Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse?

Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 20.7.2019




Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
DSGVO



Weil einfach viel zu viele Sozialisten, Kommunisten und andere Irregeleitete Diskussionen anfangen, die alle auf das selbe Muster hinauslaufen. Hier mal eine Kurzfassung zu Karl Marx und seiner Doktrin.

 Marx war Rassist
 Marx war Satanist
 Marx war der Befürworter die Menschheit auszurotten
 Marx war Judenhasser
 Marx und Lenin behaupteten Frauen sind Allgemeingut und zur Benutzung freigegeben. Kinder ebenso.
 Marx hatte deftig über seine Verhältnisse gelebt. Tut das ein braver Sozialist?
 Marx hat lt. Wirtschaftswissenschaftler nicht einmal die Grundzüge des Kapitalismus verstanden. Wie kann er dann bitte noch zwei schlimmere politische Gebilde erstellen?
 Marx war der Gründer von Sozialismus und Kommunismus.
 Der Sozialismus ist eine Gleichschalterei ohne Ende und verursacht nur Armut (es werdem alle auf das unterste Niveau gezogen anstatt sich um Fortbildung und einem gesunden Konkurrenzkampf einzulassen) und der Kommunismus, eine Fortführung des Sozialismus, hat schon alleine über 100 Millionen Tote gekostet in seiner kurzen Geschichte. Die Auswüchse des National-SOZIALISMUS können wir gar nicht mehr in Rechnung stellen. Auch Hitler hatte mit dem Kommunismus geliebäugelt.
 Also können wir gleich ein Denkmal von Adolf Hitler neben das Denkmal von Karl-Marx stellen. Von den Ansichten sind sich beide fast deckungsgleich gewesen. Und keine Gegenrede, das ist wohl mehr als bewiesen!
 Marx war außerdem nur ein Lohnschreiber von Lenin. Also ist es nicht einmal klar, ob das seine eigenen Ideen waren. Er ist ja verarmt gestorben, also hatte er keine Aufträge mehr. Da verstehe ich den ganzen Hype um ihn umso weniger.
Dann kommen wir zu einem Mann, der selber zugegeben hat, daß er für die Nazis in Polen gearbeitet hat und seine jüdischen Mitgläubigen an eben diese Nazis verpfiffen hat und somit für den Tod von unzähligen Juden verantwortlich ist, der selber heute noch sagt, daß er keinerlei Gewissensbisse hat, finanziert solche sozialistischen Organisationen wie Kahane und Correktiv und viele rechtswidrige Antifa-Aktion. Wie können diese Vereine von einem Nazi Geld annehmen? Dieser Mann heißt heute Soros.

Was bitte kann also daran gut sein?
Ich bitte alle das weiter zu verbreiten um diesem Irrwitz endlich ein Ende zu machen.
P.S.: Um die Ansätze der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Konzerne (und für etwas anderes arbeit der gute Herr Soros nicht) zu verstehen ist hier mit der Serie Incorporated ein ganz guter Ansatz gelungen. Alleine die erste Folge kann einen schon die Augen öffnen!
Die Sozialisten und Kommunisten sind heute nichts anderes mehr als die Handlanger des Großkapitals, daß sie angeblich bekämpfen wollen!
Nur...sagt man das einem Sozi bekommt er gleich weißen Schaum vor den Mund und die letzte Gehirnzelle ist endgültig blockiert.


Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.


Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!


Liebe Freunde, Neider und Gegner! Guten Morgen oder welche Tageszeit auch gerade ist auf Eurem Planeten. Es kommen oft Nachrichten vom Vortag noch dazu. Es rentiert sich also den vorherigen Tag ab und zu auch zu kontrollieren. Danke für die Aufmerksamkeit.
Nachtrag: Es kann auch passieren, daß manchmal Meldungen vom Vortag in den aktuellen Tag rutschen. Nennen wir es künstlerische Freiheit!


Fahrer aushilfsweise mit eigenem PKW gesucht für leichte Liefertätigkeiten.
Im Raum Nürnberg, Fürth und Nürnberger Land - ideal für bereits bestehendes Transportgewerbe (Taxi oder Lieferwagen)
Bitte nervt uns nicht mit dem Gender-Schwachsinn. Es ist egal ob sich ein Männchen oder ein Weibchen oder ein Transchen bewirbt (Marsianer geht auch). Damit ist hoffentlich dem ´divers´ genüge getan.

Die Touren sind leider sehr unregelmäßig und nur auf Abruf (auch manchmal in der Nacht und am Wochenende). Dafür relativ großzügige Entlohnung.
Natürlich Tagesauszahlung.

Telefonische Bewerbung zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr: 09187-9092626 Faxbewerbung: 09187-7064652
Postanschrift Deutsche Post: D-90518 Altdorf bei Nürnberg - Postfach 1052 - Thomas Wunderlich
Bewerbung per eMail: Info@CTRL-ALT-N.de

Für den Außendienst suchen wir noch zwei Mitarbeiter die Erfahrung im Annoncen-Verkauf haben und als selbstständige Handelsvertreter arbeiten möchten.
Teilzeit und freie Arbeitseinteilung ist natürlich möglich.

Zu finden unter unseren Stellenangeboten

Der Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen und die Landkreise sind unser Ziel.

Die Abrechnungen erfolgen über eine großzügige Provisionsbasis. Weitere Konditionen bitte erfragen.
Sie sollten natürlich mobil sein sowie ein gepflegtes Auftreten haben.

Branchenvorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich.

Für eine Vorab-Information finden Sie hier die Vorlagen für den Druckverlauf des Branchenbuches Altdorf:

http://ddrzweipunktnull.de/branchen/90518branchen.html



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

20.7.2019
NWO
Kindersex
Epochtimes: Skurril: Epsteins wichtigste Residenzen, in denen er mutmaßlich minderjährige Mädchen missbraucht hat

Ein näherer Blick auf die Anwesen des in New York wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger angeklagten Jeffrey Epstein offenbart einen skurril anmutenden Geschmack und Humor Epsteins.

20.7.2019
Genderwahn
Islam
Koran
Achgut: Der politisch korrekte Koran

Eine der echten feministischen Pioniere, eine alte Freundin, besuchte mich, während sie in New York war, um die letzten LGBT-Veranstaltungen zu besuchen. Sie trug, wie andere auch, ein Armband mit einem jüdischen Stern. Niemand hatte etwas dagegen (Ich hatte allerdings etwas dagegen – denn es erinnerte mich zu sehr an die Nazi-Insignien – aber das ist eine andere Geschichte). Jedoch, als sie sich direkt vor einer Reihe wiederfand, die das unvermeidliche „From the River to the Sea Palestine will be Free“ sang, hielt sie es für notwendig, sich von dort wegzubewegen.

2004 fragte mich Natan Sharansky, ob ich der Meinung sei, dass die feministischen, linken und schwulen Gemeinschaften zum Thema Israel und Antisemitismus noch umerzogen werden könnten. Ich sagte, dass ich nicht daran glaube, aber dass ich es versuchen würde. Vielleicht habe ich mich nicht genug bemüht. Wie wir alle wissen, sind Juden, jüdische Sterne auf Regenbogenfahnen und die israelische Flagge von einer Reihe von Gay-Pride-Märschen und Konferenzen in den Vereinigten Staaten stark infrage gestellt und vertrieben worden.


20.7.2019
Lügen
Bremen
Judenhass
Achgut: Der israelfeindliche Narrensaum der Bremer Linkspartei

Aktuell deutet in Bremen alles auf die erste rot-grün-dunkelrote Koalition in einem westdeutschen Bundesland hin. Der neue Player ist hierbei die Linkspartei. Dass mit ihr eine Gruppe Regierungsverantwortung erlangen könnte, die eingefleischte Antizionisten in ihren eigenen Reihen duldet und über beste Kontakte zu anderen deklarierten Israelfeinden verfügt, scheint dabei nicht weiter zu stören. Das Bekenntnis zum Kampf gegen Antisemitismus, das sich rot und grün ansonsten gerne auf die Fahnen schreiben, scheint keine Rolle mehr zu spielen, wenn es um Hass auf Israel geht.

20.7.2019
Zensur
Danisch: Toy Story
Da hat man jetzt nachträglich eine politisch unerwünschte Szene entfernt, in der Stinke Pete zwei Barbie-Puppen anbaggert. Stank zu sehr nach Weinstein und MeToo.

20.7.2019
Genderwahn
NWO
Danisch: Die politisch gesteuerte Entschwulung

Früher hieß es ja noch, Homosexualität wäre nicht „heilbar”.

Mittlerweile läuft das anders. Schwule werden den „unbelehrbaren alten weißen Männern” zugeordnet, womit sie dann einfach zu denen gehören, die „überkommen” oder „überwunden” werden müssen.

Da laufen marxistische Gesellschaftsumwandlungsprozesse ab und die Schwulen stehen da, halten das Maul, liefern ihr Museum als Brennmaterial ab und helfen auch noch dabei.


20.7.2019
NWO
Erderwärmung
Umweltschutz
Epochtimes: Kampagne gegen Plastik-Strohhalme – Trump: „Ich denke wir haben größere Probleme“

Die wegen ihrer Umweltschädlichkeit in Verruf geratenen Plastik-Strohhalme haben einen mächtigen Fürsprecher gefunden: Donald Trump verteidigte die umstrittenen Trinkhalme am Freitag gegenüber einem Journalisten, der sich nach der Haltung des US-Präsidenten zum Kampf gegen Einwegplastik erkundigt hatte. „Ich denke wir haben größere Probleme als Plastik-Strohhalme“, sagte Trump.

Nach einer kurzen Pause holte er zu einer ausführlichen Erläuterung seiner Position aus. „Sie haben einen kleinen Strohhalm. Was ist mit Tellern, Verpackungen und allem anderen, was viel größer ist und aus dem selben Material gemacht wurde“, fragte Trump. „Alle fokussieren sich auf Strohhalme. Es gibt viele andere Dinge, auf die man sich fokussieren könnte.“ Dennoch fügte er amüsiert lächelnd hinzu, dass die Frage „interessant“ gewesen sei.


20.7.2019
NWO
Antifa
Epochtimes: Trump: Linksextreme Demokratinnen gießen Öl ins Feuer der „militanten Linken“ – Antifa sind “kranke, böse Menschen“

Anscheinend verurteilen die vier linksextremen Kongressabgeordneten der Demokraten nicht einmal terroristische Attacken der Antifa, die Leib und Leben von Menschen gefährden. Bei einem der jüngsten Anschläge hätten auch die illegalen Migranten, für die sie sonst so lautstark Partei ergreifen, getötet werden können.

20.7.2019
Politische Meinungbildung
Achgut: Die Opfer des positiven Rassismus

Dreieinhalb Jahre sind seit den Übergriffen der Kölner Silvesternacht 2015/16 inzwischen vergangen. Neben der Frage nach den kulturellen Auswirkungen einer massenhaften Einwanderung aus mehrheitlich frauenfeindlichen, gewaltaffinen Ländern, geriet vor allem auch der Umgang von Politik und Medien mit den – mehrheitlich durch Männer ausländischer Herkunft – begangenen Taten in den Fokus. Vier lange Tage vergingen damals, bis die großen Leitmedien das Thema aufgriffen. Nach und nach kristallisierte sich heraus, dass der Grund hierfür vor allem in der Angst von Journalisten begründet lag, man könne „Vorurteile und Hass schüren“, wenn öffentlich würde, dass es in jener Nacht zu einer regelrechten Jagd auf Frauen durch Männer kam, die mehrheitlich ausländischer Herkunft waren. Die Willkommenskultur, die man monatelang emsig herbeigeschrieben hatte, drohte auf einen Schlag zu kippen.

20.7.2019
NWO
Achgut: US-Botschafter Richard Grenell: Das ist die Trump-Doktrin

Wie vielen Amerikanern wurde mir beigebracht, dass das Einzige, was man über Richard Nixon wissen sollte, Watergate war. In der Schule haben wir die Umwälzungen, die er in der amerikanischen Außenpolitik eingeleitet hat, nicht behandelt. Wir haben zum Beispiel nie erfahren, dass Nixon in weniger als zwei Jahren den Vietnamkrieg beendet, Beziehungen zu China aufgenommen, den Grundstein für den Frieden Israels mit Ägypten gelegt und den sowjetischen Einfluss auf Osteuropa geschwächt hat, nicht weit von meinem heutigen Wohnort Berlin entfernt.

20.7.2019
Lügen
Fake-News
Danisch: Die Tiefenverlogenheit der Tagesschau

„Der Mensch funktioniert eben nicht über Freiwilligkeit, er will gezwungen werden. Oder – sagen wir es so – er braucht in diesem Fall einen finanziellen Anreiz.”

Bei #MeToo und Nein-heißt-Nein und den ganzen Vergewaltigungsdebatten hörte sich das neulich noch ganz anders an.

Was, wenn irgendein Vergewaltiger oder Arschgrapscher sich darauf berufen hätte, Sex funktioniere eben nicht über Freiwilligkeit, Frauen wollten gezwungen werden?


20.7.2019
Überwachung
Danisch: Die totale Erfassung der Bewegung

Schöne neue Welt.

Ich hatte ja schon geschrieben, dass es bei der Diesel- und Umweltdiskussion um dem zwangsweisen Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel auch um Demobilisierung und Aufbau einer virtuellen Mauer geht.

Das Monstrum EU überlegt nun, als nächsten Schritt alle Bus- und Zugreisenden genau zu erfassen:

Ein unsichtbares Netz legt sich über Europa. Es hat enge Maschen, in denen Informationen über Menschen hängen bleiben, die in Flugzeuge steigen: Wer wohin fliegt, wie er bezahlt, wo er sitzt, ob er einen Flug nicht angetreten hat. Die Informationen landen in Datenspeichern der Polizei, wo sie mit Algorithmen durchleuchtet werden sollen. Diese sollen vorhersagen, welcher Passagier in Zukunft zum Verbrecher wird. Jetzt sollen die Maschen noch enger werden.

Im Prinzip ist die Abschaffung des privaten Autos damit derselbe Vorgang wie die Abschaffung des Bargeldes: Keine nicht überwachten Vorgänge mehr.


20.7.2019
Asyl
Schlepper
NWO
Epochtimes: UNO-Flüchtlingshilfe fordert Änderung an EU-Flüchtlingspolitik

Der Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, Peter Ruhenstroth-Bauer, fordert eine Änderung der europäischen Flüchtlingspolitik. „Durch die eingestellte Seenotrettung über die Mission Sophia ist die Flucht über das Mittelmeer wieder zur tödlichsten Fluchtroute der Erde geworden“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagsausgaben). „Täglich sterben dort Menschen, das muss uns wütend machen und aufrütteln. Die Rettung von Menschen vor dem Ertrinken sollte daher höchste Priorität vor allen anderen Maßnahmen in der Flüchtlingspolitik haben.“

20.7.2019
Demokratur
Achgut: Der Reichstag als Festung

Am 5. Dezember 1894 wurde der Schlussstein für das neue Reichstagsgebäude in Berlin gelegt. Im Wettbewerbsverfahren war der pfälzische Architekt Paul Wallot als Sieger hervorgegangen. Sein Entwurf überzeugte unter anderem deshalb, weil er der dominierenden Hauptkuppel vier markante Ecktürme hinzufügt hatte. Diese standen einerseits für die vier Königreiche Preußen, Bayern, Württemberg und Sachsen. Andererseits sollten sie in Anlehnung an frühneuzeitliche Schlossbauten Wehrhaftigkeit ausdrücken. 

Dieser zweite Aspekt wurde durch den bauplastischen Schmuck unterstrichen: Das Relief über dem Hauptportal präsentierte den heiligen Georg (mit Bismarcks Gesichtszügen) im Kampf gegen den Drachen. Von den beiden Supraporten der Kuppelhalle zeigte das eine den Reichsadler, der über einen erlegten Lindwurm triumphierte, das andere einen Löwen, der die Reichsinsignien bewachte. In derselben Funktion erschien der Löwe in einer Figurengruppe über dem südlichen Nebenportal. An den Giebeln der Seitenrisalite schließlich breiteten vier Adler ihre Schwingen schützend über der Kaiserkrone aus. Zugleich umklammerten sie mit ihren Fängen giftige Nattern und machten so die Reptilien unschädlich.


20.7.2019
NWO
Leyen
Achgut: Von der Leyen: Fahnenflucht nach Ausverkauf

Während in Deutschland nicht nur Politikerinnen den Spitzenposten für Frau von der Leyen als Triumph Deutschlands feiern wollen und den Deutschen einzureden versuchen, welch große Gnade ihnen durch die Wahl einer Dame mit deutschem Pass und französischer Gesinnung zuteil geworden ist, lassen sich nüchterne Beobachter diesen Sand nicht in die Augen streuen. Frau von der Leyen hat sich ihr Amt in Brüssel durch eine jahrelange systematische Annäherung an die Positionen französischer Politik erschlichen.

20.7.2019
Rechtsstaat
Junge Freiheit: Staatsanwalt: „In Berlin gibt es 8.500 offene Haftbefehle“

BERLIN. Der Berliner Staatsanwalt Ralph Knispel hat den Autoritätsverlust des Rechtsstaats und die Überlastung von Polizei und Justiz beklagt. So seien die Sicherheitsbehörden wegen Personalknappheit oft nicht in der Lage, Haftbefehle zu vollstrecken. „Allein in Berlin haben wir Zahlen, die so hoch sind, daß sie für Aufsehen gesorgt haben: Gegen 1.633 Personen liegt ein offener Haftbefehl vor. Zählt man alle offenen Haftbefehle zusammen, auch die der entwichenen Gefangenen, die Gesuchten wegen Ersatzfreiheitsstrafen, Strafvollstreckung, Ausweisung oder Unterbringung, sollen es sogar mehr als 8.500, Stand März 2018, allein in Berlin sein“, sagte er der Welt.

20.7.2019
Lügen
Grüne
Augenwischerei
Epochtimes: Grüne werfen Regierung Untätigkeit im „Kampf gegen die Erderwärmung“ vor

Nach der offenbar weitgehend ergebnislosen Sitzung des Klimakabinetts vom Donnerstag hat Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter der Bundesregierung Untätigkeit im „Kampf gegen die Erderwärmung“ vorgeworfen.

Im Sender NDR Info kritisierte Hofreiter am Freitag, „dass die Bundesregierung viel darüber spricht, aber im Zweifelsfalle eben dann nicht handelt“. Konkret forderte er die Einführung einer CO2-Abgabe, wobei die Einnahmen an die Bürger zurückfließen sollten.


20.7.2019
Impfen
Wichtig
Epochtimes: Nebenwirkung Autismus: Impfpflicht – Das gefährliche Spiel mit dem MMR-Impfstoff

Masern, Mumps, Röteln. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert eine Zwangsimpfung, eigentlich nur gegen Masern. Dabei bringt die gesetzliche Impfpflicht jedoch automatisch die Impfung gegen Mumps und Röteln (MMR) mit sich, da in Deutschland nur ein dreier Impfstoff oder ein vierer Kombi-Paket mit Windpocken geimpft wird. Und das obwohl es auch einen Einzelimpfstoff gegen Masern gibt – nur wird dieser in Deutschland nicht verabreicht.

Und um Impfversager aufzufangen, gibt es gleich zwei MMR-Impfungen. Dabei könnte bereits nach der ersten Impfung ein Titer-Test, der die Antikörper nachweist, erfolgen und den Kleinen so eine zweite Impfdosis ersparen. Doch davon wissen die wenigsten Eltern. Die Ärzte halten sich bei ihrer Aufklärung zurück, denn – so ein Kinderarzt gegenüber Epoch Times – eine Impfung ist einfacher als eine Blutabnahme.


20.7.2019
Rechtsstaat
pi-news: Flüchtlingspolitik der Merkel-Regierung
Einwanderungswelle: Andauernder Verfassungsbruch


Von STEFAN SCHUBERT | Die massive Kritik an der Flüchtlingspolitik der Merkel-Regierung wird lauter, auch innerhalb der CDU. Nach Hans-Georg Maaßen erhebt nun Rupert Scholz schwerste Vorwürfe. Der Staatsrechtler und frühere Verteidigungsminister wirft der Bundesregierung wegen der unkontrollierten Grenzöffnungen einen andauernden Verfassungsbruch vor.

In einem Interview mit der Jungen Freiheit wies der Staatsrechtler auf den Artikel 16a des Grundgesetzes hin. Dieser besagt, dass niemandem Asylrecht in Deutschland zusteht, der aus einem sicheren Drittland kommt. Doch seit 2015 wird das Grundgesetz durch die Bundesregierung vorsätzlich und anhaltend gebrochen. Sie wird dabei unterstützt und beklatscht von linksgrünen Politikern, Medien und Prominenten. Im Übrigen wird damit gleichzeitig auch das europäische Übereinkommen von Dublin anhaltend gebrochen. Und dies, obgleich die Bundesregierung und insbesondere Dauerkanzlerin Merkel immer wieder von »europäischen Lösungen« schwadronieren.

Identitätsverlust des Staates


20.7.2019
Asyl
Schlepper
Die Unbestechlichen: Eine Insiderin widerspricht den Unwahrheiten aus dem Lager der Seenot-Romantiker

Zielorgan Tränendrüse. Am liebsten sind den Relotius-Medien die Bilder von Babies mit Kulleraugen auf den Fluchtrouten. Noch besser: ein sorgsam inszeniertes Foto wie von einem toten Flüchtlingskind wie Alan Kurdi, der von seinem ursprünglichen Fundort weggeschafft wurde, um ihn medienwirksam für die Relotius-Paparazzi in den Wellen am Sandstrand zu drapieren.

Niemals wird in den Relotius-Medien auch nur in Erwägung gezogen, daß sich unter den „Geflüchteten“ nicht wenige befinden, die guten Grundes auf der Flucht sind wegen Mord, Totschlag, Raub oder Vergewaltigung.

Selbst Afrikaner sind konsterniert vom Buntblödeltum und der aggressiven Naivität teutonischer Gutmenschen.

Und genau diese Klientel wird von NGOs, Medien, Kirchen und Politikern zu „Fachkräften“ reingewaschen.


20.7.2019
Lügen
Türkei
Korruption
Die Unbestechlichen: Deutschland weiter größter Waffenlieferant der Türkei

Trotz der politischen Entwicklung in der Türkei unter Erdogan ist die Bundesregierung weiter mit Abstand führend bei der Lieferung von Kriegswaffen. Mit 184 Millionen Euro machten die deutschen Exporte im laufenden Jahr bis April sogar 60 Prozent beim umstrittenen NATO-Partner aus.

Die Türkei erhielt in den ersten vier Monaten dieses Jahres Kriegswaffen in Höhe von 184,1 Millionen Euro aus Deutschland. Damit steht die Bundesrepublik in der Rangliste der Waffenlieferanten beim umstrittenen NATO-Partner wie schon im Vorjahr mit großem Abstand an Nummer eins, wie aus einer Bundestagsanfrage hervorgeht.


20.7.2019
Erderwärmung
Der Brüller
Epochtimes: Vorwurf der Vielfliegerei: Rufe nach vollständigen Regierungsumzug nach Berlin werden lauter

Als Konsequenz der Debatte um Inlandsflüge fordern Politiker mehrerer Fraktionen im Bundestag das Ende der Teilung des Regierungssitzes zwischen Berlin und Bonn. „Im Haushaltsausschuss gibt es eine große Mehrheit dafür, den Umzug von Bonn nach Berlin zu beschleunigen“, sagte SPD-Chefhaushälter Johannes Kahrs dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagsausgaben). „Das Problem sind ja nicht nur die Flüge der Ministerialbeamten, das Problem ist das schlechte Regieren“, so Kahrs weiter.

20.7.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Meuthen: „Ich habe den Eindruck, der Verfassungsschutz ist politisch instrumentalisiert“

AfD-Chef Jörg Meuthen hat den Verfassungsschutz dafür kritisiert, dass er die Identitäre Bewegung als „gesichert rechtsextremistisch“ eingestuft hat. „Mir sind keine Gewaltaktionen der Identitären Bewegung bekannt, wie wir sie aus dem linken Lager kennen“, sagte Meuthen den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). Daher könne man sich fragen, „wie gerechtfertigt diese Beobachtung durch den Verfassungsschutz ist“.

20.7.2019
Asyl
pi-news: Hat die Zuwanderung Deutschland schöner, besser und lebenswerter gemacht?
Salzgitter: Tunesier attackiert vier Frauen – Messer im Kopf abgebrochen


Von EUGEN PRINZ | Deutschland 2019: Die Anzahl der Sexual- und Gewaltdelikte steigt immer weiter; weil es auf den Straßen immer blutiger zugeht, wird künftig das Mitführen von Messern im öffentlichen Raum verboten. Welch begnadete Lösung des Problems! Es gibt kaum noch Veranstaltungen ohne Merkel-Poller oder Lastwagenbarrieren; Freibäder werden zur Mobbing-Hölle für Badegäste und Aufsichtspersonal; Behördenmitarbeiter müssen vor ihren Klienten durch Security geschützt werden und türkische Hochzeitsgäste sind der Meinung, die für den öffentlichen Verkehrsgrund geltende Rechtsordnung müsse sich ihren Sitten und Gebräuchen unterwerfen. Der Rettungsdienst, die Polizei und das Krankenhauspersonal sind seit einigen Jahren immer häufiger in Ausübung ihrer Tätigkeit gewalttätigen Angriffen ausgesetzt und die Medien verbiegen und verschweigen die Wahrheit

20.7.2019
Lügen
SPD
Grins
pi-news: Die Nazikeule trifft ihre Erfinder
Hitlergruß und „Sieg Heil!“ in der SPD


Die Gefahr bei einem solchen Missbrauch des nationalsozialistischen Terrors und seiner Opfer für die eigenen politischen Ziele liegt darin, dass diese Waffe sich auch gegen die eigenen Leute richten kann, gegen sie selbst missbraucht werden kann.

Der Vorwurf geht gegen den SPD-Politiker Mario Kramp, dessen Namen der NDR in diesem Falle nicht erwähnt, weil er nicht in der AfD, sondern in der SPD ist:

Die Staatsanwaltschaft Aurich ermittelt gegen einen SPD-Politiker von der Insel Langeoog. Er soll zu verschiedenen Anlässen den Hitlergruß gezeigt und dabei „Sieg Heil“ gerufen haben. Die Staatsanwaltschaft Aurich nimmt den Vorwurf ernst, wie ein Sprecher NDR 1 Niedersachsen bestätigte. Beim Beschuldigten handelt es sich um einen Vorstand des SPD Ortsvereins Langeoog. Er ist stellvertretender Tourismusmanager der Gemeinde und bestreitet die Vorwürfe.


20.7.2019
NWO
Bilderberger
Macron
Die Unbestechlichen: Frankreich: Der wahre Emmanuel Macron

  • Charles de Gaulle weigerte sich, von den vielen Franzosen zu sprechen, die mit den Behörden der deutschen Besatzungsmacht zusammengearbeitet hatten. Er weigerte sich, den D-Day zu feiern. Er fügte sogar die Behauptung hinzu, dass die Landung in der Normandie „nicht der Beginn der Befreiung Frankreichs“ gewesen sei, sondern „der Ausgangspunkt eines amerikanischen Versuchs, Frankreich zu kolonisieren“.
  • Präsident Emmanuel Macron ging noch einen Schritt weiter und sagte, dass Frankreich und Deutschland eine europäische Armee schaffen sollten, um sich „vor Russland, China und sogar den Vereinigten Staaten zu schützen“.
  • Frankreich unterstützte auch die PLO zu einer Zeit, als diese offen eine terroristische Bewegung war, die sich vorbehaltlos der Zerstörung Israels und der Ermordung von Juden widmete… Macron setzt die gleiche Politik wie seine Vorgänger fort. Er verpasst nie eine Gelegenheit, den derzeitigen palästinensischen Führer Mahmoud Abbas in den Elysée-Palast einzuladen, und er vergisst nie, ihn zu küssen.
  • Präsident Donald Trump kennt jetzt Macron. Trump erinnert sich wahrscheinlich daran, dass Macron während seines Besuchs in Washington vor 14 Monaten ihm gegenüber freundlich schien; dann, als er zum Kongress ging, nutzte er seine ganze Redezeit dazu, die essentiellen Entscheidungen der Trump-Regierung kleinzureden.

20.7.2019
Rechtsstaat
Die Unbestechlichen: Ausbeutung von Pflegebedürftigen – So zocken kriminelle Pflegekräfte wehrlose Senioren ab! (1)

Dieses brisante Thema geht uns alle an!

Irgendwann, früher oder später!

In Deutschland werden etwa zwei Millionen Pflegebedürftige zu Hause betreut. Nicht alle haben jedoch das Glück, dass sich Angehörige um sie kümmern. Vor allem nicht, wenn der Betreuungsbedarf wächst. Deshalb greifen immer mehr Familienmitglieder auf eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung zurück.

Doch meine Recherchen zeigen, dass unter den Pflegedienste auch einzelne schwarze Schafe sind, die wehrlose Senioren abzocken.

Kriminelle in der Pflegedienst-Branche

20.7.2019
Verschwörung
Deutsch.RT: Die Zecken und das US-Militär – Ist Lyme-Borreliose Folge eines geheimen Experiments?

Das US-Repräsentantenhaus fordert eine Untersuchung über den Zusammenhang zwischen der Infektionskrankheit Lyme-Borreliose und der Biowaffenforschung des US-amerikanischen Militärs im Kalten Krieg. Begonnen hat alles mit einem mysteriösen Schweizer Wissenschaftler.

Es klingt wie eine der vielen Räuberpistolen aus der Zeit des Kalten Krieges: Die gefährliche Infektionskrankheit Lyme-Borreliose soll das Resultat eines missglückten Experiments der US-Armee sein. Doch offenbar sehen nicht nur die üblichen Freunde von Verschwörungstheorien einen Zusammenhang. Das US-Repräsentantenhaus stimmte am 11. Juli über einen Antrag des republikanischen Abgeordneten Chris Smith aus New Jersey ab, der eine Untersuchung zu diesem Thema fordert. Der Antrag wurde angenommen.


20.7.2019
Erderwärmung
Umweltschutz
Deutsch.RT: "Wir sind kein Mülleimer": Kambodscha sendet 1.600 Tonnen Müll an USA und Kanada zurück

In Kambodscha wurden 83 Schiffscontainer mit Kunststoffabfällen entdeckt, die aus Kanada und den USA stammen sollen. Die Regierung des Landes hat erklärt, dass sie den Abfall in seine Herkunftsländer schicken und die verantwortlichen Firmen bestrafen werde.

Kambodscha wird 83 mit Kunststoffabfällen gefüllte Schiffscontainer in die Vereinigten Staaten und nach Kanada zurückschicken. Das hat das Umweltministerium des Landes angekündigt. Der Schritt erfolgt, da das südostasiatische zunehmend Land müde wird, die Abfälle des Westens anzunehmen.


20.7.2019
Politische Meinungsbildung
Fake-News
pi-news: Amnesty International und Tagesschau:
„2000 unbegleitete Minderjährige grausam in den USA eingesperrt“


Schlimm, sehr schlimm das alles. Wollen wir mal hoffen, dass die kleinen Mädchen, die (zum Beispiel) in Somalia mit Beschneidung gefoltert werden und islamisch korrekt so ihr körperliches Wohlbefinden für immer verlieren, nicht mit Strichcodes in die Hütten der Barbaren geschleppt werden, die dann dort unter Umständen auch noch gescannt werden.

Und – hoffentlich – sind es keine „privaten“, gar „profitorientierten“ Folterer, die die wehrlosen Mädchen dort sadistisch ohne jede Hemmung quälen. Gott bewahre, möge Amnesty International ein Auge darauf haben!


20.7.2019
Rechtsstaat
Kennen wir doch
pi-news: Staatsanwältin forderte 4 Monate Haft auf Bewährung für Kennzeichen-Verdeckung
Stürzenberger live über absurdes Urteil vom Amtsgericht Fürth


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am Freitag Vormittag spielte sich vor dem Amtsgericht Fürth die nächste Gerichtsposse ab: Zur Anklage kam die Kennzeichen-Abdeckung unseres Kundgebungsfahrzeuges während der Pegida-Veranstaltung am 13.7.2018 in Fürth. Um zu verhindern, dass Linksextreme das Kennzeichen abfotografieren und dann an gewalttätige Antifa-Sturmtruppen weitergeben, die immer wieder Fahrzeuge von Patrioten zerstören, hatten wir an dem KFZ, das in einem von Absperrgittern umzäunten isolierten Bereich stand, die Kennzeichen mit Pappschildern verdeckt.

20.7.2019
Politische Meinungsbildung
Fake-News
Die Unbestechlichen: Waffenfund in Italien: In den Meldungen der deutschen Medien ist nicht ein einziges Wort wahr

Ein besonders krasses Beispiel für Fake News haben uns die westlichen Medien vor zwei Tagen geliefert und ich habe extra erst einmal nichts darüber geschrieben gewartet, ob sie es korrigieren. Natürlich haben sie es nicht getan.

Vor zwei Tagen gab es die Meldung, in Italien sei bei Neonazis, die die Separatisten in der Ukraine unterstützen, ein Waffenlager ausgehoben worden. Neben Nazi-Symbolen und vielen Waffen wurde auch eine Luft-Luft-Rakete gefunden, die angeblich für die Rebellen im Osten der Ukraine bestimmt gewesen sei.


20.7.2019
Lügen
FDP
Die Unbestechlichen: FDP und logisches Denken: Die AfD ist schuld, wenn es zu Grün-Rot-Rot kommt

Laut einer umfangreichen Studie sollen ja FDP-Wähler den zweithöchsten IQ von allen großen Parteien haben. Inwieweit das auf FDP-Politiker übertragbar ist, wissen wir freilich nicht. Fakt ist hingegen, dass der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion Dr. Marco Buschmann meint, die AfD habe „es geschafft“, dass Grün-Rot-Rot eine Mehrheit hätte, wenn es jetzt Bundestagswahlen gäbe. Dabei ist Marco Buschmann kein Einzelfall, vielmehr wird dies immer wieder geäußert. Was ist von solchen Behauptungen zu halten? Entbehren sie jeglicher Grundlage, ist es womöglich sogar genau umkehrt: Je stärker die AfD, desto geringer die Gefahr von Grün-Rot-Rot?

20.7.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Iran konfisziert britischen Tanker in der Straße von Hormus

Nach Berichten iranischer Medien hat die Iranische Revolutionsgarde den unter britischer Flagge fahrenden Öltanker "Stena Impero" in der Straße von Hormus konfisziert. Die britischen Behörden teilten mit, dass der Tanker vor der Übernahme vom Kurs abgewichen sei.

Das iranische Staatsfernsehen berichtete, dass der Tanker von den Marineeinheiten der Revolutionsgarde (IRGC) beschlagnahmt wurde, weil es "die internationalen Seeregeln nicht befolgt" habe.

Bei dem Schiff handelt es sich nach Angaben der Revolutionsgarde um die unter britischer Flagge fahrende "Stena Impero", die der schwedischen Firma "Stena Bulk" gehört.


20.7.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Wegen des Iran: USA schicken offenbar Hunderte Truppen nach Saudi-Arabien

Nach Berichten unter Berufung auf US-Verteidigungsbeamte wird angesichts der Spannungen zwischen den USA und dem Iran bereits jetzt die Entsendung Hunderter US-Truppen nach Saudi-Arabien vorbereitet. Letztendlich sollen etwa 1.000 Truppen dort stationiert werden.

Die Vereinigten Staaten bereiten sich darauf vor, Hunderte Truppen nach Saudi-Arabien zu schicken. Satellitenbilder scheinen einen Aufbau amerikanischer Streitkräfte vor Ort zu zeigen.


20.7.2019
Asyl
Genderwahn
Emma
pi-news: Freibad-Täter aus Islam-Ländern
„Emma“ spricht Wahrheiten aus


Von CHEVROLET | Nun wird wohl niemand von der feministischen Frauenzeitschrift „Emma“ und ihrer Galionsfigur Alice Schwarzer behaupten, dass sie rechts oder gar patriotisch seien, aber dennoch, ganz linksgrün verblendet scheint man in der Redaktion noch nicht zu sein.

Autorin Annika Ross schreibt in der Ausgabe vom 11. Juli zum Thema „Frauen Freiwild im Freibad?“ einmal die Wahrheit:

„Belästigt, beschimpft, begrabscht: Frauen werden in Freibädern zu Freiwild“


20.7.2019
Demokratur
Erderwärmung
Linke
Heuchler
Schwachmaten
pi-news: Kommunisten fordern Abschaffung von Hund und Katze
„Neues Deutschland“ will wegen CO2 Haustiere eliminieren


Unabhängig davon, ob man es schafft, Katzen und Köter aus Großstädten zu verbannen, muss das romantische Bild von Haustieren endlich dekonstruiert werden. Kindern sollte schon in jungen Jahren klar gemacht werden, dass es absolut egoistisch ist, in einer Stadt einen Hund oder eine Katze zu halten. Das Thema könnte von den »Fridays For Future«-Aktivist*innen aufgenommen werden. Zehn- bis 18-jährige Schüler*innen, die eine Anhebung der Hundesteuer fordern, würden damit zeigen, wie ernst es ihnen mit dem Umweltschutz ist.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

19.7.2019
Lügen
Satire
Journalistenwatch: Krautzone – Ein Magazin für alle, die noch nicht verrückt sind

Der Schild in den Farben von 1848 – schwarz, rot, gold. Aufgestellt, um die Bundesrepublik Deutschland gegen alle Feinde von Volk, Freiheit und Demokratie zu verteidigen. Das Titelbild der aktuellen Krautzone, die mir per patriotischer Feldpost zugesandt wurde, leitetet bereits in das Thema der aktuellen Ausgabe ein. Der martialische Kämpfer, ganz in Haut und ohne Eisen, verteidigt Deutschland gegen die subversiven Elemente von unterschiedlichen Sozialismen und religiösen Fanatikern.

19.7.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Pazifismus ist keine Lösung

Es war in der elften oder zwölften Klasse in Religionsunterricht, als mir klar wurde: linksgesinnte Mitmenschen ticken im Kopf nicht so wie ich selbst, vielleicht sind ihre Gehirnzellen grundsätzlich anders verdrahtet. Oder was auch sonst die Ursache dafür sein mag. Es ging um die vom Lehrer ‒ einer von der progressiven Sorte ‒ aufgeworfene Frage, ob es ethisch zu rechtfertigen sei, den »Finalen Rettungsschuß«, weniger euphemistische auch Todesschuß genannt, im Falle beispielsweise einer Geiselnahme anzuwenden.

19.7.2019
Genderwahn
Deutsch.RT: 50 Jahre Apollo 11: New York Times nennt UdSSR "Gewinner des Weltraumrennens um Gleichberechtigung"

US-Amerikanische Weltraumerfolge wie die Apollo-11-Mondlandung bedeuten nichts, weil sie rassistisch und sexistisch waren, während die Sowjetunion Vielfalt praktizierte. Ein fertiger RT-Artikel? Lesen Sie stattdessen die beiden wichtigsten US-Zeitungen.

19.7.2019
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Morddrohung nach Tagesthemen-Kommentar zu AfD - Sender zeigt an

Wegen einer Morddrohung gegen einen Journalisten des WDR hat der Sender Strafanzeige gestellt. Laut Angaben vom Freitag geht es um Beschimpfungen gegen den Leiter der WDR-Redaktion "Monitor", Georg Restle, der in einem Kommentar kritisch gegen die AfD Stellung bezogen hat.

Der WDR-Journalist Georg Restle hatte am 11. Juli in einem Kommentar für die Tagesthemen im Ersten unter anderem gesagt die AfD agiere als der "parlamentarischen Arm" der Identitären Bewegung. Die Partei müsse als "rechtsextremistisch" eingestuft werden, forderte er weiter.


19.7.2019
Asyl
Schlepper
Korruption
Journalistenwatch: Italienischer Sender deckt auf: Sea Watch & Co. sind Teil des Schleppersystems

Der italienischer TV-Sender „Rete 4“ bestätigte in einer TV-Dokumentation, was jouwatch seit längerem – zuletzt in einem vielbeachteten Artikel vom Wochenende – gemutmaßt hatte: Die von deutschen NGO’s organisierte sogenannte „Seenotrettung“ ist aktiver Teil eines perversen Schleppersystems, das die illegale Migration von Libyen nach Europa im großen Stil organisiert.

In der Talkshow „La Quarta Repubblica“ schilderte ein 21-jähriger Flüchtling, der selbst erst vor einigen Wochen nach Italien gekommen war, wie das Prozedere läuft: Die Transferfahrten von Libyen werden in geheimen Facebook-Gruppen koordiniert. Über den Fall wurde von diversen internationalen Medien berichtet – etwa von „freewestmedia.com“ oder dem italienischen Portal „liberoquotidiano.it„.


19.7.2019
Lügen
Journalistenwatch: Was spricht für eine Berufsarmee?

Blickt man auf die Bundeswehr im Jahre 2019, so mag man je nach politischer Heimat entweder weinen oder jubeln. Es fehlt an Geld, Material und Personen – die Bundeswehrführung kann selbst laufende Missionen nicht mehr wirklich garantieren und muss logistische Meisterleistungen vollbringen, um Mann in Einsatz und Ausrüstung zu bringen.

Der AfD war die desolate Lage der Bundeswehr schon immer eine Herzensangelegenheit. Schon früh hat sich die Partei Gedanken um Verbesserungen und Reformen gemacht. Doch wie Recherchen der FAZ aufdeckten: die AfD will in Wahrheit die Wehrmacht zurückholen. 30 Jahre nach der DDR hört man wieder Vergleiche wie “Bundeswehrmacht”. Welch Ironie!


19.7.2019
Demokratur
Die Unbestechlichen: Wofür gehen wir eigentlich noch wählen?

Im Klartext: Unsere Stimmabgabe bei Wahlen wird von der politischen Kaste im besten Fall nur noch als ein Stimmungsbarometer wie in Umfragen gesehen, aber nicht als verbindliche Aufforderung des Souveräns. „Wir“ sind nicht Präsidentin, wir haben abgedankt!!

19.7.2019
Rechtsstaat
Asyl
Korruption
Die Unbestechlichen: Bystron: Staatsanwaltschaften müssen gegen NGOs ermitteln

Der italienische TV-Sender „Rete 4“ hat dokumentiert, wie libysche Schlepper mit deutschen NGOs die Überfahrt von illegalen Migranten nach Europa organisiert. In der Talkshow „La Quarta Repubblica“ packte ein 21-jähriger Libyer, der selbst erst vor wenigen Wochen auf dem Seeweg nach Italien kam, aus. Demnach werden die Überfahrten von Libyen nach Italien von libyschen Schleppern über geheime Facebook-Gruppen organisiert. Bestechungen an die libysche Polizei sorgen für freie Fahrt, die Abholung durch NGO-Boote sei ebenfalls vorher verabredet, so der 21-jährige. Der Migrant nannte sogar den Namen des Schleppers: Lukman Zauari. Dieser habe ihm mehrmals bestätigt, mit Sea-Watch im direkten Kontakt zu stehen. Der Preis für die betreute Flucht: 1.600 Euro.

19.7.2019
Genderwahn
Danisch: Expeditionen zum Südpol

Der Norddeutsche Rundfunk unterstreicht die Wichtigkeit von Vulva-Watching Seminaren. Vor noch gar nicht allzu langer Zeit nannte man das „Peep-Show”, man musste Markstücke einwerfen und wurde von Feministinnen dafür beschimpft. Peter Frankenfeld wurde mal dafür gegrillt, dass er sagte, das könnte man billiger haben, die Ehefrau nackt auf den Wohnzimmertisch legen und außenrum laufen. Der Shitstorm war massiv.

Nun grüble ich, wieviel Eintritt diese Seminare kosten – und welche Seite ihn zu zahlen hat

19.7.2019
NWO
Italien
Journalistenwatch: Italien: Regierungskrise wegen von der Leyen?

In Italien soll sich ein ernsthafter Streit zwischen Innenminister Matteo Salvini und seinem Koalitionspartner, der  5-Sterne Bewegung anbahnen. Grund dafür sei die Wahl der deutschen Ex-Verteidigungsministerin von der Leyen zur EU-Kommissionsspräsidentin.

Matteo Salvini erklärte laut Focus am Donnerstag, er vertraue seinem Koalitionspartner „auch auf persönlicher Ebene“ nicht länger. Die 5-Sterne Bewegung hatte für von der Leyen gestimmt, die Lega lehnte sie ab. Auch bei Infrastrukturplänen und beim Thema Migration werde man sich nicht einig, so der Focus.


19.7.2019
Erderwärmung
Heuchler
Journalistenwatch: Fliegen für die Umwelt: Deutsche Spitzenbeamte gehen immer öfter in die Luft

Berlin/Bonn – Wenn es um gelebten „Klimaschutz“ geht, genauer: um das wenige, was Deutschland zur Verringerung des CO2-Ausstoßes überhaupt tun kann (sofern man schon das Schicksal des Planeten daran festmacht), dann geht das zuständige Ressort wieder einmal mit „gutem Beispiel“ voran: Stolze 1.740 Mal flogen Mitarbeiter des Bundesumweltministeriums im ersten Halbjahr 2019 – bis Stand 15. Juli – zwischen Bonn und Berlin hin und her.

Die auch nach über zwei Jahrzehnten weiterhin künstlich aufrechterhaltene Doppelstandort-Status wichtiger Regierungsbehörden erfordert eine Pendelbürokratie zwischen Berlin und der einstigen Bundeshauptstadt, die den Inlandsflugverkehr in ungeahnte Höhen schraubt. Die bisherigen Zahlen lassen vermuten, dass der Rekord des Vorjahres deutlich getoppt wird; damals flogen von Januar bis Dezember Beamte des Umweltministeriums satte 2755 Mal hin und her, wie „Focus“ berichtet.


19.7.2019
Asyl
Schlepper
Danisch: Gummienten

Über Luftmatratzen.

Ein Leser meint, ich solle mir bezüglich der Schlauchboote mal dieses Bild von dieser N-TV-Webseite und dieses Bild von dieser WDR-Webseite anschauen. Wie schlabbrig diese Schlauchboote sind und wie wackelig die im Wasser hängen.

Guckt Euch mal an, wo die Knicken und wie die Nähte gemacht sind. Es hieß ja, dass die dort in irgendwelchen Hallen in der Nähe der Strände billigst und für den einmaligen Gebrauch zusammengepappt werden.

Wer glaubt, dass man in so schlabbrigen Luftmatratzen auf dem Meer vom Ufer bis außerhalb der 12-Meilen-Zone (Eine Seemeile ist 1852,0 m, also 22 Kilometer) fahren kann?

19.7.2019
Lügen
Danisch: Trump und Lübcke

Heute kam es schon in der Presse, gerade regten sich die heute-Nachrichten darüber auf: Trump hatte gesagt, dass die, denen es nicht gefällt, das Land verlassen können/sollen.

Natürlich geht ein Shitstorm los, Rassismus und so weiter. Und unsere Presse und unser Fernsehen posaunen voll mit.

Als Walter Lübcke das fast wortgleich selbe sagte, störte das niemand aus Presse und Politik, im Gegenteil, man beschimpfte die, die es kritisierten, als „Rechte”.


19.7.2019
Erderwärmung
Tötet Katzen und Hunde
Journalistenwatch: Schafft sie endlich ab! “Katzen und Köter” sind Klimakiller!

Keine Flugreisen, kein Fleisch, kein Toilettenpapier und keine Kinder. Alles Klimakiller. Unbedingt abgeschafft werden müssen laut der Schreiberline des ehemaligen DDR-Zentralorgans „Neues Deutschland“, Katharina Schwirkus, nun auch „Katzen und Köter“. Denn: Vierbeiner verschmutzen nicht nur Parks und Gehwege, sondern sind auch eine unnötige Belastung für das Klima. Sie sollten endlich aus unseren Städten und aus unserem Leben verschwinden.

Neben ihren ekelhaften Ausscheidungen sind die Haustiere auch schlecht für das Klima. Denn, so die taz und „neues deutschland“ Schreiberline Katharina Schwirkus, fressen diese Mistviecher Fleisch und tragen damit zum Ausstoß von Kohlenstoffdioxid bei. Die Ökobilanz eines Hundes entspricht einer jährlichen Autofahrleistung von 3700 Kilometern, die einer Katze 1400 jährlichen Fahrkilometern.


19.7.2019
Lügen
Terror
Die haben Angst
Journalistenwatch: Tiefe Gräben: Reichstag wird zur Hochsicherheitszone

Berlin – Der Bundestag soll künftig durch einen breiten Befestigungsgraben gesichert werden; als Teil eines Sicherheitskonzept, das den Steuerzahler dreistellige Millionenbeträge kostet. Der wahre Zweck ist unklar.

Im besten Deutschland aller Zeiten leben zwar längst nicht alle Bürger so gut und gerne, wie sie es gerne würden und wie die Kanzlerin es ihnen versprochen hatte, doch wenigstens dürfen sich die Volksvertreter im Reichstag künftig sicherer fühlen: Um Terrorangriffe oder unvorhersehbare „Gefahrenlagen“ zu vermeiden, die in Deutschland heutzutage immer und überall auftreten können, wird ab sofort eine Grabenanlage vor dem Parlamentsgebäude verlaufen. Die nach Informationen des „Berliner Kuriers“ 10 Meter breite und 2,50 Meter tiefe künstliche Böschung soll quer über den gesamten Platz der Republik laufen und ist Teil der neuen „Sicherheitszone“ des Reichstags, wie auch eine ebenfalls geplante Einzäunung des Rampenbereichs am Westportal.


19.7.2019
Genderwahn
Epochtimes: Kalifornische Stadt Berkeley führt geschlechtsneutrale Sprache ein

Die kalifornische Stadt Berkeley führt eine geschlechtsneutrale Sprache ein. Der Stadtrat beschloss diese Woche, dass Wörter wie „Feuerwehrmann“ oder „Polizistin“ aus offiziellen Dokumenten verbannt werden.

Stattdessen sollen Formulierungen verwendet werden, die keinen Bezug zum männlichen oder weiblichen Geschlecht nehmen. Auch auf die Personalpronomen „er“ und „sie“ wird fortan verzichtet.


19.7.2019
NWO
Genau das
Danisch: McKinsey und Accenture als Regierungsunternehmen?

Werden wir dann jetzt über die EU direkt von McKinsey und Accenture regiert?

Und damit aus Amerika? Plus Transatlantik-Presse?

19.7.2019
Lügen
Korruption
Danisch: Korruption und Misswirtschaft bei der Bundeswehr

Glaubt eigentlich irgendwer, dass von der Leyens Korruptionshaufen und ihre Verbindungen zu Beraterfirmen jetzt noch aufgeklärt werden?

Dass die sich jetzt noch von irgendwelchen Untersuchungsausschüssen vorladen ließe

19.7.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: „Seenotrettung“: Ulm jetzt Flüchtlingshafen am Mittelmeer

Ulm – „Ohne Gegenstimme hat am Mittwochabend der Ulmer Gemeinderat OB Gunter Czisch das Mandat gegeben, die Erklärung der Initiative Seebrücke zu unterzeichnen,“ verkündet stolz die gleichgeschaltete Schwäbische Zeitung. Laut Zeitung zählt die Stadt an der Donau damit zu den „sicheren Häfen“. Damit sind jene Städte gemeint, die laut Schwäbischer „das Sterben von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer nicht hinnehmen wollen“. Darüber hinaus will die baden-württembergische Universitätsstadt mehr Asylzuwanderer aufnehmen, als verlangt.  

19.7.2019
Asyl
Islam
Norwegen
Journalistenwatch: Norwegen – Radikaler Iman in Sicherheitshaft genommen

Dänemark – Ein terrorverdächtiger Iman wurde in Norwegen vorläufig für vier Wochen in Sicherheitshaft genommen.

