Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse? Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 19.8.2017




Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag



Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.





www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

Pressemeldungen & Dokus 2017 - oder siehe bereits Archiv Navigation
Haben Sie bitte Verständnis dafür, daß wir keine Mord-, Totschlag- und Vergewaltigungsmeldungen bringen. Dafür gibt es die Bild-Zeitung. Außer es gehört zu dem Konzept der gesamten Seite DDRZweiPunktNull um das Weltbild und die Machenschaften der Bilderberger zu erläutern, bei denen zuviele deutsche Politiker verstrickt sind. Die Neue Weltordnung läßt grüßen.
Es sind oft lauter kleine Trippelschritte bis zur totalen Kontrolle...die einzelnen sieht man kaum, aber in ihrer Gesamtheit ergeben sie ein schreckliches Bild.
Die Artikel sind nach Erscheinen geordnet und nicht nach Eingang. Es kann also sein, daß ältere Artikel die frisch dazu kommen weiter unten stehen.
Und bitte nicht wundern: Für das Archiv wurden die Sammelbegriffe Türkei - IS - Asyl zusammengefaßt. Das gehört alles irgendwie zusammen.



Sie nutzen gerne unsere Seiten? Dann helfen Sie uns zu überleben!
Entweder durch direkte Spenden oder ganz einfach durch Bestellungen, die sie über uns vornehmen. Hier geht es zu den Produkten (Bücher/Filmeu/u.v.m.)!
Bitte geben Sie diese Informationen auch im Freundeskreis weiter. Besten Dank.
Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten



Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!


Liebe Freunde, Neider und Gegner! Guten Morgen oder welche Tageszeit auch gerade ist auf Eurem Planeten. Es kommen oft Nachrichten vom Vortag noch dazu. Es rentiert sich also den vorherigen Tag ab und zu auch zu kontrollieren. Danke für die Aufmerksamkeit.
Nachtrag: Es kann auch passieren, daß manchmal Meldungen vom Vortag in den aktuellen Tag rutschen. Nennen wir es künstlerische Freiheit!


Bin wieder da. Danke für die Geduld. So, Bilder und Feinheiten sind nachgetragen und jetzt wird entspeckt. Ihr findet die Artikel in den entsprechenden Sammelsuchbegriffen in dem oberen Block. Das Seitenladen dürfte bald auch wieder schneller gehen.
Ältere Genderwahn sind schon umgezogen. Sie Schaukasten oben. Sollte ein Teil davon eigentlich unter Humor abgelegt werden.
Teile der Erderwärmungslüge und der Zensur und des Friedensvertrages sind auch bereits abgelegt.

18.8.2017
Lügen
Deutsch.RT: Bund der Strafvollzugsbediensteten warnt vor Gefängnisrevolten in Deutschland

Der Vorsitzende des Bundes der Strafvollzugsbediensteten, René Müller, warnt vor Häftlingsrevolten in Deutschland. In Sachsen operiert nur noch eins von zehn Gefängnissen nicht am Rande der Leistungsfähigkeit. Zudem gäbe es ein "hoch aggressives und unbelehrbares Klientel."

Wie der Focus berichtet, warnt der Vorsitzende des Bundes der Strafvollzugsbediensteten, René Müller, vor Häftlingsrevolten in deutschen Gefängnissen. "In Sachsen und Nordrhein-Westfalen ist die Lage der Gefängnisse kritisch", so Müller. "Auch in Hamburg waren die JVA Billwerder und die U-Haft zeitweise mit über 100 Prozent belegt."

Die Lage sei hauptsächlich durch den Zugang von nichtdeutschen Straftätern kritisch geworden. Vor allem nordafrikanische Straftäter würden ein "hoch aggressives und unbelehrbares Klientel" bilden, sagte Müller im Focus-Gespräch. "Viele gewalttätige Häftlinge, Überbelegung, Personalmangel - das sind alles Faktoren, die zu Revolten führen können."


18.8.2017
Lügen
pi-news: Wahlkampfauftritt der Bundeskanzlerin in Annaberg-Buchholz (Sachsen)
Merkel: Buhrufe vom „Pack“ – Blumen vom Islam


Die Anhängerschaft im Islam sagt’s durch die Blume

Kleiner Trost – frei umgedacht nach einem deutschen Sprichwort: „Wenn die Not am größten, ist Allahs Hilf’ am nächsten. Der Gott der Kanzlerin sandte ihr einen der von ihr importierten Anhänger nach Bremen, der ihr seinen aufrichtigsten Dank sagen ließ, Fan „Nabel“ Al-Saieedi (48, Foto unten) kam mit Blumen zum Auftritt der „größten Kanzlerin aller Zeiten“ nach Bremen. Möge er ihr bei passender Gelegenheit in angemessener Weise um den Hals fallen.


18.8.2017
Lügen
pi-news: Vorbild General Pershing
Trump hat völlig recht: Kugeln gegen Islam in Schweineblut


Während hiesige empathielose Polit-Waschlappen wie Außenminister Sigmar Gabriel wieder einmal „tief erschüttert“ immer die gleichen und folgenlosen Worthülsen („Wir stehen in diesem schweren Moment ganz fest an der Seite unserer spanischen Freunde“ blablabla) zum Islam-Terror – diesmal in Barcelona gestern – absonderten, hatte US-Präsident Trump einen sehr sinnvollen Vorschlag. Die Polizei solle wie einst General Pershing auf den Philippinen ihre Kugeln in Schweineblut tauchen, dann habe man Ruhe vor den islamischen Halsabschneidern.

Ein Vorschlag, den die gleichgeschalteten Holzköpfe unserer Journaille gleich völlig unisono abtaten: das mit dem Schweineblut und General Pershing (Foto l.) sei eine lächerliche Legende, was Historiker x-mal bewiesen hätten, und Trump natürlich ein Dummkopf, was damit auch wieder einmal bewiesen sei! Außerdem dürfe man mohammedanische Terroristen nicht erschießen und mit in Schweineblut getauchte Kugeln schon gar nicht.


18.8.2017
Lügen
Epochtimes: Merkel massiv beschimpft bei Wahlkampf in Sachsen und Thüringen + VIDEO

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bei Wahlkampfauftritten in Sachsen und Thüringen von Protestierenden empfangen worden. Mit Trillerpfeifen und „Hau ab“-Rufen wurde ihr Auftritt in der Erzgebirgsstadt Annaberg-Buchholz akustisch gestört. Auch Merkels Auftritt im thüringischen Apolda wurde von heftigen Beschimpfungen begleitet.

Rund 150 Demonstranten fanden sich auf dem Marktplatz  in Annaberg ein, um der Kanzlerin einen ohrenbetäubenden Empfang zu bereiten. Die Region gehört zu den Hochburgen der Pegida-Bewegung und AfD. Auf Plakaten stand „Volksverräter“, „Nicht meine Kanzlerin“ oder „Merkels DDR 2.0“. Die Demonstranten lärmten während des gesamten Auftritt und die Kanzlerin musste beim Sprechen angestrengt dagegen ankämpfen.


18.8.2017
NWO
Epochtimes: Nach Sturm der Entrüstung: Oberstes Gericht Israels stoppt nachträgliche Legalisierung von Siedlungen

Der Oberste Gerichtshof Israels hat die nachträgliche Legalisierung jüdischer Siedlungen auf dem Land von Palästinensern gestoppt.

Der Richter Neal Hendel setzte eine gesetzliche Neuregelung vom Februar aus, wie aus Dokumenten hervorgeht, die am Donnerstag ausgefertigt wurden und der Nachrichtenagentur AFP am Freitag vorlagen. Mit der Anordnung des Richters wird die Anwendung des Gesetzes auf unbestimmte Zeit verhindert.

Die Annahme des Gesetzes am 6. Februar hatte international einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Die Neuregelung ist eine drastische Verschärfung der bisherigen Siedlungspolitik, weil sie es ermöglicht, im israelischen Rechtsrahmen auch solche Siedlungen für legal zu erklären, die von der israelischen Regierung selbst bislang als illegal eingestuft wurden. Nach den Regelungen des Völkerrechts werden die jüdischen Siedlungen auf Palästinensergebiet ohnehin als illegal betrachtet.


18.8.2017
Türkei
Asyl
Epochtimes: „Alle Feinde der Türkei“: Erdogan ruft Türken in Deutschland zu Wahlboykott von CDU, SPD und Grünen auf

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler in Deutschland aufgerufen, bei der anstehenden Bundestagswahl nicht für die CDU, die SPD oder die Grünen zu stimmen.

Sie seien „alle Feinde der Türkei“, sagte Erdogan nach dem Freitagsgebet in Istanbul. Die Deutsch-Türken sollten am 24. September für Parteien stimmen, die die aktuelle anti-türkische Politik nicht mittragen.

Für die Spannungen mit der Türkei sei allein Deutschland verantwortlich, sagte Erdogan laut der amtlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Die SPD und die CDU machten Stimmung gegen die Türkei, um bei der Wahl Stimmen zu gewinnen. „Ich rufe daher alle meine Bürger in Deutschland auf, sie niemals zu unterstützen. Weder die CDU, noch die SPD oder die Grünen. Sie sind alle Feinde der Türkei“, sagte Erdogan.


18.8.2017
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Geschäftsführerin der Kreisverkehrswacht Mindelheim wünscht Familienmitgliedern und Freunden der AfD den Tod

Mindelheim – Das CSU-Mitglied und Geschäftsführerin der Kreisverkehrswacht Mindelheim ist überzeugt, dass die AfD daran schuld ist, dass Europa aus den Fugen gerät. Und deshalb wünscht sie allen Familienmitgliedern und Freunden der AfD nach dem Terroranschlag in Barcelona auf Facebook den Tod. 

Die AfD ist schuld. Zum Beispiel schuld daran, dass Europa aus den Fugen gerät. Und deshalb wünscht Marion Prediger, Geschäftsführerin der Kreisverkehrswacht im bayerischen Mindelheim, den Familienmitgliedern und Freunden der AfD den Tod. Zumindest aber sollten aus dieser Personengruppe beim nächsten Terroranschlag Verletzte dabei sein. „Dann kapiert ihr vielleicht mal, was ihr da macht“, so die Ansage der Geschäftsführerin der zur Deutschen Verkehrswacht e.V. (DVW) gehörenden Mindelheimer Kreisverkehrswacht, die als gemeinnützig anerkannter Verein Verkehrserziehung und Verkehrsaufklärung auch an staatlichen Schulen übernimmt.


18.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: „Özoguz macht aus Deutschland ein Tollhaus“

„Unverfroren, ja regelrecht verlogen“ nennt Frauke Petry (AfD) die Rückendeckung der Integrationsministerin der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), die für Verständnis wirbt, wenn hier vollumfänglich mit Steuergeld alimentierte Asylsuchende und Flüchtlinge in ihren Heimatländern Urlaub machen. Die Integrationsbeauftragte macht mit ihrer Forderung aus Deutschland ein Tollhaus, so Petry.

Asylsuchende und Flüchtlinge scheinen so verfolgt nicht zu sein, da diese immer wieder in ihre Herkunftsländer reisen, um danach wieder nach Deutschland zurückzukehren. Dies hatte eine  parlamentarische Initiative der AfD in Baden-Württemberg jüngst ergeben (JouWatch berichtete).


18.8.2017
Genderwahn
Journalistenwatch: Frau & Politik: Korrelation oder Kausalität?

Angesichts des desaströsen Siegeszuges von Heerscharen marodierender Weibspersonen wie Angela Merkel, Ursula von der Leyen, Andrea Nahles, Katrin Göring-Eckardt, Renate Künast, Claudia Roth, Ulla Jelpke, Eva Maria Kirschsieper, Anne Will, Sandra Maischberger, Maybrit Illner, Margot Kässmann, Luise Pusch, Llan Hornscheidt und tausend anderen – und der geringen Zahl wirklich vernünftiger Frauen wie z.B. Erika Steinbach oder Beatrix von Storch, plädiere ich dafür, sich ernsthaft die Frage zu stellen: Korrelation oder Kausalität? So viel steht fest: Besser geworden ist durch die Übereignung der öffentlichen Diskurshoheit an Frauen angesichts der traditionell institutionalisierten Beißhemmung ihnen gegenüber gar nichts. Im Gegenteil. Also: Korrelation oder Kausalität? (ME)

18.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: „Facebook blockiert mich – weil ich die AfD unterstütze!

Dieser Leserbrief hat uns gerade erreicht. Wir veröffentlichen ihn sehr gerne, weil er uns klar macht, was in diesem Land so schief läuft.

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meinem Schreiben möchte ich auf meine Situation mit Facebook aufmerksam machen. Mein Name ist Heiko Leimbach, ich habe ein Privatprofil auf Facebook und betreue zudem die Seite „Wir wählen AfD und das ist gut so“.

Ich bin Mitglied der AfD und unterstütze aktiv mit allen meinen Möglichkeiten den Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017. Meine Posts sind durchaus regierungskritisch und pro AfD. Ich sehe die AfD als einzige Alternative, um die verantwortungslose Politik der Altparteien in die Schranken zu weisen. Genau hier liegt jetzt mein Problem, meine persönliche Meinung ist, dass ich hierdurch von Facebook gnadenlos blockiert und zensiert werde.

18.8.2017
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Sechs Monate Haft für PI-NEWS Autor Michael Stürzenberger?

Wegen Verbreitung wahrer Tatsachen

Die Saat geht auf. Das Zusammenspiel von Justiz, bayerischem Verfassungsschutz und Staat läuft wie geschmiert: ein weiterer Anschlag auf die Freie Meinungsäußerung in einem Regime, das seine Kritiker mittlerweile stärker kriminialisert als die eigentlichen Täter, die Deutschland bedrohen. PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger wurde heute Mittag in einem Schauprozess von der Strafkammer des Landgerichts München wegen „Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen“ zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

17.8.2017
Asyl
pi-news: Royal Flesch: Notizen aus der Provinz
Die Mörder sind unter uns


Sachsen, das Bundesland in dem es die meisten Islamkritiker gibt, aber laut Mainstream-Presse kaum Muslime. Das ist natürlich Quatsch. David Berger berichtet auf seiner Seite „Philosophia Perennis“ über eine Anfrage des sächsischen AfD-Landtagsabgeordneten Sebastian Wippel bezüglich Straftaten durch MITAs (Mehrfach Intensivtäter Asylbewerber). Nun kam die Antwort.

Berger:

Alleine für Sachsen sind 685 Zuwanderer als MITAs erfasst (Stand 4.Januar 2017). Die meisten davon halten sich in Dresden und Leipzig auf. Bei der Herkunft führen die Asylbewerber aus Tunesien, gefolgt von Marokko, Libyen, Georgien, Syrien und Afghanistan.

Wird noch besser:

Von den 685 MITAs befanden sich am 31. Dezember 2016 lediglich 60 MITAs in Haft. Alle anderen sind auf freiem Fuß – vermutlich im Freistaat Sachsen unterwegs.


17.8.2017
Politische Meinungsbildung
Demokratur
NWO
pi-news: Neues aus Absurdistan
Zwangsdrogen für deutsche Patrioten geplant?


Zu dieser erschreckenden Erkenntnis gelangt man, wenn man sich die Studie von Prof. René Hurlemann zu Gemüte führt! Hurlemann ist Facharzt für Psychatrie und in leitenden Funktionen der Universität Bonn tätig. Inhalt seiner abstrusen Forschung ist es, deutsche Patrioten und Gegner der muslimischen Invasion mittels Drogen gefügig zu machen. Zu diesem Zweck wurde Probanden das sogenannte „Kuschelhormon“ Oxytocin verabreicht.

Ziel der Studie war nicht etwa, wie man traumatisierten Vergewaltigungsopfern oder den Opfern der Messerattacken der Invasoren helfen könnte, wieder zu einem normalen Leben in der Heimat zurück zu finden. Nein! Es geht darum, wie man mittels Drogengabe die Spendenbereitschaft für Asylanten erhöhen kann. Wie die „Junge Freiheit“ schreibt, sind diese Manipulationen sogar erfolgreich (im Sinne Hurlemanns) verlaufen. Hurlemann kommt zu dem Schluß, dass eine Dosis Oxytocin in Verbindung mit Gruppendruck die Akzeptanz der Bürger erhöhen würde, Tür an Tür mit den Invasoren zu leben.

Solche Studien fallen nicht vom Himmel und sind auch keine Ausgeburten von durchgeknallten Professoren. Es sind Forschungsaufträge, Geld und der Wille der politischen Entscheider von Nöten, um solche Studien zu erstellen.


17.8.2017
Genderwahn
Compact-Online: „Selfie“, „Honk“ und „Tikitaka“: Neue Sprachverblödung nach Duden

Die 27. Auflage „verblödenglischt“ die deutsche Sprache wie kein Vorgänger.

Taggen, tindern, tracken –   Undercut, Lowcarb, Adblocker – chilling, cracken, facebooken –  Selfie, fancy, Jumpsuit –  Hoodie, liken und Work-Life-Balance – das sind nur ein paar Beispiele der rund 5.000 Neuzugänge in den aktualisierten Duden, der vergangene Woche erschienen ist.

145.000 Wörter stehen in der neuen Ausgabe, fünf Mal so viele wie im ersten Duden von 1880. Wir wissen schon aus Noteninflation und immer voller werdenden Hörsälen: Je jöher die Zahlen, desto schlechter der Befund…

Nun ja, Generation „Fack Ju, Göhte“ wird es gefallen. Ob sie in das Werk mal reinschaut, bevor Constantin-Film im Oktober zum dritten Mal Obermacker-Lehrer, Multikulti-Klassen und Bildungsnotstand zum Schenkelklopfer für das Links-Grün verliebte Establishment und seine zahlenden Opfer am unteren Rand stilisieren wird?


17.8.2017
Lügen
Compact-Online: Zu Merkels „Wahlkampfstart“ – 30 gebrochene Versprechen aus 12 Jahren Rauten-Herrschaft

Wahlkampfauftakt der CDU! Die Kanzlerin lullte ihre Zuschauer am Samstag gehörig ein. Ein guter Zeitpunkt, um einen Blick in die bisherigen CDU-Wahlprogramme zu wagen…

Angela Merkel sprach am Samstag in Dortmund über das CDU-Wahlprogramm mit dem orwellschen Titel „Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben“! Damit ist im Grunde eigentlich schon alles gesagt. Die Zuschauer bekamen die volle Dröhnung Merkelscher SED.2.0-Realitätsverweigerung.

Hinweise auf das Zerstörungsprogramm bis 2021 gab es natürlich auch:

Deutschlands Autobauer müssten die „Zeichen der Zeit erkennen“ – Deutschland brauche dringend mehr E-Government – „Europa stärken, heißt Deutschland stärken“ und sowieso: Der Schutz der Menschenwürde sei das Allerwichtigste.

„Unser“ Freiheitsbegriff, sei „immer auch die Freiheit des Gegenübers“ schloss sie ab. Tosender Applaus! Immerhin: Sie habe „nicht vergessen, dass die Wahl noch nicht gewonnen ist, und wir jede Stimme brauchen“.

Höhepunkt: Merkel sagt, „wir leben in aufregenden Zeiten“. Wohl war.


17.8.2017
Lügen
Korruption
Compact-Online: CSU-Innenminister Herrmann wird zum Risiko – Zwei Gerichtsurteile bestätigen Amtsmissbrauch

Jetzt ist es amtlich: Die Hausdurchsuchung bei dem bayerischen AfD-Chef Peter Bystron wegen eines „Antifa“-kritischen Internetbanners war rechtswidrig! Das entschied das Landgerichts München I (Az. 2 Qs 5/17) am Freitag.

Bystron hatte bereits im März dieses Jahres auf seiner Facebook-Seite einen Banner mit dem Text gepostet: „Die Nazis sind schon wieder da, sie nennen sich jetzt Antifa“. Dieser hatte zuerst (außer der Antifa) niemanden gestört. Erst, nachdem Bystron den bayerischen Innenminister Herrmann wegen seiner medial inszenierten Verfassungsschutz-Beobachtung verklagte, fiel der Banner plötzlich auch den Behörden auf.

Offenbar merkten Herrmanns Anwälte, dass sie sich mit den Anschuldigungen gegen Bystron auf ganz dünnem Eis bewegen. Weiteres „Futter“ für die Akten musste her, die Polizei sollte Beweise gegen Bystron direkt in seiner Wohnung finden. Aber unter welchem Vorwand? Da musste der alte Facebook-Post vom März als Grund herhalten. Er zeigte nämlich auch die Logos der Antifa und der SA. Ein naheliegender Vergleich: Gewalt gegen politische Gegner gehört schließlich auch bei der sogenannten „Antifa“ zum Programm.  Sie arbeitet mit SA-Methoden – von der Sachbeschädigung bis zu offener Bedrohung und physischer Gewalt gegen Andersdenkende. Gerade AfD-Politiker sind bevorzugte Zielscheibe des „Antifa“-Terrors.


17.8.2017
Genderwahn
Compact-Online: Links-Staat zwingt Traditionsvereinen Genderquatsch und Multi-Kulti auf – Frauen in den Männerchor?

Ideologischer Frontalangriff auf Deutschlands Vereinskultur. Ein Urteil des Bundesfinanzhofs entzieht Vereinen, die Frauen oder Männer als Vollmitglieder ausschließen, fortan steuerliche Vorteile der Gemeinnützigkeit!

Gender und Multikulti sollen bis in die letzten gesellschaftlichen Ritzen zwangsweise durchgesetzt werden. Nach dem Links-Kreuzzug gegen den Karneval, trifft es hunderte, wenn nicht tausende Vereine in Deutschland. Uralte Vereinssatzungen, sollen nicht länger rechtskonform sein.

Am 17. Mai urteilte der Bundesfinanzhof (BFH) über den Fall einer Freimaurerloge, die in den Augen der obersten Richter ungerechtfertigterweise und „ohne zwingende, sachliche Gründe“ Frauen von Tempelritualen ausschließt. Deshalb sei sie auch „nicht gemeinnützig“. In der Presseerklärung aber macht das BFH deutlich, das Urteil könnte sich „auch auf Vereine auswirken, die die Gemeinnützigkeit in Anspruch nehmen, aber wie z.B. Schützenbruderschaften, Männergesangsvereine oder Frauenchöre Männer oder Frauen ohne sachlichen Grund von der Mitgliedschaft ausschließen.“


17.8.2017
NWO
Epochtimes: Trump muss „iranisches Imperium“ verhindern: Kissinger besorgt über Folgen bei IS-Niederlage im Nahen Osten

Der ehemalige Außenminister der USA und Top-Diplomat Henry Kissinger warnt in einem Bericht vor den Folgen einer Niederlage der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat im Nahen Osten. Donald Trump müsse ein "iranisches Imperium" verhindern, fordert Kissinger.
Kissinger befürchtet, der Iran könnte das Machtvakuum ausfüllen, das der IS hinterlassen wird, zitiert RT den 94-Jährigen aus einem von ihm geschriebenem Beitrag für die Webseite CapX, die vom Londoner Centre for Policy Studies betrieben wird.
Deshalb appelliert der Top-Diplomat an US-Präsident Donald Trump, kein „radikal iranisches Imperium“ im Nahen Osten zuzulassen.

17.8.2017
Lügen
Epochtimes: Kanzlerin im Gespräch mit Youtubern: Keine Angst vor 3. Weltkrieg und Islamisierung Deutschlands
Im Gespräch mit Youtubern beruhigte Kanzlerin Angela Merkel die Netzgemeinde, dass wegen der Nordkorea-Krise kein dritter Weltkrieg bevorstehe. Die Aufnahme von Flüchtlingen sei 2015 wegen der "humanitären Notlage" geboten gewesen, erklärt sie auch. Zugleich müsse sich niemand Sorgen vor einer Islamisierung Deutschlands machen.

Keine Sorge vor Islamisierung Deutschlands und 3. Weltkrieg

Für die außenpolitischen Themen ist MrWissen2Go zuständig. Die Kanzlerin spricht von „Meinungsverschiedenheiten“ mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan sowie mit US-Präsident Donald Trump und beruhigt die Netzgemeinde, dass wegen der Nordkorea-Krise kein dritter Weltkrieg bevorstehe. Die Aufnahme von Flüchtlingen sei 2015 wegen der „humanitären Notlage“ geboten gewesen, erklärt sie auch. Zugleich müsse sich niemand Sorgen vor einer Islamisierung Deutschlands machen.

17.8.2017
Türkei
Asyl
Anonymousnews: Reisebericht: Türkei kein sicheres Urlaubsland? Anonymous widerlegt Berichte der Lügenpresse
In den Medien wird bereits seit einigen Wochen einvernehmlich vor Reisen in die Türkei gewarnt. Das erinnerte uns irgendwie an die Situation mit der Krim im Jahre 2014. Also schritt Anonymous zum Selbsttest und wir reisten wie bereits vor einigen Jahren ins neu ernannte Krisengebiet, um zu überprüfen, ob die Meldungen in der Systempresse der […]

17.8.2017
Bargeldverbot
Anonymousnews: Studie: Kontosklaven werden Wirklichkeit – Schweden wird bis 2030 das Bargeld abschaffen
Eine Studie der Königlich Technischen Hochschule hat ergeben, dass Schweden bis spätestens 2030 das Bargeld abgeschafft haben wird. Mehr als Zweidrittel der befragten Händler gaben an, bis spätestens zu diesem Zeitpunkt Bargeld nicht mehr zu akzeptieren. Schweden gilt als Vorreiter im Kampf gegen das Bargeld. In den vergangenen Jahren wurden neue Banknoten eingeführt, um die […]

17.8.2017
Rechtsstaat
Anonymousnews: Politische Verfolgung im Merkel-Regime: Wer sich für die AfD engagiert, begibt sich in Lebensgefahr
Wer in Wahrnehmung seiner verfassungsmäßigen Rechte für die AfD kandidiert, Wahlkampf für sie macht, ihre Plakate aufhängt oder sich auf Versammlungen über ihr Programm informiert, der muß damit rechnen, umgehend ins Fadenkreuz einer organisierten Kriminalität zu geraten. Da werden Autos in Brand gesetzt, Häuserwände beschmiert, Fenster eingeschlagen, Privatadressen und Fotos ins Internet gestellt. Parteimitglieder werden […]

17.8.2017
NWO
Asyl
Anonymousnews: Insiderwissen? EU-Elite sagte Völkerwanderung und Massenmigration für 2015 exakt voraus
Im Januar 2015 prophezeite Barbara Coudenhove-Kalergi die „neue Völkerwanderung“ und sagte damit punktgenau voraus, was wenige Monate später eintraf. Ihr Onkel, Richard Nikolaus, gilt als Gründervater der EU und wollte bereits vor 100 Jahren Europas Gesicht für immer verändern. Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi war der Gründer der Paneuropa-Union und wird als der Vordenker und Wegbereiter […]

17.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Angela Merkel auch in Heilbronn und Bremen ausgepfiffen

Nachdem Angela Merkel auf ihrer Wahlkampftour bereits im hessischen Gelnhausen am Montag mit „Hau ab, hau ab“-Rufen und einem Trillerpfeifenkonzert empfangen wurde, lief es in Bremen und Heilbronn nicht viel besser für jene Politikerin, die wie keine andere in der jüngeren deutschen Geschichte die Zukunft unseres Landes durch ihr Tun auf fahrlässigste Weise verspielt.

Am Montag startete Angela Merkel (CDU) ihren 20 Millionen Euro teuren Bundeswahlkampf im hessischen Gelnhausen und wurde dort – insbesondere als sie das Thema innere Sicherheit ansprach und über die zunehmende Bedrohung durch den „islamistischen Terror“ fabulierte –  mit Buh-Rufen und einem Trillerpfeifenkonzert eingedeckt (JouWatch berichtete).


17.8.2017
NWO
Journalistenwatch: Wie man die Eliten auf die Grenzöffnung einschwört

Das Magazin The Economist gehörte einmal zu den solidesten und fundiertesten Magazinen der Welt. Noch immer wird es von Entscheidungsträgern weltweit gelesen und hat mit seiner redaktionellen Ausrichtung so viel Einfluss auf die Weltpolitik wie wenig. In den letzten Jahren aber schwenkte auch der im Besitz der Familien Rothschild und Agnelli befindliche Economist auf die linksprogressive Linie ein.

Wer Englisch beherrscht, der sollte sich den Artikel wirklich einmal durchlesen. Denn es sind Artikel wie dieser, welche der Indoktrination der Funktionselite dienen – oder jenen, die sich dafür halten und die meinen Qualität zu bekommen, wenn sie viel Geld für ein Hochglanzmagazin ausgeben. Der Economist ist auch beileibe nicht das einzige Heft, das sich von einem Kanal für Nachrichten und Information in einen für Propaganda und Indoktrination gewandelt hat.

Es ist zu hoffen, dass nicht nur genügend Leser diesen billigen Manipulationsversuch durchblicken, sondern auch Konsequenzen ziehen und das Magazin nicht mehr kaufen.


17.8.2017
Bargeldverbot
Journalistenwatch: Bargeldabschaffung global auf dem Vormarsch

China – Die Gegner des Bargeldes sind kontinuierlich und global am Werk. Auch in China. Per Smartphone und dem Zahlsystem „Alipay“ zahlen die Chinesen fast alles, was zum Leben gehört und sollen bereits in fünf Jahren eine bargeldlose Gesellschaft sein. 

Wie die FAZ berichtet, wird in keinem anderen Land das Bargeld so schnell abgeschafft, wie in China. In chinesischen Medien wird berichtet, dass die Abschaffung, bzw. Verdrängung des Bargeldes bald Realität ist.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

16.8.2017
Lügen
Epochtimes: Union kritisiert Schulz-Rede: SPD-Chef sieht Integration als „eine Bringschuld des Staates“

Die Union hat die jüngste integrationspolitische Rede von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz als rückwärtsgewandt kritisiert.

Integration sei beim SPD-Vorsitzenden im Wesentlichen „eine Bringschuld des Staates“, sagte Unionsfraktionsvize Stephan Harbarth (CDU) am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP.

„Defizite der Integration sind bei ihm im Wesentlichen Defizite der Mehrheitsgesellschaft, nicht des Einwanderers.“ Schulz falle in Positionen zurück, „die man längst überwunden glaubte“.


16.8.2017
Asyl
Epochtimes: Zur Ortung von Verdächtigen: Sicherheitsbehörden verschicken über 600.000 „stille SMS“

Die Sicherheitsbehörden des Bundes verschickten seit Anfang 2016 insgesamt 613.272 sogenannte stille SMS an Verdächtige, um sie zu orten.

Vom Bundesamt für Verfassungsschutz stammten 346.251 dieser SMS, das Bundeskriminalamt verschickte 87.018, und die Bundespolizei 180.003, wie die „Bild“-Zeitung berichtete.


16.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Probleme für den Zionismus: Immer mehr Israelis verlassen das Heilige Land

Jahrelang sank die Zahl der Israelis, die das Land für einen längeren Zeitraum verlassen haben. Nun hat sich der Trend seit dem Jahr 2015 offenbar umgekehrt. Zum ersten Mal seit 2009 wuchs die Zahl der Ausreiser. Eines der beliebtesten Ziele ist Berlin.

Wie die israelische Zeitung Haaretz berichtet, verließen etwa 16.700 Israelis im Jahr 2015 ihr Land, um langfristig im Ausland zu leben. Doch nur etwa 8.500 kamen laut dem israelischen Zentralbüro für Statistik nach einem Auslandsaufenthalt von mindestens einem Jahr wieder zurück. Unter den Auswanderern befinden sich vor allem Familien.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

15.8.2017
Zensur
Deutsch.RT: Überwachung durch die Maschine: Internetzensur per Algorithmus

Youtube gibt an, dass 75 Prozent der in den letzten Monaten gelöschten Videos von Algorithmen ausgesucht worden sind. Das Unternehmen ist stolz auf diese Zahl. Egal ob es um den Syrien-Krieg geht oder um Web-Seiten linker Gruppen.

Die Zensur läuft bei Google und Facebook auf Hochtouren. Seiten mit angeblichen Verschwörungstheorien werden nicht mehr angezeigt. Googles künstliche Intelligenz zur Feststellung der "Toxizität von Aussagen" liefert sehr zweifelhafte Ergebnisse.


15.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Großzügigste Spende seit 2000: Bill Gates stiftet 4,6 Milliarden Dollar

Der US-amerikanische Milliardär Bill Gates hat seine größte Spende seit dem Beginn des 21. Jahrhunderts gegeben, indem er 64 Millionen seiner insgesamt 501 Millionen Microsoft-Aktien für Wohltätigkeitszwecke stiftete. Obwohl keine Informationen über den Empfänger bekannt wurden, waren die meisten früheren Spenden des Mäzens für die Bill & Melinda Gates Foundation bestimmt, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Nach Angaben der Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde der USA wurde die Gabe noch am 6. Juni 2017 getätigt. Das "Scherflein" betrug schätzungsweise 4,6 Milliarden US-Dollar. Die karitative Aktion soll den Microsoft-Mitbegründer fünf Prozent seines Vermögens gekostet haben. Trotz seiner großzügigen Geste bleibt Bill Gates der reichste Mensch der Welt: Sein Vermögen beläuft sich zurzeit auf 86,1 Milliarden US-Dollar.
Na toll, er spendet also an sich selbst und dann später durch die Stiftung um Monsanto zu unterstützen. Wie verlogener geht es eigentlich nocht?


15.8.2017
Verschwörung
Deutsch.RT: Schweizer Hotel fordert Juden auf, sich zu duschen

Eine schockierte Familie aus Israel hat in einem Apartmenthotel in Arosa im Kanton Graubündenein ein Schild fotografiert, auf dem jüdische Gäste aufgefordert wurden, vor und nach dem Schwimmen im Pool zu duschen. Andernfalls werde ihnen der Zutritt verweigert. Die Familie hatte sich empört an Medien gewandt.

15.8.2017
NWO
Epochtimes: Die neue Völkerwanderung – Prophetie oder Insiderwissen?

Coudenhove-Kalergi starb 1972 – sein Andenken wird aufrecht erhalten und seine Nichte, Barbara Coudenhove-Kalergi, meldete sich bereits Anfang des Jahres prophetisch zu Wort: Der Bevölkerungsaustausch in Europa sei „unumkehrbar“, wie sie am 07. Januar 2015 im „Standard“ festhielt. Und:

    „Europa bekommt ein neues Gesicht, ob es den Alteingesessenen passt oder nicht. Wir leben in einer Ära der Völkerwanderung. Sie hat eben erst begonnen, und sie wird mit Sicherheit noch lange nicht zu Ende sein.“

Wenige Monate später begann der Flüchtlings-Ansturm in Ungarn und Griechenland.

Die Idee, Europa zwanghaft zu einem ethnischen Austausch zu zwingen, ist aber nicht das Familiencredo der Coudenhove-Kalergis. Fast identisch äussert sich Jakob Augstein am 5. Oktober im Spiegel:

    „Die Kräfte der Demografie sind so radikal wie die der Migration. Darum wird sich Deutschland verändern. Und niemand kann das aufhalten. Es gibt kein Bleiberecht in der Vergangenheit.“

Es gehört zur Strategie der Globalisierer, die Menschen Europas auszutauschen

15.8.2017
TTIP
Epochtimes: Neuverhandlung von Handelsabkommen Nafta beginnt in Washington

Die USA, Mexiko und Kanada beginnen am Mittwoch mit der Neuverhandlung des nordamerikanischen Handelsabkommens Nafta. Vertreter der drei Länder kommen bis Sonntag zur ersten Verhandlungsrunde in Washington zusammen.

US-Präsident Donald Trump hatte das Abkommen im Wahlkampf wiederholt als „Katastrophe“ bezeichnet, das den Arbeitern in den Vereinigten Staaten geschadet und viele Jobs gekostet habe.

Nafta ist einer der weltweit umfangreichsten Handelsverträge und seit 1994 in Kraft. Ausgehandelt wurde er unter US-Präsident George Bush, unterzeichnet von dessen Nachfolger Bill Clinton.


15.8.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Nordkorea lenkt im Atomstreit ein – nachdem China Warenimporte stoppte

Nachdem China anfing, Nordkorea wirtschaftlich zu blockieren, zeigt sich das Land etwas einsichtiger im Atomstreit mit den USA, die ihre „friedliche Denuklearisierungskampagne“ im Wallstreet Journal erläutern.
Aus Nordkorea kommt ein Zeichen der Deeskalation: Machthaber Kim Jong-un bat die USA als erstes „eine geeignete Option“ zu unterbreiten und darauf Taten folgen lassen – um einen „gefährlichen militärischen Konflikt“ zu vermeiden. Dies ging aus einer Mitteilung der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA hervor. Außerdem rückte Kim vorerst von seinen Angriffsplänen auf die Umgebung des US-Außengebiets Guam ab. Er wolle das Verhalten Washingtons „noch etwas länger beobachten“, hieß es. Kim hatte zuvor gedroht, die Pazifikinsel anzugreifen. Gleichzeitig rief er die USA auf, alle Provokationen gegen sein Land „sofort“ zu stoppen, sonst werde Nordkorea den Angriffsplan umsetzen.

15.8.2017
Politische Meinungsbildung
pi-news: Öffentliche Propagandasprache
„Deutschland“ oder „die Republik“?


In der öffentlichen Propagandasprache ist das Wort „Deutschland“ weitgehend verschwunden. Ersetzt wird „Deutschland“ heute allgemein durch das uns schon aus dem DDR-Sprech wohlvertraute „die Republik“ oder „unsere Republik“, gelegentlich auch durch „dieses Land“ oder „unser Land“, als wäre Deutschland ein namenloser Fleck Erde. Das ist kein Zufall.

Wer die DDR noch miterlebt hat, erinnert sich sicher noch an das nervtötende Pseudosächsisch, mit dem der Saarländer Erich Honecker von „unserer Republik“ schwurbelte – das „-blik“ am Ende klang immer wie ein leichter Schluckauf. „Die Republik“ und „unsere Republik“, Schluckauf hin oder her, – das waren die Standardfloskeln im DDR-Sprech, mit denen die SED-Funktionäre ihr künstliches, scheinstaatliches Gebilde bevorzugt bezeichneten. Das nervige „die Republik“ entwickelte sich unter Honecker und Konsorten auch zum ebenso nervigen sprachlichen Anhängsel in der Bezeichnung Berlins als „Hauptstadt der Republik“ samt „Palast der Republik“.


15.8.2017
Asyl
pi-news: Studie belegt Gefahr von Ausländern aus moslemischen Staaten für unsere Gesellschaft
Integrationswillig? – Keine Spur!


Wie stark integrieren sich Ausländer aus moslemischen Staaten eigentlich? Halten sie irgendetwas von Gesetzen, Sitten und Gebräuchen ihrer Aufenthaltsländer, denen sie ihren Wohlstand verdanken? Dieser Frage ging jetzt eine Untersuchung der Donau-Universität im niederösterreichischen Krems im Auftrag des Integrationsfonds (ÖIF) nach. Dazu wurden 1.129 „Flüchtlinge“ aus Somalia, Afghanistan, Syrien, Irak, Iran, aber auch in Österreich geborenen Türken sowie „zugewanderte“ Türken sowie Bosnier befragt. Die Ergebnisse sind aufschlussreich, wenn auch nicht wirklich überraschend.

Somalier als besondere Gefahr für unsere Gesellschaft

Besonders negativ fallen dabei die bekannt „hochintelligenten“ Somalier auf, die sich als Hardcore-Steinzeit-Moslems erweisen, und natürlich die Afghanen. Weniger steinzeitlich denken insbesondere Iraner. Die Türken erweisen sich auch als alles Westliche stark ablehnend.

15.8.2017
NWO
pi-news: Geld aus China und Saudi Arabien für Agitation in den Visegrad-Staaten
Obama-Regierung versuchte Wahlen am Balkan und in Israel zu manipulieren

Die Gegner Donald Trumps aus Politik und Medien ereifern sich seit Wochen über eine angebliche russische Einmischung in die Präsidentschaftswahlen im vergangenen Herbst. Als Reaktion auf diese kontinuierliche Hetze drehte der Republikanische Kongressabgeordnete Steve King nun den Spieß um und griff während einer Justizausschuss-Debatte die ehemalige Obama-Regierung und den Expräsidenten scharf an.

Es gebe Beweise, wonach die Obama-Regierung Millionen Dollar Steuergeld investiert habe, um in Israel aktiv vor Ort gegen Israels Premierminister Benjamin Netanjahu zu agitieren und Wahlen zu beeinflussen. „Die Obama-Regierung ist weit davon entfernt sauber zu sein, was die Einmischung in Wahlen fremder Länder betrifft“, griff King das abgewählte Establishment an. Und er führte weiter aus, es gebe ebenfalls Beweise, dass sich die Regierung unter Präsident Obama mindestens fünf Mio. US-Dollar von China und Saudi Arabien lieh, um diese an Organisationen von George Soros weiterzugeben. Das Geld soll dazu verwendet worden sein, Wahlen am Balkan zu manipulieren.


15.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Abt. Links & Schlau: Honecker war ein Nazi

Einen noch deutlicheren Einblick in die katastrophal einfache Struktur links-gutmenschlichen Denkens hat es vorher nicht gegeben. Da nimmt die folgende Mißgeburt eines Gedankens ihren Lauf: „Ich bin gut. Weil ich das Gute will. Für alle. So gut bin ich. Und außerdem bin ich links. Genau deswegen. Wenn Linke jemals etwas getan haben, das ich lieber nicht tun würde, wenn ich es leider müsste, dann haben die mit mir nichts zu tun. Dann sind das logischerweise Rechte. Mit denen hatte ich nämlich noch nie was zu tun. Und außerdem bin ich eine Frau. Gesetzlich sind alle verpflichtet, mich ernst zu nehmen, weil ich voll gleichberechtigt bin und auch was sagen darf. Das ist gesellschaftlicher Fortschritt.“

15.8.2017
NWO
Journalistenwatch: Soros und Clinton: Millionen Dollar gegen Trump

Der linke US-Milliardär George Soros, bekannt für seinen weltweiten politischen Einfluss, erhöht noch einmal seine Spenden in seine Lobbyarbeit in den USA. Er nimmt noch mehr Geld in die Hand, um seine Gesetzesvorhaben in diesem Jahr im Kongress durchzubringen.

Der Washington Free Beacon, enthüllte Formulare, die belegen, dass eine große Geldsumme über seine Stiftung The Open Society Policy Center fließt, um die Politik zu beeinflussen.

Dem Washington Free Beacon nach, gab Soros im ersten halben Jahr dieses Jahres mehr Geld aus, als in ganz 2016. 4,6 Millionen Dollar sollen für seine drei Interessenvertreter im ersten halben Jahr geflossen sein, die im Kongress, im Nationalen Sicherheitsrat, dem Pentagon und dem State Departement ihren Einfluss geltend machen. 9,2 Millionen Dollar sollen es am Ende des Jahres sein.

Die Arbeit dieser Gruppe reicht von Themen wie nuklearer Verteidigung bis hin zu den US-Ungarischen Beziehungen.

15.8.2017
Erderwärmungslüge
Journalistenwatch: Hunde und Katzen verpesten die Umwelt

Nun sind also die Tiere dran. Eine gewisse Viola Ulrich schreibt:

„Sie sind unsere liebsten Haustiere. Doch die Haltung von Mieze und Bello hat auch ihre Schattenseiten. Denn die Vierbeiner sind ziemliche Umweltverschmutzer.“
„In den USA leben 163 Mio. Hunde und Katzen. Ihre enorme Fleischeslust hat einen Ausstoß von 64 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr zur Folge. Das entspricht in etwa den jährlichen CO2-Emissionen von 13 Millionen Autos. Damit sind die tierischen Freunde für 25 bis 30 Prozent (!) der gesamten Umweltbelastungen, die in den USA vom Fleischkonsum verursacht werden, verantwortlich.“

Um Gottes Willen, daran kann die Welt nur zugrunde gehen. Aber zerpflücken wir mal diesen ausgemachten Schwachsinn. Man kann es nicht oft genug wiederholen, die Atmosphäre besteht 78,084% Stickstoff, 20,942% Sauerstoff, 0,934% Argon und lediglich 0,038% Kohlendioxid.


15.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Kinderarbeit in Kobalt-Minen: Der schreckliche Preis für eine „saubere“ Luft

Es ist immer dasselbe. Damit sich hier die Energiewende-Mafia die Taschen vollstopfen kann, sich die grünen „Klimaretter“ gegenseitig auf die Schulter klopfen können, müssen die Menschen in den anderen Regionen der Welt leiden. Hier ein erschütternder Bericht von der Eike-Klima-Energie-eu:

Kinder-Bergarbeiter im Alter von vier Jahren erleben die Hölle auf Erden, damit SIE ein Elektroauto fahren können: Schreckliche Menschenkosten in einer schmutzigen Kobaltmine, welche Michael Grove in seinem Kreuzzug für ,saubere‘ Energie nicht berücksichtigt hat.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

14.8.2017
xxxxx
rt: Programmbeschwerde: "Schönfärberei und Manipulation" - ARD-Berichterstattung über Arbeitsmarkt
https://cdn.rt.com/deutsch/images/2017.08/article/5989aa704c96bb4b658b4567.jpg
 Zwei Medien-Experten haben eine Beschwerde über die Berichterstattung der ARD zur neuen Arbeitslosenstatistik eingereicht. Sie werfen der Tagesschau vor, die neuen Zahlen zur Arbeitslosigkeit "regierungfromm-propagandistisch" schönzufärben.

RT Deutsch dokumentiert die Beschwerde von Ex-ARD-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, ehemaliger Chef des ver.di-Betriebsverbandes NDR, im Folgenden im Wortlaut.

14.8.2017
xxxxx
rt: Libyen bittet Russland um militärische Hilfe
https://cdn.rt.com/deutsch/images/2017.08/article/5991a57f4c96bbe3348b4567.jpg
Der Oberbefehlshaber der libyschen Armee, Chalifa Haftar, hat am Montag in Moskau erklärt, dass er im Laufe des Gesprächs mit dem russischen Außenminister Sergei Lawrow das Thema der russischen militärischen Hilfe angesprochen hat.

14.8.2017
xxxxx
rt: Schwarze Listen statt Fairplay: Wie die EU und Soros die Pressefreiheit aushöhlen
Im Kampf gegen so genannte "russische Desinformation" greift die EU zu äußerst fragwürdigen Methoden. Nach außen mahnt sie immer wieder die Pressefreiheit an - und unterminiert diese zugleich mit dem "Disinformation Review". Mit von der Partie: George Soros.

14.8.2017
xxxxx
Pi-News: Haushaltsplan 2018: Schäuble zahlt, bis uns die Finger bluten
http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/zahlmeister-696x388.jpg
Von PETER BARTELS | Wer hat, der gibt aus. Merkels Regierung im nächsten Jahr 337,5 Milliarden Euro. Für die Erforschung der Kirschessig-Fliege. Für genotypische Untersuchungen an Stallfliegen. Für das Internationale Kälteinstitut… Hat irgendjemand irgendeinen schreien gehört?

Der eine oder andere mag sich noch an die Goldenen 50er erinnern, als in der Republik nicht nur die Handelsgold von Mister Wirtschaftswunder Ludwig Erhard qualmte, sondern auch die Schlote. Damals, anno 1956, schnappatmete der SPIEGEL: Rekordetat! 2 Milliarden mehr. Jetzt 32,5 Milliarden Mark. „Ob Greis, ob Säugling“, sollen 624 Mark ausgegeben werden. Heute? Umgerechnet 55.544 Mark. Rund 89 Mal so viel. Damals regte sich der SPIEGEL (unter Rudi, dem wahren Augstein!) über „Groteskes“ auf: 20.000 Mark Zuschuss für die Neuausgabe des Diplomaten- und Adelsverzeichnisses „Almanach de Gotha“.

14.8.2017
xxxxx
Pi-news: Umvolkung ist offizielles CDU-Ziel
Von WOLFGANG HÜBNER | Wer liest schon ein vollständiges Wahlprogramm der CDU von 75 Seiten? Höchstwahrscheinlich fast nur diejenigen, die das aus Parteipflicht oder drucktechnischen Gründen müssen. Und es ist ja auch so viel in diesem „Regierungsprogramm 2017 – 2021“ zu lesen, was nie über schöne Absichtserklärungen hinaus kommen wird oder besser auch nie realisiert werden sollte. Doch alle, die ihre Stimme am 24. September der CDU geben, erklären – ob nun gewollt oder nicht – faktisch ihr Einverständnis mit dem Wahlprogramm dieser Partei.  Darin enthalten ist auch die Zustimmung zu einer umfassenden Bevölkerungsumwälzung in Deutschland.

14.8.2017
xxxxx
Epochtimes: Medienwirbel um tödliche US-Demo mit Auto-Attacke – Ein abgekartetes Spiel?
Präsident Donald Trump verurteilte die "rassistische Gewalt", diejenigen, die Gewalt im Namen des Rassismus ausüben würden, seien "Kriminelle und Verbrecher". Ein Blick auf die Hintergründe und auf die Demonstration. Die US-Medien kochen vor Wut und sogar die deutsche Bundesregierung verurteilte den „Rechtsextremen-Aufmarsch“ von Charlottesville in emotionsgeladener Sprache.

14.8.2017
xxxxx
Epochtimes: Gefahr für Meinungsfreiheit? – Politisches Spektrum der Akademiker liegt zu neunzig Prozent links
Neunzig Prozent der Akademiker in den USA sind laut einer repräsentativen Umfrage politisch links beheimatet. Dieses Ungleichgewicht bringt gleichzeitig viele sozialpsychologische Probleme mit sich. Vor allem führt es zu einer eingeschränkten Diskussionsgrundlage und wirkt sich damit auch äußerst negativ auf die Meinungsfreiheit aus.

14.8.2017
xxxxx
Epochtimes: Cern-Physiker sehen direkten Hinweis auf Kollision – Licht-Teilchen können tatsächlich zusammenstoßen
http://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/06/GettyImages-174014516-1.jpg
Lichtteilchen könnten entgegen der bisherigen Auffassung sehr wohl kollidieren. Das Kernforschungszentrum Cern liefert nun erste Belege dafür.
Physiker haben erstmals direkte Hinweise auf eine Kollision von Lichtteilchen gefunden. Am weltgrößten Teilchenbeschleuniger des europäischen Kernforschungszentrums (Cern) in Genf wurden unter vier Milliarden Kollisionen von Blei-Ionen 13 solche Ereignisse erfasst

14.8.2017
xxxxx
Epochtimes: Hessens „Lehrplan zur Sexualerziehung“ in Kraft: Gender schon für 6-Jährige
Ab heute werden Kinder in Hessen schon im Alter von 6 Jahren über gleichgeschlechtliche Partnerschaften aufgeklärt. Grund dafür ist der neue „Lehrplan zur Sexualerziehung“, der mit dem neuen Schuljahr in Kraft tritt. Er sieht fächerübergreifend und verbindlich Genderideologie und „Akzeptanz sexueller Vielfalt und Geschlechteridentitäten“ als Lehrinhalte vor.

14.8.2017
xxxxx
Epochtimes: Altenburg: Rätselhafter Tod einer Politikerin – Annette Fischer (62) nach Fenstersturz tot aufgefunden – Mysteriöses Video aufgetaucht
Nun gibt es traurige Gewissheit: Annette Fischer ist tot. Dies bestätigte die Polizei am Sonntag, wie „Tag24“ berichtet. Die Politikerin stürzte offenbar aus noch ungeklärten Umständen aus einem Fenster im dritten Stock eines Wohnhauses in Altenburg.

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Die freiwillige IT-Feuerwehr für die brennende „Cyber-Anlage“
Es ist unglaublich, auf was für Schnapsideen diese Bundesregierung so kommt. [Nachtrag: Herrje, ich werde alt! ]

Irgendwie steigt bei mir das Gefühl, von planlosen Laien regiert zu werden, fast jeden Tag an. Heute kam der Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit dem Vorschlag an, eine „freiwillige Cyber-Feuerwehr“ einzurichten:

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Journalistin, Menschenrechtsaktivistin, Stasi-Opfer
Herrje! Die Gute!

Ging heute so rum, etwa hier.

Laut ihrer Wikipedia-Seite ist Anetta Kahane ein engelsgleiches Wesen, Menschenrechtsaktivistin, naja, so’n bisschen Stasi wider Willen, der Bruch mit der DDR, geläutert und so rein.

So weit sind wir schon, dass heute nicht mehr die, die sich für Meinungs- und Redefreiheit einsetzen (immerhin ein Menschenrecht), sondern die, die sie bekämpfen als Menschrechtskämpfer hingestellt werden. Und wie begründet man das?

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Kleber und die Antirassistendemonstration
Stirnrunzeln über das ZDF und die Frage, ob wir von Kleber geleimt werden. [Nachtrag]

Dass Claus Kleber vom ZDF heute journal dazu neigt, kritiklos alles aufzutischen, was politisch in die ZDF-Linie passt, hatten wir ja schon öfters. Der wirkt auf mich längst wie ein Propaganda-Onkel, Glaubwürdigkeit konvergiert gegen Null.

Eben ist mir etwas störend aufgefallen, woran ich noch mit meiner Meinungsbildung beschäftigt bin, und deshalb den Eindruck habe, dass es sich Kleber mit seiner Meinung sehr, sehr einfach macht und wieder mal nur sein Weltbild hält.

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Noch eine Verschwörungstheorie zum BER
Ein Leser schreibt mir gerade, was der wahre Hintergrund für das ganze Theater um den Flughafen BER sei.

Er sagt, es sei verbürgt, während ich es für eine Verschwörungstheorie halte – und was gibt es Unterhaltsameres als gute, würzige Verschwörungstheorien mit einem ordnetlichen Schuss Technik?

Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass es Gerüchte gibt, dass der BER zwar fertig sei, aber nicht fertiggestellt werden dürfe, weil wegen irgendeiner Klausel im 2+4-Vertrag die Russen zustimmen müssten, aber nicht zustimmen wollen.

Ziemlich gut würde dazu passen, was mir nun ein Leser schreibt.

Der nämlich sagt, dass der BER, wie so viele Flughafen, nur die berühmte „Spitze des Eisbergs“ sei, weil sich nämlich ein ganz wesentlicher Teil des Flughafens unterirdisch befinde. Und zwar ein geheim-militärischer Trakt. So, wie das auch bei anderen Flughäfen der Fall sei, die hätten fast alle so ihre Kellergeschosse, die teils bis -100 runtergingen. Ein Aufzugstechniker habe etwa am Flughafen Stuttgart seltsame Beobachtungen an einem verblüffend tief gehenden Aufzug gemacht, und sei am unteren Ende, das es gar nicht geben dürfte, auf US-Uniformierte gestoßen, die ihn umgehend wieder ans Tageslicht zurückverwiesen.

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Die Polizei-Kollekte
Viele Leser haben mir geschrieben,

wo es die Broschüre zum Download gibt, mit der man in Berlin anscheinend gezielt Strafanzeigen sammelt und die Statistik hochtreiben will.

Bin mal gespannt, ob sich das hochschaukelt.

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Die Grünen – wer wählt sowas?
Mal ein kurzer Einwurf zu Geisteshaltung und Methodik der Partei derer, deren Eltern zu nah am Castor gelaufen sind.

Zum Agentin.org-PR-Gau der grünen Heinrich-Böll-Stiftung:

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Islamistische Krypto-Anleitung – eine Terrorberatung?
Jetzt wird’s mal richtig heiß.

Weil ich’s doch gerade wieder von Kryptographie habe: Man hat mir einen – sicherlich total illegalen, aber hier muss jetzt einfach das öffentliche Informationsinteresse überragen – Link auf Heft 2 von „Kybernetiq“. Ich habe auf dunklen Kanälen auch Heft 1 bekommen, das mir noch etwas deftiger erscheint.

Deutschsprachig, sehr professionell gemacht, ohne Herkunfts- und Impressumsangabe.

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Wie Kriminalistätsstatistiken zusammengepfuscht werden
Ich hatte doch gerade den Artikel über die dubiosen Statistiken zu homophober Gewalt.

