechlichen: Bundeswehrmunition kommt jetzt per DHL, UPS oder anderen Kurierdiensten

Seitdem Ursula von der Leyen Bundesverteidigungsministerin ist, funktioniert bei der Bundeswehr so gut wie nichts mehr. Jetzt kommt auch noch heraus, dass scharfe Munition von privaten Kurierdiensten quer durchs Land kutschiert wird.

Eine Routinekontrolle der hessischen Autobahnpolizei bei einem weißen Kleintransporter erbrachte eine nicht ganz unerhebliche Überraschung für die kontrollierenden Beamten: auf der Ladefläche fanden sie zwei Paletten mit scharfer Munition für Handfeuerwaffen. Die Erklärung des unbegleiteten Kleintransporterfahrers war ebenso schlicht wie fast schon unglaublich. Er befördere die Munition im Auftrag der Bundeswehr von Norddeutschland zu einem Truppenübungsplatz nach Baden-Württemberg. Die vorgezeigten Ladepapiere bestätigten die Richtigkeit seiner Aussagen.


17.9.2018
NWO
Sozialismus
Die Unbestechlichen: Der Mythos vom demokratischen Sozialismus

Sozialismus basiert auf der Abwesenheit von Privateigentum, so die übereinstimmende Definition sowohl der Befürworter als auch der Gegner. So war Karl Marx vollkommen überzeugt davon, dass der Sozialismus den „Privatbesitz der Produktionsmittel“ beenden würde. Dies würde bedeuten, dass Individuen und Firmen nicht mehr länger Ressourcen, Güter und Dienstleistungen besitzen, verbessern und austauschen würden. Die Abschaffung des Privateigentums ist das Hauptmerkmal des Sozialismus. (Für eine hervorragende Erklärung der Unterschiede zwischen Kapitalismus und Sozialismus empfehle ich dieses Buch von J. Barkley Rosser jr. und Marina Rosser.)

Es ist wichtig, die Abschaffung des Privateigentums so zu betonen, da Kandidaten wie Ocasio-Cortez, oder vor ihr Bernie Sanders, nie richtig erklären, was ein sozialistisches System überhaupt ist. Indem sie bestimmte nordische Länder als erfolgreiche Beispiele für demokratischen Sozialismus preisen, stellen die Kandidaten die Natur sowohl des Sozialismus als auch des Kapitalismus falsch dar. Genau die Länder, die Sanders und Ocasio-Cortez für vorbildlich halten, sind nämlich kapitalistische Marktwirtschaften.


17.9.2018
Lügen
Maaßen
Anonymousnews: Endgültig: Verfassungsschutz-Chef Maaßen fällt Merkel-Diktatur zum Opfer

Noch vor dem morgigen Krisengipfel sickert durch: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird veranlassen, dass der Verfassungsschutzchef seinen Posten räumen muss. Per Richtlinienkompetenz wird sie Innenminister Horst Seehofer (CSU) anweisen, Hans-Georg Maaßen zu entlassen. Grund: Der Geheimdienstchef konnte auf einem Antifa-Video keine „Hetzjagd“ in Chemnitz erkennen. Genau das aber hatte Merkel behauptet. Nun steht auch Seehofer vor der Entlassung.

Auch wenn es tatsächlich keinen Beleg dafür gibt, gilt es inzwischen als Staatsräson, dass in der sächsischen Stadt „Zusammenrottungen“ gegen Ausländer gegeben habe. Maaßen hatte dies bestritten und gesagt, mit dieser „gezielten Fälschung“ solle von dem Mord eines Asylbewerbers an einem Deutschen auf dem dortigen Stadtfest „abgelenkt“ werden. Das war als eindeutige Kritik an der Kanzlerin zu verstehen.


17.9.2018
Asyl
Anonymousnews: Merkel will 1,5 Millionen neue Wohnungen für sogenannte Flüchtlinge bauen lassen

Weil Merkel immer mehr fremde Siedler ins Land holt, werden die Wohnung knapp. Nun will die Schlepperkönigin 1,5 Millionen neue Wohnungen bauen lassen, damit ihre Goldstücke auch standesgemäß untergebracht werden können.

von Günther Strauß

„Wir brauchen in Deutschland dringend mehr Wohnungen“, sagte Merkel am Samstag in ihrer neuen Videobotschaft. Das ist klar, schließlich will die Kanzlerin noch viel mehr Illegale nach Deutschland holen. Und die können schließlich nicht in Zeltstädten oder gar in Turnhallen nächtigen, wie bereits geschehen.


17.9.2018
Asylpolitik
Junge Freiheit: Österreich läßt Abstimmung über Sanktionen gegen Ungarn prüfen

WIEN. Die österreichische Regierung läßt das EU-Parlamentsvotum für ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn juristisch prüfen. Außenministerin Karin Kneissl hat auf Bitten von Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) eine entsprechende Untersuchung beim juristischen Dienst des Europäischen Rates in Auftrag gegeben.

Bei der Abstimmung am Mittwoch votierten 448 Parlamentarier für die Einleitung eines Verfahrens. 197 stimmten dagegen. Streit war daraufhin über die Frage entstanden, wie die 48 Enthaltungen zu bewerten seien.

Orban sieht Zweidrittelmehrheit nicht erreicht


17.9.2018
Lügen
wie immer
Junge Freiheit: Merkel will Maaßens Ablösung

BERLIN. Der Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, steht offenbar vor seiner Entlassung. Wie die Welt berichtet, habe Bundeskanzlerin Angela Merkel entscheiden, daß Maaßen gehen müsse. Merkel sei der Ansicht, daß der Verfassungsschutzchef nicht mehr tragbar sei, weil er sich in die Tagespolitik eingemischt habe.

Hintergrund ist der Streit um ein Video mit Aufnahmen aus Chemnitz nach der tödlichen Messerattacke von Asylsuchenden auf einen jungen Deutschen. Während Merkel und ihr Sprecher Steffen Seibert darin „Hetzjagden“ erkennen, kritisierte Maaßen in der Bild-Zeitung den unkritischen Umgang mit dem Video. So sei zum einen die Herkunft der Aufnahmen unklar. Zudem gebe es „keine belastbaren Informationen“ darüber, daß es in Chemnitz am letzten Sonntag im August „rechtsextremistische Hetzjagden“ gegeben hätte.

SPD drängt auf Abberufung


17.9.2018
Lügen
Junge Freiheit: Wirtschaftsverband: Rechtsextremismus ist Gefahr für Deutschland

HEILBRONN. Rechtsextremismus gefährdet laut dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag den Wirtschaftsstandort Deutschland. „Bilder haben immer eine starke Wirkung. Sie können mögliche Fachkräfte abschrecken, die aus aller Welt ansonsten zu uns kommen wollen“, sagte der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer, Achim Dercks, der Heilbronner Stimme. Rechtsextremismus gefährde das hiesige Wirtschaftsmodell, das sowohl von der Anerkennung der Produkte „Made in Germany“ lebe, als auch vom Vertrauen in Stabilität und Werte der sozialen Marktwirtschaft.

Vergangene Woche hatte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer ähnliche Befürchtungen geäußert. „Wenn sich die aktuellen Bilder und Geschehnisse im In- und Ausland festsetzen, wird kein Investor mehr den Weg nach Sachsen oder Sachsen-Anhalt finden“, sagte Kramer der Nachrichtenagentur dpa.

BMW-Chef: Stehen für „offene Kultur, für Vielfalt, für ein Miteinander


17.9.2018
Lügen
Linksfaschisten
Anonymousnews: Überfremdungsfetischisten demonstrieren in Köln gegen Abschiebung von Illegalen

In Köln haben am Sonntag mehr als 7.000 Menschen unter dem Motto „Köln zeigt Haltung“ gegen eine Politik der angeblichen Abschottung demonstriert. Nach Angaben der Polizei hatte die von einem Bündnis aus Vereinen, Initiativen, Kirchen, Parteien und Gewerkschaften organisierte Veranstaltung trotz rechtswidriger Forderungen den Charakter eines friedlichen Volksfestes.

von Günther Strauß

Neben einem Demonstrationszug gab es Kundgebungen und Konzerte mit systemnahen Bands und Künstlern, die scheinbar noch genügend Erfolg haben, um den Unmut von tausenden Menschen auf sich zu ziehen. Denn mittlerweile stößt das Engagement für illegale Zuwanderung längst nicht mehr bei allen Menschen auf Zustimmung.


17.9.2018
Gesundheit
Diabetes
Anonymousnews: Vollkorn: Eine der wichtigsten Lebensmittelgruppen gegen Diabetes

Vollkorn gilt schon lange als gesund. Dann kam die Glutendebatte und in neuerer Zeit die Lektindiskussion – und das volle Korn erschien vielen Menschen eher als Gift denn als gesundes Lebensmittel. Dass dem nicht so ist und Vollkornprodukte sehr gut in einen ausgewogenen und vollwertigen Speiseplan passen, zeigte nun auch eine Studie, die Anfang September 2018 veröffentlicht wurde. Darin erwies sich Vollkorngetreide als eines der wichtigsten Lebensmittel zur Vorbeugung eines Typ-2-Diabetes.

von Carina Rehberg

In neuerer Zeit tauchen immer wieder Stoffe auf, die in Vollkorngetreide stecken und als ungesund bezeichnet werden: Gluten, Lektine oder ganz einfach Kohlenhydrate. Natürlich meiden Glutensensitive nach wie vor glutenhaltige Getreideprodukte. Die Mehrheit der Bevölkerung scheint auf Vollkornprodukte jedoch äusserst positiv zu reagieren – zumal es auch zahlreiche glutenfreie Vollkornprodukte gibt, z. B. Buchweizen, Mais, Quinoa, Reis und vieles mehr.


17.9.2018
Erderwärmung
Energiewende
Junge Freiheit: Aus von Solarworld: Bürger zahlen doppelt

Das einstige Vorzeigeunternehmen der deutschen Energiewende, Solarworld, hat die Produktion eingestellt. Ihm sind die Rohstoffe ausgegangen. Nach Angaben des Insolvenzverwalters des Unternehmens, Christoph Niering, ist es unwahrscheinlich, daß Verhandlungen mit potentiellen Investoren in diesem Monat zu konkreten Ergebnissen führen werden. Die Modulproduktion in Freiberg wurde eingestellt, die Mitarbeiter in eine Transfergesellschaft versetzt.

„Die Verhandlungen können in der zweiten Oktoberhälfte zu konkreten Ergebnissen führen“, sagte Pressesprecher Andre Dobiey. Die Produktion müsse eingestellt werden, da dem Unternehmen die Plattenrohstoffe ausgegangen seien. Der potentielle neue Investor – laut Dobiey ein europäischer Konkurrent – habe aber Interesse an der Fortsetzung der Produktion in Freiberg gezeigt.

Allerdings wurden Ende September bereits 120 der verbleibenden 150 Mitarbeiter der Solarworld-Modulproduktion in eine Transfergesellschaft versetzt.

Jahrelang die Speerspitze eines vermeintlichen Wirtschaftswunders


17.9.2018
Asyl
Randale
Junge Freiheit: Klinikpersonal in Neukölln fordert permanenten Sicherheitsdienst

BERLIN-NEUKÖLLN. Zwei Angestellte der Rettungsstelle des Vivantes Klinikums Am Urban in Berlin-Neukölln haben wegen Angriffen von Patienten einen durchgängig anwesenden Sicherheitsdienst im Haus gefordert. In einem Brandbrief, der der Berliner Zeitung vorliegt, beklagen sie dauernde Beleidigungen, Morddrohungen und teilweise schwerste körperliche Angriffe.