Die Gefahr, Mullah Krekar frei herumlaufen zu lassen, sei zu groß, heißt es in der Meldung um die vorläufige Verhaftung und Sicherheitsverwahrung des radikalen Moslems. Der norwegische Sender NRK berichtete über die Verhaftung. Bei Krekar soll Fluchtgefahr bestehen.

In Italien erwartet man seine Ankunft sehnlichst, da er sich dort dem Vorwurf des Terrorismus vor Gericht stellen muss. Italiensiche Behörden haben bereits darum gebeten, dass der Islamist möglichst schnell nach Italien überführt werden soll. Bereits 2015 haben europäische Sicherheitsbehörden 15-irakisch-kurdische Bürger aus dem sogenannten Rawti Shax Netzwerk festgenommen, ein sunnitsches Extremistennetzwerk, wo Krekar der Anführer gewesen sein soll.


19.7.2019
NWO
Kindersex
Epochtimes: US-Milliardär Epstein bleibt in Untersuchungshaft – keine Freilassung gegen Kaution möglich

Der Antrag des US-Milliardärs Epstein auf Freilassung gegen Kaution wurde abgelehnt. Epstein meinte, er könne ein Kaution in Höhe von 100 Millionen Dollar zahlen. Der Richter ließ sich nicht abbringen, er stelle eine "Gefahr für die Allgemeinheit" dar und die Fluchtgefahr sei hoch.

19.7.2019
Zensur
Epochtimes: Trump verurteilt Zensur beim Social Media Gipfeltreffen mit konservativen Kreativen

"Big Tech darf die Stimmen des amerikanischen Volkes nicht zensieren" – US-Präsident Donald Trump traf sich am 11. Juli im Weißen Haus mit einer Gruppe konservativer Autoren von Social-Media-Inhalten, um die Zensur durch die sozialen Medien zu diskutieren.

19.7.2019
NWO
Merkel
Danisch: Zitterpartie
Kann das sein, dass Merkel den Job selbst haben wollte, aber aus aktuellen gesundheitlichen Gründen aufgegeben und ihn vdL überlassen hat?

19.7.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: „Dieses Land zu verlassen, das ist die Freiheit jedes Deutschen.”

Da kam gleich einer rein und macht den Lübcke (also das, wofür man Trump gerade als Rechten beschimpft) und klärt auf:

„Dieses Land zu verlassen, das ist die Freiheit jedes Deutschen.”

Normalerweise würde man sowas als Vertreibung oder Verdrängung bezeichnen. In einer Demokratie hätte man gesagt, dass es die Freiheit jedes Deutschen sei, eine andere Partei als die Regierungspartei zu wählen, aber sowas würde man im ZDF im Allgemeinen und in der Anstalt im Besonderen nicht mehr sagen. Denn die Freiheit zu wählen haben wird nicht.


19.7.2019
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Boris Johnson behauptet, dass der Islam die Muslime rückständig gemacht hat

Großbritannien – Boris Johnson, der die zurückgetretene Theresa May beerben soll, wird derzeit von Muslimen und Linken für Aussagen über den Islam kritisiert, die er vor einigen Jahren in einem Essay getätigt hat.

Im Buch „The Dream of Rome“ von 2007 findet sich ein Essay von Boris Johnson, das der linksliberale Guardian zu Tage gefördert hat. Darin kritisiert Johnson den „religiösen Fanatismus“ der Islamischen Welt und dass diese, wegen des Islams, „zurückgeblieben“ sei. Daher würden sie umso verbitterter und verwirrter auf die Moderne Welt reagieren. „Überall, von Bosnien über Palästina bis zum Irak oder Kashmir, beklagen sich die Muslime“.


19.7.2019
Asyl
Erderwärmng
Genau so
Journalistenwatch: Als Klimaflüchtling auf Mallorca

Es wird schlimmer und schlimmer. Uns steht das Wasser bis zum Hals. Deshalb nehmen immer mehr Städte und Gemeinden Klimaflüchtlinge auf. Besonders vorbildlich verhält sich hier die Baleareninsel Mallorca, das Jahr für Jahr viele Millionen deutsche Klimaflüchtlinge beherbergt. Air Tuerkis ist einer von ihnen. Hier sein dramatischer Video-Bericht – erschienen auf dem Jugend- und Schülerblog Apollo-News.

19.7.2019
NWO
Trump
Epochtimes: Trump: Kommentare der vier linksextremen Demokratinnen gießen Öl ins Feuer der „harten militanten Linken“

Anscheinend verurteilen die vier linksextremen Kongressabgeordneten der Demokraten nicht einmal terroristische Attacken der Antifa, die Leib und Leben von Menschen gefährden. Bei einem der jüngsten Anschläge hätten auch die illegalen Migranten, für die sie sonst so lautstark Partei ergreifen, getötet werden können.

19.7.2019
NWO
Türkei
NATO
Epochtimes: Streit um F-35: Austritt der Türkei aus der NATO als äußerste Konsequenz möglich

US-Präsident Donald Trump und sein Sicherheitsberater John Bolton bleiben entschlossen, sich um eine Lösung des Streits mit der Türkei um deren Ausschluss aus dem F-35-Kampfjetprogramm zu bemühen. An ihren „Nein“ zum Ankauf russischer S-400-Abwehrsysteme durch den NATO-Partner halten sie jedoch fest.

19.7.2019
Rechtsstaat
Danisch: Staatsschutz

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ein Leser will wissen, ob der Staatsschutz auch dann ermittelt, wenn schwarz weiß verprügelt und der Bürgermeister auf der Intensivstation landet.

Weiß ich nicht.


19.7.2019
Lügen
Danisch: Zur Lage der EU
Erstaunlich übrigens, dass man bei von der Leyen sagt, sie sei Europäerin, weil sie in Brüssel geboren sei, aber jeden als fremdenfeindlichen islamophoben Nazi an die Wand nagelt, der etwa einer sagt, sie sei Afghanin, wenn sie in Kabul geboren wurde, oder Afrikanerin, weil in Mombasa und so weiter. Wie man’s gerade braucht ( … die doppelten Maßstäbe … )

19.7.2019
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Teheran setzt britischen Tanker in der Straße von Hormus fest

Die iranischen Revolutionsgarden haben einen britischen Tanker in der Straße von Hormus festgesetzt. Der Tanker „Stena Impero“ habe gegen „internationale maritime Regeln“ verstoßen, hieß es am Freitagabend auf der offiziellen Website der Revolutionsgarden. Daher sei das Schiff beschlagnahmt worden. Es sei auf Ersuchen der Hafen- und Schifffahrtsorganisation von Hormosgan festgesetzt worden.

19.7.2019
NWO
Kindersex
Epochtimes: Epsteins wichtigste Residenzen, in denen er mutmaßlich minderjährige Mädchen missbraucht hat

Eine der vielleicht am meisten diskutierten Residenzen im Besitz von Jeffrey Epstein, der eine Reihe von Luxusimmobilien und Residenzen auf der ganzen Welt unterhält, ist seine private Insel, die zu der Inselgruppe der US-Virgin Islands gehört. Die Staatsanwälte glauben, dass diese sein „Hauptwohnsitz“ in den Vereinigten Staaten ist.

Der Finanzier hatte vor mehr als zwei Jahrzehnten die rund 75 Hektar große Little St. James Insel, die etwa anderthalb Kilometer südöstlich des karibischen US-Territoriums St. Thomas liegt, gekauft und umgestaltet. Die einheimische Vegetation wurde gerodet, bevor auf dem Anwesen gewaltige Palmen gepflanzt wurden, zu angeblich 20.000 Dollar pro Palme. An beiden Enden der Insel wurden zwei massive US-Flaggen angebracht.


19.7.2019
Genderwahn
Danisch: Die akademische Eierklemme

Wenn Feministinnen erfinden…

Man fragt sich ja immer mal, was aus dem abstürzenden England noch kommen könnte. Werfen wir also auf einen Blick der neuesten akademisch-wissenschaftlichen Erfindung von der Universität in Brighton. (Oh, wie ich mich danach sehne, dass der Meeresspiegel heftig steigt…)

Die Daily Mail schreibt über eine Studentin, die da in 3D Design and Craft gerade ihren Abschluss macht und zu diesem Zwecke zwei Stühle entworfen hat, die gegen „manspreading” helfen sollen.

Während der Stuhl für Männer wie ein Trichter vorne spitz zuläuft und damit den daraufsitzenden Mann durch Schienen dazu zwingen soll, die Knie eng beisammen zu halten, ist der für Frauen genau andersherum gebaut, er geht vorne breit auseinander, damit Frau die Beine weit spreizen kann. Das reicht aber nicht, deshalb gibt’s da noch einen großen dreieckigen Mösenkeil zwischen die Beine, damit sie selbige spreizen muss und erst so feministisch korrekt dasitzt.

Ähm … ja.


19.7.2019
Lügen
Korruption
Danisch: Preistreiberei bei Wohnungen

4500 Euro im Monat für ein Zimmer, das als reguläre Wohnung nicht mal zu vermieten wäre.

Aus Steuergeldern.

Da fragt man sich, ob das nicht Geldwäsche, Untreue, Bestechung fördert.


19.7.2019
Lügen
Terror
äh, wie bitte?
Journalistenwatch: 5.600 Alarmknöpfe für Finanzbeamte in NRW

NRW – Sicherer sollen sie werden, die Finanzämter in NRW. Hierbei ist nicht der Schutz der immer mehr vom Staat ausgeräuberten Bürger gemeint. Die Mitarbeiter der Finanzämter soll an „publikumsintensiven“ Stellen 5.600 nigelnagelneue Alarmknöpfe bekommen. Kostet den Steuerzahler allein dieses Jahr 790.000 Euro.

19.7.2019
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Gigantische Steuerverschwendung: Bundestag muss für AKK-Vereidigung Sommerpause abbrechen

Berlin – Man hat’s ja: Auf Steuerzahlerkosten müssen am 24. Juli die Bundestagsabgeordneten ihren Urlaub unterbrechen und mitten in der Sommerpause im Reichstag antreten… zur Vereidigung von Annegret Kramp-Karrenbauer als neue Verteidigungsministerin.

Nicht einmal 90 Sekunden wird der formale Akt der Vereidigung dauern, in dem die neue Bundeswehrschefin ihren Amtseid abliest oder nachspricht, der aus 44 Wörtern besteht. Weil nach Artikel 64 GG Bundesminister vor dem Parlament vereidigt werden müssen und die Hälfte der 709 Abgeordneten mindestens anwesen sein muss, werden einfach alle zurückgerufen. Die Kosten trägt natürlich der Steuerzahler – ein Millionenaufwand, je nach Aufenthalts- und Urlaubsort der Abgeordneten. Das Geld wäre in ihrem neuen Ressort hundertmal besser angelegt, dort fehlt nämlich jeder Euro.


19.7.2019
Asyl
Kosten
Epochtimes: EU: 1,4 Euro Milliardenpaket für Flüchtlingsversorgung in der Türkei

Die EU-Kommission hat ein 1,4 Milliarden Euro schweres Hilfspaket zugunsten von Syrien-Flüchtlingen in der Türkei bewilligt.

Das Geld werde vor allem dazu beitragen, die Gesundheitsversorgung und den sozialen Schutz der Menschen zu gewährleisten.

Regionen mit besonderes vielen Flüchtlingen sollen außerdem Mittel für den Ausbau der kommunalen Infrastruktur erhalten.


19.7.2019
Asyl
Schlepper
Wichtig
Danisch: „Ja, er arbeite mit Schiffen zusammen, die Leute aus dem Mittelmeer retteten. Er hat gesagt, davon gebe es viele.”

Scheint, als würden die Italiener gegen das deutsche Theater zurückschlagen.

Die kommen da jetzt mit einer Talkshow daher, in der ein Film gezeigt wird, der belegen soll, dass es a) den Bootsflüchtlingen da prima geht und b) die Schlepper von vornherein mit unseren „Rettungsschiffen” zusammenarbeiten und gezielt die Stellen anfahren, an denen die Retter warten.


19.7.2019
Genderwahn
Wichtig
Danisch: Das Argument „Titten”

Und wieder einmal wird die Darbietung entblößter Körperteile als Argument für beliebige Themen aufgefasst.

In Köln sollen nackte Brüste belegen, wie dringend bessere Radwege benötigt werden.

Die Argumentationskette erschließt sich mir nicht.

Aber wehe jedem, der für irgendetwas Werbung unter Zurschaustellen knapp bekleideter Damen macht. Der wird sofort als Sexist an die Wand genagelt, das verbietet man auf öffentlichen Werbetafeln.


19.7.2019
Lügen
Judenhass
Journalistenwatch: Judenhass und Anti-Israel Hetze: Heiko Maas‘ Vertreter in Ramallah „gefällt das“

Das Auswärtige Amt unter seiner Dauerfehlbesetzung Heiko Maas lässt praktisch keine Gelegenheit aus, auf dem internationalen Parkett Porzellan zu zerschlagen und das Restansehen Deutschlands in der Welt zu beschädigen. Neueste Ungeheuerlichkeit: Der höchste diplomatische Vertreter Deutschlands in den Palästinensergebieten beklatschte auf Facebook übelste antiisraelische und antisemitische Hetzpropaganda.

19.7.2019
Asyl
Terror
Journalistenwatch: WELT aufgewacht? Reformsekte Ahmadiyya ist und war schon immer radikal islamistisch

Karlsruhe – Ist die WELT aus einem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf erwacht? Verantwortlich für das jähe Erwachen ist jedoch kein schöner Prinz, sondern der als „Adorno-Imam“ gehandelte Prediger Iftekhar Ahmed, der auf der Hauptversammlung der angeblichen „Reformmuslime“ der Ahmadiyya Gemeinde in Karlsruhe, die Aufklärung in Bausch und Bogen verdammte und den westlichen säkularen Lebensstil für unvereinbar mit dem Islam erklärte. Die Aufregung ist groß. Selbst ein muslimischer Islamwissenschaftler fühlt sich bei den Sätzen des Hasspredigers gegen freien Lebensstil an die IS-Terrororganisation erinnert. Kritische Worte kommen auch von der Frankfurter Islamexpertin Susanne Schröter. Bereits ihre Mutter Hiltrud Schröter hatte 2002 auf die Gefährlichkeit der Sekte hingewiesen, die damals noch vom Verfassungsschutz beobachtet wurde, heute jedoch den Status einer Körperschaft besitzt und im Rundfunk- und Ethikrat sitzt.    

19.7.2019
Asyl
Schlepper
Italien
Epochtimes: Salvini nennt Rackete „deutsche Zecke” und freut sich „die Kommunistin” auszuweisen

Die deutsche Kapitänin Carola Rackete hat Italien nach Angaben von Sea-Watch verlassen. Eine Sprecherin der NGO sagte am Freitag, Rackete sei ihres Wissens nach Deutschland aufgebrochen und würde dann woanders hinfahren. Nähere Angaben machte die Sprecherin dazu nicht.

Die 31-Jährige aus Niedersachsen war mit dem Schiff „Sea-Watch 3“ mit Dutzenden Migranten an Bord unerlaubt in italienische Gewässer und den Hafen von Lampedusa gefahren. Gegen sie wird in Italien unter anderem wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung ermittelt. Am Donnerstag hatte Rackete sich noch einmal den Fragen der Staatsanwaltschaft gestellt.


19.7.2019
NWO
Italien
Epochtimes: Italien: Salvini wertet Votum der Fünf Sterne für von der Leyen als „Betrug am Wähler“

Dicke Luft in Italiens Regierungskoalition: Lega-Chef Matteo Salvini übt scharfe Kritik an seinem Koalitionspartner, der Fünf-Sterne-Bewegung. Diese habe mit ihren Stimmen im Europaparlament ein Scheitern Ursula von der Leyens bei der Wahl zum EU-Kommissionspräsidenten verhindert. Er bezweifelt, dass diese mit Italien Gutes im Sinn habe.

19.7.2019
Lügen
Linke
Grüne
Danisch: 12 und auf Ecstasy

Weil Drogen in Berlin geduldet, gefördert, protegiert werden.

Ich bekomme ja jedesmal, wenn ich irgendwo „Drogen” schreibe, jede Menge Zuschriften in verschiedenen Tonarten von Leuten, die fest überzeugt sind, dass die Freigabe von Drogen die Kriminalität komplett eliminieren würde.

Ich habe bisher nicht verstanden, wie man so naiv sein kann. Als ob die Leute, die bisher dealen, dann das Geschäft einstellen und plötzlich bürgerlich-seriös werden.


19.7.2019
Politische Meinungsbildung
Wichtig
Danisch: Die SPD in Gender-Panik

Und darin (also in der TAZ, die Studie habe ich nicht) liest man:

Rechtspopulisten erklären Gefühle zu Fakten, etwa beim Klimawandel. Um diese zu etablieren, nutzen sie immer häufiger wissenschaftliche Strukturen. […]

In Deutschland versucht vor allem das AfD-nahe Milieu, mit gefühlten Wahrheiten Politik zu machen. Und das kommt an. In der aktuellen Mitte-Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung, die rechtsextreme Einstellungen in Deutschland untersucht, gab die Hälfte der Befragten an, ihrem eigenen Gefühl mehr als „sogenannten Experten“ zu trauen.

Das ist ein Muster, das ich schon so oft beschrieben habe: Linke drehen schlicht durch, wenn sie sehen oder glauben, dass andere ihre Methoden nachahmen.


19.7.2019
Lügen
Kirchen
Journalistenwatch: Die Hessen drehen den islamhörigen Staatskirchen immer schneller den Rücken

Wiesbaden – Trotz Hetze gegen AfD, anbiedern an radikale Islamisten, Propagandaschlachten für Schlepperhelfer und Kniefall für Klima-Gretel kehren immer mehr Hessen den Staatskirchen den Rücken. Laut einem Bericht des Staatlichen Senders HR hat sich der seit Jahren bestehende Trend dramatisch beschleunigt. So traten im vergangenen Jahr 25 Prozent mehr Menschen aus den Amtskirchen aus als 2017. Für 2019 rechnen die Statistiker sogar mit einem Anstieg von bis zu 37 Prozent.    

19.7.2019
Zensur
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Spiegel-Jugendindoktrinationsmagazin Bento zensiert Interview mit AfD-Jungpolitiker

Das Jugendmagazin des Spiegels, das linksdrehende Indoktrinationsmagazin für junge Köpfe „Bento“ wird dem Vorwurf, der „Lückenpresse“ anzugehören, mehr als gerecht. Ausgewogenheit vorgaukeln, sollen Jungpolitiker aller Parteien den jungen Bento-Lesern vorgestellt werden. Schlussendlich wurden die Statements des sächsischen AfD-Kandidat Julien Wiesemann einfach rauszensiert- sprich weggelassen.

19.7.2019
Erderwärmung
Eiszeit
Wichtig
Epochtimes: NASA warnt vor Mini-Eiszeit: Ein Blick in die Geschichte entlarvt die „Klima-Lüge“

Die Sonne ist machtvoll, ohne Frage, das Wissen über die Sonne (und das Klima) ist jedoch noch viel mächtiger, wie der Blick in die Geschichtsbücher beweist. Wie viele Kriege wurden dank der Sonne gewonnen? Wie viele Schlachten aufgrund „schlechter Zeichen“ verschoben?

In der Geschichte wurde von klugen und findigen Menschen eine Sonnenfinsternis mehr als einmal dafür verwendet, um in kriegerischen Situtationen ahnungslose Gegner zu erschrecken. Bis in die frühe Neuzeit galt die Verdunklung der Sonne als Unheil bringendes Zeichen göttlicher Mächte, doch bereits den Babylonierm um 800 v. Chr. waren bestimmte Zyklen der Sonne und der Sonnenfinsternisse bekannt.


19.7.2019
Erderwärmung
Kinderwahn
Epochtimes: Wahrheit basiert auf Tatsachen – das gilt auch für „Fridays for Future“ – Ein Kommentar

Ein 18-jähriger Gymnasiast aus Köln rechtfertigt sich gegenüber dem Reporter eines Nachrichtenmagazins für seine Teilnahme an den Freitagsdemonstrationen der Klimaaktivisten mit den Worten:

Wieso sollte ich in die Schule gehen, wenn ich weiß, dass es in ein paar Jahrzehnten keine Schule mehr geben wird, wenn wir jetzt nicht auf die Straße gehen.“

Die Motive seiner Mitstreiter klingen ähnlich: Die Welt gehe unter, wenn sie sich jetzt nicht für das Klima ins Zeug legten.

In Geografie und Biologie haben die Freitagsaktivisten solche Untergangsszenarien sicher nicht gelernt. Selbst die Umweltorganisation Greenpeace, nicht eben für Untertreibungen bekannt, kennt kein Klimamodell, das auch nur annähernd die Weltuntergangsängste der demonstrierenden Schüler rechtfertigen würde.


19.7.2019
Genderwahn
NWO
MeToo
Junge Freiheit: Falschbeschuldigung: Der ultimative Karrierekiller

Das Strafverfahren gegen Hollywoodstar Kevin Spacey wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung ist eingestellt worden. Der Anklage ist ihr Hauptbelastungszeuge weggebrochen. Der heute 21jährige hatte dem Schauspieler vorgeworfen, ihn im Sommer 2016 in einem Restaurant auf der Insel Nantucket vor der amerikanischen Ostküste zunächst betrunken gemacht und dann unsittlich berührt zu haben. Nun wollte das vermeintliche Opfer auf einmal nicht mehr aussagen.

Viele werden jetzt reflexartig an mögliche Schweigegeldzahlungen denken oder vermuten, der junge Mann habe vielleicht Angst vor der Rache des reichen und mächtigen Megastars. Der Fall scheint allerdings etwas anders gelagert zu sein. Bei einem Gerichtstermin vorige Woche verweigerte der junge Mann explizit die Aussage darüber, ob er Textnachrichten aus der angeblichen Tatnacht auf seinem Handy gelöscht habe.


19.7.2019
Asyl
Epochtimes: Von der Leyen für Reform des EU-Asylverfahrens zugunsten der Mittelmeerstaaten

Die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will Konstruktionsfehler bei den Dublin-Regeln für Asylverfahren in der EU ausmerzen und das bisherige System zugunsten der Mittelmeerstaaten reformieren.

„Ich habe nie wirklich verstanden, warum Dublin mit der einfachen Gleichung begann: Wo ein Migrant zuerst europäischen Boden betritt, muss er oder sie bleiben“, sagte die CDU-Politikerin der „Bild“-Zeitung. „Die Migration findet auf dem See- oder Landweg statt. Wir können nur dann stabile Außengrenzen haben, wenn wir den Mitgliedstaaten, die aufgrund ihrer Position auf der Karte dem größten Druck ausgesetzt sind, genügend Hilfe leisten.“ Von der Leyens Fazit:

Wir müssen Dublin reformieren, um mehr Fairness und Lastenverteilung zu erreichen.“


19.7.2019
Erderwärmung
Heuchler
Epochtimes: In sieben Monaten: 1.740 Flüge von Umweltressort-Angestellten zwischen Bonn und Berlin

Minister, Staatssekretäre, Beamte und Angestellte des Bundesumweltministeriums sind von Januar bis Juli zwischen den Standorten Bonn und Berlin 1.740 Mal hin und her geflogen.

19.7.2019
Asyl
Islam
Danisch: Assimilationspolitik
Schaut Euch mal diesen Tweet an und denkt mal ganz genau darüber nach, was der da sagt

19.7.2019
Lügen
Linke
Erderwärmung
Danisch: Die absolute Notwendigkeit

Wie man sich selbst und andere moralisch zum Narren hält.

Die Greta-Hofdame Luisa Neubauer erklärt, warum sie anderen das Fliegen verbieten will, es aber für normal hält, wenn sie selbst fliegt:

Sie selbst nutze hin und wieder das Flugzeug als Fortbewegungsmittel und schäme sich dafür auch nicht, sagte Neubauer. „Wenn ich fliege, dann mache ich das aus einer absoluten Notwendigkeit heraus – und dann hilft es mir gar nichts, mich dann schlecht zu fühlen dafür.“ Das Gespräch Neubauers mit Kruse ist Teil des neuen „Stern“-Formats „Stern-Diskuthek“, das jeweils donnerstags auf Youtube veröffentlicht wird.

Eine „absolute Notwendigkeit”.

Welche „absoluten Notwendigkeiten” könnte eine 23-Jährige Studentin haben? Was würde passieren, wenn sie nicht fliegt? Weltuntergang noch am selben Tag? Das Universum stürzt in ein schwarzes Loch?


19.7.2019
NWO
Verblödung
Epochtimes: FDP-Chef Lindner spricht sich für Zentralabitur aus – GEW: Kritik geht an den eigentlichen Problemen vorbei

Das deutsche Zentralabitur, wie FDP-Chef Lindner es fordert, sollte ernsthaft vorangetrieben werden. Kritik kommt von der Gewerkschaft Erziehung und Bildung, Ilka Hoffmann: "Ich halte die Diskussion über ein Zentralabitur für eine Fetisch-Debatte, die an den eigentlichen Problemen vorbeigeht".

19.7.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Werte-Union will „vollständige Abriegelung“ der Mittelmeerroute nach australischem Vorbild

Die „Werte-Union“ will eine „vollständige Abriegelung der Mittelmeerroute nach australischem Vorbild“. Dies sei „die einzige praktisch umsetzbare und zielführende Möglichkeit“, um zu verhindern, dass weiterhin Einwanderer im Mittelmeer ertrinken.

„Die deutsche Bundesregierung wird deshalb aufgefordert, schnellstmöglich und gemeinsam mit europäischen Partnern wie Österreich und Italien geeignete Maßnahmen hierfür zu finden und durch Eindämmung der illegalen Migration auch dem grausamen Sterben im Mittelmeer ein Ende zu bereiten“, hieß es in einer Mitteilung der „Werte-Union“ am Freitag.


19.7.2019
Lügen
Terror
Was haben die Angst
Junge Freiheit: Reichstag soll mit Graben und Zaun geschützt werden

BERLIN. Das Reichstagsgebäude in Berlin soll nach Plänen des Bundes besser geschützt werden. Dafür soll ein zweieinhalb Meter tiefer und zehn Meter breiter Graben quer durch den Platz der Republik errichtet werden. Zudem soll ein Sicherheitszaun das Gelände rund um das Westportal des Bundestagsgebäudes abschirmen, berichtete die Berliner Zeitung.

Die Idee geht demnach auf einen Beschluß der zuständigen Kommission des Ältestenrates zurück. Wann die Baumaßnahmen beginnen werden, stehe jedoch noch nicht fest. Graben und Zaun sollen zusammen mit dem Bau des Besucher- und Informationszentrums des Bundestags entstehen. Jeder Besucher solle künftig in dieser Einrichtung kontrolliert werden.
Sie rechnen also mit dem Volksaufstand


19.7.2019
Demokratur
Junge Freiheit: „Terror und totalitäre Gesinnung“

Das Land Hessen will seine höchste Auszeichnung, die Wilhelm-Leuschner-Medaille, posthum an den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke verleihen. Der CDU-Politiker hatte sich für Masseneinwanderung eingesetzt und wurde Anfang Juni mutmaßlich von einem Rechtsextremisten getötet. Bestätigen sich die Vorwürfe, wäre dies der erste Mord an einem Politiker durch einen Rechtsextremisten. Erstmals wurde jedoch auch eine Bundestagspartei moralisch des Mordes bezichtigt. Der Historiker Egon Flaig sortiert im Interview mit der JUNGEN FREIHEIT die Lage.

19..2019
7Asyl
Schlepper
Epochtimes: Merkel: „Seenotrettung ist ein Gebot der Humanität“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich zur Seenotrettung für Migranten im Mittelmeer bekannt. „Die Seenotrettung ist für uns nicht nur Verpflichtung, sondern sie ist ein Gebot der Humanität“, sagte Merkel am Freitag in Berlin.

Dabei könne nicht für jedes Schiff „ad hoc eine Einzellösung“ gefunden werden. Merkel teilte die Kritik der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) am sogenannten Dublin-System und unterstützte deren Forderung nach einer Reform.

Das Dublin-System sieht vor, dass Flüchtlinge ihren Asylantrag jeweils in dem EU-Land stellen müssen, in dem sie als erstes europäischen Boden betreten.


19.7.2019
Erderwärmung
Die Greta
Epochtimes: Greta Thunberg fordert in Berlin stärkeren Einsatz der Politik für den Klimaschutz

Die Schweding Greta Thunberg hat bei einer Kundgebung der Fridays-for-Future-Bewegung in Berlin ein schnelles Handeln in der Klimakrise gefordert. Vor tausenden Teilnehmern im Invalidenpark in Berlin-Mitte rief sie Politiker, Wirtschafts- und Medienvertreter am Freitag dazu auf, sich stärker für den Klimaschutz einzusetzen.

„Für uns junge Menschen reicht die Zeit nicht mehr, um erwachsen zu werden und die Verantwortung zu übernehmen, es muss jetzt sofort etwas passieren“, sagte Thunberg. Es sei seltsam, dass vor allem junge Menschen sich Sorgen um das Klima machten und dafür ihre Ausbildung vernachlässigen müssten, fügte die 16-Jährige hinzu.


19.7.2019
NWO
China
Sozialismus
Infosperber: Wie China sein Abfallproblem lösen will

Mit zunehmendem Wohlstand wachsen in China auch die Müllberge.

China ist heute der weltweit grösste Verursacher von Abfällen und war bis vor kurzem der grösste Müll-Importeur der Welt. Ungewohnt ratlos fragte schon vor Jahren das Parteiblatt «Renmin Ribao» (Volkstageszeitung), wie den rasant wachsenden Müllbergen beizukommen sei. Fast eine Milliarde Mobiltelefone seien im Abfall gelandet und nur zwei Prozent den Herstellern zur umweltfreundlichen Entsorgung zurückgegeben worden.

Alarmierendes Gesamtbild


19.7.2019
Genderwahn
Grins
Danisch: Durchzählen im Orbit
Jetzt wird ganz genau gezählt und geprüft, wer im Weltraum rumfliegen darf und muss:

19.7.2019
Politische Meinungsbildung
Danisch: Fliegen sei kein Grundrecht

Die Tagesthemen haben uns gerade eben darüber belehrt,

dass „Fliegen kein Grundrecht” sei.

Soweit sind wir schon, dass die Nachrichtensendungen uns die Grundrechte absprechen und Verbote fordern.

Nachrichtensendung oder politisch-aktivistisches Magazin?

Davon ganz abgesehen, es ist ein Grundrecht:

Artikel 2 Absatz 1 Grundgesetz:

Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

Das ist das Grundrecht, das eine allgemeine Handlungsfreiheit festschreibt.


19.7.2019
Erderwärmung
Umweltschutz
Infosperber: «Die Bevölkerungsexplosion ist Grundursache der Umweltprobleme»

Ob Klimaänderung, Wassermangel oder rasches Artensterben: Die Zahl der Menschen sei die Hauptursache, sagt Biologe E. O. Wilson.

Red. Der 90-jährige Edward Osborne Wilson hat die Biologie auf der Erde während vieler Jahrzehnte studiert. Er war vierzig Jahre lang Professor an der Harvard Universität, ist Träger von über hundert Preisen, Autor von 35 Büchern und über 400 wissenschaftlichen Artikeln über Biologie, Evolution und Gesellschaft. Im Folgenden eine Zusammenfassung seiner Bilanz, wie er sie kürzlich gegenüber Marian Starkey äusserte. Starkey ist Medienbeauftragte der US-NGO Population Connection.

Zusammenbruch des Ökosystems


19.7.2019
Demokratur
Infosperber: So funktioniert die Demokratie im 21. Jahrhundert

Die Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin gibt Anlass, den Glauben an die Demokratie noch mehr zu verlieren.

Zitat:
«Es ist doch klar: Ihr Deutschen wollt nicht Deutschland in Europa verankern. Ihr wollt den Rest Europas in Deutschland verankern.»

Die das sagte, war Margaret Thatcher, im Jahr 1993 aus Anlass der Wiedervereinigung Deutschlands. Margaret Thatcher, die «Eiserne Lady», die elf Jahre davor wegen einem Streit mit Argentinien um eine Insel mit 1900 Einwohnern, die meisten davon Schafhirten, in Verletzung der UNO-Resolution 2065 und gegen den Rat ihres Aussenministers einen Krieg losgetreten hatte mit schliesslich über 900 Gefallenen, fast 2000 Verwundeten und später Hunderten posttraumatisch bedingter Suizide. Margaret Thatcher, die allein mit diesem Falklandkrieg, auch Malvinenkrieg genannt, Kriegskosten von – in heutiger Währung – geschätzt 12 Milliarden Euro verursacht hat. Margaret Thatcher, die in Grossbritannien die Industrie wegrationalisierte und den City Bankern in London eine äusserst profitable Zukunft präparierte.


19.7.2019
Genderwahn
Grins
Danisch: Johanna, die Mondfrau
Mal wieder ein öffentlich-rechtlicher Volltreffer: Der „ARD Bildungskanal Alpha” sendet anlässlich des 50-Jährigen Jubiläums der Mondlandung den Film „Johanna, die Mondfrau” über Heilkräuter und die Wunderkraft des Mondes. Frau muss rein, egal wie

19.7.2019
Lügen
Terror
Danisch: Die Angst geht um in der Politik – die blanke Angst

Ist Euch mal das dumme Dauergrinsen aufgefallen, was vor allem die Frauen in unserer Politik in den letzten Tagen ständig in die Kamera halten?

Es scheint, als sähe die Realität doch deutlich anders aus, als wäre da einigen das Lachen vergangen.

Vor ein paar Tagen ging ja schon die Meldung rum, dass die GSG9 in Berlin eine Filiale eröffnet hat. Einen Service-Point, wenn man so will.

Schon da war ja klar, dass da wohl irgendwer in der Bundespolitik ziemlich Angst haben muss und sich die Truppe vor Ort holt, damit die in Berlin schnell eingreifen können.

Heute der nächste Brüller: Die wollen um den Bundestag einen Burggraben ziehen. Ursprünglich Berliner Zeitung hinter Paywall, ohne Paywall in der Morgenpost.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

18.7.2019
NWO
Kindersex
Die Unbestechlichen: Lolita-Express: Einfluss auf Wahlen in Israel?

Der milliardenschwere Investmentbanker wurde letzte Woche verhaftet. Wegen des Aufbaus eines Sexhandelsring und Verschwörung drohen Epstein nun bis zu 45 Jahre Haft.

Ein Netzwerk der Macht, ein Spinnennetz aus Mittäterschaft, ein auf Angst ausgerichtetes Geflecht mit Komplizenschaften, ein auf Erpressung beruhendes System.

Dank einer Unzahl an Komplizenschaften kristallisierte sich so eine ganze Infrastruktur aus Organisation, Rekrutierung und Terminierung gegen Bezahlung heraus, so die Anklageschrift.


18.7.2019
Erderwärmung
Schade
Deutsch.RT: Mannheim hebt Bußgelder gegen Schüler wegen Teilnahme an Fridays for Future während Schulzeit auf

Die Stadt Mannheim hat vier Bußgeldbescheide gegen Schüler wieder aufgehoben, die während der Schulzeit zu Klimaprotesten gegangen waren. Die Schule hätte andere Maßnahmen als die Bußgelder ergreifen können, wie es in einer Mitteilung der Stadt vom Donnerstag hieß.

18.7.2019
Bargeldverbot
Die Unbestechlichen: Bargeldgrenze bald nur noch 2000 Euro – wie steht es um unsere Anonymität?

Der Krieg gegen das Bargeld und die finanzielle Repression gegen uns Bürger schreitet weiter voran. Mit der kommenden Richtlinie zur Geldwäsche soll die Bargeldgrenze in Deutschland zum 10. Januar 2020 weiter begrenzt werden von 10.000 Euro auf 2.000 Euro.

Danach droht dann die komplette Abschaffung. Das bedeutet in Zukunft muss man ab 2.000 Euro seine kompletten Personalien offenbaren. Damit wird die Überwachung und der gläserne Bürger weiter vorangetrieben.


18.7.2019
NWO
Sprache
Die Unbestechlichen: Wenn aus Flüchtlingen „Geflüchtete“ werden – Sprachliche Manipulation vom Feinsten

Sprache ist ein untrüglicher Indikator für Bildung und Intelligenz. Dies erst recht bei einer so elaborierten, vielschichtigen und präzisen Sprache wie der unseren. Umso ärgerlicher macht es, erleben zu müssen, wie unsere schöne deutsche Sprache Stück für Stück und von allen Seiten klein gemacht, verunstaltet und degradiert wird zu einem billigen Rülpser notwendiger Kommunikation. Gleichzeitig ist die Sprache aber auch ein sehr wirksames, mitunter gefährliches Instrument der Manipulation. Das kann direkt und offensichtlich vonstatten gehen, meist aber geschieht es eher subtil, schleichend und von der weniger aufmerksamen breiten Öffentlichkeit unbemerkt. Beispiel: die im Deutschen sehr gebräuchliche Vorsilbe „ge“.

18.7.2019
Rechtsstaat
Österreich
Compact-Online: Mord-Vertuschung? Blutproben des toten Jörg Haider „verschwunden“

Blutkrimi um Österreichs legendären Politiker: Was soll da vertuscht werden? Neueste Entwicklungen bestärken die Mordthese, die in COMPACT-Spezial „Politische Morde“ ausführlich dargestellt wurde.

Wie starb Jörg Haider? Fuhr er im Oktober 2008 besoffen in den Tod? Haider soll bei seinem angeblichen Unfall einen Blutalkoholwert von 1,8 Promille gehabt haben. Das aber passt für seine Witwe Claudia Haider überhaupt nicht zu seinen Gewohnheiten: Der Kärntner war ein Sportsmann und trank kaum. Ebenfalls ominös: Schon kurz nach dem Tod Haiders wollte seine Witwe auf eigene Faust eine Obduktion beziehungsweise Untersuchung des Blutes veranlassen, doch man hatte den Toten – ohne die Familie darüber zu informieren – über Nacht einbalsamieren lassen, obwohl nie geplant war, den Leichnam aufzubahren. Bei der Einbalsamierung werden dem Toten jedoch alle Körperflüssigkeiten entzogen, so dass eine Untersuchung nicht mehr möglich war.


18.7.2019
NWO
Das schmeckt den Sozialisten garantiert nicht
Deutsch.RT: Ukrainisches Verfassungsgericht bestätigt Gesetz: Kommunismus gleich Nazismus

Das ukrainische Verfassungsgericht hat ein Gesetz bestätigt, das den Kommunismus mit dem Nazismus gleichsetzt und die Verbreitung seiner Symbole verbietet. Damit sind auch die Beseitigungen von kommunistischen Wahrzeichen und Denkmälern rechtlich gestützt.

18.7.2019
Verschwörung
MH 17
Deutsch.RT: Fünf Jahre nach MH17-Absturz: Malaysischer Regierungschef kritisiert JIT und Verurteilung Russlands

Fünf Jahre nach dem Abschuss des Flugs MH17 über der Ostukraine dauern die Ermittlungen weiter an. Der malaysische Regierungschef Mahathir bin Mohamad übte Kritik am Gemeinsamen Ermittlungsteam (JIT) und sagte, das Ziel sei gewesen, es den Russen zuzuschieben.

18.7.2019
Bargeld
NWO
Bill Gates
Die Unbestechlichen: Bargeldabschaffung: Gates-Stiftung setzt auf Kryptowährungen

Chantilly  – Melinda Gates nimmt am Donnerstag am G7-Treffen der Finanzminister in Chantilly bei Paris teil, um zusammen mit der französischen Regierung für einen Programmpunkt zu werben – digitales Geld. Das berichtet das „Handelsblatt“. Laut der Chefin der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung kann die Finanzinnovation einen „gewaltigen Unterschied“ in der Entwicklung von ärmeren Ländern machen und vor allem Frauen stärken.

18.7.2019
Erderwärmung
Die Unbestechlichen: Coming-Out einer Bewegung

Als ich im Juni eine Kurzgeschichte über eine dystopische Welt veröffentlichte, in der die Klimahysteriker den Kampf gegen die Realität gewonnen haben und in einer finsteren, gleichwohl immer noch von Jahreszeiten und Wettern aller Art geprägten Welt eine Schreckensherrschaft der Kohlenstoff-Moral errichtet haben, zog ich als Blaupause eine andere bekannte totalitär gesteuerte Jugendbewegung heran: Maos Kulturrevolution in China und die Roten Garden, die sie jauchzend und hüpfend exekutierten. Auch dort zog, genau wie in meinen Albträumen, eine zur Masse gebündelte Jugend im Gleichschritt durch die Welt. Randvoll mit einer Ideologie der absoluten Wahrheit, beseelt von der Notwendigkeit, das „Alte“ zu zerschmettern und auf diesen Trümmern eine höchst vage neue Welt zu errichten. Die Geschichte ist außer auf meinem Blog nirgends erschienen und das ist kein Wunder. Mit dieser Mischung aus Fiktion, Vorahnung, historischen Spiegelungen und Prosa kann niemand wirklich etwas anfangen.

18.7.2019
Genderwahn
jetzt hört es auf
Compact-Online: James Bond: Alter toxischer Cis-Mann wird zur jungen schwarzen Frau

James Bond gehört zu den größten Kulturskandalen der Gegenwart. Er verkörpert alles, was der westliche Mainstream verachtet. Bond ist ein Mann, er ist weiß, er ist nicht mehr jung (gemessen am heutigen Jugendkult sogar alt), er präsentiert das typische Heldenverhalten und ist außerdem ein Womanizer. Geht’s noch schlimmer?

Ob und inwieweit die Zeit des älteren weißen Cis-Mannes tatsächlich abgelaufen ist oder nicht, steht nicht zur Debatte: Er hat einfach jeden kulturellen Kredit verloren, symbolisiert die schreckliche Vergangenheit, die man überwinden muss. An seinem Grab beginnt die frohe Zukunft. Je weniger ein Mensch seine Merkmale trägt, umso besser. Ein radikaler Sexismus und Rassismus, der sich als deren Gegenteil tarnt.


18.7.2019
Asyl
Schlepper
Compact-Online: Schleuser-Rackete: Auch alle Klima-„Flüchtlinge“ müssen her – ohne Limit

Tausende Demonstranten waren bereits am vorvergangenen Wochenende für die Aufnahme sämtlicher Flüchtlinge aus Libyen auf die Straße gegangen (COMPACT berichtete). Dieser Forderung schließt sich „Sea-Watch“-Kapitänin Carola Rackete an. Rund 600.000 warten dort auf ihren Shuttle-Service. Doch auch das ist der Schlepperin nun nicht mehr genug. Zusätzlich will sie alle Klima-„Flüchtlinge“ holen lassen. Laut Klimabericht der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) sind das (vorerst) etwa zwei Millionen, nach Schätzungen der Vereinten Nationen (UN) rund 200 Millionen bis zum Jahr 2050 (BBC NEWS).

18.7.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Trump: US-Marine hat iranische Drohne in der Straße von Hormus zerstört

US-Präsident Donald Trump sagte am Donnerstag, dass ein Schiff der US-Marine eine iranische Drohne in der Straße von Hormus abgeschossen hat. Es hätte sich dabei um eine Abwehrmaßnahme gehandelt, so der Präsident und das Pentagon. Details wurden nicht bekannt gegeben.

Die Mannschaft eines US-Marineschiffs hat nach Angaben von Präsident Donald Trump am Donnerstag in der Straße von Hormus eine iranische Drohne zerstört. Dies meldete zunächst der Sender CNBC mit Bezug auf den US-Präsidenten.


18.7.2019
NWO
Assange
Deutsch.RT: Ecuador: Tausende streiken und fordern Freilassung von Assange – doch CNN bringt ganz andere Story

Seit Beginn der Woche gehen Tausende in Ecuador auf die Straßen, um gegen die Politik der Regierung von Lenín Moreno zu protestieren. Viele der Streikenden forderten auch die Freilassung von Julian Assange. Der CNN jedoch findet eine ganz andere "Story" relevant.

Tausende von Menschen haben seit Beginn der Woche im Rahmen eines nationalen Streiks gegen die Politik von Präsident Lenín Moreno die Straßen der Hauptstadt Quito und weiterer Städte des Landes blockiert.


18.7.2019
Asyl
Korruption
Schlepper
Journalistenwatch: „Seenotretter-NGOs“: Mauschelei im Auswärtigen Amt

NGO-Aktivistin Carola Rackete fordert die Aufnahme von 500.000 Migranten aus Libyen. Unterstützung bekommt sie vom gesamten linksliberalen Establishment, allen voran SPD-Außenminister Heiko Maas. Anders Italien: Dort geht die populistische Regierung konsequent gegen Schlepper-NGOs vor und ist damit auch nicht alleine.

In den Augen linker Gutmenschen ist Italiens Innenminister Matteo Salvini (Lega) der Inbegriff des Bösen. Sie nennen ihn „Rassist“, „Nazi“ und „Menschenfeind“, doch in italienweiten Umfragen liegt seine Partei bei 35 Prozent plus. Es ist vor allem sein Einsatz für Recht und Ordnung, der den Italienern Respekt abnötigt, wie der Lega-Abgeordnete Matteo Bianchi im „Ein Prozent“-Interview darstellt.


18.7.2019
Erderwärmung
Die Gretl
Compact-Online: Greta nervt weiter – und kommt am Freitag nach Berlin

Beim letzten Mal wurden Grundschüler en masse herangekarrt –  aber im Osten sind die Jugendlichen resistenter. Tipp: Jetzt COMPACT-Aufkleber „Greta nervt“ verbreiten.

Das Duett der Pseudorebellinnen geht weiter: Hatte in den letzten vier Wochen Carola Rakete die Schlagzeilen beherrscht, so darf jetzt auch wieder Geta Thunberg ran. In der heißen Phase der Wahlkämpfe in Sachsen und Brandenburg wirft das Regime alles an die Front, um Werbung für die Grünen zu machen, die  Lieblingspartei der Deutschlandabschaffer.


18.7.2019
NWO
Frankreich
Macron
Compact-Online: Pariser Parade: Macron ausgebuht, der aber visioniert von militärischem Weltraumkommando

Gestern präsentierte sich Frankreichs Präsident Macron bei der Militärparade, die in Paris jährlich am 14. Juli zur Erinnerung an den Sturm auf die Bastille stattfindet. Natürlich weiß Macron von seinem Glück, dass es heutzutage keinen Danton, keinen Robespierre mehr gibt. Dennoch wurde seine Fahrt im Jeep durch die Champs-Élysées nicht mit Jubel, sondern mit kräftigen Buh-Rufen quittiert. Unter den Protestierenden, die mit Polizisten rangelten, befanden sich auch Mitglieder der Gelbwesten-Bewegung. Vereinzelt kam es zu Ausschreitungen.

18.7.2019
Asyl
EU
Deutsch.RT: Treffen in Helsinki ohne Einigung: EU ringt weiterhin um Lösung für Verteilung von Migranten

Die Themen Migration, Seenotrettung und Verteilung von Migranten innerhalb der EU sind wieder aktuell. Die EU-Innenminister berieten darüber bei einem Treffen in Helsinki. Es endete ohne Einigung, eine deutsch-französische Initiative stieß auf wenig Unterstützung.

Eine langfristige Lösung für den Umgang mit der Seenotrettung von Migranten im Mittelmeer wird seit Jahren gesucht. Die Verhandlungen sind bisher stets bei der Frage nach der Verteilung Asylsuchender auf alle EU-Länder ins Stocken geraten. Länder wie Ungarn und Polen wollen sich nicht dazu verpflichten lassen, Migranten aufzunehmen. Italien und Malta schließen zudem ihre Häfen für Schiffe privater Seenotretter.


18.7.2019
NWO
Türkei
USA
Deutsch.RT: Diplomatischer Streit zwischen Türkei und USA eskaliert nach F-35-Ausschluss

Die Entscheidung der USA, die Türkei nach ersten Lieferungen von S-400-Systemen aus dem F-35-Programm zu werfen, hat zu Empörung in Ankara geführt. Der Schritt sei ein Fehler, der den Beziehungen zwischen Ankara und Washington dauerhaften Schaden zufügen könne.

Schon seit Ende 2017 dauert der Streit zwischen Ankara und Washington um den Kauf von russischen S-400-Systemen an. Nachdem seit Ende letzter Woche erste Komponenten des Systems in der Türkei angeliefert wurden, verkündete US-Präsident Donald Trump, dass die Türkei aus dem F-35-Programm ausgeschlossen werde. Gestern verkündeten die USA dann auch tatsächlich den Ausschluss der Türkei aus dem Programm. Darauf folgte eine heftige Reaktion aus Ankara.


18.7.2019
Erderwärmung
Grins
Journalistenwatch: Skandal! Jouwatch-Beitrag auf der Facebook-Seite von Greta Thunberg entdeckt

Das wird die Linken und Grünen als Feinde der Meinungsfreiheit wütend machen – Schnappatmung ist angesagt: Nach dem Skandal um Hans-Georg Maaßen nun auch noch das: Auf der Facebook-Seite von Greta Thunberg ist ein jouwatch-Beitrag eingestellt worden, der sich mit einer Klimaschutz-Aktivistin beschäftigt, der im Iran die Todesstrafe droht.

18.7.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Freispruch nach Clan-Mord: „Das muss ein Rechtsstaat aushalten“

Berlin – Ein Mord, der zu Berlin passt wie das Brandenburger Tor. Eine Gruppe eines Araberclans erschlagen ein Mitglied eines verfeindeten Clans mit einem Baseballschläger. In der Hosentasche DNA-Spuren eines möglichen Täters, dem Sohn des Clanchefs. Das reicht zur Verurteilung im Merkel-Land allerdings nicht aus. Beim Verkünden des Freispruches flippt der Clanchef völlig aus und richtete drohende Worte an die Staatsanwaltschaft. Die will das Urteil anfechten.

18.7.2019
Erderwärmung
Hysterie
Wissenschaft
Compact-Online: Fakten-Check: Rezo blufft – Wissenschaft gegen Klimahysterie

Das Establishment baut jugendliche Ikonen auf, deren Propaganda entweder auf Emotionstrigger oder auf Fake News basiert. Greta Thunbergs Reden sind quasi faktenfrei, sind pure Appelle an Angst, Panik und konfusen Aktivismus. Bei ihrem nächsten Deutschlandbesuch am kommenden Freitag wird sie der Friday-for-Future-Jugend wieder kräftig einheizen. Rezo hingegen betreibt Massenmanipulation mit Fake News zugunsten der Grünen. Um diese zu entlarven bedarf es der Fachkenntnis oder mühsamer Recherche. Deshalb glauben die Kids ihm offensichtlich seine angeblich von allen Experten belegten Aussagen. Dabei hält keine von Rezos Klimathesen einer wissenschaftlichen Überprüfung stand. Der Artikel „Fakten-Check: Rezo blufft – Wissenschaft gegen Klimahysterie“

18.7.2019
Dritter Weltkrieg
Compact-Online: NATO-Lügen gegen Moskau: Stoltenberg geht wegen INF-Vertragsbruch auf Russland los!

US-Präsident Donald Trump verkündet schon seit Jahren, dass er den INF-Abrüstungsvertrag kündigen möchte und hat dieses Vorhaben nun in die Tat umgesetzt. Nun folgt der nächste Schritt in diesem immergleichen Spiel: Russland soll in die Rolle des bösen Aggressors gedrängt werden.