Und vor einiger Zeit habe ich mal beschrieben, dass sich das Bundesverfassungsgericht, das eigentlich neutral sein und niemals von sich aus tätig sein darf, über ehemalige Mitarbeiter und Fördergelder politisch passende Verfassungsbeschwerden herankauft oder selbst macht, und den Leuten den kompletten Rechtsweg bezahlt, damit man politisch entscheiden kann.

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Alarm, Alarm: Die Verschlüsselung sei in Gefahr…
…warne eine „regierungsnahe Stiftung“.

Ach.

Manchmal komme ich mir von dieser Regierung so richtig verarscht vor.

Worauf weise ich seit 20 Jahren hin? (Natürlich nicht nur ich, sondern noch ganz viele andere Leute!)

Wofür haben die mich vor 20 Jahren abgesägt?

Wollte nie jemand wissen.

Jetzt kommt plötzlich eine „Regierungsnahe Stiftung“ daher, die „Berater der Bundesregierung von der Stiftung Wissenschaft und Politik“, wie Heise schreibt, und schreiben in ihrem Memo eines gewissen Matthias Schulze:

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Gemischte Teams
Ständig heißt es, gemischte Teams wären besser und

überhaupt, Frauen in jeder Hinsicht gleich leistungsfähig. Und wer es anzweifelt, bekommt auf’s Maul.

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Women invented the field. Then men pushed them out of it.
Ich hatte doch gerade darüber geschrieben, wie man uns die Informatik als Frauenerfindung verkaufen will.

Verschiedene Leser haben noch zustimmend angemerkt (und bestätigt), dass man die frühen Rechner genau genommen nicht programmieren, sondern eher konfigurieren oder parametrisieren konnte, weil das Programm an sich schon mit der Konstruktion des Rechners relativ weit festgelegt war. Selbst zu meiner Studienzeit wurde noch darüber gestritten, ob man Vektorrechner und ähnliche Superrechner überhaupt als voll programmierbare Rechner ansieht, oder nicht eher doch als ablaufgesteuerte Rechenwerke (Rechenmaschinen mit fest vorgegebenen Abläufen), weil sie dieselben Berechnungen mit vielen Rechenregistern parallel durchführten und damit nicht richtig Turing-fähig waren.

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Der Informationsmüll der Tagesschau
Die Tagesschau berichtet so ganz facktencheckfrei, dass nach Daten der Bundesregierung die Zahl der „homophoben Angriffe“ zugenommen habe.

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Technologieland Deutschland in der Lächerlichkeit
Der milliardenteure Digitalfunk ist wohl auch ein Rohrkrepierer Made in Germany. Weil der immer wieder in die Knie geht und sie dann mit Privathandys (wie dekliniert man eigentlich pseudo-englisch?) und Whatsapp rumgurken müssen, bekommen die jetzt in Bayern offiziell iPhones.

Den Link dazu aufmachen, Dann wirds richtig interessant..Die ist nämlich die Bayrische Polizei

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Ein Land säuft ab – und bekommt Verstopfung
Ratet mal, wo sie immer mehr saufen und Drogen nehmen. Und wer.[Drolliger Nachtrag]

Amerika. Eine Studie hat herausgefunden:

14.8.2017
xxxxx
Danisch: Der bemerkenswerte Fall der kleinen Polizistin

Neues aus dem Failed State Nordrhein-Westfalen.

Ging diese Woche durch die Presse, sogar bei der ZEIT: Eine Frau wollte Polizistin werden und durfte nicht, weil sie nur 1,61 Meter groß ist.
...

Außerdem hat die Frau schon vor Dienstantritt beachtliches im Kampf gegen die Schwerkriminalität getan, nämlich gegen die Regierungskriminialität in NRW. Sie hat nämlich dagegen geklagt, dass sie mit 1,61 zu klein sein sollte.

Der Brüller ist nämlich, wie sie gewonnen hat:

  • Die Anforderungen sehen vor, dass Frauen 1,63 und Männer 1,68 groß sein müssen. Das würde Männer benachteiligen und deshalb sei die Größenanforderung für Männer rechtswidrig. Wenn es aber für Männer keine gibt, darf es auch keine für Frauen geben.
  • Es war eine Verwaltungsverordnung, und das reicht nicht, es braucht ein Gesetz.

...


14.8.2017
xxxxx
Danisch: Das politisch korrekte Märchen von der weiblichen Programmierung

Von wegen „Digital Natives“: Wie die Digital-Naiven sich ihre Mythen bilden.

Im Zusammenhang mit der Google-Memo-Affäre kommt gerade wieder mal die Legende hoch, dass Informatik ja eigentlich ein Frauenthema und die Programmierung von Frauen erfunden wurde, Frauen darin viel besser und qualifizierter seien, und es nur an der Unterdrückung läge, dass die IT heute überwiegend männlich besetzt ist. Beispielsweise im Tagesspiegel.

Ich möchte an diesem Beispiel erläutern, wie sich heute die Ungebildeten und Leute, die da einfach historisch nicht wissen, was da gelaufen ist, eine Scheinwelt zusammendichten, und diese mit vermeintlich aussagefähigen Zahlen untermauern wollen (nennt man heute „Datenjournalismus“, ist aber meist nur leeres Gerede, weil man damit die qualitative Untersuchung weglässt und Korrelationen als Kausalitäten ausgibt).


14.8.2017
xxxxx
Danisch: Google-Horror

Es scheint, als sei Google innerlich ziemlich kaputt, verrottet, durchideologisiert.

Ein Leser wies mich zur Google-Gender-Memo-Affäre auf diesen Artikel aus einer Serie „Rebels of Google“ hin. Ja,ja, ich weiß, das ist Breitbart. Aber sagt mir mal eine bessere, seriösere Quelle, die das dann überhaupt noch bringt. Bisher haben wir ja in der Affäre gesehen, dass das entweder gar nicht oder nur ideologisch glattgebügelt berichtet wird. Das Problem ist ja nicht, Breitbart zu zitieren, sondern dass oberhalb von Breitbart da anscheinend nichts mehr ist, was noch berichten würde. Man muss lernen, das als Zustand der Presse und nicht als Makel des Zitierenden anzusehen. Wen’s stört, der möge mir eine bessere Quelle nennen. Natürlich muss man sich da immer überlegen, ob das überhaupt stimmt. Aber das Memo stimmte ja nach aktuellem Wissensstand, und sowas kommt ja auch nicht von nichts.

Es scheint, als stelle man dort rigoros „Diversity“ vor Qualität, und dass sie sogar schwarze Listen führen und Leute verfolgen:


14.8.2017
xxxxx
Danisch: Rentenentwicklung: Immer gegen die Männer

Noch so was, was uns der Feminismus verschweigt:[Nachtrag zu Rentenstatistiken]

Es geht gerade mal wieder um, dass die Politik die Menschen doch bitte darauf vorbereiten möge, dass sie nicht mehr bis 67, sondern bis 70 arbeiten, wegen der Rente.

Betrifft natürlich nur die Dummen, die in die Rentenkasse einzahlen. Politiker, Freiberufler, Geschäftsführer und so weiter sind davon natürlich nicht betroffen, die gehen schon viel früher in Ruhestand.


14.8.2017
xxxxx
Danisch: Gute Prügel, schlechte Prügel: Jusos am Rande des Wahnsinns

Sie führen sich gerade selbst ad absurdum und fahren gegen die Wand.

Die Gewalt von Hamburg war dann wohl zuviel. Mittlerweile scheinen es immer mehr Leute so zu sehen, wie ich es seit Jahren blogge, nämlich nicht mehr zwischen Links- und Rechtsextremismus zu unterscheiden, sondern nur noch die Entfernung vom Normalzustand. Ich habe ja schon beschrieben, dass Links- und Rechtsextremismus im Prinzip gleich funktioniert, nur mit unterschiedlicher Schussrichtung.

Und deshalb haben die Jusos – und deren direkte Nähe zu Antifa und Randale ist ja auch kein Geheimnis – jetzt ein Problem, denn es gab wohl noch einen linksextremen Anschlag auf ein Polizeirevier in Leipzig. Die öffentliche Meinung scheint nämlich nicht mehr so bereit zu sein, da zu differenzieren und ihnen einen Linken-Bonus einzuräumen. Also jammern die Jusos Leipzig in einer Pressemitteilung:


14.8.2017
xxxxx
Danisch: Der Plünderungsstaat: Rette sich, wer kann!

Weitere Betrachtungen dazu, wie der Staat vor die Wand gefahren wird.

Epochtimes hatte heute einen Artikel, der sich darum dreht, dass immer weniger Leute diesen Staat bezahlen müssen und immer mehr Leute mitschleppen müssen: Jürgen Fritz: Ökonomische Zukunft Deutschlands liegt auf dem Rücken von nur 8 Millionen Bürgern (hatte ja neulich schon sowas).

Eigentlich rechnet er aus, dass der ganze Laden hier von 15 Millionen Nettosteuerzahlern finanziert wird. Der ganze Rest sind Netto-Empfänger, also Kostenverursacher.

Dazu rechnet er, das von diesen 15 Millionen nur rund 8 Millionen unter 45 sind. Die anderen 7 Millionen über 45 würden in den nächsten Jahren irgendwann vom Zahler zum Empfänger werden.

Von diesen 8 Millionen Nettozahlern hinge also in Zukunft alles ab.

Diesen lädt man immer mehr Lasten auf:


14.8.2017
xxxxx
Danisch: Die seltsame Stiftung Wissenschaft und Politik

Noch ein paar Anmerkungen zu den Kanzlerberatern.

Ich hatte doch gerade darüber geschrieben, dass da eine seltsame Berliner Stiftung gerade mit 20 Jahren Verspätung um die Ecke kommt und vor der Aufweichung der Verschlüsselung durch andere Staaten warnt.

Inzwischen habe ich noch etwas dazu nachgelesen und auch einige Hinweise von Lesern bekommen.

Ich hatte es zwar gemerkt, aber mir nichts dabei gedacht: Stellvertretender Präsident ist Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramts. Die Frage war ja auch die nach der Finanzierung.

14.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Sondersitzung des Verteidigungsausschusses am 5. September
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/01/Vonderleyen_2014_bundesverteidigungsministerin-696x464.jpg
Berlin  – Ist das ihr wohl verdientes Ende? Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) soll sich noch vor der Bundestagswahl der Kritik im Parlament stellen: Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat am Montag eine Sondersitzung des Verteidigungsausschusses für den 5. September genehmigt, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Das bestätigte der Ausschuss-Vorsitzende Wolfgang Hellmich (SPD). „Angesichts der inneren Lage der Bundeswehr darf zum Beispiel ein neuer Traditionserlass nicht ohne die Debatte des Parlamentes in Kraft gesetzt werden“, sagte er den Funke-Zeitungen.

14.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Wurde 9/11 in München vorbereitet?
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/08/collin-39-696x920.jpg

Pulitzer-Preisträger Ian Denis Johnson enthüllt, dass die Anschläge vom 11. September in einer Moschee in München-Freimann unter den Augen des deutschen Verfassungsschutzes mit vorbereitet wurden.

Autor Ian Denis Johnson schreibt für den Wall Street Journal“  und gewann 2001 den Pulitzer-Preis für seine Reportagen aus China. Wie PI-News berichtet entstand sein Buch „A Mosque in Munich – Die Vierte Moschee“ im Rahmen eines Forschungsauftrags für die Harvard University und beleuchtet die engen Verbindungen zwischen Deutschland und der Muslimbruderschaft. Der Autor „J. Daniels“ schreibt dazu:

Der ehemalige SA-Angehörige Gerhard von Mende, der während der NS-Zeit im so genannten Ostministerium wirkte, hatte während und nach dem 2. Weltkrieg den passenden Köder für „versprengte“ islamische Truppenteile: Man bot der muslimischen Gemeinde in München den Bau einer Moschee an – seit den 70er-Jahren in Freimann, in Nachbarschaft der Studios des Bayerischen Rundfunks und heute der Allianz-Arena. In seinen Recherchen förderte Islamforscher Johnson zutage, dass ausgerechnet die Moschee in München jahrzehntelang die Anlaufstelle für die Drahtzieher der Muslimbruderschaft aus aller Welt war und tatkräftig von radikalen Muslimen wie z.B. dem libyschen Schlächter Muammar al-Gaddafi, saudischem Kapital aber auch amerikanischen und deutschen Steuerzuschüssen finanziert wurde.


14.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Goldgrube Flüchtlingskrise: 500.000 Euro Miete für SPD-Ratsherrn
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/08/spdt%C3%BCrke-696x463.jpg
NRW / Krefeld  – Der türkischstämmige SPD-Ratsherr Mustafa Ertürk erkannte – wie viele Funktionäre aus den etablierten Parteien – die Zeichen der Zeit, die Angela Merkel und ihre verantwortungslose Politik jenen beschert, die ganz nah an den Steuergeld finanzierten Fleischtöpfen sitzen. In astreiner Goldgräberstimmung vermietete der SPD-Funktionär an die Stadt Krefeld seine Immobilien um rund 500.000 Euro Miete einzukassieren. Ertürk ist jedoch bei weitem nicht das einzige leuchtende Politikerbeispiel, dass den Steuerzahler nach Strich und Faden auszunehmen versucht.

SPD-Ratsherr Mustafa Ertürk ist ein Vorzeigeimmigranten. Bis vor Kurzem zumindest noch. Mit seiner Familie Anfang der 70er von der Türkei nach Deutschland immigriert, zog Mustafa 43 Jahre später für die SPD in den Krefelder Rat ein. Dem stolzen Vater kullerten 2014 laut RP-Online die Tränen über die türkischen Wangen.


14.8.2017
xxxxx
Jouwatch: IB-Aktivist nach Antifa-Überfall in Lebensgefahr
Am Samstag wurde ein Aktivist der „Identitären Bewegung (IB)“ in Bochum von Antifa-Extremisten hinterlistig überfallen und brutal zusammengeschlagen. Der 24-Jährige wurde so stark misshandelt, dass er auf die Intensivstation mit einer schwere Gehirnblutung, einen Mittelgesichtsbruch und einen Kieferbruch eingeliefert werden musste und in Lebensgefahr schwebte. Die Identitäre Bewegung sucht nun mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter.


14.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Schäuble – ein Rotstiftakrobat?
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/05/sch%C3%A4uble-696x463.jpg
„Union und SPD kündigen in ihren Wahlprogrammen an, mehr für Langzeitarbeitslose tun zu wollen. Im Bundeshaushalt findet sich davon wenig wieder.“

„Bundeskanzlerin Angela Merkel ist sich sicher: Um Vollbeschäftigung in Deutschland zu erreichen, sei es nötig, „die über eine Million Menschen anzuschauen, die dauerhaft langzeitarbeitslos sind“. Ziel müsse es sein, „möglichst viele Menschen in Arbeit zu bringen“.  Das ist ein ehrenwertes Ziel, denn Frau Merkel ist ja auch eine ehrenwerte Frau. Ganz offensichtlich weiß aber in der „Regierung“ wie sooft die Rechte nicht, was die Linke tut, denn der Mann auf dem Geldsack möchte für Langzeitarbeitslose weniger Geld ausgeben. Entweder hat Schäuble erkannt, daß man Geld nur einmal ausgeben kann, oder es gilt wieder einmal die Merkelsche Regel, daß man sich nicht darauf verlassen kann, daß das, was vor der Wahl gesagt wird, auch wirklich nach der Wahl gilt.


14.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Steuergeldverschwendung für Asylbewerber: Bequem im Taxi durch die Landschaft
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/08/10578439993_03438f8f7f_z.jpg
Von Anfang 2016 bis Mitte 2017 kosteten Taxitransporte für Asylbewerber von Erstaufnahmeeinrichtungen zu Behörden und Ärzten oder Krankenhäusern den Freistaat Sachsen rund 1,2 Millionen Euro. Das ist das Ergebnis einer Kleinen Anfrage der AfD-Abgeordneten Silke Grimm (Drs. 6.10211). Die Staatsregierung erließ im Mai letzten Jahres eine Handlungsanweisung, die Betreiber von Einrichtungen und Taxibetriebe für die Vermeidung von hohen Kosten sensibilisieren soll. Ein Zwang zur Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln findet sich in der Arbeitsanleitung nicht.

14.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Euphorie oder Panik bei Bitcoin?
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/08/shutterstock_407699170-696x460.jpg
Die Kryptowährung Bitcoin hebt gerade massiv ab und ist in den letzten beiden Wochen buchstäblich senkrecht nach oben gegangen. Der Wert hat sich dabei verdoppelt. Was immer das ist, normal ist es nicht.

Nach der Spaltung bei Bitcoin, JouWatch berichtete, und einem kurzen Wertverlust beider Währungen ist der Preis des „Originals“ in den Tagen danach stark  nach oben gegangen, was rational kaum erklärbar ist, zumal es auf den Märkten keine sichtbaren großen Bewegungen gab oder gar eine Panik, in deren Folge Kapital in die vermeintlich sichere Kryptowährung floss.

14.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Deutschland packt aus, Teil III – Bundeswehrsoldat: „Wir dürfen uns nicht mehr verteidigen!“
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/05/33302672886_1cd26fdeca_z.jpg

Auf ein Bier mit den Kameraden. Soldaten aus dem deutschen Süden beim Stammtisch. JouWatch war dabei, hörte sich an, was die Truppe so zu erzählen hat. Wobei auch hier wieder gilt: Was wirklich derzeit hinter den deutschen Kulissen geschieht, wird behandelt wie ein Staatsgeheimnis – der einfache Bürger soll nichts von dem erfahren, was tatsächlich los ist. Die von der regierenden Obrigkeit verordnete Informationssperre wird nicht offiziell bekannt gegeben – sie wird aber knallhart exekutiert. Wer in diesen Tagen dem deutschen Staat dient, der hat was zu erzählen…

Von Hans S. Mundi

„Uns wurde gleich zu Beginn gesagt, dass wir uns völlig zurückhalten sollten, egal was passiert. Nicht  einmal wenn man uns angreifen sollte, dürften wir uns selbst verteidigen. Wir sollten daher stets die Fenster der Räume weit offen lassen – falls es zu Zwischenfällen käme, sollten wir laut ‚Hallo‘ oder ‚Hilfe, Polizei‘ rufen.“




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

13.8.2017
xxxxx
rt.com: Venezuela: Neues Kapitel beim Regime-Change-Versuch
https://de.rt.com/deutsch/images/2017.08/article/599069180d0403601d8b4567.jpg
In den vergangenen Wochen gab es in Venezuela drei Ereignisse, die auf die nächste Etappe beim Versuch des Regime Change hinweisen. Die Aktionen der Regierungsgegner deuten eine neue Umsturzstrategie an. Angriffe auf Kasernen sollen verunsichern und Konflikte innerhalb der Armee auslösen.

Am 25. Juli raubte der Polizeioffizier Óscar Pérez an seinem Arbeitsplatz einen Polizeihubschrauber und flog in Begleitung einer zweiten Person zum Gebäude des Innenministeriums in der Hauptstadt Caracas. Von oben feuerte einer der Männer eine Gewehrsalve in die Umgebung der Dachterrasse. Dort befanden sich gerade 80 geladene Gäste auf einem Empfang. Anschließend warf der Attentäter zwei Handgranaten auf Ordnungskräfte, die jedoch nicht explodierten. Er überflog auch das Oberste Gericht. Es gab keine Verletzte. Óscar Pérez ist bis heute im Untergrund.


13.8.2017
xxxxx
rt.com: BBC-Cartoon über römisches Britannien: Streit um Darstellung schwarzer Römer
https://cdn.rt.com/deutsch/images/2017.08/article/598c4d564c96bbb61a8b4567.PNG
Ein BBC-Cartoon über das römische Britannien erhitzt die Gemüter. Zuschauer und Historiker sind geteilter Meinung über die BBC-Produktion. In der Sendung wurden hochrangige schwarze römische Soldaten präsentiert.

13.8.2017
xxxxx
Pi-news: 13. August 1961 – Mauerbau! Von PETER HELMES | Es war im Sommer 1961. Wie immer verbrachte ich die großen Ferien bei meiner Patentante Gretel und ihrem Mann, Onkel Hans – von ihr stets „Hänschen“ genannt (ein Zweimeter-Mann!) – in Berlin-Schmargendorf. Er arbeitete bei der Post und war einer der Verantwortlichen für den „Postverkehr Ost“. Onkel Hänschen war ein waschechter Berliner (Köpenick), wohnte aber seit seiner Heirat in Schmargendorf.

13.8.2017
xxxxx
Pi-news: ZDF gereizt wegen PI-NEWS-Kritik Ziemlich gereizt reagierte am Samstag das ZDF auf Kritik, die dem Sender wegen seiner Zensur bei „Aktenzeichen XY… ungelöst“ entgegengebracht wurde. Ausgerechnet bei der Fernseh-Fahndung hatte man bewusst das Täter-Merkmal „südländisches Erscheinungsbild“ bei zwei Vergewaltigern weggelassen und damit das vorgebliche Anliegen der Fahndung ad absurdum geführt. PI-NEWS hatte berichtet und ein Echo über den deutschsprachigen Raum hinaus gefunden. Einige unserer Leser hielten die Kritik auch dem ZDF unter die Nase.

13.8.2017
xxxxx
Pi-news: Nicolaus Fest zum Bargeld
Gestern war ich bei meiner Bank. Ein Freund hatte Reiseschulden mit einem Fünfhunderter beglichen, den wollte ich wechseln. Das geht jetzt nicht mehr so ohne weiteres.

13.8.2017
xxxxx
Konjunktion.info: RFID-Technologie: Wir werden früher oder später alle „gechippt“ – ob wir es wollen oder nicht Es wird jedem passieren. Aber nicht in diesem Jahr und nicht im Jahr 2018. Vielleicht nicht in meiner Generation, aber sicherlich in der meiner Kinder. – Noelle Chesley, 49, Associate Professor für Soziologie an der University of Wisconsin-Milwaukee

13.8.2017
xxxxx
Konjunktion.info: Kurz eingeworfen: Nord-Korea als Ablenkungswerkzeug Im vor Kurzem veröffentlichten Artikel Systemfrage: Geopolitik als Ablenkungswerkzeug für die Massen ging ich – wie bereits mehrfach zuvor – auf die Notwendigkeit eines Ablenkungswerkzeuges ein, das die Aufmerksamkeit der Massen weg von der sich verschlechternden ökonomischen Situation und deren Verursacher/Gründe lenken soll.

13.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Zunehmende Nutzung von Gesichtserkennung durch BKA alarmiert Datenschützer
http://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/02/GettyImages-51478183-640x427.jpg
Eine zunehmende Nutzung von Gesichtserkennungssoftware durch das Bundeskriminalamt (BKA) alarmiert Datenschützer. Es bestehe „die Gefahr, dass der biometrische Abgleich von biometrischen Gesichtsmerkmalen schleichend zum Standardverfahren polizeilicher Arbeit wird, ohne dass der Gesetzgeber den Umgang mit dieser Technologie auch nur ansatzweise näher ausgestaltet hätte“, sagte der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar nach Angaben vom Sonntag dem „Handelsblatt“ aus Düsseldorf.

13.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Digitalwährung Bitcoin schießt über 4.000 Dollar
http://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/08/urn-newsml-dpa-com-20090101-170813-99-628186_large_4_3_Der_Kurs_der_Digitalwaehrung_Bitcoin_hat_sich_seit_Jahresbeg-640x480.jpg
Nach ihrer Aufspaltung hat die Digitalwährung Bitcoin einen neuen Höchststand erreicht. Am Sonntag stieg sie erstmals in ihrer Geschichte auf diversen Handelsplattformen über die Marke von 4.000 Dollar.

Seit Jahresbeginn hat sich der Kurs damit vervierfacht. Zum Vergleich: Die bestgelaufene Aktie im deutschen Börsen-Leitindex Dax – die Lufthansa – kam im gleichen Zeitraum auf ein Plus von knapp 60 Prozent. Der Dax insgesamt legte um gut viereinhalb Prozent zu.

13.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Grüne in Bremen: „Reichsbürger“ sollen 5 Euro pro Tag für eine sichere Aufbewahrung ihres Ausweises zahlen
http://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/04/dts_image_4531_agpsehjkcc_-640x390.jpg
Wer wie die Reichsbürger einen gültigen Pass oder Ausweis bei den Bremer Behörden abgibt, soll für die sichere Verwahrung wie in Schleswig-Holstein künftig fünf Euro täglich zahlen. Das fordert die Grünen-Fraktion (Quelle: Presseerklärung).

„Der demokratische Rechtsstaat lässt sich nicht auf der Nase herumtanzen“, erläutert der innenpolitische Sprecher Björn Fecker den Vorstoß. „Wir erwarten vom Innensenator, dass er dem Beispiel von Schleswig-Holstein folgt und per Verordnung eine Verwahrungsgebühr für die Abgabe von noch gültigen Personalausweisen einführt.“

13.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Warum Trump Nordkorea jetzt knallhart behandelt: Reagans Strategie der Stärke ist Vorbild
http://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/08/Bildschirmfoto-2017-08-13-um-15.21.59-640x360.jpg
Nachdem US-Präsident Donald Trump gegenüber Nordkorea seinen Ton drastisch verschärft hat, gab es viel Wirbel in aller Welt. Von neuer Atomkriegsgefahr war die Rede. Gelassen blieb eine Analyse von CNBC: Trump folge lediglich der Strategie, mit der einst Reagan die Sowjetunion bezwang, so der US-Sender unter dem Titel „Wie Ronald Reagan Nordkorea behandelt hätte“.

13.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Merkel im Traumland
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/07/shutterstock_594121268-696x408.jpg
„Zum Auftakt der heißen Phase vor der Bundestagswahl 2017 hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Ziel der Vollbeschäftigung in Deutschland bis zum Jahr 2025 ausgegeben. Bis dann solle die Arbeitslosigkeit unter drei Prozent sinken.“

Die Arbeitslosigkeit soll unter drei Prozent sinken? Freudscher Versprecher oder eben doch Realität, daß die Arbeitslosigkeit eben nicht unter drei Prozent liegt, wie seit Jahren veröffentlicht und behauptet.

Im Mai 2016 war die Arbeitslosigkeit laut BfA so niedrig wie seit 25 Jahren nicht mehr. Allerdings hatte diese Rechnung einen kleinen Schönheitsfehler. Wenn Arbeitslose krank sind, einen Ein-Euro-Job haben oder an Weiterbildungen teilnehmen, werden sie nicht als arbeitslos gezählt. Ebenso ergeht es Arbeitslosen über 58 Jahren, Menschen, die sich in einer „Fortbildung“ befinden und so weiter und so fort. Zitat:  Obwohl die Arbeitslosigkeit derzeit so niedrig ist wie seit 1991 nicht mehr, erhielten im Mai 2016 laut Bundesagentur für Arbeit insgesamt 6,91 Millionen Menschen Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Leistungen. Das sind fast zweieinhalb Mal so viele Menschen wie vor 25 Jahren. Diejenigen, die freiwillig oder unfreiwillig auf Hilfen verzichten, sind dabei nicht einmal eingerechnet.“



13.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Western Union – der stille Bargeld-Service für Flüchtlinge
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/08/shutterstock_399550861-696x392.jpg
Einer der größten Fluchthelfer und Verursacher exorbitanter Migrations-Probleme in Deutschland und Europa sind zweifellos die Western Union, dicht gefolgt von MoneyGram. Sie verschicken Bargeld rund um den Globus.
Analysiert man beispielsweise bei Western Union die Detail-Positionen der Bilanzen, fällt auf, dass in den Jahren zwischen 2014 und 2016 geradezu ein Sturmlauf von Migranten auf die Filialen der Western Union stattfindet.
Dabei ist es laut Bundesnachrichtendienst nicht überraschend, dass auch Terroristen das Angebot weidlich nutzen. Wir hätten eine Menge Probleme weniger in Europa, wenn sich nicht jeder unterbelichtete Terrorist „clean & easy“ und in jeder Stadt Deutschlands unerkannt mit Geld versorgen könnte. Wer da glaubt, dass Banken nur Kriege finanzieren, der täuscht sich gewaltig. Das Nachfolgegeschäft mit Flüchtlingen ist mindestens ebenso lukrativ. Der Fachmann nennt das „geschlossene Verwertungskette“!


13.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Mittelmeer: Zweite NGO gibt auf!
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/08/seaeye-696x435.jpeg

Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Eye hat ihre „Rettungsmission“ im Mittelmeer ausgesetzt. Zuvor hatten die Ärzte ohne Grenzen aufgegeben. Sea-Eye Gründer Michael Buschheuer erklärte am Sonntagmorgen, „Rettungsaktionen“ vor der libyschen Küste seine unter den aktuellen Umständen aus Verantwortung gegenüber der Crew „nicht möglich“,

Die libysche Marine hatte am Donnerstag erklärt, ausländische Schiffe dürften die Küste des Landes ohne eine spezielle Erlaubnis nicht mehr ansteuern und mit dem Einsatz von Schusswaffen gedroht (jouwatch berichtete).

13.8.2017
xxxxx
Jouwatch: Entsorgung von Ökostromanlagen – Teuer und umweltschädlich
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/07/windgeneratoren-696x488.jpg
Für die Endlagerung der ausgedienten Brennstäbe der Kernreaktoren haben die großen Stromerzeuger 23,5 Milliarden Euro an den Staat bezahlt. Für den Rückbau der Kernkraftwerke und für die Verpackung der Brennstäbe zum Strahlenschutz sind die Kernkraftwerksbetreiber zuständig. Rechnet man dafür nochmal die gleiche Summe wie für die Endlagerung, kostet uns die Beendigung der Kernstromproduktion rund 50 Milliarden Euro. Die Grünen, Greenpeace und Co. sehen sogar Kosten von mehreren 100 Milliarden. Über die weitaus höheren Entsorgungskosten der Ökostromanlagen, die nach 20 Jahren lukrativer Förderung anstehen, wird dagegen nicht geredet.. Dabei werden die Kosten und die Umweltbelastung dafür weitaus höher sein.

12.8.2017
Asyl
pi-news: "Wir müssen den Westen de-islamisieren"
Wilders-Video über Mohammed


Es gibt ein neues, nur 37 Sekunden kurzes Video des niederländischen PVV-Vorsitzenden Geert Wilders, das in seiner klaren Aussage das Hauptproblem des Islam auf den Punkt bringt: Mohammed ist das Vorbild für über eine Milliarde Muslime weltweit. Mohammed war ein Terrorist, ein Massenmörder, ein Sklaventreiber, ein Pädophiler und ist bis heute ein Vorbild für viele Muslime. Terrorismus, Abschlachten, Gewalt gehören zum Islam. Wir müssen den Westen de-islamisieren.

12.8.2017
Lügen
Fake-News
pi-news: "Südländisches Erscheinungsbild"
„Aktenzeichen XY… ungelöst“ verschweigt Fahndungsdetail


Kurz vor der Wahl käme es Merkel und den Merkelparteien höchst ungelegen, wenn die Merkelgäste in einem ungünstigen Licht erschienen. Das lässt sich nun leider bei Sexualdelikten und schweren Körperverletzungen nicht vermeiden. Wenn in solchen Fällen (einmal wieder) „Südländer“ die Täter sind, ist das also für Merkel und ihre Medienhuren höchst unangenehm. So auch in diesem Fall (ab Minute 40:32) in der letzten Sendung von „Aktenzeichen XY… ungelöst“ vom 9. August im ZDF. Moderator Rudi Cerne:

Liebe Zuschauer, jetzt zu einem Fall, der, ja, ich muss das so sagen, mich in seiner ganzen Brutalität wirklich extrem schockiert hat, und ich bin sicher, es wird Ihnen gleich nicht anders gehen. Hören Sie sich das bitte mal an:

Am 11. Juni 2017 sind um kurz nach 1 Uhr nachts zwei Frauen, 31 und 27 Jahre alt, in Hamburg mit dem Fahrrad auf dem Heimweg von einem Musikfestival. Vor ihnen auf dem Weg sind zwei Männer unterwegs, eine der Frauen klingelt um zu signalisieren, dass sie vorbeifahren möchten. Zunächst machen die Männer auch Platz und lassen eine der Frauen durch.


12.8.2017
Rechtsstaat
pi-news: Rechtsbeugung gegen PI-NEWS-Autor
Stürzenberger – Justizskandal par ordre du mufti


Von J. DANIELS | In einem Fall irrwitziger Prioritätenverwechslung erhebt die Staatsanwaltschaft München Anklage gegen PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger (wir berichteten) und offenbart damit unfreiwillig einmal mehr das engmaschige Zusammenspiel eines gefährlichen Gesinnungsdiktats, das sich mittlerweile als zäher Bananenrepublik-Brei durch viele Institutionen unseres Landes schleimt. Angesichts der konzertierten Treibjagden von Verfassungsschutz, Justiz, Prantl-Pravda, krimineller Antifa und Kriminalpolizei auf „Systemkritiker“ wie Stürzenberger, stellt sich die Frage nach der das Gemeinwohl und die Sicherheit gefährdenden Straftat des 52-Jährigen. In einem Land, in dem Pressefreiheit, Freiheit der Forschung und die freie Meinungsäußerung immer noch im Grundgesetz verankert zu sein scheinen.

Stürzenberger rezensierte im Juni 2016 auf PI-NEWS den Artikel „Hakenkreuz und Halbmond“ aus der Süddeutschen Zeitung. Er verwendete in dem historischen Essay Originalfotos aus Wikipedia, die Amin Al-Husseini, den Mufti von Jerusalem, mit „Hakenkreuz“-Größen zeigte – zur geschichtlichen Berichterstattung im Sinne einer staatsbürgerlichen Aufklärung, dem ausdrücklichen Erlaubnistatbestand des § 86 (3) des deutschen Strafgesetzbuches. Auch die SZ verwendete ähnliche Originalfotos. Stürzenberger zeigte in seinem akribisch recherchierten Artikel die zeitgeschichtlichen Schnittmengen und Korrelationseffekte der freiheitsverachtenden Ideologien „Islamismus“ und „National-Sozialismus“ auf, auch mit veranschaulichendem historischen Fotomaterial, wie es in mindestens zehn TV-Dokumentationen auf den gebührenfinanzierten Sendern phoenix, zdf info, zdf_neo oder auf n-tv und n24 allabendlich schwarz-weiß über die schuldbewusste deutsche Mattscheibe flimmert.


12.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Korea-Krise: China ruft zur Besonnenheit auf

Die USA und China zeigen angesichts der Spannungen wegen Nordkorea demonstrativ Einigkeit. Chinas Staatschef meint aber auch Trump, wenn er zur Mäßigung aufruft. Der US-Präsident bekräftigt seine Drohungen, spricht jetzt aber auch von Diplomatie - und hofft auf Xis Hilfe.

Im Konflikt mit Nordkorea haben die USA und China die Führung in Pjöngjang zur Zurückhaltung aufgerufen. In einem Telefonat seien sich US-Präsident Donald Trump und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping einig gewesen, dass Pjöngjang "sein provokatives und anheizendes Verhalten beenden muss", berichtete das Weiße Haus am Samstag in Washington. Die Spannungen hatten sich durch scharfe Kriegsrhetorik Nordkoreas und der USA seit Tagen verstärkt.


12.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Venezuela-Krise: Trump droht mit Krieg

Erst Nordkorea, nun Venezuela. US-Präsident Trump löst mit nicht näher ausgeführten, Drohgebärden viel Unruhe im Hinterhof aus. Venezuelas Staatschef Maduro will Trump anrufen - der lehnt ab.

US-Präsident Donald Trump schließt angesichts der Umwälzungen in Venezuela überraschend auch eine militärische Option nicht aus. Trump sagte am Freitag in seinem Urlaubsdomizil in Bedminster (New Jersey) angesprochen auf das Thema: "Wir haben viele Optionen für Venezuela, einschließlich einer militärischen, falls nötig." Es war nicht unmittelbar klar, was Trump damit meinte. Seine Äußerung fiel ohne Erläuterung oder Zusammenhang.


12.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Knapp 3,5 Millionen Nordkoreaner verpflichten sich freiwillig zum Militärdienst

Innerhalb der letzten drei Tage haben sich knapp 3,5 Millionen Nordkoreaner freiwillig für den Militärdienst gemeldet. Nach Angaben der nordkoreanischen Parteizeitung Rodong Sinmun sollen lediglich in der Provinz Hwanghae-pukto an der Grenze zu Südkorea an einem Tag rund 89.000 junge Leute ihr jeweiliges Wehrkreiskommando mit der Bitte aufgesucht haben, sie einzuberufen.

12.8.2017
NWO
Geschichte
Epochtimes: Brexit oder die Balance of Power? – Gespenster der Geschichte gefährden den deutschen Wohlstand

Die sogenannte „Balance of Power“ (Gleichgewicht der Kräfte) zu wahren, dieses jahrhundertealte Grundprinzip britischer Außen-, Militär- und Wirtschaftspolitik besagt, dass die Vorherrschaft einer anderen Macht auf dem europäischen Festland nicht geduldet wird. Eine Analyse von Gastautor Martin Ziemann
Wer dieser Tage, im August 2017, auf den Strandpromenaden der belgischen Stadt Oostende oder des angrenzenden Dünkirchens spazieren geht, sieht sich mit Ereignissen des ersten und zweiten Weltkrieges konfrontiert. Auf zahlreichen Hinweistafeln sowie Informationspavillons wird an die Flandernschlacht 1917 und der Evakuierung der britischen Expeditionsstreitkräfte im Jahr 1940 erinnert.
Gespenster der Geschichte werden lebendig

In der Operation „Dynamo“ wurden im Frühsommer 1940 die militärisch geschlagenen britischen und französischen Streitkräfte von den Stränden Dünkirchens aus, unter dem Schutz der britischen Marine, nach England verbracht. Dabei sei eher am Rande angemerkt, dass keine Graffitis die Gedenkplätze oder Beschilderungen verunstalten.

Das ist lange her und hat keine Bedeutung mehr für die Gegenwart, mag man hierzulande denken. Und ein Bezug zur persönlichen Lebenssituation in der Bundesrepublik – beispielsweise zur Altersvorsorge und Rente sowie dem finanziellen Schutz bei Erkrankung – besteht schon gar nicht.

Ist dem wirklich so? Der geneigte Leser stimmt dem Autor vielleicht zu, dass sich die politischen Verhältnisse innerhalb eines Jahres vollkommen verändern können. Als positives Beispiel hierfür sei an die Wendezeit im Jahr 1989 in der ehemaligen DDR erinnert.

12.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Wer hat Angst vor dem Schwarzen Mann?

Einige von uns, die in ihrer Kindheit noch auf die Straße durften, deren Hände also noch nicht an ein Smartphone geklebt wurden, erinnern sich vielleicht noch an das aufregende Laufspiel „Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann“.

Der Fänger ist der „Schwarze Mann“ und steht meist etwa fünfzehn Meter von den anderen entfernt auf der gegenüberliegenden Seite eines Platzes oder Raumes. Wenn er ruft „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“, wird mit „Niemand!“ geantwortet, dann auf „Und wenn er (aber) kommt?“ mit „Dann laufen wir (davon)!“ oder „Dann reißen wir (alle) aus!“ oder „Dann kommt er halt“. Die beiden Parteien rennen nun entgegengesetzt auf die andere Seite bis zur rettenden Wand bzw. Begrenzung. Der Fänger versucht dabei so viele wie möglich durch Antippen zu fangen.

Wer vom Schwarzen Mann erwischt wurde, hilft ihm im nächsten Durchlauf beim Fangen. Der Letzte, der übrig bleibt, hat gewonnen und ist meist im nächsten Spiel der Fänger.

Nun werden sicherlich einige Gesinnungsschnüffler denken: „Was für ein rassistisches Spiel, das muss sofort verboten werden“.

Stimmt aber nicht. Auch hier kann uns Wikipedia weiterhelfen:

Das Kinderspiel lässt sich auf die Kinderschreckfigur des Schwarzen Mannes zurückführen, die im ganzen deutschsprachigen Gebiet bekannt ist. Je nach Region und Zeit verstand man darunter verschiedene Wesen: eine dunkle schattenhafte Gestalt oder einen Mann mit schwarzer Kleidung. Andere Behauptungen, das Spiel stamme von Bunkerarbeiten ab 1939 am Schwarzen Mann, einem Berg der Eifel, entbehren jeder Grundlage, da das Spiel deutlich älter ist.


12.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Merkel, die neue Kämpferin gegen Links

Die erste Amtshandlung der ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda nach ihrem Urlaub war der Besuch des einstigen zentralen Stasigefängnisses in Hohenschönhausen, das als Gedenkstätte die Erinnerung wachhält. Dort schildern Zeitzeugen in kleinen Zellen, wie die Herrschenden versuchten, ihren Körper und ihre Seele zu brechen, wie Schüler erfuhren, wie sich der Kommunismus aus der Opferperspektive anfühlte, kurz, sie erinnerten an das, was sich heute schon wieder in dieser Republik abspielt, da unsere Politiker nichts aus der Geschichte gelernt haben. Darüber sprach die scheinheilige Kanzlerin im Schafspelz beziehungsweise Hosenanzug allerdings nicht.

12.8.2017
Überwachung
Lügen
Journalistenwatch: Wahlkampf-Wahnsinn: Grüne jetzt für Videoüberwachung!

Es ist Wahlkampf und da darf jeder das Stimmvieh täuschen, wie er will. Heute sind mal die Grünen dran: Zur Terrorabwehr hat sich Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt für mehr Videoüberwachung ausgesprochen. „Ich halte nichts davon, überall wahllos Kameras aufzuhängen. Aber eine gezielte Videoüberwachung an zentralen Plätzen unterstütze ich“, sagte die Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben).

Außerdem forderte sie „mehr Polizei mit besserer Ausrüstung“. Mit Blick auf die Terroranschläge von Berlin und Hamburg, die von ausreisepflichtigen Asylbewerbern begangen worden waren, rief Göring-Eckardt die Sicherheitsbehörden dazu auf, ihre Arbeit zu machen. „Wenn Personen tatsächlich als gefährlich erkannt sind, muss man sie beobachten“, sagte sie.


12.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Muss der deutsche Bundestag in den Knast?

Der Deutsche Bundestag hat offenbar für mehr als 100 Mitarbeiter keine Sozialbeiträge gezahlt. Einem Bericht der Süddeutschen Zeitung (SZ)zufolge wurden für Angestellte in der Öffentlichkeitsarbeit und dem Besucherdienst keine Beiträge zur Kranken-, Renten-, Pflege- oder Arbeitslosenversicherung geleistet. Die betroffenen Mitarbeiter seien demnach als Scheinselbstständige einzustufen…

Interessant sind die Stellungnahmen der „Verantwortlichen“. Die „Zeit“ weiter:

 Weder Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) noch die Vizepräsidentinnen Ulla Schmidt (SPD) und Petra Pau (Linke) wollten sich deshalb zu dem Fall äußern.

Dass die drei vorerst ihre Klappe halten, mag seine Gründe haben. Auf der Seite scheinselbststaendigkeit.de wird einer genannt:

Eine Strafe bei Scheinselbständigkeit umfasst nicht nur hohe Nachforderungen der DRV einschließlich Säumniszuschlägen und Hochrechnung des Nettohonorars auf einen Bruttolohn. Scheinselbständigkeit kann auch eine Geldbuße, Geldstrafe oder sogar Freiheitsstrafe – auch ohne Bewährung – für den Auftraggeber nach sich ziehen. Betroffene Selbständige (Auftragnehmer) müssen dagegen nicht mit einer Strafe rechnen.

12.8.2017
NWO
Soros
Journalistenwatch: Soros, der neue Herrscher über die Wahrheit!

Journalisten in Großbritannien werden die ersten sein, die die „Fakten-checkende“ Software des US-Milliardärs George Soros anwenden werden.

Die von Soros finanzierte Software Full Fact soll ein „Immunsystem“ gegen sogenannte Fake-News sein. Ab Oktober soll die Schnüffel-Software beim Fernsehen sowie bei Print-und Online Medien zum Einsatz kommen.

Das Programm vergleicht Äußerungen von Politikern automatisch (aus Untertiteln, Artikeln, Statements) mit vorhandenen Datenbanken von vordefinierten “Fake News” und gibt dem Reporter die Ergebnisse in Echtzeit zu erkennen, ein „ARD-Faktenchecker” in Realtime sozusagen. Wer in Zukunft bestimmt, was „echte“ und „falsche“ Meldungen sind, ist nicht schwer zu erraten.

500 Millionen US Dollar haben George Soros Open Society Stiftung und das Omidyar Network des ebay-Gründers Pierre Omidyar’s dafür springen lassen, so missliebige Meinungen und Meldungen zu „enttarnen“ und aus dem Netz zu verbannen.

Der Begriff Wahrheit ist ein weites Feld. Ihn zu definieren, versuchen die Philosophen schon seit der Antike.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

11.8.2017
Lügen
Fake-News
Deutsch.RT: Nordkorea: Deutsche Medien erheben schwere Vorwürfe gegen Moskau - und kompromittieren sich selbst

Während sich der Streit zwischen Nordkorea und den USA zuspitzt, machen hiesige Medien Russland für die Fortschritte des nordkoreanischen Raketenprogramms verantwortlich. Die haltlosen Vorwürfe liefern ein erneutes Beispiel anti-russischer Stimmungsmache ab.

Der sich zuspitzende Konflikt um Nordkoreas Raketenprogramm zeugt einmal mehr von der Bereitschaft hiesiger Medien, Moskau für alles Böse auf der Welt verantwortlich zu machen. Ein Paradebeispiel dafür lieferte die am Mittwochabend ausgestrahlte Nachrichtensendung RTL Aktuell mit einem Beitrag zu Nordkorea ab. „Bei all dem Säbelrasseln fragt sich die Welt, wie Nordkorea in der Lage war, sein Raketenprogramm so schnell voranzutreiben.“ Die Antwort auf die Frage lieferte die Sendung gleich hinterher. Oder besser gesagt, der von ihr zitierte Raketenexperte Robert Schmucker von der TU München:

Diese Raketen hat Nordkorea von woanders bekommen. Es sind russische Raketen. Punkt."


11.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Russischer General zu RT: In die Enge getrieben, könnte Nordkorea US-Ziele in Südkorea angreifen

Im Interview mit RT warnen mehrere erfahrene russische Militärs vor einem US-Angriff auf Nordkorea. Zwar sei Pjöngjangs Gegenschlagskapazität begrenzt, Pjöngjang könne aber schwere Schäden auf dem Territorium von Verbündeten der USA bewirken.

Nordkorea könnte seine Drohung wahr machen und US-Ziele auf südkoreanischem Territorium angreifen, sollte der fortgesetzte Druck aus Washington Pjöngjang in eine Sackgasse treiben. Davor warnte Pawel Solotarew, pensionierter russischer Generalmajor und stellvertretender Direktor des Instituts für Amerikanistik und Kanada-Studien an der Russischen Akademie der Wissenschaften, in einem Gespräch mit RT.

Der ranghohe Ex-Militär gab zu bedenken, dass es nicht nur Nordkorea in der gegebenen Situation an Berechenbarkeit fehle:

Ein US-Schlag gegen Nordkorea mag der gängigen Logik zuwiderlaufen. Wenn aber ein Land von Propaganda regiert wird, und die Vereinigten Staaten durchlaufen zurzeit so eine Periode, gehen politische Entscheidungen über die rationale Logik hinaus. Daher kann es zu Konsequenzen kommen, die schwer vorauszusagen sind.


11.8.2017
Monsanto
Deutsch.RT: Monsanto soll "unabhängige Studien" über Glyphosat zum Teil selbst geschrieben haben

Monsanto löste mit seinen „Roundup Ready“ Samen und dem Herbizid namens „Roundup“ eine landwirtschaftliche Revolution aus. Als erste Kritik an dem Produkt aufkam, verwies der Konzern gerne auf unabhängige Studien. Doch interne Mails erhärten nun den Verdacht, dass Monsanto an einigen Studien fleißig mitgeschrieben hat.

Die Fähigkeit, Unkraut zu töten, während die wünschenswerten Kulturen intakt bleiben, machte das Produkt Roundup, mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat, zu einer der weltweit am häufigsten verwendeten Pflanzenchemikalie. Als erste Kritiker anmerkten, dass es eventuell gesundheitsschädlich sei, verwies der Chemiekonzern darauf, dass der Wirkstoff von unabhängigen Stellen überprüft worden sei. Doch nun gibt es offenbar neue Beleg dafür, dass diese Überprüfungen nicht so unabhängig waren, wie angegeben.


11.8.2017
NWO
Soros
Deutsch.RT: George Soros, Open Society und das umstrittene Wahlergebnis in Venezuela

Während auch der Wahlmaschinenhersteller Smartmatic Venezuela Wahlfälschung vorwirft, bestätigte eine internationale Beobachtervereinigung die Echtheit der Ergebnisse. Gleichzeitig wird bekannt, dass Smartmatic Verbindungen zur Open Society-Stiftung von George Soros aufweist.

Die überraschende Pressekonferenz der Firma Smartmatic in London am Mittwoch nach der Wahl der Delegierten zur verfassungsgebenden Versammlung in Venezuela sorgte für Aufruhr. Der Sprecher des Unternehmens erklärte der Weltöffentlichkeit, das Wahlergebnis in Venezuela sei gefälscht. Die Firma hatte zuvor über zehn Jahre lang die venezolanischen Wahlcomputer und die dazugehörige Software geliefert und gewartet.


11.8.2017
GEZ
pi-news: Staatsfunk - Wegelagerei & Erpressung
Erfurt: Familienauto für GEZ gepfändet


Daniel Thielemann (30) aus Erfurt traute seinen Augen nicht – sein Auto, ein Mazda im Wert von rund 20.000 Euro, war vom Parkplatz verschwunden! Zunächst vermutete Thielemann einen Diebstahl. Bis ihn ein Blick in den Briefkasten eines besseren belehrte. Sein Wagen wurde von städtischen Vollzugsbeamten gepfändet, weil er offene Forderungen der GEZ i.H.v. 758,46 Euro nicht zahlte.

Im Rathaus forderte die Familie die Herausgabe des Autos, wurden dort jedoch als „Reichsbürger“ beschimpft. Ein vernünftiges Gespräch oder gar eine Einigung war nicht möglich. Erst durch das Einschalten der Bürgerbeauftragten erhielt Familie Thielemann das Auto zurück, nachdem er die 750 Euro zähneknirschend zahlte. Freilich bleiben sie auf den Abschleppkosten sitzen!

Millionen GEZ-Verweigerer in Deutschland

11.8.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Australien kündigt militärische Unterstützung für USA an, wenn Nordkorea angreift

Australien hat militärische Unterstützung für die USA angekündigt. Wenn Nordkorea einen Angriff auf die USA starte, werde sich Australien in den Konflikt einmischen, sagte der australische Premierminister Malcolm Turnbull am Freitag.

Nordkorea hat damit gedroht, Raketen in die Nähe von US-Militäreinrichtungen in Guam abzufeuern. Wenige Stunden nach der Warnung von US-Präsident Donald Trump vor weiteren Provokationen meldete die amtliche Nachrichtenagentur KCNA am Mittwoch, der Plan, Mittelstreckenraketen vom Typ Hwasong-12 auf „Gebiete um Guam“ abzufeuern, werde „sorgfältig geprüft“.

Das Militär ziehe eine solche Attacke „ernsthaft in Erwägung“. Sobald Präsident Kim Jong Un den Befehl gebe, werde der Plan umgesetzt. Die USA unterhalten auf der Pazifikinsel Guam einen Luftwaffenstützpunkt.


11.8.2017
Asyl
Lügen
Epochtimes: Seehofer: Abschiebung der 250.000 abgelehnten Asylbewerber „fast unmöglich – eine große Illusion“

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer hält es für unrealistisch, die bisher 250.000 abgelehnten Asylbewerber wieder aus Deutschland abzuschieben.

„Ich sage das aus meinen neun Jahren Erfahrung als Ministerpräsident, in der Frage der Abschiebung herrscht in Deutschland eine große Illusion“, sagte Seehofer dem Nachrichtenmagazin Focus.

Es sei „fast unmöglich, die Migranten wieder zurückzuführen, wenn sie einmal im Land sind“.

Das, so Seehofer, habe viele Gründe. „Es gibt massenhaft Klagen vor Gerichten gegen Abschiebung, in den meisten Fällen fehlen Papiere, und ohne Papiere nimmt das Herkunftsland die Leute nicht zurück, in anderen Fällen gibt es gesundheitliche Atteste. Wieder andere haben hier Wurzeln geschlagen und einen Schutzpatron, der sich für ihren Verbleib im Lande einsetzt. Das ist die Realität der Bundesrepublik 2017.“


11.8.2017
Asyl
Epochtimes: Italienische Bürger gehen auf die Straße: „Wir halten das nicht mehr aus“

Die Bewohner einer italienischen Kleinstadt haben die Vereinnahmung ihrer Stadt durch afrikanische Migranten satt. Jetzt haben sie öffentlich gegen die "untragbaren" Zustände demonstriert. Es sei keine Stadt mehr, schon gar nicht mehr ihre eigene Stadt.

Die kleine italienische Hafenstadt Ventimiglia an der französischen Grenze ist gefüllt mit afrikanischen Migranten. Jetzt hat ein Teil der Einwohner gegen die „nicht mehr tragbaren“ Zustände demonstriert.

„Wir halten das nicht mehr aus, die Stadt ist eingenommen“, sagt einer der Demonstranten in eine Kamera. Sie könnten in ihrer Stadt nicht mehr frei leben, beanstandet er. Es sei keine Stadt mehr, schon gar nicht mehr ihre eigene Stadt.

„Die Regierung zwingt uns das auf und wir zahlen dafür. Das kann so nicht weiter gehen“, fährt er fort. Wo bleibt unsere Souveränität?“ Staat und Bürgermeister müssten auf uns hören, tun sie aber nicht, meint er.


11.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Die Tagesschau-Klatsche: 69669 : 96

Das ist Wahnsinn: Der Begriff Schokopudding entwertet den Status Pudding, führt ihn geradezu ad absurdum, da er die Existenz verschiedener Puddings impliziert.

Auf der Facebook-Seite der SPD musste sich ein Kommentator neulich übrigens folgendermassen belehren lassen: „Asylant ist NPD-Sprech. Der korrekte Begriff heißt Asylbewerber.“

11.8.2017
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Ist Google ein Fall für den Verfassungsschutz?

Google ist eine Internet-Suchmaschine des US-amerikanischen Unternehmens Google Inc. Übereinstimmende Statistiken zeigen bei weltweiten Suchanfragen Google als Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen und als die meistbesuchte Website der Welt. Google bearbeitet pro Tag mehr als 3 Milliarden Suchanfragen und hatte im Dezember 2012 bereits über 1,17 Milliarden Nutzer.

Dieser Eintrag auf Wikipedia ist fünf Jahre alt. Inzwischen ist Google weit mehr als eine Suchmaschine.

Google ist der Sonnenkönig unter den Internet-Riesen, der seinen Untertanen Land zum Beackern geschenkt hat und nun nach der Ernte alles einkassiert und dabei für diejenigen, die seinen Reichtum gesteigert haben, lediglich ein paar Brotkrumen übrig lässt, damit diese noch genügend Kraft haben, weiter sein Land fruchtbar zu machen.

11.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Immer mehr Staatsdiener sind wütend: Realitätsschock bei der BA

Unter der bizarren Regentschaft der „Weltenretterin“ Angela Merkel verändert sich die Sinnhaftigkeit unseres Staates radikal. Was der Normalbürger bei wachem Blick und kritischer Haltung bereits von außen in diesen Tagen als unvernünftig, naiv, verantwortungslos oder schlicht dem Wahnsinn nahe diagnostizieren mag, wird hinter den Kulissen noch ganz anders wahrgenommen – es ist halt alles noch viel schlimmer als es wohl selbst der größte Kritiker dieser Regierung vermutet hätte. Wenn der Kessel zunehmend kocht, droht der Deckel vom Topf zu fliegen, auch wenn man fast schon hilflos bemüht ist, ihn anzunageln, sich draufzusetzen oder sonst wie zu verhindern, dass es knallend platzt und uns allen – Regierung, Medien, Volk – als stinkender, kochender Dreck um die Ohren fliegt.

11.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: Zensurminister erhöht den Druck auf Facebook!