Die Probleme mit aggressiven Patienten seien nicht neu. Anfang des Jahres hätten Angestellte bereits wegen der Situation einen Beschwerdebrief an die Klinikleitung geschrieben. An der Sicherheitslage habe sich daraufhin nichts geändert.

Personal verlangt Notfallknopf zur Alarmierung der Polizei


17.9.2018
Lügen
Asylanten
Anonymousnews: Mordfall Sophia: Angehörige haben mehr Angst vor AfD als vor kriminellen Migranten

Wie Honig müssen seine Worte jedenfalls in den Ohren des Mannes klingen, der seit drei Monaten in Spanien in Untersuchungshaft sitzt, weil er Sophia sexuell missbrauchte, ermordete und anschließend ihre Leiche verbrannte. Und auch alle Merkel-Versteher und Multikulti-Fanatiker in der BRD dürften begeistert Beifall spenden. Eine Familie, die den Mord an der eigenen Tochter kleinredet, das passt super ins Bild aller Teddybärchen-Werfer und Überfremdungs-Leugner.

17.9.2018
Lügen
Maaßen
Anonymousnews: Verfassungsschutz-Chef Maaßen muss weg: Nicht kompatibel mit BRD-Gesinnungsdiktatur

Da Angela Merkel und Andrea „Ätschi-bätschi“ sich offenbar einig sind, wird sich auch der bayerische Horst irgendwie fügen: Verfassungsschutzpräsident Maaßen, ein CDU-Mitglied mit allzu guten juristischen Qualifikationen, muss weg, und zwar so schnell wie möglich. Der Mann hat sich als ebenso unangenehmer wie unbelehrbarer Störfaktor beim einzigen verbliebenen Ausweg der Grenzöffner, Umvolker und Großspendenabhängigen erwiesen, nämlich dem Weg in die von den Staatsmedien massiv flankierte Gesinnungsdiktatur neuen Typs.

17.9.2018
Lügen
Sind die irre?
Junge Freiheit: Die Bundeskanzlerin – sie lebe hoch, hoch, hoch!

Sie sind die, die den Mächtigen auf die Finger schauen. Die vierte Gewalt, die darüber wacht, daß sich die übrigen Gewalten an Recht und Gesetz halten. Hort der Freiheit, höchste moralische Instanz und Garant der Demokratie. Nicht bestechlich, nicht käuflich, nicht korrumpierbar: die Medien.

In den USA sehen viele in ihnen das letzte verbliebene Bollwerk gegen einen egozentrischen Präsidenten, der kurz davor steht, die Welt via Twitter ins Chaos zu stürzen. In der Türkei bezahlen regierungskritische Journalisten ihre Wächterfunktion sogar mit der Freiheit und auch in Rußland ist die Arbeit nicht-staatlicher Medien häufig ein Ritt auf Messers schneide.


17.9.2018
Demokratur
Junge Freiheit: Greifswald: Studentenparlament grenzt Verbindungen aus

GREIFSWALD. Das Studierendenparlament (Stupa) der Universität Greifswald hat die örtlichen Studentenverbindungen von einer Informationsveranstaltung für Erstsemester Anfang Oktober ausgeschlossen. Mit dem Beschluß stellt sich das Parlament gegen den Allgemeinen Studierendenausschuß (Asta), der die Korporationen bereits zum sogenannten Markt der Möglichkeiten eingeladen hatte, berichtet die Ostsee Zeitung.

Da der Asta an die Entscheidungen des Stupa gebunden ist, mußten die Verbindungen wieder ausgeladen werden. Asta-Vertreter bedauerten diesen Schritt. In den vergangenen Jahren hatten die Korporierten sich zusammen mit anderen Vereinen und Hochschulgruppen auf der Veranstaltung den Studienanfängern vorstellen können.

Jusos: Verbindungen sind gegen Republik


17.9.2018
Genderwahn
Linksfaschismus
Anonymousnews: Wegen Ablehnung von Regenbogen-Armbinde: Ökofaschist Kasek bezeichnet RB Leipzig als Nazis

Wenn sich Sportvereine aus Politik heraushalten und sich dem widmen, wofür sie sich einst gegründet haben (Sport), dann geraten sie nicht selten ins Visier links-grüner Gesinnungswächter. Weil der Fußballverein RB Leipzig sich nicht politisch instrumentalisieren lassen will, ist er nach Ansicht des Ökofaschisten Jürgen Kasek ein Nazi-Verein.

von Günther Strauß

Politik hat im Sport nichts verloren – so die Ansicht vieler Fans und Akteure verschiedenster Sportarten. Doch links-grüne Ideologen sehen das anders und versuchten ihre kranken Weltbilder immer häufiger über den Breitensport zu propagieren. Mitunter klappt das Ganze auch hervorragend, doch es gibt auch Ausnahmen wie zum Beispiel RB Leipzig.


17.9.2018
NWO
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Funde in Waffendepot bestätigen: Israel unterstützt die Terrororganisation Islamischer Staat

Die syrische Armee hat in der westsyrischen Provinz Deraa Waffen aus israelischer Produktion in den ehemaligen Stellungen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ entdeckt. Darüber berichtet die Nachrichtenagentur Fars.

Demnach fanden die syrischen Regierungskräfte bei einem Militäreinsatz am Samstag in einer ehemaligen IS-Hochburg in der Stadt Hawz Yarmouk, Provinz Deraa, große Mengen von Kanonen, reaktiven Panzerbüchsen, Raketen, Kleinwaffen und Munition, darunter auch viele Waffen aus israelischer Produktion.


17.9.2018
Genderwahn
pruuuuust.....
Danisch: Das Gleichstellungsparadoxon

Scheint, als hätten sich Soziologen und Genderasten wieder mal voll ins Knie geschossen.

Die englische Times wundert sich in einem Artikel im Wissenschaftsressort

Über einen seltsamen, unvorhergesehenen Effekt:

Je mehr man Männer und Frauen gleichstellt, gleichbehandelt, gleichmacht, desto stärker bewegen sie sich auseinander und in die herkömmlichen Geschlechterrollen. Lässt man sie jedoch einfach in Ruhe und macht da gar nichts, dann gleichen sie sich eher an.


17.9.2018
NWO
Linke Ideologen
Danisch: Angriff der Nazi-Roboter – oder mathematische Zwangsläufigkeit?

Wenn wieder mal Realität und Ideologie aufeinanderprallen.

Ein Hauptgrund, warum ich Linke für so dumm halte, ist, dass sie die Dinge nicht untersuchen, nicht begreifen, nicht einsichtsfähig sind, sondern nur den einzigen Maßstab der Gleichheitsutopie kennen und alles und jedes einfach nur danach bewerten, ob es dem Ziel dieser Utopie in ihren Augen zu- oder abträglich ist. Ob die Utopie an sich überhaupt gut und erstrebenswert ist, wird gar nicht erst gefragt, das wird einfach axiomatisch unterstellt, postuliert, als göttlich aufgezwungen. Eine willkürliche Schnapsidee als alleiniger Wertemaßstab aller Dinge, Vorgänge und Menschen.


17.9.2018
NWO
Linke Ideologie
Danisch: Wer nicht hüpft ist ein Nazi

Wer nicht ganz exakt mithüpft und nicht exakt die richtige Armbinde trägt, ist ein Nazi. Was erstaunlich ist, denn genau das waren ja Merkmale der Nazis. Die hielten auch jeden für einen verfolgungsfällig Abtrünnigen, der keine Hakenkreuzarmbinde trug, weil er sich nicht vor deren Karren spannen ließ.

Wie ich immer schreibe: Die Methoden sind dieselben, und die Konsequenzen für jeden, der nicht mitmacht, inzwischen fast auch.


17.9.2018
Überwachung
das blüht uns auch
Epochtimes: China setzt QR-Codes zur Überwachung gegen die Uighuren ein – „1984“ wird weit übertroffen

Die Uighuren in der nordwestlichen Provinz Chinas Xinjiang wurden durch die Ansiedlungspolitik der KPCh längst zur Minderheit im eigenen Land. Separations- und Autonomiebestrebungen werden seit Jahren brutal unterdrückt. Umerziehungslager, willkürliche Verhaftungen und Durchsuchungen sind an der Tagesordnung.

Wie die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch von aus dem Land geflüchteten Uighuren erfuhr, setzen die chinesischen Behörden inzwischen QR-Codes auf besondere Weise ein. Seit Frühjahr 2017 werden bei allen uighurischen Wohnungen und Häusern Metallplatten mit einem QR-Code angebracht, der den chinesischen Behörden Zugriff auf alle möglichen Informationen über die Bewohner gibt.


17.9.2018
Genderwahn
Grins
Danisch: Feministischer Plastikmüll

Man sollte sich klarmachen, dass diese „Emanzipation der Frau” und die Plastikvermüllung der Erde (und nicht zuletzt auch CO2 und damit Klimarerwärmung, falls das überhaupt stimmt, zwei Seiten derselben Medaille sind und das eine mit dem anderen sehr eng zusammenhängt. Nur durch die Massenindustrialisierung und die Auslagerung der Hausarbeit auf externe Massendienstleister, neudeutsch „Outsourcing” der Hausfrauenarbeit fand diese Befreiiung statt, aber nicht im Sinne einer Emanzipation, sondern zunächst durch eine Verüberflüssigung der Frau, was zunächst zu endlosen Nachmittagskaffeeklatschsitzungen gelangweilter Gattinnen, Yoga- und Volkshochschulkursen als Beschäftigungstherapie und dann zu Geisteswissenschaftsstudien aus schierer Langeweile führte.

17.9.2018
Lügen
SPD
Danisch: Die SPD auf Ramschniveau

Wer dachte, die SPD könnte nicht mehr tiefer sinken, wenn sie schon Werbung bei mir im Blog schaltet, muss lernen: Schlimmer geht’s immer.

Jetzt vergreifen sie sich schon an Erstklässlern:

Unbedingt das Bild anklicken, damit das ganze Foto sichtbar wird, und den Absatz ganz unten lesen, der in der Vorschau nicht zu sehen ist.


17.9.2018
Asyl
Kriminalität
Epochtimes: 1. Quartal 2018: Monatlich im Schnitt 22.100 Straftaten durch Zuwanderer – Sexualdelikte gegen Deutsche 2017 mehr als verdoppelt

Tötungsdelikte, Sexualdelikte, Körperverletzung, Drogen und Raub: Die Statistiken des Bundeskriminalamtes bringen in Zahlen auf den Tisch, wie sich die Sicherheitslage in Deutschland entwickelt hat. Die Tendenz schient besorgniserregend.

17.9.2018
Asyl
NWO
Epochtimes: Kanzlerin Merkel beim „Vater der Stabilität“ in Nordafrika

Stichwort Migration: Algerien ist ein wichtiges Transitland für Menschen, die mit dem Boot nach Europa wollen. Während Italien seine Häfen abschottet, sind die Ankünfte in Spanien gestiegen. Die meisten Migranten steigen in Marokko in die Boote. Vorher haben sie aber von Algerien kommend die mehr als 1000 Kilometer lange Wüstengrenze passiert – das ist einer der Gründe, weshalb Marokko mit seinem Nachbarn im Streit liegt. Dabei geht es auch um den Status der von Marokko annektierten Westsahara und den Drogenschmuggel.

17.9.2018
NWO
Maoismus
Wichtig
Danisch: Geradeaus in die maoistische Kulturrevolution

Gleichheit durch Nivellierung auf das unterste Niveau.

Ich schreibe immer wieder mal von geistigen Parallelen zum Stalinismus, aber viele, vor allem linke Leser wenden immer wieder mal ein, dass sich die heutige aggressive Linke weniger an Lenin und Stalin, als viel mehr an Mao orientiere. Das war der mit der Kulturrevolution die alles durch Vernichtung gleichgemacht hat.


