Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse?

Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 11.12.2019




Und hier ist unser QR-Code
zum Mitnehmen auf dem Handy:
www.AktuelleWeltnachrichten.de



Stellenangebote von uns finden Sie auch am Ende der Seite

Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
DSGVO



Weil einfach viel zu viele Sozialisten, Kommunisten und andere Irregeleitete Diskussionen anfangen, die alle auf das selbe Muster hinauslaufen. Hier mal eine Kurzfassung zu Karl Marx und seiner Doktrin.

 Marx war Rassist
 Marx war Satanist
 Marx war der Befürworter die Menschheit auszurotten
 Marx war Judenhasser
 Marx und Lenin behaupteten Frauen sind Allgemeingut und zur Benutzung freigegeben. Kinder ebenso.
 Marx hatte deftig über seine Verhältnisse gelebt. Tut das ein braver Sozialist?
 Marx hat lt. Wirtschaftswissenschaftler nicht einmal die Grundzüge des Kapitalismus verstanden. Wie kann er dann bitte noch zwei schlimmere politische Gebilde erstellen?
 Marx war der Gründer von Sozialismus und Kommunismus.
 Der Sozialismus ist eine Gleichschalterei ohne Ende und verursacht nur Armut (es werdem alle auf das unterste Niveau gezogen anstatt sich um Fortbildung und einem gesunden Konkurrenzkampf einzulassen) und der Kommunismus, eine Fortführung des Sozialismus, hat schon alleine über 100 Millionen Tote gekostet in seiner kurzen Geschichte. Die Auswüchse des National-SOZIALISMUS können wir gar nicht mehr in Rechnung stellen. Auch Hitler hatte mit dem Kommunismus geliebäugelt.
 Also können wir gleich ein Denkmal von Adolf Hitler neben das Denkmal von Karl-Marx stellen. Von den Ansichten sind sich beide fast deckungsgleich gewesen. Und keine Gegenrede, das ist wohl mehr als bewiesen!
 Marx war außerdem nur ein Lohnschreiber von Lenin. Also ist es nicht einmal klar, ob das seine eigenen Ideen waren. Er ist ja verarmt gestorben, also hatte er keine Aufträge mehr. Da verstehe ich den ganzen Hype um ihn umso weniger.
Dann kommen wir zu einem Mann, der selber zugegeben hat, daß er für die Nazis in Polen gearbeitet hat und seine jüdischen Mitgläubigen an eben diese Nazis verpfiffen hat und somit für den Tod von unzähligen Juden verantwortlich ist, der selber heute noch sagt, daß er keinerlei Gewissensbisse hat, finanziert solche sozialistischen Organisationen wie Kahane und Correktiv und viele rechtswidrige Antifa-Aktion. Wie können diese Vereine von einem Nazi Geld annehmen? Dieser Mann heißt heute Soros.

Was bitte kann also daran gut sein?
Ich bitte alle das weiter zu verbreiten um diesem Irrwitz endlich ein Ende zu machen.
P.S.: Um die Ansätze der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Konzerne (und für etwas anderes arbeit der gute Herr Soros nicht) zu verstehen ist hier mit der Serie Incorporated ein ganz guter Ansatz gelungen. Alleine die erste Folge kann einen schon die Augen öffnen!
Die Sozialisten und Kommunisten sind heute nichts anderes mehr als die Handlanger des Großkapitals, daß sie angeblich bekämpfen wollen!
Nur...sagt man das einem Sozi bekommt er gleich weißen Schaum vor den Mund und die letzte Gehirnzelle ist endgültig blockiert.


Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.


Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!







www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

10.12.2019
Erderwärmung
Der Hohn
Achgut: #CruisingSPD: Die Klimasause mit dem SPD-Reiseservice

Kennen Sie den? Schließen sich Deutsche Wohnen und Axel Springer Verlag zu einem Unternehmen zusammen und machen eine Partei auf. Kein guter Witz und geht gar nicht, meinen Sie. Doch, das geht, ist kein Witz und heißt SPD. Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands ist ein Immobilien- und Medienkonzern mit einer politischen Partei als Holding, die in den Parlamenten und Regierungen vertreten ist – wenn auch mit abnehmender Tendenz. 

Die Immobiliensparte der SPD trägt den „altehrwürdigen“ Namen Konzentration GmbH, der Wirtschafts- und Medienkonzern heißt Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH, kurz DDVG, und ist an zahlreichen Zeitungen mit teils als beherrschend einzustufenden Einfluss beteiligt (siehe hier). 


10.12.2019
Lügen
Sozialismus
Achgut: Berliner-Sündenböcke: Politik versagt, Markwirtschaft schuld

Berlin ist ein seltsames Pflaster. Regelmäßig habe ich das Gefühl, die Stadt liege auf einem anderen Kontinent, zumindest aber in einem völlig anderen Land. Seit 2001 trägt die Berliner Politik eine rote Handschrift, die sich immer dunkler färbt. Aktuell regiert dort eine Koalition aus SPD, Linkspartei und Grünen, wobei sich der Eindruck aufdrängt, die Landesregierung wolle dem Sozialismus, dessen sich die jahrzehntelang umzingelte Stadt einst erwehren musste, von Berlin aus in ganz Deutschland zum Durchbruch verhelfen. Bürgerliche Stimmen dringen kaum mehr durch.

10.12.2019
Asyl
Rechtsstaat
Scharia
Achgut: Ein Scharia-Apologet ist Rechtsstaat

Ende September 2019 startete das Bundesjustizministerium eine aufwändige Imagekampagne. Hieß es früher, „Du bist Deutschland“, gilt nun: „Wir sind Rechtsstaat“. Diese PR-Aktion für den doch eigentlich selbstverständlichen Rahmen einer bürgerlichen Gesellschaft rief denn auch grundsätzliche Kritik hervor, etwa hier und hier. Besonders heftigen Gegenwind provozierte die Bundesregierung dafür, mit Aiman Mazyek, dem Vorsitzenden des sogenannten Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), einen Vertreter des Verbandsislam zu hofieren, der als Aushängeschild des Rechtsstaats völlig ungeeignet ist. 

10.12.2019
Lügen
Rente
Achgut: Broders Spiegel: Die Münchhausen-Rente

Die große Koalition hat soeben die Grundrente beschlossen, nachdem man viele Jahre darüber gesprochen hat. Und diese Grundrente soll finanziert werden durch eine Transaktionssteuer, über die man ebenfalls seit vielen Jahren spricht. Und man wird wohl noch weitere viele Jahre über sie sprechen, denn es gibt sie noch gar nicht und kein Mensch weiß, ob es sie jemals geben wird. Der Ausdruck Luftgeschäft für dieses Prozedere ist geradezu ein Kompliment. Dem Baron von Münchhausen hätte das gefallen.

10.12.2019
NWO
Trump
Epochtimes: Missbrauch des Geheimdienstes fliegt auf – Trump: „Gefälschte Beweise“ und „Lügen vor Gericht“

Anfang März 2017 wurden Anschuldigungen von US-Präsident Donald Trump gegenüber dem FBI laut, man habe ihn persönlich und seine Kampagne abgehört. Nun ist der Bericht zu den FBI-Ermittlungen gegen Trumps Team 2016 veröffentlicht worden

10.12.2019
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: „Heul doch, Griechenland“: Erdogan erweitert türkischen Festlandsockel in Abkommen mit Libyen

Nach Jahren vermeintlicher Entspannung im Konflikt zwischen der Türkei und Griechenland sorgt ein Festlandsockel-Abkommen zwischen Ankara und Libyen für böses Blut. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan weitet damit seine Einflusszone im östlichen Mittelmeer aus.

10.12.2019
NWO
Alles genau nach Plan
Epochtimes: 44 Milliarden Dollar Schulden beim IWF – Fernández: Argentinien hat „nicht die Mittel“ für Rückzahlung

Zu seinem Amtsantritt hat sich Argentiniens neuer Präsident Alberto Fernández mit einem Appell an den Internationalen Währungsfonds (IWF) zur Herstellung „konstruktiver und kooperativer Beziehungen“ gerichtet. Argentinien wolle seine Staatsschulden, die 100 Prozent des Bruttoinlandsprodukts des Landes entsprechen, bezahlen, habe aber „nicht die Mittel dafür“, sagte Fernández am Dienstag in seiner Antrittsrede im Parlament in Buenos Aires.

Der linksgerichtete Fernándenz sagte, sein wirtschaftsliberaler Vorgänger Mauricio Macri habe „die Nation in eine Situation praktischer Zahlungsunfähigkeit“ gebracht. Zugleich forderte der neue Präsident in seiner vom Fernsehen übertragenen Antrittsrede auch ein Ende des „Grolls und des Hasses“, der Teil der polarisierten politischen Landschaft Argentiniens geworden sei.


10.12.2019
NWO
Kommunismus
Achgut: Verfassungs-Gericht ebnet Weg für bedingungsloses Grundeinkommen

Zwar wurde in den Medien das am 5. November vom Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ergangene Urteil in Sachen Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher durchaus gewürdigt. Dass damit aber de facto eine Art bedingungsloses Grundeinkommen kreiert wurde, blieb in der öffentlichen Diskussion bisher unberücksichtigt. Jedenfalls kann jetzt jeder gegenwärtige oder zukünftige Bezieher von Hartz IV – oder wie es amtlich korrekt heißt: Arbeitslosengeld II (ALG II) – ganz offen und direkt auf dem Amt erklären, Null-Bock auf Arbeit zu haben und jedes Arbeitsangebot sowie jede qualifizierende Maßnahme ablehnen zu wollen. Trotzdem muss dem Bezieher oder Antragsteller dann zunächst der Regelsatz von derzeit 424 Euro gewährt werden. Einschließlich der sogenannten Leistungen für Mehrbedarfe, also für Unterkunft, Heizung und Nebenkosten sowie der Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung.  

10.12.2019
GEZ
Achgut: ARD, ZDF & Co.: Unstillbare Gier

Folgende Sache verdient nochmal eine eigene Betrachtung: Die Singvögel beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die mit ihrer täglichen Sprücheklopferei von „Hass und Hetze“ feindselige Stimmungen in der Bevölkerung schüren und von ihrem verfassungsrechtlichen Auftrag nach Darstellung der Meinungsvielfalt längst meilenweit entfernt sind, stecken sich das zwangseingetriebene Geld der Bürger in einem Ausmaß in die Tasche, dass nun selbst die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) die Gelder für den Personalaufwand kürzen will – um insgesamt 60,3 Millionen Euro in der kommenden Vierjahresperiode.

10.12.2019
NWO
Achgut: Traktorendemo: Was treibt die Bauern auf die Straße?

Am morgigen Dienstag wollen tausende Landwirte in Berlin auf die Straße gehen. Aus ganz Deutschland machen sie sich auf den Weg, um ihrem Unmut Gehör zu verschaffen. Was aber treibt die Landwirte auf die Straße? Jürgen Paffen, Landwirt aus der Agrargenossenschaft Weißensee, Mitglied im Thüringer Bauernverband und der Initiative Heimische Landwirtschaft erklärt via Video auf Youtube die Gründe für den aktuellen Bauernprotest. 

10.12.2019
Dritter Weltkrieg
Türkei
Epochtimes: Erdogan: Türkei bereit zur Entsendung von Truppen nach Libyen

Die Türkei hat ihre Bereitschaft erklärt, eigene Truppen zur Unterstützung der international anerkannten Regierung in Libyen zu entsenden. „Wenn Libyen an uns solch eine Anfrage stellt, können wir unser Personal dorthin schicken“, sagte Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag. Insbesondere nach Abschluss eines neuen Militärabkommens mit dem libyschen Ministerpräsidenten Fajes al-Sarradsch im November sei dies eine Option.

Die Türkei unterstützt schon länger die Regierung in Tripolis im Kampf gegen den General Chalifa Haftar. Dieser erhält seinerseits Unterstützung von Ägypten, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.


10.12.2019
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Bischof aus Venezuela: Das Einzige was funktioniert ist die Korruption

Die Regierung ließe das Volk hungern, medizinische Versorgung werde verweigert. Die Menschen würden in die Flucht getrieben. "Für solche Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist der Internationale Gerichtshof meines Wissens zuständig", sagt der venezolanische Bischof Mario Moronta.

10.12.2019
TTIP
Epochtimes: USMCA: Neues Freihandelsabkommen für Nordamerika kommt

Die Demokraten und Präsident Trumps Regierung haben sich geeinigt. Nun wird es bald für rund 500 Millionen Menschen in Nordamerika ein neues Freihandelsabkommen geben. Davon werden auch deutsche Unternehmen betroffen sein.

10.12.2019
NWO
Achgut: Das sind die Forderungen der Landwirte

Mehrere Tausend Landwirte aus ganz Deutschland werden am heutigen Dienstag erneut gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung demonstrieren. Die Hauptkundgebung der von „Land schafft Verbindung“ organisierten Sternfahrt findet von 12.00 bis 15.00 Uhr in Berlin vor dem Brandenburger Tor statt. Die Initiatoren erwarten 5.000 Traktoren und 10.000 Demonstranten.

Nach Angaben des Fachmagazins top agrar“ hat nach Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) nun auch Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) angekündigt, dass sie zu der Kundgebung kommen und vor den Bauern sprechen werde. Auch der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner habe sich angekündigt. Bereits vor einigen Tagen hatte „top agrar“ die Forderungen der Landwirte veröfffentlicht. Hier sind sie im Wortlaut:

„Wir Landwirte denken in Generationen, nicht in Kampagnen! Wir stehen für Insekten- und Naturschutz, für sauberes Grundwasser und gesunde Lebensmittel. Wir betreiben klimaschonende Landwirtschaft. Wir deutschen Bauern produzieren zu den weltweit höchsten Standards und wir verwehren uns ausdrücklich gegen das negative Bild der Landwirtschaft, das immer wieder in der Öffentlichkeit gezeichnet wird.


10.12.2019
Erderwärmung
E-Autos
Achgut: E-Autos noch nicht auf der Überholspur

Der stetige Rückgang der Kosten bei den Lithium-Ionen-Akkus für Elektrofahrzeuge wird sich in den nächsten Jahren deutlich verlangsamen, weil die Rohstoffkosten steigen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung der Arbeitsgruppe „Future of Mobility“ am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT). Daher werde es noch einige Jahre dauern, bis E-Autos und Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren kostenmäßig gleichziehen.

Nach Angaben der Forscher werden Lithium-Ionen-Akkusätze im Jahr 2030 einen Preis von 124 US-Dollar pro Kilowattstunde erreichen. Zu diesem Zeitpunkt wäre der „Total Cost of Ownership“ zwischen den Kategorien in etwa gleich, wenn man die zusätzlichen Kraftstoff- und Wartungskosten für benzinbetriebene Fahrzeuge berücksichtigt. Zumindest in den USA, wo der Kraftstoff traditionell billig ist. In Ländern mit höheren Benzinpreisen könnten die E-Autos bereits einige Jahre früher mit den konventionellen gleichziehen. Auf die voraussichtliche Entwicklung der Zuverlässigkeit und Reichweite der E-Autos geht die Studie nicht ein.


10.12.2019
Erderwärmung
Umweltschutz
Achgut: Der Plastiktüten-Kreuzzug

Das Bundesumweltministerium bleibt seinen Traditionen treu – und führt ein weiteres Trauerspiel auf. Anstatt sich um Maßnahmen des Umweltschutzes zu bemühen, folgt man der durch die Medien gestalteten öffentlichen Meinung und verkauft selbst die unsinnigsten Aktivitäten vor der desinformierten Wählerschaft als Erfolg. 

Dieses Vorgehen ist nicht unbekannt, in den Ergebnissen allerdings verheerend. Es ist ein allgemeiner Trend zu ökologisch und ökonomisch schlechteren Lösungen erkennbar, bloß um einer konstruierten Meinung zu folgen. Der Kampf gegen den Klimawandel lässt grüßen. So weit, so schlecht – aber worum geht es denn nun konkret? Es geht um das Verbot von Plastiktüten. Allerdings nur vordergründig. Tatsächlich geht es um einen Kreuzzug gegen Kunststoffe – und das Plastiktütenverbot ist ein weiterer Bestandteil der Mobilmachung.


10.12.2019
NWO
Monsanto
Epochtimes: EU-„Green Deal“: Chemie-Einsatz in Landwirtschaft reduzieren aber Gentechnik deregulieren

Grünen-Abgeordneter Harald Ebner: Von der Leyens "Green Deal" müsse das ganze System in den Blick nehmen, "und das auch für künftige Generationen", betonte Ebner. Eine Deregulierung im Bereich der Gentechnik stehe dazu im Widerspruch.

10.12.2019
NWO
Epochtimes: Sozialdemokratischer EU-Wirtschaftskommissar will EU-Stabilitätspakt aufweichen

Der neue Wirtschafts- und Währungskommissar der EU, Paolo Gentiloni, hat den Stabilitäts- und Wachstumspakt als nicht mehr zeitgemäß bezeichnet. „Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass diese Regeln in einer besonderen Zeit entstanden sind, in einer Krise“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagsausgabe). „Doch wir sind raus aus dieser Krise und haben nun andere Herausforderungen: den Kampf gegen den Klimawandel und die Gefahr, für lange Zeit geringes Wachstum und geringe Inflation zu haben.“

Daher müsse dieses Regelwerk für solide Haushaltsführung in Euro-Staaten „schrittweise für diese neue Zeit“ angepasst werden, sagte der italienische Sozialdemokrat. Gentiloni kündigte an, zunächst die Vor- und Nachteile des Regelwerks bewerten zu wollen. „Auf dieser Basis wird es Beratungen geben, und in der zweiten Jahreshälfte 2020 könnten wir Vorschläge“ zur Reform der Eurozonen-Regeln präsentieren, sagte er.


10.12.2019
Erderwärmung
Korruption
Epochtimes: Klimagesetz: EU-Komission plant Zig-Milliarden Strukturhilfen für betroffene Regionen

Die EU-Kommission will einem Zeitungsbericht zufolge bis März 2020 ein erstes europäisches Klimagesetz vorlegen, in dem die Klimaneutralität Europas ab 2050 verbindlich festgeschrieben werden soll.

Europäische Regionen, die von der Klimaschutz-Strategie besonders betroffen sind, sollen mit einem zweistelligen Milliardenbetrag beim Strukturwandel unterstützt werden, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Montag unter Berufung auf ein Dokument zum geplanten „Europäischen Green Deal“ berichteten. Dieser soll am Mittwoch in Brüssel vorgestellt werden.


10.12.2019
NWO
Bürgerkrieg
Achgut: Mit seiner Wut ist der Bauer nicht allein

Die Reaktionen vieler Politiker und Medien auf die Bauerndemonstrationen zeigen ein auffälliges Bemühen, diese Proteste als etwas darzustellen, das sie nicht sind: das isolierte Aufbegehren einer Lobbygruppe, die moralisch und ethisch eher uneinsichtig auf überkommenen Privilegien beharrt und die Zeichen der Zeit nicht so recht erkannt hat. Doch diese Lesart ist gleich mehrfach falsch. Zunächst haben die Bauern nichts gegen Vorgaben zum Insekten- oder Umweltschutz, sondern weisen auf häufig unsinnige oder sogar kontraproduktive Vorschriften hin, die ihnen nicht nur das Leben sondern auch den Umweltschutz schwer machen. Zum anderen haben sie keine Lust mehr, im Windschatten von Klimahysterie und Öko-Ideologe den Sündenbock abzugeben. 

10.12.2019
NWO
Achgut: Landwirte: Kein Bock mehr auf Schreckgespenst sein

Als ich am Dienstagmorgen ins Büro wollte, musste ich die letzten fünf Bushaltestellen laufen. Die Busse fuhren ab Turmstraße nicht mehr, da immer wieder Kolonnen von fünfzehn, zwanzig Traktoren die zum Teil recht engen Straßen von Berlin-Mitte einnahmen. Qualmend, hupend und mit flatternden Fahnen – ich sah vor allem die Landesflagge Schleswig-Holsteins – durchpflügten die riesigen Gefährte die Hauptstadt. Viele hatten vorne beschriftete Spanplatten angebracht, mit Variationen über das gleiche Thema: „Ohne uns wärst Du hungrig, nackt, nüchtern“; „Niemand soll’s vergessen, Bauern sorgen fürs Essen“. Die Trecker muteten martialisch an, fast wie eine erobernde Armee.

10.12.2019
NWO
Irregeleitete
Achgut: Carola Rackete: Chaos, Klima, Katastrophen

Unter dem Titel „Handeln statt Hoffen. Aufruf an die letzte Generation“ liefert sie außerdem einen Kampfplan für eine „bessere Welt“. Den Lesern wird nicht zu viel versprochen: Die Streitschrift hält, was das Cover verspricht. Nämlich eine gleichermaßen dogmatische wie atemlose Weltuntergangs-Lektüre, die zudem eines offenlegt: Rackete gehört zu jenen, die – getrieben von Idealismus und Selbstgerechtigkeit – versuchen, „die Welt zu verbessern“. Und dabei Gefahr laufen, auf Kosten Schwächerer Selbstverwirklichung zu betreiben. „Menschen helfen“ wird zum Hobby persifliert. Statt aus aufrichtiger Anteilnahme, handelt Rackete im Sinne ihrer politischen Agenda. Vor allem offenbart sie ein sehr eindimensionales Denken, das wenig Zwischentöne zulässt und daher anfällig ist für eine Absolutheit, die die Wirklichkeit verkennt. Und das ist im komplexen Themenfeld der Mittelmeer-Migration buchstäblich tödlich.

10.12.2019
Erderwärmung
Das Geschäft
Ich schätze mal Rockefeller
Epochtimes: Brüssel genehmigt Milliarden-Staatshilfen für europäische Batteriezellen-Allianz

Die EU-Kommission hat geplante Staatsbeihilfen Deutschlands und sechs weiterer Länder in Höhe von 3,2 Milliarden Euro zum Aufbau einer Batteriezellen-Fertigung in Europa gebilligt.

Als „wichtiges Vorhaben von gemeinsamem europäischem Interesse“ könne der Plan „ohne übermäßige Verfälschungen des Wettbewerbs“ umgesetzt werden, erklärte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Montag. Im Falle Deutschlands geht es um öffentliche Hilfen von bis zu 1,25 Milliarden Euro.


10.12.2019
NWO
Brexit
Epochtimes: Geleaktes angebliches Regierungsdokument weckt Zweifel an Johnsons Brexit-Plänen

Der britische Premierminister Boris Johnson wirbt in seiner Kampagne für die Parlamentswahl am 12. Dezember damit, das Thema EU-Austritt im kommenden Jahr ein für alle mal zu erledigen.

Doch ein an die Presse durchgesickertes Regierungsdokument soll anscheinend Zweifel daran aufkommen lassen, ob das in der veranschlagten Zeit überhaupt machbar ist. Wie die „Financial Times“unter Berufung auf ein Dokument des Brexit-Ministeriums in London berichtete, sehen Regierungsbeamte vor allem in der Umsetzung der Vereinbarung zu Nordirland eine „große Herausforderung“.


10.12.2019
Überwachung
Epochtimes: „Klima-Maut“ für’s Auto? Ab 1. Januar 2020 Echtzeit-Überwachung von Benzin-, Diesel- und Stromverbrauch

Unter dem unauffälligen Namen "Fuel Consumption Monitoring" soll ab 1. Januar 2020 "der reale Verbrauch jedes einzelnen Autofahrers" überwacht werden. Diese Daten bilden die Grundlage für neue Steuern, Abgaben und persönliche Fahrverbote - auch für die per Definition sauberen E-Autos.

10.12.2019
NWO
Wichtig
Achgut: Die zeitlose Anatomie der Machtelite

Wer sind eigentlich die Machteliten in einer Gesellschaft? Wer ist in der Lage, Geschichte zu machen und große politische Entscheidungen mitzuprägen? Auf Fragen wie diese ging der US-amerikanische Soziologe C. Wright Mills in seiner epochalen Studie „The Power Elite“ vor über einem halben Jahrhundert ein – und seine Einschätzung hat nichts an Aktualität verloren, im Gegenteil. Im Folgenden ein Auszug aus dem Buch „Die Machtelite“, das in deutscher Sprache von Marcus B. Klöckner, Björn Wendt und Michael Walter neu herausgegeben wurde.

10.12.2019
NWO
Sozis
Judenhass
Achgut: Labour-Chef will sich nicht für Antisemitismus entschuldigen

Der britische Oberrabbiner Ephraim Mirvis hat für großen Aufruhr gesorgt, als er am 25. November in der „Times“ den Antisemitismus in der Labour-Partei anprangerte. Der Judenhass sei ein Gift, das von ganz oben gebilligt werde, und sich in der Partei festgesetzt habe. Labour-Chef Jeremy Corbyn sei wegen seines Umgang mit dem Thema nicht geeignet, Premierminister zu werden.

10.12.2019
Psychologie
Achgut: 112-Peterson: Wozu noch glauben?

Menschen, die gegenüber religiösen Strukturen eine zynische Einstellung haben, halten Glauben nicht selten für die Bereitschaft, seinen Verstand im Dienste des Aberglaubens zu zerstören. Diese Perspektive hat etwas für sich, allerdings nicht viel. Weil die Realität nämlich viel anspruchsvoller ist. Ein Teil des Glaubens, um den es im Alten Testament geht, besteht darin – hier spreche ich psychologisch – dass es nützlich ist, ein hohes Ideal zu postulieren und dies anzustreben. Auch unsere Forschung zeigt ziemlich deutlich, dass es lohnenswert ist, Menschen dazuzubringen, ein ausgewogenes Ideal für sich zu konzipieren. Was wünschen wir uns für unsere Familie? Was wünschen wir uns für unsere Karriere? Was wünschen wir uns für unsere Bildung? Was wünschen wir uns für unsere Charakterentwicklung? Wie wollen wir unsere Freizeit nutzen? Wie gehen wir mit unserem Alkohol- und Drogenkonsum um? Wie können wir vermeiden, in ein Loch zu fallen?

10.12.2019
NWO
Soros
Epochtimes: „Soros-Orchester betritt die Bühne“: EU-Anhörung zu Ungarns Rechtsstaatlichkeit endet mit Eklat

Eine EU-Anhörung zur Einschränkung der Rechtsstaatlichkeit in Ungarn hat in einem Eklat geendet. Auch in der Sache blieben die Fronten beim Treffen der EU-Europaminister in Brüssel am Dienstag verhärtet: Die ungarische Justizministerin Judit Varga sprach wegen eines laufenden EU-Strafverfahrens gegen Budapest von einer „Hexenjagd“. Die finnische EU-Ratspräsidentschaft warf einem Sprecher von Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban wegen Äußerungen auf Twitter dann ihrerseits Antisemitismus vor.

Der rechtskonservativen Regierung in Ungarn wird seit Jahren die Untergrabung von EU-Grundwerten vorgeworfen. Neben einer Reihe von Vertragsverletzungsverfahren läuft gegen Budapest ein Strafverfahren, das bis zum Entzug von Stimmrechten auf EU-Ebene führen kann.


10.12.2019
Asyl
Balkan
Epochtimes: Bosnien beginnt mit Räumung von umstrittenem Migrantenlager

Nach massiver Kritik an den Zuständen in einem provisorischen Migrantenlager hat Bosnien mit der Räumung des Camps an der Grenze zu Kroatien begonnen. Hunderte Migranten wurden am Dienstag mit Bussen aus dem Migrantenlager in Vucjak abgeholt, wie ein AFP-Fotograf berichtete. Nach Behördenangaben werden die Menschen zunächst in einer offiziellen Aufnahmestelle in der Nähe von Sarajevo untergebracht und später in ein noch im Bau befindliches Zentrum nahe der Hauptstadt verlegt.

Das auf einer Mülldeponie gelegene Migrantenlager in Vucjak war im Juni entstanden. Migranten aus Asien, Nordafrika und Nahost leben dort in Zelten ohne Zugang zu fließendem Wasser, Heizungen oder Sanitäranlagen. Das Gebiet im Nordwesten Bosniens gilt zudem wegen der vielen Landminen aus den Balkan-Kriegen der 90er Jahre als gefährlich.


10.12.2019
NWO
Frankreich
Bürgerkrieg
Epochtimes: Erneut zehntausende Franzosen gegen Rentenreform auf der Straße

Vor neuen Protesten gegen die geplante Rentenreform haben Streiks in Frankreich den sechsten Tag in Folge für starke Einschränkungen im Zug- und Flugverkehr gesorgt. Am Dienstag fahren lediglich 20 Prozent der TGV-Schnellzüge. Air France strich ein Viertel der Inlandsflüge.

10.12.2019
Geschichte
Kohl
Achgut: Helmut Kohls 10-Punkte-Plan: „Die Einheit wird kommen“

Heute vor dreißig Jahren war ein denkwürdiger Tag. Es gibt jedoch wenig Grund zu der Annahme, dass er eine entsprechende Würdigung erfährt. Doch der Reihe nach. Das Jahr 1989 war ein ungemein bewegendes Jahr. Nur immer, wenn ich mich an bestimmten Jahrestagen mit aktuellen Berichten über diese Zeit befasse, finde ich selten Berührendes. Das ist nicht neu. Es begann schon kurz nach der Öffnung der Mauer. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, genau dies ist gewollt. Die Geschichte soll mal wieder umgeschrieben werden.

10.12.2019
NWO
Merkel
Achgut: Noch ne Runde auf Billionen-Mutti!

Wenn es etwas gibt an Angela Merkel, das selbst den schärfsten Kritikern Respekt abnötigt, ist es ihr Durchhaltevermögen. Damit ist nicht ein längerfristiger Plan gemeint, den die Kanzlerin über die Zeit und gegen Widerstände verfolgen würde. Zum Beispiel aus innerer Überzeugung. Das ist nicht der Fall. So etwas wie ein festes Wertegerüst, eine gesicherte Position, eine unerschütterliche Haltung war bei Merkel nie zu erkennen. Ihr Regierungshandeln war von Beginn an situationsbedingt und demoskopiegetrieben, mit teils bizarren Wandlungen und Wendungen in kürzester Zeit. Herausragendes Beispiel ist die Atompolitik. 

10.12.2019
Lügen
Korruption
Achgut: Ran an den Speck: Die (Polit-)Arbeiter Wohlfahrt

Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat sich erstmals zu dem Vorwurf geäußert, dass seine Ehefrau Zübeyde Feldmann als Leiterin einer deutsch-türkischen AWO-Kindertagesstätte einen Dienstwagen und ein übermäßig hohes Gehalt bezogen habe. Demnach bekam seine Frau den Job nicht aus Gefälligkeit; sie habe sich in einem Auswahlverfahren durchgesetzt. „Den Arbeitsvertrag und das Gehalt seiner Frau habe er nicht kontrolliert, sie schulde ihm keine Rechenschaft darüber, was sie verdiene“, erläutert die FAZ. Ein merkwürdiges Eheleben scheint das zu sein, in dem man sich nicht darüber austauscht, was die Gattin verdient.

10.12.2019
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Von der medialen Doppelmoral zu religiösen Gruppen

Vor zwei Jahren war Empörung wegen der Rohingyas in Myanmar – Jetzt Empörung über den Umgang Chinas mit muslimischen Uiguren – Und wer berichtet über die Christen in beiden Ländern?

Im Winter 2017/18 berichteten die Medien der Welt – jedenfalls Deutschlands – fast wöchentlich über das Schicksal der muslimischen Rohingyas in Myanmar. Auch ich schrieb dazu im Dez. 2017 und Sept. 2018, aber mit etwas anderem Tenor. Hunderttausende wurden aus dem Land nach Bangladesh vertrieben – wo sie herkamen.


10.12.2019
Politische Meinungsbildung
Achgut: Wie Schülern die Angst eingetrieben wird

Die extreme Angst der Klima-Streikenden, die die Schule schwänzen, wurde in der Schule, von den Lehrern, durch den Lehrplan und durch den Unterricht selbst kultiviert. Das habe ich schon in meinen frühesten Jahren im Bildungssystem der Schweiz erlebt. Im Kindergarten wurde uns gesagt, dass wir kein Papier verschwenden sollten, damit wir nicht die Wälder der Welt zerstören. In der Grundschule überwachte unser Lehrer die Umkleideräume, auf der Suche nach Anwendern von Aerosol-Deodoranten, um uns für die Vernichtung der Ozonschicht und der Atmosphäre zu rügen. Die Schüler wurden dazu gebracht, zu verstehen, dass bei jeder Aktion, die sie durchführten, egal wie klein, das Leben auf dem Planeten Erde auf dem Spiel stand. Es spielte keine Rolle, dass, selbst wenn die Schweiz alle CO2-Emissionen auf einmal eingestellt hätte, dies keine spürbaren Auswirkungen auf die globale Erwärmung gehabt hätte. Als ich darauf hinwies, wurde meinen Klassenkameraden umgehend untersagt, mit mir über diese Themen zu diskutieren.

10.12.2019
Erderwärmung
Fake-News
Achgut: Der Planet kippt just in time

2018: Vor der Klimakonferenz von Katowice (2. bis 14. Dezember 2018) hieß es aus Schellnhubers Potsdam Institut für Klimafolgenforschung: „Es läuft uns die Zeit davon". Es bleibe nur noch ein Jahrzehnt für die Klima-Kehrtwende. Und: „Dazu kommt, dass wir bei einer Erwärmung von mehr als 1,5 Grad vielleicht bereits sogenannte Kipppunkte überschreiten, die zu einer sich selbst verstärkenden weiteren Erwärmung führen könnten“.

2017: Zu der Klimakonferenz in Bonn (6. bis 17. November 2017) grüßte das gleiche Murmeltier, nur in anderen Worten. Originalton PIK: „Von steigendem Meeresspiegel und der Versauerung der Meere, über zunehmende Risiken bei Extremwetterereignissen und über den ‚Kollisionskurs‘ mit klimatischen Kipppunkten der Erde – PIK-Direktor Schellnhuber stellte auf der UN Klimakonferenz ‚Die 10 Must-Knows zum Klimawandel‘ vor...“

2016: Zur Klimakonferenz in Marrakesch (7. bis 8. Dezember 2016) wurde mit tatkräftiger Hilfe aus Potsdam das „bislang wahrscheinlich umfassendste Kompendium zum Klimawandel in Deutschland“ vorgestellt. „126 Autoren beschreiben die möglichen Auswirkungen sowie Anpassungsstrategien für verschiedene Naturräume, Wirtschafts- und Lebensbereiche“ schreibt das Potsdamer Institut dazu, „Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung... finden hier grundlegende Informationen zu Hochwasser, Dürre, schmelzendem Teer auf der Autobahn oder Tropenkrankheiten“.


10.12.2019
Asyl
Islam
Judenhass
Achgut: Muslime viel offener für antisemitische Vorurteile
Der Anteil von Menschen, die antisemitische Einstellungen vertreten, ist unter westeuropäischen Muslimen rund dreimal höher als in der allgemeinen Bevölkerung. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der amerikanischen jüdischen Organisation Anti-Defamation League (ADL). Der direkte Vergleich war möglich, weil in Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und dem Vereinigten Königreich separate muslimische Stichproben erhoben wurden.

10.12.2019
NWO
Trump
Die Unbestechlichen: Trump und Netanyahu: Gegen beide wird wegen erfundener Verbrechen ermittelt

Zwischen den Ermittlungen des US-Kongresses gegen den amerikanischen Präsidenten Donald J. Trump und dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, der gerade angeklagt wurde, gibt es auffällige Ähnlichkeiten und wichtige Unterschiede.

(Alan M. Dershowitz )

Die auffälligste Ähnlichkeit ist, dass gegen beide wegen Handlungen ermittelt wird, die ihre Legislative nicht ausdrücklich unter Strafe gestellt hat. Darüber hinaus würde kein Gesetzgeber in einem rechtsstaatlichen Land jemals ein allgemeines Gesetz erlassen, das ein solches Verhalten kriminalisiert. Die Untersuchungen dieser beiden umstrittenen Führer basieren auf der Anwendung allgemeiner Gesetze, die bisher noch nie für das fragliche Verhalten galten, und deren Ausweitung auf bestimmte politische Persönlichkeiten.


10.12.2019
NWO
Verblödung
Die Unbestechlichen: Der PISA-Schock mit Ansage

Wir alle wissen, dass dies an der Bevölkerungsstruktur liegt. Doch das darf man weder bei der OECD noch beim ZDF so deutlich sagen, weshalb man sich auf die Ungleichheit fokussiert (OHNE zu erwähnen, dass die Einkommensungleichheit in Deutschland so gering ist, wie fast nirgendwo auf der Welt, Gini von 0,29!)

  • „Die OECD vermutet, dass zwei Entwicklungen für die schlechteren Ergebnisse verantwortlich sind. Zum einen hat sich die Bevölkerung in Deutschland in den vergangenen Jahren verändert. Der Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund ist um vier Prozentpunkte gestiegen. Die Hälfte dieser Schüler stammt laut OECD aus wirtschaftlich schwächeren Haushalten. Und das erklärt zu einem großen Teil, warum die Leistungen der deutschen Schüler zurückgegangen sind. Denn gerade in Deutschland gehe die Schere zwischen Arm und Reich in der Bildung auseinander. Die privilegiertesten Schüler erzielten in der PISA-Studie deutlich bessere Ergebnisse als ärmere Mitschüler.“ – Stelter: Könnte es nicht sein, dass bildungsferne Schichten weniger verdienen und deshalb auch deren Kinder schlechtere Leistungen bringen? Es liegt natürlich auch an schlechten Schulen, ABER es liegt vor allem an dem Hintergrund der Schüler. Dies zu leugnen, ist nicht nur naiv, sondern ist eine Desinformation.

10.12.2019
NWO
Trump
Die Unbestechlichen: Impeachment: Anklage gegen Trump vorgestellt

Die US-Demokraten haben die Anklagepunkte für ein Amtsenthebungsverfahren (Impeachment) gegen US-Präsident Donald Trump wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen des Parlaments vorgestellt. Dieser Schritt ist eine Voraussetzung für eine Plenumsabstimmung zu Trumps möglicher Amtsenthebung. Der US-Präsident werde beschuldigt, ausländische Einmischung in die US-Präsidentschaftswahlen 2020 erbeten zu haben, sagte Jerrold Nadler, Vorsitzender des Justizausschusses, am Dienstag in Washington.Dies bedrohe „die Integrität unserer Wahlen“.

10.12.2019
Erderwärmung
Der Fake
Achgut: Klimanotstand: Erzählt das doch dem Weihnachtsmann!

Haben Sie sich schon einmal dieses Internet angeguckt? In diesem Internet gibt es die wildesten Ideen zu lesen, mein lieber Scholli! Einmal las ich – halten Sie sich gut fest! – dass das Gebäude des EU-Parlaments in Straßburg den Original-Fotos des halbfertigen Turms zu Babel nachgebaut wurde. Das stand auf russischen Websites, und was dort steht, das ist alles wahr (mehr Infos dazu auf mythdetector.ge, 24.3.2017). Es gibt ja Langweiler, die sagen, das Parlamentsgebäude sei in Wahrheit einem römischen Amphitheater nachempfunden, nicht Bruegels Gemälde des Turmbaus zu Babel – na gut, wenn das EU-Parlament sich symbolisch an einen Ort anlehnt, wo man Christen den Löwen zum Fraß vorwarf (man nannte es poetisch die „Damnatio ad bestias“, siehe Wikipedia), dann steht es mir nicht an, die Klugheit dieser hohen Damen und Herren in Zweifel zu ziehen – nicht dass ich am Ende selbst noch den Bestien vorgeworfen werde!

10.12.2019
Erderwärmung
Und unsere Deppen bauen die Dinger ab
Achgut: „Änderungsantrag 38“: Das EU-Parlament ist für Atomkraft

Die Frage nach der Kernkraft ist sowas wie die Gretchenfrage der Klimabewegung. Jeder, der ernsthaft an den Klimawandel glaubt, würde Atomkraftwerke doch eigentlich als die Lösung feiern wollen: Atomkraft ist emissionsfrei – und trotz all den apokalyptischen Szenarien, die durch die grünen Kernkraftgegner verbreitet werden, ist sie sicher. In einem deutschen Kernkraftwerk wird es nicht zu einer durch ein Erdbeben und/oder einen Tsunami ausgelösten Kernschmelze kommen – listen to the science, wie man bei FfF sagt. 

10.12.2019
Asyl
Der Irrwitz
Achgut: 500 von 450.000
Das Land Schleswig-Holstein nimmt in einer Extra-Aktion 500 Flüchtlinge auf, die derzeit in einem Flüchtlingslager in Kairo leben. Im Gegensatz zu all den Zuwanderern, die tagtäglich Asylanträge in Deutschland stellen und zumeist fälschlicherweise als „Flüchtlinge“ bezeichnet werden, sind es in diesem Fall tatsächlich welche. Sie sind von eigens angereisten Mitarbeitern des Kieler Innenministeriums ausgewählt worden, dürfen legal einreisen, bekommen Bleiberecht und hätten selbst wahrscheinlich niemals die Schleuser-Tour nach Deutschland bezahlen können wie die vielen Asylbewerber, die ansonsten bei uns ankommen.

10.12.2019
Erderwärmung
na danke
Junge Freiheit: Deutsche Umwelthilfe fordert weitgehendes Verbot von Holzöfen

BERLIN. Mehrere Umweltverbände haben einen Bericht zurückgewiesen, wonach sie ein weitgehendes Verbot von Holzöfen fordern würden. Der Naturschutzbund (Nabu) und der Bund für Umwelt und Naturschutz (Bund) distanzierten sich gegenüber der Bild-Zeitung von einem Bericht des Spiegelvon vergangener Woche.

Darin hatte es geheißen, mehrere Umweltverbände würden vorschlagen, nur noch Kamine zu genehmigen, die über Feinstaubfilter und das Gütesiegel „Blauer Umweltengel“ verfügen. Die Organisationen würden gemeinsam die Initiative in dieser Woche vorstellen.


10.12.2019
Asyl
Kosten
Junge Freiheit: Miri-Abschiebung kostete knapp 60.000 Euro

BERLIN. Die erneute Abschiebung des libanesischen Clan-Chefs Ibrahim Miri hat 57.500 Euro gekostet. Allein die Flugkosten betrugen 46.000 Euro, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Johannes Huber hervorgeht.

Der Einsatz der Bundespolizei kostete demnach weitere 11.500 Euro. Huber bezeichnete den Vorgang als „eine Bankrotterklärung des Rechtsstaats“. Die Einreise des mehrfach vorbestraften Clan-Chefs zeige, „daß wir keinerlei funktionierenden Grenzschutz haben. Zu den Kosten der Abschiebung kann man nur sagen, daß diese einer Veruntreuung von Steuergeldern gleichkommen“.


10.12.2019
Asyl
Politische Meinungsbildung
Junge Freiheit: Forscher warnt vor Herkunftsnennung bei Verdächtigen

BERLIN. Nach der Gewalttat in Augsburg ist die Debatte um die Herkunftsnennung von Tatverdächtigen neu entflammt. Der Journalismus-Forscher Thomas Hestermann von der Hochschule Macromedia kritisierte auf Twitter: „Immer häufiger nennen TV-Berichte die Herkunft von Tatverdächtigen – aber meist nur dann, wenn sie Ausländer sind. So entsteht ein Zerrbild.“

In seiner am Dienstag präsentierten Studie „Wie häufig nennen Medien die Herkunft von Tatverdächtigen?“ habe er herausgefunden, daß in diesem Jahr fast jeder dritte Fernsehbeitrag und jeder zweite Zeitungsbeitrag über Gewaltkriminalität auf die Herkunft der Tatverdächtigen hingewiesen habe. „Die Berichterstattung kehrt die Erkenntnisse der Polizei komplett um.“ Denn die Mehrzahl der Gewalttäter seien Deutsche.


10.12.2019
Demokratur
DDR 2.0
Achgut: Wie sich das Bundeskanzleramt der Kontrolle entzieht

Was sich in diesem Antrag der FDP im Bundestag verbirgt, ist geradezu skandalös. Während aus dem Bundeskanzleramt ständig die Demokratie angemahnt wird, betreibt man just dort eine „hybride Praxis von Koordinationsbeauftragungen“. Beispiel: Der Chef des Bundeskanzleramts wurde im Oktober 2015 als Flüchtlingskoordinator aufgestellt, „der sich aufgrund seiner unklaren Rollenbeschreibung einer effektiven parlamentarischen Kontrolle entzogen hat“.

In diesem Zitat aus dem Antrag nur ein Beispiel unter vielen: „Dieser permanente Aufgabenausbau jenseits der Ressortfreiheit schlägt sich auch in den dafür beanspruchten Ressourcen nieder. Im Geschäftsbereich des Bundeskanzleramtes fand insbesondere in der Regierungszeit der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ein enormer Aufwuchs an Planstellen für Beamte und Stellen für Angestellte von 465,3 im Jahr 2005 auf insgesamt 706,5 im Jahr 2019 statt. In demselben Zeitraum hat sich das Budget des Bundeskanzleramtes von 45.858 Mio. Euro auf 183.453 Mio. Euro beinahe vervierfacht.“


10.12.2019
Erderwärmung
So eine faule Ausrede
Achgut: Post will längere Laufzeiten – dem Klima zuliebe!

Die Deutsche Post wirbt mal wieder dafür, die Vorschriften für die sogenannten Laufzeiten zu lockern. Zurzeit sieht die deutsche Gesetzgebung vor, dass die Post an sechs Tagen die Woche Briefe austragen muss. Mindestens 80 Prozent aller Schreiben, die ein Kunde werktags rechtzeitig abgibt oder einwirft, müssen am nächsten Werktag ankommen, 95 Prozent der Briefe bis zu übernächsten. EU-Gesetze schreiben nur eine Zustellung an fünf Tagen die Woche vor, eine Lockerung wäre also durchaus rechtskonform.

10.12.2019
NWO
Sozialismus
Rassismus
Fake
Achgut: Der Rassismus der Guten und der Rassismus der Bösen

Mit ihrem „Projekt 1619“ wirbelte die New York Times mächtig viel Staub auf. Es wird darin behauptet, dass die Gründung der USA keineswegs die Errungenschaft des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs, sondern schlicht die Folge von Rassismus und Sklaverei sei. Diese These kann leicht missverstanden werden, nämlich dahingehend, dass die politischen Gründungsväter zwar keine Antirassisten waren, aber ihre Ideale (die ja letztlich doch zum Ende von Sklaverei und Rassismus führten) durchaus zur Schaffung einer Nation beitrugen. Während der Bürgerrechtsbewegung bezog sich ja selbst Martin Luther King Jr. auf Gründungsdokumente wie die Unabhängigkeitserklärung und die Freiheitsurkunde, wenn er die Amerikaner aufrief, den Idealen der Nation treu zu bleiben.

10.12.2019
Lügen
Irrsin
Epochtimes: Axel Retz: Sie schlafen wirklich, die Lämmer!

Liebe Leserinnen und Leser,

dass sich das Klima menschengemacht verändert hat, das lässt sich nicht bestreiten. Es hat sich sogar ganz gewaltig verändert. An den Schulen, an den Universitäten, bei Weihnachtsmärkten oder Volksfesten, in Schwimmbädern, bei der Strafverfolgung und Rechtsprechung, in den Medien, in der Sprache, bei Diskussionen über politische Themen, bei der Meinungsfreiheit, dem demokratisch unabdingbaren Diskurs und natürlich auch im Parlament bis hin in gewachsene Freundschaften oder auch die Familien.

Kaum jemand scheinen alle diese tatsächlich menschengemachten Klimawandel zu interessieren, fast niemand geht für sie auf die Straße, schwänzt für sie gar den Unterricht oder beschäftigt sich auch nur mit den zu erwartenden Folgen. Und die wenigen, die das tun, die dürfen sich des Hasses und der Hetze gewiss sein.


10.12.2019
Erderwärmung
Aufklärung
Epochtimes: Keine Angst vor CO2: Das Klima und die erstaunliche Kraft der Phasengleichgewichte

Phasengleichgewichte sind chemischer Sozialismus. Besser gesagt, beschreiben Phasengleichgewichte die Zuteilung der Materie zwischen allen Beteiligten – gerecht und erbarmungslos.

In einem Phasengleichgewicht, also einem System, in dem sich chemische Stoffe austauschen, gibt es kein „zusätzlich“, sondern nur eine bedingungslose „sozialistische“ Umverteilung unter dem Diktat von Druck und Temperatur.

Wird z.B. in der Luft künstlich (Mensch) oder natürlich (Vulkanismus) mehr CO2 freigesetzt, na dann her damit: Es steigt der Partialdruck in der Luft und dies bewirkt, dass im Meer mehr CO2 gelöst wird. Wird dadurch nun das Meer übersättigt, bilden sich feste Kalksedimente, welche das CO2 binden und neutralisieren.


10.12.2019
Meinungsfreiheit
Epochtimes: Vera Lengsfeld: Bei Meinungsfreiheit Rausschmiß!

Der Entschluss des MDR, die Zusammenarbeit mit ihrem Top-Quotenbringer Uwe Steimle zu beenden, trifft auf weitgehendes Unverständnis der Zuschauer. Das macht sich besonders auf der Internetseite des Senders bemerkbar, wo tausende kritische Kommentare gepostet wurden.

Der Proteststurm war so stark, dass der Sender die Kritiken kommentieren ließ:

Meinungsfreiheit sei ein hohes Gut, dem der Sender sich verpflichtet fühle. Man hätte lediglich die Zusammenarbeit mit Uwe Steimle beendet.


10.12.2019
Lügen
Linke
Achgut: Was ist dran an der Mietenexplosion?

Das Fazit vorweg: Es gibt keine flächendeckende Mietenexplosion in Deutschland, nur regionale Schwerpunkte, an denen die Mietkosten schneller gestiegen sind als anderswo. Aber andere Belastungen sind schneller gewachsen. Zum Beispiel für Strom, Sprit und Immobilien.

Nimmt man das Jahr 2000 als Basisjahr, so ist der Verbraucherpreisindex in Deutschland bis 2018 um 29,9 Prozent gestiegen, der Mietindex dagegen nur um 24,1 Prozent. In den Jahren 2015 bis 2019 kletterten die allgemeinen Preise um 3,8 Prozent und die Mieten um 4,1 Prozent. Das waren die Jahre, in denen der öffentliche Zorn über die Mieten überschäumte.


10.12.2019
Erderwärmung
Der Fake
Achgut: 500 Jahre Klimanotstand auf Rügen

Es scheint Mode zu sein, den Notstand auszurufen. Nachdem Dresden den Nazinotstand ausrief, hat die Europäische Union den Klimanotstand ausgerufen. Ein Glück, sonst hätte die Notstände gar keiner bemerkt. Jetzt wissen wir es: Die Welt wird demnächst untergehen. Wegen des Klimas. Das wissen wir erst dank unserer EU-Parlamentarier. Ob sie es nun auch schaffen, sich auf nur einen Tagungsort zu einigen, um die immense CO2-Belastung durch ihr permanentes Hin-und-her-Reisen zu reduzieren?

Wetterkapriolen gibt es im Norden Deutschlands von jeher, ohne dass jemand auf die Idee gekommen wäre, den Klimanotstand auszurufen.


10.12.2019
Erderwärmung
Achgut: Brief eines „Klimaleugners“ an einen Sportsfreund

Erstens – und so etwas stößt mir als jemandem, der täglich mit Sprache arbeitet – besonders auf, ist Deine unreflektierte Übernahme von Begriffen problematisch. Nur ein paar Erläuterungen zu dem von Dir verwendeten und mir unterstellten Begriff des „Klimaleugners“:

  • Der Begriff ist unsinnig. Kein Mensch leugnet das Klima, das wäre so, als ob man den Tod oder physikalische Naturgesetze leugnet.
  • Der Begriff ist pejorativ, also abwertend gemeint. Er suggeriert semantisch, wohl nicht ohne Absicht, eine Nähe zum Holocaustleugner, setzt also den Anderen in eine unmoralische Position, die die eigene aufwertet und moralisch adelt.
  • Der Begriff ist totalitär, da er insinuiert, es gäbe nur eine einzige Wahrheit und wer ihr widerspricht, der muss im Unrecht sein, also leugnen. Eine andere Meinung wird so gar nicht mehr zugelassen oder in den Bereich des Verfemten verschoben.

10.12.2019
Asyl
Epochtimes: Vera Lengsfeld: Hurra, es war ein Deutscher!

Auf dem Bahnhof in Nürnberg habe ich am Montagmorgen von dem hinterhältigen Messerangriff auf einen Polizisten, der auf dem Münchener Hauptbahnhof Dienst tat, erfahren. Laut Mitteilung des Sprechers der Münchener Polizei Marcus da Gloria Martins, handelte es sich „um ein etwas längeres Messer, das im Körper abgebrochen ist.“ Der Polizist wurde von hinten angegriffen von einem “aufgrund des ein oder anderen Steuerungsverlustes“ polizeibekannten Deutschen.

Ob der Deutsche migrantische Wurzeln oder noch andere Staatsbürgerschaften, wie die Täter von Augsburg, hat, wurde nicht bekannt gegeben. Dafür wurde aber betont, dass „ideologische Gründe“ wohl nicht das Tatmotiv seien. Woher der Sprecher das schon vor einer Untersuchung der Tatumstände weiß, bleibt im Dunklen.