Fast täglich werden auf Facebook Beiträge geschreddert, Mitglieder gesperrt und Konten gelöscht und in den meisten Fällen handelt es sich dabei um „Inhalte“, die man als regierungskritisch bezeichnen könnte. Doch der Wahlkampf ist im vollen Gange und so muss unser oberster Zensurminister wohl noch ’ne Schippe drauflegen:

Justizminister Heiko Maas (SPD) kritisiert die Löschpraxis von Facebook und fordert ein besseres Beschwerdemanagement. Gegenüber „Bild“ (Freitag) sagte Maas: „Viele Fälle zeigen: die Löschpraxis von strafbaren Inhalten erscheint noch immer unzureichend. Facebook muss weiter daran arbeiten, dass sein Beschwerdemanagement besser funktioniert und nicht das Falsche gelöscht wird. Es ist überfällig, dass Facebook mehr Mitarbeiter einstellt, um sein Beschwerdemanagement zu verbessern und nutzerfreundlicher wird.“ Die Entscheidungen von Facebook müssten transparenter werden, so Maas. Der Justizminister weiter: „Facebook muss sein Beschwerdemanagement so organisieren, dass strafbare Inhalte gelöscht werden. Es ist wie jedes andere Unternehmen auch verpflichtet, sich an Recht und Gesetz zu halten. Die Grenzen der Meinungsfreiheit sind in unserem Strafgesetzbuch klar beschrieben.“ Erst diese Woche hatte ein vorübergehend gelöschter Facebook-Post von ZDF-Moderatorin Dunja Hayali das Thema wieder ins Gespräch gebracht. (Quelle: dts)




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

10.8.2017
Asyl
Rechtsstaat
Anonymousnews: Radikal-islamistische Rocker-Bande gründet Scharia-Bürgerwehren in ganz Deutschland
IS-Anhänger und radikale Salafisten haben mitten in Deutschland eine islamistische Rocker-Bande gegründet, die andere Muslime vor „Ungläubigen und Islamhass“ schützen soll. Das Auftreten der Gruppe, die anstrebt, überall in Deutschland Ortsverbände zu gründen, hat die deutschen Behörden alarmiert und warnen vor einem Bürgerkrieg. von Soeren Kern Muslimische Bürgerwehren, die islamische Justiz durchsetzen, werden in Deutschland […]

10.8.2017
Asyl
Lügen
Rechtsstaat
Anonymousnews: Rot-Rot-Grünes Irrenhaus: Senat Berlin verbietet Polizei das Kontrollieren von illegalen Migranten
Die zugereisten kriminellen Potentiale haben Grund zur Freude. Berlins Polizisten dürfen künftig keine Personen mehr kontrollieren, nur weil sie diese für illegale Migranten halten. Denn nach Ansicht des rot-rot-grünen Senats sind solche Kontrollen rassistisch. Im Juni starteten mehrere „antirassistische“ Organisationen eine Kampagne mit dem Titel „Ban Racial Profiling – Gefährliche Orte abschaffen“. Sie wollen ein […]

10.8.2017
Asyl
Anonymousnews: London, Paris und Berlin: Wenn auf europäischen Boden plötzlich Scharia-Gesetze gelten
In Deutschland gilt angeblich nur deutsches Recht und nicht die Scharia. Das jedenfalls behaupten Politik und die politisch korrekten Lügenmedien. Wegen unserer integrationsunwilligen Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis trennen wir jetzt Männer und Frauen in Schwimmbädern, die etwa in Norderstedt nur noch zu getrennten Zeiten auf die Rutsche dürfen. Auch im Regionalexpress zwischen Leipzig und Chemnitz […]

10.8.2017
Demokratur
Anonymousnews: Schulz auf Wahlkampftour in Jena: SPD verbot Rentnern das Thema Flüchtlinge anzusprechen
Beim Wahlkampf-Besuch von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am Dienstag in einem Mehrgenerationenhaus in Jena waren einige Bewohner etwas verwundert – über Flüchtlinge und Migration durfte nicht gesprochen werden. SPD und AWO verboten den Rentnern im Vorfeld schriftlich das Thema überhaupt nur anzusprechen. Um zu vermeiden, dass Kanzlerkandidat Martin Schulz sich vor laufender Kamera mit Rentnern über […]

10.8.2017
Asyl
pi-news: Halal-Kacken im Bürgerzentrum
Kölner Gutmenschen ernten bundesweiten Shitstorm


Von MARKUS WIENER | Was für ein Griff ins Plumpsklo! Die Idee einer „kultursensiblen“ und vor allem islamgerechten Halal-Toilette fliegt den Verantwortlichen des Kölner Bürgerzentrums „Alte Feuerwache“ gerade mit Kawumm um die Ohren. Nachdem PI-NEWS als erstes bundesweites Medium gestern darüber berichtet hatte, lachen heute ganz Deutschland und sogar unsere Nachbarrepublik Österreich über den neuesten grenzdebilen Auswuchs kölschen Gutmenschentums.

Linksextreme Narren erstaunt: 90 Prozent gegen das Halal-Klo


10.8.2017
Asyl
NWO
pi-news: Das Kleingedruckte im Türkei-Deal
Der „Merkel-Plan“ – Flüchtlingsabkommen


Krüppel und Dumme werden weitergeschickt

Bisher haben die Türken diesen Austausch hauptsächlich dazu genutzt, „Härtefälle“ aus ihren Flüchtlingslagern loszuwerden. Die Türkei lässt nämlich syrische Akademiker trotz Visum nicht ausreisen, sondern schickt stattdessen schwere medizinische Fälle und Flüchtlinge mit sehr niedriger Bildung. Möglich wurde dieser Vorgehensweise, weil sich die EU bei den Verhandlungen von den Türken über den Tisch ziehen ließ. Normalerweise entscheidet nämlich das UN-Flüchtlingshilfswerk, welcher Flüchtling für eine Einreise infrage kommt. Entgegen dieser Gepflogenheit hat sich die türkische Regierung jedoch zusichern lassen, dass ihr Innenministerium die Auswahl trifft. Das tut es nun auch. In der Folge kommen überproportional viele Krüppel und Dumme. Die erstgenannten konnte der Verfasser bereits mehrfach im öffentlichen Raum seiner Heimatstadt feststellen. Die zweitgenannten erkennt man nicht immer auf den ersten Blick.


10.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Bericht enthüllt: USA wollen nordkoreanische Nuklearanlagen mit B-1-Bombern zerstören

Die USA haben einen Plan für einen Schlag gegen Nordkorea. Militärflugzeuge auf der Insel Guam sollen dazu dienen. Der Kriegsplan aus Washington sei die "beste aller schlechten Optionen". Kim Jong-un hatte angekündigt, das Pazifikidyll angreifen zu wollen.

Nach langen bloßen Spekulationen wollen sich die Amerikaner nun sicher sein, dass es die Nordkoreaner geschafft haben, Nuklearsprengköpfe herzustellen, die sich auf Langstreckenraketen montieren lassen und somit amerikanisches Festland erreichen können. Während man sich ursprünglich auf Hawaii als potenziellen Einschlagsort eingestellt und vorbereitet hatte, nannte Kim Jong-un nun selbst ein präzises Ziel: die Pazifikinsel Guam. 

US-Präsident Donald Trump drohte Kim Jong-un während einer Pressekonferenz in einem seiner Golfresorts: 

Es drohen Rache und Feuer, wie die Welt sie noch nicht gesehen hat.


10.8.2017
NWO
Asyl
Epochtimes: Libyen sperrt Küste für ausländische Schiffe, ausdrücklich auch NGO-Schiffe

Ohne spezielle Erlaubnis der libyschen Behörden dürfen keine ausländischen Schiffe mehr die Küste anfahren. Die neue Vorschrift gelte ausdrücklich "für Nichtregierungs-Organisationen, die vorgeblich illegale Einwanderer retten und humanitäre Aktionen durchführen wollen".

Nach Italien droht nun auch Libyen Flüchtlingshelfern im Mittelmeer mit einem harten Vorgehen. Die libysche Marine erklärte am Donnerstag, ausländische Schiffe dürften die Küste des Landes ohne spezielle Erlaubnis der Behörden nicht mehr anfahren. Dies gelte für eine „Such- und Rettungszone“ für Flüchtlinge rund um die Küste. Wie weit sich diese Zone erstreckt, war zunächst unklar.

Ein Sprecher der libyschen Marine sagte in Tripolis, dies sei „eine klare Botschaft an alle, die die libysche Souveränität missachten und keinen Respekt für die Küstenwache und Marine haben“. Die neue Vorschrift gelte ausdrücklich „für Nichtregierungs-Organisationen, die vorgeblich illegale Einwanderer retten und humanitäre Aktionen durchführen wollen“.

Von Libyen aus versuchen zahlreiche Menschen aus Afrika mit Booten über das Mittelmeer in die EU zu gelangen. Viele von ihnen erleiden Schiffbruch, die einzige Rettung bieten dann häufig private Hilfsorganisationen.


10.8.2017
Lügen
Gesundheit
Epochtimes: Die Kinder von heute: Haben Smartphones eine Generation zerstört?

Seitdem das erste iPhone 2007 erschien, stieg die Selbstmordrate und Depressivität bei Teenagern massiv an. „Ich glaube, wir mögen unsere Smartphones mehr, als echte Menschen“, gesteht ein Mädchen aus den USA in einem Artikel, der das Tabu-Phänomen untersucht.

Teenies von heute werden viel später unabhängig, haben weniger Freunde, sind häufiger depressiv und suizidal. „Haben Smartphones eine Generation zerstört?“ fragt deshalb die US-Psychologin Dr. Jean M. Twenge in der Septemberausgabe des US-Magazins The Atlantic.

Die Antworten der Buchautorin sind so ausführlich, wie unangenehm. Sie zitiert mehrere aussagekräftige Studien und lässt die Jugendlichen selbst zu Wort kommen.

Wir hatten keine Chance ein Leben ohne iPads oder iPhones kennenzulernen. Ich glaube, wir mögen unsere [Smart]phones lieber als echte Menschen.”

„Ich bin mehr mit meinem [Smart]phone zusammen gewesen, als mit echten Menschen. Mein Bett hat einen Körperabdruck von mir“, sagt eine befragte Jugendliche, deren Lebensstil exemplarisch für die (nicht nur) amerikanische Jugend ist.


10.8.2017
Asyl
Epochtimes: In zwölf Bundesländern stehen Erstaufnahmeeinrichtungen leer – sie kosten bis zu 692.000 Euro pro Monat
Zur Zeit kommen weniger Flüchtlinge nach Deutschland als etwa noch 2015. Damals waren es knapp 900.000. Deshalb stehen nun zwölf Erstaufnahmeeinrichtungen leer. Die monatlichen Kosten sind enorm.

In zwölf der 16 Bundesländer stehen einem Bericht zufolge Erstaufnahmeeinrichtungen zur Unterbringung von Flüchtlingen leer.

Dadurch ergeben sich Kosten in Millionenhöhe, wie „Focus Online“ am Donnerstag berichtete. Demnach sind in Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen jeweils mindestens eine Erstaufnahmeeinrichtung nicht belegt.

Die Unterkünfte sind stattdessen im Bereitschaftsbetrieb und könnten im Falle eines Anstiegs der Flüchtlingszahlen schnell wieder aktiviert werden. In Schleswig-Holstein etwa werden dem Bericht zufolge zwei Liegenschaften mit einer Kapazität von bis zu 2500 Plätzen bereitgehalten. Dafür fielen monatlich 692.000 Euro an Kosten an. Die Summe setzt sich unter anderem aus Bewirtschaftungs- und Wachdienstkosten zusammen. 2016 fielen allein Bewirtschaftungskosten für die beiden Liegenschaften in Höhe von 4,17 Millionen Euro an.


10.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Der Fall Dunja Hayali bei Facebook: Linken und Promis ist Hatespeech erlaubt

Dass Facebook Islamkritik massiv zensiert ist leicht an den bekanntgewordenen Fällen zu sehen: Karoline Seibt, Jürgen Fritz, Ines Laufer, Markus Hibbeler, Ronai Chaker – um nur einige zu nennen. Auch wer sehr moderat und ohne harte Worte kritisiert, ist vor der Zensur nicht sicher.

Ganz anders sieht das bei Dunja Hayali’s Hatespeech aus:

Auf einen hasserfüllten Kommentar eines „Emre“ in ihrer Timeline antwortet sie ihm mit den gleichen Worten, bei denen man durchaus an „Volksverhetzung“ denken kann.

„Emre … du endgeiler Ficker warum so ein hass auf deutsche?? Hat man ja gesehen bei deiner letzten anti deutschen text so loser wie ihr solltet euch besser nicht mit uns anlegen. Wir können auch ziemlich gemein sein Wenn wir wollen..!! Und ich wollt mal fragen ist Das eigentlich demokratie wenn du einfach leute anscheißt im netz und ihre timeline vollkotzt? Nur weil ich unangenehme fragen stelle wo du die wahrheit sagen musst oder ich einfach meine meinung sage.??? Du bist genau so Eine falsche ratte wie der rest von deinem land.“

Ob das als Notwehr straffrei bliebe, soll uns nicht interessieren. Uns interessiert aber die Reaktion von Facebook darauf.


10.8.2017
Lügen
Asyl
Journalistenwatch: Gedenkstätte Niklas P. gesäubert und politisch korrekt hergerichtet

Die Tatsache, dass die jugendlichen muslimischen Migranten, die am 7. Mai 2016 den 17-jährigen Schüler Niklas Pöhler totgetreten hatten, („Im Zweifel für den Angeklagten“) freigesprochen und dem hauptverdächtigen Marokkaner Walid Sarwar (21) sogar noch eine Entschädigung für die acht Monate U-Haft zugesprochen wurde, löste seinerzeit in der Familie des deutschen Opfers und den Bürgern große Trauer und Empörung aus. Dies äußerten sie dadurch, dass sie nach dem für sie unbefriedigenden Urteil an der Gedenkstätte am Tatort (Von-Groote-Platz in Bonn-Bad Godesberg) zahlreiche Unmutsbezeugungen anbrachten. Der Tatort liegt in einer No-Go-Area Godesbergs, was man aber nicht sagen darf, denn es gibt laut Bonner Polizei keine No-Go-Areas, sondern nur „Stadtteile, in die man besser nicht geht“.

10.8.2017
Lügen
Fake-News
Journalistenwatch: Die vermeintliche Gefahr der Fake News im Netz der Lügen

Ach es ist herrlich heute, wenn man eine Meinung hört, sieht oder liest, die man nicht teilt. Denn dann sagt man einfach „Fake News“ und damit ist der Wahrheitsgehalt jeder Meldung neutralisiert. Nicht so entspannt sehen das die Damen und Herren der Regierung. Denn bald wird in Deutschland gewählt und die noch amtierende Regierung hat berechtigte Existenzangst. Weil immer mehr Menschen begreifen, dass es eine riesige Kluft zwischen den politisch propagierten Erfolgen und der Realität gibt.

Von Klaus Peter Schäfer

  • Die offiziellen Fake News: Die Wirtschaft boomt, die Arbeitslosigkeit ist zurückgegangen, Deutschland geht es gut usw…blablabla…und: Wir schaffen das (obwohl nie gefragt wurde, ob wir das wollen)!
  • Die Realität: Mehr Menschen als je zuvor beziehen Hartz IV, die älteren Menschen haben Angst vor Altersarmut und die Kinder keine Perspektive, böse Wutbürger haben Angst vor Überfremdung und dem Islam usw…blablabla



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

9.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: rump wettert gegen Nordkorea: "Es drohen Rache und Feuer, wie die Welt sie noch nicht gesehen hat"

Nordkorea soll es gelungen sein Nuklearsprengköpfe entwickelt zu haben, welche sich auf Langstreckenraketen montieren lassen. Die USA werden somit zur Zielscheibe eines Nuklearangriffs. Trump antwortete prompt und drohte Nordkorea mit unvergleichbarer Schlagkraft.

Die neuen Entwicklungen Nordkoreas gingen aus einem Bericht der Washington Post hervor, welche sich auf Aussagen von Regierungsoffiziellen stützt. Die staatliche Nachrichtenagentur Nordkoreas drohte ihrerseits, dass die USA keinen größeren Fehler machen könnten als sich sicher zu fühlen. Trump erklärt Nordkorea im Gegenzug beinahe den Krieg. Ein Weg zurück in die Diplomatie wären Verhandlungen zur Einstellung der US-Manöver rund um die koreanische Halbinsel. Aber die Amerikaner sind nicht verhandlungsbereit.


9.8.2017
Zensur
Deutsch.RT: Facebook richtet zweites deutsches Löschzentrum mit 500 Mitarberitern in Essen ein

Facebook baut die Zahl seiner Mitarbeiter in Deutschland stark aus, um strafbare oder beleidigende Einträge im Einklang mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz zu entfernen. Im Herbst werde in Essen ein zweites Löschzentrum mit 500 Mitarbeitern eingerichtet, teilte das weltgrößte Online-Netzwerk am Mittwoch mit. Am ersten Standort Berlin wird gerade die Zahl der Mitarbeiter der Bertelsmann-Dienstleistungsfirma Arvato, die für Facebook im Einsatz sind, auf 700 erhöht.

Das neue Zentrum in Essen soll nicht von Arvato, sondern dem europäischen Anbieter Competence Call Center betrieben werden. Weltweit will Facebook die Zahl der Mitarbeiter, die Inhalte prüfen und löschen, von 4.500 auf 7.500 ausbauen.


9.8.2017
Lügen
Epochtimes: Elektroautos brauchen Kobalt aus dem Kongo: Anstieg der Kinderarbeit vorprogrammiert

Während man in Deutschland für saubere Autos wirbt, verheimlicht man gleichzeitig, dass dieser neue Industriezweig sich enorm durch Arbeitssklaven in Afrika nähren wird. In Großbritannien ist der Ausstieg aus Benzin- und Dieselfahrzeugen bis 2040 bereits beschlossen. Andere europäische Länder, auch Deutschland, werden demnächst ähnliche Beschlüsse fassen. Wenn es nach den Grünen ginge, würde ein Verbot von Verbrennungs-Motoren ab 2030 festgelegt werden. Ein Fall von Doppelmoral?

Während in Deutschland ein bizarrer Kampf gegen die Autoindustrie geführt wird, natürlich im Namen der Gesunderhaltung von Menschen, speziell Kindern, die durch von Dieselautos erzeugte Stickoxyde eventuell gefährdet werden könnten, wird in Afrika die Gesundheit von Kindern ruiniert, um Kobalt für die als saubere Alternative gepriesenen Elektroautos zu gewinnen.

Deutsche Medien, die im Augenblick Elektroautos in den Himmel heben, ohne die Frage aufzuwerfen, geschweige denn zu beantworten, wo der Strom verlässlich herkommen soll, wenn der Atom- und Kohleausstieg komplett ist, haben bislang das Elend von mindestens 40 000 afrikanischen Kindern ausgeblendet. Ob aus Absicht oder Unwissen, ist eine sekundäre Frage. Vielleicht ist sogar latenter Rassismus im Spiel, der die Gesundheit des eigenen Nachwuchses höher bewertet, als das Wohlergehen von anderen Kindern.

Außerdem gibt es in Deutschland mehr und mehr Kampagnenjournalismus, der Ideologien befördert, statt sich kritisch mit ihnen auseinanderzusetzen.


9.8.2017
Genderwahn
Epochtimes: Fünf Transgender-Frauen aus US-Streitkräften verklagen Trump, Mattis und andere hohe Militärbeamte

Fünf Transgender-Frauen verklagen Trump, Mattis und andere hohe Militärbeamte - nachdem Trump verkündet hat, dass kein Transgender mehr in der Armee dienen soll. Das Nationale Zentrum für die Rechte von Lesben (NCLR) und die Rechtsbeistandsorganisation Glad reichten die Klage gemeinsam im Namen der fünf Frauen ein.

Mit der am Mittwoch vor einem Bundesgericht eingereichten Klage wollen die Frauen erreichen, dass das von Trump reaktivierte Transgender-Verbot für verfassungsfeindlich erklärt wird.

Ursprünglich sollten die Streitkräfte seit Juli offiziell für Transgender geöffnet sein. Nach einer Anordnung des ehemaligen Präsidenten Barack Obama sollte das Transgender-Verbot für die Armee damit also eigentlich aufgehoben werden. Dieser Termin wurde dann vom Pentagon kurzfristig um ein halbes Jahr verschoben, um Zeit für weitere Prüfungen zu haben.

Trump verkündete dann vor zwei Wochen über den Kurzbotschaftendienst Twitter, dass Transgender „in keiner Funktion“ in der Armee dienen dürften


9.8.2017
Lügen
Epochtimes: Neuer Plastikmüll-Strudel im Südpazifik entdeckt – Siebenmal so groß wie Deutschland

Ein riesiger neuer Plastikmüll-Strudel ist im Südpazifik entdeckt worden – siebenmal so groß wie Deutschland.

Vor der Küste Chiles und Perus ist ein neuer Plastikmüll-Strudel entdeckt worden. Forscher prüfen derzeit die Plastikdichte in dem Gebiet, dass vom

Umfang her siebenmal so groß wie Deutschland ist (2,5 Mio. Quadratkilometer).

Charles Moor, einer der Pioniere der Erforschung von Mikroplastikströmen in den Weltmeeren, hat den Plastikteilchen-Teppich gefunden.

Moore und sein Team von der Algalita Research Foundation werten gerade alle Messungen hinsichtlich der exakten Größe und des Gewichtes der Plastikmasse dieses Teppichs aus.


9.8.2017
Lügen
Rechtsstaat
Epochtimes: Islamfeindliche Rede? Volksverhetzungs-Ermittlungen gegen AfD-Bundestagskandidatin gestartet
Der Islam sei "schlimmer als die Pest" – das soll die AfD-Bundestagskandidatin Laleh Hadjimohamadvali auf einem Parteitag im Juni gesagt haben. Die Saarbrücker Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen die gebürtige Iranerin wegen Volksverhetzung.
Der Spitzenkandidat der Saar-AfD, Christian Wirth, distanzierte sich laut „Saarbrücker Zeitung“ von Hadjimohamadvalis Äußerungen. Hadjimohamadvali wurde im Iran geboren und flüchtete in den 80er Jahren vor dem Islam nach Deutschland, schreibt die Politikerin auf ihrer Internetseite. (afp/dpa/as)

9.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Juncker läßt´s krachen

Jean-Claude Juncker kennt kein Schamgefühle, wenn es darum geht, sich das Leben auf Kosten der europäischen Steuerzahler zu versüßen. Mit dem Privat-Jet mal kurz nach Rom? Why not! Kostet ja nur schlappe 25.000 Euro! So what!

Für ein nur zweistündiges informelles Meeting mit dem italienischen Premierminister Matteo Renzi charterte Juncker einen Privatjet und flog von Brüssel nach Rom, wie heute bekannt wurde.

Das Treffen war schon lange geplant worden, deshalb ist das Unverständnis groß, warum der Chef der EU-Kommission nicht einen normalen Charterflug nutzen wollte.

Eine spanische NGO Organisation hatte drei Jahre lang für die Veröffentlichung von Junckers Ausgaben vor Gericht gekämpft und nun gewonnen und nur deshalb ist dieser Skandal an die Öffentlichkeit gekommen.


9.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: „Wenn Merkel die Wahl gewinnt, sind wir alle verloren!“ – Eine Insiderin aus der Migrationsbehörde packt aus

Polizei und Gerichte dort sind so harmlos und lächerlich, die alten Ureinwohner so wenig kampferprobt und eher feige, dass man schon mit einem alten Küchenmesser oder einer rostigen Schere munter metzeln kann – und dennoch auf freiem Fuß bleibt oder eine so lächerlich geringe Strafe erhält, dass sie denn eher lediglich Symbolcharakter hat. Über all dem kompletten gesellschaftlichen Irrsinn thront eine deutsche „Kanzlerin von Europa“, die „Weltkanzlerin“, welche klar und bestimmt und gegen alle Widerstände sagt: „Mit mir gibt es keine Obergrenze“. Das ist in etwa so, als wenn ein Bankdirektor zu einem Bankräuber sagen würde, nehmen Sie ruhig alles, es gibt keine Obergrenze hier im Safe, alles gehört Ihnen. Diese fatale Botschaft ist in allen Ecken der Welt angekommen. Von Eritrea über Kalkutta bis in den orientalischen Wüstenstaub – auf Europa und Deutschland ist ein RUN entstanden, der nur noch durch komplette Abschottung und einen totalen U-Turn in eine rigide und streng kontrollierte Einwanderungs- bzw. Ausweisungspolitik gestoppt und gedreht werden könnte. Daran aber glaubt keiner mehr. Vor allem keiner, der in deutschen Ämtern und Behörden mit dieser Problematik bereits jetzt konfrontiert ist.

9.8.2017
NWO
Soros
Journalistenwatch: H.R. McMaster, Nationaler Sicherheitsberater der USA, offenbar Soros Maulwurf

Nachdem es in letzter Zeit aufgrund von Indiskretionen bereits mehrere hochrangige Entlassungen in der US Regierung gab, steht nun auch der Nationale Sicherheitsberater H.R. McMaster massiv unter Druck, da herauskam, dass er sich offenbar George Soros mehr verpflichtet fühlt, als seiner Regierung.
Der General Mc Master kam erst nachträglich zu seiner Position, nachdem der vorige Nationale Sicherheitsberater Michael Flynn kurz nach dem Antritt der Regierung von seinem Amt zurücktreten musste. McMaster galt bei seiner Berufung bereits als Überraschung, da er mitunter eher progressive Ansichten vertritt, was vor allem für seine Meinungen zum Thema Islam gilt. Er wurde daher bereits in der Vergangenheit kritisiert und stand vor allem im Kreuzfeuer der alternativen US-Medien. Insbesondere die beiden Flaggschiffe Breitbart News und Infowars taten sich hervor, die in den USA inzwischen als Macht bezeichnet werden können. Während Inforwars über beste Verbindungen zu geheimdienstlichen Quellen verfügt, so sitzt der ehemalig Chef von Breitbart, Steve Bannon sogar in der Regierung.

9.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: GoogleGate: Das Manifest des Frauenhassers

„Ich lege Wert auf Vielfalt und Inklusion, will nicht leugnen, dass Sexismus existiert, und lehne Stereotypen ab.“ So beginnt das #GoogleManifesto, wegen dem der junge Ingenieur James Damore gestern gefeuert wurde.

Die Medien titelten jedoch, „Google entlässt Mitarbeiter wegen sexistischem Text“ (Die Zeit), „Google-Entwickler nach sexistischem Schreiben gefeuert“ (Die Welt) und „Google feuert Frauenhasser“ (Blick).

„Sexismus und Diskriminierung am Arbeitsplatz stehen für viele Frauen leider immer noch an der Tagesordnung,“ behauptete Jessica Tomala bei Giga.de ohne Belege anführen zu müssen. „Vielleicht schlug deshalb ein – wie ich finde – ziemlich sexistisches Manifest eines Google-Mitarbeiters ein, wie eine Bombe. Seine Meinung mal heruntergebrochen: Frauen haben eigentlich nichts im Tech-Bereich zu suchen. Und schuld daran sind natürlich unsere Gene. Einen größeren Mist habe ich selten gelesen.“


9.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: Anti-Zensur-Autorenvereinigung findet Zensur gegen die AfD okay

Das PEN-Zentrum Deutschland, eine Anti-Zensur-Autorenvereinigung, findet Zensur okay, wenn sich diese gegen die AfD wendet. Der Bock würde zum Gärtner gemacht werden, so PEN, wenn die „Stiftung Lesen“ beim bundesweiten Vorlesetag Mandatsträger der AfD einlade.

Das PEN-Zentrum Deutschland, eines von  weltweit 150 Schriftstellervereinigungen die als Mitglied beim internationale Autorenverband  P.E.N. (Poets, Essayists, Novelists) hat sich dem geschriebenem Wort und dessen Freiheit verpflichtet und führt in seiner Charta die freie Meinungsäußerung als oberstes Notwenigkeit für eine freie Gesellschaft an.

„Den Bock zum Gärtner gemacht“



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

8.8.2017
NWO
Journalistenwatch: Norwegen doch nicht in die EU?

Während Norwegens Elite weiterhin in die EU will, wird das nächste norwegische Parlament laut einer aktuellen Umfrage euroskeptisch sein

Trotz verheerender politischer Fehler durch Brüssel in den letzten Jahren, die von der Eurowährung über die innereuropäische Integrationspolitik, Demokratiemangel und Intransparenz bis hin zur Flüchtlingskrise reichen sind Norwegens Eliten noch immer darauf erpicht, Teil des Brüsseler Clubs zu werden. Umfragen zeigen aber, dass auch in Norwegen das Volk anderer Meinung ist und diese Einstellung dringt langsam aber sicher auch in die parlamentarische Realität ein.


8.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: NGO-Schiff darf nicht in Lampedusa anlegen

Dem „Rettungsschiff“ Golfo Azzuro der spanischen Hilfsorganisation Proactiva Open Arms wird der Zugang zum Hafen von Lampedusa verweigert. Auch Malta lässt die Golfo Azzuro nicht anlanden. Begründung: das Schiff müsse den nächsten Hafen anlaufen und das sei der in Lampedusa.

Das Schiff befindet sich jetzt wieder in internationalen Gewässern, an Bord drei „gerettete Flüchtlinge“. Die italienischen Behörden geben bisher keine Auskunft darüber, warum sie die Golfo Azzuro nicht in den Hafen lassen. Die Gruppe Proactiva Open Arms gehört zu denen, die die neuen Vorgaben der Italiener unterzeichnet hatten. (MS)


8.8.2017
NWO
Annaschublog: Nelson Mandelas Enkel wirft israelische Botschafter aus Südafrika

    Am Sonntag drängte Mandla Mandela, ein Mitglied des Parlaments des Afrikanischen Nationalkongress (ANC) den ANC-Fraktionsvorsitzenden die Regierung unter Druck zu setzen und Arthur Lenk aus dem Land zu schicken. Gleichzeitig forderte er, den südafrikanischen Botschafter Sisa Ngombane aus Israel zurückzuholen und alle diplomatischen Beziehungen zu kappen, berichtet die offizielle Anadolu-Nachrichtenagentur der Türkei.

Allmählich kommt der israelische Staat in Bedrängnis. Die Beliebtheit Israel schwindet mit jedem Tag ein Stückchen mehr. Die Unbeliebtheit macht sich global in zahlreichen Kulturen und Nationen bemerkbar. Die Länder dieser Erde verlangen Souveränität und Freiheit und wenden sich von ihren israelischen Unterdrückern ab. Israels Kräfte schwinden.

    Mandela lobte auch die Entscheidung einer Gruppe von ANC-Gesetzgebern, die Forderung nach einem Treffen seitens der israelischen Delegation zu verneinen.

    „Das Parlament sei der Forderung Nelson Mandelas treu geblieben und so lange an der Seite der Palästinenser zu stehen, bis Palästina wieder frei ist“, sagte er.

8.8.2017
Lügen
Asyl
Annaschublog: Mythos Neonazi: Asylbewerber sind für Brände in Asylheimen selbst verantwortlich

Die Medien und Politiker zeichnen mit Vorliebe das Bild des bösen Rechtsextremisten, der in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne Asylheime und Flüchtlingsunterkünfte anbrennt. Dass es sich bei dem Großteil der brennenden Asylheime um selbstverschuldete Brände handelt, die entweder von den Asylbewohnern absichtlich gelegt wurden oder auf ihr schlampiges Verhalten zurückzuführen sind, verschweigen uns nicht nur die Medien, sondern auch Wikipedia, die in ihrer Auslegung stark links-liberal geprägt sind. Wikipedia zufolge handelt es sich um Flüchtlingsfeindliche Angriffe, was eine Instrumentalisierung des Nationalsozialismus, bzw. des Rechtsextremismus darstellt. Dieser Beitrag wird das Gegenteil beweisen. Gründe für das Abbrennen der Heime sind unzufriedene Flüchtlinge, die mit dem Essen, der Unterkunft oder der Gesamtsituation unzufrieden sind. Da ein Asylbewerber zudem gestand, durch das Anzeichnen eines Hakenkreuzes die Tat in die Schuhe der „Neonazis“ schieben zu wollen, ist davon auszugehen, dass in der Vergangenheit als „fremdenfeindliche Angriffe“ ausgezeichnete Brandanschläge auf Asylunterkünfte ebenso den Asylbewohnern zuzuschreiben sind.

8.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Uniper-Chef nach US-Sanktionen: Deutschland muss sich gegen amerikanisches Gas wehren

Uniper-Chef Klaus Schäfer rät Berlin, sich von US-Gas unabhängig zu machen. Hinter den Sanktionen sieht er lediglich wirtschaftliche Interessen der USA. Uniper ist Mitfinanzierer der Erdgas-Pipeline Nordstream 2. Diese sichert der EU Energie aus Russland.

Während einer Telefonkonferenz sagte der Chef des Energiekonzerns Uniper, Klaus Schäfer, zu den Hintergründen der Sanktionen: 

[Es sind] strategische Wirtschaftsinteressen - die angestrebte Dominanz der USA im globalen Energiemarkt.

Uniper ist direkt von den neuen Sanktionen betroffen, welche die Amerikaner mit deutlichen Mehrheiten im US-Kongress verabschiedet hatten. Nord Stream 2 sichere den Europäern die Energieversorgung, so Schäfer.


8.8.2017
NWO
Schluesselkindblog: Globale Verschuldung: Die Welt im Würgegriff der Rothschilds – Liste ihrer im Besitz befindlichen Banken

(Michael Snyder) Der Kreditnehmer ist der Diener des Kreditgebers und durch den Mechanismus der Staatsschulden ist praktisch der gesamte Planet der Diener der globalen Geldwechsler geworden. Politiker lieben es, Geld zu leihen, aber im Laufe der Zeit führen Staatsschulden schleichend dazu, dass eine Nation verarmt. Als die Elite die Regierungen rund um den Globus in steigende Schuldenfallen lockte, mussten die Regierungen der Länder, die von Rothschild-Banken infiziert wurden, Steuern erheben, um diese Schulden zu begleichen. Letztlich geht es darum, von uns – den Völkern dieser Erde – das Geld aus der Tasche zu ziehen, damit es vorläufig in dem Einnahme-Pott der Regierung landet, um anschließend in die Hände der Elite zu gelangen. Es ist ein Spiel, das seit Generationen vor sich geht, und es wird bald zu Ende gehen.

Diese „Elite“, ist als Rothschild-Dynastie, eine Familie von talmudischen Strippenziehern zu nennen und sie gilt zweifellos als die mächtigste Familie der Erde. Ihr geschätzter (d.h. laut einer nicht bestätigten, inoffiziellen Quelle) Wohlstand beläuft sich auf geschätzte 500 Billionen Dollar.


8.8.2017
Gesundheit
Asyl
Schluesselkindblog: Schwer entstellende Krankheit bei syrischen Flüchtlingen entdeckt

Eine schwer entstellende tropische Krankheit, verteilt sich bereits über ganz Syrien, nachdem ISIS Kämpfer die Straßen in ein schmutziges Ödland verwandelten. Wissenschaftler warnen bereits vor einer vergleichbaren Situation, so wie bei Ebola.

  • Kutane Leishmaniosis, auch bekannt als Orient- oder Aleppobeule ist eine Krankheit, die durch Bisse von Sandfliegen verbreitet wird
  • Kann zu schweren Narben führen und wird oft von Ärzten nicht erkannt und bleibt somit unbehandelt
  • Die Krankheit kam vornehmlich in Syrien, insbesondere in den ISIS-Regionen vor
  • Die Krankheit hat sich jetzt rasch verbreitet, da Millionen Menschen in die Nachbarländer, aber auch nach Deutschland geflohen sind 

8.8.2017
Asyl
Rechtsstaat
Schluesselkindblog: Richterin bestätigt indirekt: unverschleierte Frauen sind Nutten

Muslime und ganz vorne an, Islam Gelehrte, nehmen kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, „unverschleierte Frauen“, als „nicht ehrenhafte Frauen“, „Ungläubige“  und noch viel direkter, zu bezeichnen. Was nicht verschleierten Frauen in der islamischen Welt alles an Strafen droht, ist mit den Scharia Gesetzen heute hinlänglich bekannt.

Nicht bekannt ist allerdings die „Rechtsauffassung“ von Richtern in unseren europäischen Breitengraden, die es als völlig normal ansehen, wenn muslimische Migranten im Bus onnanieren und anschließend auf Frauen ejakulieren.

„Keine sexuelle Gewalt“: Ausländer ejakuliert auf junge Frau

8.8.2017
NWO
Soros
Asyl
pi-news: Schlepperkrimi im Mittelmeer
„Defend Europe“ – von Soros bekämpft


Von CHEVROLET | FOCUS online jubelte am Montag schon, Fischer im tunesischen Hafen Zarzis wollten die Einfahrt der „Defend Europe“-Schiffes der Identitären Bewegung (IB) blockieren. Dass es nur einige wenige Fischer waren, spielte da keine weitere Rolle.

Die Moslem-Fischer folgten einem entsprechenden Aufruf des linksgerichteten tunesischen „Forums für wirtschaftliche und soziale Rechte“ (FTDS) vom Freitag, das in einer Presserklärung gefordert hatte, dass die tunesische Regierung nicht mit der „C-Star“ der Identitären zusammenarbeiten dürfe, also zum Beispiel das Auftanken verhindern solle.

Soros vs. Europa

Die schwedische „International Cooperation Agency“ (SIDA) stellte zu der FTDS fest, dass sie sehr große Geldbeträge vom linksgerichteten und ebenso undurchsichtigen Milliardär George Soros und seiner in vielen Ländern subversiv tätigen „Open Society“-Stiftung erhalte.

Auch der tunesische Gewerkschaftsdachverband UGTT, der 2015 mit dem mittlerweile nur noch als absurd zu bezeichnenden Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, beteiligt sich an Blockadeaktionen gegen die C-Star. (Der Terrorist und Gründer der Guerillaorganisation „Fatah“, Jassir Arafat hat bekanntlich ebenfalls den Friedensnobelpreis bekommen.)

Die britische linksextremistischen „Hope Not Hate“-Gruppe, die natürlich auch gegen „Defend Europe“ kämpft wird ebenfalls von Soros und seinen Tarn-Organisationen finanziert. Unterdessen lag die „C-Star“ der Identitären am Dienstag nördlich der Insel Djerba auf Reede.


8.8.2017
Lügen
Asyl
pi-news: Während G20-Gipfels
Grenzkontrollen: Der ungeliebte Erfolg


Von EUGEN PRINZ | Als wir 2015/2016 die große Flüchtlingswelle über uns ergehen lassen mussten, wurde uns seitens der Politik und unserer wahrheitsliebenden Qualitätsmedien bei jeder Gelegenheit eingetrichtert, dass es unmöglich sei, die Grenze zu Deutschland dicht zu machen.

Wie wir viel später erfahren durften, war der Bundespolizeipräsident schon der Meinung, dass dies möglich sei. Er ließ die Muskeln spielen und an der Grenze 21 Polizei-Hundertschaften auffahren. Die weisen Staatenlenker Deutschlands hielten es jedoch mit Karl Valentin, der einmal sagte: „Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut.“ Vielleicht wollten sie auch nicht mögen, wer weiß? Jedenfalls wurde es nichts mit der Grenzschließung.


8.8.2017
Türkei
Asyl
Anonymousnews: Whistleblower packt aus: So bewaffnete und unterstützte die Türkei den Islamischen Staat
Ein früherer hochrangiger Anti-Terror-Beamter in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdoğans vorsätzliche Unterstützung des Islamischen Staates als geopolitisches Werkzeug zur Ausweitung des türkischen Einflusses in der Region und zur Marginalisierung seiner einheimischen politischen Gegner enthüllt. von Nafeez Ahmed Ahmet Sait Yayla war Chef der Abteilung für Antiterrorismus und operative Maßnahmen der nationalen türkischen Polizei in […]

8.8.2017
Asyl
Linksfaschismus
Anonymousnews: Taxifahrer in Stuttgart: „Hunde und Schwule nehme ich aus religiösen Gründen nicht mit“
Obwohl es eine Beförderungspflicht gibt, hat ein eingewanderter muslimischer Taxifahrer in Stuttgart zwei homosexuellen Männern und einem Hund aus religiösen Gründen, eine Fahrt verweigert. Berufliche Konsequenzen für den rotzfrechen Moslem? Keine! von David Berger Eine tolle Party soll der CSD, der alljährliche Umzug von Schwulen und Lesben, in Stuttgart gewesen sein. Und zur Ehrenrettung der […]

8.8.2017
NWO
Anonymousnews: Paukenschlag! Russland verabschiedet sich vom US-amerikanischen Zahlungssystem
Nach den jüngst beschlossenen Sanktionen gegen Russland verabschiedet sich Moskau vom US-Zahlungssystem. Neue russische Kreditkarten erfreuen sich hoher Nachfrage. Auch deshalb, weil das Siegel „Made in Russia“ das Vertrauen der Bevölkerung genießt. Nach den jüngst von den USA gegen Russland verhängten Sanktionen will Moskau aus dem US-amerikanischen Zahlungssystem aussteigen. Die Nachrichtenagentur RIA zitierte den stellvertretenden […]

8.8.2017
NWO
Epochtimes: „Dringende Notwendigkeit“: Russland will Abhängigkeit vom US-Dollar beenden

Derartige Maßnahmen seien „eine entscheidende Notwendigkeit“, sagte der stellvertretende Außenminister Sergej Rjabkow am Montag der Nachrichtenagentur Ria. RT berichtete.

Rjabkow sagte laut Ria: „Wir werden natürlich unsere Arbeit in Bezug auf Import-Ersatz sowie der Verminderung der Abhängigkeit vom amerikanischen Zahlungssystem und dem US-Dollar als Leitwährung weiter intensivieren. Dies ist eine entscheidende Notwendigkeit.“ Ansonsten gehe Russland „immer an der Leine der Vereinigten Staaten“.

Die USA nutzten ihre Dominanz im Geld- und Finanzsystem, um Druck auf ausländische Unternehmen auszuüben, einschließlich russischer Firmen, meinte Rjabkow weiter.

Von MasterCard im Stich gelassen

Nach der ersten Verhängung von US-Sanktionen gegen Russland im Jahr 2014 hatte das internationale Zahlungssystem MasterCard ohne Vorwarnung seine Kooperation mit sieben russischen Banken beendet, berichtet RT. Genau diese Abhängigkeit von US-Zahlungssystemen soll nun weiter abgebaut werden.

8.8.2017
Überwachung
Epochtimes: IT-Sicherheitsindustrie wird gegen Staatstrojaner klagen – Staat soll Bürger vor IT-Schwachstellen schützen

Der Bundesverband IT-Sicherheit wird Verfassungsbeschwerde gegen den Staatstrojaner einreichen. "Wir kämpfen wie die Weltmeister darum, alle Systeme so sicher wie möglich zu machen, und wenn der Staat da jetzt Löcher reinhaut, wird das nicht funktionieren." Es sei die Aufgabe des Staates, Bürger vor IT-Schwachstellen zu schützen.

Der Bundesverband IT-Sicherheit „Teletrust“ wird Verfassungsbeschwerde gegen den sogenannten Staatstrojaner einreichen. Das berichtet das „Handelsblatt“ in seiner Mittwochausgabe. Der Bundestag hatte im Juni im Eilverfahren eine Änderung des Gesetzes zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung beschlossen.

Sie ermöglicht es Strafverfolgungsbehörden, verstärkt Trojaner auf Smartphones oder Laptops von Verdächtigen zu installieren. Bisher war dies nur bei Terrorverdacht erlaubt, nun dürfen die Behörden es auch bei Straftaten wie Mord, Totschlag, Steuerhinterziehung oder Geldfälschung einsetzen.

Der Verband kritisiert diese „legalisierte Schwächung“ von IT-Systemen. Es sei die Aufgabe des Staates, Bürger vor IT-Schwachstellen zu schützen. Stattdessen toleriere sie der Staat und halte sie für den potenziellen Einsatz seines Trojaners sogar aufrecht.


8.8.2017
NWO
Epochtimes: Wer darf bestimmen, was „richtig“ oder „falsch“ ist? – Sanktionen sollen unwillige Regierungen stürzen

Realistisch betrachtet sind Sanktionen eine Kriegserklärung, das war schon so beim Ersten und Zweiten Weltkrieg. Wäre es nicht an der Zeit, die USA zu bestrafen und Wiedergutmachung zu fordern für die Unzahl an völkerrechtswidrigen Kriegen mit all ihren Zerstörungen? Einige Überlegungen von Peter Haisenko.
Vor drei Jahren gab es noch ehrliche Stimmen, die den Zweck der Sanktionen gegen Russland benannt haben: Wir werden Russland solange sanktionieren, bis es der Bevölkerung so schlecht geht, dass sie gegen Putin aufstehen.

Sanktionen gegen Staaten treffen immer die einfache Bevölkerung und es war noch nie anders, als dass damit ein Umsturz, eine Revolution herbeigeführt werden sollte, weil ein Staat sich nicht bedingungslos dem Diktat des Kapitals unterwerfen wollte.

Was sind Embargos, was sind Sanktionen?

Gibt es einen Unterschied zwischen Sanktionen und Embargos? Eigentlich nicht. Beides zielt darauf ab, einem Land Schaden zuzufügen, es von der allgemeinen (technischen) Entwicklung und ungestörtem Handel fern zu halten.

8.8.2017
Asyl
Epochtimes: „Die Staatsbürgerschaft verschenkt man nicht“: Italien am Rande seiner Geduld
Einwohner von italienischen Ortschaften verbarrikadieren ihre Zufahrtsstraßen, um die weitere Aufnahme von Migranten in ihre Gemeinden zu verhindern - 61 Prozent der Italiener sind mittlerweile für eine Seeblockade und 67 Prozent gegen eine weitere Aufnahme von Migranten.

Die „Identitäre Bewegung“ schaffte es mit ihrer Aktion „Defend Europe“ sogar bis in die Abendnachrichten des ersten italienischen Fernsehens (Rai Uno). Vor wenigen Monaten wäre dies noch unvorstellbar gewesen, denn zu diesem Zeitpunkt sind noch zehntausende Italiener auf die Straße gegangen, um sich für eine einwanderungsfreundliche Politik auszusprechen.

Doch nun kippt die Stimmung in Italien, schreibt die „Junge Freiheit“. Bei einer Umfrage im Juli habe man festgestellt, dass sich 61 Prozent der Italiener für eine Seeblockade aussprechen würden und 67 Prozent eine weitere Aufnahme von Migranten verneine.


8.8.2017
Lügen
Korruption
Epochtimes: Hessen – Landtagsrede in Passagen wörtlich aus einem Text von Fraport übernommen

Konzerne schreiben gelegentlich am Text von Landtagsreden mit ... auch in Hessen übernahm eine Politikerin längere Passagen aus einem Fraport-Bericht, es wurden nur einige wenige Wörter hinzugefügt.

Auch in Hessen ist eine Landtagsrede teilweise von einem Konzern geschrieben worden. Die hessische Finanz-Staatssekretärin Bernadette Weyland (CDU) hat eine längere Passage einer Landtagsrede über Malta-Geschäfte des Flughafenbetreibers Fraport im Februar wörtlich einem Text entnommen, den die Kommunikationsabteilung des Unternehmens verbreitet hatte, berichtet die „Frankfurter Rundschau“ in ihrer Mittwochsausgabe.

In beiden Texten hieß es etwa: „Die maltesischen Gesellschaften erfüllen sämtliche erforderlichen Compliance-Verpflichtungen in Deutschland und in Malta aus regulatorischer, gesellschaftsrechtlicher, bilanzieller und steuerlicher Sicht.“


8.8.2017
NWO
Asyl
Journalistenwatch: C-Star: Soros blockiert Häfen in Tunesien

„Lasst nicht das Rassismus-Schiff die Häfen besudeln“ titelte die ehemals konservative Die WELT aus dem Merkel-Lager. „Schiff von Rechstextremen sitzt erneut fest“ schrieb Schwestersender n-tv. „Kein Sprit für Rechtsextreme: C-Star hat Problem in Tunesien“ schrieb Der Westen der SPD-nahen Funke Mediengruppe. Alle hatten – mit wechselnden Überschriften – eine Meldung der AFP übernommen, die mittlerweile nicht mehr verfügbar ist:

In Tunesien hat sich eine mächtige Arbeiterorganisation an der Blockade eines Schiffs rechtsextremer Flüchtlingsgegner aus Deutschland, Frankreich und Italien beteiligt. Der mit dem Friedensnobelpreis 2015 ausgezeichnete Gewerkschaftsdachverband UGTT rief dazu auf, die Landung der von sogenannten Identitären gecharterten „C-Star“ abzuwehren. Zuvor hatten bereits tunesische Fischer in zwei Häfen verhindert, dass das Schiff dort anlegen konnte.


8.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Deutsche Unternehmen fahren Produktion zurück

Ein saftiger Dämpfer für die deutsche Wirtschaft: Deutsche Unternehmen haben im Juni ihre Produktion gedrosselt. Damit könnte der angeblich sechsjährige ungebremste Aufwärtstrend abrupt beendet sein.

Insgesamt haben Industrie, Baubranche und Energieversorger im Juni zusammen rund 1,1 Prozent weniger hergestellt, als im Vormonat, so das Bundeswirtschaftsministerium am Montag in einer Mitteilung. Die Industriebetriebe allein fuhren ihre Produktion im Juni um 1,4 Prozent herunter. Sowohl die Hersteller von Investitionsgütern wie Maschinen als auch die Konsum- und Vorleistungsgüterproduzenten haben laut dem Manager Magazin ein Minus ausgewiesen. Die Energieerzeuger steigerten ihre Leistung dagegen um 1,4 Prozent. Das Baugewerbe meldete ein Minus von 1,0 Prozent. „Vor allem im Baugewerbe könnte die schwächere Entwicklung auch ein Zeichen zunehmender Engpässe sein“, sagte DIHK-Expertin Krietenbrink. “


8.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Thüringen: Landesregierung behandelt linksextreme Demonstranten mit Samthandschuhen

Am 06. April dieses Jahres demonstrierten ca. 50 Linksradikale direkt vor der Haustür des Wahlkreisbüros der AfD-Abgeordneten Muhsal und blockierten dabei alle Fluchtwege aus dem Gebäude sowie die Gasse, die als Zugangsweg zum Abgeordnetenbüro dient. Die Demonstration war weder bei Polizei noch Veranstaltungsbehörde angemeldet. Es wurden Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet, die aber ergebnislos blieben, weil keine Person als Veranstaltungsleiter ermittelt werden konnte. Nur drei Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Vermummungsverbot wurden eingeleitet, obwohl der Großteil der Demonstranten vermummt war.

8.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: GoogleGate: „Politische Hexenjagden gehören zur Kultur bei Google.“

Wie bereits gestern befürchtet hat Mutterfirma ABC, Inc. jetzt den Autoren eines kritischen Pamphlets zur Gleichstellungsideologie und Genderwahn bei Google entlassen.

„Ich wurde gerade entlassen, weil ich angeblich ‚Gender-Stereotype’ fördern würde“, so der entlassene Autor James Damore in einer E-Mail an Breitbart Tech. Google CEO Sundar Pichai sagte, Damore habe gegen den „Verhaltenskodex“ bei Google verstoßen.

JournalistenWatch hatte bereits in einer Serie von Artikeln über mögliche Zensur konservativer Suchergebnisse, Webseiten und Inhalte auf der marktdominierenden Suchmaschine berichtet.

Die neue Google-Gleichstellungsbeauftrage Danielle Brown begründete die Lynchjustiz bei Meinungsmacher Google mit ihrem „Glauben an Vielfalt und Inklusion bei Google.“  Wie absurd es ist, jemand zu feuern, der eine abweichende Meinung vertritt, und dies mit „Vielfalt und Inklusion“ zu begründen, scheint der studierten Diversitätsbeauftragten nicht bewusst zu sein.


8.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: 30 Tage Sperre bei Facebook für einen wütenden Smiley!

30 Tage Sperre, weil ein Wutgesicht nicht den Facebook-Gemeinschaftsstandards entspricht? Ich weiß zwar nicht, worauf sich dieses Wutgesicht bezogen hat, da ich es täglich mehrere Male mit gutem Grund poste, aber ich habe eine Vermutung:
Die Frage ist nur, ob berechtigt oder unberechtigt, da ein Gericht beschlossen hat, daß die Kahane-Stiftung als Stiftung der Schande bezeichnet werden darf.

8.8.2017
Türkei
Asyl
Journalistenwatch: Türkei: Erdogans neue Sittenpolizei

Ihre Zahl beträgt gerade einmal 17.000 in einer Bevölkerung von 80 Millionen (das sind 0,02 %). Sie sind gleichwertige türkische Bürger. Die meisten stammen aus Familien, die seit Jahrhunderten in dem Gebiet leben, das heute die moderne Türkei ist. Sie zahlen ihre Steuern an die türkische Regierung. Ihre Söhne dienen in der türkischen Armee. Ihre Muttersprache ist Türkisch. Fragt man sie, woher sie stammen, sagen sie, sie seien Türken – weil sie Türken sind. Dennoch sehen die Türken sie als „Israelis“ – nicht weil sie keine Türken wären, sondern weil sie türkische Juden sind.

Die Mitglieder von Alperen Ocakları – ein merkwürdiger Name für eine Jugendorganisation – sind ebenfalls Türken. Sie sprechen dieselbe Sprache wie türkische Juden und haben den gleichen Pass, auf dem stolz Halbmond und Stern prangen. Die Mitglieder dieses Verbands jedoch denken, dass nur sie Türken seien, die türkischen Juden aber nicht.

Der Alperen-Verband vermischt pantürkischen Rassismus mit Islamismus, Neo-Osmanismus, antiwestlichem und antisemitischem Gedankengut. Er wirbt für ein Bündnis, das von Zentralasien bis zum Nahen Osten reicht und auf „gemeinsamen historischen [sprich: türkischen] Werten“ beruht.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

7.8.2017
Genderwahn
Danisch: 18% Geschlechtssteuer
In Melbourne (Australien) hat ein Café eröffnet, in dem Männer 18% mehr zahlen müssen als Frauen, und Frauen Vorrang bei der Sitzplatzwahl haben.

Wie immer bei Feministinnen, sehr genital orientiert, sie verwenden „Vulva Stones“. Ich weiß nicht wofür. Ich trau mich nicht mir vorzustellen, was man bekommt, wenn man ein Stück „Kuchen“ oder ein Glas „Milch“ bestellt.

7.8.2017
Lügen
Danisch: Der Plünderungsstaat: Rette sich, wer kann!

So eine Art Endzeitstimmung: Es wird einfach nur noch geplündert, gefressen, versoffen, in die Taschen gestopft, was zu kriegen ist. Hunderte Millionen werden als „Kampf gegen Rechts“, dazu jede Menge Beamtenstellen noch den eigenen Leuten in die Taschen gestopft, gerne auch Staatssekretäre, Posten beim Fernsehen und so weiter, damit die eigenen Leute alle weich sitzen und gut versorgt sind, und dann eben mit Vollgas gegen die Wand.

Es kommt keiner auf die Idee, die Leistungsträger hier zu halten, oder zu unterstützen und entlasten, mehr Leistungsträger durch bessere Ausbildung hervorzubringen.

Nein, man bekämpft sie und dünnt sie aus. Abituridioten, Geisteswissenschaftler, Bonzenstaat, Quotentussis, und beschimpft dann die Leistungsträger auch noch permanent mit allem möglichen, von weißer Mann, Patrirach, Kapitalist, Besserverdiener und all so alles.


7.8.2017
Lügen
Linksfaschismus
Danisch: Gute Prügel, schlechte Prügel: Jusos am Rande des Wahnsinns

Sie führen sich gerade selbst ad absurdum und fahren gegen die Wand.

Die Gewalt von Hamburg war dann wohl zuviel. Mittlerweile scheinen es immer mehr Leute so zu sehen, wie ich es seit Jahren blogge, nämlich nicht mehr zwischen Links- und Rechtsextremismus zu unterscheiden, sondern nur noch die Entfernung vom Normalzustand. Ich habe ja schon beschrieben, dass Links- und Rechtsextremismus im Prinzip gleich funktioniert, nur mit unterschiedlicher Schussrichtung.

