Aktuelle Weltnachrichten
www.AktuelleWeltnachrichten.de
Lügenpresse?

Wir lügen auch! Aber besser!
Mir ist vollkommen klar, daß jetzt wieder ein paar Leute die Ironie nicht verstehen!
Aber mal ernsthaft, lügen tun sie alle! Aber auch aus vielen Lügen kann man die Wahrheit herauslesen!
aktualisiert am 19.1.2020




Und hier ist unser QR-Code
zum Mitnehmen auf dem Handy:
www.AktuelleWeltnachrichten.de



Stellenangebote von uns finden Sie auch am Ende der Seite

Nachdem eines meiner liebsten Nachrichtenportale leider den Dienst aufgegeben hat, werden wir versuchen diese Aufgabe zu übernehmen.
Bitte haben Sie alle Verständnis dafür, daß wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit für Berichte über Machenschaften der sogenannten Eliten und den Verfechtern der Neuen Weltordnung in Anspruch nehmen. Um Mithilfe bitten wir natürlich, z.B. in Form von zugesandten Artikeln in Form von Links mit der Bemerkung ´Für die Nachrichtenseiten´. eMail: HerrimHimmel2002@yahoo.de
Ältere Artikel, die das Verfallsdatum bereits überschritten haben, finden Sie in unserer Navigationsseite nach Themen sortiert.

Die beliebtesten archivierten Themen (das Laden kann etwas länger dauern, manche Seiten sind schon viel zu voll):
Asylantenpolitik - Türkei - Terror
NWO - Neue Weltordnung
Lügen der Politiker
Politische Meinungsbildung
Erderwärmungslüge
Psychologische Betrachtungen
Geschichte (passend auf die Jetztzeit)
Überwachung
Zensur
Bargeldverbot
Monsanto
Demokratur
Meinungsfreiheit
TTIP
Verschwörung
Genderwahn
Dritter Weltkrieg
Rechtsstaat BRD
Friedensvertrag
DSGVO



Weil einfach viel zu viele Sozialisten, Kommunisten und andere Irregeleitete Diskussionen anfangen, die alle auf das selbe Muster hinauslaufen. Hier mal eine Kurzfassung zu Karl Marx und seiner Doktrin.

 Marx war Rassist
 Marx war Satanist
 Marx war der Befürworter die Menschheit auszurotten
 Marx war Judenhasser
 Marx und Lenin behaupteten Frauen sind Allgemeingut und zur Benutzung freigegeben. Kinder ebenso.
 Marx hatte deftig über seine Verhältnisse gelebt. Tut das ein braver Sozialist?
 Marx hat lt. Wirtschaftswissenschaftler nicht einmal die Grundzüge des Kapitalismus verstanden. Wie kann er dann bitte noch zwei schlimmere politische Gebilde erstellen?
 Marx war der Gründer von Sozialismus und Kommunismus.
 Der Sozialismus ist eine Gleichschalterei ohne Ende und verursacht nur Armut (es werdem alle auf das unterste Niveau gezogen anstatt sich um Fortbildung und einem gesunden Konkurrenzkampf einzulassen) und der Kommunismus, eine Fortführung des Sozialismus, hat schon alleine über 100 Millionen Tote gekostet in seiner kurzen Geschichte. Die Auswüchse des National-SOZIALISMUS können wir gar nicht mehr in Rechnung stellen. Auch Hitler hatte mit dem Kommunismus geliebäugelt.
 Also können wir gleich ein Denkmal von Adolf Hitler neben das Denkmal von Karl-Marx stellen. Von den Ansichten sind sich beide fast deckungsgleich gewesen. Und keine Gegenrede, das ist wohl mehr als bewiesen!
 Marx war außerdem nur ein Lohnschreiber von Lenin. Also ist es nicht einmal klar, ob das seine eigenen Ideen waren. Er ist ja verarmt gestorben, also hatte er keine Aufträge mehr. Da verstehe ich den ganzen Hype um ihn umso weniger.
Dann kommen wir zu einem Mann, der selber zugegeben hat, daß er für die Nazis in Polen gearbeitet hat und seine jüdischen Mitgläubigen an eben diese Nazis verpfiffen hat und somit für den Tod von unzähligen Juden verantwortlich ist, der selber heute noch sagt, daß er keinerlei Gewissensbisse hat, finanziert solche sozialistischen Organisationen wie Kahane und Correktiv und viele rechtswidrige Antifa-Aktion. Wie können diese Vereine von einem Nazi Geld annehmen? Dieser Mann heißt heute Soros.

Was bitte kann also daran gut sein?
Ich bitte alle das weiter zu verbreiten um diesem Irrwitz endlich ein Ende zu machen.
P.S.: Um die Ansätze der Neuen Weltordnung unter Herrschaft der Konzerne (und für etwas anderes arbeit der gute Herr Soros nicht) zu verstehen ist hier mit der Serie Incorporated ein ganz guter Ansatz gelungen. Alleine die erste Folge kann einen schon die Augen öffnen!
Die Sozialisten und Kommunisten sind heute nichts anderes mehr als die Handlanger des Großkapitals, daß sie angeblich bekämpfen wollen!
Nur...sagt man das einem Sozi bekommt er gleich weißen Schaum vor den Mund und die letzte Gehirnzelle ist endgültig blockiert.


Die folgenden Pressemeldungen verstehen sich als chronologischer und geschichtlicher Überblick was im Laufe der Jahre passiert ist. Manche Sammlungen reichen mittlerweile aus um ganze wissenschaftliche Bücher zu schreiben. Die Kommentare bei den Schlagzeilen sind in ROT markiert und bedeuten nicht, daß sie im Artikel auch zu finden sind. Sicherheitskopien existieren natürlich, falls die Zensurkeule zugeschlagen haben sollte!

Um diesen ganzen Wahnsinn der Seite am Leben zu erhalten hier der übliche Bettelbrief oder betrachtet auch unsere Partnerseiten

Falls die verlinkten Seiten nicht mehr funktionieren sollten aus Gründen der Zensur oder was auch immer bitte beim Verlag melden. Wir haben natürlich Sicherheitskopien gemacht für eine Veröffentlichung.


Die Biographie des Grauens! Menschenversuche, Krieg, Neue Weltordnung: Rockefellers schauerliches Erbe
In diesem Artikel werden wunderbar in Kurzfassung die Untaten des Herrn David Rockefeller und seinen Verbündeten wie G. Soros dargestellt!
Wenn nach der Recherche, zu der ich jeden auffordere, jemand immer noch an die integeren Absichten von G. Soros und anderen Mittätern (zum Beispiel dem zwischenzeitlichen Inhaber von Monsanto, glaubt, behaupte ich, daß dieser Mensch entweder strunzdumm ist oder gekauft!
Wer sich mit von Soros finanzierten Organisation wie A. Kahane (Antonio-Amadeu-Stiftung), Correctiv und dergleichen einläßt ist nicht besser als der im Artikel beschriebene Mann. Er führt nämlich sein Erbe fort!
Achtet auch darauf hei der Recherche wo zum Beispiel Soros seine Finger weiter mit drin hat! Dann überlegt Euch, ob Ihr diesen Leuten vertrauen könnt!
Hier geht es zum Ausdrucken und weiter verbreiten auf Papier und per Hand: PDF-Datei Die Biographie des Grauens!







www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

20.1.2020
Geschichte
NWO
Mal sehen ob jetzt die Wahrheit raus kommt
Junge Freiheit: Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“

MOSKAU. Rußlands Präsident Wladimir Putin hat angekündigt, Archivdokumente zur Geschichte des Zweiten Weltkriegs einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, um Geschichtsfälschern entgegen zu treten. „Wir werden jenen das Maul stopfen, die versuchen, die Geschichte umzuschreiben und die Rolle unserer Väter und Großväter zu schmälern, unseren Helden, die starben, um ihre Heimat und praktisch die ganze Welt vor der braunen Pest zu schützen“, sagte er laut Nachrichtenagentur dpa in St. Petersburg. Dort gedachte Putin dem Ende der Leningrader Blockade während des Zweiten Weltkriegs.

Der russische Staatschef kritisierte, einige Funktionäre im Ausland könnten ihr „Schandmaul“ nicht halten. Ihr Ziel sei es, die Rolle der Sowjetunion im Kampf gegen Hitlers Regime in Frage zu stellen.

Streit dreht sich um Hitler-Stalin-Pakt


20.1.2020
NWO
Merkel
Die Unbestechlichen: „Merkel agiert wie eine Mafia-Patin“ – DDR-Dissidentin Angelika Barbe im Gespräch (+Video)

In unserem wöchentlichen Interview spricht Jasmin Kosubek mit der ehemaligen DDR-Dissidentin Angelika Barbe. Sie ist außerdem Politikerin der CDU und warnt eindringlich vor den Entwicklungen in Deutschland. Sie findet, dass die großen Nachteile aus der DDR sich auch langsam in der Bundesrepublik ausbreiten. Barbe fordert mehr Opposition und Demokratie für Deutschland.

20.1.2020
Lügen
Linke
Grins
Österreich
Die Unbestechlichen: Geschrei in Österreich: „Omas gegen rechts“ als linksradikal eingestuft – wenn einen die eigenen Pauschalverurteilungen selbst mal treffen

Der Verfassungsschutz Oberösterreichs soll, so schreibt der „Kurier“, alle Teilnehmer der „Donnerstagsdemos“ pauschal als linksradikal eingestuft haben. Darunter auch eine Gruppe älterer Frauen, die sich unter dem Slogan „Omas gegen rechts“ darunter mischten, glücklich, in der heiligen Kreuzfahrerarmee gegen alles Nicht-Linke dabei zu sein.

20.1.2020
Asyl
Islam
Iran
Die Unbestechlichen: Im Iran ist es ein Verbrechen, Christ zu sein

Die Islamische Republik Iran entfesselt ein umfassendes Vorgehen gegen Christen, insbesondere gegen diejenigen, die es gewagt haben, vom Islam zum Christentum zu konvertieren.

(von Dr. Majid Rafizadeh)

Zuletzt wurden neun Christen im Iran, möglicherweise Konvertiten, vom islamischen Gericht verurteilt, und jeder von ihnen wurde zu fünf Jahren Gefängnis verdonnert. Das Korps Islamische Revolutionsgarden (IRGC) verhaftete sie wegen des Besuchs von Gottesdiensten in einem Privathaus. Nach einem Bericht von Artikel 18, einer iranischen NGO, die sich für Religionsfreiheit einsetzt, wurden sie zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt:


20.1.2020
NWO
Die Schwemme
Junge Freiheit: Außenminister Maas erwägt staatliche Seenotrettung

BERLIN. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat nach der Libyen-Konferenz in Berlin angekündigt, über die Aufnahme der EU-Rettungsmission „Sophia“ erneut nachzudenken. Er könne nicht gleichzeitig die Zustände in libyschen Flüchtlingslagern für „unmenschlich“ halten und dann „befürworten, wenn Leute dahin zurückgebracht werden“, sagte Maas am Sonntagabend in der ARD. „Über ‘Sophia’ werden wir ja sowieso wieder reden müssen.“

Die EU bildet derzeit die libysche Küstenwache aus, stellt aber keine eigenen Schiffe bereit, die Zuwanderer aus dem Mittelmeer aufnehmen können. Der Marineeinsatz der EU-Mission „Sophia“ wurde im März vergangenen Jahres nicht verlängert, da sich die EU-Mitgliedsstaaten nicht auf eine Verteilung der Einwanderer einigen konnten.

Maas forderte libyschen Staatschef zur Schließung der Lager auf


20.1.2020
Rechtsstaat
Linke
Junge Freiheit: Linksextreme besetzen Häuser in Dresden

DRESDEN. Das linksextreme Bündnis „Wir besetzen Dresden“ hat am vergangenen Wochenende drei leerstehende Häuser in Dresden besetzt. „Wir wollen eine solidarische, selbstorganisierte Stadt von unten. Denn Eigentum ist nie gerecht“, begründeten die Besetzer ihr Vorgehen in einer Stellungnahme auf dem linksextremen Szeneportal „Indymedia“.

20.1.2020
Demokratur
Junge Freiheit: Katholische Verbindung schließt AfD-Politiker Brandner aus

REGENSBURG. Die katholische Studentenverbindung Agiolfia Regensburg hat den AfD-Politiker Stephan Brandner ausgeschlossen. Der Bundestagsabgeordnete sei „mit dem heutigen Tag kein Mitglied des Katholischen Studentenvereins Agilolfia mehr“, zitiert die Mittelbayerische Zeitung aus einer Mitteilung des Vereins vom Samstag.

Zur Begründung gab die Verbindung demnach ihre „Prinzipien Religion, Wissenschaft und Freundschaft“ an. Daneben verwies die Agiolfia auf eine Resolution des Kartellverbands katholischer deutscher Studentenvereine mit dem Titel „Verantwortung wahrnehmen“. Die Mitgliedschaft Brandners sei mit den christlich-katholischen Werten nicht vereinbar. Dem Blatt zufolge handelt es sich um den ersten Ausschluß seit der Gründung 1908.

„Durch Politik der Altparteien vergiftetes gesellschaftliches Klima“


20.1.2020
Lügen
Rente
Ja wo ist denn das ganze Geld hingekommen
Junge Freiheit: Grundrente: Bereits ab 33 Beitragsjahren und steuerfinanziert

BERLIN. Das SPD-geführte Bundesarbeitsministerium hat einen Gesetzesentwurf zur Grundrente vorgelegt und geht darin weiter als zunächst mit der Union vereinbart. „Herzstück ist die Grundrente für langjährig Versicherte mit unterdurchschnittlichem Einkommen. Sie ist als Rentenzuschlag konzipiert und soll von einer nachzuweisenden Bedürftigkeit wie in den Fürsorgesystemen unabhängig sein“, heißt es in dem Entwurf, der der JUNGEN FREIHEIT vorliegt.

Demnach soll davon profitieren, wer mindestens 33 Jahre „Grundrentenzeiten“ vorweisen kann, also Jahre, in denen der Betroffene Pflichtbeiträge „aufgrund einer Beschäftigung, Kindererziehung oder Pflegetätigkeit“ an die gesetzlichen Rentenversicherungen gezahlt hat. Der Zuschlag soll von 33 bis 35 Jahre sukzessive auf die volle Höhe ansteigen und sich nach der Höhe der erworbenen Entgeldpunkte richten.

Keine Vermögens- aber Einkommensprüfung


20.1.2020
Lügen
Inkompetenz
Danisch: Die Digitalmacht Europa
Und ausgerechnet der kommt jetzt daher und will wissen, was zu tun ist. Zusammen mit – Trommelwirbel – Ursula von der Leyen, die bei der Kinderpornosperre schon nachhaltig bewiesen hat, dass sie ihre Kompetenz bei Null und sie DNS nicht von BTX unterscheiden kann und Internet-Provider für Webseitendealer hält, ihr Narzissmus das aber so überkompensiert, dass sie sich für die einzig Wissende und alle anderen für „krachend inkompetent” hält, und die schon die Bundeswehr durchverwüstete, dafür aber McKinsey und Accenture durchsaniert hat (bleibt ja in der Familie). Man muss allerdings zugeben, dass sie sich da schon erheblich gebessert und fortgebildet hat, sie weiß inzwischen, wie man Digitaltelefone löscht. Und ausgerechnet dieses Horror-Gespann will uns zur Digitalmacht machen. Wer solche Anführer hat, braucht keinen dritten Weltkrieg mehr.

20.1.2020
Lügen
Linke
Danisch: Die vierte Morddrohung

Und noch einer: Morddrohungen gegen Kita-Leiter und immer dieselbe.

Entweder bekommen die alle Farbkopien derselben Morddrohung, oder es gibt nur eine und die reichen die rum und jeder darf sich mal damit fotografieren.

Nachtrag: Oder es ist so eine Art linkes Kettenspiel wie die Ice-Bucket-Challenge: Die erste war echt und jeder, der sie bekommt, schickt sie an einen anderen Linken weiter

20.1.2020
Lügen
Linke
Danisch: Die Digitalisierung der Morddrohung?

Die sind so deckungsgleich, dass sogar der Querstrich am G und das kleine t und a darunter exakt gleich am Knick in der Mitte aufhören. Sogar die Kleckereien beim r unten links und das zerknautschte m oben rechts sind völlig identisch, sowas bekommt man per Hand nicht hin.

Entweder ist das derselbe Zettel oder der muss mit dem Farbdrucker/-kopierer gedruckt sein. Wer aber würde eine Drohung, die er ohnehin mit dem Farbdrucker ausdruckt, dann wieder so schlampig hinschreiben und sich noch durch Handschrift verraten, und dann nicht gleich den Text am Computer setzen? Denn andererseits wurde mit der gleichen Handschrift individuell das Kuvert beschriftet. Also würde ich auf Farbkopierer tippen.

Seltsam. Ich hege gewisse Zweifel an der Authentizität.


20.1.2020
Lügen
Grüne
Deutsch.RT: Artgerechte Tierhaltung finanzieren: Grünen-Chef Habeck regt Einführung von "Tierschutzcent" an

Rund um die Agrarmesse "Grüne Woche" in Berlin finden mehrere Proteste statt. Bessere Arbeitsbedingungen und faire Preise für Produkte fordern etwa Landwirte. Auch Grünen-Chef Habeck äußerte sich dazu. So regte er die Einführung eines "Tierschutzcents" an.

Zum Start der "Grünen Woche" haben bundesweit erneut Tausende Landwirte gegen strengere Umweltschutzregeln der Politik demonstriert. Sie zogen am Freitag mit ihren Traktoren in die Innenstädte, etwa in Nürnberg, Berlin, Hannover, Bremen, Kiel, Stuttgart und Dresden.

Sorry. Aber sonst werden wir nicht gehört", stand auf einem Plakat der Bauern.


20.1.2020
Genderwahn
Linke
Junge Freiheit: Christopher Street Day kippt „Einigkeit! Recht! Freiheit!“

KÖLN. Nach Protesten haben die Veranstalter des Kölner Christopher-Street-Day (CSD) das Motto des Umzugs „Einigkeit! Recht! Freiheit!“ zurückgezogen. „Wie wünschen uns einen für alle Menschen angstfreien, sicheren und respektvollen CSD, den alle Demokraten gerne unterstützen. Das dies unter dem gewählten Motto nicht möglich ist, haben auch die Diskussionen gezeigt“, teilten die Organisatoren am Sonntag abend mit. Unter dem neuen Motto „Für Menschenrechte“ solle nun „gemeinsam und einig“ demonstriert werden.

Nach Bekanntwerden des ursprünglichen Mottos hatte es teils massive Kritik von Antifa-Gruppen gegeben, berichtete der WDR. Ein Vorwurf lautete, die CSD-Veranstaltung beziehe sich „unkritisch und selbstvergessen auf die bundesrepublikanische Rechtsordnung, die Nationalhymne und andere nationalistische Symbole“.

Linke Jugendorganisationen drohten, Umzug zu boykottieren


20.1.2020
Asyl
Der Schwachsinn
Junge Freiheit: Fallurteil: Klimaflüchtlinge dürfen nicht abgeschoben werden

GENF. Der Menschenrechtsausschuß der Vereinten Nationen hat entschieden, daß die globale Erwärmung als Grund für das Aufenthaltsrecht von Asylbewerbern gültig sein kann. Menschen, die wegen des Klimawandels in ihren Heimatländern lebensbedrohlichen Risiken ausgesetzt seien, sollten von den Regierungen nicht abgeschoben werden, urteilte das Komitee. Die Gerichte sollten bei ihren Entscheidungen über den Asylstatus einer Person berücksichtigen, daß „die Auswirkungen des Klimawandels oder anderer Naturkatastrophen eine Grundlage für den Schutz darstellen können“, heißt es in der Urteilsbegründung.

Grundlage des Urteils ist der Fall von Ioane Teitiota aus Kiribati, der 2013 in Neuseeland einen Asylantrag stellte. Er gab an, daß sein Leben und das seiner Familie durch den Anstieg des Meeresspiegels in seinem Heimatland, einem kleinen Inselstaat im Pazifik, bedroht sei. Zudem gestalte sich der Anbau von Pflanzen immer schwieriger und es gebe einen Mangel an frischem Wasser. Das zuständige Gericht erkannte die Gründe nicht an und schob Teitiota ab.


20.1.2020
Genderwahn
Zensur
Junge Freiheit: Die Simpsons: Abschied von Apu?

Grund sind die seit mehr als zwei Jahren anhaltenden Rassismusvorwürfe, ausgelöst durch den Dokumentarfilm „The Problem With Apu“, des indischstämmigen Komikers Hari Kondabolu. Vor dem Film aus dem Jahr 2017 war der weitgehend unbekannt. Das tödliche Gift der politischen Korrektheit wirkt manchmal langsam, aber fast immer wirkt es.

Hauptkritikpunkte waren damals wie heute die stereotype Darstellung Apus und der übertriebene indische Akzent. Ebenfalls für Ärger sorgte, daß dieser von einem weißen Mann gesprochen wird. Statt die spaßbefreiten Vollzeit-Heulsusen einfach herzhaft auszulachen und ihnen klar zu sagen, wie absurd es ist, einer Cartoon-Figur vorzuwerfen, daß sie überzeichnet ist, tat Azaria, was aufgeklärte weiße Männer tun, wenn sie sich mit wilden Beschuldigungen konfrontiert sehen: Er zeigte Verständnis für die abstrusen Vorwürfe.

Apus Schicksal ist ungewiß


20.1.2020
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: "Schlaflos" in die Zukunft: Großbritannien soll auch ohne USA Krieg führen können

Ohne die USA zieht kein Brite in den Krieg. So lautet zumindest ein ungeschriebenes Gesetz. Doch diese Zeiten neigen sich nun anscheinend dem Ende entgegen. Dem Verteidigungsminister zufolge muss Großbritannien in Zukunft auch ohne die USA Krieg führen können.

Dem britischen Verteidigungsminister Ben Wallace zufolge ist es der zunehmend offensichtliche Rückzug der US-Administration von ihrer "internationalen Führungsrolle", die Großbritannien keine andere Alternative lasse, als dem eigenen Militär neue Ressourcen für eine eigenständige Kriegführung zu gewährten.

Ich mache mir Sorgen, wenn sich die USA von ihrer weltweiten Führungsrolle zurückziehen. Das wäre schlecht für die Welt und schlecht für uns. Wir planen für das Schlimmste und hoffen auf das Beste", äußerte sich Wallace besorgt.


20.1.2020
Lügen
Die haben den Kanal voll
Deutsch.RT: Nach Ankündigung auf Twitter: Messerattacke im Jobcenter Rottweil

Im baden-württembergischen Rottweil griff ein Mann eine Mitarbeiterin des dortigen Jobcenters mit einem Messer an und verletzte sie schwer. Das Motiv ist noch unklar. Am Tag zuvor hatte der Mann das Verbrechen auf Twitter angekündigt.

Ein Mann griff am Donnerstag mit einem Messer im Jobcenter von Rottweil in Baden-Württemberg eine Mitarbeiterin an und verletzte sie dabei schwer. Die Polizei erklärte, der 58-jährige mutmaßliche Täter sei noch vor Ort festgenommen worden.


20.1.2020
NWO
Schweden
EU
jaja
Deutsch.RT: Ausweitung der Polizeigewalt: Neues "Blaulichtgesetz" in Schweden

Zum 1. Januar traten in Schweden neue Gesetze in Kraft, darunter eines zum Schutz von "Blaulichtpersonal". Damit wird Sabotage von Polizei, Rettungsdiensten und Krankenwagen zur Straftat. In schwerwiegenden Fällen droht eine lebenslange Haftstrafe.

Im vergangenen August wurde die Polizei wegen Sachbeschädigung zu einem Einsatz in die schwedische Stadt Nyköping gerufen. Eine Gruppe von Jugendlichen, bestehend aus 15 bis 20 Personen, attackierte daraufhin die Polizisten. Die Polizei musste Verstärkung anfordern. Schließlich gelang es den Beamten, die Gruppe voneinander zu trennen, zu Verhaftungen kam es jedoch nicht.


20.1.2020
Erderwärmung
Kohle
Epochtimes: „Es wird keine Schlupflöcher geben“: Umweltministerin verteidigt Kohlekompromiss

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat die Einigung mit den Bundesländern auf die Einzelheiten des Kohleausstiegs gegen Kritik verteidigt. Sollte man mit dem Ausbau von Wind- und Sonnenenergie gut vorankommen, könnten alle Kohlekraftwerke auch schon vor 2030 abgeschaltet werden.

20.1.2020
NWO
EU
Deutsch.RT: Zum Wohle des Volkes: Kroatische Opposition kämpft gegen Euro-Einführung

Für deutsche Urlauber in Kroatien wäre die Euro-Einführung sicherlich von Vorteil. Aber was mit Griechenland im Zuge der Finanzkrise geschehen ist, hat vielen Menschen vor Augen geführt, dass eine nationale Währung ein wichtiges Instrument nationaler Souveränität ist.

Während die kroatische Regierung von Ministerpräsident Andrej Plenković die Einführung der EU-Gemeinschaftswährung Euro vorantreibt und als mögliches Einführungsdatum das Jahr 2024 im Gespräch ist, stößt dieser Schritt auf immer weniger Zuspruch der Bevölkerung. Umfragen von Meinungsforschungsinstituten zeigen eine Mehrheit (zuletzt 53,4 Prozent im April 2019) gegen den Euro, während die Zahl bei Online-Umfragen noch deutlicher ausfällt (69,4 Prozent der Leser von net.hr). 


20.1.2020
NWO
Naher Osten
Deutsch.RT: Wie Europa den Iran beim gemeinsamen Atomabkommen verraten hat

Die europäischen Vertragspartner hätten das gemeinsame Atomabkommen mit dem Iran retten können. Stattdessen missbrauchen sie die Rechtsstaatlichkeit durch das unangemessene Auslösen des Schlichtungsmechanismus und besiegeln damit praktisch den sicheren Tod des Abkommens.

20.1.2020
NWO
Naher Osten
Deutsch.RT: Libyens Ölgesellschaft erklärt nach Schließung der Ölhäfen durch Haftars Truppen "Notstand"

Einen Tag vor dem nächsten libyschen Friedensgipfel, der diesmal in Berlin stattfinden soll, haben Streitkräfte des Generals Chalifa Haftar die östlichen Ölhäfen Libyens geschlossen. Das teilte die nationale Ölgesellschaft Libyens mit und erklärte den "Notstand".

Die nationale Ölgesellschaft Libyens hat den "Notstand" ausgerufen, nachdem ihre Ölexporte aus den Häfen im Osten des Landes von den General Chalifa Haftar treuen Kräften blockiert wurden.


20.1.2020
Erderwärmung
ja, sicher doch
Epochtimes: Unwetter in Australien: Hagelkörner groß wie Golfbälle

Hagelkörner so groß wie Golfbälle, überschwemmte Straßen, umstürzende Bäume: Teile von Australien haben weiter mit Wetterextremen zu kämpfen. In der im Südosten gelegenen Hauptstadt Canberra durchschlug der Hagel am Montag Autoscheiben und beschädigte Häuser.

Vor dem Parlamentsgebäude legte sich eine eisige Schicht über den Boden, der botanische Garten schloss wegen der Sturmschäden. Auch im etwa 470 Kilometer Luftlinie entfernten Melbourne prasselte der Hagel kräftig vom Himmel.


20.1.2020
Genderwahn
Satire
Danisch: Schach

Ein Leser fragt an, warum es Schach überhaupt noch gibt und warum man das noch spielen, darf, wenn es doch zutiefst rassistisch ist: Schwarz und Weiß sind Gegner, andere kommen nicht vor, und Weiß hat den ersten Zug. Schwarze und weiße Felder.

Weiß ich nicht.

Der Leser hat aber übersehen, dass es auch zutiefst sexistisch ist. Es gibt 8 Bauern, zwei Läufer, zwei Türme, zwei Springer, einen König, aber nur eine Dame. Frauenquote bei 6,25 %. Und über den Spielgewinn entscheiden nur die Könige.


20.1.2020
Erderwärmung
Fake-News
Danisch: Das Wasser nicht halten können

Ich hatte doch geschrieben, dass die Geologen grübeln, weil Wasser fehlt, und dass das fehlende Wasser ja schließlich nicht vom Planeten verschwinden könnte.

Eine Leserin schreibt mir, da läge ich falsch.

Sie verweist auf einen Artikel im SPIEGEL von 2012, wonach die Erde sogar enorm viel Wasser in den Weltraum verlöre

20.1.2020
Erderwärmung
Tesla
NWO
Das Geschäft
Epochtimes: Tesla-Vorstand stimmt Kaufvertrag für Gigafabrik zu

Der Tesla-Vorstand stimme am Samstag dem Kaufvertrag zum Erwerb des rund 300 Hektar großen Geländes zu. Der Kaufpreis beträgt der Mitteilung zufolge vorläufig 40,91 Millionen Euro. Nicht alle sind mit dem Vorhaben einverstanden.

20.1.2020
NWO
Macron
Frankreich
Danisch: Macron auf der Flucht

Die Russen schreiben, (und ich muss wieder mal die Google-Übersetzung bemühen, weil ich nie Französisch gelernt und nie irgendeinen Unterricht hatte, auch wenn ich es dann, wenn ich es geschrieben sehe, mit Latein und Englisch noch relativ viel verstehe und bei vielen Texten wenigstens die wesentlichen Aussagen erfassen kann.)

Es geht wohl darum, dass Emmanuel Macron im Theater war, ein Journalist ihn erkannt hat, darauf aufgebrachte Bürger das Theater belagerten und einen Rücktritt forderten, und man ihn unter Polizeischutz in Sicherheit bringen konnte.


20.1.2020
Erderwärmung
Kasperltheater
Danisch: Verfassungsbeschwerde gegen gesetzgeberisches Unterlassen
Immerhin ist damit geklärt, dass Luisa und Greenpeace nicht weit kommen können (sofern es am Bundesverfassungsgericht noch entfernt mit rechten Dingen zugeht), denn im Gegensatz zu diesem Art. 131 GG – der den Übergang vom Nationalsozialismus zur Bundesrepublik für Beamte regeln sollte – steht da nichts von einem Bundesgesetz, das zu erlassen ist. Das mit dem „Handlungsauftag an den Gesetzgeber” ist also keine Auslegung und Faselinterpretation der Grundrechte, sondern steht da wortwörtlich in 131 drin. Da ist nichts zum Auslegen. Das merkt man aber eben nicht, wenn man nach Juristensitte nur in die Kommentare guckt und nicht die Entscheidungen selbst liest (wie es ein gewisser Informatiker gerne tut).

20.1.2020
Genderwahn
Danisch: Die überaus geschäftstüchtige Vagina von Gwyneth Paltrow

Ich hab den Beruf verfehlt. Prominente Frau hätt’ ich werden sollen.

Gwyneth Paltrow verkauft Kerzen, die wie ihre Vagina duften. Oder verkaufte, um genauer zu sein. Die waren sofort ausverkauft. Ich wage nicht darüber nachzudenken, was die mit den Kerzen eigentlich gemacht hat, damit die zu dem Geruch kommen.

Noch weniger wage ich darüber nachzudenken, wie es wohl ausginge, wenn ich … nee, lieber nicht.


20.1.2020
NWO
China
Epochtimes: Beginn der Anhörungen zur Auslieferung von Huawei-Finanzchefin in die USA

Vor einem Gericht im kanadischen Vancouver beginnen am Montag die formellen Anhörungen zu einer möglichen Auslieferung der in den USA gesuchten Finanzchefin des chinesischen Konzerns Huawei, Meng Wanzhou. Die in Kanada unter Auflagen freigelassene Meng will sich mit aller Kraft gegen eine Auslieferung in die USA wehren. Mengs Anwälte bezeichnen die Festnahme ihrer Mandantin vor dreizehn Monaten als „illegal“.

20.1.2020
Asyl
USA
Mexico
Epochtimes: Migranten stürmen nach Mexiko – Grenze vorübergehend zu

Allen verschärften Kontrollen zum Trotz machen sich wieder Hunderte Menschen aus Mittelamerika auf der Suche nach einem besseren Leben Richtung USA auf. An der Grenze zwischen Guatemala und Mexiko kommt es zu Spannungen.

20.1.2020
Lügen
Linke
Danisch: Die Linken und die Tampon-Steuer

Es kam, wie es kommen musste.

Ein Riesen-Ding für Feministen und Linke, man hat die Mehrwertsteuer für Tampons und Binden gesenkt.

Bringt aber nichts, denn unverzüglich haben die Hersteller die Preise angehoben, um die Mehrwertsteuersenkung für sich abzuschöpfen. Da hätte ich drauf gewettet, und ich glaube, ich habe es auch mal irgendwo geschrieben.

Ergebnis: Die Tampons kosten so viel wie vorher, aber das Geld geht jetzt nicht mehr an Staat und Allgemeinheit, sondern an Fabrikanten (=Kapitalisten).

Geiles linkes Manöver.

Ich sag ja immer: Linke und besonders Feministen sind so unvorstellbar dämlich

20.1.2020
Gesundheit
Danisch: Das Mikrobiom

Die erste mir wirklich tiefeneinleuchtende Erklärung für die Notwendigkeit „gesunden” Essens.

Dass überall enorm viel Zucker drin ist, geht mir auch enorm auf den Wecker. Ich habe mir schon lange angewöhnt, im Supermarkt auf die Zutatenlisten zu schauen und stelle immer wieder mal etwas, was ich eigentlich gerne gekauft und gegessen hätte, wieder zurück, weil mir die Zuckerei so auf den Wecker geht. Ich kenne hier eine Bäckerei, die an sich alles sehr gut zubereitet, aber leider oft einen Eimer Zuckerguss über alles kippt. Die Berliner Kundschaft will das so.


20.1.2020
Lügen
Diskriminierung
Der Brüller
Danisch: Schadensersatz wegen Diskriminierung durch Porno

Ein gehörloser Mann verklagt Pornhub, Redtube und YouPorn auf Schadensersatz, weil die da Pornos ohne Untertitel zeigen. Er könne ohne Untertitel dem Geschehen nicht folgen.

(Nachtrag: Vielleicht ist es ja auch unerträglich, wenn er sich nicht von ihrer Zustimmungserklärung überzeugen kann.

20.1.2020
NWO
Türkei
Epochtimes: EU weist Bericht über drastische Kürzung der Hilfsgelder für die Türkei zurück – „völlig falsch und irreführend“

Die EU-Kommission weist Medienberichte über eine Kürzung der EU-Mittel zurück. Sowohl die Entsscheidung als auch der Zusammenhang zu den Gasbohrungen der Türkei vor der Küste von Zypern und dem begonnenen Militäreinsatz in Nordostsyrien sind "völlig falsch und irreführend".

20.1.2020
NWO
Asyl
Epochtimes: Gibraltar erwägt Beitritt zum Schengen-Raum

Gibraltar erwägt einen Beitritt zum Schengen-Raum, um auch nach dem Brexit einen reibungslosen Grenzverkehr zu ermöglichen. „Ergibt es für die EU Sinn, dass 2,5 Quadratmeilen an der südlichsten Spitze der Iberischen Halbinsel für EU-Bürger nicht zugänglich sein sollten? Ich glaube nicht“, sagte Gibraltars Regierungschef Fabian Picardo am Freitag im Interview mit der Nachrichtenagentur AFP.

Nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU am 31. Januar beginnt eine Übergangsperiode bis Ende 2020, in der das Königreich und die EU über ihre künftigen Beziehungen verhandeln. Für die britische Exklave Gibraltar im Süden Spaniens ist die Frage der Grenzregelung bei den Verhandlungen von entscheidender Bedeutung. Zahlreiche Bewohner der Gegend überqueren täglich die Grenze, etwa 14.000 auf dem Weg zur Arbeit.


20.1.2020
NWO
China
Deutsch.RT: USA wollen über eine Milliarde US-Dollar zur Bekämpfung der chinesischen Dominanz in 5G investieren

In den USA wurde ein Gesetzentwurf eingebracht, der eine Subventionierung von Unternehmen zur Entwicklung der schnellen 5G-Technologie vorsieht. Für die Bekämpfung der chinesischen Dominanz in dieser Richtung soll über eine Milliarde US-Dollar ausgegeben werden.

Eine Gruppe von US-Gesetzgebern hat ein Gesetz zur Subventionierung von Unternehmen, die an der 5G-Technologie arbeiten, eingebracht, um dem chinesischen Marktführer Huawei entgegenzuwirken. Der Schritt erfolgt zu einer Zeit, in der Washington seinen Druck auf seine Verbündeten erhöht, sich von der chinesischen Technologie abzuwenden.


20.1.2020
Asyl
UK
Deutsch.RT: Sexueller Missbrauch im Königreich: Neuerlicher Skandal um "Grooming Gang" (Video)

Nach den Missbrauchsskandalen von Telford, Rotherham und Rochdale, gibt es in Großbritannien einen weiteren großen Fall sexuellen Missbrauchs. Auch dieses mal sind die Täter überwiegend pakistanischer Herkunft. Bei den Opfern bestätigt sich ebenfalls das bereits bekannte Schema.

20.1.2020
NWO
Konzerne
Deutsch.RT: EU-weites Problem: Chemie in Leitungswasser verursacht Tausende Todesopfer im Jahr

Rund fünf Prozent aller Blasenkrebsfälle innerhalb Europas sind auf Trihalogenmethane im Trinkwasser zurückzuführen, ein Nebenprodukt bei der Desinfektion von Trinkwasser. Dies ergab eine EU-Studie. Eine Lösung ist nicht in Sicht.

Innerhalb der EU erkrankten im Jahr 2016 135.000 Menschen an Blasenkrebs. In der Regel ist diese Krebsart durch einen einfachen chirurgischen Eingriff gut behandelbar, sofern sie frühzeitig diagnostiziert wird. Die meisten Fälle von Blasenkrebs innerhalb der EU treten in Zypern, Malta und Irland auf.


20.1.2020
NWO
China
Epochtimes: China, Russland, Nordkorea und der Iran bilden neue anti-amerikanische Allianz
Der amerikanische Schriftsteller und China-Experte James Gorrie warnt vor einer neuen "Achse des Bösen" aus dem Osten, die sich gegen die USA alliieren. Jedoch sei "die historische Bilanz von mächtigen faschistischen Nationen, die sich gegen die Demokratien der Welt verbünden [...] nicht gerade erfreulich."

20.1.2020
NWO
Finanzen
Compact-Online: Schwarzer Freitag 2020

Das Prophetiegeschäft ist ein diffiziles. Jeder, der sich mit dem Geldsystem auskennt, weiß, dass ein System-Crash unvermeidlich ist. Die Frage nach dem Zeitpunkt ist schon viel schwieriger zu beantworten. In der Regel kommt ein Kladderadatsch in Form eines «schwarzen Schwanes», also eines per Definition nicht vorhersagbaren Ereignisses. Das kann beispielsweise ein Krieg sein, der die Kassen der Staaten so sehr beansprucht, dass er eine Rezession auslöst.

20.1.2020
NWO
Türkei
Compact-Online: Libyen-Gipfel: Reißt Erdogan sich jetzt das Mittelmeergas unter den Nagel?

Am Wochenende findet der Libyen-Gipfel in Berlin statt, der den in dem nordafrikanischen Land tobenden Krieg beenden soll. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan könnte die Situation dazu nutzen, sich die riesigen Gasvorkommen des östlichen Mittelmeers anzueignen, ohne sich groß um das Seerecht zu kümmern. Auf die Bedeutung dieser Vorkommen macht auch Dirk Müller in seinem neuen Buch Machtbeben aufmerksam.

An dem Gipfeltreffen nehmen die USA (vertreten durch Mike Pompeo), Russland (vertreten durch Präsident Wladimir Putin), Großbritannien, Frankreich (vertreten durch Präsident Emmanuel Macron), China, die Vereinigten Arabischen Emirate, die Türkei (vertreten durch Präsident Recep Tayyip Erdoğan), die Republik Kongo, Italien, Ägypten und Algerien teil.

Chalifa Haftar: Der faktische Herrscher über Libyen


20.1.2020
Erderwärmung
Soros gegen Rockefeller gegen Rothschild
Grins
Compact-Online: Luisa Neubauer: 2020 gibt es Kampf gegen Siemens, Kohlekraftwerke, Shell und mehr

Vor dem Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten hat Fridays-for-Future-Ikone Luisa Neubauer diversen Konzernen den Krieg erklärt: „Wir haben mit Siemens angefangen, und es wird mit anderen Unternehmen weitergehen.“ Sie wolle die Hauptversammlungen der Konzerne aufsuchen und dort kritische Fragen stellen. 2020 solle das Jahr des Klima-Aktivismus werden. In ihm zeige sich, „ob das Klimaziel von Paris erreicht werden kann“.

20.1.2020
Polizei
Police-Academy Teil 857
Epochtimes: Bundespolizei senkt Anforderungen an Bewerber

Um neu geschaffene Stellen besetzen zu können, hat die Bundespolizei die Anforderungen an Bewerber gesenkt. Laut dem Chef der Polizeigewerksschaft, Jörg Radek, geht es bei der Maßnahme um eine „Anpassung an die gesellschaftlichen Veränderungen junger Menschen in Bezug auf die geistigen und körperlichen Voraussetzungen für den Polizeiberuf".

20.1.2020
GEZ
Gewäsch
Epochtimes: Nach „Umweltsau“-Kritik: ARD-Vorsitzender „reformwillig“ kündigt Sparmaßnahmen an

Der ARD kündigt Sparmaßnahmen an: "Insgesamt müssen wir uns als reformwillig und reformfähig präsentieren und entsprechend handeln", sagte der ARD-Vorsitzende und WDR-Intendant Tom Buhrow der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe).

20.1.2020
Dritter Weltkrieg
Türkei
Epochtimes: Libyen-Konferenz in Berlin: Macron fordert Stopp der Entsendung pro-türkischer syrischer Milizen nach Libyen

+++ Newsticker +++ Die Libyen-Konferenz hat in Berlin begonnen, es wurden Teile des Regierungsviertels abgeriegelt. Wladimir Putin, Emmanuel Macron, Mike Pompeo, Boris Johnson und Recep Tayyip Erdogan beraten mit Kanzler Merkel und weiteren Gästen aus Libyen über die weitere Entwicklung.



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

19.1.2020
NWO
Organmafia
Achgut: Organspende-Debatte: Sieg der Selbstbestimmung

Das Ziel einte vergangenen Donnerstag nahezu den gesamten Bundestag: Mehr Menschenleben retten durch ein höheres Aufkommen an Spenderorganen. Strittig war schlicht der Weg dorthin. Nun bleibt fast alles beim Alten und das ist auch gut so. Wir haben in Deutschland nämlich kein Spender-, sondern allerhöchstens ein Umsetzungs-, vor allem aber auch ein Vertrauensproblem in eine Transplantationsmedizin, die alle paar Jahre mit Skandalen in die Schlagzeilen kommt und damit die Spendenbereitschaft jedes Mal einbrechen lässt.

19.1.2020
Erderwärmung
Achgut: Zwischen Verschissmuss und Klimaschismus

Worte zu Unworten zu erklären, ist eine Unart politkorrekten Zeitvertreibs. Gerade erst ist das Wort Klimahysterie zum Unwort des Jahres 2019 gekürt worden ist. Nun ist für alle Verwender dieses Begriffs guter Rat teuer, will man nicht dem Verdikt der Sprachpolizei unterfallen. 

Schon manche Ersatzbezeichnung wurde vorgeschlagen, zum Beispiel Klima-Paranoia oder Klima-Schwindel. Aber auch das hat irgendwie etwas leicht Provozierendes oder gar Polemisches. Und das will man doch eigentlich nicht. Persönlich gefällt mir deswegen auch die Bezeichnung Klimaschismus am besten.  

Klimaschismus klingt eingängig, ist verständlich, hat geradezu etwas Anheimelndes an sich und ist nicht beleidigend wie etwa Klima-Sau. Und anders als bei Schwindelanfällen benötigt man bei Klimaschismus keinen Arzt; es genügt, Achgut zu lesen. Für die sprachwissenschaftlich interessierten Achgut-Leser (also alle außer die mitlesenden Sprach-Politoffiziere) noch ein etymologischer Hinweis: Klimaschismus leitet sich ab von Verschissmuss.


19.1.2020
Genderwahn
Achgut: So schaffen Sie es, den Genderstern auszusprechen!

Das Rektorat der Uni Wien gab Ende des letzten Jahres neue Leitlinien für die interne Kommunikation bekannt, wie die NZZ vermeldete. Es geht um „Geschlechterinklusiven Sprachgebrauch in der Administration der Uni Wien“, also darum, sprachlich deutlich zu machen, „dass es mehr als zwei Geschlechter gibt und Geschlechtsidentitäten, geschlechtliche Ausdrucksweisen und Körper vielfältig sind“ (nachzulesen in diesem Dokument). Dies trage zur Vermeidung von Missverständnissen und Diskriminierung bei.

19.1.2020
Dritter Weltkrieg
Türkei
Achgut: Türkischer Hacker-Angriff auf Griechenland wegen Libyen

Türkische Hacker haben gestern mehrere griechische Regierungswebsites lahm gelegt, meldet orf.at. Die Seiten des Außen- sowie des Wirtschaftsministeriums, des Parlaments und der Börse seien mehr als eineinhalb Stunden nicht erreichbar gewesen. Die türkische Hackergruppe Anka Neferler hätte sich via Facebook zu dieser Attacke bekannt. Griechenland würde nicht nur „die Türkei in der Ägäis und im östlichen Mittelmeer“ bedrohen, sondern auch die internationale Libyen-Konferenz, die morgen in Berlin stattfinde, so die Hackergruppe.

19.1.2020
Politische Meinungsbildung
Grins
Danisch: Ich hätte in der Verfassungsrechtsvorlesung kein „ausreichend” bekommen

Ein Jurist hat mir geschrieben.

Oder um genauer zu sein, behauptet er nicht einmal explizit, Jurist zu sein, sondern nur, eine Verfassungsrechtsvorlesung gehalten zu haben (ich glaube, die Juristen sind da sehr pingelig und lassen ihr Vorlesungen zu den Kernthemen auch nur von Juristen halten, daraus schlussfolgerungsvermute ich mal, dass er Jurist ist).


19.1.2020
NWO
Das wird EINIGEN nicht ganz passen
Danisch: Putin will die Weltkriegs-Archive öffnen
Kündigt er an. Ich sehe zwar die Gefahr, dass da manches gefälscht oder von vornherein falsch erstellt sein könnte, oder dass die selektiv nur das veröffentlichen, was ihnen politisch in den Kram passt, aber trotzdem halte ich das für hochinteressant. Russische Militärhistoriker hatten sich ja schon sehr interessant zum zweiten Weltkrieg geäußert

19.1.2020
Genderwahn
Danisch: Frauen sind ein Auslaufmodell, sowas von analog, vordigital, letztes Jahrzehnt

Tja, das war’s dann wohl.

Vorhin habe ich noch irgendwo einen Artikel gelesen, dass die deutschen Banken keine Chance gegen die neuen Finanzprodukte von Google, Amazon, Facebook, Apple hätten, weil hoffnungslos veraltet, keine neuen Ideen, keine Veränderungsfähigkeit, die Digitalisierung sowas von verschlafen. Die deutschen Banken seien dem Untergang geweiht, sie würden vom Kunden schlicht abgeschnitten. Nicht weniger als eine Neuerfindung der Geschäftsmodelle sei gefragt.

Jetzt lese ich das im Prinzip gleiche über Frauen: All the Single Ladies written by Vincent Harinam and Rob Henderson

Es fängt damit an, dass Frauen sich a) in den Karrieren ganz nach oben geschraubt und Männer verdrängt haben und b) nach oben heiraten wollen. Sie beschreiben eine, die auf der Yale-University ist und keinen findet, weil sie keinen akzeptiert, der an einer weniger angesehenen Universität ist. Und dort findet sie auch keinen mehr.


19.1.2020
NWO
Erderwärmung
Das Geschäft
Wichtig
Compact-Online: Das heiße Klimageschäft des Trios Infernale: Greta, Al und Jennifer

„Warum umstellen junge Menschen nicht einfach Planierraupen und hindern sie daran, Kohlekraftwerke zu bauen?“ (Al Gore, 2007). Seit Beginn der „Klimakrise“ sind in ganz Deutschland die Städte mit schwer entfernbaren Aufklebern gepflastert. Wie viele Bäume für diese Aufkleber der besonders hartnäckigen Art im Namen des Umweltschutzes sterben mussten, werden wir wohl nie erfahren. Ein Leim solcher Haftkraft, der das rückstandsfreie Entfernen der territorialen Markierungen der Klimaprimaten fast unmöglich macht, ist mit ziemlicher Sicherheit nicht besonders umweltfreundlich.

_von Maria Schneider

Dass ausgerechnet „Extinction Rebellion“ die Straßen mit Kunststoffaufklebern „verschönert“, sollte man eher sportlich und als Entlarvung eben dieser Heuchler sehen, die leichten Herzens gegen Geländewagen hetzen, während sie wie Maden im Sojaspeck grünifizierter Viertel mit fußläufigen Geschäften leben.

Stringente, militärische Planung des Klimaterrors


19.1.2020
Lügen
Grüne
Brrrr.....
Compact-Online: Steak aus dem 3D-Drucker – Der fleischgewordene Hirnfraß

Zum Auftakt der „Grünen Woche“ in Berlin lieferte der Digitalverband Bitkom eine „repräsentative“ Umfrage, derzufolge sich jeder achte Deutsche an der Vorstellung erwärmen kann, in Zukunft Fleisch zu essen, das aus einem 3D-Drucker stammt.

Eines muss man der von Greta entfachten Klimahysterie zugute halten: Sie hat die Dekadenz, die  Infantilisierung der Gesellschaft rund um den Globus und vorrangig in Deutschland, die Heuchelei einer sich plötzlich vorgeblich politisch engagierenden Jugend, die mit vermüllt hinterlassenen Plätzen nach ihren Demos eindrucksvoll zeigt, wie wichtig ihr Umweltschutz und Zivilisation ist, entlarvt. Süchtig nach Erlösung aus der fortschreitenden Apokalypse aufgrund der angeblich anthropogenen Erderwärmung, zu der methanfurzende und treibhausgasrülpsende Rindviecher angeblich einen höheren Beitrag leisten als das Auto, nämlich auf 100 Jahre hochgerechnet dem Klima 25 Mal mehr einheizen als CO2, kommt das Steak jetzt aus dem Drucker – und der Diesel unter Umständen wieder auf die Straße.


19.1.2020
Dritter Weltkrieg
Compact-Online: NATO-Übung „Defender Europe 20“ als Provokation gegen Russland – Hildes Kommentar zum Samstag, dem 18.01

Testmobilmachung gegen Osten! Jetzt in diesen Tagen im Januar 2020 hat die NATO-Übung „Defender Europe 20“ begonnen, die schweres Kriegsgerät und Truppen in Divisionsstärke über die Drehscheibe Deutschland nach Osten verlegt bis ins Baltikum, also direkt vor die Haustüre Russlands. Das größte US-Manöver in Deutschland seit 25 Jahren. Aus den USA kommen alleine 8.600 Radfahrzeuge und mehr als 1.100 Kettenfahrzeuge, diese kommen per Schiff und werden dann von den Häfen Antwerpen, Vlissingen und Bremerhaven vor allem über Deutschland mit der Eisenbahn nach Osten gebracht.

19.1.2020
Lügen
SPD
Der Hohn
Achgut: Klima-U-Boot: Genossen auf Kreuzfahrt

Bekanntlich (zumindest für Nicht-nur-Mainstream-Konsumenten) ist die SPD ein großer deutscher Immobilien- und Unternehmenskonzern mit angeschlossener Partei. Klimapartei, um genau zu sein, so jedenfalls nennt sie sich selbst. Klimakiller-Partei wäre wohl ehrlicher. Wie kürzlich in dem Artikel „Klimasause mit dem SPD-Reiseservice“ berichtet, besitzt die selbsternannte Klimapartei ein eigenes Reiseunternehmen und bietet unter der Marke SPD-Reiseservice ihren Mitgliedern und Freunden alles an, was der urlaubende Genosse so begehrt, von Fernreisen bis Kreuzfahrten. 

19.1.2020
Rechtsstaat
Achgut: Kafkas „Prozess“: Die Schlinge ist unsichtbar

Kafka hatte seinen Roman mit diesem Satz begonnen, der während des beklemmenden Geschehens bruchstückhaft an die weißen Wände projiziert wird:
„Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet“. Er wird von gesichtslosen Wächtern festgenommen, ohne Haftbefehl, ja ohne jegliche Begründung. Was Josef K. anfangs für einen Scherz seiner Bankkollegen hält, entpuppt sich bald als bitterer Ernst. Das ungewöhnliche seiner Verhaftung ist, dass sie nicht mit einem physischen Kerker verbunden ist. Josef K. kann sich weiter frei bewegen, seinen Bankgeschäften nachgehen, mit seiner Vermieterin reden, seiner heimlich angebeteten Mitbewohnerin auflauern. Die Schlinge, die sich immer fester um ihn zieht, ist unsichtbar. Sie kommt aber klar in den Körperbewegungen der Personen zum Ausdruck, mit denen Josef K. versucht zu kommunizieren.