17.9.2018
NWO
Wichtig
Danisch: Wovor wollen wir eigentlich Asyl gewähren?

Und genau dann sind wir schon wieder bei der marxistisch-stalinistisch-maoistischen Gleichmacherei und seinen Verlügungen: Schon mal drüber nachgedacht, dass Linke, die Asyl gewähren wollen, Lügner sind?

Warum?

Na, denkt doch mal nach!

Die wollen einen grenzenlosen, völlig gleichen, homogenen Einheitsbrei aus der Welt machen. Wenn aber alles homogen und grenzenlos eingegleicht ist,

  1. Wohin will man dann noch fliehen?
  2. Was hat man dann davon, von A nach B geflohen zu sein?

Asyl und Linke schließen sich gegenseitig aus, Linke, besonders Marxisten, können kein Asyl gewähren. Und wollen es auch nicht.


17.9.2018
Lügen
Chemnitz
Epochtimes: „Welt“: Merkel will Ablösung Maaßens erreichen
Merkel ist laut "Welt" der Auffassung, der Behördenleiter sei nicht mehr tragbar, weil er sich in die Tagespolitik eingemischt habe. Da sie vor wenigen Tagen bekräftigte, wegen der Debatte keine Gefahr für den Fortbestand des schwarz-roten Regierungsbündnisses zu sehen, beugt sie sich hier offenbar dem Willen der SPD.

17.9.2018
Asyl
Politik
Epochtimes: „Wir müssen unsere Zivilisation bewahren“ – Tschechiens Premier Babiš gegen Zwangsverteilung von Flüchtlingen

Der Premierminister der Tschechischen Republik, Andrej Babiš, hat sich in einem Interview mit der Bild-Zeitung bezüglich der Frage der Verteilung von Asylsuchenden innerhalb der EU weiterhin standhaft gezeigt. Eine striktere Einwanderungspolitik sei, so Babiš, entscheidend für den Erhalt der europäischen Zivilisation.

Der Premierminister der Tschechischen Republik, Andrej Babiš, hat in einem Interview mit der internationalen Ausgabe der Zeitung „Bild“ zu aktuellen Fragen der Europäischen Union Stellung genommen. Das Gespräch fand in der tschechischen Botschaft in Berlin statt.


17.9.2018
Asyl
Abschiebung
Epochtimes: Sachsen: Polizei muss bei Botschaften um Papiere betteln und mit ansehen, wie Verurteilte untertauchen

Im Bundesland Sachsen halten sich derzeit 1.100 Mehrfach- und Intensivstraftäter auf, erklärt Ministerpräsident Kretschmer. Der Bund versprach, die Ausreisedokukente zentral zu organisieren - "ich erwarte, dass das jetzt auch passiert."

17.9.2018
Lügen
ah, jetzt doch
Epochtimes: SPD kritisiert Fernsehduell zur Bayern-Wahl zwischen Söder und Grünen-Politiker Hartmann

Die bayerische SPD kritisierte die Entscheidung für das Duell zwischen CSU und Grünen als "absurd" und warf dem BR vor, in den Wahlkampf einzugreifen.

Kurz vor der bayerischen Landtagswahl wird Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in einem Fernsehduell auf den Spitzenkandidaten der Grünen, Ludwig Hartmann, treffen. Das teilte der Bayerische Rundfunk (BR) als Organisator am Montag in München mit. Zur Begründung für die Auswahl wurde angegeben, dass laut jüngster BR-Umfrage die CSU mit 35 Prozent und die Grünen mit 17 Prozent vorn liegen.

Das Duell der beiden Spitzenkandidaten ist für den Mittwoch kommender Woche um 20.15 Uhr geplant, die einstündige Sendung wird von BR-Chefredakteur Christian Nitsche moderiert. Zwei Tage später wird außerdem noch ein sogenannter Fünfkampf mit den Kandidaten von SPD, Freien Wählern, AfD, FDP und Linkspartei gesendet.


17.9.2018
Asyl
Deutsch.RT: Brüssel: Messerangreifer attackiert und verletzt Polizisten

Ein Mann hat in der belgischen Hauptstadt Brüssel einen Polizisten mit einem Messer angegriffen und verletzt. Die Attacke ereignete sich am Montagmorgen im Maximilian-Park im nördlichen Stadtteil von Brüssel, teilte die Polizeisprecherin Ilse Van De Keere mit. Der Angreifer sei von einem anderen Polizisten neutralisiert und "in einem schweren verletzten Zustand" in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Laut Angaben des Nachrichtensenders VRT News, die auf Aussagen eines Augenzeugen beruhen, soll der Messerstecher  in der Nähe der Einwanderungsbehörde gegenüber dem Park geschlafen haben, als ihn die Polizei geweckt habe. Der angegriffene Beamte sei mit leichten Verletzungen davongekommen.


17.9.2018
Verschwörung
MH 17
Deutsch.RT: Russisches Verteidigungsministerium: Rakete, mit der MH17 abgeschossen wurde, gehörte der Ukraine

Das russische Verteidigungsministerium hat die Rakete, mit der der Flug MH17 im Jahr 2014 in der Ukraine abgeschossen wurde, identifiziert. Sie gehörte der Ukraine, teilte die Behörde in einer Pressekonferenz am Montag in Moskau mit.

Zwei Nummern, die auf den Fragmenten der Rakete entdeckt wurden, ermöglichten es dem Ministerium, die Seriennummer des Projektils festzustellen – 8868720. Das geht aus den eingestuften Dokumenten hervor, die das russische Verteidigungsministerium freigegeben hat.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

16.9.2018
Lügen
Bundeswehr
Journalistenwatch: Hat Ursula von der Leyen den Bundestag übergangen? Bundeswehr unterstützt französische Anti-Terror-Einheiten in Mali

Berlin – Die Verteidigungsministerin ist wahrlich eine Gefahr für unsere Demokratie und für Leib und Seele der Soldaten: Die Kooperation der Bundeswehr mit französischen Anti-Terror-Einheiten in Mali geht offenbar über das bestehende Mandat des Bundestages hinaus. Das berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf vertrauliche UN-Unterlagen. Demnach sollen deutsche Drohnen und Hubschrauber zur Unterstützung des französischen Militärs eingesetzt worden sein.

In Mali ist die Bundeswehr mit bis zu 1.100 Soldaten an der UN-Mission „Minusma“ beteiligt. Ihr Auftrag ist die Stabilisierung und Friedenssicherung in dem Krisenstaat. Frankreich hingegen führt die Operation „Barkhane“ in der Sahel-Zone durch und bekämpft und tötet islamistische Terroristen.


16.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Kulturbereicherung in Wolmirstedt

Unser Tweet der Woche kommt von Ronny Kumpf und zeigt ein Video mit dem Text: „Zustände wie in den Slums von Mogadischu – direkt vor der Haustüre in Wolmirstedt. Der Dank der Bürger an die Weltkanzlerin für so viel an weltstädtischem Flair ist unermesslich. Alles andere wäre auch Nazi.“

16.9.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Chemnitz: Schnellverfahren gegen „Bürgerwehr“

Normalerweise mahlen die Mühlen der Justiz recht langsam. Aber wohl nicht in allen Fällen und ganz besonders dann nicht, wenn Deutsche involviert sind. Die „Berliner Morgenpost“ vermeldet, dass nach einer Demonstration in der Chemnitzer Innenstadt 15 Mitglieder einer selbst ernannten Bürgerwehr vorläufig festgenommen worden sind. Gegen sechs der Männer im Alter zwischen 27 und 33 Jahren wurde ganz flott Haftbefehl erlassen, ihnen wird Landfriedensbruch und auch Körperverletzung vorgeworfen. Sie hatten angeblich Gäste bedroht und Ausweise verlangt. Wer diese Gäste waren und wie diese sich benommen haben, wird leider nicht mitgeteilt. Anschließend hätte die 15-köpfige Männer-Gruppe in dem Park sieben Menschen unterschiedlicher Nationalitäten eingekreist. Dabei seien fremdenfeindliche Äußerungen gefallen und ein Iraner sei mit einem Gegenstand verletzt worden.

16.9.2018
Demokratur
Journalistenwatch: Causa Maaßen: Hofreiter tritt nach

Für Typen wie Anton Hofreiter ist es ungemein wichtig, aus dem Verfassungsschutz eine linksradikale Behörde zu machen, deshalb tritt er im Fall Maaßen auch so nach. Aber ist natürlich nicht alleine: Die Große Koalition hat nach Ansicht von Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter keine andere Wahl mehr, als Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen aus dem Amt zu entfernen. „Ergebnis weiterer Gespräche der Koalition kann nur die sofortige Entlassung von Maaßen sein“, sagte Hofreiter der „Saarbrücker Zeitung“ (Montagsausgabe). Die Koalitionsspitzen wollen am kommenden Dienstag erneut über die Zukunft Maaßens beraten.

Hofreiter kritisierte, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) Maaßen nach wie vor Rückendeckung gebe. „Durch sein Vorgehen ist Seehofer für einen weiteren, massiven Vertrauensverlust in die Arbeit der Sicherheitsbehörden direkt verantwortlich.“ Allerdings reiche die Entlassung des obersten Behördenchefs allein nicht aus.


16.9.2018
Asyl
jaja
Journalistenwatch: Sie fühlen sich angeblich nicht sicher: Ausländerverbände fordern Seehofer-Rücktritt

Diverse Migrantenorganisationen, darunter der Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat, haben in einem offenen Brief den Rücktritt von Bundesinnenminister Horst Seehofer gefordert. „In diesen Zeiten“ wünschen sie sich „ein deutliches Bekenntnis zur pluralen Republik“, heißt es. Für die Opfer von Migrantengewalt muss vor allem dieser Satz wie Hohn klingen: Sie würden von Seehofer gerne hören, dass sie sich um das Wohlergehen ihrer Kinder keine Sorgen machen müssten.

Außerdem müsse der CSU-Chef versichern, dass sich die Sicherheitsapparate „garantiert gegen alle Feinde der offenen Republik, Meinungsfreiheit und Demokratie stellen“. Der Vorwurf: „Das tun Sie leider nicht.“


16.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Freudenstadt: 23-Jähriger von zwei Schwarzafrikanern angegriffen und ausgeraubt

Freudenstadt – Am Mittwoch, gegen 23 Uhr, ist in der Bahnhofstraße ein 23-jähriger Fußgänger von zwei Schwarzafrikanern angegriffen und verletzt worden. Nach dem Angriff fehlte seine Geldbörse.

Der junge Mann war zu Fuß in der Bahnhofstraße unterwegs. Er befand sich im Bereich der Einmündung Herrenfelder Straße, als er plötzlich einen Schlag gegen den Hinterkopf verspürte und deswegen kurzzeitig benommen war. Unmittelbar danach flüchteten zwei Schwarzafrikaner in Richtung Innenstadt. Der Angegriffene stellte dann fest, dass sein Portemonnaie aus der rechten Gesäßtasche fehlte, in dem mehrere hundert Euro, Ausweise und Berechtigungskarten steckten.

16.9.2018
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Wes Brot ich ess, des Partei ich wähl? SPD verschenkt Brotdosen an Erstklässler!

Zirndorf – Mit ihrer Aktion „Brotdosen für Grundschüler“ hat die SPD im mittelfränkischen Zirndorf, Großraum Nürnberg, den Zorn vieler Mitbürger heraufbeschworen. Freie Wähler und CSU sprechen von „Wahlmanipulation“ und haben die Rechtsauficht eingeschaltet. Laut einem Bericht von Nordbayern.de hat vor allem ein Brief die Gemüter erhitzt, der als Beilage den Brotdosen einen bitteren Beigeschmack gibt. Da heißt es, die SPD hätte für Kitas und Schulen in der Stadt viel getan, und dass die Kinder ihren Eltern empfehlen sollten, bei der Landtagswahl SPD zu wählen.