10.12.2019
NWO
China
Epochtimes: Wie die Politik mit China richtiggestellt werden muss – und zwar auf Dauer

Im Februar 1947 beschloss US-Präsident Harry Truman, die griechische Regierung bei ihrem Kampf gegen einen kommunistischen Aufstand zu unterstützen. Er sagte dem amerikanischen Volk, dass der Bürgerkrieg in Griechenland ein kritischer Test für Amerikas Fähigkeit sei, sich dem internationalen Kommunismus zu stellen. Doch trotz seiner antikommunistischen Rhetorik ignorierte er weitgehend eine weitaus folgenschwerere kommunistische Bedrohung: diejenige, die schon damals das bevölkerungsreichste Land der Erde bedrohte.

Die Rote Armee des KPCh-Vorsitzenden Mao Zedong war auf dem Vormarsch, aber der „Deep State“ seiner Zeit riet Truman, nicht zu intervenieren. Mao und seine Anhänger seien keine wahren Kommunisten, sagten ihm Berater des Außenministeriums, sondern nur „Agrarreformer“. Als er dann die Wahrheit erkannte, war es zu spät. Die vorherige Regierung des nationalistischen China, die viele Jahre mit den USA verbündet war, ist vom Festland vertrieben worden. Es war eine kommunistische Diktatur entstanden, die eng mit der Sowjetunion verbunden war.


10.12.2019
Lügen
Linke

Epochtimes: Von den Impeachment-Demokraten lernen

Was von den Impeachment-Demokraten, den Refugee-welcome-Protagonisten, den Klimaerhitzungs-Propheten gelernt werden kann, das ist das Gleiche, was vom dreijährigen Rotzlöffel gelernt werden kann, der sich an der Supermarktkasse auf dem Boden wälzt: Allen miteinander ist mit Argumenten nicht beizukommen.

10.12.2019
Erderwärmung
Berlin
Epochtimes: Berlin erklärt als erstes Bundesland die „Klimanotlage“

Der Berliner Senat hat für die Hauptstadt die „Klimanotlage“ erklärt. Der entsprechende Beschluss für zusätzliche Anstrengungen zugunsten des Klimaschutzes fiel, nachdem das Thema in der Woche zuvor wegen noch offener Fragen verschoben worden war.

10.12.2019
Demokratur
Antifa
Epochtimes: Kranz-Schändung in Augsburg: Antifa attackiert Gedenken an getöteten Feuerwehrmann durch AfD-Landtagsfraktion

In einem Video nach der Zerstörung des Kranzes ist der AfD-Bundestagsabgeordnete und ehemalige Landeschef der AfD Bayern, Petr Bystron, zu sehen, der offenbar nur wegen der Polizeianwesenheit glimpflich davonkam. Die Polizei war allerdings eher daran interessiert, den Politiker zu entfernen, als die aggressiven Personen zurückzudrängen.

10.12.2019
Wissenschaft
Epochtimes: Forscher sagen: 3D-Scans enthüllen die Arche Noah in den türkischen Bergen

Der Berg Ararat in der Türkei. Die Geschichte der Arche Noah und der großen Flut hat Archäologen seit vielen Jahren fasziniert. Die Hauptfrage dabei war, ob noch Reste des Bootes zu finden sind.

Satellitenbilder, Radiokarbondatierungen und zuletzt 3D-Scans geben Forschern weitere Hoffnung, dass bald solide Beweise für die Arche Noah gefunden werden können. „Es ist ein von Menschen geschaffenes Objekt in einer Schiffsform“, sagte der Computeringenieur und Bibelforscher Andrew Jones über die neusten Erkenntnisse gegenüber WZTV.


10.12.2019
Wissenschaft
Grusel
Deutsch.RT: Die Verschmelzung von Mensch und Maschine in der modernen Kriegstechnologie

Bis ins Jahr 2050 könnte das US-Militär in der Lage sein, hoch entwickelte Cybertechnologien in Kampfverbänden zu implementieren. Eine neue Studie des US-Verteidigungsministeriums bringt interessante, aber auch besorgniserregende Tatsachen hervor.

10.12.2019
NWO
Geschäfte
jaja
Deutsch.RT: Interessenskonflikt? NATO-Ausrüster beliefert OPCW, syrische Weißhelme und "Rebellen" mit Gasmasken

Der britische Chemiewaffenexperte und antirussische Hardliner Hamish de Bretton-Gordon betreibt ein Nebengeschäft: Er verkauft Gasmasken. Zu seinen Kunden zählen Weißhelme und "Rebellen" in Syrien – und die OPCW. Eine Spurensuche des ehemaligen Kriminalbeamten Jürgen Cain Külbel.

10.12.2019
Rechtliches
Epochtimes: Wohnung nur „an Deutsche“ – Jetzt muss der Vermieter 1000 Euro Strafe zahlen

Ein Mietinteressent aus Burkina Faso erhob Klage gegen einen Vermieter. Dieser wollte die Wohnung an Deutsche vermieten, da er zuvor Probleme mit einem Drogendealer hatte.

Wegen Diskriminierung eines Mietinteressenten muss ein Wohnungseigentümer 1000 Euro Entschädigung an den aus Afrika stammenden Mann zahlen.

Das Amtsgericht Augsburg entschied am Dienstag zudem, dass der Vermieter nicht noch einmal ein Inserat mit einer Formulierung aufgeben dürfe, wonach er nur „an Deutsche“ vermiete. Ansonsten droht dem Eigentümer ein hohes Ordnungsgeld.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

9.12.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Israel droht Iran mit Präventivschlag und "eigenem Vietnam in Syrien"

Der israelische Verteidigungsminister Naftali Bennett hat erklärt, dass Syrien zum Vietnam Irans werden wird. Er verkündete: "Wir müssen von der Eindämmung zum Angriff übergehen". Kurz zuvor hatte der israelische Außenminister bereits mit einem Präventivschlag gedroht.

Israel, das fast täglich in Syrien eindringt und das vom Krieg verwüstete Land unter dem Vorwand, dort gegen "iranische Stellungen" vorzugehen, mit Raketen befeuert, hat den Iran davor gewarnt, "einen Feuerring" um Israel herum zu errichten. Tel Aviv drohte mit Vergeltungsmaßnahmen für den Fall, dass Teheran diese Warnungen ignorieren sollte.


9.12.2019
NWO
Bolivien
Lithium
Deutsch.RT: Nach dem Putsch in Bolivien: Straflosigkeit für mordende Polizisten und Militärs

Der Putsch in Bolivien tritt in seine nächste Etappe ein: Die De-facto-Regierung versucht sich nun, einen Anschein von Legalität und Versöhnung zu geben. Insbesondere letzteres hat seinen Preis: Die Familien der Repressionsopfer sollen auf Aufklärung der Todesumstände verzichten.

9.12.2019
NWO
Umbau der Welt
Deutsch.RT: Morales zu OAS-Wahlbericht: "Einzig die OAS hat bei der Präsidentschaftswahl betrogen"

Der abgesetzte Präsident Boliviens, Evo Morales, kritisiert erneut die Beobachtermission der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) bei den jüngsten Präsidentschaftswahlen. Trotz der von der OAS beanstandeten Unregelmäßigkeiten hätte er die Wahl in der ersten Runde gewonnen.

Nachdem die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) ihren angekündigten Abschlussbericht zu den Präsidentschaftswahlen in Bolivien am vergangenen Mittwoch mit Verspätung veröffentlicht hatte, erklärte der abgesetzte Präsident, Evo Morales, dass er, selbst unter Berücksichtigung der angeblichen Unregelmäßigkeiten, die die Organisation anprangert, die Wahlen vom 20. Oktober 2019 gewonnen hätte.


9.12.2019
Zensur
Achgut: Er, dessen Name nicht genannt werden darf

Was haben Winnie Puuh und der britische Aktivist Tommy Robinson gemeinsam? Beide sind von totalitären Zensurmaßnahmen betroffen. Der allseits beliebte Disney-Bär mit Vorliebe für Honig und der kontroverse Aktivist mit Vorliebe für Islamfeindlichkeit haben den Zorn zweier Snowflake-Imperien auf sich gezogen. Das kommunistische Regime in Peking hält Winnie Puuh deshalb für gefährlich, weil Kritiker in antichinesisch-rassistischer Weise eine gewiss an den Reisnudeln herbeigezogene Ähnlichkeit zwischen ihm und Xi Jinping behaupten. Facebook meint, der Brite Tommy Robinson sei rechtsextrem und hätte sogar zu Gewalt gegen Muslime aufgerufen. Die Vorwürfe, die eine permanente Verbannung von Facebook tatsächlich rechtfertigen würden, sollten sie denn zutreffen, lauten: Er habe in einem Posting Muslime „filthy scum bags“ genannt, dazu aufgerufen, Menschen zu köpfen, die dem Koran folgen, und zu einem Krieg gegen Muslime mobilisiert.

9.12.2019
Meinungsfreiheit
Politische Meinungsbildung
Achgut: Warum ein Bischof zurücktreten musste

Der sächsische Landesbischof sah sich vor einigen Wochen zum Rücktritt genötigt. Ein Vorwurf: Texte, die er als Student vor fast 30 Jahren in der längst eingegangenen kleinen Zeitschrift Fragmente schrieb, seien äußerst rechtslastig. Während die Debatte um den Bischof tobte, waren die Texte, um die es ging, öffentlich leider kaum noch zugänglich. Jetzt kann man sie im Wortlaut nachlesen, um sie selbst zu bewerten.

9.12.2019
Meinungsfreiheit
Achgut: Broders Spiegel: Ein Bischof als Gedanken-Polizist

Bischof Heinrich Bedford-Strohm ist EKD-Ratsvorsitzender und damit Deutschlands wichtigster evangelischer Kirchenvertreter. Und der möchte uns nun zum Guten erziehen. Jüngst erklärte er, die Kirchen würden alle zur Rede stellen, die rechte und rechtspopulistische Ansichten duldeten, auch wenn sie selbst keine Rechten seien. Das scheint der rechte Ton für einen Kirchenmann zu sein, der für das Errichten von Scheiterhaufen etwas zu spät geboren wurde. Nun warte ich darauf, von Bischof Bedford Strohm zur Rede gestellt zu werden, denn ich dulde auch rechte Ansichten, die ich nicht teile, weil zu einer Demokratie neben der Mitte auch die Vertreter von links und rechts gehören.

9.12.2019
Asyl
Saudis
Genderwahn
Deutsch.RT: Saudi-Arabien beendet Geschlechtertrennung in Restaurants und Cafés

Männer und Frauen dürfen in Restaurants und Cafés in Saudi-Arabien künftig denselben Eingang nutzen. In dem streng konservativen Land galt bisher die Vorschrift, dass Frauen und Familien einen Eingang nutzen müssen und alleinstehende Männer einen weiteren.

Das saudische Ministerium für Gemeinden und ländliche Angelegenheiten kündigte am Sonntag auf Twitter an, dass diese Regelung nun abgeschafft werde. Die Neuerung gilt unter anderem auch für Vergnügungszentren und Räume, die für Hochzeiten genutzt werden.


9.12.2019
NWO
Das Öl
Erderwärmung
Grins
Deutsch.RT: Mexiko macht seinen größten Ölfund seit mehr als drei Jahrzehnten

Die staatliche Ölgesellschaft Mexikos Pemex hat verkündet, dass ihr der größte Ölfund seit mehr als dreißig Jahren gelungen ist. Nach Angaben des Geschäftsführers des Unternehmens könnten die Ölreserven der Lagestätte rund 500 Millionen Barrel Öl ausmachen.

Die mexikanische staatliche Ölgesellschaft Pemex hat den größten Ölfund seit 1987 verkündet. Die Lagerstätte im Südosten des Landes könnte über Reserven von 500 Millionen Barrel Öl verfügen.


9.12.2019
NWO
Russland
Deutsch.RT: Geopolitik mit anderen Mitteln: WADA-Komplettsperre gegen Russland ist einzigartig

Doping ist im Profisport nichts Neues. In beinahe allen Sportarten und in allen Ländern wird im Spitzensport gedopt. In allen Ländern gibt es Trainer und Ärzte, die Sportlern mit illegalen Mitteln Vorteile verschaffen. Doch die Sperre gegen Russland ist einzigartig.

9.12.2019
Erderwärmung
Der Fake
Achgut: Hitzetote: Noch einmal die Fakten zur Abkühlung

Zum Thema Klimawandel und gesundheitliche Folgen in Deutschland habe ich auf achgut vor nicht allzu langer Zeit bereits recht ausführlich Stellung genommen. Dem ist eigentlich auch nichts Wesentliches hinzuzufügen. Weil aber immer wieder alarmistische Meldungen zu sogenannten „Hitzetoten“ verbreitet werden – zuletzt im Monitoringbericht 2019 der Bundesregierung „zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel“ –, kann eine erneute, spezielle Betrachtung dieses Problems nicht schaden. Zumal heute besonders, gleichwohl nicht ausschließlich, der sogenannte Harvesting Effect gewürdigt werden soll.

9.12.2019
NWO
Verblödung
Achgut: „Schiefer als der schiefe Turm“ – Ratgeber für die PISA-Berichterstattung

Die Unstatistik des Monats November ist die zu erwartende wenig differenzierte Berichterstattung über die PISA-Studie. Diese Unstatistik ist also vorbeugend, da die Studie erst am 3. Dezember der Öffentlichkeit präsentiert wird. Ziel ist es dieses Mal, die PISA-Berichterstattung im Voraus besser zu machen, statt im Nachhinein darüber zu schreiben. Bereits vor der offiziellen Publikation der internationalen OECD-Schulleistungsuntersuchung („Programme for International Student Assessment“) Anfang Dezember sorgt die neueste Ausgabe der Studie für einiges Rauschen im deutschen Blätterwald. So berichtete beispielsweise die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 28. November in einem Gastbeitrag des Bildungsforschers Rainer Bölling unter dem Titel „Schiefer als der schiefe Turm“ von verschiedenen Problemen zurückliegender PISA-Studien. 

9.12.2019
Lügen
UK
Sozis
Judenhass
Achgut: Video aufgetaucht: Corbyn stellt das Existenzrecht Israels in Frage

Der Chef der britischen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, steht unter Beschuss. Ihm wird vorgeworfen, nicht energisch genug gegen antisemitische Tendenzen in seiner Partei vorzugehen, oder sogar selbst antisemitische Einstellungen zu vertreten. Vor einer Woche bezeichnete der britische Oberrabbiner, Ephraim Mirvis, Corbyn daher als „ungeeignet“ für das Amt des Premierministers – eine in Großbritannien noch nie dagewesene Einmischung in einen laufenden Wahlkampf durch ein geistliches Oberhaupt. Es folgte ein in den britischen Medien viel-diskutiertes Fernsehinterview, in dem der Politiker sich mehrfach weigerte, sich für seinen bisherigen Umgang mit dem Thema Antisemitismus zu entschuldigen (Achgut.com berichtete).

9.12.2019
NWO
Finanzen
Die Unbestechlichen: Warum (Altersvorsorge)Sparer schleichend enteignet werden

Über einige Fehlkonstruktionen des Euro nachdenken – oder ihn aufgeben? Die Sparer wg. Nullzinsen zu Weihnachten mit „Helikoptergeld“ entschädigen?  Lagardes EZB-Mitarbeiter*innen lernen vielleicht von Finanzjongleuren der USA?

(von Albrecht Künstle)

Vor der 2001/02 durchgepeitschten Euro-Währungsunion warnten viele Ökonomen davor, dass die unterschiedliche wirtschaftliche Situation und Entwicklung der Länder Europas mit den bewährten Mitteln der Ziele (Vollbeschäftigung, Wirtschaftswachstum, Preisstabilität, ausgeglichener Außenbeitrag) mit den bewährten Instrumenten der nationalen Globalsteuerung (antizyklische Haushaltspolitik des Bundes, Zinspolitik der Notenbanken, Wechselkurskorrektiv) nicht mehr entsprochen werden könne. Doch die fragwürdige Ideologie, der Euro werde der letzte Baustein zur Sicherung eines Europa des Friedens sein, schlug ins Gegenteil um, die Spannungen nehmen seither zu. Nur die lästige Geldwechslerei bei Reisen ist positiv.


9.12.2019
NWO
Epstein
Ablenkung
Die Unbestechlichen: Fall Epstein: Wie der Spiegel von dem Skandal ablenkt und seine Leser auf die falsche Fährte führt

Wie sehr die deutschen Medien im Fall Epstein von der tatsächlichen Geschichte ablenken, ist zum Augenreiben. Ich will das an einigen Artikeln des Spiegel aus den letzten Tagen einmal zeigen.

Epstein wurde 2008 zu einer Haftstrafe verurteilt, weil er mit Minderjährigen Sex gehabt und sie dafür bezahlt hat. Es ging aber nicht nur darum. Es ging auch darum, dass er Minderjährige zur Prostitution gezwungen haben soll und zwar mit seinen sehr einflussreichen Freunden. Dabei ging es um führende Politiker der USA, auch Bill Clinton wurde genannt, um Hollywood Schauspieler, Geschäftsleute und auch um internationale Größen, wie Prinz Andrew. Aber das Gericht hat sich dafür nicht interessiert.


9.12.2019
Erderwärmung
Achgut: Nicht für die Schule, sondern für das Klima

Wer „Fridays for Future“ verfolgt, der wird früher oder später Sprechchöre hören, die ungefähr so lauten: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“. Aber wer ist „ihr“? Und überhaupt: Wer klaut hier wem die Zukunft? 

„Ich bin deutlich schlechter in der Schule geworden, sagen wir es so, von ‚ner Einserschülerin zu ‚ner Viererschülerin. Aber ich nehm das irgendwie in Kauf, weil ich mach es für das richtige. Das Klima hat irgendwie höchste Priorität und sollte auch dann über meinen schulischen Leistungen stehen, weil es ja um meine Zukunft geht.“ Das sagt die 14-Jährige Maira Kellers, die in Köln die „Friday’s for Future“-Proteste organisiert, ganz freimütig in die Kamera.


9.12.2019
Erderwärmung
Eisbären
Achgut: Klimawandel: Tierfilm-Legende Attenborough erneut in der Kritik

Die britische Denkfabrik „Global Warming Policy Foundation“ (GWPF) hat dem Dokumentarfilmer Sir David Attenborough hinsichtlich seiner Berichterstattung über den Zustand von Eisbärpopulationen in Kanada „Täuschung der Öffentlichkeit“ vorgeworfen. Entgegen der Darstellung Attenboroughs sei der Sommer für Eisbären keine Zeit des Hungers, schreibt GWPF in einer aktuellen Pressemitteilung. Die Bären von der Hudson Bay, die Attenborough in seiner Serie „Seven Worlds, One Planet“ bei der Jagd auf Beluga-Wale zeige, seien weder am Verhungern, noch verzweifelt, sondern wohlgenährt.

9.12.2019
Lügen
Linke
Achgut: Sie schämen sich nicht

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich in Deutschland anstrengungslos ins moralische Recht und das Gegenüber ins moralische Unrecht zu setzen. Man bezeichnet den Anderen einfach als Nazi, wirft ihm Machtergreifungs- und Massenmordphantasien sowie mangelhaftes Demokratieverständnis vor, worauf dieser zerknirscht in sich gehen möge. Diese nukleare Option anzuwenden gibt es längst keine Hemmungen mehr, weshalb die Öffentlichkeit sich irgendwie daran gewöhnt hat.

Das Fatale daran ist, dass Ideologie und Verbrechen der echten Nazis so verharmlost werden und die Debatte in der Gegenwart einen surrealen Zug erhält. Wer nimmt denn heute noch ernst und fühlt sich getroffen, wenn er so beschimpft wird? Da die Keule durch häufige Benutzung ihren Schrecken verloren hat – und sich deshalb auch echte Waschbretthirne wieder ans Licht wagen – wird nun die nächste Eskalationsstufe gezündet: Man spannt die Opfer des faschistischen Regimes, besonders die Millionen ermordeten Juden, vor den Wagen des eigenen Bedeutungsgewinns. Gefragt hat man weder Opfer noch Überlebenden oder deren Kinder und Enkel.


9.12.2019
NWO
Erderwärmung
Linke
Junge Freiheit: Extremes Klima

Selbst wer den Klima-Protesten skeptisch gegenübersteht, muß anerkennen, daß sich diese innerhalb kürzester Zeit zu einer der mächtigsten sozialen Bewegungen der Gegenwart entwickelt haben. Kein Wunder, daß unterschiedlichste Interessengruppen versuchen, aus der enormen Mobilisierungsfähigkeit der Bewegung politisches Kapital zu schlagen. Insbesondere die extreme Linke bemüht sich seit Monaten um den ideologischen Brückenschlag. Dabei geht es ihr weniger um das Klima als um ihre Gegnerschaft zum „System“ – zum demokratischen Rechtsstaat.

Weil der Kampf gegen Atomkraft beendet erscheint und mit „Anti-Gentrifizierung“ kein Blumentopf zu gewinnen ist, braucht die radikale linke Szene ein neues Rekrutierungsfeld. Dafür ist allerdings auch Überzeugungsarbeit in den eigenen Reihen nötig, denn ein Personenkult wie der um Greta Thunberg oder die hierarchischen Strukturen einiger auf diesem Gebiet tätigen Organisationen stoßen bei anarchistischen Teilen der Szene naturgemäß auf Vorbehalte. Und seit den jüngsten Holocaust-Äußerungen des Extinction-Rebellion-Gründers Roger Hallam sind diese Vorbehalte nicht unbedingt weniger geworden.


9.12.2019
Rechtsstaat
Asyl
Journalistenwatch: Skandal-Urteil in Bayern: Verfassungsfeindlichkeit bei Migranten ausdrücklich erlaubt

München – Das freut SPD und Grüne – und mit ihnen alle, denen die Selbstzerrüttung und Abschaffung Deutschlands gar nicht schnell genug gehen kann: Nach einem Urteil des bayerischen Landesverfassungsgerichts ist fortan nicht nur die verpflichtende Teilnahme an Kursen zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung für Migranten illegal, sondern auch die Vorgabe einer Leitkultur.

Rundfunk- und Medienanstalten dürften eine solche „Leitkultur nicht vermitteln“, denn dies verletze aus Sicht des Gerichts „die Rundfunkfreiheit und das Recht der freien Meinungsäußerung“, so der Münchner Verfassungsgerichtshof laut „JF„. Gegen das entsprechende bayerische Landesintegrationsgesetz von 2016, das diese und andere Bestimmungen vorsah und das jetzt teilweise für verfassungswidrig erklärt wurde, hatten SPD und Grüne geklagt. Die Krönung: Selbst die Ablehnung der Werte der in Deutschland bestehenden freiheitlichen demokratischen Grundordnung durch Migranten sei ihr „gutes Recht; sie hingegen davon abbringen zu wollen, stellt einen „unzulässigen Eingriff in die Meinungsfreiheit“ dar.


9.12.2019
Rechtsstaat
Linke
Junge Freiheit: Linksextreme bekennen sich zu Brandanschlag auf Finanzamt

LEIPZIG. Linksextreme haben sich zu dem Brandanschlag auf das sächsische Landesfinanzamt in Leipzig bekannt. Durch den Anschlag sei gezeigt worden, „daß wir überall in Leipzig handlungsfähig sind“, heißt es in einem Bekennerschreiben, das auf dem linksextremen Portal „barrikade.info“ veröffentlicht wurde.

Unbekannte hatten in der Nacht zu Sonnabend Fenster am Landesfinanzamt eingeschlagen und einen Brandsatz hineingeworfen. Ein Raum brannte vollständig aus. Die Schadenshöhe ist unbekannt. Unter anderem ermittelt das Polizeiliche Extremismus- und Terrorismus-Abwehrzentrum des Landeskriminalamts Sachsen.

Leipzig ist Schwerpunkt linksextremer Gewalt


9.12.2019
Rechtsstaat
Linke
Junge Freiheit: Hamburg: 90 Prozent der Brandanschläge sind links motiviert

HAMBURG. Fast 90 Prozent der politisch motivierten Brandanschläge seit 2017 in Hamburg haben einen linksextremen Hintergrund. Die Sicherheitsbehörden der Hansestadt ordneten 65 von 73 dieser Fälle der linksextremen Szene zu, wie eine Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft ergab.

Als der G20-Gipfel 2017 in Hamburg tagte, verzeichneten die Behörden 57 Brandstiftungen, von denen sie 53 als politisch links motiviert einstuften. Ein Brand sei in dem Jahr von rechtsextremen Tätern gelegt worden, zwei weitere von ausländischen Extremisten. Ein Fall ließ sich nicht eindeutig zuordnen.

AfD: Brandstiftungen tragen „rote Handschrift“


9.12.2019
Asyl
Junge Freiheit: Fall Augsburg: Verstörende Botschaften

Mann stürzt nach Streit mit Männergruppe und stirbt. Mit diesem „Narrativ“ speiste der Medienchor die Öffentlichkeit zunächst ab, nachdem am Rande des Augsburger Christkindelmarkts ein 49 Jahre alter Feuerwehrmann in Augsburg erschlagen worden war. Erst scheibchenweise und unter dem Druck einer Empörung, die das ganze Land erfaßt hatte, kam zutage, was geübte Leser zwischen den Zeilen von Anfang an vermutet hatten: Wieder haben migrantische Jugendliche zugeschlagen, wieder war ein autochthoner Deutscher das Opfer.

9.12.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Realsozialistischer Pfusch: In Berlin gelingen nicht mal mehr die Software-Updates

Berlin – Wer sich dafür interessiert, was in Berlin überhaupt noch funktioniert (abgesehen von der schleichenden Destabilisierung der öffentlichen Ordnung durch verordnete Anarchie und Aushöhlung des Rechtsstaats) der muss lange suchen, bis er fündig wird – wenn überhaupt. Der rot-rot-grüne Senat versaubeutelt inzwischen schon banalste Verwaltungsaufgaben, wie etwa die Umstellung der IT auf ein moderneres Betriebssystem.

Hier klappt gar nichts mehr: Das Land Berlin scheitert nicht nur am Hauptstadtflughafen; schon weit niederschwelligere Herausforderungen stellen die regierenden Ökodirigisten und Sozialisten vor unlösbare Hürden. So schafft es die Verwaltung nicht, ihre IT wie geplant zu modernisieren: Wie „dts Nachrichtenagentur“ schreibt, sollten – um veränderte Anforderungen an die Sicherheit zu erfüllen – sämtliche PCs der Berliner Senatsverwaltung und der Justiz in den vergangenen Monaten vom Betriebssystem Windows 7 auf das neuere Windows 10 umgestellt werden – ein mehr als überfälliger Schritt, der in den übrigen Bundesländern längst vollzogen wurde.

Sozialistische Dilettanten in Reinkultur


9.12.2019
Asyl
Journalistenwatch: Muslimische „Liebe für alle“: Integrieren, missionieren und zwischendurch die Nazi-Keule schwingen

Thüringen – Der Erfurter Vorzeige-Muslim, Kommunalpolitiker und Islam-Aktivist Suleman Malik beleidigt via Twitter die Kritiker am Moschee-Neubau in Erfurt, die ihren Unmut mit Aufklebern zum Ausdruck bringen, pauschal als „Nazis“ – und lässt im Zorn durchblicken, wie er und seine thüringischen Glaubensbrüder wirklich ticken.

9.12.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Lernen, mit linker Niedertracht besser umzugehen

Eine bekannte These: wer sich beklagt und jammert, wird oft als schwach wahrgenommen. Das ist also niemals gut und selten nützlich. Somit gilt es, auch mit den bösartigsten Anfeindungen, die derzeit von linker Seite auf Konservative, Rechte und zuweilen auf Liberale einprasseln, professioneller umzugehen. Ein nicht zu unterschätzender Teil der vereinigten Linken sind, um es einmal gelinde auszudrücken, weit entfernt von einer ernstzunehmenden Diskussionskultur. Genau genommen, wollen viele dieser Ideologen gar keine Debatte, sondern versuchen vielmehr, selbige im Keim zu ersticken. Das ist bekanntlich ihre größte, wenn nicht sogar ihre einzige Qualifikation.

9.12.2019
Lügen
SPD
Epochtimes: Dobrindt: SPD greift tief „in die sozialistische Mottenkiste“ – Schuldenbremse bleibt

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat der Forderung der neuen SPD-Führung nach einer Lockerung der Schuldenbremse eine definitive Absage erteilt. „Die Schuldenbremse bleibt wie sie ist – denn genau wegen Politikern wie Esken und Walter-Borjans und gegen den ständigen Griff in die Schuldenkasse haben wir sie reingeschrieben in unser Grundgesetz“, sagte Dobrindt am Montag in der Sitzung des CSU-Vorstands in München, wie AFP aus Parteikreisen erfuhr.

Dobrindt wertete die Beschlüsse des SPD-Parteitags als klare Distanzierung von der großen Koalition: „Die SPD hat sich auf ihrem Parteitag von allen Entscheidungen der letzten Wochen verabschiedet – dem Grundrenten-Kompromiss, den Rekordinvestitionen von Olaf Scholz im Haushalt und dem Klimapaket“, sagte er laut Parteikreisen in der Vorstandssitzung.

„Die Linksträumereien des SPD-Parteitages sind mit Steuererhöhungen und Schuldenpolitik nichts anderes als ein tiefer Griff in die sozialistische Mottenkiste“, kritisierte er.


9.12.2019
Genderwahn
und von ihren muslimischen Klassen-Kameraden bekommen sie dann die Fresse voll
Epochtimes: Elternrechte in Gefahr: Anwaltliche Lobby-Richtlinie fordert Kinderrechte für Transgender

Von "hart erkämpften" Fortschritten, die aber keinesfalls selbstverständlich seien, spricht ein im November veröffentlichter Leitfaden. Er soll Transgender- und LSBT-Gruppen in Europa anleiten, ihre Arbeit zu verbessern - unter dem Siegel des "Kindeswohls". Elternrechte? Fehlanzeige.

9.12.2019
Lügen
Grüne
Epochtimes: Vermittlungsausschuss berät über Klimagesetz – Grüne beharren auf höheren CO2 Steuern

Zehn Tage nach dem Nein des Bundesrates zu Teilen des Klimapakets der Bundesregierung beginnt die Suche nach einem Kompromiss: Der Vermittlungsausschuss kommt am Montagabend erstmals zu Beratungen zusammen. „Ziel muss sein, am 20. Dezember eine endgültige Beschlussfassung zu haben“, sagte CSU-Chef Markus Söder im Vorfeld. Die Grünen warfen der großen Koalition einen Schlingerkurs bei der CO2-Bepreisung vor.

9.12.2019
Überwachung
Denunzierer
Epochtimes: „Grüne Hausnummer“ in Vilshofen: Kritiker fühlen sich an Sozialkreditsystem in China erinnert

Die „Grüne Hausnummer“ als Zertifikat für ökologisches Bauen vergeben einige Länder und Gemeinden schon seit den 2000er Jahren – trotz der Reminiszenz an die „Goldene Hausnummer“ der DDR. Die Stadt Vilshofen hat die Kriterien dafür nun deutlich erweitert.

9.12.2019
Asyl
Epochtimes: Ein Drittel aller Asylanträge: Wenn ein Kleinkind den Eltern Schutz vor Abschiebung bietet

Fast ein Drittel aller Asylanträge, die im Jahr 2019 bis zum 31. Oktober gestellt wurden, lautete auf Kinder bis vier Jahre. Die Hintergründe bilden die Praxis der Duldung und die hohen Hürden für eine Abschiebung minderjähriger Asylsuchender.

9.12.2019
Meinungsfreiheit
DDR 2.0
Journalistenwatch: Fall Steimle: Die Rache der DDR-Untoten

Die Entlassung des unbequemen, da nicht linientreuen Kabarettisten Uwe Steimle beim MDR hat einen besonders bitteren Beigeschmack, ruft man sich nochmals die SED-Vergangenheit der Senderintendantin Karola Wille in Erinnerung: Die Frau hat als einst glühende Verfechterin der DDR früh gelernt, wie man unbequeme Dissidenten wirksam kaltstellt.

Vor acht Jahren, als Wille auf Verlangen des MDR-Verwaltungsrates (und gegen den erbitterten Widerstand des größten DDR-Opferverbandes, der „Vereinigung der Opfer des Stalinismus“) in Leipzig Intendantin wurde, gab es reichlich Kopfschütteln bei deutschen Medien – und jede Menge Häme: Die „B.Z.“ ätzte damals, mit Willes Berufung festige der MDR „seinen Ruf als DDR-nostalgischer Schunkelsender“; anscheinend habe man „kein Interesse daran, den Mief loszuwerden“. In der Tat war Wille in der DDR stramm auf Kurs der Machthaber: Aus einer „systemtreuen SED-Familie“ (so berichten es alte Weggefährten) stammend, erhielt sie mühelos ihren Studienplatz in Jena.


9.12.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Brauerei im Shitstorm, weil sie für die AfD Bier braute

Über eine kleine Brauerei aus Oberfranken zieht aktuell ein linker Shitstrom hinweg. Das Vergehen: Das Familienunternehmen soll – allerdings schon 2017 – für die AfD ein Bier gebraut haben. Der Wirt – offensichtlich kein Freund der AfD – bläst jetzt ins selbe linke Horn.

Das A-Bier wurde bereits 2017 von der kleinen Brauerrei Dremel im oberfänkischen Wattendorf gebraut. Die Bierflasche ziert ein blau-weißes Etikett mit rotem AfD-Pfeil. Nachdem linke AfD-Hasser nun – zwei Jahre nach dem Brauvorgang für die AfD – dies im Internet publik machen – braust aktuell einer dieser Fäkalstürme über die Brauerrei hinweg.


9.12.2019
Lügen
Judenhass
Journalistenwatch: Freie Bahn für Judenhass: Nächste Hamas-Werbeveranstaltung in Berlin

Berlin – Den morgigen Samstag haben sich Deutschlands Judenhasser und geschworene Israelgegner rot im Kalender angestrichen: In Moabit findet das nächste Stelldichein mehrerer, vom Verfassungsschutz beobachteten radikal-palästinensischen Organisationen statt: Die Hamas-Unterstützerverbände wollen dort die Werbetrommel rühren.

Deutschland – vor allem das R2G-regierte Berlin – ist für die Antisemiten der Welt ein inzwischen fast so beliebter Hotspot wie zuletzt vor 80 Jahren: Nirgends lässt sich hemmungsloser gegen Juden hetzen, ohne juristische Konsequenzen oder Gegenmaßnahmen der Staatsgewalt zu befürchten. Polizei und Politik kuschen, wollen sie sich um keinen Preis des Vorwurfs der „Islamophobie“ aussetzen – und die linksgrüne Créme der Salons sympathisiert unverhohlen mit der Sache der Palästinser, betrachtet ihre terroristische Zermürbungstaktik inclusive mörderischer Daueranschläge als „legitimen Widerstand“. Latenter Antisemitismus wird als „Israelkritik“ kaschiert, im Stile der „Das wird man ja noch sagen dürfen“-Entrüstung.


9.12.2019
Lügen
SPD
Epochtimes: SPD gegen pauschale Abstände für Windräder

Die SPD hat vor einem Scheitern des geplanten starken Ausbaus erneuerbarer Energien gewarnt. Hintergrund sind die geplanten Mindestabstände von Windrädern zu Kommunen.

Pauschale überzogene Mindestabstände seien „nicht geeignet“, nötige Flächen für die Windenergie zur Verfügung zu stellen, heißt es in einem Beschluss, den der SPD-Parteitag mit großer Mehrheit fasste. Die Abstände müssten technisch und rechtlich herleitbar sein.


9.12.2019
Überwachung
Epochtimes: SPD fordert „Datenteilungspflicht“ für große Internetkonzerne

Die SPD will große Digitalkonzerne dazu zwingen, ihre Datenschätze anderen zugänglich zu machen. Dazu soll per Gesetz eine „Datenteilungspflicht“ eingeführt werden, wie der SPD-Parteitag am Sonntag in Berlin beschloss.

Die Pflicht bezieht sich auf „Sachdaten“ und anonymisierte Daten zu Nutzerpräferenzen – beispielsweise Angaben dazu, welche Suchanfragen gestellt werden. Profitieren sollen kleinere Firmen, die im gleichen Bereich tätig sind, und zivilgesellschaftliche Organisationen.


9.12.2019
Erderwärmung
Verbote
Epochtimes: Deutsche Umwelthilfe will Kaminöfen und Pellet-Heizungen einschränken

Ein kalter Winterabend, heißer Tee, Kekse und flackerndes Feuer - Winterzeit ist Kaminzeit. Die Deutsche Umwelthilfe fordert nun, Kaminöfen und Pelletheizungen zu verbieten, wenn diese keinen Feinstaubfilter enthalten.

Heizen mit Holz gilt eigentlich als klimaneutral und günstig. Nachdem CO2 möglichst ausgerottet werden soll, geht es als Nächstes den Feinstaubpartikeln an den Kragen. Ruß belegt Platz Nr. 2 in der Diskussion des „Klimawandels“. Die Deutsche Umwelthilfe will nun an die Holzkamine (sogenannte Komfort-Öfen) und Pellet-Heizungen gehen.


9.12.2019
Asyl
Journalistenwatch: Nanu? Hoher Kinderanteil unter Asylbewerbern

Berlin – Es gibt Erkenntnisse, die hauen einen glatt um – wenn man denn an den Weihnachtsmann glaubt: Mehr als ein Fünftel aller Flüchtlinge, die in diesem Jahr in Deutschland einen Antrag auf Asyl stellten beziehungsweise für die ein solcher Antrag gestellt wurde, waren jünger als ein Jahr und wurden in Deutschland geboren. Das teilte ein Sprecher des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben) mit. Im bisherigen Berichtsjahr 2019 seien bis zum 31. Oktober genau 26.756 der Asylerstantragsteller in Deutschland geborene Kinder im Alter von unter einem Jahr gewesen, sagte der Sprecher dem RND. Dies entspreche einem Anteil von 21,9 Prozent.

9.12.2019
Lügen
Journalistenwatch: Katarina Barley entlarvt Politiker als Schwätzer

Selten hat eine Politikerin das Geschwafel ihrer Kollegen während eines Wahlkampfes so gnadenlos entlarvt wie Katarina Barley:

Die Vizepräsidentin des Europaparlaments, Katarina Barley (SPD), hat es als „ganz logisch“ bezeichnet, dass sich die Rhetorik der designierten SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans bezüglich eines möglichen Ausstiegs aus der Großen Koalition seit ihrer Nominierung erheblich verändert hat. „Das ist wie im Wahlkampf auch. Wenn Sie sich nach einem Wahlkampf im Parlament wiederfinden und Koalitionsverhandlungen geführt werden, gehen Sie auch nicht mit der gleichen Faust-auf-den-Tisch-Rhetorik da dran, mit der Sie im Wahlkampf unterwegs waren“, sagte Barley in der Sendung „Frühstart“ der RTL/n-tv-Redaktion.


9.12.2019
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: Deutschland 2030: 20 Millionen Moslems?

Die Zahl der Koran-Gläubigen in Deutschland verdoppelt sich alle zehn Jahre. Aktuell wohnen etwa zehn Millionen Moslems bei uns. Sofern massive, epochale revolutionäre Veränderungen weiter ausbleiben, werden in Deutschland 2030 also etwa 20 Millionen Moslems leben.

Von Tobias

An der Börse gilt: Man soll aus den Entwicklungen der Vergangenheit nicht auf die Zukunft schließen. Andererseits haben in den letzten Jahrzehnten auch an der Börse meist diejenigen richtig gelegen, die langfristig darauf gesetzt hatten, dass die Wachstumsraten der Vergangenheit, sofern sich nichts Grundlegendes ändert, im Großen und Ganzen auch die Zukunft bestimmen werden.

Konstantes Wachstum der islamischen Bevölkerung in Deutschland


9.12.2019
Psychologie
Epochtimes: WhatsApp und Co: Ständige Erreichbarkeit macht Eltern krank

Dauerstress kann krank machen. Auswirkungen sind Nervosität, Gereiztheit, Schlafstörungen sowie Kopf-, Rücken- und Magenschmerzen. Fast 40 Prozent aller Eltern mit minderjährigen Kindern fühlen sich sehr häufig oder häufig gestresst.

9.12.2019
Monsanto
schon wieder
das hört nicht auf
Epochtimes: Klöckner will mit Gentechnik den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln verringern

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner sieht Gentechnik als einen Weg, um den Chemieeinsatz in der Landwirtschaft zu verringern. Sie teile die Haltung der EU-Kommission, dass neue Pflanzenzüchtungsmethoden dabei helfen könnten, sagte Klöckner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben).

So könne die Genschere Crispr/Cas „ein Schlüssel sein, wenn wir weniger Pflanzenschutzmittel einsetzen, aber die Erträge sichern und die Pflanzen klimastabil haben wollen“.


9.12.2019
NWO
Finanzen
Epochtimes: FDP und Wirtschaft kritisieren: SPD will mit Vermögenssteuer die Menschen weiter abkassieren

Politiker der FDP und Wirtschaftsvertreter haben den Beschluss des SPD-Parteitags zur Wiedereinführung der Vermögensteuer scharf kritisiert. Die SPD wolle „die Menschen in Deutschland weiter abkassieren“, um die „teuren Wahlgeschenke der GroKo zu finanzieren“, sagte FDP-Fraktionsvize Christian Dürr am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP in Berlin. „Statt weiterer Belastungen benötigt gerade der Mittelstand dringend Entlastungen.“

Die FDP fordert ein Gesetz zur endgültigen Abschaffung der Vermögensteuer.

Ähnlich äußerte sich Mittelstandspräsident Mario Ohoven. „Statt echte Wachstumsimpulse zu setzen, verunsichert die SPD mit der unsinnigen Forderung nach einer Vermögensteuer die Wirtschaft“, kritisierte Ohoven.


9.12.2019
Rechtsstaat
Linke
Journalistenwatch: Wer hätte das gedacht: Mietendeckel verstößt mehrfach gegen Grundgesetz

Berlin – Was soll man von Politikern halten, die die wichtigsten Gesetze in diesem Land missachten? Soll man da noch irgendwie Respekt haben, oder sie ernst nehmen?

Der vom Land Berlin geplante Mietendeckel würde laut eines neuen Gutachtens gleich mehrfach gegen das Grundgesetz verstoßen. Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, kommt in der Arbeit, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) berichten, zu dem entsprechenden Ergebnis. Im September war Papier in einem ersten Teil seines Gutachtens schon zu dem Schluss gekommen, dass die Bundesländer überhaupt nicht über die Zuständigkeit verfügen, einen Mietendeckel zu verabschieden.


9.12.2019
Demokratur
DSGVO
Journalistenwatch: Geplante BKA-Meldepflicht von „Hassrede“: Das NetzDG wird zum Werkzeug für Kriminalisierung und Einschüchterung

Wiesbaden / Berlin – Immer engmaschiger und schleichend totalitärer wird der Zugriff der Regierung auf Inhalte im Internet: Die Social-Media-Betreiber werden zu Hilfssheriffs bei der umfassenden Netzüberwachung gemacht und betätigen sich bereits als subsidiäre Zensurbehörden – durch Ermahnungen, Löschungen und Sperren. Eine geplante Ergänzung des Netzdurchsuchungsgesetzes soll die Plattformen nun verpflichten, alle sogenannten „Hass-Postings“ – oder was sie darunter verstehen – dem Bundeskriminalamt (BKA) zu melden.

9.12.2019
Lügen
Korruption
Soros
Journalistenwatch: Schöngerechnete Beraterkosten der Bundesregierung: Ein einziger Beschiss

Berlin – Wieder einmal wird schwarz auf weiß dokumentiert, was die meisten in die Politikverdrossenheit getriebenen Bundesbürger längst ahnen: Das GroKo-Bundeskabinett trickst und manipuliert ressortübergreifend bei der Berechnung der angeblichen Beraterkosten.

Wie die „dts Nachrichtenagentur“ schreibt, betrifft dies die Berateraufwendungen fast aller bedeutenden Ministerien. Bei den den Ausgaben für externe Berater wird ein gehöriger Schindluder getrieben, wie der jährliche Bericht der Regierung an den Haushaltsausschuss offenlegt. Diesem zufolge lagen die nominellen Ausgaben für Berater aller (!) Ministerien zusammen im Jahr 2018 bei angeblich nur 175 Millionen Euro.
Die wahren Kosten liegen wohl deutlich darüber.


9.12.2019
Erderwärmung
Korruption
Der Plan
Epochtimes: Müller sagt 500 Millionen Entwicklungshilfe gegen Klimawandel zu

Zum Auftakt der zweiten Woche der UN-Klimakonferenz in Madrid hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) zusätzliche Entwicklungshilfen zur Bewältigung des Klimawandels in dreistelliger Millionenhöhe zugesagt.

„Der Klimawandel ist längst zur Überlebensfrage der Menschheit geworden“, begründete Müller am Montag den Start mehrerer Initiativen zur Unterstützung von Entwicklungsländern. Für kommendes Jahr stelle sein Ministerium im Rahmen seines Klima-Engagements daher 500 Millionen Euro zusätzlich bereit.

Besonders den ärmsten Ländern fehle es oft an den Mitteln, um sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen, hob das Bundesministerium für Entwicklungszusammenarbeit (BMZ) hervor.


9.12.2019
Lügen
Hört hört
AfD wirkt
Epochtimes: CDU Sachsen-Anhalt: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“ – Patriotismus schon

Stimmverlust und Wahlergebnisse habe die CDU Sachsen-Anhalt nicht unberührt gelassen, hieß es auf dem kleinen Parteitag am Samstag. Daher widmete sich die Partei den essentiellen Fragen - wie Migranten, Islam sowie den deutschen Werten - und beschloss ihr richtungsweisendes Grundlagenpapier.

Mit ihrem neuen Grundlagenpapier „Wir, die CDU – Unsere Identität“ hat die CDU Sachsen-Anhalt die Maßstäbe für ihre zukünftige Arbeit festgelegt. Delegierte aus dem ganzen Land waren am Samstag nach Magdeburg gekommen, um im Vorfeld über die neuen Grundsätze auf dem 16. Landesausschuss der CDU Sachsen-Anhalt zu diskutieren.


9.12.2019
Asyl
Der neue Trick
Epochtimes: Verfolgen Syrien und Afghanistan Kleinkinder? Immer mehr Asylanträge für unter Einjährige gestellt

Fast ein Drittel aller Asylanträge, die im Jahr 2019 bis zum 31. Oktober gestellt wurden, lautete auf Kinder bis vier Jahre. Die Hintergründe bilden die Praxis der Duldung und die hohen Hürden für eine Abschiebung minderjähriger Asylsuchender.

9.12.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Projekt „Autofreies Berlin“: Ein Utopia für grüne Volkserzieher

Berlin – Schon in 10 Jahren keine Autos mehr in den Straßen, kein Individualverkehr mehr – dafür an der Oberfläche nur noch Gemeinschaftstaxis, Rikschas und Fahrräder und Fußgänger: Für diese „grüne“ Vision seiner Stadt setzt sich Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller ein. 

9.12.2019
Erderwärmung
Jetzt wird es teuer
Journalistenwatch: Der Klimaschutz wird eine teure Angelegenheit

Damit Deutschland seine Klimaziele im Verkehr erreicht, hat das Umweltbundesamt konkrete Ziele empfohlen. Ein entsprechendes Positionspapier dazu ist zwar schon sechs Monate alt, wurde aber erst jetzt veröffentlicht. Man votiert für rigorose Einschränkungen und signifikante Verteuerungen.

Von Cantaloop

Wie man auf der ZDF-Schautafel ablesen kann, soll es bis spätestens 2030 wesentlich unangenehmer werden, privat ein Kfz zu betreiben. Was insbesondere Klein- und Geringverdiener als traditionelles Wahlklientel der Linksparteien betreffen wird. Damit wird das Automobil endgültig zum Luxusgut – und die individuelle Freiheit der Mobilität für Otto Normalverbraucher zwangsläufig eingeschränkt. Natürlich um einer guten Sache willen: der Umwelt. Dass aber hauptsächlich der Obrigkeitsstaat von den angedachten Verteuerungen profitiert, wird kaum erwähnt.


9.12.2019
Lügen
Linke
So ein Blödsinn
Journalistenwatch: …Gruppenvergewaltigungen: Göttervater Zeus ist schuld?

München – Seit die Flüchtlingskrise die Vergewaltigungsrate in deutschen Städten sprunghaft in die Höhe schnellen ließ und Gruppenvergewaltigungen muslimischer Banden die Behörden auf Trab halten, suchen linke Intellektuelle nach Erklärungsmustern und kreierten den Begriff der „Männergewalt“. Einer von ihnen ist der altlinke Publizist Klaus Theweleit. Seine neuesten „Männerphantasien“, die er in der NZZ zum Besten gab, lauten sinngemäß: Männer tragen eine 12.000 Jahre alte Gewaltgeschichte im Körper. Vorbild war unter anderem der alte Zeus, der als Schwan verkleidet Leda vernaschte.

Der Literaturwissenschaftler Klaus Theweleit verdankt seine Bekanntheit eigentlich nur einem einzigen Buch: „Männerfantasien.“ Darin stellt der in Freiburg lebende linke Intellektuelle die süffisante These auf, sexuelle Verklemmtheit und massive Sexualstörungen des deutschen Bürger- und Kleinbürgertums hätten dem Faschismus Vorschub geleistet, ja ihn erst möglich gemacht.

9.12.2019
Lügen
Linke
Epochtimes: Linke hetzen gegen Opfer: „Politisch rechts orientiert“ – Wird Augsburg zum zweiten Chemnitz?

Der Tod eines 49-jährigen Feuerwehrmanns nach Schlägen aus einer siebenköpfigen Personengruppe heraus nährt die Furcht vor einer Eskalation ethnischer und politischer Spannungen. Provokateure in sozialen Medien gießen derweil Öl ins Feuer.

9.12.2019
NWO
AKK
Wie ich es mir gedacht habe
Epochtimes: FDP warnt vor „höchst fragwürdiger“ Merkel-Praxis – AKK nahm ohne Amt an Geheimsitzungen teil

Auch ohne ein Regierungsamt hat die derzeitige Verteidigungsministerin und CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer bereits an vertraulichen Dienstsitzungen im Bundeskanzleramt teilgenommen.

Dies bestätigte das Kanzleramt nach einer Auskunftsklage des Berliner „Tagesspiegel“ vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg, wie die Zeitung am Montag berichtete.

Zudem standen demnach seit Beginn der Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Türen zur sogenannten Morgenlage für weitere Parteifunktionäre aus der Union offen. (Az.: OVG 6 S 47.19)


9.12.2019
Lügen
SPD
Epochtimes: Linksaußen-Version von Sebastian Kurz? Neu-SPD-Vize Kevin Kühnert könnte bald Berlin regieren

Weder unverhohlene Enteignungsfantasien noch die Forderung nach einer vollständigen Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs haben Juso-Chef Kevin Kühnert bei seiner Kandidatur als Vizeparteichef auf dem Bundesparteitag der SPD am vergangenen Wochenende (6./7.12.) geschadet. Nicht weniger als 70,4 Prozent der Delegierten sprachen ihm bei der Wahl zu einem der fünf Stellvertreterposten ihr Vertrauen aus.

Das war zwar immer noch das zweitschlechteste Ergebnis aller Nominierten, für Kühnert selbst macht dies jedoch wenig Unterschied, denn er gilt als der große Sieger des Parteitages. Dass es das zuvor wenig bekannte Duo aus Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken geschafft hatte, bei der Mitgliederbefragung zum künftigen Parteivorsitz den hoch favorisierten Bundesfinanzminister Olaf Scholz und dessen Ko-Kandidatin Klara Geywitz in die Schranken zu weisen, gilt vor allem als sein Verdienst.


9.12.2019
Asyl
Journalistenwatch: „Bereicherung“ in Augsburg: „Junge Männer“ prügeln Ehemann vor den Augen seiner Frau tot

Augsburg – Ist dies das neueste Update zur Kollateralschadensliste der Willkommenskultur? Nach dem Besuch der Christkindlmarktes in Augsburg wurden zwei Passanten vor den Augen ihrer Ehefrauen von „sieben jungen Männern“ attackiert und zusammengeschlagen. Einer der Ehemänner, ein Feuerwehrmann, stürzte und verstarb noch am Unfallort. Wieder einmal weigern sich Polizei und Medien, genauere Täterbeschreibungen zu veröffentlichen.

9.12.2019
NWO
Journalistenwatch: Deutschland: Die Besten wandern gleichzeitig aus und ein

Einer neuen Studie zufolge wandern alljährlich 180.000 Deutsche aus. Gut drei Viertel der Emigranten sind hochqualifizierte Akademiker. Man könnte also meinen, es drohe Deutschland der Verlust von Fachkräften, deren Ausbildung zuvor vom Steuerzahler finanziert worden ist. Man spricht dabei von einem sogenannten „brain drain“. Aber darf das wirklich so wahrgenommen werden im Lande derjenigen, die doch das Weltklima retten müssen? – Nein, darf es nicht. Wo es um unerwünschte Wahrnehmungen geht, hilft erfahrungsgemäß die Studie. Notfalls tut es auch eine Umfrage.

9.12.2019
NWO
alles klar
Journalistenwatch: Hier „erschießt“ Donald Tusk den US-Präsidenten

Der Ex-EU-Ratspräsident Donald Tusk hat ein Bild von sich selbst hinter dem US-Präsidenten Donald Trump auf dem Nato-Gipfel in London geteilt. Dabei macht der Pole eine eindeutige Geste hinter dessen Rücken – er formt seine Finger zur Waffe und zielt auf den US-Präsidenten – Angela Merkel guckt offenbar zu.  Anscheinend ist der Europa- und Merkel-Fan auch noch so stolz auf seine geschmacklosen Gewaltphantasien, dass er sie mit der ganzen Welt auf Twitter teilt. 