19.1.2020
Genderwahn
Achgut: Lesbisches Prinzenpaar im Saarland jetzt offiziell anerkannt

Der Verband Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) lenkt ein: Gleichgeschlechtliche Prinzenpaare dürfen jetzt doch am Wettbewerb zum „Prinzenpaar des Jahres 2020“ am 26. Januar teilnehmen, meldet bild.de. Zuvor hatte es heftige Empörung gegeben, nachdem der VDK das lesbische Regentenpaar der Kleinblittersdorfer Karnevalsgesellschaft „Die Rebläuse“, Heike II. (42) und Ute I. (50), nicht zur Wahl zugelassen hatte, weil ein Prinzenpaar traditionell aus Mann und Frau bestehen müsse.

Das Prinzenpaar Heike II. und Ute I. wolle aber trotzdem nicht am Wettbewerb teilnehmen, um die Wahl nicht zu verzerren. Durch die Diskussion hätte es mittlerweile einen höheren Bekanntheitsgrad als andere Paare. Es werde aber zur Veranstaltung kommen und mit den anderen Prinzenpaaren mitfiebern.


19.1.2020
NWO
Rechtsstaat
Danisch: Das Bundesverfassungsgericht und die strategische Prozessführung

Es häuft sich ja, die „strategische Prozessführung” kommt ja immer mehr in Mode und aus dem Ausland zu uns. NGOs oder Leute aus dem Dunstkreis der Verfassungsrichter suchen sich irgendwelche passenden Strohmänner, die irgendwo unterschreiben und den Strohmann für eine Verfassungsbeschwerde machen, oder sonst irgendwie als Aktivlegitimierungsspender auftreten, und die Gerichte entscheiden dann.

Ich habe das ja schon in einigen Blogartikel beschrieben, dass da immer häufiger irgendwelche bettelarmen Witzfiguren oder Leute auftreten, die ganz sicher nicht verstehen, was da eigentlich abläuft, und sich finanziell auch ganz sicher keinen Prozess leisten können. Und eigentlich auch keinen Willen zum Streit entwickelt haben können. Und in manchen Fällen habe ich den Verdacht, dass die Leute davon gar nichts wissen oder nicht mal existieren. Vor allem dann, wenn die vertretenden Juristen selbst so NGO- oder Politnahe sind.


19.1.2020
NWO
Rechtsstaat
Erderwärmung
Danisch: Klima-Verfassungsbeschwerden teilweise online

Der Brüller ist die zweite, auch bei der Deutschen Umwelthilfe wozu sie sagen

Deutsche Umwelthilfe unterstützt Klagen gegen das Klimaschutzgesetz: Betroffene aus Bangladesch und Nepal sowie Kinder und junge Erwachsene aus Deutschland pochen auf ihre Grundrechte

(Auch in der ersten Beschwerde werden schon die Zustände in Bangladesh und Nepal beklagt.)

Wir sollen uns hier von ein paar Sich-betroffen-fühlenden aus Bangladesch und Nepal Vorschriften machen lassen, die Regierung und Gesetzgeber zwingend binden? Sind die Strohmänner da besonders günstig anzumieten? Unterschreib hier und Du kriegst 5 Euro? Ob die wohl irgendeine Ahnung haben, was da in ihrem Namen läuft?


19.1.2020
Rechtsstaat
Danisch: Anwaltsschreiben

Muss man sich klarmachen: Richter beim BGH, zu doof, den Stand des BGB zum fraglichen Zeitpunkt zu eruieren. Oder zu korrupt, zu rechtsbeugend.

Ich habe Richter erlebt, die teure Anlagegüter als wertlos einstuften, weil sie steuerlich abgeschrieben waren, und sie den Unterschied zwischen Buch- und Zeitwert nicht begriffen.

Ich habe Richter erlebt, die sagten, dass sie das Verbraucherkreditgesetz nicht anwenden würden, weil das in ihrem Studium nicht dran war.

Ich habe Richter erlebt, die behaupten, als Nichtjurist könnte man das Abstraktionsprinzip mit der Trennung zwischen Schuld- und Sachenrecht nicht verstehen, hatten aber selbst nicht verstanden, was ein Treuhandvertrag ist und dass ein rechtsgrundloses dingliches Geschäft der Kondiktion unterläge – gefährliches Halbwissen.

Ich habe einen Richter erlebt, der zugunsten der Anwälte in seinem Bereich wissentlich und vorsätzlich gegen Gebührenrecht verstieß und ihnen Ansprüche zusprach, die sie nicht hatten, und daraufhin sagte, dass er als Prüfer in irgendeiner Kommission das dann eben als Aufgabe im Staatsexamen stellen werde, damit die Juristen das dann eben künftig für richtig halten.


19.1.2020
NWO
Brexit
Compact-Online: Brexit, Megxit und weitere Exits

Synchronizität? Zur gleichen Zeit, in der England durch EU-Austritt seine Souveränität zurückerhält, beginnt seine morsche Monarchie zu wackeln. Außerdem jährt sich der Todestag des Hardcore-Monarchisten Yukio Mishima zum 50. Male.

Das Amt eines machtfreien, „überparteilichen“ Repräsentanten wirkt antiquiert: Weder Bundespräsidenten noch Fassadenmonarchien sind in der Lage, die Gräben in westlichen Ländern – zwischen Globalismus und Antiglobalismus – zu versöhnen, geschweige denn zu schließen. Kaum eine Rede dieser „Repräsentanten“, die nicht vor Peinlichkeit erschauern ließe. Was der Westen braucht, ist mehr Macht von unten: direkte Demokratie – keine handlungsbefreiten, subventionierten Staats-Mumien.


19.1.2020
Gesundheit
Cannabis
Compact-Online: Cannabidiol (CBD) – Was steckt im Hanföl?

Cannabidiol (CBD) wird aus Hanfpflanzen extrahiert und ist mit vielen Vorurteilen behaftet. Dabei bleiben psychoaktive Effekte bei der Einnahme von CBD aus. Dafür besitzt dieses Hanfextraktöl besondere Eigenschaften: Es wirkt schmerzstillend, heilend und kann Menschen mit Nervenerkrankungen und Schlafproblemen Linderung verschaffen. Sogar Tumorzellen wie etwa im Gehirn können gestoppt werden.

Hanf? War es früher in unseren Gegenden auch ein Werkstoff, um Papier, Seile oder Kleidung daraus herzustellen, so bringen heute viele Hanf mit Cannabis als Rauschmittel in Verbindung. Erst seit den 1990er Jahren wird wieder verstärkt Hanf in Europa angebaut. Uns interessiert heute die Fähigkeit, Hanf als Heilpflanze zu nutzen. Ganz speziell geht es um CBD oder Cannabidiol, das sogenannte Hanfextraktöl.


19.1.2020
Erderärmung
Fake-News
Grüne
Compact-Online: Australien-Feuer: El Niño und fehlender Brandschutz – was das deutsche Medienkartell verschweigt

Der Schaden, der der Natur in Australien durch die großflächigen Busch- und Waldbrände zugefügt wird, ist enorm. Die herzzerreißenden Bilder von halbverdursteten und umherirrenden Koalas sind nur schwer zu ertragen. Dennoch liegen die Ursachen für die Großfeuer bei weitem nicht nur im Klimawandel, wie die deutschen Medien ihren Zuschauern weismachen wollen. COMPACT machte schon in seiner Novemberausgabe auf die wachsende Macht von Klimasekten wie Fridays for Future oder Extinction Rebellion aufmerksam.

Die internationalen Medien schwelgen angesichts der riesigen Waldbrände in Australien regelrecht in apokalyptischer Stimmung. Dem Klimaforscher Stefan Rahmstorf ist aber auch das noch viel zu wenig. Wer über die Brände in Australien schreibe und den Klimawandel nicht erwähne, der sei wie jemand, der über einen Terroranschlag berichtet und unerwähnt lasse, wer dahintersteckt, so der äußerst meinungsfreudige Wissenschaftler vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung auf seinem Twitter-Account.

„Ground Zero der Klimakatastrophe“


19.1.2020
Erderwärmung
Eine Lösung für Soialisten
Infosperber: Die Neuerfindung der Stadt

Die Dominanz des Autos brechen: Einen radikalen Plan dazu präsentiert die britische Millionenstadt Birmingham.

Um Diplomatie schert sich der Stadtrat von Birmingham nicht: «Eine übermässige Abhängigkeit von privaten Autos ist schlecht für unsere Gesundheit und die unserer Familien, schlecht für unsere Gesellschaft und schlecht für das Geschäft.»

So steht es im Entwurf des Transport-Plans, den die britische Stadt diese Woche veröffentlichte. Das Papier kündigt einen radikalen Umbau der städtischen Mobilität an. Die Art, wie sich Menschen fortbewegen, müsse sich fundamental ändern. Velofahren und zu Fuss Gehen werde die erste Wahl für kurze Strecken; in Birmingham sind heute ein Viertel aller Strecken, für die das Auto verwendet wird, kürzer als eine Meile.

Das Rückgrat des Transportsystems für längere Distanzen soll ein Netz aus Metro- und Buslinien werden. Dieses soll für 1,3 Milliarden Pfund, also etwa 1,6 Milliarden Franken, auf das Dreifache seiner heutigen Grösse ausgebaut werden.

Stau, Übergewicht, vorzeitige Todesfälle und CO2


19.1.2020
Erderwärmung
Der nächste Fanatiker
Infosperber: «Globale Energiewende ist finanzierbar»

Es gibt sie noch, die Klima-Optimisten. Zu ihnen gehört auch der Nobelpreisträger und Finanzexperte Joseph Stiglitz.

Ökonomie-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz erklärt sich in einem Vortrag an der Universität Zürich «optimistisch», dass in Sachen Klimawandel ein Umdenken in Sicht komme. Im Detail relativiert er aber, das Normalziel von Investoren, kurzfristig maximale Profite zu realisieren, verzögere dringende Massnahmen und lasse eine «ungeordnete Schockperiode» erwarten.


19.1.2020
Monsanto
Infosperber: Schweiz exportiert gefährliche Pestizide

Ein Produkt des Schweizer Konzerns Syngenta verschmutzt das Trinkwasser in Brasilien. In der Schweiz ist es seit Jahren verboten.

Im Jahr 2018 wurden 37 Tonnen des Insektizids Profenofos aus der Schweiz nach Brasilien exportiert. Das berichtet «Public Eye» unter Berufung auf Dokumente des Bundes, die der Organisation vorliegen. Das Problem: Profenofos, das vom Schweizer Agrarkonzern Syngenta produziert wird, gilt als höchst problematische Substanz. Die Verwendung ist in der Schweiz seit 2005 wegen negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt verboten.

Trotzdem darf die Substanz exportiert werden – weil sich der Bundesrat sträubt, Exporte von in der Schweiz verbotenen Pestiziden zu untersagen. So gehört Profenofos zum Beispiel in Brasilien zu den Pestiziden, die am häufigsten im Trinkwasser nachgewiesen werden. Gemäss «Public Eye» sind die ermittelten Profenofos-Werte in jeder zehnten Probe so hoch, dass das Wasser in der Schweiz als für den menschlichen Konsum ungeeignet eingestuft würde. Betroffen sind mit São Paulo und Minas Gerais die zwei bevölkerungsreichsten Bundesstaaten des Landes.

Doppelmoral der Schweiz


19.1.2020
NWO
jaja
Infosperber: WEF-Gründer Klaus Schwab schmückt sich mit fremden Federn

Das Thema am diesjährigen Davos WEF ist der Einbezug der «Stakeholder». Schwab behauptet, er habe diese Theorie erfunden.

Peter Seele ist Professor für Wirtschaftsethik an der Universität der italienischen Schweiz in Lugano.

Alle Jahre wieder versammelt sich das Who Knows Who aus Finanz, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf Einladung des Gründers Klaus Schwab beim World Economic Forum (WEF) in Davos. Das Thema des diesjährigen 50 Jahre WEF Jubiläums lautet: Stakeholders for a Cohesive and Sustainable World. In diesem Titel ist für jeden etwas dabei, indem drei der grösstmöglichen Schlagwörter zu einem grossen gemeinsamen Ganzen vermengt werden.


19.1.2020
Lügen
Korruption
Epochtimes: Die Parteien treibt die Angst vor einem noch größeren Bundestag um

Statt der gesetzlich vorgesehenen 598 Abgeordneten zählt das Parlament derzeit 709 Mitglieder – und es könnten nach der nächsten Wahl 800 sein. Welche Lösungsvorschläge gibt es in den Parteien?

19.1.2020
Lügen
Linke
Epochtimes: Connewitz: Sachsens Justizministerin sieht Terrorvorwürfe kritisch

Die sächsische Justizministerin Katja Meier (Grüne) rügt Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU): Dass es in Leipzig-Connewitz "linken Terror" gab, müsse erst aufgearbeitet werden.

19.1.2020
Erderwärmung
Irrwitz
Compact-Online: Datteln IV: Krieg gegen das sauberste Kohlenkraftwerk der Welt

Datteln 4, das modernste Kohlekraftwerk der Welt, soll nach einem jahrzehntelangen Tauziehen in diesem Sommer endlich seinen Betrieb aufnehmen. Organisationen wie Ende Gelände, Fridays for Future (FFF), Extinction Rebellion und der BUND haben heftigen Protest gegen die Inbetriebnahme angekündigt, der natürlich auch hier wieder in Gewalt umschlagen wird. Dabei ist ohne Datteln 4 die von der Bundesregierung geplante Umleitung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene nicht denkbar. Wie die Öko-Diktatur die Volkswirtschaft unseres Landes zerstört, dass können Sie auch in unserem Spezial-Heft zu diesem Thema lesen.

 Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4, gelegen am Nordrand des Ruhrgebiets, schien lange Zeit eine Existenz als eine teure Investitionsruine fristen zu müssen. Der Bau begann 2007, die Inbetriebnahme sollte eigentlich schon 2011 stattfinden. Doch ein Jahr später hob das Oberverwaltungsgericht Münster den Genehmigungsbescheid nach Klagen verschiedener Umweltverbände wieder auf.

Zentrales Projekt für Stromversorgung der Bahn


19.1.2020
NWO
Compact-Online: Deutscher Handball: Zu blond, zu weiß, zu Kartoffel…

Dem Handball geht der Nachwuchs aus, dennoch verschließe er sich laut dem Sportsoziologen Klaus Cachay den Migranten. Es fehlten Menschen mit Migrationshintergrund in der Nationalmannschaft, kritisiert der WDR und titelt: „Handball in Deutschland erreicht Migranten nicht.“ Eine Frage wurde hier außen vorgelassen: WOLLEN die überhaupt erreicht werden?

19.1.2020
NWO
Organmafia
Compact-Online: Verbrennt Eure Organspendeausweise!

Menschen als Ersatzteillager: Die von dem Pseudo-Christdemokraten Jens Spahn und den Neosozialisten Karl Lauterbach (SPD) und Petra Sitte (Linke) befürwortete Novelle des Transplantationsgesetzes konnte zwar am vergangenen Donnerstag im Bundestag gerade noch abgewendet werden. Das ändert aber nichts an dem gruseligen Gesamtansatz, in dem das Individuum nichts und das Kollektiv alles ist. Die Organspende muss endlich vom Spender her gedacht werden.

19.1.2020
NWO
Frankreich
Rothschild
alles-schallundrauch: Die Franzosen widerstehen Macrons neoliberales Diktat

Heute gehen die Gelben Westen schon zum 62-mal an einem Samstag auf die Strassen und ganze Frankreich streikt schon seit sechs Wochen gegen die Politik der Rothschild-Puppe Macron. Auch nachdem er die Erhöhung des Rentenalters zurückgenommen hat, wird weiter massenhaft protestiert und sein Rücktritt gefordert und die Gewerkschaften spielen eine grosse Rolle dabei, die Menschen zu mobilisieren.

19.1.2020
NWO
Trump
alles-schallundrauch: Ein mutmasslicher Pädophiler verteidigt Trump im Senat

Amerikas berühmtester Promi-Anwalt, Alan Dershowitz (81), sagte am Freitag, er werde Teil des Rechtsteams sein, das Präsident Donald Trump in seinem Senatsanklageverfahren verteidigt.

19.1.2020
Erderwärmung
NWO
Kontrolle über die Lebensmittel
Epochtimes: Bauernverband: Klima-Steuern auf Fleisch und Milch würde die wirtschaftlich Schwachen treffen

Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied lehnt höhere Steuern und Abgaben für den Klima- oder Tierschutz auf Fleisch und andere tierische Lebensmittel ab. „Das würde gerade die wirtschaftlich Schwachen treffen“, sagte Rukwied der „taz“.

Ein von Experten empfohlener sozialer Ausgleich durch einen höheren Hartz-IV-Satz und steuerliche Entlastungen für andere Einkommensschwache sei zu kompliziert. „Das bedeutete auch zusätzliche Bürokratie“, so Rukwied.

Stattdessen setzt der Bauernverband darauf, dass die Konsumenten sich für eine gesunde, ausgewogene Ernährung entscheiden. „Die Verbraucher sollen selbst entscheiden“, verlangte Rukwied.


19.1.2020
Erderwärmung
Tesla
Grins
Epochtimes: Bürger demonstrieren gegen und für Tesla-Ansiedlung

"Keine Großfabrik im Wald" - viele Anwohner wollen in der Brandenburger Gemeinde Grünheide kein Tesla-Werk haben, weil dafür Bäume gerodet werden müssen. Bei Demonstrationen gegen und für die Ansiedlung sind die Gegner deutlich in der Mehrheit.

19.1.2020
NWO
Brexit
Epochtimes: London: Werden keine „Empfänger von EU-Regeln“ nach Brexit

Der britische Finanzminister Sajid Javid hat die Wirtschaft in seinem Land aufgerufen, sich von der Forderung nach einer Angleichung an EU-Regeln nach dem Brexit zu verabschieden.

„Es wird keine Angleichung geben, wir werden keine Empfänger von Regeln sein, wir werden nicht im Binnenmarkt sein und wir werden nicht in der Zollunion sein“, sagte Javid der „Financial Times“ in einem am Samstag veröffentlichten Interview.

Unternehmen müssten sich dieser neuen Realität anpassen, so der Schatzkanzler. Immerhin hätten sie nun drei Jahre gehabt, um sich auf eine Veränderung der Handelsbeziehungen mit dem Kontinent einzustellen.


19.1.2020
Erderwärmung
Energiewende
Watergate: UNFASSBAR: Bald ist der Blackout in MERKEL-Deutschland da

Deutschland steht kurz vor dem Blackout. Nach einer Kalkulation der Übertragungsnetzbetreiber hätte Deutschland am 15. Januar mehr Strom verbrauchen als produzieren sollen. Der fehlende Strom wird ohnehin aus dem benachbarten Ausland importiert. Schon heute. Noch kam es jetzt nicht zu dieser Form des Blackouts. Lange wird es ggf. nicht mehr dauern, so Beobachter. Das wäre ein endgültiges Eingeständnis dessen, wie teuer die sogenannte Energiewende jetzt wird. Zudem kann Deutschland aktuell schon davon ausgehen, dass der Ausstieg aus der Kohleenergie ohnehin sehr teuer wird. Die Erzeuger werden mit Milliarden subventioniert, die Steuerzahler zahlen. Zudem wird der Strom teurer. Das zahlen Sie ganz direkt. Schließlich droht weiter der Blackout. Denken Sie daran….

19.1.2020
Lügen
Grüne
Erderwärmung
E-Mobile
Journalistenwatch: Ist Anton Hofreiter ein Sadist, oder sind die E-Autos nur was für Masochisten?

Bekanntlich hat es der grüne Gollum, Anton Hofreiter, ganz besonders eilig mit der Abschaffung der Verbrennungsmotoren und will uns unbedingt und natürlich alternativlos zu den völlig überteuerten Ladestationen treiben (um uns zu knechten, uns zu verführen, und ins Dunkel zu treiben).

Nun gibt es auf Facebook einen köstlichen Beitrag, der uns zeigt, dass dieser Anton Hofreiter ein ausgemachter Sadist ist, oder noch besser: dass E-Autos wirklich nur etwas für eingefleischte Masochisten ist:

Ich schmeiß mich weg…
Informationen, wie man mit einem E-Auto im Winter umgehen sollte, damit es mit der Reichweite und den Zeiten beim Laden etc. klappt.


19.1.2020
Lügen
AfD
Journalistenwatch: Die Freakshow: Neulich im Bundestag

Warum ist die AfD im Bundestag ein wahrer Segen? Und warum ist es ein schier noch größerer Segen, daß „Phoenix“ die Bundestagsdebatten live überträgt? Einfache Antwort: Weil der Wähler dadurch einen Eindruck davon vermittelt bekommt, was mit dem Wort „Haßreden“ gemeint sein könnte, welches er allerweil so oft zur Kenntnis nehmen muß. Politiker aus den Parteien, die sich am häufigsten über die „Haßreden der Anderen“ aufregen, führen selbst am eindrücklichsten vor, was wohl welche sein könnten. Keine Frage: Der AfD schlägt im Bundestag der blanke Haß entgegen. Hier das Protokoll einer Bundestagssitzung.

19.1.2020
NWO
China
Epochtimes: DAX-Konzerne und Medien sollten „Meinung im Sinne Chinas machen“: Journalistisches Projekt offenbar gescheitert

China soll 2019 versucht haben, DAX-Unternehmen und verschiedene Institutionen für ein Projekt zu gewinnen, das China journalistisch in ein besseres Licht rücken sollte. Recherchen von WDR, NDR und "SZ" haben das aufgedeckt.

19.1.2020
Überwachung
Watergate: Unfassbar: Naive Idee zur Bekämpfung von „Hass“-Einträgen oder Quasi-Zensur?

Die Politik möchte endlich im Internet aufräumen – und schafft es nicht mit der Maas-Zensur, so Kritiker. Deshalb spinnt die Regierung an weiteren Möglichkeiten. Die jüngste Idee stammt von Dr. Schäuble, Bundestagsvizepräsident. Er fordert(e) Klarnamen der Nutzer im Internet. Die Idee ist entweder naiv oder ein weiterer Anschlag auf die Meinungsfreiheit.

Wer soll prüfen?


19.1.2020
Lügen
Grüne
Erderwärmung
E-Mobile
Wichtig
Watergate: UNFASSBAR: E-Mobilität ein „großer Schwindel“?

Unglaublich: In China und in den USA als größten Märkten sind die Zahlen in der E-Mobilität im vergangenen Jahr rückläufig gewesen. In Deutschland wächst der Markt. Dies ergibt sich aus den Zahlen, die jetzt das Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach präsentierte. Der Rückgang in China belaufe sich auf 4 %, der Rückgang in den USA sogar auf -10 %. Überhaupt zweifeln Kritiker daran, dass die reinen E-Mobilfahrzeuge wie versprochen im Jahr 2030 einen Großteil der Neuzulassungen ausmachen. Hybride seien davon abzuziehen, insofern hier der konventionelle Antrieb die bedeutendere Rolle spielen. Ist die E-Mobilität gerade nach den jüngsten Zahlen ein Schwindel? Wir hatte an anderer Stelle dazu berichtet, was Hans-Werner Sinn, früher Chef des Instituts „Ifo“ sagte. E-Autos seien ein großer Schwindel.

„Denn diese Fahrzeuge emittierten gleichfalls „in erheblichem Umfang CO-2.“ Frage dazu: Sind möglicherweise Diesel-Fahrzeuge umweltfreundlicher als die Alternative der E-Autos?

E-Autos stoßen nicht weniger CO-2 aus


19.1.2020
Dritter Weltkrieg
Neopresse: Panzer auf Deutschlands Straßen

In der nächsten Woche wird es eng auf der A2. Die Übung „Defender Europe 20“ beginnt – Panzer der US-Army, der Bundeswehr sowie anderer Armeen der NATO werden über die Autobahn rollen. Hintergrund ist die „größte US-Truppenverlegung nach Europa“ in den vergangenen 20 Jahren. Dabei werden den Berichten zufolge etwa 20.000 Soldaten aus den USA sich auf das europäische Festland „bewegen“ und insgesamt 37.000 Menschen an der Aktion beteiligt sein.

Polen und das Baltikum


19.1.2020
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Nutzlose Kompromisse zu Hambacher Forst & Co.: Für Klima-Kriminelle und Anti-Kohle-„Aktivisten“ ist Gewalt längst Selbstzweck

Obwohl seit vorgestern feststeht, dass der Hambacher Forst nun nicht abgeholzt wird und damit die zentrale Forderung der Klimademonstranten in ihrem Anti-Braunkohle-Feldzug erfüllt wurde, geht der Rabatz weiter: Statt jetzt friedlich zu werden, starteten die sogenannten „Aktivisten“ sofort neue kriminelle Übergriffe. Kein Wunder: Mit Linksextremisten lässt sich generell nicht verhandeln – weil für sie gewaltsamer „Widerstand“ Selbstzweck ist.

19.1.2020
Asyl
Satire
Journalistenwatch: DB 2020: Wenn syrische Lokführer marokkanische Schwarzfahrer bewegen

Achtung: Satire

Frankfurt – Viele Menschen machen ihre Hobbys zum Beruf  – hat sich sicherlich die Bahn gedacht, und versucht nun ihren chronischen Lokführermangel mit Asylzuwanderern zu füllen. Wer wäre auch besser geeignet als jene Gruppe, die mit und ohne Fahrschein schon so viele Bundesbahnkilometer zurückgelegt hat und sich vor, und beim Geschubse und Gedrängel in Bahnhöfen und Gleisanlagen wie zu Hause fühlt.


19.1.2020
Rechtsstaat
Journalistenwatch: „Nazis töten“: Wenn ein Mordaufruf zur angeblichen Feststellung wird

Bielefeld –  Ab sofort dürfen Plakate der politischen Partei „Die Partei“ wieder aufgehängt werden, die der Bielefelder Ortsverband der ebenso sinn- wie humorfreien Gruppierung vor zwei Monaten im Vorfeld einer Neonazi-Demo im November am Bielerfelder Hauptbahnhof angeschlagen hatte. Darauf stand unter anderem der doppeldeutige, unfreiwillig sophistisch verkürzte Slogan: „Nazis töten.“ Ein anderer Spruch lautete: „Hier könnte ein Nazi hängen“.

Die hierbei beabsichtigte Botschaft war natürlich, für jedermann unmissverständlich klar, die imperative Interpretation des Spruchs: Also die Aufforderung, Nazis zu töten oder aufzuknüpfen. So sah es auch der Staatsschutz, der die Plakate kurz vor Demo-Beginn beschlagnahmt hatte und eine öffentliche Aufforderung zu Straftaten vermutete. Von der „Partei“ wurde daraufhin prompt die angeblich gemeinte, transitive Lesart als Verteidigung vorgebracht,  im Sinne von „Nazis töten – andere Menschen“.

Tatsächlich wurde jetzt das Ermittlungsverfahren eingestellt – ganz im erhofften Sinne der „Partei“, die auf Twitter scheinheilig Stellung nahm

19.1.2020
NWO
Was läuft jetzt
Epochtimes: Nach Flugzeugabschuss: Iran schickt Flugschreiber an die Ukraine

Nach dem versehentlichen Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine nahe Teheran durch das iranische Militär schickt der Iran die Flugschreiber zur Analyse an die Ukraine. Auf Bitten der ukrainischen Behörden würden die Flugschreiber der abgeschossenen Passagiermaschine nicht im Iran ausgewertet, sondern zur Analyse und Auswertung in die Ukraine überführt, sagte der Chef der iranischen Zivilluftfahrtorganisation, Hassan Rezaifar, der iranischen Nachrichtenagentur Tasnim. Der Iran sei zudem darauf vorbereitet, um Expertenanalysen aus Frankreich, Kanada und den USA zu bitten, um die Daten auszulesen.

19.1.2020
NWO
Das Öl
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Haftar-Truppen blockieren Öl-Exporte von wichtigsten Häfen Libyens

Vor der Berliner Libyen-Konferenz haben die Truppen des abtrünnigen libyschen Generals Chalifa Haftar nach Angaben des staatlichen Ölkonzerns NOC die wichtigsten Öl-Export-Häfen des Landes blockiert.

19.1.2020
Politische Meinungsbildung
Erderwärmung
ScienceFiles: ZDF und UN: Lügen und Heucheln in Eintracht

Ihr Mitgefühl mit den Menschen in Afrika wird von öffentlich-rechtlichen Journalisten meist genau dann entdeckt, wenn es sich für die Lüge des menschengemachten Klimawandels instrumentalisieren lässt. Wenn es darum geht, den Windkraft-Müll und den Solar-Dreck nebst dem enthaltenen Gift nach Afrika abzuschieben, hält sich das öffentlich-rechtliche Mitleid in ganz engen Grenzen.

Gestern haben wir gezeigt, dass die ARD Tagesschau als Propagandaschleuder unterwegs ist und Fake News verbreitet, heute zeigen wir, dass die Zweite Deutsche Propagandaschleuder aus Mainz der ARD in nichts nachsteht.


19.1.2020
Verschwörung
ScienceFiles: Space-Shuttle fliegt im Geheimen – x-37b

Jenseits der Klimahysterie gäbe es unzählige Geschichten, derer sich Journalisten, die informieren wollen, widmen könnten. Aber sie tun es nicht. Sie berichten weder davon, dass China Deutschland technologisch längst den Rang abgelaufen hat. Sie berichten nicht davon, dass neue Formen der Kernenergie nicht nur noch sicherer, sondern mit dem Brennstab-Junk alter Kernkraftwerke betrieben werden können. Thorium-Reaktoren sind weitgehend unbekannt. Bei Gentechnologie hinkt Deutschland unter ferner liefen …

Die Irrationalisten, die Deutschland im Griff haben, haben sich offenkundig vorgenommen, das Land mit ihrer Technologiefeindlichkeit sukzessive zu zerstören. Aber keine Angst: Gender und Queer Studies und die Aktivisten von Antifa und FFF werden Deutschland dann, wenn Not am Mann ist, natürlich aus der Talsohle führen und den Wohlstand mit neuen Erfindungen und Zukunftstechnologien wieder herstellen.


19.1.2020
Lügen
Judenhass
Journalistenwatch: Vorwürfe in Merkels Nahbereich: Antisemitismus und Rassismus mitten im Kanzleramt?

Berlin – Juden- und fremdenfeindliche Ausfälle ausgerechnet im Bundeskanzleramt, am Amtsitz der Schutzpatronin deutschen Gutmenschentums? Erst jetzt wurde bekannt, dass ein Mitarbeiter des dortigen Fahrdienstes über juden- und ausländerfeindliche Verbalinjurien durch Kollegen klagte.

Der Betroffene selbst stammt weder aus Deutschland noch Israel, sondern offenbar aus dem Libanon. Als Fahrer hatte er nur Referatsleiter und höhere Chargen im Kanzleramt chauffiert, nicht jedoch Merkel selbst. Bereits vor einem Jahr, so berichtet „Bild„, sollen er von einigen Kollegen der Fahrbereitschaft als „Kanake“ und „Judensau“ beleidigt worden sein; zudem sei er gemobbt worden.


19.1.2020
Asyl
Journalistenwatch: Mit „Muttis Pension“ unzufrieden – Migrant fackelt Zimmer ab

Vöhl-Dorfitter – Mancher erbärmlich untergebrachte deutsche Obdachlose oder Sozialrentner würde sich nach solcher einer Unterkunft die Finger lecken: Am Rande vom Feriengebiet Edersee, in Vöhl-Dorfitter. Ein Katzensprung zur Kreisstadt Korbach. Super Bahnanbindung in die Universitätsstadt Marburg mit ihrer bunten Willkommenskultur. Doch ein 20jähriger Asylbewerber aus Eritrea hatte Muttis Vollpension mit eigenem Zimmer dicke und fackelte sie mutmaßlich ab.       

19.1.2020
Asyl
Ach die Armen
Journalistenwatch: Sind sie dafür nach Deutschland geflohen? Kein WLAN-Anschluss für Erkrather Flüchtlinge

Erkrath – Sie flüchteten tausende Kilometer weit aus katastrophalen humanitären Verhältnissen, vor Krieg und Elend – und dann das: In Erkrath (NRW) muss ein Drittel der untergebrachten Flüchtlinge allen Ernstes ohne WLAN auskommen. Ein Unding, weswegen jetzt unter anderem der „Freundeskreis der Flüchtlinge“ auf den Plan tritt.

19.1.2020
NWO
Russland
Demokratie
Epochtimes: Putin: Kreml-Chef sollte nicht mehr bis zu seinem Tod im Amt bleiben

Angesichts von Spekulationen über seinen Verbleib an der Macht nach dem offiziellen Ende seines Mandats hat Russlands Präsident Wladimir Putin Vorkehrungen für einen Machtwechsel in Aussicht gestellt.

19.1.2020
Asyl
USA
Epochtimes: Mexikos Nationalgarde stoppt erneut tausende illegale Migranten aus Lateinamerika an Südgrenze

Im vergangenen Jahr hatte US-Präsident Trump den Druck auf Mexiko erhöht. Seitdem hatte das Land seine Sicherheitsmaßnahmen an der Südgrenze erhöht. Gestern stoppte die mexikanische Nationalgarde erneut rund 1.500 Menschen aus Lateinamerika an der Grenze. Es kam zu Zusammenstößen.

19.1.2020
NWO
Epochtimes: „Zu spät von Merkel eingeladen“: Tunesien sagt Teilnahme an Libyen-Gipfel in Berlin ab

Tunesien ist ein Nachbarstaat Libyens – die beiden nordafrikanischen Länder haben eine 450 Kilometer lange gemeinsame Grenze. Nun wird der Präsident des Landes nicht am heutigen Libyen-Gipfel in Berlin teilnehmen, weil die Einladung in Tunis erst am Freitag angekommen war.

19.1.2020
NWO
Kalergi
Die Unbestechlichen: Merkel-Deutschland in der Wirtschaftskrise: Deutsche Exporte weiter gesunken

Nach all den schlechten Nachrichten zur Wirtschaft in Deutschland kommt nun dies: Die Exporte sind auch im letzten November wieder massiv gesunken.

So viele Warnzeichen, so viele Hinweise: Immer deutlicher wird Deutschlands wirtschaftlicher Niedergang unter der Kanzlerschaft von Angela Merkel.


19.1.2020
Asyl
Islam
Grins
Journalistenwatch: Schleier zu spät gelüftet? Imam heiratet versehentlich Mann und erntet Shitstorm

Kayunga – Szenen einer muslimischen Eheschließung: Statt wie Humphrey Bogart seiner Auserwählten tief in die Augen zu schauen, vertraute ein Imam in Uganda augenscheinlich seiner Religion, die vorschreibt, dass Bräute züchtig und verschleiert zur Zeremonie erscheinen müssen. Mit fatalen Folgen. Denn statt einer Frau heirate er einen Mann.

19.1.2020
NWO
Trump
Journalistenwatch: Impeachment – ein Theaterstück für zwölf Stifte

Wochenlang war es dem staunenden Beobachter ein Rätsel, warum die Demokraten den Impeachment-Beschluss des Kongresses nicht umgehend an den Senat zur Untersuchung weitergeleitet hatten. Mehrheitsführerin Pelosi ließ sich Zeit, stammelte sich durch Interviews, wich Fragen nach den Gründen aus und unternahm nichts. Die Erklärung der Tagesschau, Pelosi sei letztlich von den „jungen Wilden“ zu diesem aussichts- und sogar grundlosen Verfahren gedrängt worden, teile ich nicht. Meine Erklärung für die Verzögerung – und eine bessere werden sie derzeit kaum finden – ist jedoch folgende: es hat einfach etwas länger gedauert, die exklusiven, vergoldeten und signierten Stifte anfertigen zu lassen, mit denen Pelosi Punkt um Strich die letzte und entscheidende Urkunde vor laufenden Kameras verfertigte.

19.1.2020
Genderwahn
Journalistenwatch: Genf verpulvert Geld für „Feminisierung“ von Straßenschildern

Genf- Die Mainstreammedien feiert die „Feminisierung“ der Genfer Straßenschilder als ein „Zeichen in Sachen Gleichberechtigung“. Das Geld der Steuerzahler wurde für sechs weitere Staßenschildvarianten, die eine schwangere Frau, eine Afro-Frau oder eine Seniorin beim Überqueren des Zebrastreifens zeigen, von der sozialdemokratischen Genfer Stadtpräsidentin Sandrine Salern verjubelt. 

„Die Idee der Feminisierung bestimmter Verkehrszeichen mag anekdotisch erscheinen“, meint die Genfer sozialdemokratische Stadtpräsidentin Sandrine Salerno. Es sei jedoch keine Spielerei. Vielmehr gehe es darum, die „Entwicklung der Gesellschaft“ zu zeigen. Denn bislang sei der öffentliche Raum von „Männern für Männer“ gedacht gewesen, berichtet hierzu der SRF.  Unter dem Vorwand der Neutralität sei die Beschilderung überwältigend männlich, kritisiert Sozialingenieurin Salerno und fabuliert ganz im linken Trend weiter, dass „diese Omnipräsenz die Vorstellung verstärke, dass einige Menschen, vor allem Frauen, aber auch Minderheiten, dort weniger zu Hause sind als andere“.


19.1.2020
NWO
Türkei
Epochtimes: Streit um Zypern: Finanzielle Zuweisungen der EU für die Türkei um 75 Prozent gekürzt

Die EU kürzt wegen den aus EU-Sicht unbefugten Gasbohrungen der Türkei vor der Küste von Zypern und dem begonnenen Militäreinsatz in Nordostsyrien die bereits zugesagten EU-Hilfsgelder um 75 Prozent. Es handelt sich um die sogenannten Vorbeitrittshilfen für die Heranführung an die EU.

19.1.2020
NWO
Die Unbestechlichen: Dutroux-Komplex: Neue Erkenntnisse im Fall Lenzlinger durch Akten-Leak

Vor Kurzem schrieb ich über den bis dato ungeklärten Mordfall Lenzlinger, bei welchem es  nach Auswertung der X-Akten möglich war, den Täter zu benennen. [1]

In der Zwischenzeit wurde mir vorher vollkommen unbekanntes, nie veröffentlichtes Aktenmaterial zugespielt, welches einen zweiten Artikel nötig macht.

Menschenschmuggler Lenzlinger, das Dutroux-Netzwerk und die Stasi


19.1.2020
NWO
Privatarmee
Die Unbestechlichen: Zwischen Hirntod und Halluzinationen: Träumereien von einer eigenen EU-Armee

„Die Nato ist hirntot…“

Macrons grandiose Fehldiagnose hat immerhin die im Stillen geträumten Schritte zu einer Militärunion in Europa wieder ins Bewusstsein gerückt. Der „malade imaginaire“ ist militärisch quicklebendig, politisch allerdings gelähmt.

Macron will nun eine EU-Armee und eine gemeinschaftliche Verteidigungspolitik. Schließt sich der Fehldiagnose jetzt eine Placebo-Therapie oder gar eine Illusion an? Kommt es zur Doppelmitgliedschaft der EU-Mitgliedstaaten in der Nato und in ihrem eigenen Verteidigungsbündnis?


19.1.2020
Friedensvertrasg
Aber die nächsten gogern doch schon
Die Unbestechlichen: Ende des Versailler Vertrages könnte neue Epoche für souveränes Deutschland einläuten

Wladimir Putin deutet an, dass die offizielle Geschichte des 2. Weltkrieges neu betrachtet werden muss, Boris Johnson urlaubt im Luxushotel der von Bismarcks, US-Außenminister Mike Pompeo trägt bei seinem Deutschlandbesuch eine Krawatte in den Farben des deutschen Reiches und Monarchisten träumen von einem neuen deutschen Kaiser.

(von Eva Maria Griese)

Der folgenschwere Vertrag von Versailles,  der das Ende des ersten Weltkrieges zwischen den alliierten Siegermächten und Deutschland besiegelte, endet nach einhundert Jahren am Samstag, dem 11. Januar 2020.  Der Weg wäre frei, um das immer noch durch Soldaten der Alliierten besetzte Deutschland in die Souveränität zu entlassen. Wenn es  denn die Siegermächte  wollen.


19.1.2020
NWO
Naher Osten
Das Öl
Junge Freiheit: Diplomatie und Gefechtsfeld

Heiko Maas tönt und brav zitieren und rezitieren die öffentlich-rechtlichen Medien „ihren“ Außenminister. Die gleiche Bewunderung für den „diplomatischen Erfolg“ gilt auch Kanzlerin Angela Merkel. General Chalifa Haftar werde das angestrebte Friedensabkommen in Berlin gutheißen und das heißt auch unterschreiben. Das könnte so kommen.

In Moskau hatte der eigentliche Wirt des libyschen Gästehauses, in das sich etliche fremde Mächte eingeladen haben, sein Menü noch zurückgezogen. Er reiste ab, ohne das Abkommen über einen Waffenstillstand in dem Bürgerkriegsland unterschrieben zu haben, das Türken und Russen ausgehandelt hatten.



19.1.2020
NWO
China
Epochtimes: Europa braucht kluge Antworten um mit China umgehen zu können

Sowohl konventionelle militärische Bedrohungen als auch neuartige Gefahren wie hybride oder Cyber-Kriegsführung und Wirtschaftsspionage stellen Europa und die Welt weiterhin auf die Probe.

19.1.2020
Wissenschaft
n-tv: Material gefunden, das älter als die Erde ist

Forscher untersuchen Teile eines Meteoriten, der 1969 in Australien eingeschlagen ist. Sie finden darin kleinste Bestandteile, die älter sind als die Erde selbst. Das älteste Material, das jemals auf der Erde entdeckt wurde, liefert neue Erkenntnisse über die Entstehungsgeschichte unseres Sonnensystems.

US-Forscher haben nach eigenen Angaben das bislang älteste Material auf der Erde identifiziert: Die sogenannten präsolaren Körnchen aus einem Meteoriten seien grob fünf bis sieben Milliarden Jahre alt und damit älter als die Erde und das gesamte Sonnensystem, berichten die Wissenschaftler um Philipp Heck vom Fields-Museum in Chicago.


19.1.2020
Wissenschaft
Spektrum:  Kernfusion: Auf verschlungenen Pfaden

Irgendwer muss hier an Max und Moritz gedacht haben. Nach einem Streich hat ein Bäckermeister die beiden Buben in Teig getaucht, nun schiebt er sie rücklings in den Backofen. So ist es auf einer Zeichnung zu sehen, die am Reaktorgefäß von »Wendelstein 7-X« hängt. Tatsächlich ist der Zugang zu dem Greifswalder Forschungsreaktor ausgesprochen eng: Auf dem Rücken liegend, wie Max und Moritz, geht es hinein in die mehr als mannshohe Kreisröhre aus Edelstahl, deren Form an den Kranz einer zu stark gekneteten Brezel erinnert.



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

19.1.2020
Erderwärmung
Die Gretl
Epochtimes: Peter Wohlleben plädiert für mehr Gelassenheit: Greta Thunberg ist keine „Umweltheilige“

In der Klima- und Umweltdebatte plädierte Peter Wohlleben für etwa mehr Gelassenheit: "Wenn man ständig hinterfragt, ob es ökologisch korrekt ist, wenn ich das esse, dies tue oder so verreise, geht der Genuss flöten.

18.1.2020
GEZ
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: WDR-Staatsfunk hat gleich drei Generationen von Großmüttern beleidigt

Köln – Im Zuge des Skandales beim gleichgeschalteten GEZ-Staatssenders WDR zum Thema „Umweltsau“ hat sich Gabriele Gerlach (63) in einem offenen Brief an die Verantwortlichen gewandt. Ihr Fazit: Das mit Zwangsgebühren finanzierte, linkslastige, von Partei-Apparat-Schicks und Salonkommunisten kontrollierte Propagandaorgan mit Sitz in Köln hat drei Generationen von Großmüttern beleidigt. Nicht aus Versehen, oder gar aus Spaß, sondern als Teil einer Kampagne, die eine ganzes Volk in Sippenhaft nimmt und ihm Umweltsünden, Rassismus und Faschismus unterstellt.    

18.1.2020
Genderwahn
Grüne
Wenn es nicht so traurig wäre könnte man darüber lachen
Wichtig
pi-news: Berlin: Wenn der linksgrüne Farbkasten explodiert
Mann im Rock bepöbelt Kopftuchfrau, Moslems prügeln auf ihn ein

Wenn die linksgrüne „bunte Vielfalt“ in all ihren Spektren der Gesellschaftumgestaltung explodiert, ist es oft Realsatire pur, doch ist es auch ein Bild des Horrors, den uns der linksgrüne Traum von Multikulti und Genderidiotie eingebracht hat.

Derzeit kursiert im Netz ein Video, das den irrsinnigen Alltag der dekadenten, verwahrlosten und moralisch insolventen Gesellschaft in Berlin dokumentiert. Ein Mann, der offensichtlich beschlossen hat, eine Frau zu sein, rennt einer bekopftuchten Mohammedanerin hinterher, schreit sie an und versucht ihr die Islamflagge vom Kopf zu reißen. Das wiederum gefällt einem beobachtenden Moslem gar nicht, der das Minirockmännlein zurechtweist.


18.1.2020
Demokratur
Terror
pi-news: Staatsschutz ermittelt
Linksextremer Farbanschlag auf AfD-Kreisbüro in Bergisch Gladbach


Auf das Wahlkreisbüro der AfD-Bundestagsabgeordneten Dr. Roland Hartwig und Prof. Dr. Harald Weyel in Bergisch Gladbach (NRW) haben Linksextremisten in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Farbanschlag begangen. Zwischen 23 Uhr und Mitternacht beschmierten die Täter den Eingangsbereich der AfD-Geschäftstelle mit der Parole „Kein Platz für Nazis – Antifa“.

Der Staatsschutz hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen. Ob es dabei allerdings zu einer Ergreifung der Täter kommen wird, ist eher unwahrscheinlich.


18.1.2020
Erderwärmung
Die Folgen der Hysterie
Epochtimes: VW-Chef Diess warnt Autobranche vor Stillstand: „Der Sturm geht jetzt erst los“

Die politisch geforderte Abkehr vom Verbrennungsmotor ist nicht die einzige Herausforderung, vor der die Automobilindustrie steht. Auch der Markt selbst entwickelt neue Anforderungen, insbesondere im Zusammenhang mit der Digitalisierung.

18.1.2020
Asyl
Türkei
Journalistenwatch: Endlich: EU kürzt Türkei-Hilfsgelder um 75 Prozent

Berlin – Das wird den islamischen Despoten vom Bosporus zwar nicht jucken, aber immerhin ist das zumindest so etwas wie eine Geste:

Die EU hat der Türkei für dieses Jahr zugesagte Hilfsgelder drastisch zusammengestrichen. Das geht aus einem Schreiben des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell an das Europäische Parlament hervor, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) berichten. Als Gründe nannte er den Gasstreit im Mittelmeer und die Militäroffensive Ankaras in Syrien.

Borrell schreibt, die EU habe eine weitere Kürzung der sogenannten Vorbeitrittshilfen beschlossen, so dass für 2020 jetzt 75 Prozent der ursprünglichen vorgesehenen Zuweisung gestrichen seien.


18.1.2020
Demokratur
Journalistenwatch: Wahlkampfkindergarten in Augsburg: Wenn die AfD eingeladen wird, kommen wir nicht

Bayern – Der Altparteienklüngel in München hat es vorgemacht, die grünen und roten Genossen in Augsburg machen es nach: Die AfD soll in der Kommunalwahlkampfphase bei Talkrunden und Veranstaltungen ausgeschlossen werden. 

„Hass und Hetze keine Bühne bieten“, mit diesen immer gleichen abgedroschenen Floskel versuchen die Augsburger Grünen ihre antidemokratische Forderung, AfD-Politiker in der Wahlkampfphase zu den anstehenden Kommunalwahlen in Bayern von Podiumsdikussionen und Talkrunden auszuschließen, zu rechtfertigen. Die Vorsitzenden der Augsburger Grünen Melanie Hippke und Peter Rauscher rufen laut dem BR auch die anderen „demokratischen Parteien“ – wen immer sie damit meinen – auf, es ihnen gleichzutun.


18.1.2020
Asyl
Der Hammer
Journalistenwatch: Nichts ist unmöglich in Deutschland: Mann mit 42 Identitäten aufgegriffen

Bad Bentheim – Neuer Rekord im Land der multiplen Verbrecherpersönlichkeiten: Ein vorgestern von der Bundespolizei in Bad Bentheim gefasster Straftäter, der seit 9 Jahren zur Fahndung ausgeschrieben war, war mit 42 verschiedenen Identitäten bei deutschen Behörden registriert.

Der aus den Niederlanden eingereiste 71-jährige hatte seit vielen Jahren ein professionelles „Identitäten-Management“ betrieben und sich mit diversen gefakten Pässen bundesweit bei verschiedenen Ämtern als jeweils andere Person ausgegeben. Gegen ihn lag seit 2011 ein Haftbefehl vor, unter anderem wegen Betrugs und weiterer Straftaten, wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichet.


18.1.2020
Rechtsstaat
pi-news: Videokommentar von Stefan Magnet (Wochenblick.tv)
Killer-Gene und Justiz


von STEFAN MAGNET | Bislang war die „Psyche“ oder die fremde „Kultur“ eine willkommene Ausrede, weshalb kriminelle Migranten nicht mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft werden könnten. Künftig dürften wohl auch die Gene ein Grund sein, um den Tätern nicht die volle Verantwortung für ihre Morde anlasten zu müssen. Stichwort: „Killer-Gene“.

2011 entschied ein Gericht in Como nahe Mailand, dass ein Mord nur dann vollwertig als Mord angesehen werden kann, wenn der Täter oder die Täterin kein „Killer-Gen“ in sich tragen würde. Strafmilderung für den Mörder ist dann die Folge.


18.1.2020
Lügen
Grüne
pi-news: Hamburgs Grüne und die Macht
Schwarzer-Peter-Spiel mit Flüchtlingskindern aus Griechenland


Was hatte Robert Habeck nicht kurz vor Heiligabend getönt, man müsse „die Kinder da rausholen“ aus griechischen Flüchtlingslagern und sie „nach Deutschland“ bringen. Die Chance bot sich jetzt, denn die Linken in Hamburg schlugen genau das vor.

Jedoch zieht offenbar selbst Habecks eigene Partei nicht mit. Der FOCUS berichtet: Wie die Seenotrettungs-Organisation „Seebrücke“ auf Twitter bekanntmachte, haben die Grünen in Hamburg einstimmig gegen einen Linken-Antrag gestimmt, 70 minderjährige Flüchtlinge in der Stadt aufzunehmen. „Solch ein restriktives Verhalten ist heuchlerisch“, so die Aktivisten auf Twitter. Auch die SPD habe dagegen gestimmt.


18.1.2020
Politische Meinungsbildung
pi-news: Wie lange wird sie jetzt wohl noch im GEZ-Fernsehen auftreten?
Hut ab vor Monika Gruber – endlich eine Kabarettistin mit Rückgrat


Von EUGEN PRINZ | „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“ – an dieses Motto halten sich bedauerlicherweise so gut wie alle namhaften deutschen Kabarettisten. Ebenso wie das Programm der GEZ-Sender haben auch ihre Bühnen-Auftritte volkserzieherischen Charakter, insbesondere dann, wenn ihre Darbietung im Fernsehen übertragen wird. Einige Sätze „AfD-Bashing“ sind obligatorisch, ob das zu der dargebotenen Nummer passt, oder nicht. Inzwischen ist das so erbärmlich und offensichtlich, dass man fast geneigt ist, Mitleid mit dem jeweiligen Kabarettisten zu empfinden, der seine Selbstachtung am Altar des Broterwerbs auf so jämmerliche Weise opfert.

18.1.2020
NWO
China
Epochtimes: „Meinung im Sinne Chinas machen“: Journalistisches Projekt offenbar gescheitert

China soll 2019 versucht haben, DAX-Unternehmen und verschiedene Institutionen für ein Projekt zu gewinnen, das China journalistisch in ein besseres Licht rücken sollte. Recherchen von WDR, NDR und "SZ" haben das aufgedeckt.

18.1.2020
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Schauderhaft: Politiker, die Morddrohungen erhalten haben …

Morddrohung hier, Morddrohung da – Morddrohungen sind schwer in Mode. Politiker bekommen neuerdings ständig welche. Wer noch keine bekommen hat, ist nicht wirklich wichtig. Gottlob habe ich gestern auch eine bekommen – und das ist kein schlechter Witz. Es stimmt tatsächlich. Den Absender kenne ich allerdings persönlich. Eine arme Sau. Wozu ihr jetzt das Leben noch schwerer machen, als es ohnehin schon ist für sie? Aber immerhin: Ich habe eine Morddrohung erhalten. Ich darf also mitreden.

18.1.2020
NWO
Kirche
Journalistenwatch: Wütende Christen sind islamhörigen Staats-Kirchen Dorn im Auge

Hannover/Schwäbisch-Gmünd – Jesus konnte sehr zornig werden. Sogar handgreiflich. Laut Matthäus Kapitel 21. 12 und Lukas 19.45 stieß er im Tempel die Tische der Geldwechsler um und schrie: “Mein Haus soll ein Bethaus sein, ihr habt es zu einer Räuberhöhle gemacht.“ Nach heutiger Auffassung beamteter Berufschristen wäre das eine „Hassrede“. Wie der gleichgeschaltete Staatssender NDR mitteilt, hat die Regionalbischöfin von Hannover, Petra Bahr, die Kirchen aufgefordert, Hassreden in den eigenen Reihen stärker wahrzunehmen und dagegen anzukämpfen. Die evangelische Kirche in ihrer guten alten Rolle als regimenahe Inquisition.