Am 8. Dezember 1987 unterzeichneten der damalige US-Präsident Ronald Reagan und der sowjetische Generalsekretär Michail Gorbatschow bei einem Gipfeltreffen in Washington die sogenannten INF-Verträge. Diese kann man in der Rückschau mit Fug und Recht als Meilenstein zur Beendigung des Kalten Krieges ansehen, denn sie schrieben die Vernichtung aller landgestützten Flugkörper mit mittlerer und kurzer Reichweite zwischen 500 und 5.500 Kilometern fest. Der Vertrag war insbesondere aus deutscher Sicht ein Segen, denn ein mit Mittelstreckenraketen ausgetragener Atomkrieg hätte wohl insbesondere Deutschland zur nuklearen Wüste gemacht.

US-Raketen in Osteuropa


18.7.2019
Rechtsstaat
na endlich
Linke
Antifa
pi-news: Sieben Monate und 14 Tage Freiheitsstrafe für Tortenwurf und Pfeffersprayattacke
Pech für Antifa-Tortenwerfer: Justiz langt kräftig hin


Von EUGEN PRINZ | Am 19. September 2017 fand in der Landshuter Gaststätte „Drei Ritter“ ein politischer Frühschoppen für Deutsche aus Russland statt, zu dem der AfD Kreisverband Landshut eingeladen hatte. Unter den Referenten war auch der jetzige Vorsitzende dieses Kreisverbandes, Günter Straßberger, damals Bundestagskandidat der AfD. Er wurde kurz vor Beginn der Veranstaltung Opfer einer Attacke der Antifa.

Straßberger hatte sich kurz vor Beginn der Veranstaltung zusammen mit vier anderen AfD-Mitgliedern vor dem Eingang zur Gaststätte aufgehalten. Die Gruppe wollte sich eben ins Lokal begeben, als ein schlanker, ca. 180 cm großer Mann, Mitte dreißig, bekleidet mit einer Kapuzenjacke, die das Antifa-Emblem zeigte, auf sie zusteuerte und wortlos eine Torte in Richtung des Gesichts von Straßberger schleuderte. Der Angreifer hatte sich vorher der Gruppe unbemerkt genähert. Der AfD Politiker hob abwehrend die rechte Hand und konnte verhindern, dass ihn die Torte im Gesicht traf. Stattdessen verteilte sie sich dann auf seinem Oberkörper und beschmutzte seine Kleidung.


18.7.2019
Asyl
Islamisierung
pi-news: Bunte Moschee-Besichtigung statt Aufklärung
Islam-Propaganda für Viertklässler aus Loiching


Ein Besuch von Grundschulkindern in Moscheen ist ja leider schon alltäglich geworden. Leider, weil eine kritische Auseinandersetzung mit einem faschistoiden „Glauben“ in dem Alter noch nicht geleistet werden kann. Allerdings geschieht dies auch in späteren Schuljahren nie, da die Lehrer erstens uninfomiert sind, wenn es um die problematischen Aspekte des Islam geht. Und weil sie zweitens diese Auseinandersetzung auch dann nicht führen würden, wenn ihnen die Problematik bewusst wäre. Zu viel steht für sie auf dem Spiel, glauben sie, wenn sie Kritik am „der Islam gehört zu Deutschland“ äußern. Man kann sie aber trotzdem dazu zwingen oder ihnen die Gleichgültigkeit zumindest ein wenig vergällen, und das versuchen wir jetzt.

18.7.2019
Lügen
Maaßen
Journalistenwatch: Maaßen-Bashing: Polenz tritt auf „Focus“ nach

Einen Gastbeitrag für „Focus“ missbrauchte Ex-CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz gestern, um erneut mit seinem neuen Lieblings-Prügelknaben, Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen, abzurechnen. Auch jouwatch wurde mit abstrusen Verleumdungen überzogen.

Weil Maaßen am Sonntag einen Artikel von jouwatch über die „Panorama“-Berichterstattung zur „Sea-Watch-3-Rettungsaktion“ um Carola Rackete auf Twitter geteilt hatte, hatte er sich von Polenz bereits in einem Tweet unverschämt beleidigen lassen müssen, in dem auch jouwatch – als Quelle des bewussten Textes – als „rechtsradikal“ tituliert wurde. Auf „Focus“ wiederholt Polenz jetzt seine offensichtlich zwanghaften Vorwürfe gegen Maaßen und jouwatch. Nun bezeichnet er das Medium auch noch als „völkisch“.


18.7.2019
Impfen
Überwachung
Journalistenwatch: Bundesregierung beschließt Masern-Impfpflicht: Bei Nichtbefolgung 2500 Euro Strafe

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch  ein Gesetz für eine Impfpflicht gegen Masern beschlossen. Ab dem kommenden Jahr sollen Kita-Kinder, Schüler und auch bestimmte Erwachsene nachweisen müssen, dass sie geimpft sind. Ansonsten drohen Bußgelder und ungeimpfte Kinder dürfen in Kitas nicht mehr aufgenommen werden.

18.7.2019
Demokratur
Compact-Online: Die BRD zeigt ihre hässliche Fratze – So terrorisiert sie die identitäre Jugend

Die Herrschenden setzen alles daran, den Protest junger Patrioten verstummen zu lassen. Der massiven Repression zum Trotz will die Identitäre Bewegung am Samstag, 20. Juli, in Halle (Saale) auf die Straße gehen – und für den Erhalt unserer Heimat demonstrieren. Staatlich geförderte Demokratiefeinde machen dagegen mobil.

Erst kürzlich hat der Verfassungsschutz verlautbart, dass die Identitäre Bewegung (IB) eine „rechtsextremistische Bestrebung gegen die freiheitliche Grundordnung“ sei. Dieser Beschluss ist klar politisch motiviert und ermöglicht ein noch aggressiveres Vorgehen gegen Deutschlands patriotische Jugend: Überwachungsmaßnahmen können intensiviert, V-Leute massenhaft eingeschleust werden. Dass die Identitären bei ihren Aktionen völlig gewaltfrei vorgehen, spielt für VS-Präsident Haldenwang keine Rolle: „Als Frühwarnsystem dürfen wir unser Augenmerk nicht nur auf gewaltorientierte Extremisten legen, sondern müssen auch diejenigen im Blick haben, die verbal zündeln.“


18.7.2019
NWO
Die Schwemme
Asyl
Compact-Online: Hermann Mitterer: Bevölkerungsaustausch in Europa

Der österreichische Oberst des Bundesheeres, Hermann H. Mitterer hat mit „Bevölkerungsaustausch in Europa“ mit dem Untertitel „Wie eine globale Elite die Massenmigration nutzt, um die einheimische Bevölkerung zu ersetzen“ ein Werk vorgelegt, das einerseits eine gute Rückschau auf jenes 2015 bietet, als die Asylflut begann. Andererseits räumt es mit Mythen und Märchen auf, wie dass diese Welle „überraschend“ kam und zeigt, dass Überlegungen und Pläne, die schon länger existieren, jetzt offensichtlich ihre Umsetzung erfahren. Am Ende wird die „Migration als Waffe“ gegen Europa und dessen Bevölkerung benutzt.

Als im letzten Herbst der Begriff „Umvolkung“ umher waberte, war schnell von Nazisprech die Rede. „Bevölkerungsaustausch“ sollte es jetzt richten. Inhaltlich sind diese Begriffe nicht deckungsgleich. Weil unter Bevölkerung meist alle Einwohner eines Landes gemeint sind, mit Volk nur die autochthonen (Ur-)Einwohner. Diese Unterscheidung ist insoweit wichtig, als dass die Angehörigen eines Volkes meist auch eine gleiche Geschichte haben und demselben Kulturkreis entstammen. Schaut man sich die Bevölkerung Deutschlands an, so trifft man hier auf beinahe 20 Prozent nicht zum Volk gehörende Kulturfremde, Ausländer halt. Ob mit oder ohne deutschen Pass.


18.7.2019
Lügen
SPD
Sozialismus
pi-news: Geplante Co2-Steuer wird die Kosten unserer Mobilität und maßgeblich erhöhen
Svenja Schulze (SPD): Das Leben in Deutschland muss teurer werden


Von CANTALOOP | Eine in Kabinett und Öffentlichkeit bislang wenig bekannte Dame macht neuerdings von sich reden. Umweltministerin und „Klima-Expertin“ Svenja Schulze, die schon in ihrer Studienzeit einigen sozialistisch orientierten Vereinigungen angehörte – und später in der berüchtigten NRW-Landesregierung unter Hannelore Kraft ihren Dienst versah, debütiert mit ihren Vorstellungen von einer Co2-Steuer.

Wohlgemerkt noch lange vor der im September dafür anberaumten Debatte im Parlament.


18.7.2019
Asyl
pi-news: Zivilcourage gegen jugendliche Messer-Fachkräfte
Duisburg: Joggender Polizist stellt Fahrraddiebe und wird schwer verletzt


Von DAVID DEIMER  | Es gibt noch wenige echte und aufrechte Männer mit Zivilcourage in unserem Land – viele davon müssen mittlerweile einen hohen Preis für ihren Mut zahlen: Ein 44-jähriger Polizist aus Duisburg hat sogar in seiner Freizeit zwei jugendliche Fahrraddiebe gestellt, diesen beherzten Einsatz aber teuer bezahlt.

Der Polizist joggte am Dienstag am Üttelsheimer See in Duisburg-Alt-Homberg, als ihm zwei Jugendliche (15, 16) entgegen kamen, die ein grünes Damenrad schoben. Als der 16-Jährige das Fahrrad sofort in das nächste Gebüsch warf, sprach der Beamte die Jungmänner an und forderte sie auf, stehen zu bleiben. Ein Jugendlicher schlug dem Polizisten daraufhin unvermittelt mehrfach ins Gesicht und warf ihn auf den Boden, während sein 15-jähriger Begleiter daneben „Schmiere“ stand.


18.7.2019
Asyl
Österreich
Journalistenwatch: Afghane dreht bei Führerscheinprüfung durch

Österreich – Ein Afghane drehte bei seiner Führerscheiprüfung komplett durch. Andere Prüflinge sowie die Fahrlehrer versteckten sich, während der hereingeflüchtete Fahrakrobat wie ein Irrer herumkurvte. Mit Video.

Ein 33-jähriger Afghane klinkte bei seiner Führerscheinprüfung in Trölsberg in Oberösterreich total aus. Mit quietschenden Reifen raste der immigrierte Fahrschüler über die Fahrbahn des Übungsplatzes, so dass sich andere Prüflinge und Fahrlehrer hinter den Autors ins Sicherheit brachten. Die hereingerufene Polizei stoppe schlussendlich den Kamikaze-Afghanen.


18.7.2019
NWO
Trump
Demokraten
Journalistenwatch: Resolution zu Amtsenthebung Trumps gescheitert

Das US-Repräsentantenhaus hat nach Rassismus-Vorwürfen den Vorstoß eines Demokraten, der es immer wieder versucht, gegen Trump ein Amtsenthebungsverfahren anzustreben, abgewiesen. Nur 95 Demokraten stimmen im Repräsentantenhaus dafür. Selbst die demokratische Vorsitzende Pelosi verweigert die Zustimmung, wegen mangelnder Erfolgsaussichten. 

18.7.2019
Dritter Weltkrieg
Compact-Online: Syrien-Krieg: Jetzt greift Putin mit Bodentruppen ein!

Schon seit einem Jahr konzentrieren sich die Kampfhandlungen im Syrien-Krieg auf die im Nordwesten des Landes gelegene Provinz Idlib, die letzte Hochburg der Gegner des Staatspräsidenten Baschar al-Assad im Land. Diese ist mittlerweile mit einer Vielzahl von islamistischen Terroristen und Extremisten regelrecht kontaminiert.

In den vergangenen Jahren war es zu einer Gewohnheit geworden, beim Fall einer von Assad-Gegnern gehaltenen Stadt oder Provinz die überlebenden und zumeist islamistischen Kämpfer nach Idlib ausreisen zu lassen, um ein Massaker zu vermeiden.

Erdoğans gebrochenes Versprechen


18.7.2019
Erderwärmung
Compact-Online: Krieg der Klima-Jugend gegen die Alten? Ein Weckruf von Eva Herman

Greta Thunberg kommt jetzt schon zum zweiten Mal nach Berlin – wieder werden Zehntausende sie bejubeln und die „bösen Alten“ verdammen, die mit Diesel und Kohle angeblich die Zukunft der Menschheit zerstören. Wohin soll diese Demagogie führen? Wir veröffentlichen den Weckruf von Eva Herman, den Sie auch in der aktuellen COMPACT-Spezial „Öko-Diktatur. Die heimliche Agenda der Grünen“ lesen können. Das Inhaltsverzeichnis der gesamten Ausgabe finden Sie am Ende ihres Textes.

Krieg der Generationen


18.7.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Libyscher Migrant im italienischen Fernsehen: „Schlepper und Seenotretter stehen in Kontakt“

Der italienische Sender Rete 4 ist der Darstellung auf den Grund gegangen, es gebe eine Kooperation zwischen Schlepperbanden in Nordafrika und europäischen „Seenotretter“-NGOs. Aussagen eines libyschen Asylbewerbers und Eigenrecherchen weisen auf tatsächliche Kontakte hin. Zudem lassen sich libysche Grenzpolizisten bestechen.

18.7.2019
Asyl
Frankreich
Journalistenwatch: Französische Polizeistation mit Molotov-Cocktail beworfen

Frankreich – In der Gemeinde von Les Ulis kam es am Wochenende zu Protesten algerischstämmiger Personen. Dabei wurde eine Polizeistation angegriffen.

Am Samstag in der Nacht kam es zu einer größeren, gewaltätigen Versammlung von mehrheitlich ausländischen Personen vor einer Polizeistation. Die etwa 50 Menschen warfen Feuerwerkskörper, Steine und Molotov-Cocktails auf das Gebäude der Polizei, das jedoch glücklicherweise nicht vom Feuer erfasst wurde. Bei den Ausschreitungen wurden jedoch vier Polizeifahrzeuge völlig zerstört, jedoch keine Beamten ernsthaft verletzt, wie Le Parisien berichtet.


18.7.2019
Politische Meinungsbildung
Fake-News
Journalistenwatch: Verbreitet der Chef-Denunziant von der „Zeit“ wieder einmal Fake News?

Es gibt professionelle Journalisten und es gibt Typen wie Christian Fuchs von der „Zeit“, die lieber Hass und Hetze über Mitbewerber auf dem Medienmarkt verbreiten, statt sich inhaltlich mit ihnen auseinander zu setzen.

Geradezu besessen von jouwatch schnüffelt das investigative Kleinkaliber seit Monaten, wenn nicht seit Jahren in Stasi-Manier – auch im privaten Umfeld der jouwatch-Macher – herum und bastelt sich aus Mangel an Beweisen seine Verschwörungstheorien zusammen.


18.7.2019
NWO
Kindersex
alles-schallundrauch: Trump in Epsteins Verbrechen involviert

Das Epstein-Opfer Virginia Giuffre wurde aus Trumps Mar-a-Lago für Epsteins "Massagen" rekrutiert, wo sie eine 15-jährige Bedienstete war. Eine Klage, die von Giuffre eingereicht wurde, behauptet, dass sie im Trumps Mar-A-Lago Resort von Epstein handverlesen wurde, um minderjährige Prostitution unter Elitepolitikern und Geschäftsleuten zu betreiben. Das Opfer behauptete, dass Epstein sie wiederholt sexuell missbraucht habe und dass sie als Epsteins "Sexsklavin" galt.

18.7.2019
NWO
Kindersex
alles-schallundrauch: Entscheidung über Epsteins Haft am Donnerstag

Im Fall Jeffrey Epstein kam es am Montag zu einer gerichtlichen Anhörung beider Seiten, der Opfer und des Angeklagten, um zu entscheiden, ob Epstein in Haft bleibt oder freigelassen wird. "Er ist eine beängstigende Person", sagte eine der Frauen, Courtney Wild, US-Bezirksrichter Richard Berman vor dem Bundesgericht in Manhattan.

18.7.2019
NWO
Satanisten
Epochtimes: Frankreich: Satanisten schänden Kirchen häufiger als radikale Muslime

Die Zahl der Übergriffe gegen christliche Kirchen und Friedhöfe ist in Frankreich nach wie vor im Steigen begriffen. In manchen Fällen spielen radikalisierte muslimische Einwanderer dabei eine Rolle. In den meisten Fällen ist der antichristliche Hass jedoch hausgemacht, meint Bernard Antony, der Gründer der Organisation AGRIF.

18.7.2019
Asyl
Italien
Journalistenwatch: Venedig: Priester von „albanischer“ Jugendgang verprügelt

In Venedig soll ein italienischer Priester von einer Gang „Jugendlicher“ verprügelt worden sein. Schon zuvor hatte es mit den mutmaßlich albanischen Jugendlichen Auseinandersetzungen gegeben.

Don Roberto Trevisol, ein Priester von San Giorgio Martire di Chirignago, hat sich in einem Brandbrief über den täglichen Vandalismus an seiner Kirche beschwert. Dabei schilderte er auch einen physischen Angriff auf ihn durch eine „Jugendgruppe“, wie Ill Giornale berichtet.


18.7.2019
Rechtsstaat
Linke
Terror
Journalistenwatch: Erneuter „Terroranschlag“ auf AfD

Das wird sicherlich wieder einen Riesenaufschrei in den Medien und bei den etablierten Politikern geben:

Letzte Nacht gegen 3.00 Uhr wurde auf die Wohnung des AfD Mitglieds Thomas Illig (Kreisverband Landkreis Leipzig),ein Farbanschlag verübt, sowie die Fenster zertrümmert. Zum Einsatz kam nach derzeitigen Ermittlungen der Kriminaltechnik auch eine Schusswaffe. Der Staatsschutz ermittelt. Bereits im Vorfeld soll es Drohungen gegeben haben.


18.7.2019
NWO
Kindersex
alles-schallundrauch: Ist Epstein auch österreichischer Staatsbürger?

Der österreichische Pass, der in Jeffrey Epsteins 2'000 Quadratmeter Wohnfläche Manhattan-Villa im Safe gefunden wurde, zeigt sein Foto aber einen anderen Namen. Der Pass wurde mehrmals von Epstein für Reisen benutzt, denn er enthält Zollstempel für die Einreise in mindestens vier Länder - was dem Argument seiner Verteidiger widerspricht, er hatte den Pass nur für den Fall einer Entführung.

18.7.2019
NWO
Kindersex
alles-schallundrauch: Israels Ex-Premierminister in Epsteins Villa
In meinem ersten Artikel über die Verbrechen des Sexualstraftäter Jeffrey Epstein habe ich aufgezeigt, der ehemalige Premierminister von Israel Ehud Barak hatte enge Geschäftsbeziehungen zu Epstein und sie waren Partner. Barak hat aber bestritten, je mit Epstein gesellschaftlich zu tun gehabt zu haben.

Gestern hat aber die britische DailyMail exklusiv berichtet, der verheiratete israelische Politiker Ehud Barak wurde dabei beobachtet, wie er Epsteins Villa in New York besuchte, kurz danach gefolgt von einer Schar an jungen Schönheiten, die auch in die Villa gingen.

18.7.2019
Lügen
AKK
Epochtimes: Ministerium als Sprungbrett? Warum AKK nicht lange Verteidigungsministerin bleiben könnte

Dass CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer demnächst in das Amt der Bundesverteidigungsministerin wechseln wird, soll Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich durchgesetzt haben. Die SPD wurde gar nicht erst konsultiert. Allerdings ist kaum damit zu rechnen, dass AKK dieses Amt lange bekleiden wird.

18.7.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Carola Rackete nicht mehr Teil der Sea-Watch 3 Crew

Rom – Carola Rackete ist nicht länger Teil der Sea-Watch 3 Crew. Racketes Anwalt soll nach einer Vernehmung durch die Staatsanwaltschaft in Sizilien geäußert haben: „Carola ist nicht mehr Mitglied der derzeitigen Besatzung der Sea-Watch, sie macht jetzt also etwas anderes. In ihrem Leben hat sie nicht nur die Kapitänin der Sea-Watch gemacht, sondern ganz viel anderes.“ Die Frage, ob Carola Rackete nach Deutschland zurückkehrt, wurde von seiner Mandantin Rackete folglich mit „Ja“ beantwortet.

18.7.2019
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Wann sah man derart viele dumme und unfähige Menschen in der Öffentlichkeit das Wort ergreifen?

Dass der sogenannte Flynn-Effekt sich umkehrt und die durchschnittliche Intelligenz in der westlichen Welt sinkt, ist täglich zu beobachten und sei hier mit ein paar willkürlichen Beispielen illustriert: Nicht nur Polizeianwärter müssen kaum mehr lesen, schreiben und rechnen können, weil sich sonst keine Kandidaten mehr fänden, sondern Abiturienten können es auch nicht mehr – und wer bezweifelt, dass dem Etwas-nicht-mehr-Können in Toleranzien bald ein flexibles Etwas-nicht-mehr-Müssen folgt? Die Abiturientenproteste gegen zu schwierige Mathematik-Prüfungsfragen waren nur ein Vorspiel, in Berlin müssen Medizinstudenten seit einiger Zeit kein Physikum mehr absolvieren, in England schaffen sie die Mathematik- und Orthographie-Tests für angehende Lehrer ab, weil die sonst bei der Polizei landen würden, jede Nachrichtensendung, jede Talkshow, jede Freitagsdemo, jeder Kirchentag schafft neue Belege herbei; wann sah man derart viele dumme und unfähige Menschen in der Öffentlichkeit das Wort ergreifen?

18.7.2019
Lügen
Grüne
Neopresse: So sorgen die Grünen für den endgültigen wirtschaftlichen Untergang Deutschlands

Die Politik der Grünen ist in Deutschland allgegenwärtig. Lange Zeit war sie nur Thema innerhalb der Grünen, doch nun hat sie Einzug gehalten bei SPD, CDU, CSU und der Linken. Sie behaupten, die anthropogene Freisetzung des Kohlendioxids verändere das Klima und mache aus der Erde ein Treibhaus. Die Menschheit werde den Hitzetod sterben, wenn nicht alles dafür getan werde, um den Klimawandel zu bekämpfen, so die Grünen.

18.7.2019
NWO
Finanzen
Neopresse: Deutsche Bank: Ende für diese Republik?

Die Deutsche Bank befindet sich fast im freien Fall. Der Kurs des Wertes ist gegenüber 2007 um mehr als 90 % gesunken. Nun könnte es der Bank noch schlechter gehen. Der Vorstand möchte 18.000 Stellen streichen. Weltweit sind Angestellte verbittert, die ihre Büros bereits räumen. Experten sprechen von einer letzten Chance für das Institut, das sich nun auf das Kerngeschäft, auf die Finanzierung von Privatkunden und Unternehmen, konzentrieren möchte. Aus dem Investmentgeschäft wird sich die Bank eher zurückziehen, heißt es. Nun kommt es darauf an, wie teuer die Sanierung wird. Im Zweifel könnte es sogar zum ersten „Rettungsfall“ einer größeren Bank in der Euro-Krise kommen. Wir dokumentieren auszugsweise einen Beitrag von anderer Stelle.

18.7.2019
Erderwärmung
Heuchelei
Epochtimes: Die Klimaprämie – Eine maximierte politische Heuchelei – Ein Kommentar

Wenn eine Prämie in Aussicht steht, kommt Freude auf. Ziel maßgebender Politiker ist, die Bürger so schnell über den Tisch zu ziehen, dass sie die dabei entstehende Reibungswärme als Nestwärme empfinden. Dafür gibt man eben einen Teil vorher abkassierten Geldes als „Prämie“ wieder zurück.

18.7.2019
Asyl
Schlepper
Mörder
Epochtimes: Statistik beweist: Je mehr „Seenotretter“ unterwegs sind, desto mehr Ertrunkene gibt es

Überprüfbare Zahlen zur Anzahl an Geretteten, Ertrunkenen und derjenigen, die sich insgesamt von Nordafrika in untauglichen Booten mit Ziel Europa auf das Mittelmeer begeben haben, gibt es nicht. Auch Zahlen, wie viele „Rettungsschiffe“ sich in der Nähe der libyschen Küste bewegen, sind kaum in Erfahrung zu bringen. Dennoch wird ein klares Verhältnis zwischen Ertrunkenen und der Anzahl an „Rettern“ vor Ort sichtbar.

Im Jahr 2016 operierte die größte Anzahl an Rettungsmissionen im Mittelmeer, staatliche und private. In den Jahren 2015 bis einschließlich 2017 wurden ca. 426.000 Menschen auf dem Weg nach Europa vor dem Ertrinken im Mittelmeer gerettet.


18.7.2019
Überwachung
Journalistenwatch: Hessen will noch mehr Gesinnungsschnüffelei und Zusammenarbeit mit „Privatstasi“

Wiesbaden – Hessen galt schon immer als Musterbeispiel für den Bund. Nun streben die schwarzgrünen Zauberlehrlinge unter Federführung von Ministerpräsident Volker Bouffier und seinem grünen Busenfreud Tarek Al-Wazir auch in Sachen Gesinnungsschnüffelei eine Vorreiterrolle an. Wie der gleichgeschaltete Staatssender HR berichtet, fordert die Landesregierung vor dem Hintergrund des Lübcke-Falles bei so genannten „Hass-Delikten“ im Internet härte Strafen und plant eine entsprechende Bundesrats-Initiative. Außerdem will Hessen mit linken Berufs-Schnüffel-Plattformen zusammenarbeiten, um Urheber von kritischen Kommentaren vor den Kadi zu zerren.

18.7.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Sachsen gibt Millionen für Gehirnwäscheprogramm „Weltoffenes Sachsen“ aus

Dresden – Die Kleine Anfrage (6/17948) der AfD ergab, dass der Freistaat Sachsen Millionen Euro für das Programm „Weltoffenes Sachsen“ ausgibt. Alleine im Januar 2019 wurden über 2,3 Millionen Euro ausgezahlt.

Carsten Hütter, Anfragesteller und sicherheitspolitischer Sprecher der AfD, kommentiert diesen Skandal wie folgt:

„Wer sich in Ruhe anschaut, was der Freistaat mit seinem Programm ‚Weltoffenes Sachsen‘ alles fördert, darf die Sinnhaftigkeit des Projektes offen in Frage stellen. Ich weiß nicht, warum das Projekt ‚Vaterzeit im Ramadan‘ gefördert wird, aber kein einziges christliches Fest.


18.7.2019
Lügen
Korruption
Neopresse: Deutsche müssen bis zum 15. Juli für den Staat arbeiten

Der Steuerzahlerbund hat eine neue Studie veröffentlicht. Demnach arbeiten die Bundesbürger erst ab dem 15. Juli in die eigene Tasche, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Der Interessenverband der Steuerzahler bezeichnet diesen Tag als „Steuerzahler-Gedenktag“. Rein rechnerisch ist die ganze bisherige Arbeitsleistung des Jahres komplett für Steuern und Sozialabgaben draufgegangen.

Erst ab dem 15. Juli um 21:56 Uhr bleibt einem durchschnittlichen Arbeitnehmerhaushalt vom Lohn oder Gehalt etwas übrig, so der Steuerzahlerbund. Die Deutschen müssen also mehr als die Hälfte des Jahres für den Staat arbeiten, um die geforderte Steuerlast aufzubringen. Wir arbeiten weniger als ein halbes Jahr nur für uns selbst.


18.7.2019
Lügen
Politaia: „Ja! Ja! Ja! Ursula!“ – das Volk in Deutschland möchte offenbar Helden und Lügen…

Die „Bild“ machte bereits am Tag der Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin mit der Schlagzeile „Ja! Ja! Ja! Ursula!“ auf. Ein Schlachtruf wie aus der Südkurve eines Fussballstadions? Ein ergebener Ruf des deutschen Boulevards? Ein „Wir sind alle eins“-Ruf? Was die Redaktion sich bei dieser Schlagzeile dachte, offenbart sich vielen Lesern nicht. Allerdings zeigen sie sich erstaunt, wie leichtgläubig dieses Volk den neuen Helden zujubelt. Als wäre nicht alles Schall und Rauch, was wir in den vergangenen Monaten und Jahren gehört haben.

Von der Leyen und AKK: Das gemeinsame Merkmal – niemand durfte sie wählen


18.7.2019
Lügen
Grüne
Korruption
Epochtimes: 107.000 Euro: Land erstattet Büroleiter von Grünen-Politiker Kretschmann Gebühren für Eliteschule

Der Büroleiter von Ministerpräsident Kretschmann erhält 107.000 Euro Schulgebühren vom Land rückerstattet. Nun stellt sich die Frage, wer für diese Kosten aufkommt? Herr Kretschmann jedenfalls nicht.

18.7.2019
Erderwärmung
Die Heuchler
Journalistenwatch: Klimawahnsinn: Passagierzahl an deutschen Flughäfen um fünf Prozent gestiegen

Berlin – Die FoF-Generation hat noch viel zu tun: Die Bundesbürger fliegen immer mehr: Im Vergleich zum Vorjahr hat die Zahl der Flugpassagiere im ersten Halbjahr 2019 um rund fünf Prozent zugenommen. Das zeigt eine Analyse von Flightright, einem Legal Start-up für Fluggastrechte, über die das Nachrichtenportal T-Online berichtet. Demnach müssten sich Flugreisende dabei an den größten deutschen Flughäfen am häufigsten mit Verspätungen rumschlagen.

In Düsseldorf sei sogar fast jeder dritte Flug mehr als 15 Minuten verspätet gewesen. Dies sei der schlechteste Wert der Auswertung, berichtet das Nachrichtenportal weiter. Am Flughafen München sei hingegen der Anteil der annullierten Flüge am höchsten.


18.7.2019
Lügen
Linke
Wichtig
Journalistenwatch: Hassans Ausstieg aus der linken Szene – „Warum ich die Linken verließ, eine Abrechnung“

Hassan, ein junger Mann in der Alternative für Deutschland, war nicht immer auf der guten Seite. Einst war er aktiv in der linken Szene. Aber gerade durch seine Aktivität dort lernte er die Linken erst richtig kennen. Er erfuhr am eigenen Leib, wie verlogen, intolerant, brutal, hässlich und unmenschlich die Linken in Wahrheit sind. Sie leben davon, junge Menschen mit ihren Lügen zu indoktrinieren und ihnen glauben zu machen, dass sie auf der guten Seite der Geschichte stehen würden.

18.7.2019
NWO
Türkei
Junge Freiheit: USA werfen Türkei aus Kampfjet-Programm

WASHINGTON. Die USA haben ihren Nato-Bündnispartner Türkei aus dem gemeinsamen Kampfjetprogramm geworfen. Damit wird das Land künftig nicht mehr an dem F-35 Kampfflieger-Projekt beteiligt sein. Auch der Anspruch auf rund 100 dieser Maschinen ist damit hinfällig.

Grund ist der Kauf des russischen Raketenabwehrsystems S-400 durch Ankara. Die USA befürchten wegen des Deals Spionage. „Der F-35 kann nicht koexistieren mit einer russischen Aufklärungsplattform, die dazu benutzt werden wird, mehr über dessen Fähigkeiten zu lernen“, teilte das Weiße Haus zur Begründung mit.


18.7.2019
Erderwärmung
Kinderwahn
Bußgeld
Epochtimes: Erste Fälle von Bußgeld für klimastreikende Schüler – Fridays for Future richtet Rechtshilfekonto ein

Fridays for Future rief weitere Betroffene bundesweit auf, sich im Fall von Bußgeldbescheiden zu melden, und versprach Hilfe – unter anderem durch ein eingerichtetes Rechtshilfekonto.

Fälle müssten zudem öffentlich gemacht werden. „Wir stehen hinter der allgemeinen Schulpflicht, die wir als Privileg betrachten – aufgrund der Klimakrise sehen wir uns allerdings dazu genötigt, zivilen Ungehorsam auszuüben“, erklärte die Klimaschutzbewegung.
Wie bescheuert sind die denn? Bäume auf dem Plakat! Bäume brauchen CO2 um zu leben und um Sauerstoff zu produzieren.


18.7.2019
Demokratur
Epochtimes: Warnschuss für Freie Medien? NuoViso.TV nach Youtube-Löschung wieder online – Frank Höfer über Hintergründe

Neue Richtlinien gegen Hassreden und Lügen sorgen momentan für viele Kanal-Löschungen auf YouTube. Besonders freie Medien geraten dadurch unter Beschuss. So löschte YouTube beispielsweise auch den Kanal NuoViso.TV ohne Angabe von Gründen. Tage später ist er wieder da. Was war passiert?

18.7.2019
Erderwärmung
Fake-News
ScienceFiles: Beim ZDF wird wieder Klima manipuliert – “Arktische Hitzewelle”

Dürfen wir vorstellen, die Tageshöchsttemperaturen aus dem Juli des Jahres 1956. Und siehe da, wenn die hohen Temperaturen ein Indiz für Klimawandel sind, dann gab es ihn damals schon, ganz ohne CO2, und als arktische Hitzewelle, die der Erfindung des menschengemachten Klimawandels Jahrzehnte vorausgegangen ist.

18.7.2019
Erderwärmung
Abzocke
ScienceFiles: Deutscher Wissenschaftler: CO2 hat vernachlässigbaren Einfluss auf das Klima

In Berlin wird heute darüber verhandelt, wie man den Mythos eines von Menschen gemachten Klimawandels am besten ausnutzen kann, ob die Priorität darin besteht, Unternehmen zur Kasse zu bitten, was indirekt durch Bürger bezahlt werden muss, also Emissionshandel auszubauen, oder ob die Priorität darauf liegt, Bürger direkt über eine zusätzliche CO2-Steuer (denn es gibt schon die Mineralölsteuer, die nichts anderes ist) zu schröpfen.

Es geht also darum, welchen Weg die Politdarsteller gehen wollen, um Bürgern in die Tasche zu greifen.

Während in Berlin diese wirklich schwierige Frage diskutiert wird, wollen wir die Zeit verwenden, um abermals ein wenig abweichende Fakten in die totalitäre Erzählung des menschengemachten Klimawandels zu bringen.


18.7.2019
Asyl
Epochtimes: Zahl der Asylbewerber steigt auf knapp 1,8 Millionen – Mehr Asylanträge aus der Türkei

Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist im vorigen Jahr um sechs Prozent auf knapp 1,8 Millionen gestiegen.

Sie erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr damit um 101.000, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag  mit. Die Zahl erfasst alle Menschen, die im Ausländerzentralregister (AZR) als Flüchtlinge aus humanitären Gründen registriert sind. Der Anstieg entsprach in etwa dem des Vorjahres.

In der Aufstellung enthalten waren alle Menschen in einem laufenden oder schon rechtskräftig abgeschlossenen Asylverfahren, darunter abgelehnte oder nach Ablauf ihres Schutzstatus‘ ausreisepflichtige Migranten.


18.7.2019
Erderwärmung
Korruption
Epochtimes: Länder können über Kohle-Milliarden weitgehend frei verfügen – Effektivitätsprüfung nicht vorgesehen

Die Bundesregierung verlässt sich bei der Verwendung der insgesamt 40 Milliarden Euro an Strukturfördermitteln des Bundes für die Kohleregionen bis 2038 allein auf die betroffenen Länder.

„Für die regionale Entwicklung sind dem Grundgesetz nach die Länder zuständig. Es ist ihre Aufgabe zu beurteilen, welche Projekte dabei helfen, die regionale Wirtschaftsstruktur zu verbessern“, heißt es in der Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion, über welche die „Rheinische Post“ berichtet.


18.7.2019
Asyl
Schlepper
Junge Freiheit: Deutscher Sirenengesang im Mittelmeer

In Helsinki verhandeln derzeit die Innenminister der EU über die Verteilung von im Mittelmeer aufgenommenen Flüchtlingen. Auf Initiative von Deutschland und Frankreich soll eine Übergangsregelung getroffen werden, damit Italien und Malta Schiffen, die Migranten aufgenommen haben, nicht mehr die Einfahrt in ihre Häfen untersagen. Doch eine Lösung scheint nicht in Sicht. Die Begeisterung für eine verbindliche Aufnahme von Asylsuchenden hält sich stark in Grenzen.

Zumal die EU ja auch die libysche Küstenwache unterstützt, damit diese die meist afrikanischen Einreisewilligen daran hindert, mit Booten und der Hilfe von Flüchtlingsorganisationen wie „Sea Watch“, „Sea-Eye“ und „LifeLine“ nach Europa zu gelangen. Und so wird sich am derzeit gängigen Prozedere wohl in absehbarer Zeit nichts ändern.


18.7.2019
Erderwärmung
Endlich
Wichtig
Junge Freiheit: Klimaproteste: Eltern müssen Bußgeld zahlen

MANNHEIM. Wegen der Teilnahme ihrer Kinder an den „Fridays for Future“-Demonstrationen haben Eltern in Mannheim erstmals Bußgeldbescheide zugestellt bekommen. Laut einem Bericht des Mannheimer Morgen müssen vier Familien, deren Kinder das Geschwister-Scholl-Gymnasium im Stadtteil Vogelstang besuchen, jeweils eine Geldstrafe von 88,50 Euro bezahlen. Die Buße wird fällig für das unentschuldigte Fernbleiben von jeweils zwei Unterrichtsstunden.

Bereits im Frühjahr hatten Schulen mit Konsequenzen für Kinder gedroht, die wegen der Klimaschutz-Proteste nicht am Unterricht teilnehmen. Laut Recherchen von Spiegel-Online ist es aber bisher zumindest in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Berlin deswegen nicht zu Zwangsmaßnahmen gegen Eltern gekommen.

Neubauer unterstützt betroffene Familien


18.7.2019
Demokratur
das ist übel
Epochtimes: AKK-Tabu missachtet: CDU-Gemeinderätin droht Ausschluss wegen AfD-Bündnis mit Ehemann

„Klare Abgrenzung und Distanzierung“ forderte der CDU-Kreisvorsitzender Marcus Klein.  Auch CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer betonte vor Kurzem, dass eine Koalition mit AfD und Linken Tabu sei. Sie sagte laut „Focus“:

Wir haben einen Beschluss des Bundesparteitags, der ist ganz eindeutig“

Nun hat eine Frankensteiner Gemeinderätin die „rote Linie“ des CDU-Kreisverbandes Kaiserslautern-Land überschritten. Dafür droht Monika Schirdewahn (CDU) der Parteiausschluss. Trotz scharfer Kritik aus eigenen Reihen ist sie eine Fraktion mit dem einzigen AfD-Vertreter im Ort eingegangen: ihrem Ehemann Horst Schirdewahn.


18.7.2019
Überwachung
Epochtimes: Weiß der Staat bald über alle Reisen Bescheid? Bundesjustizministerin Lamprecht sieht Datenerfassung kritisch

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat Überlegungen in der EU zur Erfassung der Daten von Bahn-, Fernbus- und Schiffspassagieren kritisiert.

Eine automatisierte Weitergabe solcher Daten an die Polizei wäre „ein erheblich weiter gehender Eingriff in die Grundrechte als nur die Speicherung von Fluggastdaten“, sagte die Ministerin der „Süddeutschen Zeitung“ vom Freitag. Hier gerate „das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit ins Wanken“, warnte sie.

Bewegungsprofile jederzeit einsehbar



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

17.7.2019
Erderwärmung
oh Schmarrn
Journalistenwatch: Erderwärmung: Klimaprofessorin fürchtet Anstieg von Hitzetoten – ist Erfrieren vielleicht besser?

Berlin – Kaum steigen die Temperaturen im Hochsommer wieder über 20 Grad, geht die Panikmache weiter: Deutschlands erste Professorin für die Erforschung der Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit an der Berliner Charité, Sabine Gabrysch, warnt vor einem Anstieg von Hitzetoten als Folge der Erderwärmung. „Es sterben jetzt schon Menschen. Und die Folgen, die auf uns zukommen, sind noch viel gravierender“, sagte Gabrysch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben).

17.7.2019
Lügen
Also doch
Journalistenwatch: „Falsche“ Bergleute waren Angehörige der ausgeworfenen Kohlekumpel

NRW/Düsseldorf – Nachdem der Düsseldorfer Landtag protestierende Bergleute aus dem Parlament schmeißen ließ, wurde durch die die Ruhrkohle AG behauptet, unter den Männern seien mehrere „falsche“ Bergleute gewesen. Nun wurde der Sachverhalt aufgeklärt: Es handelte sich um einige wenige Angehörige der Kohlekumpel.

Diese Vorwürfe haben sich nun aufgeklärt. Die von der Ruhrkohle AG entlassenen Bergmänner stellten in einem Brief an Landtagspräsident André Kuper (CDU) klar, dass bei den Protesten auch „einige wenige“ Familienangehörige in Bergbaukleidung dabei waren, so der WDR. Sie hätten aus Solidarität die Bergarbeiterkluft angezogen. In einem Schreiben entschuldigten sich die Kumpels zudem für ihren lautstarken Protest.


17.7.2019
Erderwärmung
Deutsch.RT: Ohne rechtliche Konsequenzen: Karlsruhe ruft Klimanotstand aus

Der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe entschied sich am Dienstag, den Klimanotstand auszurufen. Rechtliche Konsequenzen hat die Entscheidung nicht. Künftige Projekte müssen auf ihre Klimaschädlichkeit hin getestet werden. Der Oberbürgermeister wehrt sich gegen den Begriff "Notstand".

Der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe entschied sich, mit 26 Für- und 21 Gegenstimmen den Klimanotstand auszurufen. Nicht damit einverstanden waren Vertreter der CDU und der AfD. Die SPD und die Grünen fügten das Thema in die Tagesordnung ein. Es ginge darum, dass "die akute Bedrohung des Klimawandels durch die Stadt anerkannt wird."


17.7.2019
Erderwärmung
Asyl
Iran
Das blüht denen auch hier sobald die Muslime die Macht übernommen haben.
Journalistenwatch: Klimaschutz-Aktivistin droht im Iran die Todesstrafe

Ich bin Mitglied der „Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte“ (IGFM). Vor einigen Tagen erhielt ich eine Mail, welche eigentlich in der deutschen Politik und insbesondere in deutscher Klimaschutzdiskussion Aufregung und Protest erregen sollte.

Während bei uns die Klimadiskussion Massen bewegt, Schüler ungestraft die Schule schwänzen dürfen und einer quasi neuen Religion samt gesponserter Prophetin gehuldigt wird, steht die Sorge um die Umwelt z. B. in der islamischen Republik Iran unter schwerer Bedrohung und Strafe.

So wurde die iranische Biologin und Umweltaktivistin Niloufar Bayani verhaftet, gefoltert und steht unter Anklage vor Gericht. Ihre Bewegung hat solche bedrohliche Ausmaße angenommen, dass die iranische Regierung sogar den Koran zur Grundlage einer Bestrafung für Niloufar Bayani macht!


17.7.2019
Politische Meinungsbildung
Und was ist mit der linken Hetze?
Journalistenwatch: Klischee-Kunst in Kassel: Der böse Wolf ist wieder da – diesmal im Kampf gegen rechts

Kassel – Wer hätte das gedacht, dass alte abgegriffene Klischees im Digitalzeitalter wieder ihre postmoderne Auferstehung feiern und buchstäblich wie Dracula aus ihren Grüften kriechen. Um vor rechten Umtrieben zu warnen, hat der „Künstler“ und Bildhauer Rainer Opolka ganz tief in die Mottenkiste gegriffen und dabei das Symbol für das Böse schlechthin entdeckt, den Wolf. Dafür hat der Unternehmersohn, der nach dem Ausstieg aus dem lukrativen Lampengeschäft ganz der „Kunst“ im Dauerkampf gegen rechts widmet, tonnenweise sauteure Bronze fließen lassen.  Seit gestern zieren acht kitschige Kreaturen den Kasseler Königsplatz und erinnern an den ermordeten Regierungspräsidenten Walter Lübcke.  

17.7.2019
Asyl
USA
Deutsch.RT: Streit zwischen Mexiko und USA über neue Asyleinschränkungen

Mexiko stemmt sich gegen die neuen Asyleinschränkungen der US-Regierung unter Donald Trump. Damit will der US-Präsident die Zahl der illegalen Einwanderer in die Vereinigten Staaten begrenzen. Mexiko will nicht zu einer "Deponie für Asylsuchende" werden.

Die US-Regierung unter Donald Trump erklärte am Montag alle Asylanträge für Migranten als ungültig, die nicht in dem ersten Land, das sie auf dem Weg in die USA durchquerten, Schutz beantragten. Die meisten Migranten stammen aus Ländern wie Guatemala, Honduras, El Salvador. Sie flüchten vor Armut und der Gewalt der Drogenmafia. Auch die Zahl der Migranten aus Haiti und Kuba steigt. Die neuen Regeln gelten ab Dienstag. Es werden Klagen von Menschenrechtsgruppen gegen die Einschränkung des Asylrechts erwartet.


17.7.2019
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: AKK löst von der Leyen als Verteidigungsministerin ab, wann wird die Truppe aufgelöst?

Berlin – Das Postenspielchen ist um einen Irrsinn weiter: CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Ursula von der Leyen (CDU) offiziell als Verteidigungsministerin abgelöst. Kramp-Karrenbauer erhielt am Mittwochvormittag von Bundesratsvizepräsident Michael Müller (SPD) im Schloss Bellevue in Berlin ihre Ernennungsurkunde. Zuvor wurde von der Leyen die Entlassungsurkunde überreicht.

17.7.2019
Asyl
Schlepper
Heuchler
NWO
Denkt mal nach
Journalistenwatch: Mittelmeer-„Rettungen“: Sozialisten in Spanien noch „schlimmer“ als Salvini in Italien

Spanien – Den deutschen Neigungsmedien keine Zeile wert: Die sozialistische Regierung in Spanien geht noch wesentlich schärfer gegen die selbsternannten „Menschenretter“ wie die Sea-Watch-3-Kapitänin Carola Rackete vor. 

Als Italiens Innenminister Matteo Salvini den NGO’s im Mittelmeer Strafzahlungen von bis zu 50.000 Euro androhte, sollten sie italienische Häfen anlaufen, war der mediale Aufschrei im deutschen Mainstreamblätterwalt enorm. Nirgends indes ist zu lesen, dass die regierenden Sozialisten in Spanien NGO-„Flüchtlingsrettern“ wie Carola Rackete eine Strafe von bis zu 901.000 Euro androht.


17.7.2019
Dritter Weltkrieg
Als ob das die Russen nicht schon längst wüßten
Deutsch.RT: NATO-Beratungsgremium verrät Lageplätze US-amerikanischer Atomwaffen in Europa

Erst veröffentlicht, dann wieder geändert: Ein Bericht eines mit der NATO verbundenen Gremiums zeigt die Standorte der US-amerikanischen Atomwaffen in Europa. Zwar ist dies ein offenes Geheimnis – doch ein offizielles Dokument dazu gab es bis jetzt noch nicht.

17.7.2019
NWO
Leyen
EU
Journalistenwatch: Am Ziel: Die Wahl Ursula von der Leyens war eine Farce

Das Schmierentheater um die Besetzung der EU-Kommissionsspitze ging gestern abend planmäßig über die Bühne, die Akteure können sich wieder hinter den Vorhang verkriechen: Mit der Wahl Ursula von der Leyens in das höchste europäische Amt hat Angela Merkel gleich mehrere Probleme ihrer untoten Regierung auf einmal gelöst – freilich um den Preis eines weiteren massiven Vertrauensverlustes in die Politik und in Europa.

Zuerst die Brüskierung des eigentlich legitimen Amtsanwärters Manfred Weber, dann Merkels Geschachere, um dem französischen EZB-Vorsitz um jeden Preis ein deutsches Gegengewicht in Brüssel vor den Latz zu knallen (und zugleich die Rachegelüste der Visegard-Staatschefs gegenüber Deutschland und der EVP ins Leere laufen zu lassen); dann die Akklamationswahl durch ein Scheinparlament, das gerade soviel „Macht“ innehat, wie ihm das Hinterzimmer-Kabinett der EU-Regierungschefs zugesteht: Ursula von der Leyens Berufung an die Spitze der EU-Kommission sagt mindestens soviel über die EU aus wie über die Kanzlerschaft Angela Merkels: Eignung und Anstand werden zur Nebensache, wenn es dem schieren Machterhalt der Kanzlerin und die Sicherung ihrer Hausmacht geht.

17.7.2019
Lügen
Journalistenwatch: Rechts ist die menschenfreundliche Alternative

Keine Visionen für das Morgen, Hass auf Muslime, Hass auf Ausländer, Hass auf Linke, Hass auf alles und jeden, der anders als man selbst ist. So oder so ähnlich sieht oft die überspitze Beschreibung der Rechten von links aus. Doch an jedem Klischee – das wissen gerade wir Rechten besser noch als die Toleranzutopisten von links – ist auch etwas Wahres dran. So auch an diesem. Aber warum neigen Rechte dazu? Warum werden oftmals nicht die Menschen, nicht die Individuen hinter einer Gruppe gesehen, sondern nur die Gruppe als Ganzes? Nicht jeder Ausländer ist, nur weil er eben Ausländer sein mag, automatisch ein schlechter Menschen und genauso wenig ist jeder Deutsche automatisch ein guter Mensch.

17.7.2019
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Willy Wimmer zur Wahl von der Leyens: Gefahr, dass EU zur zweiten NATO wird und Kriegsgefahr wächst

Das Europaparlament hat am Dienstag Ursula von der Leyen zur neuen Präsidentin der EU-Kommission gewählt. Wir sprachen mit dem Parlamentarischen Staatssekretär a. D., Willy Wimmer über seine Einschätzung und mögliche Folgen dieser Wahlentscheidung.

17.7.2019
Asyl
Italien
Journalistenwatch: Salvini ordnet Zählung von Sinti und Roma an

Italien – Italiens Innenminister Matteo Salvini will die Zahl der in Italien lebenden Sinti und Romas ermitteln. Salvini strebt eine Ausweisung von illegal in Lagern lebenden Migranten an.

Um einen Ausweisungsplan zu erarbeiten, hat Matteo Salvini eine Erfassung von Lagern, in denen Sinti und Roma illegal leben, angeordnet. Wie italienische Medien berichten, hat das Innenministerium in Rom die italienischen Präfekten aufgefordert, innerhalb von zwei Wochen Berichte über die Roma, Sinti und andere fahrende Leute in ihren Zuständigkeitsbereichen vorzulegen.


17.7.2019
Lügen
Linke
Grüne
Journalistenwatch: R2G-Berlin: Imbisse sollen Dealer verdrängen

Nach der genialen „Rosa-Kästchen-Stehplatz-für-Dealer“-Idee kommt nun der neueste Coup aus dem rot-dunkelrot-grünen Berlin. Wie rbb24.de berichtet, sollen am Görlitzer Park nun Imbissstände an den Eingängen „postiert“ werden. (…) Der Parkrat hofft, dass die Mini-Gastro auch den Drogenhandel vertreibt (!!!) und den Görli für Familien attraktiver macht. (…)

Die kulinarische Auswahl ist dabei echt „berlinerisch“ (angedacht ist u.a. ein Falafel-, ein Kaffee- und ein fahrbarer Eisstand). Der mögliche Parkbesucher kann dann an den Eingängen, immerhin gestärkt, durch ein (…) regelrechtes Spalier von Drogenhändlern hindurchlaufen. (…) Ob der Bezirk damit die Absicht verfolgt, gegen den Drogenhandel im Park vorzugehen, ließ Bezirkssprecherin Sara Lühmann am Dienstag offen: „Wir gestalten den Park für die Nutzer, Mütter mit Kindern, Familien, Spaziergänger, Menschen, die ihre Hunde ausführen.“ (…)


17.7.2019
Impfen
NWO
Pharma
Deutsch.RT: Bundeskabinett beschließt Impfpflicht gegen Masern: Was sagen die Bundesbürger?

Das Bundeskabinett hat das Gesetz für eine Impfpflicht gegen Masern auf den Weg gebracht. Ab März 2020 müssen Eltern vor der Aufnahme ihrer Kinder in eine Kita oder Schule nachweisen, dass diese geimpft sind. RT hat dazu Impfgegner, Befürworter und Ärzten befragt.