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

8.12.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Böhmermann bleibt dem Null-Niveau treu: Gewaltphantasien gegen Dieter Nuhr

Der mit weitem Abstand humor-, pointen und talentfreieste Exponent der deutschen Systemkünstler, Jan Böhmermann, hat sich auf seiner zwanghaften Suche nach neuen Grenzüberschreitungen den Kabarettisten Dieter Nuhr ausgesucht: Weil dieser in seiner ARD-Show „Nuhr im Ersten“ wiederholt über Greta Thunberg gespottet hatte, legte ihr Böhmermann den Wunsch in den Mund, dass jemand Nuhr „die Fresse polieren“ möge.

8.12.2019
Asyl
Dummheit
Journalistenwatch: Selten so gelacht: Behörden verlangen von Abgeschobenen Millionen Euro zurück

Berlin – Freut Euch, liebe Bürger. Es gibt ein neues Beruhigungsmittel aus der Regierungsapotheke: Nicht nur Clan-Chef Ibrahim Miri muss für seine Abschiebung zahlen. Nach Informationen der „Bild am Sonntag“ aus dem Innenministerium beliefen sich die Kosten für Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern und kriminellen Migranten von Januar bis September 2019 auf rund sechs Millionen Euro. Einen Teil der Kosten bekommt die Bundespolizei erstattet – u.a. von den Ausländerbehörden der Länder, die die Abschiebung veranlasst haben – also vom Steuerzahler.

Die Behörden fordern das Geld dann von den Abgeschobenen zurück. Denn: Wer aus Deutschland abgeschoben wird, muss laut Aufenthaltsgesetz für die Kosten aufkommen. Diese Kostenbescheide werden gegebenenfalls auch im Ausland zugestellt.


8.12.2019
Lügen
Armut
Journalistenwatch: Schon mehr als 1,65 Millionen Tafel-Kunden: In Deutschland entsteht eine neue Massenarmut

Hamburg – Die deutsche Wohlstandsgesellschaft, deren Kinder sich auf den Straßen für mehr Steuern und höhere Strom- und Spritpreise die Lunge aus dem Leib plärren, während die Muttis mit dem SUV im Biosupermarkt „regional“ shoppen fahren, hat auch Verlierer, über die kaum jemand spricht: Die Zahl der deutschen „Tafel“-Kunden steigt immer weiter an. Inzwischen sind unglaubliche 1,65 Millionen Menschen auf die Lebensmittelausgaben angewiesen.

8.12.2019
Monsanto
Achgut: EU gibt grünes Licht für österreichisches Glyphosat-Verbot

Die EU-Kommission will auf die Möglichkeit verzichten, ein Veto gegen das österreichische Glyphosat-Verbot einzulegen, berichtet die „Tiroler Tageszeitung“. Damit könne das Verbot wie geplant am 1. Januar 2020 in Kraft treten. Die Kommission habe allerdings in einem Schreiben die österreichische Vorgehensweise kritisiert und rechtliche Bedenken geäußert. Denn eigentlich ist ein „nationaler Alleingang“ nur unter zwei Bedingungen durchführbar. Es müssten neue wissenschaftliche Erkenntnisse vorgelegt werden, die bei der EU-weiten Zulassung von Glyphosat 2017 nicht bekannt waren. Oder es müssten spezielle Probleme, etwa für Umwelt oder Gesundheit, nachgewiesen werden, die es nur in Österreich, aber in keinem anderen EU-Staat, gibt. Beide Fälle liegen nicht vor. Nach Angaben der „Tiroler Tageszeitung“ drohen Österreich daher nicht nur ein Vertragsverletzungsverfahren, sondern auch Klagen, etwa von Landwirten, die bis zum Europäischen Gerichtshof (EuGH) gehen könnten.

8.12.2019
Erderwärmung
häh
Achgut; Britische Forscher finden keine Beweise für Insektensterben
Wissenschaftler von „Rothhamsted Research“, einem unabhängigen, gemeinnützigen landwirtschaftlichen Forschungszentrum in Großbritannien, haben keine Beweise für den sogenannten „Insekten-Armageddon“ (Insectageddon) gefunden, der von Medien und NGOs kolportiert wird. In einer Forschungsarbeit, die kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Nature“ erschienen ist, beschreiben die Wissenschaftler, wie sie Daten zur Motten-Biomasse aus den Jahren 1967 bis 2017 ausgewertet haben. Man habe Motten ausgewählt, da sie die zweitvielfältigste Gruppe von pflanzenfressenden Insekten sind und sowohl extreme Lebensraum-Generalisten wie auch extreme Spezialisten Teil der biologischen Familie sind.

8.12.2019
Lügen
Grins
Achgut: Deutsche spenden deutlich weniger für Migranten und Umwelt
Die Deutschen sind weiterhin spendierfreudig, stellt der Deutsche Spendenrat in seiner Prognose für 2019 fest. Doch bei den Schwerpunkten gebe es drastische Veränderungen. So sei die Hilfe für Asylbewerber regelrecht eingebrochen, meldet welt.de. Über fünf Milliarden Euro würden die Deutschen auch in diesem Jahr an gemeinnützige Organisationen spenden, habe der Deutsche Spendenrat prognostiziert. Das sei immerhin doppelt so viel, wie die Deutschen an einem durchschnittlichen Black Friday ausgeben. Der Dachverband vertrete 65 Spenden sammelnde Organisationen

8.12.2019
Polizei
Asyl
Journalistenwatch: Geliefert wie bestellt: Kriminelle Clans schüchtern Polizisten in Niedersachsen ein

Osnabrück – Das kommt davon, wenn die Politik zu lange beide Augen zugedrückt hat und die Sicherheitsbehörden nur noch nach rechts blicken: Kriminelle Clans versuchen offenbar zunehmend Polizisten einzuschüchtern. Nach Vorfällen in Nordrhein-Westfalen gebe es nun auch Fälle in Niedersachsen, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“. Dabei beruft sich das Blatt auf den Osnabrücker Polizeipräsidenten Michael Maßmann.

8.12.2019
Lügen
SPD
Stegner
Journalistenwatch: Nach „Skandal-Telefongespräch“: „Bild“ gibt Stegner den Gnadenstoß

Herrlich, der Telefonstreich, der Pöbel-Ralle als skrupellosen Parteigenossen entlarvt hatte, hat es in die „Bild“ geschafft, die dem ehemaligen Politiker (hihi), jetzt den Gnadenstoß verpasst:

„Loyalität und Zusammenhalt – das versucht die SPD aktuell nach außen zu präsentieren.

Aber: Ein Telefonstreich eines Youtubers zeigt jetzt, dass ein Ex-Partei-Vize dazu bereit gewesen wäre, Vize-Kanzler und Finanzminister Olaf Scholz (61, SPD) abzusägen!


8.12.2019
Asyl
Journalistenwatch: Proteste in Brandenburg: Flüchtlinge wollen ihr Geld vom Staat gefälligst aufs Konto

Seelow / Potsdam – Der rassistische Willkürstaat Bundesrepublik zwingt doch tatsächlich Flüchtlinge dazu, zur Entgegennahme ihrer Sozialleistungen die ihnen zur Verfügung gestellten Unterkünfte zu verlassen und sich zur Behörde bzw. zum Bankschalter zu begeben, um an Bargeld zu kommen… sind sie für solche Zumutungen etwa den weiten Weg hierher geflohen?

8.12.2019
Erderwärmung
Energiewende
Achgut: Energiewende – eine Warnung aus Japan

Nein, hier geht es nicht um Insekten, Fledermäuse, Greifvögel et cetera und auch nicht um Infraschall oder Monteure, die nicht rechtzeitig aus großer Höhe abgeborgen werden können, sondern um Strompreise. Es geht auch nicht um Geschichte (in den Wintern nach dem Zusammenbruch des Sowjet-Reiches) über Rentner, die im Winter erfroren sind, weil sie ihre Energierechnungen nicht mehr bezahlen konnten. Damals in Deutschland kaum wahrgenommen. Heute, im Zeitalter der Diskussion um „kleine Renten“ und dem zwangsweisen Abklemmen Hunderttausender vom Stromnetz wäre dies sicherlich schon etwas anders.

8.12.2019
Lügen
Linke
Achgut: Der Zentralrat der Juden verweigert die Zusammenarbeit

Der Zentralrat der Juden hat am Montag ein Statement zu der Asche-Aktion des Zentrums für politische Schönheit abgegeben und darin erklärt, es wäre „zu begrüßen“ gewesen, wenn „der Rat eines Rabbiners hinzugezogen würde, um wenigstens dann noch einen möglichst respektvollen und halachisch richtigen Umgang mit der Asche zu gewährleisten“. Zu diesem Zeitpunkt war dem ZRdJ möglicherweise die pathologische Dimension der ruchlosen Aktion nicht bewusst gewessen.

8.12.2019
NWO
Die Schemme
Achgut: Migration:  Situation wie 2015?
Der führende ungarische Politiker Szilárd Németh hat die aktuelle Situation an den Grenzen seines Landes mit dem „Flüchtlingsherbst“ 2015 verglichen, berichtet das Internetportal „Hungary Today“. Bei einer Pressekonferenz am Montag habe er von mehr als 125.000 Menschen gesprochen, die in diesem Jahr versucht hätten, illegal nach Ungarn einzureisen. In den letzten zwei Monaten sei die Zahl der Migranten stark angestiegen. Die meisten seien „kräftige“ junge Männer, daher sei das Terrorismus-Risiko nach wie vor hoch. Németh ist Vizevorsitzender der ungarischen Regierungspartei „Fidesz – Ungarischer Bürgerbund“ und Vorsitzender eines von Premierminister Viktor Orbán eingesetzten „Migrationskabinetts“.

8.12.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Auch 2020 wieder: „Grüne Hausnummern“ fürs abgerichtete Volk

Mainz – Der Landkreis Mainz-Bingen zeichnete auch dieses Jahr wieder „ökologisch vorbildliche“ Haushalte mit der „grünen Hausnummer“ aus: Damit wird neben der Haustür amtlich sichtbar gemacht, welch „bewusste“ Vorzeige-Planetenretter dahinter leben. Die Aktion ist nur eine Facette einer zunehmenden Volkserziehungs- und Dogmatisierungspolitik in ganz Deutschland.

So wie das Blutzeichen an der Haustür im Alten Testament, das Rechtgläubige vor Gottes Rache bewahren sollte, oder wie der Fahnenmast gleich vor der Haustür im Tausendjährigen Reich, bei dem regelmäßig die Familie zum Hissen mit Deutschem Gruß antrat, oder – am sinnfälligsten – wie die „Goldene Hausnummer“ der DDR für besonders sozialistische Gemeinschaften, so gibt es nun auch für den neuesten deutsche Lieblings-Religionsersatz – das grüne Totalitätsbekenntnis – sichtbare Marker, die jedem Vorbeiziehenden verkünden: Hier lebt ein besonders rechtschaffener, vorbildlicher Bürger.


8.12.2019
Lügen
Linke
Antifa
Journalistenwatch: Antifa-Aufklärung: Diesmal Gewerkschaften und Antifa-Terrorgruppen

Oft gesehen bei Veranstaltungen: Die Schutztruppen der Gewerkschaften sind Schläger und gewaltbereite Antifa-Terrorgruppen.

8.12.2019
NWO
Das Geschäft
und Soros dabei
Journalistenwatch: Mieter raus!
Blackstone gilt als einer der größten Vermieter und kauft und kauft und kauft, aber wer genau steckt hinter diesem Unternehmen und was bedeutet das für Mieter? Claudia Zimmermann hat recherchiert.

8.12.2019
Asyl
Islam
Judenhass
Achgut: Wie antijüdisch ist der Koran? (1)

In den 2019 erschienenen Erinnerungen an ihre Kindheit („Unveiled“) im arabisch-muslimischen Milieu Kanadas beschreibt die Publizistin Yasmine Mohammed den „durchdringenden Hass auf das jüdische Volk – man lernt das von klein auf. In muslimischen Gemeinschaften wird das Wort für Jude nicht nur als Schimpfwort gebraucht, sondern als regelrechter Fluch. Es ist ein Hass, der so durchdringend ist, dass man ihn nicht erkennen kann: Er ist einfach allgegenwärtig. Als Muslimin habe ich niemals innegehalten, um darüber nachzudenken, warum wir das jüdische Volk so sehr hassen sollten … Es ist, wie wenn man ein Kind fragen würde, warum es keine Monster mag. Es ist einfach ein angelerntes Verhalten, das kaum infrage gestellt wird, und der Hass auf Israel ist seine Fortsetzung.“ (1)

8.12.2019
Erderwärmung
aha
Achgut: Nassester Monsun seit 25 Jahren führt zu Rekordernte

Der indische Weizenertrag könnte 2020 zum zweiten Jahr in Folge ein Rekordniveau erreichen, berichtet die bangladeschische Zeitung „The Daily Star“. Grund ist der nasseste Monsun seit 25 Jahren. „Die Anbaufläche für Weizen und die Erträge würden wegen der guten Niederschläge steigen. Wir können auf jeden Fall mehr produzieren als bei der Rekordproduktion im letzten Jahr“, zitiert „The Daily Star“ Gyanendra Singh, Leiter des staatlichen Indischen Instituts für Weizen- und Gerste-Forschung.

8.12.2019
Psychologie
Achgut: 112-Peterson: Die Kunst des Zuhörens

Angenommen, Sie und ich führen ein Gespräch. Ich entschließe mich dazu, Ihnen zuzuhören. Das wäre schon mal etwas anderes als die Art und Weise, wie Menschen im Allgemeinen kommunizieren. Denn wenn sich Menschen normalerweise unterhalten, haben sie in etwa folgende Einstellung: „Nun gut, wir werden ein Gespräch führen und ich werde dem anderen sagen, warum ich Recht habe, und ich werde gewinnen, wenn er mir zustimmt.” Es gibt auch Unterhaltungen, wo wir versuchen, die Person, mit der wir sprechen, zu beeindrucken, sodass wir überhaupt nicht zuhören, sondern damit beschäftigt sind, was wir als nächstes sagen werden. Aber darum geht es nicht. Es ist viel besser, davon auszugehen, dass der andere womöglich etwas zu sagen hat, und ich ihm deshalb zuhören werde, denn es besteht die Möglichkeit, dass das, was er mir erzählen wird, für mich wirklich nützlich zu wissen ist. 

8.12.2019
Asyl
Journalistenwatch: Totschläger von Augsburg: Die Rechten hatten wieder recht

Der Schleier ist gelüftet und wieder einmal kommt keine Überraschung ans Licht – Der Tod des Augsburger Feuerwehrmannes geht auf das Konto von Migranten. Laut Bildzeitung ist der mutmaßliche Haupttäter gefasst. Es soll sich um einen 17-Jährigen mit gleich drei Staatsangehörigkeiten handeln: Neben der deutschen besitze er auch noch die türkische sowie die libanesische, so das Blatt.

8.12.2019
NWO
Vatikan
Blasphemie
Journalistenwatch: Katholische Kirche 2019: Christus als Tierkadaver am Kreuz

Aachen/Mönchengladbach – Dieses Kreuz hat Symbolcharakter: Statt einer Christusfigur hängt am Holz ein Tierkadaver. Das Machwerk, dass Kritiker als Blasphemie werten und sogar eine Online-Petition starteten, hängt im Pfarrbüro der katholischen City-Kirche in Mönchengladbach und erhitzt die Gemüter. Der Pfarrer verteidigt das Gebilde als Kunst, bekommt die Rückendeckung der Diözese Aachen und gleichzeitig lobende Worte vom Leiter des Kunstmuseums des Erzbistums Köln. Noch bizarrer: Nachdem der Pfarrer erklärte, dass dort ein Lammkadaver und kein totes Schwein hängt, legte sich die Aufregung.  Alles Halal und im grünen Bereich?

8.12.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Migration & Heimat: Naika Fourutan macht uns die Welt, wie sie ihr gefällt

Die Integrationsforscherin Naika Fourutan meint und findet, wir sollten nicht so viel über Migranten sprechen, sondern mehr über Demokratie. Wir leben schließlich im Lande der uneingeschränkten Meinungsfreiheit. Da darf man schon sagen, worüber andere Leute sprechen sollten. Auch hat das, was Frau Fourutan meint, nichts damit zu tun, daß sie nicht Müller heißt. Naika Fourutan ist nämlich gebürtige Deutsche. Ihres Zeichens ist sie Professorin für Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik an der Berliner Humboldt-Universität, also eine wahre Expertin für richtige Antworten auf Fragen zur Integrationsforschung und der Gesellschaftspolitik.

8.12.2019
Lügen
Korruption
Achgut: Der Fiskus als Weihnachtsgans

Der ehemalige Steuerbeamte Hanno Berger hatte eine geradezu diabolische Idee. Wie wäre es, wenn man ganz legal und todsicher Geld verdienen kann? Ein gesichertes Einkommen, sozusagen mit Staatsgarantie? Gedacht, getan. Das Gebastel nennt sich Cum/Ex. Für Nicht-Lateiner: mit/ohne.

Für finanztechnische Laien: Eine einmal bezahlte Steuer kann mehrfach zurückgefordert werden. Das wird damit erreicht, dass durch Leerverkäufe und ähnliches Geschunkel um den Termin einer Dividendenausschüttung einer Aktie mehrere beneficial owners, also wirtschaftlich Berechtigte an dieser Aktie entstehen. Die wiederum noch mit Dividendenberechtigung oder ohne – nach der Ausschüttung – dasteht.


8.12.2019
Erderwärmung
jaja
Achgut: Drei kanadische Provinzen setzen auf kompakte AKW

Die Premierminister von drei kanadischen Provinzen wollen bei der Entwicklung von kleinen, modularen Atomkraftwerken zusammenarbeiten, berichtet „CTVNews“. Nach Angaben des Internetportals unterzeichneten Doug Ford (Premier von Ontario), Scott Moe (Saskatchewan) und Blaine Higgs (New Brunswick) am Sonntag eine entsprechende Vereinbarung. Es gehe darum, die besten Technologien zu bestimmen, um kompakte Atomkraftwerke in Kanada zum Einsatz zu bringen und die Auswirkungen des Klimawandels zu begrenzen. Alle drei Premierminister seien Gegner der von der linksliberalen nationalen Regierung auferlegten CO2-Steuer.

8.12.2019
NWO
Kalergie
Finanzen
Achgut: Pensionskassen kürzen Leistungen wegen Niedrigzinsen
Die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin schlägt angesichts der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) erneut Alarm. Diesmal geht es um die Pensionskassen. Ihr Geschäftsmodell sei „durch die aktuelle Niedrigzinsphase besonders betroffen“, zitiert „Focus Online“ den Exekutivdirektor Versicherungs- und Pensionsfondsaufsicht der BaFin, Frank Grund. „Wir beobachten die Situation mit Sorge.“

8.12.2019
NWO
Trump
Lächerlich
Deutsch.RT: "Alle Wege führen zu Putin!" – Die bezeichnende Erklärung für das Impeachment-Verfahren gegen Trump

Für US-Amerikaner, die noch immer verwirrt sind, warum genau die Demokraten US-Präsident Trump anklagen wollen, hat die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi dankenswerterweise klargestellt, dass die Verwicklungen mit der Ukraine nur Mittel zum Zweck sind.

Pelosi informierte Reporter über das Impeachment-Verfahren und wies in aller Offenheit darauf hin, dass es hier nicht um die Ukraine geht, sondern um Russland.

Russland. Es geht um Russland. Russland dringt in die Ostukraine ein. (...) Alle Wege führen zu Putin. Verstehen Sie das.


8.12.2019
Asyl
Türkei
Macron
Deutsch.RT: Macron: Türkei hat "manchmal" mit IS-nahen Gruppierungen zusammengearbeitet

In einer denkwürdigen Pressekonferenz beider Präsidenten anlässlich des NATO-Treffens in London haben sowohl Emmanuel Macron als auch Donald Trump allseits "ausgeteilt". Dabei feuerte Macron auch gegen die Türkei und deren Unterstützung für IS-nahe "Rebellen".

Die Präsidenten Frankreichs und der Vereinigten Staaten von Amerika trafen sich noch vor dem offiziellen Beginn des NATO-Treffens der Staatschefs in London zu einem Gespräch. Angesichts der Äußerungen Macrons im Vorfeld über den Zustand der transatlantischen Allianz war klar, dass dieses Aufeinandertreffen nicht so herzlich sein würde, wie das letzte in Washington im April 2018. Damals zeigten sich beide noch scherzend, umarmten sich gar überschwänglich.


8.12.2019
NWO
China
Deutsch.RT: US-Beamte erwägen Ausschluss von Huawei aus US-Finanzsystem

Die Trump-Regierung soll mit dem Gedanken gespielt haben, das chinesische Unternehmen Huawei aus dem US-Finanzsystem zu verbannen. Das berichtet Reuters. Der Plan soll zwar auf Eis gelegt worden sein, einige US-Beamte ziehen ihn aber noch immer in Erwägung.

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump soll in Erwägung gezogen haben, den chinesischen Technologieriesen Huawei zu Beginn des Jahres aus dem US-amerikanischen Finanzsystem zu verbannen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Der Schritt sei Teil einer Vielzahl von politischen Optionen, um das auf der schwarzen Liste stehende chinesische Unternehmen auszubremsen.


8.12.2019
NWO
China
Deutsch.RT: USA wollen Vergabe von Weltbank-Krediten an China unterbinden

Die US-Regierung will China von der Vergabe günstiger Kredite durch die Weltbank abschneiden. Als Gründe werden die Wirtschaftsstärke der Volksrepublik und Menschenrechtsverstöße genannt. Dennoch haben auch die Vereinigten Staaten hohe Verbindlichkeiten gegenüber China.

Keine Finanzhilfen für die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt: Die US-Regierung will China von der Vergabe günstiger Kredite durch die Weltbank abschneiden. Das müsse aufhören, forderte US-Präsident Donald Trump am Freitagabend (Ortszeit) auf Twitter.

Warum leiht die Weltbank China Geld? Wie kann das sein? China hat eine Menge Geld, und wenn sie keines haben, schaffen sie welches", so Donald Trump.


8.12.2019
NWO
war klar
Deutsch.RT: Bolivien: OAS-Abschlussbericht bestreitet amtliches Endergebnis der Präsidentschaftswahl

Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) sieht laut dem am Mittwoch veröffentlichten Abschlussbericht zur Präsidentschaftswahl in Bolivien einen Sieg von Morales in der ersten Wahlrunde als "statistisch unwahrscheinlich". Kritiker stellen den Bericht in Frage.

Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) hat am Mittwoch den Abschlussbericht zu ihrer Beobachtermission bei den Präsidentschaftswahlen in Bolivien am 20. Oktober 2019 veröffentlicht. Darin kommt sie zu dem Schluss, dass der abgesetzte Präsident, Evo Morales, in der ersten Wahlrunde "die Mehrheit der Stimmen erhalten hätte, nicht jedoch die notwendige Differenz von 10 Prozent, um die zweite Runde zu vermeiden".


8.12.2019
Lügen
Linke
Achgut: Rückzug der “Sturmtruppe” für “menschliche Großgesinntheit”

Das „Zentrum für politische Schönheit“ ist gestern zurückgerudert und hat sich für seine perfide Instrumentalisierung der Asche ermordeter Juden auf seiner Website „entschuldigt“.

Wörtlich: „Wir wollen bei Betroffenen, Angehörigen und Hinterbliebenen aufrichtig um Entschuldigung bitten, die wir in ihren Gefühlen verletzt haben.

Wir möchten insbesondere auch die jüdischen Institutionen, Verbände oder Einzelpersonen um Entschuldigung bitten, die durch unsere Arbeit die Totenruhe nach jüdischem Religionsrecht gestört oder angetastet sehen.“

Die von angeblich aufrichtiger Reue Gepeinigten können es aber nicht lassen, darauf hinzuweisen, dass sie eigentlich doch alles richtig gemacht haben.


8.12.2019
Lügen
Judenhass
UK
Achgut: Labour-Video über Minderheitenschutz lässt Juden weg
In einem Kampagnenvideo der britischen Labour-Partei, in dem es um Minderheitenschutz geht und die Vielfalt Großbritanniens zelebriert wird, werden die Juden einfach weggelassen. In dem rund einminütigen Clip würdigt die Labour Schattenministerin für Gleichstellung und Frauen, Dawn Butler, u.a. Menschen mit „Kopftuch, Turban oder Kreuz“, „Schwarze, Weiße und Asiaten“, Fahrendes Volk, Schwule, Heterosexuelle, Behinderte, Alte, Junge, Arbeiter und Sozialmieter. Nur die große jüdische Gemeinschaft des Landes war offenbar keine Erwähnung wert.

8.12.2019
Asyl
Islam
Judenhass
Achgut: Wie antijüdisch ist der Koran? (2)

Anders, als es der suggestive Ausdruck „abrahamitische Religionen“ nahelegt, hat der koranische Ibrahim – Berichte über ihn sind auf mehrere Suren verteilt – außer dem Namen kaum etwas mit dem biblisch bezeugten Stammvater Israels zu tun. Diese Differenz zeigt sich zuallererst darin, was der Koran gegenüber dem biblischen Bericht weglässt. Im Koran begegnet nämlich „Abraham nirgends als Stammvater der Israeliten“ (12) im Sinne einer Verheißung und deren Weitergabe. Genau darin besteht aber die durchgängig biblische Sicht bis in das Neue Testament hinein.

Der Surenvers 2,124 geht noch einen Schritt weiter. In einem Gespräch mit Ibrahim enterbt Allah das angeblich ungerechte Israel: „Damals als sein Herr [= Allah] Ibrahim auf die Probe stellte durch Worte, die er [= Allah] dann erfüllte. Da sprach er: ‚Siehe, ich mach dich zu einem Führer für die Menschen.' Er [= Ibrahim] sprach: ‚Und auch aus meiner Nachkommenschaft?' Er [= Allah] sprach: ‚Mein Bund erstreckt sich nicht auf die Ungerechten [= damit ist Israel gemeint].'“


8.12.2019
NWO
Deutsch.RT: Florian Homm spricht Klartext: Wir dienen den Rüstungskonzernen

Es ist ein scheinbar endloses Thema: Kampfjets und Hubschrauber bleiben am Boden, Panzer fahren nicht. Die Ausrüstung bei der Bundeswehr ist unzureichend und in einem schlechten Zustand. Viele Waffensysteme sind nicht einsatzbereit. Und nun?

8.12.2019
NWO
Deutsch.RT: "In Einflusszonen aufteilen" – US-Außenministerium zahlt für Reform der syrischen Justiz

Das US-Außenministerium beabsichtigt, bis zu 40 Millionen US-Dollar für ein Projekt zur Verbesserung des syrischen Justizsystems auszugeben. Es wird schnell klar: Den USA geht es bei dieser Sache um eine Unterteilung Syriens in Einflusszonen – und um das dortige Erdöl.

Das US-Außenministerium hat einen staatlichen Zuschuss für Entwürfe zur Verbesserung des Justizsystems in Syrien ausgeschrieben. In diese Reformen, in einem fremden Land auf einem anderen Kontinent, will die Behörde bis zu 40 Millionen US-Dollar investieren. Die US-Experten achten besonders auf Fragen der Sicherheit im nordöstlichen Teil der Syrischen Arabischen Republik, wo sich US-Soldaten aufhalten, sowie in anderen Gebieten, die nicht unter der Kontrolle von Damaskus stehen.


8.12.2019
Erderwärmung
Das Geschäft
Deutsch.RT: Pseudo-Klimaschutz unter dem Primat der Rendite

Was ist geschehen? Mitte November hatte der Bundestag ein "Klimapaket" durchgewunken, das Umweltzerstörung käuflich macht. Genauer gesagt: Ab 2021 sollen Unternehmen Zertifikate erwerben, um weiter Treibhausgase in die Atmosphäre blasen zu können. Zehn Euro soll anfangs eine Tonne CO2-Emission kosten, bis 2025 steigt der Preis um jährlich fünf auf dann 35 Euro. Das Problem: Diese zusätzlichen Kosten geben Konzerne an die Endverbraucher weiter.

8.12.2019
Lügen
Achgut: Passt auf, verträumte westliche Weltverbesserer

Wie wir jetzt alle wissen, wurde der britisch-pakistanische Dschihadist Usman Khan nicht rehabilitiert oder „ent-radikalisiert“. Er entschied sich dafür, dies allen mit dem scharfen Ende seines Messers klarzumachen. Ich fürchte, er hat absichtlich zwei junge Cambridge-Absolventen, Jack Merritt und Saskia Jones, ermordet, die beide an der Rehabilitierung von Gefangenen wie ihm beteiligt waren. Khan nahm an der von Merritt und Jones veranstalteten Learning Together-Konferenz teil.

Ich würde westlichen Weltverbesserern nie Vorwürfe dafür machen, dass sie sich selbst umbringen lassen. Aber ich muss ihr Urteilsvermögen infrage stellen. Ich habe das schon so oft getan.


8.12.2019
Politische Meinungsbildung
Achgut: Ich will meine Märchen zurück!

Seit fast 100 Jahren erschafft die Walt Disney Company Phantasiewelten, die Kindern das Träumen lehren. Walt Disney war der erste, der Zeichentrickcharaktere erschuf, die komplexe Emotionen fühlen können und tatsächlich eine Geschichte erzählen, statt nur alberne Filmchen zu drehen, in denen Cartoonfiguren gegen Wände laufen, wie es in der Branche damals üblich war. Als er seine Existenz aufs Spiel setzte und seine ganze Hoffnung in die Produktion von Schneewittchen steckte, konnte er noch nicht erahnen, dass sich aus der Firma, die einst kurz vor dem Abgrund stand, einmal ein Multi-Milliarden-Dollar-Konzern etablieren würde. Disney ist zu einem Imperium geworden, das Generationen von Kindern auf der ganzen Welt geprägt hat – und demnach auch über einen immensen Einfluss verfügt.

8.12.2019
Erderwärmung
Achgut: Einen Tod müssen wir sterben

Zu den schönen, makabren Traditionen gehört es, mit dem Tod Scherz zu treiben. Da mache ich gerne mit. Denn ich stehe vor der schwierigen Entscheidung, ob ich lieber den Hitzetod oder den Kältetod sterben soll. Der Hitzetod bedroht mich wegen der Erderwärmung. Der Kältetod droht mir wegen der steigenden Heizkosten. Zu wenig Energiewende oder zu viel Energiewende: Beides ist mein Untergang.

Noch gehe ich ergebnisoffen mit dieser Frage um. Mein Gefühl sagt mir, dass der Hitzetod angenehmer, weil wärmer ist als der Kältetod. Andererseits liest man bei alten Polarforschern, dass ihnen ganz warm ums Herz wurde, ehe sie im ewigen Eis das Zeitliche segneten. Ist der Kältetod womöglich ein verkappter Hitzetod?


8.12.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Israel fliegt Luftangriffe nach Raketenbeschuss aus Gazastreifen

Nach einem neuen Raketenbeschuss am Samstagabend aus dem Gazastreifen hat das israelische Militär Luftangriffe auf mehrere Hamas-Ziele in dem abgeschotteten Küstengebiet geflogen. Zwei von drei Raketen wurden abgefangen. Im Einsatz waren Hubschrauber und Kampfjets.

8.12.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Nordkorea meldet Test auf Satellitenstartgelände: "Denuklearisierung vom Tisch"

Der Ton zwischen Pjöngjang und Washington wird wieder rau. Die nordkoreanische UN-Vertretung hat Gesprächen mit den USA über eine Denuklearisierung eine Absage erteilt. Außerdem vermeldete Nordkorea einen wichtigen Test an seiner Raketen- und Satellitenstartanlage Sohae.

Die nordkoreanische UN-Vertretung hat Gesprächen mit den USA über eine Denuklearisierung eine Absage erteilt. In einer Stellungnahme der Nordkoreaner, die am Samstag in New York veröffentlicht wurde, hieß es, man müsse nun nicht "längliche Gespräche" mit den USA führen, und eine Denuklearisierung sei vom Tisch. Die Amerikaner nutzten die Gespräche mit Nordkorea nur für innenpolitische Zwecke.


8.12.2019
NWO
BP
Rockefeller
Deutsch.RT: Britische NGO beschuldigt BP des Greenwashing durch irreführende Werbung

Eine Gruppe von Juristen hat in Großbritannien Beschwerde gegen den britischen Energiekonzern BP eingereicht. Sie werfen dem Unternehmen vor, die Verbraucher im Rahmen einer groß angelegten Greenwashing-Kampagne über CO2-arme Energie irrezuführen.

ClientEarth, eine gemeinnützige Organisation für Umweltrecht, legte bei der britischen Kontaktstelle der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) offiziell Beschwerde ein. In einer Presseerklärung vom Dienstag kündigte ClientEarth globale Aktionen gegen BP an

8.12.2019
Erderwärmung
Atom
Grins
Achgut: „Wir werden nicht in die Höhlen zurückkehren“

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babiš hat laut einem Bericht von „Hospodářské Noviny“ gedroht, das EU-Ziel „Klimaneutralität bis 2050“ zu blockieren. In einem Brief an EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen habe Babiš geschrieben, er könne sich durchaus vorstellten, seine Meinung zu ändern. Vorausetzung sei allerdings, dass die EU mehr Gelder sowie bessere Bedingungen für die Weiterentwicklung der Atomenergie anbietet. Der Neubau von Atomkraftwerken erfordere möglicherweise Änderungen in den EU-Regelungen für Staatsbeihilfen. Das Thema soll Ende kommender Woche beim EU-Ratsgipfel in Brüssel besprochen werden.

8.12.2019
Lügen
SPD
Achgut: SPD-Dossier: Die Chronik des Desasters

Kevin, der Defibrillator der Macht

SPD: Zum linken Glück fehlen die Grünen

Die SPD hat neue Sterbehelfer

#CruisingSPD: Die Klimasause mit dem SPD-Reiseservice

SPD: Vorstandswahl-Kabale auf Wikipedia?

Die organisierte Verantwortungslosigkeit des Boris Pistorius

Minister-Zeugnisse: Maas versetzungsgefährdet


8.12.2019
Asyl
Islam
Judenhass
Achgut: Wie antijüdisch ist der Koran? (3)

Dem Koran kann man drei unterscheidbare Phasen in der Beziehung Muhammads und damit der entstehenden islamischen Gemeinschaft zu den Juden entnehmen. Das Spektrum an Einstellungen und Handlungen reicht von der Zustimmung bis zur Vernichtung.

Phase 1 dauert von den ersten Visionen in Mekka im Jahr 610 bis zur Hidschra, also der Flucht Muhammads von Mekka nach Medina im Jahr 622. Juden und Christen werden unter dem Namen „Leute der Schrift“ zusammengefasst. Muhammad ist anfangs der Meinung, dass alles, was er in seinem Prophetenamt verkündet, mit „seinen Vorgängern“ – gemeint sind vor allem Mose und Jesus – identisch sei. Die Surenverse 30,2–5 dokumentieren sogar seine Sympathie für Byzanz angesichts der Niederlage gegen die persischen Sassaniden.


8.12.2019
NWO
Kalergi
Deutsch.RT: "Auf Wiedersehen, Deutschland" – Abwanderung hoch qualifizierter Deutscher der Karriere wegen

Der durchschnittliche deutsche Auswanderer ist unter vierzig, beruflich erfolgreich und hat einen akademischen Abschluss. Das hat eine Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB) ergeben. Der Umzug ins Ausland brachte ein Einkommensplus von fast 1.200 Euro.

Mehr als 1,8 Millionen Bundesbürger sind seit dem Jahr 2010 ins Ausland gezogen. Die Gesamtzahl der Ausgewanderten liegt höher, denn nur bei 1,8 Millionen Menschen ist den deutschen Behörden die neue Adresse im Ausland auch bekannt. 

Professor Marcel Erlinghagen vom Institut für Soziologie an der Universität Duisburg-Essen sagte zu den Studienergebnissen des Wiesbadener Bundesinstituts für Bevölkerungsentwicklung (BiB): 

Es gehen nicht die Verbitterten oder Enttäuschten. Der Weg ins Ausland ist chancengetrieben.


8.12.2019
NWO
Erderwärmung
Kohle
aha
Deutsch.RT: Indien will mit Kohle aus Russland Abhängigkeit von USA, Kanada und Australien verringern

Indien und Russland führen Verhandlungen über Kohlelieferungen. Neu-Delhi versucht, die Anzahl seiner Lieferanten zu diversifizieren. Man will mehr Unabhängigkeit von seinen traditionellen Lieferanten aus den USA, Kanada und Australien erreichen.
In zehn Jahren wird Indien voraussichtlich doppelt so viel Kohle benötigen, wie es heute verbraucht. Das erklärte der Direktor der russischen Investitions- und Exportagentur für den Fernen Osten Leonid Petuchow nach einem Treffen mit indischen Geschäftsleuten in Neu-Delhi. Während des Besuchs traf sich der Beamte auch mit dem indischen Minister für Erdöl und Erdgas Dharmendra Pradhan, um mögliche Lieferungen zu besprechen

8.12.2019
Überwachung
NWO
Deutsch.RT: Getestet an Palästinensern: Microsoft finanziert israelische Gesichtserkennungstechnologie

Der US-Konzern Microsoft hat sich zu einem "ethischen" Technologiekonzern erklärt und zu sechs Prinzipien im Umgang mit Gesichtserkennungstechnologie verpflichtet. Die Förderung des israelischen Unternehmens AnyVision bringt den Tech-Riesen nun in schwere Bedrängnis.

Die Gesichtserkennungstechnologie ist Segen und Fluch zugleich. Für die Behörden werden die passiven Überwachungskameras zu aktiven Mitteln, um mit entsprechender Software gesuchte Personen aufzuspüren. Andererseits sehen sie sich dem Vorwurf ausgesetzt, dass damit eine permanente Überwachung stattfindet, bei der auch unschuldige Menschen erfasst werden, weshalb das Gesichtserkennungssystem nicht mit demokratischen Grundregeln vereinbar ist.


8.12.2019
NWO
Rockefeller braucht Geld
Achgut: „Klima-“ und Konfliktnothilfe: UN brauchen 26 Milliarden Euro

Die Vereinten Nationen (UN) haben nach Angaben des britischen „Telegraph“ einen humanitären Appell lanciert und bitten um Spenden in Höhe von 28,8 Milliarden US-Dollar (rund 26 Milliarden Euro). Begründet werde der zusätzliche Finanzbedarf mit dem Klimawandel sowie mit zunehmend langwierigen globalen Konflikten. Mit dem Geld könne man rund 109 Millionen Menschen helfen, die besonders akut von diesen Problemen betroffen seien, so die UN.

8.12.2019
Asyl
Islam
Achgut: Islamisten auf staatlich geförderter „Bildungsmesse“

Am Sonntag findet in Hürth bei Köln die „Erste Islamische Bildungsmesse im deutschsprachigen Raum“ statt. Veranstalter ist der Freie Verband der Muslime e.V., der über ein vom Landesintegrationsministerium gefördertes Projekt auch Mittel des Landes NRW erhält. Umso mehr irritiert die Tatsache, dass mindestens zwei der Referenten Verbindungen zum Aktionsgeflecht der radikalislamischen Muslimbruderschaft haben.

So spricht der syrische Koran-Übersetzer und Verfasser deutschsprachiger Bücher zum Islam, Amir Zaidan, der von sich selbst sagt: „Ich bin offiziell kein Mitglied, aber ich vertrete das Gedankengut der Moslembruderschaft. […] Ich bin kein Moslembruder, aber ich habe viele enge Kontakte zu Moslembrüdern sowohl in Deutschland als auch in anderen Ländern.“ Zaidan wurde zeitweise vom hessischen Verfassungsschutz beobachtet, der 2004 zu dem Schluss kam, dass in dem von ihm herausgegebenen „Freitagsblatt“ „immer wieder Anhaltspunkte für extremistische Bestrebungen zu finden“ sind.


8.12.2019
NWO
EU
Italien
Achgut: Lega auf Anti-Euro-Kurs?
Der Wirtschaftssprecher der rechtspopulistischen „Lega“, Claudio Borghi, hat im italienischen Fernsehen scharfe Kritik am Euro geübt. In der Sendung „Agorà“ von Rai 3 sagte Borghi am Donnerstag: „Ich bin gegen den Euro. Als wir regierten, gab es eine Vereinbarung mit den Fünf Sternen, und wir konnten nichts sagen.“ Es dürfe nicht „verboten“ sein, über einen Ausstieg aus der Gemeinschaftswährung zu diskutieren, wenn „25 oder 30 Prozent“ der Wähler dies befürworteten. „Ich glaube, dass kein Argument tabu sein darf.“

8.12.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Iran im Visier? Israel testete geheime Rakete

In Sicherheitskreisen herrscht Aufregung um eine geheim gehaltene Rakete, die Israel am Freitag abgefeuert hat. Es wird spekuliert, dass die Rakete mit einem nuklearen Gefechtskopf bestückt werden kann. Gleichzeitig beschwerten sich drei europäische Länder bei der UN über eine iranische Rakete.

Mit einem Großaufgebot an Überwachungsflugzeugen testete Israel am Freitag eine neue Rakete. Diese soll laut dem israelischen Journalisten Avi Scharf vom Luftwaffenstützpunkt Palmachim südlich von Tel Aviv abgeschossen worden sein, wo sich auch die Raketensilos der nuklearbestückten Jericho-Raketen befinden sollen. Aus dem israelischen Verteidigungsministerium hieß es dazu:

Vor einigen Minuten hat das Verteidigungs-Establishment, von einem Stützpunkt in Zentral-Israel aus, einen Test eines Raketenantriebssystems durchgeführt. Der Test war vorbestimmt und verlief nach Plan.


8.12.2019
NWO
Deutsch.RT: Mike Pompeo: Wir entscheiden, wer gut und böse in Lateinamerika ist

Der Tradition der sogenannten Monroe-Doktrin folgend, erklärte US-Außenminister Pompeo sein Land zur Entscheidungsgewalt über die innere Angelegenheit der lateinamerikanischen Staaten. Washington entscheidet demnach, welche Regierung "legitim" ist und welche "nicht toleriert" werden kann.

Es brodelt in der südlichen Hemisphäre des amerikanischen Kontinents. In nahezu allen lateinamerikanischen Ländern gibt es derzeit Proteste gegen die jeweiligen Regierungen. Manche werden auf demokratischem Weg abgewählt, andere sollen mit Gewalt gestürzt werden. Und mittendrin versuchen die USA, ihnen genehme Regierungen zur Macht zu verhelfen und die nicht genehmen zu diskreditieren.


8.12.2019
Erderwärmung
Umweltschutz
Deutsch.RT: Nicht nur Umweltschützer sind alarmiert: Kroatisches Atommüll-Endlager löst Ängste aus (Video)

Kroatien plant in unmittelbarer Nähe zu Bosnien-Herzegowina ein Endlager für Atommüll. Es soll in einer ehemaligen Kaserne der jugoslawischen Volksarmee entstehen. Doch diese liegt weniger als einen Kilometer vom Fluss Una und dem gleichnamigen Nationalpark entfernt.

Die Bevölkerung auf beiden Seiten des Flusses und Umweltschützer sind alarmiert. Das Gebiet Trgovska Gora in der kroatischen Gemeinde Dvor, wo die Kaserne angesiedelt ist, sei tektonisch instabil und kann Beben größerer Stärke nicht aushalten. Etwa 300.000 Menschen, die entlang des gesamten Verlaufes des Flusses Una angesiedelt sind, seien laut Umweltschützern gefährdet.


8.12.2019
Asyl
Judenhass
Achgut: Wie antijüdisch ist der Koran? (4)

Parallel zur Radikalisierung breiter muslimischer Kreise gibt es unter manchen Muslimen den Versuch, sich von antijüdischen Aussagen im Koran zu distanzieren. Ein Weg dazu ist das Prinzip der „Abrogation“, dass also früher zu datierende Koranverse von späteren aufgehoben werden. (28) Manche Muslime fassen den Koran auch als ein zeitgebundenes Dokument auf, das eine bestimmte historische Konstellation widerspiegelt und von daher nicht für Fragen bestimmend ist, die über die persönliche Frömmigkeit hinausgehen. Überdies gibt es Versuche, die „Barmherzigkeit Gottes“ zu einem koranischen Leitmotiv zu erklären. Wenn das wahr ist, dann müssten daran auch alle Einzelaussagen des Koran gemessen und gegebenenfalls verworfen werden – gerade auch alle mit Antijudaismus verbundenen Aussagen.

8.12.2019
Lügen
Judenhass
Achgut: Das versteht Berlin unter “Kampf dem Antisemitismus”!

Berliner Politiker aller Couleur, vom Regierenden und seinem Innensenator bis zu den Bezirksgranden, nutzen jede Gelegenheit – das heißt: jeden antisemitischen Vor- und Zwischenfall –, um sich breitbeinig und vollmundig vor das Berliner Prekariat zu stellen und zu verkünden, in Berlin gebe es keinen Platz für Antisemitsimus. Derweil die Berliner Polizei an der Mär festhält, 90 bis 95 Prozent aller antisemitischen Übergriffe gingen auf das Konto rechter Judenhasser. Womit das Problem politisch korrekt entsorgt wäre.

8.12.2019
Lügen
an irgendwas errinert mich das
Achgut: „Nachhaltige“ Haushalte in Vilshofen bekommen grüne Hausnummern
Häuser in Vilshofen (Landkreis Passau), deren Einwohner in besonderem Maße auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz achten, sollen künftig von der Stadt grüne Hausnummern verliehen bekommen. Das berichtet der „Vilshofener Anzeiger“. Die Idee sei von den drei Frauen gekommen, die im Stadtrat die Fraktion „Freie Wähler Gemeinschaft/Grüne“ bilden, und habe bei den anderen Stadtverordneten einhellige Zustimmung gefunden.

8.12.2019
Asyl
Die Unbestechlichen: BAMF-Chef: Integration von Flüchtlingen wird noch Jahre dauern

Der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Hans-Eckhard Sommer, hat davor gewarnt, dass Asylsuchende in Deutschland dauerhaft in Armut leben könnten. „Viele der Flüchtlinge von damals stehen heute in Jobs – allerdings die allermeisten im Niedriglohnsektor“, sagte Sommer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). „Das kann nicht gut für die Gesellschaft sein, wenn die Menschen dauerhaft in Deutschland bleiben sollen. Es droht dann nämlich die Gefahr, dass viele der niedrig bezahlten Migranten und Flüchtlinge in prekären Verhältnissen verharren und später in Altersarmut abrutschen

8.12.2019
NWO
Trump
Biden
Die Unbestechlichen: US-Wahlkampf und Impeachment – Lassen die Demokraten Joe Biden fallen?

Seit die Anhörungen zum möglichen Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump im US-Kongress am 21. November beendet wurden, ist es in den Medien ruhiger darum geworden. Trotzdem gab es in den knapp zwei Wochen einige sehr interessante Meldungen zu dem Thema, die ich hier zusammenfasse.

Die Anhörungen im Kongress haben wenig greifbares erbracht, trotzdem sehen sich die Demokraten in ihrer Meinung, Trump habe sein Amt für seine eigenen Ziele missbraucht und Druck auf den ukrainischen Präsidenten Selensky ausgeübt, bestätigt. Wenig überraschend sehen die Republikaner das völlig anders. Eine Zusammenfassung der Anhörungen vor dem Kongress und die Hintergründe des Verfahrens finden Sie hier.


8.12.2019
Erderwärmung
Windkraft
Achgut: Wie Deutschland seinen Wind ausbremst

Apologeten der Energiewende wollen noch viel mehr Windräder. Doch je dichter die übers Land verteilt sind, desto mehr bremsen sie sich selbst aus. Der Wind wird regelrecht verbraucht. Das hat auch Folgen fürs Klima, weil bei weniger Wind die Niederschläge abnehmen. Erzeugt die Windkraft womöglich die Dürren, die sie eigentlich verhindern soll? Trotz der weitreichenden Folgen hat das offenbar niemand richtig erforscht.

Der Schutz des Klimas war stets als entscheidender Grund für den großangelegten Umbau der deutschen Energieversorgung angeführt. In den nächsten Jahrzehnten sollen daher die fossilen Ener­gien möglichst vollständig durch regenerative Energien ersetzt werden. Die Energieerzeugung aus Wasser und Biomasse lässt sich allerdings nicht mehr wesentlich steigern. Somit stehen als Ersatz für die bisherigen Energieträger im wesentlichen nur Solar- und Windenergie zur Verfügung.


8.12.2019
Lügen
SPD
Achgut: Kevin, der Defibrillator der Macht

Den größten Verlierer im SPD-Umbruch kennt jeder: Olaf Scholz. Seine Macht ist brutal pulverisiert, seine Autorität wird bereits von Mitleid getragen, seine Karriere wirkt schlagartig wie ein Auslaufmodell. Der Vize-Kanzler und Finanzminister arbeitet nurmehr auf Abruf neuer SPD-Machthaber.

Doch wer hat die neue Macht der SPD wirklich? Wer ist der größte Gewinner im SPD-Drama? Formal Norbert Walter-Borjans. Tatsächlich aber startet Walter-Borjans als schwächster SPD-Vorsitzender aller Zeiten. Die SPD hat im Jahr 2019 ihr eigenes Machtzentrum zerschlagen. Der Parteivorsitz ist in eine Doppelspitze gespalten, die Partei in Lager zerrissen, der Rückhalt in der Bevölkerung auf homöopathische Dosen geschrumpft.


8.12.2019
Lügen
Judenhass
Achgut: Die Deutschen und die Zivilcourage
Juden sind in Deutschland nicht mehr sicher. Antisemitische Angriffe häufen sich, es gibt bereits Empfehlungen, nicht mehr mit Kippa auf die Straße zu gehen. Achgut.com-Autorin Orit Arfa, in Berlin lebende Jüdin aus Los Angeles, sprach mit dem Rabbiner der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Yehuda Teichtal, über die Situation der Juden in Deutschland. „Wir werden nicht untergehen“, sagt Teichtal, der 1996 „mit einem Einwegticket“ aus New York nach Berlin kam.

8.12.2019
Lügen
Korruption
SPD
Die Unbestechlichen: Politische Korruption oder organisierte Kriminalität? Genossen-Mafia bereichert sich an Steuergeldern

Der Mindestlohn, der im Jahre 2014 seinen Niederschlag im Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns gefunden hat, ist eine der Politiken, die Sozialdemokraten für sich in Anspruch nehmen. Gewöhnlich behaupten sie, es ginge darum, Lohndumping zu verhindern. Es sei nur am Rande erwähnt, dass die Mehrheit der Ökonomen (man könnte fast von einem Konsens sprechen) aufgrund eindeutiger Forschungsergebnisse davon ausgeht, dass ein Mindestlohn die Wirtschaft eines Landes schädigt, dass Arbeitgeber, deren Lohnkosten steigen, Arbeitnehmer entlassen, Arbeit neu verteilen, rationalisieren oder die gestiegenen Kosten dadurch auffangen, dass sie Arbeitnehmer, die ausscheiden, nicht ersetzen. Manche geben die Kosten auch einfach an die Kunden weiter. Dass Mindestlohn in erster Linie eine politische Inszenierung ist, die nichts für Arbeitnehmer zum Besseren bewirkt, haben wir hier gezeigt.

8.12.2019
NWO
Die Unbestechlichen: Wie Russland die Aussichten der Weltwirtschaft einschätzt

Während im Westen die Sorge vor einer neuen Wirtschaftskrise wächst, ist man in Russland erstaunlich entspannt. Wie kommt das?

Russland macht sich immer unabhängiger sowohl vom Dollar und damit auch vom westlichen Finanzsystem. Obwohl das einer der Hauptgründe für die aggressive Politik der USA gegenüber Russland sein dürfte, wird in Deutschland darüber nicht berichtet.

Die Macht der USA steht und fällt mit dem Dollar. Solange der Dollar den weltweiten Handel dominiert, können die USA aufgrund der großen Nachfrage nach Dollar weiterhin ungebremst Schulden machen und damit ihren aufgeblähten Militärapparat finanzieren. Die Schulden der USA wachsen immer schneller, gerade erst haben sie die 23 Billionen-Dollar-Grenze durchbrochen. Das sind immerhin 23.000.000.000.000 Dollar Schulden. Die USA sind also de facto pleite, denn ihre Schulden wachsen immer schneller und sind völlig außer Kontrolle geraten. Aber solange der Dollar auf der Welt gefragt ist, können sie dieses Spiel spielen. Mehr Details dazu finden Sie hier.


8.12.2019
Erderwärmung
Fakes
Die Unbestechlichen: Corbyn: Angeblicher von Menschen verursachter Klimawandel beruht auf Datenfälschung

Zwei Brüder: Pierce Corbyn und Jeremy Corbyn. Pierce Corbyn hält den angeblich von Menschen gemachten Klimawandel für einen Hoax und hat gute Argumente, um seine Ansicht zu stützen. Jeremy Corbyn glaubt an den menschengemachten Klimawandel und nutzt im neuen Labour Manifesto zur Wahl im Dezember den Klimawandel ausgiebig, um Steuererhöhungen zu legitimieren.

Pierce Corbyn ist Wissenschaftler, Astrophysiker, um genau zu sein. Jeremy Corbyn ist Politiker. Pierce Corbyn ist der Wahrheit und den Fakten verpflichtet. Jeremy Corbyn … das lassen wir besser.