18.1.2020
Lügen
Korruption
Journalistenwatch: EU überweist Millionen Euro Agrarhilfen an Mafia: Razzien in Sizilien

Sizilien – Mehr als 10 Millionen Euro soll die EU an die sizilianische Mafia Cosa Nostra gezahlt haben – in Form von Agrarsubventionen. Im Zusammenhang mit dem Millionenbetrug wurden jetzt 94 Menschen verhaftet und 151 landwirtschaftliche Betriebe geschlossen. Es soll sich um einen der größten Schläge gegen die Mafia handeln. 

Die sizilianischen Kriminellen hätten seit 2010 betrügerisch mehr als 10 Millionen Euro an Agrarbeihilfen erhalten, darunter Mittel für Tausende Hektar „Geister“ -Farmland im Osten Siziliens – Land, das entweder nicht existierte, oder dem italienischen Staat oder der italienischen Region gehörte, so die Staatsanwaltschaft.


18.1.2020
NWO
Politische Meinungsbildung
pi-news: Nicht zum Lachen, sondern höchst verhängnisvoll
Der gefährliche Kreuzzug der Gedankenpolizei im Westen


Ein heimtückischer Kreuzzug ist im Gange, der darauf abzielt, zu kontrollieren, was die Öffentlichkeit sieht, hört, denkt und glaubt. Dieses Projekt, das in verschiedenen westlichen Kulturen nach Hegemonie strebt, ist nicht weniger gefährlich als frühere Versuche der Gedankenkontrolle durch totalitäre und theokratische Regime.

Aber da diese Kampagne keinen Namen hat und keine explizite Ideologie fördert, wird ihre Bedeutung tendenziell unterschätzt, auch von denen, die sich den vielen Versuchen der Sprach- und Gedankenkontrolle widersetzen.

Eine neue identitätsbesessene, antihumanistische und antizivilisatorische Erzählung hat sich durchgesetzt. Wir werden zunehmend gedrängt, unsere Sprache zu ändern, bisher unbekannte Wörter zu verwenden und zutiefst fragwürdige Behauptungen zu akzeptieren.


18.1.2020
GEZ
Asyl
Islam
pi-news: ÖRR-Format Datteltäter
Islamische Mission finanziert durch Ihre GEZ-Gebühren


Von KONSTANTIN | Satire ist ein scharfes Schwert in der Hand der Unterdrückten. Dass es auch ein scharfes Schwert in der Hand der Mächtigen ist, beweist der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk (ÖRR). Der Omagate-Skandal über die Umweltsau, die in Wirklichkeit nach Meinung eines WDR Mitarbeiters eine Nazi-Sau war, hat dies zu Genüge bewiesen.

Aber die Kracke des öffentlich-rechtlichen Rundfunks kämpft verbissen um immer neue Betätigungsfelder und hat längst das Internet erobert. Dort macht ein besonders interessantes satirisches Format der ÖRR-Plattform Funk auf sich aufmerksam: das selbsternannte „Satire-Kalifat Datteltäter“. Ziel ist nach Kanalbeschreibung der „Bildungsdschihad“ gegen „gängige Stereotypen und Vorurteile (…) gegenüber Muslim_innen“.

Verharmlosung von Dschihad und theokratischer Herrschaft


18.1.2020
Erderwärmung
Energiewende
Die Kosten
pi-news: CDU trägt Hauptverantwortung für diese politischen Desaster!
Studie enthüllt: Merkels Atomausstieg kostet 12,3 Milliarden Dollar – pro Jahr!


Von TORSTEN GROß | Im Jahre 2011 beschloss die CDU-geführte Bundesregierung nach der Havarie eines veralteten Atomreaktors im japanischen Fukushima, Deutschlands hochmoderne Kernkraftwerke bis 2022 stufenweise abzuschalten. Hinter dieser Entscheidung standen vor allem machttaktische Erwägungen:

Bundeskanzlerin Angela Merkel wollte den sich abzeichnenden Wahlsieg der Grünen in Baden-Württemberg unter ihrem populären Spitzenkandidaten Winfried Kretschmann in letzter Sekunde vereiteln, indem sie mit dem Atomausstieg eine Kernforderung der Öko-Partei sozusagen über Nacht abräumte.


18.1.2020
Dritter Weltkrieg
Schon wieder ein Asyl-Grund. Gibt mir langsam zu denken
Epochtimes: Haftar-Truppen blockieren Öl-Exporte von wichtigsten Häfen Libyens

Einen Tag vor der Berliner Libyen-Konferenz haben die Truppen des abtrünnigen libyschen Generals Chalifa Haftar nach Angaben des staatlichen libyschen Ölkonzerns NOC die wichtigsten Öl-Export-Häfen des Landes blockiert. An den Häfen Brega, Ras Lanuf, al-Sedra und al-Hariga könne derzeit kein Öl ausgeführt werden, teilte NOC am Samstag mit. Erst kurz zuvor hatte das Unternehmen vor einer Blockade des „lebenswichtigen“ Öl-Exports gewarnt.

Wegen der Blockade müsse die tägliche Ölproduktion in Libyen von bislang 1,3 Millionen Barrel auf 500.000 Barrel gedrosselt werden, teilte NOC mit. Die Häfen liegen am sogenannten Öl-Halbmond an der libyschen Nordostküste und sind die wichtigsten Drehkreuze für die Ölexporte des nordafrikanischen Krisenstaates. Das Gebiet befindet sich seit 2016 unter der Kontrolle Haftars.


18.1.2020
Demokratur
Die Unbestechlichen: Vera Lengsfeld: Ein Jahr Petition gegen den Migrationspakt – der Petitionsausschuss blockt ab

Diese Woche ist es genau ein Jahr her, dass der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages gezwungen war, innerhalb weniger Wochen eine öffentliche Anhörung zur Frage der Masseneinwanderung in Deutschland zu veranstalten. In beiden Fällen war das Quorum von 50.000 Unterschriften von Unterstützern von den Petenten weit überboten worden.

18.1.2020
GEZ
pi-news: Alles andere spielt nur dem System in die Hände (Gegenrede zu DR. VIKTOR HEESE)
Der GEZ-Zwang muss abgeschafft werden!


Von NORDLICHT | Es stimmt: Demonstrationen, GEZ-Boykott-Aufrufe, Zahlungstricks und Dauerklagen reichen nicht aus. Sie sind aber ein wichtiger und notwendiger Anfang, um die massenhafte Unzufriedenheit deutlich zu machen. Ja, die „Zahlungsakrobatik“ wird seit mindestens 15 Jahren durch hochautomatisierte Prozesse in den GEZ-Rechenzentren aufgefangen. Ich bezahlte mit leicht wechselnden Absendern immer fünf bis 30 Cent mehr oder weniger, der korrekte Stand wurde auf meinem Gebührenkonto eingetragen und dann mit der nächsten Abrechnung nachgefordert oder gutgeschrieben. Das zeigt aber auch, dass viele zehntausend Bürger seit Jahren diesen Weg gehen, sonst gäbe es diese aufwändige Kontoführung bei der GEZ nicht.

Zentraler Punkt: Das liebe Geld


18.1.2020
NWO
Sozialismus
pi-news: Die neuen 20er-Jahre
Deutschland, eine Nation im Niedergang


Von MANFRED ROUHS | Deutschland erlebt den Beginn der neuen 20er-Jahre bereits in der vierten Dekade als eine Nation im Niedergang. Seit der Wiedervereinigung 1990 ist die demographische, politische und militärische Entwicklung der Deutschen abwärtsgerichtet.

Der vermeintliche wirtschaftliche Aufschwung dagegen ist inflationsbereinigt eine Illusion: Zwar steigen Löhne und Renten. Aber abgesehen von Technologieprodukten wie Computern, Mobiltelefonen, Smartwatches und anderen unseren Alltag zunehmend beeinflussenden elektronischen Geräten, die durch den wissenschaftlich-technischen Fortschritt günstiger geworden sind, nimmt die Kaufkraft ab – und die soziale Schere klafft immer weiter auseinander.


18.1.2020
Erderwärmung
Nur noch Fake-News
pi-news: Ruin des deutschen Wohlstands und der Mobilität der Bevölkerung für nichts
Feuer-Weltkarte der NASA entlarvt die CO2-Fakepolitik der Regierung


Von EUGEN PRINZ | Wie Sie in diesem Artikel auf PI-NEWS nachlesen können, hat Kanzlerin Merkel im Jahr 2011 den Atomausstieg eingeleitet, um den Grünen Stimmen abzujagen. Der deutschen Wirtschaft und dem Lebensstandard der Bevölkerung wurde von der CDU-geführten Bundesregierung aus Gründen des Machterhalts unermesslicher Schaden zugefügt. Eines muss man Merkel lassen, sie hat die einmalige politische Chance, die sich ihr durch das Reaktorunglück von Fukushima bot, sofort erkannt und eiskalt genutzt. Zum Vorteil ihrer Partei und zu Lasten dieses Landes – unter Verletzung ihres Amtseides.

Nach dem Atomausstieg kommt der Ausstieg aus der Mobilität


18.1.2020
Bargeld
Epochtimes: Bundesbank-Vorstand Balz: Europäer brauchen gemeinsamen Online-Bezahldienst

Bundesbank-Vorstand Burkhard Balz plädiert dafür, dass europäische Banken einen gemeinsamen Online-Bezahldienst entwickeln.

Er sieht nicht nur US-amerikanische Anbieter wie Google Pay oder Apple Pay auf dem Vormarsch, sondern auch die beiden chinesischen Marktführer WeChat Pay und Alipay.

„Letztlich sollten wir Europäer selbst eine digitale Alternative im Zahlungsverkehr entwickeln“, sagte Balz dem „Mannheimer Morgen“ (Samstagausgabe). Die Bundesbank könne dabei eine Moderatorenrolle übernehmen.


18.1.2020
Asyl
Linke
Judenhass
Die Unbestechlichen: Das Ende einer jüdischen Präsenz in Europa?

Am 3. Dezember hat die französische Nationalversammlung eine Resolution verabschiedet, in der die Definition des Antisemitismus der Internationalen Allianz zur Erinnerung an den Holocaust angenommen wurde. Die Resolution betont, dass die Definition „Manifestationen des Hasses gegen den Staat Israel umfasst, die allein durch die Wahrnehmung des Staates Israel als jüdisches Kollektiv gerechtfertigt sind“. Der Abgeordnete Meyer Habib, der die Resolution unterstützte, hielt eine leidenschaftliche und ergreifende Rede, in der er das Ausmaß der antisemitischen Bedrohung im heutigen Frankreich und die enge Verbindung zwischen dem Hass auf die Juden und dem Hass auf Israel hervorhob

18.1.2020
Asyl
Die Unbestechlichen: Europa: Antichristliche Angriffe erreichen 2019 ein Allzeithoch

Antichristliche Feindseligkeit fegt über Westeuropa, wo im Jahr 2019 Tag für Tag christliche Kirchen und Symbole bewusst angegriffen wurden.

(von Soeren Kern)

Das Gatestone-Institut überprüfte Tausende von Zeitungsberichten, Polizeiregister, parlamentarische Anfragen, Social Media Postings und spezialisierte Blogs aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien und Spanien. Die Untersuchung zeigt (siehe Anhänge unten), dass etwa 3.000 christliche Kirchen, Schulen, Friedhöfe und Denkmäler in Europa im Jahr 2019 — das auf dem Weg ist, ein Rekordjahr für antichristliche Sakrilegien auf dem Kontinent zu werden — vandalisiert, geplündert oder verunstaltet wurden.


18.1.2020
Asyl
Islam
Die Unbestechlichen: Das Land der Arier – das Land der Peitschenhiebe, Baukräne und der Steinigung

In meinem Heimatort gab es in den 60/70er Jahren eine Firma, die Industrie-Ausrüstungen fertigte. Die „weltweite Erstellung schlüsselfertiger Produktionsanlagen“ lautete ihr Auftrag. Für unsere kleine Stadt mit 10.000 Einwohnern war diese Firma – neben einer großen Maschinenfabrik – ein wichtiger Arbeitgeber, viele Familien lebten davon, dass sie dort Beschäftigung fanden. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass die Väter meiner Schulkameradinnen „auf Montage“ weltweit unterwegs waren. Der Aufschwung in unserer Region nahm damals seinen Lauf.

(von Inge Steinmetz, Satirikerin)


18.1.2020
Lügen
Die Couch-Potatoes
pi-news: Um etwas zu bewegen, muß sich Protest selbst bewegen
Mahnwächter sind die Fußkranken der Revolution


Von WOLFGANG PRABEL | Gerade hatte mir meine Freundin von „Freidays gegen Alterarmut“ berichtet. Der Facebookgruppe sind binnen kurzer Zeit 286.000 Mitglieder beigetreten. Ein heißes Thema wie man sieht. Ich hatte mich dem Rentenbetrug ja auch schon öfter gewidmet. Zum Beispiel erst kürzlich hier.

Die Freundin war also ganz Feuer und Flamme, obwohl sie noch gar keine Rente bekommt. Und dann erzählte sie mir, daß Mahnwachen organisiert werden. Da war ich mit der Gruppe eigentlich ziemlich fertig. Wegen Unprofessionalität.

Also Mahnwachen, das erinnert mich immer an die miefigen 60er Jahre, selbstgestrickte Strümpfe, Nickelbrillen, Siemensbrot und Schlabberröcke.

18.1.2020
Lügen
CSU
pi-news: Die Christsozialen suchen einen Ausweg aus dem Debakel von Wallerstein
Bürgermeister-Pleite: Nun schickt CSU „Moslem light“ ins Rennen


Von EUGEN PRINZ | Kürzlich geriet der CSU-Ortsverband der schwäbischen Verwaltungsgemeinschaft Wallerstein bundesweit in die Schlagzeilen, als Teile der lokalen Parteibasis massiv gegen die Bürgermeisterkandidatur des 44-jährigen Sener Sahin opponierten. Der Grund: Der Unternehmer mit deutschem Pass und türkischen Wurzeln ist ein Moslem (PI-NEWS berichtete). Entnervt von dem Hickhack zog Sahin seine Bereitschaft zur Kandidatur zurück.

Parteispitze in München „not amused“


18.1.2020
Asyl
Frankreich
aber so ist es
pi-news: Das stammt von hohen deutschen Diplomaten - Seehofer schweigt
Straßburg: „Verachtung bis zum Hass auf diesen Staat“


Einen alarmierenden Bericht haben zwei Diplomaten der Ständigen Vertretung Deutschlands beim Europarat über die Ausschreitung in Straßburg in der Silvesternacht verfasst. Es seien die „gewalttätigsten und folgenschwersten Ausschreitungen seit Ende der 1990er Jahre gewesen, bei denen mindestens 220 Fahrzeuge in Brand gesetzt, viele Feuerwehrleute und Polizisten angegriffen und etliche verletzt“ wurden, berichten die Analysten in ihrem Report dem Bundesinnenministerium.

„Die mutmaßlichen Täter sind männlich, zwischen 15 und 20 Jahren mit einem Migrationshintergrund, vor allem aus den Maghreb, stammen aus der 2./3., schon in Frankreich geborenen Generation und sie traten in Gruppen auf“, heißt es in dem Bericht, der unserer Zeitung vorliegt.


18.1.2020
NWO
Brexit
Sollten wir wohl auch...
Epochtimes: Brexit lässt Großbritannien in Afrika durchstarten – dies könnte Einwanderungsdruck mindern

Bis 2050 wird jeder vierte Konsument weltweit aus Afrika kommen. Was die Wirtschaftsbeziehungen anbelangt, haben die USA, Russland, die VR China und die Türkei Europa auf dem südlichen Kontinent abgehängt. Großbritannien will nach dem Brexit dort expandieren.

18.1.2020
Demokratur
Junge Freiheit: AfD und Verfassungsschutz
Wenn die Existenz auf dem Spiel steht


Seit Monaten schon reißen die Diskussionen um die künftige Einstufung der AfD durch den Verfassungschutz nicht ab. Für die Partei steht dabei einiges auf dem Spiel. Welche konkreten Auswirkungen das über der Partei schwebende Damoklesschwert des „Verdachtfalls“ haben kann, beweist nicht zuletzt auch ein Fall aus Berlin, über den zuerst der Tagesspiegel berichtet hatte.

Die Geschichte beginnt harmlos: Marc B. fängt 2015 sein Studium für den gehobenen Polizeidienst an, das er drei Jahre später erfolgreich abschließt. Anschließend nimmt der junge Berliner seine Arbeit als Polizeikommissar im Bezirk Spandau auf – zunächst als Beamter auf Probe, die Probezeit läuft bis 2021. Nebenbei engagiert sich B. im Berliner Landesverband der Jungen Alternative (JA). Der Polizist kandidiert schließlich für das Amt des stellvertretenden Schatzmeisters und gewinnt die Wahl. Durch die mediale Berichterstattung erhält spätestens jetzt auch die Polizeiführung Kenntnis über sein politisches Engagement – das ihm nun zum Verhängnis werden könnte.

„Ich habe keine Kontakte  zu Rechtsextremisten“


18.1.2020
Lügen
Grüne
pi-news: Kontroverse um mögliche Schließung des Harmann-Werks
Straubing: Wenn grüne Brandstifter bei Löscharbeiten mitreden wollen


Von EUGEN PRINZ | „Wenn es dem Esel zu wohl wird, dann geht er aufs Eis tanzen“, weiß der Volksmund. Und diesem Esel namens Bundesregierung ist so wohl wie nie zuvor. Er kann sich erneut in einem riesigen Haushaltsüberschuss suhlen, der ihm durch die Nullzinspolitik der EZB seit einigen Jahren regelmäßig in den Schoß fällt. Dieses Mal sind es 13,5 Milliarden Euro, die sich der Bund an Zinsen für seine Staatsanleihen gespart und zusätzlich noch durch eine perverse Abgabenlast aus den Steuerzahlern herausgepresst hat.

Statt das Geld sinnvoll zu investieren, in die marode Infrastruktur zum Beispiel, fließt es größtenteils in die Rücklage, die nach der Flüchtlingskrise aufgebaut wurde. Man wird schon wissen, warum.

Wenn der Reichtum die Sinne verwirrt


18.1.2020
Asyl
Der Pakt
pi-news: Bescherung im Januar - der Merkel-Deal macht’s möglich
Flugzeug bringt 254 „Perspektivlose“ aus Türkei nach Deutschland


Von L.S.GABRIEL | Im Rahmen des Merkel-Deals mit dem türkischen Islam-Despoten Erdogan wurde vereinbart, dass die Türkei monatlich bis zu 500 sogenannte „Flüchtlinge“ nach Deutschland überstellen kann. Seit heute ist Deutschland daher wieder um 254 Menschengeschenke reicher, die per Direktflug am Flughafen in Hannover am Dienstag eintrafen. Angeblich soll es sich vorwiegend um Syrer handeln.

Natürlich sind es keine „Fachkräfte“, die im Zuge des Resettlementabkommens von der Türkei zu uns geschickt werden. Im Gegenteil, dabei handelt es sich, wie auch offiziell vorgesehen, um Personen, die „im Ankunftsland keine Perspektive haben, jedoch nicht in ihre Heimat zurückgeschickt werden sollen“.


18.1.2020
Lügen
Korruption
Linke
pi-news: Obwohl ihnen das Wasser bis zum Hals steht
Deutschlands Schuldenmeister betteln nach mehr Migranten


Von LUPO | Städte wie Kaiserslautern, Trier, Mainz und Ludwigshafen gehören zu den Top 20 der Schuldenmeister Deutschlands. Sie pfeifen finanziell aus dem letzten Loch, haben kaum Gestaltungsspielraum für ihre Bürger. Aber diesen klammen Städten kann es gar nicht schnell genug gehen, beim Bund um die sofortige Aufnahme zusätzlicher „Flüchtlinge“ zu betteln.

18.1.2020
Lügen
Demokratur
Epochtimes: Jeder fünfte Hartz-IV-Empfänger leidet unter scharfen Sanktionen der Jobcenter

Rund jeder fünfte Hartz-IV-Empfänger, dem das Jobcenter Leistungen kürzt, muss dabei Einbußen in Höhe von einem Drittel oder mehr des Hartz-IV-Regelsatzes hinnehmen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor.

18.1.2020
NWO
Saubeutel
Politaia: Zehntausende Tote in Krankenhäusern jährlich – der Missstand in MERKEL-Spahn-Land wächst

80 % der Krankenhäuser haben einer aktuellen Erhebung nach „Probleme, offene Pflegestellen zu besetzen“, berichtet der „Tagesspiegel“ aus Berlin. 17.000 Pflegestellen würden demnach nicht besetzt werden. Mehr als drei Viertel aller Krankenhäuser in Deutschland schaffen es demnach zudem kaum, Ärzte für offene Stellen zu finden. Ein weiterer Alarmstand: In jeder dritten Klinik wurden zumindest zeitweise Betten aus der Intensivstation gesperrt, ganze Fachbereiche wurden von der „Notfallversorgung abgemeldet“.

18.1.2020
Überwachung
Neopresse: Klarnamen im Internet? Nette Idee, Herr Dr. Schäuble….

Die Regierungsparteien wollen den Kampf gegen den „Hass“ im Internet aufnehmen. Dr. Schäuble, Bundestagspräsident, hat nunmehr einen alten Vorschlag aufgegriffen – im Internet sollte nur noch unter Klarnamen publiziert werden dürfen. Die Idee ist nach Meinung einiger Kritiker „nett gemeint“, aber sie wird nicht funktionieren. Sie hat zudem gravierende Nachteile.

Die chinesische Lösung

In China ist die „Lösung“ bereits umgesetzt worden. Die Behörden können seit 2017 trotz Synonymen den jeweiligen Klarnamen identifizieren. Das bedeutete im Endeffekt: Dr. Schäuble verwendet sich für das Modell eines – vorsichtig formuliert – relativ zentralistischen Staates. Einen guten Eindruck dazu gibt ein Kommentar auf „Spiegel.de“, in dem alle Probleme zusammengefasst werden.


18.1.2020
Erderwärmung
Faschismus
pi-news: Greenpeace, Deutsche Umwelthilfe, Germanwatch, FFF, Extinction Rebellion
Klimahysteriker und Klimanazis proben die Machtergreifung


Von KEWIL | Demokratiefeindliche Klimanazis von Greenpeace, Deutscher Umwelthilfe, Germanwatch, Fridays for Future und anderen grün-faschistischen Sturm-Einheiten können die Machtergreifung nicht mehr erwarten. An allen Fronten wird unermüdlich agitiert, gelogen und gekämpft, um endlich die Demokratie auszuhebeln und eine diktatorische Weltregierung zu errichten.

18.1.2020
Asyl
Islam
pi-news: Warum der Islam nicht integrierbar ist
Die Grüne Gefahr im Schatten des Multikulturalismus (Teil I)


Von MARIO BERTHOLD | In einem gemeinsamen SPIEGEL-Gespräch mit Gerhard Schröder hat sich Altkanzler Helmut Schmidt seinerzeit skeptisch über die Aussichten geäußert, was die Einwanderung nach Deutschland aus islamischen Kulturen angeht. So sah er bei den Türken, bei den Leuten aus dem Libanon und den islamischen Staaten insgesamt ein Problem (Spiegel online Sonntag vom 05.05.2013). Aufgrund der vergangenen und offensichtlich weiterhin politisch gewollten und somit geförderten Zuwanderung von Menschen aus „problematischen“ und im Besonderen aus islamisch verformten Kulturkreisen ist die Frage, ob „Multikulti“ gut ist für unsere Gesellschaft, nicht nur gerechtfertigt, sondern auch nach wie vor unbedingt notwendig.

18.1.2020
Lügen
Linke
pi-news: Razzien in Frankfurt, Wiesbaden und Berlin
Kriminalfall „Arbeiterwohlfahrt – AWO“


Von WOLFGANG HÜBNER | Nach einer trügerischen Weihnachts- und Neujahrsruhe um den sozialdemokratischen Sozialkonzern AWO („Arbeiterwohlfahrt“) überstürzen sich jetzt die Ereignisse: Am Dienstag fand nach verdächtig langem Zögern der bekanntlich keineswegs politisch unabhängigen Justiz eine von der Staatsanwaltschaft Frankfurt angeordnete Durchsuchungsaktion in AWO-Räumen Frankfurts und Wiesbadens sowie in Privaträumen des Rhein-Main-Gebiets und in Berlin statt. Damit ist nun auch offiziell aus dem AWO-Skandal ein Kriminalfall geworden, dessen Folgen noch gar nicht absehbar sind.

18.1.2020
Lügen
Linke
Epochtimes: Bundestags-Abgeordnete der Linken fehlten 2019 im Bundestag am häufigsten

Abgeordnete der Linkspartei haben einem Zeitungsbericht zufolge im vergangenen Jahr am häufigsten im Bundestag gefehlt.

Eine Auswertung aller 77 namentlichen Abstimmungen im Jahr 2019 durch die „Rheinische Post“ ergab bei der Linkspartei eine durchschnittliche Fehlquote von 14,8 Prozent, wie das Blatt am Samstag berichtete.

Bei AfD und FDP fehlten demnach im Schnitt 13,6 Prozent ihrer Fraktionsangehörigen. 10,2 Prozent der Grünen-Abgeordneten seien durchschnittlich den Abstimmungen ferngeblieben.


18.1.2020
NWO
China
Epochtimes: Einig mit Kanzlerin: Seehofer gegen Ausschluss von Huawei bei 5G-Netz-Ausbau in Deutschland

Bundesinnenminister Horst Seehofer ist gegen einen Ausschluss des chinesischen Telekomausrüsters Huawei beim 5G-Ausbau in Deutschland.

„Ich bin dagegen, ein Produkt aus dem Markt zu nehmen, nur weil die Möglichkeit besteht, dass etwas passieren könnte“, sagte der CSU-Politiker der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstag). „Ich bin gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen.“ Würden chinesische Anbieter ausgeschlossen, würde sich der Netzausbau um mehrere Jahre verschieben, meint Seehofer.


18.1.2020
NWO
Bauernaufstand
Typisch dpa-Bericht
Epochtimes: Ärger um Nazi-Banner auf Nürnberger Bauern-Demo

Nach einer großen Demonstration von Landwirten in Nürnberg gibt es Ärger um Nazi-Banner an einzelnen Traktoren. Der Veranstalter der Proteste, Sebastian Dickow von der Initiative „Land schafft Verbindung“, bestätigte, dass einzelne Teilnehmer mit Transparenten aufgefallen waren.

18.1.2020
NWO
EU
Neopresse: Exodus in Kroatien: Wie die EU ihre Mitgliedsländer zerstört

Vor sechs Jahren ist Kroatien der Europäischen Union beigetreten. Nun gehört das einst blühende Land Kroatien zu den EU-Mitgliedsstaaten, die unter dem Joch des EU-Regimes in Brüssel zum Sterben verurteilt sind. Seit Kroatien in der EU ist, verlassen die Kroaten in Scharen ihr Land, vor allem die jungen Leute – genau wie in Serbien oder Bosnien. Diese beiden Länder sind zwar noch nicht in der EU, gelten aber als Beitrittskandidaten.

Genau wie in Griechenland, Spanien oder Portugal müssen die jungen Leute ihre Heimat verlassen, weil es keine Jobs mehr gibt. Immer mehr Häuser auf dem Land oder in der Stadt stehen zum Verkauf. Die jungen Menschen wandern in wohlhabendere EU-Länder aus, wo es bessere Jobaussichten gibt. Das monatliche Durchschnittseinkommen liegt in Kroatien bei 860 Euro – nur in Bulgarien ist es laut EU-Statistik noch niedriger.


18.1.2020
NWO
Irgendwas haut da nicht hin
Watergate: Der Wind dreht sich – Auch im Iran

Was tatsächlich hinter den Kulissen zwischen den USA, dem Iran, Irak und Russland geschehen ist, darüber können wir alle nur spekulieren und Mutmaßungen anstellen. Die Schachzüge Trumps sind lange im Voraus geplant und werden dann ganz schnell und mit unerwarteten Mitteln umgesetzt. Fakt ist, dass Trump  keine Kriege führen muss und will, wie seine Vorgänger, um politische Veränderungen in der Welt zu erreichen. Trump setzt „Sun Tsu“, die Kunst der chinesischen Kriegsführung ein.

Trump, sein Beraterstab, die Generäle und der Militärgeheimdienst präsentieren ein Schachspiel, das seinesgleichen sucht. Es ist mit so einer Präzision geplant und ausgeführt, dass den Gegnern nur der Schachmatt bleibt. So wird es auch den Demokraten ergehen, die mit ihrem Impeachment-Verfahren gerade ihr eigenes Grab schaufeln.


18.1.2020
NWO
Sozialismus
Neopresse: Lassen wir uns alle „freiwillig enteignen“?
Die niedrigen Zinsen in Deutschland – und in der EU – lassen sich nach Meinung von Kritikern nur dadurch durchsetzen, dass wir alle uns „freiwillig“ enteignen lassen. Wer sein Geld auf Bankkonten belässt, würde, so meinen Beobachter, ja immer noch die Alternative haben, andere Anlagen zu wählen. Offiziellen Statistiken zufolge horten wir 1,5 Billionen Euro auf den Geldkonten dieser Republik. Aber: Ist die Enteignung „freiwillig“?

18.1.2020
NWO
Erderwärmung
pi-news: Steuererhöhungen und Abbau von Sozialleistungen
Klimakampf ist Klassenkampf von oben


Von WOLFGANG HÜBNER | Es ist weder klug noch notwendig, einen menschlichen Anteil an klimatischen Veränderungen per se zu bestreiten. Schließlich kann die ungeheure Zunahme der Bevölkerungszahl auf der Welt in den letzten Jahrzehnten nicht ohne Folgen geblieben sein. Die Deutschen haben an dieser wahrhaft dramatischen Entwicklung allerdings einen positiven Anteil, denn sie werden weniger.

Dass gleichwohl die Gesamtbevölkerung in Deutschland stark gewachsen ist, liegt an der Grenzöffnung seit 2015 sowie am ökonomisch bedingten Zuzug aus EU-Staaten. Aber auch diese Tatsache ändert nichts daran, dass der (mögliche menschliche) Anteil an den Klimaveränderungen seitens Deutschlands und der Deutschen nahezu unbedeutend ist.


18.1.2020
Asyl
Reaktionen
pi-news: Böse Architekten
„Bitte keine Araber“


Von MANFRED ROUHS | Sie suchen einen guten Architekten? Wie wäre es mit dem Büro GKK-Architekten in Berlin? Die sind international hervorragend aufgestellt. Und die Chefetage kann derzeit eine Aufmunterung gut brauchen, denn sie erlebt eine Welle von Beschimpfungen der Gut- und Bessermenschen, nachdem sie es gewagt hat, einen arabischen Bewerber als Praktikanten abzulehnen.

Dumm gelaufen ist aber die Vermischung aus interner und externer Kommunikation. Denn die knappe Bemerkung „bitte keine Araber“ in einer internen Äußerung zu dem Bewerber war selbstverständlich nicht für den jungen Mann selbst bestimmt. Das sollten wir bitte nochmal üben! Das geht gar nicht!


18.1.2020
Asyl
Judenhass
pi-news: Nach 15 Jahren Merkelregierung
Düstere Visionen: Islamisierung Europas gefährdet jüdisches Leben


Von TORSTEN GROß | Am 3. Dezember 2019 hat die französische Nationalversammlung eine Resolution gegen den auch in Frankreich grassierenden Antisemitismus verabschiedet. Im Beschluss der Internationalen Allianz zum Holocaust-Gedenken (IHRA) wird festgehalten, dass der Begriff Antisemitismus mitunter »Manifestationen des Hasses gegen den Staat Israel umfasst«, wenn diese mit dem Staat »als jüdisches Kollektiv« gerechtfertigt werden.

»Der Antisemitismus hat sich im 21. Jahrhundert verändert«, heißt es in der Antragsbegründung weiter. Antisemitismus könne durch Antizionismus verschleiert werden. Betont wird aber auch, dass bloße Kritik an der israelischen Politik nicht antisemitisch sei.


18.1.2020
Lügen
Grüne
Epochtimes: Trittin reklamiert Klima-Erfolg des Emissionshandels für Grüne

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht in den überraschend sinkenden CO2-Emissionen Deutschlands auch einen Erfolg seiner Partei.

„Tatsächlich ist der von Rot-Grün durchgesetzte Emissionshandel mit dafür verantwortlich“, schreibt Trittin in einem Gastbeitrag für die „Welt“ (Samstagausgabe).

Widerstände habe es bei der Einführung des zentralen europäischen Klimaschutz-Instruments im Jahre 2004 hingegen von Union und FDP gegeben.


18.1.2020
Erderwärmung
Fälschungen
Wichtig
ScienceFiles: Klimadatenfälscher

Was wir hier in Worte gefasst haben, hat Tony Heller zum Gegenstand eines seiner besten Videos gemacht. Wir machen daraus eine neue dpa-Wichtel Challenge: Wie kann man erklären, dass in den Daten, die allen Prognosen zum menschengemachten Klimawandel zugrunde liegen, Jahre, in denen die Arktis sich vor Eis nicht retten konnte (1963 und 1973) viel wärmer abgebildet werden als Jahre, in denen die Arktis und Grönland fast eisfrei waren (1902, 1922, 1939)?

18.1.2020
Politische Meinungsbildung
Erderwärmung
ScienceFiles: Öffentlich-rechtliche Propaganda – Auch heute werden Sie von der Tagesschau belogen

“Die Meere sind so warm wie nie!”

Diese dämliche Behauptung findet man nur bei Klimahysterikern, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Die folgende Abbildung zeigt die Entwicklung der Temperatur der Erde. Wie man sieht, war die Erde die meiste Zeit wärmer als heute. Es steht zu vermuten, dass die wärmere Temperatur der Erde nicht nur auf die Landmasse beschränkt war.

18.1.2020
Genderwahn
Grins
ScienceFiles: Keine Wissenschaft: Hochschule Luzern schafft Soziale Arbeit de facto ab
Es soll ja Menschen geben, die denken, um Wissenschaft zu betreiben, müsse man ein entsprechendes Studium absolvieren, das, was Wissenschaft auszeichnet, Methode, Herangehensweise, Instrumentarium erlernen, sich in dem Gebiet, in dem man tätig sein will, mit den Inhalten vertraut machen, die jeder Disziplin eigene Terminologie verinnerlichen, kurz: Man müsse Lebenszeit investieren, Wissen, Kompetenz und Erfahrung sammeln, um sich am Ende einer Ausbildung Wissenschaftler nennen zu können.

18.1.2020
Asyl
Islam
pi-news: Warum der Islam nicht integrierbar ist
Die Grüne Gefahr im Schatten des Multikulturalismus (Teil II)


Von MARIO BERTHOLD | Im kontinuierlichen Dialog und in gegenseitig aufstachelnden Interaktionen mit dem religiös-ideologischen Umfeld wird das Individuum zum anerkannten Mitglied von Gesellschaft und Kultur durch die Identifikation mit der gemeinsam konstruierten Realität. Das ist wohl der Hauptgrund, warum sich Muslime in unsere Gesellschaft nicht integrieren lassen und auch nicht integrieren lassen wollen, auch wenn manche Politiker versuchen, durch bewusste Schönrederei die inzwischen ernste Sachlage gemäß ihrer „linken“ und „grünen“ neoliberal verblendeten Asyl- und Migrationsromantik sowie ihren realitätsfernen Resettlement-Visionen, anders – d . h.  aber auch im Endeffekt antisozial – darzustelle

18.1.2020
Erderwärmung
Energiewende
pi-news: Energiehopping kostet Steuerzahler Milliarden
Raus aus der Kohle, rein in die Atomkraft?


Von LUPO | Zwei aktuelle Beispiele zeigen, wie völlig (w)irr und konzeptionslos Deutschlands Energie- und Klimapolitik ist und offenbar niemand der Verantwortlichen wirklich weiß, wohin die Reise geht. Nur eins steht schon fest: bezahlen müssen Merkels Hüh- und Hott-Wirrwarr die fleißigen Bürger mit Milliardensummen.

Beispiel 1: Scholz sichert Kraftwerksbetreibern Milliardenentschädigungen zu.

Die Abschaltung von Kohlekraftwerken ist seit Donnerstagnacht beschlossene Sache und soll bereits in diesem Jahr beginnen. Spätestens bis 2038 soll Deutschland aus der Stromgewinnung aus Stein- und Braunkohle ausgestiegen sein.


18.1.2020
NWO
Organmafia
pi-news: Organentnahme weiterhin nur mit ausdrücklicher Zustimmung
Organspende: Spahn gescheitert, das ist gut so!


Von LUPO | Organspenden bleiben weiterhin nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist mit seinem Vorschlag für eine Widerspruchslösung gescheitert. 379 Abgeordnete stimmten dagegen, 292 Parlamentarier dafür, drei enthielten sich. Das ist gut so.

Ein Kommentar:

Ich sehe wie viele Menschen das Problem der fehlenden Organe, kann nachvollziehen, dass es mehr sein sollten. Und vor allem: ich habe große Empathie für die Menschen, die auf eine Transplantation hoffen.

Dennoch war ich gegen den Spahn-Vorschlag.


18.1.2020
NWO
Bilderberger
Vorsicht, ganz viel Vorsicht
Epochtimes: Merz: Ich möchte in der Mannschaft für den nächsten Wahlkampf dabei sein

„Wir müssen mit der bestmöglichen Formation in die nächste Bundestagswahl gehen. Das ist nicht nur eine Person an der Spitze, das ist eine Mannschaft, und ich möchte auch in einer Mannschaft dabei sein“, sagte der Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) am Freitag im Rahmen des Ludwig-Erhard-Gipfels, einer Wirtschaftsveranstaltung am Tegernsee.

18.1.2020
Erderwärmung
Aber sicher doch
Deutsch.RT: Für mehr "Klimaschutz": Aktivisten verklagen Bundesregierung

Sogenannte Klimaschützer haben Verfassungsbeschwerde eingereicht – um die Bundesregierung zu mehr "Klimaschutz" zu bewegen. Nicht nur die hysterisch wirkende Argumentation der Klimaschützer deutet darauf hin, dass es sich bei der Klage um eine PR-Aktion handelt.

18.1.2020
Erderwärmung
Siemens
Neugebauer
Deppenvolk
Korruption
pi-news: "Die Mitglieder des Aufsichtsrats werden von der Hauptversammlung gewählt"
Langstreckenluisa und das Aktiengesetz


Wollte der Vorstands-Joe die Hauptversammlung umgehen und Langstreckenluisa rechtswidrig ernennen? Oder hat er noch ein Nebenaufsichtsgremium für Spezialunterbringung von Querulanten? Die MSM haben den Gag wie üblich fraglos geschluckt.

Ich hab noch ein paar Vorschläge für den Siemens-Aufsichtsrat: den Bum-Bum Boris, HC Strache, Loddar Matthäus und wegen der Ausgewogenheit noch Naddel, Claudia Roth und Brigitte Nielsen. Dolly Buster und Micaela Schäfer vom Dschungelcamp sowie Zlatko Trpkovski von Big Brother kommen leider nicht in Frage, die sind geschäftlich zu erfahren, ja geradezu ausgebufft.


18.1.2020
NWO
Organmafia
pi-news: Gegenrede zur Organspende-Entscheidung
Ein Schlag in die Magengrube Todkranker


Von EUGEN PRINZ | Am Anfang dieses Artikels ist der Hinweis notwendig, dass im folgenden die persönliche Meinung des Autors zum Thema „Organspende“ zum Ausdruck gebracht wird und nicht der Redaktionsmeinung entspricht.

In Deutschland stehen über 9.000 schwer kranke Menschen auf der Warteliste für eine Organspende. Bei mehr als 1.000 Patienten pro Jahr verschlechtert sich der Gesundheitszustand so sehr, dass eine Transplantation nicht mehr möglich ist oder dass sie auf der Warteliste versterben. Der Grund: Es gibt bei weitem nicht genug Organspender. Den 9000 Todkranken stehen nur etwas über 900 Spender jährlich gegenüber.


18.1.2020
NWO
Agrar
Grüne
pi-news: Proteste der Bauern in Norddeutschland
„Land schafft Verbindung – Wir bitten zu Tisch“


Die linken, satten Salonlöwen, die das nötige Kleingeld haben und sich Bio-Lebensmittel leisten können (und sich im Fernsehen über Rentner lustig machen, die beim Discounter einkaufen), gehen jetzt zu Beginn der Grünen Woche auf die Straße. „Wir haben es satt“, lautet ihr dekadentes vielsagendes Motto, das sie mit wohlgenährten Bio-Bäuchen und voller moralischer Überheblichkeit vertreten. „Umweltsäue“ sind für sie nicht nur die anderen, ärmeren Verbraucher, sondern häufig auch die Landwirte, die arbeiten gehen, damit sie leben können.

18.1.2020
Lügen
Grüne
Epochtimes: Lebensmittelhandel gegen Vorschläge der Grünen zur Preisregulierung – Verteuerung wäre die Folge

Die unter dem Schlagwort "Dumpingverbot" gemachten Vorschläge der Grünen zur Preisregulierung bei Nahrungsmitteln werden vom Handelsverband HDE abgelehnt. Ein Verbot des Verkaufs unter Einstandspreis bestehe sowieso. Juristen wiesen auch auf erhöhten bürokratischen Aufwand hin, der dadurch entstehe.

18.1.2020
Erderwärmung
Terror
Epochtimes: Polizei: Vermummte attackieren RWE-Mitarbeiter am Hambacher Wald mit Steinen

Vermummte haben am Hambacher Forst im rheinischen Braunkohlerevier offenbar Mitarbeiter des Tagebaubetreibers RWE angegriffen. Dabei wurden zwei Beschäftigte des Energiekonzerns durch Steinwürfe verletzt, wie die Polizei mitteilte.

18.1.2020
Demokratur
Epochtimes: Nach Schüssen auf Diaby-Bürgerbüro: Klingbeil plant Krisengipfel – AfD ausgeschlossen

Nach den Schüssen auf das Bürgerbüro des SPD-Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby in Halle (Saale) plant SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil ein parteiübergreifendes Spitzentreffen, bei dem über mehr und besseren Schutz für Politiker beraten werden soll.

18.1.2020
NWO
Rothschild
Erderwärmung
BlackRock
Wichtig
Deutsch.RT: BlackRock: Unternehmen müssen "Klimaschutz" ernst nehmen

Der CEO von BlackRock schreibt deutschen Firmenchefs und fordert sie auf, den Klimawandel ernst zu nehmen. Jede Regierung und jedes Unternehmen müsse sich mit dem Klimawandel auseinandersetzen. Dabei verfolgt BlackRock auch bei diesem Thema eigene Interessen.

Der US-Finanzkonzern BlackRock hat die großen deutschen Unternehmen zu einer stärkeren Ausrichtung auf den "Klimaschutz" aufgefordert. In einem Brief an die Vorstandsvorsitzenden dieser Unternehmen forderte BlackRock-Chef Laurence "Larry" Fink diese auf, ihre Firmen in Hinblick auf den Klimaschutz umzubauen. Dieser sei für Unternehmen zu einem entscheidenden Faktor geworden. Die Märkte nähmen das mit dem Klimawandel verbundene Risiko bislang nur zögerlich zur Kenntnis:

Aber das Bewusstsein ändert sich rasant, und ich bin überzeugt, dass wir vor einer fundamentalen Umgestaltung der Finanzwelt stehen.


18.1.2020
NWO
USA
Deutsch.RT: "Drohung, die im Raume steht" – Kramp-Karrenbauer bestätigt indirekt US-Druck wegen Iran

Im Streit um das Atomabkommen mit dem Iran drohten die USA den europäischen Vertragspartnern mit Autozöllen, um sie zur Auslösung des vertraglichen Verfahrens zur Streitschlichtung zu bewegen. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat entsprechende Medienberichte bestätigt.

Die Bundesministerin der Verteidigung Annegret Kramp-Karrenbauer hat indirekt bestätigt, dass die USA die europäischen Vertragspartner  im Atomabkommen mit dem Iran (JCPOA) – Großbritannien, Frankreich und Deutschland – durch Erpressung dazu brachten, den Streitschlichtungsmechanismus dieses Abkommens auszulösen.


18.1.2020
Wissenschaft
Deutsch.RT: "Weder Roboter noch Tiere": Forscher entwickeln erste Nanobots komplett aus lebenden Zellen

US-Wissenschaftler haben erstmals in der Geschichte programmierbare Organismen aus Frosch-Stammzellen erschaffen. Die neuen lebendigen Bioroboter sollen in Zukunft breite Anwendungsmöglichkeiten bieten und neue Richtungen auf den Gebieten der Robotik und Medizin einschlagen.

Die Ergebnisse der gemeinsamen Studie der University of Vermont und der Tufts University wurden im Fachmagazin Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlicht. Für die Bildung der Nanobots benutzten die Forscher die Stammzellen, die aus Embryonen afrikanischer Krallenfrösche der Spezies Xenopus laevis gewonnen wurden. Die Anatomie der nur einen Millimeter großen "Xenoboter" (abgeleitet von dem Namen der Gattung) wurde an einem Supercomputer mithilfe eines evolutionären Algorithmus modelliert.


18.1.2020
Erderwärmung
FFF - nur noch doof
pi-news: Nevas Lösungen aus dem FFF:
Wasserkraft für Schleswig-Holstein?


Am Donnerstag ist in Kiel das neue „Küstenkraftwerk“ offiziell in Betrieb genommen worden und das hat es in sich. Unter den Bedingungen einer flatterhaften  Energieversorgung, zum Beispiel durch Solarkraft, ist es in der Lage binnen fünf Minuten ganz flexibel bis auf 200 Megawatt hochgefahren zu werden. Gleichzeitige Wärmenutzung wie auch Speicherkapazitäten für Warmwasser ergeben einen traumhaften Nutzungsgrad von 90 Prozent.

Einem Häuflein grüner Spinner und Idioten war auch das nicht genehm. Die Clowns protestierten am Donnerstag gegen das Kraftwerk, weil sie gehört hatten, dass fossile Energie verbrannt würde, nämlich Gas. Dass es zwischen Öl, Kohle und Gas durchaus sehr große Unterschiede in Nutzung und Schadstoffemissionen gibt, ließen sie nicht gelten. „Neva“, eine „Kraftwerksgegnerin“, brachte die Kritik der Schlaumeier auf den Punkt, im Video

18.1.2020
Lügen
AfD
pi-news: Ordnungsruf von Friedrich (CSU) wegen berüchtigtem Joschka-Zitat
Bystron enttarnt grünen Mullah-Heuchel und wird gemaßregelt


Von JOHANNES DANIELS | Der AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss, Petr Bystron, ist einer der eloquentesten Redner im Bundestag. Der Münchner Politologe und Unternehmer steht für analytische Vernunft, Freiheitsliebe und stets klare Worte. Selbstredend, dass der 47-Jährige mit diesen Eigenschaften im derzeitigen Bundestag und bei den maroden System-Medien nicht nur gute Freunde hat.

18.1.2020
Asyl
OK, das war es dann
pi-news: Zukunftsaussichten: Einer schubst, einer fährt drüber
Deutsche Bahn: „Flüchtlinge“ werden Lokführer


Angeblich ist ein Grund für viele Zugausfälle der Deutschen Bahn, dass es in Deutschland zu wenig ausgebildete Lokführer gebe. Anstatt deutsche Jugendliche an dieses Beruf heranzuführen und auszubilden oder Arbeitslose dahingehend umzuschulen, werden lieber in einem eine Million Euro teuren Projekt sogenannte Flüchtlinge dafür herangezogen. Der akute Personalmangel betreffe in der Region Stuttgart die Bahntöchter DB Regio und S-Bahn Stuttgart, sowie die Abellio und Go Ahead, die künftig einige Strecken der DB Regio übernehmen sollen.

18.1.2020
Lügen
AfD
Epochtimes: AfD-Stadtrat Mandic entschuldigt sich beim SWR – Meuthen „empört über gruseligen Auftritt“

Der Freiburger AfD-Stadtrat Dubravko Mandic hat sich beim Südwestrundfunk (SWR) für seinen Auftritt bei einer Kundgebung in Baden-Baden entschuldigt. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Mandic hatte den Mitarbeitern des SWR Anfang Januar unter anderem gedroht, man werde „sie aus ihren Redaktionsstuben vertreiben“.

Das sei „erst der Anfang der Sturms“, rief er in ein Mikrofon. Nun bat der AfD-Politiker in einer E-Mail an den Sender, über die das Nachrichtenmagazin berichtet, um Verzeihung für seine „harten Worte“.

Auftreten, Wortwahl, Intonation und eine aufgeheizte Atmosphäre hätten den Eindruck erzeugt, „ich hätte dazu aufgerufen, unsere Ziele gewaltsam zu erreichen“, heißt es in der E-Mail. Das sei nicht der Fall.


18.1.2020
Lügen
Manchmal kann man das ....
Epochtimes: „Ich werde morgen eine Person des Jobcenters töten“: Messerattacke bei Twitter angekündigt

Bluttat mit Ansage: Die Messerattacke im Jobcenter in Rottweil war vom mutmaßlichen Täter im Internet angekündigt worden. „Ich werde morgen eine Person des Jobcenters töten“, habe der 58-Jährige im Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet.

Das sagte der Sprecher der Rottweiler Staatsanwaltschaft, Frank Grundke, am Freitag. Der Verdächtige hatte den Ermittlungen zufolge am Donnerstag eine 50 Jahre alte Mitarbeiterin bei einem Termin in einem Büro im siebten Obergeschoss mit einem Messer schwer verletzt.


18.1.2020
Lügen
Grüne
Epochtimes: Auftakt der Grünen Woche von Bauernprotesten begleitet – Öko-Landwirt kritisiert Politiker und Verbraucher
Begleitet von Bauernprotesten hat die Grüne Woche in Berlin für Besucher geöffnet. Im Fokus der Messe stehen dabei stärker als je zuvor Umweltthemen und der Klimawandel. Welche Rolle die Landwirtschaft dabei spielt, sorgt für kontroverse Debatten.



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

17.1.2020
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Linke Prioritäten: Richterbund will Verstärkung von Staatsanwaltschaften wegen Hass im Netz

Während Gewalt und Terror immer mehr den Alltag der Bürger in eine Hölle verwandeln, haben Judikative und Legislative ganz andere Sorgen, werden linke Prioritäten gesetzt, die vor allen Dingen die Elite schützen sollen:

Im Kampf gegen Hasskriminalität hat der Deutsche Richterbund (DRB) die Bundesländer aufgefordert, Staatsanwaltschaften und Gerichte massiv zu verstärken. „Mit der Verabschiedung des Gesetzes gegen Hasskriminalität dürften geschätzte 100.000 bis 150.000 neue Verfahren pro Jahr auf die Staatsanwaltschaften zurollen“, sagte DRB-Geschäftsführer Sven Rebehn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Allein Facebook, Twitter und YouTube bearbeiteten jedes Jahr hunderttausende Löschvorgänge in Deutschland „Angesichts dieser Flut neuer Verfahren muss die Zahl der Staatsanwälte in den Zentralstellen gegen Cybercrime massiv erhöht und die Justiz auch in der Fläche verstärkt werden“, so der DRB-Geschäftsführer weiter.


17.1.2020
Asyl
Korruption
Journalistenwatch: Der 50-Milliarden-Euro-Skandal: AfD fordert Bundesregierung auf, alle Migrationskosten offenzulegen

Gottfried Curio hat am Mittwoch im Parlament den Antrag der AfD-Bundestagsfraktion zu den Milliarden-Kosten der Migration eingebracht. Erstmals wird die Bundesregierung aufgefordert, jährlich die Lasten für die Steuerzahler infolge der Massenimmigration nach Deutschland umfassend offen zu legen und die Folgekosten für Staat und Sozialsysteme zu beziffern.

Die Bundesregierung vertuscht die finanziellen Folgen, die durch ihre Politik der offenen Grenzen verursacht werden. Davon ist die größte Oppositionspartei im Bundestag (die AfD) überzeugt. Deshalb forderte der Bundestagsabgeordnete Gottfried Curio am Mitttwoch in einem Antrag, alle Kosten der Migration umfassend und transparent offenzulegen.


17.1.2020
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Wegen „zu geringer Gefahr“ nicht abgeschobener IS-Anhänger: Die Selbstzerrüttung des Rechtsstaats

Das höchstrichterliche Urteil, wonach ein IS-Anhänger und eindeutiger Gefährder nicht in die Türkei abgeschoben werden darf, weil von ihm keine genügend große Gefahr ausgeht (jouwatch berichtete) ist leider symptomatisch: Die juristischen Hüter der Rechtsordnung selbst bringen diese ins Kippen. Willkommen in der Narrenrepublik Deutschland.