17.7.2019
Asyl
Schlepper
Wichtig
Journalistenwatch: Holger Kirchhoff: 1000 Gründe, warum ich AfD wähle

Auf Youtube kursiert ein Video mit einer interessanten Beschreibung zum Fall Rackete: 

„Ein Original Drohnenvideo der europäischen Grenzschutzagentur FRONTEX zeigt, wie die hochkriminelle Menschenschlepperin Carola Rackete vorgegangen ist. Bereits Mitte Mai wurden von der SEA-WATCH-Schlepperorganisation über 2000 Emails mitgelesen. Darin hatten diverse Linke Flüchtlingsorganisationen mitgeteilt, dass Raketes Schleppercrew außerhalb der 3 Milenzone vor Syrien, Libyen, Libanon, Algerien, Marokko und Tunesien kreuzen würde. In den Emails war weiterhin zu lesen, welchen Kurs, welche Position die Seawatch 3 an welchem Tag knapp außerhalb der 3 Milenzone vor den jeweiligen Ländern patrouillieren würde. Darauf hörte die europäische Grenzschutzorganisation Frontex verstärkt den Seefunk der Seawatch 3 ab. Als dann die Seawatch3 mit einem tunesischen Fischkutter diverse Rendevouz -Koordinaten austauschte, entsendete Frontex eine Aufklärungsdrohne und nahm das Video auf. Darauf ist ein aus Afrika kommendes Fischerboot zu sehen, welches ein älters seeuntaugliches Holzboot ca 3 Seemeilen aufs Mittelmeer schleppte. Dann erkennt man, dass die dann ca. 50 illegalen dunkelhäutige Migranten unter Deck versteckte waren, welche dann vom sicheren Fischkutter in das seeuntüchtige Beiboot einstiegen und Kurs auf die dort wartende Sea-Watch 3 nahm.

17.7.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Meinungsfreiheit – höchstes Gut

Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Informationsfreiheit – es sind unsere höchsten Güter, so steht es auch im Grundgesetz.

17.7.2019
Verschwörung
MH 17
Deutsch.RT: Russischer Botschafter: USA und Ukraine halten Beweise für MH17 bis heute zurück

Im Osten der Ukraine stürzte 2014 eine Boeing-Maschine der Malaysian Airlines ab. Der russische Botschafter in den Niederlanden äußerte sich in einem Interview zu dem Vorfall. Die USA und die Ukraine hätten bis heute nicht alles Beweismaterial dem Ermittler-Team übergeben.

17.7.2019
Asyl
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Muss Schweinebauer wegen Muslim-Friedhof Freilandhaltung aufgeben?

NRW/Mülheim an der Ruhr  – Das Ehepaar aus Mülheim wollten als erste Unternehmer im Ruhrgebiet ihre Schweine im Freiland halten. Daraus könnte nun nichts mehr werden: In der Nähe befindet sich ein muslimischer Friedhof.

Das Konzept des „Schweinebauerehepaars“: Die Tiere in Freilandhaltung aufziehen und dann ortsnah verkaufen. Doch aus dem ökologischen Plan könnte nichts werden. Die Stadt hat Sorge, dass neben angeblichen Naturschutzauflagen die Muslime sich durch die Schweinezucht gestört fühlen könnten. Denn: in 300 Meter Entfernung befindet sich ein muslimischer Friedhof.


17.7.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Karriere-Ende für Stefanie Hertel? Sie will auf fremdenfeindliche Fans verzichten

Noch so ein Sternchen, dass sich den linken Gesinnungsterror beugt:  Die Volksmusikerin Stefanie Hertel will mit fremdenfeindlichen Fans ihrer Musik nichts zu tun haben. „Auf jemanden, der sich davon angegriffen fühlt, dass man rechtsextreme Ausschreitungen kritisiert, kann ich als Fan verzichten“, sagte Hertel der Wochenzeitung „Die Zeit“. Die 39-Jährige hatte im vorigen Jahr die teils rechtsextremistischen Demonstrationen in Chemnitz kritisiert, sich aber wohl über die Messermorde von Migranten nicht geäußert.

17.7.2019
Dritter Weltkrieg
Verschwörung
Berichtigung
Deutsch.RT: Teheran: Verschwundener Öltanker wurde nach Panne im Iran repariert

Iranische Streitkräfte sind einem gestrandeten Öltanker im Persischen Golf zur Hilfe geeilt, erklärte ein Sprecher des Teheraner Außenministeriums. Bei dem Schiff handelt es sich vermutlich um den Öltanker, der plötzlich verschwunden war.

Der Tanker im Persischen Golf "war wegen technischer Probleme in Schwierigkeiten (geraten)", erklärte der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Seyyed Abbas Mousavi, am Dienstag, wie die staatliche ISNA-Agentur berichtete. Mousavi sagte, dass iranische Streitkräfte das Schiff in iranische Gewässer schleppten und fügte hinzu, dass "die notwendigen Reparaturen durchgeführt wurden."


17.7.2019
Gesundheit
Krebs
NWO
Pharma
Deutsch.RT: Profit oder Wirkung: Das Geschäft mit Krebserkrankungen (Video)

Der Onkologiemarkt boomt – was aber nicht in erster Linie am wachsendem Bedarf durch die steigende Anzahl von Krebserkrankungen liegt. Die Gewinne mit Medikamenten für Chemotherapien steigen kontinuierlich, trotz Fragen zur Wirksamkeit. RT Reporterin Maria Janssen hakt nach.

Maria Janssen geht der Frage nach, was es mit dem wachsenden Onkologiemarkt auf sich hat. Warum werden manche Medikamente schneller zugelassen als andere, obwohl diese deutlich weniger oder harmlosere Nebenwirkungen haben? Was tut unser Gesundheitsministerium dafür, dass unsere Gesundheit nicht den Profitjägern in der Pharmaziebranche zum Opfer fällt?


17.7.2019
Asyl
Die Schwemme
Journalistenwatch: Curio: 10 Millionen Afrikaner wollen JETZT nach Europa

Seenot, Klima, Kolonialismus: Die moralischen Vorwände, warum Flüchtlinge ausgerechnet alle in das eine halbe Welt entfernte Deutschland kommen müssen, sind Legion: Carola Rackete hat ausgeplaudert, worum es eigentlich geht und angekündigt, eine halbe Million Afrikaner aus Libyen nach Europa holen zu wollen (das heißt am Ende meist nach Deutschland, wo sie auf eine lebenslange Sofortrente hoffen können), plus sog. ‚Klimaflüchtlinge‘. Zu diesen und weiteren Absurditäten im Zusammenhang mit der fehlgeleiteten Diskussion zu den innerafrikanischen Wirtschaftsmigranten, die erst bewusst nach Libyen gehen, um sich dann von Schlepperschiffen ‚retten‘ zu lassen, wurde im Rahmen einer Radiosendung debattiert.

17.7.2019
Asyl
Journalistenwatch: Hochzeitscorsos immer brutaler – Audi-Coupe-Fahrer rast gewissenlos in Gegenverkehr

Essen – Eine „neue Eskalationsstufe“ in Sachen Machtdemos durch Hochzeitscorsos melden die Dresdner Neusten Nachrichten (DNN). „Als die Polizei in Essen einen mutmaßlichen Hochzeitskorso entdeckte, scherte einer der Wagen aus und raste davon. Der 27-jährige Fahrer lieferte sich mit Frau (26) und Kind (3) an Bord eine Verfolgungsjagd mit den Beamten.“ Dabei raste mit seinem teuren Audi S5 Coupe sogar in den Gegenverkehr.

17.7.2019
USA
Asyl
Epochtimes: USA: Menschenrechtsorganisationen klagen gegen Beschränkung des Asylrechts

In den USA haben mehrere Menschenrechtsorganisationen Klage gegen die Verschärfung des Asylrechts eingereicht. In der am Dienstag bei einem Gericht im Bundesstaat Kalifornien eingereichten Klageschrift argumentieren die American Civil Liberties Union (ACLU) und weitere Gruppen, mit den neuen Regeln werde faktisch das Asylrecht für alle jene abgeschafft, die auf ihrem Weg in die USA durch ein anderes Land gereist seien.

Das Vorgehen sei ein „illegaler“ Versuch, an der Grenze zu Mexiko das US-Asylsystem bedeutsam einzuschränken oder gar komplett abzuschaffen.


17.7.2019
NWO
China
Asyl
Deutsch.RT: Westen kritisiert angebliche Uiguren-Lager - Doch muslimische Länder stellen sich hinter Peking

Während einige westliche Staaten in einem Aufruf die Politik Pekings gegenüber den Uiguren kritisiert haben, stellten sich zahlreiche muslimische und andere nicht-westliche Länder hinter China – trotz einer massiven Kampagne gegen die Volksrepublik.

Fast zwei Dutzend westliche Staaten haben Peking in einem gemeinsamen Aufruf die an Volksrepublik aufgefordert, die Politik hinsichtlich der Uiguren zu ändern. Sie werfen China vor, Uiguren pauschal zu inhaftieren. Dagegen betonen die Chinesen stets, dass es sich nicht um Gefangenenlager, sondern um Ausbildungszentren handelt, in denen terroristische Gefährder einen Beruf sowie die chinesische Sprache erlernen und sich zudem kulturell betätigen können.


17.7.2019
Türkei
NWO
EU
Deutsch.RT: Türkischer Außenminister zu EU-Sanktionen: Die können wir nicht ernst nehmen

Trotz EU-Sanktionen hat die Türkei erklärt, ein weiteres Schiff zu Erdgaserkundungen ins östliche Mittelmeer zu schicken. Von den EU-Sanktionen zeigte sich der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu ganz unbeeindruckt: Sie seien "banale Sachen".

Die Türkei will trotz EU-Sanktionen ein viertes Schiff zu Erdgaserkundungen vor die Küste Zyperns schicken.

Wir haben dort drei Schiffe, und das vierte Schiff werden wir, so Gott will, auch so bald wie möglich ins östliche Mittelmeer schicken", sagte der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu am Dienstag.

Solange die Rechte der türkischen Zyprer nicht garantiert würden, werde die Türkei ihre "Aktivitäten dort weiterhin verstärken."


17.7.2019
Rechtsstaat
Asyl
Journalistenwatch: Krank: Kuscheljustiz akzeptiert Korangemäße Verhüllung von Terrorverdächtiger

Dresden – Die Islamisierung der deutschen Justiz nimmt immer mehr Fahrt auf. So verbieten Sachsens Richter Demonstranten nicht nur das Grillen von ganzen Spanferkeln, sie erlauben sogar, einer syrischen Terrorverdächtigen vollverschleiert den Gerichtssaal zu betreten. So geschehen im Fall der 37-jährigen syrischen „Flüchtlingsfrau“ Fatema A., die in Dresden angeklagt ist, die IS-Kriegsverbrecher unterstützt zu haben.

17.7.2019
Lügen
Lauterbach
Erderwärmung
Journalistenwatch: Abgereist: Lauterbach im Klima-Wahn

Links twittern, großbürgerlich leben: Kaum ein Tag vergeht, an dem SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach keine alarmistischen Kurznachrichten zur großen Klima-Katastrophe absetzt. Dabei ist der Vielflieger und notorische Fliegenträger alles andere als eine glaubwürdige Referenz.

Lauterbach wirkt fleißig am neuen Mindsetting mit, durch das die Deutschen mental schon einmal auf die künftige Massenaufnahme weiterer Millionen Menschen als „Klima-Flüchtlinge“ eingestimmt werden sollen. „Bis 2050 wird die Bevölkerung um zwei Milliarden wachsen. Der Klimawandel mit Dürren und Fluten kann Hunger für hunderte Millionen Menschen, besonders Kinder, bringen“, warnte er gestern auf Twitter und teilte darunter einen aktuellen „Spiegel“-Artikel, der den Anstieg der hungernden Weltbevölkerung auf 821 Millionen Menschen vermeldete. Vorgestern hatte Lauterbach bereits hyperventiliert: „Die schlechten Nachrichten zum Klimawandel reissen nicht ab!“, und die „riesigen Torfbrände in der Arktis“ beschworen, um eine Art Burgfrieden zum Klimaschutz einzufordern: „Klimaziele müssen raus aus dem Parteienstreit!“


17.7.2019
NWO
EU
Die EU wird geschlachtet und dann kommen Soroa, Rockefeller und Rothschild um uns zu retten.
pi-news: Die Europäische Union hat jetzt die Kommissionspräsidentin, die sie verdient
Von der Leyen: Die Bundeswehr hat fertig, jetzt ist die EU dran


Von EUGEN PRINZ | Als Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen am Mittwoch ihren Rücktritt verkündete, wusste man: Die Hinterzimmergespräche sind abgeschlossen und die gute Uschi kann sich so gut wie sicher sein, die nächste Präsidentin der EU Kommission zu werden.

So kam es dann auch. Vor der geheimen Abstimmung am Dienstagabend hielt von der Leyen vor dem EU Parlament noch ein Rede, in der sie den Abgeordneten versprach, für alle die eierlegende Wollmilchsau, die man reiten kann, zu geben, wenn man sie nur bitte, bitte wählen würde.

Uschi verspricht
J
17.7.2019
NWO
Merkel
pi-news: Video von Markus Gärtner
Buchbesprechung: „Merkels Maske“


Wie konnte diese Frau nur Kanzlerin werden? Wer hat es zugelassen – und nicht verhindert -, dass sie an die Spitze der CDU aufsteigt, dieses Land bis zur Unkenntlichkeit spaltet, in seine DNA eingreift, seine Grenzen auflöst, seine Meinungsfreiheit nachhaltig beschädigt, es sozial auseinander reißt und sein Koordinatensystem so weit verschiebt, dass die CDU sogar ihre eigenen Mitglieder links überholte und man das Kanzleramt genauso gut auch grün anstreichen könnte?

17.7.2019
Türkei
USA
NWO
Epochtimes: USA werden der Türkei keine F-35-Kampfflugzeuge liefern

Wegen des Streits um den Kauf russischer Luftabwehrraketen durch die Türkei werden die USA keine F-35-Kampfflugzeuge an den Nato-Partner ausliefern. Die Türkei werde aus dem Programm zur Herstellung der US-Kampfjets ausgeschlossen, erklärte das Weiße Haus am Mittwoch. Die Entscheidung Ankaras, die russischen S-400-Raketen zu kaufen, mache eine weitere Beteiligung der Türkei „unmöglich“. Grundsätzlich werde die US-Regierung jedoch trotz der Differenzen ihre „umfangreiche“ Kooperation mit Ankara fortsetzen.

Der Kauf der russischen Luftabwehrraketen durch die Türkei sorgt seit Monaten für Streit mit den USA. Washington fürchtet, dass die Installation des russischen Systems beim Nato-Partner die Sicherheit der eigenen Flugzeuge gefährdet.


17.7.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Spanien und Marokko bergen 276 Menschen aus dem Mittelmeer

Spanische und marokkanische Seenotretter haben in der Nacht zu Mittwoch 276 Menschen aus dem Mittelmeer geborgen. Auf einem der insgesamt vier Boote sei eine tote Frau gefunden worden, erklärten die spanischen Rettungskräfte. Der Grund für ihren Tod sei unbekannt, sagte eine Sprecherin.

Spanien rettete demnach 219 Menschen von drei verschiedenen Booten im Alborán-Meer zwischen den beiden Ländern. Insgesamt hätten sich 57 Frauen und vier Minderjährige unter den Geretteten befunden. Die marokkanischen Behörden retteten den Angaben zufolge insgesamt 57 Menschen aus dem Meer.


17.7.2019
Zensur
Hat doch nicht so geklappt
Journalistenwatch: NuoViso auf YouTube wieder erreichbar

NuoViso wurde am Dienstag auf YouTube wieder freigeschaltet. Die Begründung sowie der Umgang von YouTube mit NuoViso ist ein Akt der Zensur. 

Der Kanal von NuoViso mit 170.000 Abonnenten wurde in der vergangen Woche gesperrt. Das ist ein Anschlag auf die freien Medien in unserem Land, auf das alternative Nachrichten-Universum und auf die Meinungsfreiheit schlechthin, so der Protest , der ausschließlich aus den Reihen der Freien Medien kam. Nun ist der Kanal wieder freigeschalten

17.7.2019
Meinungsfreiheit
Na geht doch
Journalistenwatch: Andreas Gabalier bleibt Reizfigur für linke Medien

Dass Schlager-Star Andreas Gabalier vor vollen Hallen und in ausverkauften Stadien spielt, ist für Schriftleiter deutscher Redaktionsstuben spätestens ein Dorn im Auge, seit politische Sittenwächter auf dem Cover seines bereits im Jahr 2011 erschienenen Albums „VolksRock’nRoller“ ein Hakenkreuz erkennen wollten, das der Künstler dort in einer verrenkten Körperhaltung nachzubilden scheint.

17.7.2019
Asyl
Schlepper
NWO
pi-news: Linksgrüne Gutmenschen ohne Maß und Ziel
Rackete & Co. völlig abgehoben: Wunsch und Wirklichkeit in der Flüchtlingspolitik


Von MANFRED ROUHS | Carola Rackete ist im heißen Sommer 2019 die bevorzugte Sternschnuppe des etablierten Medienbetriebs. Munter plaudert sie im Interview mit der „Bild“-Zeitung drauf los und trägt ihre Naivität in die Öffentlichkeit. Mit Claudia Roth und dem rot-grünen Milieu verbindet sie die vollständige Unkenntnis politischer Zusammenhänge und ein von Absurditäten geprägtes Weltbild.

Werfen wir einen Blick auf die Filetstücke des Interviews:

Geballter Unsinn


17.7.2019
Asyl
Irrsinn
pi-news: Die verdeckten Kosten der unkontrollierten Zuwanderung
»Anonymisierter Krankenschein«: Das Rundum-Sorglos-Paket für Illegale


Von BIRGIT STÖGER | Kaum zu glauben, aber wahr: »Menschen ohne Aufenthaltsstatus« sollen auf Steuerzahlerkosten einen sogenannten »anonymisierten Krankenschein« bekommen, der ihnen eine medizinische Rundumversorgung sichert. So will es der rot-rot-grüne Berliner Senat. Bei »Menschen ohne Aufenthaltserlaubnis« handelt es sich um Personen, die keinen Anspruch darauf haben, sich in Deutschland aufzuhalten.

In bewährter Weise wird den Bürgern diese gesetzwidrige Handlung als humanitärer Akt »verkauft«, sofern der Steuerzahler über diesen ungeheuerlichen Vorgang überhaupt Kenntnis erlangt. Denn: In den deutschen Medien ist nichts über die Umsetzung der schon vor 2 Jahren angedachten Regelung zu lesen.

Zahl der Illegalen massiv gestiegen

J
17.7.2019
Asyl
Schlepper
Italien
Epochtimes: Deutsche Kapitänin Rackete erscheint vor italienischem Gericht

Die deutsche Kapitänin Carola Rackete wird am Donnerstag vor einem Gericht im sizilianischen Agrigent zu einer Anhörung im Zusammenhang mit der Bergung von Migranten erwartet. Der Kapitänin des NGO-Schiffs „Sea-Watch 3“ wird Menschenschmuggel und Widerstand gegen die Staatsgewalt vorgeworfen. Die Anhörung soll um 09.00 Uhr beginnen.

17.7.2019
Politische Meinungsbildung
Sprache
Epochtimes: „Ich bin rechts, und das ist gut so“: NZZ-Kommentator wehrt sich gegen ideologisches Gaslighting

Dass nicht nur in Deutschland von "rechts" gesprochen wird, wenn "rechtsextrem" gemeint ist, ist weniger ein Ausdruck semantischer Schlamperei, sondern bewusster Begriffsverwischung, schreibt Lucien Scherrer in der NZZ. Mit dieser Gleichsetzung soll auch die bürgerliche Rechte in die Defensive gedrängt werden.

17.7.2019
NWO
EU
Soros
Journalistenwatch: Brüssel & die „Frauenpower“: Von wegen!

Die Bilder sind erschütternd, aber nicht überraschend. Die Arme vor der Brust verkreuzt, den Blick entrückt gen Himmel gerichtet, nimmt Ursula von der Leyen wahr, daß sie soeben zur EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden ist. Jeder anständige Mann wendet sich angeekelt ab. Es schüttelt ihn vor Grausen.

Verantwortung, was ist das? Es ist für einen Mann einfach nicht nachvollziehbar, wie jemand derartig desaströs wie Ursula von der Leyen als Verteidigungsministerin versagt haben kann, sich dann dreist zur EU-Kommissionspräsidentin wählen läßt – und dabei strahlt wie ein Honigkuchenpferd, ganz so, als ob es keine Berateraffäre und keine ruinierte Bundeswehr gebe. Nein, Frau von der Leyen übernimmt Ämter nicht, um Verantwortung zu übernehmen, sondern sie nimmt sie an wie Geschenke, ganz egal, ob ihr destruktives Wirken bereits Gegenstand eines Untersuchungsausschusses ist, oder nicht. Und sie ist nicht die einzige.

J
17.7.2019
Zensur
Journalistenwatch: „Tagesschau“-Zensur auf Facebook: Sperre selbst bei harmlosen Wortspielen

Wer erfahren will, wie weit es mit der Toleranz der ARD-„Tagesschau“ im Netz her ist, der muss nur in die Gefilde hinabsteigen, in denen die Redaktion des einstmals beliebtesten und seriösesten deutschen Nachrichtenformats (lange ist’s her!) das unumschränkte Hausrecht über alle Wort- und Redebeiträge innehat: die Rede ist vom Facebook-Auftritt der „Tagesschau“.

17.7.2019
Lügen
Grins
Die Unbestechlichen: Die sächsische AfD wird verlustfrei in den Landtag einziehen

Wenn man mal das Ergebnis der kürzlich stattgefundenen Europawahl ansieht, so stellt man fest, dass die AfD im sächsischen Osten mit klarem Abstand stärkste Partei geworden ist. Auch in Dresden und Chemnitz. Nur Leipzig und das Vogtland sind noch grün oder schwarz.

Die AfD wird also etwa die Hälfte der sechzig Direktmandate gewinnen. Wenn man das Ergebis der letzten Umfrage für den Landtag zugrunde legt, wird das Wahlergebnis so aussehen

17.7.2019
Asyl
Die Schwemme
Die Unbestechlichen: Was, wenn Millionen mehr kommen?

Der eine oder andere wird sich vielleicht an den Film «Der Marsch» erinnern. Ein Streifen aus den frühen 90ern. Kurz zusammengefasst geht es um eine humanitäre Krise in Afrika, in einer Region Afrikas, die dazu führt, dass sich viele Tausende aus Hoffnungslosigkeit und getrieben von einer möglichen Überlebensperspektive nach Europa aufmachen. Damals war das Thema noch nicht explosiv genug. Der Film, in dem sich endlose Menschenschlangen durch die Wüste schieben, um die Chance zu bekommen, in Booten nach Europa zu migrieren, ging ziemlich unter.

17.7.2019
Asyl
pi-news: Lügenmedien schweigen und vertuschen wieder
Hockenheims OB von Dunkelhäutigem schwer verletzt


Von JOHANNES DANIELS | „Wieder eine schwere Attacke auf einen Lokalpolitiker: Ein Unbekannter hat den Oberbürgermeister von Hockenheim vor dessen Wohnungstür abgefangen. Der 67-Jährige liegt im Krankenhaus“, berichtet t-online euphemistisch über weitere lokale „Verwerfungen“, welche die Mainstream-Medien am liebsten ganz unter den Tisch kehren würden.

Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer, SPD, liegt nach dem Angriff eines „Mannes“ vom Montagabend derzeit schwer verletzt auf der Intensivstation. Dieter Gummer war gegen 20.30 Uhr vor seinem Privathaus im rheinland-pfälzischen Böhl-Iggelheim (Rhein-Pfalz-Kreis) von einem unbekannten Täter brutal niedergeschlagen und schwer verletzt worden – er erlitt „unter anderem einen Kieferbruch“, wie zumindest BILD „regional“ vermeldet.


17.7.2019
Rechtsstaat
Meinungsfreiheit
pi-news: Fünf Stunden ohrenbetäubendes Trillerpfeifen, Musikgedröhne und Diffamierungen
Video Rosenheim: Massive Störungen der BPE-Islamaufklärung durch Linke


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | 43 linke Organisationen hatten am vergangenen Samstag zum Protest gegen die faktische Aufklärung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) aufgerufen. Wessen Geistes Kind vieler dieser Demonstranten waren, kann man in den Videos über die Kundgebung sehen. Einige dieser antidemokratischen Meinungsfaschisten kamen mit Ohrstöpsel und Trillerpfeife ganz nahe an uns heran, um uns dann mit ohrenbetäubendem Lärm niederzuträllern. Es handelt sich hierbei nicht nur um Störung einer Kundgebung, sondern auch um versuchte Körperverletzung.

17.7.2019
Asyl
Grins
Epochtimes: 901.000 Euro-Strafe bei Bergung von Mittelmeer-Migranten – Spanien fährt harten Kurs gegen NGOs

Unterdessen droht das von Sozialisten regierte Spanien, laut „Heise“, den NGOs mit ihren „Rettungsschiffen“ sogar mit einer Strafe zwischen 300.000 und 901.000 Euro. Interessanterweise gibt es hierzulande darüber nur wenig Kritik.

Dem Bericht zufolge wurde die Androhung der Strafe genau an dem Tag an die NGO „Open Arms“ verschickt, an dem Rackete in Italien festgenommen wurde. Der Brief wurde auch auf Eldiario.es veröffentlicht.


17.7.2019
NWO
Und wann ist Deutschland dran?
Epochtimes: EU-Kommission fordert Reform von Strafverfahren zur Rechtsstaatlichkeit

Die EU-Kommission hat eine Überarbeitung des Strafverfahrens bei Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit gefordert. Vor dem Hintergrund der langwierigen Verfahren zu Polen und Ungarn forderte sie die Mitgliedstaaten am Mittwoch auf, die Beratungen über das Vorgehen im EU-Rat besser zu organisieren. Nötig seien „klare Verfahrensregeln“, welche „den Entscheidungsprozess verbessern“. Darüber hinaus kündigte die Kommission an, einen jährlichen Bericht zur Lage der Rechtsstaatlichkeit in allen Mitgliedstaaten vorzulegen.

Wegen Angriffen auf die Unabhängigkeit ihrer Justiz laufen bisher beispiellose Strafverfahren gegen Polen und Ungarn. Grundlage ist Artikel 7 des EU-Vertrags, der bei anhaltenden Verstößen Sanktionen bis zum Stimmrechtsentzug auf EU-Ebene vorsieht.

J
17.7.2019
Asyl
Schweiz
Die Unbestechlichen: Kieferbruch und schwerer Schock: Syrischer Schüler verprügelt brutal seine Lehrerin

Der Fall sorgt derzeit in der Schweiz für große Empörung: Vor zwei Wochen hatte ein 14-jähriger Syrer seine Lehrerin so brutal verprügelt, dass sie einen Kieferbruch erlitt. Damit noch nicht genug: Recherchen der „Weltwoche“ machten nun weitere erschreckende Details bekannt.

Wie Alex Baur, Journalist der  „Weltwoche“, herausfand, ist der Schüler aus Möriken-Wildegg nicht, wie anfangs gemeldet 13, sondern bereits 14 Jahre alt. Das strategische Hantieren mit bewusst gefälschten Altersangaben scheint in diesem Bereich immer mehr um sich zu greifen. Der junge Mann lebe mit seiner kinderreichen Familien bereits seit sechs Jahren in einem modernen Haus in der Schweiz und die Familie erhalte Sozialhilfe.

Er forderte Mitschülerinnen mit einem Dolch auf, sich züchtig zu kleiden


17.7.2019
Genderwahn
Die Unbestechlichen: Arzt wurde verhaftet, weil er einen großen, bärtigen Mann nicht als „Madam“ ansprechen wollte (Video)
Arzt wurde verhaftet, weil er einen großen, bärtigen Mann nicht als „Madam“ ansprechen wollte (Video)

17.7.2019
Lügen
Grüne
Rechtliches
Junge Freiheit: Rassismus-Vorwürfe: Grünen-Abgeordnete unterliegt vor Gericht

Die Thüringer Landtagsabgeordnete und Erfurter Stadträtin Astrid Rothe-Beinlich von den Grünen hat sich vor dem Erfurter Landgericht dazu verpflichtet, einen von ihr auf Twitter erhobenen Rassismus-Vorwurf gegen den CDU-Abgeordneten Professor Dr. Dr. Hans Pistner zu unterlassen. Dies erklärte Pistners Anwalt Gregor Heiland gegenüber der JUNGEN FREIHEIT.

Pistner ist Mund-Kiefer-Gesichtschirurg und Mitglied des Erfurter Stadtrats. Dort hatte er am 27. Juni 2018 in einer Rede gesagt: „Wer hier auf Dauer leben will, wer in Europa, Deutschland und Erfurt dauerhaft ankommen will, muß sich hier einpassen und einbringen. Das wird anstrengend. Er muß Europäer und Deutscher werden wollen. Wie wir den Prozeß dann nennen wollen? Seien wir ehrlich zu den Migranten und zu uns und zu unseren Wählern! Das ist im Effekt keine künstlich definierte ‘Integration’, es ist eher Assimilation, wie es sie in akzeptablen Größenordnungen in natürlicher Weise seit Jahrhunderten gegeben hat.“


17.7.2019
Lügen
AfD
Leider
Junge Freiheit: Düsseldorf: „Falsche“ Bergleute waren Angehörige der Kohlekumpel

DÜSSELDORF. Waren die protestierenden Bergleute im Düsseldorfer Landtag keine echten Kumpel? Diese Vorwürfe haben sich nun aufgeklärt. Die von der Ruhrkohle AG entlassenen Bergmänner stellten in einem Brief an Landtagspräsident André Kuper (CDU) klar, daß bei den Protesten auch „einige wenige“ Familienangehörige in Bergbaukleidung dabei waren, berichtete der WDR. Sie hätten aus Solidarität die Arbeitskluft angezogen.

Zugleich entschuldigten sich die Kohlekumpel in dem Schreiben für ihr Verhalten. Nachdem ein AfD-Antrag gegen Stellenstreichungen im Steinkohlebergbau am vergangenen Mittwoch abgelehnt worden war, hatten die Bergleute lautstark protestiert und waren daraufhin von der Besuchertribüne verwiesen worden.

Kumpel legen Unterschriftenliste vor


17.7.2019
Lügen
Epochtimes: Narrenschiff Deutschland – lange schon von F.J. Strauß prognostiziert – Ein Kommentar

Der Etikettenschwindel der Altparteien – aufgezeigt am Beispiel der bayerischen CSU. Erkennbar ist nur das Bemühen der Parteien, die innere Entkernung nach außen zu vertuschen und den Beibehalt ihrer ursprünglichen Identität vorzutäuschen. + Video mit F.J. Strauß 1986

17.7.2019
Lügen
Grüne
Linke
Epochtimes: Wählen mit 16 – oder die Infantilisierung der Politik

Schüler, die für ihre Zukunft auf die Straße gehen, müssten auch in den Parlamenten eine politische Stimme bekommen, forderten Politikerinnen. Der Prozess der Infantilisierung der Politik ist jedoch bereits weit fortgeschritten.

17.7.2019
Lügen
SPD
Grüne
BER
ScienceFiles: Das „nationale Trauma“ in Berlin: Planspiele, grüne Ängste und leere Hotelbetten
Das nationale Trauma ist ein Schulbeispiel dafür, was passiert, wenn sich ahnungslose Politiker, die einer noch ahnungsloseren Ansammlung in SPD-geführter Regierung vorsitzen, mit ihrer gesamten Ahnungslosigkeit und einem gerüttelten Maß an politischer Großmannssucht in die Planung und den Bau eines Flughafens einmischen. Als Ergebnis gibt es nicht nur eine Kostensteigerung von knapp einer auf mehr als sieben Milliarden Euro, es gibt auch ein Terminal, das nachträglich verändert wurde, um dem Ausmaß des A380 gerecht zu werden.

17.7.2019
Genderwahn
Junge Freiheit: Füchschen-Brauerei verteidigt sich gegen Sexismus-Vorwürfe

DÜSSELDORF. Der Chef der Düsseldorfer Füchschen-Brauerei, Peter König, hat eine als sexistisch kritisierte Werbekampagne verteidigt. Stein des Anstoßes ist ein Plakat, das das Alt-Bier der Brauerei mit einem weiblichen Fuchs bewirbt, verbunden mit der Aufschrift „Medium rare oder richtig durch nehmen? – Ein Füchschen stößt keiner von der Grillkante.“

Damit seine keine Objektivierung von Frauen verbunden oder ihre Herabwürdigung zum Sex-Objekt, sagte König der Rheinischen Post. Bei den Kunden käme die Botschaft gut an. Daher werde er die Werbung auch nicht ändern. „Dann könnte man ja alles in Frage stellen“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Auf Facebook postete die Brauerei als Reaktion auf die Vorwürfe den Slogan: „Heute mal politisch kokett – Füchschen: Gleichbierrechtigung für alle.“


17.7.2019
Asyl
Schlepper
Palmer
Junge Freiheit: Palmer: Sea-Watch-Forderungen „moralisch falsch“

TÜBINGEN. Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat die Forderungen sogenannter Seenotretter im Mittelmeer als „moralisch falsch“ verurteilt. Es sei richtig, Flüchtlinge nicht im Mittelmeer ertrinken zu lassen, schrieb Palmer auf Facebook. Organisationen wie Sea Watch wollten aber „nicht nur vor dem Ertrinken retten, sie verlangen die Aufnahme aller Migranten, die bis ans Mittelmeer kommen, in Europa“.

Dies überfordere den Kontinent „wenn nicht ökonomisch dann politisch und gesellschaftlich“. Entscheidender sei aber der unmoralische Aspekt solcher Forderungen. „Diejenigen, die versuchen, auf diesem hoch gefährlichen Weg nach Europa durchzukommen, sind selten diejenigen, die Hilfe am dringendsten benötigen“, monierte Palmer.

„Weniger Moralisieren und mehr nüchterne Analyse der Fakten“


17.7.2019
Gesundheit
Epochtimes: Antibiotika in Geflügelzucht: Marburger Bund besorgt über Auswirkungen auf Humanmedizin

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund zeigt sich äußerst besorgt über den Einsatz von Antibiotika in der Fleischproduktion und ruft die Bundesregierung zum Handeln auf.

„Der massive Einsatz von Reserveantibiotika in der Geflügelmast macht uns Ärzten große Sorgen. Wir brauchen diese Arzneimittel für die Therapie schwerer Infektionen, die mit konventionellen Substanzen nicht mehr behandelt werden können“, sagte Rudolf Henke, Vorsitzender des Marburger Bundes, den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben).


17.7.2019
Asyl
Epochtimes: Geheimniskrämerei in Bochum: Eine neue Moschee für verfassungsfeindliche Muslimbrüder?

Eine Beratung hinter geschlossenen Türen der Ratsherren. Kein Sterbenswörtchen gerät an die Öffentlichkeit. Wird der Islamistische Kulturverein schon bald mit der Khaled-Moschee Räume in der Querenburger Straße beziehen?

17.7.2019
Rechtsstaat
Science Files: Angst vor Linksextremisten: Bundesamt für Verfassungsschutz hat Hosen voll

Geht es um linksextremistische Bands, linksextremistische Musikgruppen, dann ist plötzlich alles ganz anders, dann scheint es so, als habe der Bundesverfassungsschutz die Hosen voll.

Selbst einfache Fragen, wie:

Wie viele und welche linksextreme Musikgruppen sind dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) bekannt und werden [von ihm] beobachtet?


17.7.2019
Gesundheit
ScienceFiles: Studie: Vorsorgeuntersuchungen sind so unnütz wie ein Kropf

Gehen Sie zur Vorsorgeuntersuchung. Früherkennung ist wichtig. Krebs kann besser behandelt werden, wenn er rechtzeitig erkannt wird usw. usf. In den Worten, die man bei der AOK nachlesen kann:

„Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen tragen dazu bei, bestehende Erkrankungen oder deren Vorstufen möglichst frühzeitig zu entdecken und zu behandeln. Die AOK übernimmt daher die Kosten für viele Untersuchungen – von der Geburt bis ins hohe Alter. Gehen Sie deshalb bitte regelmäßig zur Vorsorge und helfen Sie mit, Ihre Gesundheit lange zu erhalten.“

Alles schön und gut, aber vor allem: falsch.


17.7.2019
Impfen
Überwachung
Junge Freiheit: Bundesregierung einigt sich auf Masern-Impfpflicht

BERLIN. Die Bundesregierung hat eine Masern-Impfpflicht für Kinder beschlossen. Laut der Kabinettsentscheidung vom Mittwoch müssen Heranwachsende demnach vor dem Besuch einer Kita oder Schule eine entsprechende Impfung nachweisen.

Auch für das dortige Personal sowie Personen in Gesundheitseinrichtungen und Bewohner von Asylbewerberunterkünften gilt die Richtlinie. In Kraft treten soll das Gesetz im März 2020.

Übergangsfrist bis 2021


17.7.2019
Asyl
Junge Freiheit: Stuttgart: Afghane verprügelt Schwester mit Baseballschläger

STUTTGART. Die Stuttgarter Polizei hat einen 18 Jahre alten Afghanen festgenommen, der seine Schwester mit einem Baseballschläger verprügelt haben soll. Anlaß für den Angriff sei der Widerstand der 20jährigen gegen ihre Zwangsverheiratung, berichtete die Bild-Zeitung.

Demnach habe die Familie, die seit über 20 Jahren in Deutschland leben soll, den Bruder aufgestachelt, seine Schwester wegen deren Liebe zu einem Kurden zu bestrafen. Der mutmaßliche Täter attackierte sein Opfer am Montag morgen an einer S-Bahn-Haltestelle und schlug immer wieder zu. Die junge Frau erlitt laut Polizei Verletzungen an Kopf und Armen und mußte im Krankenhaus behandelt werden.

Bruder soll Wiederholungstäter sein


17.7.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Berateraffäre: Grüne und FDP wollen Leyen nach wie vor Untersuchungsausschuss befragen

Grüne und FDP wollen Ursula von der Leyen (CDU) auch nach ihrer Amtszeit als Verteidigungsministerin vor den Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre laden.

„Ich sehe keinerlei Anlass, von einer Befragung von Ursula von der Leyen im Untersuchungsausschuss im Dezember Abstand zu nehmen – ganz gleich welches Amt sie dann bekleidet“, sagte der Obmann der Grünen-Fraktion im Verteidigungsausschuss, Tobias Lindner, dem „Tagesspiegel“ (Donnerstagsausgabe). „Als deutsche Staatsbürgerin wird sie aussagen müssen.“


17.7.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Bußgeld und Punkte in Flensburg: Kommunen sollen hart gegen betrunkene Scooter-Fahrer vorgehen

Angesichts zunehmender Meldungen über Unfälle mit E-Scootern und alkoholisierten Fahrern hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) die Kommunen zu einem härteren Vorgehen gegen Regelverstöße aufgefordert.

Die Kommunen müssten die Möglichkeiten der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung „für eine sichere und sachgemäße Nutzung in vollem Rahmen ausschöpfen“, zitieren die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwochsausgaben) aus einem Schreiben des Ministers an den Präsidenten des Deutschen Städtetags, Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).


17.7.2019
Überwachung
Totalitärer Staat
Junge Freiheit: Einübung in die Unterwerfung

„Ist es schon so weit, daß man sich für Selbstverständlichkeiten bedanken muß. Sehe ich nicht so“, twitterte ein Leser-Einspruch zu einem hier erschienenen Kommentar, in dem  Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) gewürdigt wurde, weil er der erste – und bisher einzige – aktive Spitzenpolitiker ist, der die Schuldzuweisung für den Lübcke-Mord an die AfD zurückgewiesen hat.

17.7.2019
Asyl
Schlepper
Junge Freiheit: Schlepper: „Ja, wir sind in Kontakt mit Sea-Watch“

„Es ist nachweislich nicht die Aussicht auf Rettung im Mittelmeer, die Menschen veranlaßt, sich auf den Weg nach Europa zu machen, sondern Armut und Perspektivlosigkeit in ihren Heimatländern.“ So ließ das Auswärtige Amt noch vor wenigen Tagen auf Twitter verlauten. Die Behörde von Außenminister Heiko Maas (SPD) zerstreut damit das Argument, daß die von Flüchtlingshilfsorganisationen wie Sea-Watch und Co. Betriebene Seenotrettung erst dazu führe, daß sich afrikanische Migranten überhaupt auf den gefährlichen Weg über das Mittelmeer machten. Angesichts dessen, was am Montag im italienischen Fernsehen aufgedeckt wurde, muß dieses Bild gründlich revidiert werden.

17.7.2019
Asyl
Epochtimes: Seehofer: Verteilung von Geretteten ja, „Grenzöffnung“ nein

Schwangere, die einzeln von Bord geholt werden. Private Rettungsschiffe, die tagelang im Mittelmeer kreuzen, weil sie nirgends einlaufen dürfen. Dieses "erbärmliche Schauspiel" (O-Ton Seehofer) will die Bundesregierung beenden. Aber nicht alleine.

17.7.2019
Lügen
Der Hammer
Epochtimes: Eklat im NRW Landtag: Bergleute entschuldigen sich wegen Emotionalität – CDU versucht AfD mit Kommunisten in Verbindung zu bringen
Der Bergleute-Eklat im Landtag von Nordrhein-Westfalen geht in die zweite Runde. Unklarheiten wurden beseitigt, die Kumpel entschuldigten sich in einem offenen Brief und die CDU versucht eine Verschwörungstheorie zu erzeugen.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

16.7.2019
NWO
Überwachung
war klar
Die Unbestechlichen: Blueprint für die NWO: Chinas Bonitätssystem belohnt „brave“ und bestraft „unbequeme“ Bürger

Die Regierung der Kommunistischen Partei Chinas ist für ihre harten Zensurmaßnahmen und ihre diktatorische Gängelung der Bevölkerung berühmt und berüchtigt. Fast still und heimlich vollziehen sich aktuell aber im Eiltempo gewisse Entwicklungen, die selbst George Orwell erblassen lassen würden.

Es sieht aus wie ein Blueprint für die NWO, die Neue Weltordnung unter kommunistischer Herrschaft. Es handelt sich konkret um ein „soziales“ Bonitäts- und Bewertungssystem, das schon in einigen Regionen Chinas im Einsatz ist und bis 2020 komplett eingeführt sein soll, wie der britische Independent schreibt.


16.7.2019
Politische Meinungsbildung
DDR 2.0
Die Unbestechlichen: Staatliche Lenkung der Medien: Wenn Informationen aus „ungenannter Quelle“ kommen

Wie im Westen staatliche Stellen die Medien lenken, wird heute an einem Artikel im Spiegel ungewollt aufgezeigt.

Man liest immer wieder, dass sich die Medien auf „ungenannte Quellen“ bei Geheimdiensten, Ministerien oder ähnlichem berufen, wenn sie über brisante Ereignisse berichten. Das Problem ist, dass eine solche „ungenannte Quelle“ sich durch den Verrat von Dienstgeheimnissen strafbar machen würde. Wenn man anschließend also nichts darüber hört, dass eine Untersuchung angeordnet und der Maulwurf gesucht wird, kann man davon ausgehen, dass staatlichen Stellen wollten, dass diese Information öffentlich wird. Es ist also keine „sensationelle“ Enthüllung der Presse, sondern eine gewollte, ja sogar bestellte, Veröffentlichung.


16.7.2019
NWO
Schmutz wie immer
Die Unbestechlichen: Folgt nun das nächste „Ibiza“? Geheimes Tonband aus Moskau soll Salvini belasten!

Es scheint, dass das heimliche und damit strafbare Mitschneiden von privaten Treffen Mode wird. Ähnlich, wie bei der Seenotrettung durch Schlepperschiffe, kommt dann immer das „moralische Recht“ zum Zuge, dass der edle Zweck ja die Mittel heilige.

Nun hat es offenbar die italienische Lega-Partei erwischt. Buzzfeed, ein Portal mit „Breaking News, lebhaften Journalismus, Quizze, Videos, Promi-News, Tasty Food-Videos, Rezepte, DIY-Tipps“ erhielt eine Tonbandaufnahme, auf der die Unterhaltung eines Treffens zwischen drei italienischen Vertretern und drei russischen Vertretern der jeweiligen Regierungen zu hören ist und veröffentlichte das Gespräch. Und beschrieb den Zweck des Gespräches folgendermaßen: „Das Band liefert den ersten Beweis für die heimlichen Versuche Russlands, die nationalistischen Bewegungen Europas zu finanzieren. Im Vordergrund scheint ein Ölgeschäft zu stehen. Doch dahinter steht das Ziel, liberale Demokratien zu untergraben und ein neues nationalistisches Europa zu schaffen, das mit Moskau in Einklang steht.“


16.7.2019
Asyl
Linke
Epochtimes: Die Linke fordert mehr als 200.000 Migranten aus Algerien in Deutschland aufzunehmen

Nach Angaben der Bundesregierung leben derzeit mehr als 200.000 Flüchtlinge und Migranten in Algerien, unter ihnen auch etwa 40.000 Menschen aus Syrien.

Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) berichten. Rund 160.000 „Migranten aus Subsahara-Afrika“ halten sich demnach in Algerien auf, sowie 4.000 Palästinenser.

Nach Auskunft der Bundesregierung besitzen die Geflüchteten und Migranten „keinen aufenthaltsrechtlichen Status und keine offizielle Arbeitserlaubnis“.


16.7.2019
Erderwärmung
Umweltschutz
Journalistenwatch: Lisa Licentia: Klima-Aktivisten? Von wegen! Hambi wurde zugemüllt!

Lisa Licentia hat sich auf den Weg zum „Hambi“ (Hambacher Forst) gemacht, um sich das ganze mal genauer anzusehen, nachdem sie hörte, dass diese Aktivisten dort leben und vor allem, wie! Eigentlich wollte sie nur von außen filmen – stand am Ende aber mitten im Camp!

16.7.2019
NWO
EU
Die Unbestechlichen: Gefangen im Euro – oder: Willkommen im Bett des Prokrustes

Man kennt ihn aus der griechischen Mythologie: den Riesen Prokrustes, den Unhold und Wegelagerer, Sohn des Meeresgottes Poseidon. Prokrustes bot Vorbeireisenden ein Bett an, und wenn sie sich freiwillig nicht hineinlegen wollten, zwang er sie hinein in das „Prokrustes-Bett“. Waren die Reisenden zu lang für die Liegestätte, hackte er ihnen die Gliedmaßen ab, bis sie hineinpassten; waren sie zu kurz für das Bett, streckte er sie auf seinem Amboss solange, bis sie die richtige Größe hatten. Prokrustes machte also passend, was nicht passend war. Der Euro ist gewissermaßen so etwas wie ein Prokrustes-Bett.

16.7.2019
Zensur
Demokratur
Die Unbestechlichen: Maulkorb für alle, die nicht links sind

Opposition mundtot, Demokratie in Gefahr

Jene Parteien, die am lautesten kreischen, wenn sie meinen, dass Terror, Mord, Totschlag und Vergewaltigung instrumentalisiert werden. Weil Menschen Wut zeigen. Weil protestiert wird. Weil es oppositionelle Parteien gibt, die die Probleme direkt, und ohne Umschweife, beim Namen nennen. Genau jene Parteien, wollen nun den angeblichen Kampf gegen rechts auf die Spitze treiben.


16.7.2019
Meinungsfreiheit
UK
Deutsch.RT: Assange lässt grüßen: Großbritannien gründet "Koalition für Pressefreiheit" (Video)

Großbritannien und Kanada gründeten kürzlich eine "Koalition für Pressefreiheit". Dabei wird den britischen Behörden selbst vorgeworfen, die Pressefreiheit in ihrem Land zunehmend einzuschränken. Davon zeugt der Fall Assange als auch ein jüngster Aufruf von Scotland Yard.

16.7.2019
Asyl
na toll
Epochtimes: Roma-Problem bei der Huttenschule Halle gelöst? Schulleiter: „Geht nicht diesen Schulweg, geht nur in größeren Gruppen“

Hokus Pokus, das Problem ist nicht mehr da: "Geht nicht diesen Schulweg, geht nur in größeren Gruppen, haltet euch nicht länger im Schulbereich auf", sagte der Schulleiter den Kindern.

16.7.2019
NWO
Assange
London
Epochtimes: London lehnt Auslieferung Assanges bei drohender Todesstrafe ab

Wikileaks-Gründer Julian Assange soll nach britischen Angaben nicht an ein Land ausgeliefert werden, in dem ihm die Todesstrafe droht.

Diese Absprache zwischen London und Quito habe weiter Bestand, sagte der britische Außenstaatssekretär Alan Duncan am Montag bei einem Besuch in Ecuador.

Assange war im April in Großbritannien festgenommen worden – nach sieben Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London.


16.7.2019
Lügen
Merkel
Journalistenwatch: Merkel in Dresden ausgepfiffen und ausgebuht

Sachsen/Dresden – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde am Montag anlässlich ihres Besuchs in Dresden von Pegida-Demonstranten ausgebuht und ausgepfiffen. Mit Video.

„Hau ab“ und „Merkel muss weg“. Die Bürgerbewegung Pegida nutzte seinen montäglichen „Abendspaziergang“ für einen Abstecher zum Albertinum. Der Sprecher des Bündnisses, Lutz Bachmann, hatte zudem eine Spontan-Demo vor dem Gebäude angemeldet. Das Zusammentreffen dauerte – nachdem Merkel maximal abgeschirmt wurde – nur wenige Minuten.


16.7.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Wollen Unionspolitiker die Rackete abschießen?

So langsam regt sich Widerstand gegen den Medien-Hype um Carola Rackete, wird zumindest in Unionskreisen gegen den unerträglichen Unsinn, den die „Schlepperbraut“ in den ihr zu Füßen liegenden Zeitungen und Sendern verbreiten darf, gewettert:

Nach der Debatte über Klima-Flüchtlinge hat Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) die Forderungen von Kapitänin Carola Rackete zur Aufnahme weiterer afrikanischer Flüchtlinge aus Libyen in Deutschland als „verantwortungslose“ Aussagen zurückgewiesen und stattdessen eine schärfere Bekämpfung der Schleuser und Fluchtursachen gefordert. Beuth sagte „Bild“: „Wir dürfen nicht zusätzliche Anreize schaffen, sondern müssen die Zahl der Flüchtlinge begrenzen. Dazu gehört es, Fluchtursachen zu mildern, Schlepper zu bekämpfen und die EU-Außengrenze effektiver zu schützen.

16.7.2019
Lügen
Korruption
Leyen
kann die Frau eigentlich irgendwas selbst?
Deutsch.RT: Beratung nötig: Ursula von der Leyen peppt ihren Twitter-Auftritt mit Firma von Ex-Bild-Chef auf

Ob Ursula von der Leyen am Dienstagabend neue EU-Kommissionspräsidentin wird, ist noch offen. Die letzten Tage trommelte sie unermüdlich für ihre Wahl. Auch im Internet. Bei ihrer Kampagne auf Twitter greift sie auf Hilfe der Firma des Ex-Bild-Chefs zurück.

Der Kurznachrichtendienst Twitter als Kommunikationskanal wird bei Politikern immer beliebter. Verstärkt nutzen sie die Plattform, um die Wähler zu erreichen und ihre Botschaften zu verbreiten. Man könnte darin so etwas wie den verlängerten Arm ihrer Pressestelle sehen. Und über Twitter lässt sich ja auch viel schneller und medienwirksamer präsentieren. Nur einen Tag nach Bekanntwerden der Nominierung Ursula von der Leyens für den Posten der EU-Kommissionschefin legte sich die CDU-Politikerin auch einen Twitter-Account zu. Inzwischen hat sie 70.000 Follower.