In einem Interview mit Mike Graham von Talkradio ist Pierce Corbyn im Hinblick auf den angeblich von Menschen verursachten Klimawandel sehr deutlich geworden. Das Interview kann unten angehört werden. Wie immer geben wir die wesentlichen Inhalte vorab wieder


8.12.2019
Lügen
Judenhass
Achgut: So billig kommt ihr nicht davon

Wenn das Handeln eines Politikers – in diesem Fall einer Politikerin – nur noch von taktischen Erwägungen bestimmt wird, kann man von Inhaltsleere sprechen, von konzeptioneller Armut, man kann es auch Täuschung, Falschheit oder Infamie nennen. Fast nichts, was diese Frau tut, ist ohne Kalkül, ohne Berechnung. So auch ihr Besuch in Auschwitz. Gerade jetzt, da die deutsche Regierung international ins Gerede gekommen ist für ihre anti-israelische, daher im Kern anti-jüdische Politik.

Israel ist einer der Eckpfeiler jüdischen Lebens in der Welt, und wer Israel schadet, der schadet den Juden. Auch wenn es Juden gibt, die betonen, man könne ein guter Jude sein, ohne für Israel einzustehen, man könne Jude sein und Antizionist – glaubt ihnen nicht, sie schwindeln, und sie wissen es auch. Denn käme es hart auf hart, müssten sie fliehen, von wo sie heute sind, wären sie die ersten, die hier Obdach suchten. Dazu ist dieser Staat gegründet worden, und dazu muss er stark sein. Wer ihn schädigt, sei es durch Unterstützung seiner übelsten Feinde, sei es durch Stigmatisierung in den Abstimmungen der Vereinten Nationen, der will den Juden nicht wohl, und wenn er hundert Klagelieder in Auschwitz anstimmt.


8.12.2019
Lügen
Grüne
Achgut: Die Grünen und die weißen Kügelchen

Die Grünen konnten sich auf ihrem Parteitag am 15. November nicht durchringen, eine bürgerliche, wissenschaftliche und fortschrittliche Partei zu werden. So wurde ein Antrag, der auf die klare Ablehnung der Homöopathie abzielte, nicht angenommen, aus Angst, es sich mit den Globuli-Freunden zu verscherzen. Eine Fachkommission soll nun tagen und die beiden Lager versöhnen. Ein junger Student, der 19-jährige Tim Denisch, hatte den Anti-Homöopathie-Antrag eingebracht. Er ist zugleich auch für Fridays for Future aktiv. Wie er in einem Interview mit bento sagt, schämt sich Denisch für seine Partei, weil sie sich bei der Gesundheitspolitik den wissenschaftlichen Erkenntnissen verweigere, obwohl sie beim Klimawandel ständig auf das Einhalten wissenschaftlicher Einsichten poche. Diese beiden Positionen passten nicht zusammen, findet er. Nicht zu unrecht.

8.12.2019
Lügen
SPD
Achgut: Adieu, SPD!

Nach einer monatelangen Road-Show mit 23 Regionalkonferenzen, bei denen die Parteibasis zu Worte kam, blieben von anfangs acht Bewerberpaaren für den Vorsitz der SPD zwei übrig. Jeweils ein Mann und eine Frau, wie es die Regeln der Parität fordern, obwohl es auf die geschlechtliche Zugehörigkeit eigentlich nicht ankommen sollte. Denn die ist, wie wir inzwischen gelernt haben, ein soziales Konstrukt.

Rückblickend will sich niemand dazu bekennen, das Verfahren initiiert zu haben, mit dem die Partei demonstrieren wollte, wie „basisdemokratisch“ sie aufgestellt ist. Tatsächlich aber steckt sie in einer tiefen Krise, nachdem sie seit der „Wende“ 1990 nicht weniger als 13 Vorsitzende verschlissen hat, zuletzt Martin Schulz und Andrea Nahles, die beide erst als Retter in der Not gefeiert und am Ende gnadenlos entsorgt wurden.


8.12.2019
Gesundheit
Die Unbestechlichen: Kann die Zellalterung aufgehalten werden? (+Video)

Meist wird die Gesundheit in direkter Verbindung mit dem Aussehen gebracht. Älter werden wir alle! Doch einige Menschen altern schneller, andere langsamer. Bei diesem Alterungsprozess beobachten wir unangenehme und ungewollte Erscheinungen. Die Kräfte lassen nach, die Haut wird schlaff und faltig, das Gedächtnis funktioniert nicht mehr so schnell, Gelenke und Rücken schmerzen und vieles mehr. Die Lebensfreude sinkt.

Aber muss das wirklich so sein?

Der Alterungsprozess beginnt in den Zellen. Deshalb sollten wir sie jung halten, mit ausreichend Energie versorgen und auch die anfallenden Abfälle stetig entsorgen.


8.12.2019
Genderwahn
NWO
Die Unbestechlichen: Der tiefste Grund für die Degeneration der westlichen Welt

„Ich glaube, dass es heutzutage kein interessanteres Thema gibt als die Bildung, als die Frage: Wie erziehen wir unsere Kinder? Welche Werte vermitteln wir Ihnen? Die Bildung ist das höchste Gut, das wir unseren Kindern bieten können.“ (Cat Stevens) – „Kinder werden als asoziale und egoistische Wesen geboren. Die Werte der Zivilisation, die des Menschen Gemeinschaft von der Horde unterscheidet, müssen ihnen erst nach und nach vermittelt werden. Das ist Aufgabe der Erziehung.“ (Ulrich Wickert) „Es kann keine Revolution ohne radikale Veränderungen im Erziehungswesen geben.“ (H.G. Wells) – „Erziehung ist Erziehung zur Freiheit.“ (Ludwig Börne)

Vom Gleichheitsfetisch zur Beliebigkeit und Orientierungslosigkeit


8.12.2019
Erderwärmung
Die Unbestechlichen: 13. Internationale EIKE Klima- und Energiekonferenz 2019 (Video)

Wissenschaft im Dialog. Die neuesten Erkenntnisse und Fachbeiträge von unabhängigen, internationalen Wissenschaftlern zu Klima- und Energiefragen

8.12.2019
NWO
Disney
1e9.community: Als Walt Disney versuchte, die Stadt der Zukunft zu bauen

In diesem Jahr wäre Walt Disney stolze 118 Jahre alt geworden. Heute gilt er vor allem als der Erfinder von Micky Maus und der Mann hinter zeitlosen Trickfilmklassikern. Doch Walt Disney war auch ein echter Futurist. Er glaube an die Technik und die Zukunft – und hatte große Pläne. Einst plante er sogar eine eigene Zukunftsstadt, die in der Sumpflandschaft von Florida entstehen sollte. Wir erzählen die Geschichte, dieser ambitionierten Idee – die am Ende aber wohl zu groß gewesen war.

8.12.2019
NWO
Oh Gott
Manipulation
t3n: Digitale Produktplatzierung: Tschüss, Werbeblock?

Das KI-Unternehmen Mirriad fügt in Videos nachträglich perfekt zum Material passende Werbung ein. Warum jetzt eine Schwemme an Produktplatzierungen in Lieblingsserien und -filmen droht.

„Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie, was man kriegt.“ Stell dir vor, du schaust auf dem Streamingdienst deiner Wahl wieder einmal „Forrest Gump“. Es ist wie immer dieser Satz, der fällt. Aber das dazugehörige Bild ist nicht immer dasselbe. Als du den Film das erste Mal gesehen hast, stand auf Forrests berühmter Pralinenschachtel „Russel Stover“ – eine traditionsreiche US-Marke, die hierzulande jedoch kaum einer kennt. Jetzt ist da der Name Ferrero zu lesen. In einigen Monaten schaust du wieder mal in den Film rein – und nun lautet die Aufschrift auf der Schokoladenschachtel Niederegger. Oder Lindt.


8.12.2019
Erderwärmung
Die Gretl
Voll PR
Epochtimes: Großer Klimamarsch in Madrid: Thunberg musste aus Sicherheitsgründen weggebracht werden

Mit einem großen Marsch für mehr Klimaschutz haben Zehntausende Demonstranten am Abend eine der bekanntesten Straßen Madrids lahmgelegt. Die Organisatoren sprachen von 500.000 Teilnehmern, eine offizielle Zahl gibt es nicht. Die Demo fand am Rande der UN-Klimakonferenz (COP25) statt, auf der Flaniermeile Paseo del Prado.

Auch die schwedische Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg beteiligte sich an dem Protest. Sie musste den Marsch aber wegen des Rummels um ihre Person verlassen und wurde mit einem E-Auto zu der Bühne gefahren, auf der die Abschlusskundgebung stattfand.


8.12.2019
Erderwärmung
Brände die gelegt wurden
Epochtimes: Feuerwehr kämpft bei Sydney gegen „Megafeuer“ – Brand kann nur mit Hilfe von „viel Regen“ gelöscht werden

Im Osten Australiens halten eine 60 Kilometer breite Feuerfront nahe der Millionenstadt Sydney und zahlreiche weitere Buschbrände die Feuerwehr und die Einwohner in Atem. Fast 3000 Feuerwehrleute sind im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen.

Allerdings sei für keines der insgesamt mehr als 100 Buschfeuer eine Notlage ausgerufen worden, teilte die Feuerwehr im betroffenen Bundesstaat New South Wales (RFS) mit.


8.12.2019
Lügen
Linke
Wichtig
Danisch: Bismarck und Danisch

Ein Leser meint, ein zentrales inhaltliches Element meines Blogs gleiche dem Standpunkt des Fürsten von Bismarck.

Nämlich der, dass die Linken zwar alles kaputtschlagen wollen, aber selbst nicht wissen und nicht sagen sollen, wie die angestrebte Gesellschaft eigentlich aussehen und funktionieren soll.

Dazu verweist der Leser auf die Rede Bismarcks über das Sozialistengesetz von 1878

8.12.2019
Asyl
Balkan
Danisch: Der Balkan und die Medienkompetenz

Will sagen: Es stimmt nicht überein. Verschiedene Darstellungen aus verschiedener poltischer Richtung.

Es ist eine Übung in Medienkompetenz. Wem glaubt man, was hält man für richtig(er).

Nachdenkfrage: Falls das stimmt, dass in diesen Lagern 97% Männer sind, wo sind dann die entsprechenden Frauen, wenn man von gleicher Zahl von Männern und Frauen in der Bevölkerung ausgeht?

8.12.2019
Asyl
Genderwahn
UK
Danisch: Die selbstfalsifizierende Dissertation

Man könnte Doktoranden eigentlich nicht nur mit akademischen Würden, sondern auch mit dem Darwin Award auszeichnen. [Nachtrag 2]

Ich hatte es doch vorhin von dieser Messerei auf der London Bridge, bei der sich so tröpfelnd heraussstellt, dass Täter, Opfer und ein Retter alle zu einem Rehabilitationsprogramm der Cambridge University für schwere Straftäter gehörten, um sie früher aus dem Gefängnis zu holen.

Dazu gibt es nun ein 11-minütiges Erklärvideo, worin sie erklären, warum man da Islamisten jetzt automatisch vorzeitig entlässt. Und von dem Messermörder waren sie so begeistert, dass sie den als Posterboy für ihre Rehabilitierungserfolge aushängten. Der bekam sogar einen Computer im Gefängnis.


8.12.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Staatliche Unterstützung ohne Bedingungen? Verbraucherzentrale fordert Qualitätskontrollen der DB

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert Qualitätskontrollen durch unabhängige Dritte für die Deutsche Bahn. Hintergrund ist, dass der Bund der Bahn AG eine jährliche Kapitalerhöhung von einer Milliarde Euro bis 2030 zukommen lassen will: Es sei „fatal“, so viel staatliche Unterstützung zu gewähren, ohne Bedingungen zu stellen, sagte die Leiterin des Teams Mobilität und Reisen beim Verbraucherzentrale Bundesverband, Marion Jungbluth, dem „Handelsblatt“. Die Bundesregierung müsse vielmehr den Unternehmenszweck aus den übergeordneten gesellschaftlichen Zielen des Bundes – wie Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit – ausrichten und „das Ergebnis des Konzerns an transparenten Indikatoren messen lassen“.

8.12.2019
Monsanto
Epochtimes: US-Gerichte verschieben erneut Glyphosat-Prozesse gegen Bayer

Zwei weitere wichtige US-Prozesse gegen Bayer wegen möglicher Krebsrisiken glyphosat-haltiger Unkrautvernichter sind vertagt worden.

Eine eigentlich für den 15. Januar geplante Gerichtsverhandlung im kalifornischen Lake County wurde nach Bayer-Angaben um etwa sechs Monate verschoben.


8.12.2019
Erderwärmung
na danke
Epochtimes: Im Namen des Klimaschutzes: Erste Supermärkte stoppen Feuerwerk-Verkauf – Alte Tradition in Bedrängnis

Bereits die alten Römer feierten den 31. Dezember, den Jahreswechsel im Gregorianischen Kalender, ausgiebig. Ursprünglich sollten wohl durch das Feuerwerk böse Geister vertrieben und das neue Jahr begrüßt werden. Doch bald schon könnte es diesem alten Brauch an den Kragen gehen, zumindest, was das Abbrennen von Feuerwerk betrifft.

Es soll ein Zeichen sein, schreiben die „Kieler Nachrichten“ über die Entscheidung der Edeka-Märkte Meyers aus Neumünster und Hauschildt aus Flintbek, zu Silvester kein Feuerwerk zu verkaufen. Es gehe dabei um mehr Tierschutz und bessere Luft.

Unsere tierischen Mitglieder der Meyer‘s Familie haben einstimmig entschieden – dieses Jahr gibt es bei uns KEIN Feuerwerk zu kaufen. Wir möchten unseren und allen anderen Fellnasen sowie der Umwelt etwas zurückgeben und nicht noch mehr zu der enormen Feinstaubbelastung und massiver Verängstigung der Tiere beitragen,“ so Edeka Meyers.


8.12.2019
Überwachung
Epochtimes: Bundesnetzagentur warnt vor Spionen im Kinderzimmer

Die Bundesnetzagentur warnt in der Weihnachtszeit vor dem Kauf von intelligentem Spielzeug oder vernetzten Alltagsgegenständen, die die Privatsphäre verletzen.

„Beim Kauf von Smart Toys sollten die Bürger darauf achten, dass es sich nicht um verbotene Spionagegeräte handelt“, sagte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Homann riet Eltern, sich vor dem Kauf über die Funktionsweise von funkfähigem Spielzeug zu informieren.

Oft erkenne man nicht auf den ersten Blick, ob in Spielzeug sendefähige Kameras und Mikrofone versteckt sind. Diese könnten die Privatsphäre von Kindern verletzen.

„Es ist nicht erlaubt, Geräte zu besitzen, mit denen man zum Beispiel seine Kinder unbemerkt abhören kann“, sagte der Chef der Bundesnetzagentur.

Verboten sind zum Beispiel Geräte, die einen anderen Gegenstand vortäuschen und geeignet sind Gespräche unbemerkt abzuhören“, so Homann.


8.12.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Mietendeckel verfassungswidrig – Papier: Regierung lässt Bürger in rechtlich unzulässige Situation laufen

"Es kann nicht sein, dass eine gewählte Regierung ihre Bürgerinnen und Bürger sehenden Auges in eine rechtlich unzulässige Situation hineinlaufen lässt, und das bei einem so zentralen Lebensbereich wie dem Wohnen," so Hans-Jürgen Papier.

8.12.2019
NWO
Epochtimes: Alles erlaubt unter dem Banner der Klimarettung? Die Zeche zahlt der deutsche Steuerzahler

Der Staat werde so vom Schiedsrichter zum eigenständigen Akteur in der Wirtschaft. Die Ausrufung des „Klimanotstandes“ durch das EU-Parlament und die Ankündigung des „Green Deals“ in Ursula von der Leyens Antrittsrede würden den Startschuss zu einer „geldpolitischen Planwirtschaft“ darstellen, wie Professor Klemens Skibicki von der Cologne Business School es nenne.

Flankiert von Wissenschaftlern und Politikern wird die grüne Wirtschaftslenkung zum letzten Schrei der Politik erklärt. Der Alarmismus von Greta Thunberg und der Interventionismus des John Maynard Keynes vereinen sich. Ein dirigistischer Staat und eine kreditsüchtige Wirtschaft finden zueinander. Es kommt zur Bastardisierung der Verhältnisse.“


8.12.2019
Lügen
Danisch: Klar gegen das Auto positionieren

Warum es doch grundlegende Unterschiede im Gehirn geben muss.

Die Autoindustrie sei erst dann glaubwürdig, wenn sie sich klar gegen Autos positioniere:


8.12.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: Sieben mit einem Streich

Auf dem Augsburger Weihnachtsmarkt kam ein Mann mit einer Gruppe sieben junger Männer in Streit. Einer schlug so heftig zu, dass der Mann starb.

Ob es ein Mediendrama gibt, ob die Tagesschau es für Kennzeichen der Verrohung von Rechts oder eine Regionalnachricht, die man nicht erwähnen muss, hält, wird davon abhängen, wie sich die Hautfarben auf Täter und Opfer verteilen. Keine Verallgemeinerung und Unglück oder Nazischläger

8.12.2019
Erderwärmung
Grins
Diese Deppen
Danisch: Klimastreik

Mir kam die Kunde zur Kenntnis,

dass – wieder einmal – in Berlin die Schriftsteller streiken, zumindest eine davon. Klimastreik.

Wenn man german writer strike climate googelt, findet man mehrere dieser Aktionen, aber man muss schon googeln, um sie überhaupt zu bemerken.

Ich kann dem Leser versichern, dass ich daran nicht teilnehme, und auch, dass ich es zwar in den seltensten Fällen überhaupt bemerken, aber grundsätzlich bei allen begrüßen würde, wenn diese Publizisten mal die Klappe hielten. Es ist wie ein Geisteswissenschaftlerstreik, wenn Leute ohne Nutzen einem androhen, damit temporär mal aufzuhören.


8.12.2019
Meinungsfreiheit
Die Zahl der Nutzer: täglich oder mtl.?
Epochtimes: Medienstaatsvertrag – ein „massiver Angriff auf die Medien- und Meinungsfreiheit im Internet“

Der neue Medienstaatsvertrag soll nicht mehr nur für Rundfunk und Fernsehen, sondern auch für Medienplattformen – beispielsweise bei Livestream- oder Videoportalen – gelten. Als Problematisch sieht Rossa hier die im Medienstaatsvertrag vorgeschriebene Grenze von Zuschauerzahlen. Ab 20.000 gleichzeitigen Nutzern benötigen die Betreiber eine Rundfunklizenz und unterliegen damit dem Geltungsbereich des Rundfunkrechts.

Dass sich dagegen Widerstand bei Presseunternehmen regt, ist für den Anwalt „durchaus nachvollziehbar“. Denn die sonst gewährten Freiheiten, werden vom Medienstaatsvertrag eingeschränkt, sobald es um Videoformate geht.


8.12.2019
NWO
Der Rothschild Plan, alle zu verschulden
Epochtimes: „Es mangelt doch nicht an Geld!“: CDU-Chefin weist SPD-Forderungen zurück

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Forderung der neuen SPD-Spitze nach einer Nachschärfung des Klimapakets abgelehnt. „Es gibt eine Einigung mit der SPD in der Regierung und im Bundestag“, sagte Kramp-Karrenbauer der „Bild am Sonntag“. „Über die haben wir lange verhandelt.“ Nun laufe das Vermittlungsverfahren mit dem Bundesrat. „Wir können nicht wieder bei Null anfangen“, warnte Kramp-Karrenbauer. „Die Zeit drängt.“

Auch den Plänen der SPD-Führung, für ein neues Investitionsprogramm von der schwarzen Null abzurücken, erteilte Kramp-Karrenbauer eine Absage: „Es mangelt doch nicht an Geld!“, sagte sie der Zeitung. „Solange die Mittel etwa für den Digitalpakt Schule nicht abgerufen werden, macht es doch keinen Sinn, weitere Milliarden über Schulden aufzunehmen, die wir dann irgendwo parken müssen.“


8.12.2019
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Israel zu Atomstreit mit Iran: Letzte Option Bombardierung

Rom (dpa) – Israel sieht eine Bombardierung seines Erzfeindes Iran als eine Möglichkeit an, um die Islamische Republik von Atomwaffen fernzuhalten. „Ja, das ist eine Option“, sagte Außenminister Israel Katz während eines Besuches in Italien der Zeitung „Corriere della Sera“ (Samstag).

„Wir werden dem Iran nicht erlauben, Atomwaffen zu produzieren oder zu erhalten“, antwortete Katz auf die Frage, ob eine Bombardierung des Irans eine Option sei, die Israel in Betracht ziehe. Allerdings käme ein militärisches Vorgehen erst dann in Frage, wenn alle anderen Wege ausgeschöpft seien. „Wenn es der letzte mögliche Weg wäre, um dies zu verhindern, würden wir militärisch vorgehen“.


8.12.2019
NWO
Überwachung
Forscht mal nach unter Flug MH 370, und mal nachsehen auf wen die Patente übergegangen sind
Neopresse: Billig, billig: Konzernchef freut sich über „Chip“ unter der Haut…

Die Realität der totalen Kontrolle kommt näher. Der „Chip“ unter der Haut löst in Deutschland noch etwas Unbehagen aus, wird jetzt aber zumindest auf einfache Weise protegiert. So hat das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ jüngst den TUI-Chef Alexander Huber interviewt, wie „Capitol Post“ berichtet und bewertet. Das Interview ist geeignet, reine Propaganda für die NFC-Chips zu sein.

Verlust von Mitarbeiterkarte….

Der hochrangige Wirtschaftsführer hat sich demnach bei einer „freiwilligen“ Verchippung sozusagen als erster Mitarbeiter in die Reihe gestellt und trägt seither „unter der Haut“. Seine Motivation – so lässt der Bericht vermuten – sei es, jetzt endlich alle Informationen bei sich zu tragen, die er früher so oft verloren habe. „Wie oft habe ich schon meine Mitarbeiterkarte verloren oder Codes vergessen. Meine Hand verliere ich nie.“


8.12.2019
Lügen
SPD
Danisch: Honk Kevin

Kaum kritisiert einer den SPD-Honk, kommt sofort ein steuerfinanzierter Thinktank-Heini zur Verteidigung an.

Ist doch seltsam, oder?

Dabei ist nicht mal so richtig klar, was die überhaupt machen, geschweige denn, wie es gemeinnützig sein könnte.

The Global Public Policy Institute (GPPi) is an independent non-profit think tank based in Berlin. Our mission is to improve global governance through research, policy advice and debate.

Komischerweise betrachtet man sowas immer nur genau dann als gemeinnützig, wenn es links ist. Die Finanzämter haben viele Maßstäbe.


8.12.2019
Lügen
SPD
Danisch: SPD: Kondome und Lecktücher
Man muss Prioritäten setzen: Die Stuttgarter SPD wirbt beim Bundesparteitag in Berlin für die kostenlose Ausgabe von Kondomen und Lecktüchern in Apotheken. Von CO2-neutral oder Plastik im Meer steht nichts da. Warum nicht Palmblätter, Blumenkohlblätter oder sowas

8.12.2019
NWO
China
Epochtimes: Hongkonger Demokratiebewegung: Anwalt hofft auf Veränderungen im kommunistisch regierten China

US-Präsident Donald Trump unterzeichnete Ende November zwei Gesetze, um die Hongkonger Demokratiebewegung aktiv zu unterstützen. Eines der Gesetze ist der Hongkong Human Rights and Democracy Act. Dieses Gesetz schreibt vor: Der US-Außenminister muss jährlich überprüfen, ob die ehemalige britische Kolonie „ausreichende Autonomie“ vom chinesischen Festland erhält, um ihre besonderen wirtschaftlichen Privilegien auszuschöpfen, die im Rahmen des Hong Kong Policy Act von 1992 gewährt wurden.

Das Gesetz genehmigt auch Sanktionen gegen Beamte aus Hongkong und dem chinesischen Festland, die für Menschenrechtsverletzungen in Hongkong verantwortlich sind.


8.12.2019
Gesundheit
Krebs
Epochtimes: „CF-33“ – Kalifornische Forscher erfinden Anti-Krebs-Virus

Der in Kalifornien ansässige Chirurg Dr. Yuman Fong hat eine der wirksamsten Formen der Immuntherapie für Krebszellen entwickelt. Es klingt fast perfekt: Heilung von Krebs bei gleichzeitiger Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte des Körpers.

Das Virus könnte eine sichere und wirksame Alternative zu den derzeitigen Behandlungsmethoden darstellen. In Zusammenarbeit mit einem australischen Pharmaunternehmen, das auf gentechnische Behandlungen spezialisiert ist, wurden bereits klinische Versuche mit einem injizierbaren Virus gestartet.


8.12.2019
NWO
China
Epochtimes: Kunst und Kultur: Chinas langer Arm der Zensur reicht über die ganze Welt
Es gehört zur Geschichte der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), Kunstaufführungen und andere öffentliche Auftritte zu verhindern, die das wahre Gesicht der Partei zeigen. Meistens werden dabei die Veranstalter unter Druck gesetzt.

Am 23. Mai 2010 standen die Künstler von Shen Yun Performing Arts plötzlich vor verschlossenen Türen. Das Nationaltheater in der Hauptstadt Moldawiens hatte alle geplanten Auftritte von heute auf morgen abgesagt. Die einzige Erklärung, die die Theatermanagerin damals abgab, lautete: „Ich habe Anweisungen bekommen.“


8.12.2019
NWO
Pharma
Neopresse: Homöopathie – Feind der Geld-Medizin

Die Homöopathie ist kürzlich auf einem Parteitag der „Grünen“ thematisiert worden. Die Partei wollte durchsetzen, dass die Kassen nicht mehr für diese Form der Behandlung aufkommen mögen. Schlussendlich wurde der Beitrag zurückgezogen, um das schiedlich-friedliche Verhältnis auf dem Parteitag nicht zu gefährden. Dennoch „tobt“ die Pharmaindustrie aktuell weiterhin. Sie wird protegiert, wie kürzlich die durchgesetzte Zwangsimpfpflicht dokumentiert. Wir zeigen auf, mit welchen Mitteln hier gekämpft wird…

Ein Zitat aus „Capitol Post“:

„Warum warnen die Massenmedien so intensiv vor „Homöopathie“? Was hat die Politik damit zu tun? Darf es uns nicht selbst überlassen bleiben, welche Medizin wir nutzen?


8.12.2019
Erderwärmung
Der Fake
Watergate: Greta unter Druck: Ex-Bundesumweltminister Töpfer sieht „Panikmache“

Greta Thunberg ist nach Meinung zahlreicher Beobachter als Leuchtkraft der Klimaschutz-Bewegung auch dafür verantwortlich, dass Panik erzeugt wird. Dieser Meinung ist offenbar auch der frühere Umweltminister Deutschlands, Klaus Töpfer. In einem Bericht der „Welt“ wird Töpfer dahingehen zitiert, dass Greta Thunberg Panik schüren würde. Er warnte im Vorfeld der Klimakonferenz in Madrid die Unterhändler offenbar davor, sich „beeindrucken zu lassen.“

Recht hat sie, aber…


8.12.2019
Überwachung
Neopresse: Zensur total: Ihr Auto wird senden

Zudem aber soll das System „von zentral verwalteten Fahrzeugflotten“, also vor allem Autovermietungen, die Daten beziehen. Auch dies ist unglaubwürdig. Die Fahrzeugpalette ist bei weitem nicht breit genug, und die Fahrten sind zudem nicht typisch. Entweder werden solche Fahrzeuge für reine Stadtfahrten genutzt und benötigt, oder die Daten werden größere Fernfahrten anzeigen.

Das wiederum könnte alles behoben werden, wenn das Fahrzeug selbst sendet. Dies ist über jedes Navigationssystem möglich – bzw. dann bei den Datenlieferungen an die EU-Kommission am Ende auch „wünschenswert“. Nur so lässt sich das nötige Profil für die unterschiedlichen Verbräuche feststellen. Dann allerdings ist der Schritt zur Totalüberwachung nicht mehr fern.

8.12.2019
NWO
China
Epochtimes: Getreidekrise wegen Handelskrieg: Der Machterhalt der KP Chinas ist in Gefahr

Nach der Prognose des chinesischen Landwirtschaftsministeriums wird das Nahrungsmitteldefizit in China im Jahr 2020 bei fast 200 Millionen Tonnen liegen. Mit Blick auf diese Zahlen vermuten einige Wissenschaftler, dass die Macht der Kommunistischen Partei Chinas bedroht ist.

8.12.2019
NWO
China
Epochtimes: Doku über Konfuzius-Institute – Liao Yiwu: Im Umgang mit der KP Chinas muss jeder Politiker eine Entscheidung treffen

Der in Berlin lebende chinesische Dissident und Schriftsteller, Dichter sowie Musiker Liao Yiwu nahm an einer Doku-Filmvorführung, zu den weltweit verbreiteten und umstrittenen Konfuzius-Instituten (KI) teil. Im Epoch Times Interview erklärt der Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels und des Geschwister-Scholl-Preises seine Sicht auf Chinas KI`s.

8.12.2019
NWO
China
Epochtimes: Hongkonger Demokratiebewegung ermutigt Protestierende in China – KP-Beamte resignieren

Protestslogans der Hongkonger Demokratiebewegung sind nun offenbar auch von Demonstranten im kommunistisch regierten Festland Chinas zu hören. Mit ihren Protesten setzten sich die Bewohner in der südchinesischen Stadt Maoming gegen die lokale KP-Führung und Polizei durch.

8.12.2019
NWO
5G
Neopresse: Streit um 5 G: Kanzlerin holt sich Ärger der USA ein…

Die Kanzlerin hat sich für eine Einbindung von Huawei in den Betrieb der 5-G-Technologie ausgesprochen. Damit hat sie sich Ärger eingehandelt: Der US-Botschafter in Berlin ließ wissen, dass die USA damit nicht einverstanden seien. Nicht der erste Punkt, der gegen dieses Engagement der Kanzlerin spricht. Sie ignoriert vollständig die gesundheitlichen Bedenken, die es in Deutschland weiterhin gibt… Wir haben darüber berichtet, dass mehr als 180 internationale Wissenschaftler und Ärzte davor gewarnt haben, das neue 5-G-Mobilfunknetz zu nutzen.

Auswirkungen auf die Gesundheit bleiben unklar


8.12.2019
Gesundheit
Neopresse: Gicht: Vorsicht vor Softgetränken

Die „Gicht“ gilt als Volkskrankheit, bei der es von Zeit zu Zeit zu massiven schmerzhaften akuten Anfällen kommen kann. Selbst leichte Berührungen von Gelenken können ausgesprochen starke Schmerzen verursachen. Ursache sei eine „Störung des Purinstoffwechsels“, so Mediziner. Übersetzt: Im Blut sammelt sich zu viel Harnsäure an.

Purine: Substanzen, die umgewandelt werden


8.12.2019
Gesundheit
Neopresse: Natürliches Antibiotikum Kolloidales Silber
Lange bevor durch die Schulmedizin Antibiotika erfunden worden sind, gab es ein natürliches und höchst wirksames Mittel gegen Bakterien, Viren und Pilze: kolloidales Silber. Bereits in der Antike wusste man von der antiseptischen Wirkkraft des Silbers. Schon die Ägypter setzten Silber zu medizinischen Zwecken ein. Die Verwendung von Silber für Heilzwecke war auch bei den Griechen, Römern, Indern, Chinesen und Persern verbreitet – kurz, bei allen Hochkulturen, die in der Medizin bewandert waren.



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

7.12.2019
Gesundheit
Cannabis
Politaia: Schlicht „vergessen“: Cannabis und der Alterungsprozess im Hirn

Cannabis wird mittlerweile in zahlreichen Ländern geprüft oder gar zugelassen. Oftmals als Schmerzmittel, das sich in zahlreichen Anwendungen bereits bewiesen hat. Dennoch scheint zumindest in Deutschland die Anerkennung und Zulassung noch zu stocken. Kritiker sehen hier vor allem die Pharmaindustrie am Werk, die gerade bei uns noch erheblichen Einfluss auf die Politik habe. Denn: Cannabis ist auch in zahlreichen Anwendungen – möglicherweise – erfolgreich, in denen die Pharma-Industrie derzeit noch Geld verdient. Etwa beim Kampf gegen die Demenz. Weil Cannabis zusehends diskutiert wird, greifen wir einen Bericht dazu – zum Thema Demenz und Cannabis – auf.

Cannabis: Erfolgreich im Kampf gegen Demenz?


7.12.2019
Erderwärmung
Die Greta
Neopresse: Evonik-Chef: Greta Thunbergs Äußerungen sind unverfroren

Der Chef des Chemiekonzerns Evonik, Christian Kullmann, hat in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ Kritik an Greta Thunberg und der „Fridays-for-Future“ Bewegung geübt. Er sagte, man müsse der Chemieindustrie nicht erklären, was Nachhaltigkeit bedeute. Thunberg stehe als Gallionsfigur der sogenannten Klimabewegung für eine Sache, die größtenteils unsachlich geführt werde.

Er empfinde das, was Thunberg mitunter sagen würde, als „unverfroren“. Greta unterstelle dem Konzernvorstand, dass er sich wie ein „Schuft“ verhalte. Die Unterstellung, er als Konzernchef würde Thunbergs Generation die Zukunft rauben, sei „Hysterie und Polemik“. Er weise das scharf zurück. Die Klimadebatte sei moralisierend und in weiten Teilen unsachlich geführt: „Wir haben eine Klimahysterie“, so Kullmann.


7.12.2019
Monsanto
Watergate: Monsanto finanzierte heimlich Glyphosat-Studien

Obwohl erwiesen ist, dass Glyphosat krebserregend ist, wird das Pestizid noch immer weltweit am häufigsten eingesetzt. Dokumente zeigen nun erstmals, dass Monsanto auch in Deutschland heimlich vermeintlich neutrale Studien finanziert hat, die den „Nutzen“ von Glyphosat belegen sollen.

Bei Glyphosat geht es um viel Geld. Ein Verbot würde den Glyphosat-Hersteller Monsanto und den jetzigen Eigentümer Bayer empfindlich treffen. Zwar war bereits bekannt, dass Monsanto in der Vergangenheit Studien immer wieder „mitgeschrieben“ und finanziert hat, allerdings geht es in den neuen Fällen nicht um die USA, wo inzwischen Zehntausende Betroffene Klage gegen Monsanto-Bayer erhoben haben, sondern um Deutschland.


7.12.2019
NWO
Trump
Epochtimes: Trump zieht in Streit um Finanzunterlagen bei Deutscher Bank vor Supreme Court

Die Deutsche Bank soll Finanzunterlagen von Donald Trump an zwei Kongressausschüsse aushändigen, urteilte ein New Yorker Berufungsgericht am Dienstag. Der US-Präsident zieht deshalb nun vor den Obersten Gerichtshof des Landes, um das Urteil außer Kraft zu setzen.

7.12.2019
NWO
Wer es glaubt wird selig
Epochtimes: Marc Friedrich: Weltsystemcrash und Diktatur sind im Anmarsch – doch dann kommt „eine goldene Epoche”

Verspielter Wohlstand, Volksparteien ohne Volk, Demokratie in der Existenzkrise und "schrottige" Südtstaaten-Anleihen in Billionen-Höhe. Vorboten für einen Weltsystemcrash? Unausweichlich, meint Marc Friedrich. Aktuell gibt es einen Trend zur Diktatur. Bürger müssen jetzt selbst vorsorgen.

7.12.2019
Asyl
Türkei
Terror
Epochtimes: Erdogan bei Moschee-Eröffnung in Cambridge: „Es gibt keinen islamischen Terror“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan war am Dienstag neben dem bekannten Musiker Yusuf Islam (Cat Stevens) Stargast bei der Eröffnung der neu errichteten, "ökofreundlichen" Moschee in Cambridge. Die Türkei und Katar hatten den Bau mitfinanziert.

7.12.2019
Rechtsstaat
Watergate: Urteil für den Gleis-Mörder vom Frankfurter Bahnhof: Totschlag

Demnächst soll der Prozess um den gewaltsamen Tod des Jungen beginnen, der am 29. Juli am Frankfurter Hauptbahnhof von einem Mann aus Eritrea vor einen einfahrenden ICE gestoßen wurde. Der Afrikaner stieß ebenfalls die Mutter aufs Gleisbett. Während diese sich in letzter Sekunde noch retten konnte, wurde der Junge von dem Zug überrollt und getötet.

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat nun den gewaltsamen Tod des achtjährigen Jungen als Totschlag eingestuft und nicht als Mord! Das geht aus der Antragsschrift für das Landgericht hervor, wo demnächst der Prozess beginnt. Der Rechtsanwalt, der die Eltern des getöteten Kindes vertritt, ist entsetzt: „Es war ein heimtückischer Mord!“


7.12.2019
Überwachung
Watergate: Autofahrer-Zukunft: Totalüberwachung und höhere Finanzbelastung

Die deutschen Autofahrer sehen düsteren Zeiten entgegen. Neben der geplanten Totalüberwachung durch die EU winken nun bald auch noch härtere Bußgelder: Parken in zweiter Reihe, auf Geh- und Radwegen sowie das Halten auf Schutzstreifen könnten künftig statt 15 bis 30 Euro bis zu 100 Euro kosten oder sogar Punkte in Flensburg einbringen. Das sieht eine Verschärfung der Straßenverkehrsordnung (StVO) von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vor.

Zudem könnte es bald zu weiteren Diesel-Fahrverboten kommen. In der Stuttgarter Innenstadt könnte es ab Januar 2020 zusätzlich zur Verbotszone für Euro-4-Diesel auch streckenbezogene Fahrverbote für Diesel der Euro-Norm 5 geben. In Hamburg drohen ab Ende 2020 streckenbezogene Maßnahmen durch Umweltsenator Jens Kerstan. Für Elf Millionen Autofahrer kommt es 2020 zu einer Veränderung der Typklasse ihrer Kfz-Versicherung. 6,5 Millionen Autofahrer müssen sich auf steigende Beiträge einstellen – das entspricht jedem sechsten Auto in Deutschland. Je höher die Typklasse, desto höher der Versicherungsbeitrag.


7.12.2019
Erderwärmung
NWO
Abzocke
Neopresse: EU-Klimanotstand: Deutsche Steuerzahler haften für Klimarettung

Die EZB in Frankfurt, die Europäische Investitionsbank in Luxemburg und die EU-Kommission in Brüssel verfolgen gemeinsam einen großen Plan, über dessen Risiken und Nebenwirkungen kein nationales Parlament je unterrichtet wurde. Die EU will das Weltklima retten – und zwar mit der Notenpresse, meint der Journalist Gabor Steingart.

Der Staat wolle nicht mehr nur länger der Schiedsrichter sein, sondern aktiv in der Wirtschaft mitspielen. Die neue EZB-Chefin Christine Lagarde und die neue EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hätten u. a. zu diesem Zweck das „Spielfeld“ betreten, so Steingart. Der „geheime Durchbruch“ sei bereits geplant.

7.12.2019
NWO
China
Epochtimes: „Warum leiht die Weltbank China Geld?” Trump kritisiert Kredite an zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt

US-Präsident Donald Trump hat die Vergabe von Krediten der Weltbank an China scharf kritisiert. „Warum leiht die Weltbank China Geld? Kann das möglich sein? China hat viel Geld, und wenn sie es nicht haben, dann machen sie welches. Stop!“, schrieb der US-Präsident am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Trump wiederholte damit eine seit langem von seiner Regierung vertretene Position. Auch David Malpass hatte diese Haltung vor seiner Wahl zum Weltbankpräsidenten vertreten, als er noch im US-Finanzministerium tätig war.

US-Finanzminister Steven Mnuchin hatte am Donnerstag vor einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses gesagt, die USA seien gegen ein auf Jahre ausgelegtes Programm von Krediten und Projekten der Weltbank in China. Das Programm wurde dennoch am Donnerstag angenommen. Ziel ist die langfristige Reduzierung von Darlehen an China.


7.12.2019
NWO
Trump
Epochtimes: Weißes Haus fordert Ende des Amtsenthebungsverfahrens: „Demokraten haben genug Zeit verschwendet“

Das Weiße Haus hat den Justizausschuss im Repräsentantenhaus aufgefordert, die „völlig gegenstandslosen“ und unfairen Ermittlungen zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump einzustellen.

Die Demokraten hätten mit ihren Untersuchungen bereits genug Zeit verschwendet, schrieb der Leiter der Rechtsabteilung des Weißen Hauses, Pat Cipollone, am Freitag in einem von US-Medien verbreiteten Brief.

Der Ausschussvorsitzende Jerrold Nadler hatte das Weiße Haus aufgefordert, bis Freitagnachmittag (Ortszeit) zu erklären, ob sich die Vertreter Trumps an den Anhörungen beteiligen würden. Der Brief beantwortete diese Frage nicht explizit, deutete aber angesichts der sehr kritischen Wortwahl klar darauf hin, dass Trumps Anwälte das Verfahren auch weiterhin boykottieren wollen.


7.12.2019
NWO
Asyl
Afrika
Epochtimes: Afrika fordert von EU mehr Geld und Aufnahme von Migranten – Von der Leyen sagt „starke“ Unterstützung zu

Die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat Afrika eine starke Unterstützung Europas zugesagt.

Bei ihrem ersten Auslandsbesuch als EU-Kommissionspräsidentin hat Ursula von der Leyen in Äthiopien am Samstag dem afrikanischen Kontinent die starke Unterstützung Europas zugesagt. Afrika sei für die EU „mehr als nur ein Nachbar“, sagte von der Leyen nach einem Treffen mit dem Vorsitzenden der Afrikanischen Union (AU), Moussa Faki Mahamat. Aus EU-Kreisen verlautete, dass die EU mit Äthiopien Verträge im Wert von 170 Millionen Euro unterzeichnete.


7.12.2019
Erderwärmung
Wichtig
ScienceFiles: Schneeball Erde: Tektonische Verschiebungen beeinflussen das Klima, nicht Menschen

Die Erde als Schneeball, als vollständig gefrorener Planet, das hat es zum letzten Mal vor 750 Millionen Jahren gegeben. Vor 518 Millionen Jahren wäre die Erde fast zu einem Schneeball geworden, aber nur fast. Letztlich ist die vollständige Eishülle an der Bildung von Gondwana gescheitert, dem Superkontinent, der vor rund 550 Millionen Jahren entstanden ist.

7.12.2019
Meinungsfreiheit
Überwachung
ScienceFiles: „Wo Studenten Dozenten bespitzeln“ – China und Deutschland bei Meinungsfreiheit gleichauf

Kennen Sie das: Man liest einen Beitrag in einem dieser „Qualitätsmedien“ und reibt sich die Augen. Dargestellt wird eine Situation, die der Schreiber für ganz furchtbar hält, eine Situation, die auch der Leser für ganz furchtbar hält. Eine Situation, die zum Himmel schreit, wie es so schön heißt, in der eine organisierte Macht versucht, mit Mitteln der Repression Einfluss auf die Lehrinhalte und die Lehrenden an Hochschulen zu nehmen …

7.12.2019
Politische Meinungsbildung
Betrug
ScienceFiles: Einschaltquoten-Humbug: 11% ARD, 13% ZDF – 100% daneben

Einschaltquoten. Ein Wort im Dauergebrauch. Wie so viele Worte im Dauergebrauch, ein Wort, von dem so gut wie niemand weiß, was es eigentlich bedeutet. Wenn, wie wir vor einigen Tagen berichtet haben, die Reichweite der ARD bei 14 bis 49jährigen nur noch rund 5,6% beträgt, dann ist das zunächst einmal wenig. Die Aussage basiert auf Daten, die wir aus den heiligen Hallen der öffentlich-Rechtlichen erhalten haben, und wenn man die Daten genauer betrachtet, die Rohdaten, dann ergibt sich etwas, was die meisten, die die Daten nutzen, einfach so hinnehmen: Am 14. November haben um 19.00 Uhr 260.000 Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren ZDF-heute angesehen. Das SAT1-Frühstücksfernsehen hatten morgens um 7.00 Uhr 280.000 Zuschauer unter den 14 bis 49jährigen. Das ZDF-Mittagsmagazin um 13.00 Uhr haben gerade noch 30.000 Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahre angesehen. Und so geht das weiter.

Fällt Ihnen etwas auf?


7.12.2019
Erderwärmung
Grins
Science Files: Wegen Klima-Hysterie: Bürger ziehen Bundestagsabgeordnete zur Verantwortung

Die Initiative „Klimafragen.org“ gehört zu den Initiativen, auf die wir gerne hinweisen, denn deratige Initiativen sind wichtig.

Derzeit sind Abgeordnete im Deutschen Bundestag dabei, wegen ihrer Klimahysterie den größten Raubzug in der Geschichte der Menschheit zu legitimieren, Gesetze zu erlassen, die den Lebensstandard für die meisten Deutschen deutlich reduzieren werden. Die Abgeordneten vernichten Wohlstand, sie zerstören Arbeitsplätze, schließen ganze Industriezweige, ignorieren Zukunftstechnologien und versehen die wirtschaftliche Existenz von vielen Bürgern mit einem großen Anteil von Unsicherheit.

Wenn man derart – aus unserer Sicht – unverantwortlich handelt, benötigt man eine gute, eine sehr gute Begründung, sofern nicht heftiger Wahnsinn die Begründung ist. Die Behauptung, man rette Menschheit und Planeten vor dem Hitze-Tod, reicht schon deshalb nicht, weil sie so kindisch und abgesehen davon so falsch ist. Deutsche Politiker können nicht die Welt retten, sie können nicht einmal Deutschland retten, sie können die Lebensgrundlage für Deutsche zerstören, und genau daran arbeiten sie mit Hochdruck.


7.12.2019
Lügen
SPD
Stegner
Grins
Epochtimes: Bisheriger Parteivize Stegner nicht mehr im SPD-Vorstand

Der bisherige Vize-Vorsitzende der SPD, Ralf Stegner sitzt künftig nicht mehr im Parteivorstand. Stegner erreichte auf dem Parteitag am Samstag im ersten Wahlgang nicht die nötige Stimmenzahl, um einen Beisitzerposten zu bekommen. Statt der notwendigen 290 erhielt er lediglich 165 Stimmen. Im zweiten Wahlgang trat er nicht mehr an.

Stegner war seit 2014 stellvertretender Parteivorsitzender. Bei der Neuwahl der Vizes auf dem Parteitag am Freitag war er nicht angetreten.

Ebenfalls nicht mehr im Parteivorstand vertreten ist Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller. Wie Stegner verpasste er bei der Beisitzerwahl im ersten Wahlgang mit 168 Stimmen die nötige Mehrheit und zog seine Kandidatur anschließend zurück.


7.12.2019
Überwachung
Und wo soll das noch hinführen?
Zur Löschung sind sie sowieso verpflichtet
Epochtimes: Soziale Netzwerke sollen Kinderpornos selber melden

Die Bundesregierung will Betreiber von sozialen Netzwerken künftig auch dazu verpflichten, Fälle von Kinderpornografie an die Sicherheitsbehörden zu melden. Darauf einigten sich nach Informationen der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) das Bundesjustizministerium und das Bundesinnenministerium.

Derzeit arbeitet das Justizministerium an einem Gesetzentwurf zu Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität. Der Entwurf sieht eine Meldepflicht für Provider nach dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz wie etwa Facebook und Twitter vor.

Die Betreiber der Plattformen müssen künftig nicht nur Straftaten wie Volksverhetzung oder die Störung des öffentlichen Friedens melden.


7.12.2019
Asyl
na klar
Epochtimes: Fast 22 Prozent der Asylbewerber sind jünger als ein Jahr und in Deutschland geboren

Mehr als ein Fünftel aller Personen, die in diesem Jahr in Deutschland einen Antrag auf Asyl stellten beziehungsweise für die ein solcher Antrag gestellt wurde, waren jünger als ein Jahr und wurden in Deutschland geboren. Das teilte ein Sprecher des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben) mit.

Im bisherigen Berichtsjahr 2019 seien bis zum 31. Oktober genau 26.756 der Asylerstantragsteller in Deutschland geborene Kinder im Alter von unter einem Jahr gewesen, sagte der Sprecher dem RND. Dies entspreche einem Anteil von 21,9 Prozent.

Der Anteil der Asylbewerber bis vier Jahre betrug zuletzt 29,1 Prozent und damit fast ein Drittel. Die Zahl der Asylerstanträge lag bis Ende Oktober bei insgesamt 122.225. Bis Ende September seien zudem 2.108 Asylerstanträge unbegleiteter Minderjähriger gestellt worden, sagte der Sprecher weiter.


7.12.2019
Asyl
Terror
Junge Freiheit: Anleitungen zum Bombenbau: BKA meldet 600 Links zur Löschung

BERLIN. Das Bundeskriminalamt (BKA) hat 600 Internetlinks mit Anleitungen zur Herstellung von Sprengstoff identifiziert. Beim „Joint Action Day“ konnten das BKA, Europol, Behörden von zehn EU-Staaten und die USA insgesamt 1.733 Internetseiten mit Anleitungen für Sprengvorrichtungen ausfindig machen und bei den Dienstanbietern melden. Zudem fanden die Behörden Vertriebswege im regulären Internet und im Darknet und leiteten Ermittlungen gegen Käufer und Verkäufer ein.

„Durch die Löschung von auf einschlägigen Seiten im Internet kursierenden Anleitungen zur Herstellung von Tatmitteln ist uns ein wichtiger Beitrag zur Verhütung von schwersten Straftaten bis hin zu Anschlägen gelungen“, sagte der Leiter der Abteilung Staatsschutz beim BKA, Jürgen Peter. „Bereits vor einigen Tagen gab es eine ähnliche Maßnahme, die sich gegen die Verbreitung islamistischer Propaganda im Internet richtete“.

Dabei hatte das BKA über 200 Löschantrage für Internetseiten mit jihadistischer Propaganda an Europol weitergeleitet. Die erzielten Erfolge zeigten einmal mehr, wie wichtig die „internationale Vernetzung und Zusammenarbeit im Kampf gegen Extremismus und Terrorismus“ sei, ergänzte Peter.

Veröffentlichung von Bauanleitungen müssen verhindert werden


7.12.2019
Rechtsstaat
Junge Freiheit: Werbung für Antirassismus-Verein: AfD geht gegen Bürgermeister vor

FRANKFURT/MAIN. Die AfD-Fraktion im Frankfurter Rathaus hat juristische Schritte gegen Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) eingeleitet. Grund dafür sei die Verletzung des Neutralitätsgebots wegen eines Schildes, auf dem für einen angeblich antirassistischen Verein geworben wird.

Die Kölner Kanzlei Höcker Rechtsanwälte verschickte im Auftrag der AfD eine Abmahnung und die Aufforderung eine Unterlassungserklärung, berichtete das Rechtsmagazin Legal Tribune Online.

Auf dem Schild an einer Tür im Rauthaus steht „Respekt! Kein Platz für Rassismus“, darunter ist die Internetadresse des Vereins „Respekt“ angegeben. Dieser engagiert sich laut eigenen Angaben dafür ein, daß sich Personen offen gegen Rassismus einsetzen.


7.12.2019
Asyl
Junge Freiheit: Gejagt und verprügelt

Die Eltern in der beschaulichen Gemeinde Brotdorf im Saarland trauten ihren Augen nicht. Vor ein paar Minuten war das Spiel der C-Jugend abgepfiffen worden, der Schiedsrichter wollte im Vereinsheim den Schlüssel für seine Kabine abholen.

Der 37jährige stand am Tresen, als ihn zwei Faustschläge auf Kopf und Nacken trafen. Täter war der Vater eines Jugendspielers. Der Unparteiische kam ins Krankenhaus, der Fall aus dem August dieses Jahres sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Auch weil die Saar-Schiris anschließend ein Wochenende streikten.

Gebracht hat es wenig. Erst vor wenigen Wochen mußte ein Unparteiischer ein Kreisliga-Spiel abbrechen, nachdem er von einem Spieler zu Boden gestoßen wurde. Im kleinen Saarland hat Innenminister Klaus Bouillon (CDU) die Angelegenheit zur Chefsache gemacht und einen Kontaktpolizisten benannt, der für Gewalt gegen Schiedsrichter zuständig ist.

Oft beteiligt: Spieler mit Migrationshintergrund


7.12.2019
Lügen
Armut
Epochtimes: Eine Million Bürger zu versorgen – Tafel-Chef: Kapazitäten erschöpft – aber von der Politik gibt es nur Schulterklopfen

Rund 1,65 Millionen Menschen versorgen sich bei einer der 940 Tafeln in Deutschland mit Lebensmittel – zehn Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Besonders groß ist die Nachfrage bei älteren Menschen.

„Die Zahl der Rentner unter den Tafelkunden ist innerhalb eines Jahres um 20 Prozent auf 430.000 gestiegen“, sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes der Tafeln, Jochen Brühl, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Es koste viel Energie, Armut zu verstecken, sagte Brühl. Diese Kraft hätten ältere Menschen oft nicht mehr – „und kommen dann zu uns“. Allerdings hätten viele Tafeln auch spezielle Angebote für ältere Menschen gestartet, etwa Seniorennachmittage. Dies habe möglicherweise die Hemmschwelle gesenkt und sei nebenbei auch ein Beitrag gegen Alterseinsamkeit.