Und deshalb haben die Jusos – und deren direkte Nähe zu Antifa und Randale ist ja auch kein Geheimnis – jetzt ein Problem, denn es gab wohl noch einen linksextremen Anschlag auf ein Polizeirevier in Leipzig. Die öffentliche Meinung scheint nämlich nicht mehr so bereit zu sein, da zu differenzieren und ihnen einen Linken-Bonus einzuräumen. Also jammern die Jusos Leipzig in einer Pressemitteilung:

Jusos Leipzig zeigen klare Kante gegen Gleichmacherei

Aaaah. Eben waren sie noch für marxistische Gleichmacherei, jeder Mensch ist gleich, niemand ist anders, gleiche Bezahlung, alles gleich bewerten. Und jetzt plötzlich sind sie gegen Gleichmacherei, weil man sie als gleich mit rechtsradikalen ansieht.


7.8.2017
Verschwörung
Danisch: Neues Puzzlestück: Quantenkryptographie

Verblüffend. Auch nach fast 20 Jahren finde ich immer noch erstaunliche neue Facetten meines Promotions-Crashes. Die Frage ist, was an diesem Staat eigentlich echt ist.

Der geneigte Leser wird wissen, von wem ich rede, ich habe ja schon so viel über meinen „Doktorvater“ Beth und mein „Promotionsverfahren“ geschrieben. Wieder mal Zeit, ein Detail neu zu bewerten und die Sache etwas anders zu sehen (und wieder eine Bestätigung meiner Beschreibung!).

Was die Frage aufwirft: Ist Kryptoforschung seit 20 Jahren nur noch Öffentlichkeitstäuschung? Nicht nur, wie ich bisher schrieb, korrupt und inkompetent, sondern wirklich flächenmäßig konstruierter Zirkus?

Nochmal zur Erinnerung: Ich hatte mal geschrieben, dass ein russischer Historiker erklärt hat, dass es geheime Anhänge zum 2+4-Vertrag zur Wiedervereinigung gibt, der gewisse Verbote für das wiedervereinigte Deutschland enthält. Waffen und so weiter. Es ist ebenfalls bekannt, dass BND und NSA kooperierten und die Amerikaner hier massiv überwachten, und dass Merkel das ziemlich regungslos überspielte, als herauskam, dass man ihr Handy abgehört hatte. Ist das Teil der Verträge, dass hier einfach alles abgehört wird und der Staat dafür zu sorgen habe, dass es auch so bleibt?


7.8.2017
Meinungsfreiheit
Danisch: Das große Blogger-Morden geht los

Wer sich noch wundert, in welchem Kontext die Aktion vom Frühjahr gegen mein Blog stand: Das ist eine neue Masche, mit der man jetzt alle kritischen Blogger und Autoren zu ruinieren versucht.

Und offenbar beteiligen sich die öffentlich-rechtlichen Medien daran, unabhängige und nicht gemainstreamte Blogger zu vernichten.

Denkt mal darüber nach, in was für einem Staat Ihr lebt.


7.8.2017
Genderwahn
Danisch: Schulden: Gender Studies als gewaltiges Betrugssystem

Die WELT meint, dass in den USA die Sache mit den Studien- und Autokrediten gerade anfängt, richtig anzubrennen.

Die Summe der Studentenkredite hat sich seit dem dritten Quartal 2008, als Lehman Brothers Pleite ging, bis heute mehr als verdoppelt. Sie ist von rund einer Billion Dollar bis zum ersten Quartal dieses Jahres auf 2,2 Billionen Dollar gestiegen. Die Geschwindigkeit des Anstiegs entspricht in frappierender Weise ziemlich exakt der Zunahme bei den Immobiliendarlehen vor der Finanzkrise.

Wie ist das möglich? Die Zahl der MINT (STEM)-Studenten hat sich ja – außer ein paar Frauen – nicht wesentlich erhöhnt. Sind zwar teurer geworden, aber auch nicht soviel. Man hat halt Leute, die nicht universitätstauglich sind, massenweise Schwindelfächer angedreht, Snake Oil. Sozialwissenschaften und so’n Quatsch. Was man halt Leuten verkauft, die nicht studierfähig sind. Die Unis kriegen (woher auch immer, Staat, Stipendiengeber usw.) für jede immatrikulierte Dumpfbacke Geld. Also hat man so viele Leute reingeholt, wie möglich.


7.8.2017
Lügen
Epochtimes: Jürgen Fritz: Ökonomische Zukunft Deutschlands liegt auf dem Rücken von nur 8 Millionen Bürgern
Nur 27 Millionen Nettosteuerzahler auf fast 83 Millionen Einwohner. Davon 12 Millionen vom Staat Abhängige, die von den verbleibenden 15 Millionen ebenfalls mitversorgt werden müssen. Und jetzt auch noch Millionen Immigranten zu 90 Prozent ohne adäquate Qualifikation. Wann wird das Ganze kippen?

In Deutschland leben aktuell ca. 82,8 Millionen Menschen. Ca. 44 Millionen (53 Prozent) gehen einer Beschäftigung nach. Aber nur 27 Millionen (weniger als 33 Prozent) sind Nettosteuerzahler, zahlen also mehr an Steuern und Abgaben als sie an staatlichen Transfers selbst beziehen.

Nur diese 27 Millionen, weniger als ein Drittel, tragen das ganze System.

Nur sie erzeugen für die Gemeinschaft ein Positivsaldo. Alle anderen werden entweder vollständig getragen (kleine Kinder, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Kranke, Erwerbsunfähige, Rentner) oder zum Teil (Niedrigverdiener, weniger Produktive).

15 Millionen müssen 68 Millionen mehr oder weniger mittragen

7.8.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Atomkrieg im Altertum – Wissenschaftler finden Beweise in Indien und Pakistan

Warum wurden diese alten Städte vor tausenden von Jahren urplötzlich verlassen? Und warum lagen in den Straßen so viele Körper, die noch heute Radioaktivität aufweisen? Könnte dort vor tausenden von Jahren ein Atomkrieg stattgefunden haben? Tatsächlich gibt es Nachweise, dass eine solche Explosion stattgefunden haben muss.

Verfügten unsere Vorfahren tatsächlich über hoch entwickelte Technologien, wie wir sie heute beherrschen? Messungen an uralten Ruinen in Indien lassen diesen Schluss zu. In alten Mythen werden ebenfalls Szenen beschrieben, die aus einem modernen Atomkrieg stammen könnten.

Jahrtausende alte Texte scheinen etwas zu beschreiben, das der genauen Beschreibung einer Atombombenexplosion entspricht, wie sie im Zweiten Weltkrieg in Nagasaki geschah.

So erzählt das Sanskrit-Epos Mahabharata von Untergang und Zerstörung in Passagen, die Effekte und Folgen einer Atombombenexplosion exakt wiedergeben.


7.8.2017
Lügen
Linksterror
Journalistenwatch: Frankfurts Grüne schützen die „Antifa“-Gewaltszene: „Wir brauchen solche Orte“

Nach der Gewaltorgie sogenannter „autonomer“ Tätergruppen beim G-20-Treffen Anfang Juli in Hamburg ist der Linksextremismus in Deutschland endlich zu dem Konfliktthema geworden, das er schon längst sein sollte. Frankfurt ist eine der nationalen Zentren jener Gruppen, die sich völlig zu Unrecht als „Antifa“ (von: Antifaschistisch) bezeichnen, sich tatsächlich jedoch typisch faschistischer Methoden im Umgang mit Andersgesinnten bedienen sowie bedenkenlos Straftaten und Ordnungswidrigkeiten begehen. Ohne offenen oder versteckten politischen Rückhalt wie auch Rücksichtnahme wäre das allerdings nicht möglich.
Von Stock erfahren wir sodann, wie harmlos. ja geradezu gemeinnützig die Brutstätten des Linksextremismus in Frankfurt sein sollen: „Die selbstverwalteten Zentren sind jedoch wichtiger Bestandteil der kulturellen und politische Szene in Frankfurt und nicht nur für junge Menschen Anlaufstellen zur Kommunikation, zum Freizeit genießen, zum Debattieren und Diskutieren, für politische Bildungsangebote und zur Horizonterweiterung.“
Man kann sich gut vorstellen, wie die „Aktivisten“ im Café Exzess oder im ehemaligen Polizeigefängnis im Klapperfeld ob dieser Schönrednerei eines 35-jährigen berufslosen Berufspolitikers bei der Lektüre des Textes vor Vergnügen kaum mehr aus dem Lachen herauskamen in Kenntnis des wahren Charakters ihrer „selbstverwalteten Zentren“, die es ohne städtische, also politische Subventionierung übrigens keine Woche länger mehr gäbe.
Danach übt sich Stock, eine alibihafte Pflichtübung, in folgenloser Kritik an „kriminellen Gewaltexzessen“ in Hamburg und bemängelt deren Verharmlosung bzw. Rechtfertigung. Schließlich will der Grüne die Koalitionsteilhabe samt Dienstwagen und anderen Pfründen nicht allzu sehr riskieren.

7.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Hilfe, wir ersticken !!!

Der Diesel-Skandal!
Wer sich näher mit der Materie beschäftigt, der wird auf einige verblüffende Tatsachen stoßen, die in den Medien leider zu kurz kommen. Unterstellen wir den „Journalisten“ mal keinen bösen Willen, sondern einfach nur die Tatsache, dass der eigene Brotkorb näher hängt, als der des VW-Mitarbeiters. Jedenfalls scheint den „Journalisten“ der großen Medien kollektiv entgangen zu sein, dass die vom Industrie-Beerdigungs-Institut, welches man umgangssprachlich auch Bundesregierung nennt, beschlossenen Grenzwerte für Dieselfahrzeuge politische Grenzwerte sind. Denn während die NO2 Grenzwerte unter freiem Himmel bei 40 Mikrogramm pro m³ liegen sollen, um nicht gesundheitsgefährdend zu wirken, stuft diese „Regierung“ in geschlossenen Räumen am Arbeitsplatz schlappe 950 Mikrogramm pro m³ als unbedenklich ein. Diese 950 Mikrogramm pro m³ stammen aus der toxikologischen Forschung und sind den entsprechenden Stellen im Bundestag und in den zuständigen Ministerien durchaus bekannt.

7.8.2017
Genderwahn
Journalistenwatch: Gendergerechte Unisextoiletten? – Das stinkt zum Himmel!

Die frisch gewählten rot-rot-grünen Politiker des Abgeordnetenhauses traten in Berlin zusammen, um sich über die aktuellen Brennpunkte der Stadt auszutauschen. Und von denen gibt es in unserer Hauptstadt bekanntlich viele. Die Flüchtlingsproblematik verbunden mit der steigenden Drogenkriminalität, den hohen Einbruchszahlen, den nicht beherrschbaren Taschendiebstählen und den ständigen Vergewaltigungen warten dringend auf Lösungen.

Da meldete sich sogleich Justizsenator Behrendt ( Grüne) eifrig zu Wort und wies auf ein großes Problem hin, dessen Beseitigung absolut keinen Aufschub duldete und das deutlichen Vorrang vor allen anderen Tagesordnungspunkten haben sollte. Man muß dazu sagen, dass der Herr auch für das wichtige Thema der Antidiskriminierung zuständig ist, und wer kann dafür kompetenter sein, als ein Politiker der Grünen?

Sein Anliegen: Der Vertrag mit dem bisherigen Betreiber der öffentlichen Toiletten in Berlin läuft aus und Ende 2018 sollen die kleinen Häuschen von der Bildfläche verschwinden. Ein neues Toilettenkonzept muß her und das soll – wer hätte es gedacht – für mehr Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sorgen.


7.8.2017
Politische Meinungsbildung
Staatsterror
pi-news: Begründung: "Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisation"
München: Gerichtsprozess wegen Artikel über Nazi-Islam-Pakt


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Dieses historische Foto verwendete ich am 5. Juni 2016 für einen ausführlichen PI-Artikel über das zeitgeschichtliche Thema des historischen Paktes, den die National-Sozialisten bekanntlich ab 1941 mit dem Islam geschlossen hatten. Es zeigt einen Vertreter der NSDAP mit einem der ranghöchsten damaligen Islam-Repräsentanten, dem Jerusalemer Großmufti Amin al-Husseini. Anlass für meine journalistische Aufarbeitung war der Artikel der Süddeutschen Zeitung „Hakenkreuz und Halbmond“, in dem die historische Wahrheit leider nur sehr unvollständig wiedergegeben wurde.

Auf meiner Facebook-Seite veröffentlichte ich dieses Foto ebenfalls und wies mit einem einleitenden Text auf meinen PI-Artikel hin. Ich bin seit 34 Jahren selbstständiger Journalist mit Presseausweis, aber meine Arbeit wurde hier auf einmal kriminalisiert: Am 20. Juli des vergangenen Jahres lud mich das Kriminalfachdezernat München 4 zu einer Anhörung vor. Hierbei stellte sich heraus, dass mich der vernehmende Kriminaloberkommissar selber angezeigt hatte – weil er das Hakenkreuz gesehen hatte. Ich hielt dies damals für einen Fehler eines in dieser Hinsicht wohl unerfahrenen Kriminalbeamten und klärte ihn darüber auf, dass es sich sowohl bei meinem PI-Artikel als auch bei meinem Facebook-Eintrag um einen journalistischen Artikel über ein zeitgeschichtliches Ereignis handelt. Wenn dabei ein Hakenkreuz oder andere NS-Abzeichen zu sehen sind, ist dies vom Gesetz auch ausdrücklich erlaubt, sonst würden sämtliche Berichte und Dokumentationen über die NS-Zeit im Fernsehen und in Zeitungen strafbar sein, da es dort nur so von Hakenkreuzen wimmelt. Im §86 ist unter Klammer 3 ganz klar diese Ausnahme geregelt


7.8.2017
NWO
Epochtimes: Ex-UN-Chefanklägerin kündigt Rückzug aus UN-Untersuchungskommission für Syrien an

Die ehemalige UN-Chefanklägerin Carla Del Ponte verlässt die Untersuchungskommission der Vereinten Nationen für Syrien. Der schweizerischen Boulevardzeitung "Blick" sagte Del Ponte  am Sonntag, im September werde sie letztmals an einer Sitzung der Untersuchungskommission für das Kriegsland teilnehmen.

Verbunden mit scharfer Kritik hat die ehemalige UN-Chefanklägerin Carla Del Ponte ihren Rücktritt aus der Untersuchungskommission der Vereinten Nationen für Syrien angekündigt.

Sie werde im September letztmals an einer Sitzung teilnehmen, sagte Del Ponte der Schweizer Boulevardzeitung „Blick“ am Sonntag. Sie sei „frustriert“. Der Kommission warf sie vor, „nichts zu tun“. Diese würdigte Del Pontes „Beitrag“, betonte aber, die Arbeit müsse weitergehen. (Siehe: Waffenstillstand in Syrien für Israel „sehr schlecht“: Iran bekommt zu viel Einfluss)

„Ich kann nicht mehr in dieser Kommission sein, die einfach nichts tut“, sagte Del Ponte. Das von ihr bereits verfasste Rücktrittsschreiben werde sie in den kommenden Tagen an die Kommission senden. Sie sei lediglich als „Alibi-Ermittlerin ohne politische Unterstützung“ eingesetzt worden. Solange der UN-Sicherheitsrat kein Sondertribunal für die Kriegsverbrechen in Syrien einrichte, seien Berichte sinnlos.


7.8.2017
Lügen
Politische
Deutsch.RT: Programmbeschwerde: Bildmanipulation bei Tages­schau zum Netz­werk­durch­setzungsgesetz im Bundestag

Während bei der Abstimmung zum Gesetz für die „Ehe für alle" der Bundestag noch voll besetzt war, waren bei der Abstimmung für das Netzwerkdurchsetzungsgesetz der Bundestag nur noch etwa 50 bis 60 Abgeordnete anwesend. Die Geschäftsordnung des Bundestages sieht für eine gültige Abstimmung jedoch eine Anwesenheit von mehr als 50 % der Abgeordneten vor.

§ 45 Feststellung der Beschlußfähigkeit, Folgen der Beschlußunfähigkeit

(1) Der Bundestag ist beschlußfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder im Sitzungssaal anwesend ist.

Quelle: http://www.bundestag.de/parlament/aufgaben/rechtsgrundlagen/go_btg/go06/245164

Der Bundestag war also nach diesen Regeln nicht beschlussfähig. Trotzdem wurde ein Gesetz beschlossen, das nach Meinung vieler Rechtsexperten ein wesentliches Grundrecht - nämlich das der Meinungsfreiheit - einschränkt und demnach verfassungswidrig ist.


7.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Deutschland baut militärische Kooperation mit Chinas Rivalen in Ostasien aus

Die ostasiatische Pazifikregion ist ein spannungsgeladener Konfliktherd. Der Streit um Nordkoreas Atomprogramm und Chinas Gebietsansprüche stehen dabei im Vordergrund. Berlin vertieft derweil die militärische Kooperation mit Chinas Rivalen Japan und Südkorea.

Wie die auf Außenpolitik spezialisierte Nachrichtenseite German Foreign Policy diese Woche berichtete, baut Deutschland seine militärische Zusammenarbeit mit den ostasiatischen Rivalen Chinas aus. So haben Berlin und Tokio weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit Mitte Juli ein Abkommen unterzeichnet, das die „Zusammenarbeit im Bereich Wehrtechnologie“ intensiviert. Berlin ist bestrebt, von dem wachsenden Militärhaushalt Japans, der dieses Jahr zum fünften Mal in Folge erhöht wurde, durch den verstärkten Export von Rüstungsgütern an den Inselstaat zu profitieren.


7.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Nach Umsturzversuch in Venezuela: Maduro sieht US-Söldner am Werk

Das Land mit den größten Ölreserven kommt nicht zur Ruhe. Am Sonntag kam es zu einem Angriff abtrünniger Soldaten auf einen Militärkomplex. Für den Umsturzversuch macht Venezuelas Staatschef die USA verantwortlich. Maduro kündigte an, die "Söldner und Terroristen" zur Rechenschaft ziehen.

Nach einer Attacke auf einen Militärstützpunkt am Sonntag hat Venezuelas sozialistischer Staatschef Nicolás Maduro eine harte Reaktion angekündigt. „Das ist ein Terrorakt gegen die Streitkräfte“, sagte er in seiner TV-Sendung „Domingos con Maduro“. Das Militär habe mit dem „Geist der Stärke“ reagiert. Die meisten der sieben Verhafteten seien Soldaten, die von „ultrarechten Gruppen“ angeheuert worden seien.


7.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: Angeblich weniger Asylbewerber – Was wirklich los ist!

In der allgemeinen Presse werden immer wieder kontroverse Berichte veröffentlicht. Am 28.06.2017 schrieb „Die Presse“: „10.000 Flüchtlinge in vier Tagen: Italien droht mit Hafensperre“ und nur gut vier Wochen später soll sich die Zahl der Flüchtlinge laut derselben Onlinezeitung halbiert haben. Immerhin stehen in wenigen Wochen die Bundestagswahlen in Deutschland an, demnach wäre es durchaus förderlich, wenn die Wähler denken, dass etwas gegen die unkontrollierte Zuwanderung getan wird – auch wenn es sich bei „Die Presse“ um eine österreichische Webseite handelt.

7.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: Schweden: Im Pippi-Langstrumpf-Land fliegen die Handgranaten!

Die Zahl der Handgranatenanschläge ist in Schweden ist in den letzten drei Jahren um 550% gestiegen. Die Polizei beschreibt die Situation als „völlig inakzeptabel“.

Aus der Polizeistatistik geht hervor, dass es im Jahr 2014 acht Vorfälle mit Handgranaten gab, bei denen nicht eine explodierte.

Im vergangenen Jahr stieg die Zahl um 550%. Insgesamt gab es 52 Vorfälle, 27 Handgranaten kamen zur Explosion.

Richteten sich die Angriffe mit den Handgranaten zuerst noch gegen Autos und die Wohnorte von Kriminellen und ihren Angehörigen, geraten jetzt „die Gesellschaft und der Staat“ ins Visier der Angreifer, berichtet das schwedischen nationalen Polizeidepartement der schwedischen Zeitung SVT.


7.8.2017
Genderwahn
Rassismus
Journalistenwatch: Neues von den Linksirren: Die rassistische Eistorte!

Kennen Sie Murli? Das ist eine Köstlichkeit, die das Hotel “Zur Post” in Melk (Niederösterreich) seinen Gästen in den warmen Sommermonaten serviert. Eine Eissorte mit Schokoglasur und Krokant. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Ein Leckerbissen mit Tradition, das seit 27 Jahren Gaumenfreude bereitet.

Nun aber hat sich ein (vermutlich geisteskranker) Leser der Niederösterreichischen Nachrichten beschwert und dem Wirt Rassismus vorgeworfen. Der versteht versteht diese ganze Aufregung nicht, will aber auch nicht einknicken und weiterhin seine wunderbare Eistorte anbieten.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

6.8.2017
NWO
Deutsch.RT: 1984: Wie US-Nachrichtendienste die Medien beeinflussten

Aufgrund freigegebener CIA-Dokumente kann nun erstmals das Ausmaß nachvollzogen werden, mit dem US-Nachrichtendienste daran arbeiteten, die öffentliche Meinung und Wahrnehmung zu beeinflussen. Demnach handelt es sich bei neuen Erkenntnissen womöglich nur um die Spitze des Eisbergs.

Bei den nun zugänglichen Dokumenten handelt es sich demnach um über 900.000 interne Notizen aus dem Jahr 1984. Diese sind Teil der jüngsten Veröffentlichung von über 900.000 ehemals als geheim klassifizierte Dokumente im Rahmen von CREST (CIA Records Search Tool) und wurden von der investigativen arbeitenden Organisation MuckRock veröffentlicht. Die Inhalte der jüngsten Enthüllungen waren demnach als Antwort auf eine Studie über unautorisierte Enthüllungen gedacht. Diese waren von der CIA-Beamtin Eloise Page angefertigt worden.


6.8.2017
Türkei
Asyl
Deutsch.RT: Recep Tayyip Erdogan kündigt Kleiderordnung für Putschisten und Terroristen an

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdoğan hat die Einführung einer speziellen Kleiderordnung für Putschisten und Terroristen angekündigt. In einer Ansprache am Samstag teilte der Politiker auch einige Einzelheiten mit. Demnach werden die Putschisten braune Overalls und die Terroristen braune Jacken und Hosen tragen sollen.

"Keiner wird mehr vor Gericht in der Kleidung erscheinen, die er anhaben will", zitierte die Nachrichtenagentur Associated Press den türkischen Präsidenten.


6.8.2017
Lügen
Deutsch.RT: FDP-Vorsitzender Lindner fordert Annäherung an Moskau - Özdemir tobt

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner sprach sich in einem Interview für eine Wiederannäherung an Russland aus. Das Thema Krim müsse demnach zunächst ausgeklammert werden. Grünen-Chef Özdemir warnt derweil vor einer „Koalition der Diktatorenfreunde“.

Laut Lindner hänge die Sicherheit in Europa auch von den Beziehungen zu Russland ab. Es müsse demnach Angebote geben, die es dem russischen Präsidenten Wladimir Putin erlauben, „ohne Gesichtsverlust“ die eigene Politik zu verändern. Dass der russische Präsident Wladimir Putin auf der verzweifelten Suche nach einem Weg ist, seine Politik zu ändern, ist jedoch eine nicht durch Fakten untermauerte Mutmaßung Lindners. Vielmehr scheinen sich aktuell Politiker in Deutschland und Europa nach gesichtsverlustfreien neuen Ansätzen in ihrer festgefahrenen Russlandpolitik umzusehen.


6.8.2017
Lügen
pi-news: Antwort auf Dr. Nicolaus Fest (AfD)
Der Schwindel mit den E-Autos


Woran erkennt man, dass ein Diesel-Auto eine Dreckschleuder ist? Antwort: nicht am Auspuff, sondern an den vorgeschriebenen Grenzwerten. Verkehrsbedingte Stickoxid-Emissionen sind in den vergangenen 25 Jahren in Deutschland um siebzig Prozent zurückgegangen. Doch noch schneller als die Schadstoffe sanken die maximal erlaubten Verschmutzungsmengen, weshalb der Ingenieur säubern kann, wie und was er will: Sein Diesel bleibt immer eine Dreckschleuder, sollte der technische Fortschritt auch noch so überwältigend sein.

6.8.2017
Asyl
pi-news: Ex-Moslemin Mina Ahadi richtet Offenen Brief an PI
„Instrumentalisieren Sie mich nicht für Ihre rechtsradikale Hetze!“


Die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime in Deutschland und Exil-Iranerin Mina Ahadi ist eine entschiedene Islamkritikerin und Gegnerin des Mullah-Regimes in ihrer alten Heimat. Politisch steht sie weit links und war auch schon an der Opposition gegen Schah Reza Pahlavi beteiligt. Nach der Gründung der Islamischen Republik organisierte Ahadi Protestaktionen und Demonstrationen, weswegen gegen sie die Todesstrafe verhängt wurde. Sie ging in den Untergrund, flüchtete aus dem Iran und lebt seit 1996 in Deutschland, wo sie als Menschenrechtsaktivistin für Frauenrechte und gegen die Todesstrafe tätig ist.

Als Familienministerin Katarina Barley einen dreitägigen Workshop der gefährlichen Organisation „Islamische Gemeinschaft der schiitischen Gemeinden Deutschlands“ und des „Al-Mustafa“-Instituts mit über 18.000 Euro finanzieren wollte, schrieb Ahadi der Ministerin am 24. Juli einen Offenen Brief, um scharf gegen diese Unterstützung des politischen Islams zu protestieren.


6.8.2017
Asyl
Epochtimes: STOPP es waren 800! Libysche Küstenwache fängt 137 Flüchtlinge ab

Die libysche Küstenwache hat fast 140 Flüchtlinge auf dem Mittelmeer abgefangen und zurück aufs Festland gebracht. Es habe sich um Menschen aus mehreren afrikanischen Ländern gehandelt, darunter fünf Frauen und drei Kinder
Libyen ist Haupttransitland für Flüchtlinge, die versuchen, über das zentrale Mittelmeer nach Europa zu gelangen.

6.8.2017
NWO
Asyl
Epochtimes: Schiff der Identitären Bewegung verfolgte NGO-Schiff „Aquarius“ – AFP-Reporter war an Bord

Das Schiff der Identitären Bewegung "C-Star" hat vor der libyschen Küste ein NGO-Schiff verfolgt. 20 Seemeilen vor Libyen fuhr es dicht hinter der "Aquarius" her, berichtete ein AFP-Reporter.

Das Schiff der Identitären Bewegung hat vor der libyschen Küste ein NGO-Schiff verfolgt. Das von der Gruppe „Defend Europe“ gecharterte Schiff „C-Star“ traf am Samstag in einem Gebiet rund 20 Seemeilen vor Libyen ein. Dann fuhr in geringem Abstand hinter der „Aquarius“ her, wie ein AFP-Reporter von Bord der „Aquarius“ meldete. Am Sonntag nahm die „C-Star“ Kurs auf Tunesien.

Das Schiff „C-Star“ fuhr 30 bis 45 Minuten mit einem Abstand von wenigen hundert Metern hinter der „Aquarius“ her, später folgte es dem NGO-Schiff aus größerer Distanz.


6.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: Tote, die Asyl beantragen, und andere Abschiebungshindernisse

Ex-Bamf-Chef Weise sieht gravierende Mängel im Ausländerregister. Teilweise befinden sich Daten von 1921 im System: Der Flüchtlingsbeauftragte Weise moniert laut einem Medienbericht den Umgang mit Daten in den Ausländerbehörden. Das könne Abschiebungen erheblich verlangsamen.
Laut Spiegel pflegen bundesweit 600 Ausländerbehörden Daten in das zentrale Ausländerregister ein. Doch offenbar fehlt dabei häufiger die Sorgfalt: Der Beauftragte für das Flüchtlingsmanagement der Bundesregierung, Frank-Jürgen Weise, hat auf große Lücken im Zentralregister aufmerksam gemacht. Mängel bei den dort registrierten Daten könnten bei Asylverfahren und Abschiebungen „zu teils gravierenden Fehlentscheidungen“ führen, warnte Weise in einer Analyse, die der „Süddeutschen Zeitung“ vorliegt.

Wie sorgen wir für bessere Datenpflege?

Hier sollte man qualifizierte Merkel-Fachkräfte aus Arabien oder Afrika einsetzen, die die Daten sorgfältiger pflegen können. Es sind ja genug da, die eine Arbeit suchen. Ihre Bezahlung kostet den Bürger nichts, da der Staat alles zahlt (selten so gelacht).


6.8.2017
NWO
Journalistenwatch: Mark Zuckerberg möglicher zukünftiger Präsident der Vereinigten Staaten

Der Gründer von Facebook, Mark Zuckerberg (33), könnte im Falle der Amtsenthebung von Präsident Donald Trump Vizepräsident und dann Präsident der Vereinigten Staaten werden.

Zuckerberg hat sukzessive bereits David Plouffe (Kampagne-Berater von Barack Obama im Jahr 2008) und Ken Mehlman (Berater von George Bush Jr. in der 2004-Kampagne) angestellt.

Er beschäftigt derzeit Amy Dudley (ehemaliger Berater von Senator Tim Kaine), Ben LaBolt (ehemaliger Presse Berater von Barack Obama) und Joel Benenson (ehemaliger Kampagne Berater von Hillary Clinton im Jahr 2016).

Mark Zuckerberg hat keine politische Erfahrung, aber genießt eine große Popularität unter den jungen Amerikanern. Er nimmt Kurse, um den Stil von Barack Obama zu reproduzieren und hat am 25. Mai eine Rede an der Harvard University in der Weise des ehemaligen Präsidenten gehalten.

Dann gnade uns Gott. Daß der genauso zu den Bilderbergern gehört dürfte klar sein. Mit der Face-Book-Zensur-Kampagne tut er sich jetzt was Gutes. Damit ist über FaceBook und über die anhängenden sozialen Netzwerken eine Macht ohne Ende über die Meinungsmanipulation gegeben. Die ersten bösen Zungen behaupten nämlich bereits, daß das eom abgelartetes Spiel ist und das Wahren gegen die Zensur gehört dazu.


6.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: Das Platzieren eines Schinkenbrötchens vor einer Moschee ist schlimmer als das sexuelle Belästigen eines 11 jährigen Mädchens

Der Wandel in der Rechtsprechung nimmt immer absurdere Ausmaße an. Auch wenn sich die beiden im folgenden beschriebenen Fälle in Großbritannien abspielten, so muss man aufgrund der Verschränkungen der Rechtssysteme durch die EU und andere internationale Gremien und Abkommen davon ausgehen, dass auch in Deutschland ein vergleichbarer Mentalitätswandel bei juristischen Urteilen wahrscheinlich ist.
Bei Independent Journal Review findet sich der Vergleich zweier Gerichtsfälle, die sich 2014 und 2016 in Großbritannien ereigneten. Die beiden Vorfälle mit deutlich unterschiedlichen Anklagepunkten kamen vor Gericht, endeten aber mit fast identischen Urteilen, allerdings nicht so, wie man es in einem Rechtsstaat mit nachvollziehbarer Gerichtsbarkeit und gesundem Menschenverstand erwarten würde.



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

5.8.2017
Linksfaschismus
Lügen
NWO
AnnaSchublog: Linksextremisten gründen Partei, um die Wahrheitsbewegung zu verspotten

Unter all den nützlichen Idioten, die den Weltherrschern treu ergeben und willenlos dienend zur Seite stehen, waren die Antifa schon immer die Goofies.
Sie sind Menschen, die gegen „Polizeigewalt“ kämpfen, während sie den Marxismus fördern, eine Ideologie, die die extremsten und wahnsinnigsten Polizeistaaten geschaffen hat, die die Welt je gesehen hat. Sie sind die Architekten der Systeme, in denen du den Rest deiner Tage in einem Arbeitslager für den Besitz eines Buches verbracht hast oder – zusammenfassend – als Systemkritiker hingerichtet wurdest.
Die Abziehbilder der globalen Amerika-Stiefellecker kämpfen für die Arbeiterklasse, obwohl sie nahezu alle Kinder der Bourgeois, der bürgerlich-wohlhabenden Familien sind, die in ihrem Leben noch nie einen einzigen Tag harte Arbeit erledigen mussten. Und so sind die Linksextremisten vorzugsweise an den Universitäten beheimatet. Sie fordern soziale Gerechtigkeit und glorifizieren ein System, dass Menschen in Dritte Welt Länder skrupellos ausbeutet, die Reichen immer reicher, die Armen immer ärmer werden lässt und in höchstem Maße eine Ungleichheit in allen nationalen wie internationalen Ebenen erzwingt. Sie bekämpfen den Kapitalismus aber besitzen Apple-Produkte, trinken 5€- teuren Kaffee bei Starbucks, tragen Markenkleidung von Nike & Co, die nachweislich auf Kinderarbeit setzen, sie sagen dem Rechtsextremismus den Kampf an und bedienen sich dabei pausenlos faschistischen Methoden der Nazi-Zeit, wie Bespitzeln, Anzeigen, Stigmatisieren, Diffamieren usw. Sie machen genau das Gegenteil von dem, was sie behaupten zu tun.
Absolut lesenswert!

5.8.2017
Genderwahn
AnnaSchublog: Kurzfilm erzieht Schulkinder zu Homosexuellen

Eine aktuelle Studie an der Anna K. Blog- Universität hat festgestellt, dass, wenn ein Problem in dieser Welt nicht direkt von einer talmudischen Gesinnungsgruppe verursacht wird, es durch eine dicke Frau verursacht wird.
Ein Lehrkörper der Universität von Michigan behauptete kürzlich, dass Vorschul-Klassenzimmer mit „Heteronormativität“ befleckt sind, die die „Ungleichheit mit den vielen verschiedenen Geschlechtern“ negativ beeinflussen. Für diejenigen von euch, die nicht wissen, worum es in der linksliberalen Ideologie von heute geht:  Die Heteronormativität wird als abstoßend und krankhaft angesehen, der genderkonforme, politisch korrekte Menschen von heute betreibt Analsex und besitzt 72 verschiedene Geschlechter und das soll laut der Soziologin aus Michigan bereits im Vorschulalter beginnen.

5.8.2017
Lügen
DieUnbestechlichen: Das Leben in „Menschland“ – Parteien meiden das Wort „Deutsche“ in ihren Wahlprogrammen!

In der wunderschönen, bunten Republik Menschland gehen bei sonnigem Wetter die Menschen gerne in die gepflegten Tiergärten der großen Städte. Nicht nur, dass die Menschen dort in schöner, grüner Pflanzenumgebung, auf saftig, grünen Pflanzenteppichen unter Holzstamm-Pflanzen spazierengehen können und sich erholen, die dort zu bewundernden Tiere sind immer eine Attraktion. Da gibt es berüsselte, große Tiere, bunte, kleine flatternde Tiere, gefleckte Langhalstiere und im-Wasser-lebe-Tiere, schlauchförmige und vielbeinige Tiere … kurz, die MenschInnen-die-hier-schon-länger-leben und die MenschInnen-die-noch-nicht-so-lange-hier-leben samt der wachstumsherausgeforderten Nachkommenschaft haben Spaß und lernen viel über diverse Tiere und Pflanzen. Zum Beispiel gibt es Fliegetiere, die Federn haben und welche die durchsichtige Flügel haben.

5.8.2017
Bargeldverbot
Bitcoin
DieUnbestechlichen: Der #Bitcoin-Betrug: Wenn aus einer “Währung” plötzlich zwei werden

Ausgerechnet jetzt macht die wichtigste deutsche Seite für Kryptowährungen, der Bitcoinblog, Urlaub. Das sei jedem gegönnt und muss nichts Übles bedeuten, seit dem Bitcoin-Hype befasst sich ja auch die klassische Finanzpresse mit den total hippen Kryptowährungen.

Es tobte schon länger ein „Bürgerkrieg“ in der Bitcoin-Gemeinde, dessen Hintergründe für die meisten Normalsterblichen wohl genauso unverständlich bleiben, wie die Blockchaintechnologie. In diesem Sinne kann man den Bitcoin tatsächlich “kryptisch” nennen, ansonsten aber handelt es sich um ganz normales Betrugsgeld, wie alle Währungen, die im Umlauf sind, natürlich mit Ausnahme von Edelmetallen oder KKK (Kippen, Kaffee, Kartoffeln).

Bei den Streitigkeiten um den Bitcoin ging es darum, wie die Blockchain, auf der jede “Kryptowährung” basiert, technisch beschaffen ist und wer die Kontrolle über die Währung hat.

Bitcoin-Nutzer wurden in den letzten Tagen, sofern sie es noch nicht wussten, durch Fehlermeldungen in ihren “Wallets”, den digitalen Geldbörsen, aufmerksam gemacht, dass etwas vor sich geht. Gestern wurden sie vor vollendete Tatsachen gestellt. Plötzlich gibt es zwei Bitcoins. Den “Bitcoin cash” und den “normalen” Bitcoin. Man stelle sich vor, der Euro wäre über Nacht in einen Nord- und Südeuro gespalten worden. Griechische und italienische Münzen wären auf einmal nur halb so viel wert wie niederländische und deutsche Euro.


5.8.2017
Lügen
DieUnbestechlichen: Sind die Deutschen »feige» gemacht worden?

Eine Umfrage ergab: Fast kein Deutscher will mehr für sein Land kämpfen. Der Großteil der Migranten hingegen schon. Was bedeutet das für unsere Sicherheit?
Umerziehung zur »Pussy-Nation»

Es ist bitter und eigentlich unglaublich, was die Umerziehung durch die Siegermächte, die Frankfurter Schule, die System- und Lückenpresse sowie rot-links-grün-liberale Politik aus den Menschen gemacht hat. Sie sind nur noch Schafe, die stupide gen Himmel blicken.

Aus Männer werden Frauen, aus Frauen werden Männer und Kinder werden mit perversen sexuellen Praktiken konfrontiert.

Kurz: Immer mehr Männern wurde ihre Männlichkeit genommen und sind nur noch Heulsusen und Jammerlappen.

Sie sind BEWUSST »feige» gemacht worden. So sehe ich das!
Nur noch wenige Deutsche wollen ihr Land verteidigen

5.8.2017
Demokratur
Stasi-Gefängnis
Anonymousnews: Rentner dürfen nicht länger als vier Wochen ins Ausland, ohne ihre Bezüge zu verlieren
Die Diskriminierung von Deutschen im eigenen Land erreicht einen neuen Höhepunkt. Während illegal eingeschleppte Migranten bei vollen Sozialleistungen monatelang Heimaturlaub in Syrien machen können, dürfen deutsche Rentner, die die Steuergelder für den Asyl-Wahnsinn einst erarbeitet haben, nicht mal mehr vier Wochen am Stück das Land verlassen, ohne ihre Bezüge zu verlieren. Ab dem 1. Juli […]

5.8.2017
Türkei
Asyl
Anonymousnews: Türken drohen Deutschland: „Wir nehmen euch in drei Tagen ein – Abendgebet im Schloss Bellevue“
Die türkische Zeitung „Yeni Söz“ macht mit Drohungen gegenüber Europa auf sich aufmerksam. „Wenn wir heute früh anfangen, könnten wir Europa in drei Tagen erobern“, titelte das Erdogan-nahe Blatt am Dienstag. Sabah fethe çıksak, Avrupa’yı üç günde alırız https://t.co/R8beZdeA01 pic.twitter.com/6Ia00VCb80 — Yeni Söz Gazetesi (@YeniSozComTr) 1 августа 2017 г. Als Beleg für ihre Eroberungsfantasien führt […]

5.8.2017
Lügen
Linksterror
Anonymousnews: Linker Terror und blinder Hass gegen die AfD: „Es wird in diesem Konflikt bald Opfer geben“
Ein Bündnis linker und linksextremer Gruppen hat der Alternative für Deutschland den Kampf angesagt. Es ruft dazu auf, den Bundestagswahlkampf der AfD massiv zu behindern. Unterstützt wird die Kampagne auch von führenden Politikern der SPD und der Grünen. von Felix Krautkrämer Ein bißchen Druck hier, eine kleine Einschüchterung dort. Eine Drohung zu passender Zeit, ergänzt […]

5.8.2017
Asyl
Anonymousnews: Studie beweist Umvolkung: Ausländeranteil in Deutschland beträgt bereits 22,5 Prozent
Die Zahl der Migranten steigt in der Bundesrepublik Deutschland kontinuierlich. Insgesamt gehörte laut einer jetzt veröffentlichten Studie des Statistischen Bundesamtes 2016 mehr als jeder Fünfte, konkret 22,5 Prozent, zu dieser Gruppe. Damit befindet sich die Zahl der Migranten im fünften Jahr in Folge auf einem historischen Höchststand. In die Statistik einbezogen wurden laut Angaben des […]

5.8.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Pulverfass Balkan: Wird ein Krieg zwischen Serbien und Mazedonien vorbereitet?
Die Balkanländer kommen auch 20 Jahre nach dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der NATO nicht zur Ruhe. Serbische Geheimdienste haben explizite Hinweise, dass Verbände von schwer bewaffneten muslimischen Albanern Provokationen im serbisch-mazedonischen Grenzbereich planen, um einen Konflikt zwischen den beiden Ländern zu provozieren, schreibt das Belgrader Magazin „Abendnachrichten“. Der Plan sei gewesen, gut bewaffnete albanische Verbände in […]

5.8.2017
Dritter Weltkrieg
Anonymousnews: Donald Trump: Es wird einen US-Krieg gegen Nordkorea geben – falls notwendig auch atomar
Der republikanische Senator Lindsey Graham hat in einem Fernsehinterview die verbreitete Einstellung zuzrückgewiesen, dass es für Washington keine militärische Option zum Stoppen des nordkoreanischen Atomprogramms gebe. „Es gibt doch die militärische Option, das nordkoreanische Atomprogramm und ganz Nordkorea zu vernichten“. Und er ergänzte, sein Parteifreund, Präsident Donald Trump, habe ihm „ins Gesicht gesagt, dass es […]

5.5.2017
Linksfaschismus
NWO
Kommunismus
ScienceFiles: Ursachen von Massenmord: Eine Checkliste
Der Vater von Ludwik Kowalski war Kommunist, überzeugter Kommunist. Also ist er von Polen nach Russland gegangen und dort von Väterchen Stalin um die Ecke gebracht worden, wie so viele, die die politischen Säuberungen der Stalin-Ära nicht überlebt haben. Die Schätzungen dazu, wie viele Tote das kommunistische Heil, das Stalin gebracht hat, als Kollateralschaden hinterlassen […]

5.8.2017
Satire
ScienceFiles: Das Loch des Hasses liegt in Rheinland-Pfalz
Im Zuge des allgegenwärtigen und immerwährenden Kampfes gegen den Hass im Universum, in der Milchstraße, im Sonnensystem, auf der Erde und vor allem in Deutschland und den deutschen sozialen Netzwerken ist uns ein Ortsname zu Ohren gekommen, den wir eigentlich schon seit unserer Kindheit kennen: Hassloch! Dass wir seit unserer Kindheit und in aller Unschuld […]

5.8.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Deutschland 2017: Rund-um-die-Uhr-Indoktrination von Jugendlichen
Beispiele dafür, dass Kinder und Jugendliche in Deutschland einer umfassenden Indoktrination unterzogen werden, die sicherstellen soll, dass sie das Richtige und nicht etwa das Falsche denken, dass sie richtige Meinungen, staatsförderliche und in keiner Weise kritische Meinungen bilden, nicht etwa hinterfragen, was ihnen als ehernes Gesetz von sozialer Gerechtigkeit, Gleichstellung, politischer Einstellung oder der Sozialität […]

5.8.2017
Meinungsfreiheit
Grüner Wahnsinn
Satire
ScienceFiles: Der nächste Abschuss: Agentin.org ist Offline
Wer versucht, den Pranger der Böll-Stiftung „Agentin.org“ anzuwählen, der sieht, dass er keinen Pranger mehr sieht, denn „Agentin.org“ ist offline. Jemand hat die Reißleine gezogen und dafür gesorgt, dass die Grüne Partei über ihre Stiftung nicht noch mehr negative Publicity erhält als sie es sowieso schon tut. Wie immer, wenn Aktivisten mit einem ihrer Projekt […]

5.8.2017
Genderwahn
ScienceFiles: Genderkrieg: Der Unsinn frisst seine Kinder
Siegwart Lindenberg hat schon vor Jahren darauf hingewiesen, dass es sich Gesellschaften nur so lange leisten können, Geld aus dem Fenster zu werfen, wie sie genug Geld haben, das sie aus dem Fenster werfen können. Er hat es natürlich wissenschaftlicher ausgedrückt. Die deutsche Gesellschaft wirft viel Geld für das aus dem Fenster, was man im […]

5.8.2017
Genderwahn
ScienceFiles: SPD: Gender Pay Gap ist Unsinn – Gehaltsunterschiede sind legitim
Wahlkampfzeit. Die Zeit der einfachen Antworten auf die angeblich so komplexen Probleme der Welt, die den etablierten Parteien regelmäßig dann in ihrer Komplexität aus dem Blick geraten, wenn sie ihrer eigenen Variante von Populismus, dieses Mal gemeint als Versuch, Wähler zu gewinnen, frönen (dieses Mal also nicht als Versuch, den Gegner zu delegitimieren). Die SPD […]

5.8.2017
Bargeldverbot
Konjunktion: Kurz eingeworfen: IWF-Papier – Ende der großen Geldscheine kann höhere Negativzinsen ermöglichen

Immer wieder lassen uns die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) bzw. deren Institutionen, von denen viele fälschlicherweise ausgehen, dass diese neutrale Entitäten seien, wissen, was sie in naher bis mittlerer Zukunft planen. So auch im gestern veröffentlichten Policy Paper (Strategiepapier) Negative Interest Rate Policies – Initial Experiences and Assessments des Internationalen Währungsfonds.

Dort finden wir versteckt unter dem Anhang II (Annex II. The Threshold for Moving into Cash) folgenden Passus:

Die Aufhebung der Emission von großen Nennbeträgen [bei Geldscheinen] würde die Kosten für die Verwendung von Bargeld als Wertschatz erhöhen und vermutlich einen negativeren Zinssatz zulassen. Allerdings ist die Größe dieses Effektes (in Abhängigkeit davon, wie viel das die effektive untere Grenze verschieben würde) schwer abzuschätzen. Zentralbanken könnten in gleicher Weise eine einmalige Gebühr für die Lieferung von Bargeld erheben; wieder wäre die Durchleitung bzgl. der Zinssätze unsicher.

5.8.2017
Politische
pi-news: GEZ-Propaganda
ARD-Lücken zu Israel


Von SARAH GOLDMANN | Man kann auf verschiedene Weisen lügen. Man kann einfach die Unwahrheit sagen, man kann aber auch Meldungen so gewichten, dass sie den gewünschten verzerrten Eindruck erzeugen, ein Beispiel:

Die ARD berichtet unter dem Titel „Mit Regenbögen gegen den Hass“ über die diesjährige Schwulen- und Lesbenparade in Jerusalem, an der 20.000 Menschen teilnahmen. Roter Faden des Berichts ist ein mörderisches Attentat (der Hass) eines „streng religiösen Juden“, der bei der letzten Parade eine 16-Jährige erstochen hatte. Nicht berichtet wird von der ARD, dass in den muslimischen Nachbarländern Israels überhaupt keine „Pride-Paraden“ stattfinden, nicht stattfinden können, weil dort nicht nur ein Einzeltäter, sondern die ganze muslimische Bevölkerung auf die bunten Schwulen und Lesben losgehen würde bei ihrer Parade. Und so wird es möglich, dass jenes Land im schlechten Licht erscheint, das die meisten Freiheiten im Nahen Osten bietet und nicht jene, die einer Ideologie anhängen, die vor Schwulen-, Lesben- Juden- Christen- und überhaupt Hass auf alle „Ungläubigen“ nur so strotzt.


5.4.2017
NWO
Deutsch.RT: Botschafter a.D Frank Elbe: Eine Weltordnung anstreben, die alle vereint!

Nach dem Zerfall der Sowjetunion wurde die Chance für eine breite Kooperation zwischen Ost und West verpasst. Denn die USA wollten den eurasischen Kontinent kontrollieren und eine Annäherung Deutschlands an Russland verhindern. Washington stemmt sich gegen eine multipolare Weltordnung.

von Botschafter a.D. Frank Elbe

Der jüngste Artikel von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble „Der Westen muss auch mit Gegnern kooperieren“ in der WELT vom 30.7.2017 fordert klar, realistisch und besonnen eine multipolare Weltordnung, weil die Staaten der Welt im Jahrhundert der Globalisierung mehr denn je aufeinander angewiesen bleiben. Gleichzeitig sieht er die USA als einen zentralen Player und eine unverzichtbare Nation für den Westen und Europa. Ebenso klar spricht sich Schäuble für den Dialog mit Putin aus. Beides ist richtig. Ein solcher Beitrag war überfällig. Als christliche Partei hätte die Union allerdings auch schon vor zwei Jahren auf das Wort von Papst Franziskus „Sicherheit erfordert Dialog“ hören können.
Wir wollen aber keine Neue Weltordnung, in der die Macht bei Rockefelle, Rothschild, Soros und Gates liegt. Was die im Laufe der Jahrzehnte angerichtet haben spricht Bände. Wir wollen auch keine Neue Weltordnung, in der die Beutel der Reichen noch voller werden und wir als auserwähltes Volk als Leibeigene arbeiten dürfen! Wir wollen keine Neue Weltordung, in der z.B. die Menschheit auf 500 Millionen kritiklose genmanipulierte Exemplare reduziert werden soll! Wir wollen keinen Neo-Kommunismus! Genau das wird nämlich angestrebt!


5.8.2017
NWO
Psychologie
Epochtimes: Die Sprache der Macht: Der Begriff „Verschwörungstheorie“ wird als Waffe im Kampf gegen freies Denken benutzt

Verschwörungstheorien umgarnen uns als Begrifflichkeit über die Leitmedien. Aber nicht, um unsere Neugier zu wecken, sondern uns zu warnen. Man warnt uns vor den dahinter stehenden Gedanken wie den Menschen, die solche Gedanken vertreten. Verschwörungstheorien scheinen ja wirklich etwas sehr Gefährliches zu sein.

Es ist ja nicht nur der Mainstream – auch Kommunikations- und Informationsplattformen weit weg von diesem verorten den Begriff „Verschwörungstheorie“ (VT, [a1]) unterschwellig als etwas Negatives und versuchen sich, manchmal geradezu ungelenk, von „Verschwörungstheoretikern“ zu distanzieren. Niemand will falsch verstanden und dann womöglich mit in die Ecke dieser vermeintlich verschrobenen, esoterisch eifernden Gilde gestellt werden.

Selbst im allgemeinen privaten Umfeld haben die meisten Menschen ein Gefühl, dass sogenannte VT und ihre Vertreter zumindest krude und weltfremd sind und bedenken sie mit einer Mischung aus Belächeln und Herablassung.

Dahinter steckt allerdings neben einer diffusen Angst vor dem Fremden auch ein gehöriges Maß Überhebung. Wir grenzen uns (wenn auch nur unterbewusst) von diesen Menschen ab, weil wir vor ihren Gedanken Angst haben. Doch woraus resultiert dieses Verhalten?


5.8.2017
Wissenschaft
Epochtimes: Ozeanforscher entdecken riesige Metallstruktur in der Ostsee –  Altersschätzung: 140.000 Jahre

Schwedische Forscher entdeckten auf dem Sonar ein riesiges metallenes Objekt auf dem Boden der Ostsee. Bei den insgesamt zwei Besuchen wurden erstaunliche Entdeckungen gemacht.

Wie ehrgeizig wir Menschen das Universum und unseren Planeten auch erforschen, noch immer gibt es ungelöste Rätsel auf dem Boden der Ozeane, Seen und Flüsse. 95 Prozent dieses Bereiches bleiben noch immer unerforscht. Eines dieser Rätsel ist ein riesiges kreisrundes Objekt, das auf dem Boden der Ostsee entdeckt wurde – die „Ostsee-Anomalie“. Sie wurde nördlich der schwedischen Insel Åland in einer Tiefe von 90 Metern entdeckt.

„Ich war sehr skeptisch und erwartete einfach etwas aus Stein zu finden. Das war für mich eine Wahnsinns Erfahrung“, sagte Peter Lindberg.


5.8.2017
Lügen
NWO
Korruption
Epochtimes: „Krass völkerrechtswidrig“: Luxemburg erlaubt Bergbau im All

Firmen dürfen auf Asteroiden und anderen kleineren Himmelskörpern Rohstoffe abbauen – zumindest, wenn es nach Luxemburg geht. Das Beneluxland verabschiedete am Montag ein entsprechendes Gesetz.

Das sei „krass völkerrechtswidrig“, widerspreche dem internationalen Recht und sei somit ungültig, meint Weltraumrechts-Experte Stephan Hobe im Gespräch mit „Deutschlandfunk Kultur“. Er ist Direktor des Instituts für Luft-und Weltraumrecht der Universität Köln.
Weltraumkörper sind internationale Gemeinschaftsgüter

Der Mond und die Weltraumkörper seien internationale Gemeinschaftsgüter, erklärt Hobe. Das sei im „Weltraumvertrag“ von 1967 und im „Mondabkommen“ von 1979 geregelt worden.

5.8.2017
NWO
Soros
Journalistenwatch: Soros‘ Plan geht auf – und Orbán ist KEIN Verschwörungstheoretiker

Die deutschen Mainstreammedien lassen nichts unversucht, um den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán medial als rechten Verschwörungstheoretiker an die Wand zu nageln.

So titelte der Spiegel am 29.7.:

…Angeblich, so behauptet es die Orbán-Regierung, soll der US-Börsenilliardär für die Flüchtlingskrise in den vergangenen zweieinhalb Jahren verantwortlich sein und eine „Migranteninvasion“ von noch viel größerem Ausmaß planen. 

Zuvor hatte Kontraste am 23.2. die ganz große Nazi-Keule geschwungen und auch noch das Wort  „jüdisch“  hinzugefügt, damit auch jeder Zuschauer gleich weiß, auf welche Mine er tritt, wenn er tief im Inneren nur den leisesten Hauch Sympathie für die ungarische Haltung hegt.

 …Der Regierung Orban ist das ein Dorn im Auge. Soros dient als Feindbild. Vielen europäischen Rechtspopulisten und Rechtsextremen gilt er als Inbegriff einer angeblichen jüdischen Verschwörung, auch in Deutschland.


5.8.2017
Lügen
Linksfaschismus
Journalistenwatch: Linksfaschisten verhindern AfD-Wahlkampfveranstaltung mit Alice Weidel!

Der Wahlkampf ist eingeläutet, die Linksfaschisten haben sich schon mal warmgelaufen und die AfD bekommt immer mehr Probleme, ihre demokratischen Grundrechte in Anspruch zu nehmen. Der Grund: Die Veranstalter zucken ob der Terrordrohungen der Antidemokraten aus dem linken Spektrum dieser Republik zusammen. Jüngstes Beispiel: Die Henkel-Saal-Betreiber in Düsseldorf.

Und wie reagieren die etablierten Politiker? Gar nicht. Oder sie verspüren klammheimliche Freude.

Deutschland verrottet immer mehr und schwankt schnellen Schrittes zurück in die dunkle Vergangenheit


5.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: Bilder, die wir nicht sehen sollen: Hunderttausende Afrikaner werden nach Europa geschleust

Alltag im Hafen von Palermo in Sizilien: Ein weiteres Schiff voller Immigranten kommt an: Auf diesem Schiff  477 Einwanderer, 467 Männer, 10 Frauen! Mehr als 10 Tausend Afrikaner werden Woche für Woche aus libyschen Gewässern von NGOs aufgenommen und nach Europa gebracht.