16.7.2019
Lügen
Ukraine
Fake-News
Deutsch.RT: Erwischt: CNN, BBC, WELT und SPIEGEL bringen Fake News über "Donbass-Separatisten"

Die italienische Polizei fand bei einer Razzia im rechtsextremen Spektrum NS-Devotionalien und Waffen. Laut den Polizeikräften besteht zwischen den Rechtsextremen in Italien und ukrainischen Neonazis eine Verbindung. Doch fast alle westliche Medien verdrehen die Geschichte.

Zahlreiche westliche Medien, darunter CNN und BBC aber auch deutsche Medien wie Spiegel, Welt und Taz, zitierten im Zusammenhang mit einer Razzia bei Rechtsextremen in Italien falsch aus dem Polizeibericht. Statt die in dem Bericht aufgeführte Verbindung der italienischen Rechtsextremen mit Neonazis in der Ukraine aufzunehmen, behaupteten besagte Medien, dass die italienischen Rechtsextremen mit "von Russland unterstützten Donbass-Separatisten" in Verbindung stünden.


16.7.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: Geheimbericht der Bundesregierung zeigt: Libysche Küstenwache fängt effektiv Bootsflüchtlinge ab

Ein internes Dokument der Bundesregierung zeigt wie effektiv die libysche Küstenwache "Schleusungskriminalität und illegale Migration auf der zentralen Mittelmeer-Route unterbindet".

16.7.2019
Genderwahn
Epochtimes: Menschenrechtsgericht verurteilt Russland wegen Diskriminierung von LGBT-Gruppen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat Russland wegen der Diskriminierung von Homosexuellen verurteilt. Russland muss nun insgesamt 36.000 Euro Schadenersatz zahlen.

16.7.2019
Erderwärmung
Wichtig
Journalistenwatch: Neue Studie: Keine experi­mentellen Beweise für den signifikanten menschgemachten Klima­wandel

Gibt es laut IPCC nicht: Wolken. In der nachfolgenden Studie wird nachgewiesen, dass die im AR 5 des IPCC herangezogenen GCM-Modelle bei der Berechnung der globalen Temperatur nicht den Einfluss der Bedeckung mit tiefen Wolken berücksichtigen. Das ist der Grund, warum jene Modelle nur eine sehr geringe natürliche Temperaturänderung erzeugen und breiten Spielraum für den Beitrag von Treibhausgasen zur gemessenen Temperatur lassen.

16.7.2019
Erderwärmung
Hysterie
Journalistenwatch: US-Popsängerin Miley Cyrus: Klimahysterikerin pur – Keine Kinder!

Jetzt hat die US-Popsängerin Miley Cyrus angekündigt, dass sie wegen des Klimawandels keine Kinder in die Welt setzen möchte. Besser ist das!

Die Klimahysterie nimmt immer bizarrere Züge an. Ob es sich bei der US-Popsängerin Miley Cyrus um branchenbedingte Verblödung handelt, ist nicht klar. Auf jeden Fall hat die Superverdienerin angekündigt, dass sie keine Kinder in die Welt setzen möchte. Begründung: Klimawandel. „Wir bekommen einen runtergerockten Planeten dargereicht – und ich weigere mich, das meinen Kindern weiterzugeben“, meint der von der linkspolitischen amerikanischen Filmindustrie aufgebaute Disney Channel und Singstar in der  Zeitschrift „Elle“, wie die BZ berichtet. Laut „Business Insider“ sollen sich aus Mileys Generation 38 Prozent der 18 bis 29-Jährigen ebenfalls aus genau denselben Gründen gegen Kinder entschieden haben.


16.7.2019
NWO
Bilderberger
ja was denn nun?
Deutsch.RT: Medienbericht: Jens Spahn wird neuer Verteidigungsminister – Bundeswehrverband lobt von der Leyen

Nach der Wahl Ursula von der Leyens zur EU-Kommissionspräsidentin soll laut Informationen der Rheinischen Post im Verteidigungsministerium die Entscheidung über ihre Nachfolge gefallen sein. Demnach soll der derzeitige Gesundheitsminister Jens Spahn das Amt übernehmen.

16.7.2019
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Netanjahu vergleicht Iran-Politik der EU mit Appeasement-Politik gegenüber Nazideutschland

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu verglich die Haltung der EU zum Iran mit der Appeasement-Politik gegenüber Nazideutschland. Zuvor hatte die EU erklärt, dass Teherans Verletzung des Atomabkommens den Streitmechanismus des Abkommens nicht auslösen werde.

Die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, sagte am Montag, der Staatenbund halte die jüngsten Verstöße Teherans gegen das Atomabkommen von 2015 nicht für "bedeutend" genug, um einen offiziellen Streit in Gang zu setzen.


16.7.2019
Politische Meinungsbildung
der übelsten Art
Epochtimes: „Seenotrettung“: Blog wirft ARD Scripted Reality vor – „Panorama“ weist Vorwürfe zurück

Während der „Odyssee“ der „Sea Watch“ und ihrer Kapitänin Carola Rackete im Mittelmeer bis zur unautorisierten Einfahrt in den Hafen von Lampedusa war die gesamte Zeit über ein Reporterteam des NDR mit an Bord. Dies nährt Argwohn und Spekulationen über eine mögliche abgekartete Aktion. Die ARD bestreitet eine solche.

16.7.2019
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Gute und böse Militärparaden: Wie das ZDF bei Macron und Trump mit zweierlei Maß misst

Wenn zwei das Gleiche tun, ist es nicht immer dasselbe. Dieser Grundsatz prägte auch die Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen deutschen Medien zu den Feierlichkeiten des jeweiligen Nationalfeiertages in den USA und in Frankreich – insbesondere zu den jeweiligen Militärparaden.

16.7.2019
Lügen
SPD
Journalistenwatch: Nutzt die SPD geheimdienstliche Informationen für ihre Fraktionsarbeit?

Die Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) kontrolliert die Tätigkeit der Verfassungsschutzbehörde. Die Mitglieder der PKK sind infolge dessen zur besonderen Verschwiegenheit, auch gegenüber anderen Mitgliedern des Landtags, verpflichtet.

Besonders heikel: Katja Pähle, Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, gibt anscheinend zu, geheimdienstliche Informationen aus der PKK weiterzutragen und für die eigene Arbeit zweckzuentfremden. Sollte dies tatsächlich der Wahrheit entsprechen, unterläuft die SPD-Fraktion willentlich die demokratischen Kontrollmechanismen und beweist, dass sie auch bewusst abseits der parlamentarischen und gesetzlichen Praxis arbeitet.


16.7.2019
Lügen
Was können die Bäume dafür?
Journalistenwatch: Müssen zwei Lindenbäume weg, weil sie von der AfD gepflanzt wurden?

Sachen-Anhalt/Magdeburg – Unter dem Vorwand des „Denkmalschutzes“ hat die SPD-regierte Stadt Magdeburg die AfD-Fraktion aufgefordert, die von ihnen vor dem sachsen-anhaltinischen Landtag gepflanzten Lindenbäume wieder zu entfernt.

Nachdem vor zwei Jahren die großen Linden vor dem Landtagsgebäude in Magdeburg abgeholzt worden waren, wurde an dieser Stelle von den Grünen inzwischen zwei Holzpfosten mit der Aufschrift „Hier fehlt ein Baum“aufgestellt. Der AfD-Arbeitskreis ‚Landwirtschaft und Umwelt‘ der Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt war sich vor zwei Monaten schnell einig, dass man statt markiger Worte lieber zur Tat schreiten sollte und pflanzten zwei junge Lindenbäume.


16.7.2019
Verschwörung
Dritter Weltkrieg
Tanker um Tanker
Deutsch.RT: Rätsel im Persischen Golf: Öltanker verschwindet plötzlich

Auf der Fahrt durch durch die Straße von Hormus ist ein Öltanker aus den Vereinigten Arabischen Emiraten verschwunden. Angesichts der dramatischen Eskalation in der Region und der Drohung eines Krieges stellen sich manche schnell die Frage, ob der Iran schuld ist.

Der unter panamaischer Flagge fahrende Öltanker "Riah" transportiert in der Regel Öl von Dubai und Schardscha nach Fudschaira, eine etwa 200 Seemeilen lange Reise. Ein derartiger Tanker benötigt dafür etwa einen Tag. Während der Fahrt durch die Straße von Hormus am Samstagabend wurde das Ortungssignal des Schiffes jedoch kurz vor Mitternacht abrupt abgeschaltet, nachdem es von seinem Kurs abgewichen und auf die iranische Küste zugesteuert war. Nach Angaben von Behörden wurde das Signal seitdem nicht mehr eingeschaltet. Somit ist das Schiff praktisch verschwunden.


16.7.2019
Lügen
AKK
Deutsch.RT: CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer soll neue Verteidigungsministerin werden

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer wird überraschend neue Verteidigungsministerin. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstagabend aus Kreisen des CDU-Präsidiums. Zuvor hatte die Rheinische Post berichtet, dass Gesundheitsminister Jens Spahn die Nachfolge von Ursula von der Leyen im Verteidigungsministerium antreten soll.

16.7.2019
Asyl
Italien
Epochtimes: Salvini ordnet Erfassung der Lager von Roma und Sinti an – will „Ausweisungsplan“ vorbereiten

Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat eine Erfassung von Lagern der Minderheit der Roma und Sinti angeordnet, um einen „Ausweisungsplan“ vorzubereiten und „illegale“ Lager zu schließen. Wie das Innenministerium in Rom am Dienstag mitteilte, wurden die italienischen Präfekten aufgefordert, innerhalb von zwei Wochen Berichte über die Roma, Sinti und andere fahrende Leute in ihren Zuständigkeitsbereichen vorzulegen. Salvini ist Vorsitzender der Lega-Partei.

16.7.2019
Asyl
Frankreich
Epochtimes: Mit Flossen und Schwimmreifen: Französische Küstenwache fischt Migrant aus Ärmelkanal

Mit Flossen und Schwimmreifen durch den Ärmelkanal: Die französische Küstenwache hat am Dienstag nach eigenen Angaben einen Mann aus dem Meer gefischt, der von Frankreich nach Großbritannien schwimmen wollte.

16.7.2019
Genderwahn
nö, bitte nicht
Journalistenwatch: „Stern“ frohlockt: Neue 007-Besetzung weiblich und schwarz?

Es ist eine Meldung, die das Herz von „Stern„-Redakteuren höher schlagen lässt: Auch bei James Bond ist möglicherweise bald Schluss mit „alt, weiß, männlich“. Verzückt berichtet das Hamburger Blatt über entsprechende Gerüchte.

Angeblich soll nicht mehr Daniel Craig, sondern Schauspielerin Lashana Lynch im nächsten Bond Nr. 25 die titelgebende Hauptrolle mit der berühmten Nummer übernehmen. Der „Stern“ beruft sich auf angebliche Informationen der britischen Zeitung „Mail on Sunday“. Die aus „Captain Marcel“ bekannte 31-jährige Britin mit jamaikanischen Wurzeln würde alle äußerlichen Wunscheigenschaften aufweisen, die dem Idealtypus der europäischen Zukunftsgesellschaft entsprechen, so wie er von Migrationsfetischisten und Melting-Pot-Besessenen der multikulturellen Gesellschaft herbeigesehnt wird: Weiblich, selbstbewusst – und vor allem schwarz.

16.7.2019
Asyl
Journalistenwatch: Köln: Aggressiver Mob aus Shisha-Bar will Polizei an Festnahme von Straftäter hindern

Köln – Beamte der Wache Ehrenfeld haben am Samstagabend (13. Juli) einen Mann (28) in Köln-Neuehrenfeld festgenommen. Gegen den wegen eines Verkehrsverstoßes Kontrollierten lag ein Haftbefehl vor. Als sich eine größere Anzahl junger Gäste einer angrenzenden Shisha-Bar mit dem renitenten Festgenommenen solidarisierten, hielten Verstärkungskräfte diese in Schach. Die Beamten nahmen zwei weitere Männer (18, 31) in Gewahrsam. Gegen sie legten die Einsatzkräfte Strafanzeigen unter anderem wegen des Verdachts der versuchten Gefangenenbefreiung und Widerstands vor.

16.7.2019
Lügen
Grins
pi-news: Vor der Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin
Meuthen watscht von der Leyen ab


In der laufenden Debatte zur Wahl des Kommissionspräsidenten im EU-Parlament in Straßburg hat Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD, stellv. Fraktionsvorsitzender Identität und Demokratie) zur Kandidatur Ursula von der Leyens deutliche Worte gefunden

16.7.2019
NWO
Trump
Grins
pi-news: Die Linken schäumen
Trump wirft Demokraten Rassismus vor


Von ARENT | US-Präsident Donald Trump hat in einer Reihe von Tweets den Demokraten bzw. Linken allgemein Antiamerikanismus, Antisemitismus und Rassismus vorgeworfen. Er nahm dabei Bezug auf israelfeindliche Äußerungen von US-Demokraten, aber auch auf allgemein antiwestliche Einstellungen unter Linken.

16.7.2019
NWO
EU
Die Pferdeflüsterin
Epochtimes: Merkel sagt von der Leyen enge Zusammenarbeit zu

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen eine enge Zusammenarbeit zugesagt. „Auch wenn ich heute eine langjährige Ministerin verliere, gewinne ich eine neue Partnerin in Brüssel“, erklärte Merkel am Dienstagabend in Berlin. „Daher freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit.“

Die Kanzlerin hob die historische Dimension der Wahl hervor: Mit von der Leyen werde es „zum ersten Mal eine Präsidentin der Europäischen Kommission geben und nach über 50 Jahren auch wieder eine Deutsche an der Spitze der europäischen Exekutive“.


16.7.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: FPÖ-Politiker Kickl: „Sea Watch“-Kapitänin Carola Rackete ist „Ikone der Blödheit“

Der ehemalige österreichische Innenminister Herbert Kickl schlägt mit Blick auf die Migranten-Krise im Mittelmeer vor, die NGO-Schiffe der sogenannten Flüchtlingsretter einzubehalten und zu verschrotten.

Es könne „nicht so weiter gehen“, betont der FPÖ-Politiker im Gespräch mit Wolfgang Fellner von OE24.

Kickl sagt: Die NGOs könnten die Migranten schon retten, doch sie sollten die Menschen in ihre Herkunftsländer zurückbringen.

Einfach deshalb, weil dieses Spiel ansonsten kein Ende nimmt,“ betont Kickl.

Die Schlepper würden sich die Situation genau ansehen und sich über solche „nützlichen Idioten wie die Frau Rackete“ freuen.


16.7.2019
Asyl
Schlepper
Politische Meinungsbildung
Der ist gut
Journalistenwatch: Causa „Rackete: Zuschauer lesen Anja Reschke die Leviten

Zugegeben, es zeugt von Rückgrat, dass Anja Reschke sich auf Twitter den aufgebrachten Zuschauern stellt und die Dinge, die da hochgekocht sind, ins rechte (sorry linke) Licht rückt. Die „Panorama“-Frontfrau und Autorin („Haltung zeigen!) schreibt:

Antwort an alle Wahrheitsverdreher. Und übrigens: als unsere Reporter an Bord gingen, konnten sie schlecht wissen, dass ein paar Tage später tatsächlich ein Notruf eingeht.


16.7.2019
Rechtsstaat
Polizei
Journalistenwatch: EU und Merkel-Regime fällt Polizei mit Video-Täterschutz in den Rücken

Berlin – Angesichts flächendeckender ansteigender Morde und Gewaltverbrechen verabschiedete das Merkel-Regime 2017 ein weiteres Gesetz zum Schutz der Täter und zum Nachteil der Polizeibeamten. Laut einem Bericht von T-Online müssen ab 1. Januar 2020 Vernehmungen in Sachen Mord- und Totschlag audiovisuell aufgenommen werden. „In vielen Polizeidienststellen und unter Gewerkschaftern führt das aktuell zu Ärger. Ihr Vorwurf: Es fehlt an den notwendigen Voraussetzungen, um in sechs Monaten zu starten.“ Mehr noch: Die Beamten haben Angst vor Racheakten. Die Ermittler müssten also aufwendig verpixelt werden. Eines von vielen irrsinnigen Gesetzen, die den überlasteten Polizei- und Justizapparat weiter an sein Limit treiben.

16.7.2019
Asyl
pi-news: 20-Jähriger Essener nur knapp dem Tode entronnen
Polizei Essen: Fotofahndung


Ein 20-Jähriger ist nach einem unvermittelten Angriff von „Jugendlichen“ (Foto) in der Ruhrgebietsmetropole Essen nur knapp mit dem Leben davongekommen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am 22. Juni (Samstag) gegen 16:45 Uhr hat eine Gruppe Jugendlicher und Heranwachsender einen 20-Jährigen in der U-Bahnhaltestelle Berliner Platz angegriffen. Nun sucht die Polizei mit Bildern einer Überwachungskamera nach den Tatverdächtigen. Unvermittelt soll die Gruppe den 20-Jährigen attackiert haben.


16.7.2019
Asyl
pi-news: OB Adolf Kessel gegen Gedenken an Gewaltopfer
Schwarze Kreuze erschüttern Worms


Aufregung bei linken Edelmenschen in Worms: Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag 16 schlichte, schwarze Holzkreuze im Stadtgebiet aufgestellt. Die Kreuze trugen keine Beschriftung, keine Flugblätter oder Bekennerschreiben wurden in der Nähe gefunden. Aber, so die Vermutung der Polizei: Dies sei eine „Tat aus der rechten Szene“. Die Wormser Zeitung erklärt:

Die Polizei geht von einer Tat aus der rechten Szene aus: Denn die Kreuze sollen offenbar an deutsche Todesopfer ausländischer Krimineller erinnern. Bislang waren solche Kreuze vor allem in östlichen Bundesländern aufgetaucht stets um den 13. Juli herum. Die rechte Szene inszeniert diesen Tag seit 2014 jedes Jahr als „Trauertag“.

Trauer um Todesopfer ausländischer Krimineller ist in linken Kreisen ein Tabubruch und  deshalb verboten. Entsprechend empört reagierte das „gute Worms“ bzw. diejenigen, die sich dafür halten

16.7.2019
NWO
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Antifaschismus – Der verlogene aber erfolgreiche Versuch der SED, Linken ihre kriminelle Vergangenheit schön zu reden

Womit Honecker und Genossen nicht gerechnet hatten, und, aufgrund ihrer ideologisch induzierten Zwangsvorstellungen, auch gar nicht hatten rechnen können, war, daß die real existierenden Konterrevolutionäre ihnen nichts als die Macht nehmen wollten.

16.7.2019
Asyl
Journalistenwatch: Dschihad in der Bahn: Wenn der Schwarzfahrer köpfen will

Essen – „Bei Fahrkartenkontrolle Kopf ab“ könnte der Titel eines Tatortes im Ruhrgebiet lauten, allerdings mit Langeweile Garantie, denn solche und ähnliche Fälle sind inzwischen in Laschets Lummerland fast Standardsituationen. So auch am frühen Sonntagmorgen im Regionalzug zwischen Essen und Dortmund, als ein Merkelgast empört reagierte, als der Zugkontrolleur seine Fahrkarte sehen wollte.    

„Wenn du die Polizei holst, schneide ich dir den Kopf ab. Ich finde dich. Ich mache dich fertig“, soll der Iraker dem Abellio-Mitarbeiter (45) im RRX laut DERWESTEN an den Kopf geknallt haben, als dieser sein Ticket sehen wollte. Dabei hatte der Zugbegleiter den renitenten Fahrgast noch pfleglich behandelt und lediglich in Bochum des Zuges verwiesen. Dies brachte den 22-jährigen Asylzuwanderer dann völlig zum Ausrasten.

16.7.2019
Asyl
Terror
Journalistenwatch: Generalbundesanwalt ermittelt: Stader Fußballspieler unter Terrorverdacht

Der Syrer Wesam A. kam – wie Hunderttausende – nach Deutschland, um hier Asyl zu beantragen. Unauffällig kickte der 32-Jährige im örtlichen Fußballverein. Nun ermittelt der Generalbundesanwalt gegen den Hereingeflüchteten wegen Terrorverdacht.

Am Montagmorgen rammten schwer bewaffnete Polizisten die Wohnungstür des Syrers Wesam A. ein und verhafteten den angeblichen Flüchtling Wesam A. Der Generalbundesanwalt ermittelt laut der Pressemitteilung gegen den Syrer. Im Haftbefehl ist im Wesentlichen folgender Sachverhalt dargelegt:

Der Beschuldigte schloss sich zu einem unbekannten Zeitpunkt in Syrien der ausländischen terroristischen Vereinigung „Liwa Al-Izza Lil-lah“ und ihrer Vorgängervereinigung „Katiba Shuhada al-Ahwaz“ an.

16.7.2019
Erderwärmung
Demokratur
ScienceFiles: Klimawandel-Blockwarte: Schnelle Eingreiftruppe gegen Ungläubige

Die schnelle Eingreiftruppe setzt sich aus den sieben Personen, die rechts zu sehen sind, zusammen. Sie sind in aller Windeseile zusammengekommen, um in schnell gezimmerten Kommentaren, die allesamt nicht peer-reviewed sind, das Paper von Kauppinen und Malmi, dem sie vorwerfen, nicht peer-reviewed zu sein, im #wirsindmeer-Unsinn zu ertränken.

Das ist ein außerordentlicher Vorgang.

Das ist eine Form der Zensur von Ideen und eine Variante der Abschreckung, die mit Wissenschaft nicht vereinbar ist, die Wissenschaft zerstören muss und vermutlich auch soll.


16.7.2019
Rechtsstaat
Grüne
Asyl
Journalistenwatch: War klar: Schwarzgrüne Studie kapituliert vor Scharia-Paralleljustiz

Stuttgart – Wozu eigentlich eine teure Studie in Auftrag geben, wenn das Ergebnis schon von Anfang an feststeht und man die Auswirkungen seit Jahren buchstäblich von Deutschlands blutverschmierten Straßen wischen kann? „Albtraum Paralleljustiz: Selbst ernannte „Friedensrichter“ urteilen im Hinterzimmer“, textet BILD reißerisch über den langsamen Niedergang unseres Rechtssystems.  Schon in der Überschrift zitiert das Blatt die schlauen Wissenschaftler mit den Worten: „Die völlige Verhinderung von Paralleljustiz ist illusorisch.“

16.7.2019
Demokratur
Rechtsstaat
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Eil: München: Acht Monate Haft auf Bewährung für Stürzenberger

München – Es gibt Tage, da kann man den Glauben an die Justiz, falls überhaupt noch vorhanden, komplett verlieren. Heute ist so einer. Die Richterin agierte geradezu deckungsgleich mit dem Staatsanwalt und ignorierte sämtliche vorgebrachten Argumente. Die acht Monate Haft auf Bewährung, die auf drei Jahre läuft, würde einem Berufsverbot für mich gleichkommen, was wohl auch Zweck der Übung sein dürfte. Es beschleicht einen wieder einmal das unbestimmte Gefühl, dass hier ein faktisch argumentierender klarer Islamkritiker mundtot gemacht werden soll.

Bei dem heutigen Sammeltermin wurden vier Fälle verhandelt: Zum einen die Verlinkung des Köpfungsvideos im Rahmen der Berichterstattung über die beiden Skandinavierinnen, die bei ihrem Rucksack-Urlaub im vergangenen Dezember in Marokko im wahrsten Sinne ihren Kopf verloren. Gewaltdarstellung. Dass die BILD das Video des Christchurch-Attentäters in der Moschee nicht nur verlinkte, sondern sogar einbettete und dies auch ausführlich begründete – egal. Vielleicht gibt es ja zwei Klassen von Tätern und Opfern. Eigentlich müsste man den BILD-Chefredakteur Julian Reichelt jetzt auch wegen Gewaltdarstellung anzeigen und abwarten, was passiert.


16.7.2019
NWO
Grüne
Erderwärmung
ScienceFiles: Grüne Tyrannei – Green Tyranny
Das Buch ist eine Fundgrube für alle, die wissen wollen, wo die Klima-Industrie ihre Anfänge genommen hat, wie es ihr gelungen ist, mithilfe eines Netzwerkes aus Linken und Grünen Schlüsselpositionen in Europa und den USA zu besetzen und von dort aus ihre Agenda der Freiheitsberaubung umzusetzen.

Wir haben zudem einen Vortrag, den Darwall, der leider kein begnadeter Redner ist, bei der Heritage Foundation gehalten hat, für die Leser gefunden, die der englischen Sprache mächtig sind. In diesem Vortrag greift Darwall einige der Themen auf, die ihn auch in seinem Buch beschäftigen (Man muss sich durch die rund 6 Minuten verstaubte Einführung hindurchsehen. Wir haben versucht, das Video erst ab dem Zeitpunkt, ab dem Darwall seine Rede beginnt, zu start. Erfahrungsgemäß klappt das nicht für alle Browser, Endgeräte …).


16.7.2019
Zensur
Demokratur
ScienceFiles: Deutsche Zensur-Mafia: Wie die Unterdrückung abweichender Meinungen funktioniert

Nun wird diese Diskreditierung nicht vorgenommen, um passiv im Internet Informationen zur Verfügung zu stellen, sondern um aktiv und aggressiv Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung zu nehmen, und zwar so, dass jeder rationale Diskurs, jede Möglichkeit, die Arbeit von Kauppinen und Malmi zu diskutieren, zerstört wird und die Heilslehre des menschengemachten Klimawandels als Monolith und Einheitsmeinung weiterhin mit dem Anschein eines wissenschaftlichen Konsenses versehen werden kann. Diesen wissenschaftlichen Konsens gibt es natürlich nicht. Es hat ihn nie gegeben. Es wird ihn auch nicht geben, denn die Erzählung von menschengemachten Klimawandel ist ein Hoax, den Opportunisten und Überzeugungstäter erzählen und verbreiten, um sich selbst zu bereichern, der von Politdarstellern transportiert wird, um Freiheitsrechte ihrer Bürger zu beseitigen und ihre Bürger zu kontrollieren und der von Kindern und anderen Naiven transportiert wird, in der Hoffnung es gelänge damit aus dem Nichts der eigenen Existenz eine sinnvolle, wenngleich durch Andienung erreichte Existenz zu machen. Es kann ihn schlicht nicht geben, weil Kritik das Lebenselixier der Wissenschaft ist und wer Kritik und abweichende Meinungen per vermeintlichem Konsens unterdrücken will, der zerstört damit Wissenschaft.

16.7.2019
Asyl
Die Schwemme
NWO
Journalistenwatch: Bundesregierung gibt zu: Afrikanische Flüchtlinge sind Wirtschaftsmigranten

Berlin – Erstmals hat das Außenministerium unter Heiko Maas offiziell bestätigt, dass es sich bei den im Mittelmeer aufgenommenen und nach Europa verbrachten sogenannten Flüchtlingen eindeutig um Wirtschaftsmigranten handelt.

Wohl um den „rechten Mythos“ vom Pull-Faktor (der Anlockung immer weiterer Flüchtlinge mit jeder erfolgreichen Rettungsaktion) zu zerstreuen, twitterte das Auswärtige Amt unter Heiko Maas am Samstag: „Es ist nachweislich nicht die Aussicht auf Rettung im Mittelmeer, die Menschen veranlasst, sich auf den Weg nach Europa zu machen, sondern Armut und Perspektivlosigkeit in den Heimatländern.“ Zwar ist der erste Teil der Aussage grob wahrheitswidrig – denn wenn in dieser Debatte irgendetwas „nachweislich“ ist, dann der direkte kausale Zusammenhang zwischen erfolgten „Rettungen“ und immer neuen Überfahrtversuchen.

16.7.2019
NWO
EU
Leyen
Journalistenwatch: Affentheater: Von der Leyen erhält die absolute Mehrheit

Die Mainstreampresse versuchte alles, um die Wahl der deutschen Verteidigungsministerin zur EU-Kommissionspräsidentin wie einen Krimi zu inszenieren: Ihre Ernennung sei mehr als unsicher, so der Eindruck, den sie tagelang entwarfen, um dem gutgläubigen Bürger vorzugaukeln, dass hier auf EU-Ebene Demokratie herrscht. Es kommt, wie es kommen musste: Die Nachfolgerin von Jean-Claude „Drunker“ ist….Ursula von der Leyen.

Die „erfolgreiche“ deutsche Verteidigungsministerin von der Leyen hat eine weitere Stufe der Erfolgsleiter erklommen. Mit 383 der 747 Abgeordnetenstimmen wurde sie trotz aller Zweifel, die im Vorfeld gestreut wurden, in ihren neuen Posten gehoben. Das Posten-Geschachere um den nun freien Platz bei der Bundeswehr ist eröffnet. Benötigt hatte sie 374 Stimmen.


16.7.2019
DSGVO
Heise: DSGVO-Verstoß: 110 Millionen Euro Bußgeld für Hotelkette Marriott

Die britische Datenschutzaufsicht ICO (Information Commissioner's Office) will gegen die Hotelkette Marriott wegen Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ein Bußgeld von 99,2 Millionen britischen Pfund verhängen (umgerechnet rund 110 Millionen Euro). Grund dafür ist ein Ende 2018 bekanntgewordener Hack gegen die Hotelkette, der Daten von vermutlich 339 Millionen Kunden kompromittierte.

16.7.2019
Impfen
NWO
Überwachung
Epochtimes: Impfpflicht – Fass ohne Boden: Jens Spahn holt zum Rundumschlag aus

Zugriff auf Patientenakten, Bußgelder, 25 Millionen Impfkosten. Niemand scheint der Masernimpfpflicht zu entkommen. Und auch eine Reihenimpfung in Schulen gegen Diphterie, Keuchhusten und Tetanus hat der Bundesgesundheitsminister bereits im Visier.

16.7.2019
NWO
Sozialismus
Epochtimes: Europa-Krise: Der „Wohlfahrtsstaat” wird sowohl die Wohlfahrt als auch den demokratischen Staat zugrunde richten

Der grosse französische Liberale Frédéric Bastiat hat den Nagel auf den Kopf getroffen als er schon vor 150 Jahren den Staat als die grosse Illusion bezeichnete, aufgrund welcher jeder darnach trachte auf Kosten des andern zu leben...

16.6.2019
Politische Meinungsbildung
Fake-News
Aber ganz übel
Wichtig
Danisch: Das Gummiboot-Déjà-vu der Tagesschau

Da ging’s ja drum, auf Salvini und die Italiener einzudreschen.

Ein Leser wies mich nun auf diese slowakische Meldung von 2016 hin. Man versteht erst mal kein Wort, aber: Das Bild ist dasselbe.

So ganz frisch scheint’s nicht mehr zu sein.


16.6.2019
Asyl
NWO
Jetzt kommt es langsam raus
Danisch: Das Auswärtige Amt und die Geflüchteten
Da waren es noch „Geflüchtete”. Dann hat das jemand kommentiert und nur einen Tweet weiter, im selben Strang, waren es dann Leute, die ihre Heimatländer aus „Armut und Perspektivlosigkeit” verlassen…

16.7.2019
Zensur
Epochtimes: Nicht mehr erreichbar: Epoch Times Deutsch von Facebook entfernt

Mit einer allgemeinen Begründung, dass angeblich unser Facebook-Auftritt „The Epoch Times – Deutsch“ den Seitenrichtlinien von Facebook nicht mehr entsprechen würde, veröffentlicht Facebook unsere Artikel nicht mehr. Das führt dazu, dass die Seite bei Facebook nicht mehr aktuell ist – und sie wurde gesperrt.

Ein sofort erhobener Einspruch hat bis jetzt noch zu keinem Ergebnis geführt. Wir bleiben am Ball und bitten diese Nachricht weiter zu verbreiten, damit unsere Leser informiert bleiben.


16.7.2019
Polizei
Epochtimes: Polizeigewerkschaften kritisieren verpflichtende Video-Vernehmungen

Die verpflichtenden Video-Vernehmungen ab Januar sorgen bei vielen Polizeidienstellen und Gewerkschaften für Ärger.

„Nur ein kleiner Teil der Behörden ist ausreichend ausgestattet. Ich glaube, wir müssen deutlich aufrüsten und das ist bisher nicht geschehen“, sagte Frank Schniedermeier, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Gewerkschaft der Polizei in Nordrhein-Westfalen, dem Nachrichtenportal T-Online.

Ab 1. Januar 2020 müssen weit mehr Vernehmungen von Beschuldigten als bisher audiovisuell aufgenommen werden. Es mangelt außerdem an klaren Vorgaben, wer auf den Videos zu sehen sein muss und wer die Aufnahmen wie verwenden darf.


16.7.2019
Asyl
Politische Meinungsbildung
Danisch: Fünf bis dreizehn Kinder empfohlen

Augsteins Linksaußen-Postille „Freitag” gibt Ratschläge.

Aras Bacho schreibt dort, Deutsche sollten sich angewöhnen, Flüchtlinge zu heiraten.

Möge sich jeder selbst überlegen, was er a) vom „Freitag”, b) von „Aras Bacho”, c) von diesem Text hält.

Weil heutzutage sehr viele Deutsche unverheiratet bleiben, kam ich auf eine Idee, wie man dieses Problem lösen könnte und stieß dabei auf die Flüchtlinge, diese freundlichen Menschen aus dem nahen Osten, aus Syrien und aus Afrika.

Und weil die so freundlich und wir so schlimm sind, müssen die auch alle vor dem Krieg dort zu uns fliehen.


16.7.2019
NWO
Bilderberger
Leyen
Danisch: Flucht auf den letzten Drücker

An sich hätte man ja gedacht, dass jemand, der ordentlich arbieten will, das eine Amt erst hinschmeißt, wenn er das nächste hat. Aber die hatte das wohl verdammt eilig, aus dem Verteidigungsministeramt rauszukommen.

Wohlgemerkt: Ohne jede Vorbereitung und Übergabe. Denn seit der Überraschungsnominierung ist sie die ganze Zeit in Brüssel.

Entweder läuft da im Hintergrund irgendein Ränkespiel und die Abstimmung ist längst geklärt und gelaufen, oder die will lieber gar nichts als Verteidigungsministerin sein.


16.7.2019
Asyl
Schlepper
Linke
Junge Freiheit: Linkspartei: Deutschland muß alle Flüchtlinge aus Libyen aufnehmen

BERLIN. Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Ulla Jelpke, hat die Bundesregierung aufgefordert, sämtliche Flüchtlinge aus Libyen aufzunehmen. Sie stellte sich damit hinter eine entsprechende Forderung der Sea-Watch-3-Kapitänin Carola Rackete. „Die Bundesregierung muß umgehend allen in Libyen befindlichen Flüchtlingen eine sichere Überfahrt über das Mittelmeer und eine Aufnahme in Deutschland ermöglichen“, sagte Jelpke.

Die menschenunwürdige Situation von Flüchtlingen in Libyen sei seit langem bekannt. „Flüchtlinge werden dort in KZ-ähnliche Lager eingesperrt, verschleppt, gefoltert, vergewaltigt, zur Zwangsarbeit gezwungen und in die Sklaverei verkauft“, warnte die Linken-Abgeordnete. Um der humanitären Krise im Mittelmeer ein Ende zu setzen, müßten dauerhaft sichere Fluchtwege nach Europa geschaffen werden.

Innenminister Herrmann: „Ich lehne das klar ab“


16.7.2019
Lügen
Epochtimes: Merkel-Besuch in Dresden: Hitlergruß und Holocaustleugnung bei Pegida-Demonstranten

Bei einem Aufmarsch der migrationskritischen Pegida-Bewegung sind am Rande des Besuchs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag mehrere Straftaten registriert worden.

Wie die Polizei in der sächsischen Landeshauptstadt mitteilte, zeigte am Abend ein Teilnehmer der Versammlung den Hitlergruß. Gegen den 31-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Zeigens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Ein 20-Jähriger warf eine Plastikflasche auf einen Journalisten. Gegen ihn wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


16.7.2019
Asyl
Epochtimes: Nettozuwanderung im Jahr 2018 bei 400.000 Personen – 1,59 Millionen kamen aus dem Ausland nach Deutschland

Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 1,585 Millionen Zuzüge aus dem Ausland und 1,185 Millionen Fortzüge in das Ausland, so das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag. Im Jahr 2017 hatte der Wanderungsüberschuss 416.000 Personen betragen.

16.7.2019
Erderwärmung
E-Mobile
Achgut: Laden und fahren: E-Autobesitzer und Leser berichten

Schon bei meinem ersten Beitrag gab es viele Postings von E-Auto-Fahrern, die zu Hause im Eigenheim oder im kleinen Mehrfamilienhaus laden und anscheinend kaum bis gar keine Probleme haben.

Hier gab es die klassisch-kreative Lösung mit dem Lastabwurf. Diejenigen, die einen Durchlauferhitzer zur Warmwasserbereitung/Duschen-Baden nutzen, haben sowieso eine 3x32A-Absicherung zusätzlich zum normalen Hausgebrauch und können diese durch eine parallele Absicherung für die Wallbox nutzen. Vorrang hat hierbei natürlich der Durchlauferhitzer.

Wird das Warmwasser gefordert, schaltet ein Lastabwurfrelais einfach die Ladesäule aus. Hierdurch ist gewährleistet, dass im Hausnetz keine Überlasten entstehen. Sollte die/der Letzte in der Familie spätabends mit dem Duschen endlich fertig sein, stehen für den Rest der Nacht die vollen 32 A, entsprechend 22 kW zur Verfügung. Die Erweiterung/Installationsarbeiten sind einfach und relativ kostengünstig zu realisieren. Eine Wallbox dieser Leistung mit Lastausgleich ist aber noch zusätzlich mit bis zu 1.000 Euro einzukalkulieren.


16.7.2019
Asyl
Merkel
Achgut: Merkel ins Freibad

Lange fragte man sich, woran Angela Merkel gedacht haben mochte, als sie den skeptischeren Teil des Volkes im Herbst 2015 ermahnte, die Invasion der „Flüchtlinge“ nicht als Bedrohung, sondern als „kulturelle Bereicherung“ zu betrachten. Was die Kanzlerin schon damals wusste, überstieg das Vorstellungsvermögen der Menschen. Da uns aber beigebracht wurde, dass sie „alles vom Ende her denkt“, gab es keinen Grund, ihre Vorhersage in Zweifel zu ziehen. Es hat eben nur etwas gedauert, bis auch bei unsereinem der Groschen fiel.

16.7.2019
NWO
Leyen
Epochtimes: Leyen zu Farages Kommunismus-Vorwurf: „Auf Ihre Reden können wir Gott weiß wie verzichten“
Der Chef der Brexit-Partei warf der als EU-Kommissionspräsidentin nominierten CDU-Politikerin am Dienstag vor, sie wolle in Europa „eine zentralisierte, undemokratische und aktualisierte Form des Kommunismus“ schaffen. Ihr Ziel sei es, den Nationalstaat überflüssig zu machen und über eine „europäische Armee“ auch die Nato.

16.7.2019
NWO
Türkei
Epochtimes: Trotz Spannungen mit Nato: Türkei bleibt weiter Hauptabnehmer deutscher Rüstungsgüter

In den ersten vier Monaten des Jahres erhielt die Türkei aus Deutschland Kriegswaffen im Wert von 184,1 Millionen Euro, wie die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion mitteilte.

16.7.2019
Asyl?
Danisch: Danebengekackt

In irgendeiner Sendung (ich glaube, es war ZDF Wiso, aber ich bin nicht sicher, kann auch eine Nachrichtensendung gewesen sein) kam vorhin die Frage, warum immer weniger Kinder schwimmen können, warum unsere Kinder nicht mehr ins Schwimmbad gehen und schwimmen lernen.

Der Leiter eines Freibades gibt die Antwort: Sie kommen mit dem Putzen nicht mehr nach, es wird zuviel danebengekackt. Da will keiner mehr hin.


16.7.2019
NWO
Verblödung
Danisch: Mathe und Rechtsschreibung
England schafft jetzt die Tests in Mathematik und Rechtschreibung für angehende Lehrer ab. Es fallen zu viele durch und sie bekommen nicht mehr genug Lehrer

16.7.2019
NWO
Afrika
Achgut: Deutschland im Afrikakrieg

„Ihr werdet zehn von uns töten, wir werden einen von euch töten, aber schließlich werdet ihr zuerst aufgeben!" 1946 vernimmt Paris diese Botschaft des Vietminh-Führers Ho Chi Minh (1890-1969). Doch man hört nicht auf den Mann. Noch in der Entscheidungsschlacht von Dien Bien Phu im Jahr 1954 erleiden die Rebellen dreimal so hohe Verluste wie Parachutistes und Fremdenlegionäre mit Altkadern der Waffen-SS. An der westlichen Niederlage ändert das nichts. Frankreichs Kriegsindex steht damals zwar bei passablen 1.6 (heute 1). Auf 1.000 ältere Männer im Alter von 55 bis 59 Jahren folgen 1.600 Jünglinge zwischen 15 und 19 Jahren, die den Lebenskampf aufnehmen müssen. Auf vietnamesischer Seite aber sind es fast 3.000. Allerdings wird so etwas seinerzeit nicht berechnet. 

16.7.2019
Asyl
Umvolkung
Achgut: Die Paläste der Palästinenser

Wie gefällt Ihnen das Einfamilienhaus oben im Bild? Es steht nicht weit von hier, an der Straße 60 nach Hebron, mitten im „Palästinenser-Gebiet“. Ich gebe zu, es ist auch für palästinensische Verhältnisse ein relativ großes Haus, der Bauherr gehört nicht zu den zehntausenden Palästinensern, die täglich zu uns herüber kommen und auf unserer Seite die Arbeit finden, die es auf ihrer angeblich nicht gibt, die bauen sich kleinere Häuser mit fünf oder sechs Zimmern. Der Besitzer dieses Eigenheims ist ein Funktionär der palästinensischen Autonomiebehörde, ein „Geschäftsmann“, jemand vom „Sicherheitsdienst“ des Präsidenten Abbas oder ein anderer Profiteur des Status quo.

16.7.2019
NWO
Geschichte
Deutsch.RT: Marshall–Plan: Uneigennütziges Hilfsprogramm oder US-Strategie zur Unterwerfung Westeuropas?

Zum wirtschaftlichen Wiederaufbau Westeuropas nach dem 2. Weltkrieg vergaben die USA im Rahmen des Marshall-Plans milliardenschwere Kredite. Dabei war der Marshall-Plan keinesfalls ein uneigennütziges Hilfsprogramm der USA, als der er heute oft dargestellt wird.

von Prof. Dr. Anton Latzo

Der Marshall-Plan wurde nach dem damaligen Außenminister der USA, George C. Marshall, benannt. Der betonte in einer Rede in der Harvard-Universität am 7. Juni 1947 die "Uneigennützigkeit" der USA und erklärte, damit europäische Länder, die in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten waren, bei der wirtschaftlichen Wiederherstellung unterstützen zu wollen. Bedeutende Teile der Wirtschaftseliten in den kapitalistischen Staaten Westeuropas begrüßten die Vorschläge. Ihr eiferten die Führer der rechten Sozialdemokratie nach. Er wurde am 5. März 1948 vom USA-Kongress angenommen und trat am 8. April 1948 in Kraft.


16.7.2019
NWO
Ukraine
Die Unbestechlichen: Ukraine: Chef des Nationalen Sicherheitsrates gibt zu, dass Kiew das Minsker Abkommen nicht einhält

Kiew hat heute offen zugegeben, dass es sich nicht an das Abkommen von Minsk hält. Aber in Deutschland berichten die Medien darüber kein Wort.

Das Minsker Abkommen wurde im Februar 2015 unterzeichnet und seit dem hören wir in den deutschen Medien immer wieder, dass Russland dieses Abkommen umsetzen müsse, bevor die Sanktionen aufgehoben werden können. Das ist insofern interessant, weil Russland in dem Abkommen mit keinem Wort erwähnt wird und auch gar nicht als Partei unterschrieben hat. Wie man aber ein Abkommen erfüllen soll, in dem keine Forderungen an einen gestellt werden und das man nicht einmal unterschrieben hat, bleibt ein Geheimnis der deutschen Medien und der Politik. Die Details zu dem Abkommen finden Sie hier.


16.7.2019
Asyl
Die Unbestechlichen: Wann wird dies zum Alltag auf deutschen Straßen gehören?

Je größer die Zahl von Immigranten und je rascher sie immigrieren, desto geringer sei die Chance der Assimilation, schrieb Rolf Peter Sieferle in seinem letzten Essay Deutschland, Schlaraffenland – Auf dem Weg in die multitribale Gesellschaft“. Und Sieferle beschrieb auch, was passiert, wenn die Immigration Kulturfremder deutlich zu rasch abläuft. Es kommt zur Zerstörung des kulturellen Kapitals der hochentwickelten Gesellschaften. Sehen Sie hier ganz konkret, wie das dann aussieht.

Folgen der Zerstörung des kulturellen Kapitals


16.7.2019
Lügen
UK
Deutsch.RT: Gefahr für Insassen und Öffentlichkeit – Skandalöse Zustände in britischen Gefängnissen

Der britische Chefinspektor für Gefängnisse Peter Clarke hat in einem Bericht Bedenken über die Zustände in britischen Gefängnissen dargelegt. Er sieht unter anderem ein hohes Risiko für die Öffentlichkeit, klagt erbärmliche Zustände an und fordert eine Untersuchung.

Der britische Chefinspektor für Gefängnisse Peter Clarke hat in seinem diese Woche veröffentlichten Jahresbericht davor gewarnt, dass Gefängnisinsassen, die einen hohen Risikofaktor darstellen, ohne vollständige Risikobewertung freigelassen werden. Von den 28 von Clarke besuchten Gefängnissen seien zudem 20 nicht sicher.


16.7.2019
Erderwärmung
jaja
Deutsch.RT: Schweizer Studie: Europäischen Metropolen drohen Temperaturen wie in Nordafrika

Die Metropolen der Welt müssen sich auf eine drastische Erwärmung des Stadtklimas einstellen. In europäischen Metropolen werden die Sommer um 3,5 Grad wärmer, heißt es in der am Mittwoch veröffentlichten Studie von Wissenschaftlern der ETH Zürich.

Auf der ganzen Welt werden Städte, die sich derzeit in gemäßigten oder kalten Zonen auf der nördlichen Halbkugel befinden, Städten ähneln, die mehr als 1.000 km näher am Äquator liegen. Mit schädlichen Auswirkungen auf Gesundheit und Infrastruktur, heißt es in der im US-Wissenschaftsmagazin Plos One erschienenen Studie.


16.7.2019
Politische Meinungsbildung
Die Unbestechlichen: Vera Lengsfeld: Wie man den rechtsextremistischen Popanz aufbaut

Die deutsche Bundes-und Landespolitik versagt auf ganzer Linie. Es hat sich durch Unfähigkeit und ideologische Verblendung ein wahrer Problemtsunami aus verpfuschter Energiewende, scheiternder Eurorettungspolitik, unkontrollierter Masseneinwanderung, Verlust der Sicherheit des öffentlichen Raumes, Spaltung der Gesellschaft, drohenden Massenentlassungen in Unternehmen und Banken angestaut, bei dem nur noch die Frage ist, welche der Zeitbomben als erste hochgehen wird.

Unsere „Eliten“ in Politik und Medien haben aber keinesfalls die Absicht, die von ihnen erzeugten Probleme endlich zu entschärfen. Statt dessen führen sie ein heftiges Scheingefecht, um von den drohenden Gefahren abzulenken. Sie wollen offenbar einfach weitermachen, bis es nicht mehr geht und alles zusammenbricht. Das kennt man aus der deutschen Geschichte.


16.7.2019
Gesundheit
Asyl
Die Unbestechlichen: Migranten bringen „weiße Pest“: 48 Tuberkulose-Infizierte an einer Gemeinschaftsschule in Karlsruhe

Die Tuberkulose galt in Deutschland vor 10 Jahren noch als so gut wie ausgerottet, seit einigen Jahren erlebt die tödlichsten Infektionskrankheit der Welt ein fulminantes Comeback. Das Robert Koch- Institut warnte im Oktober 2018 davor, diese ansteckende Krankheit zu unterschätzen. Die Zahl der TBC-Erkrankten in Deutschland bewege sich auf einem hohen Niveau, „Probleme bereiten hohe Erkrankungszahlen bei Migranten, resistente Erreger und die vielen offenen Lungentuberkulosen“, so das RKI in seinem „Bericht zur Epidemiologie der Tuberkulose in Deutschland für 2017“.

In Bad Schönborn ist die Michael-Ende-Gemeinschaftsschule seit einer Woche mit einer regelrechten Tuberkulose-Epidemie konfrontiert. 48 Personen sind mittlerweile infiziert. Schon Anfang Juli berichtete der Landkreis Karlsruhe von mehreren TBC-Erkrankungen, sowohl an der Michael-Ende-Schule, als auch an der Franz-Josef-Kuhn-Grundschule in Bad Schönborn.


16.7.2019
Asyl
Die Schwemme
Deutsch.RT: "Die, die in Libyen sind, müssen raus" – Carola Rackete fordert Rettung aller Flüchtlinge aus Libyen

Laut Carola Rackete, der Kapitänin der Sea-Watch 3, handelt es sich um eine halbe Million Menschen, die sich in den "Händen von Schleppern oder in libyschen Flüchtlingslagern befinden". Diese müssten, neben Klima-Flüchtlingen, sofort in Europa aufgenommen werden.

Carola Rackete, Kapitänin des Rettungsschiffes Sea-Watch 3, entging nur knapp einer Haftstrafe, nachdem sie im italienischen Hafen von Lampedusa festgenommen worden war. Die italienischen Behörden hatten ihr die Einfahrt in den Hafen und die Landung der 40 Flüchtlinge an Bord ihres Schiffes verweigert.


16.7.2019
NWO
Genderwahn
Aua
Deutsch.RT: Israelischer Bildungsminister wirbt für Umerziehung Homosexueller und Wahlrechtenzug für Araber

Arabern sollte das Wahlrecht entzogen und Homosexuelle umerzogen werden. Diese Ansichten äußerte der israelische Minister für Bildung in einem Interview. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hält dies, zumindest in Bezug auf die Homosexuellen, für inakzeptabel.

Israel gilt als fortschrittliches Land bezüglich der Rechte Homosexueller. So wird homosexuellen Paaren beispielsweise die Adoption von Kindern ermöglicht. Auch beim israelischen Wehrdienst gilt Homosexualität nicht als Tabu. Alljährlich richtet die Stadt Tel Aviv zudem die Gay-Pride-Parade mit Hunderttausenden Besuchern aus. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zeigte sich schockiert über die radikalen Äußerungen seines Bildungsministers Rafi Peretz in Bezug auf Homosexuelle.


16.7.2019
NWO
Päderasten
Die Unbestechlichen: „Elitärer Pädo-Sumpf!“ – Akte Epstein entsiegelt – „Lolita-Express“ & „Pädo-Island!“ (+Video)

Die Welt befindet sich in einem so trostlosen Zustand, weil sie seit längerer Zeit von einer kriminellen Gruppe beherrscht wird. Was vor zehn bis zwanzig Jahren kaum bekannt war, hat die breiten Massen indessen erreicht.

Manche orientieren sich an überprüfbaren Fakten und andere an den Massenmedien, die leider alles herunterspielen und versuchen, die Integranten in letzter Instanz zu retten. Doch irgendwie wirken diese Bemühungen von Tag zu Tag erbärmlicher, und schon bald müssten auch die letzten Mainstream-Anhänger klar sehen.


16.7.2019
NWO
Erderwärmung
Die Unbestechlichen: Geht‘s noch? Massenentlassungen bei deutschen Unternehmen und wir kümmern uns um das Klima!