7.12.2019
Lügen
Linke
Epochtimes: Kritik an Anti-AfD-Gedenksäule des ZPS reißt nicht ab

Die Kritik an der „Gedenkstätte“, die das Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) zwischen Reichstag und Bundeskanzleramt errichtet hat, reißt nicht ab.

Über Facebook hat sich nun der Sohn des Schriftstellers Stephan Hermlin mit einem offenen Brief an das ZPS gewandt. Dass die Aktivisten die „Widerstandssäule“, die angeblich mit Asche und Knochenkohle von Opfern des Nationalsozialismus gefüllt sein soll, mit einem Gedicht seines Vaters eingeweiht haben, hält er für einen Missbrauch.

Auf Facebook schreibt der Pianist Andrej Hermlin an die Gruppe:

„Sie haben es unternommen, das von meinem Vater Stephan Hermlin kurz nach dem Kriege verfasste Gedicht „Die Asche von Birkenau“ für Ihre zweifelhaften Zwecke zu missbrauchen. Sie nennen sich selbst Künstler und bestehen darauf, als solche angesehen zu werden.

Auf die Einholung einer Erlaubnis der Rechteinhaber zur Verwendung des Gedichtes haben Sie allerdings großzügig verzichtet. Das korrespondiert auf das Trefflichste mit Ihrer Anmaßung, über die Form der Erinnerung an jüdische Opfer befinden zu wollen.

Zur schlechten Gesinnung gesellt sich schlechter Geschmack. Wie zu hören ist, finanzieren Sie Ihre Kampagne mit dem Vertrieb morbider Erinnerungsstücke. Mir fehlt die Fantasie mir vorzustellen, was Menschen dazu verleiten könnte, so zu handeln, wie Sie es getan haben. Es soll Schande über Sie kommen.“


7.12.2019
NWO
Kalergi
Epochtimes: Wer kann, der geht? Aus Deutschland wandern vor allem die Fachkräfte ab

Eine jüngst veröffentlichte Studie zur Auswanderung aus Deutschland zeigt: Im Schnitt verlassen jährlich 50 000 Menschen dauerhaft das Land. Die meisten Auswanderer sind hoch qualifiziert. Der Trend dürfte sich durch die Krise der Autoindustrie weiter verstärken.

7.12.2019
NWO
Korruption
Deutsch.RT: Wirtschaftsministerium dankt "für Einsatz": Staatssekretär wird Cheflobbyist für Immobilienverband

Der bisherige Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Oliver Wittke (CDU) soll im nächsten Jahr hochbezahlter Cheflobbyist des Immobilienverbandes ZIA werden. RT wollte auf der BPK wissen, wie die Bundesregierung den Wechsel bewertet. Die Antwort hat es in sich.

Bis Oktober 2019 war Oliver Wittke Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Ab Herbst 2020 will er Hauptgeschäftsführer des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA), dem Spitzenverband der deutschen Immobilienwirtschaft, werden. Besonders pikant: Eine parlamentarische Anfrage des Bundestagsabgeordneten Pascal Meiser (Fraktion DIE LINKE.) hat ergeben, dass Wittke während seiner Tätigkeit als Staatssekretär sehr intensive Beziehungen zu seinem zukünftigen Arbeitgeber unterhalten hat.


7.12.2019
Monsanto
Epochtimes: EU-Kommission verbietet Einsatz des umstrittenen Insektizids Chlorpyrifos

Die EU-Kommission hat den Einsatz des umstrittenen Insektizids Chlorpyrifos verboten. Der zuständige Ausschuss stimmte dafür, die im Januar auslaufende Zulassung des Pflanzenschutzmittels nicht zu erneuern, wie ein Sprecher der Behörde am Freitag mitteilte. Damit folgte die Kommission einer Einschätzung der EU-Agentur für Lebensmittelsicherheit (Efsa), die vor Gefahren besonders für Kinder warnt. Die Grünen begrüßten die Entscheidung – ein Verbot von Chlorpyrifos sei „längst überfällig“ gewesen.

7.12.2019
Erderwärmung
Greta
Epochtimes: Madrid: Wird Greta der Rummel zu viel? Nur zögerlich verlässt die Klimaaktivistin den Zug

Die schwedische Aktivistin Greta Thunberg ist rechtzeitig vor einem großen Klimaprotest anlässlich der Weltklimakonferenz in Madrid eingetroffen. Allerdings braucht sie einige Minuten, bis sie tatsächlich den Zug verlässt. Auf dem Bahnsteig wimmelt es von Presse.

Die schwedische Aktivistin Greta Thunberg ist vor einem großen Klimaprotest anlässlich der Weltklimakonferenz in Madrid eingetroffen. Dutzende Medienvertreter empfingen die 16-Jährige am Bahnhof Chamartín im Norden der spanischen Hauptstadt.


7.12.2019
Asyl
Norwegen
Deutsch.RT: Nach öffentlicher Koranverbrennung: Norwegische Muslime wollen Koran verteilen

Damit es in Zukunft nicht mehr zu einer öffentlichen Verbrennung der heiligen Schrift der Muslime kommt, wollen Gläubige den Koran in der Öffentlichkeit verteilen. Die Kosten hierfür werden durch Spenden und muslimische Organisationen gedeckt.

Die norwegische Organisation "Stoppt die Islamisierung Norwegens" (SIAN) hatte im Rahmen eines Protests in der südnorwegischen Stadt Kristiansand vor rund zwei Wochen einen Koran verbrannt. Zwei weitere Koranexemplare wurden im Zuge des Protests der Islamgegner in eine Mülltonne geworfen und der Prophet Mohammed als pädophil bezeichnet. In Pakistan wurde daraufhin der norwegische Botschafter einbestellt.


7.12.2019
NWO
Bürgerkrieg
Deutsch.RT: Generalstreik in Frankreich: Verkehr im ganzen Land lahmgelegt – schwere Ausschreitungen in Paris

Massive Streiks gegen die geplante Rentenreform legten am Donnerstag in Frankreich den öffentlichen Verkehr fast komplett lahm. Zehntausende Menschen gehen im ganzen Land auf die Straße. Dabei kam es auch zu schweren Ausschreitungen und Zusammenstößen mit der Polizei.

Voller Bangen hat Frankreich auf diesen Tag gewartet. Zahlreiche Gewerkschaften hatten im Konflikt um die geplante Rentenreform zu branchenübergreifenden Streiks aufgerufen. Auch im öffentlichen Dienst, in Krankenhäusern und der Justiz waren Streiks geplant.


7.12.2019
NWO
UK
Deutsch.RT: Fast alle Seiten geschwärzt: Britische Regierung gibt Fracking-Dokument "frei" (Video)

Nach jahrelangem Ringen ist es britischen Aktivisten gelungen, die Regierung zu einem Ende aller Frackingaktivitäten zu bewegen. Zudem wurde ein bisher geheimer Bericht über die Fracking-Industrie freigegeben. Doch zu sehen gibt es nicht viel.

7.12.2019
Lügen
Linke
Epochtimes: Gemeinnützigkeit für die Vermarktung der Asche ermordeter Juden!

Das Zentrum für politische Schönheit (ZPS) hat eine „Gedenkstätte“ zwischen Reichstag und Bundeskanzleramt errichtet. Nach Angaben des linksradikalen Aktivisten-Kollektivs wurde in die „Widerstandssäule“ Asche und Knochenkohle von Opfern des Nationalsozialismus gefüllt. Wir veröffentlichen dazu einen Kommentar von Vera Lengsfeld.

7.12.2019
Meinungsfreiheit
Epochtimes: Kabarettistin Gabi Decker bei Schrang TV: „Wir dürfen nicht mehr alles sagen“

Sie ist nicht die erste Prominente, im Interview bei Heiko Schrang offfen ihre Meinung sagt, das taten auch schon Lisa Fitz und andere, aber das öffentliche Klima wird kälter. Gabi Decker fürchtet sich nicht.

Die bekannte Kabarettisten und Sängerin Gabi Decker erschien mit herzlichem Lachen bei SchrangTV Talk. Sie wagt es, öffentlich über Dinge zu sprechen, an die sich in der Zeit der Verbote und der Political Correctness die wenigsten herantrauen.


7.12.2019
Demokratur
EU
Epochtimes: Parteifreunde kritisieren von der Leyens „Green European Deal“

Die Klimapolitik von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) sorgt für heftige Gegenwehr – sogar in den eigenen Reihen. „Niemand hat etwas gegen Klimaschutz“, sagte der CDU-Europaparlamentarier Sven Schulze dem „Spiegel“. „Aber man darf die Menschen und ihre Arbeitsplätze dabei genauso wenig vergessen wie den Umstand, dass wir in Europa möglicherweise vor einer Rezession stehen.“

Der CDU-Wirtschaftspolitiker Markus Pieper will notfalls „externen wissenschaftlichen Rat nutzen“, um die Pläne der Parteifreundin zu prüfen. „Die Folgenabschätzungen der Kommission müssen unabhängigen Bewertungen standhalten“, sagt er.


7.12.2019
NWO
Russland
Deutsch.RT: "Keine Manipulation der Doping-Datenbank": Experten widerlegen WADA-Vorwürfe gegen Russland

Der WADA wurde eine einwandfreie Kopie der RUSADA-Datenbank übermittelt, so eine Gruppe unabhängiger russischer Experten. Für eine Manipulation kommt nur eine frühere Kopie der Datenbank in Frage, die Grigori Rodtschenkow in die USA mitnahm.

7.12.2019
Polizei
Deutsch.RT: Warum haben wir keinen Respekt mehr vor der Polizei?

Wir rufen sie bei Unfällen, nach Einbrüchen oder wenn wir um unsere eigene Sicherheit fürchten. Die Polizei soll für Recht und Ordnung sorgen. Dennoch werden Beamte angespuckt, beleidigt oder bedroht. Das liegt daran, dass der Staat ihnen mehr als nur die Flügel gestutzt hat.

von Zlatko Percinic

Der bayerische Comedian Michael Mittermeier behandelte dieses Thema bereits vor über zwanzig Jahren in einer seiner Shows. Er machte sich lustig darüber und erklärte mit hoher und piepsiger Stimme, dass das eben hierzulande "die Polizei" in lächerlichen grünen Uniformen sei. In den USA hingegen seien es "Cops", schon das Aussprechen dieses Wortes strahle im Gegensatz zum deutschen Äquivalent Autorität aus. Der Gag brachte Mittermeier zwar jede Menge Lacher ein, aber das seitdem bis heute immer größer gewordene Problem ist alles andere als lustig.


7.12.2019
Lügen
Linke
Deutsch.RT: Aktion mit Asche von Holocaust-Opfern: "Zentrum für Politische Schönheit" gesteht Fehler ein

Vor dem Berliner Reichstagsgebäude stellte das "Zentrum für Politische Schönheit" eine Säule auf, in der sich angeblich die Asche von Holocaust-Opfern befindet. Der Zentralrat der Juden ist empört über die Störung der Totenruhe. Die Künstlergruppe entschuldigte sich.

Das "Zentrum für Politische Schönheit" (ZPS) zieht Konsequenzen aus seiner Aktion. Die Gedenksäule mit einem Bohrkern, in dem sich, nach Aussagen der Gruppe, die Asche von Holocaust-Opfern befindet, werde verhüllt, damit sie nicht mehr zur Schau gestellt werde. Die Crowdfunding-Seite wurde abgeschaltet, und der Zapfenstreich gegen die AfD am Samstag wird abgesagt. 

Am Mittwoch ließ das "Zentrum für Politische Schönheit" (ZPS) verlauten, dass das Ziel der Aktion nicht gewesen sei, die Gefühle der Überlebenden des Holocausts und deren Nachkommen zu verletzen: 

Wir bedauern aufrichtig, dass wir den zentralen Wirkungsaspekt unserer Arbeit nicht im Vorfeld erkannt haben. Als wir begannen, die Orte aufzusuchen, an denen wir die Überreste der Ermordeten vermuteten, waren wir überwältigt von dem Schrecken. Wir waren uns bewusst, dass wir die Gefühle von vielen Menschen aufwühlen würden, wenn wir berichten, was wir vorgefunden haben. Wir haben Fehler gemacht.


7.12.2019
Überwachung
Epochtimes: Meldepflicht für Hass-Postings im Internet kommt – Länder sehen personelle Schwierigkeiten

Die Bundesministerien für Justiz und Inneres haben sich einem Bericht zufolge auf eine Meldepflicht für soziale Netzwerke bei Hass-Postings im Internet verständigt.

Die Anbieter müssten künftig Hakenkreuz-Postings, Morddrohungen, volksverhetzende Inhalte und anderes an das Bundeskriminalamt melden, berichtete der „Spiegel“ am Freitag unter Berufung auf einen in beiden Ministerien abgestimmten Gesetzentwurf. Das Löschen der Beiträge allein reiche nicht mehr aus.


7.12.2019
Erderwärmung
Die Folgen der Hysterie
Epochtimes: Spritpreise sollen um 70 Cent steigen – ADAC spricht von „ideologischem Feldzug gegen das Auto“

Ein Dokument, das lange Zeit unter Verschluss gehalten wurde, ist jetzt öffentlich einsehbar: Der Bericht des Umweltbundesamtes, erklärt wie die Klimaschutzziele erreicht werden könnten - wenn da nicht noch eine Lücke von 56 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent klaffen würde.

7.12.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Kein Einblick für das Parlament: Scheuer mauert bei Gutachterkosten für Pkw-Maut

Nicht nur das Bundesverteidigungsministerium, sondern auch das Verkehrsministerium, verweigert dem Souverän, vertreten durch den Bundestag, den Einblick in sein Finanzgebaren. Besonders dann, wenn es um Gutachter- und Beraterverträge geht.



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

6.12.2019
NWO
Trump
Soros
McKinsey
Dann hängen die doch zusammen
ORF: McKinsey und Trumps Abschiebepolitik

Wie kann effektiver abgeschoben werden? Diese Frage stellte sich offenbar die US-Regierung, als Präsident Donald Trump ankündigte, „hart gegen illegale Einwanderung“ vorzugehen. Das internationale Beratungsunternehmen McKinsey habe als Antwort einige Kürzungen vorgeschlagen. Sparen sollten die Behörden etwa bei den Ausgaben für Lebensmittel und der medizinischen Versorgung für Migranten und Migrantinnen.

6.12.2019
Asyl
Deutsch.RT: Camp Vucjak in Bosnien-Herzegowina: Migranten im Hungerstreik – fordern Öffnung der EU-Grenze

Mit dem ersten Schneefall verschärft sich die Lage im Migrantencamp Vučjak in Bosnien-Herzegowina. Vor drei Tagen sind rund 600 Geflüchtete in den Hungerstreik getreten. Sie fordern die Öffnung der EU-Grenze. Doch das bosnische Sicherheitsministerium hat andere Pläne.

In der Nacht fällt in diesen Tagen die Temperatur auf bis zu minus fünf Grad Celsius. Es gibt keine Heizung und keinen Strom. Die rund 80 Zelte in dem umstrittenen bosnischen Aufnahmezentrum Vučjak in der Nähe der Stadt Bihać sind nicht winterfest. Durchnässt und unter der Last der Schneemaßen sind einige sogar zusammengebrochen. Der Wintereinbruch hat die ohnehin katastrophale Lage im Migrantencamp im Nordwesten des Landes verschärft.


6.12.2019
Impfen
NWO
Masern
Deutsch.RT: "Kollektives Versagen": WHO zieht enttäuschende Jahresbilanz im Kampf gegen Masern

Nach großen Erfolgen bei der Bekämpfung der Masern, breiten sie sich derzeit wieder weltweit aus. Rund 140.000 Menschen sind nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr an der hochansteckenden Krankheit gestorben. Zumeist Kinder.

Die Zahl der Todesopfer ist im Langzeit-Vergleich zwar gesunken, denn im Jahr 2000 erlagen noch mehr als 535.000 Menschen der Krankheit. Seit Kurzem steigen die Zahlen jedoch wieder. So gab es im Jahr 2018 den WHO-Schätzungen zufolge rund 16.000 Masern-Tote mehr als im Jahr 2017. Vor allem im Kongo verbreiten sich die Masern vielerorts. Ein Grund ist laut der WHO eine zu niedrige Impfrate. Experten beklagen unter anderem Lücken in der Versorgung mit den Impfstoffen.


6.12.2019
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: "Grinch-Methoden" der Umwelt zuliebe: Grundschule verbietet Kindern, Weihnachtskarten zu verschicken

Der Direktor einer britischen Grundschule hat sich dem modernen Klimaschutz-Trend angeschlossen und den Kindern verboten, einander Weihnachtskarten zu schicken. Ihm zufolge nehme diese gut bewährte alte Tradition einen sehr negativen Einfluss auf die Umwelt.

Der Schulleiter informierte die Eltern aller 275 Schüler der Grundschule Belton Lane der Stadt Grantham in der Grafschaft Lincolnshire schriftlich darüber, dass deren Kinder fortan lediglich je eine Weihnachtskarte an die gesamte Klasse schicken dürfen, wie die Zeitung The Telegraphmitteilte. Den Schritt begründete er mit dem erheblichen Umweltschaden, der durch die steigenden Kohlenstoffemissionen bei der Herstellung von Karten entstehe:

Weltweit werden genug Weihnachtskarten verschickt. Würde man sie in eine Reihe nebeneinanderlegen, so würden sie den Erdumfang 500 Mal umringen. 


6.12.2019
Psychologie
aha
Danisch: Korrelation, Kausalität und geschrumpfte Gehirne

Es besteht eine Korrelation zwischen der Einnahme der Antibabypille und einem geschrumpften Hypothalamus. Nach der Kausalität suchen sie jetzt.

Welche Folgen aber hat der geschrumpfte Hypothalamus? Die Untersuchungen lieferten keine Indizien dafür, dass ein geringeres Volumen dieses Hirnbereichs mit geminderten kognitiven Fähigkeiten einhergeht. Allerdings zeigte sich ein Zusammenhang mit gesteigertem Ärger und depressiven Symptomen.

Drehen die deshalb kollektiv reihenweise durch?

6.12.2019
Meinungsfreiheit
Danisch: Meinungsfreiheit, ja, aber mit scharfer Gegenrede…

So sieht das dann in der Realität aus:

Ein Leser schreibt mir, dass eine Arbeitskollegin einen Aufkleber gegen Greta auf der Heckscheibe des Autos hatte, und man ihr deshalb die Scheibe mit einem scharfkantigen Gegenstand, vermutlich ein Schlüssel, so zerkratzt hat, dass die Scheibe getauscht werden muss.

Meinungsfreiheit im linken Deutschland 2019

6.12.2019
Lügen
Rente
Deutsch.RT: DGB-Studie: 40 Prozent der Angestellten glauben, nicht bis zur Rente durchhalten zu können

Eine Studie des DGB untersucht den Druck in der heutigen Arbeitswelt. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die Mehrzahl der Beschäftigten fühlt sich bei der Arbeit gehetzt, ganze 40 Prozent gehen davon aus, ihre Tätigkeit nicht bis zur Rente ausüben zu können.

Die vor wenigen Tagen vorgestellte aktuelle Ausgabe des vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) alljährlich veröffentlichten "Index Gute Arbeit" verdeutlicht, welche Folgen Arbeitsverdichtung und Zeitdruck in der heutigen Arbeitswelt für die Arbeitenden mit sich bringen. Für diese Studie ließ der DGB 6.574 abhängig Beschäftigte zu ihren Arbeitsbedingungen befragen.


6.12.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Saudischer König holt gegen Iran aus: Drohnenangriffe werden Saudi-Arabien nicht aufhalten

Der saudische König fordert die internationale Gemeinschaft auf, dem Iran Einhalt zu gebieten. Das nuklear- und ballistische Raketenprogramm müsse gestoppt werden. Der Iran würde versuchen, durch Drohnenangriffe "Chaos und Zerstörung" zu verbreiten.

Saudische Anlagen von Saudi Aramco wurden im September durch ballistische Raketen und Drohnen angegriffen. Schnell machten Saudi-Arabien und die Vereinigten Staaten den Iran dafür verantwortlich. Teheran streitet jede Verantwortung ab. Die USA verlegten daraufhin mehr Truppen und militärische Ausrüstung nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Nach Aussagen der US-Regierung sollten damit die Verteidigungsmöglichkeiten Saudi-Arabiens verbessert werden.


6.12.2019
NWO
Russland
aua
Deutsch.RT: Premierminister Medwedew: Ausschluss Russlands von SWIFT käme Kriegserklärung gleich

Ohne SWIFT geht fast nichts, wenn es um rechtlich abgesicherte internationale Zahlungen geht. In den USA stehen drastische Sanktionen gegen Russlands Finanzsektor zur Debatte. Ein SWIFT-Ausschluss wäre wie eine Kriegserklärung, so der russische Premierminister.

Die Einschränkung von Russlands Zugang zum internationalen SWIFT-Bankenzahlungssystem käme praktisch einer Kriegserklärung gleich, warnte der russische Premierminister Dmitri Medwedew. Gegenüber Journalisten erinnerte er am Donnerstag daran, dass der Westen vor gar nicht langer Zeit ernsthaft über solch eine Option nachgedacht hatte. Und Moskau sei sich dessen sehr bewusst.


6.12.2019
Asyl
Danisch: Fachkräftemangel

Hieß es nicht, wir bräuchten die Migration unbedingt, um den Fachkräftebedarf zu decken? Wollten nicht die Automobilhersteller unbedingt billige Arbeitskräfte?

Die BILD meint jetzt, bei Daimler, VW, BMW und Audi würden in den nächsten 10 Jahren 234 000 Jobs gestrichen.

Was genau machen mir dann jetzt mit den Migranten? Ich meine, außer Straßen Klassenkampf?


6.12.2019
Lügen
Danisch: Ich habe übrigens meine Meinung geändert

Ich will jetzt auch ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Wenn wir sowieso alles kaputtmachen, vergeuden und verfressen, will ich auch was abhaben. Das wird einem bei der Inflation dann auch nicht mehr viel bringen, aber für ein Stück Kuchen oder Pizza wird’s dann gerade noch reichen

6.12.2019
Lügen
Rente
Danisch: Französische Wut

Mit 56 in Rente…

Wahnsinn. Da könnte ich (falls es dabei bleibt) in zweineinhalb Jahren in Rente gehen.

Und hier reden sie von Rente mit 70 oder noch höher. Anscheinend wird man nirgends so verarscht und ausgeplündert wie in Deutschland.

Da bin ich mal gespannt, wie das in einem vereinheitlichen Europa werden soll. Oder wie die Franzosen reagieren würden, wenn man ihnen „Rente mit 70” sagt.


6.12.2019
NWO
Naher Osten
Die Unbestechlichen: Whistleblower: OPCW-Berichte zu Giftgas-Angriff in Syrien manipuliert – Kein Wort in der deutschen Presse

Die „Qualitätsmedien“ verschweigen eisern, dass es bei der internationalen Behörde zur Überwachung von Chemiewaffen (OPCW) einen Whistleblower gibt, der Unterlagen veröffentlicht hat, die belegen, dass einer der letzten großen Vorfälle mit Giftgas in Syrien ein Fake war.

Am 7. April 2018 kam es in der syrischen Stadt Duma angeblich zu einem Giftgas-Angriff durch die syrische Regierung. Zweifel daran kamen sofort auf, weil der einzige Beleg Videos der Weißhelme waren, die angeblich Verletzte versorgten. Allerdings bestand die „Versorgung“ darin, Kinder mit Wasserschläuchen abzuspritzen. So etwas hilft nicht bei Giftgas-Angriffen.

Aber dem Westen war das gleichgültig und die USA feuerten als Strafe über 100 Marschflugkörper auf syrische Ziele ab.


6.12.2019
Lügen
SPD
Die Unbestechlichen: Die profitabelste AWO-Abteilung: Frankfurts SPD

Noch gibt es einiges zu erklären und auch zu enthüllen in der Affäre um das Arbeitsverhältnis der Ehefrau von Frankfurts linkem SPD-Oberbürgermeister Peter Feldmann beim Sozialkonzern AWO („Arbeiterwohlfahrt“). Und weiterhin zu klären gelten auch die Geschäftspraktiken der aus Steuergeldern massiv finanzierten AWO selbst.

(von Wolfgang Hübner)

Die Informationen, die bislang an die Öffentlichkeit gelangt sind, sind schockierend genug. Schockierend allerdings nur für all jene, die sich noch nicht näher mit den Praktiken der Sozialindustrie in Deutschland befasst haben oder befassen wollten. Eine Gewissheit gibt es aber schon: Die SPD in Frankfurt ist die profitabelste Abteilung der AWO in Mainhattan.


6.12.2019
NWO
Dann könnten sie ja nachrechnen
Die Unbestechlichen: Deutschland verzichtet bei Pisa auf Fragen nach Finanzwissen

Deutschland verzichtet beim neuen Pisa-Test der OECD, der am Dienstag veröffentlicht wird, auf die Möglichkeit, Fragen nach der finanziellen Allgemeinbildung zu stellen. Anders als 18 andere OECD-Länder habe die deutsche Kultusministerkonferenz (KMK) beschlossen, auf diesen Zusatztest zu verzichten, sagte Pisa-Koordinator Andreas Schleicher dem „Handelsblatt“. Zur Begründung heißt es bei der KMK, man habe sich „auf den Kern von Pisa“ – also Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften – konzentrieren und die Tests an den 15-Jährigen „nicht überfrachten“ wollen.Zudem wolle man Zusatzkosten vermeiden, die die OECD ihrerseits als „marginal“ bezeichnet. Außerdem gebe es Zweifel an der Aussagekraft des Tests zu „financial literacy“, so ein KMK-Sprecher. Diverse Umfragen haben immer wieder ergeben, dass das Wissen deutscher Schüler über finanzielle und andere ökonomische Fragen ausgesprochen dürftig und zudem schlechter als früher ist.

6.12.2019
Erderwärmung
Grins
Danisch: Zum Tanken nach Polen

Interessante Frage, ob sich das CO2-mäßig überhaupt lohnt, wenn die Leute dann alle zum Tanken 100 km oder weiter fahren. Ob die Leute dann im Endergebnis nicht sogar mehr statt weniger fahren. Weil sie zwar mehr Geld als vorher ausgeben, um die Fahrt und den Sprit nach Polen zu finanzieren, aber immer noch deutlich weniger als wenn sie hier tanken würden.

Mir wäre jetzt aber nicht bekannt, dass die rot-grünen Spinner derartige Erwägungen anstellen um sich zu fragen, ob eine solche Erhöhung überhaupt zu weniger, oder nicht doch zu mehr gefahrenen Kilometern führt.

Denn bedenkt man, dass auch andere Güter dort billiger sind und man das alles mit einem Großeinkauf im Supermarkt oder Klamottenladen verbinden kann, könnte sich so eine Fahrt nach Polen oder Tschechien dann richtig rentieren.


6.12.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: Gute Wissenschaft – Schlechte Wissenschaft

Jetzt geht’s um Glyphosat, und weil einem die Studien nicht gefallen, heißt es jetzt, korrupt, gekauft, das sei noch lange keine Wissenschaft, nur weil es in der Universität stattgefunden habe, und die Universität wisse ja auch gar nicht, was der da triebe. Bezahlte Studien, die Universität nur als Tarnadresse, Machenschaften unter der Anschrift der Universität.

Obwohl also die Betrugsmasche bei den Achsen

  • Monsanto-Glyphosat
  • Frauenministerium-Gender
  • und anscheinend auch bei der Klima-Nummer

deckungsgleich liegen und vor allem die Ähnlichkeit zwischen der hier dargestellten Monsanto-Glyphosat-Nummer zu Frauenministerium-Baer-Gender frappierend ist, werden völlig unterschiedliche Schlüsse gezogen. Einmal heißt es, wertlos, unwissenschaftlich, korrupt, betrügerisch, und dann heißt es wissenschaftlich erwiesen, unumstößlich, wehe den Zweiflern.


6.12.2019
Erderwärmung
jaja
Danisch: 70 Cent mehr für Sprit

Das SPD-Umweltministerium will Diesel um 70 und Benzin um 47 Cent pro Liter verteuern.

Dann kommt man in Berlin endlich mal staufrei gut durch, wenn sich das gemeine Volk das Autofahren nicht mehr leisten kann. Greta wird für die nächste Atlantik-Überquerung dann die aufzumöbelnde Gorch Fock benötigen, weil die dann so viele Personenschützer braucht.

Bin mal gespannt, wann die Berliner Drogenhändler auf geschmuggelten Sprit umsteigen und am Görlitzer Park Kanister in den Büschen stehen

6.12.2019
Genderwahn
Vertuschung
Die Unbestechlichen: Täglich ein Mordversuch an einer Frau – Frauenhäuser sind nicht die Lösung des Kernproblems

Offener Brief

(von Klaus Hildebrandt)

Sehr geehrte Bundesfrauenministerin Franziska Giffey (SPD),

das sind ja Zahlen und Fakten, die Sie uns gestern präsentierten! Unglaublich, was heute in unserem Lande los ist. Ein Mordversuch an Frauen pro Tag, unglaublich aber wohl wahr!

Schlimm fand ich Ihren „Lösungsansatz“, die Anzahl der Frauenhäuser drastisch zu erhöhen, anstatt sich mit den Gründen für diese Entwicklung zu beschäftigen. Das ist die typische Strategie der Linken, Grünen und auch der SPD. Kommen wir also zu den Ursachen, also zur Frage, was heute im Vergleich zu früher schief läuft zwischen Frau und Mann? Ich sag’s Ihnen:

Es ist die staatliche „Genderpolitik“, die nur Zwietracht und Wettbewerb unter die Geschlechter sät und provoziert, eine linksliberale und auf feministischen Interessen basierende gesellschaftspolitische Erfindung/Ideologie, um die herum sich im Laufe der Jahre und Jahrzehnte eine große Anzahl von vielen Abartigkeiten entwickelten, die dann auch noch von einem allgemeinen Werteverlust genährt wurden. Werfen wir einen Blick in die Bibel, die das Problem schon gleich zu Beginn in „Genesis“ ansprach, und bis heute nichts an Bedeutung verlor.


6.12.2019
NWO
EU
Die Unbestechlichen: Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Und wer, wenn nicht wir? – Deutschland soll 50 Milliarden mehr an Brüssel zahlen

Großbritannien verfügt über ein unerschütterliches Selbstbewusstsein, erstaunlich wenig Schuldkomplexe und hat von der EU und der ungebremsten Geldverschleuderung und Zuwanderung die Nase gestrichen voll. Es sieht ganz so aus, als würden sie rechtzeitig das sinkende Schiff EU verlassen. Das reißt eine klaffende Bresche in den Brüsseler Haushalt und – wie immer – finden alle, dass Deutschland sie stopfen soll.

6.12.2019
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Was am Donnerstag passiert ist und was der Spiegel draus macht

Am Donnerstag hagelte es in den Medien wieder Berichte über das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump. Daher will ich die Meldungen hier zusammenstellen – auch die, die es nicht in die deutschen Medien „geschafft“ haben – und danach an einem Spiegel-Artikel aufzeigen, wie die deutsche Öffentlichkeit desinformiert wird.

Am Mittwoch habe ich nach zwei Wochen Pause wieder über den „Ukraine-Skandal“ und das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump berichtet, weil am Mittwoch das Verfahren im Justizausschuss mit der Anhörung von vier Juristen begonnen hat. Ich habe bei der Gelegenheit eine Zusammenfassung der Ereignisse der letzten zwei Wochen veröffentlicht und einen Bericht des russischen Fernsehens über die Anhörung, weil es offensichtlich für viele Leser interessant ist, auch einmal eine Sicht zu erfahren, die vom Narrativ der deutschen Medien abweicht.


6.12.2019
Bargeld
Danisch: Umweltschutz und § 293 BGB

Was aber, wenn der Kunde die Pizza schon gegessen hat und dann sagt, er zahle nur bar?

Dann wäre der Kunde unter Umständen vertragsbrüchig.

Na, und?

Einen Vertrag nicht einzuhalten ist nicht strafbar oder sowas. Keiner ist gezwungen, einen Vertrag einzuhalten. Er muss nur dem anderen den Schaden daraus ersetzen. Und diese Zahlung kann er dann, weil es eine allgemeine Forderung ist, auch mit Bargeld begleichen. Womöglich könnte der Wirt dann für die Bargeldhandling-Kosten noch etwas mehr verlangen. Aber er kann es nicht ablehnen, ohne selbst in Verzug zu geraten.

Rechtlich halte ich das für eine Schnapsidee.


6.12.2019
Asyl
UK
Danisch: Der Messermord von London
Ging doch gerade rum, dass in London einer auf einer Brücke Leute mit dem Messer gemeuchelt hat, dann drei mutige Männer den Täter mit einem Feuerlöscher, einem Walzahn (!) und bloßen Händen bekämpft hatten, bis die Polizei den wegen einer Bombenattrappe (man wusste erst hinterher, dass es eine Attrappe war) erschossen hat. Kam zunächst so als zufällige Amoktat rüber.

6.12.2019
Lügen
SPD
Danisch: San Francisco und die SPD

Die Frage ist vielmehr: Ist die nach San Francisco gesegelt?

Es geht doch gerade darum, den Leuten Flug- und Fernreisen zu verbieten.

Ich muss immer an die Schweine aus Orwells Animal Farm denken. Die haben sich ja dann auch die Menschenkleidung angezogen. All Animals are equal, but some are more equal than others.


6.12.2019
NWO
Tesla
Epochtimes: Tesla gründet Aktiengesellschaft für neues Werk in Brandenburg

Der US-Elektroautobauer Tesla treibt seine Pläne für eine Fabrik in Deutschland voran und hat eine eigene Aktiengesellschaft nach europäischem Recht für die sogenannte Gigafactory gegründet. Wie die „Welt“ in ihrer Freitagausgabe berichtet, geht aus einer Veröffentlichung im Bundesanzeiger hervor, dass die Firma den Namen Tesla Manufacturing Brandenburg SE trägt. Sie gehört dem in den Niederlanden ansässigen Tochterunternehmen Tesla International B.V. Die Aktiengesellschaft soll unter anderem für „die Herstellung, das Design, den Import, den Vertrieb, den Verkauf, die Wartung und die Reparatur von elektrischen Fahrzeugen“ zuständig sein.

6.12.2019
Erderwärmung
Die Werbung
Epochtimes: Knigge verrät wie man Klimapolitik „emotional intelligent“ anspricht – Klimaskeptiker umweltbewusster als Alarmisten

Während Anhänger der These einer „menschengemachten Klimakatastrophe“ am Vorabend des Weltklimagipfels in Madrid mehr denn je davon überzeugt sind, dass ihre These wissenschaftlich fundiert sei, will die Zahl der Skeptiker dieses Narrativs nicht abnehmen.

Auf einen angeblichen 97-Prozent-Konsens der Wissenschaft zu verweisen, die weltweiten Aufmärsche Jugendlicher als Indiz für die Dringlichkeit des Themas zu präsentieren oder moralisierend bis herablassend auf Widerstände zu reagieren, hat sich bislang eher als kontraproduktiv erwiesen. Im Gegenteil: Je größer die Bedrohung dargestellt wird und je radikaler die Maßnahmen sind, die als unausweichlich ins Treffen geführt werden, um in letzter Minute noch das drohende Ende der Menschheit abzuwenden, umso mehr stoßen die Klimabewegten auf Reaktanz aufseiten derjenigen, die nicht mitziehen und von Grund auf ihre Lebensweise ändern wollen.


6.12.2019
Erderwärmung
Norwegen
Windkraft
Epochtimes: Norweger protestieren gegen Windräder: „Die Deutschen besetzen wieder unser Land“
"Wenn du da solche Monster hinstellst, zerstörst du die Landschaft. Es wird nie wieder sein wie zuvor. Das ist ein Unding", so die Worte des norwegischen Umweltschützers Marino Ask. Er kämpft gegen die von deutschen Investoren in Norwegen gebauten Windräder. Und er ist nicht allein.

„Du solltest es nicht Windpark nennen. Ein Park ist ein schöner Ort, an dem du dich entspannen kannst. Die Windräder, die sich errichten, sind alles Mögliche, nur kein Park“, schimpft Eskil Sandvik. Der Sozialarbeiter, der nebenbei Schafe züchtet, kämpft laut „Deutschlandfunk“ seit 2012 gegen die Windräder an der norwegischen Westküste.


6.12.2019
Erderwärmung
Korruption
Die Saat geht auf
Epochtimes: Europas „Großer Sprung“: Von der Leyen will mit einer Billion Euro „klimaneutrale“ EU schaffen

Die Zeiten, in denen europäische Länder zusammen bis zu vier Fünftel der Erdoberfläche beherrscht hatten, sind vorbei und werden mit hoher Wahrscheinlichkeit bis auf Weiteres nicht wiederkommen. Den Anspruch auf Weltgeltung hat der aufgeklärte Kontinent aber nicht aufgegeben. Nun ist „Vorreiterrolle“ angesagt: Mit dem ersten europäischen „Klimaschutzgesetz“, das bis März 2020 stehen soll, will die EU-Kommissionspräsidentin die Grundlagen dafür schaffen, dass die EU bis 2050 „klimaneutral“ werde.

6.12.2019
Erderwärmung
Hysterie
ScienceFiles: Intellektueller Notstand – Europäische Klimahysterie-Ermächtigungsresolution

Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass die neue EU-Kommission jedes hinterhältige Mittel nutzen wird, um die Mitgliedsstaaten der EU auf den phantasierten Klimanotstand zu verpflichten. Das alles hat mit Demokratie nichts zu tun, ein Eindruck, den auch Markus Ferber, CSU-Abgeordneter im Europaparlament hat. Ihn erinnert das Ganze an die Notstandsgesetzgebung der Nazis von 1933, an das Ermächtigungsgesetz.

6.12.2019
Erderwärmung
Der Fake
ScienceFiles: Britische Liberal Democrats: Klimawandel-Hoax dient dazu, jeden Haushalt zu verarschen

100 Milliarden Pfund will unser LibDim-Kandidat ausgeben, um den Klimanotstand zu bekämpfen, erneuerbare Energien zu befördern und jeden Haushalt zu beleidigen. “Insult” in der wörtlichen Übersetzung meint “Beleidigung”, im Kontext des hier Geschriebenen, spricht man wohl besser von “verarschen”. 

Damit ist es gesagt. Beim Klimawandel-Hoax geht es natürlich nicht darum, den menschengemachten Klimawandel zu bekämpfen, denn das kann es auch nicht: Menschen haben keinen Einfluss auf den Klimawandel. Es geht darum, Bürger zur Kasse zu bitten. Sie zu schröpfen. Sie für eine erfundene Sache bezahlen zu lassen, an der sich die Erfindern eine goldene Nase verdienen.


6.12.2019
Erderwärmung
E-Mobile
Epochtimes: Toyota-Deutschlandchef zu E-Autos: „Es ist ein Mythos, dass diese Technologie nachhaltig ist“

Toyota-Deutschlandchef Alain Uyttenhoven hat vor zu hohen Erwartungen an die Umweltfreundlichkeit batteriegetriebener Fahrzeuge gewarnt.

„Jetzt werden große Hoffnungen in die Elektromobilität gesetzt, aber es ist ein Mythos, dass diese Technologie eine 100 Prozent nachhaltige ist“, sagte Uyttenhoven dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Rund 80 Prozent des Stroms weltweit werde nach wie vor unter Einsatz fossiler Brennstoffe produziert.

„Elektromobilität wäre sauber, wenn der Strom aus nachhaltigen Energiequellen käme. Das beste Beispiel ist hier Norwegen – der überwiegende Teil des Stroms kommt aus Wasserkraft“, so der Deutschlandchef des japanischen Autobauers. Auch die Produktion der Batterien sei kritisch zu betrachten.


6.12.2019
NWO
Der neue Streitpunkt
Epochtimes: Größter Börsengang der Welt? Ölgigant Aramco legt Preis fest

Das saudische Ölunternehmen Aramco hat den Ausgabepreis seiner Aktien festgelegt und steht womöglich vor dem größten Börsengang aller Zeiten. Der endgültige Ausgabepreis liege bei 32 Riyal (8,50 US-Dollar), teilte das Unternehmen am späten Donnerstagabend mit.

Damit würde das Unternehmen mit 1,7 Billionen Dollar bewertet. Kronprinz Mohammed bin Salman hatte ursprünglich zwei Billionen Dollar anvisiert.

Weil das Unternehmen nur 1,5 Prozent seiner Aktien zum Kauf anbietet, dürfte das saudische Energieunternehmen etwa 25,6 Milliarden Dollar mit dem Börsengang einnehmen. Es wäre der größte Börsengang aller Zeiten. Die chinesische Handelsplattform Alibaba hatte im Jahr 2014 bei ihrem Börsengang rund 25,03 Milliarden Dollar erzielt. Inflationsbereinigt käme Alibaba heute allerdings auf rund 27 Milliarden Dollar und wäre weiterhin Rekordhalter.


6.12.2019
NWO
Finanzen
Epochtimes: EU-Kommission billigt staatliche Finanzspritze zur Rettung der Nord LB

Die EU-Kommission hat eine milliardenschwere staatliche Finanzspritze für die angeschlagene Norddeutsche Landesbank (Nord LB) gebilligt. Das Vorhaben erfolge zu marktüblichen Bedingungen und stehe „mit den EU-Beihilfevorschriften im Einklang“, erklärte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Donnerstag. Die Nord LB war durch notleidende Kredite im Schifffahrtsbereich in Schwierigkeiten geraten. Sie soll nun bis Jahresende eine Kapitalspritze von 3,6 Milliarden Euro erhalten.

6.12.2019
Erderwärmung
Betrug
ScienceFiles: Ein Einblick in das Ausmaß des Klimabetrugs

Man sagt nicht nur Irren nach, z.B. solchen, die unter Verfolgungswahn leben, dass sie durch die Fähigkeit ausgezeichnet sind, sich selbst zu immer neuen Höhen der Hysterie aufzuschaukeln, was natürlich, sozialpsychologisch betrachtet, mit der Notwendigkeit von immer extremeren Formen der Befriedigung eines abartigen Bedürfnisses einhergeht. Letztlich enden solche Episoden oder Eskapaden entweder in der Sicherheitsverwahrung oder vor dem Strafrichter.

Die derzeitige Klimahysterie, in der die UN einmal mehr als Einpeitscher agiert, während bezahlte Claqueure und instrumentalisierte Kinder die Rolle der “mad crowd” übernommen haben, hat viele Charakteristika die an eine psychopathologische Episode erinnern.


6.12.2019
Erderwärmung
Wichtig
ScienceFiles: “Aber er hat ja gar nichts an”: Des Kaisers neuer Klimawandel

Zu sagen, es würde uns nur am Rande beschäftigen, ist eine Untertreibung. In der ScienceFiles-Redaktion reden wir täglich über eine Frage, auf die wir keine Antwort wissen, bislang, eine Frage, deren Gegenstand Dr. habil. Heike Diefenbach gemeinhin dadurch zusammenfasst, dass sie feststellt, es ist, als wäre 1984 der Blueprint für die Klimahysterie.

Für alle, die das Buch von George Orwell nicht mehr in Erinnerung haben oder nicht kennen: Hintergrund der Geschichte ist ein Krieg zwischen Ozeanien und Eurasien, von dem man nie genau weiß, ob er nun real oder reine Fiktion ist. Ist es möglich, Parteimitglieder, also ideologische Gläubige, mit einer Erfindung bei der Stange zu halten, sie zu treuen Kämpfern für eine Chimäre zu machen, sie mit einem Krieg, den es nicht gibt, der inszeniert ist, in Angst und Schrecken und in Reih’ und Glied zu halten? Das ist eine der Fragen, die Orwell in seinem Buch durchspielt.


6.12.2019
Erderwärmuing
Windkraft
Entsorgung
Wichtig
ScienceFiles: “Jetzt sind sie halt’ mal da”: die Altlastenlawine der Windkraft

Die Magdeburger Volksstimme macht in einem gerade erschienenen Artikel “Viel Wind um alte Windradflügel“, nein, nicht wirklich. Gudrun Billowie, die den Text wohl verbrochen hat, will – im Gegenteil – suggerieren, dass Anwohner viel zu viel Lärm um ein paar alte Windradflügel gemacht haben. Die Anwohner leben in Wolmirstedt und blicken seit Jahren auf einen vor sich hin verfallenden Rewe-Markt und eine stattliche Anzahl von Rotorblättern. Die wurden kurzerhand auf dem Parkplatz des ehemaligen Rewe-Markts gelagert.

Wohin auch sonst damit?


6.12.2019
NWO
Trump
Biden
Epochtimes: „Sie sind ein verdammter Lügner“: Joe Biden beschimpft Mann bei Wahlkampfauftritt

Wegen Kritik an seiner Rolle in der Ukraine-Affäre hat der demokratische US-Präsidentschaftsbewerber Joe Biden bei einem Wahlkampfauftritt die Beherrschung verloren und einen Mann beschimpft. „Sie sind ein verdammter Lügner, Mann“, rief der ehemalige Vizepräsident am Donnerstag im Rathaus von New Hampton im Bundesstaat Iowa, wo er sich Fragen von Bürgern stellte.

Der Angesprochene, der sich als 83-jähriger Landwirt vorstellte, hatte zuvor Biden vorgeworfen, er habe seinen Sohn Hunter Biden in die Ukraine geschickt, „um ihm einen Job zu verschaffen und damit er für eine Gasfirma arbeitet“. Dabei habe sein Sohn in diesem Bereich „keine Erfahrung“ gehabt. „Sie verkaufen Zugang zum Präsidenten“, fügte der Mann mit Blick auf Bidens Posten als Stellvertreter des damaligen Präsidenten Barack Obama hinzu.


6.12.2019
NWO
Trump
Ukraine
Epochtimes: Trump-Anwalt Giuliani sammelt Beweise in der Ukraine

Der Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Rudy Giuliani, sammelt auf seiner Europareise Material zur Entlastung von Trump. Dazu trifft er sich mit verschiedenen Anwälten und Abgeordneten, die sich mit der Energiefirma Burisma und Korruption in der Ukraine befassen oder ermittelt haben.

6.12.2019
NWO
Die nächste Korruption wird vorbereitet
Epochtimes: Für 2020 rechnet UNO mit Rekordbedarf an humanitärer Hilfe

Die "verlorene Generation" Kinder, psychische Probleme und Angriffe auf Nothelfer. Die Situation in der humanitären Hilfe ist beunruhigend, sagt die UNO. Für 2020 rechnet sie mit Infektionskrankheiten, Klimaschocks und Schuldenkrisen. 2020 wird humanitäre Hilfe auf Rekordniveau benötigt.

6.12.2019
Meinungsfreiheit
ScienceFiles: Zerstörung der Meinungsfreiheit I: Die Hassjäger des BKA

“Wie geht man vor, wenn man auf Hasspostings stößt?”, so fragt das BKA und erklärt es in einem kleinen Filmchen, das letztlich dem Ziel dient, die Denunziation von Bürgern durch Bürger zu befördern. Dass staatliche Stellen Bürger gegen andere Bürger instrumentalisieren, hat in Deutschland eine lange Tradition. Das BKA tritt hier in die direkten Fußstapfen des Ministeriums für Staatssicherheit und von Amt IIIC des Reichssicherheitshauptamtes.


6.12.2019
Meinungsfreiheit
ScienceFiles: Zerstörung der Meinungsfreiheit II: Befürwortung von Straftaten

Einmal mehr ist die Mainstreampresse dabei, wichtige Teile der Geschichte zu unterschlagen.

1981 wurden die Paragraphen 88a  (Befürwortung von Straftaten) und 130a (Anleitung zu Straftaten) gestrichen. Beide bezogen sich auf Straftaten, die im § 126 unter dem Stichwort “Störung des öffentlichen Friedens durch die Androhung von Straftaten” gesammelt sind und nach wie vor nachgelesen werden können.

Indes ging es in § 88a nicht um die grundsätzliche Befürwortung von Straftaten, sondern um die “VERFASSUNGSFEINDLICHE” Befürwortung von Straftaten.


6.12.2019
Lügen
Linke
ScienceFiles: Academic Dopes – Konsumkritische Konsumbefürworter aus Halle

Kritische Studenten, die den Kapitalismus ablehnen, würden fast alles tun, gegen fast alles demonstrieren, von den G20 bis zur G9, aber sie würden nie Werbung für Unternehmen machen oder gar den Absatz von Unternehmen ankurbeln. Nie würden sie sich als unbezahlte Werbe-Dopes für Unternehmen einsetzen lassen, die auf ihrem Rücken das große Geld verdienen.

Es sei denn, es sei denn, man erzählt den konsum- und kapitalismuskritischen Studenten, dass sie sich dann, wenn sie sich für Unternehmen einsetzen, wenn sie für deren Produkte Werbung machen, in das goldene Buch eintragen können, in dem moralisch makellose Wesen verzeichnet sind, um sie der Geschichte der Menschheit auf ewig als gute Menschen, als die Helden ihrer Generation, die Retter von Mensch und Umwelt und Planet und Universum zu verzeichnen.

6.12.2019
NWO
Frankreich
Epochtimes: Streiks in Frankreich gehen weiter: Lehrer, Juristen und öffentliche Stellen stellen Arbeit ein

In Frankreich bleibt das Reisen kompliziert. Wegen eines großen Streiks gegen die geplante Rentenreform kommt es zu massiven Behinderungen.

Reisende müssen sich auch heute in Frankreich wieder auf Behinderungen im Nah- und Fernverkehr sowie auf Flughäfen einstellen. Grund sind massive Streiks gegen die geplante Rentenreform, die am Donnerstag begonnen und den öffentlichen Verkehr im Land fast komplett lahmgelegt hatten.


6.12.2019
NWO
Frankreich
Epochtimes: Massenproteste in Frankreich: Verkehr immer noch lahmgelegt – landesweit mehr als 1,5 Millionen Demonstranten
Die Politik von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gerät immer weiter unter Druck. Seit einem Jahr fortgesetzte Gelbwesten-Demonstrationen und ein Generalstreik am heutigen Donnerstag setzen deutliche Zeichen. Die Regierung hält Krisensitzungen ab.

6.12.2019
NWO
Trump
Epochtimes: Impeachment-Verfahren: „Zeugin“ der US-Demokraten verspottet Trumps 13-jährigen Sohn

Die Kommentare einer Rechtsprofessorin zu Barron Trump, dem 13-jährigen Sohn von US-Präsident Donald Trump, während der Amtsenthebungsanhörung am 4. Dezember schlugen hohe Wellen und sorgten für Empörung.

„Während der Präsident seinen Sohn Barron nennen kann, kann er ihn jedoch nicht zum Baron machen“, sagte Pamela Karlan, Rechtsprofessorin an der Stanford University, während der Anhörung in Washington.

Laut Karlan, war ihre Aussage als Referenz dafür gemeint, dass amerikanische Präsidenten keine Könige seien.


6.12.2019
Erderwärmung
CO2
Wichtig
ScienceFiles: Verdopplung von CO2 hat kaum Effekt auf Erdtemperatur – Eine harte Nuss für Klimaalarmisten

Die Strahlungsenergie, die durch CO2 und CH4 und andere Treibhausgase absorbiert wird, soll für die Erwärmung der Erde verantwortlich sein. Problem dabei: Die Atmosphäre ist mehr oder weniger gesättigt, das war sie schon bei vorindustriellen CO2-Niveaus von 280 ppm. Würde man die Konzentration von CO2 und von CH4 verdoppeln, von 400ppm auf 800ppm für CO2 und von 1,8ppm auf 3,6ppm für CH4, dann ergäbe sich die zusätzliche Absorption von Energie, die in der Abbildung in roter Farbe dargestellt ist. Diese zusätzliche Absorption ist kaum relevant. Mit anderen Worten, eine Verdoppelung der Konzentration von CO2 oder CH4 in der Atmosphäre hat nach den Berechnungen von Happer und van Wijngaarden so gut wie keinen Effekt auf die Erdtemperatur.

6.12.2019
Erderwärmung
Energiewende
ScienceFiles: Das Märchen von den Erneuerbaren Energien ist zerstört

Im Märchen der Erneuerbaren Energien rettet die Ingenieur-Prinzessin mit Wind- und Solarenergie den Planeten vor der CO2-emittierenden Kohle-Hexe. Prinzen kommen in der Moderne nicht mehr vor, die linke Identitätspolitik hat sie dem Matriarchat geopfert. Die schönen Windturbinen, um die Kinderlein tanzen, nachdem sie sie mit Fingerfarben bemalt haben und die schicken Solarparks, die weite Landstriche in glänzende und funkelnde Hügel und Täler verwandeln, sie sorgen dafür, dass Prinzessin und Kindlein auch morgen noch leben, wenn sie es sich leisten können.

Konfrontiert man das Märchen der Erneuerbaren Energien mit der Realität, mit Fakten aus der Realität, dann kann man es verschwinden sehen, wie den Eiswürfel bei 35 Grad im Schatten, so restlos, vom Märchen bleibt nichts mehr übrig.


6.12.2019
Genderwahn
ScienceFiles: Frauenförderung schreckt Frauen ab
Wenn es um die Erhöhung des Frauenanteils in gut bezahlten Schreibtisch-Tätigkeiten geht und nicht in schmutzigen, gefährlichen oder schlecht bezahlten Tätigkeiten, in denen der Frauenanteil weniger als 50 Prozent beträgt, werden für die Politik der Gleichstellung von Frauen und Männern enorme Summen von Steuergeldern ausgegeben. Das Geld der Steuerzahler wird ausgegeben für spezifische Frauenförderungsprogramme und Frauenkarriereberatung in entsprechenden „Werkstätten“ und Netzwerken, ohne dass die Steuerzahler jemals eine demokratische Abstimmung darüber hätten vornehmen können, ob sie die prozentuale Gleichheit von Männern und Frauen als Selbstzweck betrachten und finanzieren wollen oder nicht.