Und heute veröffentlichte die Bildzeitung Bilder, die zeigen, wie intensiv deutsche NGOs mit kriminellen Schleusern zusammen arbeiten:

Zeigen diese Aufnahmen die direkte Zusammenarbeit von libyschen Menschen-Schmugglern und einer deutschen Hilfsorganisation im Mittelmeer?“

Hugo Funke dazu: „Wie viele Kriminelle und IS-Kämpfer an Bord sind, lässt sich nur schätzen. Aber es wird sie in großer Zahl geben. Das ist vollkommen klar – zumindest für Verstandeswesen, die die Ankündigung des IS kennen, die Migrationsrouten nach Europa zu nutzen.


5.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Neue Strafanzeige eines Bundeswehroffiziers gegen von der Leyen

Berlin – Bei der Staatsanwaltschaft Bonn ist offenbar erneut die Strafanzeige eines Bundeswehroffiziers eingegangen. Wie die „Welt“ (Samstag) berichtet, wirft der Soldat dem Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Gerd Hoofe, und Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) vor, disziplinarrechtliche Ermittlungen behindert zu haben. Der Offizier bittet die Staatsanwaltschaft, „unter allen rechtlichen Gesichtspunkten“ zu prüfen, ob damit die Tatbestände des Paragrafen 258 Strafgesetzbuch (Strafvereitelung im Amt) oder des Paragrafen 32 Wehrstrafgesetz (Missbrauch der Befehlsbefugnis zu unzulässigen Zwecken) erfüllt sind, heißt es laut „Welt“ in der Anzeige.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte der Zeitung den Eingang der Strafanzeige am 20. Juli. Die Strafverfolger prüften nun, „ob wir Ermittlungen aufnehmen“. Als Beschuldigten führt die Behörde zunächst nur Hoofe.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

4.8.2017
Genderwahn
Rassismus
Danisch: Richtig Ärger für Harvard
Das musste ja so kommen: Viele US-Universitäten fördern leistungsschwache Minderheiten und drangsalieren und benachteiligten deshalb Weiße und Asiaten.

Die Asiaten klagen nun wegen rassen-basierter Diskriminierung, die linken Universitäten werden wegen Rassismus verklagt.

4.8.2017
Genderwahn
Danisch: Dummheitskult: Die Intelligenz-Privilegierten
Sie drehen das jetzt ins Gegenteil. Bisher behaupteten ja viele linke Sozialwissenschaftler, dass es keinen genetischen, sondern nur sozialen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit gäbe. Und jetzt kommen sie – moving target – mit genau dem Gegenteil daher, nämlich dass man von Geburt an schlau oder blöd wäre, und deshalb niemand etwas dafür könne, die Gesellschaft das also kompensieren müsse.

4.8.2017
Zensur
NWO
Danisch: Heiko Maas: Zensurlegitimation auf Bestellung von Mark Zuckerberg?
Eine interessante Frage.

Falls Mark Zuckerberg bei der nächsten Wahl für die Clinton-Partei als Präsident kandidieren will und falls Facebook und Google schon darauf getrimmt sind, deren Wahlkampf in den Social Media durch Bevorzugen und Ausfiltern durchsetzen sollen, dann stellt sich die Frage, wer da eigentlich Koch und wer Kellner ist:

Treibt Heiko Maas Facebook vor sich her, oder ist es umgekehrt: Hat Facebook die deutsche Regierung oder Heiko Maas damit beauftragt, ihnen eine Zensur-Legitimation zu verschaffen und es so aussehen zu lassen, als würden die auf unseren Wunsch tätig? Damit da künftig die internationale Meinung auf Linie der Clinton-Partei liegt?

4.8.2017
Lügen
Linksfaschismus
Danisch: Linke Staatsplünderer und die Steuer
Das finde ich mal wieder super.

Alle ehrlichen Leute, die was arbeiten, werden über immer höhere Steuern ausgeplündert. Immer höher sind die Steuerforderungen all der linken Parteien. MIch (und viele andere Leser) piesacken sie mit ständigen weit überhöhten Steuerbescheiden, gegen die man sich dann jahrelang wehren muss und willkürlichen Streichungen. (Das Finanzamt hat sich mal die Mühe gemacht, mir ein einzelnes SCART-Kabel für 3,50 als Ausgabe abzuerkennen.)

Die WELT schreibt gerade, dass von der Roten Flora in Hamburg zwar jede Menge Gewalt und Randale ausgeht, aber keine Steuerzahlungen

4.8.2017
NWO
Danisch: Der große Diktator

Gegen das, was da noch kommt, könnte sich Donald Trump im Vergleich noch als nettes, beliebtes Goldstückchen erweisen.

Es gibt gerade Gerüchte und konkretere Hinweise darauf, dass Mark Zuckerberg seine Kandidatur als Präsident der Vereinigten Staaten vorbereitet. Das Mindestalter ist meines Wissens bei 35, er ist jetzt angeblich 33, das würde also gerade reichen, und das Geld für den Wahlkampf hätte er auch, vermutlich bräuchte er dafür nicht mal welches, geht ja dann über Facebook. Und den ehemaligen Chefstrategen von Hillary Clinton habe er schon eingestellt. Und er stellt sich ja auch direkt gegen Trump.

Auch wenn er noch so unbeliebt ist, die Wahl würde er wohl locker gewinnen, weil Trump sich ja gerade sehr unbeliebt macht, und im Falle seines Amtsaustrittes ein auch nicht gerade beliebter und bekannter Vize antreten würde. Selbst wenn Trump durchhält (worauf ich nicht wetten würde), dürfte der kaum eine zweite Amtszeit bekommen und sogar noch Ronald McDonald gegen ihn gewinnen. Das ist quasi ein Freifahrtschein für die Gegenpartei. Nur haben die ja selbst kein brauchbares Personal. Zuckerberg könnte für die Demokraten antreten, wie es Trump mit den Republikanern gemacht hat.


4.8.2017
Demokratur
Gessinungskontrolle
Danisch: Tod einer Agentin

Die Grünen haben gerade Probleme mit ihren „Frauen“.

Nicht nur in Niedersachsen. Auch ihre Denunziationswebseite „Die Agent*In“ ist jetzt offline.

War ja auch die ultimative Blamage für die Grünen. Es hat sich ja niemand positiv geäußert, und wenn, dann distanziert. Und dann hatten die da auch noch irgendwo eine Erklärung nachgelegt, dass das ja ein Wiki und schnell und in Veränderung sei, und sie deshalb da nicht für die Richtigkeit garantieren wollen.


4.8.2017
Lügen
Rechtsstaat
Danisch: Die öffentlich-rechtlichen Polen-Heuchler

Ab 0:41:30 sagt die polnische Journalistin Aleksandra Rybinska zur Frage, wie (Verfassungs-)Richter in Deutschland gewählt werden. Sie sagt, es gäbe Diskussionen, ob die Auswahl in Deutschland „wirklich transparent“ wäre, sagt aber auch, dass die Deutschen sich um ihr Verfahren und die Polen sich um das ihre kümmern sollten (durch die Blume: wischt vor Eurer eigenen Haustür).

Dazu sagt dann Sabine Adler vom Deutschlandradio ab 44:50, dass die Richter in Deutschland parteiübergreifend ausgewählt würden, dass es da auch Diskussionen gäbe,

Ab 0:47:06 werden dann aber nochmal Zuschauerfragen aufgegeriffen und eine Frau Meyer fragt, warum bei uns üblich sei, was in Polen beanstandet wird, nämlich dass die Parteien nach ihren Interessen die Richterämter besetzen. Sabine Adler sagt wieder, dass es darum ginge, sich zu verständigen und nicht per Mehrheit durchzudrücken.


4.8.2017
Genderwahn
Danisch: Berliner Prioritäten

Wieder mal lernen wir etwas darüber, was in Berlin wichtig ist.

Und das beste: Endlich lernen wir, was genau eigentlich unter „Gleichstellung“ zu verstehen ist. Nicht das, was Ihr denkt. (Oder: Penisneid neu denken!) [Nachtrag: Warum es völlig beknackt ist und nicht funktionieren kann.]

War die Rede nicht immer von Gleichstellung, wie wichtig sie ist?

Schaute man aber mal ganz genau hin, dann merkte man, dass das ja gar nicht stimmt. Gleichstellung hat man nie betrieben. Bis jetzt. Bisher ging es immer nur um Gleichsetzung.

Und es gibt einen Riesenunterschied zwischen Gleichsetzung und Gleichstellung. In Berlin zumindest.

Gleichsetzung:
Weil Frauen sich zum Pinkeln setzen müssen, müssen das auch Männer tun. Beide müssen gleich sitzen. Weil es ja nicht fair wäre, wenn einer was kann, was die andere nicht kann. Hat sich aber nicht durchgesetzt.
Gleichstellung:
Wenn Männer beim Pinkeln stehen dürfen, müssen Frauen auch stehen dürfen. Damit sie „gleichgestellt“ sind.

4.8.2017
Genderwahn
Danisch: Gendergan

Wachsen Leuten aber die Geschlechtsorgane oder die geschlechtsbezogenen Anlagen im Gehirn nicht richtig, dann fragt man nicht etwa, woran das liegen könnte und wie man es künftig verhindern kann, ob das von irgendeinem Gift kommt. Man schreit „Hurra, ein neues Geschlecht!“, nennt sich Queer und fühlt sich modern darin, gegen „Heteronormativität“ zu wettern.

Wenn ich da so drüber nachdenke: Eine richtig fiese, dreckige PR-Abteilung irgendeines Giftkonzerns könnte das nicht besser machen. Leute werden gesundheitlich schwer geschädigt und sind noch stolz drauf.

Den Gedanken hatte ich vor einiger Zeit schon mal und auch gebloggt, aber in den letzten Tagen gab es in der Presse Berichte darüber, dass Mediziner sehr beunruhigt seien, weil man festgestellt hat, dass die Spermienzahl bei Männern rapide sinkt. Sie vermuten ein Umweltgift oder eine andere ungesunde Ursache, und drängen darauf, das schnellstmöglich zu untersuchen, das sei wichtig.


4.8.2017
Genderwahn
Danisch: Angeschossen: Gender Studies zucken zwischen Demenz und Todeskrampf

Es scheint, als käme das große, dumme, kriminelle Dings gerade in die Defensive.

Wir hatten es ja gerade mit der Emma, aber es scheint auch generell langsam die Erkenntnis zu reifen, dass Gender Studies einfach nur dumm, falsch und kriminell sind. Man hat sich so weit von jedem Verstand entfernt, dass es den einen langsam auffällt und für die anderen auch nicht mehr so wirklich zu leugnen ist.

Wir haben das ja auch immer wieder gesehen (auch hier im Blog), dass es eine untrüglichen Beweis gibt, dass Gender Studies das ultimativ Blöde sind, das nicht mehr zu steigern ist: Man kann es nicht mehr parodieren. Die Parodie ist von Gender Studies nicht zu unterscheiden, das ist nicht mehr steigerbar. Mittlerweile gefallen sich sogar die ersten Feministinnen darin, Gender Studies als strohdoof zu beschreiben.


4.8.2017
Asyl
Danisch: Mittelmeer-Menschenhandel-Fake-News?

Es gibt doch gerade Ärger mit den italienischen Behörden, weil die der Meinung sind, dass eine deutsche Hilfsorganisation, die da rumschippert, die Leute nicht – wie sie behauptet – aus Seenot rettet, sondern mit den Schleppern kooperiert und die Flüchtlinge direkt von Schlepperbooten übernommen zu haben. Damit wären sie selbst kriminelle Schlepper und würden Beihilfe zur illegalen Einreise liefern. Und natürlich die lebensgefährliche Überfahrt noch anzetteln.

Mal gespannt, was da noch ans Licht kommt.


4.8.2017
Genderwahn
Danisch: Endlich ein Treffer gegen die Gemeinnützigkeitsmafia

Heute nun gab’s einen Treffer. Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass traditionelle Freimaurerlogen nicht gemeinnützig sind.

Warum?

Weil sie keinen Frauen reinlassen, ihr Vereinszweck aber nicht grundsätzlich von Frauen nicht erfüllt werden kann (vgl. Taucher-Beispiel). Also stehen sie nicht jedem offen und sind somit nicht gemeinnützig.

4.8.2017
Genderwahn

Danisch: Heftige Kritik an Gender Studies

Jetzt gibt’s was zum Staunen.

Ich zitiere jetzt mal aus einer Quelle, und geben die Quelle ganz bewusst erst am Ende des Textes an. Lest mal die Zitate (nicht neu, sage ich, sagen Gender-Kritiker seit Jahren) und überlegt Euch, wer einen solchen Standpunkt als Kritiker einnehmen könnte.

Zwei Jahrzehnte später sind die meisten Lehrveranstaltungen der Geschlechterforschung an solchen Fragestellungen desinteressiert – und an der Frauenemanzipation als solcher. Gender-Studies-Kurse tragen nunmehr Titel wie „Muslim Queer Subjectivities and Islamic Ethics“ oder „Einführung in die interdependente VerRücktheitsforschung/Mad Studies“. Viel diskutierte Postulate heißen „Critical Whiteness“, „Intersektionalität“ oder „Femonationalismus“.

Der queerfeministische Nachwuchs pöbelt auf dem Campus, in den Straßen und im Internet gegen „weiße Cis-Männer“, gegen “TERFS” (trans exclusionary radical feminists, also radikale Feministin, die Transmenschen ausschließt) oder “SWERFS” (sex worker exclusionary radical feminist, also radikale Feministin, die Sexarbeiterinnen ausschließt), prangert unentwegt „Privilegien“ anderer an, fordert geschlechtsneutrale Pronomen ein und sinniert mit weinerlicher Verve über „Verletzbarkeit“. Das persönliche Leiden an der Welt wird zum wissenschaftlichen Thema verklärt, Schuld für das eigene Befinden als Dritte personifiziert.

Wie ein Bericht aus der Klapsmühle. Könnte doch an sich ein Text aus meinem Blog sein, ist doch vom Inhalt und Diktion dem sehr ähnlich, was ich schreiben. Oder?


4.8.2017
Lügen
Danisch: Neo-Linker Herren-Rassismus: Das Comeback des Pseudo-Adels

Man muss sich mal klarmachen, worauf die linke Politik gerade hinausläuft:

Fassen wir mal ein paar Informationen zusammen. Ich hatte doch schon in so vielen Artikel geschrieben, dass die Geistes- und vor allem die Sozialwissenschaften heute im wesentlichen darauf hinauslaufen, nichts mehr zu lernen, zu können, zu arbeiten, das als Lebensstil festzulegen und sich lebenslang ohne Eigenleistung von anderen durchfüttern zu lassen.

Wenn Geisteswissenschaftler wieder mal Beschwerde erheben, dass sie für irgendein belangloses und substanzloses Hobby keine Lebensanstellung bekommen, oder sich gar fragen lassen müssen, wofür das, was sie da so machen, eigentlich gut sein soll, würde ich ja immer gerne mal fragen, wer, wenn nicht sie selbst, nach ihrer Vorstellung ihren Lebensunterhalt erarbeiten sollen.


4.8.2017
Meinungsfreiheit
Danisch: Meinungsfreiheitsmord

Unser Bundestagspräsident Lammers fordert nun eine Mindeststrafe für „Hasskommentare“, damit die Staatsanwaltschaft die Verfahren nicht einstellen kann. Bei Forschungsbetrug und Titelhandel an den Universitäten hat man sowas nie gefordert. Falsche Doktorgrade, sich Wahlergebnisse und Gelder vom Bürger erschleichen, das ist in diesem Bundestag in Ordnung und wohlgelitten. Sich auf dem Schwulenstrich Drogen holen, auch OK. Aber wehe dem, der ein falsches Wort gegen sie sagt.

Und auf die Idee, dass die harsche Kommentierung vom Bundestag mit Sicherheit selbstverschuldet ist, kommt Lammert auch nicht. Denn faktisch sind unsere Politiker längst auf einem Niveau angekommen, an dem sie nur noch auf Korruption und Gossensprache hören, alles andere kapieren die nicht mehr. Weil sich das Volk, der Souverän, aber die Schmiergelder nicht leisten kann, die man für Lobbyistenausweise zum Bundestag kaufen muss, um feines Gehör zu finden, bleibt dem Souverän ja gar nichts anderes mehr als die angemessen derbe Beleidigung.

Und sowas nennen die dann „Würde des hohen Hauses“. Erbärmliche Wichte. Widerlich.


4.8.2017
Lügen
pi-news: SPD-Ministerpräsident fordert rasche Neuwahlen
Niedersachsen: Grüne wechselt zur CDU – Rot-Grün verliert die Mehrheit


Am 14. Januar 2018 sollte in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt werden. Nun gab die Landtagsabgeordnete Elke Twesten (Foto) ihren Austritt aus der Landtagsfraktion der Grünen bekannt. „Ich sehe meine politische Zukunft in der CDU“, begründet die 54-Jährige den Schritt. Sie sehe „weder vor Ort noch im Land bei den Grünen eine politische Zukunft“, so Twesten und spricht von einem „Entfremdungsprozess“. Sie wolle sich mit ihrer bürgerlichen Grundstruktur nicht verbiegen, erklärte sie in einer Pressekonferenz. Hintergrund dürfte auch sein, dass der Kreisverband Rotenburg im Mai entschieden hatte, die nunmehr „Ex-Grüne“ nicht mehr als Spitzenkandidatin aufzustellen und damit ein Wiedereinzug in den Landtag ausgeschlossen gewesen wäre.

SPD will rasche Neuwahlen

4.8.2017
Lügen
Linksfaschismus
pi-news: Berliner Fotograf lehnt Anfrage der AfD ab und betreibt übelste Hetze
„Arbeiten nicht für Nazis, Rassisten, Sexisten, Holocaustleugner..“


All das auf diese ganz normale und in höflichem Ton gehaltene email-Anfrage von Beatrix von Stroch:

Sehr geehrter Herr Lauer,

am Freitag, den 08. September 2017 ab 15 Uhr erwarten wir den britischen Politiker Nigel Farage zu einem Vortrag in Berlin. “

„Wir sind über Ihre Website auf Sie aufmerksam geworden und Ihre Bilder gefielen uns. Daher möchten wir anfragen, ob Sie als Fotograf für unsere Veranstaltung zur Verfügung stehen.

Axel Lauer reagierte in einem pawlowschen Reflex wie ein typischer wildgewordener Linker, der außer seinem engen politischen Horizont nichts anderes akzeptiert. Als Fotograf müsste er professionell genug eingestellt sein, um seine eigene subjektive Meinung und seinen Beruf voneinander zu trennen. Aber er belässt es nicht einmal dabei, den Auftrag aus einem ihm nicht passenden politischen Bereich abzulehnen, nein, er muss das Ganze auch noch öffentlich machen und in widerlicher Weise eine Partei denunzieren, die von Millionen Deutschen gewählt wird, in einem dutzend Länderparlamenten und im EU-Parlament vertreten ist sowie demnächst auch in den Bundestag einziehen wird.

Lauer betreibt agitatorische Propaganda, indem er Zitate von AfD-Politikern aus dem Zusammenhang reißt, unvollständig wiedergibt und ihnen damit einen anderen Sinn gibt.

4.8.2017
Lügen
Linksfaschismus
pi-news: Überwachung der Gesinnungswächter
Stegner & Co. im Visier des Verfassungsschutzes


Ralf Stegner (SPD), besser bekannt als Pöbel-Ralle, Cem Özdemir (GRÜNE), Manuela Schwesig (SPD) und Katrin Göring-Eckhardt (GRÜNE) – schon bei der Aufzählung der Namen bekommt der Verfasser dieser Zeilen eine leichte Gänsehaut. Aber es muß sein. Diese sogenannten Spitzenpolitiker des links/rot/grünversifften Spektrums haben nämlich -neben anderen Unarten – eines gemeinsam: Sie gehören zum Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“. Gewerkschaftsfunktionäre, Journalisten, Theologen und Linkspartei gehören dieser verfassungsfeindlichen Kampagne genauso an wie der Zentralrat der Muslime in Deutschland und die Interventionistische Linke (IL), die sich an den Gewaltorgien beim G-20 in Hamburg beteiligt hatte. Fürwahr eine illustere Truppe, die man am besten in ein Boot mit Kurs Nordafrika setzen möchte. Möge die libysche Küstenwache sie retten, so Allah will!

Es findet zusammen, was zusammen gehört

Gut, Merkel und ihr Kartell fehlen noch. Auf die eine oder andere Weise wird aber vermutlich auch von dieser Seite Unterstützung für dieses Bündnis des Schreckens gegeben sein. Auf jeden Fall ist es bezeichnend für die Zustände in unserer Heimat, wenn Politiker mit Einfluss und Macht gemeinsame Sache mit linken Terroristen der IL machen. Freilich wird schnell deutlich, warum das so ist. Es geht diesem Bündnis natürlich nicht um den Kampf gegen Rassismus, wie der Name suggerieren soll; es geht nur darum, die Invasion voranzutreiben und die AfD zu bekämpfen. Ginge es wirklich darum, Rassisten zu bekämpfen, müßte sich dieses Bündnis ob seiner antisemitischen und isrealfeindlichen Grundeinstellung selbst zerfleischen.

4.8.2017
GEZ
pi-news: GEZ-Qualitätsjournaille im Pannental
ARD annektiert Österreich und erfindet eine „deutsch-ungarische Grenze“


Dass man die sogenannten Nachrichten des Ersten deutschen Staatssenders ARD nicht für bare Münze nehmen kann ist hinlänglich bekannt. Vergangene Woche aber leistete sich der Sender ein besonderes Gustostück. Der Europäische Gerichtshof (EuGH), hatte entschieden, dass die Dublin-III-Verordnung auch in Situationen der Massenmigration Gültigkeit habe (PI-NEWS berichtete). Das Gericht bestätigte damit die Illegalität des Grenzübertritts zweier Afghanen und eines Syrers, die gegen Abschiebung ins Erstland zur Asylbescheidung geklagt hatten. Darüber berichtete auch die ARD-Tagesschau. Zugeschaltet wurde Sabine Rau aus dem Hauptstadtstudio in Berlin, die den GEZ-Geiseln die Folgen des Urteils für Deutschland erklären sollte. Was dann folgte war weniger unterhaltsam als eine von den auf RTLII und ähnlichen Sendern laufenden Reality-Trash-Shows aber mindestens so peinlich.

Grenzverschiebungen

Wofür der auftoupierte Verbalunfall Rau nichts konnte, war die Einblendung des Namens als sie sprach, denn das war demnach nicht Sabine Rau aus Berlin, sondern Kolja Schwartz aus Karlsruhe. Geschenkt.

Bei Minute 0.28 aber sagte die angebliche Qualitätsberichterstatterin: „… hat Deutschland ja bereits damit begonnen zum Beispiel an der deutsch-ungarischen Grenze stärkere Kontrollen einzuführen.“ Hoppla! Zwischen Deutschland und der ungarischen Grenze liegt aber doch eigentlich noch Österreich, das zwar nicht sehr groß ist, aber dennoch mehr als ein Grenzstreifen zwischen den beiden Ländern.


4.8.2017
Lügen
Zensur
Journalistenwatch: AfD besiegt CSU vor Gericht, aber BILD eiert rum!

Der Fall ist klar, wie die berühmte Kloßbrühe: Die Richter haben entschieden, dass die Hausdurchsuchung beim bayerischen AfD-Landeschef Petr Bystron „rechtswidrig“ war! Also illegal. Klarer Rechtsbruch. Ohne „wenn und aber“. Und was schreibt BILD?

WEGEN VERBOTENEM NAZI-SYMBOL

Schlagzeile in Schwarz und wörtlich:

Hausdurchsuchung bei AfD-Politiker.

So lügt sich BILD die Welt passend. Es g i b t (aktuell) keine Hausdurchsuchung bei Bystron. Es gibt (aktuell) n u r ein Gerichtsurteil, dass die „Hausdurchsuchung“ am 9.Juni (wir haben den 4. August!!) VERBOTEN war. Und so entlarvt sich BILD (und den Verfassungsschutz) selten dämlich selbst. BILD  zeigt Plakat/ Symbol, das Vorwand zur illegalen Hausdurchsuchung war, ein Poster von Bystron : Blauer AfD-Hintergrund, weiße Schrift:

“Die Nazis sind schon wieder da, Sie nennen sich jetzt Antifa!!

Darunter zwei Embleme, links das der SA, rechts, daneben, das der Antifa. Beide Symbole gleichen sich, bis auf ein bißchen Rot, wie graphische Genossen. Klar? Klar!  Bei den Faschisten hießen sie “Volksgenossen”, bei den (angeblichen) Antifaschisten heißen sie “nur” Genossen.


4.8.2017
Lügen
Linksfaschisten
Journalistenwatch: Grüne und Antifa: Weiteres Bündnis mit der „Interventionistischen Linken“ entdeckt

Die Grünen engagieren sich in dem Anti-AfD Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ (AgR) , das durch den Verfassungsschutz der Länder Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein beobachtet wird. Grund: Darin engagiert sich auch die Interventionistische Linke. Das AgR-Bündnis ist jedoch nicht die einzige Verbindung der Grünen mit den Linksextremisten.
„Ich freue mich, mit Euch Wahlkampf zu machen“, erklärt Cem Özdemir am Mittwoch in Berlin. Der Spitzenkandidat ist zu Gast bei der Grünen Jugend. Die stellt ihre Kampagne vor. „Rechtsruck stoppen, Welt verändern“.  Das ist ganz nach dem Geschmack Özdemirs. Aber auch Katrin Göring-Eckardt, ebenfalls bei der Jugend der eigenen Partei zu Gast, findet Gefallen daran, „die Welt zu ändern“.

Grüner Wahl-„Kampf“ im Wortsinne

4.8.2017
Lügen
Linksfaschismus
Journalistenwatch: Studentenvertretung der Uni Köln linksextreme Außenstelle für Gewalt der SPD

Vor gut einem Jahr gab es im „Studierendenparlament“ der Universität von Köln einen Beschluss, der eindeutiger nicht sein könnte. Der kurz gefasste Beschluss lautete „Die Studierendenschaft der Uni Köln begrüßt die Aktivitäten des Antifa AK gegen die AfD und sagt: Danke Antifa!“ Antragssteller war Langzeitstudent und Juso-Mitglied Patrick Schnepper.

Schnepper ist kein Unbekannter im hochschulpolitischen Bereich. Der im Jahr 1980 geborene „junge“ Mann studiert offiziell Biologie, aber wie es bei RP-Online heißt, verbringt er mehr Zeit mit Politik als mit Studieren, wie das Beispiel des Bildungsstreiks in NRW von 2009 zeigt, dessen „Kopf“ er war. Da er inzwischen nicht mehr in den Protokollen des Studentenparlaments von 2017 zu finden ist, kann davon ausgegangen werden, dass er mittlerweile einen Abschluss hat – oder er nun in Vollzeit mit „Höherem“ beschäftigt ist, zumal er in diesem Jahr auch das Höchstalter für Juso-Mitglieder überschritten hat.

4.8.2017
NWO
Asyl
Geschichte
Journalistenwatch: Sind wir Deutschen bereits Dhimmis?

So lieb es mir wäre, diese Frage verneinen zu können, so kann ich dies, angesichts der im Nachfolgenden geschilderten Gegebenheiten, mit dem besten Willen nicht (oder allenfalls nur sehr eingeschränkt) tun. Ehe ich auf die Gründe hierfür eingehe, seien – im Interesse des besseren Verständnisses – einige Begriffe und Hintergründe geklärt:

Mit dem arabischen Wort “Dhimmi“ bezeichnet die muslimische Rechtstradition diejenigen Angehörigen von (nichtmuslimischen, aber monotheistischen) Religionen, welche mit der “Umma“, der gesamtislamischen Glaubensgemeinschaft, einen sog. “Schutzvertrag“ (Dhimma) abgeschlossen haben (also, um es allgemeinverständlich auszudrücken: die vor dem “Dschihad“ – der globalen Eroberungsstrategie des Islam – den Schwanz eingezogen und sich unterworfen haben). Der “Dhimmi“ genießt, im im Gegenzug für die Erfüllung gewisser Verpflichtungen (auf welche ich im Nachfolgenden zu sprechen komme) den “Schutz“ der “Umma“, deren  Rechtstradition ihm einen eingeschränkten Rechtsstatus einräumt (wiederum in verständlichem Deutsch: Er ist Mensch zweiter Klasse). Auf die Formen der Einschränkung des Rechtsstatus wird ebenfalls weiter unten eingegangen.

Auch dies ist kein (wenn auch unerwünschter) per se alarmierender Stand. Aber: Kann mir  jemand erklären, warum Politik und staatliche Organe der BRD in Sachen „Umgang mit dem Islam“  agieren, als sei das nichtmulimische (sprich: autochthone) Bevölkerungselement bereits eine Minderheit mit „Dhimmistatus“?

4.8.2017
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Fehler im System

Spätestens jetzt ist es amtlich. Der Ex-BAMF Chef Frank-Jürgen Weise hat seine eigenen Fehler im System erkannt. Falsche Daten über Ausländer, die seit 1921 im System herumspuken, bereiten dem Nicht-Mehr-Chef der Nürnberger Behörde für Migration und Flüchtlinge, kurz BAMF, spürbar Kopfzerbrechen.

Was den Steuerzahler mal wieder Milliarden kostet, bereitet dem ehemaligen Zahlenfriseur der Bundesagentur für Arbeitslosigkeit also schlaflose Nächte. Er hat sie höchstverantwortlich an 600 Ausländerbehörden damals weitergereicht.  Und jetzt sieht er plötzlich mangelhafte Sorgfalt, für die er natürlichen – ganz deutscher Manager – nichts kann!


4.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Der Korruption beschuldigter US-Senator fordert FIFA auf, Russland die WM 2018 zu entziehen

US-Senator Bob Menendez, gegen den in seinem US-Staat derzeit ein Strafprozess wegen Bestechung läuft, hat die FIFA dazu aufgefordert, Russland von seinem Recht auf die Durchführung der WM 2018 zu befreien und beschuldigt das Land, nordkoreanische Arbeiter auszunutzen.

Menendez, ein hochrangiges Mitglied des Senatsausschusses für auswärtige Beziehungen, hat zusammen mit acht weiteren US-Senatoren die FIFA aufgefordert, eine Untersuchung wegen der Vorwürfe einzuleiten, dass Arbeiter aus Nordkorea auf einer Baustelle zur WM 2018 ausgebeutet werden.


4.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Venezuela: Ein manipulierter Wahlgang und die Doppelmoral des Westens

Sowohl die Regierung Venezuelas als auch die Opposition hatten in den vergangenen Wochen jeweils zu einem Referendum aufgerufen. Ein Journalist versuchte, bei beiden Abstimmungen mehrfach zu wählen. Seine Recherche förderte Erstaunliches zutage und belegt nebenbei den Doppelstandard des Westens.

An der Wahl zur Verfassungsgebenden Versammlung am Sonntag nahmen nach offiziellen Angaben 8,1 Millionen Venezolaner teil. Gegner der Regierung, darunter die Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz, behaupteten daraufhin, die Beteiligung sei in Wahrheit viel niedriger ausgefallen. 

Zuvor hatte die Opposition ein eigenes Referendum durchgeführt, an dem nach deren Angaben 7,18 Millionen Menschen teilnahmen. Um die Sicherheit der beiden Wahlvorgänge zu testen, versuchte ein Journalist, bei beiden Abstimmungen mehrfach zu wählen. Sein Vorgehen dokumentierte er mit versteckter Kamera.


4.8.2017
Monsanto
Lügen
Deutsch.RT: Fipronil-Skandal: Aldi nimmt Eier aus dem Verkauf – bei Rewe, Edeka und Lidl Regale weiter voll

Angesichts des Skandals um giftbelastete Eier hat sich Deutschlands größter Discounter Aldi zu einem radikalen Schritt entschlossen. Er nahm alle Eier aus dem Verkauf, egal, ob es einen Hinweis auf eine Belastung mit dem Schädlingsbekämpfungsmittel Fipronil gab oder nicht. In die Regale sollen künftig nur noch Eier kommen, die negativ auf Fipronil getestet wurden. Es handele sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, für die Kunden sollten Klarheit und Transparenz geschaffen werden, hieß es.

Edeka, Rewe und Lidl wollen auf einen so radikalen Schritt zunächst verzichten. Ein Rewe-Sprecher betonte am Freitag, das Unternehmen sehe derzeit "keine Veranlassung" zu einer solchen Maßnahme. Rewe beobachte die Entwicklung aber genau. "Sollten wir im Sinne unserer Kunden zu der Erkenntnis kommen, dass weitergehende Schritte notwendig werden, so werden wir entsprechend reagieren", sagte der Leiter des Rewe-Qualitätsmanagements, Klaus Mayer.


4.8.2017
Zensur
Deutsch.RT: Programmbeschwerde: Nachrichtenunterdrückung bei ARD-aktuell zur Rolle der USA in Afghanistan

Der frühere Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben Programmbeschwerde gegen die ARD eingereicht. Der Vorwurf: Unterdrückung von Informationen zur Lage in Afghanistan. RT Deutsch dokumentiert den Wortlaut.

Programmbeschwerde: Nachrichtenunterschlagung bei ARD-aktuell: Hier: US-Gründe für Besatzungsregime in Afghanistan.

An: gremienbuero-beschwerden@ndr.de

Sehr geehrte NDR Rundfunkräte,

am 25. Juli meldete die New York Times, was wenig später auch alle anderen wichtigen US-Medien brachten, ARD-aktuell aber geflissentlich verschwieg:

WASHINGTON — President Trump, searching for a reason to keep the United States in Afghanistan after 16 years of war, has latched on to a prospect that tantalized previous administrations: Afghanistan’s vast mineral wealth, which his advisers and Afghan officials have told him could be profitably extracted by Western companies.

4.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Das Imperium weicht zurück: Brisante Pentagon-Studie warnt vor drohendem US-Kollaps

Die letzte verbliebene Supermacht steckt in Schwierigkeiten. Was das US-Imperium noch zusammenhält, ist vor allem sein Militär. Zur Sicherung der Vormachtstellung der USA legt das Pentagon nun Empfehlungen vor, die eine deutliche und offene Sprache sprechen.

Im Zuge der vom US-Repräsentantenhaus unterzeichneten neuen Sanktionen gegen Russland öffnete sich vielen interessierten Beobachtern ein Fenster der Erkenntnis. Selten wurde wohl derartig offen dargelegt, worum es hinter der Fassade der Bestrafung, in diesem Falle Russlands, tatsächlich geht - Macht, Machterhalt und Machtzuwachs. Aufgrund dieser Offenheit findet nun ein zähes Umdenken innerhalb der politisch Verantwortlichen in Deutschland und der EU statt. Auch dem Letzten müsste nun klar werden, welchem Zweck die Sanktionen gegen Russland und die Entwicklungen, die zu dieser Eskalation der zwischenstaatlichen Beziehungen führten, eigentlich dienen.


4.8.2017
Asyl
Zensur
Epochtimes: De Maizière will hohe Migranten-Zahl an Österreichs Grenze verschweigen: Keine Debatte über Vorteile von Grenzkontrollen

Trotz massenhafter illegaler Einwanderung und der enormen Probleme, die diese mit sich bringt, verweigern Regierungen den Schutz ihrer Staatsgrenzen. Bundesinnenminister De Maizière will offenbar sogar eine Debatte über die Vorteile von Grenzkontrollen vermeiden...

Trotz Schließung der Balkanroute stellt die Bundespolizei weiter eine „hohe Anzahl von Migranten“ entlang der Grenze nach Österreich fest.

Die Migration und der Transit durch Deutschland halten an, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag) unter Berufung auf einen internen Abschlussbericht der Bundespolizei zu den Grenzkontrollen vor dem G20-Gipfel in Hamburg.

Dem zwölfseitigen Schreiben zufolge stellte die Bundespolizei zwischen dem 12. Juni und dem 10. Juli 6.125 Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht, 4.546 unerlaubte Einreisen und 812 Drogendelikte fest.


4.8.2017
Türkei
Asyl
Epochtimes: Türkische Justiz lehnt Einspruch gegen Untersuchungshaft von Steudtner ab – Deutscher bleibt in Haft

Einen Monat nach der Festnahme des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner hat die türkische Justiz einen Einspruch gegen seinen Verbleib in Untersuchungshaft abgelehnt.

Der Berliner Aktivist bleibt daher weiter im Istanbuler Gefängnis Silivri in Haft, wie seine Anwälte am Freitag mitteilten. Steudtner war am 5. Juli zusammen mit dem schwedischen Aktivisten Ali Gharavi und acht türkischen Menschenrechtlern festgenommen worden.

Steudtner und Gharavi hatten auf der Insel Büyükada bei Istanbul einen Workshop zu IT-Sicherheit geleitet, als die Polizei die Teilnehmer festnahm. Unter den Inhaftierten ist auch die türkische Amnesty-Direktorin Idil Eser. Mitte Juli wurden sie unter dem Vorwurf der Unterstützung einer terroristischen Gruppe in Untersuchungshaft genommen. Bisher hat die Justiz nicht mitgeteilt, um welche Gruppe es sich handeln soll.


4.8.2017
NWO
Epochtimes: „68.000 geschmuggelte Kinder“: Trumps neuer Stabschef John Kelly spricht Klartext + Video

In einem Interview von 2014 erklärte John Kelly, worin er die größte westliche Bedrohung für die USA sieht: Es seien internationale kriminelle Netzwerke, die mit Drogen und Menschen handeln. Kelly sagte wörtlich:

Das sind internationale kriminelle Netzwerke – alles kommt rein. Hunderte und Hunderte von Tonnen illegaler Narkotika. (…) Zehntausende von Sex-Arbeiter, in vielen Fällen Jugendliche, kommen pro Jahr durch diese Netzwerke in die Vereinigten Staaten, um in der Sex-Industrie zu dienen. Ich sprach bei einer Menschenrechtskonferenz an der Universität Südflorida in Tampa. Das Publikum war schockiert, als ich über die Sexarbeiterinnen sprach. Aber sie waren noch schockierter, als sie von den tausenden Zwangsarbeitern erfuhren, die hergebracht werden und in Floridas Agrarindustrie arbeiten. (…) Alles kann mit diesem Netzwerk transportiert werden. Letztes Jahr (2013) brachten sie 68.000 Kinder in die Vereinigten Staaten. Wir haben es hier mit einem sehr effizienten Netzwerk zu tun … “


4.8.2017
Lügen
Linksfaschismus
Journalistenwatch: G20-Hatz: Wer kennt die „Menschenjäger“ von Hamburg?

Fast einen Monat nach den gewaltsamen Attacken auf ausländische Journalisten in Hamburg weigert sich die deutsche Presse immer noch, über die schockierenden Vorfälle zu berichten. JouWatch startet einen Zeugenaufruf.

Außer JournalistenWatch haben lediglich die Achse des Guten, Meedia, Russia Today und SputnikNews über die Menschenjagd auf unschuldige ausländische Journalisten berichtet, die übereifrige Weltverbesserer der Antifa für „Faschisten“ und „Nazis“ gehalten haben. JouWatch sprach bereits mit dem Opfer Max Bachmann und übersetzte das Statement von Tim Pool und ein Interview mit Lauren Southern.


4.8.2017
NWO
Journalistenwatch: „Befreie unser Land von der Umklammerung des Kommunismus!“

Venezuela – „Allerheiligste Jungfrau, Mutter von Coromoto, himmlische Fürsprecherin von Venezuela, befreie unser Land von der Umklammerung des Kommunismus und des Sozialismus“. Mit diesem dramatischen Tweet haben sich am Wochenende die Bischöfe von Venezuela via Twitter zu Wort gemeldet. Die venezuelanische Staatsanwaltschaft ermittel zwischenzeitlich wegen Wahlbetrug gegen den sozialistischen Präsident Nicolás Maduro. 

Anlass war die umstrittene Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung im sozialistischen  Venezuela am vergangenen Sonntag, die von der Opposition boykottiert wurde. Seit vielen Wochen bereits gibt es massive Proteste gegen die Regierung des sozialistischen Präsident Nicolás Maduro, der durch die neue Verfassung noch wesentlich  mehr Macht erhalten sollte. Bis jetzt sind bei Demonstrationen mindestens 100 Tote zu beklagen.


4.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: AfD-Fraktion beantragt Ortsbegehung der Roten Flora: „Endlich hinter die Kulissen schauen!“

Die AfD-Fraktion beantragt im Sonderausschuss die Ortsbegehung der Roten Flora, denn die Rolle der Roten Flora und ihre Nutzer sind ein zentraler Aspekt bei der Aufarbeitung der G20-Gewaltexzesse. Deshalb müssen die Sonderausschuss-Mitglieder hinter die Kulissen schauen. 2014 übernahm die Lawaetz-Stiftung die Immobilie in Treuhänderschaft, aber laut Medienberichten durfte bislang kein Stiftungsvertreter die Rote Flora betreten. Der Steuerzahler finanziert die Rote Flora, aber der Öffentlichkeit wird kein Zutritt gewährt.
Das könne nicht so bleiben, meint der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Dirk Nockemann: Wenn die Regierungsparteien ein ernsthaftes Interesse daran haben, dass der Sonderausschuss zur Aufklärung der Rolle der Roten Flora im Rahmen der G20-Krawalle beiträgt, dann müssen wir im Ausschuss auch hinter die Kulissen schauen. Jedes Ausschussmitglied muss wissen, worüber es redet und nötigenfalls abstimmt. Dazu ist ein Ortstermin in der Roten Flora unerlässlich.

4.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: Facebookprofil von Naftali Neugebauer komplett gelöscht – Sein „Verbrechen“: ein Wissenschaftsprojekt über den Islam

Nachdem das Forschungs- und Crowdfundingprojekt „Kritisches Handbuch Islam“ auf Facebook online gestellt worden ist, wurde das Profil von Naftali Neugebauer, Initiator dieses Projektes und seit vielen Jahren energischer Kämpfer gegen den Antisemitismus, gelöscht.

Naftali Neugebauer hat die Initiative „Autorenkollektiv Im Namen der Freiheit“ins Leben gerufen. Anspruch dieser Gruppe ist es, wissenschaftliche Sachbücher zu wichtigen Themen der Zeit zu erstellen. Aktuell der Islam.

Das erste Crowdfunding- und Crowdscienceprojekt dieses Autorenkollektivs von Wissenschaftern wurde rasch gefunden und lautet: „Kritisches Handbuch Islam“.

Dazu wurde eine entsprechende Facebookgruppe eingerichtet. Nur nach wenigen Minuten und rund 100 Mitgliedern wurde das Konto von Naftali Neugebauer, CEO von PRIKK, der zensurfreien Alternative zu Facebook, vollständig gelöscht. Ruft man das Profil oder Messanger auf, erhält man folgende Systemmeldungen von facebook.



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

3.8.2017
NWO
Terror
AnnaSchublog: Rabbi wegen Mordaufruf angeklagt, er sagt, dass Islamischer Terror auf Israel zurückzuführen ist

Rabbi Yosef Elitzur, Autor des umstrittenen Buches „The King’s Thora“ wurde für zwei volksverhetzende Kommentare angeklagt. Er schrieb, dass er die palästinensische Bevölkerung als den Feind ISraels ansieht. Der rechtsextremistische Rabbiner erhielt im Juni seine Anklage wegen  „Aufstachelung zur Gewalt“, weil er die Tötung von Nichtjuden legitimierte. Generalstaatsanwalt Avichai Mandelblit verklagte Elitzur für die Anstachelung von Rassismus und Gewalt.
    Elitzur wurde auch wegen dem Aufruf zu Gewalttaten gegen Araber in zwei Artikeln angeklagt, die er im Mai 2013 nach einem Terrorangriff veröffentlichte.
    Zu der Zeit war der Rabbiner ein älterer Lehrer an der Od Yosef Chai yeshiva in der Siedlung von Yitzhar und unterrichtete dort auch Jugendliche in anderen Bildungseinrichtungen wie dem Samaria Regionalrat. Er schrieb auch eine regelmäßige Columne auf der Webseite der Jewish Voice.

    Nach der Anklage, am 1. Mai 2013, einen Tag nach dem Terroranschlag, veröffentlichte Elitzur einen Beitrag mit dem Titel „Verzweifeln Sie nicht (an diesem Terroranschlag), wachsen sie!“, in dem er unter anderem schrieb: „Es gibt eine wachsende und ausbreitende Bewegung, die von den warmherzigen und fürsorglichen Juden gegen den Feind unternommen werden, man kann dies (en Terroranschlag des Palästinensers) als die verzweifelte Handlung einer Menschenmenge sehen, die in einer Ecke gedrängt werden. Aber wer genauer hinsieht, der erkennt, dass das die ersten Anzeichen einer wachsenden Volksgemeinschaft sind, die die Verantwortung über die Sicherheit der Juden übernehmen.“

3.8.2017
Lügen
Peinlichkeiten
AnnaSchublog: Wie wird Angela Merkel in ausländischen Zeitungen dargestellt?

Der intellgente Mensch des 21. Jahrhunderts, der im Begriff ist, sich seines Verstandes zu bedienen wirft alle Jubeljahre einen Blick über den Tellerrand seiner konfortablen Zone, um der Gefahr einer illusionären, realitätsfremden Scheinwelt zu entgehen. Der Blick jenseits des Horizonts erlaubt dem Vernünftigen und Intellektuellen erst eine umfassende, groß mögliche Bewertung der Realität. Darum werfen wir heute zusammen einen Blick auf die Darstellung der Bundeskanzlerin Angela Merkel in ausländischen Boulevardblätter und Zeitschriften.

3.8.2017
Politische
Schluesselkindblog: Massenmedien verschweigen Trumps Erfolge bei Kinderschändern

Viermal so viele Verhaftungen gegen Kinderschänder allein in den ersten 30 Amtstagen Donald Trumps, als wie bei Obama im ganzen Jahr 2014.

US-Präsident Donald Trump macht wie angekündigt ernst bei der Verfolgung von Pädophilen und Kinderschänderringen, aber die deutschen Massenmedien, die sich jeden Tag beim Trump – Bashing hervor tun, schweigen sich seit Monaten über die Erfolge, die der US-Präsident mit seiner Kampagne erzielen konnte, gerne aus.


3.8.2017
Lügen
Epochtimes: Woher stammen die 918 Milliarden Euro für die Sozialausgaben?

Seitdem Arbeitsministerin Nahles im Sozialbericht 2017 meldete, dass insgesamt 918 Milliarden Euro für Sozialleistungen ausgegeben wurden, grübeln einige im Internet, wie das mit dem Bundeshaushalt zusammenhängen kann.

Der Bundeshaushalt, der als Vergleichszahl herangezogen wird, ist nur ein Teil der Öffentlichen Ausgaben, daneben gibt es noch Ausgaben von Ländern, Gemeinden und der Sozialversicherung.

Die genauen Haushaltspläne der Bundesländer und Gemeinden, in denen die sozialen Ausgaben enthalten sind, sind hier zu finden. Das gesamte Bruttoinlandsprodukt 2016 liegt bei 3.132,7 Milliarden Euro, ca. 30 Prozent davon sind normal für Sozialausgaben.

Auf deutschen Beschäftigten lasten im internationalen Vergleich nach Aussagen der OECD besonders hohe Steuern und Abgaben: „Dies liegt vor allem an den vergleichsweise hohen Sozialabgaben, die von Arbeitnehmern und Arbeitgebern getragen werden.“


3.8.2017
Lügen
Journalistenwatch: Alle Gewalt geht vom Volke aus – oder ging dem Volk die Gewalt aus?

Lehrstücke der Geschichte:

Lassen Sie uns mal ein paar Beispiele dafür herauskramen, wie es Völker, bzw. Menschengruppen geschafft haben, ihre Diktatoren, und auch unsere Regierung ist nichts weiter als ein mehrköpfiger Drache, loszuwerden.

  • Anfang des 16. Jahrhunderts: In Deutschland tobt der Bauernkrieg, auch Revolution des gemeinen Mannes genannt. Wirtschaftliche Not und soziales Elend, ein Adel, der an den Lebensumständen nicht interessiert war, Hunger, Steuern – die Gründe ähneln dem heutigen Zustand unseres Landes. Die Revoluzzer formulieren damals die „Zwölf Artikel von Memmingen“, die ersten Menschenrechte. Die Bauern wollen ein menschenwürdiges Leben mit weniger Lasten haben, das aber erschüttert die Grundfeste der Gesellschaftsordnung.  Schon vor dem Bauernkrieg kam es in Deutschland regelmäßig zu Steuerprotesten. So bei der Revolte gegen den Bamberger Bierkrieg 1375 oder auch dem Breslauer Bierkrieg 1380 – 1382.

3.8.2017
Asyl
Lügen
Journalistenwatch: Syrer als Lehrer in Sachsen? AfD-Fraktion fordert: Syrer als Aufbauhelfer zurück in ihr Land!

Die Vorsitzende der „Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft“ in Sachsen, Kruse, hat die Staatsregierung aufgefordert, „hunderte syrische Lehrer“ mit einem „klugen Programm für den Schuldienst fit“ zu machen. Die Einstellung der Flüchtlinge solle eine erste Maßnahme gegen den Lehrermangel im Freistaat sein.

Andrea Kersten, AfD-Fraktionsmitglied und Mitglied im Schulausschuss, kommentiert:

„Frau Kruse hätte lieber in unserem Antrag ‚Sofortmaßnahmen zur Lehrergewinnung‘ (Drs. 6/5135) blättern sollen, statt solche wirrköpfigen Äußerungen dahinplätschern zu lassen. Die AfD-Forderungen wären mit Sicherheit realistischer, gesicherter und umsetzbarer gewesen als der Traum von syrischen Hilfslehrerkräften. Zweifellos wird es unter den tausenden Neuankömmlingen den einen oder anderen geben, der in Damaskus, Allepo oder Homs gut und gerne unterrichtet hat. Aber diese Leute sollen nicht hier vor unseren Klassen stehen, sondern vor jenen mit syrischen Kindern. Denn sie benötigen, da sich im Land ein aufkommender Friede abzeichnet und wieder an regelmäßige Schulbesuche zu denken ist , gute und verlässliche Bildung. Und auch die zerstörten Städte rufen dringend nach Aufbauhelfern

3.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: Staatsanwalt: Beweise für Begegnungen zwischen Schleusern und NGOs

„Wir haben Beweise für Begegnungen zwischen Schleusern, die illegale Einwanderer zur ‚Iuventa‘ begleitet haben, und Mitgliedern der Besatzung“ von Jugend rettet e.V., sagte der Staatsanwalt Ambrogio Cartosio im sizilianischen Trapani. „Die Beweise sind schwerwiegend.“

Die italienischen Behörden hatten das Schiff wegen des Verdachts der Beihilfe zur illegalen Migration am Mittwochabend bei Lampedusa beschlagnahmt und durchsucht. Die deutsche NGO hatte sich geweigert, den 11-Punkte-Plan Italiens zur Überwachungen der Schlepper-NGOs zu unterzeichnen:

  1. „Absolutes Verbot für NGOs, in libysche Gewässer einzufahren“ – außer es besteht „Gefahr im Verzug für menschliches Leben auf See“.
  2. Transponder zur Ortung der Rettungsschiffe dürfen nicht abgeschaltet werden.

3.8.2017
Asyl
pi-news: Martin Sellners Aktion im Mittelmeer geht weiter

Man muss schon den Hut ziehen vor den jungen Identitären um Martin Sellner, die derzeit im Mittelmeer gegen Schlepper und ihre linken Freunde vorgehen. Beobachten, analysieren und öffentlich machen. Das ist noch kein Durchbruch, aber so wichtig! Sonst macht es nämlich niemand. Wer sich von der CSU beruhigen lassen hat, dass doch endlich die Balkanroute dicht ist – der sollte zur Kenntnis nehmen, was einer der identitären „Defend Europe“ Aktivisten unterstrichen hat:

„Es ist wichtig, die sogenannte „Crisis in the Mediterranean“ nicht als regionale Zuspitzung der Lage oder isoliertes Phänomen zu betrachten, sondern zu verstehen, daß die Migrationsfanatiker und ihre NGOs ihr Operationsgebiet lediglich vom Balkan in das zentrale Mittelmeer verlegt haben.“

Das ist der springende Punkt. Alle Augen nach Libyen. Dort geht’s ab, dort kommen TÄGLICH Tausende „Refugees“ aus Afrika an und werden von Schleppern und Linken übers Mittelmeer nach Italien gebracht. Dann werden sie versorgt und marschieren Tag für Tag Richtung Norden, Richtung Brenner, Richtung – Deutschland!

Verzögerungstaktik bis nach der Wahl


3.8.2017
Genderwahn
pi-news: Unterwerfung
Schweden: Von ABBA zu Allah – Festivals nur für Frauen


Im Multi-multi-kulturellen Schweden, dem Weltmeister der Gleichstellung mit der einzigartigen feministischen Regierung werden Festivals in Zukunft geschlechtergetrennt stattfinden. Nach der jüngsten Welle sexueller Belästigungen und den Übergriffen auf Musikfestivals – nach Polizeiberichten fast ausschließlich von jungen Männern mit nicht-westlichem, genauer: islamischem Hintergrund begangen, will die linke Feministin Emma Knyckare mit Gleichgesinnten Festivals organisieren, bei denen der Zutritt für alle! Männer verboten ist. Und sie hat von der Falkenbergs Kommune schon eine Zusage bekommen.

Das Bråvallafestival ist eines der größten in Schweden. Nach den vermehrten sexuellen Übergriffen beim Bråvalla Musikfestival schon 2016 wurde es für die kommenden Jahre abgesagt. Daraufhin hat die Komikerin und Radioprogrammleiterin Emma Knyckare vorgeschlagen, das Festival gänzlich männerfrei abzuhalten. Der Projektleiter der Falkenberg-Kommune, Kristjan Fannar, hat die Idee aufgegriffen; er sieht es als Gegenaktion zu den sexuellen Verbrechen, die bei vielen Musikfestivals auftreten. Ein Projektteam mit 22 Projektmanagern arbeitet derzeit an einem Konzept für ein derartiges Festival. Damit möchte man auch andere Kommunen begeistern.

Schweden fördert die Geschlechtertrennung


3.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Trump: Russisch-amerikanische Beziehungen auf gefährlichem Allzeittief – dank Kongress

Die Beziehungen zwischen den USA und Russland seien auf einem gefährlichem Allzeittief, erklärte US-Präsident Donald Trump in seinem Twitter-Profil. Daran sei seiner Meinung nach der US-Kongress schuld.

Trump erinnerte dabei daran, dass das US-Parlament die Verabschiedung der Gesundheitsreform immer weiter verzögert. "Dieselben Menschen, die uns nicht einmal ein Gesundheitswesen geben können", schrieb er weiter.


3.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Netanjahu legt Grundstein zu neuem Siedlerviertel im Westjordanland

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am Donnerstag den Grundstein für ein neues Viertel in der israelischen Siedlerstadt Beitar Illit im Westjordanland gelegt. „Wir setzen uns im ganzen Land entschlossen für die Besiedlung ein“, sagte Netanjahu nach Angaben seines Büros. „Es gibt keine Regierung, die mehr für die Besiedlung von Erez Israel unternimmt, als meine Regierung.“ Nach Angaben des israelischen Rundfunks ist der Bau von 1.100 neuen Wohnungen für strengreligiöse Juden geplant.

Der Sprecher des Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas verurteilte die Grundsteinlegung als „zerstörerisch für die Zwei-Staaten-Lösung“. Er forderte die USA zum Einschreiten auf, weil Netanjahus Aktionen Bemühungen des Präsidenten Donald Trump um eine Lösung des Konflikts schadeten. Sprecher Nabil Abu Rudeineh warnte vor „schwerwiegenden Folgen“ und neuen Spannungen, wie die palästinensische Nachrichtenagentur „Wafa“ berichtete. (dpa)


3.8.2017
Lügen
Verschwörung
Deutsch.RT: Geld aus Bitcoin-Wallets von Wanna Cry-Erpresser verschwunden

Drei Monate nach dem Anfang der Cyber-Attacke sind nun die Bitcoin-Wallets des Erpressers leer. In der Nacht auf den 3. August vollzog jemand sieben Transaktionen und hob das gesamte Geld, 142.000 Tausend Dollar in Bitcoins, ab.