Alle reden über das Klima und die Jugend geht auf die Straße. Keiner spricht jedoch über das Wirtschaftsklima. Niemand geht gegen die vollkommen irrsinnige Notenbankpolitik der Europäischen Zentralbank, welche Zombieländer und Zombieunternehmen um jeden Preis am Leben hält, auf die Straße.

  • Warum demonstriert niemand dagegen, dass dem deutschen Sparer nachweislich 648 Milliarden Euro an Zinsen entgangen sind?
  • Warum demonstriert niemand dagegen, dass mittlerweile 25 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland im Niedriglohnsektor tätig sind und folglich gegen die kommende Altersarmut?
  • Warum demonstriert niemand dagegen, dass wir mit die höchste Steuer- und Abgabenlast weltweit haben?

Stattdessen werden nun einerseits weitere Erhöhungen der Abgaben für uns Bürger gefordert, aber anderseits spricht keiner von Steuersenkungen.


16.7.2019
Verschwörung
Deutsch.RT: Eine Million Ufo-Fans wollen in "Area 51" eindringen – US-Militär spricht Warnung aus

Auf einer Facebook-Seite wurde ein ganz besonderer Event angekündigt: Es geht um die sagenumwobene "Area 51", auf der Verschwörungstheoretiker entweder Ufos, Aliens oder Geheimwaffen der US-Armee vermuten. Letztere sah sich zu einer Warnung genötigt.

16.7.2019
Lügen
Aua
Deutsch.RT: "Bombenbetrieb" in Bayern: Forschungsreaktor produziert offenbar illegal hoch angereichertes Uran

Wegen Uran-Anreicherung rasseln die Westmächte gegen den Iran mit den Säbeln. Deutschland hingegen betreibt mit hoch angereichertem und damit bombenfähigem Material einen Forschungsreaktor in der Nähe von München – laut eines Gutachtens ist das illegal.

16.7.2019
Zensur
pi-news: Deutschlands verengter Meinungskorridor
Zensur an Agentenschule: Freie Diskussion mit Journalisten für angehende Spione »zu brisant«


Von TORSTEN GROß | Die nächste Generation von Schlapphüten für den Bundesnachrichtendienst (BND) wird auf der Hochschule für öffentliche Verwaltung des Bundes (Fachbereich Nachrichtendienste) ausgebildet.

Eine Abteilung der Agentenschule befindet sich mitten im Herzen der neuen Berliner BND-Zentrale an der Chausseestraße – das Zentrum für Nachrichtendienstliche Aus- und Fortbildung (ZNAF).

In den Räumlichkeiten der Geheimdienstburg, in der mittlerweile rund 3200 Nachrichtendienstler ihrer Tätigkeit nachgehen, plante unlängst einer der langjährig Lehrenden, ein renommierter Professor für Politikwissenschaften und Internationale Politik, gemeinsam mit seinen Studenten eine Podiumsdiskussion mit zwei Journalisten zum Thema »Medien, Nachrichten und Echoräume«.


16.7.2019
Lügen
Deutsch.RT: Kritik an "antisemitischem" Spiegel-Bericht: Pro-jüdische Vereine betrieben Lobbyismus im Bundestag

Laut einem Spiegel-Bericht betrieben ein pro-israelischer und ein deutsch-jüdischer Verein Lobbyismus im Bundestag. Dabei ging es um eine Resolution gegen die israelische Boykott-Bewegung. Politiker sprechen von Antisemitismus in Bezug auf die Berichterstattung.

Die pro-palästinensische BDS-Bewegung (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen gegen Israel) wurde vom Kampf gegen die Apartheid inspiriert. Im Mai entschied der Bundestag, die Organisation solle keine öffentlichen Gelder mehr erhalten. Union, SPD, FDP und die Grünen waren sich einig. Der Abstimmung folgte eine Erklärung, auf die es vonseiten der Politiker Kritik gab. Laut Spiegel-Bericht fürchteten sich jedoch viele Politiker davor, als antisemitisch dazustehen, und so blieb die Kritik eher verhalten.


16.7.2019
NWO
Leyen
EU
Deutsch.RT: Zitterpartie in Brüssel: Wer wird von der Leyen ins Amt der Präsidentin der EU-Kommission wählen?

Wird es Ursula von der Leyen schaffen, am Dienstag zur Präsidentin der EU-Kommission gewählt zu werden? In Brüssel wirbt sie mit Zusagen um Unterstützung. Mit den Stimmen der Grünen und der Linken kann sie nicht rechnen. Doch was ist mit den Sozialdemokraten?

16.7.2019
Asyl
pi-news: „Einzelfall“ in Bergkamen – Täter mit „osteuropäischem Akzent“
NRW: 15-Jährige mit Waffe auf den Kopf geschlagen und brutal vergewaltigt


Seit vergangenem Samstag ist Nordrhein-Westfalen um einen blutigen „Einzelfall“ reicher. In Bergkamen, im Kreis Unna war eine 15-Jährige gegen 22.30 Uhr vom Bahnhof Oberaden aus auf dem Heimweg, als sie in der Nähe des Bahndamms von einem Unbekannten angesprochen wurde.

Der laut Polizeibericht etwa 30 Jahre alten Mann soll das Mädchen aufgefordert haben, die Hose runterzuziehen. Als sich 15-Jährige weigerte, habe der Täter ihr, vermutlich mit einer Pistole, mehrfach heftig und äußerst brutal auf den Kopf geschlagen und sie vergewaltigt. Danach flüchtete er.


16.7.2019
Erderwärmung
Abzocke
pi-news: Flächendeckende Abzocke der Bürger trotz neuer Zweifel am menschengemachten Klimawandel
CO²-Abgabe: Die Wasserstoffbombe unter den Steuerarten


Von EUGEN PRINZ | Mit ehrfürchtigem Staunen verfolgt der noch rational Denkende in diesem Land das geniale Vorgehen der Bundesregierung bei dem Projekt, dem Steuervolk eine CO²-Abgabe schmackhaft zu machen. Vielmehr, das Volk wird sogar soweit gebracht, diese Steuer geradezu herbeizusehnen, damit das arme Klima nicht sterben muss. Aber gut, diese Leute haben ja auch Angela Merkel wieder gewählt, also muss einem da gar nichts mehr wundern.

Treppenwitz wird wahr: Steuer auf Luft


16.7.2019
NWO
Türkei
Deutsch.RT: Drohung wahrgemacht: EU verhängt Sanktionen gegen Türkei wegen Erdgasbohrungen vor Zypern

Im Konflikt um türkische Erdgasbohrungen vor Zypern hat die EU am Montag erste Strafmaßnahmen gegen Ankara beschlossen. Unter anderem sollen nun Verhandlungen über ein Luftverkehrsabkommen mit der Türkei und Spitzengespräche zu Wirtschaft und Handel eingestellt werden.

Die Außenminister der EU-Staaten haben Strafmaßnahmen gegen die Türkei beschlossen. Anlass sind die als illegal erachteten türkischen Erdgas-Erkundungen vor Zypern.Konkret sollen unter anderem EU-Gelder für die Türkei gekürzt und die Verhandlungen über ein Luftverkehrsabkommen eingestellt werden. Dies geht aus einem am Montag in Brüssel verabschiedeten Text hervor.


16.7.2019
Impfen
Überwachung
Deutsch.RT: Plan des Gesundheitsministeriums: Masern-Impfpflicht auch für Asylbewerber und Tagesmütter

Ab 2020 soll für Kinder und Personal in Kitas und Schulen eine Impfpflicht gelten. Auch Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen soll sie umfassen. Nun heißt es, die Impfpflicht soll auch auf Asylbewerber und Tagesmütter ausgeweitet werden.

Die Masern-Infektionen sollen drastisch eingedämmt bzw. ausgerottet werden. Deswegen soll eine Impfpflicht für Kinder in Kitas und Schulen eingeführt werden. Dem Gesetzesplan von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nach soll die Verordnung ab dem 1. März 2020 gelten. Mit Bußen bis zu 2.500 Euro und einem Ausschluss vom Kita-Besuch will das Ministerium die Plicht durchsetzen. Zudem sollen sich auch Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen immunisieren lassen.


16.7.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Die aktuelle Rolle des NDR im Schlepperwesen
Anja Reschke: Das Framing zur Sea Watch-Reportage


Anja Reschke von Panorama ist angepisst. Seit Beginn der Mission Sea Watch 3 mit zwei NDR-Reportern an Bord schlagen dem NDR unangenehme Fragen entgegen. Kritische Fragen statt der demütigen Hochachtung, die gut verdienende Bessermenschen normalerweise gewohnt sind, wenn sie mal wieder ganz edel Merkel-Propaganda als Recherche verkaufen wollen. Gegen die Gleichgültigkeit und „Verdrängung“ des deutschen Pöbels, der ihnen ihre fetten Salairs erwirtschaftet und jetzt gerade für zwei Wochen in Urlaub wollte. Wie unsensibel. Wie gleichgültig.

Wie gut, dass es da noch den NDR gibt und seine Reporter auf der Sea Watch, und die Anja Reschke, die das Ganze gleich in ihrer Anmoderation zur „Reportage“ gerade rückt

16.7.2019
Politische Meinungsbildung
pi-news: Die mehrfache Anti-Pegida-Bimmlerin wollte bei Aktion nicht fotografiert werden
Evangelische Pfarrerin Simone Hahn zerrt Stürzenberger vor Gericht


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Viele vermeintliche „Diener Gottes“ der Evangelischen Kirche agitieren lieber gegen Islam-Aufklärer, als sich für die vom Islam weltweit verfolgten Christen einzusetzen. Dazu verweigern sie es, die gesellschaftlich hochnotwendige Islamkritik selber vorzunehmen. Eine dieser de facto Islam-Kollaborateurinnen ist Pfarrerin Simone Hahn aus Nürnberg, die am 11. März vergangenen Jahres ihre Kirchenglocken gegen Pegida läuten ließ und mich jetzt auch noch vor Gericht zerrt, da sie nicht am Ort des Geschehens fotografiert werden wollte. Obwohl sie eine öffentliche Person der Zeitgeschichte ist und sich das Fotografieren in ihrer Funktion als Pfarrerin gefallen lassen müsste, zumal diese Aktion ein im öffentlichen Interesse stehendes Ereignis darstellt.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

15.7.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Best of Rackete – oder wie die Linken heute ticken

Die „Bild“ hat mal wieder investigativ geschnüffelt und Carola Rackete an einem geheimen Ort gefunden und ein paar Fragen gestellt. Die Antworten der „Greta Thunberg zur See“ sind ziemlich aufschlussreich, zeigen sie uns doch, wie die linken deutschen Weltretter heutzutage ticken.

Hier ein paar Beispiele:

Wir mussten die Menschen an den nächsten sicheren Hafen bringen – und der heißt Lampedusa! Weder in Libyen noch in Tunesien gibt es sichere Häfen.“

Dazu gibt es einen interessanten Hinweis auf der Seite von MSC-Kreuzfahrten:

Der Mehrwert eines Urlaubs in Tunis mit einer MSC- Mittelmeer-Kreuzfahrt besteht darin, dass man auf nur 5 km Länge wunderschöne Stätten besichtigen kann, die von der prähistorischen bis zur heutigen Zeit datieren.


15.7.2019
Erderwärmung
Die Heuchler
Journalistenwatch: Von wegen „Flugshame“ und „Greta-Effekt“: Steigende Passagierzahlen bei Lufthansa und Easyjet

Dass es sich bei den „Fridays for Future“-Demonstrationen um ein großangelegtes Spektakel linkspolitischer Akteure handelt, zeigen einmal mehr die aktuellen Flugbuchungen: Trotz der „Greta-Hysterie“ steigen bei Lufthansa und EasyJet die Passagierzahlen.

Der angeblich so dringend eingeforderte Klimaschutz hat ganz offensichtlich bei den „Fridays for Future“-Schreihälsen und Sympathisanten dann ein Ende, wenn es an den eigenen Spaßfaktor geht. Anders lässt es sich nicht erklärten, dass bei Lufthansa und EasyJet die Flugbuchungen auch dieses Jahr wieder angestiegen sind. Im Vergleich zum Vorjahr erwarte man Lufthansa einen Zuwachs von vier Prozent. Bei Billigflieger Easyjet herrscht ähnliche Jubelstimmung.


15.7.2019
NWO
Umvolkung
USA
Epochtimes: Trump an Demokratinnen mit Migrationshintergrund: Warum helfen sie nicht ihre ursprüngliche Heimat aufzubauen?

US-Präsident Donald Trump hat mehrere Demokratinnen im Kongress aufgerufen, die USA zu verlassen und in ihre ursprüngliche Heimat zurückzukehren.

Trump schrieb am Sonntag auf Twitter, es sei interessant zu beobachten, wie progressive Demokratinnen, die ursprünglich aus Ländern mit katastrophalen, korrupten und unfähigen Regierungen kämen, den USA erklärten, wie die Regierung in den Vereinigten Staaten zu funktioniere habe.


15.7.2019
NWO
Finanzen
Epochtimes: Bloomberg: Negativzinsen bewirken Schwarzes Loch im Herzen der globalen Finanzmärkte

Der Finanzfachdienst Bloomberg hat vor möglichen Krisen der Finanzmärkte und einem breiten Vertrauensverlust gewarnt. In einer Analyse machte man dafür die steigende Bedeutung von Negativzinsanleihen verantwortlich. Diese schädigten Sparer und trieben Investoren in riskante Anlagen.

15.7.2019
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: Thüringer Landtagsabgeordnete vergnügen sich auf Steuerzahlerkosten: Alkohol, Pralinen, Spenden an „Flüchtlinge“

Thüringen – Mitglieder der Thüringer Landesregierung sollen sich für private Vergnügen an Steuergeldern vergangen haben. Dies gehe aus einer Prüfung des Rechnungshofes hervor.

Demnach haben hochbesoldete Staatsminister zwischen 2015 und 2017 191.000 Euro an sogenannten Verfügungsmitteln verprasst haben. Laut den Prüfern sei nach Sichtung von über 1.500 Belegen die Inanspruchnahme der Mittel in keinem einzigen Fall zweifelsfrei gerechtfertigt gewesen.


15.7.2019
Asyl
NWO
EU
Die Schwemme
Österreich
Journalistenwatch: Österreichs Ex-Kanzler Kurz stellt sich gegen UN-Migrationphantasien

Wien – Mit deutlichen Worten hat sich Österreichs Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz gegen die Forderung der UN ausgesprochen, Mittelmeerflüchtlinge in der EU aufzunehmen.

Mit dem Scheitern der national-bürgerlichen Regierungskoalition verschwand in Person von Sebastian Kurz zugleich eine der letzten politisch klar denkenden und rational agierenden politischen Führungskräfte Europas von der Bildfläche. Solange, bis er – was zu hoffen steht – wieder in die Arena zurückkehrt, bleibt Kurz einstweilen nichts anderes übrig, als sich in den Chor der Rufer in der Wüste einzureihen, die gegen grundfalsche Richtungsentscheidungen auf europäischer und globaler die Stimme erheben.


15.7.2019
Asyl
Judenhass
Epochtimes: Hochrangiges Hamas-Mitglied zu Palästinensern: „Ihr solltet jeden Juden in der Welt angreifen und töten“

Ein hochrangiges Mitglied der radikalislamischen Hamas hat Palästinenser weltweit zur Tötung von Juden aufgerufen. In einem Video von einer Kundgebung am Rande der seit Monaten stattfinden Freitagsproteste am Grenzzaun zwischen dem Gazastreifen und Israel ist Fathi Hamad zu sehen, ein hochrangiger Politiker der Verwaltung des Küstenstreifen, wie er die Demonstranten zu Gewalttaten anstachelt.

Wenn diese Belagerung nicht beendet wird, werden wir im Angesicht unserer Feinde explodieren“, sagt Hamad in dem Video.

An die mehreren Millionen im Ausland lebenden Palästinenser gewandt fügte er hinzu:

Ihr habt Juden überall bei euch. Ihr solltet jeden Juden in der Welt angreifen und töten“.


15.7.2019
NWO
Clinton
Kindersex
Epochtimes: Jeffrey Epsteins Verbindungen zu Clinton und die fragwürdigen Quellen seines Reichtums
Viele linke US-Medien konzentrieren sich derzeit darauf, Präsident Trump in die Nähe von Jeffrey Epstein zu rücken. Dabei sind Epsteins Beziehungen zu Prominenten wie Clinton oder bekannten Milliardären viel mysteriöser. Wie er zu seinem Vermögen kam, ist noch weit unklarer.

15.7.2019
Erderwärmung
Kernkraft
Journalistenwatch: Grüne besorgt über Kernkraft-Ausbau-Pläne von Tschechien

Berlin – Für die grünen Weltverbesserer ist es immer ärgerlich, wenn andere Länder nicht mitspielen: Die Vorsitzende des Umweltausschusses des Deutschen Bundestages, die Grünen-Abgeordnete Sylvia Kotting-Uhl, hat heftige Kritik am geplanten Ausbau der Atomenergie im Nachbarland Tschechien geübt. „Atomkatastrophen sind per Definition unkontrollierbar und haben bereits ihre langfristigen negativen Auswirkungen gezeigt“, schreibt Kotting-Uhl in einem Brief an den tschechischen Industrieminister Karel Havlicek, über den die „Passauer Neue Presse“ (Montagsausgabe) berichtet. „Deshalb beobachten wir den Ausbau der Kernenergie in Nachbarländern mit großer Sorge“, schreibt die Grünen-Politikerin.

15.7.2019
Lügen
SPD
Wahlbetrug
Journalistenwatch: Zero-Points: SPD verliert letzten Sitz an AfD

Sachsen/Wilsdruff – Eigentlich sollte die SPD ein Plätzchen am Wilsdruffer Ratstisch erhalten. Jedoch hat eine genaue Überprüfung der Kommunalwahlergebnisse nun ergeben, dass das nicht der Fall sein wird. Die Sozialdemokraten müssen diesen für die AfD räumen. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Am 3. Juni 2019 hat der Gemeindewahlausschuss in öffentlicher Sitzung die Ergebnisse der Stadt- und Ortschaftsratswahlen vom 26. Mai 2019 festgestellt. In der Wahlprüfung wurde ein Übertragungsfehler der gültigen Stimmen in einem Wahlbezirk zur Stadtratswahl festgestellt. Es sei zwar die richtige Anzahl Stimmen auf der Zählliste abgestrichen, jedoch nicht korrekt in die Summenzeile übertragen worden, teilt die Stadtverwaltung von Wilsdruff, der Heimatstadt des durch die RAF ermordeten ehemaligen Generalbundesanwalts Siegfried Buback, mit.

Im Ergebnis kommt es dadurch zu einer Änderung in der Sitzverteilung, so dass der Sitz der SPD an die AfD abgegeben werden muss.


15.7.2019
NWO
EU
Leyen
Bilderberger
Neopresse: Von der Leyen und die EU-Parlamentarier: Reicht es jetzt zur Wahl?
Immer spannender wird die Frage, ob Ursula von der Leyen EU-Kommissionspräsidentin wird. Die Verteidigungsministerin benötigt die Zustimmung des EU-Parlaments. Die scheint nicht gewiss. Die Stimmen könnten aus Sicht der SPD aus der falschen Richtung kommen. Ursula von der Leyen benötigt 374 von insgesamt 747 Stimmen.

15.7.2019
Erderwärmung
Grins
Watergate: 90 italienische Wissenschaftler halten Klimahysterie für „substanzlos“

Es ist vermutlich auch eine Folge der neuen, italienischen Regierung, die vor den EUrokraten in Brüssel kaum noch ein Blatt vor den Mund nimmt, dass 90 italienische Wissenschaftler sich jetzt trauten, eine Petition zu veröffentlichen. In der Petition wird die italienische Regierung allerdings nicht dazu aufgefordert, etwas gegen den „menschengemachten“ Klimawandel zu unternehmen. Vielmehr fordern die Wissenschaftler (Physiker, Geologen, Seismologen, Ozeanografen, Sedimentologen, Atmosphärenphysiker etc.) die Politiker dazu auf, eine Umweltschutzpolitik einzuführen, welche im Einklang mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen steht.

Sie fordern, dass die Umweltverschmutzung sowie der Ausstoß anthropogener Schadstoffemissionen reduziert werden müsse. Die Wissenschaftler betonen dabei allerdings, dass Kohlendioxid, also CO2, kein Schadstoff ist. Im Gegenteil. CO2 sei für das Leben auf diesem Planeten unentbehrlich.


15.7.2019
USA
NWO
Trump
Epochtimes: Kritik an Demokratinnen – Trump legt nach: „Linksradikale Kongressabgeordnete“ sollen sich entschuldigen

US-Präsident Donald Trump hat nach seiner Kritik an  Politikerinnen der oppositionellen Demokraten noch einmal nachgelegt. Im Kurzbotschaftendienst Twitter forderte er am Montag eine Entschuldigung der „linksradikalen Kongressabgeordneten“ für „die schlimmen Dinge, die sie gesagt haben“.

Am Tag zuvor hatte er mehrere Kongressabgeordnete aufgefordert, in die Herkunftsländer ihrer Familien „zurückzugehen“, anstatt „bösartig zu erzählen“, wie die US-Regierung geführt werden müsste.

Führende Demokraten wiesen die Äußerungen des US-Präsidenten, der hart gegen illegale Migranten vorgeht, als „ausländerfeindlich und spalterisch“ zurück. Scharfe Kritik an Trumps Worten äußerte auch die britische Premierministerin Theresa May.


15.7.2019
NWO
Kindersex
Epochtimes: Geld, Angst und Mitwisser: Das ausgeklügelte System des Jeffrey Epstein

Die Anklageschrift gegen den US-Milliardär Jeffrey Epstein liest sich wie das Drehbuch eines Horrorthrillers: Der wegen Sexhandels und Verschwörung zum Sexhandel beschuldigte Investmentbanker soll zwischen 2002 und 2005 ein Netzwerk aus oftmals minderjährigen Frauen aufgebaut haben, die er sexuell missbrauchte und zur Prostitution zwang.

Epstein schuf dabei ein System, das auf Macht und Angst setzte – und auf die Komplizenschaft von Mittätern. Die missbrauchten Frauen waren in einigen Fällen sogar erst 14 Jahre alt.

Der frühere Mathematiklehrer Epstein soll in seinen luxuriösen Häusern in New York und Florida unzählige junge Mädchen missbraucht haben.


15.7.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: ZDF-Morgen-„Gaga“-Zin: Macron´s Militärparade hui – Trump´s pfui

Dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk alles ist, nur nicht unparteiisch oder regierungsfern, das zeigte das ZDF-Morgenmagazin. Während Macron für sein Militärspektakel am gestrigen französischen Nationalfeiertag überschwänglich gelobt wurde, bekam US-Präsident Trump für seine Show am Unabhängigkeitstag die übliche öffentlich-rechtliche Klatsche übergebraten.

Am Sonntag begingen die Franzosen ihren Nationalfeiertag. Präsident Macron ließ alles auffahren, was so dazugehört: Militärparaden, um Stärke zu demonstrieren und ein „Flyboard“, das zukünftig militärisch genutzt werden soll. Für das Spektakel bekam Super-Macron vom ZDF-Morgenmagazin (MoMa) ganz viel Lob.


15.7.2019
Asyl
Journalistenwatch: Es nimmt kein Ende: 15-Jährige blutüberströmt gefunden – Vom Osteuropäer verprügelt und missbraucht

NRW – Ein 15-jähriges Mädchen ist am Samstagabend in Bergkamen im Ruhrgebiet von einem unbekannten Täter mit „osteuropäischem Aussehen“ brutal zusammengeschlagen und missbraucht worden. 

Der Täter soll laut Polizeiangaben äußerst brutal vorgegangen sein: Der etwa 30 Jahre alte und etwa 1,80 Meter große Mann habe die Jugendliche, die auf dem Weg vom Bahnhof nach Hause war, auf einem Fußweg angesprochen und Sex verlangt, so die Polizei. Vermutlich habe er der 15-Jährigen mit einer Pistole mehrfach auf den Kopf geschlagen und sie dann sexuell missbraucht. Die „Bild“ hatte zuvor über den Fall berichtet.


15.7.2019
Lügen
Korruption
ScienceFiles: Sachsen: El-Dorado für Schwätzperten

Pegida ist ein Glücksfall für Schwätzperten. Das Geschäft mit dem Verkauf nutzloser (bis zum Beweis des Gegenteils) Projekte an die Regierung des Freistaats Sachsen, die im Gegenzug für die Fähigkeit, sich als Staatregierung der guten und richtigen Demokraten, nicht der bösen, falschen, weil rechten Demokraten präsentieren zu können, Steuergelder en masse an Vereine ausreicht, es floriert in Sachsen.

15.7.2019
Erderwärmung
ScienceFiles: Der nächste Klima-Mythos fällt: Es gibt keinen 97%-Konsens zum menschengemachten Klimawandel

Lassen wir zunächst die Qualitäts-Leader der Qualitätspresse zu Wort kommen.

„Oft wird behauptet, es gäbe große Uneinigkeit darüber, ob der Klimawandel stattfindet und ob er auch menschengemacht ist. Das ist falsch. Das Team des Kognitionspsychologen John Cook wertete knapp 12.000 Studien zum Thema globale Erwärmung aus: 97 Prozent derjenigen, die sich zum Klimawandel positionierten, waren sich einig, dass der Klimawandel auch menschengemacht ist (Environmental Research Letters: Cook et al., 2013). Es sind Lobbygruppen der fossilen Industrie, die seit Jahrzehnten bewusst Zweifel an diesem wissenschaftlichen Konsens streuen.“

Das Zitat stammt aus „10 Fakten zum Klimawandel, die man sich merken kann“, ein Text, den Michael Lindner und Antonia Schuster zum „Wissen“ der ZEIT zusammengeschustert haben.


15.7.2019
Genderwahn
Journalistenwatch: Gefährlicher Einfluss: Gender- und LSBT-Ideologie im EU-Parlament

Familienpolitik ist nicht Aufgabe des EU-Parlaments. Und dennoch mischen sich die Abgeordneten immer wieder in die Familienpolitik der Mitgliedsstaaten ein und verbreiten darüber gefährliche LSBT- und Gender-Ideologien. Eine Mahnung an die neu gewählten Abgeordneten.

Nicht immer sind die Versuche der Einflussnahme offensichtlich. Oft geht es in den Berichten und Entschließungen in erster Linie um Strategien gegen Gewalt und Diskriminierung oder für Gesundheit, Gleichstellung und Toleranz. Durch diese unverdächtigen Formulierungen erlangen die Initiatoren häufig breite Zustimmung im Parlament, obwohl diese Bereiche in die Zuständigkeit der Mitgliedsstaaten fallen und das Subsidiaritätsprinzip damit klar missachtet wird.


15.7.2019
Lügen
Harald Schmidt
Journalistenwatch: Geläutert? Harald Schmidt findet Robert Habeck „toll“

Ist das wirklich derselbe Harald Schmidt, der noch vor ein paar Tagen öffentlich gegen „Political Correctness“, Sprachpolizei und linken Mainstream stänkerte? Wie EPOCH TIMES berichtet, hält Schmidt die Wahl Habecks zum Bundeskanzler „nicht für unwahrscheinlich“. Er selbst finde Habeck „toll“.

(…) Grundsätzlich traue er Habeck das Amt zu: „Jeder Bundeskanzler ist ganz schnell in das Amt hineingewachsen. Und das zeigt, wie gut die Gewaltenteilung ist, wie gut es ist, dass wir die Institutionen haben, und wie wichtig es ist, dass sie funktionieren.“ (…)


15.7.2019
Erderwärmung
Die Gretl
Epochtimes: Greta Thunberg zu Gast in Berlin und Paris

Wenige Tage nach ihrem Berlin-Besuch ist die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg zu Gast im französischen Parlament.

Die 16-Jährige sagte der Zeitung „Libération“ (Montagausgabe), sie werde am 23. Juli in der Pariser Nationalversammlung an einer 90-minütigen Klimadebatte teilnehmen.

An diesem Freitag wird Thunberg zunächst in Berlin erwartet, wie die Bewegung Fridays for Future am Wochenende mitgeteilt hatte.

„Ich habe viele Einladungen erhalten, um vor Parlamenten zu sprechen, musste aber viele ablehnen. Diesmal scheint es ein gutes Timing für Frankreich.“


15.7.2019
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: EU-Kommission: Fortschritte im Bereich der Desinformation zu verzeichnen

"Böswillige Akteure ändern ständig ihre Strategien", schreibt die EU-Kommission in einer gemeinsamen Erklärung zum Thema Desinformation. "Wir müssen stets versuchen, ihnen voraus zu sein. Die Bekämpfung von Desinformation ist eine gemeinsame, langfristige Herausforderung für die EU-Organe und die Mitgliedstaaten.“

15.7.2019
NWO
Finanzen
Journalistenwatch: Neue Notenbank-Peitsche: Die Greta Thunberg der EZB

Kennen Sie schon Philip R Lane? Nein? Sollten Sie aber. Und zwar ganz schnell. Und schauen Sie ihn sich ganz genau an! Er ist die Greta Thunberg der EZB. Was er so von sich gibt, muss uns erschrecken.

Zu Jahresbeginn war Lane noch Chef der irischen Notenbank. Als solcher hat der Harvard-Ökonom im Februar ein Papier mit dem Titel „Der Klimawandel und das irische Finanzsystem“ publiziert. Lane, inzwischen Chefökonom der EZB und damit derjenige, der die Konjunktur-Analysen schreibt und die nächsten Zinsschritte empfiehlt, stellt den Klimawandel als eine, vielleicht DIE größte Herausforderung für das Finanzsystem und damit die Zentralbanken dar. Ihnen müsse begegnet werden, um das Finanzsystem resistent gegen die Naturgewalten zu machen.


15.7.2019
Asyl
Schlepper
Kirche
Journalistenwatch: Bedford-Strohm und die Rettung aus Seenot

Nun sind die Weisungen politischer Natur, die der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, als Hirte seiner Schafe von Zeit zu Zeit an diese zu richten pflegt, keineswegs als ›Einzelgänger‹zu bezeichnen; nein, sie sind eher zahlreich. So durfte man durchaus erwarten, dass er sich auch auf dem Gebiet der Rettung von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer zu Gehör zu bringen beabsichtigte.

In der Tat veröffentlichte er bereits Anfang Juni in Palermo einen Appell zur Seenotrettung, der die Unterstützung des Bürgermeisters Leoluca Orlando fand. In seiner Videobotschaft erklärte der EKD-Vorsitzende, dass sie beide forderten, »daß Menschen, die im Mittelmeer gerettet werden, auf der Basis eines verläßlichen Mechanismus in Europa Orte finden, an denen sie sicher leben können«. Diesem Aufruf schlossen sich natürlich auch Politiker an, so der Vorsitzende der deutschen Grünen, Robert Habeck, der betonte, dass die Mitglieder von Flüchtlingsorganisationen wie Sea Watch keineswegs Straftäter, sondern Helden seien.

15.7.2019
Asyl
Schlepper
Junge Freiheit: Carola Rackete: Europa soll alle Migranten aus Libyen aufnehmen

BERLIN. Die Sea-Watch-3-Kapitänin Carola Rackete hat gefordert, alle Migranten aus libyschen Flüchtlingslagern nach Europa zu holen. „Die, die in Libyen sind, müssen dort sofort raus in ein sicheres Land! Wir hören von einer halben Million Menschen, die in den Händen von Schleppern sind oder in libyschen Flüchtlingslagern, die wir rausholen müssen. Ihnen müssen wir sofort helfen bei einer sicheren Überfahrt nach Europa“, sagte sie der Bild-Zeitung.

15.7.2019
Politische Meinungsbildung
Judenhass
Journalistenwatch: Shitstorm nach „Spiegel“-Hetze: „Eindeutig antisemitisch“

Hamburg – Die Entrüstung von Medien und Politikern gegen einen angeblich nur „israel-kritischen“ Artikel im aktuellen „Spiegel“, der üble Vorurteile bedient, reißt nicht ab: Der Antisemitismus hat wieder seine Lobby im deutschen Presseparcours. Vor allem das einstige „Sturmgeschütz der Demokratie“ pfeift auf die Werteaxiome der deutschen Nachkriegspolitik, zu denen einst die unverbrüchliche Solidarität mit dem Staat Israel gehörte.

15.7.2019
Asyl
aha....
Journalistenwatch: Wenn die AfD im Osten regiert, wollen angeblich viele Flüchtlinge wegziehen

In wenigen Wochen sind im Osten Deutschlands Wahlen. Sachsen und Brandenburg bekommen im September, Thüringen im Oktober eine neue Regierung. Klar ist: die AfD wird dort zum bedeutenden Machtfaktor. „Ich werde von dort fliehen, sollte die AfD in der Regierung sitzen“, kündigen jetzt panisch sogenannte Flüchtlinge an.

Die Morgenpost erzählt aktuell die rührseligen Geschichte von dem jungen, hereingeflüchteten Afghanen Ahmad und dem mindestens so super integrierten syrischen Flüchtling Karami, die angstschlotternd den Wahlen im Osten entgegensehen. Denn: eines ist für die Immigranten, wie auch für die Morgenpost klar: Sitzt die AfD mit in der Regierung, wird diese das „vierte Reich“ ausrufen. Und dann heißt es für Ahmed und Co: nochmals fliehen. Weg aus dem AfD-Osten, rüber in den multi-kulti-besoffenen Westen.


15.7.2019
Türkei
NWO
Epochtimes: Erdgasbohrungen: EU beschließt Strafmaßnahmen gegen Türkei

In Reaktion auf die als illegal erachteten türkischen Erdgas-Erkundungen vor Zypern haben die Außenminister der EU-Staaten Strafmaßnahmen gegen die Türkei beschlossen.

Konkret sollen unter anderem EU-Gelder für die Türkei gekürzt und die Verhandlungen über ein Luftverkehrsabkommen eingestellt werden. Dies geht aus einem am Montag in Brüssel verabschiedeten Text hervor.


15.7.2019
NWO
EU
Journalistenwatch: Deutschland ist von der Leyen los, nun „droht“ sie Europa

Berlin – Deutschland ist die Versagerin endlich los, aber nun könnte sie die EU tot rocken: Ursula von der Leyen (CDU) will am Mittwoch als Verteidigungsministerin zurücktreten. „Ich möchte morgen das Vertrauen des Europäischen Parlaments gewinnen. Unabhängig vom Ausgang werde ich am Mittwoch als Verteidigungsministerin zurücktreten, um meine volle Kraft in den Dienst für Europa zu stellen“, teilte die Ministerin über ihren Twitter-Account mit.

15.7.2019
Asyl
Journalistenwatch: Afrikanische Migranten: Von Rackete´s Sea Watch direkt in die Sklaverei?

Für Carola Rackete und ihre Glaubensgenossen ist klar – Jeder Afrikaner, der es bis nach Libyen geschafft hat, soll umgehend von Europa aufgenommen werden. In einem Interview nennt sie die Zahl von einer halben Million, die sie hier ansiedeln will. Ihr „Lieblingshafen“ ist immer noch Italien, wie sie medienwirksam mit Kamerateam im Schlepptau in den vergangenen Wochen bewies. Was dort mit ihren Schützlingen passiert, scheint sie und andere „Flüchtlingshelfer“ aber dann nicht weiter zu kümmern. In Italien angekommen, leben die nämlich nicht selten unter lebensunwürdigen Bedingungen und schuften weniger als für 10 Euro pro Tag auf den Tomatenplantagen der Region Apulien – und die Mafia verdient auch hier kräftig mit.

15.7.2019
Asyl
Umvolkung
Steuer
Junge Freiheit: „Jede Stadt kann jederzeit auch 20.000 Flüchtlinge aufnehmen“

ROSTOCK. Rostocks scheidender Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) hat Deutschland eine Vorreiterrolle in der Einwanderungskrise zugeschrieben. „Wir müssen uns an die Spitze stellen und Lösungen in Europa fordern, wie die Flüchtlinge verteilt werden“, sagte Methling am Sonntag der Welt. „Das Wegschauen muß ein Ende haben.“ Es sei eine „Bankrotterklärung Europas“, daß sich die „entwickelten Länder der Welt“ nicht in einer „humanitären Frage“ einigen könnten.

Auch wenn es nicht sinnvoll sei, wenn deutsche Kommunen – so wie Rostock vor kurzem – zusätzlich zu den ihnen zugewiesenen Asylbewerbern Migranten aufnähmen, seien deren Aufnahmekapazitäten noch längst nicht ausgeschöpft. „Wir können jederzeit auch 1.000, 2.000, 10.000 oder 20.000 Flüchtlinge in Rostock aufnehmen. Das kann jede deutsche Stadt. Aber das bedeutet natürlich Einschnitte und Einschränkungen, neue Schwerpunkte in der Stadtentwicklung. Das kann heißen, daß eine Straße etwas später saniert oder eine Schule später gebaut wird.“ Bei rund 2.000 Städten in Deutschland wären das nicht weniger als 40 Millionen Flüchtlinge.

Methling verglich die Situation mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs, als „Städte mit 5.000 Einwohnern quasi über Nacht zu Städten mit 10.000 Einwohnern“ geworden seien.

Mehrwertsteuererhöhung für Afrikainvestitionen


15.7.2019
Asyl
Junge Freiheit: Clans halten Polizei auf Trab – Versuchte Gefangenenbefreiung

SEEVETAL. Ein Streit zwischen zwei Großfamilien im niedersächsischen Seevetal hat am Wochenende zu mehreren großen Einsätzen der Polizei geführt. In der Nacht zu Sonntag hatten zunächst zwei Männer einen 22jährigen vor einem Supermarkt im Ortsteil Maschen verprügelt. Noch bevor die Polizei eintraf, waren die Beteiligen jedoch wieder verschwunden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Kurze Zeit später trafen sich zwei bewaffnete Gruppen der polizeibekannten Familien auf dem Parkplatz. Sie gingen mit Messern und Knüppel aufeinander los. Drei Personen wurden dabei verletzt und in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Die andere Beteiligten flüchteten in unterschiedliche Richtungen.

Familienangehörige polizeibekannt


15.7.2019
Meinungsfreiheit
Vielfalt
Epochtimes: Egon W. Kreutzer: Alternative Medien – Freie Medien und mehr

Denn die neue, ungewohnte Perspektive alleine bietet eben keine Garantie dafür, damit näher an der Wahrheit zu sein, zumal die Zahl dieser „neuen Perspektiven“ auch schon wieder fast unüberschaubar – und vor allem in sich sehr widersprüchlich geworden ist.

Die Gefahr, dass, wer “Alternative Medien“ sagt, beim Zuhörer die Assoziation „unglaubwürdig“ auslöst, ist inzwischen groß, und das unabhängig davon, ob der Angesprochene den Mainstream für glaubwürdig oder unglaubwürdig hält.

Was fehlt, ist ein echtes, nachprüfbares Prädikat, ein Gütesiegel, ein eindeutiger Begriff für jene Art von Journalismus, die all unseren Ansprüchen an die „vierte Gewalt“ im Staate gerecht wird. Ein Name für einen Journalismus, der einerseits umfassend und neutral informiert und andererseits intelligent und kritisch kommentiert.


15.7.2019
Asyl
Grins
Epochtimes: Griechenland will Grenzkontrollen verschärfen – auch Slowenien kündigt Maßnahmen gegen Illegale an

Die neue Regierung in Griechenland hat angekündigt, die Grenzkontrollen zu verschärfen. Es sei geplant, die Beamten der EU-Grenzschutzbehörde Frontex besser einzusetzen und die Streifen der Küstenwache zahlenmäßig und materiell zu verstärken, erklärte die Regierung in Athen am Montag. Außerdem sollen die Bedingungen von Flüchtlingen und Migranten in Lagern auf den griechischen Insel verbessert und das Asylverfahren beschleunigt werden.

15.7.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: „Jouwatch“ sticht ins Wespennest – linke Presse flippt aus

Seit gestern Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen den jouwatch-Artikel über die „Panorama“-Show zu Carola Rackete und der „Sea-Watch 3“ auf Twitter geteilt hatte, sind einige besonders schillernde Vertreter von Deutschlands Medien-Establishment kollektiv am durchdrehen. Vor allem der „Tagesspiegel“ macht seinem Ruf als linksradikaler Hetz-Blog wieder alle Ehre und greift in die unterste Schublade.

Dass Maaßen den jouwatch-Artikel über die „Panorama“-Propagandashow teilte, wurde vom „Tagesspiegel“ natürlich prompt als „Angriff auf die deutschen Medien“ gebrandmarkt. Jouwatch sei „Leitmedium der Neuen Rechten“ und zudem „rechtspopulistisches und AfD-nahes Portal“.

15.7.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Abt. Meinungsfreiheit: Facebook sperrt EPOCH TIMES

Nachdem es NuoViso.TV auf Youtube erwischte, scheint auch Facebook nicht hinten anstehen zu wollen. Dort wurde nun der Account von EPOCH TIMES – Deutsch gesperrt. Wie das Nachrichtenportal selbst berichtet, ist es seit dem 14.07.2019, 12:33 Uhr nicht mehr erreichbar.

(…) Mit einer allgemeinen Begründung, dass angeblich unser Facebook-Auftritt „The Epoch Times – Deutsch“ den Seitenrichtlinien von Facebook nicht mehr entsprechen würde, veröffentlicht Facebook unsere Artikel nicht mehr. Das führt dazu, dass die Seite bei Facebook nicht mehr aktuell ist – und sie wurde gesperrt. (…)


15.7.2019
NWO
Trump
Epochtimes: Hat Michael Flynn gerade das Mueller-Team bloßgestellt?

Das ganze Verfahren um Michael Flynn erschien von Anfang an merkwürdig. Doch jetzt lichtet sich anscheinend der Nebel, warum Flynn das Verfahren auf sich nahm. Und das Mueller-Team zeigt unabsichtlich, wie tief es selbst in Spygate verwickelt ist.

15.7.2019
Asyl
Gesundheit
Epochtimes: Syphilis-Fälle in Deutschland steigen sprunghaft an – vor allem in Berlin und Hamburg

Lange konnte die Syphilis zurückgedrängt werden, doch seit einigen Jahren mehren sich die Infektionen mit der Geschlechtskrankheit. Experten melden nun eine für Europa gemessene Rekordzahl von über 33 000 bestätigten Infektionen. Wie schneidet Deutschland ab?

15.7.2019
Überwachung
Google
Danisch: Google unter
Ich war 1994 mal auf einer Konferenz in San Jose in Kalifornien, auch bei der üblichen Key-Signing-Party, auf der Leute sich gegenseitig PGP-Schlüssel signierten, und weil mich keiner kannte, dachte ich, es sei eine gute Idee, sich mit dem Personalausweis auszuweisen. Boah hat man da und vor allem später auf einer Mailingliste auf die Deutschen geschimpft. Totalitäre Überwachung. Ich fand das damals weit übertrieben und führte aus, dass das doch auch seine Vorteile hätte, weil man sein Alter darlegen kann oder bei Verträgen weiß, mit wem man es zu tun hat, während die Amis sich immer mit „ID” behelfen und damit Führerschein oder irgendwelche Kundenkarten meinen, also den Personalausweis ablehnen, dann aber doch Personalausweissubstitute verwenden.

15.7.2019
Geschichte
Killerstaat DDR
Linke
Antifa
Danisch: Toxdat

Von wegen, die Antifa würde Gewalt nur gegen Sachen verüben, nicht gegen Menschen. Denn Toxdat war eine Datenbank der subtilen und hinterhältigen Gifte zum Zwecke des leisen Mordens.

Hochinteressant ist dabei dieser Zeitungsartikel der Schweriner Volkszeitung, weil es da nämlich nicht nur um das unauffällige und effektive Morden ging, sondern weil er selbst seine Doktorarbeit über das „Erzwingen von Geständnissen” gemacht hatte.


15.7.2019
Asyl
Die Folgen
Epochtimes: Drohen Zelt- und Matratzenlager auf dem Campus? Chancen auf Wohnheimplatz so schlecht wie nie

Die Chancen für Studenten, einen Wohnheimplatz zu bekommen, sind so schlecht wie noch nie seit der Wiedervereinigung.

Seit dem Jahr 2005 nahm die Zahl der Studenten um 45 Prozent zu, die Zahl der öffentlich geförderten Wohnheimplätze stieg nur um 8,5 Prozent, berichten die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Montagsausgaben unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen.

Die Unterbringungsquote liegt nur noch bei 9,6 Prozent, 1991 waren es noch fast 15 Prozent.“Das Allzeittief bei den Wohnheimplätzen muss der Bundesregierung ein Weckruf sein“, sagte Kai Gehring, hochschulpolitischer Sprecher der Grünen, den Zeitungen.


15.7.2019
NWO
Finanzen
Epochtimes: Strafzinsen für alle: Publizist warnt vor einer „Rebellion der Sparer“

Für deutsche Sparer sieht die Zukunft düster aus – denn selbst für kleine Einlagen sollen sie künftig dank der EZB-Negativzinsen draufzahlen. "Politiker, seid wachsam", schreibt dazu der Publizist Gabor Steingart in einem Gastbeitrag.

15.7.2019
Asyl
Schlepper
NWO
Umvolkung
Danisch: Geile Argumentation: Weil’s rechtlich nicht geht…

Sea-Watch und die Logik.

Man stellte die Frage, warum man die Flüchtlinge „in Seenot” nicht einfach im naheliegenden Tunesien abliefert.

Antwort von Sea Watch im Tagesspiegel: „Weil’s rechtlich nicht geht.”

Oh. In Italien geht’s rechtlich eigentlich auch nicht, aber da spielt Recht plötzlich keine Rolle mehr. Neulich so der Steinmeier:

Es könne ja sein, dass es italienische Rechtsvorschriften gebe, wann ein Schiff einen Hafen anlaufen dürfe. „Nur: Italien ist nicht irgendein Staat. Italien ist inmitten der Europäischen Union, ist Gründungsstaat der Europäischen Union. Und deshalb dürfen wir von einem Land wie Italien erwarten, dass man mit einem solchen Fall anders umgeht“, sagte Steinmeier laut einem Bericht von zdf.de im Sommerinterview des Senders.

Also: Tunesien geht nicht, „aus juristischen Gründen”. Von Italien dagegen erwarten wir, dass die sich an ihr eigenes Recht nicht halten, wenn wir kommen.


15.7.2019
Asyl
NWO
Umvolkung
Wichtig
Danisch: Warum Seenotrettung auf Dauer nicht funktionieren kann

Ein wesentliches Detail, [Nachtrag]

auf das mich ein Leser hinweist, nämlich diese Bevölkerungsstatistik. Unbedingt gucken.

Seit 1950 ist die Zahl der Einwohner in Europa zumindest der Größenordnung nach gleich geblieben, von damals 550 Millionen auf 700 Millionen angestiegen.

Afrika dagegen ist von 229 Millionen 1950 (also nicht mal die Hälfte von Europa) stark angestiegen, hatte schon 1995 Gleichstand mit Europa, hat jetzt schon deutlich mehr und liegt bei für 2050 erwarteten 2,5 Milliarden, also fast dem Vierfachen von Europa.

Da wachsen von jetzt bis 2050 den Prognosen nach mehr als doppelt so viel Menschen nach, wie wir in Europa haben.

Und das, obwohl Afrika dreimal so groß ist wie Europa.


15.7.2019
Lügen
AfD
Epochtimes: Wegen Kritik an Höcke? Meuthen nicht zum AfD-Bundesdelegierten gewählt

AfD-Chef Jörg Meuthen ist laut eines Medienberichts am Sonntag von seinem Ortsverband nicht zum Delegierten für den AfD-Bundesparteitag gewählt worden.

Er dürfe als Co-Chef der AfD am Parteitag Ende November zwar teilnehmen und auch sprechen, wählen dürfe er den neuen Bundesvorstand selbst dann aber nicht, berichtet das ARD-Hauptstadtstudio unter Berufung auf eigene Informationen. Im AfD-Kreisverband Ortenau soll Meuthen demnach sogar mehr Gegenstimmen als Zustimmung bekommen haben.

Unter den gewählten Delegierten befinden sich laut ARD-Hauptstadtstudio fast ausschließlich Parteimitglieder, die dem „Flügel“ in der AfD nahestehen.


15.7.2019
Asyl
Schlepper
Epochtimes: „Sea Watch“ & Co: „Deutschland feiert die Falschen“ – Bundeswehr bekommt zu wenig Beachtung

Chefkommentator Gunnar Schupelius schreibt in der BZ, dass der Heldenkult rund um die „Sea Watch“ und deren Kapitänin Carola Rackete vergessen mache, dass die deutsche Bundeswehr seit Jahr und Tag im Rahmen ihrer Auslandsmissionen Fluchtursachen bekämpfe. Die deutsche Öffentlichkeit ignoriere dies jedoch weitgehend.

15.7.2019
Asyl
Schweden
Danisch: Schwedens Niedergang: Volvo

Der ist auch interessant:

Der CEO von Volvo warnt davor (Quelle Zerohedge, Originalquelle svd), dass Volvo seine Firmenzentrale aus Schweden rausverlegen könnte, und einer der Gründe sei, dass die Gewalt in Schweden zu stark ansteigt. Scheint aber noch nicht ernst, sondern erst mal nur ein Warnschuss zu sein.

Sie verlören dadurch ihre Attraktivität für ausländische Experten und Ingenieure.


15.7.2019
Genderwahn
Psychologie
Danisch: Geisteswissenschaften als Homöopathie des Denkens?
Letztlich laufen der ganze Feminismus- und Gender-Quatsch hier (nicht in den USA) nach demselben Schwindelschema wie die Homöopathie. Weil da Lobby-Gruppen dahinterstecken und die Politik korrupt ist. Wobei da noch erschwerend hinzukommt, dass wir eine Juristenregierung haben und Juristen (und Journalisten) selbst Teil der Geisteswissenschaft, also eben jeder Lobby sind, also eigene Interessen an diesem ganzen Betrugsprinzip haben.

15.7.2019
Lügen
Schwachsinn
Epochtimes: Rostocks OB Methling: „Jede deutsche Stadt kann jederzeit 10.000 oder 20.000 Flüchtlinge aufnehmen“

Der scheidende Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling, hat in einem Interview mit der „Welt“ unzureichende Möglichkeiten für Kommunen beklagt, im Mittelmeer aufgegriffene Migranten aufzunehmen. Seine Ideen für die Bewältigung der Krise: eine Mehrwertsteuererhöhung und verpflichtende Entwicklungshilfequoten auch für kommunale Haushalte.

15.7.2019
Lügen
Korruption
Epochtimes: Grüne verklagen Scheuer auf Herausgabe von Maut-Verträgen

Im Streit über die Pkw-Maut wollen die Grünen die Herausgabe der gekündigten Verträge mit den Betreiberfirmen erzwingen.

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Stephan Kühn reichte nach eigenen Angaben Klage gegen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ein. Das Verkehrsministerium verwies darauf, dass Scheuer zugesagt habe, für „maximale Transparenz und Klarheit“ zu stehen.

Scheuer weigere sich seit sechs Monaten, die Maut-Verträge mit den Unternehmen Kapsch und Eventim offenzulegen, kritisierte hingegen Kühn. Das werde er sich nicht länger bieten lassen. Deshalb habe er Klage eingereicht, „damit diese Hinhalte-Taktik ein Ende findet“, sagte Kühn der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ vom Montag.


15.7.2019
Erderwärmung
NWO
Wichtig
Danisch: Climate change is a fraudulent and dangerous cult

Das ist mal eine Aussage:

Climate change is a fraudulent and dangerous cult, which has paralysed and bewitched the ruling elites, and is driven by unscrupulous and sinister interests including the power-hungry socialist mob at the UN.


15.7.2019
Asyl
Danisch: Der neue Wahnsinn

Meldungen zum Verzweifeln.