6.12.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Gemeinnützigkeit für die Vermarktung der Asche ermordeter Juden!

Das Zentrum für politische Schandtaten ist gestern zurückgerudert und hat sich für seine perfide Instrumentalisierung der Asche ermordeter Juden auf seiner Website „entschuldigt“.

Wörtlich: “Wir wollen bei Betroffenen, Angehörigen und Hinterbliebenen aufrichtig um Entschuldigung bitten, die wir in ihren Gefühlen verletzt haben. Wir möchten insbesondere auch die jüdischen Institutionen, Verbände oder Einzelpersonen um Entschuldigung bitten, die durch unsere Arbeit die Totenruhe nach jüdischem Religionsrecht gestört oder angetastet sehen.“

Die von angeblich aufrichtiger Reue Gepeinigten können es aber nicht lassen, darauf hinzuweisen, dass sie eigentlich doch alles richtig gemacht haben.

„Zwar bekommen wir auch Rückmeldung von Angehörigen, die sowohl Form als auch Aussage unserer Arbeit begrüßen, aber unser Ziel war nie, Konflikte zwischen Menschen, die auf derselben Seite kämpfen, zu befeuern.“


6.12.2019
NWO
Korruption
Epochtimes: „Sie stand neben mir – dann ist ihr Gehirn explodiert”: Massenerschießungen im Iran sind Europas Schande

Bei den Protesten im Iran sind Hunderte Demonstranten ermordet worden und Tausende verhaftet. Derweil führt Deutschland die Bemühungen an über eine Scheinfirma in Paris Millionen Euro in das Mörderregime zu transferieren.

Die Menschenrechtsgruppe Human Rights in Iran spricht von über 900 Toten, über 6.000 Verletzten und über 13.000 Verhafteten. In Teheran gab es mindestens 250 Tote, in der Provinz Alborz mindestens 200, in der Provinz Chuzestan mindestens 200, in Fars mindestens 100, in Isfahan 60, in Kordestan 60, in Kermanschah 40 und in anderen Provinzen mindestens 15 Tote. Amnesty International sprach am Montag von mindestens 208 Toten.


6.12.2019
Polizei
Epochtimes: „Polizeiskandal“ in Cottbus – ein simples Erinnerungsfoto wird zur Straftat aufgebauscht

Was als harmloser Schnappschuss einer Gruppe von Bereitschaftspolizisten vor dem Einsatz begann, wurde inzwischen von interessierten Kreisen zu einem schlagzeilenträchtigen „Polizeiskandal“ aufgebauscht, dessen Genese und Entwicklung symptomatisch für ein Gemeinwesen ist, in dem Hypermoral, Paranoia und der allgegenwärtige „Kampf gegen rechts“ nicht nur die veröffentlichte Meinung, sondern zunehmend auch das Handeln der Behörden bestimmen.

Das Vergehen? Besagte Polizisten ließen sich vor dem Einsatz vor einer Mauer ablichten, die mit dem Slogan „Stoppt Ende Gelände!“ und einer Krebsdarstellung aus dem Cottbusser Stadtwappen bemalt war.


6.12.2019
Lügen
SPD
Junge Freiheit: Neue Konkursverwalter

Das war’s dann wohl mit der SPD. Jedenfalls mit der SPD als relevanter Größe in der deutschen Politik. Das Basis-Votum für Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken als neue Parteivorsitzende ist eine klare Ansage: Zwei radikallinke Phrasendrescher aus der dritten oder vierten Garnitur – für solche Konkursverwalter entscheidet sich eine Partei, die nicht nur nicht regieren oder in der Opposition regenerieren will, sondern nur noch im politischen Austragshaus dem Ende entgegendämmern und sich dabei noch etwas auf der warmen Ofenbank der reinen sozialistischen Lehre die müden Knochen wärmen will.

Die bisherige Bilanz der beiden Berufspolitiker ist mehr als mager. Der eine ein aus dem Ruhestand reaktivierter Ex-Landesfinanzminister, der in seiner Amtszeit vor allem durch verfassungswidrige Haushaltsentwürfe, unmäßiges Schuldenmachen und den steuerfinanzierten Ankauf von Hehlerware in Form von gestohlenen Datensätzen von Bankkunden aufgefallen war. Die andere eine sozialismusgläubige Provinzpolitikerin und Bundestags-Hinterbänklerin mit unterdurchschnittlichen Wahlergebnissen, der nicht einmal die eigenen Parteifreunde und Fraktionskollegen verantwortungsvolle Aufgaben zutrauen.

Scholz Karriere ist zu Ende’


6.12.2019
Rechtsstaat
Willkür
Junge Freiheit: Märchen ade, Dealer juchhe

Gut anderthalb Stunden dauern die Vorführungen meist, in denen in der Regel zwei Schauspieler je ein Märchen aufführen. Dazu gibt es Glühwein und Schmalzstullen. In der Pause kann man sich zwischen der Jakob- und der Wilhelmhütte an einem Lagerfeuer wärmen und in den Berliner Nachthimmel gucken. Die Karten kosten um die 15 Euro und sind in der Regel schon nach kurzer Zeit für Wochen im Voraus ausverkauft. Denn die Märchenhütten und ihre Darsteller erfreuen sich großer Beliebtheit.

Doch damit soll jetzt Schluß sein. Bau-Bezirksstadtrat Ephraim Gothe (SPD) untersagte Anfang der Woche endgültig den Spielbetrieb. „Den Betreibern der Märchenhütten wird eine Nutzungsuntersagung für den Theaterbetrieb und eine Beseitigungsanordnung zum Abbau der Märchenhütten vom 28. November zugestellt“, teile das Bezirksamt Mitte am Montag mit.

Betreibern droht kostenpflichtige Räumung


6.12.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Behördendemokratie macht Deutschen zu schaffen – Gute Noten gibt es für Unbestechlichkeit

Viele Menschen stören sich nach einer aktuellen Umfrage immer noch an einer unverständlichen Verwaltungssprache der Behörden.

„Die Bürgerinnen und Bürger sind vergleichsweise unzufrieden mit der Verständlichkeit der Formulare und Anträge sowie dem ihnen zu Grunde liegenden Recht“, hieß es in der repräsentativen Umfrage im Auftrag der Bundesregierung, die am Freitag vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht wurde.

Die Ergebnisse zeigen: Obwohl Bund, Länder und Kommunen um das Problem wissen, hat sich aus Sicht der Befragten nur wenig getan.


6.12.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Über 175 Millionen Euro pro Jahr: Bundesregierung verpflichtet mehr externe Berater

Die Bundesregierung hat im Jahr 2018 rund 175 Millionen Euro für externe Berater ausgegeben, rund 30 Millionen Euro mehr als noch im Jahr zuvor. Dies geht aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums hervor, über den das „Handelsblatt“ berichtet. Das Bundesinnen- und das Bundesverkehrsministerium seien allein für einen Großteil der Aufträge verantwortlich gewesen.

Das Innenministerium habe Berater im Auftragsvolumen von 80 Millionen Euro angeheuert, das Verkehrsministerium im Wert von 45,5 Millionen Euro.

Insgesamt sei die Zahl der externen Berater der Bundesregierung gegenüber 2017 von 759 auf 834 gestiegen, heißt es in dem Bericht weiter. Davon hätten allein 346 für Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gearbeitet.


6.12.2019
Überwachung
Zensur
Epochtimes: Internetangebote sollen in Deutschland ähnlich staatlich reguliert werden wie der Rundfunk

Digitale Medien wie Suchmaschinen, Smart-TVs oder soziale Netzwerke werden in Zukunft ähnlich reguliert wie der Rundfunk in Deutschland. Die Ministerpräsidenten der Länder beschlossen auf ihrer Sitzung in Berlin am Donnerstag den Medienstaatsvertrag. „Es ist unsere Antwort auf die digitale neue Welt“, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Donnerstag in Berlin. Die Regelungsmechanismen der Vergangenheit seien nicht mehr adäquat.

Mit dem neuen Staatsvertrag sollten redaktionell gut recherchierte Inhalte leichter zu finden sein, sagte Dreyer. „Für Mediennutzer muss nachvollziehbar sein, warum und in welcher Reihenfolge ihnen Angebote angezeigt werden. Wir wollen ausschließen, dass kleinere Medienangebote verdrängt werden.“ Deswegen seien Transparenzgebote und Diskriminierungsverbot wichtig, um Meinungsvielfalt und kommunikative Chancengleichheit zu sichern. Zudem sollten barrierefreie Angebote gestärkt werden.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

5.12.2019
Rechtsstaat
Junge Freiheit: Kaum Verurteilungen nach Gewalt gegen Studentenverbindungen

WIESBADEN. Die Polizei in Hessen hat von 2010 bis 2018 insgesamt 18 gewaltsame Übergriffe gegen Verbindungsstudenten registriert. In 15 Fällen stellten die Behörden die Strafverfahren gegen die mutmaßlichen Gewalttäter ein. Zu Verurteilungen zu Geldstrafen kam es in zwei Fällen, wie aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervorgeht.

Von 18 Gewalttaten stuften die Sicherheitsbehörden demnach 17 als politisch links motiviert ein. Allein in Marburg kam es zu 14 Attacken auf Verbindungsstudenten. Die meisten Angriffe richteten sich gegen Mitglieder von Burschenschaften. Insgesamt gab es in dem Zeitraum 133 Straftaten gegen Studentenverbindungen, zumeist Sachbeschädigungen.


5.12.2019
Demokratur
Junge Freiheit: Gauland: Innenminister wollen Täternationalität aus Angst nicht nennen

BERLIN. Der AfD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Alexander Gauland, hat mehreren Innenministern vorgeworfen, die Nennung der Täterherkunft aus Angst vor unerwünschten Ergebnissen zu verhindern. „Ich vermute, sie haben Angst, daß herauskommt, daß Menschen mit bestimmten kulturellen Hintergründen mehr zu Gewalt neigen als andere. Doch wer eine Politik der offenen Grenzen propagiert, darf nicht versuchen, die unangenehmen Folgen dieser Politik zu vertuschen“, teilte Gauland am Donnerstag mit.

Hintergrund ist die Kritik an einem Vorstoß von Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU). Dieser hatte in der Weltgefordert, die Nationalität von Tatverdächtigen in Pressemitteilungen der Polizei anzugeben. „Wir dürfen die Probleme nicht länger totschweigen. Die Menschen erwarten von uns zu Recht, daß wir sie ansprechen und lösen.“


5.12.2019
Erderwärmung
Die Folgen der Hysterie
Junge Freiheit: Umweltbundesamt: Deutsche Klimaziele erfordern tiefe Einschnitte

BERLIN. Zum Erreichen der deutschen Klimaziele sind nach Ansicht des Umweltbundesamtes drastische Maßnahmen notwendig. In einem internen Papier der Behörde, über das die Süddeutsche Zeitung berichtet, heißt es, sämtliche Begünstigungen für Dienstwagen und Kraftstoffe müßten gestrichen werden. Gleiches gelte für die Pendlerpauschale. Auch solle die LKW-Maut stark erhöht und umgehend ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern auf deutschen Autobahnen eingeführt werden.

5.12.2019
NWO
Die Unbestechlichen: Bericht: EU-Staaten schwächen Gesetz für mehr Steuertransparenz ab

Die EU-Regierungen haben ein Gesetz für mehr Steuertransparenz offenbar deutlich abgeschwächt. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Am Donnerstag stimmen die Wirtschaftsminister bei einem Treffen in Brüssel über eine Richtlinie ab, die Konzerne zwingen soll, für jedes Land einzeln Umsatz, Gewinn und Steuerlast öffentlich zu machen.Dies soll das Verschieben von Gewinnen in Staaten mit niedrigen Steuersätzen erschweren. Doch der Kompromissvorschlag, über den die Minister abstimmen, weicht laut SZ vom Gesetzesentwurf der EU-Kommission deutlich ab; und er schwächt die Berichtspflichten. So enthält die 33-seitige Beschlussvorlage, über welche die Zeitung berichtet, eine Ausnahmeklausel: Wenn die Veröffentlichung von Gewinnen für jedes Land geschäftsschädigend sei, etwa weil Rivalen wertvolle Informationen erhielten, dürften Firmen die Herausgabe der Daten um sechs Jahre verzögern, heißt es in dem Zeitungsbericht. Außerdem sollen der Beschlussvorlage zufolge weniger Unternehmen unter die Verpflichtung fallen.

5.12.2019
Lügen
Korruption
Die Unbestechlichen: Die tiefen Taschen von „Mr. Siemens“ – Heinrich von Pierer nach 21 Jahren wegen Bestechung zu 15 Jahren Haft verurteilt

Eigentlich ist es eine Posse der Heuchelei und Prozessverschleppung. Es geht um Griechenland, den Wechsel des veralteten, griechischen Telefonnetzes von analog auf digital und dass dieser fette Auftrag nicht kostenlos bei Siemens gelandet ist. Siemens soll zwischen 1998 und 2003 insgesamt 14 Führungskräfte der damals teilstaatlichen griechischen Telekommunikationsgesellschaft OTE bestochen haben.

Die zu verhandelnde Tat ist 21 Jahre her: 1998 erhielt die in München ansässige Firma Siemens nach langen und anstrengenden Verhandlungen mit der griechischen Telefongesellschaft OTE den Auftrag für die Umstellung des griechischen Telefonnetzes auf Digitaltechnik in einem Volumen von 693 Millionen Euro. Dabei flossen 68 Millionen Euro Schmiergelder an die damit befassten Politiker und Entscheider in Griechenland.


5.12.2019
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: CO2: So funktioniert Indoktrination an Schulen (Video)
CO2: So funktioniert Indoktrination an Schulen (Video)

5.12.2019
Meinungsfreiheit
Junge Freiheit: Steimle Rauswurf: Die Grenze der Meinungsfreiheit

„Ich glaube, daß wir noch nie in der Bundesrepublik soviel Meinungsfreiheit hatten, wie wir sie haben“, sagte kürzlich der ARD-Journalist Georg Restle in der Talkshow von Sandra Maischberger. Er sprach damals mit dem AfD-Gründer Bernd Lucke über die linksradikalen Studentenproteste gegen ihn und seine Vorlesungen an der Uni Hamburg. Der Moderator des Politmagazins „Monitor“ steht mit dieser Ansicht nicht alleine da.

Vor allem in Medienkreisen gibt es breite Zustimmung für die These, daß die Freiheit des Wortes in Deutschland in keinster Weise eingeschränkt oder auch nur bedroht sei. Vertreten wird dies allerdings ausschließlich von Leuten, die in wirklich jedem Themenbereich voll und ganz die Ansichten des linksliberalen Mainstreams vertreten. Dies gilt natürlich ganz besonders für die Vertreter des Staatsfernsehens. Die wollen allerdings bei aller Meinungsfreiheit nicht als solche bezeichnet werden. Wer es dennoch wagt, verläßt bereits den angeblich so breiten Meinungskorridor und wird damit schnell zur Persona non grata. Dies mußte zuletzt der Kabarettist Uwe Steimle feststellen.


5.12.2019
NWO
Entmündigung
Junge Freiheit: Entmachtete Eltern

Die einst ehrwürdige ARD-„Tagesschau“ ist längst nicht mehr das, was sie mal war: Eine zuverlässige Nachrichtensendung. Ein jüngeres Beispiel bringt gleich zwei Fake-News in einer kurzen Meldung. Da heißt es: „Bei der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention liegt Deutschland seit Jahren zurück. Jetzt hat das Justizministerium einen Gesetzentwurf vorgestellt, der die Lücke schließen will: Kinderrechte sollen im Grundgesetz verankert werden.“

Richtig ist: Die Konvention ist faktisch längst umgesetzt, es gibt keine Lücke. Der Schutz für Kinder ist umfassend. Darauf weisen etliche Gutachten von Staatsrechtlern hin, besonders deutlich das Gutachten des Arbeitskreises Christlich-Demokratischer Juristen. Mehr noch: Sie halten die geplante Erweiterung des Grundgesetzes nicht nur für unnötig, sie warnen auch eindringlich davor.


5.12.2019
Lügen
Stegner
Junge Freiheit: „Vorstellen kann ich mir das“

An Selbstvertrauen mangelt es Ralf Stegner zwar nicht, dennoch kam der Anruf überraschend für ihn. Am Mittwoch abend meldete sich um 19.30 Uhr der designierte SPD-Chef Norbert Walter-Borjans per Handy bei ihm.

Er habe mit Saskia Esken gesprochen und man sei sich einig, daß es mit der Neuwahl der SPD-Führung auch ein klares Zeichen nach außen für einen Neuanfang geben müsse. Wenn man schon in der Großen Koalition verbleibe, dann mit verändertem Personal. Und was wäre symbolhafter für einen Neustart, als den Vize-Kanzler auszutauschen. Schließlich ist Olaf Scholz das sozialdemokratische Gesicht der bisherigen Groko.


5.12.2019
Lügen
Linke
Great
Danisch: Demontage der Unterdrückungssysteme

Dass Greta nur vorliest, was andere ihr hinlegen, ist doch bekannt.

Wie immer geht es nur darum, alles kaputtzuschlagen, was da ist. Welches Gesellschaftsmodell danach kommen soll, sagen sie natürlich nicht.


5.12.2019
Lügen
Grüne
Danisch: Grünes Aluminium

Was die besagte Aluminiumhütte nun als „virtuellen Speicher” und die promovierte Grüne als die Lösung aller Energieprobleme hinstelle, sei nach Auffassung des Lesers eine ganz üble Mogelpackung. Die Hütte nämlich können auch nichts am Energiebedarf ändern, der sei eben nicht zu unterschreiten, und wende deshalb den dreckigen Trick an, einfach zuviel Energie zuzuführen und die Energie wieder wegzukühlen. Fällt der Strom aus, müssten sie einfach nur die Kühlung auch abschalten, um mit der eigentlich überschüssigen Energie noch weiterarbeiten zu können.

Das sei, so der Leser, keine Energiespeicherung, sondern Energieverdeudung, ein mutwillig verschlechterter und ineffizienter gemachter Prozess, der Energie vergeudet, aber deshalb weniger anfällig gegen Schwankungen ist.


5.12.2019
NWO
Assange
Deutsch.RT: Außenamt zu Berichten des UN-Sonderberichterstatters über Assange: "Diese Berichte gibt es nicht"

RT wollte auf der aktuellen Bundespressekonferenz vom Auswärtigen Amt wissen, wie dieses die Gespräche mit dem UN-Sonderberichterstatter über Folter von Julian Assange bewertet. Dieser war letzte Woche zu Gesprächen im AA. Die Antwort stellt alles Bisherige in den Schatten.

5.12.2019
NWO
Assange
Deutsch.RT: Vater von Julian Assange: Es geht um die Unterdrückung unerwünschter Wahrheiten

Der Fall Julian Assange stehe beispielhaft für die Einschüchterung von Journalisten, so das Fazit einer Veranstaltung mit dessen Vater John Shipton in der Universität Köln. Shipton wirbt um Solidarität für seinen Sohn – im Mainstream stößt er damit jedoch auf taube Ohren.

von Felicitas Rabe

Seit April 2019 sitzt Julian Assange im Londoner Gefängnis Belmarsh in Isolationshaft. Der Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks wurde von der britischen Polizei unter dem Vorwand, gegen Kautionsauflagen verstoßen zu haben, aus der ecuadorianischen Botschaft geholt und in einem Schnellverfahren zu 50 Wochen Haft verurteilt. Die USA haben einen Auslieferungsantrag gestellt – Assange drohen in den USA 175 Jahre Haft oder gar die Todesstrafe.


5.12.2019
NWO
Lithium
Deutsch.RT: Die geopolitische Bedeutung des "Lithium-Dreiecks" in Südamerika

Der Staatsstreich in Bolivien gewinnt vor dem Hintergrund des in jüngster Zeit rasant gestiegenen Wertes von Lithium eine besondere Bedeutung. In der Grenzregion zwischen Bolivien, Chile und Argentinien konzentrieren sich 68 Prozent der weltweiten Lithium-Vorkommen.

Die wachsende Nachfrage und Produktion von elektronischen Geräten und Elektroautos hat zu einem weltweiten Wettbewerb um Lithium geführt. Es ist ein begehrtes Mineral, das für die Herstellung von Batterien verwendet wird. Sein Wert ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Dies hat Auswirkungen auf die geopolitischen Machtkonstellationen und Auseinandersetzungen.


5.12.2019
NWO
Da stimmt was nicht
Wichtig
Danisch: Migration, Wohnungsnot und Geschäftemacherei…

ZDF Frontal 21 schimpft gerade, dass in Deutschland üble Geschäftemacher Wohnungen blind zu hohen Preisen und unbesichtigt kaufen (genau das hatten mir damals auch Makler gesagt, als ich hier eine Wohnung gesucht habe), genauer gesagt, andere zum Kauf veranlassen, indem man ihnen trotzdem noch Renditen zwischen 3 und 5% verspricht.

Da fragt man (was heißt „man”, ich) dann, wie das gehen kann. Oder besser gesagt: Ohne Migration gehen konnte.

Denn wenn wir vor der Migration ein schrumpfendes Volk waren, konnten die Renditen unmöglich in diese Höhen steigen. Das geht ja gar nicht auf einem Markt mit Überangebot und sinkender Nachfrage.


5.12.2019
Lügen
Weicheier
Danisch: Der Schneeflöckchen-Dominostein-Effekt

Der Amtsveterinär, die Bundeswehr und die Telekom fehlten noch. Aber wenn die schon mal alle da sind, dann legen die auch los:

Die weiteren 3 Schüler wurden vor Ort rettungsdienstlich betreut, während vorsorglich 10 weitere Schüler der 5. Klasse durch die hinzugerufenen Notfallseelsorger vor Ort betreut wurden. Die Entwicklung des Einsatzgeschehens lässt sich mit der Redewendung »Kleine Ursache, große Wirkung« anschaulich beschreiben.

Weil sich einer in die Hand geschnitten hat. Erstaunlich, dass die Schule noch steht.

Immerhin:

Besonders lobend ist das besonnene Verhalten des Schulsanitätsdienstes hervorzuheben. Die Jungen und Mädchen des Schulsanitätsdienstes haben die Betroffenen bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Feuerwehr erstversorgt und vorbildlich betreut.

Schulsanitätsdienst. Sowas hatten wir damals nicht. Wir brauchten es aber auch nicht, solche Lawineneffekte gab es bei uns damals nicht.


5.12.2019
NWO
RAF
Danisch: Die 4. Generation der RAF

Nach meinem Blog-Artikel zu der RAF-Doku im ZDF schrieb ein Leser, dass die gerade auf ZDF info kamen und er die gesehen habe, vorher sei aber noch ein weiterer Dokufilm über den – noch immer unaufgeklärten – Mord an Alfred Herrhausen gekommen. Ich vermute mal, es dürfte dieser Film sein, bin aber nicht ganz sicher, weil ich ihn nicht gesehen habe, und es ja mehrere Dokus darüber gab.

Der Fall Herrhausen war ja dieser Fall einer Hochpräzisionsprengung durch eine per Lichtschranke ausgelöste und in einem Fahrrad versteckte Bombe, die so präzise auslöste, dass im fließenden Verkehr ein bestimmtes Fahrzeug so genau getroffen wurde, dass Herrhausen trotz des gepanzerten Mercedes tot war, soweit ich mich erinnern kann sein Chauffeur aber kaum oder gar nicht verletzt wurde.

Es ist allgemein Konsens, dass die RAF das nicht selbst gemacht haben kann, dazu waren die viel zu doof.


5.12.2019
Erderwärmung
Hysterie
Die Folgen
Deutsch.RT: Für "das Klima": In der Schule abgesackt – und zufrieden damit

Auf einer Demonstration von "Fridays for Future" erzählt eine Demonstrantin der Tagesschau, dass sie wegen ihrer Teilnahme an den Demonstrationen in der Schule abgesackt sei, das aber "für das Klima" in Kauf nehme. Das Video sorgt für Aufsehen und kontroverse Debatten.

In den sozialen Netzwerken hat am Wochenende das kurze Video einer Teilnehmerin an den sogenannten Klimaprotesten in Köln für Aufsehen gesorgt. Darin erklärte die 14-jährige Schülerin Maira Kellers gegenüber der Tagesschau, wegen ihres Engagements für die Bewegung "Fridays for Future" in der Schule um drei Notenstufen abgesackt zu sein. Wörtlich sagte das Mädchen:

Ich bin deutlich schlechter in der Schule geworden. Sagen wir es so: Von einer Einser-Schülerin zu einer Vierer-Schülerin. Aber ich nehme das irgendwie in Kauf. Weil ich mach' es für das Richtige. Und das Klima hat irgendwie höchste Priorität und sollte dann auch über meiner schulischen Leistung stehen. Weil es ja um meine Zukunft geht, was ja auch das Motto ist.


5.12.2019
Dritter Weltkrieg
NATO
Türkei
Deutsch.RT: Bedrohlicher Konflikt um Erdgas im Mittelmeer: Griechen wollen NATO gegen Türkei einschalten

Der Streit um die Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer weitet sich aus. Nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erklärt hat, die türkischen Sondagen vor Zypern fortzuführen, will der griechische Ministerpräsident Mitsotakis jetzt die NATO einschalten.

Vertreter der griechischen Regierung, die am Samstag in eine türkische Grenzstadt kamen, um die Inbetriebnahme der Teilstrecke einer von der EU geförderten Erdgaspipeline beizuwohnen, verließen verärgert die Veranstaltung, nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erklärt hatte, weiterhin vor den Küsten Zyperns nach Erdgas bohren zu lassen.


5.12.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Für mehr jüdische Siedler: Israel genehmigt Siedlungsbau im Westjordanland

Die USA hatten gerade erst bekannt gemacht, die Errichtung jüdischer Siedlungen nicht mehr "per se" verurteilen zu wollen. In Hebron wurde der Bau neuer Siedlungen genehmigt. Ein alter Markt wird hierfür abgerissen. Die israelische Opposition spricht von Apartheidspolitik.

In Hebron im Westjordanland wohnen derzeit rund 160.000 bis 200.000 Palästinenser sowie 500 bis 1.000 jüdische Siedler. Die US-Regierung hatte über ihren Verteidigungsminister Mike Pompeo verlauten lassen, dass die Vereinigten Staaten die Siedlungen im Westjordanland nicht länger als grundsätzlich illegal ansehen werden. Aus palästinensischer Sicht ist Teil einer friedlichen Lösung im israelisch-palästinensischen Konflikt die Rückgabe aller besetzten Gebiete des Westjordanlands und des Gazastreifens zur Schaffung eines Palästinenserstaates. 

In der Nähe des alten Marktes von Hebron werden nun neue jüdische Siedlungen entstehen.


5.12.2019
Asyl
Hallo Gender
Danisch: Möge jeder nach seiner Façon selig werden

Berlin: Zahl der Übergriffe gegen Homosexuelle steigt stark

Geliefert wie bestellt. Sie wollten es unbedingt so haben und haben es (sich) so gewählt. Wenn sie es halt so haben wollen, warum auch nicht. Möge jeder nach seiner Façon selig werden

5.12.2019
NWO
RAF
Wichtig
Danisch: Benno Ohnesorg

Ein zentraler Anlass und Auslöser der Radikalisierung der 68er war der Tod Benno Ohnesorgs, der im Juni 1967 bei der Demonstration gegen den Schah in West-Berlin vom Polizisten Karl-Heinz Kurras aus kurzer Distanz in den Hinterkopf erschossen wurde.

Karl-Heinz Kurras war, wie sich später herausstellte, Mitarbeiter der Stasi.

Das Foto von Benno Ohnesorg, der am Boden liegt, und der Studentin, die seinen Kopf hält, gehört wohl zu den bekanntesten und historisch wichtigsten der Bundesrepublik Deutschland.

Ohne diesen Tod und vor allem ohne dieses Foto wären die 68er ganz anders verlaufen, hätte es die RAF (so) womöglich nie gegeben.


5.12.2019
NWO
Verblödung
Danisch: Lesen ist nicht mehr so…

Wir fallen gerade zurück ins Mittelalter.

Gutenberg und Luther. Der eine hat den Buchdruck erfunden, der andere eine einheitliche deutsche Hochsprache. Beide haben damit das Monopol der Kirche auf Lesen, Schreiben, Bildung und deren Geheim- und Einheitssprache Latein gebrochen. Damit fing das an, dass jeder an ein Buch gelangen und Lesen und Schreiben lernen konnte.

Leser haben mir mal geschrieben, dass in Deutschland im Kaisereich um 1900 praktisch jeder lesen, schreiben und die Grundrechenarten konnte, das Schulsystem hat funktioniert.

Als ich vor ein paar Jahren in Südafrika war und mich mit dem Reiseleiter unterhielt, kamen wir darauf, dass Südafrika inzwischen eine deutlich geringere Analphabetenquote als Deutschland hat.


5.12.2019
NWO
Epstein
Deutsch.RT: "Herumgereicht wie ein Obstteller": Epstein-Opfer erhebt erneut schwere Vorwürfe gegen Prinz Andrew

Das Epstein-Opfer Virginia Giuffre hat in einem BBC-Interview schwere Vorwürfe gegen den britischen Prinzen Andrew erhoben. Ihre Missbrauchsvorwürfe sind sehr detailliert und lassen Prinz Andrew in einem denkbar schlechten Licht erscheinen.

Virginia Giuffre, eines der Opfer im Missbrauchsskandal um den US-Geschäftsmann Jeffrey Epstein, hat in einem Interview mit der BBC schwere Vorwürfe gegen den britischen Prinzen Andrew erhoben. Dabei erklärte Giuffre, die damals Roberts hieß, in den Jahren 2001 und 2002 dreimal zum Geschlechtsverkehr mit dem Mitglied der Königsfamilie gezwungen worden zu sein. Bei zwei dieser Gelegenheiten sei sie erst 17 Jahre alt gewesen.


5.12.2019
Erderwärmung
So ein Blödsinn
Deutsch.RT: Damit Berlin klimaneutral wird – Bürgermeister plant Verbot von Verbrennungsmotoren

Bis zum Jahr 2050 soll die deutsche Hauptstadt klimaneutral werden. Der Berliner Bürgermeister kündigte bei einem Städtetreffen in London an, Verbrennungsmotoren aus großen Teilen der Stadt zu verbannen. In Berlin selbst wusste man nichts von den Plänen Müllers.

Auf der Weltklimakonferenz in Madrid rief der UNO-Generalsekretär Guterres die Weltgemeinschaft auf, mehr gegen den Klimawandel zu unternehmen. Auch die EU will reagieren. Die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen kündigte ein EU-Umweltgesetz an.


5.12.2019
NWO
Das Geschäft
Deutsch.RT: Bolivien: OAS präsentiert weiterhin keine Beweise für "Betrug" bei Präsidentschaftswahl

Direkt nach der Präsidentschaftswahl in Bolivien deutete die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in einem Vorbericht Betrug an und trug so entscheidend zum Staatsstreich und Rücktritt von Präsident Evo Morales bei. Ein Abschlussbericht liegt noch immer nicht vor.

Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) verfügt bislang über keinen endgültigen Bericht zu den Präsidentschaftswahlen in Bolivien am 20. Oktober 2019. Dies geht aus einem Schreiben der OAS an das Forschungsinstitut Centro Estratégico Latinoamericano de Geopolítica (CELAG) hervor. Darin antwortet die OAS auf die Bitte von CELAG um Informationen zum besagten Bericht.


5.12.2019
NWO
Die Abzocke
Leyen
Danisch: Übergeschnappt

Noch keine Woche im Amt, da dreht sie vor Größenwahn durch. 100 Milliarden Euro will sie haben. Auch vom „Privatsektor”. Wieviel davon gehen dann an McKinsey

5.12.2019
Asyl
Hallo Gender
Danisch: Er schluchzt von türkischen Hakenkreuzen…

Liebe Schwule…

Das Thema hatte ich heute eigentlich schon,

aber dann halt nochmal das gleiche in grün:

Morddrohung und Hakenkreuze Kölner Schwulen-Paar: Wir haben Angst um unser Leben

Köln –

Seit elf Jahren sind sie ein Paar, seit letztem Jahr auch verheiratet. Das hat sich in ihrer Nachbarschaft in Weidenpesch herumgesprochen. Seitdem gehen Manuel (36) und Danny (30) durch die Hölle. Denn sie werden ausgerechnet in der Hauptstadt der Schwulen und Lesben für ihre gleichgeschlechtliche Beziehung beleidigt, mit Mord bedroht und geschlagen. Inzwischen trauen sie sich nicht einmal mehr bis zum Müllcontainer.

Ich dachte, Berlin sei die Hauptstadt der Schwulen und Lesben. Ach, egal.


5.12.2019
Meinungsfreiheit
Danisch: Der MDR und die Vielfalt
Der MDR hat Kabarettist Uwe Steimle rausgeworfen. Er hatte eine andere als die Einheitsmeinung geäußert und Merkel kritisiert. Ungefähr so, wie denn man in der Deutschen Demokratischen Republik etwas anderes als Honecker wählte. Meinungsfreiheit: Jedem steht es frei, die Einheitsmeinung anzunehmen. Genug für alle da

5.12.2019
Lügen
Chebli
Journalistenwatch: Sawsan Chebli weiß mal wieder, was die AfD will: Ein rein-weißes Deutschland

Sawsan Chebli, keiner-weiß-warum, aber immer noch im Amt der „Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales“, weiß genau, was die AfD will: ein reinweißes Deutschland ohne „People of Color“. Wer was anderes erzählt, erzählt „bullshit“!

Unser Chebli hatte vor ein paar Tagen eine lange lange Diskussion mit einer Frau Doktor. Die Frau Doktor – für Deutschland bislang noch keine Seltenheit – hatte eine helle Hautfarbe. Sie war – laut unserem Chebli – eine „weiße Frau Doktor“. Und diese weiße Frau habe erzählt, so das Chebli weiter, dass die AfD eine Protestpartei sei und – weil Menschen Ängste hätten – diese Partei wählen würden.

Die Aussage der weißen Frau Doktor macht das Chebli sowas von wütend. Nachdem unsere „colored“ Sarazenenbraut offensichtlich niemanden hat, der sich ihrer Seelennöte annimmt, twittert sie wieder einmal drauflos und schimpft:

„Lasst uns endlich in Ruhe mit diesem bullshit. Sie wählen die AfD, weil sie sich ein weißes Deutschland wünschen – ohne People of Color.“


5.12.2019
Lügen
SPD
Journalistenwatch: Vorwärts: SPD wählt sich zurück Richtung SED – kommt nun die Wiedervereinigung…?

Die Partei von Willy Brandt hat endgültig aufgehört zu existieren. Sie hat sich selbst zum Opfer des politisch korrekten Zeitgeistes gemacht, ist gestrauchelt im dubiosen Netzwerk der von Finanzeliten konstruierten NGO-Propaganda-Feldzüge, wie der infantilen Greta-Kampagnen sowie neolinker Verstaatlichungs-Romantik der kleinstgeistigen Kevin Kühnerts. Sie ist nicht mehr. Sie ist tot. Sie hat sich abgewählt. Oder um es in den Worten der neuen SPD-Vorsitzenden Saskia Esken zu sagen, wie nach der Wahl auf Twitter: „Wer den Sozialismus negativ verwendet, hat halt einfach keine Ahnung. So.“ Rotfront, Genossinen und Genossen….!

5.12.2019
Erderwärmung
Greta, das Fake
Danisch: Greta fliegt nicht

Sie lässt wieder mal fliegen.

Dass die Rücksegelei nach Europa nicht ganz einfach wird, war bekannt, und dass sie da nicht nur auf die Amateure setzt, sondern die Profi-Seglerin Nikki Henderson noch mitfährt, damit das auch klappt, wurde irgendwo auch erwähnt.

Dass die Seglerin dazu aber extra von Europa nach Amerika fliegen musste, damit Greta von Amerika nach Europa segeln und plakativ auf den Flug verzichten konnte, wird nicht erwähnt, zumindest habe ich in der deutschen Presse nichts davon gefunden.

Was wieder mal zeigt, dass Greta ein glatter Schwindel ist. Tut so, als wäre sie gegen Fliegen, aber lässt sich ihr Personal zufliegen.


5.12.2019
NWO
Linke
Soros
Wichtig
Danisch: Über Soros, die Rothschilds und die Linken

Ich hatte doch vorhin die Frage aufgeworfen, wie diese Achse Linke – Migration – George Soros – Immobilien aussehen könnte.

Es ist doch auffällig, dass hier bei uns fast immer bei fast allem, was irgendwie links daherkommt, George Soros’ Open Society Foundation als Geldgeber auftritt.

Aber jedesmal, wenn ich erwähne, dass Soros die Linken finanziert, fördert, anweist, und über Organisationen wie Neue Deutsche Medienmacher sogar den Öffentlich-Rechtlichen noch sagt, was und vor allem wie sie zu senden haben (ich bin ja mal bei Netzwerk Recherche versehentlich in genau diese Mitteilungsveranstaltung geraten), bekomme ich hinterher Zuschriften in allen Tonarten zwischen Skepsis, Nichtzustimmung, Kritik, Ablehnung, gelegentlich Beschimpfung, dass man Soros unmöglich als Linken sehen kann, das sei ein übler Kapitalist und Hedgefonds-Manager, dem gehe es nur ums Geld und sonst gar nichts.


5.12.2019
NWO
Blackrock
Soros
Danisch: Blackrock

Eine Leserin tadelt mich falscher Angaben im Artikel Wohnungsmarkt nach der Methode Hedgefonds? :

Sehr geehrter Herr Danisch,

einige der in Ihrem o.g. Beitrag zu findenden Passagen (mir wurde leider nicht klar, woher diese stammen) lassen sich leider durch eine kurze Recherche sofort falsifizieren, z.B. Tatarenmeldungen wie die, daß Blackrock Haupteigentümer der drei Wohnungskonzerne Vonovia, Deutsche Wohnen und LEG sei. Das sind die tatsächlichen Anteile, die Blackrock an diesen drei Unternehmen hält:

Vonovia 7,4%
LEG 7,5%
Deutsche Wohnen 10,13%


5.12.2019
NWO
Soros
Wichtig
Danisch: Wohnungsmarkt nach der Methode Hedgefonds?
Ist das der Grund für den Wohnungsmarkt? [Update]

[Update:Eine Leserin tadelte mich nach diesem Artikel unrichtiger Angaben zu Aktionärsstrukturen. Siehe diesen separaten Blog-Artikel dazu. ]

Ich hatte doch die Frage aufgeworfen, ob George Soros ein doppeltes Spiel spielt, nämlich einerseits in den Wohnungsgesellschaften drin hängt, die wegen eigentlich sinkender Bevölkerungszahlen vor sinkenden Mieten, Wertbilanzen und Erträgen gestanden hätten, und andererseits hinter dieser Migrationsnummer, die hier für eine Marktverknappung steht und die Preise und Mieten stark ansteigen lässt.

Immobilien als kurzzeitiges Hedgefonds-Investment? Aufkaufen, ausschlachten, abstoßen?


5.12.2019
NWO
Black Rock
Wichtig
Danisch: Mehr zu Blackrock
Jetzt bekomme ich reihenweise Zuschriften, dass ich doch Recht gehabt habe und die Leserin zu tadeln sei.

5.12.2019
Lügen
Gestörte
Danisch: Psychiater! Psychotherapeuten! Aufwachen! An die Arbeit!

Es gibt massig Arbeit für Euch. Jugendliche haben inzwischen solche Klimapanik, dass sie es nicht mehr verwinden können, Leute auch nur zu sehen, die noch normal und panikfrei leben.

Da regnet’s nicht nur durch’s Dach, den Dachschaden müsst Ihr jetzt wirklich komplett neu eindecken und den Dachstuhl richten

5.12.2019
Asyl
Der Plan
Journalistenwatch: 500 arabisch-afrikanische Neusiedler kommen mit UN-Segen nach Schleswig-Holstein

Kiel – Belege für eine „Umvolkung“, die allerdings niemand Umvolkung nennen darf, weil der Begriff nationalsozialistisch vorbelastet ist, häufen sich: nun wird die Aufnahme von 500 solcher Resettlement-Flüchtlinge aus afrikanischen und arabischen Staaten in Schleswig Holstein mitgeteilt, bei denen es sich um „besonders schutzbedürftige“ Personen handeln soll.

Ohne verfassungsrechtliche Grundlage werden Menschen, die im konkreten Fall vom Innenministerium Kiel gemeinsam mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR „ausgewählt“ wurden, von einem Lager in Kairo nach Deutschland eingeflogen. Einzelfallprüfung durch Gerichte über Asylanspruch unterbleibt, die Dublin-Bestimmungen werden ganz offen unterlaufen. Wie im Fall der Seenotrettung: Alles im Namen eines faktischen permanenten „humanitären“ Ausnahmezustands. „Wir holen Menschen, die schwer erkrankt und traumatisiert sind – wo niemand sagen kann, die haben überhaupt keinen Anspruch, hier zu bleiben. Wir sind als reiches Bundesland und als reiches Land verpflichtet, dort auch humanitär zu helfen“, sagt der Kieler Innenstaatssekretär Torsten Geerdts gegenüber dem „NDR„.


5.12.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: „Frankfurter Rundschau“: Naserümpfen über Deutschlandlied beim AfD-Parteitag

Braunschweig – „Zum Abschluss wird gesungen“: Die „Frankfurter Rundschau“ machte sich gestern mit einem Live-Ticker zur Berichterstattung des AfD-Parteitags lächerlich, indem sie deutliches Befremden über das Anstimmen der deutsche Nationalhymne durch die Delegierten ausdrückte – und Bildungsdefizite zum Lied der Deutschen offenbarte.

Offenbar ist das Singen des Deutschlandlieds per se schon ein Skandal für die vaterlandslosen Gesellen der anscheinend noch immer in Sponti-Spinnereien vegetierenden Redaktion, dass eine deutsche Partei die deutsche Hymne singt: Kein Wort natürlich auch davon, dass das Singen der Hymne auch bei den den Unionsparteien seit jeher zum Abschlusszeremoniell bei Parteitagen gehört.


5.12.2019
Genderwahn
Journalistenwatch: Sibel Schick & die Mädels: Messerterror – Das Problem heißt Männlichkeit

Sibel Schick, geboren 1985, feministische Kurdin, seit 2009 in Deutschland, hat es weit gebracht. Sie ist Referentin für Presse- und Öffentlichkeits­arbeit des „Dachverbandes der Migrantinnen­organisationen“. Als Referentin ist frau damit beschäftigt, Referate abzuliefern, also damit, vor anderen Leuten etwas zu äußern. Das tut sie. Zum Messerterror in Den Haag und in London referierte die Referentin bei Twitter das Folgende: „In #London und #DenHaag stachen Männer mehrere Menschen mit Messern. Das Problem heißt Männlichkeit. Die Lösung ist, Männlichkeit neu zu definieren“. Tatsache ist: Die Lösung sieht ganz anders aus.

5.12.2019
NWO
Trump
Epochtimes: „Seid ihr bereit?“: Nancy Pelosi schwört Demokraten auf „bevorstehendes Amtsenthebungsverfahren“ ein

Bei einem Treffen hinter verschlossenen Türen stellte Demokratin Nancy Pelosi die Frage, ob sie "bereit" für den nächsten Schritt im Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump wären.

5.12.2019
GEZ
Journalistenwatch: Luxusgehälter beim Staatsfunk sollen endlich sinken: Finanzkommission verlangt Einschnitte

Mainz – Klatsche für die besser- bis bestverdienenden Meinungsmacher bei den deutschen gebührenfinanzierten Staatssendern: Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) der öffentlich-rechtlichen Sendeeanstalten hat vor allem ARD und ZDF für den Haushaltszeitraum 2021-2024 die Gehaltskosten massiv gekürzt – um rund 60 Millionen Euro.

Von einer „leistungsgerechten“ Entlohnung kann angesichts der zunehmend einseitigen, politisch unausgewogenen Art von Journalismus zwar auch weiterhin nicht die Rede sein, doch was die KEF im Entwurf ihres 22. Finanzberichts über die Gehälter schreibt, hat es in sich. Wie „Bild“ berichtet, planen die Finanzplaner der Öffentlich-Rechtlichen massive Einschnitte: Bei der ARD sollen nach ihrem Willen im genannten Zeitraum satte 49,1 Millionen Euro gestrichen werden; das ZDF soll 9,6 Millionen weniger bekommen

5.12.2019
Asyl
Der Schwachsinn
Journalistenwatch: Berlins Innensenator verhöhnt die Rechtsordnung: Arbeitserlaubnis für abgelehnte Asylbewerber

Berlin – Nächster Sabotageakt am Rechtsstaat im linksgrünen Shithole der Republik: Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) macht sich an die weitere Aushöhlung des Asylrechts: Jetzt will er auch abgelehnten (!) Asylbewerbern – also Menschen, die mit gerichtlicher Feststellung hier nichts verloren haben – erlauben zu arbeiten.

Die angekündigte Lockerung des Arbeitsverbots für abgelehnte Asylbewerber belohnt folglich solche Menschen, die trotz negativem Asylbescheid weiter in Deutschland bleiben. In den meisten Fällen sind dies Personen, die nicht abgeschoben werden „können“, weil sie ihren Pass „verloren“ haben – was wundersamerweise der Normalfall ist: 11.346 „geduldete“ Ausreisepflichtige gab zum 30.6.2019 in Berlin, von denen 5257 mit einem amtlichen Arbeitsverbot belegt waren.


5.12.2019
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: Also doch: Bundesregierung wusste schon 2015 von den katastrophalen Auswirkungen der Flüchtlingspolitik

Berlin – Nach und nach kommt die Wahrheit ans Licht, wie dreist und gewissenlos sich die Bundeskanzlerin mit ihrem wahnwitzigen Alleingang in der Flüchtlingspolitik nicht nur über das europäische Ausland, sondern auch Warnungen des engsten politischen Umfelds hinweggesetzt hat: Bereits im Oktober 2015 warnte der damalige Innenminister de Maiziere in einem Brief an die EU vor den Gefahren der unkontrollierten Masseneinwanderung.

5.12.2019
Erderwärmung
Die heilige Greta
Jetzt wird es endgültig lächerlich
Epochtimes: „Umweltfreundlichstes Fortbewegungsmittel“: Greta Thunberg soll mit dem Esel nach Madrid reiten

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist nach ihrer erneuten Segelreise über den Atlantik zurück auf dem europäischen Festland.

Der Katamaran „La Vagabonde“ mit der 16-Jährigen an Bord lief am Dienstag in einen Hafen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon ein, ehe Thunberg nach drei Wochen auf See mit ihrem Protestschild mit der Aufschrift „Schulstreik fürs Klima“ unter dem Arm an Land ging. Empfangen wurde sie von Dutzenden Anhängern, einigen Trommlern und dem Bürgermeister von Lissabon, Fernando Medina.


5.12.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Boot mit Migranten vor Mauretanien gesunken – 83 gerettet und 57 Tote

Vor der Küste des westafrikanischen Staates Mauretanien sind mindestens 57 Migranten ums Leben gekommen. Das teilte die Internationale Organisation für Migration mit. 83 Menschen seien gerettet worden, für sie werde nun gesorgt.

5.12.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Gehaltserhöhungen bei der EU: Nun bis 33.400 Euro monatlich für Ursula von der Leyen

Ursula von der Leyen kann sich als EU-Kommissionspräsidentin gleich in den ersten Arbeitstagen über eine Lohnerhöhung um knapp 560 Euro freuen. Damit steigt ihr Gehalt auf 28.461 Euro (im Monat), mit steuerfreien Zulagen sind es bis zu 33.400 Euro monatlich.

5.12.2019
Lügen
Chebli
Journalistenwatch: Wird die Chebli jetzt von Linken bedroht?

Die Aufregung ist mal wieder riesengroß. Nach Cem Özdemir und Claudia Roth hat es jetzt „offensichtlich“ auch die tapfere Sawsan Chebli erwischt: Sie wird von Nazis bedroht.

Sorry, wir sind nun wahrlich keine Fans von Verschwörungstheorien, aber hier stinkt etwas ganz gewaltig.

Kein überzeugter Nationalsozialist würde sich selber als „rechtsextrem“ bezeichnen, so nennen die Linken bekannterweise jeden, der nicht rechtzeitig zum Morgengruß die Fäuste ballt.



5.12.2019
NWO
Die Schwemme
Journalistenwatch: Druck auf dem Balkan wächst: Immer mehr Flüchtlinge gelangen in den Schengenraum

Ljubljana – Dass sich Geschichte wiederholt, ist nichts Neues, doch wenn sie sich binnen vier Jahren wiederholt und dieselben Fehler von 2015 gemacht werden, so muss dies heißen: Es sind politische Dilettanten am Werk. Zu diesem Schluss muss man gelangen, wenn man sich die beunruhigende Entwicklung der Flüchtlingsströme auf dem Balkan ansieht: Alleine bis Anfang November wurden in Slowenien 14.000 Flüchtlinge registriert.

Dies entspricht einem Anstieg von unfassbaren 72 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zwar beteuert Marjan Sarec, der Premierminister des kleinen Alpenanrainerstaats, laut“ Kronen-Zeitung„, man habe die Lage „im Griff“ – doch so heiter ist die Lage nicht: Slowenien ist Mitglied – sogenannter „Vollanwender“ – des Schengenraums. Das heißt konkret: Wer es bis hierher geschafft hat, kann sich nach Herzenslust frei quer und ungehindert durch die komplette EU bewegen – und was dies für Deutschland heißt, wo die Grenzen (dem unerschütterlichen Willen einer nur noch als verbrecherisch verantwortungslos zu bezeichnenden Politik der Bundesregierung folgend) sperrangelweit offenstehen, ist sonnenklar:  Der Route ins Zielland der Begierde steht nichts entgegen.


5.12.2019
Demokratur
Journalistenwatch: Berufsverbot für AfD-Mitglieder rückt näher

Während sich immer mehr Islamisten und Linksradikale auch durch die Institutionen schleichen, um Einfluss zu gewinnen, richtet die Politik weiterhin beide Augen nach rechts:

Auf der bevorstehenden Innenministerkonferenz in Lübeck soll ein konsequentes Vorgehen gegen Extremisten im öffentlichen Dienst vereinbart werden. Es solle geprüft werden, inwiefern bei auffälligen Personen „diziplinarrechtliche Konsequenzen bis zur Entziehung des Beamtenstatus ermöglicht werden können“, heißt es in einer Beschlussvorlage, über die die „taz“ (Dienstagsausgabe) berichtet. Zudem soll eine Zentralstelle zur „Aufklärung rechtsextremistischer Umtriebe im öffentlichen Dienst beim Bundesamt für Verfassungsschutz auf- und ausgebaut werden“.


5.12.2019
NWO
Deutschland stirbt
Epochtimes: Auswanderungsbilanz Deutschland: 180 000 Hochqualifizierte wandern jährlich aus – Nur 130 000 zurück

Netto verliert Deutschland Jahr für Jahr 50 000 gut qualifizierte, vor allem jüngere, Bürger durch Auswanderung. Trotzdem spricht Marcel Erlinghagen vom Institut für Soziologie der Universität Duisburg-Essen von einem Kreislauf statt von einem Verlust.

5.12.2019
NWO
Familie
Epochtimes: Union gegen besondere Kinderrechte – Grundgesetz ist schon fein austariert

Änderungen im Grundrechtsteil des Grundgesetzes seien "Operationen am offenen Herzen der Verfassung" so Thorsten Frei (CDU). "Je nach Ausprägung laufen Eltern damit Gefahr, dass ihre Rechte zugunsten des Staates zurückgedrängt werden."

5.12.2019
Lügen
Linke
Epochtimes: ZPS errichtet Mahnmal mit angeblicher Asche von toten Juden – und verkauft Auschwitz-Erdproben für 50 Euro online

Das Zentrum für politische Schönheit (ZPS) hat eine „Gedenkstätte“ zwischen Reichstag und Bundeskanzleramt errichtet. Nach Angaben des linksradikalen Aktivisten-Kollektivs wurde in die „Widerstandssäule“ Asche und Knochenkohle von Opfern des Nationalsozialismus gefüllt – angeblich haben die Aktivisten diese an 23 Orten aufgesammelt, darunter in Auschwitz.

Vor der umstrittenen Installation stellten die Aktivisten eine Tafel mit Namen aller Abgeordneten der Unionsfraktion auf. Das ZPS fordert, dass diese Politiker vor der Säule antreten und den Schwur leisten, niemals mit der AfD zu kooperieren.

Zu diesem Zweck fälschten die Aktivisten eine Hausmitteilung mit der nachgemachten Unterschrift von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Darin heißt es: die Parlamentarier hätten bereits einen verbindlichen Termin für den Besuch an der Säule vereinbart.


5.12.2019
NWO
Vatikan
Journalistenwatch: Papst Franziskus nimmt 33 Migranten auf, 700 ermordete Christen sind ihm dagegen egal

Auf diese Nachricht hat die Welt lange warten müssen: Der islamophile Papst Franziskus schreitet mit gutem Beispiel voran und nimmt nun einige illegale Einwanderer bei sich im Vatikan auf. 