„Es ist unglaublich, was sich diese SPD in Zirndorf herausnimmt. Wahlwerbung auf Kosten unserer Kinder“, empören sich die Freien Wähler auf ihrer Facebookseite. Ironische Töne kommen vom Pressesprecher der CSU-Fraktion im bayerischen Landtag, Franz Stangl. Der twittert: „Ein Loblied auf das bayerische Bildungssystem, in dem die Erstklässler bei der Einschulung schon Wahlaufrufe lesen können. Da muss die CSU mit ihrer Bildungspolitik alles richtig gemacht haben.“


16.9.2018
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Selten so gelacht: Jetzt wird „Fascho-Martin“ auch noch von ganz links angezählt

Der „Brüllaffe“ der SPD, Martin Schulz hat mit seinem unterirdischen Auftritt bei der letzten Bundestagsdebatte für viel negative Schlagzeilen gesorgt und er hat die SPD noch ein Stückchen weiter in den Boden gerammt – und der AfD dabei sogar noch geholfen. Das sieht jetzt auch sein linksradikaler Genosse: Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat das Verhalten der SPD gegenüber der AfD-Bundestagsfraktion kritisiert. „Der Einwurf von Martin Schulz war in der Sache richtig, aber politisch nicht klug“, sagte Bartsch der „taz“ (Montagsausgabe). Schulz hatte die AfD bei der Haushaltsdebatte im Bundestag in die Nähe des Faschismus gerückt.

16.9.2018
Asyl
Finnland
Journalistenwatch: Finnland: Mehr Polizei für Migranten-Vororte

Der finnische Innenminister will mehr Polizei in die Vorstädte mit hohem Ausländer-Anteil schicken. Damit will er „schwedische Verhältnisse“ in seinem Land verhindern.

Die zusätzlichen Polizeikräfte sollen mit den Sozialdiensten zusammenarbeiten, um im Vorfeld die Bildung krimineller Jugend-Gangs zu stoppen. Damit habe man in dem Turkuer Vorort Varissuo bereits gute Erfahrungen gesammelt, so Kai Mykkänen gegenüber dem finnischen Fernsehsender Yle.

Laut Mykkänen gebe es in Finnland rund 96 Gangs, der größte Teil seien international agierende Motorrad-Banden, die in den Drogenhandel verstrickt sind, berichtet Breitbart.


16.9.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Missbraucht die CSU den Verfassungsschutz im Bayerischen Wahlkampf, um die AfD auszuknipsen?

Wenn die Nerven blank liegen und die AfD mit fairen Mitteln nicht mehr zu bekämpfen ist, muss es wohl der Verfassungsschutz richten:  Der innenpolitische Sprecher der CSU im Bundestag, Volker Ullrich, hat sich offen dafür gezeigt, die AfD oder einzelne AfD-Politiker unter Verfassungsschutz-Beobachtung zu stellen. „Über die Beobachtung der AfD müssen die jeweils zuständigen Verfassungsschutzämter allein entscheiden. Ich gehe davon aus, dass die weiter zunehmend aggressive Rhetorik und völkisch nationalistische Haltung vieler Funktionäre der AfD dort registriert wird“, sagte Ullrich dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe).

Ullrich reagierte damit auf Äußerungen des Bremer Innensenators Ulrich Mäurer (SPD) und des nordrhein-westfälischen Innenministers Herbert Reul (CDU). Reul will insbesondere das Agieren der sogenannten Patriotischen Plattform (PP) der AfD stärker in den Fokus nehmen. Immer wieder fielen PP-Funktionäre mit „völkisch-nationalen Äußerungen“ auf, sie riefen zudem nach einer „ethnisch homogenen Gesellschaft“, hatte Reul am Samstag dem „Handelsblatt“ gesagt.


16.9.2018
GEZ
Italien
Grins
Journalistenwatch: Italien dreht den Mainstream-Medien den Geldhahn zu

Die italienische Fünf-Sterne-Regierungspartei hat angekündigt, die öffentlichen Gelder für Mainstream-Medien einstellen zu wollen. Die „leichte Fahrt“ für den ehemaligen Ministerpräsidenten und Medienbaron Silvio Berlusconi „sei vorbei“, so der Fünf-Sterne-Politiker Vito Crimi. 

„Wir sind nicht gegen die Zeitungen“, sagte Crimi und fügte hinzu: „Wir wollen nur die öffentlichen Gelder für die Veröffentlichung stoppen, nicht den Pluralismus zu beseitigen“, berichtet Il GiornaleLaut Crimi haben italienische Verleger seit 2003 rund 3 Milliarden Euro Steuergelder erhalten und dem Bürger dafür nur wenig zurückgegeben.


10.9.2018
Asyl
Islam
Journalistenwatch: „Islamisches“ Staatsbegräbnis in Berlin

Kürzlich wurde ein solcher Held der Bundesrepublik, wohl kein deutscher, aber doch ein republikanischer, zu Grabe getragen. In einer Prozession wie bei der Hamas in Palästina, wurde der Leichnahm beigesetzt und nach islamischen Riten bestattet. Geschützt von Hunderten Polizisten Berlins, die den Trauerzug absicherten und Nidal auf seiner letzten Reise zu Allah begleiteten. Dieser Held, dessen Leben sicherlich als Vorlage für die TV-Serie über die arabische Mafia in Berlin namens «4 Blocks» diente, hat ein Vorstrafenregister so lang, dass es eigentlich an ein Wunder grenzt, dass er sich frei durch Berlin bewegen durfte.  Eigentlich sollte Nidal R. ja abgeschoben werden, was aber an der Weigerung des Libannons scheiterte, Kriminelle und Staatenlose zurückzunehmen. Denn dann wären sie auch schön blöd, wenn sie Nidal R. ihrem Justizsystem aufbürden würden. Aber wir wären ja nicht in der Bundesrepublik Deutschland, wenn dieser Staat sich auch nicht um Nidal R. kümmern und ihn wohlwollend aufnehmen würde.  Alles ist verziehen Nidal! Wenn ihn doch nur ein Pegida-Polizist erschossen hätte, dann könnte man wenigstens noch die eine oder andere Hetzkampagne gegen die ach so böse und rassistische Polizei fabrizieren. Bedauerlicherweise (für den Tagesspiegel) ist der Mörder ein anderer vitaler Orientale gewesen, der dieses Heer von «passiven Eingeborenen» demographisch ersetzen wird.

16.9.2018
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Ehrung für Bystron: USA feiern AfD

Der Obmann im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages Petr Bystron erhielt am Samstag im US-amerikanischen St. Louis vom konservativen Eagle Council die renommierte Auszeichnung „Eagle Award“.

Der Eagle Award der Trump-nahen Phyllis Schlafly Stiftung ging somit in diesem Jahr an zwei europäische Politiker. Neben Bystron wurde der konservative polnische Parlaments­abgeordnete Dominik Tarczynski (PiS) geehrt, dessen virales Interview mit Cathy Newman vielen Lesern bekannt sein dürfte. Letztes Jahr wurde mit dem Preis der ehemalige Trump-Stratege Stephen Bannon ausgezeichnet.


16.9.2018
Demokratur
Journalistenwatch: Unfassbar: Thüringens VS-Präsident begründete AfD-Prüfung mit Zitaten aus Anarchisten-Magazin

Der Präsident des Amtes für Verfassungsschutz Thüringen, Stephan Kramer, zitierte bei einer Pressekonferenz am 6. September 2018 weite Teile der Begründung für eine Einstufung des Landesverbandes Thüringen der Alternative für Deutschland als „Prüffall“ seiner Behörde aus einer linksextremistischen Publikation. Dazu äußert sich AfD-Landessprecher Stefan Möller wie folgt:

„Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes zitierte zur Begründung der Einstufung des AfD-Landesverbands Thüringen als ‚Prüffall‘ über fünf Minuten lang nahezu wörtlich aus einer anarchistischen, linksextremistischen und bereits von verschiedenen Verfassungsschutzämtern beobachteten Publikation. Dass der Autor des plagiierten Aufsatzes ein einschlägig bekannter, linksextremer Publizist ist, der es sich scheinbar zum eigenen Lebensziel gemacht hat, Björn Höcke und die Alternative für Deutschland durch Unterstellungen zu diffamieren, kommt noch erschwerend hinzu.


16.9.2018
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Nun muss die tote Sophia auch noch vor der AfD beschützt werden!

Amberg– Drei Monate nach dem brutalen Mord durch einen marokkanischen LKW-Fahrer hat jetzt die 28jährige Studentin Sophia Lösche auf dem Katharinen Friedhof in Amberg ihre letzte Ruhe gefunden. „Den Trauergottesdienst hielt das Pfarrer-Ehepaar Susanne Wittmann-Schlechtweg und Andreas Schlechtweg aus Hallstadt bei Bamberg“. heißt es in einer Meldung von Tag24.

Wie schon in den vorausgegangenen Wochen kritisiert die Familie, dass Akteure der Gegenöffentlichkeit immer wieder den Mord an der Tramperin thematisieren und in einem Atemzug ähnlichen Fällen von Migrantengewalt stellen. So wurde Sophias Bild von Teilnehmern Demonstranten einer AfD-Demonstration durch die Innenstadt von Chemnitz getragen. Nach Angaben von Andres Lösche lautete der Tenor der Traueransprache

16.9.2018
Lügen
Der Aufstand
Journalistenwatch: Fraktionsvorsitz und Kanzler-Kandidatur: Aufstand in der Union gegen Merkel

In der Union brodelt es. Nun probt der Erste den Aufstand gegen Merkel. Ralph Brinkhaus will den Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder stürzen – ein Frontalangriff auf die Kanzlerin, die ihren Erfüllungsgehilfen in der Fraktion dringend braucht. Gleichzeitig bringen Altvordere wie Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und Ex-CSU-Chef Edmund Stoiber Jens Spahn als nächsten Kanzlerkandidaten ins Gespräch – einen Mann, den Merkel verachtet.

Offenbar haben die letzten Äußerungen zu Chemnitz und Verfassungsschutz-Chef Maaßen bei einigen Parteifreunden das Fass zum Überlaufen gebracht. Sie gehen auf Konfrontationskurs: Brinkhaus will, anders als Kauder und die Kanzlerin, einen neuen Kurs in Sachen AfD fahren: „Die Protestwähler kommen auch aus der Mitte der Gesellschaft, auch aus der CDU-Wählerschaft.

16.9.2018
Asyl
Schlepper
Deutsch.RT: Griechische Grenzpolizei nimmt drei Schleuser fest

Die griechische Grenzpolizei hat am Sonntag Dutzende Migranten in Gewahrsam genommen und drei mutmaßliche Schleuser verhaftet. Drei Migranten wurden bei einem Unfall verletzt, als der Fahrer eines Lastwagens mit 41 Migranten versuchte, einer Kontrolle der Polizei an der griechisch-türkischen Grenze zu entkommen. Der Lastwagen kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten PKW. Die drei Verletzten wurden in ein Krankenhaus der Provinzhauptstadt Alexandroupoli gebracht.