Alle Operationen wurden im Laufe von 15 Minuten erfüllt. Nach Angaben des Nachrichtenportals Quartz, ging das Geld durch eine Kette aus anderen Bitcoin-Wallets, damit der Endempfänger anonym bleiben konnte. Bisher wurde das Geld aus den Wallets seit dem Angang der Attacke am 12. Mai nicht abgehoben. Zum letzten Mal wurde das Konto am 24. Juli aufgeladen, wahrscheinlich war es das Lösegeld.

Das Erpresser-Virus WannaCry breitete sich im Mai in der ganzen Welt aus und infizierte etwa 500.000 Computer. Es verschlüsselte alle Dateien und forderte den Nutzer auf, das Lösegeld zu zahlen.


3.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Investigativ-Journalist Seymour Hersh: Seth Rich leakte E-Mails der Demokraten, nicht die Russen

Laut dem Enthüllungsjournalisten Seymour Hersh handelt es sich bei dem vor einem Jahr getöteten Seth Rich um den Insider, der interne E-Mails der Demokraten während des US-Wahlkampfes an WikiLeaks weitergab. US-Geheimdienste machen hingegen russische Hacker für die E-Mail-Affäre verantwortlich.

Seth Rich war Mitarbeiter des Nationalkomitees der Demokraten (DNC). Mitten im US-Präsidentschaftswahlkampf wurde er am 29. Juni 2016 um 4:20 Uhr in der Frühe auf seinem Nachhauseweg in Washington mit zwei Schüssen niedergestreckt. Die Polizei geht von einem Raubmord aus – der Laptop, den Rich bei sich gehabt haben soll, war verschwunden. Allerdings trug der erst 27-jährige noch seine Geldbörse, seine Uhr, sein Handy und andere Wertgegenstände bei sich.


3.8.2017
Überwachung
Deutsch.RT: WikiLeaks enthüllt wie CIA-Programm Dumbo Webcams und Mikrophone übernehmen kann

Das CIA 'Dumbo'-Projekt kann Webcams und Mikrophone in Microsoft Windows-Geräten manipulieren. WikiLeaks enthüllte neue Details zum CIA-Programm im Rahmen ihrer Vault-7-Serie. Das Projekt soll die Arbeit von CIA-Operationen sichern.

Im Rahmen seiner "Vault-7-Serie" veröffentlichte die Enthüllungsplattform WikiLeaks neue Details zum CIA Softwareprojekt namens "Dumbo". Hiermit ließen sich Webcams und Mikrophone in Windows operierten Systemen manipulieren.


3.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Senator Graham: Lasst uns Nordkorea zerstören, Tausende werden sterben, aber dort, nicht bei uns

Es gibt sie, die militärische Lösung", dies sagte der US-Senator Lindsey Graham in einem Fernsehinterview und betonte, Präsident Trump hätte ihm gegenüber persönlich versichert, dass er bereit sei gegen Nordkorea in den Krieg zu ziehen.

Es gibt sie, die militärische Option, das nordkoreanische Programm zu zerstören und Nordkorea selbst. Er (Donald Trump) wird es nicht erlauben, dass dieser verrückte Typ (Kim Jong-un) eine Rakete hat, die die USA treffen könnte. Wenn es einen Krieg geben wird, um ihn zu stoppen, dann wird es dort drüben sein. Wenn Tausende sterben, werden sie da drüben sterben - sie werden nicht hier sterben, so Graham im Interview mit den NBC-Nachrichten:


3.8.2017
Asyl
Epochtimes: Studie zeigt: Die islamische Lehre spielt für Radikale eine wichtigere Rolle als angenommen

Junge Muslime in Europa radikalisieren sich nicht aus Langeweile und Frust, sondern sie sind mit der islamischen Lehre eng verbunden. Das ist das Ergebnis einer Studie des islamischen Theologen Ednan Aslan von der Universität Wien.
Demnach seien Frustration und Mangel an beruflichen Perspektiven alleine nicht ausreichend, um die Radikalisierung junger Muslime in Europa zu erklären.

Das 310 Seiten starke Werk, das in der „Tagespost“ zusammengefasst wird, kommt zu dem Schluss, dass „unabhängig von ihrem religiösen Wissensstand, eine radikalisierte Person in der Theologie ein Angebot sieht, das ihrem Leben Sinn und Struktur verleiht.“ Aufschlussreich sei, dass der Großteil der Befragten aus einem gläubigen muslimischen Elternhaus stamme und die Grundlagen des Islam bereits vor der Radikalisierung gekannt habe.


3.8.2017
Lügen
Rente
Epochtimes: 15 Jahre Rentenpropaganda: Analyse von Holger Balodis über Lügen und Propaganda in der Rentendiskussion

Ist der Titel „Die große Rentenlüge“ nicht ein wenig marktschreierisch? Maßlos übertrieben? Oder vielleicht gar abgelutscht als x-ter Aufguss eines der zahlreichen Lügenbücher? Nein, er ist die logische Folge einer skandalösen Politik der vergangenen 15 Jahre.

Wären die großen politischen Parteien Energie- oder Autokonzerne, man müsste sich ernsthaft Sorgen um sie machen. Ähnlich wie RWE und EON, die die Energiewende solange ignorierten, bis sie fast daran zugrunde gingen oder wie Daimler & Co, die das baldige Aus des Verbrennungsmotors bis heute nicht wahr haben wollen, halten Union und SPD an einer Rentenlüge gewaltigen Ausmaßes fest: Angeblich sind bessere Renten nicht finanzierbar, die Demografie stehe dem entgegen, die Jungen dürften nicht überfordert werden, nur viel mehr private Vorsorge könne helfen, bla-bla-bla. Genau das ist die Rentenlüge und auch wenn alle Fakten dagegen sprechen:

Die Lüge hält sich beharrlich.“


3.8.2017
Monsanto
Epochtimes: Mit dem Insektizid Fipronil verseucht: Immer mehr Bundesländer mit Gift-Eiern

Der Skandal um die verseuchten Eier weitet sich aus. In immer mehr Bundesländern tauchen Eier aus den Niederlanden aus. Aber auch Eier aus deutscher Produktion sind betroffen. Verbraucherschützer kritisieren die Informationspolitik der zuständigen Behörden.

Mit dem Insektizid Fipronil verseuchte Eier aus den Niederlanden tauchen in immer mehr Bundesländern auf. Millionen mit dem Mittel belastete Eier sind nach Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gelangt und wurden inzwischen aus dem Handel genommen.

Möglicherweise wurden verseuchte Eier aus den Niederlanden auch nach Hessen und Bayern geliefert, wie die Behörden am Mittwochabend mitteilten. Im Bundesland Bremen tauchten ebenfalls belastete Eier auf. Auch Eier aus einem deutschen Betrieb in Niedersachsen wurden positiv auf Fipronil getestet. Der Lebensmittelhändler Rewe und seine Discounttochter Penny nehmen Eier aus den Niederlanden nach eigenen Angaben vorsorglich aus dem Verkauf.


3.8.2017
Gesundheit
Horror
Epochtimes: Forscher entfernen erstmals defektes Gen aus menschlichen Embryonen

Genetische Veränderungen sind hochumstritten, weil Kritiker befürchten, dass in Zukunft "Designerbabys" mit bestimmten Merkmalen "bestellt" werden können.

Erstmals haben Forscher ein für eine Erbkrankheit verantwortliches defektes Gen aus menschlichen Embryonen entfernt. Die Arbeit der Wissenschaftler der Oregon Health and Science University wurde am Mittwoch in der Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht. Was ein  bedeutender Schritt im Kampf gegen Erbkrankheiten sein könnte, ist ethisch umstritten.

Die Forscher aus den USA, China und Südkorea benutzten die sogenannte Genschere namens CRISPR-Cas9. Mit dieser entfernten sie das defekte Gen und ersetzten es durch einen fehlerfreien DNA-Abschnitt. Die für die Studie benutzten Embryonen wurden für reine Forschungszwecke genutzt, sie wurden nur einige Tage lang im Labor wachsen gelassen.


3.8.2017
NWO
Epochtimes: Ermittlungen wegen millionenfachen Wahlbetrug: Lage in Caracas eskaliert

Wegen der Vorwürfe eines millionenfachen Wahlbetrugs hat die venezolanische Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz Ermittlungen gegen die eigene Regierung und die Wahlbehörde eingeleitet. Der Fall ist brisant: Ortega stand lange fest an der Seite der Sozialisten, hat aber mit Präsident Nicolás Maduro gebrochen.

„Ich habe zwei Staatsanwälte beauftragt, gegen die vier Direktoren des Nationalen Wahlrates wegen dieses sehr skandalösen Vorgangs zu ermitteln“, sagte Ortega am Mittwoch (Ortszeit) dem Sender CNN.

Der britische Hersteller der Wahlmaschinen in Venezuela, Smartmatic, hatte zuvor mitgeteilt, die Zahlen zur Wahlbeteiligung vom Sonntag seien „ohne jeden Zweifel manipuliert“ worden. Damit bestätigte das Unternehmen Angaben der venezolanischen Opposition.


3.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: Hat die Telekom E-Mails von Bürgern an Volker Kauder blockiert?

Wenn das wahr ist, ist es unfassbar. Der für seine sachlichen und fachlich einwandfreien Mails bekannte Dr. Hans Penner hatte folgende Mail an Volker Kauder versandt:

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Volker Kauder (MdB)

Sehr geehrter Herr Kauder,

Sie unterstützen die Fehlentscheidungen der Frau Dr. Merkel, die auch in Buchveröffentlichungen als kriminell bezeichnet wurden. Ich greife hier nur einen einzigen Aspekt heraus.

In einem diktatorischen Alleingang hatte Frau Merkel wider besseres Wissen die Vernichtung der deutschen Kernkraftwerke beschlossen. Im vorigen Jahr wurden weltweit 10 neue Kernkraftwerke in Betrieb genommen, soviel wie noch nie in einem Jahr. Weltweit werden 79 Kernkraftwerke in 7 Ländern mit einer Nettokapazität von 88.201 MW neu geplant.

Es ist das gute Recht eines jeden Bürgers mit den Staatsdienern Kontakt aufzunehmen, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben, aber auch Kritik zu äußern.


3.8.2017
Genderwahn
Journalistenwatch: Geschlechtergleichheit total: In Berlin sollen alle im Stehen pinkeln können

Dass unser Land gerade zwischen Afrika und dem Nahen Osten via Massenimmigration aufgeteilt wird und Berlins Schulen währenddessen verrotten, das scheint den rot-rot-grünen Senat in Berlin nicht zu tangieren. Denn viel, viel wichtiger: In Berlin sollen alle – geschlechterneutral –  im Stehen pinkeln können – auch die Frauen- oder jene, die sich dafür halten.

„In Zukunft sollen Urinale angeboten werden, die von allen Geschlechtern genutzt werden können!“. So steht es im neuen Toiletten-Konzept des rot-rot-grünen Senats in Berlin. Auf 97 Seiten hat die parteilose Umweltsenatorin Regine Günther von politischer Seite sich mit dem geschlechterneutralen Urinieren befasst und legt fest, dass öffentliche Toiletten in Zukunft grundsätzliche „geschlechtsneutrale Einzelkabinen zu sein haben – mit einem Sitzbecken und für Männchen und Weibchen je ein Urinal.
„Aus Sicht der Gleichstellung sind Pissoirs nicht akzeptabel“ – die Übernahme eines kompletten Landes durch Massenimmigration ist ok


3.8.2017
Türkei
Asyl
Journalistenwatch: Angst vor Erdogan: Juncker macht sich in die Windeln

Es ist wirklich zum Brüllen, kaum reißt der Islam-Faschist Erdogan sein Maul auf, schon zucken und zappeln Typen wie Juncker herum und machen sich vor Angst in die Windeln.

Gestern berichteten deutsche Zeitungen darüber, dass der Pascha vom Bosporus Europa mal wieder gedroht hat.

Der „Focus“ wusste, das die regierungsnahe türkische Tageszeitung „Yeni Söz“ in einem aktuellen Bericht bedrohliche Eroberungsphantasien geäußert hatte. Die Türkei unter ihrem Diktator könne ohne weiteres  Europa innerhalb eines Tages erobern.

„Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan hat eine neue Phase der Europafeindlichkeit in der Türkei eingeläutet. Als “Zentrum des Nationalsozialismus” und als “in jeder Hinsicht verrottet” bezeichnete er den Kontinent.“


3.8.2017
Genderwahn
NWO
Journalistenwatch: Keine gendergerechte Anrede? Google und YouTube bestrafen Prof. Peterson

Einen Mitmenschen, der sich keinem Geschlecht zu ordnen kann oder möchte, nicht gendergerecht anzusprechen, das ist auch in Kanada nach der Verabschiedung des C-16 –Gesetzes ein Verstoß gegen das dort geltende Menschenrechtsgesetz. Gegen den bekannten kanadischen Psychologieprofessor Jordan Peterson, der sich dieser links-politisch verordneten Redepflicht verweigert, wird nun mit aller Macht vorgegangen.

Auch in Kanada stellen jene Menschen, die glauben, im falschen Körper geboren zu sein oder sich nicht eindeutig einem der bisher geltenden Geschlechter – nämlich männlich oder weiblich – zuordnen können, mit drei  Prozent der Bevölkerung eine mehr als überschaubaren Minderheit dar.

Anmaßung eines totalitären Regimes, das sich auf Sprachmanipulationen stützt

3.8.2017
Bargeldverbot
NWO
Journalistenwatch: EU-Faschisten wollen Konten einfrieren!

In der Schublade der EU Kommission liegen Notfallpläne für ein bis zu einen Monat dauerndes Einfrieren aller Bankkonten zur Rettung der Banken.
Meine Kunden in der Finanzindustrie von London meinen, sie würden nach dem Brexit nach Frankfurt oder Paris umziehen. Sie werden ein hartes Aufwachen erleben. Das Vorhaben, wonach das Clearing in Euro ausschließlich innerhalb der EU stattfinden darf, wird für Europa der finale Sargnagel sein – und nicht die Wiedergeburt. Die dominierende Sichtweise in Brüssel besteht darin, dass die Finanzmärkte umfassend kontrolliert werden müssen, weil nur so zu verhindern ist, dass der freie Markt sich gegen die von der EU geschaffene Währung und Finanzvehikel drehen kann.

3.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: NGO-Schlepperboot „Juventa“ doch beschlagnahmt

Italien – Die italienischen Behörden haben das Schiff der NGO-Schlepper „Jugend rettet“ – von Mainstreammedien als „Hilfsorganisation zur Flüchtlingsrettung“ bezeichnet – doch beschlagnahmt. Das Boot „Iuventus“ wurde wegen des Verdachts der Beihilfe zur illegalen Migration aus dem Verkehr gezogen.

Am Mittwochabend teilte die italienische Polizei mit, das Boot der NGO „Jugend rettet“, das von Mainstreammedien wie dem Focus als „Hilfsorganisation zur Flüchtlingsrettung“ bezeichnet wird, doch beschlagnahmt zu haben.

Doch keine Routinekontrolle bei den deutschen „Jugend rettet“ – Schleppern

Wie JouWatch zuvor berichtete, stoppte die italienische Küstenwache in der Nacht zum Mittwoch die deutschen Schlepper und geleitete das Boot in den Hafen von Lampedusa. Dort seien die Papiere des Schiffes und der Besatzung kontrolliert worden.




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

2.8.2017
Lügen
Politische
Compact-Online: Augsteins Krieg gegen die Bürger

Bislang scheiterten alle Versuche blamabel, den Hamburger Straßenterror beim G20-Gipfel als etwas außerhalb der Linken Ste­hendes hinzustellen. Dies trifft nicht nur auf die Veranstalter der Welcome-to-Hell-Demo am 6. Juli zu, sondern auch auf Schreibtischtäter wie Jakob Augstein, der ansonsten zwischen Martin Schulz und Labour-Chef Jeremy Corbyn schwankt. Sein Motto ist typisch für die heutige Latte-Macchiato-Linke – nicht mehr „Produktionsmittel in die Hände der Arbeiter“, sondern: „Zerstört die Konsumgüter der Bürger.“

Das Millionärssöhnchen – sein juristischer Vater war Spiegel-Gründer Rudolf Augstein, sein biologi­scher Erzeuger Martin Walser – gehört zu den regel­mäßigen Kolumnisten des Hamburger Wochenmaga­zins, ist gern gesehener Gast in allen Talkrunden und verfügt mit dem Freitag über eine eigene Wochen­zeitung.

Dass er seine Landsleute hasst, zeigte sich schon nach den Sexkrawallen in Köln 2015/16, als er nach dem tausendfachen Aufschrei betroffener Frauen schrieb: «Ein paar grapschende Ausländer, und schon reißt bei uns der Firnis der Zivilisation.» Bereits am 6. Juli zündete er die Brandsätze, die in den nächsten Tagen im Schanzenviertel ex­plodieren sollten: «Der Preis muss so in die Höhe getrieben werden, dass niemand eine solche Kon­ferenz ausrichten will. G20 wie Olympia als Sache von Diktatoren.»


2.8.2017
Asyl
Compact-Online: Deutschland, einig Messerland?

Allein in den letzten Tagen gab es hierzulande drei Messertote: Einen in Hamburg, zwei in Teningen plus Verletzte. Die Zahl der Messerattacken steigt. Jetzt hat der Autor eines Thinktanks deutsche Polizeiberichte ausgewertet. Sein Ergebnis: Die Zunahme blitzender Klingen gehen auf das Konto von Angela Merkel. Ihre Politik stieß eine Gewaltspirale an.
Auf der Seite des Gatestone Institute for Political Research (1) wurden Polizeiberichte über Messerattacken in Deutschland ausgewertet. Autor Soeren Kern kommt zum Ergebnis, dass in den vergangenen zehn Jahren die Zahl der Messerverbrechen in Deutschland um mehr als 1.200 Prozent gestiegen ist. Rund 4.000 solcher Verbrechen hat die Polizei im Jahr 2016 registriert. Im Jahr 2007 waren es nur 300.

2.8.2017
Lügen
Linksterror
Compact-Online: Hamburger Nazifantasien

Eine Rückschau auf den Antifa-Terror in der Elbmetropole und die mediale Begleitmusik – von Wolfgang Eggert.
Um eins vorweg zu schicken: Ich lese keine Mainstreampresse. Ich habe das früher einmal gemacht. Irgendwann wurde die Lügerei so offensichtlich, daß ich die Blätter des Systems nurmehr angerührt habe, wenn es sich nicht mehr vermeiden liess. In Wartezimmern des Zahnarztes zum Beispiel, wo die Angst vor der anstehenden Wurzelresektion bei einem schielenden Doktor schier alles überlagert- auch den Würgereiz, der sich ab einem bestimmten IQ-Grad beim Lesen des Focus oder, schlimmer noch, des Spiegel nahezu automatisch einstellt. Der letzte Durchgang eines solchen denkwürdigen Ereignisses ist nun ein halbes Jahr her. Ein halbes Jahr blieb ich „clean“.

2.8.2017
NWO
Compact-Online: Erst zerstören sie Trump, dann Russland und dann die ganze Welt

Was will der Kongress mit dem dummen Gesetz, das Moskau noch mehr Sanktionen auferlegt und Präsident Trump der Macht beraubt, die von Obama verabschiedeten Sanktionen zu widerrufen, bewirken?

Zweierlei. Zum einen dienen die Kongressabgeordneten ihren Wahlkampfspendern im militärischen und sicherheitstechnischen Komplex, indem sie noch taffer gegen Russland auftreten – also die orchestrierte Bedrohung am Leben erhalten, damit Amerikaner ohne Gesundheitsvorsorge nicht anfangen, das gewaltige Militärbudget infrage zu stellen. Sie könnten ja entdecken, dass dort etwas Geld für medizinische Vorsorge steckt.

Zum anderen soll Präsident Trump in die Enge getrieben werden. Falls Trump gegen diesen Eingriff in seine präsidiale Macht sein Veto einlegt, werden der Kongress und die Presstituierten in den Medien das Veto als endgültigen Beweis dafür darstellen, dass Trump ein russischer Agent sei und Russland durch sein Veto beschütze.

Mit anderen Worten ist das Gesetz für Trump ein Dilemma. Republikaner unterstützen es dennoch. Sie unterwandern ihren Präsidenten. (…)


2.8.2017
Lügen
Compact-Online: EuGH bestätigt: Merkels Flüchtlinge sind illegal! EU-Gesetze hunderttausendfach gebrochen

Die Dublin-Regeln gelten auch für die Flüchtlingskrise 2015. Das gab der Europäische Gerichtshof am Mittwoch bekannt.

Hunderttausende Migranten, die seit dem Schicksalsjahr 2015 über sichere Drittstaaten ins Herz Europas vorgedrungen sind, befinden sich illegal in ihren Aufnahmeländern. Das urteilte der Europäische Gerichtshof in Straßburg am heutigen Mittwoch.

Die Richter hatten es konkret mit einem Syrer und zwei afghanischen Familien zu tun, die 2015 und 2016 über die Westbalkanroute nach Mitteleuropa gekommen waren. Dabei passierten sie jeweils das EU-Mitgliedsland Kroatien. Die dortigen Behörden organisierten die Beförderung zur Grenze zum benachbarten EU-Staat Slowenien.

Dort, in Slowenien, stellte der Syrer seinen Asylantrag. Die Afghanen zogen ihrerseits weiter nach Österreich, um es dort zu versuchten. Beide Länder aber wiesen die Verpflichtung zur Aufnahme zurück und wollten die Migranten nach Kroatien zurückschicken – dem ersten EU-Land, das sie passiert hatten.


2.8.2017
Dritter Weltkrieg
Konjunktion: Ukraine: USA planen Lieferung von Panzerabwehrraketen

Während sich – nach aktuellem Stand – der Westen in Syrien eine blutige Nase holt (was sich aber durchaus wieder mittels neuer Waffenlieferungen an die Terroristen ändern kann) und die syrische Armee immer mehr Gebiete von den vom Westen unterstützten Terroristen zurückerobern kann, scheinen die USA den Schauplatz ihrer Provokationen gegen Russland wieder auf einen anderen Teil der Welt zu lenken: die Ukraine. So versucht Washington derzeit die faschistische Regierung in Kiew mit weiteren Waffen und Geldern auszustatten, damit ein neuer oder besser gesagt wieder aufflammender Brandherd an der Grenze zu Russland entstehen kann.

In zahlreiche Artikeln in der westlichen Hochleistungspresse, wie in der New York Times, wird ausgeführt, dass das Pentagon und das Außenministerium der USA einen Plan umzusetzen versuchen, der es ihnen ermöglicht die Ukraine mit Panzerabwehrraketen und anderen hochmodernen Waffen zu versorgen. Zudem sollen Flugabwehrsysteme, die Washington euphemistisch als „Defensivwaffen“ beschreibt, an Kiew geliefert werden.


2.8.2017
Überwachung
Konjunktion: Biometrie und Kontrolle: Wie man die Identifizierung per Gesichtserkennungssoftware den Menschen schmackhaft machen will

Was im alten Rom die Löwen und Gladiatoren waren, sind heute Fußball und technische Geräte wie Smartphones. Beide dien(t)en zur Ablenkung der Massen, so dass diese das herrschende System nicht hinterfrag(t)en. Letzteres erfüllt zudem eine Zusatzfunktion: mittels Smartphone und Co. werden wir peu à peu an die Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen gewöhnt, die es den gleichen Gruppierungen ermöglicht, die Massen auch dann zu beherrschen, wenn sie doch einmal den Aufstand proben sollten.

Eine ganz wichtige Komponente dabei ist das Feld der Biometrie bzw. der biometrischen Identifikation (bID). Die in den letzten Monaten zu beobachtenden Entwicklungen bei der bID im Flugverkehr (dabei soll unter anderem die bID die klassischen Einreisedokumente ersetzen) nehmen zwischenzeitlich sogar an Geschwindigkeit zu. So hat am 19. Mai die US-Fluggesellschaft Delta Airlines am Flughafen von Minneapolis-St. Paul ein neues Programm gestartet, dass „automatisierte Gepäckkioske“ in die Abflug-/Ankunftshallen bringen soll, für dessen Nutzung die Passagiere ihre Pässe und ihr Gesicht scannen lassen müssen, damit Gepäck und Inhaber zuordenbar sind. Dieser als „Pilotprogramm“ betitelte Versuch sollte Rückschlüsse bieten, ob die Kunden solche „automatisierten Gepäckkioske“ annehmen. Inzwischen wurde die zweite Phase dieses Programm am Reagan National Airport gestartet, bei dem Vielflieger mit biometrischen Bordkarten die Flugzeuge besteigen können.


2.8.2017
NWO
Konjunktion: Russland-Sanktionen: Es geht nicht nur um Russland – auch Europa soll getroffen werden
Am vergangenen Donnerstag wurde im US-Senat ein Gesetz beschlossen, dass neue Sanktionen gegen Russland vorsieht und dass zudem Trump dazu zwingt, zuerst die Zustimmung beider Häuser einzuholen, wenn dieser die Sanktionen gegen Russland lockern oder gar aufheben will. Das Gesetz ist Teil einer Reihe an Gesetzen, die nicht nur Russland im Visier haben, sondern auch den Iran und Nord-Korea. Die Gesetzesvorlage wurde mit 98 zu 2 Stimmen angenommen. Ganz vorne dabei – einmal mehr – der Kriegstreiber und Neocon John McCain:

2.8.2017
NWO
Bargeldverbot
Konjunktion: Weltreservewährung US-Dollar: Der Nachfolger wird digital sein und unter der Herrschaft einer supranationalen Behörde stehen
Anfang dieser Woche schockte der Internationale Währungsfonds die Analysten des Mainstreams, als dieser bekannt gab, dass man die „USA nicht mehr als Motor der Weltwirtschaft“ ansehe. Diese Äußerung passt exakt in die Linie, die bereits beim G20-Gipfel in Hamburg aufkam: eine USA, die in wirtschaftlicher Hinsicht nicht mehr die unangefochtene Nummer 1 ist und gezwungenermaßen die Tür öffnen muss für Länder wie China und Deutschland, die dieses Machtvakuum zukünftig füllen sollen (vgl. hierzu auch den Artikel Systemfrage: China und Deutschland als Geburtshelfer der Neuen Weltordnung?).

Es ist interessant zu sehen, dass der IWF wieder einmal die Führungsrolle dabei übernimmt, das Bild einer „wegbrechenden USA“ zu zeichnen. Genauso wie er diese Führungsrolle spielte, als es um das Konzept eines einzigen globalen Weltwährungssystem ging, in dem der US-Dollar als Weltleitwährung ersetzt werden soll. Ein Argument, das mir immer wieder begegnet, wenn ich den Plan der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), den US-Dollar durch die Sonderziehungsrechte (SZR) zu ersetzen, anspreche, lautet, dass der IWF doch eine von den USA kontrollierte Organisation ist, die niemals die Autorität der USA untergraben würde. Leider unterliegen diese Menschen einer Täuschung.

2.8.2017
Lügen
Konjunktion: Fake News: Willkommen in der Ära der Künstlichen Intelligenz und der technologischen Täuschung
Fake News. Nach wie vor in aller Munde und doch meist nur eine Umschreibung für Nachrichten, die den „oberen Etagenbewohnern“ von Politik und Medien nicht gefallen, weil sie deren Glaubwürdigkeit zerstören und weil sie das herrschende System in Frage stellen.

Doch mit der neuesten Computertechnik und insbesondere der Künstlichen Intelligenz (KI) werden in Zukunft noch ganz andere Dinge möglich sein. Nachrichten, Videos, Bilder und Audio-Aufnahmen, deren Echtheit für den Normalsterblichen nicht mehr verifizierbar sind. Immer mehr Entwicklungen stoßen in eine Richtung vor, die einem den Kopf schwirren lassen. Manche sehen darin gar den Anfang vom Ende der Menschheit.

Aber einmal diese apokalyptischen Ansichten beiseite gelassen, werfen wir doch einmal einen Blick auf die derzeitigen technischen Möglichkeiten, die für viele wie Science-Fiction klingen werden – was sie aber nicht (mehr) sind.

Audio-Manipulation von Videos

2.8.2017
Türkei
Asyl
Epochtimes: „Türkei entfernt sich von der EU“ – doch Juncker will an EU-Beitrittsgesprächen festhalten

Die EU würde mit einem Abbruch der Beitritts-Gespräche einen Fehler machen, meint EU-Kommissionspräsident Juncker. Er sagt aber auch, dass sich die Türkei von der EU zunehmend entferne.

Trotz des angespannten Verhältnisses zur Türkei warnt EU-Kommissionspräsident Juncker vor einem Abbruch der EU-Beitrittsgespräche mit Ankara: „Ich bin der Meinung, dass sich die Türkei von der Europäischen Union schrittweise entfernt, manchmal auch in Riesenschritten“, sagte Juncker dem „ARD-Europastudio Brüssel“.

Das habe er dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auch ausführlich erläutert, so der EU-Kommissionschef. Die EU würde mit einem Abbruch der Beitritts-Gespräche einen Fehler machen: „Jetzt die Last der Verantwortung auf die Europäische Union zu übertragen, anstatt sie in der Türkei zu lassen, hielte ich nicht für ein Beispiel gehobener Staatskunst.“


2.8.2017
NWO
Epochtimes: Trump kritisiert neue Russland-Sanktionen als „klar verfassungswidrig“ – obwohl er sie selbst unterschrieb

US-Präsident Donald Trump hat das Gesetz für neue Sanktionen gegen Russland unterschrieben – und das Maßnahmenpaket zugleich als "verfassungswidrig" kritisiert.
US-Präsident Donald Trump hat das Gesetz für neue Russland-Sanktionen scharf kritisiert. Es sei mit „schweren Makeln behaftet“, da es unzulässig in die Zuständigkeiten der Exekutive eingreife, so Trump am Mittwoch. Er bezog sich damit auf Klauseln, welche die Vollmacht des Präsidenten zur möglichen späteren Lockerung der Strafmaßnahmen einschränken.

Das Gesetz sieht neue Sanktionen gegen den russischen Energiesektor und Waffenexporteure vor. Es enthält außerdem Strafmaßnahmen gegen Iran und Nordkorea.

Was Trump kritisiert:

Trump erklärte, er unterstütze die Botschaft, dass die USA keine „Intervention in unseren demokratischen Prozess tolerieren“ und mit ihren Verbündeten „gegen russische Subversion und Destabilisierung“ zusammenstünden.

2.8.2017
NWO
Deutsch.RT: USA: Trump unterzeichnet Gesetz über anti-russische Sanktionen

US-Präsident Donald Trump hat das Gesetz unterzeichnet, das unter anderem neue Sanktionen gegen Russland vorsieht. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf einen Beamten des Weißen Hauses. Das Gesetz hatte die Mehrheit in den beiden Kammern des US-Parlaments bekommen – sowohl im Repräsentantenhaus als auch im Senat.

Durch das Gesetz sollen die bestehenden Sanktionen gegen Moskau punktuell erweitert und ausgebaut werden. Die Amerikaner begründen die Sanktionen gegen Russland mit dem gemeinsamen Kampf Russlands und der syrischen Armee Assads gegen den Islamischen Staat und der angeblichen Unterstützung von Rebellen in der Ukraine. Auch die angebliche Einmischung in US-Wahlen durch Russland dient als vordergründige Rechtfertigung der Amerikaner für neue Sanktionen.


2.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Venezuela: USA erklären Maduro zum Diktator und legen ihm seinen "freiwilligen" Abgang nah, sonst...

Washington verschärft seine Rhetorik gegenüber der venezolanischen Regierung unter Präsident Maduro. US-Außenminister Tillerson droht derweil insgeheim mit einer Intervention. Die solchen Eingriffen vorausgehende mediale Dämonisierung des Gegners ist bereits vollbracht.

Immer intensiver drängen die USA auf die Beseitigung der sozialistischen Regierung Venezuelas unter Präsident Nicolás Maduro. Davon zeugen auch die am Montag gegen Maduro verhängten Sanktionen und die daran anschließende Pressekonferenz des Weißen Hauses. Der Nationale Sicherheitsberater der USA, General Herbert Raymond McMaster, eröffnete die Pressekonferenz mit einer Aussage, die das Zeug hat, als Treppenwitz in die Geschichte einzugehen. Der General sagte:

Seit Präsident Trumps Vereidigung hat seine Administration das venezolanische Maduro-Regime dazu aufgerufen, die Verfassung Venezuelas zu respektieren.


2.8.2017
Asyl
Lügen
pi-news: Feinde im Land und anderswo
Mama Merkills buntes Knusperhäuschen


Wir haben feindliche Menschen im Land. Das ist nicht politisch korrekt – aber unbestreitbar. Feinde im Land hatten wir schon vor dem Krieg in Syrien, vor dem Sturz Gaddafis in Libyen – doch durch Merkels chaotische Grenzöffnung ist ihre Zahl enorm angestiegen. Wir wissen nicht, wer im Land ist und wo sich viele der Eindringlinge aufhalten. Nur wenige von ihnen sind offen feindlich, begehen Anschläge und Morde, zum Beispiel unter der Flagge des Islamischen Staates. Die meisten von ihnen sind einfach nur Beutesucher – Deutschland ist beliebtestes Beuteland, es hat sich dazu machen lassen.

Auch Beutesucher verhalten sich in gewisser Weise feindlich, begegnen denen mit verständlicher Geringschätzung, die ihr Eigentum nicht verteidigen: Merkels Untertanen. Man betont ständig, Deutschland sei ein starkes Land. Das stimmt nicht. Wir sind ein fettes Land. Deutschland ist momentan wirtschaftlich stark, was wir jedoch nicht Merkel zu verdanken haben, sondern einzig dem treuen, zuverlässigen, unbeirrbaren, pünktlichen deutschen Steuermichel. Nun werden Beutetiere in der Wildnis von Beutesuchern in der Regel zuerst nach drei Kriterien ausgesucht:

1. Sie sollten fett sein.
2. Sie sollten schwache, leichte Opfer sein.
3. Sie sollten vereinzelt stehen und nicht von einer Herde geschützt werden.

Die Deutschen erfüllen, stark verallgemeinernd und sarkastisch formuliert, derzeit in gewisser Form alle diese Kriterien

2.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: YouTube macht ernst und zensiert weltweit alles, was nicht auf Links gedreht ist

Bislang war YouTube eine angenehme Ausnahme beim Thema Meinungsfreiheit. Jenseits sexueller Inhalte konnte man so gut wie alles finden und selbst eindeutig politisch extreme Ansichten hatten ihre Nische. Die einzige Einschränkung galt bei der Monetarisierung missliebiger (also nichtlinker) Inhalte, bei denen YouTube es nicht erlaubte, Werbung zu schalten, wovon auch JouWatch betroffen war. Nun aber greift das Videoportal durch und löscht im Rahmen einer massiven weltweiten Säuberungsaktion  selbst „kontroverse“ Inhalte, die eigentlich keine sind.
Das wohl erstaunlichste war die Löschung des Kanals von Jordan B. Peterson, einem kanadischen Psychologieprofessor, der sich mit seinem Einsatz gegen die Genderisierung von Sprache einen Namen gemacht hat und mit seiner standfesten konservativen Haltung und hochinteressanten Beiträgen eine weltweite Fangemeinde gewinnen konnte, die ihn monatlich mit über 50.000 Dollar unterstützt.

2.8.2017
NWO
Journalistenwatch: Die dunklen Seiten der Macht

Die neue Losung: Alles ist rassistisch, alles ist relativ, alles ist ein Privileg und alle Religionen sind gleich, nur eine ist etwas gleicher als die anderen

Es liegt vermutlich an der intensiven Lektüre der internationalen Medien zum Tagesgeschehen. Das Bild aber, das sich dabei ergibt, ist ein zutiefst verstörendes. Das beunruhigendste daran ist, dass es sich bei den Berichten, die einen kurz stocken lassen, nicht um Weltpolitik handelt, sondern vor allem um Gesellschaftspolitik, die den Alltag eines jeden betrifft. Wir befinden uns mitten in einem Sturm der Veränderung und es wirkt, als würde er bis hinein in den letzten Winkel wüten. Im Folgenden einige aktuelle Beispiele aus den letzten circa zwei Wochen.

Eine Zusammenstellung des alltäglichen Wahnsinns, der die Welt regiert


2.8.2017
Asyl
pi-news: Entspannt leben und arbeiten am Niederrhein
Rathaus Rommerskirchen von Merkel-Gästen heimgesucht


In Hermann Gröhes Heimatgemeinde Rommerskirchen drückten am Montag Nachmittag Mitarbeiter des Rathauses panisch ihre Alarmknöpfe, um die Polizei zu rufen. „Flüchtlinge“ randalierten im Bereich des Sozialamtes und gingen bedrohlich auf die Mitarbeiter los. Dabei soll es sich nicht um die berüchtigten alleinreisenden jungen Männer gehandelt haben, sondern um eine Mutter mit ihren zehn Sprößlingen im Alter von 1 bis 17 Jahren.

Die seit über einem Jahr in Rommerskirchen lebende Vandalensippe wurde zunächst ohne Termin im Sozialamt vorstellig, wo sie von Anfang an aggressiv auftrat und sich lauthals über die Flüchtlingssituation im Allgemeinen und die Residenzpflicht im Speziellen beschwerte. Die Mutter riss mit ihren Bälgern Infotafeln von den Wänden, warf mit Gegenständen um sich und ging bedrohlich auf die Mitarbeiter los. Dabei kam auch ein Feuerlöscher zum Einsatz, mit dem auf das Personal gezielt wurde. Einer unserer wertvollen zukünftigen Rentenzahler drohte zudem damit, sich vom Balkon zu werfen.

Fünf Polizeistreifen waren zur Klärung der Lage nötig


2.8.2017
Asyl
pi-news: Akif Pirinçci als Hörbuch
„Umvolkung“ – Statistik bestätigt Pirinçcis Thesen!


Schwarz auf weiß steht es in der Statistik aus Wiesbaden: Die Zahl der Menschen „mit Migrationshintergrund“ im bunten Deutschland ist 2016 auf 18,6 Millionen gestiegen. Die „Welt“ teilt mit:

Mittlerweile haben auch 2,3 Millionen Menschen ihre Wurzeln im Nahen und Mittleren Osten. Das ist ein Zuwachs von fast 51 Prozent im Vergleich zu 2011.

So. Nachdem wir das sacken lassen haben, stellen wir zwei „Kleinigkeiten“ fest.

Erstens: AfD-Wahlkämpfer, lasst das mit den Distanzierungen! Es geht nicht mehr um bisschen mehr oder bisschen weniger rechts in der Außendarstellung. Es geht darum, dass unser Land bald nicht mehr unser Land ist. Zuwanderung: Schön und gut. Aber doch nicht in dem Ausmaß! Wenn ihr heute pennt, wo wachen wir morgen auf? Ist euch nicht klar, dass diese Zahlen – so beängstigend sie sind – nur die Spitze des Eisbergs sind? Wie viele Zuwanderer sind unentdeckt hier? Wie geht es weiter?


2.8.2017
Asyl
pi-news: Bundesbehörde verschlief Abschiebefrist!
Edeka-Terrorist Ahmad: Oops – They Did It Again …


Die Asyl-Pannenshow geht unvermindert weiter und erreicht einen neuen Grad des Behörden-Irrsinns der „Großen Umvolkung“, denn nach Spiegel-Informationen ist es im Fall des Edeka-Mörders einmal mehr zu einer folgenreichen Behördenpanne gekommen. In der 20.00 Uhr-Tagesschau übrigens kein „Sterbenswörtchen“ zu dem brisanten Staatsversagen.
Die „Merkel-Fachkraft für zweckentfremdete Küchengeräte“ tötete einen 50 Jahre alten Mann und verletzte sieben Menschen zum Teil schwer. Passanten mit Zivilcourage überwältigten den Angreifer mithilfe von „Stühlen“ – der erste ergebnisorientierte Stuhlkreis in der Geschichte der Roten Hansestadt!

2.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Luft-Piraten: NATO-Jets verletzen finnischen Luftraum bei Versuch, russische Flugzeuge abzufangen

Zwei Kampfflugzeuge der Militärallianz NATO haben den finnischen Luftraum verletzt. Dies gab die NATO bekannt. Die NATO-Jets waren dabei, russische Flugzeuge über neutralen Gewässern in der Nähe Estlands abzufangen.

Zwei spanische F-18 Kampfjets in Estland haben am Dienstag einen Alarmstart durchgeführt, um russische Flugzeuge abzufangen, erklärte die NATO. Bei den russischen Jets soll es sich um zwei MiG-31 Kampfflugzeuge und ein Antonov AN-26 Transportflugzeug gehandelt haben. Während sie die russischen Flugzeuge eskortierten, verletzten die NATO-Jets den Luftraum Finnlands, das nicht Mitglied der NATO-Allianz ist.

NATO-Sprecher Dylan P. White zufolge soll es sich um ein Versehen handeln.


2.7.2017
Lügen
Korruption
Epochtimes: Millionensummen aus anonymen Quellen: Bundestagsabgeordnete verdienten seit 2013 mindestens 26,5 Millionen Euro hinzu

Seit 2013 verdienten Bundestagsabgeordnete mindestens 26,5 Millionen Euro durch Nebeneinkünfte – die Summe ist nach oben offen. Wer die Geldgeber sind, lässt sich nicht bestimmen. Das sei "nicht hinnehmbar" und muss sich ändern, fordert abgeordnetenwatch.de.
Mindestens 26,5 Millionen Euro in der ablaufenden Wahlperiode – so viel verdienten Abgeordnete des Bundestags durch Nebeneinkünfte hinzu. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Auswertung der Transparenzorganisation abgeordnetenwatch.de hervor. An der Spitze der Nebenverdiener stehen Abgeordnete von CDU und CSU.

Die Abgeordneten müssen ihre Nebeneinkünfte nicht in Euro und Cent sondern in zehn Stufen angeben: In der ersten Stufe sind es 1.000 bis 3.500 Euro – in der letzten Stufe mehr als 250.000 Euro monatlich. Abgeordnetenwatch.de hat die Angaben ausgewertet.

Mindestverdienst 26,5 Millionen Euro – Höchstverdienst nach oben offen

2.8.2017
Überwachung
Epochtimes: INSA-Umfrage: 72,5 Prozent der Deutschen für Körperkameras an Polizisten

Die Zustimmung für den Einsatz von Körperkameras bei Polizeieinsätzen ist höher als im letzten Jahr, so das Ergebnis einer INSA-Umfrage.

72,5 Prozent der Deutschen sind für die Einführung von Körperkameras, so das Ergebnis einer INSA-Umfrage. Sie wurde im Auftrag der „Bild“-Zeitung durchgeführt. Vor einem Jahr lag die Zustimmung mit leicht über 62 Prozent deutlich darunter.

Die sogenannten „Body-Cams“ können sinnvoll sein, um Polizisten etwa vor Gewalt zu schützen und Beweise zu sammeln, so der Chef der Polizeigewerkschaft, Oliver Malchow.

„Spitzen sich Situationen zu, erklären wir dem Gegenüber, dass die Kamera läuft. Erfahrungen zeigen, dass dann häufiger die Aggressivität abnimmt. Die Aufnahmen erleichtern auch, Straftaten zu verfolgen. Und: Man sieht zum Beispiel, wer zuerst schlägt“, so Malchow gegenüber der „Bild“.


2.8.2017
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Freie Meinungsäußerung vs. Haßkommentare

Bundestagspräsident fordert Mindeststrafmaß für Haßkommentare.[1]             „Für solche Delikte sollte es ein Mindeststrafmaß geben, um Staatsanwaltschaften und Richtern die Möglichkeit zu nehmen, Strafverfahren wegen vermeintlicher Unerheblichkeit gleich niederzuschlagen.“
Und wie immer stellt sich die Frage, was sind Haßkommentare? Ist es ein Straftatbestand, oder ist der Kampf dagegen einfach nur das Unterdrücken unbequemer, mißliebiger Meinungen?

Beginnen möchte ich mit einer kleinen Auswahl von (Meinungs)-äußerungen diverser „Politiker“ gegenüber dem Souverän, dem Bürger:

  • „Pack, daß eingesperrt werden muß“ (Gabriel, SPD)
  • „Mischpoke“ (Özdemir, Grüne)
  • „Haßbürger“ (Hofreiter, Grüne)
  • „Nazis in Nadelstreifen“ (Jäger, SPD)
  • „Dumpfbacken“ (Schäuble, CDU)
  • „Dunkeldeutschland“ (Gauck)
  • „Mecklenburg-Vorpommern, daß am dümmsten besiedelte Bundesland“ (Mack, Grüne)
  • „Wenn Sie etwas ordentliches gelernt haben, dann brauchen Sie keine drei Minijobs“ (Tauber, CDU)

2.8.2017
NWO
Journalistenwatch: Wie Soros Krieg gegen ein katholisches Land führt

Im vergangenen Jahr hat DCLeaks die Pläne des US-Milliardärs George Soros enthüllt, mit Hilfe seiner Stiftung Open Society (OSF), Irland in ein weiteres Abtreibungs-Eldorado zu verwandeln.

Die Katholische Nachrichtenagentur (CNA) berichtet über Soros Strategie, Irlands Gesetze zum Schutz des ungeborenen Lebens abzuschaffen und so einen Prototyp zu schaffen, um weltweit katholische Länder von ihrer Anti-Abtreibungshaltung abzubringen.

„Mit seinem weltweit restriktivsten Abtreibungsgesetz, würde ein Sieg in Irland einen großen Einfluss auf andere europäische Länder, wie Polen haben und ein Zeichen dafür sein, dass ein Wechsel zu Pro-Abtreibungsgesetzen auch in sehr konservative Ländern möglich ist“, fürchtet CNA.


2.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: Hört endlich auf, undifferenziert von „Flüchtlingen“ zu sprechen …

Die Europapolitik und die öffentlich-rechtlichen Medien haben noch immer nicht den Anstand entwickelt, gewisse Begriffe richtig zu verwenden. Nach wie vor beharren viele Redakteure und viele im Politsprech trainierte Funktionäre und Repräsentanten der internationalsozialistisch agierenden Szenen darauf, bestimmte Begriffe hermeneutisch zu verändern, obwohl die Faktenlage das Gegenteil verlangt.
Das Wort „Flüchtling“ ist die pauschale Bezeichnung für alle Ankömmlinge. Wir wissen zwar, dass mindestens die Hälfte der hier Eingedrungenen niemals einen Asylstatus erhält und daher die genannten 50% keine Flüchtlinge sind, aber die sogenannten Qualitätsmedien und die im Regierungswindschatten dahingleitenden Zeitungen reden unermüdlich von den „Flüchtlingen“. Ganz besonders übel geriert sich hier der ORF: Man liest dort die viel korrektere Bezeichnung „Migrant“ oder „Ankömmling“ praktisch überhaupt nie.

2.8.2017
Lügen
Rechtliches
Journalistenwatch: Herrlich: Amadeu Antonio Stiftung darf weiterhin als Stiftung der Schande bezeichnet werden

Im Rechtsstreit zwischen der AfD und der Amadeu Antonio Stiftung konnte diese nicht durchsetzen, nicht mehr als „Stiftung der Schande“ bezeichnet zu werden. Dazu AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel:

„Der Begriff ‚Schande‘ bezeichnet den Verlust von Ansehen und Ehre, Begrifflichkeiten also, die den Umgang vieler linker Gruppierungen mit Andersdenkenden kennzeichnen. Für die Spitzel-Kahane-Stiftung ist diese Begrifflichkeit also unserer Meinung nach zutreffend.“




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

1.8.2017
Dritter Weltkrieg
AnnaSchublog: Eilmeldung: Israel stört Waffenruhe in Syrien

Schlechte Nachrichten: Mitte Juli vereinbarten der US-Präsident Donald Trump und Russlands Zar Wladimir Putin einen Waffenstillstand in Syrien, der das Input hatte, der Bundesregierung den politischen Boden für die Rechtfertigung der unbegrenzten Flüchtlingsströme zu entziehen. In Syrien stellte sich ein von Krisen und Krieg befreiter Alltag ein, das muslimische Volk konnte – zumindest kurzzeitig – aufatmen, wäre da nicht ISrael. Bereits in der Vergangenheit fiel der jüdische Staat seit dem Eingreifen Russlands gegen den ISIS mehrfach negativ auf, attackierten Israelische Streitkräfte Assads syrisches Militär aus Angst, den ISIS zu verlieren.

Die russische Militärpolizei hat letzten Monat in der südwestlichen Deeskalationszone Checkpoints und Beobachtungsposten eingerichtet, sowie eine weitere, die die Golanhöhen abdeckt. Laut Col.-Gen. Sergei Rudskoy, Chef der Hauptoperationsdirektion des russischen Generalstabs, setzten die russischen Streitkräfte am 21. Juli und am 22. Juli zwei Kontrollpunkte und 10 Beobachtungsposten „entlang der genehmigten Berührungsgebiete“ zwischen den Militanten und den Regierungskräften ein.


1.8.2017
NWO
AnnaSchublog: Britischer Rabbiner: Krieg im Anmarsch – Zionisten können christliche und muslimische Frauen als Sexsklaven nehmen

Ephraim Mirvis ist ein orthodoxer Rabbiner, der als Oberrabbiner der Vereinigten Hebräischen Kongregationen des Commonwealth dient. Er diente bereits als Oberrabbiner von Irland zwischen 1985 und 1992.

In der Audio-Ausgabe der Predigt ist Ephraim Mirvis zu hören, wie er einer Gruppe junger Männer erklärt: „Eine der Interpretationen (der Endzeit, bevor unser jüdischer Messias wiederkehrt) ist es, dass es in der Endzeit viele Kriege geben wird, wie wir sie heute erleben und wegen dieser zahlreichen Kriege werden (wir) Frauen als Gefangene nehmen und als Sklaven halten. Ja, Frauen werden unsere Sklaven sein.

Als Oberrabbiner von Irland und vor der Eröffnung einer israelischen Botschaft in Irland vertrat er die Interessen Israels auf Regierungsebene und in den Medien. Im Jahr 1999 führte er eine Gruppe britischer Rabbiner auf eine Solidaritätsreise nach Israel. Seit 1997 hat er den jährlichen Bnei Akiva Yom Ha’atzmaut Dienst in der Finchely Synagoge veranstaltet.

In Bezug auf den Israel-Gaza-Konflikt 2014, während er den Verlust der zahlreichen Opfer in Gaza beklagte,verteidigte Mirvis das Recht Israels, sich vor den Raketenangriffen der Hamas zu schützen, und fügte hinzu, dass der Konflikt als Deckung für die antisemitische Stimmung verwendet wurde.


1.8.2017
Genderwahn
AnnaSchublog: Jetzt geht es den Simpsons an den Kragen

Wir sind einiges gewohnt: Nachdem unsere links-ideologisierten Studenten,  grüne Intelligenzbolzen und intellektuelle Freigeister Godzilla als sexistisch, Ohrläppchen als rassistisch, die Schlümpfe als antisemistisch, der Vatertag als potentieller Vergewaltigungsfaktor für Frauen diffamierte, der Papst im Vatikan Jesus und Gandhi als Feinde der Menschen verunglimpfte, musste unser geliebter Kinderheld Pipi Langstrumpf unter das Messer der schwedischen Feministinnen. Grund genug, uns frei, frech und wild zu verhalten, ohne den politisch korrekten Maulkorb zu akzeptieren. 

Darum nenne ich dieses Zeitalter in dem wir uns derzeit befinden auch das Zeitalter der fragilen Gestalten, instabilen Persönlichkeiten, der Mimosen, Igeligen und geistig retardierten Indoktrinierten sowie kognitiv verkümmerten Ideologisierten. Haben uns Charakteristika wie eine überspitze Darstellungsweise von Negern im Bilderbuch, vergleichende Redewendungen wie „der handelt wie ein Jude“, das nachäffeln der Akzente von Asiaten, Kosenamen wie Kartoffelkopf, Käs’zipfel oder Spaghettifresser nicht gestört und konnten alle Nationen wunderbar damit leben, fühlt sich plötzlich jeder Blödmannsgehilfe angegriffen, schikaniert und verletzt.


1.8.2017
Lügen
AnnaSchublog: Der Tag, an dem die Wölfe die Hunde fraßen

(Anthropologie/ Evolutionsbiologie) Linke Politik aus CDU/ CSU, SPD und Grüne unternimmt im Jahr 2017 verstärkt den Versuch, jegliche wissenschaftliche Erkenntnisse auf der Müllhalde der Geschichte zu vergraben und stattdessen den westlichen Nationen rassistische (anti-weiße), faschistische, sexistische und religiös-fanatische Ideologien einzuimpfen. Dieser Versuch der links-grün-lastigen Regierungen ist ein Versuch, die westlichen säkularen Gesellschaften in das Mittelalter zurück zu katapultieren. Unser säkulares Zeitalter unterscheidet sich von regressiv-archaischen Staaten, in denen die Scharia gesetzlich verankert ist, durch die Trennung von Religion und Staat durch den in der Zeit der Reformation entstandenen Bruch mit der Vergangenheit der katholischen Kirche. Aus diesem Grund finden bei uns keine Hexenverbrennungen und barbarische Inquisitionsriten auf den öffentlichen Plätzen statt, während Saudi-Arabien und Afghanistan weiterhin auf abschreckende Strafen wie öffentliche Enthauptungen zur Abschreckung Ungläubiger setzt.

1.8.2017
Monsanto
AnnaSchublog: Monsanto Unkrautvernichter in Ben & Jerry’s Eiscreme entdeckt

Ein Kinobesuch mit der Liebsten/ dem Liebsten mit Popcorn, Cola und einem Ben & Jerr’s Cookie Dough Eiscremebecher liefert den Grundbaustein für zufriedengestellte Synapsen, die den Körper von dem Großen Zeh bis in die Haarspitzen mit ausreichend Serotonin versorgt. Für unsere Glückseligkeit muss jedoch das ein oder andere Auge zugedrückt werden, denn wie sich nun herausstellte, werden der leckeren Ben & Jerry´s Eiscrem gefährliche gesundheitsschädliche Chemikalien beigemischt, die u. a. krebserregende Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben.

Ein Team von Produkttestern hat chemische Gifte aus dem Bereich der Unkrautvernichtungsmittel in der Eiscreme des Herstellers Ben & Jerrys entdeckt, welches in Monsantos Produkt „Roundup“, ein Unkrautvernichter verwendet wird. Roundup enthält Glyposate und weitere Herbizide, die erwiesen bei Schweinen zu extremen Fehlbildungen und beim Mensch zu Schizophrenie, Krebs und Fettleibigkeit führen. Die Hersteller müssen sich nun mit der Frage konfrontiert sehen, ob sie die Absicht hegen, ihre Kunden bewusst zu vergiften?