Für das neuerliche fabelhafte Skandalurteil hatte, wie jouwatch und anschließend auch andere Medien berichteten, das Leipziger Bundesverwaltungsgerichts verantwortlich gezeichnet – das damit prompt einen der seltenen Versuche deutscher Behörden wirkungsvoll sabotierte, ausnahmsweise hart gegen Bedrohungen der öffentlichen Sicherheit und der Unversehrtheit der Bürger anzugehen – indem präventiv und nicht erst nach eingetretenem Personenschaden abgeschoben wird.


17.1.2020
Monsanto
Epochtimes: Glyphosat-Klagen gegen Bayer drastisch gestiegen

Steht der Agrarchemie- und Pharmariese Bayer im Mammut-Rechtsstreit mit US-Klägern vor einem Kompromiss? Der als Schlichter agierende Staranwalt Ken Feinberg schürt Hoffnungen auf eine zügige Einigung.

17.1.2020
Lügen
Linke
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Schutz vor Linksfaschisten: Uni Hamburg zahlt über 100.000 Euro für Sicherung von Lucke-Vorlesungen

Hamburg – „Antifaschismus“ (überhaupt das fragwürdige Treiben der Deutschen Antis, ob sie auf „-fa“ enden oder gegen anderweitige Formen des Verschissmus kämpfen) geht ins Geld: Die Uni Hamburg musste bislang sagenhafte 107.000 Euro ausgeben, damit ihr Volkswirtschaftsprofessor seinen regulären Vorlesungsbetrieb durchführen kann.

17.1.2020
NWO
Kanada
Antifa
Deutsch.RT: Kanada: Antifa verhindert Veranstaltung an Universität (Video)

University of British Columbia hat eine Veranstaltung abgesagt, auf der der konservative Journalist und Aktivist Andy Ngo sprechen sollte. Als Grund nannte sie Sicherheitsbedenken. Angesichts der zu erwartenden Proteste sei diese auf dem Campus nicht gewährleistet.

17.1.2020
NWO
Blackrock
Rente
Deutsch.RT: "Notfalls verpflichtend" – Friedrich Merz will Altersvorsorge überholen

Der Lobbyist und CDU-Politiker Friedrich Merz wirbt weiter für eine "Generalüberholung der Altersvorsorge". Ein Blick nach Frankreich zeigt, welche gesellschaftlichen Prozesse eine derartige Politik mit sich bringt. Weitere Folgen haben Studien längst aufgezeigt.

Immer mehr Rentner in allen Teilen Deutschlands leben in prekären Verhältnissen. Die zunehmend unübersehbar erbärmliche Situation älterer Menschen, die teils jahrzehntelang hart gearbeitet haben, sorgt für Empörung und weit verbreitete Zukunftsangst. Und es ist mehr als nur ein Gefühl, droht doch bereits in den nächsten zwanzig Jahren jedem fünften Senioren hierzulande Armut im Alter, trotz privater oder gesetzlicher Vorsorge. Im vergangenen Jahr ist die Nutzung von Tafeln unter Rentnern besonders drastisch angestiegen.


17.1.2020
Geschichte
Deutsch.RT: 75 Jahre Befreiung Warschaus

Am 17. Januar 1945 vollendeten Einheiten der 1. weißrussischen Front und der 1. Armee der polnischen Armee die Befreiung Warschaus, das seit September 1939 unter Hitlers Besatzung stand. Die Stadt wurde in drei Tagen von den Nazis befreit.

17.1.2020
Asyl
Linke
Schleier
Journalistenwatch: Weil Islamkritikerin dabei ist: „Studis gegen rechte Hetze“ schlagen bei Kopftuchdiskussion alles kurz und klein

Im Frankfurter Studierendenhaus sollte es gestern Abend eine Podiumsdiskussion zum Thema „Verschleierung“ geben. Eine Gruppe namens „Studis gegen rechte Hetze“ hat die Veranstaltung mit brachialer Gewalt unterbrochen. 

Als Patriot wird einem immer wieder vorgeworfen, die offene Debatte, den freien Meinungsaustausch unterbinden zu wollen. Ein Blick auf das, was sich am Donnerstagabend im Studierendenhaus der Goethe-Uni-Frankfurt ereignete, beweist einmal mehr, dass es ihre vermeintlich größten Fürsprecher sind, vor denen die Debattenkultur besonders geschützt werden muss:

„Die Verschleierung: Modeaccessoire, ein religiöses Symbol oder politisches Instrument“, so lautete der Titel der für Donnerstagabend geplanten Podiumsdebatte.

17.1.2020
Lügen
Grins
Journalistenwatch: Tumult im Bundestag: Darf man Joschka Fischer „Arschloch“ nennen?

Am 16.1. hat AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss Petr Bystron die Grünen scharf angegriffen, den ehemaligen Außenminister Joschka Ficher als „Arschloch“ zitiert und den Bundestag aufgefordert, das unterdrückte iranische Volk zu unterstützen. Die Rede im Wortlaut:

Petr Bystron: Lieber Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wir befassen uns heute mit zwei Anträgen: mit einem Antrag von den Linken zur Schließung von Ramstein und mit einem Antrag von den Grünen, die Nutzung des Stützpunktes für völkerrechtswidrige Tötungen zu verbieten. Das ist natürlich raffiniert. Wer will schon völkerrechtswidrige Tötungen? Natürlich niemand. Den Abzug aller fremder Truppen aus Deutschland hat die AfD sogar im Grundsatzprogramm, aber nicht aus blindem Amerikahass, sondern weil wir uns ein freies, souveränes Deutschland wünschen. (Beifall bei der AfD)


17.1.2020
Lügen
Chebli
Journalistenwatch: Chebli: Aus Ausländerbehörden sollen Willkommens-Ämter werden

Manchmal bedarf es gar nicht so vieler Worte, um einen Sachverhalt treffend zu skizzieren. Gewisse Menschen wirken jedenfalls von ganz alleine und lassen den Betrachter nicht selten bass erstaunt zurück.

In Anbetracht der Tatsache, dass die oben genannte Dame als eine recht umtriebige Userin von sozialen Medien bekannt ist und darüber hinaus sehr aktiv für den Islam in all seinen Ausprägungen wirbt, gilt es, den unlängst von ihr beim Nachrichtendienst twitter geposteten Text (pluralis majestatis = wir) besonders intensiv auf sich wirken zu lassen.

Viel wurde schon über sie geschrieben. Manches auch kolportiert. Fest steht: Als Mitglied eines veritablen Palästinenser-Clans genießt sie zweifellos gesellschaftliche Privilegien ersten Ranges in Berlin.


17.1.2020
NWO
China
Epochtimes: Bericht: Peking entwickelt neue Taktiken zur Beeinflussung globaler Medien

Die US-amerikanische NGO Freedom House beklagt: Die KP Chinas habe zu "verdeckten und korrupten Taktiken" sowie "Nötigungs- oder Zwangstaktiken" gegriffen, um ihre Version von den Geschehnissen in der Welt zu propagieren.

17.1.2020
Lügen
Grüne
Deutsch.RT: ZDF-Politbarometer: Die Grünen können nicht Kanzler

Nicht nur den meisten Medien gelten die Grünen als Partei der Stunde. Jetzt aber kommt eine aktuelle Umfrage zu dem interessanten Ergebnis, dass eine Mehrheit der Deutschen der Partei nicht zutraut, eine Bundesregierung anzuführen und den Kanzler zu stellen.

Laut dem aktuellen ZDF-Politbarometer hält eine große Mehrheit der Deutschen die Grünen nicht für geeignet für die Führung einer Regierung. Nach der Umfrage, die von der Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt wurde, trauten 61 Prozent der Befragten der Partei nicht zu, eine Bundesregierung zu führen und den Bundeskanzler zu stellen. Nur 36 Prozent hielten die Grünen für geeignet. Auch unter den Anhängern der Grünen hält nur eine Mehrheit von 71 Prozent die Partei für die Führung einer Regierung für geeignet.


17.1.2020
NWO
China
Deutsch.RT: China und Zimbabwe unterzeichnen Währungsswap-Geschäft zur Unterstützung des Handels

Simbabwe hat mit China ein Währungsswap-Abkommen unterzeichnet, das den Handel zwischen den beiden Ländern fördern soll. Nach Angaben des Finanzministers des afrikanischen Landes soll dieser Schritt chinesischen Investoren dabei helfen, ihre Erlöse nach China zu bringen.

Afrikas größter Handelspartner China, der in den letzten Jahren stark in Simbabwe investiert hat, hat mit dem Land ein Währungsswap-Abkommen zur Stärkung des Handels abgeschlossen.


17.1.2020
Geschichte
Deutsch.RT: "Verteidigung der historischen Wahrheit": Russland gibt Dokumente zur Befreiung Warschaus frei

Für Russland ist der Erhalt der historischen Wahrheit über den Zweiten Weltkrieg eine wichtige Aufgabe. Fast in jeder Familie gibt es Menschen, die an den Kämpfen teilgenommen haben. In der letzten Jahren hat sich der historische Streit um das Kriegsgedenken zugespitzt.

Am 17. Januar 1945 befreiten Einheiten der 1. Weißrussischen Front und der polnischen 1. Armee Warschau, das seit September 1939 unter deutscher Besatzung stand. Die Stadt wurde in drei Tagen von den Nazis befreit, und die Vertreibung der Wehrmachtseinheiten aus ganz Polen gelang Anfang Februar während der Weichsel-Oder-Operation.


17.1.2020
Demokratur
Journalistenwatch: SPD-Klingbeil: „Besserer Schutz“ für Politiker der Altparteien – AfD soll Freiwild bleiben

Nach den Schüssen auf das Bürgerbüro des senegalesischstämmigen SPD-Abgeordneten Karamba Diaby in Halle berauschen sich die Berufsheuchler der Regierungsparteien an ihrer Opferfürsorge für Zielpersonen angeblicher oder behaupteter – rechter „Gewalt“. Jetzt will SPD-Generalsekretär, Großmeister des überstürzten Hyperaktionismus, einen überparteilichen „Krisengipfel“ für besseren Politikerschutz veranstalten. Welcher Irrsinn: Ausgerechnet der eigentliche Hauptleidtragende politisch motivierter Gewaltakte und Straftaten, die AfD, soll daran nicht teilnehmen dürfen.

17.1.2020
Genderwahn
Journalistenwatch: Im Tagesspiegel: Die feministischen Betbrüder und die Männerphantasien

Es gibt eine Theorie, die geht so: Nach dem 8. Mai 1945 sind die Deutschen das schuldigste Volk der ganzen Welt gewesen, besonders der männliche Teil. Viele der in den Kriegsjahren geborenen Jungen wuchsen zuhause bei ihren Müttern auf, während die Väter im Krieg gewesen sind, dort entweder „für Führer und Vaterland“ fielen, verwundet zurückkamen oder, wenn sie unversehrt nach Hause gekommen sind, eben schuldige Verlierer gewesen sind, jedenfalls jemand, der nicht zum Vorbild taugt. Das hatte Folgen, an denen die Deutschen bis heute zu knabbern haben. Der Siegeszug der Feministen fand im Ausfall einer ganzen Männergeneration als Vorbild für die Söhne nämlich einen extremen Schubverstärker.

17.1.2020
Lügen
Scheuer
Korruption
Journalistenwatch: Gutachter belasten Verkehrminister Scheuer im Mautskandal schwer – doch der klebt an seinem Stuhl

Berlin – Was Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer im Maut-Skandal zu verantworten hat, sind Fehler von einer Tragweite, die bei Entscheidungsträgern der freien Wirtschaft sofort Köpfe rollen lassen würden. Nicht jedoch in der Bundesregierung: Obwohl Gutachter Verkehrsminister Andreas Scheuer im Zusammenhang mit der geplatzten PKW-Maut schwerste Versäumnisse vorwerfen, lässt der CSU-Politiker jedes Verantwortungsbewusstsein missen.

Mittlerweile hat es Methode im Kabinett Merkel: Selbst bei erwiesener Unfähigkeit, Totalversagen, strafrechtlich relevanten Unregelmäßigkeiten oder politischer Verantwortungslosigkeit kommt kein Minister auf die Idee zurückzutreten, oder wird gar entlassen; die Devise lautet: Aussitzen (oder, wie im Fall von der Leyens, es erfolgt die Weglobung auf noch eine lukrativere Position in Brüssel).


17.1.2020
Überwachung
Epochtimes: FDP: Der Wegfall des Passbildgeschäftes bedeutet mehr Bürokratie und Arbeitsplatzverlust

Die geplante Neuregelung sorgte für einiges an Aufregung. Laut einem Zeitungsbericht zeigt sich das Innenministerium kompromissbereit. Die Bundesregierung will demnach insbesondere die Möglichkeiten einer Zulassung vertrauenswürdiger Fotografen prüfen.

17.1.2020
NWO
Agrar
Epochtimes: Wütender Imker kippt verseuchten Glyphosat-Honig vor Klöckners Ministerium
"Die Aussicht, ein Drittel unserer gesamten Jahresernte in die Müllverbrennungsanlage fahren zu müssen, erschüttert uns und zeigt die Absurdität des landwirtschaftlichen Systems in Deutschland auf", sagte Imker Sebastian Seusing.

17.1.2020
Lügen
Linke
Die Unbestechlichen: David Berger von Linksextremen brutal aus Veranstaltung zum Kölner CSD gehetzt

Zu einer regelrechten Hetzjagd auf den Journalisten und PP-Macher David Berger kam es gestern in einer Veranstaltung der Kölner Homoparaden-Veranstalter. Hätten ihn nicht sein Partner, zwei Security-Leute und der Grünenpolitiker Niclas Ehrenberg mutig von der aufgebrachten Gruppe vorwiegend linksextremer Aggressoren, die versuchte auf ihn einzuschlagen und ihm sein Handy zu entreißen, in Schutz genommen, hätte er seinen hier folgenden Bericht der Vorfälle nicht noch vergangene Nacht aufzeichnen können

17.1.2020
Erderwärmung
Sauerei
Die Unbestechlichen: Es trifft gerade die weniger Betuchten: Vielen Holz- und Kaminöfen droht die Stilllegung!

Die Holzöfen sind CO2- und Feinstaubschleudern, verpesten die Luft und bringen uns alle um. Das war zwar seit Jahrtausenden bis jetzt kein Problem, muss aber ab jetzt rigoros abgestellt werden.  Dabei sind auch heute noch viele auf ihren Holzofen angewiesen – und das sind gerade die, die weniger Geld zur Verfügung haben.

17.1.2020
Lügen
Grüne
Die Unbestechlichen: Warum ich als junger Mensch nie die Grünen wählen werde (Video)

Ich sehe es als große Gefahr an, dass junge Menschen aktuell massenhaft die Grünen wählen. Ich werde das niemals tun! Diese Ideologie in Machtpositionen zu bringen ist brandgefährlich.

17.1.2020
Asyl
Islam
Achgut: Nur ja nicht die Mullahs beleidigen!

Die hysterischen Reaktionen auf die gezielte Tötung des Terrorgenerals Qassem Soleimani entspringen derselben Geisteshaltung, die 40 Jahre lang die westliche Außenpolitik diktiert hat: Das iranische Regime darf man auf keinen Fall reizen. Man muss es beschwichtigen, sich ihm unterordnen, gucken, was es will und seine Wünsche so gut wie eben möglich erfüllen.

17.1.2020
NWO
Brexit
Grins
Epochtimes: Briten spenden bereits 220.000 Pfund für Läuten von Big Ben zum EU-Austritt

Soll die berühmte Glocke Big Ben trotz immenser Kosten den EU-Austritt Großbritanniens am 31. Januar einläuten oder nicht? Eine Unterstützer-Kampagne sammelte bis Freitag mehr als 220.000 Pfund (260.000 Euro), um die für den Sondergong nötigen 500.000 Pfund zu finanzieren. Allerdings wohl vergeblich, denn eine Finanzierung über sogenanntes Crowdfunding verstößt nach Angaben des britischen Parlaments gegen die Regelungen zur Spendenfinanzierung.

17.1.2020
Lügen
Grüne
Epochtimes: Grüne zur Klimapolitik: Deutschland muss Zahlungen in den EU-Topf drastisch erhöhen

"Wir fordern die Bundesregierung auf, aus der Ratspräsidentschaft die Klimapräsidentschaft zu machen", erklärte die Grünen-Europaexpertin Franziska Brantner. Die Bundesregierung sollte ihre Zuzahlung zum EU-Haushalt drastisch erhöhen.

17.1.2020
Asyl
Spanien
Junge Freiheit: Spanischer Minister will mehrere Millionen weitere Einwanderer

MADRID. Der spanische Minister für soziale Sicherheit und Inklusion, José Luis Escrivá, will mehr Einwanderer nach Spanien holen. „Wenn wir unseren Lebensstandard halten wollen, müssen wir darauf vorbereitet sein, zusätzliche Migranten aufzunehmen“, sagte er mit Blick auf die demographische Situation bei einem Forum der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris laut Nachrichtenagentur AFP berichtet. Konkret sprach Escrivá von „acht bis neun Millionen Menschen, nur um die Zahl der aktiven Bevölkerung zu halten“.

17.1.2020
Asyl
Kopftuch
Linke
Junge Freiheit: Goethe-Uni: Diskussion über Kopftuch endet in Schlägerei

FRANKFURT/MAIN. Während einer Podiumsdiskussion zum Thema Kopftuch an der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist es zu Protesten und Handgreiflichkeiten gekommen. Mitglieder der Gruppe „Studis gegen rechte Hetze“ störten mit Plakaten und lautstarken Zwischenrufen am Donnerstag abend die Veranstaltung mit dem Titel „Die Verschleierung: Modeaccessoire, ein religiöses Symbol oder politisches Instrument“ im Studentenhaus der Hochschule, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

17.1.2020
Politische Meinungsbildung
Korruption
Achgut: Zustellkosten: Auch die Zeitschriftenverleger wollen Staatsknete

Mit 40 Millionen Euro will der deutsche Staat in diesem Jahr die Zustellung von Tageszeitungen und Anzeigenblättern subventionieren – vorausgesetzt, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales legt ein detailliertes Gesamtkonzept für die Förderung vor. Der Bundestag stimmte im November einem entsprechenden Gesetzesentwurf zu. Nun melden sich die Zeitschriftenverleger zu Wort. Auch sie möchten bei der Verteilung der staatlichen Mittel berücksichtigt werden. „Es wäre hochdramatisch, wenn auf diesem Feld die Presse geteilt wäre“, zitiert der Onlinebranchendienst „Meedia“ den Hauptgeschäftsführer des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), Stephan Scherzer.

17.1.2020
Asyl
Rechtsstaat
Achgut: Mörder von Sarah Halimi: Nicht verurteilt wegen eines Joints

Viele Franzosen demonstrieren seit Ende Dezember in mehreren französischen Großstädten für Gerechtigkeit im Fall Sarah Halimi. Im April 2017 wurde die jüdische Frau in ihrer Wohnung in einem Pariser Vorort von ihrem aus Mali stammenden Nachbarn misshandelt, ermordet und vom Balkon geworfen. Noch heute wirft die Tat viele Fragen auf, da Zeugenaussagen zufolge „Allah“ gerufen, Koranverse rezitiert und die Ermordete als Teufel beschimpft wurde. Auch weitere Aussagen, dass der Täter zuvor in einer ortsbekannten salafistischen Moschee gesehen wurde oder dass die Verhaftung in der Wohnung von Sarah Halimi stattfand, während der Täter betete, können bis heute weder bestätigt noch widerlegt werden. Denn die Polizeiakten dürfen noch nicht einmal von Halimis Anwälten eingesehen werden und bleiben unter Verschluss. 

17.1.2020
Psychologie
Achgut: 112-Peterson: Unsere vier grundlegenden Ängste

Menschen haben vier grundlegende Ängste. Eine ist die Angst vor ihrer eigenen Unzulänglichkeit und Böswilligkeit. Das ist eine große Angst der Menschen. Es kann einen wirklich umhauen, wenn man ihr versehentlich und vollends begegnet. So etwas passiert Soldaten manchmal im Kampf, wenn sie sich dabei ertappen, wie sie etwas tun, von dem sie nie geglaubt hätten, dass sie es tun könnten.

17.1.2020
NWO
USA
Linke
Epochtimes: „Gulags und brennende Städte“: Bernie Sanders als Magnet für totalitäre Linksextremisten

Mit versteckter Kamera hat das „Project Veritas“ Mitarbeiter ins Wahlkampfteam des demokratischen Senators Bernie Sanders für Iowa eingeschleust. Ein Teamleiter wurde gefilmt, als er Josef Stalin rechtfertigte, Umerziehungslager forderte und Gewalt androhte.

17.1.2020
NWO
Frankreich
Junge Freiheit: Le Pen kandidiert erneut für Präsidentenamt

PARIS. Die Vorsitzende der Nationalen Sammlungsbewegung, Marine Le Pen, hat ihre erneute Kandidatur für die französische Präsidentschaftswahl angekündigt. „Meine Entscheidung ist gefallen“, sagte sie am Donnerstag vor Journalisten in Nanterre, wie die Nachrichtenagentur AP berichtet.

Ziel ihrer Kandidatur im übernächsten Jahr sei, Frankreich eine Alternative zu bieten und „das Land zurück auf die Füße zu stellen“ sowie zu einen. Le Pens Kandidatur muß noch von ihrer Partei, dem früheren Front National, beschlossen werden.

250.000 gegen Macron


17.1.2020
NWO
Rechtsstaat
Demokratur
Wichtig
Junge Freiheit: „Dann können wir den Laden zumachen“

Dem Föderalismus in Deutschland geht es nicht gut. Egal ob in der Bildungspolitik, im Polizeirecht oder zuletzt in der Zuständigkeitsfrage bei Abschiebungen: Die wenigen verbliebenen Rechte der Länder sind unter Beschuß.  Der Befund von Verfassungsrichter Peter Huber an diesem Donnerstag abend in der Volkshochschule Erding ist eindeutig: „Das Gewicht hat sich seit 1949 immer mehr zugunsten des Bundes und zu Lasten der Länder verschoben.“ Schuld haben daran für den in München geborenen Juristen auch Landespolitiker, die sich Selbstbestimmungsrechte allzu bereitwillig abkaufen lassen.

Die Frage sei, was man wolle: kurzfristige Vorteile durch Finanzhilfen des Bundes, etwa in der Bildungspolitik oder Freiheit und Selbstbestimmung. Ein solch „institutionelles Denken“ sei den Politikern aber nicht beizubringen, stellt er desillusioniert fest .

„Die Deutschen waren Aufmarschgebiet und hilflos“


17.1.2020
Genderwahn
Junge Freiheit: WDR wünscht sich „buntere“ Handballer

Die deutsche Handballnationalmannschaft kämpft derzeit bei der Europameisterschaft um den Titel. Nach dem verhaltenen Start in das Turnier begeistert sie die Anhänger wieder mit starken Leistungen. Doch einige Journalisten können die Begeisterung nicht teilen. Dabei geht es ihnen mitnichten um den Sport. Ein Beitrag des WDR-Formats „Sport Inside“ beklagte den Migrantenmangel in der Truppe von Bundestrainer Christian Prokop.

17.1.2020
Erderwärmung
Humbug
Achgut: Solarenergie: 150 Zeilen Nachhilfe für Sonnenanbeter

Der Volksmund unterstellte ja diesen armen Geschöpfen, dass sie Rechnungen anstellten, die ganz wesentliche Aspekte der Wirklichkeit unterdrückten und daher schlicht und einfach falsch waren. Je nachdem welcher Version Sie Glauben schenken, geschah das entweder aus Dummheit, aus Arglist oder aus Selbstbetrug. Im Geiste aktueller Political Correctness wird man dagegen protestieren, dass einer vorwiegend weiblichen Berufsgruppe kollektiv Dummheit oder Arglist unterstellt werden. Das heißt aber nicht, dass im frühen 21. Jahrhundert keine Milchmädchenrechnungen mehr aufgestellt würden.

17.1.2020
Erderwärmung
Korruption
Achgut: „Gerechte Energiewende“ ohne Atomkraft

Das Europaparlament hat am Mittwoch einem Erschließungsantrag zum sogenannten „Green Deal“ zugestimmt. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte im Dezember das Ziel ausgegeben, die Europäische Union bis 2050 „klimaneutral“ zu machen. Schon in den kommenden zehn Jahren sollen eine Billion Euro in Investitionen für die sogenannte „Klimawende“ fließen.

Eine wichtige finanzielle Komponente des Green Deal ist der rund 100 Milliarden Euro schwere „Just Transition Mechanism“ (JTM). Dieser Fonds soll EU-Regionen unterstützen, die besonders arm sind und/oder von der Energiewende weg von fossilen Brennstoffen besonders betroffen sein werden. Wie das Internetportal „euractiv.de“ berichtet, hat die für Regionalpolitik zuständige EU-Kommissarin Elisa Ferreira (Portugal) am Dienstag gegenüber Journalisten bestätigt, dass die äußerst CO2-arme Kernenergie vom JTM ausgeschlossen ist. Ferreira habe sich am Rande des Kollegiumstreffens der Europäischen Kommission geäußert, bei dem auch der Vorschlag für den Fonds gebilligt wurde.


17.1.2020
Asyl
Islam
Terror
Achgut: Iranische Studenten sollen sich als Selbstmordattentäter melden

An der iranischen „Islamischen Azad-Universität“ sind Flugblätter verteilt worden, die Studenten dazu auffordern, sich freiwillig als Selbstmordattentäter zu melden, um Anschläge auf amerikanische und israelische Ziele zu verüben, berichtet die „New York Post“. So solle die Tötung des iranischen Generals Qasem Soleimani durch das US-Militär gerächt werden. Die Universität ist privat geführt und ist die größte Universität des Irans mit Standorten in mehreren Städten.

17.1.2020
Erderwärmung
aber sicher doch
Epochtimes: Nach Kohle-Beschluss: Klimaaktivisten planen „Großaktionen“

Die Klimaaktivisten von Fridays for Future haben nach dem Kohle-Beschluss entschlossene „Großaktionen“ angekündigt.

Statt den Kohleausstieg umzusetzen, wolle die große Koalition dieses Jahr im nordrhein-westfälischen Datteln ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen lassen, sagte der Sprecher von Fridays for Future, Sebastian Griemer. „Wir werden das nicht hinnehmen. 2020 muss das Jahr werden, in dem wir aufhören, solche Entscheidungen zu treffen. Wir planen jetzt umso entschlossener die nächsten Großaktionen“, sagte Griemer.


17.1.2020
Demokratur
Epochtimes: Hass im Netz: 150.000 Verfahren jährlich erwartet – Richterbund fordert Aufstockung der Justiz

"Mit der Verabschiedung des Gesetzes gegen Hasskriminalität dürften geschätzte 100.000 bis 150.000 neue Verfahren pro Jahr auf die Staatsanwaltschaften zurollen", sagte DRB-Geschäftsführer Sven Rebehn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben).

17.1.2020
Überwachung
Spionage
Epochtimes: Deutsche Behörden wollen trotz Spionage-Warnung nicht auf Drohnen aus China verzichten

"Das Risiko eines möglichen Datenabflusses bei Produkten des chinesischen Herstellers DJI ist bei der Bundespolizei und dem Bundeskriminalamt grundsätzlich bekannt", heißt es in einer Stellungnahme des deutschen Innenministeriums in der "Welt".

17.1.2020
Asyl
Compact-Online: Iraker raste in Dresden zweifache Mutter tot – Fahrschulen werden von Asylbewerbern „überrannt“

Noch immer herrschen in Dresden Wut, Trauer und Fassungslosigkeit über den Unfalltod einer 55-jährigen Radfahrerin und zweifachen Mutter vor, die am Freitag von einem Raser erfasst und getötet worden war. Die Frau hatte nicht den Hauch einer Chance. Den Einsatzkräften bot sich ein Bild des Grauens, als sie am Unfallort eintrafen. Die Einzelteile des Fahrrads lagen über einen Bereich von 150 Metern hinweg verstreut. Wie nachlässig die Justiz häufig in der Aufarbeitung solcher Fälle vorgeht und wie ein einzelner Richter sich gegen diesen Trend stellt, dass können Sie im Buch von Stephan Zantke lesen.

17.1.2020
Lügen
Linke
Compact-Online: Kommission: München hat 320 politisch inkorrekte Straßennamen

Eine von der Stadt München beauftragte Kommission hat festgestellt, dass ganze 320 Straßennamen nicht mehr den neuesten Anforderungen der Political Correctness entsprechen. Die Namensliste ist in der Tat erschütternd.

Bereits 2016 hatte die SPD im Stadtrat eine Überprüfung gefordert, welcher Straßenname womöglich in einem „chauvinistischen, extrem frauenfeindlichen, militaristischen, rassistischen oder antisemitischen, nationalsozialistischen Kontext“ steht. Jetzt legt die Kommission ihr Resultat vor: 320 inkorrekte Straßennamen finden sich in München. Wer jetzt richtige Schocker wie „Adolf Hitler-Weg“ oder „Heinrich Himmler-Gässchen“ vermutet, liegt freilich falsch. Stattdessen, so eine Meldung der Bild-Zeitung, finden sich dort Namen wie Christoph Kolumbus, Artur Schopenhauer, Theodor Heuss, Werner von Siemens und Erich Kästner.


17.1.2020
Lügen
Schäuble
Compact-Online: Schäubles Billig-Psychologie des Arbeitslosen: Zu viel Hilfe macht „unglücklich“

Politiker, die selber nie Armut gekannt haben und deren einziger politischer Erfolg in der Erhöhung ihrer Diäten liegt, fordern gerne mehr Elend für Arbeitslose. Als Gerhard Schröders SPD die Bedürftigen mit Hartz-IV-Grausamkeiten beglückte, versuchte der unsägliche Rainer Brüderle für die FDP zu punkten, indem er eine Halbierung des Arbeitslosengeldes forderte: Damit dessen Empfänger sich endlich Arbeit suchten… Jetzt hat Schäuble einen solchen Zynismus der Betuchten abgelassen, der den sozialen Folter-Phantasien eines Friedrich Merz (der 135 Euro an monatlichem Hartz-Satz für ausreichend hält) kaum nachsteht.

17.1.2020
Genderwahn
Sprache
Achgut: “Passdeutscher” – das nächste böse Wort?

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als mich Hasnain Kazim einmal im Rahmen einer Diskussion auf Facebook für die Verwendung des Begriffes „Passdeutsche“ kritisierte. Der Autor und Filmemacher Mario Sixtus ereiferte sich daraufhin und unterstellte mir auf Twitter, dass ich wohl noch lieber von „Volksschädling“ gesprochen hätte. Diese Art von Klientel, die sonst so auf Differenzierung in der Debatte pocht, zeigte sich in Bezug auf dieses Thema plötzlich erstaunlich differenzierungs-unwillig. Wer zwischen Deutschen mit und ohne Migrationshintergrund – egal aus welchen Gründen – unterscheidet, ist ein Rassist. So weit, so gewöhnlich.

17.1.2020
Asyl
Abschiebungen
Achgut: Abschiebungen aus und nach Deutschland

Abschiebungen sind verglichen mit dem Umfang irregulärer Zuwanderung selten, aber es gibt sie, sowohl aus Deutschland als auch nach Deutschland – gestern kamen die Meldungen darüber beinahe zeitgleich und laden damit zum Vergleich ein.

So ist gestern in Kabul der erste Abschiebeflug dieses Jahres aus Deutschland eingetroffen, meldet welt.de. 37 Männer seien vom Flughafen München nach Afghanistan zurückgebracht worden, hätte das Bundesinnenministerium in Berlin auf Anfrage mitgeteilt. Unter ihnen befänden sich 20 Straftäter. Das Spektrum der Straftaten reiche von Totschlag, über sexuellen Missbrauch von Kindern, gefährliche Körperverletzung, Diebstahl, Sachbeschädigung bis zum Handel mit Betäubungsmitteln. Es sei die 31. Sammelabschiebung seit Dezember 2016 gewesen. Damit hätten Bund und Länder in dieser Zeit 837 Männer nach Afghanistan zurückgebracht. Abschiebungen nach Afghanistan werden wegen der schlechten Sicherheitslage im Land insbesondere von Migranten-Hilfsorganisationen kritisiert, wobei der Einfluss insbesondere von Gewalttätern auf die Sicherheitslage im Aufnahmeland meist unberücksichtigt bleibt.


17.1.2020
Überwachung
Rechtliches
Achgut: EU-Generalanwalt: Keine anlasslose Verbindungsdaten-Speicherung
Die Speicherung personenbezogener Telefon- und Internetdaten auf Vorrat ist und bleibt EU-rechtswidrig – diese Ansicht vertritt ein Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in einem gestern veröffentlichten Gutachten, meldet diepresse.com. Stein des Anstoßes sei ein EuGH-Urteil aus dem Jahr 2016, dem zufolge die anlasslose Speicherung der Verbindungsdaten nicht mit EU-Recht vereinbar sei. Seither hätten drei Unionsmitglieder – Frankreich, Belgien und Großbritannien – Regelungen zur Datenspeicherung erlassen. Gerichte aus diesen Ländern hätten in Folge den EuGH gefragt, ob die EU-Regeln auch im Kampf gegen Terror angewendet werden müssten.

17.1.2020
Lügen
Rente
Epochtimes: CDU kritisiert Heils Grundrente scharf: Das ist gegen die Koalitionsvereinbarungen

Die CDU ist vom Entwurf zur Grundrente von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nicht überzeugt: "Es gibt keine solide Gegenfinanzierung und keine umfassende Einkommensprüfung", sagte der CDU-Rentenexperte Christoph Ploß den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben).

17.1.2020
Asyl
Ja, alles Leute die wir bezahlen
Epochtimes: Deutsche Bevölkerung in 2019 wegen Zuwanderung auf 83,2 Millionen gestiegen

Nach vorläufigen Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist die Einwohnerzahl in Deutschland im Vergleich zum Jahresende 2018 um 200.000 Menschen angestiegen und erreichte damit einen neuen Höchststand.

17.1.2020
GEZ
Compact-Online: Die GEZ-Lüge – der Widerstand wird immer stärker

Mit dem Umweltsau-Song des WDR-Kinderchores wurde eine Protestwelle losgetreten, die sich nicht mehr unterdrücken und zurückdrängen lässt. Besonders brisant: Ziel des Protestes ist nicht mehr der WDR, sondern das System zur Finanzierung der Öffentlich-Rechtlichen. Die GEZ, heute unter dem Namen Beitragsservice, droht zu kippen.

Sein Name ist Zeljo Davutovic, und er wird vielen Lesern unbekannt sein. Noch, könnte man meinen. Denn in seiner Funktion als Leiter des WDR-Kinderchores hat er es in der Weihnachtszeit des vergangenen Jahres zu einiger Berühmtheit gebracht. Unter seiner Regie wurde der Song „Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“ aufgenommen.


17.1.2020
Politische Meinungsbildung
Compact-Online: Karneval in Düsseldorf: Mediale Hetzjagd auf einen der Verteidiger im Mordfall Lübcke

Die Zivilgesellschaft der selbsternannten „Guten“ kennt keine Gnade und keine Grenzen mehr, wenn es darum geht, die angeblichen „Bösen“, also die vermeintlich „Rechten“ bis in ihr privates Lebensumfeld zu verfolgen und dort zu zerstören. Der jüngste Fall spielte sich in Düsseldorf ab, wo Björn Clemens, einer der Verteidiger im Mordfall Lübcke, nach einer massiven Pressekampagne aus seinem Karnevalsverein Narrencollegium austreten musste. Dabei hatte sich Clemens zuletzt eher auf kulturellem Gebiet engagiert, in seinem Roman Pascal Ormunait beschäftigte er sich mit der juristischen Aufarbeitung von Verbrechen durch ausländische Straftäter.

17.1.2020
Erderwärmung
Lithium
Die Folgen
Compact-Online: Klima-Kolonialismus für E-Autos: Chiles Indigene durch Lithium-Abbau in Dürre-Katastrophe getrieben

E-Autos sind nicht nur klimafreundlich, sondern schaffen auch reichlich Arbeitsplätze. Allerdings nicht in Deutschland und nicht für erwachsene Arbeiter mit Anspruch auf angemessene Entlohnung. Sondern für afrikanische Kinder, die dafür in die Kobaltmienen schuften müssen. Bezahlung: ein Hungerlohn (COMPACT-Online berichtete). Linksgrüner Hipster-Kolonialismus der Gegenwart.

Aber der Fetisch der Klimahysteriker fordert global noch weitere Opfer. Denn die Batterien der E-Autos brauchen Lithium. (Ohne diesen Rohstoff funktionieren übrigens auch nicht die coolen Notebooks oder Tablets, mit denen der Linksgrüne sich so gerne in Latte-Macchiato-Cafés beschäftigt.) Und dieses Lithium kommt direkt aus Chile. Da der Bedarf steigen wird, soll der Abbau nach Willen der chilenischen Regierung ums Vierfache gesteigert werden. In Zahlen sind das – laut Deutschlandfunk nova – 350.000 Tonnen pro Jahr.


17.1.2020
GEZ
Rechtliches
Achgut: Tricksen und Täuschen – Der “Beitragsservice” und die Barzahlung

chgut com. berichtete in den letzten Wochen mehrfach über das Thema Rundfunkgebühren, etwa in Neujahresgrüße an den „Beitragsservice” oder Beitragsservice unter „Hochdruck”.

Viele Beitragszahler haben sich an den „Beitragsservice“ gewandt und auf ihr Recht hingewiesen, den Rundfunkbeitrag in bar zu entrichten: „Die in § 14 Abs. 1 Satz 2 BBankG geregelte Verpflichtung zur Annahme von Euro-Banknoten gilt auch und gerade in Bezug auf sog. Massenverfahren wie die Erhebung des Rundfunkbeitrags.“ Dies hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, BVerwG, Beschl. v. 27.3.2019 – 6 C 6/18 (VGH Kassel).

Der „Beitragsservice“ reagiert darauf mit massenhaft versandten Formschreiben (Faksimile siehe hier), die man nur als dreist, irreführend und impertinent bezeichnen kann. Warum das so ist und wie der Beitragszahler darauf reagieren kann, wird im Folgenden erläutert.

Es ist Rechtsunsinn, wenn der „Beitragsservice“ sich auf den Rundfunkstaatsvertrag beruft, wonach die Gebühren „bargeldlos zu zahlen“ seien. Das Bundesbankgesetz hat hier Vorrang, der Gesetzestext ist eindeutig.


17.1.2020
GEZ
Klatschvieh gefällt mir
Achgut: Grimme-Preis: Klatschvieh für die Öffis

Gute Nachricht: Auch in diesem Jahr findet in Marl die Verleihung des Grimme-Preises statt. Dazu reist wieder viel Klatschvieh an. Da vielleicht nicht jeder Leser mit den Gegebenheiten vertraut ist, hier eine Einführung in den Mega-Event der öffentlich-rechtlichen Medienblase.

Also, bei Marl handelt es sich um eine ehemalige Bergwerksstadt in „Homeland NRW“ (Stephan Paetow), bis heute eine Sozenhochburg. Sie besitzt einen Chemiepark, fast so attraktiv wie ein Windpark oder ein Entsorgungspark, sowie ein hübsches Theater aus guten alten Zechenzeiten.


17.1.2020
Genderwahn
Achgut: Mehr Prinzessinnen für den Karneval!

Der gesellschaftliche Fortschritt hat nun auch die Narren erreicht, bzw. die Närrinnen und Narren oder besser gesagt, die Närr*innen, obwohl doch eigentlich Na/ärr*en/innen noch richtiger wäre … egal: Auch die Alaaf- und Helau-Rufenden müssen sich wohl umgewöhnen. „Karneval: Kritik nach Ausschluss von lesbischem Paar“, überschrieb mz-web.de eine Agenturmeldung, wodurch sich die in der Meldung beschriebene Entscheidung des Verbands Saarländischer Karnevalsvereine schon als skandalös andeutet. Zur Wahl des traditionellen Prinzenpaares durfte besagtes lesbische Paar – also ein reines Prinzessinnen-Paar aus zwei Prinzessinnen – nicht antreten. In der Meldung heißt es wörtlich weiter:

„Bisher habe sich die Auffassung ergeben, dass die traditionellen Repräsentanten des saarländischen Brauchtums ein Prinzenpaar, bestehend aus Prinz und Prinzessin darstellen. Der Verband habe aber nun wahrgenommen, dass diese Festlegung an die aktuelle gesellschaftliche Entwicklung angepasst werden müsse.“

17.1.2020
Asyl
USA
Epochtimes: Migranten durchbrechen Grenzsperren zu Guatemala

Nach der Formierung eines neuen Migrationsmarsches aus Honduras in Richtung USA haben hunderte Menschen gewaltsam die Grenze zu Guatemala überquert.

Rund 400 Menschen versammelten sich am Mittwoch (Ortszeit) zunächst nahe der Grenzstadt Corinto. Anschließend verweigerten sie eine Registrierung an der Grenze und stürmten an der Polizei vorbei über die Grenzlinie. Dabei durchbrachen sie Polizeiabsperrungen.

Andere Migranten, die später in kleinen Gruppen dort eintrafen, wurden an der Grenze vorübergehend gestoppt. Die Grenzpolizei ließ schließlich einige von ihnen passieren.


17.1.2020
NWO
Das alte Spiel
Epochtimes: Experte sieht in USA-Iran-Konflikt ein Ablenkungsmanöver

Laut einem China-Experten ist der Konflikt der Vereinigten Staaten mit dem Iran eine willkommene Gelegenheit für China, um Trump von seinem Fokus auf den indopazifischen Raum und der dortigen Bekämpfung der Bedrohung durch das chinesische Regime abzulenken.

17.1.2020
NWO
Rechtsstaat
Linke
Wichtig
Danisch: Der Zusammenbruch des Juristischen
Das wollte man so haben. Das linke Credo ist, dass doch jeder gegen den Staat machen können müsse, was er will, ob nun Polizisten mit Steinen bewerfen, auf Bäumen hausen oder was auch immer. Man hat das links-juristisch zum Grundrechtestaat gemacht, in dem es keine wirksame Staatsgewalt mehr gibt. Man sieht ständig Autonome, die ganze Stadtteile verwüsten, aber so, wie das früher mal üblich war, dass dann die Polizei mit Schlagstöcken mal draufhaut, das gibt es nicht mehr. Die stehen dann abseits und trauen sich nicht. Und in die Rigaer Straße in Berlin, Connewitz in Leipzig und ähnliche Gegenden kommen die auch nicht mehr, weil die rot-grüne Politik das nicht will. Drogenhändler machen hier, was sie gerade wollen.

17.1.2020
Asyl
Rechtsstaat
Linke
Danisch: Das Zusammenleben täglich neu aushandeln: Feindliche Übernahme

Es geht stadtteilweise los.

Der Kölner Express schreibt: Sogar Supermärkte verwüstet Bandenhorror: Kölner Polizei muss Stadtteil sichern

Randale, Erpressung, Angriff auf Polizisten: Im Kölner Stadtteil Bocklemünd stellt eine Gruppe von Jugendlichen und jungen Männern Anwohner und Behörden vor eine Machtprobe. Die Kölner Polizei hat beschlossen, mit massiver Polizeipräsenz dagegenzuhalten. Der Ehrenfelder Bezirksbürgermeister Josef Wirges erklärte zu den Tätern: „Sie wollten testen: Wem gehört die Stadt?“ Das könne man nicht dulden.

Das wird man nun erst mal sehen müssen, wer da wen duldet und wer sich gegen wen durchsetzt. Denn die Mittel sind asymmetrisch.


17.1.2020
Erderwärmung
Humbug
Wichtig
Danisch: Noch ein Weltuntergang ausgefallen … oder tierisch verfahren

„Nordpol bereits in fünf Jahren eisfrei” – Schockschwerenot!

Schrieb die WELT am 13.12.2007

Vor einem Jahr schrieb dieselbe Welt Forscher lassen Schiff für ein Jahr in der Arktis einfrieren und zeigt, wie die da auf dem Eis stehen.


17.1.2020
Erderwärmung
Humbug
Wichtig
Danisch: Meeresspiegelanstieg

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ein Leser verweist auf diese Klimapanikseite des ZDF, auf der es heißt:

Sie warnten auch vor den katastrophalen Folgen des Klimawandels. Höhere Meerestemperaturen führten zu Wetterextremen wie Wirbelstürmen und heftigen Niederschlägen. In den Meeren drohten Sauerstoffarmut, Schäden für Fische und andere Lebewesen. Thermische Ausdehnung lasse den Meeresspiegel ansteigen.

Der Leser wendet ein, dass es doch bis neulich noch die schmelzenden Nord- und Südpoleiskappen waren, derentwegen der Meeresspiegel steigt, jetzt sei es die thermische Ausdehnung.

Der Leser fragt an, ob das noch dieselbe oder eine neue Klimahysterie ist und ob jetzt noch eine Wassersteuer kommt oder das in der CO2-Steuer schon mit drin ist.


17.1.2020
NWO
Trump
Epochtimes: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump – Anklagen vor Senat verlesen – Vorsitzender und Senatoren eingeschworen

Mit der Verlesung der Anklage hat am Donnerstag das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump begonnen. Der Abgeordnete der Demokraten, Adam Schiff, der das Team der Ankläger führt, trug im Senat in Washington die beiden Impeachment-Anklagepunkte gegen Trump in der Ukraine-Affäre vor: Amtsmissbrauch und Behinderung des Kongresses.

„Donald J. Trump hat die Macht des Präsidentenamtes missbraucht“, sagte Schiff. Er habe die Regierung der Ukraine zu einer „Einmischung“ in die nächsten US-Präsidentschaftswahlen gedrängt und dabei gegen seinen Amtseid verstoßen. Später habe er die Untersuchung des Repräsentantenhauses zu der Affäre behindert.


17.1.2020
NWO
Epstein
Epochtimes: Generalstaatsanwaltschaft der Jungferninseln erhebt Vollstreckungsklage gegen Epsteins Nachlass

Die Klage der Generalstaatsanwaltschaft der Amerikanischen Jungferninseln geht in einer am Mittwoch eingereichten Vollstreckungsklage weiter als die bisherige Klage gegen Jeffrey Epstein. Sie berücksichtigt Missbrauchsfälle, die laut neuen Ermittlungsergebnissen bis ins Jahr 2018 reichen sollen und schließt ein von Epstein errichtetes Netzwerk aus Unternehmen und Helfern mit ein.

17.1.2020
NWO
Da stimmt doch wohl was nicht
USA
Epochtimes: Iran-Atomabkommen: EU-Staaten hielten US-Zolldrohung geheim um Optik bei Streitschlichtung zu wahren

Durch einen Bericht der Washington Post wurde bekannt, dass die USA den EU-Staaten die am Atomabkommen mit dem Iran beteiligt sind mit Strafzöllen gedroht haben soll, wenn diese den "Streitschlichtungsmechanismus" nicht in Gang setzen. Es war allerdings schon vorher geplant dieses Verfahren in Gang zu setzen, da der Iran konstant gegen die vertraglichen Vorgaben verstieß.

17.1.2020
Genderwahn
Jetzt zerfleischen sie sich schon gegenseitig
Compact-Online: Linksgrüne bezeichnen Christopher-Street-Day-Motto als „nationalistisch“

Jetzt gehen Grüne Jugend, Jusos und Linksjugend gegen den Kölner Christopher Street-Day (CSD) vor. Dessen Veranstalter hatten nämlich „Einigkeit! Recht! Freiheit!“ als Motto der diesjährigen Queer-Parade ausgerufen. Erkennen Sie das wieder? Richtig! Eine Anspielung auf die erste Zeile der deutschen Nationalhymne. Nationalismus! – schreien die linksgrün Versifften.

17.1.2020
NWO
Kalergi
Compact-Online: Volksaustausch läuft auf Hochtouren – Bio-Deutsche gehen, Ausländer kommen

Eine derartige Form der Zu- und Abwanderung hat Deutschland in den letzten Jahrhunderten wohl nicht erlebt. Der Migrationsbericht der Bundesregierung zeigt, dass es momentan sowohl eine extrem starke Zu- wie auch Abwanderung gibt, wobei die Herkunftsdeutschen das Land geradezu scharenweise verlassen, während gleichzeitig massenhaft Ausländer einströmen. COMPACT trug alle Fakten zum Volksaustausch schon in einem Sonderheft zusammen.

 Laut dem Bericht wanderten in den letzten drei Jahren von 2016 bis 2018 295.000 Deutsche mehr ab als zurückkamen. Das wird aber um ein Vielfaches ausgeglichen durch eine gleichzeitig stattfindende Massenzuwanderung von Ausländern in einem historisch einmaligen Maßstab. So belief sich der positive Nettosaldo der Zuwanderung von Ausländern alleine im vergangenen Jahr auf die gewaltige Zahl von 460.000 Personen.

Zahl der Herkunftsdeutschen schrumpft


17.1.2020
Genderwahn
Compact-Online: Gender-Terror: irre Mutter betreibt Geschlechtsneutralisierung ihres Sohnes vor Publikum

Wenn das Geschlecht ein gesellschaftliches Konstrukt und damit frei wählbar ist, wie Gender-Ideologen es verkünden, warum sollten Eltern dann nicht auch das Geschlecht ihrer Kinder bestimmen – die Kleinen sind ja schließlich noch zu jung, um selbst zu entscheiden.

17.1.2020
NWO
Infosperber: Irans Revolutionswächter: Unkontrollierter Staat im Staat

Offene Kritik an den Revolutionswächtern nach dem Flugzeug-Abschuss. Doch die Pasdaran sind mächtig.

Beliebt bei der iranischen Bevölkerung sind sie schon lange nicht mehr, die Pasdaran, also die Angehörigen der Revolutionswächter-Garden. Der Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeugs mit 176 Insassen, den die Pasdaran zu verantworten haben, brachte das Emotions-Fass zum Überlaufen. Selbst Zeitungen, die den Revolutionswächtern generell zugetan waren, brachten auf der ersten Seite Artikel und Titel mit hartem Inhalt: «Keine Verzeihung!» «Schuldig» etc. Aus der Reihe der Tageszeitungen tanzte im Ton wahrscheinlich nur «Kayhan», das Blatt der Hardliner (ich konnte die Titelseiten von etwa zwei Dutzend der insgesamt rund 70 Tageszeitungen einsehen), das inhaltlich halbherzig, um Verständnis für die Verantwortlichen bat mit dem Hinweis, die USA seien schuldig an der jetzt so angespannten Situation.

«Tod allen Lügnern»


17.1.2020
NWO
Finanzen
Infosperber: Das US-Finanzsystem: Suchtkrank und auf dem Weg ins Verderben

Die News aus den USA richten sich auf Iran und Impeachment. Dabei ist eine bedenkliche Entwicklung auf dem Finanzmarkt im Gange.

Während die US-Öffentlichkeit wie gebannt auf die dramatischen Ereignisse im Iran und das Impeachment-Verfahren in Washington starrt, geschehen im Hintergrund Dinge, welche die Zukunft des Landes und das Schicksal der amerikanischen Bevölkerung wahrscheinlich erheblich stärker beeinflussen werden als die Besetzung des Präsidentensessels oder eine weitere kriegerische Eskalation im Nahen Osten.


17.1.2020
NWO
Finanzen
Rothschild
Wichtig
Infosperber: Frühstück mit BlackRock und Co.

Wenige grosse Finanzkonzerne haben als grösste Anteilseigner bei fast allen grossen Konzernen der Welt eine ungeahnte Machtfülle.

(Red) Heute erscheint im Verlag Westend das Buch „Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen? Die heimlichen Herrscher und ihre Gehilfen“ von Jens Berger, aus dem hier mit Genehmigung des Verlags das einleitende Kapitel publiziert wird. Der Autor durchleuchtet die Bedeutung und das Wesen der grössten Finanzkonzerne BlackRock, Vanguard und State Street. Gemessen an deren Machtfülle ist es erstaunlich, wie wenig über diese bekannt ist.


17.1.2020
Erderwärmung
Infosperber: Wenn Öko-Bilanzierer Kühe mit Autos vergleichen

Die manische Suche nach berechenbarer Umweltbelastung und Klimarelevanz führt zu absurden Resultaten. Eine satirische Betrachtung.

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), beheimatet im aargauischen Fricktal, verschickte im September 2019 einen Brief an seine «Freundinnen und Freunde» und stellt in der Überschrift die Frage: Darf man noch Fleisch essen und Milch trinken? Nach einleitenden Bemerkungen zum Klima und zur heute angeschuldigten Landwirtschaft steht im ersten Abschnitt der Satz: «In der Schweiz gibt es immerhin 700'000 Kühe und eine Kuh belastet das Klima gleich stark wie die Nutzung eines Autos».


17.1.2020
Erderwärmung
Grins
Wichtig
Epochtimes: Visegrad-Staaten wollen weiter Atomstrom nutzen

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz ist es bei seiner ersten Auslandsreise seit der Wiederwahl nicht gelungen, die Visegrad-Staaten Tschechien, Ungarn, Polen und Slowakei zu einem Verzicht auf Atomkraft zu bewegen. Nach einem Treffen mit den Regierungschefs der vier zentraleuropäischen Länder räumte Kurz am Donnerstag in Prag ein, dass diese Staaten eine andere Klimaschutz-Strategie verfolgten als seine neue Koalitionsregierung mit den Grünen.