In Hamminkeln hat’s gebrannt:

Die Polizei nahm zudem drei Männer in Gewahrsam, die den Löscheinsatz massiv gestört haben sollen. Den Angaben zufolge nahmen sie den Feuerwehrkräften die Löschwasserschläuche weg, um sich gegenseitig mit Wasser zu bespritzen.

Stand leider nicht dabei, welchem kulturellen Kreis sie zuzuordnen sind.




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

14.7.2019
Lügen
SPD
Achgut: SPD-Kahrs: Verbieten und entlassen

Johannes Kahrs, SPD-Bundestagsangeordneter für Hamburg-Mitte, haushaltspolitischer Sprecher seiner Fraktion und Sprecher des Seeheimer Kreises, einer  konservativ angehauchten Gruppe innerhalb der SPD-Fraktion, gehört nicht gerade zu den Politikern, deren Namen jeder kennt – wie Sigmar Gabriel, Martin Schulz oder Olaf Scholz.

Im Laufe seiner politischen Karriere, die in den 80er Jahren bei den Jusos begann, machte er sich trotzdem einen Namen, indem er seine Gegner, auch in der SPD, niedermachte, als wäre er ein Gutsherr und sie seine Leibeigenen. Geht es gar um die AfD, kennt Kahrs kein Pardon und macht keine Gefangenen.


14.7.2019
Asyl
Die Schwemme
Danisch: Wohnungsnot

Der Bürgermeister von Rostock sagt:

In der WELT:

WELT: Wie viele Migranten könnten Sie als Stadt maximal aufnehmen?

Methling: Das ist doch eine rein theoretische Frage. Denken Sie einfach über 70 Jahre zurück an das Ende des Zweiten Weltkrieges. Damals wuchsen Städte mit 5000 Einwohnern quasi über Nacht zu Städten mit 10.000 Einwohnern. Auch hier in Mecklenburg-Vorpommern. Wir können jederzeit auch 1000, 2000, 10.000 oder 20.000 Flüchtlinge in Rostock aufnehmen. Das kann jede deutsche Stadt.

Nochmal: „Wir können jederzeit auch 1000, 2000, 10.000 oder 20.000 Flüchtlinge in Rostock aufnehmen. Das kann jede deutsche Stadt.”


14.7.2019
Rechtsstaat
Danisch: Warum eine Berlinerin in den Männerknast kam

Eine Posse der zeitgeistigen Art.

Lest mal den Artikel in der BZ.

Eine Frau will ihre Wohnung tauschen, bietet sie bei eBay an, will aber nur an Frauen vermitteln. (Da merkt man schon, dass das schief gehen muss, denn Frauenförderung war gestern, heute sind wir auf Migration.)

Ein Syrer meldet sich und will die Wohnung.

Sie schreibt, sie will nur an Frauen, aber er bombardiert sie mit Mails. Um es zu beenden wird sie ausfällig und äußert sich nicht stubenrein über eine Religion.


14.7.2019
Lügen
BER
Grins
Achgut: Willkommen am klimafreundlichsten Flughafen der Welt

BER-Witze sollte man eigentlich nicht mehr machen. Über das für den neuen deutschen Umgang mit Infrastrukturprojekten leider beispielgebende Berliner Vorhaben, einen Flughafen zu bauen, ist alles gesagt. Irgendwie ist dieses stetige Scheitern von so dramatischer Lächerlichkeit, dass allein die Erwähnung des Kürzels schon reicht, um ein allgemeines Abwinken zu ernten. Die regelmäßigen Terminverschiebungen, die zur Begründung vorgetragenen immergleichen Begründungs-Sprechblasen sind nur noch peinlich und laden allenfalls zum Fremdschämen ein. Satirisch lässt sich am BER nichts mehr überhöhen, neben der Wirklichkeit wirkt jeder Witz nur noch schal und auch der Flughafenchef Engelbert Lütke-Daldrup hat nicht einmal die Ausstrahlung, die eine Witzfigur oder ein Watschenmann brauchen. Niemals hätte ich also jetzt noch zu dem Thema ein Wort geschrieben, wenn nicht ebendieser Flughafenchef heute versucht hätte in der Disziplin als Klima- und Weltretter zu glänzen.

14.7.2019
Asyl
Die Schwemme
Wichtig
Danisch: Kommen jetzt die Zwangseinquartierungen?

Ich hatte vorhin noch so dran gedacht, aber jetzt schreiben es mir auch die Leser, also sprechen wir’s an:

Ich hatte doch vorhin geschrieben, dass der Bürgermeister von Rostock tollkühn 20.000 Flüchtlinge aufnehmen will und meint, das könne jede Stadt, was letztlich – unklar, ob er wusste, was er da daherredet – auf eine Aufnahmekapazität von 41 Millionen Flüchtlingen hinausläuft.

Der meint also, Deutschland könne einfach so noch 41 Millionen Flüchtlinge aufnehmen, als mehr als 50% der bestehenden Bevölkerung.

Die Frage ist: Wohin mit denen?


14.7.2019
Erderwärmung
Die Lüge
Wichtig
Danisch: Die politische 180°-Klima-Wende der ARD

Man sollte sich überlegen, wie weit man dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen noch trauen kann, und ob überhaupt. Und wie verlogen die ARD ist.

Wir sehen doch gerade alle das Klima-Getrommel im Fernsehen, eben auch in der ARD. Im Zeitalter der Reschkes und Restles wird alles auf political correctness und Moralismus gebügelt.

Ein Leser schreibt mir nun, mal solle sich unbedingt diesen alten Report-Beitrag anschauen, leider undatiert, laut Kommentare aber von 2007.

Da hauen die richtig drauf, dass das mit dem Klimawandel Panikmache wäre und die UN eine politische und keine wissenschaftliche Organisation sei, und dass man alle, die sich der Klimawandelthese nicht anschließen, kaltgestellt und ignoriert werden. Es würden wissenschaftliche Arbeit zensiert.


14.7.2019
Geschichte
DDR
Achgut: Sommer 1989: Eine Zeit der Wechselbäder

Gleich zu Beginn eine Warnung. Dieser Text ist nichts für Leute, die noch immer der untergegangenen „DDR“ nachtrauern. Die noch immer an einen „Dritten Weg zwischen Kommunismus und Kapitalismus“ glauben. Denen schon immer jegliche Empathie mit unseren Landsleuten abging, die hinter Mauer und Stacheldraht nach jener Freiheit dürsteten, die sie für sich ganz selbstverständlich in Anspruch nahmen. Oder die gar der Meinung waren und geblieben sind, deutsche Flüchtlinge hätten 1989 ihre „schöne Idee vom Sozialismus“ verraten und verdienten deshalb keinerlei Respekt. So betitelte auf dem Höhepunkt der Massenflucht eine marxistisch-leninistische Gruppe ihre Flugblätter, die sie im Westen vor allem an Jüngere verteilte, um sie gegen die Flüchtlinge aufzubringen. Heute würde man ein solches Gebaren gegenüber Menschen, die vor einem menschenverachtenden Regime flohen, zu recht „Hetze“ nennen. Das sollte allen zu denken geben, die in Sachen Flüchtlinge mit zweierlei Maß messen. Und die einen fundamentalen Unterschied zwischen 1989 und 2015ff. leugnen: Vor dreißig Jahren ging es um Flüchtlinge des eigenen Volkes, für die wir uns in der Bundesrepublik eine Obhutspflicht auferlegt hatten und nicht um die Aufnahme fremder Staatsangehöriger.

14.7.2019
Rechtsstaat
Danisch: Über den seltsamen Unterschied zwischen einem Chemnitzer und einem Migranten

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ich hatte doch erwähnt, dass ein Video herumgeht, in dem ein Migrant mit einem dicken Holzknüppel (Aststück) Autos demoliert. Und dass der Bayerische Rundfunk das Video bei sich wieder offline genommen hat und zwar mit der Begründung:

Anmerkung der Redaktion: BR24 hatte in einer vorherigen Version des Artikels Ausschnitte aus dem Video gezeigt. Da die Quelle Stand jetzt noch nicht verifiziert ist, haben wir das Bildmaterial wieder offline genommen.

Ein Leser fragt nun, was der Unterschied zwischen einem Chemnitzer und einem Migranten sei.


14.7.2019
NWO
Geschichte
Macolm X
Wichtig
Achgut: Bürgerrechtler, Rassist, Antisemit

Malcolm X, der 1965 einem Attentat zum Opfer fiel, wird gern als radikaler schwarzer und muslimischer Bürgerrechtler beschrieben. Zwar kritikwürdig, aber doch so honorig, dass ihn die US-Post 1998 für würdig befand, ihm eine 33-Cent-Briefmarke zu widmen. Solch philatelistische Ehre gewährten ihm zuvor auch andere Staaten, beispielsweise der Iran. „Malcolm X lässt sich kaum verharmlosen. Revolution sei eine blutige Angelegenheit, hat er gesagt. Das Problem sei der Kapitalismus, der den Rassismus brauche, um zu überleben“, fasste ein Rezensent einer Malcolm-X-Biographie zusammen, was ihn auch heute noch in manchen linken und islamistischen Kreisen als Vorbild erscheinen lässt. Trotz aller zugestandenen Kritik am Idol. Vor allem sein Rassismus gegenüber Weißen und seine Militanz in diesem Zusammenhang lässt sich schlecht verschweigen. Doch ein Aspekt bleibt meist unerwähnt. Nämlich, dass er ebenfalls ein radikaler Antisemit war.

14.7.2019
Asyl
äh....
Danisch: Das Großmaul von Rostock

Ich hatte doch vorhin berichtet, dass der Bürgermeister von Rostock großmäulig behauptet, Rostock könne jederzeit 20.000 neue Flüchtlinge aufnehmen.

Nun schreibt mir eine Leserin aus Rostock:

  • Die Ostseezeitung schrieb schon vor einem Jahr, dass sie die Flüchtlinge nicht mehr unterbringen können. Daran habe sich nichts verbessert. Und jetzt kommt der mit 20.000 zusätzlichen daher.
  • Besagter Bürgermeister Methling sei nicht mehr lange Bürgermeister, weil im Juni schon ein neuer gewählt worden sei.

    Der will wohl nur in die Presse. [Anmerkung: Oder seinem Nachfolger Probleme bauen.]


14.7.2019
Lügen
Merkel
Danisch: Merkel
Habe ich das diese Woche eigentlich richtig verstanden? Merkel hat sich selbst ihr vollstes Vertrauen ausgesprochen?

14.7.2019
Verschwörung
Achgut: Verschwörung im Bundestag?

„Folgt man dem Spiegel, dann nimmt eine aus zwei kleinen Vereinen bestehende, von der israelischen Regierung und dem Mossad gesteuerte jüdische Lobby mit Geld und schmutzigen Tricks entscheidenden Einfluss auf die deutsche Nahostpolitik. Das klingt nicht nur abenteuerlich, das ist es auch, denn Beweise für ihre steile These bleiben die sechs Autoren natürlich schuldig.“

So beginnt die Auseinandersetzung von Alex Feuerherdt mit einem Spiegel-Artikel, der am Sonntag noch hinter der Bezahlschranke lag, auf Mena Watch.

„Irre Spekulationen zu jüdischer Nahost-Lobby“ hieß es bei Bild.


14.7.2019
Dritter Weltkrieg
Infosperber: Tripolis wird nicht nur für Migranten zur Falle

Donald Trump ergreift in Libyen Partei für General Hafta und verhindert einen Aufruf des UN-Sicherheitsrats zur Waffenruhe.

Ist die Empörung echt, so ist sich die internationale Gemeinschaft für einen kurzen Moment weitgehend einig über den Wert von Menschenleben, auch wenn es sich um Migranten handelt: Wären die mindestens 44 Personen, die am 3. Juli bei einem Luftangriff in Libyen getötet wurden, im Mittelmeer je nachdem ertrunken oder vor dem Ertrinken gerettet worden, wäre das nicht so eindeutig.


14.7.2019
Lügen
SPD
Achgut: Thilo und die SPD

Aus gegebenem Anlass möchte ich hier auf einen Text aufmerksam machen, der im September 2010 im SPIEGEL erschienen ist, nachdem die Kanzlerin das Buch „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin als „wenig hilfreich“ bezeichnet hatte. Neun Jahre später ist die Sarrazin-Debatte noch nicht vorbei, im Gegenteil. Die SPD unternimmt alles, damit sie weitergeht.

Deutsche Pferde haben ein Drei-Gang-Getriebe. Sie gehen, traben und galoppieren. Isländische Pferde haben einen Gang mehr. Er heißt „Tölt“. Pferd und Reiter gleiten dahin, als würden die Hufe den Boden kaum berühren. Das sieht nicht nur sehr elegant aus; man kann auch, auf dem Pferd sitzend, einen Kaffee trinken, ohne dass er aus der Tasse schwappt.


14.7.2019
Genderwahn
Idiotie
Danisch: Strafanzeige wegen „unserem Neger”

Den Österreichern geht’s auch zu gut.

Dort gibt es gerade ein Strafverfahren, weil ein paar Freunde ihrem Kumpel zum Jubiläum einen Sauschädl und ein unserem Transparent „unserem Neger” vor die Tür gestellt haben.

Gab natürlich Ärger durch Anrainer und die Polizei, Anzeige, Strafverfahren. Neger darf man nicht sagen.

Nur: Der Mann ist kein „Neger”. Der heißt mit Nachnamen Neger. So wie Ernst Neger von der Mainzer Fastnacht. Oder wie ich der Danisch bin.


14.7.2019
Politische Meinungsbildung
Asyl
Vorbereitung
Danisch: Packungsdichte

Die Tagesschau gibt mir zu denken.

Zwei Meldungen, die mir zusammen arges Stirnrunzeln bescheren

14.7.2019
NWO
Ukraine
Soros
Infosperber: Was will die EU mit der Ukraine eigentlich?

Die EU unterstützt die Anti-Russland-Politik in Kiew und macht sich damit für das Elend im Land mitverantwortlich.

Vor drei Monaten haben die Ukrainer mit 73 Prozent der abgegebenen Stimmen den Komiker Wolodymyr Selenskyi zu ihrem neuen Staatspräsidenten gewählt. Nicht weil ihnen sein politisches Programm gefallen hat – Selenskyi hatte im Vorfeld der Wahlen nie so etwas wie ein Programm bekannt gegeben –, aber weil sie seinen Vorgänger Petro Poroschenko definitiv nicht mehr wollten. Interpretiert wurde dieses Resultat allerdings nicht nur als Absage an Poroschenko, sondern auch als Absage an die Euromaidan-Politik.

In zehn Tagen sind Parlamentswahlen


14.7.2019
NWO
Finanzen
Goldmann
Wichtig
Infosperber: Die Macht des Dollars und der USA beruht auf dem Clearing

Westliche Grossbanken sind vom Clearing-Verfahren abhängig und unterwerfen sich deshalb der US-Politik. Der Euro schafft es nicht.

Red. Der Artikel «Mit dem Dollar führen die USA die Welt am Gängelband» von Mohssen Massarrat fand grosse Beachtung. Ein zentraler Aspekt sei dabei zu kurz gekommen, sagt Publizist Beat Kappeler, nämlich das Clearing-System, welches in US-Dollar abgewickelt wird.

Absoluter Gehorsam


14.7.2019
Genderwahn
Compact-Online: Disney-Schocker: Meerjungfrau Arielle wird zur Negerin!

Disney macht sich an eine Neuverfilmung des Zeichentrick-Klassikers Arielle, die Meerjungfrau. Arielle soll von einer schwarzhäutigen Sängerin namens Halle Bailey gespielt werden. Im Netz regt sich Widerstand.

Rückblickend sprechen Disney-Fans gern von den Goldenen 90ern. Es war das Jahrzehnt, in dem die erfolgreichsten und noch heute beliebtesten Kreationen der Trickfilmschmiede über die Leinwand flimmerten. Darunter Die Schöne und das Biest, Aladdin und Der König der Löwen. Eingeläutet wurde diese Blütezeit des amerikanischen Animationskinos durch Arielle, die Meerjungfrau von 1989. Der Film spielte allein in den USA über 110 Millionen Dollar ein, erst sein Riesenerfolg hat weitere Produktionen im selben Stil möglich gemacht.


14.7.2019
Meinungsfreiheit
Danisch: Ein Einzelfall von Journalismus

Heißt: Andere Meinungen werden nicht nur nicht geduldet, man schließt auch jeden aus, der sie anhört.

Schaut man auf Wikipedia, was das für einer ist, dann heißt es:

Sixtus lebt und arbeitet als freier Autor und Filmemacher in Berlin und Hongkong.

Ah, sicherlich dann auch Klimaschützer, wenn er da pendelt.


14.7.2019
Genderwahn
Danisch: James Bond light

Auch das noch.

Gibt ja gerade riesige Diskussionen um die Realverfilmung von Disney’s Arielle, der kleinen Meerjungfrau, weil die im Zeichentrick eine weißhäutige Rothaarige war, und im Film von einer Schwarzen gespielt werden soll. Gut, bleibt abzuwarten, ob sie singen kann, denn der wesentliche Punkt an Arielle war ja eher ihr Gesang, als ihre Haarfarbe.


14.7.2019
NWO
Umvolkung
Österreich
Die Unbestechlichen: Wahlrecht für alle?

In der Tageszeitung „Der Standard“, die laut Eigen- und auch Fremddefinition zu den Qualitätsmedien Österreichs zählt, wurde am 7.7.2019 ein inhaltlich sehr fragwürdiger doppelseitiger Artikel publiziert, in dem sich die Autoren und die befragten Experten positiv zu einer Ausdehnung des Wahlrechts auf längerfristig in Österreich lebende Ausländer äusserten. Als ein Hauptargument für diese von ihnen vorgeschlagene Wahlrechtsänderung für die Nationalratswahlen führten sie an, dass sich immerhin über 1 Million Ausländer länger als 6 bis 10 Jahre im Lande aufhalten und diese Leute somit eine im Parlament nicht repräsentierte Bevölkerungsgruppe darstellen würden.

14.7.2019
Zensur
Compact-Online: Schutz vor Zensur bei Facebook&Co: COMPACT-Magazin jetzt auch als Telegram-Kanal

Uploadfilter sowie diverse Löschungen von Facebookprofilen und YouTube-Kanälen schaffen ein drastisch wachsendes Vakuum in der Welt der freien Medien. Da die Lage immer schlimmer wird, hat COMPACT jetzt eine Präsenz auf einer zensurfesten Plattform eingerichtet: Bitte abonnieren Sie uns KOSTENLOS bei Telegram unter https://t.me/CompactMagazin. Außerdem empfehlen wir Ihnen das Abonnement unseres Newsletters (in der rechten Spalte bestellen).

14.7.2019
Lügen
Compact-Online: Kampagne gegen Höcke zusammengebrochen. Alice Weidel sichert dem Thüringer Fairness zu. Aber was ist mit Gauland los?

Entspannung in der AfD? Ist die Westoffensive gegen Björn Höcke schon zusammengebrochen? Heute tritt Parteichef Jörg Meuthen, der den Thüringer wegen „Personenkult“ scharf kritisiert und den Anti-Höcke-Appell unterstützt (wenn auch nicht unterschrieben) hat, gemeinsam mit dem Verteufelten beim Brandenburger AfD-Wahlkampfauftakt in Cottbus auf. Und der Spiegel vermeldet ganz aufgeregt einen „Nichtangriffspakt“ zwischen der Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel und Höcke. Die Formulierung, eine Erinnerung an Hitler und Stalin, soll schmähen, was eigentlich selbstverständlich ist: Weidel hat erkannt, dass man im Vorfeld wichtiger Wahlen nicht über die eigenen Frontmänner herfällt, die diese Wahlkämpfe führen müssen. Wörtlich sagte sie: „Aus Gesprächen [mit Höcke]ein Bündnis zu machen ist Unsinn. Als Fraktionsvorsitzende muss ich immer zum Dialog bereit sein.“

14.7.2019
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: USA bauen ukrainischen Schwarzmeerhafen für eigene Kriegsschiffe aus

Damit künftig US-Kriegsschiffe in einem ukrainischen Hafen andocken können, baut die US Navy den Marinestützpunkt von Otschakiw seit zwei Jahren um. Und das alles in unmittelbarer Nähe zur Halbinsel Krim, wo die NATO von einem eigenen Stützpunkt geträumt hat, bevor es zum Putsch in der Ukraine kam.

Bis jetzt konnten die meisten US-Kriegsschiffe, die an verschiedenen Manövern mit der Ukraine und anderen Anrainerstaaten des Schwarzen Meeres teilgenommen haben, aufgrund ihrer Größe nicht in einem ukrainischen Hafen andocken.


14.7.2019
Asyl
USA
Deutsch.RT: US-Behörden durchkämmen Millionen Fotos von Führerscheinen auf der Suche nach Migranten

Mit modernster Gesichtserkennungssoftware durchforsteten US-Bundesbehörden Millionen Führerscheine von Zulassungsstellen in drei Bundesstaaten, um nicht registrierte Migranten aufzuspüren, die legal einen Führerschein erworben haben. Jetzt formt sich politischer Widerstand gegen diese Praxis.

14.7.2019
NWO
Soros
Grüne
Wichtig
Die Unbestechlichen: Transatlantiker im grünen Gewand

Unsere Machteliten haben sich mit ihren unzähligen transatlantischen Netzwerken längst vom demokratischen Diskurs verabschiedet. Über die Köpfe der Bevölkerung hinweg, im Geheimen zur absoluter Diskretion verpflichtet, versammeln sich nicht gewählte Entscheidungsträger aus Hochfinanz, Militär und Medien, sowie Politik, um ihre eigene Agenda zu verwirklichen. Was jahrelang als Verschwörungstheorie galt, ist heute längst in zahlreichen Studien erwiesen. Mit Demokratie hat das wahrlich nichts mehr zu tun, doch in welcher Beziehung stehen eigentlich die Grünen, die ja nach außen hin stets die Demokratie hochhalten, zu diesen Netzwerken?

14.7.2019
Lügen
Die Unbestechlichen: Betrug am Geist der deutschen Föderation – Die Blöden zahlen für die Ausnutzer

Rot-grün-rote Wünsch-Dir-was-Regierung in Bremen – SPD verantwortungslos

Machen wir es kurz: In Bremen „steht“ die neue rot-grün-rote Koalition zwar, aber auf sehr dünnen und wackeligen Beinchen. Über Geld hat man gar nicht erst gesprochen, aber kräftig „Wohltaten“ beschlossen – die wer wohl zahlt?! Bremen hat schon in der Vergangenheit kräftig mehr Geld ausgegeben als eingenommen, aber das Instrument des Länderfinanzausgleichs (LFA) hält für das Land, das eher ein großes Dorf ist, wieder mal die Wundertüte bereit.


14.7.2019
Genderwahn
Compact-Online: Hollywood Kinderkino: Analkugeln und Dildos für Grundschulkinder

Sommerferien in Berlin 2019: Meine Tochter (13 J.) war gestern im Kino Colosseum auf der Schönhauser Allee, in einem Film, zugelassen ab sechs Jahren. Ich war nicht sonderlich begeistert, aber da meine Tochter gern zu den Mädchen gehören will, die mitreden können, erlaubte ich es ihr. Sie ging mit ihrer 3 Jahre jüngeren Freundin hin. Im Publikum saßen noch jüngere Kinder. Dass in einem amerikanischen Krankenhausfilm für Kinder Organspende thematisiert wird, fand ich schon grenzwertig, aber es überraschte mich nicht.

14.7.2019
NWO
Asyl
Frankreich
Compact-Online: Chaos in Frankreich: Schwarzafrikaner besetzen Panthéon, landesweite Gewaltorgie durch Algerien-Fans!

Kehren in Frankreich die flächendeckenden und landesweiten Zuwandererkrawalle zurück, die im Herbst des Jahres 2005 das Land so tief erschütterten, so dass schließlich der Ausnahmezustand verhängt werden musste? Es gibt erschreckende Anzeichen dafür, dass es sich so verhalten könnte.

So wurde gestern das Panthéon in Paris durch Hunderte von illegalen schwarzafrikanischen Zuwanderer gestürmt und über Stunden besetzt gehalten. Im Panthéon befinden sich die Gräber der bedeutendsten Persönlichkeiten Frankreichs, unter anderem von Victor Hugo, Marie Curie oder Jean Jaurès. Hier befindet sich auch das berühmte foucaultsche Pendel, mit dem 1851 der empirische Nachweis der Erdrotation gelang und das später den Titel für einen berühmten Roman von Umberto Eco abgab.

Eine Mutter stirbt in Montpellier


14.7.2019
Erderwärmung
E-Mobile
Deutsch.RT: Fast die Hälfte aller Neuwagen in Norwegen elektrisch – Tesla 3 führt Liste an

In der ersten Jahreshälfte 2019 waren in Norwegen fast die Hälfte aller Neufahrzeuge Elektroautos. Das waren etwa ein Viertel mehr als zum gleichen Vorjahreszeitraum. Norwegen hält so seine weltweite Spitzenposition beim Verkauf von Elektrofahrzeugen.

Insgesamt waren 48,4 Prozent aller von Januar bis Juni verkauften Neuwagen in Norwegen Elektroautos. Im Jahr 2018 betrug der Anteil noch 31,2 Prozent. Teslas Modell 3 war Norwegens meistverkauftes Fahrzeug, sagte der Norwegische Straßenverband (NRF) bei der Bekanntgabe der neuesten Verkaufsdaten am Montag.


14.7.2019
NWO
Deutsch.RT: Neue Seidenstraße: Russland baut 2.000 Kilometer Autobahn zwischen Europa und China

Der russische Premierminister Dmitri Medwedew hat den Bau einer neuen gebührenpflichtigen Autobahn durch Russland genehmigt, die darauf abzielt, die Frachtlieferrouten deutlich zu verkürzen. Das Projekt wird voraussichtlich rund 9,5 Milliarden US-Dollar kosten.

14.7.2019
Meinungsfreiheit
Die Unbestechlichen: Ironischer Fall: „Globale Konferenz über Pressefreiheit“ zeigt, wie schlecht es um die Pressefreiheit steht

Der Westen sieht sich als Hort und Schützer der Pressefreiheit, aber in London zeigt sich gerade das Gegenteil. Natürlich wird darüber in Deutschland kein Wort berichtet.

Am 10. und 11. Juli findet in London die vom britischen Außenministerium organisierte „Globale Konferenz über Pressefreiheit“ statt. Auch die russischen Medien Russia Today und Sputnik wollten berichten, aber ihnen wurde die Akkreditierung verweigert. Darüber berichteten die Medien in Russland am 5. Juli.

Die Chefin der russischen Auslandsmedien, Margarita Simonyan, berichtete über die Absage:

„Am Telefon sagte man uns: Sorry, we are full („Entschluldiging, es gibt keine Plätze mehr“). Auf dem Globalen Forum über Pressefreiheit gibt es keine Plätze. So leben wir. Die Pressefreiheit gilt nicht für alle.“


14.7.2019
NWO
Die Unbestechlichen: Haben wir schon 1984? Nein, viel besser: wir haben 2019!

George Orwell beschrieb schon vor vielen, vielen Jahrzehnten, wie Propaganda funktioniert, wie man sie anwenden muss, damit diejenigen, die man wie Knetmasse formt, sogar lieben, was man mit ihnen macht. Man müsse „Lügen wahr machen“ und dem „Windigen den Anschein des Soliden verleihen“. In seiner genialen Dystopie „1984“, verfasst 1946 bis 1948, schreibt er: „Schließlich würde die Partei verkünden, zwei plus zwei ergeben fünf, und du müsstest es glauben. Ihre Philosophie verneinte nicht nur die Beweiskraft der Erfahrung, sondern auch die Existenz einer objektiven Realität.“

1984

„Freiheit ist die Freiheit zu sagen, dass zwei plus zwei vier ist. Wenn das gewährt ist, folgt alles weitere“, sagt die Hauptfigur Winston Smith in Orwells dystopischem Roman 1984. „Manchmal gilt zwei plus zwei gleich fünf. Manchmal drei. Manchmal alles auf einmal“, sagt später O’Brien, der Chefinquisitor von Ingsoc, zu Winston.


14.7.2019
NWO
Kalergi
Compact-Online: Daimler: Absturz einer deutschen Ikone – Weidel (AfD): GroKo führt „Krieg gegen das Auto“

Die AfD-Bundestagsfraktionsvorsitzende Alice Weidel sieht in der aktuellen Daimler-Krise bloß den Vorboten einer auf Deutschland zurollenden wirtschaftlichen Katastrophe, die von der Politik bewusst herbeigeführt wird.

Daimler rutscht immer tiefer in die Krise. Zuletzt machten die Untertürkheimer mit zwei Gewinnwarnungen innerhalb von nur drei Wochen auf sich aufmerksam. Die zweimal erfolgte Reduktion der Ergebnisprognose ist zwar einerseits auf Sonderfaktoren wie den erweiterten Rückruf von Takata-Airbags und erhöhte Rückstellungen für Strafzahlungen in der Diesel-Affäre zurückzuführen, andererseits aber auch auf rückläufige Absatzzahlen in vielen für den Konzern wichtigen Märkten.

Die guten Jahre sind vorbei


14.7.2019
Erderwärmung
Compact-Online: Kein Greta-Effekt bei der Lufthansa. Im Gegenteil!

Während die Greta-Jugend schon mehrere Städte zur Ausrufung des „Klimanotstands“ getrieben hat (zuletzt Köln) und die Medien St. Greta zur Ikone ausrufen, bleibt ein Großteil der Bürger in ihrem Handeln offenbar entspannt. Zumindest, wenn es um das Reisen geht.

Denn trotz Klima-Panik und es schlechten Rufes, den das Flugzeug inzwischen genießt, konstatiert Lufthansa-Chef Carsten Spohr gegenüber der Neuen Zürcher Zeitung am Sonntageinen wahren Run auf dieses Transportmittel: der Greta-Effekt sei nicht nur ausgeblieben, sondern habe sich eher ins Gegenteil verkehrt.


14.7.2019
Asyl
USA
Deutsch.RT: Karawane der Träume – Migranten gehen zu Fuß in Richtung US-Grenze (Videodoku)

Seit Oktober 2018 machen sich Männer, Frauen und Kinder aus Honduras, Guatemala, El Salvador und anderen Ländern durch Mexiko auf den Weg in die USA und ertragen elende Lebensbedingungen auf ihrer Reise. Alles für eine vermeintlich bessere Zukunft.

14.7.2019
NWO
EU
Deutsch.RT: Geschacher um EU-Spitzenposten: Die Eliten haben gewählt!

Die jüngsten Nominierungen sind Beispiele unter vielen: Ein Stühlerücken, das allseits mit Eleganz vollführt wird und das für die Geschäftswelt auf höchstem Niveau ebenso ein beliebter Sport ist. Die Auserwählten auf dem Festball der Eliten haben manches gemeinsam.

von Pierre Lévy

Noch für vier Monate behält der Pole Donald Tusk den Vorsitz im Europäischen Rat. Am Ende des großen Kuhhandels, der zur Kandidatenkür der zukünftigen Spitzenpolitiker der EU am 3. Juli führte, war er scheinbar erfreut, dass zwei Frauen für das Casting-Finale auserkoren wurden: "Ich hoffe, dass diese Wahl viele Frauen und Mädchen in ihrem Kampf um ihre Leidenschaften inspirieren wird". So können wir uns diesen Dialog leicht vorstellen, der sich in den Kindergärten vervielfacht haben muss: "Und Du, was willst Du später machen? … Äh, ich möchte auch gern mal Präsidentin der Europäischen Kommission werden". Rührend!


14.7.2019
Zensur
pi-news. Mit jämmerlichen Tricks: Aktive Wahlkampfhilfe der System-Medien für die etablierten Parteien
Münchner Merkur verbannt AfD-Inserate von Seite eins


Von EUGEN PRINZ | Der Erdinger Anzeiger ist die Tageszeitung der oberbayerischen Stadt Erding und gehört zur Zeitungsgruppe des Münchner Merkurs. Die verkaufte Auflage beträgt 14.842 Exemplare, ein Minus von 9,2 Prozent seit 1998.

Wenn der AfD Kreisverband der oberbayerischen Kleinstadt im Lokalblatt ein Inserat schalten wollte, meist anläßlich von Wahlkämpfen, gab es bisher keine Schwierigkeiten. Das ist jetzt vorbei, da sich die AfD anschickt, nach dem Bundestag und den Landtagen nun auch ihre Leute in die Ortsvertretungen zu schicken.

Kommunalwahlen: Etablierte Parteien haben Angst vor AfD


14.7.2019
Erderwärmung
Der Lacher
Journalistenwatch: Thunbergs Ökosäuglinge flogen in die Ferien und der Klimawandel in den Urlaub

Pünktlich mit dem Ferienbeginn flüchteten auch die Mitglieder von Greta Thunbergs Schulschwänzer-Kombo in den Urlaub. Das segensreiche Wirken, das mystische Charisma des Orakels von Schweden reichte offenbar nicht dazu aus, die Millionen von kleinen und laut schreienden Öko-Säuglingen davon abzuhalten, mit ihren Eltern das jeden Freitag fatalistisch bekämpfte Flugzeug zu besteigen, die überfüllten Touristenorte heimzusuchen und ihre sonnenölverschmierten winzigen Zehen ins verschmutzte Meer zu halten.

14.7.2019
NWO
Kalergi
Neopresse: Massenentlassungen – Die reale Bedrohung für Tausende in Deutschland

Immer mehr Konzerne in Deutschland kündigen Massenentlassungen für dieses Jahr an. Volkswagen, Bayer, Paypal, BASF, Opel, Ford, Sanofi, Thyssen-Krupp, Siemens und die Deutsche Bank. Die Entlassungen gehen in die Tausende. Auch bei BMW und Audi sieht es nicht rosig aus. Die Autobranche ist in der Krise. Viele der Angestellten werden vermutlich nie wieder eine Arbeit finden.

14.7.2019
Lügen
Grüne
Neopresse: Sarah Wagenknecht: Die Grünen richten sich gegen „Normalverdienende und Ärmere“

Die Klimapolitik der Grünen findet zwar inzwischen immer größeren Widerhall in den Umfrageergebnissen. Allerdings wächst auch die Kritik. Sarah Wagenknecht, noch Vorsitzende der Fraktion der „Linken“ im Deutschen Bundestag, kritisierte dem Focus gegenüber die Klimapolitik und warf der Partei vor, sie richte sich gegen Normalverdienende und Ärmere….

Wer wählt “grün“

Wagenknecht führt aus, dass die Grünen vor allem von „besserverdienenden Akademikern gewählt“ würden.

14.7.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Warum ich nicht mehr die Grünen wähle

Auf Youtube sind zwei interessante Videos von einem ehemaligen Grünen-Wähler aufgetaucht, worin deutlich wird, dass Anhänger der Grünen sehr wohl noch in der Lage sind, eigenständig zu denken, zu reflektieren und zu handeln. Der Ersteller erklärt, warum er nicht mehr die Grünen wählt.

14.7.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: #saveMeinungsfreiheit – Unser gemeinsamer Nenner

Youtube hat den Kanal von NuoViso mit 170.000 Abonnenten gelöscht. NuoVisoTV NEU veröffentlichte dazu die folgenden Information: „Eine gigantische Welle an Solidaritätsbekundungen ist seit der Abschaltung unseres Hauptkanals bei Youtube ins Rollen gekommen: Tausende E-Mails, hunderte Anrufe, unzählbare Chatnachrichten. Uns erreichen stündlich Videos von Zuschauern, die gegen diesen Zensurakt kritisieren. Mehr noch: Fast das gesamte „Who is who“ der unabhängigen und freien Medien kritisiert mit persönlichen Botschaften die Youtube-Entscheidung.

14.7.2019
Lügen
Chebli
pi-news: Anzeigenkönigin nimmt es mit patriotischem YouTuber auf
Chebli gegen Kellner – Anklage auf Bestellung


Tim Kellner, einer der Protagonisten der patriotischen Youtube-Szene, hat sich fast nicht mehr eingekriegt. Die unnachahmliche, unverwechselbare, unübertroffene und einfach unmögliche SPD Politikerin Sawsan Chebli hat ihn verklagt. Und das auch noch auf Bestellung. In einer Twitter-Nachricht vom 25. Februar 2019 hatte Tim Kellner Frau Chebli geradezu um eine Anzeige angefleht. Er schrieb, diese sei für Ihn „eine Ehre und Freude zugleich“ und verwies auf eines seiner Youtube-Videos mit dem unzweideutigen Titel „Liebe Sawsan, eine Anzeige wäre mir eine Ehre“. In diesem bezeichnete Kellner Frau Chebli als „Islamische Sprechpuppe und Quotenmigrantin der SPD“ und stellte Fragen zur Kinderzahl ihres Vaters (12!).

14.7.2019
Lügen
SPD
pi-news: Politik trifft auf Wirklichkeit: Besuch von Bergarbeitern im Düsseldorfer Landtag
SPD-Schreiber zum AfD-Kumpel-Protest: „erbärmlich“

„Kein Bergmann wird in die Bergfreiheit fallen“, wurde den Beschäftigten der Ruhrkohle AG (RAG) von unzähligen Funktionsträgern der ehemaligen Arbeiterpartei nicht nur während der Amtszeit von SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (14. Juli 2010 bis 27. Juni 2017) regelmäßig und eindringlich versichert. Es kam anders.

Während die ehemalige Grand Dame der nordrhein-westfälischen SPD, Hannelore Kraft, noch ein schickes und bestens dotiertes Aufsichtsratspöstchen beim milliardenschweren Steinkohlenkonzern RAG ergattern konnte (siehe hier und hier), bleiben – wider den tausendfachen Beteuerungen – jetzt doch einige Hundert ehemalige Bergarbeiter nach Schließung der letzten Zeche gnadenlos auf der Strecke.
Wer hat uns verraten.... - Googelt mal nach


14.7.2019
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: Rosenheim: Syrischer Konvertit bestätigt Michael Stürzenberger in allen Punkten

Am 13.07.2019 war Michael Stürzenberger in Rosenheim und gab eine Einweisung in den Koran und dessen gefährlichen Bestandteile. Ein anwesender syrischer Konvertit (Islam-Christentum) bestätigte Michael Stürzenberger in allen Punkten.


14.7.2019
NWO
Neopresse: Der große „Spiegel“-Fake: China als das große Monster

Geht es nach dem „Spiegel“, erobert der große chinesische Drache mal wieder die Welt. Das Land treibe seine Partner – in den Entwicklungsländern vor allem – in eine „Schuldknechtschaft“ und erobere so sozusagen die Welt. Diese Aussage ist ausgesprochen fragwürdig bzw. in vielen Teilen falsch. So falsch, dass es sich lohnt, die Struktur zu untersuchen. Angeregt wurde der Beitrag durch eine Analyse, die auf den „Nachdenkseiten“ auftauchte.

China vergibt „Kredite“ – reine Staatsanleihen…


14.7.2019
Lügen
SPD
Neopresse: SPD: Keine Zustimmung – groß im „Motzen“

Die SPD hat in den Umfragen die tiefsten Werte aller Zeiten erreicht. Sie hat zahlreiche Parteivorsitzende verloren und gibt Regierungsbeteiligungen ab. Dennoch hat sie viel zu meckern, wie der „Spiegel“ die Motzerei der Sozialdemokratie über die EU-Politik nennt. Der Ton ist giftig, der Auftritt kleinmütig, so auch andere Beobachter.

Sigmar Gabriel: Raus aus der Regierung


14.7.2019
NWO
Journalistenwatch: Der Fall Epstein – eine Geschichte der Elite

Wer ist Jeffrey Epstein, der Milliardär der zu den Superreichen gehört und jetzt inhaftiert wurde. Spuren führen auch nach Europa, weshalb der Fall auch für uns interessant ist, berichtet Claudia Zimmermann.

14.7.2019
Asyl
pi-news: Bademeister entsetzt über die „gesunkene Hemmschwelle“ seiner Gäste
Sommer, Sonne, Freibadhorror


Seit einigen Jahren gehören alle, die das selbst beschließen, inklusive ihrer Unkultur zu Deutschland. Das ist nicht nur an den täglichen „Einzelfällen“ in Form von Gewalt jeglicher Art zu sehen, sondern auch Sommer für Sommer in unseren Freibädern. Randale, Gewalt und Übergriffe jeder Art sind an der Tagesordnung.

Nun macht sich ein Badeleiter der „Aquarena“ im nordrhein-westfälischen Pulheim Luft – über den Müll und den Dreck, der neuerdings offenbar auch zu früheren Freizeitoasen der Deutschen gehört.


14.7.2019
NWO
Bilderberger
Macron
pi-news: Während der Feierlichkeiten zum 230. Jahrestag des Sturms auf die Bastille
Paris: Macron minutenlang ausgebuht


Wie jedes Jahr erinnern die Franzosen am 14. Juli an den Sturm auf die Bastille im Jahr 1789 und den Beginn der Französischen Revolution mit einer großen Militärparade auf dem Pariser Champs-Élysées. Als der französische Präsident Emmanuel Macron zur Parade zum Nationalfeiertag in Paris eintraf, brach ein Gerangel zwischen Bereitschaftspolizisten und Regierungskritikern aus – unter ihnen auch Gelbwesten.

14.7.2019
Politische Meinungsbildung
NWO
SPD
Journalistenwatch: Gezielte Verwechslung von Rassismus mit Religionskritik

Gerade hat der Rauswurf von Thilo Sarrazin aus der SPD eine neue Eskalationsstufe erreicht, wenn sich das Verfahren auch noch jahrelang hinziehen wird. Sarrazin wird von den Spitzengenossen wegen zwei Büchern kritisiert, die einen religions- und kulturkritischen Inhalt haben.

Die Genossen wenden nicht nur im Kampf mit der AfD, sondern auch mit Sarrazin den gleichen fiesen Trick an: Sie behaupten einfach, Religionskritik und jegliche leichte Abweichung vom Kulturrelativismus (der Lehre daß alle Ideologien und Religionssysteme gleichwertig seien) sei Rassismus. Man stelle sich mal vor, daß jegliche Kritik an bestimmten sexuell motivierten Vorkommnissen in der Katholischen Kirche als rassistisch diffamiert würde. Oder daß Kritik an der Witwenverbrennung in Indien nicht legitim sei, weil rassistisch. Oder die Minderwertigkeit der Frau im Islam sei kritiklos hinzunehmen, um sich die Nazikeule der abgefahrenen SPD-Schickeria zu versparen.


14.7.2019
Rechtsstaat
AfD
Journalistenwatch: AfD-Landeslisten-Kürzung: Jetzt wird gegen den Anwalt geschossen

In der Redaktionsstube von Tag24 scheint blanke Wut zu herrschen angesichts des AfD-Widerstand gegen die Kürzung ihrer Kandidatenliste in Sachsen. Und weil man sich als Mainstreamjournalist im „Kampf gegen rechts“ für keine Schmutzkampagne mehr zu schade ist, nimmt Autor Torsten Hilscher sich den mit dem Fall betrauten Anwalt zur Brust und „enthüllt“ was das Zeug hält, um ihn persönlich zu diskreditieren. Ein Vorgehen, dass keinem Anwalt zuteil wird, der islamische Terrorverdächtige juristisch vertritt. 

Der 49-jährige saarländische Jura-Professor und anerkannte Staatsrechtler Michael Elicker hat das Rechtsgutachten erstellt, mit dem die AfD-Sachsen wegen der Kürzung ihrer Landesliste von 61 auf 18 Kandidaten gegen den Wahlausschuss vorgehen will.

Grund genug für „Investigativ-Journalist“ Torsten Hilscher den Anwalt, der das Gutachten ausgearbeitet hat, mal so richtig zu durchleuchten und in ein schlechtes Licht zu rücken.

14.7.2019
Impfen
Watergate: Heimlich still und leise: Masernimpfpflicht wird 2020 eingeführt

Jetzt ist es amtlich. Die Masernimpfpflicht wird trotz heftigen Widerstands und massiver Kritik von sowohl von Ärzten als auch des Deutschen Ethikrats eingeführt. Diese berichtet das Deutsche Ärzteblatt. Demnach soll das „Masernschutzgesetz“ am kommenden Mittwoch (17. Juli) vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Das geht aus Unterlagen hervor, die dem Deutschen Ärzteblatt vorliegen. Ungeachtet jeglicher Kritik will „Gesundheitsminister“ Jens Spahn (CDU) die verpflichtende Masernimpfung für Gesundheitsberufe, Personal in Schulen und Kindertageseinrichtungen gesetzlich vorschreiben.

Wie das Ärzteblatt weiter berichtet, soll die Impfpflicht für alle Personen bestehen, die in medizinischen Einrichtungen tätig sind und dort mit Patienten Kontakt haben. Dazu gehört vor allem medizinisches Personal. Aber auch andere dort tätige Personen wie Küchen- oder Reinigungspersonal sowie ehrenamtlich Tätige oder Praktikanten sollen geimpft werden.


14.7.2019
NWO
EU
Leyen
Neopresse: .com/politik/das-erwartet-uns-mit-von-der-leyen-in-der-eu/
Frau von der Leyen ist noch nicht im Amt und will die Klimaziele, die sich die EU selbst gesteckt hat, noch übertreffen. Frau von der Leyen, die noch nicht EU-Kommissionspräsidentin ist, macht kräftig Werbung für sich selbst. In Brüssel hat sie sich den Fraktionen des Europaparaments vorgestellt. Mit den Grünen sprach die Noch-Bundesverteidigungsministerin über Klimaschutz und die Notwendigkeit des Erreichens der Klimaziele. Sie kündigte an, dass sie die europäische Wirtschaft unter ihrer Führung bis zum Jahr 2050 klimaneutral gestalten werde.

14.7.2019
Asyl
Schlepper
Journalistenwatch: Rackete und „Sea-Watch 3“ – alles nur ein Fernsehspiel für ARD und „Panorama“?

Der Fall Carola Rackete nimmt eine spektakuläre Wendung: An Bord der „Sea-Watch 3“ befand sich wahrscheinlich durchgehend ein TV-Team des ARD-Magazins „Panorama“. Die gesamte „Rettungsaktion“ wäre somit nichts anderes als eine riesige Medienshow.

Was sich hier abzeichnet, ist ein ungeheuerlicher Skandal. Handelte es sich bei der ganzen Fahrt der Sea-Watch bis hin zur Verhaftung der Kapitänin etwa um nichts weiter als ein geniales Propagandastück?

14.7.2019
Asyl
Schlepper
FDP
Journalistenwatch: Lindner will Neuordnung der Seenotrettung im Mittelmeer

Berlin – Sieh an, sieh an. In der Not frisst der Teufel Fliegen. Oder anders gesagt: Wenn es gerade passt, übernimmt die FDP auch gerne mal AfD-Forderungen: FDP-Chef Christian Lindner hat eine Neuordnung der Seenotrettung im Mittelmeer gefordert. „Unterlassene Hilfeleistung ist nicht zu rechtfertigen. Auf der anderen Seite darf es keine Beihilfe zur Schlepperkriminalität bei Wirtschaftsmigranten geben“, sagte Lindner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben).

14.7.2019
Politische Meinungsbildung
Islamisierung
pi-news: Kriminalpsychologe sieht wenig Probleme für vergewaltigte Frauen – ist nun halt so
WDR-„Experte“:  Frau hat kein schlechteres Leben nach Vergewaltigung


Am 5. Juli wurde eine 18-Jährige in Mülheim, durch Gruppenvergewaltigung bulgarischer „Jugendlicher“ zur „Erlebenden“, wie Opfer sexueller Gewalt ja neuerdings heißen sollen.  (PI-NEWS berichtete). Der WDR hat zu der Tat den Kriminalpsychologen Christian Lüdke interviewt.

Der denkende Deutsche erwartet dabei aus leidvoller Erfahrung, der Gutmensch aus Überzeugung, ganz klar, viel Verständnis für die Täter, Entschuldigungen und viele Gründe, warum man die „armen Kinder“ nur ja nicht bestrafen darf.


14.7.2019
Demokratur
pi-news: 40.000 Zuschauer im Livestream der bemerkenswerten Islam-Aufklärungs-Veranstaltung
Rosenheim: Musikterror, Tröten und Behördenwillkür gegen BPE


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die fünfstündige Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) über den Politischen Islam am Samstag in Rosenheim wird in vielerlei Hinsicht im Gedächtnis bleiben und auch einige juristische Nachspiele haben. Zunächst das Erfreuliche: Es waren gut 50 Bürger vor Ort, die durch Beifall und Händeschütteln ihre Unterstützung für die faktische Islam-Aufklärung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) bekundeten.

Ein türkisch-stämmiger Ex-Moslem und jetziger Christ kam extra aus Berlin angereist, um den persönlichen Kontakt zu uns herzustellen und seinen BPE-Mitgliedsantrag zu übergeben. Ein syrischer Ex-Moslem klinkte sich am Mikrofon in die Diskussion ein und bestätigte unsere Thesen. Ebenso ein Buddhist aus Tibet, der den Vorschlag unterbreitete, unsere wichtigen Aufklärungsvideos auf englisch zu übersetzen, damit sie weltweit ihre Wirkung entfalten. Einen Tag zuvor war in Straubing ein Israeli mit seinem Sohn auf uns zugekommen und hatte uns mitgeteilt, dass unsere Videos auch in seiner Heimat Aufmerksamkeit bekommen.


14.7.2019
Lügen
SPD
Journalistenwatch: Hitlergruß? Ermittlungen gegen SPD-Politiker

Niedersachsen/Aurich – Der SPD-Politiker Mario K. von der Insel Langeoog soll bei verschiedenen Anlässen den Hitlergruß gezeigt und dabei „Sieg Heil“ gerufen haben. Die Staatsanwaltschaft Aurich ermittelt.

„Wieder Ärger bei der ostfriesischen SPD“, schreibt die Hannoversche Allgemeine und berichtet, dass die Staatsanwaltschaft Aurich gegen ein SPD-Mitglied von der Insel Langeoog wegen des Vorwurfs, den Hitlergruß wiederholt gezeigt und dabei „Heil Hitler“ gerufen zu haben, ermittelt. Es laufe ein Verfahren wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Fall liege seit Juni bei der Staatsanwaltschaft berichtet die Zeitung weiter. Die Anzeige soll der ehemalige Vorgesetzte des SPD-Funktionärs, der inzwischen pensionierte Tourismus-Manager der Insel gestellt haben.


14.7.2019
NWO
Erderwärmung
Das Geschäft
Journalistenwatch: Tesla profitiert dank deutscher Steuerzahler am Verkauf von Dienstwagen

Michigan – So funktioniert die globale Wirtschaft. Der deutsche Steuerzahler muss dafür bluten, dass es internationalen Konzernen so gut geht: Von der staatlichen Förderung von elektrischen Dienstwagen durch Steuererleichterungen profitieren neben BMW insbesondere ausländische Anbieter von Elektro- und Hybridfahrzeugen wie Tesla. Das zeigt eine Auswertung der Zulassungszahlen durch das Center Automotive Research (CAR), über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Bislang sind die Daten für die ersten fünf Monate des Jahres auf dem Firmenwagenmarkt verfügbar.

14.7.2019
Lügen
SPD
Neopresse: Ein Blick in die Zukunft: Kühnert und Habeck

In der SPD mehren sich die Stimmen, wonach Kevin Kühnert zumindest Chancen habe, den Bundesvorsitz – vielleicht im Verbund mit einer anderen Person – zu übernehmen. Kevin Kühnert könnte damit zum kongenialen Partner von Robert Habeck werden. Der wieder könnte nach Meinung von Meinungsforschern, Medienvertretern und offenbar auch Wählern eines Tages Kanzlerkandidat sein. Beide habe keine ausgewiesene Expertise, um dieses Land wirtschaftlich voranzubringen. Aber sie haben große Ideen.