1.8.2017
Lügen
Anonymousnews: Dummschwätzer de Maizière: Islamistische Attentate haben nichts mit Islam zu tun, basta!
Was nicht sein darf, ist nicht. Getreu der Aussage: „Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!“ gab Wackel-Dackel Bundesinnenminister de Maizière von der multikulturellen unchristlichen Gender-Union CDU bezüglich des islamischen Messermords in Hamburg-Barmbeck Folgendes zu bedenken: „Wir müssen damit rechnen, dass die dschihadistische Ideologie als Begründung oder Rechtfertigung für Taten herangezogen […]

1.8.2017
Asyl
Anonymousnews: Flüchtlingskrise in Italien außer Kontrolle – Massenansturm auf Österreichs Grenze erwartet
Auf offiziellem Wege hat Italien bisher nur sehr wenige Asylsuchende nach Deutschland geschickt. Grund dafür könnte sein, dass die Mehrheit der in Italien festsitzenden Migranten nach den EU-Umverteilungsregeln gar keine Chancen auf Asyl hat. Und doch erhoffen sich Hunderttausende dieser Migranten eine finanziell gesicherte Zukunft in Germoney. Was folgt daraus? Sie machen sich selbst auf […]

1.8.2017
Zensur
Demokratur
Anonymousnews: Bestrafe einen, erziehe hunderte – Wie der WDR eine kritische Journalistin fertigmacht
WDR-Journalistin Claudia Zimmermann hatte inmitten der Flüchtlingskrise im Januar 2016 im niederländischen Radio frank und frei eingestanden, was jeder halbwegs aufmerksame Zuschauer der GEZ-Propagandasender auch so schon wusste: Sie und ihre Kollegen werden an der ganz kurzen Regierungsleine gehalten. Für diese Äußerung wird sie seitdem systematisch ausgegrenzt. Dass die Frau, die seit 25 Jahren für […]

1.8.2017
NWO
Anonymousnews: Euro-Reform: Rothschild-Banker Emmanuel Macron macht Deutschland zum Zahlmeister
Der französische Präsident Emmanuel Macron bringt die EU mit seinen Änderungen auf einen gefährlichen Weg, meint der Münchner Starökonom Hans Werner Sinn und warnt dabei eindeutig vor einer deutschen Haftung für südeuropäische Problemkredite. Macron bringe die EU mit seinen Änderungen auf einen gefährlichen Weg. Dieser Meinung ist der Münchner Starökonom Hans Werner Sinn. Gemeint hat […]

1.8.2017
Politische
Fake-News
ScienceFiles: Zuschauer verschaukeln: SWR sucht Strohmann für vorgefertigte Meinung
Die neue Sendung des SWR trägt den Titel „Mal ehrlich“. In der neuen Sendung des SWR sollen Bürger „mit ihren Sorgen und Meinungen, Erfahrungen und Wünschen im Zentrum stehen“. Der SWR will diese Sendung seinen Zuschauern als Einblick in die Welt der normalen Menschen mit ihren Sorgen und Nöten verkaufen. Hinter dieser Fassade steckt jedoch […]

1.8.2017
Politische
ScienceFiles: Was WIR alles brauchen …
Irgendwer muss Politikern und anderen Darstellern erzählt haben, dass man die eigenen Interessen am besten dadurch durchsetzen kann, dass man behauptet, WIR alle würden das brauchen. Deshalb sind Hinz und Kunz angetreten um uns mitzuteilen, was WIR brauchen. Das neueste Beispiel kommt vom derzeitigen Ministerdarsteller für FSFJ: „Wir brauchen einen Rechtsanspruch auf Betreuung für Grundschulkinder.“ […]

1.8.2017
Lügen
ScienceFiles: Novum: Bundestagswahlkampf aus dem Hochsicherheitstrakt im Knast
Ist es möglich, dass ein Angeklagter, der derzeit in Untersuchungshaft sitzt, dem der Prozess wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung und Beteiligung an Anschlägen gemacht wird, auf einer Landesliste für die Wahl zum Bundestag 2017 kandidiert? Wer nein gesagt hat, der liegt falsch. Es ist möglich. Es ist gleich zweimal möglich. Verantwortlich ist eine […]

1.8.2017
Politische
ScienceFiles: Junk Science: Medien entdecken den gewalttätigen Ausländer als “Angstfigur”
Schade, dass man Junk Science nicht steigern kann. Die angebliche Studie, die Thomas Hestermann von der „[FACH]Hochschule Macromedia“ durchgeführt hat, sie verlangt geradezu danach, vom anderen Junk Studien abgehoben zu werden – als besonderer Junk, Mega-Junk oder Junk XXL. Hestermann verbreitet seinen Junk vorab. Noch bevor die angebliche Studie veröffentlicht ist, veröffentlicht er eine Pressemeldung, […]

1.8.2017
Genderwahn
ScienceFiles: Gegen Fachidioten und Beliebigkeit: Sozialwissenschaftler wollen ihr Fach retten
Sozialwissenschaften haben nicht nur in Deutschland derzeit einen schlechten Ruf. Sie sind in manchen Teilen der Bevölkerung zum Synonym für Beliebigkeit – im besten Fall – und irrelevanten Blödsinn – im schlechtesten Fall, geworden. Letzteres ist das Verdienst von Personen, die die Sozialwissenschaften mit ihren Versuchen persönliche Störungen und Deprivationen oder persönliche Vorlieben als Wissenschaft […]

1.8.2017
Genderwahn
ScienceFiles: Die Opfer der Gleichstellung schlagen zurück
Unsinn muss man sich leisten können. Wenn es brennt, dann wird es das Feuer wenig beeindrucken, dass eine Gleichstellungsbeauftrage über die männlichen Rollenbilder fabuliert, die weibliche Feuerwehrmänner, die es natürlich in Hülle und Fülle gibt, daran hindern, mit Wasser und anderen Löschmitteln, dem Feuer zu Leibe zu rücken. Und während die Gleichstellungsbeauftragte fabuliert, löschen die […]

1.8.2017
Lügen
ScienceFiles: De Tocqueville: Demokratie und Sozialismus sind unvereinbar
Heute vor 212 Jahren, am 29. Juli 1805, wurde Alexis de Tocqueville geboren. Bekannt wurde er vor allem für seine Verteidigung der Freiheit und der Demokratie, wie er sie auf seinen Reisen durch die USA und das Vereinigte Königreich kennen gelernt hat. De Tocqueville ist für einige der besten Zitate verantwortlich, aus denen die Unvereinbarkeit […]

1.8.2017
Genderwahn
ScienceFiles: Sie lügen und lügen und lügen…
Wir haben lange Zeit keine Beiträge mehr geschrieben, die sich mit den Lügenbolten an Hochschulen beschäftigen. Den Lügenbolten, die Ausschreibungen so fingieren, dass es den Anschein hat, sie würden sich an männliche und weibliche Bewerber richten, obwohl sie sich nur an weibliche Bewerber richten. Die Lügen-Inszenierung ist jedoch notwendig, da es ansonsten zu offensichtlich wird, […]

1.8.2017
Genderwahn
ScienceFiles: Elisabeth Tuider: Mitglied im Denunziantenstadl der Heinrich-Böll-Stiftung
Wir haben uns gefragt, wie es sein kann, dass Elisabeth Tuider, die eigentlich eine Professur an der Universität Kassel besetzt, so viel Zeit erübrigen kann, um sich in der Redaktion des Denunziantenstadl der Heinrich-Böll-Stiftung zu verdingen, und Agentin.org mit Texten zu bestücken. Die Antwort haben wir im Veranstaltunsangebot von Tuider an der Universität Kassel gefunden. […]

1.8.2017
Zensur
ScienceFiles: .org/2017/07/28/agentin-org-die-verlorene-ehre-des-heinrich-boll/


1.8.2017
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: .org/2017/07/28/plumpe-ard-manipulation-linksextremismus-verharmlosen-teil-x/


1.8.2017
Asyl
pi-news: Assi-Türken wollen Herrschaft über Duisburg

Die Herrenmenschen aus der Türkei in Duisburg konnten es im Juni 2017 nicht fassen: Da erhielt doch tatsächlich einer der Ihren ein Knöllchen wegen Falschparkens und wurde durch die deutsche Polizei aufgefordert sich auszuweisen und wegzufahren. Diese als Anmaßung empfundene Amtshandlung führte dazu, dass sich immer mehr empörte Türken ansammelten und eine Drohkulisse vor der Polizei aufbauten (PI-NEWS berichtete).

Trotzdem gelang es den Ordnungshütern, den renitenten türkischen Asozialen zu überwältigen, der für sich Sonderrechte beansprucht hatte und sich weder ausweisen noch wegfahren wollte. Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) hatte daraufhin festgestellt: „Asozial bleibt asozial – egal, aus welchem Land jemand stammt.“

Ein türkischer „Stadt-Regent“ muss her


1.8.2017
Lügen
Linksterror
pi-news: HH: Aufarbeitung linker Gewalt wird zur Aufarbeitung von „Polizeigewalt“

Von ALSTER | Dank des „labilen Islamisten“, der korankonform Ungläubige in Hamburg/Barmbek abgestochen hat (stabile „Islamisten“ tun so etwas doch nicht), redet aktuell niemand mehr über die linken gewalttätigen G20-Krawallmacher und ihre geistigen Brandstiftern aus etablierten Parteien und Medien. Kurzzeitig durften Hamburger Bürger, also diejenigen die es für nötig hielten, darauf hoffen, dass die linke Gewalteskalation des G20-Gipfels aufgearbeitet würde.

Inzwischen aber feiern sich die Linksextremisten für ihren „gelungenen Protest“ und Ermittler prüfen mehr als hundert Fälle – von Polizeigewalt. 49 formelle Ermittlungsverfahren gegen Polizisten zählt das Dezernat Interne Ermittlungen (D.I.E.) der Innenbehörde aktuell, 41 davon wegen Körperverletzung im Amt. Wie die Innenbehörde bestätigte, gehen die Ermittler im Rahmen von Prüfungen in weiteren 75 Fällen gegen Beamte vor – die Gesamtzahl der „verdächtigten“ Beamten könnte so auf mehr als 100 steigen.

Das staatliche Gewaltmonopol steht zur Disposition


1.8.2017
NWO
Deutsch.RT: xklusive deutsche Übersetzung: Putin-Interview zu russischen Gegenmaßnahmen gegen US-Sanktionen

Warum genau 755 Mitarbeiter der US-Botschaft demnächst das Land verlassen oder zumindest ihre dortige Tätigkeit aufgeben sollen und ob es weitere Schritte zur Einschränkung der Zusammenarbeit mit den USA geben wird, hat Russlands Präsident Wladimir Putin im Gespräch mit dem Moderator des Fernsehsenders Rossija 1, Wladimir Solowjow, beantwortet. RT Deutsch bringt das Interview in exklusiver deutscher Übersetzung.

Das Personal der diplomatischen US-Vertretungen in Russland soll in Reaktion auf neue US-Sanktionen zum 1. September auf 455 Menschen reduziert werden – genauso viele russische Abgesandte arbeiten zurzeit in den USA. Außerdem dürfen die Amerikaner ab dem 1. August einige Immobilien in Moskau nicht mehr nutzen. Dieser Beschluss des russischen Außenministeriums ist von Wladimir Putin persönlich abgesegnet worden.


1.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Korrupte Think-Tanks: Wie sich die Vereinigten Arabischen Emirate in die US-Außenpolitik einkaufen

Die US-Außenpolitik orientiert sich maßgeblich an den Analysen und Empfehlungen etablierter Think-Tanks. Wie geleakte Dokumente zeigen, werden US-Denkfabriken wiederum von finanziellen Zuwendungen ausländischer Regierungen beeinflusst – in diesem Fall von den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) gelten als eines der repressivsten Regimes der Welt. Während die einheimische Opposition brutal unterdrückt wird, beteiligen sich die Emirate am Krieg gegen den Jemen und unterhalten dort mit US-Hilfe ein Netzwerk von Foltergefängnissen in den von ihnen kontrollierten Gebieten.


1.8.2017
Lügen
NWO
Deutsch.RT: Hacker-Konferenz: US-Wahlcomputer reihenweise in kürzester Zeit gehackt

Auf der Defcon 2017 in Las Vegas sind über 30 US-Wahlcomputer gehackt worden. Teilweise benötigten die Hacker nur 90 Minuten, um die Kontrolle über die Geräte zu übernehmen. Die Software sei veraltet und unsicher. Aus finanziellen Gründen würden jedoch keine neuen Wahlcomputer angeschafft.

Seit dem Wahlsieg Donald Trumps werfen US-amerikanische Medien und Geheimdienste Russland vor, die Präsidentschaftswahlen vergangenes Jahr in den USA gehackt zu haben. Nun zeigt sich, dass es offenbar keines Geheimdienstes bedarf, um US-Wahlen zu manipulieren.


1.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: US-Vizepräsident in Estland: "USA werden Baltikum gegen russischen Angriff verteidigen"

US-Vizepräsident Mike Pence hat in Estland die Bereitschaft der USA bekräftigt, die baltischen Staaten gegen Russland zu verteidigen. Die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite behauptet, Russland setze seine Energieressourcen als Hebel für Unterdrückung und Manipulation ein.

RT sprach mit dem Politik-Experte Marko Gasic. Er ist davon überzeugt, dass die Reise von Mike Pence nach Osteuropa gezielt eine russische Reaktion provozieren wollen.


1.8.2017
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: NATO im Kaukasus: US-Panzer und Bundeswehrsoldaten auf dem Weg nach Georgien

US-amerikanische Panzer und gepanzerte Fahrzeuge zogen am Montag zur georgischen Hauptstadt Tiflis, berichteten lokale Medien. Die bislang größten NATO-geführten Kriegsspiele mit der Teilnahme Georgiens und Deutschlands sind Teil der jüngsten Aktivitäten des Blocks in der Nähe der russischen Grenzen.

US-Abrams-Panzer und gepanzerte Fahrzeuge des Typs Bradley zogen durch das westliche Georgien nach Tiflis, teilten örtliche Medien mit. Diese merkten auch an, dass Zwischenstopps eingelegt wurden, damit die Einheimischen einen Blick auf die Militärfahrzeuge werfen konnten. Die Kriegsspiele mit dem kaukasischen Staat starteten am Sonntag in den Stützpunkten Vaziani und Camp Norio und wurden in Trainingsgebiete in der Nähe von Tiflis verlegt.


1.8.2017
Lügen
Deutsch.RT: Im Dienste des Kapitals: FDP und CDU erhalten hunderttausende Euro von Großspendern

Unter den Großspendern befinden sich einige der reichsten Deutschen sowie bekannte Unternehmen. Die bislang höchste Spende des Jahres - mehr als eine halbe Million Euro - überwies der Unternehmer Ralph Dommermuth, der Vorstandsvorsitzende der United Internet AG im rheinland-pfälzischen Montabaur, im Mai auf das Konto der CDU.

Auch die gerade heftig in der Kritik stehende Autoindustrie ist aktiv: Aus der BMW-Großaktionärsfamilie Quandt gingen 200.000 Euro jeweils zur Hälfte an CDU und FDP. Der als Milliardär geltende Gründer der Helios-Kliniken, Lutz Helmig, spendete der FDP im Januar 300.000 Euro. Der Stuttgarter Autohersteller Daimler war mit 100.000 Euro bislang der einzige Großspender der SPD, der Konzern überwies aber auch 100.000 Euro an die CDU. Die 100.000 Euro für die Grünen kamen vom schwäbischen Unternehmer Frank Hansen.


1.8.2017
NWO
Deutsch.RT: Maduro: "Ich gehorche keinen imperialen Befehlen" – Venezolanischer Präsident zu US-Sanktionen

Der venezolanische Präsident Nicholas Maduro hielt von Caracas aus eine Rede im Fernsehen, in der er am Montag die Sanktionen verurteilte, die das US-Finanzministerium gegen Venezuela verhängt hatte.

Dem Publikum gegenüber versicherte Maduro, dass er "imperialen Befehlen" nicht gehorche und Venezuela eine "Vereinigung der Stabilität in Lateinamerika und in der Karibik" ist.
 
Venezuela ist in den letzten Tagen von gewalttätigen Zusammenstößen erschüttert worden, da die Oppositionsdemonstranten die Sonntagswahl der Nationalen Verfassungsgebenden Versammlung verhindern wollten. Die Wahl, an der staatlichen Angaben zufolge 8 Millionen Bürger teilnahmen, wird eine neue Versammlung zur Folge haben, die die Macht haben wird, eine neue Verfassung zu entwerfen.


1.8.2017
Asyl
Türkei
Epochtimes: Türkei erbost über US-Vorwurf der Unterstützung von Islamisten in Syrien

Der türkische Präsidentensprecher Ibrahim Kalin bezeichnete es am Dienstag als "inakzeptabel", die Türkei in Verbindung mit dieser "Terrororganisation" in Idlib zu bringen.

Die Türkei hat erbost auf Vorwürfe der USA reagiert, sie habe Al-Kaida-nahe Rebellengruppen in der nordsyrischen Provinz Idlib unterstützt.

Der türkische Präsidentensprecher Ibrahim Kalin bezeichnete es am Dienstag als „inakzeptabel“, die Türkei in Verbindung mit dieser „Terrororganisation“ in Idlib zu bringen. Die Provinz werde nicht von der Türkei „kontrolliert“. Die Äußerungen seien nicht „in guter Absicht“ gemacht worden, kritisierte Kalin.

Der US-Gesandte für die Koalition gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS), Brett McGurk, hatte kritisiert, dass Idlib zum „größten Rückzugsgebiet von Al-Kaida“ geworden sei. Einige US-Partner hätten „zehntausende Tonnen Waffen“ nach Syrien geschickt und nichts gegen den Zustrom ausländischer Kämpfer unternommen, sagte McGurk vergangene Woche im Middle East Institute in Washington.


1.8.2017
NWO
Epochtimes: Fassadendemokratie und Tiefer Staat – Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Ein neues Buch aus dem Rubikon-Umfeld geht der Frage nach, welche Mechanismen es sind, die bewirken, dass von Demokratie im Lande lange schon keine Rede mehr sein kann. Zum ersten Mal im deutschen Sprachraum bündelt es - mit Beiträgen von Jörg Becker, Daniele Ganser, Bernd Hamm, Hansgeorg Hermann, Hannes Hofbauer, Jochen Krautz, Mike Lofgren, Rainer Mausfeld, Hermann Ploppa, Jürgen Rose, Werner Rügemer, Rainer Rupp, Andreas Wehr, Wolf Wetzel und Ernst Wolff - Analysen zum Tiefen Staat.

Immer sichtbarer wird für Beobachter des Zeitgeschehens die schleichende Transformation parlamentarischer Demokratien in Richtung autoritärer Systeme.

Organisationen, die sich ausschließlich Kapitalinteressen verpflichtet fühlen, schaffen suprastaatliche Strukturen, die sich der demokratischen Kontrolle entziehen. Vom Volk gewählte politische Repräsentanten sehen sich zu Handlangern der ökonomisch Mächtigen degradiert, viele von ihnen vollziehen den Schulterschluss mit ihnen.


1.8.2017
Zensur
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: WDR-Journalistin für Wahrheit bestraft: „Meine journalistische Karriere in Deutschland ist zu Ende“

25 Jahre lang war Claudia Zimmermann Journalistin beim WDR. Doch dann beendete eine Aussage im niederländischen Radio ihre Karriere: Es war im Januar 2016, kurz nach der Kölner Silvesternacht 2015/16. Damals gab Zimmermann gab dem niederländischen Radio-Sender „L1 Limburg“ ein Interview zum Thema „Ist sexuelle Gewalt in der islamischen Kultur verwurzelt? Wie alarmierend ist die Situation in Deutschland?“. Darin wurde sie auch zur Berichterstattung der großen Medien in der Flüchtlingskrise befragt.

Wie der „Tagesspiegel“ berichtete, antwortete Zimmermann wie folgt auf eine Frage des Moderators, ob der WDR positiv über Flüchtlinge berichten müsse:

Wir sind natürlich angewiesen, pro Regierung zu berichten.“

(Claudia Zimmermann, WDR-Studio Aachen)

„Wir sind öffentlich-rechtlicher Rundfunk und darum angehalten, das Problem in einer mehr positiven Art anzugehen“, so Zimmermann. Das beginne mit der „Willkommenskultur von Merkel bis zu dem Augenblick, als die Stimmung kippte und es mehr kritische Stimmen im Rundfunk und auch von der Politik“ gegeben habe.


1.8.2017
Asyl
Epochtimes: Über 250.000 Asylklagen – „das ist nicht mehr zu schaffen“: NRW-Justizminister will Richter versetzen

Um die sieben Verwaltungsgerichte in Nordrhein-Westfalen zu entlasten, will Landesjustizminister Peter Biesenbach, dass Richter anderer Gerichte dort aushelfen. Bundesweit sind derzeit mehr als 250.000 Klagen gegen Asylbescheide des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anhängig.

Um die sieben Verwaltungsgerichte in Nordrhein-Westfalen zu entlasten, will Landesjustizminister Peter Biesenbach (CDU), dass Richter anderer Gerichte dort aushelfen.

Der Minister werbe derzeit bei den Präsidenten aller Gerichte für diesen Weg, heißt es der „Westdeutschen Zeitung“ (Mittwoch) zufolge aus dem Justizministerium. „Gerade durch das Instrument der Abordnung kann bei der augenblicklichen Belastung der Verwaltungsgerichte zeitnah zumindest eine Entlastung eintreten“, so ein Sprecher Biesenbachs.


1.8.2017
NWO
Epochtimes: Gefahr für deutsche Steuerzahler: Macrons Euro-Reform macht Deutschland zum Zahlmeister

Der französische Präsident Macron bringe die EU mit seinen Änderungen auf einen gefährlichen Weg, meint der Münchner Starökonom Hans Werner Sinn und warnt dabei eindeutig vor einer deutschen Haftung für südeuropäische Problemkredite.
Der Ansatz, dem auch die Euro-Einführung und das Schengen-Abkommen zu Grunde lagen, habe Europa zutiefst gespalten, ist in einer umfassenden Euro-Analyse von Hans Werner Sinn auf „Focus“ zu lesen. Dabei befürchtet der ehemalige Präsident des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, dass nach Großbritannien nicht nur Polen an den Rand gedrängt wird, sondern in letzter Konsequenz auch Dänemark, Schweden, Tschechien und Ungarn.

Deutschland als „Anhängsel und Zahlmeister einer neuen lateinischen Münzunion“

1.8.2017
Genderwahn
Journalistenwatch: „Liebe Gay Community – Deine Kinder leiden!“

Die US-Amerikanerin Heather Barwick wuchs bei ihrer Mutter und deren lesbischer Freundin auf. Als junge Frau kämpfte sie für die Homo-Ehe. Inzwischen selber verheiratet und Mutter von vier Kindern will sie die »Homo-Ehe und gleichgeschlechtliche Elternschaft nicht mehr unterstützen«. In einem offenen Brief an die Gay Community erklärt sie warum.

Heather Barwick  wurde von ihrer Mutter und deren gleichgeschlechtlicher  Partnerin großgezogen. Barwick engagierte sich in der Gay-Community als Heiratsanwältin für Homosexuelle und Kinderrechtsaktivisten. Nun ist verheiratet und Mutter von vier Kindern. Ihr Engagement für die „Homo-Ehe und gleichgeschlechtliche Elternschaft“ stellte Barwick ein und erklärte 2015  in einem offenen Brief, warum sie diese Art der Elternschaft nicht mehr unterstützen möchte:


1.8.2017
Zensur
Journalistenwatch: #GoogleGate: Wie konservative Webseiten zensiert werden

Wir berichteten bereits wie Google regierungskritische Suchbegriffe herausfiltert, mit Project Owl Nachrichten angeblich „minderer Qualität“ zensiert, und die Software Perspective zum Erkennen politisch nicht korrekter Begriffe entwickelt. JouWatch zeigt wie konservative Webseiten von Google benachteiligt werden.

Google und Angela Merkel verbindet ein langes freundschaftliches Verhältnis.  Merkel hat z.B. vorgezogen, mit dem gescheiterten Google+ zusammenzuarbeiten statt mit anderen, erfolgreicheren Social-Media-Kanälen wie Facebook oder Twitter. Google-Chef Eric Schmidt hat auch Barack Obama und Hillary Clinton im Wahlkampf unterstützt, wie erst durch Wikileaks bekannt wurde.

1.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: Antifa jubelt: Muslimische Samen für weiße Frauen!

Ein australischer moslemischer Geschäftsmann freut sich offen über das Aussterben der „weißen Rasse“. Er sieht das Potential für seine Glaubensbrüder: Mehr muslimisches Samengut für alle ungläubige westlichen Frauen, die von ihren schlappschwänzigen Männern nicht mehr geschwängert werden können!
Mohamed Elmouelhy, Chef der australischen Halal-Zertifizierungsstelle, verkündete auf Facebook die schwarzen Zukunftsaussichten für die saufenden Australierer: “In 40 Jahren werden die Australier ausgestorben sein, weil die Männer zu viel trinken, rauchen und Drogen nehmen. Das macht sie unfruchtbar“, schlussfolgert Elmouelhy. Zuvor hatte er eine Studie der Hebräischen Universität Jerusalem studiert, die sich mit der Fertilität beschäftigt hatte. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass sich die Samenanzahl bei Männern aus Australien, Neuseeland, Nordamerika und Europa in den letzten 40 Jahren um die Hälfte verringert hat.

1.8.2017
Asyl
Terroro
Journalistenwatch: Hamburg und Konstanz haben beide den Islam als gemeinsames Motiv

Der Terroranschlag von Hamburg und der Kriegswaffenangriff von Konstanz haben einen gemeinsamen Hintergrund – die islamische Sozialisation der Täter.
Die weltweit verbreiteten Befehle von Mohammed al-Adnani, des Terror-Strategen des Islamischen Staates, sind eindeutig. »Tötet sie, wie ihr wollt. Zertrümmert ihnen den Kopf, schlachtet sie mit einem Messer, überfahrt sie mit einem Auto, werft sie von einem hohen Gebäude, erwürgt oder vergiftet sie«. Mit »sie« sind wir alle gemeint, die Ungläubigen. Menschen, die zum Feierabend ein Bier trinken, den Freitagabend in einem Pariser Restaurant ausklingen lassen, ein Konzert besuchen oder Frauen, die unverschleiert und unverheiratet das Haus verlassen und sei es nur um Silvester auf der Kölner Domplatte zu feiern. Sie alle gibt die islamistische Ideologie zum Abschuss frei. Die Opfer müssen auch nicht explizit christlich sein, es reicht schlicht aus, dass sie nicht muslimisch sind.

1.8.2017
Demokratur
Journalistenwatch: Der Kleine Maulwurf ein Verfassungsfeind? Petr Bystron zur Hausdurchsuchung wegen fb-Post gegen Antifa

Die Wohnung des Landesvorsitzenden der AfD in Bayern, Petr Bystron, wurde duch die Polizei durchsucht. Grund: Ein Faccebook-Post, in dem Bystron die Antifa mit der SA verglich und dies grafisch mit der Symbolik der beiden Organisationen untermalt. Was daraus folgte, ist Satire in Reinkultur!

1.8.2017
Asyl
Journalistenwatch: In Schweden gab’s wieder ein Musikfestival (und raten Sie mal, was passiert ist)

Am letzten Wochenende endete im schwedischen Smaland das fünftägige Emmaboda Festival mit bekanntem Ausgang für mehrere weibliche Gäste.

Die schwedische Polizei gab in einer Stellungnahme bekannt, dass beim Emmaboda Festival mindestens vier Mädchen zwischen im Alter von 15 bis 17 Jahren vergewaltigt und elf weitere sexuell belästigt wurden. Daneben soll es auch zu massiven Drogenverstößen gekommen sein, wobei mehrere Mitarbeiter des Festivals offen mit Drogen gehandelt haben sollen und es insgesamt über 300 drogenbezogene Zwischenfälle gab, wie Breitbart News berichtet.

Laut Festivalsearcher.com liegt die Kapazität das Emmaboda Festivals bei 5.800 Besuchern. Damit lag die Vergewaltigungsquote des Festivals nur leicht über jener von Schweden als ganzes, wo laut UN pro Jahr durchschnittlich 63,5 Frauen pro 100.000 Einwohner vergewaltigt werden. Zählt man jedoch die sexuellen Belästigungen hinzu und berücksichtigt die kurze Dauer des Festivals, dann liegt der Wert bei einem Vielfachen des Landesdurchschnitts.


1.8.2017
NWO
Zensur
Journalistenwatch: Europa: Der zensierte Film, den Sie nicht sehen sollen

Ein deutsch-französischer Film, den in Europa niemand legal sehen kann, hat einen großen Skandal ins Rollen gebracht, seine Macher wurden zum Ziel einer beispiellosen Hetzkampagne vonseiten der Staatsmedien.

Im Mittelpunkt des Skandals stehen der Westdeutsche Rundfunk (WDR) – mit 4.500 Mitarbeitern und einem Jahresetat von 1,4 Milliarden Euro eines der größten Medienunternehmen Europas – und der deutsch-französische Kulturkanal ARTE.

In den Vereinigten Staaten wird der Dokumentarfilm „Auserwählt und ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa“ nun an einem einzigen Abend zu sehen sein, und zwar am 9. August. Das Simon-Wiesenthal-Center in Los Angeles hatte angekündigt, die Dokumentation zu zeigen, „als die deutschen und französischen Netzwerke anfangs versuchten, sie zu vergraben, damit sie die Öffentlichkeit nicht mit der Wahrheit infizieren kann“, wie Rabbi Abraham Cooper, Vizedirektor des Centers, gegenüber dem Gatestone Institute sagt. „Das ist ein Film, der gesehen werden muss – von allen, die sich um Antisemitismus sorgen und sich Sorgen um die demokratische Zukunft Europas machen. Es ist eine Dokumentation, die die Wahrheit verbreitet und die Political Correctness zerschmettert.“

Teil dieser Wahrheit ist, dass es in Europa immer schwieriger und riskanter wird, sie zu sagen – wie der Krach um diesen Film beweist.


1.8.2017
Satire
Journalistenwatch: Der kleine, aber feine Unterschied zwischen Donald Trump und Barack Obama

Oder: Neues zum Thema „Herrenrasse“



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

31.7.2017 Danisch.de: Forschungsprojekt Bullshit-Detektor

Trigger-Warnung: Vor dem Lesen setzen. Könnte Euch aus den Socken hauen.

Wenn stimmt, was die hier schreiben, und dafür spricht, dass es eine offizielle Webseite dazu gibt, vergibt die Darpa Forschungsaufträge zu der Frage, wie man feststellen kann, was man den Sozialwissenschaften überhaupt noch glauben kann.


31.7.2017 Danisch.de: Frau, Familie, Jammer
Laut diesem Artikel kam eine amerikanische Studie zu dem Ergebnis, dass Frauen nicht etwa, wie es immer ventiliert wird, durch die Familie stärker belastet werden als Männer, sondern beide ungefähr gleich.

31.7.2017 Danisch.de: Eine Verfassungsrichterin bei der Presse

Ein verlogener Vortrag der Verfassungsrichterin Susanne Baer. [Nachtrag]

Ein Leser hatte mich auf dieses Youtube-Video eines Vortrages von Susanne Baer aufmerksam gemacht, den sie als Keynote beim Schwerpunkttag „Pressefreiheit und Frauenrechte“ im Rahmen der Jahrestagung des Journalistinnenbunds vom 01.07.2017 gehalten habe.
...
3. Was mir bisher so auch nie aufgefallen war: In der Vorstellung wird erwähnt, dass sie für die von Soros finanzierte Universität tätig war.
...


31.7.2017 Danisch.de: Feministinnen gegen Gender Studies
Ach, guck mal einer an. Jetzt zerfleischen sie sich schon selbst. 😀

Der SPIEGEL schreibt darüber, , dass sich jetzt ausgerechnet die Emma gegen Gender Studies wendet.

Naja, das „ausgerechnet“ ist insofern nicht überraschend, als die Emma und Gender Studies noch nie so ganz zusammenpassten, man hat ja schon gesehen, dass es da innerfeministische Kriege zwischen den alten verbiesterten und den jungen bekloppten gibt, und dass die alten – eher in der journalistischen Arbeitsweise entstandenen – Feministinnen die jungen — eher social media-orientierten – nicht ausstehen können. Feminismus war schon immer dumm, aber früher eben langatmiges Gezeter, heute 140-Zeichen-Gerotze.

31.7.2017 Danisch.de: SPD – SED – RAF ?

Mir geht da was durch den Kopf.

SPD und SED waren zusammen im Bett. Das ist nicht nur bekannt und beschrieben, ich habe auch Zuschriften von Lesern bekommen, die auf die engen Querverbindungen von SPD und SED hinweisen. Darunter etwa, dass die Opposition der DDR die SPD gebeten hatte, die Kredite für die DDR einzustellen, die SPD das aber nicht wollte, weil sie die DDR stabilisieren und erhalten wollte.

Angeblich gab es auch Verbindungen zwischen der Bundes- und Landespolitik und Bordellen und Strichern, womit viele Politiker erpresst und gefügig gemacht wurden, nicht selten auch mit pädophilen Komponenten. Über den Verdacht der Verbindungen der Politik zur Drogen- und Pädophilenszene habe ich ja schon geschrieben und zur Vermutung, dass es damals bei der Kinderpornosperre nicht darum ging, Kinder vor Päderasten, sondern Politiker vor Geheimdiensten zu schützen.


31.7.2017 Danisch.de: Grünes Demokratieverständnis
Die spinnen in Baden-Württemberg.

Ich hatte doch gerade einiges über SPD, SED, RAF, 68er geschrieben und dazu gestern auch relativ viel gelesen. Was mir dabei mehrfach unterkam waren Aussagen, dass die 68er (ich merke gerade, dass ich unheilbar Informatiker bin und bleibe, denn obwohl ich mich seit Jahren mit dem Thema befasse, denke ich bei 68er immer noch erst mal an den Motorola 68000) – und nachfolgend eigentlich der ganze linke Komplex – zwar gerne für sich in Anspruch nehmen, die Demokratie verbessert zu haben, tatsächlich aber gegen Demokratie sind und sie für einen Fehler halten (sicherlich auch als Folge des „demokratisch gewählten“ Dritten Reichs, gegen das sie ja nachlaufend kämpften). Der ganze linke Ansatz beruht auf einer tiefgreifenden Entdemokratisierung und Bevormundung durch eine ideologische monopolistische Elite, die „Partei“. Anders geht es ja auch nicht, denn der marxistische Ansatz beruht ja auf Zwang und Wegnehmen, und das macht ja fast keiner freiwillig mit. Deshalb musste man die Leute ja auch einmauern, damit die nicht davonlaufen können.

31.7.2017 Danisch.de: Die Rolle der SPD in der Ver-DDR-isierung

Weitere Informationen. Und Fragen. [Nachtrag]

Ich habe ziemlich viel (fast durchweg zustimmendes, mal bestätigendes oder ergänzendes, auch etwas skeptisches) Feedback zur Sache mit der DDR-isierung bekommen, auch des Inhalts, dass das ja eigentlich nicht nur lange bekannt, sondern sogar geplant war, und das nur aus dem Ruder gelaufen sei, weil man weder mit Gorbatschow, noch mit Putin gerechnet habe, und die nicht in den Plan passten. Der Osten habe seine wirtschaftliche Unterlegenheit aber schon früh bemerkt (Kunststück…) und das Unausweichliche geradezu inszeniert, um sich selbst quasi neu zu erfinden.

Kann man für richtig oder falsch halten, kann sein, dass es stimmt oder auch nicht, aber zumindest lohnt es sich, mal darüber nachzudenken und zu schauen, ob es stimmt oder nicht. Immerhin haben wir bisher auch keine bessere Erklärung für die Zerstörungs- und Verblödungswelle, die uns gerade heimsucht. Die beste Vermutung, die man hat, zu untersuchen, ist jetzt nicht so abwegig.


31.7.2017 Danisch.de: Eine weibliche Sicht auf Gender

Eine fleißige Leserin meines Blogs sprach mich an…

Als ich zufällig gerade den vorangegangenen Blog-Artikel schrieb, sprach mich eine Leserin meines Blogs an, die ich zwar nicht kannte, die mir aber versicherte, täglich alle meine Artikel zu lesen (und die auch kannte).

Sie sei in einem Aspekt nicht zufrieden mit meinem Blog und wolle mir ihre Kritik antragen.

Ich würde Gender immer als Krieg der Frauen gegen den weißen Mann hinstellen. Das sei falsch.


31.7.2017 Danisch.de: Die Bundesdenunziationsmaschine läuft

Die Steckbriefe der Grünen sind nicht die einzige Entwicklung. [Korrektur: Fällt mir gerade noch so auf, es heißt Denunziation, nicht Denunzierung / Verflixt, werde ich es im dritten Versuch schaffen, Denunziation auch in der Überschrift richtig zu schreiben?]

Ich hatte ja berichtet, dass die Grünen über ihre Heinrich-Böll-Stiftung – und damit aus Steuergeldern bezahlt – Dossiers und Steckbriefe über Andersdenkende (auch mich) fertigen und publizieren. Neu ist das nicht, ich habe sowas vor ein paar Jahren schon bei EMMA gesehen, und wenn ich mich jetzt recht erinnere, gab es da auch Querverbindungen.


31.7.2017 Danisch.de: Mehr zur Ver-DDR-isierung der BRD

Waren die „Wende“ und der Zusammenbruch der DDR geplant?

Ein Leser mit DDR-Wissen hat mir zu meinem Artikel über die Ver-DDR-isierung folgendes geschrieben:


31.7.2017 Danisch.de: Forschen nach dem SPD-Versagen

Ich frage so gerne: Wer wählt sowas? – hier nun eine Antwort dazu von Meinungsforschern.

Focus Online bringt ein Interview mit dem Leiter des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, über die Frage, warum es bei der SPD nicht klappt.


31.7.2017 Danisch.de: Über monströse Geldverschwendung im Allgemeinen und Geisteswissenschaftler im Besonderen

Wir fahren gerade gegen voll gegen die Wand, und Geisteswissenschaftler sind ein zentraler Grund für das Platzen des Staates.

Das Handelsblatt berichtet, dass unter Kanzlerin Merkel die Sozialausgaben immer weiter steigen, und die Kosten für Rente, Gesundheit und Pflege demnächst 1 Billion Euro erreichen werden:


31.7.2017 Danisch.de: Hirngewalt – wenn Denken weh tut
Schöne Grüße von der Amygdala: Die Gender-Szene versteigt sich in die Ansicht, dass das Hirn zu gebrauchen unzumutbarer Schmerz sei.

Ich hatte doch neulich mal geschrieben, dass Feminismus, Genderismus und Linksextremismus womöglich Fehlfunktionen des Gehirns sind, weil evolutionär angeeignete Funktionen aus grauer Vorzeit im heutigen Umfeld durchdrehen. Die Amygdala, die u.a. für Sex, Gewalt und Angst zuständig ist (man kann sich überlegen, ob SM-Sex vielleicht deshalb funktioniert, weil beides in der Amygdala zusammenläuft), kann auf Gewalt und fremde Meinungen ähnlich reagieren.

31.7.2017 rt.com: US-Pläne gegen Moskau: Waffen an die Ukraine - Flüssiggas nach Osteuropa
https://de.rt.com/deutsch/images/2017.07/article/597f760f0d0403f9338b4567.jpg
In den USA wird der Ruf nach Waffenlieferungen an die Ukraine immer lauter. Nun soll es erstmals konkrete Pläne in diese Richtung geben. Derweil besucht US-Vizepräsident Mike Pence das Baltikum und warnt vor Russland – und freut sich angesichts erster US-Flüssiggaslieferungen.

Wie US Today am Montag berichtete, erstellt das US-Militär erstmals konkrete Pläne zur Lieferung „tödlicher Defensivwaffen“ an die Ukraine. Laut Aussagen eines auf Anonymität bestehenden Mitarbeiters des Nationalen Sicherheitsrats schließe das Weiße Haus solche Waffenlieferungen nicht mehr aus – eine Entscheidung sei diesbezüglich aber noch nicht gefallen.


31.7.2017 rt.com: USA verhängen Sanktionen gegen Venezuelas Präsident Maduro
https://cdn.rt.com/deutsch/images/2017.07/article/597f8b100d04038d2e8b4567.jpg
Die US-Regierung verhängt gegen Venezuelas sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro wegen der jüngsten Entwicklungen Finanzsanktionen. Mögliche Vermögen von Maduro in den USA würden eingefroren und US-Bürgern alle Geschäfte mit ihm verboten, teilte das Finanzministerium am Montag in Washington mit.

Die US-Regierung von Präsident Donald Trump reagiert damit auf die international scharf kritisierte Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung vom Sonntag. Trotz blutiger Proteste und Betrugsvorwürfen plant Maduro eine Verfassungsreform, die das Land laut Kritikern in eine Diktatur umwandeln könnte.

31.7.2017 rt.com: Spaniens Justiz untersagt Unabhängigkeits-Referendum in Katalonien
https://de.rt.com/deutsch/images/2017.07/article/597f7b9a0d040383558b4567.jpg 
Das spanische Verfassungsgericht hat dem in Katalonien geplanten Unabhängigkeitsreferendum einen Riegel vorgeschoben. Die Richter setzten am Montag in Madrid nach Angaben des Gerichts eine erst vergangene Woche vom katalanischen Regionalparlament beschlossene Reform wieder außer Kraft, teilte das Gericht in der Hauptstadt Madrid weiter mit.


31.7.2017 rt.com: USA erhöhen Militärpräsenz in Litauen
https://cdn.rt.com/deutsch/images/2017.07/article/597efe2c0d0403cd7d8b4567.JPG
Die litauische Präsidentin, Dalia Grybauskaite, teilte die Aufstockung der in Litauen stationierten US-Truppen in einem Interview örtlichen Medien mit.

31.7.2017 rt.com: Berlin sieht US-Sanktionen gegen Russland als völkerrechtswidrig an und droht mit Gegenmaßnahmen
https://cdn.rt.com/deutsch/images/2017.07/article/597f1e6c0d04033a368b4567.jpg
Die EU berät noch über Gegenmaßnahmen als Antwort auf die neuen Sanktionen aus Washington, die europäische Unternehmen ruinieren. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries sieht in den Sanktionen einen völkerrechtswidrigen Schritt der "Amerika-First" Politik.

Am Dienstag hatte der US-Senat mit überwältigender Mehrheit für neue Sanktionen gegen Russland, Nordkorea und den Iran gestimmt. Das Sanktionsvorhaben liegt nun bei Präsident Trump zur Unterschrift. Dieser hatte bereits angekündigt das Papier zu unterschreiben.


31.7.2017 Journalistenwatch: Facebook sabotiert die AfD
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/01/facebook-zensur.png
GEZIELTE MAAS-NAHME VOR DER WAHL?

Facebook gehört offenbar zu den eifrigsten Unterstützern der deutschen Untergangsparteien. Seit Monaten wird dort willig jede Kritik an deren zerstörerischer Politik gelöscht. Doch damit nicht genug: Nun wurde auch einer ganzen Partei – der AfD- ein wichtiges Instrument zur zielgerichteten Verbreitung von Nachrichten genommen, um so die Reichweite einzuschränken, Botschaften möglichst untergehen zu lassen und Interaktion zu verhindern.

31.7.2017 Journalistenwatch: EU bereitet die nächste Volksbeglückung auf Kosten der Steuerzahler vor
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/07/shutterstock_501760504-696x464.jpg
Nachdem der Plan bereits vor einem Jahr ausgeheckt wurde, soll er nun Realität werden  das Budget-Komitee hat grünes Licht gegeben. Alle 18 jährigen EU Bürger sollen ein InterRail Ticket geschenkt bekommen.

Mit dem Ticket soll „Europa“ beworben werden, also jenes nach Vorstellung der Brüsseler Bürokraten, denen offenbar kein Bestechungsversuch zu teuer ist, um ihr Projekt dem Volk anzubiedern. Sogar Norwegen und die Schweiz sollen laut Express damit bereist werden können.

31.7.2017
Bargeldverbot
Bitcoin
Journalistenwatch: Der Rausch bei den Kryptowährungen hebt buchstäblich vom Boden ab

In einem Goldrausch braucht es Hacken und Schaufeln – und in einem Kryptowährungsrausch? Nun, da braucht es schnelle Prozessoren und wenn diese zu weit weg sind, dann braucht man Flugzeuge, um sie möglichst schnell dahin zu schaffen, wo man seinen digitalen Schürfclaim abgesteckt hat.
Die Preise für die beiden aktuell wichtigsten Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum steigen derzeit so stark an, dass ein lupenreiner Boom entstanden ist, der von vielen als Blase bezeichnet wird. Das schreckt viele Investoren aber nicht ab, sondern spornt sie aufgrund der Aussicht auf noch höhere Gewinne an, mehr und schneller zu produzieren.

31.7.2017
NWO
Journalistenwatch: #MacronLeaks: WikiLeaks hat Macrons enthüllte E-Mails verifiziert und katalogisiert veröffentlicht

Zunächst war unklar, was man davon halten sollte, da es zu spät war, um den Wahlausgang zu beeinflussen und die in den Dokumenten enthaltenen Vorwürfe eigentlich zu extrem sind, um glaubwürdig zu wirken.  Über die Motive der Enthüller kann nur spekuliert werden, wobei die Mainstream-Presse sofort auf Russland verwies und den Journalisten angriff, der die Nachricht über #MacronLeaks verbreitete. Die enthüllten E-Mails wurden fortan ignoriert und Frankreichs Regierung sperrte sogar den Zugriff darauf.

Abseits des Mainstreams wurde auf einen mysteriösen Tod noch am selben Tag hingewiesen, als die sozialistische Abgeordnete Corinne Erhel bei einer Wahlkampfveranstaltung von Macron sprach und auf der Bühne urplötzlich tot zusammenbrach. Vergleiche zum Mord an Seth Rich wurden gezogen. Die Theorie lautete, Erhel war der Maulwurf in Macrons Lager und wurde bestraft.


31.7.2017
Zensur
Journalistenwatch: 165.000 Klicks für Sargon-Video über Zensur in Deutschland

Alternative Medien im Aufwind: Die Themen, die von Portalen wie JouWatch forciert werden, ziehen immer weitere Kreise. Das jüngste Video im Channel von Sargon of Akkad zur G20-Hatz und Bystron-Klage erreichte an einem Tag 165.000 Zuschauer auf der ganzen Welt.
Kraut and Tea greift in seinem Video (06:45) die aktuellen Skandale in Deutschland auf, wie die illegale Verfassungschutzbeobachtung von AfD-Bayern Chef Petr Bystron, die Antifa-Menschenjagd auf ausländische Journalisten beim G20 in Hambrug und die Musikvideo-Mordaufrufe durch linksradikale bands Egotronic und Alles.Scheiße gegen AfD-Politiker – Themen die von den deutschen Mainstreammedien konsequent ignoriert werden, aber im Ausland mit großer Sorge um die Demokratie und Meinungsfreiheit wahrgenommen werden.

31.7.2017
Politische
Journalistenwatch: Junge Liberale mindestens so verblödet wie ihre grün-roten Kollegen

Nein, es war kein Facebook-Posting der durchgeknallten Jungsozialisten (Jusos) oder deren ebenso hohldrehenden grünen Genossen von der Grünen Jugend. Das Machwerk schwabbte aus den jungen liberalen Hirnen der hessischen JuLis (Junge Liberale ). Nachdem es diesen zu dämmern begann, wie abartig ihre Multi-Kulti-alles-ist gleich-Aussage ist, wurde diese feige und ebenso hurtig gelöscht und mit einem „Sorry-blöd gelaufen“- Kommentar überkleistert.

„WIE DU LEBST IST DEINE SACHE – SEI EINFACH FREI! – Egal ob Kippa, Burka oder Tanga leb wie du willst.“, so die Junge Liberale JuLis Hessen auf ihrem Facebookaccount. Zu sehen: Eine westliche Frau im Bikini am Strand – und – ganz gleichwertig und für die JuLis absolut okay – eine, bis auf einen menschenverachtenden Sehschlitz schwarz zugemummelte Moslemin.


31.7.2017
Lügen
Journalistenwatch: Unsere Gesellschaft kann das aushalten (oder eben nicht!)

Heute Morgen lese ich einen Artikel in der „Zeit“ unter dem Titel „Keine Panik“[1] und mir schwante nichts Gutes. Dann dachte ich, erstmal lesen und meine Befürchtung wurde bestätigt.  Der Verfasser, ein Ludwig Greven aus Hamburg kann einen derartigen Unsinn eigentlich nur in Unkenntnis über die Gefahr des Islam verzapft haben.  Zitat: Der Amoklauf eines Arabers in Hamburg schockiert. Noch ist unklar, ob es wirklich ein Terrorakt war. Doch zu Angst und Verunsicherung besteht kein Anlass.“ Araber sind bekanntlich Moslems, ebenso wie Algerier (Mord an Frau und 4-jährigem Kind in Freiburg) und Iraker (Anschlag von Konstanz).  Und zu Angst und Verunsicherung besteht kein Anlaß???

31.7.2017
Lügen
pi-news: Grüne Denkleistung im Wahlkampfmodus
Katrin Göring-Eckardt löst die „Flüchtlingskrise“


Von L.S.GABRIEL | Katrin Göring-Eckardt, Bundesvorsitzende Einfalt der Grünen Vielfalt ist trotz täglicher Messerrituale an Deutschen und gelegentlicher Menschenjagd-Rallys mit LKWs, der uns mit ihrer Unterstützung „geschenkten Menschen“ fest davon überzeugt: „Es ist gut für unser Land, dass Leute hierherkommen, weil wir sie brauchen.“ Damit meint sie nicht etwa Japaner, sondern die Mittelmeer-Rohdiamanten.

31.7.2017
Lügen
pi-news: Mediale Heuchelei
Bei Allah! Häuptling Rote Socke: „Mörder“-Moslems abschieben!


Wenn es nicht so lustig wäre, müßte man weinen: Häuptling Rote Socke läßt seine Linken Krieger trommeln: „Warum werden diese MÖRDER nicht abgeschoben?“ MÖRDER!! Gestern waren sie für ihn noch „Attentäter“… „Terroristen“. So was wie Helden also…

Die Rauchzeichen seh ich wohl, allein, mir fehlt der Glaube. Schon die Schlagzeile von Socke Reichelt beweist die Heuchelei: „Terror! Diesel! Flüchtlinge! Was Merkel vor der Wahl noch gefährlich werden kann.“ BILD erklärt … Und darunter ein Knollennasen-Pärchen, das der legendäre LORIOT nicht besser hätte zeichnen können: First Frau und First Mann im Sessellift in Südtirol. Kleiner, eingeklinkt: „Kanzlerin“ Merkel liest BILD, die Samstag-Schlagzeile: „Anschlag im Supermarkt“ … „1 Toter, 6 Verletzte … Allahu akbar“.


31.7.2017
Zensur
pi-news: Manipulation und Zensur
Wie Google unser Denken „vergiften“ will!


Mit seinem neuen Service Perspective bietet Google eine Möglichkeit, mit der insbesondere Nachrichtenwebseiten Kommentare von Lesern auf ihre „Giftigkeit“ prüfen können. Macht man die Probe aufs Exempel, kommt dabei aber eine eher ganz neue Form von Zensur und Gedankenkontrolle heraus, ganz im Sinne des „Weltverbesserers“ Google und seiner an diesem Experiment beteiligten Partner Wikipedia, The New York Times, The Economist und The Guardian. Google versteht unter den sogenannten „toxic comments“ Kommentare, die Diskussionen stören sollen und andere Nutzer beleidigen oder mobben. Das Programm liefert mit Hilfe künstlicher Intelligenz für einen übermittelten Kommentar den Punktwert der Giftigkeit. (Weiter auf JouWatch)

31.7.2017
NWO
pi-news: Eine Anleitung
Hyperion: Die Zerstörung der Linken

In Deutschland und in vielen anderen Ländern der westlichen Welt, haben Menschen Angst sich politisch zu äußern. Dies gilt in der Regel für Menschen, die politisch eher konservativ oder patriotisch eingestellt sind. Inzwischen müssen sogar Linke Angst haben, dass sie nicht weit genug links eingestellt sind. Die Strategie der Linken ist einfach: Soziale Ächtung, Arbeitsplatzverlust und juristische Probleme bereiten bis man einsieht, dass man falsch lag, bzw. bis man die Klappe hält.



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

30.7.2017
Lügen
Epochtimes: Herausgeber von „Finis Germania“: Deutschland kann nicht auf dem negativen „Mythos Auschwitz“ aufgebaut werden

Ein Buch sorgt derzeit für Schlagzeilen wie kaum ein anderes: "Finis Germania" von Rolf Peter Sieferle. Das Werk wird als "rechtslastige Verschwörungstheorien, antisemitisch, rechtsradikal" betitelt. Jetzt äußert sich der Verleger des Buches Götz Kubitschek über die Kritik - er erklärt unter anderem auch, was wirklich mit der Aussage "Auschwitz-Mythos" gemeint ist.

Er sagt, der „Auschwitz-Mythos“ der im Buch angesprochen- und von Kritikern fälschlicherweise mit der Ausschwitz-Lüge gleichgestellt wird, kann Deutschland als Nation nicht in eine aufstrebende Zukunft führen. Er übt Kritik an der Art, wie in Deutschland die Vergangenheit bewältigt wird.

Das Buch schaffte es auf Anhieb auf die Sachbuch-Bestsellerliste des „Spiegel“-Magazins. Dort wurde es aber wieder entfernt. Man wolle den Verkauf nicht unterstützen, so der „Spiegel“. „Finis Germania“ hat es bei Amazon dennoch auf Platz 1 der Verkaufscharts geschafft.


30.7.2017
NWO
Epochtimes: Russland weist 755 US-Diplomaten aus

Russland wird nach den US-Sanktionen insgesamt 755 US-Diplomaten des Landes verweisen. Das sagte Kremlchef Wladimir Putin der Agentur Tass zufolge am Sonntagabend. (dpa)

Russland wird nach den US-Sanktionen insgesamt 755 US-Diplomaten des Landes verweisen. Das sagte Kremlchef Wladimir Putin der Agentur Tass zufolge am Sonntagabend.

Präsident Putin hatte bereits am Donnerstag angekündigt, dass Russland Vergeltungsmaßnahmen bezüglich des flegelhaften Verhaltens der USA ergreifen müsse. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow nannte den US-Senatsbeschluss den Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte.

Wie viele Amerikaner arbeiten dort?

Ein anonymer Mitarbeiter der US-Botschaft sagte zu Reuters, die Botschaft beschäftige rund 1.100 diplomatische und zusätzliche Mitarbeiter, darunter Russen und US-Bürger.

Nun müssten die USA entscheiden, welche Stellen entfallen.


30.7.2017
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: USA erproben Raketenabwehr-System THAAD in Alaska erfolgreich

Kurz nach dem nordkoreanischen Test einer Interkontinentalrakete haben die USA erneut ihr Raketenabwehrsystem THAAD in Alaska erprobt.

Eine über dem Pazifik abgefeuerte Mittelstreckenrakete sei von dem in Alaska stationierten Abwehrsystem erfolgreich abgefangen worden, teilte die US-Raketenabwehr-Behörde MDA am Sonntag mit. Das Abwehrsystem ist darauf ausgelegt, Kurz- und Mittelstreckenraketen in der letzten Flugphase zu zerstören. Interkontinentalraketen sollen durch ein anderes System abgefangen werden.

Laut der Behörde verliefen alle bisherigen 15 Tests des THAAD erfolgreich. Die USA hatten in diesem Jahr begonnen, das THAAD-System auch in Südkorea aufzubauen, was auf harsche Kritik der chinesischen Regierung stieß. Inzwischen hat Südkorea die Installation vorerst gestoppt.


30.7.2017
NSU
Epochtimes: Oktoberfestattentat und NSU: Die Informationsblockade der Regierung – Die Presse im Tiefschlaf

Wer von den Medien Aufklärung zu einem der schwersten Terroranschläge der deutschen Geschichte erhofft, wird bitter enttäuscht: Staatskritik ist sakrosankt.

Die höchsten Richter in Deutschland haben vergangene Woche klargestellt: Die Informationsblockade der Bundesregierung in Sachen Oktoberfestattentat muss aufhören. Der Beschluss des Bundesverfassungsgerichts ist auch im Hinblick darauf, dass in Sachen „NSU“ ein Bericht des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz mit einer Sperrfrist von 120 Jahren belegt wurde, von Bedeutung.

Doch wie haben die Medien auf die Entscheidung aus Karlsruhe reagiert? Ihre Reaktion lässt sich als Totalausfall des kritischen Journalismus bezeichnen. Wieder einmal hat nahezu eine komplette Medienlandschaft bei einer der journalistischen Kernaufgaben versagt: dem Einordnen und gewichten von Nachrichten.


30.7.2017
Zensur
Journalistenwatch: Wie Google unser Denken „vergiften“ will!

Mit seinem neuen Service Perspective bietet Google eine Möglichkeit, mit der insbesondere Nachrichtenwebseiten Kommentare von Lesern auf ihre „Giftigkeit“ prüfen können. Macht man die Probe aufs Exempel, kommt dabei aber eine eher ganz neue Form von Zensur und Gedankenkontrolle heraus, ganz im Sinne des „Weltverbesserers“ Google und seiner an diesem Experiment beteiligten Partner Wikipedia, The New York Times, The Economist und The Guardian.

30.7.2017
Lügen
Journalistenwatch: Die Energiewende ignoriert Gesetze

Die ideologisch begründete und damit alternativlose Energiewende führt zu Gesundheitsschäden beim Menschen, ermuntert zu Bestechungen und erlaubt Strom-Dumping. Gesetze werden geändert oder gebrochen, um die Energiewende voran zu treiben.