16.9.2018
Lügen
NWO
Deutsch.RT: Willy Wimmer: Kanzlerin Angela Merkel schreddert unser Land

Willy Wimmer, Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung a. D., geht auf die Debatte zu den Ereignissen in Chemnitz ein. Mit den Aussagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den Vorfällen geht er hart ins Gericht.

von Willy Wimmer

Fast zeitgleich kommen zwei Ereignisse explosionsartig in Deutschland hoch, die auf den ersten Blick weit auseinanderliegen und erst auf den zweiten Blick einander bedingen. Die Ereignisse in Chemnitz haben deutlich gemacht, daß der Staat zerfällt. Es ist die zentrale Aufgabe des Staates, Sicherheit, Ordnung und den Respekt vor den Gesetzen sicherzustellen. Genau das wird in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes notleidend, obwohl gerade in den neuen Ländern - zwischen Rostock und Dresden - die Bürgerinnen und Bürger förmlich nach einem geordneten Gemeinwesen rufen und dafür auf die Straßen gehen. Das ist nicht nur ihr gutes Recht. Der Staat, den wir bisher hatten, konnte sich mit seinen Menschen- und Bürgerrechten, seiner Verfassung ganz allgemein und mit seinen hohen Standards in der Übernahme internationaler Regeln bestens überall blicken lassen.


16.9.2018
NWO
Nestle
Neopresse: Nestlé will Ihre DNA haben – für neues Ernährungskonzept
Mit der Herausgabe der Blut- und DNA-Proben ergibt sich ein weiteres Problem. Die Teilnehmer des Programms geben damit ihren genetischen Fingerabdruck ab. Bisher wurden DNA Proben nur von Straftätern gespeichert. Die Programm-Teilnehmer machen sich damit ganz freiwillig zum gläsernen Menschen. Was Nestlé mit diesen Daten sonst noch alles anfangen könnte, bleibt nur zu vermuten. Denkbar ist, dass diese Daten an Polizei- und Geheimdienstbehörden weitergegeben werden. Denn wer den genetischen Fingerabdruck eines Menschen besitzt, kann diesen immer und überall überwachen und jeden seiner Schritte potenziell nachverfolgen.

16.9.2018
NWO
hm?
Epochtimes: Merkel und Kurz duzen sich

Mit den Worten "geschätzte Frau Kanzlerin" hatte er sich an derselben Stelle noch im Juni an Merkel gewandt. Selbst in der Bundesregierung duzt sich die Kanzlerin nicht mit allen Ministern.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz duzen sich neuerdings. „Herzlich willkommen lieber Sebastian“, sagte Merkel am Sonntagabend im Berliner Bundeskanzleramt vor einem Gespräch mit Kurz und vor Journalisten. Dieser sprach Merkel mit „liebe Angela“ an.

16.9.2018
Rechtliches
Neopresse: AUFGEDECKT: Abschottung von Arbeitnehmern durch „Geschäftsgeheimnis“-Falle

Wer einen Arbeitsvertrag unterzeichnet, unterschreibt auch die Verpflichtung zur Geheimhaltung. Dies ist, war und bleibt so. Allerdings hat die Bundesregierung klammheimlich ein neues Gesetz durchgesetzt, das festlegt, wer darüber zu befinden hat, was „Geschäftsgeheimnisse“ sind. Dies ist neu und wurde nun vom „DGB“ in einer einleuchtenden Weise aufgedeckt.

Unternehmer und Manager entscheiden

Wer darüber befindet, was ein Geschäftsgeheimnis ist, kann auch definieren, was überhaupt aus einem Unternehmen nach draußen gelangen kann. Ob also beispielsweise Missstände aufgedeckt werden können. Ob die Arbeitnehmer in der Großindustrie über bedenkliche Sicherheitsvorkehrungen sprechen dürfen oder über gesundheitsgefährdende Forschungen. Die Bundesregierung möchte nun, dass die Unternehmen und leitenden Angestellten darüber befinden dürfen.


16.9.2018
Lügen
Rente
Neopresse: Fakt: SPD-Arbeitsminister streicht Rente ab 1. Februar 2019 – die neue Altersarmut

Die SPD versteht sich als Partei der sozial schwächeren Menschen ohne Lobby. Kürzlich hatte Finanzminister Scholz angeregt, das Rentenniveau bis 2040 zu stabilisieren. Tatsächlich aber beraubt die SPD die Rentner weiter. Arbeitsminister Heil hat bestehende Alters- und Altrentner nun schlechter gestellt, indem die Erwerbsminderungsrente erhöht wird.

Nachteil für aktuelle Rentner

Ab dem 1. Februar 2019 gilt die neue Erwerbsminderungsrente. Die wird nach Informationen des „Handelsblatts“ etwa 1,8 Millionen der aktuellen Rentner benachteiligen. Der Rentenanspruch für diejenigen, die neu in die Rente gehen, wird indes um 100 Euro steigen. Die Deutsche Rentenversicherung sowie die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) haben dies in einer Studie ermittelt.


16.9.2018
NWO
Die Unbestechlichen: Vera Lengsfeld: So tickt Angela Merkel! Meine persönlichen Erfahrungen mit der Kanzlerin

Im zweiten Teil ihres Vortrags beim Kanada-Seminar der Wissensmanufaktur im August 2018 berichtet die bekannte Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld von ihren reichhaltigen Erfahrungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, und zwar zu Zeiten der DDR wie auch heute.

Die Parallelen der Entwicklungen zum politischen Totalitarismus in der einstigen DDR zum heutigen System der Bundesrepublik Deutschland dürften den Zuschauer aufhorchen lassen: Welche Rolle spielte Angela Merkel schon damals? Welche Leute schützen und stützen sie bis heute?


16.9.2018
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: „Probleme mit Flüchtlingen“ wegmessen: Manipulation bei Meinungsumfragen

Kurt Holm, der Altmeister der empirischen Sozialforschung, hat im Jahre 1975 das 5. Kapitel seiner Diskussion der Art und Weise, wie man in der Meinungsforschung fragt, mit den folgenden Worten:

„Meinungsforschungsergebnisse werden nicht selten politisch verwendet. Hier ist die Gefahr, dass durch ausgeklügelte Formulierungen Ergebnisse ‚erzeugt‘ werden, nicht gering.“

Das war 1975. Heute müsste man formulieren, dass Meinungsforschungsergebnisse in der Mehrzahl der Fälle gezielt erzeugt werden, um sie politisch verwenden zu können.


16.9.2018
Demokratur
Anonymousnews: Polizei wirft Mitglieder von deutscher Bürgerwehr in den Knast – Sharia-Polizei ist aber kein Problem

Sie wollten in einem Park Ausweise kontrollieren. Eigentlich eine gute Idee, bei der exorbitant hohen Zahl schwerer Straftaten von Asylbewerbern sollte man meinen. Doch in Chemnitz hat die Polizei nun mehrere Mitglieder einer selbst ernannten „Bürgerwehr“ festgenommen.

In Chemnitz sind nach einer Demonstration in der Innenstadt 15 Mitglieder einer selbst ernannten Bürgerwehr vorläufig festgenommen worden. Gegen 6 der Männer im Alter zwischen 27 und 33 Jahren wurde Haftbefehl erlassen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft wird den Männern Landfriedensbruch vorgeworfen.


16.9.2018
Demokratur
Linksfaschismus
Anonymousnews: Pogrom gegen AfD: Linksextremisten schlagen Wahlkampfstand in München kurz und klein

Am helllichten Tag haben gestern mehrere Linksextremisten einen AfD-Wahlkampfstand angegriffen. Die Münchner Landtagskandidatin Misha Rosalie Bößenecker hatte am Wettersteinplatz Flugzettel verteilt und war mit interessierten Bürgern ins Gespräch gekommen, als plötzlich gegen 14 Uhr eine Horde, teils maskierter, Linksextremisten angerannt kam. Die beiden Rädelsführer traten und schlugen gemeinsam mit 3 – 4 weiteren Gewalttouristen den Wahlkampfstand kurz und klein und hinterließen die pure Verwüstung. Auch die AfD-Mitglieder, den den Stand betreuten, wurden körperlich angegriffen, jedoch glücklicherweise nicht ernsthaft verletzt.

16.9.2018
Lügen
Abzocke
ScienceFiles: Die große Abzocke! Wie Wissenschaftsverlage ihren Reibach machen

Geschäftsidee:

Sie gründen eine Zeitschrift.

Sie benennen, sagen wir, fünf Herausgeber, die für die Zusammenstellung der Beiträge, für jede Ausgabe ihrer Zeitschrift verantwortlich sind und sich um den anderen Schnickschnack, das Layout, die Korrespondenz mit den Autoren, die Einhaltung von Terminen usw. kümmern. Den Herausgebern bezahlen Sie NICHTS, aber sie versprechen ihnen Reputation.


16.9.2018
NWO
Linksfaschisten
Wichtig
ScienceFiles: Antifaschismus ist das Gegenteil von Antifa! Ein historischer Überblick

Kurz gefasst:

Antifaschismus hat sich als breite gesellschaftliche Opposition zur Machtübernahme der Partito Nazionale Fascista im Jahre 1922 etabliert.
Antifaschismus wendet sich gegen totalitäre Herrschaftssysteme, die bürgerliche Freiheiten beseitigen, den Rechtsstaat durch eine Partei- und Willkürherrschaft ersetzen. Als solcher wendet sich Antifaschismus gegen Mussolinis Faschismus und Lenins Kommunismus in gleicher Weise.
Die Kommunisten haben den Begriff „Antifaschismus“ vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg für sich instrumentalisiert. Die Tradition der linken Faschisten, die sich als Antifaschisten darstellen, wurde in den 1920er Jahren von der KPD der Weimarer Republik begründet und nach 1949 von der SED in der DDR weitergeführt.

Die heutige Antifa ist in direkter Linie auf den KB zurückführbar. Die Antifa hat somit nichts mit Antifaschismus gemein. Tatsächlich handelt es sich bei der Antifa um Faschisten.


16.9.2018
Lügen
Grüne
Anonymousnews: Grüne lehnen Gefängnisstrafen für Vergewaltiger ab – Nette Worte sind Strafe genug

Im Rahmen einer aktuellen Gesetzesreform bei Sexualstraftaten sollen unter dem Strich härtere Strafen für die Täter stehen. Die Grünen lehnen dies ab und fordern nette Worte statt Knast für Vergewaltiger.

von Günther Strauß

In den Augen vieler Menschen werden Vergewaltiger noch immer viel zu lasch bestraft. Nicht selten vernimmt man sogar die Forderung nach der Todesstrafe für Kinderschänder. Während der Normalbürger Vergewaltiger und Kinderschänder am liebsten ein Leben lang hinter Gittern sehen würde, haben die Grünen dazu eine ganz andere Meinung. Gutes Zureden sei Strafe genug, so der Tenor in der Partei.


16.9.2018
Lügen
Chemnitz
Anonymousnews: Anonymous deckt auf: Diese Firmen unterstützten das menschenverachtende Konzert in Chemnitz

Anonymous deckt auf: Die folgenden Unternehmen aus Chemnitz und Umgebung haben das menschenverachtende Konzert im Rahmen der Aktion #wirsindmehr unterstützt und bekennen sich offen zu den Mulikultimorden durch Merkels Asylforderer. Wir empfehlen, zukünftig keine Waren oder Dienstleistungen mehr von diesen Unternehmen zu erwerben, denn ein Teil eures Geldes wird im Anschluss dafür verwendet, weitere volksfeindliche Aktionen zu unterstützen. Folgende Unternehmen haben sich (bis jetzt) mit den Mördern von Daniel Hillig und weiteren Auswüchsen des Multikultiwahnsinns solidarisiert

16.9.2018
Demokratur
Junge Freiheit: Verzweifelte Attacke

Sie ist wieder ausgepackt, die Verfassungsschutz-Keule. Seit Chemnitz schwebt sie verschärft über der größten Oppositionspartei im Bundestag. Die Reflexhaftigkeit, mit der Medien- und Parteienestablishment nach dem Chemnitzer Messermord tatsächliche und angebliche Übergriffe durch tatsächliche oder angebliche Rechtsextremisten zum eigentlichen Skandal erklärten und daraus die orchestrierte Forderung ableiteten, nun endlich die ungeliebte AfD beobachten zu lassen, ist verräterisch: Als hätte man nur auf das ersehnte Stichwort gewartet.