Österreichs Ziele unterschieden sich von denen der vier Visegrad-Staaten, sagte Kurz. Seine Regierung denke, dass die Länder von Kohle auf grünere Energiequellen umschwenken sollten, doch unterstütze Österreich aus Fragen der Sicherheit keine Atomkraft.


17.1.2020
NWO
Trump
alles-schallundrauch: Trump IST der Tiefenstaat und bekämpft ihn nicht

Wenn man den sogenannten Tiefenstaat als den industriellen, finanziellen, militärischen, geheimdienstlichen und kriegerischen Sicherheitskomplex definiert, der immer da ist, egal wer im Weissen Haus sitzt, und im Hintergrund die amerikanische Innen- und Aussenpolitik bestimmt, dann ist Trump ein Teil davon, ihr williger Exekutor und ganz sicher nicht ein Gegner. Trump spielt nur insofern 4D-Schach, in dem er seine Fans mit vielen falschen Behauptungen, Lügen und Tricks täuscht und hinters Licht führt. Wie verblendet seine Gläubigen sind, zeigt, egal welche Verbrechen er begeht, sie reden seine Taten schön. Jetzt können sie aber nicht mehr abstreiten, er ist ein MÖRDER und er unterstützt MÖRDER!!!

17.1.2020
NWO
alles-schallundrauch: Wie soll sich eine "normale" Nation benehmen?

Trumps Elefant im Porzelanladen, auch US-Aussenminister genannt, der ehemalige CIA-Chef Mike Pompeo, hat am 10. Januar in einer Erklärung vor der Presse im Weissen Haus über den Iran gesagt: "Das Ziel unserer Kampagne ist es, dem Regime die Mittel zur Durchführung seiner destruktiven Aussenpolitik zu verweigern. Wir wollen, dass sich der Iran einfach wie eine normale Nation benimmt. Wir glauben, dass die Sanktionen, die wir heute verhängen, dieses strategische Ziel fördern."

17.1.2020
Verschwörung
alles-schallundrauch: Warum gibt es über den Abschuss keine offiziellen Details?

Was mir am verdächtigsten vorkommt und meine Ausführung im Artikel "Warum übernimmt der Iran die Schuld am Absturz?" bestätigt, ist die Tatsache, dass bis heute von iranischer offizieller Seite keinerlei genauen Details über den Abschuss der ukrainischen Boeing 737-800 bekannt gemacht wurden. Ausser, dass die iranische Regierung den Abschuss zugegeben und der Chef der Luftwaffe der Revolutionsgarde, Brigadegeneral Amir Ali Hajizadeh, die persönliche Verantwortung übernommen haben, und er sich den Tod wünschte, als er erfuhr, dass seine Kräfte für die Katastrophe verantwortlich waren, wissen wir nichts. Nur was wir mit viel Mühe aus dritter inoffizieller Seite recherchiert haben ist uns bekannt.

17.1.2020
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Grüne im Wolfspelz können bei Schafhirten und Bauern nicht punkten

Wiesbaden – Schafhirten sind im Gegensatz zu grünen Gretajüngern und Windenergielobbyisten echte Landschaftsschützer. Ihre Herden grasen auf naturbelassenen Trockenrasenflächen. Die Vierbeiner verschandeln nicht die Gegend wie die mit breiten betonierten Zufahrtsstraßen verbundenen Windenergieparks. Die friedlichen Tiere hinterlassen keine Schneisen der Verwüstung wie die Monster der Holzerntemaschinen des landeseigenen Hessenforstes. Dessen oberste Chefin, die grüne Umweltministerin Priska Hinz bekam gestern von den echten Umweltschützern Besuch. Über 500 Schafhirten und weitere Weidetierhalter demonstrierten in Wiesbaden dagegen, dass die Nobel-Ökologen ihren Herden den Wölfen zum Fressen freigegeben haben.

17.1.2020
Lügen
Grüne
Das waren wohl die Kobolde
Epochtimes: Grünen-Chefin Baerbock nennt Kohle-Einigung „unbegreiflich“

Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock kann die Bund-Länder-Einigung zum Kohleausstieg nicht nachvollziehen. Die Bundesregierung habe „ein Jahr verplempert“, seit die Kohlekommission ihre Empfehlungen vorgelegt hatte, und dann den dort aufgezeigten Ausstiegspfad verlassen, sagte Baerbock den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitagsausgaben). „Und obendrein will sie noch ein neues Kohlekraftwerk ans Netz lassen. Das ist mir unbegreiflich.“



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

16.1.2020
Erderwärmung
E-Mobile
Wichtig
Neopresse: Früherer Ifo-Chef Hans-Werner Sinn: E-Autos sind ein „großer Schwindel“

Geht es nach dem früheren Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo, Hans-Werner Sinn, dann sind E-Autos ein großer Schwindel. Denn diese Fahrzeuge emittierten gleichfalls „in erheblichem Umfang CO-2.“ Frage dazu: Sind möglicherweise Diesel-Fahrzeuge umweltfreundlicher als die Alternative der E-Autos?

E-Autos stoßen nicht weniger CO-2 aus

Nach Meinung von Hans-Werner Sinn, publiziert im „Handelsblatt“, würden Elektroautos jedenfalls nicht weniger CO-2 ausstoßen. Sofern mitkalkuliert würde, wie die Antriebsenergie zustande kommt, also bezogen auf den aktuellen Strom-Mix und die energieintensive Produktion der entsprechenden Batterien, dann stünden Dieselfahrzeuge möglicherweise sogar mit dem besseren Ergebnis da.


16.1.2020
Asyl
Was soll das jetzt bitte
Journalistenwatch: Referendar muss Schwimmhalle verlassen, damit 13-jährige Muslima benotet werden kann

Eine besonders islamophile Nachhilfelehrerin freut sich für ihre 13-jährige muslimische Schülerin: Nachdem sich die Kleine nun für den Hijab „entschieden“ hat und im Schwimmunterricht den Burkini trägt, muss der männliche Referendar die Schwimmhalle verlassen, damit Aishes Schwimmstil benotet werden kann. Scheinbar unterstützen sämtliche Akteure diese Vorgehensweise.

16.1.2020
NWO
EU
Soros
Die haben halt den Kanal voll
Epochtimes: EU-Parlament „besorgt“ über Rechtsstaatlichkeit in Ungarn und Polen

Sowohl in Polen als auch in Ungarn werden Gesetze verabschiedet, die nach Meinung einiger EU-Mitarbeiter oder Parlamentarier gegen "EU-Werte" verstoßen würden. Die Regierungen und Parlamente beide Länder wollen sich ihr souveränes Recht auf Gesetzgebung im eigenen Land nicht streitig machen lassen.

16.1.2020
NWO
Das Geschäft
Neopresse: EU schwenkt bei Iran-Politik auf Trumps Kurs ein
US-Präsident Donald Trump hatte im Mai 2018 angekündigt, aus dem Atomabkommen mit dem Iran auszusteigen. Lange haben Deutschland, Frankreich und Großbritannien versucht, an dem Abkommen festzuhalten, denn dahinter stehen vor allem finanzielle Interessen der drei Länder. Der Fall ist ganz ähnlich gelegen, wie die politischen, wirtschaftlichen und persönlichen Interessen der Obama-Administration an der Ukraine. Beim Iran-Deal geht tatsächlich es weniger darum zu verhindern, dass der Iran „eine Atombombe“ baut: Nicht nur lukrative Geschäfte stehen auf dem Spiel.

16.1.2020
Erderwärmung
Australien
Neopresse: Australische Feuerwehr: Klimawandel hat nichts mit Bränden zu tun
Die australische Vereinigung freiwilliger Feuerwehrleute „Volunteer Firefighter Association“ hat in einem Artikel auf ihrer Homepage erklärt, dass der Klimawandel nicht die Ursache für die Buschbrände sei. Es sei lächerlich, dem Klimawandel die Schuld zu geben, wenn man wisse, dass es weitaus schlimmere Buschfeuer gegeben habe, die bis in die frühesten Tage der europäischen Besiedelung Australiens zurückreichen. Bei der Behauptung handle es sich um „grüne Panikmache“, heißt es auf der Internetseite

16.1.2020
Überwachung
Neopresse: Schäuble will Klarnamenpflicht im Netz und Passwörter
Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble unterstützt die Forderung von Justizministerin Lambrecht (SPD), im Zuge des Gesetzes gegen „Hass und Hetze im Netz“ Internetunternehmen wie Google und Facebook dazu zu zwingen, bei Bedarf die Passwörter ihrer Kunden herauszugeben.

16.1.2020
Asyl
Journalistenwatch: Häufige Schlagworte 2020: „Männergruppe – dunkelhäutig – Messer – Krankenhaus“

Viernheim/Frankfurt/Köln – Das neue Jahr hat mit brutalen Attacken begonnen und scheint in dieser Weise weiterzugehen. Der in Augsburg totgeschlagene Feuerwehrmann scheint erst der Anfang zu sein. In Viernheim schlugen die üblichen Verdächtigen einer dunkelhäutige Schlägergruppe ihr Opfer nach dem Aussteigen aus der Straßenbahn zusammen und verletzten den jungen Mann auch noch mit einem Messer.

16.1.2020
Lügen
Linke
Karl Marx war ebenfalls ein Judenhasser
Journalistenwatch: Händel und Luther menschenverachtend? In Halle hetzen Linke jetzt sogar gegen Tote!

In Halle an der Saale läuft derzeit eine linke Hetzkampagne gegen berühmte Söhne der Stadt. Plakate stempeln den Komponisten Georg Friedrich Händel zum Beispiel als Sklaventreiber und Martin Luther als Judenhasser ab. Kein Einzelfall: Überall in der Republik werden große Deutsche jetzt auf politische Korrektheit getestet. 

16.1.2020
Lügen
Linke
Journalistenwatch: ver.di hetzt gegen „Fridays gegen Altersarmut“

Die ultralinke Gewerkschaft ver.di hetzt aktuell gegen die mittlerweile 300.000 Mitglieder starke Facebook-Gruppe „Fridays gegen Altersarmut“. Diese werde von Menschen mit „rechter Einstellung“ geleitet, die „rechtsextreme Blogs“ dazu aufgerufen hätten, mit dem Thema Altersarmut „Stimmung zu machen“. 

Zur Beweisführung, wie schlimm die rasant wachsende Gruppierung „Fridays gegen Altersarmut“ ist, führen die Aufwiegler von ver.di in einer Presseaussendung an, dass Administratoren der Gruppe Seiten von „Alice Weidel“, „Peter Weber“, „Fridays for Hubraum“, „Freiheit statt EU-Diktatur“ oder „Gelbwesten Deutschland“ gut finden. Und was die Gewerkschaftler so richtig umtreibt: „Durch ihre Posts macht sie [„Fridays gegen Altersarmut“ Anm.d. Red] klar, dass sie gegen die Aufnahme von Flüchtlingen ist und dass sie den Klimawandel leugnet. Sie hetzt gegen Greta Thunberg, Carola Rackete und andere“.


16.1.2020
NWO
Russland
Epochtimes: Verfassungsreform verschafft Putin eine Hintertür zum Verbleib in der Politik

Die Ära Putin wird in Russland überwiegend als eine Zeit betrachtet, die nach Kommunismus und anarchischen 1990er Jahren die Stabilität ins Land zurückbrachte. Aus der Stabilität ist mittlerweile aber Stagnation geworden. Nun soll die Duma aufgewertet werden.

16.1.2020
Erderwärmung
Terror
Wichtig
ScienceFiles: Klima-Alarmismus -> Klima-Hysterie -> Klima-Faschismus -> Klima-Terrorismus: eine logische Abfolge

Douglas Pratt forscht seit langem zum religiösen Fundamentalismus. Dabei interessiert ihn vor allem der Übergang vom religiösen Fundamentalismus zum religiösen Terrorismus. Weil Pratt Wissenschaftler ist, resultiert aus seinen Arbeiten eine Typologie, die auf jede Form der religiösen Sekte angewendet werden kann und für jede dieser Sekten, dann, wenn sie einen ALLEINVERTRETUNGSANSPRUCH haben, den Weg in den Terrorismus, den sie zwangsläufig und unumkehrbar nehmen, beschreibt.

16.1.2020
Erderwärmung
Wichtig
Science Files: Der Klima-Stoff, aus dem die Hysterie gezimmert wird

Haben Sie auch bemerkt, dass die Klimahysterie neuerdings auf die Meere verlagert wurde? Nicht mehr die Erhitzung der Erde ist Gegenstand der Hysterie, nunmehr ist es die Erhitzung der Ozeane. Die Gefahr kommt aus den Meeren, schreiben dann ganz besondere Sykophanten, die ein Auskommen als Journalisten-Darsteller erzielen. Man könnte sie auch als Rechercheverweigerer bezeichnen.

Warum dieses Ausweichen aufs Wasser?

Nun, die Erde erhitzt sich nicht so, wie vorhergesagt. Tatsächlich sind die Klimamodelle so falsch, dass es peinlich ist.

16.1.2020
Genderwahn
ScienceFiles: Gender Trash-Ranking 2020: Es geht los!

Wie versprochen, legen wir im Jahr 2020 unser Gender Trash-Ranking neu auf.

Wir wollen damit nicht nur den vielen Anfragen Rechnung tragen, die uns erreichen, sondern auch denen eine Hilfestellung geben, die eine Universität suchen, die nicht auf dem Weg zum ideologischen Shithole ist bzw. schon am Ende dieses Weges angekommen ist.

Gender Studies sind ein guter Indikator dafür, wie weit die Ideologisierung einer Universität bereits fortgeschritten ist, denn Gender Studies sind reine Ideologie, no ifs no buts, wie Boris Johnson sagen würde.


16.1.2020
Lügen
Linke
Grüne
Journalistenwatch: Ohne Mehrheit? Egal! Rot-rot-grün will in Thüringen einfach weiterregieren

Bei der Landtagswahl hat die Koalition von Ministerpräsident Ramelow ihre Mehrheit im Parlament verloren. Doch das Dreierbündnis krallt sich verzweifelt an die Macht – als Minderheitsregierung will es den Freistaat auch in Zukunft regieren. Hauptsache, die AfD bleibt von wichtigen Entscheidungen ausgeschlossen.  

Bodo Ramelow ist bewusst, dass seine einstmals so kraftstrotzende rot-rot-grüne Koalition als Minderheitsregierung nur noch ein Schatten ihrer selbst sein wird. Und dass sie, um Gesetze erlassen zu können, immer auch auf die Stimmen der Oppositionsparteien CDU und FDP angewiesen ist. Doch um die ihm so verhasste AfD von politischer Mitgestaltung fernzuhalten, lässt er Rot-rot-grün scheinbar bereitwillig ins Wachkoma versetzen. Gestern hat das mehrheitslose Bündnis seinen Regierungsvertrag abgeschlossen.


16.1.2020
Erderwärmung
Wieder mal die Höhe
Meinungsfreiheit
Journalistenwatch: Solarenergie-Verein fordert: „Verharmlosung der Klimakatastrophe muss Straftat werden“

„Warum Sie künftig aufpassen müssen, wenn Sie sich zum Klimawandel äußern“, erklärt das konservative Feigenblatt des Focus, Jan Fleischhauer, in seiner aktuellen Kolumne zu der Forderung des „Solarenergie Fördervereins Deutschland E.V.“, der ernsthaft danach ruft: „Verharmlosung der Klimakatastrophe muss Straftat werden“. Fleischhauer hat recht: Wenn wir nicht aufpassen, machen diese links-grünen Menschenerzieher die Gulags wieder auf.

Auch wenn es auf den ersten Blick völlig absurd, total durchgeknallt oder im höchsten Maße totalitär klingen mag, was Jan Fleischauer in seiner Focus-Videokolumne da von sich gibt: Diese stalinistischen Klimaideologen meinen es ernst! Einer davon: Der „Solarenergie-Förderverein“ (SFV), der 1986 in Aachen ursprünglich als Lobbygruppe für die Solarbranche gegründet wurde, erhob die Forderung bereits im April des vergangenen Jahres. Anfang des Jahres  aktualisierte und konkretisierte Wolf von Fabeck, Ehrenvorsitzender des SFV, den grünen Irrsinn nochmals: „Die Verharmlosung der Klimakatastrophe muss Straftat werden!“.


16.1.2020
NWO
Umvolkung
Kalergi
Journalistenwatch: Migrationsbericht der Bundesregierung: Deutsche raus, Ausländer rein

Wiesbaden / Berlin – Dass es sich beim umlaufenden Wort vom „Bevölkerungsaustausch“ um keine neurotische Wahnvorstellung engstirniger Angstbürger handelt, sondern um eine Tatsache, beweist der neue Migrationsbericht der Bundesregierung 2018: Die verhängnisvolle Abwanderung immer mehr Deutscher bei gleichzeitiger Massenzuwanderung von Ausländern – darunter etliche „Schutzsuchende“ –  führt zu gravierenden demographischen Veränderungen.

16.1.2020
Lügen
Grüne
Epochtimes: FDP-Politiker: Wir Liberalen denken ökologischer als die Grünen, denn die Batterie ist umweltfeindlich

"Wir wollen synthetische Kraftstoffe und die Förderung der Wasserstofftechnologie mit der Brennstoffzelle. Damit können sie die Technologie des Verbrennungsmotors erhalten, und der ist umweltfreundlicher als die Batterie und sichert im Südwesten die Arbeitsplätze", sagte der Vorsitzende der baden-württembergischenFDP-Landtagsfraktion, Hans-Ulrich Rülke dem "Mannheimer Morgen" (Donnerstagsausgabe).

16.1.2020
NWO
Organmafia
Epochtimes: Livestream: Bundestagsdebatte über Organspende – Widerspruchslösung abgelehnt

Die doppelte Widerspruchslösung ist vom Tisch. Von den anwesenden 674 Abgeordneten stimmten 292 dafür, 379 dagegen und drei Abgeordnete enthielten sich.

Der Antrag der Grünen zur Förderung der Registrierung und Stärkung der Entscheidungsbereitschaft wurde angenommen.


16.1.2020
NWO
Organmafia
Die Unbestechlichen: Spahns Organspende-Entwurf: Wer nicht widerspricht, wird zum menschlichen Warenlager

Am Donnerstag bringt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seinen Gesetzentwurf zur Neuregelung der Organspende in den Deutschen Bundestag ein. Dort wird darüber abgestimmt, ob in Zukunft nach seinem Hirntod jeder automatisch zum Organspender wird, der zu Lebzeiten nicht ausdrücklich Widerspruch dagegen eingelegt hat. Ein verfassungswidriger und freiheitsfeindlicher Ansatz, der mit einem humanitären Totschlagargument begründet wird und gegen die Selbstbestimmung (Würde) des Menschen verstößt, meinen Daniel Matissek und Jürgen Fritz.

(von Daniel Matissek)

Jens Spahns Widerspruchs-Gesetzesentwurf: nachvollziehbar motiviert, aber hoch umstritten


16.1.2020
NWO
Sozialismus
Wichtig
Die Unbestechlichen: Sozialismus für derzeit größte Flüchtlingswelle verantwortlich – Was Sie in Mainstream-Medien NICHT lesen werden

Myanmar, Süd-Sudan, Syrien, wenn es um Flüchtlinge geht, dann sind die entsprechenden Länder im Fokus der westlichen Medien. Vollkommen außerhalb der öffentlich-rechtlichen Meldungen vollzieht sich derzeit die größte Flüchtlingsbewegung. Sie übersteigt bald die Zahl der Flüchtlinge aus Syrien, als dort Bürgerkrieg geherrscht hat, sie ist ein Vielfaches der Rohingya-Flüchtlinge, die die Medien so intensiv beschäftigt haben, sie ist die größte Flüchtlingswelle, die es ohne kriegerisches Zutun jemals gegeben hat, und sie ereignet sich unter fast vollständiger Ignoranz der Mainstreammedien

16.1.2020
Lügen
Grüne
Junge Freiheit: Präsident der einen Seite

Vielleicht haben wir Ende kommenden Jahres einen Kanzler Robert Habeck. Mit einer Vizekanzlerin AKK. Es würde niemanden mehr überraschen. Der Bundespräsident verneigte sich tief bei der „Geburtstagsparty“ der Grünen anläßlich des 40jährigen Bestehens dieser Partei. Dank ihrer sei Deutschland „offener geworden und vielfältiger“, freute sich Frank-Walter Steinmeier.

Weiter meinte er in seiner Rede, in der außer ein paar neckischen Anspielungen nicht ein kritisches Wort fiel, summarisch: „Die Grünen haben das Land verändert – und das Land hat die Grünen verändert.“ Steinmeier äußerte sich nicht zu den bis heute fließenden Grenzen, gerade bei der Grünen Jugend, zu linksextremistischen und gewaltbereiten Organisationen. Er verschwieg die Gegnerschaft der Grünen zur Wiedervereinigung – vielleicht auch, weil die SPD vor 1989 dieses Ziel als „Lebenslüge“ aufzugeben bereit war.

„Unschätzbarer Beitrag zur deutschen Einheit“


16.1.2020
NWO
Organmafia
Junge Freiheit: Organspende: Bundestag stimmt gegen Widerspruchslösung

BERLIN. Der Bundestag hat der doppelten Widerspruchslösung bei der Organspende eine deutliche Absage erteilt. 379 Abgeordnete stimmten am Donnerstag gegen den von SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach eingebrachten und von Gesundheitsminister Jens Spahn unterstützten Gesetzentwurf. 292 Parlamentarier sprachen sich dafür aus.

Anschließend fand der Gesetzentwurf zur erweiterten Zustimmungsregelung eine klare Mehrheit von 382 zu 261 Stimmen. Dieser Antrag sieht vor, daß Bürger künftig bei Behördengängen regelmäßig nach ihrer Bereitschaft zur Organspende gefragt werden sollen.

Gröhe sieht Kern der freiheitlichen Rechtsordnung betroffen


16.1.2020
Asyl
Ditib
Epochtimes: „Man nimmt uns nicht ernst“: Ditib-Chef beklagt zunehmende Gewalt gegen Muslime

Angesichts wiederholter Angriffe auf Muslime, Moscheen und jüngst einen muslimischen Friedhof in Northeim fordert der niedersächsische Ditib-Chef Ali Ünlü mehr Einsatz von Landesregierung und Sicherheitskräften für die Sicherheit der Muslime im Land.

„Diese Vorfälle hören nicht auf. Worte gehen in Taten über, und die Gewaltbereitschaft steigt. Das macht mir Angst“, sagte Ünlü der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Der Vorsitzende von Ditib Niedersachsen und Bremen beklagte mit Blick auf die Landesregierung: „Es wird immer noch nichts getan.“


16.1.2020
Erderwärmung
Atomkraft
Epochtimes: „Wir müssen in der Forschung dabei bleiben“: Kretschmer schließt Rückkehr zur Atomkraft nicht aus

Füt Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) ist eine Rückkehr zur Atomkraft nicht ausgeschlossen. Die Bundesumweltministerin Svenja Schulze lässt in dem Punkt nicht mit sich reden.

16.1.2020
Genderwahn
Linke
Grüne
Epochtimes: Linke und Grüne Jugend erzürnt: Kölner CSD-Motto führt in „nationalistisches“ Fahrwasser

Am 5. Juli soll in Köln der „Cologne Pride 2020“ als einer der größten öffentlichen Events der deutschen LGBT-Community stattfinden. Mit dem Motto „Einigkeit! Recht! Freiheit!“ haben die Organisatoren jedoch linke Parteien und „Fridays for Future“ erzürnt.

16.1.2020
NWO
Kalergi
Die Unbestechlichen: Dr. Daniel Stelter: „Berlin als Warnung für alle Transfereuropäer“

Zwanzig Jahre Euro. Herzlichen Glückwunsch kann man da nur sagen, allein, weil es die Gemeinschaftswährung geschafft hat, überhaupt so lange zu überleben. Das kommt schon fast einem Wunder gleich, haben sich die Wirtschaften der Mitgliedsländer doch deutlich auseinanderentwickelt, statt sich anzunähern. Divergenz statt Konvergenz lautet das Ergebnis des politischen Experiments, wie der IWF nüchtern vorrechnet.

Ohne EZB wäre schon lange Schluss


16.1.2020
Überwachung
Die Unbestechlichen: Und täglich grüßt der Überwachungsstaat: Nutzer Sozialer Netzwerke sollen zukünftig mit ihrem Klarnamen erscheinen

Die Herren Politiker zünden die nächste Stufe der „Hassrede“-Jagd. Sie wünschen sich, dass jeder, der unliebsame Kritik äußert oder Ansichten öffentlich verbreitet, die nicht erwünscht sind, auch wirklich erwischt und abgestraft wird.

16.1.2020
Erderwärmung
NWO
Das Geschäft
Die Unbestechlichen: Die Hybris der Klimaplanwirtschaft

Kaum etwas dominiert die öffentliche Debatte derzeit so sehr wie der Klimawandel. Aber ein wichtiger Punkt bleibt dabei meist unberücksichtigt: Sind die gewählten Mittel geeignet, das angestrebte Ziel zu erreichen?

(von Rainer Fassnacht)

Nur wenige Menschen bestreiten, dass es einen Klimawandel gibt. Und viele Menschen wünschen sich ein Klima ohne extreme Trockenheit oder gefährliche Stürme. Trotzdem gibt es kontroverse und hitzige Diskussionen, weil das Ziel einer Begrenzung des Temperaturanstiegs gegenüber einem politisch festgelegt Referenzpunkt tiefgreifende Maßnahmen auslöst. Dabei geht es meist um drei Themenbereiche.


16.1.2020
Geschichte
Junge Freiheit: Zum zweiten Mal magdeburgisiert

Wie kaum eine zweite deutsche Stadt litt Magdeburg unter kriegerischen Heimsuchungen. Ein entsetzter Zeitzeuge beschrieb eine wahre Apokalypse:

„Da ist nichts als Morden, Brennen, Plündern, Peinigen, Prügeln gewesen. (…) Unter welcher währenden Wüterei dann, und da diese so herrliche, große Stadt, die gleichsam eine Fürstin im ganzen Lande war, in voller brennender Glut und solchem großen Jammer und unaussprechlicher Not gestanden, sind mit gräulichem ängstlichen Mord- und Zetergeschrei viel tausend unschuldige Menschen, Weiber und Kinder, kläglich ermordet und auf vielerhand Weise erbärmlich hingerichtet worden, also daß es mit Worten nicht genugsam kann beschrieben und mit Tränen beweint werden. (…) Insgeheim aber hält man dafür, daß mit eingeschlossen die beiden Vorstädtees auf 20.000 Menschen gewesen, die bei solchem grausamen Zustand ihr Leben enden oder sonst am Leibe Schaden leiden müssen.“


16.1.2020
Asyl
UK
Sauerei
Junge Freiheit: Neuer Mißbrauchsskandal erschüttert England

MANCHESTER. Nach Rotherham, Rochdale und Telford erschüttert erneut ein Kindermißbrauchsskandal Großbritannien. Laut einem Bericht des Independent sind in Manchester Dutzende Mädchen von „Männerbanden mit asiatischem Hintergrund“ angelockt und mißbraucht worden.

Besonders brisant: Laut dem Bericht zweier Experten haben sich die Opfer bereits Anfang und Mitte des vorvergangenen Jahrzehnts an die Behörden gewandt, waren dort aber auf taube Ohren gestoßen. Der Grund für das Nichteingreifen der Polizei war dem 145 Seiten starken Bericht zufolge die Furcht, als rassistisch zu gelten.

Nur drei Täter vor Gericht


16.1.2020
Politische Meinungsbildung
Fußball
Junge Freiheit: Solidarität mit Kurden-Miliz: FC St. Pauli droht Geldstrafe

HAMBURG. Der Kontrollausschuß des Deutschen Fußballbundes (DFB) hat eine Geldstrafe von 4.000 Euro gegen den Zweitligisten FC St. Pauli beantragt. Grund für die Maßnahme ist das Schwenken von Fahnen der kurdischen Miliz YPJ und eines Plakats mit der Aufschrift „Biji Rojava“ („Es lebe Rojava“) während des Heimspiels gegen den SV Darmstadt 98 im vergangenen Oktober, berichtet die Nachrichtenagentur dpa.

Der DFB sei vom Türkischen Fußballverband auf den Vorfall aufmerksam gemacht worden. Zuvor habe das türkische Außenministerium den Verband darauf hingewiesen.

St. Pauli-Präsident: „Sport ist politisch“


16.1.2020
Politische Meinungsbildung
So was von idiotisch.
Mal die Prozente ausrechnen
Junge Freiheit: Reul: Typischer Messerangreifer ist männlich und deutsch

DÜSSELDORF. Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat vor dem Hintergrund des Jahresberichts zur Messergewalt in dem Bundesland Einheimische als typische Täter genannt. „Der typische Messerangreifer ist männlich, erwachsen und deutsch“, sagte er der Bild-Zeitung. Zugleich räumte er ein: „Wir haben aber auch knapp 40 Prozent ausländische Tatverdächtige. Also: Der größere Teil des Problems war schon immer hier, aber ein Teil ist auch importiert.“

16.1.2020
Erderwärmung
Energiewende
Die Folgen
Epochtimes: Energiewende bedroht Klimaziele – Energieintensive Betriebe ins „dreckige“ Ausland gezwungen

Mit Solarstrom kann man nicht 24 Stunden am Tag produzieren, doch das ist Voraussetzung für diverse Industriezweige wie Aluhütten und Chemiewerke. Kommt der grüne Strom, verschwinden die Jobs – in Länder mit geringeren Umweltstandards.

16.1.2020
Asyl
Schlepper
Epochtimes: NGO-Kapitän Reisch steigt bei Lifeline aus: „Vieles ist mir zu linksradikal“

„Es gibt Differenzen zwischen uns, ich will nicht über alles sprechen, aber vor allem gefällt mir deren politische Agitation nicht. Ich kann mich nicht mit Aussagen gemeinmachen, wie etwa, der österreichische Kanzler Sebastian Kurz sei ein Baby-Hitler“, sagte Kapitän Claus-Peter Reisch.

16.1.2020
Asyl
Linke
Epochtimes: Zentralrat der Ex-Muslime: „Die Iran-Politik der Linkspartei ist heuchlerisch“

Mina Ahadi kämpft für die Freiheit und gegen den Islam. In einem offenen Brief wendet sich die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime an die Partei „Die Linke“, vor allem wegen der „einseitigen Kommentare“ angesichts der bestehenden Konflikte zwischen den USA und dem Iran. So kritisiert die Exil-Iranerin, beispielsweise die Worte des Bundestagsabgeordneten Dieter Dehm. Auf dessen Website heißt es:

„Trump hat den Iran und seine Verbündeten bis aufs Blut provoziert, um endlich in seinen Krieg zu kommen. Wer jetzt noch einen Weltkrieg verhindern will, sollte nicht bloß wohlfeil dem Iran mäßigende Ratschläge geben, sondern gegen den US-Imperialismus auf die Straße gehen!“


16.1.2020
Lügen
Danisch: „Die Angst geht um unter Berlins Politikern.”

Na, und? Das haben sie sich auch voll verdient.

Die BZ schreibt: Als Politiker in Berlin lebt man nicht mehr in Frieden und Sicherheit

Ja, so ist das halt im Leben. Die meisten Berliner Abgeordneten dachten, sie machen sich da einen faulen Lenz, blubbern ein bisschen rum, und bekommen dafür Kohle und Pension. Kohle frühere nicht so viel, aber die haben sie sich einfach selbst saftig angehoben, indem sie sich zu Vollzeit-Politikern erklärt haben: Ihre Diäten steigen um fast 60 Prozent von 3.944 auf 6.250 Euro im Monat. Im Gegenzug soll das bisherige Teilzeitparlament mehr und länger arbeiten. Bisher machten sie in Teilzeit nichts (und in der anderen Hälfte meist auch nicht viel), jetzt machen sie in Vollzeit nichts, bekommen aber deutlich mehr Geld dafür.


16.1.2020
Lügen
Linke
Danisch: Mächtig Bambule: Großkampftag in Leipzig am 25.1.

Typisch linke Denkweise: Man handelt kriminell, schiebt die Verantwortung aber anderen zu: „was Bull*innen aufgrund ihres Berufs und ihrer Handlungen eben zu erwarten haben” – also ist eigentlich nur die Polizei an Handlungen linker Gewalttäter schuld, niemals sie selbst. Denkmuster Feminismus. Die sind auch nie für sich selbst verantwortlich. Die brauchen auch immer Männer, die für alles verantwortlich sind. Stellt Euch mal Linke ohne Polizei vor: Plötzlich wären die selbst an sich schuld.

Die Leute sind einfach nur gewaltsüchtig und psychisch krank.

Sagen wir es so: Kurz vor der Verhandlung um Linksunten nochmal so richtig Straßenschlacht zu machen wirkt bestimmt sehr überzeugend auf die Richter. Die werden sich dann bestimmt denken „Oh, das ist seriöser, meinungsbildender, demokratisch wichtiger und vielfältiger Journalismus.”


16.1.2020
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Aufgedeckt: Mossad half US-Regierung bei Soleimani-Mordanschlag

Wie üblich wies der israelische Premierminister Netanjahu jegliche Beteiligung von sich. Wie sich nun jedoch herausstellte, versorgte die israelische Regierung Washington mit geheimdienstlichen Informationen, die zur Tötung des iranischen Topgenerals Soleimani führten.

Nach der gezielten Tötung des iranischen Generalmajors Qassem Soleimani war der israelische Ministerpräsident Benjamnin Netanjahu das erste Staatsoberhaupt, das US-Präsident Donald Trump für dessen "entschlossenes, starkes und schnelles Vorgehen" gegen den Iran lobte.

Qassem Soleimani hat in den letzten Jahrzehnten und in der Gegenwart den Tod vieler amerikanischer Bürger und vieler anderer Unschuldiger herbeigeführt. Soleimani initiierte, plante und führte viele Terroranschläge im gesamten Nahen Osten und darüber hinaus durch", erklärte Netanjahu nach dem US-Drohnenanschlag, bei dem unter anderem der iranische Topgeneral getötet wurde.


16.1.2020
Lügen
Deutsch.RT: Jobcenter prellt monatelang Bedürftige

Sparen bei den Ärmsten: Ein Thüringer Sozialgericht verdonnert das Jobcenter Mühlhausen zu Nachzahlungen und einer Strafe. Die Behörde hatte fast ein Jahr lang ein höchstrichterliches Urteil ignoriert und zu geringe Wohnkosten anerkannt.

von Susan Bonath

Wo Immobilien nicht den Bedürfnissen der Allgemeinheit, sondern der Rendite ihrer Besitzer dienen, leidet der ärmere Teil der Bevölkerung zusehends. Auch in Deutschland steigen die Mieten, bezahlbaren Wohnraum zu finden, wird für einen wachsenden Teil der Lohnabhängigen zum Albtraum. Am schwersten hat es, wer erwerbslos ist oder ein niedriges Einkommen mit Hartz IV aufstocken muss.


16.1.2020
Asyl
Danisch: Berlin

Feuerwehrleute werden jetzt auch außerhalb des Dienstes verprügelt.

Geliefert wie bestellt

16.1.2020
Lügen
Grüne
Danisch: Die Grünen, das Klima, die Lüge und der Flugverkehr

Wenn die Grünen oder die Fridays Euch wieder mal anpöbeln, Ihr sollt doch auf innerdeutsche Flüge verzichten…

Erinnert sie mal an den Transrapid.

Ist mir gerade so während des vorangegangenen Blogartikels über dieses seltsame (und mir bis eben völlig unbekannte) CLARA-Projekt aufgefallen. Der Zug da sah aus wie ein Transrapid (bei 1:20), und tatsächlich sieht man bei 2:01 so einen im Bahnhof abfahren und ganz kurz den Schriftzug „Shanghai Transrapid”. Und bei 2:06 die Geschwindigkeit 431 km/h.


16.1.2020
Lügen
Linke
Danisch: Als in Wikipedia eine Silvesternacht verschwand

Zum Stand der Desinformation.

Kennt Ihr „Chaos-Jule”, die „Aufrührerin der Autonomen”?

Juliane Nagel, DIE LINKE, sitzt im Landtag von Sachsen. Hatte jedenfalls schon 2015 irgendeine Verbindung zum Sächsischen Linksradikalismus. 2016 mit einem Plakat zur Randale am Tag der Deutschen Einheit aufgefallen.

Die war damit aufgefallen, dass sie zu der Randale im linkskriminellen Leipzig Connewitz „Zurückhaltung der Polizei” gefordert hatte.


16.1.2020
Lügen
Korruption
Danisch: Noch ein paar Milliarden freiwillig zahlen

Und weiter geht’s mit Umverteilung und Abräumen Eures Geldes.

Diesmal: CDU.

Kennt Ihr eigentlich schon Barbara Otte-Kinast?

Was, nie gehört?


16.1.2020
Lügen
SPD
Danisch: Die „Verteilungsfrage” und das „Gemeinwohl”

Es wird immer alles mit Gerechtigkeit begründet, aber nie gesagt, was man unter „gerecht” versteht. Ein Nebelbegriff, der nie erklärt wird. Eigentlich heißt es nur „marxistisch”. Andere Ziele haben und kennen die nicht mehr.

Was heißt das, „an die Verteilungsfrage ran”? Das große „Umverteilen”, Euphemismus für Diebstahl und Raub im marxistischen Universum?


16.1.2020
Geschichte
Deutsch.RT: Putin zum Zweiten Weltkrieg: Müssen die Wahrheit schützen und verteidigen (Video)

Russlands Präsident Wladimir Putin hielt seine Rede zur Lage der Nation vor der Föderalen Versammlung. In seiner Jahresbotschaft spricht er über Versuche, die Geschichte umzuschreiben und die Rolle des Sieges für Russland.

16.1.2020
GEZ
Genderwahn
Deutsch.RT: "DW ist ein Sumpf": Whistleblower-Aussagen decken Rassismus und Mobbing bei Deutscher Welle auf

Sexuelle Belästigung, Rassismus, Antisemitismus und Mobbing: All das soll bei der Deutschen Welle vorkommen, berichtet die britische Zeitung The Guardian mit Verweis auf Aussagen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern des Nachrichtenportals.

Führungskräfte auf mittlerer und höherer Ebene ignorieren die Vorkommnisse und zwingen diejenigen zum Schweigen, die ihr Bedenken zum Ausdruck bringen. Sie werden entlassen, oder ihre Arbeitsschichten werden eingeschränkt, behaupten Mitarbeiter der Deutschen Welle.


16.1.2020
NWO
Politische Meinungsbildung
Deutsch.RT: Nachrichtenagentur als Propagandawaffe: Großbritanniens Geheimfinanzierung von Reuters

Dokumente der britischen Regierung zeigen, wie diese in den 1960er- und 1970er-Jahren die Nachrichtenagentur Reuters geheim finanzierte. Dies geschah auf Geheiß einer antisowjetischen Propagandaeinheit im Geheimdienstumfeld. Die Mittel flossen auf Umwegen über die BBC.

Reuters 'konnte und würde' das liefern, was die Regierung brauchte, obwohl die Regierungsbeamten zugestanden, dass Reuters nicht den Anschein erwecken wollte, Entscheidungen auf Geheiß der britischen Regierung zu treffen.


16.1.2020
NWO
Leyen
Korruption
Deutsch.RT: Berateraffäre: Ursula von der Leyen löschte selbst SMS, bevor sie nach Brüssel ging

Die Berateraffäre der ehemaligen Verteidigungsministerin holt Ursula von der Leyen selbst in Brüssel wieder ein, wo sie mit den EU-Kommissaren am Montag ihren Amtseid ablegte. In Berlin kam zeitgleich zutage, wie sie möglicherweise selbst Spuren auf ihrem Diensthandy verwischte.

Es geht um Millionen von Euro, die das Bundesminsterium der Verteidigung unter Ursula von der Leyen als Ministerin für Beraterunternehmen ausgegeben hat. Die Auftragsvergabe soll aber nicht besonders transparent erfolgt sein, so dass noch immer Vorwürfe von Veruntreuung und Vetternwirtschaft im Raum stehen. Als sich die Affäre immer mehr zugespitzt hatte, bot sich der Ministerin – durch ein nicht minder fragwürdiges Verfahren – die "Versetzung" nach Brüssel an, um dort EU-Kommissionspräsidentin zu werden.


16.1.2020
Lügen
Rassismus
Deppenvolk
Junge Freiheit: Rassismus mit Stäbchen und süß-sauer

Eine uralte Erkenntnis lautet: „Wer blöde Fragen stellt, bekommt blöde Antworten.“ Nicht bei allen hat sich diese Binsenweisheit durchgesetzt. Noch immer fangen sich geschlechtsreife Groß- und Kleinstädter zur wochenendlichen Paarungszeit in der örtlichen Diskothek mit wenig geistreichen Fragen wie „Ganz schön laut hier, was?“ von den Damen, mitunter ziemlich derbe Abfuhren ein.

Wer wissen möchte, wie dumme Fragen von Journalisten sich anhören, braucht sich im Internet nur wahllos ein öffentlich-rechtliches Interview mit Björn Höcke oder irgendeinem anderen AfD-Politiker anschauen. Im Netz gibt es auch Plattformen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben scheinen, klassisch sinnfreies Partygeschnatter und plump-naive Interviewfragen zu einer neuen, hippen Form des Journalismus zu vermischen. Diese Seiten heißen: Vice, Bento, Neon oder Noizz. Wer diese Seiten besucht, kann lesen, was passiert, wenn man Melanie und Malte, die auf der Hausparty in der Studenten-WG jede schwarze Frau als erstes vorauseilend mitfühlend nach ihrer Erfahrung mit Diskriminierung fragen, einen Presseausweis gibt.

Selbst das tolerante Umfeld zuckt mit den Schultern


16.1.2020
Lügen
Linke
SPD
Danisch: Die #Eskenfilm-Analyse

Über Kalauer, Humorlosigkeit und Wendemaßstäbe.

Die Leser kalauern um den #Eskenfilm-Thread. Marx Attacks. Soylent Red ist Eskenfleisch!

Ja, hat was. Wer sich den Schaden selbst wählt, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Was dachte sich die SPD da eigentlich? Sich eine Witzfigur als Galionsfigur vor den Bug schrauben und dann Witzimmunität beantragen?


16.1.2020
Lügen
Linke
Danisch: Streit um die Klarnamenpflicht

Deshalb diese seltsame Doppelposition, einerseits keine Klarnamen vorzuschreiben zu wollen, andererseits aber aus der political correctness heraus scharfe Löschzwänge aufzuerlegen, weil nur so die gewünschte Asymetrie und einseitige Verfolgung möglich ist.

Übrigens ist das mit den Klarnamen so eine Sache. Heißt man „Hadmut Danisch”, dann ist damit alles klar und eindeutig. Heißt man „Thomas Schmidt” oder sowas, heißt das noch nicht viel. In meinem Abi-Jahrgang hatte ich zwei Thomas Schmidt, geboren am selben Tag im selben Krankenhaus. Und dann eben auch in derselben Schule. Sie wäre also in gewisser Weise eine Verletzung der Gleichheit vor dem Gesetz.

Aber wisst Ihr, was ich daran so beachtlich finde?

Was für eine wahnsinnige Angst die Linken vor Klarnamen haben.


16.1.2020
Asyl
Schweden
Danisch: *Rrrrummmms*

Wieder Bombenexplosionen in Schweden, eine davon in Stockholm.

Die blitzgescheite schwedische Polizei hat schon eine Vermutung, was dahinterstecken könnte. Sie vermutet eine Verbindung zum kriminellen Milieu. Wer hätte das gedacht

16.1.2020
NWO
Organmafia
Deutsch.RT: Debatte um Organspenden: Jens Spahn vergibt Schürfrechte

Gesundheitsminister Jens Spahn möchte das Organspendegesetz reformieren. In Deutschland gibt es nämlich viel zu wenige Spender. Es steht natürlich jedem frei, sich einen Organspendeausweis zuzulegen und diesem Problem aktiv zu begegnen. Das Interesse ist jedoch gering.

von Jens Zimmer 

Die Pläne des Gesundheitsministers sehen vor, die Anzahl der Organspender mittels einer "Widerspruchslösung" zu erhöhen. Demnach wären in Deutschland zukünftig einfach alle (!) Menschen Organspender, es sei denn, sie haben dem ausdrücklich widersprochen. Juristisch gesehen ein durchaus gewagtes Konstrukt. Eine Büchse der Pandora, möchte man meinen. Mit einer solchen Rechtsumkehr ließen sich in Zukunft bestimmt noch ganz andere Probleme lösen. Und das wohl selten zum Vorteil der Bürger.

Wer denkt, es gehe der Politik hier um die Patienten, ist auf dem Holzweg. Es geht in erster Linie um Geld. Organspenden sind ein Milliardengeschäft und der Rohstoff Mensch beinahe unbezahlbar.

16.1.2020
NWO
Russland
Deutsch.RT: Putin "entmachtet" sich selbst (Video)

Nach der Rede von Wladimir Putin und der Nachricht vom Rücktritt der russischen Regierung, erklärte der russische Spitzenpolitiker Aleksey Pushkow gegenüber RT seine Sicht bezüglich der Entwicklungen. In seinen Augen will Putin die präsidialen Befugnisse demokratisieren.

16.1.2020
Dritter Weltkrieg
Deutsch.RT: Japan entsendet Zerstörer und Patrouillenflugzeuge in den Nahen Osten

Trotz andauernder Spannungen zwischen den USA und dem Iran entschied die japanische Regierung im vergangenen Monat, ein Kriegsschiff sowie Patrouillenflugzeuge in den Nahen Osten zu entsenden. Die Truppenpräsenz soll die Sicherheit der Schifffahrtswege gewährleisten.

Als Reaktion auf die bislang noch ungeklärten Angriffe auf mehrere Schiffe im Golf von Oman im vergangenen Jahr entsendet die japanische Regierung einen mit Hubschrauber ausgerüsteten Zerstörer, sowie Patrouillenflugzeuge des Typs P-3C in den Nahen Osten. Die Präsenz der Japanischen Maritimen Selbstverteidigungskräfte (MSDF) soll die für die japanische Energiezulieferung äußerst wichtigen Schifffahrtswege im Golf von Oman und im Golf von Aden sicherstellen.


16.1.2020
Polizei
Keinen Humor nicht
Deutsch.RT: Polizist lacht über Hitler-Imitator: Beiden drohen Konsequenzen (Video)

Eigentlich ging es nur um ein Biker-Treffen: Doch ein Polizist, der bei der Veranstaltung in Sachsen amüsiert einen Hitler-Imitator gefilmt hat, muss nun mit dienstrechtlichen Konsequenzen rechnen. Auch die Politik schaltete sich ein.

Auch wenn die Rechtslage unklar sei, hätte der Beamte den Auftritt des Hitler-Imitators unterbinden müssen, sagt die Gewerkschaft der Polizei (GdP). Sachsens Ministerpräsident Kretschmer verurteilte die Aktion ebenfalls.


16.1.2020
NWO
Danisch: „Kill Me Today, Tomorrow I’m Sick!”

Stößt der Film bei mir was an?

Ja. Nämlich die Frage, ob die Handlung des Films überhaupt geendet hat, oder ob wir nicht genau das, was da vor 20 Jahren in Südeuropa, genauer gesagt im Kosovo und in Serbien passiert ist, mit der Migration zu uns importiert haben, damit es hier dann weiterläuft, und unsere Regierung nicht geauso naiv, dämlich, korrupt und schädlich ist, wie die OSCE in diesem Film. Ob das nicht genau so wie in diesem Film weiterläuft, nur eben jetzt hier statt dort.


16.1.2020
Lügen
SPD
Giffey
Danisch: Das Geschwätz der Giffey

Das Dumme daran ist, dass die Polizei gerade sagte, dass die Bedrohung hauptsächlich von Linksradikalen kommt:

Die Täter kommen nach Polizeiangaben größtenteils aus dem linksextremen Bereich, aber auch aus der rechtsradikalen Szene. Manche gehören keiner politischen Gruppe an und wollen ihre Wut, die sie über irgendeine politische Entscheidung empfinden, an einem Politiker auslassen.

Und was ich auch beachtlich finde: Als Wissenschaftler ihre Arbeit nicht mehr machen konnten, ohne Angst vor Linksradikalen und kriminellen Gender-Studies zu haben, hat das weder Giffey, noch sonst jemanden in der SPD gestört. Dass man da ganze Lebensläufe zerstört hat, das fand man im Zeichen des Gender für in Ordnung

16.1.2020
Erderwärmung
Grins
Danisch: Noch ein Weltuntergang ausgefallen
In einem Gletscherpark in Montana mussten sie die Endzeit-Schilder abhängen, dass die Gletscher bis 2020 alle verschwunden wären. Ist nämlich 2020 und die Gletscher sind noch da

16.1.2020
Lügen
Linke
Grüne
Idioten
Danisch: Burger nur noch für Besserverdiener

Findet Euch mit eurem letzten Stück Fleisch ab.

Neulich galt es noch als dekadent, dass Millionär Franck Ribéry – verdient mehrere hunderttausend pro Woche – in Dubai ein mit Blattgold überzogenes Steak für 1.200 Euro gegessen haben soll, was sich zudem als Falschinformation herausgestellt hatte, es waren 1.200 Dirham, mithin also etwa 300 Euro. Ich hatte kommentiert, dass das Gold, über das sich alle so aufregten, vermutlich keine 2 Euro gekostet hat. Wenn man es mitessen kann (es gibt auch irgendwelche Spirituosen, in denen Blattgold rumschwimmt, und Marzipantorten mit Goldbelag), dann ist das Gold extrem dünn gehämmert. Das geht mit Gold, das kann man auf ein paar Atomlagen dünn platthauen, so, dass sogar Licht durchscheint, und es sieht trotzdem nach Gold aus, wenn man es irgendwo drauflegt. Das teure am Vergolden mit Blattgold ist die Arbeitszeit, nicht das Gold. Das Zeug ist so dünn, dass man es mit dem Finger nicht anfassen kann, ohne es zu zerreißen, da muss man einen sehr weichen Pinsel nehmen.

Nun, ein Jahr später, hat sich die Lage komplett gedreht. Heute erregt man sich nicht mehr über das Gold, sondern das Fleisch.


16.1.2020
Gesundheit
Epochtimes: Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

Auch in Japan ist erstmals das neuartige Coronavirus aus China bestätigt worden. Ein Mann aus der Volksrepublik sei positiv auf den Erreger getestet worden, teilte das Gesundheitsministerium in Tokio mit.

Die rätselhafte Lungenkrankheit war im Dezember in der chinesischen Metropole Wuhan ausgebrochen. Der in Tokios Nachbarprovinz Kanagawa lebende Chinese sei am 6. Januar nach einem Besuch in Wuhan zurückgekehrt. Er kam demnach am Freitag ins Krankenhaus, konnte aber am Mittwoch entlassen werden.


16.1.2020
NWO
Naher Osten
Epochtimes: Ex-Kronprinz erwartet Umsturz im Iran in den kommenden Monaten: „Nur eine Frage der Zeit“

"Es fehlen nur einige Wochen oder Monate, bis es im Iran zum finalen Kollaps kommen werde, sagte der im US-Exil lebende iranische Ex-Kronprinz Resa Pahlawi. Die derzeitige Lage sei ein wenig so "wie in den letzten drei Monate von 1978, vor der Revolution".

16.1.2020
NWO
Russland
Deutsch.RT: Regierungsrücktritte in Russland: Ein Rückblick

Die russische Regierung ist am Mittwoch zurückgetreten. Kurz nach der Rede des russischen Präsidenten zur Lage der Nation hat Premierminister Dmitri Medwedew seine Entscheidung verkündet. RT bietet einen Überblick zu Regierungsrücktritten in der modernen Geschichte Russlands.

Bei diesem Regierungsrücktritt handelt es sich um den 17. seit dem Jahr 1990. Dmitri Medwedew war seit dem 8. Mai 2012 Ministerpräsident und war damit länger im Amt als alle seine Vorgänger. Der vorherige Rekordhalter war Wiktor Tschernomyrdin, der von 1993 bis 1998 an der Spitze der Regierung stand. Die kürzeste Amtszeit als Regierungschef mit nur 82 Tagen hat Sergei Stepaschin zu verzeichnen.


16.1.2020
NWO
Russland
Deutsch.RT: Gedanken nach Putins Rede zur Lage der Nation

In den letzten zwei Wochen wurde die Welt durch die Ermordung des iranischen Generalmajors Soleimani an den Rand eines globalen Krieges geführt. Denn es wurde bald klar, dass ein sich daraus ergebender Krieg nicht nur die Region am Persischen Golf in Stücke reißen könnte.

von Willy Wimmer

Ein Blick auf die erkennbaren Krisenherde auf dem Globus und die dahinter stehenden Mächte machte eines deutlich: Nichts würde sich eindämmen lassen. Vom Dritten Weltkrieg zu sprechen, das war sehr angebracht und traf die Lage genau. Müssen wir uns auf etwas einstellen, was uns nur infolge des Abschusses einer ukrainischen Maschine bei Teheran durch iranische Verantwortliche vorerst eine merkwürdig erscheinende Atempause gegönnt zu haben schien?