So hat kürzlich der Bundestag mit großer Mehrheit den Vogelschutz zu Gunsten von Windgeneratoren erheblich eingeschränkt. Verstöße werden strafrechtlich nicht verfolgt, sondern als Beitrag zur Energiewende gelobt.

Gesundheit der Menschen wird nicht geschützt


30.7.2017
NWO
Bargeldverbot
Journalistenwatch: Wem gehört Ihr Geld? – EU plant Konten-Sperrungen

Die EU-Staaten wollen den Bankenaufsichten die Vollmacht erteilen, gegebenenfalls auch Bankkonten unterhalb von 100.000 Euro zu blockieren. Dadurch sollen Bank-Runs verhindert werden.

Die Staaten der Europäischen Union wollen erreichen, dass die Bankaufsichten im Notfall Barabhebungen von Kundenkonten verhindern können. Ein entsprechendes EU-Dokument kennt die Nachrichtenagentur Reuters.
Die geplanten Kontensperrungen sollen Banken schützen, die pleitegehen könnten oder im Verdacht stehen, pleitezugehen. Die Kehrseite der Medaille: genau diese Maßnahme könnte auch dazu führen, dass Bankkunden schon beim ersten Verdacht in Panik geraten und ihr Geld abheben wollen.


30.7.2017
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Bürokratie aus Bundesrecht kostet Wirtschaft jährlich 45 Milliarden Euro

Berlin – Die deutsche Wirtschaft hat momentan allein aufgrund des Bundesrechts jährlich Bürokratiekosten von gut 45 Milliarden Euro. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis). „Die aktuellen Bürokratiekosten der Wirtschaft aus Informationspflichten des Bundesrechts betragen rund 45,14 Milliarden Euro. Dabei handelt es sich um `Verpflichtungen, Daten und sonstige Informationen für Behörden oder Dritte zu beschaffen, verfügbar zu halten oder zu übermitteln`“, so die Statistiker. Nicht berücksichtigt seien dabei Kosten aufgrund von Landes- und Kommunalrecht sowie EU-Recht, welches nicht in Bundesrecht überführt wurde. Vor elf Jahren hatte die Regierung eine Offensive gegen Bürokratie begonnen und von Destatis ermitteln lassen, wie viel die Bürokratie die Unternehmen kostet.

30.7.2017
Lügen
Genderwahn
Journalistenwatch: Wenn Links-Sein zur Komplettverblödung führt

Selin Gören wurde 2016 als Musterbeispiel jener linkspolitischen Verblödung einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Gören wird von einer Gruppe „arabisch aussehender Männer“ vergewaltigt und zum Oralverkehr gezwungen. Bei der Polizei lügt sie sich als Antirassistin und Multikultijublerin die Tatbeteiligung von Deutschen herbei und veröffentlicht überdies auf Facebook  noch ein Entschuldigungsschreiben an ihre migrantischen Vergewaltiger.

Nun möchte der gesunde Menschenverstand annehmen, dass selbst so linksverbohrte Hirne wie das von Selin Gören nach solch einem Erlebnis ein Gespür für die Realität entwickeln.

Kann es sein, dass „Links-Sein“ per se zur totalen Verblödung führt?


30.7.2017
Lügen
Journalistenwatch: Zivilcourage und Selbstjustiz – Der unerträgliche Rassismus unserer Politiker und Journalisten

Es ist ganz einfach, in Deutschland als Held verehrt zu werden – wenn man kein Deutscher ist. Nach dem erneuten islamischen Terroranschlag in Hamburg bekommen sich unsere Politiker und Journalisten gar nicht mehr ein, bejubeln die Tunesier, die versucht hatten, den Messerstecher aufzuhalten.

Hier einige Beispiele:
An erster Stelle natürlich wieder Angela Merkel, die von ihrem Haus- und Hofblatt, der „Bild“ mit folgenden Worten zitiert wird:
„Mein Dank gilt der Polizei für ihren Einsatz sowie all jenen, die sich mit Zivilcourage und Mut dem Täter entgegengestellt haben.“

Und jetzt die Staatspresse, hier mal das ZDF:
Hamburg Helden: „Mit Stühlen und Steinen beworfen“

Und genau das ist das Stichwort. Es waren ausländische Mitbürger. Was passiert, wenn es sich um deutsche Mitbürger handelt, die mutig eingreifen, erfahren wir in einem anderen, weit aus „harmloseren“ Vorfall aus der Vergangenheit:

Allen voran, hier das Zentral-Organ aller deutschen Linksextremisten, der Tagesspiegel:


30.7.2017
Zenur
Journalistenwatch: Das NetzDG frisst seine eigenen Kinder: CDU-Politiker von Facebook gesperrt!

Das kommt davon, wenn man, weil der Wahlkampf beginnt, in Windeseile ein Gesetz durchpeitscht, um zu verhindern, dass die AfD in den Bundestag kommt.

Nachdem sich unser „nordkoreanischer“ Minister Heiko Maas mit seinem unappetitlichen Netzdurchsuchungsgesetz im Bundestag durchsetzen konnte, hat es nun einen CDU-Mann erwischt.

Die „Bild“ vermeldet:

 Felix Leidecker (CDU), Vorsitzender der Jungen Union (JU) in Mainz, setzte sich im Internet GEGEN Antisemitismus ein und meldete Facebook wiederholt die Seite „Freiheit für Palästina“, weil dort von einigen Usern offen zum Massenmord an Juden aufgerufen wird.

Bislang weitestgehend umsonst. Viele der Hass-Poster (Beispiel: „Die Lösung ist Gaskammer“) sind weiter aktiv, ihre Hatespeech für jedermann nachlesbar.

Am Samstag entschied Facebook: Leidecker selber wird nach seinen Meldungen der „Gaskammer“-Fordernden für 30 Tage gesperrt!

Ein Skandal, unter dem aber nicht nur Leidecker leidet. Facebook hat kein Problem damit, dass sich auf seiner Plattform der islamische Terror ausbreitet, aber kümmert sich rührend um die Islamkritiker, in dem sie einen nach dem anderen sperrt, oder sogar manchmal löscht.


30.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Sanfte Besatzung: Investigative Dokumentation über den Einfluss der USA auf die deutsche Politik

Der Journalist Jurij Kofner ist deutscher Staatsbürger. Um zu hinterfragen, inwieweit die politischen Entscheidungen seines Heimatlandes von der amerikanischen Agenda beeinflusst werden, erforschte er die Nachkriegsgeschichte Deutschlands, um zu verstehen, wie sich die Beziehungen zu den USA gebildet haben

Der Journalist Jurij Kofner ist deutscher Staatsbürger. Um zu hinterfragen, inwieweit die politischen Entscheidungen seines Heimatlandes von der amerikanischen Agenda beeinflusst werden, erforschte er die Nachkriegsgeschichte Deutschlands, um zu verstehen, wie sich die Beziehungen zu den USA gebildet haben. Er betrachtet auch die Dynamik der Kooperation beider Länder unter dem Dach der NATO.


30.7.2017
Türkei
Asyl
Deutsch.RT: Rebellion gegen Tradition: Frauen demonstrieren in Istanbul gegen konservative Kleiderordnung

Mehrere Hunderte Frauen haben am Samstag in Istanbul gegen die Forderungen demonstriert, konservativere Kleidungsstücke anzuziehen, die den Körper zum großen Teil bedecken sollen.

Ins Deutsche übersetzt lautete das Motto der Aktion so gut wie "Hände weg von meiner Kleidung". Zum Sinnbild des Protestes wurden Jeans-Shorts. "Wir werden nicht gehorchen. Wir werden nicht schweigen. Wir werden keine Angst haben. Wir werden durch unseren Widerstand gewinnen", zitierte die Zeitung Hürriyet Daily News eine der Demonstrantinnen.


30.7.2017
Lügen
Deutsch.RT: Deutschlands Stellung in der Welt (III): Die Geißel Welthandel

"Wir sind wieder wer": Gemäß diesem Motto schickt sich die politisch-mediale Elite Deutschlands an, mehr an globaler Verantwortung anzumahnen. Auf EU-Ebene erleben wir gerade einen ersten Vorgeschmack auf eine Ordnungsmacht Deutschland. Nun geht es um die Frage, wie eine deutsche Führerschaft im Hinblick auf Geopolitik aussehen würde.

Freihandel, das ist der Tenor der vergangenen Bundesregierungen, welcher Koalitionskonstellation auch immer. Freihandel bringt Wohlstand für alle! Entsprechend fördert Deutschland den Freihandel, denn er ist ein Garant für Wachstum und Beschäftigung, eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Solche Schlagzeilen kann man nicht nur in den Gazetten des Mainstreams immer wieder lesen, auch Politiker von der SPD, den Grünen, der FDP sowie CDU/CSU werden nicht müde, auf die vermeintlichen Vorteile des freien Handels und der Globalisierung hinzuweisen. Von der Globalisierung profitieren einfach alle. Ihre naturgegebenen Mechanismen zu ignorieren wird mit ökonomischem Abstieg bestraft.


30.7.2017
Lügen
Korruption
pi-news: Offener Brief an Katarina Barley
SPD-Minister/In wollte Mullahs(!) 18.000 Euro zahlen – dann kam Wallraff


Mina Ahadi, Menschenrechtsaktivistin und Gründerin des Zentralrats der Ex-Muslime, verstand die Welt nicht mehr. Familienminister/In Katarina Barley (natürlich SPD) wollte ausgerechnet das Seminar einer brandgefährlichen Organisation des politischen Islam mit über 18.000 Euro unterstützen …

In einem offenen Brief machte sie ihrem Zorn Luft. Er liest sich, als wäre er direkt aus unseren Herzen geschrieben worden.

Sehr geehrte Frau Ministerin Dr. Katarina Barley,

mit großem Entsetzen muss ich feststellen, dass Ihr Familienministerium mit über 18.000 Euro einen dreitägigen Workshop finanziert, welcher von der „Islamischen Gemeinschaft der schiitischen Gemeinden Deutschlands“ und dem „Al-Mustafa-Institut“ veranstaltet wird.

Ausgerechnet mit ausgemachten Unterstützern des politischen Islam wollen Sie gegen Radikalisierung in Deutschland vorgehen. Ich kann es mir nur mit Ihrer Unkenntnis erklären, dass Sie unverblümt Vertreter des Islamismus finanzieren…




www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

29.7.2017 Anonymusnews: Wieso Euro und EU nicht nur gescheitert sind, sondern so gar nicht funktionieren konnten
Mit Großbritannien ist der nach Deutschland größte Nettozahler aus der EU ausgetreten. Griechenland steht zum x-ten mal vor dem Staatsbankrott und ist ohne weitere Milliardenzahlungen vor allem aus Deutschland nicht überlebensfähig. Italien und Griechenland sind nicht fähig oder nicht willens, die EU-Außengrenzen konsequent zu schützen. Weshalb waren sowohl der Euro als auch die EU in […]

29.7.2017 Anonymusnews: Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan
Als Angela Merkel im Jahr 2015 die Grenzen öffnete und Deutschland mit Millionen von Migranten flutete, beklatschten das Politik und Medien als humanitären Akt. Die Agenda hinter Merkels Handeln ist allerdings eine andere. Es geht um nichts Geringeres als um die vollständige Zerstörung der europäischen Nationalstaaten und deren Völker, sowie die Schaffung eines paneuropäischen Superstaats. […]

29.7.2017 Anonymusnews: Langzeitstrategie der Globalisten: Das Endziel ist eine kommunistische Weltregierung
Das Endziel der kommunistischen Strategie war immer, eine kommunistische Weltregierung zu errichten. Schon Marx stellte klar, die «Emanzipation der Arbeiterklasse» müsse «alle Länder» umfassen. Mehr als ein halbes Jahrhundert später ist die sozialistische Umerziehung der westlichen Völker und die schrittweise Überführung ihrer früher noch souveränen Nationalstaaten unter die Kontrolle regionaler und globaler Regierungsstrukturen wie der […]

29.7.2017
NWO
Anonymousnews: Reaktion auf neue Russland-Sanktionen: Wladimir Putin setzt 300 US-Diplomaten vor die Tür
Nach dem Beschluss von russischen Gegensanktionen müssen die USA nach Angaben aus informierten Kreisen in Moskau bis zu 300 Mitarbeiter ihrer Botschaft und Konsulate in Russland abziehen. Am Freitag hat Russland von den USA gefordert, die zahlenmäßige Stärke des diplomatischen und technischen Personals der US-Botschaft in Moskau und der Generalkonsulate in Sankt Petersburg, Jekaterinburg und […]

29.7.2017
Gesundheit
Krebs
Anonymousnews: Diät gegen Krebserkrankung: Manchmal hilft eine rigorose Nahrungsumstellung
Ein Allheilmittel gegen Krebs gibt es leider bisher nicht, viele Betroffene machen sich Gedanken, wie sie der grausamen Chemotherapie entkommen. Und vor allem: Auf welche Weise sie den wuchernden Tod besiegen, ohne dafür durch die chemische Hölle gehen zu müssen. Manch ein Ex-Patient hat es erfolgreich mit einer Spezialdiät versucht – und gewonnen! Focus Online […]

29.7.2017
Lügen
Anonymousnews: Vorwurf der systematischen Wahlfälschung: AfD beantragt Neuauszählung der Stimmen in NRW
Die Alterative für Deutschland in NRW pocht auf eine Neuauszählung aller Stimmzettel. Proben in 62 von 15.000 Wahlbezirken haben eine Abweichung von 2.204 Stimmen zu Lasten der AfD ergeben. Hochgerechnet auf das landesweite Ergebnis geht es mehr als nur um ein Mandat, sagte der AfD-Sprecher bei der gestrigen Pressekonferenz. Dass es bei der Stimmenauszählung und […]

29.7.2017
NWO
Schluesselkindblog: KulturMarxismus, Islam und Agenda 21 – Teil 2

Im Europa nach dem Ersten Weltkrieg intensivierte sich das Beduerfnis, mit der Gesellschaft zu experimentieren, damals wie heute gab es die Lager der Nationalisten und Internationalisten, die heute noch bestehen, und deren Anhaenger in der Regel gar keine logische Erklaerung haben, warum sie dieser oder jener Schule zuneigen, Menschen sind ja recht frei von laestiger Ratio oder detailliertem Fachwissen, manchmal folgen sie blosser Indoktrination, doch sie entscheiden 90% emotional. So ist auch die Migrationswelle, an sich in den 1920er Jahren unter mangelnder Kenntnis vieler Eckdaten und Zusammenhaenge von ambitionerten, voreingenommenen Idealisten erdacht, um den „Weltfrieden“, ein kindliches Konstrukt, durch Rassenmischung herbeizufuehen, erst im Zusammenhang mit dem altruistischen Gefuehlsbeben ueberfuetterter Generationen nach dem zweiten Weltkrieg, schliesslich mit der Wahl von halbgebildeten und zu kurz denkenden, links-angehauchten Populisten an die Spitze europaeischer Staaten wirklich gesellschaftsfaehig und durchfuehrbar geworden.

29.7.2017
Lügen
Fake-News
Schluesselkindblog: Pressefreiheit Deutschland – hellblau signalisiert „gute Lage“

Eine freie Mitarbeiterin kriegt keine Aufträge mehr vom WDR, weil sie regierungsnahe Berichterstattung zur Flüchtlingskrise kritisierte. „Bei Sendern und Verlagen ist meine journalistische Karriere in Deutschland nach dieser Äußerung zu Ende.“

Regierungskritische Berichterstattung in der „freien Presselandschaft Deutschland“ unerwünscht.

Vor rund eineinhalb Jahren sorgte die WDR-Journalistin Claudia Zimmermann für Schlagzeilen. In einer niederländischen Radiosendung erklärte sie mitten während der Flüchtlingskrise, die öffentlich-rechtlichen Medien seien „angewiesen, pro Regierung zu berichten“. Der WDR reagierte entsetzt und dementierte, Frau Zimmermann ruderte zurück. Heute sagt sie: „Bei Sendern und Verlagen ist meine journalistische Karriere in Deutschland nach dieser Äußerung zu Ende.“ Mit dem WDR verhandelt sie um die Modalitäten der Trennung.

29.7.2017
Lügen
annaschublog: Mainstreampresse gibt zu: Rechtsextremismus ist eine Erfindung der Regierung

Hört, hört! Das einstige obrigkeitshörige Propaganda-Blättchen aus Merkels Lügenpresse-Hofstall DIE WELT wirkt wie ausgewechselt und verkündet „aktualisierte“ Töne. Einige der Journalisten des regierungstreuen Online-Nachrichtenmagazins haben sich im Zuge der Bewusstwerdung des deutschen Michels der gesellschaftspolitischen und kosmopolitischen Entwicklung angepasst und Berichten neuerdings wahrheitsgemäß anstatt die amerikanisch-israelischen Befehle Washingtons apathisch auszuführen.
Neuer Ärger um die Studie zu Rechtsextremismus im Osten: Mehrere der Befragten existieren nicht – unter ihnen: angebliche Stadträte. Und auch ein mysteriöser Mauer- und Monarchie-Befürworter wird zitiert.

Sozialforschung ist schön, macht aber viel Arbeit. Die wuchs den Gesellschaftswissenschaftlern des Göttinger Instituts für Demokratieforschung offenbar über den Kopf, als sie im Auftrag der Ostbeauftragten der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), eine qualitative Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland anfertigten. Und dabei Gesprächspartner auflisteten, die es gar nicht gibt.

Die jungen Wissenschaftler hatten keine empirische Untersuchung in allen ostdeutschen Bundesländern durchgeführt, sondern 2016 knapp 40 Interviews mit meist linken Politikern und Aktivisten aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft geführt; außerdem einzelne Gespräche mit Bürgern aus zuwanderungsfeindlichen Hotspots in Freital, Heidenau und Erfurt. Damit hat die Studie wenig Aussagekraft für die Zustände in anderen ostdeutschen Regionen.

29.7.2017
NWO
annaschublog: Der tiefe Staat: Ein Blick hinter den Vorhang des kosmopolitischen Weltgeschehens

Weltweit sind Staaten und Geheimdienste in das Pädophilen-Netzwerk verstrickt, das unter dem Namen „Pizzagate“ bekannt wurde. Der Sumpf hat geopolitische Ausmaße und die Welt würde sich schlagartig ändern, wenn US-Präsident Trump ihn trockenlegen würde. Das sagt ein Beamter des US-Innenministeriums. Im Interview mit einer kleinen US-Website enthüllte er Details. Ein Paukenschlag.
Es geht um Pädophilie, Erpressung UND Geopolitik: Ein anonymer Insider des US-Innenministeriums hat der Website „Victuruslibertas“ detaillierte Hintergründe zum derzeitigen Machtkampf im Weißen Haus gegeben. Das Verhalten der Mainstream-Medien Amerikas und Europas, die Donald Trump am laufenden Band attackieren, erklärt er schockierend einleuchtend.

29.7.2017
NWO
Zensur
annaschublog: Beweis: Das dünnhäutige System steht kurz vor dem Kollaps

Anna Schuster hat sich vergangenen Monat einen Facebook-Account erstellt und erfreute sich bereits nach 10 Tagen einem Fankreis von über 1000 Followern. Der Account wurde mittlerweile von Facebook unwiderruflich und ohne Vorwarnung deaktiviert. Ausschlaggebend war folgender Beitrag:

Die NWO hat keine Chance gegen uns. Wir klären die Masse schneller auf, als die Elite dagegen vorgehen kann.

Wie fühlt sich dieser Machtverlusst an?
Angela Merkel, Sigmar Gabriel, Martin Schulz, Heiko Maas, Claudia Roth


29.7.2017
Genderwahn
pi-news: Rassismus und die Scheinheiligkeit der Macht
Die armen „Neger“ kommen


Neger (von französisch nègre, spanisch negro, lateinisch niger für „schwarz“) ist eine im 17. Jahrhundert in die deutsche Sprache eingeführte Bezeichnung, die auf eine dunkle Hautfarbe der Bezeichneten hinweist. Ein einziger Satz, ein einfaches „Copy & Paste“ aus Wikipedia, das den Begriff „Neger“ abschließend und völlig ausreichend abhandelt. Jedes weitere Wort dazu wäre unnötig – wenn die politische Korrektheit nicht wäre.

Nun sind wir der politischen Korrektheit an dieser Stelle nicht verpflichtet, was es erleichtert, sich deutlich ehrlicher und tiefschürfender dem heutigen Umgang zwischen Schwarzen und Weißen zu beschäftigen. Das lockere und bunte Multikulti ist nämlich zumeist nur mehr oder weniger gut gespielte Show. Unter der Oberfläche bleibt der Rassismus – auf beiden Seiten. Rassismus ist, entgegen der geltenden Doktrin, jedoch weder Teufelswerk, noch anzustrebender Faktor. Rassismus ist einfach ein menschlicher Faktor – bei allen Rassen, in allen Kulturen, weltweit. Es geht nicht darum, Rassismus künstlich zu bekämpfen oder ihn noch zu fördern – es geht darum, mit ihm umzugehen, mit der Realität zu leben und umzugehen.

Die Hautfarbe wird immer eine Rolle spielen


29.7.2017
Lügen
pi-news: Urteil zur VS-Beobachtung von Afd-Chef Petr Bystron
„Klatsche!“ CSU-Komödienstadel wird vom Richter abgewatscht …


Selten haben die Richter in Bayern so deutlich bewiesen und verurteilt, wie die CSU-Amigos um Innenminister HERRMANN Recht und Gesetz biegen und beugen bis es bricht. Was macht die neue Springer-TAZ, noch WELT genannt? Sie stellt das Urteil einfach auf den Kopf …

Die WELT-Schlagzeile: “Gericht: Verfassungsschutz darf AfD-Chef weiter beobachten …“

Erstens hat das nie einer in Frage gestellt; der Verfassungsschutz kann auch „Omma im Hühnerstall beim Motorrad fahr‘n beobachten, wenn er will.

Zweitens ging und geht es darum, ob der Verfassungsschutz dieses Recht im Fall AfD-Bystron in alle Welt raus posaunen durfte. Das vernichtende Urteil: Nein! Er durfte nicht. Er darf nicht! Nicht gestern, nicht heute, nicht morgen!

Des Urteils Kern:

Die Namensnennung geht mit einer Stigmatisierung in der Öffentlichkeit einher, die schwer rückgängig gemacht werden kann! Und: Der Verfassungsschutz hätte die Öffentlichkeit über möglicherweise verfassungsfeindliche Aktivitäten der ‚Identitären Bewegung‘ und deren Beziehungen zu Parteien auch ohne Nennung Bystrons unterrichten können


29.7.2017
Asyl
NWO
pi-news: Schlepper-Wahnsinn
Wer bringt die „Flüchtenden“ durch die Wüste nach Libyen?


Die Reise der „Flüchtenden“ (der überwiegende Teil von ihnen männlich, ledig, zwischen 20 und 30 Jahre alt und Islamanhänger) beginnt nicht in Libyen. Sie kommen vornehmlich aus den afrikanischen Ländern südlich der Sahara und müssen das Migrantendrehkreuz Agadez im Staat Niger passieren. Pro Woche kommen Tausende Migranten in die Stadt Agadez, um in Richtung Norden die Wüste zu durchqueren – Ziel Libyen. Und spätestens hier beginnt der zu bezahlende Schlepperverkehr.

Weiter geht`s an die Mittelmeerküste, um von dort aus mit Hilfe der uns bekannten NGOs nach Italien/Europa zu gelangen. Anders als Libyen ist Niger kein gesetzloses Land. Es ist arm, aber es existiert eine Regierung, eine Polizei und eine Verteidigung. Französisches Militär ist dort stationiert, und das UN-Büro der Internationalen Organisation für Migration (IOM) „arbeitet“ entlang der Migrationsroute.
Warum wird die Grenze Niger-Libyen nicht geschlossen? Warum plant Frankreich, das kaum Flüchtlinge aufnimmt, Hotspots im Failed State Libyen? Ausgerechnet Macron, ein Nachfolger des französischen Ministerpräsidenten Sarkozy, der führend Libyen ins Chaos gebombt hat.


29.7.2017
NSU
Deutsch.RT: "Tote laden nicht nach!" - Wolf Wetzel zum NSU-Komplex

In dieser Woche begann die Generalbundesanwaltschaft mit dem Plädoyer gegen das NSU-Mitglied Beate Zschäpe. Weder der Prozess noch zahlreiche Untersuchungsausschüsse konnten die Taten und das Netzwerk des NSU aufklären, zeigt Autor Wolf Wetzel im Gespräch mit RT Deutsch. Zu tief sind die Verstrickungen der Geheimdienste in den Rechtsterror, bei dem neun Ausländer und eine Polizistin ermordet wurden.

29.7.2017
NWO
Deutsch.RT: Russischer Vizepremier Rogosin reagiert auf drastischen Flugeingriff durch Rumänien

Der russische Botschafter in Rumänien, Farit Muhametschin, der Rogosin am Flughafen in Chisinau erwartete, bestätigte inzwischen, dass Rumänien das Flugzeug nicht in seinen Luftraum eingelassen hat, obwohl es sich um einen zivilen Linienflug der Fluggesellschaft S7 handelte. 

Rogosin, der auch Sondervertreter des russischen Präsidenten für Transnistrien ist, war auf dem Weg zu einem Treffen mit Moldawiens Präsident Igor Dodon in Chisinau. 

Wie RIA Novosti mit Berufung auf die Fluggesellschaft berichtete, wurde dem Flugzeug  der Zugang zum rumänischen Luftraum aufgrund der „Anwesenheit einer sanktionierten Person“ an Bord verweigert.


29.7.2017
Lügen
Epochtimes: Deutschland wird Absurdistan: Gebärmutter für Männer, Babys als Klimakiller und Politiker als „Darsteller“

Beim neuesten Seminar im Rahmen der "Wissensmanufaktur" traf sich Eva Hermann mit Ökonom und Systemforscher Andreas Popp in Kanada, um über die „Absurditäten“ der heutigen Zeit zu sprechen – über Babys als Klimakiller, eine immer reicher werdende Minderheit, über Politiker als „Darsteller“ und darüber, dass es bei aller Absurdität in Deutschland noch immer keinen Aufschrei gibt.
Wir leben in einer verkopften, verstandesüberzüchteten Welt

Für Popp begannen die Ursachen der heutigen Geschehnisse schon im Rahmen der Industrialisierung, als die Kultur abgeschafft wurde und durch die Zivilisierung ersetzt wurde. Er spricht von einer völlig verkopften, verstandesüberzüchteten Welt, in der die Dinge in Verbindung mit den Geldsystemen und der Eigentumsökonomie ihren Lauf genommen hätten.

Für Hermann ist auffällig, dass die Umwelt-Thematik momentan in Richtung Kinder laufe und nimmt Bezug auf eine wissenschaftliche Sendung beim WDR, in der es hieß, dass die Kinder jetzt eigentlich die größte Klimakatastrophe seien.

Popp erwidert, dass vor einigen Jahren noch die Kühe mit ihrem CO2-Ausstoß die großen Umweltsünder gewesen seien, dass man uns immer noch weiß machen wolle, dass CO2 ein Gift sei, obwohl es eine Ursubstanz des Lebens sei. Aber mittlerweile sei ja alles auf den Kopf gestellt. Nun erzähle man, ein Kind habe eine CO2-Emmission wie ein Langstreckenflug – und selbst da gebe es keinen Aufschrei!

Die Intelligenten leben von den Dummen und die Dummen von der Arbeit

29.7.2017
Asyl
Epochtimes: Pressekonferenz zu Hamburg-Anschlag: „Es hätte jeden von uns treffen können“ – Behörden unterschätzten radikalisierten Täter

Freitagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, ging ein palästinensischer Flüchtling in einen Edeka-Markt, griff sich ein Messer aus einem Verkaufsregal und stach wie von Sinnen auf Kunden im Kassenbereich ein. Bei dem Attentat starb ein Mann, sechs weitere Personen wurden teils schwer verletzt.
Am heutigen Samstagmittag, 12 Uhr, fand die Pressekonferenz zum Hamburger Terror-Anschlag auf „Ungläubige“ in einem Edeka-Markt statt. Am Freitagnachmittag stürmte ein palästinensischer Flüchtling, der abgelehnte Asylbewerber Ahmad A. (26)

    Nichts hätte sie warnen können, in einer Alltagssituation beim Einkaufen fürs Wochenende. Es hätte jeden von uns genauso treffen können. Es ist eine erbärmliche, verachtenswerte Tat, die uns umso mehr trifft, als der mutmaßliche Täter, der aus dem arabischen Raum stammt, offenbar als Schutzsuchender in unsere Stadt gekommen ist.“

    (Andy Grote, Innensenator Hamburg)

Behörden erkannten Gefährlichkeit nicht

29.7.2017
Asyl
Journalistenwatch: Gutmenschengeilheit: Flüchtlinge als Sexssklaven!

Für alle, die immer schon wissen wollten, warum so viele Gutmenschen-Mädels darauf bestehen, dass unsere Politiker so viele junge Männer wie möglich aus den Wüstenstaaten nach Europa zu bringen, hat OE24 jetzt eine ganz natürliche und von daher auch nachvollziehbare Erklärung. Es ist zwar eine Geschichte aus Österreich, aber sicherlich auch auf Deutschland übertragbar, denn hier gibt es ebenfalls genügend von diesen merkwürdigen Gestalten, die es gar nicht abwarten können und schon auf dem Bahnsteig stehen und kreischen, bevor der Flüchtlingszug überhaupt eingefahren ist.

Wie das Magazin „biber“ sowie die ZiB2 berichten, sollen immer mehr junge Flüchtlinge Verhältnisse mit sogenannten Sugar Mamas haben. Dabei handelt es sich um wesentlich ältere Frauen, die die jungen Männer im Austausch für Sex finanziell unterstützen. Das ist für viele Flüchtlinge äußerst belastend.


29.7.2017
Lügen
Fake-News
Journalistenwatch: Phoenix hat mal wieder gelogen. AfD ist in NRW doch zur Bundestagswahl zugelassen!

AfD verliert Zulassung ihrer Landeslisten für die Bundestagswahl“. So titelte der beitragsfinanzierte Sender Phoenix um etwa 13 Uhr, noch bevor der Landeswahlausschuss seine Entscheidung getroffen hatte.

Richtig ist: Erst um 13:10 Uhr verkündete der Wahlausschuss seine Entscheidung, die AfD ist in Nordrhein-Westfalen zur Bundestagswahl zugelassen!

15 von 16 Wahlausschüssen haben ihre Ergebnisse übrigens bereits mitgeteilt, in allen Ländern wurde die AfD zur Wahl zugelassen. Nun fehlt noch Baden-Württemberg, wo der Wahlausschuss erst am Nachmittag tagt.

29.7.2017
NWO
Journalistenwatch: NGO als Geschäftsmodell

Bedrohungsszenarien entwickeln, Empörung auslösen, klare Feindbilder vermitteln – Verunsichern, Bevormunden, Protestieren als Infotainment – Leben von der Skandalisierung – Die Klaviatur der Desinformation – Die wichtigsten Akteure – Das Arsenal für die Öffentlichkeitsarbeit – Der Erfolg der Anti-Gentechnik-Kampagne – Die Anti-TTIP-Kampagnen – Die Rolle von Kampagnen-NGOs als Zeitgeistverstärker – Eine Novo-Veranstaltung in Berlin

Agieren ohne demokratische Kontrolle und Rechenschaftspflicht

Sind NGO’s die fünfte Gewalt? lautete die Frage, die der Veranstaltung vorangestellt war. Es ging um die „Rolle von Kampagnenorganisationen in der Demokratie“. Die Einladung gab die Richtung vor: NGO-Aktivisten würden als „die Guten“ gelten, als besonders unabhängig, uneigennützig und glaubwürdig – anders als skeptisch gesehene Wirtschaftslobbyisten. Und weiter: „Politiker suchen ihre Nähe. Medien greifen ihre Kampagnen auf. Dabei haben auch NGOs politische und finanzielle Interessen. Zudem agieren sie ohne demokratische Kontrolle und Rechenschaftspflicht. Mit welchen Mitteln setzen NGOs ihre Agenda durch? Wie verflochten sind sie mit der politischen Macht? Wie ist ihr wachsender Einfluss auf Politik und Öffentlichkeit zu bewerten?

Bedrohungsszenarien entwickeln, Empörung auslösen, klare Feindbilder vermitteln


29.7.2017
Asyl
Journalistenwatch: Italien: 80 Prozent aller Nigerianerinnen enden als Nutten

„Ja, ich bin 17“, sagt das junge Mädchen. „Ich wollte nach Italien, weil mir erzählt wurde, ich könne hier in einem Friseursalon arbeiten. Aber als ich hier ankam, stellte ich fest, dass nichts von dem stimmte. Der Job war eine Lüge. Sie zwangen mich, als Prostituierte zu arbeiten. Das war die einzige Möglichkeit, die Reiseschulden zu bezahlen. Vorher hatten sie mit noch erzählt, ich müsste nichts bezahlen.“

Die Geschichte dieser jungen Nigerianerin ist kein Einzelfall. Fast 80 Prozent aller Frauen aus Nigeria, werden in die Prostitution gezwungen, sobald sie ihren Fuß auf italienischen Boden gesetzt haben.

Nigerianische Menschenschmuggler nutzen die Migrationswelle, um junge Mädchen nach Italien zu bringen, um sie dort auf den Strich zu schicken.

Von 2014 bis 2016 wurden mehr als 12 000 Frauen aus dem westafrikanischen Staat nach Italien verschifft. Sechsmal mehr als in den vorangegangenen zwei Jahren. 9400 müssen ihren Körper verkaufen. Nahezu die Hälfte aller Prostituierten in Italien sind Nigerianerinnen.


29.7.2017
Asyl
Journalistenwatch: Asyl-Urteil: Immerhin – aber 99 Prozent fehlen noch

Der EU-Gerichtshof hat nun immerhin einen ersten kleinen Schritt zurück zur rechtlichen Ordnung beim Chaos rund um die europäische Asyl-Hilflosigkeit gemacht. Aber 99 Schritte fehlen noch. Und was noch viel schlimmer ist: EU-Europa macht gleichzeitig wieder neue Schritte in die falsche Richtung, also hin zu noch mehr Unvernunft und Schwäche in der Asylpolitik, sodass endgültig alle illegal Gekommenen auch hierbleiben dürfen.

Zuerst zum Urteil. Das Gericht hat entschieden, dass das sogenannte Dublin-Abkommen weiterhin voll gültig ist. Dieses besagt, dass jeder Asylwerber im ersten Land, wo er EU-Boden betritt, seinen Antrag zu stellen hat; dass er auch dorthin wieder zurückgestellt werden kann. Dass also die Unsitte des Asyl-Shoppings Unrecht ist, bei dem sich die Migranten das Land aussuchen, wo sie leben wollen (und wo sie auf Grund der endlosen Rechtprozeduren fast nicht mehr wegzubringen sind).

Österreich hat dadurch das Recht zugesprochen erhalten, eine Asylwerber-Familie wieder nach Kroatien abzuschieben, von wo sie (über Slowenien) nach Österreich gekommen sind.


29.7.2017
Erderwärmung
Journalistenwatch: Die „Klimarettung“ ist nichts weiter als eine gigantische Abzocke der Verbraucher

Offener Brief an das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Da ich von der derzeitigen Diskussion um den „Diesel-Skandal“ derart genervt bin, hier von mir ein offener Brief:

Zu Beginn muß ich allerdings gestehen, daß mir die Findung einer sinnvollen und höflichen  Anrede schwer fällt. Da ich nicht weiß, ob der Minister mit Herr oder Frau angeredet werden möchte, verzichte ich auf diese übliche Floskel. Auch scheint mir das übliche „geehrter“ nicht angebracht, da ich einen Minister nicht ehren kann, welcher sich die Zerstörung der Umwelt, Natur, Wirtschaft und des Landes auf die Fahne geschrieben hat und lediglich einer Ideologie folgt. Der Begriff Umweltminister ist folglich auch nicht angebracht und so richte ich diesen offenen Brief der Einfachheit halber an den


Dem Verbraucher, welcher heute leider nicht mehr selbstständig denken kann/soll, wird unter dem Deckmantel der „Klimarettung“ die nächste Bombe angepriesen. Zudem ködert man ihn mit zweifelhaften Anreizen (Steuerbefreiung, Kaufprämie etc.), ohne ihm die Wahrheit zu sagen.

Dazu muß man nämlich wissen, daß sich das Klima seit Jahrmillionen permanent ändert. Daran wird kein Mensch je etwas ändern können. Zu allererst muß man sich einmal die Zusammensetzung unserer Atemluft vor Augen führen. Sie besteht zu 78,084% Stickstoff (die Stellen hinter dem Komma sind besonders wichtig; es wird sich beim CO2 zeigen). Als nächstes folgt mit 20,942%  Anteil der Sauerstoff. Mit 0,934% folgen Edelgase und mit sagenhaften 0,038% (man beachte die drei Stellen hinter dem Komma) folgt das „schädliche Klimagas“ CO2. Nun muß man wissen, daß die auf der Welt lebenden Menschen (7 Milliarden) pro Person pro Jahr ca.380 kg CO2 ausatmen. Zusammengerechnet ergibt das die faszinierende Summe von ca. 2,7 Milliarden Tonnen CO2. Und trotz dieser gigantischen Größe liegt der Anteil des vom Menschen produzierten CO2 bei gerade mal 4%!!!

29.7.2017
Lügen
Journalistenwatch: Elektro-Mobilität: Ein Volk lässt sich veräppeln

Einmal alle praktischen Einwände gegen den Elektromobilitäts-Wahnsinn außen vor gelassen, wie z.B. den, daß es den ganzen Strom für eine massenhafte E-Mobilität gar nicht gibt und daß allein die Produktion einer Batterie für E-Autos mehr Schadstoffe verursacht, als ein durchschnittliches Auto mit Verbrennungsmotor in acht Jahren Nutzungsdauer ausstößt.

Ein wesentlicher Aspekt wurde bisher völlig außer acht gelassen. Mit dem Tankstellennetz für herkömmliche Autos haben wir eine dezentralisierte Energieversorgung mit Treibstoff. Gibt es an einer Tankstelle eine bestimmte Spritsorte nicht mehr, was selten vorkommt, fahren wir halt zur nächsten. Irgendwer hat immer den richtigen Sprit auf seinem Grundstück gebunkert.

Mit Elektroautos sieht die Sache schon ganz anders aus. Wer einem elektromobilisierten Volk flächendeckend die Bewegungsfreiheit entziehen will – etwa im Falle eines Volksaufstandes gegen die Regierung – , der legt einfach die Stromversorgung lahm. Leide ich an Verfolgungswahn? – Eher nicht. Keines der Argumente, die bisher für die Elektromobilität angeführt worden sind, ist tatsächlich stichhaltig. Circa 50 Mio. deutsche Fahrzeuge, die bereits ziemlich sauber sind, werden am Weltklima nichts ändern, wenn sie noch „sauberer“ werden, zumal sie nur in den Medien sauberer werden, in der Realität allerdings nicht.



www.Minisub1977.de


Veranstaltungen in
Nürnberg/Fürth/Erlangen


Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

28.7.2017 konjunktion.info: Weltreservewährung US-Dollar: Der Nachfolger wird digital sein und unter der Herrschaft einer supranationalen Behörde stehen
Anfang dieser Woche schockte der Internationale Währungsfonds die Analysten des Mainstreams, als dieser bekannt gab, dass man die „USA nicht mehr als Motor der Weltwirtschaft“ ansehe. Diese Äußerung passt exakt in die Linie, die bereits beim G20-Gipfel in Hamburg aufkam: eine USA, die in wirtschaftlicher Hinsicht nicht mehr die unangefochtene Nummer 1 ist und gezwungenermaßen die Tür öffnen muss für Länder wie China und Deutschland, die dieses Machtvakuum zukünftig füllen sollen (vgl. hierzu auch den Artikel Systemfrage: China und Deutschland als Geburtshelfer der Neuen Weltordnung?).

Es ist interessant zu sehen, dass der IWF wieder einmal die Führungsrolle dabei übernimmt, das Bild einer „wegbrechenden USA“ zu zeichnen. Genauso wie er diese Führungsrolle spielte, als es um das Konzept eines einzigen globalen Weltwährungssystem ging, in dem der US-Dollar als Weltleitwährung ersetzt werden soll. Ein Argument, das mir immer wieder begegnet, wenn ich den Plan der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), den US-Dollar durch die Sonderziehungsrechte (SZR) zu ersetzen, anspreche, lautet, dass der IWF doch eine von den USA kontrollierte Organisation ist, die niemals die Autorität der USA untergraben würde. Leider unterliegen diese Menschen einer Täuschung.

28.7.2017 Compact-online.de: Hamburger Nazifantasien
https://www.compact-online.de/wp-content/uploads/2017/07/g20-hamburg-autonome-702x367.jpg


Eine Rückschau auf den Antifa-Terror in der Elbmetropole und die mediale Begleitmusik – von Wolfgang Eggert.
Um eins vorweg zu schicken: Ich lese keine Mainstreampresse. Ich habe das früher einmal gemacht. Irgendwann wurde die Lügerei so offensichtlich, daß ich die Blätter des Systems nurmehr angerührt habe, wenn es sich nicht mehr vermeiden liess. In Wartezimmern des Zahnarztes zum Beispiel, wo die Angst vor der anstehenden Wurzelresektion bei einem schielenden Doktor schier alles überlagert- auch den Würgereiz, der sich ab einem bestimmten IQ-Grad beim Lesen des Focus oder, schlimmer noch, des Spiegel nahezu automatisch einstellt. Der letzte Durchgang eines solchen denkwürdigen Ereignisses ist nun ein halbes Jahr her. Ein halbes Jahr blieb ich „clean“.

28.7.2017 Comapct-online.de: WDR-Whistleblower: „Meine journalistische Karriere ist zu Ende
https://www.compact-online.de/wp-content/uploads/2017/07/wdr-702x367.jpg
WDR-Journalistin Claudia Zimmermann hatte vor rund eineinhalb Jahren ausgeplaudert, dass sie und ihre Kollegen an der ganz kurzen Regierungsleine gehalten werden. Für diese Äußerung werde sie seitdem systematisch ausgegrenzt.
In einem Live-Interview mit dem niederländischen Regionalradio Limburg 1 ließ Zimmermann im Januar 2016 die Katze aus dem Sack: „Journalisten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind angewiesen, sich in der Berichterstattung zur Flüchtlingspolitik an der Linie der Bundesregierung zu orientieren“, sagte die Diplom-Journalistin. Nachdem ihr die WDR-Studioleitung die Konsequenzen ihres Handelns klar gemacht hatte, ruderte sie brav zurück, sprach von „unangenehmen Missverständnissen“.

28.7.2017 Meedia.de: Kai Diekmanns Bild-Comeback als Video-Reporter im „Granaten-Hagel“ von Instanbul
http://meedia.de/wp-content/uploads/2017/07/Wochenrueckblick-28-07-2017-630x353.jpg
Kai Diekmann kann nicht von der Bild lassen. Obwohl er nun schon seit Ende Januar offiziell nicht mehr für die Zeitung arbeitet, taucht er dort immer wieder auf. Aktuell mit einem Video-Bericht vom Hagelsturm in Istanbul. Und sonst: schöne Titel bei der WiWo, teure Freunde bei Bits&Pretzels und der angebliche Tabubruch von Frauke Petry mit ihrem Baby. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

28.7.2017 schlüsselkindblog: Werden Hells Angels in Deutschland diskriminiert?
https://schluesselkindblog.files.wordpress.com/2017/07/10_8aa3980912d50fcde41ab4c4df4d936a.jpg
Das Kuttenverbot stammt zumindest noch aus einer Zeit, als selbst die bunte Politik in Deutschland sich noch irgendwie, für Land und Gesellschaft verantwortlich fühlte.

Mittlerweile fühlen sich allerdings viele „Refugee-Bahnhofsklatscher“, die sich leider auch in politisch verantwortlichen Schlüsselpositionen befinden, mehr den Total-Vermummten hingezogen,  sodaß die Rocker Gruppe Hells Angels sich wegen ihres langjährigen Kuttenverbots, kriminalisiert und wohl auch diskriminiert fühlt.

28.7.2017 anonymus.ru: Kanzlerin Merkel: Selbstständiges Autofahren bald nur noch mit Sondererlaubnis möglich
Den Deutschen wird das Steuer aus der Hand genommen: In 20 Jahren dürfen wir nicht mehr selbstständig Auto fahren, prophezeite von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet Bundeskanzlerin Merkel der deutschen Autonation. Was eigentlich ein Medien-Hammer hätte werden müssen, ging sang – und klanglos unter. Die Sensationsnachricht versickerte einfach im Mainstream – mitten im Wahljahr 2017 ist […]

28.7.2017 Compact-online.de: 16+1 Erfolge für die AfD: Überall zur Bundestagswahl zugelassen!
… und: Justiz stoppt Verfassungsschutz-Verleumdung von Bayern-Chef Petr Bystron.


Das Verwaltungsgericht München hat dem Freistaat Bayern auf dem Wege der einstweiligen Anordnung verboten, die Anfang Mai angekündigte Beobachtung des bayerischen Landesvorsitzenden auch weiterhin bekannt zu machen (Az. M 22 E 17.1861). Die vom bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (CSU) ausgelöste „Verdachtsberichterstattung“ habe die von der Verfassung geschützten Grundrechte Bystrons, sein Ansehen und seine „Teilhabe am öffentlichen Meinungsbildungsprozess und am öffentlichen Leben“ erheblich beschädigt und behindert, heißt es in dem Beschluss.

28.7.2017 Sciencefiles.org: Elisabeth Tuider: Mitglied im Denunziantenstadl der Heinrich-Böll-Stiftung
Wir haben uns gefragt, wie es sein kann, dass Elisabeth Tuider, die eigentlich eine Professur an der Universität Kassel besetzt, so viel Zeit erübrigen kann, um sich in der Redaktion des Denunziantenstadl der Heinrich-Böll-Stiftung zu verdingen, und Agentin.org mit Texten zu bestücken. Die Antwort haben wir im Veranstaltunsangebot von Tuider an der Universität Kassel gefunden. […]

28.7.2017 Sciencefiles.org: Agentin.org: Die verlorene Ehre des Heinrich Böll Nachdem die Denunziationsplattformen der Amadeu-Antonio-Stiftung alle miteinander baden gegangen sind, versucht sich nun die Heinrich-Böll-Stiftung an der Denunziation von all denen, die den Katechismus der Böll-Stiftung nicht teilen und der Heilsverkündung des Genderismus nicht folgen wollen. Dr. habil. Heike Diefenbach hat dort einen Eintrag, in dem sie als dem „Maskulismus“ nahestehdende Soziologin und Bloggerin bezeichnet […]

28.7.2017 Sciencefiles.org: Plumpe ARD-Manipulation: Linksextremismus verharmlosen Teil X
Wenn Sie sich schon einmal gefragt haben, warum die ARD nun eigene Faktenfinder aus den Zwangsgebühren finanziert, dann können wir Ihnen eine Antwort geben: Wenn man Lügen als Faktenfindung verpackt, gibt es vielleicht weniger Leser, die bemerken, dass sie belogen werden, oder wie Deep Throat sagt: „And a lie, Mr. Mulder, is most convincingly hidden […]

28.7.2017 PI-News.net: Wien: Allahu Akbar! Israel zerstören

Von L.S.Gabriel | Am Sonntag fand ihn Wien eine Demonstration sogenannter „Palästinenser“ und ihrer im Juden- und Israelhass verbundenen Freunde, wie den Mitgliedern der Boykott-Truppe von BDS (Boycott, Divestment and Sanctionsvon) statt.

28.7.2017 PI-News.net: PEGIDA, die kleine Kneipe, die Antifa und die SPD …
http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/casa_mia-696x409.jpg
Von PETER BARTELS | München ist wieder so weit. Der Marsch auf die Feldherrnhalle hat begonnen. Wieder ein „Ausländer“. Vor 94 Jahren der Österreicher Adolf Hitler. Jetzt der Tscheche Petr Bystron…

Gröfaz Hitler hatte sich dereinst selbst zum Groß-Deutschen gemacht. Bystrons Eltern dagegen baten bescheiden, um Asyl; so wurde der Petry Deutscher. Fleißig, erfolgreich, wie Deutsche halt so sind. Bystron wurde „leider“ auch politisch erfolgreich: Als Landeschef der AfD brachte und bringt er längst sogar die CSU ins Schwitzen. Obwohl die Rauten-Partei das weissblaue Bayernland doch eigentlich vom Herrgott geerbt hat, gleich, nachdem er Neuschwanstein fertig hatte. Trotz Rauten-Kanzlerin. Jedenfalls ging vorher alles seinen gewohnten Amigo-Gang. Bis eben Bystron und die AfD kamen. Seitdem zittern das Hofbräuhaus, eigentlich alle Kneipen in München: Hoffentlich machen die ihre Zeche nicht bei uns…

28.7.2017 RT.com: Nach US-Sanktionen und Enteignungen: Russlands Geduld mit den Amerikanern am Ende
https://cdn.rt.com/deutsch/images/2017.07/article/597b151f4c96bb0f148b4569.jpg
Das neue Sanktionsvorhaben gegen Russland, den Iran und Nordkorea liegt derzeit bei Trump zur Unterzeichnung. Russland kündigt erste Gegenmaßnahmen an. Die US-Regierung erhöhte unterdessen auch das Militärbudget "angesichts ausländischer Bedrohungen".

Erste Gegenmaßnahmen erließ Moskau an diesem Freitag mit der Reduzierung der Zahl der US-Diplomaten. Die neuen Sanktionen wurden zuvor im US-Senat mit großer Mehrheit der Republikaner und der Demokraten gebilligt. Die Sanktionen gegen Russland werden damit begründet, dass Russland in Syrien Assad im Kampf gegen den Islamischen Staat unterstützt und sich in den Wahlkampf der Amerikaner eingemischt habe, ohne Beweise hierzu vorführen zu können.


28.7.2017 Epochtimes: US-Senat billigt neue Russland-Sanktionen – Putin: Moskau wird auf diese „Frechheit“ reagieren
http://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/07/GettyImages-120246133-640x411.jpg
98 der 100 Senatoren stimmten heute Nacht für die neuen Sanktionen gegen Russland. Moskau werde irgendwann auf diese "Frechheit" reagieren, meinte Wladimir Putin.

Der US-Senat billigte nahezu einstimmig neue Sanktionen gegen Russland, die nun Präsident Donald Trump zur Unterschrift vorgelegt werden. 98 der 100 Senatoren stimmten am Donnerstag (Ortszeit) für die Maßnahmen, die auch Sanktionen gegen den Iran und Nordkorea vorsehen.

Das Repräsentantenhaus hatte die Strafmaßnahmen bereits am Dienstag gebilligt. Auch die Zustimmung des Senats galt im Vorfeld als sicher. Das Weiße Haus signalisierte in den vergangenen Tagen, dass Präsident Trump voraussichtlich den neuen Sanktionen zustimmen wird. Zuvor hatte es noch so ausgesehen, als könnte Trump sein Veto einlegen, da er bessere Beziehungen zu Moskau anstrebt.

28.7.2017 Journalistenwatch: „Israel zerstören“- Aufruf bei Anti-Israel Demo in Wien
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/07/palis-696x483.jpg
Wien – Bei einer Anti-Israel-Demo am Sonntag zeigten die Demonstranten ihr hässliches antisemitisches Gesicht zum wiederholten Mal. Eine syrische Frau skandierte auf der Bühne: „Palestine will be free again if Israel will be destroyed and gone“. Daraufhin setzte großer Jubel unter den Moslems ein, einige riefen „Allahu-akbar“.

28.7.2017 Journalistenwatch: Soziale Medien: 30 Millionen voll unter Kontrolle
http://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2017/07/social-media-1679234_640.jpg
Wenn man Google nach den Nutzerzahlen von Facebook Deutschland fragt, erhält man bei allfacebook.de die Auskunft für den 02.06.2017: 30 Millionen offizielle Nutzer. In einem Volk von 80 Millionen.
Von Max Erdinger
...Der vielgepriesene gesellschaftliche Diskurs findet also nicht mehr im öffentlichen Raum statt, der ja den diskurswilligen Diskutanten und Labertanten gehören würde, sondern auf dem Privatgrundstück von Herrn Zuckerberg. Herr Zuckerberg sagt: „Schaut her, mein Marktplatz ist viel bequemer und größer als der in euren Städten. Da könnt ihr euch doch auch bei mir unterhalten“. Alle denken sich: „Oha, der Herr Zuckerberg ist aber ein feiner Mann, daß er uns so bequeme Marktplätze erfindet. Richtig sympathisch. Da gehen wir hin. Soll er ruhig reich werden damit.“ Nirgendwo steht ein großes Schild, auf dem steht, daß man nur das sagen darf, was dem freundlichen Herrn Zuckerberg gefällt.

28.7.2017
Lügen
Journalistenwatch: #DefendEurope: Hass, Hetze, Rechtsbruch – Wovor haben die eigentlich Angst?

Die C-Star von Defend Europe ist unterwegs Richtung Sizilien! Der Leiter der Identitären Bewegung Österreich Martin Sellner schrieb auf Twitter:

„Die ganze Aktion der NGOs in Zypern war noch absurder als im Suez. Wie weit diese Leute gehen ist erschreckend. Sie haben damit dazu das Leben von 5 jungen Leuten zerstört, die jetzt 84 Tage in türkischer Haft sitzen & dann nach Sri Lanka deportiert werden. Anstatt, wie die anderen 15 nach Hause zu fliegen, haben sie sich von den NGOs beschwatzen lassen & in Nordzypern (!) grundlos Asyl beantragt. Die NGOs wussten genau dass das nicht geht – es war ihnen aber egal. Hauptsache die #CStar wird weiter verzögert & uns entstehen Kosten. Dass die Crew dazu wegen falschen Anschuldigungen („Flüchtlinge importieren“) kurzzeitig in Haft mussten geht auch auf die Kappe der NGOs. Ich bin echt sprachlos über so viel Hass und Skrupellosigkeit. Allen voran @SOSMedItalia, die auch am Flughafen mitgemischt haben. Egal: in Zypern ist alles geklärt, die Crew ist wieder frei, die Charter konnte beginnen & der Schiffseigner geht gegen die NGOs vor Gericht.“


28.7.2017
Lügen
Journalistenwatch: VOLKSVERRÄTER SPD – DAS NEUE BUCH VON UDO SCHULZE ALS KOSTENLOSER DOWNLOAD!

Volksverräter SPD
Eine Schande für Deutschland
Einem Ex-Genossen platzt der Kragen!

Schulzes rund 165 Seiten umfassendes Werk über die Sozialdemokratische Partei Deutschlands ist ein so noch nie da gewesenes Zeugnis über die Machenschaften und Abgründe hinter den Kulissen der einst so stolzen Volkspartei SPD. Sie werden schockiert sein, in welche Interna der Autor Sie einweiht und mit welcher Offenheit und Fülle an Informationen er mit Prominenten der Partei abrechnet. Dabei beweist Schulze eindrücklich nicht nur die Abgehobenheit und Machtgeilheit der „Genossen“ und selbsternannten „Vertreter der kleinen Leute“, er legt auch stichhaltig dar, wie wenig Skrupel mancher SPDler hat, wenn es um kriminelle Machenschaften geht.

28.7.2017
Lügen
Linksterror
Journalistenwatch: Soko ermittelt gegen „Rote-Flora“ Anwalt

25 Strafanzeigen liegen gegen den Anwalt und Sprecher der linksextremistischen „Roten Flora“, Andreas Beuth vor. Der Anwalt der Hamburger Linksextremisten hatte „eine gewisse Sympathie“ dafür empfunden, als seine Antifa-Genossen Hamburg zum G-20-Gipfel in eine Hölle verwandelten.  Die zur Aufklärung der G20-Ausschreitungen eingerichtete Sonderkommission „Schwarzer Block“ ermitteln nun gegen den linksextremistischen Zausel.

Andreas Beuth,  Anwalt und Sprecher der linksextremistischen „Roten Flora“- von machen auch hochtrabend der „Anwalt der Link