Das zeugt zunächst von ratloser Panik angesichts rasant steigender AfD-Umfragewerte. Wer im Mißbrauch des Verfassungsschutzes zur Stigmatisierung eines gefährlich nahe aufgerückten Konkurrenten die letzte Notbremse erblickt, muß mit seinem Latein schon ziemlich am Ende sein.

Abschreckung der bürgerlichen Mitte


16.9.2018
Lügen
Chemnitz
Anonymousnews: Die Chemnitz-Lüge: Chronik einer ganz anderen »Hexenjagd«

Fast zwei Wochen wurden Chemnitz und Sachsen als »braune« Zentren Deutschlands diffamiert. Dann endlich widersprach Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen den Mainstream-Märchen, sprach von gezielten Falschinformationen. Kritischen Beobachtern war von Anfang an klar, dass hier Agents Provocateurs am Werk gewesen sein dürften.

Die Chemnitzer Bürger erleben seit dem Beginn der sogenannten »Flüchtlingskrise« ihre 250 0000 Einwohner zählende Stadt zunehmend als unsicheren Ort. Immer wieder Polizeieinsätze und – vor allem im Stadtzentrum von Chemnitz – immer wieder Berichte über schwere Vorfälle, an denen laut Kriminalstatistik Ausländer und Immigranten – vor allem Syrer, Afghanen und Inder – in überproportionalem Maße beteiligt sind.


16.9.2018
Lügen
Anonymousnews: Trotz Rekordeinnahmen: Großteil der Kommunen erhöht Steuersätze und beutet Bürger stärker aus

„Viele Gemeinden drehen weiter an der Steuerschraube, obwohl die Konjunktur auch bei den Kommunen für Rekordeinnahmen sorgt“, so das Fazit einer Untersuchung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags.

Demnach haben von rund 700 untersuchten Kommunen trotz guter Haushaltslage nur acht die Gewerbesteuer gesenkt, 50 Kommunen haben sie sogar erhöht. Auch die Grundsteuer haben nur 13 Kommunen gesenkt, 73 haben sie angehoben. Der große Rest hält sie konstant, oft auf hohem Niveau.


16.9.2018
Lügen
Epochtimes: „Rechtswidrig“: Weiteres kritisches Rechtsgutachten zu Bundeswehreinsatz in Syrien

Ein weiteres Rechtsgutachten zu einer möglichen Beteiligung der Bundeswehr an einem militärischen Vergeltungsschlag in Syrien stärkt die Position der Gegner. Der wissenschaftliche Dienst des Bundestags sieht keinen Grund dafür, das Parlament erst nachträglich über einen solchen Einsatz abstimmen zu lassen.

Er listet in einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden vierseitigen Expertise eine ganze Reihe von Argumenten auf, die gegen ein solches Vorgehen sprechen.

Das Parlamentsbeteiligungsgesetz sieht eine nachträgliche Mandatierung nur bei „Gefahr im Verzug“ vor, also beispielsweise bei Rettungsaktionen für deutsche Staatsbürger im Ausland oder bei geheimen Einsätzen von Spezialkräften.


16.9.2018
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Syrien: Israelischer Raketenangriff auf Flughafen Damaskus

Der Flughafen der syrischen Hauptstadt Damaskus ist am Samstagabend nach Regierungsangaben zum Ziel eines israelischen Raketenangriffs geworden. Die syrische Luftabwehr sei aktiviert worden und habe „eine Anzahl feindlicher Raketen abgeschossen“, berichtete die Staatsagentur Sana am Abend. Über mögliche Schäden oder Opfer wurde nichts bekannt.

Ein AFP-Korrespondent in Damaskus hörte eine laute Explosion, der sich mehrere kleinere Explosionen anschlossen. Die israelische Armee wollte sich zunächst nicht zu dem Vorfall äußern. Die in London ansässige syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, die Raketen hätten in Waffenlager in der Nähe des Flughafens von Damaskus zerstört.


16.9.2018
NWO
Brexit
Deutsch.RT: Londons Bürgermeister Sadiq Khan fordert Brexit-Referendum

Mit großer Vehemenz hat der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan ein weiteres Referendum über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gefordert. In einem am späten Samstagabend veröffentlichten Gastbeitrag für die Zeitung "The Observer" schrieb der Politiker, den Menschen müsse die Chance gegeben werden, einen Brexit-Deal abzulehnen, der für Wirtschaft, Jobs und das staatliche Gesundheitssystem schlecht sein werde.

Sadiq Khan zufolge gebe es bei so wenig verbleibender Verhandlungszeit lediglich noch zwei mögliche Ergebnisse: ein schlechtes Abkommen für Großbritannien oder gar kein Abkommen, was noch schlimmer wäre. «Beides ist unbeschreiblich risikoreich und ich glaube nicht, dass Theresa May das Mandat hat, so schamlos mit der britischen Wirtschaft und den Lebensgrundlagen der Menschen zu zocken», schrieb er.


16.9.2018
Geschichte
Deutsch.RT: US-Feindbild Kuba: Fast 60 Jahre Blockade, Schikane und Einmischung – und kein Ende in Sicht

Ende der fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts stürmten kubanische Widerstandskämpfer Havanna und verjagten Diktator Fulgencio Batista. Im Handumdrehen machten sich die erfolgreichen Revolutionäre bei ihrem mächtigen Nachbarn im Norden unbeliebt. Seitdem wütet das US-Imperium gegen die Regierung der Karibikinsel. Mal offen, mal verdeckt, mal weniger, mal mehr.

16.9.2018
Psychologie
Pädagogik
Epochtimes: Studie: Rechtschreibung lernt sich nach alter Fibelmethode am besten

Grundschüler lernen Rechtschreibung am besten nach der klassischen Fibelmethode, wie eine neue Studie ergab. Dabei werden Buchstaben und Wörter schrittweise und nach festen Vorgaben eingeführt – ein fest vorgegebener Ablauf vom Einfachen zum Komplexen ist allem anderen klar überlegen.

Andere Ansätze wie „Lesen durch Schreiben“ und „Rechtschreibwerkstatt“ schnitten weitaus schlechter ab. Die Ergebnisse werden an diesem Montag bei einer Tagung der Gesellschaft für Psychologie in Frankfurt vorgestellt.

16.9.2018
Geschichte
NWO
Stasi
Epochtimes: Die Wirkung der Stasi in Westdeutschland

Wie agierte die Stasi der DDR in Westdeutschland? Mit einem Blick auf linksterroristische Gruppen wie die RAF und die "Rote Zora", die ca. 30.000 westdeutschen Informellen Mitarbeiter und die Tricks zur Gründung der Grünen aus der Studentenbewegung der 68er heraus.

Noch heute glauben nur 29 Prozent der Menschen in den neuen Bundesländern den Medien und nur 33 Prozent der Bundesregierung. Selbst den Gerichten vertrauen im Osten nur 50 Prozent der Menschen. Wie kam es dazu? Mit dieser zweiteiligen Serie nähern wir uns diesem aktuellen Problem an. Im ersten Teil der Artikelserie mit dem Titel „Die Partei, die Partei, die hat immer Recht – Ein Einblick in die Methoden der Stasi“ ging es um die Wirkung der Stasi in der DDR. In diesem zweiten Teil dreht es sich um (einige, bereits bekannte) Wirkungen des „Ministeriums für Staatssicherheit“ in Westdeutschland, der ehemaligen BRD.

16.9.2018
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Griechenland als EU-Speerspitze: Kampf um Energiereserven Zyperns laufen auf einen Krieg hinaus

Im Interview mit RT Deutsch warnte die Direktorin des Forschungszentrums für Seerecht auf Zypern vor einem Teufelskreis, der Griechenland in einen Krieg mit der Türkei treiben könnte. Beide Seiten konkurrieren um die Ausbeutung der Gasreserven Zyperns.

Emete Gözügüzelli ist Assistenzprofessorin an der Bahçeşehir Cyprus University. Sie leitet als Direktorin das Forschungszentrum für Seerecht in Nikosia/Lefkoşa.

In Zypern werden große Gasreserven vermutet. Die Türkei und Griechenland sowie ihre Ableger in Zypern konkurrieren darum. Von was für einer Größe ist die Rede?


16.9.2018
Asyl
Schlepper
Deutsch.RT: "Aquarius" nimmt wieder Kurs auf Libyens Küste

Das humanitäre Schiff "Aquarius" kehrt zur Rettung von Migranten ins Mittelmeer vor der libyschen Küste zurück. "Der technische Hafengang in Marseille ist beendet und die Aquarius ist nun auf dem Weg zurück in die internationalen Gewässer", erklärte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée am Samstag auf Twitter. Es werde mindestens drei Tage dauern, bis man die Such- und Rettungszone im zentralen Mittelmeer erreiche, twitterte die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen.

Die "Aquarius" ist das einzige private Rettungsschiff, das noch in das Gebiet zurückkehrt. Sollte es zur Rettung von Migranten kommen, droht den Helfern wieder eine Hängepartie wie bei den letzten beiden Einsätzen. Italien verwehrt Hilfsorganisationen mittlerweile die Einfahrt in die Häfen.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

15.9.2018
Politische Meinungsbildung
pi-news: „AfD nur noch 15 Prozent!“
ZDF-Politbarometer: Was nicht passt, wird passend gemacht. Oder platt …

Von PETER BARTELS | Die alte Leier: Meinungsforscher machen Meinung. Fast überall. Jedenfalls beim ZDF. Motto: Wer uns nicht paßt, den machen wir platt. Laut ZDF-Politbarometer verliert die AfD glatte zwei Prozent, sackt auf 15 Prozent. Wegen Chemnitz!! Wehe, da lacht einer …

Ausgerechnet nach Chemnitz, der größten Lügen-Lawine der Blockparteien, Lügen-Presse, Lügen-Radio und Lügen-Fernsehfuzzis, behaupten die ZDF-Moslem-Männchen frank, frech und frivol: Die AfD hat wegen Chemnitz verloren, die „Toten-Hosen“ der SPD, GRÜNEN Gender-Genossen satt gewonnen: Schalmeienhafte zwei Prozent die Sozen – auf jetzt 20 Prozent. Atemberaubende zwei Prozent für die GRÜNEN „Schweinedeutschen“ – auf 16 Prozent.


15.9.2018
Asyl
pi-news: „Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben …“
NRW-Behörden holen Annas Mörder mit Privatjet ab – 10.000 Euro!


Von JOHANNES DANIELS | Für die Rückführung von Messer-Mörder Ali Akbar Shahghaleh, 44, nach Deutschland scheuen die NRW-Behörden weder Kosten noch Mühe – der „schutzbedürftige Iraner“ soll sich nach seinem Kurztrip im sonnigen Andalusien wieder rundum in unserem Sozialsystem wohlfühlen.

Drei Wochen nach dem bestialischen Mord an der Event-Planerin Anna S., †36, sitzt Ali Akbar derzeit in Madrid in Auslieferungshaft. Nächste Woche darf der „emotional verwirrte Iraner“ wieder in seine Wahlheimat Düsseldorf zurückkehren. Für mehr als 10.000 Euro haben die Mordrhein-Westfälischen Behörden dafür extra einen Privat-Jet geleast. Posh!


15.9.2018
Asyl
Perversität
pi-news: Zertifiziertes Frischfleisch“ bei Bremer Kuppelshow
Transkultureller Masterstudiengang bietet „Sweet Seventeen“ an


Wenn männliche jugendliche „Flüchtlinge“ ihre Wohnung bezogen haben, bereits über ihr regelmäßiges Taschengeld verfügen und mit den angesagten Markenklamotten ausgestattet sind, fehlt noch eines, was man mit Geld nur schwer besorgen kann, das ist eine Freundin.