16.1.2020
NWO
Russland
Deutsch.RT: Regierungswechsel in Russland: Wer ist Michail Mischustin?

Michail Mischustin ist der Kandidat von Präsident Wladimir Putin für den Posten des Premierministers. Der voraussichtliche Nachfolger Dmitri Medwedews ist ein Technokrat und kann auf eine lange, erfolgreiche Karriere in der russischen Steuerbehörde zurückblicken.

Am 15. Januar 2020 schlug der russische Präsident Wladimir Putin Michail Mischustin, den Chef der russischen Föderalen Steuerbehörde, als Kandidaten für das Amt des Premierministers vor.


16.1.2020
Erderwärmung
Die Größenwahnsinnigen
Danisch: Luisa, das Klima und das Bundesverfassungsgericht: Die erste Farce des Jahres 2020

Anmerkungen eines Verfassungsgerichtserfahrenen zu den Grundrechten der Kuh Elsa.

Ich halte die Frau inzwischen für medieninduziert übergeschnappt und größenwahnsinnig.

Gestern und heute ging durch die Presse, dass die eigentlich tiefenbelanglose und unbeachtliche Tussi und Studentin Neubauer, die wie so vieles Linke ihre synthetische Bedeutung allein darüber erlangt, dass die linke Einheitspresse konzertierte Synchonpropaganda betreibt und ständig posaunt, sie wäre irgendwie wichtig (ohne zu sagen, wozu), will – wie es die Presse formulierte – „Klage beim Bundesverfassungsgericht einreichen” und dazu „Vor das Bundesverfassungsgericht ziehen”. (Mein alter Kalauer: Man kann nicht vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, weil es da keine Wohnungen gibt, da ist der Schlosspark und dann kommt die Uni. Muss man auch nicht, man kann das auch mit der Post schicken.)


16.1.2020
Lügen
SPD
Die Heuchler
Danisch: Fernreisen

zu den schönsten Orten der Welt, mit Flugzeug und Kreuzfahrtschiff, mit – Trommelwirbel – dem SPD-Reiseservice. „Der Reiseveranstalter für Mitglieder und Freunde der SPD”

16.1.2020
NWO
Multi-Kulti
Danisch: Multi-Kulti, Diversität und Mord

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ein Leser fragte mich zu meinem Artikel von gestern über den Kosovo-Kinofilm, wie das eigentlich zusammenpasse:

Jugoslawien musste aufgespalten werden, die haben sich da in Scharen gegenseitig umgebracht, bis jeder seinen eigenen Staat hatte und das getrennt war. Aber uns erzählen sie, die Welt könne nur an Mischung, Durchmischung, Multikulti und Diversität genesen. Und das, obwohl die verschiedenen Gruppen in Jugoslawien ethnisch und so weiter gar nicht mal weit auseinander waren.

Weiß ich nicht.

War halt so ein sozialistisches Mischexperiment, das tödlich schief gegangen ist. Aber sie lernen ja auch nichts draus.


16.1.2020
Lügen
Korruption
Scheuer
Epochtimes: Pkw-Maut: Gutachter werfen Scheuer schwere Rechtsverstöße vor

Im Streit über die geplatzte Pkw-Maut werfen Gutachter des Bundestags dem Verkehrsministerium von Andreas Scheuer (CSU) schwere Fehler vor. Gleich in „mehrfacher Hinsicht“ habe das Ministerium „gegen das geltende Vergaberecht verstoßen“, heißt es in einer Stellungnahme der Kanzlei Chatham, über welche die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet.

Mit der Anhörung von Gutachtern beginnt am Donnerstag in Berlin die öffentliche Arbeit des Untersuchungsausschusses des Bundestags zur Pkw-Maut.


16.1.2020
Lügen
FDP
Klimaschutz
Epochtimes: Lindner: Für Klimaschutz kann man die freiheitliche Gesellschaftsordnung nicht opfern

"Manche Klimaaktivisten träumen ja davon, dass zufällig zusammengesetzte Ökoräte Wahlen und Abstimmungen des Volkes ersetzen. Das ist nicht progressiv, das ist ökoautoritär", sagte der FDP-Vorsitzende Christian Lindner der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).

16.1.2020
Erderwärmung
Epochtimes: Bund und Länder wollen Kohlekraftwerke früher abschalten – Hambacher Forst soll bleiben

Der Bund und die Länder mit Braunkohleförderung haben sich auf einen Fahrplan für die Abschaltung von Kraftwerken geeinigt.

Die Einigung wurde bei einem Spitzentreffen im Kanzleramt erzielt, wie Regierungssprecher Steffen Seibert nach den rund sechsstündigen Beratungen in der Nacht zum Donnerstag mitteilte. Die Vereinbarung sieht unter anderem vor, dass das Ende der Kohleverstromung in Deutschland möglicherweise um einige Jahre vorgezogen wird.


16.1.2020
Lügen
Grüne
Die Heuchler
Grins
Epochtimes: Eklat in Österreich: Burger essender Vizekanzler sorgt für Diskussionsstoff

Grosz sieht darin Heuchelei im Sinne von „Wasser predigen, Wein saufen!“

Das Foto kommentiert er mit den Worten:

„Das ist Werner, er ist Oberhaupt der österreichischen GrünInnen, dem Alpenableger der schwedischen Klimasekte. Kraft Funktion vertritt er auch alle Veganer, Grashalmmörder und Salatmeuchler. Vor den Mikrofonen predigt er bevormundend das lasterfreie Leben, den Kampf gegen SUV‘s und mit erhobenen Zeigefinger für Fleischenthaltsamkeit. Sein Lebensmotto ist „Bio macht schön“. (…) Wenn keiner zusieht, macht er es anders. Er geht zu McDo. Die Fleisch- und Müllindustrie freut‘s: Wasser predigen, Wein saufen! Sei nicht wie Werner!



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

15.1.2020
Erderwärmung
NWO
Wichtig
Epochtimes: Facebook-Bug enthüllt: Vater und indischer Aktivist betreiben Seite von Greta Thunberg
Eine Fehlfunktion auf Facebook hat am Donnerstag der Vorwoche einen Blick darauf eröffnet, wer tatsächlich die Beiträge auf den Seiten prominenter Persönlichkeiten postet. Dies betraf auch Greta Thunberg, die dort keinen eigenen Account unterhält.

Am Samstag nahm Greta Thunberg erstmals selbst zu der Enthüllung Stellung, die vielerorts Argwohn nährte, die 17-Jährige würde vor allem als Testimonial für Klimalobbyisten fungieren, die tatsächlich die Fäden zögen. Thunberg stritt die Echtheit der Screenshots nicht ab.

15.1.2020
Erderwärmung
Humbug
Epochtimes: Klagen aus Nepal und Bangladesch gegen die Klimapolitik der Bundesregierung eingereicht
"Mangelhafte Klimaschutzmaßnahmen in Deutschland betreffen nicht nur die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik, sondern alle Menschen - bereits heute, aber auch zukünftig", erklärte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) am Mittwoch.

Gegen die Klimapolitik der Bundesregierung sind weitere Klagen vor dem Bundesverfassungsgericht eingereicht worden. Eine Klage werde von 15 Betroffenen aus Bangladesch und Nepal getragen, teilte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) am Mittwoch mit.

Die beiden Staaten gehörten zu den „unmittelbar von der Klimakrise bedrohten Ländern“. Eine weitere Klage wurde demnach von zehn Kindern und jungen Leuten aus Deutschland eingereicht, „die die Folgen der Klimakrise zukünftig hart treffen werden“.


15.1.2020
Lügen
Linke
ScienceFiles: Siemens-Saga: Wie Medien Klima-Aktivisten hochjubeln

Kennen Sie Nick Heubeck?
Nie von Nick Heubeck gehört?

Macht nichts, wir wussten bis heute auch nichts von Nick Heubeck.
Nick Heubeck ist auch niemand, den man unbedingt kennen muss,

Er ist kein Wunderkind, das in ein paar Minuten drei Rubik’s Cube löst, während er sie jongliert.

Er hat nicht schon mit vier Jahren als Konzertpianist Furore gemacht.
Er ist durch keine besondere Entdeckung oder Leistung in seinem mit 20 Jahren relativ kurzen Leben aufgefallen.
Er hat keinerlei wissenschaftliche Leistung erbracht, die ihn außerhalb seines Studiums der wohl Kommunikationswissenschaften an der Universität Bamberg bekannt gemacht hätte.

15.1.2020
Lügen
Linke
ScienceFiles: Aktivist – Das Plastikwort, hinter dem sich zumeist sozialistische Kader verstecken

Und nicht nur das. Medien, die über eine Person berichten, die keinerlei nachvollziehbare Qualifikation vorzuweisen hat, machen diese Personen regelmäßig zum Aktivisten, um der Nachfrage zu entgehen, warum sie von Belanglosigkeiten begangen von Relevanzlosen berichten.

Einige Beispiele

15.1.2020
Lügen
Grüne
Journalistenwatch: Hofreiter pocht auf Massenentlassungen

Zugegeben, die Schlagzeile mag ein wenig provokant sein, aber wenn man die aktuellen Horrormeldungen über Massenentlassungen in der Autobranche, dem einstigen Zugpferd der deutschen Wirtschaft liest, kann man schon auf solche Gedanken kommen. Denn dem“Bremspedal“ der Grünen, Anton Hofreiter, scheint es immer noch nicht schnell genug zu gehen, die individuelle Mobilität der deutschen Bürger endgültig zu stoppen:

Vor dem Spitzentreffen zum Strukturwandel in der Autoindustrie im Kanzleramt am Mittwoch hat Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter von der Bundesregierung ein festes Ausstiegsdatum für Verbrennungsmotoren gefordert. „Wir fordern die Bundesregierung auf, einen Zukunftsplan für die Autoindustrie vorzulegen“, sagte Hofreiter der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Dazu gehört ein festgeschriebenes Datum für den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor sowie eine E-Auto- und Ladesäulen-Offensive.“..


15.1.2020
Lügen
Journalistenwatch: Nächstes „Jobwunder“ in Merkel-Land: 10.000 Arbeitsplätze bei „Real“ in Gefahr

Düsseldorf – Paukenschlag im Supermarkt-Sektor: Der Metro-Konzern will alle 277 Real-Märkte in Deutschland „möglichst noch in diesem Monat“ an ein Konsortium um den deutsch-russischen Investor X-Bricks verkaufen. Entgegen der ursprüngliche Erwartungen will dieser jedoch „nur einen kleinen Teil der Real-Märkte“ selbst weiter betreiben. 

Soweit die Pläne bekannt sind, soll ein Großteil der Standorte soll an andere Händler weiterverkauft werden, einige sollen komplett dichtmachen. Laut gestrigen Aussagen von Gesamtbetriebsratschef Werner Klockhaus gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ würden dann wohl bis zu 10.000 Mitarbeiter in die sichere Arbeitslosigkeit gehen.


15.1.2020
Lügen
Linke
ach, die dürfen das nicht
Journalistenwatch: Sozialistische Empörung: „Rechte“ machen sich mit #Eskenfilme über Genossin Saskia lustig

Das sozialistische Kampfblatt und ehemals Zentralorgan der SED – das Papier gewordene Auflagendesaster „neues deutschland“ – ist empört: „Rechte“ machen sich via dem Hashtag #Eskenfilm lustig über die Genossin SPD-Vorsitzende Esken und ihren angeblich „harmlosen“ Satz vom „demokratischen Sozialismus“. Was ein kranker roter Haufen.

Es sei doch ein „harmloser“ Satz, den die Genossin Esken da vom Stapel gelassen habe und außedem gehöre dieser ja immer noch zum Grundsatzprogramm der SPD: Gemeint ist das Gefasle vom „demokratischen Sozialismus“, dessen Spielarten bislang über 100 Millionen Menschen den Tod und Unzähligen Armut, Verzweiflung und Unfreiheit gebracht haben.


15.1.2020
Lügen
SPD
Achgut: Die SPD-Spitze verrät die iranische Demokratie-Bewegung

Nach dem Drohnenangriff auf Qassem Soleimani sind es vor allem die notorisch friedensbewegten Politiker von SPD und LINKE, die sich in billiger antiamerikanischer Rhetorik und impliziter Terrorapologetik üben. Ralf Stegner fragt sich, ob die Regierung Trumps auf einen militärischen Konflikt mit dem Iran hinsteuere, ganz so, als propagiere das iranische Regime nicht seit Jahren den Kriegszustand gegen den „kleinen Satan“ Israel und den „großen Satan“ USA. Und auch der aktuelle kommissarische Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, hätte diesbezüglich lieber schweigen und also wieder in Köln Kommunalpolitik machen sollen, anstatt seine außenpolitische Naivität unter Beweis zu stellen.

15.1.2020
NWO
BlackRock
Rothschild
Und Soros kauft Kohleaktien, gibt zu denken
Epochtimes: „Grundlegende Umgestaltung der Finanzwelt“ – BlackRock drängt auf Nachhaltigkeit und droht Unternehmen

"Unternehmen, Anleger und Regierungen müssen sich ... auf eine beträchtliche Umschichtung von Kapital vorbereiten", schreibt Larry Fink in seinem diesjährigen Brief an die Konzernchefs. "BlackRock" trennt sich von Anlagen, "die ein erhebliches Nachhaltigkeitsrisiko darstellen, wie zum Beispiel Wertpapiere von Kohleproduzenten."

15.1.2020
Wissenschaft
Soylent Green
Epochtimes: Gelber Bakterienbrei aus Sonne und Wasser soll weltweites Nahrungsmittelproblem lösen

Die Erfindung der finnischen Firma Solar Foods könnte die Welt verändern. Ihr Bakterienbrei benötigt lediglich Sonne und Wasser zum Wachsen und kann Proteine von Fisch bis Fleisch erzeugen, das daraus erzeugte Mehl soll 2021 auf den Markt kommen.

15.1.2020
NWO
Tesla
Nächster Beschiss
Epochtimes: Gigafactory Berlin: Neues Tesla-Werk vorerst ohne Batteriezellenfertigung und Photovoltaikanlage

Im brandenburgischen Grünheide soll ab Frühjahr dieses Jahres Teslas vierte Gigafactory entstehen, die ausliegenden Pläne sprechen zunächst jedoch nur vom kleinen Bruder: ohne eigene Batteriezellenfertigung und ohne Solaranlage auf dem Dach.

15.1.2020
Erderwärmung
jaja
Wichtig
ScienceFiles: Kein menschlicher Einfluss auf den Anstieg der Meeresspiegel (dpa-Wichtel
Ein Leser hat uns den folgenden Beitrag, Panik-Beitrag, aus der Abendzeitung München geschickt. Er ist eine Glanzleistung des unkritischen, wenn nicht dummen Journalismus – soviel gleich vorweg.

Im Jahre 2100 stehen also – wie der unbekannte Journalisten-Darsteller mit Bezug auf ebenso unbekannte Wissenschaftler, die in der Fachzeitschrift “Nature” offenkundig einen Beitrag ohne Titel, den man entsprechend als Journalisten-Darsteller nicht zitieren kann, veröffentlicht zu haben scheinen, 400 Millionen Menschen weltweit mit den Füßen im Wasser, weil das Eis, das auf Grönland schmilzt, die Meeresspiegel so erhöht hat, dass landunter gemeldet werden muss.

Dass Eis in Grönland im Sommer immer schmilzt, ist offenkundig bei den Autoren dieses Textes nicht wirklich bekannt, dass es also darum geht zu zeigen, dass das vermeintliche Abschmelzen von Eis, das es jeden Sommer gibt und das deshalb jeden Sommer den Meeresspiegel steigen lassen müsste, durch menschliches Zutun stärker ausfällt als es das normalerweise tut.



15.1.2020
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Besser mundtot als hirntot – Brexit-Fake-News bei der ARD auch 2019

Diese Überschrift zu einem Beitrag von Annette Dittert in der ARD, in dem darüber lamentiert wird, dass die “Johnson-Regierung … beim Brexit freie Hand” hat, muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, denn: Das, was Dittert bejammert, das hat das Unterhaus gerade mit einer großen Mehrheit beschlossen:

358 Ayes und 234 Nos sind ein sehr deutliches Ergebnis, vor allem wenn man bedenkt, dass die Regierung-Johnson im Parlament eine Mehrheit von 81 Sitzen hat, die Mehrheit der Ayes aber 124 beträgt. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass ein demokratisch gewähltes Parlament ein Gesetz in zweiter Lesung verabschiedet hat, die European Union Withdrawal Bill.


15.1.2020
Erderwärmung
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Klimahysteriker verleugnen Wissenschaft – Sprachwissenschaftler wollt Ihr sein?

Hysterie, so haben wir hier vor dem Hintergrund der historischen Verwendung des Begriffs in der Wissenschaft gezeigt, beschreibt ein unangemessenes Verhalten, das sich aufgrund einer Fehlwahrnehmung der Realität einstellt. Diese Fehlwahrnehmung kann Angst, eine Psychose oder andere, die Wahrnehmung verzerrende Ursachen haben, in jedem Fall ist eine hysterische Reaktion eine den Umständen unangemessene eine überzogene Reaktion. 

Insofern sich Wissenschaftler darin einig sind, dass es weder eine Klimakatastrophe noch einen Klimanotstand noch eine Klimakrise gibt, kann man die Maßnahmen, die von Aktivisten und Klimaerregten aufgrund der Annahmen einer Klimakreise, einer Klimakatastrophe oder eines Klimanotstands gefordert werden, somit als hysterische Reaktion bezeichnen, die der Realität nicht angemessen ist.

15.1.2020
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Stress bei den Linken wegen „Connewitz-Terror“

Der linksradikale Terror von Connewitz hat die Partei die Linke erreicht:

Der langjährige sächsische Landtagsvizepräsident Horst Wehner (Linke) hat in der Debatte um linksextremistische Ausschreitungen in Leipzig seine eigene Partei kritisiert. „Ich lehne jeder Art von Krawall grundsätzlich ab“, sagte Wehner der Wochenzeitung „Die Zeit“. In der Linkspartei gebe es „nicht immer eine so klare Abgrenzung zu linksradikalen Themen und Auffassungen“.

Seines Erachtens brauchte es diese aber. Wehner saß von 2004 bis 2019 für die Linke im sächsischen Landtag. Wolle die Linke weiterhin „Partei des Friedens“ sein, müsse auch klar sein: „Gewalt ist fehl am Platz, bei aller politischer Auseinandersetzung“, so Wehner.


15.1.2020
Lügen
Linke
Journalistenwatch: Höhnische Linke zu geplanten Massen-Entlassungen: Opel soll kleinere Autos bauen

Rüsselsheim – Wie im Armutsbericht des paritätischen Wohlfahrtsverbandes neulich erst zu lesen, droht auch dem einst wohlhabenden Südhessen ein drastischer Abstieg. Über die Vorboten berichtet der Staatssender HR in einer halbstündlich ausgesendeten Hiobsbotschaft. Sie lautet: Der zum PSA-Konzern gehörende Rüsselsheimer Autobauer will in den nächsten Jahren bis zu 4.100 Stellen streichen. Gründe hierfür sind nicht nur Konzerninterne Umstrukturierungen wegen einer geplanten Fusion, sondern auch die geringere Nachfrage des Flaggschiffes Insignia.    

15.1.2020
Erderwärmung
Die Durchdreher
Journalistenwatch: Nach „Klimahysterie“ jetzt „Klimaklage“ – Wann wird Petrus eingeschaltet?

Neues aus der geschlossenen Anstalt. Weil es tatsächlich Leute in Deutschland gibt, die anscheinend glauben, dass das Klima in Berlin-Prenzlauer Berg entsteht und von dort aus in die weite Welt verbreitet wird – und dann zu Erwärmungen führt, werden jetzt auch noch die Richter belästigt:

Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer hat eine „Klimaklage“ vor dem Bundesverfassungsgericht angekündigt. „Wir klagen: Gemeinsam mit einigen anderen jungen Menschen werde ich vor dem Bundesverfassungsgericht eine Klimaklage einreichen“, teilte Neubauer am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Am Mittwochvormittag um 10:00 Uhr werde man zusammen mit Greenpeace, Germanwatch und der Deutschen Umwelthilfe bei der Bundespressekonferenz eine Erklärung abgeben.


15.1.2020
Erderwärmung
FFF
Achgut: Fridays for Future: Der Hype verstummt

Schon in den letzten paar Ferien ließ sich ein für wahre Klimaaktivisten unerklärliches Phänomen beobachten. Auch aktuell sind deutschlandweit wieder Ferien gewesen, trotzdem fanden natürlich die allwöchigen Fridays-for-Future-Demos statt, denn wie wir alle wissen, kennt Klimaschutz keine Ferien. Naja, der Demonstrationszug in Hamburg-Harburg sagt was anderes. Gerade einmal 300 Schüler, Studenten und andere Leute, die ihren eigentlichen Beschäftigungen nicht nachkommen wollen, begaben sich am Freitag auf die Straßen Harburgs.

Warum waren es nur so wenige? Ein wahrer Klimaaktivist würde sich doch von nichts aufhalten lassen. Realistisch gesehen: Es ist aktuell einfach so, dass FfF an Aufmerksamkeit verliert.

15.1.2020
NWO
Achgut: Obamas und Trumps Sonderkommandos

Es war ein besonderer Tag in der Regierungszeit Barrack Obamas. Der Präsident der Vereinigten Staaten trat vor die Kameras und bestätigte dem Fernsehvolk, was vorher inoffiziell schon bekannt worden war. Einem Sonderkommando der US-Streitkräfte mit dem Kürzel J. S. O. C. war es gelungen, den Top-Terroristen Osama bin Laden in Pakistan ausfindig zu machen und zu töten. Das Land atmete erleichtert auf. Zehn Jahre nach dem Anschlag der al-Qaida auf New York und Washington war der Hauptverantwortliche ausgeschaltet. Barack Obama feierte einen Sieg gegen den Terrorismus im modernen asymmetrischen Krieg. Das gleiche Sonderkommando hat auf Befehl Donald Trumps den Top-Terroristen von heute, Qassem Soleimani, im Irak ausfindig gemacht und getötet.

15.1.2020
Erderwärmung
Australien
Fake-News
Achgut: Die Feuerkatastrophe in Australien im historischen Kontext

Die ganze Welt redet über die verheerenden Buschbrände, die derzeit in Australien wüten. Nach aktuellem Stand haben sie 27 Menschen das Leben gekostet, mehr als 2500 Gebäude zerstört und rund 8,4 Millionen Hektar verbrannt. Auslöser sind ein außergewöhnlich warmer Sommer und wohl auch gezielte Brandstiftung. Inwiefern Veränderungen beim Gefahrenmanagement – insbesondere die Verringerung der kontrollierten Brände und der prophylaktischen Auslichtung der Vegetation – zur Schwere der aktuellen Situation beigetragen haben, ist umstritten, und wird in der australischen Politik kontrovers diskutiert.

15.1.2020
NWO
Russland
Epochtimes: Medwedew erklärt Rücktritt der russischen Regierung – Putin schlägt neuen Regierungschef vor

+++ Update 18 Uhr +++

Nach dem unerwarteten Rücktritt der russischen Regierung hat Präsident Wladimir Putin den Chef der nationalen Steuerbehörde, Michail Mischustin, als neuen Ministerpräsidenten vorgeschlagen. Das meldeten die russischen Nachrichtenagenturen am Mittwochabend unter Berufung auf den Kreml. Als Reaktion auf von Putin angekündigte Verfassungsreformen hatte zuvor Regierungschef Dmitri Medwedew den Rücktritt seiner Regierung verkündet.

Der 53 Jahre alte Mischustin leitet die russische Steuerbehörde seit 2010 und gilt als weitgehend unbekannt. Das Parlament muss seiner Ernennung binnen einer Woche zustimmen.


15.1.2020
Politische Meinungsbildung
ScienceFiles: Gensing lügt – ARD zum Zweiten

Da sage noch mal einer, wir würden nicht unter größter Gefahr für unsere geistige Gesundheit arbeiten, uns nicht mit dem größten geistigen Unrat unserer Zeit befassen massen.

Kaum ist das Unwort “Klimahysterie” von der Darmstädter Un-Jury gekürt, da tritt auch Gensing auf die Bühne und wirft sich in den Kampf. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Entscheidung, Klimahysterie zu küren, nicht den gewünschten Erfolg, nicht das gewünschte Echo gefunden hat. Die Haltungsjournalisten und ihre ideologischen Hilfstruppen an Hochschulen kommen mit ihrer Propaganda anscheinend nicht mehr so einfach durch.


15.1.2020
NWO
Organmafia
Wichtig
ScienceFiles: (Fast ein) Tabu-Bruch: Was über das Organspenden nicht erzählt wird
Vorsicht ist immer dann angeraten, wenn Leute, die sich als gute Menschen bezeichnen, etwas wollen, und zwar unter dem Vorwand, mit diesem Etwas Gutes tun zu wollen. Wenn Politiker Steuern erhöhen, um (sich) noch mehr Gutes zu tun, ist Vorsicht angeraten. Wenn “Aktivisten”, also Leute, die zumeist weder Kompetenz noch Ausbildung vorweisen können, den Lebensstandard der heute Lebenden reduzieren wollen, um angeblich in der Zukunft etwas Gutes zu tun, dann sollte Vorsicht in Alarm übergehen, und wenn Leute, die mit Organhandel und Transplantationen ihr Geld verdienen, Politiker vorschicken um an Ihre Organe zu gelangen, dann ist die höchste Alarmstufe erreicht.

15.1.2020
Erderwärmung
ScienceFiles: Mehr CO2 – weniger Brandgefahr oder: Planet gerettet, Lebewesen tot
Klimahysteriker – seit das Wort von den Unwortlern aus Darmstadt zum Unwort gemacht wurde, benutzen wir es besonders gern – Klimahysteriker verteufeln CO2. Kohlendioxid sei verantwortlich für die Erwärmung der Erde. Würden weiterhin fossile Brennstoffe verbrannt, der Hitzetod sei uns gewiss. Gleichzeitig tragen Pläne, dem CO2-Ausstoss Herr zu werden, irre Blüten. Die ZEIT berichtet z.B. von Forschern der ETH-Zürich, die ein Drittel mehr Bäume pflanzen wollen, natürlich um Klimaneutralität herzustellen, denn Bäume, so die einfache Rechnung, nehmen CO2 auf, speichern es und – nein behalten tun sie es nicht. Sie werfen es u.a. als Laub zu Boden, wo es dann über Verwesungsprozesse wieder freigesetzt wird.

15.1.2020
Politische Meinungsbildung
Linke
Journalistenwatch: Mitteldeutsche Zeitung: jetzt Sprachohr für Linksradikale von Indymedia?

Die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) zeigt ein weiteres Mal ihre politisch linksextreme Ausrichtung. „Personen“ hätten in Halle mit Pyrotechnik gegen „Polizeigewalt“ protestiert. Als Quelle dient dem Ex-SED-Vorzeigeblatt die linkrsradikale Plattform Indymedia, die immer wieder zu Gewalt gegen Andersdenkende aufruft. Wächst hier zusammen, was zusammengehört?

„Mit Plakaten und Pyrotechnik In der Nacht: Spontandemo gegen Polizeigewalt in Halle“, so der Titel des zunehmend unbeliebter werdenden Mitteldeutschen Tageszeitung.


15.1.2020
Erderwärmung
Grins
Journalistenwatch: Es geht auch anders – Tschechien erteilt Klimawahn eine Absage

Angesichts der Zumutungen durch die EU-Klimapolitik hat die tschechische Regierung unter Ministerpräsident Babis den grünlinken Maximalforderungen eine programmatische Absage erteilt.

Von Christian Schwochert

Nach Babis klaren Worten wird die Tschechische Republik, auch mit Rücksicht auf die nationale Autoindustrie, eine „rationale“ Haltung zur Verpflichtung einnehmen, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Darüber hinaus werde man sich „von Europa nicht zu Dingen zwingen“ lassen, welche die Wirtschaft gefährden.


15.1.2020
Lügen
SPD
Lauterbach
Journalistenwatch: So isser: Lauterbach wollte AfD-Brandner „beseitigen“

Karl Lauterbach hat sich bei seinem Versuch, den verhassten AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner komplett zu „beseitigen“, einmal mehr als das präsentiert, was seine Kritiker ihm vorwerfen: ein kleiner, rachsüchtiger Sozialistenkopf, der sich eins ums andere mal lächerlich macht.

Wenn Lauterbach jemanden erledigen will, dann hat der stramme Linksaußen – ganz nach sozialistischer Manier – auch den Anspruch, das komplett zu tun. Obwohl es Mitte November des vergangenen Jahres auch auf massives Betreiben Lauterbachs hin gelungen war, den AfD-Politiker Stephan Brandner aus dem Amt als Vorsitzender des Rechtsausschusses zu vertreiben, sitzt dieser immer noch im Büro des Ausschussvorsitzenden. Und das passt SPD-Karl ganz und gar nicht. Am Dienstag twitterte er deshalb hoch erbost:

„Brandner weigert sich seit Wochen, das Ausschussbüro zu räumen“, so der Schreihals Lauterbach und hetzt weiter: „Er besetzt quasi die Räume. Gibt er nicht nach, muss Schäuble mit der Bundestagspolizei das Hausrecht durchsetzen.“


15.1.2020
Lügen
Judenhass
Achgut: Die akzeptierte Judenfeindlichkeit

Mitten unter uns wächst ein neuer Antisemitismus: die „Israel-Kritik“, die den einzigen jüdischen Staat auf der Welt so negativ beurteilt wie keinen anderen. Dies zeigt ein Video des jüdischen Publizisten Dennis Prager. Es geht um eine Analyse verbreiteter Anti-Israel-Argumente. Etwa das Argument, Israel sei nicht legitim wegen seiner ungerechten, blutigen Entstehungsgeschichte. Dabei wird so getan, als sei die Geschichte der anderen, knapp 200 anerkannten Staaten auf der Welt gerecht und unblutig. Auch wird die Tatsache verschwiegen, dass es auf dem heutigen Gebiet Israels in den letzten 3.000 Jahren nur zwei unabhängige Staaten gab: beide waren jüdisch, und beide wurden von Invasoren zerstört. Es gab dort zu keiner Zeit einen arabischen oder muslimischen Staat.

15.1.2020
NWO
Achgut: Christine Lagarde und die Abkehr von der Demokratie

Unter ihrem ehemaligen Präsidenten Mario Draghi ist die EZB zu einer mächtigen und einflussreichen Institution geworden. Sie hat Aufgaben an sich gezogen, die weit über ihr sehr eng gefasstes Mandat, die Preisstabilität zu gewährleisten, hinausgehen. Kritiker bemängeln, dass die EZB durch die Übernahme von Aufgaben, für die sie nicht geschaffen wurde, ihre eigentliche Aufgabe gefährde. Indem sie sich für politische Ziele einspannen lasse, forciere sie eine Geldpolitik, die in einen Konflikt mit der Preisstabilität geraten könne. Im Konfliktfall wäre nicht nur die Preisstabilität gefährdet, sondern auch die Autorität und Unabhängigkeit der EZB. Sie könnte mit ihren Aufgaben überfordert sein, und ihre Rolle würde grundsätzlich infrage gestellt.

15.1.2020
Lügen
Korruption
Achgut: Die 30 toten Affen von Krefeld: Was vertuscht werden soll

„Ein bedeutender Teil meiner ansonsten nicht ganz so sorgenfreien Kindheitserinnerungen, starb mit den mehr als 30 Affen, welche in der Silvesternacht Opfer einer kumulierenden Kaskade behördlicher Unfähig- und Untätigkeiten wurden.“ 

Dem Leser sei hier erklärt, dass es sich bei dem 1975 eröffneten Affen- und Tropenhaus um ein Gebäude handelt, welches einen Stahlskelettbau darstellt, dessen Flächen zwischen den Stahlträgern mit Glas, ähnlich der Bauweise eines Gewächshauses gefüllt wurde. Als Fundament dieses Korpus wurde eine aus Stahlbeton bestehende Bodenplatte gesetzt. Durch die Verwendung von nicht brennbaren Baustoffen wie Stahl, Glas und Beton gelten die so errichteten Gebäude als schwerst entflammbar.


15.1.2020
Asyl
Islam
Epochtimes: Iran: Öffentlich-rechtliche Journalistinnen erklären Rücktritt – „Sorry für 13 Jahre Lügen“

Der Versuch des iranischen Regimes, den Abschuss eines ukrainischen Passagierflugzeuges auch mithilfe medialer Falschdarstellungen zu vertuschen, hat bei einigen Journalisten für Fassungslosigkeit gesorgt. Derzeit sind die Fake-News Anlass für Massenproteste.

15.1.2020
Asyl
Islam
Und keine Sau interessiert es
Epochtimes: Christliche NGO „Open Doors“: 260 Millionen Christen wurden 2019 wegen ihres Glaubens verfolgt

Die Organisation Open Doors veröffentlicht jedes Jahr einen Index mit den 50 Ländern, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Als Verfolgung definiert die christliche Organisation Gewalt bis hin zum Mord, aber auch Unterdrückung im Alltag.

15.1.2020
NWO
Trump
Die Farce
Epochtimes: US-Repräsentantenhaus beschließt Übermittlung von Trump-Anklage an den Senat

Nachdem die Demokraten im Repräsentantenhaus der USA noch im Dezember von der Eilbedürftigkeit der Impeachment-Klage gegen US-Präsident Donald Trump gesprochen haben, hielten sie die Anklagepunkte über Wochen zurück. Am heutigen 15. Januar beschloß das Repräsentantenhaus, mit den Stimmen der Demokraten, die Übermittlung der Klage an den Senat.

15.1.2020
Genderwahn
Betrug
Journalistenwatch: Um noch mehr Kohle zu scheffeln: Mutter will 8-jährigem Sohn Geschlecht aberkennen

Der kleine Farouk James ist gerade mal acht Jahre alt und  – „Dank“ seiner geschäftstüchtigen Mutter und seiner gewaltigen Haarpracht – einer dieser Instagram-Stars. Der kleine Brite – optisch schwer als Junge zu verorten – könnte, damit das Instagram-Geschäft weiterläuft – demnächst von seiner Mama das Geschlecht aberkannt bekommen. 

Auf Instagram des kleinen Farouk James reiht sich ein Foto, eine Modeaufnahme nach der anderen aneinander. Seit Jahren bereits wird der Achtjährige von seiner geschäftstüchtigen Mutter, nachdem sie ihm eine wahre Löwenmähne auf den hübschen kleinen Kopf gezüchtet hat, nach allen Regeln der Marketingkunst verhökert.


15.1.2020
Asyl
Politische Meinungsbildung
Journalistenwatch: NRW-Messerstatistik: Natürlich mehrheitlich „deutsche“ Täter

Düsseldorf – Erschreckende Zahlen zur Messer-Kriminalität in Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland – und das trotz statistischer Halbwahrheiten und Beschönigungen durch die Düsseldorfer Landesregierung. Die „Deutschen“ sind nach wie vor zwar die statistisch größte Tätergruppe – doch erst, wenn man die Hintergrundfakten richtig interpretiert, erschließt sich das wahre Lagebild.

15.1.2020
Erderwärmung
Terror
Journalistenwatch: Heute in der Schweiz, morgen bei uns? Verbrechen als „Notwehr“ im Namen des Klimaschutzes

Lausanne – Im eidgenössischen Renens sprach ein Schweizer Gericht vorgestern zwölf sogenannte „Klimaaktivisten“ frei, die eine Bankfiliale der Credit Suisse gewaltsam besetzt hatten, um ein Zeichen gegen angeblich „umweltschädliche Geschäfte der Grossbank“ zu setzen. Das Urteil markiert einen Dammbruch – und sendet ein verheerendes Signal aus: Wer sich „leidenschaftliches“ Engagement fürs Klima, Umwelt oder sonstige hehre Ziele auf die Fahnen schreibt, kann sich über das Gesetz stellen.

15.1.2020
Erderwärmung
oh weh
Achgut: Klimawandel-Ethiker: Dicke Lippe und tote Hose

Die Bundesregierung leistet sich ja so einiges. Darunter auch, gemeinsam mit dem Deutschen Bundestag, eine Unterstützung in ethischen Fragen – durch den 26-köpfigen (13 Männer, 13 Frauen!) Deutschen Ethikrat. Im Vergleich zu den von verschiedenen Ministerien ja gerne in Anspruch genommenen Dienstleistungen von verschiedenen Beratungsunternehmen gibt es diese Beratung ausnahmsweise mal zu einem echten Schnäppchen-Preis – knapp zwei Millionen Euro pro Jahr. Und das einschließlich der Kosten für die Geschäftsstelle in Berlin. In finanzieller Hinsicht backen Ethiker also offensichtlich eher kleine Brötchen. Bei Roland Berger würden sie für den Betrag nicht mal ans Telefon gehen, es sei denn UvdL persönlich ist dran. Aber um das Thema soll es hier nicht gehen.

15.1.2020
Lügen
Linke
Korruption
Achgut: Wo sind die Millionen hin, wo sind sie geblieben?

Ist das Kunst, oder kann das weg? Die Arbeiter auf der Baustelle am Bremer Weserwehr konnten die Frage nicht beantworten. Deshalb blieb das fünf Tonnen schwere Konstrukt aus sechs Stahlsegmenten erst mal liegen. Für Nichtfachleute war es als Kunst nicht zu identifizieren, weil diese – wie man von Joseph Beuys und seinen Fettecken weiß – heute leicht mit Müll verwechselt werden kann. 2010 erschien der Eigentümer, ein Bildhauer aus Münster, in Bremen, um sein Kunstobjekt abzuholen. Aber es war weg. 

15.1.2020
NWO
Russland
Epochtimes: Putin will Russland durch Verfassungsreform aus der Stagnation holen – ehe er 2024 abtritt

Die Ära Putin wird in Russland überwiegend als eine Zeit betrachtet, die nach Kommunismus und anarchischen 1990er Jahren die Stabilität ins Land zurückbrachte. Aus der Stabilität ist mittlerweile aber Stagnation geworden. Nun soll die Duma aufgewertet werden.

15.1.2020
NWO
Grüne
Epochtimes: Meuthen: Green Deal der EU ist „weder grün noch Deal“ – Anhaltende Skepsis in Osteuropa

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will bis 2050 ein „klimaneutrales“ Europa – und das auch noch ohne Kernkraft. Osteuropäische Länder sehen darin ein unkalkulierbares Risiko für ihren gerade erst mühsam erlangten Wohlstand.

15.1.2020
Geschichte
Junge Freiheit: Kein Schuß fiel

Für die Aufarbeitung eines Unrechtsstaats sind Akten der Überwachungsorgane von unschätzbarer Bedeutung. Das wissen auch die Täter. Daher arbeiteten Mitglieder des Ministeriums der Staatssicherheit der DDR seit 1989 daran, das entsprechende Schriftgut zu vernichten. Angesichts der Ereignisse der friedlichen Revolution ahnte die Stasi-Führung, daß das Ende des Arbeiter- und Bauernstaates nahte.

Bereits seit dem 4. Dezember 1989 war es im Land zu Besetzungen von Stasi-Bezirksverwaltungen durch Bürgerrechtler gekommen. Auf diese Weise verhinderten sie in den Dienststellen, daß Akten verschwanden.

Unter dem Eindruck dieser Entwicklung hatte der neue Stasi-Leiter Wolfgang Schwanitz angekündigt, den Geheimdienst zur Überwachung der eigenen Bevölkerung zu reformieren. Zudem sollten schrittweise Tausende hauptberufliche Stasi-Angehörige entlassen werden, bis die Organisation ganz aufgelößt sei.

Möbel flogen durch Fenster


15.1.2020
Genderwahn
Junge Freiheit: Kritik an „geschlechterinklusiven Sprachgebrauch“ an Uni Wien

WIEN. An der Universität Wien hat sich Protest gegen einen Beschluß der Hochschulleitung zum „geschlechterinklusiven Sprachgebrauch“ formiert. „Wir sind der Überzeugung, daß Gendern eine große Gefahr nicht nur für die Redefreiheit, sondern auch für die Freiheit der Wissenschaft darstellt“, mahnt eine Gruppe überparteilicher Studenten der Geisteswissenschaften an.

Sie fordern das Uni-Gremium auf, „sich von unwissenschaftlichen, anti-individualistischen Gender-Ideologie zu distanzieren, alle desbezüglichen sprachlichen Vorschriften zurückzunehmen“. Die Hochschule sollte sich auf ihre Kernaufgabe konzentrieren: „Die Förderung politikfreier, ideologiefreier Forschung.“


15.1.2020
Lügen
Linke
Junge Freiheit: Linksjugend-Chef äußert Verständnis für Gewalt

HAMBURG. Der Bundessprecher der Linksjugend Solid, Michael Neuhaus, hat sich verständnisvoll über die Attacken von Linksextremisten auf Polizisten in der Neujahrsnacht in Leipzig-Connewitz geäußert. „Ich finde, man muß Gewalt immer im Kontext sehen“, sagt Neuhaus der ZEIT laut Vorabmeldung. Bei den Ereignissen zum Jahreswechsel müsse man auch den Polizeieinsatz berücksichtigen. „Die Eskalation dieses Einsatzes war abzusehen, vielleicht sogar erwünscht.“

15.1.2020
Asyl
Junge Freiheit: Migrationsbericht: Immer weniger Deutsche, immer mehr Ausländer

BERLIN. Immer mehr Deutsche verlassen das Land. Laut dem Migrationsbericht 2018 der Bundesregierung wanderten zwischen 2016 und 2018 etwa 295.000 Deutsche mehr ab als zurückkamen. Demnach übersteigt bereits seit 1993 die Zahl der Auswanderer die der Rückkehrer. Unter Berücksichtigung der Spätaussiedler sei der Wanderungssaldo allerdings bis 2004 immer noch positiv gewesen.

Anders sieht es beim Zuwanderungssaldo von Ausländern aus. 2018 wanderten 460.000 mehr Ausländer ein als abwanderten. 2017 waren 498.558 mehr Fremde eingewandert als emigrierten. 2016 lag dieser Wert bei 635.308 Personen, 2015 gar bei 1.156.962. Während der Wanderungssaldo bei fast allen Herkunfts- und Zielländern positiv war, gingen lediglich mehr Österreicher und Schweizer wieder in ihr Heimatland zurück, als neu einwanderten.

Mehr Ausländer, mehr Geburten


15.1.2020
NWO
Epstein
Grins
Die Unbestechlichen: Skandal im britischen Königshaus – Weiß Prinz Harry etwas über Epstein und Prinz Andrew?

Ein Thema aus der Regenbogenpresse könnte politischen Sprengstoff enthalten. Daher will ich darauf kurz eingehen.

Aus den Meldungen der Rubrik „Stars und Sternchen“ erfahren wir derzeit von einem Streit im britischen Königshaus. Das ist eigentlich kein wirklich politisches Thema, aber in diesem Fall könnte es dazu werden. Es geht um Prinz Harry, der mit seiner Frau Meghan beschlossen hat, sich aus den Verpflichtungen des Königshauses zurückzuziehen und einen Großteil des Jahres in der Heimat seiner Frau, in Kanada, zu leben.


15.1.2020
Asyl
Islam
Achgut: Irans schwarze Witwe

Nach westlichen Maßstäben wäre er Papst, Präsident und Militär-Chef in einer Person. Ali Chamenei ballt Irans Macht aus Politik, Religion und Militär in seiner Faust. Er nennt sich “Religionsführer” und “Revolutionsführer”, Oberbefehlshaber der Armee und auch noch Staatsoberhaupt. Er ist das Gegenteil von Gewaltenteilung. Seit 30 Jahren leidet Iran unter seiner Knute, seinen Kriegen und seinem islamistischen Wahn.

Immer wieder haben Protestbewegungen versucht, Chameneis Ära zu beenden, seine Macht zu beschneiden oder zumindest ein Stück Freiheit und Liberalität zurückzuerlangen – zuletzt die grüne Freiheitsbewegung der iranischen Jugend. Er ließ alles brutal niederschlagen, was sich seinem Fundamentalismus in den Weg stellte. Und doch bröckelte seine Macht seit einiger Zeit. Der Gesundheitszustand des Achtzigjährigen verschlechtert sich, die Wirtschaftskrise nagt an seiner Autorität, liberale Politiker drängen an Schalthebel der Macht und die Hoffnung der jungen Generation auf Freiheiten ist vital.


15.1.2020
NWO
Trump
Achgut: Die Trump Iran-Rede im Wortlaut und auf Deutsch

Gestern Abend hielt US-Präsident Donald Trump eine kurze Rede zum Konflikt mit dem Iran. Das Weiße Haus stellte die folgende Abschrift von Trumps Äußerungen zur Verfügung, die wir ins Deutsche übersetzt haben:

Solange ich Präsident der Vereinigten Staaten bin, wird es dem Iran niemals erlaubt sein, eine Atomwaffe zu besitzen.

Guten Morgen. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können: Das amerikanische Volk sollte äußerst dankbar und glücklich sein, dass bei dem Angriff des iranischen Regimes gestern Abend keine Amerikaner zu Schaden kamen. Wir haben keine Verluste erlitten, alle unsere Soldaten sind in Sicherheit, und die Schäden an unseren Militärstützpunkten sind nur minimal. 


15.1.2020
Lügen
Halle
Von wegen....
Achgut: Erkenntnisse zum Anschlag in Halle
Aus den bisherigen Ermittlungen des Generalbundesanwalts gegen den Täter von Halle hätten sich keine Anhaltspunkte dafür ergeben, dass dieser Kontakte zu regionalen und überregionalen rechtsextremen Kreisen oder Kontakte zu internationalen rechtsextremen Personen oder Kreisen unterhielt, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/16163) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/15332). Die bisherigen Ermittlungen hätten auch keine Hinweise auf ein mögliches Telefonat des Täters während der Tat erbracht. Der Beschuldigte B. habe nach den bisherigen Ermittlungen lediglich finanzielle und sonstige materielle Unterstützung bei der allgemeinen Lebensführung durch seine Eltern erhalten.

15.1.2020
Lügen
Grüne
Epochtimes: FDP-Vize Kubicki: Die Grünen sind am Ende ihrer Leistungsfähigkeit – Sie streiten schon wieder

"Die Grünen kommen inzwischen auch an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit" und dann gehe "das große Flattern, die große Sorge und die große Angst los. Sie fangen ja jetzt schon an, sich wieder öffentlich zu streiten", so der FDP-Vize Wolfgang Kubicki in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion.

15.1.2020
Lügen
Grüne
Epochtimes: Grüne fordern festes Datum für das Ende des Verbrennungsmotors

Im Vorfeld des Treffens in der Autoindustrie zum Strukturwandel fordern die Grünen ein festes Austrittsdatum für den Verbrennungsmotor. An dem Treffen zur Zukunft der Autobranche bei Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) nehmen Vertreter von Arbeitgebern und Gewerkschaften sowie der Bundesländer teil.

15.1.2020
Lügen
Achgut: Willkommen in Hintermondhausen!

Stellen Sie sich – sofern Sie es nicht sowieso sind – einmal kurz vor, Sie seien Bürger von Hintermondhausen, irgendwo im Nirgendwo in Bayern. Ihr kleines gemütliches Dorf, gepflegt und gediegen, hat einen Bäcker, einen Metzger, eine Bundesstraße, eine Kirche und einen Sportplatz. Ihr Örtchen zählt ca. 3.000 Köpfe, die Busse in die nächste Kreisstadt mit ihren 20.000 Einwohnern gehen stündlich, wenngleich nie voll ausgelastet. In Ihrem Örtchen gibt es auch eine freiwillige Feuerwehr und eine Mehrzweckhalle, die, völlig unspektakulär, „Mehrzweckhalle“ heißt. Ohne Namen. Im Ort dominieren zwei bis drei Nachnamen, nennen wir sie der Einfachheit halber, Sonnig, Mond und Sterner. In den Gemeinderatssitzungen geht es um die Genehmigung von Garagenanbauten und die Pflege der Streuobstwiesen, und es werden noch freiwillige Helfer für das Pfarrfest nächsten Monat gesucht. Im Ort gibt es vier Parteien, eine starke CSU, eine geduldete SPD, den Quotengrünen und zwei Parteilose, die allerdings am 50. Geburtstag die Mehrzweckhalle mit ihren nahen und fernen Verwandten locker füllen können.

15.1.2020
GEZ
Achgut: Beitragsservice unter “Hochdruck”

Die häufig beschworene Zivilgesellschaft kann plötzlich auch aus einer völlig anderen Ecke aktiv werden, wenn einer hinreichend großen Zahl von Menschen etwas nicht mehr passt. Was Millionen von Menschen nicht gefällt, ist zweifellos der öffentlich-rechtliche Rundfunk in seiner aktuellen Verfasstheit. Da die Klagen gegen die Erhebung der „Demokratieabgabe“ erfolglos bleiben dürften, gab es Ende 2019 zwei Vorschläge, wie man auf anderem Wege seinen Unmut deutlich machen und das Finanzierungssystem attackieren kann. 

15.1.2020
Erderwärmung
Epochtimes: CDU-Rechtsexperte hält „Klimaklage“ für „PR-Gag“

Als aussichtslosen "PR-Gag" bezeichnete Jan-Marco Luczak, rechtspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Klagen die von "Fridays for Future"- Anhängern aber auch Klägern aus Nepal und Bangladesch beim Bundesverfassungsgericht gegen die Klimapolitik der Bundesregierung eingereicht wurden.

15.1.2020
Demokratur
Terror
Epochtimes: Landtag wegen verdächtiger Postsendung an Höcke teils gesperrt – Sprengstoff ist es nicht

Wegen einer verdächtigen Postsendung an den Thüringer AfD-Fraktionschef Björn Höcke ist der Thüringer Landtag in Erfurt teilweise gesperrt worden.

Die Sendung sei bereits am Dienstag an Höckes privater Wohnadresse eingegangen und dann am Mittwoch im Landtag geöffnet worden, sagte eine Polizeisprecherin in Erfurt. Darin sei eine verdächtige Substanz entdeckt worden. Worum es sich dabei genau handelte, wurde zunächst nicht bekannt. Es könne aber bereits ausgeschlossen werden, dass es Sprengstoff war.


15.1.2020
Asyl
Junge Freiheit: Gruppenvergewaltigungen: Zahl ausländischer Tatverdächtiger steigt

BERLIN. Der Anteil ausländischer Tatverdächtiger bei Gruppenvergewaltigungen ist in den vergangenen fünf Jahren stark gestiegen. Und das, obwohl die Gesamtzahl der Tatverdächtigen zwischen 2015 und 2017 abgenommen hat. Durch eine veränderte Zählweise in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) stieg die Zahl 2018 wieder.

Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion im Bundestag hervorgeht, listet die PKS für 2014 insgesamt 450 Personen auf, denen die Straftat einer Gruppenvergewaltigung zur Last gelegt wird. 158 von ihnen (35,1 Prozent) waren nicht deutsch. Ein möglicher Migrationshintergrund wird allerdings nicht erfaßt, Tatverdächtige mit ausländischen Wurzeln und einem deutschen Paß zählen in der Statistik als Deutsche.

Für 2015 listet die Bundesregierung 360 Tatverdächtige auf, davon 166 Ausländer (46,1 Prozent), für 2016 sind es 407, davon 218 nicht-deutsche mutmaßliche Täter (53,6 Prozent) und für das Folgejahr 385 Tatverdächtige. Auch hier betrug der Anteil mit 201 ausländischen Tatverdächtigen (52,2 Prozent) mehr als die Hälfte.

Türken und Afghanen führen Statistik an


15.1.2020
Lügen
Linke
Junge Freiheit: Finanzausgleich: Berlin auch 2019 mit Abstand größtes Empfängerland

BERLIN. Berlin ist weiterhin das mit Abstand größte Empfängerland im Länderfinanzausgleich. Das Gesamtvolumen der föderalen Umverteilung verharrt dabei weiter auf hohem Niveau. Nach 11,45 Milliarden im vorvergangenen Jahr wurde 2019 ein Betrag von 11,16 Milliarden Euro umverteilt. Größter Nettozahler ist mit weitem Abstand einmal mehr Bayern.

Dabei ist die Summe, die Bayern in den Topf einzahlte, sogar noch einmal gestiegen. Statt 6,67 Milliarden Euro mußten die Steuerzahler im Freistaat im vergangenen Jahr 6,70 Milliarden berappen. Der zweitgrößte Nettozahler Baden-Württemberg mußte dagegen weniger überweisen (2,44 Milliarden statt 3,08 Milliarden Euro im Jahr zuvor). Auch Hessen (1,91 Milliarden Euro) und Hamburg (120 Millionen) gehörten zu den Nettozahlern.

Neuordnung des Finanzausgleichs ab diesem Jahr


15.1.2020
Lügen
Linke
Antifa
Junge Freiheit: Linksextreme verhindern Vorlesung und verletzen Studenten

WIEN. Linksextremisten haben in Wien die Vorlesung des Historikers Lothar Höbelt verhindert und Studenten attackiert. Nach eigenen Angaben versammelten sich rund 200 Mitglieder und Unterstützer der Antifa und anderer linksradikaler Gruppen vor dem Hörsaal und blockierten ihn. In den sozialen Medien verbreiteten sie Fotos der Blockade.