Call-Center-Erfahrung


14.7.2019
Meinungsfreiheit
DSGVO
Überwachung
Gefährlich
Watergate: Neue Maßnahmen gegen Nutzer – MERKEL-Staat möchte durchgreifen….

Vor fast zwei Wochen haben sich die Innenminister vom Bund (Horst Seehofer) und Ländern für die Diskussion um Maßnahmen getroffen. „Klarnamen“, so eine Idee, sollen durch eine eindeutige Rückführung jedes Kommentars auf eine Person dem Staat helfen, seine Bürger zu überwachen. (…).

Wie die Seite „politplatschquatsch.com“ erinnert, hat es ein (ähnlich) pragmatisches Instrument bereits in der DDR gegeben. Die sogenannte „Personenkennziffer“. One man, one number, so in etwa könnte die Vorgabe lauten. Eine 12-stellige Ziffer gab es in der DDR. Die tauchte sowohl im Wehrdienstausweis auf wie auch in der Erkennungsmarke der Nationalen Volksarmee oder eben im Personalausweis. Alle Daten zu einer Person ließen sich über die „Zentrale Personendatenbank Berlin-Biesdorf“ (ZPDB) zusammenführen.


14.7.2019
NWO
Asyl
Die Schwemme
Epochtimes: UN fordern Europäer zu „Rettungsaktionen“ im Mittelmeer auf – Rückführungen nach Libyen sollen gestoppt werden

Ist das der Startschuss zur bedingungslosen Umsetzung des UN-Migrationspaktes? Die Uno fordert die Europäer zum Umdenken bei der sogenannten Rettung von Menschen auf. Die Situation für Flüchtlinge und Migranten in Libyen sei unhaltbar.

14.7.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Linke Männer haben keine Eier

Vor einer Weile wartete ich in Kreuzberg auf einen Freund und vertrieb mir die Zeit mit dem Beobachten meiner Mitmenschen. Nach kurzer Zeit bot sich mir ein Schauspiel, das ich hier nicht unerwähnt lassen will. Eine junge, deutsche Familie mit Kind hatte ihr Fahrrad mit Anhänger (so ein Kasten aus Holz, wo man Kinder reinsteckt) vor der Fahrertür eines schicken BMW geparkt und war im nahen Laden einkaufen gegangen. Jedenfalls nehme ich das an. Denn als ein bärtiger Neudeutscher in seinen Wagen einsteigen wollte, regte er sich kurz und lautstark in seiner Sprache darüber auf, bevor er kurzerhand das Fahrrad samt Anhänger über den Haufen warf, um sich Platz zum Einsteigen zu verschaffen.

14.7.2019
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Linkes Deutschland dreht durch: Maaßen teilt jouwatch-Beitrag

Hans-Georg Maaßen hat einen heutigen Jouwatch-Artikel zur Panorama-Sendung um die Seenotrettungsaktion von Carola Rackete auf Twitter geteilt: „Sollte dieser Bericht zutreffen, ist Panorama jedenfalls kein Westfernsehen„, so der Ex-Verfassungsschutzpräsident. Im Kommentarbereich fliegen die Fetzen und auch in den Redaktionsstuben der Mainstreammedien dürfte das Entsetzen über das Teilen eines der führenden Nachrichtenmagazine der Gegenöffentlichkeit für schieres Entsetzen sorgen. Doch Maaßen findet auch Zustimmung: Bereits mehr als 800 User geben ihm bisher ein „Gefällt mir“.

14.7.2019
NWO
Trump
Deep State
Epochtimes: Epstein-Affäre: US-Arbeitsminister Acosta tritt in Missbrauchsaffäre zurück

Der im Zuge der Missbrauchsaffäre um den US-Milliardär Jeffrey Epstein zunehmend unter Druck geratene US-Arbeitsminister Alexander Acosta ist zurückgetreten. Das gaben er und Präsident Donald Trump am Freitag bei einem gemeinsamen Auftritt im Weißen Haus bekannt. Acosta hatte als Staatsanwalt vor mehr als zehn Jahren eine außergerichtliche Einigung mit Epstein mit ausgehandelt, die ihm im Gegenzug für ein Geständnis ein Verfahren an einem Bundesgericht ersparte.

Er habe Trump am Freitagmorgen angerufen und ihm mitgeteilt, er halte es „für das Beste, zurückzutreten“, sagte Acosta. Trump lobte Acosta als „großartigen Arbeitsminister“. Er kündigte an, den bisherigen Vize-Arbeitsminister Patrick Pizzella zum Nachfolger zu ernennen.


14.7.2019
NWO
Drogen
Epochtimes: „Kokain hätte Millionen töten können“: 20 Tonnen Drogen auf Schiff von JP Morgan gefunden

Einer der größten Drogenfunde der US-amerikanischen Geschichte ereignete sich jüngst in Philadelphia. Das Containerschiff, das in diesem Zusammenhang beschlagnahmt wurde, befindet sich im Eigentum eines Schiffsfonds der Investmentbank JP Morgan. Diese war zu einer Stellungnahme nicht bereit.

14.7.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Fake News Schmiede Correctiv: Ende der Demokratie und Tod der Meinungsfreiheit

Die staatlichen Meinungseinpeitscher dominieren Facebook.
Zunächst einmal klingt es ja gut: „Correctiv – Recherchen für die Gesellschaft.“ Was gut klingt, muß aber deswegen noch nicht gut sein, sondern es kann durchaus freiheitsschädlich und unschön wirken. „Correctiv“ ist eine Marke, so etwas wie eine Nichtregierungsorganisation im Regierungsauftrag, welche die veröffentlichten Meinungen privater Nutzer in den sozialen Netzwerken bewertet, etwa bei Facebook, und somit Meinungslenkung und Meinungsunterdrückung betreibt. Das wiederum wäre nach Artikel 5 Grundgesetz verboten. „Correctiv“ hat sich selbst zu einem „Recherchenetzwerk“ geadelt und schmückt sich mit der hochtrabenden, Neutralität suggerierenden Bezeichnung „Faktenchecker“. Vor seiner Ermächtigung war „correctiv“ nur ein ganz ordinäres, linkes „Autorenkollektiv“.

14.7.2019
Lügen
Journalistenwatch: Born to be free war einmal: Jetzt werden die Löwen in Südafrika gezüchtet wie Schlachtvieh

Vier Jahre ist es her, dass in Simbabwe der allseits bekannte und beliebte 13-jährige Löwe Cecil von einem US-amerikanischen Zahnarzt mit einer Armbrust schwer verletzt wurde. Es folgte ein 40 stündiger Todeskampf, am Ende wurde das stolze Tier erschossen, gehäutet und geköpft. Weltweit löste seine Ermordung Empörung aus. Der Tod von Cecil veranlasste die Niederlande und Frankreich, die Einfuhr von Jagdtrophäen zu verbieten. Deutschland und auch Großbritannien haben sich dem bis heute nicht angeschlossen. Während sich bei den Briten etwas bewegt, ist das wachsende Geschäft mit den Trophäen selten werdender Arten in Deutschland überhaupt kein Thema. Dabei belegt Deutschland inzwischen Platz 4 beim Import, wie ein in der kommenden Woche erscheinender Bericht der Tierschutzorganisation Born free enthüllt. Unser London-Korrespondent The Brit hat nachgefragt.

14.7.2019
Asyl
USA
so geht das
Epochtimes: Ab Sonntag wird abgeschoben: Trump kündigt Großrazzien gegen illegale Einwanderer an

US-Präsident Donald Trump hat bestätigt, dass es ab Sonntag zu großangelegten Abschiebungen von Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigungen kommen soll. „Ich habe eine Pflicht, das zu tun“, sagte Trump. Die Menschen seien illegal ins Land gekommen und müssten gehen.

14.7.2019
NWO
Trump
Epochtimes: Mueller-Team wollte falsche Zeugenaussagen von Michael Flynn erzwingen

Das US-Justizministerium unter Obama und später das Ermittlerteam von Robert Mueller verwendeten – und verwenden immer noch – recht zweifelhafte Methoden. Das bekommt der ehemalige Sicherheitsberater Trumps, Michael Flynn, aktuell bei einem Prozess um ein fast nie verfolgtes Vergehen zu spüren.

14.7.2019
Erderwärmung
Das Geschäft
Wichtig
alles-schallundrauch: Studie - keine Klimaveränderung durch den Menschen

Das wird die Gläubigen der Klimareligion wohl kaum vom Irrglauben abbringen, das CO2 vom Menschen verursacht eine Klimaveränderung, aber ein finnisches Forschungsduo hat den Beitrag des Menschen zum Anstieg der globalen Temperaturen aus Kohlendioxid als magere 0,01°C von der Gesamtzunahme des letzten Jahrhunderts von 0,1°C bewertet. Sie stellten fest, der Hauptverursacher eines Klimawandels ist die kosmische Strahlung, welche die Wolkenbildung steuert und dadurch die Energie der Sonnen mehr oder weniger auf die Erde durchlässt. Diese Tatsache wurde auch von japanischen und vielen anderen Forschern bestätigt. Das habe ich in meinen Artikeln über dieses Thema schon vor Jahren geschrieben.

14.7.2019
NWO
alles-schallundrauch: Ist Jeffrey Epstein ein Agent Israels?

Nach der Verhaftung von Jeffrey Epstein (66) am 6. Juli auf dem Flughafen von Teterboro in New Jersey, als er mit seinem Privatjet aus Paris ankam, und der Präsentation der zwei Anklagepunkte gegen ihn am 8. Juli wegen "Betreiben einer Organisation zum sexuellen Missbrauch von Minderjährigen" und den "eigenen sexuellen Missbrauch von Minderjährigen", dachte ich mir, ich warte erst mal ab, was aus der Anklage wird. Morgen Montag den 15. Juli soll nämlich ein Gericht in New York entscheiden, ob Epstein in Haft bleibt oder mit Auflagen freigelassen wird.

14.7.2019
Asyl
Neuseeland
Terror
Demokratur
Epochtimes: Neuseeländer geben vier Monate nach Anschlag auf Moscheen ihre Waffen ab

Neuseeland hatte nach dem Anschlag in Christchurch ein Verbot von militärischen Halbautomatik-Gewehren beschlossen. Waffenbesitzer haben sechs Monate Zeit, um die fortan illegalen Waffen zurückzugeben. Nun folgten die ersten Neuseeländer dieser Auflage.

14.7.2019
NWO
Clinton
Epochtimes: US-Außenministerium: Mindestens 15 Angestellte brachen die Regeln im Zusammenhang mit Clintons E-Mail-Server | Declassified Deutsch
Jüngsten Ermittlungen zufolge waren am Betrieb des unrechtmäßigen E-Mail-Servers von Hillary Clinton mehr Personen beteiligt, als zunächst angenommen.

14.7.2019
Abmahnanwälte
DUH
Korruption
Neopresse: Deutsche Umwelthilfe ist fleißig: So produktiv mahnt wohl niemand ab

Verein kassiert

Wenn der Verein abmahnt, dann wird nicht etwa der Staat mit den Strafzahlungen der Abgemahnten und damit die Allgemeinheit belohnt, sondern der Verein. Das ist für die Deutsche Umwelthilfe offenbar eine starke Einnahmequelle. Christian von Stetten, der Vorsitzende des „Parlamentskreises Mittelstand“ der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag, rechnete der „Rheinischen Post“ gegenüber vor:

„Ein Verein wie die Deutsche Umwelthilfe, der weniger als 400 Mitglieder, aber 100 Angestellte hat, muss genau untersucht werden“.


14.7.2019
Erderwärmung
Umweltschutz
Fleisch
Watergate: Vorsicht Fleisch: Die eigentliche Umweltkatastrophe….

Obwohl die Folgen des Fleischkonsums für die Umwelt und die Gesundheit dokumentiert sind, findet das Thema, vor allem in der Klima- und Umweltdiskussion, kaum Beachtung. Wenn auf der Erde kein Getreide mehr für Viehfutter oder Biokraftstoffe hergestellt würde, könnten jüngsten Studien zufolge 4 Milliarden Menschen zusätzlich – pflanzlich – ernährt werden. Das ist mehr als die Anzahl, bei der sich die Erdbevölkerung voraussichtlich stabilisiert.

Nicht jeder muss deswegen Vegetarier werden. Doch eine teilweise Umstellung der Ernährungsgewohnheiten könnte weitreichende, positive Auswirkungen auf die Umwelt haben. Die Umstellung auf eine überwiegend pflanzliche ausgewogene Ernährung und einen kleinen Anteil fleischlicher Nahrung würde dazu beitragen, die natürlichen Ressourcen und die Umwelt zu schonen. Mehr noch, die Umwelt könnte sich wieder erholen und das Risiko ernährungsbedingter Krankheiten würde erheblich reduziert. Demgegenüber ist die Debatte um den Klimawandel in Deutschland regelrecht hysterisch – mit zahlreichen falschen Argumenten, wie Sie hier lesen.“


14.7.2019
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Raketenvertrag läuft aus: Militärstrategen warnen vor steigender Kriegsgefahr in Osteuropa

Russland unter Putin bereite sich auf regionale Kriege vor, die es mithilfe von Kernwaffendrohungen siegreich beenden wolle, so der Direktor des Instituts für Sicherheitspolitik an der Uni Kiel, Joachim Krause.

14.7.2019
Erderwärmung
Golem: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

Je ernster es Politik und Autoindustrie mit dem Elektroauto meinen, desto größer scheint die grundsätzliche Kritik an der Batterietechnik zu werden. Sei es der mit Produktion und Betrieb verbundene Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid, der Abbau der Rohstoffe wie Kobalt und Lithium oder der erforderliche Ausbau des Stromnetzes: Die batteriebetriebenen Elektroautos werden als "Sackgasse" bezeichnet, die weder die Umwelt- noch die Verkehrsprobleme der Zukunft lösen können. Doch was ist wirklich dran an den vielen Vorwürfen?

14.7.2019
Erderwärmung
ScienceFiles: Adieu der Wissenschaft: Hochschule Biberach bildet jetzt Klima-Sanitäter aus

Die Zeiten, in denen sich Wissenschaftler darüber klar waren, dass sie durch Forschung nicht in den Vollbesitz der unabänderlichen und ewig gültigen Wahrheit gelangen, sind lange vorbei. Die Zeiten, in denen die strikte Trennung zwischen dem, was man den Begründungszusammenhang nennt und dem, was als Verwertungszusammenhang bezeichnet wird, eingehalten wurde, eine Trennung die Wissenschaft erst möglich gemacht hat, sind auch vorbei.

14.7.2019
Asyl
Schlepper
Der Hohn
Epochtimes: Paris ehrt deutsche „Sea Watch“-Kapitäninnen mit Ehrenmedaille

Die Stadt Paris will die beiden deutschen "Sea-Watch"-Kapitäninnen ehren. Sie seien "Ikonen" in einem Kampf und "Trägerinnen europäischer Werte, an die zu glauben die Stadt Paris zum wiederholten Mal den gesamten Kontinent aufruft".

14.7.2019
NWO
Solzialismus
Psychologie
ScienceFiles: “Verschwommenheit in vielen Köpfen ..: – Vilfredo Pareto aktueller denn je

Sofern sich die „maximale Ophelimität“ nicht nur oder hauptsächlich auf Produktionsprozesse bezieht (wie Pareto dies getan hat), sondern auch auf Verteilungsprozesse, dürfte aber feststehen, dass beispielsweise Gleichverteilungen pareto-suboptimal sind, weil sie die Vorlieben und Bedürfnisse der einzelnen Menschen nicht berücksichtigen, sondern unterstellen, dass alle Menschen dieselben Vorlieben und Bedürfnisse haben, und entsprechend (um-/)verteilen. Damit wird die Wohlfahrt der Mehrheit der Menschen in einer Bevölkerung verringert, denn diejenigen, die bei der Gleichverteilung nicht erhalten, was sie brauchen, können ihre Bedürfnisse nicht befriedigen, und für diejenigen, die bei der Gleichverteilung etwas (oder so viel von etwas) erhalten, was sie nicht brauchen oder wollen, hat dies keinen Nutzen.

14.7.2019
Erderwärmung
Der Betrug
ScienceFiles: ZDF – Mit Rechentricks zur Klimalypse oder: Was wird mit Klimamodellen wie berechnet?

Es gibt einen markanten Unterschied zwischen dem, was öffentlich-rechtliche Sender in ihren Fernsehprogrammen verbreiten und dem, was man z.B. auf Facebook lesen kann. Letzteres zielt auf junge Leser, ist in der Regel suggestiv und dient fast ausschließlich dazu, vorhandene politisch korrekte Inhalte zu verbreiten. Journalisten, die hinterfragen, kritisch hinterfragen, die sich überlegen, warum angeblich ein Konsens zwischen Wissenschaftlern über etwas bestehen soll, das von mathematischen Modellen für die Zukunft vorhergesagt wird und das mit einer entsprechenden Unsicherheit verbunden ist, gibt es – offenkundig – nicht. Würde man Klimatologen fragen, wann der Vesuv zum nächsten Mal ausbricht, sie würden passen, denn kein mathematisches Modell kann dies mit Sicherheit vorhersagen. Alles, was wir sagen können, ist, dass der Vesuv, gemessen an historischen Daten, überfällig ist.

14.7.2019
Meinungsfreiheit
UK
Epochtimes: „Für Journalismus bestraft“: Tommy Robinson zu neun Monaten Haft verurteilt – Anhänger attackieren BBC-Team

Der britische rechtsnationale Aktivist Tommy Robinson wurde zu einer neunmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt. Seine Verurteilung führt auf einen Fall im Jahr 2018 zurück. Damals hatte Robinson Verdächtige in einem Prozess gefilmt und per Livestream online gesendet. In dem Verfahren ging es um Kindersexhandel, die Verdächtigen waren überwiegend ausländischer Herkunft.

Robinson, dessen echter Name Stephen Yaxley-Lennon ist, wurde am Donnerstag verurteilt.


14.7.2019
NWO
EU
Leyen
Epochtimes: Ohne Stimmen aus dem rechten Lager sieht es für von der Leyen schlecht aus

Für Ursula von der Leyen wird es eng. Grüne und Linke haben bereits angekündigt, sie nicht zur neuen EU-Kommissionspräsidentin zu wählen. Auch die SPD will nicht, die Liberalen halten sich die Entscheidung offen. Zuspruch kommt hingegen von EU-Kritikern.

14.7.2019
Erderwärmung
Wichtig
ScienceFiles: Klima-Abzocke: Eine Dokumentation, die man gesehen haben muss

Hustle kann Betrügerei bedeuten oder Schwindel, ganz allgemein, oder Abzocke, eher speziell, es kann für Betriebsamkeit, für Trubel stehen, je nach Kontext der Verwendung.

Wenn Sie nun „Climate Hustle“ hören, dann ist auf den ersten Blick nur klar: Es geht nicht um Betriebsamkeit oder Trubel, es geht entweder um Schwindel, Betrügerei oder um Abzocke oder um alles zusammen. Das Geniale an manchen englischen Begriffen ist, dass man sie auch vieldeutig verwenden kann.

Climate Hustle kann daher die Abzocke beschreiben, deren neueste Ausgeburt die CO2-Steuer ist und die in der Vergangenheit schon eine kleine Gruppe von Nutznießern auf Kosten der großen Mehrheit der Bevölkerung maßlos bereichert hat. Hustle kann auch den Schwindel, die Betrügerei beschreiben, die hinter dem, was als menschengemachter Klimawandel gilt, steckt.


14.7.2019
Psychologie
Linke
Neurose
ScienceFiles: Nazi-Sprache: Wie das Dritte Reich verklärt wird

Beschrieben wird hier eine zwanghafte Neigung, sich ständig mit denselben Dingen zu beschäftigen, eine Zwangsneurose, der sich ein Patient nicht entziehen kann, wobei das Objekt, das den Zwang ausübt, nicht physisch gegenwärtig sein muss, denn der Kranke trägt es mit sich herum, es fällt ihm ständig ein, er sieht alles vor seinem Hintergrund, bewertet alles auf seiner Grundlage…

Für einige Deutsche vor allem diejenigen, die sich auf der linken Seite des politischen Spektrums finden, ist der Nationalsozialismus Auslöser einer Zwangsstörung, die sie entweder überall Nazis sehen oder alles auf Grundlage ihrer Überzeugung von Nazis umgeben zu sein, beurteilen lässt.


14.7.2019
Asyl
Die Schwemme
Epochtimes: „Die Verteilung von Migranten in Europa ist gescheitert“: Kurz kontert Maas

Österreichs Ex-Kanzler Kurz hat den Vorstoß des deutschen Außenministers zur Verteilung von Migranten zurückgewiesen. "Ich bleibe bei meiner Linie: Die Rettung aus der Seenot darf nicht mit einem Ticket nach Mitteleuropa verbunden sein.“

14.7.2019
Asyl
Schlepper
Italien
Frankreich
Epochtimes: Ehrung für Rackete: Salvini wirft Frankreich Heuchelei vor

Italiens Innenminister Matteo Salvini hat Frankreich „Heuchelei“ vorgeworfen, weil die Stadt Paris die Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete mit einer Verdienstmedaille ehrt.

Sie zeichnen die deutsche Kapitänin Carola Rackete wie eine Heldin aus, aber es war Paris, das nicht auf ihre Hilferufe reagiert hat“, erklärte Salvini.

Dazu veröffentlichte er eine Mail der Kapitänin, in der sie erklärt, dass Malta und Frankreich ihr einen Hafen verwehrt hätten.


14.7.2019
Lügen
Junge Freiheit: Technik ist immer politisch

Neulich, kurz vor der Europawahl, hatte ich eine Nachtschicht in den Primärkreislauf-Räumen eines deutschen Kernkraftwerks. Wir waren beim Anfahren, auf dem Plan standen die dynamischen Entlüftungsläufe, und in einer Pause saß ich auf der Dampferzeuger-Treppe, schaute die Hauptkühlmittelpumpe an, die wir gerade hatten laufen lassen, und sagte zu ihr: „YD30D001, wen würdest du am Sonntag wählen?“ Ich hätte gerne gehört „Ganz bestimmt nicht diejenigen, die mich verschrotten wollen“, aber die Antwort war uneindeutig, man könnte sagen, neutral. Außer einem indifferenten Rauschen in den Sperrwasserleitungen war aus YD30 nichts herauszukriegen.

14.7.2019
NWO
äh...ja...
Epochtimes: Macron kündigt Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos an

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat den Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos angekündigt. Ziel sei es, "die Entwicklung und Verstärkung" von Frankreichs Weltraumkapazitäten zu gewährleisten, sagte er am Vorabend des Nationalfeiertags.

14.7.2019
Asyl
Schlepper
Italien
Epochtimes: Salvini live im TV: Schlepper telefonieren mit NGO-Schiffen – vereinbaren Treffpunkte im Mittelmeer

Libysche Schlepper und NGO-Schiffe stehen miteinander in Kontakt, sagte Italiens Innenminister live im italienischen Fernsehen. Nur so könnten NGO-Mitarbeiter immer zur richtigen Zeit am rechten Ort sein, um Migranten im Mittelmeer einzusammeln.

14.7.2019
Erderwärmung
Wichtig
ScienceFiles: Wie die Klimawandel-Mafia Geschichte umschreibt. ARD: Fairbourne in Wales

Nun sind die britischen Inseln nicht erst seit der Erfindung des menschengemachten Klimawandels mit einem steigenden Meeresspiegel konfrontiert. Tatsächlich steig und steigt der Meeresspiegel seit der letzten Eiszeit zunächst sprunghaft und seit ein paar tausend Jahren relativ stetig um knapp einen halben Zentimeter pro Jahr. Das belegen eine Reihe von Messungen, wie sie z.B. von der National Tidal and Sea Level Facility (zuweilen mit Daten, die bis 1800 zurückreichen) zur Verfügung gestellt werden.

14.7.2019
GEZ
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Tagesschau verbreitet Aufruf zum Massenmord

Obwohl man als Passagier auf einem Kreuzfahrtschiff während einer siebentägigen Schiffsreise etwa so viel CO2 produziert, wie man es bei täglicher Nutzung des eigenen Pkws tut, handelt es sich bei der Demonstration in Kiel einmal mehr um Hysterie, die in Deutschland bei manchen langsam zur Manie wird.

Aber wer den Dummen die Straße überlässt und nichts dabei findet, wenn Kinder sich zu Klimaexperten aufschwingen und erzwingen wollen, dass Gesetze in ihrem Sinne erlassen werden, der muss nicht wundern, wenn sich die Dummen auf der Straße einnisten und dort Feste feiern. Immer vorausgesetzt, es ist nicht gewünscht, dass die Straßen von denen übernommen werden, die von wenig bis nichts eine Ahnung haben, ihre Ahnungslosigkeit aber durch ein hohes Maß an Emotion, Wut, Hass ersetzen.


14.7.2019
NWO
Frankreich
Gelbwesten
Epochtimes: Über 150 Festnahmen am Rande der Pariser Militärparade

Am Rande der Pariser Militärparade zum Nationalfeiertag hat die Polizei mindestens 152 Menschen festgenommen, darunter auch zwei prominente „Gelbwesten“-Vertreter.

14.7.2019
NWO
Türkei
Epochtimes: Türkei will Fakten schaffen: Konfrontation in Streit um Gasvorkommen vor Zypern

Gemäß dem UN-Seerechtsübereinkommen gibt es für Meeresanrainer Wirtschaftszonen, in denen ausschließlich die Staaten selbst das Nutzungsrecht haben. Die Türkei erkennt die Rechte Zyperns jedoch nicht an und vergibt in dessen Wirtschaftszone Konzessionen zum Abbau von Erdgas.

14.7.2019
Asyl
Frankreich
Junge Freiheit: Nach Panthéon-Besetzung: Polizei nimmt Migranten in Haft

PARIS. Nach der Besetzung des Panthéon in Paris durch rund 700 illegale Einwanderer hat die Polizei am Samstag 21 Personen in Haft genommen. Gegen sie wird wegen potenzieller „Verstöße gegen die Ausländergesetzgebung“ ermittelt, berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

14.7.2019
NWO
Die Schwemme
Junge Freiheit: Vom hohen Roß

Der Kult um die Sea-Watch-3-Kapitänin Carola Rackete ist die Komplementärveranstaltung zur Kampagne „gegen Rechts“, die dem Mord am CDU-Mann Walter Lübcke folgte. Nachdem die patentierten Statthalter der Demokratie sich im schweißtreibenden Kampf gegen das Böse verausgabt haben, dürfen sie in der Feier einer Ikone des Guten frische Kräfte tanken.

Typischerweise bedenken sie nicht, daß die Vorgänge im Mittelmeer keine interne Angelegenheit sind; es handelt sich um ein Politikum auf internationaler Ebene. Was als „Seenotrettung“ firmiert, stellt eine Beihilfe zum kriminellen Schleppertum dar. Nebenbei hat Frau Rackete die Souveränität, die territoriale Hoheit und die Gesetze Italiens mißachtet und die Besatzung eines Patrouillenbootes in Gefahr gebracht. Zur Lebensrettung hätte es völlig ausgereicht, die Bootsinsassen zum libyschen Ausgangshafen zurückzubringen.


14.7.2019
Impfen
Überwachung
Epochtimes: Masern-Impfpflicht soll auch für Flüchtlingsheime und Tagesmütter gelten

Die geplante Impfpflicht gegen Masern soll einem Medienbericht zufolge auch Tagesmütter und Flüchtlingsheime umfassen. Das geht nach Informationen der „Bild am Sonntag“ aus dem entsprechenden Gesetzentwurf hervor.



www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

13.7.2019
NWO
Epochtimes: Jürgen Fritz: Mauern können einsperren, aber auch schützen

Weshalb völlig falsche Richtung? Weil Eigentum die Grundlage jeder Hochkultur ist. Ohne Eigentum keine Hochkultur. Was die alten Römer also noch wussten und in ihrer Gründungssage Roms tradierten, das wusste Rousseau offenbar nicht mehr.

Eigentum gab es schon bei den noch nicht sesshaften Hirtenvölkern. Individuelles Eigentum an Grund und Boden aber entstand erst im Übergang vom Hirten-Dasein zum Ackerbau. Wozu sollte jemand sich die ganze Mühe machen, etwas anzubauen, wenn es dann nicht ihm gehört und jeder sich einfach nehmen kann, was er will?


13.7.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Kürzung der Landesliste: AfD-Sachsen droht mit Strafanzeige

Sachsen – Die AfD-Sachsen hat den Wahlausschuss in Sachsen aufgefordert, die Kürzung ihrer Landesliste zu revidieren. Andernfalls werde die Partei Anzeige gegen die Mitglieder des Wahlausschusses wegen Rechtsbeugung stellen.

Die AfD in Sachsen hat am Freitag weitere Schritte angekündigt, um gegen die Kürzung ihrer Landesliste für die Landtagswahl am 1. September vorzugehen. Sollte die Entscheidung des Landeswahlausschusses bis kommenden Montagabend nicht revidiert sein, werde man Strafanzeigen wegen Rechtsbeugung gegen die Ausschussmitglieder stellen, teilte die Partei über einen Anwalt mit.


13.7.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Vera Lengsfeld: Verfassungsschutz erklärt Grundgesetz für verfassungsfeindlich

Wird Genscher postum zum rechtsextremistischen Verfassungsfeind erklärt? Dieser sagte: "Wir sind kein Einwanderungsland. Wir können es nach unserer Größe und wir können es wegen unserer dichten Besiedlung nicht sein. Deshalb geht es darum, ohne Eingriffe in die Rechte des Einzelnen und der Familie, ohne Verletzung der Grundsätze der Toleranz zu einer Verminderung der Ausländerzahlen zu kommen.“

13.7.2019
Erderwärmung
Journalistenwatch: CO2-Steuer: Mieter, Vermieter, Autofahrer – alle müssen bluten

Sie können das Klima nicht in ihrem Sinne kontrollieren und schon gar nicht „verbessern“. Doch eins können die Fanatiker immer: Weil sie an der Macht sind, können sie die Bürger schröpfen, bis auf den letzten Blutstropfen aussaugen, um ihre falschen Ziele durchpeitschen zu können.

Nach der Empfehlung der „Wirtschaftsweisen“, das Heizen in Gebäuden aus Gründen des Klimaschutzes zu verteuern, hat der Mieterbund vor einer Belastung von Mietern gewarnt. „Es kann nicht sein, dass die dadurch entstehenden Kosten im Bereich der Heizung auf die Mieter umgelegt werden“, sagte der Präsident Lukas Siebenkotten, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Mieter hätten „gar keinen Einfluss darauf, wie ihre Wohnung geheizt wird“. (noch nie was von Heizungen herunterdrehen gehört?)


13.7.2019
Meinungsfreiheit
Demokratur
Journalistenwatch: München: Ehemaliger SWR TV-Journalist sendet Hilferuf an alle freien Medien

München – Wie sehr die freie Meinungsäußerung in Deutschland leidet, zeigt die folgende Geschichte des ehemaligen TV-Journalisten Erik Kothny, der aus Angst vor Repression nach Thailand floh. Kritiker der Politik werden mundtot gemacht, isoliert, strafrechtlich verfolgt, denunziert und vom Staat gejagt. Die Verhandlung ist für den 22. Juli 2019 um 9 Uhr im Sitzungssaal A 210, 2.Stock am Münchner Amtsgericht, Nymphenburger-Straße 16, angesetzt. Journalisten sind herzlich eingeladen.

13.7.2019
Genderwahn
Epochtimes: Egon W. Kreutzer – Als wäre es das Wichtigste: Von der Leyen will paritätisch besetzte EU-Kommission

Ursula von der Leyen, Kommissions-Präsidentschafts-Aspirantin, will eine paritätisch besetzte Kommission anführen.

Ich hab‘ erst überlegen müssen, was das  bedeuten könnte. Paritätisch stand ja bisher immer für „Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen zu gleichen Teilen die Beiträge zur Sozialversicherung“, aber bisher doch nie dafür, dass die EU-Kommission aus ebenso vielen Frauen wie Männern bestehen soll.


13.7.2019
Demokratur
Linke
Terror
Journalistenwatch: Polizeivideo: Sturm der „Ende Gelände“-Linksextremisten auf Garzweiler

Mit einem Polizei-Video aus Luftaufnahmen ist der Innenausschuss des Düsseldorfer Landtags über die Vorkommnisse während der linksextremistischen „Ende Gelände“-Proteste im Juni informiert worden. Das Video zeigt unter anderem wie Polizeibeamte von den Linksextremisten überrannt wurden sowie der Ansturm auf den Tagebau Garzweiler. Hierbei wurden auf dem niedergetrampelten Felder massive Flurschäden verursacht.

13.7.2019
Asyl
Terror
Journalistenwatch: Verfassungsschutz warnt: 30 Terror-Moscheen in Deutschland

Während die gelenkten Linksmedien sich dieser Tage über die ca. 600 friedlichen Aktivisten der „Identitären Bewegung“ aufregen, warnt der Hamburger Verfassungsschutzbericht vor 30 Moscheen in Deutschland, die zur terroristischen Hisbollah gehören.

„In Deutschland sind derzeit etwa 30 Kultur- und Moscheevereine bekannt, in denen sich regelmäßig ein Publikum trifft, das der Hizb Allah beziehungsweise deren Ideologie nahesteht. Die Vereine sind vom Bemühen geprägt, die Bindungen der hier lebenden Libanesen an ihre Heimat und an die Organisation zu festigen. Darüber hinaus gehört das Sammeln von Spendengeldern zu den wichtigsten Aufgaben der Vereine. Der Organisation wurden Ende 2017 bundesweit etwa 950 Anhänger zugerechnet“, so der Hamburger Verfassungsschutzbericht 2017.


13.7.2019
Lügen
Gesundheit
Epochtimes: Grundwasser in Ludwigshafen teilweise radioaktiv belastet

In Ludwigshafen wurden im Stadtteil Rheingönheim erhöhte Uranwerte im Grundwasser gemessen. Ursachen sind Altlasten einer Chemiefabrik für Uranfarben. Es traten ebenfalls erhöhte Radon-Konzentrationen auf.

13.7.2019
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Unfassbar: Verfassungsschutz erklärt Grundgesetz für verfassungsfeindlich!

In der geistig geschlossenen Irrenanstalt Deutschland hat der galoppierende Wahn der politisch-medialen Herrschsüchtigen einen unfassbaren Höhepunkt erreicht. In der Begründung des Verfassungsschutzes für die Einstufung der Identitären als rechtsextremistisch wird als „Beweis“ für die Verfassungsfeindlichkeit die ID-Aktion „Grundgesetz statt Scharia“ aufgeführt. Was wie schlechte Satire oder Verleumdung einer der wichtigsten staatlichen Institutionen klingt, ist tatsächlich im Bericht nachzulesen.


13.7.2019
Erderwärmung
Die Heuchler
Journalistenwatch: Klimahysterikerin Barbra Streisand läßt ihre Hunde einfliegen

Die US- Sängerin und Schauspielerin Barbra Streisand, die keine Gelegenheit ausläßt, um vor der anstehenden „Klimakatastrophe“ in schrillen Tönen zu warnen, hat mal eben ihre drei kleinen Hunde in den Flieger setzen lassen, um ihr um die halbe Welt zu folgen. Miss Scarlet, Miss Violet und Fanny jetteten fast 20.000 Kilometer, um ihrem berühmten Frauchen am Sonntag bei ihrem Auftritt in London lauschen zu können. 

13.7.2019
Erderwärmung
Blödsinn
Epochtimes: Mieterbund fürchtet CO2-Preis: Vermieter sollen zahlen

Nach der Empfehlung der Wirtschaftsweisen, das Heizen in Gebäuden aus Gründen des Klimaschutzes zu verteuern, hat der Mieterbund vor einer Belastung von Mietern gewarnt.

„Es kann nicht sein, dass die dadurch entstehenden Kosten im Bereich der Heizung auf die Mieter umgelegt werden“, sagte der Präsident Lukas Siebenkotten, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Mieter hätten „gar keinen Einfluss darauf, wie ihre Wohnung geheizt wird“.

Das entschieden die Vermieter, weshalb diese auch die zusätzlichen Kosten einer CO2-Steuer im Heizungsbereich zahlen sollten. Siebenkotten sprach sich für „substanzielle Investitionskostenzuschüsse“ für Wohnungseigentümer aus, damit diese auf klimafreundliche Heizungen umsteigen.


13.7.2019
Erderwärmung
E-Mobile
Sauerei
Epochtimes: Elektroautos: Berlin kann Kinderarbeit und Zwangsarbeit bei Batterieproduktion nicht ausschließen

Die Bundesregierung kann nicht ausschließen, dass auch in Batterien für Elektroautos aus deutscher Produktion Rohstoffe stecken, bei deren Abbau Kinder oder Zwangsarbeiter eingesetzt wurden.

Das geht aus der Antwort auf eine kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Etwa zehn bis zwanzig Prozent der Kobaltproduktion der Demokratischen Republik Kongo würden nicht industriell, sondern „artisanal“ gefördert.


13.7.2019
Erderwärmung
Heuchler
Journalistenwatch: Klaas Heufer-Umlauf: Erst fürs Klima rappen, dann im Porsche 911 Gas geben

Zuerst unterstützt er Klimaschulschwänzer, dann riskiert er zugunsten der „Seenotrettung“ die große Klappe. Und jetzt verscherbelt er seine Seele für einen Gratis-Porsche: TV-Witzfigur Klaas Heufer-Umlauf zelebriert die deutsche Gutmenschen-Doppelmoral vom Allerfeinsten.

Klaas Heufer-Umlauf gibt gerne die politisch engagierte, unbequeme, kritische Medienpersönlichkeit, die ihren Prominentenstatus in den Dienst der „richtigen Sache“ stellt. Für ihn war es nie ein Widerspruch, die Berliner Politik zu kritisieren und zugleich als ergebener SPD-Testimonial herumzutingeln, Wahlkampf zu machen und auch schonmal eine schleimtriefende Laudatio auf Martin Schulz für dessen Auszeichnung zum GQ-„Mann des Jahres“ zu halten

13.7.2019
Demokratur
DDR 2.0
Epochtimes: CDU ermahnt Maas zur Zurückhaltung: Man sollte über Mechanismus zur Flüchtlingsverteilung nicht laut reden

"Es gibt Dinge, die man tun, über die man aber besser nicht in der Öffentlichkeit reden sollte - die Schaffung eines Mechanismus zur Verteilung der aus Seenot geretteten Menschen auf die Mitgliedstaaten gehört sicherlich dazu" mahnt CDU-Politiker Thorsten Frei Außenminister Heiko Maas.

13.7.2019
Asyl
Die Schwemme
Epochtimes: Maas will Vorreiter-Initiative: Deutschland garantiert, immer ein festes Kontingent an Migranten aufzunehmen

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat eine Vorreiter-Initiative Deutschlands bei der Verteilung von aus dem Mittelmeer aufgenommenen Migranten angekündigt.

„Wir müssen jetzt mit den Mitgliedsstaaten vorangehen, die bereit sind, Geflüchtete aufzunehmen –alle anderen bleiben eingeladen, sich zu beteiligen“, sagte der SPD-Politiker dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben).


13.7.2019
Lügen
Journalistenwatch: Im Kampf gegen die AfD sind jetzt sogar „DDR-Zombies“ willkommen

Berlin – Um aktiv daran mitzuwirken, die AfD und ihren von den „etablierten Parteien“ befürchteten Durchmarsch aufzuhalten, ist mittlerweile keine Methode zu abstrus. Jetzt melden sich sogar lebende Fossilien des „realen Sozialismus“ zurück: Bei einer Buchvorstellung warnte Egon Krenz davor, blau zu wählen.

„Überhaupt keinen Grund, AfD zu wählen“, gäbe es für Deutsche, erklärte Krenz bei einer Lesung in Berlin. Dies sei seine feste Überzeugung – „trotz aller Kränkungen“, so der letzte SED-Staatsratsvorsitzende und Amtsnachfolger von Erich Honeckers – in mutmaßlicher Anspielung auf die Tatsache, dass es gerade viele seiner ostdeutschen Landsleute sind, die heute zu den AfD-Stammwählern in den neuen Bundesländern gehören, wohl weil sie vom uninspirierten und als ignorant empfundenen Politikbetrieb der Berliner Republik maßlos enttäuscht sind. Die AfD sei trotzdem, so Krenz, praktisch „unwählbar“.


13.7.2019
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: Racial Profiling im Deutschlandfunk: Gegen Bio-Deutsche immer gerne

„Deutschlandfunk Kulturlos“: Eine klar rassistische“Checkliste“ plumper Vorurteile, natürlich gegen weiße, heterosexuelle, deutsche  Normalos gerichtet, zeigte einmal mehr, wes Geistes Kind die Mitarbeiter in Deutschlands sind.

„Das, was Ihr den Geist der Zeiten heißt / das ist im Grunde nur der Herren eig’ner Geist / in dem die Zeiten sich bespiegeln“: so heisst es in Goethes „Faust“. Und das Zitat passt tatsächlich wie die Faust aufs Auge, wenn man mitverfolgt, wie sich Redakteure des öffentlich-rechtlichen Kulturfunks in Deutschland in unerträglichen Stereotypen und Klischees förmlich suhlen, die ihre Selbstwahrnehmung prägen. Die Erbsünde, als weißer Europäer, noch dazu als Deutscher, geboren zu sein und hier nicht nur frei von Hunger, Krieg und Verfolgungb aufgewachsen zu sein, sondern auch auch noch Bildung,

13.7.2019
Rechtsstaat
Epochtimes: Sekt für den Verfassungsschutz – Höcke: „Es fühlt sich schon wieder an wie in der DDR“

"Es fühlt sich schon wieder an wie in der DDR", sagte Höcke mit Blick auf die nachrichtendienstliche Überwachung. Er bekräftigte seine Kritik an den Bundestagsparteien, insbesondere in der Immigrationspolitik: "Die Altparteien haben unser Deutschland zum Beuteland gemacht."

13.7.2019
Politische Meinungsbildung
Epochtimes: Honeckers Nachfolger: Wählt nicht die AfD – Letzter DDR- und SED-Chef Krenz äußert sich in Berlin

Im Rahmen seiner Buchvorstellung in Berlin sagte der ehemalige DDR-Staatsratsvorsitzende und SED-Chef Egon Krenz, Nachfolger des sozialistischen Führers und Diktators Erich Honecker:

Ich stehe auf dem Standpunkt, es gibt trotz aller Kränkungen nicht einen Grund, AfD zu wählen.“

(Egon Krenz, DDR- und SED-Chef)

Egon Krenz trat am 17. Oktober 1989 die Nachfolge von Erich Honecker an und hatte den obersten Partei- und Staatsposten bis zum 6. Dezember 1989 inne.

13.7.2019
Politische Meinungsbildung
GEZ
Journalistenwatch: Öffentlich-Rechtliche: Die ARD wird zu Georgs Restlerampe

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist zur Ausgewogenheit verpflichtet. Was seinen Moderatoren keinesfalls zusteht, das ist, Wahl- bzw. Nichtwahlempfehlungen auszusprechen. Ebensowenig darf in Sendungen der Öffentlich-Rechtlichen eine demokratisch in den Bundestag gewählte Partei diffamiert und mit Falschbehauptungen überzogen werden. Genau das ist aber geschehen, und zwar in einem vor Subjektivismus triefenden Kommentar in der Nachrichtensendung „Tagesthemen“. Der Haß des Kommentators entlud sich über der  AfD. Die Sache wird ein Nachspiel haben für den Übeltäter.

13.7.2019
Rechtsstaat
UK
Journalistenwatch: „Mein Name ist Tommy Robinson: Politischer Gefangener A2084CG. Mein Leben hängt von deiner Stimme ab.“

Gestern wurde der führende britische Islamkritiker Tommy Robinson zu 19 Wochen Haft verurteilt, weil er über den Prozess gegen einen Kinderschänderring berichtet hatte (jouwatch berichtete).

In einem dramatischen Videoappell richtete sich Tommy Robinson nach dem Urteil an alle patriotischen Europäer:

„Jetzt muss ich also ins Gefängnis. Mein Verbrechen lautet: Journalismus. Weil ich über muslimische Kinderschänder und Vergewaltiger berichtet habe. Die britischen Journalisten scheint das überhaupt nicht zu interessieren. Sie sind die Marionetten der globalistischen Medienkonzerne. Sie sind überhaupt keine Journalisten. Sie sind Aktivisten, die die Deutungshoheit bewahren wollen und die öffentliche Meinungsbildung beeinflussen wollen. Deine Meinungsbildung. Jeder, der diese Deutungshoheit in Frage stellt, stellt für diese Leute ein Bedrohung dar. Ich bin eine Bedrohung für die britische politische Klasse, die sehr viel Zeit und Mühe investiert haben, um muslimische Kinderschänder und Massenvergewaltigung unter den Teppich zu kehren und unter Verschluss zu halten. Sie wissen, was für ein gesellschaftlicher Sprengstoff ist. Hier reicht ein kleiner Funke aus, um ein Feuer zu entfachen, das noch jahrelang brennen könnte. Sei dieser Funke!




www.Minisub1977.de




Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie nterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

12.7.2019
Demokratur
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Nach Donauwörther Auto-Randale: Polizei sucht Urheber des Videos

Carglass repariert’s, Carglass tauscht aus: Die Autoscheiben der von einer nigerianischen „Fachkraft“ vorgestern vor der Donauwörther Erstaufnahmeeinrichtung kaputt geschlagenen Fahrzeuge dürften bald schon wieder eingesetzt sein. Doch die jetzt hat die Sache ein polizeiliches Nachspiel – und zwar für den Urheber des Videos, nach dem gefahndet wird.

Rechtsstaat und Ermittlungsbehörden greifen hart durch in Deutschland – so auch hier wieder. Aber natürlich nicht gegen den westafrikanischen „Schutzsuchenden“, der einen Sachschaden von über 50.000 Euro angerichtet hat und nach seiner Festnahme erstmal ins Klinikum verfrachtet wurde, wo er auf Gemeinschaftskosten untergebracht und darauf untersucht wird, ob sich nicht doch irgendeine psychische Störung (oder Vergleichbares) finden lässt, die seinen Amoklauf entschuldigen könnte. Sondern gegen den (oder die) Mitarbeiter des Donauwörther Ankerzentrums, der mit dem Smartphone filmte, wie der afrikanische Behördenschützling ihre Autos zerlegte, während die restliche Belegschaft ohnmächtig vom Fenster der Einrichtung zusehen mussten.


12.7.2019
Demokratur
pi-news: Videokommentar von Markus Gärtner
Wehrt Euch gegen die Beschneidung der Freiheit

Mainstream-Medien in Hochform: „Berlin so heiß wie Australien“ – „Die SPD scheint endlich einen Rassisten loszuwerden“ – „Für Salvini die Höchststrafe!“. Das alles sind Schlagzeilen aus ein und demselben Magazin, das jeder kennt – von einem einzigen Tag wohlgemerkt.

Das ist kein Journalismus, sondern purer Aktivismus, Medien-Dschihad für die „gute“ und „gerechte“ Sache sozusagen.


12.7.2019
Lügen
Grins
pi-news: Ein Lehrbeispiel, wie die AfD tatsächlich zu einer rechten Volkspartei aufsteigen könnte
Bergarbeiter-Solidarität: Volltreffer gegen das politisch-mediale Kartell


Von MARKUS WIENER | Im NRW-Landtag wurde am Mittwoch der Alptraum der Kartellparteien wahr: Eine AfD, die sich nicht mit innerparteilichem Streit selbst lahmlegt, sondern vehement für die Interessen gekündigter Bergarbeitern aus dem heimischen Steinkohlerevier eintrat und von diesen lautstark im Plenum unterstützt wurde (PI-NEWS berichtete). Rund 100 Kumpels waren in Arbeitsmontur im Düsseldorfer Landtag erschienen und machten aus ihrem Herzen keine Mördergrube: Beifall für die AfD, Buhrufe und Unmutsbekundungen für sämtliche Kartellparteien.

12.7.2019
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Fritz Pleitgen warnt vor mangelnder Meinungsvielfalt

Der frühere Intendant des WDR, Journalist Fritz Pleitgen, sieht die Meinungsvielfalt in den deutschen Medien bedroht. Trotz seines Gejammers bleibt der Vollblut-Mainstreamjournalist jedoch konsequent in seinem politisch-korrekten Biotop.

Fritz Pleitgen, der frühere Intendant des öffentlich-rechtlichen Senders „WDR“, hat vor einem Verfall der Meinungsvielfalt gewarnt. Bei vielen Themen von Griechenland bis Brexit, von Russland bis Trump, gebe es homogene Berichterstattung. Das sei der „schleichende Tod der Demokratie“, meint Pleitgen gegenüber dem „Handelsblatt“ hinter der Bezahlschranke. In vielen wichtigen Fragen marschierten alle Redaktionen in eine Richtung, nicht selten im Einklang mit der vorherrschenden Meinung in der Politik. Das sei bedenklich und eine Abkehr vom Richtungsstreit früherer Jahre, meint der 81-Jährige.


12.7.2019
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Curio: Die Grünen wollen den Deutschen die eigene Kultur und Geschichte nicht zugestehen

Die Grünen tragen unzutreffenderweise das Etikett, eine junge und unangepasste Umwelt- und Klimapartei zu sein. Tatsächlich verbirgt sich hinter der vermeintlichen grünen „Fortschrittlichkeit“ oft nur Identitätsverleugnung und Geschichtsvergessenheit. So gab es aus grünen Reihen tatsächlich Forderungen, liebgewonnenes Brauchtum aufzugeben: Etwa ein Verbot des Osterfeuers – wegen Feinstaubbelastung! Oder die Streichung des Weihnachtsbaumes aus dem winterlichen Stadtbild – es handele sich dabei um ein „unzeitgemäßes Ritual“. Oder die Umwidmung des Sankt-Martin-Laternelaufens in ‚Lichterfest‘ – sollen die Kinder etwa ihr junges Leben mit Ausgrenzung und Diskriminierung ihrer muslimischen Mitschüler beginnen? Es ist ein immer wiederkehrendes Muster bei den Grünen: Den Deutschen werden die eigene Kultur und Geschichte nicht zugestanden, Minderheiten indes sollen in übertriebener Weise berücksichtigt werden – wie zum Beispiel: Schwimmbäderbesuchszeiten eigens für Transsexuelle. Das gibt’s nur mit den Grünen!

12.7.2019
Meinungsfreiheit
pi-news: 40 Organisationen wollen Kundgebung gegen Politischen Islam torpedieren
Rosenheim: SPD, Jusos, Grüne, Linke, DGB und ver.di gegen BPE-Aufklärung


Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Wo die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) zu ihren Aufklärungs-Kundgebungen über den Politischen Islam auftaucht, herrscht in den politkorrekten Stadtgesellschaften helle Aufregung. So auch in Rosenheim, wo am Samstag von 11 bis 16 Uhr eine weitere Offene Bürgerdiskussion stattfindet. Ganze 40 (!) Organisationen sind dem Aufruf der Jusos gefolgt, gemeinsam gegen „rechte Hetze“ zu protestieren.

12.7.2019
Asyl
Au Backe
pi-news: Misteriöses Geschehen im Landkreis Harburg - PI NEWS schafft Klarheit
Ashausen: 1000 Schwarzafrikaner strömen aus einem Zug

Von EUGEN PRINZ | Ashausen ist ein Ortsteil mit 3800 Einwohnern in der Einheitsgemeinde Stelle im Landkreis Harburg, Niedersachsen. Der Ort ist durch einen Bahnhof an die Zugstrecke Hannover–Hamburg angeschlossen.

Ein seit gestern im Netz viral gehendes YouTube Video zeigt einen Strom von etwa 1000 Schwarzafrikanern, der sich aus einem haltenden Zug in den Bahnhof ergießt.