Nun könnte der Flüchtling den Weg gehen, den auch deutsche Jugendliche gehen müssen, bei der Feuerwehr mitmachen, in den Turnverein oder ins Jugendzentrum gehen oder sich bei den Mädchen in der Schule interessant machen: durch gute Noten, durch Witz, durch sportlichen Ehrgeiz und durch Respekt und Höflichkeit zum Beispiel. Doch das dauert und führt auch nicht immer zum Erfolg. Dies finden insbesondere die deutschen Übermütter der flüchtigen Kinder unerträglich, und so gibt es immer wieder Flirtkurse oder Kuppelshows, um den Prozess zu beschleunigen und die männlichen Jugendlichen oder jugendlichen Männer mit „Frischfleisch“ zu versorgen.


15.9.2018
Asyl
pi-news: "Hurra, wird werden immer afrikanischer!"
Pforzheim: Eine Stadt bekommt vom Sterben nicht genug


Von PI-NEWS KARLSRUHE-NORDBADEN | Auf dem ethnisch-sozialen Friedhof der Pleitekommune Pforzheim sind offenbar noch jede Menge Plätze frei: Erst an diesem Samstag wurde auf dem Waisenhausplatz zu einer schlecht besuchten Demo gegen die angebliche Festung Europa geblasen.

Etwas über 100 Besucher hatten sich dazu in der Innenstadt versammelt, wobei das Gros aus den üblichen Verdächtigen bestand: Weltfremde Gutmenschen, bekiffte Soziallinke, Punks mit rosa Irokesenschnitt oder grünen Haaren wie frisch aus dem Atombunker entsprungen, menschenverachtende Linke, scheinheilige Kirchenvertretern, Gewerkschaftler und wie immer so gut wie keine Ausländer. „Stoppt das Sterben auf dem Mittelmeer“ lautete das lachhafte bis tendenziöse Motto der Flopveranstaltung, zumal über die unzähligen deutschen Opfer, die von muslimischen Migranten vergewaltigt oder ermordet wurden, kein Wort verloren wurde.


15.9.2018
Lügen
Wollt Ihr die totalen Fake-News?
pi-news: Wirbelsturm "Florence" in Wilmington
Stefan Niemann, der Hurrikan-Hampelmann von der ARD

Von KEWIL | Hier sehen Sie Stefan Niemann, Jahrgang 1966, den Hurrikan-Experten der ARD in Wilmington (North Carolina) im Auge des Wirbelsturms „Florence“. Eigentlich ist er Leiter des ARD-Studios in Washington, dessen harter Job es ist, jeden Tag den US-Präsidenten Trump zu verprügeln, aber angesichts des Orkans machte er einen Ausflug in den Süden, kaufte sich auf Spesen der ARD ein paar schnieke Gummistiefel und einen eleganten Plastik-Anorak und stellte sich todesmutig auf eine überschwemmte Straße, wo ihm die Flut gleich den großen Zeh überschwemmte und ihn bald gänzlich zu ersäufen drohte (siehe Screenshot).

15.9.2018
Demokratur
Journalistenwatch: Ausgeflippt: Asselborn beleidigt Salvini auf EU-Treffen

Die Pöbeleien der europäischen Migrations-Befürworter werden immer drastischer. Jetzt hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn Italiens Innenminister Matteo Salvini beleidigt. Der Sozialist warf dem Lega-Politiker die Worte „Scheiße nochmal“ entgegen. Grund für den Wutausbruch war, dass ihm Salvini beim EU-Afrika-Treffen in Wien widersprochen hatte. Mit Video.

Nach Asselborns Rede sprach der Italiener: „Ich habe jemanden sagen hören, wir brauchen Einwanderung, weil die Bevölkerung altert. Ich sehe die Dinge ganz anders.“ Europäer, die keine Kinder bekämen, könnten nicht einfach durch die besten der afrikanischen Jugend ersetzt werden, meinte Salvini. Anstatt auf Migration zu setzen, unterstütze seine Regierung junge Italiener dabei, wieder mehr Kinder zu bekommen: „Wenn ihr in Luxemburg neue Migration braucht… Ich arbeite lieber dafür, dass die italienischen und europäischen Jugendlichen mehr Kinder in die Welt setzen, weil ich keine neuen Sklaven will.“


15.9.2018
Asyl
jaja
Journalistenwatch: Afrikanischer Präsident an seine Landsleute: „Hört auf zu verhüten!“

In den nächsten 30 Jahren wird sich die Bevölkerung Afrikas noch einmal verdoppeln, haben Demographen errechnet. Doch der Präsident von Tansania, John Magufuli, sagt: „Geburtenkontrolle ist etwas für Faulpelze.“ Er habe in Europa deren Folgen gesehen, erklärte der Politiker. „In einigen Ländern kämpfen sie mit Bevölkerungsschwund und Arbeitskräftemangel.“

Magufuli forderte im Beisein der Repräsentantin des Uno-Bevölkerungsfonds seine Landsleute auf, nicht mehr zu verhüten. Nur Faulpelze seien für Geburtenkontrolle, sagte er. „Sie wollen nicht hart arbeiten, um ihre große Familie zu ernähren. Deshalb beschränken sie sich auf ein Kind oder zwei.“, zitiert ihn die Neue Zürcher Zeitung.


15.9.2018
Demokratur
Journalistenwatch: AfD darf nicht mal mehr Kartoffeln braten

Der Linksfaschismus hat die Heimatvereine erreicht. Die „Westfälische Rundschau“ vermeldet jetzt, dass der Heimatverein Christianseck am Donnerstagabend in einer kurzfristig einberufenen Vorstandssitzung die Entscheidung getroffen hat, seine beliebte Grillhütte am Struthbach am Sonntag nicht für ein Kartoffelbraten des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein der AfD zur Verfügung zu stellen. Wenn das so weiter geht, wird den AfD-Mitgliedern wohl noch das Essen überhaupt verboten, damit sie den elenden Hungertod sterben. Deutschland ist krank, sehr krank!

15.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Die verdrängten Hauptgefahren: Zugewanderte Gewaltkriminalität und islamischer Rechtsextremismus

Gerade nach den skandalumwitterten Protestaktionen in Chemnitz[1] und Köthen werden von Seiten der etablierten Parteien und der ihnen zugewandten Mainstream-Medien im Rahmen zunehmend manipulativer und demagogischer inszenierten Kampagnen zwei zentrale Sachverhalte verkannt beziehungsweise gezielt aus dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt: die zugewanderte Gewaltkriminalität sowie der importierte islamische Rechtsextremismus.

15.9.2018
Asyl
Journalistenwatch: Messer-Hetzjagd in Fulda – „Allahu akbar“

„I’m a moslem, I will kill you, I kill christians, Allahu akbar!“, „Ich ficke Deutschland! Ich ficke euch alle!“

Ein längst polizeibekannter abgelehnter afrikanischer „Flüchtling“ aus Somalia hetzt einen Flüchtenden in Tötungsabsicht durch Fulda und will ihn wegen einer Zigarette erstechen. Die Antwort der Regierung auf derartige Hetzjagden: Null Toleranz gegenüber Kritikern! Die Antwort weiterer Realitätsleugner: „Refugees Welcome! Fuck AfD!“ Willkommen im Land der Deppen und Psychopathen!


15.9.2018
NWO
Revolte
Journalistenwatch: Die Pflicht zur Illoyalität

Unsere politischen „Eliten“ und ihre willigen Helfer bei der Qualitätspresse jammern inzwischen, dass es die gute alte Bundesrepublik nicht mehr gäbe. Wohl wahr. Was sie nicht dazu sagen ist, dass sie allein die Schuld daran tragen. Es sind Politik und Medien, die im ununterbrochen am Rechtsstaat sägen, Gesetze und Verfassung missachten. Seit Kanzlerin Merkel Regierungschefin ist, agiert sie wie eine absolute Monarchin. Das wird von den Medien nicht nur nicht moniert, es wird gefördert, indem man allem, was die Kanzlerin tut oder unterlässt, unkritisch zustimmt.
Den groteskesten Ausdruck fand diese Hofberichterstattung in der Causa Chemnitz. Nachdem die Kanzlerin ein Video der Antifa Zeckenbiss mit ihren Worten zum Beweis für „Hetzjagden“ erklärt hat, sahen auch „kritische“ Journalisten und Politiker überall Hetzjagden und Schlimmeres. Damit haben sie sich selbst in einem Lügengestrüpp verfangen, aus dem sie ohne gewaltigen Gesichtsverlust nicht mehr herauskommen. Also kann nicht sein, was nicht sein darf.

15.9.2018
Rechtsstaat
England
Journalistenwatch: Tommy Robinson: Die Muslime haben mich im Knast erwartet

Keinen Anwalt, keine Anklagebegründung und muslimische Häftlinge, die seine Ankunft im Gefängnis schon seit Tagen erwartet hätten. In einem zweistündigen Interview mit Ezra Levant von The Rebel Media erzählt Tommy Robinson noch einmal die genauen Umstände seiner Verhaftung und Inhaftierung. Dabei wird klar, der Rechtsstaat ist in Großbritannien Vergangenheit.

Bei seiner Verhaftung sei ihm „Störung der öffentlichen Ruhe“ vorgeworfen worden. Vor dem Richter hieß die Anklage „Missachtung des Gerichts“.“Bis heute wisse er nicht, was genau er gesagt oder getan haben soll, dass ihn in einem beispiellosen Schnellverfahren von weniger als vier Stunden hinter Gitter brachte, erzählt er in einem zweistündigen Interview mit Ezra Levant von The Rebel Media.


15.9.2018
Rechtliches
Koran
Islam
Journalistenwatch: Rechtsbeschwerde-Schrift im Rendsburger ´Moscheeschwänzer´-Fall

Da die Rechtsbeschwerde-Instanz durch Kleinspenden finanziert wurde, wird hier der Text der Rechtsbeschwerdeschrift (anonymisiert) für alle Interessenten veröffentlicht. Eine grundsätzliche juristische Auseinandersetzung mit dem deutschen Religionsverfassungsrecht und dem Islam ließ sich vorliegend gar nicht vermeiden.


15.9.2018
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Erneuter hinterhältiger Angriff auf jouwatch und die Meinungsfreiheit

Wir leben in finsteren Zeiten. In Zeiten, in denen die Kritiker der katastrophalen Merkel-Politik mit allen, vor allen Dingen aber hinterhältigen Mitteln mundtot gemacht werden.

Kein Wunder, die faschistische Elite steht mit dem Rücken zur Wand und so sind diese widerlichen Angriffe eigentlich nichts weiter, als die letzten Zuckungen eines untergehenden Systems.

Doch wo das verdiente Ende der linken Elite immer näher rückt, schlagen sie noch einmal wie wild geworden um sich. Und weil sie keine Argumente haben und die inhaltliche Auseinandersetzung scheuen, versuchen sie es mit perfiden Methoden, in dem sie zum Beispiel die finanzielle Existenz der Andersdenkenden versuchen zu vernichten.


15.9.2018
NWO
Skripal
Deutsch.RT: Im Müll gelandet: Londons Lüge über die vermeintliche Skripal-Tatwaffe

Laut den britischen Behörden wurde die bei dem Attentat auf die Skripals Anfang März verwendete Nowitschok-Tatwaffe Monate später in einem Spenden-Container gefunden. Doch Recherchen von RT Deutsch zufolge ist auch diese Version des Tathergangs unhaltbar.

von Jürgen Cain Külbel

Scotland Yard verdächtigt die Russen Alexander Petrow und Ruslan Boschirow, den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal sowie dessen Tochter Julia am 4. März 2018 mit dem Kampfstoff Nowitschok in Salisbury vergiftet zu haben. Die Polizeibehörde veröffentlichte am 5. September 2018 Fahndungsfotos, Bilder von Überwachungskameras und der Tatwaffe – eine Parfümschachtel der Marke Nina Ricci, in der eine Flasche und ein Sprühaufsatz enthalten sind.