Ein Kardinal sei nach Lesbos geschickt worden, um dort die passenden Vatikan-Neubürger auszuwählen, berichtet LBCnews.

Am Mittwoch wird er mit 33 Migranten im Schlepp in Rom erwartet. Bei ihnen soll es sich um mutmaßliche Jugendliche und Familien aus Afghanistan, Kamerun und Kongo handeln.

Das katholische Oberhaupt sehe in der Aktion ein „Zeichen der Solidarität“ angesichts der überfüllten Asylantenlager auf den griechischen Inseln, so LBCnews.

Weiterhin wenig Interesse zeigt Papst Franziskus am Schicksal seiner eigenen Glaubensbrüder und Schwestern in Afrika.


5.12.2019
NWO
EU
Journalistenwatch: Deutschland als Zahlesel: Noch mehr Steuermilliarden für Brüssels Eurokraten

Brüssel / Helsinki – Mehr Zentralismus, mehr Bürokratie, mehr Ideologie – dafür steht die EU seit der faktischen Etablierung der Schuldenunion, der politischen Aushebelung der Stabilitätskriterien sowie der Flüchtlingspolitik und neuerdings der kollektiven Klima-Neurose. Alles will Europa in den Griff kriegen. Der Moloch kostet Geld – und verschlingt künftig noch viel mehr davon.

5.12.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Leichenschändung gegen Rechts: Die Perversion des „Zentrums für Politische Schönheit“

Berlin – Nächster Tiefpunkt im „antifaschistischen“ Wahn: Vor dem Reichstag stellte die sogenannte „Künstlergruppe“ des „Zentrums für politische Schönheit“ (ZPS), eine durch Provokationen und Geschmacklosigkeiten bekanntgewordene, dem linksradikalen Formenkreis zuzurechnende Spinner-Clique, ein „Holocaust-Mahnmal“ auf – mit echten Überresten von NS-Opfern.

In Deutschland können sich perverse Agitatoren als „Künstlergruppe“ tarnen und medienwirksame Tabubrüche begehen, ohne dass ihnen gesellschaftlich das leiseste Ungemach droht – sofern sich ihre „Kunst“ gegen die erwünschten Feindbilder richtet. Die mit voller Rückendeckung des Milieu juste, des Staatsapparats, wohlmeinender Medien und der sogenannten „breiten Mehrheit“ zelebrierte Form des billigen, wohlfeilen „Widerstands“ kennt keine Grenzen mehr: Hiphopper, die die Ermordung missliebiger Politiker im Musikvideo inszenieren und dafür vom Feuilleton gefeiert werden; beschmierte Privathäuser von Vertretern der Opposition; Flashmobs und erniedrigende Bloßstellungen gegen Professoren, die das Falsche denken und dozieren.


5.12.2019
Meinungsfreiheit
Epochtimes: Dieter Nuhr bleibt unbeugsam: „Wehren, wenn massenhaft Leute über einen herfallen“

Durch den Empörungsschwall, den die Pointe ausgelöst hat, fühlt Nuhr sich eigenen Angaben zufolge sogar bestätigt:

Deswegen hat sie die Hysterie ja ausgelöst, weil sie den wunden Punkt getroffen und den zentralen Konflikt auf den Punkt gebracht hat.“ 

Von solchen organisierten Wellen der Empörung dürfe man sich nicht einschüchtern lassen, betont Nuhr. Es sei zu einer ganz normalen Strategie geworden, Andersdenkende „durch Überwältigung mundtot zu machen“. Man müsse sich aber „wehren, wenn massenhaft Leute über einen herfallen“. Andernfalls leiste man einer weiteren Radikalisierung und Polarisierung der Gesellschaft Vorschub. An dieser hätten gerade Klimabewegte einen erheblichen Anteil, auch deshalb, weil das Fehlen von Widerspruch sie in ihren extremen Positionen bestätige:

„Wir leben in einer Gesellschaft, die sich immer mehr radikalisiert und polarisiert. Wenn Menschen ihre Positionen zur reinen Wahrheit erklären, Begriffe wie ‚nicht verhandelbar‘ verwenden und die Demokratie infrage stellen, wie es zum Beispiel bei Klimaaktivisten indessen häufiger zu hören ist, dann macht sich Fundamentalismus breit.“


5.12.2019
Asyl
Epochtimes: Nordrhein-Westfalen: Kriminelle laden tonnenweise Drogenabfälle in der Natur ab

Kriminelle aus den Niederlanden laden ihre Abfälle aus der Drogenproduktion in der Natur in Nordrhein-Westfalen ab. Es gebe bereits mehrere Fälle der illegalen Entsorgung von Chemikalien in hohen Tonnenmengen, bei denen nachgewiesen werden konnte, dass es sich um Abfallprodukte aus niederländischen Rauschgiftlaboren handelte, teilte das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt (LKA) der „Rheinischen Post“ mit.

„Das ist im grenznahmen Raum zu den Niederlanden ein bedeutendes Problem, das sich in teils erheblichen Verschmutzungen, Verunreinigungen und Belastungen für die Umwelt äußert“, sagte ein LKA-Sprecher.


5.12.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Umweltbehörde fordert enorme Spritpreiserhöhung

Um die deutschen Klimaziele im Verkehr zu erreichen, sind nach Einschätzung des Umweltbundesamtes drastische Einschnitte nötig.

Alle Privilegien etwa für Dienstwagen und Dieselkraftstoffe müssten wegfallen, auch die Pendlerpauschale müsse abgeschafft werden, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eine interne Studie des Umweltbundesamtes.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

4.12.2019
NWO
Russland
Deutsch.RT: Auf der "russischen Spur": Mord im Tiergarten wird zum Politikum

Ende August wurde ein georgischer Staatsbürger im Berliner Tiergarten erschossen. Der mutmaßliche russische Täter wurde festgenommen. Die oberste Strafverfolgungsbehörde will nun Ermittlungen gegen Moskau aufnehmen.

4.12.2019
NWO
NATO
Deutsch.RT: Vertreter der Serben in Bosnien: "Westen will uns NATO-Mitgliedschaft aufzwingen" (Video)

Die Teilung Jugoslawiens, die einst als abgeschlossenes Kapitel galt, ist mit Revanchismus zurückgekehrt. Von der diplomatischen Sabotage zwischen Serbien und dem Kosovo bis hin zur Regierungslähmung in Bosnien und Herzegowina.

4.12.2019
NWO
Deutsch.RT: EUdSSR? Die Europäische Union als Wiedergänger der Sowjetunion (Video)

Die Europäische Union ähnelt auf verblüffende Weise der verblichenen Sowjetunion. Die Bürger haben keinen Einfluss auf die Kommission, das Parlament hat nichts zu sagen. Umso bemerkenswerter, dass die EU immer noch als Hort von Demokratie und Freiheit gepriesen wird.

In allen Reden, Erklärungen, Artikeln, Reportagen und Hochglanzmagazinen ist die Europäische Union der Inbegriff von Frieden, Freiheit und Demokratie. Lediglich die 500 Millionen Bürger des vermeintlichen Utopias wollen es nicht so recht glauben.


4.12.2019
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Volksvertretung: Parteienstaat mit „P“ wie „Parasit“

Politische Macht verkommt zusehends zum Selbstzweck. Daß Politiker der Regierungsparteien noch die Interessen des eigentlichen Souveräns vertreten würden, kann niemand mehr behaupten, der das politische Geschehen aufmerksam verfolgt. Die Parteien sind hauptsächlich mit sich selbst beschäftigt und denken gar nicht mehr daran, sich den wirklichen Problemen zu widmen. Gewählt werden auch nicht mehr beliebte Politiker, sondern die am wenigsten unbeliebten. Das System selbst hat diese Entwicklung begünstigt. Zeit, die „Reset“-Taste zu drücken.

4.12.2019
Erderwärmung
Energiewende
Journalistenwatch: Blackout BRD: Regierung hält totalen Stromausfall für nicht unwahrscheinlich

Bonn / Berlin – Von wegen „Versorgungssicherheit“: Die Bundesregierung hält inzwischen einen flächendeckenden, bundesweiten Stromausfall für möglich – und bereitet sich darauf vor: über das Innenministerium werden die Technisches Hilfswerk (THW) und Katastrophenschutz mit Millionensummen aufgerüstet und für den Ernstfall fitgemacht.

Als denkbare Szenarien geht die Regierung etwa von Cyber-Attacken, Terroranschlägen oder gezielter Sabotage aus. Auch hier wird wieder die Diskrepanz zwischen den Beteuerungen absoluter ziviler Sicherheit, in der sich das Volk wähnen soll, und der realen Gefahreneinschätzung durch Experten deutlich. Kein Wunder: Eine Regierung, die keinen Plan mehr hat, wen sie ins Land gelassen und welche Gefährderkreise hier in Unwesen treiben, kann nur noch den Kopf in den Sand stecken – oder sich für den worst case rüsten.


4.12.2019
NWO
Verblödung
Journalistenwatch: Deutschland verblödet: Neuer Pisa-Schock

Deutsche Schüler haben beim alle drei Jahre stattfinden Pisa-Vergleich erneut schockierend schlecht abgeschnitten, trotz aller politischen Lippenbekenntnisse zur deutschen „Wissensnation“. Es ist ein ungeheuerlicher Skandal.

Jeder fünfte 15-Jährige kann kaum lesen„, titelt die „BILD“ heute.

Seit Montag gibt es die neueste Pisa-Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Die Ergebnisse für Deutschland sind nicht nur beschämend, sondern im höchsten Maße alarmierend. Die Leistungen der Schüler in einem der reichsten Länder der Welt sind nur Durchschnitt und haben sich nach einer zwischenzeitlichen, marginalen Verbesserung im Verlauf der vergangenen zwanzig Jahre wieder verschlechtert. Sie befinden sich heute etwa wieder auf dem skandalösen Niveau von 2009. Das sind zehn nutzlos verbrachte Jahre in der Bildungspolitik gewesen. Etwa 20 Prozent der 15-Jährigen sind nicht einmal dazu in der Lage, auf Grundschul-Niveau zu lesen. In den Naturwissenschaften liegt das Ergebnis des Jahres 2018 sogar noch unter dem aus dem Jahr 2006

4.12.2019
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: UN-Sonderberichterstatter über Folter widerlegt Aussagen des Auswärtigen Amtes zu Assange-Berichten

Das Auswärtige Amt hat sich in einem wohl einmaligen Vorgang bis auf die Knochen blamiert. Von RT auf der BPK zu Berichten des UN-Sonderberichterstatters Nils Melzer über Julian Assange angesprochen, behauptet das AA, diese Berichte gebe es gar nicht. Dann kontert Melzer.

4.12.2019
NWO
Trump
Deutsch.RT: Abschlussbericht zu Amtsenthebungsverfahren gegen Trump veröffentlicht

Der Abschlussbericht des US-Kongresses zum möglichen Amtsenthebungsverfahren im Fall Ukraine spricht von Fehlverhalten des US-Präsidenten Donald Trump sowie einer beispiellosen Kampagne von ihm und seiner Regierung zur Behinderung der Ermittlungen gegen ihn.

US-Präsident Donald Trump überschritt seine Befugnisse und nutzte seine Macht, um die Untersuchung im Zusammenhang mit einem Amtsenthebungsverfahren gegen ihn zu verhindern, so der Abschlussbericht des U.S. Congressional Intelligence Committee, der heute veröffentlicht wurde.


4.12.2019
NWO
aha
Deutsch.RT: "Logistische Probleme" – Netanjahu unerwünscht bei NATO-Treffen in London

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu kämpft nicht nur in seinem Land um das politische Überleben, nachdem die Staatsanwaltschaft offiziell Klage gegen ihn wegen Korruption erhoben hat. Auch im Ausland schließen sich langsam die Türen für ihn, wie gerade in London.

4.12.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Eilt: Morddrohungen gegen AfD-Politikerin Dr. Christina Baum und ihren Mann

Dr. Christina Baum und ihr Mann fanden am Mittwochmorgen eine konkrete Morddrohung vor ihrer Zahnarztpraxis vor. Im Gegensatz zu den mehr als fragwürdigen Drohungen gegen Sawsan Chebli bleibt hier für die AfD-Politikerin kein Spielraum für Interpretationen

4.12.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Klimademonstranten und Frankfurter Rundschau jammern über „repressive Polizei“

Frankfurt – Einseitiger Journalismus par excellence – wieder einmal in der „Frankfurter Rundschau“ („FR“): Am Freitag verstieß ein Demonstrationsteilnehmer von „Fridays for Future“ (FFF) in Frankfurt gleich gegen mehrere Gesetze: Er war vermummt und fotografierte mit seinen Handy Polizisten – woraufhin er kontrolliert und ermahnt wurde. Aus „FFF“-Sicht wurde der 15-jährige Schüler jedoch Opfer von Polizeiwillkür – eine absurde Darstellung, der sich die „FR“ trotzdem begeistert anschloss.

4.12.2019
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Islam – die Religion aus Arabien
In der Debatte werden Religionen wie der Islam so behandelt, als würde der kulturelle Hintergrund keine Rolle spielen. Deshalb erklärt Patrick Lenart in diesem Video nicht nur die Quellen des Islams – Koran und Sunna -, sondern auch wie diese in der arabischen Kultur wurzeln. Dasselbe gilt für die „fünf Säulen“ des Islams, die im Kern eine Weiterführung altarabischer Traditionen sind.

4.12.2019
NWO
Gold
Deutsch.RT: Goldrausch: Immer mehr Länder holen ihre Goldreserven heim (Video)

Viele Jahre lang war es Usus, dass Länder ihre Goldreserven in den westlichen Finanzmetropolen London und New York City lagerten. Nun fordern diverse Staaten ihr Auslandsgold zurück. Aktuell möchte die Slowakei ihr in Großbritannien gelagertes Gold.

Die Repatriierung der Goldreserven muss als Zeichen steigenden Misstrauens gewertet werden. Die zunehmende Flucht in das Edelmetall zeugt außerdem von einer schleichenden Abkehr vom US-Dollar. Viele Jahre lang haben die USA mittels ihrer Währung und der Bezahlsysteme große politische Macht ausgeübt. Doch die Ära des Dollar neigt sich dem Ende zu.


4.12.2019
NWO
Deutsch.RT: Nicht nur "Hirntod": Was Macron noch zum Thema NATO gesagt hat

Was ist nur mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron los? Seine Äußerungen zur NATO verstören das Establishment von Washington über Berlin bis nach Ankara. Vielleicht hat Macron einfach nur verstanden, dass sich die Zeiten ändern.

von Pierre Lévy

Die Marktwirtschaft zum Wohle aller? Das ist so nicht mehr wahr. Die unbegrenzte Öffnung des Welthandels? Hat sicherlich keinen Anteil an der Schaffung von Frieden. Die Verpflichtung, das Haushaltsdefizit auf weniger als drei Prozent zu reduzieren? Ein Zwang aus einem anderen Jahrhundert. Das Prinzip der Souveränität der Völker? Wurde leider vergessen, und das hat uns dazu geführt, unsere Werte per "Regime-Change" durchzusetzen – ein fataler Fehler, der sich aus der tödlichen Verbindung zwischen Interventionsrecht und Neokonservatismus ergab. Russland? Wird immer implizit als Feind betrachtet, wohingegen es angebracht wäre, gemeinsam über eine Architektur des Vertrauens und der Sicherheit nachzudenken. Die NATO? Eine Organisation im Zustand des Hirntodes.


4.12.2019
NWO
China
Deutsch: NATO-Staaten erklären China erstmals zu möglicher neuer Bedrohung

Zweck der transatlantischen Allianz war die gemeinsame Verteidigung gegen den Warschauer Pakt und die Verhinderung eines neuen Militarismus in Deutschland. Doch mit der Auflösung der Sowjetunion verlor die NATO ihre Orientierung: China soll diese Lücke nun füllen.

Die NATO-Staaten haben sich auf den Text für die Abschlusserklärung des Jubiläumstreffens in London geeinigt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wird darin zum ersten Mal in einer Abschlusserklärung des Verteidigungsbündnisses explizit die aufstrebende Militärmacht China als mögliche neue Bedrohung erwähnt.


4.12.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Gutmensch ahoi: Fischers Fritz will wieder fischen…

Hamburg – Jetzt ist es amtlich: Der deutsche Fritz kann es nicht lassen, illegale Einwanderer aus dem Meer zu fischen, die meist gar keinen Anspruch auf Asyl haben, aber dafür die deutschen Sozialkassen belasten. Ein neues Bündnis aus Evangelischer Kirche, verschiedenen Kommunen, Vereinen und Initiativen wollen gemeinsam ein weiteres Schiff zur Seenotrettung von „Schutzsuchenden“ ins Mittelmeer schicken. Eine Million Euro will man dafür hinblättern.

4.12.2019
NWO
Die Familie wird zerstört
Journalistenwatch: Familie: Der Schlüssel zu einer starken Gesellschaft
Liberty Acadamy zeigt, was den Schlüssel zu einer starken Gesellschaft ausmacht: Die Familie.

4.12.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Politische Säuberungen beim Staatsfunk: MDR feuert Satiriker Uwe Steimle

Leipzig – Bei Tucholsky hieß noch die Antwort auf die Frage „Was darf Satire?“ kurz und bündig: Alles! Knapp 100 Jahre später lautet sie: „Alles, was der linksgrüne Braintrust und die herrschenden Eliten für erwünscht halten“. Deswegen ist für echte Querdenker wie den Kabarettisten Uwe Steimle im öffentlich-rechtlichen Staatsfunk ab sofort auch kein Platz mehr: Heute feuerte der „Mitteldeutsche Rundfunk“ (MDR) den populären Satiriker.

4.12.2019
Lügen
Linke
Judenhass
Deutsch.RT: Asche von Holocaustopfern: Zentralrat der Juden wurde vom "Zentrum für politische Schönheit" belogen

Das "Zentrum für politische Schönheit" sorgt erneut für Aufsehen. Vor dem Berliner Reichstag wurde eine Säule mit der Asche von Holocaust-Opfern aufgestellt. Der Zentralrat der Juden wehrt sich gegen die Lüge, die Aktion sei mit ihm abgesprochen worden.

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sieht die Gruppe "Zentrum für politische Schönheit" als unseriös an. Ein geplantes Telefonat wurde daher abgesagt. Aber im Bezug auf die Verbreitung der Unwahrheit, dass die vermeintliche "Kunst-Aktion" mit dem Zentralrat abgesprochen sei, befinde man sich im Gespräch. 

Falls sich in der 2,5 Meter hohen und vier Tonnen schweren Säule auf dem Gelände der ehemaligen Krolloper wirklich die Asche von NS-Opfern befindet, dann hat die Gruppe gegen das jüdische Religionsgesetz und die Totenruhe verstoßen.


4.12.2019
Polizei
Deutsch.RT: Rechtes Graffito aufgetaucht: Neuer Ärger für neun Polizisten aus Brandenburg

Noch mehr Ärger für neun Bereitschaftspolizisten aus Brandenburg. Sie hatten vor einem Graffito mit dem Slogan "Stoppt Ende Gelände!" posiert. Das Foto tauchte unmittelbar vor ihrem Einsatz zu den Protesten gegen die Braunkohle in der Lausitz am vergangenen Wochenende auf.

4.12.2019
Geschichte
Deutsch.RT: 60 Jahre Antarktis-Vertrag – Das erfolgreichste multinationale Vertragswerk der Geschichte

Am 1. Dezember 1959 unterzeichneten zwölf Staaten in Washington, D.C., den Antarktisvertrag. Dieser beendete die politischen Kämpfe um den Status des Kontinents und legte die Strategie seiner Entwicklung für die kommenden Jahrzehnte fest.

4.12.2019
NWO
Vatikan
Journalistenwatch: „Synodaler Weg“ – Katholischer Highway to Hell

Köln – Seit Monaten geistert der Begriff „Synodaler Weg“ neben der Missbrauchsdebatte als Dauerthema durch die katholische Kirchenpresse. Ziel ist  eine weitere Anpassung an die evangelische Kirche u.a. durch das Frauenpriestertum – ob’s den Katholiken gefällt?

Sowohl beim islamhörigen Staatskirchen-Propaganda-Sender Domradio als auch bei außerkirchlichen kritischen Medien wie kath.net., bei dem vor allem die Gegner der säkularisierten Zeitgeistkirche zu Wort kommen, ist das Thema „synodaler Weg“ ein Dauerbrenner. Unter Federführung von Reinhard Kardinal Marx, und dem Präsident des ZdK, Prof. Dr. Thomas Sternberg soll die katholische Kirche Schritt für Schritt mit Frauenpriestertum und noch mehr Laieneinfluss der evangelischen Staatskirche angepasst werden. Nach dem Motto: Gemeinsam untergehen ist schöner. In München wird gerade an der Haftmine zur Selbstversenkung gebastelt …


4.12.2019
NWO
Journalistenwatch: Deutschland schwingt wieder den Taktstock – andere europäische Länder knirschen mit den Zähnen
Während Politiker wie Angela Merkel davon träumen, die Welt zu retten, freuen sich Österreicher über Realisten wie Alexander Gauland.

4.12.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Die GRÜNEN – Best of – Teil 3
Die Gesellschaft gegen grünes Gedankengut setzt sich ein für eine Welt voller Frieden und Wohlstand für alle. Ihr Ziel ist eine Zukunft, in der unsere Kinder frei von grünem Gedankengut aufwachsen können. Diese Zusammenstellung zeigt Highlights und Lowlights der GRÜNEN und möchte einen Beitrag dazu leisten, eine Diskussion über die Ideologie vom grünen Rand zu befeuern.
Dieses Mal u.a. mit Gender-Tonis neuestem Hit, gigantischen Mengen an Feinstaub und jeder Menge kultureller Aneignung.

4.12.2019
NWO
Russland
Deutsch.RT: Deutschlands Skripal-Fall? Der Mord im Tiergarten und journalistische Schnellschüsse

Der Mord an einem Georgier in Berlin schlägt immer höhere Wellen. Manche Medien kennen bereits den Auftraggeber des Verbrechens: Moskau. Parallelen zum Skripal-Fall werden gezogen – doch dieser zeugt nicht von Moskaus Schuld, sondern von einem Mangel journalistischer Standards.

von Sebastian Range

Spätestens mit der am Mittwochmittag erfolgten Ausweisung russischer Diplomaten hat sich der Mord an Selimchan Changoschwili zu einem internationalen Politikum entwickelt. Der 40 Jahre alte Tschetschene mit georgischer Staatsangehörigkeit wurde am 23. August im Kleinen Tiergarten in Berlin-Moabit erschossen. Changoschwili hatte im Tschetschenien-Krieg gegen Russland gekämpft und wurde hierzulande zeitweise als islamistischer Gefährder eingestuft. Kurz nach der Tat wurde der mutmaßliche Täter festgenommen, bei dem es sich laut russischem Reisepass um Vadim Sokolov handeln soll.


4.12.2019
NWO
Deutsch.RT: 70 Jahre NATO: Die transatlantische Weltordnung im Todeskampf

Die NATO würde sich zum 70. Geburtstag gern selbst feiern. Doch bereits im Vorfeld sorgte der französische Präsident Macron für Irritationen. Das "Verteidigungsbündnis" hat sich allerdings längst selbst als Instrument zur Wahrung der "ureigenen Interessen" der transatlantischen Gemeinschaft entlarvt.

4.12.2019
Asyl?
Frankreich
Deutsch.RT: Elsass: Mehr als 100 jüdische Gräber geschändet

Unbekannte haben im französischen Elsass Gräber auf einem jüdischen Friedhof geschändet. Auf 107 Grabstätten des Friedhofs Westhoffen, rund 25 Kilometer von Straßburg entfernt, seien antisemitische Inschriften gefunden worden, teilte die Präfektur Bas-Rhin am Dienstag mit.

Auch auf dem jüdischen Friedhof der Gemeinde Schaffhouse-sur-Zorn seien am Dienstagvormittag antisemitische Graffiti entdeckt worden. Wie viele Gräber dort betroffen waren, war zunächst nicht bekannt.


4.12.2019
Asyl
Vernebelung
Die Unbestechlichen: Gewalt von gewissen gewissenlosen Männern gegen „eigene“ Frauen

Letztes Jahr Strafanzeige gegen Giffey, weil sie „Biodeutsche“ beschuldigte – Auch Zahlen zum diesjährigen UNO-Jahrestag vernebeln mehr als sie aufklären

(von Albrecht Künstle)

Alle Jahre wieder rückt die UNO die Gewalt gegen Frauen in den Focus. Auch in Deutschland wurde dieser Jahrestag wieder zum Anlass genommen, die leider zunehmende Gewalt gegen Ehepartner zu thematisieren. Und es liegt in der Natur der Sache, dass dabei Frauen eher zu Opfern werden als umgekehrt, weil diese den Männern gegenüber körperlich meistens unterlegen sind. Aber genauso liegt es in der Natur der Sache, dass Männer aus Kulturkreisen, die vom Koran geprägt sind, noch auffälliger sind als Männer in der westlichen Welt. Was die Bundesministerin Franziska Giffey letztes Jahr nicht davon abhielt, die Fakten auf den Kopf zu stellen und uns „biodeutsche“ Männer beschuldigte, besonders gewalttätig gegen unsere Frauen zu sein.


4.12.2019
Asyl
Journalistenwatch: Romeo und Julia in NRW: Migranten prügeln Merkel-Rechtsstaat weg – Fortsetzung folgt

Emden – Szenen, an die man sich in NRW bereits gewöhnt hat und wie die letzten Wahlergebnisse inklusiv Shitstorm gegen die AfD zeigen, auch verstärkt gewöhnen will. In Emmerich, hart an der niederländischen Grenze, haben zwei Jugendgangs mit Stöcken und sogar einer Axt aufeinander eingeprügelt. Der Grund: Ein Paar mit kurdisch-jesidischen Hintergrund hatte sich getrennt.

Es klingt fast nach einer an den Rand des Ruhrgebietes verlegte West Side Story oder dem Klassiker Romeo und Julia. Auch da prügeln und messern sich ja bekanntlich Halbstarke, weil die Familienehre mal wieder im Hudson River oder Etsch abzusaufen droht. Und so textet die WELT auch poetisch „Aus verletztem Ehrempfinden haben sich nach Polizeiangaben in Emmerich in Nordrhein-Westfalen zwei Familien nach der Trennung eines jungen Paares geprügelt.“ Die Familienfehde nach klassischem Vorbild kostet drei Verletzte. Ein junger Mann (Romeo), der Exfreund der Verlassenen wurde dabei so traktiert, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.


4.12.2019
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Interview mit Laila Mirzo in München: Der Islam ist für Frauen gefährlich
Am 2.12.2019 lud die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag zu einem Vortrag der syrischstämmigen Islamkritikerin und Buchautorin Laila Mirzo („Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim“) ein. Rund 50 Bürger kamen in den Saal 3, um von der Ex-Moslemin wichtige Informationen über die Gefährlichkeit des Islams zu erfahren. Anschließend gab sie PI-NEWS ein Interview, in dem sie auch auf die Bedrohung aller Frauen durch die Bestimmungen der Scharia einging.

4.12.2019
Erderwärmung
Der verlogene Haufen
Epochtimes: Klimaneutralität bis 2050 – Hamburger Senat legt ehrgeizige Klimaziele fest

Der Hamburger Senat verbannt ab 2022 schrittweise Ölheizungen aus dem sonnenärmsten Bundesland Deutschlands und setzt - ausgerechnet - auf Solaranlagen. Ab 2023 soll deren Einbau verpflichtend werden, die Kosten muss der Eigentümer tragen.

4.12.2019
Erderwärmung
Epochtimes: Viel reden, wenig tun: Umweltschutz wird in den Pausen der Klimakonferenz zur Nebensache

Während Bundesentwicklungsminister Gerd Müller die ausufernde Entwicklung der UN-Klimakonferenz kritisiert, wird in Madrid fleißig über die Klimaveränderungen diskutiert - getan wird jedoch wenig.

4.12.2019
Erderwärmung
Fake-News
Waldbrände
Epochtimes: Brandstifter in Bolivien gefährden einzigartiges Ökosystem

Angesichts der verheerenden Waldbrände im Osten von Bolivien schlagen Forscher Alarm: Die häufig von Brandstiftern gelegten Feuer im Chiquitano-Wald gefährdeten ein einzigartiges Ökosystem, hieß es am Montag von der Humboldt-Universität zu Berlin.

Der Chiquitano sei der weltweit am besten erhaltene tropische Trockenwald und beherberge Tausende Tier- und Pflanzenarten, warnt die Gruppe um Alfredo Romero-Muñoz, der derzeit an der Humboldt-Universität forscht, in der Fachzeitschrift „Science“. „Wir verlieren eine einzigartige Wildnis, deren unermesslichen Artenreichtum wir erst zu begreifen beginnen“, sagte Co-Autor Martin Jansen vom Senckenberg Forschungsinstitut.


4.12.2019
NWO
EU
Die Unbestechlichen: Sehr deutliche Worte: Das russische Fernsehen analysiert die aktuellen Problemen in der EU

Das russische Fernsehen brachte am Sonntag in der Sendung „Nachrichten der Woche“ eine wirklich spitzzüngige, aber gelungene und umfassende Analyse der Situation der EU in diesen Tagen, denn die Liste der Probleme und Meinungsverschiedenheiten in der EU ist so groß, wie wahrscheinlich nie zuvor.

4.12.2019
Lügen
Seehofer
Die Unbestechlichen: „Ihre Politik offenbart sich als reine Gier nach Macht und Geld“

(Offener Brief an Bundesinnenminister Seehofer vom 25.11.2019 11:36 /// Vorliteratur: https://www.youtube.com/watch?v=3urMZYaaIBk)

Herr Seehofer, warum tun Sie das unserem Land und Volk an?

(von Klaus Hildebrandt)

Sehr geehrter Herr Bundesinnenminister Horst Seehofer,

wie ich soeben per TV erfahre, fehlen alleine in Berlin rd. 100.000 Wohnungen, ein Skandal sondergleichen.


4.12.2019
NWO
Finanzen
Die Unbestechlichen: Große Krisen als Folgen der Zentralbankpolitiken

Bei nachfolgendem Beitrag/Podcast handelt es sich um eine Version des Referats, das vom Autor am 17. Oktober 2019 auf der LI-Konferenz und Buchvernissage «Explosive Geldpolitik» gehalten wurde.

Jeder kennt ihn, jeder spricht über ihn: den Zins. Doch was ist der Zins eigentlich? Der Zins ist in der Volkswirtschaftslehre nach wie vor ein Zankapfel. Es gibt immer noch viele sich zum Teil widersprechende Zinstheorien: die Produktivitätstheorie des Zinses; die Abstinenztheorie des Zinses; die Ausbeutungstheorie des Zinses; die Liquiditätstheorie des Zinses; die Zeitpräferenztheorie des Zinses; und andere mehr. Wie soll man sich da zurechtfinden? Welche Theorie ist die richtige?

4.12.2019
Lügen
Epochtimes: Städte-Boom und „Baustau“ verstärken Druck auf deutschen Wohnungsmarkt

Zwischen „Baustau“ und Städte-Boom: Während die großen Ballungsgebiete immer mehr junge Leute anziehen, kommt die Bauwirtschaft mit der Nachfrage nach neuen Wohnungen kaum hinterher.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist der Druck auf den deutschen Wohnungsmarkt in den vergangenen Jahren durch die wachsende Bevölkerung vor allem in den Metropolen deutlich größer geworden. Zugleich schaffen es die Baubetriebe immer seltener, eingegangene Aufträge auch abzuarbeiten.

Dieser „Baustau“ zeigt sich den Statistikern zufolge darin, dass es 2018 mehr als doppelt so viele genehmigte, aber noch nicht fertiggestellte Wohnungen gab wie 2008 – die Zahl stieg von rund 320.000 auf fast 700.000. Aktuell warten demnach Aufträge im Wert von rund 9,1 Milliarden Euro auf ihre Ausführung.


4.12.2019
Erderwärmung
wie bitte
Epochtimes: Klima-Hype setzt Finanzmärkte unter Zugzwang – Geldanlagen des „guten Gewissens“ sind im Kommen

Geld verdienen mit Firmen, die mit Waffen, Kohle oder Tabak handeln? Für viele Anleger kommt das nicht in Frage, selbst große Investoren dringen auf saubere Geschäfte. Nun plant die EU dazu neue Regeln für Sparer. Manchen gehen die zu weit.

4.12.2019
Lügen

Epochtimes: Landflucht: Ökonomen wollen bundesweiten Bürgerfond gegen Leerstand von Wohnungen

Gegen den Leerstand von Wohnhäusern in Kleinstädten haben Ökonomen einen bundesweiten Bürgerfonds vorgeschlagen. Die „Welt“ zitierte in ihrer Mittwochsausgabe aus einem Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln, wonach von einem solchen Fonds „nicht nur die Eigentümer und Investoren“ profitieren würden, sondern auch die Nutzer, etwa „Familien, Senioren und Einzelhandel“. Außerdem würde die Stadt aufgewertet.

„Der Umgang mit der Landflucht sowie die Vermeidung und der Abbau von Leerständen sind zentrale Zukunftsthemen“, zitierte die Zeitung den IW-Immobilienexperten Ralph Henger.


4.12.2019
NWO
Trump
Ukraine
Epochtimes: Republikaner Devin Nunes verklagt CNN auf 435 Millionen Dollar Schadenersatz

Ein Vertrauter von US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag eine Verleumdungsklage gegen den US-Sender CNN eingereicht. Der republikanische Abgeordnete Devin Nunes fordert einen Schadenersatz in Höhe von über 435 Millionen Dollar.

Bei dem Fall geht es um einen Beitrag des Senders zur sogenannten Ukraine-Affäre vom 22. November. In dem Bericht wird behauptet, dass Nunes 2018 in Wien versucht hätte, kompromittierendes Material über den ehemaligen US-Vizepräsidenten und Trumps Konkurrenten Joe Biden zu beschaffen.

„Devin Nunes war im Jahr 2018 nicht in Wien – und auch sonst nirgends in Österreich“, heißt es in der Klage.


4.12.2019
Lügen
Linke
Junge Freiheit: Zentrum für Politische Schönheit erntet Kritik für Mahnmal-Aktion

BERLIN. Das Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) hat am Dienstag im Saarland den Grabstein des ehemaligen Reichskanzlers Franz von Papen entwendet. „Franz von Papen ist in unserer Gewalt“, teilte das ZPS auf ihrer Internetseite mit.

Mit vier Jahren Haft, Rückgabe seines „Kriegsverbrechervermögens“ und einem „Ehrengrab in Wallerfangen“ sei von Papen bestraft worden. Obwohl er „verantwortlich für Millionen Tote in ganz Europa“ sei. „Unfassbar“, findet die Organisation. „Diesen Zustand haben wir jetzt beendet.“ Von Papens Grabstein sei auf dem „Weg nach Berlin, um die historische Schuld des deutschen Konservatismus aufzuarbeiten“.

Franz von Papen war der letzte Reichskanzler der Weimarer Republik vor Adolf Hitler. 1933 scheiterte sein Versuch, Hitler in der Koalition aus national-konservativer DNVP und NSDAP unter Kontrolle zu bringen. Das ZPS wirft ihm vor, Wegbereiter des Nationalsozialismus zu sein.

Asche sei menschlicher Herkunft, jedoch nicht aus Auschwitz


4.12.2019
NWO
Afrika
Epochtimes: Der Reichtum Afrikas, die verfehlte Entwicklungshilfe und der Reichtum der Machteliten

„Die (derzeitige) Entwicklungshilfe ist in vielen Ländern nicht die Lösung, sondern das Problem“, sagen einsichtige Afrikaner, die die Entwicklung ihrer Länder voranbringen wollen. Seit Jahrzehnten werden mit großen humanen Gesten Milliarden in dieselben alten Kanäle gepumpt, die in korrupte Taschen münden und keine Entwicklung der armen Länder bewirken.

Ein Umdenken, wie es der ehemalige Botschafter in Afrika Volker Seitz eindringlich fordert, findet merkwürdigerweise auch in der deutschen Politik nicht statt. Man schaut zu, wie Afrika weiterhin „armregiert“ wird und die Ursachen der Massenmigration nicht beseitigt werden.


4.12.2019
Lügen
SPD
Epochtimes: Historiker: Die immerwährende unfassbare Peinlichkeit der Sozialdemokratie

Wenn die Sozialdemokraten am Wochenende wieder einmal versuchen, ihre immerwährenden Streitigkeiten zu beenden, dann werden sie wie gewohnt am Schluss ihres Parteitages ihre Partei-Hymne anstimmen:

Wann wir schreiten Seit‘ an Seit‘ und die alten Lieder singen und die Wälder wieder klingen, fühlen wir, es muss gelingen: Mit uns zieht die neue Zeit.“

Warum stört es die Sozialdemokraten  nicht, dass ihr Dichter-Genosse Hermann Claudius ein enger Freund des Autors Hans Grimm war, der in seinem Roman „Volk ohne Raum“ die Expansionsbestrebungen seiner Nationalen Sozialisten unter ihrem Parteiführer Adolf Hitler gefeiert hat? Der Texter des Liedes, der Sozialist Hermann Claudius, dichtete dann auch eine Lobhudelei zum 50. Geburtstag des Führers der Nationalen Sozialisten:

Herr Gott, steh dem Führer bei, dass sein Werk das Deine sei,
dass Dein Werk das seine sei. Herrgott steh dem Führer bei.
Herrgott steh uns allen bei, dass sein Werk das Unsre sei.

Unser Werk das seine sei. Herrgott steh uns allen bei.“

4.12.2019
NWO
Clinton
Epochtimes: Trotz Sexskandal: Hillary Clinton hielt zu Harvey Weinstein – einem ihrer größten Gönner

Ronan Farrow war maßgeblich am Fall des Filmproduzenten Harvey Weinstein beteiligt. Er recherchierte 2017 über den Missbrauch in Hollywood. Seine damalige Vorgesetzte Hillary Clinton war darüber gar nicht erfreut.

4.12.2019
Asyl
In fast jedem Land der Welt normal
Junge Freiheit: Verfassungsgerichtshof Bayern: Keine Pflichtkurse für Migranten

MÜNCHEN. Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat am Dienstag das 2016 in Bayern eingeführte Integrationsgesetz für teilweise verfassungswidrig erklärt. SPD und Grüne hatten zuvor dagegen geklagt.

Die in dem Gesetz vorgesehene Verpflichtung der Rundfunk- und Medienanstalten eine „Leitkultur“ zu vermitteln, verletze die „Rundfunkfreiheit und das Recht der freien Meinungsäußerung“, entschied der Gerichtshof.

Ebenso sei ein verpflichtender „Grundkurs über die Werte der freiheitlichen demokratischen Grundordnung“ für Migranten, die diese Ordnung ablehnten, ein „unzulässiger Eingriff in die Meinungsfreiheit“. Zudem verstießen Geldstrafen für verfassungsfeindliche Aktionen gegen „die abschließende bundesgesetzliche Regelung des strafrechtlichen Staatsschutzes“.


4.12.2019
Rechtsstaat
Linke
Junge Freiheit: Die Täter wurden nie ermittelt

Es ist später Samstag abend, die Nacht auf den zweiten Advent, als sich mehrere Unbekannte im Schutz der Dunkelheit gewaltsam Zutritt zur Union-Druckerei in Weimar verschaffen. Sie brechen die Tür auf und schlüpfen ins Innere. Dann muß alles ganz schnell gehen. Während einer der Täter an einem Behälter mit Druckerfarbe hantiert, deponiert ein anderer drei Brandsätze und verschüttet Benzin in der Druckerei. Die in Postpaketen untergebrachten Brandsätze sind mit einer Verzögerungsvorrichtung versehen, als Zeitzünder dienen handelsübliche Batteriewecker.

4.12.2019
NWO
Umerziehung
Junge Freiheit: Antisemitismusvorwürfe: Aalster Karneval kein Weltkulturerbe mehr

AALST. Der Bürgermeister der belgischen Stadt Aalst, Christoph D’Haese, hat seine Stadt nach Antisemitismusvorwürfen der Unesco von der Weltkulturerbe-Liste der Organisation streichen lassen. Der Aalster Karneval war seit 2010 Teil des Unesco-Weltkulturerbes. Anfang des Jahres hatte die Karnevalsgruppe „Vismooil’n“ mit einem Wagen Aufsehen erregt. Auf diesem standen Figuren, die Juden mit Hakennase, Schläfenlocken und auf Geld stehend darstellen sollten, berichtete die Nachrichtenagentur AFP.

Die jüdische Gemeinde der Stadt hatte sich daraufhin beschwert. Die Unesco verurteilte die Darstellungen als „rassistisch und antisemitisch“ und erwog, der Stadt die Auszeichnungen zu entziehen.


4.12.2019
Lügen
Rente
Epochtimes: Mehr als die Hälfte der Deutschen glaubt an Zusammenbruch des Rentensystems

Jeder Zweite in Deutschland hat einer Umfrage zufolge Angst vor Altersarmut – doch für die private Vorsorge fehlen nach eigener Einschätzung fast ebenso vielen Menschen die Mittel.

Das sind zwei Erkenntnisse einer Umfrage der Deutsche Bank mit Unterstützung des Meinungsforschungsinstituts Ipsos, die in Frankfurt vorgestellt wurde.


4.12.2019
Rechtsstaat
Willkür vom Amt
Epochtimes: „Strafen müssen weh tun“: Reul will Führerscheinentzug bei Abbrennen von Pyrotechnik in Stadien

Das Abbrennen von Pyrotechnik in Stadien soll künftig auch mit Fahrverboten bestraft werden können. „Strafen müssen weh tun, und manchen Möchtegern-Rambo aus dem Fanblock schmerzen ein paar Wochen Fahrverbot sicher mehr als ein paar Euro Geldstrafe“, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe).

Deshalb werde er bei der am Mittwoch in Lübeck beginnenden Innenministerkonferenz einen entsprechenden Vorschlag unterstützen.


4.12.2019
Asyl
Die nächsten Verbrecher
Epochtimes: IS-Opfer: Bundesländer wollen 1000 traumatisierte Kinder und Frauen aus dem Irak aufnehmen

Sechs Bundesländer fordern ein neues Aufnahmeprogramm für Opfer der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) im Nordirak. Das geht aus einer Beschlussvorlage für die Innenministerkonferenz in Lübeck hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben) berichten.

Demnach wollen die Innenminister der SPD-geführten Bundesländer Niedersachsen, Berlin, Hamburg, Bremen, Rheinland-Pfalz sowie des von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) regierten Thüringen bis zu 1.000 „besonders schutzbedürftige Menschen“ nach Deutschland holen und ihnen Schutz gewähren.


4.12.2019
Erderwärmung
Grins
Danisch: „Protestverdruss”

Ach, ist das ein schönes Wort.

Das Wort gefällt mir jetzt. In den heute-Nachrichten im ZDF wurde gerade über die Fridays-for-Futures berichtet (vorhin habe ich noch in der U-Bahn Vater mit Töchterchen gesehen, er mit Aufklebern auf dem Rucksack, Töchterchen tapfer mit kleinem Schild, anscheinend auf dem Heimweg, wo mir dann einfach jegliches Verständnis fehlt, wenn man kleine Kinder in politisches Zeugs einspannt.)

Schöne Formulierung dafür, dass den Klimas langsam bewusst wird, dass sie da rumprotestieren und es einfach gar keine Wirkung hat: „Protestverdruss macht sich breit” .


4.12.2019
Erderwärmung
Energiewende
Junge Freiheit: Per Regierungsblackout in die Katastrophe

Es ist doch immer noch Verlaß auf die Bild-Zeitung, das Zentralorgan der Großen Koalition: Ausführlich hat das Blatt Anfang der Woche auf das „plausible Szenario“ großflächiger, lang anhaltender Stromausfälle hingewiesen – und zugleich Entwarnung gegeben: Die Bundesregierung hat alles im Griff, der Bürger kann ruhig weiterschlafen. Technisches Hilfswerk sowie Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe erhalten im neuen Haushalt zusätzliche dutzende Millionen Euro, um auf den „Großen Blackout“ reagieren zu können.

Doch wie kann es überhaupt zu einem Blackout kommen, bei dem in einem ganze Bundesland oder – Gott bewahre – gleich überall in Deutschland die Lichter ausgehen? Bislang waren solche Szenarien in einem Industrieland in Mitteleuropa undenkbar. Hier gibt es weder Erdbeben noch Bürgerkriege, und auch die Infrastruktur ist noch nicht so marode wie in Somalia.

Kopflose Energiewende


4.12.2019
Meinungsfreiheit
Junge Freiheit: Wegen Kritik: MDR trennt sich von Uwe Steimle

LEIPZIG. Der MDR hat die Zusammenarbeit mit dem Unterhaltungskünstler Uwe Steimle beendet. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Wiederholt hat Uwe Steimle in öffentlichen Äußerungen die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Frage gestellt, so etwa 2018 in einem Interview mit der JUNGEN FREIHEIT“, teilte MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi mit.

4.12.2019
NWO
Russland
Epochtimes: Deutschland weist russische Diplomaten aus – Moskau kündigt „Vergeltung“ an

Nach dem mutmaßlichen Auftragsmord an einen Georgier in Berlin geht die Bundesanwaltschaft dem Verdacht nach, dass der Mann im Auftrag staatlicher Stellen Russlands oder Tschetscheniens getötet wurde. Dafür gebe es „zureichende tatsächliche Anhaltspunkte“, teilte die Behörde am Mittwoch in Karlsruhe mit. Deshalb habe die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Das Auswärtige Amt erklärte zwei Mitarbeiter der russischen Botschaft zu unerwünschten Personen.

4.12.2019
Lügen
SPD
Epochtimes: Thierse hadert mit eigener Partei: SPD von „Klima der Verdächtigungen und des Hasses“ erfüllt

In der SPD-Bundestagsfraktion reichen die Reaktionen auf das Ergebnis der Mitgliederbefragung von Skepsis bis hin zu blankem Entsetzen. Einige Parteimitglieder suchen sogar schon nach möglichen Satzungstricks, um deren Umsetzung zu verhindern.

4.12.2019
NWO
China
Epochtimes: Huawei will Daten an China übermitteln – Maas treibt 5G-Sicherheitskatalog voran

Außenminister Heiko Maas (SPD) will die Voraussetzungen für eine Beteiligung von Huawei am Ausbau des neuen Internetstandards 5G verschärfen.

„Es wird bereits an einem neuen Katalog mit technischen Sicherheitsanforderungen gearbeitet. Ich bin aber der Meinung, dass es zwingend notwendig auch eine politische Vertrauensprüfung geben muss“, sagte Maas der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Dazu sei eine Gesetzesänderung notwendig, ein entsprechender Entwurf solle „in den kommenden Wochen“ auf den Weg gebracht werden. Durch eine solche Prüfung soll verhindert werden, dass fremde Mächte Einfluss auf die Netzinfrastruktur erhalten.


4.12.2019
Lügen
Dummheit
Danisch: „Unwiederbringlich verloren”

Wir hatten es ja neulich von den Problemen mit den Computern beim Berliner Kammergericht.

Die Berliner Polizei ist da schon weiter.

Die Berliner Polizei ließ von Windows 7 auf Windows 10 upgraden. Oder nein, andersherum, da installierte einer auf deren Rechner ein neues Betriebssystem, ohne dass die davon wussten.

Und jetzt sind die Daten auf dem Rechner eben futsch.


4.12.2019
Lügen
Linke
Wichtig
Danisch: Die Planlosigkeit der Linken: Kaputtmachen, aber keine Ahnung, wohin…

Volltreffriger Leserhinweis auf die RAF.

Ich habe ja schon so oft geschrieben, dass die ganzen Linken, Antifa, Progressiven und was sonst so in deren Zoo rumspringt, immer nur sagen, was sie alles nicht haben und kaputtmachen wollen, aber keine Ahnung haben und noch weniger darstellen und erklären können, wo sie eigentlich hinwollen, wie die Gesellschaft dann eigentlich aussehen und funktionieren soll.

Das ganze linke Ding ist der Aberglaube, dass man nur den Klassenkampf als großen Krieg bräuchte, um alles, was ist, loszuwerden und zu vernichten, Hass auf alles, was ist, und wenn dann die Erlösung durch die totale Vernichtung eintritt, fällt ein wie auch immer geartetes Paradies der Kategorie Schlaraffenland vom Himmel, von dem keiner weiß, wie es aussieht und woher es kommt, es aber ganz wunderbar sein muss, weil niemand mehr arbeiten muss, sich jeder selbst verwirklichen kann, und Milch und Honig von den Bäumen tropfen. Früher hätte man noch gesagt, dass gebratene Tauben herumfliegen, die man nur nehmen muss, aber das Detail fällt aus, ist nicht vegan.


4.12.2019
Lügen
Linke
Danisch: Die Plattform der Beatrix

Ach, was soll ich dazu noch groß schreiben – der linke Fefe beschreibt schon so schön, wie strunzknalledumm die Uni-Linken inzwischen sind.

„Wir verstehen uns als feministisch, klimagerecht und anti-rassistisch…” – Linke sind inzwischen so lächerlich dämlich, dass es selbst Linken schon zu doof wird

4.12.2019
Erderwärmung
E-Mobile
Epochtimes: Made in China: Flixbus stellt einzige deutsche Elektro-Fernbus-Verbindung ein – Batterie defekt

Deutschlands einzige Elektro-Fernbus-Strecke zwischen Frankfurt und Mannheim wird eingestellt. Das teilte Fabian Stenger, Geschäftsführer bei Flixbus DACH, dem „Mannheimer Morgen“ (Mittwochsausgabe) mit.

Als Grund nannte er technische Probleme mit der Batterie: „Wir haben leider feststellen müssen, dass der Bus nicht jeden Tag einsatzbereit war“, so Stenger.

Auch ein enger Dialog mit dem chinesischen Hersteller habe langfristig keine Verbesserung mit sich bringen können. Die Elektro-Fernbus-Strecke wurde im Oktober 2018 ins Leben gerufen.


4.12.2019
NWO
Tesla
Epochtimes: Pädophilie-Vorwurf auf Twitter: Prozess gegen Elon Musk beginnt

Tesla-Chef Elon Musk muss sich vor einem Gericht in Los Angeles wegen Beleidigung verantworten. Grund: Musk hatte einen Rettungstaucher des Höhlendramas in Thailand auf Twitter als „pedo guy“, als „pädophilen Kerl“, beschimpft.

4.12.2019
Rechtliches
Epochtimes: Urteil: Crowdworker sind keine regulären Arbeitnehmer

Sogenannte Crowdworker haben nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts München kein klassisches Arbeitsverhältnis mit ihrem Auftraggeber. Mit diesem am Mittwoch verkündeten Urteil wies das Gericht die Klage eines Mannes ab, der für einen Internetdienst regelmäßig Aufträge abarbeitete.

Obwohl der Mann den Großteil seines Lebensunterhalts so verdiente, besteht dem Urteil zufolge kein Schutzrecht wie in regulären Arbeitsverhältnissen. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falls ließ das Gericht Revision zum Bundesarbeitsgericht zu.

Crowdworker sind ein relativ junges Berufsbild. Über Internetportale können sich die Crowdworker bezahlte Aufträge sichern, dies geht von einfachen Tätigkeiten bis hin zu komplexen Jobs. Das beklagte Unternehmen kontrolliert etwa für Markenhersteller die Präsentation von deren Waren im Einzelhandel oder in Tankstellen. Dort beschäftigte Crowdworker können in einem Radius von bis zu 50 Kilometern von ihrem Wohnort diese Aufträge übernehmen und müssen sie dann binnen zwei Stunden abarbeiten.


4.12.2019
Asyl
Danisch: Kontrollverlust: 30.000
Fast 30.000 Asylsuchende, die Deutschland verlassen mussten, sind hierher zurückgekehrt. Heißt: Irreversibler Kontrollverlust. Im Prinzip eine Besatzungsmacht. Es gibt Armeen, die nicht auf 30.000 kommen

4.12.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: „Alan Kurdi“ und „Ocean Viking“ mit mehr als 120 Migranten in Sizilien eingetroffen – Nun wird verteilt

Die beiden Rettungsschiffe „Alan Kurdi“ und „Ocean Viking“ mit mehr als 120 Migranten an Bord dürfen italienische Häfen anlaufen. Die italienischen Behörden erlaubten den Schiffen am Dienstagabend die Einfahrt in die Häfen von Messina und Pozzallo auf Sizilien, wie das Innenministerium in Rom mitteilte.

Die 61 Flüchtlinge an Bord der „Alan Kurdi“ der deutschen Hilfsorganisation Sea-Eye sollen demnach in Messina an Land gehen, die 60 Flüchtlinge an Bord der „Ocean Viking“ der Hilfsorganisationen Ärzte ohne Grenzen und SOS Méditerranée in Pozzallo.


4.12.2019
NWO
Trump
Epochtimes: Trump zu Impeachment-Bericht: Demokraten sollten sich schämen – keine Beweise für Fehlverhalten

Der Impeachment-Bericht kann Fehlverhalten von Trump nicht belegen. Republikaner stützen sich vielmehr auf Hörensagen und Vermutungen. Das weiße Haus hat sich zu den Untersuchungen geäußert und findet den Bericht beschämend.