15.1.2020
Lügen
Linke
Die Unbestechlichen: Linke Politik: Reiche vertreiben, Arme ins Land holen (Video)

Linke Politik: Reiche vertreiben, Arme ins Land holen (Video)

15.1.2020
NWO
Die Unbestechlichen: Dr. Daniel Stelter: Löst General Electric die nächste Finanzkrise aus?

General Electric (GE) hat das Zeug, am amerikanischen Markt für Unternehmensanleihen einen Crash auszulösen und die Weltfinanzmärkte in die nächste Krise zu führen.

In der letzten Woche verloren die Aktien von GE an einem Tag über sieben Prozent und notieren mittlerweile auf dem Niveau von 1995. Was für ein Absturz für die einstige Industrieikone, die im August 2000 eine Marktkapitalisierung von 594 Milliarden US-Dollar hatte und heute mit weniger als 70 Milliarden nur noch im Mittelfeld des Aktienindex S&P 500 liegt. Das einstmals wertvollste Unternehmen der Welt und Gründungsmitglied des Dow-Jones-Index flog schon im letzten Sommer nach 111 Jahren Zugehörigkeit aus dem Index. Eine Entwicklung, die noch vor wenigen Jahren undenkbar erschien.


15.1.2020
NWO
Erderwärmung
Tesla
Die Unbestechlichen: Protest gegen Tesla Gigafactory Grünheide: Vernichtet 300 Hektar Wald und ist überhaupt nicht öko

Das Amtsblatt für Brandenburg machte vor wenigen Tagen offiziell, worüber schon überall geschrieben und berichtet wird: Tesla will in Brandenburg die berühmt-berüchtigte „Gigafabrik“ für seine Stromer bauen. Das Landesumweltamt hat das Genehmigungsverfahren für die geplante Fabrik nun eröffnet. Der Finanzausschuss des Brandenburger Landtags hat den Kaufvertrag für das Gelände der geplanten Fabrik des US-Elektroautoherstellers Tesla bereits abgenickt. Der geplante Produktionsstart soll Juli 2021 sein. Das ist „mehr als ambitioniert“, meinen Fachleute.

15.1.2020
NWO
Erderwärmung
Korruption
Epochtimes: EU stellt eine Billion Euro für Klimawende bereit

Die Europäische Union will eine Billion Euro für die Klimawende bereitstellen. Das Geld solle aus dem EU-Haushalt, von den EU-Staaten und privaten Investoren kommen, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Straßburg mit.

Der Investment-Plan des sogenannten europäischen „Green Deals“ solle „öffentliche Investitionen mobilisieren“ und dabei helfen, private Geldmittel durch EU-Finanzierungsinstrumente freizusetzen, insbesondere durch das Programm InvestEU. Da alle EU-Mitgliedstaaten, Regionen und Sektoren zu dem Übergang in die Klimaneutralität beitragen sollen, werde das Ausmaß der Investitionen nicht überall gleich sein.


15.1.2020
Asyl
Griechenland
Epochtimes: „Jetzt spricht das Volk“: Griechen protestieren gegen überfüllte Migrantenlager

In Griechenland nehmen Proteste gegen die Überfüllung der Migrantenlager sowie den Bau neuer Lager immer größere Dimensionen an.

Aufgebrachte Einwohner haben am Montagabend im Rathaus der Insel Chios den konservativen Vizeminister für Arbeit und Lokalabgeordneten, Notis Mitarakis, beschimpft. „Bringt die Migranten endlich zum Festland… jetzt spricht das Volk“, skandierten einige Demonstranten, wie lokale Medien übereinstimmend berichteten.


15.1.2020
Lügen
Ja sehen die denn nicht was aus der Stadt wird?
Die Unbestechlichen: Berlin driftet immer weiter ins Linksextreme ab: So würden die Berliner derzeit wählen

Berlin ist mit über 3,6 Millionen Einwohnern nicht nur die vor Hamburg (über 1,8 Mio.) mit Abstand bevölkerungsreichste Stadt in Deutschland, sondern zugleich ein eigenständiges Bundesland und zwar das gemessen an den Einwohnern achtgrößte mit fast viermal so vielen Menschen wie das Saarland, größer als vier der fünf neuen Bundesländer. Insofern hat es keine geringe Bedeutung, wie die Berliner politisch ticken, zumal dies eben die Hauptstadt Deutschlands mit Parlaments- und Regierungssitz ist. In Berlin regiert seit 2016 Rot-Dunkelrot-Grün unter dem Regierenden SPD-Bürgermeister Michael Müller, siehe Titelbild. Doch wie würden die Berliner derzeit wählen?

15.1.2020
NWO
Afrika
Alles Absicht
Achgut: Wie Entwicklungshilfe Afrikas Talent vernichtet

In ein realistisches Gesamtbild der afrikanischen Wirklichkeit sollte auch die Tatsache integriert werden, dass viele Staaten für ihre politische und ökonomische Stagnation eine Eigenverantwortung tragen. Die postkoloniale Vergangenheit des Kontinents ist leider auch von Versäumnissen und Fehlentwicklungen geprägt. Erst wenn es gelingt, ein erweitertes Afrikabild zuzulassen, wird ein kultureller und wirtschaftlicher Transfer möglich, der nicht mehr von untergehenden Booten dominiert ist.

15.1.2020
Erderwärmung
Kraftwerke
Achgut: Nachhilfe in Sachen Radioaktivität – aus gegebenem Anlass

Mit dem 1.Januar 2020 hat Deutschland ein Kraftwerk weniger und ein Problem mehr. Das AKW Philippsburg 2 wurde abgeschaltet und ist nun ein weiterer Kandidat für den Abriss. Solch ein Rückbau zur „grünen Wiese“ ist sehr aufwändig, weil die vorhandenen radioaktiven Stoffe verdammt gefährlich sind. Dazu ein paar Einblicke in die Welt der Atome.

Heute laufen weltweit 450 Kernkraftwerke, und mehr als 100 sind im Entstehen. Die produzieren nicht nur Strom, sondern auch Müll, mit dem niemand in Kontakt kommen möchte – zumindest nicht für die nächsten 100.000 Jahre. So zerbrechen sich die einen den Kopf, wie man das Zeug entsorgen soll, und die anderen, wie man das verhindern kann. Sie haben ein Recht darauf, zu erfahren, worum es geht. Dazu müssen wir nicht bei Adam und Eva anfangen, sondern etwas früher.


15.1.2020
Demokratur
Achgut: Kanzleramt will von Opposition weniger Fragen
Die Bundesregierung hat in einem Schreiben an die Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktionen um eine Reduzierung der sogenannten „Kleinen Anfragen“ gebeten, berichtet der „Deutschlandfunk“. Nach Angaben des Deutschlandfunks wurden seit Beginn dieser Legislaturperiode bereits 6186 solcher Anfragen an die Regierung gestellt, deutlich mehr als in den beiden vorangegangenen Legislaturperioden (3629 bzw. 3953). Das gestiegene Frageaufkommen binde „in hohem Maß“ die Ressourcen des Deutschen Bundestages sowie der Bundesregierung, zitiert der Deutschlandfunk das Schreiben. Es sei wünschenswert „wenn wir zu einer gemeinsamen und für alle Seiten tragfähigen Übereinkunft kommen könnten, die auch eine Reduzierung des Frageaufkommens einschließen sollte“.

15.1.2020
NWO
Organmafia
Epochtimes: Initiative KAO warnt vor Konsequenzen der Widerspruchslösung für Organspender

"Meine Schwester ist 2017 sehr tragisch in Wien verunglückt und wurde ins AKH (Allgemeines Krankenhaus) gebracht. Ihr Hirntod war noch nicht offizielle festgestellt, da haben die Ärzte uns bereits mitgeteilt, dass sie die Organe spenden muss", heißt es in einem Brief von Angehörigen an den Verein Kritische Aufklärung über Organtransplantation (KAO).



www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

14.1.2020
NWO
Frankreich
Bürgerkrieg
Journalistenwatch: Frankreich feierte Silvester: Fast 1500 abgefackelte Autos

In Frankreich brannten in der Silvesternacht fast 1500 Autos – ein neuer Rekord. Doch den „Jugendlichen“ gehe es nicht in erster Linie um ihr spezielles „Feuerwerk“. Damit würden sie bloß die Löschkräfte auf den Plan rufen wollen, um die Männer dann gezielt anzugreifen. „Es geht ihnen darum, jemanden zu verletzen“, so der Präsident des Feuerwehr- und Rettungsdienstes. 

Ganze 1.457 Fahrzeuge wurden laut Europe 1  in der Nacht zum neuen Jahr in Brand gesteckt. Damit wurde der bisherige Rekord von 1.290 Fahrzeugen, die im Vorjahr landesweit in Brand gesteckt worden waren, übertroffen.


14.1.2020
Lügen
FDP
Epochtimes: Wider die Demografie und die Rechten: FDP-Fraktionsvize Dürr will jährlich 500 000 Einwanderer

In einem Interview mit dem Portal „The Local“ plädiert FDP-Fraktionsvize Christian Dürr für eine jährliche Zuwanderung von 500 000 Menschen nach Deutschland, um die „demografische Zeitbombe“ zu entschärfen. Gelinge dies nicht, werde die radikale Rechte immer stärker.

14.1.2020
Lügen
Leyen
Korruption
Epochtimes: Von der Leyen hat „ihr Telefon ordentlich aufgeräumt“ – Opposition fassungslos über gelöschte Daten

Obwohl der Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre bereits im Sommer des Vorjahres die auf den Diensthandys von Ex-Verteidigungsministerin von der Leyen gespeicherten SMS als Beweismittel auswerten wollte, sind die Daten auf beiden Handys nicht mehr verfügbar.

14.1.2020
Asyl
Terror
Epochtimes: Razzien gegen Islamisten in vier Bundesländern – Berliner Synagoge ausgespäht

Mit Razzien in vier Bundesländern sind Ermittler gegen mehrere mutmaßliche Islamisten vorgegangen, die Orte für einen islamistischen Anschlag ausgespäht haben sollen. Eine konkrete Anschlagsgefahr bestand nach ersten Erkenntnissen aber noch nicht.

14.1.2020
Gesundheit
Ibuprofen
Medium: Fünf Packungen Ibuprofen, bitte!

Jeder gibt an, sich damit auszukennen und keine Beratung zu benötigen. Aber kennen sie sich wirklich aus?

Wenn ich nachfrage, erfahre ich öfter, dass immer zwei Tabletten auf einmal genommen, oder die Tabletten auf leeren Magen geschluckt werden oder dass die darauffolgende Einnahme zu früh erfolgt.

Vor allem aber wird Ibuprofen zu oft eingenommen. Viel zu oft.


14.1.2020
Rechtsstaat
Und wann kommen die linksextemistischen dran
Journalistenwatch: Rechtsreferendar mit „rechten“ Tattoos lässt sächsische Jurisprudenz rotieren

Dresden – Wird Tattoo-Beschau bald zu einer neuen Disziplin des Staatsschutzes? Ein Rechtsreferendar mit mutmaßlich rechtsextremen Kontakten geriet ins Visier der Behörden – aber nicht aufgrund irgendwelcher konkreter Vorwürfe (es lagen auch keine Straftaten vor!) – sondern weil er verdächtige Tättowierungen auf der Brust trug. Wenigstens in Österreich wahren die Staatsanwaltschaften noch Augenmaß.

14.1.2020
NWO
Leyen
Korruption
Journalistenwatch: Zu viel Dreck am Stecken?: Alle Daten auf von der Leyens Handy gelöscht

Berlin – Während sich Geheimdienste und Sicherheitsbehörden in aller Seelenruhe und mit Genehmigung der Regierung in sämtliche Kommunikationswege der Bundesbürger hacken können, der große Lauschangriff mittlerweile zum Alltag gehört, können sich offensichtlich Politiker, die wirklich „Dreck am Stecken“ haben, mit ganz einfachen Tricks aus der Affäre ziehen:

14.1.2020
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: Bayern bekommt auf Biegen und Brechen seinen ersten muslimischen Bürgermeister

Nachdem Bayerns Ministerpräsident Markus Söder seit spätestens 2012 davon überzeugt ist, dass der „Islam ein fester Bestandteil Bayerns“ ist, soll nun auch endlich die erste bayerische Gemeinde von einem Korangläubigen geführt werden. Nachdem es im schwäbischen Markt Wallerstein nichts geworden ist mit einem Muslim, soll es nun in Neufahrn endlich was werden.

14.1.2020
Asyl
Terror
Epochtimes: Deutsche Salafisten-Szene wächst auf mehr als 12.000 Personen

Das Wachstum der Salafisten-Szene in Deutschland nimmt kein Ende. Der Verfassungsschutz hat im vergangenen Jahr bei dem radikalsten, größten und in Teilen gewaltorientierten Islamistenmilieu bundesweit offenbar einen Anstieg um 850 Personen auf 12.150 festgestellt.

14.1.2020
Lügen
Linke
Korruption
Epochtimes: Betrugsverdacht in Hessen: Staatsanwaltschaft lässt Büros der AWO durchsuchen

Die Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main hat 14 Wohnungen und Geschäftsräume der Arbeiterwohlfahrt in Hessen und Berlin durchsuchen lassen. Hintergrund sind Ermittlungen gegen Verantwortliche der AWO-Kreisverbände in Frankfurt und Wiesbaden.

14.1.2020
Dritter Weltkrieg
Naher Osten
Epochtimes: Union: Iran hat sich jahrelang nicht an „Geist und Wortlaut“ des Atomdeals gehalten

Die Unionsfraktion hat die Auslösung des Streitschlichtungsmechanismus im Atom-Konflikt mit dem Iran begrüßt. Teheran müsse sein destabilisierendes Verhalten einstellen und zur Vertragstreue zurückkehren, sagte der außenpolitische Sprecher der Fraktion, Jürgen Hardt, am Dienstag. „Der Iran hat sich über Jahre nicht an Geist und Wortlaut des Atomabkommens gehalten.“

Er habe seine destabilisierende Rolle in der Region kontinuierlich ausgebaut und Kriege in Syrien sowie im Jemen befördert und habe „politische Prozesse im Irak und im Libanon systematisch unterlaufen, um seine eigene geostrategische Position auszubauen“, so Hardt weiter.

Und er hält an seiner unerträglichen Vernichtungsrhetorik gegenüber dem jüdischen und demokratischen Staat Israel fest.“


14.1.2020
Asyl
Rechtsstaat
Journalistenwatch: Kuschelurteil für Schwarzafrikaner nach brutalem Mord mit Buschmesser

Bremen – Ein Urteil, das zum linksgrünen bunten Bremen passt, wie ein Topf auf den Deckel: Weil ein nigerianischer Asylzuwanderer seine Frau, die sich von ihm trennen wollte, mit einem Buschmesser grausam massakrierte, bekam er von dem verständnisvollen Richter „nur“ zehn Jahre Knast aufgebrummt. Genau so viel wie ein junger Mann in Dresden nach einem missglückten Anschlag auf eine Moschee, bei dem geringer Sachschaden entstand.     

Wer immer noch nicht eine Tendenz zum Kulturrelativismus in der linkslastigen Justiz erkennt, die sich vornehmlich positiv für IS-Terroristen, Salafisten sowie Mörder und Totschläger mit muslimischem Migrationshintergrund auswirkt, muss auf beiden Augen blind sein. Wie die MOPO schreibt, ist jetzt das Urteil im Bremer Prozess gegen den 43-jährigen Nigerianer gesprochen, der seiner 41-jährigen Frau im Juli vergangenen Jahres mit einem Buschmesser die Kehle durchgeschnitten hat.


14.1.2020
Asyl
Hauptsache kostenlos
Journalistenwatch: Führerschein auf Steuerzahlerkosten – Migranten belagern Fahrschulen

Derzeit registrieren deutsche Fahrschulen einen regelrechten Ansturm von Migranten – vor allem Flüchtlinge wollen unbedingt den Führerschein machen. Die Kosten übernehmen in den meisten Fällen die Sozialämter – angeblich dient die Fahrerlaubnis ja der beruflichen Weiterbildung oder der Integration am Arbeitsmarkt…

„Nach dem Flüchtlingszuzug der vergangenen Jahre werden die Fahrschulen nun überrannt“, erklärte der Vorsitzende des Bundesverbands deutscher Fahrschulunternehmen (BDFU), Rainer Zeltwanger, vorgestern gegenüber der „Welt am Sonntag„. Angeblich sei der Grund der, dass viele Flüchtlinge „ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt steigern“ wollten.


14.1.2020
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: Islamwissenschaftlerin Schröter liest islamhörigen Staatskirchen die Leviten

Köln/Frankfurt – Die bekannte Frankfurter Islamwissenschaftlerin Susanne  Schröter hat den Dauerschmusekurs der katholischen und evangelischen Kirchen mit fundamentalistischen Muslimen kritisiert. In einem interview mit der evangelischen Presseagentur (EPD) warf die Leiterin des Forschungszentrums Globaler Islam den Kirchen vor, sich im Dialog mit Islamvertretern zu unkritisch zu verhalten und sich regelrecht eine Agenda diktieren zu lassen.

14.1.2020
Asyl
Achgut: Sorgen der Deutschen: Zuwanderung weiterhin vor Klima

Knapp ein Drittel (31 Prozent) der Bürger ist der Meinung, dass vordringlich die Probleme in der Flüchtlings- und Einwanderungspolitik sowie bei der Integration gelöst werden müssen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von Infratest dimap für den ARD-DeutschlandTrend. An zweiter Stelle der zu lösenden Probleme landen Umweltschutz und Klimawandel, die von gut jedem Vierten genannt werden (27 Prozent). Auf den weiteren Plätzen landen sozialpolitische Themen wie Bildung, soziale Ungleichheit und Alterssicherung, die jeweils von 15 bzw. 13 Prozent der Befragten genannt werden.

14.1.2020
GEZ
Achgut: Brief eines GEZ-Zahlers an Tom Buhrow

An den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaften der Rundfunkanstalten in Deutschland, Herrn Tom Buhrow, vom 07. Januar 2020:

Sehr geehrter Herr Buhrow,

Das Bundesverfassungsgericht hat mit seinem letzten Urteil erstmals inhaltliche Kriterien für die Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks festgelegt, die die Erhebung des Rundfunkbeitrags rechtfertigen. Offensichtlich erfüllen der von Ihnen geführte WDR, die anderen ARD-Rundfunkanstalten, das ZDF und DeutschlandRadio diese Maßstäbe nicht. Die Affäre um den WDR Kinderchor Dortmund sind für viele Beitragszahler der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.


14.1.2020
Erderwärmung
Epochtimes: Luisa Neubauer kündigt „Klimaklage“ vor Bundesverfassungsgericht an

Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer hat eine „Klimaklage“ vor dem Bundesverfassungsgericht angekündigt.

„Wir klagen: Gemeinsam mit einigen anderen jungen Menschen werde ich vor dem Bundesverfassungsgericht eine Klimaklage einreichen“, teilte Neubauer am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Am Mittwochvormittag um 10:00 Uhr werde man zusammen mit Greenpeace, Germanwatch und der Deutschen Umwelthilfe bei der Bundespressekonferenz eine Erklärung abgeben.


14.1.2020
Rechtsstaat
Epochtimes: Junge Männer als „Dreckspack“ bezeichnet: Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen CDU-Politiker

Im Fall des Kölner CDU-Kommunalpolitikers, der Ende Dezember einen 20-Jährigen angeschossen hat, prüft die Staatsanwaltschaft Köln seit Dienstag, ob der Schütze aus rassistischen Motiven gehandelt hat.

„Ab heute hat die für Staatsschutz und politische Strafsachen zuständige Abteilung 12 die Ermittlungen übernommen“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln, Ulf Willuhn, der „taz“ (Online-Ausgabe). Untersucht werde, ob die Tat einen „ideologischen Hintergrund“ habe.

Auslöser seien Vorwürfe des Angeschossenen im WDR-Fernsehen: Dort hatte der angeschossene 20-Jährige gesagt, der CDU-Kommunalpolitiker habe ihn und seine drei Begleiter vor der Tat als „Scheiß-Kanaken“ und „Dreckspack“ bezeichnet.


14.1.2020
Lügen
Linke
Fahndung
Epochtimes: Hamburg: G20-Extremist gesucht – SOKO „Schwarzer Block“ bittet um Hinweise

Gestern Nachmittag veröffentlichte die Polizei Hamburg erneut das Foto eines bislang unbekannten Tatverdächtigen der schweren Ausschreitungen und Plünderungen im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel 2017 in der Hansestadt.

Der Mann ist aufgrund der bisherigen Ermittlungen verdächtig, aus einer unüberschaubaren, unfriedlichen Menge mehrerer schwarz gekleideter, weitgehend vermummter Personen heraus die im Rahmen des G20-Gipfels eingesetzten Polizeibeamten unter anderem mit Stein- und Flaschenwürfen attackiert zu haben.“

(Daniel Ritterskamp, Polizeisprecher)

Die bisherigen Ermittlungen des LKA 7, Einsatzgruppe „Schwarzer Block“, konnten bisher die Identität des Täters nicht enthüllen. Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte deswegen einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Tatzeit: Donnerstag, 6. Juli 2017, 23.33 Uhr und 23.35 Uhr
Tatort: Hamburg-Sternschanze, Schulterblatt


14.1.2020
Demokratur
Journalistenwatch: Grüne Hessen-CDU schasst Kommunalpolitiker nach migrationskritischem Post

Kassel – Nach einem Bericht des Staatssenders HR hat die CDU im Kasseler Rathaus ihren Stadtverordneten Jörg Hildebrandt aufgefordert, sein Mandat niederzulegen. Grund ist ein Facebook-Beitrag des migrationskritischen Kommunalpolitikers, den die Fraktionsmitglieder als „rassistisch“ bewerten.

Hildebrandt hatte im Dezember ein Bild mit Afrikanern gepostet mit der Unterschrift „Wir sind EU-Bürger“, darunter befand sich ein Foto mit einem Rudel Löwen, überschrieben mit dem Satz „… und wir sind Vegetarier“.

14.1.2020
Asyl
Journalistenwatch: Auffällig: Jugendliche Totraser mit Migrations- und PS- Hintergrund

Daß im Zuge der unkontrollierten Immigration nach Deutschland spätestens ab September 2015 eine ganze Menge armer Seelen ins Land gekommen sind, bei denen zuerst Journalisten und später dann Gutachter psychische Auffälligkeiten feststellen, die regelmäßig selbst nach schwersten Gewalttaten vor Gericht eine Schuldunfähigkeit begründen, ist inzwischen ein alter Hut. Das ist das Schöne an der deutschen Justiz: Daß sie die vom Leben allzu hart Gebeutelten, die hierzulande Schutz und Unterstützung brauchen, nicht auch noch mit harter Hand anfaßt.

14.1.2020
NWO
Brexit
Achgut: Brexit, Megxit, Quexit?

Drei Jahre lang hat die Briten der Brexit beschäftigt. Und jetzt? Jetzt spricht und schreibt alles über den Megxit. Spinnen sie vielleicht doch, die Briten? Oder sind es nur die britischen Medien? Sie sind jedenfalls mit verantwortlich dafür, dass sich Meghan Windsor, geborene Markle, und Harry Windsor aus dem Königshaus in Richtung Kanada absetzen.

Nun gut, Prinz und Herzogin bleiben sie ja noch, jedenfalls vorerst, obwohl einige beleidigte Journalisten, ihres Freiwilds beraubt, jetzt fordern, dass man den beiden auch ihre Titel nehmen soll. Andere machen sich Sorgen, der Megxit könne der Anfang vom Ende des britischen Königtums sein. Droht etwa auch noch ein Quexit?


14.1.2020
Erderwärmung
NWO
Der Blödsinn
Windkraft
Wichtig
Achgut: Dada und die Windmacher

Die Energiepolitik der EU, der Bundesregierung und vor allem der grün regierten Länder setzt auf die völlige Dekarbonisierung bis 2050. Erreicht werden soll dies durch 100 Prozent Energieerzeugung aus Erneuerbaren. Dass dies nicht gelingen kann, wenn gleichzeitig die Kernkraft ausgeschlossen wird, insbesondere nicht durch den Deutschen Sonderweg mit seinem durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz geförderten zügellosen Ausbau der Windkraft – hat beispielsweise der ehemalige Präsident des ifo Institutes in München, Professor Hans-Werner Sinn, in einem auch für Laien gut verständlichen und weithin beachteten Vortrag am 16.12.2019 dargelegt.

14.1.2020
Erderwärmung
Größenwahnsinn
Achgut: Luisa löscht Down Under

Es ist wieder soweit, das neue Jahr hat noch kaum begonnen, aber Luisa Neubauer und ihr Buddy Nick Heubeck (bei Fridays for Future für Social Media zuständig, Anm. d. Red.) treten wieder auf das mediale Parkett bei Welt Online. Dort erklären sie zuerst einmal wieder die Welt durch die Neo-Hamburger Brille. Demnach gilt: “Australien brennt”. Und für den waschechten Klimaaktivisten kann es dafür natürlich nur eine einzige wahre Erklärung geben: den Klimawandel!

Dann noch fix den IPCC zitieren, nach dem in Australien Dürre und Trockenheit zunehmen. Grund: der Klimawandel. Um alles noch zu verschlimmern, weigert sich Australiens Regierung bisher hartnäckig, auf den aus FfF-Sicht einzig richtigen politischen Zug aufzuspringen. Ausgerechnet dieses Land plant dann auch noch, seine reichen Rohstoffvorkommen in Form von Kohle zu nutzen. Genau genommen, von einem indischen Unternehmen namens Adani, welches eine der weltgrößten Kohleminen der Welt erschließen, die Kohle nach Indien verschiffen und dort zur Energiegewinnung nutzen will.


14.1.2020
Erderwärmung
Das gibtg wieder mal Ärger
Grins
Epochtimes: Bundesregierung will der EU nicht mehr Geld für Klimaschutz geben

Die Bundesregierung will die Klimaschutzpläne von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nicht mit zusätzlichen Zahlungen unterstützen. Eine Kapitalerhöhung der Europäischen Investitionsbank (EIB) sei nicht erforderlich, weil die Klimaziele „mit den vorhandenen Ressourcen der EIB erreichbar“ seien, heißt es in der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Franziska Brantner. Kritik an der Haltung der Regierung äußerten am Dienstag Grüne und Gewerkschaften.

14.1.2020
Lügen
Linke
Die Unbestechlichen: Kampagnen, Prüderie, Fleisch

Sylvester hatte sich Don Alphonso in der WELT über die neue Fleischfeindlichkeit der ehemals „Progessiven“ beklagt. Um 1970 sei ein Foto mit einer Nudel auf der Brust einer hallewege gut aussehenden Frau in München bei der CSU noch gerade durchgegangen, heute wäre schon eine Bikiniwerbung in der Weltstadt mit Herz Anlass für hysterische Zuckungen der SPD und ihres politischen Umfelds. Die Prüderie wäre irgendwie von Rechts nach Links gewandert. Der Don ist verwirrt.

Ich nicht. Wäre Herr Meyer in seiner Jugendfrische – als er noch nicht Don Alphonso war – 1970 nach dem Osten gefahren, hätte er schon damals sehen können wie die Linken sind, wenn sie die Macht haben: Total prüde, misstrauisch und verklemmt. Ein Rat an den Don: Man muss immer nachschauen wie regiert wird, nicht wie agitiert wird.  Worte sind billiger Tand, an ihren Taten erkennt man sie.


14.1.2020
Erderwärmung
Kurze Geschichte
Achgut: Als es Stein und Bein fror

Heutzutage ist es einfach, über Klima und Wetter zu schreiben. Man hat nicht nur Google und Wikipedia sowie Tweets von Luisa und Greta als Informationsquelle, man kann alle Erkenntnisse dank copy & paste und Tastatur auch mühelos zu Papier beziehungsweise Bildschirm bringen. Das war früher deutlich schwerer, im wörtlichen Sinne. Ein gutes Beispiel dafür ist der Stein von Rök, entstanden im  8. oder 9. Jahrhundert nach unserer Zeitrechnung. 750 Runen hat ein emsiger Frød Feuerstøn namens Varin damals beidseitig  in eine mächtige, fünf Tonnen schwere Steinplatte gemeißelt, die so hoch und breit wie fünfzig ausgebreitete DIN A4 Seiten ist.

14.1.2020
Lügen
Achgut: Vom Scheitern der Endzeitsekten

Statt mit dem Motorrad durch den Hühnerstall fährt die „Umweltsau“ mit dem WDR immer noch Schlitten und die Verteidiger des „harmlosesten Satire-Songs des Universums“ sind immer noch empört. Vor allem über die „voreilige Entschuldigung” des WDR-Intendanten Tom Buhrow. Spiegel-Bürste Lobo spricht gar von „vorzeitigem Nachrichtenerguss“ durch die verstärkte Aufmerksamkeit für derlei Petitessen in den sozialen Medien und schiebt die Reaktionen somit in Richtung psychologische Dysfunktionalität und Reizüberflutung. „Die #Umweltsau ist überhaupt nur groß geworden, weil NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und die „Bild”-Zeitung auf den Zug der Empörung aufgesprungen sind.“ 

14.1.2020
Erderwärmung
Umwelt
Achgut: Ozeanversauerung stört Fische doch nicht

Wenn Korallenfische mehrere Tage lang in Wasser schwimmen, das mit Kohlendioxid angereichert ist, werden ihre Sinne regelrecht vernebelt: Sie fliehen nicht mehr vor dem Geruch ihrer Feinde und verlieren auch ihre Vorliebe für eine Körperseite. Zu diesem Ergebnis kam 2013 eine australische Forschergruppe. Doch ein Team von der schwedischen Uppsala Universität hat diese Forschungserkenntnisse nicht replizieren können.

14.1.2020
Erderwärmung
Energiewirtschaft
Epochtimes: Gewerkschaft IG BCE: Ohne hinreichend viel Ökostrom sind Hunderttausende Jobs in Gefahr

Woher soll all der "grüne" Strom kommen, wenn Atom- und Kohlemeiler vom Netz gehen? Die Gewerkschaft IG BCE sieht große Unsicherheiten, auch außerhalb der Energiebranche. An einer CO2-ärmeren Zukunft führe kein Weg vorbei - doch beim nötigen Tempo hake es dramatisch.

14.1.2020
NWO
Erderwärmung
FFF
Epochtimes: Unionssprecher Pfeiffer wirft Fridays for Future „Anmaßung“ vor

Der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der Unionsbundestagsfraktion, Joachim Pfeiffer sagte: "In der Marktwirtschaft entscheiden immer noch Unternehmer und Produzenten, wem und was sie liefern, und nicht das Bauchgefühl anmaßender Klimaaktivisten."

14.1.2020
NWO
Dritter Weltkrieg
Die Unbestechlichen: Libyen: Die Chronologie und die aktuelle Situation

Die Situation in Libyen ist unübersichtlich, taucht aber immer wieder in den Schlagzeilen auf. Daher habe ich eine Chronologie zusammengestellt und die heutige Situation zusammengefasst.

Ich wollte schon lange zu der Situation in Libyen schreiben, bin dazu aber bisher nicht gekommen. Heute fand ich ich bei der TASS eine gute und kompakte Zusammenstellung, die ich auch ähnlich geschrieben hätte. Ich habe sie daher übersetzt, auch um Ihnen zu zeigen, wie die Situation in Libyen von russischen Journalisten beurteilt wird.


14.1.2020
Lügen
SPD
Soros
Die Unbestechlichen: Noch zu niedrig: SPD will Mieten aktiv nach oben treiben! (Video)
Noch zu niedrig: SPD will Mieten aktiv nach oben treiben! (Video)

14.1.2020
NWO
Schweden
Grins
Die Unbestechlichen: Nach Brexit der Swexit: Schweden will dem Beispiel Großbritanniens folgen (+Video)

In Schweden denkt man schon seit Jahren laut darüber nach, die EU zu verlassen. Das Projekt EU bewege sich in die falsche Richtung, sagte Peter Lundgren, ein führender schwedischer Abgeordneter des Europaparlamentes. Die Unzufriedenheit mit der EU-Politik sei weit verbreitet.

14.1.2020
NWO
Deutschland Ade
Achgut: Fußball: Rabatt für importierten Rassismus?

Diese Überschrift in der Hamburger Morgenpost verhieß jüngst eine empörende Nachricht: „Unglaubliches Urteil: Rassismus-Skandal in Hamburg: Gericht bestraft betroffenen Verein!“ Und ja, skandalös ist das Urteil in der Tat, wenn auch die Geschichte eine etwas andere ist, als es vielleicht die meisten Leser nach dieser Schlagzeile erwartet haben mögen. Doch worum ging es?

„Nachdem sie mehrfach Affenlaute gegnerischer Fans bei Ballkontakten ihrer dunkelhäutigen Spieler vernommen hatten, waren die Kreisliga-Kicker des Harburger Turnerbundes (HTB) beim Spiel am 1. Dezember 2019 gegen Vereinigung Tunesien geschlossen vom Platz gegangen. Das Sportgericht des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) hat nach dem erfolgten Spielabbruch ein unglaubliches Urteil gefällt.“


14.1.2020
Überwachung
Wichtig
Achgut: 2020er: Die Gedankenpolizei formiert sich

Sprache, Denken und Kultur werden in einem erschreckenden Ausmaß überwacht. Während des letzten Jahrzehnts und besonders im letzten Jahr haben einflussreiche Personen versucht, das Narrativ, durch das sich die Gesellschaft selbst versteht, zu verändern.

Ein heimtückischer Kreuzzug ist im Gange, der darauf abzielt, zu kontrollieren, was die Öffentlichkeit sieht, hört, denkt und glaubt. Dieses Projekt, das in verschiedenen westlichen Kulturen nach Hegemonie strebt, ist nicht weniger gefährlich als frühere Versuche der Gedankenkontrolle durch totalitäre und theokratische Regime. Aber da diese Kampagne keinen Namen hat und keine explizite Ideologie fördert, wird ihre Bedeutung tendenziell unterschätzt, auch von denen, die sich den vielen Versuchen der Sprach- und Gedankenkontrolle widersetzen.

Eine neue identitätsbesessene, antihumanistische und antizivilisatorische Erzählung hat sich durchgesetzt. Wir werden zunehmend gedrängt, unsere Sprache zu ändern, bisher unbekannte Wörter zu verwenden und zutiefst fragwürdige Behauptungen zu akzeptieren. Diese Kampagne ist deshalb so erfolgreich, weil ihre Gegner ihre Bedeutung nicht begriffen haben. Typischerweise werden die Forderungen extremer Identitätsbesessener entweder als bedeutungslos oder als Witz abgetan. Nehmen wir ein Beispiel, das kürzlich aufgetaucht ist.


14.1.2020
Erderwärmung
Energiewirtschaft
Epochtimes: E10-Biosprit genauso teuer wie Super

Das neue Jahr bringt dank verschärfter Umweltvorschriften das gewohnte Preisgefüge an Deutschlands Tankstellen durcheinander.

Das ehedem billigere E10 mit höherem Biospritanteil kostet inzwischen vielerorts genau so viel wie Super (E5). Den ADAC erreichen deswegen viele Anfragen seiner Mitglieder. „Die Preisdifferenz zwischen E10 und E5 hat sich seit Anfang des Jahres verringert“, sagte eine Sprecherin des Automobilclubs am Dienstag. „Dafür sind verschiedene Faktoren verantwortlich, insbesondere gehen wir von einer strategischen Preissetzung einiger Mineralölkonzerne aus.“


14.1.2020
Erderwärmung
Automobil
Epochtimes: Opel plant weiteren Abbau von 2.100 Stellen in Deutschland

Der Automobilhersteller Opel will an seinen Standorten Rüsselsheim, Eisenach und Kaiserslautern weitere 2.100 Stellen abbauen. Mitarbeiter bis einschließlich Jahrgang 1963 bekämen die Möglichkeit, „an einem Altersteilzeitprogramm oder Senior Leave-Programm teilzunehmen“, teilte der Autobauer am Dienstag in Rüsselsheim mit. Das Abfindungsprogramm basiere auf dem Prinzip „der doppelten Freiwilligkeit“.

14.1.2020
NWO
Wichtig
Epochtimes: Davos zum 50. Mal: Nicht nur Trump und Merkel sind dabei – auch Thunberg wurde geladen

Der US-Präsident soll kommen, die Kanzlerin ist angekündigt und auch die "Person des Jahres": In Davos suchen Politiker, Manager und Aktivisten Antworten auf globale Gefahren. „Wir haben sie wieder eingeladen, aber wir müssen aufpassen, dass wir nicht zum Werkzeug für den Hype werden, der um sie herum entstanden ist“, sagt der Gründer des Weltwirtschaftsforums.

14.1.2020
GEZ
Die Unbestechlichen: Das Rundfunksystem wird einbrechen

Noch nie wurde der öffentlich-rechtliche Rundfunk so offen in Frage gestellt wie aktuell. Die Panik bei Intendanten und Redakteuren ist spürbar. Auch, wenn eine offene Debatte über den Fortbestand des Rundfunkbeitrags weiterhin verweigert wird, das System ist angezählt.

14.1.2020
Rechtsstaat
Antifa
Die Unbestechlichen: Hetzjagd auf drei Frauen – „Widerstand steigt auf!“ wird von Antifa angegriffen und verfolgt

Am Samstag, den 04. Januar 2020, hatten wir zu einer angemeldeten Versammlung zum Thema „DSGVO in der Praxis“ auf dem Hanns-Hartmann-Platz in Köln eingeladen. Wir wollten die Bürger über die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren und dazu das DSGVO-Formular von „Hallo Meinung“ (www.hallo-meinung.de) sowie Grundgesetze verteilen. Die Versammlung sollte von 15 – 16 Uhr zeitgleich zu einer Demonstration auf dem Appellhofplatz stattfinden.

14.1.2020
NWO
Die Unbestechlichen: Willkommen im Dritten Deutschen Gesinnungsstaat!

Knapp neunzig Jahre ist es her, dass die blutleere Weimarer Republik von einer Ideologie übernommen wurde, die Einigkeit durch Gleichschaltung, Recht durch Gesinnung und Freiheit durch Gemeinschaft der Guten und Ausgrenzung der Bösen ersetzte.

(von Gerold Keefer)

Dass die legitimen Interessen von Staat und Volk in der Folge der Niederlage von 1918 ein Jahrzehnt lang mit Füßen getreten wurden, hatte angeheizt durch jahrelange wirtschaftliche Not zu einem beispiellosen Stau von Wut, Groll und Hass geführt.


14.1.2020
NWO
Trump
Achgut: Trump hat alles richtig gemacht

Nachdem die Amerikaner General Qasem Soleimani, einen der höchsten Militärs des Iran, und dessen terroristische Helfershelfer in Bagdad getötet hatten, wurde da und dort bereits der dritte Weltkrieg ausgerufen. Insbesondere in Amerika, wo die meisten Medien inzwischen etwa so objektiv berichten wie seinerzeit die Pressesprecher des Vatikans über Martin Luther, herrschte eine interessante Mischung aus Kriegslust und Apokalypse.

Aber auch die europäischen Journalisten warnten sehr: Ausrufezeichen, düstere Adjektive, schwerwiegende Fragezeichen zerfurchten ihre Texte wie die Sorgenfalten ihr Gesicht. Es war die Stunde der Kriegsexperten angebrochen, wo Leute über Krieg redeten, die schon die Rekrutenschule als unnötiges Massaker empfunden hatten. Angst und Genugtuung zugleich: Hatte Donald Trump, der ungeliebte Präsident der USA, nicht endlich den entscheidenden Fehler gemacht, der all die Prophezeiungen erfüllen würde, wonach dieser grobe Mensch am Ende die Welt in den Ruin führt?


14.1.2020
Lügen
Achgut: Pädagogisch betreutes Schimpfwörterlernen

In der Grundschule meines Juniors finden in der ersten Schulwoche im Neuen Jahr für alle Kinder Projekttage zum sozialen Lernen statt. Eine tolle Sache, weil es für die lieben Kleinen sicher sinnvoll ist, bereits früh zu lernen, dass sie ein Teil des sozialen Systems sind und sich als ein solcher auch entsprechend zu verhalten haben. Bedauerlich ist nur, dass dies heutzutage, in unserer fortschrittlichen und toleranten Welt, notwendig zu sein scheint. 

14.1.2020
Lügen
Achgut: Hat sie mich eben geduzt?

Ich gebe zu, dass ich schon einige Wochen um das „Benefit-Life“ herumgeschlichen bin. Eine neue gastronomische Großtat wie ein Café – laut Eigenaussage „menschlich-biologisch-lebenswert“ – ist in einem Schtetl wie meinem immer noch eine kleine Sensation. Und wer außen an dem Laden vorbeiläuft, kann innen drin viele junge Menschen und noch mehr junge Mütter feststellen, die sich da ihren Chai-Latte gönnen, während ihre Männer, ganz klassisch und konservativ, vor Zahnarztstühlen sitzen und an Zähnen feilen oder vor Richtertischen stehen, um nachbarschaftliche Ungereimtheiten zu  klären. Natürlich bin ich ein neugieriger Mensch – einerseits – aber meine Neugierde würde mich nie unbewaffnet in eine Höhle treiben, aus der Bärengebrumm zu hören ist. Und so ist es einmal mehr der Schatz, der mich nach einem Besuch im Hunkemöller unterhakt und mit einem energischen „Das sehen wir uns heute mal an“ ins „Benefit-Life“ schleppt.

14.1.2020
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Ruhani gerät unter Druck – Erste Festnahmen im Zusammenhang mit dem Flugzeugabschuss

Knapp eine Woche nach dem Abschuss eines ukrainischen Flugzeugs in Teheran hat der iranische Präsident Hassan Ruhani die Bestrafung aller dafür Verantwortlichen gefordert.

Für die Bevölkerung sei es wichtig, „dass jeder, der in irgendeiner Art falsch oder fahrlässig gehandelt hat“ zur Verantwortung gezogen werde, sagte Ruhani am Dienstag in einer vom Fernsehen übertragenen Rede.

Nach Angaben der iranischen Justiz sind „einige“ Personen verhaftet worden. „Wir haben intensive Ermittlungen durchgeführt und einige wurden in diesem Zusammenhang verhaftet“, sagte Justizsprecher Gholam-Hussein Ismaili laut Nachrichtenagentur Isna.


14.1.2020
Lügen
Grüne
Epochtimes: Grüne fordern Recht auf Mobilfunk – Ausbauzwang für Telekommunikationsunternehmen

Einen weiteren Schritt zur Regulierung des deutschen und europäischen Mobilfunkausbaus fordern die deutschen Grünen. Mit dem Recht auf Mobilfunk soll eine Verpflichtung der Mobilfunkunternehmen zum Vollausbau in unrentablen oder menschenleeren Gebieten einhergehen.

14.1.2020
NWO
Epochtimes: China, Russland und USA: Neue Machtdynamik im Nahen Osten nach Soleimanis Tod

Nach dem Tod von Qassim Soleimani werden die Karten der Macht im Nahen Osten zwischen dem Iran, China und Russland gegenüber den Vereinigten Staaten neu gemischt. Hinzu kommt, dass der Irak – zwischen den Vereinigten Staaten und dem Iran eingeklemmt – zunehmend in Richtung China gedrängt wird, meinen geopolitische Analysten.

Kanishkan Sathasivam, ein in Massachusetts ansässiger geopolitischer Analyst, sagte der „The Epoch Times“, dass er nach Soleimanis Tod eine deutliche Verbesserung der Beziehungen zwischen dem Iran und China erwartet, es aber der Irak sei, der sowohl für China als auch für Russland eine größere werdende Chance darstellt.


14.1.2020
Lügen
Wie bitte?
Junge Freiheit: Diakonie rechtfertigt Ablehnung von AfD-Spende

GREIFSWALD. Das Kreisdiakonische Werk Greifswald hat die Zurückweisung einer Spende der AfD-Fraktion in Demmin für die dortige Tafelarbeit von 200 Euro verteidigt. Das Werk hatte den Betrag zuvor zurücküberwiesen.

Die stellvertretende Geschäftsführerin Britta Heinrich sagte der Evangelischen Nachrichtenagentur idea, die Diakonie stehe für eine weltoffene Gesellschaft, die Menschen unabhängig von ihrer Herkunft unterstütze. Die AfD weise dagegen „nationalistische und rechtsextreme Tendenzen“ auf.

AfD-Demmin: Eine Schande


14.1.2020
Erderwärmung
aua
Junge Freiheit: CDU-Wirtschaftsrat beklagt deutsche Besserwisserei beim Klimaschutz

BERLIN. Die Präsidentin des Wirtschaftsrats der CDU, Astrid Hamker, hat die „Fridays for Future“-Bewegung für ihre Proteste gegen Siemens kritisiert. „Wir können nicht als Deutsche anderen Ländern unsere Haltungen von oben herab in einem neokolonialistischen Stil aufdrücken“, sagte sie mit Blick auf die Vorwürfe gegen den Konzern wegen seiner Lieferung einer Zugsignalanlage für ein australisches Kohlebergwerk. „Fridays for Future“ hatte deswegen für den Montag zu deutschlandweiten Protesten gegen Siemens aufgerufen

14.1.2020
Lügen
Wo es wohl nur herkommt, sind da welche unzufrieden?
Junge Freiheit: Kramp-Karrenbauer fordert Polizeischutz für Kommunalpolitiker

BERLIN. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat für bedrohte Kommunalpolitiker Polizeischutz gefordert. Wenn diese durch Gewaltandrohungen besonders gefährdet seien, müßten sie „entsprechende staatliche Schutzmaßnahmen“ erhalten, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Selbstbewaffnung der Politiker lehnte die Verteidigungsministerin hingegen ab.

Hintergrund ist die Debatte um den Bürgermeister des nordrhein-westfälischen Kamp-Lintfort, Christoph Landscheidt (SPD). Der Sozialdemokrat hatte einen Waffenschein beantragt, nachdem er in der Vergangenheit Drohungen von Rechtsextremen erhalten hatte.

Sicherheitsbehörden registrieren mehr Straftaten


14.1.2020
NWO
Achgut: Wirtschaftskriege: Vom Segen des Klauens (1)

„Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln“ ist kein Sprichwort, das vor Veralterung geschützt ist. Seine moderne Fortschreibung in dem Sinne, dass schwer Beschulbare die klügsten Beiträge zur Künstlichen Intelligenz liefern, würde nicht einmal Heiterkeit hervorrufen.

Auch in der Landwirtschaft selbst kann sich niemand mehr auf bloßes Glück verlassen. In der dörflichen Schulzeit des 1943 geborenen Autors wurden die Bauernsöhne noch beneidet, weil ihnen die Väter das Schulschwänzen nachsahen oder gar ermöglichten, solange sie auf dem Feld mit anpackten. Heute errechnen Computer „per Algorithmus Regenwahrscheinlichkeiten und Bodensensoren ideale Erntetermine. Drohnen überwachen Felder. Smartphones informieren die Bauern über die ‚Vitaldaten‘ ihrer Tiere im Stall. [...] Mehr als jeder zweite Landwirt (53 Prozent) nutzt digitale Lösungen.“


14.1.2020
Asyl
aha, Frauenrechte
Achgut: Iranische Olympiasiegerin flieht außer Landes

Bei den olympischen Spielen 2016 gewann Kimia Alizadeh Bronze im Taekwondo und wurde so die erste Iranische Olympiasiegerin. Nun hat die 21-Jährige ihr Land verlassen. In einem emotionalen Text auf der Social-Media-Plattform „Instagram“ erhebt Alizadeh schwere Vorwürfe gegen das Regime und das iranische olympische Komitee.

Die Sportlerin, die sich in die Niederlande abgesetzt haben soll, berichtet von ihrem Leben als iranische Olympionikin. Sie habe nur sagen und tragen dürfen, was ihr die Mullahs vorgeschrieben hätten. „Sie haben mich ausgebeutet. (…) Ich war ihnen egal. Wir alle waren ihnen egal. Wir waren nur Instrumente“, erzählt die 21-Jährige. Das Regime habe ihre Medaillen gefeiert, aber ihren Sport immer kritisiert: Es schicke sich nicht für eine Frau, ihre Beine zu strecken. Alizadeh sagte, sie wolle nicht länger „am Tisch der Heuchelei, der Lügen und der Ungerechtigkeit“ sitzen, nicht länger ein Teil der Lügen des Regimes sein. „Ich wünsche mir nichts mehr als Taekwondo, Sicherheit und Glück und Gesundheit in meinem Leben.“


14.1.2020
NWO
Kriegstreiber
Achgut: Broders Spiegel: Die Möchtegern-Frontberichterstatter
In der letzten Woche schien es zeitweise, also würde so mancher beinahe sehnsüchtig auf einen neuen Krieg warten. Gar nicht unbedingt die Irren in Teheran oder Donald Trump, dafür umso mehr manch deutscher Redakteur, der es scheinbar gar nicht erwarten konnte, aus der Zuschauerperspektive an dramatischen Frontberichten zu arbeiten. Nachdem zumindest dieser Kriegsausbruch vorerst ausgefallen ist, kann man sich ja mal fragen, was die Ursache der Kriegs-Obsession hiesiger Berichterstatter ist. Hier ist eine Antwort.

14.1.2020
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Haftar reist ohne Einigung auf Libyen-Waffenruhe ab – Erdogan droht libyschem General mit „Lektion”

Trotz der Verhandlungen der libyschen Konfliktparteien in Moskau ist eine dauerhafte Waffenruhe für das Krisenland ungewiss: Der abtrünnige libysche General Chalifa Haftar verließ die Gespräche nach Angaben des russischen Außenministeriums am frühen Dienstagmorgen, ohne ein Abkommen über die seit Sonntag geltende Waffenruhe zu unterzeichnen. Die türkische Regierung reagierte erzürnt und drohte mit Konsequenzen im Falle weiterer Kämpfe. Russland kündigte an, sich weiter für eine diplomatische Lösung einzusetzen.

14.1.2020
Dritter Weltkrieg
NWO
Epochtimes: Blutige Proteste in Teheran – Trump twittert auf Farsi

Nach dem Flugzeugabschuss der ukrainischen Passagiermaschine 752 in Teheran durch das iranische Militär gehen die Menschen im Iran auf die Straße. Die Polizei reagiert mit Gummigeschossen und Tränengas. Erste Demonstranten verschwinden bereits. Währenddessen bekundet Trump seine Unterstützungen für "das iranische Volk".

14.1.2020
Erderwärmung
Da bin ich sogar mal dafür
Epochtimes: UN-Experten: Mindestens 30 Prozent der Erde sollen Naturschutzgebiete sein

Mindestens 30 Prozent der Erdoberfläche sollen laut einem von  UN-Experten erarbeiteten Plan bis zum Jahr 2030 unter Naturschutz gestellt werden. Auf diese Weise solle dafür gesorgt werden, dass das Aussterben von Arten sowie die zunehmende Zerstörung von Ökosystemen gebremst werden, heißt es in dem am Montag in New York veröffentlichten Konzept.

Für mindestens zehn Prozent der Erdoberfläche, die für den Erhalt der Artenvielfalt besonders wichtig sind, sollen demnach besonders strikte Schutzvorkehrungen gelten.


14.1.2020
Asyl
Türkei
Islamisierung
Junge Freiheit: Türkisches Staatsfernsehen startet in Deutschland

BERLIN. Die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt der Türkei, TRT (Türkiye Radyo ve Televizyon Kurumu), hat eine deutschsprachige Nachrichtenplattform gestartet. „Wir durchleuchten aktuelle Ereignisse aus verschiedenen Perspektiven und legen alternative Themen auf den Tisch, die in den Mainstream-Medien kaum Beachtung finden“, teilte der Sender am Dienstag mit.

14.1.2020
Asyl
Islamisierung
Terror
Junge Freiheit: Zahl der Salafisten seit 2011 mehr als verdreifacht

BERLIN. Die Zahl der Salafisten in Deutschland hat sich seit 2011 mehr als verdreifacht. Statt den damals 3.800 Personen, die das Bundesamt für Verfassungsschutz damals der Szene zurechnete, sind es heute 12.150 wie der Tagesspiegel aus Sicherheitskreisen erfahren hat.

Allein im vergangenen Jahr kamen 850 Islamisten hinzu. Zum Ende des ersten Quartals 2018 registrierten die Behörden 11.000 Salafisten. 2013 waren es noch 5.500. 2018 hatten die Behörden einen Anstieg um 500 Personen verzeichnet.


14.1.2020
Erderwärmung
Der nächste Wahnsinn
Junge Freiheit: Latif geißelt Sportveranstaltungen als Klima-Killer

FRANKFURT/MAIN. Der Klimaforscher Mojib Latif hat sportlichen Großverantsaltungen wie Formel-1-Rennen oder Profi-Fußballspielen vorgeworfen, das Klima zu zerstören. „Sportveranstaltungen sind immer auch mit dem Ausstoß von Treibhausgasen verbunden. Fußballfans fahren mit ihren Autos zu den Stadien, und Fußballspiele sind Massenveranstaltungen, die jede Menge Energie verbrauchen und Müll verursachen“, sagte Latif am Dienstag der Frankfurter Allgemeien Zeitung.

Zudem werde der Sport immer globaler, andere Kontinente seien heute mit dem Flugzeug schneller erreichbar. Dies beschere den Veranstaltern, Verbänden und TV-Sendern zwar hohe Einnahmen, sei aber „ein Graus für das Klima“.