15.9.2018
NWO
Türkei
Deutsch.RT: Zwischen USA und Russland: Idlib bringt die Türkei in Zeitnot

Auf dem letzten Gipfel in Teheran, an dem Russland, der Iran und die Türkei teilnahmen, konnte keine Einigung über einen Waffenstillstand in Idlib erzielt werden. Putin machte deutlich, dass es sinnlos sei, mit Terroristen zu verhandeln. Was macht nun Erdoğan?

von Dr. Kamran Gasanov

Wolken türmen sich über Idlib. Die Operation, die die Provinz von Opposition und Terroristen säubern soll und mit deren Beginn jeden Tag gerechnet wurde, läuft tatsächlich. Die russische und die syrische Luftwaffe bombardieren Terroristen im Süden von Idlib und in Nord-Hama. Allerdings ist auch klar, dass es ohne Bodenoperationen unmöglich ist, Haiʾat Tahrir asch-Scham (HTS, ehemals al-Nusra-Front) und den IS aus der Region zu vertreiben.


15.9.2018
Asyl
Die Unbestechlichen: Vergewaltigungsflashmob in Rotherham – Hundert Männer sollen ein Kind vergewaltigt haben

Das Mädchen behauptet, dass der Missbrauch, den Sie erlitt, zwischen 1998 und 2001 stattfand. Damals sei sie gerade 13 Jahre alt gewesen.

Ihr erschütternder Bericht wurde in einem Video-Interview widergegeben, welches im Prozess gegen acht  Männer vorgeführt  wurde, die wegen sexuellen Missbrauchs von fünf Mädchen über einen Zeitraum von fünf Jahren (1998 bis 2003) angeklagt wurden.

Metro.com berichtete über den unglaublichen Fall. Alle bisher Beschuldigten haben einen Migrationshintergrund und stammen offenbar aus islamischen Ländern.


15.9.2018
NWO
Rassismus
Südafrika
Die Unbestechlichen: Südafrika: 57 Morde pro Tag

Südafrikas bereits hohe Mordrate ist um etwa sieben Prozent gestiegen, was den Polizeiminister des Landes veranlasst hat, die Situation mit einer «Kriegszone» zu vergleichen.

Mehr als 20.300 Menschen, etwa 57 jeden Tag, wurden in nur 12 Monaten im ganzen Land getötet, wie offizielle Statistiken am Dienstag zeigten.

Zwischen April 2017 und Ende März 2018 wurden 20.336 Menschen getötet, gegenüber 19.016 im Vorjahr. Die Morde haben oft einen rassistischen Himtergrund. Beliebtes Ziel der schwarzen Rassisten sind weisse Farmer.


15.9.2018
NWO
Die haben Angst
Die Unbestechlichen: Schweiz: Waffenrecht auf der Kippe – werden die Eidgenossen von der EU erpresst?

Brisante Pressemitteilung von AUNS: Die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS) sieht sich nach der Debatte im Ständerat bestätigt. Die Übernahme der verschärften EU-Waffenrichtlinie in das Schweizer Waffengesetz muss mit dem Referendum gestoppt werden. Nicht nur ist die EU-Richtlinie sinn- und nutzlos, sondern sie wird der Beginn einer fortschreitenden Entmündigung der Bürgerinnen und Bürger sein. Bundesbern und EU-Brüssel entziehen der Schweiz mit hohem Tempo das Selbstbestimmungsrecht. Die AUNS kritisiert zudem erneut die Erpressungspolitik des Bundesrates

15.9.2018
Asyl
Tschechien
Schluesselkindblog: Tschechien: «Wir nehmen keinen einzigen Flüchtling auf!»

EU-Rechtsstaatsverfahren: „Wer weiß, ob so etwas nicht aufgrund von erlogenen Nachrichten irgendwann auch Tschechien drohen könnte“

Der tschechische Regierungschef Andrej Babis bleibt weiterhin knallhart bei seiner Ablehnung gegenüber von Wirtschaftsmigranten. (linkssprech Flüchtlinge) Selbst bei sog. „humanitären Härtefällen“, von Massenmedien den Menschen als syrische Kriegswaisen verkaufte Migranten, dürfe es keine Ausnahmen geben, sagte der tschechische Politiker in einem Interview mit der in Prag erscheinenden Tageszeitung «Pravo».

«Warum sollten wir sie aufnehmen? Wir haben auch bei uns Waisenkinder, die wir auf ihr Leben vorbereiten müssen»,beantwortete er die Journalistenfrage nach möglichen Ausnahmefällen, die eine CDU EU-Politikerin angeregt hatte.

15.9.2018
Lügen
Fake-News
Danisch: Fake-News

Pffff. Hatte Trump nicht doch Recht? [Nachtrag: Mist! / Nachtrag 2: Einen hamwa noch…]

Man achte auf die Leute, die durch das Bild laufen, während der Reporter verzweifelt um sein Leben kämpft
Nur noch köstlich

15.9.2018
Gesundheit
NWO
Retorte
Infosperber: Berner Uni-Spital schützt Interessen der Retortenkinder-Lobby

Wird diskret behandelt: Jeder siebte Teenager, der im Reagenzglas gezeugt wurde, leidet an einem «beunruhigend» hohen Blutdruck.

Kardiologie-Professor Urs Scherrer vom Berner Inselspital hat als erster in der Schweiz die Herzkreislauf-Gesundheit von Kindern, die im Reagenzglas gezeugt wurden (IVF), 17 Jahre lang verfolgt und dokumentiert. Seine zweiten Resultate wurde soeben in der Fachzeitschrift «Journal of the American College of Cardiology» veröffentlicht. Vor allem in den USA seien seine Untersuchungsergebnisse «seit Tagen in aller Munde», berichtet die NZZ vom 7. September.

Professor Scherrer selber bezeichnet die Ergebnisse seines Forschungsteams als «sehr beunruhigend». Man müsse die künstliche Befruchtung als Risikofaktor für Schlaganfälle, Hirnschläge und andere kardiovaskuläre Erkrankungen auf die gleiche Stufe stellen wie Rauchen, Übergewicht und zu wenig körperliche Bewegung.

Bedroht das Geschäft mit der künstlichen Befruchtung


15.9.2018
NWO
Nazi-Propaganda
Wichtig
Danisch: Die Schaffung des neuen sozialistischen Menschen

Die schöne neue Welt wird erst noch gemacht.

Ich habe natürlich wieder jede Menge Leserzuschriften bekommen. Ich möchte mal ein paar zusammenfassen, die sich um das gleiche Thema drehen.

Einige – viele davon des Sozialismus von Zwangserziehungs wegen kundig – weisen darauf hin, dass man leicht in den Denkfehler gerate, SPD-Grüne-Linke(SED) widersprächen sich, wenn sie einerseits von Goldstücken redeten, die es zu importmigrieren gälte, wir andererseits aber Kriminalität, Gewalt und Antisemitismus importierten.

Nun, würde der gemeine Intelligente fragen, wie soll das funktionieren und worin soll da der Wert liegen?


15.9.2018
Lügen
Linksfaschismus
Danisch: Vom linken Ende der Zivilisation

Warum wird da jetzt bei den Protesten im Hambacher Forst so getan, als wären das nur ein paar Wollpulli-Grüne in Baumhäusern? Oder sind das jetzt komplett andere Leute? Sind die Chaoten, die seit 2012 da lebten, plötzlich verschwunden?

Warum kommt beispielsweise beim Chemnitz-Video niemand auf die Idee, dass es eine linke Masche ist, Gewalt zu provozieren, auf Video aufzunehmen und dann im Internet zur Stimmungsmache zu zeigen?

Warum wird immer so getan, als wären es (nur) die rechten „Reichsbürger”, die den Staat nicht akzeptieren?


15.9.2018
NWO
jaja
Neopresse: Wen Google finanziert…. Die Clinton-Partei der Demokraten
Die Parteien in den USA leben größtenteils von Spenden. Von großen Spenden, die Wirtschaftslobbyisten ihnen zuteil werden lassen, um sich selbst Einfluss auf die Politik zu sichern. Nun wurde bekannt, dass Google etwa 90 % aller seiner Spenden an die Demokraten gibt. Dies ist die Partei der Clintons, die zahllose Affären überstehen mussten und müssen. Die Partei der Demokraten beherbergt auch andere Großspender. Google jedoch ist ein besonders auffälliger Kandidat.

15.9.2018
Lügen
SPD
Compact-Online: Bundestags-Pöbler Johannes Kahrs (SPD): Sexist, Mini-Diktator und neuer Mainstreamheld

Gestern fauchte Johannes Kahrs (SPD) die AfD-Abgeordneten im Bundestag an: „Hass macht hässlich. Schauen Sie in den Spiegel.“ (Mit „Spiegel“ meinte er natürlich nicht das gleichnamige Magazin). Seitdem hat mancher Mainstreamer einen neuen Helden. So twitterte Hardcore-Konformist Niels Minkmar (Spiegel) heute: „Die Rechten sind feige. Wenn wir einen Innenminister wie @kahrs hätten, wäre die Stimmung im Land eine andere.“ Innerhalb eines Tages war Pöbel-Ralle (Stegner) vom Thron geschubst.

Aber mal ehrlich: Kannten Sie diesen Kahrs zuvor schon? Jemals von ihm gehört oder gelesen? Nein? Sollten Sie aber. Zwar finden Sie in der Vergangenheit des 1963 in Bremen geborenen Sozialdemokraten keinerlei Hinweise auf eine politische Großleistung, aber dafür zahlreiche Belege für einen Charakter, dessen Anwesenheit im Bundestag seine Partei erneut der Heuchelei und der Doppelmoral überführt.


15.9.2018
Asyl
Grenzschutz
Compact-Online: Polizist im Interview: „Die bayerischen Grenzen sind nach wie vor offen wie ein Scheunentor“

Richard Graupner ist einer der Spitzenkandidaten der AfD für die Landtagswahl am 14. Oktober und Unterstützer des Grenzschutz-Volksbegehrens. Der mutige Polizeibeamte (im aktiven Dienst) gehört zu den Referenten auf unserer großen Grenzschutz-Konferenz am 29. September in München. Außer ihm werden der Staatsrechtler K.A. Schachtschneider, der Bestsellerautor Gerhard Wisnewski, der Grenzschutz-Aktivist Martin Sellner, der britische Islam-Kritiker Tommy Robinson, ein Vertreter des italienischen Innenministers Matteo Salvini und COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer sprechen. Über 400 Besucher haben sich schon angemeldet, etwa 100 Plätze sind noch frei. Hier können Sie noch eine Karte zur Grenzschutz-Konferenz erwerben.

15.9.2018
NWO
Korruption
Neopresse: Die lukrativen Nebengehälter der Minister und Staatssekretäre
Lienkämpfer verdient neben seinem Job als Finanzminister zusätzlich noch beim RAG-Konzern und der NRW-Bank. Ein Minister in NRW hat ein Grundgehalt von rund 15.000 Euro. Staatssekretäre verdienen über 12.000 Euro. Der Ministerpräsident verdient über 17.000 Euro. Das sind nur die Grundgehälter. Dazu kommen noch Familienzuschläge. Alles in allem kein schlechter Verdienst. Dennoch scheinen Politiker noch so viel Zeit zu haben, um nebenher jede Menge Geld zu verdienen – meist als Lobbyist.

1