4.12.2019
NWO
China
Epochtimes: Nato-Gipfel nimmt erstmals die KP Chinas ins Visier

Die Nato will bei ihrem Gipfel der Staats- und Regierungschefs erstmals Position gegenüber China beziehen. Der wachsende Einfluss der Kommunistischen Partei Chinas biete „Chancen“, stelle aber auch vor „Herausforderungen“, heißt es im Entwurf der Gipfelerklärung, der am Dienstag bekannt wurde, aber noch am Mittwoch von den Staats- und Regierungschefs verabschiedet werden muss. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg betonte, es gehe nicht darum, China zu einem „neuen Gegner“ zu erklären.

Stoltenberg verwies aber darauf, dass China das zweitgrößte Verteidigungsbudget der Welt habe. Dies bedeute wachsende militärische Kapazitäten, darunter moderne Raketen, die Europa oder die USA erreichen könnten, sagte er. Die Nato erkenne nun an, dass „der Aufstieg Chinas Auswirkungen auf die Sicherheit der Alliierten“ habe.


4.12.2019
Erderwärmung
jaja
Danisch: Linke und die „steigende Produktivität”

Und jetzt kommen sie mit Damenschuhen, die weniger als ein Jahr halten.

Und dann erzählen uns dieses Monströsbetrüger, Klimaerwärmung sei männergemacht.

Und dann erzählen sie uns noch einen, die Produktivität würde steigen. Sie kann gar nicht so schnell steigen, wie Frauen das Zeug wegwerfen und Müll produzieren.


4.12.2019
Lügen
Linke
Karl Marx, der Schmarotzer
Danisch: „Lieber Karl…”

Über die widerliche Charakterkatastrophe Karl Marx.

Vater an Sohn, Heinrich Marx an Karl Marx am 18.11.1835:

„Lieber Karl!

Über drei Wochen sind verflossen, dass Du weg bist, und keine Spur von Dir! Du kennst Deine Mutter und ihre Ängstlichkeit, und dennoch diese grenzenlose Nachlässigkeit! Das bestätigt mir leider nur zu sehr die Meinung, welche ich trotz Deiner mancher guten Eigenschaft hege, dass der Egoismus in Deinem Herzen vorherrschend ist.”

Zwei Jahre später, am 9.12.1837:

„Als wären wir Goldmännchen, verfügt der Herr Sohn in einem Jahre für beinahe 700 Taler gegen alle Abrede, gegen alle Gebräuche, während die Reichsten keine 500 ausgeben.”

Reicht aber nicht, denn kurz darauf, am 10.2.1838, ist der Vater mit Geschäft und Leben am Ende:

„Ich leugne nicht, dass ich mir zuweilen Vorwürfe mache, allzu schwach Dir den Zügel gelassen zu haben. So sind wir jetzt im vierten Monat des Justizjahres, und schon hast Du 280 Taler gezogen. So viel hab’ ich diesen Winter noch nicht verdient… Ich bin erschöpft, lieber Karl, und muss schließen.”

Kurz darauf starb der Vater.


4.12.2019
Lügen
Linke
Wichtig
Danisch: Das Weltbild der Linken

Ein ehemaliger Schulkamerad hat sich bei mir gemeldet.

Saß bei mir mit im Informatikunterricht, aber ich kann mich beim besten Willen nicht an den Namen erinnern, was nichts heißt, weil der Informatikunterricht damals noch schulübergreifend war, an einer anderen Schule stattfand und ich die meisten ohnehin nicht kannte, aber er hat sich durch Kenntnis des Namens des Lehrers ausgewiesen.

Nein, so schreibt er, mein Blog gefiele ihm so gar nicht. Einverstanden sei er damit nicht. Er sei halt anders abgebogen, nach links Richtung Geisteswissenschaften, und er könne auch nicht verstehen, warum ich so schreibe, ich sei doch damals ein ganz normaler Schüler gewesen. Und er sei auch nicht das, was ich mir unter Linken so vorstellte, Mitarbeiter am (außeruniversitären) Forschungsinstitut, Familienleben, Häuschen im Grünen, selbsterarbeiteter mäßiger Wohlstand.


4.12.2019
Erderwärmung
Die Gretl
Epochtimes: Gerade noch rechtzeitig: Greta Thunberg soll Montag in Portugal mit Segelyacht ankommen

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg kommt nach ihrer Atlantiküberquerung voraussichtlich am Morgen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon an.

Dort wird sie unter anderen von Bürgermeister Fernando Medina empfangen und will eine Pressekonferenz geben. Wie Thunberg am Montagabend auf Twitter schrieb, rechnet das Team an Bord des Katamarans „La Vagabonde“ mit einer Ankunft im Hafen Doca de Santo Amaro zwischen 8.00 und 10.00 Uhr.


4.12.2019
NWO
EU
Epochtimes: „So können wir schlecht mitdiskutieren“: FDP fordert Transparenz bei EU-Finanzverhandlungen

Die FDP-Bundestagsfraktion kritisiert, dass die Bundesregierung die Mitglieder des Bundestages nicht ausreichend über die laufenden Verhandlungen über den langfristigen EU-Haushalt informiert.

„Ohne diese Zahlen kann der Bundestag bei den laufenden Verhandlungen über den MFR-Entwurf für 2021-2027 schlecht mitdiskutieren“, sagte Gerald Ullrich, FDP-Obmann im Europaausschuss, der „Welt“ (Mittwochsausgabe).

Die Bundesregierung müsse „endlich ihrer rechtlichen Verpflichtung nachkommen und den Bundestag informieren, wo und wie viel weniger sie veranschlagt als die EU-Kommission“, so der FDP-Politiker weiter.


4.12.2019
NWO
Trump
Epochtimes: Republikaner: Das Verfahren gegen Trump ist eine „orchestrierte Kampagne, unser System umzustülpen“

Die Republikaner im Geheimdienstausschuss des US-Repräsentantenhauses haben die Vorwürfe der Demokraten gegen Präsident Donald Trump in der Ukraine-Affäre zurückgewiesen.

Es gebe keine Gründe, die eine Amtsenthebung des Präsidenten rechtfertigten, hieß es in einem am Montag (Ortszeit) veröffentlichten Bericht der republikanischen Abgeordneten.

Die Zeugenanhörungen im Ausschuss hätten keine Belege für den Vorwurf zu Tage gebracht, dass Trump seinen ukrainischen Kollegen Wolodymyr Selenskyj unter Druck gesetzt habe, um Ermittlungen gegen seine politischen Rivalen zu erwirken.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

3.12.2019
NWO
China
Danisch: Das chinesische Kryptographiegesetz

Werden wir auch bald bekommen.

Ein Leser weist mich auf einen Artikel beim Gatestone Institute hin, der die chinesischen Maßnahmen zur „Cybersicherheit” beschreibt:

  • Gemäß all dieser “Cybersicherheitsregeln” darf kein ausländisches Unternehmen Daten so verschlüsseln, dass sie von der chinesischen Zentralregierung und der Kommunistischen Partei Chinas nicht gelesen werden können. Mit anderen Worten, die Unternehmen müssen die Verschlüsselungscodes herausgeben.
  • Chinesischen Beamten wird es nach chinesischem Recht gestattet sein, beschlagnahmte Informationen an staatliche Unternehmen weiterzugeben. Dies bedeutet, dass die Unternehmen in der Lage sein werden, diese Informationen gegen ihre ausländischen Wettbewerber zu verwenden.

Letztlich also Industriespionage unter dem Deckmantel der Cybersicherheit.


3.12.2019
NWO
ohne Worte
Danisch: Hadrian, der Maurer

Noch ein kommunistischer Gedanke.

Es heißt ja, wir bekämen das Schlaraffenland, weil uns die Roboter die Arbeit wegnähmen und uns dafür dann alle ernähren würden, die Produktivität stiege. So ungefähr könnte das dann aussehen

3.12.2019
NWO
Sozialismns
Danisch: Computersozialismus

Wisst Ihr, was mir dazu einfällt?

Angela Merkel.

Die schwätzt doch in letzter Zeit davon, dass wir ganz dringend KI im großen Maßstab brauchen und weniger Datenschutz, dass wir die Bürgerdaten alle in die große KI stopfen sollen, damit wir mit Big Data ganz schlau werden.

Kann dass sein, dass die gerade an der Computer-DDR baut, man einfach den unfähigen Planapparat durch eine Art Deep Thought ersetzen will, so eine Art KI-Monstrum, das den neuen Sozialismus steuern soll?


3.12.2019
Asyl
Islamisierung
Frankreich
Epochtimes: „Monat ohne Alkohol“ in Frankreich geplant

Im Wein- und Champagnerland Frankreich soll es einen „Monat ohne Alkohol“ geben. Rund 20 Gesundheitsverbände riefen am Dienstag zu einem „trockenen Januar“ auf. „Der Nutzen ist erwiesen: Gewichtsverlust, besserer Schlaf, mehr Energie und bessere Konzentration“, erklärten die Verbände.

Die Franzosen sollten nach dem intensiven Spirituosen-Konsum an den Feiertagen und an Silvester „einen Monat Pause machen“, heißt es in dem Aufruf, den unter anderem Suchthilfe-Verbände und die Anti-Krebs-Liga unterzeichnet haben. „Gönnen Sie ihrem Körper (und ihrem Portemonnaie) eine Pause und ziehen Sie Bilanz, welchen Platz der Alkohol in ihrem Alltag und ihrem sozialen Umfeld einnimmt.“


3.12.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Deutsches NGO-Schiff „Alan Kurdi“ sucht Hafen für 69 Migranten

Das deutsche NGO-Schiff „Alan Kurdi“ sucht einen Hafen für 69 Migranten, die in der vergangenen Woche vor der libyschen Küste aufgenommen wurden. Von den ursprünglich 84 Personen seien inzwischen 15 nach Italien gebracht worden, sagte der Sprecher der Organisation Sea-Eye, Julian Pahlke, am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Für zehn weitere Personen, die als medizinische Notfälle eingestuft worden seien, habe die Organisation in Italien um eine Aufnahme angefragt.

3.12.2019
NWO
Grins
Epochtimes: Russland erklärt sich zu Zusammenarbeit mit Nato bereit

Kurz vor dem Beginn des Nato-Gipfels hat sich der russische Präsident Wladimir Putin zu einer Zusammenarbeit mit der Nato bereit erklärt.

Trotz eines „nicht korrekten oder gar unhöflichen Verhaltens“ des Militärbündnisses gegenüber Moskau habe seine Regierung „wiederholt Bereitschaft bekundet, mit der Nato bei realen Bedrohungen wie dem internationalen Terrorismus, lokalen bewaffneten Konflikten und angesichts der Gefahr der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen zusammenzuarbeiten“, sagte Putin am Dienstag nach Angaben  russischer Nachrichtenagenturen in Sotschi.


3.12.2019
Lügen
Linke
Danisch: Von wegen Demokratie…

Behaupten die linken Parteien nicht immer, sie wären die Demokratie?

Bei der Landtagswahl in Thüringen hatten Linke, SPD und Grüne zusammen 44,4%, also weniger als die Hälfte. Zwar hat die Linke 2,8% dazugewonnen, aber die SPD hat 4,2% und die Grünen haben 0,5% verloren. Also eine leichte Abwärtstendenz.

Trotzdem sieht es jetzt so aus, als käme da eine Minderheitenregierung aus rot-rot-grün.


3.12.2019
NWO
Sozialismus
Danisch: Die Ankündigung der sozialistischen Diktatur

Es kommt.

Die TAZ berichtet (nein, eigentlich schreibt sie nur, was dpa ihr durchtickert) über eine Rede (nein, eigentlich sagen sie nur „bescheinigt”, vielleicht war es keine Rede, vielleicht war der nicht mal dort) von Wirtschaftswissenschaftler Niko Paech (von dem sie sagen, er sei außerplanmäßiger Professor an der Universität Siegen im Bereich Plurale Ökonomik und habe das Konzept der Postwachstumsökonomie geprägt, er gibt also die eigenen Theorien als Untergangsszenario aus) zur Weltklimakonferenz in Madrid (die, zu der Greta gerade zu spät kommt, weil sie auf dem Atlanktik rumsegelt), wie wir mit der Erderhitzung („Erwärmung” reicht nicht mehr) umzugehen haben.

Natürlich geht es gegen das Wirtschafswachstum. (Klar, Wachstum ist Kapitalismus.)


3.12.2019
NWO
Wichtig
Danisch: Sascha Lobo und die Künstliche Intelligenz

Über Politik und Medien.

Ich war ja (früher öfters, jetzt nicht mehr so, es wiederholt sich alles immer und wird langweilig) öfters mal auf Journalistenkonferenzen, darunter auch einmal auf den Medientagen Mitteldeutschland in Leizip, weil ich da mal auf einem Feministischen Podium als einziger und andersmeinender Mann eingeladen war und den Watschenhansel geben sollte.

Das lief damals nicht so, wie die sich das vorgestellt hatten. Ich sollte ja den Deppen-Prototypen abgeben, den man kaum zu Wort kommen lässt und der nach Höhlenmensch aussieht, stattdessen haben ich von der Auskunftsklage erzählt und darüber, dass ich mir das nicht einbilde, sondern Gegenstand eines gerichtlichen Auskunftsvefahrens war, dass Gender Studies nur Betrug sind und keinerlei Inhalt hätten. Alles nur Schwindel und Forschungsgelderschleichung, Kriminalität und Forschungsobjekt für Forensik. Schade, dass Ihr die Gesichter nicht gesehen habt. Ich saß da auf dem Podium, unten ein Rudel total überzeugter Feministinnen, die mich fassungslos anschauten, als hätte ich den Weltuntergang verkündet. So hatten die sich das nicht vorgestellt.


3.12.2019
Lügen
Epochtimes: „Hirntot“ aber mit Panzern gegen CO2 – Sucht die NATO neue Wege?

Die NATO, das bedeutendste Militärbündnis der Welt, befindet sich in seiner größten Identitätskrise. Wer hätte das gedacht?

Aufgabe der NATO war es, den Westen zu konsolidieren. Doch ohne ein realistisches Feindbild lässt sich die NATO nicht für die Zukunft ertüchtigen. Auf dem Jubiläumsgipfel der NATO in London könnte sich ein heftiger Richtungsstreit entfachen.

Der gemeinsame Kampf gegen den islamischen Extremismus sollte die NATO nach dem Kalten Krieg neu vereinen. Es stellt sich jedoch heraus, dass die NATO diese Aufgabe nicht schultern kann. Die USA verlassen Afghanistan, Syrien, bald den Irak. In Libyen ist die NATO nicht handlungsfähig.


3.12.2019
NWO
Erderwärmung
Alles nach Plan
Epochtimes: Der EU-weite „Klimanotstand“: Notstandsgesetze sind ein Freibrief für alle Schandtaten
Welchen Sinn kann es haben, einen Klimanotstand auszurufen, der nach allgemeiner Darstellung keine verbindlichen Folgen hat? Hat er aber doch, wenn man genau hinsieht.

Notstand ist Notstand und dafür gibt es Notstandsgesetze, die explizit angewendet werden dürfen, auch im Fall von Naturkatastrophen.

1968 gab es die ersten großen Demonstrationen gegen die „Notstandsgesetze“, die von der ersten Großen Koalition am 30. Mai 1968 beschlossen worden sind, also wieder einmal mit der SPD, der selbsternannten Hüterin der demokratischen Freiheiten. Seither gilt: Wird der Notstand ausgerufen, kann eine Notstandsverfassung in Kraft gesetzt werden, welche die Handlungsfähigkeit des Staates in Krisensituationen sichern soll.


3.12.2019
Lügen
Epochtimes: Egon W. Kreutzer: Schwarzarbeit – gar nicht so unwillkommen?

Der renommierte Sozialwissenschaftler, Prof. Dr. Stefan Sell, berichtet auf seinem Blog „Aktuelle Sozialpolitik“ über solide Indizien für massive Schwarzarbeit auf den Baustellen der Berliner Bau-Unternehmen.

Zur Schwarzarbeit gehört auch und vor allem die die fehlerhafte, bzw. unvollständige Lohnabrechnung durch regulär tätige Unternehmen, mit dem Ziel, wirtschaftliche Vorteile zu generieren, die mit dem Gewinn der Ausschreibung beginnen und mit der „Einsparung“ von Sozialbeiträgen und ggfs. Lohnsteuer ihre Fortsetzung finden, bis hin zur Möglichkeit, Unternehmensgewinne an der Steuer vorbei zu erzielen, weil Teile des Umsatzes überhaupt nicht fakturiert werden.


3.12.2019
Überwachung
Danisch: Mobiltelefonie nur noch gegen Gesichtsscan

Jetzt in China, bald auch bei uns.

Mir schrieb neulich einer, er kenne eine Chinesin in Europa, die alle Bank- und Behördengänge in China, die nur noch mit Gesichtsscan möglich sind, dort von ihrer (Nicht-Zwillings-)Schwester erledigen lässt, weil sie sich so ähnlich sehen, dass die Systeme sie nicht unterscheiden können

3.12.2019
Erderwärmung
Das wäre auch ein Punkt
Danisch: Warum wir wegwerfen und nicht mehr reparieren

Ein Industrieller schreibt mir.

Ich hatte doch vorhin den Artikel über diesen Ökonomen, der jetzt alles reparieren und möglichst wenig wegwerfen will.

Dazu schreibt mir eine Unternehmer aus der Industrie:

Geht nicht

  1. Arbeitszeit ist mit den ganzen Steuern, Sozialabgaben, Mindestlöhnen, Wasserkopf in Deutschland inzwischen so irre teuer, dass man eine Reparaturarbeitskraft in vielen Bereichen schlicht nicht mehr bezahlen kann.
  2. Um etwas herzustellen, reichen dressierte Affen in irgendeinem Billiglohnland.
  3. Um es aber zu reparieren, braucht man hier einen, der weiß, was er tut, der das Ding verstanden hat, der es untersucht und nicht nur blind Anweisungen befolgt.
  4. In Ländern wie Chile könne man Dinge wie Handys oder anderes prima reparieren lassen, weil es an jeder Ecke jemanden gibt, der davon lebt und das so billig machen kann, dass es sich lohnt.
  5. Die Sachen werden immer komplexer, es wird immer schwieriger oder schlicht unmöglich, sie zu reparieren. Elektronik, Patente, Spezialbauteile, geheime Software.

3.12.2019
NWO
Da steckt noch ganz was anderes dahinter
Danisch: Warum wir weniger Arztpraxen haben

Zur Frage, warum wir auf dem Land keine Ärzte mehr bekommen schrieb mir einer, das mit dem höheren Frauenanteil stimme auch nur zum Teil. Das sei eine Korrelation, aber nur teilweise eine Kausalität.

Das eigentliche Problem sei vielmehr, dass Regierung, Politik und Krankenkassen das Arztsein so brachial bürokratisiert und den Verwaltungsaufwand so hochgetrieben haben, dass sich einfach niemand mehr den Wahnsinn einer eigenen Praxis antun will.

Deshalb wollten immer mehr Mediziner angestellte Ärzte werden, weil sie dann Patienten behandelten, aber jemand anderes den ganzen Abrechnungsscheiß machen müsse.


3.12.2019
NWO
Bitte mal darüber nachdenken von wegen Schuldkomplex
Epochtimes: Kolonialismus-Experte im Bundestag: „Warum sich die Deutschen nicht für die Kolonialzeit entschuldigen müssen“

Nächste Woche spricht Kolonialismus-Experte Bruce Gilley auf Einladung der AfD in einem Vortragssaal des Deutschen Bundestages. Die FAZ versucht, den renommierten Querdenker als „unwissenschaftlich“ zu diffamieren – und demaskiert sich dabei selbst.

Bruce Gilley, Politologe an der Portland University in Oregon, USA, wurde 2017 weltberühmt, als er den Aufsatz „The Case for Colonialism“ (Argumente für den Kolonialismus) veröffentlichte, in dem er sehr fundiert darlegte, warum die Kolonialzeit – mit Schulen, Krankenhäusern, Eisenbahn, Handel und öffentlicher Verwaltung – für viele Länder ein Gewinn war, die nach der Kolonialzeit in eine Spirale aus Gewalt, Korruption und Armut rutschten. Damit griff er eines der Steckenpferde der Linken an, die gerne mit den „Verbrechen der Kolonialzeit“ ihre Open-Borders-Politik rechtfertigen.


3.12.2019
Erderwärmung
Und jetzt wieder die Ausreden
Wichtig
Epochtimes: 16 Fragen zum Klimawandel an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages

Aufgrund eines behaupteten Klimanotstandes sollen neue Gesetze erlassen werden. Diese schreiben uns unsere Art zu leben vor, haben nachteilige Umweltfolgen und können zur Deindustrialisierung Deutschlands führen. Das bedeutet den Verlust von Wohlstand und sozialer Sicherheit. Regierung und Parlament veranlassen somit gezielt eine Senkung des Lebensstandards und gefährden damit Arbeitsplätze, Alterssicherung und soziale Hilfen in Notfällen. Dann sollten unsere gewählten Vertreter zumindest nachweisen, dass sie den zugrunde liegenden Sachverhalt vollständig verstehen und die Konsequenzen durchdacht haben. Wir stellen daher 16 Klimafragen an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Wer sich den Fragen anschließen möchte, zeichnet bitte online hier. Jeder wahlberechtigte deutsche Staatsbürger kann mitmachen.

3.12.2019
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Sieg der Sozialisten: Die Bundesregierung führt die „Reichensteuer“ ein

Keine drei Jahrzehnte nach dem krachend gescheiterten Experiment des Arbeiter- und Bauernstaates führt die in der DDR ausgebildete Kanzlerin das Land in längst vergangen geglaubte Zeiten zurück.

Neid und Missgunst sind die Hauptmerkmale der sozialistischen Irrlehre, die seit ihrem Bestehen auf der ganzen Welt gescheitert ist. Jedem, der etwas besitzt, soll so viel weggenommen werden, dass am Ende alle gleich arm sind.

Zumindest das funktioniert prima: Zuverlässig führt das Konzept der Enteignung und Vergemeinschaftung in die Armut. Das Grundproblem ist die Wahnvorstellung, dass angeblich erst dann Gerechtigkeit herrscht, wenn es auch dem Faulsten und dem Dümmsten nicht schlechter geht als demjenigen, der Zeit und Geld in seine Aus- und Weiterbildung investiert, oder demjenigen, der mit überdurchschnittlicher Intelligenz gesegnet ist.


3.12.2019
Erderwärmung
Fake-News
Danisch: Die angebliche Einhelligkeit der Klimawissenschaftler
Da könnte man schon die Behauptung, dass sich die Klimawissenschaftler „einig” seien oder dass man der Wissenschaft zu folgen habe, nicht nur als dumm, sondern als gezielte Fake News einstufen.

3.12.2019
Friednesvertrag
Verbot der Kryptologie
Danisch: Krypto, Knast und Nordkorea

Kommt mir irgendwie wie die verschärfte Version meiner selbst vor:

US-Kryptoexperte erklärt Nordkorea etwas zu Krypto und wird in den USA festgenommen, es drohen 20 Jahre Knast.

Erklärt man sowas in Deutschland, kommt man noch mit Berufsverbot davon. Damals zumindest. Immerhin hat man ihn vorher gewarnt

3.12.2019
Erderwärmung
Fakes
Danisch: Bezahlte Statisten zum Klimafreitag

Die WELT meint,

die Fridays-for-Future-Demo in Leipzig habe zu einem wesentlichen Teil nur aus bezahlten Statisten bestanden.

Der Job wurde von dem Verein NuKla, das steht für Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald, ausgeschrieben. Vereinssprecher Wolfgang Stoiber bestätigte in einem Gespräch mit WELT, dass Menschen für den Auftritt bezahlt wurden, widersprach aber, dass es sich um Demonstranten handelte. „Wir haben keine Demonstration, sondern Kunst gemacht“, sagt er. Dafür habe man die große Bühne der Demonstration genutzt. Der Verein NuKla würde seit Langem verschiedene Kunstprojekte wie Konzerte und Bilderausstellungen in der Region initiieren.

Dann ist das aber Missbrauch, denn das Demonstrationsrecht gilt nur für Meinungsäußerungen und nicht für Kunstprojekte.


3.12.2019
Lügen
Epochtimes: „Flüchtlingskrise“ 2015: De Maizière schrieb an den europäischen Kommissar für Migration einen Brief

Der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich am 13. Oktober 2015 mit einem Brief vertrauensvoll an den europäischen Kommissar für Migration, Dimitri Avramopoulos, gewandt, und vor den absehbaren Negativfolgen einer unkontrollierten Zuwanderung für Deutschland gewarnt. Das Anliegen des Schreibens scheint vordergründig die Bitte um eine Genehmigung von Grenzkontrollen an der österreichisch-deutschen Grenze zu sein. Die „Welt“ hat das interne Schreiben jetzt veröffentlicht.

In dem Brief spricht der ehemalige Innenminister von 641.500 Drittstaatsangehörigen, die allein bis zum 13. Oktober in Deutschland um Asyl begehrt hätten, täglich würden allein an der österreichisch-deutschen Grenze zwischen fünf- und zehntausend dazukommen, schreibt er. Ein weiterer ungesteuerter Zulauf stelle „eine Gefährdung der Öffentlichen Ordnung und Inneren Sicherheit dar“.


3.12.2019
Erderwärmung
Es kracht
Epochtimes: Angst vor Mega-Blackout: Innenministerium will THW und Katastrophenschutz aufrüsten

Bereits Jahre, bevor Bundeskanzlerin Angela Merkel 2011 die umstrittene „Energiewende“ verkündet hat, die nach Ansicht von Kritikern höhere Preise und mehr Instabilität in der Stromversorgung bewirken würde, mussten Deutschlands Bewohner erfahren, dass flächendeckende Stromausfälle ein durchaus reales Risiko darstellen.

Am 4. November 2006, kam es am späteren Abend in weiten Teilen des Landes und auch in einzelnen Regionen von Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, und Spanien zu einem Blackout, der bis zu 120 Minuten anhielt. Ausgangspunkt war damals die Abschaltung einer Hochspannungsleitung über der Ems. Dem Versorger Eon wurde damals vorgeworfen, in unzureichender Weise für Sicherheit und Überwachung des Netzes Sorge getragen zu haben.



Epochtimes: Gabriel: Die neue Arbeiterpartei Deutschlands ist die AfD
Bei einer Rede in Hamburg übte Sigmar Gabriel scharfe Kritik an seiner Partei der SPD und warf ihr vor, Minderheitenpolitik zu betreiben. Ursprüngliche Themen der Sozialdemokratie kämen inzwischen viel zu kurz.

3.12.2019
Asyl
Islam
Die Unbestechlichen: Er flüchtete vor dem Islam nach Deutschland: „Deutschland ist nicht so frei, wie ich gehofft hatte“ (+Video)

Ex-Muslimische Konferenz 4.9.2019 von der Initiative an der Basis: Sprecher Mohamed Hisham, ein Flüchtling aus Ägypten, der heute in Deutschland lebt: „Deutschland ist nicht so frei, wie ich gehofft hatte“.

In Ägypten war Mohamed Hisham als Atheist in einer Fernsehsendung aufgetreten. Er wurde aus dem Studio geworfen, mit Morddrohungen bedroht und konnte der Schikanierung und Gewalt seiner Umgebung nur entgehen, indem er so tat, als wäre er wieder in den Islam zurückgekehrt – bis er es schaffte, Ägypten zu entkommen.

Asyl von deutschen Behörden abgelehnt


3.12.2019
Lügen
Grüne
Danisch: Die Grünen, die Schneebälle und die virtuellen Energiespeicher

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ein Leser wendet sich hilfesuchend an mich, ich sei doch Mann von Welt, belesen, nicht dumm in Physik und erfahren mit den Grünen.

Er verweist auf diese Webseite, wo es darum geht, woher der Strom eigentlich kommt.

Wenn man da runterscrollt, findet man als erstes Video eine Szene aus dem Fernsehen, Phoenix, Unter den Linden, in dem ein alter weißer Mann fragt, wo eigentlich der Strom herkommen soll, wenn es dunkel ist und der Wind nicht weht.

Die Grüne Ingrid Nestle, promovierte Wirtschaftsingenieurin, antwortet sowas in der Art (ich vermag das nicht so deckungsgleich wiederzugeben) wie, die Frage sei doch alt und das alles längst geklärt, wir hätten doch mehr Speicher, als wir bräuchten, und dazu noch virtuelle Speicher, die zwar eigentlich keine Speicher sind und auch nicht Speicher heißen, aber der eine gibt’s dem anderen und dann wirke das wie ein Speicher und notfalls dann halt Wasserstoff.


3.12.2019
Asyl
Rassismus
Danisch: Erstes Schwimmbad nur für Muslime
Gibt Krach um ein Schwimmbad in Frankfurt.

Stellt Euch vor, was los wäre, wenn einer ein Schwimmbad nur für Christen oder nur für Weiße aufmachen würde.


3.12.2019
Erderwärmung
Gekaufte Hysteriker
Epochtimes: Gekaufte Umwelt-Aktivisten: Auf Leipziger Klima-Demo erhielten Statisten Geld

Greta Thunberg befindet sich noch auf dem Rückweg von Amerika und traf damit nicht rechtzeitig zum gestrigen Beginn des UN-Klimagipfels in Madrid ein. Zurzeit befindet sie sich in Lissabon. Ihre Emissionsziele konnte sie mit den Segeltörns über den Atlantik nicht erreichen, denn sowohl für die Hinreise als auch für die Rückreise mussten Menschen per Flugzeug extra für diesen Anlass nach Amerika fliegen. 

Nichtsdestotrotz machten die Strippenzieher hinter „Fridays for Future“ am Freitag wieder mobil und veranlassten eine ganze Reihe von Klima-Demos weltweit. Auch in Deutschland beteiligten sich viele Städte, unter anderem gab es auch eine Demo in Leipzig.


3.12.2019
Polizei
Epochtimes: Nach AfD-Kritik: Niedersächsische Polizeispitze stellt sich geschlossen hinter Polizeipräsident Kühme

Die niedersächsische AfD wirft dem Oldenburger Polizeipräsidenten Johann Kühme vor, er habe mit seinen Äußerungen gegen die AfD, die mit seinem Amt verbundene Pflicht zur politischen Neutralität, verletzt. Nun hat sich die gesamte Führungsspitze der niedersächsischen Polizei öffentlich hinter ihren Kollegen gestellt.

3.12.2019
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Bundesregierung verabschiedet „Jugendstrategie“ – 163 Maßnahmen für mehr politische Beteiligung

Merkel ermutigte die an dem Papier beteiligten Jugendlichen bei der Präsentation im Kanzleramt: "Boxt euch durch, lasst euch nicht unterkriegen - wir sind im Dialog". Die Jugendlichen hatten großen Handlungsbedarf im Bereich der Chancengleichheit, des ehrenamtlichen Engagements, der Umwelt und der politischen Beteiligung gesehen.

3.12.2019
NWO
Assange
Die Unbestechlichen: Die langsame, öffentliche Hinrichtung des Julian Assange

Müßig, zum soundsovielten Male darzulegen, dass Proteste in Ländern wie China und Russland oder gegen Donald Trump gefeiert werden und Maßnahmen der „Sicherheitskräfte des Regimes“ aufs Schärfste verurteilt, bei Protesten in Frankreich aber zu brutalsten Polizeiaktionen geschwiegen wird, und wenn überhaupt berichtet wird, dann von „gewalttätigen Ausschreitungen“.

Dasselbe geschieht bei Whistleblowern und politischen Aktivisten. Wenn der Künstler Ai Weiwei als Regimekritiker gegen China keilt, bekommt er einen roten Teppich ausgerollt und die Nomenklatura linker Prominenz drängelt sich beim Fototermin mit ihm. Dann aber machte er einen Fehler: Er wolle Berlin verlassen, denn Deutschland sei keine offene Gesellschaft, sondern eine, die sich selbst beschütze und „nicht wirklich andere Ideen und Argumente akzeptiert“. Es gebe, so der aufmüpfige Künstler, „kaum Raum für offene Debatten, kaum Respekt für abweichende Stimmen“.


3.12.2019
NWO
Finanzen
Die Unbestechlichen: Früherer IMF-Chefökonom: Helikopter-Geld gegen Barbaren

Die NZZ interviewt den früheren Chefökonom des Währungsfonds Maurice Obstfeld, der, wie nicht anders zu erwarten, die Forderung nach direkter Staatsfinanzierung durch die Notenbanken bekräftigt. Täten sie es nicht, stünden „die Barbaren vor der Tür“. Klar, bei dieser Alternative kann man nur für die direkte Staatsfinanzierung sein

3.12.2019
Asyl
Junge Freiheit: Reul wirbt für Nennung der Täter-Nationalität

BERLIN. Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hat sich erneut dafür ausgesprochen, die Nationalität von Tatverdächtigen in Pressemitteilungen der Polizei anzugeben. „Wir dürfen die Probleme nicht länger totschweigen. Die Menschen erwarten von uns zu Recht, daß wir sie ansprechen und lösen“, sagte Reul der Welt.

Seit den Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 bewege das Thema Kriminalität von Ausländern und Flüchtlingen viele Menschen. Die Bürger hätten aber das Gefühl, die Behörden würden ihnen etwas verschweigen, wenn keine Angaben zur Nationalität von Tatverdächtigen gemacht würden.

Er plädiere deshalb dafür, Transparenz zu schaffen, „um diesen diffusen Vorwurf zu entkräften und den Rechtspopulisten den Wind aus den Segeln zu nehmen“. Er wolle daher bei der Innenministerkonferenz in dieser Woche für eine deutschlandweite Regelung in dieser Frage werben.

Bundespolizei nennt Nationalität, Landespolizei nicht


3.12.2019
Lügen
Epochtimes: „Dreisteste Werbelüge des Jahres“: Kinder-Tomatensauce von Zwergenwiese

Der Negativpreis Goldener Windbeutel der Verbraucherorganisation Foodwatch geht in diesem Jahr an die Kinder-Tomatensauce des Herstellers Zwergenwiese. Mehr als 53 Prozent der abstimmenden Verbraucher wählten die Bio-Tomatensauce zur „dreistesten Werbelüge des Jahres“. Das für Kinder beworbene Produkt enthält mehr als doppelt so viel Zucker wie die meisten Tomatensaucen für Erwachsene. Der Hersteller versprach einen „konstruktiven Dialog“.

„Der Bio-Pionier sollte sich an die Empfehlungen von Kinderärzten halten und nur Saucen ohne Zuckerzusatz als Kinderprodukte bewerben“, erklärte Manuel Wiemann von Foodwatch. Die Tomatensauce enthält auf 100 Gramm gerechnet elf Gramm Zucker. Zum Vergleich: Beim Zwergenwiese-Produkt Tomatensauce Traditionale sind es 3,7 Gramm, bei der Tomatensauce Basilikum 5,1 Gramm.


3.12.2019
NWO
Verblödung
Epochtimes: Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden noch schlechter ab – Zuwanderung ein Faktor

Die deutschen Schüler haben bei der neuen Pisa-Studie der OECD in den drei untersuchten Kompetenzfeldern Lesekompetenz, Mathematik und Naturwissenschaften schlechter abgeschnitten als zuletzt.

Zwar lagen die getesteten Mittelstufenschüler aus Deutschland nach den am Dienstag vorgestellten Ergebnissen über dem Durchschnitt der Länder der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Sie büßten aber überall im Vergleich zum Pisa-Test 2015 Punkte ein.


3.12.2019
Asyl
Rechtliches
Epochtimes: „Verfassungswidrig“: Bayerische Verfassungsrichter heben Seehofers Integrationsgesetz zum Teil auf

Der bayerische Verfassungsgerichtshof hat das noch unter dem damaligen Ministerpräsidenten und jetzigen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) durchgesetzte bayerische Integrationsgesetz in Teilen als verfassungswidrig eingestuft. Nach dem am Dienstag verkündeten Urteil ist es ein unzulässiger Eingriff des Gesetzes in die Meinungsfreiheit, Migranten allein aufgrund einer bestimmten Einstellung zur demokratischen Grundordnung zu einem Grundkurs über deren Werte zu verpflichten.

3.12.2019
Erderwärmung
Die Heuchler
Junge Freiheit: Verein zahlt Statisten Geld für Teilnahme an Klimademo

LEIPZIG. Ein Leipziger Verein hat mehrere Personen für die Teilnahme an einem sogenannten Klimastreik von „Fridays for Future“ bezahlt. Wie die Leipziger Volkszeitung (LVZ) berichtet, erhielten die Statisten für ihren Auftritt am vergangenen Freitag 50 Euro.

Sie standen dafür ab 13 Uhr mit bereitgestellten weißen Masken, schwarzer Kleidung und Protestschildern vor dem Verwaltungsgericht Leipzig. Gegen 17:30 Uhr sei ihre Arbeit beendet gewesen.

Organisiert hatte dies der Verein „NuKla“. Die Abkürzung steht für „Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald“. Ein Vereinssprecher bestätigte gegenüber der Welt, daß Personen für den Auftritt bezahlt worden seien, es habe sich dabei aber nicht um Demonstranten gehandelt. „Wir haben keine Demonstration, sondern Kunst gemacht.“

Organisator spricht von Kunstaktion


3.12.2019
Überwachung
Demokratur
Junge Freiheit: Justizministerin prüft Wiedereinführung von Straftatbestand

BERLIN. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) erwägt im Kampf gegen „Hetze“ im Internet die Wiedereinführung des Delikts „Befürwortung von Straftaten“. „Wir sind in der Prüfung und schauen uns den früheren Straftatbestand ganz genau an“, sagte Lambrecht dem Mannheimer Morgen.

„Strafrecht sollte immer Ultima Ratio – also letztes Mittel – sein“, betonte die SPD-Politikerin. „Die Frage ist, ob man bei jemandem, der Straftaten begrüßt, gleich mit dem Strafrecht reagieren muß. Es ist kein Aufruf und keine Beihilfe zur Straftat.“

Mehrere CDU-Innenpolitiker hatten sich zuvor für eine entsprechende Gesetzesänderung ausgesprochen. Unter anderem sei die Wiedereinführung des Tatbestands „Befürwortung von Straftaten“ geplant, der 1981 abgeschafft worden war, schrieben die Abgeordneten in einem Brief an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Dieser schloß sich der Forderung an.

Vorstoß von CDU-Innenpolitikern


3.12.2019
Erderwärmung
Die Folgen
Junge Freiheit: Konzern-Chef beklagt Klimahysterie

MÜNCHEN. Der Chef des Chemiekonzerns Evonik, Christian Kullmann, hat für mehr Vernunft in der Klima-Debatte appelliert. „Wir haben Klimahysterie“, beklagte Kullmann im Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

„Wir führen eine in weiten Teilen unsachliche, moralisierende Debatte. Es gibt Strömungen, die alle Entscheidungen einem einzigen Thema unterordnen wollen. Doch ein moralisches Bewußtsein darf nie dazu führen, daß man sich über Recht, Gesetz oder Vernunft stellt“, mahnte der Evonik-Chef, der als möglicher kommender Präsident des Verbands der chemischen Industrie gilt.

Die Vernunft sage zum Beispiel auch, daß es viel Geld kosten werde, Industrie und Wirtschaft im Sinne der Klimapolitik umzubauen. Doch viel Geld in die Hand nehmen könne nur der, der auch erfolgreich wirtschafte. „Das gilt natürlich nicht nur für Deutschland, denn CO2-Molekühle tragen keine Nationalflaggen. Im Alleingang können wir überhaupt nichts ändern.“

„Gretas Unterstellungen sind unverfroren“


3.12.2019
Erderwärmung
Fake-News
Epochtimes: Klimabericht der Bundesregierung: „Keine signifikanten Trends feststellbar“

Zum ersten Mal beinhaltet der Klimabericht der Bundesregierung „hitzebedingte Sterbefälle“ - obwohl nahezu alle dieser Todesfälle anderen, direkt nachweisbaren, Todesursachen zugeschrieben werden können. Doch auch das Wetter macht der "Klimakatastrophe" einen Strich durch die Rechnung.

3.12.2019
Asyl
Epochtimes: Die meisten Migranten arbeitslos: Integrationsbeauftragte forderte weitere Anstrengungen

Deutschlands Integrationsbeauftragte hat trotz "einiger Erfolge" weitere Anstrengungen bei der Integration von Migranten gefordert. Die meisten Menschen mit Migrationshintergrund seien immer noch von Arbeitslosigkeit und Armut betroffen.

3.12.2019
Asyl
Epochtimes: Abschiebestopp soll auslaufen: Sachsen will Flüchtlinge nach Syrien-Urlaub schnell abschieben

Sachsen will sobald wie möglich den Abschiebestopp für Syrer auslaufen lassen, um Flüchtlinge nach einem Syrien-Urlaub abschieben zu können.

„Sobald es menschenrechtlich vertretbar ist, sollten insbesondere Straftäter, Gefährder und jene, die in ihrer Heimat Syrien Urlaub machen, zurückgeführt werden“, sagte Sachsens Innenminister Roland Wöller der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe).




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

2.12.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Faktenchecks, die nichts widerlegen: Deutsche Presse-Agentur macht jetzt auf „Correctiv“

Hamburg – Mit einem „Faktencheck“ versucht die Deutsche Presse-Agentur (dpa) seit gestern, einen jouwatch-Artikel über das UN-Resettlementprogramm als unkorrekt und teilweise falsch zu torpedieren – obwohl die vorgetragenen „Fakten“ zum Beitrag dessen Aussagen überhaupt nicht widersprechen. Die Masche ist bekannt von dubiosen Portalen wie „Correctiv“, aber auch von Zeitungen und inzwischen sogar Parteien: Unerwünschte Behauptungen der Gegenseite werden von der scheinbar sachlichen Warte „hinterfragt“ und dann als falsch etikettiert – weil die „Faktenchecker“ selbst alles andere als neutral sind.

2.12.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Wie in der DDR: Durchhalteparolen trotz drohender Massenarbeitslosigkeit

Wir leben, dank Angela Merkel und ihren politischen Hofnarren, in der DDR 2.0. Das macht sich insbesondere daran bemerkbar, dass Meinungsäußerungen, die der Regierung nicht passen, strafrechtlich verfolgt werden, das spürt man aber auch ganz deutlich, wenn das Bundeskanzleramt ständig neue Durchhalteparolen für die Wirtschaft auf den Medienmarkt wirft.

Das E-Auto ist ein totes Pferd und wird Deutschland wirtschaftlich ins Mittelalter katapultieren. Außerdem droht eine Massenarbeitslosigkeit, von der sich dieses Land lange nicht erholen wird. Experten rechnen damit, dass bis zu 200.000 Arbeitsplätze durch diese staatlich und ideologisch motivierte Energiewende wegfallen werden.


2.12.2019
Bargeld
Journalistenwatch: Bargeld ist Freiheit

Bargeld ist ein ganz essenzielles Element der persönlichen Freiheit. Davon sind fast alle Europäer tief überzeugt. Weder der Staat noch die Bank noch die diversen Internet-Kraken mit ihren Datenbergen noch die Hacker noch die Ehepartner sollen alles wissen können über mich.

Von Andreas Unterberger (Österreich)

Auf der anderen Seite tönen freilich die Staaten: Ohne Bargeld wären viele Verbrechen nicht oder zumindest nicht in der bisherigen Form möglich. Vom Diebstahl der Geldbörse aus Damenhandtaschen bis zur Erpressung von Lösegeld in „kleinen Scheinen“ müsste sich die Verbrecherwelt ganz neue Methoden einfallen lassen. Was ihr freilich schon vor einer Abschaffung des Bargelds gelungen ist: Immer öfter verlangen Erpresser (etwa solche, die aus der Ferne einen Computer lahmgelegt haben) ja heute schon an Stelle von Bargeld rein elektronische Bitcoins oder ähnliche Cyber-Währungen, deren Spuren sich angeblich nicht nachweisen lassen (ohne dass man aber Sicherheit bekäme, der Computer würde nachher wieder funktionieren …).


2.12.2019
Erderwärmung
Die Heuchler
Journalistenwatch: Klima-Heuchler in Brüssel und Straßburg: „Klimanotstand“ ausrufen, aber selbst reisen wie die Weltmeister

Ausgerechnet das EU-Parlament ruft heute den „Klima-Notstand“ aus, nachdem es gestern bereits die neue EU-Kommission und die Wahnsinnsbeschlüsse unter anderem zum Klima durchgewunken hat (3 Billionen Euro bis 2030). Ein Witz mit Ansage: Die EU und ihre Parlamentarier gehören zu den größten Klimaschädlingen des Kontinents überhaupt.

Der „symbolische Akt“, als der der heute verkündete „Klimanotstand“ zu verstehen ist, geht mit dem formulierten, völlig willkürlich und letztlich sinnfrei festgelegten Ziel einher, alle Treibhausgas-Emmissionen bis 2030 auf 55 Prozent des Referenzwertes von 1990 zu drosseln. Dann, und nur dann, soll es dem Klima wieder besser gehen.


2.12.2019
Asyl
Also das ist wohl die Verarsche total
Die Unbestechlichen: UNHCR: Flüchtlinge sind „gesetzestreuer“ als Deutsche!

Laut UNHCR sind Flüchtlinge weniger kriminell als Deutsche! Ein Faktencheck der anderen Art!

Das UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees), also der Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen bzw. Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge ist ein persönliches Amt der UN (Vereinten Nationen). Es ist mit dem Schutz von Flüchtlingen und Staatenlosen beauftragt und auch im Bereich der humanitären Hilfe tätig. Die Organisation hat ihren Dienstsitz in Genf und ist als Sonderorganisation der Vereinten Nationen der Generalversammlung rechenschaftspflichtig.

Auf der deutschen Homepage der UNO Flüchtlingshilfe (Deutschland für den UNHCR) gibt es einen „Faktencheck“:

Vorurteile gegen Flüchtlinge auf dem Prüfstand.


2.12.2019
Politische Meinungsbildung
Äh, wie bitte
Die Unbestechlichen: Im Westjordanland werden 650.000 illegale Siedler beklagt

In Deutschland machten sich 1,3 Mio. illegale Siedler breit, mit welchem Recht? Die Doppelzüngigkeit der Medien und Polit-Heuchler schreit zum Himmel

(von Albrecht Künstle)

Die Badische Zeitung titelte am 20.11. wieder einmal reißerisch, „Trumps Geschenk für Netanjahu – für die US-Regierung verstoßen israelische Siedlungen im Westjordanland nicht gegen das Völkerrecht“. Um dann wieder genüsslich die „illegale“ Politik Israels ausweiden zu können, insbesondere „illegale“ Siedler. Dabei fiel mir spontan ein, dass wir in Deutschland ja das gleiche Problem mit Illegalen haben…


2.12.2019
Erderwärmung
Afrika
Journalistenwatch: Das Elend Afrikas: Kein Problem der Überbevölkerung, sondern des Klimawandels?

„Erklär-Bär“ Gerd Müller (CSU), seines Zeichens deutscher Bundesentwicklungsminister, stimmt Europa auf einen zunehmenden Zuwanderungsdruck als Folge der globalen Erwärmung ein – mit gewohnten fatalistischer Ehrfurcht vor Migration als einer unabänderlicher Naturkonstante: „Der Klimawandel führt in vielen Teilen Afrikas zu neuem Hunger, Not und Elend. Das ist die Basis für Kriege und Terror“. Die Botschaft heisst also: Europa soll sich warm anziehen, weil es immer wärmer wird.

2.12.2019
Asyl
Die nächste Schwemme
Journalistenwatch: Deutschland, Tummelplatz für die ganze Welt: Jetzt kommen auch noch Uiguren

Berlin – Immer, wenn es um die Forderungen von Muslimen geht, die im Gegensatz zu verfolgten Christen als Hätschelkinder linker Eliten lautstark nach Deutschland gelockt werden, wird kräftig auf die Tränendrüse gedrückt. Zum Beispiel im Fall der Uiguren, die das moderne säkularisierte China komplett ablehnen. Nun strömen auch immer mehr Uiguren nach „Germoney“ und beantragen Asyl. 

Bis Ende Oktober haben nach Angaben des BAMF fast 150 Menschen aus der chinesischen Provinz „Schutz“ in Deutschland gesucht. Damit hat sich die Zahl seit 2018 sogar verdoppelt. Seit 2016 steigen die Zahlen kontinuierlich, berichtet die Deutsche Welle.


2.12.2019
Bargeld
Journalistenwatch: Misstrauen in EZB, Banken und Regierung: Deutsche horten immer mehr Bargeld

Frankfurt / Main – Die Angst vor Enteignung greift um sich: Das wachsende Misstrauen in die EZB-Geldpolitik und die durch sie absichtlich aufrechterhaltenen Negativzinsen führen dazu, dass immer mehr Deutsche versuchen, ihre Guthaben von den Banken abzuziehen oder fernzuhalten – und sie stattdessen in Bargeld oder anderen handelbaren Wertanlagen transferieren. In der Tat sind Bargeldabschaffung und Verbot privaten Goldbesitzes längst keine pessimistischen Schreckgespinste – sondern markieren den Endpunkt einer bereits laufenden Entwicklung.

Wie das Bundesfinanzministerium unter Berufung auf die Deutsche Bundesbank auf Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler mitteilt, horten die Deutschen derzeit ein Gesamtvermögen von 234,8 Milliarden Euro in Banknoten zu Hause. Wie „Bild“ berichtet, ist dies weit mehr als das Doppelte des Wertes von vor 10 Jahren, als Deutschlands Haushalte insgesamt nur über 101,9 Milliarden Euro in Bargeld verfügten.


2.12.2019
NWO
Naher Osten
Deutsch.RT: Die OPCW hat ein zunehmendes Glaubwürdigkeitsproblem (Video)

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen OPCW hat große Teile ihrer früheren Glaubwürdigkeit eingebüßt. Grund für diesen Verlust ist die zunehmende Vereinnahmung der Organisation durch Staaten und Bündnisse. Nun sollen die Befugnisse ausgeweitet werden.

So haben die USA und weitere westliche Staaten die OPCW gleich mehrfach für ihre Zwecke missbraucht. Auf der 24. Konferenz der OPCW in Den Haag votieren derzeit eben jene Staaten dafür, der Organisation künftig das Recht einzuräumen, den Angreifer eines Chemiewaffenangriffes zu benennen.


2.12.2019
NWO
China
Deutsch.RT: Russland und China planen gemeinsame Projekte im Wert von 112 Milliarden US-Dollar

Während die einseitigen Sanktionen und Handelskriege der USA immer mehr Staaten verschrecken, setzen Russland und China auf eine immer umfassendere wirtschaftliche Zusammenarbeit. Um diese zu ermöglichen, setzen China und Russland auf innovative Formate.

Russland und China haben am Dienstag vereinbart, ihre Zusammenarbeit hinsichtlich ihrer Entwicklungsstrategien und bei Investitionen zu vertiefen. Dies meldete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Beide Staaten vereinbarten dies im Zuge des sechsten Treffens des Chinesisch-Russischen Investitionskooperationsausschusses in Peking, das der chinesische Vizeministerpräsident Han Zheng und der Erste Stellvertretende Ministerpräsident Russlands, Anton Siluanow gemeinsam leiteten. Auf der Tagesordnung stand unter anderem, die Fortschritte auf beiden Seiten hinsichtlich der Investitionskooperation und einiger wichtiger gemeinsamer Projekte zu begutachten.


2.12.2019
Rechtsstaat
Polizei
Journalistenwatch: Wenn Polizisten gegen Linksterroristen aufgebehren, werden sie vom Dienst entfernt

Am Wochenende ist wieder einmal linksextremistische Randale der vom Verfassungsschutz beobachteten Gruppierung „Ende Gelände“ in der Lausitz angesagt. Bereits vorher hat sich eine Gruppe von Brandenburger Polizeibeamten vor dem Schriftzug „Stoppt Ende Gelände“ positioniert. Natürlich ein Skandal in diesem Linksstaat. Gegen die Beamten auf der Aufnahme wurde nun ermittelt und sie sind aus dem Einsatz entfernt worden. Die Polizei entschuldigt sich vielmals bei den Linksterroristen. 

2.12.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Hetz-Hiphopband „K.I.Z.“ verherrlicht Mord an AfD-Führung – doch fürs BKA ist das Problem „rechter Hass“

Berlin – Die linksextreme HipHop-Hetzgruppe „K.I.Z.“, für die Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor dem „Wirsindmehr“-Konzert in Chemnitz eifrig die Werbetrommel rührte, sorgt derzeit mit einem Musikvideo für Furore, in dem Frontman Tarek Ebéné die AfD-Politiker Alexander Gauland, Björn Höcke und Alice Weidel mit Langschwert und Wurfsternen tötet und dazu zufrieden lächelt.

Die extremen Gewaltdarstellungen von „K.I.Z.“ („Ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse“, „Ich fick sie grün und blau, wie mein kunterbuntes Haus, nicht alles, was man oben reinsteckt, kommt unten wieder raus“) passen zeitlich und inhaltlich zum Kontext des an diesem Wochenende in Braunschweig stattfindenden AfD-Parteitags, zu dem sogenannte „Vertretern der Zivilgesellschaft“, vor allem aber linksradikale und autonome Agitatoren massive „Proteste“ angekündigt haben. Um die Stimmung des linken Mobs auf Touren zu bringen, eignen sich perverse Schlitzer-Bilder von der Ermordnung politischer Gegner – Vorzeigemuslim Tarek schwingt persönlich das Langschwert – natürlich „hervorragend“. jouwatch dokumentiert nachstehend einige Ausschnitte auf dem über Twitter (wegen der Brutalität der Szenen teilweise geschnitten) Videos

2.12.2019
Erderwärmung
Rothschild
Rockefeller