14.1.2020
Asyl
Terror
Achgut: Irans fünfte Kolonne in Deutschland

Während Berlin auf dem europäischen Parkett nach Lösungen für die Iran-Krise sucht, platzt das von Teheran in Deutschland errichtete Netzwerk aus allen Nähten und könnte schon bald zu einer Gefahr für die innere Sicherheit werden. 

Mit eindringlichen Worten hat sich Heiko Maas am Rande des am vergangenen Freitag erfolgten Sondertreffens der EU-Außenminister in Brüssel an die Presse gewandt. Als Europäer könne man nur durch geschlossenes Auftreten Einfluss nehmen, erklärte Maas gegenüber der Presse. So legitim dieser Vorstoß auch sein mag, erweist er sich doch als leere Sprechblase: Seit Jahren scheitert nämlich vor allem Berlin an der Eindämmung des iranischen Einflusses im eigenen Land.


14.1.2020
NWO
Agrar
Achgut: Wenn Umweltrechtler Bauern die Existenz zerstören

Nicht nur die SPD bekommt Morddrohungen und -briefe, es scheint sogar: Je friedlicher die Aktionen, umso aggressiver sind teilweise die Reaktionen von der anderen (politischen) Seite. So gehen auch bei der niederländischen FDF (Farmers Defence Force) neuerdings Briefe ein, deren Absender die friedlichen Demonstranten als “Terroristen” deklariert und sogleich mit Sabotage, wie zum Beispiel Brandstiftung an Wirtschafts- und Wohngebäuden droht. Bei den nicht selten Reet-gedeckten traditionellen Gebäuden dort ist das besonders leicht.

14.1.2020
Erderwärmung
Tesla
Der nächste Beschiss
Achgut: Wenn der Tesla auf polnisch hupt

Wer hätte gedacht, dass dereinst ein entscheidender Standortvorteil für Industrieansiedlungen südlich von Berlin die Nähe zur polnischen Grenze sein würde? Tesla bringt für seinen Firmenneubau in Hauptstadtnähe wohl mehr Pragmatismus mit, als es sich deutsche Politiker auch nur ausmalen konnten. „Tesla schaltet verräterische Stellenanzeigen“, titel Die Welt und fügt hinzu: „Nur rund 60 Kilometer sind es vom geplanten Werk in Grünheide bis zur deutsch-polnischen Grenze, und das will der amerikanische Autobauer offenbar nutzen, um auch Mitarbeiter aus dem Nachbarland anzuwerben“.

14.1.2020
Dritter Weltkrieg
Epochtimes: Raketen schlagen nahe einem von US-Armee genutzten Stützpunkt im Irak ein

In der Nähe eines von der US-Armee genutzten Stützpunkts im Irak sind am Dienstag mehrere Raketen eingeschlagen.

Der Angriff habe der Militärbasis Tadschi nördlich der Hauptstadt Bagdad gegolten, erklärte die irakische Armee. Niemand sei verletzt worden. In Tadschi waren bis vor kurzem auch Bundeswehrsoldaten stationiert. Wegen der Zuspitzung des Konflikts zwischen den USA und dem Iran wurden die 32 deutschen Soldaten aber nach Jordanien und von dort nach Deutschland verlegt.


14.1.2020
Überwachung
China
Epochtimes: Neue Datenschutz-Gesetze ermöglichen China die Kontrolle über ausländische Daten

Das kommunistische Regime in Peking hat im Oktober 2019 ein Kryptografie-Gesetz erlassen, das zum Jahreswechsel in Kraft getreten ist. Die neue Gesetzgebung in Verbindung mit umfassenden Datenschutz-Richtlinien, die China in den vergangenen Jahren verabschiedet hat, stellt ausländische Unternehmen, die im Land tätig sind, vor eine Reihe von Herausforderungen.

„Wir sind sehr besorgt über Gesetze […] wie das in China“, sagte Robert Strayer, stellvertretender Staatssekretär der USA für Cyber- und internationale Kommunikations- und Informationspolitik, am 10. Januar bei einem Pressegespräch.


14.1.2020
Erderwärmung
Epochtimes: Die Deutungshoheit über die australischen Brände – Bots und Trolle bei Twitter unterwegs

Timothy Graham, ein Experte für digitale Medien an der Technischen Universität des nordostaustralischen Bundesstaates Queensland, untersuchte Twitter auf Bots und Trolle im Zusammenhang mit den Buschfeuern. Sein Ergebnis: Etwa die Hälfte der Twitternutzer bei #arsonemergency zeigen Bots- oder Trolltypisches Verhalten.

14.1.2020
Dritter Weltkrieg
Junge Freiheit: Iran droht Europa mit „Konsequenzen“

BERLIN. Die Regierung in Teheran hat Europa mit „Konsequenzen“ gedroht, sollte sich der im Atomabkommen vorhandene Streitschlichtungsmechanismus zum Nachteil des Iran auswirken. Versuchten die Europäer, diesen Mechanismus zu „mißbrauchen, müssen sie bereit für die Konsequenzen sein“, warnte das iranische Außenministerium laut der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag mit.

14.1.2020
NWO
Die Schwemme
Junge Freiheit: Umsiedlung: 250 Einwanderer landen mit Flugzeug in Hannover

BERLIN. Rund 250 Einwanderer sind am Dienstag in einem Flugzeug aus der Türkei in Hannover gelandet. Wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) mitteilte, handelte es sich dabei um „Schutzsuchende, die im Rahmen der Humanitären Aufnahme nach Deutschland einreisen“. Auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT sagte eine Bamf-Sprecherin, unter den 247 Migranten hätten sich 141 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren, 55 Frauen und 51 Männer befunden. Alle seien syrische Staatsangehörige.

14.1.2020
Lügen
Linke
Junge Freiheit: Linkspartei nimmt Kasernen und Stützpunkte ins Visier

Die nächste Umbenennungswelle von Kasernen und anderen militärischen Einrichtungen kündigt sich an. Hatte die Bundesregierung bereits in der Vergangenheit erklärt, die Dienststellen der Marine hätten „Benennungen, die nicht den Vorgaben des Traditionserlasses entsprechen, identifiziert und entsprechende Vorschläge vorgelegt“, setzt die Linksfraktion im Bundestag mit einer Kleinen Anfrage nach.

Die Ankündigung, beispielsweise den nach Großadmiral Alfred von Tirpitz benannten Hafen im Marinestützpunkt Kiel umzubenennen, reicht den Linken nicht. Auch Generalfeldmarschall Erwin Rommel ist in ihren Augen kein geeigneter Namenspatron. Der sogenannte Wüstenfuchs sei aus historischer Sicht „mehr als bedenklich und geschichtspolitisch höchst umstritten“, heißt es in einer Nachfrage der Linkfraktion.

Marine-Rebellen sollen Namensgeber werden


14.1.2020
Erderwärmung
Der Beschiss
Wichtig
Achgut: Nationalpark will Hinweise auf Gletscherschwund entfernen

Der Glacier National Park im US-Bundesstaat Montana will alle Schilder entfernen, welche proklamieren, dass die berühmten Gletscher des Nationalparks bis 2020 verschwunden sein werden. Das berichtet cnn.com mit Bezug auf Äußerungen der Park-Sprecherin Gina Kurzmen. Laut dem amerikanischen Sender wurden die Beschilderungen vor über zehn Jahren angebracht. Sie beruhten auf Prognosen des US Geological Survey (Bundesbehörde für Rohstofffragen). 2017 habe der Geological Survey dem Park mitgeteilt, dass sich die Prognosen verändert hätten, und man nicht mehr mit einem baldigen kompletten Abschmelzen der Gletscher rechne. Aufgrund von Budgetzwängen habe man die Schilder jedoch nicht sofort ausgetauscht.

14.1.2020
Erderwärmung
Extrmisten
UK
Achgut: XR als „Extremisten“? Britische Polizei rudert zurück

Die britische Polizei will eine umstrittene Broschüre zurückziehen, in der die öko-aktivistische Bewegung „Extinction Rebellion“ (XR) neben rechtsextremen und islamistischen Gruppen als „extremistisch“ aufgeführt wird. Nach Angaben der Zeitung „Guardian“ war die Broschüre für Polizisten, Lehrer und weitere Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes gedacht. Diese Berufsgruppen sind in Großbritannien verpflichtet, junge Menschen und Erwachsene an das sogenannte „Prevent“-Programm zu melden, wenn sie Anhaltspunkte dafür erkennen, dass sich die betreffende Person radikalisiert und ideologisch motivierte Verbrechen begehen könnte.

14.1.2020
NWO
Achgut: Wirtschaftskriege: Vom Segen des Klauens (2)

Japans Weg nach ganz oben scheitert in den 1990er Jahren nicht an mangelndem Erfindungsgeist. Der imponiert ungebrochen. 2017 startet Hitachi das globale Projekt Society 5.0: „Das Durchdringen jeder ökonomischen Branche und jeder öffentlichen Institution und Infrastruktur mit den Innovationen der vierten industriellen Revolution (zum Beispiel Internet of Things, Big Data, Künstliche Intelligenz [KI], Roboter) erzeugt die Gesellschaft der Zukunft, in der permanent nicht nur neue Dienstleistungen, sondern auch neue Werte entstehen. [...] Das ist Society 5.0, eine super-smarte Gesellschaft. Japan wird dabei vor der übrigen Welt die Führung übernehmen.“

14.1.2020
Erderwärmung
Epochtimes: Europa – erster klimaneutraler Kontinent: 1,2 Billionen Euro jährlich gegen Klimawandel

Auf dem Weg zum "Green Deal": In ihrem "Investitionsplan für ein nachhaltiges Europa" geht die Kommission davon aus, dass jährlich 1,2 Billionen Euro nötig sind, um das EU-Klimaziel für 2030 noch zu erreichen.

14.1.2020

NWO
Wichtig
Politaia: Plötzlicher Kindstod durch Mehrfachimpfungen

Über viele Jahre hinweg waren die im Zusammenhang mit Impfungen gemeldeten Todesfälle eines der größten Geheimnisse der deutschen Zulassungsbehörde von Impfungen, dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI). Ein Riesen-Skandal, über den sich bis dahin jedoch nur wenige Impfgegner und noch weniger Experten aufregten.

Durch das am 1. Januar 2006 in Kraft getretenen Informationsfreiheitsgesetz hat das Robert-Koch-Institut 2006 erstmals die Meldedaten von Impfkomplikationen nach dem Infektionsschutzgesetz für die Jahre 2001 bis 2005 freigegeben. Zwischen 2001 und 20014 wurden laut Online-Datenbank insgesamt 351 Todesfälle nach Impfungen offiziell gemeldet. Das sind im Durchschnitt mehr als 25 Todesfälle pro Jahr, mehr als zwei Todesfälle pro Monat. Die Dunkelziffer ist jedoch unbekannt.


14.1.2020
Demokratur
NWO
Watergate: UNFASSBAR: „Hintergrundtreffen“ mit Merkels Journalistenbund dürfen weiterhin stattfinden

Angela Merkel trifft sich gelegentlich mit bestimmten Journalisten ausgesuchter Redaktionen, um denen „Hintergründe“ zu erläutern. Die Kanzlerin darf diese Praxis weiterhin fortführen, so urteilte jetzt das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. Kritiker sehen diese Praxis und auch das Urteil als „denkwürdig“ an. Schließlich kann die Kanzlerin damit den Nachrichtenfluss in Deutschland in einer Weise steuern, der grundsätzlichen Vorstellungen über die Presse als vierter und unabhängiger Gewalt im Staat formal zuwiderläuft.

Flüchtlingskrise und Co.: Die Kanzlerin darf ausgesuchten Redaktionen Informationen geben


14.1.2020
Demokratur
Watergate: Merkel-Regierung will Regierungskontrolle schwächen

Kleine Anfragen an die Bundesregierung durch die Oppositionsparteien sind Instrumente der Kontrolle und der Kritik an der Politik von Bundeskanzlerin Merkel und ihrem Kabinett. Viele sogenannte Kleine Anfragen erreichen jährlich die Ministerien. In der aktuellen Legislaturperiode ist die Zahl der Kleinen Anfragen förmlich explodiert. Dass die Anfragen explodiert sind, sagt viel über den Zustand dieser Regierung und das dementsprechend mangelnde Vertrauen der Opposition aus.

Die Merkel-Regierung will anscheinend nun auch noch diesen Rest der Regierungskontrolle abschaffen. Der schleichende Abbau demokratischer Elemente und parlamentarischer Grundsätze und der selbstherrlichen Merkel-Regierung erreicht damit einen neuen Höhepunkt: Die Merkel-Regierung teilte den Bundestagsfraktionen nun mit, dass sie ab sofort nicht mehr alle Kleinen Anfragen der Opposition beantworten wolle. Grund: Die Zahl der Anfragen binde zu viele Kapazitäten, hieß es in einem Brief des Kanzleramts an die Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktionen.


14.1.2020
Erderwärmung
Die Panik-Mache
Wichtig
Epochtimes: Australischer Feuerwehrverband: Der Klimawandel ist nicht an der Brandkatastrophe schuld

Der Australische Feuerwehrverband der Brandregion New South Wales (NSW) weist in aller Schärfe zurück, dass die außer Kontrolle geratene Brandkatastrophe des Landes ihre Ursache in einer „Klimaveränderung“ habe.

Die Volunteer Rural Fire Fighters haben jahrhundertelange Erfahrung im Umgang mit den ständigen Buschfeuern des Kontinentes. Sie weisen die Ursache für die zerstörerische Ausbreitung der Flammen einer Instanz zu, die man hier nicht in erster Linie erwarten würde: Der grünen Politik.

Originalton der Firefighters Association:

The greens and their ideology … continue to oppose and undermine our efforts to conduct hazard reduction in the cooler months“ – dt: die Grünen und ihre Ideologie behindern und untergraben weiterhin den vorsorglichen Feuerschutz in den kühleren Monaten“.


14.1.2020
Lügen
Grüne
NWO
von wegen
Manager-Magazin: Teslas deutsche "Gigafactory" wird weder "öko" noch "giga"

Peter Kaufmann geht die Mittagsruhe über das Geschäft, von Besuchern scheint er derzeit nicht viel zu halten. "Fahrräder anlehnen verboten" und "Betreten der Baustelle verboten" steht am leicht verwitterten Holzzaun seiner "Trucker-Stube" im brandenburgischen Freienbrink. Von Bauarbeiten ist zwar noch nichts zu sehen, doch auch der Zugang zu seinem nebenan liegenden Autohof ist an diesem Mittwochmittag Anfang Januar nicht möglich: Die Eingangstür ist versperrt, der Weg zur Außentoilette mit einem Zaun abgeriegelt. Aus seinem weißen Zweckbau stürmt der Autohofbetreiber erst, wenn er Besucher mit Fotokameras erblickt. Dann befiehlt er barsch, die Fotos zu löschen, und drängt Besucher mit Drohgebärden vom Hof.

14.1.2020
Rechtsstaat
Grins
Epochtimes: Kramp-Karrenbauer: Die Bewaffnung von Kommunalpolitikern ist „nicht der richtige Weg“

Der Bürgermeister von Kamp-Lintfort, Christoph Landscheidt (SPD) hatte nach Drohungen aus der rechten Szene einen Waffenschein beantragt. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer lehnt die Bewaffnung von Kommunalpolitikern ab.

14.1.2020
Erderwärmung
Das Geschäft
Infosperber: Fette Autos fahren und Ablass zahlen

Schlankere Fahrzeuge bremsen den Klimawandel stärker als der Emissionshandel.

Klimapolitisch sind Elektroautos wie etwa die übergewichtigen Teslas oder Mercedes für die Schweiz eine tolle Sache. Die neun Tonnen CO2, welche die Herstellung allein der Batterie verursacht, belasten die CO2-Bilanz vor allem in China. Und der Kohlestrom, der im Winter via Import und subventionierte Ladestationen in die Batterien der Elektroboliden strömt, stammt aus Deutschland.


14.1.2020
NWO
Die Schwemme
Infosperber: «Gipfel der gebrochenen Versprechen»

Ein Jahr nach dem UNO-Flüchtlingspakt fällt die Bilanz am ersten Globalen Flüchtlingsforum in Genf ernüchternd aus.

Vor einem Jahr haben 170 Mitgliedsstaaten der UNO den Globalen Pakt für Flüchtlinge verabschiedet. Seither ist die weltweite Zahl der Flüchtlinge und Binnenvertriebenen auf die Rekordmarke von 70,8 Millionen gestiegen – so viel wie noch nie seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Doch den Finanzbedarf des UNO-Hochkommissariats für Flüchtlinge (UNHCR) zur Versorgung dieser Menschen haben die Mitgliedsstaaten bislang nur zu knapp 40 Prozent gedeckt. Zudem ist die Zahl von Flüchtlingen aus politisch und wirtschaftlich unstabilen Erstaufnahmeländern, die Aufnahme in sicheren Drittländern fanden, seit 2016 um die Hälfte zurückgegangen. Nur ein Fünftel der 193 UNO-Staaten engagiert sich in nennenswerter Weise finanziell oder indem sie Flüchtlinge aufnehmen.


14.1.2020
Rechtsstaat
NWO
Infosperber: Von den Herren über Leben und Tod
Deutschland kennt «Nichtanwendungserlasse». Sie hebeln Gerichtsurteile aus. Zum Beispiel die legale Sterbehilfe an Schwerstkranke.

Red. Der Autor ist Chirurg und Publizist.

Vor kurzem hat mein Demokratieverständnis einen Knacks bekommen. Ich habe einen neuen Begriff kennengelernt: den Nichtanwendungserlass. Davon hatte ich noch nie gehört. Hinter diesem Wort verbirgt sich die erstaunliche Möglichkeit der Regierung, die Gültigkeit letztinstanzlicher Gerichtsurteile auf einen Einzelfall zu beschränken, also deren allgemeine Anwendung zu verhindern. Niemand kann sich daher auf ein solches Urteil berufen. Bisher wurde der Nichtanwendungserlass ausschliesslich im Bereich der Finanzverwaltung eingesetzt, um den Staat vor finanziellen Einbussen zu schützen. Aber dann kam Jens Spahn.

Dieser Bundesgesundheitsminister sorgt nicht nur für ständig neue Gesetze, sondern tritt auch geltendes Recht mit Füssen und missachtet es, wenn es nicht in sein Weltbild passt.


14.1.2020
NWO
Verblödung
Epochtimes: Erfahrungen eines Schulbegleiters: Wie entwickelt sich die Inklusion weiter?

Welche Auswirkungen hat die Inklusion im Schulalltag? Die Schilderungen der Tatsachen stehen im auffallenden Gegensatz zu den eigentlich proklamierten Zielen der Inklusion.

14.1.2020
Lügen
SPD
Epochtimes: Esken warnt trotz Milliardenüberschuss vor Steuersenkungen: „Gefährlicher Vorschlag“

"Das halte ich wirklich für einen gefährlichen Vorschlag, jetzt Steuern zu senken", sagte die SPD-Vorsitzende Saskia Esken am Dienstag im Bayerischen Rundfunk zu entsprechenden Forderungen aus der Union. Die Konjunktur sei "derzeit eher flau".

14.1.2020
NWO
Korruption
Epochtimes: Handy-Löschung: Opposition sieht von der Leyen in Erklärungsnot

In der Affäre um die Löschung von Handy-Daten der einstigen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sieht die Opposition die heutige EU-Kommissionspräsidentin in Erklärungsnot.

Falls von der Leyen die Löschung der Daten auf ihrem zweiten Handy entgegen früheren Aussagen selbst verfügt habe, müsse sie schnellstmöglich erklären, wieso sie zuvor „das glatte Gegenteil behauptete“, sagte FDP-Fraktionsvize Michael Theurer am Dienstag in Berlin.


14.1.2020
Gesundheit
Tee
Herz
Kreislauf
n-tv: Tee schützt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Tee schmeckt nicht nur gut und wärmt - er ist auch gesund. Einer Langzeitstudie zufolge senkt regelmäßiges Teetrinken sogar das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dabei schneidet eine Teevariante besonders gut ab. Und schon geringe Mengen reichen aus für einen messbaren Effekt.

Regelmäßiger Konsum von Tee senkt einer Studie zufolge das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das gelte vor allem für grünen Tee, schreiben chinesische Forscher nach einer Langzeituntersuchung mit mehr als 100.000 Teilnehmern im "European Journal of Preventive Cardiology". "Die Datenlage ist inzwischen so konsistent, dass man grünem und schwarzem Tee eine Kreislauf-protektive Wirkung zusprechen kann", sagt Hans Hauner, Leiter des Instituts für Ernährungsmedizin an der Technischen Universität München, der nicht an der Untersuchung beteiligt war.


14.1.2020
Überwachung
Schweiz
Infosperber: Schweiz: Ausbau des Überwachungsstaates – durch die Hintertür

Illegale Überwachungsmassnahmen sollen in der Schweiz nachträglich legalisiert, der Überwachungsstaat ausgebaut werden.

Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) steht erneut in der Kritik: Als Alt-Nationalrätin Margret Kiener Nellen beim NDB einen Datenbankauszug verlangte, tauchte ihr Name rund 70 Mal in den Systemen des Schweizer Geheimdienstes auf. Und das, obwohl Kiener Nellen keine Zielperson ist und kein Verdacht gegen sie besteht. Es gab weitere Fälle von Parlamentarierinnen und Parlamentariern, die ohne Verschulden in den Datenbanken des Geheimdienstes auftauchten.


14.1.2020
NWO
Wikileaks
Infosperber: Wikileaks-Gründer: Psychische Folter in britischem Gefängnis

Der Fall Julian Assange zeigt, wie schnell sich rechtsstaatliche Prinzipien in Luft auflösen und die Öffentlichkeit kaum aufbegehrt

Um Angaben zu Julian Assange zu bekommen, spielt die Nähe zum Gefängnis in Belmarsh, wo der 48-jährige Journalist und Wikileaks-Gründer seit Monaten eingesperrt sein soll, nur bedingt eine Rolle. Aus der Ferne – beispielsweise von Deutschland oder Ecuador aus – erhält man sowieso kaum Informationen, doch auch aus der Nähe – zum Beispiel aus dem Gerichtssaal Westminster Magistrates' Court in London, wo Assanges Fall behandelt wird – ist die Informationssperre zum politischen Gefangenen aus Australien praktisch unüberwindbar. Das berichten BeobachterInnen vor Ort, die den Prozess seit Monaten begleiten. Julian Assange hätte gemäss Richtlinien der EU das Recht, bei allen Verhandlungen physisch anwesend zu sein. Doch seit Prozessbeginn war dies erst einmal der Fall: am 21. Oktober 2019.


14.1.2020
NWO
Naher Osten
Da läuft doch was aus dem Ruder
Infosperber: Neuer hochbrisanter Nervenkrieg im östlichen Mittelmeer

Die Türkei und Libyen schliessen einen militärischen Beistandspakt und teilen Öl und Gas im östlichen Mittelmeer unter sich auf. Seit Anfang Dezember eskaliert im östlichen Mittelmeer ein Konflikt, der gleich mehrere Anrainerstaaten in ein bewaffnetes Abenteuer zu stürzen droht. Die Krise setzte mit einem geostrategischen Powerplay der Türkei ein. In der ersten Dezemberwoche zwang die türkische Kriegsmarine das israelische Forschungsschiff Bat Galim, welches im Auftrag der zyprischen Regierung innerhalb der zyprischen Territorialgewässer seismographische Forschungen führte, unter Androhung von Gewalt nach Israel zurück. Zeitgleich machte der türkische Aussenminister Mevlüt Cavusoglu in Ankara die Absichten seiner Regierung kund: Die Türkei würde «selbstverständlich» Gewalt anwenden, um «unerlaubte Aktivitäten» in der von ihr beanspruchten maritimen Wirtschaftszone zu verhindern. Der türkische Aussenminister meinte damit das gesamte Gebiet rundum die Mittelmeerrepublik Zypern.

14.1.2020
Erderwärmung
Schweiz
Infosperber: Milliarden fürs Ausland: Wer pfeift die Strombarone zurück?

Die Schweizer Strombranche investiert Milliarden im Ausland und foutiert sich um die Sicherheit der Stromversorgung in der Schweiz.

Die Schweizer Stromunternehmen gehören grösstenteils den Kantonen und Gemeinden. Man sollte also davon ausgehen können, dass die Sicherheit der Stromversorgung der Schweiz oberste Priorität hat, das heisst die Stromproduktion im Inland, wenn man bedenkt, dass die Atomkraftwerke sukzessive abgestellt werden und die Elektromobilität zusätzlichen Strom erfordert.




www.Minisub1977.de





Auf die Gefahr hin Sie zu nerven: Bitte besuchen Sie unsere Handelsplattform und bestellen Sie hier über uns! Auch wenn Sie bereits Kunde bei den Anbietern sein sollten, können Sie über uns auch mit Ihrer Kundennummer bestellen. Sie unterstützen unsere Dienste damit. Besten Dank im Voraus. Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

13.1.2020
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Das altbekannte Drehbuch der USA für Kriegseinsätze (Video)

Häufig kommt einem alles sehr bekannt vor. All die Experten, Journalisten, Minister und Präsidenten geben Dinge von sich, die man in leicht abgeänderter Form schon mehrfach gehört hat. Besonders dann, wenn es um Krieg und Frieden geht.

13.1.2020
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: "Ende der USA in unserer Region hat begonnen" – Der Soleimani-Mord und seine Folgen

Beim iranischen Raketenangriff am Mittwoch kam kein US-Soldat ums Leben, in der von der iranischen Flugabwehr versehentlich abgeschossenen Boeing 737 starben dagegen 176 Menschen. Langfristig könnten die Folgen des Soleimani-Mords für die USA aber schmerzhafter sein als für den Iran.

von Karin Leukefeld, Damaskus

In der angespannten Lage zwischen den USA und Iran ist es am frühen Mittwochmorgen zu einem tragischen Unfall gekommen. Der Luftwaffenchef der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) erklärte am Samstag vor Journalisten in Teheran, dass der Flugzeugabsturz des zivilen UAI-Fluges PS752 durch eine iranische Flugabwehrrakete verursacht worden sei.


13.1.2020
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: Iranischer UN-Botschafter: US-Präsenz im Nahen Osten bringt nur Elend, Krieg und Hass

Afshin Rattansi, der Moderator von "Going Underground", spricht mit dem iranischen Botschafter bei der UNO in Genf, Esmaiel Baghaie Hamaneh. Der Diplomat äußert sich zu den jüngsten Ereignissen im Nahen Osten sowie zur Eskalation zwischen dem Iran und den USA.

Hamaneh zufolge war der von den USA ermordete General Qassem Soleimani ein aktiver Kämpfer gegen den Terror und den Islamischen Staat. Damit habe er viel zur Sicherheit Europas beigetragen. Es sei "bizarr", ihn als Terroristen zu bezeichnen.


13.1.2020
Dritter Weltkrieg
NWO
Deutsch.RT: IS freut sich nach US-Ermordung Soleimanis über "göttliche Intervention"

Die Ermordung eines der effektivsten Kommandeure im Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat, des Generalmajors Qassem Soleimani, durch die USA wurde nicht nur von einigen westlichen Regierungen und Medien begrüßt, sondern auch vom IS selbst.

In der Wochenzeitschrift al-Naba, die den Propagandisten des sogenannten Islamischen Staats (IS) nahesteht und bei der Rekrutierung von Dschihadisten eine wichtige Rolle gespielt hat, wurde der Tod eines der gefährlichsten Gegner der Terrorgruppierung begrüßt. Der Kommandeur der Al-Quds-Einheit der iranischen Revolutionsgarde war eine zentrale Figur bei der Organisation des Widerstands und Aufbaus meist schiitischer Kampfgruppen, die den IS im Irak und Syrien bekämpften.


13.1.2020
Erderwärmung
Infosperber: Wo Klimaschutz chancenlos ist

Warum eine globale CO2-Reduktion derzeit zum Scheitern verurteilt ist, veranschaulicht Benin, eines der ärmsten Länder der Welt.

Afrikas Bevölkerung explodiert. Derzeit beherbergt der Kontinent zwischen Tunis und Kapstadt 1,3 Milliarden Menschen, bis 2050 erwartet die UNO eine Verdoppelung auf 2,5 Milliarden. Die Folgen sind unaufhaltsam: erheblicher Mehrverbrauch von Ressourcen und Energie, spürbar höhere Umweltverschmutzung und stark zunehmende Flüchtlingsströme. Ebenso werden die Treibhausgas-Emissionen weiter ansteigen.


13.1.2020
Erderwärmung
Infosperber: Der Marktwächter, der den (Elektrizitäts-) Markt nicht wählte

Carlo Schmid, Etatist, weiss: Der Markt kann die Stromversorgung nicht sichern. Ende Jahr tritt er als ElCom-Präsident zurück.

«Gegenfrage: Glaubt die NZZ nicht mehr daran, dass der Markt dies schon richten wird?» Die ironische Frage stellte Carlo Schmid-Sutter, der Ende Jahr als Präsident der Eidgenössischen Elektrizitätskommission (ElCom) zurücktritt, im Abschieds-Interview mit der NZZ. Die NZZ ist das Leibblatt des Freisinns; beide fordern – zumindest auf dem Papier – stets «mehr Markt und weniger Staat».

Die ElCom – Teil der Liberalisierungs-Bürokratie


13.1.2020
NWO
Finanzen
Schon wieder Schmiergeld. Wird denn keiner misstrauisch
Infosperber: EU-Bankenaufseher wird Lobbyist bei Finanzlobby-Gruppe

Adam Farkas, Direktor der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde, wechselt zu einer der mächtigsten Finanzlobby-Gruppen der Welt.

Am 9. August 2007 hielt die Finanzwelt den Atem an: Die Zinsen auf den weltweiten Handel mit Finanzinstrumenten stiegen sprunghaft an. Es folgte eine globale Finanzkrise, die mit dem Zusammenbruch der US-amerikanischen Grossbank Lehman Brothers ihren Höhepunkt erreichte. Grosse Finanzdienstleister mussten mit staatlichem Fremdkapital gerettet werden, einige Banken wurden ganz verstaatlicht und später geschlossen. Die Verschuldung von vielen Staaten stieg stark an, die Krise wirkte sich auf die Realwirtschaft aus. Produktionssenkungen und reihenweise Zusammenbrüche von Unternehmen waren die logische Folge.


13.1.2020
Lügen
Jetzt drehen sie endgültig durch
Deutsch.RT: Jobcenter wollte Hartz IV-Bezieherin Einnahmen aus Flaschensammeln anrechnen

Das Jobcenter Düsseldorf wollte einer Flaschensammlerin ihre Einnahmen aus dem Flaschensammeln auf die von ihr bezogenen Sozialleistungen anrechnen. Die Frau wehrte sich und bekam nach ausgiebiger Prüfung ihrer Bedürftigkeit nun vom zuständigen Sozialgericht Recht.

Das Jobcenter Düsseldorf wollte einer heute 53-jährigen Leistungsbezieherin ihre Einnahmen aus dem Sammeln von Pfandflaschen auf ihre Hartz-IV-Leistungen anrechnen. Die Frau wehrte sich und bekam am Mittwoch dieser Woche vom Sozialgericht Düsseldorf Recht.


13.1.2020
NWO
Naher Osten
Deutsch.RT: Iranischer Politikwissenschaftler Mousavi: Die Stunde des Iran hat gerade erst begonnen

Welche Auswirkungen hat die Ermordung von Generalmajor Qassem Soleimani auf die iranische Politik und für die Menschen? Wird Teheran nun nach Atomwaffen streben? Diese und weitere Fragen stellte RT dem iranischen Politikwissenschaftler Dr. Seyed Alireza Mousavi.

13.1.2020
Erderwärmung
Greta geifert wieder
Journalistenwatch: Neuer Sündenbock ausgemacht: Greta geht auf Tennisstar Roger Federer los

Der Tennis-Star Roger Federer gerät ins Visier von Greta &Co. Er wird wegen seiner Geschäftsbeziehung zur Bank Credit Suisse angegriffen und gibt dem Druck nach: Er werde Gespräche mit der Bank führen und das Sponsoring überprüfen, verkündet der Schweizer untertänigst. Die Credit Swiss ist den „Klimaaktivisten“ ein Dorn im Auge, weil sie in fossile Brennstoffe investiert. 

Die gerade 17 Jahre alt gewordenen „Ikone“ Thunberg hatte sich laut The Express persönlich in einem Retweet zu dem Thema geäußert: Darin behauptete sie, die Credit Suisse habe 57 Milliarden US-Dollar in Unternehmen investiert, die nach neuen fossilen Quellen suchen. „Roger Federer, unterstützen Sie das?“, fragte Thunberg die 38-jährige Tennislegende.


13.1.2020
Asyl
Islamisierung
Journalistenwatch: Islamisierung im Eiltempo: Türkei gründet bereits Stiftung für Schulgründungen in Deutschland

Die Eroberung Deutschlands durch den Islamfaschisten Erdogan ist längst beschlossene Sache – nur unsere blinden und naiven Politiker wissen es noch nicht und lassen sich an der Nase herumführen.

Auf irgendwelche „Verhandlungen“ backt sich Erdogan, die DITIB und alle anderen türkischen Verbände ein Ei – sie ziehen ihre Interessen zugunsten eines islamischen Staates durch und wahrscheinlich werden sie von einigen Politikern dabei sogar unterstützt:


13.1.2020
Lügen
SPD
Stegner
Journalistenwatch: Ralf Stegner: Abschuss des Passagierflugzeuges im Iran „nur“ bedauerlicher Irrtum

Dass die Asozialisten einen Faible für islamfaschistische Diktaturen haben, ist ganz natürlich und bekannt. Die menschenfeindlichen Ideologien sind sich einfach zu ähnlich. Aber manchmal ist es schon erschütternd, wenn diese „Solidarität“ all zu offen präsentiert wird.

13.1.2020
NWO
Organmafia
Epochtimes: Sterben oder Organspende? – „Der Hirntod ist nicht der Tod des Menschen!“

Schon in einer früheren Phase müssten Ärzte entscheiden, ob sie die Therapie sofort beenden und den Patienten versterben lassen - etwa anhand der Patientenverfügung - oder die Beatmung bis zum tatsächlichen Hirntod und der dann möglichen Organentnahme weiterlaufen lassen, sagte der medizinische Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation, Axel Rahmel.

13.1.2020
Erderwärmung
jaja
Epochtimes: Höhere Heizkosten für 2019 – trotz milder Witterung

Trotz eines warmen Jahres 2019 müssen Verbraucher mehr Geld für ihre Heizung ausgeben. Zu diesem Ergebnis kamen die beiden Online-Vergleichsportale Verivox und Check24 unabhängig voneinander in ihren Analysen.

13.1.2020
Lügen
Grüne
Epochtimes: Grüne feiern 40 Jahre Gründung: „Nie wieder Deutschland“-Partei in Deutschland akzeptiert wie nie

Ausgerechnet in dem Land, dessen Namen ihre Spitzenfunktionäre stets mit Verachtung ausgesprochen hatten, sind die Grünen mächtiger denn je. Das deutsche Bürgertum hat die „Partei der Besserverdienenden und Bessergebildeten“ als die seine angenommen.

13.1.2020
NWO

USA
Deutsch.RT: Fall Biden und "russische Propaganda": Ein Universalargument prägt die politische Landschaft der USA

Ausgerechnet der republikanische Senator Lindsey Graham fordert die Überprüfung von Indizien zur ukrainischen Korruptionsaffäre um Joe und Hunter Biden auf "russische Propaganda". Dieser Popanz ist mittlerweile eine Allzweckwaffe des US-Establishments.

13.1.2020
NWO
Gold
Deutsch.RT: Goldman Sachs: Die Superreichen der Welt horten physisches Gold in geheimen Bunkern

Die strategischen Argumente für den Besitz von Gold sind laut den Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs nach wie vor stark. Sie verweisen auf Faktoren wie politische Unsicherheit, Rezessionsängste und andere Sorgen der globalen Elite.

Daten aus der Goldman-Sachs-Forschung zeigen, dass der physische Besitz von Gold die bevorzugte Art und Weise der globalen Elite zu sein scheint, sich abzusichern. Der physische Kauf von Gold hat in den letzten drei Jahren statistisch in rasantem Tempo zugenommen. In einer Notiz, die von Goldman Sachs an Kunden verschickt und von Yahoo Finance eingesehen wurde, heißt es:

Seit Ende 2016 ist der implizierte Aufbau nicht transparenter Goldinvestitionen viel größer als der Aufbau sichtbarer Gold-ETFs (Exchange Traded Funds).


13.1.2020
Lügen
Aber ja doch
Deutsch.RT: BPK zur US-Entscheidung, gegen Willen des Irak Truppen im Land zu belassen: "Widdewiddewitt ..."

Die Weigerung der USA, ihre Truppen entgegen der Entscheidung der irakischen Regierung im Land zu belassen, gilt allgemein als völkerrechtswidrig. Doch auf der Bundespressekonferenz versuchte das Auswärtige Amt alles, um einer Bewertung des US-Agierens auszuweichen.

13.1.2020
Lügen
AfD
Journalistenwatch: AfD: Ist Meuthen noch der richtige Mann?

AfD-Chef Jörg Meuthen zerbricht sich den Kopf darüber, wie er einer Radikalisierung in der Partei entgegenwirken könnte. Dem hellhörigen Beobachter stellt sich die Frage, wie Meuthen „radikal“ definiert, und er kommt dabei zu einem beunruhigenden Ergebnis.

13.1.2020
Erderwärmung
Grins
Journalistenwatch: Hessen: Schwarzgrüner Windkraft geht – erstmal – die Puste aus, Al-Wazir muss Trauer tragen

Wiesbaden/Berlin – Gute Nachricht für alle Naturfreunde, die sich zunehmend über zerschnittene Wälder, vernichtete Brutgebiete, geschredderte Vogelschwärme und kilometerlange Todesschneisen ärgern: Wie der gleichgeschaltete linksgrüne GEZ-Staatssender HR grollend feststellt, ist „der Bau neuer Windräder in Hessen im vergangenen Jahr nahezu zum Erliegen gekommen“. Damit liegt Hessen in den Windei-Charts auf dem vorletzten Platz. Nur im Saarland drehen sich noch weniger neue Windmühlen.

13.1.2020
NWO
Merkel
Journalistenwatch: Vormundschaft: Merkel will das Leben der Deutschen grundsätzlich verändern

Seit 14 Jahren verändert sich Deutschland. Rasant und rapide. Auf allen Ebenen. Kein Zufall. Mit Angela Merkel haben Land und Leute einen Vormund erhalten und wurden und werden seither kontinuierlich ihrer Grundrechte und ihrer Mitspracherechte durch ein raffiniertes Machtsystem beraubt. Die selbstherrliche Kanzlerin, deren Realpolitik ausschließlich in Hinterzimmern erdacht, organisiert und strategisch in den Lauf gebracht wird, versteht es sehr gut, die autoritätsgläubigen Deutschen an der langen Leine hinter sich herzuziehen – und sie zu manipulieren und manipulieren zu lassen.

Von Hans S. Mundi

Die deutschen Mündel an der Leine der eiskalten Kanzlerin


13.1.2020
Asyl
Islamisierung
Epochtimes: Türkei macht Nägel mit Köpfen: Maarif-Stiftung soll türkische Privatschulen in Deutschland betreiben

Bereits im April 2019 hat die türkische Maarif-Stiftung einen deutschen Ableger gegründet. Zu ihren Zwecken gehört explizit der Betrieb von Privatschulen. Offenbar soll Maarif auch die drei türkischen Privatschulen betreiben, die für Köln, Berlin und Frankfurt/M. geplant sind.

13.1.2020
Überwachung
Epochtimes: Kritik aus CDU und FDP an Schäubles Vorstoß für Klarnamenpflicht in sozialen Medien

Kritik aus seiner eigenen Fraktion und der FDP erhielt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) für seinen Vorschlag eine Klarnamenpflicht für Nutzer sozialer Medien einzuführen.

13.1.2020
Lügen
Linke
Die Unbestechlichen: Linke drängen auf Vier-Tage-Woche

In der neu entflammten Debatte über weitere Arbeitszeitverkürzungen sprechen sich die Linken im Bundestag für eine Vier-Tage-Woche aus. „Das ist moderne Arbeitsmarktpolitik und wegweisend, auch für Deutschland“, sagte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin Sabine Zimmermann der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Bundesregierung komme aber leider nicht auf solche Ideen.“Die möchte lieber den umgekehrten Weg einer weiteren Ausweitung von Arbeitszeit im Rahmen der Digitalisierung gehen.“ Zimmermann forderte stattdessen, die Möglichkeiten der Digitalisierung und der Produktivitätsfortschritt müssten dafür genutzt werden, „dass die Menschen weniger arbeiten und mehr Lebensqualität haben“. Die Zeit sei reif für eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich, so die Bundestagsabgeordnete.

13.1.2020
Asyl
Islam
Journalistenwatch: Wer von Euch links-grünen Islam-Appeasern wissen will, was Mut ist: Iranische Schach-Schiedsrichterin legt Kopftuch ab

Die Iranerin Shohreh Bayat ist Chefschiedsrichterin bei der aktuellen Schach-Weltmeisterschaft der Frauen in Shanghai. Weil der islamkonforme Kopflappen nur halbseiden ihr Haar verhüllte, hagelte es massive Kritik aus der staatstreuen Presse des iranischen Mullah-Regimes. Nun hat sich Bayat zu einem mutigen Schritt entschlossen, von dem sich die Claudia Roths dieser Welt und sonstige billige Islamappeaser eine extra dicke Scheibe abschneiden können.

13.1.2020
Asyl
Die Kosten
Journalistenwatch: Steigende Kassenbeiträge: Unbequeme Wahrheiten werden weiter verschwiegen

Die mit Rekordeinnahmen gesegneten Krankenkassen, die in den Zehnerjahren hohe Überschüsse verbuchten, stellen sich auf neue Zeiten ein: Nachdem kurz vor Jahresende bereits ein überraschendes Defizit für 2019 verkündet wurde, sollen in den nächsten Jahren Milliardenverluste die Regel sein – und folglich Beitragserhöhungen. Unverdrossen schieben die Kassenverbände die Schuld dafür neuen Gesetzen in die Schuhe – das Thema Massenzuwanderung in die Sozialsysteme soll und darf nicht einmal als Mitgrund erwähnt werden.

13.1.2020
NWO
Korruption
Leyen
Epochtimes: Berateraffäre: Alle Daten auf von der Leyens Handy gelöscht

Wie nach den jüngsten Untersuchungen zur Datenlöschung von Frau von der Leyens Diensttelefonen herauskam, wurden nicht nur alle Daten im Ministerium endgültig gelöscht. Man überließ es von der Leyen selber, zu beurteilen ob Daten auf ihren Telefonen relevant wären, bevor sie sie übergab.

13.1.2020
NWO
Pharma
Wir sind doch nur Kaninchen...
Epochtimes: Forschung zu Tod durch Medikamententests vor 70 Jahren – Menschenbild in der Medizinforschung

In einem Forschungsprojekt, dass sich mit den ethischen Prinzipien in der Medikamentenforschung in ihrer historischen Entwicklung bis heute befasst, werden jetzt Todesfälle in einer Tuberkuloseklinik vor 70 Jahren untersucht. Wird in der medizinischen Forschung der Mensch als Individuum oder nur als Träger biologischer Eigenschaften wahrgenommen?

13.1.2020
Lügen
Linke
Epochtimes: Linken-Politikerin Helm stand jahrelang auf „Feindesliste“

Das Berliner Landeskriminalamt führte jahrelang die Berliner Linken-Politikerin und Synchronschauspielerin Anne Helm auf einer sogenannten "Feindesliste" für einen Hauptverdächtigen der Anschlagsserie im Berliner Bezirk Neukölln.

13.1.2020
Erderwärmung
Die Greta
Meat Loaf
Grins
Die Unbestechlichen: Rock-Legende Meat Loaf (72): »Greta Thunberg ist gehirngewaschen«

Es gibt noch Musiker und Künstler, die sich nicht verbiegen lassen und sich dagegen zur Wehr setzen, sich dem politischen Mainstream zu unterwerfen. Einer davon ist US-Rock-Legende Meat Loaf. In einem Interview sprach er Klartext zu Greta Thunberg und dem angeblichen Klimawandel.

US-Rock-Legende Meat Loaf (72), bürgerlich Marvin Lee Aday, war nie ein Kind von Traurigkeit. In seinen jungen Jahren ließ er so gut wie nichts aus, was damals zu einem richtigen Rockmusiker gehörte. Sex, Drogen, Rock´n´Roll, das war der Lebensinhalt des zu jener Zeit extrem übergewichtigen Sängers. Dennoch hatte er auf der Bühne mit seinen Stücken großen Erfolg. Neben seinen Liedern wie »I would do anything for love«, »Bat out of hell« oder »Two out of three ain´t bad« trat er auch als Schauspieler in der Rock-Oper »The Rocky-Horror-Picture-Show« an der Seite von Tim Curry auf.


13.1.2020
Dritter Weltkrieg
NWO
Das Geschäft
Die Unbestechlichen: Krieg USA vs. Iran? – Ein Wachstumsprogramm für die US-Rüstungsindustrie! (+Video)

Während die Völker der Welt besorgt zum Nahen Osten schauen, werden in bestimmten Unternehmen Milliarden gescheffelt und der Champagner kaltgestellt. Endlich mal wieder ein richtiger Krieg in Sicht. Das iranische Mullah-Regime hat immerhin „schwere Rache“ versprochen, ein Himmelsgeschenk für die westlichen und besonders die US-Rüstungsindustrien.

Die Chancen stehen nicht schlecht. Die Wut über den Tod des Generals Qassem Soleimani hat zigtausende auf die Straße geholt, er wird als Märtyrer und fast Heiliger gefeiert, wie ein Gemälde in der iranischen, staatlichen Nachrichtenagentur Fars sehr emotional illustriert

13.1.2020
NWO
Frankreich
Bürgerkrieg
Prophezeiung
Die Unbestechlichen: Bis 1,7 Millionen Menschen protestierten am Donnerstag im Frankreich gegen die Regierung

In den deutschen Medien habe ich in diesem Jahr noch nichts über die Situation in Frankreich gehört, wo seit dem 5. Dezember ein Generalstreik gegen die Rentenreform das Land lähmt.

Da ich dazu keine eigenen Erkenntnisse habe, habe ich einen Bericht der russischen Nachrichtenagentur TASS übersetzt, der über die landesweiten Großdemonstrationen vom Donnerstag berichtet hat.


13.1.2020
Lügen
SPD
Journalistenwatch: „Eskenfilme“: Die lustige Begleitmusik zum SPD-Niedergang

Wer den Dachschaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen: SPD-Chefin Saskia Esken kann nach diversen Misserfolgen und politischen Blamagen während der letzten Wochen endlich einen „Triumph“ verbuchen: Auf Twitter schafft sie es jetzt noch zur Kultfigur, in Form des auf sie bezogenen Hashtags „#Eskenfilme“.

Allerdings nimmt sich der Hype um „Trendsetterin“ Esken dort nicht nicht zum Wohle der schwindenden Sozialdemokratie aus. Vielmehr ergießt sich der beißende Spott der Netzgemeinde über die SPD-Chefin, die mit ihren jüngsten Äußerungen über Steuererhöhungen und Sozialismuskurz für Kopfschütteln sorgte und unterirdische Ansichten offenbarte – es sei denn, sie hätte einfach nur viel Pech beim Denken gehabt.


13.1.2020
Asyl
Terror
Journalistenwatch: „Allahu Akbar“ und Drohungen in drei Kirchen natürlich nicht politisch motiviert

Rhauderfehn/Ostrhauderfehn – Ein 33jähriger Ivorer, Asylzuwanderer aus der zunehmend radikal islamisierten Elfenbeinküste, hat am Sonntagmorgen laut Ostfriesenzeitung Gottesdienstbesucher von drei Kirchen im Raum Leer in Angst und Schrecken versetzt. Zuerst brüllte der Mann in zwei Rhauderfehner Kirchen herum und schrie Allahu Akbar, dann radelte er weiter in den Nachbarort Ostrhauderfehn und bedrohte in der dortigen Petruskirche weitere Christen. Die Polizei sieht in den Attacken des mutmaßlichen Muslims keine politisch motivierte Tat, sondern nur eine „geistige Verwirrung.“ Der Schwarzafrikaner, der sich heftig gegen seine Festnahmen wehrte, wurde in eine Fachklinik gebracht.    

13.1.2020
Erderwärmung
Die Spinner
Soros gegen Soros
Junge Freiheit: Fridays for Future ruft zu Protesten gegen Siemens auf

MÜNCHEN. Nach der Entscheidung von Siemens, an Lieferungen für ein Kohlebergwerk in Australien festzuhalten, hat Fridays for Future zu erneuten Protesten gegen das Unternehmen aufgerufen. Siemens-Chef Joe Kaeser hatte zuvor betont, man werde sich an die vertraglichen Verpflichtungen zur Belieferung der Adani-Mine mit einer Zugsignalanlage halten.

Für „Fridays for Future“ eine Provokation. „Die heutige Entscheidung macht die Bestrebungen von Kaeser, den Siemens-Konzern zukunftsgerichtet wirken zu lassen, vollständig zunichte“, schrieb die Organisation auf ihrer Internetseite. In Zeiten der Klimakrise müßten „gerade auch Konzerne Wort einhalten und ihre Versprechen zum Klimaschutz einhalten“.

Spontandemos für Montag geplant


13.1.2020
Erderwärmung
E-Mobile
Die Folgen
Epochtimes: Forschungsbericht: E-Mobilität gefährdet bis zu 410.000 Jobs

Durch die Umstellung auf die Elektromobilität sind in Deutschland in einem Extremszenario bis 2030 rund 410.000 Arbeitsplätze gefährdet. Allein in der Produktion des Antriebsstrangs, also bei Motoren und Getrieben, könnten bis zu 88.000 Stellen wegfallen, heißt es in einem Bericht der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM), über den das „Handelsblatt“ berichtet. Die Ergebnisse sollen an diesem Montag vorgestellt werden – zwei Tage vor dem für Mittwoch geplanten Autogipfel.

13.1.2020
Erderwärmung
Danke
Aber da hätte ja wohl Soros was dagegen
Epochtimes: Siemens hält an Zulieferung für Kohlebergwerk fest

Der Industriekonzern Siemens hält trotz Protesten von sogenannten Klimaschützern an einer wichtigen Zulieferung für ein umstrittenes Kohlebergwerk in Australien fest.

13.1.2020
Geschichte
Grüne
Junge Freiheit: Mit dem Bunten ging es schnell vorbei

Eine Generation lang hatte es nach dem Zweiten Weltkrieg keine einzige erfolgreiche Parteineugründung gegeben – neue Parteien wie die Gesamtdeutsche Volkspartei (GVP) oder die NPD nach ihrem kurzen Aufschwung zwischen 1966 und 1969 waren schnell wieder verschwunden oder wurden ebenso bedeutungslos wie das Zentrum oder die Flüchtlingspartei BHE. Also wurde den Grünen ihr späterer Erfolg nicht an der Wiege gesungen, als sie sich am 13. Januar 1980 in Karlsruhe gründeten. 

13.1.2020
Lügen
Korruption
Junge Freiheit: AWO-Skandal: AfD stellt Gemeinnützigkeit in Frage

BERLIN. Die AfD hat im Finanzskandal der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Konsequenzen gefordert. So dürften betroffene Verbände bis zur Klärung der Vorwürfe keine weiteren Aufträge durch die öffentliche Hand mehr erhalten, sagte der stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Leif-Erik Holm, der JUNGEN FREIHEIT.

„Der mögliche Korruptionsskandal der AWO in Frankfurt dürfte nur die Spitze des Eisbergs sein“, warnte Holm. Vielmehr handle es sich bei der Angelegenheit vermutlich um ein deutschlandweites Problem. „Man muß wohl mittlerweile davon ausgehen, daß hinter der AWO-Abzocke System steckt. Der Staat macht es den scheinheiligen Pseudo-Samaritern der AWO auch ziemlich einfach“, kritisierte der AfD-Abgeordnete.

Hohe Anwaltskosten


13.1.2020

NWO
Infosperber: Mobilfunk: «Grenzwert pro Anbieter statt pro Antenne»

Mit einem Trick möchten die «Expertokraten» der ComCom die Strahlengrenzwerte für Mobilfunk-Antennen massiv erhöhen.

«Der Mann, der über den Mobilfunk wacht», über die Handy-Netze in unserem Land also, war am 27. Dezember zu Gast in der SRF-Nachrichtensendung «10vor10». Er heisst Stephan Netzle und ist Präsident der Kommunikationskommission (ComCom). Mit einem kühnen Vergleich begründete er, wieso die Mobilfunk-Strahlengrenzwerte bald nicht mehr «pro Antenne», sondern «pro Anbieter» gerechnet werden sollen. Und dies selbst dann, wenn diese Anbieter zu zweit oder zu dritt von derselben Antenne je bis zum maximalen Grenzwert strahlen: Das sei nämlich «wie bei zwei Motorbooten auf einem See», meinte Netzle: «Wenn die sich kreuzen, werden die Wellen ja auch nicht doppelt so hoch.»


13.1.2020
NWO
Ukraine
Infosperber: So verraten die Rechtsextremen ihre Sympathien zu den Nazis